Page 1

Hauptsponsor

Goldsponsoren

tonight Matchnews

Silbersponsoren

10 Ramzi Abid CAN


Nationale Medienpartner

Regionale Medienpartner

Medical-Partner

offizielle Wettkampf-Getränke

offiz. Wettkampf-Getränke Golf-Partner

Reise-Partner

ÖV-Partner

Vorverkaufs-Partner

produziert bei RITZ AG Print und Media, offizielle Druckerei des SCB

Siegesdurstig.

Sony97x47

21.9.2004

Wir trinken mit Verstand.

9:26 Uhr

Seite 1

präsentiert

BEST-PLAYER-EHRUNG Die Ehrung wird vorgenommen durch: Stefan Messerli, FOTO digital MESSERLI, Münchenbuchsee Rolf Sieber, Photo Vision, Thun


Editorial

FASt EiN DErby Herzlich willkommen zum Spitzenspiel gegen den HC Davos, liebe Fans! Ich möchte euch bei dieser Gelegenheit für das stets zahlreiche Erscheinen und vor allem für die unglaublichen Emotionen, die ihr immer wieder entwickelt, danken. Für mich ist es auch nach zwei Jahren noch sehr speziell, in die PostFinance-Arena einlaufen zu dürfen. Ich bin überzeugt, dass ihr heute Abend ein emotionales Spiel sehen werdet.

Die Spiele gegen Davos sind stets hart umkämpft und haben für mich den Charakter eines Derbys. Beide Teams haben in diesen Partien immer den Sieg im Fokus. Es wird nicht einfach werden, auch in Davos stehen überragende Einzelspieler unter Vertrag. Kampf, Emotionen, Intensität, Kaltblütigkeit und der sechste Mann auf den Rängen – wenn wir uns auf unsere Tugenden besinnen, werden wir den HCD heute Abend besiegen können.

# 9 Simon Gamache, Stürmer, SC Bern

Thomy präsentiert die VIP-Statements:

«DEr SENF Zum hEutiGEN SpiEl!»

zum heutigen Spiel SCB – HC Davos

gibt Urs Kessler, CEO, Jungfraubahnen Keine Situation auf dem Eis, keine heisse oder gar seinen Senf dazu: umstrittene Szene, die in der PostFinance-Arena «Mit Bärenhunger zum Sieg über zahme Steinböcke, nicht kommentiert würde. Die SCB-VIPs geben auch der SCB gewinnt 4 : 2.» in der Saison 2008/09 ihren Senf dazu. FF_Inserat_tonight_08.pdf 19.08.2008 15:31:21

ZU GEWINNEN! FISHERMAN'S FRIEND verlost für jedes Heimspiel zwei Sitzplatztickets. Informationen und Teilnahme: www.fishermansfriend.ch

6. Dezember 2008 SC bern – hC Davos

Ausgabe 15, 2008/09


Das heutige Spiel

+ NEWS +

Ein Spiel mit Derby-Charakter Heute Abend kommt es zum dritten Aufeinandertreffen zwischen dem SCB und dem HC Davos in dieser Saison. Die beiden ersten Spiele haben die Berner knapp mit 3:2 und 1:2 gewonnen – auch die dritte Auflage dürfte hart umkämpft und intensiv werden.

Adolf Ogi zu Gast Alt-Bundesrat Adolf Ogi verfolgt das heutige Spiel in der PostFinance-Arena live mit. Ein Interview mit dem Politiker mit dem grossen Sportlerherzen wird unter Anderem auch auf www.scb. ch und in der nächsten Ausgabe des SCB-Magazins spirit zu finden sein. Chlouse-Säckli Anlässlich des heutigen Heimspiels gegen den HC Davos werfen die SCBSpieler kurz vor Spielbeginn «ChlouseSäckli» ins Publikum. Wir wünschen «ä Guete»!

