Issuu on Google+

Hauptsponsor

Goldsponsoren

tonight Matchnews

Silbersponsoren

72 David Jobin SUI


Nationale Medienpartner

Regionale Medienpartner

Medical-Partner

offizielle Wettkampf-Getränke

offiz. Wettkampf-Getränke Golf-Partner

Reise-Partner

ÖV-Partner

Vorverkaufs-Partner

produziert bei RITZ AG, Print und Media offizielle Druckerei des SCB

Sony97x47

SIEGEN MACHT DURSTIG. 21.9.2004 9:26 Uhr Seite 1 Wir trinken mit Verstand.

präsentiert

BEST-PLAYER-EHRUNG Die Ehrung wird vorgenommen durch: Giordano Sticchi, Sales Manager Business Solutions, SONY, Stefan Streit, Senior Key Account Manager Consumer Business, SONY


editorial

eIn ArbeItSSPIel Mit den beiden Spielen gegen Kloten und Davos haben wir intensive Spiele hinter uns. Sowohl gegen die Zürcher als auch gegen die Bündner war es ein hartumkämpftes und emotionales Spiel. Wir erlebten dabei von Sieg, Niederlage, Emotionen und vielen Strafen bis hin zum Ausfall von Christian Dubé viele Höhen und Tiefen. Erwartungsgemäss waren es sehr tempo-

reiche Spiele, die aber auch von Kampf und Wille geprägt wurden. Mir persönlich kommt eine solche Spielweise entgegen. Ich denke, dass diese Spiele unser Team weiterbringen. Wir sind gezwungen, unser bestes Niveau zu zeigen und sehen, wie stark wir wirklich sind. Das heutige Spiel gegen den EHC Biel dürfte ähnlich sein. Die Seeländer geben nie auf und haben nichts zu verlieren. Wir müssen eine hohe Intensität an den Tag legen, in jeder Situation um die Scheibe kämpfen und hochkonzentriert arbeiten. Es wird ein Arbeitsspiel geben. # 25 Trevor Meier, Stürmer, SC Bern

Thomy präsentiert die VIP-Statements:

«Der SenF ZUm HeUtIGen SPIel!»

zum heutigen Spiel SCB – EHC Biel gibt Stefan Streit, Senior Key Account Manager Consumer Business, Sony Overseas SA Keine Situation auf dem Eis, keine heisse oder gar seinen Senf dazu: «Leichtes Spiel werden die Berner heute gegen den umstrittene Szene, die in der PostFinance-Arena erstaunlich guten Aufsteiger EHC Biel nicht haben. Im nicht kommentiert würde. Die SCB-VIPs geben auch Derby wird erneut eine engagierte Leistung gefragt in der Saison 2008/09 ihren Senf dazu. sein!» FF_Inserat_tonight_08.pdf 19.08.2008 15:31:21

ZU GEWINNEN! FISHERMAN'S FRIEND verlost für jedes Heimspiel zwei Sitzplatztickets. Informationen und Teilnahme: www.fishermansfriend.ch

28. oktober 2008 SC bern – eHC biel

Ausgabe 9, 2008/09


Das heutige Spiel

+ NEWS +

Dritter Akt im Kantonalderby Das Kantonalderby zwischen dem SCB und dem EHC Biel geht heute Abend in die dritte Runde. Das Aufeinandertreffen zwischen dem Tabellenführer und dem Aufsteiger aus dem Seeland steht ganz im Zeichen der Jubilare.

Roche bis 2012 ein Bär Der SCB hat den Vertrag mit dem kanadischen Verteidiger Travis Roche um drei Jahre bis und mit Saison 2011/12 verlängert. Travis Roche hat in seinen bisher 16 Meisterschaftsspielen für den SCB 16 Punkte geholt (7 Tore, 9 Assists). Roche ist damit hinter Petteri Nummelin zurzeit der zweitbeste Offensiv-Verteidiger der National League A. Patrik Bärtschi verletzt Patrik Bärtschi wurde beim Spiel vom Samstag, den 25. Oktober, gegen den HC Davos von einem Schuss an der Hand getroffen. Er zog sich dabei einen Fingerbruch zu, der gestern Montag operiert werden musste. Bärtschis Verletzung hat einen mehrwöchigen Ausfall des Stürmers zur Folge. Reto Kobach zu den SCL Tigers Mit dem Wechsel von Thomas Ziegler in die Defensive verfügt der SCB zurzeit über neun Verteidiger. Aufgrund dieser Situation wird Reto Kobach per sofort an die SCL Tigers ausgeliehen. Der SCB hat jederzeit das Recht, den 28-Jährigen zurückzuholen. Der SCB und die SCL Tigers haben vereinbart, dass Kobach in Derbies gegen den SCB nicht zum Einsatz kommen darf.

Während Martin Plüss seinen 300. Skorerpunkt sammeln könnte, eifert Marc Reichert seinem 200. Punkt nach. Ein schönes Jubiläum konnte am Wochenende auch der Bieler Jörg Reber feiern. Der dienstälteste Verteidiger der Seeländer (419 Spiele für den EHC Biel) bestritt sein 800. Spiel. Hätte sich Christian Dubé am vorletzten Spiel in Kloten keine Hirnerschütterung zugezogen, würde heute sein 500. National League A-Spiel anstehen. Die Stadtberner und die Bieler stehen sich diese Saison bereits zum dritten Mal gegenüber. Das Startspiel gewann der SCB am 5. September 2008 mit 5:2. Dem Auftaktsieg folgte gut zwei Wochen später der knappe 2:3-Sieg in Biel. Die letzte Heimniederlage gegen die Bieler setzte es vor knapp 19 Jahren oder zwölf Spielen ab. Am 17. Februar 1990 gewann der EHC Biel in Bern mit 3:4. Nichts desto trotz warnt John Van Boxmeer: «Die Bieler sind sehr kampfstark und verfügen über eine gefährliche Offensive.» In der Tat: Die Bieler haben bisher – bei zwei Spielen mehr – gleich viele Tore erzielt wie der SCB. Viel dazu beigetragen hat Emanuel Peter. Der ehemalige Klotener ist mit seinen acht Toren und neun Assists der PostFinance Top Scorer der Seeländer. Ansonsten fällt in positiver Hinsicht auf, dass die Verantwortung beim EHC Biel auf viele Schultern verteilt ist. Die Bieler verfügen über eine

Die Formkurve der letzte S. S.n.V. S.n.P. N.n.P. N.n.V. N.

Meisterschaftsspiele


+ NEWS +

Vertragsverlängerungen Der EHC Biel hat die Verträge mit zwei Spielern verlängert. Verteidiger Manuel Gossweiler (16.03.1983) unterschrieb für weitere zwei Jahre bis Ende der Saison 2010/2011. Ebenfalls um zwei Jahre hat Stürmer Gianni Ehrensperger (05.05.1985) seinen Vertrag mit den Seeländern verlängert.

Sébastien Bordeleau wird heute Abend gegen den EHC Biel anstelle des verletzten Christian Dubé den Helm des PostFinance Top Scorers tragen.

gute Basis und sind nicht auf die Tagesform von einem oder zwei Protagonisten angewiesen. Vor genau 16 Jahren standen sich die beiden Teams an selber Stätte übrigens auch schon gegenüber und trennten sich 6:6 unentschieden.

SCB – EHCB 5:2 05.09.08

Die letzten Direktbegegnungen EHCB – SCB 2:3 23.09.08

en 8 Spiele

Drei Ahornblätter Die drei Biel-Spieler Rico Fata, David Ling und Eric Himelfarb sind für das Länderspiel Schweiz – Team Canada (4. November 2008 in Rapperswil) aufgeboten worden, teilt der EHCB auf seiner Website mit.

