Page 1

exklusiv

4,60 Euro (D) I Herbst 2013

MEERraum 4 197824 704606

04

R

ostsee lifestyle & immobilien magazin www.meerraum.de

Spektakul채rer Theaterbau

Unterwasserwelten

Reiseabenteuer

Ostseeimmobilien

Vision S-Class


IMPRESSUM Das Magazin MEERraum erscheint vier Mal jährlich in einer Auflage von jeweils 20.000 Exemplaren Herausgeber: Tom Richter, Tel./ Fax: 0381-40 31 320, www.meerraum.de, post@meerraum.de Anzeigenverkauf: Tom Richter, Heike Zschommler, Tel./ Fax: 0381-40 31 320 Produktion: sand7media, Schonenfahrerstraße 7, 18057 Rostock, Tel./ Fax: 0381-40 31 320, www.sand7media.de, post@sand7media.de

Redaktionsleitung: Ricky Laatz Redaktion: Ricky Laatz, Richard Müller, Viola Haentschel, Benjamin Walther Satz, Layout, Grafik: Fanni Robel Fotoquellen: Peter-Paul Reinmuth, Tom Richter, fotolia.com, Titelbild: © fotolia.com Druck: ODR GmbH, Ostsee Druck Rostock, Koppelweg 2, 18107 Rostock-Elmenhorst Verteilung: Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein Alle Beiträge, Abbildungen und Anzeigengestaltungen sind urheberrechtlich geschützt. Nachdruck oder anderweitige Verwendung erfordert die Zustimmung des Verlages. Der Inserent schützt den Herausgeber und sand7media vor allen Forderungen, die aus dem Verstoß gegen Rechte Dritter im Bezug auf Marken, Patente, Handelsmodelle, Urheberrechte oder andere Rechte hervorgehen sollten. Der Herausgeber haftet nicht für eventuell erlittenen Schaden, der aus Fehlern und/oder Unvollständigkeiten aus dem Inhalt dieser Zeitschrift hervorgeht.


Editoria l Liebe Leserinnen & Leser,

wer sich gerne ab und zu hinter den Kulissen bewegt, den Dingen auf den Grund gehen möchte, verborgene Unterwelten erkundet und Ballgeheimnissen auf der Spur ist, findet im neuen Magazin MEERraum einen starken Partner. Was wir auf unseren kleinen Entdeckungsreisen entlang der Ostseeküste recherchieren, ist auch für uns manchmal überraschend, amüsant und bemerkenswert. So war es durchaus eine neue und witzige Erkenntnis, dass sich Theologen und Hoteliers erstaunlich nahe stehen, warum genau die meisten Ostseebewohner unter Wasser in kontemplativem Grau erscheinen oder dass zwei der gefragtesten Nachtclubs in New York „Death & Co.“ sowie „Rabbit Hole“ heißen. Auch können die Verpflichtungen eines Sparkassenvorstandes nach Feierabend in der dörflichen Gemeinschaft ganz anders aussehen, als die Regeln der New Economy vielleicht vermuten lassen. In der neuesten Ausgabe unseres Lifestyle Magazins finden Sie außerdem wieder ein großes Reise-Special, dass zu Bangkoks Sonnentempeln, in die Wüsten Dubais und zur berühmten James-Bond-Insel führt. Zurück an der Nordseeküste lernen wir die Meer-Menschen des Fotografen Ingo Gebhard kennen, die sich alle auf ihre Weise für das teilweise stürmische Leben so nahe an Wind und Wetter gewappnet haben. Wer gerade jetzt lieber den Wellnessgedanken pflegen möchte, dem empfehlen wir dazu schöne First-Class-Hotels mit reizvollen SPA-Möglichkeiten, die in Verbindung mit Restaurantgenüssen das Urlaubserlebnis perfekt machen. Sollten Sie sich im Bereich Immobilien und Wohnträume verändern wollen, könnten einige der neuen Projekte entlang der Ostseeküste spannenden Lesestoff bieten.

Viel Vergnügen also „behind the Scenes“, das wünscht Ihnen

Tom Richter Herausgeber 5


INHALT Ostsee & Talk

8

„Diese riesigen Zukunftschancen erzeugen ein Gänsehautgefühl“ Vision für ein neues Theater in Rostock

12

14

Privat gefragt: Im Interview mit Frank Berg - Vorstandsvorsitzender der OstseeSparkasse Rostock

Film & Fotografie

16 20

Zwischen Ballgeflüster, Gentlemen, Deadlines und den schönen Dingen des Lebens Impressionen aus der Grabbe Lounge beim Landes- presseball M-V 2013

Hotelkultur, „grüne Gastronomie“ und schottische Freunde 20 Jahre Hotel Polar-Stern in Kühlungsborn

22 26

22

Auf Tauchfahrt mit den Geheimnissen der Meere „Blauer Ozean - Grüne Ostsee 3D“

Die Rauheit des Meeres ist in vielen Gesichtern wieder zu finden Meer-Menschen von Ingo Gebhard

30

Unterwegs im glitzernden Underground Der neue Bildband „New York Secret Nights“

26

34

Hotels & Meerblick

Reisen & Entdeckung

34 36 38

Von Meeresrauschen & Wellnesswelten Upstalsboom Hotelresidenz & SPA Kühlungsborn

44

Von Alltagsszenen & Reiseträumen Das Hotel IV Jahreszeiten in Kühlungsborn

Das Leuchten der Stille im Tempel der Morgenröte Unterwegs im Tempel Wat Arun in Bangkok

Von Lieblingsstränden & schwebenden Räumen Das Hotel IV Jahreszeiten in Zingst

40

6

16

8

Über gute Hotels, verhinderte Theologen & Moments of Surprise Im Gespräch mit dem Direktor des Steigenberger Hotel Sonne in Rostock

46 50

Unterm Sternenhimmel des Orients MEERraum-Wüstentrip rund um Dubai

Letzter Showdown am Rand der Welt Die James-Bond-Insel Khao Phing Kan in der Hanseatisch entspannt & mit Weitblick genießen Andamanensee Das Hotel IV Jahreszeiten in Lübeck


Immobilien & Co.

54

66

Zwischen Natur, Meer & Sonnenlicht Exklusives Wohnen im neuen „Dünenquartier“ im Ostseebad Warnemünde

Kleine Fluchten aus dem Alltag Der neue Ferienpark Ostseebad Nienhagen

44 56 58

Schöner leben zwischen Meerblick & Schlossblick Die neuen Ferienresidenzen im Gutspark Rerik

Lifestyle & More

50

61

So schön wie Paris, George & Co. enthaart... das Waxing-& Beauty Studio in Rostock

63

Striplac - der perfekte Nagellack zum Ausziehen gesehen in der Beauty Villa Rostock

Perfekte Qualität & souveräne Klasse Exklusive Modetrends im Sebago Shop Warnemünde

65

Den Zeitgeist auf der Nase balancieren Sehtrends & Brillendesign bei Janmare in Warnemünde

66

Vision S-Class Peter-Paul Reinmuth erlebt für MEERraum die neue S-Klasse

70

Hanseatischer Stein & französische Aromen Das Restaurant Barili´s in der östlichen Altstadt von Rostock

54 64

74

Zimmer teilweise mit Meerblick . 2 bis 4 Zimmer / 2 bis 6 Personen . kostenfrei Prospekt anfordern . Kontakt: 0381-76 91 26787 www.die-warnemuender.de . Am Leuchtturm 9 . 18119 Warnemünde


88


„Diese riesigen Zukunftschancen erzeugen„ ein Gänsehautgefühl Vision für ein neues Theater in Rostock 99


Visualisierungen & Animationen : alpha3.de, opus graphic design

Braucht die Hansestadt aktuell eine neue Vision? Schaut man sich den nur noch im Archiv vorhandenen Repräsentativbau des alten Stadttheaters und die Gegebenheiten der heutigen Kulturstätte an, so ist das nicht ganz von der Hand zu weisen. Dass Kultur & Kultur nicht nur innere Kraft, sondern auch eine äußere Form haben, die das Leben durchaus anregen kann und soll, ist ein offenes Geheimnis. So wie die Universität Rostock laut britischer „Huffington Post“ zu den 15 schönsten der Welt gehört, möchte man auch wieder über andere architektonische Hot Spots staunen dürfen. Über mögliche Synergien zwischen einem Theaterneubau auf dem Wasser und einer vielfältigen urbanen Nutzung sprachen wir mit dem Projektentwickler Dr. Harald Lochotzke. 10 10

Warum braucht Rostock endlich ein neues Theater, das nach außen hin deutlich sichtbar ist? Das Theater ist eine wirklich große Chance für Stadtentwicklung, Symbolik und Zukunft, wenn wir es gemeinsam an einer Stelle platzieren, die ein solches Potenzial wie der Stadthafen hat. Seine Lage im Wasser und am Wasser ist die entscheidende Dimension, die Rostock von vielen anderen Städten unterscheidet. Dieses Pfund sollten wir einfach erkennen und nutzen. Was hat Sie zu diesem Gebäude inspiriert? Der „Zauberhut“ ist das Ergebnis einer längeren Überlegung zur Nutzung und Aussagekraft eines solchen Projektes. Er steht für Überraschungen und bietet jeden Tag neue Qualitäten und Erlebnisse, die bei Kindern zu glänzenden, staunenden Augen führen.


Wir wollen auch wieder so staunen dürfen, wenn wir in einen Kulturtempel gehen und etwas erleben möchten. Diesen Standort des Stadthafens hat Rostock im Prinzip als göttliche Fügung von oben geschenkt bekommen, als es um das Wasser herum entstand. Das Theater könnte nicht nur künstlerisch mit allen Sparten, sondern auch städtebaulich zaubern, indem es eine neue Verbindung zum Gehlsdorfer Ufer schafft und damit die andere Seite der Stadt in den nächsten 100 Jahren weiter entwickeln würde. Diese riesigen Zukunftschancen erzeugen ein Gänsehautgefühl. So gesehen war es relativ einfach, den Ort zu finden: mitten in der Stadt und auf dem Wasser. Wenn man sich dazu entschließt: Wann könnte es losgehen und wie lange würde es dauern? Bauen ist Handwerk. Die Voraussetzung dafür ist, dass die Menschen dieser Stadt ein solches Theater mit gutem Bauchgefühl wollen. Die Politik wird dann auch dafür sorgen, dass die notwendigen Bedingungen geschaffen werden. Durch die zusätzliche Nutzung dieser besonderen Immobilie mit Büros, Wohnungen, Gastronomie sowie weiteren Events und Anbie-

tern wie Sightseeing, Tauch- und Segelschulen ergibt sich eine wirtschaftliche Konstruktion, die für Rostock tatsächlich Sinn machen kann. Im Prinzip entstünde auf der Warnow eine kleine Stadt, die zum Theaterbesuch natürlich auch mit dem Boot ansteuerbar ist. Was treibt Ihre Ideenmaschine als Projektentwickler und Immobilienunternehmer an? Der Spaß an jedem Tag und die wirkliche Herausforderung: Am Abend mit Ideen, die morgens geboren wurden, nicht allein schlafen gehen zu müssen. Interview: Ricky Laatz

Projektentwickler Dr. Harald Lochotzke

11


&

Über gute Hotels, verhinderte Theologen Moments of Surprise Im Gespräch mit Oliver Fudickar, Direktor des Steigenberger Hotel Sonne in Rostock

Wir befinden uns hier am Neuen Markt nicht nur in einer touristisch und architektonisch schönen Lage, sondern mit dem Rathaus nebenan auch politisch & wirtschaftlich gesehen. Kommen die Gäste in ein solches Hotel fast von allein? Nicht ganz. Man steht immer auch in der Verantwortung, an solchen Standorten eine gewisse Dienstleistung anzubieten. Gott sei Dank eilt uns dieser Ruf voraus. Somit haben wir das Glück, die Gäste nicht zu enttäuschen, die ins Hotel Sonne kommen. Was an diesem Haus macht Sie besonders stolz? Das Besondere an unserem Hotel ist mit Sicherheit die Vielfältigkeit der Gastronomie. Es ist überhaupt nicht selbstverständlich, dass man mehr als 50 Prozent seines Jahresumsatzes aus gastronomischen Dienstleistungen schöpft. Mit der „Weinwirtschaft“, dem Apollo-Saal und unserem Stadthafen-Restaurant „Silo 4“ mit seiner einzigartigen Lage, wo übrigens auch gerne geheiratet wird, können wir wirklich jedem Besucher etwas bieten. Gerade weil das Hotel Sonne in dieser Stadt seine Geschichte hat und bei vielen Rostockern bekannt ist, stellt es auch eine besondere Ehre und Verantwortung dar, hier tätig sein zu dürfen. Welche Komplimente gibt es von abreisenden Hotelgästen? Die Freundlichkeit des Personals wird oft gelobt. Das ist es auch, was mich am meisten stolz macht: dass wir es immer wieder schaffen, unsere Angebote über die Freundlichkeit aller Mitarbeiter zum Besucher zu transportieren. Auch die Gastronomie findet positive Erwähnung, beispielsweise die „Weinwirtschaft“, gerade weil sie kein typisches Hotelrestaurant ist, das manchmal Schwellenängste erzeugen kann. Großzügigkeit und Komfort selbst unserer kleinsten Zimmer werden ebenfalls als Besonderheit wahrgenommen, die gut gefällt.

