Page 1

Foto: Sanitas

move

Sanitas Bewegungsmagazin 3/2013

Liebe Leserin, lieber Leser Bewegung tut gut – doch wie viel davon benötigen wir pro Woche effektiv? Das Bundesamt für Sport hat neue Bewegungsempfehlungen für jedes Alter erarbeitet. Lesen Sie in diesem move, wie man mehr Bewegung in den Alltag bringt. Dazu gibt’s spannende Tipps und Apps. Keine Frage: Wer sich bewegt, schwitzt. Doch ist starkes Schwitzen ein Zeichen für mangelnde Fitness? Wissen Sie’s? Nehmen Sie an unserem Wissenstest teil und gewinnen Sie eine Pulsuhr Polar FT7. Und wie steht es mit der motorischen Entwicklung von Kindern? Wir haben nachgefragt, was Dreijährige in der Regel können sollten.

Eltern als Vorbild: Wer sich bewegt, tut Gutes für seine Gesundheit.

Bewegung wirkt Bisher hiess es: 5 mal 30 Minuten Bewegung pro Woche fördert die Gesundheit. Nun sind die offiziellen Bewegungsempfehlungen neu definiert worden. Was bleibt: Bewegung ist gesund. Wer etwas für die Gesundheit tun wolle, der müsse sich regelmässig bewegen, nämlich 5 mal 30 Minuten, verteilt über die Woche. So lautete bisher die offizielle Empfehlung. Doch nach neusten Erkenntnissen der WHO ist die Gesamtbewegung pro Woche entscheidend. Anders gesagt: Es ist zwar weiterhin ideal, die Aktivitäten zu verteilen, aber nicht mehr zwingend.

Mittlere und hohe Intensität Die Bundesämter für Gesundheit (BAG) und Sport (Baspo) haben nun auf der Basis dieser WHO-Empfehlung neue Richtlinien für gesundheitswirksame Bewegung erarbeitet.

Neu zählt nicht mehr nur die Bewegung mit mittlerer Intensität (z.B. Velofahren, Gartenarbeit), sondern auch der zusätzliche Nutzen von hoher Intensität (Joggen, Langlauf etc.) wird betont. In Sachen Bewegung liegt die Schweiz im internationalen Durchschnitt: Vier von zehn Schweizerinnen und Schweizern bewegen sich ausreichend – sechs von zehn also nicht. «Sicher ist: Jede Bewegung ist besser als keine Bewegung», erklärt Dr. Sonja Kahlmeier, stellvertretende Leiterin des Arbeitsbereichs Bewegung und Gesundheit am Institut für Sozial- und Präventivmedizin.

Einen bewegten Herbst wünscht Ihnen

Isabelle Schindler Leiterin Sanitas Bewegungsförderung

50 Prozent Rabatt auf Salewa-Softshelljacken Noch mehr attraktive Angebote finden Sie im Sanitas Online-Shop.


Know-how

Family Zone

Eine Stunde Bewegung täglich tut Kindern gut

Motorisch alles gut? Nina (36), St. Gallen:

Der «Normalbereich» ist gross: Unsere Studie zeigte, dass nur vier von zehn Dreijährigen kurz auf einem Bein stehen können. Mit fünf Jahren konnten es alle! Keine Panik also, wenn ein Nachbarskind etwas bereits besser kann als Ihr Kind. Eine motorische Auffälligkeit, die eine Therapie erfordert, bemerken alle Eltern. Es gibt verschiedene Faktoren, welche die Entwicklung beeinflussen. Kinder, die in einem Haus ohne Treppen aufwachsen, fangen beispielsweise später mit Laufen an. Dies, weil sie ihre Hüftstreckung nicht beim Treppenkraxeln üben können. Also, auch wenn Ihr Kind ein «Spätzünder» sein sollte: Versuchen Sie nicht, die motorische Entwicklung mit Übungen zu beschleunigen. Was Ihr Kind bei seinen Gspänli sieht, ist Motivation genug. PD Dr. Tanja Kakebeeke Neurophysiologin am Kinderspital Zürich

 Mehr zum Thema auf www.sanitas.com/move

Digital

Apps für mehr Bewegung Family Trips Fürs Wochenende oder für die Ferien liefert die GratisApp von Schweiz Tourismus 1200 spannende Ausflugstipps.

Power-App Freeletics Intensive Workouts mit dem eigenen Körpergewicht steigern die Fettverbrennung und den Muskelaufbau. Die App ist in Englisch und kostet 5 Franken.

auch in Kooperation mit der Schule für einen sicheren Schulweg ein.»

Foto: Sanitas

Wie erkenne ich, ob sich mein Kind motorisch normal entwickelt?

Spassfaktor im Zentrum Falls das nicht möglich ist, sollte man andere Bewegungsmöglichkeiten für sein Kind suchen – in Parks, auf Spielplätzen oder verkehrsberuhigten Strassen. «Planen Sie solche Aktivitäten an mehreren Tagen pro Woche ein», empfiehlt Kahlmeier.

Für Kinder ist vielseitige Bewegung wichtig für eine optimale Entwicklung.

Kinder sollten sich mindestens eine Stunde pro Tag bewegen. Zum Beispiel auf dem Schulweg oder im Sportverein. Der Schulweg ist wichtig für Kinder: Sie lernen Selbstständigkeit, bewegen sich, entdecken Neues und können Kontakte zu anderen Kindern aufbauen. Doch viele Kinder gehen heute nicht mehr zu Fuss oder mit dem Fahrrad zur Schule – eine Entwicklung, die die Bewegungsexpertin Dr. Sonja Kahlmeier bedauert. Ihr Vorschlag: «Versuchen Sie, diesem Trend entgegenzuwirken. Setzen Sie sich gemeinsam mit Eltern aus der Nachbarschaft oder

Wissenstest

Auch Sportvereine bieten zahlreiche Bewegungsmöglichkeiten. Besprechen Sie mit Ihrem Kind, was ihm Spass machen würde. Der Sport im Verein ist gesund, fördert Teamgeist, den Umgang mit Konkurrenz und auch mit Erfolgen und Niederlagen – eine wichtige Schule fürs Leben.

Vergünstigte Angebote: Tolle Bewegungsspiele für Kids zum Bestellen auf Seite 4.



Ist starkes Schwitzen ein Zeichen für mangelnde Fitness? Richtig oder falsch – was meinen Sie? A Nein, wer viel schwitzt, ist überdurchschnittlich sportlich.

B Ja, untrainierte Menschen schwitzen viel stärker.

 Machen Sie mit am Wissenstest auf www.sanitas.com/move und erfahren Sie die richtige Antwort von Dr. med. Daniel Michel Wegmann. Mit etwas Glück gewinnen Sie eine Pulsuhr Polar FT7!


Foto: Sanitas Ob allein, zu zweit oder in der Gruppe, ob Wassersport, tanzen oder golfen: Bewegung macht Spass und ist gesund.

Bewegte Zeiten Die neuen Bewegungsempfehlungen haben es in sich. Bewegungsexpertin Dr. Sonja Kahlmeier erklärt, worauf es ankommt. Und wie man auf sein «Soll» kommt. Dr. Sonja Kahlmeier, stellvertretende Leiterin des Arbeitsbereichs Bewegung und Gesundheit am Institut für Sozial- und Präventiv­ medizin.

Frau Kahlmeier, welches sind die wichtigsten Punkte der neuen Bewegungsempfehlungen? Kurz zusammengefasst: Für eine gesundheitsfördernde Wirkung sollte man sich pro Woche mindestens 2,5 Stunden mit mittlerer Intensität oder 1,25 Stunden mit hoher Intensität bewegen. Für Kinder gilt: mindestens eine Stunde Bewegung täglich. Bei den Mädchen bewegen sich beispielsweise nur gerade 30 Prozent ausreichend. Zusätzliche Bewegung bringt auf jeden Fall zusätzlichen gesundheitlichen Nutzen!

2,5 Stunden pro Woche – wie kommen alle auf ihr «Soll»? Wer sich bisher kaum oder nicht bewegt hat, profitiert am meisten – auch wenn die empfohlene Zeit nicht ganz erreicht wird. Die neuen Empfehlungen sind einfacher zu erfüllen, da eine regelmässige Verteilung zwar erwünscht, aber nicht zwingend ist. Mein Tipp: umdenken und Schritt für Schritt zu mehr Bewegung. Ein Schrittzähler kann beim Einstieg helfen (Angebot auf Seite 4). Man misst am Anfang seine durchschnittliche Schrittzahl und legt dann fest, wie viele zusätzliche Schritte man wöchentlich machen will. Weitere Bewegungstipps für den Alltag? Man legt einen Teil seines Arbeitsweges zu Fuss oder per Velo zurück. Zum Lunch sucht man Lokale auf, die mindestens zehn Gehminuten entfernt sind. Oder man lädt nicht zu «Sitzungen» ein, sondern zu «Walking Meetings», verbindet also eine Besprechung mit einem kleinen Spaziergang.

Der Online-Test Welcher Sport passt zu mir? Wassersport, Tanzen, Golfen oder Volleyball? Wir haben für Sie einen spielerischen Selbsttest entwickelt.

 Finden Sie heraus, welcher Sport zu Ihnen passt, auf www.sanitas.com/move Neu ist Bewegung ab zehn Minuten anrechenbar. Bringt Treppensteigen also nichts? Keineswegs. Neuste Studien zeigen, dass langes Sitzen sehr schlecht ist für die Gesundheit und die Gesamtsterblichkeit erhöht. Das lässt sich auch mit einer Joggingrunde am Abend nicht kompensieren. Deshalb sind möglichst viele kleine Bewegungseinheiten zwischendurch, auch unter zehn Minuten, enorm wichtig.

 Noch mehr Bewegung auf www.sanitas.com/move •• Das ausführliche Interview mit Dr. Sonja Kahlmeier. •• Die offiziellen Bewegungsempfehlungen als Download. •• 4 empfehlenswerte Bewegungs-Apps.


EkoU N enfrei! t s d n

Sanitas Shop 

Versa 1

  Salewa Softshell Hoodie

3 2

  Tagesrucksack Deuter

  Pulsuhr Polar FT7 4

  Schrittzähler

5Ra0ba% tt! 6 5

  Kinderdrachen Charly Delta 7

  Kinderrucksack Kiki

1   Salewa Softshell Hoodie Winddichte und wasserabweisende Softshelljacke mit Kapuze, für Wander- und Freizeitaktivitäten. Damen: weiss und margaux, Herren: Anthrazit (ohne Kapuze) CHF 90.– statt CHF 179.– 2   Pulsuhr Polar FT7 Ob Fett- und Stressabbau oder Steigerung der Fitness – der Own EnergyPointer informiert während des Trainings direkt am Display über die Trainingseffekte. Farben: Schwarz-Silber, Rot-Silber CHF 92.– statt CHF 110.–

  Kinderparty-Set

3   Tagesrucksack Deuter Futura 26 Bewährte Tragekonstruktion für Tageswanderungen oder Klettersteige. Die Air-Comfort-Rückenbelüftung und die ausgefeilte Ausstattung lassen keine Wünsche offen. Farbe: Anthracite-Spring. CHF 105.– statt CHF 149.–

5   Kinderrucksack Kiki Fröhlicher Begleiter für Kinder­ garten, Badeausflug oder beim Wandern. Geräumiges Hauptfach, zwei Klett-Aussentaschen, Brustgurt, Namensetikett innen. Farbe: Kiwi-Emerald. CHF 42.– statt CHF 59.–

4   Schrittzähler Dank Drei-Achsen-Sensor-Technologie kann der Schrittzähler in der Hosentasche oder Handtasche getragen werden. Inkl. Stoppuhr, Distanzmesser, Kalorienzähler, Weckfunktion. CHF 39.– statt CHF 53.–

6   Kinderdrachen Charly Delta Der freche Rabe Charly zappelt lustig mit seinen Füssen im Wind. Auch für leichtere Winde geeignet, ab 5 Jahren. CHF 32.– statt CHF 39.90

7   Kinderparty-Set Für ein bewegtes und abwechslungsreiches Kinderfest. 25-teiliges Party-Set mit 4 Hüpfsäcken, 4 Löffeln und Eiern, Wurfkissen und vielem mehr. Inkl. Spielideen und Anleitung. CHF 45.– statt CHF 60.–

Neu: Gratisversand! Noch mehr Angebote finden Sie in unserem Online-Shop auf www.sanitas.com/shop

Sämtliche Vergünstigungen sind Angebote Dritter und verursachen Sanitas keinerlei Kosten. Wir danken allen Beteiligten.

Bestellen Sie auf www.sanitas.com/shop Alle Angebote sind gültig bis Ende November 2013. Die Preise verstehen sich inkl. Versandkosten. Falls Sie keinen Internetzugang haben, wenden Sie sich an Ihr Service Center. Wir sind Ihnen bei Bestellungen gerne behilflich.

Impressum Verlag: Sanitas Krankenversicherung Redaktion: Sanitas Gesundheitsförderung, Jägergasse 3, 8021 Zürich Telefon: 0844 150 150, E-Mail: move@sanitas.com

Move 3-13 de  

Sanitas Bewegungsmagazin 3/2013

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you