Issuu on Google+

Hauptsponsor

Goldsponsoren

tonight Matchnews

Silbersponsoren

26 Marc Reichert SUI


Nationale Medienpartner

Regionale Medienpartner

Medical-Partner

offizielle Wettkampf-Getränke

offiz. Wettkampf-Getränke Golf-Partner

Reise-Partner

ÖV-Partner

Vorverkaufs-Partner

produziert bei RITZ AG Print und Media, offizielle Druckerei des SCB

Siegesdurstig. Wir trinken mit Verstand.

präsentiert

BEST-PLAYER-EHRUNG BEST-PLAYER-EHRUNG

Die Ehrung wird vorgenommen durch: DieBrunner, Ehrung vorgenommen Giordano Sticchi, Saleswird Manager Solutions, Angela Foto VideoBusiness Zumsteindurch: AG, Bern SONY, Claudio Civelli, René Faigle AG Stefan Streit, SeniorAmmann, Key Account Consumer SONY Michael FotoManager Breitenmoser, Rüti Business, (ZH) Patrick Meier, Geschäftsführer FVRZ (Fussballverband Region Zürich)


editorial

verMehrt «SchMUtZIGe» tore erZIeLen Heute Abend steht uns ein ganz wichtiges Spiel bevor. Aus einer Best of 7-Serie wurde eine Best of 3-Serie. Nervös bin ich deswegen nicht. Eine gewisse Anspannung ist vorhanden und das ist auch gut so. Wenn wir defensiv solid spielen und viele Pucks aufs Tor bringen, bin ich zuversichtlich, das wir heute Abend gewinnen werden. Es muss unser Ziel sein, vermehrt «schmutzige» Tore zu erzielen. In den Playoffs entstehen

viele Tore aus Abprallern. In der Zone vor Lars Weibel müssen wir präsent sein. Wichtig werden auch die oft zitierten Spezialsituationen sein. Unser Power- und Boxplay ist verbesserungsfähig. Bei numerischem Gleichstand ist das Spielgeschehen meistens ausgeglichen. Zug war in der Qualifikation unter seinem Wert positioniert. Sie hatten eine gute Phase vor den Playoffs, wir wussten, dass sie bereit sein werden. Nun nehmen wir Spiel für Spiel.

# 26 Marc Reichert, Stürmer, SC Bern

Thomy präsentiert die VIP-Statements:

«Der SenF ZUM heUtIGen SpIeL!»

zum heutigen Spiel SCB – EV Zug gibt Claudia Sägesser, Sponsoring PostFinance, Projektleitung PostFinance-Arena

Keine Situation auf dem Eis, keine heisse oder gar ihren Senf dazu: «Der SCB wird die Chance packen und mit voller Konumstrittene Szene, die in der PostFinance-Arena zentration in dieses Spiel gehen. Der Halbfinal ruft nicht kommentiert würde. Die SCB-VIPs geben auch und der SCB wird die Führung in dieser Serie wieder in der Saison 2008/09 ihren Senf dazu. übernehmen.» FF_Inserat_tonight_08.pdf 19.08.2008 15:31:21

ZU GEWINNEN! FISHERMAN'S FRIEND verlost für jedes Heimspiel zwei Sitzplatztickets. Informationen und Teilnahme: www.fishermansfriend.ch

7. März 2009 Sc bern – ev Zug

5. Viertelfinalspiel, 2008/09


Das heutige Spiel

+ NEWS +

Weiterhin keine Verletzten Der SCB kann auch heute Abend in Bestbesetzung antreten. Ob der Mitte Woche an Grippe erkrankte Travis Roche spielen kann, wird erst am Spieltag entschieden. Elite Junioren A-Trainer wechselt in die 1. Liga Thomas Zwahlen, abtretender Coach der Elite Junioren A von SCB Future, wird ab nächster Saison den Fribourger Erstligisten Düdingen Bulls trainieren. Der 49-jährige Polizeibeamte arbeitete während den letzten zehn Jahre für SCB Future und wurde an der diesjährigen SCB-Gala mit dem «Future Award» ausgezeichnet. Sein Nachfolger bei SCB Future ist in der Person von Lars Leuenberger bereits bestimmt. Gewinner des FESTINA-Wettbewerbs FESTINA – offizieller Zeitnehmer des SC Bern – präsentiert die Gewinner des Wettbewerbs vom Dienstag, 3. März 2009. Folgende Nummern haben je einen FESTINA – SCB AlarmChronometer gewonnen: 39573, 40119 und 43900 Falls Ihre Nummer aufgeführt ist, senden Sie den Abschnitt mit Ihrer Nummer und Ihrem Absender an Festina-Candino Watch AG, Juravorstadt 44, 2501 Biel. FESTINA wird Sie anschliessend kontaktieren und Ihnen die Uhr zustellen.

«Die Zeit des Sprechens ist vorbei» Nach vier Spielen ist die Serie zwischen dem Ersten und dem Achten der Qualifikation zum Nervenspiel geworden und präsentiert sich ausgeglichener denn je. Als Folge ihres vorgestrigen Heimsieges wittern die Zuger Morgenluft. Zumindest aus Sicht des SCB ist die heutige Partie das wichtigste Spiel der laufenden Saison.

Zweifelsfrei werden auch beim Spiel fünf zwischen dem SCB und dem EV Zug die Details für die Entscheidung sorgen. Vorgestern war es die Phase rund um die doppelte Überzahl in der 46. Minute, welche die Berner nicht zum 3:3-Ausgleich nutzen konnten. Im Gegenzug erzielten die Zuger im Powerplay das wegweisende 4:2. Der SCB-General Manager Sven Leuenberger glaubt zwar, dass in einem solch eminent wichtigen Spiel die Nervosität nicht gänzlich abgelegt werden kann, ist jedoch überzeugt, dass jeder Spieler «mit positiven Gedanken» ins Spiel steigen wird. «Wir wussten, dass es eine enge Serie geben wird. Nun gilt es, die Kaltblütigkeit wieder abrufen zu können.» Diese habe er in den letzten drei Spielen vermisst. John Van Boxmeer spricht Klartext: «Die Zeit des Sprechens ist vorbei, jetzt will ich Leistung sehen. Wir haben zahlreiche Nationalspieler im Kader. Ich erwarte von ihnen, dass sie das gegnerische Aufbauspiel mit einem aggressiven Forechecking früh stören, clever spielen und die Chancen ausnutzen.» Am meisten Verbesserungspotenzial ortet der SCB-Trainer in den Spezialsituationen: «Im Über- und Unterzahlspiel müs-

Die Formkurve der letzte S. S.n.V. S.n.P. N.n.P. N.n.V. N.

Meisterschaftsspiele


+ NEWS +

Sébastien Bordeleau: «Wir müssen ein aggressives Forechecking betreiben.»

sen wir uns noch verbessern, jeder muss sich auf seine Aufgabe konzentrieren und vermehrt dorthin gehen, wo es weh tut: vors gegnerische Tor.» Dass das Powerplay das Zünglein an der Waage ist, findet auch Sébastien Bordeleau: «Neben einer soliden Defensive ist das Powerplay entscheidend. Wer dort kaltblütiger ist, wird die Serie gewinnen.»

en 8 Spiele

Die letzten Direktbegegnungen EVZ – SCB 5:2 05.03.2009 SCB – EVZ 3:2 03.03.2009 EVZ – SCB 3:2 28.02.2009 SCB – EVZ 5:2 26.02.2009 SCB – EVZ 5:2 25.01.2009

Gesucht: Makottchen Ein Maskottchen sorgt in vielerlei Hinsicht für eine klare Clubidentifikation bei Jung und Alt. Zudem ist es ein Sympathieträger. Der EV Zug sucht nun ein solches Identifikationssymbol. Die Fans können entscheiden, wer resp. was in Zukunft den EVZ repräsentieren soll. Der EV Zug lancierte einen Publikumswettbewerb, bei welchem alle mitmachen können. «Das gesuchte Maskottchen soll den EVZ, seine Fans und Anhänger sowie zusätzlich den Kampfgeist und die Leidenschaft am Eishockey in Zug symbolisieren», ist auf www.evz.ch zu lesen. Dem gewinnenden Ideengeber winkt ein Sitzplatzabonnement für die Saison 2010/11 im neuen Stadion. Weiterhin ohne fünf Leistungsträger Der EV Zug muss für den Rest der Viertelfinalserie auf die langzeitverletzten Patrick Sutter (Schleudertrauma), Dominic Meier (Leistenverletzung), Michael Kress (Schulter), Paul Di Pietro (Achillessehne) und Björn Christen verzichten. Für Christen ist die Saison zu Ende. Der Stürmer hat sich im ersten Playoff-Spiel an der linken Schulter verletzt, die Bänder beim ACGelenk sind gerissen. Paul Di Pietro muss aufgrund seines Sehneabrisses am rechten Fuss sogar sieben bis neun Monate pausieren. Der Nationalmannschaftsstürmer wird dadurch auch den Saisonstart 2009/2010 verpassen.


Broncos Security GmbH Solothurnstrasse 31 3303 Jegenstorf

Telefon: 031 763 10 10 Telefax: 031 763 10 19 www.broncos-security.ch

Ihr Partner für professionelle Sicherheit

Der Bärner Bio Beck. poWereD bY Sc bern Torhüter 39 Bührer Marco 1 Müller Jonas

1979 1984

Verteidiger 2 Gerber Beat 3 Carney Keith (USA) 5 Leuenberger Marc 29 Furrer Philippe 72 Jobin David 77 Roche Travis (CAN) 84 Rytz Philipp 90 Josi Roman

1982 1970 1979 1985 1981 1978 1984 1990

Stürmer fam_text_53x62_d_sw:fam_text_53x62_d_ 9 Gamache Simon (CAN) 10 Abid Ramzi (CAN) 11 Bärtschi Patrik 19 Meier Daniel 20 Froidevaux Etienne 21 Berger Alain 23 Gélinas Martin (CAN) 25 Meier Trevor (CAN/SUI-Liz.) 26 Reichert Marc 28 Plüss Martin 32 Rüthemann Ivo 38 Ziegler Thomas 47 Chatelain Alex 71 Bordeleau Sébastien (CAN/FRA) 89 Berger Pascal 96 Dubé Christian (CAN/SUI-Liz.)

WIR SORGEN FÜR GESUNDE FAMILIEN SWICA Gesundheitsorganisation Regionaldirektion Bern Monbijoustrasse 16, 3001 Bern Telefon 031 388 11 44

www.swica.ch

Trainer/Assistent Van Boxmeer John (CAN/USA) Kurashev Konstantin (RUS)

1981 1980 1984 1972 1989 1990 1970 1973 1980 1977 1976 1978 1978 1975 1989 1977 1952 1962

Festina: offizieller Zeitnehmer des Sc bern


Der SCB trocknet jeden Gegner ab. Den Rest macht...

Ihr Personaldienstleister für Fest- und Temporärstellen

3014 Bern · Tel. 031 336 01 01 · www.zigerlig.ch

www.manpower.ch

_inserat.indd 1

ev ZUG Torhüter 41 Weibel Lars 39 Zurkirchen Sandro Verteidiger 2 Fischer Jannick 4 Maurer Marco 5 Sutter Patrick 8 Meier Dominic 16 Diaz Raphael 19 Kress Michael 23 Harrison Jay (CAN) 25 Dupont Micki (CAN) 26 Back René Stürmer 7 Christen Björn 10 Bucher Tobias 11 Steinmann Janick 20 Camichel Corsin 21 Fischer Patrick 22 Mc Tavish Dale (CAN) 24 Camichel Duri 27 Holden Josh (CAN) 28 Oppliger Patrick 38 Isbister Brad (CAN) 44 Bianchi Elias 55 DiPietro Paul (CAN/SUI) 57 Schnyder Fabian 61 Casutt Corsin 93 Bodemann Yanick 96 Brunner Damien Trainer/Assistent Shedden Doug (CAN) Immonen Waltteri (FIN)

Industrie 031 327 87 90 Technik 031 666 40 40 Office 031 327 87 80

14.7.2008 11:38:47 Uhr

1974 1990 1990 1988 1970 1976 1986 1976 1982 1980 1982

Lista Office Vertriebs AG LO Bern Könizstrasse 161 3097 Liebefeld-Bern Tel. 031 990 33 33 lista.bern@lista-office.com www.lista-office.com

