Page 1

5/2018

40. Jahrgang; 4,00 â‚Ź

Lebensart aus Hannover

X-KLASSE Das perfekte Work-Life-Auto von Mercedes-Benz

EXTRA Wir machen Lust auf Garten und zeigen die Festivals 2018

Folk Noir? Jazz! TOKUNBO tritt im Pavillon auf


DAMENSCHUHE VON AGL · BALENCIAGA · BALLY · CANDICE COOPER CHLOÉ · GUCCI · HOGAN · JIMMY CHOO · K & S · MICHAEL KORS MIU MIU · PHILIPPE MODEL · PRADA · PREMIATA · SAINT LAURENT SANTONI · TOD’S · UNÜTZER · VALENTINO · VOILE BLANCHE · U.V.M. Georgstraße 8 und Ernst-August-Galerie · Mo bis Sa 9:30 bis 20:00 Uhr www.horstmann-sander.de 


MMC – der besondere

EDITORIAL

Immobilienmakler

WIR ERFÜLLEN IHRE TRÄUME in HANNOVER UND SÜDAFRIKA!

Freude am Imkern LUST AUF GARTEN Spaß beim Singen Und was Hannover im Mai noch zu bieten hat. Liebe Leserinnen, liebe Leser, Bienen sind in. Sie sind fleißig und intelligent. Und es gibt einen neuen Trend, der direkt mit den summenden Tieren zusammenhängt: urbanes Imkern. Wir zeigen, wie wunderbar das in Hannover funktioniert. |S. 46

Und dann stellen wir Ihnen eine großartige Sängerin vor: Tokunbo lebt seit gut drei Jahren in Hannover und gibt Anfang Mai ein Konzert in ihrer Wahlheimatstadt. Im Interview verrät sie, woher ihr unerschütterlicher Optimismus stammt. |S. 28

Wir suchen Ihre Immobilie für unsere Ärzte! MMC GmbH | Dipl. Kfm. Oliver Daelen E-Mail: info@mmc-immobilien.de Tel. +49 511 16979600 | Fax +49 511 16979669

Es grüßt Sie herzlich Ihr

www.mmc-immobilien.de Titelfoto: Anne de Wolff

Telefon (0511) 85 50-26 32 olaf.gross@schluetersche.de

Wir machen Lust auf die Gartenzeit. Anregungen gibt es bei einem Spaziergang durch die berühmten Herrenhäuser Gärten. Und wir geben Tipps für den privaten Garten zu Hause – das Wohnzimmer im Freien. |S. 36

Olaf Groß Chefredakteur

nobilis 5/2018

3

Ich freue mich auf Ihren Anruf!

Ihr Oliver Daelen


28 INHALTSVERZEICHNIS 06 IM GESPRÄCH Volles Programm: Kunstfestspiele vor dem Start

SCHWERPUNKT GARTEN 36 FRÜHLINGSERWACHEN IN HERRENHAUSEN Ein Rundgang mit Ronald Clark

42 SCHÖNES FÜR DEN EIGENEN GARTEN Neues für Ihren Garten entdeckt

46 URBANES IMKERN Unterwegs mit Hannovers Hobby-Imkern

50 GARTEN-FESTIVALS Termine für Gartenfreunde

WIRTSCHAFT 22 DAS WORK-LIFE-AUTO Peter Ludwig testet die neue Mercedes X-Klasse

54 DER ETWAS ANDERE IT-SPEZIALIST Foto: Anne de Wolff

Besuch bei der Firma AfB

GASTRO 58 DAS HOCHSICHERHEITSESSEN Robert Kroth hinter dicken Mauern im Vince

KULTUR 28 STARKE STIMME Tokunbo Ainro zu Gast im Pavillon

60 NEUE MUSIK Mit Jazz-Trompete, Violine und Klavier Foto: Helge Krückeberg

63 TERMINE, TERMINE, TERMINE

22

Hannovers Kulturszene im Mai

66 EVENTS Exklusives für Abonnenten

68 EIN OPERNBASS VON FORMAT

4

36

nobilis 5/2018

72 TRÄUMEN Foto: Thomas M. Jauk / Stage Picture

Foto: Stefan Schulze

Tobias Schabel vom hannoverschen Ensemble

Schulterschluss für die Kultur: Prof. Rolf Nobel

74 ANSICHTEN 16 Fragen an Prof. Dr. Katja Lembke

68

74 IMPRESSUM


he.works

„Das menschliche Gehirn ist faszinierend: Ideen blitzen auf,

verschwinden wieder, Gedanken werden verknüpft, formen sich zu Plänen oder verblassen, kaum dass sie da waren. Unser Gehirn reagiert auf äußere Reize, wird eins mit der Umgebung. Eine Umgebung, die ich gestalten kann. Damit sie Ruhe gibt oder Kommunikation fördert, damit sie Gedanken zusammenbringt und so aus einer kleinen Idee vielleicht das „next big thing“ wird. Meine Arbeitswelt ist kein Selbstzweck sondern Wegbegleiter und Wegbereiter. Sie schmiegt sich an, ohne einzuengen.

Damit ist sie anders – different!

seydlitz.works.different!

seydlitz.works planen | gestalten | einrichten aegidientorplatz 1 | 30159 hannover tel. 0511.270907-10 | www.seydlitz.works seydlitz objekt | wohnraum | licht theaterstraße 15 | 30159 hannover telefon 05 11. 2 70 70 70 | www.seydlitz.de


IM GESPRÄCH

Foto: Gesi Schilling

KUNSTFESTSPIELE MIT NEUEN AKZENTEN

Die kanadische Violinistin und Sängerin Sarah Neufeld tritt in der Galerie auf.

In ihrer neunten Ausgabe wagen die KunstFestSpiele Herrenhausen vom 18. Mai bis 3. Juni neue Experimente, empfangen zur Eröffnung die amerikanische Theaterlegende Robert Wilson und bringen das Requiem von Berlioz in den riesigen Kuppelsaal des HCC. Rund 60 Veranstaltungen sind in Hannovers berühmten Gärten und in der Stadt zu sehen. Intendant und Dirigent Ingo Metzmacher setzt in seiner dritten Ausgabe der KunstFestSpiele Herrenhausen an 17 Festivaltagen auf neue künstlerische Akzente und bringt in einem dichten 6

nobilis 5/2018

Die amerikanische Theaterlegende Robert Wilson kommt nach Hannover und wird auf der Bühne der Orangerie in seiner szenischen Performance Lecture on Nothing zu erleben sein.


STANDART Foto: Helge Krückeberg

F I N E S T

W O M E N S

C L O T H I N G

&

A R T

by Ingrid Wittler

Großereignis im Kuppelsaal: Das grandiose Requiem von Hector Berlioz erlebt mit einem großen Aufgebot an Mitwirkenden unter der Leitung von Ingo Metzmacher seine Aufführung in Hannover. Foto: Lucie Jansch

F I N E S T C LO T H I N G für Hannover

Programm scheinbar Gegensätzliches zusammen. Insgesamt werden 22 Produktionen und drei temporäre Installationen gezeigt, darunter die Uraufführung einer Auftragskomposition der KunstFestSpiele, eine Eigenproduktion und drei Neu-

Öffnungszeiten Di - Fr 11.00 -19.00 Uhr Sa 1 1 .0 0 -1 6 .0 0 Uhr

inszenierungen für Herrenhausen. Neben Robert Wilson sind das GrauSchumacher Piano Duo, Tim Etchells, graindelavoix,

Leinstraße 32 30159 Hannover 0511 26 159 232 w w w. s t a n d a r t - h a n n o v e r. d e

Tabea Zimmermann, Eszter Salamon und Rabih Mroué und viele mehr zu erleben. Weiter Informationen gibt es auf

Besuchen Sie unser Digitales S c h a u f e n s t e r a u f Fa c e b o o k .

www.kunstfestspiele.de. nobilis 5/2018

7

w w w. f a c e b o o k . c o m / S TA N D A R T. H a n n o v e r


IM GESPRÄCH

Fotos: Liebe

LIEBE ZEIGT MODE FÜR DAS FRÜHJAHR UND DEN SOMMER Diese Mode bietet Vorfreude

rund 160 Gästen in zwei Durch-

auf sommerliche Tage und die

gängen gut besucht war. Der

Urlaubszeit. Jede Menge Inspi-

Sommer wird bunt und stark ge-

rationen bekamen die Gäste bei

mustert. Leichte Blumenkleider,

Cocktails und guter Laune in

Khaki Looks, Seidenblusen und

der Parfümerie Liebe. Caroline

Streifen beherrschen das The-

Prenzler führte durch die Mo-

ma. Und die Mode ist tragbar:

denschau, die mit insgesamt

Vorgeführt wurde sie von natürlichen Models (Tänzerinnen der Tanzschule Link2DanceCompany) in den Größen 34 bis 46, in denen sich jede Kundin wiederfindet. Die Besucherinnen erlebten Marken wie Luisa Cerano, Steffen Schraut, Maison‘s, Maison Common (Couture aus Deutschland) und bedrucktes Cashmere von Friendly

Caroline Prenzler führte durch die Modenschau.

Hunting.

Klavierkonzert im Ballsaal Das war eine besondere Veranstaltung im Schloss Bückeburg: Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe hatte gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin, der Pianistin Mahkameh Navabi, zum Klavierkonzert im Ballsaal eingeladen. Zu den vielen prominenten Gästen gehörten Maja Oetker sowie Neurochirurg Madjid Samii und seine Ehefrau Mahshid. Chopin-Preisträger Erik Berchot überzeugte mit seiner Perfomance am Flügel. Gastgeberin Mahkameh Navabi trat gemeinsam mit dem Countertenor Matteo El-Khodr auf.

8

nobilis 5/2018

Foto: Rainer Dröse

SCHLOSSKONZERT MIT PROMINENTEN GÄSTEN

Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe mit seiner Lebensgefährtin Mahkameh Navabi.


HannoVerum

®

Auktions- und Handelshaus

Früher war nicht alles besser. Aber vieles schöner. Ob eine Jugendstil-Lampe, ein Kunstwerk der Moderne oder feinste Keramik – mit nostalgischen Gegenständen setzen Sie stilvolle Akzente und schaffen sich einen individuellen Wohn- und Lebensstil. Antiquitäten mit Charme finden Sie jederzeit im exklusiven Online-Shop von Hannovers größtem und modernstem Aktions- und Handelshaus. Besuchen Sie uns unter: www.hannoverum.de

HannoVerum GmbH · Auktions- und Handelshaus · Karmarschstraße 41 · 30159 Hannover · Telefon 0511 - 450 13 763 · www.hannoverum.com


Fotos: nobilis/Anna Weber

IM GESPRÄCH

Die Gäste der nobilis hatten vor der Partie die Möglichkeit, die Hallen-Atmosphäre vom Spielfeld aus zu erleben.

10

Sochre Razwan und Dr. Katrin Müller.

Olaf Groß (rechts) interviewt den „Blitz“ Casper U. Mortensen.

Petra und Henning von Roon.

Gabi Penz und Rainer Brakebusch.

Frederik Bund, Christopher Kuehme, Thorsten Bund, Özgür Akcora.

Thorsten und Heike Gehle.

Stephanie Schmiedhold und Ralf Helmrich.

Michael und Viola Steinberg, Didde D. Pedersen und Dieter Bünger.

Johanna und Stefanie Feininger.

nobilis 5/2018


Umarbeitungsaktion vom 04. bis 26. Mai 2018

Olaf Blumenthal und Dr. Ashkan Entezami. Gesche Svenson, Julia und Oliver Daelen sowie Olaf Brandes.

BESTE STIMMUNG BEI DEN RECKEN Das Heimspiel der Recken vom TSV Hannover-Burgdorf gegen den Tabellenführer, die Rhein-Neckar-Löwen, bot jede Menge Spannung. Entsprechend großartig war die Stimmung in der TUI-Arena, auch wenn es am Ende nicht ganz reichte (23:26), die Recken hatten wirklich alles gegeben. Und die Gäste der ‡ konnten weit mehr erleben als das eigentliche Handballspiel: Eike-Christian Korsen führte Leser und Geschäftspartner vorab direkt an das Spielfeld. Im Anschluss an die Partie gab es noch zahlreiche gute Gespräche. Und dann kam sogar noch der „Blitz“ Casper U.

Gutschein

Mortensen in den VIP-Bereich der nobilis. Dort nahm sich der Top-Torjäger viel Zeit, um mit den Gästen über das Spiel zu plaudern.

Bis zu

€250,00*

Nachlass auf eine Umarbeitung (Jacke oder Mantel) * Gültig vom 04.05. bis 26.05.2018 Einfach ausschneiden und mitbringen!

Christiane Peter und Gottfried Jestaedt.

Larisch + Zemann GmbH Marienstraße 4 . 30171 Hannover Telefon: 0511.85643400 . www.furandfashion.de

Olaf Groß und Friedrich-Wilhelm Knust. nobilis 5/2018

11

Maßanfertigung - exklusiv für Sie in unserem Atelier


IM GESPRÄCH

Fotos: Rainer Dröse

mode & schuhe

Vom 2.-12.Mai erhalten Sie 10 % Ermäßigung auf ein Lieblingsstück Ihrer Wahl!

Saisoneröffnung mit dem traditionellen VGH-Renntag: Ex-Bundespräsident Christian Wulff mit Ehefrau Bettina, Julia und Gregor Baum mit Pferd Glam Rock.

HOCHKLASSIGE RENNTAGE Das nennt man einen perfekten Saisonstart: Der Hannoversche Rennverein konnte sich am Ostermontag über den Zuspruch von 11 500 Zuschauern freuen, darunter auch der Ex-Bundespräsident Chris­tian Wulff und seine Frau Bettina. „Ich bin hochzufrieden ROBERT FRIEDMAN

mit dem Saisonbeginn. Vor allem der hervorragende Besuch freut mich sehr“, sagte Rennvereinspräsident Gregor Baum. Der

Am Fiedeler Platz 30519 Hannover-Döhren Telefon 05 11/9 84 51 23

zweite Saisonrenntag auf der Neuen Bult ist am Dienstag, 1. Mai. Es handelt sich um den beliebten Hannover 96-Renntag.

Mo bis Fr: 9.30-13.00 Uhr · 15.00-18.00 Uhr Sa: 10.00-13.30 Uhr E-Mail: info@lapiazzetta-damenmode.de

www.lapiazzetta-damenmode.de

12

nobilis 5/2018


OPEN-AIR-KONZERT IM GEORGENGARTEN „Unser Open-Air-Konzert wird 30 Jahre alt! Wir schätzen uns glücklich, dass wir auch in diesem Jubiläumsjahr diese langjährige Tradition fortsetzen

Treffen Sie Marlies Dekkers am 24.05.2018 um 17h, wenn sie persönlich ihr Buch 'Unlock your potential ' präsentiert.

können“, sagt Präsidentin Sookie Schober. Die Chopin-Gesellschaft Hannover besteht seit 1980 und fördert junge, internationale Pianisten am Beginn ihrer Konzertlaufbahn durch öffentliche Auftritte, Reisestipendien und Kontakte zu den weltweit organisierten Chopin-Gesellschaften. Seit 1989 gibt das Junge Sinfonieorchester Hannover (JSO) im Spätsommer im Georgengarten ein Konzert, das jedes Mal rund 5000 Zuschauer anlockt. Das Konzert mit dem JSO, unter der Leitung

Fotos: Chopin-Gesellschaft

von Tobias Rokahr, beginnt am Sonntag, 26. August, um 15 Uhr.

Anna-Luise Bäßler, Präsidentin Sookie Schober und Fritz Schuh.

nobilis 5/2018

13

I.G. von der Linde GmbH & Co. KG Osterstraße 18 · 30159 Hannover www.IGvonderLinde.de


Foto: Celina Krüger

IM GESPRÄCH

NEUER KÜCHENCHEF IM KAISERHOF Er kochte schon im Sterne-Restaurant „Ole Deele“ und bringt viele neue

Geburtstagsaktion vom 28.04.2018 bis 31.05.2018.

Ideen mit in das familiengeführte Hotel am Ernst-August-Platz: Robert

Attraktive Zugaben für hochwertige Schreibgeräte und Schulprodukte.

Kombination aus regionalen Gerichten und moderner Küche. Da ist Awak-

Besuchen Sie uns im Pelikan Viertel Pelikanplatz 21, 30177 Hannover Wir freuen uns auf Sie! Öffnungszeiten vom Shop und Museum: Montag:

geschlossen

Dienstag:

12.00–17.00 Uhr

Mittwoch:

12.00–17.00 Uhr

Donnerstag:

12.00–17.00 Uhr

Freitag:

10.00–14.00 Uhr

Telefon-Nr.:

SHOP

0511 6969 - 216

MUSEUM EVENTS www.pelikan.com/TintenTurm

Awakjan ist der neue Küchenchef im Kaiserhof. „Wir wollen unsere Küche auf das nächste Level heben“, so Hotelier Alexander Rüter. Es gehe um eine jan der richtige Mann: Der 32-Jährige hat auch jede Menge internationale Erfahrung, wirkte unter anderem im Tschuggen Grand Hotel in Arosa.

EIN HÖRERLEBNIS DER EXTRA-KLASSE Ein Vergleich der besonderen Art: Bang & Olufsen hat seine Geschäftsräume in einen kleinen Konzertsaal umgewandelt und mit dem Steinway-Künstler Noah Vinzens zum Hörerlebnis eingeladen. Die Gäste erlebten ein klassisches Klavierkonzert. Frank Suchy (B&O) präsentierte die Beo Lab 90 Boxen mit dem phänomenalen Klang der großen Orchesterwerke wie Anne Sophie Mutters „Vier Jahreszeiten“. Und Ariane Jablonka vom Klavierhaus Döll zeigte den Steinway Spirio-Flügel, der mit seinem hochauflösenden Selbstspielsystem die Weltklasse-Pianisten wie Lang Lang, Yuja Wang und Duke Ellington „live“ nach Hause holt.

14

nobilis 5/2018

Foto: Bang & Olufsen

Entdecken Sie den Pelikan Shop im TintenTurm


Fotos: Rainer Dröse

Neuheiten von

BONDI

schiefer | schwarz Stilvolle

elegante

Farbkombinationen Ernst August Erbprinz von Hannover, Urururenkel von Königin Marie, am Eingang zur Ausstellung.

!

Das „Spielhaus“, das der Kronprinz Ernst-August selbst zusammengebaut hat, sowie Zinnfiguren, mit denen er gespielt hat.

ERBPRINZ ZEIGT DIE AUSSTELLUNG

Kollektion 2018!

Am Samstag, 14. April, jährte sich der Geburtstag von Königin Marie von Hannover zum 200. Mal. Aus diesem Anlass ist ihr und ihrem blinden Gemahl, König Georg V., die Jubiläumsausstellung „200 Jahre Marie und Georg von Hannover“ gewidmet. Ernst August Erbprinz von Hannover, Urururenkel von Königin Marie, führte vorab geladene Gäste durch die Ausstellung. Diese liegt dem jungen Schlossbesitzer besonders am Herzen, bietet sie doch auch Einblicke in das Privatleben seiner berühmten Vorfahren: „Königin Marie war eine bemerkenswerte Frau, die sich auch schon mal der Hofetikette widersetzte. Ich freue mich, dass die Besucher Marie und Georg einmal ganz anders kennenlernen können“, sagte er. nobilis 5/2018

15


IM GESPRÄCH

Fotos: Daniel Hermann Photovision DH

Boutique-Managerin Beate Nock (rechts) mit ihrem Team.

CHOPARD PRÄSENTIERT VIER NEUE PARFUMS Diese exklusive Veranstaltung in der Chopard-Boutique an der Luisenstraße richtete sich an die weibliche Kundschaft: Beim Lady Lunch hatten ausgewählte Gäste die Gelegenheit, die neue Haute-ParfumerieKollektion von Chopard kennenzulernen. Die vier Düfte Magnolia au Vétiver d’Haïti, Vanille de Madagascar, Vétiver d’Haïti au Thé Vert und Néroli à la Cardamome du Guatemala werden in eleganten Flacons für Damen und Herrn angeboten. Für ihre Gäste hatte Beate Nock, Boutique Managerin von Chopard Hannover, erlesene Speisen ausgewählt, die die Küche des Hotels Luisenhof zubereitet hatte.

Hannovers digitale Zukunft Wirtschafts- und Umweltdezernentin Sabine Tegtmeyer-Dette und Gabriele Zingsheim, Leiterin der Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Hannover, waren Anfang April bei der Schlüterschen Verlagsgesellschaft. Auf der Agenda stand ein Austausch zum Thema digitaler Wandel. Schlütersche-Geschäftsführer Stefan Schnieder erläuterte den Vertreterinnen der Stadt den schon vollzogenen Wandel seines Unternehmens – vom Traditionsverlag hin zum digitalen Medienhaus. Im Anschluss wurden Ideen ausgetauscht, die digitale Zukunft Hannovers gemeinsam zu gestalten und die vielfältigen Angebote der Mediengruppe bei der Wirtschaftsförderung der Stadt zu nutzen.

16

nobilis 5/2018

Foto: Schlütersche Verlagsgesellschaft

AUSTAUSCH ZUM THEMA DIGITALER WANDEL

Von links: Stefan Schnieder, Geschäftsführer der Schlüterschen, begrüßte Wirtschafts- und Umweltdezernentin Sabine Tegtmeyer-Dette. Auch Bodo Svenson, Leiter Regionaler Verkauf, und Gabriele Zingsheim, Leiterin der Wirtschaftsförderung, nahmen an dem Gespräch teil.


IM GESPRÄCH

◆ ◆ ◆ ◆ ◆

Restaurieren · Beizen · Polieren Wachsoberflächen · Abbeizarbeiten Geflechtarbeiten · Polsterarbeiten Antiquitäten: Biedermeier + Barock Sonderanfertigungen

Rampenstraße 15 · 30449 Hannover Telefon 0511/44 11 51 · Fax 0511/2 15 30 76 www.antiquitaetentischler.de

JETZT GEWINNEN: BEAUTY DAY BEI MARLIES MÖLLER

Unser Service für Sie!

DIE STICHWEH APP IST DA • Verfolgen Sie Schritt für Schritt Ihre Reinigungsaufträge • Keine Anmeldung erforderlich

Genießen Sie Ihren ganz besonderen Tag und lassen Sie sich im eleganten Salon von Marlies Möller (MM) an der Georgstraße verwöhnen. Gewinnen Sie mit der ‡ einen Gutschein für einen herrlichen Beauty Day im Wert von 250 Euro für MM-Drycut, Farbe, Styling, Maniküre und Make-up. ‡ verlost den Gutschein zu

NEU

Jetzt kostenlos laden:

ihrem 40. Geburtstag. Alles, was Ihnen zu Ihrem Glück fehlt, ist die erfolgreiche Teilnahme an unserem Gewinnspiel. Und so funktioniert es: In jedem Erscheinungsmonat finden Sie im Schaufenster eines hannoverschen Geschäfts einen Lösungsbuchstaben. Insgesamt sind es acht. Bringen Sie

app.stichweh.com

HANNOVER LIVING

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Teilnahmebedingungen finden Sie auf www.nobilis.de.

Das neue eMagazin für Hannover

www ■VISIT-HANNOVER ■ com/living

18

nobilis 5/2018

LÖSUNGSWORT


Die Klinik am Pelikanplatz, eine der ältesten und Fotos: Marlies Möller Holding GmbH

besten Adressen für plastische und ästhetische Chirurgie in Hannover, steht seit jeher für ein ganzheitliches ästhetisches Konzept. Als einziger Standort in Hannover bieten wir unseren Patienten das gesamte breite Spektrum plastischer und ästhetischer Chirurgie, sämtliche Unterspritzungsverfahren, einen angeschlossenen Laserstandort mit vier unterschiedlichen Lasern sowie das patentierte Kryolipo-

diese in die richtige Reihenfolge und erhalten Sie so den gesuchten Begriff. Im Mai können Sie den Buchstaben im Pelikan Tinten Turm im historischen Pelikan-Viertel entdecken. Folgen Sie uns auch auf Facebook, denn dort gibt es hin und wieder auch einen Tipp.

lyse-Verfahren Coolsculpting ® als nicht-operatives

Und auch sonst können Sie mit der ‡ tolle Preise gewinnen. Hauptpreis ist eine siebentägige BaliKreuzfahrt auf der Star Clipper im Wert von rund 7000 Euro. Zu den weiteren Preisen gehört auch ein exklusiver Aufenthalt im Landhaus Zu den Rothen Forellen in Ilsenburg.

Verfahren zur Fettreduzierung. So kann aus einem sehr umfangreichen Repertoire immer das individuell beste Verfahren für unsere Patienten ausgewählt werden. Höchste Qualitäts- und Sicherheitsansprüche sind dabei oberste Maxime.

40 Jahre

Foto: paulrommer – Fotolia.com

‡ seit 1978

KLINIK AM PELIKANPLATZ GMBH Fachklinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Dr. med. Aschkan Entezami

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

1

2

3

4

5

6

7

Tel. (05 11) 51 51 24-0 . www.klinik-am-pelikanplatz.de Im Pelikanviertel . Pelikanplatz13 . 30177 Hannover

8 nobilis 5/2018

19


LUST AUF SONNE So macht Hannover richtig Spaß. Schon die zweite Aprilhälfte hatte uns wunderbare Sonnentage beschert. Jetzt freuen wir uns auf den Mai mit vielen Sonnenstunden, wohligen Temperaturen und zahlreichen Gelegenheiten, um unsere Stadt zu genießen – wie das beispielsweise hier die Segelsportler auf dem Maschsee tun. Diese wunderbare Szenerie hat der hannoversche Fotograf Patrick Graf eingefangen.

20

nobilis 5/2018


nobilis 5/2018

21

Foto: Patrick Graf


Das perfekte Auto für Freitzeit und Beruf Pick-ups sind nicht mehr nur reine Arbeitstiere, sondern werden auch immer mehr privat genutzt. Die MERCEDES-BENZ X-KLASSE vereint die typischen Eigenschaften eines Pick-ups mit den Merkmalen eines MercedesBenz. Peter Ludwig hat sie für ‡ Probe gefahren.

22

nobilis 5/2018


nobilis 5/2018

23

Foto: Helge KrĂźckeberg


Fotos: Helge Krückeberg

Nobilis-Chefredakteur Olaf Groß und Peter Ludwig probieren die Lademöglichkeiten der Mercedes-X-Klasse aus.

F

Schieben und passt: Der Gartentisch aus dem Sortiment von Peter Ludwig findet locker Platz auf der Ladefläche.

24

nobilis 5/2018

olgende Situation: Eine vierköpfige Familie will einen Ausflug machen. Es geht an einen großen See. Wassersportausrüstungen sind dabei, ein kleiner Grill, Getränke und auch sonst leckere Sachen für einen Sonntag mit Picknick. Jetzt eine andere Situation: Der Familienvater ist Landschaftsgärtner, gerade auf dem Weg zu Kunden – mit einem robusten Auto, das auch im Gelände gut klarkommt, Lasten tranportieren und ziehen kann. In beiden Situationen kommt dasselbe Fahrzeug zum Einsatz. Geht nicht? Doch geht: Das zeigt Mercedes-Benz mit seiner X-Klasse auf eindrucksvolle Weise. Peter Ludwig, der Inhaber von „Ludwig – draußen und drinnen wohnen“, hat die X-Klasse für nobilis Probe gefahren. Er ist zwar kein Landschaftsgärtner, sein Geschäft in Hemmingen ist aber seit Jahrzehnten für exklusive Gartenmöbel bekannt. „Es ist ein unglaublich vielseitiges Auto“, sagt er mit Blick auf das Fahrzeug. Zum einen brauche er viel Platz für seine Gartenmöbel. „Auf der anderen Seite habe ich drei Töchter und eine Frau, und auch da kann man nie genug Platz haben.“ Wir haben den Wagen an der Mercedes-Benz Niederlassung Hannover in Langenhagen übernommen: ein Editionsmodell in weiß. „Die X-Klasse ist ganz neu bei uns im Segment“, sagt Tim Bittorf, Verkäufer für Transporter und Vans. Dass die


Foto O. Vosshage

WILLKOMMEN IN DER WELT VON

Delius Juwelier

Khalil Coiffeur

Mühlhausen Pfeifenstudio

designforum Dekorationen

Liebe Parfümerie

Repeat Cashmere

Elegant & Excellent Wimpern

Lumas Galerie

Robbe & Berking Silber

Heinrich's Damenmode

Lutz Huth Schmuck

Rotonda Ristorante

i:belle Damenmode

Mezzanotte Taschen & Schuhe

& Bistro Origlio

Ingrid Weis Moden

Montblanc

Wilhelm's Schuhwerk

Luisenstraße – Ecke Rathenaustraße

www.kroepcke-passage.de


Fotos: Helge Krückeberg

Das Interieur ist edel. Wer die C-Klasse kennt, fühlt sich hier sofort zuhause. An der Heckseite der Doppelkabine gibt es ein kleines Schiebefenster, das sich per Kippschalter bedienen lässt. Das Bild unten zeigt Peter Ludwig (von links) im Gespräch mit Axel Hoffmeyer (Verkaufsleiter Transporter und Vans) und Tim Bittorf (Verkäufer Transporter und Vans).

Daten und Fakten Fünfsitziger Pick-up Leistung: 190 PS Von 0 auf 100 km/h in 11,8 Sekunden Höchstgeschwindigkeit: 175 km/h

26

nobilis 5/2018

Durchschnittsverbrauch: 7,9 l/100 km Antriebsart: Vierzylinder-Diesel Länge: 5340 mm, Breite: 1920 mm, Höhe: 1819 mm

X-Klasse in diesem Bereich verkauft wird, leuchtet ein. Sie ist zunächst klar als Nutzfahrzeug ausgelegt. Sie stemmt eine Nutzlast von bis zu 1,1 Tonnen. Das reicht beispielsweise für den Transport von 17 vollen 50-Liter-Bierfässern auf der Ladefläche – vorausgesetzt, diese ist nach oben offen. Wir haben die Variante mit einer großen Heckklappe. Von MercedesBenz entwickelt stehen diverse Lade-Lösungen zur Wahl, unter anderem auch ein Hardtop. Allen Modellen gleich ist die Zugkraft von bis zu 3,5 Tonnen, damit lässt sich ein Anhänger mit drei Pferden oder eine Acht-Meter-Yacht ziehen. Beim Einstieg in den Pick-up-Markt hat Mercedes-Benz mit Nissan kooperiert, der Navara und die X-Klasse sind zwar miteinander verwandt, doch beim ersten Blick wird klar: Was hier vor uns steht, sieht wie ein waschechter Mercedes aus. Dieser Eindruck setzt sich im Innenraum fort. Wer die C-Klasse kennt, fühlt sich hier sofort zu Hause. Einmal Platz genommen, merkt man kaum noch, dass man in einem Nutzfahrzeug sitzt. „Das ist wie in einem normalen SUV und es sieht richtig edel aus“, sagt Peter Ludwig, während er mit der Hand über das elegante Leder und das gebürstete Aluminium streicht. Wir starten und wissen gleich die Navigation zu schätzen, denn wegen einer Fahrbahnsperrung auf der Autobahn kommt es im Bereich Langenhagen zu Staus. „Ein gutes Navi ist extrem wichtig, ebenso eine intuitive Bedienbarkeit. Es hat ja niemand mehr Zeit, sich mit Bedienungsanleitungen auseinanderzusetzen.“ Überwiegend über die Landstraße geht es nach Hemmingen, wo Ludwig wohnt und in dritter Generation sein Unternehmen leitet. Unterwegs genießen wir Fahrspaß auf Pkw-Niveau. Den Allradantrieb benötigen wir heute nicht, aber im Fall der Fälle wären wir gut vorbereitet. Wenn es darauf ankommt, lässt sich der Allradantrieb 4MATIC mit Low-Range-Untersetzung zuschalten. Optional kann eine Differenzialsperre für die Hinterachse bestellt werden. Das Fotoshooting bietet noch einmal Gelegenheit, das Außendesign zu betrachten. „Das Auto sieht von vorne richtig schnittig aus“, sagt Ludwig. Die Motorhaube ist kraftvoll modelliert und zugleich macht das Fahrzeug einen sehr dynamisch-eleganten Eindruck. Auch hier wird der charmante Widerspruch deutlich: Der Wagen ist robust und hat ein modernes Design, er bietet Komfort und eine hohe Funktionalität. Letztere setzt sich bis in kleine Details fort: Ein Beispiel dafür ist das kleine Schiebefenster an der Heckseite der Doppelkabine, das sich per Kippschalter betätigen lässt. Mercedes will mit dem Pick-up auch ganz unterschiedliche Kundengruppen erreichen: Landbesitzer wie Farmer in Argentinien, premiumaffine Familien zum Beispiel in Brasilien, trendbewusste Individualisten in Südafrika oder Großbritannien sowie sportbegeisterte Abenteurer in Neuseeland oder Deutschland. Die X-Klasse wird in Deutschland ab 37.294 Euro angeboten. Unser Modell (POWER EDITION X 250 d 4MATIC 4x4) kostet 50.111,45 Euro. Wir sind inzwischen auf der Rückfahrt von Hemmingen nach Langenhagen. „Der macht richtig Fahrspaß“, sagt Peter Ludwig, als wir in Richtung Mercedes-Gelände abbiegen. Und sein Gesamtfazit? „Ein Perfektes Work-Life-Auto.“ W


HAPPY DIAMONDS ICONS

CHOPARD BOUTIQUE Luisenstraße 7 · 30159 Hannover Tel. 0511/36079-0 boutique.hannover@chopard.de www.chopard.com

H A P P Y DIAMONDS


„Die Rastlosigkeit ist einer gewichen“

tiefen Ruhe

Ihr Studium an der hannoverschen Musikhochschule stand am Anfang einer bemerkenswerten Karriere: TOKUNBO AKINRO, Tochter einer Deutschen und eines Nigerianers, sorgte vor allem als Sängerin im mehrfach preisgekrönten Soul-Jazz-Duo „Tok Tok Tok“ international für Furore. Mittlerweile tritt sie unter ihrem Vornamen solistisch auf, hat zuletzt das Album „The Swan“ veröffentlicht und wird am 4. Mai mit ihrer Band den Pavillon bespielen.

28

nobilis 5/2018


Foto: Anne de Wolff


S

eit gut drei Jahren lebt Tokunbo wieder in Hannover. Ihr Lebensgefährte Marc Prätsch ist hier ebenfalls kein Unbekannter: Der Schauspieler und Regisseur hat mehrfach am hannoverschen Staatstheater inszeniert und war zwischenzeitlich Leiter des Jungen Schauspiels. Im Gespräch mit nobilis verrät Tokunbo unter anderem, woher ihr unerschütterlicher Optimismus stammt.

„Linden ist so schön wie eh und je und perfekt

„I‘m waving at the girl I used to be … the weight of lightyears lie between her and me“, heißt es im Titelsong von „The Swan“. Wie autobiografisch sind solche Zeilen? Der Song hat insofern autobiographische Elemente, als dass er eine Begegnung mit einem früheren Ich beschreibt, und wenngleich eine nostalgische Note mitschwingt, hat mein heutiges Ich im Hier und Jetzt seinen Weg und seinen Platz gefunden. Die einstige Rastlosigkeit ist einer tiefen Ruhe gewichen. „The Swan“ wurde schließlich der Albumtitel, weil der Schwan Sinnbild für Verwandlung und Veränderung ist. Veränderungen bringen das Schöne des Ungewissen bis hin zu manchem Wirbelsturm der Gefühle und Auseinandersetzungen mit sich selbst.

für das Familienleben.“ TOKUNBO

Wie nennen Sie inzwischen Ihren Stil? Einst haben Sie den Begriff „Folk Noir“ geprägt? Wieviel Jazz ist nach eigenem Empfinden noch dabei? Nach wie vor trifft der Name „Folk Noir“ meine Musik, und ich denke, wir haben mit „The Swan“ dieses selbst erfundene Genre noch weiter entwickeln können. Eine gewisse Melancholie durchzieht viele meiner Songs, und ich fühle mich musikalisch stets zu einer eher „dunklen“ Grundierung hingezogen, daher „Folk Noir“. Und doch empfinde ich das neue Album als schwebend und leichtfüßig durch die filigranen Arrangements. Der Jazz als Basispfeiler meiner künstlerischen Identität spielt besonders harmonisch eine Rolle.

Foto: Anne de Wolff

Gab es einen bestimmten Auslöser für die neuen Songs? Die Initialzündung für das Album war die Geburt meines Kindes vor drei Jahren. Es war wie ein Fallen in einen luftleeren Raum und ein Loslösen von Erwartungen an mich selbst. Damit entstand ein Nährboden für neue Inspiration. In dieser ersten intensiven Zeit ist die Vision für „The Swan“ entstanden, und die ersten Bilder und Songideen sind nur so auf mich eingerauscht. Die Songs haben ihre Reise bei mir im stillen Kämmerlein begonnen, wo ich in den Schlafpausen meines Kindes oft zur Gitarre gegriffen und die ersten Inspirationen eingefangen habe.

30

nobilis 5/2018

Sie sind multinational aufgewachsen. Gab es dabei irgendwann eine Art Kulturschock? Was ist das Nigerianische an Ihnen und was das Deutsche? Ich bin in Deutschland geboren, nach Aufenthalten in Holland und im Iran in Nigeria aufgewachsen und mit zehn Jahren nach Deutschland zurückgekommen. Wir haben oft meine Großeltern mütterlicherseits in Deutschland besucht, sodass ich im Grunde erst viele Jahre später begriffen habe, dass mein Umzug von Nigeria nach Deutschland doch einen Kulturschock darstellte. Das Temperament der Menschen, die Gepflogenheiten, das Klima, die Trennung von meiner Familie väterlicherseits, das alles habe ich Stück für Stück verarbeitet. Deutsch an mir ist meine große Liebe zu Schnee und Winter. Nigerianisch sind mein Optimismus und mein Urvertrauen.


b&elle

sois

frottee lädchen

Lingerie

D

Beachfashion

er neue Lingerie Store von Prima Donna und Marie Jo im Frottee Läd-

chen – sois belle in Celle macht das Shoppen von exklusiver Wäsche und Bademoden jetzt noch schöner. Das Frottee Lädchen wurde aktuell mit dem Qualitätslabel „Lingerie Styling“ prämiert. Mit dieser Auszeichnung werden das umfassende Sortiment und die ausgezeichnete Beratung honoriert. Jede Frau findet in unserem Wäschefachgeschäft den perfekten BH und kann auf das professionelle Know How der Lingerie Stylistinnen bei Größe und Schnitt vertrauen.

frottee lädchen neue straße 9 29221 celle telefon 05141 7754


Foto: Anne de Wolff

Ist der Name Tokunbo übersetzbar? Der Name bedeutet „Das Kind, das über das Meer kommt“. Der Name wurde von meinem Großvater väterlicherseits ausgewählt und enthält im Grunde meine Biografie.

Und wo ist Ihr Humor angesiedelt? Als Kind habe ich viel Zeit in England verbracht, sodass mir der trockene britische Humor nahe ist. Aber ich liebe auch das übertrieben Slapstickhafte eines Inspektors Clouseau.

Hatten Sie als Kind irgendwann einmal einen ganz anderen Berufswunsch? Ingenieur zu werden wie mein Vater. Und dann sah ich die Jackson Five im Fernsehen ...

Ihr Video zum Song „White Noise“ zeigt Straßenszenen, die keineswegs nur von Harmonie geprägt sind. Gleichwohl bezeichnen Sie sich als Optimistin. Wie schafft man das heutzutage? Die Eskalationsspirale in „White Noise“ verbildlicht die Gefahr, sich für „die falsche Seite“ zu entscheiden, und porträtiert zugleich das Anliegen, die Augen offen zu halten, sich nicht im Weißrauschen unserer Zeit zu verlieren – mit der darunterliegenden Zuversicht, dass Zivilcourage sich durchsetzt, und sei es noch so leise. Ich muss und möchte einfach an das Gute glauben. Es gibt und wird immer wieder Bewegungen geben, die in die kritische Auseinandersetzung gehen angesichts verstörender Nachrichten von der Weltpolitik-Bühne und populistischer Lockgesänge. Menschen beziehen Stellung und entwickeln ein Bewusstsein. Das macht HoffW nung für die Zukunft unserer Kinder.

Wie sind Ihre Erinnerungen an die musikalische Ausbildung in Hannover? Und wirkt die Stadt jetzt nicht zu klein, wenn man lange in Berlin gelebt hat? Jede künstlerische Ausbildung fordert eine intensive Auseinandersetzung mit sich selbst und stellt einen vor hohe Herausforderungen. Ich schätze mich glücklich, dass ich das studieren durfte, wofür mein Herz schlägt. Und ich freue mich, dass ich inzwischen selbst im Studiengang Popular Music der Hochschule für Musik, Theater und Medien unterrichte und vieles aus meinem Erfahrungsschatz weitergeben kann. Mit kleinem Kind ist der Radius im Alltag recht klein, sodass ich unseren stromgeladenen Neuköllner Kiez nicht vermisse. Linden ist so schön wie eh und je und perfekt für das Familienleben. Können sie richtig ausrasten? Als Kampfsportlerin mit schwarzem Gürtel in Taekwondo bieten Training und Wettkämpfe schon mal die Gelegenheit, Temperament zu zeigen. Unkontrolliertes Aufbrausen oder gar Jähzorn gehören aber nicht in mein bevorzugtes Kommunikationsrepertoire.

32

nobilis 5/2018

Jörg Worat


H H H H H Ihr 5 Sterne superior Hotel im Nationalpark Harz

Forelle Deluxe

Unser Luxusarrangement für alle Sinne... ■

2 Übernachtungen, beispielsweise in einer unserer wundervollen Badehaus-Suiten ■

■ ■ ■

Landhaus-Genießer-Frühstück

eine eisgekühlte Flasche Champagner sowie leckeres Obst und feine Pralinen in der Suite

am ersten Abend verwöhnen wir Sie mit einem 4-Gang-Genussmenü im Landhaus-Restaurant

am zweiten Abend stimmen wir Sie mit einem Glas Champagner zum Apéritif auf den Abend ein, anschließend servieren wir ein 6-Gang-Deluxe-Genussmenü in unserem Landhaus-Restaurant mit Weinbegleitung zu fünf Gängen ■

1 x Rasulbad, Verwöhnzeit ca. 40 Minuten ■

Wellnessdrink

ab 430 Euro pro Person bei Doppelbelegung im Landhauszimmer

Landhaus „Zu den Rothen Forellen“ Fon +49 (0) 39452 / 9393 info@rotheforelle.de

ab 555 Euro pro Person bei Doppelbelegung in der Badehaus-Suite

Marktplatz 2 · D-38871 Ilsenburg Fax +49 (0) 39452 / 9399 www.rotheforelle.de


Anzeige

meravis baut für Hannover Kooperationen spielen bei Immobilienprojekten eine immer größere Rolle. „Erfolg hat man mit guten Partnerschaften und guten Kooperationen“, sagt Matthias Herter, Geschäftsführer der meravis Immobiliengruppe. Mit beeindruckenden Projekten engagiert sich das Unternehmen in Hannover, beispielsweise auf dem Areal der künftigen Wasserstadt Limmer, am Kronsberg oder ganz neu im Bereich des großen Postbankgebäudes an der Goseriede. Herr Herter, welche Bedeutung hat für Sie die Wasserstadt Limmer? Wir haben Vertrauen darin, dass sich das alte Contigelände in Limmer sehr gut entwickeln lassen kann. Die Lage ist ausgezeichnet – mit herausragenden Naherholungsmöglichkeiten. Ich denke da an die Nähe zu den Herrenhäuser Gärten, den Leineauen und dem Calenberger Land. Wir sind mit der Papenburg Unternehmensgruppe eine Kooperation eingegangen und werden gemeinsam im ersten Aufschlag 150 Wohnungen bauen.

34

nobilis 5/2018

Welche Rolle spielen Kooperationen wie beim Projekt Wasserstadt Limmer? Große Projekte macht man heute nicht mehr alleine, weil sie zu komplex sind. Es geht vielfach nur in Partnerschaften mit anderen, dann kann man aber wirklich etwas bewegen. In großen Städten funktioniert das eigentlich nur so. Und die hannoverschen Akteure schätzen sich wechselseitig sehr. Ein gutes Beispiel für eine andere Kooperation ist die Weiterentwicklung am Kronsberg.

Wie sieht dort das Engagement von meravis aus? Wir haben gemeinsam mit der Delta Bau AG darüber gesprochen, dass es gut wäre, den Kronsberg weiter zu denken, die Akteure der lokalen Wohnungswirtschaft zusammenzutrommeln und zu schauen, was wir da machen können. Im Bereich Mitte entstehen am Kronsberg nun mehr als 1000 Wohnungen durch die Delta Bau AG, die Gundlach GmbH & Co. KG Bauträger, die hanova – Gesellschaft für Bauen und Wohnen Hanno-


Fotos: meravis

Anzeige

ver GmbH (GBH), die KSG Hannover GmbH, die meravis Bauträger GmbH sowie die Sparund Bauverein eG. Und 350 davon machen wir in Kooperation mit der Delta Bau AG. Wir haben auch gemeinsam die Geschäftsbesorgung übernommen. Wie sehen die Pläne für Ihr neuestes Projekt aus: das Postbank-Hochhaus zwischen Goseriede, Brüderstraße, Celler Straße und Herschelstraße? Jetzt haben wir die Fläche erstmal gemeinsam mit der Baum-Unternehmensgruppe gesichert. Konkrete Angaben kann ich noch nicht machen, die Post wird noch drei Jahre dort drin sein – in dieser Zeit können wir verbunden mit einem Architekturwettbewerb eine richtig gute Planung für dieses tolle urbane Areal auf den Weg bringen. Wir glauben, dass wir da ein sehr, sehr gutes Grundstück entwickeln können.

Auf dem früheren Contigelände in Limmer entsteht ein Wohngebiet mit herausragenden Naherholungsmöglichkeiten.

Werfen wir noch einen Blick zur Georgstraße, wo am ehemaligen Kurierhaus bereits der Bauzaun steht. Das ist so eine schöne Immobilie. Wir haben das Gebäude gekauft und uns für den ganz großen Wurf entschieden: Die meravis Immobiliengruppe ist mit der erfolgreichen Budget Design Hotelgruppe Motel One eine langfristige Partnerschaft eingegangen. Mitten im Herzen von Hannover, vis á vis der Oper, werden wir das Gebäude in der Zukunft an MOTEL ONE vermieten. Die meravis Immobiliengruppe hat im verangenen Jahr die Poetry Slam-Meisterschaften in Hannover unterstützt ...

Der gebürtige Hannoveraner Matthias Herter ist Vorsitzender der Geschäftsführung.

Über meravis Die meravis Immobiliengruppe mit Sitz in Hannover und Hamburg ist ein auf Norddeutschland fokussierter Immobiliendienstleister mit den Geschäftsfeldern Bestandsmanagement, Bauträger, Immobilienverwaltung und Gewerbliche Immobilien. Die Firmengruppe betreut rund 13 500 eigene und fremde Wohn- und Gewerbeeinheiten. Als Entwickler von Wohnungsbauprojekten hat sie mehr als 23 000 Wohneinheiten realisiert. Der Immobilienbestand der Gruppe konzentriert sich auf die Standorte Hamburg und Hannover sowie auf das Land Nordrhein-Westfalen. Das im Jahre 1949 gegründete Unternehmen wird von den Geschäftsführern Matthias Herter (Vorsitzender) und Ralf Traupe geführt und beschäftigt rund 200 Mitarbeiter.

... das ist richtig. Wir unterstützen Kulturbereiche, die vermeintlich Nischen sind. Poetry Slam ist ein Kulturgut. Und wir untersützen seit mehr als zehn Jahren die A-cappella-Woche, die in diesem Jahr vom 5. bis zum 13. Mai in Hannover stattfindet. Solche Veranstaltungen passen zu uns. Da gehen Menschen hin, die in unseren Immobilien wohnen – eben der Querschnitt der Bevölkerung. Was ist für Sie die Motiviation für dieses Engangement? Für uns ist eines ganz wichtig: Wenn man als ein Unternehmen in dieser Stadt für diese Stadt etwas macht und damit auch Geld verdient, dann hat man nach meiner Auffassung den gesellschaftlichen Auftrag, auch wieder etwas zurückzugeben. Wir sind in der Pflicht, die Stadt zu unterstützen, wenn wir das als Unternehmer nicht tun, verlieren wir ein Stück weit unsere Kultur.  W

meravis engagiert sich auch am Kronsberg, wo alleine im Bereich Mitte mehr als 1000 Wohnungen geplant sind. nobilis 5/2018

35


36

nobilis 5/2018

Foto: Helge KrĂźckeberg


Blütenpracht im Mai Ein Frühlingsspaziergang durch die HERRENHÄUSER GÄRTEN erfreut die Sinne und inspiriert Gartenfreunde.

Wie sehen die Beete aus, was ist noch zu tun, und wie geht es dem Buchsbaum? Ronald Clark inspiziert die blühenden Gärten. nobilis 5/2018

37


W

enn die Temperaturen steigen und die ersten grü­ nen Spitzen aus der Erde schauen, dann werden Hobbygärtner unruhig. Nach einem monatelangen Winter­ schlaf wird im Frühling durchgestartet, aufgeräumt und das grüne Wohnzimmer wieder hübsch gemacht. Winterschlaf? In den Herrenhäuser Gärten kennt man so etwas nicht. Hier gibt es auch außerhalb der Vegetationsperiode genug zu tun. Ständig werden Pflanzen und Beete, Einrichtungen und his­ torische Bauwerke gepflegt, erneuert, repariert und saniert. Sträucher schneiden, alte Bäume fällen und neue pflanzen und auch alle Arbeiten mit schwerem Gerät, wie das Ausfrä­ sen von Wurzeln – das alles geschieht in der kalten Jahres­ zeit, erzählt Ronald Clark, der Direktor der Herrenhäuser Gärten bei einem Rundgang. Jetzt aber ist Frühling, und nun präsentieren sich die schönen Gärten den Besuchern wieder bunt und üppig. Die Kieswege sind geharkt, der Rasen ist frisch gemäht. Im Berg­ garten bezaubern blühende Bäume. Magnolien und Zierkir­ schen leuchten in zartrosa und schneeweiß. Ein Blütenmeer wie ein Schaumbad, mit herrlichem Duft, in dem sich mun­ ter die Bienen tummeln. „Das ist mein Lieblingsbaum, die Tokio-Kirsche“, sagt Ronald Clark. „Darunter wird in Japan das Kirschblütenfest gefeiert.“ Die Schmuckbeete der Herrenhäuser Gärten sind in je­ dem Frühjahr ein farblich abgestimmtes Kunstwerk. Insge­ samt rund 140.500 im vergangenen Herbst gesetzte Pflanzen sind Teil der Komposition, darunter etliche neue Sorten. Im Großen Garten leuchteten schon zu Ostern Narzissen und Stiefmütterchen in den Beeten. Im April zeigten sich dann weitere Frühlingsblüher wie Hyazinthen und die vielen Tul­ pensorten, an denen das Auge sich nicht sattsehen kann. Im Parterre ist eine neue, violett blühende StiefmütterchenSorte zu entdecken: „Grandessa Violett“. Allein in diesem Gartenbereich recken sich rund 70.500 Frühjahrsblüher der Sonne entgegen. Vor dem Bibliothekspavillon begrüßen orange, rot und weiß blühende Blumen die Berggartenbe­ sucher, darunter die rote Primel „Valentine“, die Narzisse „Riot“ mit weiß-orangefarbenen Blüten und die lachsfarbene Hyazinthe „Gipsy Queen“.

GUT KOLDINGEN GARTENMÖBEL

ENTDECKEN SIE IHREN NEUEN

Sonnenschirm

AUF GUT KOLDINGEN

Fotos: Helge Krückeberg

ITEN ÖFFNUNGSZE 9 Uhr Mo.–Fr. 10–1 r Sa. 10–16 Uh

GUT KOLDINGEN GARTENMÖBEL Stephanie Böhm Amtberg 6 · 30982 Pattensen OT Koldingen Telefon: 05102 - 10 22 E-Mail: info@gut-koldingen.de www.gut-koldingen.de

Direktor Ronald Clark liebt die Tokio-Kirsche.

38

nobilis 5/2018


Ihr

GARTEN im

der

RAUM

GRÜNEN In dieser Gartensaison neue Akzente setzen. Entdecken Sie die Möglichkeiten einer wertvollen Gartengestaltung.

Aufb l ü h en

Tipp Die Broschüre „Sommer in den Gärten“ auf www.herrenhaeusergaerten.de

für Mensch & STEINBERG Natur mit .GÄRTEN In dividuell Profession ell Nachhaltig

Wer jetzt denkt, „Ach, so schön müsste es bei mir auch aus­ sehen“, der kann sich damit trösten, dass in Herrenhausen rund um die Uhr Profis für Gartenpflege und -gestaltung am Werk sind. Alles sieht perfekt aus, aber das ist das Ergeb­ nis harter Arbeit. Auch bei unserem Rundgang wird fleißig Unkraut gejätet und der Boden gelockert. Anregungen und Tipps für zu Hause geben Ronald Clark und sein Team aber gern mit. Ab Mitte und bis Ende Mai werden die Beete noch einmal umgestaltet. Die Frühlingsblüher werden entfernt, „und zwar komplett, auch die Zwiebeln nehmen wir wieder heraus. Die werden im nächsten Herbst neu gesetzt, denn die alten würden ohnehin nicht mehr so kräftig und voll austreiben“, erfahren wir. Und dann werden schnell alle Sommerblumen gepflanzt, viele davon erst nach dem für Gärtner so wichtigen Datum, den Eisheiligen, vom 11. bis 15. Mai. Danach gibt es keine Nachtfröste mehr, und empfind­ liche Pflanzen sind sicher. Auch die großen Kübelpflanzen werden erst nach diesem Datum wieder ins Freie gestellt. „Meine Stellvertreterin, Prof. Dr. Anke Seegert, ist der kre­ ative Kopf und die Expertin für unsere Blumenpracht“, verrät Ronald Clark. Die Planungen für die alljährliche Gestaltung beginnen bereits Jahre im Voraus. Da wird sorgfältig recher­ chiert, beobachtet und getestet, welche Blumenarten und -sor­ ten sich für Herrenhausen eignen, welche Ansprüche sie ha­ ben, was zusammenpasst, und wie sie sich präsentieren. „Eine lang andauernde Blütezeit ist für uns ideal, denn der Garten soll ja den ganzen Sommer und Herbst schön aussehen.“ Ist der Plan dann erstellt, die Auswahl getroffen, dann ist eine gute

Gartenplanung Gartengestaltung Dachbegrünung Wassergärten Pflanzkonzepte

Ottostraße 22 a 30519 Hannover Telefon 0511 – 83 06 55 info@steinberg-gaerten.de www.steinberg-gaerten.de

nobilis 5/2018

39

Wir sind für Sie da: Mo. bis Fr. 8.00 – 17.00 Uhr


Foto: Stefan Schulze

Wie gemalt - der Berggarten in voller Blüte.

Kinderstube das A und O. Herrenhausens Sommerblumen für Beete und Kübel, Pflanzen aus aller Herren Länder, werden zum Teil zugekauft, zu einem großen Teil aber in den eigenen Gewächshäusern selbst gezogen, fürsorglich betreut von Nan­ dino Baillot, dem Leiter der Anzucht. Mit seinem zehnköp­ figen Team hegt und pflegt er um die 50.000 Sommerblumen. Von Februar bis Mai ist Hochsaison für die Anzucht: „Wir stel­ len Pflanzen in Top­Qualität zur Verfügung – groß, optimal abgehärtet, mit vielen Trieben“, erklärt er. Wenn sie Mitte Mai ausgepflanzt werden, sind sie sofort sehenswert und sorgen für eindrucksvolle Beete und Terracotten, die den Herrenhäu­ ser Gärten ihre Strahlkraft verleihen. Wo viel Sonne ist, ist manchmal aber auch Schatten. Der Buchsbaum, die klassische, historische Beeteinfassung ba­ rocker Gärten, macht Ronald Clark und seinen Kollegen seit einigen Jahren viel Kummer. Im Parterre vor dem Schloss ist es nicht zu übersehen – braune Stellen in den grünen Borders. Der Buchsbaum schwächelt. „Seit dem Jahr 2004 kämpfen wir mit einigen aus England eingeschleppten Pilz­ krankheiten, die durch Pflanzenschutzmittel bisher nicht in den Griff zu bekommen sind. Sie befallen Blätter und Triebe, so dass die Pflanze letztlich abstirbt. Die Dauerformen der Erreger überleben im Boden. Warmes und feuchtes Klima, wie wir es im letzten Sommer hatten, begünstigt Pilzkrank­ heiten. Außerdem sind Sommerblumen auf großzügige Was­ sergaben angewiesen, die dem Buchsbaum daneben jedoch eher schaden“, beschreibt Ronald Clark das Problem. Wäh­ 40

nobilis 5/2018

rend einige historische Gärten bereits kapituliert und ihre Buchsbaumbepflanzung verloren haben, gibt man in Her­ renhausen nicht auf, sondern hat verschiedene Strategien entwickelt, von denen Ronald Clark hier einige kurz auf­ führt. „Pflanzen, die nicht zu stark befallen sind, werden in diesem Jahr nicht in Form geschnitten, um ihnen Stress zu ersparen. In anderen Abteilungen des Gartens roden wir den Buchsbestand, tauschen den gesamten Boden aus und pflanzen stattdessen bewährte und widerstandsfähigere Sorten wie „Herrenhausen“. Zwar gäbe es Ersatz für den Buchsbaum, wie einige Thuja­Sorten oder kleinwüchsiger Ilex, aber „das ist schon ein anderes Bild und nicht so befrie­ digend“, sagt der Fachmann. Abgesehen von einigen Buchsornamenten mit braunen Stellen sind die Herrenhäuser Gärten jedoch auch in die­ sem Frühjahr wieder eine Augenweide. Wer einen Garten hat, kann sich hier jede Menge Anregungen holen, und wer keinen hat, kann ohne eigene Mühen einfach nur genießen und wie Kurfürstin Sophie vor dreihundert Jahren ausgiebig lustwandeln. W

Beate Roßbach


Bereit für aufregende Tage! Und Nächte. Zwei für unendlich viele Möglichkeiten. Die V-Klasse und der Marco Polo. Mit bis zu acht Sitzen oder fünf bequemen Schlafplätzen – und das Abenteuer kann losgehen! Mehr in Ihrer Mercedes-Benz Niederlassung Hannover.

Die Marco Polo Familie schon ab Die V-Klasse schon ab

41.412€* 34.990€*

*Die Abbildung enthält Sonderausstattungen. Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers zuzüglich lokaler Überführungskosten.

Anbieter: Daimler AG, Mercedesstraße 137, 70327 Stuttgart Partner vor Ort: Daimler AG, v. d. Mercedes-Benz Vertrieb NFZ/PKW GmbH, Niederlassung Hannover Center Langenhagen: Mercedesstraße 1 · 30855 Langenhagen · Tel.: 0511/5465-555 Center Stadthagen: Vornhäger Straße 69 · 31655 Stadthagen · Tel.: 05721/783-0 E-Mail: vans-hannover@daimler.com · www.mercedes-benz-hannover.de


Lust auf

Garten

Foto: Villeroy & Boch

Die ‡-Redaktion hat Ihnen die besten Tipps & Trends für das Wohnzimmer im Grünen zusammengestellt.

Einladung zum Grillabend Wer freut sich nicht schon auf den ersten Grillabend? Mit den Produkten aus der Kollektion BBQ Passion bietet Villeroy & Boch ein umfangreiches Sortiment für die perfekte Kombination aus Geschmack und Stil. Das Design in klassisch weißem Porzellan und rustikal anmutendem, edel gemasertem Holz passt ideal zum sommerlichen Barbecue. Gesehen bei: Villeroy & Boch

42

nobilis 5/2018


Foto: GLOSTER

GARTEN MÖBEL zu unglaublichen Preisen!

OUTLETSTORE ERÖFFNET

Komfort und Mühelosigkeit Grid – ein Name für Funktion und Denkweise zugleich. Ein Muster aus aufeinander abgestimmten Elementen bildet die Basis dieser vollkommen flexiblen SitzmöbelSerie, die Sie variabel kombinieren und auf Ihre Bedürfnisse abstimmen können. Gesehen bei: Gut Koldingen

Exklusive Wohlfühlinsel Starten Sie mit Stil in die neue Gartensaison! Die exklusive Lounge-Insel „Oyster“ bietet Entspannung pur. Sie besteht aus einem robusten Untergestell aus Aluminium, das mit einem hochwertigen, wetterfesten Polyrattan-Geflecht umwoben ist. Für den besonderen „Wohlfühlmoment“ sorgen passende Kissen. Gesehen bei: Möbel Hesse

Foto: Lishke

Foto: SonnenPartner

Vorjahresund Auslaufmodelle, Messerückläufer, Sonderposten – direkt an unserem Innenhof

Schatten nach Maß Dieses exklusive Sonnensegel nach Maß sichert Ihnen einen wirkungsvollen und individuellen Sonnen- und Wetterschutz in Ihrem Garten. UV-Beständigkeit, Formstabilität und Langlebigkeit sowie ein Lotus-Effekt sind Eigenschaften, von denen Sie mit diesem Sonnensegel profitieren können. Gesehen bei: Lishke nobilis 5/2018

Hemmingen bei Hannover Max-von-Laue-Straße 21 Mo. bis Fr. 10.00 – 19.00 Uhr Sa. 10.00 – 16.00 Uhr www.wohnen-ludwig.de

43


MITMACHEN EN! UND GEWINN

Foto: Celina Krüger

Ein Nistkasten für Ihren Garten Gewinnen Sie einen von drei tollen Nistkästen. Besuchen Sie dafür in der Zeit vom 1. bis 15. Mai unsere Facebook-Seite www.facebook.com/nobilis.de. Dort erfahren Sie, wie Sie teilnehmen können.

Paradies für Gartenvögel In den sonnigen Frühlingsmonaten locken die Nistkästen aus Mango-Holz die ersten Vögel auf den Balkon und in den Garten. Ein gern genutzter Zufluchtsort, da es immer weniger natürliche Nistplätzen gibt. Die Reinigung ist ganz einfach möglich – der Boden lässt sich mittels eines Holzdübels öffnen. Errichten Sie jetzt Ihr Gartenvogelparadies! Gesehen bei: EL PUENTE GmbH

Das gesellige Zusammensein in lauen Sommernächten wird jetzt noch schöner: Mit der opulenten Feuerschale FIRE bringen Sie auf stilvolle Art Lagerfeuerromantik auf ihre heimische Terrasse. Gesehen bei: Fink Living

Foto: Fink Living

Der Freundeabend kann beginnen

rquato

Foto: To

Die heißen Sommertage stehen kurz bevor und auch die Vierbeiner haben tierischen Durst. Mit diesem Napf aus Eschenholz und herausnehmbaren Edelstahl-Fressnäpfen bieten Sie Ihrem Hund eine ganz besondere Trinkoase an. Gesehen bei: Torquato

Foto: Meike Stefes

Durstlöscher

Mit jedem Klick ein bisschen bunter Liebe auf den ersten Klick: Bei dieser modernen Outdoor-Serie aus pulverbeschichtetem Eisen lassen sich die einzelnen Streben mit einem Klick auswechseln. Zur Auswahl stehen 13 sonnengereifte Farben. Und wer will, klickt sich bunt. Gesehen bei: Ludwig - drinnen und draußen

WILLKOMMEN IN MEINEM GARTEN! 44

nobilis 5/2018


5+1 Je t z t fünf S tühle k aufen und den sechs ten ge schenk t bekommen*

Jalis *Jalis Stuhl wahlweise mit Chromgestell oder Gestell in Schwarz Mi t A rm l eh nen in S t of f ab 9 6 8 , – € od e r in Le d e r ab 1 . 2 8 8 , – € O h ne A rm l eh ne n in S t of f ab 8 1 2 , – € od e r in Le d e r ab 1 . 1 0 0 , – € U nverbind l ich e P reis emp feh l u ng d e s Hers tel l ers

Büro + Wohnkultur Theaterstraße 4-5

(0511) 95 07 98 80

www.prooffice.de


Summende Haustiere Ein Balkon verträgt nicht nur B ­ egonien, sondern auch Bienen. Nach „Urban ­Gardening“ gibt es jetzt einen neuen Trend: URBANES IMKERN – auch in Hannover.

Ein gesundes Bienenvolk. Und wo ist die Königin? Beim Imkerkurs lernt man, genau hinzusehen ...

46

nobilis 5/2018

Foto (Biene): peter_waters - stock.adobe.com | Fotos (2): Privat

B

ienen sind in. Sie sind fleißig, intelligent, hervorragend organisiert, wichtig für das Überleben der Pflanzen und somit unentbehrlich für unsere Zukunft. Und sie sind leider sehr gefährdet. Seitdem sich das mehr und mehr herumspricht, sind Naturschützer alarmiert, und das Interesse an Bienen wächst. Imker, das sind alte Männer irgendwo auf dem Land, mit einer Pfeife im Mund … Nein, stimmt nicht. Die Bienenfans von heute finden sich bei allen Geschlechtern, in jeder Altersstufe und seit einigen Jahren auch in der Stadt. Die Gründe, wie sie zu ihrem Hobby kamen, sind unterschiedlich. Sven Hennings, von Beruf Zimmermann, meint, dass viele Menschen von dem Dokumentarfilm „More than Honey“ aus dem Jahr 2012 wachgerüttelt worden sind. Mit spektakulären Aufnahmen zeigt er die Welt der Bienen, vom Familienimker bis zur industriell betriebenen Honigfarm und forscht nach den Ursachen für das Bienensterben, das weltweit mit Sorge betrachtet wird. Die Konsequenzen, die der Erde blühen, wenn Blüten nicht mehr von Bienen bestäubt werden können, sind dramatisch. Die Zahlen sprechen für sich, nicht nur in Monokulturen, nein, auch in Ländern mit einer gemischten Vegetation und Landwirtschaft wie Deutschland. Würden die Honigbienen als Bestäuber ausfallen, gingen die Erlöse im Acker-, Obst- und Gemüsebau


durchschnittlich um 40 Prozent zurück. Bei Äpfeln, Birnen, Kirschen und Pflaumen sorgt der Bienenbesuch zu 65 Prozent für den Ertrag, bei manchen Gemüsesorten wie Kürbis und Zucchini sogar zu 95 Prozent, wie Wissenschaftler der Universität Hohenheim kürzlich in einer Studie bekannt gaben. „Der Honig ist nur ein Nebenprodukt. Das Wichtigste, was die Bienen uns bringen, ist die Bestäubungsleistung. Viele Menschen haben mittlerweile verstanden, wie alles zusammenhängt. Sie wollen mehr wissen und etwas für Bienen tun. Und daher ist Bienenhaltung in der Stadt inzwischen sehr angesagt“, versichert Sven Hennings. Er hat seine Kenntnisse darüber in einem örtlichen Imkerverein erlangt. Mittlerweile gibt er selbst, gemeinsam mit seinem Kollegen Hartmut Münch, Kurse für Hobby-Imker in Hannover. Sie werden vom Verein „Stadtbienen“ in mehreren großen Städten angeboten. Einsteiger und Fortgeschrittene können hier einfach und ökologisch imkern lernen. Nach einem intensiven theoretischen Auftakt wird an mehreren Terminen, verteilt über das Bienenjahr, praktisch vermittelt, was man wissen muss, um mit einem eigenen Bienenvolk loslegen zu können. „Eine extensive, bienengemäße Haltung und eine einfache und unkomplizierte Art, zu beginnen“, beschreibt es Sven Hennings. Hartmut Münch, sein Kursleiter-Kollege bei Stadtbienen, hat ein Diplom in Gartenbau und zusätzlich eine Ausbildung zum Imkermeister absolviert. Er ist auf dem Land aufgewachsen, hat sich

Tania Rubenis brennt für Bienen und freut sich, wenn es in ihrem Garten zukünftig summt.

der maler

hinze PARTNER DER:

Alles außer gewöhnlich. Ob individuelle Wandgestaltung mit hochwertigen Tapeten, klassische Anstrich- und Putzarbeiten oder hochwertige Fußböden – wir lassen Ihre Räume mit Leidenschaft und Professionalität zu echten Kunstwerken werden. malerwerkstatt hinze | Kleine Heide 10 | 31515 Wunstorf | Tel.: 05031 712 6 5 | info@hinze-maler.de | www.hinze-maler.de

Produkte der Marken Far row & Ball® und panDOMO® erhalten Sie in der Region exklusiv be i uns.


Sven Hennings ...

... und Hartmut Münch sind die Kursleiter bei „Stadtbienen“.

schon als Kind für staatenbildende Insekten interessiert und alles gesammelt, was krabbelte und flatterte. „Von meinem Konfirmationsgeld konnte ich mir dann endlich mein erstes Bienenvolk leisten“, erzählt er. Imker im Hauptberuf ist er nicht, denn „davon kann man in Deutschland nicht leben“, aber ansonsten sehr aktiv – auch für „Hannover summt!“, einem weiteren Bienen-Fanclub unserer Stadt. „Hannover summt“ siedelt mit Hilfe von Sponsoren an verschiedenen Standorten in der Stadt Bienenvölker an, zum Beispiel im Zoo, im Kinderwald Hannover oder im Garten des Clementinenhaus-Krankenhauses. Der Verein ist Teil der Initiative „Deutschland summt“ und möchte die Menschen mit seinem „Angebot für den Bienenschutz, die Stadtnatur und die biologische Vielfalt begeistern. Es geht darum, das Thema und die Wertschätzung für Bienen in die Gesellschaft hineinzutragen und über diese Standorte Partner und Unterstützer zu finden“, erläutert Jan Dohren. Er ist Mitbegründer und Vorsitzender des hannoverschen Vereins. Von Haus aus Jurist ist die Beschäftigung mit Bienen für ihn und seine Lebensgefährtin Entspannung pur. „Wir haben im Jahr 2013 einen Schnupperkurs bei einem Berliner Imker gemacht, waren danach sehr begeistert und hatten bald selbst zwei Bienenvölker. Mit diesem Hobby kann man seine Sehnsucht nach Natur und Landwirtschaft relativ schnell und einfach befriedigen“, sagt er, weist aber darauf hin, dass man sich schon gründlich mit der Thematik befassen müsse. „Es 48

nobilis 5/2018

bringt weder einem selbst noch den Bienen etwas, wenn man da völlig laienhaft herangeht.“ Wissen ist also wichtig, aber Bienenhaltung in der Stadt ist möglich. Auch auf Hochausdächern, sofern die Bienen von dort aus nicht zu weit bis zur nächsten Blume fliegen müssen, denn das verbrennt unnötig Energie. Und auch auf dem Balkon, mit einer speziellen Bienenbox, die am Geländer befestigt werden kann. Die Nachbarn sollte man vorher jedoch informieren, bevor die neuen Haustiere einziehen. Dafür hat Stadtbienen ein Flugblatt entwickelt, dass Fragen beantwortet und Ängste nehmen soll. So wird zur Beruhigung versichert: „Bienen ziehen das Helle der Dunkelheit vor und haben kein Interesse, in Wohnraum einzudringen.“ Tania Rubenis war mit diesen Informationen schon in ihrer Nachbarschaft unterwegs. Nach einem Schnupperkurs bei Sven Hennings im letzten Sommer brennt sie jetzt für ihr neues Hobby und hat gerade den Jahreskurs begonnen. Für die Stiftungsmanagerin einer großen hannoverschen Bank ist die Beschäftigung mit dem Bienenvolk, das demnächst in ihren kleinen Garten einziehen wird, ein willkommener Ausgleich zum Büro. „Ich bin auf dem Land groß geworden und habe die Tage bei meiner Oma im Garten verbracht, mit Tieren und Pflanzen. Das war eine glückliche und schöne Zeit, an die ich mich gern erinnere“. Durch die Berichte über das Bienensterben wurde sie auf das Thema aufmerksam, und „vielleicht kann ich etwas bewegen und gleichzeitig mei-

Fotos (3): Beate Roßbach | Privat

So wohnen Bienen. Blick in ihre Box, die der Verein Stadtbienen übrigens in einer Behindertenwerkstatt fertigen lässt.


Mehr im Netz: www.stadtbienen.org www.hannover.deutschland-summt.de

Die Rahmen mit den Waben werden aus der Box genommen.

Entdecken Sie bei Fur + Fashion die Frühlings- und Sommertrends 2018 aus feinstem Leder.

„Von meinem Konfirmationsgeld konnte ich mir dann endlich mein erstes Bienenvolk leisten.“ HARTMUT MÜNCH

ne Sehnsüchte stillen“, sagt sie lächelnd. Auf eigenen Honig freut sie sich, aber: „Das ist nicht wichtig. Ich gebe den Bienen ein Zuhause, und sie können dann gern machen, was sie wollen. Aber sie werden durch ihr Leben hier bei uns das ganze Umfeld bereichern“, ist sie sich sicher. Die Kurse von Stadtbienen finden in Hannover-Linden statt, in einem alternativen Garten auf dem Gelände des Containerdorfs „Platzprojekt“. Hartmut Münch öffnet für den Fototermin vor Ort eine der Bienenboxen und holt einen Rahmen heraus, in dem die Bewohnerinnen eine perfekte Wabenstruktur angelegt haben. Eine kunstvolle, absolut geniale Architektur, die ihn immer wieder fasziniert, verrät er. Er erzählt und erklärt unermüdlich, und bereits nach einer halben Stunde wird klar: Imkern ist nicht gefährlich, wenn man die Regeln im Umgang mit den Bienen kennt. Es ist interessant, und es gibt unendlich viel zu lernen. Ein Hobby also, sehr gut zum Entspannen, aber auch genau das Richtige, so Hartmut Münch, „für Menschen, die nie müde werden, neugierig zu sein.“ W

Vom 4. bis 26. Mai 2018 fertigen wir Ihr Lieblingsstück nach Maß und ohne Aufpreis.

Larisch + Zemann GmbH Marienstraße 4 . 30171 Hannover . Fon: 0511.85643400 . www.furandfashion.de

Beate Roßbach

nobilis 5/2018

49

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10.00 bis 18.00 Uhr Samstag von 10.00 bis 14.00 Uhr


GRILLEN & CHILLEN: GARTENFESTIVAL HERRENHAUSEN Weil nichts schöner ist, als im Garten die Beine hochzulegen und auf dem Grill würzig duftende Leckereien zu brutzeln, lautet das Motto des Gartenfestivals Herrenhausen „Grillen & Chillen“. So sind an Pfingsten im Georgengarten der Herrenhäuser Gärten nicht nur die zarten Düfte von Rosen und Flieder präsent, sondern auch die köstlichen Aromen von allerlei Gegrilltem. Neben Pflanzen, Möbeln und Gartenaccessoires zeigt das Gartenfestival die neuesten Trends rund um den Grill. www.gartenfestivals.de, Telefon (0511) 35379670.

TERMINE FÜR GARTENFREUNDE Wienhausen

Bommelsen

Cloppenburg

Blumen & Ambiente

Beekenhof Gartenfestival

Gartenpartie Museumsdorf Cloppenburg

28. April – 1. Mai Im großen, romantischen Park des historischen Gutshauses Wienhausen präsentieren rund 140 Aussteller, Gartenarchitekten und Handwerker alles rund um das Thema Pflanzen- und Gartenraritäten, wie Duftund Heilkräuter, Gehölze, Spalierobst und Gemüse. Aber auch Gärtnerwerkzeuge, Rankgitter, Pflanzgefäße, Kunst, exklusive Dekorationen, Schmuck, Mode und ländliche Stoffe laden zum Stöbern ein. Landgut Wienhausen, Mühlenstr. 8, 29342 Wienhausen, www.schloss-romantik.de

4. – 6. Mai An diesem wunderschönen Ort in der Lüneburger Heide präsentieren sich vom 4. bis 6. Mai zahlreiche Aussteller, um Nützliches, Dekoratives und Antikes sowie Kulinarisches aus Region und Umland zu präsentieren. Inspirationen bieten Pflanzen und Blumenarrangements, kunstvolle Accessoires und künstlerische Arbeiten bis hin zu leckeren, selbsterzeugten Köstlichkeiten. Beekenhof Gartenfestival, 29699 Bommelsen www.antik-haus-gartenfestival.de

10. – 13. Mai Weit über 100 renommierte Aussteller aus nah und fern laden zu einer bunten Mischung von Pflanzenständen, Kleinkunst, Mode und Musik ein. Sie präsentieren ihre schönsten Produkte und feinstes Handwerk. Stöbern Sie an zahlreichen Ständen in den historischen Häusern und draußen zwischen den Gärten, lassen Sie sich in die Atmosphäre um 1900 entführen! Gartenpartie im Museumsdorf Cloppenburg – wo Altes und Neues sich begegnen, im Rahmen eines viertägigen Festes, mit Ausstellern,

Stadthagen

BRITISCHE LEBENSART AUF DEM RITTERGUT

50

nobilis 5/2018

Hannover

Hannoversche Pflanzentage 12. – 13. Mai Auf dem reizvollen Gelände des Stadtparks bieten fast 100 Gärtnereien und Fachbetriebe aus ganz Deutschland ihre Pflanzen-Raritäten zum Kauf an. Darüber hinaus können sich die Besucher fachkundigen Rat zur Pflanzenpflege einholen. Die „Pflanzentage“ im Stadtpark Hannover sind seit 1999 ein Termin im Kalender jedes Pflanzenfans. Immer im Mai veranstaltet der Fachbereich Umwelt und Stadtgrün dieses „Fest der Pflanzen“ am Hannover Congress Centrum (HCC). Stadtpark Hannover, Clausewitzstraße, 30175 Hannover. Nörten-Hardenberg

Klassika

Foto: Rittergut Remeringhausen

9. – 10. Juni Bereits zum siebten Mal jährt sich das British Weekend auf dem Rittergut Remeringhausen. An beiden Tagen erwartet die Besucher ein buntes Potpourri an Aktivitäten: Englische Oldtimer, Cricket und Rugby, Schafschur- und Hütehunde-Vorführungen, Polo Crosse, Schauschleppe mit Pferden und großer Hundemeute, Dogfrisbee und Falkner-Vorführungen sind u.a. zu erleben. Pipe Major David Johnston ist wieder mit seiner Highland-Bagpipe zu Gast. Eine Neuheit und ein Highlight wird in diesem Jahr die TrakehnerStutenschau sein: Während des „British Weekends“ werden die besten Trakehnerstuten vorgestellt. Remeringhausen, 31655 Stadthagen www.gut-remeringhausen.de

Gastronomen, Künstlern und Musikern. Bether Straße 6, 49661 Cloppenburg, www.museumsdorf.de.

24. – 27. Mai Flanieren, erleben, genießen: Vom 24. bis 27. Mai finden zum 16. Mal die Hardenberg Klassika – das Festival im Schlosspark – statt. Auf der Flaniermeile im Schlosspark mit abwechslungsreichen Ausstellern, dem bunten Marktplatz mit kulinarischen Köstlichkeiten sowie Live-Musik und dem Aktionszirkel mit Unterhaltungsprogramm bietet die Gräfliche Familie von Hardenberg abwechslungsreiche Stunden für Familien, Paare und Freunde. Gräflicher Landsitz Hardenberg, 37126 NörtenHardenberg, www.der-hardenberg.com

Foto: Evergreen, Kassel

18. – 21.05., 10 – 19 Uhr


Thedinghausen

Gartentage Schloss Erbhof Thedinghausen 25.05. – 27.05. Ende Mai öffnet das Schloss Erbhof Thedinghausen wieder seine Tore für die Veranstaltung Gartentage Thedinghausen. Ein Tag voller Kunst, Kultur, Inspirationen und kulinarischer Erlebnisse in einem einmaligen Ambiente. Im malerischen Innenhof, im romantischen Schlosspark und im einzigartigen Baumpark des Erbhofes präsentieren sorgfältig ausgewählte Aussteller Erlesenes und Schönes aus den Bereichen Pflanzen, Schmuck, Mode, Kunst sowie Wohn- und Gartenaccessoires in weißen Pagodenzelten. Neben den liebevoll ausgesuchten, vielfach handgemachten Produkten, prachtvollen Blumenarrangements und kulinarischen Köstlichkeiten gibt es ein facettenreiches Rahmenprogramm. In den Gästeführungen kann die Geschichte der „Perle der Weserrenaissance“ kennengelernt und Interessantes über den Baumpark mit seiner Jahrtausendallee erfahren werden. Gartentage Thedinghausen, Braunschweiger Str. 1, 27321 Thedinghausen

In der kulinarischen Ecke am Teepavillon kann bei Klängen aus dem Klavier entspannt werden. Auserlesene Weine, erfrischende Cocktails, verschiedene Kuchen, Spanferkel vom Grill und andere kulinarische Besonderheiten runden den Tag ab oder stärken für die zweite Runde durch den Park. Harzburger Straße 15, 38304 Wolfenbüttel www.gartenzauber-im-park.de Wienhausen

Gourmet & Garden 3. – 6. August Im großen romantischen Park des historischen Gutshauses Wienhausen präsentieren vom 2. bis 5. August rund 190 Aussteller, Gartenarchitekten und Handwerker aus ganz Europa exklusive Objekte für Haus und Hof, Garten und Balkon. Landgut Wienhausen, Mühlenstr. 8, 29342 Wienhausen, www.schloss-romantik.de Höxter

Gartenfest Corvey

10. – 12. August Ein leise plätschernder Gartenbrunnen, skandinaBad Essen vische Relaxstühle, Café Frappé und ein Glas Champagner – das hört sich nach Sommer, Sonne, Urlaub Großes Sommerfestival an. Für das Fest öffnet Seine Durchlaucht Viktor V. 31. Mai – 3. Juni Herzog von Ratibor und Fürst von Corvey eigens Die Ippenburger Gartensaison beginnt mit dem großen Sommerfestival mit über 100 Ausstellern, der seinen privaten Garten. Die Aussteller präsentieren beliebten Grill & Chill-Show in der Remise und einem dort tolle Pflanzen, praktische Gartenhelfer, hübsche Wohnaccessoires und kulinarische Köstlichkeiten. attraktiven kreativen Rahmenprogramm für alle Generationen! Pünktlich zum Beginn der Rosenblüte Schloss Corvey, 37671 Höxter www.gartenfestivals.de öffnet Schloß Ippenburg die Tore zu Deutschlands größtem und vielfältigsten Küchengarten, dem RosaStadthagen rium 2000+ und dem Ausstellungsbereich. Schloss Ippenburg, Schlossstr. 1, 49152 Bad Essen Romantic Garden www.ippenburg.de 10. – 12. August Das traditionelle Parkfestival Romantic Garden Bückeburg lädt vom 10. bis zum 12. August ein. Auch in diesem Jahr bietet Romantic Garden seinen Gästen wieder Landpartie Schloss Bückeburg eine fröhliche Mischung aus bunter Gartenkunst, 31. Mai – 3. Juni exquisiter Wohnkultur und ländlicher Lebensart in Rund 200 Aussteller aus dem In- und Ausland präsentieren im luxuriösen Ambiente des Schlosses romantischer Atmosphäre. Rund 140 ausgewählte ein hochwertiges Angebot aus den Bereichen Haus, Aussteller versprechen ein vielfältiges und Garten, Mode, Lebensart, Kulinarik, Kunsthandwerk interessantes Angebot rund um das Thema Garten, Kunst und Lebensart. und Floristik. Die Aussteller zeigen ihr schönstes Rittergut Remeringhausen, 31655 Stadthagen Assortiment und feinstes Handwerk. Darüber www.gut-remeringhausen.de hinaus bietet die Landpartie den Besuchern ein abwechslungsreiches, auf das Thema abgestimmtes Rahmenprogramm, welches das Flair „Farbenfrohes Hannover Indien“, wunderbar einfängt. Eine kostenlose Kinder- Kunterbunt: Herbstfestival Herrenhausen betreuung steht den Besuchern an den Wochenen21. – 23. September den ebenfalls zur Verfügung. Wenn der Sommer zum Endspurt ansetzt und Landpartie Schloss Bückeburg , sich das erste Laub bunt färbt, kommt die Zeit der Hasengarten, 31675 Bückeburg , Kürbisse, Zwetschgenkuchen, Lagerfeuer und die www.landpartie-schloss-bueckeburg.de Zeit des Herbstfestivals Herrenhausen. Dann sind im Georgengarten der Herrenhäuser Gärten in Hannover Wolfenbüttel Gartenkultur und Landvergnügen zu Gast. StreiGartenzauber im Park chelzoo und Stockbrotbacken, Kürbissüppchen und Teespezialitäten, Gartenaccessoires und Pflanzen08. – 10. Juni raritäten – hier gibt es alles, was der ganzen Familie In Wolfenbüttel-Halchter liegt der Gutspark der Familie Wätjen, der einmal im Jahr seine Pforten für und Gartenfans Spaß macht. Eintritt: 9 Euro, das Gartenfest „Gartenzauber im Park“ öffnet. Auf ermäßigt 7 Euro, Kinder unter 12 Jahren frei, einer großzügigen Fläche mit Ausblick auf den Harz, Wochenend-Karte 14 Euro. eingerahmt von uraltem, außergewöhnlichem Baum- Informationen: www.gartenfestivals.de oder bestand, ist ein wunderschönes Ambiente gegeben. Telefon (0511) 35379670. nobilis 5/2018

ERLEBEN SIE DAS WELTGRÖSSTE 360°-PANORAMA IN HANNOVER 51

asisi.de | panorama-am-zoo.de


Anzeige

Dr. Wolfgang Sausmikat – Kompetenz, Können und Erfahrung Der renommierte Kieferchirurg setzt auf individuelle Lösungen Er gehört bundesweit zu den renommiertesten Fachärzten für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (MKG) und setzt auf individuelle Lösungen für alle Patienten: Dr. Wolfgang Sausmikat. Die neuen Praxisräume liegen mittendrin in der City – in der Georgstraße 8A. Wer sie betritt, den erwartet auf 400 Quadratmetern ein klares Design, Technik auf dem neuesten Stand sowie ein freundliches und kompetentes Team.

52

nobilis 5/2018

Hier ist jeder Patient willkommen und spürt schnell das Können und die mehr als 25-jährige Erfahrung des hochqualifizierten Facharztes. Welche Leistungen bieten Sie und ihr Team? » Sausmikat: Im Fokus steht bei uns die Versorgung mit Implantaten inklusive Knochenaufbau. Zu unserem breiten Leistungsspektrum zählen aber auch kom-

plizierte Zahnentfernungen und Gebisssanierungen, Behandlungen von Paradontitis, Kieferumstellungen bei Fehlbiss und Deformation sowie die chirurgischästhetische Gesichtschirurgie. Sie gelten als „Pionier“ für Implantate. » Sausmikat: Während andere Kollegen noch Knochenmaterial aus dem Becken entnommen haben, gehörten wir


Anzeige

Welche Verfahren des Kieferaufbaus gibt es? » Sausmikat: Prinzipiell gibt es mehrere Möglichkeiten. Die Züchtung von körpereigenem Knochen bietet meist nicht genug Substanz und ist sehr teuer. Rein synthetische Knochenersatzmaterialien finden immer weniger Verwendung. Klassisch ist die seit vielen Jahren bewährte Knochentransplantation, die durch neu zugelassene – das Knochenwachstum stimulierende – biologische Materialien ersetzt oder ergänzt wird. Auch wir bevorzugen dieses Bio-Material, weil so in vielen Fällen auf die Knochenentnahme verzichtet werden kann.

Fotos: Helge Krückeberg (1)/ privat / Logo auf S. 53: Abuzu – Fotolia.com

tatsächlich zu den Pionieren, die früh ein zeitsparendes und minimal invasives Verfahren für den Kieferknochenaufbau entwickelt haben, die sogenannte OSLOTechnik. Dabei wird im Oberkiefer nur ein kleiner Zugang geschaffen statt die Kieferhöhle von der Wangenseite her zu öffnen. Je nach Position des Implantats ist das Loch nur so groß wie bei einer Zahnentfernung: Das garantiert schnelle Heilung. Mit Hilfe von Ultraschall und endoskopischer Kontrolle wird das Bett für ein Spezialimplantat vorbereitet, an dessen Oberfläche neu gebildete Knochenzellen perfekt haften.

bereaktion. Daher haben wir ein mehrstufiges Konzept entwickelt, um durch Abstriche der Mundschleimhaut bzw. Blut- oder Gentests die Materialverträglichkeit zu testen und mögliche Einheilund Verlustrisiken zu verhindern. Wir erfahren so, welche Stoffe der Körper tolerieren, annehmen oder abstoßen wird.

Eignen sich Implantate für Parodontitis-Patienten? » Sausmikat: Das hängt immer vom Einzelfall ab, zumeist ist aber vorher eine systematische und fachgerechte Parodontitis-Behandlung erforderlich. Paradontitis kann bis zur Zerstörung des Kieferknochens und zu Zahnverlusten führen. Tiefe Zahnfleischtaschen müssen daher chirurgisch entfernt werden. Dann wird die verlorene Knochensubstanz wiederaufgebaut – zumeist durch die bioaktiven Ersatzmaterialien. Wir transplantieren auf freiliegende Zahnhälse auch Bindegewebe.

Welche Alternativen gibt es dann? » Sausmikat: Dann setzen wir auf besser verträgliche Materialien, verwenden statt Metall lieber Keramik, vermeiden bestimmte Zementen mit ätherischen Ölen und verzichten auf Legierungsbestandteile wie Aluminium oder Nickel. Glücklicherweise muss man Patienten nur in seltenen Fällen davon abraten, sich Implantate einsetzen zu lassen. Großen Wert legen wir auf Informationsaustausch mit Zahnmedizinern. Zudem gehören wir Fachvereinigungen an, wie der Deutschen Gesellschaft für Umweltzahnmedizin (DGUZ) oder dem Netzwerk Bio-Implantologie.

Sie sind bei Bio-Implantologie weit vorn. » Sausmikat: Titan-Implantate sind zumeist ausgezeichnet verträglich. Aber vereinzelt zeigen Patienten eine Gewe-

Wie kann sich ein Patient informieren? » Sausmikat: Auf unserer Website finden sich viele Informationen. Am besten aber man vereinbart einen Termin. Da-

bei können dann alle Fragen geklärt werden. Alle Patienten werden bei uns individuell beraten, unter Berücksichtigung ihrer Wünsche und persönlichen Situation. Nach ausführlicher Diagnostik zeigen wir Lösungen auf – für alle Probleme rund um Zähne, Mund und Kiefer. Denn Ihre Gesundheit ist uns eine Herzensangelegenheit. Am Schluss soll eine ästhetische und langfristig stabile Kausituation stehen – und natürlich ein perfektes Lächeln! W

Für weitere Informationen: Dr. Wolfgang Sausmikat Mund-, Kiefer- und plastische Gesichtschirurgie Georgstraße 8A (Eingang Limburgstraße) 30159 Hannover Telefon: 0511/353 883 12 E-Mail: post@sausmikat.com Internet: www.sausmikat.com

nobilis 5/2018

53


Soziale und grüne Computer

In vielen Köpfen passen die Vorstellungen von einem professionellen IT-Dienstleister nicht zusammen mit einer gemeinnützigen GmbH. Namhafte Unternehmen wie Siemens, Rossmann und die Otto Group wissen es besser und gehören seit Jahren zu den Partnern von AfB.

54

nobilis 5/2018


Das UNTERNEHMEN AFB macht viele glücklich: Firmen, die ihre IT-Hardware über AfB ohne Aufwand professionell entsorgen und dafür Nachhaltigkeitspreise bekommen. IT-Kunden, die bei AfB aufbereitete hochwertige Businessgeräte mit Garantie für kleines Geld kaufen. Und Mitarbeiter, die wegen ihrer Behinderung in unserer Gesellschaft nur wenige Chancen auf einen Arbeitsplatz haben. „Social & green IT“ – ein Konzept, das nicht nur ‡ neugierig macht.

Foto: AfB

W

er beim Besuch der gemeinnützigen Gesellschaft AfB im Hainhölzer Gewerbegebiet eine beschauliche Behindertenwerkstatt erwartet, der wird gleich auf den ersten Blick eines Besseren belehrt. Zunächst betritt man nämlich einen Computerladen, dessen Angebotsfülle das typische Gefühl eines IT-Laden-Liebhabers auslöst: Irgendwas zwischen Überforderung und „Oh Mann, ist das ein geiles Zeug!“. Hier kauft man die hohe Qualität aufbereiteter Businessgeräte mit neuem Betriebssystem und voller Garantie zu niedrigen Preisen. Das wissen viele preisbewusste Kleinunternehmer, Start-ups und Endverbraucher zu schätzen. Wer dann noch vom Leiter der Hannoveraner AfB-Dependence, Jurij Deperschmidt, den Werkstatt- und Lagerbereich gezeigt bekommt, der meint, einen Hochsicherheitstrakt zu betreten. Selbstverständlich räumlich getrennt, selbstverständlich mit doppelt gesichertem Käfig-im-KäfigSystem lagern hier in Hainholz auf bis zu 300 Palettenstellplätzen hochwertige PCs, Notebooks, Handys, Drucker, allesamt ehemals im Besitz von namhaften Firmen der Umgebung. Illustre Namen wie Dr. Oetker, Bertelsmann, Rossmann und die Otto Group lassen ihre gebrauchten IT-Geräte von der AfB Hannover abholen und vertrauen auf deren zertifizierte Datenlöschung und qualifizierte Wiederaufbereitung beziehungsweise Verschrottung der Geräte. „Das hat für die Unternehmen viele Vorteile“, erklärt Niederlassungsleiter Deperschmidt. „Zum einen brauchen sie sich um nichts zu kümmern, sind ihre Geräte los und wissen, dass wir uns mit höchsten Sicherheitsstandards um die sensiblen Daten auf den Geräten kümmern. Zum anderen bekommen sie von uns Zertifikate, die ihnen bestätigen, dass und wie sie ihre Geräte sozial und ökologisch verantwortungsbewusst entsorgt haben. Das ist insbesondere für Nachhaltigkeitsberichte sehr hilfreich“, so der 37-Jährige. In den sieben Jahren, die er für die Geschicke der AfB in Hannover und das Partner-Management in der Region Nord zuständig ist, hat Jurij Deperschmidt viele Unternehmen durch die AfB-Expertise unterstützt: Viele Firmen wissen nicht, dass auch Multifunktionsgeräte Festplatten enthalten,

nobilis 5/2018

55


Die Abholung von Business-Hardware durch eigenes Fachpersonal gehört ebenso zum Service ...

auf denen man beispielsweise sämtliche Fax-Korrespondenz noch Jahre später nachlesen kann. Aber auch die bemühtesten IT-Abteilungen machen Fehler: In mindestens einem Prozent der Geräte, aus denen die Unternehmen selber alle Festplatten entfernt zu haben glauben, befinden sich noch Datenträger. „Wir schrauben jedes Gerät auf, um zu schauen, was drin ist. Wenn ein Gerät nur eine Festplatte meldet, heißt das noch lange nicht, dass es nur eine hat“, so Deperschmidts Erfahrung. Die Datensicherheit ist das A und O für die Arbeit der AfB. „Wenn zum Beispiel Siemens uns Geräte von 120.000 Clients samt Daten überlässt, dann ist die höchste Sicherheitsstufe gegeben“, sagt der Niederlassungsleiter. Deshalb löschen die AfB-Mitarbeiter in einem TÜV-zertifizierten Prozess auf höchstem Niveau alle Daten, die sich auf den Geräten befinden. Im Anschluss daran kontrollieren sie die Funktionsfähigkeit der Komponenten mit Null-Fehler-Toleranz: „Wenn wir nur einen fehlerhaften Sektor auf einer Festplatte finden, wird diese verschrottet, damit wir unseren Kunden wirklich nur leistungsfähige Geräte verkaufen“, unterstreicht Jurij Deperschmidt die große Kompetenz seiner Mitarbeiter, aber auch die hohe Qualität ihrer Arbeit. Ach ja, die Mitarbeiter. Bei AfB arbeiten in etwa so viele Menschen mit Handicap wie ohne. Das gilt nicht nur für die 14 Angestellten in Hannover, sondern auch für die knapp 330 Mitarbeiter insgesamt, die AfB an 18 Standorten europaweit beschäftigt. AfB steht für Arbeit für Menschen mit Behinderung und wurde 2004 von Paul Cvilak in Ettlingen bei Karlsruhe gegründet. Neben zahlreichen Preisen, die die Firma seither für seine vorbildliche Inklusionsarbeit gesam56

nobilis 5/2018

... wie die zertifizierte Datenlöschung und die von Microsoft autorisierte Aufbereitung.

„Wo viele sagen, echte Inklusion sei nie erreichbar, leben wir vor, dass es geht und erfolgreich ist!“ JURIJ DEPERSCHMIDT, LEITER DER AFB-NIEDERLASSUNG IN HANNOVER

melt hat, darf sich Gründer Cvilak seit vergangenem Jahr auch über den Verdienstorden der Bundesrepublik freuen. Die Mitarbeiter mit Handicap sind bei AfB in allen Bereichen tätig: In Abteilungen mit einfachen und monotonen Tätigkeiten sowie im Marketing, in der Geschäftsleitung und im Vertrieb. Das gibt es in fast keinem anderen Unternehmen. Und das ist der Punkt, der den Besucher zum dritten Mal in Hainholz überrascht: Das merkt man gar nicht. Weil jeder Mitarbeiter nach seinen Fähigkeiten und Möglichkeiten eingesetzt wird. AfB-Chef Deperschmidt weiß, dass dies gar nicht schwierig ist und in viel mehr Unternehmen möglich wäre: „Die Herausforderung von Inklusion besteht unserer Erfahrung nach mehr in den Dingen, an die man zuerst gar nicht denkt: Wie kann man z. B. sicherstellen, dass ein Feueralarm auch von einem tauben Mitarbeiter registriert wird? Oder wie schafft man Teams, in denen es selbstverständlich ist, dass einer den anderen unterstützt, wenn dieser z. B. körperlich an seine Grenzen kommt? Für das Bauen von Rampen oder rollstuhlgerechten Arbeitsplätzen gibt es großzügige Förder-


Fotos: AfB

baden in Hannover

Noch immer ist die Nachfrage nach aufgearbeiteten Geräten größer als das, was ITAbteilungen an AfB abgeben. Um weiter wachsen und neue Arbeitsplätze schaffen zu können, braucht AfB immer neue Partner.

Neues Bad – und ein bisschen mehr? NEU BEI UNS: INNENARCHITEKTURBOX

programme, die jedes Unternehmen nutzen kann“, so der ambitionierte Niederlassungsleiter. Der Engpass bei AfB hat nicht etwa mit Kunden, die aufgearbeitete Geräte kaufen, sondern mit Unternehmen, die ausgediente Geräte über AfB entsorgen, zu tun. Bei Austauschzeiten von drei Jahren in Konzernen eigentlich erstaunlich. „Je mehr Geräte wir bekommen, desto mehr Menschen können wir beschäftigen“, verrät Jurij Deperschmidt, der deshalb jeden Interessenten, aus dem Großkonzern wie aus dem kleinen Unternehmen, gerne zur Betriebsbesichtigung einlädt, um sich selbst vor Ort von dieser Entsorgungsvariante zu überzeugen. Die Zahlen sprechen für sich: Im vergangenen Jahr hat die gesamte Gruppe mehr als 320.000 Geräte abgeholt, aufgearbeitet und vermarktet. 65 Prozent davon sind wieder in den Verkauf gegangen, der Rest wurde nach Rohstoffen getrennt auf Recyclingprozesse verteilt. „Das ist ein weiterer Aspekt, warum wir green sind“, so der Niederlassungsleiter. „Wir ermöglichen die Lebenszyklusverlängerung, wo sich der Kunde gegen eine Neuproduktion entscheidet und ein Gebrauchtgerät kauft. Und auf der anderen Seite sorgen wir dafür, dass anfallender Elektroschrott hier in Deutschland zerlegt und recycelt wird und nicht irgendwo in Westafrika, China, Indien usw. wieder auftaucht!“ W

Mit unserem innenarchitektonischen Leistungsportfolio unterstützen wir Sie optimal bei Ihrer Badgestaltung. Von der professionellen Starthilfe bis hin zur detaillierten Ausführungsplanung und Übernahme der Baubegleitung sowie -leitung. Vereinbaren Sie einen Termin!

Dampfbad Ihre Wunschbad-Checkliste unter www.bad-comfor t.com/mein-wunschbad.html Besuchen Sie unsere moderne und innovative Badausstellung. WIEDEMANN GmbH & Co. KG Industrieweg 28a, 30179 Hannover Telefon: 05 11 / 89 95 97-22 E-Mail: hannover@bad-comfort.com www.wiedemann.de | www.bad-comfort.com ÖFFNUNGSZEITEN MO – MI: 10 – 18 Uhr FR: 10 – 18 Uhr

DO: 10 – 20 Uhr SA: 10 – 14 Uhr

Schautag SO: 11 – 17 Uhr (keine Beratung, kein Verkauf)

Badausstellungen der WIEDEMANN-Gruppe

Nikola Meyerhoff

nobilis 5/2018

57

wiedemann_gruppe


KROTHS KULINARISCHE KOLUMNE

Frisch eröffnet: das Vince in Hannovers Innenstadt.

HOCHSICHERHEITSESSEN Rezepte können ein gut gehütetes Geheimnis sein. Die im VINCE präsentieren sich hinter den dicken Tresormauern der ehemaligen Dresdner Bank mitten in Hannover. Ein Essen, mit dem man auf Nummer Sicher geht? ‡ hat für Sie getestet. TEXT: ROBERT KROTH

Z

FOTO: DESIGN & FOTOGRAFIE RINGKAMP DESIGN

ugegeben – es ist nicht fair, ein neu eröffnetes Restaurant schon am zweiten Tag zu testen. Zu viel muss sich noch finden. Das ist normal. Und dennoch haben wir es im Vince mit einem gastronomischen Profi zu tun, der seit 25 Jahren die Geschicke des Castello im Herzog Ferdinand in Herrenhausen leitet. Vassilios Vassiliou sitzt auf einer Bank des nun lichtdurchfluteten Tresorraums im Souterrain der früheren Dresdner Bank unter einer wandfüllenden Batterie von grünlich schimmernden Schließfächern, die einst die Geheimnisse vermögender Hannoveraner bewahrten. Fast als sei er nun selbst der Beschützer des hannoverschen Rheingolds. Der Hort des Geldes selbst hat alles bedrückend Finstere verloren. Die dicken Mauern sind in mehr als einjähriger Bauphase geöffnet worden, der helle Holzboden, die großzügige Fläche des Restaurants, die einladende Bar – das alles zeigt Entspannung und Leichtigkeit. Allein der große gläserne Weinschrank hat noch etwas Tresorhaftes. Von außen sieht man, dass auch der neue Schatz von ansehnlichem Umfang ist – regalfüllend liegen dort Dom Perignon Champa58

nobilis 5/2018

gner. Diesen prickelnden Reichtum kann man auch glasweise für vergleichsweise demokratische 28,50 Euro genießen. Andere erlesene Schaumweine sollen folgen. Und es gibt weitere persönliche Indizien dafür, dass das Vince eine sichere Bank ist: Restaurantleiterin Christiane Peter, frühere Veranstaltungsmanagerin des Herrenhäuser Schlosses, und Küchenchef Marko Dordevic, der bei den Gastrolegenden Helmut Ammann und Ekkehard Reimann kochte. Gemeinsam präsentieren sie eine entspannte, moderne Küche mit italienischen Anklängen. Bereits zum Frühstück gibt es Schinken und Salami, die auf einer original-roten Berkel-Schneidemaschine aus dem Jahr 1946 aufgeschnitten werden. Zu unserem Dinner starten wir mit einem schönen Glas Franciacorta von Bellavista, immerhin Methode champenoise aus Italien. Von ihm sollen zur Eröffnung des Restaurants ganze Bäche geflossen sein. Auch wir stoßen damit auf die bemerkenswerte Wandlung der Räume an – schließlich bewahrte mein Begleiter in einem der Schließfächer früher seine Reichtümer auf. Das Rinder-Carpaccio mit Parmesan-Spä-


Tafeln dort, wo einst Reichtümer schlummerten: Das lichtdurchflutete Vince findet sich im seinerzeit ziemlich düsteren Tresorraum der ehemaligen Dresdner Bank.

nen ist klassisch gut, wenn auch etwas zu trocken. Dagegen sind der Salat mit Grapefruit und kleinen karamellisierten Entenstückchen und das Tatar vom Gelbflossen-Thunfisch ein Ausblick auf kreative Kombinationen der Vince Küche. Mit Klecksen von Avocado- und Mango-Creme, schwarzem Sesam und einer wunderbar süßen Chili-Schärfe ist besonders Letzterer ein echter Gaumenschmeichler, der Lust auf mehr macht. Dazu trinken wir einen goldgelb-knackigen Lugana, der den Namen des Hauses trägt und der Kooperation mit einem Winzer vom Gardasee entstammt. Der Weintresor bewahrt neben italienischen Tropfen aber auch schöne deutsche Hochgewächse. Wie alles im Vince muss sich auch die Weinkarte noch formieren. Der Ausblick begründet manche Hoffnung. Auch bei den erforderlichen Investitionen, denn sowohl die Gerichte, als auch den Wein gibt es zu moderaten Einstiegskursen. Im Hauptgang bietet die Karte zu Beginn Klassiker ohne großes Gefahrenpotenzial. Das Wiener Schnitzel zum frühen weißen Spargel ist hauchdünn geklopft und perfekt ausge-

backen. Dazu gibt es hausgerührte Hollandaise. Die ansons­ ten tadellose Ochsenbacke in einer schönen Barolo-Sauce hätte gern noch etwas länger geschmort werden dürfen. Das Dessert ist gleichsam Abbild des neuen Restaurants: Cocos. In einer halben Kokosschale serviert Dordevic eine Creme von weißer Schokolade unter einer dicken Schicht von Guanaja Valrhona, die man knacken muss, um zum hellen Genuss zu gelangen. Fast als seien es die Mauern des ehemaligen Tresorraumes, der nun ein lebendiges und kulinarisch verheißungsvolles Inneres freigibt. Herzlichen Glückwunsch zu einem gelungenen Start. W

Vince An der Börse 4, 30159 Hannover Tel.: 0511 89 73 44 20 Mo–Sa 9.00–22 Uhr (Küchenschluss). Die Bar bleibt auch länger geöffnet, dann gibt es noch Käse und Prosciutti von der Berkel. nobilis 5/2018

59


HÖREN

Foto: Tuk Music

Ausgewählte

Neuheiten

Foto: Deutsche Grammophon

‡ hat für Sie Besonderheiten aus der Musikszene gefunden

Teuflisch gut Das ist doch mal was für laue Mainächte: Der italienische Jazz-Trompeter Paolo Fresu bietet mit dem „Devil Quartet“ auf der CD „Carpe Diem“ viel Balladeskes mit einem Hauch von Freistil, weiß aber auch schon mal dezent zu grooven. Fresu moduliert äußerst feinsinnig, und seine Band zeigt sich nicht minder sensibel – besonders das Zusammenspiel mit Gitarrist Bebo Ferra bringt ein paar ganz delikate Momente hervor. Anspieltipp: das Titelstück. (jw)

Foto: Nonesuch

Paolo Fresu Devil Quartet: Carpe Diem (Tuk Music)

VIELSEITIGE VIOLINISTIN Wer noch nichts von Hilary Hahn hat – und man sollte etwas von ihr haben –, aber keine umfassende Sammlung anlegen möchte, ist mit der neuen Doppel-CD „Retrospective“ hervor-

und Zeitgenössischem von Max Richter. (jw)

Pulsierend Die Welt-Ersteinspielung zweier neuer Kompositionen von Steve Reich, dem Altmeister der Minimal Music: nicht revolutionär, aber auch keineswegs uninteressant. „Pulse“ hat mancherlei melodische Elemente, „Quartet“ für je zwei Klaviere und Vibraphone einen – gemessen am Reichschen Standard – fast schon jazzigen Einschlag. Minimalistisch ist mit 31 Minuten übrigens auch die Spieldauer der CD. (jw)

Hilary Hahn: Retrospective (2 CDs, Deutsche Grammophon)

Steve Reich: Pulse / Quartet (Nonesuch)

ragend bedient. Die US-amerikanische Stargeigerin mit dem klaren Ton hat die Zusammenstellung persönlich besorgt und demonstriert all ihre Stärken: Selbst gemeinhin als eher schwierig empfundenen Stoff wie Schoenberg macht sie nachvollziehbar und entschwebt bei Vaughan Williams‘ „The Lark Ascending“ in Gefilde fast überirdischer Schönheit. Es gibt zudem ein paar Live-Erstveröffentlichungen zwischen Mozart

60

nobilis 5/2018


MAI

5. NDR Open Air Foto: Peter Knutsson

Erstmals dirigiert Andrew Manze, Chefdirigent der NDR Radiophilharmonie, das NDR Klassik Open Air in Hannover. International gefeierte Gesangssolisten stehen bei der Aufführung von Mozarts „Don Giovanni“ auf der Bühne am Neuen Rathaus im Maschpark. Ludovic Tézier singt die Titelrolle. Neben ihm sind Malin Byström (als Donna Anna) und Luca Pisaroni (als Leporello) zu erleben. Weil die Premiere des 5. NDR Klassik Open Airs am Samstag, 25. August, bereits ausverkauft ist, wurde die Generalprobe für den Verkauf geöffnet. Der Vorverkauf startet am Freitag, 4. Mai, um 9 Uhr.

GALERIEN Langenhagen

Hannover

Museum im Schloss Bad Pyrmont

Galerie Depelmann

GALERIE KOCH

Walsroder Str. 305 30855 Langenhagen Tel.: 0511 733693 www.depelmann.de info@depelmann.de

Königstr. 50 30175 Hannover Tel.: 0511 342006 www.galeriekoch.de

Schloßstr. 13 31812 Bad Pyrmont Tel.: 05281 606771 www.museum-pyrmont.de info@museum-pyrmont.de

Ab 06.05.

Öffnungszeiten: Di bis So, 10 – 17 Uhr.

Künstler der Galerie Foto: Galerie Depelmann

August Gaul Kleine Menagerie – Tierplastiken

Zeitgenössische Künstler wie Udo Achterholt, Johannes Haider, Katharina Lichtenscheidt und Sabine Puschmann sind exemplarisch für den modernen Stil der Galerie Depelmann. Sie präsentiert eine Vielfalt von gegenwärtigen Kunstwerken in Form von Grafiken, Unikaten und Skulpturen. Diese spiegelt das breit gefächerte Angebot der Galerie wider, das sich aus nationalen sowie internationalen Künstlern zusammensetzt. Die Ausstellung Hein Bohlen geht noch bis zum 5. Mai. Vorschau auf Juni und Juli: 40 Jahre Depelmann Skulpturensommer 2018 Skulpturen und Plastiken für Haus und Garten am 17. Juni von 11 bis 17 Uhr. Jubiläumsausstellung “Das Kleine Format“ im Rathaus Langenhagen vom 1. – 29. Juli. Galerie-Öffnungszeiten: Di bis Fr, 10 – 18 Uhr. Sa, 10 – 16 Uhr.

Eröffnung: Donnerstag, 17.05., 19 Uhr in Anwesenheit der Künstler Einführung: Prof. Dr. Ulrich Krempel (ehem. Direktor des Sprengel Museums), Öffnungszeiten: Mi bis Fr, 10 – 18.30 Uhr. Sa, 11 – 14 Uhr. und nach Vereinbarung

Hannover

Eröffnung am Samstag, 5. Mai, 12 Uhr. Dr. Josephine Gabler, KätheKollwitz-Museum Berlin, spricht.

Galerie Robert Drees Foto: GALERIE KOCH

In der Ausstellungsreihe „Neue Kunst im alten Schloss“ treten in diesem Jahr Holzschnitt, Malerei und Performance miteinander in den Dialog. Im Zentrum steht dabei das Motiv des Wassers, das fließende Element, dessen vielgestaltige Bedeutung und Erfahrbarkeit von den Künstlerinnen Anastasiya Nesterova (Münster) und Yuko Kaseki (Berlin) auf unterschiedliche Weise hinterfragt und ausgelotet wird. Assoziativ miteinander verwoben, entwickelt sich zwischen den einzelnen Arbeiten ein poetischer und zugleich lebhafter Austausch über das physische wie psychische Empfinden eines Elementes, die Flüchtigkeit der Gegenwart, das Zusammenwirken von Mensch und Natur und die Wahrnehmung von Landschaften.

Öffnungszeiten: Di bis Fr, 10 – 18 Uhr. Sa, 11 – 14 Uhr. und nach Vereinbarung

05.05. – 02.06.

08.03. – 27.05.

FLOATING Anastasiya Nesterova Yuko Kaseki

Formgebung mit Augenmerk auf die Gestaltung des Typischen und Wesenhaften des Tieres. Gaul gilt damit als Wegbereiter der modernen Tierplastik des 20. Jahrhunderts.

Fotos: Galerie Robert Drees

Bad Pyrmont

Weidendamm 15 30167 Hannover Tel.: 0511 9805819 www.galerie-robert-drees.de info@galerie-robert-drees.de 18.05. – 18.08.

Die Ausstellung präsentiert Bronzen des Berliner Bildhauers August Gaul (1869 - 1921), der als der bedeutendste deutsche Tierbildhauer der Jahrhundertwende gilt. Nachdem er 1890 bei einer Verlosung eine Dauerkarte für den Berliner Zoo gewonnen hatte, spezialisierte er sich auf die Darstellung des Tieres. Zu seinem Repertoire gehörten sowohl exotische Tiere wie Löwen und Bären als auch heimische. Ab 1907 besaß Gaul einen kleinen Esel, der ihn zu verschiedenen Bewegungsmotiven sowie zu Darstellungen von reitenden Kindern anregte. In der Konzentration auf das Tier fand Gaul in seinem Werk zu einer für seine Zeit neuen, vereinfachenden

Welcome to Babylon, Gustavo Díaz Sosa & Matthäus Thomas Die Assoziation zum biblischen Thema des Turmbaus zu Babel eröffnet sich schnell bei dem Ausstellungstitel „Welcome to Babylon“. In der Tat ist die Geschichte des Scheiterns aus Größenwahn u. a. Bestandteil in den beeindruckend tiefgründigen Leinwandarbeiten und filigranen Radierungen des kubanischen Künstlers Gustavo Díaz Sosa und den komplexen Objekten aus Holz des deutschen Bildhauers Matthäus Thoma. Die zwischen Chaos und Ordnung, zwischen Kraft und Fragilität, zwischen Bewegung und Erstarrung oszillierenden Kunstwerke nehmen dabei auch Bezug auf aktuelle gesellschaftliche Zustände.

nobilis 5/2018

61


EIN EXKLUSIVES DANKESCHÖN FÜR EINEN NEUEN LESER Kreative Küche braucht immer wieder neue Impulse, den Austausch. Gastrokritiker Robert Kroth und Spitzenkoch Tony Hohlfeld haben gemeinsam mit Köchen aus Flüchtlingsländern Gerichte aus deren Heimat gekocht. Holen Sie sich mit diesem Buch Rezepte aus aller Welt in Ihre Küche. Das Angebot gilt bis zum 30. Mai 2018. Ausgesucht und zur Verfügung gestellt von

e JA, ICH MÖCHTE ‡ ABONNIEREN! Coupon faxen: (05 11) 85 50 24 05 oder per Post: Schlütersche Verlagsgesellschaft ‡-Aboservice, 30130 Hannover Sie können uns auch anrufen: (05 11) 85 50 24 24 oder eine E-Mail senden: info@nobilis.de

www.nobilis.de

‡ erscheint zehnmal im Jahr zu einem Jahresbezugspreis von € 39,– inkl. Versandkosten und MwSt. im Inland (Ausland: Jahrespreis zzgl. Versandkosten). Bitte schicken Sie mir die Rechnung und die Prämie an folgende Anschrift: NAME, VORNAME STRASSE/POSTFACH

Ich möchte ‡ selber lesen. Bitte schicken Sie mir ‡ an meine Rechnungsanschrift.

PLZ/ORT

Ich möchte ‡ verschenken an:

NAME, VORNAME

Ich zahle per Bankeinzug.

Ich zahle nach Erhalt der Rechnung.

SEPA-Lastschriftmandat: Ich ermächtige die Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Hans-Böckler-Allee 7, 30173 Hannover, Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von der Schlüterschen Verlagsgesellschaft auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen. Gläubiger-Identifikationsnummer: DE54SVG00000286893. Mandatsreferenz: wird separat mitgeteilt.

STRASSE/POSTFACH

IBAN

PLZ/ORT

GELDINSTITUT, ORT

TELEFON

DATUM

UNTERSCHRIFT


Der Mensch kommt auf die Welt und wundert sich. Und das hört nicht auf, bis er diese Welt wieder verlässt. Findet jedenfalls Frank Goosen. Seine neue Leseshow widmet sich den schwer verständlichen Absurditäten des Alltags, vom Wahlplakat über verwirrende Werbung für Fleischereien, fachfremdes Publikum im Fußballstadion und renitente Rentner in der Bäckerei. Wer hat das angeordnet? Wohin soll das alles führen? Pavillon Hannover, 20 Uhr.

KUNST

Christopher Williams | Normative Models Mit seinem bevorzugten Medium Fotografie, inspiriert von der industriellen Kultur des Spätkapitalismus, untersucht Williams Bedeutungsund Ordnungssysteme. Seine Bilder verweisen auf die Geschichte der Kunst, der Fotografie und des Kinos, von Pop Art und Kapitalistischem Realismus bis zur Neuen Sachlichkeit und zum Surrealismus. Kestnergesellschaft, Di. bis So., 11 – 18 Uhr, Do., 11 – 20 Uhr.

KLASSIK

bis 17.06.

bis 01.07.

06.05.

24.05.

Olav Christopher Jenssen. Estragon

Harald Kretzschmar

Saite an Saite mit Tansman und Schreker

Tetzlaff Quartett

Olav Christopher Jenssens Bildkompositionen der letzten zehn Jahre schreiben Fragestellungen der gegenstandslosen Kunst und des Informel fort. Es geht um das Zusammenspiel von Farbe, Linie und Fläche bzw. Oberfläche und schließlich auch um die Wirkung von Materialien wie Kohle, Farbe oder Draht. Das Gestaltungsspektrum reicht von gestisch-expressiven Liniengeflechten und Strichlagen über zellenartige Strukturen bis hin zu Farbfeldmalerei, und es umfasst neben der Malerei auch (Kohle-)Zeichnung und Skulptur. Sprengelmuseum, Di., 10 – 20 Uhr, Mi. bis So., 10 – 18 Uhr.

Der heute 87-Jährige veröffentlichte seine ersten Karikaturen in der Leipziger Volkszeitung, zeichnete rund 35 Jahre für die satirische Zeitschrift Eulenspiegel und engagierte sich im Verband Bildender Künstler der DDR für die Karikatur. Seine Begabung wurde früh entdeckt, mit 13 Jahren zeichnete er seine erste Hitler-Karikatur. Das war 1944. Ob Erich Mielke, Janosch, Loriot, F. K. Waechter oder Ronald Searle – viele bekannte Zeitgenossen hat er seitdem porträtiert. Wilhelm Busch – Deutsches Museum für Karikatur & Zeichenkunst, Di. bis So., 11 – 18 Uhr. bis 31.12.

bis 24.06.

Romantische Blicke. Deutsche Zeichnungen des 19. Jahrhunderts Die deutsche Kunst des 19. Jahrhunderts erlebt seit einiger Zeit einen großen Aufschwung - einhergehend mit neuen Entdeckungen auf dem Kunstmarkt, in den Museen und an den Universitäten. Die Ausstellung erzählt die spannende Geschichte des Zeichnens zwischen Romantik und Realismus. 50 ausgewählte Meisterwerke aus dem Kupferstichkabinett des Landesmuseums Hannover illustrieren die Vielseitigkeit des Zeichnens zwischen Romantik und Realismus. Vorgestellt wird ein bedeutender, bisher nahezu unentdeckter Schatz und zugleich eine leitende Kunstgattung des 19. Jahrhunderts. Landesmuseum, Di. bis Fr., 10 – 17 Uhr, Sa. bis So., 10 – 18 Uhr.

Fake News: Original + Fälschung + Kopie + Verschiedene Werke, von prominenten Urhebern wie Giorgio de Chirico, Alberto Giacometti, Oskar Kokoschka, Max Beckmann und Wols, die sich nach bisheriger Beweislage als Repliken, Fälschungen und Kopien erwiesen haben, werden im dritten, kabinettartigen Saal des Erweiterungsbaus präsentiert. Zusammen mit diesen Werken werden auch einige Originale der Künstler gezeigt, und es wird zu jedem „Fall“ der aktuelle Forschungsstand dargelegt, der über Jahrzehnte durch den Austausch mit Wissenschaftlern, das Erstellen von Werkverzeichnissen, Restaurierungen und Provenienzrecherchen entstanden ist. Auch Diskussionen um vermeintliche Fälschungsfälle, deren Ende noch offen ist, werden vorgestellt. Sprengelmuseum, Di., 10 – 20 Uhr, Mi. bis So., 10 – 18 Uhr.

Zwei Komponisten, zwei musikalische Zentren, zwei Erfahrungen: Alexandre Tansman und Franz Schreker haben zu ähnlicher Zeit in Europa gewirkt und entstammen beide einer jüdischen Familie. Mit ihrer außergewöhnlichen Stückauswahl erweckt das Trio Sixty1Strings mit Negin Habibi an der Gitarre, Konstanze Kuss an der Harfe und Ekaterina Solovey an der Mandoline die Erfahrungen der Komponisten in der Villa Seligmann zum Leben. Getragen wird das Trio hierbei durch schiere Faszination am Zupfinstrument mit den mannigfaliten Möglichkeiten und unterschiedlichen Klangfarben, die diese drei Instrumente, trotz der Ähnlichkeiten, vorzuweisen haben. Villa Seligmann, Große Halle, 17 Uhr. 17.05. –18.05.

„Nicht vernarbte Wunden“ Die Dirigentin Xian Zhang leitet die NDR Radiophilharmonie in der Reihe Sinfoniekonzerte A. Die Dirigentin Xian Zhang ist Chefdirigentin des New Jersey Symphony Orchestra und, als erste Frau überhaupt, erste Gastdirigentin des BBC National Orchestra und Chorus of Wales. Prokofjews 6. Sinfonie gilt als Ausdruck der Trauer über die Verluste des Zweiten Weltkriegs. Als Solist ist Denis Kozhukhin, Preisträger der renommierten Brüsseler Queen Elisabeth Competition, mit dem populären und virtuosen 2. Klavierkonzert von Saint-Saëns zu Gast. Großer Sendesaal des NDR, jeweils 20 Uhr.

Selbst neben den wildesten Streichersätzen von Schostakowitsch oder Bartók wirkt der radikale und kompromisslose Klang von Beethovens ‚Großer Fuge‘ op. 133 noch heute absolut modern. Sein Streichquartett op. 130 mit diesem Satz als Finale gehört vermutlich zu Beethovens visionärsten Kompositionen. Das Tetzlaff Quartett stellt ihm das 11. Streichquartett op. 122 von Dmitri Schostakowitsch aus dem Jahr 1966 voran. Dieses Quartett steht historisch an der Wende zu Schostakowitschs Spätwerk, das zunehmend von Sinnentleerung, Trauer und Melancholie gezeichnet ist. Im Anschluss an das Konzert des Quartetts wird Christian Tetzlaff noch in einem speziellen Late-Night-Concert mit der Sonate für Violine solo aus dem Jahr 1944 von Béla Bartók zu erleben sein. Galerie Herrenhausen, 19.30 Uhr. 27.05.

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen Dass Igor Levit und Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen ein fabelhaftes Team sind, haben sie bereits mehrfach mit gefeierten gemeinsamen Auftritten unter Beweis gestellt. Die musikalischen Funken sprühen, wenn sich der Hannoveraner Shootingstar am Klavier, der bereits in der vergangenen Saison bei PRO MUSICA mit seinen Solorezitalen für Furore sorgte, und Deutschlands derzeit spannendstes Kammerorchester, das mit seiner hierarchiefreien Organisation die Klassikszene aufwirbelt, begegnen. Mit Mendelssohn und Schubert lassen sie

im NDR-Sendesaal zwei Ausnahmetalente der Komponistengilde aufeinander treffen: Kaum zu glauben, dass Schubert seine 5. Sinfonie im Alter von gerade einmal 19 Jahren und Mendelssohn sein 1. Klavierkonzert mit 22 vollendeten. Denn die musikalische Qualität der Werke spricht für hohe künstlerische Reife. NDR, Großer Sendesaal, 19.30 Uhr. 29.05.

Shalamov Piano Duo Der Gewinner des ersten Preises und des Publikumspreises beim 64. internationalen Musikwettbewerb der ARD 2015 präsentiert Werke von Schubert, Debussy und Messiaen. Von Schubert führt das Duo acht Variationen über ein eigenes Thema As-Dur, D. 813 auf, Debussy‘s Prélude à l’après-midi d’un faun, L. 86 kommt zur Aufführung sowie IV. Amen du Désir, aus: Visions de l’Amen von Olivier Messiaen. NDR, Kleiner Sendesaal, 19.30 Uhr. 31.05. + 01.06. + 02.06.

„Was ihr wollt!“ Das Filmmusik-Wunschkonzert Der Dirigent Frank Strobel leistet seit Jahren Pionierarbeit im interdisziplinären Bereich von Film und Musik und ist einer der Protagonisten der „Film in concert“-Bewegung. Zum FreistilFinale gibt es noch ein ganz besonderes Konzert mit einzelnen Filmmusik-Titeln: Unter dem Motto „Was ihr wollt!“ kann das Publikum selbst bestimmen, was gespielt wird – „Star Wars“, „Indiana Jones“, „Cinema Paradiso“ ? Großer Sendesaal des NDR, jeweils um 20 Uhr.

nobilis 5/2018

63

MAI

Lesung: Frank Goosen

05.05. – 29.07.

Foto: Christopher Williams

Foto: Ira Schwindt

03.05.


NDR 2 Plaza Festival Mit der Bestätigung von Lotte ist das Lineup des diesjährigen NDR 2 Plaza Festivals komplett. Die Singer-Songwriterin ist neben Johannes Oerding und Wincent Weiss der dritte deutschsprachige Top Act am Freitag, 25. Mai, auf der Expo-Plaza in Hannover. Mit dabei sind außerdem die internationalen Stars The Script, James Blunt und Michael Patrick Kelly. Mitreißende Liveshows sind vorporgrammiert! Expo-Plaza, Einlass: 14 Uhr, Beginn: 15 Uhr.

26.05.

Foto: Mike Kraus

Foto: Kai Marks

MAI

25.05.

Mali Blues meets Cumbia Fatouma Diawara: die temperamentvolle Folk-Poetin, die die Welt mit ihrer Musik begeistert. Den Archetyp haben Joan Baez und Joni Mitchell erschaffen, und Generationen von Künstlerinnen – von Tracy Chapman bis Laura Marling – haben ihn weiterentwickelt. Jetzt erfindet Fatou dieses starke Bild neu, für eine andere Zeit und einen anderen Kontinent. Damit gibt sie dem Konzept eine unverwechselbar afrikanische Note. Pavillon Hannover, 21 Uhr.

BUNTES 05.05.

The Doors – Konzert und Lesung „The Doors“ ist eine der einflussreichsten Bands der Rockgeschichte. Das kurze Leben ihres Sängers Jim Morrison hinterließ viele Geschichten, Mythen und poetische Texte. Oliver Perau, Lutz Krajenski und Enzo Briskorn erzählen diese Geschichte. Die Zuschauer erleben ein kurzweiliges Konzert mit vielen Hits der Doors und eine Short-Lesung. Die Künstler gestalten den Abend spontan. daunstärs Langenhagen, Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr. 07.05.

Mireille Mathieu – Welttournee 2018 Sie gilt als DER Inbegriff des französischen Chansons: Seit über 50 Jahren begeistert Mireille Mathieu das Publikum auf der ganzen Welt mit ihrer zeitlosen Musik.

VORVERKAUF Und wo ließe sich diese Ausnahmekünstlerin besser ehren als an dem Ort, der nunmehr seit mehr als 50 Jahren Ihr zuhause ist – auf der Bühne! 2018 geht die kleine Französin mit der großen Stimme auf Welttournee und wird im Frühjahr für zwölf Termine einen Zwischenstopp in Deutschland und Österreich einlegen. Theater am Aegi, Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr.

kannt geworden ist Puddles durch seinen Auftritt bei America’s Got Talent und seine Zusammenarbeit mit dem Musikerkollektiv Postmodern Jukebox. In den USA tritt Puddles regelmäßig in legendären Spielstätten auf. Darüber hinaus war er schon mehrere Male in Großbritannien im Soho Theatre London und beim Edinburgh Fringe Festival zu sehen. Pavillon, Einlass: 19.30 Uhr, Beginn: 20 Uhr.

14.05.

14.05. - 15.05.

Puddles Pity Party

Sascha Grammel – Ich find’s lustig

Der „traurige Clown mit der goldenen Stimme“ kommt mit Songs, die von Herzen kommen und einem Koffer voller Taschentücher nach Deutschland. Hier geht es nicht nur um Traurigkeit und Sehnsucht. Die Show ist gespickt mit einem brillanten Sinn für das Absurde, gepaart mit viel Humor und unangenehmen und zerbrechlichen Momenten. Be-

2018 geht’s auf große „Ich find‘ s lustig“-Hallentour: Alle Puppen sind wieder mit an Bord auf Grammels Gute-Laune-Kahn! Auch 2018 geht’s aufgrund der riesigen Nachfrage und mit zahlreichen Zusatzshows noch ein letztes Jahr auf große „Ich find‘ s lustig“Hallentour durch Deutschland und Österreich. Und nach Pompolompusien (vielleicht). Aber ganz bestimmt zu uns nach Hannover! Für Rätselfreunde: Angeblich sind ein Aquarium, Luftballons, Konfetti und ein großes Stück Käse ins Grammel-Spaßbüro geliefert worden. Es sieht also wieder ganz nach einer typisch rundum grammeligen Puppet-Comedy-Show mit verrückter Comedy aus – mit leisen, auch bewegenden Momenten, jeder Menge herrlicher Albernheiten und irren Überraschungen! Swiss Life Hall, Einlass: 18.30 Uhr, Beginn: 20 Uhr. 23.05.

Maxi Gstettenbauer „Ich erzähle, Du lachst“. Klingt einfach, ist es aber nicht. Es sei denn, man heißt Maxi Gstettenbauer, kam als überzeugter Digital

64

nobilis 5/2018

Native in Niederbayern zur Welt, lebt in Köln und bekennt sich dazu, „lieber Maxi als normal“ zu sein. Dann hat man die besten Voraussetzungen, um Geschichten rauszuhauen, bei denen die Zuschauer sich zwei Stunden lang vor Lachen nicht mehr halten können. Maxi Gstettenbauer erzählt meist von sich. Und ist dabei schonungslos. Andere würden z. B. ihren ersten Auftritt bei Stefan Raab als Riesenerfolg verkaufen, Maxi hingegen entblößt das Desaster, das sich auf der Bühne und in seinem Inneren abspielte. Capitol Hannover, Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr. 23.05.

Masih Samin – Sitz! Platz! Vielleicht? Wenn Masih Samin mit seiner Therapiegruppe unterwegs ist, zieht er alle Blicke auf sich. Im Kölner Stadtwald dreht der Hundeverhaltenstherapeut in täglich wechselnder Besetzung seine Runden und kuriert dabei alles, vom Angst-Hund bis zum Wadenbeißer. Nachdem er seine Bühnenpremiere im ausverkauften Gloria Theater in Köln erfolgreich bestritten hat, knöpft er sich ab Mai in acht weiteren Städten in Deutschland mit seinem Programm „Sitz! Platz! Vielleicht?“ die Hundehalter vor. Er versteht Hunde und ihr Verhalten, kommuniziert mit ihnen größtenteils allein durch seine Körpersprache. Aus den Signalen eines Hundes setzt er Stück für Stück ein Puzzle zusammen und erfährt dabei auch einiges über den Hundehalter. Kommunikation ist keine Einbahnstraße. Theater am Aegi, Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr.

17.07.

Helene Fischer Sie ist die erfolgreichste Künstlerin Europas und hat in den vergangenen Jahren sämtliche Rekorde im deutschsprachigen Musikgeschäft gebrochen. Aber nicht nur die Größenordnung ihrer Tournee, sondern vor allem auch die bombastische, fantasievolle und atemberaubende Inszenierung der Bühnenshows hält jedem internationalen Vergleich mühelos stand. Für die Livekonzerte von Helene Fischer 2017/18 sind bereits über 1.000.000 Tickets verkauft. Über 350.000 Menschen haben die neue Show während des ersten Teils der Tournee gesehen, die seit dem 16. Januar 2018 fortgeführt wird. HDI Arena, Einlass 17.30 Uhr, Beginn: 19.30 Uhr. 10.08.

Calexico Seit dem Jahr 1996 überwindet die Band um Joey Burns und John Convertino mit ihren gleichermaßen amerikanischen und mexikanischen Wurzeln musikalische und geografische Grenzen. Auch der Name fügt sich in das Gesamtbild wie ein Puzzleteil ein: Calexico, ein kalifornisches, und damit amerikanisches Dorf an der Grenze zu Mexiko, ist gleichsam zwischen zwei unterschiedlichen Welten und Einflüssen gefangen. Die Band verbindet den staubigen Sound des amerikanischen Südwestens mit den Soundtracks von Italo-Western, mexikanischen Mariachi-Motiven, Vintage-Surfmusik, Cool Jazz, Indie, Pop/Rock und einem breiten Spektrum an Latin-Einflüssen. Capitol Hannover, Einlass: 18.30 Uhr, Beginn: 20 Uhr.


NENA – Nichts versäumt Nena ist nicht nur ein wichtiger Bestandteil der Popkultur, sie ist ein weltweites Phänomen. Mit ihren Hits prägte sie eine Generation von Fans und beschreibt bis heute ein Lebensgefühl, das wohl in jedem Herzen zu Hause ist. Nena ist auch im 40. Jahr ­ihrer Karriere noch immer eine gefragte Stimme. Gilde Parkbühne, Einlass: 18.30 Uhr, Beginn: 20 Uhr.

BÜHNE · BALLETT 03.05.

The Analogues The Analogues haben eine Mission: Die Musik der Beatles, die die Briten selbst nie live gespielt haben, im Nachgang als Konzertereignis erfahrbar zu machen. Die fünf niederländischen Musiker teilen eine tief verwurzelte Leidenschaft für das Repertoire der Beatles. Aufgeführt ausschließlich mit dem Original-Vintage Equipment und begleitet von einer großen Streichersektion, einer Harfenistin sowie Tablaspieler. Theater am Aegi, Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr. 05.05. – 21.06.

Marilyn Being Marilyn – ein Phänomen, das Jörg Mannes zutiefst interessiert. Er betrachtet es aus unserer Zeit heraus, in der ein erbitterter Kampf um das Wahrgenommenwerden geführt wird. Heute gilt es, in einem Universum voller Selfies den selbst geschaffenen Bildern gerecht zu werden. Der Monroe war das Mitte der 1950erJahre perfekt gelungen. Doch ihr Image wurde ihr zum Verhängnis. Hätte sie einen Wunsch frei, würde trotzdem manche Frau allzu gerne in Marilyns Rolle schlüpfen. Opernhaus, Uhrzeit variiert je nach Termin. 06.05.

ELVIS – Das Musical Im Januar 2015 ging „ELVIS – Das Musical“ erstmals auf Tournee, um den „King of Rock ’n’ Roll“ ein musikalisches Denkmal zu setzen. Seither haben über 250.000 Zuschauer die Show bejubelt und mit diesem Erfolg auch die neue Form der Musical-Biografie im ge-

samten deutschsprachigen Raum etabliert. Das zweieinhalbstündige Live-Spektakel präsentiert die musikalische Vielfalt von Elvis Presley und lässt sein musikalisches Leben in ausgewählten Schlaglichtern eindrucksvoll Revue passieren. Theater am Aegi, Einlass: 18 Uhr, Beginn: 19 Uhr. 10.05. – 29.06.

AIDA Die Liebe des jungen Radames, eines ägyptischen Feldherrn, zur äthiopischen Prinzessin Aida, die als Sklavin am ägyptischen Hof lebt, gerät ins Getriebe kriegerischer Konflikte und zerschellt an den Mechanismen politischer Machtverhältnisse. Der Kontrast zwischen den großen Tableaus und den zentralen kammerspielartigen Szenen bezeichnet den eigentlichen Konflikt der Oper: den Konflikt zwischen individueller Glückssuche und autoritären Gesellschaftsstrukturen, zwischen Gefühl und Politik, zwischen Liebe und Gewalt. Opernhaus, Uhrzeit variiert je nach Termin. 15.05. – 19.05.

Grease – Das Erfolgsmusical Grease feiert 40-jähriges Jubiläum des Films und 45-jähriges Jubiläum der Theaterproduktion, die ihre Premiere am Broadway hatte und dort mit 3388 Vorstellungen insgesamt siebeneinhalb Jahre lief. Grund genug, die Liebesgeschichte zwischen dem coolen Danny (Darsteller Alexander Jahnke) und der schüchternen Sandy (Veronika Riedl) in einer neuen, modernen Multimedia-Inszenierung auf Jubiläumstour zu schicken. Theater am Aegi, mehrere Termine.

FARBENFROHES

INDIEN

29.05.

Foto: Bill Ellison

Foto: Kristian Schuller

29.05.

Andy McKee Andy McKee gehört zu den besten Akustikgitarristen der Welt. Seine jugendliche Energie, sein strukturiertes Songwriting und der melodische Charakter seiner Songs sind sein Markenzeichen. Durch die Verwendung von wechselnden Stimmungen lässt er seine Gitarre wie ein voll besetztes Orchester klingen. Pavillon, Einlass: 19.30 Uhr, Beginn: 20 Uhr.

JAZZ · ROCK · POP 13.05.

Lisa Stansfield Mit Songs ihres kommenden Albums „Deeper“ plus vielen ihrer gefeierten Hits meldet sich Lisa Stansfield nach vier Jahren auf deutschen Bühnen zurück: Zur globalen Soul-Botschafterin stieg die Ausnahme-Sängerin 1989 dank des Welthits „All Around The World“ auf. Für ihre Tour verspricht die Grammy-Gewinnerin nicht nur geballte Bühnenpower, sondern auch ein exquisites Programm: Im Fokus stehen neben den Bestsellern Songs ihres ersten neuen Albums seit 2014. Theater am Aegi, Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr. 18.05.

Montreal – „Schackilacki“ Tour Yonas, Max und Hirsch trafen sich 2003 zur ersten Probe ihrer Band Montreal. Bereits zwei Jahre darauf erschien ihr erstes Album „Alles auf schwarz“. Seitdem folgten etliche Konzerte in über 17 Ländern, unter anderem mit der Bloodhound Gang, Slime, Royal Republic, Madsenund Ignite. 2011 gründeten sie ihr eigenes Label „Amigo Records“. Im Juni veröffentlichten Montreal ihr sechstes Album „SCHACKILACKI“. In insgesamt 14 Städten macht die Band Halt. Musikzentrum, Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr. 21.05.

Dylyn – Wolf Tour Am 23.02. erschien Dylyns Debüt-EP „Sauvignon and a Kimono“. Darauf enthalten sind auch die bereits veröffentlichten Singles „Mimosa“ und „American Nightmare“, welche 2017 bereits im Radio zu hören waren. Die

sieben Songs auf „Sauvignon and a Kimono§ entstanden zum Großteil unter Beteiligung von Colin Munroe. LUX, Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr. 28.05.

Lula Pena Seit über 20 Jahren macht die portugiesische Fado-Sängerin Lula Pena nun schon Musik. Gerade ist erst ihr drittes Album erschienen: „Archivo Pittoresco“. Rose. Da gibt es den Frauennamen Rose, die Farbe Rosé, natürlich die Blume Rose und dieses Lied auf dem neuen Album von Lula Pena. Ursprünglich eine Komposition des brasilianischen Musikers Ederaldo Gentil, hat Lula Pena ihre ganz eigene Version daraus gemacht. Sie mochte die Mehrdeutigkeit des Wortes und den Interpretationsspielraum, den es ließ. Ist jetzt die Rede von der Blume oder einer Frau? Ein Wort, das Menschen animiert nachzudenken und offen zu sein. Genau dieser Ansatz ist prägend für Lula Penas neues Album. Schloss Landestrost, 20 Uhr.

31.MAI − 03.JUNI

29.05.

Aline Frazão und Nené Vasquez Unter dem Motto „Niedersachsen im Dialog“ präsentiert das MASALA Weltbeat Festival ein Format, bei dem Künstler aus Niedersachsen auf internationale Künstler treffen, sich austauschen, gemeinsam proben und eine Uraufführung produzieren. In diesem Jahr bringt das Festival den Dialog mit der angolanischen Sängerin Aline Frazão und dem Perkussionisten, Komponisten und Produzenten Nené Vasquez zum Hermannshof in Völksen. Beginn: 20 Uhr.

nobilis 5/2018

65


Foto: Evergrenn, Kasse

‡events Gartenfestival Neben Pflanzen, Möbeln und Gartenaccessoires zeigt das Gartenfestival vom 18. – 21. Mai die neuesten Trends rund um den Grill und alles, was zum Grillgut lecker schmeckt: Gewürze, Dips, Antipasti, Wein oder auch Käse. Tageskarte für einen beliebigen Tag der Veranstaltung, Herrenhausen VERLOSUNG: 10 x 2 Karten TERMIN:

Foto: Getty Images

Rufen Sie uns am 08.05.2018 zwischen 9 und 10 Uhr unter 0511 8550-2424 an oder schicken Sie in diesem Zeitraum eine E-Mail an die Adresse verlosung@nobilis.de, Kennwort „Gartenfestival“.

Porsche European Open Vorfreude auf das Jubiläum der Porsche European Open, die in diesem Jahr zum 40. Mal stattfinden. Mit dabei ist die Nummer elf der Weltrangliste, Masters-Sieger Patrick Reed. Golfer mit Handicap können Tickets für dieses Event gewinnen! TERMIN: 29.07.2018, Grean Eagle Golfanlage VERLOSUNG: 5 x 2 Karten

Um an der Verlosung teilzunehmen, besuchen Sie in der Zeit vom 16. bis 31. Mai unsere FacebookSeite unter www.facebook.com/nobilis.de. 66

nobilis 5/2018


Foto: Thomas M. Jauk / Stage Picture

Charakterdarsteller Tobias Schabel mit Ania Vegry in „Die Hochzeit des Figaro“.

68

nobilis 5/2018


Opernbass, Naturfreund und Familienmensch Was wĂźnscht man sich auf der OpernbĂźhne? Einen echten Typen. Und mit TOBIAS SCHABEL hat das hannoversche Ensemble einen ebensolchen zu bieten.

nobilis 5/2018

69


„Die Hannoveraner ­ haben eine unaufdringliche Freundlichkeit, die meinem Wesen viel mehr entspricht.“

Foto: Thomas M. Jauk / Stage Picture

TOBIAS SCHABEL

Tobias Schabel passt in keine Schublade.

H

och aufgeschossen und sehr schlank: Nein, Tobias Schabel entspricht rein äußerlich so gar nicht dem Klischee eines Opernbasses, wie es in manchen Köpfen herumspukt. Und dass der Sänger auch in anderer Hinsicht eine spezielle Erscheinung ist, stellt sich im Gespräch heraus. Das geht schon los mit der Beschreibung der Stimmlage. Mal wird Schabel als „Bass“ tituliert, mal als „Bassbariton“ wie sieht er sich selbst? „Die Bezeichnung Bassbariton gibt es eigentlich nur in Deutschland“, antwortet der Mann, der in diesem Mai seinen 46. Geburtstag feiert. „Ich sehe mich als Bass, der sich auch in den höheren Lagen behaupten kann. Da gibt es gewisse Schubladen, und so richtig passe ich in keine davon. Was ich persönlich durchaus als Vorteil empfinde.“ In dieser Spielzeit war oder ist der Sänger unter anderem als Daland im „Fliegenden Holländer“, Walter Fürst in der halbszenischen Aufführung von „Wilhelm Tell“, Sarastro in der „Zauberflöte“ am Start – und, nicht zu vergessen, als Kaspar in Kay Voges‘ höchst umstrittener „Freischütz“Inszenierung, die am 1. Mai zum letzten Mal präsentiert wird. Wie steht er denn selbst zu den heißen Debatten um einen höchst eigenwilligen Abend, den eine Zeitung zur „na70

nobilis 5/2018

tionalen Nachtgespensterveranstaltung“ ernannt hat. „Vor allem“, meint Schabel, „finde ich sehr wichtig, dass es solche Interpretationen gibt. Auch wenn ich selbst manches wohl anders gemacht hätte.“ Eine gewisse kritische Distanz gesteht er sich eben zu, auch bei der recht düsteren Version der „Zauberflöte“, wo die Prüfungsszenen schon mal mit verkohlten Leichen bebildert werden: „Da möchte ich jedenfalls nicht, dass meine neunjährige Tochter eine Vorstellung besucht.“ Seine Bedenken gibt Schabel bei Probenarbeiten durchaus zu erkennen: „Es hat sicher seine Gründe, dass ich als etwas schwierig gelte.“ Allerdings hat sich der Sänger noch nie wirklich verweigert, sucht vielmehr die Diskussion, um eine für alle Seiten zufriedenstellende Lösung zu finden: „Es gab eine Inszenierung, in der ich zu Beginn eines Bildes nackt auf der Bühne liegen sollte. Die Frage war gar nicht, ob ich so etwas aus Prinzip ablehne, aber die Szene hat mir im Zusammenhang einfach nicht eingeleuchtet. Ich habe keinen Grund dafür gesehen und mich mit dem Regisseur darüber ausgetauscht. Es endete dann damit, dass ich eine Badehose anhatte ...“


Foto: Thomas M. Jauk / Stage Picture

Foto: Jörg Landsberg

Der Sänger beim Mixen von Donizettis „Liebestrank“.

Tobias Schabel (links) mit Eric Laporte im höchst umstrittenen „Freischütz“.

Tobias Schabel will eben überzeugt sein und erwartet von seinem Umfeld die gleiche Professionalität, mit der er selbst an seine Aufgaben herangeht. Im Prinzip hält er sich für einen durchaus verträglichen Zeitgenossen, Kollegen aber, die unvorbereitet bei der Probe erscheinen, müssen mit dem einen oder anderen Kontra rechnen: „Dann sage ich deutlich meine Meinung.“ Der Sänger stammt aus Kirchheim am Neckar und ist in einem nicht wirklich künstlerischen Elternhaus aufgewachsen. Erste Berufswünsche gingen dann auch trotz eigener musikalischer Interessen eher in Richtung Ingenieur, und was den Beginn der Sängerkarriere angeht, kann Schabel mit einer kuriosen Anekdote aufwarten. „Als ich meine Ausbildung begann, war ich noch kein einziges Mal in der Oper gewesen.“ Vielmehr spielte er Euphonium im Marinemusikkorps Ostsee Kiel, als sein Gesangslehrer Karsten Ruß ihn zum Vorsingen bei Prof. Dr. William Workman in Hamburg überredete. Nach dem Studium wurde Schabel Mitglied des Opernstudios an der Hamburger Staatsoper und gewann dort im Jahr 2000 den Mozart-Preis. Nach Fest-Engagements in Luzern, Mannheim und Mainz landete er in Hannover – und ist hierher nach drei Jahren an der renommierten Berliner Staatsoper Unter den Linden zur Spielzeit 2015/16 wieder zurückgekehrt. Wie kam‘s zu dieser erstaunlichen Kehrtwende? „Berlin passt nicht zu mir. Die Stadt ist zu groß, zu laut, zu dreckig. Und oft auch zu unfreundlich. Die Hannoveraner haben eine unaufdringliche Freundlichkeit, die meinem Wesen viel mehr entspricht. Und im hiesigen Ensemble habe ich mich immer wohlgefühlt. Ganz zu schweigen davon, dass es hier ein frei stehendes Opernhaus gibt – welche Stadt hat das sonst zu bieten?“ Schabel lebt mit seiner Familie indes nicht in der City, sondern im Schaumburger Land: „In einer wundervollen Umgebung. Ich brauche die Natur und bin, wann immer möglich, draußen.“ Neben der schon erwähnten neunjährigen Tochter gibt es eine weitere, die zehn Lenze mehr auf dem

Buckel hat. Zieht es sie auch zur Musik? „Nein, sie studiert gerade in Bielefeld Pädagogik. Und ich glaube, das ist genau das Richtige für sie.“ Mit seinem Nachwuchs ist der Sänger, selbst Zweitjüngster unter fünf Geschwistern, übrigens nach Schabelschen Maßstäben eher dezent dimensioniert: „Meine Geschwister haben zweimal drei und zweimal vier Kinder. Ich drücke den Schnitt ganz schön nach unten.“ Was nichts daran ändert, dass die Familie im Leben des Sängers einen großen Raum einnimmt: „Wir unternehmen viel zusammen, das ist für mich sehr wichtig. Alle brauchen und bekommen natürlich ihre Freiräume, aber ich lege zum Beispiel viel Wert auf gemeinsames Essen.“ Bei dem es anscheinend nicht nur harmonisch, sondern auch lecker zugeht: „Ich komme aus Schwaben, da legen wir schon Wert darauf, dass gut gekocht wird.“ Darf es privat auch mal ganz andere Musik sein, Rock oder Pop? „Nein, das ist nichts für mich“, sagt Schabel, der aber lobende Worte für einen gewissen Udo Jürgens findet: „Dessen Stimme kam aus dem Körper, den hättest du ohne Mikrophon auf die große Bühne stellen können. Sinatra war genauso. Die meisten populären Sänger wären unverstärkt verloren, oder sie schreien nur.“ Eine weitere überraschende Aussage in einem bemerkenswerten Gespräch, und da wundert es schon gar nicht mehr, zu erfahren, dass Tobias Schabel ungern in Opernvorstellungen geht. „Dann denke ich ständig: Hier stimmt das Kostüm nicht, da ist eine Rolle falsch besetzt, und das 2. Horn ist zu tief. Ich kann das nicht genießen, ich bin einfach zu vorbelastet ...“ W

Jörg Worat

nobilis 5/2018

71


TRÄUMEN

SCHULTERSCHLUSS FÜR DIE KULTUR ROLF NOBEL erzählt ‡ wie die Kleinkulturszene den Schulterschluss probt und ­warum

ein Fotomuseum nicht nur ein Traum, sondern eine fast logische Konsequenz ist.

Ideenreich: Rolf Nobel ist Fotograf, lehrte Fotografie, ist der Initiator des Lumix-Festivals und ein begeisterter Hannoveraner.

72

nobilis 5/2018


Foto: Timo Jaworr

inen Traum habe ich tatsächlich“, sagt Prof. Rolf Nobel. Der Initiator des Lumix-Festivals (20. - 24. Juni, ExpoGelände, www.fotofestival-hannover.de) sitzt im ehemaligen Meisterbüro in den Räumen der Galerie für Fotografie (GAF, www.gafeisfabrik.de) in der Eisfabrik in der Südstadt. Der Blick des Fotografen wandert durchs Fenster hinab in die Ausstellungsräume. Dort werden gerade die ersten Bilder des Berliner Fotografen Maziar Moradi aufgehängt. Dessen Ausstellung „Right here, right now“ ist noch bis zum 6. Mai in der GAF zu sehen. Nobel ordnet seine Gedanken: „Wir brauchen einen Schulterschluss der Kulturschaffenden in unserer wunderschönen Stadt.“ Und er ergänzt: „Gerade mit Blick auf die Bewerbung als Kulturhauptstadt ist das nötiger denn je.“ Denn gerade die vielen kleinen Theater, Ateliers und Institutionen machen die Stadt auch weit über die großen Events hinaus erlebenswert. „Und damit runden sie die Bewerbung unserer Stadt erst ab, beziehungsweise vervollständigen sie“, findet der 67-Jährige. Der gebürtige Hamburger und überzeugte Hannoveraner kennt die hiesige Szene gut. Und das nicht nur im Bereich der Fotografie. Denn der inzwischen emeritierte Professor für Fotojournalismus und Dokumentarfotografie sucht aktiv den Kontakt zu anderen Sparten der Kulturszene. „Wir müssen uns selbst eine Lobby schaffen“, sagt er. Die Probleme seien oft die gleichen: Es fehlt am Geld, es fehlt an der Sichtbarkeit. Und es fehlt an institutioneller Förderung. Mittel also, mit denen Mitarbeiter und Miete bezahlt werden können. „Wir sehen es hier bei uns in der GAF. Auch wenn wir unseren jungen Leuten, die die Ausstellungen während unserer Öffnungszeiten Donnerstag bis Sonntag im Blick behalten, nur den Mindestlohn zahlen, kommen da übers Jahr schnell 15.000 Euro zusammen. Und die müssen wir als Galerie, deren Besuch für die Besucher kostenlos ist, erst mal verdienen“, schildert der Dr.-Erich-Salomon-Preisträger die allgegenwärtige Problematik. Mit der ehemaligen Kulturdezernentin Marlis Drevermann und anderen ist Nobel im Gespräch. Am Anfang stand eine Idee: „Ein paar bedeutende Profifußballer haben sich 2017 zu „Common Goal“ zusammengeschlossen und stiften ein Prozent ihres Jahreseinkommens für soziale Projekte. Wenn uns etwas in der Art mit der hiesigen Wirtschaft für die Kultur gelingen würde, wäre vielen sehr geholfen. Und auch für die Unternehmen selbst wäre das natürlich interessant: Denn sie würden einen Prozentsatz ihres Jahresumsatzes dahin zurückgeben, wo sie erfolgreich unterwegs sind und den Standort attraktiver machen“, wirbt Nobel für die Idee. Nutznießer seien zudem nicht nur die kulturellen Einrichtungen selbst, sondern auch die Stadt, die Gastronomie und die Hotellerie. „Denn wenn ich nur allein an unsere Foto-Pilger denke, also die Besucher, die gezielt zu Ausstellungen eines bestimmten Fotografen kommen, schauen die sich fast alle auch andere Ausstellungen in Hannover an oder bleiben gar für länger in der Stadt“, berichtet Nobel.

ROLF NOBEL Rolf Nobel wurde 1950 in Hamburg geboren. Gelernt hat er den Beruf des Lithographen. Später qualifizierte er sich weiter zum Fotografen, Fotojournalist, Kommunikationsdesigner und wurde schließlich zum Hochschulprofessor. Bekannt wurde Rolf Nobel in den 1980er und 1990er Jahren durch Fotoreportagen in deutschen Illustrierten wie Geo, Mare und Stern. Seit 2000 lehrte Nobel als Hochschulprofessor an der Hochschule Hannover, Fakultät III – Medien, Information und Design. 2016 wurde er emeritiert. Nobel ist der Initiator des Lumix-Festivals, das alle zwei Jahre auf dem ehemaligen Expo-Gelände stattfindet, und treibende Kraft hinter der GAF (Eisfabrik).

Foto: Emile Ducke

E

Volles Haus: Auch in der Galerie für Fotografie (kurz: GAF) auf dem Gelände der ehemaligen Eisfabrik in Hannovers Südstadt ist Rolf Nobel – hier bei einer Ausstellungseröffnung – eine der treibenden Kräfte.

Er zögert. Und holt noch ein Stück weiter aus: „Wir haben das Lumix-Festival“. Zu dem erwarten die Macher in diesem Jahr erstmals mehr als 40 000 Besucher. „Dann ist der Standort Hannover als Lehrort für Fotojournalismus weltweit anerkannt“, sagt Nobel. Und das sieht nicht nur er so. Alfred Büllesbach, Chef der namhaften Fotoagentur Visum, hat sein Unternehmen hierher verlegt, um sich die Chancen auf den frischgebackenen Berufsnachwuchs zu sichern. Und sogar der Chef der weltweit bekannten World Press Photo Foundation, Lars Boering, nannte erst kürzlich Hannover und New York, als die italienische Vogue ihn nach den wichtigsten Ausbildungsstätten für angehende Fotojournalisten auf der Welt fragte. Und dann haben wir natürlich herausragende Fotosammlungen wie zum Beispiel die des SprengelMuseums. „Wäre es da nicht nur folgerichtig, hier am Standort auch ein Museum für Fotografie entstehen zu lassen, das Fotografie, ihre mediale Anwendung und ihre Technik gleichermaßen zeigt?“, fragt Nobel. „Denn eine wichtige Stadt für Fotografie ist Hannover ja zweifelsfrei schon lange.“ (HA)  W

nobilis 5/2018

73


Foto: Landesmuseum Hannover

16 FRAGEN AN PROF. DR. KATJA LEMBKE

Was ist für Sie der höchste Genuss?

‡ . Lebensart aus Hannover

Ein paar entspannte Tage auf meiner Lieblingsinsel Amrum.

Herausgeber und Verlag: Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG Postanschrift: 30130 Hannover Adresse: Hans-Böckler-Allee 7 30173 Hannover Tel. 0511 8550-0 Fax 0511 8550-2403 www.schluetersche.de www.nobilis.de

Ihre einprägsamste Kindheitserinnerung? In der ersten Klasse lernte ich meine zukünftige beste Freundin kennen: Ayše Ulukol aus Samsun. Als sie mit 12 Jahren wieder zurück in die Türkei ging, war das ein harter Schlag für mich.

Was war das schönste Geschenk, das Sie je bekommen haben? Ein kleiner Rauhaardackel, als ich 15 war.

Bei welcher Musik können Sie vergessen? Das kommt auf meine Stimmung an. Ich höre viel Klassik von Bach bis Richard Strauss, aber ich bin auch ein großer Jazz-Fan, am liebsten live.

Welcher Nascherei können Sie nicht widerstehen? Prof. Dr. Katja Lembke ist seit Mai 2011 die Direktorin des Niedersächsischen Landesmuseums. Zuvor leitete sie die Geschicke der Roemer- und Pelizaeus- Museum Hildesheim GmbH. Studiert hat Lembke klassische Archä­ ologie, Ägyptologie und Latein in Tübingen, München, Rom und Heidelberg, wo sie auch promoviert hat. Neben der Arbeit fürs Landesmuseum lehrt Lembke im Rahmen einer Honorarprofessur an der Georg-August-Universität in Göttingen klassische Archäologie. Katja Lembke lebt in Hildesheim, ist verheiratet und hat einen Sohn und zwei Töchter.

IMPRESSUM

Dunkler Schokolade …

Was gefällt Ihnen an Hannover? Ich fahre hier fast nur mit dem Fahrrad und genieße auch das viele Grün, gerade um das Landesmuseum im Maschpark oder am Maschsee.

Was ärgert Sie an unserer Stadt? Aktuell die vielen Baustellen – da bin ich sicher nicht die Einzige.

Wo essen Sie in Hannover am liebsten und warum? Ganz ehrlich: Unser Café Schönwalds ist für mich der schönste Platz, besonders im Sommer, wenn man in der Mittagspause im Innenhof sitzen kann – eine kleine Oase!

Was können Sie am besten kochen? Leider bin ich keine gute Köchin, das Feld überlasse ich meinem Mann oder meinem Sohn. Am besten kommen meine Rouladen an.

Was darf in Ihrem Kühlschrank nie fehlen? Eine gute Flasche Wein.

Ihre Helden der Geschichte? Marie Curie, die als eine der ersten Frauen Naturwissenschaften studierte, erste Professorin an der Sorbonne wurde, sich im 1. Weltkrieg als Radiologin um verletzte Soldaten kümmerte, zweimal den Nobelpreis erhielt und außerdem zwei Töchter hatte.

Welche Person unserer Zeit bewundern Sie und weshalb? Daniel Barenboim für seinen unermüdlichen Einsatz um die Verständigung zwischen Israelis und Palästinensern.

Was war Ihre wichtigste Entscheidung? Eine Familie zu gründen.

Was macht Ihnen Angst?

Redaktion: Olaf Groß (Chefredaktion, V.i.S.d.P.) Tel. 0511 8550-2632 olaf.gross@schluetersche.de Anzeigenverkauf: Olaf Blumenthal (Leitung) Tel. 0511 8550-2524 blumenthal@schluetersche.de Gesche Svenson Tel. 0511 8550-2431 gesche.svenson@schluetersche.de Derzeit gültige Anzeigenpreisliste: Nr. 40 vom 1. 1. 2018 Druckunterlagen: anzeigendaten-nob@schluetersche.de Tel. 0511 8550-2522 Fax 0511 8550-2401 Leser-/Abonnement-Service: Christian Engelmann Tel. 0511 8550-2424 Fax 0511 8550-2405 vertrieb@schluetersche.de Erscheinungsweise: zehn Ausgaben im Jahr Bezugspreis: Jahresabonnement: € 39,00 inkl. Versand und MwSt. Einzelheft € 4,00 zzgl. Versandkosten. Die Mindestbezugszeit eines Abonnements beträgt ein Jahr. Danach kann es jederzeit mit einer Frist von 6 Wochen zum Jahresende gekündigt werden. Der laufende Jahrgang wird anteilig berechnet. ISSN 1437-6237 Druck: Grafisches Centrum Cuno GmbH & Co. KG Gewerbering West 27 39240 Calbe In der aktuellen Ausgabe sind Beilagen der Firmen GOP Variete und Rasche Garten Design und Landschaftsbau beigefügt. Wir bitten um Beachtung.

Der neu erstarkte Nationalismus und die Personen, die diesen schüren.

Welcher Beruf (außer dem eigenen) wäre für Sie noch interessant? Sängerin – aber dann wäre ich schon am Ende meiner Karriere. Die nächste

erscheint am 4. Juni 2018

74

nobilis 5/2018

Wie lautet Ihre Lebensphilosophie? Per aspera ad astra – durch das Dunkel ans Licht. Wenn mal etwas nicht gut läuft, bin ich doch immer zuversichtlich, dass sich das Blatt wieder zum Guten wendet.

Unser QR-Code bringt Sie direkt zu www.nobilis.de


NOBLE EMPFEHLUNGEN

SOLIST - exklusive Sonnensegel SOLIST

Sonnensegel, Dachmembranen und Textile Architektur Segelmacherei Lishke, Inh. Ralf Kohrs

Erweitern Sie Ihren Lebensraum mit einem wasserdichten Sonnensegel Erfüllen Sie sich Ihren Traum vom eigenen Schwimmbad – indoor oder open-air! Kühling & Hauers Schwimmbadtechnik Am Ortfelde 32 · 30916 Isernhagen NB Telefon 05 11 / 7 28 51-0

Segelmacherei Lishke

ESPRESSO - FILTERKAFFEE - ZUBEHÖR

Ihr Zuhause. Ihr Stil. Sie genießen.

Jahrelange Erfahrung und Know-how. Zeitloses Design und nachhaltige Qualität. "Es gibt nichts Gutes, das nicht irgend jemand ein bisschen schlechter und ein bisschen billiger

Inh. Ralf Kohrs · Gustav-Schwartz-Str. 3 machen könnte"-beklagte sich im letzten·Jahrhundert der englische 31137 Hildesheim Tel. 05121 77Schriftsteller 71 41John Rushkin. info@lishke.de

Wir entwickeln und fertigen in unserer Segelmacherei exklusive Sonnensegel und Wetterschutz

www.lishke.de

in reiner Handarbeit.

Qualität seit 1991

Direktverkauf: Dienstags 14 – 17 Uhr Röpkestr. 12 | 30173 Hannover | Tel. 0511 85061290 www.cafecereza.de

Wo Licht ist, ist auch Schatten.

Segelmacherei Lishke, Inh. Ralf Kohrs, Brückenstr. 4 in 31180 Giesen/Hasede Tel. 05121-777141 Fax 05121-777041 e-mail: info@lishke.de Web: www.lishke.de

Ratgeber –

vielfältig wie das Leben. Liebe & Partnerschaft Selbstcoaching

www.pooliscool.de www.saunawelten-isernhagen.de

Eltern & Kind

www.zahnarzt-dr-stock.de

Aktionsangebote!

Wir kaufen Grundstücke im Raum Hannover gern auch mit Bestandsimmobilie

Fotografie

Gesundheit & Ernährung Praxis für Zahnheilkunde Dr. med. dent. Thomas Stock 30916 Isernhagen KB · Dorfstraße 76 Telefon 0 51 39 / 3055 Telefax 0 51 39 / 88155

Telefon (0 51 02) 91 90 90 ®

Fischer-Bau

Das Massivhaus. www.fischerbau.de

Zertifiziert Ästhetische Zahnheilkunde und Implantologie

Einbauschränke

Folgen Sie uns auf Facebook

und erhalten Sie alle Infos zu aktuellen Aktionen der ‡.

Frische regionale Küche

Andraestrasse 31 | 30826 Garbsen Tel. 05131 456148 | info@gasthauskruse-garbsen.de www.gasthauskruse-garbsen.de

Osterstraße 32 30159 Hannover Fon: 0511 - 363 15 12 Fax: 0511 - 363 25 80 www.wohnideen-nach-mass.de

nobilis 5/2018

75


Die NEUE KOLLEKTION erhalten Sie in Neustadt bei Juwelier Bielert, MarktstraĂ&#x;e 35a, Tel. 05032-95 30 00, www.bielert.de.

Profile for Schluetersche

nobilis - Ausgabe 5 2018  

nobilis - Das Lebensart-Magazin für die schönen Seiten des Lebens in der Region Hannover und darüber hinaus.

nobilis - Ausgabe 5 2018  

nobilis - Das Lebensart-Magazin für die schönen Seiten des Lebens in der Region Hannover und darüber hinaus.