Page 1

1–2/2019

41. Jahrgang; 4,00 €

Lebensart aus Hannover

ROARING Hannover feiert seinen Opernball im Stil der 20er-Jahre

ANBLICK Marc Theis zeigt einzigartige Fotos vom Großen Garten

Die Erfolgsshow

KIM WOJTERA und Tom2Rock tanzen Breaking Salsa


seit 1898 Uhren · Schmuck · Bestecke · Diamanten

seit 1898 Marktstraße 35A · 31535 Neustadt a. Rbge. Uhren · Schmuck Bestecke · Diamanten Tel.: 0 50 32 - ·953 000 · www.bielert.de Marktstraße 35A · 31535 Neustadt a. Rbge. Tel.: 0 50 32 - 953 000 · www.bielert.de


EDITORIAL

BALLNÄCHTE MIT TOLLER ATMOSPHÄRE

„DEN MACHERN DES WINTERBALLS IST DIE PERFEKTE MISCHUNG AUS TANZ UND UNTERHALTUNG GELUNGEN.“

Rumba, langsamer Walzer, Foxtrott – es ist die Zeit der festlichen Bälle. Wie eine Ballnacht richtig Spaß machen kann, hat die Tanzschule Susanne Bothe mit dem Winter­ ball gezeigt: Den Machern dieser Veranstaltung ist die perfekte Mischung aus Tanz und Unterhaltung gelungen – mit einer elegan­ten und zugleich familiären Atmo­ s­phäre im Kuppelsaal. Der hannoversche ­Fotograf Lars Kaletta hat die Impressionen vom Winterball in Bildern festgehalten (S. 46). Als Höhepunkt der Ballsaison gilt zweifels­ohne der Opernball am 1. und 2. März, bei dem sich diesmal alles um das Lebensgefühl der Goldenen Zwanziger Jahre, der „Roaring Twenties“, dreht. Doch wie war das eigentlich in den Zwanzigern in Hannover? In jedem Fall charmant, fantasievoll, crazy und experimentierfreudig – so wie der Dada-Künstler Kurt Schwitters, weiß unsere Autorin Beate Roßbach. Lassen Sie sich mitnehmen auf eine Zeitreise in die Atmosphäre von Babylon Berlin und Bauhaus – als Vorfreude auf den großen Ball im Opernhaus (S. 40). Und dann haben Sie Anfang März noch die sogenannte Qual der Wahl: selber tanzen oder zuschauen: Denn ebenfalls am 1. und 2. März zeigen die Salsa-Weltmeis­ terin Kim Wojtera und die Breakdance-­ Brüder Tom2Rock ihre große Breaking Salsa Show im Kuppelsaal. Was die drei auf die Beine stellen, ist atemberaubend. Schon die Premiere 2018 im Theater am Aegi war ein riesiger Erfolg. 2019 soll nun ihr Jahr werden – mit Tourneestart in Hannover (S. 24). Ich wünsche Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, dass 2019 auch Ihr Jahr wird. Es grüßt Sie herzlich Ihr

Olaf Groß Chefredakteur

nobilis 1-2/2019

3


18 INHALTSVERZEICHNIS 06 FESTLICHE GALA Leibniz-Ring-Hannover für Klaus Meine

11 STADTKULTURPREIS VERGEBEN Freundeskreis zeichnet herausragende Talente aus

13 TIEFGRÜNDIGER ABEND Elke Heidenreich zu Gast in Hannover

SCHWERPUNKT BALLSAISON 40 ZWISCHEN BAUHAUS UND BABYLON Der Opernball wirft seine Schatten voraus

46 TRAUMHAFTER WINTERBALL Die nobilis mischt sich unter die Tänzer

WIRTSCHAFT 18 SPEKTAKULÄRE BLICKWINKEL

Foto: Marc Theis

Fotograf Marc Theis zeigt den Großen Garten aus ganz neuen Blickwinkeln

MENSCHEN 34 AUSNAHMETALENT Violinist Christian Tetzlaff im Großen Sendesaal

KULTUR

34

24 EINZIGARTIGE MISCHUNG Kim Wojtera und Tom2Rock im Kuppelsaal

33 MUSIKNEUHEITEN Mega-Box zu Bachs 333. Geburtstag

52 EINE GEHEIMNISVOLLE BERÜHMTHEIT Sprengel Museum würdigt Lichtbild-Pionier Umbo

40

Foto: Rainer Dröse

Foto: Giorgia Bertazzi

58 KUNST UND KULTUR Das ist los in und rund um Hannover

62 EVENTS Exklusives für unsere Leserinnen und Leser

64 TRÄUMEN Immobilien-Fachfrau Insa Cornelius auf dem Sprung auf die ganz große Mauer

ADVERTORIALS

66 STADTGESPRÄCH Sieben Fragen an Andreas Bosk

28 MODERNE BÜROLANDSCHAFTEN HABEN EINEN NAMEN: LUV8 Raum für neue Ideen im neuen Gewerbegebiet in Altwarmbüchen

38 ZWEI GOLFPLÄTZE – GESCHAFFEN VON STARARCHITEKTEN

66 IMPRESSUM

Golf51 in Gleidingen und Rethmar bietet internationalen Top-Standard

48 DAS GOLFERGLÜCK IN PORTUGAL FINDEN Der ROBINSON CLUB QUINTA DA RIA lädt zum Traumurlaub ein Titelfoto: Rafael Gruber

4

nobilis 1-2/2019


NORDDEUTSCHL ANDS GRÖSSTES TEAM 7 STUDIO

Team 7 Küchen/Speisen

IHR NATURHOLZMÖBEL-HERSTELLER AUS ÖSTERREICH Am Anfang des sinnvollen Einsatzes von Ressourcen steht der nachhaltig bewirtschaftete Wald, der mit der Kraft der Sonne immer wieder nachwächst. Das edle, europäische Laubholz wird mit größter Sorgfalt und Achtsamkeit zu einzigartigen Designmöbeln verarbeitet, die die Liebe zum Holz in jedem einzelnen Detail spürbar machen. Nachhaltigkeit und Verantwortung, Wertschöpfung im Einklang mit Mensch und Natur, bestimmen bei TEAM 7 das Denken und Handeln.

Team 7 Wohnen

Norddeutschlands größte Team 7 Ausstellung im Möbel Hesse Naturpavillon

Team 7 Schlafen

NATUR. DESIGN. ELEGANZ. Größte Galerie für exklusives Einrichten in Norddeutschland. Möbel Hesse GmbH · Ambiente by Hesse · Robert-Hesse-Straße 3 · 30827 Garbsen/Hannover Tel. 0511 27978-800 · www.moebel-hesse.de


IM GESPRÄCH

Gute Freunde: Laudator Wladimir Klitschko und Preisträger Klaus Meine, dem der Leibniz-Ring verliehen wurde.

EINE BESONDERE AUSZEICHNUNG FÜR DEN WELTSTAR KLAUS MEINE Zum Soundtrack von „Rocky“ zog Scorpions-Frontman Klaus Meine in den Leibniz-Saal ein, flankiert vom früheren Boxweltmeister Wladimir Klitschko und Jürgen Köster, Vorsitzender des Presse Clubs. Es waren viele bewegende Momente an diesem Abend. Klaus Meine ist die 21. Persönlichkeit, die den renommierten Leibniz-Ring erhält. Der Komponist, Song­ writer und Sänger erhält die Ehrung für sein Lebenswerk und

Doris Schröder-Köpf mit Boris Pistorius

sein herausragendes soziales Engagement in Stiftungen und Wohltätigkeitsorganisationen. Die Verleihung fand vor rund 500 geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft statt. Die Laudatio hielt der ehemalige Boxweltmeister und langjährige Nummer eins im Schwergewicht Dr. Wladimir Klitschko. Auf sehr charmante Weise führte der Presse-ClubVorsitzende Jürgen Köster durch den Abend, der bei einem Festdinner im Kuppelsaal seine Fortsetzung fand. 6

nobilis 1-2/2019

„Mr. Tagesschau“ Jan Hofer in Begleitung seiner Freundin Phong Lan Truong


B

Fotos: Rainer Dröse

BORNEO mit der Star Clipper

Genießen Sie mit der Star Clipper das außergewöhnliche Malaiische Archipel Borneo auf den Fahrten zwischen Singapur und Kota Kinabalu.

Kam ohne ihren Mann zur Preisverleihung: Gerhard Schröders Frau Soyeon Schröder-Kim

Klaus Meine wird von Wladimir Klitschko und Jürgen Köster begleitet.

Ex-TUI-Chef Michael Frenzel mit Ehefrau Gabriele

ROUTEN

Asien • Karibik • Panamakanal Mittelmeer • Ozeanüberquerungen IPP ER S STA R CLunter Sege ln Trau murl aub

Den neuen Hauptkatalog November 2018 - März 2020 mit vielen Informationen können Sie ab sofort bei uns anfordern.

NOVEMBER

2020 2018 - MÄRZ

Mirko Slomka mit Ehefrau Gunda

Frühere Preisträger: Rita Süssmuth und Madjid Samii ASIEN • SÜDOST

Regionspräsident Hauke Jagau, Ministerpräsident Stephan Weil und Oberbürgermeister Stefan Schostok

nobilis 1-2/2019

7

• KARIBIK

RUNG BERQUE OZEANÜ EER • • MITTELM

KANAL • PANAMA

Ihr Marktführer für Segelreisen mit Kreuzfahrtkomfort

Beratung und Buchung in Ihrem Reisebüro oder bei: STAR CLIPPERS KREUZFAHRTEN GMBH Gebührenfreie Hotline: 00800 / 78 27 25 47 (STARCLIP) info@star-clippers.de · www.star-clippers.de


Fotos: KIND

IM GESPRÄCH

Martin Kind und Dr. Alexander Kind

Der Kind-Flagship-Store an der Karmarschstraße präsentiert sich in einem neuen Look: Eine elegant geschwungene Treppe führt in die erste Etage.

NEUERÖFFNUNG DES KIND-FLAGSHIP-STORES Klar, modern-puristisch, aber gleichzeitig auch warm und einladend: Der neu gestaltete Kind-Flagship-Store an der Karmarschstraße im Herzen von Hannover ist klasse geworden. Markant sind die Deckenöffnung vom Erdgeschoss in die erste Etage sowie die spektakulär geschwungene Treppe. Auf zwei Etagen finden Kunden künftig die neuesten Hörlösungen, das Kids-Center mit Hör- und Sehlösungen für die kleinen Kunden, eine große Auswahl an Designerbrillen, ein Kontaktlinsenstudio sowie besondere Brillen in der Exklusiv-Abteilung. Zur Eröffnung begrüßten Dr. Alexander Kind und Martin Kind zahlreiche geladene Gäste, darunter den Drogerie-Unternehmer Dirk Roßmann sowie den bekannten Kriminologen Christian Pfeiffer. Das aufwendig renovierte Fachgeschäft wird von Hörakustik-Meister Patrick Swora und Augenoptiker-Meister Randy Fuchs geleitet. 8

nobilis 1-2/2019


In Hemmingen in besten Händen:

Guter Geschmack verbindet. Das wissen auch die Hemminger Unternehmerfamilien von Roon, Böhm und Ludwig. Sie pflegen deshalb schon seit Jahren eine gute Nachbarschaft miteinander. Nicht von ungefähr, haben doch alle Inhaberfamilien eine gemeinsame Maxime: fachliche Kompetenz und beste Beratung rund um das Zuhause ihrer Kunden.

Die drei Wohn-, Gartenmöbel- und Küchenspezialisten zeigen in ihren Showrooms in den Hemminger Gewerbegebieten auf mehr als 8.000 Quadratmetern die allerneusten Trends ihrer Branche. Nur einen Katzensprung voneinander entfernt, laden alle drei Einrichtungshäuser zum inspirierenden Bummeln durch die geschmackvoll präsentierten Ausstellungen ein. Getreu dem Motto „In Hemmingen in besten Händen: Mein Zuhause“ begeistern die drei Traditions-Unternehmen mit frischen Ideen und budgetgerechten Lösungsvorschlägen. Hausübergreifend stehen freundliche Mitarbeiter beratend zur Seite, gestalten und helfen gerne dabei, ein stimmiges Gesamtkonzept aus Ihren Ideen und Wünschen zu realisieren. Fühlen Sie sich in Hemmingen wie zuhause.

Möbel Böhm Heinrich-Hertz-Str. 19 30966 Hemmingen Tel. 0511 – 410 2 910 www.moebel-boehm.de

LUDWIG – draußen & drinnen wohnen Max-von-Laue-Straße 21 30966 Hemmingen Tel. 0511 – 94 26 56 0 www.wohnen-ludwig.de

H. von Roon Marie-Curie-Str. 1 30966 Hemmingen Tel. 0511 – 420 330 www.roon.de


IM GESPRÄCH

EXKLUSIVES EVENT BEI CHOPARD Mit der L´Heure du Diamant Collection und außergewöhnlichen Schmuck- und Uhren-Kreationen hat das ChopardTeam um Beate Nock (unser Bild) seine Gäste zum weihnachtlichen Event in der Boutique Hannover begrüßt. Das Schweizer Familien-Unternehmen verzauberte mit Red-Carpet-Pretiosen die Besucher und ließ dabei keine Wünsche offen. Es gab Köstlichkeiten Foto: Photovision DH

aus dem Hotel Luisenhof und Weine aus dem Chopard-Weingut. Für richtig guten Livesound sorgte das Quartett Vertikal Planet.

RABATT IM NEUEN ONLINESHOP VON MARLIES MÖLLER

In enger Zusammenarbeit entstanden ein Onlineshop und eine Suchmaschinenoptimierung. Vielleicht finden auch Sie unter den über 300 Produkten die eine oder andere Geschenkidee für Ihre Liebsten oder für sich selbst. Noch bis Januar profitieren alle Besteller von 25 Prozent Kennenlernrabatt. Auf die Seite kommen sie über: shop.marliesmoeller.de

10

nobilis 1-2/2019

Marlies und Christian Möller

Foto: Oliver Reetz

Das Projekt des Salons Marlies Möller mit Unterstützung der Schlüterschen Verlagsgesellschaft ist eine Erfolgsgeschichte.


ERNST DEUTSCH Malermeisterbetrieb

Ihr vielseitiger Meisterbetrieb für Qualität

Fotos: Hannah Jung

Wir beraten Sie gern!

Sie sind die Preisträger des 24. Stadtkulturpreises (von links): Barbara Dütmeyer, Karoline Eggert, Kornelia Rust-Bulmahn, Gunnar Spellmeyer, Kai Schirmeyer und Marlis Fertmann.

Die Laudatoren (von links) Reinhard Scheibe (Kuratorium), Jasmin Arbabian-Vogel (Kuratorium), Dr. Andreas Sennheiser (Laudator 24. Stadtkulturpreis). Minister Boris Pistorius hielt die Festrede zum 30-jährigen Bestehen des Freundeskreises.

FREUNDESKREIS VERGIBT DEN STADTKULTURPREIS Der Freundeskreis Hannover hat im Rahmen eines Festakts in der

E. Borgmann

A. Koch

Malerarbeiten die jedem Anspruch gerecht werden

Neue Farbtöne bei:

Orangerie Herrenhausen zum 24. Mal den renommierten Stadtkulturpreis und den Sonderpreis für herausragendes bürgerschaftliches Engagement verliehen. Zugleich feierte der Freundeskreis Hannover sein 30-jähriges Bestehen mit rund 500 Gästen aus

Unsere Kunden haben uns mit „sehr gut“ zertifiziert!

Stadtgesellschaft, Mitgliedern, Politik, Sport und Wirtschaft. Der Stadtkulturpreis ging an NDR Klassik Open Air Oper/Marlis Fertmann und kre|H|tiv Netzwerk Hannover e. V. Der Sonderpreis für Ernst Deutsch Malerbetrieb Partner für zeitgemäße Malerarbeiten Telefon 05151 558855, Fax 55 88 50

herausragendes bürgerschaftliches Engagement wurde an den Verein für krebskranke Kinder Hannover e. V. und die gemein­ nützige GmbH Hilfe für unsere Kinder verliehen. nobilis 1-2/2019

11

www.maler-deutsch.de


IM GESPRÄCH

◆ ◆ ◆ ◆ ◆

Restaurieren · Beizen · Polieren Wachsoberflächen · Abbeizarbeiten Geflechtarbeiten · Polsterarbeiten Antiquitäten: Biedermeier + Barock Sonderanfertigungen

Foto: Aspria

Rampenstraße 15 · 30449 Hannover Telefon 0511/44 11 51 · Fax 0511/2 15 30 76 www.antiquitaetentischler.de

Folgen Sie uns auf Facebook

und erhalten Sie alle Infos zu aktuellen Aktionen der ‡.

SPORTLICHE KITA IM ASPRIA HANNOVER Der Name ist Programm: Im Dezember hat im Aspria Hannover die Aktiv Kita ihren Betrieb aufgenommen. 20 Kinder werden in dem eleganten Klubgebäude am Südufer des Maschsees betreut. Es ist ein Gemeinschaftsprojekt mit der Stadt Hannover. An der Eröffnung nahm Bürgermeister Thomas Hermann teil. Bei der Aktiv Kita handelt es sich um eine sportliche Kindertagesstätte. Ziel sei

konservieren Barbara Helmrich

on junger Menschen, so Brian Morris (CEO & Co-Founder, Aspria Group) und Thomas Strohmeyer (Geschäftsführer der Aktiv Kita

restaurieren

Foto: Aspria/Ralph Thiele

gGmbH). Foto: Aspria

neues Atelier: Am Ortfelde 20B · 30916 Isernhagen NB Tel.: 0511/ 73066 44 · www.restaurierung-helmrich.de

die Förderung einer aktiven und gesundheitsbewussten Generati-

Öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige für Restaurierungsfragen

Dipl.-Restauratorin für Kunst- und Kulturgut

Brian Morris

12

nobilis 1-2/2019

Thomas Strohmeyer


Occhio LED: Energieeffizienzklasse A+

EIN TIEFGRÜNDIGER ABEND MIT ELKE HEIDENREICH Warum ist es am Rhein so schön? Das haben sich Elke Heidenreich und Tom Krausz gefragt. Gemeinsam sind sie zu einer Reise aufgebrochen, ausgestattet mit Notizbüchern Occhio LED: Energieeffizienzklasse A+

und einem Fotoapparat. Zu Fuß, per Auto und per Schiff erlebten sie den 1.200 Kilometer langen und durch sechs Länder fließenden Strom und fanden Antworten, die manchmal schön, manchmal unbequem, aber immer faszinierend sind. Im ausverkauften Tintenturm las Elke Heidenreich aus ihrem Buch „Alles fließt“. Es waren humorvolle, tiefgründige Momente und ein Abend, der noch lange in Erinnerung bleiben wird. Begleitet wurde die Autorin von ihrem Lebenspartner Marc Aurel Floros am Klavier.

a new culture of light

Foto: Moritz Falkenberg

a new culture of light

nobilis 1-2/2019

13


Die Photovoltaikanlage hat eine Größe von rund 1.000 Quadratmetern. Foto: Carsten Wäßerling

HELMRICH SETZT AUF ÖKOSTROM

Seit 1960 gibt es das Traditionsunternehmen Helmrich in Isernhagen. Bei der Weiter­ entwicklung der Tischlerei zu einem großen Betrieb für Innenausbau und Raumplanung standen schon immer zwei Ziele im Mittelpunkt: hohe Qualität und Innovation. Jetzt hat die Firma erneut einen wichtigen Schritt in Richtung Zukunft gemacht, indem sie ihre Dächer mit 1.000 Quadratmeter Photovoltaik

Foto: Helmrichs

ausgestattet hat und auf diese Weise künf-

Rüdiger Helmrich lädt Stefan Boltes vom Planungsbüro Isernhagen zum kostenlosen Strom-Tankstopp ein.

tig 50 Prozent des Strombedarfs deckt. Eine Wallbox für E-Autos bietet Kunden sogar die Möglichkeit, während ihres Besuchs ihr Auto wieder voll zu laden – alles mit Ökostrom.

Seit gut einem Jahr arbeiten 16 Reiseexperten in Hannover im größten TUI Store Deutschlands auf zwei Etagen und 400 Quadratmetern. Das kompetente Team des modernen Reisebüros inspiriert seine Kunden zur „wohlverdienten Auszeit“ mitten im Herzen der Stadt – nur wenige Meter von der Kröpcke-Uhr entfernt an

14

nobilis 1-2/2019

der Rathenaustraße. Ob Beratung, Betreuung oder auch die Organisation von Gruppen- und Incentive-Reisen – im TUI Store Hannover ist jeder seinem persönlichen Traumurlaub einen Schritt näher und in den besten Händen. Dass die Hannoveraner den guten Service sehr zu schätzen wissen, beweisen der hohe Stammkundenanteil und die zahlreichen neuen TUI-Store-Besucher täglich.

Foto: TUI Store Hannover

ERFOLGSJAHR IM TUI STORE


IM GESPRÄCH

STANDART F I N E S T

W O M E N ‘ S

C L O T H I N G

&

A R T

Fotos: IT-P

by Ingrid Wittler

Mehr als 80 Gäste nahmen teil. Julian Funke aus der Geschäftsführung (kleines Bild) moderierte die Veranstaltung.

SPANNENDE GESPRÄCHE ÜBER START-UPS Bei der IT-P – einem familiengeführten mittelständischen IT-Dienstleister aus Hannover – fand gemeinsam mit dem Wirtschaftsrat und Profihost das Event „Startups@Wirtschaftsrat“ mit über 80 Gästen statt. Es stellten sich vier spannende Technologie-Start-ups aus der Region vor: Dress Life, innocado, smavoo und SPONTANADA. Im Anschluss an die Pitches folgte die Open-Space-Diskussion, wel-

Winter kann so schön sein!

che neben leckerem Fingerfood und gutem 405er Bier eines Bier-Start-ups sowie weiteren besonderen Bieren des Craft Beer Kontors Hannovers den Abend abrundete.

KATZENBETT IN HANDARBEIT GEFERTIGT Foto: Stylecats

Anja Staege-Thylmann und ihr Team haben jede Menge toller Produkte für Haustiere. Das Katzenbett Boogie gibt es bald auf unserer nobilis-­ Facebookseite zu gewinnen. Es entsteht in reiner Handarbeit und wird aus einem einzigen dicken Strang reiner, kardierter Merino­wolle in Finger­technik verstrickt. Das Geschäft an der Marien­straße 32 bietet alles von Kratz­ bäumen über Betten, Höhlen und Spielzeug bis hin zu Zubehör für die moderne Katze von heute. Es hat Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Öffnungszeiten Di - Fr 11.00 -19.00 Uhr Sa 1 1 .0 0 -1 6 .0 0 Uhr Leinstraße 32 30159 Hannover 0511 26 159 232 w w w. s t a n d a r t - h a n n o v e r. d e Besuchen Sie unser Digitales S c h a u f e n s t e r a u f Fa c e b o o k .

nobilis 1-2/2019

15

w w w. f a c e b o o k . c o m / S TA N D A R T. H a n n o v e r


Foto: Siegmund

Freuen sich über ihr Zusammentreffen in Pattensen (von links): Ruderer Julius Peschel, Andreas und Sabine Siegmund.

RUDERER JULIUS PESCHEL ZU GAST BEI SIEGMUND Er ist ein Top-Ruderer und hat bei der Weltmeisterschaft 2017 in Florida Bronze geholt. Julius Peschel ist ein Ausnahmesportler und Niedersachsens Sportler des Jahres. Wenn es um optische Belange geht, besteht eine enge Verbindung zu Siegmund Augenoptik & Hörgeräte in Pattensen. „Ich kenne Julius Peschel aus meiner Zeit als Präsidentin vom DRC 1884“, sagte Sabine Siegmund, die das Geschäft gemeinsam mit Andreas Siegmund führt. Beide freuten sich auf den Besuch von Peschel. „Wir beraten ihn sowohl bei Sonnenschutzbrillen für den Rudersport als auch bei Brillen, die für sein leseintensives Studium notwendig sind“, sagte Siegmund mit Blick auf Peschel, der im Bereich Philosophie auf den Masterabschluss hinarbeitet.

Robert Hesse sen. ist am Abend des 11. Dezember 2018 infolge eines Autounfalls verstorben. Er wurde 82 Jahre alt. Möbel Hesse verliert einen Visionär und Vordenker, der das Unternehmen aufgebaut und immer wieder neu erfunden hat. Seinem Geschäftssinn und Pioniergeist ist es zu verdanken, dass die Un-

16

nobilis 1-2/2019

ternehmensgruppe Hesse heute zu den führenden Einrichtungshäusern in Norddeutschland gehört. „In erster Linie verlieren wir alle aber eine außergewöhnliche Persönlichkeit, die mit ihrer warmherzigen, humorvollen Art die Menschen begeistern konnte“, heißt es in einer Pressemitteilung des Möbelunternehmens in Garbsen.

Foto: Christian Burkert

TRAUER UM ROBERT HESSE SEN.


Der neue CUPRA Ateca

MODERN AUSSERGEWÖHNLICH EINZIGARTIG cupra-hannover.de Autopark Hackerott GmbH & Co. KG Schulenburger Landstraße 73, 30165 Hannover Der CUPRA Ateca, ab 42.850 €, 2.0 TSI Start&Stop, 221 kW (300 PS), 4Drive, DSG Kraftstoffverbrauch nach NEFZ in l/100km: innerorts 8,9; außerorts 6,5; kombiniert 7,4; CO2-Emissionen: kombiniert 168 g/km; CO2-Effizienzklasse: D Abbildung zeigt Sonderausstattung.


Viele Hannoveraner verbinden Kindheitserinnerungen mit dem Irrgarten: Wer schafft es als Erster in die Mitte?

18

nobilis 1-2/2019


Der Große

Garten neu betrachtet

Zwei Hannover-Kenner und große Freunde der Herrenhäuser Gärten haben sich zu diesem besonderen Projekt zusammengetan: der Direktor der Herrenhäuser Gärten Ronald Clark und der Fotograf Marc Theis. Entstanden ist ein einzigartiges Buch. TEXT: OLAF GROSS FOTOS: MARC THEIS

V

orweg gleich ein großes Kompliment: Dieses Buch ist wunderbar geworden. Es weckt die Neugierde, zeigt ganz neue Perspektiven, macht einfach Lust auf einen weiteren Besuch im Großen Garten Herrenhausen – einem der schönster Orte unserer Stadt. Und es stellt den Betrachter der Fotos vor ein Rätsel, bei dem es um rechte Winkel geht. Marc Theis lebt als gebürtiger Luxemburger seit über 40 Jahren in Hannover. Er ist Grafik-Designer und freischaffender Fotograf und hat bisher 20 Bildbände und über 25 Foto­kalender veröffentlicht. Wo Theis schöne Fotos vom in sich ruhenden Garten zeigt, erzählt Ronald Clark Anekdoten über Verborgenes und Rätselhaftes. Clark hat Gartenbau­ wissenschaften und Landespflege in Hannover studiert, jeweils mit Diplomabschluss. Seit 1987 war er in leitender Position im Fachbereich Umwelt und Stadtgrün der Landes-

nobilis 1-2/2019

19


„Der Himmel wird golden und rötlich, der Wind legt sich und die Wasserflächen der Brunnen und Teiche werden zu Himmelsspiegeln.“ RONALD CLARK ÜBER DIE ABENDDÄMMERUNG IM GROSSEN GARTEN.

Ein einzigartiges Buch Das Buch „Großer Garten Herrenhausen“ von Marc Theis (im Bild links) und Ronald Clark kostet 29,50 Euro. Es ist im Schloss-Shop der Herrenhäuser Gärten, im Internetshop von Marc Theis (www.kunstfotografie-hannover.de) und im Buchhandel erhältlich.

20

nobilis 1-2/2019


Vor dem Arne Jacobsen Foyer befindet sich der gusseiserne Laubengang aus den 1850er-Jahren.

hauptstadt Hannover tätig, seit 2005 ist er Direktor der Herrenhäuser Gärten. In der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e. V. ist er seit Jahrzehnten aktiv, seit 2014 als Vizepräsident. Die Lektüre gleicht einem Spaziergang durch den Großen Garten und durch die Jahreszeiten. Wir erleben die spätsommerliche Blumenpracht im Großen Parterre genauso wie eine der beiden Tempel von Remy de la Fosse in winterlicher Atmosphäre. In kurzen, reich bebilderten Abschnitten erfährt man vieles, ohne viel zu lesen, sozusagen im Vorübergehen. Dabei zeigen die Fotos nicht die üblichen Motive vom Großen Garten, sondern Blicke auf die Details – hier eine traubenbekränzte Putte, dort ein schneebedecktes Ornament des Parterres. Wer kennt zum Beispiel das Gesicht im Goldenen Tor oder das Goldene Nest im Lindenbaum? Entdecken

Natürlich gut schlafen Seit 1986 produzieren wir Polstermöbel im familieneigenen Betrieb. Mit dieser Erfahrung fertigen wir langlebige Boxspringbetten, die sich individuell gestalten lassen. Lernen Sie zum Beispiel das Aurea kennen – den Testsieger der Stiftung Warentest (test 09/2016). Es ist atmungsaktiv und ökologisch nachhaltig aus zertifizierten europäischen Materialien handgefertigt.

Bei diesem Luftbild wird besonders deutlich: Es fehlen die rechten Winkel, wo man sie eigentlich vermutet. nobilis 1-2/2019

21

FENNOBED Hannover Karmarschstraße 50 · 30159 Hannover Tel.: 0511 - 51 94 75 58 · hannover@fennobed.de www.fennobed.de fennobed

matribyfennobed

matribyfennobed


Auch das Schloss zeigt Marc Theis aus unterschiedlichen Perspektiven und in vielfältigen Stimmungen. Auf diesem imposanten Bild spiegelt sich der Abendhimmel im ruhigen Wasserbecken der Glockenfontäne.

Das Buch enthält wunderschöne Aufnahmen von den Fontänen, die um spannende Informationen von Ronald Clark ergänzt werden.

22

nobilis 1-2/2019

lassen sich unter anderem auch eine lächelnde Schildkröte, ein rätselhaftes Antlitz im Wilden Wein und ein verlorenes Wappen. Den Titel ziert Chronos, Sinnbild für die Vergänglichkeit. Im Großen Garten scheint der Gott der Zeit seine Sanduhr jedoch angehalten zu haben. Und dann sind da die zahlreichen beeindruckenden Luftaufnahmen. Es bereitet Freude, sich dieses Meisterwerk der Gartenbaukunst von oben anzusehen, diese vielen Details aus einer neuen Perspektive zu betrachten. Dabei fällt auf, dass dort, wo man rechte Winkel vermutet, es irgendwie etwas schräg aussieht. „Warum es im Großen Garten keine rechten Winkel gibt, weiß niemand“, schreibt Clark in dem Buch. „Alle Nord-Süd-Achsen sind parallel, ebenso die OstWest-Achsen, aber eben leicht um etwa 2,8 Grad verschoben.“ Es sei eher unwahrscheinlich, dass man sich vermessen habe. Clark formuliert eine Vermutung dazu in Frageform: „Sollte der Garten nicht zu perfekt und damit zu langweilig sein und die Winkelverschiebung Spannung erzeugen?“ Mit seinem Großformat und der hochwertigen Aufmachung kann das schöne Stück als Coffee-Table-Buch glänzen. Geradezu perfekt ist es als Geschenk für Gartenbegeisterte und Gäste aus dem Ausland, denn alle Texte sind ins Englische übertragen worden. Alle Motive kann man auch als Kunstbilder für die eigenen vier Wände, für das Büro und die Geschäftsräume bei Marc Theis bestellen. Gerne kommt er auch zu einem persönlichen Termin vorbei. Mehr dazu auf seiner Webseite www.kunstfotografie-hannover.de unter der Rubrik „Weiße Wände“. W


DIESES JAHR WERDE ICH JÜNGER MIT ASPRIA” Entdecken Sie Daniels Reise zu mehr Wohlbefinden auf aspria.com Jetzt starten und 90 Tage Zufriedenheitsgarantie sichern.*

*Angebot limitiert verfügbar. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

0511 899797-159 ASPRIA.COM


Die Tanzshow mit der einzigartigen Mischung

Salsa-Weltmeisterin Kim Wojtera und die Breakdance-Brüder Tom2Rock erzählen ihre eigene Lebensgeschichte in der BREAKING SALSA SHOW mit internationalen Tänzern. TEXT: OLAF GROSS

24

nobilis 1-2/2019


Foto: Andreas Rudolph

Kim Wojtera und Tom2Rock beim Shooting auf dem Flugplatz

nobilis 1-2/2019

25


Titelbild der Breaking Salsa Show

I

m April 2018 feierte ihre Show eine ausverkaufte und erfolgreiche Premiere vor mehr als 1.000 Zuschauern im Theater am Aegi in Hannover. Nach diesem Erfolg geht es im Jahr 2019 mit der ersten Deutschlandtour von Breaking Salsa weiter, in Hannover gleich in einem größeren Rahmen. Zum Auftakt gibt es zwei Veranstaltungen im Kuppelsaal – am 1. und 2. März. Lange war es nur ein Traum, doch jetzt wird es Realität. So beginnt die Tanzshow, in der die Stile Breakdance und Salsa zu einer einzigartigen Mischung verschmelzen, die es so zuvor in Deutschland noch nicht gegeben hat. Begleitet wird die Geschichte eines Mädchens auf dem Weg zur erfolgreichen Tänzerin. 2014 lernten sich die Breakdancer Tom2Rock – das sind die Brüder Tomy und Rocky Pavlovic aus Hildesheim – und SalsaTänzerin Kim Wojtera in der TV-Show „Got to Dance“ kennen. Schnell war ihnen bewusst, dass sie gemeinsam ein großes Projekt realisieren können. Sie entwickelten eine neue Mischung der Tanzstile Breakdance und Salsa. „Nachdem wir unsere Showidee in kleinem Format zu dritt deutschlandweit gezeigt hatten, war uns klar, dass mit unserem Konzept eine ganz große Show möglich ist“, sagt Kim Wojtera. Zu dritt 26

nobilis 1-2/2019

Foto: Jürgen Wegner

und ohne Hilfe einer großen Produktionsfirma stellten die drei das Breaking-Salsa-Show-Konzept auf die Beine. Die Breaking Salsa Show lebt von ihren abwechslungsreichen Einflüssen: Von Hip-Hop über Modern Dance bis hin zu Tango können die Zuschauer in die Welt des Tanzes eintauchen. Spektakuläre Breakdance-Moves und die Leidenschaft des Salsa schaffen eine magische Atmosphäre. Besonders mitreißend ist das Showkonzept, da die Show live begleitet wird vom für den Grammy nominierten Latin-Musiker Nené Vasquez und seinem Mingaco Orchestra. Die Mischung aus Tanz und Live-Musik bringt die Stimmung im Saal zum Kochen. Breaking Salsa hat für das Showkonzept sogar bereits eigene Lieder geschrieben, die in der Show live zu erleben sind. Die 20 hochkarätigen Tänzer des Ensembles sind bekannt in der Szene. Es sind internationale Tänzer aus Kolumbien, Frankreich und Tansania und Weltmeister aus verschiedenen Tanzrichtungen dabei. „In unserer Show merken die Zuschauer, wie viel Herzblut und Kreativität wir in unser Konzept gesteckt haben. Wir haben das alles allein auf die Beine gestellt und sind jeden Tag dabei, an unserer Breaking Salsa Show zu arbeiten“, berichtet Wojtera. Das geht nur mit


Foto: Sascha Fritz

einem starken Team. Diese Leidenschaft strahlt eine besondere Magie aus auf der Bühne. Die Salsa-Worldcup-Gewinnerin tanzt schon seit dem Kindesalter. Sie konnte Meistertitel in mehreren Tanzdis­ ziplinen erlangen und träumte schon lange davon, mit ihrem Tanz auf der großen Bühne zu stehen. So auch die Brüder Tomy und Rocky, alias Tom2Rock. Sie führten ihre eigene Tanzschule in Hildesheim und sind bekannt durch mehrere TV-Shows. Jetzt setzen alle drei auf die Breaking Salsa Show. „Nach unserer Premiere im Theater am Aegi werden wir im Kuppelsaal noch eins draufsetzen“, sagt Wojtera im Gespräch mit der nobilis. „Das wird quasi Breaking Salsa 2.0 und damit auch eine Überraschung für alle Besucher, die bereits die erste Show gesehen haben.“ Ihr Publikum unterhalten, das sei das eine, so Kim Wojtera. Die drei wollen aber auch noch mehr mit ihrer Show erreichen: „Wir möchten unsere Leidenschaft fürs Tanzen auch an die Jugend weitergeben und engagieren uns mit unserem Verein in sozialen und tanzpädagogischen Projekten. Jugendliche haben jetzt sogar die Chance, über unsere Förderprojekte Teil der Show zu werden.“ W

Foto: Breaking Salsa

Gewinnen Sie mit nobilis zwei Karten für die Breaking Salsa Show. Mehr Informationen dazu finden Sie auf Seite 62.

Foto: Mischa Mars

Breakdancer Simo Croc aus Frankreich bei der Premiere von Breaking Salsa

nobilis 1-2/2019

27


Anzeige

28

nobilis 1-2/2019


Anzeige

nobilis 1-2/2019

29


Anzeige

30

nobilis 1-2/2019


Anzeige

nobilis 1-2/2019

31


Ausstattungsvariante

IN PATTENSEN:

Ausstattungsvariante

z. B. Bungalow 133 qm (DIN277) auf 719 qm Grundstück für 462.000,- EUR inkl. Hausanschlüsse, 4 Zimmer, Küche, Bad, WC, Diele & HAR. Zur Ausstattung gehören z.B. Fenster mit 3-fach Verglasung, Fußbodenheizung, motorische Rollläden, hochwertige Fliesen in Bad & WC, Förderfähigkeit nach KfW-E55 uvm. gemäß individueller Bauleistungsbeschreibung, zzgl. Kauf- /Erwerbs- und Baunebenkosten.


Foto: Avarus Records

HÖREN

Ausgewählte

Neuheiten

‡ hat für Sie Besonderheiten aus der Musikszene gefunden

Frische Brise Eine sensationelle CD ist „Armupurjus“ vom estnischen Kadri Voorand Quartet – wenn man einen Sinn für das Besondere hat. Hier kann jederzeit alles passieren, die Palette reicht von Kinderliedhaftem über verschiedene Spielarten von Jazz und Folklore bis hin zu HeavyPassagen. Sängerin Kadri changiert zwischen engelhaft und erdig, schickt die Stimme manchmal durch allerlei Elektronik. Und wenn sie zum Scat-Tornado ansetzt, gibt es nur noch ein Motto: volle Deckung! (jw)

Foto: ECM

Kadri Voorand Quartet – Armupurjus (Avarus Records)

DER MEGA-BACH Ach, wären doch all diese Mega-Boxen so durchdacht aufgebaut wie „Bach 333“! Erschienen zum, genau, 333. Geburtstag des vielleicht wichtigsten Komponisten überhaupt, enthält die limitierte Edition nicht nur das Gesamtwerk und allerlei Gedrucktes – das kennt man inzwischen schon. Ebenso die Ansammlung von Spitzeninterpreten: Abbado, Argerich, Ashkenazy, Backhaus, Bartoli, Boulez, um nur ein paar Namen vom Beginn des Alphabets zu nennen. Es gibt hier aber auch ungewohnte Ansätze, etwa Vergleiche zwischen unterschiedlichen Interpretationen desselben Werks und mit „Bach à la Jazz“ den Brückenschlag in die Neuzeit Preis – und ihren Wert. (jw) Bach 333 – Die neue Gesamtausgabe (222 CDs und eine DVD, Universal)

Foto: Universal

zu Jacques Loussier oder Lalo Schifrin. Diese Box hat ihren

Transparent Mit „Lucent Waters“ hat Pianist Florian Weber einen passenden Titel für seine neue CD gewählt: Licht und Wasser sind Stichworte, die dem Hörer dieser Klänge in den Sinn kommen können. Es ist Jazz mit teils eigenwilligen Phrasierungen, allerdings deutlich durch die Klassik beeinflusst, insbesondere die impressionistische. Ein typisches ECM-Album: überwiegend ruhig, groovige Passagen sind eher verhalten. Und Weber hat eine tolle, gleichberechtigte Band mit Ralph Alessi (Trompete), Linda May Han Oh (Bass) und Nasheet Waits (Schlagzeug). (jw) Florian Weber – Lucent Waters (ECM) nobilis 1-2/2019

33


„Schon der erste Satz ist ein ganzes Universum“ Unter den bekannten Klassik-Violinisten ist er vielleicht der unbekannteste: Am 17. Januar spielt CHRISTIAN TETZLAFF mit der NDR Radiophilharmonie im Großen Sendesaal.

D

en großen Starrummel braucht Christian Tetzlaff nicht: Gefragt ist der gebürtige Hamburger gleichwohl allerorten. Er hat mit den New Yorker und den Wiener Philharmonikern oder dem Concertgebouw Orchestra Amsterdam gespielt, war „Artist in Residence“ sowohl bei den Berliner Philharmonikern als auch der Londoner Wigmore Hall und dem Metropolitan Orchestra New York. Christoph Eschenbach, Sir Simon Rattle und Andris Nelsons sind nur einige der höchst renommierten Dirigenten, mit denen Tetzlaff zusammengearbeitet hat. Der 52-Jährige stammt aus einer Pastorenfamilie, die Eltern haben in Kirchenchören gesungen. Alle drei Geschwister sind ebenfalls musikalisch tätig, Angela beispielsweise, die heute den Nachnamen Firkins trägt, war von 1994 bis 1997 Soloflötistin in der hannoverschen Radiophilharmonie. Mit der anderen Schwester Tanja, einer Cellistin, spielt Christian Tetzlaff in einem Streichquartett. Der Musiker war in erster Ehe mit der Klarinettistin Diemut Schneider verheiratet, zwei der drei erwachsenen Kinder sind in die entsprechenden Fußstapfen getreten und haben sich zu einer Klassik-Karriere entschlossen. Ein Nachwuchs-Trio bevölkert auch das aktuelle Berliner Domizil von Christian Tetzlaff und seiner Lebensgefährtin, einer Fotografin – die Kleinen sind 2, 4 und 6 Jahre alt: „Da kann man noch nicht genau sagen, was kommt ...“ Viel zu sagen wusste der Star, der nicht unbedingt einer sein will, hingegen im nobilis-Gespräch. Vor allem viel Unkonventionelles.

34

nobilis 1-2/2019

Herr Tetzlaff, Sie werden in Hannover das Brahms-­ Violinkonzert spielen. Einst haben Sie dieses Werk im Interview als Ihr Lieblingsstück bezeichnet – ein Ritterschlag, vor allem angesichts Ihres besonders breiten Repertoires. Ist das Konzert immer noch Ihre Nummer eins? Christian Tetzlaff: Auf jeden Fall. Da gibt es alles von innigster Liebe bis hin zu Wutausbrüchen – schon der erste Satz ist ein ganzes Universum. Auf dem Pult steht dann Andrew Manze, der charismatische Chefdirigent der NDR Radiophilharmonie. Haben Sie schon mit ihm zusammengearbeitet? Tetzlaff: Ja, aber in einem anderen Zusammenhang: Als er noch Geiger war, haben wir zusammen das Doppelkonzert von Bach aufgeführt. Von daher kann ich mir einigermaßen vorstellen, was mich erwartet. Und freue mich darauf. Ihr letzter Hannover-Besuch ist noch gar nicht so lange her: Bei den „KunstFestSpielen Herrenhausen“ im Mai haben Sie zuerst im Streichquartett gespielt und dann noch solistisch ein kräftezehrendes BartókKonzert in Angriff genommen. Wie war‘s aus Ihrer Sicht? Tetzlaff: Ein schöner Saal und ein aufmerksames Publikum, das an einem langen Abend bis zum Schluss konzentriert blieb. Die „KunstFestSpiele“ bieten sicherlich ein anspruchsvolles Programm.


nobilis 1-2/2019

35

Foto: Giorgia Bertazzi


„Mit Social Media habe ich zum Beispiel gar nichts am Hut. Meine Agentur hat eine persönliche Facebook-Seite eingerichtet, aber die habe ich noch nie besucht.“ CHRISTIAN TETZLAFF

Weniger lieb sind Ihnen offenbar die zurzeit so angesagten Cross-over-Events. Tetzlaff: Weil unterschiedliche Musikrichtungen auch unterschiedliche Ziele verfolgen. Das hat gar nichts mit einer Wertung zu tun. Bei einem Pop-Song dreht sich alles um ein bestimmtes, oft plakatives Gefühl, und das Publikum kommt zusammen, um dieses Gefühl gemeinsam zu teilen. In eine klassische Komposition fließt oft eine viel gebrochenere, vielseitige Erfahrung ein, und hier ist der entscheidende Faktor, was die Musik jeweils für den einzelnen Besucher im Saal bedeutet. Hören Sie privat denn manchmal Pop-Musik? Tetzlaff: Eher selten, aber es kommt vor. Queen finde ich ziemlich genial. Und manche Sachen von den Beatles. Wie steht‘s mit Jazz? Tetzlaff: Auch da mag ich durchaus manches. Ich kann aber nicht nachvollziehen, dass gerade dieser Musikform immer die große Freiheit zugesprochen wird. Klar, da gibt es die Improvisationen, aber wenn ich mir den Gesamtablauf der Stücke anschaue, finde ich ihn letztlich viel festgelegter als in den meisten Klassik-­ Kompositionen.

36

nobilis 1-2/2019

Auch ein anderer aktueller Trend scheint Sie eher zu nerven: Sie sind kein großer Fan von gar zu ausgeprägtem Gestaltungswillen des Interpreten. Tetzlaff: Fan von Gestaltungswillen, ja! Aber es ist kein Widerspruch, vor Ausdruck zu explodieren und trotzdem unbedingt und in allem dem Komponisten zu folgen. Statt piano forte zu spielen oder umgekehrt, nur damit etwas Neues entsteht, ergibt für mich überhaupt keinen Sinn. Sind Ihnen Image-Fragen eigentlich vollkommen schnuppe? Tetzlaff: Mit Social Media habe ich zum Beispiel gar nichts am Hut. Meine Agentur hat eine persönliche Facebook-Seite eingerichtet, aber die habe ich noch nie besucht. Und ich werde auch bestimmt nicht anfangen, extravagante Bühnenkleidung zu tragen. Immerhin haben Sie Abschied von ihrer früheren braven Kurzhaarfrisur genommen. Tetzlaff: Das liegt einzig und allein an meiner Frau. Sie mag lange Haare. Sie üben selbst eher wenig und haben sich kritisch dazu geäußert, wenn Kinder dazu aufgefordert werden, jeden Tag viele Stunden lang zu spielen.


Fotos: Giorgia Bertazzi

auf alle verfügbaren Lammfell-Jacken und -Mäntel!

Tetzlaff: Ich sehe da zwei Gefahren. Zum einen kann übersehen werden, dass vielleicht gar nicht hinreichend Musikalität vorhanden ist – Kinder können sich noch sehr anpassen, um bestimmte Erwartungshaltungen zu bedienen. Und zum anderen sehe ich tatsächlich Leichen am Wegesrand liegen, wenn etwa durch übergroßen Ehrgeiz eine chronische Sehnenscheidenentzündung riskiert wird. Und dann ist‘s ganz aus mit dem Musikmachen. Die letzten beiden Fragen beziehen sich auf Ihre Rituale. Werden Sie auch in Hannover nach getaner Arbeit den zweiten Teil des Abends aufmerksam verfolgen? Tetzlaff: Natürlich. Ich liebe Musik. Und in jedem Interview mit Ihnen kommt früher oder später das Feierabend-Bier ins Spiel. Gibt‘s auch diesmal eines? W Tetzlaff: Wenn es denn nur bei einem bliebe ...

Jörg Worat Marienstraße 4 • 30171 Hannover nobilis 1-2/2019

37

0511.85643400

www.furandfashion.de


Anzeige

WIR LEBEN GOLF Südlich von Hannover, schnell durch die gute Autobahnanbindung erreichbar und in unmittelbarer Nähe zum Messegelände warten 51 herausfordernde Spielbahnen auf ambitionierte Golfer. Auf Plätzen, die von Legenden geschaffen wurden: Arnold Palmer und David Krause. Spätestens bei diesen Namen dürfte so ziemlich jedes Golferherz höher schlagen. Zwei verschiedene Plätze, zwei

verschiedene Charaktere und eine Leidenschaft: Golf. In der spannenden Geschichte von Golf51 wurden dort bereits mehr als 20 Deutsche Meisterschaften ausgespielt. Eine von Stararchitekten nach golferischen Aspekten entworfene Hügel- und Seenlandschaft separiert die einzelnen Bahnen so, dass sich immer wieder neue Einblicke und Spielherausforderungen ergeben.

Golf-Legende Arnold Palmer hat den Platz in Rethmar entworfen.

Das Auge gleitet über Seenlandschaften und Inselgrüns, geschwungene Brücken weisen den Weg und die Weite ist verführerisch. Für die Begrüßung und Betreuung der Gäste steht das freundliche Guest Relation Management bereit. Von Beginn an kümmert es sich um alle Belange der Besucher und ermöglicht einen individuellen, ungestörten Kurzurlaub vom Alltag.

GASTRONOMIE Fotos: Golf Gleidingen

Wenn die Golf-Runde gesellig mit einem köstlichen Essen und guten Getränken ausklingt, merken die Gäste, dass sie an einem ganz besonderen Ort sind. So ab-

38

nobilis 1-2/2019


Anzeige

wechslungsreich wie der Tag auf dem Golfplatz, so abwechslungsreich ist das kulinarische Angebot von Golf51. Von köstlichen Snacks bis zu regionalen Spezialitäten, jedes der Restaurants steht für ein ganz besonderes Erlebnis. Ob die Gäste den Tag auf der Sonnenterrasse ausklingen lassen, einen geselligen Abend mit Freunden genießen, die Familie um den Tisch versammeln oder einen romantischen Abend zu zweit verbringen – es ist immer ein Genuss.

EINSTIEG LEICHT GEMACHT Allen Einsteigern bieten die Schnupperkurse etwas ganz Besonderes: Unkompliziert kann auf den Plätzen das Golfspiel erlernt und verbessert werden. Die Spielpraxis steht dabei stets im Vordergrund und jeder Beginner erhält sein persönliches Leihschlägerset – ohne Aufpreis selbstverständlich. In kleinen Gruppen vermitteln die erfahrenen Trainer in einer sportlich lockeren Atmosphäre alle Techniken, die nötig sind, damit jeder schnellstmöglich seine eigenen Golfrunden spielen kann.  W Weitere Informationen zu Golf51 gibt es im Internet auf www.golf51.de.

nobilis 1-2/2019

39


Von Bauhaus bis Babylon Hannovers OPERNBALL 2019 feiert das Lebensgefühl der Goldenen Zwanziger Jahre, der „Roaring Twenties“.

40

nobilis 1-2/2019


nobilis 1-2/2019

41

Foto: Marek Kruszewski


Foto: Rainer Dröse

Intendant Dr. Michael Klügl und sein Team üben schon mal den Charleston.

S

eit über 25 Jahren wird der Opernball Hannover ge­ feiert, und das Team der Staatsoper ist berühmt für seine Kreativität, mit der dieses große Fest gestaltet wird. In diesem Jahr werden die Ballbesucher nicht in exotische Länder oder charmante Städte entführt. Diesmal lädt das Motto des Opernballs ein zu einer Zeitreise. Hundert Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkriegs, der damals der Große Krieg genannt wurde, werden die Goldenen Zwanziger Jah­ re zelebriert. Zwar waren sie keineswegs immer und über­ all golden, aber auf jeden Fall anders: ausgelassen, ziemlich verrückt und auf jeden Fall laut, also „roaring“. Nach vier langen Kriegsjahren hatten die Menschen genug von Tod, Not und Entbehrungen. Das Kaiserreich war Geschichte, in Politik, Gesellschaft und Kultur wehte ein neuer Wind der Freiheit, der vor allem die Frauen beflügelte. Schluss mit der

42

nobilis 1-2/2019

wilhelminischen Spießigkeit. Die Haarnadeln wurden weg­ geworfen, alte Zöpfe verwandelten sich in kesse Bubiköpfe. Weg mit den engen Korsetts, jetzt zeigten die Frauen stolz ihren Körper und ihre Beine. Kurze Röcke erlaubten große Schritte, hohe Sprünge und wilde Tänze. Nie wurde so viel getanzt wie in den zwanziger Jahren. Charleston und Shim­ my eroberten das Parkett. Josephine Baker und Jazz setzten neue Trends. Für die Ballbesucher stellt sich nun natürlich die Frage: Was ziehen wir an? Besonders für die Damen gibt es dazu jede Menge Anregungen beim Film, besonders stilvoll und elegant in den entsprechenden Staffeln von „Downton Ab­ bey“ und natürlich in „Der große Gatsby“. Und bitte nicht die Kopfbedeckungen vergessen. Hannovers Hutmacherin Astrid Ries liebt die Hüte der Zwanziger, „weil sie so weib­


Foto: Niedersächsische Staatstheater Hannover, Theatermuseum

Foto: Archiv/DDAC

Die Zeitschrift „Das Auto“ schrieb im Jahr 1928: „Der Frau, der ein Kraftwagen zur Verfügung steht, steht die ganze Welt zur Verfügung.“

Neue Formen im Ballett: Yvonne Georgi und Harald Kreutzberg mit ihrem „Spanischen Tanz“, Hannover 1926

lich, aber gleichzeitig praktisch sind. Man trug nicht mehr die großen Wagenräder der Belle Époque, sondern kleine, knappe Hüte, die tief ins Gesicht gezogen werden. Schicke Begleiter durch den Tag und durch die Nacht, wenn aus den Filzglocken glänzende Kappen wurden oder kecke Federn und Perlen, die krönende Akzente setzten und jeden Spaß mitmachten.“ Die Frauen der zwanziger Jahre trieben Sport, ließen sich von der Sonne bräunen, fuhren mit bisher ungewohnter Selbstverständlichkeit und voller Selbstvertrauen schicke Autos und entdeckten die Vorteile der Unabhängigkeit durch

Ausbildung und Beruf. Die Schriftstellerin Vicki Baum schrieb Romane und Erzählungen über Frauen, die ihren eigenen Weg gingen und so für andere zum Vorbild wurden. Es sollte über zehn Jahre dauern, bis dieser neuen Freiheit wieder die Flügel gestutzt wurden. Vicki Baum, die in zwei­ ter Ehe mit einem Dirigenten verheiratet war, für den sie ihre eigene musikalische Karriere aufgab, hat auch eine Zeit lang in Hannover gelebt, unter anderem in der Podbielski­ straße. Sie war damals noch nicht berühmt, sondern ganz brave Ehefrau und schrieb nur nebenbei – um das Familien­ budget aufzubessern. Ob sie in Hannover Vorbilder für die Frauenfiguren ihrer Romane fand? Gut möglich. In den zwanziger Jahren war Berlin die Stadt, in der alles möglich schien. Die Fernsehserie „Babylon Berlin“ ließ die wilden Jahre in der Hauptstadt unlängst wieder lebendig werden. Aber auch Hannover lag nicht im Dornröschen­ schlaf. Eine besonders spektakuläre Mordserie jener Zeit, die des Massenmörders Haarmann, gehört unbestritten zur hannoverschen Stadtgeschichte, wurde von Künstlern und Literaten verewigt und ist bis heute unvergessen. In den bür­ gerlichen Vierteln saß Gottfried Benn im Weinhaus Wolf und Generalfeldmarschall Paul von Hindenburg in der Hol­ ländischen Kakao-Stube. Der berühmte Kriegsheld war auch Stammkunde beim Juwelier Mauck und wurde damals von der Stadtgesellschaft verehrt und hofiert – es gab ja noch keinen Anlass zu Diskussionen. Auch sportlich wurden in den Jahren nach dem Krieg Akzente gesetzt. 1923 wurde der Golfclub Hannover gegrün­ det, heute einer der ältesten und traditionsreichsten Clubs in Norddeutschland. Gottfried von Cramm, zu Hause auf Schloss Oelber und später mit dem Beinamen „Tennisbaron“ weltberühmt, trat 1924 in den DTV – Deutscher Tennisverein Hannover ein, spielte dort mit seinen Brüdern und sammelte Erfahrungen in ersten regionalen Turnieren. Zeitzeugen erinnern sich, so steht es in seiner Biografie, „an das amüsante Bild, wenn der vom Chauffeur gesteuerte nobilis 1-2/2019

43


Foto: Sprengel Museum Hannover Herling/Gwose

Foto: Sprengel Museum Hannover

Dada-Künstler Kurt Schwitters schuf den Merz-Bau. Der Nachbau des zerstörten Kunstwerks steht im Sprengel Museum.

Horch vorfuhr und ihm eine Schar junger Barone entstieg. Nur den Turnierleitern wurde es bei diesem Anblick etwas mulmig. Der verzweifelte Ausruf von einem dieser Herren, der vor lauter Cramms die Übersicht über seinen Organisati­ onsplan zu verlieren drohte, ist überliefert: „Wie furchtbar! Wieder sechs Cramms. Als ob nicht einer von ihnen genügen würde!“ Auch Hannovers Kulturbetrieb nahm nach dem Krieg wie­ der Fahrt auf. Im Opernhaus war das Geld knapp und die Inflation drückend. Erst als Theater und Oper in städtischen Besitz übergingen, konnte man wieder aufatmen. Um die Kassen zu füllen, griff man auch zu drastischen Mitteln. 1923 verkündet ein Freischütz­Plakat: „Ausländer zahlen auf allen Plätzen den zehnfachen Betrag.“ Was gespielt wurde, kam beim Establishment nicht im­ mer gut an. Beim 7. Abonnement­Konzert im Mai 1924 verur­ sachte die Musik von Paul Hindemith „erregte Gemüter“, „es pfuite und zischte und klatschte“, hieß es in der Presse. Der Komponist war damals ein Bürgerschreck. 44

nobilis 1-2/2019

Musik, Kunst, Architektur – überall gab es Neues. Expres­ sionismus, Kubismus, Dadaismus und Surrealismus mar­ kierten einen künstlerischen Neubeginn, der für die braven Bürger verstörend, für die anderen jedoch lustvoll und inspi­ rierend war. Der Einfluss des Bauhauses prägte nicht nur das Erscheinungsbild moderner Architektur, sondern umfasste alle Künste. Die Tänzerin Mary Wigmann revolutionierte das Ballett. „Sie setzte Expressionismus in Bewegung um“, beschrieb es der Maler Oskar Kokoschka. Während ihrer Tourneen trat sie auch oft in Hannover auf. Ihre Schülerin Yvonne Georgi war von 1926 bis 1931 Ballettmeisterin in Han­ nover, kehrte nach ihrer Emigration in den fünfziger Jahren zurück und prägte das Ballett der hannoverschen Staatsoper über Jahrzehnte. Auch in der bildenden Kunst macht sich die Avantgarde einen Namen. Schon 1916 hatte Paul Erich Küppers mit Gleich­ gesinnten die Kestnergesellschaft „zur Pflege zeitgenössischer Kunst“ gegründet. Fest an seiner Seite seine Ehefrau Sophie, die sich ein paar Jahre später in den russischen Maler El Lis­ sitzky verliebte. Mit ihm wiederum richtete Museumsdirek­ tor Alexander Dorner zwischen Herbst 1926 und Februar 1928 das „Abstrakte Kabinett“ ein, dessen Nachbau im Sprengel Museum zu sehen ist. Dort steht auch der Nachbau des Merz­ Baus von Kurt Schwitters. Ein Exkurs in Hannovers Goldene Zwanziger Jahre wäre unvollständig ohne Kurt Schwitters, den Dada­Künstler, der in der Waldhausenstraße 5 wohnte. Der Dichter und Maler, der Collagen aus Abfall erschuf, die heute unbezahlbar sind, baute dort in seinem Atelier erst eine Säule und nach und nach ein merkwürdiges Gebilde, zusam­ mengesetzt aus allem, was ihm in die Finger kam und was ihn inspirierte. Dieser Merz­Bau wuchs unaufhaltsam und breitete sich aus, „über das ganze Haus verteilt“, so schrieb er einem Freund aus dem Exil. Da war das Haus Waldhausenstra­ ße 5 bereits ausgebombt und der Original­Merz­Bau verbrannt. So wie Kurt Schwitters waren auch die zwanziger Jahre: charmant, fantasievoll, crazy und experimentierfreudig. Ei­ ne aufregende Zeit und das perfekte Motto für Hannovers Opernball 2019. Das gesamte Opernhaus wird für zwei Abende von Büh­ nenbildnerin Anja­Katharina Lütgens entsprechend umge­ staltet. Die Besucher können am 1. und 2. März in eine eigens geschaffene Welt eintauchen, in die „Roaring Twenties“, mit einem bunten und hochkarätigen Mix aus Tanz, Musik, Gala und Showprogramm, in eine Zeit mit verruchten Tänzen, schrägen Outfits, jeder Menge Experimentierlust und unge­ bremster Genussfreude. In der Beautylounge der Parfümerie Liebe können sich die Damen im Stil der zwanziger Jahre schminken lassen. Die Karten für den Opernball sind bereits auf dem Markt. W

Beate Roßbach


HAPPY DIAMONDS COLLECTION

CHOPARD BOUTIQUE Luisenstraße 7 · 30159 Hannover Tel. 0511/36079-0 · boutique.hannover@chopard.de www.chopard.de


Foto: Lars Kaletta

Traumhafter Winterball Foto: Lars Kaletta

Während andere Bälle noch in der Vorbereitung sind, können wir schon auf einen ganz besonderen zurückschauen: den Winterball der Tanzschule Susanne Bothe im hannoverschen Kuppelsaal. Man kann sich nur verneigen vor dem, was Susanne und Barynia mit ihrem Team auf die Beine gestellt haben. Es war die dritte Veranstaltung dieser Art und schon jetzt ist der Winterball eine feste Größe im Ballprogramm der Landeshauptstadt – mit Recht. Denn er bietet die perfekte Mischung aus Programm, Tanz und Unterhaltung. Danke an Lars Kaletta für die wunderbaren Fotos!   W

Die Lindy-HopTänzer zeigen den Tanzstil der 30er-Jahre.

46

nobilis 1-2/2019

Foto: Lars Kaletta

Hip-Hop im Kuppelsaal: die Mitglieder der Formation Masterpieces


Foto: Lars Kaletta

Foto: Lars Kaletta

Die Besucher erlebten eine Zeitreise durch die Tanzgeschichte.

Stargäste des Abends waren Renata und Valentin Lusin – bekannt aus der RTL-Show Let‘s Dance.

Foto: Lars Kaletta

Foto: Lars Kaletta

Foto: Lars Kaletta

Martina Raynor und Chefredakteur Olaf Groß haben für die nobilis am Winterball teilgenommen.

Foto: Lars Kaletta

Die Jugendclub-Formation 50 Shades

Ein wunderbares Moderatorenteam: die Juniorchefin Barynia Bothe und Christoph Dannowski

Mr. Rod und seine Band lockten die Besucher mit einer großartigen LiveShow auf die Tanzfläche. nobilis 1-2/2019

47


Anzeige

Golferglück in Portugal Mit ROBINSON im Paradies: Der CLUB QUINTA DA RIA lädt ein zum Traumurlaub an der Ostalgarve

48

nobilis 1-2/2019


Foto: Robinson

Anzeige

nobilis 1-2/2019

49


Anzeige

U

mierten US-amerikanischen Golfplatzarchitekten Rocky Roquemore entworfen und bieten faszinierende Ausblicke auf den ­Atlantik. Vier weitere Golfplätze befinden sich in der näheren Umgebung und sind nach wenigen Minuten Fahrtzeit erreichbar. Non-Limit-Golfen also mit Blick auf die See, fast wie in Schottland, nur bei besserem Wetter. Das sind jedoch nicht alle sportlichen Angebote, die QUINTA DA RIA bietet. Vier Quarzsand-Tennisplätze, ein Beach-Volleyball-Court und Kleinfeld-Fußball bieten Spaß und Action pur vor einer traumhaften Naturkulisse. Die Bike-Station macht mobil. Mit Mountainbike oder Rennrad geht es auf traumhaft schöne Touren durch das einzigartige Naturschutzgebiet Ria Formosa oder ins hügelige, idyllische Hinterland. Die WellFit® Spa ist eine Wohlfühloase für höchste Ansprüche, stylisch, großzügig und entspannend. Mit Dampfbad, Biosauna, finnischer Sauna, vielfältigen Massagen und Beautyanwendungen ist dies das perfekte Refugium zum Ausspannen und Energie tanken.

Fotos: Robinson

rlaub im ROBINSON CLUB hat also etwas vom Paradies. Hat etwas von Loslassen, von Genießen und totaler Entspannung. Ein sorgenfreies Leben in wundervoller Umgebung. Wohnen zum Wohlfühlen. Zeit für Erlebnisse und Erfahrungen, für die im normalen Alltag keine Zeit bleibt. Harmonie, Lebensfreude, Unabhängigkeit und Gemeinsamkeit. Wünsche, die sich erfüllen, bevor man sie gedacht hat. In den schönsten Ecken der Welt, und größtenteils ganzjährig. Eines dieser Paradiese liegt in Portugal. Der ROBINSON CLUB QUINTA DA RIA liegt mitten im Naturschutzgebiet Ria Formosa an der Ostalgarve, direkt am Meer. Eine langgestreckte Sandinsel befindet sich direkt der Küste vorgelagert. Bedingt durch Ebbe und Flut ändert sich die Küstenszenerie täglich und bietet ein faszinierendes ­Naturschauspiel. Eingerahmt wird die großzügige Anlage von den beiden 18-LochGolfplätzen „QUINTA DA RIA“ und „­QUINTA DE CIMA“, die direkt an den Club angrenzen. Beide Anlagen wurden vom renom-

50

nobilis 1-2/2019

WellFit®, also Wellness und Fitness für Körper, Geist und Seele, ist ein spezielles Programm, das ROBINSON im Zuge des zunehmenden Gesundheitsbewusstseins in der Gesellschaft vor einigen Jahren kreiert hat und in seinen Clubs anbietet. Es steht für eine gesunde und genussvolle Lebensweise und fördert ein positives Lebensgefühl, Körperbewusstsein, körperliche Vitalität und geistige Flexibilität sowie soziales und emotionales Wohlbefinden. Das gilt natürlich besonders für die Küche. So gibt es auch im ROBINSON CLUB QUINTA DA RIA WellFit®-Kochstationen mit konkreten Angaben über Nährgehalt und Verträglichkeit der dargebotenen WellFood-Speisen. Das kulinarische Angebot bei R­ OBINSON besteht grundsätzlich aus frischen, vollwertigen Zutaten in erstklassiger Qualität. Die kreative Kochkunst des Küchenteams bietet eine unglaubliche Vielfalt, die durch landestypische Gaumenfreuden aufgelockert wird. So findet an den Club-Buffets, im Spezialitätenrestaurant und zwischendurch beim Bistro-Angebot garantiert jeder Gast genau das, wonach ihm oder ihr gerade der Sinn steht. QUINTA DA RIA ist ein ganzjährig geöffneter Club, der sich Paaren und Alleinreisenden empfiehlt. Aber auch die kleinen Gäste sind hier herzlich willkommen und werden altersgerecht, im ROBY CLUB® für die Jüngeren oder bei den ROBS®, für die Teenies, exzellent versorgt, liebevoll betreut und so fantasievoll unterhalten, dass Heimweh, Langeweile oder andere negative Gedanken gar nicht erst aufkommen. Tatsächlich wollen alle, die einmal da waren, egal ob groß oder klein, immer wieder kommen. ROBINSON CLUB Urlaub ist wie nach Hause kommen, sagen die Wiederholungstäter. Probieren Sie es aus – Portugal wartet schon!  W


Anzeige

Ein Paradies für Golfer – mit einem faszinierenden Ausblick auf den Atlantik.

Gewinnen Sie mit ROBINSON und nobilis für die Sommersaison 2019 einen traumhaften Urlaub im ROBINSON CLUB QUINTA DA RIA. Bei unserem Gewinnspiel haben Sie die Chance auf einen Aufenthalt für zwei Personen (bei eigener Anreise).

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Und so geht es: Schreiben Sie uns bis zum 5. Februar 2019 mit ein bis zwei Sätzen, warum Sie Lust auf diesen Urlaub haben. Dieses schicken Sie unter dem Stichwort ROBINSON per E-Mail an verlosung@nobilis.de oder mit einer Postkarte an nobilis, Schlütersche Verlagsgesellschaft, Hans-Böckler-Allee 7, 30173 Hannover. Und mit etwas Glück gewinnen Sie den Aufenthalt im ROBINSON CLUB QUINTA DA RIA. nobilis 1-2/2019

51


52

nobilis 1-2/2019

Repro: UMBO, Das neueste Angebot (en profil), 1928-29/1979/80 | Alle Bilder: Š Phyllis Umbehr/Galerie Kicken Berlin/VG Bild-Kunst, Bonn 2018


Eine geheimnisvolle Berühmtheit Repro: UMBO, Ohne Titel (Selbstporträt), um 1955

Mancher Hannoveraner wird sich noch gut an ihn erinnern: Mit der Ausstellung „UMBO. FOTOGRAF“ würdigt das Sprengel Museum vom 9. Februar bis zum 12. Mai einen Pionier der Lichtbild-Kunst.

Umbo – neue Blickwinkel auch beim Selbstporträt

W

er in den Nachkriegs-Jahrzehnten die damals noch in der Warmbüchenstraße gelegene Kestner­ gesellschaft besuchte, konnte an der Kasse einen Herrn antreffen, den die Aura des Geheimnisvollen umgab. Eine große Berühmtheit, so wurde gemunkelt, sei dieser Mann einst gewesen, und die etwas genauer Informierten wussten zu berichten, dass er irgendwas mit Fotografie zu tun gehabt haben sollte – was die Sache eher noch mysteriöser machte, denn als potenziell künstlerisch wurde das besagte Medium zu jener Zeit keineswegs überall eingestuft. Doch spätestens 1979 wendete sich das Blatt: Die Spectrum Photogalerie im neu eröffneten Sprengel Museum widmete Otto Maximilian Umbehr, bekannt unter seinem Kürzel „Umbo“, eine Einzel-

ausstellung – so wurde der eigenwillige Fotograf ein Jahr vor seinem Tod doch noch einem breiteren Publikum bekannt. Und wenn knapp vier Jahrzehnte später an gleicher Stätte eine neue, sehr umfangreiche Schau aus dem Nachlass gezeigt wird, dürfte mit regem Besucherzuspruch zu rechnen sein. Umbos Arbeiten sind verbreitet anerkannt und werden hoch gehandelt; um so bitterer wirkt im Nachhinein die Ironie, dass ihr Schöpfer sich später doch eher gewöhnlichen Tätigkeiten zuwenden musste, um seine Brötchen zu verdienen. „Umbos Arbeiten“, sagt Ausstellungskuratorin Inka Schube, „sind in vielerlei Hinsicht bahnbrechend gewesen.“ Dabei lagen die Wurzeln des 1902 in Düsseldorf geborenen Exzentrikers woanders. Mit Fotografie hatte Umbo zunobilis 1-2/2019

53


54

Repro: UMBO, Ruth Landshoff, 1927/28

Repro: UMBO, Amerika (Siedlung von oben), 1952/späte 1960er- bis frühe 1970er-Jahre

nobilis 1-2/2019 Foto: Sprengel Museum Hannover Gwose/Herling/Werner

Repro: UMBO, Ohne Titel (Kartenspiel, „Himmelskamera“), 1935/nach 1949

Repro: UMBO, Rut Maske, 1927/1978

Auch so kann man ein Kartenspiel darstellen.

Eine Siedlung aus der Vogelperspektive Die Schriftstellerin und Schauspielerin Ruth Landshoff (oben und unten) war ein Lieblingsmodell Umbos.


„Umbos Arbeiten sind in vielerlei Hinsicht bahnbrechend gewesen.“ INKA SCHUBE, AUSSTELLUNGSKURATORIN

Das Sprengel Museum ist seit jeher bekannt für hochkarätige Foto-Ausstellungen.

mindest noch nichts am Hut, als er sich 1921 am Weimarer Bauhaus einschrieb und dort besonders von der Farb- und Formlehre Johannes Ittens beeinflusst wurde. Zwei Jahre später überwarf sich der eigenwillige Schüler mit BauhausGründer Walter Gropius und zog nach Berlin. Dort lebte Umbo am Rande des Existenzminimums, bis er, so will es zumindest die Saga, 1926 im Romanischen Café kollabierte und sich gerade dieser Zusammenbruch als Startpunkt für eine neue Karriere entpuppen sollte. Denn Paul Citroen, ein Freund aus alten Bauhaustagen, nahm Umbo bei sich auf

und schenkte ihm die erste Kamera. „Von Anfang an“, erläutert Schube, „hat ihn dabei das Experiment interessiert. Er ist, als ästhetisch geschulter Amateur unbelastet, völlig neue Wege gegangen.“ Dazu gehörten Porträts, die oft im Künstlermilieu entstanden und so tief in die Gesichter eintauchten, wie man das vorher nicht gekannt hatte. Die Tänzerin Valeska Gert blickt einem da etwa in irritierender Direktheit entgegen, während Umbo umgekehrt ein Lieblingsmodell, die Schauspielerin und Schriftstellerin Ruth Landshoff, schon mal verrätselte, indem er sie mit einer Augenmaske ablichtete. Die emanzipierte Frau der 20er-Jahre war ohnehin ein bevorzugtes Motiv; es entstanden aber auch höchst beeindruckende Bilder von Paaren, wobei die Blicke zwischen Mann und Frau jeweils eine ganz eigene Geschichte erzählen. Wenn sich Umbo auf die Straße begab, konnte er ein sicheres Auge für Milieustudien entwickeln, wenn er etwa spielende Kinder in einer Art darstellte, die auch HeinrichZille-Fans begeistern könnte. Zusätzlich wählte er gern Perspektiven, die heute zum Standard-Repertoire gehören, damals indes als avantgardistisch galten, zum Beispiel die fast schon abstrakt wirkende Aufnahme direkt von oben, in der die Schatten mehr Raum einnehmen können als die Körper. Dann wieder behandelte Umbo Motive, deren Reize vordem nie auf diese Weise beachtet worden waren, unter anderem

Wir freuen uns auf spannende, kreative und mutige gemeinsame Projekte mit Ihnen im neuen Jahr. Ob aufwendige Innenausbauten, millimetergenaue Einbauten, tolle Materialien oder extravagante Raumlösungen: Vertrauen Sie uns!

Isernha

n seit 1 ge

ade i n dm

Helmrich: Aus Tradition modern.

0 Han 96

Am Ortfelde 20 A · 30916 Isernhagen NB · Tel.: 05 11/730 66-0 · Fax: 730 66-10 ·

www.helmrichs.de nobilis 1-2/2019

55


Repro: UMBO, Junger Matuszewski, Blick vom Halleschen Tor, aus der Serie „Berlin“, 1950

Aus der Serie „Berlin“: Blick vom Halleschen Tor

jene Schaufensterpuppen, deren Künstlichkeit gerade in der Anhäufung etwas Unheimliches bekommen kann. War‘s das? Noch lange nicht: Umbo experimentiere auch mit Fotogrammen, bei denen er Gegenstände direkt auf das Fotopapier legte, „und“, betont Kuratorin Schube, „er gilt, gemeinsam mit Simon Guttmann, als der Erfinder der Bildreportage“. Am bekanntesten dürfte die 1928/29 entstandene Serie über den Clown Grock sein. All diese Talente blieben nicht unbemerkt. Umbo wurde als Pionier einer neuen Fotografie gepriesen, erhielt reichlich Aufträge und war ein Aushängeschild der damals wichtigsten Fotoagentur Dephot, Abkürzung für Deutscher Photodienst. Mit dem Aufkommen des Nationalsozialismus begann der Ruhm allerdings zu bröckeln, und der Fotograf musste den einen oder anderen Spagat hinlegen – es soll nicht verschwiegen sein, dass Umbo auch für die Auslandsillustrierte Signal tätig war, ein Propaganda-Organ des WehrmachtOberkommandos. Der denkbar schwerste Schicksalsschlag traf ihn, als 1943 bei einem Bombenangriff sein gesamtes Archiv mit über 50.000 Negativen und Fotografien vernichtet wurde – entsprechend hohe Preise erzielen heute die erhaltenen Originalabzüge. Nach dem Krieg fand Umbo in Hannover, der Heimatstadt seiner Schwiegermutter, den neuen Lebensmittelpunkt. Hier arbeitete er als Fotoreporter, Lehrer an der Volkshochschule und, wir erinnern uns, Kassierer bei der Kestnergesellschaft; der einstige Ruhm war indes verflogen. 1995/96 folgte dann 56

nobilis 1-2/2019

eine erste große Übersichtsausstellung, eingerichtet von seinem Biografen Herbert Molderings. Die neue Präsentation nun zeigt Umbo in einem breiten Spektrum bis hin zu Nachkriegsreportagen für die Picture Post. Und das Publikum kann nicht nur schauen, sondern auch mitmachen: „In der Ausstellung wird es einen SelfieTisch geben“, kündigt Inka Schube an. „Mit tiefschwarzen Stiften kann man vor verschiedenen Spiegeln eigene Porträts à la Umbo entwerfen.“ Und ein charmanter Wettbewerb ist für die Eröffnung geplant. Es steht im Zusammenhang mit Umbos legendärem Schmuck: Der Fotograf trug gern eine Kette, an der sich unter anderem Nippes-Figuren und ein kleiner Schraubenschlüssel befanden. „Als Geste der Ehrerbietung gegenüber dem Fotografen“, so die Kuratorin, „laden wir alle Besucherinnen und Besucher ein, bei der Eröffnung selbst kreierten Schmuck zu tragen. Die Jury wird per Los aus dem Publikum ermittelt, und die drei Gewinner bekommen einen Preis.“ Mal was anderes. Und gerade deswegen hätte es Umbo sicherlich gefallen. W

Jörg Worat


Gemeinsam

Jetzt Tickets!

in die Zukunft

sichern

Niedersächsischer Tierärztetag 24.– 26. Januar 2019 im Hannover Congress Centrum

Freuen Sie sich auf: • hochkarätige Fachvorträge, praxisnahe Seminare und eine umfangreiche Industrieausstellung • gemeinsame Session, Podiumsdiskussion und Science Slam • 13 ATF-Stunden für das Vortragsprogramm Das offizielle Programm mit allen Informationen zu den Vorträgen, Seminaren, Referenten und Ausstellern finden Sie auf unserer Webseite.

www.nied

e d . g a t e t z r ä r e i t ersächsischer-


HANNOVERS KULTUR ERLEBEN

Foto: flamencofoto.de

Hannover macht einfach Freude. Auch im NEUEN JAHR gibt es eine große Vielfalt an kulturellen Veranstaltungen. Einige davon stellen wir Ihnen auf diesen Seiten vor.

TANZOFFENSIVE 1.2.–2.3.  Auf in die Eisfabrik

Meine Empfehlung

Olaf Groß ist Chefredakteur der nobilis.

58

nobilis 1-2/2019

Die Tanzoffensive von Commedia Futura geht in die nächste Runde. Vom 1. Februar bis 2. März präsentieren Peter und Wolfgang A. Piontek in der Eisfabrik in der hannoverschen Südstadt insgesamt sieben deutsche und internationale Compagnien. Wieder dabei sind die Cooperativa Maura Morales, Cocoon Dance und die Esklan Arts Factory, erstmals in Hannover zu sehen sind Patricia Carolin Mai aus Hamburg und das Schweizer Trio Huber/Chollet/Steijn. Die Tanzoffensive 2019 bietet keine tänzerische Schonkost, sie zeigt vielmehr, wie nahe zeitgenössische Choreographen am Puls der Zeit sind. Eisfabrik


NICHT VERPASSEN

Foto: Thomas Kupas

7.2.  Helge Schneider Lyrik, Poesie, Jazz, Kunst, Quatsch, all das bietet uns ein aus der Haut gefahrener Endsechziger. Knapp bemessenen Schrittes tritt der Künstler ins Rampenlicht des Lebens. Kuppelsaal | Einlass: 19 Uhr Beginn: 20 Uhr

NEUJAHRSKONZERT Erleben Sie beim Neujahrskonzert 2019 des Modern Sound[s] Orchestra den Facettenreichtum und die Klangvielfalt sinfonischer Blasmusik. Unter dem Motto „Celebrations“ spielt das Orchester unter der Leitung von Henning Klingemann „El Camino Real“ von Alfred Reed und „The Ghost Ship“ von José Alberto Pina sowie Musik aus „Der Zauberer von Oz“ und „Star Wars“. Auch der „Danzón No. 2“ von Arturo Márquez, Musik des „Mambokönigs“ Pérez Prado, die „Serenade“ von Derek Bourgeois, eine Fanfare sowie rockige Klänge sind zu hören. Kulturzentrum Pavillon | 18 Uhr

KLANGVIELFALT „MEISTER VON MORGEN“

Foto: Wizard Promotion

17.1.  Modern Sound[s] Orchestra

27.1.  Charles Esten Er ist ein gern gesehener Gast im alt­ ehrwürdigen Grand Ole Opry House in Nashville und präsentiert seine eigenen Songs auf der Deutschland-Tournee. Capitol | Einlass: 18.30 Uhr Beginn: 20 Uhr

Anzeige

Am Sonntag, 24. Februar 2019, veranstaltet der Lions Club Hannover-Maschsee in Kooperation mit der Musikhochschule Hannover das 23. Konzert „Meister von Morgen“ in der königlichen Reithalle Cavallo (Dragonerstr. 34). Meisterschüler der Musikhochschule Hannover spielen die Werke von Rachmaninow, Mozart, Saint-Saëns, Medtner und Prokofjew. Der Erlös des Konzertes kommt traditionell dem Institut zur Frühförderung der musikalisch Hochbegabten (IFF) zugute. Programme und Karten zum Preis von 25 Euro können bestellt werden per E-Mail unter der Adresse: meister.von.morgen@web.de oder in der Buchhandlung Leuenhagen und Paris (Lister Meile 39, 30161 Hannover, Tel. 0511 313055). Cavallo Königliche Reithalle | Beginn: 17 Uhr

Foto: IFF

24.02.  Lions veranstalten Benefiz-Konzert

nobilis 1-2/2019

59


Anzeige

Fotos: Roland Schmidt

GALERIEN

Noch bis zum 19.1.2019 ist in der Galerie Robert Drees die Ausstellung „Recent Paintings of an Immigrant“ mit Arbeiten von Szilard Huszank zu sehen.

Vernissage, Freitag, 1. Februar 2019, 19 Uhr auf der KulturEtage im SofaLoft „Die ganz große Bühne“

26.1.–9.3. Gruppenausstellung „Everything but canvas“ Die Ausstellung zeigt Werke von Eric Butcher, Mikael Fagerlund, Julia Mangold und Susanne Rottenbacher. Sie widmet sich – wie der Titel bereits andeutet – Kunstwerken, die nicht auf Leinwand oder im klassischen Format des Tafelbildes entstanden sind. Stattdessen begegnen uns in der Ausstellung künstlerische Positionen, deren Trägermaterialien aus Acrylglas, Holz, Aluminium oder Papier bestehen. Im Fokus der Ausstellung steht die Aus­ einandersetzung der abstrakten und konkreten Malerei mit zeitgenössischen Mitteln der Kunst und thematisiert zudem das Spannungsverhältnis zwischen Flächigkeit und Dreidimensionalität. Sowohl schlicht und elegant als auch raumgreifend und spektakulär erobern die ausgestellten Werke der vier Künstler die Galerieräume in der Nordstadt. Eröffnung: Freitag, 25.1.2019, 19 Uhr. Öffnungszeiten: Mittwoch–Freitag 10–18.30 Uhr, Samstag 11–14 Uhr oder nach Vereinbarung. Galerie Robert Drees | Weidendamm 15 | 30167 Hannover Tel. 0511 9805828 | www.galerie-robert-drees.de info@galerie-robert-drees.de

Ein Panorama rund um die Theaterkulissen und den Globus Neben seiner Profession hat der Schauspieler Andreas Schlager seit Teenagerzeiten eine zweite Leidenschaft – die Fotografie. Seine Arbeit im Ensemble des Schauspiel Hannover ermöglicht ihm sensible und ungewöhnliche Einblicke in diesen Arbeitsalltag. Darüber hinaus präsentieren die Fotografien seiner zahlreichen Reisen nicht nur beeindruckende Naturkulissen, sondern auch einen sehr persönlichen Blick auf unterschiedlichste Menschen und ihre Lebensbedingungen. Eine Ausstellung des Schauspiel Hannover in Kooperation mit dem SofaLoft. Geöffnet während der regulären Öffnungszeiten des SofaLofts bis Samstag 24.02.2019.

60

nobilis 1-2/2019


Anzeige

Hannoveraner lesen ‡

Foto: Jürgen Marose „o.T.“, 2016

Jetzt ‡ selbst lesen oder verschenken.

BIS 2.2.  Das kleine Format Recht spontan entstand 1993 die Idee für „Das kleine Format“, das inzwischen zu einem wichtigen Bestandteil der Galerie geworden ist. Wir baten alle Künstler unserer Galerie, Arbeiten im Motivmaß 20 x 20 cm anzufertigen, nach Belieben auf verschiedenen Untergründen und in unterschiedlichen Techniken, als Unikatserien oder als limitierte Auflagengrafik, wobei die Technik dem Künstler selbst überlassen blieb. Es sollten preisgünstige Arbeiten sein, erschwinglich auch für noch junge Sammler. Der Erfolg dieser Idee hält bis heute an. Zum 40-jährigen Galeriebestehen zeigen wir weiterhin das „kleine Format“ in einer ständigen Ausstellung. Wir laden Einsteiger zum Aufbau einer Sammlung ebenso ein wie bisherige Kunden, ihre Kollektion zu erweitern, denn die Arbeiten der verschiedenen Künstler lassen sich sehr gut kombinieren. Dank sei unseren Künstlern, die sich ausnahmslos auf unsere Bitte hin immer wieder der Herausforderung gestellt haben, mit der vorgegebenen Größe zu arbeiten. Öffnungszeiten: Di–Fr 10–18.30 Uhr, Sa 10–16 Uhr Galerie Depelmann | Walsroder Str. 305 30855 Langenhagen | Tel. 0511 733693 www.depelmann.de | info@depelmann.de

13.1.–24.2.2019  „angesichts – ICHDUWIR“ Eröffnung: 13.1.2019 um 12 Uhr. 19 GEDOK-Künstlerinnen der Angewandten und Bildenden Kunst zeigen „Gesicht“ und beziehen Position: Der Blick auf das eigene Ich, in Korrespondenz auf das Gegenüber und die Gemeinschaft, das Miteinander. Öffnungszeiten: Mi 15–18 Uhr, Sa und So 14–17 Uhr GEDOK GalerieSalon | Lola-Fischel-Straße 20 30173 Hannover | www.gedok-niedersachsenhannover.de info@gedok-niedersachsenhannover.de nobilis 1-2/2019

61

Gleich bestellen unter: www.nobilis.de/abonnement oder telefonisch unter 05 11-85 50 24 24 oder eine E-Mail senden: info@nobilis.de

U nser Dankeschön

Fotoband mit atemberaubenden Bildern vom Großen Garten Sichern Sie sich diesen wunderschönen Fotoband mit völlig neuen Ansichten vom Großen Garten in Herrenhausen. Dem renommierten Fotografen Marc Theis sind eindrucksvolle Aufnahmen gelungen, darunter zahlreiche Luftbilder. Die Texte dazu hat Ronald Clark, Direktor der Herrenhäuser Gärten, verfasst.


HANNOVERS KULTUR ERLEBEN

EVENTS BREAKING SALSA Erleben Sie die einzigartige Show der Salsa-Weltmeisterin Kim Wojtera und der Breakdance-­ Brüder Tom2Rock im Kuppelsaal Hannover. Begleitet wird die Geschichte eines Mädchens auf dem Weg zur erfolgreichen Tänzerin von der Live-Band des für einen Grammy nominierten Musikers Nené Vasquez. Termin:  1. März 2019, 20 Uhr Verlosung:  2 x 2 Karten

Foto: Breaking Salsa

Rufen Sie uns am 16.1.2019 zwischen 9 und 10 Uhr unter 0511 8550 2424 an oder schicken Sie in diesem Zeitraum eine E-Mail an die Adresse verlosung@nobilis.de, Kennwort „Salsa“.

MEISTER VON MORGEN Erleben Sie das 23. Konzert „Meister von Morgen“ in der königlichen Reithalle Cavallo, das der Lions Club Hannover-Maschsee in Kooperation mit der Musikhochschule Hannover veranstaltet. Meisterschüler der Musikhochschule Hannover spielen Werke von Rachmaninow, Mozart, Saint-Saëns, Medtner und Prokofjew. Termin:  24. Februar 2019, 17 Uhr Verlosung:  2 x 2 Karten

Foto: IFF

Rufen Sie uns am 9.1.2019 zwischen 9 und 10 Uhr unter 0511 8550 2424 an oder schicken Sie in diesem Zeitraum eine E-Mail an die Adresse verlosung@nobilis.de, Kennwort „Meister“.

62

nobilis 1-2/2019


TRÄUMEN

WIR WERDEN DIE MAUER EROBERN! INSA CORNELIUS ist Profi in Sachen Immobilien. In ihrer

Freizeit trainiert sie für eine ganz besondere Herausforderung – einen Marathon auf der Chinesischen Mauer – und damit zugleich für ein Spendenprojekt.

s ist verrückt, aber wir werden es schaffen: 42,2 Kilo­ meter laufen. Über die Chinesische Mauer. 22.000 Stu­ fen. 10 Stunden. Vielleicht in versmogter Luft. Auf jeden Fall aber auf und ab. Manche Stufen sind nur steil, aber immer­ hin eben. Andere werden zur Rutschpartie. An der einen Stelle kann man sich nur im Gänsemarsch fortbewegen, an der anderen muss man schwindelfrei sein. Manchmal finde ich es selbst verrückt, was wir uns da vorgenommen haben. Wir, das ist das Dahler&Company­Laufteam und ich, Insa Cornelius, Gründerin und Geschäftsführerin der Firma. Ich habe schon viele Läufe, Halbmarathons und Crossläufe, mitgemacht. Den Steelman zum Beispiel, den Tough Mudder, den Bergziegenlauf in Hamburg oder den Lauf auf der Bospo­ rus­Brücke in Istanbul. Aber einmal im Leben einen ganzen Marathon laufen, das ist mein Traum. Und wer mich kennt, weiß, dass es für mich nicht damit getan ist, die Marathon­ Strecke einfach nur durch meine Heimatstadt zu laufen. Mit dem Lauf „Conquer the wall“ in China verbindet sich auf wunderbare Weise alles miteinander, was mir am Her­ zen liegt: das Laufen, das Realisieren von verrückten Ideen, ein Abenteuer zusammen mit Freunden, mal wieder eine Fernreise und dazu ein groß angelegtes Spendenprojekt. Wir sammeln im Rahmen des Laufs und der Vorbereitung für Kinderprojekte im In­ und Ausland. Weil ich finde, dass wir alle eine soziale Verantwortung haben. Da ich selbst keine Kinder habe, möchte ich etwas von der Zeit und Energie, die andere in eigene Familien investieren, für Kinder einsetzen, die es schwer haben. Ähnlich wie wir beim Marathon die Chinesische Mauer bezwingen müssen, stoßen diese Kinder immer wieder an unsichtbare Mauern, die ihnen den Zugang zu einer guten

64

nobilis 1-2/2019

Foto: Stefan Römer

E

Zukunft versperren. Sie brauchen unsere Hilfe, wir müssen diese Mauern einreißen. Deshalb engagiere ich mich seit Jah­ ren mit Spendenprojekten für Kinder. Aber ich lege auch bei Dahler&Company­Immobilien großen Wert auf eine Ausbil­ dung der Praktikanten und Azubis auf Augenhöhe. Es ist toll zu sehen, wie mit unserer persönlichen Begleitung aus den Jugendlichen, die manchmal schon mit 17 bei uns anfangen, in kürzester Zeit Erwachsene werden, die sich selbst etwas zutrauen. Bei Dahler&Company­Immobilien finden wir Käufer für Immobilien. Im Bereich Investment geht es dabei glasklar um Zahlen, Daten und Fakten. Aber im Bereich Wohnimmo­


Foto: Alexander Schock

bilien geht es um Heimat, um ein Zuhause, manchmal auch um einen ganz persönlichen Schatz. Das ist ein hochsen­ sibler Bereich. Wir finden für denjenigen, der eine Immobi­ lie verkaufen will, den Käufer, der die Immobilie zu schätzen weiß. Wir betreuen Käufer und Verkäufer sehr persönlich und stellen sicher, dass etwas, was jemandem viel bedeutet, auch in Zukunft ein schönes weiteres Leben bekommt. Und da schließt sich der Kreis. Das ist es, was mich an­ treibt: Ich suche mir Herausforderungen, nehme sie an und versuche, eine positive Zukunft zu schaffen. Ich möchte Mau­ ern bezwingen. Im Mai wird es die Chinesische Mauer sein. Ob wir das schaffen können? Sie werden davon hören. W

INSA SOPHIA CORNELIUS ist 1968 geboren. Sie führt als Gründerin und ­Geschäftsführerin zusammen mit Jörn Fischer seit 15 Jahren Dahler&Company-Immobilien in ­Hannover, neuerdings auch ein Büro in Braunschweig. Die gelernte Immobilienfachwirtin ist immer unterwegs. Für Kunden oder mit ihren beiden ­Huskys, auf ­Reisen oder für Läufe, die am ­liebsten querfeldein gehen und ungewöhnlich sind. nobilis 1-2/2019

65


STADTGESPRÄCH

IMPRESSUM

‡ . Lebensart aus Hannover

Foto: Stephan Beuermann

Andreas Bosk trifft man am besten „auf eine Tasse Kaffee“. Der gebürtige Hannoveraner hat ein beachtliches Business-Netzwerk in Stadt, Region und darüber hinaus aufgebaut: Unter der Marke „WirtschaftsDienst“ bringt er Unternehmer und Führungskräfte aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung professionell zusammen. So vielseitig wie seine Kontakte sind auch die beruflichen Stationen des 41-jährigen Beraters: Schon während des Studiums in Göttingen (Osteuropäische Geschichte) zog es ihn in die Praxis: in Handwerk, Handel, Dienstleistung und schließlich in den Politikbetrieb. Bis er sich 2007 ganz für die Selbstständigkeit entschied. Sein roter Faden: Strategie und Kommu­ nikation.

1 Warum finden Sie Hannover großartig? Hannover ist die schönste Stadt auf den zweiten Blick. Hinter jeder Tür und jedem Tor gibt es Menschen zu entdecken, die spannende Geschichte(n) zu erzählen haben: Superlativen, Ungewöhnliches und Alltägliches. Wer sich darauf einlässt, kann Hannover nur großartig finden.

2 Was ist für Sie der höchste Genuss? Eine gute Tasse Kaffee – am besten aus schonender, heimischer Röstung. Ohne Milch und ohne Zucker – und vor allem als Anlass für eine Begegnung mit einer der vielen Persönlichkeiten, die Stadt und Region so großartig machen.

3 Welches Buch können Sie weiterempfehlen?

Herausgeber und Verlag: Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG Postanschrift: 30130 Hannover Adresse: Hans-Böckler-Allee 7 30173 Hannover Tel. 0511 8550-0 Fax 0511 8550-2403 www.schluetersche.de www.nobilis.de Redaktion: Olaf Groß (Chefredaktion, V.i.S.d.P.) Tel. 0511 8550-2632 olaf.gross@schluetersche.de Torsten Hamacher (Content Manager) Tel. 0511 8550-2456 hamacher@schluetersche.de Anzeigenverkauf: Olaf Blumenthal (Leitung) Tel. 0511 8550-2524 blumenthal@schluetersche.de Gesche Svenson Tel. 0511 8550-2431 gesche.svenson@schluetersche.de Derzeit gültige Anzeigenpreisliste: Nr. 41 vom 01.01.2019 Druckunterlagen: anzeigendaten-nob@schluetersche.de Tel. 0511 8550-2522 Fax 0511 8550-2401 Leser-/Abonnement-Service: Christian Engelmann Tel. 0511 8550-2424 Fax 0511 8550-2405 vertrieb@schluetersche.de

Mit dem „Stadtlexikon Hannover“ von Klaus Mlynek und Waldemar Röhrbein geht einem der Lesestoff nie aus. Und wer es etwas unterhaltsamer mag, könnte mit dem „Kaffeedieb“ von Tom Hillenbrand auf den historischen Spuren des Kaffeehandels wandeln.

Erscheinungsweise: zehn Ausgaben im Jahr

4 Was können Sie am besten kochen?

Bezugspreis: Jahresabonnement: € 39,00 inkl. Versand und MwSt.

Außer Kaffee? Meine Spezialität ist das Überraschungsmenü aus der regionalen deutschen Küche.

5 Was war Ihre wichtigste Entscheidung? Nach 17 Jahren „Auswärtsspiel“ zurück nach Hannover zu kommen. Seit sechs Jahren darf ich meine Heimatstadt jetzt privat und beruflich neu entdecken.

6 Welcher Beruf (außer dem eigenen) wäre für Sie noch interessant? Hauptverwaltungsbeamter sowie Gastronom im Nebenerwerb: Manchmal wäre es reizvoll, als Oberbürgermeister Visionen zu entwickeln, ein „Café Stadtgespräch“ zu eröffnen und diejenigen bei einer guten Tasse Kaffee zusammenzuführen, die es für die Umsetzung braucht. Wobei dafür ja keine Amtskette nötig ist …

Einzelheft € 4,00 zzgl. Versandkosten. Die Mindestbezugszeit eines Abonnements beträgt ein Jahr. Danach kann es jederzeit mit einer Frist von 6 Wochen zum Jahresende gekündigt werden. Der laufende Jahrgang wird anteilig berechnet. ISSN 1437-6237 Druck: Grafisches Centrum Cuno GmbH & Co. KG Gewerbering West 27 39240 Calbe

7 Wie lautet Ihre Lebensphilosophie? Was nicht glücklich macht, kann weg. Oder kriegt wer anders. Unser QR-Code bringt Sie direkt zu www.nobilis.de

Die nächste ‡ erscheint am 1. März 2019.

66

nobilis 1-2/2019


NOBLE EMPFEHLUNGEN



Mitarbeiter

fĂźhren und

begeistern

Die Profis fßr Schwimmbad und Wellness Dieser Ratgeber macht aus Newcomern gute Chefs. Der Erfolgs-Coach Uwe Gremmers erklärt Schritt fßr Schritt, wie neue Fßhrungskräfte erfolgreich arbeiten. ISBN 978-3-86910-775-2 ₏ 9,99

HerrenHausen an den GracHten

Luxus-Eigentumswohnung, 120 m², 3,5 Zimmer, wunderschĂśne Aussstattung mit StiltĂźren, Holzdielen, groĂ&#x;em Bad, neuer EinbaukĂźche, Gas-Zentralheizung (Denkmalschutz), KP: 519.000,– BĂœRO HANNOVER-LIST TEL 0511. 84 86 89 0 | FAX 0511. 84 86 89 1 hannover@dahlercompany.de

SOLIST - exklusive Sonnensegel

www.zahnarzt-dr-stock.de

KĂźhling & Hauers

Ralf Dolgner

Schwimmbadtechnik

Versorgungstechnik

Valentin Schmidt

Hamann & Lege

MĂśbel & Fassaden

Elt. & Steuerungstechnik

Kirschke Fliesen

Vintz

Fliesen & Naturstein

Dämm- & Malerarbeiten

Handwerk und Technik auf hĂśchstem Niveau. Am Ortfelde 32, 30916 Isernhagen NB, Telefon (05 11) 7 28 51 - 0

www.iks-wellness.de Aktionsangebote! Lukrative Kapitalanlage: hochwertiges Stadthaus in GroĂ&#x;burgwedel

SOLIST

Sonnensegel, Dachmembranen und Textile Architektur Segelmacherei Lishke, Inh. Ralf Kohrs

Praxis fĂźr Zahnheilkunde Dr. med. dent. Thomas Stock 30916 Isernhagen KB ¡ DorfstraĂ&#x;e 76 Telefon 0 51 39 / 3055

Segelmacherei Lishke

Ihr Zuhause. Ihr Stil. Sie genieĂ&#x;en.

Jahrelange Erfahrung und Know-how. Zeitloses Design und nachhaltige Qualität. "Es gibt nichts Gutes, das nicht irgend jemand ein bisschen schlechter und ein bisschen billiger

Inh. Ralf Kohrs ¡ Gustav-Schwartz-Str. 3 machen kÜnnte"-beklagte sich im letzten¡Jahrhundert der englische 31137 Hildesheim Tel. 05121 77Schriftsteller 71 41John Rushkin. info@lishke.de

Wir entwickeln und fertigen in unserer Segelmacherei exklusive Sonnensegel und Wetterschutz

www.lishke.de

in reiner Handarbeit.

Qualität seit 1991

Telefax 0 51 39 / 88155

Zertifiziert Ă„sthetische Zahnheilkunde und Implantologie

Infos unter (0 51 02) 91 90 90 ÂŽ

Fischer-Bau

Das Massivhaus.

Katalogbestellung unter: www.fischerbau.de

Wo Licht ist, ist auch Schatten.

Segelmacherei Lishke, Inh. Ralf Kohrs, BrĂźckenstr. 4 in 31180 Giesen/Hasede Tel. 05121-777141 Fax 05121-777041 e-mail: info@lishke.de Web: www.lishke.de

Sven Bach: sympathischer TV-Ernährungsexperte.

Schlank im Job mit

Einbauschränke

humboldt

Stress, Naschen und zu Fettiges: viele Berufstätige kämpfen mit ihrem Gewicht und dem Mittagstief. Viele leckere, schnelle Rezepte fßr den Abend und als Meal Prep zum Mitnehmen.

HANNOVER LIVING Das neue eMagazin fĂźr Hannover

www â– VISIT-HANNOVER â–  com/living

ISBN 978-3-86910-332-7 â‚Ź 19,99

OsterstraĂ&#x;e 32 30159 Hannover Fon: 0511 - 363 15 12 Fax: 0511 - 363 25 80 www.wohnideen-nach-mass.de

nobilis 1-2/2019

67


© Monkey Business - stock.adobe.com

Mietzinsen bis zu 5,50 % p. a.

Sorgenfrei in die Zukunft Anlage-Immobilien als renditestarke Kapitalanlage: die sinnvolle Alternative zur klassischen Altersvorsorge Wertstabile und risikoarme Kapitalanlage Überdurchschnittliche Mietzinsen Finanzielle Absicherung für Ihre Familie

www.deutschland.immobilien

DI DEUTSCHLAND.Immobilien AG | Georgstr. 44 | 30159 Hannover | Servicenummer: 0800 9991212 (gebührenfrei)

Profile for Schluetersche

nobilis - Ausgabe 1/2 2019  

nobilis - Das Lebensart-Magazin für die schönen Seiten des Lebens in der Region Hannover und darüber hinaus.

nobilis - Ausgabe 1/2 2019  

nobilis - Das Lebensart-Magazin für die schönen Seiten des Lebens in der Region Hannover und darüber hinaus.