Issuu on Google+

Die Hallenzeitung der Cronenberger TG Handballabteilung

Ausgabe 2 | Saison 2012/2013 www.ctg-handball.de

Cronenberger TG vs. LTV Wuppertal Samstag 20.10.2012 18:00 Sporthalle K端 llenh

ahn

15.00 16.25 18.00 19.30

TG TG TG TG

Cronenberg Cronenberg Cronenberg Cronenberg

JA 2 1 F 1 M 2 M

J S G W u p p e r t a l JA 1 HSV Wupper tal 2 F LT V W u p p e r t a l 1 M LT V W u p p e r t a l 2 M


VORWORT Liebe Freunde und Gäste der Cronenberger TG Die Handballabteilung der CTG heißt Sie herzlich in der Sporthalle Küllenhahn willkommen. Wir begrüßen natürlich alle Fans, Freunde, Sponsoren, Förderer und alle die es noch werden wollen.Natürlich begrüßen wir auch die Gastmannschaft und deren Anhang, sowie die Schiedsrichter und die hiesige Presse. Wir wünschen Ihnen viel Spaß und hoffen auf ein faires und spannendes Spiel. Mit sportlichen Grüßen Erich Schlaht Abteilungsleiter

Wir danken Hofmann Textil für die Ausrüstung zur neuen Saison!

Männerspielwart Dr. Jürgen Blankenagel Herichhauser Str. 5 42349 Wuppertal Tel-priv.: 0202 / 472437 Tel-ges.: 0202 / 4392636 eMail: blank@uni-wuppertal.de Management Michael Grashoff Kinderbusch 12 42329 Wuppertal Tel: 0202 / 9745289 Handy: 0162 / 9744122 eMail: michael_grashoff@web.de Jugendwart Dieter Andersch Mastweg 185 42349 Wuppertal Tel-priv.: 0202 / 477910 Tel-ges.: 0202 / 2822-172 eMail: DAndersch@tg-cronenberg.de

Impressum Herausgeber: Cronenberger TG Handballabteilung Postfach 120167 42331 Wuppertal Abteilungsleiter: Erich Schlaht Oberheidterstr. 50 42349 Wuppertal Tel: 0202 / 476606 Fax: 0202 / 2472522 Handy: 0151 / 40148003 eMail: etschlaht@tg-cronenberg.de Internet: www.ctg-handball.de www.cronenberger-tg.de www.facebook.com/ctg.handball

Mädchenwart Anna Lo Bue Herichhauser Str. 57b 42349 Wuppertal Handy: 0176 / 32816536 eMail: anna.lobue@yahoo.de

Geschäftsstelle Cronenberger TG Händeler Straße 19 42349 Wuppertal 0202 / 470005 Mo 16:30 - 18:00

Pässe & Mitgliederverwaltung Manon und Volker Wichmann 42349 Wuppertal Tel: 0202 / 4781077 eMail: mauvo@t-online.de

Gestaltung: Sail.Media Christoph Voss www.sailmedia.eu chris@sailmedia.eu


Spiele diese Woche Samstag, 20.10.2012 15.00

TG Cronenberg JA 2

JSG Wuppertal JA1

16.25

TG Cronenberg 1F

HSV Wuppertal 2F

18.00

TG Cronenberg 1M

LTV Wuppertal 1M

18.15

Team CDG/GW W‘tal 2M

TG Cronenberg 3M

19.30

TG Cronenberg 2M

LTV Wuppertal 2M

Ergebnisse

a b 1 8 . 0 0 Ve r b a n d s l i g a ab 19.30 Bezirksliga Der Handballsamstag geht aber schon 15.00 Uhr los! Die kurze Herbstpause ist zum Glück schon wieder rum und man kann dem ungemütlichen Cronenberger Herbstwetter entkommen und es sich in der Sportarena auf Küllenhahn gemütlich machen zum Handball gucken. Und da kommt ein Derbysamstag genau richtig!

DJK Unitas Haan 1M

TG Cronenberg 1M

36 : 24

Niederbergischer HC 1M

TG Cronenberg 2M

23 : 31

TG Cronenberg 3M

TB Wülfrath 3M

29 : 25

Team CDG/GW W‘tal 4M

TG Cronenberg 4M

11 : 32

Team CDG/GW W‘tal 1F

TG Cronenberg 1F

21 : 12

TG Cronenberg A1J

TuSEM Essen A2J

33 : 21

TG Cronenberg JA 2

HSG Velbert/H‘haus JA

38 : 39

TG Cronenberg JB1

JSG Wuppertal JB3

19 : 18

HSG B‘sche Panther C1J

TG Cronenberg C1J

23 : 21

TG Cronenberg JC3

JSG Wuppertal JC3

34 : 11

JSG W‘taler Osten JD1

TG Cronenberg JD1

TG Cronenberg JD2

Vohwinkeler STV JD1

TG Cronenberg JE1

JSG W‘taler Osten JE1

ASV Wuppertal JE1

TG Cronenberg JE2

13 : 29

TG Cronenberg MA

ASV Wuppertal MA

20 : 33

Vohwinkeler STV MC1 a.K

TG Cronenberg MC1 a.K.

10 : 24

CTG CTG CTG CTG

8,50 9,00 7,00 3,50

Unsere A2 Jugend hat sich langsam gefunden und hat gegen die Punktgleiche JSG Wuppertal auch gute Chancen auf den zweiten Sieg! Den ersten Saisonsieg sehnen sich auch unsere Damen heute herbei und mit eurer Unterstützung ist heute vielleicht auch was drin, wenn es um 16.25 gegen die Zweite des HSV Hamburg Wuppertal geht. Um 18.00 geht es für die Erste darum die bislang weiße Weste gegen den Stadtrivalen Langerfelder TV zu bewahren. Beide Teams lieferten sich in den vergangenen 2 Spielzeiten immer packende Begegnungen, sodass auch heute wieder einiges zu erwarten ist. Mit eurer Unterstützung halten wir die Serie! Das zweite Stadtderby gegen den LTV bestreitet unsere Reserve, die im letzten Spiel vor der Herbstpause mit einem deutlichen Auswärtssieg gegen den Favoriten endlich richtig in die Saison fand. Heute gilt es, dies zu bestätigen. In den letzten Jahren gab man sich gegen den LTV 2 keine Blöße und auch heute wollen wir den Sieg. Viel Spaß bei 4 spannenden, fairen und hoffentlich erfolgreichen Spielen!

Cap Schal T-Shirt Tasche

CTG-Spielmacher unbezahlbar

17 : 5 17 : 18 34 : 4


Willkommen CTG-Handballer und CTG–Anhänger! Es ist wieder soweit … Bereits zum zweiten Heimspiel der Saison 2012/13 kommt es zu DEM Stadtderby in Wuppertal – und das dieses Mal sogar im Doppelpack! Zu Gast ist der LTV Wuppertal, der einen guten Start in die neue Verbandsligasaison vorweisen konnte. Mit Auftaktsiegen gegen den TB Wülfrath, TV Ohligs und Solinger TB empfangen wir somit den verlustpunktfreien Tabellenzweiten. Doch auch die letzten beiden Spiele haben gezeigt, dass wir durchaus in der Lage sind, die Punkte heute auf den Südhöhen halten zu können. Da war zunächst vor 4 Wochen unser erstes Heimspiel gegen den Kettwiger TV. Auch, wenn wir uns zuerst schwer taten und mit 10:11 in die Halbzeit gingen – Dank eurer großartigen und lautstarken Unterstützung setzten wir nochmal nach und schafften es, uns in der zweiten Halbzeit auf einige Tore abzusetzen. Dass es dann am Ende nochmal knapp wurde, war eigentlich überflüssig – doch mit dem stark parierten Siebenmeter von Basti Olschinka war’s dann perfekt und der Heimsieg unter Dach und Fach. Eine Woche später ging es dann auswärts gegen den aktuellen Tabellenführer Unitas Haan. Mit zu einfachen technischen Fehlern und nicht ausreichender Konsequenz im Torabschluss machten wir es den Gastgebern jedoch ziemlich leicht, ihr gefährliches Gegenstoßspiel aufzuziehen. Sofern die Haaner allerdings gezwungen wurden, gegen eine formierte Abwehr im Positionsangriff zu spielen, stellte diese auch sie vor Probleme. Somit werden wir insbesondere dieses gute Abwehrspiel trotz der, am Ende (zu) deutlichen,

24:36-Niederlage mit in die nächsten Spiele nehmen. Doch heute zählen keine Punkte, die vor Wochen eingefahren wurden! Gegen den LTV Wuppertal sind wir bis jetzt ungeschlagen – dementsprechend werden wir alles daran setzen, diese Serie zu bestätigen. In den letzten beiden Saisons gab es zu Hause beide Male ein hart umkämpftes Unentschieden … Man darf also gespannt sein! Und als sei das Derby nicht schon Spannung genug, wird heute noch eins drauf gesetzt! Denn direkt im Anschluss an das Spiel unserer Ersten kommt es zum Derby der zweiten Mannschaften in der Bezirksliga! Unsere Zweite empfängt um 19:30 Uhr die zweite Mannschaft des LTV Wuppertal. Ein brisanter Samstagabend erwartet uns! Mit eurer lautstarken Unterstützung! Packen wir’s an!


CTG in Haan zu har mlos

Verbandsliga Gruppe 2

Mit einer schmerzhaften, weil deutlichen 24:36 (12:17) Niederlage kehrte die Cronenberger TG vom Auswärtsspiel bei der Unitas Haan heim. Diesmal lagen die Wuppertaler schnell mit 2:7 im Hintertreffen. Obwohl die Mannschaft vorher darauf eingestellt war, gab es große Probleme mit der Überwindung der offensiven 3:2:1-Deckung der Haaner. Die Nahtstellen in der gegnerischen Abwehr wurden von den CTG-Angreifern zu wenig belastet. In einer frühen Auszeit konnte Trainer Norbert Gregorz das Fehlverhalten etwas korrigieren. Die CTG kam auf 8:9 heran, traf dann aber in einer folgenden Unterzahl falsche Entscheidungen im Angriff, die durch die explosiven Haaner Außen -Monty Kreiskötter und Marcel Billen- gnadenlos mit Gegenstoß-Toren bestraft wurden. Ein 8:13 war die Folge. Dabei waren die Torhüter Sebastian Olschinka und der erstmals eingesetzte Jan Beck im Tor in guter Form, wenn es hinter der ansprechend agierenden 6:0-Deckung der CTG darum ging, die Bälle zu halten. Gegen die sich in der zweiten Halbzeit anschließenden Lawinen von Schnellangriffen waren sie jedoch machtlos. So wurde der Angriff zum Sorgenkind der Cronenberger, zumal sich Dennis Zuleger (10. Min.) erneut am Fuß verletzte. Einzig der A-Jugendliche Fausto Schneider (3/1) konnte sich in Szene setzen. Deshalb beklagte Trainer Gregorz auch die fehlende Struktur im Angriff seines Teams, verbunden mit den mangelnden Alternativen im zentralen Rückraum. Dieses Fehlverhalten gilt es laut Gregorz in der Spielpause anzusprechen und abzustellen. RL CTG: Olschinka, Beck, Pack , Märtsching (6), Stursberg (5/2), Zuleger, Hofer (4/2), Kretzschmar, Hadamek (2), Ley, Neumann (4), Schneider (3/1), Blankenagel

1

DJK Unitas Haan 1M

3/24

92:70

6:0

2

LTV Wuppertal 1M

3/24

96:78

6:0

3

TSV Aufderhöhe 1M

2/24

58:51

4:0

4

TB Wülfrath 1M

3/24

88:78

4:2

5

SG Ratingen 2011 1M

2/24

60:56

3:1

6

Kettwiger TV 1870 1M

3/24

80:79

2:4

7

HSG Rade./Herbeck 1M

3/24

80:82

2:4

8

TuS Lintorf 1M

3/24

78:80

2:4

9

TV Ohligs 88 1M

3/24

78:82

2:4

10

Turnverein Ratingen 1M

3/24

78:92

2:4

11

TG Cronenberg 1M

3/24

72:88

2:4

12

Mettmann-Sport 1M

2/24

55:59

1:3

13

Solinger TB 1M

3/24

69:89

0:6

Mannschaft 16

Marcel Kirschner

TW

33

Sebastian Olschinka

TW

3

Sven Pack

KR

5

Tobias Stursberg

RR

6

Jan Blum

RA

7

Tobias Märtsching

LA/RM

8

Fausto Schneider

Rückraum

9

Martin Ochelski

RL

10

Dennis Zuleger

Rückraum

11

Daniel Hofer

Rückraum

17

Jens Kretzschmar

LA

19

Florian Hadamek

Rückraum

20

Jens Neumann

KR

21

Niklas Wergen

RL

23

Matthias Ley

Rückraum

77

Martin Blankenagel

LA/RA

TR

Norbert Gregorz

CO

Torsten Kostros

BET

Manfred Neumann


C T G m a ch t e s b e i m ersten Heimspiel spannend Olschinka pariert beim 26:25 über Kettwig kurz vor Schluss einen Siebenmeter, Vor einem erfreulich zahlreich erschienenen Publikum (ca. 300 Zuschauer) machte es die Cronenberger TG direkt im ersten Heimspiel beim 26:25 (11:12) Sieg gegen den Kettwiger TV unnötig spannend. Erst ein sechs Sekunden vor der Schlusssirene mit einem Reflex abgewehrter Siebenmeter von Sebastian Olschinka sicherte die ersten Saisonpunkte auf den Südhöhen. Bis dahin war es ein wechselvoller Weg gewesen. Zu schwankend waren die Leistungen der CTG. Trainer Norbert Gregorz hatte von Anfang an auf die teilweise übermotiviert wirkende Jugend gesetzt, musste dafür aber auch Schwächen in der Defensive und insbesondere in der Chancenverwertung in Kauf nehmen. So waren es die Rückraumschützen Nicolai Lenz (10) und Benjamin Kalinowski (8) des KTV nahezu im Alleingang, die die CTG an den Rand einer Niederlage brachten. Einzig der junge Sven Pack (8) konnte über die gesamte Spielzeit sowohl in Angriff und Abwehr überzeugen. Es war schon toll anzusehen, mit welcher Sicherheit er den Ball am Kreis annahm, um ihn anschließend konsequent zu versenken. Mit zunehmender Spieldauer bekam die CTG aber ab der 50. Minute Oberwasser. Von 20:20, 23:20 konnten sich die Hausherren über erfolgreiches Tempospiel nach technischen Fehlern der Gäste auf 25:21 absetzen. Auch Sebastian Olschinka im Tor hatte inzwischen Betriebstemperatur, nachdem er anfänglich große Probleme mit Schüssen von Außen und in Beinnähe gehabt hatte. Die letzten fünf Minuten des Spiels waren auch in den Augen von Gregorz leider von mangelnder Cleverness geprägt. Einzelaktionen überwogen. So musste Olschinka in seiner letzten Aktion noch einmal alles geben, um die Punkte einzufahren. CTG: Olschinka, Micus (n.e.), Pack (8), Märtsching (4), Stursberg (6/2), Zuleger, Hofer (2), Kretzschmar (n.e.), Hadamek (4), Ley (2), Blankenagel (n.e.), F. Schächt, Wergen RL

TEAMINFO ONLINE

erste.ctg-handball.de

Das Konto für dich:*

Kostenlos und bringt dir Zinsen wie ein Sparkonto

Du kannst…

Sprich mit uns.

ƒ Geld am Geldautomaten abheben

Investment & FinanzCenter

ƒ Bargeldlos per electronic cash bezahlen

Wuppertal-Cronenberg

ƒ Geld per Online-Banking überweisen

Rathausstr. 14, 42349 Wuppertal Barbara Hauptmann, Telefon (0202) 24764-12

Interessiert?

Tim-Oliver Kremer, Telefon (0202) 24764-19 oder besuch uns im Internet unter: www.deutsche-bank.de

Bei Eröffnung eines neuen Jungen Kontos erhältst du 15 € Startguthaben. * Befristet bis 31.08.2012

*Einzulösen im Investment & FinanzCenter Wuppertal -Cronenberg für Schüler, Auszubildende, Studenten, Grundwehr- und Zivildienstleistende bis 30 Jahre.


Z we i t e s i e g t beim NHC Am Samstag Abend trat die Zweitvertretung der Cronenberger Turngemeinde am Waldschlößchen an. Nach dem Punkt gegen die HSG Velbert / Heiligenhaus bekam es die Mannschaft der Südhöhen mit einem weiterem Aufstiegskandidaten zu tun. Gegner war der Niederbergische HC. Die Vorzeichen standen allerdings weniger gut, da nur 8 Feldspieler zur Verfügung standen. Zu Beginn des Spieles war die Partie relativ ausgeglichen. Der NHC ging durch Tore seiner Rückraumspieler schnell mit 2 Toren in Führung. Doch wer glaubte, dass dies so bleiben würde irrte sich. Während Stephan Jekel in der Abwehr und auf der Mitte klug Regie führte waren es die beiden Rückraumspieler Oliver Turbon und Stojan Stipic, die einen absoluten Sahne-Tag erwischt hatten. Die Abwehr stand kompakt, gut und erarbeitete sich durch resultierende Fehler des Gegners Stück für Stück eine Führung. Fabian Schächt kam nun in die Partie und fügte sich durch sein kluges agieren am Kreis

grandios in die Leistung der Anderen ein. Nach und nach wuchs der Vorsprung an. Zum Ende der ersten Halbzeit ging die CTG hochverdient mit einer 17:11 Führung in die Halbzeit. Trainer Carsten Jekel lobte die Mannschaft in der Kabine, mahnte aber zugleich mit Recht an die Konzentration nun aufrecht zu halten. Und die Mannschaft sollte ihn an diesem Abend nicht enttäuschen. Der Niederbergische HC nahm nun Turbon und Stipic in die Manndeckung. Doch der Rest der Mannschaft kämpfte und spielte ruhig und abgezockt ihren Stil weiter. Die Plätze die sich nun ergaben wurden weiterhin gnadenlos ausgenutzt, während die Abwehr weiter gut im Verbund stand. Sollte mal ein Ball durchkommen war nun auch oft stets Jörg Klingenhöfer zur Stelle. Während die Mannschaft der Südhöhen nun mit 11 Toren vorne lag, war nun das letzte Mittel des Gegners alle Spieler in die Manndeckung zu nehmen. Zwar schrumpfte die Führung noch ein wenig, aber was blieb war die Schlusssirene und auch ein in der Höhe absolut verdienter 31:23 Sieg beim Spitzenreiter aus Neviges.

Bezirksliga 1

MTV 61 Elberfeld 1M

3/26

6:0

2

TG Cronenberg 3M

3/26

6:0

3

LTV Wuppertal 2M

3/26

4:2

4

Niederbergischer HC 1M

3/26

4:2

5

HSV Wuppertal 1M

3/26

4:2

6

Wuppertaler SV 1M

3/26

4:2

7

Vohwinkeler STV 1M

3/26

4:2

8

TG Cronenberg 2M

3/26

3:3

9

HSG Velbert/Heiligenhaus 2M

3/26

3:3

10

TVD Velbert 1M

3/26

2:4

11

TB Wülfrath 3M

3/26

2:4

3/26

0:6

3/26

0:6

3/26

0:6

12 13 14

Team CDG/GW Wuppertal 2M HSG Velbert/Heiligenhaus 3M Niederbergischer HC 2M

TEAMINFO ONLINE

Schleifmaschinen, Poliermaschinen, Strehlmaschinen, CNC- und Robotertechnik

Berger Gruppe GmbH

Kohlfurther Brücke 69

42349 Wuppertal

Tel.: 0202 247 42 0

BERGER GRUPPE

zweite.ctg-handball.de

info@bergergruppe.de

www.bergergruppe.de


Friedrich Tuschhoff

Schlosserei · Schweißerei · Verkehrstechnik

Neuanfertigung u. Reparaturen von: • • • • •

}

Gittern Geländern auch in Edelstahl Zaunanlagen Toren Entwässerungsrinnen im Gehweg inkl. Verlegung • Beschilderung und Markierungsarbeiten

seit 1945

Metallbau e.K. Schweißerei Heidestraße 32 42349 Wuppertal (Cronenberg) Telefon: 02 02 - 47 04 03 Telefax: 02 02 - 47 19 32 Inhaber: Axel Leiensiep

US Marine by Clipper • Pierre Cardin • Monti • Revils Jeans • S4 • S.Oliver • Tommy Hilfi ger • Gate One • GM • Kapart

HERRENMODE Inh. Stephan Bender

IHR Spezialist für Herrenmode in großen Größen

NEU:

in Wuppertal-Cronenberg Kemmannstraße 18 – 20 42349 Wuppertal Telefon (02 02) 47 60 66 www.big-herrenmode.de

LLENSTEYN WE

pierre cardin

Öffnungszeiten: Montag – Freitag 9.30 – 18.30 Uhr Samstag 9.00 – 15.00 Uhr

• März • Spiecker – Gürtel + Hosenträger • Terrax • Elemar • Wellensteyn • Casa Moda • Eterna • Redfi eld • Signum • Clark Ross • Aigner • Eurex by Brax •

Unsere TOP-Marken für Sie!!

HERR E N M O D E

Club of Comfort • Camel active – Kleidung und Schuhe • Crenova „Club Crawatte“ • Digel • Ferkinghoff •

Die Dritte setzt Ihren Siegeszug for t Nach den zwei überraschenden Auftaktsiegen kam mit Wülfrath 3 eine Mannschaft nach Küllenhahn, die man nicht so recht einschätzen konnte. Verletzungen, Urlaub etc. liessen den Kader auf 8 Feldspieler und 2 Torhüter schmelzen. Trainer Wolfgang Baldy war ebenfalls verhindert, wurde aber durch Michael Schröter, unterstützt von Markus Grosser, bestens vertreten. Wülfrath 3 legte furios los und konnte sich aufgrund einiger TGs in der ersten Halbzeit etwas absetzen. Die Dritte hielt dagegen und konnte sich bis zum Halbzeitpfiff auf ein Tor herankämpfen. Die zweite Halbzeit begann ähnlich und Wülfrath konnte sich bis zur 40 Minute mit 4 Toren absetzen. Alles deutete auf einen Wülfrather Sieg hin. Doch die Routiniers Oliver Penner und Klaus Schumacher behielten die Nerven, spielten geduldig und setzten ihre Mitspieler gekonnt ein. Kai Querchfeld, nun auf der für ihn ungewohnten Linksaußenposition eingesetzt, leitete die Wende ein. Mehrfach liess er seinen Gegenspieler im 1 gegen 1 schlecht aussehen und netze sicher ein. Die Abwehr erwies sich als Bollwerk und die Bälle, die noch aufs Tor kamen, wurden eine sichere Beute von Sascha Haarmeier. Jan Skarupke traf auf Halbrechts nach Belieben, das Spiel über den Kreis funktionierte, so dass alle Feldspieler zum Torerfolg kamen. CTG 3: Haarmeier (TW), Jung (TW), Weyer, Skarupke, Kempfert, Keller, Schumacher, Penner, Querchfeld, M. Baldy

A2 unterliegt n e m To r

mit

ei-

Vor heimischer und zum Ende hin gigantischer Kulisse mit Trommeln und Jubeln gelang es unserer A2 leider nicht, einen respektablen Vorsprung rauszuspielen. Zur Halbzeitpause lag man noch mit fünf Toren hinten, und die Gäste aus Heiligenhaus legten im zweiten Durchgang noch einen Treffer zum 14:20 nach. Doch unsere Jungs gaben nicht auf, ärgerten sich über unnötige Fehler in der Abwehr sowie beim Torwurf mehr noch als der Betreuer auf der Bank und kämpften sich so auf ein 30:30 wieder ran. Mit viel Biss in der Abwehr, wo jetzt viele Bälle abgefangen wurden, spielten sie sogar einen Zwei-ToreVorsprung heraus, den man eine Weile halten konnte (33:31, 34:32). Doch die Niederberger gaben ihrerseits nicht auf und schafften wiederum den Gleichstand, um kurz vor Schluss wieder vorzulegen und den Sieg mit einem Treffer Vorsprung ins Ziel zu retten (38:39). Ein bisschen Glück half ihnen dabei allerdings, als Sebastian drei Sekunden vor Abpfiff einen Siebenmeter nicht verwandeln konnte. Dies war symptomatisch für den überwiegenden Spielverlauf. Die Punkte für Heiligenhaus waren am Ende aus unserer Sicht unglücklich, letztendlich aber nicht unverdient.


A 1 : E r f r e u l i ch e r S i e g vor der Herbstpause Nach noch ausbaufähigen Leistungen in den ersten beiden Saisonspielen, setzten die A1 Jungs vor den Herbstferien ein Ausrufezeichen. Beim nie gefährdeten 33:21 (14:11) Heimsieg gegen die A2 von TUSEM Essen, gab es lediglich in der ersten Halbzeit noch zu viele Fehler bei der Wurfausbeute und in der Abwehrkommunikation. Doch auf Grund einer überragenden Abwehrleistung vor allem von Fabian Schächt konnten die Kommunikationsprobleme im zweiten Durchgang komplett abgestellt werden. Die im zweiten Abschnitt sehr kompakte Abwehr, mit zwei starken Torhütern im Rücken, stellte die Essener immer wieder vor unlösbare Aufgaben. In Folge dessen konnten viele einfache Tore geworfen werden und alle Feldspieler waren in der Lage sich in die Torschützenliste einzutragen. In den Herbstferien soll nun durch viele Testspiele (auch gegen Herrenmannschaften) noch mehr Selbstbewusstsein dazu gewonnen werden, damit im nächsten Meisterschaftsspiel der nächste Schritt nach vorne gemacht wird. CTG: Hasselbeck, Grob; Schneider, Schächt (je 7), Wergen (5), Wüsten (4), Priggert, Gödde (je 3), Kristkeitz (2), Lünenschloß, Simon (je 1) TEAMINFO ONLINE

a1.ctg-handball.de


GmbH

HORST KÖLLNER

NEU

Service

Kfz-Meisterbetrieb

Seit über 20 Jahren Ihr Ansprechpartner in Wuppertal-Cronenberg

● Reparaturen aller Fabrikate ● Sofortservice ● Ersatzteilservice ● TÜV-Abnahme im Hause ● Achsvermessung ● Klimaanlagenservice

● Unfallinstandsetzung ● Leihwagen ● Neuwagen ● Gebrauchtwagen ● Finanzierung ● Leasing

Händelerstr. 47, 42349 Wuppertal, Tel. 0202/471881, Fax 477982

a u t o h a u s . k o e l l n e r. g m b h @ t - o n l i n e . d e

A - M ä d ch e n m i t v e r b e s ser ter Leistung gegen ASV Am letzten Wochenende traten unsere A-Mädchen zu ihrem dritten Saisonspiel gegen den ASV Wuppertal an. Nachdem die ersten beiden Spieltage von einem kleinen Kader und wenig Rückraumspielern geprägt waren, fanden an diesem Sonntag zum ersten Mal wieder 14 Spielerinnen auf dem Spielberichtsbogen Platz. Dies spiegelte sich dann auch in der Spielweise der Mannschaft wieder. Eine konsequentere Abwehrleistung erschwerte es dem Angriff der Gäste deutlich, zu klaren Torchancen zu kommen. Auch das Angriffsspiel gestaltete sich flexibler und durchschlagskräftiger als noch in den letzten beiden Spielen, da nun auch wieder mehr „gelernte“ Rückraumspielerinnen eingesetzt werden konnten, was die Sicherheit bei allen Beteiligten anhob. Auch die Anzahl der technischen Fehler wurde - im Vergleich zu den beiden ersten Spielen - gesenkt. Leider schlichen sich ein paar unkonzentrierte Phasen ein, in denen die ASVlerinnen konsequent die technischen Fehler unserer A-Mädchen nutzten, um im Tempogegenstoß einfache Tore zu erzielen. Unter dem Strich bleibt mit einem 20:33 zwar eine klare Niederlage, aber auch eine Leistung, auf die wir aufbauen werden, um in den nächsten Spielen die ersten Punkte zu holen. Abschließend an dieser Stelle noch ein Dank an die lautstarke Unterstützung von der Tribüne, an der insbesondere unserer Damenmannschaft einen großen Anteil hatte!

TEAMINFO ONLINE

So macht Handball Spaß! :)

a1w.ctg-handball.de


D a m e n n o ch p u n k t l o s Auch im dritten Meisterschaftsspiel mussten sich die junge CTG-Damen–Mannschaft geschlagen geben. Mit 12:21 (4:11) verloren sie das Spiel gegen Landesligaabsteiger CGD/GW Wuppertal 1. Dass es nicht leicht werden würde, war allen klar, denn immerhin kennt man die Qualität der halben CDG-Mannschaft, da es sich hier um ehemalige CTGLerinnen handelt. Die Cronenbergerinnen begannen relativ nervös und konnten nur bis zum 1:1 mithalten, als sich dann die Gegnerinnen kontinuierlich absetzten. Dabei nutzten sie technischen Fehler und Unsicherheiten, die das Spiel der CTG-Damen leider prägten. Die 6:0 Abwehr der Gastgeberinnen stand kompakt und packte kräftig zu. Immer wieder wurde das Spiel über den Kreis gesucht, was aber einfach nicht funktionierte. So kam es zu weiteren Ballverlusten, die die CDG-Spielerinnen fast immer in schnelle TG-Tore verwandelten. Lediglich die Abwehr stand gut und packte beherzt zu. In Halbzeit zwei lief es dann etwas besser, denn die Barmerinnen stellten auf eine 4:2 Abwehr um und ließen dadurch Räume für Einläufer. Doch auch hier zeigten die

Cronenbergerinnen Nerven und konnten „das Runde nicht immer im Eckigen“ unterbringen. Zusätzlich erschwerte der Unparteiische noch die Angriffsbemühungen durch recht zweifelhafte Stürmerfoulentscheidungen. Die Verletzungsbedingen Ausfälle von Vanessa Rukover und Anni Pfeifer, ließen Trainer Kevin Raabe dann nur noch wenig Alternativen. In der Schlussphase gelang den CDGLerinnen dann noch ein elf Tore Vorsprung, den die CTG-Damen dann noch auf acht verkürzen konnten. Es war ein Spiel, in dem sich die CTG-Frauen etwas unter Wert verkauft haben, aber Kopf hoch und weiter machen, denn da ist noch Potential, das abgerufen werden kann. Immerhin haben sieben A-Jugend-Spielerinnen auf Cronenberger Seite auf dem Feld gestanden. TEAMINFO ONLINE

damen.ctg-handball.de

Wülfingstraße 42 42477 Radevormwald

Fachkraft für Arbeitssicherheit Betriebsmedizin Gefährdungsbeurteilungen Managementsystem nach OHSAS 18001 CE - Abnahmen von Maschinen und Anlagen Umweltschutz -Betriebsbeauftragter für Abfall -Betriebsbeauftragter für Gewässerschutz -Immissionsschutzbeauftragter -Gefahrgutbeauftragter -Emissionserklärungen -Genehmigungsverfahren Revisionen -Brandschutzeinrichtungen -Roll- und Sektionaltore -Regale

Telefon

0 21 91 / 66 87 88

Telefax

0 21 91 / 66 54 04

Mobil

0 1 7 2 / 2 13 87 88

e-mail

lnfo@isi-tec.de

Internet

http://www.isi-tec.de

Baustellenverordnung -Stellung des Baustellenkoordinators -Erstellung vom SiGePlan -Erstellung von Unterlagen für spätere Arbeiten Brandschutz -Vorbeugender Brandschutz -Brandschutzbeauftragter -Flucht- und Rettungspläne -Feuerwehrpläne -Brandschutzordnungen -Brandschutzschulungen -Explosionsschutzdokumente Ausbildungen/Schulungen -Ausbildung von Gabelstaplerfahrern -Ausbildung von Kranführern -Ausbildung von Presseneinrichtern -Ausbildung von Brandschutzhelfern -Ausbildung von Sicherheitsbeauftragten -Schulung Ladungssicherung -SCC-Schulungen


A-Jungen Oberliga

Die CSG Facilities, ist als Multidienstleister in den Bereichen Cleaning, Security sowie im Gebäudemanagement erfolgreich tätig. Zu unserem Kundenstamm zählen sowohl industrie- und kommunale Institutionen als auch Krankenhäuser und Senioreneinrichtungen. Mit unseren weiteren Service-Gesellschaften, speziell im Gesundheitssektor, arbeiten wir zielorientiert an Lösungen hinsichtlich des Qualitätsstandard in Verbindung mit gleichzeitiger Kostenreduzierung. CSG FACILITIES GmbH Hauptverwaltung Meerbuscher Str. 220 40670 Meerbusch www.csg-web.de

1

TV Aldekerk A1J

4/20

148:118

6:2

2

JSG DJK Tura 05 / RW O TV A1J

4/20

119:98

6:2

3

TV Jahn Hiesfeld A1J

2/20

56:52

4:0

4

TB Wülfrath A1J

2/20

52:48

4:0

5

TG Cronenberg A1J

3/20

94:81

4:2

6

SG Solingen BHC A2J

3/20

94:87

4:2

7

MTV Rheinw Dinslaken A1J

4/20

103:102

4:4

8

Rheydter SV Handball A1J

3/20

82:98

1:5

9

TuSEM Essen A2J

4/20

106:131

1:7

10

Tschft. St. Tönis A1J

2/20

49:66

0:4

11

JHC Wermelskirchen A1J

3/20

76:98

0:6

C-Jungen Oberliga 1

TuSEM Essen C1J

4/18

157:84

8:0

2

ART Düsseldorf C1J

4/18

168:106

8:0

3

TV Aldekerk C1J

4/18

127:130

5:3

4

SG Solingen BHC C1J

4/18

140:131

4:4

5

TV Vorst C1J

4/18

94:126

4:4

6

TG Cronenberg C1J

4/18

99:101

3:5

7

HSG Bergische Panther C1J

4/18

82:103

2:6

8

JSG Wuppertal C1J

4/18

102:125

2:6

9

HSG Rade./Herbeck C1J

4/18

108:138

2:6

10

TV Korschenbroich C1J

4/18

91:124

2:6

Damen - Bezirksliga Barmen, Unterdörnen Elberfeld, City-Arkaden Steinbeck, Tannenbergstr. Vohwinkel, Am Stationsgarten

1

Wuppertaler SV 1F

3/22

53:47

6:0

2

Niederbergischer HC 2F

2/22

40:22

4:0

3

Team CDG/GW Wuppertal 1F

2/22

38:27

4:0

4

Mettmann-Sport 2F

2/22

42:38

4:0

5

HSV Wuppertal 2F

2/22

37:30

2:2

6

Team CDG/GW Wuppertal 2F

2/22

31:32

2:2

7

HSV Wuppertal 3F

2/22

33:40

2:2

8

ASV Wuppertal 1F

3/22

60:56

2:4

9

TV Beyeröhde 3F

3/22

59:61

2:4

10

TB Wülfrath 3F

3/22

43:46

2:4

11

ASV Wuppertal 2F

3/22

51:64

0:6

12

TG Cronenberg 1F

3/22

47:71

0:6

A1 Mädchen - Bezirksliga

www.akzenta-wuppertal.de

1

ASV Wuppertal MA

4/18

127:69

6:2

2

TB Wülfrath MA

4/18

95:70

6:2

3

Mettmann-Sport MA

2/18

60:32

4:0

4

TV Haan MA

3/18

89:47

4:2

5

JSG Wuppertal MA3

3/18

55:38

4:2

6

Solinger TB MA

3/18

48:58

4:2

7

SG Langenfeld MA

3/18

63:79

2:4

8

Lüttringhauser TV MA

4/18

54:92

2:6

9

TG Cronenberg MA

3/18

47:95

0:6

10

HG LTG/HTV Remscheid MA

3/18

25:83

0:6


S e l b s t g e s ch l a g e n Enttäuscht und frustriert kehrten die Cronenberger Handballkids am Samstagabend von ihrem Premierenspiel bei den Bergischen Panthern zurück. Mit 5 Toren (14:9) hatte man nach gut einer halben Stunde geführt und dabei alle Trümpfe in der Hand gehalten. Bis dahin hatte man zwar nicht überragend gespielt aber durch eine solide Abwehrleistung nach einem 7:7 die Führung über 10:7 zur Halbzeit kontinuierlich ausgebaut, obwohl man sich im Angriff nicht so durchsetzungsstark und abschlusssicher präsentierte wie es gegen diesen gleichwertigen Gegner notwendig gewesen wäre, um den „Sack zu zumachen“. Mit zunehmender Spielzeit schlichen sich dann immer mehr Unkonzentriertheiten in das Cronenberger Spiel ein. Abspielfehler und schlechte Chancenwertung stiegen genauso an wie Fehler in der Abwehr. So kamen die aufopferungsvoll kämpfenden Panther Tor um Tor heran. An diesen Tag präsentierten die Kids leider nicht ihren sonst so gerühmten Kampfgeist und man hatte das Gefühl, sie dachten „es ist schon immer gut gegangen“ – doch heute eben nicht. Beim 18:18 erstmals wieder der Ausgleich. Dann sogar eine 20:18 und 22:20 Führung für die Gastgeber. Eine Minute vor Schluss offene Manndeckung. Ballgewinn. Anschluss 22:21. Wäre dann 20 Sekunden vor Schluss der gehaltene Ball als Abpraller nicht beim Gegner gelandet, wer weiß, vielleicht hätte es dann noch zum Punktgewinn gereicht. Ende: 23:21 für die Bergischen Panther.

Eine bittere Lektion mit der (erneuten) Erkenntnis, dass man in diesem ausgeglichen Oberligafeld (bis auf die Top Teams von ART Düsseldorf und TuSEM Essen kann an einem Tag jeder jeden schlagen, was ein Blick auf die Ergebnisse und die Tabelle verrät) in jedem Spiel 50 Minuten mit Vollgas und 100%-iger Konzentration agieren muss, um zu punkten. Der Gegner, für den es genauso wie für uns schon ein Erfolg darstellt in der Oberliga mitspielen zu dürfen und der ebenfalls über keine alles überragenden Einzelspieler verfügt, hat es uns heute vorgemacht und somit letztendlich deshalb nicht unverdient gewonnen – da wir uns durch unsere eigenen Fehler selber geschlagen haben! Zum Sport gehören Niederlagen dazu (meistens verliert halt einer ;-)) – auch solche. Also Kopf hoch und dem Favoriten TuSEM Essen nach den Ferien einen großen Kampf bieten. Diese Oberliga macht einfach Spaß (auch wenn diese Niederlage im Moment besonders weh tut, da sie so unnötig war). 4. Spiel – 4.Krimi. Lasst uns diese Saison einfach genießen! TEAMINFO ONLINE

c1.ctg-handball.de

Feten-Power auf Rädern! ß für Spa ! r i w n sorge sche! und FrWiri sind die Durstlöscher

n ß bis in de el „ a p -S y rt a „P Wink kleinsten

inkl. Anlieferung, Reinigung und Abholung

SPEZIALISTEN für Getränke, Zubehör und mehr... Für Privat, Vereine und Geschäft.

SCHILDBERG GETRÄNKE Industriestraße 37 42327 Wuppertal Cronenfelder Straße 75 42349 Wuppertal Sammel-Tel. 02 02 / 74 00 78


Cap

8,50

Impressionen aus dem „Bruderduell“ in der Bezirksliga vom ersten Spieltag. Unsere Dritte, in Blau, gewann überaschend gegen unsere Zweite (weiß). Fotos eingefangen von Klaus Wichelhaus!


E-Jugend beim Sparkassencup 2012

NEU in der Hallenzeitung

Ein spannender und vor allem langer Turniertag beim TV Oppum in Krefeld endete am Samstag mit einem 2. Platz. In der Krefelder Glockenspitzhalle spielten zwischen 12 und 19 Uhr Kinder in den Altersklassen der F-, E- und D-Jugend. Im ersten Spiel des Tages traf man auf die Mannschaft des TV Jahn Hiesfeld. Lediglich der Hinweis des Schiedsrichters, das eine Zonendeckung mit mindestens 2 Vorgezogenen erlaubt sei, sorgt seitens der CTG kurzzeitig für Verwirrung. Als man dann auf die gewohnte Manndeckung umstellte herrschte deutlich mehr Ordnung in der Deckung. Im Angriff konnte man sich in diesem Spiel meistens über den Kreis, was zu Torerfolgen oder Siebenmetern führte, durchsetzen. Am Ende stand es 7:3 aus Sicht der CTG. Mit Bayer Uerdingen 2 erwartete man den vermeintlich schwächeren Gegner aus Uerdingen, was sich im Laufe des Turniers aber anders herausstellte. Die konsequente Manndeckung über das gesamte Spielfeld sorgte für eine beinah unlösbare Aufgabe für die CTGler. Das man nach 16 Minuten Spielzeit ein 2:2 mitnehmen konnte hatte man einzig und allein dem starken CTG-Torwart zu verdanken. Nach Rund 1,5 Stunden Pause ging es frisch gestärkt gegen die Mannschaft von Bayer Uerdingen 1. Die Erwartungen, jetzt auf den stärkeren Gegner aus Uerdingen zu treffen bewahrheitete sich nicht. Durch ein aufmerksames und konsequentes Deckungsverhalten, sowie einem erneut gut aufgelegten CTG-Torwart konnte man über Tempogegenstöße immer wieder Torerfolge erzielen. Beim Stand von 8:0 nach 7 Minuten war das Spiel bereits entschieden. 15:2 hieß es am Ende aus Sicht der CTG. Im 4. Spiel gegen die Mannschaft der Turnerschaft St. Tönis knüpfte man an die Leistungen im Spiel zuvor an und gewann am Ende mit 7:4. Das wohl schwerste Spiel des Tages erwartete uns nach nur einem Spiel Pause. Hier traf man auf die Mannschaft des Osterather TV. Trotz guter Abwehrleistung fehlte dem Team nun der letzte Biss und die nötige Cleverness im Angriff, mehrmals missglückten Anspiele, welche der Gegner konsequent in Form von Gegenstößen zu einfachen Toren ummünzte. Die Mannschaft gab nicht auf und verkürzte nach einem 6-Tore-Rückstand bis zum Ende auf 8:11.

Neben dem etwas anderen TEAMINFO ONLINE Design gibt es auch weitere neue Angelegenheiten rund um das Handball auf‘m Berg Magazin. Die Verknüpfung unserer sehr erfolgreichen Internetseite läuft jetzt über diese schönen grafischen www.ctg-handball.de QR-Codes. Die meisten Besitzer von intelligenten Smartphones werden dieses Verfahren ja schon kennen. Es ist auch ganz einfach: die Handykamera auf den Code halten, abfotografieren und decodieren lassen (Software nötig aber meist schon intergriert). Danach werdet ihr direkt zur Teamseite weitergeleitet! Bitte aber nur vor dem Spiel und in der Halbzeit ausprobieren, damit Ihr auch lautstark anfeuern könnt!

Im letzten Spiel gegen den Gastgeber TV Oppum zeigte man erneut eine ordentliche Leistung, welche der Mannschaft am Ende einen Sieg und den 2. Platz im Turnier beschehrte. Nun folgt eine 3-wöchige Spielpause, ehe man am 28.10.12 gegen die Mannschaft der JSG Wuppertal antritt. Es spielten: Silas, Jona, Simon, Marvin, Sebastian, Luca, David, Patrick, Alex und Momo

Wir nehmen weiter zu Seit dem Start des Hallenheftes 2010 hat sich der Seitenumfang stetig vergrößert. Bei Bedarf füllen die Berichte und Fotos der CTG jetzt bis zu 20 Seiten im Hallenheft. Unsere Fanartikel werden jetzt auch noch besser präsentiert! Unsere Erste hat sich mal in Schale geschmissen und zeigt einen Teil der Fanartikel. Zu haben sind die Sachen wie immer bei unserem Abteilungsleiter: Erich Schlaht Handy: 0151 / 40148003 eMail: etschlaht@tg-cronenberg.de oder bei den Heimspielen der Ersten! Ob wie unsere Spieler noch zu haben sind, lag zu Redaktionsschluß noch nicht vor. Weitere Informationen dazu könnte ihr über unsere Facebookseite facebook.com/ctg.handball erfahren. Aprospros Facebook: In der Sommerpause habt ihr auch an die CTG gedacht und so haben wir die Schallmauer von 200 Fans durchbrochen! Rekord! Aprospros Rekord: Im nächsten springt unsere Dritte Mannschaft aus 40 Kilometer Höhe in einer Formation über Wuppertal ab und soll nach 5 Minuten Freien Fall im Handstand auf der Arena auf Küllenhahn landen. Ohne Druckanzug!


CTG Fanartikel

Pullover

17,00 Regenjacke

24,50 CTG Plastikbecher

1,00 Handtuch

ab 10,00

ARTIKEL ONLINE

www.fanartikel.ctg-handball.de


UNSERE NUMMER 3 SVEN PACK

Name: Rückennummer: Position: Alter: Größe: Gewicht: Beruf: Hobbys: Bisherige Vereine: Bei der CTG seit: Liebligsgetränk: Lieblingsessen: Lieblingslektüre: Lieblingsfilm: Lieblingsmusik: Lieblingsurlaubziel:

Sven Pack 3 Kreis 19 191 cm 99 kg Student Krafttraining, Schwimmen, Kochen, Schlafen CDG/ GW Wuppertal, LTV Wuppertal 2011 Kaffee Nudeln Das verlorene Symbol Leon der Profi Hip Hop Österreich

Fragen und Antworten: Ich spiele in Cronenberg, weil …

die Mannschaft klasse ist und es Spaß macht mit den Jungs zu spielen.

Meine Stärken …

Ich weiß nicht wo ich anfangen soll.

Meine negativen Eigenschaften …

Oft zu gemütlich

Wenn ich kein Handballer wäre … In 10 Jahren … Motto: Carpe Diem

Das ist keine Option Spiele ich immer noch und hab mein Studium fertig


Cronenberger Frischemarkt

Pollschmidt

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

ice! Bitte beachten Sie unseren Lieferserv 8967 /698 0202 r unte onen Informati

Hauptstrasse 26 · 42349 Wuppertal-Cronenberg

Mo. - Fr.: 8.00 - 19.00 Uhr

Sa.: 8.00 bis 18.00 Uhr

CTG Damen: Saisonvorbereitung und Kooperation A-Jugend & Damen Nachdem uns zum Ende der letzten Saison die Trainerin aus persönlichen Gründen verlassen hatte und weiterhin einige Spielerinnen Cronenberg aus unterschiedlichen Gründen den Rücken kehrten, musste für die kommende Saison ein neues Konzept gefunden werden. Um den Damen und auch der weibliche A-Jugend eine Zukunftsperspektive bei der Cronenberger TG zu geben setzten sich der neue Trainer der Damen Kevin Raabe und der Trainer der A-Jugend Jens Neumann zusammen. Beide streben eine Kooperation mit übergreifender Zusammenarbeit an, damit die Jugendlichen erste Eindrücke und Erfahrungen in der Damenmannschaft sammeln können und die Damenmannschaft unterstützt wird. Beide Teams unterstützen dieses Vorhaben und haben in der Saisonvorbereitung bereits gemeinsame Aktionen wie HandballBeachen und Kickboxen durchgeführt. Dazu gehörten natürlich auch gemeinsame Trainingseinheiten sowohl in Form von Laufeinheiten auf dem Sportplatz und das Training in der Halle. Durch die Mannschaftsübergreifenden Trainingseinheiten hat die weibliche A-Jugend den „kleinen“ Vorteil, dass sie jetzt bis zu viermal in der Woche trainieren können. Die Trainer der beiden „Frauenmannschaften“ arbeiten auch weiterhin eng zusammen, um gemeinsame Auftakthandlungen zu schulen, damit ein erfolgreiches Zusammenspiel gegeben ist.

In der jetzigen Saison 2012/2013 wird die AJugend also verstärkt die Damenmannschaft unterstützen und stärken, so dass einem erfolgreichem Saisonabschluss nichts mehr im Wege stehen sollte und wir in Zukunft breiter im Damenbereich der Cronenberger TG aufgestellt sind. In der laufenden Saison heißt es nun weiter zusammen wachsen, um somit stärker unseren Gegnern gegenüber zu treten. Aber die A-Jugend unterstützt die Damen nicht nur auf dem Spielfeld, sondern beide Mannschaften unterstützen sich auch lautstark gegenseitig von der Tribüne. TEAMINFO ONLINE

damen.ctg-handball.de

TEAMINFO ONLINE

a1w.ctg-handball.de


Spiele nächste Woche Samstag, 27.10.2012 14.00

JSG W‘taler Osten 2010 JB1

TG Cronenberg JB1

14.00

Lüttringhauser TV MA

TG Cronenberg MA

14.30

Mettmann-Sport JA

TG Cronenberg JA 2

18.05

HSG Rade./Herbeck 1M

TG Cronenberg 1M

Sonntag, 28.10.2012 11.00

TVD Velbert 1M

TG Cronenberg 2M

12.00

Niederbergischer HC JE2

TG Cronenberg JE1

12.45

TG Cronenberg JD1

TB Wülfrath JD1

13.00

Niederbergischer HC JC1

TG Cronenberg JC3

13.45

TG Cronenberg JD2

JSG W‘taler Osten 2010 JD1

14.45

TG Cronenberg JE2

JSG Wuppertal JE1

15.00

TG Cronenberg C1J

TuSEM Essen C1J

15.45

TG Cronenberg MC1 a.K.

Mettmann-Sport MC2

16.30

TG Cronenberg A1J

TB Wülfrath A1J

18.00

TG Cronenberg 4M

HSG Velbert/H‘haus 6M

19.30

Wuppertaler SV 1M TG Cronenberg 3M weitere Infos zu Änderungen: www.ctg-handball.de

Nächste Ausgabe am 03.11.12 zum

Match

gegen den

TV Ratingen!

18.00 Uhr

Wir hoffen auf eure Unterstützung! 15.00 16.00 18.00 19.30

Gesellschaftsraum bis 60 Personen

TG TG TG TG

Cronenberg Cronenberg Cronenberg Cronenberg

JE1 MA 1M 2M

ASV Wuppertal JE1 JSG Wuppertal MA3 Turnverein Ratingen 1M Vohwinkeler STV 1M



Handball auf'm Berg