Die letzten sechs Duelle gegen den HC Davos hat der SCB allesamt für sich entscheiden können. So klar diese Bilanz auch ist, so umstritten waren die meisten Begegnungen. Wie es Simon Gamache im heutigen Editorial treffend formulierte, haben die Spiele zwischen dem SCB und dem HCD hinsichtlich Intensität und Emotionen mittlerweile Derby-Charakter. Entsprechend ausgeglichen präsentiert sich auch die Bilanz an der Bande. Während John Van Boxmeer bisher zwar zehn von 17 Begegnungen für sich entscheiden konnte, gewann Arno Del Curto meistens die wichtigsten Partien, so auch das Spiel 7 (1:0) des Playoff-Finals der vorletzten Saison, gleichzeitig auch der letzte HCD-Sieg. «Ich muss betonen, dass damals auch viel Glück mit im Spiel war, der SCB hätte diese Partie ebenso gewinnen können», sagt der schillernde Trainer der Bündner, der vor seiner Trainerkarriere ein halbes Jahr als «Accounting Manager» in Nigeria gearbeitet hat. Der 52-jährige Engadiner ist bekannt dafür, dass er gradliniges Tempo-Hockey spielen lässt und den Spielern viele Freiheiten gewährt. Einer, der gut damit umzugehen weiss, ist Andres Ambühl. Das Davoser Eigengewächs war zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses dieser Ausgabe der PostFinance Top Scorer. «Ich freue mich aufs Spiel und erwarte von uns eine Reaktion, weil wir in den letzten Partien schlecht ge-

Die Formkurve der letzte S. S.n.V. S.n.P. O

CK

E Y- C

DA

VOS

B

N.n.V. N.

L U

N.n.P.

H

Jonas Müller zu Ambrì-Piotta Der SCB leiht seinen zweiten Torhüter Jonas Müller vom 3. bis am 24. Dezember 2008 an den HC Ambrì-Piotta aus. Auf der Position des Nr. 2-Torhüters hinter Marco Bührer kommen beim SCB bis Weihnachten die zwei Junioren-Goalies Fabian Zaugg (1989) und Matthias Mischler (1990) zum Zug. Zaugg und Mischler werden sich die Trainings und Einsätze mit der ersten Mannschaft aufteilen.

Meisterschaftsspiele


SCB – HCD 3:2 25.10.08

HCD – SCB 1:2 20.09.08

HCD – SCB 2:3 19.01.08

Die letzten Direktbegegnungen SCB – HCD 4:1 08.12.07

E Y- C

DA

VOS

L B

spielt haben. Das Spiel gegen Bern kommt uns gerade recht, da ist jeder topmotiviert», sagt der Nationalstürmer, der auf nächste Saison hin einen Wechsel nach Nordamerika oder Skandinavien ins Auge gefasst hat. Der Davoser Stamm-Goalie Leonardo Genoni gibt heute sein Comeback.

HCD – SCB 0:4 20.11.07

CK

Blatter zu den Lakers Florian Blatter verlängert nach acht Saisons bei den Bündnern seinen Vertrag nicht mehr und wird ab nächster Saison für die Lakers verteidigen. Der Wegzug des 24-Jährigen hängt mit beruflichen Weiterbildungsplänen zusammen, die er in Davos nicht verwirklichen kann. Der zum Davoser Stamm- und Nationalspieler avancierte Blatter hat für den HCD 337 Meisterschaftsspiele bestritten und dabei 38 Scorerpunkte erzielt.

Roman Josi hat bereits 20 Skorerpunkte auf seinem Konto.

en 8 Spiele

O

U

H

+ NEWS +

Helfenstein fällt aus Sven Helfenstein hat sich anfangs Woche im Training am Rücken verletzt. Wie lange der ehemalige SCB-Stürmer ausfallen wird, ist noch offen.

Verstärkungsspieler Die Bündner verstärken sich für den diesjährigen Spengler Cup mit Nick Naumenko (Ambrì, USA), Martin Sonnenberg (Ambrì, CAN), John Pohl (Lugano, USA) und Tony Salmelainen (Genf, FIN). Zudem wird der an den EV Zug ausgeliehene Reto Berra als Ersatztorhüter zum HC Davos zurückkehren. «Wir möchten als fünfte Verstärkung noch einen Verteidiger holen, die Suche gestaltet sich momentan schwierig», sagt HCD-GM René Müller.


Broncos Security GmbH Solothurnstrasse 31 3303 Jegenstorf

Telefon: 031 763 10 10 Telefax: 031 763 10 19 www.broncos-security.ch

Ihr Partner für professionelle Sicherheit

Der Bärner Bio Beck. poWErED by SC bErN Torhüter 39 Bührer Marco 1 Zaugg Fabian

1979 1989

Verteidiger 2 Gerber Beat 5 Leuenberger Marc 29 Furrer Philippe 72 Jobin David 77 Roche Travis (CAN) 84 Rytz Philipp 90 Josi Roman

1982 1979 1985 1981 1978 1984 1990

fam_text_53x62_d_sw:fam_text_53x62_d_ Stürmer 9 Gamache Simon (CAN) 10 Abid Ramzi (CAN) 11 Bärtschi Patrik 19 Meier Daniel 20 Froidevaux Etienne 21 Berger Alain 23 Gelinas Martin (CAN) 25 Meier Trevor (CAN/SUI-Liz.) 26 Reichert Marc 28 Plüss Martin 32 Rüthemann Ivo 38 Ziegler Thomas 47 Chatelain Alex 71 Bordeleau Sébastien (CAN/FRA) 89 Berger Pascal 96 Dubé Christian (CAN/SUI-Liz.)

WIR SORGEN FÜR GESUNDE FAMILIEN SWICA Gesundheitsorganisation Regionaldirektion Bern Monbijoustrasse 16, 3001 Bern Telefon 031 388 11 44

www.swica.ch

Trainer/Assistent Van Boxmeer John (CAN/USA) Kurashev Konstantin (RUS)

1981 1980 1984 1972 1989 1990 1970 1973 1980 1977 1976 1978 1978 1975 1989 1977 1952 1962

Festina: offizieller Zeitnehmer des SC bern


Der SCB trocknet jeden Gegner ab. Den Rest macht...

Ihr Personaldienstleister für Fest- und Temporärstellen

3014 Bern · Tel. 031 336 01 01 · www.zigerlig.ch

www.manpower.ch

_inserat.indd 1

Industrie 031 327 87 90 Technik 031 666 40 40 Office 031 327 87 80

14.7.2008 11:38:47 Uhr

hC DAVoS Torhüter 30 Genoni Leonardo 40 Marco Mathis

1987 1989

Verteidiger 4 Müller Pascal 5 Gianola Marc 12 Furrer Andreas 16 Blatter Florian 21 Della Rossa Patric 33 Wellinger Thomas 55 Gerber Lukas 57 Stoop Lukas 78 von Arx Jan 91 Grossmann Robin Stürmer 10 Ambühl Andres 19 Daigle Alexandre (CAN) 24 Marha Josef (CZE) 27 Sykora Petr (CZE) 37 Helfenstein Sven 48 Leblanc Robin (CAN/SUI-Liz.) 56 Wieser Dino 65 Wieser Marc 67 Donati Gianni 69 Rizzi Sandro 71 Taticek Petr (CZE) 79 Riesen Michel 83 von Arx Reto 87 Bürgler Dario 89 Gartmann Dario 94 Guggisberg Peter

1983 1975 1976 1978 1982 1983 1989 1987 1989 1978 1983 1979 1976 1987 1989 1985

Trainer/Assistent Del Curto Arno Gross Remo

1956 1960

1979 1973 1983 1984 1975 1988 1982 1990 1978 1987

Lista Office Vertriebs AG LO Bern Könizstrasse 161 3097 Liebefeld-Bern Tel. 031 990 33 33 lista.bern@lista-office.com www.lista-office.com

n

Marti AG Bern unterstützt SCB Future


Die SCB-Spieler im Portrait 1

Jonas Müller

2

Beat Gerber

19

Daniel Meier

Marc Leuenberger

20

Etienne Froidevaux

29

Philippe Furrer

32

Ivo Rüthemann

71

Sébastien Bordeleau

89

Pascal Berger

5

72

David Jobin

90

Roman Josi

21

Alain Berger

38

Thomas Ziegler

77

Travis Roche

96

Christian Dubé

www.schmidstoren.ch


Saison 2008/09 9

Simon Gamache

Patrik Bärtschi

Ramzi Abid

25

Trevor Meier

11

10

26

28

Marc Reichert

Martin Plüss

39

47

Alex Chatelain

84

Philipp Rytz

Marco Bührer

www.bierigemuese.ch

Marco Bührer Geb.: 9. Oktober 1979 Grösse: 179 cm Gewicht: 82 kg Saison 2008/09:

Position: Torhüter Fanghand: rechts Vertrag bis: 2010/11 Bisherige Clubs: EHC Bülach, EHC Chur (NLB) 605 S 59 GT GTD 2,4 90.25%

rei tzge

Me

3011

Ihr Logo im Spielerportrait Kontakt: IMS Sport AG Tel. 031 978 20 20

Bern


National League A

Brisanz in der heutigen Runde

Tabelle NL A Niederlagen n.V.

Niederlagen

Torverhältnis

Punkte

6

105:85

60

1

8

107:68

56

3. HC Davos

29 16 1

4

8

107:75

54

4. SC Bern

27 15 3

2

7

106:75

53

5. HC Lugano

29 14 4

3

8

111:94

53

6. GE Servette

27 12 4

1

10

86:76

45

7. SCL Tigers

29 11 2

2

14

99:106

39

8. FR Gottéron

30 9

4

2

15

83:95

37

9. EV Zug

29 8

2

4

15

88:113

32

10. EHC Biel

30 7

2

5

16

86:129

30

11. Lakers

27 8

1

3

15

76:106

29

12. Ambrì-Piotta

29 7

1

5

16

83:115

28

Siege n.V.

2

28 17 2

Siege

30 14 8

2. Kloten Flyers

Spiele

1. ZSC Lions

Club

Während es heute mit bei den Partien SCB – HC Davos und Kloten Flyers – HC Lugano zu zwei Spitzenspielen kommt, finden mit EHC Biel – HC Fribourg-Gottéron sowie Lakers – HC Ambrì-Piotta zwei «Sechs-Punkte-Partien» statt. Insbesondere für die beiden Tabellen-Schlusslichter vom Obersee und aus dem Nordtessin hat das heutige Duell womöglich wegweisenden Charakter. Während Ambrì-Piotta aus den letzten fünfzehn Partien lediglich neun Punkte holte, sammelten die Lakers deren dreizehn mehr. Zwischen dem EHC Biel und dem HC FribourgGottéron kommt es nicht nur zu einem Derby, sondern auch zu einer Neuauflage der LigaQualifikation 2005/2006. In ihrem Versuch, ins Oberhaus des Schweizer Eishockeys aufzusteigen, scheiterten die Seeländer bekanntlich mit 2:4-Siegen.

Stand 4.12.2008

-Totomat National League A EHC Biel GE-Servette Kloten Flyers Lakers ZSC Lions

Impressum

1 2 3 4 5

National League B

– FR Gottéron – EV Zug – HC Lugano – HC Ambrì-Piotta – SCL Tigers

Herausgeber SCB Eishockey AG Papiermühlestrasse 40H 3014 Bern Telefon 031 336 80 80 Telefax 031 333 10 09 www.scb.ch

Heute finden keine Spiele statt. Die nächste Runde wird morgen Sonntag, 7. Dezember 2008 ausgetragen.

Verlag, Redaktion & Vorstufe IMS SPORT AG Postfach 683 3098 Köniz Telefon 031 978 20 20 Telefax 031 978 20 25 ims@ims-sport.ch

Druck RITZ AG Print und Media Morgenstrasse 131 3018 Bern Telefon 031 992 93 94 Telefax 031 992 99 88 produktion@ritz.ch


Fifty-Fifty-

Game

Wir verpassen keinen Match. SCB -Tickets sind in der PostFinanceArena mit Reka-Checks zahlbar.

Mitmachen und gewinnen! Die Urnen stehen beim Eingang A und B sowie im daily.job village in der Entlastungszone.

Reka-Checks: Mehr Geld f체r Freizeit und Ferien.

tchnews_tonight_52.5x43_4f.ind1 1

3.9.2007 14:53:54

www.bern.amag.skoda.ch www.thun.amag.skoda.ch

Die Skodah채ndler der Region w체nschen dem SCB ein erfolgreiches Spiel.

Qualit채t ist unser Antrieb


29 Philippe Furrer


Wir suchen tempor채r oder fest

Star (100%)


Hinauf ins Vergnügen. www.gurtenbahn.ch / www.gurtenpark.ch

3_matchnews_25.08.indd 1

Biral AG Südstrasse 10 CH–3110 Münsingen T 031 720 90 00 F 031 720 94 42 e-mail info@biral.ch www.biral.ch

25.8.2006 15:21:35


H O C K E Y

A C A D E M Y

SpENGlEr Cup Für DiE klEiNEN Zum fünften Mal werden in der Altjahrswoche über 500 Nachwuchsspieler um den AXA Future Cup kämpfen. Auch die diesjährige Ausgabe überzeugt mit einem internationalen Teilnehmerfeld.

Ob russische, deutsche, französische oder schweizerische Teams – in den letzten Tagen des Jahres gibt es unter dem Motto «relax – it’s just a game» von früh bis spät attraktives Nachwuchshockey zu sehen. Die detaillierten Spielpläne finden Sie unter www.scbfuture.ch

Acht Piccolo- und je sieben Moskito Top- und Mini Novizen Top-Teams kommen vom Freitag, 26. Dezember 2008 bis am Dienstag, 30. Dezember 2008 in den einmaligen Genuss, in der PostFinanceArena spielen zu können. «Für SCB Future ist das Turnier eine tolle Gelegenheit, um sich für die zahlreichen Turniereinladungen zu revanchieren, den Kontakt mit den Eltern zu pflegen und den Kindern zu ermöglichen, in der PostFinance-Arena auflaufen zu können», bilanziert Pierre Witz, OK-Präsident vom AXA Future Cup. Auch die gegnerischen Teams kommen gerne nach Bern. Ramon Knellwolf, Piccolo-Spieler vom EHC Uzwil, schätzt das Wiedersehen mit seinem Club-Idol: «Nach Bern kommen wir immer gerne, weil wir dort in der coolsten Eishalle der Schweiz spielen und unseren Sven Leuenberger treffen können.»

E-Coupon im Wert von CHF 10.– Aktivierungscode: 106hockey08 Auf postshop.ch einlösen: Aktivierungscode beim Zahlungsprozess in das entsprechende Feld eingeben. * Einkaufsbetrag muss mindestens CHF 90.– betragen. E-Coupon kann nur für registrierte Benutzer eingesetzt werden. Gültig bis 31.12.2009. Nicht für Behördendienstleistungen einsetzbar.

12.8.2008

10:09 Uhr

Seite 1

THE TASTE OF FASHION

Official Fashion Partner

Inserat Tonight

NEU! GIN TONIC SHOP wieder im SBB-Bahnhof Bern 1.OG. Die aktuelle Bekleidung für SCB-Spieler und -Fans.


Die «SCB-Truffes» sind eingetroffen und ab sofort erhältlich.

Storchenbäckerei Schauplatzgasse 29 3011 Bern Tel. 031 862 88 88 www.storchenbaeckerei.ch

Truhen-Ins-17-08-07.pdf

17.8.2007

9:34:24 Uhr


SCb-Gastro

umFASSENDES GAStro-ANGEbot iN DEr poStFiNANCE-ArENA Die fünf Partner der Sportgastro GmbH stellen in der PostFinance-Arena ein umfassendes Verpflegungsangebot bereit. Mérat liefert alle Fleischwaren (somit auch den Bärezipfel), Pepsi die Getränke Sinalco, Pepsi und Ramseier, Feldschlösschen das Bier und die übrigen Mine-

ralgetränke, Chicco d’Oro den Kaffee und Nestlé mit Frisco, Buitoni, Thomy und KitKat, die Glacen, Teigwaren, Senf und Ketchup sowie die Schokoladenriegel. Also geniessen Sie das umfangreiche Angebot in der PostFinance-Arena.


Zeiler köniz und yb zu besuch

bErNS SportliChE ElitE iN DEr poStFiNANCE-ArENA VErEiNt Das letzte Heimspiel gegen den HC Ambrì-Piotta verfolgten auch die Spitzenteams der BSC Young Boys und die Volleyballerinnen von Zeiler Köniz hautnah mit. Während die YB-Jungs im Family Corner Platz nahmen, sahen die Könizerinnen das Spiel von der SCB-Loge aus. «Es ist eine einmalige Atmosphäre, fast zum Neidisch werden», bilanzierte Dirk Gross, Trainer von Zeiler Köniz, schmunzelnd. Es war sein erster Eishockeymatch, den er in der Schweiz live sah.

Shelley Chalmers (links) und Anika Schulz, Zeiler Köniz

v.l. Patrik Bärtschi, SCB; Jennifer Salgado, Zeiler Köniz; Marco Schneuwly, BSC Young Boys

v.l. Mario Raimondi, BSC Young Boys; Sheila Ocasio, Zeiler Köniz; Rolf Bachmann, COO, SCB Eishockey AG

WEttbEWErb FEStiNA 3 SCB Uhren zu gewinnen! Machen Sie mit beim grossen FESTINA-Wettbewerb. Werfen Sie einfach die nummerierten Teilnahmetalons im Stadion in die Urnen bei den Ausgängen. Die Gewinner werden auf der SCB-Homepage und am 13. Dezember 2008 beim Spiel zwischen dem SC Bern und dem HC Fribourg-Gottéron bekannt gegeben.


Zuschauerschnitt NL A Saison 2008/09 1. SC Bern 16’208 2. ZSC Lions 7’530 3. GE Servette 6’008 4. FR Gottéron 5’953 5. SCL Tigers 5’497 6. EHC Biel 5’170 7. Kloten Flyers 4’866 8. Lakers 4’795 9. EV Zug 4’504 10. Ambrì-Piotta 4’209 11. HC Lugano 3’978 12. HC Davos 3’927

Ersteigern Sie exklusive SCB-Artikel zugunsten des Nachwuchses und stöbern Sie in 100 Mio Angeboten weltweit! www.ebay.ch

Auslastung NL A in % Saison 2008/09 1. SC Bern 2. GE Servette 3. SCL Tigers 4. FR Gottéron 5. Lakers 6. EHC Biel 7. ZSC Lions 8. EV Zug 9. Kloten Flyers 10. Ambrì-Piotta 11. HC Davos 12. HC Lugano

94.61% 88.74% 84.57% 83.68% 79.91% 73.86% 69.00% 66.43% 64.65% 60.12% 52.50% 46.72%


WEIHNACHTS CENTER

WEIHNACHTSMARKT 1001 Geschenkideen. Geschenkerfüllung garantiert!

SONNTAGSVERKAUF

7. Dezember 2008, 10.00 bis 18.00 Uhr 21. Dezember 2008, 10.00 bis 18.00 Uhr

www.wankdorf-center.ch

grand casino bern Ein Hauch von Las Vegas – Informationen unter www.grandcasino-bern.ch oder Telefon 031 339 55 55

Öffnungszeiten 365 Tage im Jahr Sonntag–Mittwoch 11.30–2.00 Uhr Donnerstag–Samstag 11.30–4.00 Uhr Eintritt ab 18 Jahren, mit gültigem amtlichem Ausweis. Setzen Sie auf einen unterhaltsamen Abend mit einem Dinner-Casino-Arrangement!


Der PostFinance Top Scorer des SC Bern

9

Stand 4.12.2008

Simon Gamache

«Der Puck rollt momentan für mich» Zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses dieser Ausgabe war Simon Gamache der PostFinance Top Scorer. Der 27-Jährige ist seit längerem in bestechender Form. «Im Gegensatz zum Saisonbeginn geniesse ich jetzt mehr Eiszeit, das könnte auch ein Grund für meine momentane Form sein. Als ich nicht skorte, lagen wir an der Tabellenspitze. Jetzt, wo ich regelmässig treffe, sind wir zurückgefallen», bilanziert Gamache schmunzelnd. Man spiele nicht zwingend schlechter, wenn die Punkteausbeute ausbleibe, jeder müsse mit seiner Rolle umgehen können.

Simon Gamache (CAN) Geburtstag: 3. Januar 1981 Grösse: 177 cm Gewicht: 76 kg Stock: links Beim SCB seit: 2007/08 Vertrag bis: 2010/11 Statistik: 2008/09: 11 Tore und 24 Assists in 27 Spielen

TORMAX Automatische Türsysteme Willkommen bei einem der weltweit führenden Anbieter von Tür- und Torsystemen: Auf der ganzen Welt steht der Name TORMAX für Sicherheit und Zuverlässigkeit.

www.tormax-mittelland.ch

SCB_97x46,5_8.08_neu.indd 1

1.9.2008 9:25:27 U

3283 Kallnach Tel. 032 391 01 11

! gtes Reisen e fl p e g r fü resse … die 1. Ad


Der PostFinance Top Scorer PostFinance Top Scorer

PostFinance Top Scorer Saison 2008/09 Top Scorer

1. K. Rintanen (FIN) 2. P. Thoresen (NOR) 3. S. Roest (CAN) 4. J. Kolnik (SVK) 5. M. Kariya (CAN) 6. R. Gardner (CAN/SUI-Liz.) 7. S. Gamache (CAN) 8. P. Duca 9. J. Holden 10. J. Sprunger 11. A. Ambühl 12. E. Peter

Stand 4.12.2008

Club Pt. Kloten Flyers 43 HC Lugano 43 Lakers 38 GE Servette 37 SCL Tigers 37 ZSC Lions 35 SC Bern 35 Ambrì-Piotta 34 EV Zug 31 FR Gottéron 29 HC Davos 26 EHC Biel 25

SC Bern Simon Gamache (CAN)

HC Davos Andres Ambühl

powered by

SCB-Scorer

SC Bern-Scorer Saison 2008/09 Spieler

Pos Sp T

Simon Gamache (CAN) S Christian Dubé (CAN/SUI-Liz.) S Ramzi Abid (CAN) S Travis Roche (CAN) V Roman Josi V Sébastien Bordeleau (CAN/FRA) S Martin Plüss S Ivo Rüthemann S Patrik Bärtschi S Marc Reichert S Martin Gelinas S Daniel Meier S Philipp Rytz V David Jobin V

A

P PIM

27 11 24 35 14 23 11 22 33 16 24 8 17 25 79 27 11 13 24 71 27 6 14 20 6 21 3 15 18 16 17 7 10 17 22 14 4 11 15 29 15 8 4 12 2 27 6 6 12 10 8 9 2 11 2 26 2 8 10 26 27 4 7 11 26 17 1 9 10 4

Stand 4.12.2008

Spieler

Pos S

T

A P PIM

Philippe Furrer Trevor Meier (CAN/SUI-Liz.) Etienne Froidevaux Alex Chatelain Pascal Berger Beat Gerber Thomas Ziegler Marc Leuenberger Reto Kobach Alain Berger

V S S S S V S V V S

2 3 2 2 3 1 2 0 0 0

7 4 3 3 1 3 1 3 1 0

21 24 26 19 26 26 27 26 12 14

9 7 5 5 4 4 3 3 1 0

powered by

Strafenstatistik Stand 4.12.2008

Name Shawn Heins (CAN) Timo Helbling Josh Holden (CAN) Sanny Lindström (SWE) Goran Bezina Ramzi Abid (CAN) Travis Roche (CAN) Erik Westrum (USA) Andres Ambühl Joel Fröhlicher

Club Fribourg HC Lugano EV Zug Lakers Genève SC Bern SC Bern HC Ambrì-Piotta HC Davos SCL Tigers

Strafminuten 112 110 88 85 83 79 71 67 66 65

24 0 12 4 6 12 26 16 16 4


Näher geht nicht. .CH

JETZT AM KIOSK

November 2008 • Nr. 3 • Saiso n 2008/200 9

• CHF 7.50

Das Hockey-Ma

gazin der Sch weiz

SnapSHOT

Näher geht nicht…

JaHr aucH die ist, Lässt seit diesem LaNg gaNg uNd gäbe Was iN der NHL scHoN . iHre im ra LizeNzierte FotograFeN NatioNaL League zu: torkameras erN Für die iNNeNtorkame marco büHrer vom scNbatioNaLPer FuNk köNNeN eiNzeLN bedieNeN. das scHeiNt vereiteLt der geHäuse PLatzierte kamera it eiNem big-save die beirrt zu HabeN. m ePtember besiegteN iN dieser szeNe NicHt LioNs. aN diesem 25. soreN . goaLie eiN gegeNtor der zsc mit 4:1-t cHWeizer meister berNer deN amtiereNdeN s N

’08

11

Medienpartner

NHL Exklusiv:

Mit Mark Stre

New York, New

it auf dem Bro

NLB: Andy Rits ch – Arosa ins Homestory: Rampenlicht Marc Gianola

n ht: Zahlef geht nic Näher Fakten neu au n und 80 Seite

it NEU m eiten S Inhalt r P re i s e h c i e gl

80 www.slapshot.ch

adway

York


1.6 16V Turbomotor 175 PS. Von 65 Automobiljournalisten ausgezeichnet als «Internationaler Motor des Jahres 2007 und 2008».

N at ü r l i c h e f f i z i e N t. De r Peugeot 30 8 . j e t z t a u c h a l s B l a c k & s i lv e r e D i t i o N .

www.308.ch

Der Peugeot 308 verspricht mit Effizienz und umweltfreundlicher Technik puren Fahrspass. Modernste Benzin- und HDi-Dieselmotoren mit Russpartikelfilter halten die Leistung hoch und den Verbrauch tief. Ein weiteres Zeichen für die Umwelt setzt dabei auch die optimale Aerodynamik. Maximale Sicherheit garantieren bis zu 9 Airbags sowie ABS. Jetzt gibt es den Peugeot 308 auch als Black & Silver Edition, die serienmässig mit dem spektakulären Panoramaglasdach, der Metallic-Lackierung, der hochwertigen Lederausstattung Schwarz Mistral und vielen weiteren Extras ausgestattet ist. Dies bietet Ihnen ein Preisvorteil von CHF 2 000.– 1 sowie das SwissPack 2 mit seinem aussergewöhnlichen Service. Das alles macht das Fahrvergnügen erst richtig komplett. Erleben Sie den Peugeot 308 bereits ab CHF 24 350.– 3. 1 Gegenüber vergleichbar ausgestattetem Serienmodell (308 XSi 2.0 HDi FAP 136 PS, Preisliste 07/2008). 2 Service. Ersatz von Verschleissteilen (exkl. Öl und Bremsflüssigkeit) und Peugeot-Assistance für 3 Jahre oder 100 000 km (es gilt das zuerst Erreichte). 3 Peugeot 308 Trendy 1.4 95 PS, 3-türig. Abgebildetes Modell: Peugeot 308 Black & Silver Edition 2.0 HDi FAP 136 PS, CHF 38 050.–. Verbrauch kombiniert 5,5 l/100 km, CO 2 -Ausstoss gesamt 146 g/km, der Durchschnitt aller angebotenen Neuwagenmarken und -modelle beträgt 204 g/km, Energieeffizienz-Kategorie A.

Tonight 15 08/09  

The Match Programme of SC Bern

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you