Issuu on Google+

Bildung

V e r a n s ta lt u n g e n

Kunst

weiterbildung

April 2013

LebensLanges

K u lt u r

e

s s r e u z m s e g b n a u g d s il u B a r e n Sond Seniore Buchshop: Neue Angebote!

Keltenwelt Glauburg

Verlosung: Karten Opel-Zoo


Keltenwelt Glauburg

Editorial

3

Keltenwelt

4

Berg-Berndt-Preis

5

4

vhs-Reihe: „Studium Generale“ 6 Karrieresprung mit Fremdsprachen

6

Studium für Menschen ab 50

7

Senioren-Bildungsmesse

8

Lernen Sie gesund zu leben Die Artischocke

11

Stadtbibliothek Hanau

12

Buchshop

13

Verlosung Opel-Zoo

14

Berg-BerndtPreis

Heilpflanze der Gourmets

Inhalt

Impressum „LebensLanges Lernen“ Anzeigen-Sonderveröffentlichung Erscheint im Verlagsservice von: Leser-Service-Dienst V.i.S.d.P. Armin Höflich Rathenaustraße 29-31, 63263 Neu-Isenburg 0 61 02 / 8 83 60 - 20 ahoeflich@leser-service-dienst.de Ein Unternehmen der: Logical System Development AG Krokusweg 3, 61381 Friedrichsdorf Gesamtherstellung: Satz21 Gesellschaft für Medientechnologie mbH Rathenaustraße 29-31 63263 Neu-Isenburg Anzeigen: Armin Höflich 0 61 02 / 8 83 60 - 20 Bilder: fotolia.de, pixelio.de Titelbild: Gerd Altmann@pixelio.de

5

11


LebensLanges ■

Lernen 3

Liebe Leserinnen, liebe Leser!

N 

och wartet alles auf den Frühling, der hoffentlich mit dem Erscheinen der neuen Ausgabe von „LebensLanges Lernen“ seinen Auftritt schon hatte. Damit möglichst viele Leser unseres Magazins trockenen Fußes am 13. April in das Bornheimer Bürgerhaus zur Senioren-Bildungsmesse kommen können, wünschen wir uns einen warmen, trockenen April. All denen, für die eine Senioren-Bildungsmesse nicht altersgerecht erscheint, sei ans Herz gelegt, dass gerade im Frühling in nahezu allen Bildungs- und Kultureinrichtungen die Türen weit aufstehen, um interessierte Menschen zu neuen Ausstellungen und neu beginnenden Kursen einzuladen. Was die Quantität, aber vor allem auch die Qualität der kulturellen Ereignisse und Möglichkeiten angeht, leben wir im Rhein-Main-Gebiet in einer der interessantesten Metropolen Europas. Nehmen Sie Ihre Frau, Ihren Mann, die Kinder, Opa und Oma. Gehen Sie auf die Suche nach, vielleicht bis jetzt noch nicht - betretenen Räumen. Sei es in der freien Natur, im sogenannten „Frankfurter Grüngürtel“ oder in den zahlreichen Museen, Bibliotheken, Zoologischen Gärten, Fasanerien und deren mehr. Gönnen Sie sich einen Auszeit von Fernseher, Computer oder Sofa; erkunden Sie die Umgebung nach Neuem, noch nicht Gesehenem oder noch nicht Ausprobiertem. Es wird - glauben Sie mir - eine Bereicherung sein und die eine oder andere Anregung geben, eine Erlebnistiefe verschaffen, die zur Jahreszeit passt. Wagen Sie den Aufbruch!

Editorial

Herzlichst, Ihr Armin Höflich


4

LebensLanges ■

Lernen

7000 Jahre keltische Siedlungsgeschichte

D  Die Welt der Kelten Die lebensgroße Statue aus Sandstein und die Funde aus den drei Gräbern vom Glauberg haben fast 2500 Jahre unentdeckt im Boden gelegen. Sie sind die Herzstücke unserer Ausstellung und im Original ausgestellt. Dazu kommen die nicht minder bedeutenden Siedlungsfunde vom Glauberg und seiner Umgebung. Multimediale Installationen und eine fiktive Begleitgeschichte im Comicstil entführen unsere Gäste in die Zeit der Kelten. Die Ausstellung zur Keltenwelt am Glauberg befindet sich in einem der momentan spektakulärsten Museumsbauten Deutschlands. Sie beleuchtet die Kultur der Kelten aus verschiedensten Perspektiven, im Mittelpunkt stehen aber immer die spektakulären Funde des Glaubergs. Die Ausstellung berücksichtigt auch die große Bandbreite der „keltischen“ Kulturerscheinungen – von den Kelten des 6. bis 1. vorchristlichen Jahrhunderts über vermeintliche Kelten der britischen Inseln bis hin zum zeitgenössischen „Keltentum“ in Musik, Brauchtum und Mode. Lassen Sie sich überraschen!

– Anzeige –

Das Museum ist barrierefrei.

Am Glauberg 1 | 63695 Glauburg Telefon 06041/823300 anfragen@keltenwelt-glauberg.de Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10 – 18 Uhr

www.keltenwelt-glauberg.de

er Glauberg hat seit vielen Jahrtausenden eine große Anziehungskraft auf die Menschen ausgeübt. Mindestens ab dem 5. Jahrtausend vor Christus ließen sich auf dem 8 Hektar großen Plateau am Rande der fruchtbaren Wetterau Siedler nieder. Im 10.– 9. Jahrhundert vor Christus wurde das Plateau am sanft abfallenden Hang im Nordosten das erste Mal abschnittsweise befestigt. Die Befestigung und vermutlich auch Besiedlung des gesamten Bergplateaus erfolgte im 6./5. Jahrhundert v. Chr. mit einer Pfostenschlitzmauer, die im 5. Jahrhundert v. Chr. in einem großen Feuer zerstört worden ist. An derselben Stelle wurde wieder eine ähnliche Mauer errichtet, gleichzeitig wurde die Umgebung des Glaubergs in einer monumentalen Ausbauphase mit einbezogen. So führten zwei Stichwälle – der sogenannte Annex – vom Bergplateau hinunter nach Norden und umfassten ein großes Wasserreservoir. Auf der südlichen Seite wurde ein Gelände durch Wall-Graben-Systeme abgeriegelt und eine zweite Höhe, der Enzheimer Kopf, mit einbezogen. Außerdem wurden zwei Grabhügel aufgeschüttet. Einer davon – der große Grabhügel 1 – befindet sich in einem komplexen Grabensystem, in dem bei archäologischen Ausgrabungen 1996 die keltische Sandsteinstatue sowie Fragmente weiterer drei Statuen gefunden wurden – wo standen die vier Statuen wohl in keltischer Zeit? Die Forschungen hierzu sind noch lange nicht beendet! Ab dem 4. Jahrhundert v. Chr. verfielen die keltischen Anlagen allmählich. Der Glauberg gewann erst wieder in alemannischer und fränkischer Zeit an Bedeutung. Im 12./13. Jahrhundert wurde das Plateau nochmals befestigt und als staufische Reichsburg Glauburg (Glouburgh) ausgebaut, deren Überreste im Archäologischen Park noch gut sichtbar sind.

