Issuu on Google+

DAS V8-MAGAZIN VON SCANIA

|

2012

24x7


INHALT

Finnland ALLE VIER MINUTEN verlässt ein Scania R 560 V8 Europas größte Goldmine im finnischen Kittilä.

Schweden BRING FRIGO verkürzt durch zusätzliche V8-Lkw die Fahrzeiten und senkt den Kraftstoffverbrauch.

Seite 34

Seite 40

Deutschland DAS TRANSPORTUNTERNEHMEN

Uhl befördert mit Scania R 500 4x2-Fahrzeugen Schwergut bis 45 Tonnen.

Seite 10

Brasilien OB BRANDNEU ODER ALT – der Brasilianer Antonio Hurtado liebt Scania Lkw. Sein jüngster Neuzugang ist ein Scania R 580.

Seite 22

Italien DER EHEMALIGE SEEMANN

Roberto Scarpa hat eine Flotte von 220 Scania Lkw aufgebaut, die zur Hälfte aus superstarken V8-Lkw besteht.

Seite 30 WEITERE THEMEN DIESER AUSGABE

4 Neuer Motor beherrscht die Wellen 6 Ein Blick in einen Scania V8-Lkw 12 Scania Fleet Management bietet 17

2 LEGEND t 2012

Ihnen volle Kontrolle Ein V8 erblickt das Licht der Welt

26 Mit Scania Fahrzeugen unterwegs 32 Der Zukunft auf der Spur 37 Scania Lkw auf der Teststrecke 41 V8-Zubehör 45 Legendäre Produktivität www.scania.com


Artikel LEGENDE 2012 LEGENDE 2011 LEGENDE 2010

Frühere Ausgaben von Scania Legende siehe Seite 43.

LEGENDE 2009

Russland DIE FIRMA NORTHENLAND mit Sitz in St. Petersburg setzt für schwierige Frachtrouten nach Nordnorwegen zwei Scania Lkw des Spitzensegments mit V8-Antrieb ein.

Seite 29

Malaysia DER LÄNGSTE Propangas-Lkw des Landes hat einen Scania R 500 V8 als Zugmaschine und einen deutlichen Kapazitätsvorteil gegenüber normalen Sattelschleppern.

Seite 44

M M EN W ILLKO

SCANIA V8 – EIN FEST DER PRODUKTIVITÄT HOHE PRODUKTIVITÄT hat mit Leistung zu tun. Und wenn es um Leistung geht, stiehlt der Scania V8 den anderen die Schau – egal ob es darum geht, hohe Geschwindigkeiten beim Bergauffahren zu erreichen, einen Transportauftrag vorzeitig zu erledigen oder Millionen von Kilometern zurückzulegen. Diese Ausgabe von Legende befasst sich mit dem Thema Produktivität und wie sie in verschiedenen Ländern erzielt wird. Ein Scania V8 bringt Leistung mit Stil und ist daher der Arbeitsplatz für die besten Fahrer im Geschäft. Produktivität ist auch der Dreh- und Angelpunkt im Bestell-, Herstellungs- und Lieferprozess eines Scania V8. Eine höhere Produktivität kann sich auch durch weniger Werkstattzeiten dank der Beständigkeit und Robustheit eines V8-Motors ergeben. Es ist einfache Mathematik, wie die Belastung auf acht statt sechs Zylinder verteilt wird. Letztlich geht es bei Produktivität um das Betriebsergebnis eines Unternehmens. Die Betreiber von Scania V8-Lkw haben verstanden, dass ihre Unternehmen deshalb die erfolgreichsten in ihrer jeweiligen Branche sind. Was bedeutet Produktivität für Sie?

HENRIK HENRIKSSON

Head of Franchise and Factory Sales Scania

Neuseeland DER SPEDITEUR Warren Good

betreibt seinen Fuhrpark mit sieben Scania Lkw auf der Südinsel Neuseelands. Alle sind mit V8-Motor ausgestattet.

Seite 42

Herausgeber Nils.Kjellsson@scania.com Leitender Redakteur Anders.Nordner@appelberg.com Art Director Markus Ljungblom www.scania.com

Redaktionsausschuss Dan Boman, Per-Erik Nordström, Kristoffer Nyberg, Ann-Helen Tolleman, Carola Ålstig Sprachenkoordination Helena Åkesson

Produktion und Druckvorstufe Appelberg Publishing Group www.appelberg.com Titelbild Dan.Boman@scania.com Druck Trosa tryckeri

Anschrift Scania CV AB SE-151 87 Södertälje, Schweden Tel. +46 8 553 816 44 Fax +46 8 553 834 01 www.scania.com 2012 t LEGEND 3


NEUER MOTOR

HERRSCHER WELLEN

ÜBER DIE

Text David Wiles Fotos Göran Wink und Dan Boman

Ein neuer 16-Liter-Schiffsmotor bietet eine höhere Ausgangsleistung, einen flexibleren Platzbedarf sowie die Robustheit und Zuverlässigkeit, die von Scania erwartet wird. NACH FAST SECHSJÄHRIGER Entwicklungsarbeit soll der neue Scania 16-LiterV8-Schiffsmotor für Antriebs- und Hilfsanwendungen noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. „Dieser moderne Motor ist auf die zukünftigen Emissionsvorschriften vorbereitet und hat eine höhere Ausgangsleistung als das Vorgängermodell“, sagt Max Lindqvist, Technical Manager Marine Application Engineering bei Scania. Als Antriebseinheit visiert der 16-Liter-V8 das gewerbliche Segment und Schiffe wie Fähren, Fischereiund Patrouillenboote sowie große Yachten an. Er bietet

UND T K A P KOM OLL V T F A KR

SCHWEDEN

SCANIA 16-LITER-V8-MOTOR Arbeitsweise: Viertakter Standardausstattung: Scania Engine Management System, Pumpe-Düse-Einheit, Doppelturbolader, WasserWasser-Ladeluftkühlung Abgasnormen: EU Stufe IIIA, US Tier 2, IMO Tier II Gewicht: 1.600 Kilo (ohne Wärmetauscher), 1.650 Kilo (mit Wärmetauscher) Leistung von Antriebsmotoren ICFN 1.800/min 550-750 PS ICF 2.100/min 650-800 PS Lange Patrouillenversion, 2.300/min: 800-850 PS

Die Leistung der neuen Motoren erreichen neue Niveaus, ohne dass bei Gewicht oder Kraftstoffeffizienz Abstriche gemacht werden. 4 LEGENDE t 2012

Kurze Patrouillenversion, 2.300/min: 900-1.000 PS

eine flache Leistungskurve für eine leichtere Anpassung der Antriebssysteme. Seine Hilfsanwendungen umfassen den Einsatz als einstufiger Motor zur Stromerzeugung oder in dieselelektrischen Hybrid- oder Pumpinstallationen. Die Ausgangsleistung des Motors erreicht neue Dimensionen, ohne dass Abstriche beim Gewicht oder der Kraftstoffeffizienz nötig sind. „Für Antriebsanwendungen mit Wärmetauschern haben wir die Leistung bei allen Betriebsarten um 150 PS erhöht“, sagt Engine Design Manager Stefan Kreku. „Die Motoren für Patrouillenboote werden 1.000 PS aufweisen, was eine erhebliche Steigerung der Ausgangsleistung darstellt.“ die Motoren durch diese Leistungssteigerungen nur unerheblich schwerer. „Auf diese Weise wurde das Leistungsgewicht verbessert, was beispielsweise bei Patrouillenbooten wichtig ist“, sagt er. Trotz Leistungssteigerung wurde auch die Kraftstoffwirtschaftlichkeit verbessert. Eine sandfeste Meerwasser-Kreiselpumpe, die kurzzeitig trocken laufen kann, wird optional erhältlich sein. Die Wiedereinführung des Scania Saver Ring in den Zylinderlaufbuchsen wird den Ölverbrauch senken und die Robustheit verbessern. Bootkonstrukteure werden den flexiblen Platzbedarf des 16-Liter-V8 schätzen. „Der Platzbedarf ist in Höhe, Länge und Breite anpassbar“, sagt er. Der Motor erfüllt die derzeitigen Emissionsvorschriften, ist aber auch für die strengeren Auflagen konzipiert, die voraussichtlich 2017 oder 2018 in Kraft treten werden. „Wir sind auf die künftigen Normen, die eine Abgasnachbehandlung fordern werden, bestens vorbereitet“, sagt Lindqvist. „Scania verfügt über sehr gute Fachkenntnisse bei EGR- und SCR-Technologien und wird in Zukunft jeweils die Technologie wählen, die für ihre Kunden am besten ist.“ LAUT KREKU WERDEN

www.scania.com


„Unsere Ausrüstung muss einfach immer funktionieren.“ Per-Egon Persson

3

FRAGEN AN

Per-Egon Persson Technischer Leiter der Schwedischen Seerettungsgesellschaft Warum haben Sie neue V8-Motoren von Scania für Ihre Rettungsboote gewählt? Wir arbeiten seit Mitte der 90er Jahre mit Scania zusammen und haben bisher die alten V8-Motoren eingesetzt. Da wir damit sehr zufrieden sind, haben wir uns entschieden, an unserer Geschäftsbeziehung festzuhalten und auf die neue V8-Version umzustellen. Weitere Vorteile sind die hohe Leistung von Scania Motoren sowie deren sehr kompakte Bauweise. Wie würden Sie Ihre Beziehung zu Scania beschreiben? Wir bekommen immer sofort jeden Support, den wir brauchen. Die Arbeit mit Scania ist sehr zufriedenstellend. Wir können uns mit unseren Fragen sogar direkt an die Scania Zentrale wenden. Natürlich sind die Motoren gut, doch ich kenne keinen Hersteller, der schlechte Motoren baut. Es sind die Scania Mitarbeiter und der Service, die diese Zusammenarbeit so unbezahlbar machen. Wie denken Ihre Angestellten darüber? Sie sind sehr zufrieden. Schneller und angemessener Support ist für uns unerlässlich, da wir lebensrettende Einsätze durchführen. Unsere Ausrüstung muss einfach immer funktionieren. 2012 t LEGENDE 5


8 SC A N I A V

AUF BESTELLUNG GEBAUT

Lkw aus der Scania R V8-Baureihe können praktisch für jeden Einsatzzweck maßgeschneidert werden. Der Lkw rechts ist ein Schwertransport-Lkw, der nach dem Baukastensystem von Scania gebaut wurde. Alle Komponenten sind ausgiebig getestet und werden in großen Serien gebaut. Außerdem erhalten die Kunden von Scania weltweit Zugang zu Teilen und schnellem, zuverlässigem Service. Text Per-Erik Nordström Fotos Göran Wink Illustrationen Herbert Müdsam und Semcon Informatic Graphic Solutions

WEITERE INFOS AUF WWW.SCANIA.COM/V8. 6 LEGENDE t 2012

www.scania.com


www.scania.com 7 LEGENDE t 2012

t LEGEND 7 2012 www.scania.com


Scania Schwertransport-Zugmaschine Geräumiges Scania Topline Fahrerhaus Großzügiger Kopfraum über dem oberen Bett Geschwungenes Armaturenbrett, an dem alles leicht erreichbar ist Sanftes, angenehmes Brummen des 8 Zylinders V8-Dekorelemente heben das Fahrzeug von der Masse ab Nur drei Stufen bis zum nächsten Fahrerlebnis Trommel- oder Scheibenbremsen, je nach Einsatzbereich. Großes Außenstaufach hinter diesem V8-Symbol Hinter dem Fahrerhaus sind unter anderem Kraftstoff- und Hydrauliktanks untergebracht Die beiden angetriebenen Hinterachsen sind mit Nabengetriebe ausgestattet

www.scania.com

t LEGEND 2012 t2012 LEGENDE 8 8


Scania 16,4-Liter-V8-Motor Die Einzelzylinderköpfe erleichtern Wartung und Reparatur Doppelte Abgaskrümmer je Motorenseite leiten die Abgase von den einzelnen Zylindern zum Turbolader Der Zylinderblock ist für hohe Belastbarkeit aus Gusseisen mit Vermiculargrafit gegossen Zwei Nockenwellen sorgen für eine präzise Steuerung der Ventile Die robuste Kurbelwelle ist für die Übertragung dieser gebündelten Kraft gebaut Der elektronische Lüfter wird temperaturabhängig gesteuert, um Kraftstoff zu sparen und die Kühlkapazität zu optimieren

Motorfakten R 500, R 560, R 620

R 730

Hubraum

15,6 Liter

16,4 Liter

Leistung und Drehmoment

500 PS 2.500 Nm

730 PS 3.500 Nm

560 PS 2.700 Nm 620 PS 3.000 Nm Abgasnorm

Euro 5 (R 500 auch EEV)

Abgasregelung

Scania SCR

Scania SCR

Kraftstoffeinspritzung

Scania PDE

Scania XPI

Getriebeoptionen

12+2-Gang-Range-Split-Getriebe Manuelle Schaltung Scania Opticruise Scania Retarder

12+2-Gang-Range-Split-Getriebe Scania Opticruise Scania Retarder

www.scania.com

Euro 5 und EEV

2012 t LEGENDE 9


IHR GEWICHT IST Dieses Schwertransportunternehmen verlässt sich auf seine Scania V8-Lkw, um in Deutschland flächendeckend zuverlässige, konstante und schnelle Transporte durchzuführen. Text Frank Hagedorn Fotos Thomas Müller

„...kein Bedarf an Werkstattaufenthalten...“

10 LEGENDE t 2012

Peter Uhl, Besitzer der Uhl GmbH & Co. denkt, dass der Hauptvorteil der Scania V8 Lkw die Fähigkeit zum Halten einer hohen und konstanten Durchschnittsgeschwindigkeit ist. Mit dem Kraftstoffverbrauch ist er zudem sehr zufrieden.

www.scania.com


UNSER GESCHÄFT

Schwertransportunternehmung Uhl GmbH & Co. KG setzt Scania R  500 4x2-Fahrzeuge für den Transport von Schwergut bis 45 Tonnen mit Sondergenehmigung ein. Für Frachtgut bis 110 Tonnen stehen dem Unternehmen zwei Scania R 620 6x4 zur Verfügung. „Der Hauptvorteil der Scania V8-Lkw ist die Fähigkeit, eine hohe und konstante Durchschnittsgeschwindigkeit zu halten“, erklärt Peter Uhl, der Inhaber der Uhl GmbH & Co. KG in Nidda-Eichelsdorf, rund 70 Kilometer nordwestlich von Frankfurt. „Mit dem V8 ist man bergauf einfach schneller“, sagt er. Uhl hebt auch die Vielseitigkeit und Effizienz der V8-Motoren hervor. Unabhängig von der Motorleistung oder der schweren Fracht ist er mit dem Kraftstoffverbrauch und der Gesamteffizienz der Scania V8-Lkw in seinem DEUTSCHLAND

www.scania.com

DIE DEUTSCHE

Fuhrpark hoch zufrieden. Es gebe auch keinen Bedarf an Werkstattaufenthalten, außer bei geplanten Servicemaßnahmen oder Unfallschäden. „Nicht mehr als die regelmäßig geplanten Wartungen“, beantwortet Uhl die Frage nach der Häufigkeit an generellem Unterhalt für seine Flotte. „Die V8-Lkw der Scania R-Baureihe sind pflegeleichte Kraftpakete, die einfach länger halten als andere“, freut sich Uhl. Ihm gefällt auch, wie seine Scania Lkw aussehen und sieht das als einen ihrer größten Vorzüge an. Seit 2011 kauft Uhl seine Scania Lkw mit Serviceverträgen, die dem Unternehmen eine noch größere Sicherheit und ein Rundum-Sorglos-Paket bieten. Außerdem ist Uhl sehr zuversichtlich, was den Wiederverkaufswert der V8-Lkw trotz langer Nutzungsdauer angeht. „Aus all diesen Gründen bin ich ein begeisterter Fan der Scania V8-Baureihe“, so Uhl.

Uhl GmbH & Co. KG im Überblick ■ ■

■ ■

Gründungsjahr: 1954 Branche/Anwendung: Sonderund Schwertransporte, insbesondere Transporte großer Betonfertigteile Anzahl der Fahrzeuge: 20 Scania V8-Fahrzeuge: 7

2012 t LEGENDE 11


Für Fuhrparkbetreiber, die Kosten sparen, die Verfügbarkeit maximieren, Fahrer bewerten und Emissionen senken möchten, stellt das Scania Fleet Management eine umfassende Lösung dar. Text Alexander Farnsworth Illustration Valero Doval Fotos Maurizio Camagna

Scania Fleet Management stellt eine Reihe webbasierter Dienstleistungen bereit, die das Fahrzeug über Funk und Internet mit den Bürosystemen verbinden.

TOTALE KONTROLLE

D  

AS FLOTTENMANAGEMENTSYSTEM von Scania

wird überall auf der Welt von Fuhrparkmanagern genutzt, um die Fahrzeugleistung zu verfolgen und die Kosten zu optimieren. Das Scania Fleet Management ermöglicht Fuhrparkbetreibern den einfachen und schnellen Zugriff auf alle Arten von Leistungs- und Fahrerdaten aus ihren Fahrzeugen über Funk, Internet oder Handy, was zur Verbesserung der Wirtschaftlichkeit beiträgt. Die Parameter umfassen Fahrerleistung, Position des Lkw über GPS, Kraftstoffverbrauch, Fahrtenschreiberdaten, Tourberichte, Wartungsplanung und Emissionsberichte. Durch die Analyse von Fahrer- und Fahrzeugdaten in einem benutzerfreundlichen Format soll die Wertschöpfung eines Speditionsunternehmens verbessert werden. Das Flottenmanagementsystem von Scania kann bei gemischten Fahrzeugflotten eingesetzt werden, die auch Lkw anderer Hersteller umfassen. Es ist nahtlos mit dem Bürocomputer verbunden und wird in Echtzeit aktualisiert. Das System umfasst drei flexible Pakete, die auf den Bedarf jeder Transportfirma abgestimmt werden können: Monitoring, Analysis und Control. Das Monitoring-Paket ermöglicht einen raschen Flottenüberblick. Das AnalysisPaket eignet sich für Kunden, die tiefergehende Analysen erstellen möchten und das Control-Paket für solche, die ihre Lkw orten und die volle Kontrolle über ihren Fuhrpark haben möchten. Um eines der Pakete von Scania Fleet Management zu nutzen, muss man lediglich einen Scania Communicator (Telematikeinheit) im Lkw installieren. Der Scania Communicator wird standardmäßig in alle Scania Lkw in Europa eingebaut und das mitgelieferte MonitoringPaket kann vier Jahre lange kostenlos genutzt werden.

12 LEGENDE t 2012

Um Scania Fleet Management zu nutzen, muss man lediglich einen Scania Communicator im Lkw installieren.


Umberto Cappello fährt zwei- oder dreimal pro Woche einen Scania R 730 V8.

Das Flottenmanagementsystem ist nahtlos mit dem Bürocomputer verbunden und wird in Echtzeit aktualisiert.

Das System umfasst drei flexible Pakete, die auf den Bedarf jeder Transportfirma abgestimmt werden können: Monitoring, Analysis und Control.

FORZA-FLOTTE Fahrerbewertungen und Transportlogistik stehen der italienischen Spedition Agocap dank des Scania Fleet Management per Mausklick zur Verfügung.

SEINEN ERSTEN Scania Lkw kaufte Agostino Cappello 1983

Das System ermöglicht Fuhrparkbetreibern den einfachen und schnellen Zugriff auf Leistungs- und Fahrerdaten aus ihren Fahrzeugen über Funk, Internet und Handy.

für Kühltransporte. Weder er noch sein Sohn Umberto Cappello haben dies je bereut. Heute betreibt Agocap (eine Kombination aus Agostino und Cappello) einen Fuhrpark mit elf Fahrzeugen, darunter zehn Scania Lkw. Bis auf einen sind alle mit V8-Motor ausgestattet. Die drei neuesten Scanias, die das Unternehmen 2011 anschaffte, sind mit dem Scania Fleet Management Control-Paket ausgestattet. Agocap transportiert Obst, Gemüse, Fleisch und Industrieprodukte nach Österreich, Deutschland, der Slowakei, Ungarn, den Niederlanden, Belgien, Luxemburg, Marokko und Russland. „Mit dem Flottenmanagementsystem können wir verschiedene Parameter von Fahrern, wie Bremsenbenutzung, Kraftstoffverbrauch und plötzliche Bremsmanöver, auf derselben Strecke vergleichen“, sagt Firmeninhaber Umberto Cappello. „Das motiviert die Fahrer. Sie konkurrieren um die besten Ergebnisse und vergleichen ihren Fahrstil mit meinem.“ Cappello selbst fährt zwei- bis dreimal pro Woche einen Scania R 730 V8. „Scanias V8 sind extrem zuverlässig“, sagt er. Agocap nutzt seit anderthalb Jahren das Scania Fleet Management. „Wenn auf demselben Straßenabschnitt ein Fahrer 500 Mal und ein anderer 200 Mal bremst, sollte der erste Fahrer daraus schließen, dass er seinen Fahrstil verbessern kann“, sagt Cappello. „Dadurch lassen sich unnötige Reparaturen vermeiden und die Produktivität kann gesteigert werden. Durch eine sorgfältige Analyse der Daten können wir außerdem die Serviceintervalle verlängern, wodurch die Verfügbarkeit erhöht wird.“ Agocap ist eine mittelgroße internationale Speditionsunternehmung mit Sitz im norditalienischen Mezzocorona. Sie wurde 1965 gegründet und ist seither in Familienbesitz.

2012 t LEGENDE 13


28. April 2012, 01.15 Uhr Sheffield (Großbritannien) e Km-Stand: 28.618, Höhe ü./Meer: 31 m. Ladung 18 Tonnen frisches Lammfleisch (hängend) und Rindfleisch (auf Paletten) Vier Lkw von M&M Kerr sind Scania R 560 V8.

ZUFRIEDENER HIGHLANDER Beim Transport von Frischfleisch durch Mitteleuropa verlässt sich diese schottische Spedition gern auf ihren Scania V8-Fuhrpark.

betreibt einen Fuhrpark mit sieben Lastwagen; fünf davon sind Scania. Bei vier dieser Lkw handelt es sich um Scania R 560 V8. Standort des Fuhrparks ist Castle Douglas in Südwestschottland. Von dort befördern die Lkw wöchentlich frisches Lamm- und Rindfleisch in die Niederlande, nach Belgien, Italien, Deutschland, Frankreich und in die Schweiz. Auf der Rückfahrt nach Großbritannien haben sie verschiedene Lebensmittel, Pommes frites und Molkereiprodukte geladen. „Die V8-Lkw sind sehr leistungsstark und äußerst zuverlässig“, sagt Kerr. „Ich habe keinen einzigen Motorschaden gehabt, seit ich 1994 den ersten Scania Lkw beschafft habe. Sie liefern viel Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen, so dass man in jeder Situation die Geschwindigkeit halten kann. Berge existieren für einen Scania V8 nicht.“ Es versteht sich von selbst, dass Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit beim Transport von Kühlfleisch wichtig sind. Eine Tour von Schottland nach Italien dauert rund 24 Stunden und führt über weite Teile durch bergiges Gelände. Für den Fernfahrerveteranen Bill Duncan, der auf 30 Berufsjahre zurückblickt und seit zwei Jahren bei Kerr beschäftigt ist, sind Scania Lkw und insbesondere der sechs Wochen alte R 560 V8, den er fährt, ein zweites Zuhause. „Jede Woche bin ich irgendwo in Europa unterwegs – Holland, Italien, Frankreich, Deutschland“, sagt Duncan. „Der Lkw ist komfortabel, zieht gut und hält auch am Berg die Geschwindigkeit konstant. Ich liebe einfach alles an ihm.“ Laut Duncan kann sein Scania R 560 V8 mit einem Liter Kraftstoff im Schnitt rund drei Kilometer fahren.

MICHAEL (MIKEY) KERR

14 LEGENDE t 2012

Legende FAHREN

28. April 2012, 12.30-22.15 Uhr Fresnoy-le-Château, Frankreich Km-Stand: 29.401. Höhe ü./Meer: 135 m. Pause.

BEREITSCHAFT PAUSE ARBEIT Symbole, verwendet im digitalen Fahrtenschreiber.

FOTO S: B I L L D U N CA N

M&M Kerr Refrigerated Transport Co ist eine Speditionsfirma in Familienbesitz. Standort des Unternehmens ist Castle Douglas. Michael Kerr und seine Frau Michele leiten das Unternehmen gemeinsam.

Scania Lkw sind Bill Duncans zweites Zuhause.

Nach drei Tagen Fahrt erreicht Bill Duncan seinen endgültigen Bestimmungsort.


H C S I E DIE FL 28. April 2012, 05.47–07.09 Uhr Folkestone (Großbritannien) e Coquelles, Frankreich Km-Stand: 28.945, Höhe ü./Meer: 31 m e – 75 m e 61 m. Bahnverladung für Ärmelkanal-Transfer.

Unterwegs nach Italien.

ROUTE GB, 28. APRIL, 01.15 UHR Lkw-Fahrer Bill Duncan transportiert wöchentlich frisches Lamm- und Rindfleisch durch Europa. Seine Tour beginnt in Mankham Moor, einem Dorf südlich von Sheffield in England. Drei Tage später erreicht er den endgültigen Bestimmungsort dieser Tour, die Stadt Cesena in Norditalien. Die Entfernung beträgt 1.507 Kilometer. Dank Scania Fleet Management kann Duncans Firma die Leistung ihrer Fahrer, die Position jedes einzelnen Lkw, den Kraftstoffverbrauch, die Fahrtenschreiberdaten, Tourberichte, Wartungsplanung und Emissionsberichte während der Tour an 270 verschiedenen Kontrollpunkten abfragen.

29. April 2012, 05.57–07.02 Uhr St. Pierre-d’Albigny e Einfahrt Fréjus-Tunnel, Frankreich Km-Stand: 29.887. Höhe ü./Meer 292 e 1.300 m. 1.000 m Steigung über die Alpen während 70 km (600 m während den letzten 20 km); Durchschnittsgeschwindigkeit 63 km/h.

30. April 2012, 06.01 Uhr e Cesena, Italien Km-Stand: 30.540. Höhe ü./Meer: 24 m. Ankunft an Bestimmungsort zum Entladen. Gesamtdurchschnittsgeschwindigkeit: 74,6 km/h.

29. April 2012, 08.30–19.55 Uhr Salbertrand, Italien Km-Stand: 29.988. Höhe ü./Meer: 1.010 m. Tagespause


Ready to meet the world SCANIA TRUCK GEAR AUTUMN WINTER 2012

www.scania.com/webshop


HAUPTKOMPONENTEN Ein Lkw besteht im Wesentlichen aus fünf Hauptkomponenten: Motor, Getriebe, Achsen, Fahrerhaus und Fahrgestell. Diese Komponenten werden alle von Scania selbst hergestellt. Erfahren Sie mehr auf dieser und den folgenden Seiten.

EIN

V8-Zylinderblock: In Deutschland gegossen

300.000 Scania V8-Motoren sind seit der Einführung 1969 hergestellt worden.

Die Zylinderblöcke werden mit höchster Präzision bei Halberg Guss in Leipzig gegossen. Dann werden sie nach Södertälje transportiert, wo sie einer Feinbearbeitung unterzogen werden, bevor sie die Montagelinie erreichen.

ERBLICKT DAS LICHT DER WELT

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen und werden Sie Zeuge, wie an der Montagelinie in Zwolle (Niederlande) ein Scania V8 R 560 entsteht. Text Conny Hetting und Anders Nordner Fotos Niels Zomer und Scania

Jeder Motor ist einzigartig und wird an der Montagelinie in Södertälje (Schweden) auf einen bestimmten Lkw sowie auf die Wünsche eines bestimmten Kunden abgestimmt. Der V8-Motor ist Teil des Baukastensystems von Scania, das den Vorteil bietet, dass die enthaltenen Teile alle ausgiebig getestet und leicht verfügbar sind und der Service schnell und zuverlässig ist. www.scania.com

2012 t LEGENDE 17


HAUPTKOMPONENTEN

Fahrgestellrahmen: Auf Langlebigkeit ausgelegt Scania Fahrwerke sind für normale, anspruchsvolle und extreme Hochleistungsanwendungen erhältlich. Die hochfeste Struktur mit besten Dehnungseigenschaften wird durch eine einzigartige Pulverbeschichtung

geschützt, die eine lange Lebensdauer der Fahrzeuge, selbst unter rauesten Betriebsbedingungen, sicherstellt. Das Baukastensystem ermöglicht es, die Fahrzeuge auf eine Vielzahl von Einsatzzwecken abzustimmen.

1.500 Liter maximale Kraftstoffkapazität bei 4x2-Zugmaschinen.

Die Fahrwerkkonstruktion ermöglicht es, das Fahrzeug auf den speziellen Bedarf von Straub Transporte abzustimmen.

VON DER BESTELLUNG BIS ZUR LIEFERUNG Ein Scania V8 wird mithilfe eines Baukastensystems gebaut, das es Scania gestattet, praktisch jeden Lkw aus einer begrenzten Zahl von Bausteinen zu fertigen. So erhalten die Kunden genau den richtigen Lkw für ihren Transportbedarf. Das System ermöglicht auch raschen Zugang zu Teilen und einen weltweiten Service.

der Vorderachse, Ledersitze und Opticruise.

Februar 2012 Die Spedition Straub Transporte in Deiningen, Deutschland, bestellt beim Scania Händler Alnufa in Marktoberdorf einen Scania R 560 V8 4x2. Straub stimmt die Spezifikation des Fahrzeugs auf den speziellen Bedarf seines Unternehmens ab. Dazu gehören beispielsweise unterschiedlich große Kraftstofftanks, Luftfederung an

5. April 2012 Der Motor wird mit dem Rahmen verbunden und das Fahrerhaus fertig montiert montiert.

18 LEGENDE t 2012

24. Februar 2012 Die Bestellung geht im System von Scania ein. Ressourcen werden zugewiesen, damit die gewünschte Lieferfrist eingehalten werden kann. Scania beginnt mit der Fertigung von Achsen, Fahrerhaus, Motor, Rahmen und Getriebe.

4. Mai 2012 Der fertige Scania R 560 V8 wird nach Spezifikation von der Alnufa-Niederlassung in Augsburg an Straub Transporte ausgeliefert. Motor und Getriebe werden am Rahmen montiert. www.scania.com


Getriebe: Handschalt- oder Automatikgetriebe Lkw der Scania R-Baureihe sind mit 12+2-Gang-Range-Split-Getrieben ausgestattet. Der optionale Overdrive ermöglicht das Fahren mit niedrigen, kraftstoffsparenden Drehzahlen. Dies unterstützt die „Philosophie der

niedrigen Drehzahlen“ von Scania. Zur weiteren Verbesserung des Fahrverhaltens können Lkw der Scania R-Baureihe mit dem Automatikgetriebe Scania Opticruise sowie mit Scania Retarder ausgestattet sein.

Pedale beim neuesten Vollautomatikgetriebe Scania Opticruise.

Die Farbe der Radnaben entspricht der von Straub gewählten Farbe für das Fahrerhaus.

Die Fahrerhäuser werden in Oskarshamn (Schweden) gefertigt und dann zu der dem Lieferort nächstgelegenen Montagelinie transportiert. In diesem Fall ist das Zwolle in den Niederlanden.

8

WOCHEN VON DER BESTELLUNG BIS ZUR LIEFERUNG

S Händler und Kunde schließen einen Vertrag ab. Die Bestellung wird an die Auftragsabteilung von Scania geschickt. D Die Bestellung wird angenommen und Scania weist der Scania Fertigungseinheit, die der Lieferadresse für den Lkw am nächsten liegt, Produktionsressourcen zu. F Die Auftragsabteilung kontrolliert den Auftrags- und Produktionsstatus und verteilt die Arbeitsbelastung um. G Fertigungsaufträge werden erstellt und elektronisch an die Lieferanten geschickt.

Die Zugmaschine von Straub ist hier an mehreren Stationen der Scania Montagelinie zu sehen. www.scania.com

H Wenn die Komponentenlieferungen bei den Scania Fertigungseinheiten eingehen, wird mit der Fertigung von

Fahrerhaus, Rahmenträger, Motor, Achsen und Getriebe für den bestellten Lkw begonnen. J Die Fertigungseinheiten liefern das Fahrerhaus, die Rahmenträger, den Motor, die Achsen und das Getriebe an die Fahrwerk-Montagelinie. K Die Montage wird abgeschlossen und das Fahrwerk verlässt die Montagelinie. L Nach der Fertigstellung werden weitere Anpassungen vorgenommen, etwa die Montage der gewünschten Extras. Dies kann wenige Tage bis mehrere Wochen dauern. Z Lieferung an die angegebene Anschrift. Der Transport dauert innerhalb Europas bis zu einer Woche, außerhalb Europas rund acht Wochen.

Die Räder werden an die Zugmaschine montiert.

2012 t LEGENDE 19


HAUPTKOMPONENTEN

Achsen: Fokus auf Kraftstoffwirtschaftlichkeit Außergewöhnliche Festigkeit und optimiertes Gewicht sind gemeinsame Merkmale aller Scania Achsen. Sie sind für eine Vielzahl von Einsatzzwecken erhältlich. Vorderachsen sind für Traglasten

bis 10.000 Kilo erhältlich, während die Hinterachsen-Traglast in der Doppelachsaggregat-Konfiguration rund 30.000 Kilo betragen kann. Die Achsen werden von Scania selbst entwickelt und gefertigt.

180

Tonnen Anhängelast für Zugmaschinen, ausgerüstet mit Aussenplaneten-Achsaggregaten, die für anspruchsvollste Schwertransporte ausgelegt sind.

Straub Transporte Josef Straub gründete die Spedition Straub 1973 mit Schwerpunkt auf Milchlieferungen. Sein Sohn Holger Straub übernahm die Firma 1994 und erschloss sich einen neuen Markt: temperaturgesteuerte Transporte. Das Familienunternehmen hat 15 Beschäftigte.

Straub wählte einen V8 für seine Kühlguttransporte.

Unten: Die neue Scania R 560 V8-Zugmaschine von Straub verlässt die Montagelinie für ihre erste Testfahrt.

20 LEGENDE t 2012

www.scania.com


Fahrerhaus: Viel Komfort zur Auswahl Scania V8-Lkw sind alle mit den Fahrerhäusern der R-Baureihe ausgestattet. Diese werden in Oskarshamn (Schweden) gefertigt. Sie sind in fünf Standardversionen erhältlich: für Nahverkehr, Fernver-

kehr mit Flachdach sowie mit normalem Dach in der Highline – und Topline – Version. Die Fahrerhäuser der R-Baureihe bieten optimalen Komfort sowie leichten Durchstieg und Zugang zum V8-Motor.

„Unsere V8-Flotte hat uns noch nie im Stich gelassen.“ Holger Straub, Inhaber und Geschäftsführer, Straub Transporte

2.230 Millimeter vom Boden bis zur Decke im Topline Fahrerhaus der R-Baureihe.

ROTE RIESEN Text Lois Hoyal Fotos Matthias Aletsee

FLAMMEND ROT und meterhoch aufragend, bieten die sieben neuen Scania V8-Lkw von Straub Transporte einen faszinierenden Anblick – sie erinnern an Löschfahrzeuge. Holger Straub, der Inhaber und Geschäftsführer von Straub Transporte, ist ein glücklicher Mann. Vor kurzem erhielt er sieben R 560 V8-Lkw als Ergänzung zu seiner vorhandenen Flotte von neun Scania Fahrzeugen. Der deutsche Spediteur transportiert gekühlte Lebensmittel wie Milch, Obst, Joghurt und tiefgekühlte Pommes frites bei Temperaturen von plus zwei bis minus 25 Grad Celsius. Das Unternehmen befördere die Waren von seinem Standort im bayrischen Deiningen aus in „alle vier Himmelsrichtungen“ innerhalb Deutschlands, sagt Straub. Straub entschied sich für V8-Lkw, da sie ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis haben, zuverlässig und für die Ewigkeit gebaut sind. „Unsere V8-Flotte hat uns noch nie im Stich gelassen“,

www.scania.com

sagt er. „Wir sind seit 1983 Scania Kunde und schon immer von der Produktivität der Lkw beeindruckt gewesen.“ Hinzu kommt die Lieferfrist der Fahrzeuge: „Es hat nur zehn Wochen gedauert!“ Für Straub stellt der Scania R 560 V8 „die goldene Mitte“ in der Fahrzeugpalette von Scania dar. „Der R 560 ist zweckmäßig aber nicht extrem“, ergänzt Jürgen Küfner, Verkäufer beim Scania Händler Alnufa in Marktoberdorf, der Straub die Fahrzeuge verkauft hat. „Vor allem bietet er eine eindrucksvolle Kraftstoffwirtschaftlichkeit.“ Das Image der V8-Lkw spielte bei Straubs Kaufentscheidung ebenfalls eine Rolle. „Unsere zwölf Fahrer möchten alle Scania Lkw fahren“, sagt er. „Das ist ein entscheidender Faktor, wenn es darum geht, gute Fahrer zu binden. Unsere Lkw sind modern, mit neuester Technologie ausgestattet und komfortabel. Außerdem bieten sie eine sichere und optimale Fahrumgebung.“ 2012 t LEGENDE 21


Sammler, Restaurateur, Enthusiast; Antonio Hurtado liebt Fahrzeuge – vor allem Scania Lkw – egal, ob sie nagelneu sind oder aus früheren Zeiten stammen. Text Renata Nascimento und Elizia Carneiro Fotos Wagner Menezes

ETWAS ALTES UND ETWAS NEUES

Zu Antonio Hurtados Fahrzeugsammlung zählen ein Scania R 580 und ein Scania L110.

Antonio Hurtado hat ein bemerkenswertes Hobby. Der Inhaber von Neo Plastic, einem Hersteller von Kunststoffverpackungsmaterial in Franco da Rocha bei São Paolo, sammelt und restauriert in seiner Freizeit alte Busse, Pkw und Lkw und stellt sie aus. Sein neuester Lkw, ein Scania R 580, ist indes weder ein Oldtimer noch zur Ausstellung gedacht. Er ist ein gewerblicher Lastwagen, der in einer B-Train-Kombination die Produkte von Neo Plastic zu ihren Bestimmungsorten im Raum São Paolo befördert. „Dieser Lkw ist einfach großartig“, sagt Hurtado begeistert über seinen R 580. „Fünfhundertachtzig Pferdestärken! Er ist wie ein komfortabler Pkw: äußerst leistungsstark und spektakulär und er kann problemlos bergauf und bergab die gleiche Geschwindigkeit halten. Jeder fährt ihn gern, auch meine Tochter.“ Hurtados Sammlung umfasst 30 Fahrzeuge verschiedener Marken und Typen, die er nach und nach restauriert. Einer seiner Lieblinge ist ein Scania L110, Baujahr 1974, namens „Alligator“. BRASILIEN

„Er hält problemlos bergauf und bergab die gleiche Geschwindigkeit.“ Antonio Hurtado

DER BRASILIANER

„Dieser Lkw ist eigentlich brand neu“, sagt Hurtado. „Ich kaufte ihn von jemandem, der familiäre Probleme hatte und ihn 22 Jahre behielt, ohne ihn zu fahren. Er ist wunderschön und hat noch alle Originalteile. In seiner Glanzzeit war dieser Lkw in Brasilien eine Legende. Wenn immer möglich, nehme ich ihn zu Ausstellungen mit, um die Öffentlichkeit daran teilhaben zu lassen. Für mich ist dieser Lkw unbezahlbar.“ Vor kurzem erhielt der Alligator eine neue Lackierung und ein besonderes Adlerornament auf der Haube sowie verchromte Räder und Stoßfänger. „Die Scheinwerfer im Adlerdesign habe ich in den USA gekauft“, erklärt er. „Sie passen perfekt, weil das Symbol von Scania ein Greif ist.“ Einen großen Raum in seiner Firma hat Hurtado in eine Autowerkstatt verwandelt, um an seinen alten Fahrzeugen zu arbeiten. Heute ist er mit Freunden hier, um ihnen die Fahrzeuge zu zeigen und sich mit ihnen über seine Leidenschaft zu unterhalten. „Meine Liebe zu Oldtimern erwachte bei mir bereits als Kind“, sagt er. „Ich restaurierte damals den Lkw meines Vaters und seither bin ich infiziert.“


ITALIEN

Die Spolzino-Brüder kennen ihre Lastwagen. Mit 40 Jahren Erfahrung im Verkaufs-, Reparatur- und Wiederverkaufsgeschäft haben die Brüder alles gesehen und rühmen die Langlebigkeit, Zuverlässigkeit und das dynamische Design des Scania V8. Text Claudia Flisi Fotos Studio Tartaglione

DIE DIESEL-

DOKTOREN www.scania.com

2012 t LEGENDE 23


w

Ein Scania V8 hält 75 Prozent länger als andere Motoren.“ Michele Spolizino Nicola Spolzino und seine Brüder Michele und Vincenzo sind die Dieseldoktoren.

vieler italienischer Unternehmen beginnt mit einer Familie. Diesel Tecnica ist da keine Ausnahme. 1960 gründete Nicola Spolzino, der älteste von drei Brüdern aus Sala Consilina bei Salerno in Italien, eine Reparaturwerkstatt für Pkw und Lkw. Im Laufe der Jahre machten er und seine Brüder Michele und Vincenzo sich einen Namen als Experten für Einspritzsysteme. „Man nannte uns ‚pompisti‘ (Pumpenexperten), was uns stolz machte“, erinnert sich Michele Spolzino, der 2002 Geschäftsführer des Unternehmens wurde. „Wir galten als die Doktoren für Dieselmotoren. Und über Mund-zuMund-Propaganda bekamen wir neue Kunden, darunter viele Lastwagenbesitzer aus dem In- und Ausland.“ 1980 benannten die Brüder das Unternehmen in Diesel Tecnica Spolzino um und ein Jahr später wurden sie autorisierte Servicewerkstatt von Scania. 2000 wurde der Name auf Diesel Tecnica s.r.l. verkürzt und das Unternehmen wurde offizieller Scania Händler.

D

24 LEGENDE t 2012

IE GESCHICHTE

Gegenwärtig verkauft die Firma rund 230 Lkw pro Jahr, 130 davon sind neu. 50 sind gebrauchte Fahrzeuge und werden ab Platz und weitere 50 instand gesetzt verkauft. Bei Letzteren handelt es sich um in Zahlung genommene Fahrzeuge. Als erstes wird ein in Zahlung genommener Lkw bewertet. „Das geschieht natürlich, bevor wir die Inzahlungnahme akzeptieren“, erklärt Spolzino. Ab Platz verkaufte Fahrzeuge gehen in der Regel an große Firmen und Gewerbebetriebe. Instand gesetzte Lkw werden komplett überarbeitet. Nahezu alles wird erneuert: Einspritzsystem, Bremsen, Kupplung, Radnaben, Dichtungsblock, Lager, Wasserpumpe, Reifen, Getriebe und Turbolader. Manchmal wird auch der Motor überholt, doch laut Spolzino sei dies bei Scania Motoren nur etwa bei einem Drittel erforderlich. „Ein Scania V8 hält 75 Prozent länger als andere Motoren“, sagt er. Ein ordnungsgemäß gewarteter Scania Lkw könne bis zu drei Millionen Kilometer fahren. In Zahlung genommene Lkw anderer Fabrikate würden es dagegen im Schnitt nur auf höchstens 1,5 Millionen Kilometer bringen. www.scania.com


Diesel Tecnica verkauft die instand gesetzten Lkw mit einer ein- oder zweijährigen Garantie.

„Die Langlebigkeit von Scania Motoren ist zum Teil auf deren Hubraum und Leistung zurückzuführen“, meint Spolzino. Ein Scania V8-Motor hat im Schnitt eine Leistung von rund 600 PS, durchschnittliche SechszylinderMotoren kommen gerade auf 480 PS. Letztere werden in Süditalien einer größeren Belastung ausgesetzt, da hier die Topografie anspruchsvoll ist, die Straßen nicht so gut gepflegt werden und die Ladungen in der Regel schwerer sind. Dies weil es weniger Touren in andere europäische Länder gibt (wo das zulässige Gesamtgewicht niedriger ist). DAS MODULARE SYSTEM von Scania ist ein Vorteil bei der Instandstellung von Lkw, vor allem unter dem Aspekt der höheren Effizienz und des geringeren Platzbedarfs für die Lagerung von Teilen. „Kurz gesagt: Wir sparen Geld“, sagt Spolzino. „Wenn eine Idee gut ist, wird sie kopiert. Kein Wunder, dass einige Konkurrenten von Scania begonnen haben, ebenfalls modulare Systeme anzubieten.“ Die von Diesel Tecnica instandgesetzten Lkw werden mit einem oder zwei Jahren Garantie (ein Jahr oder 200.000

www.scania.com

Kilometer, zwei Jahre oder 300.000 Kilometer) zu einem Preis verkauft, den Spolzino als „attraktiv“ bezeichnet. Jeder instand gestellte Lkw ist mit einem Handy ausgestattet, in dem die Telefonnummern von Fachleuten für Elektronik, Mechanik, Einspritzsysteme, Klimaanlagen, Rechnungswesen sowie dem Büro von Diesel Tecnica gespeichert sind. Unter allen Nummern ist zu jeder Tagesund Nachtzeit an 365 Tagen im Jahr jemand erreichbar. Darüber hinaus hat Diesel Tecnica immer zwei ErsatzLkw auf Abruf bereit. Wenn ein Kundenfahrzeug unterwegs eine Panne hat, fährt ein Mitarbeiter von Diesel Tecnica mit einem Ersatzfahrzeug hin und stellt dieses dem Kunden für die Dauer der erforderlichen Reparatur zur Verfügung. Diese instandgesetzten Lkw kosten zwar etwas mehr als andere, doch dank der Garantie müssen sich die Fahrer keine Sorgen machen. Zeit ist Geld, vor allem im Transportgeschäft. „Fast alle unserer Kunden würden sich für Scania entscheiden, wenn der Anschaffungspreis keine Rolle spielen würde“, sagt Spolzino.

Diesel Tecnica im Überblick Gegründet: 1980 in Sala Consilina (Salerno), Italien ■ Firmenleitung: Michele Spolzino, Geschäftsführer ■ Standort: Atena Lucana (Salerno), Italien ■ Angebotspalette: offizieller Scania Händler, Beratung und Teile für Lkw und Pkw, Reparaturen von Lkw und Pkw, Ford- und Mazda-Händler ■ Umsatz (gesamte Unternehmensgruppe): 32,2 Millionen Euro (2011) ■ Beschäftigte: 103 (einschließlich Fahrzeughandel) ■

2012 t LEGENDE 25


ON THE ROAD AGAIN

Der Lkw-Liebhaber Telmo Abreu ist mit seinen Scania Fahrzeugen viel unterwegs – auf den Straßen und Rennstrecken der USA. Text Jean-Paul Small Fotos Pontus Höök

Dröhnen von Motoren, Wolken von Abgasen, ein aufleuchtendes grünes Licht – und los geht‘s. Telmo Abreus frisierter Scania V8 frisst Asphalt, während er bei den US Diesel Trucking Nationals in Englishtown, New Jersey (USA) gegen ein anderes Dieselfahrzeug ein Beschleunigungsrennen bestreitet. Die Distanz von einer Viertelmeile (402 Meter) legt er in erstaunlichen 14 Sekunden zurück. Abreu nimmt seit 1992 mit Scania Fahrzeugen an Rennen in den USA teil, doch seine Liebe zu den Scania Lastwagen reicht noch weiter zurück. 1986 wanderte Abreu aus seinem Heimatland Portugal aus und ließ sich in New Jersey nieder, wo er zunächst auf dem Bau arbeitete. Scania Lkw waren erst ein Jahr zuvor auf dem US-Markt eingeführt worden, doch Abreu hatte die zuverlässigen schwedischen Fahrzeuge schon früher in Europa bei der Arbeit gefahren und ihre Kraft lieben gelernt. Schon bald eröffnete er eine eigene Reparaturwerkstatt in Lyndhurst (New Jersey) und machte sich einen Namen als Mechaniker, der sich mit Lkw – besonders mit Scania – auskennt. „Ich arbeitete damals an allen möglichen Scania Typen“, erzählt er, „dem 112, 113, 142, 143 … an fast allen Modellen, die in den USA erhältlich waren.“ USA

DAS ZU- UND ABNEHMENDE

26 LEGENDE t 2012


„Ich habe soeben einen T113 umgebaut und sehr schnell verkauft. Dann haben wir einige Scania Sattelzugmaschinen instand gesetzt, die sich ebenfalls gut verkauften.“ Telmo Abreu, Abreu Truck Service 2012 t LEGENDE 27


Telmo Abreu sammelt, renoviert und verkauft alte ScaniaLkw, die immer noch über in den USA verbreitet sind.

Es dauerte nicht lange, bis Abreu seinen ersten Scania kaufte, und dann einen weiteren. Nach kurzer Zeit war Abreu Truck Service im Besitz von 40 Scania Lkw, die für die unterschiedlichsten Bau- und Abbrucharbeiten verliehen wurden. 1992 stoppte Scania jedoch den Lkw-Verkauf im US-Markt, unter anderem wegen abweichender Bestimmungen zwischen der USA und Europa. Für Abreu war es ein trauriges Jahr. „Wenn meine Firma nur ein wenig größer gewesen wäre, würde Scania vielleicht immer noch in den USA verkaufen“, sagt er traurig. „Wir könnten viele dieser Lkw verkaufen!“ Das Fehlen von neu importierten Fahrzeugen hat Abreu nicht davon abgehalten, Scania Lkw, die in den USA noch im Einsatz waren, zu sammeln, umzubauen und zu verkaufen. Seine Werkstatt hat rund 300 Scania Lkw wieder verkehrstüchtig gemacht und er besorgt den neuen Eigentümern auch Ersatzteile. Sein jetziger Standort in Newark (New Jersey), den er 2004 bezog, um der wachsenden Nachfrage nach seinen Dienstleistungen gerecht zu werden, umfasst rund 8.093 Quadratmeter. Er arbeitet zwar nicht nur an Scania Lkw, doch er schätzt, was diese zu bieten haben. „Ich habe soeben einen T113 umgebaut und sehr schnell verkauft“, bemerkt er stolz. „Weiter haben wir einige Scania Sattelzugmaschinen instandgesetzt, die sich ebenfalls gut verkauften. In den USA gibt es noch immer eine Nachfrage nach Scania.“ Und dann kommt die Rennsaison. Jedes Jahr im September besteigt Abreu seinen aufgeladenen T112 28 LEGENDE t 2012

In den USA gibt es immer noch eine Nachfrage nach Scania.

Scania in den USA Scania ist heute auf dem Markt für Industrie- und Marinemotoren präsent (rund 30.000 Einheiten in den USA im Umlauf) 1985 wurden Lkw auf dem US-Markt eingeführt, der letzte wurde 1992 geliefert Im gleichen Zeitraum wurden Busse in Connecticut gefertigt 700 verkaufte Lkw von 1985 – 1992 Begrenztes Angebot an Scania Modellen Verschiedene Gründe für den Rückzug (bei Lkw wie bei Bussen): abweichende Bestimmungen in den USA und Europa, „Buy American“– Stimmung, der vertikal angeordnete Motor von Scania widerspricht US-Branchenpraxis.

Abreus Werkstatt hat 300 Scania Lkw wieder verkehrstüchtig gemacht und besorgt den neuen Eigentümern auch Ersatzteile.

(den er T999 nennt), ausgestattet mit einem V8, einer Haube der 4er Reihe und einem Fahrerhaus der 2er Reihe und fordert die anderen Teilnehmer der US Diesel Trucking Nationals heraus. WÄHREND DES BESCHLEUNIGUNGSRENNENS treten die

Fahrzeuge zu zweit gegeneinander an und fahren auf einer Geraden in der festgelegten Distanz auf die Ziellinie zu. Gespannt beobachten die Zuschauer seinen weiß- und fuchsiafarbenen Lkw beim „Burnout“. Ein Burnout dient dem Aufwärmen der Reifen. Die Räder drehen durch, der Lkw rührt sich aber nicht vom Fleck. Die Luft ist voller Qualm, bevor sich die Fahrzeuge zur Startlinie begeben. In diesem Jahr will Abreu die Meisterschaft gewinnen. „Ich habe gerade den Motor des T999 zerlegt und einen neuen Turbolader eingebaut, um die Luftzufuhr zu verbessern“, sagt er. „Im nächsten September sind wir bereit.“ www.scania.com


ALLWETTERKÄMPFER Die Firma Northenland mit Sitz in St. Petersburg hat für schwierige Frachtrouten im hohen Norden Norwegens zwei Scania Lkw des Spitzensegments mit V8-Antrieb im Einsatz. Text Tobin Auber Fotos Alexander Belenky

JEWGENIA TURUTINA, die Inhaberin und Geschäftsführerin von Northenland, einer Speditionsfirma, die tiefgekühlte Lebensmittel von Norwegen nach St. Petersburg und Moskau befördert, outet sich gern als Liebhaberin von ScaniaLkw. „Wenn ich ein neues Fahrzeug abhole, ist das eigentlich keine große Sache“, sagt sie. „Doch wenn ich einen neuen Scania abhole, ist das eine emotionale Angelegenheit. Ich möchte ihn am liebsten umarmen.“ Besonders stolz ist Turutina auf ihre neuesten Errungenschaften: zwei Lkw, die von Scania für Vorführungen auf Messen umgebaut und maximal ausgestattet wurden. „Unsere anderen Lkw haben 500 PS, doch wir haben einige sehr anspruchsvolle Routen, die zusätzliche Leistung erfordern“, sagt sie. „Diese beiden neuen Lkw haben 620 und 730 PS. Sie meistern jede Situation, wenn es hart auf hart kommt.“ Northenland hat 18 Scania Lkw – alle mit V8-Motoren– in seiner 24 Fahrzeug starken Flotte. Ihre Liebe zu allem, was von Scania komme, führt Turutina in erster Linie auf gesundes wirtschaftliches Denken zurück. „Wir holen tiefgekühlten Fisch von der norwegischen Küste ab und haben sehr enge Zeitparameter“, sagt sie. „Verspätungen können wir uns nicht leisten. Die Scania Lkw sind unglaublich zuverlässig, und selbst wenn ein kleineres Problem auftaucht, schaffen sie es noch bis zum nächsten Servicecenter. Dadurch können wir unsere Produktivität wirklich maximieren.“ Diese Produktivitätsgewinne seien direkter Art, erklärt sie: „Unsere Lieferverträge enthalten rigoro-

RUSSLAND

www.scania.com

se Strafen bei Lieferverzug. Wenn Pannen unsere Produktivität senken, wirkt sich das sofort auf unsere Erlöse aus. Daher müssen unsere Lkw zuverlässig sein.“ Die Fahrzeuge von Northenland hätten eine relativ niedrige Jahreslaufleistung von 160.000 Kilometern, doch die rauen Bedingungen wie Eis und steile Gebirgsstraßen machten die Leistung eines V8 unerlässlich. „Angesichts der senkrechten Abhänge, an denen die Straßen entlangführen, bieten die Leistung des V8 sowie seine gleichmäßige Leistungsabgabe unseren Fahrern das nötige Vertrauen“, sagt Turutina. Dies und die zusätzlichen Investitionen in die Komfortausstattung der Fahrerhäuser bringen dem Unternehmen weitere Einsparungen. „Fahrer, die diese Routen fahren können, sind selten“, sagt Turutina. „Die Hin- und Rückfahrt dauert bis zu zehn Tage und ist psychisch und physisch äußerst anstrengend. Scania V8-Lkw machen die Sache viel einfacher, was bedeutet, dass die besten Fahrer bei uns bleiben. Allein dieser Umstand bringt unserem Unternehmen enorme Vorteile.“ 

„Verspätungen können wir uns nicht leisten.“ Jewgenia Turutina

2012 t LEGENDE 29


Roberto Scarpa, Eigentümer von CST Scarpa Trasporti.

...höhere Zuverlässigkeit und geringerer Nutzungsausfall. Roberto Scarpa

ITALIENISCHE ARMADA Text Claudia Flisi Fotos Maurizio Camagna

Der ehemalige Seemann Roberto Scarpa hat eine Flotte von 220 Scania Lkw zusammengestellt, die zur Hälfte aus starken V8-Lkw besteht. IN JUNGEN JAHREN befuhr Roberto Scarpa als Angehöriger der Handelsmarine die Weltmeere. Als familiäre Verpflichtungen ihn in sein Heimatland Italien zurückführten, nutzte Scarpa seine Erfahrungen im Warentransport, um in Scorzè – einer Stadt, 22 Kilometer von Venedig entfernt– eine Spedition aufzubauen. Er gründete seine Firma mit einem einzigen Lkw. Heute hat CST Scarpa Trasporti s.r.l. eine Flotte von 220 Fahrzeugen vorzuweisen, die jedes Jahr um rund 30 Lkw wächst. Der Erfolg des Unternehmens ist auf die Erkenntnis zurückzuführen, dass die bloße Bewegung von Waren nur ein Aspekt des Transportprozesses ist, der darüber hinaus Logistik, Lagerung, Echtzeitinformationen und pro-

ITALIEN

30 LEGENDE t 2012

fessionellen Service umfasst. Zu Scarpas Kunden zählen Supermarktketten und Hersteller von Konsumgütern wie Unilever, Barilla, Electrolux und Campari, die alle Leistung, Zuverlässigkeit und Schnelligkeit erwarten. Um diesen hohen Erwartungen gerecht zu werden, hat Scarpa über die Jahre auf eine reine Scania Flotte umgestellt, die zur Hälfte aus V8-Lkw besteht. Seit 2008 hat er nur noch V8-Lkw gekauft. Seine jüngste Bestellung vom November 2011 belief sich auf 60 Lkw dieses Typs. Er bevorzugt V8-Lkw wegen ihrer Zuverlässigkeit im Hinblick auf das Gewicht, das sie befördern müssen: 44 Tonnen – das zulässige Höchstgewicht in Italien. Scarpa sagt: „Die Hauptvorteile von Scania Lkw sind ihre Kraft, Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit, ihre niedrigen Wartungskosten verglichen mit anderen Lkw sowie ihr Wiederverkaufswert. Sie sind wertbeständig, was für uns wichtig ist, da wir die Lkw nach fünf Jahren verkaufen.“ Er räumt ein, dass Scania Lkw einen höheren Anschaffungspreis als einige andere Fabrikate haben, fügt jedoch an, ihre Gesamtbetriebskosten seien niedriger bei höherer Zuverlässigkeit und geringerem Nutzungsausfall. www.scania.com


Scania Lkw seien wertbeständig, meint Flottenbesitzer Roberto Scarpa.

CST Scarpa Trasporti im Überblick Gegründet: 1990 Operatives Geschäft: 220 Lkw zur Beförderung von Konsumgütern inkl. Lebensmittel mit und ohne Kühlung sowie Lagermöglichkeiten Beschäftigte: 250

www.scania.com

2012 t LEGENDE 31


DER V8 IN ALLER WELT

R ER ST E

IN

... JAPAN

FOTO: J O H A N LU N D É N

Die Spedition Yamahiro in Osaka hat einen Scania R 730 6x6 für Schwertransporte in Empfang genommen. Der erste, der überhaupt nach Japan geliefert wurde. Als erstes sollte er eine 300 Tonnen schwere Walzmaschine für die Automobilindustrie befördern. Bei ihrem zweiten Einsatz (siehe Foto) zog die Fahrzeugkombination 160 Tonnen die Hügel in Hakone, südlich von Tokio, hinauf, die bis zu acht Prozent Steigung aufweisen. Yamahiro hat einen ähnlichen Lkw für seinen Betrieb bestellt.

Hochzeitskutsche Am Tag darauf, wenige Stunden vor Beginn des Festivals, wartete Brus mit seinem Black Amber vor der Kirche, um das Brautpaar zu fahren. Die Fahrt selbst war unvergesslich. „Ich musste ständig hupen und Autos und Leute hielten uns auf unserem Weg zum Hochzeitsempfang an“, sagte Brus. Brus hat dem Scania-begeisterten Paar Beata und Przemek versprochen, sie beim nächsten Mal, wenn er sich in Oppeln aufhält, zu besuchen.

Beata und Przemek, frisch verheiratet.

Poesie in Bewegung

Lesen Sie mehr über die Scania Limited Edition V8-Fahrzeuge in der Legende, Ausgabe 2011. 32 LEGENDE t 2012

FOTO: A L E X A N D R U TA N A S E

Gheorghe Vlase besitzt eine eigene Transportflotte in Rumänien. Wenn er selbst fährt, dann am liebsten mit dem „Rolls-Royce der Lkw“, wie Vlase den Scania Black Amber nennt. Passend zur Black-Amber-Lackierung hat er ein Porträt von Mihail Eminescu gemalt, dem berühmtesten und einflussreichsten rumänischen Dichter. Neben dem Porträt steht auch einer der berühmtesten Verse des Dichters.

,,Scania Black Amber ist der RollsRoyce der Lkw.” Gheorghe Vlase, Rumänien

www.scania.com

FOTO: K E N N Y B R U S

KENNY BRUS, ein Messebauer bei Scania, war mit seinem Lkw auf dem Weg zum Truck Festival 2011 in Oppeln (Polen). Am Abend vor dem Festival hielt ihn an einer Tankstelle ein Paar an und sagte, sie würden am nächsten Tag heiraten. Sie baten Brus, sie in seinem Lkw, einem Scania Black Amber Limited Edition, zur Kirche zu fahren. „Der Truck gefiel ihnen sehr gut“, erinnert sich Brus. „Der Bräutigam war Lkw-Fahrer und hatte früher selbst einen Scania Lkw gefahren.“


...UND SCHW E

IN

DEN

FOTO: F R E D R I C A L M

In der Eisenerzgrube von Kiruna (Schweden) ist ein für den Bergbau ausgerüsteter, fünfachsiger Scania R 730 mit Sechsradantrieb in Betrieb genommen worden. Der Lkw wird 20 Stunden pro Tag im Einsatz sein und vorwiegend Granit zur Geländeauffüllung befördern, nachdem das Erz in der Sortieranlage abgeschieden wurde. Eigentümer Ulf Eriksson sagt: „Die traditionell in Bergwerken verwendeten Muldenkipper bewältigen größere Lasten, doch sie kosten doppelt so viel, verbrauchen 30 Prozent mehr Kraftstoff und sind teurer in der Wartung.“

Perfekt für schwere Transporte

Auszeichnung in Australien A U S T R A L I A’ S L E A D I N G T R U C K A N D E N G I N E M A G A Z I N E

www.powertorque.com.au ISSUE 40 April/May 2011 RRP: $7.95 (NZ $8.95)

6&$1,$‡6+3

Das PowerTorque Magazine, eine der führenden LkwZeitschriften Australiens, hat dem Scania R 730 einen der beiden jährlich vergebenen Preise für Technik und Innovation verliehen. Die Preise sind eine Anerkennung für die Fortschritte bei Sicherheit und Fahrzeugleistung, die Hersteller durch innovative Konstruktionen

und die Einführung von neuen Technologien erzielen. ,,Die großartige Leistung der Scania R 730 Zugmaschine und der starke Fokus auf Fahrzeugsicherheitssysteme heben dieses Fahrzeug auf dem australischen Lkw-Markt deutlich hervor”, sagt Chris Mullett, Herausgeber des PowerTorque Magazines.

Diese Scania R 730 8x8 Zugmaschine für Schwertransporte ist dafür ausgelegt, hohe Sicherheit und Mobilität in Friedensmissionen sicherzustellen. Das von einem 730 PS starken Scania V8 angetriebene Fahrzeug wurde speziell für derartige Schwertransporte angefertigt. Es handelt sich um eine 8x8-Zugmaschine, die mit einer hoch montierten Scania CrewCab ausgestattet ist, welche Platz bietet für zwei Fahrer und Sitz- oder Ruhemöglichkeiten für weitere vier bis sechs Personen. Komfort und Zweckmäßigkeit hatten hohe

So machen wir das

www.scania.com

Fahrgestell und dem Fahrerhaus zu einem kompletten Lkw zusammengefügt wird, der vom Band rollt“, sagt Patrik Rask von Scania Visits Management. „How do they do it?“ von Discovery Channel wirft einen Blick hinter die Kulissen, um zu erfahren, wie Dinge funktionieren und entstehen. Frühere Folgen beschrieben unter ande-

rem Akkordeons, Kricketschläger, U-Boot-Rettung und wie Hotels es anstellen, immer warmes Duschwasser zur Verfügung zu haben.

I S TO C K PH OTO

Im April besuchte eine britische Filmcrew Scania im Auftrag von Discovery Channel, um eine Folge der beliebten TV-Serie „How do they do it?“ zu drehen. Die Folge wird acht bis zehn Minuten lang sein und soll weltweit ausgestrahlt werden. Thema ist der angesehene V8-Lkw von Scania. „Der Film wird zeigen, wie der Motor maschinell bearbeitet, montiert, getestet und schließlich mit dem

Priorität, da die Mannschaft ausgeruht an einem neuen Bestimmungsort ankommen muss. Motorleistung und die generelle Fahrzeugleistung müssen dazu geeignet sein, sich gegebenenfalls rasch aus gefährlichen Situationen zurückziehen zu können, ohne dass der Schwerlast-Lkw die anderen Einheiten behindert.

2012 t LEGENDE 33


Das kanadische Bergbauunternehmen Agnico-Eagle Mines wählte Scania V8-Lkw für seine Goldmine im finnischen Teil von Lappland.

HEAVY METAL

14% ng

Text Anders Nordner Fotos Tobias Ohls

Steigu

en set z t einge n le g a e h -E gnic o k w erreic on A V8 -L de n die D ie v ia n a n Sc keit, Seku in 30 s chwindig n e te s g t il s e t h Höc den s n a h e n. auc Stell

34 3 4 L LEGEND EGE EG E G N ND D t 201 20 20 2012 01 12

www.scania.com www w ww ww w w.s .sc sscc ani a aa.c .co co om m


Der Bergbaukonzern Agnico-Eagle profitiert von der hohen Durchschnittsgeschwindigkeit seiner Scania R 560 V8-Lkw.

FINNLAND

ALLE VIER MINUTEN verlässt ein Scania

R 560 V8 die einzige Ausfahrt von Europas größter Goldmine in Kittilä (Finnland), 832 Kilometer nördlich der Hauptstadt Helsinki. Hier gewinnt AgnicoEagle Mines rund 5.000 Kilo Gold pro Jahr. Bei durchschnittlich 4,65 Gramm Gold pro Tonne Erz ergibt sich eine einfache Rechnung: Das Unternehmen verarbeitet jährlich über eine Million Tonnen Erz. Bis vor kurzem wurde der Erztransport von AgnicoEagle von einem externen Auftragnehmer ausgeführt. Seit September 2011 führt das Unternehmen die Transporte mit Scania R 560 V8-Lkw selber durch. Um das schwierige Gelände mit einer Steigung von 14 bis 16 Prozent zu meistern, sind die Lkw mit Allison Hochleistungsgetrieben mit Drehmomentwandlern ausgestattet. Agnico-Eagle hat acht Scania V8-Lkw im Einsatz, die pro Tag 3.000 Tonnen Golderz aus einer Tiefe von 600 Metern an die Oberfläche befördern. Auf der Steigung vom Innern der Mine bis zur Oberfläche fahren die Lkw 12 bis 15 Minuten lang mit voller Geschwindigkeit. Bei den Fahrzeugen handelt es sich um StandardLkw, die in der Scania Produktionsanlage in www.scania.com ww w www ww w w.sc .sssccani c ania.c a.com om

2012 2012 20 201 2 0 12t tLEGENDE 01 LEGEND LEG L E EG END D 35


Södertälje (Schweden) hergestellt werden. Einige Anpassungen wie ein zusätzlicher Ölkühler, ein Luftfilter von MANN und zusätzliche Verstärkungen des Antriebsstrangs werden in Finnland vorgenommen. Die Lkw sind 20 Stunden pro Tag an 365 Tagen pro Jahr im Einsatz und erreichen rund 5.000 Betriebsstunden jährlich. Und die fehlenden vier Stunden? Die Mine wird täglich von 05.00 bis 07.00 und von 17.00 bis 19.00 Uhr für Sprengarbeiten geschlossen. Nach Angaben von Seppo Rumpunen, dem Sales Manager für Offroad-Fahrzeuge bei Scania in Finnland, werden Fahrerhaus und Kipperaufbau wegen der rauen Bedingungen stark beansprucht. Die Lebensdauer der Lkw beträgt nur fünf Jahre, Motor und Antriebsstrang halten jedoch viel länger. Warum hat Agnico-Eagle sich für Scania entschieden? „Wegen der hohen Durchschnittsgeschwindigkeit, des Getriebes und der Anwenderfreundlichkeit“, sagt Kimmo Hannukainen, Human Resources und Presse Manager bei Agnico-Eagle. Um Agnico-Eagle zu helfen, das Beste aus den Lkw herauszuholen, bietet Scania auch Fahrertrainings an. Die Fahrer von Agnico-Eagle sind erfahren, doch möchte Hannukainen mehr weibliche oder ältere Fahrer

Goldmine Kittilä ■

Ankommende Transporte: 1.400 Lkw pro Jahr ■ Dieselverbrauch: 25 Kubikmeter pro Tag ■ Beschäftigte: 439 sowie 167 Dienstleister ■ Betrieb: 20 Stunden x 7 Tage/ Woche x 365 Tage/Jahr ■ Lkw-Fahrer: 30 ■ Tiefe: Gegenwärtig 600 Meter, doch sind Goldvorkommen bis in eine Tiefe von 1.700 Metern nachgewiesen („Wir sind noch nicht an die Grenzen gestoßen“.) ■ Produktion: Gold und Silber (im Wert von 175 Millionen Euro bzw. 120.000 Euro) ■ Geschätzte Nutzungsdauer: bis 2042 ■ Abgehende Transporte: 5.000 Kilo Gold pro Jahr

Alle vier Minuten verlässt ein Scania R 560 V8 die Goldmine Kittilä mit 30 Tonnen Golderz.

einstellen, da sie seiner Meinung nach vorsichtiger mit den Lkw umgehen. Die Scania V8-Lkw halten eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 20 km/h, während die Konkurrenten lediglich 16 km/h erreichen. Dies ist auch wegen der geplanter Erhöhung des Erztransportvolumens äußerst wichtig.

„Warum Scania Trucks? Wegen der hohen Durchschnittsgeschwindigkeit.“ Kimmo Hannukainen, Human Resources und Press Manager, Agnico-Eagle Mines Ltd.

36 LEGENDE t 2012

www.scania.com


DER ZUKUNFT AUF DER SPUR In jeder Runde stellen sie sich neuen Herausforderungen - doch es sind keine Rennfahrer. Auf der Teststrecke von Scania verbringen die Testfahrer Stunden hinter dem Steuer, um die V8-Modelle der Zukunft zu testen. Text Anders Nordner Fotos Dan Boman

DIE GERÄUSCHE DER TRUCKS auf der Scania Teststrecke in Södertälje (Schweden) hören nicht auf. Die Fahrzeuge werden bis zum Limit gefahren, um zu sehen, wo die Leistungsgrenzen liegen ,,Unsere Aufgabe ist es, Fehler zu finden, bevor die Lkw in die Hände unserer Kunden kommen“, erklärt Johan Lindh, Leiter der Fahrzeugprüfabteilung. „Jeder neue Lkw, der bei Scania vom Band läuft, sollte besser sein als der vorherige.“ Seine Aussage entspricht der Scania-Strategie der ständigen Verbesserung und Entwicklung. Jede festgestellte Abweichung wird behoben. Prüfingenieur Henrik Pettersson beschreibt das Testverfahren als systematische Fehlersuche.

Die Aufgabe: das Fahrzeug in kürzester Zeit möglichst an seine Grenzen zu bringen.


Teststrecke Die Teststrecke von Scania ist sieben Kilometer lang. Sie umfasst eine Rüttelstrecke, steile Neigungen zwischen 16 und 50 Prozent, einen Hochgeschwindigkeitsabschnitt, einen Rutschtestbereich und eine Wasserbarriere.

Lärmmessstation

S c hie ne

n que run

g Rutschp

latte

Rüttelstrecke Rüttelstrecke

Hochgeschwindigkeitsabschnitt

Rüttelstrecke Bis zu 50% Steigung 16%

Kiespiste

Jede Abweichung vom Normalzustand, die ein Testfahrer feststellt, wird gemeldet. „Wir prüfen lieber zweimal als keinmal“, betont er. Die Tätigkeit der Fahrzeugprüfabteilung lässt sich am besten als Härtetest beschreiben. Bei den Fahrzeugen werden sowohl die Stabilität als auch alle weiteren Merkmale beurteilt. „Wir beurteilen die Fahrzeuge subjektiv und systematisch während der Testperiode“, so Lindh. „Jeder Fahrer erlebt die Fahrzeuge auf seine Weise. Indem wir jedes Fahrzeug von vielen Fahrern beurteilen lassen, können wir sicher sein, dass die Ergebnisse und Beurteilungen unvoreingenommen und objektiv sind.“ Wenn die Fahrzeuge ein ganzes Kalenderjahr hindurch getestet werden, werden sie auch allen vier Jahreszeiten ausgesetzt. Außerdem werden sie mit extremen Witterungsverhältnissen konfrontiert. Für die Sommertests werden sie nach Spanien gefahren, wo Temperaturen bis 40 Grad Celsius herrschen. Die Wintertests werden in Nordschweden, vorgenommen, wo das Thermometer auf minus 40 Grad Celsius sinken kann. Die Fahrzeuge, die von der Planungsabteilung getestet werden, entsprechen der Flotte der Zukunft mit verbesserten Motoren und Getrieben. Die Testbedingungen werden nach bestimmten Einsatzzwecken festgelegt. So sind die Testbedingungen für V8Lkw auf Langstrecken und nicht auf den Stadtverkehr abgestimmt. Alle Testfälle haben jedoch eine Gemeinsamkeit: Sie beinhalten immer hohe Nutzlasten. Die Fahrzeuge werden bis zur Höchstgrenze beladen. Jedes Fach und jeder Stauraum wird mit Gewichten gefüllt. Die Crew der Fahrzeugprüfabteilung muss so produktiv wie jedes Transportunternehmen sein. „Um die Fahrzeuge maximal testen zu können, müssen wir Stillstände vermeiden“, sagt Lindh. Die Ergebnisse der Testperiode werden verwendet, um die Qualität der Fahrzeuge zu verbessern und Reparaturund Wartungsmaßnahmen weiterzuentwickeln. Das ist optimale Wissensverbesserung.  38 LEGENDE t 2012

Testverfahren Wenn ein Scania-Lkw seinem Eigentümer übergeben wird, ist er in mehreren Schritten gründlich getestet worden. Die Motorentwicklungsabteilung testet Motoren auf Prüfständen, die Feldtestabteilung testet Lkw im normalen Einsatz während die Fahrzeugprüfabteilung zukünftige LkwModelle testet. Diese Tests werden auf der Scania Teststrecke (siehe Karte) durchgeführt, die sich in der Nähe der Forschungsund Entwicklungsabteilung in Södertälje (Schweden) befindet. www.scania.com


Joel Pilot (links) und Jan Andersson verbringen jeden Tag viele Stunden auf der Teststrecke von Scania mit Tests von künftigen Lkw.

EIN TAG AUF DER TESTSTRECKE „Unsere Aufgabe ist es, Fehler zu finden, bevor die Lkw in die Hände unserer Kunden kommen.“ Johan Lindh, Leiter der Fahrzeugprüfabteilung von Scania

www.scania.com

Jan Andersson und Joel Pilot sind Testfahrer und Teamleiter. Beide verfügen über die notwendigen Fähigkeiten, um Rückmeldungen über Details und das gesamte Fahrzeug zu geben.

BEI SCANIA SIND 18 TESTFAHRER im Alter von 25 bis 65 Jahren beschäftigt. Dadurch ergibt sich eine große Meinungsvielfalt über das Verhalten der Fahrzeuge. Die Fahrer sind erfahren genug, um sowohl das komplette Fahrzeug als auch die Einzelheiten beurteilen zu können. Ihre Meinungen decken das ganze Spektrum vom Styling über die Fahrerhaus-Innenausstattung bis zu Software und Beständigkeit ab. Neben offensichtlichen Problemen melden die Testfahrer auch Dinge, die anscheinend nicht so sind, wie sie sein sollten. Um den Fahrern ihre tägliche Arbeit zu erleichtern, sind die Test-Lkw mit einer Taste ausgestattet, die die Fahrer drücken, sobald sie eine Abweichung feststellen. Die getesteten Fahrzeuge werden gemäß einem gut dokumentierten Programm in zwei Schichten gefahren. Nach jeder Schicht wird jedes Fahrzeug mittels einer Checkliste inspiziert und jede Abweichung wird in Bild und Text festgehalten. Der Testbericht ist äußerst detailliert und alles – bis zur kleinsten Schraube – wird aufgeführt. Falls keine Fehler festgestellt werden, wird das Fahrzeug danach auf öffentlichen Straßen getestet. „Wir müssen uns so verhalten, als ob wir frische Fische transportieren würden“, meint Testfahrer Jan Andersson. Auf der Teststrecke wie auf der Landstraße widmen sich die Testfahrer voll und ganz ihrer Aufgabe. Wie jeder andere Berufsfahrer müssen sie sich an strenge Arbeitsschutzgesetze halten. „So gibt es zum Beispiel Einschränkungen bezüglich der Trainingshäufigkeit auf der Rüttelstrecke“, sagt Testfahrer Joel Pilot. Als Unterstützung für die Fahrer entwickelten Ergonomiefachleute individuelle Fitnessprogramme, um Wirbelsäulenproblemen vorzubeugen. Die Fahrer haben das Privileg, die Fitnessübungen während ihrer Arbeitszeit machen zu können. Auch Menschen brauchen Service und Pflege. 2012 t LEGENDE 39


IMMER BESSER Kürzere Fahrzeiten, einen niedrigeren Kraftstoffverbrauch und zufriedene Mitarbeiter – das erreichte die Spedition Bring Frigo durch die Ergänzung der Flotte durch weitere Scania V8 Lkw. Text Carola Ålstig Fotos Martin Olson

SCHWEDEN

DAS UNTERNEHMEN Bring

Frigo aus Helsingborg (Schweden) ist auf temperaturgesteuerte Logistik für Lebensmittel spezialisiert. Bring Frigo befördert Waren nach Borlänge im Bezirk Dalarna rund 600 Kilometer nördlich von Helsingborg. Ende 2011 kaufte Bring Frigo sieben Scania R 730 V8-Lkw zusätzlich zu den Scania R 500 und R 560 V8-Lkw, die das Unternehmen bereits in seiner Flotte betreibt. „Mit diesen neuen Fahrzeugen können wir dank der leistungsfähigeren Motoren eine höhere Durchschnittsgeschwindigkeit halten und Fahrzeit gewinnen“, sagt Christer Condrup, der Flottenmanager von Bring Frigo. Dank der neuen Lkw ist es möglich, die ganze Strecke ohne die tägliche Ruhepause zu bewältigen. Dadurch wird die Produktivität des Unternehmens merklich gesteigert. Jonas Lohmander arbeitet seit 1987 als Fahrer und seit zwei Jahren bei Bring Frigo.

Er weiß die neuen V8-Lkw und ihre Leistung zu schätzen. „Die neuen Lkw haben eine ganz andere Übersetzung“, sagt er. „Beim Losfahren an einer Ampel muss der Lkw nicht so schwer arbeiten und man kann mit niedrigeren Motordrehzahlen fahren.“ Am meisten beeindruckt den Fernfahrer der Kraftstoffverbrauch. „Laut Scania ist der R 730 günstiger im Betrieb als die anderen V8-Lkw, doch ich war skeptisch“, so Lohmander. „Nach rund 60.000 Kilometern stelle ich jetzt fest, dass der Lkw 1,5 bis 2 Liter weniger Kraftstoff auf 100 Kilometer verbraucht, wodurch wir im Lauf eines Jahres ziemlich viel Geld sparen.“ Lohmander glaubt, der Kraftstoffverbrauch werde noch weiter zurückgehen: „Es ist beeindruckend, dass ein so großes und leistungsstarkes Fahrzeug so wirtschaftlich sein kann“, sagt er. „Aufgrund des starken Wettbewerbs, der heute herrscht, ist es wichtiger denn je, mit Fahrzeugen zu arbeiten, die möglichst effizient und wirtschaftlich sind.“

„Dank der neuen Lkw ist es möglich, die ganze Strecke ohne die tägliche Ruhepause zu bewältigen.“ Christer Condrup

Die Flotte: Bring Frigo in Helsingborg (Schweden) betreibt insgesamt 76 Lkw, davon 67 von Scania. 40 LEGENDE t 2012


ZUBEHÖR FÜR DEN

V8

4

Text Carola Ålstig Fotos Scania

1.

FRAGEN

Anna Westerberg Product Manager Accessories bei Scania Was tun Sie bei Scania Accessories? Wir sind ein Team von fünf Produktmanagern und einem Abteilungsleiter. Gemeinsam mit Einkäufern, Designern und Ingenieuren entwickeln, testen und vermarkten wir neues Zubehör.

3. 4.

5.

6.

1. Halbtransparenter V8Dekostreifen 2. V8-Emblem aus Edelstahl 3. V8-Dekostreifen aus gebürstetem Aluminium 4. V8-Motoremblem aus Chrom 5. V8-Türemblem in Pianoschwarz 6. V8-Türemblem in Chrom www.scania.com

2.

Wie entscheiden Sie, ob ein Produkt gut genug für das V8-Zubehörsortiment ist? Wie jedes andere Zubehör muss V8-Zubehör hochwertig und perfekt auf unsere Fahrzeuge abgestimmt sein. Es sollte den Fahrzeugen auch ein kraftvolles, majestätisches Aussehen verleihen. Neben dem ästhetischen Aussehen der Produkte ist es wichtig, dass sie mit der Fahrzeugform harmonieren, damit der Luftwiderstand minimiert und die Wartung erleichtert wird. Es ist wichtig, dass das FahrerhausZubehör dem Fahrer die tägliche Arbeit erleichtert. Wo erhält man V8-Zubehör? Die Produkte werden über unser Händlernetz vertrieben und können beim lokalen Scania Händler gekauft werden. Kunden können die Produkte auch im Zubehörkatalog auf www.scania.com und den Scania Websites der einzelnen Länder bestellen. Welche fünf V8-Zubehörteile verkaufen sich am besten? Das V8-Emblem, das hinter dem Vorderrad platziert wird, das V8-Türemblem, das vor dem Türgriff angebracht wird (in drei Farben erhältlich: Pianoschwarz, Silberglänzend und Chrom), der halbtransparente V8-Dekostreifen für die Fahrerhausseite, der V8-Dekostreifen aus gebürstetem Aluminium, der an Aufliegern angebracht werden kann und das V8-Emblem für den Frontgrill. 2012 t LEGENDE 41


BESSER GEHT’S NICHT

Text Alexander Farnsworth Fotos Clive Copeman

Kein Auftrag ist zu schwierig, kein Gelände zu anspruchsvoll für diese neuseeländische Flotte von Scania V8, die kreuz und quer durch den Inselstaat fährt. NEUSEELAND

„AUF DEN GESCHMACK gekommen

bin ich, als ich 1986 einen 260 PS starken Scania P92 kaufte“, erzählt der neuseeländische Spediteur Warren Good. „Der Scania fuhr 2,3 Millionen Kilometer ohne Panne und ließ mich selbst in schwierigsten Zeiten nie im Stich. Hätte er dies nicht geleistet, wäre ich nicht da, wo ich heute stehe.“ Good betreibt seinen Fuhrpark, der sieben Scania Lkw umfasst, in der Nähe von Dunedin auf der Südinsel Neuseelands. Seine Lkw sind alle mit V8-Motoren ausgerüstet. „Dies hat zum Erfolg meines Unternehmens beigetragen“, sagt er. Vier der Lkw fahren permanent für zwei der größten neuseeländischen Nachtzustelldienste – New Zealand Couriers und Post Haste. Diese vier Lkw legen täglich 1.200 Kilometer zwi42 LEGENDE t 2012

schen Dunedin North und dem Flughafen von Christchurch zurück. Die Tour beläuft sich auf 730 Kilometer. Christchurch ist die Logistikdrehscheibe für die Südinsel. Dort laden die Lkw ihre Container, die mit bis zu 15.000 Päckchen von Amazon.com und anderen Online-Versandhäusern gefüllt sind, ab und laden neue auf, die mit dem Flugzeug von der Nordinsel angekommen sind. Nach 40 Minuten fahren die Lkw 600 Kilometer weiter nach Invercargill, der südlichsten Stadt der Südinsel. Goods Lkw sind rund um die Uhr im Einsatz, außer an Samstagen. Die Strecke ist bergig und im Winter vereist. Autobahnen gibt es nicht. „Mit unseren PSstarken Lkw hat man den Eindruck, dass Berge gar nicht existieren“, sagt Good. Andere Lkw würden auf www.scania.com


„20 Minuten machen bei diesem zeitsensiblen Nachtzustelldienst viel aus.“ Warren Good

Der Erfolg von Warren Goods Geschäft beruht auf Scania V8-Lkw.

Warren Goods Fuhrpark

flachen Strecken vielleicht schneller fahren, aber bergauf würden seine Scania V8 sie überholen. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit für Last wagen beträgt in Neuseeland 90 Stundenkilometer. Vor einigen Jahren wurde das Tempolimit angehoben, um Staus auf den vorwiegend einspurigen Straßen des Landes zu vermeiden. Die Kombination aus leistungsfähigem V8-Motor mit Scania Retarder und Opticruise für das Fahren auf bergigen Strecken ermöglicht Good, gegenüber Lkw, die er früher hatte, 20 Minuten pro 1.200-Kilometer-Tour zu sparen. Dazu kommt, die Kraftstoffwirtschaftlichkeit, die weitere Einsparungen erzeugen. „Zwanzig Minuten bedeutet viel bei diesem zeitsensiblen Nachtzustelldienst“, sagt Good. „Es geht darum, sich einen Namen zu machen.“ www.scania.com

Zwei Scania R 730 V8, die weniger als ein Jahr alt sind, fahren mit silberschwarzer Farbgebung für Post Haste. Zwei Scania R 620 V8, Baujahr 2010 und 2007, fahren mit rot-gelber Farbgebung für New Zealand Couriers. Der Fuhrpark von Good umfasst auch einen Scania R 580 V8, der bereits zwei Millionen Kilometer auf dem Tacho hat und als Ersatzfahrzeug dient; einen Scania R 530 V8, der gelegentlich vermietet wird und einen Scania R 580 V8, den Good einsetzt, um Autos zu den Oldtimer-Rennen zu transportieren, an denen er landesweit teilnimmt.

2012 t LEGENDE 43


Mit 25 Metern ist der Lkw von PATSB der längste Flüssiggas-Lkw in Malaysia. Der von einem Scania R 500 V8 gezogene Lkw hat große Vorteile gegenüber normalen Sattelschleppern. Text Mary Tang Boon Kean Fotos Saiful Lizam

Scania R 500 V8 B-Doppelkombinationen.

LANG, LÄNGER, AM

LÄNGSTEN MALAYSIA

...ein immenses Plus (an Kapazität) von 65 Prozent. Gurmit Singh

Gurmit Singh, Eigentümer von Pengangkutan Aliran Teraju Sdn. Bhd. 44 LEGENDE t 2012

MALAYSIAS LÄNGSTER Flüssiggas-Lkw ist

seit anderthalb Jahren im Einsatz. Sein Eigentümer Gurmit Singh, der Geschäftsführer von Pengangkutan Aliran Teraju Sdn. Bhd. (PATSB), ist überzeugt, dass die Investition die richtige Entscheidung war. „Erstaunlich ist, dass der Lkw selbst unter Volllast sehr leistungsstark und komfortabler als mein eigener Pkw ist“, sagt er. „Unsere Fahrer sind stolz darauf, ihn zu fahren, da er zu den fortschrittlichsten Lkw gehört, die im Handel erhältlich sind und mit Spitzentechnik ausgestattet ist.“ Im August 2010 prüfte Singh die Lkw-Optionen und entschied sich schließlich für eine Scania R 500 V8 B-Doppelkombination. Unlängst hat er seinen zweiten Scania R 500 V8 erhalten, ebenfalls eine B-Doppelkombination. „Normale Flüssiggas-Sattelschlepper befördern 20 Paletten mit insgesamt 700 Flaschen“, erklärt Singh. „Die 25 Meter lange B-Doppelkombination, die von einer Scania R 500 Zugmaschine mit V8-Motor gezogen wird, ermöglicht es, die Kapazität auf 33 Paletten zu erhöhen, so dass insgesamt 1.155 Flüssiggasflaschen transportiert werden können – ein immenses Plus von 65 Prozent. Früher musste ich 0,08 Euro pro Gasflasche für Kraftstoff ausgeben. Jetzt gebe ich nur 0,06 Euro aus und kann mehr laden. Gerade arbeiten wir daran, die Beladung auf bis zu 75 Prozent zu erhöhen.“ Sicherheit hat für PATSB seit jeher höchste Priorität. Doch die Tatsache, dass der Scania R 500 alle Bestimmun-

gen der Europäischen Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße (ADR) erfüllt und eine vollständige Palette an Sicherheitsausstattungen wie ESP, ABS und Spurhalteassistent aufweist, hat Singh in seiner Kaufentscheidung noch bestärkt. „Ich freue mich, dass ich eine gute Geschäftsentscheidung getroffen habe“, sagt er. „Bei einer durchschnittlichen Laufleistung von 600 Kilometern pro Tag und einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 75 km/h ist der Wartungsbedarf relativ niedrig. Die Verfügbarkeit ist fantastisch. Ich muss nur drei Mal pro Jahr für geplante Wartungsmaßnahmen in die Scania Werkstatt.“ Laut Singh hat das malaysische Straßenverkehrsamt nur sechs Genehmigungen für solche Lkw ausgestellt und er ist stolz darauf, drei davon erhalten zu haben. Singh hat sich unlängst einen weiteren Scania V8-Lkw zugelegt und da er noch über eine weitere Genehmigung verfügt, plant er, in eine weitere Lkw-Einheit zu investieren, was seine Zufriedenheit mit dem Produkt und dem von Scania angebotenen Service unterstreicht. „Scania bietet einen sehr guten und zeitnahen Service“, sagt er. „Der 24/7-Pannendienst, unterstützt durch ein Netz von professionellen und kompetenten Servicewerkstätten, gibt uns Sicherheit. Wir wissen, dass wir bei Pannen in guten Händen sind. Außerdem hilft das umfassende Scania-Fahrertrainingsprogramm unseren Fahrern, den Lkw besser kennen zu lernen, so dass sie ihn optimal handhaben können.“ www.scania.com


LEGENDÄRE PRODUKTIVITÄT Text Anders Nordner Foto Yasin Guneysu, Getty Images

2

1 Die erste Ausgabe von Legend, die 2009 erschien, feierte das 40-jährige Jubiläum der Einführung des legendären Scania V8-Motors. Der damals leistungsstärkste LkwMotor der Welt steigerte die Produktivität praktisch über Nacht.

2010 erschien die zweite Ausgabe von Legend, in der es vor allem um den Scania R 730 ging, das brandneue Flaggschiffmodell der V8-Lkw-Baureihe von Scania. Mit der Einführung des R 730, des damals stärksten Lkw der Welt, erreichte die Leistung der V8-Lkw von Scania 730 PS.

3

4

Die dritte Ausgabe von Legend im Jahr 2011 präsentierte Unternehmen aus aller Welt, die Scania V8-Lkw als ihre Existenzgrundlage einsetzen. Diese Lkw werden zwar für unterschiedlichste Zwecke verwendet, doch die Unternehmen loben allesamt die Vorteile der herausragenden Leistung, Zuverlässigkeit und Kraftstoffwirtschaftlichkeit von Scania.

In dieser vierten Ausgabe von Legend ist die Produktivität der gemeinsame Nenner. Was das bedeutet, unterscheidet sich je nach Einsatzzweck. Es kann beispielsweise das Halten einer hohen Durchschnittsgeschwindigkeit unter schwierigen Bedingungen oder ein möglichst effizienter Kraftstoffverbrauch – unabhängig von der Nutzlast – bedeuten.

EIN KUNSTWERK Stück für Stück, 1.827 Artikel, werden zu einem Meisterwerk zusammengesetzt: einem Scania V8-Motor. Scannen Sie den QR-Code mit Ihrem Smartphone, um zu sehen, wie der ,,King of the Road” geboren wird. www.scania.com

2012 t LEGENDE 45


www.scania.com/v8

1599549

Das Unternehmen Krossteknik AB in LinkĂśping (Schweden) liefert Schotter und Kies als Baumaterial. Krossteknik hat einen mobilen Brecherbetrieb mit Baggern, die Industriemotoren von Scania verwenden: zwei V8 und fĂźnf Reihensechszylinder.


V8 Legende 2012