Page 1

www.schafzucht-online.de  »  10. September 2011

17 11

Schafzucht Das Magazin für

Schaf- und Ziegenhalter

Deutsche Schurmeisterschaft

Das sind unsere besten Schafscherer xxxxxxxxxxx Haltungsverfahren

xxxxxxxx Betriebsreportage

Gemeinsam auf der Xxxxxxx xxxx xxxx Weide hat Vorteile xxxxxxxxxxxxxx

Eine neue Xxxxxxxxxxx Schäfergeneration xxxxx xxxxxxxxxx


Schafwolle

1

Schurmeisterschaft

Emanuel Gulde wird Deutscher Meister D

abei konnte der mehrmalige Deutsche Meister Rainer Blümelhuber aus Bayern seine Erfolgsserie leider nicht fortsetzen. Deutscher Meister in der Profi-Klasse wurde Emanuel Gulde aus BadenWürttemberg. Im Finale der besten Vier lieferten sich beide mit Felix Riedel (Platz 3) und Christian Benecke (Platz 4) eine spannende Schur.

Insgesamt standen gleich vier Wettbewerbe auf dem Programm der 13. Deutschen Schafschurmeisterschaft: ➜➜ Junioren (Hobbyscherer), ➜➜ Mittelklasse (Schur schwerpunktmäßig im Nebenerwerb) und ➜➜ Profiklasse (überwiegend Berufsscherer) und die ➜➜ 1. Deutsche Meisterschaft im „Woolhandling“.

Dementsprechend groß war die Beteiligung: Über 60 Scherer hatten sich angemeldet. Geschoren wurde in allen Wettkämpfen nach der VDL-Schurordnung von 2003, bei der nicht zuerst die Schnelligkeit, der Schur, sondern vor allem auch die Anzahl der Nachzüge, die Sauberkeit und der Umgang mit den Schafen sowie die Endqualität bewertet wurden.

3

Tabelle 1

Die Erstplazierten in der Profiklasse Rang Name/ Bundesland

Schurzeit, Zeit­ Min. punkte

Nach­ züge

Nach­ punkte

End­ End­ Total qualität qualität, Punkte

0:11:25

34,25

65,00

6,50

222,00

11,10

51,85

0:11:46

35,30

104,00 10,40

164,00

8,20

53,90

0:12:46

38,30

96,00

9,60

271,00

13,55

61,45

0:17:43

53,15

77,00

7,70

169,00

8,45

69,30

0:11:49

35,45

76,00

9,50

187,00

11,69

56,64

0:13:03

39,15

82,00

10,25

163,00

10,19

59,59

0:14:28

43,40

107,00 13,38

93,00

5,81

62,59

0:13:00

39,00

122,00 15,25

171,00

10,69

64,94

Finale 1.

4

5

6

Gulde, Emanuel Baden-Württemberg 2. Blümelhuber, Rainer Bayern 3. Riedel, Felix Baden-Württemberg 4. Benecke, Christian Niedersachsen Halbfinale 5. Wichmann, Nico Bayern 6. Kauschus, Stefanie Sachsen-Anhalt 7. Schulze, Ingo Thüringen 8. Mogg, Roman Baden-Württemberg



Schafzucht 17/2011


Fotos: Dierichs

2

Bild 1: An der 13. Deutschen Schafschurmeisterschaft nahmen 60 Schafscherer teil. Bild 2: Siegerehrung der Profiklasse: 1. Emanuel Gulde, 2. Rainer Blümelhuber, 3. Felix Riedel. Bild 3: Eberhard Gast bekam für die sauberste Schur der Meisterschaft einen Ehrenpokal. Bild 4: Michael Gertenbach, Sprecher des VDL-Arbeitskreises Schafwolle, und Dieter Brockhoff (rechts) moderierten die Schurmeisterschaften auf spannende und unterhaltsame Weise. Bild 5: Die Wettkampfhalle war ständig gefüllt, das Publikum sorgte für die nötige Stimmung. Bild 6: Anke Mückenheim belegte als beste Frau in der Juniorklasse Platz 5. Bild 7: Heiko Schmidt, stellvertetender VDL-Vorsitztender, bei der Begrüßung.

Spannung bis zum letzten Schurzug erlebten die Zuschauer und Akteure bei der 13. Deutschen Schur­meisterschaft Mitte August in Wüsting bei Oldenburg/Niedersachsen.

Mit der Agrar- und Freizeitmesse LandTageNord in Wüsting bei Oldenburg als Veranstaltungsrahmen hatte man eine gute Wahl getroffen. In einer großen Halle wurden die Wettkämpfe einschließlich Vorkämpfe und den Halbfinal-Entscheidungen auf dem bewährten Schafschuranhänger durchgeführt, ebenso wie die 1. Deutsche Meisterschaft im Woolhandling. So konnten alle Zuschauer die spannende Wettkämpfe bestens verfolgen.

6

7

Schafzucht 17/2011

Michael Gertenbach, Sprecher des VDL-Arbeitskreises Schafwolle und Schafschur, Fred Wachsmuth, ehemaliger Deutscher Meister, und Anette Wohlfarth vom Landesschafzuchtverband Baden-Württemberg, hatten zusammen vielen Helfern die Meisterschaften „meisterlich“ vorbereitet. Den aufmerksamen Beobachtern fiel in Wüsting dann nicht nur der reibungslosen Ablauf der Wettkämpfe – vor allem auch Dank der vielen großen und kleinen Helfer hinter und vor den Schurplätzen – auf, sondern es darf auch als Ergebnis festgestellt werden, dass diese Meisterschaften auf jeden Fall international bestehen können. So wird in absehbarer Zeit auch die Teilnahme für Schafscherer aus anderen Schafnationen ermöglicht werden. Die 14. Deutschen Schafschurmeisterschaften finden übrigens in zwei Jahren in Bayern statt. Eine weitere angenehme Beobachtung am Rande war auch diesmal wieder die große Solidarität unter den Teilnehmern. Die jeweiligen Endergebnisse der Wettbewerbe sind den Tabellen zu entnehmen. Der Erst- und Zweitplatzierte der Deutschen Meisterschaft, Emanuel Gulde und Rainer Blümelhuber, qualifizierten sich für die Teilnahme an den Schurweltmeisterschaften „Golden Shears 2012“ vom 29. Februar bis 3. März in Masterton/Neuseeland. Bei den Grußworten zur Eröffnung und zur Siegerehrung wurde die Be-

AKO mm x mm Farbe


Schafwolle Tabelle 2

Die Erstplazierten in der Mittelklasse. Rang Name/ Bundesland

Schurzeit, Zeit­ Min. punkte

Nach­ züge

Nach­ punkte

End­ End­ Total qualität qualität, Punkte

0:13:54

41,70

81,00

11,57

125,00

8,93

62,20

0:13:36

40,80

83,00

11,86

154,00

11,00

63,66

0:13:35

40,75

75,00

10,71

186,00

13,29

64,75

0:15:25

46,25

87,00

12,43

93,00

6,64

65,32

0:12:54

38,70

78,00

13,00

70,00

5,83

57,53

0:11:11

33,55

78,00

13,00

142,00

11,83

58,38

0:12:56

38,80

60,00

10,00

121,00

10,08

58,88

0:14:04

42,20

98,00

16,33

126,00

10,50

69,03

Finale 1.

Würfl, Peter Bayern 2. Schober, Thomas Bayern 3. Walczok, Thorsten Nordrhein- Westfalen 4. Köpke, Wolfgang Thüringen Halbfinale 5. Stamm, Leo Bayern 6. Hartmann, Dirk Nordrhein- Westfalen 7. Hagenrainer, Robert Bayern 8. Seywald, Jürgen Baden-Württemberg

8

9

8

Schafschur und Schafwolle bedauerten den geringen Wert des nachwachsenden Rohstoffs Schurwolle, dem herausragende Eigenschaften gegenüberstehen: ➜➜ Einsatz in der Bauindustrie zur ökologischen Wärme- und Schalldämmung,

deutung und die Vorzüge der Schafwolle deutlich hervorgehoben. Sowohl der stellvertretende VDL-Vorsitzende und Vorsitzende des LandesSchafzuchtverbandes WeserEms, Heiko Schmidt, als auch Michael Gertenbach als Sprecher des VDL-Arbeitskreis

10

12

11

13

➜➜ die Nutzung von Wolle zur Sanierung schadstoffbelasteter Innenräume (Wolle bindet u. a. Formaldehyd, Stickoxide und Ozon), ➜➜ Einsatzmöglichkeit als Verpackungsmaterial für empfindliche elektronische Geräte (Wollfasern haben ein sehr

14

15



Schafzucht 17/2011


Schafwolle gutes Feuchtigkeitsbindungsvermögen), ➜➜ Verwendung als Füllmaterial für Bettdecken, Matratzen, Polstermöbel und dergleichen, ➜➜ Erzeugung von wertvollen Düngemitteln aus Wolle. Bei all diesen Anwendungsmöglichkeiten kommt dem Rohstoff Schafwolle zugute, dass sie auch nach Gebrauch unproblematisch entsorgt werden kann (natürliche Abbaubarkeit, keine Umweltbelastung).

1. Deutsche Meisterschaft im Woolhandling Das Sortieren der Schafwolle direkt bei der Schur hat eine lange Tradition. Die Wollpartien der einzelnen Körperteile haben sehr unterschiedliche Qualitäten bedingt durch genetische Veranlagung (Haardicke, Haarkräuselung, Haarfarbe) und äußere Einflusse wie Verschmutzung, Reibung, Druck, Feuchtigkeit. Bei der Sortierung während der Schur werden die Partien der Bauchwolle, der Schwanzwolle, der Beinwolle und der Kopf/Nackenwolle sowie unerwünschte pigmentierte Haare

Tabelle 3

Die Erstplazierten in der Juniorklasse. Rang Name/ Bundesland

Nach­ züge

Nach­ punkte

End­ End­ Total qualität qualität, Punkte

0:10:10

30,50

66,00

13,20

64,00

6,40

50,10

0:10:32

31,60

74,00

14,80

77,00

7,70

54,10

0:11:21

34,05

94,00

18,80

65,00

6,50

59,35

0:13:29

40,45

62,00

12,40

73,00

7,30

60,15

0:10:54

32,70

62,00

15,50

36,00

4,50

52,70

0:08:01

24,05

90,00

22,50

56,00

7,00

53,55

0:11:04

33,20

65,00

16,25

35,00

4,38

53,83

0:12:21

37,05

83,00

20,75

55,00

6,88

64,68

Finale 1.

Stotz, Dietmar Baden-Württemberg 2. Voigt, Sven Baden-Württemberg 3. Voigt, Ralf Baden-Württemberg 4. Hartmann, Jan Rene Baden-Württemberg Halbfinale 5. Mückenheim, Anke Schleswig-Holstein 6. Schmidt, Sebastian Mecklenburg-Vorp. 7. Gast, Eberhard Brandenburg 8. Ihring, Cordula Hessen

aus dem Vlies heraussortiert. Das Vlies ohne diese (oft verschmutzten) „Randpartien“ wird separat gelagert bzw. verpackt. Die Technik des Sortierens beim Scheren und das Verpacken (Einwickeln des Vlieses) bezeichnet man im Englischen als Woolhandling.

16

17

Schafzucht 17/2011

Schurzeit, Zeit­ Min. punkte

Um die alte Tradition der Wollsortierung bei der Ernte der Schafschurwolle zu demonstrieren und wieder zu beleben, organisierte der VDL Arbeitskreis „Schafschur und Schafwolle“ nunmehr die erste Deutsche Woolhandling Meisterschaft.

Bild 8: Emanuel Gulde in Aktion. Bild 9: Sven Voigt, mit 17 Jahren der jüngste Teilnehmer, belegte Platz 2 in der Juniorklasse. Bild 10: Die beste Schererin im gesamten Wettkampf: Stefanie Kauschus, Platz 6 in der Profiklasse. Bild 11: Dietmar Stotz aus gewann die Juniorklasse. Bild 12: Spannendes Finale zwischen Rainer Blümelhuber (links) und Emanuel Gulde. Bild 13: Peter Würfl aus Bayern siegte in der Mittelklasse. Bild 14: Siegerehrung in der Disziplin „Woolhandling“: 1. Stefanie Kauschus, 2. Cordula Ihring, 3. Jan Rene Hartmann. Bild 15: Die fleißigen Helfer sorgten während der Wettkämpfe für einen reibungslosen Ablauf. Bild 16 und 17: Das international besetzte Team der Preisrichter sorgte für eine faire Beurteilung der gezeigten Schurleistungen, insbesondere was die Sauberkeit der Schur und den Umgang mit den Schafen angelangt.

Woolhandling ist in Neuseeland, Australien und GB nicht nur ein gut bezahlter Job, es ist auch eine Wettkampfdisziplin der dortigen Schafschurmeisterschaften. Die erste Deutsche Meisterschaft war gleichzeitig auch der Qualifikationswettkampf für die Teilnahme an der WM in Neuseeland. In jeder Runde musste ein Teilnehmer für zwei Schurplätze die Wolle wegräumen. Dabei arbeiteten die zwei Scherer eines Teilnehmers zeitversetzt, sodass nicht gleichzeitig an den zwei Schurständen die gleichen Sortierarbeiten anfallen: Vliese zusammenrollen, Schurplätze reinigen und Wolireste sortieren. Hat der Teilnehmer alle Arbeiten erledigt und hebt den Arm, wird seine Zeit gestoppt. Wie beim Scheren geht es um Technik, Sauberkeit und Zeit. Die Platzierung der 1. Deutsche Meisterschaft im Woolhandling: ➜➜ Stefanie Kauschuss aus Sachsen-Anhalt ➜➜ Cordula Ihring aus Hessen ➜➜ Jan-René Hartmann aus Baden-Württemberg. Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern. 



Günther Dierichs

9

Schafzucht 17/2011 - Dt. Schurmeisterschaft 2011  

Ein Artikel aus der Deutschen Schafzucht, Ausgabe 17/11.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you