1980 1989 1987 1981 1975 1972 1982 1978 1975 1976 1987 1970 1985 1984 1985 1986 1961 1967

n

Marti AG Bern unterstützt SCB Future


xxxxxxxxx Die SCB-Spieler im Portrait 1

Jonas Müller

2

Beat Gerber

3

Keith Carney

www.aengelibeck.ch 11

Patrik Bärtschi

19

Daniel Meier

26

Marc Reichert

20

Etienne Froidevaux

28

Martin Plüss

29

Philippe Furrer

www.aengelibeck.ch 71

Sébastien Bordeleau

89

Pascal Berger

72

David Jobin

90

Roman Josi

77

Travis Roche

96

Christian Dubé

www.schmidstoren.ch

Ihr Logo im Spielerportrait? Kontakt: IMS Sport AG  Tel. 031 978 20 20


xxxxxxxxx

Saison 2008/09 9

5

Marc Leuenberger

Simon Gamache

21

Alain Berger

10

Ramzi Abid

23

25

Martin Gélinas

Trevor Meier

www.aengelibeck.ch 32

Ivo Rüthemann

39

47

Marco Bührer

Alex Chatelain

www.bierigemuese.ch

19 38

84

Philipp Rytz rei tzge

Me

Thomas Ziegler

3011

Bern

Thomas Ziegler Position: Stürmer Stock: links Vertrag bis: 2009/10 Bisherige Clubs: ZSC Lions, Ambrì (NLA) Tampa Bay Lightning (NHL) Playoffs Saison 2008/09: 1 T 0 A 1 P 27 SM


National League A

Pause für Gottéron und Kloten Dank überzeugenden Auftritten sind die Kloten Flyers und der HC Fribourg-Gottéron vorzeitig für die Playoff-Halbfinals qualifiziert. Rolf Schrepfer, vor den Playoffs von den Kloten Flyers mit einer B-Lizenz ausgestattet, bestritt vorgestern in Genf sein erstes Playoff-Spiel für die Flyers.

Schrepfer spielte zwischen 2001 und 2006 für den SCB und gilt als klassischer Playoff-Spieler. Der HC Fribourg-Gottéron zementierte mit dem spektakulären 3:2-Heimsieg gegen den amtierenden Schweizer- und Europameister aus Zürich seinen Ruf als Favoritenschreck.

NL A-Playoff-Viertelfinals 2009

best-of-seven

Spieldaten: 26. Februar 2009 (19.45 Uhr), 28. Februar 2009 (19.45 Uhr), 3. März 2009, 5. März 2009, ev. 7. März 2009, 9. März 2009 und ev. 12. März 2009.

1 2 3 4

SC Bern (1) ZSC Lions (2) Kloten Flyers (3) HC Davos (4)

– EV Zug (8) – FR Gottéron (7) – GE Servette (6) – HC Lugano (5)

Stand der Serie: 2:2 Stand der Serie: 0:4 Stand der Serie: 4:0 Stand der Serie: 3:1

NL A-Playout-Halbfinals 2009

best-of-seven

Spieldaten: Wie NL A-Viertelfinals (19.45 Uhr).

1 SCL Tigers (9) 2 Lakers (10)

– EHC Biel (12) – Ambrì-Piotta (11)

Stand der Serie: 2:2 Stand der Serie: 2:2

NLB-Playoff-Halbfinals 2009

best-of-seven

Spieldaten: 27. Februar 2009 (19.45 Uhr), 1. März 2009 (19.45 Uhr), 3. März 2009, 6. März 2009, ev. 8. März 2009, ev. 10. März 2009 und ev. 13. März 2009.

1 Lausanne HC (1) 2 EHC Visp (2)

– HC Ajoie (4) – La Chaux de Fonds (3)

Stand der Serie: 3:0 Stand der Serie: 0:3

-Totomat National League A

Impressum

1 HC Davos (4)

National League A

– HC Lugano (5)

Herausgeber SCB Eishockey AG Papiermühlestrasse 40H 3014 Bern Telefon 031 336 80 80 Telefax 031 333 10 09 www.scb.ch

2 SCL Tigers (9) 3 Lakers (10)

Verlag, Redaktion & Vorstufe IMS SPORT AG Postfach 683 3098 Köniz Telefon 031 978 20 20 Telefax 031 978 20 25 ims@ims-sport.ch

– EHC Biel (12) – Ambrì-Piotta (11)

Druck RITZ AG Print und Media Morgenstrasse 131 3018 Bern Telefon 031 992 93 94 Telefax 031 992 99 88 produktion@ritz.ch


Fifty-Fifty-

Game

Wir verpassen keinen Match. SCB -Tickets sind in der PostFinanceArena mit Reka-Checks zahlbar.

