Issuu on Google+

ANATOMIEBUCH +400 FARBIGE ABBILDUNGEN


Inhalt

1.

Einleitung

S. 5

1.1

Hinweise zum Aufbau des Buches

S. 5

2.

Knochen

S. 8

2.1

Einführung Knochen

S. 9

2.2

Kopf

S. 12

2.3

Rumpf

S. 16

2.4

Untere Extremitäten

S. 30

2.5

Obere Extremitäten

S. 38

3.

Gelenke

S. 45

3.1

Einführung Gelenke

S. 47

3.2

Kopf

S. 52

3.3

Rumpf

S. 48

3.4

Untere Extremitäten

S. 64

3.5

Obere Extremitäten

S. 72

4.

Muskeln

S. 82

4.1

Einführung Muskeln

S. 83

4.2

Kopf

S. 86

4.3

Rumpf

S. 90

4.4

Untere Extremitäten

S. 104

4.5

Obere Extremitäten

S. 164

5.

Index

S. 230

6.

Glossar

S. 233

4


1. 1 Hinweise zum Aufbau des Buches

Das Buch der Anatomie richtet sich an alle

über der Farbmarkierung ein Symbol, welches auf das ent-

Berufsgruppen der Sport- und Fitnessbranche sowie

sprechende Kapitel hinweist:

an Fit-nessinteressierte, die sich Grundlagenwissen im Bereich der Anatomie des menschlichen Körpers aneignen wollen. Bei der Auswahl der Inhalte wurde darauf geachtet, dass vor

Knochen Gelenke Muskeln

allem die bei einem funktionellen Fitnesstraining viel beanspruchten Knochen, Gelenke und Muskeln dargestellt und

Auf diese Weise finden Sie über Farbe und Symbol schnell

beschrieben werden.

zu den gewünschten Inhalt, auch ohne Inhaltsverzeichnis.

An dieser Stelle soll betont werden, dass dieses Buch kein

In den Kapiteln „Knochen“ und „Gelenke“ finden Sie

vollständiges Nachschlagewerk der menschlichen Anato-

jeweils einen Knochen bzw. ein Gelenk auf einer Seite dar-

mie ersetzt kann. Für ein tiefer gehendes Studium der

gestellt. Im Kapitel „Muskeln“ dagegen finden Sie auf Grund

Anatomie empfehlen wir weiterführende Literatur.

des Umfangs einen Muskel übersichtlich auf zwei Seiten dargestellt.

Damit Sie sich auf den folgenden Seiten einfach orientieren können und schnell zu den gesuchten Inhalten finden, emp-

Da nicht alle Informationen zu einem Knochen,einem

fehlen wir Ihnen Folgendes zu berücksichtigen:

Gelenk oder einem Muskel für den alltäglichen

Nach Kapitel 1 ist dieses Buch in drei große Kapitel unterteilt:

Trainingsbetrieb wichtig sind, ist jeweils auf der Außenseite eine Skala in der jeweiligen Farbe zu finden, die eine Orientierungshilfe bei der Auswahl der zu lernenden Inhalte

1. Knochen 2. Gelenke 3. Muskeln Jeweils am Anfang eines Kapitels finden Sie einen kurzen Theorieteil, die „Einführung“, der in Kürze Wissenswertes über das nachfolgende Kapitel enthält. Im Anschluss an diesen Theorieteil befindet sich eine Übersichtsseite auf der der menschliche Bewegungsapparat, jeweils an das Kapitel angepasst, dargestellt ist. So erhalten Sie anhand der farbigen Markierungen eine erste Orientierung über die kommenden Inhalte. Dabei stehen folgende Farben für nachstehende Bereiche: Kopf Rumpf Untere Extremitäten Obere Extremitäten

sein soll. Die Bedeutung der Skala: 100 % farbige Linie: Basiswissen und damit unbedingt wissenswert. 50 % farbige Linie: Zusatzwissen und damit bedingt wissenswert. Helle, farbige Linie: Spezialwissen und damit wissenswert, wenn Basiswissen und Zusatzwissen bereits sicher beherrscht werden. Aus didaktischen Gründen sind viele Abbildungen der Knochen, Gelenke und Muskeln enthalten. Nur über Abbildungen oder am lebenden Anschauungsobjekt ist es möglich, eine genaue Vorstellung von der Lage und dem Aussehen verschiedener Körperstrukturen zu erhalten. In den Kapiteln „Knochen“ und „Gelenke“ stellt die linke Abbildung jeweils die Lokalisation des Knochens bzw. des Gelenkes dar. So erhalten Sie einen Eindruck über die ungefähre Lage. Rechts davon finden Sie die Abbildung des

