Page 1

Mai | Juni 02Z030945 3 | 13

LA

20

S.

5

SO

It‘s S um

mert

ime S

.4

enende

Bergwoch S. 4


Osternacht S. 12

JCT S. 14

A mess f端r di und mi S. 13


vorgewortet

Footsteps „Gott sah alles an, was er gemacht hatte: Es war sehr gut.“ (Genesis 1,31) Ob er das Gleiche wohl auch heute noch von seiner Schöpfung sagen würde? Umweltverschmutzung, Ausbeutung und Zerstörung der Erde, Massentierhaltung, Energieverschwendung,... Gottes Schöpfung, unser aller Lebensraum ist bedroht. Nicht nur wir im Schacherhof beschäftigen uns intensiv mit dem Thema Nachhaltigkeit, auch bei unseren KollegInnen im SchülerInnenzentrum H2 läuft gerade ein Projekt über das wir in dieser Window-Ausgabe berichten möchten. „Die Schöpfung ist den Menschen anvertraut. Geschaffen nach Gottes Bild und selbst Teil der Schöpfung, ist der Mensch nicht Herrscher, sondern Verwalter und Diener der Schöpfung. Seine Verantwortung liegt darin, die Schöpfung zu achten und zu bewahren, auch für künftige Generationen.“ (Sozialwort des Ökumenischen Rates der Kirchen in Österreich 2003) In Kooperation mit Jugendleiterin Magdalena Ganster bietet das H2 in St. Pölten seit September 2012 zahlreiche Angebote für SchülerInnen an, sich mit den Themen Nachhaltigkeit, Ökologie und Schöpfungsverantwortung auf verschiedenartige Weise auseinanderzusetzen. Neben Workshops in Schulen zum ökologischen Footprint gibt es im H2 zahlreiche Angebote zu diesem Themenkreis. Bei FAIRkocht Tagen werden regionale, saisonale und biologische Lebensmittel verarbeitet, die zuvor frisch vom Wochenmarkt geholt wurden, bei FAIRfilmt Abenden gibt es die Möglichkeit gemeinsam Filme zu schauen und anschließend miteinander ins Gespräch zu kommen und in regelmäßig stattfindenden Upcycling Nachmittagen hat die Kreativität freien Lauf und aus Müll entstehen neue und hübsche Dinge. Mehr Infos zum Projekt und einen tollen Basteltipp findest du im Schmankerlcorner auf Seite 10-11.

Window 3/13

3


Events

Bergwochenende

22.-23. Juni

Gemeinsam erklimmen wir den Dürrenstein, übernachten in der Ybbstalerhütte und feiern eine stimmungsvolle Bergmesse. Bei Schönwetter wagen wir noch einen Sprung in den Lunzersee! Was du alles brauchst: Bergschuhe, Rucksack mit genügend Jause, Bereitschaft zum Schwitzen deine persönlichen Sachen zum Übernachten (Hüttenschlafsack), Badezeug Kosten für Übernachtung + Frühstück: 11,- (OeAV Mitglieder), 18,- (Nichtmitglieder) Abfahrt 22. Juni um 7.00 Uhr, Ankunft 23. Juni abends Infos und Anmeldung bis 12. Juni im Schacherhof

It‘s Summertime 7.-12. Juli

Das Jugendlager für 14-16jährige im Jugendhaus Schacherhof Eine actionreiche Woche mit Freund/innen und solchen die es noch werden. Kontakte knüpfen, kreativ sein, Spaß haben, Outdoor- und Nachtaktivitäten, Gottesdienst anders erleben, die eigenen Fähigkeiten erforschen und einsetzen, Werwolf spielen und vieles mehr! Start ist am Sonntag 7. Juli um 15.00 Uhr und nach Hause geht’s wieder am Freitag 12. Juli um 15.00 Uhr. Kosten: 100 Euro all inclusive Anmeldung bis 17. Juni im Jugendhaus Schacherhof, www.schacherhof.at

4

Window 3/13


Events

SOLA 20

25.-29. August Sommerlager für 20-29jährige Im August haben alte LagerfreundInnen die Möglichkeit mal wieder selbst einfach TeilnehmerIn zu sein und Lagerfeeling zu genießen. Ganz nach dem Motto „miteinander - füreinander“ haben alle 20iger – also junge Erwachsene zwischen 20 und 29 Jahren – die Chance eine Woche lang gemeinsam zu leben, zu kochen und viele außergewöhnliche Aufgaben zu meistern. Dabei wird vom Team und von den TeilnehmerInnen selbst ein besonders kreatives, actionreiches und vielleicht auch ein bisschen verrücktes Programm angeboten. Der Kreativität sind dabei (fast) keine Grenzen gesetzt, so reichen die Ideen von Outdoor, Planspiel und Geländeaction bis hin zu verrückten Überraschungen für die Lagerfans. Beim gemeinsamen Vorbereitungstreffen am 18. Mai kann JedeR selbst eigene Ideen einbringen und Tagesthemen bzw. Programmpunkte vorschlagen. Die Anmeldung zu diesem Sommerlager der etwas anderen Art läuft noch bis 10. Mai im Jugendhaus Schacherhof, www.schacherhof.at - Anmeldeschluss: 10. Mai 2013 - Gemeinsames Vorbereitungstreffen am 18. Mai 2013 - 25.-29. August 2013 Spaß, Action, Gemeinschaft im Schacherhof erleben - TeilnehmerInnenbeitrag: 70,- (all inclusive) - Infos und Anmeldung im Jugendhaus Schacherhof

Window 3/13

5


Events

Zu Gast bei der KJ St. Valentin:

JesusHeavenRace-Abend Fr, 10. Mai 21.00 Uhr im Meditationsraum/Pfarrheim

Anbetungsnacht „Praystation“ Fr, 31. Mai 22.00 Uhr-23.00 Uhr in der Pfarrkirche

Jeden Freitag von 20.00Uhr 24.00 Uhr

sind die Jugendräume geöffnet! Willkommen. Beitreten: Fb-Gruppe „KJ St. Valentin“ Grüße! Manuel

Sing and Pray

Sa, 15. Juni

Rhythmische Lieder, jugendliche Messgestaltung und ein lässiges Programm nach der Messe! 19.00 Uhr bis 21.30 Uhr Pfarrkirche St. Georgen/Y. Thema: Deine Sünden sind dir vergeben

Sei auch du dabei, wenn wir gemeinsam Kirche erleben.

„Mönch auf Zeit“ – ein Blick hinter

Klostermauern

Sa 6. Juli, 17 Uhr bis Do 11. Juli, 14.00 Uhr vom Haus Gennesaret im Stift Seitenstetten Anmeldung bei: laurentius@stift-seitenstetten.at

Spün & Chün

Sa, 18. Mai

Unter diesem Titel lädt das Jugend-Dekanatsteam Amstetten alle Jugendlichen ab 12 Jahren regelmäßig zu lustigen Jugendabenden mit verschiedenen Schwerpunkten ein. Unser nächster Termin ist am Samstag, den 18. Mai (18.00 bis ca. 22.00 Uhr) im Jugendraum in Ferschnitz. Diesmal wird es ein Quiz- & Spieleabend sein. Wir freuen uns auf dich!

6

Window 3/13


Events

Taizégebet St. Valentin

So, 19. Mai

19.00 Uhr im Meditationsraum der Pfarre St. Valentin (Pfarrheim 2. Stock)

Haag

Jeden zweiten Monat versuchen wir ein wenig die Stimmung von Taizé nach St. Valentin zu holen. Die Gebete in Taizé sind schlicht gehalten – Kerzen, kurze, leicht ins Ohr gehende Liedtexte, die oft wiederholt werden, kurze Lesungen aus der Bibel und Zeiten der Stille! Wenn du meinst, das könnte etwas für dich sein, dann schenk dir diese dreiviertel Stunde zum Auftanken und Atem holen. Terminvorschau: nächstes Taizégebet am 15. Sept. mit Abt Petrus Pilsinger OSB

Fr, 3. Mai Fr, 7. Juni Fr, 5. Juli

Am 5. Juli wird Jugendbischof Stefan Turnovszky die Jugendvesper mit uns feiern - wir laden dich dazu besonders herzlich ein! Jeweils um 20.00 Uhr Treffpunkt: Ritterkapelle, Stift Seitenstetten

Window 3/13

7


Events

Solidaritätsmarsch der KAJ ...und wie weit gehst du für andere?

8.-9. Mai

Es ist wieder soweit! Der Solidaritätsmarsch der Katholischen ArbeiterInnen Jugend geht in die 59. Runde! Auch heuer werden wir wieder in der Nacht von St. Aegyd/Neuwalde 30 Kilometer nach Mariazell marschieren. Nach einem Frühstück und einer Jugendmesse in der Basilika wartet eine Sozialaktion auf die TeilnehmerInnen und Teilnehmer. Dabei werden Spenden für ein gemeinnütziges Projekt gesammelt. Jugendliche und Junggebliebene sind herzlich eingeladen, mit uns im Rahmen der Jugendnachtwallfahrt nach Mariazell zu pilgern. Kosten: 5,- Euro (für Bus und Verpflegung) Anmeldeschluss: 29. April 2013 Infos und Anmeldung: Carina Hammerl Katholische ArbeiterInnen Jugend 02742/324-3365, office@kaj.at

K-Haus

Jugendmesse

Sa, 15. Juni

Die Jugendmesse findet um 18:30 Uhr in der Klosterkirche in Eggenburg statt und wird von einem Jugendchor und dem K-Haus-Team vorbereitet und mitgestaltet.

Offener Jugendtreff

für Jugendliche ab der 5. Schulstufe

Do, 2. Mai, Fr. 3. Mai Überraschungsworkshop

Fr, 17. Mai

Fotoworkshop ab 15.30 Uhr

Fr, 7. Juni

Outdoorspiele ab 15.30 Uhr

Fr, 21. Juni

Kulinarische Reise ab 15.30 Uhr ANMELDUNG und Infos unter: 02984/3122 oder per E-Mail: jugendhaus@khaus.at

8

Window 3/13


Events

Wenn Glaube Feuer fängt

22.-24. Aug.

Neue Ansätze und Methoden zur Firmvorbereitung Dieses Seminar dient der Reflexion von bisherigen Erfahrungen und will neue Impulse für die Praxis geben. Im methodischen Teil liegt der Schwerpunkt in der Erlebnispädagogik. Anmeldung und Infos bis Fr, 21. Juni 2013 Katholische Jugend Linz, firmung.kjweb.at/sommerschulung13 Die Unterkunft im Seminarhaus Subiaco (Kremsmünster) ist privat zu organisieren.

MINITAG Herzogenburg

im Stift 21. Mai

Anmeldung noch bis 3. Mai möglich

Interessierte MinistrantInnengruppen können sich im Jungscharbüro unter 02742/324-3354 oder im Internet unter http://stp.jungschar.at anmelden.

Move up & BasiX

25.-30. August

Jugendhaus Stift Göttweig TeilnehmerInnenbeitrag: 130 Euro für JS-Miglieder Anmeldung im Jungscharbüro: stp.jungschar@kirche.at

Auch heuer gibt es wieder die beiden Schulungswochen für EinsteigerInnen und Fortgeschrittene in der Jungschar- und Mini-Arbeit. Move up, vom Jungscharkind zum/zur GruppenhelferIn – mit den wichtigsten Grundlagen zum Leiten von Gruppen und Arbeiten mit Kindern, für alle ab 14 Jahre! Die BasiX baut du auf dein Vorwissen aus der Praxis mit Kindergruppen auf und macht dich zum/zur professionellen GruppenleiterIn, für alle ab 16 Jahre! Mehr Infos: stp.jungschar.at

Window 3/13

9


chmankerlcorner-Schmankercorner-Schm

Footste

Mit bewussten Schritten dei

Jahresprojekt im SchülerInnenze

Wir wollen etwas tun und Vera für die Schöpfung, für unsere S tun, jedeR einzelne, jeden Tag Mit bewussten Schritten deine W H2 gewählt. Das H2 ist ein Zentrum für Ob offenen Betrieb mit vielen Ange Besucht wird das H2 von Jugen In Kooperation mit Jugendleite zahlreiche Angebote für Schüle Schöpfungsverantwortung auf Gerade dieser sehr komplexe T antwortung“ kann sehr schnell ten und Herausforderungen vo Möglichkeiten und Zugänge zu so ist. Gemeinsam mit jungen Menschen gehen wir in diesem J - uns, unser Umfeld und die Umwelt. Dieser Weg bisher war ab frustrierend, beängstigend und beglückend und vor allem gepr gegnungen.

Um einen kleinen konkreten Einblick in unsere praktische Arbei tung zu einem unserer beliebten Upcycling- Produkte:

Anleitung T-Shirt Schal/Loops/Ketten/A

Du brauchst: Alte T-Shirts, Schere, Nadel und Faden, Perlen, Anhänger etc. z

Anleitung: 1. Ihr schneidet das Bündchen vom T-Shirt unten ab und dana 2. So entsteht ein Schlauch den ihr der Länge nach in viele kle auch unterschiedlich dick sein. 3. Jetzt kommt der Teil der echt Spaß macht: die Streifenschlä mit sie sich schön einrollen. 4. den Rest vom Shirt schneidet ihr auch in kleine Streifen ohn 5. Jetzt habt ihr mehrere Möglichkeiten: 1. die Streifenschläuche an de dann mit einem Streifen zus 2. ihr nehmt drei Schläuche un und näht die Flechtschnur w Enden miteinander indem ih 3. Jetzt könnt ihr noch überleg

6. Dann müsst ihr die Enden z könnt ihr wieder ein Streifen

Ihr könnt die Dicke selbst besti Shirts kombiniert usw. Die Arm machen. Die so entstandenen lenk schlingen und dann mit ei

Die Möglichkeiten sind schier u

chmankerlcorner-Schmankercorner-Schm


mankerlcorner-Schmankercorner-Schma

eps

ine Welt FAIRändern

entrum H2 in St. Pölten.

antwortung übernehmen. Für unseren Lebensraum, Spuren die wir in der Welt hinterlassen. Und wir können was und auf vielfältige Weise. Darum haben wir uns „Footsteps – Welt FAIRändern zum Jahresthemas im SchülerInnenzentrum

berstufenschülerInnen in St. Pölten und bietet neben einem eboten auch zahlreiche Veranstaltungen und Beratung an. ndlichen zwischen 14 und 20 Jahren. erin Magdalena Ganster bietet das H2 seit September 2012 erInnen an sich mit den Themen Nachhaltigkeit, Ökologie und verschiedenartige Weise auseinanderzusetzten. Themenkreis „Nachhaltigkeit, Ökologie und Schöpfungsverunbewältigbar wirken, die Probleme, globalen Schwierigkeior die wir gestellt sind viel zu groß. Umso wichtiger ist es uns u schaffen, dass spürbar und erlebbar wird dass dem nicht Jahr viele kleine Schritte und jedeR einzelne Schritt verändert bwechslungsreich, spannend, lustvoll und auch manchmal rägt von unglaublich vielen wundervollen, und wertvollen Be-

it zu geben folgt hier noch eine Anlei-

Armbänder

zum Verzieren

ach schneidet ihr unter den Armen ab eine Streifen schneidet. Diese können

äuche zieht ihr dann in die Länge da-

ne sie in die Länge zu ziehen

en Nahtstellen zusammen nehmen und sammenbinden oder nähen nd schneidet eine Nahtstelle auf/ab, flechtet die drei Streifen wenn sie fertig ist wieder zusammen bzw. fixiert die beiden hr einen Stoffstreifen herumbindet/näht gen, ob ihr noch Perlen oder ähnliches auffädeln wollt

zusammenknoten. Um die Knoten verschwinden zu lassen n drumbinden

immen indem ihr mehr oder weniger Streifen nehmt, zwei mbänder kann man nach dem gleichen Prinzip aus den Ärmeln Schläuche je nach Größe zwei- bis dreimal um das Handgeinem Streifen fixieren.

unendlich, einfach ausprobieren und Spaß haben. Verena Rathner, SchülerInnenzentrum H2 http://www.h2-schuelerzentrum.at/

mankerlcorner-Schmankercorner-Schm


Yesterday

Osternacht 2013 im Schacherhof

Auferstehung – Für dich?! A Gaudi, schlaflos, cool, lang, kontaktknüpfend, erfrischend anders und ganz persönlich ansprechend.

So wurde die diesjährige Osternacht von einigen der über 50 TeilnehmerInnen beschrieben. Auch dieses Jahr feierten und erlebten wir wieder die Nacht der Nächte im verschneiten Schacherhof. Die ganze Nacht hindurch wurden alle Elemente und Teile der Osternachtfeier auf manchmal „etwas andere“ Art gestaltet und zelebriert. Schwarzlicht, fluoreszierende Farbe, Spiele, schauspielerische Darstellungen, das Haus mit verbundenen Augen zu erkunden, aber auch die Besinnlichkeit und die Freude über die Auferstehung gehörten zu den Aktivitäten der Nacht. Ebenso die genialen Workshops trugen dazu bei, die Nacht zu verkürzen und die Schläfrigkeit zu unterdrücken. Nach einem wunderbar vielfältigen Osterfrühstück, dem morgendlichen Körpergebet und vielen schönen Erinnerungen ging es dann auch schon wieder durch die von Schnee bedeckten Straßen nach Hause. Ein großer Dank an alle TeilnehmerInnen und das ganze Vorbereitungsteam! Hoffentlich sieht man sich nächstes Jahr wieder in Seitenstetten.

12

Window 3/13


Yesterday

Seit Herbst vergangenen Jahres gibt es im Dekanat Amstetten ein Team von 12 engagierten Jugendlichen aus acht verschiedenen Pfarren, die gemeinsam mit Ines Jelinek überlegen, welche Veranstaltungen im Dekanat sinnvoll und wünschenswert sind. Diese Veranstaltungen werden anschließend gemeinsam geplant und umgesetzt.

Amstetten

JugendDekanatsteam Amstetten

Was es bereits gibt: jedes zweite Monat Spün&Chün – ein lustiger Jugendabend (immer in einer anderen Pfarre), Dekanatsjugendmessen (ca. 3-4 Mal im Jahr), Mitplanung beim Remix (Jungscharleiter-Treffen), div. andere Aktionen und Veranstaltugen

Kommendene Veranstaltungen:

Sa, 4. Mai (nachmittags) Muffin-Aktion im CCA gespendet wird für Michelle und ihre Mutter (Artikel NÖN, KW 13) Sa, 18. Mai (18.00 Uhr) „Spün&Chün“ Quiz- und Spieleabend im Jugendraum Ferschnitz

Rückblick: Jugendmes für DI & MI

Die Dekanatsjugendmesse startete am So 14. April 2013 um 18:00 Uhr in Amstetten St. Marien neu durch. Das JugendDekanatsteam gestaltete, gemeinsam mit Jugendleiterin Ines Jelinek, die Messe zum Thema Hoffnung. Mit vielen rhythmischen Liedern, dem Evangelium in verschiedenen Rollen und etwas anderen Fürbitten feierte Dechant Johann Berger einen tollen Gottesdienst mit uns. Am Ende bekam jedeR Mitfeiernde eine Streichholzschachtel mit einer Bitte einer anderen Person, mit dem Auftrag selbst immer wieder Hoffnung zu schenken. Anschließend waren alle noch herzlich zur Agape eingeladen. Wir freuen uns über den gelungen Start und viele positive Rückmeldungen! Nächster Termin: Sonntag, 1. September 2013, 18.00 Uhr, Pfarrzentrum St. Marien Nähere Infos bei Ines Jelinek (Jugendleiterin i.A.) jupa.amstetten@gmx.at, 0676/82 66 15 395

Window 3/13

13


Yesterday

Jugendchöretage „God rocks my world!“

Kirchenmusikreferat

Am 09. und 10. März luden heuer zum 12. Mal die Katholische Jugend – Bereich Pfarre, das Jugendhaus Schacherhof, das Kirchenmusikreferat der Diözese St. Pölten und die Jugendpastorale zu den Jugendchöretagen ins Bildungshaus St. Hippolyt in St. Pölten ein. Beim gemeinsamen Einsingen wurden der Körper und vor allem das Gesicht so richtig in Schwung gebracht, sodass dem Singen nichts mehr im Weg stehen konnte. Michaela Wolf und Reinhold Meyer studierten gemeinsam mit der Band und den Singbegeisterten peppige Lieder ein. Die TeilnehmerInnen konnten aus 11 Workshops, die von professionellen Referenten aus ganz Österreich geleitet werden, jeweils 2 auswählen und jeder und jede konnte sich in seinem Interessensgebiet vertiefen. Das Angebot reichte von Chartsliedern im Gottesdienst über A Cappella-Singen mit der Gruppe Zwo3wir bis hin zu Solosingen mit der Band und Bodypercussion.

14

Window 3/13


Yesterday

Die Einzelstimmbildung ermöglichte zusätzlich die eigene Stimme besser kennenzulernen und Tipps und Tricks von den Profis zu bekommen. Der krönende Abschluss der Jugendchöretage war der gemeinsame Jugendgottesdienst mit Jugendbischof Stefan Turnovszky (Samstag) und Pater Altmann Wand (Sonntag), wo nochmals alle Lieder gemeinsam mit der Band zum Besten gegeben wurden. Nähere Infos und Fotos unter www.kj-pfarre.at

Beim Workshop mit der a cappella-Gruppe zwo3wir konnte erlebt werden, was man mit 5 Stimmen alles machen kann. www.zwo3wir.at

Window 3/13

15


Yesterday

spirit.come:

Firmlingsevent im Stift Göttweig 500 TeilnehmerInnen aus vielen Pfarren der Diözese St. Pölten waren beim traditionellen „spirit.come“ am Samstag, den 6. April, im Stift Göttweig mit dabei. Organisiert wurde das Event für FirmkandidatInnen vom diözesanen Firmteam der Pastoralen Dienste und dem Jugendhaus Stift Göttweig. Das diesjährige Motto nach Ex 3,14 „ICH BIN DA“ sollte Ermutigung für die Für eine begeisterte Stimmung bei den jungen TeilnehmerInnen sorgte die Band „Constant Menschen Motion“ aus Ybbsitz mit ihrer Musik zwischen auf ihrem Pop und Gospel. weiteren Lebensweg sein. Beim gemeinsamen Tanz zu „Here I am“ von Bryan Adams konnten sich die Burschen und Mädchen für den Abend so richtig aufwärmen bzw. einstimmen. Am Programm standen Aktionen, Spiele und 30 Workshops. Die Palette reichte von einem Gespräch mit einem Mönch, der kreativen Arbeit mit Ytong über „Göttweig underground“, „Schöpfungsverantwortung“ bis hin zu „Bodypercussion“ und informativen Workshops verschiedener Organisationen, wie beispielsweise Telefonseelsorge, youngCaritas, Dreikönigsaktion und Aktion Leben. Beim Abschluss in der Stiftskirche spendete Jugendseelsorger Herbert Reisinger den Segen. In einer halbstündigen Pause wurden 1000 Wurstbzw. Käsesemmeln verteilt und ca. 10 Liter Dicksaft ausgeschenkt.

16

Window 3/13


Methodenpool

Methodenpool Fisch dir was! Freecards

Es ist mir fast zur Sucht geworden, beim Fortgehen in Lokalen Freecards zu finden. Diese sind gratis – witzig – und vielfältig mit Jugendlichen einsetzbar. Auch Inspirationskarten (im Schachershop erhältlich) eignen sich gut für diese Methoden: Vorstellrunde Ich verteile die Freecards im Raum. Auf Tischen die herum stehen, am Boden, auf Kästen, auf Fensterbrettern,… das mache ich schon bevor die Gruppe kommt. Wenn sie da sind bekommen sie die Aufgabe, sich eine Karte zu suchen, die sie mit einer Story aus ihrem Leben verknüpfen und an Hand derer sich die TN vorstellen wollen. Die Vorteile sind, dass die Gruppe gleich mal in Bewegung kommt. Du hast zu jedem Namen eine Geschichte (das kann dir und anderen helfen sich die Namen zu merken) und es ist viel lustiger als ich heiße…und bin…Jahre alt. Themeneinstieg Die Karten sind aufgelegt, du sagst das Thema. Jede/r TN soll sich eine Karte suchen, die zum Thema passt- und auch begründen warum. So bekommt man gleich eine breite Sicht auf ein Thema. Reflektieren Die Karten werden in die Mitte gelegt, jede/r sucht sich eine Karte aus mit der er/sie dir eine Rückmeldung für die gemeinsame Zeit gibt! Brieferl schreiben Wenn du Karten doppelt- dreifach hast oder eh schön langsam deinen Vorrat verkleinern willst, kannst du die TN Rückmeldungen aneinander schreiben lassen. Entweder zieht jedeR jemanden und sucht bewusst für diese Person eine Karte und beschreibt sie mit positiven Rückmeldungen. Oder ihr habt so viel Zeit, dass jede/r für jede/n eine schreibt. Auf einem Lager/Wochenende kann es viel Dynamik rein bringen wenn es Briefkästen auf den Zimmertüren gibt und man kann laufend liebevolle Nettigkeiten an andere loswerden! Viel Spaß! Magdalena Ganster

Window 3/13

17


Persönlichkeiten...

auf den Punkt gebracht... Persönlichkeiten ganz persönlich 1. Steckbrief

voller Name: Johanna Gölles Sternzeichen: Wassermann Wohnort: Windberg 4, 4300 St.Valentin Beruf: bis Sommer noch Schülerin Meine drei wichtigsten Arbeitsbereiche: Freunde & Familie, Schacherhof, AFS und bis Sommer noch Schule

2. persönlich - informativ

Dieses Buch habe ich zuletzt gelesen... Das kleine Ich-bin-Ich ;-) scherz :-D die Hütte von William Paul Young Das ist meine Lieblingsmusik... zumeist bin ich mit der Musik die mir meine Schwester gibt, ziemlich zufrieden, sie hat nen guten Geschmack ;-) Diese Person möchte ich auf jeden Fall einmal treffen... Felix Hase!!!! :-D, der reist immer um die Welt und ist kuschlig! Hihi, naja und vielleicht meine Traummann - hoffentlich, irgendwann? ;-) Wenn ich drei Wünsche frei hätte.... dann würd ich mir jetzt gleich 35° Celsius wünschen. B-) (mir geht der Winter echt schon ziemlich auf die Nerven!!!) und vielleicht, dass ich endlich irgendwie weiß was ich nächstes Jahr und dann in meinem Leben machen möchte. Ich finde überhaupt, dass das vieles erleichtern würde, wenn jeder weiß was er machen will (darin liegt schon das erste Problem) und dann den Mut hat das auch zu tun, dann wären bestimmt alle um einiges glücklicher! Diese drei Dinge nehme ich mit auf eine einsame Insel... Campingkocher, Gitarre und viele Freunde (dann wär zwar die Insel nicht mehr so einsam, aber naja :-) ) Dieser Person vertraue ich meine Hausschlüssel an... naja, dadurch, dass ich gar keinen Haustürschlüssel habe, erübrigt sich diese Frage ;-) ( es gibt auch so Wege ins Haus :-) Macken von mir sind... meine wiederholten Entscheidungsschwierigkeiten (dieser Fragebogen ist echt schwierig!!!) und ich bin ein Morgenmuffel, was für alle anderen am Morgen ziemlich anstrengend sein kann…

18

Window 3/13


... ganz persönlich Freunde schätzen an mir... dass ich manchmal eine echt gute Zuhörerin bin, dass man manchmal richtig viel Spaß mit mir haben kann, dass ich in manchen Situationen die Ruhe bewahre, dass ich ...... aber dass wisst ihr doch eh selbst am besten und wenn ihr (noch) nicht meine Freunde seid, dann werdet es oder fragt sie, bitte, einfach selber!!!

3. Schacherhof - speziell

Meine ersten Eindrücke des Schacherhofes... ganz ehrlich, das weiß ich echt nicht mehr!! Sicher ist das ich den Schacherhof schon immer cool fand :-) Mit dem Schacherhof verbinde ich... super liebe Leute, viel Spaß, wunderschöne Erlebnisse und hoffentlich noch viele neue schöne Abenteuer, Gespräche, neue Spiele und nette Menschen, entspannende Momente und vieles mehr Mein Lieblingsraum im Schacherhof... ist die Küche :-D (ich find Küchen grundsätzlich super) und ich mag den Garten (obwohl das kein Raum ist), ok dann halt das Gewölbe :-) Was ich dem Schacherhof schon immer sagen wollte... basinga :-D

Herausgeber, Verleger und Medieninhaber: Verein JUKUKO - Verein zur Förderung von Jugendkultur und Kommunikation, 3353 Seitenstetten, Berg 11 Redaktion: Red. Team des Vereines JUKUKO Hersteller: PEHA Medien, Kastanienstraße 2, 4300 St. Valentin

Window 3/13

19


Mai Fr 3. 8.-9. Fr 10. Sa 18. So 19. Di 21. Fr 31.

Jugendvesper Solidaritätsmarsch, KAJ JesusHeavenRace-Abend, St.Valentin Vorbereitungstreffen SOLA 20 Taizégebet, St.Valentin Minitag, Stift Herzogenburg Praystation, St.Valentin

Juni

Fr 7. Jugendvesper Sa 15. Sing and Pray, St.Georgen/Y. So 16. Taizégebet, Euratsfeld 22.-23. Bergwochenende, Schacherhof

Juli

Fr 5. Jugendvesper 6.-11. Mönch auf Zeit, Stift Seitenstetten 7.-12. It‘s Summertime, Schacherhof

August

Fr 2. Jugendvesper 25.-29. SOLA 20, Schacherhof 25.-20. Move up & BasiX, KJS, Stift Göttweig

S. 7 S. 8 S. 6 S. 5 S. 7 S. 9 S. 6

S. 7 S. 6 S. 7 S. 4

S. 7 S. 6 S. 4

S. 7 S. 5 S. 9

Gerne schicken wir das Window 6x im Jahr an ca. 1000 Adressen. Da dies auch Kosten verursacht, teile uns bitte mit, falls du das Window nicht mehr zugesandt haben möchtest. Bis bald im Jugendhaus Schacherhof, Berg 11, 3353 Seitenstetten, 07477/49049, Fax: DW 2, jugendhaus@schacherhof.at, www.schacherhof.at

P.b.b: Zeitungsnummer: 02Z030945 Erscheinungsort: Seitenstetten Verlagspostamt: Seitenstetten

Window 3/13  

Window - das Jugendfenster im Most/4

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you