Discover Germany, Issue 64, July 2018

Page 41

Discover Germany  |  Special Theme  |  Culinary Indulgence and Lifestyle - Made in Switzerland

Von oben links: Historischer Senf - hergestellt in einer historischen Senfmühle nach einem Originalrezept aus dem 16. Jahrhundert. Köstlich! Cayennesenf - für Gourmets, die die reine Senfschärfe mögen. Gourmetfeigensenf von den Historischen Senfmühlen - der Senf zum Selbermachen. Rassiges Feigenchutney - Senf einmal anders. Stephan Bischof - Gründer und Eigentümer von natursenf.ch. Foto: © Stephan Bischof

natursenf.ch Der richtige Senf braucht keine Wurst Senf taucht vor 3000 Jahren zum ersten Mal als Gewürz auf dem Speiseplan auf. Als Heilmittel schätzten ihn die Griechen und die Römer verarbeiteten die Samen zum ersten Mal zu der Konsistenz, in der wir Senf heute kennen. natursenf.ch zeigt Genießern, wie gut Senf schmecken kann. TEXT: SILKE HENKELE  I  FOTOS: NATURSENF.CH

„Der Anstoß zu der Herstellung unserer eigenen Senfsorten, beziehungsweise zu deren Vertrieb, kam ich durch einen Aufenthalt in Deutschland. Eher durch Zufall entdeckte ich zwei immer noch produzierende historische Senfmühlen. Der dort hergestellte historische Natursenf, den ich dort verkostete, hat mich schlichtweg überzeugt. Da es diese Art Senf in der Schweiz nicht gab, wurde ich selbst tätig“, erinnert sich Stephan Bischof, Gründer und Eigentümer von natursenf.ch. Was ist nun aber das Besondere am Natursenf? Stephan Bischof erklärt es: „Die Historischen Senfmühlen sind seit 1780, beziehungsweise 1810, in Betrieb, und damit die ältesten, immer noch arbeitenden Senfmühlen der Welt. Wir arbeiten teilweise mit Originalrezepten, das älteste stammt aus dem 16. Jahrhundert. Unser Mühlensenf beispielsweise ist nach solch einem Originalrezept hergestellt. Es stammt noch

aus dem Jahre 1528 und enthält insgesamt 18 Gewürze, die auch schon im Mittelalter bekannt waren. Grundsätzlich enthalten unsere Senfsorten keine künstlichen Zutaten, Farb- oder Konservierungsstoffe. Sie werden schonend im Kaltmahlverfahren hergestellt, da sie nur so ihren typischen Geschmack erhalten.“ Beides zusammen, die Art der Herstellung sowie die Auswahl der Zutaten geben im Gesamtpaket einen Senf, der nicht nur lange haltbar ist, sondern auch den Gaumen auf exquisite Art und Weise verwöhnt. „Mittlerweile bieten wir unseren historischen Natursenf in neun verschiedenen Geschmacksrichtungen an. Vom klassischen Senf bis hin zum Bärlauchsenf ist für jeden Geschmack mindestens eine Sorte dabei. Brandneu in unserem Sortiment ist übrigens der Gourmetfeigensenf zum Selbermischen, der mit seiner fruch-

tigen Geschmacksnote perfekt zu Käse passt. Ein wahres Geschmackserlebnis!“ Bischof, dem der historische Natursenf sehr am Herzen liegt, geht noch einen Schritt weiter. Für Senfbegeisterte organisiert er Reisen an die Mosel zum Thema Senf. Informationen dazu finden Sie unter www.senfreise.ch. Auf seinen Senfpartys können Interessierte sich von der überragenden Qualität des Senfes der Historischen Senfmühlen überzeugen, und Bischof selbst hält Workshops, in denen die Zuhörer in Vorträgen alles Wissenswerte über Senf erfahren - und die schmackhaften Senfsorten im Anschluß auch verköstigen können. Für diejenigen, die die außergewöhnlichen Senfsorten selbst einmal ausprobieren möchten, hat Stephan Bischof einen Gutschein vorbereitet, der im Internetshop eingelöst werden kann. Guten Appetit! www.natursenf.ch 10 CHF Rabatt pro Bestellung Code: natursenf2018 Gültig bis: 31 December 2018 Einzulösen unter: http://shop.natursenf.ch

Issue 64  |  July 2018  |  41