__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

NUTZFAHRZEUGE Magazin

IAA NUTZFAHRZEUGE IN HANNOVER

#3

2018


We drive the market expectations!

✔

STAND C48 HALLE 13

sortimo.de ANZEIGE


Editorial

Vorstellungskraft baut Zukunft

3

Neben so vielen Neuheiten und Entwicklungen ist der Blick in den klaren blauen Himmel und das Erleben des Sommers das richtige Rezept für die entspannte Laune. So bringen wir von den Präsentationen des Volkswagen e-Crafter und des Opel Combo Cargo frische Infos für Ihre Flotte mit und greifen für Sie ins Lenkrad: Der Renault Alaskan zeigt, wie Pick-up-Fahren auf Französisch geht und welche Pionierarbeit die japanischen Ingenieure von Nissan dabei geleistet haben. Außerdem waren wir im Offroadpark Fursten Forest bei einer Jeep-Tour planschen und wissen nun: Offroad-Fahren ist keine Rallye sondern eine Kür.

Ausgabe #3 – September 2018

Die Hersteller und Ausstatter, die ab dem kommenden Wochenende auf der 67. IAA Nutzfahrzeuge (20. bis 27.09.2018) in Hannover zu sehen sind, präsentieren ihre neuesten Entwicklungen. Eine ganze Reihe von klassischen Transportern kommt mit dem Antrieb aus der Steckdose: Mercedes-Benz Sprinter, Volkswagen Crafter, Ford Transit, MAN TGE – nur einige der in Kürze bestellbaren Elektro-Transporter, die die Branche in Aufruhr versetzen. Aber auch Telematik, Assistenzsysteme und autonomes Fahren sind die ganz großen Themen auf der Messe Hannover. Und im Hintergrund läuft die Brennstoffzelle für die kommenden Generationen von Nutzfahrzeugen auch schon warm. Zeitgleich fällt dem Chef des Stromer-Pioniers Tesla, Elon Musk, vor lauter Produktionschaos um den Model 3 fast der Joint in den Whiskey. Da hilft nur Ruhe bewahren.


Editorial

Auch im Nutzfahrzeug-Magazin selbst ist Bewegung. Als 33-jähriger Automobiljournalist und Fotograf fülle ich als Redakteur Nutzfahrzeuge bei der Schlueterschen ab sofort das digitale Magazin. Als Hobbyschrauber und Technik-Fan zählen für mich Funktionalität und Effizienz. Umso genauer liegt der Fokus auf den wesentlichen Dingen, die ein Arbeitsgerät erfüllen muss. Schön aussehen und Spaß machen darf es natürlich trotzdem. Wer will 2018 seine wichtigsten Güter schon in eine langweilige Büchse laden?

4

Ausgabe #3 – September 2018

Vielleicht bedeutet Vorstellungskraft ja auch eine Idee für die zukünftige Urlaubssaison. Auf dem Caravan Salon werden Transporter und Pick-ups jedenfalls schon für die abenteuerliche Reise ins Blaue gesattelt. Natürlich mit vielen technischen Helferlein. Denn wer will unterwegs schon etwas vermissen? Aus dem gleichen Grund gibt es das Nutzfahrzeug-Magazin digital – so ist es immer erreichbar und kann auf jedem Endgerät entdeckt werden. Los geht’s!

Ihr

Dennis Gauert


5

Ausgabe #3 – September 2018


Inhalt

01

DER BEWEGTE MENSCH 12 FURSTEN FOREST Wie man mit dem Jeep durch's Gelände kommt? Mit Bedacht und Voraussicht.

02

DAS BEWEGT UNS 28 RASTSTÄTTEN TEST Wer richtig anhält, schont die Urlaubskasse.

6

Ausgabe #3 – September 2018

34 BRENNSTOFFZELLE Die Technologie ist serienreif – wo bleibt sie?

INHALT 03

DIE MACHEN BEWEGUNG 42 IAA 2018 Dynamische Entwicklungen in Hannover beschleunigen die Welt der Antriebe. 52 CARAVAN SALON Zu Besuch bei der weltgrößten Messe für Reisemobile und Caravans. 64 TESLA Autofans und Investoren werden aus Elon Musk nicht mehr schlau. 72 GEDORE Drehmoment mit Gefühl.


Inhalt

04

DAS BEWEGTE MOBIL

104 E-CRAFTER Eine Tonne Zuladung mit Zapfhahn statt Steckdose. Coverfoto LORADO

7

90 RENAULT ALASKAN Der französische Nissan mit 190-PS-Diesel im Test.

Ausgabe #3 – September 2018

82 OPEL COMBO Wir zeigen erste Eindrücke vom kleinen Handwerker.


W e b s e it e

facebook

Das Sprungbrett in die Welt der Nutzfahrzeuge. Und der ideale Überblick, um sich zu informieren, zu stöbern oder einfach zu schauen, was sich in der spannenden Welt der Nutzfahrzeuge tut. nutzfahrzeuge-magazin.de

Ein Blick hinter die Kulisse. Was stellen die Protagonisten gerade an? Auf welchem Event stecken sie, welches sind die neusten News. Fotos, Videos und Infos auf der schnellsten Community weltweit.

Youtube

In s t a g r a m

Können Nutzfahrzeuge sexy sein? Na klar! Wenn Profis die rollenden Transporthilfen gekonnt in Szene setzen. Und die Idee dahinter stimmt. Videos mit Sinn und dem Gespür für den Nerv der Zielgruppe.

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Und wir haben viel mehr als 1000 Bilder. Also sind wir auch da zu Hause, wo Bilder zu Hause sind. Nutzfahrzeuge können auch schön. Vorbeigucken! #nutzfahrzeuge

ILLUSTRATION | HELENA MELIKOV

Nutzfahrzeuge Ausgabe #3 – September 2018

8

STAY IN TOUCH


Nutzfahrzeuge

HENDRIK PUGGE Der Organisator.

LASSE DREWS Der Ideen-Manager.

Der Automobiljournalist ist schon weit rum gekommen und kann die Finger nicht vom Lenkrad lassen. Robuste Pick-ups, agile Kleintransporter und große Laderäume in der Klasse bis 7,5 Tonnen sind sein Lebensraum – genau wie das Handwerk, in dem sie gebraucht werden. Nach Feierabend dreht er gerne ein paar Schrauben in der Werkstatt oder lässt den Kautschuk auf der Rennstrecke stehen.

Wie kommt ein ordentlicher Tierarzt, sogar ein promovierter, nur auf diese Seite? Kein Problem, wenn er in unserem Verlag nicht nur für Titel rund um seinen eigentlichen Berufsstand, sondern auch gleich für die Betreuung all unserer Kunden im Bereich Verkauf zuständig ist. Und sich nicht scheut, zwischen Kleintierhaltung, Pflegetag und Automobilindustrie hin und her zu switchen.

Sie wussten noch gar nicht, dass Ihr Unternehmen dringend eine Multimedia-Kampagne, eine Sonderpublikation oder ein Event benötigt? Nach dem ersten Kontakt mit Lasse Drews denken Sie anders. Wikingertour, Advertorial oder YouTube-Channel – think big and think crazy ist das Motto des geborenen Organisators und bekennenden Norddeutschen. KONTAKT mail@nutzfahrzeuge-

Ausgabe #3 – September 2018

DENNIS GAUERT Der Schreiber.

9

magazin.de


10

Ausgabe #3 – September 2018 Der bewegte Mensch


DER BEWEGTE MENSCH


Der bewegte Mensch Ausgabe #3 – September 2018

12

GELÄNDE LES OFFROAD-KA JEEP-TOUR IM FURSTEN FOREST


Text & Fotos DENNIS GAUERT

13

ESEN IN DER ASERNE

Ausgabe #3 – September 2018

Der bewegte Mensch

Report


Der bewegte Mensch Ausgabe #3 – September 2018

14

23 Grad, Sonne und 400 Hektar Waldgebiet – so kann ein Offroadtag beginnen. Der Tour-Guide, Timo Schweer empfängt mich an der Schranke zur ehemaligen Militärkaserne in Fürstenau, dem Fursten Forest. Hier weht nach wie vor ein architektonischer und geologischer Wind, den der Reservist noch aus seiner 12-jährigen Laufbahn bei der Bundeswehr kennt. So zog es den 36-Jährigen vor zweieinhalb Jahren in den Offroadpark. Hier kennt der erfahrene Guide jeden Winkel und zeigt Autofans im Gelände, wie vier Räder richtig benutzt werden. Bei so viel Erfahrung backt der Gast am Lenkrad besser erst einmal kleine Brötchen, denn hier zählen Geduld, Ruhe und das Auge für den Untergrund. Wer das nicht hat, braucht Unterwäsche aus Neopren.


ginnt mit der Einführungsfahrt zur ersten Sandgrube. Mit dem zuverlässigen 4.0-Liter-Sechszylinder in Verbindung

Der bewegte Mensch

Unsere Tour im rechtsgelenkten Jeep Grand Cherokee be-

mit einem Automatikgetriebe inklusive Geländeuntersetzung gelingt die Gewöhnung an den Zwei-Tonnen-Koloss schnell. „Wir haben bei den Jeeps die Stabis entfernt und den Reifendruck verringert, so haben wir mehr Verschränkung und Grip“, erklärt Tour-Guide Timo vorab. Damit sind Geländedurchfahrten auch an Stellen möglich, an denen das Serienfahrzeug längst umgekippt wäre. In den engen Schluchten kommt es trotzdem schnell zu Blessuren. Am Jeep fehlt von einer der vorigen Fahrten der linke Seitenspiegel. Timo

» Bei engen Passagen kann es vorkommen, dass ein Gast mal am Erdreich oder einem Busch kratzt. «

Schweers nimmt sowas gelassen: „Bei engen Passagen kann es vorkommen, dass ein Gast mal am Erdreich oder einem Busch kratzt“. Solange das nicht aufgrund von

mutwilliger Unachtsamkeit geschieht, ist das für den Tour-Guide kein Grund für Zornfalten. Wo gehobelt wird, fal-

nung vor dem Gasfuß an, die unsere Fahrt noch weiter definieren wird. Der großvolumige Benziner geht schnell und kräftig zu Werke, sodass viel Sensibilität im Fuß gefordert ist, um zu jeder Zeit Kontakt zum Untergrund herzustellen. Überhaupt ist eine Offroadfahrt eine eigene Welt. Schneller

15

Daran schließt Timo aber die War-

Ausgabe #3 – September 2018

len eben Späne.


Der bewegte Mensch

Vorsichtig rantasten: Bei der geführten Jeeptour geht es um das Gefühl fürs Auto. als 30 Kilometer pro Stunde werden wir nicht fahren, denn dafür ist der Untergrund auch zu anspruchsvoll. Der Mix aus Natur, Geschicklichkeit und grummelndem Motor treibt den Spaßfaktor jenseits der Piste dabei nach oben.

16

Ausgabe #3 – September 2018

„Ruhig rantasten und das Gelände lesen“, definiert Timo vor den ersten Hindernissen in der Sandgrube. Zu oft sei es in der Vergangenheit schon vorgekommen, dass Gäste ohne Sinn und Verstand mit hoher Geschwindigkeit auf Hindernisse oder Wasserlöcher zugefahren sind. Im spektakulärsten Fall endete das mit dem Versenken eines Mercedes-Benz G63 AMG in einer viel zu tiefen Pfütze. Der Fahrer habe sich nach den ersten zwanzig Minuten im Gelände überschätzt und sei mit dem Luxus-Geländewagen dann bis zu den Kopfstützen im Wasser verschwunden, resümiert Timo mit einem kleinen Schmunzeln. Ich versuche ein bisschen mit zu lächeln, weiß aber noch nicht, wie ich mich


Der bewegte Mensch

Spiegel-Abo: Ersatzteile liegen für unachtsame Momente in Timos Werkstatt auf Lager.

anstellen werden. In der Sandgrube mache ich meine ersten Gehversuche, fahre über Hügel und nehme kleinere Anstiege. „Das wäre jetzt der Spiegel gewesen“, tönt es da vom Beifahrersitz. Keine Frage: Die Abmessungen sowie die neuen Fahrsituationen verlangen auch von mir

enger wird, lässt er mich an das erste Wasserloch fahren. Da er die Spurrillen selbst unterhalb der Oberfläche erahnen kann, navigiert er uns im Jeep sicher durch die Traufe. Nun folgen auch die ersten anspruchsvolleren Anstiege, für die die Geländeuntersetzung benötigt wird. Dafür ist Fingerspitzengefühl notwendig. Noch direkter spricht der Sechszylinder jetzt an, das Durchdrehen der Räder muss mit sensibler Fußführung verhindert werden. Mit etwas Schwung und Augenmaß gelingen

17

Als Timo bemerkt, dass mein Fuß sensibler und die Nähe zum Boden

Ausgabe #3 – September 2018

aufmerksame Gewöhnung.


Der bewegte Mensch

VIDEO ABSPIELEN

18

Ausgabe #3 – September 2018

Stamm der Cherokee: Über hölzerne Brücken nähert sich der Familien-Jeep der nächsten Etappe.


bin fast ein bisschen stolz, dass der Tour-Guide mittlerweile entspannt aus dem Nähkästchen plaudert, während ich fahre.

Der bewegte Mensch

die ersten Durchfahrten. Ich

» Hitzewellen, wie auch Regenphasen, nehmen schnell Einfluss auf den Park, sodass sich ständig neue Fahrsituationen ergeben. «

Weiter geht es in Richtung Oase. Inmitten zerklüfteter Vegetation ragen meterhohe Bäume in die Luft. Offener Wurzelwuchs und tiefgrüne Wasserlöcher prägen das Bild, in das der Grand Cherokee als potentieller Bezwinger eintritt. „Letzte Woche war hier noch alles trocken“, erinnert sich der 36-Jährige. Hitzewellen, wie auch Regenphasen, nehmen schnell Einfluss auf den Park, sodass sich ständig neue Fahrsituationen ergeben. So können wir den Jeep nur mit der Nasenspitze ins Wasser tauchen, um auf den folgenden Metern nicht unterzugehen. Selbst für einen Unimog wäre diese Aufgabe nicht sicher zu

19

Schwimmkurs: Im Fursten Forest sind tiefe Wasserlöcher, wie hier in der „Oase“, keine Seltenheit.

Ausgabe #3 – September 2018

meistern, sagt Timo.


Der bewegte Mensch

Weiß wo es lang geht: Timo Schweer kennt jeden Winkel der ehemaligen BundeswehrKaserne.

Der Reservist erinnert sich auf dem Gelände des Fursten Forest häufiger an seine Zeit beim Militär. Insgesamt drei Jahre von einem Dutzend gedienter Jahre war er in Afghanistan stationiert. Hier fuhr er schwereres Gerät und musste Wege erschließen, an denen keine waren. Die Kameraden bildete er auf den Fahrzeugen aus. Im Fursten Forest führt er diese Arbeit im zivilen Leben weiter, legt heute aber keinen Wert mehr auf Kriegsschauplätze. Eher zufällig wurde der frühere Rallyefahrer übrigens zum Tourkoordinator: Während einem halbjährigen Nebenjob in der Werkstatt und als Guide bewährte sich der Offroad-Fan, sodass er heute die komplette Tour- und Fahrzeugkoordination leitet. Das Angebot, mit einem Panzer im Park zu fahren, das von vielen Gästen gebucht wird, hat Timo noch nicht

20

Ausgabe #3 – September 2018

wahrgenommen. Das hatte er schließlich schon im Einsatz. Aber wozu auch Ketten, wenn es auf Gummi so gut geht? Der etwa zwei Tonnen schwere Allradwagen meistert Anstiege, die zumindest ich ihm nicht zugetraut hätte. Spielend leicht fährt er matschige Schluchten hoch, ist zielsicher manövrierbar. Wenn auch nur mit Reifen für sandigen Untergrund ausgestattet, fehlt an keiner Stelle die Traktion. Schon nach einer halben Stunde habe ich das Gefühl, zu wissen, was ich tue. Timos prüfender Blick und seine Anmerkungen verraten mir aber, dass es noch sehr viel zu lernen gibt. Auf dem Rückweg erlaube ich mir


Der bewegte Mensch

21

Hoch hinaus: Mit abwechslungsreichen FahrmanĂśvern wird der Fahrer gefordert.

Ausgabe #3 – September 2018

Wanderschuh: Auch engere Pfade steckt der Offroader gut weg.


Der bewegte Mensch

22

Ausgabe #3 – September 2018

» Bei gefährlichen Anstiegen und Abfahrten kann das Auto durch hastige Bewegungen oder Bremsungen die Balance verlieren und kippen. « noch einen kleinen Patzer an einer Schlammdurchfahrt. Durch etwas zu spätes Lenken, gerät der Jeep in bereits vorhandene Spurrillen. „Gas, Gas, Gas!“, ruft der Guide. Ich leiste Folge. Mit langsamer Steigerung des Tempos kämpfen wir uns zusammen durch die kritische Etappe. Nochmal gut gegangen. Am Ende ist Timo mit mir ganz zufrieden. Bis auf den Anfangs schweren Fuß, habe ich die Standardtour wohl hinbekommen.


Der bewegte Mensch

Planschbecken: Im Matsch spielen ist im Offroadpark eine typische Beschäftigung.

Wer weiß, wie die Tour erst im Winter geworden wäre: Hier fahren die Geländefahrzeuge auf Stollenreifen durch die weiße Landschaft und überall kann ein überfrorenes Wasserloch unter der Schneedecke lauern. Im Fursten Forest ist man spätestens dann ohne Tourguide verloren. Grundsätzlich ist der deswegen immer dabei. Denn das gigantische Areal verzichtet auf zusätzlichen Schilderwald und

können Timo Schweer und sein Team optimal helfen. „Manche kommen das zwölfte Mal und wollen gefordert werden“, sagt er. „Da ist es wichtig, dass jeder auch auf seine Kosten kommt“. Bei gefährlichen Anstiegen und Abfahrten kann das Auto durch hastige Bewegungen oder Bremsungen die Balance verlieren und kippen. Auf dem Dach haben dabei schon Mehrere gelegen. Auf unserer Tour blieben solche Zwischenfälle glücklicherweise aus. Man darf am Wasserloch eben nicht zu weit raus schwimmen. Das weiß ich jetzt.

23

werden. Deshalb sind bei Touren maximal acht Fahrer zugelassen. So

Ausgabe #3 – September 2018

kann nur durch Heimische oder heimisch Gewordene ganz durchblickt


Der bewegte Mensch

INFO Fursten Forest Der Fursten Forest in ein Offroadpark nördlich von Fürstenau, nahe der niederländischen Grenze. In dem 400 Hektar großen Park können verschiedene Offroadtouren gefahren werden. Gäste können zu den Touren ihre eigenen Geländewagen mitbringen (42,50 Euro pro Tag) und zusammen mit Anderen das Gelände des Fursten Forest erfahren. Geführte Touren können ebenfalls vor Ort gebucht werden. Dazu gehören zum Beispiel die von mir gefahrene Jeep-Tour mit Guide (ab 125 Euro), die Buggy-Tour

24

Ausgabe #3 – September 2018

(ab 99 Euro) oder die Quad-Tour (ab 61,50 Euro). Auch Panzerfahren ist ab 169 Euro für eine halbe Stunde möglich; auf Anfrage kann sogar ein Monster Truck inklusive Autos zum Zerquetschen gemietet werden. Auch Paintball, Kartfahren oder Lase­rgame werden angeboten. Unterkunft, ein Campingplatz und ein Restaurant stehen den Gästen für den Aufenthalt zur Verfügung. WWW.FURSTENFOREST.EU

FOTOS | FURSTEN FOREST


25

Ausgabe #3 – September 2018

Der bewegte Mensch


26

Ausgabe #3 – September 2018 Der bewegte Mensch


02

DAS BEWEGT UNS


28

Ausgabe #3 – September 2018

Das bewegt uns

Service

Wer's günstig will, meidet Raststätten Text DENNIS GAUERT Fotos  MOBIL IN DEUTSCHLAND E.V.


Das bewegt uns

29

Eine Cola, zwei Bifi und ein Magnum – ein klassischer Einkauf, wenn man sich zur Mittagszeit gerade auf der Autobahn befindet. Was schlecht für die Figur ist, hinterlässt auch im Portemonnaie sichtbare Spuren. Speziell an Raststätten und Autohöfen werden die Kunden ordentlich zur Kasse gebeten. Das zeigt ein Test von Mobil in Deutschland.

Ausgabe #3 – September 2018

Hier geht’s hin: Am Autohof gibt’s günstigere Preise bei etwas mehr Fahrtweg.


Das bewegt uns

Süße Versuchung: Die Süßig­ keiten­sortimente verlocken zum Kauf. Der Preis oft nicht. Bis zu 2,89 Euro kostet ein halber

se dennoch schockierend - wer

Liter Cola, bis zu 1,99 Euro geben

hat schon Lust, 3,99 Euro für eine

Kunden für eine 25g schwere Bifi

Dose Red Bull oder 0,99 Cent für

aus, das Magnum ist mit bis zu

einen Kinderriegel auszugeben?

30

Ausgabe #3 – September 2018

3,60 Euro gar die teuerste Ernährungssünde, die man bei diesem

Regionale Autohöfe und Rast-

Mittagsmenü begehen kann. Zu-

anlagen im Vergleich

sammen sind das bei den teuersten

Mobil in Deutschland hat bundes-

Raststätten 8,46 Euro. Für maxi-

weit Preise und Leistungen an je-

mal 6,97 Euro gibt es die gleichen

weils zehn Tank- und Rastanlagen

Produkte am Autohof. Ein Betrag,

sowie an zehn unmittelbar an der

für den man auch den Mittagstisch

Ausfahrt gelegenen Autohöfen,

in einem Restaurant hätte genie-

die in der gleichen Region wie die

ßen können. Aber wenn es schnell

Rastanlagen liegen, miteinander

gehen soll, muss man tiefer in die

verglichen. Geografisch liegen alle

Tasche greifen. Teils sind die Prei-

besuchten Einrichtungen auf klas-


fand Dr. Michael Haberland, Prä-

bahnen (z.B. A3 Köln-Passau, A5

sident von Mobil in Deutschland,

Frankfurt am Main-Basel, A7 Flens-

dabei heraus.

Das bewegt uns

sisch vielbefahrenen Bundesauto-

burg-Füssen, A9 Berlin-­München).

» Beim Sprit gibt es Preisunterschiede von rund 16 Prozent, bei Snacks und Getränken sogar über 25 Prozent. «

Riesige Aufschläge für den Raststättenbonus Mobil in Deutschland e.V. zeigt, dass man in solchen Situationen ordentlich sparen kann, wenn man an der richtigen Stelle anhält. Denn nicht nur die Getränke und Jausenpakete fressen schnell ein Loch in die Tasche, auch der Sprit ist an Raststätten um ein Vielfaches teurer als an einem Autohof – und das summiert sich beim Volltanken. zent sind die Aufschläge hier zwar

mess- und vergleichbare Produk-

schon sehr groß, aber immerhin in

te bewertet, die bei einem Stopp

der Summe überschaubar. Da die

fast immer in Frage kommen. Der

Einkaufsmenge eine Rolle spielt,

Warenkorb besteht aus: Bier, Coca

sind die absoluten Zahlen beim

Cola Zero, stilles Wasser, Red

Sprit größer. So muss man bei 50

Bull, Cappuccino, Pringles, einer

Litern Diesel 14,50 Euro draufle-

Bockwurst,

Käsesemmel,

gen. Bei Superbenzin E5 sind die

einem Eis, Bifi, M&Ms und einem

Unterschiede mit bis zu 12 Euro

Kinderriegel. Daneben haben die

auf 50 Liter Kraftstoff übrigens

Tester 50 Liter Diesel getankt und

etwas geringer, dennoch ziemlich

auch die Kosten für einen Toilet-

hoch. Die WC-Nutzung war beim

tenbesuch berücksichtigt. „Beim

Test übrigens in allen Fällen am

Sprit gibt es Preisunterschiede von

Autohof kostenlos, die Raststätten

rund 16 Prozent, bei Snacks und

verlangten dafür 20 Cent.

einer

Getränken sogar über 25 Prozent“

31

Dabei hat der Verein nur eindeutig

Ausgabe #3 – September 2018

Mit knapp neun bis gut 23 Pro-


Das bewegt uns

Wie kommen die Preisaufschläge zustande? Raststätten befinden sich direkt

einigen Fällen die praktische Lage

an der Autobahn, so dass sie di-

vom Verbraucher vergolden las-

rekt von der Bundesautobahn an-

sen. Andererseits ist es so, dass die

gefahren werden können. Das hat

Baugrundstücke und Betriebskos-

Ein teurer Griff: Die Preis­auf­schläge sind gerade bei Getränken enorm. für Autofahrer den Vorteil, dass

ten direkt an der Autobahn um ein

die eingelegte Pause im margina-

Vielfaches höher sind als im be-

len Rahmen bleibt und die Fahrt

nachbarten Industriegebiet. Von

direkt fortgesetzt werden kann.

Abzocke zu sprechen, ist deshalb

Um einen Rast am Autohof ein-

nicht unbedingt gerechtfertigt.

32

Ausgabe #3 – September 2018

zulegen, muss man etwas mehr Zeit mitbringen. Autohöfe sind im

Unterwegs Geld sparen

Normalfall in einem an der Auto-

Wer es wirklich eilig hat, wird

bahn liegenden Industriegebiet zu

selbstverständlich an der Raststät-

finden und über eine normale Ab-

te halten und den Pluspunkt der

fahrt zu erreichen. Entsprechend

einfachen Anbindung zu schätzen

verlängert sich die Fahrtzeit und es

wissen. Gerade Fernfahrer, Lie-

kommen Mehrkilometer auf den

feranten und Außendienstler ste-

Tacho. Einerseits ist zu vermuten,

hen nicht nur wegen der gesetz-

dass Raststättenbetreiber sich in

lich vorgeschriebenen Lenk- und


Das bewegt uns

Ruhezeiten unter zusätzlichem Druck . Dass einige Produkte teurer sind und Raststätten besonders zum Tanken gemieden werden sollten, geht eindeutig aus dem Test von Mobil in Deutschland hervor. Wenn ein paar Minuten mehr drin sind, sollten Sie den etwas längeren Weg zum Autohof

Rät zum Abfahren auf den Autohof: Dr. Michael Haberland.

nicht scheuen, denn dort sparen

Wenn Sie übrigens ohnehin schon

Sie im Vergleich viel Geld.

von der Autobahn abgefahren sind

„Wer ein bis zwei Minuten extra

und die Region eine ausreichen-

in Kauf nimmt und von der Auto-

de Infrastruktur bietet, können

bahn ab zu einem Autohof fährt,

Sie – sofern Sie nur einen Imbiss

spart beim Tanken und Einkau-

suchen - auch nach einem Super-

fen enorm viel Geld“, fasst Dr. Mi-

markt Ausschau halten. Und die

chael Haberland zusammen und

sind in der Regel nicht weit vom

ergänzt: „Halten Sie also immer

Industriegebiet zu finden.

Ausschau nach den Autohöfen di-

Ausgabe #3 – September 2018

Die Tabelle herunterladen

33

rekt neben der Autobahn“.


Das bewegt uns

Technik

Die Brennstoffzelle in der Interphase

34

Ausgabe #3 – September 2018

Text  DENNIS GAUERT

Die Interphase ist bei biologischen Zellen die Phase zwischen zwei Kernteilungen. Sie kann bis zu 90 Prozent des Zellzyklus ausmachen, erst dann beginnt die eigentliche Kernteilung. Ähnlich ist es bei der Brennstoffzelle im Automobilsektor: 90 Prozent Vorbereitungszeit treffen auf 10 Prozent Durchführungszeit. Toyota will ab 2020 die Großserienproduktion von Brennstoffzellen-Stacks und Wasser-

FOTO | TOYOTA

stofftanks ausweiten. Das Unternehmen geht von einer Verzehnfachung der Nachfrage nach Brennstoffzellenautos im kommenden Jahrzehnt aus. Audi und Hyundai wollen gemeinsam die Großserien-Reife der Brennstoffzelle forcieren. Und Daimler geht bald mit dem GLC F-Cell in Serie. Der saubere Antrieb durch Wasserstoff ist im Kommen. Da fragen wir uns nur wann?


Anode und Kathode befindet sich

Das bewegt uns

Brennstoff­zellen­stack von Toyota.

eine Membran zur Trennung der Stoffe. Durch die semipermeable Polymermembran können Protonen aus dem Wasserstoffbereich

Schon 1838 entdeckte Christi-

in den Sauerstoffbereich entwei-

an Friedrich Schönbein in einem

chen. Diese Protonen entstehen,

Versuch die umgekehrte Elektro-

da der Wasserstoff seine Elektro-

lyse, also das Kalt­ ver­ brennungs-­ nen an die Anode abgibt. Aus H2 Prinzip, das der Brenn­ stoff­ zelle

werden also zwei Protonen und

zugrunde liegt. Die Entdeckung

zwei Elektronen. Die Elektronen

wurde sehr positiv aufgenommen,

wandern von der Anode zur Ka-

von vielen Zeitgenossen sogar

thode. Dabei entsteht Strom, also

als die Zukunft der Energiever­

die gewünschte Energie. Wäh-

sorgung angesehen. Aufgrund der

renddessen wandern, wie be-

komplizierten Herstellung und

schrieben, auch Protonen durch

Versorgung geriet die Erfindung

die Membran zum Sauerstoff.

aber bis zu den Gemini-Missio-

Im dem Bereich, in dem sich der

nen der NASA weitgehend in Ver-

Sauerstoff befindet, sind nun also

gessenheit, bekam aber auch dann

Sauerstoff, zwei Elektronen und

nur teilweise einen bedeutenden

zwei Protonen. Es findet eine Re-

Schub. Die Automobilindustrie

aktion statt. Das Endprodukt der

entdeckt sie für sich aktuell neu.

Reaktion ist Wasser, das der Zel-

Das

Reduktionsmittel

Wasser-

Anschluss für Wasserstoff, einem

stoff (H2) und das Oxidationsmit-

Anschluss für Sauerstoff, einem

tel Sauerstoff (O2) werden Elekt-

Punkt, an dem Strom in den Ver-

roden zugeführt, die miteinander

braucher geleitet wird (Anoden-

verbunden sind. Der Wasserstoff

und Kathodenspitze = Pole) und

wird der Anode zugeführt, der

einer

Sauerstoff der Kathode. Zwischen

für das Endprodukt Wasser.

