Page 17

GESUNDHEITSWESEN

rend santésuisse sich in den vergangenen Jahren zu einem relativ grossen finanziellen Engagement verpflichtet hatte, hat der Verband für die kommenden drei Jahre seine Strategie modifiziert. Für die nächste Vertragsperiode wird jährlich ein Sockelbeitrag von 50 000 Franken in die Infrastruktur des ganzen Kurswesens gesteckt, ein zusätzlicher Betrag wird dagegen ganz gezielt in gesundheitsförderliche Bewegungs-Projekte hineinfliessen. Den Krankenversicherern geht es darum, die Menschen nicht nur für die Notwendigkeit des sich Bewegens zu sensibilisieren, sondern auch auf den Zusammenhang zwischen Bewegung und Gesundheitskosten aufmerksam zu machen und so den Konnex zu den Krankenversicherern herzustellen.

Bitte vormerken: Allez Hop au Comptoir Suisse! Vom 16. bis 25. September 2005 findet in Lausanne der traditionelle Comptoir Suisse statt. In diesem Jahr, dem UNO-Jahr des Sports, liegt der Fokus auf Bewegung und Sport. Abgesehen davon, dass Prominente wie Bundesrat Samuel Schmid und die Präsidentin der Schweizer Sporthilfe, Ruth Metzler, anwesend sein werden, wird auch Allez Hop an sechs verschiedenen Stationen innerhalb des Geländes präsent sein. Die Besucher und Besucherinnen der Messe werden zudem mit einem Schrittzähler ausgerüstet und dazu motiviert, so viele Kilometer wie möglich zu machen. Zudem werden sie aufgerufen, sich mit ihrer Unterschrift zu mehr Bewegung im Alltag zu bekennen.  Ursula Vogt

17

infosantésuisse  9 / 05

Niederschwelliges, attraktives Bewegungsangebot In der ganzen Schweiz werden Allez Hop-Bewegungskurse angeboten, und zwar in den Disziplinen Walking, Nordic Walking, AquaFit (Training gegen Wasserwiderstand und mit Schwerelosigkeit), FitGym (Konditionstraining in der Halle), Running und Allez Hop-Treffs. Diese Kurse werden einmal wöchentlich während eines Quartals in Lektionen von 60 bis 90 Minuten durchgeführt. Die Haupt-Inhalte sind Bewegung, Entspannung und Wissensvermittlung. Die Kurse werden von eigens ausgebildeten Allez Hop-Kursleitern und -Kursleiterinnen durchgeführt. Das aktuelle Kursangebot finden Sie unter: www.allezhop.ch.

Nordic Walking: Auf den zweiten Blick steckt mehr dahinter

santésuisse-Mitarbeiterinnen testen das Kursangebot von Allez Hop Der Verwaltungsrat von santésuisse ist bereit, Allez Hop weiterhin zu unterstützen. Im Verband der Schweizer Krankenversicherer hat aber nicht nur er Gefallen am Bewegungsförderungsprogramm: Drei Mitarbeiterinnen von santésuisse haben den Nordic-Walking-Kurs von Allez Hop getestet. Hier einige Eindrücke.

D

ie Teilnehmerinnen empfanden den Kurs als Bereicherung: Dank den kompetenten Leitern hätten sie die Sportart so erlernt, dass sie sie nun selbstständig und auch richtig ausüben können. Der Kurs habe gezeigt, dass Nordic Walking durchaus nicht so simpel sei wie es aussehe, wolle man die Bewegungsabläufe korrekt ausführen. Der Aufenthalt in der freien Natur habe neben dem Lerneffekt auch Spass gemacht und brachte dem Teilnehmerinnen, trotz der körperlichen Anstrengung, einen grossen Erholungswert. Auch das Ziel der nachhaltigen Bewegungsförderung hat der Kurs beim santésuisse-Trio erreicht: Alle drei machen sich seither regelmässig auf, um dem Nordic Walking zu frönen. Positiv heben die Teilnehmerinnen auch die moderaten Kursgebühren hervor: Sie seien so angesetzt, dass niemand

aus finanziellen Gründen von der Bewegungsförderung ausgeschlossen sei. Die drei santésuisse-Mitarbeiterinnen emp-

... haben am Allez Hop-Kurs­ angebot grossen Gefallen gefunden.

fehlen die Allez-Hop-Kurse weiter und würden auf jeden Fall wieder einen besuchen, wenn die Aktivität sie interessiert. Peter Kraft

infosantésuisse Nr. 9/2005 deutsch  

infosantésuisse Nr. 9/2005 deutsch

infosantésuisse Nr. 9/2005 deutsch  

infosantésuisse Nr. 9/2005 deutsch

Advertisement