Mitmachen und gewinnen! Die Urnen stehen beim Eingang A und B sowie im daily.job village in der Entlastungszone.

Reka-Checks: Mehr Geld f체r Freizeit und Ferien.

tchnews_tonight_52.5x43_4f.ind1 1

3.9.2007 14:53:54

www.bern.amag.skoda.ch www.thun.amag.skoda.ch

Die Skodah채ndler der Region w체nschen dem SCB ein erfolgreiches Spiel.

Qualit채t ist unser Antrieb


2 Beat Gerber


Wir suchen tempor채r oder fest

Star (100%)


Hinauf ins Vergnügen. www.gurtenbahn.ch / www.gurtenpark.ch

3_matchnews_25.08.indd 1

Biral AG Südstrasse 10 CH–3110 Münsingen T 031 720 90 00 F 031 720 94 42 e-mail info@biral.ch www.biral.ch

25.8.2006 15:21:35


H O C K E Y

A C A D E M Y

Erfolgreicher SCB-Nachwuchs Neben den Playoff-Halbfinalteilnahmen der Elite Junioren A sowie der Elite Novizen konnten auch die Kleinsten von SCB Future schöne Erfolge verzeichnen. Das Team «Piccolo» holte sich den Gruppensieg in der Moskito B-Meisterschaft. In der Kategorie

«Moskito Top» konnte sogar der Regionalmeistertitel gefeiert werden. Die SCB Future AG gratuliert den Spielern und dem Betreuerstab zu diesen Erfolgen und dankt den Eltern für die Unterstützung.

Die Moskita-Top von SCB Future mit Andreas Trauffer (Head-Coach), Kurt Balsiger (Trainer) und Urs Hecht (Trainer).

E-Coupon im Wert von CHF 10.– Aktivierungscode: 106hockey08 Auf postshop.ch einlösen: Aktivierungscode beim Zahlungsprozess in das entsprechende Feld eingeben. * Einkaufsbetrag muss mindestens CHF 90.– betragen. E-Coupon kann nur für registrierte Benutzer eingesetzt werden. Gültig bis 31.12.2009. Nicht für Behördendienstleistungen einsetzbar.

12.8.2008

10:09 Uhr

Seite 1

THE TASTE OF FASHION

Official Fashion Partner

Inserat Tonight

NEU! GIN TONIC SHOP wieder im SBB-Bahnhof Bern 1.OG. Die aktuelle Bekleidung für SCB-Spieler und -Fans.


Die «SCB-Truffes» sind eingetroffen und ab sofort erhältlich.

Storchenbäckerei Schauplatzgasse 29 3011 Bern Tel. 031 862 88 88 www.storchenbaeckerei.ch

Truhen-Ins-17-08-07.pdf

17.8.2007

9:34:24 Uhr


Hier geniesst Bern.

Die f端nf Gastronomie-Partner des SC Bern


www.scbshop.ch

Fr it z

Ko bi

De ni s

Je it zi

ne r

i B Kr im De r SC

• Art. 982 SCB-Krimi «Sudden Death» • Art. 948 Armbanaduhr CALYPSO

Preis Fr. 15.– 2 Jahre Garantie

Black Jack Turnier

Preis Fr. 99.–

re

urnie ierte T

sion onzes

K

11. bis 30. Mai 2009 Gewinnen Sie exklusiv den Stock vom SCB-Goalie Marco Bührer sowie weitere einzigartige SCB-Preise. Buy-in CHF 25.– Weitere Informationen erhalten Sie unter www.grandcasino-bern.ch oder 031 339 55 55. Eintritt ab 18 Jahren. Ausweispflicht.


Zuschauerschnitt NL A Saison 2008/09 1. SC Bern 16’169 2. ZSC Lions* 7’792 3. FR Gottéron 6’240 4. GE Servette* 6’118 5. SCL Tigers 5’775 6. EHC Biel 5’033 7. Kloten Flyers 4’809 8. Lakers 4’760 9. EV Zug 4’662 10. HC Davos 4’269 11. HC Lugano 4’089 12. Ambrì-Piotta 3’544 *Saisonende

Ersteigern Sie exklusive SCB-Artikel zugunsten des Nachwuchses und stöbern Sie in 100 Mio Angeboten weltweit! www.ebay.ch

Auslastung NL A in % Saison 2008/09 1. SC Bern 2. GE Servette 3. SCL Tigers 4. FR Gottéron 5. Lakers 6. ZSC Lions 7. EHC Biel 8. EV Zug 9. Kloten Flyers 10. HC Davos 11. HC Lugano 12. Ambrì-Piotta

94.38% 90.37% 88.84% 87.71% 79.33% 72.14% 71.90% 68.76% 62.45% 57.07% 51.11% 50.62%


Besuchen Sie uns vor dem Heimspiel. Öffnungszeiten Einkaufszentrum Wankdorf Center

Mo – Do bis 20 Uhr Fr bis 21 Uhr / Sa bis 17 Uhr

grand casino bern Ein Hauch von Las Vegas – Informationen unter www.grandcasino-bern.ch oder Telefon 031 339 55 55

Öffnungszeiten 365 Tage im Jahr Sonntag–Mittwoch 11.30–2.00 Uhr Donnerstag–Samstag 11.30–4.00 Uhr Eintritt ab 18 Jahren, mit gültigem amtlichem Ausweis. Setzen Sie auf einen unterhaltsamen Abend mit einem Dinner-Casino-Arrangement!


Der PostFinance Top Scorer des SC Bern

96

Stand 06.03.2009

Christian Dubé

hinter Plüss und Rüthemann Christian Dubé trägt während den Playoffs das Trikot des PostFinance Top Scorers. Gegen den EV Zug erzielte der 31-Jährige in den bisherigen vier Begegnungen zwei Tore und zwei Assists. Damit belegt er in der Playoff-Statistik hinter Martin Plüss (3 Tore, 2 Assists) und Ivo Rüthemann (1 Tor, 4 Assists) den dritten Rang (punktgleich mit Martin Gélinas und David Jobin). 

Christian Dubé (CAN/SUI-Liz.) Geburtstag: 25. April 1977 Grösse: 183 cm Gewicht: 80 kg Stock: rechts Beim SCB seit: 2002/03 Vertrag bis: 2010/11 Statistik: 2008/09: 17 Tore und 41 Assists in 46 Spielen

TORMAX Automatische Türsysteme Willkommen bei einem der weltweit führenden Anbieter von Tür- und Torsystemen: Auf der ganzen Welt steht der Name TORMAX für Sicherheit und Zuverlässigkeit.

www.tormax-mittelland.ch

SCB_97x46,5_8.08_neu.indd 1

1.9.2008 9:40:02 U

3283 Kallnach Tel. 032 391 01 11

! gtes Reisen e fl p e g r fü resse … die 1. Ad


Der postFinance top Scorer

PostFinance Top Scorer

PostFinance Top Scorer Saison 2008/09 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12.

Top Scorer J. Kolnik (SVK) K. Rintanen (FIN) P. Thoresen (NOR) S. Roest (CAN) M. Kariya (CAN) C. Dubé (CAN) R. Gardner (CAN/SUI-Liz.) S. Jeannin J. Holden (CAN) P. Duca M. Riesen T. Nüssli

Stand nach Qualifikation

SC Bern

Christian Dubé (CAN/SUI-Liz.)

Club Pt. GE Servette 72 Kloten Flyers 67 HC Lugano 63 Lakers 63 SCL Tigers 58 SC Bern 56 ZSC Lions 53 FR Gottéron 50 EV Zug 49 Ambrì-Piotta 47 HC Davos 41 EHC Biel 37

15 Tore und 41 Assists in 46 Spielen = CHF 11’200.–

EV Zug

Josh Holden (CAN)

17 Tore und 32 Assists in 49 Spielen = CHF 9’800.–

powered by

Scb-Scorer

Sc bern-Scorer Saison 2008/09 Spieler Martin Plüss Ivo Rüthemann Christian Dubé (CAN/SUI-Liz.) Martin Gelinas (CAN) David Jobin Travis Roche (CAN) Trevor Meier (CAN/SUI-Liz.) Daniel Meier Philipp Rytz Thomas Ziegler Simon Gamache (CAN) Alex Chatelain Marc Reichert Patrik Bärtschi

Stand 06.03.2009

Pos S

T

A

P PIM

Spieler

S S S S V V S S S S S S S S

3 1 2 2 1 0 1 1 1 1 0 0 0 0

2 4 2 2 3 2 0 0 0 0 1 1 1 1

5 5 4 4 4 2 1 1 1 1 1 1 1 1

Philippe Furrer V Keith Carney (USA) V Sébastien Bordeleau (CAN/FRA) S Roman Josi V Etienne Froidevaux S Pascal Berger S Beat Gerber V Marc Leuenberger V Reto Kobach V Alain Berger S Kevin Ryser V Ramzi Abid (CAN) S

4 4 4 4 4 3 4 4 4 4 3 4 4 4

0 0 2 2 2 6 0 22 6 27 14 0 4 0

Pos S 4 4 0 4 4 3 4 1 0 0 0 0

T

A

P PIM

0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0

1 1 1 0 0 0 0 0 0 0 0 0

1 1 1 0 0 0 0 0 0 0 0 0

powered by

Strafenstatistik Stand 06.03.2009

Name Juraj Kolnik (SVK) Patrick Oppliger Thomas Ziegler Daniel Meier Daniel Vukovic Curtis Brown (CAN) Cyrill Bühler Byron Ritchie (CAN) Simon Gamache (CAN) Patrick Fischer

Club GE Servette EV Zug SC Bern SC Bern GE Servette Kloten Flyers ZSC Lions GE Servette SC Bern EV Zug

Strafminuten 30 27 27 22 20 16 16 14 14 12

6 4 2 2 0 0 2 0 0 0 0 0


.CH

Näher geht nicht.

.CH

JETZT AM KIOSK

Wˆ8FNXTS

ˆ(-+



weiz

+JGWZFWˆ3

Das Hockey-Ma

gazin der Sch

Medienpartner

Ronnie RĂźeger

:

Der schottisc Fluglotse he

InTeam: Hav e’s + Need’s – der Transfer Interview: Dr. ratgeber RenÊ Fasel

2009 ey -WM Eishock Spielort Bern

Christian DubĂŠ

Gillette sucht den schĂśnsten Playoff-Bart der SCB-Fans!

www.slapshot.ch Gewinne ein Game Worn Dress auf

www.scb.ch/playoffbart

SLAP-Hotline: abo@slapshot.ch Tel. 031 740 97 67 Fax 031 740 97 76


1.6 16V Turbomotor 175 PS. Von 65 Automobiljournalisten ausgezeichnet als «Internationaler Motor des Jahres 2007 und 2008».

N at ü r l i c h e f f i z i e N t. De r Peugeot 30 8 . j e t z t a u c h a l s B l a c k & s i lv e r e D i t i o N .

www.308.ch

Der Peugeot 308 verspricht mit Effizienz und umweltfreundlicher Technik puren Fahrspass. Modernste Benzin- und HDi-Dieselmotoren mit Russpartikelfilter halten die Leistung hoch und den Verbrauch tief. Ein weiteres Zeichen für die Umwelt setzt dabei auch die optimale Aerodynamik. Maximale Sicherheit garantieren bis zu 9 Airbags sowie ABS. Jetzt gibt es den Peugeot 308 auch als Black & Silver Edition, die serienmässig mit dem spektakulären Panoramaglasdach, der Metallic-Lackierung, der hochwertigen Lederausstattung Schwarz Mistral und vielen weiteren Extras ausgestattet ist. Dies bietet Ihnen ein Preisvorteil von CHF 2 000.– 1 sowie das SwissPack 2 mit seinem aussergewöhnlichen Service. Das alles macht das Fahrvergnügen erst richtig komplett. Erleben Sie den Peugeot 308 bereits ab CHF 24 350.– 3. 1 Gegenüber vergleichbar ausgestattetem Serienmodell (308 XSi 2.0 HDi FAP 136 PS, Preisliste 07/2008). 2 Service. Ersatz von Verschleissteilen (exkl. Öl und Bremsflüssigkeit) und Peugeot-Assistance für 3 Jahre oder 100 000 km (es gilt das zuerst Erreichte). 3 Peugeot 308 Trendy 1.4 95 PS, 3-türig. Abgebildetes Modell: Peugeot 308 Black & Silver Edition 2.0 HDi FAP 136 PS, CHF 38 050.–. Verbrauch kombiniert 5,5 l/100 km, CO 2 -Ausstoss gesamt 146 g/km, der Durchschnitt aller angebotenen Neuwagenmarken und -modelle beträgt 204 g/km, Energieeffizienz-Kategorie A.


Tonight Playoff 3 08/09