Regionale Attraktionen im Umfeld der Keltenwelt Die Keltenwelt am Glauberg befindet sich in einer sehr abwechslungsreichen hessischen Kulturlandschaft. Sie liegt zwischen der Wetterau im Westen und dem Vogelsberg im Osten, etwa 30 km nordöstlich vom Ballungsraum Frankfurt/Rhein-Main. Während die Wetterau seit Urzeiten vom Ackerbau geprägt ist, bestimmen seit Jahrhunderten Viehzucht, Eisenverhüttung und Holzwirtschaft das Vulkangebiet des Vogelsberges. Der ländliche Raum besticht durch Fachwerk-Romantik, alte Burgen und Klöster, idyllische Wanderwege sowie mit einem gut ausgebauten Radwegenetz und vielfältigster Gastronomie. Dies alleine ist schon einen Ausflug wert. Nach einem Besuch der Keltenwelt am Glauberg gibt es für jede Generation noch Interessantes zu entdecken. Besonders für Familien mit Kindern existiert ein vielfältiges Angebot.  Redaktion: Keltenwelt/LLL


LebensLanges ■

Lernen 5

Berg-Berndt-Preis 2013 KKF vergibt an LATERNA MUSICA (ehemals „Ohrwurm-Projekt“)

S 

Kultur verbindet Was Frankfurt bewegt

heißt es beim Kuratorium Kulturelles Frankfurt (KKF). Der gemeinnützige Verein bietet ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm zu aktuellen Themen aus Kunst, Kultur und Gesellschaft. Das KKF ist seit mehr als 50 Jahren eine wichtige Stimme im Kanon der Frankfurter Kulturinstitutionen. Als Tochter der Polytechnischen Gesellschaft wirkt das Kuratorium als lebendiges Forum der Information und Diskussion und fördert innovative kulturelle Projekte. Vorträge, Podiumsdiskussionen, Lesungen, Führungen in kleinen Gruppen und Exkursionen – von der Vorstellung jüngster Museumsprojekte über Fragen zur Stadtentwicklung bis zur Auseinandersetzung mit drängenden sozialen Themen – das KKF befasst sich mit allem, was die Frankfurter Stadtgesellschaft bewegt. Es wird genauso über G8 und G9 gesprochen wie die Pläne zum diskutierten Bau eines Museums der Romantik vorgestellt werden. Mit Blick auf Jubiläen wird der Stiftungsvertrag der Frankfurter Universität unter die Lupe genommen oder Lesungen zu Literaten wie Goethe und Voltaire angeboten. Die Referenten sind stets ausgewiesene Experten ihres Fachs. Sie möchten Mitglied werden? Rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine E-Mail. Ein Anmeldeformular finden Sie auf unserer Homepage.

Kuratorium Kulturelles Frankfurt e.V. (Polytechnische Gesellschaft) Untermainanlage 5 | D-60329 Frankfurt am Main Telefon: 069 - 789 889-80 | Fax: 069 - 789 889-980 E-Mail: kkf@polytechnische.de www.kulturellesfrankfurt.de

– Anzeige –

eit 1984 vergibt das Kuratorium Kulturelles Frankfurt den Berg-Berndt-Preis um Institutionen oder Projekte auszuzeichnen, die sich auf dem Gebiet der Kulturvermittlung an Kinder und Jugendliche in Frankfurt hervorheben. Eingerichtet wurde der Preis von den engagierten Mitgliedern des KKF Günther Berg und Dieter Berndt. Früher sporadisch, wird die mit 3000 Euro dotierte Auszeichnung zwischenzeitlich jährlich vergeben. So haben bereits das Atelier Goldstein der Lebenshilfe e.V. für seine Arbeit mit behinderten Kindern, das Schauspiel Frankfurt und das Mal Seh‘n Kino für deren innovative Jugendprogramme sowie das Frankfurter Bibelhaus Erlebnismuseum den Preis erhalten. 2013 zeichnet das Kuratorium „Laterna Musica“ (auch bekannt als „Ohrwurm Projekt“) mit dem Berg-BerndtPreis aus. Kinder für klassische Musik und Kultur zu begeistern, ist das Ziel von Laterna Musica. Um alle Kinder gleichermaßen zu erreichen, finden die Projekte in Kooperation mit Grundschulen statt. Hierfür werden Unterrichtsmaterialien erstellt und Lehrer vom Laterna Musica-Team fortgebildet. Der kreative Musikunterricht findet direkt in den Schulklassen statt. Die anschließenden Konzerte krönen die Arbeit. Sie stellen eine besondere Form des Kinder-Musiktheaters dar und werden von professionellen Musikern gestaltet. Die kindgerechte Anleitung zum Umgang mit klassischen Musikwerken verbessert nicht nur die flächendeckende musikalische Bildung, sondern fördert Fähigkeiten wie Kreativität, Intelligenz, Emotionalität, Motorik, Rhythmusgefühl, Konzentrationsfähigkeit und soziale Kompetenz. Seit 2002 fanden über 1250 Aufführungen im In- und Ausland statt. Laterna Musica wurde mehrfach ausgezeichnet, so zum Beispiel mit dem „Inventio 2005“, verliehen vom Deutschen Musikrat. Zur Preisverleihung am Montag, 13. Mai 2013, 18:00 Uhr in die Romanfabrik, Hanauer Landstraße 186, 60314 Frankfurt am Main, lädt Sie das KKF herzlich ein. Es findet ein kleines musikalisches Rahmenprogramm statt. Anmeldungen werden beim Kuratorium Kulturelles Frankfurt (Kontaktadresse nebenstehend) bis zum 6. Mai erbeten.  Redaktion: Kulturelles Frankfurt/LLL


6

LebensLanges ■

Lernen

VHS-Reihe „Studium Generale“ in Frankfurt/Main

N 

sophie, Astronomie, Kunst, Kultur, Medizin, Geschichte, Politik, Biologie und Geologie werden als ein Kaleidoskop vielfältiger Fragestellungen aus Jahrtausenden des Bemühens um Erklärung und Erkenntnis begriffen. Mit dem Studium Generale sollen durch die bunt und vielfältig formulierten Fragestellungen Lust und Neugierde geweckt werden. Die Themen werden auch in Exkursionen vertieft. Ein gewisses Maß von Zeit ist Voraussetzung, möchte man sämtliche Vorträge, Seminare und Exkursionen besuchen. Es ist aber kein Muss. An zwei Studientagen in der Woche – dienstags und donnerstags, meist abends, aber auch mal morgens - kann der Interessierte interdisziplinär, wissenschaftlich aber verständlich, unterhaltend aber fundiert die faszinierende Welt des Menschheitswissens kennen lernen. Experten und Wissenschaftler namhafter Frankfurter Institute, Stiftungen, Hochschulen und der Goethe-Universität geben Einblicke in ihre aktuelle Arbeit und lassen teilhaben an der Faszination für ein Forschungsgebiet und seine Frage-

stellungen. Insgesamt stehen im Studium-Generale-Halbjahr mehr als 30 Kurse, Vorträge und Exkursionen auf dem Programm. Ab April werden es dann bis Anfang Juni noch 14 Veranstaltungen sein. Ergänzt wird das Studium Generale durch einen digitalen Kommunikationstreffpunkt mit der Lernplattform „Moodle“. Nach der Anmeldung zum Studium Generale erhalten Sie die Zugangsdaten für das Studium Generale digital. Sie finden dort Zusatzinformationen zu den Kursangeboten, Hintergründe zu den Referentinnen und Referenten und deren Wissensgebieten. Sie können Nachfragen zu den einzelnen Veranstaltungen posten, interessante Literatur austauschen, mit Gleichgesinnten chatten oder Fotos von Exkursionen und Vorträgen bei den besuchten Partnerinstituten einstellen. Kursnummer: 0010-03, ¤ 60,www.vhs.frankfurt.de/studiumgenerale Kontakt für Rückfragen: Miriam Claudi, Tel. 069 / 212 - 44093 Buchungstelefon: 069/212 - 71501

– Anzeige –

ach den Themenschwerpunkten Wasser, Zeit und Schrift der letzten Halbjahre gibt es im aktuellen Kurshalbjahr Januar bis Juli 2013 einen Angebotsschwerpunkt. Das neue Studium Generale möchte ein Wissensprojekt sein und den individuellen Horizont um manche Erkenntnis erweitern. Es folgt keinem epochalen oder thematischen Fächerkanon, sondern einem interdisziplinären und erkenntnistheoretischen Ansatz: allgemeinbildende Themen aus allen Wissensgebieten, die so aufbereitet sind, dass auch NichtWissenschaftler sie verstehen. Im Mittelpunkt steht der Mensch und sein Bezug zu Welt, Gesellschaft und Universum. Der Studienaufbau ermöglicht eine individuelle und durch Neugierde gesteuerte Auswahl der Wissensgebiete. Grundlagenvorträge befassen sich mit der Entstehungsgeschichte des Universums, der Erde und des Lebens. In Themenkursen steht der Mensch mit seinem Fühlen, Denken und Handeln im Mittelpunkt. Philo-

Karrieresprung mit Fremdsprachen

D 

ie Umfrage eines renommierten Jobportals ergab, dass die Beherrschung einer Fremdsprache für die Befragten im Berufsalltag grundlegend ist. Bereits ein Drittel gab an, dass sie sich in der Fremdsprache recht sicher fühlen. Das Englischsprechen stellt für sie kein Problem dar, haben viele doch ihre Sprachkenntnisse auf Sprachreisen erworben. Sprachaufenthalte im Ausland sind für alle Sprachen sehr wertvoll; immer öfter ermutigen Arbeitgeber ihre Arbeitnehmer

ihre Sprachkenntnisse im Ausland auf Vordermann zu bringen, denn sie tragen zu einem gesteigerten Erfolg des Unternehmens bei. Eine Sprachreise nach Frankreich, um sich in Zukunft mit den Geschäftspartnern in deren Muttersprache unterhalten zu können? Sehr viele Arbeitgeber begrüßen das. In Deutschland gibt es - das wissen viele nicht - die Möglichkeit in Bildungsurlaub zu gehen. Im Prinzip haben alle Arbeitnehmer, die 6 Monate oder länger in einem Betrieb ihr volles Arbeitspensum ab-

solviert haben, Anspruch auf fünf Kalendertage jährlich. Hier sind die Regelungen allerdings von Bundesland zu Bundesland verschieden. Im Ausland lässt sich eine Sprache um einiges leichter erlernen, das bestätigen nicht nur Sprachkursanbieter und Pädagogen, sondern auch die Studierenden selbst. Wer sich für Sprachreisen ins Ausland interessiert, sollte darauf achten, dass er einen renommierten Sprachreiseanbieter auswählt.  Redaktion: ratgeberzentrale.de/LLL


LebensLanges ■

Lernen 7

Königsteiner Akademie

Gesellschaft für persönliche Weiterbildung mbH

Wo sind Sie gerade mit Ihrer Aufmerksamkeit? Unsere Aufmerksamkeit bestimmt, was wir bemerken, was uns auffällt aber auch was wir übersehen. Die meisten Menschen lassen sich von zufälligen Eindrücken leiten und nehmen nur noch automatisch wahr. Deshalb können wir uns oft keine Namen merken, können uns nicht erinnern, wo die Brille liegt oder ob wir die Haustür zugeschlossen haben. Wir können uns unser Leben erleichtern, wenn wir bei dem, was wir tun, bei der Sache – also gegenwartsklar – sind. Gegenwartsklarheit schärft unsere Wahrnehmung und ist darüber hinaus unser bester Unfallschutz. Besonders wichtig ist gegenwartsklare Aufmerksamkeit im zwischenmenschlichen Dialog. So erfahre ich etwas vom anderen und ich werde selbst als interessierte Persönlichkeit mit Wohlwollen wahrgenommen. Die gute Nachricht ist: Auch wer sich bisher nicht mit dem Thema Aufmerksamkeit befasst hat, kann diese Fähigkeit trainieren und erleben, wie viel erfreulicher der Alltag und der Umgang mit anderen wird. Die Königsteiner Akademie, die sich seit 25 Jahren mit dem Thema innovative Lernmethoden befasst, bietet am 20. April ein Tagesseminar im „Zauberberg“ bei Kelkheim an.

Weitere Informationen finden Sie unter www.koenigsteiner-akademie.de Oder rufen Sie Katja Rühl an, Telefon 0 61 74 - 52 58

AufmerksamkeitsTraining Ein erfrischendes Seminar für alle, die beruflich mit Menschen zu tun haben.

Behalten Sie Ihre Aufmerksamkeit im Blick – beruflich und privat. Samstag, 20. April 2013, 9.30 – 17.00 Uhr Im Zauberberg, Robert-Koch-Straße 16, 65779 Kelkheim/Ruppertshain Seminarleitung: Wilhelm Engel, Leiter der Königsteiner Akademie Kosten: 180,- Euro inkl. Tagungspauschale Infos unter: www.koenigsteiner-akademie.de

– Anzeige –

Anmeldungen bei: Katja Rühl, Tel. 0 61 74 - 52 58

Königsteiner Die Akademie Akademie

Gesellschaft für persönliche Weiterbildung mbH

für innovative Lernmethoden

www.academia-matura.de Studieren ab 50 Im Frühjahr 2013 auch in Wiesbaden Unsere Idee geht auf Cicero zurück. Er sagte: „Wenn die Seele vom wissenschaftlichen Eifer gespeist wird, dann ist das Alter, frei von geschäftlichen Belastungen, das Schönste, was es gibt.“ Der besondere Wert vom Lernen im Alter liegt gerade in der Möglichkeit, dass man lernen kann, was man will, und nicht, was man soll oder muss. Lernen als kreativer Bestandteil der persönlichen Lebensgestaltung. Das Angebot der Academia Matura-Stiftung basiert auf der Zusammenarbeit mit etablierten Bildungsträgern aus dem Rhein-MainGebiet. Themen kommen aus dem Bereich Kunst, Geschichte und Philosophie. Das Programm ist auf die spezifische Lernsituation von älteren Studierenden abgestimmt. Ohne Leistungs- oder Prüfungsdruck. Die Academia Matura-Stiftung bietet Menschen ab etwa 50 Jahren die Möglichkeit, sich Themen zu widmen, die weder Abitur noch akademisches Vorwissen erfordern. Lesungsreihe: Die großen Wiesbadener. Bürger, Badegäste, Berühmtheiten Ort: Hochschul- und Landesbibliothek RheinMain Rheinstraße 55-57, Schulungsraum, 65185 Wiesbaden Zeiten: Ab Dienstag, 23. April 2013, 14:15 – 15:45 Uhr (wöchentlich, insgesamt 10 Seminartage) Schreibseminar: Geschichten und Geschichte Ort: Hochschul- und Landesbibliothek RheinMain Rheinstraße 55-57, Schulungsraum, 65185 Wiesbaden Zeiten: Ab Dienstag, 23. April 2013, 16:00 – 17:30 Uhr (2-wöchentlich, insgesamt 6 Seminartage) Schlüsseltexte der Philosophie: Einführung in die Philosophie des Glücks Ort: Hessisches Hauptstaatsarchiv Mosbacher Straße 55, Vortragsraum, 65187 Wiesbaden Zeiten: Ab Donnerstag, 25. April 2013, 9:30 – 11:00 Uhr (wöchentlich, insgesamt 10 Seminartage) Kriminalerzählung: Von Schiller zu Mankell und Vargas Ort: Hessisches Hauptstaatsarchiv Mosbacher Straße 55, Vortragsraum, 65187 Wiesbaden Zeiten: Ab Donnerstag, 25. April 2013, 11:15 – 12:30 Uhr (wöchentlich, insgesamt 10 Seminartage) Für weitere Informationen senden Sie bitte eine Nachricht an: info@academia-matura.de

– Anzeige –

Die Akademie für innovative Lernmethoden


8

LebensLanges ■

Lernen

Die Seniorenbildungsmesse

Immer mehr Senioren verwirklichen So vielseitig ältere Menschen heute sind, so abwechslungsreich und spannend sind auch die Angebote, die ihnen zur Gestaltung ihres Lebens geboten werden. Immer mehr Seniorinnen und Senioren nutzen die Chance, langgehegte Träume zu verwirklichen oder etwas ganz Neues anzufangen. Viele von ihnen zieht es mittlerweile ins Ausland. Sie möchten dort ihr Wissen und ihre Erfahrungen weitergeben. Andere bilden oder engagieren sich lieber in Deutschland. Die Entscheidung darüber, wohin die Reise gehen soll, fällt dabei häufig nicht leicht. Oft mangelt es an fundierter Information und Beratung. Sprachkurse und Sprachreisen Eine große Auswahl an Kursen in fast allen Sprachen der Welt steht interessierten Seniorinnen und Senioren zur Verfügung. Am häufigsten nachgefragt werden Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch. Darüber hinaus erfreuen sich aber auch spezielle Sprachkurse zur Urlaubsvorbereitung immer größerer Beliebtheit. Neben den gängigen Sprachen werden hier vor allem Niederländisch sowie die skandinavischen und slawischen Sprachen gewählt. Gute Sprachkurse für ältere Men-

Das klingt nach Urlaub! Deutschlands größter Anbieter für Musikferien Kirchenpfad 6 · 65388 Schlangenbad info@musica-viva.de · www.musica-viva.de

– Anzeige –

Anrufen · Informieren · Buchen

0 6129 / 50 25 60

schen erkennt man vor allem daran, dass sie sich bei der Vermittlung der Sprache auf die besonderen Bedürfnisse der älteren Lernenden konzentrieren.

Ansprüche und Bedürfnisse der Zielgruppe 50+ Das Unterrichtstempo wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern angepasst und gibt genügend Zeit, sich in die Sprache einzufühlen und Fortschritte nach der eigenen Geschwindigkeit zu machen. Eine deutliche Strukturierung des Unterrichtsaufbaus ist ebenso wichtig wie die Möglichkeit zur häufigen Wiederholung einzelner Unterrichtsinhalte. Auch der Wahl der Inhalte, die im Unterricht behandelt werden, kommt eine besondere Bedeutung zu. So haben ältere Lerner ganz unterschiedliche Motivationen, warum sie einen Fremdsprachenkurs besuchen. Denkbar sind zum Beispiel Beweggründe wie die Vorbereitung auf eine Reise, die Kommunikation mit Enkeln, die im Ausland leben oder jetzt einfach die Zeit zu haben, die Sprache zu erlernen, die man schon immer sprechen wollte. Ganz gleich welche Motivation vorliegt – sie sollte Gegenstand des Unterrichtsgesprächs sein. Die thematischen Vorlieben der Lerner werden so in den Unterricht integriert und unterbreiten den Lernern jede Menge authentische Sprechanlässe in der Fremdsprache. Die meisten Anbieter für Fremd-


LebensLanges ■

Lernen 9

ihre Träume

(Internationale) Freiwilligendienste Auch bei ehrenamtlichen Engagement im Ausland sind Sprachkenntnisse wichtiger Bestandteil des Erfolgs. Als Freiwilliger Gutes zu tun, sich für die Gesellschaft einzusetzen und für sein Engagement Wertschätzung zu erfahren, gibt einem ein gutes Gefühl. Es gibt Einsätze, die nur wenige Wochen dauern, und mittel- bis längerfristige Freiwilligendienste von mehreren Monaten bis zu einem Jahr Dauer. Als Freiwilliger im Ausland bringt man seine Fähigkeiten in der Regel in ökonomische, soziale, kulturelle oder ökologische Handlungszusammenhänge ein. Man ist in ein ganz bestimmtes Projekt eingebunden, das den eigenen Interessen entspricht und welches man sich zumeist selbst aussuchen kann. Dabei sind die Einsatzmöglichkeiten und -gebiete so vielfältig wie die Menschen selbst. Man kann zum Beispiel als Bewässerungsmanager nach Ghana gehen, als Nähmaschinentechniker nach Indien oder als Lehrer nach Bolivien. Seniorinnen und Senioren, die an einem (internationalen) Freiwilligendienst interessiert sind, sollten beachten, dass die Art des Einsatzes sowie die Leistungen des Anbieters und die Vorbereitung und Begleitung der Freiwilligen je nach Entsendeorganisation stark variieren können. Redaktion: SEBi/LLL

Sprachschule in Valletta, Malta eröffnet Neben den bereits seit über 30 Jahren bestehenden Sprachreiseangeboten nach Südengland, mit eigener Sprachschule in Bournemouth, erfolgte nun im März 2013 durch die beiden Geschäftsführer Markus Barber und Stefan Panke die Eröffnung einer weiteren eigenen Sprachschule in Valletta, Malta. Die Sprachschule befindet sich direkt im Herzen der historischen Hauptstadt von Malta. Dieses Privileg wurde nur zwei Sprachschulen behördlich erteilt und stellt einen großen Vorteil dar. Das in den 1930er Jahren errichtete Gebäude ist mit allem Komfort für einen entspannten Schulbetrieb ausgestattet. Alle Klassenräume sind mit einem Fahrstuhl erreichbar, das Haus ist vollklimatisiert und es steht eine große Cafeteria, Aufenthaltsraum sowie ein kostenfreies Internetcafé zur Verfügung. Erfahrene Mitarbeiter sorgen für einen reibungslosen Schulbetrieb, bei dem nur qualifizierte, mindestens CELTA-lizenzierte, Sprachlehrer zum Einsatz kommen. Ein weiteres Highlight ist das großzügige Penthouse mit zwei Schlafzimmern, Wohnküche und Bad, welches in Verbindung mit einem Sprachkurs gebucht werden kann. Durch die lange britische Kolonialzeit spricht fast jeder auf Malta Englisch und es hat sich als beliebtes Sprachreiseziel für das Englisch Lernen etabliert.

Panke Sprachreisen GmbH Wilhelmstraße 4 D-23669 Timmendorfer Strand Telefon: +49 (0)4503 – 89 831 – 0

www.panke-sprachreisen.de

– Anzeige –

sprachenkurse haben sich auf die unterschiedlichen Ansprüche und Bedürfnisse von Senioren eingestellt und bieten dementsprechend speziell zugeschnittene Kurse für die Zielgruppe 50+ an. Dennoch – um sicher zu gehen, fragen Sie nach speziellen Angeboten für ältere Lerner und deren methodische und didaktische Zielsetzung. Während man bei Sprachkursen in Deutschland in der Regel in seiner üblichen Umgebung wohnt, ist die Unterkunft bei Sprachreisen entweder in einer Gastfamilie oder in Hotels bzw. Apartments möglich. Typische Ziele für Sprachreisen sind Großbritannien, USA, Kanada, Australien, Neuseeland, Malta, Südafrika, Irland, Spanien, Italien, Ecuador, Costa Rica, China und Frankreich.


10

LebensLanges ■

Lernen

Die Seniorenbildungsmesse

Ein Traum wird wahr! „Es war mein Jugendtraum, in einem Englisch sprechenden Land die Menschen, ihre Kultur und Sprache hautnah kennenlernen zu dürfen.“

M 

it 66 Jahren entschied sich die Zahnärztin Utari K. schließlich, ihren Traum wahr werden zu lassen. Sie machte mit Experiment e.V., Deutschlands ältester gemeinnütziger Austauschorganisation, einen vierwöchigen Freiwilligendienst in einem Wohnheim für Menschen mit Behinderungen in Irland. Das Ziel von Experiment e.V. ist der kulturelle Austausch zwischen Menschen aller Kulturen, Religionen und Altersgruppen. Auch für Erwachsene und Senioren gibt es vielseitige Programme, z.B. Freiwilligendienste, Gastfamilienaufenthalte oder Sprachreisen. Ein Aufenthalt ist ab einer Woche bis zu einem Jahr möglich. „Erwartet hatte ich bessere Sprachkenntnisse – geschenkt bekam ich noch etwas ganz Anderes.“ lautet das Fazit von Utari K. nach ihrer Rückkehr.

Jetzt für ein Stipendium bewerben

– Anzeige –

Noch bis zum 17. Mai können sich Interessierte ab 50 Jahren für ein Sonder-Stipendium bewerben! Experiment e.V. fördert einen Freiwilligendienst oder Gastfamilienaufenthalt in einem der über 30 Programmländer mit bis zu 1000 Euro. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite www.experiment-ev.de und unter 0228 95722-0.

Bildungsurlaub in Hessen

D 

ie berufliche und soziale Umwelt verändert sich rasant. Die kontinuierliche Qualifizierung und Fortbildung der Beschäftigten stellt einen wichtigen Wettbewerbs- und Standortfaktor dar. Sie ist unverzichtbare Voraussetzung zur Bewältigung der sich verändernden Anforderungen des Arbeitsmarktes und zur Stärkung des demokratischen Gemeinwesens.

Bildungsinvestitionen sind mitentscheidend für die Überwindung der Wirtschaftskrise In diesem Kontext ist Bildungsfreistellung im Arbeitsverhältnis ein Instrument und zugleich ein Anreiz für Beschäftigte, um den Anforderungen des lebenslangen Lernens gerecht zu werden. Der Besuch von Bildungsurlaubsseminaren der beruflichen Weiterbildung ermöglicht es, sich neue Inhalte für das eigene Berufsfeld anzueignen, vorhandene Fähigkeiten auszubauen oder berufliche Kenntnisse aufzufrischen. Das Recht auf Bildungsurlaub ist ein Anspruch, der in Hessen Beschäftigten auf Freistellung von der Arbeit zur Teilnahme an einer anerkannten Veranstaltung der politischen Bildung oder der beruflichen Weiterbildung. Auszubildende können ihren Anspruch nur zur Teilnahme an einer Veranstaltung der politischen Bildung geltend machen. Für die Dauer der Teilnahme an einer Bildungsurlaubsveranstaltung zahlt der Arbeitgeber das Arbeitsentgelt bzw. die Ausbildungsvergütung weiter. Die Seminargebühren sind von den Beschäftigten selbst zu tragen. Das Recht auf Bildungsfreistellung ist im Hessischen Gesetz über den Anspruch auf Bildungsurlaub - kurz: Hessisches Bildungsurlaubsgesetz (HBUG) - geregelt. Pro Jahr steht den in Hessen Beschäftigten ein Anspruch auf fünf Tage Bildungsurlaub zu. Wird regelmäßig an mehr oder weniger als 5 Tagen in der Woche gearbeitet, so erhöht oder verringert sich der Anspruch entsprechend. Der Bildungsurlaubsanspruch kann für ein Seminar eingesetzt werden, das entweder an fünf aufeinander folgenden Tagen oder an zwei und drei Tagen, durchgeführt innerhalb von 8 Wochen, stattfindet. Die Inanspruchnahme von Bildungsurlaub an einzelnen Tagen ist nicht möglich. Lesen Sie mehr zum Thema Bildungsurlaub in einer der nächsten Ausgaben von LLL.


LebensLanges ■

Lernen 11

Lernen Sie II. gesund zu leben! IV. Teil Die Seniorenbildungsmesse E-Learning, Teil Dr. Christof Roscher, unser Experte in Sachen gesunde Ernährung, ist Geschäftsführer der GloboVita GmbH, Essen. Getreu dem Firmenmotto „Wir lieben das Leben“ entwickelt GloboVita hochwertige Naturstoff-basierte Produkte aus dem Bereich Anti-Aging & Ernährung. Mit „duówell detox“ bietet seine Firma ein einzigartiges Zwei-Phasen-Programm nach dem Ost/West-Prinzip an. Mehr Informationen erhalten Sie unter www.globovita.de.