Entweichungsmöglichkeit

35

WIE FUNKTIONIERT EINE stoffzelle besteht also im GrunBRENNSTOFFZELLE? de aus vier Komponenten: Einem

Ausgabe #3 – September 2018

le entweichen kann. Die Brenn-


Das bewegt uns

Toyota-Brennstoffzellen-Lkw Kenworth Glider. lytbrennstoffzelle erreicht in diesem Verfahren einen Wirkungsgrad von bis zu 60 Prozent. Damit hat sie den doppelten Wirkungsgrad eines üblichen Verbrennungsmotors. Nachteile sind die mangelnde Startfähigkeit bei hohen Minusgraden (aktuell ist ein

36

Ausgabe #3 – September 2018

Start ab minus 20 Grad möglich), die mangelnde Abwärme und die

MODERNE BRENNSTOFFZELLENTECHNIK, DIE FÄHRT

Tatsache, dass bei der Gewinnung

In modernen Brennstoffzellen,

muss. Die üblichen industriellen

von reinem Wasserstoff ebenfalls viel Energie aufgewendet werden

wie sie erstmals bei den Gemini-­ Verfahren zur Herstellung von Raum­fahrt­missionen

eingesetzt

Wasserstoff sind zudem enorm

wurden, funktioniert das Prinzip

kostspielig. Genau da liegt aktuell

sehr ähnlich. Die Polymerelektro-

auch die Problematik.

FOTOS | TOYOTA


stoffzellen-Technologie speichern

Brennstoffzellenantrieb im Hyundai Nexo.

Das bewegt uns

Aktuelle Fahrzeuge mit Brennden aus der Reaktion gewonnenen Strom in einer Batterie zwischen und geben ihn je nach Bedarf wieder ab. Dadurch geht wenig Energie verloren. Dem Prinzip folgt zum Beispiel der etwa zwei Tonnen schwere Hyundai Nexo, der 163 PS leistet. Der „Beta“-Truck Toyota Kenworth Glider, der Teil eines Pilotversuchs ist, fährt bis zu 482 Kilometer mit einer Tankfüllung. Dabei entwickelt der Lkw eine Leistung von 670 PS und bringt 1800 Newtonmeter Dreh-

überhaupt die Möglichkeit be-

moment in den Antriebsstrang.

steht, Wasserstoff zu tanken, blei-

Solche

machen

ben Großserienproduktionen von

Appetit auf die Technologie. Auch

Wasserstofffahrzeugen erst ein-

andere Brennstoffzellenvarianten,

mal aus. Dabei sind die Hersteller

wie etwa die Methanolbrennstoff-

auf einem guten Weg: Daimler be-

zelle werden bereits millionenfach

sitzt als einziger Fahrzeugherstel-

als mobile Stromgeneratoren pro-

ler eine eigene Fabrik, in der Stacks

duziert und verkauft.

und Brennstoffzellen gebaut wer-

Fahrleistungen

stehen die Weichen schon seit ein

Die Infrastruktur und die Indus-

ausgerichtet, die Japaner stell-

trie sind für die flächendeckende

ten immerhin 2800 Toyota Mirai

Verwendung von Wasserstoff in

her. PSA bündelt bei Opel seine

einem Fahrzeug aktuell nicht aus-

Kompetenzen zur Brennstoffzel-

gelegt. Und so lange nur an einem

lenentwicklung. Andere Herstel-

Dutzend deutscher Tankstellen

ler wie z.B. Audi, BMW, Hyundai,

paar Jahren. Auch Toyota ist auf eine mögliche Serienproduktion

FOTO | HYUNDAI

37

SCHWACHE INFRASTRUKTUR UND SCHÜCHTERNE INDUSTRIE

Ausgabe #3 – September 2018

den. Für die Serienproduktion


Das bewegt uns

Ford und Volkswagen sind später

wicklung von Stromern hat die

dran, forschen aber auch schon

Industrie viel Kraft, Ausdauer und

seit zwei Jahrzehnten am Wasser-

Geld gekostet. Teilweise mussten

stoff-Antrieb. Feldversuche und

traditionelle

Dauertests haben gezeigt, dass der

aufgebrochen werden, um mit

Antrieb als Dauerläufer funktio-

dem Innovationsmotor des Mark-

niert.

tes mitzuhalten. Ein Joint Ven-

Konzernstrukturen

ture nach dem Anderen entsteht, Produzieren könnten sie jeder-

um den Umschwung zu realisie-

zeit,

Brennstoffzellenfahrzeuge

ren. Da kann die Pionierrolle für

hat jeder Konzern immerhin als

Brennstoffzellenantriebe ein un-

Studie schon vorgestellt. Aber so

willkommener Hürdenlauf sein,

lange sich Verbrennungsmotoren

dessen Lohn erst einmal nur eine

und batterieelektrische Antrie-

Stärkung fürs Image ist.

be besser verkaufen, ist Schüch-

WANN GELINGT DER Hersteller lassen sich gerne in den UMSTIEG? ternheit eine Tugend. Nur wenige

38

Ausgabe #3 – September 2018

Topf schauen. Gerade die Ent-

Dafür ist der Aufbau der Infra-

Mercedes-Benz Brennstoffzellen. FOTO | DAIMLER


Das bewegt uns

nächsten Zug kann der Verteiler-

onsbereitschaft der Automobilher-

verkehr umgestellt werden, indem

steller gefordert. Langfristig wird

das Netz in Großstädten gezielt

die Brennstoffzelle erst einmal in

bedarfsgerecht ausgebaut wird.

den Personenverkehr einziehen.

Erst im letzten Schritt steht auch

Solaris und weitere Bushersteller

kleinen Unternehmen und Privat-

stellen aktuell die Weichen, um den

kunden die Möglichkeit der barri-

ÖPNV auf das Antriebsystem um-

erefreien Nutzung zur Verfügung.

zustellen. In Tokio wurden gerade

Bis Europa richtig vernetzt ist, ver-

100 Toyota-Brennstoffzellenbus-

gehen also noch einige Jahre. Bis

se ausgeliefert, Van Hool liefert

dahin gibt es vielleicht auch schon

40 Stück nach Deutschland. Hier

kostengünstigere und ressourcen-

spielt die Infrastruktur eine eher

schonendere Möglichkeiten, Was-

untergeordnete Rolle, da Wasser-

serstoff in diesem Umfang zu pro-

stofftankstellen speziell für Busse

duzieren. Bis dahin ist der Griff

bereit stehen und immer wieder

ins Batterieregal der Schritt, den

angefahren werden können. Im

viele gehen werden. FOTO | DAIMLER

39

struktur, aber auch die Kooperati-

Ausgabe #3 – September 2018

Wasserstofftank Mercedes-Benz GLC F-Cell.


40

Ausgabe #3 – September 2018 Der bewegte Mensch


03

DIE MACHEN BEWEGUNG


Vorschau

FOTO | VDA


20. bis 27.

September

IAA

Nutzfahrzeuge Der Innovationsmotor läuft


Die machen Bewegung

Vorschau

Text DENNIS GAUERT

44

Ausgabe #3 – September 2018

Die 67. IAA Nutzfahrzeuge wird in Hannover den Sprung in der Antriebstechnik beleuchten und ein Netzwerk zwischen Herstellern, Zulieferern und Technologieunternehmen schaffen. Das ist dringend nötig, denn VDA-Präsident Bernhard Mattes stellte erst kürzlich in einem Interview mit uns klar: „Die Automobilindustrie steht vor der größten Transformation ihrer Geschichte“. In einer Automobil-Ära, in der ein Joint-Venture nach dem anderen bekannt gegeben wird, suchen Hersteller, Zulieferer, Technologie-Unternehmen und Startups mehr denn je den direkten Austausch.

Hannover


Die machen Bewegung

Transformation ist ein Schlüs-

Demonstrationen neuer Techno-

selbegriff, den die Aussteller mit

logien auf der Außenfläche bieten

neuen Technologien füttern. Über

den Besuchern die Möglichkeit,

2000 Anbieter aus vielen Ländern

zukunftsweisende Ideen auch in

präsentieren ihre Innovationen,

der Praxis zu erleben.

Die IAA setzt auf die Zukunfts-

Mehr denn je drückt der Schuh

themen vernetztes und automati-

der Zeit, Wege für die Umstellung

siertes Fahren, alternative Antrie-

auf alternative Antriebe zu finden

be, urbane Mobilität und letzte

und präsentieren zu können. Was

Meile. Innovative Dienste für die

dem Endverbraucher teils noch

Logistik und den Transport ste-

als Hologramm gespiegelt wird,

hen ebenfalls auf dem Programm.

ist in der Nutzfahrzeugbranche

FOTO | VDA

45

tern, Zulieferer und Dienstleister.

Neues aus dem Motorraum

ren Lkw, Bussen und Transpor-

Ausgabe #3 – September 2018

darunter Hersteller von schwe-


Die machen Bewegung Ausgabe #3 – September 2018

46

Unabhängigkeit als Arbeitstitel: Der Concept Sprinter F-Cell soll Daimlers Vision des unabhängigen Fahrens mit der Brennstoffzelle verkörpern.

Realität zum Anfassen – und Be-

Fernverkehr ist ein Thema, bei

stellen. Fertige Großserien von

dem Diesel nach wie vor die Ober-

elektrifizierten Transportern für

hand hat. Doch auch hier läuft der

die letzte Meile stehen auf der IAA

Innovationsmotor. Bis zum Um-

bereit. Hersteller aus Frankreich

stieg auf die Brennstoffzelle kön-

und Skandinavier bringen sogar

nen LNG und CNG nahezu emis-

elektrisch angetriebene Lkw von

sionsfreies Fahren ermöglichen.

16 bis 27 Tonnen mit. Mit Reich-

MAN und Iveco zeigen ihre Lö-

weiten bis zu 300 Kilometern ste-

sungen auf der IAA. Iveco bringt

hen damit erste Lösungen für den

dazu Partner Shell mit, um vor Ort

Transportverkehr zwischen nahe

über den Ausbau des Tanknetzes

gelegenen Metropolen bereit. Der

zu informieren.

FOTO | DAIMLER


Die machen Bewegung

Kleiner Raummeister: Sonderausstattungen und 4,4 Kubikmeter Laderaum machen den Combo interessant.

sunkenen Feinstaubbelastung eine

Transportunternehmen suchen Lösungen

Entlastung fordert. Gerade für

Mehr denn je denken heute Fuhr-

ist eine Umstellung nämlich eine

parkmanager, Spediteure und Lo-

große finanzielle Belastung. Die

gistiker über Lösungen für die

Flottenumstellung hat aber be-

kommenden 20 Jahre nach. Die-

reits begonnen: Bei der Post rollen

sel ist auf der letzten Meile nicht

die Streetscooter mit Bosch-Mo-

mehr en vogue: Neue Vorschrif-

toren; leichte Transporter-Klassi-

ten der EU werden ihn mittelfris-

ker wie Mercedes-Benz Sprinter,

tig aus der Stadt verbannen, auch

Volkswagen Crafter oder Ford

wenn der VDA angesichts der ge-

Transit sind noch in diesem Jahr

47

Ausgabe #3 – September 2018

den umkämpften Verteilerverkehr


Die machen Bewegung

als batterieelektrische Variante bestellbar – mit Reichweiten um die 150 Kilometer. Der Nutzwert der klassischen Transporter sinkt kaum und das Fahren selbst ist komplett emissionsfrei. Lediglich die Herstellung der Akkumulatoren erzeugt eine bisher nicht klar bezifferbare Ökobilanz. Derzeit bedeutet das für Besitzer und Betreiber

von

Elektrofahrzeugen

aber keine Hürde.

werden. Für die Hersteller selbst

48

Ausgabe #3 – September 2018

ist die reibungslose Organisation

Hersteller werden Logistikpartner

auch ein Imagethema - je besser

Eine Hürde kann allerdings das

managt wird, desto größer ist die

Lademanagement sein, für das

Wahrscheinlichkeit für eine bran-

genaue Pläne ausgearbeitet müs-

chenweite Umstellung. Und Busi-

sen. Schließlich soll der Paketbo-

ness-Lösungen können am Ende

te nicht kurz vorm Briefkasten

auch auf die Gebrauchsgewohn-

ohne Strom dastehen. Einige Her-

heiten von Privatkunden über-

steller bieten ein solches Lade-

tragen werden. Durch die gewon-

management als Komplettlösung

nenen Daten im Verteilerverkehr

an, um bedarfsgerechte Ladezei-

werden ganze Großstädte in Zu-

ten, Fahrzeugwechsel, Pausen und

kunft datentechnisch erfasst. Den

Schichten zu ermöglichen. Denn

Weg für das autonome Fahren

Stillstand bedeutet in der Trans-

wird ein solches Analysefunda-

portbranche Verluste. Genau die

ment und die gewonnene Erfah-

sollen während der kostspieli-

rung vermutlich bereits mittel-

gen Flottenumstellung vermieden

fristig ebnen.

elektrifiziertes Fahren jetzt ge-


Die machen Bewegung

49

Versuchskaninchen: Die ersten E-Crafter werden bereits in Kundenhand getestet.

Ausgabe #3 – September 2018

KĂślsch Connection: Ford geht mit dem Transit Connect ins Segment der leichten Transporter.


Die machen Bewegung

Besucher-Info

die Branche bewegen. Einige der Lösungen werden dem Publikum nördlich der Halle 26 unter freiem Himmel demonstriert. Driving tomorrow 20.—27. Sept. 2018 Hannover

Im Forum (Pavillon P11) werden ab dem 24. September über 90 internationale Experten für Talks und Interviews bereit stehen, um Besuchern die aktuellen und zu-

#IA A18

künftigen Entwicklungen nahe zu bringen. Urbane Mobilität und Besucherflyer downloaden

Transportdienstleistungen, autonomes Fahren, künstliche Intelligenz – die Neuorganisation der Branche wird viele Fragen aufwerfen aber auch erste Antworten geben. Insbesondere die Koope-

Neue Branchen erschließen den Markt

50

Ausgabe #3 – September 2018

Doch bei der IAA Nutzfahrzeuge geht es bei Weitem nicht nur um Antriebe. Die internationale Bühne betreten auch Technologie-Unternehmen,

Forschungsinstitute

und Startups. In der Expo „New Mobility World“ in Halle 11 sind autonomes Fahren, Lademanagement, künstliche Intelligenz und Automatisierung die Themen, die

ration zwischen großen Unternehmen und Startups ist ein zunehmender Trend. Denn oft fehlt es Großunternehmen an Flexibilität und Innovationskraft, um im schnelllebigen Technologiesektor mitzuhalten. Deshalb gibt das Forum auch Einblicke in die Organisation solcher Kooperationen und beleuchtet, in welchen Ecken finanzielle Fallstricke für beide Seiten lauern können.


