__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

AG

速 Sanosil Desinfektionsmittel Krankenhaushygiene

SANOSIL AG., CH- 8634 Hombrechtikon, Schweiz Tel.: 055 254 00 54, Fax: 055 254 00 59 E-Mail: info@sanosil.com, Internet: www.sanosil.com

Des P 036/de

www.sanosil.com


Hygiene Hygiene ist die Lehre von der Verhütung der Krankheiten und der Erhaltung und Festigung der Gesundheit bzw. in der Alltagssprache auch ein konkreter Zustand, ähnlich gemeint wie Sauberkeit. Das Wort Hygiene kommt aus dem Griechischen und bedeutet "der Gesundheit zuträgliche Kunst". Es leitet sich von der griechischen Göttin der Gesundheit, Hygiéia, ab. Im engeren Sinn werden unter Hygiene die Maßnahmen zur Vorbeugung von Infektionskrankheiten bezeichnet, insbesondere die Reinigung und Desinfektion.

Die Anfänge der Desinfektion Bis in die erste Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde Sauberkeit und Desinfektion in der Medizin nicht als notwendig angesehen. So wurden die Operationsschürzen der Chirurgen praktisch nie gewaschen und waren deshalb schwarz, damit die eingetrockneten Blutflecken nicht so auffielen. Medizinische Instrumente wurden vor dem Gebrauch nicht gereinigt. So wurden zum Beispiel in Krankenhäuser die Wunden von verschiedenen Patienten nacheinander mit demselben Schwamm gereinigt. Ignaz Semmelweis gelang in den 1840er Jahren erstmals der Nachweis, dass Desinfektion die Übertragung von Krankheiten eindämmen kann.

Aktuelle Lage der Hygiene Noch nie war das Wissen um die Hygiene in Krankenhäusern grösser, wurde so ernst genommen oder standen wirkungsvollere Desinfektionsmethoden zur Verfügung als heute. Dennoch gibt es keinen Grund zum Jubeln. Nach offiziellen Erhebungen infizieren sich allein in Deutschland jährlich etwa 500.000 Patienten durch Bakterien, Pilze oder Viren während ihres Aufenthalts im Krankenhaus. Tendenz steigend, da immer mehr antibiotikaresistente Keime auftreten, und das Durchschnittsalter und damit die Anfälligkeit der Patienten auf Infektionen immer höher wird. Nosokomiale (im Krankenhaus erworbene) Infektionen werden sich nie ganz vermeiden lassen. Ihre Gesamtprävalenz wird in europäischen Studien mit 3,5 bis 9,0 pro 100 stationären Patienten angegeben. Trotzdem liessen sich nach einer Studie des deutschen Gesundheitsministeriums rund 25% aller nosokomialen Infektionen vermeiden. (In dieser Studie wurde erfasst, wie stark das Infektionsrisiko sinkt, wenn in einer Klinik ein aktives Qualitätsmanagement sowie eine Hygiene-Taskforce eingeführt wird – das Ergebnis waren stolze 26%).

Disinfectants for life

www.sanosil.com

2/8


Wirtschaftliche Aspekte gezielter Hygienemassnahmen Nosokomiale Infektionen sind nicht nur für die Patienten unnötig. Sie verursachen auch (vermeidbare) Kosten für Krankenkassen und Klinikleitungen. Ein hohes Infektionsrisiko führt nicht nur zu einer höheren Krankeitsrate der Angestellten, es kann auch den Ruf einer Klinik massiv schädigen. Der mit wirksameren Hygienemassnahmen verbundene Kostenmehraufwand lässt sich deshalb mühelos durch die Einsparungen bezahlen, die durch Krankheitsvermeidung zu erzielen sind. Ein niedrigeres Infektionsrisiko für die Belegschaft bedeutet weniger Ausfälle durch Krankheit. Zudem trägt ein tieferes Infektionsrisiko als bei anderen Krankenhäusern entscheidend zum guten Ruf einer Klinik bei, was wiederum das Interesse speziell von Privatpatienten an der entsprechenden Institution erhöht.