Diese Farbmarkierungen finden Sie ebenfalls auf allen

Knochens bzw. des Gelenkes, teilweise in unterschiedlichen

Seiten - jeweils am oberen Seitenrand, die diese Bereiche

Ansichten. Um die Gelenke deutlich zu machen, wurden

Bereiche behandeln. Zusätzlich finden Sie

diese teilweise mit Pfeilen markiert. Im Kapitel „Muskeln“ finden Sie drei Abbildungen.

5


2. Knochen

2.1

Einf체hrung Knochen, S. 9

2.2

Kopf, S. 12

2.3

Rumpf, S. 16

2.4

Untere Extremit채ten, S. 30

2.5

Obere Extremit채ten, S. 38

8


2.1 Einführung Knochen

Die Knochen

Der Aufbau der Knochen

Ein Knochen ist ein überaus, aber dennoch elastisches

Der Schnitt durch einen Knochen zeigt drei Schichten

Gebilde. Er besteht zu ca. zwei Dritteln aus Mineralien (anorganischen Bestandteilen) und zu ca. einem Drittel aus Knochenzellen und Blutgefäßen (organischen Bestandteilen). Die anorganischen Bestandteile verleihen dem Knochen seine große Festigkeit und Härte, den organischen verdankt er seine Elastizität. Er befindet sich in einem ständigen, gleichzeitigen Auf- und Abbau.

1 Die Knochenhaut (Periost), ganz außen, dem eigentlichen Knochen aufliegend. 2 Die Knochenrinde (Kompakta), die knöcherne Substanz, die eine Röhre bilden kann. 3 Die Knochenbälkchen (Spongiosa), die sich langfristig den Druckbelastungen anpassen.

Bei einem Neugeborenen beträgt das Verhältnis zwischen an-organischen und organischen Verbindungen 1:1, während es bei einem 60- bis 70- jährigen Menschen 7:1 ist. Das erklärt die Elastizität des Skeletts in jungen Jahren und seine Sprödheit im Alter.

1

Das Knochengewebe reagiert auf Belastungen und passt 3

sich langfristig veränderten statischen Bedingungen an. Je nach Funktion und Form der Knochen unterscheiden wir: • Lange Röhrenknochen (Oberschenkelknochen, Elle) • Platte oder flache Knochen (Schulterblatt, Becken) • Kurze Knochen (Wirbelkörper, Hand- und Fußwurzel- knochen)

2 Diese „Leichtbauweise“ garantiert mit einem Minimum an Material ein Maximum (Optimum) an Festigkeit. Die Knochenbälkchen befinden sich bei Röhrenknochen nur in den beidseitigen Endabschnitten. Die Hohlräume dieses schwammartigen Gebildes und die dazwischenliegende Markhöhle sind mit rotem und gelbem Knochenmark gefüllt. Rotes Knochenmark kann Blut bilden. Im Alter lässt die Blutbildung nach und das rote Knochenmark wandelt sich langsam in gelbes, welches dann zum großen Teil aus Fett besteht. Wie andere lebende Gewebe verfügt auch der Knochen über einen Stoffwechsel. Die „Ernährung“ des Knochens übernimmt die Knochenhaut (Periost), die aus Bindegewebe besteht und den Knochen wie ein Strumpf überzieht. Von ihr aus dringen unzählige Blutgefäße in den Knochen ein.

9


2.1 Einführung Knochen

Das Skelett

Bestandteile eines lebenden Knochens:

1

Das menschliche Skelett setzt sich aus ca. 210 Einzelkno-

2

chen zusammen. Es stützt den Körper und befähigt dadurch

3 2

4 5

den Menschen aufrecht zu stehen und komplexe Bewegungen auszuführen. Je nach Alter und Konstitution wiegt das Skelett rund 17 % vom Körpergewicht.

Funktionen des Skeletts Das Skelett übernimmt im Körper fünf wichtige Hauptfunktionen: 1. Es liefert die Stützelemente unseres Körpers.

6b 6a

2. Es dient als Ansatzpunkt für die Muskeln und überträgt deren Kraft als Hebel, was eine Bewegung erst ermöglicht. 3. Es bietet unseren Organen Schutz vor Verletzungen. 4. Es ist der Ort der Blutzellbildung.

1 Gelenkknorpel (Hyaliner Knorpel) 2 Wachstumszone (Epiphysenfuge)

5. Es bildet einen Speicher für Mineralsalze, die aus Kalzium- und Phosphat-Ionen bestehen und je nach den Bedürfnissen des Körpers freigegeben werden.

3 Schwammgewebe (Spongiosa) 4 Knochenrinde (Kompakta) 5

Markhöhle (Cavitas medullaris)

6a Knochenhaut (Periost) 6b Ein Stück Knochenhaut (Periost) abgelöst und zurückgeschlagen

10


2.3 Rumpf

16


Sternum

2.3 Rumpf

Brustbein

Beteiligte Gelenke Artt. sternocostales Rippen-Brustbein-Gelenke Art. sternoclavicularis Brustbein-Schlüsselbein-Gelenk

Muskelursprünge

Muskelansätze

M. sternocleidomastoideus Kopfwendermuskel

Keine Muskelansätze vorhanden

M. pectoralis major, pars sternocostalis großer Brustmuskel, Anteil zwischen Brustbein und Rippen M. rectus abdominis gerader Bauchmuskel

17


Thorax

2.3 Rumpf

Brustkorb

Beteiligte Gelenke Art. sternoclavicularis Brustbein-Schlüsselbein-Gelenk Artt. costovertebrales Rippen-Wirbel-Gelenke Artt. sternocostales Rippen-Brustbein-Gelenke

Muskelursprünge

Muskelansätze

M. pectoralis major, pars sternocostalis großer Brustmuskel, Anteil zwischen Brustbein und Rippen

M. iliocostalis lumborum Darmbein-Rippenmuskel des Lendenbereichs

M. pectoralis minor kleiner Brustmuskel M. serratus anterior vorderer Sägemuskel M. subclavius Unterschlüsselbeinmuskel M. sternocleidomastoideus Kopfwendermuskel M. iliocostalis cervicis Darmbein-Rippenmuskel des Halses

M. longissimus thoracis längster Muskel des Brustkorbes M. obliquus internus abdominis innerer schräger Bauchmuskel M. quadratus lumborum quadratischer Lendenmuskel

M. iliocostalis thoracis Darmbein-Rippenmuskel des Brustkorbes M. rectus abdominis gerader Bauchmuskel M. obliquus externus abdominis äußerer schräger Bauchmuskel M. transversus abdominis querer Bauchmuskel

18


2.4 Untere Extremit채ten

30


Os coxae

2.4 Untere Extremitäten

Hüftbein

Beteiligte Gelenke Art. coxae Hüftgelenk Art. sacroiliaca Kreuzbein-Darmbein-Gelenk

Muskelursprünge M. latissimus dorsi breitester Rückenmuskel

M. obliquus internus abdominis innerer schräger

M. glutaeus maximus größter Gesäßmuskel

Bauchmuskel

M. tensor fasciae latae Oberschenkelbindenspannermuskel

M. transversus abdominis querer Bauchmuskel

M. glutaeus medius mittlerer Gesäßmuskel M. glutaeus minimus kleinster Gesäßmuskel M. pectineus Kamm-Muskel M. adductor longus langer Schenkelanziehermuskel M. gracilis schlanker Muskel M. adductor brevis, kurzer Schenkelanziehermuskel M. adductor magnus großer Schenkelanziehermuskel M. rectus femoris gerader Oberschenkelmuskel M. sartorius Schneidermuskel M. biceps femoris, Caput longum zweiköpfiger Oberschenkelbeugermuskel, langer Kopf M. semitendinosus Halbsehnenmuskel M. semimembranosus Plattsehnenmuskel M. iliopsoas Darmbein-Lenden-Muskel M. iliocostalis lumborum Darmbein-Rippenmuskel des Lendenbereichs M. longissimus thoracis längster Muskel des Brustkorbes

31

Muskelansätze M. obliquus externus abdominis äußerer schräger Bauchmuskel M. rectus abdominis gerader Bauchmuskel


2.5 Obere Extremit채ten

38


Scapula

2.5 Obere Extremitäten

Schulterblatt

Beteiligte Gelenke Art. humeri Schultergelenk Art. acromioclavicularis Schulterhöhe-Schlüsselbein-Gelenk

Muskelursprünge

Muskelansätze

M. deltoideus dreieckiger Schultermuskel

M. pectoralis minor kleiner Brustmuskel

M. supraspinatus Obergrätenmuskel

M. levator scapulae Schulterblatthebermuskel

M. infraspinatus Untergrätenmuskel

M. rhomboideus major großer Rautenmuskel

M. teres minor kleiner Rundmuskel

M. rhomboideus minor kleiner Rautenmuskel

M. subscapularis Unterschulterblattmuskel

M. serratus anterior vorderer Sägemuskel

M. teres major großer Rundmuskel

M. trapezius, pars transversa Trapezmuskel, querer Anteil

M. biceps brachii, Caput breve zweiköpfiger Armbeugermuskel, kurzer Kopf M. biceps brachii, Caput longum zweiköpfiger Armbeugermuskel, langer Kopf M. triceps brachii, Caput longum dreiköpfiger Strecker, langer Kopf

39

M. trapezius, pars ascendens Trapezmuskel, aufsteigender Anteil


M. sternocleidomastoideus Kopfwendermuskel

Muskelfunktionen Art. atlantooccipitalis oberes Kopfgelenk Flexion (aus gebeugter Kopfhaltung) Extension (aus gestreckter Kopfhaltung) Art. atlantoaxialis unteres Kopfgelenk Rotation zur Gegenseite Artt. intervertebrales (HWS) Zwischenwirbelgelenke der Halswirbels채ule Flexion (aus gebeugter Kopfhaltung) Extension (aus gestreckter Kopfhaltung) Artt. intervertebrales (HWS) atlantooccipitalis und atlantoaxialis, Zwischenwirbelgelenke der Halswirbels채ule, oberes Kopfgelenk, unteres Kopfgelenk Seitneigung zur gleichen Seite

Synergisten

Antagonisten

Art. atlantooccipitalis Flexion (aus gebeugter Kopfhaltung) M. rectus capitis anterior, M. longus capitis, M. scalenus anterior, Mm. suprahyoidei, Mm. infrahyoidei

Autochthone Nackenmuskeln, die an dem Kopf ziehen, M. sternocleidomastoideus (aus gestreckter Kopfhaltung), M. levator scapulae, M. trapezius, pars descendens

Extension (aus gestreckter Kopfhaltung) M. semispinalis capitis, M. longissimus capitis, M. splenius capitis, M. levator scapulae, M. trapezius, pars descendens

M. rectus capitis anterior, M. longus capitis, Mm. suprahyoidei, Mm. infrahyoidei

Art. atlantoaxialis Rotation zur Gegenseite Alle Muskeln, die auf der gleichen Seite als Antagonisten wirken

87

M. splenius capitis, M. rectus capitis posterior major, M. obliquus capitis inferior, M. longissimus capitis Alle Muskeln, die auf der gleichen Seite als Synergisten wirken


M. rectus abdominis Gerader Bauchmuskel

Muskelfunktionen Artt. intervertebrales (vor allem Brustwirbels채ule) Zwischenwirbelgelenke (BWS)

Flexion (beidseitig) Art. coxae und Artt. intervertebrales (LWS) H체ftgelenk und Zwischenwirbelgelenke (LWS)

Kippung des Beckens nach dorsal (beidseitig) Bauchpresse (beidseitig)

Synergisten

Antagonisten

Artt. intervertebrales (vor allem Brustwirbels채ule) Flexion (beidseitig) M. obliquus externus abdominis M. obliquus internus abdominis

alle autochthonen R체ckenmuskeln der Region

Art. coxae und Artt. intervertebrales (LWS) Kippung des Beckens nach dorsal (beidseitig) M. M. M. M.

glutaeus maximus biceps femoris, Caput longum semimembranosus semitendinosus

Bauchpresse (beidseitig) M. transversus abdominis M. obliquus externus abdominis M. obliquus internus abdominis Diaphragma

95

M. M. M. M.

iliopsoas longissimus thoracis quadratus lumborum (nur Lordosierung) iliocostalis lumborum


M. transversus abdominis Querer Bauchmuskel

Muskelfunktionen Artt. intervertebrales (vor allem BWS) Zwischenwirbelgelenke (BWS) Rotation des Rumpfes zur gleichen Seite Bauchpresse (beidseitig) Krahnfรถrmiges Einziehen der Bauchwand (beidseitig)

Synergisten

Antagonisten

Artt. intervertebrales (vor allem BWS) Rotation des Rumpfes zur gleichen Seite M. obliquus internus abdominis M. obliquus externus abdominis der Gegenseite M. iliocostalis lumborum M. longissimus thoracis Alle Muskeln, die auf der gleichen Seite als Antagonisten wirken, sind bei kontralateraler Anspannung Synergisten.

M. obliquus externus abdominis M. obliquus internus abdominis der Gegenseite M. multifidus lumborum Mm. rotatores lumborum Alle Muskeln, die auf der gleichen Seite als Synergisten wirken, sind bei kontralateraler Anspannung Antagonisten.

Bauchpresse (beidseitig) M. obliquus internus abdominis M. obliquus externus abdominis M. rectus abdominis Diaphragma

Einengung der Bauchhรถhle/Taillenformung (beidseitig) M. obliquus internus abdominis M. obliquus externus abdominis

101

M. rectus abdominis Diaphragma


M. semitendinosus Halbsehnenmuskel

Muskelfunktionen Art. coxae H端ftgelenk Extension Art. genus Kniegelenk Flexion Innenrotation Art. coxae und Artt. intervertebrales (LWS) H端ftgelenk und Zwischenwirbelgelenke (LWS) Kippung des Beckens nach dorsal

Synergisten

Antagonisten

Art. coxae Extension M. glutaeus maximus M. semimembranosus M. biceps femoris M. glutaeus medius (dorsaler Anteil) M. glutaeus minimus (dorsaler Anteil) M. adductor magnus, longus, brevis (aus maximaler Flexion bzw. Extension) M. pectineus (aus maximal Flexion)

M. M. M. M. M. M. M. M.

iliopsoas rectus femoris tensor fasciae latae sartorius glutaeus medius (ventraler Anteil) gracilis pectineus adductor magnus, longus, brevis (aus maximaler Extension)

Art. genus Flexion M. M. M. M. M.

biceps femoris semimembranosus sartorius gracilis gastrocnemius

141

M. quadriceps femoris M. tensor fasciae latae


M. tibialis anterior Vorderer Schienbeinmuskel

Muskelfunktionen Art. talocruralis Sprungbein-Unterschenkel-Gelenk Extension Artt. subtalaris und talocalcaneonavicularis unteres Sprunggelenk und Sprungbein-Fersenbein-Kahnbein-Gelenk Supination (Inversion und Flexion)

Synergisten

Antagonisten

Art. talocruralis Extension M. extensor digitorum longus M. extensor hallucis longus

M. gastrocnemius M. soleus M. flexor hallucis longus Mm. peronei M. tibialis posterior M. flexor digitorum longus

Artt. subtalaris und talocalcaneonavicularis Supination (Inversion und Flexion) M. M. M. M.

gastrocnemius soleus tibialis posterior flexor digitorum longus

153

Mm. peronei M. peroneus tertius M. extensor digitorum longus


5. Index

Knochen Oberarm-Elle-Gelenk

Atlas, S. 21

Thorax, S. 17

Atlas (1. Halswirbel)

Brustkorb

Axis, S. 22

Tibia, S. 34

Dreher (2. Halswirbel)

Schienbein

Calcaneus, S. 36

Ulna, S. 43

Kreuzbein-Darmbein-Gelenk

Fersenbein

Elle

(Sacroilicalgelenk)

Clavicula, S. 40

Vertebra cervicalis, S. 23

Art. sternoclavicularis, S. 73

Schlüsselbein

Halswirbel

Brustbein-Schlüsselbein-Gelenk

Columna vertebralis, S. 20

Vertebra lumbalis, S. 25

Wirbelsäule

Lendenwirbel

Costae, S. 19

Vertebra thoracica, S. 24

Rippen

Brustwirbel

Speiche-Elle-Gelenk, rumpfnah Art. sacroiliaca, S. 65

(Sternoklavikular-Gelenk) Art. subtalaris, S. 70 Unteres Sprunggelenk Art. talocruralis, S. 79 Oberes Sprunggelenk

Femur, S. 32

Art. tibiofibularis, S. 68

Oberschenkelknochen Fibula, S. 35

Art. radioulnaris proximalis, S. 79

Gelenke

Schienbein-Wadenbein-Gelenk Artt. atlantoaxiales laterales, S. 55

Wadenbein

Seitliche Kopfgelenke (paaring)

Humerus, S. 41

Art. acromioclavicularis, S. 76

Oberarmknochen

Schulterhöhe-Schlüsselbein-Gelenk

Artt. costovertebrales, S. 59

(Acromioclavicular-Gelenk)

Rippen-Wirbel-Gelenke

Art. atlantoaxialis mediana, S. 54

Artt. sternocostales, S. 60

Mittleres Kopfgelenk

Rippen-Brustbein-Gelenke

Os coccygis, S. 27 Steißbein Os coxae, S. 31 Hüftbein Os occipitale, S. 13 Hinterhauptsbein

Art. atlantooccipitalis, S. 53 Oberes Kopfgelenk

Hüftgelenk Art. cubiti, S. 76 Ellenbogengelenk Patella, S. 33 Kniescheibe

Art. genus, S. 74 Kniegelenk

Radius, S. 42 Speiche

Art. humeri, S. 74 Schultergelenk

Scapula, S. 39 Schulterblatt

Art. humeroradialis, S. 77 Oberarm-Speiche-Gelenk

Sternum, S. 17 Brustbein

Wirbelbogengelenke

Art. coxae, S. 65

Os sacrum, S. 26 Kreuzbein

Artt. zygapophysiales, S. 61

Muskeln M. adductor brevis, S. 151 Kurzer Schenkelanziehermuskel M. adductor longus, S. 149 Langer Schenkelanziehermuskel M. adductor magnus, S. 147 Großer Schenkelanziehermuskel M. biceps brachii, S. 211 Zweiköpfiger Armbeugermuskel

Art. humeroulnaris, S. 78

230


Muskeln M. biceps brachii, Caput breve, S. 213 Zweiköpfiger Armbeugermuskel, kurzer Kopf M. biceps brachii, Caput longum, S. 215

M. gastrocnemius,

M. pectoralis major,

Caput laterale, S. 157

pars clavicularis, S. 167

Äußerer Zwillingswadenmuskel

Großer Brustmuskel,

M. gastrocnemius,

Anteil am Schlüsselbein

Caput mediale, S. 159

M. pectoralis major,

Innerer Zwillingswadenmuskel

pars sternocostalis, S. 169

Zweiköpfiger Armbeugermuskel,

M. glutaeus maximus, S. 115

Großer Brustmuskel,

langer Kopf

Größter Gesäßmuskel

Anteil zwischen Brustbein

M. biceps femoris, S. 133

M. glutaeus medius, S. 117

Zweiköpfiger

Mittlerer Gesäßmuskel

Oberschenkelbeugermuskel M. biceps femoris, Caput breve, S. 135 Kurzer zweiköpfiger

und Rippen

Kleiner Brustmuskel M. glutaeus minimus, S. 119 Kleinster Gesäßmuskel

Birnenförmiger Muskel Schlanker Muskel

M. biceps femoris,

M. iliacus, S. 109 Darmbeinmuskel

Langer zweiköpfiger

M. iliopsoas, S. 105

Oberschenkelbeugermuskel

Darmbein-Lenden-Muskel

M. brachioradialis, S. 219 Oberarmspeichenmuskel M. deltoideus, S. 197 Dreieckiger Schultermuskel M. deltoideus, pars acromialis, S. 195 Dreieckiger Schultermuskel, Anteil an der Schulterhöhe M. deltoideus,

Untergrätenmuskel M. latissimus dorsi, S. 191 Breitester Rückenmuskel M. levator scapulae, S. 185 Schulterblatthebermuskel M. obliquus externus abdominis, S. 97 Äußerer schräger Bauchmuskel M. obliquus internus abdominis, S. 99 Innerer schräger Bauchmuskel

Dreieckiger Schultermuskel, Anteil

Kamm-Muskel

am Schlüsselbein

M. pectoralis major, S. 165

M. deltoideus,

Großer Brustmuskel

pars spinalis, S. 199

M. pectoralis major,

M. erector spinae, S. 91 Rückenstrecker M. gastrocnemius, S. 155 Zwillingswadenmuskel

231

M. quadriceps femoris, S. 121 Vierköpfiger

M. infraspinatus, S. 203

pars clavicularis, S. 195

Rücken

M. quadratus lumborum, S. 93 Quadratischer Lendenmuskel

M. pectineus, S. 145

Dreieckiger Schultermuskel, Anteil am

M. psoas major, S. 107 Großer Lendenmuskel

Caput longum, S. 137

Armbeugermuskel

M. piriformis, S. 113

M. gracilis, S. 143

Oberschenkelbeugermuskel

M. brachialis, S. 217

M. pectoralis minor, S. 173

pars abdominalis, S. 171 Großer Brustmuskel, Anteil am Bauch

Oberschenkelmuskel M. rectus abdominis, S. 95 Gerader Bauchmuskel M. rectus femoris, S. 123 Gerader Oberschenkelmuskel M. rhomboideus major, S. 147 Großer Rautenmuskel M. rhomboideus minor, S. 189 Kleiner Rautenmuskel M. sartorius, S. 131 Schneidermuskel M. semimembranosus, S. 139 Plattsehnenmuskel M. semitendinosus, S. 141 Halbsehnenmuskel M. serratus anterior, S.175 Vorderer Sägemuskel M. soleus, S. 161 Schollenmuskel


5. Index

M. sternocleidomastoideus, S. 87

M. triceps brachii,

Kopfwendermuskel

Caput mediale, S. 225

M. subscapularis, S. 209 Unterschulterblattmuskel M. supraspinatus, S. 201 Obergrätenmuskel M. tensor fasciae latae, S. 111 Oberschenkelbindenspannermuskel M. teres major, S. 205 Großer Rundmuskel

Dreiköpfiger Armstreckermuskel, mittlerer Kopf M. vastus intermedius, S. 125 Dazwischen liegender Streckmuskel M. vastus lateralis, S. 129 Seitlicher Streckmuskel M. vastus medialis, S. 127 Mittlerer Streckmuskel

M. teres minor, S. 207 Kleiner Rundmuskel M. tibialis anterior, S. 153 Vorderer Schienbeinmuskel M. transversus abdominis, S. 101 Querer Bauchmuskel M. trapezius, S. 177 Trapezmuskel M. trapezius, pars ascendens, S. 173 Trapezmuskel, aufsteigender Anteil M. trapezius, pars descendens, S. 179 Trapezmuskel, absteigender Anteil M. trapezius, pars transversa, S. 181 Trapezmuskel, querer Anteil M. triceps brachii, S. 221 Dreiköpfiger Armstreckermuskel M. triceps brachii, Caput laterale, S. 223 Dreiköpfiger Armstreckermuskel M. triceps brachii, Caput longum, S. 227 Dreiköpfiger Armstreckermuskel, langer Kopf

232


6. Glossar

A

Costae

Abdomen

Crural

Bauch

Schenkel

Rippen

Abduktion Wegführen

D

Adduktion Heranführen Antagonist Gegenspieler Anterior Vorn liegend, vorderer Articulatio Gelenk Articulationes Gelenke

Distal Von der Körpermitte entfernt Dorsal Zum Rücken, zur Rückseite gehörend, am Rücken, an der Rückseite gelegen, zur Rückseite, zum Rücken hin

E Elevation Hochheben, Anheben Erector

B

Aufrichter, Aufrichtemuskel Extension

Biceps Zweiköpfig, zweigipflig Brachii, brachial Zum Arm, zum Oberarm gehörend Brevis

Streckung, Zug Externus Außen, an der Außenseite liegend

F

Kurz

Femur, femoris

C

Oberschenkel, Oberschenkelknochen

Calcaneus Fersenbein

Fibula Wadenbein Flexion

Caput Kopf, Haupt Cervicalis Den Nacken, den Hals betreffend, zu ihm gehörend Clavicula Schlüsselbein Columna Säule, säulenähnliches Organ

233

Beugung, Abknickung, Biegung Foramen Loch, Öffnung


H Humerus

Lateralflexion

Oberarmknochen

Seitwärtsneigung

Hyper

Longus

Über…, zu viel

Lang

Hypo

Lumbal

Unter…, zu wenig

Lendenbereich, zu den Lenden gehörend, die Lenden betreffend

I

M

Inferior Unten gelegen, unterhalb, unter Insertio

Major Groß, größer

Ansatzstelle eines Muskels bzw. der dazugehörenden

Maximus

Muskelsehne am Knochen

Größte(r)

Inter

Medial

Zwischen

Mittlerer, in der Mitte liegend

Intermedius

Minor

Zwischen etwas befindlich, in der Mitte liegend

Klein, kleiner

Internus

Musculus

Innerer, nach innen gelegen, tieferliegend

Muskel

Inversion

Musculi

Umkehrung

Muskeln

Ipsilateral Auf der gleichen Seite liegend, gleichseitig

N

K

Navicular Kahnförmig

Kaudal Schwanzwärts, fußwärts, zu den Füßen gehörend

O

Kontralateral Auf der entgegengesetzten Seite liegend, gegenseitig Kranial Kopfwärts, zum Kopf hin, nach oben hin

Obliquus Schräg, schief verlaufend Origo Ursprung

L

Os

Lateral

Os sacrum

Seitlich, seitwärts gelegen, außen gelegen

Kreuzbein

Knochen

234


6. Glossar

I Glossar

235 6

Os coccygis

Rhomboideus

Steißbein

Raute, von rautenförmiger Struktur, ein rautenförmiges Aussehen habend Rotation

P

Drehung

Pars Anteil, Abschnitt, Teil

S

Patella Kniescheibe Pectoralis Brust, die Brust betreffend, zu ihr gehörend

Scapula Schulterblatt Spina Stachel, Dorn, Rückgrat

Pelvis Becken, Schüssel Posterior Hinten (liegend), hinterer, hinteres Processus

Sternum Brustbein Supination Auswärtsdrehung

Vorsprung, Fortsatz, kleiner hervorragender

Symphyse

Teil eines Knochens

Knorpelige Knochenverbindung

Pronation

Synergist

Einwärtsdrehung

Mitspieler

Proximal Rumpfnah

T

Q

Talus

Quadriceps

Thorax

Vierköpfig

Brust, Brustkorbbereich

Sprungbein

Tibia Schienbein

R

Transversal Radius

Senkrecht zu einer Vorzugsrichtung

Speiche

(querverlaufend)

Rectus

Triceps

Gerade

Dreiköpfig

Regio pubica

Trochanter

Schamgegend der vorderen Bauchwand

Rollhügel

Retroversion Nach hinten bewegen, Zurückschwingen, Rückwärtsneigung

235


I Glossar

T Tuberositas Auswuchs, Höcker, Buckel, Rauhigkeit

U Ulna Elle

V Vastus Verwüstet, leer, ungeheuer groß Ventral Den Bauch betreffend, zur Vorderseite des Körpers hin Vertebrae Wirbel

236


Blick ins Buch: SAFS&BETA Anatomiebuch