Page 1

GRIDIRON

Offizielles Magazin der 1844 Freiburg Sacristans Ausgabe 3.2021 | 1 Euro www.ft1844-freiburg.de HIER ZUM SPIEL ANMELDEN:

ZIEL IN SICHT REVIEW.

Zwei Siege in Folge

3 FÜR 3 VOR 30.

Legenden der 90er

ÜBERLEBENSK AMPF. U19 schläg t sich durch

AK TUELLER STAND.

Ergebnisse und Tabellen

REGIONALLIGA SÜDWEST

HEIMSPST:IEL 19.09. HEUTE ZU GA

ALBERSHAUSEN CRUSADERS R KICKOFF 16:00 UH

U16 VS STUTTGART SCORPIONS KICKOFF 13:00 UHR

WWW.FT1844.DE/SACRISTANSIAL

/SACRISTANS FIC OF S_ /FREIBURG_SACRISTAN /FREIBURGSACRISTANSJUNIORS

WIR WER DEN UNT ERSTÜT ZT DUR

CH:


INHALT 3

Inhaltsübersicht | 19. September 2021 Endlich neues Outfit - unsere U19 Coaches stehen seit der Rückrunde in neuem Gewand an der Sideline. Herzlichen Dank an Doc A. Sports für die Unterstützung und die Umsetzung.

Titelbild: Max Kirsch ist seit eh und je ein Wirbelwind auf dem Feld. In diesem Jahr dreht der quirlige Receiver wieder richtig auf. Foto: Marius Müller

In unserer heutigen GRIDIRON Ausgabe haben wir drei ehemalige Spieler aus dem Gründungsjahr interviewt, blicken auf die beiden Siege unserer Herrenmannschaft zurück und zeigen euch die Jungs unter den Helmen in den Spielerporträts. Abgerundet werden unsere 28 Seiten durch einige Actionbilder und aktuelle Informationen. Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen und Stöbern. Bleibt alle gesund, damit ihr auch in Zukunft noch den American Football in Freiburg unterstützen könnt!

Carry your colors!

Unsere U19 blickt auf ein schwieriges Jahr in der GFLJ. Nach einer ernüchternden Hinrunde ging ein Ruck durch das Team und der Einsatz und das Engagement des verbliebenen Kaders lässt zuversichtlich auf die weiteren Aufgaben blicken. Viele Spieler übernehmen jetzt wo es darauf ankommt Verantwortung und tragen ihre Farben durch diese Zeit. Und das ist ein sehr gutes Zeichen! >>> Seite 10

Inhaltsverzeichnis Grußwort 5 Rückblick Stuttgart 6 Rückblick Holzgerlingen 7 3 für 3 vor 30 8-9 GFL Juniors & U16 10-11 Tabelle & Ergebnisse 12 Unser Gegner heute 13 Freiburger Jungs 14-18 Sponsoren & Partner 19 Roster 20 Förderverein 23 Join the Huddle 24 Impressum & Kontakt 26 Herbst Camp 27


BACK AGAIN 4

GRIDIRON | Offizielles Magazin der 1844 Sacristans • 19. September 2021

Rückkehrer. Unser Defense Line Spieler Yannick Anogbo spielt seit diesem Jahr wieder für uns. Das freut uns sehr, denn Yannick hatte nach seiner Zeit in unserer Jugend nicht immer einen einfachen Weg und hat nun wieder seinen Platz in der Sacristans Family gefunden. Welcome Back! Bild: Cornelia Oppermann


GRUSSWORT 5

Liebe Zuschauerinnen und Zuschauer, endlich wieder Football-Spiele! In Freiburg bedeutet das, dass wir endlich wieder auf dem „Grashügel“ sitzen können, der als Tribüne genutzt wird. Das bedeutet bei Bratwurst und Bier (oder Limonade) eine Sportart genießen, die vor 30 Jahren ihren weiten Weg nach Freiburg gefunden hat und die seit jeher aus der FT nicht mehr wegzudenken ist. Und wir alle freuen uns, dass Sie wieder da sind und Woche für Woche unsere Mannschaften unterstützen und anfeuern. So sind Sie maßgeblich dafür verantwortlich, dass die Spieltage auch für unsere Spielerinnen und Spieler im Herren- sowie im Jugendbereich etwas ganz Besonderes sind. Die Football-Abteilung durchlebt seit Beginn der Pandemie eine ganz besondere Phase in ihrer mittlerweile 30-jährigen Geschichte. Nicht nur, dass alle aktiven Sportler*innen plötzlich auf das Mannschaftsgefüge verzichten mussten, das in dieser Sportart eine so wichtige Rolle spielt und wie in kaum einer anderen Sportart gelebt wird. Auch die organisatorischen Herausforderungen, die mit der Pandemie einhergingen, waren und sind groß. Sowohl die alte, als auch die neu formierte Abteilungsleitung hat hier jedoch einen großartigen Job gemacht und sich jeder Aufgabe gestellt.

ten, auch die geplante Gründung einer zweiten Mannschaft bedeutet einen großen Schritt in der Entwicklung der Abteilung. Neben den positiven Umbrüchen gilt es jedoch auch, sich im Jugendbereich mit den Spätfolgen der langen Sportpause für viele Jugendliche auseinanderzusetzen. In der Jugend stehen viele Recruiting-Maßnahmen bevor, mit denen der Nachwuchs gestärkt werden soll. Hier hat die Pandemie deutliche Spuren hinterlassen, die es nun gilt aktiv anzugehen und vergessen zu machen. Vollkommen verlassen kann sich der Verein dabei auf alle ehrenamtlichen Mitglieder der Abteilungsleitung, die American Football in Freiburg stets voranbringen und die einen großen Teil ihrer Freizeit dafür aufbringen, dass alle Mitglieder der Abteilung ihrer Leidenschaft nachgehen können. Ich möchte nicht verpassen, der Abteilungsleitung sowie allen ehrenamtlichen Helfer*innen, sowie Trainer*innen und Betreuer*innen der Abteilung im Namen des Gesamtvereins für dieses Engagement zu danken. Wir freuen uns sehr, so ein verlässliches und im positiven Sinne footballverrücktes Team in unseren Reihen zu wissen! Und nun – viel Spaß beim heutigen Spieltag und beim Lesen der aktuellen Ausgabe des Gridiron!

Nun blicken wir in eine Zukunft, die weitere Veränderungen mit sich bringt. Nicht nur, dass wir in der neuen Saison einen neuen Headcoach für unser Herren-Team erwarJulian Schumacher Bereichsleiter Wettkampfsport Freiburger Turnerschaft von 1844 e.V.


RÜCKBLICK STUTTGART 6

GRIDIRON | Offizielles Magazin der 1844 Sacristans • 19. September 2021

Ein hartes Stück Arbeit

- Sacristans besiegen Silver Arrows knapp aber verdient mit 20:13

Am 29. August waren die Stuttgart Silver Arrows, Schlusslicht der Regionalliga Südwest, zu Gast im FTSportpark. Dass die Gäste lediglich mit der Mindestanzahl an spielberechtigten Spielern angereist waren, deutete schon vor Beginn auf ein ungleiches Kräfteverhältnis hin - schließlich stand auf Seiten der Freiburger mehr als die doppelte Personaldecke zur Verfügung. Nichts desto Trotz waren die Schwaben keineswegs gewillt die Punkte freiwillig abzugeben und lieferten bis zum Schluss einen harten Fight ab. Vor knapp 200 Zuschauern kamen die Sacristans zuerst mit ihrer Defense aufs Feld und zwangen die gegnerischen Offense umgehend das Angriffsrecht wieder abzugeben. Doch auch die Offense der Messdiener schaffte es trotz mehrerer Laufversuche nicht, Punkte aufs Scoreboard zu bringen. Gegen Ende des ersten Viertels war es schließlich Arrows Quarterback Thomas Kübel-Sorger, der seinen Wide Receiver Dominic Micha in der Endzone fand und so den ersten Touchdown des Tages erzielte. Den Extrapunkt verwandelte Kicker Stefan Muffler sicher zum 0:7 aus Sicht der Breisgauer. Der frühe Rückstand wirkte wie ein Alarmruf für die Freiburger Footballer, die nun ihre anfängliche Zurückhaltung ablegten und mehr zum Passspiel überging. Quarterback Jannick Diels, der für den verletzten Luca Schler einspringen musste, setzte Wide Receiver Janick Arnold mit einem sehenswerten Pass zum Touchdown in Szene. Da die Silver Arrows den Extrapunkt blocktenm, blieben die Gäste mit 7:6 in Führung. Auch die Defense der Sacristans war nun besser im Spiel und setzte den Spielmacher der Gäste zunehmend unter Druck. In Folge dessen gelang Aaron Hellriegel eine wichtige Interception in der eigenen Endzone zum Touchback. Kurz vor der Halbzeitpause konnte sich Wide Receiver Jens Zimmermann auszeichnen, in dem er gleich mehrere Pässe zum First Down fing und somit die Kette stetig nach vorne bewegte. Tight Ende Marius Kopfmann verwandelte tief in der gegnerischen Hälfte einen direkten Snap zum Touchdown, bevor Spielmacher Diels die darauf folgende 2-Point Conversion selbst in die Endzone trug. Somit ging es mit 14:7 in die Halbzeitpause. Sacristans Defensive Coordinator Patrick Lautenbach, der unter der Woche noch eindringlich zu Disziplin aufgerufen

Sonntag, 29.08.2021, 15:00 Uhr, FT-Sportpark Freiburg

20:13

FT 1844 Freiburg Sacristans Stuttgart Silver Arrows

Q1 Q2 Q3 Q4

Final

00 14 00 06 - 20 07 00 00 06 - 13

hatte, war sichtlich verärgert. Viele unnötige Flaggen gegen sein Team hatten eine deutlichere Führung, die gemäß Spielverlauf durchaus möglich gewesen wäre, verhindert. Für die beiden verbleibenden Viertel erwartete er sich von seinem Team volle Konzentration auf das Wesentliche. Die Pausenansprache schien ihre Wirkung zu erzielen, zumindest kam nun auch die Offense der Breisgauer besser ins Spiel. Erneut war es Janick Arnold, der seinem Gegenspieler enteilte und eine spektakuläre 90-Yard Bombe von Janik Diels bis in die Endzone trug. Der Kick zum Extrapunkt wurde erneut geblockt. Somit stand auf Seiten der Sacristans eine komfortable 20:7 Führung zu Buche. Doch die Silver Arrows bewiesen große Moral und steckten nicht auf. Just in dem Moment als alles nach einem sichergeglaubten Sieg für die Badener aussah, wurde es noch einmal wild. Die Silver Arrows entschieden sich im vierten Versuch für einen Lauf ihres Quarterbacks, der gleich mehrere Verteidiger aussteigen ließ und 55 Yards ungehindert in die Endzone rannte. Nachdem auch der Gästekicker Nerven zeigte und den Extrapunkt neben die Goalposts platzierte, mussten die Stuttgarter alles auf einen Onside Kick setzen. Dieser konnte jedoch von der aufmerksamen Freiburger Special Teams Unit gesichert werden. Somit erstickte die kurzzeitige Hoffnung der Stuttgarter im Keim und die verbleibenden Sekunden konnten abgekniet werden. Der 20:13 Endstand stellt für die Freiburger gleichzeitig den ersten Sieg der noch jungen Saison 2021 dar. Trotz des Sieges waren die Coaches der Sacristans nicht ganz zufrieden mit dem gezeigten Auftritt.

Andreas Metzger


RÜCKBLICK HOLZGERLINGEN 7

Auswärtssieg im vierten Quarter - Sacristans bezwingen Twister in Holzgerlingen

Am vergangenen Sonntag trafen die FT 1844 Sacristans in Holzgerlingen auf die dort heimischen Twister. Es sollte ein spannungsgeladenes Spiel auf dem „Beach“ werden, in dem mal die eine, mal die andere Mannschaft die Oberhand hatte. Die Twister, welche nach zwei Siegen aus drei Spielen ihr Minimalziel Klassenerhalt quasi gesichert hatten, konnten mehr oder weniger sorgenfrei aufspielen, während die Sacs nach ihrem Sieg im vergangenen Spiel ihre Leistung weiter verbessern wollten, um endgültig zu zeigen, dass sie ein würdiger Aufsteiger sind. Bereits im ersten Drive konnten die Sacristans viele Yards machen und sich schlussendlich mit einem Laufspielzug über Runningback Pablo Rodas mit einem Touchdown belohnen. Auch der darauffolgende Extrapunkt gelang und somit stand es früh 7:0 für die Gäste. Es dauerte nur kurz, bis die Twister nachzogen. Die Freiburger Defense konnte eine lange Zeit gut dagegenhalten, dennoch schafften die Twister im ersten Quarter noch den 7:7 Ausgleich. Im zweiten Viertel wurde der Ball von beiden Mannschaften viel bewegt. Offense- wie Defenseformationen beider Teams gaben sich regelmäßig die Klinke in die Hand, bis es Wide Receiver Max Kirsch gelang, sich in der Gegnerischen Endzone freizulaufen, was Quarterback Jannick Diels mit einem präzisen Pass belohnen konnte. Auch hier gelang der Extrapunkt durch Janik Diels und die Freiburger lagen wieder in Führung. Nachdem die Freiburger Defense einmal mehr der Offense der Wirbelwinde standhalten konnte, kam es zu einem Schockmoment. Nach einem unglück-

lichen Tackle blieb Quarterback Janik Diels nach dem Spielzug liegen. Glücklicherweise konnte er eigenen Fußes das Feld verlassen und im nächsten Drive wieder aufs Feld zurück. In dieser Phase gelang es den Twistern dann auch das Spiel wieder auszugleichen und mit dem Spielstand von 14:14 ging es in die Pause. Zu Beginn der zweiten Hälfte konnten die Sacristans den Ball bis vor die Endzone der Twister bewegen, allerdings keinen weiteren Touchdown erzielen. Dies gelang den Hausherren im Gegenzug. Der Zusatzkick konnte von Marvin Müller geblockt und von Aaron Hellriegel bis in die Endzone der Twister zu einem Safety getragen werden. Dies war der nötige Momentumwechsel, den die Freiburger nach der Halbzeit brauchten. Trotz eines 20:16 Rückstandes spielten die Freiburger selbstbewusst auf und konnten im vierten Viertel nach einem langen Drive ein Fieldgoal durch Janik Diels für sich verbuchen. Auch die Defense lies nur noch sehr wenig zu und so bekamen die Freiburger schnell den Ball zurück. In einem langen Drive konnte Wide Receiver Jens Zimmermann dann mit einem gefangenen Pass tief in der Hälfte der Twister das Blatt endgültig wenden und die Vorlage zum spielentscheidenden Touchdown geben. Diesen erzielte erneut Pablo Rodas, der unberührt von der Holzgerlinger Defense, in die Endzone lief. Beim Stand von 26:20 für die Freiburger kam nun also noch einmal die Offense der Twister aufs Feld. Um das Spiel erneut zu drehen, mussten die Holzgerlinger einen Touchdown erzielen. Sie arbeiteten sich zunächst erfolgreich in Richtung Endzone vor, schafften es dann aber nicht mehr ihre Pässe anzubringen und mussten den Ballbesitz abgeben. Die Sacristans konnten die Uhr auslaufen lassen und den zweiten Sieg einfahren. Nach Abpfiff war die Freude in der Freiburger Teamzone groß. Mit zwei Siegen und einer knappen Niederlage zeigte der Aufsteiger deutlich: Wir gehören in die Regionalliga. Mit zwei Siegen im Rücken können die Freiburger nun mit Blick nach vorne und breiter Brust die Vorbereitung für das kommende Heimspiel gegen die Albershausen Crusaders starten. Marius Kopfmann

Sonntag, 12.09.2021, 15:00 Uhr, „The Beach“ Holzgerlingen

20:26

Holzgerlingen Twister FT 1844 Freiburg Sacristans

Q1 Q2 Q3 Q4

Final

07 07 06 00 - 20 07 07 02 10 - 26


3 FÜR 3 VOR 30 8

GRIDIRON | Offizielles Magazin der 1844 Sacristans • 19. September 2021

Mutige Männer und Freunde fürs Leben 3 Fragen für 3 Sacristans der ersten Stunde vor 30 Jahren

Vor 30 Jahren begann die Geschichte des Freiburger Footballs mit einer Anzeige in der „Zypresse“. Ein Auftakttreffen – heute würde man Kickoff Meeting sagen – beim benachbarten PTSV Jahn brachte die Footballinteressierten zum ersten Mal zusammen. Mit dabei waren Marc Hindrichs, Lars Karcher und Klaus Oltersdorf. Sie alle waren in den 90ern prägende Figuren bei den Sacristans in verschiedenen Funktionen. Lars war quasi einer der ersten Teammanager, damals als es noch Telefonlisten gab. Legendär ist auch Lars‘ Ausruf „Nicht über den Rasen! Schuhe aus!“, der nach jedem Training auf dem Hartplatz über die ganze Anlage zu hören war. Und eigentlich hat Lars auch unseren ersten Touchdown gemacht im ersten Spiel gegen die Aarau Steelers im März 1992. „Tight End Bomb“ hieß der Spielzug, der aber auf Grund einer Strafe zurückgepfiffen wurde. Line Spieler Marc war ein Fels in der Brandung sowohl in der Defense als auch in der Offense. Er war damals einer unserer größten Spieler. Ein legendärer Moment von Marc, über den unsere „Veteranen“ heute noch gerne schmunzeln, hat mit einem Fumble zu tun, der irgendwie in die falsche Richtung ging… Und Klaus war überall zu finden. Offense, Defense und später im Coaching. Einer aus unserem „hard hitting“ Linebacker Corps, der auch immer für alle möglichen Scherze und Späße zu haben war (ist).

ll war nicht per Mausklick h nicht so bestimmend, d.h. Footba noc t rne Inte das war r 90e der Anfang Footballsport und en. Wie begann deine Liebe mit dem omm bek zu dy Han dem auf n che oder wis gelandet bist? Sacristans als Gründungsmitglied den bei du s das u, daz n dan es wie kam

LARS

isches. Es kam aus „Football war zu der Zeit etwas exot Fernsehen sehen könim ig wen nur Amerika und man hat wurde es immer perfekt nen. Und wenn dann mal was lief, Untermalung und tolik in Szene gesetzt mit Ton und Mus was mich heute am das, gt edin len Aufnahmen. Nicht unb n usw., sondern nike Tech ik, Takt also Football begeistert, altige Tackels und lautes Knallen von Helmen oder gew ekte Show. perf einzigartige Catches. Einfach eine s gelandet bin, war istan Sacr den Der Grund warum ich bei Zypresse: „Muder in ige Anze re ndä aber wirklich die lege er Leichtathletik getige Männer gesucht!“ Ich hatte früh mich nicht frustriee macht und wollte nach langer Paus Weiten nicht mehr und en Zeit ren lassen, wenn ich meine edingt machen, also erreiche. Aber Sport wollte ich unb gen. Und dann der aukam mir ein neuer Sport sehr gele ten amerikanischen ßergewöhnliche Reiz einer der größ ttendasein fristet. Scha eine Sportart die in Deutschland hat es mich nie iert, infiz r iebe ballf Einmal mit dem Foot wieder losgelassen.“

Quick Facts Marc Hindrichs Alter damals: 19 Spielerposition: Offensive Guard / Defensive Tackle Bei den Sacristans: 1991 - 2001 Weitere Football-Stationen: Saisonvorbereitung Basel Meanmachine im Jahr 2000 Tätigkeit damals: Auszubildender Kommunikationselektroniker Tätigkeit heute: IT Service Manager

MARC

ophilität und der Be„Durch meine vorhandene Amerikan s)Sportarten haft geisterung für Kontakt (Mannsc Football landen. Irrican Ame bei musste ich irgendwann über diesen gendwann kaufte ich mir ein Buch n. Ziemlich zeittehe vers zu er bess l Spie das Sport um Anzeige in eine r übe gleich stolperte ich aber auch paar Enthusiasein n ware Dort e». der Freiburger «Zypress en um ten auf der Suche nach gleichgesinnt habe ich mich en Den . den grün zu Club ball einen Foot dann angeschlossen.“

KLAUS

n hat in der Arena Foot„Der Schwager eines Arbeitskollege haben uns immer wir ball Liga in den USA gespielt und gefachsimpelt. Als und ten rhal wieder über Football unte ner gesucht für Män tige „Mu las esse ich dann in der Zypr r Feue und Flamme. ein American Fooball Team“ war ich vom Fußballspielen eilt Ich war auch müde und gelangw neues machen. eres and as etw im Dorfverein und wollte en und den vielen Ich war sehr angetan vom ersten Treff es waren mehr als 50 „Mutigen“, die da waren. Ich glaube Ich war auch mit zwei Jungs, die sich eingefunden hatten. uf Bock hatten. Als dara die da, Jungs aus meinem Umfeld en die beiden kam , ging TUN das um es um Trainieren nicht mehr.“


LEGENDEN DER 90ER 9 Was ist aus dem ersten Jahr besonders hängen geblieben? Was war dein Highlight?

MARC

„Ich war von Anfang an begeistert einen Mannschaftssport gefunden zu haben, wo meine körperlichen Gegebenheiten (197cm / 125kg) von Vorteil waren. Ausserdem sah ich zum ersten Mal die Möglichkeit zu den Leistungsträgern eines Teams zu gehören. Mein persönliches Highlight im ersten Jahr war, als wir Football Ausrüstungen beschafft und damit zu trainieren begonnen haben. Natürlich aber auch unser erstes Spiel gegen ein anderes Team (Das fand allerdings erst Anfang 1992 statt)“

KLAUS

LARS

nders in Erinnerung, als „Natürlich ist mir vom Anfang beso r erste Ausrüstung wir von Hakan von M+H-Sports unse immer noch habe. bekommen haben. (Die ich übrigens ert werden musste.) acki Auch wenn der Helm leider 2x uml Abteilungssitzung die und ing Aber auch das ersten Train ause gekämpft haben. beim Post Jahn, wo wir um ein Zuh eine Heimat gefunden Geil, als wir dann endlich beim FT haben. über den Rasen!“ (wobei Und natürlich „Schuhe aus, Nicht lich schon im ersten ich mir nicht sicher bin, ob das wirk Jahr war.)“

langjährigen Freund „Ich erinnere mich gerne mit meinem an viele unterschiedMarc, wenn wir auf NFL UK Tour sind ballzeit. Foot rer liche Szenen - Momente aus unse nen in Spielen. atio Situ an oder Was aus wem geworden ist Neunkirchen n gege wie le Spie noch Für mich sind immer ng, wo ich mächtig einCobras, Konstanz 89ers in Erinneru Ravensburg Razorgesteckt habe oder Spiele gegen die en es hart und fair den in s, backs oder Pforzheim Wilddog z gingen. Plat vom er Sieg als wir zur Sache ging und tart ausüben Spor die light High ein Zeit die Für mich war chont gevers ngen zu können und von größeren Verletzu spanund en erleb zu n Tiefe blieben zu sein, Höhen und en.“ dürf zu en lern en nende Menschen kenn

Quick Facts Lars Karcher

Alter damals: 23 Spielerposition: Tight End Bei den Sacristans: 1991 - 1995 99 Mainz Golden Weitere Football-Stationen: 1996-19 ks, seit 2016 JugendEagles, 2000-2003 Fursty Razorbac ks coach bei den Fursty Razorbac Tätigkeit damals: Chemie Student t Manager Tätigkeit heute: Market Developmen

geben, was hat dir Football mitge Rückblickend betrachtet, gt hat? Bereichen bis heute geprä

KLAUS

er greifen alle Zahnräder ineinand „Du bist nur so gut, wie n dan einem gewissen Punkt, - alleine geht nur bis zu und ilie Fam r - das gilt bei meine brauchst du das Team un ein ist m Tea Job. Ein gutes auch beispielsweise im .“ glaubliches Fundament

Quick Facts Klaus Oltersdorf

Alter damals: 20 Spielerposition: Offensive/Defens ive Line, Linebacker, Runningback Bei den Sacristans: 1991 - 2005 Weitere Football-Stationen: Defensiv e Coordinator Basel Gladioters, Defensive Line Coa ch Schweizer Nationalmannschaft, Headcoach Basel Meanmachine, Headcoach Lahr Miners Tätigkeit damals: Maschinenbauer Tätigkeit heute: Einkaufsleiter

dass dich auch in anderen

LARS

„Football hat mich sehr viele Dinge gelehrt, die man in jeden Bereich seines Lebens wiederfindet. Zum einen muss man bereit sein Leistung zu bringen, sich manchmal zu quälen und durchhalten. Ganz wichtig ist für mich aber auch der Team Gedanke. Alleine kann man nicht wirklich viel erreichen, aber im Team kann man Berge versetzten. Aber das was mich am meisten geprägt hat sind die Freundschaften, die man wirklich fürs Leben geschlossen hat. Auch wenn wir uns nicht wirklich häufig sehen oder miteinander sprechen, so ist doch eine absolute Vertrautheit da, wenn wir uns mal wieder sehen. Ich weiß auch, dass ich mich auf ganz viele meiner früheren Teammates absolut verlassen kann. Man konnte (und musste) sich absolut aufeinander verlassen. Man hat zusammen gewonnen, oder wie wir in Freiburg leider auch oft zusammen verloren, aber wir haben das immer als Team zusammen erledigt und uns gegenseitig unterstützt. Ich habe wirkliche Freunde fürs Leben gefunden und dafür bin ich sehr dankbar.“

MARC

„Ich habe sehr viel über Teamverhalten und auch Führung gelernt. Vor allem was man als Gemeinschaft leisten kann, wenn man an einem Strang zieht und ein gemeinsames Ziel verfolgt. Ausserdem habe ich Freunde fürs Leben gefunden!“


GFL JUNIORS 10

GRIDIRON | Offizielles Magazin der 1844 Sacristans • 19. September 2021

U19 gibt sich nicht geschlagen

- Freiburger Nachwuchs startet mit großem Einsatz in die Rückrunde Die U19 startete Anfang September nach einer fünfwöchigen Pause in die Rückrunde der GFL Juniors Gruppe Süd. Normalerweise ist die reguläre Saison in der Jugendbundesliga im Juli schon zu Ende. Aber auf Grund der Corona-Pandemie verschob sich die ganze Spielzeit über die Sommerferien hinweg. Nachdem die Freiburger in der Hinrunde kein Spiel gewinnen konnten und das letzte Vorrundenspiel in Stuttgart wegen Spielermangels abgesagt werden musste, steht man am Tabellenende. Die Coaches der Juniors entschieden durch die Ferien hindurch ein Training anzubieten, wenngleich auch klar war, dass die Beteiligung gering sein würde. Dennoch wurde intensiv mit den anwesenden Spielern gearbeitet. Die eh schon dünne Personaldecke, die durch einige Verletzungen verschärft wurde, zwang die Coaches dazu, das Programm auf die neue Situation auszurichten. „Normalerweise ist unser Ziel, dass jeder Spieler nur eine Offense oder Defense Position spielt. Aber in der aktuellen Lage müssen wir davon abweichen und leistungsstarke Spieler auf mehreren Positionen einsetzen“, so U19 Headcoach Jochen Kern. So wurden die Trainingseinheiten in den Ferien mit geringer Beteiligung schwerpunktmäßig entweder auf Offense oder auf Defense ausgerichtet, um hier an entsprechenden Techniken zu arbeiten und Spieler auf die Übernahme anderer Positionen vorzubereiten.

Zum ersten Rückrundenspiel kamen die Munich Cowboys in den FT-Sportpark. Auch die Gäste aus der bayrischen Landeshauptstadt kamen ferienbedingt mit einem kleinen Kader nach Freiburg. Beide Teams stellten jeweils 27 Spieler. Die Verletzungsserie der Sacristans setzte sich dabei leider fort. Safety Ryan Augier verletzte sich im ersten Spielviertel am Sprunggelenk und fällt für den Rest der Saison aus. Im weiteren Spielverlauf kam dann auch noch Cassian Schult hinzu (Knie), der auch länger ausfallen wird. Aber die Transformation des Programms hin zu einer mehr oder wenige „One-Platoon“-Strategie zeigte ihre positiven Seiten. Die Mannschaft kämpfte entschlossen und stellte sich den Cowboys entgegen. Das Spiel war für die rund 100 Zuschauer im FT-Sportpark recht interessant, da beide Teams den Ball bewegten und auch die Juniors gut mitspielen konnten. Allerdings blieb, wie so oft in diesem Jahr, der Weg in die Endzone versperrt. Die Cowboys kamen so zu einer komfortablen 33:0-Führung im vierten Quarter. Der Sacristans Nachwuchs zeigte sich aber bissig und wollte seine Leistung unbedingt auch mit Punkten belohnen. Dies gelang kurz vor Ende der Partie, als Mathis Stein aus kurzer Entfernung in die Endzone laufen konnte und das 6:33 markierte. In der Folgewoche ging es für die jungen Messdiener dann nach Schwäbisch Hall zu den Unicorns. Hier konnte man nur in der Mindestkaderstärke antreten. Dennoch legten die Sacristans gleich gut los. Die Defense schickte die Uni-

corns nach nur einem Frist Down vom Feld und die Offense machte sich Stück für Stück in Richtung Endzone auf. Einen kurzen Pass von Quarterback Colin Wurster brachte Mathis Stein in der Endzone zur überraschenden 6:0-Führung unter. Die Freiburger kämpften in der Folgezeit mit großem Einsatz, um die knappe Führung zu verteidigen. Allerdings schlug auch hier das Verletzungspech erneut zu. Mit Jasper Bleile (Kreuzbandriss) und Mauro Moser (Sprungelenk) verloren die Breisgauer erneut zwei Spieler. Immerhin konnte die Juniors die Führung bis zur Halbzeit behaupten, da Schwäbisch Hall im zweiten Quarter den Rückstand durch ein Field Goal nur auf 3:6 verringern konnte. In der zweiten Halbzeit machte sich die dünne Personaldecke bemerkbar und bei schwindenden Kräften, nutzen die Unicorns ihre Chancen besser und konnte die Führung übernehmen und ausbauen. Nach einer längeren Spielunterbrechung zogen die Hausherren auf 23:6 davon. Die Freiburger Rumpftruppe nahm aber noch mal alle Energie zusammen und bewegten den Ball tief aus der eigenen Hälfte bis an die 5-Yard-Line der Unicorns. Dort konnten die Hausherren den Freiburger Angriff aber stoppen und weitere Punkte verhindern. „Die beiden Spiele zum Rückrundenstart waren sehr intensiv und voller positiver Überraschungen“, so Jochen Kern. „Da steckt noch ziemlich viel Leben in diesem Team und es ist schön zu beobachten, wie einige Jungs in dieser schwierigen Situation nach vorne treten und Verantwortung übernehmen.“ Äußerst bitter sei die Verletzungsmisere, die man nach der Saison entsprechend analysieren wird. Nun gehe es aber darum, die beiden noch ausstehenden Spiele in Stuttgart und Fürstenfeldbruck zu bestreiten, um den Grundstein für das Halten der Liga zu legen. Mit den gezeigten Leistungen in der bisherigen Rückrunde können die Sacristans Juniors zuversichtlich in die beiden Partien gehen und wer weiß, vielleicht gelingt ja auch noch eine Überraschung.


U16 JUGEND 11

U16 zum Auftakt gegen Stuttgart Nachdem lange unklar war, ob es tatsächlich eine U16Saison geben würde, werden die Spieler*innen heute tatsächlich ihr erstes Heimspiel austragen. Gäste sind die Stuttgart Scorpions. Die letzte geplante Begegnung der beiden Mannschaften wurde wegen der beginnenden Corona-Pandemie abgesagt. Insofern kann dieses Spiel als ein passender Start in die neue Saison gesehen werden. Nach der langen footballfreien Zeit haben sich die Spieler*innen der Freiburg Sacristans in den letzten Wochen überaus motiviert gezeigt. Selbst die Spieler*innen, die im Urlaub waren haben fleißig trainiert und ihren Coaches auf dem Laufenden gehalten. Die letzten beiden Wochen konnte die U16 dann enorm von den gemeinsamen Trainings mit der U19 profitieren. Es wird sich zeigen ob die wenigen Trainings gereicht haben, um alle Jungs und Mädchen ausreichend auf das erste Saisonspiel vorzubereiten. Lennart Esdar

Klimaschutz? Sofortmaßnahme! Jetzt zu 100% Ökostrom mit Klimaschutz-Fördereffekt wechseln! Unser Ökostrom stammt von Produzenten, die nicht mit der Atom- und Kohlewirtschaft verflochten sind. Als genossenschaftlicher Versorger, der aus einer Bürgerinitiative stammt, bringen wir die Energiewende vor Ort und weltweit voran. Zum Beispiel mit unserem 1,7 Millionen € starken Förderprogramm. Hier unterstützen wir neben Klimaschutzprojekten in vielen Ländern auch unsere Kunden bei ihrer persönlichen Energiewende. Denn Klimaschutz gelingt nur gemeinsam! www.ews-schoenau.de

Empfohlen von:


SCORES & STANDINGS 12

GRIDIRON | Offizielles Magazin der 1844 Sacristans • 19. September 2021

Bisherige Spiele in der Regionalliga Südwest 3. Spieltag 28./29.08. Karlsruhe Engineers - Pforzheim Wilddogs Freiburg Sacristans - Stuttgart Silver Arrows 05.09. Weinheim Longhorns - Holzgerlingen Twister

17:24 (3:3/0:14/0:0/14:7) 20:13 (0:7/14:0/0:0/6:6) 33:24 (0:7/13:3/7:7/13:7)

4. Spieltag 11./12.09. Karlsruhe Engineers - Albershausen Crusaders Holzgerlingen Twister - Freiburg Sacristans Pforzheim Wilddogs - Stuttgart Silver Arrows

13:48 (0:21/0:7/0:13/13:7) 20:26 (7:7/7:7/6:2/0:10) 26:3 (13:0/0:0/7:3/6:0)

Ausblick 5. Spieltag 19.09. Holzgerlingen Twister - Pforzheim Wilddogs Weinheim Longhorns - Karlsruhe Engineers Freiburg Sacristans - Albershausen Crusaders

15:00, Hinter den Weingärten15:30, Sepp-Herberger-Stadion 16:00, FT-Sportpark

Ausblick 6. Spieltag 25./26.09. Karlsruhe Engineers - Freiburg Sacristans Stuttgart Silver Arrows - Weinheim Longhorns Albershausen Crusaders - Holzgerlingen Twister

15:00, KIT-SC-Kunstrasenplatz17:00, Stadion Festwiese 15:00, Waldstadion

Ausblick 7. Spieltag (letzter Spieltag) 03.10. Stuttgart Silver Arrows - Karlsruhe Engineers Pforzheim Wilddogs - Freiburg Sacristans Weinheim Longhorns - Albershausen Crusaders

15:00, Stadion Festwiese 15:00, Stadion Brötzinger Tal 15:30, Sepp-Herberger-Stadion Click Click

dwest Tabelle Regionalliga Sü TD (Diff.) te

https://ww w.afc vbw.de/

Team Punk # 07:01 1 Pforzheim Wilddogs 05:01 2 Weinheim Longhorns 04:02 3 Albershausen Crusaders 04:02 4 FT 1844 Freiburg Sacristans 04:04 5 Holzgerlingen Twister 00:06 6 Karlsruhe Engineers 00:08 7 Stuttgart Silver Arrows

73:40 72:59 88:22 67:58 102:98 62:108 23:102

33 13 66 9 4 -46 -79

Tabelle Stand 17.09.2021


UNSER HEUTIGER GEGNER 13

Alte Rivalen und heiße Duelle

Die syNeo Albershausen Crusaders wurden 1999 von Bastian Braulik als Abteilung des TSGV Albershausen e.V. gegründet. Vorgängerverein waren die Göppinger Storms. Bastian Braulik ist heute immer noch Abteilungsleiter. Den ersten Erfolg feierten sie 2004 als ungeschlagener Meister der Verbandsliga Baden-Württemberg, was den Aufstieg in die Oberliga bedeutete. Direkt im Aufstiegsjahr 2005 wurden die Crusaders erneut ungeschlagener Meister und stiegen in die Regionalliga Mitte auf. Dort belegten sie 2006 einen respektablen 3. Platz.

https://albershausen-crusaders.de @ albershausencrusaders

Bilanz gegen die Crusaders 11 Spiele / 5 Siege / 6 Niederlagen 254:295 TD-Punkte (-41) Verbandsliga Baden-Württemberg

16.06.2002 Crusaders - Sacristans 6:41 24.05.2003 Crusaders - Sacristans 3:37 Oberliga Baden-Württemberg

23.04.2005 Sacristans - Crusaders 0:21 19.06.2005 Crusaders - Sacristans 28:16 Regionalliga Mitte

30.04.2011 Sacristans - Crusaders 37:15 05.06.2011 Crusaders - Sacristans 14:41 19.05.2012 Sacristans - Crusaders 48:13 22.07.2012 Crusaders - Sacristans 35:33 06.07.2014 Sacristans - Crusaders 27:28 19.07.2014 Crusaders - Sacristans 35:28 12.07.2015 Sacristans - Crusaders 6:37 Das Spiel am 23. April 2005 im FT-Sportpark entschieden die Crusaders mit 0:21 für sich.

Nach mehreren Auf- und Abstiegen gelangen den Crusaders 2013 in der Oberliga und 2014 in der Regionalliga Mitte erneut zwei ungeschlagene Meisterschaften hintereinander, was die Aufstiegsrelegation zur zweiten Bundesliga bedeutete. Dort unterlagen die Crusaders jedoch. Im Jahr 2016 schafften sie erneut die Meisterschaft in der Regionalliga. In der gewonnenen Relegation gegen die Straubing Spiders klappte dann endlich der Aufstieg in die zweite Bundesliga. Durch ein 65:64 im letzten Saisonspiel 2017 gegen die Wiesbaden Phantoms sicherten sich die Crusaders den Klassenerhalt. Als Siebter der GFL2 Süd stiegen sie 2018 wieder in die Regionalliga ab. Bastian Braulik ist der Macher in Albershausen und der Mann hinter den Crusaders. Seit über 20 Jahren leitet und führt er seine Crusaders erfolgreich. Die Sacristans haben viele knappe und spannende Spiele gegen die Crusaders sowohl im Herren- als auch im Jugendbereich ausgetragen. Am legendärsten dürfte aber das Fernduell um den Klassenerhalt in der Regionalliga Mitte 2012 gewesen sein. Am letzten Spieltag mussten die Sacristans unbedingt in Böblingen gewinnen, um die Klasse zu halten. Bei einem Sieg wären Böblingen, Albershausen und Freiburg punktgleich, aber die Crusaders würden auf Grund des direkten Vergleichs mit den beiden anderen absteigen. Es war ein Krimi, der seines Gleichen suchte. Die Bears und Sacristans lieferten sich ein packendes Duell, während die Crusaders auf der Tribüne mitfieberten. Die Sacristans führten kurz vor Schluss mit 26:24 als Böblingen vor der Endzone stand. Statt ein Field Goal mit auslaufender Uhr zu kicken und Freiburg zurück in die Oberliga zu schicken, entschieden sich die Hausherren für einen Pass im vierten Versuch, den Moritz Rauch abfangen konnte. Jubel bei Freiburg, Trauer bei Albershausen.


UNSERE SPIELER 2021 14

GRIDIRON | Offizielles Magazin der 1844 Sacristans • 19. September 2021

2

Leander

3

7

Marvin

10

Luca

11

Lars

12

Janik

Lars

16

Anusan

17

Pierre

19

Henri

13

RIEG

MÜLLER

STAUDE

Henning

CLEMENS

SCHLER

RAJMOHAN

5

Daniel

Vielen Dank... an Stefan Ruh Photographie für das Fotoshooting auf dem Freiburger Kanonenplatz. Stefan war selbst Spieler bei uns und ist aktuell unser Vizeabteilungsleiter Erwachsenensport. phie

otogra @stefan.ruh.ph

WIESTLER

HÜTTENES

JUNKER

6

Jannick FROMM

DIELS

BENTHEIM


...FREIBURGER JUNGS 15

20

Jonathan

21

Lennart

22

Jens

23

24

Julian

27

Peter

28

Pablo

30

Nicolas

32

Tobias

34

Nils

40

Sören

41

Moreno

THEIMER

HAUSER

WALDSTEIN

ESDAR

DUNAI

GONSIOR

ZIMMERMANN

RODAS

BEIN

Andreas

METZGER

SEITZ

MOSER


FREIBURGER JUNGS... 16

GRIDIRON | Offizielles Magazin der 1844 Sacristans • 19. September 2021

42

Benedikt

44

Tim

45

Joel

47

49

David

50

Lukas

52

Felix

53

Tom

54

Adrian

55

Benedict

56

Jan

62

Steffen

JUNG

WERLE

PETRI

SPIELMANN

TEUBER

KILLIUS

TOWOUA

GERDES

BECKMANN

Bernhard

KAEUFFER

SCHILLING

LÜDECKE


...WIR SIND ALLE 17

64

Marco

65

Marc

66

Alexander

69

Patrick

71

Samuel

77

Yannick

78

Jan

80

Malte

84

Lukas

85

Marius

88

Ricco

89

Micha

ALLGAIER

PROBST

HARTMANN

STICH

ANOGBO

KOPFMANN

MEIER

TE BRAKE

BLASS

SEITZ

WIENECKE

HENSSLER


FREIBURGER JUNGS! 18

GRIDIRON | Offizielles Magazin der 1844 Sacristans • 19. September 2021

90

C

P

Moriz

SCHUSTER

Patrick

LAUTENBACH

Cornelia

OPPERMANN

96

Jannis

99

Mattia

C

Jona

C

Philipp

S

birk

S

Christian

SCHATZ

WINKEL

ARNOLD

VOEGELIN

HAASE

C

Steffen

KELLER

TSCHASCHIN

Where is...???

Dann war er er war nicht dabei? Euer Lieblingsspiel ut mal auf ha Sc g. tin Fotoshoo vielleicht nicht beim f dem Roster. ihr ihn bestimmt au Seite 20, da findet Position, das t es dort noch die Darüber hinaus gib rer Jungs. se d das Gewicht un Alter, die Größe un


SPONSOREN & PARTNER 19

Wir danken unseren Sponsoren und Partnern für die teilweise langjährige Treue und Partnerschaft.

popperl Bauträger Gernot Pöpperl www.bautraeger-poepperl.de

Maria Bar www.maria-bar.de

Offsetdruck Bernauer www.offsetdruckbernauer.de

Hackl‘s zapfBar facebook.com/hacklfreiburg

Thomas Futschik www.futschik.com

H&S Brothers Meal facebook.com/HSbrothersmeals

Doc A. Sports www.doca-sports.com


20

GRIDIRON | Offizielles Magazin der 1844 Sacristans • 19. September 2021

Das Team 2021 2 / Max Kirsch / WR / 22 Jahre / 175 cm / 75 kg 3 / Henning Clemens / S / 28 Jahre / 184 cm / 84 kg 4 / Yanik Siegerstetter / LB / 26 Jahre / 182 cm / 94 kg 5 / Daniel Wiestler / LB / 23 Jahre / 178 cm / 82 kg 7 / Marvin Müller / LB / 26 Jahre / 186 cm / 101 kg 10 / Luca Schler / QB / 25 Jahre / 197 cm / 105 kg 11 / Andreas Metzger / CB / 32 Jahre / 185 cm / 85 kg 11 / Christoph Wöhrn / QB / 23 Jahre / 178 cm / 78 kg 12 / Janik Diels / WR / 23 Jahre / 184 cm / 87 kg 13 / Lars Staude / WR / 32 Jahre / 183 cm / 87 kg 16 / Anusan Rajmohan / WR / 24 Jahre / 175 cm / 74 kg 17 / Pierre Junker / WR / 21 Jahre / 174 cm / 90 kg 19 / Henri Bentheim / WR / 20 Jahre / 184 cm / 75 kg 20 / Jonathan Theimer / RB / 27 Jahre / 178 cm / 85 kg 21 / Lennart Esdar / S / 26 Jahre / 184 cm / 84 kg 22 / Jens Zimmermann / WR / 23 Jahre / 183 cm / 75 kg 23 / David Schuler / CB / 23 Jahre / 178 cm / 75 kg 24 / Julian Hauser / CB / 23 Jahre / 184 cm / 86 kg 27 / Ramon Trurnit / CB / 21 Jahre / 175 cm / 78 kg 27 / Jonathan Vering / CB / 24 Jahre / 185 cm / 80 kg 28 / Pablo Rodas / RB / 28 Jahre / 179 cm / 102 kg 30 / Nicolas Seitz / RB / 19 Jahre / 182 cm / 97 kg 33 / Aaron Hellriegel / CB / 23 Jahre / 186 cm / 77 kg 34 / Nils Gonsior / S / 23 Jahre / 188 cm / 75 kg 36 / Gerrit Wisotzki / LB / 21 Jahre / 180 cm / 87 kg 40 / Sören Bein / DL / 20 Jahre / 182 cm / 105 kg 42 / Benedikt Jung / LB / 23 Jahre / 176 cm / 86 kg 44 / Tim Spielmann / LB / 28 Jahre / 177 cm / 77 kg 45 / Joel Towoua / LB / 26 Jahre / 180 cm / 94 kg 47 / Bernhard Kaeuffer / LB / 32 Jahre / 182 cm / 95 kg 50 / Lukas Teuber / OL / 30 Jahre / 180 cm / 120 kg 53 / Tom Schilling / OL / 29 Jahre / 190 cm / 105 kg 55 / Benedikt Killius / OL / 20 Jahre / 180 cm / 146 kg 54 / Adrian "Krümel" Petri / LB / 23 Jahre / 180 cm / 95 kg 56 / Jan Beckmann / LB / 23 Jahre / 189 cm / 94 kg 62 / Steffen Lüdecke / OL / 26 Jahre / 185 cm / 120 kg 64 / Marco Allgaier / OL / 20 Jahre / 193 cm / 130 kg 65 / Marc Stich / OL / 24 Jahre / 187 cm / 128 kg 66 / Alexander Meier / DL / 25 Jahre / 188 cm / 125 kg 67 / Nils Zagermann / DL / 23 Jahre / 184 cm / 118 kg 69 / Patrick Seitz / OL / 30 Jahre / 180 cm / 115 kg 71 / Sam Probst / DL / 32 Jahre / 192 cm / 130 kg

DEFENSE #PURPLEANDGOLD

OFFENSE

ROSTER

Der Sacristans Spieler 2021 ist im Durchschnitt 24,8 Jahre alt, 184,1Zentimeter groß und wiegt 95,7 Kilogramm. Zwischen jung und alt liegen maximal 14 Jahre. (19 vs. 33) Zwischen klein und groß maximal 23 Zentimeter. (175 vs. 197) Zwischen leicht und schwer maximal 72 Kilogramm. (74 vs. 146)

77 / Yannick Anogbo / DL / 23 Jahre / 190 cm / 110 kg 78 / Jan te Brake / OL / 24 Jahre / 189 cm / 110 kg 80 / Malte Wienecke / TE / 26 Jahre / 183 cm / 95 kg 81 / Jannik Arnold / WR / 28 Jahre / 186 cm / 85 kg 84 / Lukas Hartmann / TE / 23 Jahre / 185 cm / 107 kg 85 / Marius Kopfmann / TE / 24 Jahre / 197 cm / 102 kg 88 / Ricco Blass / TE / 25 Jahre / 196 cm / 95 kg 89 / Micha Henßler / WR / 33 Jahre / 189 cm / 100 kg 90 / Pierre Spreider / DL / 29 Jahre / 194 cm / 100 kg 91 / Steffen Keller / DL / 24 Jahre / 190 cm / 118 kg 96 / Jannis Schatz / DL / 20 Jahre / 188 cm / 110 kg 99 / Mattia Voegelin / DL / 26 Jahre / 185 cm / 115 kg / Quentin Bauer / WR / 20 Jahre / 190 cm / 75 kg / Ijon Capaj / TE / 20 Jahre / 194 cm / 95 kg / Peter Dunai / S / 22 Jahre / 174 cm / 80 kg / Lars Hüttenes / WR / 25 Jahre / 180 cm / 82 kg / Collins Kamara / RB / 26 Jahre / 177 cm / 85 kg / Moreno Moser / DL / 25 Jahre / 184 cm / 98 kg / Leander Rieg / WR / 20 Jahre / 188 cm / 75 kg / Marc Rumohr / LB / 31 Jahre / 188 cm / 93 kg / Moriz Schuster / TE / 21 Jahre / 193 cm / 90 kg / Christian Tschaschin / OL / 28 Jahre / 185 cm / 110 kg STAFF Patrick Lautenbach / Defensive Coordinator Jona Winkel / Offensive Coordinator Philipp Haase / Special Teams Coordinator Fabian Bürkle / Offensive Assistant Coach Cornelia Oppermann / Physiotherapeutin Birk Arnold / Teamzonenmanager Abkürzungen: Defense DL Defensive Line ILB Inside Linebacker OLB Outside Linbacker S Safety CB Corner Back DB Defensive Back

Offense OL Offensive Line TE Tight End RB Runningback QB Quarterback WR Wide Receiver

Specialists K Kicker P Punter LS Longsnapper H Holder


GUTE BESSERUNG 21

Get well soon. Unser Quarterback Luca Schler zog sich Ende August im Training eine schwere Knieverletzung zu, die für ihn das vorzeitige Saisonende bedeutete. Wir wünschen unserem Spielmacher gute Besserung und baldige Genesung, damit wir ihn bald schon wieder auf dem Platz in Action erleben können. Get well soon, Luca!

www.klemm-meier.de


KNIPSER 22

GRIDIRON | Offizielles Magazin der 1844 Sacristans • 19. September 2021

Finger am Drücker... Du hast ein gutes Auge und eine gute Ausrüstung, um eine packende Sportart wie American Football mit deiner Kamera einzufangen? Dann melde dich bei uns, wenn du Lust hast, die Spiele der Sacristans mit deiner Kamera zu begleiten. Für Spieltagsakkreditierungen kurze E-Mail an presse@ sacristans.de und los kann‘s gehen! Dieses Foto verdanken wir Ernst Schindl, der bei unserem Jugendspiel gegen München dabei war.


FÖRDERVEREIN 23

Förderverein Abteilung American Football der FT 1844 Am 12. November 2018 wurde der Förderverein zum Zwecke der Unterstützung der Abteilung American Football der FT 1844 ins Leben gerufen. Der Vorstand des Fördervereins besteht aus drei Personen. 1. Vorsitzende ist Judy Hommel, 2. Vorsitzender Volkmar Walter und Tim Schmitt bekleidet die Rolle des Kassenwarts / Schatzmeisters.

Jetzt Mitglied werden!

Die Ziele des Fördervereins Der Erfolg in der Jugendarbeit sowie bei der aktiven Herrenmannschaft der Sacristans kommt nicht irgendwoher, sondern ist das Ergebnis leidenschaftlicher, kompetenter Arbeit jedes Einzelnen, ob Trainer, Spieler, Physio, Betreuer oder Helfer. Aber auch hier besteht eine Notwendigkeit an finanziellen Mitteln. Dazu will und kann der Förderverein seinen Beitrag leisten. Daher sind unsere Ziele: • Finanzielle und materielle Unterstützung der Mannschaften. • Förderung der Jugendarbeit. • Schaffung der Möglichkeit zur materiellen und finanziellen Unterstützung für sozial schwächer gestellte Abteilungsmitglieder (z.B. Anschaffung von Leihausrüstungsgegenständen oder Beteiligungskosten an Trainingslagern). • Aus- und Fortbildung der Trainer sowie den Einsatz externer Trainer. Der Jahresbeitrag beläuft sich auf 30,00 Euro.

Und die 1844 Sacristans und American Football in Freiburg unterstützen

Der Förderverein ist über die E-Mail-Adresse foerderverein@sacristans.de oder über folgenden Link zu erreichen: www.foerderverein.sacristans.de.

#SIDELINEVIBES


WE WANT YOU 24

GRIDIRON | Offizielles Magazin der 1844 Sacristans • 19. September 2021

JOIN THE HUDDLE!

Werde auch du Spieler in der Sacristans Family!

Aktuell suchen wir zum Beispiel für unsere U19 Bundesligajugendmannschaft Runningbacks, Offensive Liner, Linebacker und Defensive Line Spieler der Jahrgänge 2004 bis 2005 sowie 2006 und jünger für unsere U16 Tackle Jugend. Du hast Lust eine aufregende Teamsportart kennenzulernen? Dann melde dich bei uns!

www.becomepurple.sacristans.football


TOP PERFORMANCE 25


KONTAKT & IMPRESSUM 26

GRIDIRON | Offizielles Magazin der 1844 Sacristans • 19. September 2021

Hier sind wir online zu finden! www.ft1844.de/sacristans official s_ an st ri ac _s rg u ib re /f om .c m ra www.instag rs io n u sj n ta is cr sa rg u ib re /f om .c m www.instagra www.facebook.com/sacristans www.twitter.com/sacristans Mitten drin, statt nur dabei? Impressum Herausgeber: Förderverein Abt. American Football der Freiburger Turnerschaft von 1844 Telefon 0171 831 26 38 E-Mail: foerderverein@sacristans.de Layout: qu-int. | marken | medien | kommunikation www.qu-int.com Druck: Bernauer Offsetdruck, Freiburg Gestaltung: Jochen Kern Redaktion: Jochen Kern (ojk) Telefon 0151 12 73 17 71 E-Mail presse@sacristans.de

Werden Sie Werbepartner bei den FT 1844 Sacristans!

läre und >> Unterstützen Sie eine spektaku les Team! aufstrebende Sportart und ein tol >> Von Anzeigenkunde in unserem r! Magazin bis hin zum Trikotsponso 71 831 26 38) Kontakt & Infos: Judy Hommel (01 ) Volkmar Walter (0160 901 651 18 ristans.de oder per Mail an foerderverein@sac

Fotos: Stefan Ruh, Jochen Kern, Marius Müller, Ernst Schindl, Cornelia Oppermann, u.a. Auflage: 100 Exemplare Ansprechpartner Anzeigen: Judy Hommel (1. Vorsitzende Förderverein) Telefon 0171 831 26 38 E-Mail foerderverein@sacristans.de Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren und Anzeigenkunden, die es uns ermöglichen, uns in dieser Form zu präsentieren.


HERBST CAMP 27

TACKLES, TOUCHDOWNS & MORE - FOOTBALLCAMP IN DEN HERBSTFERIEN Du bist zwischen 13 un 18 Jahre alt, interessiersd dich für Football und h t in den Herbstferien no ast ch nichts vor?

serem n u u z m Dann kom AMP!

C L L A B T O FO

Wir suchen genau Dich! Egal wie groß, klein, schmächtig oder stark du bist. Im Football gibt es für jede/n die richtige Position. In den 3 Tagen wirst du die Regeln, erste Spielzüge und auch die Ausrüstung kennenlernen. Anmelden und einfach mit Sportsachen und Hallenschuhen vorbeikommen.

e oder Anmeldung über info@sacristans.dsjuniors über Instagram @freiburgsacristan

WAS? FOOTBALL CAMP WANN? 2.-4.11.2021 / 12-16 UHR WO? BURDAHALLE / FT-SPORTPARK


Digitaldruck vor Ort

Bötzinger Str. 14 79111 Freiburg Tel. 0761/4710 02

info@offsetdruckbernauer.de www.offsetdruckbernauer.de

Profile for Jochen Kern

GRIDIRON 2021 - Gameday 3 - 19.09.2021  

Advertisement
Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded