Page 79

WERK

unsere Bücherwand tragen, setzten uns drauf und blickten erwartungsvoll in die Kamera. Erna: Also ich habe das ganz anders in Erinnerung. Außerdem: Ich bin eigentlich die ausgebildete Märchen­ erzählerin. Und ein Märchen war es wirklich nicht. Willi: Ich bleibe dabei, was wir durch den Kanal alles erlebt

EN L A T I DIG haben, ist schon märchenhaft. Erna: Ich verstehe ja, dass du abhebst, aber der Anfang war doch ganz profan ein SMS-Dialog mithilfe unserer vorsintflutlichen Handys und der ging so:

79

Christian: Ich habe eine Idee. Wir: Wieder ein kleiner Radiobeitrag? Christian: Nein, spektakulärer. Ein eigener YouTube-Kanal. Wir: Aha!? Christian: Für euch. Ihr sendet ins weltweite Netz. Wir: Wir? Christian: Ihr. Wir: Und wer soll so was gucken? Und worüber? Christian: Vielleicht gucken das die anderen Alten, die Ü70 sind. Themen: eure Lebenserfahrungen und alles Mögliche. Wir: Na ja, meistens hast du ja gute Ideen. Vorstellen kann ich es mir nicht, aber wir können es ja mal probieren. wohnwerken.de_Dezember 2016

wohnWERKen 02  

Wohnen und leben mit Ecken und Kanten, links und rechts vom Mainstream – das eMag wohnWERKen blickt auf anderes Wohnen und das Wohnen andere...

wohnWERKen 02  

Wohnen und leben mit Ecken und Kanten, links und rechts vom Mainstream – das eMag wohnWERKen blickt auf anderes Wohnen und das Wohnen andere...