Die schwierige Wahl des geeigneten Desinfektionsmittels Die Grundstoffe der heute verwendeten chemischen Desinfektionsmittel enthalten mehrheitlich eine oder mehrere der folgenden Grundstoffe: Aldehyde, Alkohole, Phenole, Halogene, und Quats. Bei der Wahl des geeigneten Mittels gilt es folgende Punke zu beachten: Wirkungsspektrum: Viele im Handel befindlichen Desinfektionsmittel weisen Lücken in der Wirksamkeit auf, sind also nicht gegen sämtliche Erreger wirksam. Diese selektive Wirksamkeit kann die Anwender in Bezug auf die Zuverlässlichkeit der Desinfektion in gefährlicher Sicherheit wiegen. Anwendung: Produkte die durch Temperatur, Oberflächenbeschaffenheit oder die Inaktivierung durch Proteine beeinflusst werden bergen ein gewisse Gefährdung der Verlässlichkeit. Leicht entzündliche Produkte beinhalten ein zusätzliches Risiko von Brand-/Explosionsgefahr. Gesundheitsschädlichkeit: Das Arbeiten mit einigen der oben aufgeführten Desinfektionskomponenten kann unerwünschte Nebenwirkungen mit sich bringen. Hauterkrankungen können durch die reizende und entfettende Wirkung von Desinfektionsmitteln hervorgerufen werden. Desinfektionsmitteldämpfe und -aerosole können eine Reizwirkung auf die Atemwege ausüben. Manche immer noch verwendete Desinfektionsmittel stehen gar im Verdacht karzinogene Eigenschaften zu besitzen. Korrosion: Manche der oben erwähnten Desinfektionsmittelkomponenten wirken korrosiv auf Metalle und/oder Kunststoffe. Umweltverträglichkeit: Aufgrund der chemischen Zusammensetzung gelten die meisten Inhaltsstoffe der auf dem Markt befindlichen Desinfektionsmittel bezüglich der biologischen Abbaubarkeit als bedenklich und sind somit umweltbelastend.

Disinfectants for life

www.sanosil.com

3/8


Wichtige Anforderungen an ein Desinfektionsmittel Anforderung: Verlässliche biozide Wirksamkeit 1. Das Desinfektionsmittel muss vorhandene pathogene Keime schnell und zuverlässig abtöten. 2. Das Mittel darf keine Wirkungslücken aufweisen. 3. Das Desinfektionsprodukt muss die Wiederverkeimung hemmen. 4. Mikroorganismen dürfen keine Resistenzen gegen das Desinfektionsmittel ausbilden. 5. Das Desinfektionsmittel sollte DGHM/VAH geprüft sein.

Anforderung: Unproblematisches Produktverhalten bei der Anwendung 1. Das Desinfektionsmittel muss durch das Personal einfach und sicher angewendet werden können. 2. Das Mittel darf keine problematischen, unerwünschten Stoffe freisetzen. 3. Durch die Desinfektionsanwendung sollten keine Gerüche entstehen. 4. Das Desinfektionsprodukt darf auf die verwendeten Materialien nicht korrosiv wirken. 5. Die Produkte müssen umweltfreundlich und wenn möglich vollständig abbaubar sein. 6. Das Produkt sollte sich für die Wischdesinfektion und Sprühdesinfektion eignen sowie vernebelt werden können.

Anforderung: Überzeugende Qualität und Serviceleistung, vernünftige Kosten 1. Die Desinfektionsprodukte sollten ein gutes Preis-, Leistungsverhältnis aufweisen. 2. Die Produkte sollten eine gute Lagerfähigkeit mit geringem Wirkungsverlust aufweisen. 3. Zur Produktunterstützung sollte ein umfangreiches Geräteprogramm erhältlich sein. 4. Serviceleistungen in Form von Anwendungsberatung in den Betrieben und eine langjährige Erfahrung in der Anwendung der Desinfektionsmittel müssen zur Verfügung stehen. 5. Die Herstellbetriebe der Desinfektionsmittel müssen nach gültigen ISO Normen arbeiten und stets eine hohe und gleiche Qualität der Produkte garantieren können.

Disinfectants for life

www.sanosil.com

4/8


Sanosil® Desinfektionsmittel erfüllen diese Anforderungen Verlässliche biozide Wirksamkeit  1. Die biozide Wirkung umfasst alle Arten von Mikroorganismen und ist somit gut wirksam gegen grampositive und gramnegative Bakterien (inkl. Sporenbildner), Viren, Hefen, Pilze und Protozoen. In über 220 bakteriologischen, biologischen, virologischen und toxikologischen Untersuchungen wurde die überzeugende Wirksamkeit der Sanosil ® Desinfektionsmittel geprüft und bestätigt. 2. Das Desinfektionsmittel weist keine bekannten Wirkungslücken auf. 3. Die rasche Wiederverkeimung wird wirkungsvoll gehemmt. 4. Dank der Zweiphasenwirkung der Sanosil® Desinfektionsprodukte sind bis heute keine Bakterien-Resistenzen bekannt. 5. Das Sanosil® S003 Desinfektionsmittel ist DGHM/VAH geprüft und gelistet.

Unproblematisches Produktverhalten bei der Anwendung  1. Sanosil® Desinfektionsmittel können einfach und sicher angewendet werden. 2. Sanosil® Desinfektionsmittel setzen keine problematischen, unerwünschten Stoffe frei. 3. Durch die Desinfektionsanwendung entstehen keine Gerüche. 4. Sanosil® Desinfektionsmittel zeichnen sich auf die im Gesundheitsbereich verwendeten Materialien durch ein unproblematisches Korrosionsverhalten aus. 5. Die Desinfektionsmittel sind umweltfreundlich und sind praktisch zu 100% abbaubar. (Abbau grösstenteils in H2O + O2) 6. Die Produkte eignen sich gut für die Wischdesinfektion und Sprühdesinfektion sowie zusätzlich für die Vernebelung.

Überzeugende Qualität und Serviceleistungen, vernünftige Kosten  1. Sanosil® Desinfektionsmittel weisen ein gutes Preis/Leistungsverhältnis auf. 2. Die Produkte haben eine gute Lagerfähigkeit von mindestens 2 Jahren mit geringem Wirkungsverlust. 3. Die Sanosil AG bietet neben Produktunterstützungen ein umfangreiches Geräteprogramm an. 4. Die Sanosil AG bietet Serviceleistungen in Form von Risikoanalysen und Anwendungsberatungen. 5. Die Herstellbetriebe der Sanosil® Desinfektionsmittel sind ISO zertifiziert.

Disinfectants for life

www.sanosil.com

5/8


Sanosil® Desinfektionsmittel genauer betrachtet Zusammensetzung Als Hauptaktivstoff wird Wasserstoffperoxid verwendet, welches in einem aufwändigen Verfahren stabilisiert und in der Wirkung gegen Mikroorganismen durch Zugabe von Silber verstärkt wurde. Dadurch wird eine um ein Mehrfaches verbesserte antimikrobielle Wirkung gegenüber normalem Wasserstoffperoxid erreicht. Die auf der Oberfläche zurückbleibenden Silbermengen wirken der Neuverkeimung effektiv entgegen. Der durch das Wasserstoffperoxid abgespaltene elementare Sauerstoff (O2) greift bei direktem Kontakt die Zellwände der Mikroorganismen an. Durch die chemische Reaktion des Sauerstoffes mit Molekülen der Zellwände werden diese denaturiert und zerstört. Verstärkt wird der Effekt durch Silberionen, welche sich an die Schwefelbrücken von bestimmten Proteinen der Mikroorganismen binden und diese dadurch inaktivieren oder ausfällen.

Überzeugende Wirksamkeit Die biozide Wirkung umfasst alle Arten von Mikroorganismen und ist somit gut wirksam gegen grampositive und gramnegative Bakterien (inkl. Sporenbildner), Viren, Hefen, Pilze und Protozoen. Die überzeugende Wirksamkeit der Sanosil® Desinfektionsmittel ist anerkannt und bis heute in über 270 Untersuchungen (durchgeführt von international anerkannten Labors und Universitäten) gegen verschiedenste Erreger getestet und bewiesen worden. Das Produkt Sanosil S003 wurde nach den DGHM getestet und ist VAH zertifiziert. Einige Beispiele der (erfolgreich) getesteten Keime: Bakterien: (Bacillus anthracis, Clostridium perfringens, Eschericia coli, Legionella pneumophilia, Mycobakterium tuberculosis, Pseudomonas aeruginosa, Staphylococcus aureus/MRSA, Streptococcus faecalis, Salmonella typhimurium, Vibrio cholerae, etc.) Viren: (Hepatitis B, Herpes simplex, HIV-1, Influenza A (inkl. H5N1), Orthopoxvirus, Norovirus, Papovavirus, etc. Hefen und Pilze: Aspergillus niger, Candida albicans, Trichophyton mentagrophytes,, Penicillium digitatum, etc.) Protozoen (Beispiel: Amöben, Cilliaten, Kryptosporidien)

Disinfectants for life

www.sanosil.com

6/8


DGHM gelistet Das Produkt Sanosil S003 ist nach DGHM Richtlinien getestet und VAH gelistet. Flächendesinfektion zur Prophylaxe in Krankenhaus und Praxis (Bakterizidie und Levurosidie) Mit Wischen / Hohe organische Belastung / Einwirkzeit 15 Min. / Unverdünnt (100%)

Gut wirksam gegen Biofilm Im Gegensatz zu den meisten herkömmlichen Desinfektionsmitteln sind die Sanosil® Desinfektionsmittel sogar in der Lage Biofilme zu zerstören. Biofilme entstehen sowohl an Grenzflächen (Nass/Trocken) von wässerigen Systemen (Beispiel: Wasserabläufe in Waschbecken) als auch in Wassersystemen selber und stellen eine echte Herausforderung für Desinfektionsmittel dar. Biofilme bestehen aus einer dünnen Schleimschicht aus von Mikroorganismen ausgeschiedenen extrazellulären polymeren Stoffe (EPS), welche ein Hydrogel bilden. Diese schützen Mikroorganismen weitgehend vor äusseren Einflüssen und Desinfektionsmassnahmen. Sanosil® Desinfektionsmittel vermögen aber dank ihrer oxidierenden Eigenschaft diese schützenden Biopolymere zu durchdringen und erreichen somit Mikroorganismen, welche sich üblicherweise jeder Vernichtung durch chemische Biozide entziehen.

Verzögerung der Wiederverkeimung Durch die Wirkung des Silbers sind Sanosil®-Desinfektionsmittel besonders langanhaltend wirksam. Die Wiederverkeimung behandelter Oberflächen wird stark gehemmt (Bakteriostatik). Untersuchungen in Zusammenarbeit mit einer der grössten global tätigen Pharmafirma haben ergeben, dass 12 Stunden nach dem Auftragen einer 3% Sanosil-Lösung immer noch eine mikrobiozide (messbare Keimreduktion) Wirkung vorlag, nach dieser Periode wechselte die Wirkung von bakteriozid zu bakteriostatisch.

Gerätesortiment Für die Messung, Regelung sowie Dosierung der Sanosil® Desinfektionsmittel bieten wir ein umfangreiches, auf die Sanosil® Desinfektionsprodukte abgestimmtes, Gerätesortiment an.

 Messstreifen  Handmesskoffer  Mess- und Regelanlagen  Dosierpumpen  Proportionaldosiergeräte

Disinfectants for life

 Vernebelungsgeräte  Hygieneprüfsysteme  Luftkeimsammelgeräte  etc.

www.sanosil.com

7/8


Produkte für die Krankenhausanwendung Die Sanosil® Desinfektionsmittel sind in verschiedenen Produktvarianten auf die Bedürfnisse der jeweiligen Anwendungsgebiete angepasst erhältlich und können ab Lager in 5, 10, 25, 200 sowie 1000 Liter Gebinden geliefert werden.

Gebrauchsfertige Produkte

Anwendung durch einfaches Personal nach Instruktion möglich.

Produkt

- Produktart / Anwendung

- Aktivstoff - Transport - Warnsymbol

Sanosil S003 Gebrauchfertige Desinfektionslösung

Gebrauchsfertiges Desinfektionsmittel geeignet für mikrobiologisch normal belastete Oberflächen, z.B. allgemeine Desinfektion

Enthält 1,5% H2O2 Kein Gefahrengut ---

Sanosil S006 Gebrauchfertige Desinfektionslösung

Gebrauchsfertiges Desinfektionsmittel geeignet für mikrobiologisch stark belastete Oberflächen oder besondere Hygienezonen

Enthält 3% H2O2 Kein Gefahrengut ---

Sanosil S010 Gebrauchfertige Desinfektionslösung

Gebrauchsfertiges Desinfektionsmittel geeignet für Härtefälle. Bakterizid, mykobakterizid/tuberkulozid,viruzid, fungizid/levurozid, sporozid.

Enthält 5% H2O2 Kein Gefahrengut Xi

Sano Clean AR Gebrauchfertiger Desinfektionsreiniger

Desinfektionsreiniger geeignet für die Reinigung- und Desinfektion von Flächen in einem Arbeitsgang

Enthält 1,5% H2O2, <1% Tenside Kein Gefahrengut ---

Konzentrierte Produkte

Anwendung durch einfaches Personal nach Instruktion möglich.

Produkt

- Produktart / Anwendung

- Aktivstoff - Transport - Warnsymbol

Sanosil S015 konzentriertes Desinfektionsmittel

Standard-Desinfektionsmittel geeignet für die Flächen- und Wasserdesinfektion

Enthält 7,5% H2O2 Kein Gefahrengut Xi

Sano Clean Forte S Konzentrierter Desinfektionsreiniger

Desinfektionsreiniger geeignet für die Reinigung- und Desinfektion von Flächen in einem Arbeitsgang

Enthält 7,5% H2O2+1.4% Tenside Kein Gefahrengut Xi

Sano Clean Forte T Konzentrierter Desinfektionsreiniger für

Desinfektionsreiniger geeignet für die Wäscheund Wischmopaufbereitung (Waschen, Desinfizieren und Konservieren in einem Arbeitsgang)

Enthält 7,5% H2O2 + 7% Tenside Kein Gefahrengut Xn

Hochkonzentrierte Produkte

Anwendung nur durch professionelles Personal möglich.

Produkt

- Produktart / Anwendung

- Aktivstoff - Transport - Warnsymbol

Sanosil Super 25 (Spec.) Hoch konzentriertes Desinfektionsmittel

Standard-Desinfektionsmittel geeignet für die Flächen- und Wasserdesinfektion

Enthält 50% H2O2 Gefahrengut UN 2014 C, O

Informationen zu den einzelnen Produkten senden wir Ihnen auf Anfrage gerne zu.

Disinfectants for life

www.sanosil.com

8/8

Profile for Sanosil

Desp036 de krankenhaushygiene 1 2  

Desp036 de krankenhaushygiene 1 2  

Profile for sanosil

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded