Issuu on Google+

1


2


INHALT 2012

Druckwerkstatt

Einf端hrung

2012

Wegbeschreibung

16

Programmflyer

2013

Berlin-Buch

10

Skizzen

2012

Hofer Filmtage

06

22

Layoutentw端rfe

3


4


Sara Reuter Mediendesign 3. Semester WS2012/13

5


In der hochschuleigenen Druckwerkstatt gibt es viele Möglichkeiten Druckerzeugnisse zu drucken, zu binden und zu veredeln. Um mit der Vielzahl von Materialien und Arbeitsabläufen vertraut zu werden, fand eine Einführung in die Druckwerkstatt statt. Was dabei gelernt wurde, kann man an diesem Druckerzeugnis sehen.

6


Druckwerkstatt Einf端hrung

7


8


Beschreibung des Produkts

Diese beiden Booklets wurden in der

Als Coverpapier dient ein 160g/m2

Druckwerkstatt der Hochschule Hof in

ockerfarbenes Künstlerpapier, welches

der Abteilung Münchberg hergestellt.

sich durch seine Struktur auszeichnet.

Gedruckt wurden sie mittels Laserdru-

Die farbigen Zwischenseiten zur Ein-

cker, der es ermöglicht die Druckbögen

leitung eines neuen Themas bestehen

beidseitig zu bedrucken. Gebunden

ebenfalls aus benannten Papier. Der

wurden sie durch eine einfache Klebe-

Buchblock wurde auf ein 90g/m2 Zei-

bindung. Die beiden Booklets werden

chenpapier gedruckt. Das Besondere

verbunden durch den Einband.

an diesem Papier ist seine Farbigkeit. Es ist kein rein weißes, sondern ein gelbstichiges Papier.

9


Es sollte ein kurzer Weg, den wir täglich bewältigten, dargestellt werden. Hierfür wählte ich den Weg von meiner Wohnungs- zur Autotür.

10


Wegbeschreibung Skizzen

11


12


Erste h채ndische Skizze.

13


14


Digitalisierte und verbesserte Skizze der Wegbeschreibung.

15


Die Hofer Filmtage finden jährlich im Herbst in der Stadt Hof statt. Dazu besuchten wir einzeln und in Gruppen das Festival. Aus mindestens drei gesehenen Filmen sollte eine persÜnliche Kombination aus Programmheft und Flyer entwickelt werden.

16


Hofer Filmtage Programmflyer

17


18


Beschreibung des Produkts

Der entstandene Flyer ist ein persön-

Name des Films, Regisseur, Dauer

liches Programmheft einer Auswahl

und Sprache. In der mittleren Spalte

von Filmen, die ich während der Ho-

ist ein Aufhängerbild sichtbar. Eine

fer Filmtage 2012 gesehen habe.

kurze persönliche Beschreibung ist in

Die Bilder auf der Außenseite er-

der rechten Spalte zu finden, es ist je-

geben das Raster für Faltung und

doch nur eine dezente Bewertung der

Layout. Die Fotografien erstellte ich

Filme im Text auffindbar. Oben ist

während meiner Besuche selbst. Auf

ein Stimmungsbild sichtbar.

der Innenseite wird besagtes Raster

Das Papier ist ein 120g/m2 Design

aufgegriffen. Die linke Spalte für die

Creme-Offsetpapier, es unterstützt die

Eckdaten des Filmes, wie Datum, Zeit,

Farbigkeit der Bilder.

19


20


21


Als Erinnerung an die gemeinsame Studienfahrt nach Berlin im November 2012 zum Monat der Fotografie entstand ein Buch mit Fotografien der Studenten. Layoutentw端rfe zur Anordnung von Bild und Text verhalfen zu einem Raster, welches die Fotografien der Studenten verbindet.

22


Berlin Buch Layoutentw端rfe

23


24


Erste Layoutentw端rfe

25


Sara Reuter

Tagtr채ume

50

26

51


Die ersten Layoutentwürfe wurden verworfen, da es bei der finalen Entwicklung des Layout wichtig war, den Studenten möglichst viel Freiraum bei der Platzierung der Fotografien zulassen. Deshalb würde ausschließlich der Platz für Seitenzahl, Name, Titel und gegebenenfalls einen kurzen Beschreibungstext festgelegt. Somit wurde die individuelle Anordnung der Bilder eines jeden Studenten gesichert und die Zusammengehörigkeit durch wiederkehrende Elemente (Name, Titel) gewährleistet.

27


28


Berlin Buch Dummy

29


30


Booklet Darstellungstechnik