Page 1

DAS HAUSBESITZER-MAGAZIN FÜR HANNOVER

www.hausundmarkt.de | Hannover | 39. Jahrgang | April 2017 | Nr. 4 | Preis 2 €

Großes GartenSpezial

Rund ums Haus Jetzt wird‘s frühlingsfrisch.

Besuchen Sie unsere Ausstellung in Empelde!

■■■ ■■■ ■■■ ■■■

Wintergärten Haustüren Vordächer Fenster

■■■ Rollläden ■■■ Markisen ■■■ Terrassenüberdachungen

Nagelschmidt Fenster und Rolladen GmbH

Fössestr. 101 A, 30453 Hannover, Tel. 0511 2 10 71 53, nagelschmidt-fenster@t-online.de

www.nagelschmidt-fenster.de

| KERAMISCHE- UND NATURSTEINBELÄGE | | ARMATUREN | BADMÖBEL | SANITÄRTECHNIK |

BADEN UND WOHNEN IN NEUEN DIMENSIONEN Krüger Hannover GmbH & Co. KG Lägenfeldstraße 1 | D 30952 Ronnenberg | Empelde Tel. 0511-43896-0 · www.kruegerhannover.de

Was steht ihrem garten am besten? Damit Sie sich zu Hause richtig wohlfühlen: Alles für die individuelle gartengestaltung auf 2000 m2, vom Steinbeet über Gabionenzäune bis zu Bodenfliesen. Wir freuen uns auf sie.

Natursteinpark | Baustofhandel | Erdarbeiten

Im Nordfeld 8 I 29336 Nienhagen I tel. 05144-49 54 50 www.natursteinpark-horn.de


Die Schutzgemeinschaft Hannover im Netzwerk „Zuhause sicher“:

Einbruchschutz und Brandschutz – wir begleiten Sie!

Sind Sie „Zuhause sicherˮ? Ein Einbruch kann jeden treffen - und für viele wird diese Tat zum seelischen Alptraum. Brände fordern viel zu oft Schwerverletzte und zahlreiche Todesopfer. Die Partner des Netzwerkes „Zuhause sicher“ möchten Sie daher aufrufen: Beugen Sie vor und betreiben Sie gemeinsam mit uns effektiven Ein-

bruchschutz und lebensrettenden Brandschutz! Das Netzwerk „Zuhause sicher“ unterstützt Sie von der ersten polizeilichen Beratung bis zur Montage geprüfter Sicherungstechnik durch geschulte Handwerker – und überreicht Ihnen schließlich als Anerkennung die netzwerkeigene Präventionsplakette.

Schritt 1: Lassen Sie sich von Ihrer Polizei kostenlos beraten. http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/praevention/ Technische Prävention Tel.: 0511/109-1114 Fax: 0511/109-1110

Schritt 2:

Suchen Sie sich Ihren Fachbetrieb aus der Referenzliste aus:

Mechanischer Einbruchschutz Tischlerei Fritz Ahrberg 30952 Ronnenberg Tel: (05109) 23 64 ahrberg.fritz@freenet.de

Klauenberg GmbH Bau- und Möbeltischlerei 30455 Hannover Tel: (0511) 49 90 49 info@tischlerei-klauenberg.de

Jörg Deterding GmbH & Co. KG 30161 Hannover, Tel: (0511) 3880009 Glaserei Stephan Nitsch 31226 Peine 30827 Garbsen, Tel: (05131) 7705 Tel: (05171) 2979599 joerg.deterding@t-online.de kontakt@glaserei-nitsch.de fr sicherheitssysteme gmbh 30938 Burgwedel Tel: (05139) 69 707 50 info@fr-sicherheitssysteme.de Tischlerei Ingo Hofmann 31275 Lehrte Tel: (05132) 57 46 7 info@tischlerei-hofmann.de Haus für Sicherheit – Kühn Sicherheit GmbH 30159 Hannover Tel: (0511) 32 18 20 hfs-hannover@kuehn-sicherheit.de

Maik Othmer Bau- und Möbeltischlerei 31157 Sarstedt/Hotteln Tel: (05066) 90 26-0 info@tischlerei-othmer.de

Alarmanlagen

Überfall- und Einbruchmeldeanlagen fr sicherheitssysteme gmbh 30938 Burgwedel Tel: (05139) 69 707 50 info@fr-sicherheitssysteme.de Haus für Sicherheit – Kühn Sicherheit GmbH 30159 Hannover Tel: (0511) 35 37 47 35 hfs-hannover@kuehn-sicherheit.de SPIE Fleischhauer GmbH 30659 Hannover Tel: (0511) 9014-0 sicherheit-spiefleischhauer@spie.com

Eduard Rottmüller Holzbau GmbH 30177 Hannover Tel: (0511) 66 04 53 holzbau@eduard-rottmueller.de

Förderer

Glas Service-Wustrow GmbH 30161 Hannover Tel: (0511) 34 33 33 zentrale@glas-service-wustrow.de

VGH Versicherungen Landschaftliche Brandkasse Hannover Schiffgraben 4, 30159 Hannover Tel: (0511) 362-0, www.vgh.de

der Schutzgemeischaft Hannover


Editorial

Inhalt April 2017

ENERGIE 48 Heizung Heizungs-Check 54 Elektroinstallation Strom für Garten und Terrasse 56 Bad Viele mögen‘s heiß EXTRA 60 Sicherheit Die Fenster im Blick 62 Finanzierung Günstig finanzieren

64 Marktplatz 65 Impressum 66 Bezugsquellen

Haus & Markt 04/2017

SCHAUFENSTER Es frühlingt so schön!

18

TELEFONAKTION Kostenfreier Expertenrat

FOTO: BILDAGENTUR PANTHERMEDIA / OLEGDUDKO

RENOVIEREN 30 Baustoffe Moderner Naturstein 38 Fassade Wissenswertes über Dämmung 44 Bauelemente Haustüren mit Charakter 47 Bauelemente Innentüren aus Glas

04

FOTO: JONASTONE

WOHNEN 20 Schlafzimmer Traumhafte Trends 22 Wintergarten Innenleben zum Entspannen 24 Bodenbeläge Hochwertiges zu unseren Füßen

FOTO: FINK LIVING

SPEZIAL 04 Schaufenster Der Frühlingsgarten 08 Terrasse Das grüne Wohnzimmer

30

Alles neu macht – der April Das Frühjahr ist die ideale Zeit, um die Bausubstanz des Eigenheims zu überprüfen. Wir haben Experten gebeten, Sie beim Frühjahrs-Check rund ums Haus zu unterstützen. Am 12. April von 16.00 bis 18.00 Uhr beantworten sie Ihre Fragen – vom Dach bis zum Keller und zur Finanzierung von Renovierungsmaßnahmen. Nutzen Sie dieses kostenlose, neutrale Angebot für Ihre Planungen. | 18 Ein Schwerpunkt sind Boden­ beläge: im Haus und auf der Terrasse. Natursteine, Fliesen & Co. spielen eine immer größere Rolle, wenn es um die Modernisierung und Aufwertung der Immobilie geht. | 11ff., 24 ff., 30 ff Und dann haben wir uns – natürlich! – dem Thema Garten gewidmet. Denn jetzt heißt es wieder: Ärmel hochkrempeln und anpacken! | 04 Viel Spaß bei der Lektüre wünscht Ihnen Ihre

BAUSTOFFE Stilvoller Naturstein

TITELFOTO: HÜLSTA-WERKE HÜLS GMBH & CO. KG

Jutta Junge, Chefredakteurin

3


FOTO: FINK LIVING

Luxuriös relaxen auf der Terrasse

Web-Wegweiser fink-living.de

Der Frühlingsgarten

So langsam bekommen wir das Gefühl, dass der Winter nicht ewig dauert. Es wird grün, die Vögel singen den Frühling ein, die Sonne wärmt schon gut. Zeit, sich dem grünen Wohnzimmer zuzuwenden.

Dekorative Ziersteine geben Ihrem Garten aufgrund vielfältiger Formen und unendlicher Farbmöglichkeiten einen unverwechselbaren Charakter. Die Lothar Lange GmbH führt Natursteine aus der ganzen Welt. Sie haben im Urlaub oder auf Reisen einen schönen Stein gesehen? Die Chancen sind groß, dass Sie diesen Stein dort wiederfinden. Die Anwendungsmöglichkeiten von Zierkiesen und -splitten sind vielfältig und sorgen für Abwechslung und Farbe im Garten, z. B. auch rund um den Teich. Web-Wegweiser lothar-lange.de

FOTO: LOTHAR LANGE GMBH

Findlinge, Kiesel und Co. Bergtee aus dem Garten Wenig bekannt ist hierzulande der Bergtee. Am beliebtesten ist das aromatische Kraut dort, wo die Pflanzen auch wild wachsen: in Griechenland und in der Türkei. Dort hat Bergtee eine lange Tradition als angenehm schmeckender, gesunder Teeaufguss. Hierzulande gedeiht die Staude am besten an einem sonnigen, eher trockenen Standort. Gelegentliche Kompostgaben fördern die Gesundheit der ansonsten ziemlich anspruchslosen Pflanze. Die Aussaat kann ab Februar bis in den Juli hinein erfolgen. Web-Wegweiser kraeuter-und-duftpflanzen.de

4 Haus & Markt 04/2017

FOTO: DJD/RÜHLEMANN‘S KRÄUTER UND DUFTPFLANZEN

Das komfortable Daybed ist ideal für die Entspannung im Freien. Durch eine spezielle Füllung des Betts wird das Aufsaugen des Regenwassers verhindert. Der Bezug ist abnehmbar und in der Waschmaschine waschbar. Aber auch im Wohnbereich, im Garten oder direkt am Pool ist dieses Daybed ein Hingucker.


Spezial  Garten

FOTO: DJD/COMPO

Damit es wachse und gedeihe Ob im eigenen Garten oder auf dem Balkon: Das sogenannte Gardening liegt im Trend. Die Aufzucht und Pflege von Pflanzen ist für viele Bundesbürger eine willkommene Entschleunigung des Alltags. Mit ein wenig praktischer Hilfe kann jeder zu einem guten Gärtner werden, auch ganz ohne den berühmten grünen Daumen. Sogenannte Pflanzhilfen etwa bieten Pflanzen mit ihrem feuchtwarmen Mikroklima sehr gute Vo­ raussetzungen für schnelles Wachstum. Dabei sind sie wesentlich einfacher und flexibler zu nutzen als etwa Frühbeete oder Gewächshäuser.

FOTO: DJD/GARANTIA.DE

Web-Wegweiser garantia.de

Pflanzen lieben Schafwolle Immer mehr Verbraucher legen heute großen Wert auf Bioprodukte, auch und gerade bei der Pflanzenpflege. Insbesondere beim Gemüse-Anbau, aber auch für Topf- und Kübelpflanzen greifen viele Hobbygärtner bevorzugt zu Düngern in Bioqualität. Nachwachsende Rohstoffe wie etwa Schafwolle schaffen die Basis für gesundes und kräftiges Pflanzenwachstum. Die Wolle für den Compo-Bio-Balkon- und Kübelpflanzen-Langzeit-Dünger stammt durchweg aus Europa. So werden lange Transportwege vermieden und lokale Schäfereien unterstützt. Gut zu wissen: Alle Bio-Langzeitdünger mit Schafwolle sind auch für den ökologischen Landbau geeignet.

Neue Rosen braucht das Land FOTO: AMBIENTE EUROPE

Erfahrene Rosenfans haben bereits im Herbst ihre Beete mit neuen Sorten ergänzt. Doch spätestens mit dem ausklingenden Winter sollte mit der Pflanzung von Gartenrosen begonnen werden. Denn bei langsam steigenden Temperaturen erhalten die Pflanzen optimale Bedingungen zum Einwurzeln. Während Containerrosen – also Rosen mit Topf – zu allen frostfreien Zeiten gepflanzt werden können, müssen wurzelnackte Rosen bis spätestens Mitte April in die Erde kommen. Das Bild zeigt die gefüllte, nostalgische Candy Rokoko.

FOTO: DJD/WWW.ROSEN-TANTAU.COM

Web-Wegweiser rosen-tantau.com

Butterfly in Pastelltönen Sie sind der Inbegriff von Frühling: Schmetterlinge, die über eine Wiese flattern! Unzählige Schmetterlinge tummeln sich deshalb auch auf den neuen Tafeldekors Butterfly von Ambiente Europe. Der niederländische Hersteller hat hier eine zauberhafte Kollektion geschaffen, die mit ihrer reichen Palette an bunten Pastelltönen Herzen berührt und Glücksgefühle weckt. Das verspielt-romantische Design auf weißem Grund passt wunderbar zur Kaffeestunde oder Teatime auf der Terrasse, wenn die Sonne uns endlich wieder wärmt. Schön übrigens auch im Sommer! Web-Wegweiser ambiente.eu

Haus & Markt 04/2017

5


Große ung öffn und Neuerm bau nach Ueiterung. Erw

nnover, Die Alpenrose von Ha

L E K TIO

N

HE K

OL

Kurfürstin Sophie

EN

ENHAUS RR

19.99

14.99


Blütensträucher in riesiger Auswahl

5.

riesigerAuswahl, Auswahl, ininriesiger 00Sorten verschiedeneSorten, verschiedene Container60/80 60/80 4l4lContainer

5.00

60/80 cm hoch, 3 Liter

XXL-Qualität

mit doppelter Belüftung, wasserdich-

38×24×19cm kg, Stück

Stück 3.99 99

2.

Anzuchtgewächshaus

Hornveilchen-Ampel

Balkonkasten „Balconera Cottage“ Stück 5.99

3.99

3.

Stück

0.79

5 Liter Orchideen-Erde und 250 ml Orchideen-Dünger

Portogisischer Kirschlorbeer XXL XL-Qualität

in versch. Farben und Größen, Stück 5.99 z.B. 50 cm

.00

Orchideen-Erde und Dünger im Set

Viola cornuta, verschiedene Farben, lange Blühdauer, 25 cm Topf

4.99

2 Stück 22.99

Set Heckenkoniferen Heckenkoniferen XL XL

Stück 9.99

99

Stück 5.99

ab 4.99 Toskana Formen

z. B. 2er oder 3er Kugeln, Spiralen oder als Pon-Pon, z. B. Cupressus ‚ Gold Crest´ Cupressus ariz. ‚ Fastigiata´, 110 cm hoch, 12 Liter, ohne Übertopf, Stück

Stück 15.00

10.00

49.99 Kirschlorbeer

Prunus laurocerasus ‚Novita‘, 50/70 cm hoch, 5 Liter Container

reicht für ca. 2

400 m

WOLF-Garten Rasendünger mit Langzeitwirkung

Familienobstbaum

Buchsbaum-Kugel

fünf verschiedene Sorten an einem Baum, z. B. fünf verschiedene Kirschsorten, frühe und späte Ernte, 120 cm hoch, 99 5 Liter Container, Stück

Buxus sempervirens var. arborescens, Ø 30 cm, 5 Liter Container

24.

Cuxin Mikro

Sack

49.99

25.00 (2,50€/kg)

.

Cuxin Bodenaktivator

Rasendünger Organisch-mineralischer NPK-Dünger mit Magnesium und indirekter Wirkung gegen Moos und Filz, Rasenfilz wird durch lebende Mikroorganismen zersetzt, Ihr Rasen kann wieder atmen, 10 kg, Sack

16.99

(1,70€/kg)

inkl. Kissen

2599.00

11899.00 699.00

bestehend aus 2 Sesseln, 1× 2er Bank, 1 Hocker, 1 höhenverstellbaren Klapptisch inkl. Zeitungsablage, versch. Farben: z. B. grau

Grillen wie die Profis

Stück 349.00

Erleben Sie einen unvergesslichen Abend in unserem Atriumgarten!

269.

99

MASTER-TOUCH GBS SPECIAL EDITION Ø 57 CM VERSCHIEDENE FARBEN

GBS Grillrost mit Grillrosteinsatz aus Edelstahl

Unsere neuen, 6-gängigen Menüs finden Sie auf unserer Webseite Jetzt Termine sichern! www.stanze-gartencenter.de

Stanze Gartencenter GmbH

Karoline-Herschel-Str. 1 • 30966 Hemmingen Tel.: 05 11 / 420 380 • www.stanze-gartencenter.de Mo.-Sa. 09-19.30 Uhr So*. 12-17.00 Uhr

Set Set (0,20€/kg) 2199.00

Lounge-Set ‚Brighton‘

4 Hochlehner aus pulverbeschichtetem Aluminium, (2,00€/kg) Rückenlehne 7-fach verstellbar, Dining-Tisch 160x90x74cm

Grills Weber 30% bis zu rt! reduzie

gekörnt, 25 kg

10 kg, Sack

19.99

Gruppe 'BASIC ULTRA'

Rasenkalk

Nr. 300 ► Weetzener Landstr. Nr. 350, 366 ► Alfred-Bentz-Str.

Angebote gültig 7 Tage ab Erscheinen oder so lange der Vorrat reicht. Bild-, Produkt- und Farbabweichungen sowie Preisirrtum vorbehalten. * Bistro durchgehend geöffnet - Blumen- und Pflanzenverkauf in kleinen Mengen 13 - 16 Uhr

Store Hannover


Spezial  Garten

Diese Terrasse lädt ein, den Sommer in vollen Zügen zu genießen.

Rosengalerie = Niedersachsens größte Rosengärtnerei

= 500 Sorten weltweit ausgesucht

= Nur gesunde duftende und besondere Rosen

= =

planen lassen und selbst pflanzen Oder Garten mit unseren Rosen gestalten lassen Seit 35 Jahren für Sie mit Stammmitarbeitern

Wir freuen uns auf Sie. Historische Rosengärten Göttinger Landstr. 75 30966 Hemmingen Tel. 0511-420770 www.rosengalerie.de

ß

= Wir produzieren selbst = Rosen kaufen, kostenlos

FOTO: TDX/GLATZ

Das grüne Wohnzimmer Ferien im Süden? Zwischen vielen Touristen, die alle auch einen Platz an der Sonne ergattern wollen? Muss nicht sein. Holen Sie sich Ihr Urlaubsfeeling auf die heimische Terrasse. Ungestört. Und ganz nach Ihrem Geschmack.

T

rubel, Hektik, der Kampf um die beste Sonnenliege, ein Strandgefühl, das ein bisschen an eine Sardinenbüchse erinnert – die sogenannten schönsten Tage im Jahr können ziemlich nerven. Wer sich diesem Stress, der bestimmt keine Erholung bringt, nicht aussetzen will, kann sich Urlaub und Erholung auf die heimische Terrasse holen.

Was braucht es für ein ungestörtes Urlaubsfeeling?

Wichtig ist zunächst der Bodenbelag, auf dem die Traumterrasse gründet. Er soll sich harmonisch in die Natur einfügen, viele Jahre

schön bleiben – und das möglichst pflegeund wartungsarm. Dank seiner naturgegebenen Struktur und Farbgebung eignet sich ein Natursteinboden im Außenbereich perfekt als Bindeglied zwischen Garten und Haus. Attraktives Flair verspricht auch der Bau­stoff Holz. Er ist zudem anpassungsfähig und bietet eine angenehme Haptik. Für Terrasse und Balkon empfehlen sich Dielen aus wetterfestem und widerstandsfähigem Holz oder Holz-­Polymer-Werkstoffen (WPC).

Bitte Platz nehmen!

Bei Terrassenmöbeln kennt die Vielfalt (fast) keine Grenzen. Erlaubt ist, was gefällt. Gene-

8 Haus & Markt 04/2017


Wenn die ersten Sonnenstrahlen locken . . .

Eine All-Wetter-Ruheoase verleiht der Terrasse ganz besonderen Charme. FOTO: SONNENPARTNER.DE./HLC

Sommer. Die Sonne lockt. Sie können wieder draußen an Ihrem Lieblingsplatz entspannen. Pergola-Markisen schützen Ihren neu gewonnenen Lebensraum im Freien nicht nur zuverlässig vor Sonne, sondern auch vor Wind, Regen und Schmutz. Platzerweiterung bequeme Bedienbarkeit gebogene Führungsschienen möglich Pfosten und Führungsschiene demontierbar Setzen Sie mit einer großen Auswahl an Farben und Stoffen Designakzente und erleben Sie angenehme Tage in Ihrer Wohlfühl-Oase!

Schatten und schützen – je nach Stoffart – sogar vor Regen. Terrassendächer gibt es auch mit leistungsstarken Solarmodulen. Ein Wechselrichter wandelt den gewonnenen Gleichstrom um, sodass er direkt für die private Nutzung eingesetzt werden kann.

Was das Ganze so richtig hübsch macht: Deko & Accessoires

So richtig rund wird das Sommer-Wohnzimmer erst mit stylisher Deko und .

FOTO: TDX/DAUERHOLZ

rell ist jedoch festzustellen, dass Wohnlichkeit auch auf der Terrasse Einzug gehalten hat. Der Modern-Country-Look zaubert ein warmes Ambiente auf Balkon und Terrasse. Tradition und Moderne sowie Natur und Kunst vereinen sich zu einem harmonischen Ganzen. Im Fokus dabei: Geflecht und Teak, gern auch in Kombination. Beide Materialien wurden von ihrer Schwere befreit, sodass die Möbel nun deutlich filigraner und reduzierter wirken. Sanfte natürliche Töne strahlen Ruhe aus; die Accessoires warten mit zauberhaften Details auf. Farblich rückt Taupe in den Blickpunkt. Dieser Ton – eine Kombination aus Braun und Grau – steht für unaufdringliche Eleganz, die sich hervorragend ins Grün der Natur einfügt. Erhältlich in verschiedensten Nuancen, überzeugt die Farbe mit ihrer facettenreichen Ausstrahlung. Und im Zuge dessen kommt jetzt auch der angesagte Metallic-Look nach draußen. Vor allem Kleinmöbel und Accessoires glänzen in Kupfer-, Gold- und Silbertönen.

Klauenberg GmbH Fränkische Straße 24 30455 Hannover

Die Sonne im Schatten genießen

Mit dem richtigen Sonnenschutz wird die Zeit auf der Terrasse richtig schön. Sonnenschirm, Markise oder Sonnensegel spenden Haus & Markt 04/2017

Fenster und Türen, Passivhaus-Systemlösungen Sonnenschutz Individueller Möbelbau und Innenausbau Reparaturarbeiten Fachlich qualifizierte Beratung und Planung

Resistent gegenüber Feuchtigkeit und dauerhaft haltbar: Das sogenannte Dauerholz wird aus heimischem Kiefernholz hergestellt und anschließend veredelt.

9

Telefon 05 11/49 90 49 Telefax 05 11/49 62 22 info@tischlerei-klauenberg.de www.tischlerei-klauenberg.de


Spezial  Garten

Aktuelles Urteil

Bunte Geranien und Petunien verbreiten pures Urlaubsfeeling. Sie machen sich auch in Balkonkästen gut.  FOTO: TDX/GRÜNES MEDIENHAUS

coolen Accessoires wie Vasen, Kissen, Leuchten, Windlichtern, Fackeln, Tabletts und Pflanzgefäßen. Auch hier gilt: Erlaubt ist, was gefällt. Wer aber auf aktuelle Trends Wert legt und ihnen folgt, setzt auf knallig-bunte Produkte, zum Beispiel fröhliche Tiermotive auf Accessoires und florale Muster auf Kissen und Co. Angesagt ist Licht in jeder Variante. Kerzenlicht ist stimmungsvoll, beispielsweise als Windlicht, das sowohl schmückend wirkt als auch Sicherheit bei Wind bietet. Inzwischen gibt es sogar Outdoor-Hängeleuchten und Modelle, die Blumen ins rechte Licht rücken. Bei den Materialien ist Beton stark vertreten. Ob bei Windlichtern oder Klein­

möbeln – dieser robuste Werkstoff schafft ein klares, modernes Ambiente.

Es werde grün

Fehlen nur noch die eigentlichen Haupt­ akteure, die Pflanzen, die dem Ganzen den Rahmen geben. Pflanzen, die mediterrane Urlaubsstimmung verbreiten, sind beispielsweise Oleander, Dattelpalmen und der inzwischen sehr beliebte Olivenbaum, der sich auch in unseren Breitengraden wohlfühlt. Ergänzt durch farbenfroh blühende Geranien und Petunien, die sich auch in Kübeln oder Kästen recht gut machen, ist das Sommerurlaubs-Ambiente auf der Terrasse perfekt! JU  W

EIGENHEIMBESITZER lieben ihren Platz an der Sonne – und das ist nun mal die Terrasse. Laut ARAG-Experten baut jedoch der ein oder andere die Veranda großzügiger aus, als dies ratsam und vor allem rechtens ist. Aus diesem Grund zog auch eine Grundstücksbesitzerin vor Gericht. Sie verlangte von ihrem Nachbarn, seine neue Terrasse so zu verkleinern, dass ein Mindestabstand von 2,50 Metern zur Grundstücksgrenze eingehalten werde. Die Richter des Oberlandesgerichts (OLG) Koblenz gaben der Grundstücksbesitzerin Recht. Es war dabei unerheblich, dass die Dame sich gar nicht gestört fühlen kann, weil ihr Grundstück brach liegt und in näherer Zukunft auch nicht bebaut werden konnte. Dies sei kein Umstand, der das Beseitigungsverlangen der Klägerin rechtsmissbräuchlich mache, urteilten die Richter. Denn eine zukünftige Bebauung ist nach ihrer Ansicht zumindest denkbar. Außerdem ist nach dem Gesetz „Nachbar“ der Eigentümer des Nachbargrundstücks. Der Schutz des Nachbargrundstücks wird nicht von der Nutzung abhängig gemacht (OLG Koblenz, Az.: 12 U 97/05). Mehr Informationen www.homesolute.com

10 Haus & Markt 04/2017


Spezial  Interview

Naturstein in seiner ganzen Pracht

FOTOS: HORN

Als natürlicher Baustoff eignet sich Naturstein wie kaum ein anderes Material für die Gartengestaltung. Wege und Zufahrten, Terrassen und Mauern werden durch den Werkstoff zu etwas Unverwechselbarem. Und edle Solitäre setzen die schönsten Akzente in der Gartenlandschaft.

Im Natursteinpark in Nienhagen kann der Besucher auf über 2.000 Quadratmetern die Vielfalt von Naturstein erleben.

Natursteinexperte Mirco Horn erklärt im Interview, welche Bedeutung Naturstein für die Garten- und Landschaftsgestaltung hat. Naturstein im Garten: Was spricht für das Material? Mirco Horn: Natursteine im Garten sind durch ihren natürlichen und eleganten Charakter wahre Hingucker. Durch ihre einzigartige Farbgestaltung und Maserung verleihen sie jeder Fläche und jedem Ort einen besonderen Charme. Darüber hinaus sind sie vielseitig einsetzbar und haben eine dekorative Ausstrahlung. Jeder Stein ist ein Einzelstück und unverwechselbar. Ein weiterer praktischer Vorteil, den man nicht unterschätzen sollte: Weil Natursteine unverwüstlich sind und immer gut aussehen, hat man auf jeden Fall viel weniger Arbeit bei der Gartenpflege. Gibt es Steinsorten, die Sie besonders empfehlen können? M.H.: Die Steinsorten Granit und Kalkstein sind empfehlenswert, da sie dank ihrer robusten und eher geschlossenen Ober­ Haus & Markt 04/2017

fläche sehr pflegeleicht und leicht sauber zu halten sind.

ihrer glatten Oberfläche sehr pflegeleicht. Die Farbtöne passen sich jeder Hauswand oder Pflasterung optisch perfekt an. Auch eine Gabione gefüllt mit Jura wirkt modern und einladend. Aber das ist nur ein Naturstein von vielen. Wir haben für jeden Garten und jeden Geschmack das Passende. JU  W

Im Trend liegen zurzeit Kaminlounges, die Sie auch anbieten. Was zeichnet diese Objekte aus? M.H.: Unter Kaminlounges versteht man Feuertische, die wie die bekannten Heizpilze mit Propangas geheizt werden. Die Umran- Web-Wegweiser www.fuhrbetrieb-horn.de dung besteht aus einem Keramik-Beton-­ Gemisch und heizt sich deshalb auch bei offener Flamme nicht auf. Die Wärme lässt sich ohne Rauchentwicklung und Funkenflug genießen. Dank des geringen Gewichts können die Kaminlounges problemlos bewegt werden. Wir führen diese Objekte in verschiedenen Designs und Formen aus und bieten auch das passende Zubehör an: Premium-­ Schutzhüllen, Abdeckungen für die Gasflaschen, Lavasteine zur Abdeckung und Keramikholz als Dekoration. Gibt es so etwas wie einen Lieblingsstein für Sie? M.H.: Die Kalksteinsorte Jura wirkt mit ihrem Beige hell und freundlich und ist dank

Mirco Horn

Natursteinexperte und Geschäftsführer des Fuhrbetriebs Horn in Nienhagen 11


Spezial  Garten

Südländische Travertinterrasse mit Platten im Holzlook.

FOTO: JONASTONE

Terrassengestaltung mit Naturstein Eine mit Naturstein gestaltete Terrasse verleiht dem gesamten Grundstück ein besonderes Aussehen. Mit der richtigen Pflege hat der stolze Gartenbesitzer lange Freude an den Terrassenplatten.

Fliesen Rehkop GmbH & Co. KG Besuchen Sie unsere Ausstellung, wir freuen uns auf Sie! Mo. - Fr. 8 - 18 Uhr, Sa. 9 - 14 Uhr Sonntag Schautag immer 14 - 17 Uhr (außer an gesetzlichen Feiertagen, sonntags keine Beratung und Verkauf!)

Berliner Allee 35 - 39 | 30855 Langenhagen Tel: 05 11/ 786 83 30 | info@fliesen-rehkop.de

www.iesen-rehkop.de

12 Haus & Markt 04/2017


len Creme- und Beigetönen eine harmonische Gesamtwirkung. Die Steine speichern zudem die Wärme der Sonnenstrahlen – ideal für Barfußfans und lange Abendstunden auf der Terrasse. Wahre Augenschmeichler sind Platten in Grau. Von hellem Grauweiß bis zu fast schwarzem Anthrazit ist diese Trendfarbe vielseitig einsetzbar. In Verbindung mit Holzmöbeln kommen so Naturmaterialien optimal zum Einsatz.

Hingucker im Garten

Umweltbewusst

Natursteinböden auf der Terrasse sind ein ideales Bindeglied zwischen Garten und Haus. Die Gestaltungsmöglichkeiten sind vielfältig. Ob mediterran oder modern – den individuellen Wünschen der Kunden sind keine Grenzen gesetzt.

Shades of grey

Hoch im Kurs stehen zurzeit Travertin- und Schieferbeläge. Travertine, also Kalksteine, schaffen mit ihrem warmen Farbspiel in hel-

Terrassenbelag: Holz oder Fliesen? Beides!

Gerade nach der kalten Jahreszeit freuen sich Natursteinplatten über eine gründliche Reinigung. Denn die Spuren des Winters wollen entfernt werden. Der Griff zum Hochdruckreiniger kann allerdings problematisch sein: Zu starker Wasserdruck kann die Steinstruktur angreifen, sodass sich künftig Verschmutzungen leichter ablagern können. Wer ganz sicher gehen will, wählt weichere Besen und Bürsten, um die Steine zu reinigen.  .

Jeden Sonntag Schautag! Vollklimatisierte Ausstellung

ÖFFNUNGSZ

E

Montag bis Fr ITEN: eitag 8.00 - 18.00 U hr Sonnabend 9.00 - 13.00 U Sonntag Sch hr 11.00 - 17.00autag* Uhr * keine Beratun g, kein Verkauf

FOTO: FLIESENDISCOUNT GMBH

Ferry Trojahn, Marketingexperte bei der Fliesendiscount GmbH

Säuberung von Natursteinplatten

Besuchen Sie die größte Fliesenausstellung in Ihrer Nähe!

EXPERTENTIPP

Haus & Markt 04/2017

Schonende Reinigung einer Granitterrasse.

Natursteinböden sind Naturprodukte und haben eine lange Lebensdauer. Und im Gegensatz zu vielen anderen Terrassenbelägen ist Naturstein bei der Gewinnung und Weiterverarbeitung umweltschonend. Auch die Ökobilanz kann sich sehen lassen: Die Terrassenplatten stammen meist von Händlern aus der Türkei oder Italien – somit ist der CO2-Ausstoß beim Transport dank kürzerer Wege geringer als beispielsweise bei Tropenhölzern.

FLIESEN mit authentischer Holz-Optik und spürbarer Holz-Maserung ersetzen zunehmend das Holz auf der Terrasse. Fliesen sind extrem robust, langlebig und pflegeleicht, was die Entscheidung für eine Terrasse mit Fliesen erleichtert. Grundsätzlich sind alle Bodenfliesen, die aus Feinsteinzeug gefertigt und als frostsicher gekennzeichnet wurden, für die Verlegung im Außenbereich geeignet. Den individuellen Gestaltungswünschen – egal ob Feinsteinzeugfliesen in Holz-, Naturstein-Optik oder mediterranem Stil – sind keine Grenzen gesetzt. Natürlich unterliegen Fliesen im Außenbereich ganz anderen Anforderungen als im Innenbereich. Der Untergrund muss fest, tragfähig und eben sein. Gerade im Außenbereich sollten keine Hohlräume unter den Fliesen bleiben, in denen sich Wasser von oben oder unten sammeln kann. Achten Sie darauf, dass nur hochwertiger, flexibler Fliesen­ kleber und flexibler Fugenmörtel zum Einsatz kommen. Ein fachgerechter Unterbau ist Garant dafür, dass Sie jahrzehntelang Freude an Ihrer Terrasse haben. Mehr dazu unter www.fliesendiscount.de

FOTO: JONASTONE

D

er Trend zu verantwortungsvollem und nachhaltigem Leben und Handeln hat sich in den letzten Jahren verstärkt. Auch in den eigenen vier Wänden stehen die Zeichen auf „grün“: Die verwendeten Materialien sollen umweltschonend, aber dennoch ästhetisch sein. Eco-Design setzt nun auch seinen Siegeszug draußen, bei der Terrassengestaltung, fort. Kork, Holz und vor allem Naturstein werden hier immer stärker eingesetzt.

HANNOVER

Gewerbegebiet Isernhagen/Kirchhorst an der A7. Abfahrt Kirchhorst 30916 Isernhagen OT Kirchhorst Sattlerstraße 4 Telefon (0 51 36) 97 22 77 Telefax (0 51 36) 97 22 788 heidbrink-hannover@web.de www.fliesen-heidbrink.de

13


Spezial  Garten

Der Zwischenraum zählt: Fugen reinigen

Moose, Reste von Pflanzen und allerlei kleine Verschmutzungen lagern sich auch zwischen einzelnen Platten ab. Doch wie reinigt man die Fugen? Bei Natursteinplatten kommt es auf die Verlegung an: Sind Platten lose – beispielsweise in einem Splittbett – verlegt, können ausgewaschene Steinchen einfach wieder mit einem Besen eingekehrt werden. Bei Platten, die mit einer Mörtel- oder Pflasterfuge verlegt wurden, darf dann doch

der Hochdruckreiniger verwendet werden – allerdings nur bei Hartgesteinen wie Granit oder Quarzit. Es sollten nicht mehr als 120 bar Druck auf den Boden treffen und außerdem mindestens 20 cm Abstand eingehalten werden.

Imprägnierung schützt

Zudem kann eine regelmäßige Imprägnierung viel Zeit bei der Terrassenreinigung sparen. Denn sie reduziert die Saug­fähigkeit des

Bodens, sodass Flüssigkeiten und Schmutz keine Chance haben und einfach abperlen. Die Imprägnierung verändert die natürliche Farbgebung des Natursteins übrigens nicht. Er glänzt auch nach der Behandlung nicht, das heißt, es kommt zu keinem „Nass-Effekt“ und die natürliche Farbe des Steins bleibt erhalten.  RAY/JONASTONE  W Web-Wegweiser www.jonastone.de

Das Thema Terrasse und Fliese wird wegen der Materialeigenschaften immer attraktiver. Für die Terrasse gibt es spezielle 2 cm starke Fliesen, die lichtbeständig, rutschhemmend und wetterfest sind. Sie sind in vielen Varianten erhältlich, beispielsweise als Holz-, Beton- und Natursteinimitationen in verschiedenen Formaten. Aufgrund des breiten Angebots ist es oft möglich, das Design der Fliese im Wohnzimmer ohne Unterbrechung auf die Terrasse zu übertragen. Damit findet sozusagen die Fortsetzung des Wohnzimmers im Freien statt. Die Außenfliesen müssen nicht geklebt werden,

sondern können lose ins Kiesbett oder auf Stelzlager gelegt werden. Dank dieser – übrigens sehr einfachen – Verlegeart eignen sich die Fliesen auch für Gartenwege oder eine kuschelige Sitzecke auf dem Ra­sen. Einer speziellen Pflege bedürfen die Platten nicht. Sie können bei Bedarf bequem mit dem Hochdruckreiniger gesäubert werden. Die meisten Sorten sind beständig gegen Flecken, Salz, Sonnenlicht, Feuchtigkeit und Temperaturschwankungen sowie resistent gegen Schimmel, Moos und Grünspanbefall. Web-Wegweiser fliesen-rehkop.de

FOTO: REHKOP

Fliesen einfach und komfortabel verlegen

Aktuell erfreut sich die Verlegung von Terrassenplatten auf Stelzlagern wachsender Beliebtheit. Mehr Informationen Fliesen Rehkop GmbH & Co.KG, Berliner Allee 35-39, 30855 Langenhagen, Tel: 0511 786830

Rollrasen – Dünger – Rasensaat – Maulwurfstopp Netz

Premium Rollrasen aus der Region Rollrasen – Dünger – Rasensaat – Maulwurfstopp Netz

Uetzer Kirchweg 9 | 31311 Katensen

Tel. 05173 6257

www.fertigrasen.farm

14 Haus & Markt 04/2017


Spezial  Balkone

Balkonbrüstung mit satiniertem Glas ...

... und mit Metall ausgeführt.

FOTOS: ROSENHAGEN

Was wäre der Sommer ohne Balkon? An warmen Tagen wird der Freisitz zum erweiterten Wohnzimmer und so mancher verbringt sogar seinen gesamten Urlaub im sprichwörtlichen Balkonien. Zum Glück lässt sich an fast jedes Gebäude auch nachträglich ein Balkon anbauen; beim Neubau sollte ein Balkon gleich eingeplant werden. Der Fachmann sagt, wie es geht. Vom kleinen Freisitz bis zur riesigen Balkonterrasse ist heutzutage alles machbar. Doch einige Voraussetzungen sind zu erfüllen, will man viele Jahre Freude an seinem luftigen Ausguck haben. Wir haben mit Heiko Rosenhagen, Geschäftsführer der Rosenhagen GmbH in Burgwedel, über Balkonlust und -frust gesprochen.

Bedarf und Machbarkeit

Voraussetzung für eine gelungene Balkonanlage ist zunächst einmal die Feststellung, was der Bauherr haben möchte: einen zweiten Zugang zum Haus, beispielsweise über die erste Etage? Einen sonnigen Freisitz fürs Frühstück? Oder ein architektonisches Element für das anspruchsvolle Gebäude? „Wir klären diese Fragen im Vorfeld“, so Heiko Rosenhagen, „und dann ist es unsere Aufgabe, die Anforderungen des Bauherrn zu erfüllen.“ Doch damit ist es nicht getan: Die Planer sind auch Profis in Bezug auf die harmonische An- und Einpassung des Balkons an die Bausubstanz. Vor allem wenn es um die nachträgliche Errichtung geht, ist hier viel Fingerspitzengefühl gefragt. Haus & Markt 04/2017

Passend zum Stil des Hauses

Leider kommt es immer wieder vor, dass eine Balkonanlage wie ein Fremdkörper an einem Gebäude wirkt und es eher verschandelt als aufwertet. Eine mögliche Lösung ist die farbliche Anpassung der Balkon­ verkleidung und -konstruktion an das Gebäude und seine Bauelemente wie Fenster­rahmen und Haustür. Hier gibt es so gut wie keine Einschränkungen, was die Auswahl angeht. Denn die Konstruktionen können nach der Verzinkung mit einer Pulver­beschichtung in vielen RAL-Farben veredelt werden. Eine andere Variante sind Verkleidungen aus (satiniertem) Glas – sehr modern, sehr stylish und immer mehr gefragt. „Die Verglasungen lassen sich bis zur unteren Kante der Balkonplatte führen“, nennt der Fachmann einen weiteren gestalterischen Aspekt. „So ist die Balkonplatte von außen nicht mehr sichtbar und die Konstruktion wirkt in sich geschlossen und wertiger.“ Außerdem verschwinden die oftmals unansehnlichen Kanten, die immer wieder nachgestrichen werden müssen.

Interessant sind auch Balkonbrüstungen, die ganz ohne Verkleidung auskommen, also rein aus Metallverstrebungen bestehen. Sie wirken sehr klar, unkompliziert, können ebenfalls in vielen Farben ausgeführt werden – und erfordern ein hohes Maß an Können von den Ausführenden. Auch hier lassen sich im Detail Akzente setzen, u. a. mit Flachstahl oder mit Rundstahl. Fazit: Ein Balkon ist so gut wie sein Planer. JU  W Web-Wegweiser rosenhagen-metallbau.de

Der Experte Heiko Rosenhagen ist Geschäftsführer der Rosenhagen GmbH, Burgwedel. 15


Anzeige

Mit Rollrasen sofort zum prächtigen, kräftig grünen Rasen Das ist wohl der Wunsch eines jeden Gartenbesitzers. Allerdings kann der Rasen nach vielen Jahren Nutzung diesen Anspruch oft nicht mehr erfüllen. Doch das Problem lässt sich innerhalb kürzester Zeit beheben. Mit einem Rollrasen.

Dazu kann der vorhandene Rasen einfach mit einer handlichen Maschine „abgeschält“ und der neue Rasen verlegt werden. Es besteht aber auch die Möglichkeit, nach dem Abspritzen den Rollrasen einfach auf den alten Rasen zu legen. Er wächst dann einfach an und nutzt die alte Grasnarbe als Dünger.Während früher in Privatgärten fast ausschließlich Rasen gesät wurde, geht der Trend nun immer mehr hin zum Rollrasen und das nicht von ungefähr: Der größte Vorteil eines guten Rollrasens ist

der schnelle Erfolg. Wo morgens noch eine kahle Fläche war, wächst schon abends ein saftig grüner, unkrautfreier Rasen, der auch schnell benutzt werden kann . Doch wo findet man den richtigen Lieferanten mit der nötigen Erfahrung?

Auf Qualität achten

Zunächst einmal: Von Billiganbietern aus dem Internet ist abzuraten. Als langjähriger Produzent von Rollrasen ist Rasenland Pattensen

ein Anbieter mit Tradition sowie modernster Anbautechnik. In Pattensen wird seit 1992 Rollra­sen für Privatkunden, auch in Kleinmengen, aber auch für Großprojekte angebaut und verkauft. Hier lässt sich auch eine handliche motorisierte Maschine zum Abschälen günstig mieten. Der Rollrasen wird frisch und ohne Umwege geliefert – einer der Gründe für die Nachfrage weit über die Region hinaus. Bei Selbst­ abholung reicht die Bestellung einen Werktag

Die Verlegung des neuen Rasens geht zügig vonstatten – das Ergebnis kann sich sehen lassen.

16 Haus & Markt 04/2017


FOTOS: RASENLAND PATTENSEN

Hier in Pattensen wird der Rollrasen „geerntet“.

Alles grün in nur 24 Stunden

vor dem gewünschten Termin. Der Rasen wird dann kurz vor dem Transport geerntet, um die Frische sicherzustellen. Die Rollen kommen in handlichen Formaten und können auf dem vorbereiteten Boden ausgerollt werden.

Genießen Sie im Handumdrehen Ihren neuen Rollrasen.

Beste Resultate dank Rollrasen

Rollrasen verwandelt jedes Grundstück im Handumdrehen in einen saftig grünen Garten. Unkrautfrei und aus Rasenarten der besten Qualitäten zusammengesetzt, bringt dieser Rollrasen hervorragende Resultate. Gewählt werden kann zwischen verschiedenen Sorten für unterschiedliche Anwendungen. So ist beispielsweise der TOP Spiel- und Sportrasen strapazierfähig, sonnenliebend und eignet sich bestens für jeden Hausgarten, findet aber auch auf Golfplätzen Verwendung. „Bellevue Supra“ ist ein Premiumrasen mit frischem Grün und dichten feinen Blättern, der als große Besonderheit Halbschatten und Sonne verträgt. Ganz neu im Programm ist ein Roboter-Rollrasen, der speziell für den Einsatz von Mährobotern, die immer häufiger zum Einsatz kommen, geeignet ist. Alle Rasensorten sind kurzfristig innerhalb von ein paar Tagen zu bestellen und werden erst auf Bestellung in Pattensen geerntet. Ein weiterer Vorteil gegenüber Aussaaten ist, dass die Anlage fast ganzjährig, von März bis November, erfolgen kann. So ist der Frühling ein guter Zeitpunkt, den Rasen für die kommende Saison zu erneuern. Rollrasen aus Pattensen findet sich vom Schrebergarten bis zum Opernplatz und dem Schloss Herrenhausen an vielen Stellen, vor allem aber in Tausenden Privatgärten wieder, wo er in den letzten 23 Jahre verlegt worden ist. Die Verlegung kann durch Eigenleistung oder Garten- und Landschaftsbaufirmen erfolgen.   W

■ Wir bieten Premium Rollrasen in verschiedenen Sorten.

Aus Rasenarten der besten Qualitäten zusammengesetzt, bringt der Rollrasen hervorragende Resultate.

Mehr Informationen Ein breites Sortiment an Zubehör wie Rasenharken, Saatgut und Dünger gibt es ebenfalls im Laden in Pattensen oder auch im Internetshop unter www.meinrollrasen.de

Haus & Markt 04/2017

■ auch speziell für Mähroboter und Beregnungsanlagen ■ Lieferung innerhalb von 3 Werktagen frisch aus Pattensen

Webshop: www.meinrollrasen.de

Freiherr Knigge GmbH, Lüderser Weg 35 30982 Pattensen, Telefon: 05101 / 91 53 51, 17

www.meinrollrasen.de


Spezial  Telefonaktion

Jörg Hense

Finanzierungsexperte vom Verband der Privaten Bausparkassen unter 0800-0000-988-1

Klaus-G. Richert FOTO: FOTOLIA – TOMASZ ZAJDA

Haus-Check im Frühjahr Rund ums Haus: Was ist jetzt zu tun? Experten beantworten Ihre Fragen bei unserer kostenfreien Telefonaktion am Mittwoch, 12. April, von 16.00 bis 18.00 Uhr.

D

as Frühjahr ist ideal, um die Bausubstanz des Eigenheims zu überprüfen und sich für eine Renovierung zu entscheiden. Aus gutem Grund: Vernachlässigt der Hausherr kleinere Reparaturen, drohen spätestens in der nächsten Regen- und Schneesaison größere, kostenintensive Schäden. Es empfiehlt sich daher auch im Sinne der Instandhaltungspflicht, eine Rücklage für Reparaturen, z. B. in Form eines Bausparvertrags, zur Seite zu legen. ɓɓ Auf welche Schwachstellen ist im Frühjahr besonders zu achten? Dach, Fassade,

ɓɓ

ɓɓ

Eingangstüren und Balkon stehen hier besonders im Fokus. Auch der Heizung sollte man jetzt Aufmerksamkeit schenken: Wenn sie auf Sommerbetrieb umgestellt oder komplett abgeschaltet wird, sollte man sie überprüfen lassen. Dies ist der beste Zeitpunkt für Wartung und Reparaturen – das gilt grundsätzlich auch für alle Leitungen. Nicht nur direkt am Haus, sondern auch bei den Außenanlagen können im Winter Schäden entstehen. Deshalb sollten

Obermeister der Innung des Bauhandwerks Hannover unter 0800-0000-988-2

Florian Lörincz Bauexperte der Verbraucherzentrale Niedersachsen unter 0800-0000-988-3

Terrasse, Zäune, Wege und Zufahrten jetzt einer Überprüfung unterzogen werden. ɓɓ Was kann oder was sollte man bei offensichtlich größeren Schäden – beispielsweise bei Rissen in der Fassade – unternehmen? ɓɓ Und wie lassen sich anfallende Reparatur- und Modernisierungsmaßnahmen am besten finanzieren? Diese und andere Fragen beantworten unsere Experten am Mittwoch, 12. April, von 16.00 bis 18.00 Uhr. RED.  W

18 Haus & Markt 04/2017

FOTOS: KMK

Jetzt müssen die Spuren des Winters beseitigt werden.


FOTO: IPM/THIELEMEYER

Wohnen  Schlafzimmer

Die natürlichen Farbtöne von Massivholz werden als angenehm empfunden.

Boxspringbetten sind ein Bestseller. Verbraucher sollten beim Möbelkauf genau auf Qualität und Liegekomfort achten. FOTO: DGM/HÜLSTA

Traumhafte Trends Ein gut komponiertes Farb- und Lichtkonzept trägt wesentlich zum gesunden Schlaf bei. Die Auswahl ist keine reine Geschmackssache.

Hochwertig, individuell, optimal

Grundvoraussetzungen für ein gutes Bett sind Standfestigkeit und Stabilität. Es darf nicht wackeln, schaukeln oder quietschen, damit wir darin voll und ganz zur Ruhe kommen. Auch die Optik kann zum guten Schlaf beitragen. Denn wer sich in seinem Schlaf­zimmer wohlfühlt, kann besser entspannen. Die Matratze sollte hochwertig sein. Idealerweise ist sie nach Oeko-Tex-Standard 100 (Produktklasse 1 oder 2) zertifiziert. Wichtig ist, dass sie an die individuellen Schlafgewohnheiten angepasst ist. Der Fachhandel bietet einen Überblick über die verschiedenen Matratzentypen und die vielfältigen Bettgestelle.

