Page 1

Rosen SABINE HARTUNG


Sabine Hartung | ROSEN ROSENBOUQUET – ROSENFILMFEST – ROSENARBEIT


ROSENBOUQUET Malerei

GrĂźner Salon Rose Nr.196, Rose Nr. 213, Rose Nr.190, Rose Nr.189 und Rose Nr.195, Privatausstellung bei Heike Selmer, Frankfurt am Main,1996 Foto: Frank Neumann


THE SCENT OF THINGS Laura Padgett So waren diese Frauen elfenbeinern, von vielen Rosen rötlich angeschienen… Der Sänger singt vor einem Fürstenkind Rainer Maria Rilke Am I on the wrong track, I asked several times while talking to Sabine Hartung about her painting. Was I interpreting something of my own predilection into the work when looking at the canvases, covered exclusively with roses, covering the walls of her studio? Roses full of transported meaning: Eros is said to have engendered roses by spilling nectar at a divine banquet, in Christianity the red rose symbolises martyrdom and the white virginity, while the rose is also considered a symbol of discretion, its image can often be seen in guild and town halls. More commonly roses signify devotion and feminine sensuality.1 Recently however, the rose has lost much of its symbolic appeal as a signifier for fondness, resulting from its inflationary representation in the media whenever the topic of affection is raised. Sabine Hartung has chosen to take hold of this icon directly, using this motif precisely because of its overused reference to womanliness. She is conscious of the conflict within the viewer when regarding images that depict an object of beauty combined with a reference to femininity. Should one enjoy the beauty that one remembers from experience, should one disregard the paintings as visual confectionaries or should one find an ulterior motive for these images? Naturally, when critical, one opts for the ulterior motive. Here lies the catch and the solution. Sabine Hartung’s RoseCraft series consists of nothing but depictions of roses, yet the work references not only our understanding of the blossom, but the history of painting as well. She is particularly conscious of this. Her choice of subject matter has allowed her to develop within the confines she has set herself. When Sabine Hartung began painting roses in 1988, she chose to use their image to provoke, emptying them of their lusciousness and isolating them from their symbolic meaning. She began with a generic rose, working from four basic motifs that she persistently repeated, varying the fore- and background colors, working as if from a paint by numbers kit, while indeed dealing with the torque and tension of space created by color and form. From 4

this early phase of generic roses,2 Sabine Hartung continued to consistently abstract her work, reducing the image’s coordinates in order to concentrate on the painting process3. In the first few years of her RoseCraft paintings she was defying what was considered to be appropriate subject matter on the one hand, while on the other she was dealing with formal issues of the medium itself.4 Oil is her chosen medium; she appreciates the velvety texture of the paint, the way it moves across the canvas, its surface when it is almost dry. Here the sensuality of the rose sneaks back into the work. Yet her design is first and foremost analytical. Hartung combines drawings with computer graphics and photographs to create the buds’ and blossoms’ shapes, developing the design further as she paints.5 She creates her own hybrids and cultures, giving them numbers for reference, not names. In this way she depersonalises the creative process, identifying each work as one would perhaps a cell culture or a clone. It is this depersonalisation that tugs at the viewer. Sabine Hartung’s decision to work with such loaded subject matter that is so closely associated with our senses and sensuality, she strips of connotations. But is that true? Working over the years with this motif, eroticism slips in: a physicality of surface, of the slipperiness of the paint, of darkness within the folds of petals.6 In the meantime she has moved from the generic to the personalised blossom, her roses have metamorphosed to an intense object of study. While during the first six years of this cycle the rose served as an interface to counteract clichés, with time she has become increasingly engaged by the plants themselves.7 Visits to nurseries and public gardens, the intense study of work by Stefan Lochner, Martin Schongauer, Sandro Botticelli, Maria Sybilla Merian and Georg Flegel,8 have culminated in ingenious paintings of nuance and tonality. If one looks beyond the rose, one discovers the so-called bakkground. Sabine Hartung has always clearly defined it. Although the roses are given numbers, the backgrounds are given names of colors or places. In 1995 Sabine Hartung set the flowers in landscapes9 or endowed the blossoms with a pigmented glow, from 1997 to 2000 she defined the background most often as ›sky‹. One senses an almost apocalyptic firmament, ranging from sulphuric yellow to pallid blue shot through with white. These skies refer to the paintings of Max Ernst in their surrealistic quality, while they follow El Greco in their texture and color. These heavens practically mutate into the interior of a greenhouse, its surroundings covered in plastic


DER DUFT DER DINGE Laura Padgett Ob ich denn auf der falschen Fährte sei, habe ich wiederholt gefragt, als ich mit Sabine Hartung über ihre Bilder sprach. Interpretierte ich eigene, mir lieb gewordene Deutungen in ihr Werk hinein, als ich in ihrem Atelier saß, dessen Wände mit ihren Gemälden und diese wiederum ausschließlich mit Rosen bedeckt waren? Rosen sind ein Hort der Symbolik: Amor soll Rosen erschaffen haben, als er bei einem Götter-Gastmahl Nektar verschüttete; im Christentum steht die rote Rose fürs Martyrium und die weiße für Jungfräulichkeit, und zugleich gilt die Rose als Symbol der Verschwiegenheit, ihr Bild ist häufig in Zunfthäusern und Stadtverwaltungen zu sehen. Noch öfter bedeutet sie Hingabe und weibliche Sinnlichkeit1. Doch in letzter Zeit hat die Rose viel von ihrer symbolischen Kraft, ihrem zärtlichen Flair, verloren, da sie in den Medien inflationär in Erscheinung tritt, wann immer von Verehrung oder Leidenschaft die Rede ist. Sabine Hartung hat sich entschlossen, sich dieser Ikone ganz unmittelbar zu widmen, und sie verwendet das Motiv eben deshalb, weil es allenthalben als Symbol des Weiblichen dient. Es ist ihr bewußt, daß ihre Bilder in der Betrachterin oder dem Betrachter gemischte Gefühle auslösen, da sie ein Objekt der Schönheit zeigen, das zugleich auf Weiblichkeit verweist. Soll man die Rosen genießen, wie wir sie aus eigener Erfahrung in der Erinnerung halten, soll man die Bilder als visuelle Massenware abtun, oder soll man nach einem übergeordneten Grund für Hartungs Verwendung dieses Sujets suchen? Es versteht sich, daß man sich für Letzteres entscheidet, wenn man sich dem Werk analytisch nähert. Hier nun liegt der Haken und zugleich die Lösung. Sabine Hartungs Rosenzyklus besteht ausschließlich aus gemalten Rosen, aber sie zielt nicht nur auf unser Verständnis dieser Blume, sondern knüpft zugleich an der Geschichte der Malerei an. Dessen ist sich die Künstlerin sehr bewußt. Die Entscheidung für ihr Sujet erlaubt es ihr, sich innerhalb der Grenzen, die sie sich gesetzt hat, weiter zu entfalten. Als Sabine Hartung 1988 Rosen zu malen begann, wollte sie provozieren, wollte die florale Opulenz ins Leere führen und sie von ihrer Symbolik befreien. Sie begann mit einer Typisierung, einer Art Inbegriff der Rose, wiederholte beharrlich vier Grundmotive, veränderte nur die Farben der Vorder- und Hintergründe, als würde sie Anweisungen einer painting by numbers-Vorlage befolgen, die die Farben mit Zahlen vorgibt – während es ihr in Wahrheit

um die Dynamik und Spannung des Raums ging, die aus Farbe und Form entstehen. Aus diesen Anfängen, der Frühphase der stilisierten Rosen,2 entwickelte Hartung eine immer stärkere Abstraktion und reduzierte die Koordinaten ihrer Bilder, um sich mehr und mehr auf den Malprozeß selbst zu konzentrieren.3 In den ersten Jahren ihres Rosenzyklus trotzte sie einerseits der herrschenden Meinung, was als Sujet eines Bildes gelten soll und was nicht, und lotete andrerseits die formalen Elemente ihres Mediums aus.4 Die Ölfarbe ist das Medium ihrer Wahl; sie liebt die samtige Textur der Farbe, ihren geschmeidigen Auftrag auf die Leinwand und sie liebt auch die Oberfläche, wie sie allmählich trocknet. Hier stiehlt sich die Sinnlichkeit der Rose wieder ins Werk. Doch Hartung geht von Anfang an und vor allem analytisch vor. Sie setzt Zeichnungen, Computergrafik und Fotografie ein, um die Formen der Knospen und Blüten zu schaffen, und sie entwickelt die Komposition weiter, während sie malt.5 Sie generiert ihre eignen Hybriden und Kulturen, denen sie Zahlen, nicht Namen zuweist. So entpersonalisiert sie den Schaffensprozess, kennzeichnet die einzelne Arbeit, wie man Zellkulturen oder Klone kennzeichnen würde. Es ist diese Entpersonalisierung, die den Betrachtern zusetzt. Sabine Hartung, die mit einem derart überfrachteten Sujet arbeitet, das so eng mit unseren Sinnen, unserer Sinnlichkeit assoziiert ist, kappt alle Konnotationen. Aber stimmt das überhaupt? Über die Jahre hat sich nämlich die Erotik eingefunden: die Haptik der Oberflächen, die Glätte der Farbe, die sanfte Dunkelheit in den Tiefen der Blätter und Blüten.6 Inzwischen ist Hartung von der typisierten zur individuellen Rose übergegangen, die Blume selbst ist nun Gegenstand intensiver Studien.7 Stand die Rose in den ersten sechs Jahren des Zyklus auf der Schwelle zum Klischee, dem es sich zu widersetzen galt, hat sich Hartung allmählich immer tiefer auf die Botanik eingelassen.8 Besuche in Gärtnereien und öffentlichen Parks, die intensive Beschäftigung mit dem Werk von Stefan Lochner, Martin Schongauer, Sandro Botticelli, Maria Sybille Merian und Georg Flegel9 haben die Gemälde einen hohen Grad von Nuancierung und Tonalität erreichen lassen. Blickt man über die Rose hinaus, so entdeckt man den so genannten Hintergrund. Sabine Hartung hat ihn stets genau definiert. Obwohl die Rosenbilder numeriert sind, tragen die Hintergründe die Namen von Farben oder Orten. 1995 hatte sie ihre Blumen in Landschaften plaziert oder die Knospen zu farbigem Glühen gebracht. Zwischen 1997 und 2000 bezeichnet sie den Hintergrund meist als ›Himmel‹: ein fast Rosenbouquet | 5


protective sheets, where solely the living roses push through the artificial surface. Here there is a more commercial reference, that of plant catalogues and brochures.10 As of 2002 an increase of blossoms crowd the canvases, shoots and leaves swell into the image, creating more the sense of a bush than a single stemmed rose. Yet Sabine Hartung varies and augments her scenery, sometimes foliage is fitted into a landscape, in other canvases leaves flimmer with a background color that can be found in the foreground pigment of the depicted rose, while in others the rose bush engulfs the canvas. Two paintings exemplify this development: Rose Nr. 244 from 1999 and Rose Nr. 307 from 2003. In Rose Nr. 244 we see a painting held in shades of yellow: Not the soft yellow tones one remembers from a tea rose, but of a sickly hue with a mustard sky. The stem is perpendicular to the canvas base. Somehow it is being held upright, although the blossom is tilting towards the left (the viewer’s right). The sky is menacing, its threat blocked by this paltry life form. Formally the shapes and shades of the petals are practically a reversal of the shadows to be found in the sky, creating a push and pull of depth of vision that is nonetheless obstructed by the rose. In the painting Rose Nr. 307 from 2003, shadows fall softly among the folds of pale pink petals. There are two roses in full bloom, no isolation, nothing sickly here, much more of a blush of young cheeks and soft skin. The surrounding foliage and buds are a promise of blossoms to come, no sense of apocalypse, the shades from dark to light exude a sense of freshly fallen rain or morning dew. The image is packed, no horizon to be seen, the roses almost burst from the canvas. Light and dark play off each other, the folds creating light and shadow are highly developed and quite complex, giving an overall feel to the painting. Reductionism is gone, the rose has been accepted as an object of study, an object of desire, a worthy subject to paint.