Verletzte kehren zurück Verteidiger Serge Meyer (32) und Stürmer Roland Gerber (24) kehren für das Derby gegen den SC Bern vom SC Langenthal zum EHC Biel zurück. Meyer hat sich nach einer Verletzung in Langenthal wieder in Form gespielt. Martin Steinegger (36) nimmt heute Montag das Eistraining wieder auf, wird aber voraussichtlich erst nach der Nationalmannschafts-Pause wieder spielen.


Broncos Security GmbH Solothurnstrasse 31 3303 Jegenstorf

Telefon: 031 763 10 10 Telefax: 031 763 10 19 www.broncos-security.ch

Ihr Partner für professionelle Sicherheit

Der Bärner Bio Beck. PoWereD by SC bern Torhüter 39 Bührer Marco 1 Müller Jonas

1979 1984

Verteidiger 2 Gerber Beat 5 Leuenberger Marc 15 Kobach Reto 29 Furrer Philippe 72 Jobin David 77 Roche Travis (CAN) 84 Rytz Philipp 90 Josi Roman

1982 1979 1980 1985 1981 1978 1984 1990

fam_text_53x62_d_sw:fam_text_53x62_d_ Stürmer 9 Gamache Simon (CAN) 10 Abid Ramzi (CAN) 11 Bärtschi Patrik 19 Meier Daniel 20 Froidevaux Etienne 21 Berger Alain 25 Meier Trevor (CAN/SUI-Liz.) 26 Reichert Marc 28 Plüss Martin 32 Rüthemann Ivo 38 Ziegler Thomas 47 Chatelain Alex 71 Bordeleau Sébastien (CAN/FRA) 89 Berger Pascal 96 Dubé Christian (CAN/SUI-Liz.)

WIR SORGEN FÜR GESUNDE FAMILIEN SWICA Gesundheitsorganisation Regionaldirektion Bern Monbijoustrasse 16, 3001 Bern Telefon 031 388 11 44

www.swica.ch

Trainer/Assistent Van Boxmeer John (USA/CAN) Kurashev Konstantin (RUS)

1981 1980 1984 1972 1989 1990 1973 1980 1977 1976 1978 1978 1975 1989 1977 1952 1962

Festina: offizieller Zeitnehmer des SC bern


Der SCB trocknet jeden Gegner ab. Den Rest macht...

Ihr Personaldienstleister für Fest- und Temporärstellen

3014 Bern · Tel. 031 336 01 01 · www.zigerlig.ch

www.manpower.ch

_inserat.indd 1

Industrie 031 327 87 90 Technik 031 666 40 40 Office 031 327 87 80

14.7.2008 11:38:47 Uhr

eHC bIel Torhüter 33 Caminada Pascal 82 Wegmüller Marco

1986 1982

Verteidiger 7 Kammerzin Jérémie 8 Gossweiler Manuel 19 Hostettler Sébastien 22 Hill Sean (USA) 32 Schneeberger Noah 39 Reber Jörg 40 Steinegger Martin 43 Meyer Serge 71 Kparghai Clarence

1988 1983 1984 1970 1988 1974 1972 1976 1985

Stürmer 9 Brägger Mathias 12 Tschantré Mathieu 17 Ling David (CAN) 21 Peter Emanuel 23 Fata Rico (CAN) 26 Bärtschi Deny 42 Tuomainen Mirko (FIN) 44 Beccarelli Mauro 48 Wetzel Philipp 67 Neff Claudio 69 Fischer Simon 71 Tschannen Stefan 88 Nüssli Thomas 90 Himelfarb Eric (CAN) 93 Ehrensperger Gianni 94 Truttmann Marco

1983 1984 1975 1984 1980 1982 1972 1981 1985 1981 1988 1984 1982 1983 1985 1985

Trainer/Assistent Ehlers Heinz (DAN) Malgin Albert (RUS)

1966 1966

Lista Office Vertriebs AG LO Bern Könizstrasse 161 3097 Liebefeld-Bern Tel. 031 990 33 33 lista.bern@lista-office.com www.lista-office.com

n

Marti AG Bern unterstützt SCB Future


Die SCB-Spieler im Portrait 1

Jonas Müller

2

Beat Gerber

15

Reto Kobach

Martin Plüss

Alex Chatelain

Philipp Rytz 3011

20

Etienne Froidevaux

29

38

Thomas Ziegler

71

Sébastien Bordeleau

84

rei

19

Philippe Furrer

47

zge Met

Marc Leuenberger

Daniel Meier

28

5

89

Pascal Berger

72

David Jobin

90

Roman Josi

Bern

Ihr Logo im Spielerportrait – Kontakt: IMS Sport AG  Tel. 031 978 20 20


Saison 2008/09 9

Simon Gamache

Patrik Bärtschi

Ramzi Abid

21

Alain Berger

11

10

25

Trevor Meier

32

26

Marc Reichert

39

Marco Bührer www.bierigemuese.ch

77

Travis Roche

Ivo Rüthemann 96

Ivo Rüthemann Geb.: 12. Dezember 1976 Grösse: 172 cm Gewicht: 77 kg Saison 2008/09:

Position: Stürmer Stock: links Vertrag bis: 2010/11 Bisherige Clubs: Davos (Elite A und NLA) 0 T 1 A 1 P 25 SM

Christian Dubé

www.schmidstoren.ch


National League A

Die SCL Tigers im Hoch

Tabelle NL A Niederlagen n.V.

Niederlagen

Torverhältnis

Punkte

3

55:34

35

2

2

5

67:53

33

3. ZSC Lions

19 8

4

1

6

65:60

33

4. Kloten Flyers

16 10 1

0

5

53:40

32

5. HC Davos

18 9

1

3

5

61:48

32

6. GE Servette

17 7

4

1

5

54:51

30

7. SCL Tigers

18 7

2

1

8

64:66

26

8. EV Zug

17 5

2

2

8

56:63

21

9. Ambrì-Piotta

17 5

1

3

8

46:56

20

10. EHC Biel

18 4

2

4

8

55:68

20

10. FR Gottéron

18 5

1

1

11

47:58

18

12. Lakers

18 4

0

3

11

46:72

15

Siege n.V.

1

18 9

Siege

16 10 2

2. HC Lugano

Spiele

1. SC Bern

Club

Mit dem 3:2-Sieg über Davos liegt der SCB wieder an der Tabellenspitze. Mit einer überzeugenden Leistung bezwang der HC Lugano den Schweizer Meister aus Zürich mit 7:2. Die Südtessiner belegen damit den zweiten Tabellenrang. Das Team der Stunde sind allerdings die SCL Tigers. Mit zwölf Punkten aus den letzten fünf Spielen haben sie den Vorsprung auf den Strich auf sechs Punkte ausgebaut. Bemerkenswert ist, dass die Emmentaler 18 ihrer 26 Punkte in fremden Stadien geholt haben. Symptomatisch dafür war der 2:4-Auswärtssieg vom letzten Samstag beim Derby gegen Fribourg-Gottéron, welche ihrerseits die letzten sechs Spiele verloren haben.

Stand 26.10.2008

-Totomat National League A Kloten Flyers HC Ambrì-Piotta HC Davos GE Servette

Impressum

1 2 3 4

– EV Zug – FR Gottéron – HC Lugano – SCL Tigers

Herausgeber SCB Eishockey AG Papiermühlestrasse 40H 3014 Bern Telefon 031 336 80 80 Telefax 031 333 10 09 www.scb.ch

National League B 1 2 3 4 5

GCK Lions Lausanne HC Neuchâtel EHC Olten EHC Visp

Verlag, Redaktion & Vorstufe IMS SPORT AG Postfach 683 3098 Köniz Telefon 031 978 20 20 Telefax 031 978 20 25 ims@ims-sport.ch

– SC Langenthal – HC Sierre – EHC Basel – La Chaux-de-Fonds – HC Ajoie

Druck RITZ AG Print und Media Morgenstrasse 131 3018 Bern Telefon 031 992 93 94 Telefax 031 992 99 88 produktion@ritz.ch


Fifty-Fifty-

Game

Wir verpassen keinen Match. SCB -Tickets sind in der PostFinanceArena mit Reka-Checks zahlbar.

