Page 1

ORGELWETTBEWERB

5. INTERNATIONALER WETTBEWERB FÜR ORGELIMPROVISATION 2012 IN SCHLÄGL,OBERÖSTERREICH Schirmherrschaft: Se.Exzellenz Drs. H.C.M. Hamer Botschafter des Königreiches der Niederlande Ehrenschutz: Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer Abt Mag. Martin Felhofer O.Praem.

Der Verein Schlägler Musikseminare – Schlägler Orgelkonzerte und die Oö. Landesmusikdirektion mit dem Oö. Landesmusikschulwerk veranstalten vom

Mittwoch, 3. Oktober und Donnerstag, 4. Oktober 2012 den fünften Internationalen Orgelimprovisationswettbewerb in Schlägl, Oberösterreich. Es ist vorgesehen, aus Tonträgereinsendungen (nur CD zuge-lassen, keine DAT, keine Mini-Disc, keine Musikkasette) eine Vorauswahl zu treffen. Von den Einsendungen werden voraussichtlich 6 bis 8 Teil-nehmer ausgewählt. Der Wettbewerb findet in zwei öffentlichen Runden statt; ein Durchgang ist an der historischen Putz/Egedacher-Orgel der Stiftskirche Schlägl, ein weiterer an der Rieger-Orgel der Pfarrkirche Aigen. Es ist vorgesehen, e i n e n Preis in Höhe von

€ 2.500,zu vergeben.


Es werden für jede Runde verschiedene Themen gestellt. Die Spieler erhalten das Thema 1 Stunde vorher, um sich – ohne Instrument – auf die Improvisation vorbereiten zu können. Die Improvisationen beider Runden werden für die Schlussbewertung herangezogen. Es ist notwendig, dass die Teilnehmer Konzerterfahrung im Improvisieren haben, sowohl im Umgang mit bestehenden Formen als auch im freien Stil. Für die Improvisation an der Putz/Egedacher-Orgel wird auch das Beherrschen historischer Formen erwartet. Für die Anmeldung wird eine Improvisation auf CD (kein DAT-Band, keine Mini-Disc, keine Musik-Kasette) bis zum 1. Mai 2012 erwartet. Es ist eine dreiteilige Improvisation von ca. 12 Minuten zu spielen über das folgende Thema, das der Preisträger des Wettbwerbes 2008, Robert Kovács stellte, wobei wenigstens eine Variation in kontrapunktischer Form zu bringen ist.

& 43 ˙

œ

c

Robert Kovács, 2011

œ œ œ # œ ‰ œj # œ #œ.

5 2 & # œ œ N œ œ n œ œ # œ œ 8 # œ . œ œ œ œj ≈ 4 3

2 ≈ r ‰ b œ œj œ & 4 #œNœ #œ nœ bœ c œ ≈ > œ > œ bœ œ #œ R

Gleichzeitig mit der Anmeldung wird ein kurzer Lebenslauf und künstlerischer Steckbrief erwartet. Der Wettbewerb ist für Teilnehmer bis zur Vollendung des 38. Lebensjahres zugelassen und ist international ausgeschrieben. Die Entscheidung über die CDEinsendungen und die damit getroffene Auswahl der Teilnehmer wird bis zum 4. Juli 2012 mitgeteilt.

ORGELWETTBEWERB

Die Teilnehmer müssen damit rechnen, dass sie vom 2.10. bis 4.10. 2012 in Schlägl anwesend sein müssen. Für jede Runde wird genügend Übungszeit an den Orgeln zur Verfügung gestellt.


ORGELWETTBEWERB

Die Jury bilden: Anton Pauw, Haarlem - Niederlande Stefan Engels, Leipzig - Deutschland Thomas Lennartz, Dresden - Deutschland Rupert Gottfried Frieberger, Schlägl - Österreich Die Entscheidungen der Jury sind unanfechtbar. Der Wettbewerb soll auf internationaler Ebene in Zusammenarbeit mit anderen Zentren der Orgelkunst mithelfen, die hohe Kunst des Improvisierens an der Orgel neu zu beleben. Nähere Auskünfte und Einsendung der CD samt den Anmeldeunterlagen an: Verein Schlägler Musikseminare-Schlägler Orgelkonzerte Schlägler Hauptstraße 2, A-4160 Aigen, Österreich Tel. +43(0)7281 – 6464 Fax +43(0)7281-6260 e-mail: ms-schlaegl.post@ooe.gv.at

Schlägl liegt im Norden von Oberösterreich, nahe der tschechischen Grenze, 55 km von Passau (A 3 / B 388) oder Linz (A 1 / B 127 /B 38) entfernt.


Orgelwettbewerb 2012  

5.Internationaler Wettbewerb für Orgelimprovisation 2012 in Schlägl, Oberösterreich

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you