Page 39

sen werden. Die Initiative „Kräuterleben“ gibt tiefe Einblicke in die Kräuterkunde. Ein durchdachtes Kultur- und Freizeitprogramm rundet das Angebot ab. 14 Pieper Biokosmetik Manufaktur in Salzburg: Die Wurzeln des Salzburger Bio-Unternehmens reichen zurück auf eine BioKräuterfarm vor 25 Jahren, wo die ersten Pflegeprodukte entstanden. Heute befindet sich das Familienunternehmen direkt an der Salzach in Salzburg und Sam, wo die hochwertigen Bio-Kosmetik-Produkte produziert und verkauft werden. 19 Wirthenstätten in Seekirchen: Auf dem fast 500 Jahre alten Bauernhof kann man das Leben der Bauersleute kennen lernen: Brot backen, Melken, Gewinnung der Milch von Kühen und Schafen, uvm. 20 Gschaid in Seekirchen: Kräuterexpertin und Bäuerin Johanna Wuppinger (TEHPraktikerin) bietet Kräuterwanderungen über Wiesen und Felder an und vermittelt in Workshops das Wissen um die Verarbeitung von Wildkräutern.

AUSFLÜGE & ERLEBEN

23 Mayerlehenhütte in Hintersee: Auf der Gruberalm stärkt man sich nach einem rund 45-minütigen leichten Aufstieg mit frischen Bauernkrapfen und einer Brettljausn. Das Senner-Ehepaar Matieschek kann beim Kühe Melken und weiteren Arbeiten auf der Alm begleitet werden.

21 Unterreichertinger in Hallwang: Nikolaus Unterholzer ist in Salzburg bekannt für seine „Nikis Milli“, die Bio-Schulmilch für Salzburgs Schüler. Im Rahmen der BioHeumilchstraße öffnet er die Türen seines Bauernhofes und zeigt, wie die Schulmilch gemacht wird.

Schau zum Bio-Schaubauernhof.

15 Thurerhof in Seeham: Claudia Dirnberger ist TEH-Praktikerin und gibt ihr Wissen in Kräuterkursen weiter. Sie bietet Führungen durch den 8000m2 großen BioNaturgarten an.

24 Esserbauer in St. Georgen: Die Basis für eine gute Ernte beginnt mit der Fruchtbarkeit des Bodens. Heidi und Manfred Eisl produzieren seit über 20 Jahren ohne Kunstdünger und haben sich mit der Erhaltung alter Getreidesorten, wie dem Laufener Landweizen, einen Namen gemacht. Ihr Wissen geben die beiden mit großer Leidenschaft weiter.

16 Aicherbauer in Seeham: Am Baby- und Kinderbauernhof können geführte Wanderungen durch den Teufelsgraben gebucht, sowie das Handwerk des Holzstöckerlbauens bestaunt werden. 17 Joglbauer in Obertrum: Führungen (ca. 1,5h, Anmeldung erforderlich) durch den Themen Hofladen mit Direktvermarktung, Hofbackstube, Milchverarbeitung, Flachgauer Bauernhaus, Rinderhaltung, Milchwirtschaft, Jungviehaufzucht, Obstanbau sowie Grünlandwirtschaft und Ackerbau. 18 Krimpelstätter in Seekirchen: Am familiär geführten Traditionsbetrieb dreht sich alles rund um den Bio-Käse. Im Workshop „Käse und seine Begleiter“ kann man nach Herzenslust Käsesorten sowie dazu passendes Obst, verschiedene Säfte sowie Weine verkosten. Termine auf Anfrage.

22 Bio-Imkerei Bienenlieb in Salzburg: BioImker Daniel Pfeifenberger hat das Imkerzentrum in der Stadt gegründet. Hier kann man Qualitätshonig in Bio-Qualität aus der Stadt und Umgebung kaufen sowie das Bienenhandwerk in Führungen erleben. Tipp: den Gin-Bien verkosten.

25 Loithramgut in Elsbethen: Der Biobauernhof von Bettina und Norbert Schiebel lässt Kinderherzen höher schlagen. Viele verschiedene Tierarten leben am Loithramgut am Gaisberg und dürfen gestreichelt und umsorgt werden. Neben der Reitpädagogik bietet der Biohof monatliche Familientage sowie Projekte für Schulklassen, Gruppen und Kindergärten an. Alle BioParadies Gastgeber finden Sie unter bioparadies.salzburgerland.com und ab Seite 44 in diesem Magazin.

BioParadies SalzburgerLand

| 39

Profile for SalzburgerLand

BioParadies 2018  

BioParadies 2018