Page 1

EIN ZIMMER Max Scholl


Impressum Ein Zimmer von Max Scholl Hochschule Darmstadt Fachbereich Gestaltung WS 2011 /12 Entwurf 1 bei Frank Philippin


EIN ZIMMER Eine Hommage an Raymond Queneua‘s Buch „Stilübungen“

Das Buch „Stilübungen“ hat eine kurze Schilderung zweier Alltagssituationen zur Grundlage. Diese werden in der ersten Geschichte „Angaben“ genau definiert. Sie besteht aus zwei zeitlich getrennten Situationsschilderungen im Pariser Stadtleben der 40er Jahre. In den weiteren 98 Geschichten werden die Fragmente aus „Angaben“ und deren Informationsgehalt verändert. Sie werden zum Beispiel zusammengefasst, weggelassen oder neu positioniert. „Ein Zimmer“ erzählt auch mehrere kleine Geschichten. Sie enthalten Informationen über die Räumlichkeit und in gewisser Weise auch über den Stil des Bewohners. Die Fragmente sind so kombiniert, dass sie Aufschluss über bestimmte Teile des Zimmers geben und so isoliert hervorgehoben werden. In den einzelnen „Bildgeschichten“ lernt man das Zimmer langsam kennen und kann sich auf subjektiv zusammgefasste Inhalte einlassen.


Ein Zimmer  

Zerlegung eines Raums in einzelne Fragmente. Man entdeckt den Raum Schritt für Schritt und lernt so etwas über die Person, der der Raum gehö...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you