Laura J. Padgett American photographer and filmmaker, currently teaches at the Academy of Art and Design in Offenbach am Main. She lives and works in Frankfurt am Main.

6

1 Nonnos, Dionysiaca, Cambridge 1965, Esther Gallwitz, Kleiner Kräutergarten. Frankfurt a.M. 1996, S. 201-204; Christliche Ikonografie in Stichworten. Hannelore Sachs, Ernst Badstübner, Helga Neumann (Hg.), Berlin / Leipzig 1991; Lexikon der traditionellen Symbole. J.C. Cooper (Hg.), Leipzig 1986. 2 In this case her mentors were Andy Warhol, Roy Lichtenstein, Stuart Davis, Alex Katz, Sigmar Polke and Gerhard Richter. 3 Painters of the Neue Sachlichkeit such as Rodolf Dischinger, Georg Scholz and Alexander Kanoldt had served as resources for Sabine Hartung in her early days of painting. She returned to them as points of reference in her later work and one could say they accompany her still. 4 »It is by no means out of place here to remind my readers that all those painters whose vision is synthesizing and abbreviative have been accused of barbarousness – M. Corot for example, whose initial concern is always to trace the principal lines of a landscape – its bony structure, its physiognomy, … The spectator becomes the translator, so to speak, of a translation which is always clear and thrilling.« Charles Baudelaire, The Painter of Modern Life and Other Essays, London, 1995, p. 15 5 Taken from a conversation with the artist in her studio on 19th May, 2006 6 Rose Nr. 306, 2003 7 The artist has also created a series of drawings and gouaches on paper, in these cases often using a live model, i.e. flower. In the drawings the paper surface itself serves as the background, the flowers or blossoms sometimes being held in a hand. These drawings and gouaches are more straightforward than the oil paintings, resulting more from direct observation than the realisation of a concept. 8 Taken from an e-mail conversation with the artist from 1st June, 2006 9 For example the landscapes of Anton Koch (Rose Nr. 24) or that by Ingres in the painting Madame de Rivière (Rose Nr. 191) 10 In her very early work, Sabine Hartung created images of fake advertising and products that do not exist. Her interest in paper products has not diminished, Sabine Hartung has an extensive collection of commercial reference material about roses and has created a collection of notebooks that have taken on a life of their own. In her painting the above-mentioned painters still resonate from time to time.


apokalyptisches Firmament aus Schwefelgelb bis Mattblau, das von Weiß durchmischt ist. Diese Himmel beziehen sich in ihrer surrealen Qualität auf die Gemälde von Max Ernst, in Textur und Farbe auf El Greco. In manchen Bildern mutiert der Himmel zum Treibhaus, dessen Beete mit Planen abgedeckt sind, durch deren künstliche Oberfläche einzig die Rosen dringen. Hierbei geht es um kommerzielle Verweise, zum Beispiel auf Kataloge von Gärtnereien und auf botanische Broschüren.10 Seit 2002 wächst die Zahl der Rosen, die Leinwände sind prall gefüllt mit Blüten, Triebe und Blätter drängen ins Bild und suggerieren ganze Büsche anstelle einzelner Blütenstiele. Gleichzeitig variiert und erweitert Sabine Hartung ihre Szenerie: Manchmal paßt sich das Laub in eine Landschaft ein, manchmal flirren Blätter in einer der Hintergrundfarben, die sich auch im Vordergrund, in der Tönung einer Rose wiederfindet, und manchmal überwuchert das Strauchwerk die ganze Leinwand. Zwei Gemälde stehen exemplarisch für diese Entwicklung: Rose Nr. 244 von 1999 und Rose Nr. 307 von 2003. Rose Nr. 244 ist ganz in Gelbtönen gehalten: nicht das sanfte Gelb der Teerose allerdings, sondern ein kränkliches Kolorit, auf einem senffarbenen Hintergrund. Der Stiel hält sich aufrecht, vertikal zum unteren Bildrand, obwohl die Blüte sich nach links neigt (dem Rechts der Betrachter). Der Himmel wirkt bedrohlich, wird aber durch das anämische Gewächs in Schach gehalten. Formal kommt es bei Gestalt und Farben der Blütenblätter zu einer Umkehrung der Schatten, die den Himmel überziehen und daraus entsteht ein Pulsieren der Tiefenwirkung, dem wiederum die Rose entgegenwirkt. Im Gemälde Rose Nr. 307 von 2003 liegen die Schatten sanft in den Schichtungen der zartrosa Blumen. Zwei Rosen sind voll erblüht – und ihnen eignet nichts Abgelöstes, nichts Krankhaftes, sie evozieren die Röte zarter Wangen und weicher Haut. Das umgebende Knospen- und Blätterwerk verspricht weitere Blüten, auf die kein apokalyptischer Schatten fällt, das gebrochene Licht schimmert wie Regentropfen oder frisch gefallener Tau. Das Bild ist übervoll, kein Horizont sichtbar, fast platzen die Rosen aus der Leinwand heraus. Licht und Dunkel verstärken einander, die geschichteten Blütenblätter, ihre Schattenzonen sind aufs Präziseste ausgearbeitet und von hoher Komplexität, sie bestimmen die Atmosphäre des Bildes. Die Reduktion ist verflogen, die Rose als Sujet eigenen Rechts akzeptiert, als Objekt des Begehrens, das des Pinsels der Künstlerin würdig ist. Übersetzung aus dem Englischen von Christine N. Brinckmann

1 Nonnos, Dionysiaca, Cambridge 1965, Esther Gallwitz, Kleiner Kräutergarten. Frankfurt a.M. 1996, S. 201-204; Christliche Ikonografie in Stichworten. Hannelore Sachs, Ernst Badstübner, Helga Neumann (Hg.), Berlin / Leipzig 1991; Lexikon der traditionellen Symbole. J.C. Cooper (Hg.), Leipzig 1986. 2 In diesem Fall waren ihre Mentoren Andy Warhol, Roy Lichtenstein, Stuart Davis, Alex Katz, Sigmar Polke und Gerhard Richter. 3 Maler der Neuen Sachlichkeit wie Rodolf Dischinger, Georg Scholz und Alexander Kanoldt hatten Sabine Hartung anfangs als kreatives Reservoir gedient. Auch später knüpfte sie bei ihnen immer wieder dort an, und sie begleiten ihr Werk immer noch. 4 »Es ist nicht überflüssig, hier die Bemerkung zu machen, daß viele Leute alle die Maler der Barbarei geziehen haben, deren Blick synthetisch abkürzt, Corot zum Beispiel, der es sich angelegen sein läßt, zunächst die Grundlinien seiner Landschaft aufzureißen: ihr Knochengerüst und ihre Physiognomie [...]. Der Beschauer ist hier der Übersetzer einer Übersetzung, die immer klar und berauschend ist.« Charles Baudelaire, Der Maler des modernen Lebens (Le peintre de la vie moderne, 1860, übers. v. Max Brun). In: Ch. Baudelaire, Der Künstler und das moderne Leben. Leipzig: Reclam 1994, S. 303. 5 Diese Bemerkungen stützen sich auf ein Gespräch mit der Künstlerin am 19. Mai 2006 in ihrem Atelier. 6 Rose Nr. 306, 2003. 7 Sabine Hartung hat auch eine Serie von Zeichnungen und Gouachen auf Papier geschaffen und dabei meist ein lebendes Modell, also eine Blume, verwendet. Bei den Zeichnungen dient die Oberfläche des Papiers als Hintergrund, die Blüten oder Knospen werden manchmal in der Hand gehalten. Diese Zeichnungen und Gouachen wirken unmittelbarer als die Ölgemälde und beruhen mehr auf der direkten Beobachtung als auf der Ausführung eines Konzepts. 8 Aus einer Email-Korrespondenz mit der Künstlerin, 1. Juni 2006. 9 Zum Beispiel die Landschaften von Anton Koch (Rose Nr. 24) oder die in Ingres’ Gemälde Madame de Rivière (Rose Nr. 191). 10 In ihrem Frühwerk schuf Sabine Hartung Bilder von fingierter Werbung oder von Produkten, die es gar nicht gab. Ihr Interesse an Papierwaren ist nie versiegt, sie besitzt eine große Sammlung von Referenzmaterial über Rosen, und sie hat eine Sammlung von Heften angelegt, die ein eigenes Leben entwickeln.

Laura J. Padgett Amerikanische Fotografin und Filmemacherin, zur Zeit Dozentin an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach am Main. Sie lebt in Frankfurt am Main.

Rosenbouquet | 7


Rose Nr. 191 Blüte Kadmium- u. Zitronengelb, Ocker, Siena gebrannt Hintergrund Bonny sur Loire Öl auf Leinwand, 90 x 100 cm, 1995 Rose Nr. 190 Blüte Kadmiumrot, Neapelgelb Hintergrund Beige mit Farbtupfen Öl auf Leinwand, 125 x 90 cm, 1995

8


Rosenbouquet | 9


Rose Nr. 198 Blüte Zyklam, Magenta, Rubin, Krapplack dkl., Hintergrund Azurblau hell Öl auf Leinwand, 90 x 100 cm, 1995 Rose Nr. 189 Blüte Kadmiumrot, Flammrot Hintergrund Kadmiumorange Öl auf Nessel, 90 x 100 cm, 1994

10


Rose Nr. 197 Blüte Haut, Hintergrund Blaugrün hell Öl auf Leinwand, 90 x 100 cm, 1995 Rose Nr. 199 Blüte Superpink Hintergrund Sonnenuntergang Öl auf Leinwand, 90 x 100 cm, 1995

Rosenbouquet | 11


12


Rose Nr. 213 Blüte Kadmiumrot dkl., Krapplack Hintergrund Himmel, Schwarz, Neapelgelb hell Öl auf Leinwand, 90 x 100 cm, 1997 Rose Nr. 217 Blüte Gelb, Ocker, Braun, Hintergrund Himmel Öl auf Leinwand, 90 x 100 cm, 1997 Rose Nr. 214 Blüte Kadmiumrot hell, Hintergrund Hellblau Öl auf Leinwand, 100 x 120 cm, 1997

Rosenbouquet | 13


14


Rose Nr. 267 Blüte Krapplack, Kobaltviolett Hintergrund Lichter Ocker, Hellgrau Öl auf Leinwand, 90 x 100 cm, 2000 Rose Nr. 220 Blüte Titanweiß, Hintergrund Himmel hell Öl auf Leinwand, 90 x 100 cm, 1997 Rose Nr. 240 Blüte Weiß, Magenta, Hellgrau, Zitronengelb Hintergrund Landschaft Öl auf Leinwand, 100 x 100 cm, 1999

Rosenbouquet | 15


Rose Nr. 236 Blüte Kadmiumorange, Fleischocker, Karminrot Hintergrund Himmel, Schwarzgrün Öl auf Leinwand, 75 x 75 cm, 1998 Rose Nr. 255 Blüte Krapplack dkl., Preußischblau Hintergrund Casslerbraun, Grüngrau, Dunkelgrau Öl auf Leinwand, 75 x 75 cm, 2000

16


Rose Nr. 211 Blüte Kadmiumrosa Hintergrund Englischrot, Terra di Siena Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1996 Rose Nr. 241 Blüte Pink, Caput mortuum, Fleischfarbe Hintergrund Grün Öl auf Leinwand, 75 x 75 cm, 1999

Rosenbouquet | 17


18


Rose Nr. 233 Blüte Krapplack, Caput mortuum, Kadmiumrot Hintergrund Rosenhag Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1998 Rose Nr. 242 Blüte Krapplack, Karminrot Hintergrund Himmel, Hellgrau, Zinkgrün hell Öl auf Leinwand, 75 x 75 cm, 1999 Rose Nr. 246 Blüte Kadmiumrot, Krapplack Hintergrund Terra Pozzuoli, Kadmiumorange Öl auf Leinwand, 75 x 75 cm, 2000

