Page 74

Hightech-Material für Klinik-Besucherterrasse u NATURINFORM Das »Klinikum am Bruderwald« ist einer von drei Standorten der Sozialstiftung Bamberg in Bamberg. Im vergangenen Sommer erhielt das Besucher-Café eine neue Terrasse. Verlegt wurde dort das Material »Die Rationelle select«, ein moderner und trittsicherer Holzverbundwerkstoff aus dem Hause Naturinform, der laut TÜV Rheinland die höchste Stufe der Rutschhemmung erreicht.

Die Sozialstiftung investiert Jahr für Jahr erhebliche Summen, um die Klinken stets auf dem neuesten Stand zu halten. Großen Wert legt man dabei auch auf die Gestaltung der Außenanlagen, um den Patienten einen möglichst angenehmen Aufenthalt zu bieten. Der Träger verknüpft akute Gesundheitsversorgung, Prävention, ambulante und stationäre Rehabilitation sowie Wohnen und Leben im Alter sinnvoll miteinander. Von den Fenstern und Terrassen aus eröffnet sich das herrliche Panorama der historischen Stadt bis ins Regnitztal und den fränkischen Jura. Umgeben von Parkanlagen bietet das »Klinikum am Bruderwald« beste Voraussetzungen, um gesund zu werden. Die Kliniken sind Teile eines wachsenden Unternehmens, deren Flächen sich von Jahr zu Jahr vergrößern. Parallel zu den beachtlichen Investitionen im Bereich der medizinischen Versorgung legen die Betreiber größten Wert auf die Gestaltung und Pflege der die das Klinikum umgebenden parkähnlichen Anlagen.

gangenen zwei Jahren waren unsere Teams mit den unterschiedlichsten Arbeiten rund um das Klinikum viele Monate vor Ort«, so Stephan Reuthner, der als Bauleiter bei Fösel tätig ist. Einer der zahlreichen Aufträge, die das Unternehmen von der Sozialstiftung in jüngster Zeit erhielt, bestand in der Fertigstellung einer Terrasse, die sich direkt an das im Klinikum befindliche Café anschließt. Die Firma Fösel Garten- und Landschaftsbau GmbH beschäftigt etwa 40 Mitarbeiter, unter ihnen sechs Auszubildende, und verfügt über einen Maschinenpark, der sich auf dem neuesten Stand der Technik befindet. »Wir führen Projekte im Umkreis von bis zu 100 km um un-

Dort war der in Eltmann-Limbach ansässige Gartenbaubetrieb Fösel in letzter Zeit immer wieder aktiv. »Allein in den ver74

09/17

NATURINFORM

Neue Besucherterrasse auf 100 Quadratmetern

seren Standort aus«, erläutert Reuthner. Dabei liegt der Aufgabenschwerpunkt in der Ausführung öffentlicher Aufträge sowie in der Gestaltung von Privatanlagen und dem Bereich Grünpflege und Service.

Massive Terrassendiele aus Holzverbundwerkstoff Für die neue Terrasse fiel die Wahl der Auftraggeber auf »Die Rationelle select« in der Farbe »Titangrau« aus dem Sortiment des Herstellers Naturinform. Insgesamt verlegte das Fösel-Team dort 100 m2 der massiven Terrassendiele aus Holzverbundwerkstoff. Nach Aussage von Reuthner habe man sehr gute Erfahrungen mit diesem Material gemacht, außerdem profitiere man von der Nähe zum Hersteller, dessen Standort im oberfränkischen Redwitz a. d. Rodach ist. Die Dielenbreite von ca. 24,4 cm kann der Hersteller nach eigenen Angaben bei Bedarf in einer Länge von bis zu 13 m produzieren. »Wir haben dort tatsächlich auch Dielen bis zu einer Länge von zwölf Metern verlegt«, so Reuthner weiter. »Damit lassen sich moderne Terrassen und Dachgärten

In einem Halbkreis begrenzt die Brüstung die Terrasse. Hier war präzises Arbeiten gefordert.

Auf der Besucherterrasse kamen Dielen bis zu einer Länge von zwölf Metern zum Einsatz.

schnell und effektiv realisieren«, sagt er unter Hinweis auf einen weiteren Vorteil des Materials. »Die Rationelle select« ist in vier Farbvarianten und mit zwei Oberflächen erhältlich. Hier fiel die Wahl auf die gewellte Seite, die einer natürlichen Holzoberfläche laut Hersteler täuschend echt nachempfunden ist. Lieferbar als Massivdiele und beidseitig einsetzbar, eignet sie sich im besonderen Maße auch für Großflächen.

Hohe Trittsicherheit Auf der Besucherterrasse einer Klinik sind nicht nur gesunde Besucher unterwegs, sondern immer auch Patienten, die teils gehbehindert, mit Krücken oder auch einfach nur geschwächt oftmals keinen sicher Tritt haben. Hier ist ein Belag mit höchster Rutschhemmung Voraussetzung. »Die Rationelle select« ist hier laut Hersteller besonders prädestiniert: In einem Test von TÜV Rheinland/ LGA haben 2012 beide Oberfläche der Diele die höchste Rutschhemmungsstufe erreicht – R13 nach DIN 51130 und Klasse C nach DIN 51097. Und das hat sie einmal mehr auch auf der neuen Besucher-Terrasse im Klinikum am Bruderwald bewiesen. Bereits während des gesamten vergangenen Sommers war die Terrasse ein beliebter Treffpunkt für Patienten und Besucher des Klinikums, die sich dort zu einem Schwätzchen bei Kaffee und Kuchen einfanden – oder von dort aus einfach nur den Blick in die Natur genießen konnten. 

baustoffPARTNER September 2017  
baustoffPARTNER September 2017