Page 146

IIIIIIIIIIIII Aktuelles

Der MX-City-Bagger ist in Berlin angekommen

O HYDREMA – Der langjährige

70 bis 80 Maschinen geplant Nachdem zuletzt vor allem die Neuund Weiterentwicklung von eher kleiner dimensionierten Doppeltrommel-Siebanlagen für den GaLaBau im Vordergrund stand, wird man sich jetzt wieder verstärkt den größeren Maschinen widmen. »Wir intensivieren jetzt die Entwicklung mobiler Siebanlagen im Bereich von 14 t bis 18 t«, so Heiko Zemmler, der auch in der Zukunft ein großes Potenzial für seine Maschinen und sich gut positioniert sieht im Wettbewerb. »Wir werden mittlerweile sehr wohl wahrgenommen von den Großen«, sagt er, und das zeige ihm: »Wir sind in der Branche ganz gut angekommen.« Während im vergangenen Geschäftsjahr 60 Maschinen gebaut wurden, sollen es dieses Jahr 70 bis 80 Maschinen sein, so Heiko Zemmler, der angesichts der aktuellen Zahlen sehr optimistisch ist für das Geschäftsjahr 2017. »Bereits Mitte März haben wir rund 50 % des Auftragsvolumens des vergangenen Jahres erreicht«, so Heiko Zemmler, dessen Maschinen nicht nur in Europa in Betrieb sind, sondern mittlerweile auch in Übersee. So wurden Doppeltrommel-Siebanlagen von Zemmler schon nach Südkorea, nach Chile und auf die Trauminsel Mauritius ausgeliefert. iwu ß

Zemmler Freigelände, Stand FGL R148

146

»Wir haben lange nach einer Lösung gesucht, aber die jetzt umgesetzte ist für alle Beteiligten die beste«, betont Hydrema-Vertriebsleiter Martin Werthenbach. »Wir sind mit unserer eigenen Niederlassung nordwestlich von Berlin in Fehrbellin und wissen, dass dieser Standort außerhalb von Berlin für den Kunden in der Hauptstadt nicht akzeptiert wird. Deshalb haben wir die möglichen Optionen mit aktiven Händlern geprüft und dann entschieden, es am besten selbst zu tun. Unser langjähriger Servicepartner Schmidt-Elsner war uns bei dieser Entscheidung eine wichtige Stütze.« Schmidt-Elsner selbst habe sich, so Werthenbach, dazu verpflichtet, nur Kompaktmaschinen zu vertreiben, jedoch gehe die Kompetenz im Service weit

HYDREMA

tung von 120 m3/h bis 180 m3/h als »Alleskönner«. In allen Anwendungsbereichen, wie beispielsweise Bauschutt, Holzhackschnitzel, Recyclingmaterialien oder EBS, wird das Material in drei Fraktionen abgesiebt. Die Zemmler-Kunden kommen dabei vornehmlich aus den Bereichen GaLaBau, Tiefbau, Recycler und Wiederverwerter, Bagger und Straßenbau, Forst oder Kommunen.

Hydrema-Servicepartner Schmidt-Elsner übernimmt künftig für den Baumaschinenhersteller auch den Mobilbagger-Direktvertrieb in Berlin.

Hydrema kommt nach Berlin: Dafür sorgen Mario Haun (Hydrema-Servicechef), Karsten Küttner (Geschäftsführer und Verantwortlicher im Vertrieb bei SchmidtElsner), Tracy Schmidt-Elsner (Inhaberin Schmidt-Elsner), René Feldmeier (HydremaRegionalleiter), Rico Zartmann (Hydrema-Gebietsverkaufsleiter) und Gerd Beckmann (Serviceleiter Schmidt-Elsner; v. li. n. re.). darüber hinaus. Das Traditionsunternehmen sei seit 1952, und damit seit über 65 Jahren, als einer der führenden Baumaschinenhändler, erst im Westteil der Stadt und seit dem Mauerfall in ganz Berlin bekannt sowie als zuverlässiger Partner geschätzt. An allen Standorten steht bei Fragen bezüglich benötigter Technik qualifiziertes Personal zur Verfügung. Gezielte Expansion nach der Wende und die Eröffnung von drei

Manitou Deutschland ehrt seine »Händler des Jahres 2016«

MANITOU

Der neue Produktionsstandort hat eine Fläche von rund 34000 m2, auf dem vier Hallen mit einer Produktionsfläche von insgesamt knapp 10000 m2 stehen.

Die Teilnehmer der Manitou-Händlertagung 2017.

O MANITOU – Ende Februar rief Manitou Deutschland seine 20 Top-Händler zur alljährlichen Tagung ins hessische Kronberg. Aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz waren die Vertriebspartner aller drei Marken der Manitou Group – Manitou, Gehl und Mustang – angereist.

N

eben einem Rückblick 2016 tauschten sich die Teilnehmer über Neuigkeiten und neue Produkte in 2017 aus. Zudem ehrte das Unternehmen seine »Händler

des Jahres« im Ambiente eines restaurierten Römerkastells. »Unseren Vertriebspartnern als Schnittstelle zu unseren Endkunden kommt eine bedeutende Rolle für unseren ge-

Niederlassungen in Berlin und im Land Brandenburg (Fürstenwalde und Vogelsdorf) unterstreichen die Kundennähe. Montagehallen am Hauptsitz am Wiesendamm in BerlinSpandau und der Niederlassung in Fürstenwalde stellen mit einem gut sortierten Ersatzteillager eine optimale Werkstatteinrichtung dar. Zusätzlich betreibt das Unternehmen sieben Kundendienstfahrzeuge für Reparaturen auch vor Ort. §

meinsamen Erfolg zu. Daher freue ich mich, dass wir in guter Tradition wieder einige besondere Leistungen auszeichnen konnten«, sagte Peter Wildemann als Geschäftsführer des Unternehmens. Geehrt wurden für die Leistungen im Jahr 2016 die Firmen: Eder (bester Manitou-Händler und bester Landwirtschafts-Händler), Domnick + Müller (bester Arbeitsbühnen-Händler), Kirchner + Partner (Sonderpreis für erstmals mehr als 100 verkaufte Maschinen), Lagerhaus Technik-Center (bester Händler Österreich), Helmut Reiter (bester MRT-Händler – drehbare Teleskopen), UF Gabelstapler (bester MI-Händler – Industriestapler), Alpina (bester Großkundenbetreuer Österreich), Borries-Lader (bester MustangHändler), Rebo Landmaschinen (Sonderpreis: bester Allrounder), Bernard Frei (bester Händler Schweiz) und Buchen Landtechnik (bester Newcomer Compact § Equipment).

4/2017

Profile for SBM Verlag GmbH

bauMAGAZIN April 2017  

bauMAGAZIN April 2017