Die machen Bewegung

Geländeplan Geländeplan

Service 2

3

Europa Allee

Ulmer Straße

Karlsruher Straße

12

Kronsbergstraße

13

Münchener Straße Skywalk

Pavillon 11

12 Pavillon 11

IAA-Information

Halle Kronsbergstraße

NMW

FORUM 11

34

3. Allee

Expo Allee 34

9

Sonderakti onen Freigelände

Convention Center

Streckennetz Tagungsräume Messe-Bus

Freigelände

Tagungsräume

Haltestelle Messe-Bus Informati ons-

Haltestelle Messe-Bus

Sonderaktionen

Convention Center

Streckennetz Messe-Bus

Sonderaktionen

Sonderaktionen Tagungsräume

Haltestelle Messe-Bus

Freigelände

New Mobility World FORUM InformationsEingang New Mobility World EXPO Centrum New Mobility World New Mobility World LIVE

FORUM

New Mobility World Guided Tours New Mobility World EXPO

Sonderaktionen Elektro-Probefahrten

Fahrtrichtung (eine Richtung)

Standorte

Lissabonner Allee

26

27

28

29

LIVE

New Mobility World Guided Tours

Copy Shop Shopping & Food Garderobe

Zoll

Kirchen-Centrum

Copy Shop

Polizei

Sanität Erste H

Ausstellungsgruppen

Verband der Automobilindustrie e. V.

29

Ausstellungsgruppen Sanitätsstelle /

Standorte

Lastkraftwagen

12, 14 / 15, 17, FG

Leichte Nutzkraftwagen (Lieferwagen / Transporter)

12, 13, 14 / 15, 16, 17, P11, FG

Lastkraftwagen

Erste Hilfe

Leichte Nutzkraftwagen (Lieferwagen / Transporter)

Kraftomnibusse (einschl. Minibusse)

Kraftomnibusse 11, 12, 14 / 15, 17, FG

Sonderkraftwagen

12, 13, 14 / 15, 24 / 25, FG

(einschl. Minibusse)

Standorte 13,Sonderkraftwagen 24 / 25, 27, P33, P34, P35, FG

Anhänger, Aufbauten und Behälter Fahrzeugeinrichtungen und -ausstattungen 11, 13, 23 LastkraftwagenTeile und Zubehör 12, 14 / 15, 17, FG 11, 13, 16, 17, 21, Fahrzeugeinrichtungen und -ausstattungen Pavillon 11 22, 23,P11, 24 / 25, Leichte Nutzkraftwagen (Lieferwagen / Transporter) 12, 13, 14 / 15, 16, 17, FG26, 27, FG 11 Freigelände nördlich von Halle 26Pavillon , Telematik NEU: KraftomnibusseTransportlogistik (einschl. Minibusse) 11, 12, 14 / 15, 17, FG 25, 23 Teile und Zubehör Registrierungsbereich im IC Erzeugnisse für Instandsetzung, Pflege und Wartung 23/ 25, FG Sonderkraftwagen 12, 13, 14 / 15, 24 Pavillon 11 Freigelände südlich vom CC

Registrierungsbereich im IC

Probefahrten

13, 16, 27,P35, FG FG 13, 24 / 25, 27, P33, P34, Transportlogistik , 13, 23, 24 / 25, 27, FG 11, 13, 23

NEU: 25, 23

Fachzeitschriften 11,Fachbücher, 12, 13, 14 / 15, 16, 17, 23, 26, P11, FG

23

Freigelände westlich von Halle 27

Halle 21 Organisationen, Unternehmen und Behörden

Oldtimer und US-Trucks

Halle 21

Automania Modellauto-Sammlerbörse Modellauto-Sammlerbörse (22./ 23. September 2018)

Halle 21

Modellautos Halle 21

13, 23, 24 / 25, 27,Modellautos FG

Freigelände südlich vom CC

(22./ 23. September 2018)

Fachbücher, Fachzeitschriften

Dienstleistungen , IT- und internetspezifische Leistungen Elektromobilität / alternative Antriebsarten

Telematik

11, 13, 16, 17, 21,13 Erzeugnisse für Instandsetzung, 22, 23, 24 / 25, 26, Leistungen 11,27, 12,FG 13, 16, 17, 23, 24/25, 27, P11, FG

Erzeugnisse für Instandsetzung, Pflege und Wartung Freigelände westlich von Halle 27

Automania

Gepäc Check -Trans

26

Pavillon 11

Probefahrten Elektro-Probefahrten

Oldtimer und US-Trucks

Taxi

31 Muslimischer 27 Taxi Bahnhof Gebetsraum Garderobe Hannover Messe / LaatzenGepäck-PreMünchner Halle Check-in und S-Bahn -Transfer Kirchen-Centrum 28 29 Haltestelle Deutsche Messe Zoll Muslimischer Verwaltung / Administration Taxi Gebetsraum Verband der AutoGepäck-Pre- Polizei mobilindustrie e. V. Münchner Halle Check-in und -Transfer Sanitätsstelle / Erste Hilfe Deutsche Messe Zoll Verwaltung / Administration

Fachbücher, Fachzeitschriften Anhänger, Aufbauten und Behälter nördlich von Halle 26 Freigelände westlich von Halle 27Freigelände Organisationen, Unternehmen und Behörden Fahrzeugeinrichtungen und -ausstattungen Pavillon 11 Halle 21 Modellautos Teile und Zubehör New Mobility World Guided Tours Registrierungsbereich im IC New Mobility World EXPO Pavillon 11 Automania Halle 21 Dienstleistungen , IT- und internetspezifische Modellauto-Sammlerbörse (22./ 23. September 2018) New Mobility World LIVE Freigelände nördlich von Halle 26 Elektro-Probefahrten Freigelände südlich vom CC Transportlogistik , Telematik Elektromobilität / alternative Antriebsarten

New Mobility World Probefahrten New Mobility World FORUM Oldtimer und US-Trucks

Shopping & Food

Lissabonner Allee

S-Bahn Haltestelle

Ausstellungsgruppen Anhänger, Aufbauten und Behälter

Standorte

S-Bah Haltest

Restaurant Flughafen Shuttle EC-Geldautomat

Polizei

Fahrtrichtung (eine Richtung)

Standorte

9

27

28

EC-Geldautomat Fundbüro

Ladestelle für E-FahrzeugeZimmervermittlung

Stadtbahn Haltestelle

Bahnh Hanno Messe

Zimmervermittlung

Skywalk

3. Allee 26

Messeschnellweg / B6

2. Allee

Hannover City / Hamburg

30

Parkplatz Caravan

32 Bahnhof Hannover Messe / Laatzen Restaurant Flughafen Shuttle Stadtbahn Haltestelle

Lissabonner Allee

Halle

Fahrtrichtung InformationsCentrum IAA-Information Pressezentrum (eine Richtung) Centrum

9

32 Pressezentrum

Streckennetz Messe-Bus31

Eingang

Kronsbergstraße

31

NMW Conventi on FORUM Center 30 IAA-Information Pressezentrum

Eingang

Ladestelle für E-Fahrzeuge

33

32

30

Kronsbergstraße

8

Parkplatz Bus Parkplatz Caravan

8

Kronsbergstraße

33

11

7

NMW 7 FORUM

Expo Allee

Messeschnellweg / B6

6

Expo Allee 33

Pavillon 11 Sonderaktionen

Halle

6. Allee

11

14

P32

5

Parkhaus

8

Parkplatz Bus WLAN Support

Stadtb Haltest

Ausgabe #3 – September 2018

P33

Pavillon 15 11

Expo Allee

7

Flugha

13, 16, 27, FG 13

Pflege und Wartun

Organisationen, Unternehmen und Behörden

Dienstleistungen , IT- und internetspezifische Leistu

11, 12, 13, 16, 17, 23, 24/25, 27, P11, FG

11, 12, 13, 14 / 15,Elektromobilität 16, 17, 23, 26, P11, FG / alternative

Antriebsarten

51

13

35 Skywalk

P34

Pavillon 11

5

Parkplatz

Ladest E-Fahr

Frankfurt

27

Münchener Straße

P35

14

14

Skywalk

Hermesturm

5. Straße

16

P33 P32

411–13

6

15

P34

4. Allee

34

6. Allee

26

P35

5. Allee

Hermesturm

15

Pavillon 11

4

1612

11–13

Frankfurt Skywalk

17

5. Straße

3 P32

2. Allee

7. Allee

NMW LIVE

27 25

Kronsbergstraße Expo Allee

18

13

P33

3

Frankfurt

23 3. Straße 26

4. Straße

35

3. Allee

4. Straße

22 25

18

3. Allee2. Allee

21

P34

2 17

NMW

19LIVE

2. Straße

24

7. Allee

Karlsruher Straße

3. Straße

24 20

1

5

23

22

P35 2

4. Allee

Karlsruher Straße

21

6. Allee

Karlsruher Straße

2. Straße

5. Allee

Karlsruher Straße

Stuttgarter Straße

Stuttgarter Straße Stuttgarter Straße

Karlsruher Straße

Stuttgarter Straße Stuttgarter Straße

20Hermesturm 19

Europa Allee

Expo Allee

7

4

6

16

1

5

4. Allee

26

Parkpla Carava

Copyshop, EDV-Zubehör, Garderobe, Geldautomaten, Geschenkartikel, Internetlounge, IT- und Media-Shop, Kirche, Kurierdienst, Lebensmittel, Reisebüro, Restaurants, Sanitäter, ServicesWLAN, auf dem Messegelände Zimmervermitt lung. Copyshop, EDV-Zubehör, Garderobe, Geldautomaten, Geschenkartikel, Internetlounge, WLAN Support ParkplatzKirche, Kurierdienst, IT- und Media-Shop, Lebensmittel, Reisebüro, Restaurants, Sanitäter, Fundbüro Parkhauslung. WLAN, Zimmervermitt

7

5. Allee

4

3. Allee

3

5 Services auf dem Messegelände

Hannover City / Hamburg

25

2

3 Allee Europa

27

35

Augsburger Straße Münchener Straße

Augsburger Straße

2

36-43

Skywalk

17

Messeschnellweg / B6

1

Europa Allee1

36-43

Parkha

Parkpla

NMW LIVE

5. Straße

44

44

Parkpla

4

18

4. Straße

Augsburger Straße Geländeplan

Ulmer Straße

23

22

24

7. Allee

Stuttgarter Straße

21

36-43

45

Europa Allee

19

3. Straße

Geländeplan

Ulmer Straße

3

2

11–13

2. Straße

44

45

1

5

Europa Allee

20

Copyshop automate IT- und M Lebensmi WLAN, Zi

7

4

Hannover City / Hamburg

1

3. Allee

45


Die machen Bewegung

Messe

ZURÜCK

ZUR

NATUR

52

Ausgabe #3 – September 2018

Text & Fotos  DENNIS GAUERT

Wenn die Niveauregulierung den Anker legt, das Dach ausfährt und die Dusche per Sprachbefehl warmläuft, ist es Zeit für Natur. Da hört man sie trapsen und rascheln, klappern und drehen, öffnen und schließen – die Camper. Da zählt die Schweigeminute bei der Besichtigung der rollenden Häuschen schon zum guten Ton. Denn Technologien, die an Raumschiff Enterprise erinnern, faszinieren. Neben den gelobten Luxus-Extras ist es dann aber doch der Wind der Ferne, der die Besucher zur mobilen Wohnungssuche einlädt. Im Größten kann das auf dem Caravan Salon bedeuten, dass ein Sportwagen grollend im Heck eines ausfahrbaren Trailers verschwindet. Im Kleinsten, dass 650 Kilogramm vom Dreizylinder in Richtung Sonne gezogen werden. Campingmodus ist eben mehr als nur eine Taste.


53

Ausgabe #3 – September 2018

Die machen Bewegung


Die machen Bewegung

Uns Nutzfahrzeug-­ Freunde interessiert

natürlich,

was

das

Transporter­segment zu bieten hat. Da sind 180 Zentimeter breite Matratzen zwar kein Merkmal, aber die Reise muss deshalb nicht unkomfortabel sein. Im Gegenteil: Transporter bieten einige Vorteile. Zuerst einmal ist die Anschaffung günstiger als bei Voll- oder Teilintegrierten und der Motor darf auf

54

Ausgabe #3 – September 2018

Messestar: Der Volkswagen Grand California bietet modernes Reisen zum moderaten Preis.

der Autobahn ausgefahren werden. Gerade für den Wochen­end-­ Kurztrip oder eine zweiwöchige


Die machen Bewegung

Europa-Tour eignen sich ausgebaute Transporter also sehr gut. Besonders in urbanen Gebieten spielen die leichten Nutzfahrzeuge auch als Reisemobile ihre Stärken aus und können an so mancher Sehens­ würdigkeit geparkt werden. Camper, die im Alltag wenig fahren, lassen ihre Reise­ mobile sogar das Jahr über zum Einkaufen angemeldet.

VOLKSWAGEN GRAND CALIFORNIA ZEIGT MODERNE

nicht. Der VW Grand California, einer der Stars der Messe, liefert ein vollwertiges Reise-Appartement, integriert in einen Volkswagen Crafter. Zweistöckiges Schlafen (Kinderbett optional), eine kleine Küche, sogar eine vollwertige Nasszelle ist in dem hochgewachsenen Reisemobil zu finden. Zusätzlich kann eine Außendu-

Doppelbett zur Verfügung. Über einen Touchscreenmonitor haben die Camper Zugriff auf die Funktionen des Grand California. Die

» Mit dem zugänglichen Basispreis von 55.000 Euro überrascht Volkswagen die California-Fans. «

sche mit einstellbarer Wassertemperatur zum Einsatz kommen.

Haupt- und Spiegelbeleuchtung

Für Verstaumöglichkeiten ist der

wird automatisch eingeschaltet.

Raum bis auf die letzte Ecke ge-

Extras finden sich in dem Rei-

nutzt. Mit klappbaren und blau

semobil auf Crafter-Basis unter

beleuchteten Fächern in den obe-

anderem als elektrisch ausfahr-

ren Ecken weht ein Hauch von Li-

bare Trittstufe, ausstellbare Fens-

nienflug im Fond. Dort steht auch

ter, Klappstühle in den hinteren

Ausgabe #3 – September 2018

Kunden geizt das Segment dabei

ein 1,95 mal 1,40 Meter großes

55

Mit Reizen für anspruchsvolle


Die machen Bewegung

56

Ausgabe #3 – September 2018

Für den Untergrund: Mit Allradoption und guter Bodenfreiheit kommt der Hymer Grand Canyon S.

mobil stehen Extras wie Allradantrieb, 7G-Tronic und verschiedene

Türen und Moskitonetz in der

Fahrassistenzsysteme zur Verfü-

Schiebetür wieder. Mit dem zu-

gung. Innen geht es anders zu als

gänglichen Basispreis von 55.000

im Grand California: Hymer setzt

Euro überrascht Volkswagen die

hier die Küche und traditionell

California-Fans - für die futuris-

kantige Schränke mehr in den Vor-

tische Gestaltung des Innenraums

dergrund. Der Einbau ist in Form

gilt möglicherweise das Gleiche.

eines Ganges gestaltet. Mit dem klappbaren Bett wird im hinteren

HYMER ZEIGT SPRINTER MIT ALLRADOPTION

Teil auf Abruf eine Schlafmöglich-

Mit einem Grundpreis von rund

bei der das Bettzeug nicht separat

57.000 Euro ist auch der auf dem

verstaut werden muss. Ein weite-

Mercedes-Benz Sprinter basie-

rer Schlafplatz für zwei Personen

rende Ausbau von Hymer, der

findet sich unter dem ausfahrba-

„Grand Canyon S“, angesiedelt.

ren Campingdach des Sprinters.

Für das 5,93 Meter lange Reise-

Direkt hinter dem Cockpit kön-

keit für zwei Personen geboten,


Transit Custom basierenden Aus-

über ein Steuerungsmodul diktiert

bauten wurden ursprünglich auf

werden. Auch der Grand Canyon S

100 Einheiten limitiert. Schnell

kommt mit Nasszelle. Hymer ver-

merkte Ford-Nutzfahrzeug-Chef

rät übrigens, dass der Griff zum

Juraschek aber, dass die Nach-

Mercedes-Benz Sprinter auch als

frage deutlich höher ist. Auf dem

Basis für Teilintegrierte und Voll-

Caravan Salon ist der Nugget Plus

integrierte kein Zufall ist: Für die

im ST-Farbton „Electric Orange“

gehobene Preisgestaltung von Hy-

ein Publikumsmagnet. Das Reise­

mer bietet sich die Zusammen-

mobil, das mit 105 bis 170 PS erhält-

arbeit mit der Premiummarke aus

lich ist, verfügt über ein inno­vatives

Stuttgart als Kaufargument an.

Raumkonzept, das den klassischen

Die machen Bewegung

nen die wichtigsten Funktionen

geradlinigen Mittelgang schmäht.

FORD DIPPT DEN NUGGET IN ORANGE

Stattdessen gibt es viel Raum für Gespräche am Tisch und ein üp-

Ford glänzt mit seinem mittler-

Ausgabe #3 – September 2018

Nugget Plus. Die auf dem Ford

Einmal zum Mitnehmen: Der Ford Nugget auf Basis des Transit Custom ist nicht mehr limitiert.

57

weile sehr gefragten Nugget und


Die machen Bewegung

HISTORISCHE GARDEROBE FÜR DEN JUMPER Nostalgisches Design in Wellblechoptik aus Fiberglas, mattem Lack und einem Dachgepäckträger mit Beleuchtung zeigt der Citroen Typ H Wildcamp. Das liebevolle Designzitat vom mittlerweile 70 Jahre alten Citroen Typ H begeistert.

Dabei

ist es so einfach: Citroen hat seinem Jumper eine Maske aus Wellblechteilen rundum verpasst und dabei die Beleuch-

Altes Blech aus neuen Fasern: Der Type H WildCamp ist die auf 70 Einheiten limitierte Reminiszenz an den Typ H (1948).

tungseinheiten in einen klassischen Look zurückversetzt. Beim Innenausbau handelt es sich um den bewährten Pössl Rodcamp R.

58

Ausgabe #3 – September 2018

Der aufsehenerregende Umbau piges Schlafgemach im Hochdach.

wird in Anlehnung an das Jubilä-

Im unteren Stock wird die zwei-

um in nur 70 Einheiten produziert

te Sitzreihe zum Bett umfunktio-

und ist ausschließlich in Italien

niert. Das von Westfalia umgebau-

erhältlich. Das komplette Fahr-

te Reisemobil verfügt über keine

zeug kostet rund 70.000 Euro zu-

Nasszelle, bietet aber eine Außen-

züglich Frachtkosten. Zeitgemä-

dusche, sowie eine Toi­lette und ein

ße Extras und 160 PS aus einem

Klappwaschbecken im Innenraum.

Blue-DHi-Dieselmotor sind beim

Ab 53.178 Euro ist der Nugget mit

Showfahrzeug auf dem Caravan

Hochdach zu haben.

Salon inklusive.


Die machen Bewegung

„Hey Mercedes“: Das Concept Marco Polo zeigt Smarthome im Bulli.

die Entwickler den Marco Polo

ihrem Auto sprechen – das weiß

entwickelt. Hier geht es darum,

Mercedes-Benz. Die Stuttgarter

zu zeigen, wie zukunftsorientier-

zeigen mit dem Concept Marco

ter Lifestyle in Reisemobile integ-

Polo auf Vito-Basis einen Cam-

riert werden kann. Da können die

pingbus als Smarthome. „Hey

Scheiben automatisch über Flüs-

Mercedes. Ich möchte mich ent-

sigkristalle getönt und sämtliche

spannen“, sagt der Fahrgast und

Flüssigkeitsstände zentral abgele-

schon ist die Ambientebeleuch-

sen werden. Nivellieren macht der

tung gedimmt, das Westfalia-Auf-

Vito ohnehin ganz allein.

stelldach ausgefahren und die MuAdvanced Control (MBAC) macht

ES MUSS NICHT IMMER DAS RITZ SEIN

es möglich. Auf Basis der Kom-

Man darf bemerken: Das sind nur

munikationsschnittstelle

die kleinen Wunder in der Trans-

sik eingeschaltet. Mercedes-Benz

haben

59

Es gibt noch Menschen, die mit

Ausgabe #3 – September 2018

DAIMLER SPRICHT MIT DEM DACH


Die machen Bewegung

Ritz auf Rädern: Im Vario Perfect findet man eine vollwertige Luxus-Suite.

porterklasse.

In

den

höheren

Preisregionen bei Concorde oder Vario fahren die Alkoven aus und die Garage öffnet sich – so im 1,37 Millionen Euro teuren Vario per-

60

Ausgabe #3 – September 2018

fect – für einen Mercedes-Benz SL65 AMG. Marmorfliesen im

Camping-Zielgruppe geschuldet

Bad überraschen in diesen Klas-

sein. Im Alter flexibel und kom-

sen niemanden mehr. Insgesamt

fortabel zu reisen ist da der Vater

ist der Caravan Salon über dem

des Gedankens. Im Trend sind au-

Segment der Transporter-Reise-

ßerdem Vereinfachungen des täg-

mobile angesiedelt. Die durch-

lichen Camping-Lebens: So findet

schnittliche ausgestellte Bleibe

AL-KO zum Beispiel viele Inter-

dürfte demnach um die 150.000

essenten für ferngesteuerte Ran-

Euro kosten. Das mag einerseits

giersysteme, automatische Nivel-

dem steigenden Wunsch nach

liersysteme von Goldschmitt und

Komfort, andererseits auch der

Co. erfreuen sich ebenfalls großer

steigenden

Beliebtheit.

Altersstruktur

der


Die machen Bewegung

Für den Naturfreund ist der Strauß an Ausstattungen ebenso bunt. Materialien und Designs, die schon im Einrichtungs­ haus gefallen haben, findet jeder Interessierte in einem der kleinen Domizile wieder. Indirektes Licht, dunkle Hölzer, helles Leder – auch die Mittelklasse spart nicht an Gediegenheit. Die Spitzentischdecken, Kaffeemühlen und

beweisen, dass mobiles Wohnen auch ohne Sprachsteuerung seinen Charme hat. Angeführt wird Letzterer vom Maly Windspiel, einem 1962 aus Kunstharz gefertigten Wohnwagen, von dem nur sechs Exemplare gebaut wurden. Bereits der Einstieg ins Segment

Kuriosität in der Oldtimerhalle: Das Windspiel (1962) von U. Maly ist eine 300 Kilogramm leichte Rarität aus Kunstharz.

61

Camping-Oldie-Clubs in Halle 18

Ausgabe #3 – September 2018

Karomuster in den Exponaten des


Die machen Bewegung

62

Ausgabe #3 – September 2018

Studentenzimmer: Der 650 Kilogramm leichte Tab 320 Offroad bietet für gute 13.000 Euro variablen Platz für zwei.

» Beriets der Einstieg ins Segment kann Spaß machen. «

kann Spaß machen. Der Tab 320 Offroad macht Jagd auf die junge Zielgruppe mit empfindlichem Geldbeutel, die ebenfalls nichts vermissen will. Mit 650 Kilogramm kann die Knutschkugel problemlos hinter einen Kleinwagen gespannt werden. Das variab-


Die machen Bewegung

le Raumkonzept überrascht mit zahlreichen Staufächern und einer

Junges Wohnen: Der Tabbert PEP bietet helle Farben und viel Raum für die kleine Familie.

vollwertigen Campingküche. Verschiedene Materialien mit jungen Designs sollen die Zielgruppe anziehen. Selbst eine Klimaanlage steht zur Verfügung. Mit 13.440 Euro ist der Tab kein Schnäppchen, dafür hat er für zwei Personen alles Wesentliche auf kleinem Raum vereint. Ähnliche Farb- und

übrigens bei Tabbert im PEP 490 TD 2,3. Hier geht der Campingspaß bei 23.790 Euro los. Und ob Luxus-Reisemobil mit Kristallgläsern in der Vitrine oder kleiner Wohnwagen mit Klappbett: Wichtig ist doch, wo man parkt.

63

che finden interessierte Einsteiger

Ausgabe #3 – September 2018

Wohnkonzepte auf größerer Flä-


64

Ausgabe #3 – September 2018

Die machen Bewegung

Aktuell

TESLA CHEF ELON MUSK Wenn die Stromrechnung nicht aufgeht


FOTO | TWITTER / ELON MUSK

65

Doch kein Aprilscherz?: Der Tesla-Chef twitterte den Bankrott von Tesla im Spaß am 1. April dieses Jahres.

Ausgabe #3 – September 2018

Die machen Bewegung

A-


Die machen Bewegung

ELON MUSK

66

Ausgabe #3 – September 2018

Text DENNIS GAUERT

Mit 28 Jahren war er bereits Multimillionär, seitdem gründet er ein erfolgreiches Tech-Unternehmen nach dem anderen. Elon Musk steht heute auf Platz 29 der Forbes-­ Liste der reichsten Amerikaner. Das schützt den hoch­ intelligenten Innovator aber nicht vor schlechter Presse und Misserfolgen. Lieferengpässe und eine mögliche Privatisierung stellen die Glaubwürdigkeit des Automobilbauers Tesla auf die Probe. Und dann sind da noch die Schnellschüsse und Skandale, die das in Südafrika geborene Multitalent im Moment zum ungeliebten Protagonisten machen. Gegenüber der New York Times gestand Musk sogar kürzlich, vollkommen überarbeitet zu sein. Auf der Chefetage sind Stürze eben schmerzhafter, wenn man sich zu weit aus dem Fenster lehnt. FOTO | TESLA


Die machen Bewegung

N K

Großes Werk: Elon Musk revolutionierte das Image von Elektrofahrzeugen mit dem Tesla Model S.

kommende Modell, der Tesla Model S, überzeugten die Investoren. Doch der Glaube, dass ein Automobilhersteller

innerhalb

von

zehn Jahren eine Revolution anzetteln kann, ist mittlerweile angeknackst. Vielleicht wird Musks diesjähriger Twitter-Aprilscherz, Tesla sei bankrott, bald Realität.

ERFOLGSGESCHICHTE AN Das so einfach zu glauben, würde DER BÖRSE BRÖSELT der Person Musk aber die FähigAls Tesla im Juli 2010 an die Bör-

keiten absprechen, die sie groß ge-

se ging, startete der Handel mit 17

macht haben.

US-Dollar pro Aktie. Etwa drei

WO BLEIBT DER TESLA nachdem Musk den 700 Millio- MODEL 3? Unter dem Arbeitstitel "Blue Star"

eine Kapitalerhöhung mit einem

entwickelt, ist der Tesla Model 3

Schlag zurückzahlte. Seitdem ist

ein weiterer Schritt in die massen-

Tesla eine einzige Erfolgsgeschich-

taugliche Elektromobilität. Die

te im NASDAQ. Die Aktie notierte

Limousine mit mindestens 287 PS

zum Höchststand Mitte 2017 auf

(bis zu 487 sind möglich) soll in

über 387 Dollar. Die Investoren

den USA schlanke 35.000 Dollar

glaubten an die Versprechungen,

kosten. Kein Wunder, dass allein

die der Silicon-Valley-Star Quar-

in den ersten 24 Stunden 115.000

tal für Quartal gab. Der Aufbau

Vorbestellungen bei Tesla ein-

von Ladestationen, gigantische

gingen und nun knapp eine halbe

Marketinginvestitionen und das

Million Kunden auf ihren Tesla

67

nen Dollar schweren Kredit durch

Ausgabe #3 – September 2018

Jahre später explodierte die Aktie,


Die machen Bewegung

Günstiger Einstieg: Ab 35 000 US-Dollar beginnt die Preisliste.

chen zu können. Das Unternehmen hat sich durch die hohen Versprechungen stark unter Druck

Model 3 warten. Die Produkti-

gesetzt und versucht nun hektisch,

on lief mit einem Jahr Zeitverzug

die gesteckten Ziele zu erreichen.

schleppend, ja katastrophal an.

Erst kürzlich (noch vor den Pri-

Viele Vorbestellungen wurden be-

vatisierungsgerüchten) versuchte

reits storniert, Kunden empörten

Musk, Geld von Zulieferern zu-

sich auf sozialen Netzwerke über

rückzufordern, sogar für bereits

die Geschäftsstrategie des Elekt-

gelieferte Ware. Die Liquidität für

roautobauers.

eine Massenproduktion scheint aktuell gefährdet.

Musk verspricht 500.000 Fahr-

IMAGEKÖNIG MUSK VERnen Autos bis 2020. Unglaubliche LIERT SEINE GLAUBWÜRZahlen, wenn man bedenkt, dass DIGKEIT

68

Ausgabe #3 – September 2018

zeuge im Jahr 2018, zwei Millio-

Tesla bisher wöchentlich nur gut

Musk hat es geschafft, das Image

5000 Einheiten des Modells pro-

elektrifizierter Mobilität enorm

duzieren konnte. Hier wird von

anzuheben. Eine Limousine, die

Skeptikern sogar vermutet, dass

unter 70.000 Dollar kostet, rein

vorproduzierte Autos absichtlich

elektrisch fährt und hohe drei-

zurückgehalten wurden, um die

stellige PS-Zahlen auf die Stra-

Produktionszahl überhaupt errei-

ße bringt – das gab es noch nicht.

FOTO | TESLA


die

speziell

dem einige Rügen einfangen, denn

für den Tesla Model S sein. Denn

wichtige Unternehmensnachrich-

Stromer verkaufen sich in einigen

ten einer Aktiengesellschaft über

Fahrzeugklassen heute überra-

Twitter zu kommunizieren – das

schend gut. Das Interesse und der

geht nicht. So sieht das auch die

Glaube an die alternative Antriebs-

Börsenaufsicht: Tesla wurde von

art steigt stetig. Ein Verdienst der

der SEC vorgeladen, um zu prüfen,

Ergebnisse, die Tesla tatsächlich

ob der Tweet ein Trick war, um den

liefern kann.

Aktienkurs künstlich aufzublähen

Automobilbranche

Leider gilt das im Moment we-

Die machen Bewegung

lar. Tesla-Chef Musk wird sich zu-

TESL

Entsprechend dankbar darf ihm

oder tatsächlich eine gesicherte Finanzierung vorhanden ist.

niger. Der Model 3 lässt auf sich warten und Musk gab kürzlich auf

DER 120-STUNDEN-MANN

Twitter bekannt, er erwäge, Tesla

Erst im Juli erzeugte Musk über

zum Kurs von 420 US-Dollar pro

die Social-Media-Plattform einen

Aktie zu privatisieren. Gegenüber

Skandal, indem er einen Hilfstau-

der New York Times behaupte-

cher in Thailand als Pädophilen be-

te Musk, ein saudiarabischer In-

zeichnete. Dieser hatte an Musks

vestitionsfonds sei die potenzielle

Einmischung in die Rettung einer

Quelle für die nötigen Finanzmit-

Fußballmanschaft aus einer Höhle

tel. Da dieser vermutlich eine Beteiligung mit Lucid Motors an-

des Unwahrscheinlichen. Als Konsequenz setzte JPMorgan das Kursziel auf 195 Dollar. Im August fiel die Aktie angesichts der anhaltenden Unsicherheit zweitweise schon bis auf unter 250 Dol-

Unter Hochspannung erwartet: Der Tesla Model 3. FOTO | TESLA

69

zierung in den Bereich

Ausgabe #3 – September 2018

strebt, rückt die Finan-


Die machen Bewegung

an der Grenze zu Myanmar Kritik

120-Stunden-Arbeitspensum ge-

geübt. Musk war mit einem Mini-

legentlich mit Schlaftabletten ge-

U-Boot angereist, das aber nie nie

stoppt wird. Urlaub kennt Musk

zum Einsatz kam.

scheinbar überhaupt nicht: Mehr als eine freie Woche hatte er seit

Angesichts

solcher

Auswüchse

17 Jahren nicht mehr. Sängerin

fragen sich Investoren, Geschäfts-

Grimes, mit der er seit Mai liiert

partner, aber auch private Anle-

war, scheint ebenfalls Schnee von

ger, was mit dem Genie aus Süd-

gestern zu sein. Stattdessen raucht

afrika eigentlich los ist. Um dem

Musk Anfang September in einem

zuvor zu kommen, sprach Elon

Youtube-Podcast Cannabis und

Musk mit der New York Times.

trinkt Whiskey.

Hier resümierte der Multimilliardär sein vergangenes Jahr. Er bezeichnete es als "schmerzhaft" und als "das schwierigste Jahr" seiner

70

Ausgabe #3 – September 2018

Karriere. Er räumte ein, dass sein

FOTO | TESLA

Dotcom-Attitüde: Tesla verzichtet auf Knöpfe und setzt auf digitale Vernetzung.


ren, die für zunehmende Labilität

gibt Musks Verhalten zu den-

sprechen. Wenn das Unternehmen

ken. So ist seitens Tesla ein COO

nicht bald beweist, dass es die Her-

im Gespräch, der Musk entlasten

ausforderung meistern kann, sind

und wohl auch vor unüberlegten

große Kurseinbrüche möglich, die

PR-Aktionen schützen soll. Musk

Tesla den Geldhahn weiter zudre-

selbst denkt nicht daran, als Vorsit-

hen. Das ist ein möglicher Grund,

zender oder Geschäftsführer zu-

sich von der Börse zurück zu zie-

rück zu treten bis jemand kommt,

hen. Privatanlegern ohne Speku-

der seinen Job besser macht.

lationserfahrung ist im Umkehr-

Buchhaltungs­ chef Dave Morton

schluss von einem Investment

hat seinen Posten jedenfalls schon

aktuell dringend abzuraten.

Die machen Bewegung

Anlegern, wie auch Tesla selbst,

die seit Mai 2017 amtierende Per-

Von Anfang an kochte Musk näm-

sonalchefin Gaby Toledo kehrt

lich heiß: Visionen und Verspre-

Tesla nach einer Auszeit den Rü-

chungen schön kommunizieren,

cken. Eine Zerreissprobe für die

das kann er einfach. Die dabei

Aktionäre.

sehr hoch gesteckten Ziele drehen dem Investor aber Stricke,

WIE IST TESLA EINZUSCHÄTZEN?

die zur Schlinge für das gesam-

Auf Basis der aktuellen Lage: gar

Dass beim Tesla Model 3 von eini-

nicht. Weder ist klar, ob Tesla die

gen Journalisten bereits die man-

Produktionsziele erreicht, noch,

gelnde Verarbeitung, Lackqualität

ob die Liquidität dafür ausreicht.

und Zugänglichkeit für Rettungs-

Bezüglich der Privatisierung hat

kräfte kritisiert wurde, lässt die

die Börsenaufsicht das letzte Wort

Augen des pretorianischen Visio-

noch nicht gesprochen und Tes-

närs dabei nicht heller leuchten.

la-Chef Musk bekennt sich als

Mögicherweise ist es Ironie des

überlasteter

Der

Schicksals, dass gerade ein Elekt-

Schritt von JPMorgan, Tesla wie-

roauto so viel Spannung erzeugt.

der nur auf Basis der fundamen-

Vielleicht ist Tesla aber auch eine

talen Kennzahlen zu bewerten,

Stromrechnung, bei der der Ab-

ist nur einer der vielen Indikato-

leser die Brille vergessen hat.

Ausgabe #3 – September 2018

Workaholic.

te Unternehmen werden können.

71

ESLA

nach einem Monat geräumt, auch


Die machen Bewegung

Vorstellung

DREHMOMENT DREHMOMENT MIT GEFÜHL MIT GEFÜHL

72

Ausgabe #3 – September 2018

Kaufmännisch ist der Torcofix K von Gedore nicht wirklich geschickt. Denn wer sich den schmucken Drehmomentschlüssel zulegt, hat für den Rest seines Lebens ausgesorgt – keine Chance für die Remscheider für den Verkauf eines zweiten Exemplars.


73

Ausgabe #3 – September 2018

Die machen Bewegung


Die machen Bewegung

Es gibt drei Arten von Drehmomentschlüsseln. Zum einen ist das der vielfach zu bewundernde Oberarm, der mit schier un-

74

Ausgabe #3 – September 2018

» Und es gibt Werkzeug, welches man einmal kauft und mit dem man für den Rest seines aktiven Werkstattlebens ausgesorgt hat. «

glaublicher Sensibilität und stets passender Kraft am Schraubenschlüssel ruckt. Jedenfalls so lange, bis die Schraube abreißt oder das Gewinde überdreht ist. Dann gibt es den hochglanzverchromten

Billig-Schlüssel

aus

dem Baumarkt. Klicken und Klacken beherrscht der auch. Und das im steten Wettstreit: Zersetzt sich erst das billige Getriebe im Inne-


übermäßig fest angezogen wer-

de im Alu, da seine Einstellung

den, gern auch übermäßig schwer

eben doch nicht stimmt.

wieder zu lösen sind. Gerade wenn sie über tausende Kilometer

Und es gibt Werkzeug, welches

gut durchgerüttelt und im steten

man einmal kauft und mit dem

Wechsel der klimatischen Heraus-

man für den Rest seines akti-

forderungen durch Salz, Wasser,

ven Werkstattlebens ausgesorgt

Dreck und Rost so richtig innig

hat. Kostet mehr, kann mehr und

mit dem Gewinde verschmelzen.

bleibt präzise. Allerdings verlangt

Wie dies mit und bei Fahrzeugen

solch ein Profi-Schlüssel auch et-

eben der Fall ist.

Die machen Bewegung

ren, oder überdreht er das Gewin-

was Aufmerksamkeit, denn schon bei der ersten Kontaktaufnahme

Wobei wir beim vorliegenden Tor-

macht ein Eich-Protokoll darauf

cofix K wären. Denn der ist nicht

aufmerksam, dass die Präzision

nur optisch chic anzusehen, son-

durchaus auch mal nachgestellt

dern besitzt auch genau die inneren

werden sollte. Das wird übrigens

Werte, für die Gedore bekannt ist.

im hauseigenen Prüflabor erstellt und verlässt Remscheid nicht, wenn die Abweichung größer als +/- 3 Prozent beträgt. Doch diese Aufmerksamkeit gibt solch

ein

Drehmomentschlüs-

zile Anziehen von Schrauben in kritischen Momenten geht. Entweder, weil Schraube oder Werk-

Wir haben uns den Torcofix K 1/2"

stück empfindlich sind. Oder weil

40-200 Nm genauer angeschaut.

der Kraftschluss so intensiv und

Der ist mit seinem Einsatzbereich

gleichzeitig präzise sein muss,

ideal für zahlreiche Anwendungen

dass ansonsten kapitale Schäden

rund ums Nutzfahrzeug geeignet.

drohen. Oder weil Schrauben, die

Als erstes fällt einem dabei natür-

75

mer dann, wenn es um das diffi-

Ausgabe #3 – September 2018

sel vielfach zurück. Nämlich im-


Die machen Bewegung

lich der Radwechsel ein, der dank

lige Knacker aus Remscheid ver-

der häufig eingesetzten Aluräder

fügt über derart farbige Kontraste.

mittlerweile nach fester Feinfüh-

Hinter denen sich aber Funktion

ligkeit verlangt.

versteckt. Nämlich zum einen der Umsteckpilzkopf, der dafür sorgt,

Dank der Grifflänge von 51 Zen-

dass nicht nur rechts, sondern

timetern aus massivem Stahlrohr

auch links herum gearbeitet wer-

ist der Drehmomentschlüssel ein

den kann. Wie bei Qualitätswerk-

ziemlich idealer Kompromiss von

zeug gewohnt kann der auch als

Hebelarm und Handling. Länger

Einzelteil ausgewechselt werden.

würde auch sperriger werden.

Zum anderen umrahmt der schlag-

Und gerade bei Vielfahrern gehört

feste Kunststoff auch das Skalen-

der Schlüssel eigentlich nicht nur

fenster, in dem der Auslösewert

in die heimische Werkstatt, son-

für den Drehmoment abgelesen

dern ins Bordwerkzeug.

werden kann. Und letztlich besteht

76

Ausgabe #3 – September 2018

auch das Drehrad am Ende des Blau ist bei Gedore eine Frage

Handgriffs aus blauem Kunststoff.

der Tradition. Auch der feinfüh-

Wer sich jetzt um die Haltbarkeit


Die machen Bewegung

sorgt: Das Zeug ist schlagzäh, widersteht auch dem freien Fall auf den Werkstattboden. Es muss also nicht immer Vollmetall sein.

» Das Zeug ist schlagzäh, widersteht auch dem freien Fall auf den Werkstattboden. «

Der Vierkantantrieb kann für Rechts- oder Linksantrieb umgesteckt werden. Die Nuss wird mit einer

Kugelsicherung

gehalten.

Übrigens mögen es Drehmomentschlüssel gar nicht, wenn sie zum Lösen

festsitzender

Schrauben

missbraucht werden, auch wenn der Hebelarm dazu einlädt und der

kleine Sünde geradezu provoziert. Die präzise Einstellung auf die gewünschte Kraftübertragung geht flott: blaues Endstück rausziehen, Skala auf Drehmoment einstellen, Endstück wieder arretieren -

77

verführerisch in der Hand liegt, die

Ausgabe #3 – September 2018

schwarze Griff, der dazu noch gut


Die machen Bewegung

und ran an die Schraube. Das eingestellte Drehmoment lässt sich dank Skala einfach ablesen. Das ist immer dann wichtig, wenn man den Schlüssel eine Zeitlang nicht benötigt, denn die eingestellte Spannung wird mit Federn erzeugt. Deren Lebenserwartung verlängert sich, wenn nach getaner Arbeit wieder auf 0 gestellt,

78

Ausgabe #3 – September 2018

die Feder also entspannt wird. Wo viel Licht, da auch minimal Schatten: Mit der mitgelieferten durchsichtigen

Kunststoffhülle

können wir uns gar nicht anfreunden. Aber vielleicht könnten die Entwickler von Gedore einmal einen verschämten Blick gen Fernost richten, denn verpacken können die Asiaten prima. Und einen


Die machen Bewegung

so wertigen Schlüssel in so einer plastilinen Zumutung verhüllen ... Wo immer in Zukunft also Sommer- gegen Winterräder getauscht werden wollen, wo Zündkerzengewinde um sensible Behand-

langt ist, da kommt der Blaumann von Gedore aus der Kiste. Eine Chance zum Neukauf haben die Remscheider aber gelassen: Man könnte sich glatt einen zweiten Schlüssel für zartere Verschraubungen zulegen ...

» Wo immer in Zukunft also Sommergegen Winterräder getauscht werden wollen, wo Zündkerzengewinde um sensible Behandlung bitten oder reproduzierbare Kraft bei der Verschraubung verlangt ist, da kommt der Blaumann von Gedore aus der Kiste. «

79

Kraft bei der Verschraubung ver-

Ausgabe #3 – September 2018

lung bitten oder reproduzierbare


80

Ausgabe #3 – September 2018 Der bewegte Mensch


04

DAS BEWEGTE MOBIL


82

Ausgabe #3 – September 2018

Das bewegte Mobil

Vorstellung

Nur

OPEL COMBO CARGO

keine Lade­hemmungen Der Combo bringt's: 1000 Kilogramm Zuladung und 21 Extras und Assistenzsysteme sprechen für ihn. FOTO | OPEL


Das bewegte Mobil

Text & Fotos DENNIS GAUERT

Hoch hinaus geht es in der Klasse der kompakten Kastenwagen. Heute unter dem Arbeitstitel „Hochdachkombi“ geführt, sind die familienfreundlichen Ablagemeister normalerweise ein Derivat der Nutzfahrzeugvariante. Opel zäumt das Pferd auf der franzözischen EMP2-Plattform diesmal von hinten auf und kürzt den Combo Life zum Combo Cargo herunter. Skeptiker könnten meinen, dass die Nutzbarkeit dadurch eingeschränkt würde, Wissende entgegnen, dass der rollende Container mehr Wohnlichkeit mitbringt. Bis zu einer Tonne Zuladung und Platz für zwei Europaletten bereits in der kurzen Variante sprechen neben klugen Extras für eine gelungene Verwandlung.

STARTSCHUSS FAMILIEN­AUTO Wie geschaffen für die Personen-

hat, liegt im Auge des Betrachters.

beförderung und den Familienur-

Vom Luxus ist der Combo zwar

laub erscheint das Basisauto, der

noch entfernt, aber das Ambien-

Combo Life. Mit einer Vielzahl an

te im ab 19.995 Euro erhältlichen

Verstaumöglichkeiten, die nach

Familienauto ist angenehm. 21

einem Tagestrip im Suchmarathon

Assistenzsysteme,

gipfeln können, ist beim Life nur

und Komfort-Punkte sind für

ein Bruchteil des Konzepts erklärt.

den Combo verfügbar. Das sind

Vielmehr soll der hohe Beglei-

im Segment kaum zu entkräften-

ter angenehmes Ambiente in eine

de Kaufargumente. Im Ladeabteil

Klasse bringen, die früher eher ein

kann - wie schon beim Vorgänger

Notkauf war. Ob Opel das mit der

- eine dritte Sitzreihe aufgemacht

Nightliner-ähnlichen

Lichtleiste

werden. Ideal für das Taxigeschäft,

unter dem optional bestellbaren

in dem Opel mit dem Combo wie-

Panorama-Glasdach übertrieben

der mitmischen will.