Artischocke - Heilpflanze der Gourmets

Antike Heilpflanze Aber die Artischocke ist nicht nur bei Gourmets beliebt, sie ist auch eine wertvolle Heilpflanze, deren Wirkung schon seit der Antike bekannt ist. Bereits die Griechen und Römer nutzten ihre verdauungsfördernde und appetitanregende Wirkung. Die in den Artischocken enthaltenen Bitterstoffe wie z.B. Cynarin haben sich zur Behandlung verschiedener Verdauungsprobleme wie Blähungen und Völlegefühl bewährt: Sie regen den Stoffwechsel von Leber und Galle an und erhöhen so den Gallenfluss und entlasten und schützen die Leber. Eine gestörte Fettverdauung kann mit der Artischocke reguliert werden und vermutlich beugen sie auch der Bildung von Gallensteinen vor. Neuere Laborversuche und Patientenstudien haben gezeigt, dass Artischocken durch ihre Effekte auf Galle und Leber auch eine cholesterinsenkende Wirkung besitzen. Zusätzlich ist eine deutliche antioxidative Wirkung nachgewiesen. Somit kommt der Artischocke eine wichtige Rolle bei der Vorbeugung gegen HerzKreislauf-Erkrankungen zu. Die medizinische und diätetische Wirkung der Artischocken wird auf den Gehalt an speziellen Flavonoiden und Chinasäurederivaten zurückgeführt. Diese Wirkstoffe befinden sich weniger in den frischen

Herzen der Artischocke als in den Rosettenblättern, also den Grundblättern der Pflanze. Artischocken-Gemüse gilt daher für Gesundheitszwecke als weniger wirksam als definierte Extrakte aus Blattkulturen, die während eines bestimmten Reifestadiums geerntet werden. Solche Rosettenblattextrakte finden heute zunehmend Verwendung in modernen Detox-Kuren.

Detox - wie geht das? Detox ist angesagt, seit Hollywoods Stars wie Sienna Miller und Anne Hathaway auf den Trend schwören. Detox heißt entgiften, innere Reinigung von den Folgen schlechter Ernährung, von Schadstoffen, stressbedingter Hormonvergiftung und Umweltverschmutzung im Körper. Wenn unsere Entgiftungs-Organe wie Leber, Nieren und Haut überfordert sind, wird der Teint fahl und der Körper anfällig. Eine Detox-Kur kurbelt den Stoffwechsel an, hilft, Gewicht zu verlieren und das Hautbild zu klären, stärkt das Immunsystem und gibt neue Energie. Das Ziel: ein Body in Balance. Wer detoxt, verzichtet für eine Weile komplett auf übersäuernde Lebensmittel wie Fleisch, Käse, Milch, Weißmehl, Süßigkeiten, Alkohol, Kaffee und schwarzen oder grünen Tee und bringt so den Körper wieder ins Gleichgewicht. Für den Detox-Frühjahrsputz braucht es keine Woche im Wellnesshotel oder auf der Ayurveda-Farm mit speziellem Kurprogramm. Entweder kochen Sie nach Detox-Rezepten zu Hause oder lassen sich von speziellen Anbietern komplette Kuren (Säfte, Suppen, Menüs) liefern.

– Anzeige –

D 

ie Artischocke stammt ursprünglich aus Nordafrika und verbreitete sich von dort im gesamten Mittelmeerraum. Die wärmeliebende Pflanze gehört zur Gattung der Korbblütler, ähnelt der Distel und wächst mehrjährig. Erst ab dem zweiten Jahr bildet sie bis zu drei etwa orangengroße Blütenknospen. Die fleischigen Hüllblätter der Blüte und der Blütenboden werden als Delikatesse verzehrt, kleinere Artischockenblüten können auch im Ganzen verzehrt werden. Artischockenböden werden auch eingelegt und sind unter anderem ein verbreiteter Pizzabelag. Die sogenannten Artischockenherzen (d.h. die unteren verdickten Teile des Kelchblatts) werden frisch gekocht wie auch in Dosen oder eingelegt angeboten und sind als besondere kulinarische Delikatesse bekannt. In Öl mit Kräutern eingelegt sind sie eine beliebte Komponente mediterraner Vorspeisenplatten.


12

LebensLanges ■

Lernen

Stadtbibliothek Hanau Learning, II. Teil

E-

Serie: Büchereien in Rhein-Main 

Der Lernort Bibliothek, so versichert mir Frau Schwarz-Simon am Anfang unseres Gesprächs, ist einer der Grundgedanken, der in der am Hanauer Schlossplatz ansässigen Stadtbibliothek die Richtung vorgibt.

D 

as Erlernen mit allen Möglichkeiten einer Bücherei von Kindesbeinen an umzugehen, liegt ihr am Herzen. Frau Schwarz-Simon ist die Leiterin der Hanauer Stadtbibliothek und mit ihr sind insgesamt ca. fünfzehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in allen Bereichen inkl. der Betreuung der Landeskundlichen Abteilung Hanau-Hessen damit beschäftigt die Wünsche der im Jahr ca. 180.000 Besucher zu erfüllen. Zusätzlich zur Hauptausleihe am Schlossplatz steht eine Außenstelle in Großauheim mit dem Schwerpunkt „Familien“ zur Verfügung. Die Regale stehen eng, sind überfüllt und gerne würde Frau Schwarz-

Fakten Leiterin: Frau Beate Schwarz-Simon Einwohner des Standortes: 89.314 Entleiher: 9.615 Besucher: 185.321 Medienangebot und -Nutzung Bestand insges.: 155.029 Entleihungen insges.:  501.305 Computerarbeitsplätze:  2 Onleihe-Angebot:  ja Ausgaben Erwerb Medien: 175.000 ¤

– Anzeige –

Mitarbeiter/innen hauptamtlich:  ehrenamtlich: 

15,5 0

Alle Zahlen bezogen auf das Jahr 2012

Simon sehr viel mehr Platz zur Präsentation der Titel haben. Das Auge leiht eben auch mit und so ist man in freudiger Erwartung des 2015 anstehenden Umzugs in das neue, auf dem Hanauer Freiheitsplatz geplante „Forum Hanau“, das auf 6.300 Quadratmetern unter anderem auch die neue Stadtbibliothek beheimaten wird. Neu konzipiert wird sie sein, nach den Bedürfnissen an ein modernes Dienstleistungszentrum in Sachen Bildung geplant. Das Forum wird auch Teile der VHS-Hanau und das Medienzentrum, indem von der Grundschule an bis zur Oberstufe Material für den Schulunterricht sowie technisches Gerät und die entsprechende Schulung geordert werden kann, beherbergen. Doch zurück zur Realität. Wie Eingangs erwähnt wird in Hanau großen Wert auf die Heranführung der Kinder und Jugendlichen an die Mediennutzung gelegt. Einladungen an Kindertagesstätten und Schulklassen werden gerne angenommen. Die Autorenlesungen für Jugendliche Besucherinnen und Besucher, ein fester Programmpunkt in der Stadtteilbibliothek Großauheim, sind gut besucht. Vorlesestunden für Kinder und deren Eltern werden in Kooperation mit der FreiwilligenAgentur Hanau durchgeführt. Ein Referate-Coach für Schüler der älteren Klassen steht zur Verfügung. Die Hanauer Stadtbibliothek bildet zusammen mit den Büchereien aus

Bad Homburg, Darmstadt, Frankfurt, Neu-Isenburg, Offenbach, Rüsselsheim und der Landeshauptstadt Wiesbaden die Digitale Bibliothek im Bibliotheksverbund Rhein-Main. Da kann man sich als Inhaber einer Zugangsberechtigung einer der teilnehmenden Büchereien in allen angeschlossenen Institutionen an ausleihbaren Medien bedienen. Und über den OnleiheVerbundHessen, an dem die Stadtbibliothek mit inzwischen 39 anderen Hessischen Bibliotheken beteiligt ist kann man rund um die Uhr eBooks, eAudios, ePapers und eVideos ausleihen. Hanau liest ein Buch. Das kenn ich eigentlich ja nur aus der Buchmessenstadt Frankfurt! Doch weit gefehlt… diese Reihe findet in Hanau nun zum fünften Male statt, wird von der Stadtbibliothek Hanau ausgerichtet und existiert somit länger als der Klon in Frankfurt. An vielen ungewöhnlichen Orten in Hanau lesen Menschen aus einem bestimmten Buch vor und stiften Lesefreude. In diesem Jahr wird das Buch von Steven Uhly „Glückskind“gelesen. Mehr zu diesem Thema erfahren Sie bei den kundigen Mitarbeitern in der Stadtbibliothek oder unter www.stadtbibliothek-hanau.de. Wir freuen uns zusammen mit Frau Schwarz-Simon auf die neuen Räume, die mit Sicherheit barrierefrei sein werden. Hanau liest ein Buch. Sie auch?  Redaktion: LLL


LebensLanges ■

Buch

Lernen 13

Shop

Hessen Gourmets Ingrid Schick

Birgit Neeb (Hg.)

ISBN 978-3-937774-92-3, Hardcover, 144 Seiten, 2. Auflage

ISBN 978-3-937774-56-5, 4. Aufl., Hardcover, 108 Seiten

Was liegt näher, als die Tradition der spanischen Tapas auch in Hessen zu etablieren? Hessische Spitzenköche nutzen die Chance, daraus über 50 kleine Köstlichkeiten zu kreieren.

Viel mehr als nur Musik: Ob als Salat, Suppe, Vorspeise oder Hauptgericht – 64 originelle Rezepte rund um den kultigen Käse.

9,90 ¤ Grüne Soße Rezepte Die besten R

Jörg Stier

9,90 ¤ Hessen Ta Tapas Die besten Rezepte

au Wetter

A 

ISBN 978-3-937774-45-9, Hardcover 119 Seiten, 3. Auflage

9,90 ¤ BlutwurstLasagne auf Speierling-Sauerkraut ling-Sauerkra

9,90 ¤ Hesse Hessen-Käse Die besten Rezepte

Claus Viering

ISBN 978-3-86314-225-4, Hardcover, 120 Seiten

Gebunden, 310 Seiten, ISBN 978-3-86314-228-5 Preis: 16,80 Euro

Bestellung im Buchshop

ISBN 978-3-937774-63-3, 2. Auflage, Hardcover, 108 Seiten

Die Vielfalt in hessischen Käsereien muss den internationalen Vergleich nicht scheuen. Im Buch gibts die interessantesten Sorten und die leckersten Rezepte für köstliche Käsezubereitungen, Serviervorschläge, Chutneys und vieles mehr.

hr-Fernsehkoch Mirko Reeh Lecker vegetarisch MIRKO REEH

LECKER

vegetarisch 216 Seiten,

Broschur ISBN 978-3-937774-97-8

Sie sind der Renner! Mirko Reehs vegetarische Kochkurse haben Kult-Status. Jetzt endlich hat der bekannte Fernsehkoch die beliebtesten Rezepte ohne Fleisch und Fisch zusammen getragen und durch viele neue Kreationen ergänzt. Dabei heraus gekommen ist ein Kochbuch, das ins Leben passt. Wie kreativ und unkompliziert die Rezepte und die Zubereitung all‘ der Köstlichkeiten sind, darüber freuen sich nicht nur überzeugte Vegetarier. Ob Suppen und Salate, Hauptspeisen und Snacks, Kuchen und Desserts – alles ist verblüffend leicht zu realisieren.

14,80 ¤

cocon

D

E

R

F

E

R

N

Die besten Rezepte der hessischen Apfelwein-Küche. Der bekannte Apfelwein-Koch Claus Viering lässt Sie in seine Töpfe schauen.

S

E

H

K

O

C

H

MIRKO REEH

LECKER vegetarisch

cocon

Sie sind der Renner! Mirko Reehs vegetarische Kochkurse haben Kult-Status. Jetzt endlich hat der bekannte Fernsehkoch die beliebtesten Rezepte ohne Fleisch und Fisch zusammengetragen und durch viele neue Kreationen ergänzt. Dabei herausgekommen ist ein Kochbuch, das ins Leben passt. Wie kreativ und unkompliziert die Rezepte und die Zubereitung all‘ der Köstlichkeiten sind, darüber freuen sich nicht nur überzeugte Vegetarier. Ob Suppen und Salate, Hauptspeisen und Snacks, Kuchen und Desserts – alles ist verblüffend leicht zu realisieren.

Direkt bei uns bestellen! Ab einer Bestellung von drei Titeln erfolgt die Zusendung versandkostenfrei.

shop@leser-service-dienst.de

Bestellung per Telefon: 0 61 02 / 8 83 60-20/-21

... oder per Post

Magazin „LebensLanges Lernen“ Rathenaustraße 29–31 63263 Neu-Isenburg

Buch

Shop

– Anzeige –

Schattenstaub

Die ganze Geschichte des Apfelweins, unterhaltsam und lehrreich erzählt von Keltermeister Jörg Stier aus Maintal-Bischofsheim.

Ingrid Schick

Bestellung per Mail: Sylvia Engelmann

ISBN 978-3-937774-29-9, 144 Seiten, 2. Auflage, Hardcover

Ob klassisch frankfurterisch oder nach Kasseler Art, das erste Koch- und Lesebuch über die Grüne Soße präsentiert das hessische Nationalgericht in vielen Facetten.

MIRKO REEH LECKER vegetarisch

nniken will ihrem Leben an diesem Abend im hessischen Nidda, in der Schlossgasse 21, ein Ende bereiten. Kurz davor, ihren Entschluss in die Tat umzusetzen, bemerkt sie eine große, dunkle Gestalt, die sich an der Haustür zu schaffen macht, in ihr Haus einbricht und ihr wenig später gegenüber steht. Anniken, die seit einem Autounfall im Rollstuhl sitzt, verwickelt den Eindringling in ein Gespräch, das ihr weiteres Leben nachhaltig verändern sollte ... Mit einer schönen Krankenschwester, die ermordet aufgefunden wird, den Kriminalhauptkommissaren Hortmann und Klüber, bei denen nicht immer alles rund läuft, und mit Rückblenden in die dunkle Vergangenheit der Kinderheime der 50er Jahre entwickelt die Autorin ein dichtes Psycho-Kriminal-Drama, das man nicht mehr aus der Hand legen will, bis die letzte Zeile verschlungen ist. Ein fesselnder Blick in die Abgründe der Seele, ein Debütwerk voller Schmerz, Sehnsucht und Raffinesse, bei dem aber auch die Freunde der schönen Wetterau voll auf ihre Kosten kommen.

9,90 ¤ Apfelwein in Apfel Geschichten Anekdoten und Anek

Ingrid Schick

cocon

LesensWert:

Krimi

9,90 ¤ Handkäs‘ Kompositionen


14

LebensLanges ■

Lernen

LebensLanges Lernen verlost 30 x 2 Freikarten! Wir verlosen 30 x je eine Eintrittskarte für einen Erwachsenen mit Kind Die ersten 30 Einsendungen gewinnen. Schicken Sie uns eine E-Mail oder eine Postkarte mit den Kennwort „Opel-Zoo“ an: ahoeflich@leser-service-dienst.de oder Magazin „LebensLanges Lernen“ Rathenaustraße 29-31 63263 Neu-Isenburg Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Opel-Zoo hat ganzjährig täglich geöffnet! Sommerzeit: 9 bis 18 Uhr Juni, Juli, August: 9 bis 19 Uhr Winterzeit: 9 bis 17 Uhr Die Besucher können bis Einbruch der Dunkelheit im Gelände bleiben (Drehtore).

– Anzeige –

Opel-Zoo Königsteiner Straße 35 61476 Kronberg www.opelzoo.de · info@opel-zoo.de Telefon Verwaltung 0 61 73 / 32 59 03 - 0 Zoopädagogik: 0 61 73 / 7 86 70

Opel Zoo in Kronberg Über 1.400 Tiere in mehr als 200 Arten leben in weitläufigen Gehegen auf einer Fläche von insgesamt 27 ha, darunter die einzigen Elefanten in Hessen, darüber hinaus Geparde, Giraffen, Zebras, Gnus, Flusspferde, Erdmännchen, Rote Pandas und viele andere mehr. Im Streichelzoo mit Bruthaus, beim Pony- oder Kamelreiten erleben die Kinder ihre Lieb­lings­tiere hautnah. Ein besonderer Anziehungspunkt ist die Anlage „Afrika Savanne“ mit dem Giraffenschauhaus und der rund 10.000 m2 großen Außenanlage, auf der die Giraffen mit ihren Jungtieren, die Zebras, Gnus und Impalas am Wasserloch, beim Weiden oder beim Füttern am großen Baobab zu beobachten sind. Mit der neuen Elefantenanlage erwartet die Besucher im Jahr 2013 ein ganz besonderes Highlight. Die drei Elefantenkühe Aruba, Wankie

und Zimba sowie Jungbulle Tamo aus Wuppertal beziehen das große Elefantenhaus bereits im Frühjahr, so dass dann die Außenanlage und das neue Restaurant fertig gestellt werden können. Neben den Tierbeobachtungen lassen auch die großen Abenteuerspielplätze mit Kletterwald, Riesenrutschen und vielen weiteren Spielgeräten oder auch die verschiedenen Lehrpfade mit interaktiven Stationen den Tag im OpelZoo zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Lehrpfade und interaktive Stationen informieren spielerisch über Zusammenhänge in Natur und Umwelt. Neben den monatlichen zoopädagogischen Führungen mit verschiedenen Themenschwerpunkten finden regelmäßig Veranstaltungen und in den Ferien Aktionen für die Kinder statt. Weitere Informationen: www.opelzoo.de


LebensLanges ■

Lernen 15

Rheinkultur lehrreich und erholsam Kultur-Angebot des SeminarisKongressparks Bad Honnef Rhein Lebenslanges Lernen – das muss nicht heißen, mit 67 den halben Tag im Seminarraum zu sitzen, mit 75 noch Vorlesungen zu besuchen oder mit 83 Atomphysik-Kurse zu absolvieren.

D 

as Arrangement „Rheinkultur“ des Seminaris-Kongressparks Bad Honnef beispielsweise ermöglicht es, das Nützliche mit dem Angenehmen zu verbinden: Ganz entspannt einen kleinen Urlaub im Rheinland zu machen und dabei Land und Leute, aber auch die regionalen Highlights der Kultur kennenzulernen. K ongresspark-Direktor Michael Holmer Gerdes: „Lernen Sie die Rhein-Region in sechs Tagen näher kennen! Fahren Sie bequem mit der ‚Bonn-Regio-WelcomeCard’ kostenlos per Bus und Bahn zu einigen der über zwanzig Museen, in denen Sie vieles über die Region, ihre Geschichte, ihre Kultur und ihre Entwicklung erfahren können. Da ist zum Beispiel die Bonner Museumsmeile – unter anderem mit dem ‚Haus der Geschichte’ oder der Bundeskunsthalle. Da ist aber auch das ‚Konrad-AdenauerHaus’ in Rhöndorf oder das Arp-Museum in Remagen.“ Hoch interessant und lohnend sind auch die verschiedenen Veranstaltungen des Beethoven-Festivals in Bonn. Darüber hinaus locken diverse Ziele zwischen Köln und Koblenz. Und: Eine Fahrt mit einem Rheindampfer ist auch inklusive.

Die Leistungen im Überblick:

Als besonderen Lern-Bonus erhalten alle, die beim Buchen das Stichwort „LLL – Lebenslanges Lernen“ nennen, einen Rabatt von 10 Prozent auf den Arrangementpreis.

– Anzeige –

5 Übernachtungen mit ausgiebigem Frühstücksbuffet, ein Obstteller auf dem Zimmer, viermal Dinner-Buffet und ein Candlelight-Dinner, einmal Kaffee und Kuchen, eine Bonn-Regio-Welcome-Card und eine Schiffsfahrt auf dem Rhein, einmal Leihfahrräder, Nutzung des Wellness-Avendi und Spa, ein Leihbademantel und Saunatuch sowie ein Tiefgaragenstellplatz. Das alles gibt es im Seminaris- und im Avendi-Hotel Bad Honnef für 420 Euro pro Person.  Redaktion: mk/LLL


urt

Schirmherrschaft: SEBi Frankf Grußwort

Peter Feldmann Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt

dem klassischen eine Herausforderung für die Zeit nach Immer mehr ältere Erwachsene suchen über den Blick einen für denn nd, dafür ins Ausla Familien- und Berufsleben. Viele zieht es Erlernen einer das für zt zulet nicht und r Kultu den frem Tellerrand, für das Kennenlernen einer schland. Und bilden und engagieren sich lieber in Deut Fremdsprache ist es nie zu spät. Andere ähriger langj g etzun Ums die für dlage Grun finanzielle allen gemeinsam ist es, dass eine solide Träume von Vorteil ist. schnittenen ile eine ganze Bandbreite an speziell zuge Seniorinnen und Senioren steht mittlerwe kurzen von t reich bote gung. Die Spanne der Ange Programmen im In- und Ausland zur Verfü airAu-P wie en thalt ufen ndsa ristigen Ausla Sprach- oder Bildungsreisen bis hin zu langf sten. ndien illige Freiw oder lten ntha Aufe sammeln, mit Gelegenheit, sich umzuschauen, Ideen zu Die Seniorenbildungsmesse SEBi bietet SEBi in die dass , Pläne zu schmieden. Es freut mich Anbietern ins Gespräch zu kommen und cherinnen Besu Allen nt. geme Enga ihr Organisatoren für Frankfurt zu Gast ist und ich danke den . räche Gesp und Besuchern wünsche ich interessante Peter Feldmann

Bürgerhaus SAALBAU Bornheim Arnsburger Straße 24 | 60385 Frankfurt am Main

10 - 16 Uhr | Eintritt frei!


Seniorenbildungsmesse