Rosenbouquet | 19


20


Rose Nr. 235 Blüte Pink, Caput mortuum, Brillantgelb Hintergrund Himmel Chromoxidgrün hell, Zitronengelb, Grau Öl auf Leinwand, 75 x 75 cm, 1998 Rose Nr. 237 Blüte Violett, Pink, Caput mortuum Hintergrund Himmel, mehrfarbig Öl auf Leinwand, 75 x 75 cm, 1998 Rose Nr. 231 Blüte Mattrosa, Hintergrund Himmel braun-rot-schwarz Öl auf Leinwand, 75 x 75 cm, 1998

Rosenbouquet | 21


22


Rose Nr. 265 Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund Hecke Öl auf Leinwand, 75 x 75 cm, 2000 Rose Nr. 226 Blüte Kadmiumgelb, Hintergrund Laub Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1997 Rose Nr. 219 Blüte Kadmiumgelb hell, Helio-Echtgelb zitron Hintergrund Blattwerk Öl auf Leinwand, 130 x 150 cm, 1997

Rosenbouquet | 23


24


Rose Nr. 251 Blüte Krapplack, Helio-Echtgelb dunkel Hintergrund Blattwerk Öl auf Leinwand, 100 x 100 cm, 2000 Rose Nr. 250 Blüte Krapplack dunkel, Lasur Hintergrund Coelinblau hellst Öl auf Leinwand, 100 x 100 cm, 2000 Rose Nr. 283 Blüte Krapplack dunkelst, Caput mortuum Hintergrund Blattwerk Öl auf Nessel, 130 x 130 cm, 2002

Rosenbouquet | 25


26


Rose Nr. 247 Blüte Krapplack, Zinnoberrot hell, Hintergrund Pariserblau Öl auf Leinwand, 60 x 50 cm, 2000 Rose Nr. 245 Blüte Ocker, Caput mortuum, Hintergrund Umbra, Englischrot Öl auf Leinwand, 60 x 50 cm, 1999 Rose Nr. 268 Blüte Deckweiß, Warmgrau, Preußischblau Hintergrund Himmel hell Öl auf Leinwand, 60 x 50 cm, 2000

Rosenbouquet | 27


28


Rose Nr. 281 Blüte Haut, Preußischblau Hintergrund Himmel, rotbraun Öl auf Nessel, 60 x 50 cm, 2002 Rose Nr. 248 Blüte Kobaltviolett dunkel Hintergrund Chromoxidgrün, Lasur Öl auf Leinwand, 60 x 50 cm, 2000 Rose Nr. 244 Blüte Olivgelb hell, Elfenbeinschwarz Hintergrund Goldocker, Vandyckbraun, Caput mortuum hell Öl auf Leinwand, 60 x 50 cm, 1999

Rosenbouquet | 29


30


Rose Nr. 271 Blüte Krapplack dkl., Caput mortuum Hintergrund Himmel Grauocker Öl auf Leinwand, 75 x 75 cm, 2001 Rose Nr. 264 Blüte Zitronengelb, Elfenbeinschwarz Hintergrund Himmel Braunrot dkl. Öl auf Leinwand, 75 x 75 cm, 2000 Rose Nr. 256 Blüte Kadmiumrot dkl., Krapplack Hintergrund Himmel dunkelgrün Öl auf Leinwand, 75 x 75 cm, 2000

Rosenbouquet | 31


Rose Nr. 311 Blüte Kadmiumrot, Krapplack dunkelst Hintergrund Elfenbeinschwarz Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 2004 Rose Nr. 291 Blüte Kadmiumrot, Krapplack, Preußischblau, Orange hell Hintergrund Blätter und Orange Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 2003

32


Rosenbouquet | 33


Rose Nr. 284 Blüte Titanweiß, Oliv, Schwarz Hintergrund Blätter und Gelb Öl auf Nessel, 100 x 100 cm, 2002 Rose Nr. 278 Blüte Graublau, Oliv, Schwarz Hintergrund Abendblau Öl auf Nessel, 140 x 80 cm, 2002

34


Rosenbouquet | 35


Rose Nr. 274 Blüte Titanweiß, Hintergrund Rosenhag Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 2001 Rose Nr. 306 Blüte Krapplack, Blauviolett, Magenta, Neapelgelb Hintergrund Blattwerk Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 2003

36


Rosenbouquet | 37


Rose Nr. 266 Blüte Titanweiß, Dunkler Ocker, Preußischblau Hintergrund Erde, Garten, Laub Öl auf Nessel, 150 x 120 cm, 2000

38


Rose Nr. 258 Blüte Titanweiß, Hintergrund Blattwerk Öl auf Leinwand, 130 x 150 cm, 2000

Rosenbouquet | 39


Rose Nr. 300 Blüte Rosa, Hintergrund Blattwerk / Garten Öl auf Nessel, 120 x 100 cm, 2003 Rose Nr. 301 Blüte Rosa, Hintergrund Blattwerk / Garten Öl auf Leinwand, 135 x 100 cm, 2003

40


Rosenbouquet | 41


Rose Nr. 310 Blüte Rosa, Hintergrund Blattwerk Öl auf Leinwand, 130 x 130 cm, 2004 Rose Nr. 307 Blüte Rosa, Hintergrund Blattwerk Öl auf Leinwand, 180 x 200 cm, 2003

42


Rosenbouquet | 43


ROSENFILMFEST Malerei und Film

Rosenlounge, Blick vom Palmenhaus Rose Nr. 293, Rose Nr. 257 und Rose Nr. 278 RosenFilmFest 2003


Und wenn du eine Rose siehst ROSENFILMFEST Palmengarten Frankfurt 31. Mai bis 22. Juni 2003 Ein Projekt von Sabine Hartung und Karola Gramann Rosenlounge Malerei und Rauminszenierung – Sabine Hartung Promises, DVD Loop – Matthias Müller flowers II, Videoloop – Ursula Palla Filme kuratiert von Karola Gramann Stummfilmbegleitung Eunice Martins Eröffnung Reden: Dr. Matthias Jenny, Direktor Palmengarten Frankfurt, Herbert Geschwind, Rosenfreund, Karola Gramann; Kurzfilmprogramm in Anwesenheit von Andrea Leuteneker, Linda Christanell, Hille Köhne und Maija-Lene Rettig; Musik: DJ Klaus Walther Raymond Wolff präsentiert Rosen-Musik aus seiner Schellackplatten-Sammlung Kochwerkstatt Dorothee Becker & Onno Faller – Rosenkrapfen-Verkostung Irm Herrmann liest aus Tausend und einer Nacht Rosentombola – Ziehung der Hauptgewinne durch Schirmherrin Ingrid Noll Party Orientalische Rosen, Musik: Hans Romanov Projektion Nicole Sang, Gunter Deller Eine Zusammenarbeit von RoseCraft, Kinothek Asta Nielsen e.V. und Palmengarten Frankfurt

Schrift RosenFilmFest (Opak) und Spiegelung Rosenlounge Plakat: Charlotte Schröner, Opak Modell Rosenlounge, Computerzeichnung 2002, S. Hartung

46


Das RosenFilmFest

Gartenkino und Rauminstallation

Zur Zeit der Rosenblüte, im Juni 2003, fand im Frankfurter Palmengarten das RosenFilmFest statt. Eine multimediale Veranstaltung, in deren Zentrum die Verbindung eines von Karola Gramann kuratierten Filmprogramms mit Bildern der Rosenmalerin Sabine Hartung stand.

Das RosenFilmFest bringt Film und Malerei zusammen. In der Rosenlounge von Sabine Hartung ist Film mitgedacht. Teil des von der Künstlerin inszenierten Raumes ist eine ›Leinwand‹, auf die die Filme projiziert werden. Film und Lounge stehen aber nicht nur in einem räumlichen, sondern vor allem in einem zeitlichen Verhältnis zueinander. Wenn der Film beginnt, entschwinden Bilder und Inszenierung ins Dunkel. Ich verstehe das Filmprogramm als eine Antwort auf die Kunst Sabine Hartungs. Was ich mir wünsche, ist, daß das Publikum in einen Dialog tritt zwischen dem erleuchteten Kunstraum und den Filmen, die im Dunkeln aufscheinen.

Der Lesesaal des Palmengartens wurde zu diesem Zweck von der Künstlerin in eine Farb-Raum-Inszenierung umgestaltet, die die Filmleinwand in die Ausstellungswände einbezog. Die Glashausarchitektur des Palmengartens bot ein visuell eindrückliches und dem Thema entsprechendes Ambiente. Wie es sich im Verlauf der Veranstaltung dann zeigte, wirkte der Ort stimulierend auf alle Sinne und verlieh dadurch dem Filmsehen eine eigentümliche Lebendigkeit. Die Besucherinnen und Besucher, die in der Dämmerung zum Kino eilten, wurden von den Düften der Rosenbeete empfangen, und wenn sie dann in das Filmerlebnis eingetaucht waren, konnte es geschehen, daß ein Glühwürmchen als Lichtpunkt im Kino schwebte oder der Kakadu aus dem Tropenhaus herüberschrie und die Versunkenen ins sinnliche Hier und Jetzt zurückholte. Die wirkliche Natur brach das Klischee von weiblicher Natur und Sexualität als Naturereignis, das die Rose oft und oft versinnbildlichen mußte. Was Puristen als Störung des Films vermerken würden, kam hier dem Konzept der Kuratorin des Programms entgegen: mit der Rose jenes Klischee der Liebe aufzugreifen und zugleich seinen filmischen Brechungen nachzuspüren. Daher wechselten im Programm auch populäre Filme wie Chaplins Monsieur Verdoux oder Rosen für den Staatsanwalt mit avantgardistischen Arbeiten für ein cinéphiles und kunstinteressiertes Publikum.

(Karola Gramann in: Programmheft RosenFilmFest)

Die Rosenlounge stand über drei Wochen hin täglich für das Publikum offen und Künstlerin wie Kuratorin des Filmprogramms waren während dieser Zeit meist zugegen und führten viele Gespräche mit den BesucherInnen. Zwei Videoarbeiten liefen permanent, die Filmprogramme zur Eröffnung und an zwei langen Wochenenden. Dazwischen fanden thematisch ebenfalls an der Rose orientierte Einzelereignisse statt wie eine Lesung mit Irm Hermann, ein Musik-Vortrag mit Schellackplatten von Ray Wolff, ein Nachmittag mit den Kochkünstlerinnen Dorothee Becker und Onno Faller, die Rosenkrapfen verkosteten, und schließlich eine große Tombola. Klaus Walter und Hans Romanov unterstützten das RosenFilmFest, indem sie zur festlichen Eröffnung und zum Abschlußabend Musik auflegten. Das RosenFilmFest war nicht nur als ein facettenreiches Ereignis geplant, es gelang zudem, sehr unterschiedliches Publikum anzuziehen. (Aus: Karola Gramann, Heide Schlüpmann, RosenFilmFest, in Frauen und Film, Heft 64, 2004)

Gefördert von Hessische Filmförderung, Stadt Frankfurt am Main, Hessische Kulturstiftung, Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt am Main, The Japan Foundation, Kappus, seetours Dank an den Palmengarten Frankfurt, Karin Wittstock für die gute Zusammenarbeit und tatkräftige Unterstützung, ebenso an Matthias Jenny, aber auch allen anderen, die zur Verwirklichung von RosenFilmFest beigetragen haben

RosenFilmFest | 47


Rencontre im Kino – Konferenz der Rosen Was das RosenFilmFest für mich sei, fragte ein befreundeter Kritiker, als ich in Vorbereitung dieses Katalogs von der Schwierigkeit der Vermittlung und Gestaltung eines so komplexen Projektes erzählte. Im Wesentlichen das Rencontre der gemalten Rosen und der Rosen im Film, war meine Antwort. Davon gibt es keine Abbildung, keinen Beweis. Man muß dabei gewesen sein, es erlebt haben. Oder sich erinnern.

Doch wenn die Unvollendete schließlich, in einem aufwendigen Transportrahmen, verhüllt das Atelier der Künstlerin verläßt und ein Mitarbeiter zu den letzten Tönen von Miles Davis’ Sketches of Spain die Baustelle bereinigt, ist man berührt, als sei man Zeuge eines Begräbnisses, von etwas Endgültigem geworden.

Extrem war das Ergebnis mit Beloved 1 von Andrea Leuteneker. Rund 5000 Rosen flackerten in Einzelbildern in zwölf Minuten über die Kinoleinwand. Der Schnitt des Films ist in der Kamera entstanden, verdankt sich also nicht der nachträglichen Arbeit einer Cutterin, sondern dem unmittelbaren Aufeinandertreffen der Filmmacherin mit den Rosen. Diese Direktheit erzeugt eine Spannung, die auch noch bei Rose 4500 anhält. Ich sah den Film 3 mal, macht insgesamt schon 15000 Rosen. Allein die große Ansammlung hätte mich zufriedengestellt. Doch erzeugt durch die rasante Abfolge entstanden unerwartet Zwischenbilder, in denen sich immerfort neue Rosenzyklen formierten, die mir das Licht der Projektion gleichsam als ungemalte Bilder vor die Leinwand des inneren Auges zurückreflektierte.

Wie Beloved ist auch Ming Green 3 von Gregory Markopoulos in der Kamera geschnitten. Während zweier Tage filmte Markopoulos ohne Drehbuch, den Blick ganz auf die Einrichtung und Ausstrahlung seines New Yorker Appartements konzentriert, dessen Wände in dem chinesischen Grünton Ming Green gehalten sind. Der Film beginnt stumm, obwohl das Knistern der Tonspur verrät, daß er nicht stumm bleiben wird. Tische, Stühle, Lampen und Fotografien, aber auch der Blick aus dem Fenster auf einen Garten, werden, einem großen Stilleben gleich, in Auf- und Abblendungen und Doppelbelichtungen arrangiert. Dann setzt Musik von Richard Wagner 4 ein und – spät im Film – der Auftritt der Rose. Die rote Stielrose, die in ihrer Gestalt und Modulation an Mathias Grünewalds ›Mystische Rose‹5 erinnert, wird ebenfalls ein- und ausgeblendet. Am Ende des Films steht eine sepiafarbene Fotografie der Mutter. Was als Abschied von dem Ort gedacht war, von dem er sich nach 7 Jahren trennen würde, um nach Europa zu gehen, wurde zugleich zum Abschied von Markopoulos Mutter – sie verstarb kurze Zeit später. »…I had no prior idea about using the photograph, and at the end the image sort of blurs.«6 Die Rose als Ikone überstrapaziert – wenn auch hier in ihrer Erscheinung etwas steif und künstlich – hat noch einmal einen grandiosen Auftritt: Als strahlendes Symbol des Lebens und der Vergänglichkeit versteht sie es sich mit ganzer Kraft durchzusetzen. Und wenn die rote Rose vor dem Ming Green der Wände aufflackert, wird zugleich der Wunsch des Auges nach komplementärer Ergänzung voll und ganz erfüllt. Nicht zufällig ist mir nicht das Rosenrot, sondern Grün zur immer wiederkehrenden Arbeitsfarbe geworden, ob für Katalogeinbände, Schrift oder die Gestaltung von Wänden. Das Auge erzeugt und ergänzt die komplementäre Farbe sogar eigenständig, wenn diese nicht gegeben ist. Grün also fordert und sucht, sehnt die Rose herbei – Ming Green führt sie vor Augen.

Auch der Film von Bruce Conner, The White Rose 2, berührt das Thema Malerei. Es zeigt den Abtransport eines unvollendeten Gemäldes. 7 Jahre hat die Malerin Jay de Feo an dem Reliefbild – der Weißen Rose – gearbeitet. Es ist so überformatig und gewichtig, daß es eine handvoll kräftiger Männer und einen Kran braucht, um das Werk zu bewegen. Auch muß ein Teil des Fensterrahmens herausgesägt werden. Das erinnert mich an ein Erlebnis mit Rose Nr. 307, Öl auf Leinwand, 180 x 200 cm. Beim Abtransport zu einer Ausstellung verklemmte sie sich unwiederbringlich im Treppenhaus. Nachbarn kamen und beratschlagten, aber wie man sie auch drehte und wendete – das Bild war schlicht zu groß. Auch im Film von Bruce Conner hat dies etwas unfreiwillig Komisches.

Diese und zahlreiche andere Filme hat Karola Gramann als Kuratorin des RosenFilmFestes zu einem präzise durchgestalteten Programm komponiert. Ihre Recherche und Veröffentlichung der Filme, bei denen die Rose eine Rolle spielt, verbindet sich dabei unmittelbar mit meiner Arbeitsweise. Über Jahre hinweg habe ich der Rose in ihren verschiedenen Zusammenhängen nachgespürt, habe Listen und Sammlungen angelegt und diese wieder in Ausstellungskonzepte einfließen lassen. Die Rosen, die mir Karola Gramann durch das Filmprogramm beschert hat, ordne ich im Kontext meines Archives mit dem Prädikat ›Besonders wertvoll‹ ein: wegen ihrer Eigenwilligkeit und ihrer Seltenheit. So hat man bei manchem Film womöglich nur einmal im Leben das Glück ihn auf die Leinwand projiziert zu sehen.

