Discover Germany, Issue 64, July 2018

Page 68

Discover Germany | Special Theme  |  Germany’s Must-Visit Destinations in 2018

In summer, you can enjoy the sunset on the banks of the Danube.

the Beer Purity Law, around 500 years ago, the city of Regensburg had already determined that only barley, hop, malt and water could be used for brewing beer. Still today, Regensburg has a beer brewing tradition that visitors can experience in one of the many pubs and restaurants, or when touring a brewery. Bismarckplatz.

Visitor centre UNESCO World Heritage.

For businesses, Regensburg is also an ideal conference venue: As a former free city, Regensburg established a successful tradition as a conference and congress site more than 350 years ago. From 1663 to 1806, Regensburg housed the so-called Imperial Diet of Regensburg, the representation of the Holy Roman Empire, which made the city very important politically. The successful conference tradition, combined with the hospitality and openness that is so typical for Regensburg, continues in the new marinaforum Regensburg - a conference and event centre in the historic ‘Alter Schlachthof’. Overall, Regensburg charms and impresses with its cultural diversity and offerings. From Schlossfestspiele (Thurn and Taxis palace music festival) in summer, to jazz or organ concerts. And therefore, any visitors to the city should definitely consider staying more than just one night. There are also many destinations worth visiting close by - among them of course, the Bavarian capital Munich.

68  |  Issue 64  |  July 2018

ten die Regensburger bereits festgelegt, dass für das Bierbrauen lediglich Gersten, Hopfen, Malz und Wasser zu verwenden seien. Noch heute hat Regensburg eine Bierbrautradition, die Besucher in den Gaststätten oder bei einer Brauereibesichtigung kennenlernen können. Für Unternehmen ist Regensburg zudem ein idealer Tagungsort: In der einst reichsfreien Stadt Regensburg etalierte sich bereits vor mehr als 350 Jahren eine erfolgreiche Tradition als Tagungs- und Kongressstätte: Von 1663 bis 1806 fand der sogenannte ‚immerwährenden Reichstags‘, die Ständevertretung des Heiligen Römischen Reiches, in Regensburg seinen permanenten Sitz. Das machte Regensburg politisch äußerst bedeutend und sorgte dafür, dass hier Redewendungen wie ‚Etwas auf die lange Bank schieben‘ geprägt wurden. Die erfolgreiche Tagungstradition, verbunden mit typischer Gastfreundschaft und Offenheit, setzt sich mit dem marinaforum Regensburg als neues Tagungs- und Veranstaltungszentrum im ehemaligen Alten Schlachthof fort. Insgesamt überzeugt Regensburg mit kultureller Vielfalt – von den Schlossfestspielen im Sommer zu Jazz- oder Orgelkonzerten – und so bietet es sich für Gäste der Stadt an, mehr als nur eine Nacht zu verweilen. Auch gibt es zahlreiche Ausflugsziele in der Umgebung, unter anderem die bayrische Landeshauptstadt München. www.regensburg.de