Mitmachen und gewinnen! Die Urnen stehen beim Eingang A und B sowie im daily.job village in der Entlastungszone.

Reka-Checks: Mehr Geld f체r Freizeit und Ferien.

tchnews_tonight_52.5x43_4f.ind1 1

3.9.2007 14:53:54

www.bern.amag.skoda.ch www.thun.amag.skoda.ch

Die Skodah채ndler der Region w체nschen dem SCB ein erfolgreiches Spiel.

Qualit채t ist unser Antrieb


5

Marc Leuenberger


Wir suchen tempor채r oder fest

Ass (Vollzeit)


(INAUFINS6ERGNàGEN WWWGURTENBAHNCHWWWGURTENPARKCH

3_matchnews_25.08.indd 1

"IRAL!' 3àDSTRASSE #(n-àNSINGEN 4 & E MAILINFO BIRALCH WWWBIRALCH

25.8.2006 15:21:35


P O L Y C O N S U L T

SHOPPING ODER FITNESS? Westside hat alles: 55 Geschäfte 1 Erlebnisbad & Spa 11 Kinos 10 Restaurants 1 Hotel

Westside ist ein Ort der Begegnung, welcher Einkaufen, Unterhaltung, Sport und Wellness neu definiert. Erleben Sie die visionäre Architektur von Daniel Libeskind und die einmalige Vielfalt des neuen Freizeit- und Einkaufszentrums in Bern-Brünnen. Sie erreichen uns ab Bahnhof Bern in wenigen Minuten mit der S-Bahn, dem Bus Linie 14 oder über die Autobahn A1 Bern–Neuchâtel.

www.westside.ch


Die «SCB-Truffes» sind eingetroffen und ab sofort erhältlich.

Storchenbäckerei Schauplatzgasse 29 3011 Bern Tel. 031 862 88 88 www.storchenbaeckerei.ch

Truhen-Ins-17-08-07.pdf

17.8.2007

9:34:24 Uhr


SCb-Gastro

UmFASSenDeS GAStro-AnGebot In Der PoStFInAnCe-ArenA Die fünf Partner der Sportgastro GmbH stellen in der PostFinance-Arena ein umfassendes Verpflegungsangebot bereit. Mérat liefert alle Fleischwaren (somit auch den Bärezipfel), Pepsi die Getränke Sinalco, Pepsi und Ramseier, Feldschlösschen das Bier und die übrigen Mine-

ralgetränke, Chicco d’Oro den Kaffee und Nestlé mit Frisco, Buitoni, Thomy und KitKat, die Glacen, Teigwaren, Senf und Ketchup sowie die Schokoladenriegel. Also geniessen Sie das umfangreiche Angebot in der PostFinance-Arena.


Andres Ambühl #10

WIR BRENNEN AUF DEN SIEG.

SCHWEIZ KANADA

VS.