Farbtrends und neue Lichtkonzepte

Farben wirken auf das Unterbewusstsein und beeinflussen die Wahrnehmung. Grundsätz-

lich gilt: Kühle Farben wie Blau und Grün vermitteln Ruhe und Entspannung. Blau strahlt Kühle, Klarheit und Frische aus, wirkt aber auch – je nach Nuance – entspannend und beruhigend. Naturtöne wie Braun, Siena, Ocker und Grün sorgen für Behaglichkeit und fördern das Wohlbefinden. Auch die Farbintensität ist von Bedeutung. Vollton­ farben wirken stark, Pastelltöne setzen dezente Akzente und vermitteln Leichtigkeit. Die Lieblingsfarbe fürs Schlafzimmer ist und bleibt Weiß. Es wirkt stilvoll und elegant, steht für Sauberkeit und Klarheit. Weiß ist eine unkomplizierte Grundfarbe, die sich mit jedem anderen Ton kombinieren lässt. Ein gelungener Lichtmix kann die Wohlfühlatmosphäre des Zimmers noch verstärken. Neben einer notwendigen Beleuchtung, die den gesamten Raum erhellt, sorgen weitere Lichtquellen für praktische und stimmungsvolle Akzente: Leselampe, Licht­ schienen, Schranklicht. Als besonders angenehm gilt indirektes und gestreutes Licht. Es blendet nicht und schafft eine angenehme Atmosphäre. Ein Dimmer dosiert die Helligkeit nach Wunsch und Belieben. Lichtinseln und schwächer beleuchtete Zonen machen die Lichtstimmung im Raum besonders behaglich. Das Ergebnis eines stimmigen Schlafzimmerkonzepts: Erholsame Nächte, in denen man auftanken und Kräfte für den nächsten Tag sammeln kann.  KS  W

Feng Shui im Schlafzimmer TIPPS aus der chinesischen Harmonie­lehre für einen erhol­ samen Schlaf: 1. Das Bett sollte an einer Wand ohne regelmäßig genutzte Wasser- und Heizungsleitungen stehen, nicht zwischen Tür und Fenster, nicht einem Spiegel gegenüber. 2. Ein Kopfteil vermittelt Schutz und Sicherheit. 3. Schwere Bilderrahmen und Regalbretter über dem Bett sind zu vermeiden.

FOTO: TDX/RÖWA

B

ei der Einrichtung und Gestaltung des Schlafzimmers sollte man sich noch stärker als bei anderen Räumen vom Bauchgefühl leiten lassen. Es gibt eine Reihe von Leitlinien, Trends und Empfehlungen, aber letztendlich zählt: Der Schläfer bzw. die Schläferin muss sich wohlfühlen und zur Ruhe kommen können. Das Schlafzimmer sollte eine Oase mit wohliger Atmosphäre sein. Verschiedene Kriterien spielen dabei eine Rolle: Bett, Matratze, Licht und Farben.

Feng Shui: vom Alltag abschalten.

20 Haus & Markt 04/2017


Unsere Leidenschaft, ganz egal ob für drinnen oder draußen:

Holz in jeder Form

Holen Sie sich die Natur ins Haus, und vertrauen Sie unserer kompetenten Beratung. Wir zeigen Ihnen gern, wie man für Ihre Terrasse oder den Balkon den besten Unterboden findet und welche Holzarten sich dafür eignen. Und für die optimale Lösung in Ihrem Zuhause stehen wir Ihnen gern als kompetenter Partner für alle Gewerke zur Seite.

Helmrich´s:

Natürlich gut.

Am Ortfelde 20 A · 30916 Isernhagen NB · Tel. 0511/730 66-0 Umfassende und fundierte Infos unter

www.helmrichs.de


Wohnen  Wintergarten

Behagliche Atmosphäre.

FOTO: TDX/DEUTSCHE FLIESE/AGROB BUCHTAL

Der Wintergarten hat ein Innenleben Zum Entspannen und Genießen der einzigartigen Atmosphäre im Wintergarten gehören zweifelsohne die passenden Möbel. Der Handel hält für jeden Geschmack etwas bereit.

Perfekter Übergang zwischen drinnen und draußen. 

FOTO: TDX/DEUTSCHE FLIESE/NORDCERAM

Im Wohnwintergarten ist man drinnen und doch ein bisschen draußen. Wintergärten erweitern den Wohnraum und erlauben freie Sicht in die Natur. Bauphysikalisch gehören sie zu den besonders stark beanspruchten Gebäudeteilen. Bei der Wahl der Möbel sollten die Temperaturverhältnisse im Wintergarten berücksichtigt werden. Im Angebot ist eine vielseitige Kollektion für jeden Geschmack, Stil, Anspruch und Geldbeutel. Was alle Möbel gemeinsam haben: Sie sind bequem und wohnlich. Sie lassen sich leicht pflegen und sind lichtbeständig. Je nach Möbel sind Sitzauflagen empfehlenswert. Korb- und Rattanmöbel benötigen eher dün-

22 Haus & Markt 04/2017


... Alle reden ! n wir könne

Als Materialien kommen viele Werkstoffe zum Einsatz – von Metall über Holz und Korb bis zu Kunststoff. Jedes hat bestimmte Vorzüge. nere Auflagen. Auf Metall-, Aluminium- und Holzstühlen freut sich jeder, der Platz nehmen möchte, über ein dickeres Kissen. In jedem Fall sollten die Auflagen leicht zu reinigen sein, ohne dabei einzulaufen. Zudem steigert es den Sitzkomfort, wenn die Auf­ lagen am Möbelstück zu befestigen sind.

0 €St. 0,0 3.8M9 Mw d ontage un ten inkl. amentarbei ohne Fund

Möbelvarianten aus Kunststoff, Metall, Holz und Korb

ALU TERRASSENDACH

Als Materialien kommen viele Werkstoffe zum Einsatz. Jedes hat bestimmte Vorzüge: Wintergartenmöbel aus Aluminium sind kostengünstig, stabil und halten lange. Möbel aus Edelstahl und Guss sind noch stabiler, dafür aber auch etwas teurer. Bei Gusseisen ist der Pflegeaufwand größer. Möbel aus hochwertigem Kunststoffgeflecht sind vielseitig, robust, langlebig und pflegeleicht. Besonders charmant sind Wintergartenmöbel aus Holz. Das Material strahlt von sich aus viel Wärme aus. Holzmöbel sind stabil, standsicher und halten sehr lange. Bei der Holzauswahl sollte sich das Umweltgewissen durchsetzen und die Wahl auf einheimische statt auf tropische Hölzer fallen. Die Natur dankt. Möbel aus Rattan und Polyrattan sehen elegant aus, sind robust, hochwertig, pflegeleicht und bequem. Manche schwören auf die Naturvariante, andere ziehen das industriell gefertigte Polyrattan vor. Exklusive Werkstoffe sind Bast und Korb. Sie sind sehr lange haltbar und besonders ansprechend.

Maße: 4000x3000mm

mit Sicherheitsglas, in weiss, anthrazit oder grau Bäckerstraße 3A Sarstedt-Hotteln

Mo bis Fr 9 - 18 Uhr Samstags 10 - 13 Uhr

Ab sofort Sonntags Schautag von 13:00 -17:00 Uhr!

Wintergarten-Rollladen Schrägrollladen Rundrollladen

Pflanzen sorgen für entspannendes Grün

Klima und Schutz für Ihre Familie nach Maß

Blüten bewundern, Düfte schnuppern, Natur genießen – das gelingt im Wintergarten mit der richtigen Pflanzenauswahl. „Nicht alle Pflanzen gedeihen in jedem Wintergarten“, sagt Franz Wurm vom Wintergarten-Fachverband e. V. Temperierte und warme Wohnwintergärten lassen sich mit etwas Knowhow in tropische Gärten verwandeln. Hier fühlen sich Palmen, Bananen, Kaffeesträucher, Orchideen, klassische Zimmerpflanzen, Malven, Hibiskus, Bougainvilleen und exotische Zwiebelgewächse wohl. Sie alle sorgen für sattes Grün und Blütenpracht – Farben, die zur Entspannung und zu Wohlgefühlen kräftig beitragen.  KS  W Haus & Markt 04/2017

Fon 0 50 66 / 90 26-0 www.tischlerei-othmer.de

Schanz Rollladensysteme GmbH Kostenlose Hotline: 0800 / 900 50 55 E-Mail: info@schanz.de Homepage: www.rollladen.de

23


Wohnen  Bodenbeläge

Attraktiver Used Look.

FOTO: VILLEROY & BOCH

Unschlagbar: Fliesen liegen uns zu Füßen Die meiste Zeit des Tages verbringen wir in geschlossenen Räumen, oft in den eigenen vier Wänden. Leider belasten Lösemittel, Biozide oder Weichmacher aus Wand- und Bodenbelägen die Luft in vielen Innenräumen. Und auch Schimmel, Milben und Bakterien können die Bewohner krank machen. Was dagegen hilft? Wie wär‘s mit Fliesen? Für alle, die Wert auf gesundes Wohnen, Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit legen, sind Fliesen eine gute Wahl. Fliesen zählen nach Angaben der Qualitätsinitiative Deutsche Fliese zu den baubiologisch empfehlens­werten Wohnmaterialien. Unabhängige Kontrollinstitute bestätigen, dass Fliesen der Mitgliedsunternehmen des Bundes­verbands Keramische Fliesen e. V. (BKF) keine umwelt- und gesundheits­ gefährdenden Stoffe ausdünsten. Fliesen werden seit alters her aus vor allem aus Ton sowie den Zuschlagstoffen Kaolin, Quarz und Feldspat hergestellt. Bei der Produktion müssen die Mitglieder des Bundesverbands heutzutage jedoch strenge Umweltschutzbedingungen einhalten: Mit der Umwelt-Produktdeklaration (EPD) des In­sti­ tuts Bauen und Umwelt e. V. (IBU) belegen sie, dass sie natürliche heimische Rohstoffe verwenden. Dies schont nicht nur die

nat bei 6 bis 15 Jahren, von Teppichboden bei 10 Jahren. PVC- und Kunststoffbeläge halten durchschnittlich 20 Jahre, Holzparkett 40 Jahre, Keramik und Feinsteinzeug dagegen 60 Jahre – also fast ein Hausleben lang. Und auch dann landen Fliesen nicht auf dem Müll, sondern können als mineralischer Sekundärbaustoff oder Grundstoff für neue Fliesen wiederverwertet werden. Großzügiger Betoncharakter.

FOTO: RAKO

Gesundheit der Bewohner, sondern durch kürzere Transportwege und geringere CO2-Emissionen auch die Umwelt. Moderne Brenntechnik, effiziente Luftfilter und geschlossene Abwassersysteme sorgen ebenfalls für eine gute Ökobilanz. Zur besonderen Nachhaltigkeit der Fliesen trägt auch die lange Lebensdauer bei. Laut Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. liegt die mittlere Nutzungsdauer von Lami-

Umweltfreundliche Reinigung ohne viel Chemie

Schimmelpilze, Milben und andere Mikro­ organismen können die gebrannten und oft auch glasierten Oberflächen nicht durch­ dringen. Sie lassen sich ebenso schnell und problemlos wegwischen wie die meisten Flecken – egal ob Kaffee, Fett, Rotwein oder Öl. Spezielle Reinigungs- und Pflegemittel sind in der Regel nicht nötig. Meist genügt feuchtes Wischen mit warmem Wasser – pur oder

24 Haus & Markt 04/2017


mit einem Schuss Neutralreiniger. Pflanzenrückständen rückt man am besten mit Essigreiniger zu Leibe, fettigen Verunreinigungen mit alkalischen Haushaltsreinigern.   BKF/EWS  W Mehr Informationen Erste Hilfe bei der Fleckentfernung bietet das Fleck-Weg-Lexikon des BKF unter www.fliesenver­ band.de/deutsch/fliesen/fliese/lexikon.html; auch Fliesenfachhändler bzw. Fliesenverleger oder die Keramikhersteller wissen im Zweifelsfall, welcher Fleck sich wie entfernen lässt.

Besser als das Original

Fliesen mit Vintage-Charakter, von Treibholz inspiriert.

Haus & Markt 04/2017

FOTO: AGROB BUCHTAL GMBH

BELIEBT sind in diesem Jahr Fliesen im Holz-, Stein- oder Betonlook. Fliesen in Holzoptik sehen echtem Holz nicht nur täuschend ähnlich; dank sicht- und spürbarer Maserungen sind sie auch haptisch kaum noch von dem Natur­ material zu unterscheiden. Fliesen sind in verschiedensten Holzarten und Farbtönen erhältlich – sogar im aktuel­ len Vintagestyle inklusive Kratzern und Bearbeitungsspuren oder Farbresten. Anders als echtes Parkett überzeugen Fliesen in Holzoptik wegen der guten Wärmeleitfähigkeit auch in der Kombi­ nation mit Fußbodenheizungen. Auch Fliesen in Natursteinoptik kommen durch Reliefstrukturen, Farbverlauf und Musterung echtem Schiefer, Sandstein oder Granit sehr nahe. Auf größeren Flächen und im angesagten Großformat wirken Fliesen laut Bundesverband Keramische Fliese (BKF) sogar besser als die Originale, weil die typischen Unregelmäßigkeiten des Natursteins dezent gestaltet sind. Wer’s puristisch mag, ist mit Fliesen in Zement- und Betonoptik gut beraten. Sie passen vor allem zu Wohnungen mit Loftambiente.

25


Wohnen  Bodenbeläge

Zeitlos schöne Fliesen Ob klassisch weiß im Bad oder in Naturtönen fürs Wohnzimmer, XXL-Format oder Mosaik, Holzoptik oder Natursteinlook – Fliesen sind aufgrund ihrer Vielfältigkeit (fast) überall im und rund um das Haus einzusetzen. Die Zeiten, in denen Fliesen nur in der Küche und im Bad als Wand- und Bodenbelag ihre Bestimmung fanden, sind vorbei. Die keramische Fliese hat auch den Rest des Hauses erobert. Neben trendigen Formaten, Materialien und Farben gibt es Innovationen, die dieses Bauprodukt attraktiv machen.

Bewährtes neu interpretiert

Holz- und Parkettfliesen verbinden die natürlich wirkende Holzoptik mit der pflegeleichten Robustheit der Keramikfliese. Die Formate sind mit Längen von bis zu 1,20 m wie die Texturen und Muster Echtholzdielen und Parkett nachempfunden. Lediglich die kalte Oberfläche und die erforderliche Verfugung lassen erkennen, dass es sich bei diesen Fliesen um keramische Produkte handelt.

Das Bild auf der Fliese

Fotofliesen zeigen fotorealistische Darstellungen aller Art auf der glasierten Ober­ fläche. Nahezu jedes Dekor lässt sich so umsetzen. Motive jeder Art, insbesondere

FOTO: TDX/DEUTSCHE STEINZEUG

Einfache unifarbene oder zart melierte Fliesen haben eigentlich immer Konjunktur. Doch es gibt inzwischen neue Oberflächen und Designs, mit denen sich ungewöhnliche Raumeffekte erzeugen lassen. Metalloberflächen sind in verschiedenen Farbvarianten

von rostbraun bis metallisch glänzend erhältlich. Die Oberflächen sind glatt oder gebürstet oder auch in Rost- oder Stahloptik. Fliesen mit Textilstruktur sehen echten Textil­belägen oft verblüffend ähnlich. Nachgebildet wird nicht nur die Optik, sondern auch die Oberflächenstruktur von Teppichen und anderen textilen Materialien. Neobarockfliesen weisen prachtvolle und überbordende Musterungen auf und stehen dem minimalistischen Trend gegenüber. Auch stilisierte Blumendekore, Verschnörkelungen sowie Gold- und Silberakzente im großen Stil zeichnen diesen Fliesentrend aus – und machen jeden Raum zum Schloss.

Neobarockfliesen weisen prachtvolle Musterungen auf. Stilisierte Blumendekore und Verschnörkelungen zeichnen diesen Fliesen­trend ebenfalls aus.

26 Haus & Markt 04/2017


Fachbetrieb des Fliesengewerbes

Seit 1945

Fliesenlegerei und Fliesenhandel • Fliesenreparaturarbeiten • Sanierung und Renovierung • Maurer- und Fliesenarbeiten • Eigene Ausstellung

Inh. Kai Adamski Bissendorfer Str. 3 30625 Hannover Telefon (0511) 55 21 53 Fax (0511) 55 12 44 info@fliesen-volmer.de www.fliesen-volmer.de

Immer gut für das Außergewöhnliche

Fliesen Rehkop GmbH & Co. KG Berliner Allee 35 - 39 | 30855 Langenhagen Tel: 05 11/ 786 83 30 | info@fliesen-rehkop.de

Im Trend liegen großformatige Fliesen, die Texturen und Muster von Holz FOTO: TDX/DEUTSCHE STEINZEUG nachempfinden. 

Besuchen Sie unsere Ausstellung, wir freuen uns auf Sie! Mo. - Fr. 8 - 18 Uhr, Sa. 9 - 14 Uhr Sonntag Schautag immer 14 - 17 Uhr (außer an gesetzlichen Feiertagen, sonntags keine Beratung und Verkauf!)

auch Wunschmotive, können durch Inkjet-­ Technologien auf die Fliesen gebracht werden. Selbst strukturiertes Feinsteinzeug für keramische Bodenbeläge kann als Fotofliese ausgeführt werden. Beton ist wegen seiner porösen Oberfläche und wegen der Staubneigung für die Innenraumgestaltung nur bedingt geeignet. Anders sieht es mit Betonfliesen aus, die das Material täuschend echt imitieren und dabei die guten Eigenschaften der keramischen Fliesen aufweisen.

Fliesen mit Licht

Ein Trend geht zu Lichtfliesen. Dabei werden in den Fliesen Aussparungen für LED-Einbauleuchten vorgesehen. Die Spots verfügen beispielsweise über eine Edelstahleinfassung und schließen bündig mit der Fliese ab. Durch die geringe Einbautiefe der Leuchte passt sie komplett in die Fliese, die auch wie herkömmliche Fliesen verlegt werden kann. Lediglich der Trafo samt Anschlussleitungen muss vor der Verlegung entsprechend installiert werden. Eingesetzt werden können die Leuchtfliesen als Wand- oder Bodenbelag um Akzente zu setzen, zur Beleuchtung oder als zonierte Raumabgrenzungen.

Die keramische Fliese ist in trendigen Formaten, Materialien und Farben erhältlich.

An später denken

Der Vorteil einer durchgängig mit Fliesen ausgelegten Wohnung liegt in der Barrierefreiheit. Es müssen keine Schwellen überwunden werden. So kann man mühelos mit dem Rollstuhl von einem Zimmer ins nächste fahren, ohne an Hindernissen hängen zu bleiben.   . Haus & Markt 04/2017

27

www.iesen-rehkop.de


Wohnen  Bodenbeläge

Rechteckige Fliesen ermöglichen eine Vielzahl neuer Verlegemuster – vom regelmäßigen Halbverband, bei dem die neue Fliesenreihe immer um die Hälfte versetzt zur vorherigen verlegt wird, bis zum Fischgrätmuster, das bisher dem Parkettboden vorbehalten war. Querformate können horizontal oder vertikal verlegt werden – und dadurch Raumproportionen positiv verändern.

Den Wärmespeicher zu Füßen

Fliesen an der Wand und auf dem Boden. 

Keramische Fliesen verbinden Wohnbereiche.

FOTO: TDX/FLIESENVERBAND/JASBA

FOTO: TDX/DEUTSCHE FLIESE/AGROB BUCHTAL

Spielend den Raum gestalten

ren Farbe hervorgehoben werden, Übergänge zwischen den verschiedenen Wohnbereichen können stilistisch mit anderen Fliesengrößen dargestellt werden.

Erscheint ein einziges Fliesendesign zu eintönig, lassen sich Akzente setzen: Die Kaminecke kann zum Beispiel in einer ande-

Fliesen leiten und speichern Wärme außer­ ordentlich gut. Sie eignen sich daher perfekt als Bodenbelag für Fußoden- oder Flächenheizungen. Die Strahlungswärme auf der Oberfläche beträgt durchschnittlich 23–24 °C. Die Heizungen lassen sich sehr gut mit alternativen Energiequellen wie Wärmepumpe und Solarenergie kombinieren. Ideal ist dank der niedrigen Rücklauftemperaturen eine Verbindung mit Brennwerttechnik.  RAY/TDX W

EXPERTENTIPP

WOHNEN MIT FLIESEN ist eine gute Wahl, denn Fliesen dünsten keine Schadstoffe aus und zählen zu den baubiologisch empfehlenswerten Wohnmaterialien. Ein optisch repräsentativer, architektonisch hochwerti­ ger Raumeindruck lässt sich erzielen, wenn Wand- und Bodenflächen durchgängig mit großformatigen Fliesen gestaltet werden – ein Trend, der sich immer mehr durchsetzt. Dadurch entsteht ein ruhiges, modernes Gesamt­ bild. Der Effekt ist eine edle Flächenwirkung, die das Gefühl räumlicher Weite erzeugt und den Wohnbereich zu einer optischen Einheit verbindet. Generell gilt zwar, dass Fliesen nicht nur leicht, sondern auch ausgesprochen umweltfreundlich zu reinigen sind, jedoch sind Flächen mit einem geringen Fugenanteil besonders hygienisch. Damit Sie mit dem Ergebnis dauerhaft zufrieden sind, müssen einige Voraussetzungen erfüllt werden. Dazu gehören u. a. tragfähige Untergründe sowie spezielle Fliesenkleber. Das sind Aufgaben und Arbeiten für den Profi. Wir beraten Sie umfassend und sorgen dafür, dass mit den neuen Fliesen eine hohe Wohn- und Lebensqualität Einzug in Ihr Zuhause hält.

der fuger Silikonfugen

GmbH

Kai Adamski, Inhaber der Otto Volmer Fliesenlegerei e.K., Hannover

issene und Wir erneuern auch ger en fug kon Sili e elig schimm

Vom Fachmann seit über 20 Jahren

vorher

Q Q Q Q Q

Elastische Fugen, Silikonfugenerneuerung im Fliesen- und Natursteinbereich an Badewanne, Dusche, im Schwimmbad auf Terrasse und Balkon am Glasfalz, an Fassade und Fenster

Q Wir erledigen auch Kleinaufträge! nachher

Lohkamp 44a | 30855 Langenhagen | Tel. 0511 7852460 Fax 0511 7852461 | derfuger@gmx.de | www.derfuger.de

28 Haus & Markt 04/2017

FOTO: PRIVAT

Welche Fliesen eignen sich für Wohnräume?


Wohnen  Möbelpflege

Ein schönes, gepflegtes Heim.

FOTO: DGM/WALTER KNOLL

Alle Jahre wieder: der Frühjahrsputz Möbel sind in Deutschland langlebige Konsumgüter. Wie lange sie ihren Besitzern treue Dienste leisten, hängt nicht zuletzt von der richtigen Oberflächenpflege und -reinigung ab. Traditionell ist es im Frühjahr an der Zeit, mal wieder besonders gründlich mit Staubwedel, Putzlappen und Co. zu Werke zu gehen: Der Frühjahrsputz steht an.

Holzoberflächen mit leicht feuchtem Tuch abwischen

Je naturbelassener eine Holzoberfläche ist, desto empfindlicher ist sie. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte bei allen Ober­ flächen aus massivem Holz und Furnier ein nur leicht mit Wasser angefeuchtetes Baumwolltuch zum Einsatz kommen.

Kunststoffoberflächen sind pflegeleichter

Auch bei Möbeln mit Kunststoffoberflächen ist das feuchte Baumwolltuch erste Wahl. Optional kann auch ein haushaltsübliches Reinigungsmittel in geringer Dosierung verwendet werden, um eingestaubten Möbelstücken zum alten Glanz zu verhelfen.

Metalloberflächen nur mit weichen Tüchern reinigen

Metallelemente an Möbeln sollten nur mit einem sehr weichen, angefeuchteten Tuch abgewischt werden. Sie sind zwar durch Galvanisieren, Einbrennlackieren und Beschichten gegen Rost geschützt, kommt es aber zu kleineren Beschädigungen, kann zu viel Feuchtigkeit diese Stellen dennoch korrodieren lassen. Bei Flecken empfiehlt sich handwarme Seifenlauge; die Stellen müssen dann sofort trocken nachpoliert werden.

Rattan- und Flechtwerk vorsichtig absaugen

Staub auf Möbeln aus Rattan- oder Flechtwerk kann vorsichtig mit einem Staubsauger mit Bürstenaufsatz entfernt werden. Auch ein leicht angefeuchtetes Tuch ist geeignet. DGM/FT  W Haus & Markt 04/2017

29


Renovieren  Baustoffe

Blick in modernen Wintergarten mit einem Bodenbelag aus Travertin und Kies. 

FOTO: JONASTONE

Modern und natürlich Natursteinfliesen sind ein stilvoller Bodenbelag – sowohl für Innenräume als auch für die Terrasse. Sie ermöglichen ein ganzheitliches Wohnkonzept und punkten darüber hinaus mit ökologischen Aspekten.

Bild – und Steinhauerei seit 1894

www.hinze-naturstein.de

Tiergartenstraße 179 30559 Hannover-Anderten info@hinze-naturstein.de Telefon 0511-520619 Zweigstelle Bissendorf Westerfeldweg 16 wedemark@hinze-naturstein.de Telefon 05130 6099909

Seit 120 Jahren fertigen wir in erstklassiger Qualität und bauen termingerecht bei Ihnen ein: www.steinglanz.de · Bernd-Rosemeyer-Str. 6 · 30880 Laatzen ·Tel.: 05102 89038 60 · Fax: -89

Naturstein

■ Marmorbäder ■ Küchenplatten ■ Bodenbeläge ■ Fensterbänke

30 Haus & Markt 04/2017


Ob mediterran, edel oder behaglich – für jeden Geschmack lässt sich das passende Produkt finden.

Immer mehr Hauseigentümer gestalten ihre Terrasse nicht nur als Ort für gelegentliches Sonnenbaden, sondern als Outdoor-Wohnzimmer und Erweiterung des Lebensraums. Dabei legen sie Wert auf eine harmonische Verknüpfung, fließende Übergänge und offene Perspektiven – draußen und drinnen sollen keine Gegensätze sein. Basis dieses ganzheitlichen Wohnstils ist häufig der Bodenbelag. Wer es einheitlich mag, wird gerade im Bereich Naturstein fündig. Bestimmte Gesteinsarten gibt es nämlich sowohl fürs Wohnzimmer als auch für die Terrasse. Der Charakter von Naturstein macht‘s möglich – aus ihm lassen sich nämlich stilechte Innenfliesen, aber auch robuste und frostbeständige Platten für den Außen­bereich fertigen. Zwar sind die Außenplatten etwas dicker, durch Farbgleichheit und identische Oberflächenbearbeitung ist jedoch ein fließender Übergang gewährleistet. Vor allem Schiefer und Travertin bieten sich für die Verknüpfung der Bereiche an. Beide Natursteine sind innen als Bodenbelag sehr beliebt, eignen sich aber auch für die Terrasse, weil sie unempfindlich, frostsicher und beständig sind.

Verschiedene Farben und Strukturen

Ob mediterran, edel oder behaglich – für jeden Geschmack lässt sich das passende Produkt finden. Durch ihre Oberflächen-

Wärmedämmung

Edle Marmor-Fliesen Calacatta für eine zeitlose Innenarchitektur. 

struktur und Farbgebung führen die Bodenplatten im Inneren des Hauses gerade die klaren Linien und reduzierten Formen eines modern gestalteten Raums weiter. Gleichzeitig setzen sie aber einen reizvollen Kontrast und schaffen ein besonderes natürliches Flair, ohne den Raum zu dominieren. Barfußgänger wissen auch die Haptik des Naturmaterials zu schätzen. Durch unterschiedliche Oberflächenbearbeitungen und gute Wärmeleitfähigkeit schmeichelt es den Füßen. Im Sommer spenden Natur­ steinfliesen angenehme Kühle.

FOTO: JONASTONE

Ökologisch und langlebig

Preislich gesehen liegen Natursteinfliesen mittlerweile in einem ähnlichen Bereich wie herkömmliche Feinsteinzeugfliesen. Sie sind langlebig und nachhaltig. Zertifizierte Her­ steller achten auf umweltschonende Gewinnung und sparsame Verarbeitung; außerdem lässt sich der Baustoff vollständig recyceln. Die Schadstoffbelastung ist gleich null. Wer Wert auf natürliche Baustoffe legt, liegt also mit Natursteinfliesen genau richtig. Sie sind – wie auch Feinsteinzeugfliesen – zudem für Fußbodenheizungen gut geeignet. AS  W

Gut beraten. Gut gebaut. zuverlässig seit 1907

Kellertrockenlegung An- und Umbauten Wettberger Str. 4 A · 30952 Ronnenberg Telefon 0 5109/2515 · www.menert.de

Haus & Markt 04/2017

31


Anzeige

Wie neu: Geschliffen und poliert zeigt sich Naturstein in seiner vollen Schönheit.

FOTO: GST STEINGLANZ

Alter Stein – neuer Glanz Natursteinbeläge zu sanieren kann eine sinnvolle, nachhaltige und kostengünstige Alternative zur Neuverlegung sein. Vorausgesetzt, sie wird vom Profi ausgeführt. Edle Flächen aus Naturstein sind ein Blickfang in jeder Immobilie. Die einzigartige Schönheit der Unikate ist es wert, erhalten zu werden. Durch den ständigen Gebrauch kann der Stein im Laufe der Zeit Glanz und Farbe einbüßen oder beschädigt werden. Es können sogenannte „Laufstraßen“ entstehen, die den Belag matt erscheinen lassen. Falsche Reinigungsmittel können Beschädigungen hervorrufen und im schlimmsten Fall ganze Flächen verätzen. In diesem Fall denkt der Eigentümer über eine Sanierung oder Neuverlegung nach. Die Werterhaltung der Immobilie steht im Vordergrund. Ein wichtiges Kriterium sind hierbei die Kosten, die bei einer Neuverlegung erheblich über denen einer Sanierung liegen. Im Gegensatz zur Neuanlage (Ausbau des alten Steins und Einbau von neuen Steinbelägen) ist bei den Sanierungsarbeiten nur mit geringfügigen Beeinträchtigungen zu rechnen. Treppenhäuser müssen nicht gesperrt werden. Die Flächen können sofort wieder betreten werden. Eine Sanierung schont darüber hinaus Ressourcen.

Know-how und Erfahrung sind gefragt

Seit einem Vierteljahrhundert ist die Firma GST Steinglanz als Fachbetrieb Experte für Fragen rund um das Thema Natur- und Kunststein­ sanierung. Marmor, Terrazzo, Granit, Soln-

hofer Platten oder Betonwerkstein: für jeden Stein gibt es individuelle Bearbeitungsmethoden. Bodenbeläge, Treppen, Fensterbänke, Arbeits- oder Tischplatten – nach der Bearbeitung sind die Steinbeläge wieder wie neu. Inhaber Björn Abels und seine engagierten Mitarbeiter verstehen sich als innovative Dienstleister, die immer die beste Lösung für die Herausforderungen rund um den Stein finden. Im persönlichen Gespräch berät Björn Abels seine Kunden individuell. Er stellt den Ablauf der Sanierungsmaßnahmen vor und beantwortet auftretende Fragen.

Aufarbeitung in mehreren Arbeitsschritten

Die Flächen werden zuerst begutachtet, eventuelle Schadstellen werden ausgebessert. Dann bearbeiten die Fachleute von GST Steinglanz sie im Ortsvollschliff- oder Ortsmittelschliff-Verfahren, je nach Beschaffenheit der Fläche. Durch das Nass-Schleifverfahren entsteht kein Staub. Eine Kristallisation schließt sich an. Diese Kombination aus mechanischer Bearbeitung und chemischer Behandlung ruft eine Reaktion im Stein hervor, die zu einer Verdichtung der Gesteinsoberfläche führt. Durch die anschließende Imprägnierung wird der Stein zusätzlich geschützt. Da die Oberflächen

nach der Sanierung wieder glatt sind, reduziert sich der Reinigungsaufwand. Das spart Zeit und Kosten. Zur laufenden Reinigung wird GST-Steinseife, eine natürliche Wischpflege, empfohlen. Durch das von GST Steinglanz entwickelte Verfahren wird der Steinbelag nachhaltig veredelt, so dass sein Zustand nach der Bearbeitung hochwertiger ist als nach der Neuverlegung. Darüber hinaus haben Platten dasselbe Niveau, d. h., sie sind plan und bündig. Bei gleicher Beanspruchung ist die Haltbarkeit der Flächen genauso lange gegeben wie vor der Sanierung. Geschliffen und poliert zeigt Naturstein wieder seine ganze Schönheit. Die Tätigkeitsbereiche von GST Steinglanz sind vielfältig: Treppenhäuser, Fensterbänke, Tisch-, Arbeitsplatten, Bodenflächen oder Außenanlagen. Ob Natur- oder Kunststein, Terrazzo, Betonwerkstein oder Marmor – das Ergebnis der Sanierung sind repräsentative Flächen, die schön wie am ersten Tag glänzen und wieder jahrzehntelang Freude bereiten.   W Web-Wegweiser steinglanz.de Mehr Informationen GST Steinglanz, Inhaber: Björn Abels, Bernd-Rosemeyer-Str. 6, 30880 Laatzen, Tel. 05102 8903860

32 Haus & Markt 04/2017


Renovieren  Bodenbeläge

Parkett hat von Natur einen warmen Farbton.  FOTO: VDP

Welcher Boden soll es sein? Wer in seinem Haus positive Akzente setzen möchte, kommt am Fußboden nicht vorbei. Die Auswahl an schönen Böden ist riesig – vom Klassiker bis zum Newcomer ist alles dabei. Ob klassisch oder modern – Fußbodenbeläge können das Haus (farblich) aufwerten. Wichtig ist dabei immer der Einsatzzweck. Wir geben einen Überblick über die wichtigsten Bodenbeläge.

Linoleum

Wer erinnert sich nicht an die tristen, langweiligen, grauen Fußböden? Doch dieses Haus & Markt 04/2017

Image ist Linoleum längst los. Inzwischen gibt es den Belag in den schönsten und modernsten Farb­varianten. Der Vorteil von Linoleum: Es ist strapazierfähig und pflegeleicht. Daher eignet sich dieser Fußbodenbelag auch besonders für viel genutzte Räume und Flächen wie Küche, Badezimmer oder den Eingangsbereich. Linoleum ist ein natürlicher Belag: Er besteht aus Leinöl,

Holz- und Korkmehl und enthält darüber hinaus noch Kalkmehl und Pigmenten. Die Inhaltsstoffe sind kompostierbar und kommen daher der Umwelt zugute. Damit liegt Linoleum auch ökologisch im Trend.

Estrich

Auf den ersten Blick ist Estrich sicher nicht der Favorit unter den Bodenbelägen.   . 33


Renovieren  Bodenbeläge

Bunt oder uni – Teppichfliesen lassen viel Gestaltungsfreiheit. 

FOTO: EPR/TEPPICH & DU

Ob klassisch oder modern – mit Blick auf den tatsächlichen Bedarf ausgewählte Fußbodenbeläge werten das Haus auf. Doch das könnte sich ändern. Der Weg vom Unter- zum Fußbodenbelag ist vorgezeichnet. Als Untergrund hat sich Estrich seit Jahrhunderten bewährt. Er dringt dank seiner weichen Konsistenz in die kleinsten Ritzen und sorgt für schöne, ebene Flächen. Mit Farbe bringt Estrich Leben ins Haus. So eignet sich das Material als haltbarer

Bodenbelag vor allem für Wohnräume mit Loftcharme. Weitere positive Eigenschaft sind die Trittschallfestigkeit und die gute Wärme­dämmung.

Parkett

Ein Klassiker ist Parkett, erhältlich von hart bis zart, je nach Einsatzzweck. In unter-

schiedlichen Ausführungen in Stäbchen-, Fischgrät- oder als Strukturparkett bekannt geworden, verleiht dieser Bodenbelag dem Haus eine besonders wertige Note. Unterschiedliche Formen und durch farbliche Nuancen geprägte Muster geben den Räumen Eigenständigkeit. So lässt sich beispielsweise ein maritimes Muster in

Maler- und Lackierermeister Ausführung sämtlicher Maler-und Tapezierarbeiten Teppich- und Fußbodenverlegung Schulweg 32, 30916 Isernhagen (Kirchhorst)

Tel. (0 51 36) 8 27 69, Fax (0 51 36) 8 69 81 e-mail: w-schmidt-ishg@t-online.de

34 Haus & Markt 04/2017


BAUGESCHÄFT

GUIDO ZIEMEK GMBH Maurer- und Betonbaumeister Dieckbornstr. 8 30449 Hannover Telefon (05 11) 44 85 81 Telefax (05 11) 2 10 58 96 E-Mail: g.z.bau@htp-tel.de

EXPERTENTIPP

Welchen Bodenbelag empfehlen Sie aktuell?

Ihr Fachmann ��r Abwassertechnik, Sanierung und Reparatur Ihr Fachmann ��r Abwassertechnik, Sanierung und Reparatur Ihr ��r Sanierung und Ihr Fachmann Fachmann ��r7Abwassertechnik, Abwassertechnik, SanierungNotfall und Reparatur Reparatur Zum Alten Garten Telefon Zentrale Zum Alten Garten 7 Telefon Notfall Zentrale Zum Alten Garten 7 Telefon Notfall Zentrale 30952 Ronnenberg Hannover Ronnenberg Zum Alten Garten 7 Telefon Notfall Zentrale 30952 Ronnenberg Hannover Ronnenberg 30952 Ronnenberg Fax 05109 - 56 32 67 Hannover Ronnenberg 30952 Ronnenberg 0511 - 7 60 45 13 05109 - 56 32 62 Hannover Ronnenberg Fax 05109 - 56 32 67

0511 - 7 60 45 13

05109 - 56 32 62

Fax 05109 - 56 32 67 0511 05109 0511 -- 77 60 60 45 45 13 13 05109 -- 56 56 32 32 62 62 www.ihlau-rohrreinigungsdienst-ronnenberg.de www.ihlau-rohrreinigungsdienst-ronnenberg.de www.ihlau-rohrreinigungsdienst-ronnenberg.de www.ihlau-rohrreinigungsdienst-ronnenberg.de Fax 05109 - 56 32 67

Ihr großer RaumausstatterFachbetrieb in Langenhagen Am Pferdemarkt 9 Telefon: (0511) 1 23 23 80

... seit 22 Jahren

Öffnungszeiten Mo. – Fr. 10 – 19 Uhr 600 m2 Ausstellungsfläche Sa. 10 – 14 Uhr www.saeger-fussbodenstudio.de FOTO: OHLENDORF GMBH

TEPPICH SmartStrand besteht aus einem besonderen Garn. Die Faser ist aktuell das umweltfreundlichste synthetische Garn für den Teppichboden, das am Markt erhältlich ist. Hergestellt wird das nachhaltige Mathias Wenderich, GeProdukt mit natürlicher schäftsführer der Stärke, die aus pflanzlichen Ohlendorf GmbH Fasern gewonnen wird. Sie erhalten einen hochwer- in Ronnenberg tigen, langlebigen, natürlich www.ohlenUV-beständigen und extrem dorf-gmbh.de kuscheligen, geschmeidigen Teppichboden, mit dem Sie garantiert viel Freude haben werden. Durch die geschlossene Zellstruktur der Faser wird verhindert, dass Schmutz oder Flüssigkeiten überhaupt in die Faser eindringen kann. Diese schmutzabweisende Eigenschaft ist dauerhaft und verändert sich auch im Laufe der Zeit nicht. Jeder SmartStrand-Teppich bleibt über seine gesamte Lebensdauer flecken- und schmutzbeständig. Und falls es doch einmal einen Fleck gibt, lässt er sich ganz einfach mit Wasser entfernen. Nachhaltig, wohngesund, absolut pflegeleicht und dabei in vielen verschiedenen Qualitäten und Farben erhältlich – dieser Teppichboden überzeugt.

WärmedämmVerbundsysteme Komplettleistungen Betonarbeiten + San. Trockenbau Neu- und Umbau Altbausanierung Fliesenverlegung Fassadensanierung Balkonsanierung Kellerabdichtung Maurerarbeiten Baubetreuung

Unsere Produktpalette: Malerbedarf · Teppich- und Kunststoffböden Linoleum · Kork · Laminat · Parkett · Verlegeservice · Parkettrenovierung Kettelservice · Sonnen- und Insektenschutz · Markisen · Plissees Verleih von Teppichreinigungsgeräten · Gardinen · Malerarbeiten

einem Raum mit dem Kassettenmuster im Zimmer nebenan kombinieren. Parkett muss sorgfältig verlegt werden. Deshalb sollten stets Fachleute hinzugezogen werden. Nicht umsonst lernen Parkettleger ihren Beruf drei Jahre lang.

Endlich wieder Boden unter den Füßen!

Bodenfliesen

Nach wie vor sehr beliebt sind Teppichböden, besonders praktisch sind Teppichbodenfliesen. Durch den Einsatz von Fliesen in verschiedenen Farben entwickelt sich der Belag zu einem echten Hingucker. Jeder Raum kann durch die Bodenfliesen ganz individuell gestaltet werden. Auch die Kombination mit anderen Bodenbelägen, zum Beispiel Holzfliesen, ist möglich. Bei einem Umzug können die einzelnen Kacheln mitgenommen werden. Und auch einzelne Bodenfliesen lassen sich bei Bedarf – beispielsweise bei Verschmutzung – schnell austauschen.  AS  W Haus & Markt 04/2017

Ohlendorf GmbH Lägenfeldstr. 36 · 30952 Ronnenberg OT Empelde Tel. 0511 - 43 50 04 · www.ohlendorf-gmbh.de

35


Renovieren  Malergalerie

Die Wände machen sich fein Eine ansprechende Wohnatmosphäre braucht mehr als Deko und Accessoires. Schön gestaltete Wände spielen eine wichtige Rolle, denn die Vielfalt an Materialien, Motiven und Mustern kann die Raumwirkung stark beeinflussen.

FOTO: MARTIN SCHWARZE STUKKATEURMEISTER

FOTO: KRETSCHMANN

FOTO: TEMPLIN

Märchenhafte Raumgestaltung

Materialmix für ein stilvolles Ambiente

Rost-Optik: Schön gealtert

Denkt man an Stuck, fallen einem gleich die fantastisch verzierten Wände und Decken aus dem Barock und der Renaissance ein. Wunderschön, aber nicht mehr zeitgemäß. Dass Stuck modern interpretiert werden kann, stellt diese Decke unter Beweis. Dabei kann Stuck, der aus dem Naturprodukt Gips hergestellt wird, für alle Wohnbereiche verwendet werden, sogar für den Balkon. Aufgrund der natürlichen Beschaffenheit des Materials wirkt sich Stuck positiv auf das Raumklima aus. Der Gestaltung sind (fast) keine Grenzen gesetzt; auch eigene Entwürfe können realisiert werden. In die ausge­arbeiteten Decken kann eine Beleuchtung eingesetzt werden, sodass beispielsweise ein bezaubernder Sternenhimmel entsteht.

Wer sagt, dass alle Wände in einem Raum gleich aussehen müssen? Schafft man farblich passende Kombinationen, können beeindruckende Ergebnisse erzielt werden. Voraussetzung ist, dass die gewählten Varianten perfekt harmonieren – und das ist Aufgabe des Profis. Wie dieses Beispiel zeigt: Links im Bild wurde eine Tapete mit irisierenden hellen und tuchmatten dunklen Blockstreifen angebracht. Dazu bildet die Kreativwand einen spannenden Kon­ trast: Sie hat eine gekörnte Oberfläche mit handwerklich frei ausgeführten feinen Pinselschlägen. Die mehrlagig aufgebrachte Farbe wurde auf die Stoffe im Wohnzimmer abgestimmt. Durch die geschickt platzierte Beleuchtung kommen Reflexe auf der Wand zur Geltung – von glatt zu körnig, von matt zu glänzend.

Alt ist schick und der Industrielook ist voll im Trend. Was liegt da näher, als seine Wände entsprechend anzupassen und etwas ganz Besonders aus seinem Zuhause zu machen? Hersteller Volimea bietet das Produkt Grandezza an, einen Metall-Look für Wohnräume mit besonderer Ober­ flächenoptik. Zunächst wird eine spezielle Grundierung aufgebracht. Nach der Trocknung wird Rost Eisengrund mit dem Flächenstreicher aufgetragen und anschließend mit der Venezianerkelle verteilt. Punktuell wird Grandezza Gold in den Rost eingearbeitet. Der Rost Spachtel Aktivator wird aufgesprüht und das Unikat entsteht. Das Farbspektrum reicht von Orange-Gelb bis Rot-Braun. Als Oberflächenschutz wird die Rost-Imprägnierung mit der Rolle aufgetragen. Willkommen in einem einzig­ artigen Ambiente!

Web-Wegweiser schwarze-stuck.de Weitere Informationen Martin Schwarze Stukkateurmeister, Egestorffstraße 9, 31319 Sehnde, Tel. 05138 619728

Weitere Informationen Melanie Kretschmann, Malermeisterin und Gestalterin, Hohe Heide 17, 30974 Wennigsen/Bredenbeck, Tel. 01578 5031446, farbspiel.malerei@googlemail.com

Weitere Informationen Maler- und Lackierermeister Uwe Templin, Stammestr. 64 B, 30459 Hannover, Tel. 0511 417491

36 Haus & Markt 04/2017


Wer sagt, dass alle Wände in einem Raum gleich aussehen müssen? Schafft man farblich zueinander passende Kombinationen, können beeindruckende Ergebnisse erzielt werden.

AUSFÜHRUNG SÄMTLICHER MALER-, ANSTRICH-, TAPEZIER- UND FUSSBODENVERLEGEARBEITEN UND FASSADENBESCHICHTUNGEN

0511 41 74 91 · STAMMESTR. 64B · 30459 HANNOVER

für Wo h n w e l t e n

Melanie Kretschmann

Malermeisterin und Gestalterin farbspiel.malerei@gmail.com Hohe Heide 17 mobil: 01578-50 31 44 6 30974 Wennigsen/Bredenbeck

®

FOTO: TDX/A.S. CRÉATION TAPETEN AG

Die Malereibetriebe

Feine Strukturen und Muster

Wir für Sie! Ganz in Ihrer Nähe Ganz nach Wunsch

Egal, wofür man sich bei der Raumgestaltung entscheidet – das Farbkonzept sollte stimmig sein. Für filigrane und detailverliebte Muster an der Wand sind Tapeten das Mittel der Wahl. Im Trend liegen klassische, florale Motive. Das mag auf den ersten Blick kitschig erscheinen. Im Zusammenspiel mit zeitlosen Möbeln oder eingesetzt an nur einer Wand entsteht auch damit ein tolles Interieur. Eine ausgefallene Variante stellen magnetische Tapetenbahnen dar. Ganz ohne Hämmern, Bohren oder Kleben können so die Zimmerwände dekoriert werden. Urlaubsimpressionen gelangen auch in anderer Form an die Wand, beispielsweise als individuelle Fototapete. Liebhaber abstrakter Designs finden bei Tapeten ebenfalls etwas, das ihnen gefällt. Im Gegensatz zur flächig aufgetragenen Wandfarbe entstehen mit einer Tapete schlichte Designs, wenn symmetrische Formen und einfache Farben kombiniert werden.

temps GmbH Malereibetriebe . Hertzstraße 1 . 31535 Neustadt Tel.: (0 50 32) 8 03- 0 . Fax: (0 50 32) 8 03- 30 E-Mail: info-neustadt@temps.de . www.temps.de

KOMPETENT ZUVERLÄSSIG SCHNELL Alte Bremeroder Str. 123a 30539 Hannover Telefon 0511 52 98 60 www.borrmann-malermeister.de

Web-Wegweiser eurobaustoff.de

Haus & Markt 04/2017

37


Renovieren  Fassade

Wissenswertes zur Fassadendämmung Dämmen oder nicht – diese Frage stellen sich viele Hausbesitzer. Vor allem dann, wenn ohnehin Arbeiten an der Fassade anstehen.

HAUS & MARKT auf Facebook und Twitter

• Sanierung von feuchten Kellern und Wänden

drückendes und nicht drückendes Wasser)

• Schadensfeststellung vor Ort (kostenlos)

• Ökologische Schimmelpilzbeseitigung

• Schadensbezogene Sanierungsvorschläge

• Wärmedämmung (Erdsaugtechnik)

• Komplette Sanierung von Häusern und Wohnungen aus einer Hand

• Trockenbau und Putzarbeiten

• Abdichtung der Kelleraußen und -Innenwände (ohne Erdarbeiten gegen

• Mauerwerkssanierung innen u. außen • Fliesenarbeiten • Horizontalabdichtung und Mauerinstandsetzung mit Injektageverfahren

BaroTech GmbH Ihr Partner für Gebäudeinstandsetzung Bornumer Str. 150, 30453 Hannover Tel. 0511 26269083 oder 84 Fax 0511 26269085 E-Mail: barotechgmbh@outlook.de

38 Haus & Markt 04/2017


Sind die Preise für Öl und Gas hoch und die Zinsen niedrig, amortisieren sich die Investitionen in die Dämmung schnell.

D

ämmen lohnt sich. Davon sind viele Experten überzeugt. Denn durch schlecht gedämmte Außenwände gehen laut Fachportal Co2online. de bis zu 25 Prozent Energie verloren. Wir ver­ raten Ihnen, was Sie über Fassadendämmung schon immer wissen wollten – und wissen sollten. Lohnt sich die Fassadendämmung überhaupt? Durch die Dämmung der Fassade las­ sen sich bis zu einem Fünftel Energie, CO2-Emissionen und Heizkosten einspa­ ren. Die Dämmung verbessert im Übrigen auch den sommerlichen Wärmeschutz und das Wohnklima: Es ist im Sommer ange­ nehm kühl im Haus, im Winter angenehm warm. Außerdem hält die Dämmung auch Lärm fern.

Der Vorher-nachher-Vergleich zeigt: Bei guten Planung kann die Fassade im Zuge der Dämm­ maßnahmen auch optisch deutlich gewinnen. FOTO: DJD/QUALITÄTSGEDÄMMT E. V.

Wie schnell amortisiert sich eine Dämmung der Fassade? Jedes Haus ist anders. Es kommt laut Fach­ portal energiefachberater.de vor allem auf

den energetischen Zustand der Wände an. Prinzipiell gilt: Je schlechter der Dämmwert der Wand, desto schneller rechnen sich die Dämmmaßnahmen. Erste Hinweise kann das Alter des Hau­ ses geben. Bei Häusern, die vor der ersten Wärme­ schutzverordnung (WSchV) 1977 gebaut wurden, liegt die Amortisationszeit nach einer Untersuchung des Forschungs­ instituts für Wärmeschutz e. V. München (FIW) zwischen 4 und 10 Jahren. Wurde das Haus zwischen 1978 und 1995 gebaut, sind es in der Regel 9 bis 22 Jahre. Neben dem energetischen Zustand beein­ flussen laut energie-fachberater.de auch Energiepreise und Finanzierungskosten die Amortisationszeit entscheidend. Sind die Preise für Öl und Gas hoch und die Zinsen niedrig, amortisieren sich die Investitionen in die Fassadendämmung schnell, bei niedrigen Energie­preisen und hohen Zinsen dauert es entsprechend länger. Der Modernisierungs-Check unter www.co2on­ line.de/service/energiesparchecks/moderni­ sierungscheck hilft Hausbesitzern bei der  .

Nasse Keller? Feuchte Wände? Schimmel in der Wohnung?

vorher

Meyer

nachher ®

Bautenschutz GmbH

Gewerbering 17 29352 Adelheidsdorf

05141/ 8 69 69 info@meyerbautenschutz.de Spezialbetrieb für Kellerabdichtung | Bautrocknung

Haus & Markt 04/2017

39


Renovieren  Fassade

Sanierung gut planen KREATIVE OPTIK statt Einheitslook: Damit die ener­ gieeffiziente Fassade diesen Anspruch erfüllt, sollten sich Modernisierer Zeit für eine gründliche Planung neh­ men und einen Maler oder Stuckateur um Rat fragen. Gemeinsam mit den Profis entsteht ein individuelles Gestaltungskonzept für die Oberflächen der gedämm­ ten Fassade. Computer­ programme zeigen mit wenigen Klicks, wie das Haus nach Abschluss der Arbeiten aussehen wird. So lässt sich Stück für Stück jedes Detail planen und festlegen.

Passen zusammen: Energieeffizienz und architektonische Kreativität.

Auch bei der energetischen Sanierung mit einer Fassadendämmung gilt: In Sachen Optik hat der Hausherr viele Möglichkeiten.

Entscheidung. Er prüft die Wirtschaftlichkeit von Verbesserungsmaßnahmen an Gebäu­ den. So können Eigentümer sich schon vorab informieren, ob eine Dämmung der Fassade bei ihrem Haus wirtschaftlich ist und wie hoch das Einsparpotenzial ist. Eine Beratung und Begleitung durch einen Energieberater ersetzt der Check allerdings nicht. Auch Häuser, die mit Wärmedämmverbundsystemen gedämmt wurden, kommen in die Jahre. Muss die Dämmung

entfernt werden, wenn die Fassade Risse hat oder der Putz sich löst? In der Regel nicht. Es gibt Verfahren, mit denen sich schadhafte Wärmedämmverbund­ systeme (WDVS) sanieren lassen, ohne dass das alte WDVS entfernt und entsorgt wer­ den muss. So wird beispielsweise bei dem von Weber entwickelten Retec-Verfahren die Fassade aufgeschlitzt und anschließend ein spezieller Armierungsmörtel aufge­ tragen. Dadurch kann die eingedrungene Feuchtigkeit besser entweichen, die Wand­

konstruktion trocknet aus. Abschließend wird ein diffusionsoffener mineralischer Edelputz aufgebracht. Außerdem sollte die Fassade neu gedämmt werden, denn die alte Dämmung entspricht wahrscheinlich nicht mehr dem Stand der Technik. Eine Studie des Fraunhofer-Instituts für Fertigungstechnik und Angewandte Material­ forschung (IFAM) zeigt, dass durch eine Auf­ dopplung alter WDVS zeitgemäße U-Werte von höchstens 0,20 W/(m²K) erreicht wer­ den. Das Deutsche Institut für Bautechnik

40 Haus & Markt 04/2017

FOTO: DJD/QUALITÄTSGEDÄMMT E. V.

FOTO: DJD/QUALITÄTSGEDÄMMT E. V.

Mehr Informationen und eine Fachhandwerker-Suche gibt es unter www.dämmen-lohnt-sich.de


Dämmstoffe wie Schaumglas, Mineralwolle, Steinwolle oder Blähton erreichen die höchste Brandschutzklasse A1. (DIBt) legt fest, welche Systeme für diese spezifische Sanierung zugelassen sind. Die Entscheidung, ob ein altes WDVS auf diese Weise saniert werden kann, muss ein Fach­ mann treffen.

Wie lange halten Fassadendämmungen?

Nutzungszeiten von einem halben Jahr­ hundert und mehr sind keine Seltenheit. Das Fraunhofer­Institut für Bauphysik (IBP) in Stuttgart kontrolliert schon seit den 1970er­Jahren Gebäude mit wärme­ gedämmten Fassaden. Die überprüften Systeme sind inzwischen 30 bis 45 Jahre alt und erfüllen immer noch ihren Zweck. Nach Angaben des Fachverbands Wärme­ dämmverbundsysteme (FV WDVS) haben Experten für Wärmedämmverbundsysteme eine Lebensdauer von 50 bis 60 Jahren errechnet. Auch Dämmungen aus Mine­ ralwolle überzeugen in puncto Haltbarkeit. Eine Dämmung aus Mineralwolle kann laut Fachverband Mineralwolleindustrie e. V. (FMI) viele Jahrzehnte halten und zeigt

dann noch die gleiche Dämmwirkung wie am ersten Tag. Voraussetzung ist, dass sie fachgerecht geplant und ausgeführt wird.

Ist die Fassadendämmung brandgefährlich?

Die meisten Brände entstehen im Innern des Hauses. In Deutschland sind jährlich nur 0,1 Prozent aller Gebäudebrände auf einen Brand der Fassade zurückzuführen. Und noch seltener ist die Dämmung die Ursache. Die Meldungen über drohende Brandgefahr betreffen Wärmedämmverbundsysteme (WDVS) mit Polystyroldämmstoffen. Die in WDVS häufig verwendeten Dämm­ stoffe EPS (Expandierter Polystyrolparti­ kelschaum) und XPS (Extrudierter Poly­ styrol­Hartschaum) sind tatsächlich leicht entflammbar. Sie werden daher nach Angaben der Fachvereinigung WDVS in der Fassadendämmung immer mit Flamm­ schutzmitteln versetzt. WDVS auf EPS­ und XPS­Grundlage erreichen so die Brand­ schutzklasse B1 „schwer entflammbar“.

Dämmstoffe wie Schaumglas, Mineral­ oder Steinwolle oder Blähton schneiden beim Brandschutz deutlich besser ab. Sie errei­ chen ohne Flammschutzmittel die höchste Brandschutzklasse A1 „nicht brennbar“.

Muss die Fassade gedämmt werden, wenn das Haus einen neuen Anstrich braucht?

Nein. Die Energieeinsparverordnung ver­ langt zwar eine energetische Sanierung, wenn mehr als zehn Prozent eines Außen­ bauteils, also der Fassade, des Dachs oder der Fenster, saniert werden. Ein neuer Anstrich gilt aber nicht als Erneuerung des Bauteils Außenwand. Allerdings ist ein neuer Anstrich ein guter Anlass, über die Dämmung der Fassade nachzudenken, weil dann ohnehin Kosten für Gerüst, Farbe und gegebenenfalls Aus­ besserungen des Putzes anfallen. Stellen die Handwerker fest, dass der ganze Putz oder große Teile erneuert werden müssen, bleibt Eigentümern keine Wahl. Dann wird die Dämmung der Fassade Pflicht. EWS W

Ihre Anzeige in der neuen

Telefon 0511 8550-2651

Außergewöh nlic made in Kleihe St ahltreppen – nbur edel. Beeindrucken d in Designgw und Qualit ät !

Auch auf Facebook!

Treppen

Metallbau

Kunstschmiede

www.fitzthum-werbegrafik.de

Jetzt Katalog anfordern!

Wallstraße 21 · 30938 Kleinburgwedel · Tel. (0 51 39) 89 41 94 info@rosenhagen-metallbau.de · www.rosenhagen-metallbau.de

Haus & Markt 04/2017

Tel.: 0511 – 728 738 0 / Fax: 0511 – 728 739 1 info�pbi-bausanierung.de www.pbi-bausanierung.de

41


Anzeige

Schön, sicher und komfortabel: Die Eingangstür prägt den Stil des Hauses.

FOTOS: KOMPOTHERM – HARTWIG & FÜHRER

Sicherheit trifft Design und Funktionalität Die Haustür ist das Tor zur Wohnwelt. Als Visitenkarte des Eigenheims hinterlässt eine moderne Haustür einen guten Eindruck bei Besuchern und heißt sie willkommen. Zusätzlich steigert sie den Komfort, erhöht die Sicherheit und hilft beim Energiesparen. Die Eingangspforten haben sich längst von unscheinbaren Gebrauchsgegenständen zu attraktiven Unikaten gemausert. Hinzu kommt eine Vielzahl von Zusatzfunktionen, die Energie sparen, den Komfort erhöhen und der Sicher­ heit dienlich sind. Hier hat der Bauherr oder Modernisierer die Qual der Wahl.

Die Optik: Hauptsache edel

Die neuen Haustüren, wie sie Hersteller KOMPO­ therm auf der Fachmesse Fensterbau Frontale in Nürnberg präsentierte, sind echte Hingucker. Dazu gehören beispielsweise neue Oberflächen – allen voran die Lizard-Beschichtung, die Haus­ türen einen edlen Kroko-Look verleiht. Und für Technikfreaks gibt es noch einen besonderen

Leckerbissen: Smartdoor. So nennt KOMPO­ therm die neuen Kommunikationsmodule, die über eine App alle Vorgänge an der Haustür auf ein Smartphone übertragen können. Außerdem sind besonders schmale Haus­ eingänge und spezielle Stadthaustüren ein Schwerpunkt. Parallel geht der Hersteller seinen eigenen Weg abseits vom Mainstream mit Schwarzglas, Glaslisenen, Wellenkonturen und Aluminium-Intarsien, die Haustüren in geschlossener Flügelbauweise einen beson­ deren Reiz verleihen. Die Tischlerei Othmer in Sarstedt-Hotteln hat solche ausgefallenen Modelle im Programm. Dazu kommen wei­ tere Materialien, Farben und Beleuchtungs­ möglichkeiten: Bei den Werkstoffen sind dies

Aluminium, Edelstahl, Holz, Kunststoff und Glas sowie Kombinationen daraus. Zusätzliche Elemente aus Edelstahl, Holz oder Stein und die unterschiedlichsten Arten von Türgriffen werten gemeinsam mit einer geschickt ver­ bauten und energieeffizienten LED-Technik die Attraktivität der neuen Eingangspforte auf.

Komfort und Energie

Zusätzlich zum attraktiven Design sind moderne Haustüren aufgrund thermisch getrennter Profile und Füllungspaneele perfekte Energie­ sparer. Einsätze aus Wärmedämmglas runden das Energiesparpaket für Haustüren ab. Zudem halten moderne Haustüren den Straßenlärm vom Eindringen in die eigenen vier Wände ab.

42 Haus & Markt 04/2017


Ab sofort Sonntags Schautag von 13-17 Uhr!

Wir montieren sichere Fenster

Keine C h Fenster ance mit einem von Oth mer!

Ein ansprechender Eingang, bei dem die Sicherheit nicht zu kurz kommt.

Angebot des Monats April Inkl. Sicherheitsbeschlag ohne Mehrpreis

Bäckerstraße 3A Sarstedt-Hotteln Fon 0 50 66 / 90 26-0 www.tischlerei-othmer.de

Ausstellung Öffnungszeiten: Mo bis Fr 9 - 18 Uhr Samstags 10 - 13 Uhr

Ab sofort Sonntags Schautag von 13-17 Uhr! Modern und sicher: hochwertige Haustüren der neuen Generation.

Der Lärm wird durch besondere Abdichtungen zwischen Zarge und Türfalz und zwischen Tür und Fußboden sowie durch besondere Gläser und Füllungen reduziert.

Individuelle Sicherheitsbedürfnisse befriedigen

Nicht zuletzt geht es bei der Wahl der Eingangs­ tür auch um den Sicherheitsaspekt – anspruchs­ volle Verriegelungen, durchgehende Schließleis­ ten u. v. m. Zusätzlich bieten Keyless-go- oder Fingerscan-Systeme sowie digitale Türspione den Bewohnern ein hohes Maß an Komfort.

klein ... was, so r Preis !? ist de

Individuelle Beratung ist erforderlich

Gerade im Bestand ist es wichtig, dass die Haustür auch zum Haus und dem Baustil passt. Deshalb ist das Fingerspitzengefühl des Fachmanns gefragt, der Empfehlungen geben kann. Besonders sinnvoll ist ein Fotomonta­ ge-Service, wie ihn die Tischlerei Othmer anbietet. So sehen Sie schon vorab, wie sich Ihr Hauseingang in Zukunft präsentieren wird. Jeden Sonntag von 13–17 Uhr ist das Haustürstudio der Tischlerei Othmer in Sarstedt-Hotteln geöffnet; dort kann man sich ungestört informieren (keine Beratung, kein Verkauf). W Haus & Markt 04/2017

€ 2.59on9tag,e0u0nd MwSt. inkl. M

Haustür des Monats April

Wärmeged. Alu-Haustür komplett inkl. Montagearbeiten

in 14 verschiedenen Farben lieferbar

Mo bis Fr 9 - 18 Uhr Bäckerstraße 3A Fon 0 50 66 / 90 26-0 Sarstedt-Hotteln www.tischlerei-othmer.de Samstags 10 - 13 Uhr

Ab sofort Sonntags Schautag von 13-17 Uhr! 43


Renovieren  Haustüren

Diese Eingangstür aus Holz passt zum traditionellen Stil des Hauses – und erfüllt alle modernen Anforderungen.

FOTO: ARLT/PROHOLZFENSTER

Eingang mit Charakter Haustüren aus dem natürlichen Werkstoff Holz lassen sich ganz individuell gestalten. Sie verbinden höchste ästhetische Ansprüche mit allen modernen Funktionen.

F

ür den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance, heißt es. Das gilt auch beim Haus – und hier ganz besonders für die Ein­ gangstür. Charakter und Stil zeigt, wer

Innen - Haus - Sondertüren

Qualität mit Service vom Fachbetrieb! Die Ausstellung

www.goerlitz-tueren.de

Am Dorfteich 3 • 30938 Engensen Tel.: 05139 - 99 51 - 0

seine Besucher mit einer hochwertigen Haustür aus Holz empfängt. Denn Türen aus diesem natürlichen Werkstoff las­ sen sich ganz individuell gestalten. Mit unverwechselbarer Maserung sind sie

immer ein Unikat. Und nicht nur das: Haustüren aus Holz verbinden höchste ästhetische Ansprüche mit komfortablen Funktionen, hervorragender Wärmedäm­ mung und hohen Sicherheitsstandards.   .

• Türen

Cleaning Time Manuela Soares Hindenburgstr. 36a 30851 Langenhagen Fon 0511.5410163 info@cleaning-time.de

Reinigung von Büros, Arztpraxen, Treppen und Fenster (auch Wintergärten und Solaranlagen)

44 Haus & Markt 04/2017


Wohlfühlen mit Komfort und Sicherheit! Rundum Einbruchschutz Komfortable Haussteuerung Attraktive Aktionsangebote

Aktionsangebote:

Mehr Sicherheit und Komfort für Ihr Zuhause.

Fenster + Türen

FOTO: SEITZ/PROHOLZFENSTER

Prima für den Plausch mit dem Nachbarn: die „Klönschnack-Tür“. Bei Bedarf lässt sich auch nur die obere Hälfte öffnen!

FOTO: HFBB BERNAU/PROHOLZFENSTER

Ausstellung

Auch in der modernen Architektur unterstreichen Haustüren aus Holz die Individualität und den hohen Anspruch der Bewohner.

Haus & Markt 04/2017

45

Besuchen Sie uns: Göttinger Straße 84 30966 Hemmingen Tel.: 0 51 01/5 85 43 -0 hemmingen.rekord.de


FOTO: SIEGENFÜHR/PROHOLZFENSTER

Renovieren  Haustüren

Eine schöne Haustür ist wie ein freundliches Lächeln, bei dem wir uns gleich willkommen fühlen.

Wertiger Zugang: Echtes Altholz Echtes Altholz als Material für die Ein­ gangstür ist unnachahmlich. Aus­ schließlich per Hand gehackt und über Generationen gereift ist das Material für diese Tür. Behutsam wird das 300 bis 500 Jahre alte Holz von Spezialisten in Handarbeit gereinigt, geflickt, gedämpft und zur edlen Oberfläche mit feinster Haptik weiterverarbeitet. Die entste­ hende harmonische und ruhige Optik prägt den einnehmenden Charakter. Web-Wegweiser topic.at

Gestalten nach Lust und Laune Garagentoraktion bis 31.8.2017 MADE IN GERMANY

20 altor iso Sektion

899€

MEIN NEUES TOR? Das kommt von Novoferm. Das Aktionspaket von Novoferm: ǩ*DUDJHQ6HNWLRQDOWRU PLW PP'¦PPXQJLQDWWUDNWLYHU *UR¡VLFNH ǩ,QGH]HQWJHQDUEWHU :RRGJUDLQ6WUXNWXU ǩ1RYR3RUW®*DUDJHQWRUDQWULHE ǩ+DQGVHQGHUǦ0LQL1RYRWURQ 'HVLJQǤ .DQDO

lll#cdkd[Zgb#YZ

EgZ^h^c`a#BlHi#!d#BdciV\Z#JKEYZh=ZghiZaaZgh#<^ai[“g6`i^dch\gŽ›Zc#

Statt * 1.454 €ur n

>]gCdkd[ZgbKZgig^ZWheVgicZg/

Blank Tor- und Türsysteme GmbH Bundesstraße 1 30989 Gehrden Tel.: 05108 / 92 63 64 Fax: 05108 / 92 61 80 info@bttsysteme.de · www.bttsysteme.de www.bttsysteme.de/e-shop

Vor allem lassen sich auch Haustüren aus Holz jedem Stil anpassen – entgegen der landläufigen Meinung, sie seien ausschließ­ lich für ländlich-rustikale Häuser geeignet: Ist die Architektur klassisch-gediegen, tra­ ditionsbewusst oder klar und modern? Auch hier passen Holzhaustüren. Regionale Unterschiede spielen beim Design des Eingangs ebenfalls eine Rolle. Für die norddeutsche Architektur mit ihren Klinker- und Backsteinfassaden wählen die Besitzer in der Regel andere Türen als für die in Süddeutschland typische Bauweise. Doch das Material Holz ist immer eine Option. Wie auch immer die Tür gestaltet ist: Mit Holz liegen Hauseigentümer richtig. Der nachwachsende Werkstoff hilft, Kosten zu sparen. Denn Holz ist von Natur aus hoch wärmedämmend. Moderne Energiespar­türen müssen dafür sorgen, dass die Wärme im Haus bleibt. Für Niedrig­energie- und Passiv­ häuser sind Haus­türen aus Holz deshalb bes­ tens geeignet.

Schutz vor Lärm und Einbruch

Massivholztüren bieten außerdem einen guten Schallschutz, der durch spezielle Abdichtungen noch verbessert werden kann. Das stabile Material schützt auch vor unge­ betenen Gästen, insbesondere wenn die Tür mit zusätzlichen Sicherheitspaketen wie ein­ bruchhemmenden Schlössern und Spezial­ bändern ausgestattet ist. Gute Holzhaustüren werden heute mit einem Stahlkern gefertigt. Auch das bietet Sicherheit bei Einbruchver­ suchen – und verhindert gleichzeitig, dass sich das Türblatt verzieht.

Mehr Informationen Tischlerei Klauenberg, Fränkische Str. 24, 30455 Hannover, Tel. 0511 499049, www.tischlerei-klauenberg.de FOTO: TOPIC

Mit Holz lässt sich jeder Stil verwirklichen.

Von der Sonne verbrannt, vom Regen gezeichnet, von Hand veredelt.

„Besitzern älterer Häuser ist der Tausch der Haustür unbedingt zu empfehlen“, rät Heinz Blumenstein vom Bundesverband Pro Holzfenster e. V. „Hinter modernen Holz­ haustüren schläft es sich sicherer und ruhi­ ger – und man kann mit den neuen Energie­ spartüren sehr viel Heizkosten einsparen.“  BPH/JU  W Mehr Informationen und ein Fachbetriebsverzeichnis gibt es unter: www.proholzfenster.de

46 Haus & Markt 04/2017


FOTOS (3): ERKELENZ GLAS

Renovieren  Innentüren

Individuelle Akzente sind gefragt, z. B. mit dem Lieblingstier auf der Tür .

Platzsparende Schiebetüren liegen im Trend.

Moderne Interpretation einer Glasinnentür.

Es werde Licht in allen Räumen! Der Winter ist vorbei. Jetzt ist die richtige Zeit, den Wohnräumen mehr Licht und Großzügigkeit zu gönnen. Glastüren öffnen Räume – und sind eine perfekte Alternative zur klassischen Innentür aus Laminat oder Furnier. Nach der dunklen Jahreszeit macht es so richtig Spaß, die Räume neu zu gestalten, Verschönerungen und Verbesserungen vor­ zunehmen und der Einrichtung ein freund­ licheres Gesicht zu geben. Nicht zu unterschätzen ist die Wirkung von Innentüren auf das gesamte Ambiente. Geschickt ausgewählt, können sie wahre Wunder bewirken. Vor allem Glastüren öff­ nen Räume optisch, schaffen ungeahnte Großzügigkeit und setzen sogar künstleri­ sche Akzente. Das Beste: Oft können Glas­ türen in die bestehende Zarge integriert werden, sodass die Türrahmen nicht ersetzt werden müssen. In diesem Fall werden nur die Bänder getauscht.

Welche Variante darf es sein?

Generell können Bauherren oder Moderni­ sierer zwischen Schiebetüren und Ganzglas­ drehtüren wählen. Hier spielen allerdings auch die baulichen Gegebenheiten eine gra­ vierende Rolle: Drehtüren benötigen einen Schwenkbereich zum Öffnen und Schließen, bei Schiebetürsystemen muss Platz für den Schiebebereich entlang der Wand vorhan­ den sein. Haus & Markt 04/2017

Schiebetüren liegen im Trend

Schiebetüren werden heutzutage gerne als Raumteiler genutzt und erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Sie sind platzsparend und gelten als besonderes Stilelement. Erhält­ lich sind offene und geschlossene Schiebetür­ systeme: Bei den geschlossenen Systemen ist die Mechanik im Inneren verborgen. Die offene Variante setzt einen innenarchitektoni­ schen Akzent. Schiebetüren sind auch für die Renovierung geeignet. Außerdem lassen sich auch Sonderanfertigungen für besonders schmale oder breite Durchgänge realisieren.

Neue Materialqualitäten überzeugen

Wer meint, Glastüren seien sehr empfindlich und pflegeintensiv, wird eines Besseren belehrt: Beim Digitaldruckverfahren Neo­ print drucken Spezialdruckköpfe die kerami­ schen Farben punktgenau auf das Glas. Ein Einbrennofen erhitzt die Glasscheiben auf 670 °C und brennt die Farben dauerhaft ein. Nach dem Abkühlen entsteht eine perfekt mit Glas versiegelte Oberfläche. So gefertigte Glas­türen sind besonders pflegeleicht, deut­ lich abriebfester, viel lichtbeständiger und höchst resistent gegen Verschmutzungen.

Außerdem haben sie im Vergleich zu satinier­ ten Türen eine nahezu glatte Oberfläche.

Die Qual der Wahl

Verschiedene Kollektionen bieten Glas­ türen für jeden Geschmack. So ist es mög­ lich, fotorealistische Darstellungen, farbige Motive und großformatige Fotos bis an den Rand gestochen scharf auf die Türen zu brin­ gen. Grenzen werden nur durch die Fantasie gesetzt. Auf Wunsch können die Türen mit Applikationen aus Edelstahl oder Glas ver­ edelt werden. Zur Verfügung stehen z. B. runde, farbige oder klare Glasapplikationen, Glaskristalle, Glasnuggets sowie Edelstahl­ elemente mit Glaskristallen.  JU  W Web-Wegweiser hensel-tueren.de Hier finden Sie auch einen Glastürenkatalog und einen Schiebetürenprospekt zum Download. Mehr Informationen Einen Überblick über verschiedenen Türmodelle, Ausstattungs- und Gestaltungs­ varianten können Sie sich in der Türengalerie der Hensel Zimmer­türenfabrik GmbH, Wedemark, Schlager Chaussee 1, verschaffen.

47


Energie  Heizung

Beim Heizungs-Check wird auch der Wärmeverlust kontrolliert.

FOTO: INTELLIGENT HEIZEN/VDZ

Heizung checken: Aktiv werden lohnt sich zung i e H t Jetz EN R E I S ERNI D O M ort f o s b und a EN ! R A P S Telefon (05 11) 9 46 77-0 Fax (05 11) 9 46 77-99 An der Feldmark 16 30453 Hannover www.stueber-haustechnik.de E-Mail: info@stueber-haustechnik.de

Schön, dass der Winter vorbei ist und es endlich wieder wärmer wird. Doch die Heizung sollte man nicht ganz vergessen, denn der nächste Winter kommt bestimmt. Deshalb ist jetzt die beste Zeit, die Heizung vom Fachmann checken zu lassen. Versprochen: Es lohnt sich in jedem Fall! Häufig verursachen ältere und teilweise noch ungeregelte Heizungspumpen, alte Thermostatventile und überdimensionierte Heizkessel unnötig hohe Heizkosten. Der Heizungsfachmann spürt diese Mängel schnell auf – mit einem Heizungs-Check. Das geht schnell und unkompliziert: In nur einer Stunde untersucht er kostengünstig

die gesamte Anlage und zeigt Ihnen, wie Sie Energie und Kosten sparen können.

Heizungs-Check: Wie geht das?

Der Heizungs-Check ist ein genormtes Prüfver­fahren und liefert so neutrale und vergleichbare Ergebnisse. Darauf weist die verbraucherorientierte Plattform „Intelli-

48 Haus & Markt 04/2017


Intelligent heizen DIE PLATTFORM „Intelligent heizen“ ist ein Angebot des Spitzenverbands der Gebäudetechnik VdZ. Seit 2007 informiert die Kampagne technologieund energieträgerneutral über den optimalen Einsatz moderner und effizienter Heiztechnik und -systeme. Hintergrund: Rund 40 Prozent der gesamten Energie in Deutschland wird in Gebäuden verbraucht, 85 Prozent entfallen dabei auf Heizung und Warmwasser. Drei Viertel der Heizungsanlagen arbeiten jedoch ineffizient. Jedem vierten Haushalt sind die Vorteile einer Heizungsmodernisierung noch nicht bewusst: Die meisten Eigenheimbesitzer planen keine Sanierung, solange die Anlage noch funktioniert. Veraltete Heizungen verbrauchen jedoch im Vergleich zu modernen Systemen bis zu 40 Prozent mehr Energie. „Intelligent heizen“ informiert, damit Eigenheimbesitzer profitieren: Denn wer intelligent heizt, schont Portemonnaie und Umwelt und steigert den Wert der eigenen Immobilie nachhaltig.

Hugo Bengsch

Pelletsheizung • wirtschaftlich + komfortabel • unabhängig von Öl + Gas • geringes Lagerraumvolumen • heimischer Brennstoff Hugo Bengsch GmbH Tel. 0511-632653 Wendehagen 53C Fax 0511-375125 30419 Hannover www.hugobengsch.de

Mehr Informationen www.intelligent-heizen.de

UNSERE WÄRME HAT MEHR POWER.

Damit Ihre Heizung zuverlässig funktioniert, muss sie regelmäßig gewartet werden.

Jetzt bis zu

6.900,- EURO

BAFA-FÖRDERUNG**

gent heizen“ hin. Beim Check überprüft der Fachhandwerker die einzelnen Komponenten der gesamten Heizung und bewertet diese mit sogenannten Problempunkten. Das heißt: Je höher die Anzahl der Punkte, desto ineffizienter arbeitet die Anlage. In 13 Schritten ermittelt der Handwerker die Schwachstellen der Heizungsanlage. Die Kosten dafür liegen für ein Einfamilienhaus laut „Intelligent heizen“ bei rund 120 Euro.

PELLETSKESSEL

ɓ ɓ ɓ ɓ

Abgasverlust Wärmeverlust über Kesseloberfläche Ventilationsverluste Brennwertnutzung Kesselüberdimensionierung

Haus & Markt 04/2017

PE1 Pellet.

Die flexible Komplettlösung für den Heizraum. OPTIONAL MIT

BOILER- UND HYDRAULIKEINHEIT

NUR 0,38 m²

Das wird untersucht: ɓ

Sanitär- und Heizungstechnik GmbH

GRUNDFLÄCHE

NEU! EINFACHE BEDIENUNG MITTELS

7“ FARB-TOUCH-DISPLAY GERINGER STROMVERBRAUCH

INNOVATIV

* 10 Jahre Vollgarantie inkl. Verschleißteile nur in Verbindung mit einem X10-Wartungsvertrag lt. Garantiebedingungen ** Beispielförderung Pelletskessel mit Pufferspeicher (mind. 30 l/kW) und APEE-Förderung gem. BAFA-Richtlinien. Nähere Informationen bei Ihrem Gebietsvertreter und auf www.froeling.com.

www.froeling.com

. 49

Tel. 089 / 927 926 - 301


Energie  Heizung

ɓɓ ɓɓ ɓɓ ɓɓ ɓɓ ɓɓ ɓɓ ɓɓ

Heizkesselregelung Art der Trinkwassererwärmung Hydraulischer Abgleich Heizungspumpe Rohrleitungsdämmung Systemtemperaturen Regeleinrichtung der Heizkörper Nutzung erneuerbarer Energien

Optimal heizen, Kosten sparen

Wie können Sie feststellen, ob Ihre Heizung einen Check braucht? Hier einige Fragen, die die Fachleute von „Intelligent heizen“ vorbereitet haben: ɓɓ Hat die Anlage erkennbare Komfortmängel? (Macht sie Geräusche? Werden die Heizflächen nur langsam warm? Werden die Räume nicht gleichmäßig warm?) ɓɓ Haben Sie bauliche Maßnahmen zur Energieeinsparung durchgeführt, aber die Heizungseinstellung nicht anpassen lassen? ɓɓ Werden einzelne Räume anders genutzt oder ist die Raumaufteilung geändert worden, sodass sich der Wärmebedarf verändert hat? ɓɓ Ist Ihre Heizungsanlage älter als 15 Jahre? Wenn Sie eine oder mehrere Fragen mit „Ja“ beantworten, sollten Sie den Heizungsfachmann kontaktieren. Selbst wenn aus Ihrer Sicht die Heizung gut funktioniert, kann es sein, dass sie unnötig Energie verbraucht.

Professionelle Wartung

Damit Ihre Heizung zuverlässig funktioniert, muss sie regelmäßig gewartet werden. Dadurch können Sie Energie sparen und erhalten den Wert der Anlage. Laut „Intelligent heizen“ kostet eine solche Wartung zwischen 100 und 300 Euro. Viele Fach­ betriebe bieten auch Wartungsverträge an. Diese beinhalten neben der Heizungspflege oftmals auch einen Bereitschaftsdienst für Störfälle außerhalb der Arbeitszeiten.  JU/INTELLIGENT HEIZEN  W

Kosten für den Frühjahrs-Check lassen sich steuerlich absetzen.

FOTO: LICHTKUNST73/PIXELIO.DE

Check für Solaranlagen Auch Solaranlagen sollten im Frühjahr überprüft werden, um Ertragseinbußen zu verhindern. Die sonnigere Jahreshälfte steht vor der Tür. Der perfekte Anlass also, um Solaranlagen überprüfen zu lassen. Denn 80 Prozent der Sonnen­einstrahlung fallen in die Monate März bis Oktober. Ob Schäden durch Schnee, Eis und Hagel oder Verschmutzungen durch Laub und Vögel – Herbst und Winter können die Leistungs­fähigkeit von Photovoltaik- und Solarthermieanlagen erheblich einschränken. Bei Photovoltaikanlagen kann man den aktuel­len Stromertrag mithilfe eines Überwachungssystems mit den Vorjahreswerten vergleichen. Liegt der Ertrag wesentlich unter den Vorjahreswerten, muss der Ursache auf den Grund gegangen werden. Haben Hauseigentümer eine Solarthermieanlage installiert, lohnt sich an sonnigen Tagen eine Prüfung, ob die Pumpe läuft und ob sich die warme Leitung von der Solar­

Sanitäre Installationen

Große Barlinge 42

Heizungstechnik

30171 Hannover

Wartung und Service

Tel.: (05 11) 88 12 42

Sanitäre Behinderten-Einrichtungen

Fax: (05 11) 8 09 42 21

wärmeanlage wärmer anfühlt als die kalte in die Anlage. Der Grund hierfür: Bei thermischen Anlagen gibt es meist keine Wärmemengenmessung. Existieren Auffälligkeiten bei Pumpe und Leitungen, muss gehandelt werden.

Inspektion vom Fachhandwerker

Fachhandwerker kontrollieren die Funktionsfähigkeit der Anlagen, reinigen bei Bedarf die Module und Kollektoren und beheben mögliche Schäden. Für Gebäudeeigentümer liegt der Vorteil auf der Hand: Der höhere finanzielle Ertrag nach der Beseitigung der Mängel übersteigt oft die Kosten der Kon­ trolluntersuchungen. Mehr Informationen gibt es kostenfrei über das Beratungstelefon von Zukunft Altbau 08000 12 33 33 oder unter www.zukunftaltbau.de

Interesse zu werben? Kontaktieren Sie uns: Telefon 0511 8550-2651

50 Haus & Markt 04/2017


Energie  Erneuerbare

Bunkern Sie doch Ihren Strom! Zugegeben: Die Zeiten, in denen sich eine Photovoltaikanlage auf dem Dach wegen der hohen Einspeisevergütung rechnete, sind passé. Wir verraten Ihnen, warum es sich trotzdem lohnt, in eine Solarstromanlage zu investieren. Die Anschaffungs- und Finanzierungskosten sind in den vergangenen Jahren gesunken. Deshalb macht sich die Sonnenstromernte vom eigenen Dach in der Regel bereits nach wenigen Jahren bezahlt, weiß Carsten Körnig, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands Solarwirtschaft (BSW-Solar): „Solarstrom vom eigenen Dach ist oft nur noch halb so teuer wie Strom vom Stromversorger.“ Allerdings wird in vielen Haushalten gerade dann Strom gebraucht, wenn die Sonne nicht (mehr) scheint. Deshalb sollten Hausbesitzer nicht nur in eine Solaranlage, sondern auch in das passende Speicher­ system investieren.

Speichern und sparen

Heimspeicher ermöglichen es den Betreibern von Photovoltaikanlagen, den Strom vom Dach zum Beispiel auch am Abend oder in den frühen Morgenstunden zu nutzen. Dadurch kann laut BSW-Solar je nach Nutzer­ profil und Anlagenauslegung die solare Selbstversorgungsquote verdoppelt oder gar verdreifacht werden. Nach einer Studie des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme (ISE) lässt sich in einem Einfamilienhaus mit Photovoltaikanlage und Batteriespeicher der Strombezug vom Versorger um bis zu 60 Prozent reduzieren. Ein Speicher macht die Besitzer unabhängiger von den meist steigenden Strompreisen – und sie können sicher sein, dass sie überwiegend umweltfreundlichen Strom verbrauchen. Zudem helfen Batteriespeicher, die Netzausbaukosten zu senken und stabilisieren Spannung und Frequenz im Netz.

Für schlanke, elegante Solarstromspeicher neuer Bauart findet sich auch bei begrenztem FOTO: DJD/E.ON Raum im Haus immer ein Plätzchen. 

Es gibt wieder staatliche Zuschüsse

Ein Speicher macht die Besitzer unabhängiger von den steigenden Strompreisen.

Auch deshalb gibt es seit Beginn des Jahres wieder staatliche Zuschüsse zur Finanzierung von Speichern für Photovoltaikanlagen. Das KfW-Programm 275 (Speicherförderprogramm) fördert die Neuerrichtung von Photovoltaikanlagen in Verbindung mit einem stationären Batteriespeichersystem. Auch Hausbesitzer, die ihre nach dem 31.12.2012 in Betrieb genommene Photo­ voltaikanlage nachträglich mit einem Batteriespeicher ausstatten, profitieren von dem Programm. Haus & Markt 04/2017

Die Förderung besteht aus einem zinsgünstigen Kredit und einem Tilgungszuschuss der Bundesregierung in Höhe von derzeit 19 Prozent. Der Tilgungszuschuss wird nur für das Batteriespeichersystem gewährt, nicht für die Photovoltaikanlage.

Schnell aktiv werden!

Der Bundesverband Solarwirtschaft e. V. rät interessierten Hausbesitzern, schnell aktiv zu werden. Denn bereits ab Juli 2017 sinkt der Speicherzuschuss auf 16 Prozent. Ab dem 1. Januar 2018 gibt es nur noch 13 Prozent Zuschuss. Außerdem sind die Fördermittel

begrenzt – im vergangenen Jahr war der Förder­topf bereits im Herbst leer. Die Planung und Installation von Anlage und Speicher müssen Fachleute übernehmen. Nur dann ist gewährleistet, dass die Größe stimmt, die Komponenten aufeinander abgestimmt sind und die gewünschte Leistung erreicht wird. BSW-SOLAR/KFW/EWS  W Mehr Informationen Unter www.kfw.de finden Sie das Programm 275 Kredit „Erneuerbare Energien – Speicher. Strom aus Sonnenenergie erzeugen und speichern“. Dort sind auch die Modalitäten aufgelistet.

Bernd Strebost

Sanitär- und Heizungstechnik GmbH Ferdinand-Wahrendorff Str. 27 31319 Sehnde/Ilten www.strebost.de

Tel. Mobil Fax Mail

05132 9297884 0172 5165658 05132 9297896 info@strebost.de

51


Dezentrale Energiesysteme & E-Mobilität wachsen zusammen

Anzeige

„ Strom erzeugen Strom erzeugen „ƒƒ Strom speichern Strom speichern „ƒ Strom nutzen Strom nutzen „ Strom nutzen ƒ Mit Strom fahren

Zukunft der Heizungstechnik _ ITGA Industrietag

© Viessmann Group

06.03.2017

3

Bis zu 11.100 Euro Förderung* für d stoffzellen-Heizung Brennstoffzellen-Heizgerät von Viessmann für die Strom- und Wärmeversorgung von Ein- und Zweifamilienhäusern Mit Vitovalor 300-P wurde die erste serienmäßig produzierte Brennstoffzellenheizung in den europäischen Markt eingeführt. Das innovative System erzeugt gleichzeitig und mit hoher Effizienz Strom und Wärme für die Versorgung von Ein- und Zweifamilienhäusern. Mit dem Label A++ ist es in die höchste Energieeffizienzklasse eingestuft. Attraktive finanzielle Förderung Zusätzlich zum Grundbetrag von 5.700 Euro wird für Vitovalor 300-P ein leistungsabhängiger Betrag von 3.600 Euro gezahlt. Die Anschaffung wird so mit insgesamt 9.300 Euro unterstützt. Zu den 9.300 Euro kann eine pauschale KWK Förderung von 1.800 Euro in Anspruch genommen werden. Informationen hierzu sowie zu weiteren Fördermöglichkeiten stehen im Internet unter www.vitovalor.de zur Verfügung. Darüber hinaus erhalten Betreiber nach dem Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz für jede in das

öffentliche Netz eingespeiste Kilowattstunde Strom 8 Cent und für selbst verbrauchten Strom 4 Cent. Am Jahresende wird die Energiesteuer auf den Gasverbrauch der Brennstoffzelle erstattet. Die zum Nachweis erforderlichen Strom-, Gas- und Wärmemengenzähler sind bereits im Gerät integriert. Energiekosteneinsparung bis zu 40 Prozent Das Mikro-KWK-System spart im Vergleich zur ungekoppelten Wärmeerzeugung und dem Bezug von üblichem Netzstrom bis zu 40 Prozent Energiekosten ein und reduziert die CO2-Emissionen um rund 50 Prozent. Im Tagesverlauf werden bis zu 15 Kilowattstunden Strom produziert. Damit kann ein Großteil des Bedarfs im Haushalt gedeckt werden. Entsprechend erhöht sich die Unabhängigkeit von der öffentlichen Stromversorgung. Installation wie bei Gas-BrennwertKompaktgeräten Vitovalor 300-P besteht aus zwei Einheiten, dem Brennstoffzellenmodul und dem Spitzen-

lastmodul, die sich separat einbringen lassen und zusammen nur 0,65 Quadratmeter Aufstellfläche beanspruchen. Beide Module sind komplett vormontiert, das macht die Arbeit einfach und ermöglicht kurze Montagezeiten. Es müssen nur noch ein Erdgasanschluss, eine Abgas-/ Zuluftleitung, Heizungsvor- und -rücklauf sowie die Trinkwasserleitungen angeschlossen werden. Damit ist das Brennstoffzellen-Heizgerät so montagefreundlich wie ein Gas-BrennwertKompaktgerät von Viessmann. Hinzu kommt lediglich noch der elektrische Anschluss für den Bezug von Strom bzw. für die Netzeinspeisung des erzeugten Stroms. Vitocharge für noch größere Unabhängigkeit vom Stromnetz Wird Vitovalor 300-P mit einem Vitocharge Stromspeicher kombiniert, macht sich ein Haushalt nahezu unabhängig von der öffentlichen Stromversorgung. Der Vitocharge Stromspeicher bevorratet den aktuellen Überschussstrom des Brennstoffzellen-Heizgeräts für die Deckung späterer Strom-Verbrauchsspitzen. So wird der Eigenstromverbrauch maximiert und der Zukauf von Netzstrom minimiert. Ist der Stromspeicher vollständig geladen, kann weiterer Eigenstrom entweder für die Ladestation eines Elektrofahrzeugs genutzt oder als Überschussstrom gegen Vergütung in das öffentliche Netz eingespeist werden. Das

Mit einem zusätzlichen Vitocharge Stromspeicher von Viessmann wird der Eigenstromverbrauch maximiert und der Zukauf von Netzstrom minimiert.


10 Linsburg

6

3

Wedemark 2

Neustadt

Hermannsburg 9 Sassenburg

5

Garbsen 4

Seelze

die Brenn* weitere regionale Förderung möglich

1

Hannover

8 Braunschweig 7 Vechelde

Der zertifizierte Fachbetrieb in Ihrer Nähe

Profitieren Sie von diesen Vorteilen „ Unabhängiger von Strompreissteigerungen durch effiziente Eiegnstromproduktion „ Besonders hohe staatliche Förderung „ Einfache Installation und kurze Montagezeiten (vergleichbar GasBrennwert-Kompaktgerät) durch Spitzenlastkessel mit kompletter Hydraulik, 170-Liter-HeizwasserPufferspeicher und 46-Liter-Trinkwasser-Ladespeicher „ Effiziente und umweltschonende Zukunftstechnologie (Reduzierung der CO2-Belastung um bis zu 50 % im Vergleich zur konventionellen Strom- und Wärmeerzeugung)

Corona Solar GmbH ..............................................1 Zur Bettfedernfabrik 1, 30451 Hannover Tel. 0511 924795-0 mail@corona-solar.de www.corona-solar.de

Schulz Sanitär- und Heizungstechnik GmbH .........6 Neulandring 1, 29320 Hermannsburg Tel. 05052 2292, Fax 05052 3483 info@schulz-team.de www.schulz-team.de

Biering BadDesign GmbH .....................................2 Auf dem Farnkamp 1, 30900 Wedemark Tel. 05130 960896-0, Fax 05130 960896-9 mail@biering-bad.de www.biering-bad.de

Ziegeler Solar & Haustechnik ...............................7 Fabrikstr. 6, 38159 Vechelde Tel. 05302 80555-0, Fax 05302 80555-44 info@ziegeler-solar.de www.ziegeler-solar.de

Goerlich Sanitär + Heizung ..................................3 Landwehr 12, 31535 Neustadt Tel. 05032 2505 info@goerlich-neustadt.de www.goerlich-neustadt.de

W.Aderhold & Sohn GmbH & CoKG ......................8 Pillmannstraße 8, 38112 Braunschweig Tel. 0531 316551, Fax 0531 316552 info@aderhold-haustechnik.de www.aderhold-haustechnik.de

„ Auch die Nutzung bestehender Photovoltaik-Anlagen ist sinnvoll „ 10 Jahre Funktionsgarantie möglich! dazu nötige Strommanagement, einschließlich der Eigenstromoptimierung ist im Vitocharge Stromspeicher bereits integriert. Mehr Informationen gibt es unter www.viessmann.de

zum Vitovalor-Erklärvideo

Ausstellungsräume in der Viessmann Deutschland GmbH Verkaufsniederlassung Hannover Straße der Nationen 7, 30539 Hannover Tel. 0511 7286881-0, www.viessmann.de

Meisterbetrieb

GmbH

Wiggers GmbH ..................................................4 Dorfstr. 18, 30926 Seelze Tel. 05137 6344, Fax 05137 50639 wiggers@bad-und-wc.de www.bad-und-wc.de

Peter Kirschke - Wasser und Wärme - ..................9 Heerbruch 6, 38524 Sassenburg Tel. 05371 6073, Fax 05371 62230 info@kirschke-heizung.de www.kirschke-heizung.de

team energieService GmbH ..................................5 Otternhägener Straße 8a, 30826 Garbsen Tel. 05131 44993100, Fax 05131 44999384 waermetechnik@team.de www.teamenergieservice.de

Energy Consulting Mai GmbH ............................10 Sonnenallee1, 31636 Linsburg Tel. 05027 94 95 980, Fax 05027 94 94 908 info@ecm-solar.de, www.ecm-solar.de Wir zeigen den Vitovalor auf der Hannover-Messe, Halle 27, Stand E 50


Energie  Elektroinstallation

Stilvolle Gartenbeleuchtung. FOTO: EPR/RAINPRO

Elektroinstallation für Garten und Terrasse Ob Heckenschere, Rasenmäher oder Rasentrimmer: Auf ihre elektrischen Helferlein möchten viele Hobbygärtner nicht verzichten. Und auch beim Relaxen wird oft Strom benötigt: für den elektrischen Grill, um Garten und Terrasse ins rechte Licht zu rücken oder zur Musikuntermalung. Damit der „Saft“ für alle Aktivitäten reicht, empfehlen die Experten von der Initiative Elektro+ mindestens eine 230-Volt-Mehr­ fachsteckdose mit drei Anschlüssen und einem Antennenanschluss. Allerdings müssen Elektroinstallationen im Freien besondere Anforderungen erfüllen. „Sonne, Wind und Feuchtigkeit hinterlassen ihre Spuren.

Daher müssen Verbraucher auf die Witterungsbeständigkeit der Installationsmaterialien achten“, warnt Elektro+-Experte Hartmut Zander. Spritzwassergeschützte oder ungeschützte Stecker, wie sie im Haus verwendet werden, reichen nicht aus. Alle Komponenten müssen ausdrücklich für den Einsatz im Freien geeignet, Außensteckdosen

mit Klappdeckel versehen sein. Außerdem sollten sich alle Außensteckdosen von innen abschalten lassen, damit ungebetene Gäste sie nicht für ihre Zwecke missbrauchen.

Schutz vor Stromschlag

Fehlerstrom-Schutzschalter (FI- oder RCDSchalter) sind für alle Steckdosen-Strom-

54 Haus & Markt 04/2017


„Sonne, Wind und Feuchtigkeit hinterlassen ihre Spuren. Daher müssen Verbraucher auf die Witterungsbeständigkeit der Installationsmaterialien achten.“

rasse. Fest installierte Vorrichtungen wie Pumpen am Teich oder in der Regenwasserzisterne müssen allerdings über einen eigenen Stromkreis an die elektrische Anlage des Hauses angeschlossen werden.

Was bei Erdkabeln zu beachten ist

Hartmut Zander, Elektro+-Experte

kreise außerhalb des Hauses ein Muss. Diese Schalter überwachen ständig den Stromfluss der elektrischen Anlage und der angeschlossenen Geräte. Das ist draußen noch wichtiger als drinnen. Denn Feuchtigkeit lässt sich im Freien nicht immer vermeiden. Dringt Wasser in ein Elektrogerät ein, unterbricht der Schutzschalter in Sekundenbruchteilen die Stromzufuhr – und verhindert, dass der Hobbygärtner einen Schlag bekommt. Das kann vor allem dann lebensbedrohlich sein, wenn jemand barfuß geht und daher besonders guten Kontakt zum Boden hat.

Energie aus der Säule

Wer sich bei der Gartenarbeit nicht mit Verlängerungskabeln und Kabeltrommeln abmühen möchte, sollte sich für eine Ener-

Strom im Garten.

FOTO: GIRA

giesäule mit Steckdosen für mehrere Elektro­geräte entscheiden. Die Säulen werden laut Elektro+ direkt an die elektrische 230-Volt-Installation des Wohnhauses angeschlossen und lassen sich auf fast jedem Untergrund im Garten stabil montieren. Manche Modelle liefern nicht nur Strom, sondern dienen gleichzeitig als formschöne Beleuchtung für Garten, Wege oder Ter-

Im Boden dürfen nur für diesen Zweck zugelassene Kabel verlegt werden. Sie sollten mit Abdeckhauben überdeckt oder in speziellen Schutzrohren verlegt werden – und zwar frost- und spatensicher, also mindestens 60 cm tief. Liegen Kabel zu dicht unter der Oberfläche, drohen Beschädigungen bei der Gartenarbeit. Und auch Frost greift Kabel an: Friert der Boden, können sich kleine Risse bilden, durch die Feuchtigkeit eindringt. Zu stromführenden und Telefon­ leitungen muss ein Mindestabstand von 30 cm eingehalten werden. Gartenbesitzer, die Planung und Ausführung der Elektroinstallation Fachleuten überlassen, sind auf der sicheren Seite. Die Profis wissen, was zu beachten ist und liefern passgenaue Lösungen.  ELEKTRO+/EWS  W Mehr Informationen und die Adressen von Fachbetrieben gibt es auf der Website der Initiative Elektro+ (www.elektro-plus.com)

Akku statt Steckdose

Dirk Özbek

ELEKTROMEISTERBETRIEB • Altbausanierung • Datennetzwerktechnik • Klingel- und Sprechanlagen • Reparaturen FOTO: DJD/STIHL

KABEL bei der Gartenarbeit sind lästig. Ganz ohne kommen akkubetriebene Gartengeräte aus. Sie sind leise und gewährleisten maximale Bewegungsfreiheit bei der Arbeit. Akku-Geräte gibt es mit integrierten oder austauschbaren Akkus. Hersteller wie Stihl oder Bosch bieten Gartengeräte mit kompatiblen Akkus an – die Akkus von Heckenschere, Motorsäge und Der Frühjahrsputz rund ums Haus Laubbläser können dann untereinander ausgetauscht und mit muss sein. Besonders bequem, dem gleichen Ladegerät aufgeladen werden. So lassen sich leise und sicher geht die Arbeit mit Arbeitspausen durch leere Akkus vermeiden. Akku-Geräten von der Hand.

Telefon 0511-371246 Telefax 0511-634342 Mobil 0172-5103756 Philipsbornstraße 29 30165 Hannover www.Ihr-Elektriker-Hannover.de post@ihr-elektriker-hannover.de

Elektroanlagen

®

Elektrotechnik

Recht Elektroanlagen GmbH Stöckener Straße 29 30419 Hannover

Telefon: (05 11) 79 27 49 und 79 31 41 Fax: (05 11) 75 02 20

Kompetent in Sachen Strom www.recht-elektro-anlagen.de info@recht-elektro-anlagen.de

Haus & Markt 04/2017

Ausführung sämtlicher Elektroinstallationsarbeiten in Haushalt und Gewerbe!

i ge nd stä r e chv S Sa

r

Unsere Leistung: Ihre Sicherheit

Fachbetrieb der Elektroinnung

Vd

Auf der Kuhbühre 22 30455 Hannover ☎ 0511 / 49 85 79 www.elektro-tschirschwitz.de www.elektro-tschirschwitz.de Auf der Kuhbühre 22 30455 Hannover Telefon 0511 / 49 85 79 Telefax 0511 / 49 92 07

55


Energie  Bad

Mit Hilfe einer â&#x20AC;&#x17E;unsichtbarenâ&#x20AC;&#x153; Elektro-Heiz­ patrone, die formschĂśn im Rahmenprofil integriert ist, kann der Design-­ HeizkĂśrper Metropolitan reaktionsschnell und energiesparend das Badezimmer erwärmen. Ein Infrarot-Steuergerät sorgt dabei fĂźr eine kabel­lose Kommunikation zwischen HeizkĂśrper und Regler sowie fĂźr eine komfortable Programmierung des gewĂźnschten Tages- bzw. Wochenprogramms. FOTO: ZEHNDER

Im Bad mĂśgenâ&#x20AC;&#x2122;s viele heiĂ&#x; 7TCWODCF

WPU NCUUGP6KGGU KGTGP NKU C G T O UC IGOGKP

Budde GmbH VoĂ&#x;str. 13 Tel.: 0511 / 38 09 20 \ 30161 Hannover

S a n i t ä r. H e i z u n g . S o l a r

Ein bisschen mehr als die fĂźr die Ăźbrigen Wohnräume empfohlenen 18 bis 22 Grad dĂźrfen es im Bad schon sein. Elektroheizungen sorgen fĂźr wohlig-warme Temperaturen â&#x20AC;&#x201C; ohne lange Vorlaufzeiten.

56 Haus & Markt 04/2017


Der Bad-Heizkörper Vitalo bietet neben extravaganter Ästhetik eine äußerst schnelle und energieeffiziente Wärmeversorgung: In der Elektroversion wird ein Heizkabel direkt in die Grafitlage des Heizkörpers eingebettet, sodass der Strom ohne Verzögerung in Wärme umgewandelt und diese direkt an die Heizkörperfront weitergeleitet wird. FOTO: ZEHNDER

D

as Badezimmer ist meist der wärmste Raum des Hauses. Zumindest beim Duschen, Baden, An- oder Ausziehen ist es angenehmer, wenn die Raumtemperatur etwas höher ist. In der übrigen Zeit reichen normale Raumtemperaturen aus. „Elektroheizungen sind für den temporären, bedarfsgerechten Heizbetrieb im Badezimmer eine sinnvolle Heizalternative, da punktuell und just in time geheizt werden kann“, sagt Michael Bunkus, Produktmanager Heizkörper beim Heizkörper-Hersteller Zehnder. Vor allem in kleinen Bädern werden mit Elektroheizungen bei Bedarf schnell behagliche Temperaturen erzielt. Als Zusatzheizung können Elektroheizungen auch in Übergangszeiten punkten. Damit es im Bad warm wird, muss nicht das gesamte Heizsystem hochgefahren werden. Dass die Wärme direkt im Bad produziert wird und nicht vom Keller durchs ganze Haus transportiert werden muss, ist ein weiterer Pluspunkt: So geht unterwegs keine Energie verloren.

In 5 Schritten zu Ihrem neuen Bad! Von der Beratung bis zum Einbau: alles aus einer Hand! Profitieren Sie von unserem umfangreichen RundUm-Service und erhalten Sie Ihre kostenlose 3D-Badplanung Komplettes Sortiment führender Hersteller und eigene Qualitätsmarken

Bivalente Elektroheizungen

Fachgerechte Ausführung mit Festpreisgarantie

Elektroheizungen werden in der Regel unabhängig von der Warmwasser-Zentralheizung betrieben. Das ist bei sogenannten bivalenten Elektroheizungen anders. Die Heizkörper werden nicht nur an den Stromkreislauf, sondern auch an den Vor- und Rücklauf des zentralen Heizsystems angeschlossen. Dann können die Bewohner wählen, wie sie heizen wollen – elektrisch oder über die Zentralheizung. Reine Elektroheizkörper sind nicht mit dem Heizungssystem verbunden. „Sie sind deshalb eine ideale Lösung, wenn die Heizung nachträglich installiert wird und . Haus & Markt 04/2017

5 Jahre Garantie auf die Handwerksleistungen www.bauhaus.info/baederwelt

Ihr Komplettbad-Spezialist im

57

30165 Hannover Schulenburger Landstraße 125, Tel.: 05 11 / 3 58 15-0, Fax: -13, E-Mail: info.nl498@bauhaus-ag.de


Energie  Bad

kein Anschluss an den Heizkreislauf vorhanden ist“, betont Bunkus. Weil keine aufwendige Verrohrung nötig ist, lassen sich Elektroheizungen schnell und problemlos installieren – überall im Raum, wo es gewünscht wird. Eine Steckdose in der Nähe genügt. Auch deshalb sind Anschaffungs- und Installationskosten bei Elektroheizungen vergleichsweise niedrig. Dafür sind die Betriebskosten höher als bei einer klassischen Heizung. Das fällt nicht so stark ins Gewicht, wenn die Heizung im Bad nur zeitweise angeschaltet wird. „Elektroheizkörper werden gewöhnlich über eine energiesparende Timer-Programmierung geregelt. Mithilfe von Tages- und Wochenprogrammen kann der Bewohner die Heizkörper damit auf seine speziellen Gewohnheiten der Raumnutzung abstimmen. In der übrigen Zeit bleibt der Elektro-­ Heizkörper ausgeschaltet oder er wird auf ein niedrigeres Temperaturniveau geregelt“, erklärt Michael Bunkus. Wer sein Badezimmer mit Strom von der eigenen Photovoltaikanlage heizt, spart Geld und entlastet die Umwelt.

Leistung muss stimmen

Die Wärmeleistung richtet sich nach der Größe des Badezimmers und nach dem energetischen Zustand des Hauses. Als Faustformel gilt laut heizungsfinder.de: Bei Altbauten muss die Quadratmeterzahl mit 130, bei Neubauten mit 110 und bei Niedrig­ energiehäusern mit 60 multipliziert werden. Die berechnete Wattzahl sollte aufgerundet werden, um Leistungsreserven zu haben. Um ein zehn Quadratmeter großes Bad zu beheizen, wird in einem schlecht gedämmten Altbau also eine Elektroheizung mit 1.300 Watt benötigt, in einem Niedrigenergiehaus reichen 600 Watt. Entsprechend niedriger fallen auch die Stromkosten aus.

Die Qual der Wahl

Das Angebot an Elektroheizungen fürs Bad ist groß: Es reicht von Konvektoren über Flächenspeicher- und Infrarot- bis zu Elektro-­ Fußbodenheizungen. Auch optisch bleiben kaum Wünsche offen: Elektroheizungen gibt es in den verschiedensten Farben und

Designs. Infrarot-Heizungen können sich in Spiegeln oder auch stilvoll hinter Natursteinplatten – zum Beispiel Marmor, Speckstein oder Granit – verstecken und von dort ihre Wärme gleichmäßig an die von ihr bestrahlten Gegenstände im Raum abgegeben. Sehr beliebt sind auch Heizkörper mit integrierten Handtuchhaltern. Sie lassen sich platzsparend an der Wand installieren und sorgen nicht nur für angenehme Raumtemperaturen, sondern auch für kuschlig warme Hand­ tücher zum Abtrocknen.

Auf Nummer sicher

Weil es im Bad gelegentlich etwas feuchter zugeht, müssen elektrischen Heizungen in diesem Bereich spritz- und strahlwassergeschützt sein. Mindestens Schutzklasse IPx4 oder höher sollte es sein. Außerdem sollten die Heizkörper nach anerkannten Standards, und Verfahren auf elektrotechnische Sicherheit überprüft sein. Auch das GS-Zeichen deutet darauf hin, dass ein Gerät geprüft und sicher ist. ZEHNDER/EWS  W

EXPERTENTIPP

Wie sicher sind Heizkörper im elektrischen Betrieb?

Wullbrandt + Seele GmbH & Co. KG Badenstedter Straße 52 | 30453 Hannover T 0511-21976 450 | info@badwerk.de | www.badwerk.de

Komplette Badkonzepte inklusive Fliesen Traumhafte Badausstellung Kompetente Beratung

Dipl.-Ing. (FH) Michael Bunkus, Zehnder-Produktmanager Heizkörper

Investitionszuschuss für altersgerechtes Umbauen 58 Haus & Markt 04/2017

FOTO: ZEHNDER

DER WEG ZU IHREM TRAUMBAD

HOCHWERTIGE ELEKTRISCHE HEIZKÖRPER sind vom Prüf- und Zertifizierungsinstitut VDE auf elektrotechnische Sicherheit überprüft. Diese Prüfungen richten sich nach weltweit anerkannten Standards, Prüf- und Kontrollverfahren. Zudem sind die Heizpatronen spritz- oder strahlwassergeschützt. Darüber hinaus haben sie einen Trockenlaufschutz, um einer Überhitzung in jedem Falle vorzubeugen. Auch ist die Wärmeträgerflüssigkeit mit Frostschutz versehen. Falls der Elektro-Heizkörper z. B. im Ferienhaus installiert ist, kann so auch bei längerer Abwesenheit der Besitzer nichts passieren.


Energie  Branchentrends

Die Heizungsindustrie arbeitet an Lösungen zur Senkung des Energie­ bedarfs im Wärmemarkt. FOTO: BILDAGENTURPANTHERMEDIA/CATALBY

Wärme und erneuerbarer Strom wachsen zusammen Eine Halbierung des deutschen Energieverbrauchs ist machbar, wenn veraltete Heizungsanlagen konsequent modernisiert werden. Die ISH 2017 präsentierte Lösungen zur Senkung des ­Energiebedarfs im Wärmemarkt. Auf den größten Energieverbrauchssektor Deutschlands, den Wärmemarkt, entfallen über 50 Prozent des Endenergieverbrauchs des Landes. Im Wärmemarkt liegen die höchsten Energieeinspar- und CO2-Minderungspotenziale aller Verbrauchssektoren. Allein über die anlagentechnische Modernisierung der rund 14 Millionen veralteten Heizungsanlagen könnte der Energie­ verbrauch Deutschlands nahezu halbiert werden. Dies entspräche gut 15 Prozent des deutschen Endenergieverbrauchs. Die deutsche Heizungsindustrie setzt auf die Doppelstrategie aus Effizienz und erneuerbaren Energien. Hinzu kommt die Notwendigkeit eines breiten Mix aus Energieträgern und Technologien, um die ambitionierten Ziele der Klima- und Ressourcenschutz­ politik zu erreichen. Bis 2050 sollen die CO2-Emissionen in den Bereichen Mobilität, Industrie und Gebäude massiv reduziert werden. Für den Gebäudebestand gilt eine Maßgabe von minus 85 Prozent.

Weltleitmesse präsentiert Lösungsansätze

Auf der ISH, der Weltleitmesse für Erlebnis­ welt Bad, Gebäude-, Energie- und Klima­ Haus & Markt 04/2017

technik sowie erneuerbare Energien, die im März in Frankfurt stattgefunden hat, zeigte die deutsche Heizungsindustrie Lösungen für die Herausforderungen, die sich aus dem Klima- und Ressourcenschutz ergeben.

Power-to-Heat

Power-to-Heat heißt, Strom aus erneuerbaren Energien verstärkt im Wärmemarkt einzusetzen. Dies kann entweder als Einzel­ option über die Wärmepumpe oder mittels hybrider Systeme – bestehend aus einer Wärmepumpe und einem SpitzenlastWärme­erzeuger – geschehen. Power-to-Heat erfordert darüber hinaus die Digitalisierung der Heiztechnik und die digitale Anbindung des Heizsystems an das Stromnetz zur Nutzung flexibler Stromtarife. Die ISH wartete mit Systemen auf, die eine PV-Anlage auf dem Dach zur Eigenstromnutzung mit einer Wärmepumpe, einem Batteriespeicher sowie einem thermischen Speicher kombinieren. Ein Energiemanager sorgt für die digitale Verknüpfung der einzelnen Komponenten. Solche Systeme können im Übrigen auch die elektrische Grundlast im Haus teilweise abdecken und das Elektroauto vor der Tür laden.

Strom im Wärmemarkt

Strom aus erneuerbaren Energien kann bei Angebotsspitzen auch über die Elektrolyse in Wasserstoff umgewandelt werden. Über die Methanisierung des Wasserstoffs eröffnet sich die Möglichkeit der Einspeisung in das bestehende Gasnetz. Das Gasnetz selbst dient als Transportweg hin zum Gebäude­ bereich und als Speicher. Erdgas wird damit grüner und dient als speicherbare Spitzen­ lastenergie für Nachfragespitzen im Wärmemarkt an Tagen der sogenannten kalten, dunklen Flaute – mit Minusgraden, ohne Sonne und ohne Wind. Weitere Optionen sind Power-to-Liquid und biogene Anteile, ebenfalls nutzbar als speicherbare Spitzenlastenergie für den Wärmemarkt der Zukunft. Eine noch wichtigere Rolle im Wärmemarkt wird in Zukunft der Energieträger Holz als nachwachsender und CO2-neutraler Rohstoff spielen – und ebenfalls Nachfragespitzen ausglei­chen. Zu Systemen, die Effizienz und erneuerbare Energien koppeln, gehört idealerweise eine solarthermische Anlage zur Trinkwasser­ bereitung bzw. Heizungsunterstützung, kombiniert mit modernen thermischen Speichern. JU/MESSE FRANKFURT  W 59


Extra  Sicherheit

Maximale Sicherheit serienmäßig: Das Kunststoff- bzw. Kunststoff-Aluminium-Fenster KF 500 ist umlaufend mit den Verriegelungsklappen der innovativen I-tec-Verriegelung ausgestattet. Die Anzahl ist abhängig von der Größe des Fensters. FOTO: EPR/INTERNORM

Der mechatronische Einbruchschutz setzt Einbrechern einen Druckwiderstand von über einer Tonne entgegen. Gleichzeitig meldet das System den Einbruchsversuch sofort an die Funkalarmanlage. FOTO: DJD/NOVOFERM

Die Fenster im Blick Sie möchten Ihr Haus vor ungebetenen Besuchern schützen? Dann drehen Sie den Spieß einfach um und stehlen Sie den Einbrechern das, was sie für ihre Arbeit am dringendsten brauchen: Zeit. Einbrecher haben‘s eilig. Gelegenheitstäter geben meist auf, wenn sie nach drei oder vier Minuten noch nicht im Haus oder in der Wohnung sind. Dann suchen sie leichtere Beute, sprich, schlechter gesicherte Häuser und Wohnungen. Das geschieht immer öfter. Mehr als 40 Prozent der Einbrüche scheitern inzwischen an Sicherungsmaßnahmen.

Schwachstellen schützen!

In Einfamilienhäusern sind Terrassentüren und Fenster im Erdgeschoss die größten Schwachstellen. Fast 80 Prozent der Einbrecher gelangen so ins Haus. Vor allem ältere Fenster(türen) mit einfachen Beschlägen lassen sich mit einfachem Werkzeug blitzschnell öffnen.

Wer neu baut oder bei einer Modernisierung alte Fenster gegen neue austauscht, sollte sich für Fenster oder Terrassentüren entscheiden, die nach der DIN EN 1627 geprüft und zertifiziert sind. Bei ihnen wurde laut Netzwerk „Zuhause sicher“ die Gesamtkon­ struktion von Rahmen, Beschlag und Ver­ glasung auf Einbruchhemmung getestet. Die DIN 1627 unterscheidet sieben Widerstandsklassen (RC). Für Privathäuser empfiehlt die Polizei in der Regel Fenster der Widerstandsklasse 2N: Sie sind mit Pilz­ kopfzapfen, einbruchhemmender Verglasung (P4A-Glas) und abschließbarem Fenster­griff ausgestattet. Pilzkopfzapfen verkrallen sich dank ihrer Form mit dem Rahmen und bieten dadurch

höheren Schutz gegen Aufhebeln als normale Beschläge. Pilzkopfverriegelungen und Zusatzschlösser können auch nachträglich eingebaut werden. Dabei sollte nicht nur die Griff-, sondern auch die Bandseite gesichert werden. Denn die Scharniere allein halten Aufbruchversuchen nicht lange stand. Zusätzliche Sicherheit bieten abschließbare Fenster- und Türgriffe sowie eine auf die Scheibe aufgebrachte durchwurfhemmende Sicherheitsfolie: Sie hält das Glas zusammen, wenn Täter die Scheibe einwerfen. Doch das geschieht laut Statistik eher selten.

Dicht machen mit Rollläden

Auch einbruchhemmende Rollläden er­ schweren Einbrechern den Zugang ins Haus

60 Haus & Markt 04/2017


– allerdings nur, wenn sie aus Aluminium, Holz oder Stahl gefertigt sind und eine Sperre das Hochschieben von außen verhindert. Bei elektrischen Rollläden übernimmt der Motor diese Aufgabe und blockiert den Rollladen. Die Kellerfenster dürfen ebenfalls nicht vergessen werden. Sind sie direkt von außen zugänglich, sollten sie laut Initiative „Nicht bei mir“ vergittert oder durch ein sogenanntes Mäusegitter – eine mindestens drei Millimeter starke Stahllochblende – gesichert werden. Liegen die Fenster in einem Lichtschacht, bieten engmaschige Gitterroste

bruchhemmenden Gittern und Rollläden mit Zuschüssen bis zu 1.500 Euro je Wohneinheit. Für Maßnahmen zur Barrierereduzierung gibt es sogar Zuschüsse bis 6.250 Euro pro Wohneinheit. In Kombination mit energieeffizientem Sanieren finanziert der Staat durch die KfW-Programme 151, 152 und 430 beispielsweise auch Fenster und Fenstertüren der Widerstandsklasse RC 2 N oder besser sowie Pilzkopfverriegelungen, drehgehemmte Fenstergriffe, Sicherheitsverglasungen oder selbstverriegelnde Mehrfachverriegelungen mit. EWS W

Schutz. Diese müssen allerdings sicher und stabil im Mauerwerk verankert werden. Egal ob Kellerfenster oder Terrassentür, ob neu oder alt: In jedem Fall sollten Hausbesitzer von einem anerkannten Prüfinstitut zertifizierte Produkte wählen – und den Einbau Profis überlassen. Übrigens: Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) fördert im Rahmen des Programms 455 einbruchhemmende Maßnahmen wie den Einbau von aufschraubbaren Fensterstangenschlössern, drehgehemmten Fenstergriffen, Bandseitensicherungen oder Pilzkopfverriegelungen sowie von ein-

EXPERTENTIPP

Zuverlässiger Schutz für Tür und Fenster FAST ALLE DREI MINUTEN wird in Deutschland eingebrochen. Die Täter kommen zu jeder Jahres- und Tageszeit und dringen oft über ein Fenster oder eine Tür in das Haus oder die Wohnung ein. Sie stehlen und zerstören. Besonders bei Menschen, die das bereits erlebt haben, ist die Angst vor einem erneuten Einbruch sehr hoch. Bereits mit einfachen Mitteln wie zum Beispiel durch mechanische Sicherungen können Sie Diebe am Eindringen hindern. Da bei den Einbrüchen überwiegend Fenster oder Terrassentüren aufgehebelt werden, lässt sich die Stabilität der Fenster durch das nachträgliche Anbringen von Aufbruchsperren oder die Nachrüstung einer ausreichenden Anzahl von Pilzkopfverriegelungen deutlich erhöhen. Denn: Schafft es der Einbrecher nicht, sich innerhalb von kurzer Zeit Zutritt zu verschaffen, lässt er meist von seinem Vorhaben ab. Die Polizei bestätigt, dass über 40 Prozent der Einbruchsversuche dank einbruchsicherer Türen und Fenster scheitern. Das Angebot und die Qualitätsunterschiede bei Sicherungen für Fenster und Türen sind groß. Lassen Sie sich einfach von der VGH, Ihrer Sparkasse und/oder der Kriminalpolizei beraten.

Ihr kompetenter Partner für: ■ Sicherheitstechnik ■ Schließanlagen ■ Beschläge für Fenster und Türen An der Weide 18 30173 Hannover

Tel. 0511 34 34 00 Fax 0511 34 20 96

kontakt@paul-paschke.de www.paul-paschke.de

steme

sy Fenster

6 01 01 (0 51 30) 8 58 : n fo le e 8 T (0 51 30) Telefax: MURR Fenstersysteme GmbH Scherenbosteler Straße 16 30900 Wedemark/Bissendorf

• Einbruchschutz/Sicherheit • Fenster & Rollläden • Markisen • Vordächer

... wird irgendwo in Deutschland eingebrochen.

4

Alle Minuten ...

Polizei und sicherheitszertifizierte Fachbetriebe beraten Sie kostenlos und kompetent ! Info, Beratung & Ausführung:

05132.5 74 67

Thomas Löschke, Direktionsbeauftragter Grundsatzfragen-Sachversicherungen

Haus & Markt 04/2017

FOTO: VGH

www.tischlerei-hofmann.de

61


Extra  Finanzierung

Auch eine Modernisierung muss finanziert werden.

FOTO: LBS

Günstig finanzieren Auch „gestandene“ Hauseigentümer brauchen mitunter Geld von der Bank – beispielsweise wenn die Zinsbindungszeit ihres Erstdarlehens ausläuft oder wenn sie ihr Haus modernisieren möchten.

I

n der Regel sendet eine Bank dem Kunden kurz vor Ende der Zinsbindungszeit ein Verlängerungsangebot zu. Auf den ersten Blick erscheint das Angebot vielleicht günstig, weil die Zinsen deutlich unter den Konditionen liegen, die man bei der Aufnahme des Ursprungsdarlehens bekommen hat. Bei näherem Hinsehen erweist sich die Anschlussofferte aber mitunter als vergleichsweise kostspielig. Denn oft zahlen Bestandskunden mehr für ein Darlehen als neue Kunden, auch bei gleichen Voraussetzungen. Kreditnehmer sollten deshalb frühzeitig selbst aktiv werden und den Markt nach den günstigsten Finanzierungen sondieren, wenn sie in vollem Umfang vom niedrigen Zinsniveau profitieren möchten. Dies kostet

zwar etwas Zeit und Mühe, lohnt sich aber: Schon durch geringe Zinsunterschiede lassen sich über die Jahre gerechnet Tausende Euro einsparen. Aber welche Vorgehensweise und Darlehensformen sind von Vorteil? Rund drei Monate vor Fristablauf sollte man die Bank um ein verbindliches Verlängerungsangebot bitten und gleichzeitig Angebote anderer Kreditinstitute einholen. Häufig reicht es schon, dem „alten“ Anbieter die unverbindliche Zinsberechnung eines Baugeldvermittlers vorzulegen, damit dieser seine Offerte verbessert. Reagiert die bislang finanzierende Bank nicht, empfiehlt sich der Wechsel zu einem günstigeren Anbieter. Dafür benötigt der Hauseigentümer die verbindliche Darlehenszusage einer anderen Bank.

Der Ablauf ist dabei ähnlich wie bei der Aufnahme eines Erstdarlehens. Angebote erstellen entweder Baugeldvermittler, Direktbanken oder Banken vor Ort. Der Eigentümer muss dem Anbieter die aktuellen Unterlagen zum Objekt und zu seiner persönlichen finanziellen Situation vorlegen. Sind die Unterlagen geprüft und für gut befunden, erhält der Interessent eine verbindliche Darlehenszusage. Nach Ablauf der Zinsbindungsfrist tritt die neue Bank an die Stelle des bisherigen Anbieters, löst das alte Darlehen ab und übernimmt die noch bestehende Grundschuld. Dafür fallen zwar auch Kosten an, in der Regel machen sie aber nur einen Bruchteil der Summe aus, die der Kreditnehmer durch den günstigeren Zinssatz einspart.

62 Haus & Markt 04/2017


Du kannsch Di drehe oder wende, die Überraschung kommd meischd am Ende.

Zinsen frühzeitig sichern – mit Forwarddarlehen

Möchte der Hauseigentümer Stress beim Anschlussvertrag vermeiden oder rechnet er mit steigenden Zinsen, kann er die derzeit günstigen Konditionen auch bereits weit vor Ende der Zinsbindungszeit festschreiben lassen. Möglich ist dies mit einem sogenannten Forwarddarlehen. Der Eigentümer sichert sich damit im Voraus den aktuellen Zinssatz für die Zeit nach dem Auslaufen der Zins­ bindungsfrist. Allerdings fallen für diese Darlehen Zinsaufschläge an. Sie liegen zurzeit bei 0,01 bis 0,03 Prozent pro Monat bis zur Ablösung des alten Darlehens. Forwarddarlehen können bis zu 60 Monate vor Ablauf der Zinsbindungsfrist abgeschlossen werden. Zu empfehlen ist aber eine Vorlaufzeit von maximal 12 Monaten, da danach die Prognose für die weitere Zinsentwicklung schwierig ist. Hinzu kommt: Viele Banken und Vermittler verlangen bei einem so kurzen Vorlauf gar keinen Zinsaufschlag.

[Schwäbische Weisheit]

Modernisierungen, Umbau- oder Erweiterungsvorhaben finanzieren

Wer seine Immobilie bereits abbezahlt hat und sein Haus energetisch sanieren, erweitern oder umbauen möchte, kann Fördermittel der KfW-Bank erhalten. Im Rahmen verschiedener Programme stellt die Bank zinsgünstige Kredite oder Investitionszuschüsse zur Verfügung. Allerdings sind diese Mittel in erster Linie für Energiesparmaßnahmen oder den altersgerechten Umbau des Hauses gedacht und an bestimmte technische oder ökologische Bedingungen geknüpft. Will man dagegen eine Sauna oder eine Garage bauen, gibt es keine KfW-Förderung. Auch herkömmliche Annuitäten­ darlehen kommen dann wegen des zu geringen Kredit­volumens nicht infrage. Allerdings bieten Banken in diesen Fällen sogenannte Modernisierungskredite an. Deren Volumen liegt in der Regel zwischen 5.000 und 50.000 Euro, die Darlehen werden normalerweise nicht im Grundbuch eingetragen. Ihre Laufzeit beträgt je nach Kreditsumme zwischen 2 und 15 Jahren. Der Vorteil dieser Darlehen: Die Prüfung erfolgt meist schneller als bei einer kompletten Baufinanzierung. Zudem können sie ab sechs Monaten Laufzeit mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten gekündigt werden, ohne dass eine Vorfälligkeitsentschädigung anfällt. Der Nachteil: Der Kredit ist einem Volltilgerdarlehen vergleichbar gestaltet. Das heißt, es fallen vergleichsweise hohe Raten bis zum Ende der Laufzeit und der Tilgung der gesamten Restschuld an. AS  W

* Zusammen mit der Sparkassen-Finanzgruppe lt. Immobilienmanager Ausgabe 09/16.

63

tŝƌŐĞďĞŶ/ŚƌĞƌƵŬƵŶŌĞŝŶƵŚĂƵƐĞ͘

IM

OSE 17 EeN3L T .09.20 0 S O Kktionsend A

RTUNG

www.lbsi-nordwest.de

BILIEN

WE

LBS Immobiliencenter Hannover Georgsplatz 1 (Aegi) | 30159 Hannover Ansprechpartner: Andreas Bank (0511) 35 39 60 54

MO

BE

Haus & Markt 04/2017

Es ist GUT, einen kompetenten Partner an seiner Seite zu haben.


Im Tresor sind wertvolle Gegenstände und Unterlagen sicher. Voraussetzung: Man entscheidet sich für ein Markenprodukt FOTO: BURG-WÄCHTER

110 Milliarden Euro warten auf Einbrecher Verbraucher erkennen die Gefahr: Das Interesse an Tresoren und Einbruchsprävention wächst. „Die Deutschen verstecken in ihren Wohnungen 110 Milliarden Euro. Leichtsinniger geht es nicht. Einbrecher haben ihre wahre Freude“, schrieb kürzlich die FAZ. 110 Milliarden machen Zuckerdosen, Wäscheschränke, Kopfkissenbezüge und Sockenfächer zur Unsicherheitszone Nummer eins. Aber die Verbraucher denken um: Das Interesse an Tresoren und Einbruchsprävention wächst.

Höhere Nachfrage nach Tresoren

So ist die Tresornachfrage 2016 im zweistelligen Bereich gestiegen. Es ist davon auszu-

gehen, dass sich dieser Trend fortsetzt. Auch der Bedarf an Sicherheitsprodukten zur Einbruchsprävention nimmt zu.

Zuschüsse für Einbruchsprävention

Türen und Fenster von außen sichern und innen Werte schützen – beides schiebt krimineller Energie einen Riegel vor. Für die Einbruchsprävention gib es bei der KfWBank Zuschüsse. Der Bund hat den Topf gerade wieder aufgefüllt. Erste Erfolge sind bereits sichtbar: Aktuell melden u. a. NRW, Hamburg und Schleswig-Holstein sinkende Einbruchszahlen. Fenstersicherungen erhö-

hen den Aufwand pro „Bruch“ und machen das Objekt uninteressant.

Sicherheitsstufen beachten

Bargeld gehört, trotz Einbruchsprävention, in einen Safe. Bei der Auswahl ist der Widerstandsgrad entscheidend: Verlässliche Tresore haben mindestens die Sicherheitsstufe S2 nach EN 14450 und die VDMA-Stufe B. Wichtig ist auch die Fixierung in Wand oder Boden: Markentresore haben eine massive Verankerungsmöglichkeit, die den Abtransport verhindert. Diese sollte der Besitzer nutzen. RED. W

Energie-Label für neue Holzheizungen Ziel der entsprechenden EU-Richtlinie ist es, Verbraucher besser über den Energieverbrauch verschiedener Geräte und Systeme zu informieren und so allmählich die Energieeffizienz der auf dem Markt verfügbaren Geräte zu erhöhen. Seit April wird diese Kennzeichnung nun auch für neue Holzpellet-, Hackschnitzel- und Scheitholzkessel – die sogenannten Festbrennstoffkessel – Pflicht. Das Label weist die von Elektrogeräten bekannte Einteilung in verschiedene Effizienzklassen auf, die auf einer Farbskala von grün bis rot abgetragen werden: Je grüner, desto effizienter sind sie. Bezeichnet werden die Klassen mit Buchstaben-Codes von A++ bis G. „Die meisten Holzpelletkessel kommen vermutlich in die Klasse A+“, erwarten die Energieberater. „Ist es ein Brennwertkessel, kann 64

auch A++ erreicht werden. Sogenannte Verbundanlagen – Festbrennstoffkessel kombiniert mit einer Solaranlage – erreichen die nächst bessere Klasse.“ Anders als bei Elektrogeräten dient das Label also nicht in erster Linie dazu, Geräte verschiedener Hersteller zu vergleichen, sondern es bewertet die Effizienz verschiedener Heizsysteme. Verbindlichen Aufschluss über die zu erwartenden Heizkosten liefert das Label jedoch nicht. „Die Heizung muss zum Gebäude und zu den Bewohnern passen. Und auch der effizienteste Heizkessel kann nicht sparsam arbeiten, wenn Rohrsystem oder Regelung nicht in Ordnung sind “, erklären die Experten. RED. W Mehr Informationen gibt es auf www.verbraucherzentrale-energieberatung.de oder Tel. 0800 809802400 (kostenfrei).

Neue Holzheizungen müssen seit 1. April 2017 eine Kennzeichnung über ihren Energieverbrauch, kurz EU-Label, tragen. GRAFIK: EUROPÄISCHE KOMMISSION 2017

Die Gewinner unserer Gewinnspiele finden Sie auf www.facebook.com/ hausundmarkt/

Haus & Markt 04/2017


Extra  Marktplatz IMPRESSUM

Chillen. Chatten. Chargen! Premiere für innovative Smartbench in Wunstorf. Als erste Stadt in Deutschland hat Wunstorf jetzt eine solar betriebene, intelligente Smartbench. Die innovative Sitzbank, die vor der Stadtkirche aufgestellt wurde, ist am Montag von der Klimaschutzagentur Region Hannover offiziell an die Stadt übergeben worden. Die modern designte Smartbench bietet der Generation Smartphone die Möglichkeit zum Chillen in der Sonne, Chatten mit Freunden und „Chargen“ des Mobiltelefons. Das heißt, im Umfeld der Bank kann man über freies WLAN im Internet surfen, aber auch an den USBLadebuchsen oder der induktiven Ladefläche sein Handy aufladen. „Damit setzen wir den Beschluss des Rates um, schrittweise freies, kostenloses WLAN im öffentlichen Raum anzubieten, und errichten einen weiteren Hotspot in der Fußgängerzone“, betonte Bürgermeister RolfAxel Eberhardt. Außerdem zeige die Bank, wie sich Solarenergie mit Batteriespeicher sinnvoll im Alltag nutzen lasse. RED. W Mehr Informationen Was kann eine Smartbench? Zunächst ist sie ein modern gestaltetes Stadtmöbel zum Verweilen. In die Plexiglas-Sitzfläche ist ein Photovoltaik-Modul eingebaut. Es lädt den Batteriespeicher in der Bank, der immer genügend Strom bereitstellt, um mehrere Handys per USB-Kabel oder induktiv aufzutanken. Die Sonne speist auch einen Mobilfunk- oder in diesem Fall WLAN-Router, der einen kostenlosen und freien Internetzugang ermöglicht und keinen Kabelanschluss erfordert. In Zusammenarbeit mit der Freifunk-Initiative Hannover sollen die Smartbenches auch einen Beitrag zum Freifunk-Netz in der Region darstellen.

Geschäftsführung: Lutz Bandte Die Verlagsgesellschaft Haus & Markt mbH ist ein Tochterunternehmen der Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG. www.schluetersche.de Redaktion: Jutta Junge (Chefredaktion, V.i.S.d.P.) Tel. 0511 8550-2652 Fax 0511 8550-2403 jutta.junge@schluetersche.de Torsten Hamacher (Content Manager) Tel. 0511 8550-2456 hamacher@schluetersche.de

Thomas Hartfiel Verkauf National und Online Tel. 0511 8550-2486 hartfiel@schluetersche.de Sabine Neumann Tel. 0511 8550-2649 sabine.neumann@schluetersche.de

Auch die jungen Mitarbeiter der Stadt Wunstorf, Christoph Reinhold und Raja Binz, sind von den Funktionen der Smartbench begeistert. FOTO: MIRKO BARTELS

Das Planungsbüro Isernhagen befasst sich u. a. mit Altbausanierung, Um- und Neubauten. Dipl.-Ing.-Bau Stefan Boltes und Dipl.-Ing.-Arch. Sebastian Soeffky vom Planungsbüro Isernhagen stehen Ihnen in diesem Monat wieder in unserer Sprechstunde zur Verfügung.

Haus & Markt 04/2017

Herausgeber und Verlag: Verlagsgesellschaft Haus & Markt mbH Hans-Böckler-Allee 7 30173 Hannover Tel. 0511 8550-0 Fax 0511 8550-2402 www.hausundmarkt.de

Anzeigenverkauf: Nadja Wehrli (Leitung) Tel. 0511 8550-2651 wehrli@schluetersche.de

Altbausanierung und mehr

Dipl.-Ing.-Bau Stefan Boltes

Ausgabe Hannover 39. Jahrgang

Dipl.-Ing.-Arch. Sebastian Soeffky

Weitere Informationen Planungsbüro Isernhagen, Tel. 0511 7287380, www.pbi-bausanierung.de Termin: Donnerstag, 20. April 2017, 16–18 Uhr.

Derzeit gültige Anzeigenpreisliste: Nr. 25 vom 1. 1. 2017 (Hannover) Nr. 21 vom 1. 1. 2017 (National) Druckunterlagen: anzeigendaten-hum@schluetersche.de Tel. 0511 8550-2549 Fax 0511 8550-2401 Leser-/Abonnement-Service: Petra Winter Tel. 0511 8550-2422 Fax 0511 8550-2405 petra.winter@schluetersche.de DBW Werbeagentur GmbH Erscheinungsweise: elf Ausgaben im Jahr Bezugspreis: Jahresabonnement: € 15,00 inkl. Versand und MwSt. Studenten erhalten einen Rabatt von 50 Prozent. Druck: Sedai Druck GmbH & Co. KG Böcklerstraße 13 31789 Hameln/Wangelist

65


s

k)

uĂ&#x;en

rahren

Bezugsquellen Bad/Sanitär all./Sonstige

Energetische Modernisierung

Gerhard KĂźster GmbH NeanderstraĂ&#x;e 13 Käthe-Paulus-Str. 9 30165 Hannover 31137 Hildesheim Tel. (0511) 358980 Tel. (05121) 16050 www.sanikue.de

Martin Schwarze Stukkateurmeister Egestorffstr. 9, 31319 Sehnde Tel. (05138) 619728, Fax (05138) 619730 SchwarzeStuck@t-online.de www.schwarze-stuck.de

BAAR BALKONE GmbH Adolf-Oesterheld-Str. 27, 31515 Wunstorf Tel. (05031) 912300, Fax (05031) 912199 info@baar-balkone.de www.baar-balkone.de

Kamine und KachelĂśfen

Kampmann Städtereinigung GmbH Davenstedter StraĂ&#x;e 135 30453 Hannover Tel. (0511) 27 94 87-0, Fax (0511) 27 94 87-10 info@kampmann-service.de

Ingo Hofmann Bau- und MĂśbeltischlerei IndustriestraĂ&#x;e 51, 31275 Lehrte Tel. (05132) 57467, Fax (05132) 57465 info@tischlerei-hofmann.de www.tischlerei-hofmann.de

Bauunternehmen/Altbausanierung

BaroTech GmbH

Stanze Gartencenter GmbH Karoline-Herschel-Str. 1 30966 Hemmingen Tel. (0511) 42038-0 Fax (0511) 42038-299 info@stanze-gartencenter.de www.stanze-gartencenter.de

Ihr Partner fßr Gebäudeinstandsetzung BaroTech Bornumer Str.GmbH 150, 30453 Hannover Bornumer Str. 150,oder 30453 Tel. 0511 26269083 84 Hannover Tel. (0511)26269085 26269083 oder 84 Fax 05611 E-Mail: barotechgmbh@outlook.de Fax (0511) 26269085 barotechgmbh@outlook.de

Das Feuerhaus Hagenburger Str. 66, 31515 Wunstorf Tel. (05031) 913732, Fax (05031) 913733 das-feuerhaus@t-online.de www.das-feuerhaus.de

Gartencenter

Fenster

Balkone

FuĂ&#x;wegreinigung

Klauenberg GmbH Bau- u. MÜbeltischlerei Fränkische Str. 24, 30445 Hannover Tel. (0511) 499049, Fax (0511) 496222 www.tischlerei-klauenberg.de

Glasereien

Kaminland Handels GmbH Bauboulevard 2 / direkt an der B6 30827 Garbsen Tel. (05131) 44399-04 www.kaminland.de

Kaminzentrum Hannover GmbH Eupener StraĂ&#x;e 35, 30519 Hannover Tel. (0511) 83 90 10, Fax (0511) 83 70 21 info@kaminzentrum.de www.kaminzentrum.de

Natursteinhandel





Maik Othmer Bau- u. MÜbeltischlerei Bäckerstr. 2, 31157 Sarstedt-Hotteln Tel. (05066) 90260 www.tischlerei-othmer.de

Fischer GmbH Hochbau-Umbau-Sanierung Beethovenstr. 1, 30851 Langenhagen Tel. (0511) 631730, Fax (0511) 631732 info@bauunternehmen-fischer-gmbh.de

rekord Ausstellung GmbH GĂśttinger Str. 84 30966 Hemmingen-Arnum Tel. (05101) 58543-0 Fax (05101) 58543-20 hemmingen@rekord.de www.rekord.de

Menert Bauunternehmen GmbH Wettberger Str. 4a 30952 Ronnenberg Tel. (05109) 2515, Fax (05109) 3089 www.menert.de

Dachdecker, -ausbau, -ziegel gen

chun

Beda

017

Glasfischer Glastechnik GmbH Krendelstr. 34, 30916 Isernhagen Tel. (0511) 9027-0, Fax (0511) 9027-293 info-isernhagen@glasfischer.com www.glasfischer.com

RW Lifestyle GmbH Limmerstr. 104, 30451 Hannover Tel. (0511) 261 444 0 info@rw-lifestyle.de www.rw-lifestyle.de

Gutachter/Berater/Baubegleiter

Durch Anzeigen neue Kunden werben!

3-6

362

Utermark Bedachungen GmbH Hansastr. 77, 30952 Ronnenberg Tel. (0511) 462431, Fax (0511) 436966 info@utermark.de www.utermark.de

100

RegelmäĂ&#x;ige Anzeigen optimieren auch Ihren Bekanntheitsgrad! Fliesen

Ingenieur- und Sachverständigenbßro Dipl.-Ing. Florian LÜhr Tel. (05128) 5311, Tel. (0511) 165 77 565 info@gutachter-loehr.de www.gutachter-loehr.de



Helmrich GmbH Am Ortfelde 20A 30916 Isernhagen Tel. (0511) 73066-0 www.helmrichs.de

Fliesen Outlet Hannover GmbH & Co. KG Ernst-Grote-StraĂ&#x;e 15 30916 Isernhagen Tel. (0511) 860 29 06 info@hermitage-hannover.de www.hermitage-hannover.de

Lothar Lange GmbH Ziegeleistr. 63, 30855 Langenhagen-Godshorn Tel. (0511) 744411, Fax (0511) 744241 mail@lothar-lange.de www.lothar-lange.de

Werbung in

HAUS & MARKT Ihr Eintrag fßr die nächste Ausgabe?

HaustĂźren

Einrichten/Wohnen allg./Sonstige

BAUSTOFFHANDEL, ERDARBEITEN & NATURSTEINPARK

Fuhrbetrieb Horn GmbH Im Nordfeld 8, 29336 Nienhagen Tel. (05144) 49545-0, Fax (05144) 49545-29 info@fuhrbetrieb-horn.de www.natursteinpark-horn.de



Maik Othmer Bau- u. MÜbeltischlerei Bäckerstr. 2, 31157 Sarstedt-Hotteln Tel. (05066) 90260 www.tischlerei-othmer.de

Infos: 0511 8550-2651 Hier kĂśnnte Ihr Eintrag stehen: 5 Zeilen Adresse + Logo ab EUR 100,â&#x20AC;&#x201C;


Notdienste/Rohrreinigung

Sicherheit

fr Klauenberg GmbH Rohr- und Kanalservice Wilhelm-RĂśntgen-Str. 1, 30966 Hemmingen Tel. (0511) 827989, Fax (0511) 821278 www.ist-dein-rohr-frei.de

Durch Anzeigen neue Kunden werben! RegelmäĂ&#x;ige Anzeigen optimieren auch Ihren Bekanntheitsgrad!

Handwerker gibt es viele.

s i c h e r h e i t sfr systeme Oder einfach +

schnell QR-Code fr sicherheitssysteme gmbh NeuwarmbĂźchener StraĂ&#x;e & 4 Sicherheitsstechnik SchlieĂ&#x;anlagen scannen: 30938 Burgwedel-ThĂśnse Montage Vertrieb Service Tel. Beratung (05139) 6970-750,Planung Fax -759 www.fr-sicherheitssysteme.de fr sicherheitssysteme gmbh â&#x20AC;˘ Ehlbeek 17 â&#x20AC;˘ 30938 Burgwedel Telefon 0 51 39 - 69 70 750 â&#x20AC;˘ Telefax 0 51 39 - 69 70 759 â&#x20AC;˘ info@frs-gmbh.de Sonnenschutz, Markisen, Plissees

ParkettbÜden Klauenberg GmbH Bau- u. MÜbeltischlerei Fränkische Str. 24, 30445 Hannover Tel. (0511) 499049, Fax (0511) 496222 www.tischlerei-klauenberg.de

Helmrich GmbH Am Ortfelde 20A 30916 Isernhagen Tel. (0511) 73066-0 www.helmrichs.de

Die Haus & Markt-Fachbetriebe finden Sie Online + Mobil auf fachbetriebe.hausundmarkt.de

TĂźren

GĂśrlitz TĂźren Am Dorfteich 3, 30938 Burgwedel / Engensen Tel. (05139) 9951-0, Fax (05139) 9951-22 info@goerlitz-tueren.de www.goerlitz-tueren.de

Treppen

Ohlendorf GmbH Ihr Fachmann fßr Lägenfeldstr. 36, 30952 Ronnenberg Abwassertechnik Tel. (0511) 435004, Fax (0511)und 435005 Sanierung Reparatur Stu nde n 24 info@ohlendorf-gmbh.de NO TD IEN ST Hannover 05 11 / 7 60 45 13 www.ohlendorf-gmbh.de Ronnenberg 051 09 / 56 32 62

Besser Treppen GmbH Am Steinhauerplatz 7, 31683 Obernkirchen Tel. (05724) 98384, Fax (05724) 98389 info@besser-treppen.de www.besser-treppen.de

Das Hausbesitzer-Magazin

TĂźren

Klauenberg GmbH Bau- u. Möbeltischlerei Fränkische Str. 24, 30445 Hannover Tel. (0511) 499049, Fax (0511) 496222 www.tischlerei-klauenberg.de 

Helmrich GmbH Am Ortfelde 20A 30916 Isernhagen Tel. (0511) 73066-0 www.helmrichs.de

Rohrreinigungsdienst Mike Ihlau

Mitglied im Netzwerk Zuhause-sicher

www.hausundmarkt.de



Maik Othmer Bau- u. MÜbeltischlerei Bäckerstr. 2, 31157 Sarstedt-Hotteln Tel. (05066) 90260 www.tischlerei-othmer.de

Zäune

Zentrale: Zum Alten Garten 7 ¡ 30952 Ronnenberg

Rohrreinigung/Sanierung

Rohrreinigungsdienst Mike Ihlau

Rohrreinigungsdienst Mike Ihlau Zum Alten Garten 7, 30952 Ronnenberg Tel. (05109) 563262 mike.ihlau@rohrreinigungsdienst-ihlau.de www.ihlau-rohrreinigungsdienst-ronnenberg.de

Rosenhagen GmbH Wallstr. 21, 30938 Burgwedel Tel. (05139) 894194 info@rosenhagen-treppen.de www.rosenhagen-treppen.de

Hensel ZimmertĂźrenfabrik GmbH Schlager Chaussee 1, 30900 Wedemark Tel. (05130) 9789-0, Fax (05130) 9789-89 service@hensel-tueren.de www.hensel-tueren.de

Profex Kunststoffe GmbH Rudolf-Diesel-StraĂ&#x;e 18-20, 31311 Uetze Tel. (05173) 9836-55, Fax (05173) 9836-58 zaunbau@profex-gruppe.de www.profex-gruppe.de

JETZT HAUS & MARKT ONLINE LESEN! www.hum-lesen.de


ist, von Erfahrung zu profitieren

Vertrauen Sie dem Versicherer, dem die Menschen seit Ăźber 260 Jahren vertrauen â&#x20AC;&#x201C; und nutzen Sie unsere Erfahrung. www.vgh.de/vorsprung

Profile for Schluetersche

Haus und Markt 04 2017  

Das Hausbesitzer-Magazin für Hannover

Haus und Markt 04 2017  

Das Hausbesitzer-Magazin für Hannover