Page 1

MUT_4_260508

28.05.2008

4

14:02 Uhr

Seite 1

Musik und Tanz fĂźr Kinder

Hallo Tamukinder

Dieses Heft gehĂśrt


MUT_4_260508

28.05.2008

14:02 Uhr

Seite 2

Liebe Eltern! Überall, wo Sie das Zeichen in diesem Heft sehen, gibt es für Sie etwas zum Vorlesen für Ihr Kind. Die gelben Seiten sind für zu Hause – zum gemeinsamen Betrachten, Besprechen und Tun. Viel Spaß!


MUT_4_260508

28.05.2008

14:02 Uhr

Seite 1

Musik und Tanz für Kinder

Hallo Tamukinder Unterrichtswerk zur Früherziehung Kinderheft 4 Herausgeber: Rudolf Nykrin (Koordination), Micaela Grüner, Manuela Widmer Autoren: Jutta Funk, Micaela Grüner, Rudolf Nykrin, Christine Perchermeier, Ulrike Schrott, Manuela Widmer Illustrationen: Stéffie Becker

www.schott-music.com Mainz · London · Berlin · Madrid · New York · Paris · Prague · Tokyo · Toronto


MUT_4_260508

28.05.2008

14:02 Uhr

Seite 2

T: Manuela Widmer, Rudolf Nykrin M: Rudolf Nykrin (unter Verwendung einer Liedmelodie aus den USA) © 2008 Schott Music GmbH & Co. KG, Mainz

Das ist ein Lied über das Können. Es soll Kinder ermutigen, etwas können und lernen zu wollen. Fähigkeiten stärken das Selbstvertrauen.

2


MUT_4_260508

28.05.2008

14:02 Uhr

Seite 3

2. „Ich kann fliegen“, sagt der kleine freche Spatz. Tschiep, tschiep! „Ich kann fliegen“, sagt der kleine freche Spatz. Tschiep, tschiep! „Ich kann fliegen!“ Tschiep-tschiep tschiep! „Ich kann fliegen!“ Tschiep-tschiep tschiep! „Ich kann fliegen“, sagt der kleine freche Spatz. Tschiep, tschiep!

3. Manchmal klappt nicht alles, was ich können will.   Manchmal klappt nicht alles, was ich können will.   Doch das macht nichts!    Doch das macht nichts!    Immer kann nicht klappen, was ich will.  

Was kannst du schon? Und was willst du noch lernen?

3


MUT_4_260508

28.05.2008

14:02 Uhr

Seite 4

4. Ich kann lernen, was ich heute noch nicht kann. Ja, ja! Ich kann lernen, was ich heute noch nicht kann. Ja, ja! Ja, das kann ich! Ja, ja, ja! Ja, das kann ich! Ja, ja, ja! Ich kann lernen, was ich heute noch nicht kann. Ja, ja!

In jedem von uns steckt ein Kann-ich. Kannst du alles, was hier zu sehen ist? Sicherlich kannst du noch viel mehr!

4


MUT_4_260508

28.05.2008

14:02 Uhr

Seite 5

Liebe Eltern! Wollen Sie eine neue Liedstrophe f체r das Kann-ich-Lied dichten? Lassen Sie Ihr Kind erz채hlen und malen, was es kann. Dann wird Ihnen sicherlich ein passender Text einfallen.

5


MUT_4_260508

28.05.2008

14:02 Uhr

Seite 6

Instrumente, bei denen die Luft klingt

Viele Leute wissen schon, in jeder Flasche steckt ein Ton. Doch muss man üben, dass es klingt, damit der Ton schön brummt und schwingt.

Wasserspritzen kann man auch mit so einem Gartenschlauch. Ist man fertig mit dem Spritzen, kann man den Schlauch als Horn benützen!

T: Rudolf Nykrin, © 2008 Schott Music GmbH & Co. KG, Mainz

Jedes Kind findet im Alltag Dinge, die klingen, wenn man daran zupft, hineinbläst oder darauf schlägt. Man kann dabei vieles entdecken, was sich auf „richtige“ Musikinstrumente übertragen lässt.

6


MUT_4_260508

28.05.2008

14:03 Uhr

Seite 7

Das

ist aus glänzendem Metall gemacht.

Es hat ein

(Mundstück) und einen großen

Man sagt auch Waldhorn, weil ein

Die Bilder zeigen oben das Horn (Waldhorn) und unten die Trompete, die Posaune und die Tuba.

(Schalltrichter).

im

auf einem

seine Signale bläst.

Auf dem

kann man sanft und leise blasen, aber auch kräftig und laut.

Auch auf anderen Seiten in diesem Heft werden die Kinder mit Instrumenten bekannt gemacht. Vielleicht will Ihr Kind später ein Instrument lernen?

