Page 1

SauerlandAusflugstipps

Mรถhne

Diemel

Sorpe

Bigge/ Lister

Henne

SauerlandSeen www.sauerland-seen.de


Herzlich willkommen im Sauerland Raus aus dem Alltagstrubel und rein ins Grüne! Wo? Natürlich im Sauerland, denn die Mittelgebirgsregion hat nicht nur landschaftlich einiges zu bieten, sondern hält auch zahlreiche Freizeitangebote für Groß und Klein bereit. n

D

abei entscheidet jeder selbst, ob er es lieber ruhig angehen lassen oder sich in der schwingenden Landschaft austoben möchte. So können sich beispielsweise Outdoorfans aufmachen, die Region zu Fuß zu erkunden: Angefangen von gemütlichen Rundtouren für Genusswanderer bis hin zu zertifizierten Qualitäts-Fernwanderwegen wie Rothaarsteig, Sauerland-Höhenflug oder Sauerland-Waldroute, die die gesamte Region durchziehen und vor allem für ambitionierte Wanderer keine Wünsche offen lassen. Egal ob kurzer Spaziergang oder Ganztagestour durch die Hügellandschaft mit den weiten 2

3 Sauerland-Seen

www.sauerland.com/ausflug


Tälern und klaren Flüssen, im Sauerland steht der Naturgenuss an erster Stelle. Zudem ist der Marsch durch tiefe Wälder und hübsche Fachwerkdörfer nicht nur wohltuend, sondern dank der bestens ausgeschilderten Wege sicher und nahezu unverlaufbar. Aber auch Radfahrer kommen hier voll auf ihre Kosten, denn auf sie warten ebenso interessante wie anspruchsvolle Strecken in abwechslungsreicher Topographie. Besonders Rennradfahrer und Mountainbiker haben im Sauerland so machen Berg vor sich, den es zu bezwingen gilt. Zusätzlichen Kick geben Wettfahrten gegen Freunde oder den eigenen Kampfgeist, mit Zeitmessung per StoppOmat versteht sich. Wer es etwas gemütlicher mag, der radelt entlang ehemaliger Bahntrassen, die nur eine geringe Steigung aufweisen und sich so perfekt für einen Ausflug mit der ganzen Familie eignen. Ebenso eine gute Figur macht die grüne Freizeitregion aus der Vogelperspektive. Von einer der zahlreichen Anhöhen oder Aussichtstürme bieten sich herrliche Ausblicke und Weitsichten auf Seen, Wälder und Dörfer. Aber auch unter der Erdoberfläche gibt es im Sauerland

4 Sauerland-Seen

www.sauerland.com/ausflug

5


spannende Dinge zu entdecken: Tief hinab geht es beispielsweise in den Sauerland-Höhlen, die ihre Besucher mit imposanten Tropfsteinformationen erwarten. Etwas geschichtlicher geht es hingegen im Besucherbergwerk Ramsbeck oder in der Luisenhütte, einem Industriedenkmal in Balve-Wocklum, zu, wo die harte Arbeit vergangener Zeiten hautnah erlebbar wird. Selbst aktiv werden können kleine und große Forscher unter anderem in der Phänomenta in Lüdenscheid, einer interaktiven Ausstellung für Technikbegeisterte und Physikliebhaber. Darüber hinaus besticht die Region mit vielen weiteren, liebevoll erhaltenen Fabriken, Werkstätten, Museen und urigen Sammlungen, die ein Stück der lebendigen Kulturlandschaft vermitteln. Actionreiche Abenteuer gesucht? Dann sollte ein Abstecher in einen der Freizeitoder Wildparks im Sauerland auf jedem Ausflugsprogramm stehen. Neben Fahrgeschäften wie Achterbahnen und Karussells begeistern hier auch spektakuläre Shows und Wildtierfütterungen. Diverse Freilichtbühnen runden einen ereignisreichen Ausflug ab.

6 Sauerland-Seen

Wasserspaß und Wellnessoasen finden sich ebenfalls in der Region wieder. Von Rutschen, auf denen man lässig auf den Füßen stehend hinab gleitet, über Grotten, ausgestattet mit Salz aus dem Himalaya, bis hin zu sprudelnden Massageliegen unter Wasser – die Region bietet für jeden Geschmack das passende Angebot. Meist reicht ein einziger Tag gar nicht aus, um das Sauerland kennen zu lernen. Also am besten direkt den nächsten Besuch einplanen! n

Weitere Informationen zum Sauerland: Sauerland-Tourismus e. V. Johannes-Hummel-Weg 1, Bad Fredeburg 57392 Schmallenberg, Tel. 02974-202190 info@sauerland.com, www.sauerland.com 7 www.sauerland.com/ausflug


speichern das Wasser für das Ruhrgebiet und versorgen Millionen von Menschen mit frischem Nass. Zusätzlich sorgen sie für einen besseren Hochwasserschutz und bewahren Anrainer der Ruhr vor nassen Füßen.

Idylle in blau und grün – Seine großen Seen

verleihen dem Sauerland eine traumhaft schöne Landschaft Sie sind Freizeitparadiese, Energieversorger und lebenswichtige Trinkwasserspeicher für Millionen von Menschen. Deswegen: Herzlich willkommen bei einer ganz besonders sauberen Sache! n

W

ie der Biggesee sind auch die übrigen der großen Sauerländer Gewässer, der Möhne-, Sorpe-, Henne- und Diemelsee nicht natürlichen Ursprungs. Bei ihnen handelt es sich – auch wenn man das auf den ersten Blick gar nicht erkennen kann – um so genannte Talsperren. Gewaltige Dämme oder Staumauern halten das Wasser zum Beispiel der Flüsse Bigge und Möhne auf, stauen es und bilden so die Seen. Der Ruhrverband ist Eigentümer und Betreiber der Sauerland-Seen. Einzige Ausnahme ist der Diemelsee, der vom Wasser- und Schifffahrtsamt Hann. Münden bewirtschaftet wird und in erster Linie dazu dient, das Wasser der Oberweser zu regulieren, in die die Diemel mündet. Die anderen Seen

Entsprechend sauber muss das Wasser sein. Zum Beispiel die Verse- und die Fürwiggetalsperre, die der Ruhrverband in der Nähe von Lüdenscheid ebenfalls bewirtschaftet, sind deswegen als Wasserschutzgebiete ausgewiesen worden. Für die fünf großen Sauerland-Seen gelten diese strengen Bestimmungen nicht, dennoch darf auf ihnen – außer den großen Dampfern der einzelnen Personenschifffahrten – kein Boot mit Verbrennungsmotor fahren. Sie sind das Revier der Segler, Ruderer, Elektromotorboot- und Tretbootkapitäne. Und der Schwimmer, Surfer, Taucher und Angler. Letztere wissen zum Beispiel den Sorpesee zu schätzen, der ihnen jedes Jahr 50 Kilogramm Fisch pro Hektar spendet. Auch wenn die fünf großen Seen nicht als Wasserschutzgebiete gekennzeichnet wurden, so bescheinigt ihnen die EU dennoch jedes Jahr aufs Neue eine hervorragende Badewasserqualität.

Segelboot-Kapitäne bei der Ausbildung Reicher Fang: Anglerglück am Biggesee

Eine der ältesten Talsperren im Sauerland ist der Listersee, er wurde 1912 in Betrieb

8

9 Sauerland-Seen

www.sauerland-seen.de


genommen. Es folgten der Möhnesee (1913), die Diemeltalsperre, die 1924 fertiggestellt wurde, der Sorpesee (1935), der Hennesee (1955) und schließlich der Biggesee (1965). Die Seen sind allerdings nicht nur Staubecken für Trinkwasser, sondern auch Energieerzeuger. Ihre Wasserkraft speist jährlich Millionen von Kilowattstunden ins Netz ein und hilft somit, nicht nur den Kohlendioxid-Ausstoß zu verringern, sondern die daraus erwirtschafteten Einnahmen leisten auch einen Beitrag zur Finanzierung der Seen. Soviel zu den Zahlen. Beinahe unermesslichen Wert haben die Seen jedoch für die Sauerländer und ihre Gäste als Freizeitparadiese und Erholungsräume. Im Sommer spielt sich das Leben an den Stränden ab, der Wassersport hat Hochkonjunktur. Wanderer und Radfahrer genießen die Nähe zum Wasser ebenfalls. Es kühlt ihnen nicht nur die heißgesportelten Füße, die sie bei einer Pause gerne baumeln lassen, sondern schenkt ihnen mit seinen dichten Wäldern und grünen Bergen ringsum eine tatsächlich malerische Landschaft. Wahrlich ein absoluter Genuss, sie mit den Augen zu überfliegen und sich voll und ganz in ihrem Reichtum fallenzulassen. n 10 Sauerland-Seen

Die Seen im Sauerland: Freizeitspaß und Erholungsparadiese

Kleine „Wasserratten” in ihrem Element Staumauer Möhnesee

11 www.sauerland-seen.de


Aber auch Renken- und Saiblingsangler kommen auf ihre Kosten. Die flachen Seeabschnitte sind hervorragende Reviere für Karpfenund Weißfischangler und gute Aalbestände ergänzen die Palette an Angelmöglichkeiten. Der reiche Fischbestand ist in erster Linie der Arbeit des Fischereibetriebs des Ruhrverbands zu verdanken. Das fischereiliche Management orientiert sich so weit wie möglich am natürlichen Leitbild der Voralpenseen und ist vor allem ein Beitrag zur Verbesserung der Wasserqualität. Mit gutem Grund: Die Talsperren des Ruhrverbands versorgen 4,6 Millionen Menschen im Ruhreinzugsgebiet und darüber hinaus mit sauberem Wasser!

Angelparadies Sauerland-Seen – Abenteuer und Naturgenuss pur!

Frühmorgens, wenn die Sonne langsam aufgeht und die Angelrute plötzlich zuckt: Welcher Angler kennt ihn nicht, diesen perfekten Moment, in dem nichts mehr zählt außer dem kapitalen Fang am anderen Ende der Schnur? Willkommen im Angelparadies Sauerland-Seen! n

E

12

ingebettet in die herrliche Naturkulisse des Sauerlandes bieten die Talsperren des Ruhrverbands vielfältige Angelmöglichkeiten – hier spannt „Mann“ gerne aus! Natürlich springen einem die Fische nicht gleich ins Boot, doch fundierte Beratung vor Ort und interessante Guiding-Angebote machen den Einstieg leicht. In den Sauerland-Seen leben rund 15 verschiedene Fischarten, wobei die hohen Raubfischbestände mit kapitalen Seeforellen, Hechten, Zander und Flussbarschen bemerkenswert sind. Sauerland-Seen

Von der guten Wasserqualität profitieren natürlich auch die Fische und damit selbstverständlich die Angler. Angelfreundliche Rahmenbedingungen wie ganzjährige Angelmöglichkeiten, die Nachtangelerlaubnis in den Sommermonaten, der Einsatz von Elektromotoren sowie professionelle Guiding-Angebote fördern zusätzlich die Attraktivität der Sauerland-Seen als erstklassige Angelreviere.

In den Sauerland-Seen schwimmen viele kapitale Überraschungen

Angeln in den Sauerland-Seen – das verspricht anglerische Sternstunden und Entspannung pur! Weitere Informationen und Angelkarten online unter www.angeln-im-sauerland.de n

13 www.sauerland-seen.de


Der Biggesee und Listersee

Das ist der Größte! Das Sport- und Freizeitparadies Bigge- und Listersee

I

m äußersten Südwesten des Sauerlandes schlängelt sich der größte See der Region durch die bergige Landschaft. Das Wasserreservoir ist für die Einheimischen ein liebgewonnenes Naherholungsgebiet. Sie baden am Sonderner Kopf oder an der Badestelle am Schnütgenhof, flanieren in Attendorn über den mächtigen Biggedamm, staunen in der Atta-Höhle und genießen den Sommer in einem Altstadtcafé in Olpe. Wieder andere lieben es sportlich und umrunden den See zu Fuß oder auf dem Rad. Komfortabler ist die Passage auf einem der zwei Dampfer der Weißen Flotte, die über den See gleiten. Vorbei an „Attania“, einer jungen, aber durchaus schwergewichtigen Seejungfrau, die als übergroße Skulptur im Naturschutzgebiet der Gilberginsel ihr Domizil gefunden hat. Wer sich für Museen interessiert, wird in der Wendener Hütte, als einer der ältesten noch erhalten gebliebenen Holzkohlehochofenanlagen Deutschlands in Wenden, in der Knochenmühle in Meinerzhagen-Mühlhofe oder im Südsauerlandmuseum in Attendorn fündig. Die Badestrände in Hunswinkel, Windebruch, Heiligenberg, der Kalberschnacke (Listersee) und in der Waldenburger Bucht, am Schnütgen-

14 Sauerland-Seen

Der Biggesee, Foto: TV Biggesee-Listersee

Kleinbahn „Biggolino” vor dem Café „Leuchtturm am Biggesee”

hof, in Sondern oder am Vorstaubecken Kessenhammer (Biggesee) sind beliebte Erholungsziele für Jung und Alt. Vom oberhalb gelegenen BiggeLister-Wanderweg hat man herrliche Ausblicke auf die Seen, die alle Möglichkeiten des Wassersports von Angeln bis zum Segeln bieten. n

Mehr Infos zum Bigge- und Listersee: n Tourist-Info am Rathaus

Kölner Straße 12, 57439 Attendorn Tel. 02722-64140, www.attendorn.de

n Tourist-Info im Bürgerbüro Drolshagen Am Mühlenteich 1, 57489 Drolshagen Telefon 02761-970-0, www.drolshagen.de

n Touristikbüro der Stadt Olpe

Westfälische Str. 11, 57462 Olpe Telefon 02761-9429-0, www.olpe-aktiv.de

n Gemeinde Wenden, Hauptstr. 75, 57482

Wenden, Tel. 02762-406514, www.wenden.de

n Tourist-Info Meinerzhagen

Bahnhofstr. 13, 58540 Meinerzhagen Telefon 02354-77132, www.meinerzhagen.de

n Tourismusverband Biggesee-Listersee

Schüldernhof 17, 57439 Attendorn Tel. 02722-6579240, www.biggesee-listersee.com 15 www.sauerland-seen.de


Adressen & Infos:

Personenschifffahrt Biggesee

Die Talsperre ist der einzige See im Sauerland, auf dem zwei Schiffe unterwegs sind

W

16

ie sich das für den größten See im Sauerland gehört, trägt er auch das größte Schiff der Region: die MS Westfalen. Stolz nennt sie sich Galerieschiff, weil im Inneren des ersten Oberdecks von der Werft eine große Galerie eingebaut wurde, die es den Passagieren erlaubt, direkt in das untere Hauptdeck zu blicken. 55 Meter misst das Schiff vom Bug bis zum Heck, es trägt bis zu 730 Passagiere. Was nicht selten geschieht: zum Sauerland-Seen

57462 Olpe-Sondern-Biggesee, Telefon 02761-9659-0, www.biggesee.de

Aktivitäten am Biggesee/Listersee

Schwesterschiffe „MS Westfalen” und „MS Bigge”

Doppelter Einsatz auf dem Biggesee

n Personenschifffahrt Biggesee Hauptanlegestelle Sondern, Am Hafen 1,

Beispiel bei den großen Ü-30 Partys an Bord oder beim Schiffsbrunch. Im Linienverkehr verbinden die MS Westfalen und die MS Bigge zwischen Ostern und Oktober Sondern mit dem Biggedamm bei Attendorn, wo die Passagiere unter anderem das muntere Ausflugsrestaurant Leuchtturm erwartet, das sich mit herrlichem Blick über das Wasser direkt auf dem Damm befindet. Die Biggolinos, zwei Kleinbahnen, verbinden die Anlegestelle Biggedamm mit der Altstadt Attendorn und der Atta-Höhle. Auf dem Biggesee fährt indessen nicht nur das größte Schiff des Sauerlandes, er ist auch die einzige Talsperre, auf dem zwei Dampfer unterwegs sind: neben der MS Westfalen die kleinere MS Bigge. Sie ist 44 Meter lang, nimmt bis zu 630 Personen an Bord und verkehrt auf der gleichen Linie wie ihre große Schwester. n

Name

Telefon Internetadresse

Angeln & Olpe aktiv e.V. 02761-9429-0 www.olpe-erleben.de Angelkarten: Raiffeisen Sauer-Siegerland e.G. 02761-902512 www.raiffeisen-sauer-siegerland.de Tourismusverb. Biggesee-Listersee 02722-6579240 www.biggesee-listersee.com Camping Gut Kalberschnacke 02763-6171 www.camping-kalberschnacke.de Familiencamping Waldenburg 02722-95500 www.biggesee-camping.de oder direkt online unter: www.angeln-im-sauerland.de Baden: Badestelle Sondern 02761-944111 www.biggesee.freizeit-oasen.de Strandbad in Sondern 02761-63532 www.surfclub-sauerland.de Strandbad Waldenburg 02722-9550-0 www.biggesee.com Badestelle Gut Kalberschnacke 02763-6171 www.camping-kalberschnacke.de Badestelle Hunswinkel 02354-77132 www.meinerzhagen.de Badestelle Windebruch 02354-77132 www.meinerzhagen.de Badestelle Heiligenberg 02354-77132 www.meinerzhagen.de Badestelle am Schnütgenhof 02722-640 www.attendorn.de Naturfreibad Kessenhammer 02761-94420 www-naturcamping-biggesee.de Tauchen: Tauchschule Biggesee 02761-944170 www.tauchschule-biggesee.de Segeln: Camping Gut Kalberschnacke 02763-6171 www.camping-kalberschnacke.de Surfen: Surfclub Sauerland 02761-63532 www.surfclub-sauerland.de Bootverleih Konrad Schürmann 0171-2848833 www.biggesee-tretboote.de Paddeln: Bootverleih Konrad Schürmann 0171-2848833 www.biggesee-tretboote.de Rudern: Camping Gut Kalberschnacke 02763-6171 www.camping-kalberschnacke.de Kanufahren: Bigge Elements 02761-7009048 www.bigge-elements.de Bootsverleih: Bootverleih Konrad Schürmann 0171-2848833 www.biggesee-tretboote.de Bootshaus Biggesee 02761-9779156 www.bootshaus-olpe.de Camping Gut Kalberschnacke 02763-6171 www.camping-kalberschnacke.de Schifffahrt: Personenschifffahrt Biggesee 02761-96590 www.biggesee.de Minigolf: Bootshaus Biggesee 02761-9779156 www.bootshaus-olpe.de Minigolfanlage Kalberschnacke 02269-201 – Sterngolf Neu-Listernohl 0178-4687009 www.ssc-attendorn.de www.sauerland-seen.de

17


Auf zwei Beinen oder zwei Rädern

...wird am Bigge- und Listersee Sport getrieben. Aber auch im Laufschritt, an den Riemen, unter Wasser und im Wanderstiefel

S

Grandioser Blick von der Aussichtsplattform „Biggeblick“

Seejungfrau „Attania” auf der Gilberginsel im Biggesee

Im Reich der Nixe – Skulpturenkunst,

Tropfstein-Wunder und mittelalterliche Verkehrsadern

O

bwohl „Attania“, die Attraktion am Biggesee, satte zehn Tonnen wiegt, zieht sie dennoch alle Blicke auf sich. Die acht Meter lange Seejungfrau ruht als steinerne Skulptur auf der Gilberginsel und kann von den Ausflugsschiffen aus bewundert werden. Vom Schiffsanleger Biggedamm bei Attendorn geht es mit dem Bähnchen Biggolino zur Atta-Höhle, deren weltberühmte Tropfstein-Skulpturen in Jahrmillionen von der Natur geformt wurden. Die Geschichte der Menschen in der Region erzählt das Südsauerlandmuseum. Eine Attraktion in der Waldenburger Bucht ist die Aussichtsplattform „Biggeblick“ von der man einen fantastischen Blick auf den See hat.

18

port entwickelt sich am Bigge- und Listersee schnell zu einem geselligen Ereignis. Zum Beispiel lädt der Skiclub Olpe jeden Mittwoch zum Lauftreff ein. Die Teilnahme an der Natureroberung im Eiltempo ist auch Gästen der Region möglich. Wer lieber getragen wird, bucht eine Reitstunde auf einem der Reiterhöfe rund um die Seen, die übrigens auch Gastboxen zur Verfügung stellen, oder galoppiert auf eigens dafür ausgewiesenen Wegen ins Grüne. Wer den See gerne auf eigene Faust erkunden möchte, mietet eines der Tret- und Ruderboote. Surfer fangen die üppigen Winde ein, die über die Seen pusten. In ihre Unterwasserwelt begleitet sie die Tauchschule Biggesee, die Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene anbietet. Und natürlich können die beiden Seen – wie das gesamte Sauerland – ein großes Wegenetz für Radfahrer und Wanderer vorweisen. Von April bis Oktober kann man den längsten Radtunnel in NRW (724 m) befahren. Der liegt an der Agger-Bigge-Runde in Drolshagen-Hützemert und verbindet das Sauerland mit dem Oberbergischen. Im Winter ist der Tunnel gesperrt. Dann übernachten dort seltene Fledermausarten. Die Wanderwege führen am Ufer entlang, erklimmen die Berge ringsum und stoßen bis in die Täler der Nachbarschaft vor. Tagelang lässt sich auf ihnen das Seegebiet in verschiedenen Schwierigkeitsgraden erschließen. n Tunnel Wegeringhausen

Die Atta-Höhle in Attendorn

Am südlichen Ufer des Sees liegt Olpe mit seiner imposanten Pfarrkirche St. Martinus und dem Marktplatz von 1795. Westlich von Olpe in Drolshagen, mit der St.-Clemens-Kirche aus dem 11. Jahrhundert, kann der Besucher mittelalterliche Verkehrsadern auf dem Schlüsen-Lehrpfad entdecken. Vor der Stadt befindet sich das nach historischem Vorbild gepflanzte Heckenlabyrinth. Wem nach einem Marsch zur inneren Mitte des Labyrinths und wieder hinaus ganz mystisch zu Mute ist, der macht sich auf in den Drolshagener Ortsteil Kalberschnacke am Listersee und wird sich weiter wundern: Bäume mit Augen? Lollies, die in den Büschen wachsen? Skulpturen, die an Totempfähle erinnern – und das mitten im Wald. Das gibt es bei einer spannenden Wanderung über den KuLTour-Weg zu sehen, der ab dem Parkplatz Kalberschnacke gut zu erreichen ist. n Sauerland-Seen

19 www.sauerland.com/ausflug www.sauerland-seen.de


Der perfekte Tag am Biggesee und Listersee...

Wenn ich die Seen seh‘, brauch ich kein Meer mehr! Wie blaue Edelsteine glitzern die Seen im Sonnenschein in der Landschaft des Natur-Erlebnisgebietes Biggesee-Listersee.

D

ie Region mit den Städten Attendorn, Olpe, Meinerzhagen, Drolshagen und der Gemeinde Wenden erstreckt sich entlang des Biggesees und des Listersees. Entdecken Sie die Möglichkeiten!

20

Für den perfekten Tag am Biggesee und Listersee nehmen wir unser Rad mit und genießen die Landschaft! Unser Startpunkt Sauerland-Seen

ist die Waldenburger Bucht bei Attendorn. Wie einst die Raubritter der Waldenburg, deren Ruine im Wald oberhalb der Bucht zu erkennen ist, brechen wir auf. Allerdings nicht auf fürstlichen Rössern, sondern auf Drahteseln. Diese tragen uns am autofreien Ostufer des Biggesees entlang Richtung Süden, die grüne Gilberginsel mit ihrem Naturschutzgebiet lassen wir genauso rechts liegen wie den Sonderner Kopf am anderen Ufer. Später überqueren wir einen Seitenarm der Bigge auf der Kessenhammer Talbrücke und bleiben weiter auf dem Seeuferweg, der uns direkt vor das Bootshaus Biggesee in Olpe bringt. Seine große Terrasse ragt weit hinaus in den See, es gibt Kaffee, Kuchen, Waffeln und eine feine Restaurantkarte. Anschließend bietet sich eine Runde auf dem Natur-Minigolfplatz an oder ein Törn mit dem Tretboot über den See. Hinter

dem Bootshaus befindet sich das Freizeitbad Olpe, das mit großzügigen Innen- und Außenbereichen sowie einer Saunalandschaft lockt. So erfrischt geht’s weiter auf dem Drahtesel. Wir überqueren die Holzbrücke und biegen anschließend in Rosenthal auf eine stillgelegte Bahnstrecke ab, die uns zurück an den See geleitet. Nach einer kleinen Steigung rollen wir über den Radweg an der L512 – vorbei an Sondern, dem Heimathafen der Biggeseeflotte, und etwas weiter nördlich am beliebten Biggegrill, der für eine deftige Wegzehrung sorgt, – dem Yachtclub Hohen Hagen entgegen. Beim Yachtclub halten wir uns links und folgen nun dem Uferweg des Listersees bis Kalberschnacke. Dort wechseln wir an der Brücke einmal mehr die Seeseite und fahren am Westufer Richtung Norden. Sowohl am Fischerheim in Windebruch als auch am Schnütgenhof in Attendorn können wir eine Verschnaufpause bei Kaffee und Kuchen mit Blick auf den See genießen. So gestärkt begeben wir uns auf die letzte Bootshaus Biggesee

Etappe auf dem Uferradweg, der uns durch viel Grün zum Biggestaudamm führt. Im CaféRestaurant Leuchtturm legen wir dort dann die letzte verdiente Rast ein und stoßen auf die geglückte Rundreise einmal um den See an. n

Ausflugs-Adressen: n Bootshaus Biggesee Tel. 02761-9779156, www.bootshaus-olpe.de n Natur-Minigolf am Biggesee Tel. 02761-93850, www.bootshaus-olpe.de

Bootsverleih Schürmann Tel. 0171-2848833, www.biggesee-tretboote.de n

n Freizeitbad Olpe Tel. 02761-93850, www.freizeitbad-olpe.de n Bigge Grill Hohen Hagen, Attendorn, Tel. 02722-7180 n Restaurant & Café Schnütgenhof Tel. 02722-7502, www.schnuetgenhof.de n Leuchtturm am Biggesee Tel. 02722-8089020 www.leuchtturm-am-biggesee.de n Restaurant Gut Kalberschnacke Tel. 02763-2126803 www.restaurant-gut-kalberschnacke.de

Hotel-Restaurant Fischerheim Tel. 02358-270, www.hotel-fischerheim.de n

n Treffpunkt Alter Bahnhof Hützemert Tel. 02763-91530 www.treffpunkt-alter-bahnhof.chayns.net 21 www.sauerland-seen.de


Der Diemelsee

Genuss im Grenzgebiet Seine Zeit zu „verdiemeln“ hat nichts mit Langeweile zu tun, ganz im Gegenteil: das Wort steht für ausgiebigen Naturgenuss.

I

m Grenzgebiet von Hessen und NordrheinWestfalen, ganz im Osten des Sauerlandes, breitet sich mit seinen dichten Waldgebieten, offenen Wiesen, Berglandschaften und Hochheide-Flächen der Naturpark Diemelsee aus. Die kleinste der fünf großen Sauerländer Talsperren präsentiert sich als naturnahes Freizeitparadies und besticht durch ihre Natürlichkeit und die herrliche Landschaftskulisse: Ob Wandern, Radfahren, Wassersport oder einfach relaxen und die Seele baumeln lassen, die nahezu unverbaute Natur und der kostenlose Seezugang ermöglichen einen uneingeschränkten Naturgenuss. Die Kombination von See und Wald vermittelt Familien und Wanderern gleichermaßen Urlaubsfreude und Naturverbundenheit.

Mehr Infos zum Diemelsee: n Touristinformation Diemelsee

Kirchstr. 6, 34519 Diemelsee-Heringhausen Telefon 05633-91133, www.diemelsee.de

n Touristinfo der Stadt Marsberg Bäckerstraße 8, 34431 Marsberg Telefon 02992-8200 www.tourismus-marsberg.de

Luft- und (Bade-)Wasserqualität sind hervorragend, man genießt mit allen fünf Sinnen. Beeindruckend ist zudem die Staumauer, die 2012 ihren 100-jährigen Baubeginn feierte. n 22 Sauerland-Seen

Diemelsee bei Heringhausen

Staumauer

23 www.sauerland-seen.de


Personenschifffahrt Diemelsee

kapitänen erlauben, den See auf ganz eigenem Kurs zu entdecken. Die einen legen sich dabei gerne in die Riemen, andere bevorzugen es zu treten, wieder andere steuern auf der Suche nach abgelegenen Ankerplätzen lieber ein Elektroboot. n

Aktivitäten am Diemelsee

Anleger der MS Muffert am Badestrand in Heringhausen

Flottenstützpunkt für Freizeitkapitäne In Helminghausen warten Schiffe und Boote in den verschiedensten Größen auf Entdeckungsreisende

D

ie „Seemacht“ am Diemelsee ist Stefan Koch. Unter der Flagge des Unternehmers fährt nämlich nicht nur das einzige Fahrgastschiff auf der Talsperre, sondern auch eine Flotte kleinerer Boote. Als Flaggschiff kreuzt die MS Muffert über den See, eine Stunde dauert ihre an der Staumauer in Helminghausen beginnende Rundfahrt.

Die Kombüse kredenzt Getränke, Kuchen und Eis. Unterwegs passiert der Dampfer abgelegene Wald- und Sumpfgebiete mit einer einzigartigen Flora und Schwärmen von Wasservögeln. Fährschiff-Wanderer setzt er in Heringhausen ab, sie folgen anschließend einem neun Kilometer langen, speziell ausgeschilderten Wanderweg entlang des Seeufers zurück zum Heimathafen der „Muffert“. Die Schifffahrtssaison am Diemelsee dauert von Ostern bis Ende Oktober. Wer indessen einen Rutenhalter benötigt, ist offensichtlich auf Seefisch aus. Im Hafen von Stefan Koch liegen entsprechende, speziell für Angler ausgerüstete Boote bereit. Wie auch jene Wassergefährten, die es Hobby-

Name

Adressen & Infos: n Personenschifffahrt Diemelsee

Hauptanlegestelle Staumauer Helminghausen Bootsverleih u. Seerundfahrten Stefan Koch Am See 8, 34431 Marsberg-Helminghausen Telefon 02991-6441 bzw. 0151-11633941 www.seerundfahrten-diemelsee.de

Telefon Internetadresse

Angel- Tourist-Information Diemelsee 05633-91133 www.diemelsee.de informationen Angelführer Gert Koch 0160-92924071 www.fishingdream.de und Anglerparadies Giesler 02991-2149976 – Verkauf Gaststätte Seehof Knust 02963-327 – von Bootsverleih Stefan Koch 02991-6441 www.seerundfahrten-diemelsee.de Angelscheinen Campingplatz 05633-5529 www.campingplatz-diemelsee.de (3-Tages-Sch.): Goldbreite od. 05633-1341 Jahresscheine: Hessen Forst Diemelstadt

05694-991630 www.hessen-forst.de

Angelboote & Volker Reimann, Heringhs. 05633-992211 www.bootsvermietung-diemelsee.de Bootsverleih: Stefan Koch, Helminghausen 02991-6441 www.seerundfahrten-diemelsee.de Baden:

Strandbad Heringhausen 05633-91133 Badestrand Helminghausen 02991-6134

www.diemelsee.de www.helminghausen.net

Tauchen:

Taucherbucht, Vv.Helminghs. 05633-91133 www.diemelsee.de

Segeln:

Segel-/Wassersport-Club Brilon 05633-91133 www.swc-brilon.de

Kanuverleih: KombiNaTour, Holger Pavlu 02961-3007

www. kombinatour.de

Schifffahrt:

www.seerundfahrten-diemelsee.de

Seerundfahrten Stefan Koch 02991-6441

24

25 Sauerland-Seen

www.sauerland-seen.de


Tradition und Moderne – Bergbau früher, Shopping heute Im Nord-Osten des Diemelsees erwartet Besucher eine sportliche „Forschungsreise“ und günstiges Outlet-Shopping.

D

er Bergbau hat mehr als 1000 Jahre das Leben, die Geschichte und die Wirtschaft der Stadt beeinflusst. Folgen Sie nur wenige Kilometer vom Diemelsee entfernt den Spuren des Bergbaus in der Region Marsberg. Bringen Sie gutes Schuhwerk mit: Diese etwas längere Wanderung lohnt sich! Zwei Rundwege, 18 Kilometer in Giershagen und 12 Kilometer in Bredelar, vermitteln an vielen Stationen reale Einblicke in die lange Bergbaugeschichte. Weitere Einsichten in die Welt des Bergbaus erhält man bei einer Fahrt mit der Grubenbahn in das Besucherbergwerk Kilianstollen in Niedermarsberg.

26

Nach so viel Wandern auf geschichtlichen Routen lässt sich der Tag im Osten des Sauerlandes mit einer Shopping-Tour in der „Westheimer Brauwelt“ (ca. 20 km von Helminghausen) beschließen. Das Outlet-Center beherbergt Markenshops des Glasherstellers „Ritzenhoff“ oder Porzellangeschirr von „Maxwell & Williams“, deren Sortiment stark vergünstigt angeboten wird. Auch die „Brauerei Westheim“ unterhält einen Shop mit Getränken, Kaffeespezialitäten & Accessoires. n Sauerland-Seen

Ein „diemeliger“ Spaß!

Die Schönheiten der Region lassen sich auf dem Rad oder im Golfpark Diemelsee entdecken.

Ü Radfahren auf dem Diemelsee-Radweg Bergbauspuren & Bergbaugeschichte real erleben

ber 110 Kilometer folgt der Diemelradweg dem Lauf des Flusses von der Quelle in Usseln bis nach Bad Karlshafen, wo er in die Weser mündet. Unterwegs schlängelt sich der vom ADFC mit 4 Sternen ausgezeichnete Flussradweg durch malerische Täler und spektakuläre Berglandschaften. Die erste gemütliche Rast kann am Diemelsee eingelegt werden, bevor es weiter nach Marsberg geht, mit seinem mittelalterlichen Erbe und dem berühmten Besucherbergwerk Kilianstollen, in dem über Jahrhunderte Kupfer abgebaut worden ist. Scherfede und die alte Hansestadt Warburg mit ihrem sehenswerten historischen Stadtkern sind die weiteren Ziele. Herrlich grün wird der Diemelradweg im Anschluss, während er sich über Liebenau und Trendelburg schließlich Bad Karlshafen nähert. Die Uferpromenade des Kurortes entpuppt sich als Fest für Flaneure. Abenteuer auf engstem Raum, nämlich Adventure-Minigolf, bietet der Golfpark Diemelsee in Heringhausen. Die 13 Bahnen wurden mit Kunstrasen und den Sehenswürdigkeiten des zertifizierten Diemelsteigs gestaltet. Vor jedem Abschlag informieren kleine Infotafeln über die Besonderheiten des Steigs und seine Sehenswürdigkeiten. Erleben, lernen, Spaß haben und das für Groß und Klein. n

Ritzenhoff Factory-Outlet Westheim, Marsberg

Adventure-Minigolf im Golfpark Diemelsee

Besucherbergwerk Kilianstollen

27 www.sauerland-seen.de


Der perfekte Tag am Diemelsee...

Nach Herzenslust wandern, baden & genießen am Diemelsee Entdecken Sie ein buntes Spektrum an Freizeitmöglichkeiten

E

in guter Startpunkt für Ihren perfekten Tag am Diemelsee ist die Tourist-Information in Heringhausen. Dort können Sie Ihren PKW gratis parken und sich vorab von den Tourismus-Experten über die Ferienregion Diemelsee informieren lassen.

28

In demselben Gebäude befindet sich auch die erste Freizeitmöglichkeit: Das Visionarium Sauerland-Seen

die Kleinen erkunden die bunte Kinderbadelandschaft mit Rutsche und Wasserclown. In den warmen Monaten springen Sie in den erfrischenden Diemelsee mit ausreichenden Liegeflächen und herrlichen Ausblicken. Oder seien Sie einmal selbst Kapitän und erkunden den Natursee mit einem Elektroboot.

Diemelsee. Ganz nach dem Motto: Natur interaktiv sehen, berühren und erleben. In dieser Erlebnisausstellung erfahren Sie, wie der Wald aufgebaut ist und was es am Boden, in der Luft, am Tag und in der Nacht Spannendes zu entdecken gibt; wie der Mensch früher gelebt hat und wie er es heute tut. Unser Tipp: Ein ganzjähriges Angebot!

Nach dem Entdecken und Entspannen folgen Sie der Kirchstraße in nördlicher Richtung bis zum Startpunkt am Wanderparkplatz Florenbicke. Von dort aus wandern Sie hoch auf den St. Muffert und den Eisenberg mit grandiosem Seepanorama. Die Staumauer wirkt gar nicht so gewaltig, bis Sie auf der anderen Seite des Eisenberges Richtung Helminghausen herunter laufen und die Staumauer von Nahem betrachten können. Für den Durst oder Hunger gibt es in der Nähe der Staumauer genügend leckere Einkehrmöglichkeiten.

Oder Sie schlemmen leckeren Kaffee und Kuchen auf dem großen Personenschiff MS Muffert, dessen Heimathafen sich ebenfalls in der Nähe der Staumauer befindet und Sie zurück nach Heringhausen schippert. Zum Abschluss des Tages genießen Sie den Sonnenuntergang und lassen die Füße im Diemelsee baumeln. n

Ausflugs-Adressen: Visionarium Diemelsee – Natur interaktiv sehen, berühren & erleben Kirchstr. 6, 34519 Diemelsee-Heringhausen, Tel. 05633-91133; Öffnungsz.: Mo-Fr 9-19 Uhr, Sa, So+Feiertage: 10-18 Uhr; www.diemelsee.de n

n Familien- & Erlebnisbad Heringhausen – Kirchstr. 6, 34519 Diemelsee-Heringhausen, Tel. 5633-91135; Öffnungsz.: Mo-Sa 10-22 Uhr, So+Feiertage: 10-18 Uhr; www.diemelsee.de

Das gilt übrigens auch für das neu gestaltete Familien- und Erlebnisbad in Heringhausen. Innen- und Außenbecken mit 30 Grad warmem Wasser laden ebenso ein wie das wohltuende Sprudelbad oder der großzügige Saunabereich mit römischer Dampf- und finnischer Trockensauna – inklusive Farbtherapie sowie Solegrotte und Ruheraum. Und

Visionarium Diemelsee – Natur interaktiv sehen, berühren und erleben

29 www.sauerland-seen.de


Der Hennesee & Umgebung

Vielfalt: Baden, Besucherbergwerk und Freizeitpark Zu Gast rund um den Hennesee Die Hennesee-Region erstreckt sich weit über die Ufer der Talsperre hinaus.

M

eschede mit seinem Umland gehört dazu sowie das malerische Eversberg, Bestwig und auch Ramsbeck mit seinem berühmten Besucherbergwerk. Während dessen Schätze tief unter der Erde lagern, geht es an anderer Stelle hoch hinaus: Gleich mehrere Aussichtstürme erlauben einen großartigen Rundblick über die bergige Region. Mittendrin glitzert der Hennesee mit seinen Stränden und Freizeitangeboten für Wanderer, Nordic-Walker und Radfahrer. Wo man sich gerne hinsetzt und genießt: zum Beispiel eines der bekanntesten Biere, die es in Deutschland gibt – ein „frisches Veltins“ aus Grevenstein. Wie es in die Flasche kommt, wird auf einer ausführlichen Brauerei-Tour gezeigt. Ein weiteres Genuss-Event findet tief unter Tage im Sauerländer Besucherbergwerk Ramsbeck statt: das stimmungsvolle Gruben-Light-Dinner. Zahlreiche Gastgeber bieten darüber hinaus ein breit gefächertes Übernachtungsangebot unterschiedlichster Kategorien. n 30 Sauerland-Seen

Freizeitpark FORT FUN Abenteuerland in der Region Hennesee

Der 35 m hohe Lörmecke-Turm an der Sauerland-Waldroute

Mehr Infos zum Hennesee: nT  ourist-Informationen „Rund um den Hennesee“ - Tourist-Info Bestwig, Bundesstraße 139, 59909 Bestwig, Tel. 02904-712810

- Tourist-Info Meschede, Le-Puy-Straße 6-8, 59872 Meschede, Tel. 0291-9022443 www.hennesee-sauerland.de

31 www.sauerland-seen.de


Personenschifffahrt Hennesee

Name

D

er Hennesee ist das Revier des Dampfers MS Hennesee, der es sich zur beneidenswerten Aufgabe gemacht hat, in der Saison von Ostern bis Oktober die beiden Strandbäder der Talsperre miteinander zu verbinden.

32

Gegenüber des Anlegers am Hennedamm, ganz im Norden des Sees, liegt die BergSauerland-Seen

Hauptschiffsanlegestelle Hennedamm Berghausen 14, 59872 Meschede Schiffstel. 0171-7750957, www.hennesee.de

nT  ourist-Informationen „Rund um den Hennesee“

Tourist-Info Meschede, Le-Puy-Straße 6-8, 59872 Meschede, Tel. 0291-9022443 www.hennesee-sauerland.de

Telefon Internetadresse

- Berghauser Badebucht DLRG, Baden: - Mielinghauser Badebucht Telefon 0291-8127 - Vorstaubecken a. Campingpark oder 0291-8991

MS Hennesee auf Ausflugsfahrt

…bestens versorgt an Bord der „MS Hennesee“

n Personenschifffahrt Hennesee

Keine vier Kilometer westlich liegt schließlich das Örtchen Schüren mit seinem Flugplatz. Und wer weiß, vielleicht ist gerade ein Platz neben einem Piloten für einen Rundflug über das Sauerland frei? n

Aktivitäten am Hennesee

Von Strand zu Strand

Adressen & Infos:

Frühstücks-, Kaffeegedeck oder ein deftiges westfälisches Mittagessen an Bord. Bei Mielinghausen befindet sich dann die zweite Badestelle.

hauser Bucht, die den Meschedern und ihren Gästen im Sommer Erfrischung spendet. Dort startet der Zweidecker, auf dem bis zu 400 Personen Platz finden, in Richtung Mielinghausen, das er nach einer halben Stunde erreicht. Unterwegs zieht die grüne Uferlandschaft an den Passagieren vorbei, die sich bei Kaffee, Kuchen und herzhaften Kleinigkeiten zurücklehnen. Gruppen kommen – nach vorheriger Anmeldung – auch in den Genuss der „AhoiAngebote“. Sie beinhalten den Preis für die Schiffspassage und wahlweise ein

(Jeder Tauchgang muss Tel. 0291-8127 angemeldet werden!) oder 0291-8991

www.dlrg-meschede.de www.dlrg-meschede.de

Tauchen:

DLRG

Segeln:*

Segel-Club Hennesee e.V. Meschede Tel. 0291-2787

www.schm.info

Surfen:

Ruhrverband Meschede

Tel. 0291-902290

www.ruhrverband.de

Rudern:*

Ruderclub Meschede e.V.

Tel. 0160-2689671 www.ruderclub-meschede.de

Angeln: KNAUS Campingpark Hennesee Tel. 0291-952720 Stadt Meschede Tel. 0291 205181 Angelkarten: Angelkarten & Informationen online unter:

hennesee@knauscamp.de www.meschede.de www.angeln-im-sauerland.de

Staudamm- Ruhrverband Meschede führung:

Tel. 02924-970418 www.ruhrverband.de

SinnePfad Tourist-Info Meschede

Tel. 0291-9022443 www.hennesee-sauerland.de

E-Bike & Kajak:

KNAUS Campingpark Hennesee Tel. 0291-952720 * Vereinssport, keine Leihboote

hennesee@knauscamp.de 33 www.sauerland-seen.de


Durchatmen im Land der Türme! Schön ist die Aussicht, rein die Luft – aktiver Naturgenuss rund um den Hennesee

B

„Gruben-Light-Dinner” im Besucherbergwerk Ramsbeck

Abtei Königsmünster, Meschede

Gruben-Dinner und Klosterleben Auf den Spuren der Kumpel von Ramsbeck, zu Gast bei den Benediktinern in Meschede

D

as Sauerländer Besucherbergwerk Ramsbeck zählt zu den bedeutendsten Denkmälern der langen Bergbautradition im Sauerland. Bis vor 40 Jahren wurden dem Berg hier Blei- und Zinkerze abgerungen. Einen Einblick in die Geschichte der Grube bietet das Besucherbergwerk „unter Tage“. Zu den Lagerstätten geht es mit der Grubenbahn. Sie ist auch der „Express“ zum Gruben-Light-Dinner, das an regelmäßigen Terminen in einem der alten Stollen stattfindet. Im Schein der Bergwerkslampen wird ein westfälisches Drei-GängeMenü serviert. Dazu wird den schlemmenden Bergleuten ein „frisches Veltins“ gereicht. Es kommt aus der unmittelbaren Nachbarschaft – es wird nämlich in Meschede-Grevenstein gebraut. Wie das geht, lässt sich auf einer Brauerei-Tour in Erfahrung bringen.

34

eim Walking rund um den Hennesee lässt sich in Erfahrung bringen, wie man wieder zu Atem kommt: beim Breath-Walk. Dabei lernen die Sportler eine vom Yoga entlehnte Atemtechnik kennen, die besonders fitness- und gesundheitsfördernd ist. Durchatmen können Sie auch beim Nordic-Walking und Wandern durch die Region, die prominentesten Touren bieten der Bestwiger Panoramaweg und der Mescheder Höhenweg. Ein Ausflug ins malerische Eversberg führt Ihnen die traditionelle Sauerländer Fachwerk-Architektur vor Augen, herrlich ist die Aussicht vom Turm der Burgruine. Einen ähnlich schönen Blick über das Land ermöglichen auch der Lörmecke- und der Stüppelturm (im großen sauerländischen Freizeitpark FORT FUN-Abenteuerland), die auf den Bergen rund um den Hennesee aufragen. Herrliche Panoramablicke bietet auch Europas höchstgelegenes Riesenrad im Freizeitpark. Auch Radfahrer kommen in der Region rund um den Hennesee auf ihre Kosten: Sie können sich derweil auf dem RuhrtalRadweg, an der Ruhr-Valme-Henne-Tour, dem SauerlandRadring oder dem Ruhr-Sieg-Radweg ein Bild von der Gegend machen: Auf Touren mit rund 40 Kilometern passieren die Radler die malerischen Ortschaften des Feriengebietes, bevor es wieder zurück nach Meschede geht. Bei Ramsbeck liegt das FORT-FUN-Abenteuerland mit seinen spektakulären Fahrgeschäften und Shows. In aller Gemütlichkeit erkundet man die Hennesee-Region schließlich bei einer Ausfahrt mit dem Planwagen. n Zeugen der Vergangenheit: Burgruine Eversberg

Freizeitpark FORT FUN Abenteuerland

Und wer beim Bierkosten zu sehr „gesündigt“ hat, darf anschließend in der Abtei Königsmünster in Meschede Abbitte leisten. Wenngleich auch die Benediktiner-Mönche keine Kostverächter sind. Sie erzeugen so manche Leckerei, die man im Klosterladen kaufen kann. Architektonisch sind die in den 1960er Jahren von Hans Schilling gebaute Abteikirche sowie das 2001 eingeweihte Haus der Stille sehenswert. n Sauerland-Urlaubsland Sauerland-Seen

35 www.sauerland.com/ausflug www.sauerland-seen.de


Hennesee-Himmelstreppe

Der perfekte Tag am Hennesee...

Erholung für die Sinne! Verbringen Sie einen tollen Tag rund um den schönen Hennesee

S

36

ie starten Ihren Tag mit einer Schifffahrt auf der MS Hennesee. Beginn der Fahrt ist an der Hauptanlegestelle am Hennedamm. Wenn Sie mit dem Auto anreisen, können Sie auf dem Parkplatz des Welcome Hotels parken, es ist aber auch eine Anreise mit dem Bus möglich (Haltestelle Hennesee). Die 30-minütige Schifffahrt endet an der Anlegestelle in Mielinghausen. Dort angekommen erreichen Sie nach nur 5 Minuten Fußweg den KNAUS Campingpark. Hier heißt es „Schwimmwesten an und Paddel schnappen“ und dann geht es nach einer kurzen Einweisung für eine Stunde im Kajak aufs Wasser. Als AlterSauerland-Urlaubsland Sauerland-Seen

native können Sie beim KNAUS Campingpark neben den Kajaks auch E-Bikes mieten. Der Rückweg ab Mielinghausen kann ein wundervoller Spaziergang auf der Ostseite des Hennesees sein, an der Waldseite entlang zum Hennedamm. Der familienfreundliche Spazierweg lädt ein zur Mitnahme von Kinderwagen oder zum Befahren mit Inlinern oder Fahrrädern. Nach etwa 2 Kilometer geht ein Pfad rechts ab zum Ausflugsgasthof Xavers Ranch in Vellinghausen, den Sie nach einer 20-minütigen Wanderung bergan erreichen. Echte Sauerländer Küche, ein Spielplatz und Streichelzoo mit Ziegen, Schafen, Lamas, Mini-Shetties & Co. erfreuen die Gäste. Dem Hennesee-Randweg ca.5 Kilometer gefolgt, kurz vor dem Hennedamm, erreichen Sie den SinnePfad und können sich zu einer Ent-

deckungsreise der Sinne auf dem neuen Themenweg „Wald-Erholung der Sinne“ begeben. Mit der Inszenierung von 10 verschiedenen lehrreichen Stationen entlang eines 2 Kilometer langen Pfades im Wald werden alle Sinne angesprochen. Außerdem bieten sich vom Pfad aus wunderschöne Blicke über den Hennesee und die Stadt Meschede. Ein Picknick am Hennesee-Holzschiff wäre eine tolle Idee! Bald liegt der Hennedamm vor Ihnen. Seine parkähnliche Gestaltung und große Fischbilder auf dem Weg sorgen für echte Aufenthaltsqualität. Die Aussichtsplattform in der Mitte des Dammes ist Endpunkt der Himmelstreppe, die über 333 Stufen den Dammfuß mit der Dammkrone verbindet. Die beleuchtete Himmelstreppe ist Teil des Henne-Boulevards, der den Hennesee auf 2 km mit der Mescheder Innenstadt verbindet. Eine Erkundung der nahen Mescheder Innenstadt rundet Ihren Tag am Hennesee ab. Wie wäre es mit einer Runde Minigolfspielen auf dem Minigolfplatz oder einem Schachspiel auf der FreiThemenstation am SinnePfad

luft-Schachanlage neben dem Minigolfplatz im wunderschönen Fachwerkdorf Eversberg – ca. 15 Minuten mit dem Auto. Wollen Sie gemütlich beim Abendessen zusammensitzen, bietet die Innenstadt von Meschede viele Einkehrmöglichkeiten. Oder Sie bleiben einfach am Hennesee und genießen das Abendlicht in den Restaurants am See. n

Ausflugs-Adressen: n Xavers Ranch Telefon 0291-50253, www.xavers-ranch.de n Hennedamm Hotel Tel.0291-99600, www.hennedamm-hotel.de n Welcome Hotel Meschede Telefon 0291-2000-0 www.welcome-hotel-meschede.de n Chillin am Hennesee Tel. 0175-7303073, www.monobar.de/chillin

KNAUS Campingpark Hennesee/Meschede Tel. 0291-952720, hennesee@knauscamp.de n

Restaurant Aiolos Tel. 0291-95279661, hennesee@knauscamp.de n

Kajak-Fahrer auf dem Hennesee

37 www.sauerland.com/ausflug www.sauerland-seen.de


Der Möhnesee

Im Zauber der Jahreszeiten …zeigt sich der See als Paradies für Wassersportler, Wanderer, Radfahrer und Natur-Genießer Das „Westfälische Meer“, so wird der Möhnesee auch genannt, ist die flächenmäßig größte Talsperre im Sauerland und breitet sich am Fuße des Naturparks Arnsberger Wald aus.

H

errlich ist der Frühling am „Meer“, wenn die Natur aus dem Winterschlaf erwacht, zu Ostern sticht auch der Ausflugsdampfer wieder in See. Im Sommer spenden die Möhnesee-Strandbäder herrliche Erfrischung, es beginnt die Jahreszeit der Segler, Tretboot-Kapitäne und Ruderer. Im Herbst stehen die dichten Wälder entlang der 40 Kilometer langen Uferlinie in „Flammen“. Von seiner mystischen Seite zeigt sich der See schließlich im Winter: Wenn feine Nebelschwaden über das Wasser streichen und die mächtigen Türme der sicherlich schönsten Staumauer des Sauerlandes verhüllen, die 2013 ihren hundertsten Geburtstag gefeiert hat. Zu jeder Jahreszeit sieht man Spaziergänger, Wanderer sowie Radler am Ufer. So entpuppt sich das „Westfälische Meer“ als stetiger Naturgenuss. n 38 Sauerland-Seen

Die Staumauer

Der Möhnesee

Mehr Infos zum Möhnesee: nW  irtschafts- und Tourismus GmbH Möhnesee

Küerbiker Straße 1, 59519 Möhnesee Telefon 02924-497, Telefax 02924-1771 info@moehnesee.de, www.moehnesee.de

39 www.sauerland-seen.de


ausgestattet und der Übergang barrierefrei. Der Katamaran MS Möhnesee bietet alle Annehmlichkeiten eines modernen Fahrgastschiffes mit einem Restaurant und eigener Bordkonditorei, die täglich mit einem abwechslungsreichen Kuchenangebot lockt. Viele Gruppenangebote und Abendveranstaltungen runden das Programm ab. n

Personenschifffahrt Möhnesee

Aktivitäten am Möhnesee

Möhneseeschifffahrt - Anlauf zum Andockmanöver

Willkommen an Bord! Welkom·Welcome·Bienvenue Abenteuer Möhnesee

D

as „Westfälische Meer”, die 1913 größte Talsperre Europas mit über 10 km² Wasserfläche lädt zu einer einmaligen Attraktion: Das Andockmanöver zweier Schiffe während der Fahrt – einmalig in Europa! Passagiere genießen auf dem Katamaran MS Möhnesee (600 Personen) eine Schifffahrt über das „Westfälische Meer”, mitten durch das Naturschutzgebiet Arnsberger Wald, mit seiner großen Vielzahl an Wildtieren und einer ein40 Sauerland-Seen

maligen Wasservogelvielfalt. Ein reines Naturerlebnis! Anschließend findet auf See das Andockmanöver während der Fahrt statt. Der Kapitän der MS Körbecke (80 Personen) lenkt sein Schiff in einem geübten Manöver zwischen die Kufen des großen Katamaran MS Möhnesee und dockt dort an. Jetzt steigen die Fahrgäste auf die MS Körbecke um und fahren einen erweiterten Ausflug durch das mittlere Möhneseebecken am Nordufer nach Körbecke. Nach einem kurzen Stopp in Körbecke geht es am Südufer zurück zum Katamaran, der weiter über Delecke vorbei am Linkturm zur Staumauer fährt. Selbstverständlich sind alle Schiffe behindertengerecht

Adressen & Infos: n Personenschifffahrt Möhnesee

Saison von April-Oktober. Tägl. Schifffahrt 11-16 Uhr stündlich. Ab/An Sperrmauer Möhnesee-Günne. Erweiterte Schifffahrt 2 Std. mit Andockmanöver Sa/So und Feiertage sowie NRW-Ferien; Die. und Do. von 12-15 Uhr; info@moehneseeschifffahrt.de, www.moehneseeschifffahrt.de; Telefon +49(0)170 8077793

Name

Angeln: Angelkarten:

Angel Ussat-Möhnesee 02924-808201 Wirtschafts- und Tourismus GmbH Möhnesee 02924-497 Kiosk Mathias Herrmann 02924-2164 Angelkarten & Informationen online unter:

Baden:

offene Badestelle Körbecke 02924-5555 www.segelschule-moehnesee.de offene Badestelle Delecke 02924-497 www.moehnesee.de kostenpflichtiges Strandbad 02924-810700 www.uferlos-moehnesee.de

Tauchen:

PRODIVE

0170-2308998 www.prodive.de

Segeln:

ADAC Yachtschule Segelschule Möhnesee

02924-7744 02924-5555

Surfen:

Segelschule Möhnesee 02924-5555 www.segelschule-moehnesee.de Wild-Boards Windsurfschule 0172-1986970 www.wild-boards.de

Bootsverleih: ADAC Yachtschule Segelschule Möhnesee Bootsvermietung Höcker Schifffahrt:

Schifffahrt Möhnesee

Gruppenevents: Christian Becker GmbH

Telefon Internetadresse www.angel-ussat.de www.moehnesee.de www.kiosk-koerbecke.de www.angeln-im-sauerland.de

www.adac-yachtschule.de www.segelschule-moehnesee.de

02924-7744 www.adac-yachtschule.de 02924-5555 www.segelschule-moehnesee.de 02924-879458 www.suedufer.de 0170-8077793 www.moehneseeschifffahrt.de 02925-2011

www.becker-moehnesee.de 41 www.sauerland-seen.de


MöhnekulTour Das volle Programm!

K

ein Bauwerk in ganz Nordrhein-Westfalen ist so schwer wie die 40 Meter hohe und 650 Meter lange Staumauer des Möhnesees. Und obwohl der Koloss unzählige Pfunde auf die Waage bringt, hat er sich doch prima gehalten: er feierte 2013 seinen hundertsten Geburtstag mit einer Vielzahl an Veranstaltungen.

Die Staumauer Drüggelter Kunst-Stückchen

Doch auch in ganz normalen Jahren wird am Möhnesee viel gefeiert und Kultur genossen. An Pfingsten finden auf dem Gutshof Schulte-Drüggelte in Delecke stets die „Drüggelter Kunst-Stückchen“ mit Konzerten, Kunst, Kabarett und kulinarischen Leckerbissen statt. Den Herbst bestimmt das Drachenfest, bei dem bunte Flugkünstler den Oktoberwind zu fassen kriegen möchten, sowie der Bauernmarkt. An seinen Ständen verkaufen regionale Erzeuger ihre Spezialitäten, zusätzlich steht der Markt jedes Jahr unter einem anderen Motto, zu dem es Ausstellungen und Aktionen gibt. Und schließlich die sportlichen Höhepunkte: beim Möhnesee Triathlon kämpfen mehr als tausend Athleten, angefeuert von ihrer Fangemeinde, um den Sieg. Beim Lake Run kommt zum sportlichen Ehrgeiz der Spaß, wenn zusätzlich zum Laufen und Schwimmen auch Hindernisse aus Strohballen und Röhrentunneln überwunden werden müssen. n

42 Sauerland-Seen

Im Waldund Wasserreich Als Radler und Wanderer durchs Möhnesee-Revier

B

erge und Täler, weite Waldlandschaften, herrliche Panoramen und immer wieder der Blick auf den glitzernden See: So wandert sich’s in der Möhnesee-Region. Denn bis hierhin erstrecken sich die Ausläufer des Naturparks Arnsberger Wald mit ihrer reichen Tier- und Pflanzenwelt. Mitten durch den Naturpark führt die Sauerland-Waldroute. Unter dem Motto „zauberhaft mystisch“ schlängelt sich der Wanderweg gleichsam durch regionale Geschichte und Kultur. „Genuss-Radler“ finden in der Region fünf sorgfältig ausgeschilderte Rundwege, darunter die „Ufer-Tour“ einmal ringsum den See. Unterwegs laden Aussichtspunkte, Strandbäder und die Möhnesee-Gastronomie zur Rast ein. Und wer weiter will, wird entdecken, dass das Wegenetz am See unmittelbar mit weiteren Radwegen wie dem MöhnetalRadweg von Brilon nach Neheim oder der Herzroute nach Soest verbunden ist. n

43 www.sauerland-seen.de


Der perfekte Tag am Möhnesee...

Zum Möhneseeturm, in den Seepark oder lieber direkt ins Wasser? Das Freizeitangebot rund um, am und im Möhnesee ist riesig!

N

ach einem ausgiebigen Frühstück am heimischen Esstisch schnell auf in die Natur:

Unsere Wanderparkplätze in Seenähe laden ein, das Auto abzustellen und den Wald auf gut markierten Wegen zu Fuß zu erleben. Auf den Informationstafeln finden sich Streckenwanderungen und Rundtouren in unter-

sichtsplattform in fast 40 Metern Höhe bietet sich ein atemberaubender PanoramaBlick auf See, Haarstrang, Soester Börde und ins Sauerland – Erholung pur! Von hier oben sieht man die Fußgängerbrücke, die vom Südufer direkt zum Seepark in Körbecke führt – inklusive der neu angelegten Seetreppe, die schon aus der Ferne beeindruckt.

schiedlichen Längen. Unterwegs lässt sich prima an wunderbaren Picknickbänken und auf den Sauerland-Möbeln rasten. Naturbegeisterte entdecken im Arnsberger Wald eine artenreiche Tier- und Pflanzenwelt. Erholungsbedürftige genießen die Stille unter hohen Bäumen und auf abgeschiedenen Lichtungen. Und für die Kinder gibt es reichlich Action auf wunderbar gelegenen Waldspielplätzen, z.B. in Möhnesee-Neuhaus, in der Nähe des Möhneseeturms oder an der Günner Hude über dem Ausgleichsweiher. Wie wäre es zu Beginn mit einer Tour zum Möhneseeturm? Gestartet wird am Parkplatz Möhneseeturm am Südufer. Von der Aus-

Im quirligen Seepark locken Freizeitmöglichkeiten für Jedermann, um sich im, am und auf dem Wasser zu vergnügen: Im Sommer lädt die Badestelle mit Liegewiesen zum Schwimmen und Relaxen ein. Oder soll es lieber die eigene kleine Seefahrt im gemieteten Segel-, Ruder- oder Tretboot sein? Für Abwechslung sorgen dazu die Plätze für Mini- und Adventure Golf oder der Abenteuerspielplatz im Seepark. Und wer hungrig wird, findet Leckeres und Erfrischendes in zahlreichen Cafés und Restaurants in Seenähe. Gleich an der Fußgängerbrücke startet am Wochenende das Shuttleboot zur Fahrt über den See. Einzigartig ist das Andockmanöver des kleinen Boots an das Ausflugsschiff mit dem Ziel Staumauer. Hier lohnt ein Zwischenstopp, um den Blick von der Mauer zu genießen. Nicht weit entfernt lädt das Landschaftsinformationszentrum (Liz) zum Besuch ein, das in thematischen Erlebnisräumen kurzweilig über Landschaft, Wasser & Wald informiert.

Zurück im Seepark könnte der schöne Tag am Möhnesee beim Sonnenuntergang auf der Seetreppe zu Ende gehen – einfach den Rücken an die sonnengewärmten Stufen lehnen und den Blick schweifen lassen. n

Gut zu wissen! Möhneseeturm Parkplatz Möhneseeturm mit Kiosk; über A 15 hin, über A 12 wieder zurück Rundwanderwegesystem Abwechslungsreiche Wanderungen von verschiedenen Parkplätzen am Möhnesüdufer Waldspielplätze „An der Heve“ – Möhnesee-Neuhaus „Günner Hude“ – Ortsteil Brüningsen Nähe Möhneseeturm – erreichbar über A 12

Extra-Tipps: Angelvergnügen Fischereierlaubnisvertrag holen und los geht’s! Der Möhnesee überzeugt Angler mit seiner guten Infrastruktur aus Fachhändlern, Angelguides und Bootsvermietern – und einem reichem Fischbestand!

n

Stand up Paddling Für alle, die offen für Neues und standfest sind, bietet Wild-Boards eine Runde auf dem Paddling-Board an. Wild-Boards l Südufer 19 l 59519 Möhnesee Tel. 02925-800612 l mail@wild-boards.de

n

44

45 Sauerland-Seen

www.sauerland-seen.de


Der Sorpesee

Flanieren und Spazieren am Wasser Mit der Promenade in Sundern-Langscheid und der neuen Promenade in Sundern-Amecke zieht mediterranes Lebensgefühl ins Sauerland ein.

L

angscheid bietet als Luftkurort mit neu gestaltetem Kurpark und der breiten See-Promenade viel Platz zum Flanieren. Grünanlagen, Spielplätze und viele Sitzmöglichkeiten mit Seeblick bieten Gelegenheiten, die Seele baumeln zu lassen oder sich an der Seebühne durch Live-Musik oder kleine Theateraufführungen begeistern zu lassen. Hier befinden sich auch die Staumauer, die Schiffsanlegestelle der MS Sorpesee und der Tretbootverleih. Dicht an dicht reiht sich an der Promenade die Spitzengastronomie aneinander und serviert auf großen Seeterrassen mediterranes Lebensgefühl am Sorpesee. Die neu gestaltete, rund einen Kilometer lange Uferpromenade in Amecke, am Vorbecken des Sorpesees, ist eine echte Bereicherung für den Ort, seine Bewohner und Gäste. Neben der optisch ansprechenden Naherholungsanlage ist der Gesundheitsweg „Airlebnisweg” mit Wasserfontäne und Wasserspielplatz das absolute Highlight. Unter dem Motto „Ameckes Wasser- und Atem

46 Sauerland-Seen

Die See-Promenade

Ferienhäuser „Finntalos”

Aktiv Airlebnisweg” werden die Themen „Wasser” und „Gesundes Atmen” miteinander verknüpft und laden zum aktiven Mitmachen ein. Der 3,4 Kilometer lange Rundweg ist barrierefrei und beinhaltet 20 Einzelstationen zum übergreifenden Thema Wasser und Atmung als Kernbestandteile des Lebens. Diese Thematik wird an jeder Station des Weges abwechslungsreich, erlebnisorientiert und unter Einbindung der natürlichen Gegebenheiten vermittelt. Besuchen Sie doch einmal den Wassererlebnisplatz und die Wasserfontäne, probieren Sie den Barfußweg aus oder lassen Sie sich im historischen Aroma- und Duftgarten verführen. Direkt an der Promenade liegt auch die Anlegestelle der „MS Sorpesee”, die Sie bequem an das andere Ufer des Sorpesees und wieder zurück schippert. n

Mehr Infos zum Sorpesee: n Stadtmarketing Sundern eG

Rathausplatz 7, 59846 Sundern Tel.02933-979590, info@sundern-sorpesee.de www.sundern-sorpesee.de

47 www.sauerland-seen.de


Personenschifffahrt Sorpesee

umgeben. Jeweils am ersten Sonntag eines Monats legt das schwimmende Frühstücksbuffet ab, die Ausfahrt dauert zwei Stunden. Zu festen Terminen werden auch Mondscheinfahrten angeboten – volle Kraft voraus mit Live-Musik und „klar Schiff” auf der Tanzfläche. n

Aktivitäten am Sorpesee

Name

Adressen & Infos: n Personenschifffahrt Sorpesee

Familie Bierhoff, Hauptanlegestelle Seepromenade, Zum Sorpedamm 1 59846 Sundern-Langscheid Telefon 0170-8050145 info@personenschifffahrt-sorpesee.de www.personenschifffahrt-sorpesee.de

Telefon Internetadresse

Baden: Strandbad Langscheid 02935-583 www.sorpesee.de Hallenbad „Haus des Gastes” 02935-9699015 www.sorpesee.de Hallenbad Sundern 02933-4947 www.sorpesee.de Lehrschwimmbecken 02935-9699015 www.sorpesee.de Hachen

Dampferfahrt ins Grüne

Mit der „MS Sorpesee“ von Langscheid nach Amecke

D

ie MS Sorpesee, der weiße Dampfer, der von seinem Heimathafen an der Seepromenade in Langscheid aus über die Talsperre schippert, darf sich ein junges Schiff nennen: Erst 2005 nahm sie ihren Dienst auf. Dennoch ist der Dreidecker mit einer Länge von fast 40 Metern bereits aus-

gewachsen. Zwei Decks sind überdacht, das dritte lädt ganz oben zum Sonnenbad ein. Die Schifffahrts-Saison beginnt jedes Jahr am Karfreitag. Dann bricht das Schiff täglich von 11 bis 16 Uhr zu jeder vollen Stunde an der Seepromenade nach Amecke auf. Die Fahrt, die vom Sorpedamm am Nordufer ganz in den Süden des Sees geht, dauert eine halbe Stunde – genug Zeit für eine Tasse Kaffee, ein Stück Kuchen oder eine andere Kleinigkeit aus der Bordküche. Man genießt den Blick ins Grüne, denn der Sorpesee ist fast komplett von Wald und dicht bewachsenen Bergen

Tauchen: Tauchschule-Sorpesee

02393-220430 www.tauchschule-sorpesee.de

Golfen:

02393-170666

Golf am Haus Amecke

www.golfhausamecke.de

Bogen- Bogensportverein – schießen: „Wildgänse”

info@bsv-sorpesee.de www.bsv-sorpesee.de

Surfen:

Surfclub Hachen Sorpesee

02935-4355

www.surfclub-hachen.de

Surfschule Mr. Move

02393-240725

www.mr-move.de

Angeln:

Angelsport de Koning

02393-285

Angelkarten: Angelkarten & Informationen online unter:

www.dekoning.de www.angeln-im-sauerland.de

02935-4497 – Boots- Tretbootverleih verleih: www.angelbootverleih-sorpesee.de Angelbootverleih 0170-1220877 Personen- Personenschifffahrt 0170-8050145 www.personenschifffahrtschifffahrt: Sorpesee sorpesee.de

48

49 Sauerland-Seen

www.sauerland-seen.de


Vom Präsidenten-Haus ins Barock-Schloss …durch die Parkanlagen: Sehenswürdigkeiten rund um den See

D

er zweite Präsident der Bundesrepublik Deutschland war ein Sauerländer: Heinrich Lübke, von 1959-69 im höchsten Amt der Republik, wurde 1894 in Enkhausen unweit des Sorpesees geboren. Dort steht heute das Heinrich-Lübke-Haus und erinnert mit historischen Aufnahmen, Orden und Geschenken, die der Präsident aus aller Welt erhalten hat, an den Werdegang sowie die politische Karriere des prominenten Sauerländers. Aus dem 13. Jahrhundert stammt Schloss Melschede in Hövel, seine heutige barocke Gestalt geht jedoch auf das 17. Jahrhundert zurück. Weitläufige Parklandschaften umgeben das Schloss, das allerdings nicht zu besichtigen ist. Vom Herbst bis in den Frühling öffnet es seine Tore aber und lädt an ausgewählten Terminen zu klassischen Konzerten und Ausstellungen ein. Vollkommen frei zugänglich ist zu jeder Jahreszeit der Kurpark von Langscheid direkt am See mit seinem verführerischen Duftgarten, dem Abenteuer-Minigolf und dem Spielschiff für Kinder. Über das „blaue Band“, einen Weg, den blau beleuchtete Steine markieren, ist der Park mit dem Haus des Gastes verbunden, in dem sich unter anderem ein WellnessBereich samt Panorama-Sauna befindet. n Schloss Melschede in Hövel

Mit dem Tretboot auf großer Fahrt über den Sorpesee

Ein Edelstein am Sorpeseeufer, der „Sorpediamant”

Schwimmen und Sonnenbaden im Strandbad

Über den Milchweg zu Mr. Move Den Sorpesee aktiv entdecken: am, unter und auf dem Wasser

D

ie waldreiche und bergige Landschaft rund um den See eignet sich wunderbar zum Wandern. Mehrere hundert Kilometer messen die hier ausgewiesenen Wanderwege zusammengerechnet, die einzelnen Gebiete heißen zum Beispiel Sauerländer Siebengebirge, Altes Testament oder Milchweg. Auch die Qualitätswege Sauerland-Höhenflug und der Ehmsenweg sowie die Sauerland-Waldroute kreuzen die Sorpesee-Region. Wo gewandert wird, kann aber auch geradelt werden, die Infrastruktur bietet Verleih-Stationen, einen Busverkehr, der auch Fahrräder transportiert, und ein gut ausgeschildertes Wegenetz. Mountainbiker werden die Bergwelt ringsum zu schätzen wissen. Direkt am Wasser lädt das unlängst renovierte Strandbad zum Schwimmen und Sonnenbaden ein. Von Mai bis Oktober können Freizeitkapitäne das Kommando auf Tret- und Ruderbooten übernehmen. Wer lieber steht, bucht einen Surf-Kurs bei „Mr. Move“ in Langscheid. Die Welt unter Wasser lässt sich schließlich mit Hilfe der Tauschschule Sorpesee erschließen, die Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene anbietet – im Sommer und im Winter. n

50

51 Sauerland-Seen

www.sauerland-seen.de


Der perfekte Tag am Sorpesee...

nach Geschmack verschiedene Einkehrmöglichkeiten, Stavros, Treibgut, Seegarten, Seehof oder El Diabolo bieten ein breites Angebot. Frisch gestärkt marschieren wir durch den Kurpark, folgen dem blauen Band bergauf, schnuppern noch im Duftgarten vorbei und gelangen zum Haus des Gastes. Der Biergarten garantiert einen herrlichen Blick auf den See. Hier könnte man eine kleine Rast einlegen.

…beginnt mit einem Frühstück im Café Weitblick (bitte mit Voranmeldung) oder in der Genuss-Bäckerei Tillmann.

A

nschließend spazieren Sie gemütlich zum Westufer (über die Ameckerstr., am SubaruAutohaus Bittner vorbei zum Strandweg) und flanieren von dort aus über den (barrierefreien) Airlebnisweg, dem wir bis zum Zeltplatz 5 in Amecke folgen. Dabei geht es vorbei am Sorpediamant, dem Sinneslabyrinth, dem Horchohr und verschiedenen Barfußelementen. Die Wasserliege unterhalb des Zeltplatzes ist ein echtes Highlight und lädt zum Relaxen ein.

52

Schnell am Sorpeaal noch die Balance testen und dort den Weg über die Brücke zum SchiffsSauerland-Seen

anleger einschlagen (Wegstrecke bis hierher ca. 2,5 km). Dort steht regelmäßig ein Eiswagen – das Eis ist wirklich super – unbedingt probieren! Mit der MS Sorpesee (Abfahrt jeweils zur halben Stunde) schippern wir gemütlich über den Sorpesee nach Langscheid zur Sorpepromenade (Fahrtzeit ca. 25 Min.) Hier warten im Sorpepark Schaukeln, Rutschen & Co. auf die Kinder. Währenddessen gönnen wir uns ein erfrischendes Getränk in der Schirmbar und genießen den Blick auf den Sorpesee. Ein Spaziergang über den Sorpedamm (700 Meter lang) lohnt immer.

Eine Partie Minigolf und ein kühles Getränk später, führt uns der Weg durch den Kurpark (diesmal schön bergab) zurück zur Promenade. Zur vollen Stunde nehmen wir das Schiff nach Amecke und machen nochmal einen Abstecher zum Spielschiff. Der „AirStopp“ bietet hier noch einen kleinen Snack, bevor wir glücklich und erschöpft den Heimweg antreten. n An Bord der MS Sorpesee

Ausflugs- und Einkehr-Adressen: n Amecke: Gastronomie Café Weitblick, Am Golfplatz, Tel. 02393-2463177, Bäckerei Tillmann, Tel. 02393-240503 n Langscheid: Hotel Seegarten (El Diabolo), Tel. 02935-96460, Hotel Seehof, Tel. 0293596510, Stavros Grill, Tel. 02935-2802 Treibgut Sorpesee, Tel. 02935-9686288, Pizzeria „Zur Sorpe“, Tel. 02935-2802, Gastronomie Meilenweit, Tel. 02935-9661985 n Strandbad Langscheid am Sorpesee Am Sorpesee 47, 59846 Sundern-Langscheid, Tel. 02935-583; das Strandbad ist je nach Wetterlage von Juni–August von 10.00-19.00 Uhr geöffnet; www.sorpesee.de Eintritt: Tageskarte 3,50 €, Kinder 2,50 € Auf dem „Airlebnisweg” am Sorpeufer

Auf dem Weg zur Abenteuer-Minigolfanlage am Haus des Gastes (Hakenbrinkweg 19) überfällt uns schon wieder der Hunger. Hier gibt es je

53 www.sauerland-seen.de


NEU !!!!!!! (fehlt bislang noch!)

SEITE 55: FREI zu Verklebung der Faltkarte


FREIZEIT Sportparadiese und Oasen der Erholung in einem der größten Ballungsräume Europas: Das sind die Seen des Ruhrverbands.

www.ruhrverband.de

Sauerland-Ausflugstipps Booklet  

Entdecken Sie die Sauerland-Seen! Neben umfangreichen Informationen zu allen Seen finden Sie hier auch Tipps für den "Perfekten Tag..." und...

Sauerland-Ausflugstipps Booklet  

Entdecken Sie die Sauerland-Seen! Neben umfangreichen Informationen zu allen Seen finden Sie hier auch Tipps für den "Perfekten Tag..." und...