Haben sich die Anforderungen Ihrer Branche in den letzten Jahren wesentlich verändert? Den Vorteil meiner eigenen Ausbildung sehe ich darin, dass ich in alle Bereiche hinein schnuppern konnte, vom Filetieren und Tranchieren über das Backoffice bis hin zur Dienstleistung am Gast.

Foto: © sand7media


Das war möglich, weil ich neben der Lehre in einem klassischen Businesshotel auch in einem Gourmetrestaurant meiner Heimatstadt arbeiten konnte. Heute hat dagegen eher das betriebswirtschaftliche Grund- und Fachverständnis einen größeren Stellenwert. Insofern müssen wir uns immer wieder neu Gedanken über die Inhalte unserer Ausbildungsberufe machen.

Ist es wahr, dass Sie sich eigentlich den Beruf des evangelischen Theologen ausgesucht hatten? Ja, das stimmt. Die große Wende brachte dann ein Hotelpraktikum während der Schulzeit. Nach einer Woche kam der Direktor zu mir und sagte: Die Kollegen wären sauer, wenn ich Sie jetzt gehen lassen würde. Darauf folgte dann das Ausbildungsangebot zum Hotelfachmann. Nach einem klärenden Gespräch mit meinen Eltern wurden die Weichen dafür gestellt, was dann natürlich auch den Verzicht auf das geplante Abitur bedeutete.

Welche anderen Orte und Hotels weltweit haben Ihnen auf privaten Reisen gut gefallen? Aus persönlichen Gründen fällt mir da sofort das Arosa Resort in Kitzbühel ein, weil dort Freunde von mir geheiratet haben und die gesamte Anlage außerdem für mich immer ein besonderer Ruhepol war. Als ich im letzten Jahr meinen Urlaub in Tibet verbrachte, hat mich ein Hotel in Lhasa besonders erfreut. Nicht wegen eines unglaublichen Luxus, sondern weil man sich nach einigen Tagen des Reisens und der Entbehrungen einfach über einen guten europäischen Standard freut. Das sind dann Moments of Surprise, in denen einem wirklich das Herz aufgeht. Ansonsten gefallen mir immer die Häuser besonders gut, die eine Geschichte haben, etwas Besonderes, wo man etwas erleben kann.

Lieber die Berge oder das Meer? Schwierige Frage, aber spontan sage ich, das Meer bietet schon unverzichtbare Eindrücke. Andererseits gibt es in Lausanne den Genfer See mit der unglaublichen Aussicht auf die Berge am anderen Ufer. Man muss sich manchmal vielleicht auch nicht entscheiden.

Lieber Rockmusik oder ein klassisches Konzert? Dann lieber Klassik. Ein schönes Hörerlebnis war zum Beispiel die Aufführung der „Vier Jahreszeiten“ bei den Festspielen M-V, einmal in der klassischen, einmal in der modern interpretierten Version.

Welche Pläne gibt es im Hotel Sonne für die nächste Zeit? Wir stecken gerade mitten in den Planungen für unsere große Geburtstagsparty. Was wir jetzt an Aktionen beginnen, möchten wir auch in den kommenden Jahren wiederholen. Jetzt will ich nur so viel verraten: Das hat auch das Steigenberger Hotel Sonne noch nicht erlebt. Dann wird es immer wieder eine wichtige Aufgabe für unser ganzes Team sein, sich mit unseren Mitbewerbern und den neuen, kreativen Restaurantkonzepten auseinander zu setzen. Neben allem anderen gilt es aber auch unsere eigenen Alleinstellungsmerkmale zu stärken und nach draußen zu tragen. Interview: Ricky Laatz

Foto: © Steigenberger Hotel Sonne

VITA Oliver Fudickar Jahrgang 1987, ledig Golfspieler Ausbildung zum Hotelfachmann in Wuppertal, Hotel Mercure Danach in München Abteilungsleiter Bankett im Hotel Mercure City Center, später Food & Beverage-Leitung Von Juli 2008 bis Dezember 2010 Arbeit im Steigenberger Hotel Sonne Rostock Januar 2011 bis Januar 2013 in der Arcona-Zentrale, Leiter des operativen Geschäftes für 14 Hotels Seit Februar 2013 Direktor im Hotel Sonne Rostock mit insgesamt 83 Mitarbeitern Jüngster Steigenberger-Hoteldirektor

13


Priv

at g

efra Im mit Interv gt: Fran iew Vor k stan B e Ost dsv rg see

Bei Sonnenaufgang muss man bereits losgefahren sein, will man einen Vorstand der OstseeSparkasse Rostock vor der Arbeit in seinem Privathaus treffen. Frank Berg, geboren in Schleswig-Holstein und heute fest verwurzelt im Landkreis Rostock-Güstrow, gab uns im persönlichen Gespräch mit Seepanorama ein paar seltene Einblicke in Familie, sportliche Missionen und seine Gedanken zur Lebensqualität in der mecklenburgischen Landschaft.

Spa orsitze rka sse nder d Ros er tock

War Bankkaufmann ein Wunschberuf, den Sie als Kind oder Jugendlicher schon vorausgeahnt haben? Ich komme ursprünglich aus einer handwerklich geprägten Familie. Vater, Großvater und Onkel waren allesamt Tischler, deshalb war ich eigentlich eher dafür prädestiniert, ebenfalls Werkzeug in der Hand zu halten. Andererseits habe ich gelernt, dass begabte Handwerker natürlich immer gerne in Anspruch genommen werden, auch in der familiären Freizeit. Letztendlich habe ich dann mit fünfzehn Jahren zwei Bewerbungen geschrieben: zum Industriekaufmann und Bankkaufmann. Unglücklicherweise wurden Anschreiben und Umschläge vertauscht, so dass beide Personalchefs die Bewerbung für das jeweils andere Unternehmen bekamen. Sie haben es dann wieder gerade gerückt, und ich lernte Bankkaufmann. 14 Fotos: ©

privat


Was bedeuten Werte und Tugenden? Verantwortung und Gemeinwohlorientierung waren in meiner Familie schon immer ein Thema. Mein Urgroßvater war Bürgermeister unserer kleinen Stadt und hat das heute noch bestehende Krankenhaus gebaut, meine Großmutter war Stadträtin und viele Jahre Vorsitzende der AWO. Mein Vater war über viele Jahre Gemeindevertreter und im Vereinsleben sehr aktiv. Sie haben sich für andere engagiert, obwohl wir uns selbst nur wenig leisten konnten.

und dem Gespräch zur aktuellen Lage, da wir zwei voneinander getrennte Ressorts haben. Das kann sich abends oder im Laufe des Tages wiederholen. Wenn keine Termine oder Filialbesuche anstehen, bin ich von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr in der Zentrale unterwegs, um meine Kollegen bei ihrer Arbeit zu unterstützen. Das erspart auch umfangreiche Vorstandsvorlagen über Dinge, die man sehr gut im Dialog klären kann. Danach ist Zeit für strategische Überlegungen, etwa zur Vertriebsausrichtung oder zu unserer Arbeit als Kommunikationsunternehmen, das wir schließlich auch sind. Nachdem ich außerdem die Post und E-Mails final bearbeitet habe, folgt zwischen 21:00 Uhr und 22:00 Uhr die Rückfahrt nach Hause. Das Wochenende versuche ich dann, ganz in den Dienst von Familie, Kräfte sammeln und Energie tanken zu stellen. Welche Rolle spielen sportliche Aktivitäten in Ihrem Leben? Groß geworden bin ich in einem Dorf mit circa 1000 Einwohnern, der hiesige Handballverein hatte 900 Mitglieder. So begann parallel zum Fußball mit sieben Jahren eine intensive Handballzeit, die bis in die 1990er Jahre reichte. Dabei lernt man sehr gut, Verantwortung für sich und andere zu übernehmen. Heute sind Fahrrad fahren, Schwimmen und Laufen fester Bestandteil meines Lebens. Ich versuche, jeden Tag entweder morgens oder abends eine sportliche Betätigung einzubauen. Konsultieren Ihre Töchter gerne den Vater?

Fotos: © Tom Richter

Ich habe früh gelernt, dass Leistungsorientierung und soziale Kompetenz keine Gegensätze sind, sondern einander bedingen und dass sich harte beständige Arbeit am Ende auszahlen wird. Das hat meine Familie und mich sehr geprägt. Wir helfen gern und wollen unseren Beitrag für die Gemeinschaft leisten, ob im Gemeinderat, im Sportverein, bei ehrenamtlicher Arbeit im sozialen Bereich oder auch, wenn es einfach mal wieder an der Zeit ist, den Bolzplatz im Dorf zu mähen. Andererseits habe ich einen hohen Anspruch an mich und an mein Umfeld und hoffe immer, diese Ausgewogenheit zu erhalten. Wie sieht ein typischer Tagesablauf aus? Ich fahre gegen 7:00 Uhr hier los und bin um 8:00 Uhr im Büro präsent. Meist folgt ein Kaffee mit meinem Vorstandskollegen

Heute weiß ich, dass meine Eltern mit ihren Ratschlägen und ihrer Kritik nur das Beste wollten. Wir versuchen, das auch unseren Kindern zu vermitteln. Die Auseinandersetzung mit der Sichtweise des Anderen ist extrem wertvoll für beide Seiten. Deshalb freue ich mich darüber, dass ich immer noch hier und da gefragt werde und helfen kann. Sie gehen trotzdem ihren eigenen Weg, der ganz anders aussieht als meiner. Meine Töchter sind deutlich kreativer als ich es bin und können sich eine Arbeit im Büro gar nicht vorstellen. Das finde ich völlig in Ordnung. Hauptsache, sie machen das, was sie machen mit viel Fleiß, Engagement und Leidenschaft. Was bedeutet Ihnen die Verbindung oder der Gegensatz Stadt-Land? Manche Dinge sind natürlich aufwändiger, zum Beispiel damals der Schulweg meiner Töchter oder auch der Fahrtweg von meiner Frau und mir. Dafür bietet es eine enorme Lebensqualität, hier zu wohnen: man geht aus der Haustür und ist nach zwei Minuten im Wald oder am See. Unsere Hunde können herumtollen, ich kann spontan Fahrrad fahren, schwimmen oder joggen. Geselligkeit gibt es an gemeinsamen Abenden mit befreundeten Paaren. Zusammen mit der Ruhe ist das unheimlich wertvoll. Dies und die Arbeit im Oberzentrum einer sehr florierenden Region halte ich für einen angenehmen Gegensatz. Interview: Ricky Laatz

13 15


Zwischen BallgeflĂźster, Gentlemen, Deadlines & den schĂśnen Dingen des Lebens Impressionen aus der Juwelierhaus Grabbe Lounge beim Landespresseball M-V 2013

16


17


18


Fotos: Š Peter-Paul Reinmuth (p-p-r.com)


ANZEIGE

Stilvolles Ambiente mit vielseitiger gastronomie, Kunst & Kultur Jahre Hotel Polar-Stern in Kühlungsborn

E

in gelungener Urlaub hat nicht nur allein mit erstklassigen Standortfaktoren zu tun, sondern immer auch mit persönlicher Leidenschaft. Und mit Verbundenheit. In nur wenigen Häusern im Ostseebad Kühlungsborn können Gäste das so exemplarisch miterleben wie im Hotel Polar-Stern. Seit inzwischen 20 Jahren ist die Adresse Ostseeallee Nr. 24 Symbol für ein erfolgreiches Kühlungsborner Privathotel – und Lebensmittelpunkt der Inhaberfamilie. Wo ursprünglich nur das Ehepaar Kurbjuhn als Gastgeber wirkte, arbeiten heute der Bruder Clemens Kurbjuhn, Vera Kerber, die ältere Tochter von Ehepaar Kurbjuhn mitsamt Ehemann Christian Kerber sowie Sarah Kurbjuhn im Betrieb mit, die jüngste Tochter von Dagmar und Albrecht Kurbjuhn. Aber der Reihe nach. Ein kleiner Blick in die Hotelchronik: Eröffnet wurde das Polar-Stern in Familienregie am 1.9.1993. Schon 1994 standen entscheidende Umbauarbeiten an. 23 Bäder, die sich vorher noch auf dem Flur befanden, wurden entsprechend modernem Komfort an die Zimmer angegliedert. Dieses Unterfangen war übrigens nicht ganz einfach, da diese Verbindung vorher eben nicht üblich und auch nicht vorgesehen war. Außerdem war es eine Herausforderung, die Erweiterungen mit dem Bestand harmonierend zu gestalten. 1995 folgte der Bau des ehemaligen „Grillariums“, welches sich 2010 in die heutige „Garten-Lounge“ verwandelte. Eine weitere wichtige Maßnahme wurde 1996 mit dem Anbau der Tagungsräume an das Haupthaus verwirklicht. Schon in den 1930er Jahren wurden an das ursprüngliche Hauptgebäude Restaurant und die Rezeption angebaut. Architektonisch kann das Hotel dem Jugendstil zugeordnet werden, heute steht es unter Denkmalschutz.


Was bedeutet dieses Haus für die gesamte Familie? „Natürlich ist unser Hotel viel mehr als nur Existenzgrundlage. Für immer wird sich mit dem Polar-Stern das schöne Gefühl verbinden, sich selbst verwirklichen zu dürfen und außerdem auch einen Beitrag für die Ortsentwicklung zu leisten“, verrät Albrecht Kurbjuhn. Mit seinem Namen verknüpfen sich außerdem die in der Region einzigartigen WhiskySeminare – und eine besondere Verbundenheit zum Clan der schottischen McLeods, ebenfalls ein echtes Alleinstellungsmerkmal an der mecklenburgischen Ostseeküste. By the Way: „Bülow´s GartenLounge“, neben „Bülow´s Steak Restaurant“ Teil der eigenen Gastronomielandschaft, wurde vom Whisky-Guide zu einer der deutschlandweit 100 besten WhiskyBars gekürt. Ob sich davon auch prominente Gäste des Hauses wie Norbert Blüm, Björn Engholm oder Hamburgs Bürgermeister a.D. Peter Scholz eigene Eindrücke verschafft haben? An dieser Stelle dürfen wir natürlich nicht alles verraten. Ohne Frage haben sich in den vergangenen 20 Jahren viele Anekdoten und schöne Komplimente hoch zufriedener Urlaubsgäste, Jubilare oder auch Hochzeitspaare angesammelt. Um dieses besondere Jubiläum festlich zu würdigen und gleichzeitig den langjährigen Mitarbeitern zu danken, gab es am 8.9.2013 ein Geburtstagsfest im Hause Polar-Stern. Knapp 200 geladene Gäste, Partner und Freunde der Familie sowie Vertreter der Stadt kamen bei bestem Wetter miteinander ins Gespräch und genossen zu Sektempfang und Buffet die schöne Atmosphäre rund um die „GartenLounge“- auf deren beleuchteter Wasserfläche die große Terrasse beinahe zu schweben scheint.

Fotos: © Hotel Polarstern

Da an der Ostseeküste wie auch in der Hotelbranche vieles im Fluss ist, gibt es natürlich Pläne für die Zukunft. So sollen der Anteil ausländischer Gäste kontinuierlich wachsen und die Reize der „German Riviera“ noch bekannter gemacht werden, wobei Werbe- und Messeauftritte und der Kontakt zu Außenhandelskammern helfen. Selbstverständlich kann es auch nicht schaden, den Bekanntheitsgrad des Hotels im In- und Ausland weiter zu steigern. Wer mit Familie Kurbjuhn zu Vergangenheit und Zukunft ihres Hauses gerne ins Gespräch kommen möchte, hat dazu am 12.10. eine gute Gelegenheit: mit einer Feier für Urlaubsgäste und Kühlungsborner, die mit integriertem Krimi-Dinner und Übernachtungsarrangements erneut das 20-jährige „Leuchten“ des Polar-Sterns in der Ostseeallee würdigt. Hotel Polar-Stern Ostseeallee 24 . 18225 Kühlungsborn Tel.: 038293 829-0 . Fax: 038293 829-99 info@polar-stern.com . www.polar-stern.com

21


Auf Tauchfahrt mit den Geheimnissen der Meere 22

„Blauer Ozean – Grüne Ostsee 3D


Am intensivsten und schönsten ist immer der persönliche Eindruck vor Ort. Man muss da gewesen sein, um Erfahrungen mit allen Sinnen machen zu können. Mit den faszinierendsten Unterwasserschauplätzen ist das allerdings nicht ganz einfach, weil natürlich eine gewisse Vorbereitung nötig ist und meistens auch ein paar Flugmeilen zurück gelegt werden müssen. Doch dafür gibt es eine spannende Alternative: „Blauer Ozean - Grüne Ostsee“ in 3D. Für dieses kleine technische Meisterwerk war das Team um Stereo-Kameramann Holger Tauer vier Jahre in den Ozeanen und der Ostsee unterwegs, um die Meeresbewohner für die Kinoleinwand aufzunehmen.

Pinkau Interactive Entertainment entwickelte bei den Dreharbeiten sogar eine spezielle Technik, um stereoskopisch filmen zu können. Das Ergebnis ist aber ganz unkompliziert und ohne lange Anreise in ausgewählten Kinos entlang der Ostseeküste und natürlich im Kino OstseeWelten in Warnemünde zu bestaunen: in atemberaubenden, dreidimensionalen Bildern von Delfinen, Schweinswalen, Robben, Plattfischen und vielen Tausend anderen großen oder kleinen Meeresbewohnern. Auch Sky zeigte die 3D-Unterwasser-Dokumentation Made in Germany über das Leben in den Ozeanen und der Ostsee exklusiv am 15. September. Weitere Ausstrahlungstermine auf Sky 3D folgten am 19. September und 27. September. 57


Die Weltmeere, vor 4 Milliarden Jahren entstanden, Ursprung allen Lebens und ein riesiges, zusammenhängendes Ökosystem, beeinflussen unser Leben wie kein anderes Element. Die Ozeane sind Sauerstofffabrik und Transportweg rund um den Globus, Grundlage einer riesigen Wirtschaft und unverzichtbarer Erholungsort. Die neueste S3D-Filmproduktion von Pinkau Interactive Entertainment zeigt beeindruckende stereoskopische Aufnahmen des Lebens in der Ostsee. Bekannt sind die Artenvielfalt und Farbenpracht der Korallenriffe und tropischer Gewässer.

24

Doch wie sehen die Bewohner der Ostsee aus? Trotz schwieriger Bedingungen ist es gelungen, noch nie gesehene Bil-

der von Schweinswalen, Plattfischen und vielen anderen Bewohnern der Ostsee einzufangen. Dieses Binnenmeer vor unserer Haustür ist nämlich nicht so recht der Traum der Tauchfilmer: das Wasser zeigt sich eher trüb und lässt alle Bilder grünlich erscheinen. Es gibt vor allem in der Hauptsaison viele Algen, und da hier ein Gemisch aus Salz- und Süßwasser vorherrscht, schillern die meisten Fische in weniger kräftigen Farben, sondern eher in kontemplativem Grau. Im Golf von Aqaba taucht die Filmcrew in kristallklarem Wasser zu prachtvollen Korallenriffen – ein faszinierendes, aber fragiles System, stark durch Verschmutzung und Klimawandel bedroht.


Im Mittelmeer führte die Reise zu den letzten Schwärmen der bis zu vier Meter großen imposanten Blauflossen-Thunfische, die in zerklüfteten Unterwasserlandschaften Zuflucht finden. Die Andamanensee vor Thailand erlangte traurige Berühmtheit, als 2004 Seebeben dort einen Tsunami auslösten. Hier befindet sich ein weiteres vielfältiges Unterwasser-Refugium, reich an Korallenarten, bizarren Felsen, überwucherten Wracks und Heimat imposanter Tierarten wie Leopardenhai, Blaupunktrochen oder der riesigen Wasserschildkröten.

z.B. Aida Cruises, T-Home Entertain Deutschland, Vichy L´Oreal Europe, Nissan Europe, Mercedes Benz Deutschland, dem Kunstmuseum Ahrenshoop, der Touristik-Service-Kühlungsborn GmbH, mit dem Ozeaneum Stralsund und dem Kulturhistorischen Museum Rostock. 1995 begann man mit den ersten Virtual-Reality-Systemen, die unter anderem für Unternehmen wie Nissan, Visa und L´Oreal zum Einsatz kamen. Seit 2003 sind 3D-Produktionen fester Bestandteil des Portfolios.

Die Firma Pinkau produziert bereits seit 20 Jahren Filme für Freizeitparks, Museen und Ausstellungen und realisiert spannende Projekte mit weltweiten Referenzkunden, wie

www.ostsee-welten.de . www.pinkau.de Fotos: Pinkau Interactive Entertainment GmbH

25


26

Olaf Hanken Bremen. Mehrere Jahre 2. Nautischer Offizier auf Kreuzfahrtschiffen der Aida-Flotte.


„Die Rauheit

des Meeres ist in vielen Gesichtern wieder zu finden“

Auge in Auge mit den „Meer-Menschen“ von Ingo Gebhard

Jan-Linus Post Richtiger Insulaner, lebt auf der Nordseeinsel Wangerooge, wo seine Eltern Gastronomen sind.

Preis: 39,80 Euro I www.meer-menschen.com I info@ingo-gebhard.de

2013 veröffentlichte der Wangerooger Fotograf Ingo Gebhard sein neues Fotoprojekt, das von Wind und Wetter geprägte Gesichter zeigt und sie ausgewählten Meermotiven gegenüberstellt. Alter oder Geschlecht spielten nur eine untergeordnete Rolle. Alle Bilder sind reduziert auf Schwarz-Weiß-Fotos im Duoton-Druck und porträtieren neben vielen Insulanern auch andere Menschen außerhalb von Wangerooge, die dem Meer besonders verbunden sind.

Wilfried Erdmann Segelte nonstop in 343 Tagen alleine gegen den Wind um die Welt.

Eine Besonderheit bei der Produktion: die Außenbedingungen. Bei den Meeresshootings, die meistens in den Herbststürmen von Oktober bis November entstanden, fegten im Durchschnitt acht bis neun Windstärken über die Strände. Die meisten Fotografen haben dann schon eingepackt. Hinzu kam die extreme Langzeitbelichtung von bis zu einer Stunde. Dagegen war die Umsetzung der Studioporträts und auch die Bereitschaft aller angefragten Teilnehmer kein Problem, in der Regel gab es zu jedem eine Serie von 30 bis 40 Fotos. Greta Siemens Aufgewachsen auf der Nordseeinsel Wangerooge, verkörpert sie die friesische Schönheit.


< Peter Behrens Besuch der Mailänder Artistenschule, Schwerpunkt Clown. Bekannt geworden als Schlagzeuger der deutschen Band Trio, durchlitt er später eine lange Zeit der Drogensucht und finanzieller Schwierigkeiten. Arved Fuchs > Erreichte 1989 mit der Icewalk-Expedition nach 56 Tagen und rund 1000 km den geografischen Nordpol. Im selben Jahr erreichte er auf Skiern den Südpol. Zugleich gelang ihm mit Reinhold Messner die erste komplette Durchquerung der Antarktis in 92 Tagen.

< Jürgen & Manfred > Charchulla Die 75 - jährigen eineiigen Charchulla-Zwillinge, bekannt als die „Surftwins“, gründeten die ersten Surfschulen Europas schon in den frühen 1970er Jahren. Heute sind die beiden fest mit der Insel Fehmarn verbunden und lassen ihre Erfahrungen in den Unterricht einfließen.

< Gudrun de Buhr

Lebt auf Wangerooge und ist dort als Vermieterin tätig. Ihr Mann arbeitet als Inselarzt.

Tamme Hanken > Der XXL-Ostfriese ist für seine heilenden Hände bei Tieren bekannt. „Knochenbrecher“ nennt man seine Profession in Ostfriesland, wobei damit ein alternativer Heilkundler gemeint ist, der sich darauf versteht, Gliedmaßen einzurenken & Wirbel einzurücken.


Ingo Gebhard aufgewachsen auf Wangerooge, mit 20 nach Berlin, seit 1995 freier Fotograf in der Mode- und Werbeindustrie sowie Arbeit am eigenen künstlerischen Œuvre.

Zum Thema Fotografie kam Ingo Gebhard etwa mit acht Jahren, als er sich mit Zeitungsfotos von Fußball-Spielsituationen beschäftigte. Mit 14 Jahren gab es die erste eigene Spiegelreflexkamera, wobei die Schwester ein häufig gebuchtes Model war. Das fotografische Können hat sich dann immer weiter professionalisiert, so dass der gebürtige Wangerooger schließlich zahlreiche Auftragsarbeiten für Porträts, Mode- und Werbefotografie umsetzen konnte. 2002 entwickelte er zusammen mit einem Freund die ersten Panoramapostkarten, um die Nordsee anders, aus einem neuen Blickwinkel darzustellen. Text: Ricky Laatz . Fotos: Ingo Gebhard Wie ist die Idee zu diesem Bildband entstanden? Das passierte auf einer Düne auf Sylt. Es war ein besonders stürmischer Tag, ein älterer Herr kam mir entgegen und fragte mich, was ich da mache. In diesem Moment mit dem urwüchsigen Nordseepanorama kam mir die Idee: dass man eigentlich diesen wind- und wettergegerbten Ausdruck in den Gesichtern, den die Menschen hier oben zweifellos haben, als größere Zusammenstellung bringen müsste. Das genaue Konzept, die Reihenfolge und auch die Mischung aus Porträts und Meerfotos haben sich dann sehr schnell heraus kristallisiert. Insgesamt hat die Umsetzung fünf Jahre gedauert. Gab es die Idee, die Models direkt ans Meer zu stellen? Ich wollte ganz konkret den prägnanten Ausdruck des Gesichts einfangen, nur das hat mich interessiert, nicht das Drumherum. Die Rauheit des Meeres ist in vielen Gesichtern wieder zu finden. Ihr Fazit: Welche Gemeinsamkeiten haben Meermenschen? Man sagt den Menschen des Nordens eine gewisse Reserviertheit und Sturheit nach, das anfangs in sich gekehrt sein. Das würde ich bestätigen. Immer mit den Naturgewalten zu leben lässt einen wahrscheinlich auch etwas verstummen, man wappnet und panzert sich. In Berlin lebend vermisse ich jetzt übrigens weniger die Küste, sondern vor allem den Seewind. Otto Diesen Mann muss man nicht erklären, oder?

29


Unterwegs im glitzernden Underground.

New Yorker Clubtour backstage mit Patrice Farameh

Lust auf einen Spaziergang in die so genannte Unterwelt? Auf eine schillernde Reise durch die Nacht in einer der intensivsten Städte, die es jemals gegeben hat? Dann sollten Sie „Death & Co.“ kennen lernen. Oder den „Electric Room“, das „La Esquina“, „The Box“ und den „Rabbit Club“. Insider wissen sofort: Dort muss man rein. Aber nicht jeder kommt am Türsteher vorbei, schon gar nicht Paparazzi und Reporter. Wenn man es aber geschafft hat, warten die spannendsten Eindrücke auf den nächtlichen Gast dieser Szenerie, die eben doch immer etwas anders funktioniert als der Rest des Tagesgeschehens. 30

New York ist wohl DIE Stadt, die niemals schläft. Wo also kann man sich in den Stunden zwischen Abenddämmerung und Sonnenaufgang besser die Zeit vertreiben als hier? Die Clubszene des Big Apple ist legendär, vielfältig und dynamisch wie kaum eine andere. Vom eleganten „Le Baron“ mit der strengen Türpolitik bis zur gut versteckten GothicKaschemme „Rabbit Hole“ zeigt die Metropole jede Nacht aufs Neue, wie kreativ Nachtleben aussehen, klingen, riechen und schmecken kann.


Das 2012 erschienene Ear-Book „New York Secret Nights“ präsentiert auf 156 Seiten die 30 wichtigsten Clubs der Stadt – mit spektakulären Bildern von Orten, an denen zuvor noch nie eine Kamera zugelassen war und mit Statements der wichtigsten Clubinhaber. Diese Nightlife-Manager haben ihre Büros in der Lafayette Street und in der 10th Avenue, am Saint Marks Place und in der Vanderbilt Avenue. Und sie leben eine relativ entspannte Einstellung zu den üblichen Arbeitszeitmodellen. Einige von ihnen gaben dem Team von Patrice Farameh, Ex-Freundin

von Tennislegende Boris Becker und New York-Insiderin, ganz persönliche Einblicke in ihre Arbeit. „Du musst ein Träumer sein, um einen Raum zu schaffen, der die Fantasie anregt. Für ein wirklich gelungenes Design müssen alle Elemente miteinander verbunden sein“, berichtet Armin Amiri von der „PH D-Lounge“. „Nachtleben bedeutet immer auch Freiheit. Und die Nacht ist ein schöner Moment für Gefühle. Denn, wann haben wir unseren ersten Kuss bekommen? Vermutlich nicht mitten am Tag“, so André Saraiva, Besitzer des „Le Baron“. 31

© Oleksandr Dibrova - Fotolia.com


Patrice Farameh . © Erik Hardwick

Von ihrem New Yorker Medienbüro aus arbeitet Patrice Farameh, geboren 1979, heute als Herausgeberin für verschiedene Lifestyle-Publikationen. Ihre Karriere begann als Projektleiterin eines der ersten erfolgreichen Internet-Unternehmen, in den folgenden Jahren entwickelte sie mit internationalen Konzernen Ideen für kreative digitale Medien. Während der Arbeit für Trendscout TV reiste die schöne Amerikanerin persischer Abstammung rund um den Globus, um stylische Hotels, Restaurants, Kunst und Mode-Trends der großen Metropolen zu porträtieren. Patrice hat erfolgreich ihre Leidenschaften für Lifestyle und Publishing kombiniert, was zur Gründung von Farameh Media und einer eigenen Buchedition führte. 2002 war sie außerdem mit Tennislegende Boris Becker liiert.

„There is something in the New York Air that makes Sleep useless.”

Simone de Beauvoir

„The Back Room“ . © Troy Hahn


„Beauty & Essex“. © Michael Weber „Beauty & Essex“. © Janson Lang

Was diese Szene in der Vergangenheit ausmachte, wohin die Zukunft führt - mit diesem Bildband wird in Bild und Text anschaulich, warum die New Yorker Nächte so spannend sind und für Menschen überall auf der Welt eine magische Faszination entfalten. Eine besondere Spezialität von Büchern aus dem Edel Verlag: der beigelegte Tonträger mit zeitlosen Klassikern der Clubmusik wird zum optimalen Begleiter für urbane Entdeckertrips. Auf der beigelegten Vinylschallplatte finden sich unter anderem Tracks von Tom Novy, Sans Souci und Ante Perry vs. Tube & Berger. Text: Viola Haentschel

33

www.edel.com


ANZEIGE

Von Meeresrauschen Die Upstalsboom Hotelresidenz & SPA in Kühlungsborn Mit der 2011 eröffneten Upstalsboom Hotelresidenz & SPA Kühlungsborn erfährt die klassische Seebadatmosphäre eine zeitgemäße Renaissance. Der vollständige Neubau bietet besonders komfortabel ausgestattete Zimmer und Suiten mit bis zu 86 qm Wohnfläche. Balkone und Terrassen geben dabei den einzigartigen Panoramablick auf die Ostsee frei – und der Sandstrand wartet in nur wenigen Metern Entfernung. Die Hotelzimmer sind von einer schönen Symbiose aus moderner Ästhetik

und gastlich - maritimen Details mit Meerbildern, extragroßen Betten und bis zu drei Balkonen geprägt. Auf diese Weise nimmt das First-Class-SuperiorHotel die über 100-jährige Tradition des historischen Kurhauses wieder auf und bietet alle Annehmlichkeiten, die sich Besucher heute nur wünschen können.

Neu: Physiotherapie & Wellness Der 1.300 qm große SPA-Bereich ist großzügig und bietet zugleich zahlreiche Rückzugsmöglichkeiten. Mit harmonischen Farbkonzepten und einem eleganten Materialmix spiegelt er das zentrale Thema Ostsee mit verspielten Details wider. Hotelgäste oder Tagesbesucher gehen auf Holzstegen zu ihren Wellnessanwendungen, saunieren zwischen Felslandschaften, hören Meeresrauschen und genießen den Blick auf die Kühlung.

Fotos: © Upstalsboom Hotelresidenz & SPA Kühlungdborn

34


&Wellnesswelten Hier wartet ein perfekter Wellnesstag am Meer – sowohl für Hotelgäste als auch Tagesbesucher, welche für einen Eintritt von 29,00 Euro pro Person die Annehmlichkeiten des Baltic SPA rundum nutzen können. Seit dem 1. September wird das Angebot dieser Wellnessoase durch physiotherapeutische Anwendungen ergänzt. Ausgewiesene Fachtherapeuten bieten dabei Behandlungsmethoden wie Massagen, Akupunktur und Bewegungstherapie an.

Kleine Geniesser-Reise um die Welt Das Geniesser-Restaurant Brunshaupten verwöhnt seine Gäste mit dem kulinarischen Motto „12 Monate - 12 Länder - 12 Menüs“. Küchenchef Frank Haarde und sein gesamtes Team bieten dabei im monatlichen Wechsel eine kulinarische Reise um die Welt. Ergänzt wird das gastronomische Angebot des Hotels vom Wiener Café Arendsee sowie vom Restaurant Fulgen. Dort warten ein abwechslungsreiches Büffet und die große Außen-

terrasse zum hoteleigenen Park, die immer schöne jahreszeitliche Aussichten garantiert. Neben den hochwertigen Buffetspeisen und Gerichten à la carte am Abend genießt man vor allem das Langschläfer-Frühstück bis 13:00 Uhr – gerne auch für Tagesgäste. Upstalsboom Hotelresidenz & SPA Ostseeallee 21 . 18225 Kühlungsborn Telefon: 038293-4299-0 hotelresidenz@upstalsboom.de www.upstalsboom.de/hotelresidenz


ANZEIGE

Von Alltagsszenen & Reiseträumen

Traumurlaub am Meer im Hotel IV Jahreszeiten in Kühlungsborn

F

ür ein paar Stunden dem sonst geliebten, aber manchmal aufreibenden Alltag entfliehen. Großstädte, urbanes Treiben und Verkehrsadern einfach hinter sich lassen und dorthin fahren, wo die Luft nach Meer schmeckt. Eine frische Ostseebrise schnuppern und durchatmen. Termine? Heute nicht. Obwohl, eine ganz kleine Ausnahme darf es geben: den BegrüßungsCocktail, als wir unser Hotel in der Kühlungsborner Ostseeallee erreichen.

Frisch vom Barkeeper gemixt und mit einem Willkommensgruß serviert, symbolisiert er den Auftakt unseres OstseeFerien-Wellnesswochenendes in einem der schönsten Seebäder an norddeutschen Küsten. Wenn man sich für das traditionsreiche Hotel IV Jahreszeiten entschieden hat, warten hier auf den Gast die schönsten & vielfältigsten Urlaubswelten. Nach der Anreise am späten Freitag Nachmittag, dem Jahreszeiten-Cocktail und einem leichten Abendessen im Restaurant „Orangerie“ starten wir unsere ganz persönliche Erholungszeit mit der Saunanacht. Schauplatz: Der über 1.000 qm große Day Spa.

Aufatmen & Bilder einfangen Dort werden Besucher mit sinnlicher Ästhetik, harmonierenden Farben und sanfter Wärme empfangen. Zwei Saunen, das Dampfbad und ein Indoorpool bieten alles, was neben der Gesundheit auch das Wohlbefinden fördert. Hier dürfen wir zur Ruhe kommen und Kraft schöpfen, vielleicht baden wie Cleopatra und vieles mehr - schönes Design vor Augen, pflegende Essenzen auf der Haut. Neben der thematisch wechselnden Saunanacht sind auch Wellnesstreatments speziell für Männer sowie Kinder eine Spezialität des Hauses. Noch vor Mitternacht begeben wir uns schon leicht entspannt zur Ruhe. Doch das macht nichts: die nächsten zwei Tage gehören ganz allein uns. © m.schuckart - Fotolia.com

60


Fotos: © Hotel IV Jahreszeiten

„Wolkenlos

Der Samstag Morgen steht im Zeichen eines schönen Versprechens: „Wolkenlos“. In der Coffeehouse & Barbecue Lounge locken das reichhaltige, vitale Frühstücksbuffet und natürlich die eine oder andere Kaffeespezialität. Im „Wolkenlos“ sind konventionelle Grenzen aufgehoben, Genuss und Entspannung gehen hier eine vergnügliche Symbiose ein: locker, offen, ungezwungen. Bei gutem Wetter wartet draußen eine große Terrassenlandschaft mit angenehmem Ambiente - die zusammen mit dem lichtdurchfluteten Raum diesem Restaurant seinen unverwechselbaren Charakter verleiht.

coffeehouse · barbecue · lounge

37 35


ANZEIGE

Flanieren,entdecken & die Zeit einfangen

© Blaumeise - Fotolia.com

U

nser Ostseebad ruft. Bei einem ausgedehnten Spaziergang entdecken wir Kühlungsborn und seine denkmalgeschützte Architektur, seine Strände, den Yachthafen und den Stadtwald, seine beliebtesten Bummelmeilen und kleine romantische Plätze, die nicht jeder sofort findet.

Nach Ostseeallee und Strandstraße, „Villa Laetitia“ und Hafenkapitänshaus, Seglermeile und „Damenbadsteig“ empfiehlt sich außerdem ein Besuch der Kunsthalle. Sie ist ein denkmalgeschütztes Juwel, das großen Kunstausstellungen, preisgekrönten Pianisten und Jazz-Tagen, dem Internationalen Gitarrenfestival, Bundeskanzlern und sogar Nobelpreisträgern Raum bietet. Auch andere Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele im Umland warten reichlich. Rückkehr in unser Urlaubsquartier. Selbstverständlich bietet das IV Jahreszeiten Kühlungsborn die denkbar schmackhaftesten Möglichkeiten, sein Abenddinner zu genießen. Wir wählen das Spezialitätenrestaurant „Seaside“, dessen Karte dem Namen voll und ganz verpflichtet ist. Die Wahl ist nicht ganz leicht: Denn auch

38

Restaurant „Seaside

die „Orangerie“ ist mit ihrem eindrucksvollen Dachgebälk, dem prachtvollen Kronleuchter und erhalten gebliebener Gründerzeitatmosphäre ein ganz besonderes Hotelrestaurant. Unser Samstag Abend klingt aus mit Livemusik und einem schönen Wein. Dass natürlich auch stilles Wasser mit einem Hauch Zitrone getrunken wird, soll fürs Protokoll erwähnt werden… Der Sonntag Morgen erwartet uns zwar mit dem nahen Abschied vom Ostseebad – aber auch mit einem pazifischen Brunch im „Wolkenlos“. Ein leicht versüßter und aromatisch veredelter Start in das Ende des Urlaubswochenendes. Kleine Ausläufer der Melancholie vertreibt man sich am besten mit einem Strandspaziergang, denken wir und erreichen nur 30 Meter vom Hotel entfernt die heute sanften Ostseewellen, die sich mit dem feinen Sand ein beständiges Tauziehen liefern. Soviel aber ist sicher: Kühlungsborn und eine seiner schönsten „Jahreszeiten“ wollen wir nicht so schnell vergessen…

Ostseeallee 10-12 . 18225 Kühlungsborn . Telefon:038293-81 000 www.4jahreszeiten-kuehlungsborn.de . info@4jahreszeiten-kuehlungsborn.de „Orangerie


ANZEIGE

Von Lieblingsstränden & schwebenden Räumen Das Hotel IV Jahreszeiten im Ostseebad Zingst

Fotos: © Hotel IV Jahreszeiten

D

as Hotel IV Jahreszeiten liegt auf dem Fischland-Darß-Zingst, einer der schönsten Halbinseln Deutschlands. Die einmalige Kombination aus Wellness- und Freizeitanlagen mit Minigolfplatz und großer kulinarischer Vielfalt macht den Aufenthalt im IV Jahreszeiten in komfortablen und gemütlich eingerichteten Zimmern zu einem unvergessenen Erlebnis. Die wohltuende, reine Seeluft, die Heilkraft des Meerwassers, die ausgezeichnete Wasserqualität verbunden mit dem gesunden milden Reizklima und dem großen Wellness- und Fitnessbereich gewährleisten die gewünschte Erholung vom Alltag.

dem Haus einen einmaligen und ganz besonderen Charme. „Schwebende“ Hotelflure, Zimmer, die sich über zwei Ebenen erstrecken und großzügige Terrassen und Balkone runden das besondere Erscheinungsbild ab.

Sie lieben es ruhig und naturnah? Oder lieber sportlich und unterhaltsam? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Ob als Individualist oder im Team, ob als Kind, Jugendlicher oder Junggebliebener - jeder findet im IV Jahreszeiten das Angebot, das er sich für seinen Urlaub wünscht. Ein interessantes Architekturdetail: Eine ehemalige Lager- und Reparaturhalle für Landmaschinen diente als Grundsubstanz für das Resort.Optische Besonderheiten ziehen sich deshalb durch das gesamte Hotel, so etwa die außergewöhnliche Deckenhöhe im Foyer. Die bodentiefen Fensterflächen verleihen

Unser Angebot für Sie:

Mit drei Hotel-Restaurants wird den Gästen nicht nur regionale, sondern auch nationale und internationale Cuisine präsentiert - mit Langschläferfrühstück, täglich wechselnden Themenbuffets und saisonalen Grillabenden. Für Tagungsgäste stehen Räumlichkeiten zur Verfügung, die bis zu 650 Personen Platz bieten.

„ „Kurzurlaub

. 3 Übernachtungen in Ihrem exklusiven Zimmer vom 01.10. bis 23.12.2013 . 3 x Schlemmerfrühstück . 3 x Abendessen . freie Nutzung des Wellnessbereiches . Bademantel bei Anreise im Zimmer Die Preise pro Person: . im Doppelzimmer 199,- Euro . in der Maisonette 229,- Euro . in der Juniorsuite 259,- Euro Der Buchungscode für die Reservierung lautet TD2013

Boddenweg 2 . 18374 Zingst . Telefon: 038232-17 40 www.4jahreszeiten-zingst.de . info@4jahreszeiten-zingst.de


ANZEIGE

Hanseatisch entspannt & mit Weitblick geniessen Das Hotel IV Jahreszeiten in Lübeck

64 40

Stets am Puls der Zeit & bestens zu erreichen: Das Hotel IV Jahreszeiten Lübeck bietet mit seiner maritim-modernen Ausstattung sowie der verkehrsgünstigen Lage die komfortabelsten Urlaubsmöglichkeiten in einer ehrwürdigen Hansestadt. Vom Hauptbahnhof sowie der Autobahn A1 aus sehr gut zu erreichen, erwartet das First-Class-Hotel Autoreisende mit unkomplizierten Parkmöglichkeiten in der Tiefgarage. Das Haus wurde erst im Jahre 2011 mit 105 Einzelzimmern, Doppelzimmern sowie Suite eröffnet. Eine Besonderheit des Hotels, die man so nur in Lübeck finden kann: das Restaurant- und Barkonzept „Highlight“ im 8. Stockwerk hoch über den Dächern der Stadt. Der einzigartige Mix aus Bar, Lounge & Restaurant ist an diesem Platz ideal vereint und schafft ein Ambiente für Gäste aus aller Welt.

Bei der Lohmühle 27 . 23554 Lübeck . Telefon: 0451- 480530 . www.4jahreszeiten-luebeck.de . info@4jahreszeiten-luebeck.de


„Highlight

DIE Eventlocation über den Dächern der Stadt Von einem der besten Frühstücksbuffets Lübecks über den Sonntagsbrunch bis zu Kaffeespezialitäten für jede Tageszeit und das tägliche Abendgeschäft bietet das „Highlight“ alles, was man sich von einer Gastronomie mit besonderem Charme nur wünschen kann. Lassen Sie sich von unserem professionellen Restaurant-Team in ganz besondere Genusswelten entführen und eine sorgfältig abgestimmte Menü-Auswahl servieren: von regionalen Fischspezialitäten bis hin zu jung interpretierten Klassikern der internationalen Küche. Wir wünschen jetzt schon Bon Appetit!

cial Spe der aus bstHer ekar te is Spe

nd Co. ürbis u K , e n z il P süppche fferlings r fi P s e n kräute hlage Aufgesc frische Garten und * okürbis Hokkaid m o v e p sup m Schaum it Speckschau m en * öl fifferling tenen P resstem Oliven ra b e g it p e m g i lt tt a e Spagh noblauch & k m K auf eine m Chili, * te ro it ochsen kartoffeln e m id e W n er Holstein us und Rosmari et vom rj Rinderfil ey mit Kräute nen utn gebrate * ilet mit nerschaum Kürbisch rf e d n a ag sZ bratene ffeln & Champ o Haut ge Auf der n, La-Ratte Kart ge * Pfifferlin m Kürbis rûlée vo Creme b

Passende Events bietet außerdem unser kulinarischer Kalender. Angeschlossen an das Restaurant ist die geschmackvoll eingerichtete Bar, in der man sich wohlfühlt. Hier begeistert unser Barchef seine Gäste mit weit über 100 Cocktails, kühlen Drinks und edlen Weinen guter Jahrgänge. Bereits im ersten Jahr nach Eröffnung wurden in der auch als Eventlocation zu mietenden 8. Ebene des Hotels IV Jahreszeiten über 100 Hochzeiten, Familien- und Firmenfeiern ausgerichtet. Der Blick über die sieben Türme und eine freche, regional wie international neu interpretierte Küche sprechen einfach für sich. Unser Herbstcocktail „Hot Autumn“ empfohlen von Barchef Kai Pinn

Fotos: © Hotel IV Jahreszeiten

41


ANZEIGE

Das Aparthotel „Am Weststrand“ liegt direkt am herrlich breiten Ostseestrand im Seebad Kühlungsborn. Pure Erholung und Entspannung erleben Sie im Wellnessbereich und SPA bei einem wohltuenden Bad in der HydromassageWanne oder bei einer Rückenmassage. Nach den herrlichen Körperbehandlungen fühlen Sie sich wohl und voller Energie. Die frische Meeresbrise beim Strandspaziergang macht den Kopf frei und belebt die Sinne. Die beliebten Wanderungen im weichen, weißen Seesand schonen die Gelenke und fordern die Muskulatur heraus. Was für ein schöner Morgen, der mit Joggen oder Walken am Strand beginnt! Das ausgezeichnete Frühstücksbüffet für Langschläfer bis 11 Uhr mit frisch gepressten Säften, mundgerecht bereitetem frischem Obst und Eiern frisch vom Bauernhof, à la minute nach Wunsch serviert, ist der beste Start in den Tag. Sie fühlen sich wie neugeboren nach einer Radtour im Swimmingpool: Aquabike und Aquafitness gehören zum Aktivprogramm des Hauses. Unter Anleitung von erfahrenen Sporttherapeuten trainieren Sie spielerisch Ausdauer und Fitness. Die Gesundheitsexperten vom Aparthotel „Am Weststrand“ bieten Balsam für die Seele, eine anregende Massage mit Zucker & Salz entschlackt, warme ätherische Öle sanft einmassiert, lassen Sie strahlen. Exklusive Kosmetikbehandlungen für SIE und IHN straffen die Haut und tragen dazu bei, sich rundum wohl zu fühlen.

Die komfortablen Appartements mit separaten Schlafzimmern, einem behaglich eingerichteten Wohnraum und sonnigen Balkonen sind angenehme Rückzugsorte nach der Strandwanderung oder einer Radtour entlang der Küste. Die liebevolle Aufmerksamkeit und das freundliche Lächeln aller Mitarbeiter tragen zur fröhlichen Atmosphäre im Aparthotel „Am Weststrand“ bei. Die Künstler in der Küche schmeicheln Ihrem Gaumen, denn die Köstlichkeiten der regionalen Küche zergehen auf der Zunge. Gönnen Sie sich einen Wellness – Verwöhnurlaub. Unter den zahlreichen Arrangements ist garantiert auch etwas für Sie dabei.

Aparthotel „Am Weststrand“ Ostseeallee 38 18225 Ostseebad Kühlungsborn Tel.: 038293 848-0 www.am-weststrand.de


Unterm Sternenhimmel des Orients Wenn die Wüste nicht zum Reisenden kommt, muss der Reisende in die Wüste… Etwas frei formuliert nach einem alten orientalischen Sprichwort, aber dennoch einer besonderen, ungebrochenen Faszination dicht auf der Spur. Eine Begegnung mit nicht enden wollenden Sanddünen und glühender Hitze: Wer diese ursprüngliche, eigentlich lebens- und menschenfeindliche Landschaft erkunden möchte, sollte außer seiner Entdeckerlust noch eine gute Ausrüstung mitbringen. Und einen ortskundigen Führer natürlich, ohne ihn geht gar nichts. Auch wir schließen uns einem motorisierten Wüstentrip außerhalb Dubais an, um ein weiteres Abenteuer in diesem faszinierenden Arabischen Emirat zu erleben.

44

Wüstensafari. Unser allradgetriebener Jeep ist vollgetankt und mit reichlich Wasservorräten versehen. Und mit Vorräten, die wir später bei einem orientalischen, landestypischen Picknick unterm Zeltdach genießen können. Die andere Seite Dubais entdecken, die es schon gab, als noch kein Scheich an Wolkenkratzer und Palmeninseln dachte. Das Wüstengebiet rund um Dubai erscheint uns unendlich weit. Mit Vollgas die 30 Meter hohen Sanddünen hinauf und mit einem Slide auf der anderen Seite wieder hinunter. Der Fahrer weiß genau, was er tut und kennt die Beschaffenheit der Wüste, ihre Schönheit und ihre Tücken ganz genau.

MEERraum Wüstentrip rund um Dubai


Nicht jede Düne kann man erobern, viele sind einfach zu mächtig. Bei Zwischenstopps ist Zeit für Erinnerungsfotos in dieser beeindruckenden Kulisse. Oder für das Surfen auf kleineren Dünen, das Sandboarding, die Falkenjagd oder einen Kamelritt. Kamele sind die besten Überlebenskünstler hier und können tagelang Wasser speichern, Falken sind die besten Jäger. Das müssen sie auch. Nachdem zwei Stunden verstrichen sind, erreichen wir ein Beduinencamp - hier in der Wüste ein gewohnter und Freude spendender Anblick, der Rast und Kühlung verspricht. Nach traditionellen Speisen, Barbecue, Datteln und einer Wasserpfeife genießen wir zum Schein der Fackeln und Laternen den nächtlichen Sternenhimmel, begleitet vom überraschend schnellen Temperatursturz in der Nacht. Und wir bestaunen arabische Kleider, Teppiche und Kissen in orientalischen Mustern, die fantasievolle Arbeit der Hennakünstler und nicht zuletzt das Rhythmusgefühl der Bauchtänzerinnen. Fotoreportage: Tom Richter


MEERraum-Fotoreportage

Das Leuchten der Stille im Tempel der Morgenrรถte Unterwegs auf dem Tempel Wat Arun in Bangkok

46


Wir erreichen den prachtvollen Tempel Wat Arun, den „Tempel der Morgenröte“, zu einer für uns christlichen Zeit am späten Vormittag. Dieses heilige Haus im Ortsteil Bangkok Yai am westlichen Ufer des Chao Phraya-Flusses verschafft uns eine leise Ahnung davon, welche tiefen spirituellen Wurzeln das Leben der Menschen hier vor 500 Jahren bestimmt haben - und auch heute noch bestimmen. In der Zeit von Fürstenherrschern und Dynastien auf dem Gelände einer alten Festung errichtet, mehrfach umkämpft, baulich verändert und umbenannt, einst von Mönchen bewohnt und vom Rhythmus der Gebetszeremonien bestimmt, von Königen genutzt und dann erneut für Männer des Glaubens geöffnet, beeindruckt Wat Arun durch seinen Glanz und eine vollkommen friedliche Abgewandtheit von aller modernen Hektik. Dabei spielten bei der Entstehung ganz weltliche Interessen eine wesentliche Rolle. Fünf Herrscher hat dieser Tempel kommen und gehen sehen: König Ayutthayas Thonburi, König Taksin, König Phra Phutthayotfa Chulalok (Rama I.) und sein Sohn Rama II., der den damals nur 16 m hohen Prang auf die heutige Größe erweiterte.

19


Die Arbeiten wurden schließlich erst unter König Nang Klao (Rama III.) beendet. Auch den ursprünglichen Palast von König Taksin gibt es heute noch, südlich des Wat Arun auf dem Gelände der thailändischen Marine - allerdings für die Öffentlichkeit nicht mehr zu betreten. Zeiten ändern sich: 2005 wurde der Amerikaner Sean Patrik im Tempel zum Mönch geweiht, als erster Ausländer in der 300-jährigen Geschichte überhaupt. Ihn bekommen wir heute nicht zu Gesicht, dafür aber die besonders steilen Treppen des zentralen Phra Prang. Sie mehrmals zu überwinden galt als eine Übung der Mönche in Geduld und Demut. Wir haben Respekt vor der Aufgabe und erlauben uns einige Pausen beim Aufstieg in fast 80 m Höhe. Die vier Himmelstreppen an den Seiten verbinden vier Ebenen, auf denen der Phra Prang umrundet werden kann. Die unterste Ebene ist dem Windgott Phra Phai gewidmet, dessen Statue auf einem weißen Pferd in alle Himmelsrichtungen blickt. Die zweite Ebene steht unter dem Schutz von Dämonen und zeigt wichtige Stationen im Leben des Buddha. Die dritte Ebene wird von Affen getragen, die oberste Plattform schließlich von den Devatas, himmlischen Wesen. 48 20


Überall sind Figuren der Hindu-Gottheit Indra zu sehen, die auf dem dreiköpfigen Elefanten Erawan reitet – ebenso wie Glas, farbenfrohe Porzellanscherben und Muscheln aus der Region, die in großen Mengen verarbeitet wurden. Die Spitze des Turms wird von Figuren des Gottes Vishnu gehalten, der auf dem mystischen Vogel Garuda sitzt. Von hier oben schweift der Blick in die Ferne und zu den anderen Wolkenkratzern Bangkoks, die plötzlich sehr weit weg sind, in einer anderen Sphäre. Unser Tempelberg spiegelt den Aufbau des Kosmos in einer alten, längst vergangenen Weltordnung wider: aus der Mitte des Weltmeeres erhebt sich der Weltenberg Meru, durch den großen Prang symbolisiert. Auf seiner Spitze hat Hindu-Gott Indra seinen Palast und schaut von dort in alle Himmelsrichtungen und auf die vier Kontinente. Ob er auch allen Reisegästen Bangkoks Glück bringen wird? Fotoreportage: Tom Richter 49


Letzter

Showdown

am Rand der Welt

Die James-Bond-Insel

Khao Phing Kan in der Andamanensee

... vielleicht das n채chste Bond-Girl?


Weniger Kontemplation, dafür mehr Explosionen, Action und den DoppelNull-Status verspricht ein anderes Reiseziel, das als Zwischenstopp auf unserer MEERraum-Route liegt. Wer ein abenteuerliches Leben sucht oder zumindest die Geschichten von abenteuerlichen Leben gerne hört, trifft in der Andamanensee im Süden Thailands auf einen legendären Ort. Denn hier gab schon James Bond alias Roger Moore ein paar tödliche Schüsse ab, natürlich im Geheimdienst ihrer Majestät. Alles für Krone und Vaterland. Zur Strecke gebracht wurde seinerzeit der „Mann mit dem goldenen Colt“. Khao Phing Kan war der letzte irdische Ort, den Christopher Lee mit eigenen Augen sah, bevor er auf der Jagd durch ein im Felsen verborgenes Kabinett des Schreckens sein Leben aushauchte. „Schiefer Felsen“, so lautet der Name des Eilands wörtlich übersetzt. Es bestand ursprünglich aus einem großen Massiv, das nach heftigen Monsunstürmen in zwei Teile zerbrach. Die kleine, beinahe verborgene Bucht in der thailändischen Provinz Phang Nga wurde 1974 mit dem Kinostart des BondKlassikers schlagartig weltberühmt. Das Ergebnis: Wir sind heute nicht allein. Wer nach Phuket kommt, möchte die JamesBond-Insel einmal mit eigenen Augen gesehen haben, was immer noch für regen Bootsverkehr sorgt. Trotzdem gibt es hier Wodka Martini natürlich ebenso wenig wie die unterirdische Kommandozentrale des Schurken Scaramanga. Die Insel ist auch ohne James ein Eyecatcher: mit grün bewachsenen, bis zu 300 m hoch aufsteigenden Felsen, von kleinen Höhlen und Grotten durchlöchert, mit bizarr-schönen Kalksteinhängen und der umgebenden smaragdgrünen See durch Naturgewalten geformt, als diese noch alleine herrschten. Dem Eiland vorgelagert ist Khao Ta-Pu, eine 30 m hohe Felsnadel, die praktisch unbegehbar ist und zusammen mit Khao Phing Kan zu einem geschützten Naturreservat gehört. Auch sie spielte im „Mann mit dem goldenen Colt“ eine ganz besondere Rolle. Fotoreportage: Tom Richter

51


Schauen Sie

doch mal rein!

WWW.LUTTER.NET 0381 49985-0

WWW.LUTTER.NET 0381 49985-0

44


IM OSTSEEHEILBAD ZINGST ENTSTEHT EIN EXKLUSIVES WOHNERLEBNIS WWW.LUTTER.NET 0 3 8 1 49 9 8 5 - 0

WWW.LUTTER.NET 0381 49985-0


ANZEIGE

Zwischen Natur, MeeR & Sonnenlicht. Vom traditionellen Fischerdorf aufgestiegen zum kultivierten Ortsteil der Hansestadt Rostock: Seit dem 19. Jh. ist das Seebad Warnemünde einer der schönsten Kurorte Deutschlands und erlebt eine positive Standortentwicklung, die nach wie vor anhält. Im Sommer Anziehungspunkt für Badehungrige, gewährt der breiteste Sandstrand der Ostsee jedem Besucher seine ganz persönliche Sonneninsel.

54

Für Abwechslung sorgen Kultur und Gastronomie am Alten Strom und auf der Promenade. Ruhe findet man unter rauschenden Küstenwaldkiefern. Rapsfelder entlang ausgedehnter Radwanderwege locken ins Landesinnere. Perfekt ergänzt wird dieses Lebensgefühl vom hochwertigen Wohnen im neuen „Dünenquartier“ – mit einer Prise Naturerlebnis, einer Prise Meeresluft, dem Hauch buntem Treiben und ganz viel maritimem Charme.

In einmaliger Lage entstehen in der Warnemünder Parkstraße insgesamt 87 Eigentumswohnungen in 6 Wohnhäusern in erster Reihe zum Meer, direkt hinter dem schmalen Küstenwaldstreifen. So natürlich die Umgebung, so umweltbewusst auch der zukunftsweisende Anspruch: Als KfW 70-Projekt verkörpern die Gebäude mit ihrer guten Energiebilanz nachhaltiges Bauen. Die weißen Fassaden erinnern an herrschaftliche Bädervillen mit klaren Linien der Moderne. Samtig-sandige Farben an den Staffelgeschossen muten mediterran an. Architektonisch modern und zurückhaltend fügt sich das „Dünenquartier“ wie selbstverständlich mit seinen großzügigen, parkähnlichen Außenanlagen in die lebendige Umgebung. Sonnige, luftige Balkone mit Bangkirai, helle Fassaden und klare Linien wirken im Einklang mit dem vorausgedachten Komfort.

Fotos: © Deutsch & Broeder

Exklusives Wohnen im neuen „Dünenquartier“ im Ostseebad Warnemünde


Tiefgarage, Aufzüge und der barrierefreie Zugang schaffen ein rundum gelungenes Wohnerlebnis.

Wohnträume leben. Direkt am Meer. Die geplanten Grundrisse lassen für die künftigen Nutzer eine größtmögliche Variabilität und Gestaltungsfreiheit zu. Dabei sind Grundvarianten in konventioneller Aufteilung vorgesehen oder auch

sehr offene Grundrisse - die eine Anpassung an verschiedene Lebensentwürfe ermöglichen. Insgesamt stehen im „Dünenquartier“ Appartements mit einer Größe zwischen 64,19 qm und 149,17 qm zur Verfügung. Edle Materialien und namhafte Ausstatter sorgen für eine grundgegebene Hochwertigkeit. Anpassungen und Sonderanfertigungen lassen sich nach persönlichen Wünschen ebenfalls realisieren. Eine solche Lage direkt am Meer zusammen mit einer gewachsenen Infrastruktur ist heutzutage sehr selten geworden, und vollständig neu entwickelte Baugrundstücke in dieser Größe kaum noch zu finden. Aufgrund des Interesses und bereits erfolgter Voranfragen sind beim „Dünenquartier“ 50 Prozent der 28 Wohnungen des 1. Bauabschnittes bereits verbindlich reserviert. Der Spatenstich am 27. September hat den Baubeginn der Tiefgarage eingeläutet, der Beginn des Hochbaus liegt im Frühjahr 2014. Voraussichtlich 2015 können dann die neuen Bewohner in die ersten fertig gestellten Appartements einziehen.

OSPA ImmobilienZentrum Am Vögenteich 23 . 18057 Rostock . Tel.: 0381-643 32 33 Ansprechpartner: Franka Heitzer . fheitzer@ospa.de www.duenenquartier.de


Exklusive Immobilien in Ostseenähe

Bad Doberaner Marktquartier Willkommen in Bad Doberan! 22 exquisite Eigentumswohnungen & ein Ladengeschäft entstehen in hochwertigster Ausstattung und modernstem Design direkt im Zentrum von Urlaub & Erholung: in Bad Doberan am Marktplatz. Von der Singlewohnung mit offener Aussicht bis zur „Belle étage‘‘ im Penthouse bietet dieses Objekt Exklusivität, Lebensqualität und „Meerwert‘‘ im wahrsten Sinne des Wortes. Großzügige 3-Zimmer-Wohnung im 1. Obergeschoss mit Balkon, Ankleidezimmer, Fußbodenheizung mit Einzelraumregelung, Tageslichtbad mit Wanne & Dusche, Gästebad, Wohnfläche: 112,54 m², Zimmer: 3 Kaufpreis: 236.334 Euro Käuferprovision: 3,57 % inkl. ges. MwSt. Beratung: Roberto Lauckner . Immobilienberater Telefon: 0381-6431105 Mollistraße 10 . 18209 Bad Doberan

Warnemünde

Wohnen in Warnemünde

Ferien-Appartements

Die Villa La Esperanza verfügt über nur vier Wohneinheiten. Von der Villa aus erreichen Sie den weißen Sandstrand und das Zentrum des Ostseebades Warnemünde in nur wenigen Gehminuten.

Es ist unbestritten, dass Warnemünde eines der schönsten Seebäder der Ostseeküste ist. Kilometerlange weiße Sandstrände, romantische Fischerhäuser sowie der „Alte Strom‘‘ mit seinen Seglern, Fischkuttern und Ausflugsschiffen verleihen Warnemünde seinen unverkennbaren Charme.

Käpt’n Brass - ein Apartmentgebäude mit hochwertig ausgestatteten Ferienwohnungen im Ostseebad Dierhagen. Ein unvergleichlicher Ostseeblick, lichtdurchflutete Räume begünstigt durch bodenebene Fenster und eine ansprechende Architektur sind nur einige Highlights dieser einzigartigen Immobilie.

Villa La Esperanza

Wohnung im Erdgeschoss mit eigenem Garten, großzügige Terrasse mit Südausrichtung, Tageslichtbad mit Badewanne und Dusche, Fubodenheizung in allen Wohnräumen mit Einzelraumregelung, hochwertiges Parkett in Flur, Schlaf- und Wohnzimmer, Deckenhöhe 2,80 Meter, 3-fach Dämmverglasung, zzgl. Pkw-Stellplatz vor dem Haus, Wohnfläche: 92,25 m², Zimmer: 3 Kaufpreis: 299.425 Euro keine zusätzliche Käuferprovision Beratung: Marc Riediger . Immobilienpartner der OSPA  Telefon: 0381-643 111 Kurstraße 18 . 18181 Graal-Müritz

Willkommen an der Ostsee!

im Käpt´n Brass

2, 3- und 4-Zimmer-Wohnungen, Wohnflächen von 62 bis 126 m², Fußbodenheizung mit Einzelraumregelung, hochwertiges Eichenholzparkett, Personenaufzug, inklusive 1 Tiefgaragenstellplatz, Wohnfläche: 62,59 m², Zimmer: 2

Die 34 Appartements, verteilt auf vier Geschosshöhen, bieten einen Wohnkomfort, der keine Wünsche offen lässt. Balkone & Terrassen bieten Raum für Entspannung. Die wohltuende Meeresluft sowie das Rauschen der Ostsee lässt den Aufenthalt im Käpt’n Brass zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Wohnfläche: 47,70 m², Zimmer: 2

Kaufpreis: 197.000 Euro keine zusätzliche Käuferprovision

Kaufpreis: 181.260 Euro Käuferprovision: 3,57 % inkl. ges. MwSt.

Beratung: Falk Baumann . Immobilienpartner der OSPA Tel. 0381-643 11 14 Mühlenstraße 27 a . 18119 Rostock

Beratung: Marc Riediger . Immobilienpartner der OSPA Tel.: 0381-643 111 Kurstraße 18 . 18181 Graal-Müritz


ANZEIGE

Kleine Fluchten aus dem Alltag.

Fotos: © W&N Immobilienvertriebsgesellschaft mbH

Der neue „Ferienpark Ostseebad Nienhagen“ Neben den großen und überaus begehrten Seebädern und Urlaubsorten sind es immer wieder kleinere Fluchten aus dem Alltag, die viele Besucher an die mecklenburgische Ostseeküste ziehen.Bestens geeignet für unbeschwerte und nicht zu hektische Urlaubstage ist auch das idyllische Ostseebad Nienhagen zwischen Rostock-Warnemünde und Kühlungsborn. Hier wird in nächster Zeit ein neues Beherbergungsstättenkonzept umgesetzt, das nach Fertigstellung zur Saison 2015 in drei Häusern neue, hochwertige Appartements bieten wird. Auf dem ca. 5000 qm großen Grundstück in der Strandstraße, das vollkommen neu bebaut wird, entstehen mit dem geplanten Baustart im Frühjahr 2014 insgesamt 42 neue Ferienappartements zwischen 35-75 qm, die von einer zentralen Rezeption aus betreut werden. Das familienfreundliche Beherbergungsstättenkonzept sieht dabei eine regelmäßige Besetzung während der Saison, Freizeit- und Sportmöglichkeiten auf dem Areal, einen Spielplatz, Fahrradverleih und Ausflugstipps für die umgebende Region vor. Die drei Häuser mit

den schönen Namen „Pamir“, „Padua“ und „Passat“ tragen die Handschrift des erfahrenen Architekten Nicolaus Wöhlk, der ausgewiesener Fachmann für einen klassisch-modernen Stil mit Anklängen an die historische Bäderarchitektur ist.

Pure Entspannung. Am Rand des „Gespensterwaldes“ und nur etwa 300 Meter vom Sandstrand entfernt erwarten die zukünftigen Gäste dann hochwertige, elegante Appartements mit einer zeitgemäßen Ausstattung. Durch die vorgesehenen Küchen ist auch die Selbstversorgung im Urlaub kein Problem. Alle Informationen zum Verkaufsstart erhalten Interessenten & zukünftige Eigentümer im Beratungspavillon direkt in der Strandstraße.

Weite Felder und ein ca. 180 Hektar großer Mischwald mit seltener Flora & Fauna umgeben den seit 1906 bestehenden Badeort Nienhagen. Bei ausgedehnten Spaziergängen durch den legendären Gespensterwald trifft man auf bizarre, märchenhaft anmutende Bäume und bekommt einen unmittelbaren Kontakt zur urwüchsigen Natur der Region. Ein feiner Sandstrand bietet vor allem jenen Gästen Erholung, die Ruhe und Entspannung suchen. Die seit mehr als 25 Jahren tätige Immobiliengruppe der W&N zeichnet entlang der Ostseeküste für mehrere Hundert Wohnungen verantwortlich. Die hochwertigen Appartements sind dabei zur Vermietung als renditestarke Ferienwohnung in besten Lagen gedacht. Um die Vermietung wird sich das Unternehmen Ostseetraum Ferienwohnungen kümmern. W&N Immobilienvertriebsgesellschaft mbH Heinrich-Heine-Str. 12 . 18119 Rostock-Warnemünde Telefon: 0381-128 74 18 41 . www.w-n-v.de Unter den Kolonnaden 2 . 18225 Kühlungsborn Telefon: 038 293-418 80 . www.w-n-v.de

57


ANZEIGE

Schöner leben zwischen Meerblick & Schlossblick Die neuen Ferienresidenzen im Gutspark Rerik

R

omantischer Rückzugsort und Lebensgefühl.

Kunstvolle Architektur und Landschaftspanorama, dazu eine Tudor fassade direkt am Meer: Das hat Seltenheitswert. Das alte und neue Gutsschloss Rerik ist tatsächlich nur ein paar Steinwürfe von der Ostsee entfernt, und von den Zimmern aus lässt sich ein ungestörter Meerblick genießen. Erbaut wurde dieses Refugium in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts im Tudorstil.

58

Die umfangreiche Schloss-Rekonstruktion nach historischem Vorbild wurde 2009 abgeschlossen. Der Repräsentativbau leuchtet seitdem in neuem Glanz: mit seinen markanten Zinnen, der wieder hergestellten Front und den Stuckelementen - als die Erinnerung an ein altes Schloss in England.


Neue Reetdachhäuser im Gutsherrenstil Neben dem Schloss erlebte auch das umgebende, großzügige Parkgrundstück seine Rekonstruktion. Das vorhandene Grün wurde zurück geschnitten und mit neuen Anpflanzungen sowie Rasenflächen ergänzt. Im Rahmen des neuen Gesamtkonzeptes werden auf der Freifläche im Osten und Nordwesten des Herrensitzes elf Reetdachhäuser im Gutsherrenstil errichtet. Die Verwendung von Reet hat eine besondere atmosphärische Nähe zur Ostseelandschaft und greift ein traditionelles Konzept wieder auf: Haupthäuser von Herrensitzen waren auch früher mit Steindach versehen, die Nebengebäude meist mit Schilf eingedeckt.

Zu den Ausstattungsdetails gehören die Südwest-Terrassen, Stellplätze am Haus sowie die optimiert-energetische Nutzung von Erdwärme. Kamin und Sauna sind möglich, die Fußbodenheizung ist Standard. Auswählbare Bodenbeläge machen den Wohnkomfort der neuen Reetdachhäuser perfekt. Im Erdgeschoss finden sich der Wohn- und Kochbereich, ein Bad und die Terrasse, im Obergeschoss sind ein Schlafzimmer, zwei Gästezimmer und ein weiteres Bad vorgesehen. Die Reetdachhäuser liegen im Gutspark Rerik direkt neben dem Schloss, der Strand wartet in nur 650 Metern Entfernung. Das Zentrum des Ostseebades Rerik ist etwa 800 Meter entfernt und bietet Geschäfte, Restaurants und Freizeitmöglichkeiten. Gutspark-Info: - 11 exklusive Reetdachhäuser im herrschaftlichen Stil als Einfamilienhäuser & Doppelhäuser - Herrlich gelegen im ostseenahen Ensemble des Gutsparks Rerik - Einfamilienhäuser & Doppelhäuser für die Eigennutzung oder Ferienvermietung - Exklusive & einzigartige Residenzen - Aktuell im Verkauf: 2 Einfamilienhäuser und 1 Baugrundstück

Gutspark Rerik . Bastorfer Weg 1 . 18230 Ostseebad Rerik . Telefon: 038293-87 86 58 . immobilien@wutschik.de . www.wutschik.de


MEERraum Guide

Exklusive Empfehlungen


NEUe

am 1.

F

So

Nahe der Einkaufsmeile Kröpeliner Straße bietet das Studio ein Schönheitskonzept, das es so in der Hansestadt noch nicht gibt. Lernen Sie in schöner SPA-Atmosphäre auf 130 qm und 2 Etagen das sichtbar gelungene Ergebnis von Wachsenthaarung in höchster Perfektion kennen: mit Filmwachsen internationaler Hersteller, die mit integriertem Flies besonders schonend wirken. Das 1. Mal spürt man noch, die folgenden Termine sind dann wie ein Wellness-Spaziergang - für Sie & Ihn. Partnerwaxing ist dabei ebenso möglich wie die Anwendung in jeder Körperregion. Im Studio arbeiten ausschließlich staatlich ausgebildete Kosmetikerinnen, die in Fachseminaren nochmals geschult wurden.

Paris,

Ideal ergänzt wird dieses Angebot von Tanning sowie Maniküre und Pediküre. Auch bei der Maniküre ergibt die Verwendung von reinen UVGel-Lacken einen natürlichen Style, der sehr lange hält und kratzfest ist. Nahtlose Bräune für das individuelle Wohlbefinden oder auch just in time für ein besonderes Event ermöglicht die eigene TanningKabine im Beauty Studio. Dort werden jeweils auf Ihren Hauttyp abgestimmte Bräunungselixiere von Sunjunkie manuell aufgetragen und sorgen bis zu 7 Tage für eine ästhetische Bräune - wie nach dem Urlaub. Entscheidender Vorteil: das dermatologische Risiko einer schnellen Hautalterung durch Lichtbestrahlung entfällt komplett. Die Produkte von Sunjunkie kommen exklusiv in der Region nur hier zur Anwendung. Termin vereinbaren, SPAAtmosphäre genießen, „aufpimpen“ und sich rundum wohlfühlen – ab sofort in DEM Waxing & Beauty Studio in Rostock.

Oktob

ng

er 201 Exklu 3! sives intern Waxing ation aler H & Tanning erstel Manik ler üre & kosm et Fußpf lege ische

ür natürliche Schönheit muss man die eine oder andere Kleinigkeit tun. Das wissen nicht nur Hollywood-Filmstars und erfolgreiche Celebrities aus allen Showbranchen. Wer auf einen gepflegten, schönen, modernen Look steht, der sich immer wieder perfekt mit neuen urbanen Modetrends verbindet, ist natürlich auch mit dem Thema Waxing vertraut. In der Rostocker City gibt es dafür ab dem 1.10. 2013 die beste Adresse: enthaart - Waxing & Beauty Studio.

ANZEIGE

röffnu

schön wie

George

&Co.

enthaart... Das Waxing & Beauty Studio in Rostock

enthaart – Waxing & Beauty Studio Zelckstr. 1 . 18055 Rostock Telefon: 0381-87 72 99 37 www.enthaart-waxing.de Öffnungszeiten: Mo-Fr: 9 -18 Uhr Do: 10-20 Uhr . Sa: 10-16 Uhr

61


Vom

Meeresstrand

Vom meeresstrand

Schöne OStSe eküSte

Schalen von Muscheln und Schnecken, Seeigelgehäuse und Kalkalgen von der norwegischen Atlantikküste

Vom meeresstrand

Schöne OStSe eküSte

Fossilien aus der Schreibkreide, gefunden im Strandgeröll vor den Kreidekliffs auf Rügen

Darßer Weststrand im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft

Ernst-Moritz-Arndt-Sicht und Wissower Klinken an der Kreideküste auf Rügen Foto/Design: Rolf Reinicke

DeutScheS MeeReSMuSeuM StRAlSunD

Druck:

Ostsee Druck Rostock

Foto/Design: Rolf Reinicke

Druck:

Ostsee Druck Rostock

Foto/Design: Rolf Reinicke

DeutScheS MeeReSMuSeuM StRalSunD

Druck:

Ostsee Druck Rostock

Foto/Design: Rolf Reinicke

Druck:

Ostsee Druck Rostock

Wunderschöne Posterserie. Größe: A1 59,4 x 84,1 cm

pro Plakat nur

5€

bestellbar unter:

www.odr-rostock.de Koppelweg 2 · 18107 Rostock · Tel. 0381 776570 · info@odr-rostock.de


ANZEIGE

Striplac - der perfekte

Nagellack zum Ausziehen erfekt lackiert, leicht in der Anwendung, extrem lange haltbar? Die Innovation Striplac von Alessandro bietet ab sofort die optimale Lösung für ein perfektes Nageldesign. Die Besonderheit: Striplac ist der Nagellack zum Ausziehen. Bei Bedarf kann er in Sekundenschnelle vom Nagel abgezogen werden - ohne Nagellackentferner oder andere chemische Lösungsmittel. Dadurch bleiben die Nägel darunter gesund und unversehrt. Dennoch ist Striplac keine Folie, sondern ein echter Lack, der leicht aufzutragen und in vielen intensiven Trendfarben erhältlich ist. Er trocknet unter LED-Licht minutenschnell und hält bis zu 10 Tage, ohne zu splittern. Vielleicht benötigt SIE eine dezente Nagellackfarbe für den Büroalltag? Oder ein verführerisches Rot für den Abend mit IHM? Ganz gleich für welches Ereignis man sich in Szene setzen möchte, Striplac bietet für jede Gelegenheit und jeden Frauentyp den passenden Farbton. Das neue Beautyprodukt lässt sich besonders einfach auftragen, und durch den Striplac Twin Coat - ein zusätzliches Pflegeprodukt - erstrahlt die Farbe in zusätzlichem Glanz.

Gesehen in der Beauty Villa Rostock Nicht über den Wolken, aber dem Himmel schon sehr nahe: Die Beauty Villa bietet über den Dächern von Rostock im Radisson Blu Hotel ein unverwechselbares Ambiente, das für einen Wellnessaufenthalt wie geschaffen ist. Losgelöst von Alltag & Stress und mit einem freien 360 Grad-Panoramablick – besser kann man Körper & Seele wohl nicht entspannen. Claudia Vogler und ihre 15 Mitarbeiter stehen dabei für ganzheitliche Wohlfühl- und Pflegekonzepte.

Das wissen inzwischen auch viele Stammkunden, Profisportler & prominente Gäste, die regelmäßig in der Beauty Villa zu Gast sind. Der individuelle Wellnesstag kann ganz nach Wunsch aus Haarpflege & Styling, Kosmetik mit Maniküre & Pediküre, Massagen, Saunagängen und Fitness bestehen. Professionelle Kenntnisse in traditionellen und modernen Pflegetechniken und verschiedene Anwendungen sorgen für ein vollkommenes Wohlbefinden.

© sonyazhuravetc - Fotolia.com

P

© alessandro

beauty Villa Lange Straße 40 . 18055 Rostock Telefon: 0381-817 0 817 beauty Villa im Hotel Wilhelmine Strandstr. 53 . 18225 Kühlungsborn 63 Telefon: 038293-809402 www.beauty-villa.de


Fotos: © Sebago

Perfekte Qualität & souveräne Klasse. Exklusive Modetrends im Sebago-Shop in Rostock-Warnemünde Sebago ist seit 1946 der Inbegriff für den American New England Lifestyle. Der gleichnamige See in Maine, USA wurde zum Namensgeber für eine Marke, die schon in den Vierzigern echte Handarbeit und perfekte Qualität lieferte. Werte, die mehr zählten als alles andere. Mit viel Herzblut fertigten die Gründer von Sebago seinerzeit die ersten Sebago Penny Loafer, die zu Legenden wurden: Bis in die 60er Jahre dominierten sie mit feinem Leder und souveräner Klasse die Schuhmode. In einer vom Wasser geprägten Gegend wundert es

kaum, dass Sebagos Väter als leidenschaftliche Segler bereits 1948 mit der Entwicklung des ersten ledernen Bootschuhs begannen. Bei Sebago haben sich die Werte von damals nie verschoben: Jeder Schuh ist eine Hommage an Tradition, langjähriges Wissen um die Konstruktion und Produktion handgenähter Modelle. So findet sich der Sebago Style heute, klassisch oder modern interpretiert, in vielen spannenden Details wieder. Weltweit existieren über 100 Shops in 85 Ländern, in denen ausschließlich Sebago angeboten wird. In Deutschland gehört seit 2012 der Shop im Ostseebad Warnemünde zusammen mit Sylt und Rügen zu den exklusiven MarkenStandorten. Nicht nur Freunde des Segelsports finden dort bequeme Lifestyle-Mode mit Chic. Sowohl Damen- als auch Männerkollektionen bieten angesagte Looks mit viel klassischem Blau und eine besondere, handwerklich perfekt umgesetzte Qualität: langlebig, wind- und wasserabweisend.

SEBAGO Store Warnemünde Seestraße 9 . 18119 Warnemünde Telefon: 0381-45 68 07 71


ANZEIGE

Den Zeitgeist auf der Nase balancieren Seh-Trends

D

&

Brillendesign bei Janmare Warnemünde

er Alte Strom ist eine der beliebtesten Shoppingmeilen in Warnemünde, die garantiert immer beste Aussichten bietet. Und das gleich im doppelten Sinn: Wo die maritime Kulisse aus Fischkuttern, frechen Möwen und frischen Meeresbrisen für eine schöne Atmosphäre sorgt, kümmert sich Janmare am Alten Strom No. 83 um unseren Sehsinn. 2006 gegründet, stand der Anspruch von Augenoptikermeisterin Jana Ernst konsequent fest: Präsentieren, was nicht alle anderen Geschäfte auch verkaufen. Und dabei nachhaltig auf Qualität setzen, egal ob bei Material oder Dienstleistungen. In jeder Saison wird hier ein ausgewähltes Angebot aus deutschen und internationalen Kollektionen präsentiert. Porsche Design und ic! berlin sind vertreten, Dita, Coblens, Woodone und Garrett Leight. In vielen Fällen handelt es sich um limitierte Stückzahlen und Modelle, die es in der gesamten Region exklusiv nur

Fotos: © sand7media

bei Janmare gibt. Die fühlbare Qualität steht dabei an erster Stelle, Label und Preis bewegen sich eher im Hintergrund. Viele Stammkunden kommen inzwischen aus Hamburg oder Berlin nach Warnemünde und empfehlen Janmare weiter. Sie finden hier neben Individualität und zeitgemäßem Design alle professionellen Dienstleistungen eines Optik-Fachgeschäfts. So wie die Modewelt profitiert auch das Brillendesign immer wieder von neuen Trends und Innovationen der Hersteller. In raffinierten Verfahren kann Holz beispielsweise mehrfach geschichtet oder mit anderen Materialien wie Metall kombiniert werden. Ebenso werden Metalloberflächen heute mit irisierenden Farben veredelt. Alle Trendmodelle und die ebenfalls beliebten runden Retro-Formen finden Sie bei Janmare an der Ostsee – nach dem Ladenumbau im November mit neuem Look und neuem Lichtdesign!

Brillenkontor Janmare . Am Strom 83 . 18119 Rostock/ Warnemünde . Telefon: 0381-510 62 12

65


VISION

S-CLASS Peter-Paul Reinmuth erlebt f端r MEERraum die neue S-Klasse

66


Die S-Klasse ist seit meinen Kindheitstagen der Inbegriff für das beste Auto der Welt. Die S-Klasse ist mit Vision, Technik, Anspruch und Qualität auf einem neuen Zenit. Sie ist klarer, schlüssiger und fortschrittlicher als ihre Vorgänger. Sie ist streitbare Stil-Ikone mit neuer Ausrichtung. Sie ist fast ein optimistisches Zukunftsversprechen und bei allen Marktanpassungen ein schönes Statement: Mercedes kann es noch - der Beste zu sein!


Die neue S-Klasse ist von der Grundidee nicht um den Fahrersitz, sondern um den Platz hinten rechts gedacht. Hier ist die First Class auf ein neues Niveau gehoben worden. Für die, die nicht Vielflieger sind: im Gegensatz zur Business Class geht es um echte Erholung, Arbeitsmöglichkeit, Sicherheit, Ruhe und Rückzugsmöglichkeit sowie Fitness für den nächsten Termin. Die gierige Nervosität beim Durst auf Champagner sollten Sie hinter sich haben! Erstmals ist die neue S-Klasse als Langversion im Ursprung entwickelt worden. Die hierzulande beliebte Kurzversion ist ab jetzt ein Derivat. Damit es eine Verwirklichung der Vision S-Klasse geben kann, musste sie geschmacklich vor allem den chinesischen Wünschen entsprechen. Nur gut, dass man sich in China im luxuriösen Automobil nichts sehnlicher als authentische deutsche Technik wünscht! Alte Mercedes-Tugenden sind dynamische Eigenschaften auf höchstem Niveau. Der gezielte elektronische Eingriff in die Mechanik des Bremsens mit ABS und dem Einzelradbremseingriff ESP sind alte Meilensteine der S-Klasse. Der Einbezug der Umwelt in die Fahrassistenz des Autos ist mit neuem Qualitätssprung gegenwärtig: PRE-SAFE und DISTRONIC PLUS werden INTELLIGENT DRIVE. Neben all diesen intelligenten Eigenschaften entwickelt die S-Klasse ihre Sinne. Sie wird immer sehender. Die Idee der angestrebten 360-Grad-Umsicht in den Verkehr ist nicht neu. Das sehende Abtasten der Straßenoberfläche und der zeitgleichen Fahrwerksanpassung schon. Und neue Sinnlichkeit entfaltet der Innenraum! Frei von Glühlampen schafft die S-Klasse ihre individuelle LED-Lichtwelt. Die individuelle Beduftung ergänzt die Luftigkeit des Innenraumes. Da mag man von den neuen Superlativen der Burmester-Anlage für die Ohren nichts mehr sagen.


Mein Fazit: höchste Wertanmutung höchster Fahrkomfort mit „sehendem Fahrwerk“ höchste aktive und passive Sicherheit für alle Passagiere

beste und umfassendste Fahrsicherheitssysteme

hochwertigstes fließendes Design sinnlicher Klarheit beste Innenraumabschirmung gegen Außeneinflüsse bester und größter Raumanspruch innen Antriebseffizienz an der Machbarkeitsgrenze

Mit der neuen S-Klasse haben Sie ein Stück automobile Vision vor sich. Sie beeindruckt in ihrer Erscheinung auch damit, gerade nicht der jüngste Mercedes zu sein. Der alte S-Klasse-Anspruch, bester automobiler Pionier zu sein, ist auf einem neuen Höhepunkt. Mehr Mercedes in einem Auto gibt es nicht! Wo andere Modelle an der Identität der Marke zehren, erinnert man sich besonnen an die alten Ziele von Mercedes: einfach „Ihr guter Stern auf allen Straßen!“ zu sein. Sterne begehrt man nicht nur, man orientiert sich an ihnen. Text und Fotos: Peter-Paul Reinmuth (p-p-r.com)


ANZEIGE

Hanseatischer Stein, französische Aromen. Barili´s

Das Restaurant in der östlichen Altstadt von Rostock

W

as geschieht, wenn man einen Hauch von Paris und Monaco, eine Prise Miami und ein wenig Flair aus der Karibik in ein gestandenes Backsteinhaus hanseatischer Prägung einziehen lässt? Ganz einfach: die Chancen für ein ausgezeichnetes Essen stehen richtig gut. Wo einst schon Rostocker Senatoren unter wuchtigen Holzbalken und schmucken Rundbögen tafelten, begrüßt Sie heute der neue Gastgeber in seinem original französisch-provencalischen Restaurant, das in dieser Kombination einzigartig ist: hanseatisch und kosmopolitisch, mittelalterlich und mediterran.

Französisch-provencalisches Restaurant mit französischem Gastgeber * Montag-Samstag 11:00-open end * 60 Innenplätze & 20 Außenplätze * Pensionszimmer

„Barilis“ 70

im Kaufmannshaus Krahnstöver Große Wasserstraße 30 . 18055 Rostock Tel.: 0381-4901022 . www.barilis.de

Inhaber und Namensgeber Franck Barili versteht es dabei, die besten gastronomischen und kreativen Ideen von Stationen seines Berufslebens mit der spätgotischen Historie des Kaufmannshauses Krahnstöver zu verbinden. Heraus gekommen ist ein unverwechselbares Ambiente, in dem man sich sofort willkommen fühlt – und für

das Auge gibt es unzählige Details zu entdecken: das Restaurant, die Trendybar und den Roten Salon mit wechselnden Kunstausstellungen, Erker und Doppeltüren, den massiven Steinboden und filigrane Treppenschnitzereien, barocke Spiegel, Engel, goldene Tapeten und rote Teppiche, den denkmalgeschützten Treppengiebel und nicht zuletzt einen romantisch-idyllischen Innenhof mit Terrassenplätzen und Laub bewachsenen Wänden. Das Interieur des „Barilis“ erzählt dem Betrachter sofort Geschichten, deren Gedankengänge angenehm begleitet werden von französischprovencalischen Gerichten, die das Küchenteam frisch zubereitet. Dabei darf man sowohl typische Klassiker als auch saisonal wechselnde Speisen genießen. Ergänzt wird das Angebot von der monatlichen Kochschule und Feiern, Events oder Hochzeiten - die man in dieser einmaligen Atmosphäre individuell gestalten kann. Zudem bietet das Krahnstöver-Haus seinen Gästen fünf Pensionszimmer.


Buongiorno Italia! Genießen, entspannen & Freunde treffen Ristorante Pizzeria „Al Porto“ . Am Strande 3 18055 Rostock . Tel.: 0381-377 78 77 www.alporto-rostock.de

Diese Anzeige muss nicht viel kosten!

Nähere Informationen unter: www.meerraum.de I 0381-40 31 320

Die Weinwirtschaft überrascht mit einem kulinarischen Verwöhnprogramm

reichhaltige Tapasauswahl mediterrane Küche Langschläferfrühstück Picknickkörbe Weinhandel Gutscheine hochwertige Weinpräsente Business Lunch Winzerpartys

Weinwirtschaft im Steigenberger Hotel Sonne Neuer Markt 2 · 18055 Rostock Tel. +49 381 4973-249 www.rostock.steigenberger.de Öffnungszeiten: tägl. von 11.00 bis 24.00 Uhr


74


75


Grand Cherokee SRT

Der neue Jeep

R

Grand Cherokee SRT

Fragen Sie nach unseren Leasing-Sonderkonditionen. Finanzierung ab 0,9 % effektivem Jahreszins. Souveräne Stärke. Technologie, die jede Herausforderung annimmt. Perfektion bis ins letzte Detail. Ein V8-Motor, der für Höchstleistungen und jede Menge Gänsehaut sorgt: das alles macht den Jeep Grand Cherokee SRT zu einem der sportichsten SUV, dem Sie auf den Straßen oder auch jenseits davon begegnen werden.

: rhältlich 3.950 € ianten e enzin ab 4 r B a 6 V -V r l to ,6 . 3 74.200 € nden Mo 49.800 € 68 PS ab 4 b a , W S K P In folge 4 1 4 4 ,3 KW, 2 l V8 SRT 8 iesel, 177 oder 6,4 S P 3,0 l V6 D 2 5 3 KW, EMI, 259 5,7 l V8 H

Autohaus Kühn GmbH Ihr autorisierter Jeep Verkauf und Service R

6

Steinbecker Weg 1B 18107 Rostock-Elmenhorst

Telefon: 0381.776 20-0 Telefax: 0381.776 20-20

E-Mail: info@autohaeuser-kuehn.de www.autohaeuser-kuehn.de

Meerraum Magazin  
Meerraum Magazin  

Lifestyle und Immobilien Magazin

Advertisement