Dienstag, �. November 2008, 19.45 Uhr Diners Club Arena, Rapperswil-Jona Vorverkauf:

www.swiss-icehockey.ch www.ticketcorner.com

Ins_Wettbewerb_DJBoBo

www.lakers.ch Rapperswil-Jona: Tower Sports, Hotelplan Pfäffikon (SZ): Seedamm Center (Verwaltung)

9.10.2008

11:13 Uhr

Seite 1

IH_Inserat_97x97.indd 1

21.10.2008 14:50:03

Wann findet das DJ BoBo «Vampires Alive» Konzert in der PostFinance Arena, Bern statt? Antwort Name/Vorname Adresse Email

Coupon ausschneiden und einsenden an: YES Music AG, Breitenweg 6, 6370 Stans. Einsendeschluss ist der 1.11.2008. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Zuschauerschnitt NL A Saison 2008/09 1. SC Bern 16’112 2. ZSC Lions 7’537 3. GE Servette 5’834 4. FR Gottéron 5’776 5. SCL Tigers 5’368 6. Kloten Flyers 5’286 7. EHC Biel 5’156 8. Lakers 4’712 9. EV Zug 4’640 10. HC Lugano 4’138 11. HC Davos 4’079 12. Ambrì-Piotta 4’008

—˜™ŠŽŒŠ—“ŽŠŠ‘š˜Ž›Š ǂ—™ŽŠ‘ŸšŒš“˜™Š“ ‰Š˜†ˆœšˆ˜Š˜š“‰ ˜™Û‡Š—“ŽŠŽ“ȜțțŽ” “ŒŠ‡”™Š“œŠ‘™œŠŽ™DŽ œœœǀŠ‡†žǀˆ

Auslastung NL A in % Saison 2008/09 1. SC Bern 2. GE Servette 3. SCL Tigers 4. FR Gottéron 5. Lakers 6. EHC Biel 7. ZSC Lions 8. Kloten Flyers 9. EV Zug 10. Ambrì-Piotta 11. HC Davos 12. HC Lugano

94.77% 86.17% 82.58% 81.19% 78.53% 73.66% 69.78% 68.65% 68.43% 57.25% 54.53% 51.72%


+XW PÂ&#x2021;U]RP JV <JV\]JP  7X_NVKN[ ! *UUN[QNRURPNW RW OXUPNWMNW ,XXY ?N[TJ^O\\]NUUNW# 6NPJ\]X[N +N[W @JWTMX[O ^WM 6NPJ\]X[N 1NRVKN[P

2 *pzdĂśpĂś#c.v-xm*

 J^O MJ\ PN\JV]N <X[]RVNW]

*^\PNWXVVNW# ,XXY ;N\]J^[JW] /UJ\LQNWMNYX] <YR[R]^X\NW*YN[R]RO\ ;J^ LQN[`J[NW PNKÂ&#x2021;Q[NWYÂźRLQ]RPN 4NQ[RLQ]\rLTN0NKÂ&#x2021;Q[NWVJ[TNW _X[PNcXPNWN ;NLbLURWP0NKÂ&#x2021;Q[NW ?RPWN]]NW =NUNOXWTJ[]NW 0N\Y[rLQ\P^]QJKNW ;NTJ,QNLT\ 0N\LQNWTTJ[]NW 5X\N 5X]]X=X]X 6RN]PN\LQrO]N 4RX\T =Na]RU[NRWRP^WP ^WM =LQRKX<X[]RVNW] -N[ +XW R\] RW MNW XKNW N[`rQW]NW ,XXY ?N[TJ^O\\]NUUNW PÂ&#x2021;U]RP +XW KR]]N JW MN[ 4J\\N JKPNKNW +XW R\] NRWVJU NRWUÂ&#x201A;\KJ[ ^WM WRLQ] T^V^URN[KJ[ VR] JWMN[NW +XW\

grand casino bern Ein Hauch von Las Vegas â&#x20AC;&#x201C; Informationen unter www.grandcasino-bern.ch oder Telefon 031 339 55 55

Ă&#x2013;ffnungszeiten 365 Tage im Jahr Sonntagâ&#x20AC;&#x201C;Mittwoch 11.30â&#x20AC;&#x201C;2.00 Uhr Donnerstagâ&#x20AC;&#x201C;Samstag 11.30â&#x20AC;&#x201C;4.00 Uhr Eintritt ab 18 Jahren, mit gĂźltigem amtlichem Ausweis. Setzen Sie auf einen unterhaltsamen Abend mit einem Dinner-Casino-Arrangement!


Der PostFinance Top Scorer des SC Bern

71

Stand 26.10.2008

Sébastien Bordeleau

Der vorlagen-König Dank seinem Assist zum zwischenzeitlichen 1:0 gegen den HC Davos ist Sébastien Bordeleau heute Abend der PostFinance Top Scorer. Der 33-jährige Franko-Kanadier führt mit seinen dreizehn Assists auch die teaminterne Vorlagen-Tabelle an. In den letzten fünf Spielen konnte er sich sechs Assists gutschreiben lassen. Bordeleau ersetzt heute Abend Christian Dubé, welcher sich im vorletzten Spiel in Kloten eine Hirnerschütterung zuzog.

Sébastien Bordeleau (CAN/FRA) Geburtstag: 15. Februar 1975 Grösse: 180 cm Gewicht: 83 kg Stock: rechts Beim SCB seit: 2002/03 Vertrag bis: 2008/09 Statistik: 2008/09: 3 Tore und 13 Assists in 15 Spielen

TORMAX Automatische Türsysteme Willkommen bei einem der weltweit führenden Anbieter von Tür- und Torsystemen: Auf der ganzen Welt steht der Name TORMAX für Sicherheit und Zuverlässigkeit.

www.tormax-mittelland.ch

SCB_97x46,5_8.08_neu.indd 1

2.9.2008 7:50:48 U

3283 Kallnach Tel. 032 391 01 11

! gtes Reisen e fl p e g r fü resse … die 1. Ad


Der PostFinance Top Scorer PostFinance Top Scorer

PostFinance Top Scorer Saison 2008/09 Top Scorer

1. P. Thoresen (NOR) 2. M. Kariya (CAN) 3. S. Roest (CAN) 4. K. Rintanen (FIN) 5. R. Gardner (CAN/SUI-Liz.) 6. J. Kolnik (SVK) 7. P. Fischer 8. C. Dubé (CAN/SUI-Liz.) 9. P. Duca 10. E. Peter 11. S. Jeannin 12. A. Ambühl

Stand 26.10.2008

Club Pt. HC Lugano 25 SCL Tigers 24 Lakers 23 Kloten Flyers 22 ZSC Lions 21 GE Servette 21 EV Zug 19 SC Bern 19 Ambrì-Piotta 19 EHC Biel 17 FR Gottéron 15 HC Davos 15

SC Bern Christian Dubé (CAN/SUI-Liz.)

EHC Biel Emanuel Peter

powered by

SCB-Scorer

SC Bern-Scorer Saison 2008/09 Spieler

Pos Sp T

Christian Dubé (CAN/SUI-Liz.) S Sébastien Bordeleau (CAN/FRA) S Travis Roche (CAN) V Simon Gamache (CAN) S Ramzi Abid (CAN) S Patrik Bärtschi S Marc Reichert S Philipp Rytz V Roman Josi V Trevor Meier (CAN/SUI-Liz.) S David Jobin V Daniel Meier S Martin Plüss S Alex Chatelain S

15 15 16 16 16 15 16 16 16 13 6 15 6 16

A

P PIM

7 12 19 12 3 13 16 10 7 9 16 61 6 9 15 8 2 12 14 36 8 4 12 2 4 4 8 8 3 4 7 20 3 3 6 2 2 4 6 0 0 6 6 2 1 4 5 6 3 2 5 2 2 2 4 4

Stand 26.10.2008

Spieler

Pos S

T

A P PIM

Pascal Berger Etienne Froidevaux Beat Gerber Philippe Furrer Marc Leuenberger Ivo Rüthemann Reto Kobach Thomas Ziegler Alain Berger

S S V V V S V S S

2 1 0 0 0 0 0 1 0

1 2 3 3 2 1 1 0 0

16 15 16 10 15 3 12 16 6

3 3 3 3 2 1 1 1 0

powered by

Strafenstatistik Stand 26.10.2008

Name Josh Holden (CAN) Sanny Lindström (SWE) Travis Roche (CAN) Beat Forster Goran Bezina Byron Ritchie (CAN) Jay Harrison (CAN) Shawn Heins (CAN) Patrick Fischer Julien Sprunger

Club EV Zug Lakers SC Bern ZSC Lions GE Servette GE Servette EV Zug FR Gottéron Lakers FR Gottéron

Strafminuten 74 63 61 52 52 48 47 47 44 42

4 10 4 14 10 25 16 14 0


Näher

geht nicht. JETZT AM KIOSK

.CH

E-Coupon im Wert von CHF 10.– Aktivierungscode: 106hockey08 Auf postshop.ch einlösen: Aktivierungscode beim Zahlungsprozess in das entsprechende Feld eingeben. * Einkaufsbetrag muss mindestens CHF 90.– betragen. E-Coupon kann nur für registrierte Benutzer eingesetzt werden. Gültig bis 31.12.2009. Nicht für Behördendienstleistungen einsetzbar.

Inserat Tonight

12.8.2008

10:09 Uhr

Seite 1

80

THE TASTE OF FASHION www.slapshot.ch

Official Fashion Partner

it NEU m eiten S Inhalt is e r P re h c i e l g

NEU! GIN TONIC SHOP wieder im SBB-Bahnhof Bern 1.OG. Die aktuelle Bekleidung für SCB-Spieler und -Fans.

SLAP-Hotline: abo@slapshot.ch Tel. 031 740 97 67 Fax 031 740 97 76


1.6 16V Turbomotor 175 PS. Von 65 Automobiljournalisten ausgezeichnet als «Internationaler Motor des Jahres 2007 und 2008».

N AT Ü R L I C H E F F I Z I E N T. DE R PEUGEOT 30 8 . J E T Z T A U C H A L S B L A C K & S I LV E R E D I T I O N .

www.308.ch

Der Peugeot 308 verspricht mit Effizienz und umweltfreundlicher Technik puren Fahrspass. Modernste Benzin- und HDi-Dieselmotoren mit Russpartikelfilter halten die Leistung hoch und den Verbrauch tief. Ein weiteres Zeichen für die Umwelt setzt dabei auch die optimale Aerodynamik. Maximale Sicherheit garantieren bis zu 9 Airbags sowie ABS. Jetzt gibt es den Peugeot 308 auch als Black & Silver Edition, die serienmässig mit dem spektakulären Panoramaglasdach, der Metallic-Lackierung, der hochwertigen Lederausstattung Schwarz Mistral und vielen weiteren Extras ausgestattet ist. Dies bietet Ihnen ein Preisvorteil von CHF 2 000.– 1 sowie das SwissPack 2 mit seinem aussergewöhnlichen Service. Das alles macht das Fahrvergnügen erst richtig komplett. Erleben Sie den Peugeot 308 bereits ab CHF 24 350.– 3. 1 Gegenüber vergleichbar ausgestattetem Serienmodell (308 XSi 2.0 HDi FAP 136 PS, Preisliste 07/2008). 2 Service. Ersatz von Verschleissteilen (exkl. Öl und Bremsflüssigkeit) und Peugeot-Assistance für 3 Jahre oder 100 000 km (es gilt das zuerst Erreichte). 3 Peugeot 308 Trendy 1.4 95 PS, 3-türig. Abgebildetes Modell: Peugeot 308 Black & Silver Edition 2.0 HDi FAP 136 PS, CHF 38 050.–. Verbrauch kombiniert 5,5 l/100 km, CO 2 -Ausstoss gesamt 146 g/km, der Durchschnitt aller angebotenen Neuwagenmarken und -modelle beträgt 204 g/km, Energieeffizienz-Kategorie A.


Tonight 9