7


MUT_4_260508

28.05.2008

14:03 Uhr

Seite 8

Das Bild zeigt die Querflรถte und die Oboe, das Fagott und die Klarinette.

8

Hier hat ein Kind eine groรŸe Kirchenorgel gezeichnet. Auch in den Orgelpfeifen schwingt und klingt die Luft.


MUT_4_260508

28.05.2008

14:03 Uhr

Seite 9

Instrumente, bei denen ein Fell klingt

Fellinstrumente spielt man mit H채nden oder Schl채geln. Eigentlich braucht man immer zwei! Zeichne die zweite Hand und die zweiten Schl채gel dazu.

Die Bilder zeigen oben die Djembe und unten die Pauke und das Drumset.

9


MUT_4_260508

28.05.2008

14:03 Uhr

Seite 10

Zeige auf Notenmännchen, Noten oder Füßchen. Sage, wo sie sitzen. Auf der Linie, über der Linie, unter der Linie?

10

Male die Noten mit einem Stift nach, und fülle die Zeilen aus.


MUT_4_260508

28.05.2008

14:03 Uhr

Seite 11

5 4 3 2 1

11


MUT_4_260508

28.05.2008

14:03 Uhr

Seite 12

T/M: Hermann Urabl / 2. Strophe: Micaela Grüner © 2008 Schott Music GmbH & Co. KG, Mainz

Der Wetterfrosch – viele Kinder kennen diese Figur. Sie wird den Unterricht eine Zeit lang begleiten. Verschiedene Notenbilder verraten den Kindern, was der Frosch alles erlebt.

12


MUT_4_260508

28.05.2008

14:03 Uhr

Seite 13

Kannst du die Noten selbst schreiben?

13


MUT_4_260508

28.05.2008

14:03 Uhr

Seite 14

Dies ist ein Lied aus melodischen „Bausteinen“, die man singen kann. Ihre Reihenfolge darf immer wieder neu festgelegt werden. Wenn die Kinder alle Bausteine gelernt haben, können sie damit eigene Lieder bauen – kurze und lange.

14

T/M: Rudolf Nykrin © 2008 Schott Music GmbH & Co. KG, Mainz


MUT_4_260508

28.05.2008

14:03 Uhr

Seite 15

Haben Sie ein Instrument zu Hause, auf dem Sie die Motive rund um den Wetterfrosch spielen kรถnnen? Dann singen und spielen Sie die Geschichte vom Wetterfrosch mit Ihrem Kind.

15


MUT_4_260508

28.05.2008

14:03 Uhr

Seite 16

Eltern helfen: Kleben Sie hier einen Briefumschlag auf, in dem die Kinder die Froschbilder und die melodischen Motive von Seite 17–20 aufbewahren kÜnnen.

16


MUT_4_260508

28.05.2008

14:03 Uhr

Seite 17


MUT_4_260508

28.05.2008

14:03 Uhr

Seite 18


MUT_4_260508

28.05.2008

14:03 Uhr

Seite 19


MUT_4_260508

28.05.2008

14:03 Uhr

Seite 20


MUT_4_260508

28.05.2008

14:03 Uhr

Seite 21

Kinder versuchen gerne, auf Instrumenten Lieder oder Liedanfänge zu spielen. Bei manchen Liedern geht das leichter als bei anderen. Singen Sie die hier illustrierten Lieder auch zu Hause, und spielen Sie nach Möglichkeit dazu – auf jedem Instrument, das zur Verfügung steht.

21


MUT_4_260508

22

28.05.2008

14:03 Uhr

Seite 22


MUT_4_260508

28.05.2008

14:03 Uhr

Seite 23

Das Märchen von den Bremer Stadtmusikanten wurde über viele Generationen hinweg überliefert und im 19. Jahrhundert von den Brüdern Grimm aufgeschrieben. Erinnern Sie sich an die Geschichte, wenn Sie die Bilder sehen? Erzählen Sie das Märchen Ihrem Kind – Sie finden es in vielen Büchern und im Internet.

23


MUT_4_260508

24

28.05.2008

14:03 Uhr

Seite 24


MUT_4_260508

28.05.2008

14:03 Uhr

Seite 25

25


MUT_4_260508

28.05.2008

14:03 Uhr

Seite 26

Was ist denn das f端r ein Orchester? Da stimmt doch was nicht.

26


28.05.2008

14:03 Uhr

Seite 27

Eltern helfen: Die weißen Flächen im Orchesterbild müssen noch ausgefüllt werden. Die Kärtchen rechts am Rand ausschneiden und an die richtigen Stellen kleben.

