Issuu on Google+

Hauptsponsor

Goldsponsoren

tonight Matchnews

Silbersponsoren

2 Beat Gerber SUI


Nationale Medienpartner

Regionale Medienpartner

Medical-Partner

offizielle Wettkampf-Getränke

offiz. Wettkampf-Getränke Golf-Partner

Reise-Partner

ÖV-Partner

Vorverkaufs-Partner

produziert bei RITZ AG Print und Media, offizielle Druckerei des SCB

Sony97x47

SIEGEN MACHT DURSTIG. 21.9.2004 9:26 Uhr Seite 1 Wir trinken mit Verstand.

präsentiert

BEST-PLAYER-EHRUNG Die Ehrung wird vorgenommen durch: Reto Giacomin, RGBP AG, Thalwil Thomas Holenstein, Büro Schoch Werkhaus AG, Winterthur


editorial

SPItZenKAMPf nACh IntenSIver WoChe Mit dem heutigen Spitzenkampf gegen die ZSC Lions neigt sich eine intensive Woche dem Ende zu. Mit dem Heimspiel gegen Fribourg-Gottéron, dem Auswärtsspiel in Zug, der Reise nach Finnland und dem gestrigen Derby gegen den EHC Biel bestritten wir vier Spiele innert acht Tagen. Heute Nachmittag müssen wir versuchen, den hohen internationalen Rhythmus aus dem letzten Spiel der Champions Hockey League gegen die Espoo Blues

vom vergangenen Mittwoch mitzunehmen. Die ZSC Lions werden nach ihrem 4:3-Sieg gegen Linköping mit viel Moral in die heutige Partie steigen. Im Gegensatz zum Spiel in Finnland müssen wir heute Abend unsere Chancen nutzen und weniger individuelle Fehler begehen. Ich will Espoo allerdings auch ein grosses Kompliment machen, es war unheimlich schwierig, gegen die Finnen Chancen zu kreieren. Als scheibenführender Spieler hatte man praktisch keine Zeit und musste blitzschnelle Entscheide treffen. Mit dieser Erfahrung im Rucksack werden wir gegen die ZSC Lions antreten. # 72 David Jobin, Verteidiger, SC Bern

Thomy präsentiert die VIP-Statements:

«Der Senf ZUM heUtIGen SPIeL!»

zum heutigen Spiel SCB – ZSC Lions gibt Ueli Reinhard, Area Sales Manager, Feldschlösschen Getränke AG seinen Senf dazu:

Keine Situation auf dem Eis, keine heisse oder gar «Das Spitzenspiel gegen die ZSC Lions stellt eine besondere Herausforderung dar. Der SCB wird aber umstrittene Szene, die in der PostFinance-Arena gewinnen. Vor einem so phantastischen Publikum ist nicht kommentiert würde. Die SCB-VIPs geben auch es nach zwei Niederlagen wieder an der Zeit, auf die in der Saison 2008/09 ihren Senf dazu. Siegerstrasse zurückzukehren.» FF_Inserat_tonight_08.pdf 19.08.2008 15:31:21

ZU GEWINNEN! FISHERMAN'S FRIEND verlost für jedes Heimspiel zwei Sitzplatztickets. Informationen und Teilnahme: www.fishermansfriend.ch

23. november 2008 SC Bern – ZSC Lions

Ausgabe 12, 2008/09


Das heutige Spiel

+ NEWS +

Dominic Meier und Martin Stettler zum SCB Der SCB verpflichtet den 24-jährigen Verteidiger Martin Stettler von den SCL Tigers. Stettler hat vor einigen Tagen bekannt gegeben, dass er sich nach der langen Zeit in Langnau neu orientieren will. Von den verschiedenen interessierten Clubs fiel seine Wahl auf den SCB. Stettler hat in Bern einen Zweijahresvertrag bis und mit Saison 2010/11 unterschrieben. Nach zwei Jahren beim EV Zug kehrt Dominic Meier auf die Saison 2009/10 hin in die Hauptstadt zurück. Der 32-jährige Verteidiger mit dem harten Schuss hat beim SCB einen Vierjahresvertrag unterschrieben (bis und mit Saison 2012/13). Reto Kobach verlässt den SCB SCB-Verteidiger Reto Kobach, der bereits vor wenigen Wochen an den Ligakonkurrenten SCL Tigers ausgeliehen wurde, verlässt den Schlittschuh Club Bern definitiv. Kobach unterzeichnete bei den Emmentalern einen Vertrag für die Saison 2009/10. Der 28-jährige Verteidiger vermochte sich zuletzt im tiefen Kader des SCB nicht mehr durchzusetzen. Der SC Bern bedankt sich bei Kobach für seinen Einsatz im Trikot des SCB.

Aufeinandertreffen der Förderer Spitzeneishockey und Eishockeyförderung im Gleichschritt sind möglich. Wenn der amtierende Schweizer Meister ZSC Lions gegen den letzten Qualifikationssieger der Schweizer Meisterschaft, den SC Bern, antritt, ist das neben Spitzeneishockey auch ein Aufeinandertreffen der grössten Juniorenförderer unseres Landes. Patrick Geering, Andri Stoffel, Daniel Schnyder, Claudio Cadonau, Martin Wichser, Lukas Grauwiler, Kim Lindemann und Kevin Gloor – acht Zürcher Meisterspieler haben die Löwenpyramide durchlaufen, bevor sie vergangene Saison die Schweizer Profimeisterschaft gewinnen konnten. Auf Seiten der Berner sind Philippe Furrer, David Jobin, Roman Josi, Etienne Froideveaux, Alain Berger und Pascal Berger der Nachwuchsabteilung SCB Future AG entsprungen, bevor sie das SCBFanionteam unterstützten. 14 talentierte Junioren in nur einem Spiel – und das auf höchster nationaler Ebene, damit können einzig der SC Bern und die ZSC Lions aufwarten. In der Juniorenförderung sind die beiden Ligakonkurrenten einsame Spitze. Von der zürcherisch bernischen Einigkeit über die Wichtigkeit von Juniorenförderung soll am heutigen Sonngat-Nachmittag auf dem Eis aber nichts zu spüren sein. Den ZSC Lions gelang vergangene Saison das Meistertriple: Auf Profi-, auf Elite- und auf Novizenstufe, den drei leistungsbezogenen Altersklassen im Schwei-

Die Formkurve der letzte S. S.n.V. S.n.P. N.n.P. N.n.V. N.

Meisterschaftsspiele


+ NEWS +

Etienne Froidevaux ist eines von sechs Berner Eigengewächsen im Kader des SC Bern.

zer Eishockey, konnten die Stadtzürcher den Meistertitel feiern. Der SC Bern will den ZSC Lions die Meisterkrone in diesem Jahr streitig machen. Das Duell mit den ZSC Lions ist also bereits jetzt von Prestige geprägt und von der Absicht, sich in einer späteren Playoff-Begegnung wieder zu begegnen – am liebsten auf Novizen-, auf Elite- und auf NL A-Stufe.

SCB – ZSCL 4:1 25.09.08

ZSCL – SCB 2:5 06.09.08

ZSCL – SCB 0:4 21.02.08

SCB – ZSCL 5:4 22.01.08

Die letzten Direktbegegnungen ZSCL – SCB 1:2 19.12.07

en 8 Spiele

Das Halbfinale griffbereit Nach dem 4:3-Heimsieg gegen Linköping vom Mittwoh-Abend kommt es in der Champions Hockey League-Gruppe D um die ZSC Lions zum Showdown. Am 03. Dezember in Prag wird im Spiel Slavia Prag ZSC Lions der Halbfinalteilnehmer aus der Gruppe D erkürt. Den ZSC Lions reicht aufgrund ihres positiven Torverhältnis (+5) ein Sieg im Penaltyschiessen, um als erstes Schweizer Team der Geschichte in den Champions Hockey LeagueHalbfinal einzutreten. Die Halbfinalqualifikation würde dem Schweizer Meister weitere 200 000 Euro Preisgeld einbringen. Machtwechsel bei den Torhütern Die ZSC Lions untermauern ihren beabsichtigten Machtwechsel nach zehn Jahren mit dem finnischen Meistertorhüter Ari Sulander mit der Vertragsverlängerung von Sulanders Backup Lukas Flüeler. Flüeler verlängerte seinen Kontrakt bis zum Ende der Saison 2010/11. Die ZSC Lions beabsichtigen, Flüeler zunehmend Eiszeit zu gewähren und Ari Sulander mittelfristig abzulösen. Gleichentags wie Flüeler verlängerte auch Zürichs Meisterspieler Mark Bastl seinen Vertrag, auch Bastl bleibt den Zürchern für mindestens eine weitere Spielzeit erhalten.


Broncos Security GmbH Solothurnstrasse 31 3303 Jegenstorf

Telefon: 031 763 10 10 Telefax: 031 763 10 19 www.broncos-security.ch

Ihr Partner für professionelle Sicherheit

Der Bärner Bio Beck. PoWereD BY SC Bern Torhüter 39 Bührer Marco 1 Müller Jonas Verteidiger 2 Gerber Beat 5 Leuenberger Marc 29 Furrer Philippe 38 Ziegler Thomas 72 Jobin David 77 Roche Travis (CAN) 84 Rytz Philipp 90 Josi Roman

Stürmer fam_text_53x62_d_sw:fam_text_53x62_d_ 9 Gamache Simon (CAN) 10 Abid Ramzi (CAN) 11 Bärtschi Patrik 19 Meier Daniel 20 Froidevaux Etienne 21 Berger Alain 23 Gelinas Martin (CAN) 25 Meier Trevor (CAN/SUI-Liz.) 26 Reichert Marc 28 Plüss Martin 32 Rüthemann Ivo 47 Chatelain Alex 71 Bordeleau Sébastien (CAN/FRA) 89 Berger Pascal 96 Dubé Christian (CAN/SUI-Liz.)

WIR SORGEN FÜR GESUNDE FAMILIEN SWICA Gesundheitsorganisation Regionaldirektion Bern Monbijoustrasse 16, 3001 Bern Telefon 031 388 11 44

www.swica.ch

Trainer/Assistent Van Boxmeer John (CAN/USA) Kurashev Konstantin (RUS)

1979 1984 1982 1979 1985 1978 1981 1978 1984 1990 1981 1980 1984 1972 1989 1990 1970 1973 1980 1977 1976 1978 1975 1989 1977

1952 1962

festina: offizieller Zeitnehmer des SC Bern


Der SCB trocknet jeden Gegner ab. Den Rest macht...

Ihr Personaldienstleister für Fest- und Temporärstellen

3014 Bern · Tel. 031 336 01 01 · www.zigerlig.ch

www.manpower.ch

_inserat.indd 1

Industrie 031 327 87 90 Technik 031 666 40 40 Office 031 327 87 80

14.7.2008 11:38:47 Uhr

ZSC LIonS Torhüter 31 Sulander Ari (FIN) 30 Flüeler Lukas

1969 1988

Verteidiger 4 Geering Patrick 5 Blindenbacher Severin 11 Stoffel Andri 15 Seger Mathias 18 Schnyder Daniel 25 Suchy Radoslav (SVK) 29 Forster Beat 34 Cadonau Claudio

1990 1983 1984 1977 1985 1976 1983 1988

Stürmer 7 Monnet Thibaut 8 Wichser Martin 9 Pittis Domenico (CAN) 10 Bühler Cyrill 13 Sejna Peter (SVK) 17 Grauwiler Lukas 19 Trudel Jean-Guy (CAN) 39 Bastl Mark (USA/SUI) 43 Alston Jan (CAN/SUI) 47 Lindemann Kim 51 Gardner Ryan (CAN/SUI-Liz.) 52 Gloor Kevin 61 Krutov Alexej (RUS/SUI-Liz.) 68 Lemm Aurelio 79 Kamber Oliver 97 Wichser Adrian

1982 1984 1974 1983 1979 1984 1975 1980 1969 1982 1978 1983 1984 1988 1979 1980

Trainer/Assistent Simpson Sean (CAN) Muller Colin (CAN/SUI)

1960 1963

Lista Office Vertriebs AG LO Bern Könizstrasse 161 3097 Liebefeld-Bern Tel. 031 990 33 33 lista.bern@lista-office.com www.lista-office.com

n

Marti AG Bern unterstützt SCB Future


Die SCB-Spieler im Portrait 1

Jonas Müller

2

Beat Gerber

21

Alain Berger

Marc Leuenberger

20

Etienne Froidevaux

32

Ivo Rüthemann

5

38

Thomas Ziegler

25

Trevor Meier

39

Marco Bührer www.bierigemuese.ch

71

Sébastien Bordeleau

89

Pascal Berger

72

David Jobin

90

Roman Josi

77

Travis Roche

96

Christian Dubé

www.schmidstoren.ch


Saison 2008/09 11

10

19

Patrik Bärtschi

Ramzi Abid

26

Marc Reichert

Daniel Meier

28

29

Martin Plüss

Philippe Furrer

9

47

Alex Chatelain

84

Philipp Rytz

Simon Gamache

Simon Gamache Geb.: 3. Januar 1981 Grösse: 177 cm Gewicht: 76 kg Saison 2008/09:

Position: Stürmer Stock: links Vertrag bis: 2010/11 Bisherige Clubs: Atlanta, Nashville (NHL) 9 T 12 A 21 P 14 SM

rei tzge

Me

3011

Ihr Logo im Spielerportrait Kontakt: IMS Sport AG Tel. 031 978 20 20

Bern


National League A

Der erste Trainerwechsel

Tabelle NL A Niederlagen n.V.

Niederlagen

Torverhältnis

Punkte

6

91:75

51

2

4

76:51

45

3. Kloten Flyers

23 14 1

1

7

83:59

45

4. HC Davos

24 13 1

3

7

90:61

44

5. HC Lugano

24 10 4

3

7

89:80

41

6. GE Servette

23 10 4

1

8

72:67

39

7. SCL Tigers

24 10 2

2

10

86:83

36

8. FR Gottéron

25 7

3

2

13

68:79

29

9. EHC Biel

24 6

2

5

11

72:97

27

10. Ambrì-Piotta

24 6

1

5

12

70:88

25

11. EV Zug

24 6

2

2

14

73:98

24

12. Lakers

24 6

1

3

14

64:96

23

Siege n.V.

1

21 13 2

Siege

26 12 7

2. SC Bern

Spiele

1. ZSC Lions

Club

Der Trainerwechsel beim Tabellenletzten Rapperswil-Jona Lakers hat sich kurzfristig mit einem Punktgewinn gegen den HC Lugano ausbezahlt. Das Team des neuen Chefcoaches Dave Chambers feierte gegen Lugano in der 24. NL A-Runde trotz eines 0:2 und 1:3-Rückstandes mit 5:4 nach Penaltyschiessen den siebten Saisonsieg. Der entlassene Headoach Morgan Samuelsson schaute dem Spiel von der Pressetribüne aus zu. Ob Dave Chambers, vergangene Saison noch als Assistent beim Schweizer Meister ZSC Lions engagiert, als Lakers-Headcoach den Umbruch zu erfolgreicheren Zeiten wird vollziehen können, zeigt bereits das gestrige Aufeinandertreffen der Rapperswiler mit dem Konkurrenten im Strichkampf, dem EHC Biel. Das Spiel fand nach Redaktionsschluss des vorliegenden Matchprogramms «tonight» statt, heute haben die Lakers spielfrei.