83

Ausgabe #3 – September 2018

Technologien


Das bewegte Mobil

Toberaum: Gegenläufige Elemente halten das Interieur spannend. VIER MOTOREN UND ACHTGANG-AUTO­M ATIK FÜR DEN COMBO Kombiniert werden sowohl Combo Life als auch Combo Cargo mit Euro 6d-Temp-Motoren, die wahlweise Benzin oder Diesel tanken. Bei den Benzinern steht der

1.2-Liter-Dreizylinder-Tur-

bomotor zur Verfügung. Die drei 1.5-Liter-Selbstzünder

sind

in

den Varianten mit 76, 102 und 130 PS verfügbar. Der sparsame 1.5-Liter-Turbodiesel mit 130 PS ist im Combo Life in Verbindung mit dem Sechsgang-Schaltgetriebe spritzig und genügsam. In 10,6

84

Ausgabe #3 – September 2018

Sekunden gelingt der Spurt auf Tempo 100 Kilometer pro Stunde,

Verfügung. Damit braucht er eine

im unbeladenen Cargo sollen es

gute Sekunde länger für den Spurt

sogar 0,8 Sekunden weniger sein.

auf 100 km/h. Kombiniert werden

Schon ab 1750 U/min stehen 300

können beide Motorvarianten mit

Newtonmeter aus dem 130 PS star-

einer Achtgang-Automatik. Die

ken Selbstzünder zur Verfügung.

nimmt zwar etwas Kraft aus dem Antriebsstrang, lässt sich aber an-

Der Dreizylinder-Benziner mit

genehm und ebenfalls spritzig fah-

1.2 Litern Hubraum und Turbo-

ren. Den Einstieg übernimmt bei

aufladung geht mit 110 PS etwas

den Dieseln übrigens ein 1.5-Li-

weniger kräftig zu Werke, stellt

ter-Selbstzünder mit 76 PS, der

aber ebenfalls bei 1750 U/min

nur mit einem Fünfgang-Schalt-

sein maximales Drehmoment zur

getriebe kombiniert werden kann.


Das bewegte Mobil

85

Ausgabe #3 – September 2018

Hochdach-Gene: Der Combo Cargo wurde auf Basis der Life-Variante entwickelt.


Das bewegte Mobil

» Das ist ein Merkmal, für das viele Handwerker dankbar sein werden. «

Guter Zugang: Durch drei Türen kann der Laderaum von vielen Seiten erreicht werden

SCHNITTIGES HOCHDACH Der Fahreindruck des Combo Life ist direkt, der Wendekreis von rund elf Metern ermöglicht auch in en-

86

Ausgabe #3 – September 2018

gen Innenstadtpassagen spielend leichte Arbeit. Dazu trägt auch die

IM COMBO CARGO REIZEN

elektronisch unterstützte Servo-

LITER UND KILOS

lenkung bei, die sich beim Parken

Doch sprechen wir über Platz und

mit dem kleinen Finger steuern

Funktionen der Cargo-Varian-

lässt. Bei hohen Geschwindigkei-

te: Der kompakte Lastenträger

ten wirkt der Combo Life gefasst

schließt hinter der B-Säule das La-

und stabil, nur der Spurhalteas-

deabteil an. Die beidseitigen Schie-

sistent muss manchmal mit star-

betüren eröffnen hier viele Mög-

ken Oberarmen im Zaum gehal-

lichkeiten zum Be- und Entladen.

ten werden. Die Rumdumsicht ist

Die Durchlade, die bei allen drei-

insgesamt vorbildlich, die breite

sitzigen Varianten zur Verfügung

B-Säule lässt den Schulterblick

steht, erlaubt das Durchschieben

allerdings nicht immer leicht zu.

bis zu 3,09 Meter langer Gegen-

Die klassentypischen Fahrgeräu-

stände (XL-Variante: 3,44 Meter).

sche sind auch auf längeren Stre-

Das ist ein Merkmal, für das vie-

cken gut zu verkraften. Ähnlich

le Handwerker dankbar sein wer-

dürfte sich der Eindruck auch in

den. Als Zusatzoption steht eine

der Cargo-Variante zeigen.

Dachklappe zur Verfügung, die


Das bewegte Mobil

was die Arbeitsbiene aus Rüssels-

Gegenständen ermöglicht. Die 58

heim kann. So bietet Opel einen

Zentimeter hohe Ladekante ist

optionalen sensorbasierten Flan-

vorbildlich. Mit einem Ladevolu-

kenschutz an, der beim Einparken

men von bis zu 3,8 Litern im Com-

unter 10 km/h auch kleinere Hin-

bo Cargo und 4,4 Litern im Combo

dernisse erkennt. Die permanen-

Cargo XL reicht der Platz eben-

te 180-Grad-Rückfahrkamera er-

falls aus. Zwei Europaletten kön-

öffnet dazu ein digitales Blickfeld

nen bereits in der kurzen Version

nach hinten. Ultraschallsensoren

des dann 4,40 Meter langen Com-

warnen vor Fahrzeugen im Toten

bo Cargo hintereinander platziert

Winkel und die Stabilität des An-

werden. Die Überladungsanzeige

hängers wird mittels eines elekt-

schützt vor unüberlegten Taten:

ronischen Systems überwacht und

Sie warnt ab einer Beladung von

gesteuert.

80 Prozent mit einer LED.

Man sieht: Die Optionsliste ist auch

in der Kasten-Variante schier unKLUGE EXTRAS FÜR DEN ALLTAG

erschöpflich. Selbst ein Frontkol-

Doch Laden ist nicht das Einzige,

lisionswarner mit automatischer

Ausgabe #3 – September 2018

das schräge Laden von länglichen

87

Großes Tetris: Im Laderaum finden 4,4 Liter Platz


Das bewegte Mobil

Kompaktklassen-Charme: Wenn auch in Kunststoff gegossen, kann sich das Interieur des Combo sehen lassen Gefahrenbremsung und Fußgängererkennung hat den Weg in den kleinen Lademeister gefunden. Dazu steht das Intelli-Grip-Traktionssystem mit fünf Fahrmodi zur

88

Ausgabe #3 – September 2018

Verfügung - und als Bonus packt Opel noch ein optionales Bau-

tik und ein induktives Ladegerät

stellen-Setup mit 30 Millimetern

für Smartphones im Ablagefach

mehr Bodenfreiheit drauf. Damit

der Mittelkonsole. Das Infotain-

sollten alle Interessierten auf Vor-

ment-System, das mit gängigen

rat versorgt sein.

Smartphone-Betriebssystemen

Im Cockpit sind alle Ausstattungs-

kompatibel ist und das Navi Pro

optionen aus dem Combo Life ver-

beinhaltet, tut sein Übriges, um

fügbar. Das bedeutet in der kom-

den Fahrer nach Feierabend einen

fortabelsten Variante ein beheiztes

Blick zurückwerfen zu lassen. Da

Lederlenkrad und Sitzheizung,

erzählt man den Kollegen doch

eine Zwei-Zonen-Klimaautoma-

gern von der neuen Betriebsaus-


Erhältlich ist der kleine Handwer-

in Ordnung sind: Die Steuern be-

ker mit 1.2-Liter-Turbo-Benziner

tragen im teuersten Fall 178 Euro

und Sechs-Gang-Schaltgetriebe ab

jährlich für die Dieselmodelle, die

19.995 Euro. Beim Diesel beginnt

Versicherung ist günstig. Opel ver-

der Einstieg mit 76 PS bei 20.145

spricht zudem geringe Abschrei-

Euro. Gute 30.000 Euro werden

bungen für den Combo Cargo.

für den vollausgestatteten 1.5-Li-

Selbst im Autoquartett hat der La-

ter-Spitzendiesel mit 130 PS und

demeister gute Chancen. Mit einer

Achtgang-Automaten fällig. Die

Höchstgeschwindigkeit von 185

Weltpremiere feiert der Cargo am

Kilometern pro Stunde, wie beim

19. September auf der IAA Nutz-

130-PS-Turbodiesel möglich, fährt

fahrzeuge in Hannover. Bestellbar

er der Konkurrenz davon.

ist er schon jetzt.

Das bewegte Mobil

gabe. Zumal die laufenden Kosten

FACTS OPEL COMBO CARGO 1.5 TURBODIESEL TESTWAGEN Hubraum | 1499ccm Leistung |  96 kW / 130 PS bei 3750 U/min Max. Drehmoment  |  300 Nm bei 17500 U/min Beschleunigung 0-100 km/h  |  9,8 Sekunden Abgasnorm |  Euro 6d-Temp ECE-Durchschnittsverbrauch |  4,6 Liter / 100 km

CO2-Emissionen | 123g Ausstattung | Edition Ausstattungsmerkmale |  16-Zoll-Leichtmetallräder, beheiztes Lederlenkrad, LED-Tagfahrlicht, automatische Geschwindigkeitsregelung, Parkpilot vorn und hinten, Müdigkeitserkennung, Automatische Gefahrenbremsung, Verkehrs­schilder­kennung, Spurassistent, Multimedia Navi Pro, Head-Up-­ Display, Zwei-­Zonen­-K ­ limaautomatik, 230-V-Steckdose, Wireless Charging

89

Ladevolumen |  4,4 bis 4,6 Liter

Ausgabe #3 – September 2018

Abmessungen in mm (L x B x H)  |  4.404 x 1921 x 1783mm [XL-Variante: 4.753 x 1921 x 1880]


Das bewegte Mobil Ausgabe #3 – September 2018

90

JAPANISCHER WEIN Robuste Pickups mit Lifestylecharakter, dafür kennt man die Franzosen – nicht. Pick-Ups erfordern einen Blick über den großen Teich, wo die klotzigen GMs und Fords tief grummelnd durch die Landschaft ziehen. Das erregt dort längst kein Aufsehen mehr, sondern gehört zum guten Ton des kernigen Hand­werkers. Ganz anders in Europa: Hier strebt der Markt für SUVs, und nun auch PickUps, erst jetzt merklich auf. Nissans Welterfolg Navara erhält von Renault eine französische Interpretation der Kernstärken des Japaners - und ein eitles Savoir-­vivre obendrauf.


91

Ausgabe #3 – September 2018

Das bewegte Mobil

Fahrbericht

RENAULT PICK-UP DCI 190


Das bewegte Mobil

Text & Fotos DENNIS GAUERT

BREITER EINSATZBEREICH Die moderne Optik des 5,40 Me-

Das Nutzfahrzeug können und

ter langen Nissan-Derivats ge-

wollen auch die romantischen

fällt. Mit einem geschwungenen

Franzosen dem Pick-Up nicht ab-

Chromgrill, der die Scheinwer-

erziehen. Mit 3500 Kilogramm

fer verbindet und in der Mitte

Anhängelast, fünf Sitzplätzen, ei-

das gigantische Renault-Emblem

ner Ladefläche und zuschaltba-

herausstellt, ist der Pick-up ein

rer Allraduntersetzung stehen die

solider

Chromele-

Zeichen auf Transport. Boote aus

mente wie die seitlichen Nebel-

dem Wasser ziehen, in unwegsa-

scheinwerferumrahmungen

ste-

mem Gelände den Vortrieb behal-

hen ihm gut. Spätestens wenn die

ten und dabei noch gut aussehen,

LED-Scheinwerfer beim Drücken

das kann er.

Blickpunkt.

92

Ausgabe #3 – September 2018

der Funkfernbedienung aufleuchten, zählen aber die praktischen

Zusammen mit dem zuschaltbaren

Qualitäten. Über Einstiegleisten

Allradantrieb und zwei Sperrdif-

wird die Fahrgastzelle bequem er-

ferentialen gelingt auch an staubi-

reicht, die massiven Türen wollen

gen und matschigen Anstiegen der

dabei aber beherzt angefasst wer-

Spurt nach oben. Mit einer Steig-

den. Auch die Motorhaube und die

fähigkeit von 50 Prozent ist der

gedämpfte Ladeklappe (125 Euro

Navara zwar kein Vollblut-Off-

Aufpreis) zeigen, dass zierliche

roader, aber meistert mittleres

Hände vom Pick-up eher unbe-

Gelände dank enger Untersetzung

absichtigt angezogen werden. Die

und Bergabfahrhilfe mit Bravour.

Optik gefällt speziell der Damen-

Die Wattiefe von 45 Zentime-

welt, die abschließbare Ladeabde-

tern macht auch Durchquerungen

ckung lässt das weibliche Interesse

von

am Pick-up aber spätestens beim

Der lange Pick-Up-Radstand be-

Einkaufen völlig abklingen.

grenzt den Alaskan allerdings bei

Schlammlöchern

möglich.


Das bewegte Mobil

» Die abschließbare Ladeabdeckung lässt das weibliche Interesse am Pick-up aber spätestens beim Einkaufen völlig abklingen. «

93

Ausgabe #3 – September 2018

Begrenzung: Der Pick-up kann zwar 3,5 Tonnen ziehen, geizt aber mit Platz auf der Ladefläche. Dafür ist er der einzige mit Ladeklappendämpfung.


94

Ausgabe #3 – September 2018

Das bewegte Mobil


95

Ausgabe #3 – September 2018

Das Bild als Wallpaper downloaden Das bewegte Mobil


Das bewegte Mobil

96

Ausgabe #3 – September 2018

Concours d'Elegance: Renault hat dem Alaskan ansehnliche Leichtmetallräder spendiert.

Abenteurer: Mit dem Renault Pick-up kann man auf jedem Untergrund Spaß haben.


po 100 Kilometer pro Stunde be-

kann der Pick-up aber in jedem

schleunigt, auf der Autobahn zieht

Fall als Fahrzeug auf Baustellen

die Nadel an der Marke 190 km/h

und in mittlerem Gelände einge-

vorbei. Das sind Fahrleistungen,

setzt werden. Der ADAC verwen-

die dem Auflader aus Boulogne be-

det das Fahrgestell in Form des

sondere

Nissan Navara als Basis für Ab-

attestieren. Bei hohen Geschwin-

schleppfahrzeuge.

digkeiten sind allerdings baugrup-

Das bewegte Mobil

der Überquerung von Kuppen. So

Langstreckenqualitäten

penbedingt deutliche Pfeifgeräu-

SPARSAM, FLOTT, AGIL

sche aus dem Heck zu vernehmen.

Doch auch im Handling kann der Renault etwas bieten. Wie schon der Nissan Navara macht der Pick-Up auch im Alltag Spaß und übersteigt beim Handling die Er-

» Das ist puristisch und man muss es mögen. «

wartungen. Das Bremspedal ist vorbildlich dosiert und bietet gute Rückmeldung. Bei unserem Test-

Im

wagen schlichen sich allerdings

Pick-up mit Schaltgetriebe hin-

schon bei langsamen Geschwin-

gegen mit mehr Einsatz zu fah-

digkeiten leichte Quietsch- und

ren. Die Schaltwege sind lang, die

Schleifgeräusche in die Bremsun-

Schaltvorgänge im Antriebsstrang

gen. Das mag dem Gewicht und

deutlich zu spüren. Bei jedem

dem motivierenden Diesel ge-

Gangwechsel bläst das Wastegate

schuldet sein.

hörbar ab. Das ist puristisch und

der

man muss es mögen. Das ebenfalls Der 190 PS starke 2,2-Liter-­Vier­

lieferbare Sieben-Gang-Automa-

zylinder-­ Turbodiesel macht be-

tikgetriebe sollte man deshalb als

sonders in den eng übersetzten

Option im Hinterkopf behalten.

unteren Gängen akustisch auf

Wenn der Gang drin ist, spielt der

sich aufmerksam. Mit dem Sechs-­ dCi 190 seine Stärken nämlich aus. Gang-­Schaltgetriebe ist er Trans-

Der Turbodiesel lässt das Dreh-

porter-typisch zu schalten. Dabei

moment in dem eng übersetz-

ist er in 10,9 Sekunden auf Tem-

ten Getriebe nahtlos durch und

Ausgabe #3 – September 2018

ist

97

Innenstadtverkehr


Das bewegte Mobil

zieht gut an. Überhol­vorgänge auf

zwar im Augenwinkel modern,

der Autobahn gelingen in solider

sind bei genauerer Betrachtung

Pkw-­­Manier. Hier begeistert der

aber eher billig. Das können der

Alaskan mit Komfort und Durchzug.

Konkurrent Volkswagen Amarok

Das Dreh­ moment von 450 New­

und das zweite Navara-Derivat,

ton­ meter ermöglicht gutes Voran­

die Mercedes-Benz X-Klasse, bes-

kommen auch im Hänger­betrieb.

ser. Auf dem Sozius geht es vergleichsweise spartanisch zu. Die

EXTRAS AUF MITTELKLASSE-NIVEAU

hinteren Passagiere sitzen auf-

Manch einer mag seine Reiseli-

sind andere Crew-Cabs aber auch

mousine mit dem Alaskan erset-

nicht bequemer.

recht und wenig komfortabel - da

98

Ausgabe #3 – September 2018

zen - kann man machen. Exklusiv als Crew-Cab lieferbar bietet der

In der Arbeitspraxis wird sich der

große Franzose im Innenraum

Renault Alaskan als angenehmes

viel Platz und auch Komfort. Mit

Zugfahrzeug erweisen, das aber

Zwei-Zonen-Klimatronic,

elek-

auch als Einzelgänger zum Trans-

trisch verstellbaren Teilledersit-

port begrenzt großer Gegenstände

zen, Lenkradfernbedienung und

geeignet ist. Speziell Garten- und

Touchscreen-Naviceiver mit in-

Landschaftsbaubetriebe und Bau-

tegrierter 360-Grad-Rückfahrka-

dienstleister werden den Pick-up

mera ist unser Testwagen gut aus-

als Gefährten zu schätzen wissen.

gestattet. Speziell das Einparken

Die hohe Anhängelast führt eben-

gelingt im Pick-up so einfach wie

falls in Versuchung und für die

mit einem normalen Pkw – die

Caravan-Fans stehen erste Auf-

Maße mal außen vor gelassen. Der

bauten bereit.

Wendekreis von 13,4 Metern ist allerdings alles andere als Innen-

Der Kraftstoffverbrauch hält sich

stadt-freundlich.

mit acht bis neun Litern in Grenzen. Auf der Autobahn können es

Auf hochwertige Materialien im

aufgrund der großen Stirnfläche

Interieur verzichten die Boulon-

und des eng übersetzten Getriebes

nais. Der Klavierlack und die in

auch 9,5 Liter werden, wenn der

Silber lackierten Leisten wirken

Fuß schwer wird.


Ausgabe #3 – September 2018

Mittelklasse-Flair: Das Cockpit des Renault steigert die Nissan-Knopflandschaft nicht wirklich.

99

Streckbank: Im Crew Cab sitzt es sich hinten recht steif.

Das bewegte Mobil

» Exklusiv als Crew-Cab lieferbar bietet der große Franzose im Innenraum viel Platz und auch Komfort. «


100

Ausgabe #3 – September 2018

Das bewegte Mobil


101

Ausgabe #3 – September 2018

Das bewegte Mobil


Das bewegte Mobil

FACTS RENAULT PICK-UP 190 DCI Länge x Breite x Höhe  |  5,39 x 1,85 x 1,81 Meter Motor |  Vierzylinder-Turbodiesel, 2298 ccm Leistung |  190 PS (140 kW) bei 3750 U/min Max. Drehmoment  |  450 Nm bei 2500 U/min Höchstgeschwindigkeit |  184 km/h

102

Ausgabe #3 – September 2018

Beschleunigung 0-100 km/h  |  10,8 Sek. Verbrauch (EU-Norm)  |  6,3 Liter Testverbrauch |  8,5 Liter CO2-Emissionen |  67 g/km Leergewicht |  2200 Kg Zuladung |  949 kg Max. Anhängelast  |  3500 kg Basispreis |  41 507 Euro Testwagenpreis |  45 839 Euro

Kraftmeister: Mit 190 PS und 450 Newton­metern ist der 2,2-LiterTurbodiesel für den schweren Pick-Up optimal.


Das bewegte Mobil

» Renault hat die Japaner mit dem Pick-up auf der eigenen Achse überholt. « Wer dem Pick-up seine kleinen Eigenheiten verzeihen kann, findet in ihm den Nissan Navara Plus. Renault hat die Japaner mit dem Pick-up auf der eigenen Achse überholt. Das elegante Design, die auf der Plattform einzigartige Dämpfung der Ladeklappe, das Fahrverhalten und auch die Offroadqualitäten überzeugen. Auch als komfortabler Langstreckenläufer kann sich der Pick-up beweisen, das

wohlgeformte

Armaturen-

Bedienkonzept beherbergen. Wer den Pick-up fährt oder vorbeifahren sieht, kann sich seinem gereiften Charme aber kaum entziehen. Es scheint, als wären französische Pick-Ups wie japanischer Wein.

103

gere Elemente und ein schöneres

Ausgabe #3 – September 2018

brett könnte jedoch hochwerti-


104

Ausgabe #3 – September 2018

Das bewegte Mobil


VW E-CRAFTER

Das bewegte Mobil

Vorstellung

Der neue VW e-Crafter wurde exakt auf die Bedürfnisse der anvisierten Zielgruppe angepasst – ab September ist er zu haben. Lohnt er sich für den Fuhrpark?

105

Text SABINE NEUMANN Fotos VOLKSWAGEN

Ausgabe #3 – September 2018

Maßgeschneidert für die Zielgruppe


Das bewegte Mobil

» Für 47 Prozent der Nutzer ist die Elektrifizierung einfach umzusetzen. «

VW e-Crafter: "Elektrifizierung einfach umzusetzen" "Für 47 Prozent der Nutzer aus der Kurier- und Logistikbranche, dem Baubereich oder dem Dienst-

106

Ausgabe #3 – September 2018

leistungsgewerbe mit einer mobiWer nutzt wie ein Fahrzeug wie

len Werkstatt ist die Elektrifizie-

den VW e-Crafter und für wen

rung einfach umzusetzen", stellt

kommt eine Version mit E-An-

VW-Sprecher Marc Leonhard vor

trieb in Frage? Auf diese Frage

allem die so genannte "Last-Mi-

können die Wolfsburger Analys-

les-Zustellung" in den Fokus.

ten nach einer Vielzahl an Expertengesprächen mit Großkunden

Die Analyse von 25 Eigenschaften,

sowie knapp 1.500 Interviews mit

die für eine systematische Auswer-

kleineren und mittleren Flotten-

tung von gut 210.000 Fahrprofilen

betreibern eine ziemlich genaue

gewählt wurden, zeigt unter ande-

Antwort geben.

rem, dass in diesem Segment ein


vom Fahrerplatz aus.

neun Stunden vor allem tagsüber die mit bis zu 100 Stopps zu 85

VW e-Crafter ausschließlich als L3H3-Variante

Prozent in der Stadt zurückgelegt

Genau für diese Rahmenbedin-

werden, stehen am Ende des Tages

gungen haben die VW-Techniker

auf der Uhr.

jetzt den E-Crafter zusammenge-

Da Bauhöfe oder Gewerbeflächen

stellt. Von September an steht der

häufig außerhalb liegen, ist gele-

elektrisch angetriebene Transpor-

gentlich eine Höchstgeschwindig-

ter bei den Händlern. Anders als die

keit von Tempo 90 gefragt. Mit ei-

Mitbewerber Iveco oder Renault

ner Zuladung von 875 Kilogramm

bietet Volkswagen den Kastenwa-

kommen die Nutzer im Schnitt

gen ausschließlich als L3H3-Ver-

aus. Umbaumaßnahmen betreffen

sion mit einer Gesamtlänge von

in 90 Prozent der Fälle nur Klei-

5,98 Metern, einer Höhe von 2,59

nigkeiten wie Regale oder einen

Metern und einem 3,64 Metern

genutzt wird. Etwa 70 Kilometer,

Das bewegte Mobil

sechs Tagen pro Woche jeweils

Ausgabe #3 – September 2018

direkten Zugang zum Laderaum

107

Transporter an durchschnittlich


Das bewegte Mobil

Abstand zwischen den Achsen an. Als Basis dient die Version mit höherem Ladeboden, wie sie beispielsweise auch beim Allradler zum Einsatz kommt. Darunter können die 350 Kilogramm schweren Batteriepacks platzsparend im Unterboden untergebracht werden.

Ladevolumen von fast 10,7 Kubikmetern. Insgesamt bietet der e-Crafter bei einer Innenraumhöhe von 1,86 Metern ein Ladevolumen von 10,7 Kubikmetern. Von vier Europaletten lassen sich zwei längs und zwei quer unterbringen. In der Variante mit 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht beträgt die Nutzlast 970 Kilogramm. Gleich in zweifacher Weise interessant ist aber der ebenfalls lieferbare 4,25-Tonner. Zum einen

108

Ausgabe #3 – September 2018

bietet er mit einer möglichen Zuladung von 1.720 Kilogramm mehr Spielraum bei der Beladung mit Lebensmitteln, Ersatzteilen oder Paketen. Zum anderen gilt für Elektrofahrzeuge dieser Klasse noch immer die Ausnahmeregelung, dass auch sie mit einem Führerschein der Klasse B gefahren werden dürfen.

136 PS-Antrieb aus dem E-Golf bekannt Als Antrieb dient dabei der aus dem E-Golf

bekannte

Elektromotor

mit einer Leistung von 136 PS. Ein Aggregat, das dem Ausliefern von Paketen eine ganz neue Note verleiht. Liegt doch beim ersten Druck aufs Gaspedal das maximale Drehmoment von 290 New­tonmetern ohne jegliche Verzögerung an. So manch Fahrer im Fahrzeug neben dem Crafter staunt nicht schlecht, wie pfeilschnell der Lastenesel an der Ampel anfährt, Überholmanöver meistert oder beim Spurwechsel lossprintet.

Realistischer Verbrauch bei mindestens 120 Kilometern Den Verbrauch gibt VW Nutzfahrzeuge mit 21,5 Kilowattstunden an. Das entspricht einem Energiegehalt von 2,1 Litern Diesel. Mit vollgeladenen

Lithium-Ionen-Akkus

sind bis zu 173 Kilometer Strecke möglich, verspricht der Hersteller. Unter

Realbedingungen

haben

Unternehmen wie Hermes, dpd, DHL, temps oder enercon eher 120


109

Ausgabe #3 – September 2018

Das bewegte Mobil


Das bewegte Mobil

» Die Wallbox mit 7,2 Kilowatt zwingt zu einem Aufenthalt von fünf Stunden. «

Ladung die nächste Tour gestartet werden. Die Wallbox mit 7,2 Kilowatt zwingt zu einem Aufenthalt von fünf Stunden. An einer Haushaltssteckdose würde es sogar 17 Stunden dauern, bis wieder eine solche Menge Energie in den Ak-

bis 130 Kilometer erzielt. Auch

kus ist.

dafür würde die Batterieleistung die meisten Transporter nach der

69.500 Euro und üppige Ausstattung

Schicht wieder zurück zur Firma

Bleibt die Frage, wann sich der im

fahren.

polnischen Wrzesnia gebaute und

110

Ausgabe #3 – September 2018

vollkommen ausreichen - zumal

in Hannover mit dem Antrieb be-

So lange dauert der Ladeprozess

stückte

Ist dort eine Ladestation mit 40

kosten mit 69.500 Euro kein Pap-

Kilowatt installiert, kann nach 45

penstiel, auch wenn in dieser Sum-

Minuten mit einer 80-prozentigen

me eine umfassende Ausstattung

E-Crafter

amortisiert?

Schließlich sind die Anschaffungs-


und Extras wie Rückfahrkamera, LED-Scheinwerfern, Klimaautomatik, Navigationssystem oder beheizten Komfortsitzen bereits enthalten ist. Exakt beziffern kann Leonard den Zeitpunkt nicht. Er führt jedoch neben den geringeren Verbrauchs- und Betriebskosten und Steuererleichterungen vor allem einen Punkt ins Feld: "Geschäft, das bei einem umgesetzten Fahrverbot in Ballungsräumen nicht gemacht werden kann, würde ein Unternehmen weitaus mehr Geld

Der VW e-Crafter ist auch ein Vorreiter

Das bewegte Mobil

mit diversen Assistenzsystemen

Zudem sieht Volkswagen den jüngsten Crafter in der Rolle eines Technologieträgers, mit dem sich in der Praxis erweisen wird, inwiefern die oben genannten Prognosen und Analysen der gut 210.000 Fahrprofile sich bestätigen oder der Anpassung bedürfen. In letzterem Fall dürfte es der Konzernbaukasten möglich machen, schnell zu reagieren – und die Anzahl an Varianten wieder wie gewohnt zu erweitern.

111

Ausgabe #3 – September 2018

kosten."


112

Ausgabe #3 – September 2018

Das bewegte Mobil


113

Ausgabe #3 – September 2018

Das bewegte Mobil


FOTO | IAA


NUTZFAHRZEUGE Magazin

Imressum

Impressum

Ausgabe #3

Verlag & Herausgeber

Gestaltung & Layout

Hans-Böckler-Allee 7 30173 Hannover

Lektorat

Tel. 0511.85 50-0 Fax 0511.85 50-24 03

Fotos

Geschäftsführung

Lutz Bandte, Stefan Schnieder

Projektverantwortung und Sales Lasse Drews Tel. 00511 8550-2477 drews@schluetersche.de

Eva Hasel

Dennis Gauert, Tobias Weinhold, Mobil in Deutschland e.V., Tesla, Volkswagen, Daimler, Ford, Opel, IAA, Toyota, Hyundai, Audi

Erscheinungsweise

Vier Ausgaben im Jahr

Webseite

www.nutzfahrzeuge-magazin.de

Facebook

facebook.com/nutzfahrzeuge Hendrik Pugge Tel. 00511 8550-1113 pugge@schluetersche.de

Youtube

Text

instagram.com/nutzfahrzeuge

Dennis Gauert, Sabine Neumann

youtube.com/nutzfahrzeuge

Instagram

Ausgabe #3 – September 2018

info@schluetersche.de www.schluetersche.de

Helena Melikov www.melikov.de

115

Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG


NUTZFAHRZEUGE-MAGAZIN.DE

Profile for Schluetersche

Nutzfahrzeuge Magazin #3  

Da ist Sie die dritte Ausgabe unseres "anderen" Magazin für alle Nutzfahrzeug interessierten und die die einfach Spaß an unseren Themen habe...

Nutzfahrzeuge Magazin #3  

Da ist Sie die dritte Ausgabe unseres "anderen" Magazin für alle Nutzfahrzeug interessierten und die die einfach Spaß an unseren Themen habe...

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded