a product message image
{' '} {' '}
Limited time offer
SAVE % on your upgrade

Page 1

Auflagenstärkstes Hausbesitzer-Magazin in der Region Hannover

www.hausundmarkt.de | Hannover 42. Jahrgang | März/April 2020 | Nr. 3/4 | Preis 2 €

mit

Garten Aktuell

Frühlingserwachen

Trends für drinnen und draußen

seit über 50 Jahren

NATURSTEINE

Ziegeleistr. 63 | 30855 Langenhagen - Godshorn Fon 0511.74 44 11 | www.lothar-lange.de

+ Schwimmbecken & Zubehör + Überdachungen + Sauna + Whirlpool

Lesen Sie Seite 5 und 9. Heinze Pool GmbH | Isernhagen | 0511 2713145


Die Schutzgemeinschaft Hannover im Netzwerk „Zuhause sicher“

Einbruchschutz und Brandschutz: Wir begleiten Sie! Sind Sie „Zuhause sicherˮ? Ein Einbruch kann jeden treffen – und für viele wird diese Tat zum seelischen Alptraum. Brände fordern viel zu oft Schwerverletzte und zahlreiche Todesopfer. Die Partner des Netzwerkes „Zuhause sicher“ möchten Sie daher aufrufen: Beugen Sie vor und betreiben Sie gemeinsam mit uns effektiven Einbruchschutz und lebensrettenden Brandschutz! Das Netzwerk „Zuhause sicher“ unterstützt Sie von der ersten polizeilichen Beratung bis zur Montage geprüfter Sicherungstechnik durch geschulte Handwerker – und überreicht Ihnen schließlich als Anerkennung die netzwerkeigene Präventionsplakette.

Polizeiliche Beratung zum Einbruchschutz

Lassen Sie sich von Ihrer Polizei kostenlos beraten. www.polizei-hannover.de (Prävention/Kriminalprävention/Einbruchschutz) Technische Prävention Telefon: 0511/109-1114, Fax: 0511/109-1110, E-Mail: tech-praevention@pd-h.polizei.niedersachsen.de

Mechanischer Einbruchschutz Jörg Deterding GmbH & Co. KG 30161 Hannover, Tel. (0511) 3880009 30827 Garbsen, Tel. (05131) 7705 info@deterding-sicherheitstechnik.de Tischlerei Ingo Hofmann 31275 Lehrte Tel. (05132) 57 46 7 info@tischlerei-hofmann.de Hoffmeister Glasbau GmbH 31303 Burgdorf Tel. (05136) 7561 glaserei@glasfeuerwehr.de Tischlerei Interlignum | Meier-Leko 30974 Wennigsen/Bredenbeck Tel: (0170) 48 52 764 kontakt@interlignum.de Klauenberg GmbH Bau- und Möbeltischlerei 30455 Hannover Tel. (0511) 49 90 49 info@tischlerei-klauenberg.de Haus für Sicherheit – KÜHN Sicherheit GmbH 30159 Hannover Tel. (0511) 32 18 20 Hfs-hannover@kuehn-sicherheit.de

Maik Othmer Haustür- und Terrassendachstudio 31157 Sarstedt-Hotteln Tel. (05066) 90260 info@tischlerei-othmer.de ROHDE Fensterbau Fenster · Haustüren · Sicherheit 30989 Gehrden Tel. (05108) 9299-0 info@rohde-fensterbau.de Eduard Rottmüller Holzbau GmbH 30177 Hannover Tel. (0511) 66 04 53 holzbau@eduard-rottmueller.de Fensterbau Rolf Seidensticker GmbH 30989 Gehrden Tel. (05108) 91510 info@fensterbau-seidensticker.de Strube Schloß-und Sicherheitstechnik Elektrotechnik 30926 Seelze Tel. (05137) 23 83 info@strube24.de Wagenknecht GmbH Fassadenbau & Bauelemente 30827 Garbsen Tel. (05131) 6689 info@sichersanieren.de

Alarmanlagen

Überfall- und Einbruchmeldeanlagen KÜHN Sicherheit GmbH 30177 Hannover Tel. (0511) 35 37 47 35 hannover@kuehn-sicherheit.de SPIE Fleischhauer GmbH 30659 Hannover Tel: (0511) 9014-0 sicherheit-spiefleischhauer@spie.com Strube Schloß-und Sicherheitstechnik Elektrotechnik 30926 Seelze Tel. (05137) 23 83 info@strube24.de


Inhalt März/April 2020

ENERGIE 58 Heizung Das passende Heizsystem 60 Heizungserneuerung Staatliche Förderungen 63 Kaminöfen & Co. Schonfrist läuft 2020 aus ZU GUTER LETZT 67 Hauskauf Immobilienkauf mit Plan 66 Impressum

Haus & Markt 03-04/2020

30

BADAUSSTATTUNG Gestaltung mit Fliesen

FOTO: DJD/DEUTSCHE-FLIESE.DE/JASBA

RENOVIEREN 32 Bodenbeläge Nachhaltige Materialien 36 Smarthome Trend Sprachassistenten 38 Bauelemente Zimmertüren / Haustüren 45 Sicherheit 6 Tipps für den Einbruchschutz 56 Telefonaktion Klimawandel in den eigenen vier Wänden

04

SCHAUFENSTER Jetzt geht‘s in den Garten

FOTO: EPR/SOLARCARPORTE.DE

WOHNEN 20 Einrichtung Trends 2020 24 Sonnenschutz Angenehme Temperaturen 26 Neustart im Bad 10 gute Vorsätze

FOTO: WAREMA

AKTUELL 04 Garten Start in die Gartensaison 2020 13 Komfort & Leben Lebenstraum, Immobilienteilung, barrierefreier Umbau 19 Gewinnspiel Woll-Lust

62

Hausbesitz & Klimawandel Energetische Sanierung steht in diesem Jahr im Fokus. Wie gewohnt wird, wirkt sich erheblich auf das Klima aus. Deshalb sollen neue Gesetze und umfassende finanzielle Unterstützungen seitens des Staats die Eigeninitiative von Hausbesitzern fördern. | 60 Damit einher geht auch das Thema Nachhaltigkeit, was insbesondere bei neuen Möbeln und der Raumausstattung deutlich wird. | 20 und 32 Unsere Experten geben Tipps, was Sie konkret in Sachen Energieeinsparung unternehmen können – der Umwelt und nicht zuletzt auch Ihrem Geldbeutel zuliebe. | 40 und 56 Natürlich kommt auch die Unterhaltung nicht zu kurz: Wir haben wieder ein tolles Gewinnspiel für Sie. | 19 Viel Spaß bei der Lektüre wünscht Ihnen Ihre

ERNEUERBARE Energie vom Balkon

TITELFOTO: KOINOR

Jutta Junge, Chefredakteurin

3


Lebensraum wird zum Freiraum

FOTO: WAREMA

Sehr stabil und gleichzeitig edel zeigen sich die Perea Pergola-Markisen. Sie eignen sich dank der robusten Pfeiler und der straffen Behangführung selbst für windexponierte Lagen. Die eingesetzten AcrylGewebe sind langlebig und von intensiver Leuchtkraft, besitzen ein schmutzabweisendes Verhalten und schützen optimal vor UV-Strahlung. Web-Wegweiser www.warema.de, erhältlich bei Tischlerei Klauenberg Hannover, www.tischlerei-klauenberg.de

Start in die Gartensaison

Die Amseln versuchen sich an ersten morgendlichen Meldodien, die Bäume lassen einen Hauch von Grün erkennen und besonders mutige Frühblüher stecken ihre Köpfchen aus der Erde. Die Gartensaison beginnt! FOTO: OSMO

Frühlingsfrische Pinselstriche Wind, Sonne und Regen setzen den Holzoberflächen das ganze Jahr über zu – da ist wirkungsvoller Schutz gefragt. Farbvielfalt, Deckkraft und Langlebigkeit bieten die neuen Garten- und Fassadenfarben von Osmo. Einfache Verarbeitung und schnelle Trocknungszeit ermöglichen fertige Oberflächen innerhalb eines Tages, zudem ist der kratz- und schmutzunempfindliche Anstrich wasserabweisend sowie witterungsbeständig. Darüber hinaus ist die Farbe lösemittelarm sowie frei von bioziden Wirkstoffen und kann unbedenklich für Kinderspielgeräte verwendet werden.(EPR)

FOTO: HORMANN

Web-Wegweiser www.osmo.de

Wasser belebt den Garten Wenn es um die Neu- oder Umgestaltung Ihres Gartens geht, finden Sie im Garten- und Landschaftsbauer einen kompetenten Dienstleister. Er plant und realisiert Ihren Traumgarten so, dass er Ihnen auch noch nach vielen Jahren Freude macht. Mit Wasserlandschaften − naturnahen Bachläufen, Wasserfällen, Quellsteinen oder Teichen – setzen Gartenbauer gestalterische Akzente. Doch Wasser ist in Ihrem Garten nicht nur ein faszinierendes Gestaltungselement: Wasser benötigt jeder Garten, damit die Pflanzen gedeihen. Regelmäßiges Bewässern kann aber besonders in der Urlaubszeit zum Problem werden. Bewässerungssysteme versorgen Ihren Garten wochenlang automatisch. Web-Wegweiser www.hormann1a-garten.de

4

Haus & Markt 03-04/2020


Schaufenster Aktuell

FOTO: HEINZE

Stimmungsvoller Naturstein Dank seiner harmonischen Farben und Strukturen zaubert Naturstein Stimmung in die Gartenanlage. Dabei geht sein Charakter vom kühlen Grau des Granits mit geraden, strukturierten Linien und Konturen bis hin zum mediterranen Sandstein, der mit seinem südlichen Charme Urlaubsflair aufkommen lässt. Das Material ist wartungsfreundlich und witterungsbeständig. Natursteine aus aller Welt finden sich in der Ausstellung der Lothar Lange GmbH in Langenhagen-Godshorn – von Sandstein, Quarzit und Granit über Basalt und Porphyr bis zu Marmor und Kalkstein.

FOTO: LANGE NATURSTEIN

Web-Wegweiser www.lothar-lange.de

Ab ins Wasser! Die Lust am eigenen Pool im Garten ist ungebrochen. Kann man sich etwas Schöneres vorstellen als im Sommer am eigenen Pool zu liegen. Das eigene Schwimmbad kann erschwinglich sein. Es müssen nicht gleich zigtausend Euro sein, die eine Schwimmbadanlage kostet. Firma Heinze aus Altwarmbüchen bei Hannover bietet hochwertige Fertigbecken aus Polyester und Polypropylen die überraschend preisgünstig sind. Ob die fachmännische Anleitung zum Selbstbau geleistet wird oder der Pool fix und fertig montiert wird – der Kunde wird immer gut beraten. Web-Wegweiser www.heinze-pool.de

FOTO: EPR/GARTENFROSCH

Fliesen auf dem Vormarsch Outdoorfliesen zeichnen sich durch Robustheit und geringen Pflegebedarf aus. Sie bieten eine große Vielfalt bei Design und Muster. So lässt sich ein Design von drinnen nach draußen fortführen. Ein weiteres Plus: Außenfliesen können lose im Splittbett verlegt werden und halten den Naturkräften stand, ohne zu brechen. Bei Fliesen Heidbrink in der Sattlerstraße 4 im Isernhagener Gewerbegebiet sind auf 2.000 m2 Fläche unterschiedliche Fliesen für innen und außen zu sehen. Schautag: Sonntags von 11 bis 17 Uhr (ohne Beratung und Verkauf).

FOTO: FLIESEN-HEIDBRINK

Web-Wegweiser www.fliesen-heidbrink.de

Startbereit ins Gartenjahr Wer es nicht mehr abwarten kann, startet mit Hochbeet und Frühbeetaufsatz ins Gartenjahr. Hier wachsen junge Pflanzen gut geschützt vor äußeren Einflüssen heran. Der Treibhausaufsatz wirkt wie ein kleiner Wintergarten. Sonnenstrahlen erwärmen die Luft im Inneren. Diese leitet die Wärme nach und nach an die unteren Erdschichten weiter. Im Umkehrschluss gibt der erwärmte Erdboden nachts einen Großteil der Wärme wieder ab und strahlt die gewonnene Energie in das Frühbeet zurück. Salat, Tomaten oder Gartenkräuter wachsen so schon ganz früh im Jahr heran.(EPR) Web-Wegweiser www.gartenfrosch.com

Haus & Markt 03-04/2020

5


Aktuell Garten

Jetzt geht's los: Garten und Terrasse 2020 2019 dauerte der Sommer gefühlt (fast) ewig. Das schöne Wetter sorgte für Freude, war aber wegen der Trockenheit auch eine Herausforderung fürs heimische Grün. Hier einige Tipps für die neue Gartensaison.

J

etzt beginnt wieder die Zeit, die Hobbygärtner herbeigesehnt haben: Garten, Terrasse und Balkon erfordern höchste Aufmerksamkeit. Doch zunächst geht es ans große Reinemachen. Und auch größere Projekte, wie Neu- oder Umgestaltungen wollen in Angriff genommen werden. Wir haben für Sie einige Ideen zusammengestellt.

Bodenbeläge für die Terrasse

Hand aufs Herz: Wie sieht Ihre Terrasse aus? Die ersten Sonnenstrahlen bringen es ans Licht: Der Winter hat dem Bodenbelag übel mitgespielt. Dann ist es Zeit über eine Erneuerung nachzudenken. Beim Terrassenbau haben sich Holzverbunddielen, auch WPC-Dielen genannt, bewährt. Sie sind rutschhemmend, witterungsstabil und benötigen über eine jahrelange Nutzung hinweg keine weitere Spezialpflege. Sogenannte „Null-Grad-Dielen“ benötigen sogar kein extra Gefälle, um das Oberflächenwasser ablaufen zu lassen. Die Oberfläche des 6

Profils zur Mitte hin ist bereits ab Werk so gewölbt, dass das Wasser von selbst in die Fugen abgeleitet wird. Dort muss es nur noch von einer passenden Drainageschicht aufgefangen werden.

Open-Air-Atmosphäre bei jedem Wetter

Ob Allwetter-Glasdachsysteme oder Pavillons: Es gibt viele Möglichkeiten, um bei Sonne, Wind und Wetter im Garen oder auf der Terrasse geschützt zu sein. Allwetter-Glasdachsysteme etwa erfüllen alle Voraussetzungen für Ganzjahres-Terrassenfans. Bei Regen sitzt man gemütlich mit Blick auf den Garten im Trocknen. Ist die Überdachung gleichzeitig mit einer integrierten Markise ausgestattet, kommt man auch bei Sonnenschein nicht ins Schwitzen. Noch mehr Schutz bieten Allwetter-Glasdachsysteme, wenn sie mit zusätzlichen Verglasungen ausgestattet werden, so dass quasi ein kompletter Wintergarten entsteht.

Dank Sonnenschutz: Lebensraum wird zu Freiraum

Jetzt genießen wir die ersten Sonnenstrahlen, doch schon bald kann es wieder heiß werden. Deshalb: Rechtzeitig an den Sonnenschutz denken! Markisen zaubern mit farbigem Tuch eine einzigartige Atmosphäre zum Wohlfühlen und Entspannen. Sie sind idealerweise Designobjekt und Sonnenschutz in einem und verlängern den Wohnraum nach draußen. Die heutigen Gewebe, beispielsweise aus Acryl, sind langlebig, von intensiver Leuchtkraft, schmutzabweisend und schützen vor UV-Strahlung. Für mehr Privatsphäre können Seiten-Markisen sowie Volant-Rollos ergänzt werden. In den kühlen Abendstunden versprechen optionale Heizstrahler angenehme Temperaturen unter der Markise.

Vier Jahreszeiten und ein Zaun

Ob Gartenmöbel, Balkone und Terrasse oder Zäune: Materialien im Außenbereich sind besonders anfällig für Witterungseinflüsse. Haus & Markt 03-04/2020


Unübertroffen: Lamellendächer erweitern den Lebensraum von drinnen nach draußen und eröffnen so die Nutzung eines zusätzlichen Wohnfühlzimmers direkt in der Natur. FOTO: WAREMA

Je nach Beschaffenheit müssen sie mehr oder weniger aufwendig instandgehalten werden. Mit einer Feuerverzinkung muss man sich jedoch keine Gedanken um vergrautes Holz, abblätternde Farbe, Risse oder Rost machen. Denn beim Vorgang des Feuerverzinkens erhält der Stahl seinen Korrosionsschutz, der den Metallzaun wie einen schützenden Mantel umgibt. Zudem kommt er dank des optimalen Korrosionsschutzes ohne Wartung aus. Wer die Feuerverzinkung außerdem mit einer farbigen Pulverbeschichtung kombiniert, kann einen zusätzlichen Akzent setzen. Eine Alternative zum klassischen Zaun sind Gabionen, die zeitlos moderne Akzente setzen. Sie garantieren als Sichtschutz, dass neugierige Blicke draußen bleiben, während sie im Inneren für große Augen sorgen. Auch als Hangbefestigung machen sie eine tolle und gleichzeitig robuste Figur – und das über viele Jahre und ohne großen Pflegeaufwand.

Guck mal, wer da schwimmt – Fischbesatz im Gartenteich

METALLZAUNTECHNIK

FOTO: EPR/RAL GÜTEGEMEINSCHAFT

Im Spätherbst hatten sich die Fische zur Winterruhe in die tieferen Regionen des

Ein feuerverzinkter Metallzaun ist gut gegen Regen, Schnee, Frost, Sonne und Hitze geschützt.

Haus & Markt 03-04/2020

7


Für viele wird ein Gartenteich erst durch Fischbesatz richtig interessant.

Auf der Terrasse bieten Markisen sowohl einen Sonnen- als auch einen Wetterschutz.

Blickdicht: Gabionen sorgen dafür, dass der Nachbar nicht einfach in den Garten schauen kann.

Gartenteiches zurückgezogen. Körpertemperatur und Aktivitäten auf Sparmodus gestellt, verbrachten sie dort die kalte Jahreszeit. Bei etwa zehn bis zwölf Grad Celsius regen sie sich allmählich wieder. Im April und frühen Mai kann man sie bereits häufiger an der Wasseroberfläche erblicken. Für den Gartenbesitzer ist das eine gute Möglichkeit, den Bestand zu kontrollieren und gegebe-

Mit zusätzlichen Verglasungen kann das Glasdachsystem fast bis zum kompletten Wintergarten weiterwachsen.

nenfalls zu ergänzen. Da stellt sich natürlich die Frage: Wie viele Fische sind für einen Gartenteich überhaupt sinnvoll? Das hängt zum einen von der Teichgröße ab, zum anderen davon, ob zur Reinigung des Wassers Technik eingesetzt wird oder nicht. Im einfachsten Fall ist das Gewässer ein sogenannter Biotop-Teich und damit „selbsttragend“. Das bedeutet, das ökologi-

planung & ausführun g

ronald hormann GARTENGESTALTUNG kreative gartengestaltung fachmännische gartenpflege

tiefenwiesenweg 1a • 31303 burgdorf tel. 05136 / 58 97 • fax 05136 / 971 77 51 m. 0160 / 89 777 88 www.hormann1a-garten.de

8

FOTO: djd/Klaiber Sonnen- und Wetterschutztechnik

FOTO: EPR/GABIONEN KAISER

Terrassendielen sollten auch Spielzeugbelastungen standhalten.

FOTO: WAREMA

FOTO: DJD/NATURINFORM

FOTO: FLH

Aktuell Garten

sche Gleichgewicht bleibt ohne Zutun des Menschen intakt. Die Fische werden nicht gefüttert und auch die Filterung des Wassers ist dank entsprechender Bepflanzung nicht nötig. Hier gilt die Faustregel: Etwa acht bis zehn Zentimeter Fischlänge pro 1.000 Liter Wasservolumen sind okay. Dann ist ausreichend Nahrung durch die Kleintier- und Insektenbesiedelung vorhanden. In einem

FUSSWEGREINIGUNG STRASSENREINIGUNG

WINTERDIENST GRÜNFLÄCHENPFLEGE

Davenstedter Straße 135 30453 Hannover Fon 0511 27 94 87 - 0 info@kampmann-service.de

www.DraussenAllesSauber.de

Haus & Markt 03-04/2020


ein Meter tiefen Teich mit den Ausmaßen zwei mal fünf Meter können also etwa zehn Fische von acht bis zehn Zentimetern Größe leben. Wünschen sich Gartenbesitzer einen größeren Fischbesatz, reichen die natürlichen Nahrungsquellen alleine nicht aus und es muss vom Frühjahr bis in den Herbst hinein zugefüttert werden. In diesem Fall wird ein Pump- und Filtersystem zur Reinigung des Wassers unerlässlich. Denn aufgrund des zusätzlichen Nährstoffeintrags durch Futterreste und Fäkalien käme es sonst schnell zu einem Algenproblem und der Teich würde „umkippen“. RED  W Mehr Informationen Null-Grad-Dielen: www.naturinform.de Lamellendach: www.warmea.de Glasdachsysteme: www.klaiber.de Markisen: www.warema.de Feuerverzinkung: www.guetezaun.de Gabionen: www.gabionenkaiser.de

SOMMERGARTEN

Besuchen Sie unsere exklusive Sommergartenausstellung! Bäckerstraße 3A Sarstedt-Hotteln Fon 0 50 66 / 90 26-0

Mo bis Fr 9 - 18 Uhr Samstags 10 - 13 Uhr www.tischlerei-othmer.de

Sonntags Schautag von 13.00-17.00 Uhr!

Buchtipp NATURGÄRTEN können wild und unordentlich sein – müssen es aber nicht. Pflanzenauswahl und Tipps für ein naturnahes, Inspirationen für das zugleich bewusst gestalganze Jahr tetes Gartenparadies gibt Peter Richard in dem gerade erschienenen Buch „Pflanzenkompositionen für den Naturgarten“. Auch wenn Pedanterie im Naturgarten keinen Platz hat, heißt das nicht, dass solche Gärten verwilderte Orte sind. Vielmehr bedeutet es, dass man einer natürlichen Ordnung Spielraum eingestehen muss, wenn man Vögel, Schmetterlinge und Bienen in seinem Garten willkommen heißen möchte. Der Naturgartenspezialist Peter Richard erklärt, wie man mit einheimischen Blumen, Stauden und Gehölzen Ordnung schafft: welche Pflanzen sich nebeneinander wohlfühlen und an welchen Standorten sie gedeihen. Worauf man beim Kauf und Transport achten sollte und wie man alles richtig pflanzt und pflegt. Darüber hinaus liefert der Autor auch Einpflanzskizzen, Pflanzlisten und viele tolle Fotos.

Haus & Markt 03-04/2020

HEINZE POOL Set Angebot AMETYST Gültig bis 30.04.2020 zzgl. Fracht u. Einbau.

FOTO: HAUPT VERLAG

Mehr Informationen Peter Richard: Pflanzenkompositionen für den Naturgarten. Pflanzenauswahl und Inspirationen für das ganze Jahr, Hauptverlag 2020. 256 Seiten, ca. 200 Farbfotos, gebunden, 23,5 x 26 cm, € 39,90. ISBN: 978-3-258-08196-0

Set Preis 13.450.- E

Ceramic Pool Maße: 618 x 314 x 140 cm incl. Sandfilteranlage, Wärmepumpe, Einbauteile und Poolroboter Heinze Pool GmbH - Daimlerstr. 9 - 30916 Isernhagen 0511-2713145 - info@heinze-pool.de - heinze-pool.de

9


Aktuell Garten

Smarte Technik im Garten Der Trend vom Smarthome beschränkt sich längst nicht mehr auf den Innenbereich von Haus und Wohnung. Immer öfter findet die clevere Technik im Grünen Anwendung – vom Rasenmähroboter über die vernetzte Markise bis hin zur automatisierten Sprinkleranlage. Voraussetzung für den Einsatz moderner Technik sind ausreichend Stromanschlüsse im Garten. Wer allerdings Kabel unbedacht quer durch den Garten zieht, lebt riskant. Denn ein Stromschlag aus einer beschädigten Leitung kann lebensgefährlich sein. Aber auch die herumliegenden Kabel werden schnell zur Stolperfalle und können zu Stürzen und Verletzungen führen.

nimmt. Eine Option sind beispielsweise Energiesäulen, die fest montiert genau dort für einen sicheren Stromzugang sorgen, wo er benötigt wird. Dank witterungsbeständigem Material und wahlweise mit integrierter Leuchte sind die Energiesäulen perfekt für den Einsatz im Freien geeignet.

Fachgerechte Planung gefragt

Ebenfalls sollte die Außenbeleuchtung vorausschauend geplant sein, denn auch die laueste Sommernacht endet früher oder später im Dunkeln. Mit Lichtsäulen oder Dekospots auf der Terrasse, an Beeten und auf Grünflächen entsteht nach Sonnenuntergang ein stimmungsvolles Gartenambiente.

Um solche Kamikaze-Situationen zu vermeiden, sollte sich der Eigentümer für die Elektroplanung direkt an den Fachmann wenden, der vielfältige Lösungen für eine sichere Stromversorgung im Freien kennt und die Planung sowie die Installation über-

Smarte Beleuchtung für sommerliches Ambiente

Wird die Beleuchtung in ein Smarthome­System integriert, geht sie zu einer vorher festgelegten Zeit automatisch an. Alternativ können die Bewohner das smarte Licht per App vom Liegestuhl aus aktivieren. Sinnvoll ist außerdem der Einsatz von Bewegungsmeldern im Eingangsbereich und auf den Zugangswegen, die mögliche Stolperfallen automatisch ausleuchten. Daneben tragen Bewegungsmelder mit ihrer abschreckenden Wirkung auch zum Schutz vor Einbrechern bei. Eine Kameraüberwachung sowie automatische und verschließbare Gartentüren und Tore sorgen für zusätzlichen Schutz. Übrigens: Für dekorative Lichtakzente in der Bepflanzung oder auf Balkon und Terrasse

Schmiedeeiserne Zaun- und Toranlagen

Egon Wirth Zaunbau

...über

...immer für eine saubere Umwelt

Reinigungs GmbH 05 11 - 81 70 01/2 Fax: 05 11-28 34 446 Eintrachtweg 21 30173 Hannover www.preiss-hannover.de

50 JAHRE

F U S S W E G E WINTERDIENST GROSSFLÄCHEN PA R K G A R A G E N

im DIA Gewerbepark · Zum Hämeler Wald 21 · 31275 Lehrte/Arpke Tel. 05175 7712650 · www. wirth-zaunbau.de

Cleaning Time Manuela Soares Hindenburgstr. 36a 30851 Langenhagen Fon 0511.5410163 info@cleaning-time.de

10 

Reinigung von Büros, Arztpraxen, Treppen und Fenster (auch Wintergärten und Solaranlagen)

HAUS & MARKT GEWINNSPIELE: Die Gewinner unserer ­Gewinnspiele geben wir auf Facebook bekannt.

Haus & Markt 03-04/2020


FOTO: ELÉONORE H-STOCK.ADOBE.COM

DAs Lamellendach

m o v r h e m leben

Technik leicht gemacht – ohne Aufwand lassen sich dank Automation stimmungsvolle Szenarien schaffen.

kann sich der Einsatz von solarbetriebenen Leuchten lohnen. Am Tag wird über das Solarmodul die Sonnenenergie gespeichert, und pünktlich zur Dämmerung für das Einschalten der Leuchte genutzt.

tischlerei-gleue.de

Terrassendächer Wintergärten Beschattungen Glas-Faltwände Fenster Türen Service

Im Nettelfelde 15 • 29690 Lindwedel  05073/7090 •  info@tischlerei-gleue.de

Zeitersparnis und Komfort dank vernetzter Technik

Für besonderen Komfort sorgt die intelligente Technik im Garten in Kombination mit einer Wetterstation, einem Sensor, der verschiedene Parameter wie Helligkeit, Temperatur, Regen und Wind erfasst. Damit wird beispielsweise auch die lästige Gartenbewässerung zum Kinderspiel. Ist die Sprinkleranlage über ein Smarthome-System mit der Wetterstation vernetzt, wird der Garten ab einem bestimmten Schwellenwert automatisch bewässert. Zieht hingegen Regen auf, bleibt die Sprinkleranlage aus, damit nicht unnötig Wasser verschwendet wird. Dabei behalten die Bewohner per App immer die Kontrolle und können jederzeit auch manuell die Bewässerung aktivieren. Auch auf der Terrasse oder dem Balkon ist der Einsatz einer Wetterstation ratsam. Dann fährt die Markise ab einer bestimmten Temperatur selbsttätig aus und sorgt für den notwendigen Kühleffekt. Wer lieber ein Sonnenbad genießen möchte, kann mit einer Fernbedienung oder App jederzeit gegensteuern. Und bei starkem Wind oder Niederschlag schließt der Sonnenschutz automatisch, damit er keinen Schaden nimmt. JU/ZVEH W

enercity Talk

Der enercity Talk ist unsere kostenlose Vortragsreihe. Seien Sie unser Gast und diskutieren Sie mit. 14.04.2020 12.05.2020 09.06.2020

Hausbau – Tipps und Tricks

für Bauherren

Rundum sorglos – welche

Versicherungen lohnen sich?

enercity Talk im KundenCenter am Kröpcke Jeden zweiten Dienstag im Monat 19:30 – 21:00 Uhr

Kostenlose Anmeldung unter: +49.511.430.2366 oder

Web-Wegweiser www.elektrobetrieb-finden.de

Haus & Markt 03-04/2020

Ihr Weg mit E-Mobilität

enercity.de/enercitytalk 11


FOTOS: ROSENHAGEN

Anzeige Balkon und Außentreppe schaffen mehr Freiraum.

Gut begehbar, gefertigt aus besten Materialien.

Die perfekte Lösung: über die Außentreppe direkt in den Garten.

Der großzügige Balkon mit Blick ins Grüne wertet den Wohnraum auf.

Ohne Umweg ab in den Garten! Schön, wenn zum Haus ein großer Garten gehört, in dem man sich so richtig wohlfühlen kann. Problematisch wird es, wenn man aus der ersten Etage direkt und ohne Umweg ins Grüne möchte. Die Rosenhagen GmbH mit Sitz in Burgwedel bietet dafür maßgefertigte Lösungen. Eine Hausteilung eignet sich in verschiedensten Lebenssituationen: Vielleicht ziehen die Kinder nach oben oder die erste Etage wird vermietet. Damit die Bewohner ungestört in ihren Wohnungen leben können, bietet sich für die obere Wohnung eine Außentreppe in den Garten an, idealerweise mit einem Balkon, der zusätzlichen Komfort schafft. An eine Außentreppe sind allerdings aus bautechnischer Sicht gleich mehrere Bedingungen geknüpft: Die Treppe muss robust und witterungsresistent sein und auch bei Nässe einen sicheren Auftritt gewährleisten. Und, was für den Hausbesitzer auch sehr wichtig ist, sie soll kein Fremdkörper sein, sondern sich optisch an das Haus anpassen und das Anwesen idealerweise aufwerten. 12 

Profiwissen gefragt

Mit diesen Anforderungen beschäftigen sich die Fachleute der Rosenhagen GmbH tagtäglich. Sie können bewerten, wie eine solche Außenanlage geplant, gestaltet und schließlich realisiert wird. In diesem konkreten Fall kam zur Außentreppe, die mit Edelstahlelementen maßgefertigt wurde, noch der Wunsch des Hausbesitzers nach einem Balkon hinzu. Und auch dieser wurde so an die Haus- und Wohnsituation angepasst, dass eine großzügige Freifläche entstand.

Individuelle Lösungen

Beide – Außentreppe und Balkon – bilden eine Einheit, nicht zuletzt wegen der verwendeten

Materialien, die einen nahtlosen Übergang vom Balkon zur Treppe gewährleisten. Um solche Lösungen realisieren zu können, bedarf es eines Partners, der das Know-how hat. Die Rosenhagen GmbH hat sich auf dem Gebiet der Außenanlagen und der individuellen Umsetzung, die genau auf den Bedarf und auch den Baustil angepasst ist, einen Namen gemacht. Auch für Ihr Projekt stehen die Profis Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.    W Web-Wegweiser www.rosenhagen.de Mehr Informationen Rosenhagen GmbH, Wallstraße 21, 30938 Kleinburgwedel, Tel. 05139 94530-0

Haus & Markt 03-04/2020


FOTO: GARDENA

Komfort& Leben Aktuell

Lust wecken, erforschen und ausprobieren – die Welt des Gartens mit allen Sinnen erleben.

Grünanlagen mit allen Sinnen wahrnehmen Duftende Blumen, leckeres Obst und würzige Kräuter, Klangspiele, Wetterstation, Wasserprisma, Barfußpfad oder Insektenhotel: Solch ein Wohlfühl-, Heil- oder Sinnes-Garten erfreut nicht nur Kinder und alte Menschen, sondern ist auch für jeden Gartenfreund eine Bereicherung. Gärtnern als Erlebnis, ja selbst als Therapie ist längst schon Praxis. Ein schöner, gepflegter Garten stärkt das Selbstbewusstsein, macht glücklich, lädt zum Verweilen und Feiern ein, ist Inspiration und Rückzugsort. Aber natürlich gehört genauso das Anlegen und Pflegen zu einem Garten dazu. Und das wiederum hält nicht nur geistig, sondern auch körperlich fit. Gartenarbeit hebt die Stimmung, entspannt und macht zufrieden. Aber mindert auch Schmerzen oder senkt Cholesterinspiegel und Blutdruck. Studien (u. a. von Helena Hörder, Universität Göteborg) belegen, dass körperlich aktive Menschen sogar seltener an Demenz erkranken. Der Aufenthalt im Freien belebt also den Geist und hält außerdem den Körper in Form. Haus & Markt 03-04/2020

Der Garten als Fitnessraum

Die Bewegung an der frischen Luft regt nämlich das körpereigene Immunsystem an und bringt den Kreislauf in Schwung. Da reichen oft schon 20 bis 30 Minuten täglich, um die körperliche Kondition zu verbessern. Bei kaum einer anderen Tätigkeit im Alltag werden laut einschlägiger Tabellen überdies pro Stunde so viele Kalorien verbraucht wie beim Holz hacken (400 kcal), Rasen mähen (240 kcal, Elektromäher) oder der klassischen Gartenarbeit (zwischen 210 und 350 kcal) – abhängig von Größe und Gewicht des Hobbygärtners, Art und Geschwindigkeit der Tätigkeit oder Umgebungstemperatur. Gärtnern trainiert also nicht nur den Körper, sondern hilft auch beim Abnehmen.

Die richtigen Helferlein für den Garten

Gartengeräte mit ergonomisch geformten Griffen, Spaten und Spatengabeln, Teleskopstiele oder ergonomisch gekrümmte Stiele für Kombisysteme schonen den Rücken. Sie ermöglichen ein angenehmes Greifen und eine individuelle Anpassung. Leichte Akku-Geräte unterstützen zudem effizient bei der Gartenpflege.

Garten-„Sport“

Wer an der Gartenarbeit keinen Spaß hat, für den gibt es noch eine prima Alternative. Denn was „Grüne Gymnastik Gruppen“, ursprünglich in England, mittlerweile in vielen Parks praktizieren, kann der Hobbygärtner in seinem eigenen Garten: sich strecken und dehnen oder sich sportlich bewegen. RED  W 13


Aktuell Komfort & Leben

Von einem bedarfsgerechten Eigenheim träumen viele Deutsche – besonders im Alter.

FOTO: BAUSPARKASSE SCHWÄBISCH HALL

Später Lebenstraum Die Deutschen erfüllen sich ihren Lebenstraum von den eigenen vier Wänden durchschnittlich erst mit 48 Jahren, einige warten sogar bis zum Rentenalter.

S

päte Familiengründung oder beruflich bedingte Ortswechsel führen dazu, dass der Traum von den eigenen vier Wänden häufig erst im fortgeschrittenen Alter realisiert wird. So verwundert es nicht, dass das Durchschnittsalter der Ersterwerber in Deutschland laut IW Köln bei 48 Jahren liegt. Darauf sollten späte Immobilienkäufer bei der Baufinanzierung achten:

Solide finanzielle Basis ist Voraussetzung

Am Anfang einer jeden Baufinanzierung – egal ob für Alt oder Jung – steht der Kassensturz. Denn wer ein Haus oder eine Eigentumswohnung finanzieren möchte, braucht eine solide Basis: Mindestens 25 Prozent der Gesamtsumme sollten angehende Immobilienbesitzer aus Eigenmitteln einbringen. Die Generation jenseits der 50 verfügt häufig über eine gute Bonität und hat damit einen klaren Finanzierungsvorteil beispielsweise gegenüber jungen Familien. Denn die Ein14 

kommen sind gegen Ende des Berufslebens viel höher als zu Beginn.

Hohe Tilgung vereinbaren

Finanzinstitute achten bei der Vergabe von Darlehen darauf, dass die Raten bis zum Ende der Finanzierung bedient werden können. Wenn das Einkommen nach Renteneintritt stark sinkt, besteht die Gefahr, von der Bank als nicht kreditwürdig eingestuft zu werden. Deshalb sollten Kreditnehmer, speziell die der Generation 50plus, es sich zum Ziel machen, das Darlehen bis zum Renteneintritt zum größten Teil – idealerweise vollständig – getilgt zu haben. Dafür müssen ältere Kreditnehmer höhere Tilgungsraten von vier bis fünf Prozent in Kauf nehmen. Das Gute daran: Je höher die Tilgung, desto günstiger die Gesamtfinanzierung.

Flexibel bleiben

Wer sein Finanzierungsziel jenseits des Renteneintritts gelegt hat, sollte die sinkenden

Einkünfte bei der weiteren Planung berücksichtigen. Eine Option ist, mit dem Darlehensgeber eine Monatsratenanpassung zum Renteneintritt zu vereinbaren. Eine weitere Möglichkeit ist die Sondertilgung: Verfügt der Kreditnehmer im Rentenalter über größere Geldbeträge, beispielsweise aus dem Erlös einer Lebensversicherung oder einer Erbschaft, muss vorab eine Sondertilgung vereinbart worden sein, damit das Geld zur Tilgung des Darlehens verwendet werden kann.

Zinsen auf lange Zeit sichern

Mit Voraussicht sollten auch die Darlehenszinsen geplant werden. Sind die Zinsen bei Abschluss niedrig, gilt auch für ältere Kreditnehmer: eine möglichst lange Zinsbindung wählen. So kann ein Großteil des Darlehens zu den heute günstigen Konditionen zurückbezahlt werden. Damit steht dem (Lebens-) Traum vom eigenen Heim nichts mehr im Weg. RED/SCHWÄBISCH HALL  W Haus & Markt 03-04/2020


n e s s e g a t t Mi ich frisch gekocht

Zu viel Platz? Aus eins mach zwei

tägl

Viele ältere Eigentümer wollen eine kleinere Wohnung. Eine Option kann sein, die große Wohnung zu teilen. Wie geht das? Einer Studie zufolge wohnen 60 Prozent der Senioren mit Eigenheim auf 100 Quadratmetern und mehr – zu viel Platz, meint jeder Fünfte von ihnen. Fast ein Drittel der Befragten fühlt sich durch die Größe der eigenen vier Wände überfordert.

• • •

Täglich 7 leckere Menüs zur Auswahl

• •

Wochenend- und Feiertags-Versorgung

Eine vegetarische Menülinie Keine Vertragsbindung und kein Mindestbestellzeitraum Wechselnde Spezialitäten in unseren Aktionswochen

Wann ist eine Teilung möglich?

In dieser Situation kann eine Teilung der Wohnung durchaus attraktiv sein. Voraussetzung ist, dass alle Räume ähnlich groß und nutzungsneutral sind. Dies ist vor allem bei Gebäuden vom Anfang des 19. Jahrhunderts gegeben, heißt es beim Bund Deutscher Architekten. In Wohnungen aus den 50er- und 60er-Jahren sind dagegen neue Grundrisse eher schwer umzusetzen. Wo eine Teilung möglich ist, können aus einer großen zwei kleinere Wohnungen entstehen. Davon profitieren Eigentümer gleich doppelt. Sie können in ihrem Umfeld bleiben und erzielen zusätzlich Mieteinnahmen. Die kleinere Wohnfläche verringert zudem die Nebenkosten.

Probierpre

is*

4,5 0 €

Rechtlich anspruchsvoll

Immobilieneigentümer sollten von Sachverständigen prüfen lassen, ob eine zusätzliche Bad- und Kücheneinheit sowie ein separater Zugang möglich sind, was der Umbau kostet und wie er gefördert wird, etwa bei barrierefreier Modernisierung. Die Kosten müssen genau kalkuliert werden, sie sollten sich durch die Vermietung der Zusatzwohnung amortisieren. Der Umbau selbst wird von Profis durchgeführt, weil Schall- und Brandschutzvorschriften eingehalten werden müssen. Da in aller Regel Gemeinschaftseigentum betroffen ist, muss der Teilungsplan von der Eigentümergemeinschaft einstimmig abgenickt werden. „Ohne rechtliche Beratung sollte man eine solche Maßnahme daher nicht angehen“, rät Sabine Feuersänger vom Verein Wohnen im Eigentum. RED/BHW W

Wenn Sie das erste Mal bestellen erhalten Sie das erste Menü zum Probierpreis von 4,50 €. FOTO: KATHRINE NIELSEN/BHW BAUSPARKASSE

* Gilt nur für Meyer Menü Neukunden!

Wohnungen aus der Zeit um 1900 eignen sich oft gut für Teilungen.

Haus & Markt 03-04/2020

15

Probieren Sie es aus: bestellen Sie einfach unter der gebührenfreien Rufnummer 0800-150 150 5, der lokalen Rufnummer 0511-438 340 oder im Internet unter www.meyer-menue.de


Rückenschmerzen ade! Die Deutschen verbringen viel Zeit in der Küche. Laut einer GfK-Umfrage im Durchschnitt fünf­ einhalb Stunden pro Woche zum Kochen – Spülen und Bevorraten nicht mitgezählt. Damit die Freude am Kochen und Backen erhalten bleibt, sollte die Küche ergonomisch gestaltet werden. Vor dem Erwerb einer neuen Küche sollten Käufer für sich klären, was sie an der aktuellen Ausstattung und Einteilung stört und wofür die Küche überwiegend genutzt werden soll. Nur so kann die nächste Küche optimal auf die persönlichen Bedürfnisse abgestimmt werden. Dafür sollte man sich aber Zeit nehmen und alle Familienmitglieder, die regelmäßig in der Küche „werkeln“, mit einbeziehen. Der Planungsaufwand lohnt sich, denn es handelt sich schließlich um eine langfristige Anschaffung.

Arbeitsdreieck spart Laufwege

In jeder Küche gibt es drei verschiedene Arbeitsbereiche: 1 Bevorraten 2 Spülen und Reinigen sowie 3 Kochen und Backen. 16 

Die drei Bereiche werden idealerweise in einem Dreieck angeordnet. So gehen die Abläufe ineinander über und unnötige Laufwege werden reduziert. Wer nur Platz für eine Küchenzeile hat, beginnt den Aufbau der Arbeitsbereiche von links nach rechts: erst der Kühlschrank, dann die Spüle und schließlich der Herd. Linkshänder verfahren spiegelverkehrt.

Nie wieder gebückt kochen

Die richtige Höhe der Arbeitsflächen ist entscheidend für ein entspanntes Koch­ erlebnis. Denn die Wirbelsäule rächt sich schon für eine leicht gebückte Haltung mit Rückenschmerzen und Verspannungen. Die ideale Höhe der Arbeitsflächen wird anhand der Ellenbogenhöhe bestimmt: Am besten schnippelt es sich bei zehn

bis fünfzehn Zentimetern Abstand zwischen Unterarm und Arbeitsplatte. Sind in einer Küche zwei Köche mit stark unterschiedlicher Körpergröße unterwegs, bieten sich Arbeitsbereiche in unterschiedlichen Höhen an. Wenn Kühlschrank und Backofen stehend befüllt und bedient werden können, spart man sich unnötige Verrenkungen. Man hat alles im Blick, ohne sich immer wieder bücken zu müssen. Wer Platz hat, sollte auch über eine Spülmaschine in Stehhöhe nachdenken, denn sie wird häufiger genutzt als der Backofen.

Der richtige Platz für jeden Topf

Geschirr, Gewürze und Töpfe beanspruchen ihren Platz in der Küche. Idealerweise lagern alle Utensilien in der Nähe ihrer EinHaus & Markt 03-04/2020


Komfort & Leben Aktuell

Was darf es für Sie sein? Eine platzsparende Küchenzeile? Eine hübsche Küche im Landhausstil? Eine moderne & kommunikative mit Kücheninsel? Eine gesellige Wohnküche oder vielleicht lieber eine stilvolle Designerküche?

Wir freuen uns auf Sie!

Wilhelm-Busch-Str. 21, 31275 Lehrte 05132 - 58317

Göttinger Str. 57, 31061 Alfeld 05181 - 2214

MIELE Dialoggarer Die Weltneuheit in unserem Studio!

Kochkunst in Vollendung www.kuechen-noack.de

In einer ergonomisch geplanten Küche fällt das Zubereiten leicht – so kann das Essen richtig genossen werden. FOTO: SCHWÄBISCH HALL

25 Jahre Erfahrung Mehrfach zertifizierter Fachbetrieb satzbereiche. Messer und Töpfe gehören nah an den Herd, während das Geschirr am besten bei der Spüle verstaut wird. Gusseiserne Töpfe und andere schwere Gegenstände finden ihren Platz unterhalb der Arbeitsplatten. Für ausreichend Stauraum sorgen Apothekerschränke, Unterschränke mit Auszügen und breite Arbeitsplatten. So mausern sich auch kleine Küchen zu wahren Stauraumkünstlern.

Geräte-Reparaturen aller Art E-Check Senioren- und behindertengerechte Elektrotechnik

Licht nicht vergessen

Bei der Küchenplanung sollte auch das Licht bedacht werden. Arbeitsplatten werden am besten von oben beleuchtet, ohne dass das Licht blendet oder Schlagschatten wirft. 500 bis 650 Lux sind eine gute Beleuchtungsstärke. RED/SCHWÄBISCH HALL W Haus & Markt 03-04/2020

individuell komfortabel

langlebig werterhaltend

Unsere Fachkompetenz für Ihre Sicherheit

www.finke-elektromeister.de 17


Aktuell Komfort & Leben

Tipps für den altersgerechten Umbau FOTO: VECTOR/ ANGELASTOLLE-STOCK.ADOBE.COM

Wer denkt in jungen Jahren schon ans Alter? Statt Barrierefreiheit stehen individuelle Wohnträume im Mittelpunkt, die sich im Alter aber als Hürde im wahrsten Sinne des Wortes erweisen können.

Lange selbstständig im eigenen Heim wohnen: Hier sind die Voraussetzungen.

Was tun, wenn Treppensteigen oder Bücken beginnen schwer zu fallen? Hier einige Tipps: ɓɓ Barrierefreie Hauseingänge Wem im Alter das Laufen schwer fällt und wer sogar auf Rollator oder Rollstuhl angewiesen ist, für den erweisen sich schon wenige Stufen als unüberwindbare Hürde. Hier empfiehlt sich der Einbau einer Rampe oder eines Hublifts. Geländer und Haltegriffe erhöhen zusätzlich die Sicherheit und erleichtern das Betreten der eigenen vier Wände.

ɓɓ

ɓɓ

Rutschfeste Böden Durchgehende Bodenbeläge ohne Türschwellen und Teppichkanten verringern das Stolperrisiko und schaffen zusätzlich eine harmonische Optik. Für den Fußboden bietet sich ein rutschfester und fußwarmer Belag aus Kork oder Linoleum an. Durchfahrbare Türen Die Verbreiterung von Türen und Durchgängen geht meist mit einer tiefgreifenden baulichen Veränderung einher. Daher sollte bereits beim Hausbau auf

eine ausreichende Breite von mindestens 90 cm geachtet werden. ɓɓ Altersgerechte Beleuchtung Mit zunehmendem Alter fällt das Sehen immer schwerer. Deshalb empfiehlt sich ein Umrüsten auf eine helle, aber nicht blendende Beleuchtung. Auch der Einbau von Bewegungsmeldern oder Nachtlampen verringert das Verletzungsrisiko. ɓɓ Elektronische Assistenzsysteme Assistenzsysteme wie elektrische Rollläden, Fernbedienungen für verschiedene Hausgeräte oder eine Gegensprechanlage erleichtern den Alltag und ermöglichen ein eigenständiges Wohnen. ɓɓ Barrierearmes Badezimmer Mit der Schaffung bodengleicher Duschen, der Installation von seitlichen Haltegriffen, dem Anbringen von Duschklappsitzen oder dem Einbau einer Wanne mit seitlichem Einstieg, kann Betroffenen ein Stück Selbstständigkeit zurückgegeben werden. ɓɓ Bedarfsgerechtes Schlafzimmer Im Schlafzimmer sollte das Bett eine Höhe aufweisen, die ein leichtes Hinlegen und Aufstehen ermöglicht. Lichtschalter am besten so anordnen, dass man sie leicht vom Bett aus betätigen kann. Die Kleiderstangen im Kleiderschrank können zudem niedriger gehängt werden, auch die Installation eines Garderobenlifts ist möglich.  RED/SCHWÄBISCH HALL  W

BAD-AUSSTELLUNG!

Tierheim Hannover Tierheim Hannover Evershorster Straße 80 | 30855 Langenhagen Walsroder Str. 260 30855 Langenhagen

Ihre bestehende Badewanne bekommt eine Tür!

• Zertifizierter Fachhändler

– Krankenkassen Zuschussfähig –

• Komplettbad-Anbieter

für Barrierefreie Bäder

Tel. 0511/776373 www.klein-badkonzepte.de ebenerdige Ausstellungsfläche ebenerdige Duschanwendungen Ausstellungsfläche barrierefreie

barrierefreie Duschanwendungen

18 

Evershorster 30855 Tel. (0511) 97Straße 33 98 80 - 0, |Fax -17 Langenhagen Tel. (0511) 97 33 98 - 0, Fax -17

www.tierheim-hannover.de | info@tierheim-hannover.de ÖFFNUNGSZEITEN Sommer: | info@tierheim-hannover.de www.tierheim-hannover.de (Anfang März bis Ende Oktober)

Mo./ Di./ Do.: 13 – 16 Uhr

ÖFFNUNGSZEITEN: Fr.: 13 – 18 Uhr ÖFFNUNGSZEITEN: Sa.: 12 – 16 Uhr geschlossen: So./–Feiertage MO / DI / DO:Mi./13 16 Uhr MO / DI / DO: 13 – 16 Uhr FR: 13 – 18 Uhr www.tierheim-hannover.de | info@tierheim-hannover.de FR: 13 – 18 Uhr SA: 11 – 16 Uhr SA: 11 – 16 Uhr geschlossen: MI / SO / Feiertage geschlossen: MI / SO / Feiertage Haus & Markt 03-04/2020


FOTOS: WWW.LICHTTEPICH.DE

Gewinnspiel Aktuell

Gewinnspiel

Handgefertigte Schafwollteppiche der Simssee-Handweberei sind einfach nur schön und dabei äußerst strapazierfähig.

Woll-Lust Reine Schafwolle ist nicht nur ein nachwachsender und nachhaltig produzierter Rohstoff, sondern auch das ideale Material für wohlige, strapazierfähige Teppiche. Die Simssee-Handweberei setzt auf Handarbeit, die einen Teppich sehr langlebig macht. Schafwolle gehört zu den ältesten vom Menschen genutzten tierischen Fasern. Schon gegen Ende der Steinzeit saßen unsere Vorfahren am Webstuhl, um wärmende, schützende Textilien zu produzieren. Nicht ohne Grund hat Schafwolle auch heute nichts von ihrer Attraktivität und Besonderheit eingebüßt.

Unschlagbare Eigenschaften von Wolle

All unsere modernen, künstlich geschaffenen Materialien kommen an die Qualitätseigenschaften reiner Wolle nicht heran: Wolle dämmt den Schall, ist sehr schmutzunanfällig, schwer entflammbar und punktet mit ihrer natürlichen Feuchtigkeitsregulation. Das heißt: Wolle kann Feuchtigkeit aus der Raumluft aufnehmen und speichern, ohne sich nass anzufühlen, um diese bei trockener Raumumgebung wieder abzugeben. Nicht nur bei Kleidung, besonders bei Teppichen sind das natürlich Pluspunkte, die deutlich zu unserer Lebens- und Wohnqualität beitragen. Haus & Markt 03-04/2020

Langlebige, handgearbeitete Teppiche

Alfred Licht von der Simssee-Handweberei setzt auf Handarbeit, die einen Teppich sehr langlebig macht. Deshalb verwendet er Schafwolle von regionalen Anbietern für Bodenbeläge in Naturtönen und setzt Wolle von neuseeländischen Schafen für seine gefärbten Teppiche ein. Mit einer speziellen Kombination aus schadstoffgeprüfter Schafwolle und Jute nutzt Licht die Vorteile dieser natürlichen Fasern bei der Herstellung seiner Teppiche. „Während die Wolle in der Umspinnung mit ihren vielen positiven Eigenschaften für ein gesundes und angenehmes Raumklima sorgt, verleiht die Pflanzenfaser Jute dem individuell gefertigten Handwebteppich mehr Formstabilität und bessere Liegeeigenschaften“, erklärt der Experte.  RED  W

MITMACHEN und gewinnen! Die Simssee-Handweberei und Haus & Markt verlosen Gutscheine im Wert von 3 x 100 Euro. Diesen Gutschein können Sie im Shop der SimsseeHandweberei unter www.lichtteppich.de/ webshop einlösen. Dort finden Sie über die handgearbeiteten Teppiche hinaus viele bezaubernde, wertige Accessoires, die Ihr Heim noch schöner machen. Schicken Sie eine Mail an gewinnspiel@hausundmarkt. de oder eine Postkarte an die Haus und Markt Verlagsgesellschaft mbH, Hans-BöcklerAllee7, 30173 Hannover. Das Stichwort lautet „lichtteppich.de“ Bitte geben Sie eine Adresse an, an die der Gewinn geschickt werden kann. Einsendeschluss ist der 31. März 2020.

Handgearbeitete Teppiche und Accessoires werten das Heim auf.

Web-Wegweiser www.lichtteppich.de

19


Wohnen Trends 2020

Stark, anmutig, scheinbar im Boden verwurzelt – wie ein kleiner Baum im Raum erscheinen die Foster 620 Tables.

FOTO: WALTER KNOLL

Die Lust am Besser-Wohnen

Wie wir wohnen, ist uns wichtig. Immer mehr Menschen denken darüber nach, wie sie nachhaltiger leben und wohnen können, wie ihre Wohnung aussehen soll, mit wem sie wohnen, wo sie wohnen.

D

ie imm cologne, die Internationale Möbelmesse in Köln, ist ein Spiegelbild aktueller Einrichtungstrends. Im Januar zeigten die Möbelmacher wieder ihren Erfindungsreichtum. Ähnlich wie in der Mode scheint sich der Pendel von einem „Immer-mehr-und-immer-Billiger“ zugunsten Qualität zu bewegen. 20 

Dabei ergeben sich zwei Hauptrichtungen: Während sich die von der Designszene geprägte Einrichtungskultur weiterhin eine reduzierte, eher schlichte Formensprache mit natürlichem Ausdruck und Materialien bevorzugt, wird in traditionelleren wie in modischen Einrichtungswelten nach mehr Glamour gesucht. Edel soll es sein, von originellem Ausdruck und klassischem Charme.

Einig sind sich alle darin, dass wir besser wohnen wollen: komfortabler, schicker, raum­optimierter, farbiger, smarter und nachhaltiger. Daraus ergeben sich laut Möbel­ experten acht Wohntrends. 1 Natürlicher Wohnen Immer mehr Menschen versuchen, ihr Verhalten zu ändern, um eine Trendwende zur nachhaltig agierenden Haus & Markt 03-04/2020


Fotografie Carsten Wäßerling, Grafik Design Claus Uhlendorf, München

Wenn alte Balken auf junge Ideen treffen…

Wir gehen achtsam und nachhaltig mit Ihren Räumen und Einrichtungen um und kombinieren gern Vorhandenes mit neuen Ideen. Helmrich:

Am Ortfelde 20 A · 30916 Isernhagen NB · Tel. 0511/730 66-0 · www.helmrichs.de


FOTO: KOINOR

Diese Tischkollektion vereint edles durchgefärbtes Kristallglas mit hochwertigen Holz-, Metall- oder Steinkomponenten. FOTO: FREUND

Auch kleinere Polstermöbel haben großes Designformat und bieten viel Komfort auf wenig Raum.

FOTO: AGUTI DESIGN

FOTO: COR

Wohnen Trends 2020

Pappelrinde, ein ungenutztes Nebenprodukt der Holzmöbel-Wirtschaft, wird zur Verkleidung von Wänden, Säulen und Möbeln.

Gesellschaft anzustoßen. Konsumentscheidungen in Bezug auf Mobilität, Handy oder Ernährung genauso wie auf Möbel und generell Einrichtungsgegenstände werden stärker unter dem Aspekt der Klimaneutralität bewertet. 2 Grüner wohnen Wir suchen die Nähe zur Natur. Keine Wohnung wird mehr ohne Balkon gebaut, und Wohnungen mit Gartenoder Terrassenanschluss werden hoch gehandelt. Am Haus darf ein Garten nicht fehlen – und sei er noch so klein. Terrasse und Balkon werden zum zweiten Wohnzimmer. 22 

Vielseitigkeit in ihrer schönsten Form. Die Sitzmöbel drehen, schwenken und schieben sich in jede erdenkliche Richtung.

3 Smarter wohnen Übernimmt ein Computer die Pflege von Pflanzen zur Verbesserung des Raumklimas? Hat das Klima Auswirkungen auf Gebäudeinstallationen? Übernimmt eine smarte Steuerung bei Verlassen des Hauses das Ausschalten von Licht und Kaffee­maschine? Die smarten Anwendungen werden vielfältiger, verlässlicher und einfacher in der Handhabung, und sie können genauer auf die Bedürfnisse der Bewohner abgestimmt werden. 4 Effizienter wohnen Kleinere Wohneinheiten werden den Bedarf nach platzsparenden Möbeln

weiter vorantreiben. Die erste Trendwelle der Aufräum- und Verzichts-­ Ästhetik (Stichwort Marie Kondo!) hat uns bereits erreicht – Konsumverzicht und die Beschränkung auf wesentliche Dinge des Lebens sind Strategien, um in der Wohnung Ordnung zu schaffen. Und die wird immer mehr als wohltuend empfunden. 5 Komfortabler wohnen Komfort wird großgeschrieben – vor allem im Schlafzimmer. Auch in das Bad und in Sitzmöbel wird investiert. Im Trend liegen kompakte, designorientierte Sitzmöbel, wie z. B. 2-Sitzer oder Haus & Markt 03-04/2020


FOTO: MÜLLER MÖBELWERKSTÄTTEN

Der Kopf sagt neu. Der Bauch sagt wow.

N AKTIigObis

gült 020 .04.2 bis 24

Das Kastenmöbelmodul lässt sich je nach Wunsch an der Wand montieren oder auf den Boden stellen. FOTO: GIRSBERGER

• hervorragende Wärmedämmwerte • perfekter Kälteschutz im Winter • angenehme Innentemperatur im Sommer Da sind sich Kopf und Bauch einig: Jetzt gibt‘s für kurze Zeit die 3fach-Verglasung zum Preis der 2fach-Verglasung bei ausgewählten Internorm-Fenstern. Nur für Bestellungen im Aktionszeitraum. Nur für private Endverbraucher. Nähere Informationen unter: www.tischlerei-klauenberg.de

Diese gradlinige Sitzbank verfügt wahlweise über ein A-Fußgestell oder ein Bügelfußgestell ist mit und ohne Rückenlehne erhältlich.

Armlehnstühle. Besonderer Wert wird auch auf Ergonomie gelegt. Konsolentisch, Wandablagen oder Kleinregale sorgen für Ordnung im Alltag und sind Bestandteil der Inneneinrichtung. 6 Grenzenloser wohnen Der Trend zu großzügigen Einraum-Wohnungen wird noch stärker. Das Ineinanderfließen der Räume führt zu einem Bedarf an multifunktionalen Möbeln, die Wohnbereiche markieren und auch voneinander abgrenzen. 7 Farbiger wohnen Insgesamt gibt sich die Innenarchitektur eher dunkel – über dunkelgrün und Haus & Markt 03-04/2020

Wir schaffen Lebensräume.

-blau bis schwarz; dagegen bleibt der minimalistische Einrichtungsstil den helleren und natürlichen Farben treu. Doch insgesamt wird die Einrichtungswelt farbiger. Und Einfarbigkeit wird zugunsten von Mustern aufgegeben. 8 Dekorativer wohnen Wohnen ist neben der Kleidung das Ausdrucksmittel schlechthin. Wir sind nicht nur, was wir tragen, sondern auch, wie wir wohnen. Basis für jede Dekoration ist ein Raum zum Wirken, denn eine aufgeräumte Optik und dekorative Elemente müssen sich nicht widersprechen.  RED  W

Fenster und Türen, Passivhaus-Systemlösungen Sonnenschutz Individueller Möbelbau und Innenausbau Reparaturarbeiten Fachlich qualifizierte Beratung und Planung Klauenberg GmbH Fränkische Straße 24 30455 Hannover

23

Telefon 0511/49 90 49 Telefax 0511/49 62 22 info@tischlerei-klauenberg.de www.tischlerei-klauenberg.de


FOTO: ROMA KG-SVEN RAHM FOTOGRAFIE

Wohnen Sonnenschutz

Außenliegende Raffstoren schaffen kühle Temperaturen für die Bewohner.

Angenehme Temperaturen mit modernem Sonnenschutz Wenn die Sonne durch die Dachfenster oder großformatige Fenster scheint, kann einem schon mal mehr als warm ums Herz werden. Doch dagegen sind viele Kräuter gewachsen. Hier erfahren Sie, wie Sie trotz hoher Außentemperaturen im Haus einen kühlen Kopf bewahren. Die Angebote an sommerlichem Wärmeschutz für Eigenheim und Büro sind vielfältig. So gibt es zum Beispiel Fenster, Fassaden und Haustüren mit Sonnenschutzverglasungen oder schaltbaren Verglasungen sowie außenliegenden, sprich vor dem Fenster angebrachten Sonnenschutz genauso wie im Scheibenzwischenraum oder innenliegend montierte Sonnenschutzlösungen. Darauf weist der Verband Fenster + Fassade (VFF) hin. Sonnenschutz ohne Verdunkelung. FOTO: VFF/RENSON

24 

Viele Wege führen zu angenehmen Temperaturen im Haus

Effektiv und ganzjährig im Einsatz sind Fenster und Türen mit nahezu unsichtbar beschichteHaus & Markt 03-04/2020


Die komfortabelste Variante, die allerdings auch mit dem Austausch des Fensters verbunden ist, sind Lösungen im Scheibenzwischenraum in Form von Jalousien und Plissees.

sees. Hier empfiehlt sich der Kauf zum Beispiel im Rahmen einer sowieso anstehenden energetischen Modernisierung oder beim Neubau eines Hauses. Ein solcher, im Glas integrierter Sonnenschutz ist sehr effektiv und liefert einen sehr guten Wärmeaber auch Sichtschutz. Außenliegender Sonnenschutz in Form von Rollläden, Raffstores, textilen Sonnenschutzlösungen, Fensterläden, Schiebe­ läden, Sonnensegeln und Markisen sind je nach Lösung zwar etwas aufwendiger zu montieren, wirken jedoch mit Abstand am effektivsten gegen die Aufheizung. Die Reduzierung der Sonneneinstrahlung liegt hier nach Auskunft der Experten von VFF zwischen 60 und 75 Prozent. Er funktioniert im Wesentlichen über Reflexion und verhindert, dass Sonnenstrahlung durch die Gläser nach innen kommt. VFF/DS  W

FOTO: ANDREAS BRAUN/SAINT-GOBAIN GLASS

ten Sonnenschutzverglasungen. Diese reflektieren und absorbieren die Sonnenstrahlen. Dadurch kann der Energiedurchlass um bis zu 50 Prozent reduziert werden. Die Räume heizen sich dahinter deutlich weniger auf. Die technische Weiterentwicklung sind schaltbare Verglasungen, die zum Beispiel in mehreren Schritten von glasklar auf tiefblau wechseln. Ruck, zuck und für recht kleines Geld nachgerüstet sind innenliegende Sonnenschutzlösungen in Form von Jalousien, Faltstores, Rollos und Vorhängen. Viele Hersteller bieten hier maßgenau gefertigte Produkte für das Fenster an, aber auch Lösungen aus dem Baumarkt können in Frage kommen. Diese müssen dann aber zumeist noch individuell angepasst werden. Die komfortabelste Variante, die allerdings auch mit dem Austausch des Fensters verbunden ist, sind Lösungen im Scheibenzwischenraum in Form von Jalousien und Plis-

Holzläden halten die Sonne fern.

GmbH

Web-Wegweiser www.fensterratgeber.de

Rollladen- und Sonnenschutztag 2020

Der Wegweiser zum Fachbetrieb

Mehr Informationen Das Internet-Portal www.rollladen-sonnenschutz.de bietet neben Informationen rund um den Rollladen- und Sonnenschutztag auch einen Überblick über die Sonnenschutzprodukte sowie eine Suchfunktion. Nach Eingabe der eigenen Postleitzahl erscheinen die nächstgelegenen R+S-Fachbetriebe. Auf Wunsch sorgen die Profihandwerker dafür, dass mit dem richtigen Sonnenschutz die Vorfreude auf den Sommer gesichert ist.

Haus & Markt 03-04/2020

QUELLE: BVRS/IVRSA

AM 20. MÄRZ ist kalendarischer Frühlingsanfang. An diesem Tag findet auch der jährliche Rollladen- und Sonnenschutztag (R+S-Tag) statt, an dem die Fachbetriebe des Rollladen- und Sonnenschutz­techniker-Handwerks an den Sonnenschutz für Terrasse und Balkon erinnern. Angesichts der klimabedingt steigenden Temperaturen wünschen sich immer mehr Menschen ein schattiges Plätzchen, vor allem im Sommer. „Wer den Frühling und Sommer auf seiner Terrasse oder auf seinem Balkon genießen möchte, sollte sich jetzt über den richtigen Sonnenschutz informieren“, sagt Ingo Plück, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands Rollladen + Sonnenschutz e. V. (BVRS).

25


Foto: VDS/Hansgrohe

Wohnen Bad

Die Digitalisierung liefert großes Kino auch im Bad: Temperatur und Intensität des Wassers, die Steuerung von Licht, Duft und Musik lassen sich synchronisieren und via App abrufen. Für die passende Traumwelt wird eine LED-Wand eingesetzt. 

Zehn gute Vorsätze für den Neustart im Bad Im Frühjahr entdeckt man seine vier Wände neu und bekommt Lust auf Veränderung. Die Passion, alles auf den Kopf zu stellen, macht dann auch vor dem Bad nicht halt. Mit zehn Vorsätzen lässt es sich neu durchstarten.

A

m besten gleich anfangen – mit Wandboard, Gemütlichkeit, Sicherheit, weniger Abfall oder platzsparender Wanne. Was in der privaten Entspannungs-Insel gehen 26 

kann, zeigt vielleicht sogar das Hotelbad. Die Experten der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) geben Tipps: 1 Praktischer einrichten Wenn sich Shampoos und Cremes auf

dem Badewannenrand oder Fensterbrett drängeln und das ewige Durcheinander in der Schublade nervt, dann mangelt es an praktischem Stauraum. Abhilfe schafft zum Beispiel ein Wandboard mit Haus & Markt 03-04/2020


FOTO: VDS/IDEAL STANDARD

Bild – und Steinhauerei seit 1894

www.hinze-naturstein.de

Tiergartenstraße 179 30559 Hannover-Anderten info@hinze-naturstein.de Telefon 0511-520619 Zweigstelle Bissendorf Westerfeldweg 16 wedemark@hinze-naturstein.de Telefon 05130 6099909

Seit 120 Jahren fertigen wir in erstklassiger Qualität und bauen termingerecht bei Ihnen ein: ■ Marmorbäder

Bad-Modernisierung

■ Bodenbeläge ■ Küchenplatten ■ Fensterbänke

Brausen wechseln ihre stimulierenden Strahlarten per Druck auf einen Knopf. Hier wurde er unauffällig in das Rauten-Design integriert.

Reling, damit Gegenstände nicht herausfallen können. Oder ein Ordnungssystem für den mobilen Einsatz. 2 Ganzjährig für Gemütlichkeit sorgen Accessoires und Objekte aus dem Wohnzimmer hübsch arrangiert sind auch auf dem Wannenrand eine Wohltat für das Auge. Wer sich an Vorbildern wie Hygge und Lagom orientiert, kann sich Stil und Stimmung sicher sein. Diese skandinavischen Einrichtungstrends scheinen nie aus der Mode zu kommen und zaubern mit einfachen Mitteln wie kleinen Tischchen oder flauschigen Textilien eine angenehme Atmosphäre. 3 Endlich eine neue Brause anschaffen Das Wasser spritzt in alle Richtungen oder rinnt nur noch ganz dünn aus der Brause. Muss nicht sein, denn es gibt im Bad kaum etwas, das sich im Falle eines Defektes so schnell austauschen lässt wie ein Duschkopf samt Schlauch. Wer sich endlich an diese Projektrealisation macht, sorgt laut VDS gleichzeitig für fortschrittliche Technologie und ein gesteigertes Wohlgefühl. Denn die neuen Hand­ modelle bieten zahlreiche stimulierende Strahlarten. Haus & Markt 03-04/2020

Sanitäre Installationen

Große Barlinge 42

Heizungstechnik

30171 Hannover

Wartung und Service

Tel.: (05 11) 88 12 42

Sanitäre Behinderten-Einrichtungen

Fax: (05 11) 8 09 42 21

INDIVIDUELL – ATTRAKTIV – HOCHWERTIG

BADMÖBEL & MODERNISIERUNG INNEN- & DACHAUSBAU MÖBELBAU & -DESIGN LADEN- & TRESENBAU FENSTER & TÜREN PARKETT & BODENBELÄGE

Telefon (05132) 57467 | www.tischlerei-hofmann.de

27


FOTO:VDS/BURGBAD

FOTO: VDS/KALDEWEI

Wohnen Bad

In die Ablage-Reling lassen sich verschiedene Container einhängen, die täglich genutzte Utensilien allzeit griffbereit aufnehmen.

GMBH

BAUUNTERNEHMEN An der Straßenbahn 5 · 31157 Sarstedt Telefon (0 50 66) 98 08-0 · Fax-80

Fachmännischer Um- und Ausbau „ Gebäudeerweiterung „ Putz- und Mauerarbeiten „ Modernisierung „ Fliesenarbeiten

Rufen Sie uns an: (0 50 66) 98 08-0

www.franke-bau.de 28 

Maßarbeit: In dem Mini ist die Badewanne unter dem Fenster platziert und mit LED-Lichtleisten am unteren Rand ein Hingucker.

4 Mehr Licht ins Bad bringen Licht ist ein wichtiger Wohntrend. Diente es früher in erster Linie dem exakten Schminken am Waschplatz, gilt es heute als ein wichtiger Wellnessfaktor und tut der Seele gut. Ob Spiegelschrank mit Ambiente-Licht, glitzernde Mosaike in der Dusche oder digitales Spektakel mit LED-Leuchtwand: Für die passende Inszenierung ist gesorgt. 5 Sicherheit einziehen lassen Ein wirklich gutes neues Projekt im Zusammenhang mit dem Update des Bades: für mehr Sicherheit sorgen. Der Handgriff an der Badewanne und ein stabiler Hocker bilden die Vorhut. Dann folgt die bodengleiche, rutschfeste Dusche, denn sie ist mit einem Umbau verbunden. Als Entschädigung für den Aufwand erhält man neben deutlich mehr Komfort und neidischen Blicken von Freunden und Nachbarn on top sogar finanzielle Hilfe vom Staat. Wie, das verrät der Ratgeber „Das moderne Bad“ – kostenloser Download unter www.gutesbad.de/ broschueren-und-mehr 6 Abfall vermeiden Wer im Bad auf Nachhaltigkeit setzen will, sollte sich für feste Seifenstücke entscheiden. In einigen Drogeriemärkten lässt sich das Lieblingsshampoo bequem abfüllen oder sogar „am Stück“

erwerben. Aber auch beim Gang zur Toilette kann man Gutes für die Umwelt tun. Toilettenpapier verbraucht wertvolle Ressourcen wie Wasser und Holz. Muss nicht sein, sagt die VDS, wenn man für die Po-Hygiene ein Dusch-WC nutzt. Bei ihm fährt auf Knopfdruck ein verborgener Duscharm aus und reinigt mit einem sanften Strahl. 7 Wasser bewusst managen Wasser ist kostbar. Mit einer cleveren Armatur mit Infrarot-Sensor kann man es sparen. Einige Modelle verfügen sogar über eine spezielle Ausstattung, die die Hygiene des Trinkwassers sichert. Das Rundum-Sorglos-Paket wird von einem Wassermanagementsystem abgerundet. Die Feuchtigkeitssensoren prüfen Leitungen auf Leckagen und erkennen unerwünschten Verbrauch. Droht Gefahr, gibt es via App einen Alarm-Ton und eine Push-Nachricht aufs Handy. 8 Immer warme Füße genießen Mit einer Fußbodenheizung bringt Barfußlaufen im Bad deutlich mehr Spaß. Wer keine hat, kann sie nachträglich verlegen lassen. Systeme mit geringem Aufbau machen das ohne erheblichen Verlust an Zimmerhöhe möglich. Immer häufiger werden sie über Smart­homeLösungen automatisch nach Lebensgewohnheiten gesteuert. Jetzt reagieren sie sogar auf Sprachbefehle. Haus & Markt 03-04/2020


FOTO:VDS/VILLEROY & BOCH

Fürs Hygge-Feeling dürfen selbst Dinge ins Bad, die ihren Platz sonst im Wohnzimmer haben, wie die schöne Vasensammlung.

9 Den Mini maximal einrichten Das Badezimmer ist zu klein, um auf Dauer ein Zuhause-Gefühl zu schaffen? Gibt es nicht. Dank Produkten, die Platz sparen, und der gewieften Tipps der Badprofis, wie sich das Bad allein optisch größer schummeln lässt, kommt der Mini groß raus. Hat etwa die Duschfläche den gleichen Farbton wie der Fliesenboden, verschmilzt sie mit diesem zum Schein. Der Raum wirkt somit großzügiger und leichter. Am besten gezielt im Fachhandel nach solchen Lösungen fragen. 10 Badvorhaben im Hotel testen Eine Städtereise erweitert den Horizont, vor allem, wenn sie in den Norden geht. Wer sich für derlei Freizeitinvestition entscheidet, kann gleich das Schöne mit dem Nützlichen verbinden und sein eigenes Badvorhaben testen. Vorausgesetzt, die Unterkunft der Wahl verfügt über Zimmer mit einer schicken Entspannungs-Insel. Das aber lässt sich im Voraus recherchieren, denn mittlerweile ist ein feines Hotelbad ein wichtiges Aushängeschild – auch oder gerade im Internet.  RED  W Mehr Informationen zu aktuellen Badtrends und zahlreiche Ideen zum Ausbauen oder Umstylen liefert die VDS im Internet auf www.gutesbad.de

Haus & Markt 03-04/2020

29


FOTO: DJD/DEUTSCHE-FLIESE.DE/JASBA

Wohnen Bad

Mindestens ebenso wichtig wie die Auswahl der Sanitärobjekte: Fliesen für die Wand- und Bodengestaltung.

Gestaltungsspiel mit Fliesen

Fliesen sind nach wie vor sehr beliebt – vor allem für das Badezimmer. Sie sind nahezu unverwüstlich und einfach hygienisch sauber zu halten. Und: Sie bringen Stil ins moderne Bad. Prägendes Element: Fliesen bestimmen das Raumambiente

„Fliesen prägen als Wand- und Bodengestaltung die Atmosphäre eines Badezimmers wesentlich“, erläutert Jens Fellhauer vom Bundesverband Keramische Fliesen e.V. (BKF). Aus diesem Grund sei es unter gestalterischen Aspekten sinnvoll, zunächst die Wunschfliesen auszuwählen und erst im

Immer gut für das Außergewöhnliche

Fliesen Rehkop GmbH & Co. KG

der fuger Silikonfugen

Berliner Allee 35 - 39 | 30855 Langenhagen Tel: 05 11/ 786 83 30 | info@fliesen-rehkop.de

vorher

Mo. - Fr. 8 - 18 Uhr, Sa. 9 - 14 Uhr Sonntag Schautag immer 14 - 17 Uhr

30 

www.iesen-rehkop.de

issene und Wir erneuern auch ger en fug kon Sili e schimmelig

Vom Fachmann seit über 20 Jahren

Besuchen Sie unsere Ausstellung, wir freuen uns auf Sie!

(außer an gesetzlichen Feiertagen, sonntags keine Beratung und Verkauf!)

zweiten Schritt die passenden Armaturen. „Nur circa zehn Prozent der Materialkosten einer Badsanierung entfallen auf Fliesen – während sie als fest eingebautes Bauteil vergleichsweise schwer austauschbar sind.“ Deshalb ist Bauherren anzuraten, ihre Wahl nicht anhand des Preises zu treffen, sondern ganz gezielt ein Produkt zu wählen, das optisch und qualitativ überzeugt.

GmbH

Neben der Tatsache, dass sie auch nach vielen Jahren noch wie neu aussehen, bieten heutige Badfliesen eine große Gestaltungsvielfalt, denn die Fliese hat sich zum universellen Designprodukt entwickelt. Ob qua­ dratisch, rechteckig oder als schlankes Riegelformat – in Verbindung mit lebendigen Oberflächenstrukturen und Farben findet sich die passende Fliese für jeden Stil.

Q Q Q Q Q

Elastische Fugen, Silikonfugenerneuerung im Fliesen- und Natursteinbereich an Badewanne, Dusche, im Schwimmbad auf Terrasse und Balkon am Glasfalz, an Fassade und Fenster

Q Wir erledigen auch Kleinaufträge! nachher

Lohkamp 44a | 30855 Langenhagen | Tel. 0511 7852460 Fax 0511 7852461 | derfuger@gmx.de | www.derfuger.de

Haus & Markt 03-04/2020


FOTO: DJD/DEUTSCHE-FLIESE.

DE/VILLEROY & BOCH DE/KERATEAM

Jeden Sonntag Schautag! Vollklimatisierte Ausstellung

ÖFFNUNGSZ

E

Montag bis Fr ITEN: eitag 8.00 - 18.00 U hr Sonnabe 9.00 - 13.00nd U Sonntag Sch hr au 11.00 - 17.00 tag* Uhr * keine Beratun g, kein Verkauf

Ein Hauch von Hamam, modern interpretiert: Dekoratives Fliesendesign setzt Akzente im Bad. FOTO: DJD/DEUTSCHE-FLIESE.DE/STEULER

FOTO: DJD/DEUTSCHE-FLIESE.

Mit modernen Wand-BodenKonzepten schaffen Fliesen eine architektonisch hochwertige Raumgestaltung aus einem Guss.

Besuchen Sie die größte Fliesenausstellung in Ihrer Nähe!

Zeitloses Fliesendesign, kombiniert mit natürlichen Materialien wie Holz oder Naturputzen, schafft ein Bad zum Wohlfühlen jenseits kurzlebiger Trends.

HANNOVER

Gewerbegebiet Isernhagen/Kirchhorst an der A7. Abfahrt Kirchhorst 30916 Isernhagen OT Kirchhorst Sattlerstraße 4 Telefon (0 51 36) 97 22 77 Telefax (0 51 36) 97 22 788 heidbrink-hannover@web.de www.fliesen-heidbrink.de

Mini-Mosaik und XXL-Fliesen

Interessante Gestaltungsideen ergeben sich aus der Kombination kleiner Mosaikfliesen mit großformatigen Wandfliesen. Lebendige Akzente an der Wand erzielt auch der Einsatz von Schnittdekoren, mit denen zum Beispiel der Waschplatz gestalterisch hervorgehoben werden kann. Außerdem lassen sich mit querformatigen Fliesen Flächen optisch weiten und Räume vergrößern.

Fliese und Naturputz

In der Vergangenheit wurden Bäder oft teilhoch gefliest. Im Trend liegt jetzt die Kombination verschiedener Materialien. So können die Wände von Duschbereich und Waschplatz raumhoch gefliest werden, während eine gegenüberliegende Wand ohne einen Funktionsbereich mit einem Naturputz versehen wird. In Kombination mit Ablagen und Badmöbeln aus Holz ergibt sich ein Bad mit Wohlfühlcharakter.  DJD/JU  W Mehr Informationen Unter www.deutsche-fliese.de gibt es viele Tipps, Einrichtungsideen und Inspirationen zur Gestaltung von Bädern und Wohnräumen mit keramischen Fliesen.

Haus & Markt 03-04/2020

31


Renovieren Bodenbeläge

Nachhaltig produziert und recycelbar: Der Tuft-Teppich zeigt das Dekor einer – fast greifbaren – Streuobstwiese, darauf real abgestellt Kisten mit roten FOTO: DEUTSCHE MESSE Äpfeln (Hersteller: Freudenberg Performing Materials).

Nachhaltige Bodenbeläge für das Wohlbefinden Bei Bodenbelägen rückt – ganz im Zeichen der Zeit – die Gesundheit in den Fokus. Eigenschaften wie Akustik, Natürlichkeit und Nachhaltigkeit schaffen Wohlbefinden und eine gesunde Raumatmosphäre.

D

ie Hersteller von Bodenbelägen haben das Thema Gesundheit und Nachhaltigkeit für sich entdeckt. Das zeigte sich insbesondere auf der DOMOTEX, der Weltleitmesse für Teppiche und Bodenbeläge, die im Januar in Hannover stattfand.

Bodenbeläge neu gedacht

Die einstmals gesetzten Grenzen für Bodenbeläge gelten nicht mehr. So hören sie längst nicht mehr dort auf, wo sie ursprünglich hingehörten: Mit Ideenreichtum und Krea32 

tivität verarbeiten Künstler textile Fasern zu farbenfrohen Landschaften mit Blüten und Pflanzen, die sich vom Boden bis an die Wand erstrecken. Auch beim Material tut sich eine Menge und es wird mit den verschiedensten „Zutaten“ experimentiert. Zum Einsatz kommen beispielsweise innovative Materialien wie Econyl-Fasern, die aus recycelten Fischernetzen oder Teppichböden gewonnen und dann auf traditionelle Weise verarbeitet werden. Keramische Fliesen, DryTile, werden mit einer rückseitigen Korkschicht versehen

und können umweltfreundlich, ohne Kleber verlegt und mit einem speziellen Material verfugt werden. Dieses Produktsystem eignet sich besonders für Objekte, die schnell fertig werden müssen, beispielsweise für die Badrenovierung. Nachhaltig und ästhetisch kommen auch Bodenbeläge daher, die als Ausgangsmaterial Papier verwenden.

Natürlich und nachhaltig auf dem Boden und an der Wand

Kork gehört zu den rasch nachwachsenden Haus & Markt 03-04/2020


FOTOS(3): DEUTSCHE MESSE

Dieses neue Dekor zielt auf mehr Lebensqualität und Raumatmosphäre ab(Hersteller Swiss Krono).

Ein natürlicher, nachhaltiger sowie sehr robuster Boden aus 100 Prozent organischem Material ist „Dureco“.

Outdoorböden als Beitrag zu mehr Lebensqualität

Kunst für Boden und Wand: eine dreidimensiale Steinlandschaft von Julian Modica.

Rohstoffen mit positiven Eigenschaften, die zur Gestaltung von Wand und Boden verwendet werden. Kork wirkt dämmend, reduziert Schallübertragungen wie Temperaturschwankungen, zugleich verbessert er das Raumklima. Mit entsprechenden, geometrisch oder dreidimensional geformten Wandelementen – abgestimmt auf den Bodenbelag – können ganze Wände ausgestattet oder einzelne Akzente gesetzt werden.

Geometrie und Used Look bei Holzböden

Im Bereich der Holzböden liegen Kollektionen mit kunstvoll gestalteten geometrischen Mustern ebenso im Trend wie Böden im Vintage und Used Look. Oberflächen werden durch sichtbare Astlöcher und Risse lebendig. Kleine Unebenheiten sind bei den Naturprodukten selbstverständlich. Der scheinbare Makel wird so zum authentischen Merkmal.

www.steinglanz.de · Bernd-Rosemeyer-Str. 6 · 30880 Laatzen ·Tel.: 05102 89038 60 · Fax: -89

Haus & Markt 03-04/2020

Mit der Hinwendung zu mehr Gesundheitsbewusstsein geht ein steigender Anspruch an Optik, Qualität und Beschaffenheit der Bodenbeläge im Outdoorsegment einher. Rutschfeste, pflegeleichte und witterungsbeständige Designoberbeläge werden auf Kiefernplanken kaschiert; edle Teakelemente mit Magnetclipsystem lassen sich auf eine Unterstruktur aus Aluminium installieren – ohne sichtbare Abstände und Schrauben. Bambus-Terrassendielen aus nachhaltiger Bewirtschaftung sind extrem langlebig und widerstandsfähig, formstabil wie witterungsbeständig. Damit bieten sie gegenüber den meisten Tropenhölzern etliche Vorteile hinsichtlich Wirtschaftlichkeit und Umwelt. Neue Kiefernholzdielen stammen aus nachhaltiger Waldwirtschaft und sind durch die Behandlung mit Wachs so witterungsbeständig wie exotische Hölzer. Auch Outdoorteppiche spielen zunehmend eine Rolle – besonders beliebt sind hier exotische Blattpflanzenmotive. RED  W

37647 Polle • direkt an der B 83 Tel. (05535) 999 666 0

www.mueller-treppenbau.de

33


„Smart City“ beschreibt eine Stadt, die sich mittels innovativer Technologien an die Bedürfnisse der Einwohner anpasst.

FOTO: ENERCITY

Neue Smart-City-Studie Wenn es um die Smart City geht, steht der Klimaschutz für die Mehrheit der Bevölkerung auf Platz eins. Dies zeigt eine repräsentative Umfrage des Energiedienstleisters enercity.

N

icht nur Komfort und Sicherheit spielen demnach eine entscheidende Rolle, wenn Menschen an die Stadt der Zukunft denken, sondern auch Lösungen und Maßnahmen zur Eindämmung des Klimawandels. Weitere zentrale Ergebnisse: Die Bürger möchten in die Entwicklung der vernetzten Stadt eingebunden werden. Bei der Umsetzung vertrauen sie lokalen Akteuren am meisten. „Die Smart City muss eine Green City sein − und Menschen möchten an ihrer Gestaltung mitwirken“, fasst enercity-Chefin Dr. Susanna Zapreva das Befragungsergebnis zusammen. „Dass die Menschen bei der Umsetzung zuallererst kommunalen Energie­unternehmen und der Stadtverwaltung ihr Vertrauen schenken, fassen wir als Auftrag auf.“ 34 

Menschen sehen Verbesserung des Klimaschutzes als zentralen Aspekt

Die Smart City beschreibt eine Stadt, die sich mithilfe innovativer Technologien an Bedürfnisse der Einwohner anpasst − sei es in den Bereichen Verkehr, Sicherheit oder Dienstleistungen. Besonders wichtig bei der vernetzten Stadt sind Menschen die Verbesserung der Luftqualität, mehr Klimaschutz (68 Prozent) und der Ausbau erneuerbarer Energien (65 Prozent). Auch intelligentere Lichtsteuerung für mehr Sicherheit und eine dezentrale Energieerzeugung sind relevant.

Die Umsetzung der Smart City

Bei der konkreten Gestaltung der Smart City sehen die Bürger vor allem lokale Akteure in der Verantwortung. Für rund zwei Drittel der Befragten sollten sich vor allem kommunale Energieunternehmen und die lokale Stadt-

verwaltung um Entwicklung, Planung und Umsetzung von Smart City-Konzepten kümmern. Auch kommunale Verkehrsbetriebe sowie Bundesbehörden und Ministerien werden hierbei noch von mehr als jedem Zweiten als vertrauensvolle Instanzen angesehen. International agierende IT-Konzerne kann sich nur rund jeder Dritte als Smart-­ City-Umsetzer vorstellen.

Mehr Mitgestaltung und mehr Zeit für Freizeit und Familie

Knapp zwei Drittel der Befragten möchten bei der Entwicklung der eigenen Stadt oder Gemeinde zur Smart City mit eingebunden werden − am liebsten in Form von Abstimmungen oder Bürgerentscheiden. Auch eine Einbindung durch Bürgerinitiativen oder Anhörungen und Konferenzen konnte sich knapp ein Drittel der Befragten vorstellen. „Die Entwicklung der Haus & Markt 03-04/2020


gesund und fit !

Studie Renovieren

Smart City ist ein Dreisprung: zuhören, einbinden, umsetzen“, sagt Zapreva. Nur 15 Prozent möchten in den Entwicklungsprozess gar nicht eingebunden werden. Vom Leben in der Smart City erhofft sich knapp die Hälfte der Befragten Zeit einsparen zu können. Die gewonnene Zeit würden rund 60 Prozent der Befragten mit der Familie verbringen oder Zuhause entspannen. Auch zum Freunde treffen (50 Prozent) oder Sport treiben (40 Prozent) würden viele die zusätzliche Freizeit nutzen.

Vorbehalte wegen unausgereifter Technik und hohen Kosten

Die Menschen stehen dem Konzept Smart City nicht vorbehaltlos gegenüber. Kritisch werden insbesondere technische Fragen und zusätzliche Kosten gesehen. So halten rund 60 Prozent der Befragten die Aussagen „Die Technik ist an vielen Stellen noch nicht ausgereift genug“ und „Die Kosten werden am Ende vom einzelnen Bürger getragen“ für zutreffend. Dabei gibt es deutliche Unterschiede zwischen den Altersgruppen. Im Bundesgebiet sind die ältesten Bürger (60-69 Jahre) in dieser Hinsicht deutlich skeptischer als die jüngsten (18-29 Jahre). Auch die Abhängigkeit von Maschinen und der Schutz der persönlichen Daten treiben die Menschen um. Mehr als jeder Zweite gibt an, dass sich seine Einstellung zur Smart City deutlich verbessern würde, wenn dem Datenschutz mehr Bedeutung zugebilligt würde. Nur knapp jeder zehnte Bürger meint hingegen, in der öffentlichen Debatte um das Thema Smart City stünden Bedürfnisse der Menschen im Fokus. „Wenn wir die Akzeptanz der Menschen für die vernetzte Stadt steigern wollen, müssen wir die gesellschaftliche Dimension des Themas betonen, nicht die technische“, sagt Zapreva. Die Umfrage zeigt auch, dass die Smart City als urbanes Zukunftskonzept noch nicht in der Breite der Bevölkerung angekommen ist. Während „Smart Home“ 91 Prozent der Befragten ein Begriff ist, gilt es, die Menschen bei der Smart City noch stärker abzuholen (42 Prozent Bekanntheitsgrad). „Die vernetzte Stadt muss eine Stadt von Bürgern für Bürger sein. Dies bedeutet für alle Beteiligten, konstant im Dialog zu bleiben“, sagt Zapreva.  RED  W

10-690-8

-3-869 ISBN 978 9 € 19,9

ISBN 978-38426-29196 € 19,99

Umfragedesign Für die repräsentative Studie hat das Marktforschungsinstitut Innofact im Auftrag von enercity 1.505 Personen (davon 500 im Hauptversorgungsgebiet Hannover) im Alter zwischen 18 und 69 Jahren zu Einstellungen, Wünschen und Vorbehalten zur vernetzten Stadt befragt. Die Erhebung wurde im Januar 2020 im gesamten Bundesgebiet durchgeführt.

Haus & Markt 03-04/2020

0-041-8

-3-8691 ISBN 978 € 19,99

35


Renovieren Smarthome

Trend Sprachassistenten: Praktisch, aber noch kein Smarthome Sprachassistenten erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Mit den smarten Speakern halten oftmals auch kleinere Automationen, etwa eine intelligente Leuchte, Einzug ins Haus. Das ist zwar praktisch, aber noch weit entfernt von einem Smarthome. Wie geht Smarthome richtig? machen, sollte von Anfang an auf eine professionell geplante Hausautomation setzen. Denn Alexa und Co. machen noch kein Smarthome.“

Sprachassistenten als Einstieg in das smarte Wohnen

Viele Menschen entdecken durch die Sprachassistenten erst die Welt des intelligent vernetzten Wohnens – und wünschen sich schnell mehr: Rollläden, Markisen, Alarmanlagen, Überwachungskameras und zahlreiche weitere Komponenten lassen sich ebenfalls mit einem Sprachassistent steuern. Damit die verschiedenen Geräte aber auch interagieren und sich zu komplexen Anwendungsszenarien vernetzen lassen, müssen sie kompatibel sein. „Es ist mehr als ärgerlich, wenn man später feststellt, dass sich nicht alle Funktionen zu einem umfasFOTO: ELEKTRO+/JUNG

Auf Kommando die richtige Wohlfühl-­ Beleuchtung einschalten, ein Taxi bestellen, die Wettervorhersage abrufen oder die Lieblingsmusik abspielen: Sprachassistenten wie Amazon Echo, Apple HomePod und Google Home erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Eine aktuelle, repräsentative Studie der Creditplus Bank AG zeigt, dass sich die Zahl der Nutzer in Deutschland im Vergleich zu 2017 verdoppelt hat; für jeden Achten gehören die smarten Lautsprecher inzwischen zum Alltag. „Mit den Sprachassistenten halten oftmals auch einzelne Automationen Einzug in Haus und Wohnung, etwa intelligente Leuchtmittel, die sich bequem von der Couch aus auf Zuruf schalten und dimmen lassen“, erklärt Ullrich Fichtner von der Initiative ELEKTRO+. „Doch wer sich mit dem Gedanken trägt, sein Haus oder seine Wohnung auch darüber hinaus intelligent zu

Hausautomation sollte passgenau auf die individuelle Wohnsituation und die Bedürfnisse der Bewohner abgestimmt sein.

36 

senden System vernetzen lassen und man im schlimmsten Fall für jede Komponente eine andere App benötigt“, erläutert Ullrich Fichtner. Richtig smart wird das Zuhause erst, wenn vielfältige Funktionen völlig selbstständig ablaufen. Die Heizung fährt beispielsweise automatisch hoch, sobald die Temperatur auf einen vorher definierten Wert sinkt, die Rollläden fahren mit Einsetzen der Dämmerung herunter und die Beleuchtung und elektrischen Verbraucher schalten sich aus, sobald alle Bewohner das Haus verlassen haben. Sind die verschiedenen Komponenten optimal aufeinander abgestimmt, laufen tägliche Routinen völlig selbsttätig ab und die Bewohner profitieren von einem Plus an Komfort, Sicherheit und Energieeffizienz.

Smarthome-Lösungen vom Profi

Ausführliche Beratung rund um das vernetzte Zuhause erhalten Smarthome-­ Interessierte bei einem qualifizierten Elektro-­Innungsfachbetrieb. Die Experten kennen die Stärken und Schwächen der verschiedenen Lösungen auf dem Markt und können die Hausautomation passgenau auf die individuelle Wohnsituation und die Bedürfnisse der Nutzer abstimmen. „Beim E-Handwerk erhalten Verbraucher in der Regel auch Markenqualität, welche eine große Funktionsvielfalt und Datensicherheit gewährleistet“, ergänzt Andreas Habermehl vom Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH). „Was nutzt einem ein Smarthome-System, bei dem es ungewiss ist, ob es weiterentwickelt wird und auch in ein paar Jahren noch weitere kompatible Komponenten bieten kann?“  ELEKTRO+/JU  W Mehr Informationen zum Thema Smarthome sowie den Aspekten Energieeffizienz, Sicherheit und Komfort bietet die ELEKTRO+ Broschüre „Elektroinstallation im Smart Home“. Diese steht auf der Website der Initiative zum kostenlosen Download bereit: https://www.elektro-plus.com/smart-home

Haus & Markt 03-04/2020


t z t e j e i S n e r a b n i e Ver . n i m r e t s g n u t a r e einen B Besuchen Sie unsere Ausstellung mit über 60 Haustüren und unser großes Terrassendachstudio. Bäckerstraße 3A Sarstedt-Hotteln Fon 0 50 66 / 90 26-0

Mo bis Fr 9 - 18 Uhr Samstags 10 - 13 Uhr www.tischlerei-othmer.de

Sonntags Schautag von 13.00-17.00 Uhr!


FOTO: DJD/HÖRMANN

FOTO: DJD/TÜRENHELD.DE/WWW.FANSLAU-FOTOGRAFIE.DE

Renovieren Bauelemente

Mehr Individualität für das Zuhause: Bei der Auswahl der Zimmertüren kommt es neben der Funktionalität auch auf das Design an.

Doppelflügeltüren stellen ein vielseitiges Gestaltungs­ element für jeden Wohnraum dar.

Zimmertüren: Vielfalt bei Oberflächen und Gestaltung „Weil mein Zuhause an der Haustür beginnt.“

Service ät Qualit52 seit 19

au

s

and

nd Türe er u n st

hl

Fe n

Modell Gotha

Lösungen mit Verstand

c

N or e uts dd TH.ZINK GmbH Fenster und Türen Hagener Str. 15 · 29303 Bergen Tel. 0 50 51- 98 89 0 www.fenster-thzink.de

500 m² Fenster- & Türenausstellung Mo – Fr 8 – 17. 30 Uhr | Sa 9 – 13 Uhr Sonntag Schautag 13 – 16 Uhr

38 

Funktional, notwendig, aber oftmals auch eintönig: So sehen die Innentüren in vielen Eigenheimen aus. Mit dem stets selben Look macht man bei der Einrichtung zwar nichts falsch, setzt aber auch keine Akzente. Das soll sich jetzt ändern. Innentüren bieten heute zahlreiche Möglichkeiten, den persönlichen Einrichtungsstil zu unterstreichen und die Wirkung eines Raums zu verändern. Von Farbe über Material bis zum Design sind dabei beim Türenkauf zahlreiche Faktoren zu beachten.

inneren Werte: Die Wahl der Türblatteinlage entscheidet dabei, wie gut eventuell störender Schall aus dem Nachbarraum gedämmt wird und wie langlebig eine Tür ist.

Transparent oder klassisch aus Holz

Sind die Türart und das Blatt ausgewählt, geht es um die individuelle Optik: Die Farbgebung spielt dabei ebenso eine Rolle wie die Oberfläche und weitere Gestaltungselemente wie Türmotive. Reizvoll ist auch eine Kombination aus Holz- und Glaselementen. Absolut im Trend liegen zurzeit die Oberflächen ultramatt, hochglänzend, strukturiert und Leinen-Design und zu den beliebtesten Farben zählen nach wie vor Weiß, außerdem Anthrazit, Grau und Taupe.

Innentüren spielen für das gesamte Wohn­ ambiente eine wichtige Rolle. In den meisten Fällen fällt die Wahl auf klassische Drehflügeltüren. Eine platzsparende und gleichzeitig attraktive Alternative sind Schiebetüren. Sie bieten sich besonders im Durchgang vom Flur oder Wohnzimmer zur Küche an, da sie nicht in den Raum hinein geöffnet werden. „Holz oder Glas?“, so lautet die Frage, wenn es um die Türblätter geht. Gläserne Türen können jeden Raum im Handumdrehen großzügiger und heller wirken lassen – eine praktische Lösung beispielsweise für fensterlose und dunkle Flure. Aber auch Zimmertüren aus Holz sind bei vielen Herstellern in zahlreichen Designvarianten erhältlich, von klassisch-zeitlos bis hin zum modernen Look. Wichtig neben der Optik sind auch die

Mit Wohnraumtüren den persönlichen Stil unterstreichen

Lösungen für besondere Türöffnungen

Lichtdurchflutete Räume, die viel Offenheit und Großzügigkeit ausstrahlen: Im Zuge dieses Trends gewinnen auch großformatige doppelflügelige Türen an Aufmerksamkeit. Schließlich verlangen große Türöffnungen auch nach besonderen Lösungen. Die Haus & Markt 03-04/2020


Modelle mit zwei Flügeln bieten dabei viel Flexibilität: Im geöffneten Zustand schaffen sie einen großzügigen und kommunikativen Wohnraum, geschlossen wiederum ermöglichen sie die gewünschten Rückzugsmöglichkeiten. Dabei ist es ein weit verbreitetes Vorurteil, dass zweiflügelige Türen nur in großräumigen Villen und Landhäusern genug Raum finden. Gerade auch bei kleinen Räumen können beispielsweise Schiebetür-Elemente platzsparend Räume verbinden und optisch vergrößern – ohne dass ein Türflügel wertvollen Raum belegt. Ebenso eignen sich Schiebetüren als Raumteiler im Wohnraum zwischen Ess- und Wohnzimmer. In jedem Fall empfiehlt es sich, bei der Modernisierung den Raumtüren etwas mehr Aufmerksamkeit zu schenken. DJD/JU W

EXPERTENTIPP

Weißlack-Rillen- und V-Fugentüren liegen voll im Trend

Haus & Markt 03-04/2020

Treppen

Metallbau

Kunstschmiede

www.fitzthum-werbegrafik.de

Christine Hensel, Inhaberin der Hensel Zimmertürenfabrik GmbH, Wedemark, Schlager Chaussee 1, www.hensel-tueren.de

Balkonbau, nen- und GroßprojektIn ßentreppen, e d EinzelAu vom Fachmun fertigun n ann aus Ihan rer Regionge !

FOTO: HENSEL GMBH

EINE VIELZAHL der verkauften Innentüren ist weiß. Neben den Bauherren sind besonders Renovierer die Zielgruppe von weißen Innentüren. Oftmals wollen diese ihre alten furnierten Türen nicht wegen Beschädigungen, sondern auf Grund des dunklen Furniers austauschen. „Hell und zeitlos“, das sind die Wünsche, die wir am häufigsten in Beratungsgesprächen hören. Wer sich nicht für weiße glatte Innentüren entscheiden möchte, greift vermehrt auf die voll im Trend liegenden Rillen- oder V-Fugentüren zurück. Die dezent eingefräste Rille in V-Optik oder die auffällige 2 mm tiefe und ca. 8 mm breite Rille steht hier zur Auswahl. Alle Türen sind in Normund Sondermaßen sowie in verschiedenen Varianten wie z. B. mit zwei oder vier horizontalen Fräsungen oder auch mit vertikalen Fräsungen erhältlich. Für den Flur- oder Küchenbereich ziehen Bauherren und Renovierer auch oftmals die dazu passende Rillentür mit Lichtausschnitt in Betracht. Jedoch sind auch hier die Qualitätsunterschiede groß. Während bei dem Fachhändler die Qualität eine große Rolle spielt, ist es bei Baustoffhändlern oftmals der Preis. Die Anzahl der Lackierungen, der Innenaufbau und die Verarbeitung der Kanten sind bei genauerer Betrachtung ausschlaggebend für die Langlebigkeit der Tür und damit auch für die Zufriedenheit der Kunden. Dass eine qualitativ hochwertige Tür nicht unbedingt teuer sein muss, zeigen wir Ihnen in unserer Ausstellung.

Wallstraße 21·30938 Kleinburgwedel·Tel. (0 51 39) 94 530-0 info@rosenhagen-metallbau.de·www.rosenhagen-metallbau.de

39


Renovieren Bauelemente

Klassisch: Attraktive Haustür in Weiß.

FOTO: VFF/ALDRA FENSTER & TÜREN

Türen öffnen Räume Die Haustür ist ein wichtiger Bestandteil der Hausgestaltung. Neben vielen praktischen Funktionen, welche die Haustür in ihrem Inneren verbirgt, trägt sie auch optisch maßgeblich zur Gestaltung der Fassade bei.

O

bwohl die klassische weiße Haustür immer noch sehr beliebt ist, steigt die Zahl der farbigen Elemente kontinuierlich. Besonders im Trend liegen dabei die verschiedensten Variationen der Farbe Grau. Von Achatgrau über Beton- und Quarzgrau bis hin zu Anthrazitgrau – die eher sachlich und zurückhaltend wirkende Farbe verleiht der Haustür eine moderne und gleichzeitig zeitlose Ausstrahlung. In Kombination mit großzügigen Ganzglasseitenteilen und Akzenten aus Edelstahl wirkt die Haustür besonders edel. „Eine flügelüberdeckende, flächenbündige Aufsatzfüllung ist dabei der Stand der Dinge und extrem beliebt“, so VFF-Geschäftsführer Frank Lange.

� ! "! !"#$%&'()*(+$%$,!-$

! "#$%&'()* + , +-.+/ 012'13'1 4'567 -89+. : .. 89 -

40 

Natürliche Haustüren liegen weit vorn

Ein weiterer aktueller Trend bei der Gestaltung der Haustür sind natürliche Materialien. Dabei überzeugen die Haustüren in Beton-, Stein- oder rostender Eisenoptik nicht nur das Auge, sie gewinnen auch haptisch und intensivieren die erste Berührung mit dem eigenen Zuhause jeden Tag aufs Neue. Besonders beliebt bei den natürlichen Haustüren ist der Werkstoff Holz. Möglichst natürlich, mit gut sichtbarer und manchmal fühlbarer Holzmaserung, ist die Haustür aus Holz ein besonders schöner Blickfang in der Hausfassade. Parallel dazu sind Haustüren mit täuschend echt wirkenden Oberflächen in Holzoptik erhältlich. Haus & Markt 03-04/2020


FOTO: VFF/ALDRA FENSTER & TÜREN FOTO: VFF/RODENBERG TÜRSYSTEME

Natürlich: Haustür in moderner Form.

FOTO: VFF/RODENBERG TÜRSYSTEME

Raffiniert: LED­Licht an der Haustür.

„Haustüren sind heute vielfältig und individuell konfigurierbar und die große Vielzahl an den unterschiedlichsten Aufteilungen beziehungsweise Ausfachungen gewährt einen großen Gestaltungsfreiraum. Man kann wirklich sagen: Es gibt für jeden Geschmack die passende Tür.“ Frank Lange, Geschäftsführer des Verbandes Fenster + Fassade (VFF)

Edel: Visitenkarte des Eigenheims.

Zum Anfassen schön sind aber nicht nur die Oberflächen der Haustüren aus den Werkstoffen Kunststoff, Aluminium und Holz, auch ein umfangreiches Angebot an Griffen eröffnet eine Vielzahl an Möglichkeiten. Als ein besonderes Gestaltungselemente sind in die Fläche integrierte Griffschalen, die entweder farblich zur Tür passend mit der Füllung zu einer Einheit verschmelzen oder als Edelstahlvariante besonders vornehm wirken, zu nennen. „Im wahrsten Sinne des Wortes strahlende Highlights sind Griffe mit integrierter LED-Beleuchtung. Sie machen eine moderne Haustür zu einem echten Hingucker“, erklärt Lange.

Design und Funktion perfekt vereint

Unabhängig vom Design müssen moderne Haustüren vielfältige Funktionen erfüllen. Neben guten Wärmedämmwerten und einem hohen Einbruchschutz denken viele Haus & Markt 03-04/2020

aber schon weiter und berücksichtigen mit einer barrierefreien Schwelle einen uneingeschränkten Zutritt in ihr Zuhause. Fingerprint- und Keyless-Systeme sind zwei mögliche Varianten des schlüssellosen Eintritts. Hier übernimmt ein Motorschloss das selbstständige Ver- und Entriegeln der modernen Haustür, womit die Haustür ein Maximum an Sicherheit und komfortabler Bedienbarkeit bietet. VFF/DS W

Frank Lange Geschäftsführer des Verbandes Fenster + Fassade (VFF)

FOTO: VFF

„Anfassbar“ schöne Haustürmodelle

41


Renovieren Raumgestaltung

Shabby Chic – Alter vor Schönheit FOTO: MEISTER/BHW

Shabby Chic macht das Unperfekte salonfähig. Als Kontrast zur perfekten Einrichtung setzen Flohmarktfunde, auf alt getrimmte Designstücke oder antike Erbstücke Akzente. Einrichtungstrends spiegeln den Zeitgeist wider. Besonders geschätzt in schnelllebigen Zeiten sind Möbel, die Geschichten erzählen. Glatt war gestern. Wer etwas auf sich hält, setzt heute auf Shabby Chic.

Neuer, alter Trend

Ganz neu ist dieser Trend nicht: Er entstand in den 1980er-Jahren im Vereinigten Königreich als Gegenbewegung zur gediegenen Innenausstattung im viktorianischen Stil. Die Möbelstücke sind überwiegend aus Holz gefertigt und bringen ein Vorleben mit. Das ist gerade in der heutigen Zeit, in der sich das ökologische Bewusstsein in den eigenen vier Wänden stärker durchsetzt, für viele wichtig. Denn die Bauart der Möbel ist hochwertig, sie lassen sich reparieren und ihr Stil ist originell.

Etwas abgeliebte Unikate

Shabby Chic: Kratzer und Kerben veredeln diesen Einrichtungstrend.

Die Möbel sollen Geschichten erzählen. Natürliche oder künstlich herbeigeführte Gebrauchsspuren wie Kratzer, Kerben oder abgeplatzter Lack zeichnen die Stücke als Unikate aus. Fundstücke vom Flohmarkt gibt es bereits für wenige Euro. Teurer sind dagegen Exemplare von Retro-, Vintage- oder Antiquitätenbörsen.  JU  W

Wände, die den Räumen schmeicheln Wandgestaltung im Neubau: Zu diesem Thema erreichte uns ein Tipp von Bauherr Lasse D., der in Kürze zusammen mit seiner Familie (s)ein Traumhaus in Isernhagen bezieht.

Innenausbau und Wandgestaltung

„Wir sind froh, dass wir einen Maler gefunden haben, der uns gut beraten und das für uns optimale Produkt für die Innenwände empfohlen hat“, so der Bauherr. Zur Anwendung kam ein beidseitig vorbeschichtetes mineralisches Glattvlies zur Glättung der Wandflächen. „Der beauftragte 42 

Malerbetrieb hat die Wände perfekt geglättet und im Anschluss das Vlies aufgebracht“, so der begeisterte Bauherr. Nun ist geplant, Teile des neuen Zuhauses – u. a. die Treppenstufen und eine Säule – mit Beton-Optik zu versehen. Dabei entstehen die typisch betonartigen Strukturen mittels eines Grundspachtels stilecht in Betongrau. JU  W Mehr Informationen Haben Sie auch ein Projekt, eine (Um-)Baumaßnahme, über die Sie berichten möchten? Dann kontaktieren Sie unsere Redaktion unter info@ hausundmarkt.de oder 0511 8550 2652.

FOTO: PRIVAT

Von einem Eigenheim träumte Familie D. schon länger, und endlich passte alles: Das Grundstück war gefunden, das ausführende Bauunternehmen verpflichtet und dann ging es mit Riesenschritten voran.

Sorgfältige Vorarbeiten und glatte Wände sor­ gen für ein perfektes Erscheinungsbild.

Haus & Markt 03-04/2020


Baustoffe Renovieren

FOTO: EPR/BETONBILD

Schön ausgeglichen: Beton sorgt für prima Klima Betonbauteile sorgen rund ums Jahr für ein optimales Raumklima. Das Beste: Wer auf Beton setzt, spart Energie und damit bares Geld. Auf Sonnenlicht können wir nicht verzichten. Es trägt zu unserer Gesundheit bei und macht uns glücklich. Doch auch hier kommt es auf das richtige Maß an. Hat uns das schöne Wetter im Sommer raus auf die Terrasse gelockt, haben wir von der intensiven Helligkeit und Wärme oft schnell wieder genug. Ein Rückzug in die eigenen vier Wände bringt jedoch nicht die erhoffte Abkühlung, wenn sich die Hitze in den Wohnräumen staut.

aus. Ein noch besseres Ergebnis lässt sich durch die sogenannte Betonkernaktivierung erzielen: Werden die Heizungsrohre beim Neubau direkt in die massive G­eschossdecke verlegt, nimmt der Baustoff die abstrahlende Wärme der Rohrleitungen auf und gibt diese – einem Kachel­ofen ähnlich – wieder an die Raumluft ab. Noch effizienter ist diese Maßnahme, wenn zusätz-

Ausgleich von Temperaturspitzen

Wer bei der Eigenheim-Planung den baulichen Wärmeschutz berücksichtigt, profitiert später von einem prima Raumklima – und das an 365 Tagen im Jahr. Dabei kommt es auch auf den Baustoff an: Beton – eine Mischung aus Zement, Sand, Kies und Wasser – bietet nicht nur besten Schall-, Brandund Feuchteschutz, sondern verfügt zudem über eine hervorragende Wärmespeicherkraft, die Temperaturspitzen ausgleichen kann. Denn Bauteile aus robustem, langlebigem Beton puffern die durch die Sommersonne erzeugte Wärme und geben sie erst nachts, wenn es kühler wird, wieder an die Außenluft ab. Es besteht also keine Gefahr, dass sich ein Hitzestau bildet: Selbst im Dachgeschoss, das sich in der Regel zuallererst aufheizt, lässt es sich ausgezeichnet aushalten. Auf Ventilator und Klimaanlage können wir darüber hinaus verzichten – das spart Energie und bares Geld und auch die Umwelt freut sich.

Und in der kalten Jahreszeit?

Auch im Herbst und Winter wird kräftig gespart, schließlich nehmen Decken, Wände und Fußböden aus stabilem Beton wertvolle Heizwärme auf, um sie erst abends abzugeben, wenn die Heizung deutlich gedrosselt wird. Trotz minimierten Energieverbrauchs kühlen die Wohnräume selbst in frostigen Nächten also nie ganz Haus & Markt 03-04/2020

Wohl­ fühlatmo­ sphäre an 365 Tagen im Jahr.

lich eine klimafreundliche Wärmepumpe und eine Photovoltaikanlage für die Eigenstromversorgung installiert werden.  RED/EPR  W Mehr Informationen unter www.beton.org

Nasse Keller? Feuchte Wände? Schimmel in der Wohnung?

Beton bietet nicht nur besten Schall-, Brand- und Feuchteschutz, sondern verfügt auch über eine hervorragende Wärmespeicherkraft.

vorher

nachher

Gafan Ekinci www.tuv.com ID 0000043084

Meyer

®

Bautenschutz GmbH Spezialbetrieb für Kellerabdichtung | Bautrocknung Gewerbering 17 | 29352 Adelheidsdorf Tel.: 05141 / 8 69 69 | Fax: 05141 / 88 15 72 E-Mail: info@meyerbautenschutz.de www.meyerbautenschutz.de

43


Anzeige

Durchfeuchtetes Mauerwerk stellt einen nicht zu unterschätzenden Schaden an der Bausubstanz dar.

Aus feucht wird trocken Ein paar Treppenstufen tiefer schlummern wertvoller Wohn- und Nutzraumreserven. Doch um die Räume im Untergeschoss überhaupt nutzen zu können, muss der Keller dicht sein. Es darf keine Feuchtigkeit durchs Mauerwerk dringen. In vielen Gebäuden leistet eindringende Feuchtigkeit ganze Arbeit: Schimmel und abgeplatzter Putz sind die offensichtlichen Mängel; das durchgefeuchtete Mauerwerk stellt einen nicht zu unterschätzenden Schaden an der Bausubstanz dar. Von der Gefahr für die Gesundheit der Bewohner ganz zu schweigen. Für Gafan Ekinci, Inhaber der Meyer Bautenschutz GmbH aus Adelheidsdorf, ein typischer Schadenfall. Der staatlich anerkannte Holz- und Bautenschutztechniker muss dann zunächst feststellen, woher die Feuchtigkeit kommt. „Für uns heißt es im ersten Schritt nach der Ursache zu suchen“, erklärt der Fachmann. Die Gegebenheiten müssen fachlich beurteilt werden – und das erfordert Erfahrung sowie entsprechende Vorkenntnisse. 44 

Sind die Ursachen geklärt, kann das weitere Vorgehen geplant werden. Spricht nichts gegen einen Eingriff von außen, wird entlang der Fundamentmauer ein Graben ausgehoben. „Erfahrungsgemäß ist der Feuchteschutz effizienter, wenn das Kellermauerwerk von außen abgedichtet wird“, weiß Ekinci. Die Außenhülle wird sorgfältig repariert, egal ob Löcher oder Risse die Ursache des Schadens sind. Im Anschluss grundieren die Fachhandwerker die Mauer mit einem Bitumenvorstrich, bringen Spachtelungen sowie Bitumenschichten auf und betten ein Gewebe ein. „Hier ist höchste Sorgfalt geboten, um die Feuchtigkeit dauerhaft auszusperren“, betont Gafan Ekinci. Große Aufmerksamkeit widmen die Profis auch den Hausanschlüssen und ihrer Abdich-

tung sowie dem Übergang von Mauer zum Fundament. Im Anschluss werden die Außenwände mit XPS-Dämmplatten versehen, die äußerst unempfindlich gegen Feuchtigkeit sind. Zuletzt wird alles wieder hergerichtet: „Wir übernehmen auf Kundenwunsch sämtliche mit dem Bautenschutz verbundenen Arbeiten, auch Pflasterungen“, so Fachmann Ekinci. Fazit: Der Kunde hat einen trockenen Keller, sein Grundstück wurde in einen einwandfreien Zustand versetzt und der Werterhalt des Hauses ist gesichert.   W Mehr Informationen Meyer Bautenschutz GmbH, Gewerbering 17, 29352 Adelheidsdorf, Tel. 05141 86969, E-Mail: info@meyerbautenschutz.de

Haus & Markt 03-04/2020

FOTOS MEYER BAUTENSCHUTZ GMBH

Die Außenhülle muss mit größter Sorgfalt behandelt werden, um die Feuchtigkeit dauerhaft auszusperren.


Sicherheit Renovieren

Eine Videoüberwachung, außen für Verbrecher direkt erkennbar, erhöht schon durch ihre abschreckende Wirkung die Sicherheit und hilft bei der Aufklärung. FOTO: DJD/ABUS

6 Tipps für den Einbruchschutz an Fenstern Viele Menschen denken, ein Einbruch wird bei ihnen schon nicht passieren – bis Ganoven dann doch zuschlagen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie vorbeugen. 1 Neuralgische Punkte im Haus schützen Beratungsstellen der Polizei und örtliche Fachbetriebe kön­ nen Sie zum Einbruchschutz beraten. Wichtig ist es vor allem, einen Einbruchschutz für neuralgische Punkte wie Fenster, Türen und Keller­ schächte im Erdgeschoss nachzurüsten. 2 Mechanischer und mecha­ tronischer Einbruchschutz an Fenstern und Türen Ein solcher Schutz sowie eine Videoüberwachung bilden ein durchdachtes Sicherheitskon­ zept. Der mechanische Schutz für Fenster und Türen schafft die Basis. Noch mehr Sicherheit bietet ein mechatronischer Ein­ bruchschutz: Wird ein Zugriff erkannt, setzen diese Systeme dem Einbrecher nicht nur einen hohen Widerstand entgegen, sondern schlagen gleichzeitig auch Alarm. 3 Alarmsysteme auf Funkbasis Wer nicht umbauen kann, für Haus & Markt 03-04/2020

den sind Funksysteme eine Möglichkeit. 4 Videoüberwachung für Haus und Garten Eine sinnvolle Ergänzung zum mechatronischen Schutz und dem Funkalarmsystem bildet eine Videoüberwachung. Kameras an der Fassade haben eine abschreckende Wirkung auf Täter und sichern zudem im Fall eines Einbruchsver­ suchs wichtige Beweismittel. 5 Vom Einbruchschutz zur Sicherheitszentrale Alarmanlagen bieten über den Einbruchschutz weitere Funk­ tionen. Sie können beispiels­ weise bei einem Kabelbrand Alarm schlagen, bevor ein gefährlicher Wohnungsbrand entsteht oder im Fall eines Rohrbruchs und möglicher Wasserschäden warnen, bevor diese Schlimmeres anrichten. 6 Keine Fördermittel verschen­ ken Investitionen in die Sicherheit machen sich bezahlt – erst

recht, da der Gesetzgeber Zuschüsse dazu gibt. Die Zuschüsse belaufen sich auf 100 bis maximal 1.500 Euro, abhängig von den Gesamt­ kosten. Tipp: Den Förderan­ trag vor der Auftragsvergabe stellen!  DJD/JU  W Mehr Informationen zum aktiven Einbruchschutz sowie informative Videos gibt es zum Beispiel unter www.abus.de/alarm

SCHÖN

SICHER WERU-Fenster. Damit Langfinger den Kürzeren ziehen.

Hier erhältlich:

Telefon (05132) 5 74 67 www.tischlerei-hofmann.de

www.weru.de

steme

sy Fenster

01 01 51 30) 6 58 (0 : n fo le 88 Te (0 51 30) Telefax: MURR Fenstersysteme GmbH Scherenbosteler Straße 16 30900 Wedemark/Bissendorf

• Einbruchschutz/Sicherheit • Fenster & Rollläden • Markisen • Vordächer

45


Anzeige

Die denkmalgeschützte Villa ist nach der umfassenden Sanierung zu einem Kleinod geworden – und das mit einem modernen und zeitgemäßen Innenausbau. FOTOS: PLANUNGSBÜRO ISERNHAGEN

Baudenkmal in neuem Glanz: Das ist alles machbar! Eine alte hannoversche Villa, an der der Zahn der Zeit deutlich genagt hatte, wird durch umfangreiche Sanierungsarbeiten wieder zu einem Schmuckstück aufpoliert – und zum Heim für eine Familie, die sich in den modernen, großzügigen Räumen so richtig wohlfühlen kann.

Schlägt man den Begriff Baudenkmal im Lexikon oder online bei Wikipedia nach, so findet man schnell die Definition „Bauwerk als Denkmal vergangener Baukunst“. Ein Baudenkmal ist danach von künstlerischer, wissenschaftlicher, technischer, handwerklicher, geschichtlicher und städtebaulicher Bedeutung. Aufgrund des hohen Alters eines solchen Gebäudes kann der Zustand bis hin zur Abrissreife gehen. Findet oder bewohnt man jedoch ein Gebäude mit guter Substanz, so lohnt es sich, das Gebäude wieder aufleben, sanieren und in einem neuen Glanz erstrahlen zu lassen. Solche Gebäude haben in der 46 

Regel Jahrzehnte oder weit über 100 Jahre Lebenszeit erreicht und lassen bei guter Substanz darauf schließen, dass die Bauweise stabil und erhaltenswert ist und sich mit moderner Baukunst und Bauplanung vereinen lässt.

Umfang der Baumaßnahmen

Das Planungsbüro Isernhagen erhielt den Auftrag, ein als Villa bezeichnetes Gebäude zu sanieren. Der Bauherr erwarb das Objekt und begann in den letzten Jahren mit kleineren Sanierungsarbeiten, um für die Familie ein Zuhause für die Zukunft zu schaffen. Die Ideen entwickelten sich weiter und somit auch der

Umfang der geplanten Baumaßnahmen. Diese sollten fachgerecht und zeitgemäß umgesetzt werden, sodass das Planungsbüro Isernhagen mit Dipl.-Ing. Bau. Stefan Boltes und Architekt Dipl.-Ing. (FH) Sebastian Soeffky sowie das Team die Aufgabe hatte, weiteren Wohnraum im Dachgeschoss mit lichtdurchfluteten, großen Räumen zu schaffen. Hierbei war die Erschließung vom Obergeschoss ins Dachgeschoss zu optimieren. Das Erdgeschoss sollte mit einem neuen Raumkonzept entwickelt werden. Hinzu kamen die energetischen Belange; der Feuchtigkeitsschutz des Gebäudes musste in Zukunft garantiert werden. Nicht zuletzt – und unter Haus & Markt 03-04/2020


Berücksichtigung und Abstimmung mit der Denkmalpflege der Landeshauptstadt Hannover – sollte das Gebäude in neuem Glanz erstrahlen.

Start der Maßnahmen

Im ersten Schritt begann die Arbeit des Planungsbüros Isernhagen damit, die baurechtlichen Anforderungen an den Dachgeschossausbau zu prüfen. Nicht jeder Dachgeschossausbau ist ohne weiteres möglich und eine Nutzung als Wohnraum muss auf die Vereinbarkeit mit der Niedersächsischen Bauordnung, der jeweiligen Baunutzungsverordnung und den gültigen Bebauungsplänen sowie dem Denkmalschutz geprüft werden.

Brandschutz und Sonderlösungen

Auch der Brandschutz spielt in den meisten Fällen eine Rolle. Insbesondere die Brandschutzanforderungen an Bauteile und auch an die Fluchtwege stellen relevante, zu überprüfende Aspekte dar. So muss z. B. ein zweiter Fluchtweg gewährleistet sein, der in diesem Fall über ein Giebelfenster zur Straßenseite erfolgen sollte. Das Fenster besaß einen Mittelpfeiler, der die erforderlichen Öffnungsmaße und die Vorgaben der Feuerwehr einschränkte und keine Standardlösung auf einfachem Wege durch Fensteröffnung und Anleitern der Feuerwehr ermöglichte. Der Pfeiler in der Mitte des Fensters war massiv gemauert und gehörte zur Außenhaut und zum typischen Erscheinungsbild dieses Bau-

Pfeiffer Holz- und Treppenbau ■

Fenster

Türen

Holzmontagen

Fenstertausch in Abstimmung mit Denkmalpflege

Im Zuge der Herstellung dieses Fluchtwegs wurde die energetische Qualität der Fenster überprüft und der Entschluss gefasst, unter Berücksichtigung der bauphysikali-

G M B H

Pfeiffer

Fachbetrieb

Pfeiffer Holz- und Treppenbau GmbH Haferkamp 5 30900 Wedemark (Brelingen) Tel (05130) 3426 Fax (05130) 2356

André Schwandt – Tischlermeister

GmbH

Wir sind für Sie da!

denkmals, sodass auch hier eine enge Abstimmung mit der Denkmalpflege erfolgte. Es musste eine Lösung gefunden werden, die im Nutzungsfall problemlos die Herstellung der erforderlichen Öffnung garantiert. Zusammen mit dem Fensterbauer, der Tischlerei Maik Othmer aus Sarstedt-Hotteln, wurden Sonderkonstruktionen entwickelt, die die Genehmigung der Denkmalpflege der Landeshauptstadt Hannover erhielten.

info@holz-treppenbau-pfeiffer.de | www.holz-treppenbau-pfeiffer.de

Siegmundstraße 1+2 30165 Hannover Telefon 0511 - 3 52 19 89 Telefax 0511 - 3 52 19 15 info@tischlerei-schwandt.de www.tischlerei-schwandt.de

Bau- und Möbeltischlerei Innenausbau Reparaturservice Fenster- und Türenbau Denkmalschutz Fußböden Tischlerarbeiten aller Art

Ihr zuverlässiger Partner für Neubau, Sanierung & Renovierung • Wärmeschutz und Sicherheitsverglasung • Ganzglastüren und Ganzglasanlagen • Reparaturen • Echtglasduschen • Vordächer • Küchenrückwände • Individuelle Beratung • Lieferung und Montage www.glaszentrum-hannover.de Potsdamer Straße 6 · 30916 Isernhagen OT Altwarmbüchen Tel. 0511/70 40 22 · Fax 0511/71 67 65 · info@glaszentrum-hannover.de

Benjamin Basic

Trocken- und Innenausbau

Unser neues Studio in Hemmingen. Die ganze Vielfalt an Materialien und Oberflächen. Geöffnet: Montags bis Freitags von 9:30 Uhr bis 12:30 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung. Rathausplatz 5a | 30966 Hemmingen | Phone: 0152 0339 9999

Klopstockstr. 26 30177 Hannover

Mobil: 0172 / 384 247 8 Tel./Fax: 0511 / 806 016 1 benjamin-basic@web.de

www.fliesen-meisterei.de

Haus & Markt 03-04/2020

47


FOTOS(4): PBI

Die bauzeittypischen Zementfliesen geben der Villa das Flair aus der Erbauerzeit wieder.

Der Dachboden ist jetzt auch nutzbar und dank der Dachfenster hell und lichtdurchflutet.

schen Belange, die Fenster zum Großteil auszutauschen. Bis ins Detail wurden die Fenster mit der Denkmalpflege abgestimmt und exakte Profile erstellt, um die Ansichten des Baudenkmals wahren. Der Aufwand sollte gering gehalten werden und sämtliche Anschlüsse an dem alten Mauerwerk durch die modernen und zeitgemäßen Bauteile mussten sorgfältig geplant werden. Diese Anforderungen setzte das Fachunternehmen Maik Othmer letztendlich um. Das Gästebad im Erdgeschoss bietet modernen Komfort.

Untersuchung und Sanierung der Außenhaut

Im Bereich der Fenster zeigten sich oberhalb der Stürze und direkt in den Stürzen bereits Risse in der Außenhaut der Fassade. Grundsätzlich gibt es hier viele Ursachen, die ab einer bestimmten Größe der Risse oder sogar Abplatzungen, wie auch in diesem Fall, unbedingt zu untersuchen sind. Die erfahrenen Bausanierer Architekt Dipl.Ing. (FH) Sebastian Soeffky und Dipl.-Ing. Bau. Stefan Boltes ließen die betroffenen Bereiche vorsichtig von der Spezialfirma Keding Bau aus Lehrte öffnen, um die geeigneten Sanierungsmaßnahmen festlegen zu können. In diesem Fall verursachte das eindringende Wasser das Korrodieren der über den Fenstern liegenden Stahlträger. Die enorme Volumenvergrößerung durch die Korrosion des 48 

Haus & Markt 03-04/2020


FOTO: PBI

Anzeige

Die Treppe wurde unter Berücksichtigung der wertvollen Bausubstanz perfekt in das Ambiente integriert.

Stahls war die Ursache für die Abplatzungen und Risse in der Fassade, sodass an mehreren Fenstern die kompletten Bereiche oberhalb des Fensters im Putz und in den Stuckelementen erneuert werden mussten. Zusätzlich sorgten thermische Spannungen für die Vergrößerung der Risse. Die kompetenten Mitarbeiter des Bauunternehmens Keding stellten die wunderbaren Verzierungen aus der Erbauungszeit in künstlerischer Stuckateursarbeit wieder her und nahmen statische Maßnahmen in diesem Bereich vor. Auch hier war eine Abstimmung mit der Denkmalpflege Hannover unumgänglich, und die Wiederherstellung der Fassade in den ursprünglichen Zustand hatte oberste Priorität.

unser Besuchen Sie studio! Terrassendach

3.990tage,0un0d M€wSt.

Fördermittel für die Sanierung

Die Begriffe „KfW-Fördermaßnahmen“ und „Baudenkmal“ hören sich zunächst nach einem unüberwindbaren Widerspruch an. Dennoch ist es auch im Baudenkmalbereich möglich, Fördermittel zu beantragen und zwar im Rahmen des Erreichens von KfW-Standards für Einzelmaßnahmen oder eben auch beim Erreichen eines KfW-Effizienzhausdenkmals. Nach aktuellem Stand (vom 24.01.2020) werden Kredite bis zu 120.000 Euro mit einem Tilgungszuschuss von 25 % oder Förderzuschüsse bis zu 30.000 Euro je Wohneinheit gewährt. Auch energetische Einzelmaßnahmen werden Haus & Markt 03-04/2020

inkl. Mon tarbeiten ohne Fundamen

ALU TERRASSENDACH Maße: 4000 x 3000 mm

mit Sicherheitsglas, in weiß, anthrazit oder grau Bäckerstraße 3A Sarstedt-Hotteln Fon 0 50 66 / 90 26-0

Mo bis Fr 9 - 18 Uhr Samstags 10 - 13 Uhr www.tischlerei-othmer.de

Sonntags Schautag von 13.00-17.00 Uhr! 49


Anzeige

Ein wahres Highlight ist diese wundervolle Tür, gefertigt von der Tischlerei Schwandt GmbH aus Hannover. Foto: PBI

mit Zuschüssen bis zu 10.000 Euro gefördert. Bei Baudenkmälern sind einige Sonderregelungen möglich, da nicht immer aufgrund der denkmalrechtlichen Vorgaben gewährleistet ist, dass die energetischen Vorgaben der KfW erreicht werden. Hier gilt generell Denkmalschutz vor Erreichen der technischen Voraussetzungen der KfW. Mit guter Begründung und qualifizierter Baubegleitung werden Abweichungen in der Regel genehmigt. Auch bei diesem Objekt konnten Fördermittel für das Dach in Anspruch genommen werden. Konstruktionsbedingt gab hier die Denkmalpflege vor, dass die Ansicht des Dachs und auch des Dachrands nicht verändert werden durfte. Es konnte somit nicht der standardmäßige Dachaufbau mit einer Ertüchtigung und Aufsparrendämmung in dem gewünschten Maße ausgeführt werden, sodass das Planungsbüro Isernhagen sowie die beteilgten Ingenieure und Architekten Konstruktionen und Lösungen gemeinsam mit der Denkmalpflege und der KfW entwickelten, um die Fördermittel zu gewährleisten.

Dachsanierung und -ausbau dank Sonderlösungen

Bei der Sanierung des Daches wurde das Tragwerk des Dachs in bestimmten Bereichen verstärkt. Für den Innenausbau des Dachgeschosses kam eine leichte Unterkonstruktion aus Gipskarton zum Einsatz. Ein neues Bad wurde neu erstellt und mit leichten Gipskartonwänden abgetrennt. Die Firma Benjamin Basic Trockenbau aus Hannover wurde hier als kompetenter Partner gewonnen, um die komplexe Dachgeometrie und die bauphysikalischen Anschlussdetailvorgaben des Planungsbüros Isernhagen umzusetzen. Viele 50

Sonderlösungen erforderten hier das Fachwissen und das handwerkliche Know-how von Firmenchef Benjamin Basic persönlich.

Treppenbau mit viel Liebe zum Detail

Im Bereich des Treppenhauses wurde sorgfältig, unter Berücksichtigung der wertvollen Bausubstanz und der filigranen Geländerstruktur der Treppe, die Erschließung ins Dachgeschoss optimiert. Diese Arbeiten übernahmen die Treppenbauspezialisten der Firma Pfeiffer Holz- und Treppenbau GmbH aus der Wedemark, um mit viel Liebe und Detailbesessenheit den Geist des Hauses aufzunehmen und die Bewohner komfortabel ins Dachgeschoss „schweben“ zu lassen. Die Denkmalpflege ermöglichte hier dezent gesetzte Dachflächenfenster, die viel Licht in den Dachraum und das Treppenhaus bringen. Firma Pfeiffer setzte die Treppenbauarbeiten mit Perfektion um.

Typischer, stilechter Bodenbelag

Das Treppenhaus selbst erhielt im Erdgeschoss eine vollständige Überarbeitung des Bodenbelags, der aus bauzeittypischen Zementfliesen besteht. Diese Arbeiten sollten nur von erfahrenen und sensiblen Fliesenlegern vorgenommen werden, wie von den Fachleuten der Firma Fliesenmeisterei Omerovic. Auf diese Weise gelang es dank des Bodenbelags, das typische Gefühl beim Betreten eines Hauses dieser Bauzeit wieder herzustellen.

Moderne Badgestaltung im Baudenkmal

Auch in den Badezimmern und den neu erstellten Duschbereichen wurden die Fliesenarbeiten von der Fliesenmeisterei Omerovic in

höchster Präzision ausgeführt. Die alte Bausubstanz und die neuen Bäder ließen sich mit den Wünschen der Bauherren an moderne Badgestaltung und Ganzglasduschen hervorragend in Einklang bringen. Die Firma Glascentrum D&D GmbH aus Isernhagen ist auf diesem Gebiet seit Jahren Spezialist und setzte die Vorgaben der Bauherren und die Detailpläne des Planungsbüros Isernhagen um. Benjamin Peter M.A., Bauleiter des Planungsbüros Isernhagen, sorgte im Detail für den nahtlosen Übergang der Gewerke und die Abstimmung zwischen den Glasarbeiten der Firma Glascentrum D&D und den Sanitärarbeiten, die durch die Firma SHG GmbH Klaus Bönighausen ausgeführt wurden. So entstanden – fachgerecht umgesetzt – ein Gästebad im Erdgeschoss und ein neues Elternbad im Dachgeschoss.

Förderfähige neue Heizungsanlage

Das förderfähige, energetische Konzept mit dem Einbau einer neuen Heizungsanlage setzte ebenfalls die Firma SHG GmbH Klaus Bönighausen mit ihrem Fachwissen im Sanierungs- und Altbaubereich um. Die Fachleute ermöglichten die Nutzung und Integration von vorhandenen Leitungen, um kosteneffizient im Budgetrahmen zu bleiben. Die statischen Ertüchtigungen, die im Rahmen der Kernsanierung insbesondere im Erdgeschoss erforderlich wurden um das neue Raumgefüge zu optimieren, erarbeiteten der Statiker des Planungsbüros Isernhagen und das Bauunternehmen Keding gemeinsam.

Zusammenwirken aller Gewerke

Das moderne Raumkonzept mit Fußbodenheizung, neuem Estrich, Glaswänden, offener Küche, viel Licht und Potenzial auch für einen später geplanten, lichtdurchfluteten Anbau zum Garten hin wurde nur durch das Zusammenwirken aller Beteiligten sowie dem großen Verständnis der Bauherren umgesetzt, die einige Wochen auf ihr Eigenheim verzichten mussten. Nun konnten sie aber in ihr „neues“ und erweitertes Zuhause zurückgekehrt. Das Planungsbüro Isernhagen bedankt sich herzlich für die anspruchsvolle Aufgabe und wünscht den Bauherren viel Glück und eine herrliche Zeit in diesen Räumlichkeiten! W Mehr Informationen Für Fragen zu diesem Bauvorhaben oder ähnlichen Projekten stehen Ihnen Dipl.-Ing. Bau. Stefan Boltes und Architekt Dipl.-Ing. (FH) Sebastian Soeffky in der Sprechstunde am Donnerstag,19.03.2020 zwischen 16:00 und 18:00 Uhr, gerne telefonisch zur Verfügung.

Haus & Markt 03-04/2020


Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG


Renovieren Fassade

Verputzte Vielfalt

FOTO: DJD/VERBAND FÜR DÄMMSYSTEME, PUTZ UND MÖRTEL E.V./FABIAN LINDEN

Fassaden erfüllen zwei Hauptfunktionen: Sie schützen das Haus und schmücken es gleichzeitig. Zu den Klassikern bei der Fassadengestaltung zählen Putze.

Fassadenputze sind robust, lang­ lebig und bieten mit Farben sowie Strukturen zahlreiche Möglichkei­ ten, die Visitenkarte des Zuhauses nach eigenen Ideen zu gestalten. Insbesondere traditionelle Varian­ ten der Putzoberflächen, die man teils schon seit Jahrhunderten kennt, erleben derzeit ihre Renais­ sance.

Ein frischer Look fürs Eigenheim

Kreativität ist erlaubt: Mit originellen Ideen und durch die Ausführung durch erfahrene Verarbeiter wird die Putzfassade zum Hingucker.

Gerade die enorme Gestaltungs­ vielfalt überrascht zahlreiche Bau­ herren und Modernisierer, die sich erstmals intensiver mit Putzfassa­ den beschäftigen, sagt Antje Han­ nig vom Verband für Dämmsys­ teme, Putz und Mörtel (VDPM): „Mit der großen Bandbreite an Materialien, Farben und Verarbei­ tungstechniken ist es möglich, jeder Putzoberfläche einen eige­ nen Charakter zu verleihen.“ Erste Ansprechpartner für die Pla­ nung seien qualifizierte Fachhand­ werkerbetriebe vor Ort. Sie kön­ nen Hauseigentümer individuell beraten und die Gestaltung der Fassade fachmännisch vorneh­ men. Neben Farbmustern arbeiten die Experten dazu heute vielfach auch mit einer speziellen Software, die den möglichen neuen Look der Fassade direkt in ein Foto des Eigenheims einfügt. Mit diesen Simulationen lassen sich ganz einfach Vergleiche zwischen verschiedenen Farben und Putz­ oberflächen anstellen. Von Do-it-yourself-Projekten rät Antje Hannig hingegen ab: „Nur durch den Fachhandwerker ist eine pro­

fessionelle Ausführung gegeben, die über viele Jahre und Jahrzehn­ ­te die Ansprüche an den Fassaden­ schutz erfüllt.“

Oberflächen in traditioneller Optik gefragt

Die Vielfalt möglicher Oberflächen wiederum beweist, wie kreativ sich Putz verarbeiten lässt. Vor allem klassische Optiken werden heute wiederentdeckt – teils mit neuen Verarbeitungstechnologien. Bereits seit dem 19. Jahrhundert ist etwa der ausdrucksstarke Kamm­ zugputz mit seinen horizontalen Linien auf der Fassadenoberfläche bekannt. Im Jugendstil zum Bei­ spiel war diese Verarbeitungsform sehr beliebt. Unter dem Begriff Besenputz wer­ den verschiedene Strukturen zusammengefasst, die ihre aus­ drucksstarke Optik jeweils mit einem Besen erhalten. Der Scheibenputz wiederum zählt aufgrund seiner einfachen Verar­ beitbarkeit und der attraktiven Struktur bis heute zu den belieb­ testen Fassadenvarianten. Bis in das 14. Jahrhundert reichen sogar die Nachweise für den Kel­ lenwurfputz zurück. Hier kommt es insbesondere auf das Geschick des Fachhandwerkers an, der seine persönliche „Handschrift“ an der Fassade verewigen kann.  DJD/JU  W Mehr Informationen Unter www.putzpoesie.de gibt es mehr Details und Fotobeispiele zu Verarbeitungsvarianten für attraktive Putzfassaden.

BAUGESCHÄFT

GUIDO ZIEMEK GMBH MaurerMaurer- und und Betonbaumeister Betonbaumeister

Dieckbornstr. 8 30449 Hannover

Wärmedämm-Verbundsysteme Balkonsanierung Komplettleistungen

Fassadensanierung

Betonarbeiten + Sanierung

Maurerarbeiten

Neu-, Um- und Trockenbau

Kellerabdichtung

Fliesenverlegung

Altbausanierung

Tel. 0511 448581 „ Fax -2105896 „ E-Mail: g.z.bau@htp-tel.de „ ziemek-bau.de

52 

Fassadendämmung Sondertechniken Anstriche aller Art Dannenbergweg 1, 30855 Langenhagen, Tel.(0511) 77 30 00 Fax (0511) 77 30 01, malermeister@woebbekind.com

Haus & Markt 03-04/2020


Dach Renovieren

Im Fokus: Das Dach Nach einem langen, nassen Winter ist es Zeit zu prüfen, ob eines der wichtigsten Bauteile des Hauses, das Dach, Schaden genommen hat. Und das am besten mit Hilfe eines Fachmanns. Steht zusätzlicher Raumbedarf an, sollte man gleichzeitig auch über einen Dachausbau nachdenken. Im Frühjahr ist die richtige Zeit gekommen, an einen Dachcheck zu denken. Denn Wind und Wetter haben in den vergangenen Monaten Spuren hinterlassen. Auch Algen, Flechten und Moose können den optischen Gesamteindruck stören. Jetzt sollte die Kon­ trolle und Reinigung der Dachentwässerung in Angriff genommen werden, um Wasser­ eintritt von außen zu verhindern. Diese Arbeiten selbst in Angriff zu nehmen, ist keine gute Idee. Da die meisten Dächer kaum von unten einsehbar sind, sollten diese aus Sicherheitsgründen nur von einem Fach­ mann begangen werden. Dachinspektionen gehören in die Hände des Profis.

FOTO: DJD/PAUL BAUDER/GETTY IMAGES/BRAND X

Dämmung auf den Sparren verhindert Wärmebrücken

Wichtig für den tatsächlichen Raumgewinn und das Wohnklima unterm Dach ist schließ­ lich das Dämmverfahren, für das sich die Bauherren entscheiden. Experten weisen darauf hin, dass bei einer umfassenden Sanierung und dem Dachaus­ bau meist die Aufsparrendämmung die beste Wahl ist. Wärmebrücken werden dabei ver­ hindert, zudem beeinflusst diese Methode

nicht die Raumhöhe. Da die Dämmung dabei auf den Sparren, also sozusagen von außen, erfolgt, geht im Inneren kein Raum verloren. Zudem entsteht dabei im Wohnbereich so gut wie kein Staub und Schmutz.  JU/DJD  W Mehr Informationen Unter www.ratgeberdach.de gibt es weitere Tipps zu Dämmung und Finanzierung sowie Adressen von örtlichen Fachbetrieben.

Mehr Wohnraum gefragt?

Wenn Sie künftig mehr Wohnraum benöti­ gen, sollten Sie dieses Projekt auch jetzt, im Frühjahr, in Angriff nehmen. Denn eines greift ins andere: Mit der Dachreinigung und gegebenenfalls -sanierung kann man auch gleichzeitig der Ausbau und die Dämmung des Dachgeschosses verwirklichen. Auch hier ist der Dachdecker der richtige Ansprechpartner.

Dachausbau und Dämmung zeitlich miteinander verbinden

Die Verbindung von Dachausbau und Dach­ dämmung zahlt sich nicht erst bei der nächs­ ten Heizkostenabrechnung aus. Denn durch die Verbindung von Ausbau und Dämmung lassen sich Kosten sparen. Im Winter sind die Räume behaglich warm, ohne dabei zu viel Energie zu vergeuden. Im Sommerhalb­ jahr wiederum trägt die Dämmschicht dazu bei, dass sich die Räume durch die Sonne nicht zu stark aufheizen.

Viel Platz und viel Licht zum Wohnen

Bei der Dachaufstockung wiederum ist es durch ein Anheben des Dachstuhls möglich, Kniestock und Giebelwände zu verlängern. Auch der Einbau von Dachgauben kann dem Oberstübchen eine helle und freundliche Atmosphäre verleihen. Haus & Markt 03-04/2020

Durch die Verbindung von Ausbau und Dämmung lassen sich Kosten sparen.

• Abdichtungstechnik • Bauklempnerei • Veluxfenster / Zubehör • Reparaturen & Wartung • Service fürs Dach • 24 Std. Notdienst 0163 / 614 7012

Gestorfer Straße 1 • 31832 Springe OT Bennigsen

05045 / 91 25 999 w w w. h i l b e r - b e d a c h u n g e n . d e 53


Nach Modernisierung energetisch top: Die Fassade wurde mit einer 18 cm dicken Dämmung aus Mineralwolle versehen, Dach und Kellerdecke gedämmt, FOTO: G.APEL dreifach verglaste Fenster eingebaut.

Modernisieren aus Leidenschaft

„Grüne Hausnummer“ und Landespreis für vorbildliche Modernisierung eines Mehrfamilienhauses in Hannover aus den 1950er Jahren Ein saniertes Haus zu kaufen, das wäre ihnen viel zu einfach gewesen. Den Bauherren Gilbert Apel und Frank Blecker macht Modernisieren sichtbar Spaß. Mit viel Ehrgeiz haben sie das 2013 erworbene, unweit des Moltkeplat-

zes im hannoverschen Stadtteil List gelegene Mehrfamilienhaus aus den 1950er Jahren modernisiert und sind dabei nach der Devise „Wenn schon, denn schon!“ verfahren. „Wenn man ohnehin viel am Haus machen muss, dann

Immer gut beraten Nutzen Sie unsere Beratung in den eigenen vier Wänden: kostenlos, qualifiziert & unabhängig. Ob Modernisierungsberatung, Solar-Check oder Heizungsvisite – Termine für Hausbesitzer unter: 0511.220022-88

54 

doch gleich richtig, so viel teurer ist das auch wieder nicht“, findet Gilbert Apel. Außerdem zahlten sich die Investitionen in vielerlei Hinsicht aus: für das Klima durch geringere CO₂-Emissionen, für die Mieterinnen und Mieter durch hohen Wohnkomfort mit niedrigen Energiekosten, und als Eigentümer habe man dann schließlich jahre-, wenn nicht jahrzehntelang Ruhe vor weiteren Erneuerungsmaßnahmen und Kosten. Die Bauherren wollen dies ausdrücklich als Appell an andere Mehrfamilienhausbesitzer verstanden wissen: „Alles machen, was sinnvoll und machbar ist!“ Denn Eigentum verpflichte schließlich, meinen sie. Darum sollte ihr Haus auch nicht in Eigentumswohnungen aufgeteilt werden, sondern weiterhin dem Mietwohnungsmarkt zur Verfügung stehen. Diese Einstellung kam nicht nur bei der Vorbesitzerin gut an. „Wir bekommen viele positive Rückmeldungen von unseren Mieterinnen und Mietern. Manche, die nach einem Ortswechsel nach Hannover zurückkehren, würden am liebsten wieder in das Haus einziehen“, erzählt Apel. „Das Haus war abgewohnt. Wir hatten Glück, dass wir ab 2017 nach und nach Wohnungen modernisieren konnten. Jedes Mal, wenn eine frei wurde, haben wir sie runderneuert. 11 von 15 Wohnungen sind mittlerweile auf dem neuesten Stand“, freuen sich die Bauherren. Der Haus & Markt 03-04/2020


FOTO: G.APEL

Anzeige

Attraktiver Innenhof: Mieterinnen und Mieter nutzen gerne den neu gestalteten Garten mit Sitzgelegenheiten, Platane und Blumenbeeten.

Mietpreis liege nun zwar höher als vorher, aber dafür gäben die Mieter nur noch ca. 21 Euro monatlich für Heizung und Warmwasser aus. Für das ganze Haus konnte eine Energieeinsparung von über 80 Prozent erreicht werden. Diese Einsparung wurde möglich durch die 18 cm dicke Fassadendämmung mit Mineralwolle, durch Passivhausfenster, die Dämmung von Dach und Kellerdecke, die neue Gasbrennwert-Zentralheizungsanlage und die 28 Quadratmeter große Solarthermieanlage für die Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung. Am Ende erzielte das Gebäude sogar den besseren KfW-Effizienzhaus-Standard 70, in der Planung waren 85 angestrebt worden. „Gute Beratung und individuelle Planung aller Maßnahmen durch Fachleute sind unabdingbar“, raten die Bauherren anderen Hausbesitzern. Mit ihrer Modernisierungsleistung haben die Bauherren auch die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen überzeugt. Sie belohnte ihr Engagement mit der „Grünen Hausnummer“, die „Auszeichnung für energieeffizientes Sanieren und Bauen“, und vergab den 2. Platz inklusive 1000 Euro Preisgeld unter insgesamt drei Landespreisträgern des Jahres 2019. „Das ist eine Modernisierung ganz im Sinne proKlimas“, begeistert sich auch Verena Michalek, Projektleiterin beim enercity-Fonds proKlima, der viele der Maßnahmen mit Fördergeldern bezuschusste. Darunter unter anderem die Passivhausfenster sowie die Solarwärmeanlage inklusive Messtechnik zur Ermittlung der solaren Erträge. „Das Beispiel zeigt, dass im Bestand ein enormes Effizienzpotenzial liegt und dass der hohe CO2-Ausstoß von Altbauten mit vorbildlichen Modernisierungen wie der hier gezeigten nachhaltig reduziert werden kann. Und dies ist auch zum Vorteil gewachsener Stadtteile und Mieterstrukturen“, betont Michalek. Neben der Förderung des enercity-Fonds können Bauherren im Übrigen zinsgünstige Darlehen der KfW in Anspruch nehmen und Förderung des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) für die Heizungsmodernisierung und den Einsatz erneuerbarer Energie erhalten. Außerdem gibt Haus & Markt 03-04/2020

es Zuschüsse von der Region Hannover über die Solar-Wärmerichtlinie und Dach-Solar. Die Heizungserneuerung und Zentralisierung hat auch einen räumlichen Vorteil: In den modernisierten Zweizimmerwohnungen, drei auf jeder Etage, gibt es keine Thermen mehr. Stattdessen wurden Wohnungsstationen für die dezentrale Verteilung von Wärme für Warmwasser und Raumheizung platzsparend in einem nicht mehr gebrauchten Schornsteinschacht untergebracht. Auch in den Brandschutz haben die Bauherren viel investiert: in der Fassadendämmung, aber auch in den Zwischendecken. Schallschutz war ebenfalls ein wichtiges Anliegen, um das nachbarschaftliche Wohlbefinden zu sichern, denn die Wände waren vorher arg dünn. Gleichzeitig hat das Haus auch äußerlich enorm gewonnen. Orientiert an alten Zeichnungen wurde das ursprüngliche Erscheinungsbild nahezu wiederhergestellt − mit einer gegliederten Fassade und Sprossen

in den neuen Fenstern. Unterlichter sind ein neuer, äußerst praktischer Akzent. Optisch und lebensfreundlich aufgewertet wurde das Haus auch durch neue Balkone. Nach Errichtung eines Balkonturms können bald auch die Mieter der mittleren Wohnungen den Blick in den Süden genießen. Oder auch den neu gestalteten einladenden Garten im Innenhof nutzen mit Sitzgelegenheiten, schattenwerfender Platane, und Blumenbeeten. „Die Mieter können den Frühling kaum erwarten“, schmunzelt Gilbert Apel. Vier Wohnungen gilt es noch zu sanieren, wenn sie frei werden, und einen Speicher für die Photovoltaikanlage aufzustellen, dann geht es weiter mit dem nächsten Projekt. Dass sich die beiden Bauherren aus Leidenschaft nach der Modernisierung zweier Häuser (das eigene vor 15 Jahren und das hier beschriebene) zur Ruhe setzen, war nicht zu erwarten. Und dass die Ansprüche an Energieeffizienz und Wohnkomfort kleiner werden, wohl auch nicht. Nachahmenswert! MH W Mehr Informationen Klimaschutzagentur Region Hannover Info-Telefon: 0511 220022-20 (Mo.+ Do., 9 bis 17 Uhr) E-Mail: beratung@klimaschutzagentur.de proKlima – Der enercity-Fonds Service-Telefon: 0511 430 1970 (Mo.-Fr., 9 bis 12 Uhr), E-Mail: proklima@enercity.de Internet: www.proklima-hannover.de

Sind Sie ein

Oldtimer? Sie werden staunen, wie viel Energie und Kosten Sie mit einer Dämmung oder einer Solaranlage sparen können. Mehr zum proKlima-Förderprogramm „Modernisieren“ unter: www.proklima-hannover.de · 0511 - 430-1970

55


Renovieren Telefonaktion

Hohe Außentemperaturen setzen den Menschen immer mehr zu.

FOTO: JOZSITOEROE-STOCK.ADOBE.COM

Klimawandel in den eigenen vier Wänden Unsere Häuser boten bisher vorwiegend Schutz vor Kälte und Regen, nun kommt eine zusätzliche Aufgabe hinzu: der Schutz vor Hitze. Wie Sie sich auf den Klimawandel einstellen können, erklären unsere Experten.

O

ft sind Deutschlands private Immobilien nicht hinreichend auf die hohen Temperaturen vorbereitet. Innentemperaturen von rd. 30° C sind, je nach Standort, keine Seltenheit mehr. Und das über Wochen. Denn bei Nachttemperaturen um die 30° C kann kaum noch ein Ausgleich stattfinden. Die Konsequenz daraus lautet das Haus kühl zu halten. Aber leichter gesagt als – kostspie­ lig – getan. 56 

Dach und Fassade

Wenn in Deutschland an manchen Orten im Sommer die 40° C-Marke erreicht wird, bedarf es nicht viel, um selbst im Schatten gelegene Häuser zu überhitzen. Wo aber kein alter Baumbestand existiert, hat die Sonne umso mehr leichtes Spiel: vor allem mit Dach und Fassade. Wurde die Fassade modern gedämmt, ist von dort, bis auf die Fenster, mit keiner außergewöhnlichen Temperatur­ belastung zu rechnen. Im schlimmsten Fall

kann der Putz Risse bilden. Beim Dach sieht es schon ganz anders aus. Die meisten Dächer sind ganztägig der Sonneneinstrahlung aus­ gesetzt. Zur Sonneneinstrahlung kommt dann noch die Hitze des aufgeladenen Hau­ ses hinzu. 80° C im Dachstuhl sind durchaus normal, falls das Dach und der Dachboden nicht gedämmt sind: Wer Dacharbeiten für seine Immobilie angedacht hat, sollte eher schwere Dämmstoffe mit hoher Rohdichte in seine Überlegungen einbeziehen, da sie nicht Haus & Markt 03-04/2020


wollen, bietet sich mit der Erdwärmepumpe nicht nur die kombinierte Kühlung und Hei­ zung mit geringen Betriebskosten, sondern auch, neben der nahenden Abwrackprämie für alte Ölheizungen, eine umfassende Förderung durch die KfW an.

Dämmender Sonnenschutz

Wer nicht mehr in sein Dach investieren muss oder will, hat dennoch Möglichkei­ ten sich und seine Immobilie vor Hitze zu schützen. Die einfachste Möglichkeit besteht darin, Fenster zu verdunkeln. Dabei reichen Vorhänge gerade bei Südrichtung nicht aus. Neben spezieller Sonnenschutzverglasung reduzieren vor allem außen angebrachte Rollläden die Sonneneinstrahlung um bis zu 75 Prozent und bewirken einen spürbaren Kühleffekt – und Einbruchschutz. Auch hier winken KfW-Förderungen.

Klimaanlagen transportieren die Hitze aus dem Haus

nur im Winter, sondern auch im Sommer für eine bessere Isolierung sorgen. Die Dachbegrünung, vor allem von Flachdächern, ist eine weitere denkbare Option, die sogar das Stadtklima positiv verändert, indem Feinstaub gebunden und Kohlendioxid in Sauerstoff umgewandelt wird. Eine grüne Fassade reduziert zudem die Umgebungstemperatur um bis zu 5° C. Ein grünes Dach bringt allerdings mehr Gewicht mit sich und beeinflusst Temperatur und Feuchtehaushalt der Konstruktion, so dass ein Statiker und Bauphysiker bei der Planung hinzugezogen werden sollten.

Multifunktionale Erdwärmepumpen

Technisch aufwendiger ist eine Deckenküh­ lung, die meist in Verbindung mit einer Erd­ wärmepumpe genutzt wird. Dabei nutzt man die im Vergleich zur Lufttemperatur geringere Erdwärme als „Kühlmittel“ und leitet sie mit Leitungen bzw. Schläuchen in Bauteile wie Geschossdecken oder Dachschrägen. Die Ver­ legung erfolgt auch aus in der Regel in Verbin­ dung mit Trockenbaumaßnahmen. Für Eigen­ heimbesitzer, die ihren Heizkessel austauschen Haus & Markt 03-04/2020

Richten sich alle zuvor genannten Maßnah­ men gegen die Hitze von außen, gehen Kli­ maanlagen den umgekehrten Weg, indem sie, je nach Bauart, die heiße Raumluft wieder nach draußen blasen bzw. diese in Kaltluft umwandeln. Sogenannte Split-Geräte sind die erste Wahl, da sie leistungsfähiger und lei­ ser als energiehungrige Mobilgeräte sind. Sie enthalten mindestens ein Außenwandgerät mit Kompressor und pro Raum ein Wand­ innengerät, aus dem die Kaltluft strömt. Moderne Geräte besitzen das Energielabel A++ oder sogar A+++ und arbeiten mit dem umweltfreundlichen Kühlmittel R-32. Je größer das Haus, desto größer der Kühlbedarf. Sind mehrere Räume mit Kli­ mageräten auszustatten, erhöht sich nicht nur die Stromrechnung proportional, sondern auch der für den Klimawandel verantwortli­ che CO₂-Ausstoß, sofern nicht vollständig aus erneuerbaren Energien Strom zur Verfügung steht. Will man den Teufelskreis durchbre­ chen – und hat z. B. genügend Dachfläche zur Verfügung – so stellt eine Photovoltaikanlage eine sinnvolle und inzwischen bezahlbare Option dar. Dies gilt umso mehr, wenn ein Elektrofahrzeug angedacht ist, und man dieses mit „eigenem“ Strom betreiben mag. Außerdem winkt die gesetzliche Einspei­ severgütung. Die Einspeisevergütung wird pro eingespeister Kilowattstunde gezahlt. Besser ist es jedoch den größten Teil des selbst erzeugten Stroms auch selbst zu nut­ zen. Hier bedarf es einiger Berechnungen, die der Hauseigentümer selbst oder mit Hilfe eines Energieberaters, z. B. der Verbraucher­ zentrale, anstellen muss, um u. a. anhand der

Solaranlage, ihrer Ausrichtung, ihrer Größe und der Nutzung eine zutreffende Energie­ kosteneinsparung ermitteln zu können. Seit dem 24. Januar bietet die KfW höhere Tilgungs- und Investitionszuschüsse sowie Kreditbeträge. Darunter einen Til­ gungszuschuss für energetische Einzel­ maßnahmen von bis zu 10.000 Euro. Bei der Sanierung zum Effizienzhaus oder dem Kauf von saniertem Wohnraum steigt der maxi­ male Kreditbetrag von 20.000 auf nunmehr 120.000 Euro. Nur bei den KfW-Programmen „Energieeffizient Bauen“ und „Energieeffizi­ ent Sanieren – Ergänzungskredit“ ist dann eine Kombination mit BAFA-Fördermit­ teln möglich, wenn die Summe aus Kredi­ ten, Zuschüssen und Zulagen die Summe der förderfähigen Kosten nicht übersteigt. Anträge werden über die Hausbank oder Bausparkasse eingereicht. Die neue Steuer­ ermäßigung für energetische Maßnahmen ist ebenfalls möglich – allerdings nur, wenn keine KfW- oder BAFA-Förderungen in Anspruch genommen werden. Sind Baumaßnahmen nicht oder nur teilweise über ein KfW-Darlehen finanzierbar, steht immer noch der gute alte Bausparvertrag als Alternative oder Ergänzung zur Verfügung. Ebenso bieten sich u. a. Sofortdarlehen der Bausparkassen an, wenn z. B. für kleinere Vorhaben Eile geboten ist. Im Gegensatz zu Banken entfallen bei Bausparkassen zudem Kleindarlehenszuschläge. Über die Kombina­ tionsmöglichkeiten Bausparen bzw. Baudar­ lehen und KfW berät die Bausparkasse oder Hausbank vor Ort. Für Solarstrom, Dämmung und Kühlung stehen Energieberater, Gewerke, Architekten sowie Ingenieure bereit. ɓɓ Wie vermeidet man einen Hitzestau im Haus? ɓɓ Wie kühlt man ein Haus umweltfreundlich? ɓɓ Was kosten integrierte Maßnahmen zur Vermeidung hoher Raumtemperaturen? Diese und andere Fragen beantworten am 12. März, von 16:00-18:00 Uhr, unsere Experten am kostenfreien Ratgeber-Telefon. RED  W

Jörg Hense Finanzierungsexperte vom Verband Privater Bausparkassen, Tel. 0800-0000-988-1

Florian Lörincz Bauexperte der Verbraucherzentrale Niedersachsen, Tel. 0800-0000-988-2

57


Energie Heizung

Bei der Entscheidungshilfe für ein neues Heizsystem kann der Fachhandwerker ausgiebig beraten.

FOTO: INTELLIGENT HEIZEN/THILO ROSS

Das passende Heizsystem für zu Hause Die Heizung lief im Winter nicht mehr wirklich rund und es stellt sich die Frage nach einem neuen Heizsystem für die nächste Saison. Oder es muss eine passende Heizung für den Neubau gefunden werden.

Gas-Brennwertgerät ecoTEC exclusive bis 32 kW Das intelligente und energiesparende Gas-Brennwertgerät mit mobiler Reglersteuerung

A+

www.vaillant.de

• Sanitär • Heizung • Regenerative Energien • Badgestaltung und Beratung • 3D-Badplanung • Moderne Heizsysteme • Zukunftsorientiert Am Holunder 58 A • 30459 Hannover • Tel. 0511 423833

Wendehagen 53c | 30419 Hannover | Tel. 0511 632653 | www.hugobengsch.de

58 

www.buermann-gmbh.de

Haus & Markt 03-04/2020


bis zu

2020

40 %

Neue Förderung 2020 www.foerder-profi.de

G

rundsätzlich sollte die neue Heizung zur Immobilie und zu dem individuellen Energiebedarf passen. Außerdem fallen die staatlichen Förderungen je nach System unterschiedlich hoch aus.

Jetzt modernisieren und von hoher Förderung profitieren!

Brennwertheizung

Die mit Öl oder Gas betriebene Heizung ist der Klassiker unter den Heizsystemen. Moderne Heizgeräte sind standardmäßig mit Brennwerttechnik ausgestattet. Sie nutzt den jeweiligen Brennstoff im Vergleich zu alten Heizkesseln sehr viel effizienter. Die Anschaffungskosten für einen Brennwertkessel sind vergleichsweise gering, im Betrieb sind die Geräte sehr zuverlässig. Eine Gas- oder Ölheizung lässt sich gut mit erneuerbaren Energiequellen erweitern.

Neues Gas-Brennwertgerät plus Solarintegration wird mit bis zu 40 % gefördert. Sparen Sie bis zu 35 Prozent Energiekosten und bis zu 50 Prozent CO 2 pro Jahr mit moderner, effizienter Heiztechnik von Viessmann. Förderfähigkeit gleich kostenlos prüfen unter foerder-profi.de Eine unverbindliche und individuelle Beratung erhalten Sie von Ihrem Viessmann-Fachpartner direkt vor Ort und in unserer Verkaufsniederlassung Hannover.

Hybridheizung

Wie wäre es, den Gasbrennwertkessel mit einer Solar­thermieanlage zu einer Hybridheizung zu verbinden? An die Anlage können weitere erneuerbare Wärmeerzeuger angeschlossen werden, wie eine Wärmepumpe oder einen mit Wassertechnik ausgestatteten Kamin- oder Kachelofen. Damit die erzeugte Wärme gespeichert und je nach Bedarf optimal genutzt werden kann, ist die Anschaffung eines Wärmespeichers notwendig.

Wärmepumpe

Wärmepumpen versorgen Gebäude mit der in Luft, Wasser oder Boden gespeicherten Sonnenenergie. Für die Umwandlung in Wärme benötigt das Gerät Strom. Welche Art Wärmepumpe sich eignet, hängt vom Gebäudes und der Grundstückgröße ab. Unkompliziert ist der Einbau von Luftwärmepumpen, bei einer Erdwärmepumpe ist hingegen ein größeres Grundstück nötig. Wärmepumpen können sowohl im Neubau als auch im Altbau zum Einsatz kommen. Idealer Partner des Heizsystems sind Fußbodenheizungen oder Heizkörper mit niedriger Vorlauftemperatur.

Viessmann Verkaufsniederlassung Hannover | Straße der Nationen 7 30539 Hannover | Tel.: 0511 7286881-0 | Hannover@viessmann.de viessmann.de

Welche Heiztechnik sich für die eigenen vier Wände anbietet, hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Tanktechnik

Heizungsbau

· Tankreinigung

· Jetzt mit Förderung!

· Tankschutz

Bad- und Sanitärtechnik

· Industriereinigung · Tankanlagenbau

· 3-D-Badplanung/ Preisgarantie

www.teamenergieservice.de

Mikro-BHKW und Brennstoffzelle

Bei einem Mikro-BHKW treibt ein Verbrennungsmotor einen Strom produzierenden Generator an. Dabei wird Wärme freigesetzt und zum Heizen genutzt. Bei einem Brennstoffzellengerät läuft statt einer Verbrennung ein chemischer Prozess ab: Wasserstoff reagiert mit Sauerstoff, dabei werden Wärme und Strom erzeugt. Da der Wasserstoff aus Gas gewonnen wird, ist in diesem Fall ein Gasanschluss erforderlich.  RED  W Web-Wegweiser www.intelligent-heizen.info

Haus & Markt 03-04/2020

Telefon 05131 44 99 3100 team energieService GmbH Otternhägener Str. 8A 30826 Garbsen tankreinigung@team.de

Wir machen‘ s möglich! 59


Energie Förderungen

Heizungserneuerung mit staatlicher Unterstützung Wenn Sie Ihren Energieverbrauch beim Heizen senken wollen, empfiehlt sich der Einbau einer neuen Heizungsanlage. Der Staat unterstützt Sie jetzt mit lukrativen Förderungen.

N

eben den Einsparungen, die eine neue Heizung mit sich bringt, machen Sie sich unabhängiger von konventionellen Energieträgern – und steigern damit den Marktwert Ihrer Immobilie. Staatliche Förderungen für eine neue Heizung durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) und die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) reduzieren die Investitionskosten. Seit Anfang 2020 gibt es neue Konditionen für die Förderung eines Heizungstausches durch das BAFA und die KfW, ein Resultat des Klimaschutzprogramms 2030

(Klimapaket). Die Förderung für die Heizung wurde erhöht, gebündelt und vereinfacht. Planen Sie keine umfangreiche energetische Sanierung Ihrer Immobilie, sondern lediglich eine Heizungserneuerung, sind Sie beim BAFA an der richtigen Adresse. Basis-, Zusatz- und Innovationsförderungen gibt es in der Form nicht mehr. Stattdessen wird für die jeweilige Technologie eine höchstmögliche Fördersumme in Prozentsatz angegeben. Dabei können die folgenden Wärmeerzeuger gefördert werden: ɓɓ Gas-Brennwertheizungen ɓɓ Gas-Hybridheizungen

Erneuerbare-Energien-Hybridheizungen Solarthermie-Anlagen ɓɓ Biomasse-Anlagen ɓɓ Wärmepumpen-Anlagen Gefördert werden im Einzelnen die Anschaffungskosten des neuen Geräts, die Installationskosten und Inbetriebnahme sowie die unmittelbaren Kosten, die zur Vorbereitung und Umsetzung der Maßnahme notwendig sind. ɓɓ ɓɓ

Voraussetzung für Förderungen

Grundsätzlich kann jeder private Hauseigentümer, der eine Immobilie selbst nutzt oder vermietet, bei der Heizungsmodernisierung eine Förderung in Anspruch nehmen. Antragsberechtigt sind außerdem Einzeleigentümer oder Wohnungseigentümer-Gemeinschaften von Gebäuden mit maximal 20 Wohneinheiten. Anträge können ausschließlich über ein elektronisches Antragsformular gestellt werden. Die Förderung muss unbedingt vor dem Heizungstausch beantragt werden! Beim BAFA ist der Kostenvoranschlag die Grundlage für die Antragstellung.

Heizungserneuerung: Investition in die Zukunft.

60 

FOTO: SUTHISAK-STOCK.ABOBE.COM

Neue Heizung einbauen mit staatlicher Förderung

Bis zu 45 % Förderung bekommt der Modernisierer für Anlagen in bestehenden Gebäuden. Diese maximale Förderhöhe gibt es allerdings nur in Kombination mit der Austauschprämie für Ölheizungen. Wer also seine Ölheizung durch eine neue Heizung ersetzt, die ausschließlich erneuerbare Energien nutzt, bekommt 45 Prozent der förderfähigen Kosten bezuschusst. Bei GasHybridheizungen, die eine Ölheizung ersetzen, beträgt der Fördersatz 40 Prozent. Eine staatliche Förderung für eine neue Gasheizung ist ebenfalls möglich, wenn eine Gasbrennwertheizung entweder direkt bei Einbau oder aber innerhalb der darauffolgenden zwei Jahre mit erneuerbaren EnerHaus & Markt 03-04/2020


Solarthermie

Biomasse

gien kombiniert wird. Der Zuschuss beträgt im ersten Fall 30 Prozent und im zweiten Fall 20 Prozent. Die BAFA-Förderung für eine neue Wärmepumpe oder Biomasseanlage sowie für Kombinationen aus erneuerbarer Heiztechnik fällt ebenfalls hoch aus: So erhält der Modernisierer zum Beispiel für den Einbau einer effizienten Pelletheizung eine Förderung in Form eines Zuschusses von 35 Prozent der Investitionskosten.

Wärmepumpe

Beratung durch den Fachmann

Planen Sie nun eine Heizungserneuerung, sollten Sie in jedem Fall den Fachmann schon in der Phase der Entscheidungsfindung hinzuziehen. Lassen Sie sich ein genaues Angebot erstellen. Die vorher geschätzten Kos-

Hohe Einsparungen durch BAFA-Förderungen

Um Ihnen eine erste Vorstellung zu verschaffen, in welchem Umfang Sie mit einer Förderung rechnen können, haben wir einige unverbindliche Beispiele zusammengestellt. Die Preise für die neuen Heizungsanlagen entsprechen durchschnittlichen Werten der am Markt erhältlichen Markengeräte. Eine Biomasseanlage kostet inklusive sämtlicher Komponenten und dem entsprechenden Zubehör, hydraulischem Abgleich, Demontage der alten Anlage, Montage der neuen Anlage usw. in unserem Beispiel inklusive MwSt. 32.970 €. 45 % Förderung bei Austausch Öl = 14.837 € 35 % Förderung = 11.540 € Ein Gas-Hybrid-Kompaktgerät kostet inklusive sämtlicher o.a. Komponenten und Leistungen in unserem Beispiel inklusive MwSt. 25.332 €. 40 % Förderung bei Austausch Öl = 10.133 € 30 % Förderung = 7.600 € Ein Gas-Wandgeräte mit solarer Heizungsunterstützung kostet, ebenfalls inklusive sämtlicher o.a. Komponenten und Leistungen in unserem Beispiel inklusive MwSt. 31.701 €. 40 % Förderung bei Austausch Öl = 12.680 € 30 % Förderung = 9.510 € Haus & Markt 03-04/2020

Gas-Hybridheizung

QUELLE: BUNDESAMT FÜR WIRTSCHAFT UND AUSFUHRKONTROLLE

Weitere Informationen finden Sie unter www.bfa.de/ee

ten sind ausschlaggebend für die Höhe der Förderung. Nach der Antragstellung lassen sie sich dann nicht mehr nach oben verändern. Der Fachmann kann Ihnen auch bei der Beantragung der Förderung helfen und Sie entsprechend beraten. JU  W

bis zu

2020

45 %

Neue Förderung 2020 www.foerder-profi.de

Der Fachmann kann Ihnen auch bei der Beantragung der Förderung helfen.

Pellet-Tankgutschein bis zu 1.000,– € *

Ganz natürlich mit Holzpellets heizen. Preisstabil, unabhängig und umweltschonend mit einem Viessmann Pelletkessel heizen. Profitieren Sie jetzt von den neuen staatlichen Förderungen von bis zu 45 Prozent. Zudem erhalten Sie einen Pellet-Tankgutschein im Wert von bis zu 1.000,– Euro. *Aktion befristet bis 31.12.2020, Bedingungen unter viessmann.de Eine unverbindliche und individuelle Beratung erhalten Sie von Ihrem Viessmann-Fachpartner direkt vor Ort und in unserer Verkaufsniederlassung Hannover. Viessmann Verkaufsniederlassung Hannover | Straße der Nationen 7 30539 Hannover | Tel.: 0511 7286881-0 | Hannover@viessmann.de viessmann.de/vitoligno

61


Energie Erneuerbare

Sonnenenergie vom Balkon Selbstproduzierten Strom vom Balkon im eigenen Haushalt nutzen? Mini-Photovoltaikanlagen, die auf dem Balkon, dem Carport, auf der Gartenhütte oder an der Fassade befestigt werden, machen das möglich. beziehen, sondern Energie erzeugen, ist ein Anschluss an eine herkömmliche Haushaltssteckdose nicht zulässig“, erklärt Michael Conradi von der Initiative ELEKTRO+. „Sonst kann es schnell zu einer Überlastung des Stromkreises kommen und im schlimmsten Fall ein Brand entstehen.“ Für einen sicheren Betrieb muss die bis­ herige vorhandene Steckdose von einem E-Handwerker gegen eine spezielle Energiesteckdose ausgetauscht werden. Das ist auch nachträglich mit wenig Aufwand möglich. Außerdem muss der Fachmann überprüfen, ob der Stromkreis für die Energieeinspeisung aus dem Solarmodul ausreichend dimensioniert und abgesichert ist.

Meldepflichten beachten Die Vorteile einer Photovoltaikanlage auf dem Balkon liegen auf der Hand: Die Stromernte lässt sich FOTO: SANDRA ZUERLEIN-STOCK.ADOBE.COM selbst nutzen.

Mini-Photovoltaikanlage, Balkonkraftwerk, Guerilla-PV oder auch steckerfertige PV-Systeme – es gibt zahlreiche Begriffe für die kleinen Solarmodule, die sich direkt per Stecker in einen eigenen Stromkreis im Haus eingebunden werden. Die Vorteile liegen auf der Hand: Bei ausreichend Sonnenschein kann der eigenproduzierte Strom direkt im eigenen Haushalt genutzt werden. „Diese Mini-Photovoltaikanlagen werden als Plug-and-Play-Lösung

für den Selbsteinbau angeboten“, erklärt Andreas Habermehl vom Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH). „Für den sicheren Betrieb müssen jedoch zuerst die technischen Voraussetzungen geschaffen werden.“

Spezielle Energiesteckdose für sicheren Anschluss

„Da die kleinen Kraftwerke nicht wie normale Elektrogeräte Strom aus dem Netz

Sanitär- und Heizungstechnik GmbH

www.strebost.de

62 

Mehr Informationen und eine ausführliche Beratung erhalten Interessierte vom qualifizierten E-Handwerker in der Nähe lassen sich online finden unter www.elektrobetrieb-finden.de

Sanitär Heizung Klimatechnik

Bernd Strebost Ferdinand-Wahrendorff Str. 27 31319 Sehnde/Ilten

Die kleinen Balkonkraftwerke fallen wie die großen PV-Anlagen unter das Erneuerbare-Energien-Gesetz. Daher sind auch die steckerfertigen PV-Systeme sowohl bei der Bundesnetzagentur als auch beim zuständigen Netzbetreiber meldepflichtig. Wichtig: Mieter müssen vor der Installation die Erlaubnis ihres Vermieters einholen, da dieser für die Sicherheit der elektrischen Anlage verantwortlich ist. ELEKTRO+/JU  W

Tel. Mobil Fax Mail

05132 9297884 0172 5165658 05132 9297896 info@strebost.de

Alfred Janz Inh.Udo Falkner KG Podbielskistraße 138 A | 30177 Hannover Tel. (0511) 31 48 64 | Fax 31 80 826 info@shk-falkner.de | www.shk-falkner.de

Haus & Markt 03-04/2020


Foto: zukunft altbau

Kaminöfen & Co. Energie

2021 dürfen einige alte Kaminöfen nicht mehr betrieben werden. Fachleute des Ofen- und Luftheizungsbauerhandwerks geben Auskunft.

Ende 2020 läuft Schonfrist für alte Holzfeuerungen aus Viele Hauseigentümer müssen bald prüfen, ob ihr Kaminofen, Kachelofen oder Heizkamin auch noch künftig den gesetzlichen Anforderungen entspricht.

K

amin- und Kachelöfen erhöhen in der kalten Jahreszeit den Wohnkomfort CO₂-neutral. Außerhalb der eigenen vier Wände sorgen die rund elf Millionen Anlagen in Deutschland jedoch für Feinstaub in der Luft. Seit 2015 müssen neue Einzelraumfeuerstätten daher strengere Auflagen erfüllen. Jetzt endet auch die Übergangsfrist für vor dem 1. Januar 1995 Haus & Markt 03-04/2020

errichtete Feuerstätten. Der Staubgrenzwert liegt nun bei 0,15 Gramm pro Kubikmeter Abgas, der Kohlenmonoxid-Grenzwert bei vier Gramm pro Kubikmeter. Gesetzliche Grundlage ist die Verordnung über kleine und mittlere Feuerungsanlagen, die 1. Bundesimmissionsschutzverordnung (1. BImSchV). Für vor 1985 errichtete Anlagen endete die Frist bereits am 31. Dezember 2017.

Partikelfilter helfen gegen Feinstaub – gegen zu viel Kohlenmonoxid nicht

„Weist die Feuerstätte zu hohe Staubemissionen auf, kann der Einbau eines Partikelfilters den Ausstoß unter die verlangte Schwelle senken“, sagt Frank Hettler von Zukunft Altbau. „Ist der Ausstoß von Kohlenmonoxid zu hoch, hilft dagegen nur eine Stilllegung des alten Ofens.“ Das unsichtbare, giftige Gas 63


Energie Kaminöfen & Co.

wird durch keinen Filter entfernt. Experten gehen von 200.000 bis zwei Millionen Öfen mit zu hohen Emissionen aus. Ob ein Ofen in die fragliche Altersklasse vor 1995 fällt, lässt sich anhand des Typenschilds ermitteln: Ist das Datum auf den alten Schildern nicht mehr feststellbar oder fehlt das Typenschild ganz, lohnt sich ein Blick in die Herstellerbescheinigung, auch „Prüfstandsmessbescheinigung“ genannt. Gibt es auch hierzu keine Unterlagen, könnten Hauseigentümer im Internet auf einer Datenbank des Industrieverbandes Haus-, Heiz- und Küchentechnik nachschauen (https://cert. hki-online.de/). Hier steht auch, jedoch nicht für alle Kaminöfen, die Höhe der Emissionen. Hilft auch das nicht weiter, empfiehlt sich der Kontakt zu einem Fachmann des Ofen- und Luftheizungsbauerhandwerks. Können Baujahr oder Emissionshöhe nicht festgestellt werden, muss die Feuerstätte ersetzt werden.

Bei Ü25-Öfen lohnt sich ein Austausch meistens

Experten empfehlen, bei den über 25 Jahre alten Anlagen auf eine Emissionsmessung und eine mögliche Nachrüstung zu verzich-

ten, weil Messung und Nachrüstung in vielen Fällen teurer sind als ein kompletter neuer Ofen. Messungen kosten 100 bis 300 Euro, Partikelfilter gegen Staub inklusive Einbau bis zu 1.500 Euro. Für diesen Betrag erhalten Hauseigentümer bereits ein neues Gerät mitsamt Installation. Ein kompletter Austausch bietet weitere Vorteile. Neue Holzfeuerungen stoßen bis zu 85 Prozent weniger Emissionen aus als viele Altgeräte und benötigen bis zu einem Drittel weniger Brennstoff. Durch ihren höheren Wirkungsgrad sind die neuen Anlagen energiesparender. Die Investition rentiert sich somit. „Allein deshalb sollte der Ofentausch nicht auf die lange Bank geschoben werden“, rät Experte Frank Hettler. Auch bei alten Anlagen, die die Vorgaben erfüllen, sollten Hauseigentümer über eine Erneuerung nachdenken. Bei ihnen wird ein Austausch ebenfalls zu geringeren Betriebskosten führen. Hinzu kommt: Neue Öfen erfüllen die Stufe zwei der 1. BImSchV und dürfen aufgrund ihrer emissionsarmen Technik auch an Tagen mit Feinstaubalarm betrieben werden.

Welche Öfen betrifft die Regelung?

Alle ummauerten Feuerstätten wie Kaminoder Kachelöfen mit einem industriellen Heiz­ einsatz und einer Leistung von mindestens vier Kilowatt fallen unter die Verordnung. Sie müssen mit einer Tür verschließbar sein. Raumheizer wie Schwedenöfen, die nicht über eine Ummauerung verfügen, müssen ebenfalls nachgerüstet werden. Für offene Kamine, handwerklich errichtete Grundöfen und Kochherde sowie geschlossene Kamine, die auch im offenen Zustand betrieben werden dürfen, gilt die Regelung nicht. Historische Kaminöfen, die nachweislich vor Januar 1950 errichtet wurden, fallen ebenfalls nicht unter die Verordnung. Haben die Eigentümer den Ofen im Laufe des Betriebs in Haus oder Wohnung umgesetzt, wird er vom Gesetzgeber als Neuanlage behandelt. Für ihn endet dann auch am 31. Dezember 2020 die Schonfrist. RED/ZUKUNFT ALTBAU  W Mehr Informationen zur energetischen Sanierung gibt es kostenfrei am Beratungstelefon von Zukunft Altbau 08000 123333 oder unter www.zukunftaltbau.de

Anzeige

Mit kuscheliger Wohlfühlwärme in die „heiße“ Phase der Heizsaison durchstarten! Diese Chance bietet Ihnen „Das Ofenzentrum“ mit starken Angeboten in der großen und modernen Ausstellung direkt an der A2 an der Vahrenwalder Straße in Hannover. Hier präsentieren wir die optimale Gelegenheit für jedermann, mit den aktuellen Ofenvarianten und der neuesten Ofentechnik in direkten Kontakt zu kommen. Bauherren finden hier den optimalen Ofen und dazu eine persönliche auf Ihre Interessen bezogene Beratung. Wir helfen Ihnen gern dabei, den optimalen Wunschofen für lhr Heim auszuwählen. Die Produktpalette reicht hierbei u. a. von klassischen bis modernen Kaminöfen und Kaminen (z.B. von CB stone-tec, Drooff Kaminöfen oder HETA), über moderne Öfen mit Abbrandsteuerung, automatischen Pellet­ öfen von Rika bis hin zu Wärme speichernden Specksteinöfen und Speicherkaminen. Lassen Sie sich zum Beispiel von den vielen Möglichkeiten der Specksteinöfen des finnischen Herstellers Tulikivi beeindrucken, dessen Material nicht nur ausdrucksstark und 64 

wandlungsfähig ist, sondern in der Oberfläche unterschiedlich bearbeitetet werden kann. Die Karelia-Kollektion z. B. besteht aus zwölf Modellen, für deren Verkleidung unterschiedliche Specksteinoberflächen gewählt werden können. Einige sind vom Design her minimalistisch modern, andere dagegen sind erneuerte Versionen des traditionellen Specksteinofens. Die großen Glastüren lassen das Feuer gut zur Geltung kommen. lm Feuerraum kann man mithilfe des mitgelieferten Grillgitters grillen oder kochen. Zudem haben Sie jeden Tag erneut die Wahl des Brennstoffes zwischen Holz, Holz­ briketts oder Pellets, und das alles ohne Strom. Aufgrund seiner langen Wärmeabgabe ist er auch in einem Niedrigenergiehaus die beste Wahl. Oder lassen Sie sich von den vielfältigen Modellvariationen der „neocube“-Serie des Herstellers CB stone-tec inspirieren und verändern Sie Ihr Kaminofen-Wunschmodell nach eigenen Vorstellungen z. B. durch Erhöhung des Brennraums bzw. des gesamten Ofens, oder einfach durch ein Bankmodul, das in unterschiedlichen Größen oder Farbmöglichkeiten gestaltet werden kann.

FOTO: CB STONE-TEC

„Das Ofenzentrum“: Traumhafte Auswahl, starke Angebote!

Entdecken Sie die neueste Ofentechnik in der Vahrenwalder Straße 288 in Hannover. Das Ofenzentrum verhilft auch Ihnen zu Ihrem Wunschofen! Mehr Informationen Das Ofenzentrum GmbH Vahrenwalder Straße 288 30179 Hannover, Tel. 0511 96496096 www.das-ofenzentrum.de

Haus & Markt 03-04/2020


• Ihr Experte für Öfen und Zubehör • Top in Preis und Leistung • über 90 Ausstellungsöfen • Tulikivi Innovationszentrum

Unsere Öfen machen aus einem Haus ein Zuhause, sie spenden Wärme und Behaglichkeit - natürlich und umweltschonend! Öffnungszeiten Montag bis Freitag 10-18 Uhr Samstag 10-15 Uhr Oder nach Terminvereinbarung.

direkt an der A2

Vahrenwalder Straße 288 30179 Hannover Telefon 0511 96496096 www.das-ofenzentrum.de


Zu guter Letzt Klimawandel IMPRESSUM

Die Rettung des Planeten beginnt zu Hause

Ausgabe Hannover 42. Jahrgang Herausgeber und Verlag: Verlagsgesellschaft Haus & Markt mbH Hans-Böckler-Allee 7 30173 Hannover Tel. 0511 8550-0 Fax 0511 8550-2402 www.hausundmarkt.de

Zwei von drei Befragten geben an, dass sie ihr Verhalten aus Sorge um den Klimawandel geändert haben – in Bezug auf den Wasser- und Energeiverbrauch sowie die Wahl der Lebensmittel.

Geschäftsführung: Lutz Bandte

Über zwei Drittel (69 %) von fast 20.000 befragten Personen in 28 Ländern geben an, dass sie aus Sorge um den Klimawandel ihr Verhalten geändert haben. 17 Prozent sagen, sie hätten in den letzten Jahren „eine Menge“ Änderungen vorgenommen, bei 52 Prozent sind es zumindest „einige Änderungen“, während nicht einmal jeder vierte (23 %) angibt, sein Verhalten gar nicht geändert zu haben. Dies sind einige der Ergebnisse einer Umfrage, die das Markt- und Meinungsforschungsinstitut Ipsos kürzlich im Auftrag des World Economic Forum durchführte.

Verlagsgesellschaft Haus & Markt mbH Ein Unternehmen der Schlüterschen Mediengruppe www.schluetersche.de Redaktion: Jutta Junge (Chefredaktion, V.i.S.d.P.) Tel. 0511 8550-2652 Fax 0511 8550-2403 jutta.junge@schluetersche.de Martina Raynor (Content Managerin) Tel. 0511 8550-8610 raynor@schluetersche.de

Klimaschutzmaßnahmen starten im eigenen Haushalt

Insgesamt konzentrieren sich die einzelnen Maßnahmen, die am häufigsten aus Sorge um den Klimawandel ergriffen werden, meist auf den eigenen Haushalt, wie z. B. ɓɓ Wasserverbrauch (genannt von 60 % derer, die Veränderungen vorgenommen haben, das entspricht 41 % aller Befragten)

Anzeigenverkauf: Olaf Blumenthal Tel. 0511 8550-2524 blumenthal@schluetersche.de Sabine Neumann Tel. 0511 8550-2649 sabine.neumann@schluetersche.de

ɓɓ ɓɓ ɓɓ

Recycling von Produkten (57 % / 39 %) Energieeinsparung (55 % / 38 %) längere Verwendung von Produkten (50 % / 35 %) bewusster Lebensmitteleinkauf (46 % / 32 %)

Deutsche achten auf bewussten Lebensmitteleinkauf ...

In Deutschland steht bei denjenigen, die aus Sorge um den Klimawandel ihr Verhalten geändert haben, der bewusste Lebensmitteleinkauf an oberster Stelle aller Maßnahmen. 63 Prozent setzen hier bei der Verhaltensänderung an, gefolgt von bewussterem Energieverbrauch beim Heizen, Beleuchten und Geräteeinsatz (56 %) sowie Recycling (55 %).

…und reisen klimafreundlich

Eine weitere Maßnahme zum Klimaschutz, die in Deutschland überdurchschnittlich oft praktiziert wird, sind Veränderungen beim privaten Reisen. RED  W

FOTO: C. SCHUESSLER-STOCK.ADOBE.COM

Derzeit gültige Anzeigenpreisliste: Nr. 28 vom 1. 1. 2020 (Hannover)

ɓɓ

Druckunterlagen: anzeigendaten-hum@schluetersche.de Tel. 0511 8550-2549 Fax 0511 8550-2401 Leser-/Abonnement-Service: Petra Winter Tel. 0511 8550-2422 Fax 0511 8550-2405 petra.winter@schluetersche.de DBW Werbeagentur GmbH Erscheinungsweise: sechs Ausgaben im Jahr Bezugspreis: Jahresabonnement: € 10,00 inkl. Versand und MwSt. Studenten erhalten einen Rabatt von 50 Prozent. Druck: Dierichs Druck+Media GmbH & Co. KG, Kassel

Viele Menschen ändern aus Sorge um den Klimawandel ihre Gewohnheiten.

66 

Haus & Markt 03-04/2020


FOTO: POSTBANK

ɓɓ ɓɓ ɓɓ

Ebenso wichtig ist eine solide Finanzierung: Wie viel Eigenkapitel ist vorhanden? Wie viel Kredit ist erforderlich?

Wichtig ist außerdem, mindestens zehn Prozent des Kaufpreises für Grunderwerbssteuer und Notar- und Grundbuchkosten einzuplanen. Hinzu kommen in der Regel noch Maklerkosten.

Besichtigung mit Plan

Nur wenn eine Immobilie den individuellen Bedarfs- und Finanzcheck besteht, sollte man ihren Kauf erwägen. Dann sollten Interessenten die Pläne und den Grundriss genau prüfen und sich alle Fragen zum Angebot notieren. Hilfreich sind dabei die Checklisten der Verbraucherzentralen. Insbesondere sollten Bausubstanz, Heizungstechnik und der eventuelle Modernisierungsbedarf der Immobilie unter die Lupe genommen werden, am besten von einem Sachverständigen. Denn Mängel in diesen Bereichen führen zu hohen Sanierungskosten.

Unterlagen einfordern Nur die Ruhe! Ein Immobilienkauf will gut überlegt sein.

Immobilienkauf mit Plan Wer eine Immobilie kauft, will sie vorher gründlich prüfen. Doch dafür ist oft wenig Zeit – in gesuchten Lagen stehen die Interessenten Schlange. Wer sich systematisch vorbereitet, kann die Angebote jedoch schneller filtern.

Um beim Kauf der Traumimmobilie möglichst wenige Kompromisse eingehen zu müssen, sollten Kaufinteressenten zuerst ihren Bedarf kritisch hinterfragen: ɓɓ ɓɓ ɓɓ

In welcher Lage wollen wir wohnen? Wie viele Zimmer brauchen wir jetzt und zukünftig? Wie viel Platz benötigen wir mindestens und höchstens?

Das hilft Käufern, bereits beim Sichten von Anzeigen, den Fokus auf das Wesentliche zu legen. Viele Angebote fallen dann schon durch das Raster. Haus & Markt 03-04/2020

„Die Einsicht in den Bebauungsplan ist wichtig.“

Auch die Einsicht in den Bebauungsplan ist wichtig. Er sagt aus, welche Anbauten auf dem eigenen und den Nachbargrundstücken erlaubt sind. Seriöse Verkäufer legen auch die Baugenehmigung der Immobilie vor. Ob sie durch eine Hypothek belastet ist, geht aus dem Grundbuchauszug hervor. Hat man diese Informationen komplett erhalten, sollte man abwägen, ob die Traumimmobilie dann auch das Zuhause werden soll.  RED/BHW  W

„Nutzen Sie mein Expertenwissen und meine Kontakte zu solventen Käufern für Ihr Haus, Ihre Wohnung und Ihre Gewerbeimmobilie.“ Hannover – Langenhagen – alle Ortsteile

Beratungstelefon: 0511 - 85005503 Ursula Missner – Immobilienmaklerin Betriebswirt (VWA), Immobilienverwalter (IHK)

Mobil 01577-3335530 Lönsweg 1 | 30853 Langenhagen | www.missner-immobilien.de Die Erlaubnis nach §34c Gewerbeordnung wurde erteilt. Aufsichtsbehörde: IHK Hannover, Schiffgraben 49, 30175 Hannover, Tel. 0511/3107-0

67


Mega

MH-Logo_CMYK_www.pdf 1 11.12.2017 12:06:55

www.moebel-heinrich.de

Möbel-MÄRZ

Mega Gutscheine • Mega Angebote • Mega Sparen

Verkau fsoffen er Sonn tag

29. März 2020 · 12-18 Uhr

(Beratung und Verkauf ab 13 Uhr)

Kopfstütze je 95.-€

Akti on en

im März und April

+

Sa., 14.03.2020

Aktionstag Küche & Bad Sa., 21.03.2020

Tag des Schlafes Sa./So., 28./29.03.2020

Planungstage Wohnen & Spe

Mi.-Sa., 01.04.-18.04.2020

Küchen-Aktionstage

AKTIONSPREIS

999.-

2183 €*

zl i c zusät

Unser Hausrabatt:

% 3 3 AUF MÖBEL

Bis zu

&55% Bis zu

AUF KÜCHEN

Filiale Bad Nenndorf Auf dem Wachtlande 2 31542 Bad Nenndorf Tel. (0 57 23) 9 47-0

h

isen

Sa., 11.04.2020

Gar tenmesse

Ein tolles Sitzgefühl zum Träumen und Zurücklehnen bietet diese POLSTERECKE dank solider Federkernpolsterung. Der weinrote Stoffbezug mit Kontrastnaht verleiht diesem Modell eine Lebendigkeit. Zudem unterstreichen die Massivholzfüße den natürlichen Stil. Ohne Dekokissen. Art. Nr. 0671 0064/ 00

Sa., 25.04.2020

Polster-Aktionstag Alle Infos finde n Sie unte r www.moe bel-heinrich.de/ak tione n

GUTSCHEINE ZUM EXTRA SPAREN!

GUTSCHEIN GUT

GUTSCHEIN

GUTSCHEIN

GUTSCHEIN

50 € 100 € 300 € 500 € 1)

Gültig bis zum 31.03.2020 ab einem Einkaufswert von 400.- Euro. Art. Nr. 0996 0009

1)

Gültig bis zum 31.03.2020 ab einem Einkaufswert von 800.- Euro. Art. Nr. 0996 0011

1)

Gültig bis zum 31.03.2020 ab einem Einkaufswert von 2400.- Euro. Art. Nr. 0996 0015

1)

Gültig bis zum 31.03.2020 ab einem Einkaufswert von 4000.- Euro. Art. Nr. 0996 0018

1) Gültig bis zum 31.03.2020 31.03.2020. Gilt nur für Neuaufträge, ausgenommen preisreduzierte Werbeware und bereits reduzierte Austellungsstücke, die in unserer Ausstellung gekennzeichnet sind, Geschenkgutscheine, Gartenmöbel und Möbel folgender Hersteller: Musterring, Gallery M, Schöner Wohnen, Joop, Henders & Hazel und Xooon. *) Bisher geforderter Preis | Alles Abholpreise. | Ohne Deko. | EEK = Energieeffizienzklasse

Öffnungszeiten Mo.-Fr. 09.30 - 19.00 Uhr Sa. 10.00 - 18.00 Uhr nenn@moebel-heinrich.de

MH-Logo_CMYK_www.pdf 1 11.12.2017 12:06:55

GmbH & Co. KG

www.moebel-heinrich.de

Profile for Schluetersche

Haus und Markt 3-4 2020  

Das auflagenstärkste Hausbesitzer-Magazin in der Region Hannover

Haus und Markt 3-4 2020  

Das auflagenstärkste Hausbesitzer-Magazin in der Region Hannover