Stand 20.11.2008

-Totomat National League A

Impressum

1 GE Servette

– FR Gottéron

Herausgeber SCB Eishockey AG Papiermühlestrasse 40H 3014 Bern Telefon 031 336 80 80 Telefax 031 333 10 09 www.scb.ch

National League B 1 EHC Visp

Verlag, Redaktion & Vorstufe IMS SPORT AG Postfach 683 3098 Köniz Telefon 031 978 20 20 Telefax 031 978 20 25 ims@ims-sport.ch

– U20-Nati

Druck RITZ AG Print und Media Morgenstrasse 131 3018 Bern Telefon 031 992 93 94 Telefax 031 992 99 88 produktion@ritz.ch


Fifty-Fifty-

Game

Wir verpassen keinen Match. SCB -Tickets sind in der PostFinanceArena mit Reka-Checks zahlbar.

Mitmachen und gewinnen! Die Urnen stehen beim Eingang A und B sowie im daily.job village in der Entlastungszone.

Reka-Checks: Mehr Geld f체r Freizeit und Ferien.

tchnews_tonight_52.5x43_4f.ind1 1

3.9.2007 14:53:54

www.bern.amag.skoda.ch www.thun.amag.skoda.ch

Die Skodah채ndler der Region w체nschen dem SCB ein erfolgreiches Spiel.

Qualit채t ist unser Antrieb


90

Roman Josi


Wir suchen tempor채r oder fest

Star (100%)


Hinauf ins Vergnügen. www.gurtenbahn.ch / www.gurtenpark.ch

3_matchnews_25.08.indd 1

Biral AG Südstrasse 10 CH–3110 Münsingen T 031 720 90 00 F 031 720 94 42 e-mail info@biral.ch www.biral.ch

25.8.2006 15:21:35


H O C K E Y

A C A D E M Y

SCB fUtUre reISt MIt neUen BUSSen Auf diese Saison hin wurden die zwei bestehenden Busse von SCB Future neu gestaltet, um, wie SCBFuture-Geschäftsführer Marc Weber antönt, «den Wünschen unserer Sponsoren mehr Rechnung tragen und ihnen für das Engagement bei SCB Future danken zu können.» Zusätzlich wurde ein neuer Materialtransporter angeschafft.

zufrieden: «Wir haben sehr gute Rückmeldungen erhalten. Endlich haben wir auch unterwegs einen modernen Auftritt, der unserem CI entspricht.» Ob Moskito oder Elite-Junioren: Die beiden Personentransporter werden für die Auswärtsspiele aller Kategorien genutzt.

Neu zieren die drei Busse die Logos der Sponsoren Tomy Senf, Kaba, Egli AG, Marti AG und Ramseier AG. Mit der Resonanz ist Marc Weber

E-Coupon im Wert von CHF 10.– Aktivierungscode: 106hockey08 Auf postshop.ch einlösen: Aktivierungscode beim Zahlungsprozess in das entsprechende Feld eingeben. * Einkaufsbetrag muss mindestens CHF 90.– betragen. E-Coupon kann nur für registrierte Benutzer eingesetzt werden. Gültig bis 31.12.2009. Nicht für Behördendienstleistungen einsetzbar.

12.8.2008

10:09 Uhr

Seite 1

THE TASTE OF FASHION

Official Fashion Partner

Inserat Tonight

NEU! GIN TONIC SHOP wieder im SBB-Bahnhof Bern 1.OG. Die aktuelle Bekleidung für SCB-Spieler und -Fans.


Die «SCB-Truffes» sind eingetroffen und ab sofort erhältlich.

Storchenbäckerei Schauplatzgasse 29 3011 Bern Tel. 031 862 88 88 www.storchenbaeckerei.ch

Truhen-Ins-17-08-07.pdf

17.8.2007

9:34:24 Uhr


SCB-Gastro

UMfASSenDeS GAStro-AnGeBot In Der PoStfInAnCe-ArenA Die fünf Partner der Sportgastro GmbH stellen in der PostFinance-Arena ein umfassendes Verpflegungsangebot bereit. Mérat liefert alle Fleischwaren (somit auch den Bärezipfel), Pepsi die Getränke Sinalco, Pepsi und Ramseier, Feldschlösschen das Bier und die übrigen Mine-

ralgetränke, Chicco d’Oro den Kaffee und Nestlé mit Frisco, Buitoni, Thomy und KitKat, die Glacen, Teigwaren, Senf und Ketchup sowie die Schokoladenriegel. Also geniessen Sie das umfangreiche Angebot in der PostFinance-Arena.


Champions hockey League

«hABen vIeLe WertvoLLe erfAhrUnGen GeSAMMeLt» Mit der 1:2-Auswärtsniederlage vom vergangenen Mittwoch im finnischen Espoo ist für den SCB das Abenteuer «Champions Hockey League» zu Ende gegangen. John Van Boxmeer war mit der Leistung seiner Spieler gegen den zukünftigen Halbfinalisten nicht unzufrieden. «Wir zeigten ein akzeptables Spiel. Einmal mehr wurde uns aufgezeigt, wie knallhart individuelle Fehler auf diesem Niveau bestraft werden.» Die Gruppenphase der neuen Königsklasse begann mit der deutlichen 2:6-Auswärtsniederlage gegen das schwedische Spitzenteam HV71 Jönköping ungünstig. Die erste Heimniederlage gegen die Espoo Blues ging äusserst unglücklich verloren und war die Folge

einer mangelhaften Chancenauswertung auf Berner Seite. Der darauffolgende 7:5-Sieg gegen HV71 untermauerte den Aufwärtstrend, welcher am vergangenen Mittwoch «gegen unheimlich starke Finnen» (Etienne Froidevaux) nicht bestätigt werden konnte. «Mit Ausnahme des ersten Spieles bin ich mit dem Abschneiden in der Champions Hockey League zufrieden, wir konnten wertvolle neue Erfahrungen sammeln», bilanziert John Van Boxmeer. «Die CHL ist ein toller Wettbewerb, ich hoffe, wir werden nächste Saison wieder mit von der Partie sein.»

SPIeLPLAn ChAMPIonS hoCKeY LeAGUe Mittwoch Mittwoch Mittwoch Mittwoch Mittwoch

22.10.2008 29.10.2008 12.11.2008 19.11.2008 03.12.2008

SC Bern Espoo Blues SC Bern Espoo Blues HV71 Jönköping

– Espoo Blues – HV71 Jönköping – HV71 Jönköping – SC Bern – Espoo Blues

1:3 3:2 7:5 2:1


Zuschauerschnitt NL A Saison 2008/09 1. SC Bern 16’297 2. ZSC Lions 7’410 3. GE Servette 5’919 4. FR Gottéron 5’866 5. SCL Tigers 5’473 6. Kloten Flyers 5’157 7. EHC Biel 5’139 8. Lakers 4’807 9. EV Zug 4’600 10. HC Lugano 4’179 11. Ambrì-Piotta 4’142 12. HC Davos 4’139

Ersteigern Sie exklusive SCB-Artikel zugunsten des Nachwuchses und stöbern Sie in 100 Mio Angeboten weltweit! www.ebay.ch

Auslastung NL A in % Saison 2008/09 1. SC Bern 2. GE Servette 3. SCL Tigers 4. FR Gottéron 5. Lakers 6. EHC Biel 7. ZSC Lions 8. EV Zug 9. Kloten Flyers 10. Ambrì-Piotta 11. HC Davos 12. HC Lugano

95.13% 87.43% 84.20% 82.45% 80.11% 73.41% 68.61% 67.84% 66.97% 59.17% 55.33% 52.23%


Besuchen Sie uns vor dem Heimspiel. Öffnungszeiten Einkaufszentrum Wankdorf Center

Mo – Do bis 20 Uhr Fr bis 21 Uhr / Sa bis 17 Uhr

grand casino bern Ein Hauch von Las Vegas – Informationen unter www.grandcasino-bern.ch oder Telefon 031 339 55 55

Öffnungszeiten 365 Tage im Jahr Sonntag–Mittwoch 11.30–2.00 Uhr Donnerstag–Samstag 11.30–4.00 Uhr Eintritt ab 18 Jahren, mit gültigem amtlichem Ausweis. Setzen Sie auf einen unterhaltsamen Abend mit einem Dinner-Casino-Arrangement!


Der PostFinance Top Scorer des SC Bern

96

Stand 20.11.2008

Christian Dubé

Ein Zeichen von Ausgeglichenheit Mit 22 Punkten aus 17 Spielen ist Christian Dubé auf dem hintersten Rang der PostFinance Top Scorer Wertung zu finden. Dubés Ranglistenposition ist eine Auszeichnung für den SC Bern, der mit Simon Gamache, Travis Roche, Ramzi Abid, Sébastien Bordeleau und Martin Plüss über fünf weitere Spieler verfügt, die im Bereich von einem Scorerpunkt pro Spiel agieren. Aufgrund dieser Ausgeglichenheit ist der SC Bern trotzdem, dass Christian Dubé in der nationalen Scorerliste erst an der 23. Position anzutreffen ist, ein Spitzenteam.

Christian Dubé (CAN) Geburtstag: 25. April 1977 Grösse: 183 cm Gewicht: 80 kg Stock: rechts Beim SCB seit: 2002/03 Vertrag bis: 2010/11 Statistik: 2008/09: 8 Tore und 14 Assists in 17 Spielen

TORMAX Automatische Türsysteme Willkommen bei einem der weltweit führenden Anbieter von Tür- und Torsystemen: Auf der ganzen Welt steht der Name TORMAX für Sicherheit und Zuverlässigkeit.

www.tormax-mittelland.ch

SCB_97x46,5_8.08_neu.indd 1

2.9.2008 7:51:28 U

3283 Kallnach Tel. 032 391 01 11

! gtes Reisen e fl p e g r fü resse … die 1. Ad


Der PostFinance Top Scorer PostFinance Top Scorer

PostFinance Top Scorer Saison 2008/09 Top Scorer

1. P. Thoresen (NOR) 2. K. Rintanen (FIN) 3. M. Kariya (CAN) 4. R. Gardner (CAN/SUI-Liz.) 5. S. Roest (CAN) 6. P. Duca 7. J. Kolnik (SVK) 8. P. Fischer 9. M. Riesen 10. J. Sprunger 11. E. Peter 12. C. Dubé (CAN/SUI-Liz.)

Stand 20.11.2008

Club Pt. HC Lugano 35 Kloten Flyers 34 SCL Tigers 33 ZSC Lions 32 Lakers 31 Ambrì-Piotta 30 GE Servette 28 EV Zug 25 HC Davos 23 FR Gottéron 23 EHC Biel 22 SC Bern 22

SC Bern Christian Dubé (CAN/SUI-Liz.)

ZSC Lions Ryan Gardner (CAN/SUI)

powered by

SCB-Scorer

SC Bern-Scorer Saison 2008/09 Spieler

Pos Sp T

Christian Dubé (CAN/SUI-Liz.) S Simon Gamache (CAN) S Travis Roche (CAN) V Ramzi Abid (CAN) S Sébastien Bordeleau (CAN/FRA) S Martin Plüss S Patrik Bärtschi S Marc Reichert S Roman Josi V Philipp Rytz V Trevor Meier (CAN/SUI-Liz.) S Daniel Meier S David Jobin V Philippe Furrer V

17 21 21 20 19 11 15 21 21 21 18 20 11 15

8 9 8 6 3 7 8 6 4 3 3 1 0 1

Stand 20.11.2008

A

P PIM

Spieler

Pos S

T

A P PIM

14 12 11 13 15 6 4 5 6 6 4 6 7 6

22 21 19 19 18 13 12 11 10 9 7 7 7 7

Ivo Rüthemann Etienne Froidevaux Alex Chatelain Pascal Berger Beat Gerber Marc Leuenberger Martin Gelinas Thomas Ziegler Reto Kobach Alain Berger

S S S S V V S S V S

0 2 2 2 0 0 2 1 0 0

6 3 3 1 3 3 0 1 1 0

12 14 39 71 12 14 2 10 6 22 0 10 4 18

8 20 19 21 21 20 2 21 12 10

6 5 5 3 3 3 2 2 1 0

powered by

Strafenstatistik Stand 20.11.2008

Name Josh Holden (CAN) Shawn Heins (CAN) Goran Bezina Sanny Lindström (SWE) Ramzi Abid (CAN) Timo Helbling Joel Fröhlicher Beat Forster Niklas Nordgren (SWE) Andres Ambühl

Club EV Zug Fribourg Genève Lakers SC Bern HC Lugano SCL Tigers ZSC Lions Lakers Davos

Strafminuten 84 83 79 75 71 71 63 58 56 54

29 10 4 4 10 12 2 20 16 0


Näher geht nicht. .CH

JETZT AM KIOSK

November 2008 • Nr. 3 • Saiso n 2008/200 9

• CHF 7.50

Das Hockey-Ma

gazin der Sch weiz

SnapSHOT

Näher geht nicht…

JaHr aucH die ist, Lässt seit diesem LaNg gaNg uNd gäbe Was iN der NHL scHoN . iHre im ra LizeNzierte FotograFeN NatioNaL League zu: torkameras erN Für die iNNeNtorkame marco büHrer vom scNbatioNaLPer FuNk köNNeN eiNzeLN bedieNeN. das scHeiNt vereiteLt der geHäuse PLatzierte kamera it eiNem big-save die beirrt zu HabeN. m ePtember besiegteN iN dieser szeNe NicHt LioNs. aN diesem 25. soreN . goaLie eiN gegeNtor der zsc mit 4:1-t cHWeizer meister berNer deN amtiereNdeN s N

’08

11

Medienpartner

NHL Exklusiv:

Mit Mark Stre

New York, New

it auf dem Bro

NLB: Andy Rits ch – Arosa ins Homestory: Rampenlicht Marc Gianola

n ht: Zahlef geht nic Näher Fakten neu au n und 80 Seite

it NEU m eiten S Inhalt r P re i s e h c i e gl

80 www.slapshot.ch

adway

York


1.6 16V Turbomotor 175 PS. Von 65 Automobiljournalisten ausgezeichnet als «Internationaler Motor des Jahres 2007 und 2008».

N at ü r l i c h e f f i z i e N t. De r Peugeot 30 8 . j e t z t a u c h a l s B l a c k & s i lv e r e D i t i o N .

www.308.ch

Der Peugeot 308 verspricht mit Effizienz und umweltfreundlicher Technik puren Fahrspass. Modernste Benzin- und HDi-Dieselmotoren mit Russpartikelfilter halten die Leistung hoch und den Verbrauch tief. Ein weiteres Zeichen für die Umwelt setzt dabei auch die optimale Aerodynamik. Maximale Sicherheit garantieren bis zu 9 Airbags sowie ABS. Jetzt gibt es den Peugeot 308 auch als Black & Silver Edition, die serienmässig mit dem spektakulären Panoramaglasdach, der Metallic-Lackierung, der hochwertigen Lederausstattung Schwarz Mistral und vielen weiteren Extras ausgestattet ist. Dies bietet Ihnen ein Preisvorteil von CHF 2 000.– 1 sowie das SwissPack 2 mit seinem aussergewöhnlichen Service. Das alles macht das Fahrvergnügen erst richtig komplett. Erleben Sie den Peugeot 308 bereits ab CHF 24 350.– 3. 1 Gegenüber vergleichbar ausgestattetem Serienmodell (308 XSi 2.0 HDi FAP 136 PS, Preisliste 07/2008). 2 Service. Ersatz von Verschleissteilen (exkl. Öl und Bremsflüssigkeit) und Peugeot-Assistance für 3 Jahre oder 100 000 km (es gilt das zuerst Erreichte). 3 Peugeot 308 Trendy 1.4 95 PS, 3-türig. Abgebildetes Modell: Peugeot 308 Black & Silver Edition 2.0 HDi FAP 136 PS, CHF 38 050.–. Verbrauch kombiniert 5,5 l/100 km, CO 2 -Ausstoss gesamt 146 g/km, der Durchschnitt aller angebotenen Neuwagenmarken und -modelle beträgt 204 g/km, Energieeffizienz-Kategorie A.


Tonight 12 08/09