MUT_4_260508


MUT_4_260508

28.05.2008

14:04 Uhr

Seite 28

Instrumente, bei denen Saiten klingen

Alle Streichinstrumente werden mit einem Der Bogen ist mit

die meist von einem

bespannt,

stammen.

Jedes Streichinstrument hat am Ende vom eine

Die Bilder zeigen oben die Geige (Violine) und die Bratsche (Viola) und unten das Cello (Violoncello).

28

(Schnecke).

gestrichen.

(Hals)


MUT_4_260508

28.05.2008

14:04 Uhr

Seite 29

Kinder kĂśnnen viele Instrumente lernen. Hier wurde ein kleiner Kontrabass fĂźr ein Grundschulkind gebaut.

Schau, was es in dieser Werkstatt alles zu sehen gibt. Welche Instrumente werden dort gebaut?

29


MUT_4_260508

28.05.2008

14:04 Uhr

Seite 30

Die

wird mit den

Zupfinstrument. Die

den

Mit den

gezupft. Sie ist ein

(Saiten) sind über

(Hals) und den ganzen Resonanzkörper gespannt.

(Wirbeln) werden die

gestimmt.

Das Kind links spielt Darbuka, ein arabisches Schlaginstrument. Das Kind rechts spielt Saz, ein Zupfinstrument aus der Türkei.

Zupfinstrumente gibt es in vielerlei Formen. Auf einer Selbstbau-Gitarre kann jedes Kind Töne spielen.

30


MUT_4_260508

28.05.2008

14:04 Uhr

Seite 31

Welches Instrument gef채llt dir besonders gut? Hier kannst du dich selbst mit deinem Lieblingsinstrument zeichnen. Bernhard hat sich mit einer Trommel gemalt.

31


MUT_4_260508

28.05.2008

14:04 Uhr

Seite 32

T: Manuela Widmer, Christine Perchermeier, © 2008 Schott Music GmbH & Co. KG, Mainz M: E. Zamir, © Verlag Tarbut-Vechinuch

Dieses Lied stammt aus Israel und wird auch getanzt. „Hashual“ ist Hebräisch und heißt „Fuchs“.

32


MUT_4_260508

28.05.2008

14:04 Uhr

Seite 33

Was fehlt in diesem Weinberg? Richtig, die Trauben! Und der Fuchs hat noch keine Traube im Maul. Male sie hinein. Welche Farben werden deine Trauben haben?

33


MUT_4_260508

28.05.2008

14:04 Uhr

Seite 34

Der Kann-ich-Rap

• • • •• • Wenn ich etwas können will, können will,

• •• • •• kann ich's lernen, wenn ich will, wenn ich will!

Dazu brauch ich meinen

den

Wache

und den

(Kopf ),

mit dem

, wache

mit dem

(Schopf ) und den

,

!

(Nasenlöcher), die was taugen,

(Schlund) und den

In diesem Text steckt ganz viel Rhythmus. Das merkt man schon, wenn man ihn nur spricht. Auch Bewegung kommt dazu.

34

mit dem

(Bauch) brauch ich auch!


MUT_4_260508

28.05.2008

14:04 Uhr

Seite 35

•• Und die

und die

lernen mit, das ist das Feine.

••

•• Und die Und mein braucht viel Lust, Und mein braucht viel Lust,

und die

in der Brust, und mein

lernen mit, das ist der Hit! in der Brust

GANZ viel Lust! in der Brust, und mein

in der Brust

GANZ viel Lust!

Und vom Anfang bis zum Schluss, vom Anfang bis zum Schluss brauch ich viel

• ••• • • • • Ge - dudeldi - dadeldi - duld!

T: Ulrike Schrott, Tobias Ott © 2008 Schott Music GmbH & Co. KG, Mainz

35


MUT_4_260508

28.05.2008

14:04 Uhr

Seite 36

1, 2, 1, 2 oder 1, 2, 3, 1, 2, 3 – hier geht es um das Thema Takt.

36


MUT_4_260508

28.05.2008

14:04 Uhr

Seite 37

1, 2, 3, Hefeteig. 1, 2, 3, SoĂ&#x;e drauf. 1, 2, 3, Parmesan. 1, 2, 3, Paprika. Ab in den Ofen, mmmh! Fallen Ihnen zusammen mit Ihrem Kind noch andere Pizza-Zutaten mit drei Silben ein?

37


MUT_4_260508

28.05.2008

14:04 Uhr

Seite 38

T/M: Hermann Regner Š 2008 Schott Music GmbH & Co. KG, Mainz

38


MUT_4_260508

28.05.2008

14:04 Uhr

Seite 39

Welche Musik gibt es denn in diesem Haus? Und was kรถnnte in dem Zimmer mit dem geschlossenen Rolladen sein?

39


MUT_4_260508

28.05.2008

14:04 Uhr

Seite 40

T/M: Autorenteam © 2008 Schott Music GmbH & Co. KG, Mainz

Der Text vom Küchenhit kann variiert werden. Welche Küchenuntensilien rappen zu Hause mit?

40


MUT_4_260508

28.05.2008

14:04 Uhr

Seite 41

Zeichne selbst etwas dazu, was in der K端che noch klingen kann.

41


MUT_4_260508

28.05.2008

14:04 Uhr

Seite 42

Tanz und Musik findet man an vielen Orten – zu Hause, im Radio oder im Fernsehen, auf der Straße, in Musikschulen oder Konzertsälen. Die Kinder können hier selbst Bilder aus Zeitschriften und Fotos einkleben oder etwas Passendes zeichnen.

42


MUT_4_260508

28.05.2008

14:04 Uhr

Seite 43

43


MUT_4_260508

28.05.2008

14:04 Uhr

Seite 44

Ein ganz groĂ&#x;es Orchester! Welche Instrumente kannst du auf dem Foto erkennen?

44


MUT_4_260508

28.05.2008

14:04 Uhr

Seite 45

In einem Sinfonieorchester musizieren manchmal bis zu 100 Musikerinnen und Musiker zusammen. Die Instrumente sind im Halbkreis um den Dirigenten platziert: die leiseren Streichinstrumente vorn, Holz- und Blechbl채ser und das Schlagzeug dahinter.

45


MUT_4_260508

28.05.2008

14:04 Uhr

Seite 46

2. Jungen, Mädchen, alle dürfen ins Tamukiland hinein, und die Väter und die Mütter dürfen Tamueltern sein. 3. Tanzen, Singen, Musizieren, das ist ein besondres Spiel, dazu braucht man gute Laune, und sonst braucht man gar nicht viel. T/M: Rudolf Nykrin © 2008 Schott Music GmbH & Co. KG, Mainz

T und A und M und U … – Manche Kinder beginnen jetzt schon mit dem Lesen. Das Wort TAMU wird den meisten Kindern unter den vielen anderen Wörtern auffallen.

46

Welche Buchstaben kannst du schon lesen? Male das T, das A, das M und das U an.


MUT_4_260508

28.05.2008

14:05 Uhr

Seite 47

Musik und Tanz gibt es in jedem Land der Welt. Wie die Musik dort wohl klingt?

47


MUT_4_260508

28.05.2008

14:05 Uhr

Seite 48

Am Ende der Musikalischen Frßherziehung erinnern sich Kinder und Eltern an vieles. Mit dem Musikater hat alles begonnen ‌

48


MUT_4_260508

28.05.2008

14:05 Uhr

Seite 49

49


MUT_4_260508

28.05.2008

14:05 Uhr

Seite 50

Musik und Tanz für Kinder – wir spielen, entdecken und lernen.

„Musik und Tanz für Kinder“ ist seit vielen Jahren ein Standardwerk für die Musikalische Früherziehung.

Impressum: Lektorat: Monika Heinrich © 2008 Schott Music GmbH & Co. KG, Mainz Printed in Germany · BSS 52805 Fotos: Gert Mothes, Leipzig: S. 44, 45 Nihad Nino Pusija, Berlin: S. 30 (links) Cello- und Bassbaumeister Björn Stoll, Quelle: Mastri GmbH: S. 29 (rechts) ullstein bild – Imagebroker.net: S. 47 (links oben und rechts) ullstein bild – Lebrecht Music: S. 47 (links unten) Michel Widmer: S. 7 (links oben), 9 (rechts), 28 (links), 29 (links), 30 (rechts)

Im zweiten Unterrichtsjahr erweitern die Kinder ihre Fähigkeiten und Kenntnisse in den Lernbereichen

Sprechen Bewegen Singen Tanzen Verstehen Instrumentalspiel Hören Das Tamukiland wird größer und größer. Es gibt noch vieles darin zu entdecken: neue Lieder und Musikinstrumente, Tänze und Rhythmen. Mit dem Wetterfrosch erkunden die Kinder die fünf Notenlinien und die Töne melodischer Bausteine.

ISMN M-001-15155-9

ED 20361

ISBN 978-3-7957-5886-8

ED 20361

Hallo Tamukinder - Musik und Tanz für Kinder - Band 4  

Das vierte Kinderheft des erfolgreichen Unterrichtswerks für die musikalische Früherziehung von Schott Music.

Hallo Tamukinder - Musik und Tanz für Kinder - Band 4  

Das vierte Kinderheft des erfolgreichen Unterrichtswerks für die musikalische Früherziehung von Schott Music.

Advertisement