Page 1

18  |19

18 | 19 ganz nahdran dran ganz nah 1


18  |19 ganz nah dran

Die Wahrheit

Komödie von Florian Zeller | Premiere: Sa. 15. September 2018 | Studio

DAs goldene VlieS

Franz Grillparzer | Premiere: Do. 20. September 2018 | Saal

Die Physiker

Friedrich Dürrenmatt | Premiere: So. 4. November 2018 | Saal

Nebenbei

Barbara Derkow Disselbeck | Uraufführung | Premiere: Do. 22. November 2018 | Studio

sonny Boys

Komödie von Neil Simon | Premiere: Do. 13. Dezember 2018 | Saal

die straSSe der Ameisen

Roland Schimmelpfennig | Österreichische Erstaufführung | Premiere: Mi. 23. Januar 2019 | Studio

Die Hauptstadt

Robert Menasse | Premiere: Do. 7. Februar 2019 | Saal

jedermann (stirbt)

Ferdinand Schmalz | Premiere: Sa. 30. März 2019 | Saal

Die unsichtbare hand

Ayad Akhtar | Österreichische Erstaufführung | Premiere: Fr. 10. Mai 2019 | Studio

der talisman

Johann Nepomuk Nestroy | Premiere: Sa. 18. Mai 2019 | Saal

Jugend ohne Gott

Ödön von Horváth | Premiere: Di. 2 . Oktober 2018 | Saal

Alice im Wunderland Lewis Carroll | Premiere: Mo. 3. Dezember 2018 | Saal

Das gauklermärchen Michael Ende | Premiere: So. 5. Mai 2019 | Saal

2

3


Preis und Wert, Nutzen und Sinn Worauf wir in keinem unserer Portfolios setzen: Glück. „Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert, denn er ist der Repräsentant einer ganzen Ewigkeit.“, schreibt Goethe.

Häufig ist der Inhalt den Besuchern bekannt, es geht also nicht um den „Neuigkeitswert“. Es geht darum, etwas „hervorzuholen“, es in Bilder und Sprache zu kleiden. Warum? – Offenbar, damit wir es gemeinsam erleben und im Erleben begreifen können. Ein reichlich kompliziertes Unterfangen, wie wahr!

Merkwürdige und kostbare Paradoxie des Theaters, dass Monate an Vorbereitung und Probe nötig sind, hunderte Entwürfe und tausende Ideen, um letztlich das Vergänglichste hervorzubringen – den Augenblick … Aber der Wert dieses einen Moments wird wahr genommen in einem Herzschlag an Erkenntnis, einem staunenden Atemholen. Im bestens Eingeübten und Verabredeten passiert etwas Besonderes, Unvorhergesehenes, das Spiel wird „echt“, es „stimmt einfach“. So oder so ähnlich versuchen wir dann etwas hilflos, dieses Phänomen zu beschreiben, dessen wir gerade teilhaftig wurden. Wahrscheinlich sind Sie genau deshalb gekommen, um diesen Moment zu erleben, in welchem das Spiel auf der Bühne seine Vollendung findet, indem es sich selbst vergisst …

Denn bevor ein Investment in unser Portfolio aufgenommen wird, durchläuft es den strengsten Selektionsprozess, den nur wenige überstehen. Schließlich verdient Ihr Vermögen nur die sichersten und allerbesten Anlagen. Investieren statt spekulieren. Eine Philosophie, die in den letzten Jahren mit allen wichtigen Auszeichnungen der Finanzbranche prämiert wurde. 4

Aber was macht Dinge oder Errungenschaften wertvoll? – Wohl die Mischung aus Aufwand in der Erzeugung und letztendlichem Effekt. Technologien suggerieren oft, dass etwas mit wenig Aufwand zu haben ist, das stimmt natürlich nie, wenn man die Arbeit der Entwicklung mit einrechnet und natürlich den Preis, den ein Produkt hat. Aber der Nutzen! Der wird oft und gerne gegen die schlechte Anwendbarkeit von Kunst ins Treffen geführt. Nun, ich könnte sehr gut ohne diese kleinen Milchschäumer oder selbstfahrende Skateboards oder Laufschuhe mit Leuchtsohlen leben. Aber darum soll es hier nicht gehen. Lassen Sie uns doch großzügig sein mit allem, was der menschliche Geist imstande ist, hervorzubringen. Das ist schließlich unsere Schöpfungsgeschichte. Vielleicht sollten wir uns endlich darauf verständigen, dass die Kunst mitunter ohne konkreten Nutzen, manchmal leider zwecklos, aber niemals ohne Sinn ist …

Warum treiben wir diesen riesigen Aufwand? Für den Gewinn eines Augenblicks? Am Informationsgehalt eines Stückes allein kann es ja nicht liegen, dass man ins Theater geht, der lässt sich auch durch einen Vortrag gewinnen oder erlesen. Also ist es im Kern wohl dieses uralte Spezifikum, dass Menschen sich versammeln, um im Ritus etwas zu vergegenwärtigen – einen mythischen Stoff, einen Konflikt, eine Sehnsucht.

5


die wahrheit Komödie von Florian Zeller

Premiere: Sa. 15. September 2018 | Studio

Was ist das, die Wahrheit? Selbst Philosophen haben auf diese komplexe Frage noch keine Antwort gefunden.

es egoistisch von ihr wäre, ihren Ehemann mit der Wahrheit zu belasten. Ganz anders, es wäre sogar ein Liebesbeweis, ihm diese vorzuenthalten. Schon bald aber soll der Casanova am eigenen Leib zu spüren bekommen, dass man auf diese Art von Liebesbeweis gerne verzichten kann.

Kein Wunder, dass es Michel mit der Wahrheit nicht so genau nimmt. Keinesfalls belügt er seinen besten Freund Paul, sondern sagt ihm nur einfach nicht, dass er eine Affäre mit dessen Frau Alice hat. Auch nennt er es nicht lügen, wenn er seiner eigenen Ehefrau vormacht, er habe einen Geschäftstermin, während er sich in Wirklichkeit mit Alice in einem Hotelzimmer vergnügt. Michel jongliert mit der Wahrheit so gut es geht, immer darum bemüht, Konflikten aus dem Weg zu gehen. Aber bei seiner Geliebten macht sich das schlechte Gewissen bemerkbar, sie will reinen Tisch machen und ihrem Mann alles beichten. Mühevoll versucht Michel sie davon zu überzeugen, dass

6

Florian Zeller ist einer der renommiertesten Gegenwartsautoren Frankreichs. Der Romancier, Dramatiker und Literaturprofessor wurde u.a. mit dem „Prix Molière“ und dem „Prix Interallié” ausgezeichnet. Mit Stücken wie „Die Wahrheit“, „Die Lüge“ oder „Der Vater“ feiert er nicht nur in Frankreich Erfolge, inzwischen wird er in ganz Europa gespielt und ist selbst am New Yorker Broadway der Publikumsrenner der Saison.

7


dAS GOLDENE vLIES

Franz Grillparzer

Premiere: Do. 20. September 2018 | Saal Regie: Christoph Batscheider | Ausstattung: Isabel Graf

Doch sie verliebt sich in den Argonautenführer, verrät ihre Familie und verlässt mit ihm ihre Heimat. In Griechenland wird Jason jedoch nicht als Held gefeiert, seine Rückkehr mit der Barbarin an seiner Seite stößt auf Ablehnung. Vom Onkel erhält er nicht, wie versprochen, den Thron, sondern wird aus seiner Heimat verstoßen. In Korinth schließlich finden Jason und Medea Zuflucht bei Kreon und seiner Tochter Kreusa. Doch zu schwer lastet auf Jason die Verbannung aus der Gesellschaft, zu unerträglich wird für Medea der Verrat an ihrer eigenen Familie, ihre einst so große Liebe zerbricht.

Der Grieche Phryxus sucht Zuflucht und Schutz bei Aietes, dem König der Kolcher. Doch zu viel fordert der Grieche vom Barbarenkönig, außerdem ist er im Besitz eines besonderen Schatzes: Er trägt das goldene Vlies, das sagenumwobene Widderfell aus dem Besitz der Götter, das unbesiegbar macht und Wohlstand bringt. Hinterhältig ermordet Aietes den Gastfreund und nimmt das Vlies an sich. Seine Tochter Medea erkennt, dass der feige und habgierige Raubmord nun auf dem Vlies lastet. Sie sieht voraus, dass die Griechen kommen werden, um Phryxus zu rächen. Ihre Prophezeiung tritt ein. Angeführt werden die Argonauten von Jason, dessen Onkel ihm den Thron nur dann überlassen will, wenn dieser das Vlies nach Hause bringt. Medea verspricht zunächst dem Vater, ihm gegen die feindlichen Griechen zu helfen.

8

Nach der Vorlage des „Argonautenepos“ von Apollonios von Rhodos und „Medea“ von Euripides schrieb Grillparzer sein dramatisches Gedicht in drei Teilen: „Der Gastfreund“, „Die Argonauten“ und „Medea“.

9


die Physiker Friedrich Dürrenmatt

Premiere: So. 4. November 2018 | Saal Regie: Peter Raffalt | Ausstattung: Agnes Hamvas

frei. Nur im Irrenhaus dürfen wir noch denken. In der Freiheit sind unsere Gedanken Sprengstoff.” Doch dass er in der Gesellschaft seiner „berühmten Kollegen“ keineswegs in Sicherheit ist, bemerkt er zu spät…

Bereits zum zweiten Mal in drei Monaten wird Inspektor Voss zum Sanatorium „Les Cerisiers“ gerufen, wieder wurde eine Krankenschwester von einem der Insassen ermordet. Die beiden Täter halten sich zwar für Einstein und Newton, aber sonst gelten sie als harmlose und friedliche Verrückte. Auch der dritte Insasse Möbius wird als ungefährlich eingestuft, ihm erscheint lediglich der König Salomo. Doch als auch er eine Krankenschwester tötet, wird der Inspektor misstrauisch. Er besteht darauf, dass die Insassen besser bewacht werden.

Mit seinem zweiten großen Erfolg warnte Friedrich Dürrenmatt bereits 1962 vor den Konsequenzen der technischen Errungenschaften für die Menschheit und plädierte an die Verantwortung der Wissenschaft. Friedrich Dürrenmatt (*1921) gehört zusammen mit Max Frisch zu den bedeutendsten Nachkriegsautoren der Schweiz. Seine Romane und Komödien machten ihn vor allem in den 1960er Jahren zu einem der populärsten Schriftsteller der Moderne. Außerdem schrieb er Drehbücher und Hörspiele sowie politische Texte und Reden.

Da kommt ans Tageslicht, dass jeder der drei Physiker ein Geheimnis hat: Möbius hat die Weltformel entdeckt. Aus Angst vor den Konsequenzen, die diese Entdeckung in den falschen Händen anrichten könnte, hat er sich in die Irrenanstalt geflüchtet: „Nur im Irrenhaus sind wir noch

10

11


nebenbei Barbara Derkow Disselbeck

Uraufführung | Premiere: Do. 22. November 2018 | Studio Regie: Robert Pienz | Musik: Fabio Buccafusco

Berlin im Zweiten Weltkrieg; der Großteil der jüdischen Bevölkerung ist längst geflohen oder wurde von den Nazis deportiert. Nur noch wenige Juden sind geblieben, die meisten versteckt in der Illegalität. Unter ihnen die beiden Schwestern Miriam und Laura. Mimis beste Freundin, ihr Bruder, ihre Nichte, sie alle flohen rechtzeitig, doch „Mimi“ und ihre Schwester blieben, blieben zu lange. Als Laura eines Tages die enge Wohnung verlässt, um Brot zu kaufen, kehrt sie nicht mehr zurück. Plötzlich läutet es, Miriams Liebhaber Konny steht vor der Tür und berichtet, dass ihre Schwester verhaftet wurde. Miriam muss sofort verschwinden. Er versteckt sie im Keller seiner Wohnung. Täglich bringt er ihr Essen, doch er kann nie lange bleiben, denn es ist nicht nur seine Wohnung, sondern auch die seiner Frau …

12

Nach dem Krieg erinnert sich Miriam an die Jahre im Keller, ohne Licht, ohne zu wissen, ob es Tag oder Nacht war, und ohne Ansprache, nur eine Katze als Gesellschaft. Das Dröhnen der Bomber und die immer näherkommenden Detonationen sind ihr immer noch gewärtig. Der erlebte Horror vermischt sich mit den Erinnerungen an ihre Zeit als Nachtclubsängerin, als Model für eine berühmte Schneiderin und mit den Erinnerungen an die Menschen, von denen sie sich schon vor Kriegsausbruch verabschieden musste. Barbara Derkow Disselbeck schrieb ihr Theaterstück „Nebenbei“ nach einer wahren Geschichte. Sie verwebt das Schicksal ihrer Großtante mit den musikalischen Erinnerungen an die Schlager von damals.

13


Sonny Boys

Komödie von neil simon

Premiere: Do. 13. Dezember 2018 | Saal Regie: Robert Pienz | Ausstattung: Isabel Graf

Onkel davon überzeugen, sich einen Ruck zu geben und noch einmal mit Al auf die Bühne zu gehen. Das Zusammentreffen der beiden Sturköpfe sorgt für Gags und jede Menge Pointen. Schon bei der Probe bekommen sie sich in die Haare und die Fernsehaufzeichnung endet in einer Katastrophe …

Einst waren sie „Lewis und Clark – die Sonny Boys“, das berühmteste Komiker-Duo ihrer Zeit. Doch diese Zeit ist längst vorbei. Die Sonny Boys sind alt geworden, heute kennt sie keiner mehr. Al Lewis ist zu seiner Tochter nach New Jersey gezogen und Willie Clark lebt alleine in einem schäbigen New Yorker Hotel. Seine einzige Bezugsperson ist sein Neffe und Agent Ben, der seine liebe Not hat, dem alten Onkel hin und wieder einen Job zu vermitteln. Nun aber plant das Fernsehen eine Jubiläumsshow über die große Zeit des Varietés – und Willie und Al sollen einen ihrer alten Sketche spielen. Hört sich wunderbar an, wäre da nicht ein Problem: Willie und Al sind in einem schlimmen Streit auseinander gegangen. Nur mit Mühe kann Ben seinen

14

„Sonny Boys“ ist die tragikomische Geschichte einer Freundschaft: witzig, rasant und zugleich voller Wehmut und Nostalgie. Neil Simon verneigt sich nicht nur liebevoll vor dem zwiespältigen Metier des Bühnenkünstlers, er hat mit diesem wunderbaren Stück für zwei Vollblutkomödianten auch einen seiner größten Broadwayerfolge geschrieben, der bis heute auf Bühnen in der ganzen Welt gezeigt wird.

15


dIE Strasse der Ameisen

Roland Schimmelpfennig

Österreichische Erstaufführung |Premiere: Mi. 23. Januar 2019 | Studio Regie: Irmgard Lübke

La Habana, Cuba, es herrscht eine sengende Hitze, als das Wunder passiert: Plötzlich fällt eine einzelne Schneeflocke vom Himmel direkt auf das Knie der Tochter.

Enttäuschung: ein Kugelschreiber, ein zehn Jahre alter Taschenkalender, eine blonde Perücke, ein Löffel und ein leeres Senfglas – eingewickelt in eine alte Zeitung in einer fremden Sprache. Was soll die Familie damit anfangen? Unmöglich kann der Großvater so lange auf diesen wertlosen Ramsch gewartet haben. Plötzlich folgt das nächste Wunder, die Dinge haben eine magische Dimension und der Familie eröffnet sich eine ganz neue Welt ...

Und auf einmal ist er da, der lang ersehnte Moment. Das Paket ist endlich angekommen. Das Paket aus dem Ausland, auf das der Großvater 42 Jahre lang gewartet hat. Tag für Tag stand er auf der Straße und wartete auf das Paket. Stunde um Stunde stand er da, die Autos zogen an ihm vorbei, wie die Ameisen, die eine nach der anderen über den Küchenboden laufen, immer hin und her, immer auf der Suche nach Nahrung, immer hoffend, dass irgendwas passiert. So stand der Großvater an der Straße, wartend auf etwas, das nie kam. Jetzt ist er tot. Und da ist es nun: das Paket. Doch sein Inhalt ist eine reine

16

Roland Schimmelpfennig gehört zu den meistgespielten Gegenwartsdramatikern Deutschlands. Seine Theaterstücke wie „Die Frau von früher“, „Trilogie der Tiere“ oder „Der goldene Drache“ wurden inzwischen in mehr als 20 Sprachen übersetzt und weltweit mit großem Erfolg aufgeführt.

17


dIE Hauptstadt

Robert Menasse

Premiere: Do. 7. Februar 2019 | Saal

Es ist ein regnerischer Tag in Brüssel. David de Vriend sieht gerade aus dem Fenster und wartet darauf, dass er ins Altenheim gebracht wird. Fenia Xenopoulou steht vor einem Restaurant und raucht eine Zigarette, Martin Susman ist am Weg zur Arbeit, Kommissar Brunfaut soll einen Mordfall aufklären und Prof. Erhart versucht vergeblich, wieder in sein Hotelzimmer zu kommen. In diesem Augenblick rennt ein Schwein über den Platz, sie alle sehen das Schwein, das in den nächsten Tagen Brüssel in Aufregung versetzen soll, aber sie alle haben andere Sorgen.

Das Lob soll natürlich das ihre sein, die Arbeit aber dann doch ein anderer machen. Martin Susman muss also schnellstmöglich eine Idee vorlegen und diese Idee führt ihn zu David de Vriend, der als Kind von einem Deportationszug gesprungen und einer der letzten Auschwitzüberlebenden ist. Auf Auschwitz basiert auch die Idee von Prof. Erhart, wie man die Krise der Union überwinden könne. Kommissar Brunfaut muss währenddessen seinen Mordfall aus politischen Gründen ad acta legen und das Schwein soll letzten Endes doch nicht Mohamed heißen ...

Während halb Brüssel online an einer Abstimmung teilnimmt, um dem Schwein einen Namen zu geben, ist Fenia Xenopoulou, Beamtin in der Europäischen Kommission, damit beschäftigt, ihre Karriere voranzutreiben: Das Image der Europäischen Kommission muss aufpoliert werden, ihr fünfzigstes Gründungsjubiläum liefert den Anlass.

18

Menasse führt die vielen unterschiedlichen Handlungsstränge in Brüssel zusammen, verbindet sein Gesellschaftsporträt mit den Spannungsmomenten eines Krimis und gibt Einblick in die undurchsichtigen und teils irrationalen Strukturen und Abläufe der Europäischen Kommission.

19


Ferdinand Schmalz

jedermann (stirbt) Premiere: Sa. 30. März 2019 | Saal Regie: Rudolf Frey

„Das Spiel vom Sterben des reichen Mannes“ hat in Salzburg seit 1920 Tradition. Nun hat der mehrfach preisgekrönte Autor Ferdinand Schmalz den Text für das 21. Jahrhundert über-, fort- und neugeschrieben. Schmalz befreit den Text von altertümlichen Klischees, schraubt lustvoll an Sprache und Versmaß und hebt den Text auf eine neue literarische Höhe.

Auch der heutige Jedermann findet, als es zu Ende geht, keine wahren Freunde, selbst seine Frau geht den letzten Schritt nicht mit ihm. Er geht allein den letzten Gang, während die Gesellschaft weiter feiert. „Von wegen: der Tod macht alle gleich – der Tod ist eine Mauer, die immer höher wird, jedermann ist niemand, niemand anderes als wir!“ Der frisch gekürte Bachmann-Preisträger Ferdinand Schmalz ist derzeit der erfolgreichste Nachwuchsdramatiker Österreichs: er bekam u.a. den Retzhofer Dramapreis, war Nachwuchsdramatiker des Jahres und wurde mehrfach zu den Mülheimer Theatertagen eingeladen. Seine intelligente und sprachmächtige Neuschreibung wurde 2017 am Burgtheater uraufgeführt und von Presse und Publikum hoch gelobt. Nun kommt der zeitgenössische Jedermann nach Salzburg.

Sein Jedermann ist ein reicher Geschäftsmann, der keine Skrupel kennt und der Nächstenliebe mit Steuervergünstigung gleich setzt. „Der gute Wille zählt fürs Werk“ – so klingen die Floskeln, mit denen der heutige Jedermann seine Verfehlungen zu rechtfertigen sucht. Sein Garten, Zeichen des bürgerlichen Reichtums, ist ein Ort für ausschweifende Feste und zugleich umzäunte Festung, die keine Fremden und keine Armut einlassen soll.

20

21


dIE unsichtbare Hand Ayad Akhtar

Österreichische Erstaufführung Premiere: Fr. 10. Mai 2019 | Studio

Der amerikanische Banker Nick Bright wird von einer radikalen muslimischen Gruppe in Pakistan entführt. Sie will ein Lösegeld von 10 Millionen Dollar erpressen. Aber niemand will für den Banker zahlen, nicht seine Bank, nicht die USA. Aus Angst um sein Leben versucht Nick, die Sache selbst in die Hand zu nehmen. Er überzeugt den Anführer der Terrorgruppe, dass er selbst die 10 Millionen an der Börse erwirtschaften kann. Dazu weist Nick seinen Bewacher Bashir in die Tricks und Taktiken der Börsenspekulanten ein. Während die Terroristen das große Geld wittern, geht es Nick einzig um sein Leben.

Ayad Akhtar zeigt die ganz andere Seite des Terrorismus: die Seite des Geldes, ohne das kein Krieg jemals zu gewinnen ist. Erstmals in Österreich wird sein aktuelles Stück „Die unsichtbare Hand“ am Schauspielhaus Salzburg zu sehen sein. Der pakistanisch-amerikanische Autor und Schauspieler Ayad Akhtar schreibt für Theater, Film und Fernsehen, sein erster Roman „American Dervish“ erschien 2012. Akhtar gehört zu den renommiertesten Gegenwartsdramatikern in den Vereinigten Staaten und auch in Europa erfreuen sich seine Texte zunehmender Beliebtheit. Sein Theaterstück „Geächtet“ erhielt 2013 den Pulitzer-Preis, 2016 wurde es in der KritikerInnenumfrage von Theater Heute zum „Ausländischen Stück des Jahres“ gewählt und 2017 mit dem Nestroy ausgezeichnet.

Spannend und geschickt zeichnet Autor Ayad Akhtar die psychologischen Spielchen der Konkurrenten, das gegenseitige Misstrauen und die Härte, mit der der Kampf für die eigene Sache gerechtfertigt wird.

22

23


der talisman Johann Nestroy

Premiere: Sa. 18. Mai 2019 | Saal Regie: Robert Pienz

„So kopflos urteilt die Welt über die Köpf’, und wann man sich auch den Kopf aufsetzt, es nutzt nix. Das Vorurteil is eine Mauer, von der sich noch alle Köpf’, die gegen sie ang’rennt sind, mit blutige Köpf’ zurückgezogen haben.“

Titus lässt sich die Avancen gern gefallen, schließlich könnte einem Schlimmeres passieren. Doch nicht lange währt das Glück. Als der Friseur Marquis auf dem Schloss eintrifft, findet er seine Liebe zu Constantia in Gefahr. Eifersüchtig reißt er Titus die Perücke vom Kopf. In Windeseile schnappt dieser sich eine braungelockte Perücke aus dem Friseurkoffer und hat schon die nächste Verehrerin an seiner Seite. Frau von Cypressenburg ist entzückt von seinen Locken und macht ihn sogleich zu ihrem Leibsekretär.

Salome Pockerl und Titus Feuerfuchs teilen dasselbe Schicksal: Wegen ihrer roten Haare werden sie von den Leuten gemieden. Titus aber hat Glück, denn als er das scheuende Pferd des Friseurs Marquis bändigt, schenkt dieser ihm einen Talisman: eine schwarzhaarige Perücke. Dank der neuen Haarpracht wird Titus von der Gärtnerin Flora als Gehilfe engagiert und Kammerfrau Constantia will ihn sogleich auf das Schloss von Frau von Cypressenburg mitnehmen, denn die Damen finden allesamt Gefallen an dem Mann mit dem sinnlich-schwarzen Haar.

24

Doch genug ist genug: Marquis deckt den Schwindel auf und Titus wird in hohem Bogen vom Schloss geworfen. Schon fällt ihm die nächste Perücke in den Schoß. Inzwischen aber hat Titus erkannt, dass wahres Glück nicht an Oberflächlichkeiten hängt ...

25


Foto: Ernest Stierschneider

AutorInnenwettbewerb der Theaterallianz 2015 hat die Theaterallianz erstmals einen AutorInnenwettbewerb für zeitgenössische österreichische Dramatik ausgeschrieben. Das Gewinnerstück „Kudlich – eine anachronistische Puppenschlacht“ von Thomas Köck wurde in einer Produktion des Schauspielhaus Wien in allen Partnertheatern gezeigt.

Das Schauspielhaus Salzburg ist Mitglied der Theaterallianz – sechs freie österreichische Theaterhäuser, jedes von ausgewiesener Qualität und besonderer Bedeutung in seinem Bundesland. Im Zentrum der gemeinsamen Aktivitäten steht der Austausch von ausgewählten Inszenierungen zeitgenössischer Dramatik. Unsere Partnertheater: • klagenfurter ensemble • Theater KOSMOS, Bregenz • Theater Phönix Linz • Schauspielhaus Wien • Theater am Lend, Graz

Der aktuelle AutorInnenwettbewerb der Theaterallianz, der übrigens zu den höchstdotierten Auszeichnungen für junge Dramatik im deutschsprachigen Raum gehört, steht kurz vor dem Abschluss. Das Siegerstück wird voraussichtlich im Frühsommer 2018 der Öffentlichkeit präsentiert.

Sonder bar Theater Hautnah

Die Theaterallianz wird unsterstützt vom Bundeskanzleramt – Sektion II: Kunst & Kultur Die Sonderbar im Foyer hat sich als neuer Raum für Theater „ganz nah dran” mehr als bewährt. Also dürfen Sie auch in der kommenden Spielzeit ganz besondere Abende in entspannter Atmosphäre erwarten. Bei einem guten Glas Wein, einem starken Kaffee oder einem kühlen Bier erleben Sie Theater so unmittelbar wie nirgends sonst. Auch für die Saison 2018/19 haben wir uns wieder einiges einfallen lassen – Sie dürfen gespannt sein:

Machen Sie es wie das Schauspielhaus: Sie haben Zeit für

Burlesque-Show

Wichtiges.

Die Salzburger Tänzerin Jasmin Rituper hat ihre Tanzausbildung in Amsterdam genossen. Mehrere Jahre war sie in New York tätig und hat sich in dieser Zeit unter anderem auf Burlesque-Tanz und Akrobatik spezialisiert. In Kombination mit Live-Musik bringt Jasmin Rituper erstmals eine Burlesque-Show in Salzburg auf die Bühne.

Denn wir machen

Ihre IT. vorausschauend. systematisch. erfahren.

computer

Alois Hotschnig – AUS

cloud

telefon 26

net eco IT-LÖSUNGEN

&

SERVICE

Morzgerstrasse 32 5020 Salzburg Hotline 24/7 +43 662 821130 office@neteco.at www.neteco.at

Im Rahmen der Theaterallianz hat das Schauspielhaus eine Produktion des „klagenfurter ensemble” in die Sonderbar eingeladen. Alois Hotschnigs „Aus“ ist ein berührender Text über das Alter, den Tod und über die alltägliche Hölle in einer ländlichen Idylle.

27


Theater und Schule

Liebe Lehrerinnen und Lehrer wir unterstützen Sie tatkräftig bei Ihrem Theaterbesuch mit Ihrer Schulklasse.

MATERIALMAPPEN Zu ausgewählten Stücken stellen wir Ihnen gerne dramaturgisches und theaterpädagogisches Material für den Unterricht zur Verfügung.

SCHAUx4 ABO Für € 39,- können SchülerInnen vier Produktionen ihrer Wahl besuchen. Unser Kartenbüro sendet Ihnen auf Anfrage die gewünschte Anzahl an Bestellkarten zu. Diese können Ihre Schülerinnen und Schüler mit nach Hause nehmen und ausgefüllt und von den Eltern unterschrieben an uns zurücksenden. Die Bezahlung erfolgt nach Rechnungslegung per Überweisung, somit ist kein Geldeinsammeln in der Schulklasse nötig.

EINFÜHRUNGEN UND PUBLIKUMSGESPRÄCHE Buchen Sie eine kostenlose dramaturgische Einführung vor dem Vorstellungsbesuch oder ein anschließendes Publikumsgespräch mit den Theatermachern, bei dem Sie Ihre Fragen zu Inszenierung, Entstehung und Probenarbeit stellen können.

LEHRERFORTBILDUNGEN an der PH Salzburg In Zusammenarbeit mit dem Schauspielhaus bietet die Pädagogische Hochschule Salzburg ganztägige Fortbildungen für theaterinteressierte Pädagoginnen und Pädagogen an: Marion Hackl – Choreografin, Regisseurin und Ausbildnerin an unserer Schauspielschule – bietet interessierten Lehrkräften maßgeschneiderte Workshops zu ausgewählten Stücken des aktuellen Spielplans. Im Anschluss lädt das Schauspielhaus Salzburg alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum kostenlosen Vorstellungsoder Probenbesuch ein.

LEHRERNEWSLETTER & LEHRERSICHTPROBE Bleiben Sie informiert. Mit dem Lehrernewsletter sind Sie nicht nur über alle aktuellen Stücke bestens informiert, sondern erfahren auch exklusiv die Termine für Lehrersichtproben. So können Sie die Stücke schon vorab besuchen und Ihren Theaterbesuch mit Ihrer Schulklasse besser planen und vorbereiten. Anmeldung unter www.schauspielhaus-salzburg.at

WORKSHOPS Zur Vorbereitung auf einen Theaterbesuch oder im Anschluss daran befassen wir uns über einen spielerischen Zugang mit dem jeweiligen Stück und dessen Thematik. Diese theaterpädagogische Einführung oder Nachbereitung bezieht aktiv Theater in den Unterricht mit ein und eröffnet den Schülerinnen und Schülern neue Aspekte im Umgang mit Theater und Literatur.

BACKSTAGE Bei einer Führung durch unsere Probebühnen und Werkstätten in Elsbethen durchwandern Gruppen den ganzen Entstehungsprozess eines Stücks: Von der Schneiderei über den Malersaal bis hin zum Theaterfundus! Für diese Angebote kontaktieren Sie bitte: Maria Spatzenegger, Koordination Theaterpäadagogik theaterpaedagogik@schauspielhaus-salzburg.at

Außerdem bieten wir auch Schnupperworkshops zum Thema Theater an, in denen die SchülerInnen erstmals an die Institution und das Berufsfeld Theater herangeführt werden. Workshopdauer: 2 – 4 Unterrichtsstunden

Kontaktlehrerinnen Das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung unterstützt unsere theaterpädagogische Arbeit durch Alena Iris Diesenreiter (Elisabethinum, St. Johann im Pongau) und Marlene Meik (Musisches Gymnasium, Salzburg). Die beiden Lehrerinnen sind dabei nicht nur Ansprechpartner für Kolleginnen und Kollegen, sondern gestalten auch Workshops mit den Schulklassen.

PATENKLASSEN Schulklassen haben die Möglichkeit, bei ausgewählten Stücken Patenklasse zu werden. Dabei begleiten sie eine Inszenierung von den ersten Proben bis zur Aufführung und erleben Theater hautnah. Aufgrund des großen Andrangs wird eine frühzeitige Anmeldung empfohlen.

28

SCHULGRUPPEN Für Schulgruppen gibt es bei Kinder- und Jugendstücken pro zehn SchülerInnen (Preise S. 52) für die jeweiligen begleitenden Lehrkräfte eine Freikarte. Für die Stücke aus dem Abendspielplan gibt es pro zwanzig SchülerInnen für die jeweiligen begleitenden Lehrkräfte eine Freikarte.

Die Physiker – Di. 6. November 2018 Die Hauptstadt – Mo. 4. Februar 2019 Das Gauklermärchen – Do. 2. Mai 2019 Der Talisman – Di.14. Mai 2019 Informationen und Anmeldung unter www.phsalzburg.at

Speziell für Schulklassen gibt es das Angebot, auch am Tag der Vorstellung (vor dem Vorstellungsbeginn) maximal 10 % der Karten ohne Gebühr zu stornieren.

Unterstützt vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung, von Kulturkontakt Austria und der Pädagogischen Hochschule Salzburg Stefan Zweig.

VORMITTAGSVORSTELLUNGEN Für die schulrelevanten Stücke des Abendspielplans bieten wir für Schulen auch Vormittagsvorstellungen an und versuchen, Ihre Wunschtermine zu ermöglichen. Fragen Sie einfach nach in unserem Kartenbüro. Für diese Angebote und Schulbuchungen wenden Sie sich bitte an unser Kartenbüro: Mo. bis Fr. 10:00 – 14:30 Uhr | Do. 10:00 – 18:00 Uhr Tel.: +43 - 662 - 80 85 - 85 office@schauspielhaus-salzburg.at

29


jugend ohne gott

Ödön von Horváth

Jugendstück ab 14 Jahren | Premiere: Di. 2. Oktober 2018 | Saal Regie: Maya Fanke | Ausstattung: Isabel Graf

„Alle Neger sind hinterlistig, feig und faul.“ – Diesen Satz möchte der junge Lehrer im Heft seinen Schülers N. naturgemäß korrigieren, doch er zögert und legt den Rotstift zur Seite. Denn es sind andere Zeiten angebrochen, das nationalsozialistische Gedankengut hat sich in der Bevölkerung breit gemacht; die Jugend übernimmt es von ihren Eltern und den Medien gedankenlos als ihre eigene, einzige Meinung. Dem Lehrer widerstrebt die Ansicht seiner Schüler, doch er muss schweigen, um sich nicht selbst in Gefahr zu bringen, denn seine Schüler wollen nicht mehr von ihm unterrichtet werden und warten nur darauf, dass er einen Fehler macht.

nach Ostern verliert er endgültig seinen Glauben, denn die Kinder im Dorf sind arm und verwahrlost, die Arbeitslosigkeit macht sich breit und seine Schüler – die Bürgerkinder aus der Stadt – sind gefühllos und fiebern dem Krieg entgegen. Sie scheinen keine Moral zu haben, keinen Gott mehr zu kennen. Zu lange verschweigt der Lehrer, was er über die Streitigkeiten unter den Schülern in Erfahrung bringt, um sich selbst und seine Anstellung in Sicherheit zu wissen, und macht sich so zum Mitschuldigen am Tod des Schülers N.. Ödön von Horváth zeichnete mit seinem Roman ein Bild seiner Zeit, ein Bild einer verrohten Jugend, der Empathie und ideelle Werte abhanden gekommen sind, einer Jugend ohne Gott.

„Wie kann man da noch an einen Gott glauben?“ Schon lange zweifelt der Lehrer. Beim militärischen Zeltlager

30

31


alice im wunderland lewis Carroll

Kinderstück ab 6 Jahren | Premiere: Mo. 3. Dezember 2018 | Saal Regie & Fassung: Christoph Batscheider | Ausstattung: Isabel Graf

und nimmt zu guter Letzt an dem Croquet-Spiel mit der gefürchteten Herzkönigin teil …

32

Illustration: Philipp Pontzen

Alice sitzt am See und langweilt sich, als plötzlich ein weißes Kaninchen an ihr vorbei hoppelt, eine Uhr aus seiner Westentasche zieht und sagt: „O weh, o weh! Ich werde zu spät kommen!“. Alice traut ihren Augen nicht. Das muss sie sich genauer ansehen. Sie folgt dem Kaninchen, springt hinter ihm in seinen Bau und fällt bergab, sie fällt und fällt bis sie am Mittelpunkt der Erde landet, in einer seltsam fremden Welt.

„Alice im Wunderland“ ist eine aufregende Reise in eine Welt voll Phantasie und Abenteuer, eine Welt in die einzutauchen jeder die Möglichkeit haben sollte. Der englische Mathematiker und Diakon Lewis Carroll machte sich einen Namen als Fotograf und Schriftsteller. Weltberühmt wurde er vor allem für seine Kinderbücher „Alice im Wunderland“ und „Alice hinter den Spiegeln“. Seine Alice-Bücher begeistern nicht nur Kinder auf der ganzen Welt, sie inspirierten u. a. den surrealistischen Maler Max Ernst, Autoren wie T. S. Eliot, Virginia Woolf oder James Joyce, sowie Popmusiker, Filmemacher und Wissenschaftler.

In dieser Welt gibt es Getränke, bei deren Verzehr man wächst oder schrumpft, es gibt sprechende Tiere und jede Menge eigenartiger Geschöpfe. Alice begegnet nicht nur dem Kaninchen, auch einer griesgrämigen Raupe und der Grinsekatze. Sie trinkt Tee mit dem Hutmacher, dem Faselhasen und dem schläfrigen Murmeltier, sie trifft die Spielkarten, die gerade Rosen mit roter Farbe bemalen,

33


Theater zum Mitmachen

Schauspielschule

Jugendclub Für alle, die Theater nicht bloß als Publikum erleben, sondern auch von seiner kreativen und gestalterischen Seite kennen lernen wollen, gibt es am Schauspielhaus Salzburg den Jugendklub. Im Laufe eines Schuljahres wird aus der Improvisation oder nach einer textlichen Vorlage ein eigenes Stück entwickelt, das am Ende des Schuljahres im Schauspielhaus präsentiert wird.

Das Schauspielhaus Salzburg betreibt eine private Schauspielschule, die unmittelbar an den Theaterbetrieb angebunden ist. Der Unterricht enthält Atem-, Stimmund Sprechunterricht, Körper- und Tanztraining, Gesang sowie das Erarbeiten von Monologen und szenischen Projekten. In zusätzlichen Intensivworkshops wird außerdem Aikido, Bühnenkampf, Improvisation u.a. gelehrt.

Kindertheaterworkshops Ihre Kinder möchten selbst erleben, was es heißt Theater zu spielen? Dann empfehlen wir die Kindertheaterworkshops mit Schauspielerin und Regisseurin Daniela Meschtscherjakov. An fünf Vor- oder Nachmittagen in den Schulferien studieren die Kinder kurze Szenen ein, verkleiden sich, erfinden Geschichten und üben sich in der Kunst der Improvisation. Am Ende des Workshops gibt es eine kleine Präsentation für die Eltern.

Jugendclub I für Kinder von 11 bis 14 Jahren Jugendclub II für alle ab 15 Jahren mit Daniela Meschtscherjakov

Die Workshops bieten nicht nur jede Menge Spaß, sondern helfen Ihren Kindern dabei, ihr Sprach- und Körpergefühl zu trainieren. Theaterspielen aktiviert die Sinne und Bewegungsfreude. Spielerisch lernen sie, Regeln einzuhalten und anzuwenden, sich zu präsentieren und dass auch Fehler erlaubt sind.

Beginn: Mitte September 2018 Dauer: wöchentliche Treffen im Laufe eines Schuljahres, Intensivproben Kosten: keine | Ort: Schauspielhaus Salzburg

Kosten: € 85,- / Kind (5 Vor- bzw. 5 Nachmittage) Bei Interesse meldet Euch bis Anfang September 2018 bei Maria Spatzenegger theaterpaedagogik@schauspielhaus-salzburg.at

Die Dauer der Ausbildung beträgt vier Jahre und wird mit dem erfolgreichen Bestehen der Reifeprüfung vor der Paritätischen Prüfungskommission für den Bühnenberuf (Wien) abgeschlossen. Die Absolvierung der Reifeprüfung berechtigt zum Führen eines staatlichen Diploms. Kontakt

Harald Fröhlich (Schulleitung) harald.froehlich@schauspielhaus-salzburg.at

Neben dem klassischen Unterricht gehört ab dem zweiten Ausbildungsjahr der planvolle Einsatz auf der Bühne zum Ausbildungskonzept. So wirken die Studierenden in aufbauenden Rollen in Produktionen des Schauspielhaus Salzburg mit und sammeln schon früh Erfahrungen auf der Bühne. Sie arbeiten mit renommierten Regisseurinnen und Regisseuren zusammen, stehen mit erfahrenen Kolleginnen und Kollegen gemeinsam auf der Bühne und erleben hautnah, was es heißt, sich dem Publikum zu stellen, was es heißt, SchauspielerIn zu sein.

Christian Rathner (Administration) christian.rathner@schauspielhaus-salzburg.at Aufnahmevorsprechen

finden ab Ende November 2018 statt. Anmeldungen werden laufend entgegengenommen. Infos & Termine: www.schauspielhaus-salzburg.at

Alle weiteren Informationen sowie die Termine finden sie unter www.schauspielhaus-salzburg.at.

36

37


Das Nestroy im Schauspielhaus ist der kulinarische Treffpunkt für Theatergänger und Freunde der guten Küche! Theaterwirt Christian Georgi und sein Team bieten saisonale, österreichische Küche originell interpretiert und zu fairen Preisen. An warmen Tagen lädt der sonnige Gastgarten zum Verweilen und Genießen ein. Sie suchen einen Ort mit einmaliger Atmosphäre und hervorragender Küche für bis zu 200 Personen? Maturafeiern, Hochzeiten, Weihnachtsfeiern – Das Nestroy-Team berät Sie gerne.

Freundeskreis schauspiel Haus

Seit über 35 Jahren unterstützt der Freundeskreis das Schauspielhaus Salzburg. Mit finanzieller Großzügigkeit und ideellem Weitblick stärkt er dem Theater den Rücken und schafft so zusätzlichen Raum für die Faszination und Schönheit der künstlerischen Arbeit.

Beiträge pro Jahr

Mitglied Duo-Mitglied Förderer Duo Förderer Privatsponsor Firmensponsor

Werden auch Sie Teil dieser besonderen Gemeinschaft und genießen Sie die exklusiven Vorzüge Ihrer Mitgliedschaft. Der Freundeskreis lädt zu speziellen Veranstaltungen wie Theaterbrunch, Spielplanpräsentation, Regiegesprächen, Theaterfahrten und andere mehr. Montag bis Freitag von 11:00 bis 24:00 Uhr | Samstag von 17:00 bis 24:00 Uhr Warme Küche von 11:00 bis 23:00 Uhr | Sonntag und Feiertag geschlossenen

Alle Vorteile und das Anmeldeformular finden Sie unter www.schauspielhaus-salzburg.at. und im Flyer des Freundeskreis Schauspielhaus Salzburg.

Kontakt freundeskreis@schauspielhaus-salzburg.at

Erzabt-Klotz-Str. 22 | 5020 Salzburg | Tel.: +43 662 841186 | info@nestroy-salzburg.at

38

€ 70,€ 110,€ 160,€ 240,€ 700,€ 800,-

39


Mitarbeiter*innen

Ensemble

Intendanz & Geschäftsführung Robert Pienz

Licht & Ton Marcel Busá (Ltg.), Thomas Finsterer, Ivan Divković, Martin Zamazal

Verwaltungsleitung Nadine Landa

Werkstätten Johannes Öhlböck (Ltg.), Mario Bamberger, Victoria Diaz Varas (in Karenz), Jonas Geise, Franziska Lang, Franz Jell

Assistentin der Theaterleitung Helena Hitsch Technische Leitung René Pointner

Schneiderei Amelie Jürgens (Ltg.), Monika Heigl

Spielleitung Christoph Batscheider

REQUISITE & FUHRPARK

Dramaturgie Theresa Taudes

Gregor Hofstätter

Betriebsbüro & Marketing Sabine Stallegger

Vorstellungsdienst

Ulrike Arp

Corinna Bauer

Lukas Bischof

Antony Connor

Julian Dorner

Daniela Enzi

Larissa Enzi

Tim Erkert

Sophia Fischbacher

Harald Fröhlich

Ute Hamm

Helena May Heber

Theo Helm

Agnes Herrlein

Stefanie Herzgsell

Simon Jaritz

Kristina Kahlert

Jakob Kücher

Marcus Marotte

Bülent Özdil

Julia Rajsp

Olaf Salzer

Raphael Steiner

Christiane Warnecke

Susanne Wende

Marianne Haller, Johanna Reidel-Mathias

Theaterpädagogik

Daniela Meschtscherjakov, Maria Spatzenegger

Haustechnik Christian Waschl

Kartenbüro Heidrun Prosch (Ltg.),

Reinigung Johanna Reidel-Mathias (Ltg.),

Maria Schmidt, Ingrid Vierthaler, Christina Unterberger

Fatma Okcu, Arap Sahin Önder

BUCHHALTUNG & PERSONAL

FOTOGRAFIE Jan Friese, Chris Rogl

Franz Ritzberger-Wimmer (Ltg.), Christian Rathner, Ingrid Vierthaler

Wir bewegen

KULTUR Ihr Spezialist für strukturierte Versanddienstleistung und Portooptimierung

Gewerbestraße 15

|

5151 Nußdorf / Salzburg

|

40

Tel: +43 / (0) 62 72 / 4 82 81

|

buero@kubeos.at

41


Stille Nacht 200 Geschichte Botschaft Gegenwart

KONZERTSAISON 2018 · 2019

AUF REGEND VIEL SAITIG ABONNEMENTS UND EINZELKARTEN: Tel. 0662 - 873154 :: mozorch.at

NEU: DAS 3+2 ABO SCHAUSPIEL UND KONZERT

29. 9. 2018 – 3. 2. 2019 Salzburg Museum Teil der Landesausstellung zum Jubiläum „200 Jahre Stille Nacht! Heilige Nacht!“

Infos: schauspielhaus-salzburg.at

Partner kultur für

gemeinsam für Salburg

Erleben Sie Kultur quer durch Stadt und Land – und profitieren Sie vom kollegialen Miteinander der wichtigsten Kultureinrichtungen:

Seit Anfang 2018 besteht die Partnerschaft mit dem Salzburger Museumsverein. Dessen Mitglieder erhalten nicht nur einen Partner-Rabatt* von 20% auf ihre Theaterkarten, sondern haben auch die Möglichkeit, an speziellen Sonderveranstaltungen teil zu nehmen.

Gemeinsam mit dem Salzburger Landestheater und der Salzburger Kulturvereinigung bietet das Schauspielhaus schon seit mehreren Jahren erfolgreich die Partnerabos an, mit denen Sie ausgewählte Produktionen aller drei Institutionen besuchen können (siehe Seite 50 – 51).

Neu hinzu kommt in dieser Saison ein Partnerabo mit unseren Nachbarn vom Orchesterhaus: Entdecken Sie das neue 3+2 Abo von Mozarteumorchester und Schauspielhaus (siehe Seite 50).

Die jahrelange Verbundenheit mit dem Salzburger Amateurtheaterverband findet Ausdruck in einem besonderen Kollegen-Rabatt*: SAV-Mitglieder erhalten Theaterkarten zum Vorzugspreis von € 18,- (an Aktionstagen € 12,50).

Natürlich bieten auch unsere Kooperationspartner unseren AbonnentInnen spezielle Vorteile an. * nicht mit anderen Ermäßigungen kombinierbar.

Riccardo Minasi Chefdirigent

42

43


BILD: SN / ISTOCK

MEHR KULTUR. MEHR EINBLICK. TÄGLICH.

Für Dich

Die „Salzburger Nachrichten“ sind bestrebt, ihren Leserinnen und Lesern täglich mehr zu bieten – ein Mehr an journalistischer Qualität, Leserservice, Themenvielfalt. Gedruckt und digital. Überzeugen Sie sich selbst und testen Sie jetzt zwei Wochen die „Salzburger Nachrichten“ kostenlos unter abo.sn.at oder telefonisch unter +43 662 / 8373-222.

THEATER zum VErSCHENKEN

Wertgutscheine Auch der klassische Wertgutschein bleibt weiterhin ein praktisches Geschenk. Einfach Gutschein im gewünschten Wert in unserem Webshop, per E-Mail, per Telefon oder an der Theaterkassa besorgen und ein perfektes Geschenk machen!

Verschenken Sie einen perfekten Theaterabend mit unseren Für Dich-Geschenkpaketen. FÜR DICH „Ticket & Prost“ um € 24,90 Ein Theatergutschein für eine Vorstellung* Ihrer Wahl und ein Glas Sekt FÜR DICH „Rundherum-Paket“ um € 29,90 Ein Theatergutschein für eine Vorstellung* Ihrer Wahl, ein Programmheft, ein Glas Sekt und Häppchen

Wertgutscheine erhalten Sie ebenfalls in einer Geschenkverpackung (außer bei Print@Home). Die Gutscheine können auch online in unserem Webshop eingelöst werden.

FÜR DICH „Im Doppelpack“ um € 58,80 Zwei Theatergutscheine für eine Vorstellung* Ihrer Wahl, ein Programmheft, zwei Gläser Sekt und Häppchen

UNSERE ABOS ALS GESCHENK Nutzen Sie den Preisvorteil und verschenken Sie Abos an Bekannte, Freunde, Familie, Nachbarn, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und jedem, dem Sie eine besondere Freude machen wollen.

Sie erhalten Ihre FÜR DICH-Gutscheine in einer Geschenkverpackung. Auf Wunsch versenden wir die Gutscheine auch direkt an die Person, der Sie eine Freude machen möchten.

* ausgenommen der Kinder- und Jugendstücke sowie Gastveranstaltungen. Bei Premieren und Sonderveranstaltungen kann ein Aufpreis anfallen!

www.SN.at

WENN SIE MEHR WISSEN WOLLEN

44

45


30 ÜR F e 3 ung

j Das abo pper isterten u n Sch ine rbege

ate term Spiel le The für al hre | Drei l zum ah Ja bis 30 ch freier W preis a n r n enle Kenn 30,-*. von €

Unsere Abos ihre vorteile

bis zu 25% Ersparnis

Spielzeitabo 18|19 Das Spielzeitabo umfasst alle zehn Produktionen des Abendspielplans an einem Wochentag Ihrer Wahl.

Montag Die Wahrheit

Kömödie von Florian Zeller Das goldene Vlies

Franz Grillparzer Die Physiker

Friedrich Dürrenmatt Nebenbei

Barbara Derkow Disselbeck Sonny Boys

Komödie von Neil Simon straSSe der ameisen

Roland Schimmelpfennig Die Hauptstadt

Robert Menasse jedermann (stirbt)

Ferdinand Schmalz die Unsichtbare Hand

Ayad Akhtar Der Talisman

Johann Nestroy SPAREN

EINFÜHRUNG

Mit einem Abo sparen Sie bis zu 25 % im Vergleich zum Einzelkartenpreis. Abos gibt es schon ab € 70,-!

Erfahren Sie spannende Details und Hintergründe zu unseren Produktionen: An jedem Abotermin gibt es eine dramaturgische Stückeinführung im Foyer.

TERMINTAUSCH

Ein kostenloser Termintausch ist jederzeit für alle Aboformen möglich. Lediglich beim Tausch in Premieren und Sonderveranstaltungen kann ein Aufpreis anfallen.

TREUEBONUS

Bringen Sie Freunde mit! Sie erhalten an jedem Ihrer Abotermine zwei zusätzliche Karten zum Vorzugspreis von je € 22,-.*

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag I

Freitag II

24. Sep. 18 18. Sep. 18 19. Sep. 18 25. Okt. 18 21. Sep. 18 28. Sep. 18 13. Okt. 18 15. Okt. 18 16. Okt. 18 10. Okt. 18

4. Okt. 18

12. Okt. 18 19. Okt. 18 22. Sep. 18

12. Nov. 18 12. Mrz. 19 14. Nov. 18 15. Nov. 18 9. Nov. 18

8. Mrz. 19

17. Dez. 18 27. Nov. 18 12. Dez. 18

* ausgenommen Kinder- und Jugendstücke, sowie Premieren, Gast- und Sonderveranstaltungen.

7. Dez. 18

30. Nov. 18 24. Nov. 18

7. Jan. 19

18. Dez. 18

9. Jan. 19

3. Jan. 19

4. Jan. 19

28. Dez. 18 15. Dez. 18

4. Mrz. 19

29. Jan. 19 30. Jan. 19

31. Jan. 19

1. Feb. 19

25. Jan. 19

11. Feb. 19

19. Feb. 19 20. Feb. 19 21. Feb. 19

1. Mrz. 19

15. Feb. 19 16. Feb. 19

8. Apr. 19

16. Apr. 19

17. Apr. 19

4. Apr. 19

5. Apr. 19

12. Apr. 19

6. Apr. 19

13. Mai 19

11. Jun. 19

15. Mai 19 16. Mai 19

14. Jun. 19

17. Mai 19

8. Jun. 19

3. Jun. 19

21. Mai 19

24. Mai 19

7. Jun. 19

25. Mai 19

5. Jun. 19

13. Jun. 19

Abonnentinnen und Abonnenten erhalten zu jedem Stück ein kostenloses Programmheft.

Normalpreis 208,- | SeniorInnen (ab 60 Jahren) und Freundeskreis 186,- | Ermäßigt* 131,*für alle bis 30 Jahre und Inhaber eines Behindertenpasses

Vario abo Mit unseren Vario Abos können Sie im Laufe der gesamten Spielzeit Ihre Vorstellungstermine frei wählen. Das GROSSE VARIO ABO umfasst alle zehn Produktionen des Abendspielplans Normalpreis 208,- | SeniorInnen (ab 60 Jahren) und Freundeskreis 186,- | Ermäßigt* 131,-

Bei Premieren und Sonderveranstaltungen kann ein Aufpreis anfallen! * für alle bis 30 Jahre und Inhaber eines Behindertenpasses

46

26. Jan. 19

Vorstellungsbeginn wochentags 19:30 Uhr | Samstag, Sonntag und Feiertag 19:00 Uhr | Die dramaturgische Einführung findet jeweils 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn im Foyer statt.

Das KLEINE VARIO ABO umfasst fünf Produktionen des Abendspielplans Ihrer Wahl Normalpreis 111,- | SeniorInnen (ab 60 Jahren) und Freundeskreis 99,- | Ermäßigt* 70,-

Gratis PROGRAMMHEFT

9. Mrz. 19

6. Dez. 18

KEINE WARTEZEITEN & GARANTIERTER SITZPLATZ

Ihre Abokarten werden Ihnen bereits Anfang der Spielzeit zugeschickt. Sie gehen daher ohne Wartezeiten an der Abendkassa ins Theater!

Samstag

47


! g r u b z l a S b a g e Fli h London, Hamburg,

Premierenabo Erleben Sie hautnah die außergewöhnliche Spannung der Premierenabende.

c llorca a M z.B.: na e d r Palma e d o n i l Ber

Das goldene Vlies Die Physiker

So. 4. Nov. 2018 19:00

Friedrich Dürrenmatt Sonny Boys

Do. 13. Dez. 2018 19:30

Komödie von Neil Simon Die Hauptstadt

jedermann (stirbt) Ferdinand Schmalz

Alle sechs Premieren im Saal (Tabelle links) Normalpreis 136,- | Ermäßigt* 86,-

Sa. 30. März 2019 19:00

Der Talisman

GROSSES PREMIERENABO exklusiv für Förderer

Alle zehn Premieren im Saal und im Studio Normalpreis 220,- | Ermäßigt* 144,-

Sa. 18. Mai 2019 19:00

Johann Nestroy

Sonntagsabo

fliegabsalzburg.at

Vorstellungsbeginn 16:00 Uhr | Dramaturgische Einführung 15:30 Uhr 03.04.18 15:18

die wahrheit

Komödie von Florian Zeller Das goldene Vlies

Wirtschaftstreuhänder, Steuerberater

Dr. Peter Beisteiner

KLEINES PREMIERENABO

Do. 7. Feb. 2019 19:30

Robert Menasse

air_Anz_Programmbuch_Schauspielhaus_Salzburg_210x135_APR18_def.indd 1

Bei der anschließenden Premierenfeier haben Sie zudem die Möglichkeit, mit den Künstlerinnen und Künstlern ins Gespräch zu kommen und sich über die Inszenierung auszutauschen. Für Ihr leibliches Wohl steht ein Premierenbuffet inklusive einem Freigetränk bereit!

Do. 20. Sept. 2018 19:30

Franz Grillparzer

Wirtschaftstreuhandgesellschaftm.b.H.

Franz Grillparzer Sonny Boys

Komödie von Neil Simon

Die Hauptstadt

So. 30. Sep. 2018 16:00

Robert Menasse

So. 21. Okt. 2018 16:00

Friedrich Dürrenmatt

So. 20. Jan. 2019 16:00

Johann Nestroy

Die Physiker Der Talisman

So. 17. März 2019 16:00 So. 26. Mai 2019 16:00

Normalpreis 126,- | SeniorInnen (ab 60 Jahren) & Freundeskreis 114,- | Ermäßigt* 81,* für alle bis 30 Jahre und Inhaber eines Behindertenpasses

Mathias-Bayrhamer-Straße 10 A-5201 Seekirchen/ Salzburg Telefon 06212 / 22 72 Telefax 06212 / 63 06 E-Mail: seekirchen@dr-beisteiner.at Lasserstraße 2A A-5020 Salzburg / Austria

schaux4 abo Das Schaux4 Abo für alle theaterbegeisterten Schülerinnen und Schüler beinhaltet vier Spieltermine nach freier Wahl zum Preis von € 39,-. Das Schaux4 Abo ganz unkompliziert bestellen: Unser Kartenbüro sendet Ihnen auf Anfrage die gewünschte Anzahl an Bestellkarten zu. Diese können Ihre Schülerinnen und Schüler mit nach Hause nehmen und ausgefüllt und von den Eltern unterschrieben an uns zurücksenden. Die Bezahlung erfolgt nach Rechnungslegung per Überweisung, somit ist kein Geldeinsammeln in der Schulklasse nötig. Bei Premieren und Sonderveranstaltungen kann ein Aufpreis anfallen!

Telefon 0662 / 872642 Telefax 0662 / 883146 E-Mail: salzburg@dr-beisteiner.at

So. 24. Feb. 2019 16:00

48

49


partnerabos

partnerabos

Theater und Konzert gemeinsam mit der der Salzburger Kulturvereinigung und dem Salzburger Landestheater

gemeinsam mit dem Salzburger Landestheater

Salzburg Abo I

Salzburg Abo II

Schauspiel pur

Schauspiel, Oper und Ballett

3x3 Abo

4+4 ABO

Schauspiel, Oper, Ballett & Konzert

Schauspiel & Konzert mit der Kulturvereinigung Das goldene Vlies

Franz Grillparzer

Di. 16. Okt. 2018, 19:30 Landestheater

Hamlet

William Shakespeare Die Physiker

othello

Ballett von Reginaldo Oliveira Sonny Boys

Sa. 17. Nov. 2018, 19:00 Schauspielhaus

Friedrich Dürrenmatt Die Hauptstadt

Komödie von Neil Simon La GaZzetta

Sa. 9. Feb. 2019, 19:00 Schauspielhaus

Robert Menasse Der Steppenwolf

Hermann Hesse Die brüder Karamasow

Fjodor Dostojewskij

Das goldene Vlies

Mi. 26. Sept. 2018,19:30 Schauspielhaus

Franz Grillparzer

Oper von Gioachino Rossini

Fr. 1. März 2019, 19:30 Landestheater Kammersp.

Robert Menasse

Mi. 22. Mai 2019, 19:30 Landestheater

Hermann Hesse

Die Hauptstadt Der Steppenwolf

Preis € 150,-

Sa. 29. Sept. 2018,19:00 Schauspielhaus

Das goldene Vlies

Sa. 10. Nov. 2018, 19:00 Landestheater

Franz Grillparzer

Do. 20. Dez. 2018, 19:30 Schauspielhaus

Orchester der Salzburger Kulturvereinigung

Sonntagsmatinee

Beethovens „Eroica”

Sa. 26. Jan. 2019, 19:00 Landestheater

WDR Sinfonieorchester Köln

Mi. 13. Feb. 2019, 19:30 Schauspielhaus

Komödie von Neil Simon

Do. 28. März 2019, 19:30 Landestheater Kammersp.

Preis € 170,-

Sonny Boys „Italienische”

NDR Radiophilharmonie Rachmaninow Sinfonische Tänze Orchestre

Di. 25. Sept. 2018,19:30 Schauspielhaus

Schostakowitsch Nr. 11 „Das Jahr 1905”

Mozarteumorchester

So. 21. Okt. 2018, 11:00 Stiftung Mozarteum, Großer Saal

Das goldene Vlies

Franz Grillparzer

Mi. 14. Nov. 2018, 19:30 Großes Festspielhaus

Die Physiker

Friedrich Dürrenmatt

Fr. 21. Dez. 2018, 19:30 Schauspielhaus

othello

Ballett von Reginaldo Oliveira

Mi. 6. Feb. 2019, 19:30 Felsenreitschule

Sonny Boys

Komödie von Neil Simon

Do. 14. März 2019, 19:30 Felsenreitschule

„Italienische”

NDR Radiophilharmonie

Philharmonique du Luxembourg

Neu – das 3+2 Abo Schauspiel und Konzert gemeinsam mit dem Mozarteumorchester Salzburg

jedermann (stirbt) Ferdinand Schmalz Der Talisman

Johann Nestroy Erleben Sie drei Mal Theater „ganz nah dran” im Schauspielhaus und zwei Mal musikalischen Hochgenuss mit den Sonntagsmatineen des Mozarteumorchesters.

Sonntagsmatinee 1: Dvořák, Bruckner

7. Okt. 2018 | 11:00 | Großes Festspielhaus

11. Nov. 2018|11:00 | Großes Festspielhaus

Um Ihnen einen guten Sitzplatz zu garantieren, bitten wir Sie, die beiden Termine für die Sonntagsmatineen bereits bei der Bestellung anzugeben.

Sonntagsmatinee 4: Schubert, Chopin, Beethoven 31. März 2019 |11:00 | Haus für Mozart

Preis: Kat. II € 143,- | Kat. III 125,-

26. Mai 2019 |11:00 | Großes Festspielhaus

Mi. 17. Okt. 2018, 19:30 Schauspielhaus Di. 6. Nov. 2018, 19:30 Schauspielhaus Di. 11. Dez. 2018, 19:30 Landestheater Sa. 5. Jan. 2019, 19:00 Schauspielhaus Mi. 6. Feb. 2019, 19:30 Felsenreitschule

Poulenc Klavierkonzert Mi. 13. März 2019, 19:30

Mi. 3. Apr. 2019, 19:30 Schauspielhaus Do. 23. Mai. 2019, 19:30 Schauspielhaus

Orchestre Philharmonique du Luxembourg

Felsenreitschule

Der Prozess - The Trial

Do. 11. Apr. 2019, 19:30 Landestheater

Oper von Philip Glass Die brüder Karamasow

Preise Kat. I 268,-| Kat. II 232,- | Kat. III 172,-

Fjodor Dostojewskij

Mi. 22. Mai 2019, 19:30 Landestheater

Preise Kat. I 317,- | Kat. II 267,- | Kat. III 205,-

Sonntagsmatinee 2: Bernstein

Ihre Abotermine sind über die ganze Spielzeit 18|19 hinweg frei wählbar. Sie haben die Auswahl aus den zehn Produktionen unseres Abendspielplans und fünf Sonntagsmatineen im Großen Festspielhaus oder im Haus für Mozart.

Mi. 26. Sept. 2018,19:30 Großes Festspielhaus

Sonntagsmatinee 3: Berlioz, Tschaikowski

13. Januar 2019 |11:00 | Haus für Mozart

Sonntagsmatinee 5: Mahler

Buchbar ausschließlich über das Kartenbüro des Schauspielhaus Salzburg. Bei Einlösung in Premieren und Sonderveranstaltungen kann ein Aufpreis anfallen!

Neutorstrasse 32 | Rainerstrasse 24 | Maxglaner Hauptstrasse 1 | www.taudes.com

50

51


Preise & Service

Normalpreis Ermässigt*

25,15,-

Senioren

22,-

für alle ab 60 Jahren | gilt nicht für Premieren

Freundeskreis

Freundeskreismitglieder | gilt nicht für Premieren

Gruppen

ab 10 Personen

22,-

12,-

Last Minute*

8,-

ab 30 Min. vor Vorstellungsbeginn

Jugendstück Ermässigt* Schülergruppe

16,9,50 9,50

Kinderstück Kinder bis 14 Jahre

16,9,50

und Inhaber eines Behindertenpasses

22,-

Schülergruppen

ab 10 Personen

3 FÜR 30

Kinder- und schülergruppen

8,70

sonderbar im foyer Ermässigt*

15,10,-

* für alle bis 30 Jahre und Inhaber eines Behindertenpasses Für Silvestervorstellungen, Gast- und Sonderveranstaltungen gelten gesonderte Preise. Die ausführlichen AGB finden Sie an der Theaterkassa und auf www.schauspielhaus-salzburg.at.

THEATERKASSA Diese öffnet eineinhalb Stunden vor Vorstellungsbeginn. Reservierungen verfallen automatisch 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn! Danach gehen die Karten in den freien Verkauf. Holen Sie daher Ihre reservierten Karten bitte unbedingt bis spätestens 30 Minuten vor der Vorstellung an der Theaterkassa ab. An der Theaterkassa sind ausschließlich Karten für die jeweiligen Vorstellungen desselben Tages erhältlich.

KARTENBÜRO

Für Fragen rund um unsere Abos und Karten wenden Sie sich an unser Team vom Kartenbüro. Öffnungszeiten

Montag bis Freitag von 10:00 –14:30 Uhr Donnerstag von 10:00 –18:00 Uhr Erzabt-Klotz-Str. 22, 5020 Salzburg E-Mail: office@schauspielhaus-salzburg.at Tel.: +43 - 662 - 80 85 - 85 Fax : +43 - 662 - 80 85 - 33

Das junge Schnupperabo

Schul- und Kindergartenbuchungen Ausführliche Informationen und unser Formular zu Schulbuchungen finden Sie auf www.schauspielhaus-salzburg.at oder erhalten Sie in unserem Kartenbüro. Gruppenbuchungen Buchungen für Gruppen (ab 10 Karten) tätigen Sie bitte telefonisch oder persönlich im Kartenbüro.

für alle Theaterbegeisterten bis 30 Jahre. Drei Spieltermine nach freier Wahl zum einmaligen Kennenlernpreis von nur € 30,-

BARRIEREFREI Die Theatersäle sind mit einem Lift in den ersten Stock barrierefrei zugänglich. Ein rollstuhlgerechtes WC ist vorhanden. Rollstuhlplätze stehen nur in begrenzter Anzahl zur Verfügung. Eine Reservierung ist daher zeitgerecht (bis spätestens eine Stunde vor Vorstellungsbeginn) unbedingt erforderlich.

Bei Premieren und Sonderveranstaltungen kann ein Aufpreis anfallen!

WARTELISTE Ihre Kartenwünsche für ausverkaufte Vorstellungen nehmen wir gerne in die Warteliste auf. Geben Sie uns diese telefonisch oder über unser Websiteformular einfach bekannt. Die Kartenwünsche werden nach Eingang gereiht und Sie werden nach Verfügbarkeit von uns bis spätestens eine Stunde vor Vorstellungsbeginn verständigt. Danach verliert der Wartelisteneintrag seine Gültigkeit.

THEATER MIT ANSPRUCH. TECHNIK MIT ZUKUNFT.

ANREISE & PARKEN Zahlungsmöglichkeiten Barzahlung, Bankomat, Kreditkarte (VISA, Mastercard), Rechnung

Gerne senden wir Ihnen Ihre Karten versandkostenfrei bis sieben Werktage vor der Vorstellung per Post oder auch kurzfristig als Print@Home per E-Mail zu.

Vergünstigungen Vergünstigungen gibt es für BULLIDIKIDZ-CLUB, Familienpass, Freizeitpass Berchtesgadener Land, Kulturpass (Hunger auf Kunst und Kultur), Mitglieder des Salzburger Amateurtheaterverbands und des Salzburger Museumsvereins, LUUPS-Gutscheinheft, Ö1-Club-Mitglieder, RVS Seniorenpass, Salzburg Card, SN-Card.

WEBSHOP

Mit unseren Print@Home Karten ist kein Anstellen an der Theaterkassa notwendig! Im Falle von Ermäßigungen sind die entsprechenden Nachweise beim Einlasspersonal vorzuweisen. In unserem Webshop können keine Reservierungen getätigt werden, dies ist nur im Kartenbüro möglich.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln Buslinien 5 und 25, Haltestelle „Erzabt-Klotz-Straße“ Anreise mit dem Bus Für Schulklassen und große Gruppen. Fünf Gehminuten vom Schauspielhaus entfernt befindet sich der Busterminal Salzburg Süd (Nonntal). Ohne Parkplatzsorgen ins Theater Für den Contipark-Parkplatz Petersbrunnhof können Sie an unserer Theaterkassa Parkwertkarten um € 2,- kaufen.

Ausgenommen sind Premieren, Gast- und Sonderveranstaltungen.

52

53 Hauptstrasse 27 | 84558 Kirchweidach | Tel. 08623/339 | elektro-maier.com


Die Digitalen City Lights gibt es jetzt auch in Salzburg.

Impressum Hrsg.: Schauspielhaus Salzburg Redaktion: Robert Pienz, Christoph Batscheider, Theresa Taudes, Sabine Stallegger Gestaltung & Satz: Christoph Batscheider Fotos: Chris Rogl (Sujetfotos), Ernest Stierschneider (Jasmin Rituper) Illustrationen: Philipp Pontzen Druck: Kubeos GmbH, 5151 Nußdorf Rahofer.

Die Besetzungen der Produktionen können von den auf den Sujets abgebildeten Darstellern abweichen. Das Schauspielhaus Salzburg wird unterstützt von Stadt und Land Salzburg, dem Bundeskanzleramt – Sektion II: Kunst und Kultur, dem „Freundeskreis Schauspielhaus Salzburg“ sowie der Schoellerbank AG im Rahmen einer Kulturpartnerschaft.

Kultur

Das Schauspielhaus Salzburg ist Mitglied im Dachverband Salzburger Kulturstätten, der IG Kultur und der ASSITEJ Österreich.

Ein neues Zeitalter im Out of Home! Die hochauflösenden, digitalen Screens in der Altstadt machen Ihre Kampagne zum digitalen Gesamterlebnis, dynamisch in HD-Auflösung. Ob einzelner Spot oder exklusiv gebucht, mit den Digitalen City Lights haben Sie die Möglichkeit Ihr Produkt modern, schnell, innovativ, punktgenau und als eigenständige Story zu präsentieren – ein Meilenstein in der Geschichte der österreichischen Außenwerbung.

Der neue Mehr Spaß, mehr Abenteuer! Erlebe das perfekte Zusammenspiel eines ausgeklügelten Fahrwerks mit konsequentem Leichtbau. Erlebe innovative Assistenzsysteme wie DSBS und den ALLGRIP AUTO Allradantrieb, beides optional erhältlich. Der neue SWIFT – schon ab € 13.490,–* Mehr auf www.suzuki.at Verbrauch „kombiniert“: 4,0–4,9 l/100 km, CO2-Emission: 90–110 g/km

54

* Unverbindlich empfohlener Richtpreis inkl. 20 % MwSt. und NoVA sowie inkl. der Maximalbeträge für § 6a NoVAG-Ökologisierungsgesetz. Irrtümer, Druckfehler und Änderungen vorbehalten. Symbolfotos. Abbildung zeigt Sonderausstattung gegen Mehrpreis. Mehr Informationen auf www.suzuki.at oder bei Ihrem Suzuki Händler.

55


WIRkate

Ensemble der Uni

KOSTBARKEITEN Bei DOROTHEUM Juwelier und Galerie entdecken Freunde des Schönen und Seltenen immer etwas Besonderes.

Wo Sie uns finden: In der Schrannengasse 7, 5020 Salzburg, unter dem Kapuzinerberg und nahe des Mirabellplatzes. Hier beraten wir Sie Mo-Fr von 9.00-18.00 Uhr und Sa von 9.00-13.00 Uhr. Tel.: 0662/871671-0

www.dorotheum-juwelier.com 56

DOROTHEUM Juwelier ist das führende Haus für Schmuck und Uhren in Österreich. In unserer Salzburger Filiale liegen die schmucken Preziosen Seite an Seite mit den Hauptdarstellern der DOROTHEUM Galerie: Meisterwerke der Glaskunst, Raritäten aus Silber und Keramik, Vintage-Spielzeug sowie originelle Einrichtungsgegenstände mit modernem Touch. Kommen Sie zum Stöbern vorbei, wir beraten Sie gerne!

www.dorotheum-galerie.com

Speilzeitheft 18|19  

Spielzeitheft des Schauspielhaus Salzburg mit allen Informationen zu Stücken der Theatersaison 18|19, Abonnements, Preisen, ...

Speilzeitheft 18|19  

Spielzeitheft des Schauspielhaus Salzburg mit allen Informationen zu Stücken der Theatersaison 18|19, Abonnements, Preisen, ...

Advertisement