Ein einziges Foto kann als Verweis auf dieses Zusammentreffen gesehen werden: Es zeigt Rose Nr. 310, Ölfarbe auf Leinwand, in nächster Nähe zu flowers II, dem Videoloop von Ursula Palla, der tagsüber in der Ausstellung lief. Die Blütenblätter sind animiert und erscheinen in einem künstlichen Zeitablauf. Ganz abgesehen von dem Geräusch, welches die Zeitsprünge der Rose offensichtlich abverlangen und ihr eine Stimme verleihen – was mir als Vorstellung gut gefällt, daß Rosen sprechen könnten – und auch abgesehen von der Freude, diese unverschämt schmatzende Rose zu Gast in meiner Ausstellung zu haben, entdeckte ich im nahtlosen Wechsel der Bilder den eigenen imaginären, seriellen Ablauf der Bildfindung wieder, nur, daß die Malerei sich immer für das Eine entscheiden muß, oder man malt 100 Rosen und flieht von Bild zu Bild…

48


Rose Nr. 310, S. Hartung, Öl auf Leinwand, 130 x 130 cm, 2003 flowers II – Videoloop, Ursula Palla, 2001

RosenFilmFest | 49


Das RosenFilmFest bedeutete für mich aber auch insbesondere die Auseinandersetzung mit dem Raum, sowohl während der langen Planungsphase als auch bei der späteren Realisierung. Lange bevor der Palmengarten Frankfurt als Ort feststand, wurde die Idee der Rosenlounge entwickelt und fand ihre visuelle Darstellung in dreidimensionalen Modellen, gefertigt aus Pappe, Papier und anderen Materialien. Nicht alle Ideen wurden schließlich umgesetzt, denn der Lesesaal am Palmenhaus stellte als realer Ort eine zusätzliche Herausforderung dar: Er besteht hauptsächlich aus Glas. So wurde eine Raumabwicklung entworfen, welche die Linien der Gewächshausarchitektur aufgriff und mittels einer Farbgestaltung über die Wände ringsum verlängerte. Die Glasflächen wurden dem folgend mit farbigen Folien kaschiert, was einerseits für die Verdunklung notwendig war und zugleich eine Verbindung von Glas und Wänden schuf. Einige Fensterflächen wurden indessen freigelassen, um wiederum eine Durchsicht zu den angrenzenden Gewächshäusern und von dort umgekehrt in die Rosenlounge zu ermöglichen. Auch die Leinwand und der gemalte Kasch wurden aus den fortlaufenden Linien und Flächen gewonnen und Ausstellungs- und Projektionsfläche miteinander verknüpft – Malerei und Film konnten sich treffen. Teil der Installation war ein aufwendig gebauter, multifunktionaler Tresen, der je nach Veranstaltung unterschiedlich genutzt werden konnte. In den Tresen eingelassen waren Pflanzkübel, aus denen echte Rosenstöcke mit künstlichen Blüten wuchsen. Ein Publikumsmagnet, wie sich im Laufe der Zeit herausstellte, denn die Besucher des Palmengartens steuerten zielstrebig mit Kamera und Nase auf die Plastikblumen zu, um den Schwindel amüsiert oder auch gar nicht zu bemerken. Vier Wochen lang verbrachten wir als Veranstalter täglich, teilweise bis spät in die Nacht, im Palmengarten: Im Kino, in der Ausstellung, bei Veranstaltungen und zu Spaziergängen durch den vollerblühten Rosengarten. Kann man sich einen schöneren Ort für ein RosenFilmFest vorstellen? Sabine Hartung, Juni 2006 1 Beloved, Andrea Leuteneker, USA 2002, 12 min., Farbe, stumm, 16mm 2 The White Rose, Bruce Connor, USA 1967, 7 min., s/w, Ton,16mm 3 Ming Green, Gregory Markopoulos, USA 1966, 7 min., Farbe, Ton, 16mm 4 Richard Wagner, Wesendonk-Lieder 5 Mathias Grünewald, (Geburt Christi, Isenheimer Altar,1510 -1515) 6 Aus: A lecture by Gregory Markopoulos delivered as an introduction to screening of his Film Ming Green, at Kent State University, June 30,1968 Rosenlounge: Aufbau (mit freundlicher Unterstützung von Parastou Forouhar und Katja von Puttkamer), Lounge leer, Ausstellung, Rosenlounge mit Kinopublikum Rosenlounge (Ausschnitt) Raumabwicklung, Computerzeichnung, 2003

50


RosenFilmFest | 51


All My Life Bruce Baillie, USA 1966, 3 min., Farbe, Ton (Teddy Wilson and his Orchestra mit Ella Fitzgerald), 16mm Bara no Soretsu – A Funeral Parade of Roses Buch und Regie: Toshio Matsumoto, Kamera: Tasuo Suzuki, Musik: Joji Yuasa, Darsteller: Peter, Osamu Ogasawara, Japan 1969, 100 min., sw, 16mm, Originalfassung mit englischen Untertiteln Beloved Andrea Leuteneker, USA 2002, 12 min., Farbe, stumm, 16mm Éphémère Gaël Badaud, Frankreich 1979, Farbe, Ton, 24 min., Super 8, (Vorführung auf Betacam SP) Für mich soll's rote Rosen regnen Hille Köhne, BRD 1987, 10 min., s/w, stumm, Super 8 A Garden in Luxor Derek Jarman, GB 1972, 7 min., Farbe, separater Ton, Super 8 Gesundheitsmagazin Praxis Hille Köhne, BRD 1988, 10 min., s/w, stumm Heidenröschen (Fragment) Regie und Buch: Franz Hofer, Darsteller: Fritz Achterberg, Lia Ley und A. von Horn, Deutschland 1916, 30 min., viragiert, 16mm (Original 35mm) L'lnvitation au voyage Regie, Buch: Germaine Dulac, nach einem Gedicht von Charles Baudelaire, Kamera: Paul Guichard, Bellvoine, Darsteller: Emma Gynt, Raymond Dubreuil, Frankreich 1927, 40 min., s/w, 16mm (Original 35mm) Mona Lisa Werner Schroeter, BRD 1968, 35 min., s/w, Musik: Luigi Cherubini: Medea, Guiseppe Verdi, Ein Maskenball und Die Macht des Schicksals, Bruchstücke aus einem Valente Schlager, Darsteller: Fotos der Callas, Reproduktion der Mona Lisa, Super 8, separater Ton

Beloved, Andrea Leuteneker, USA 2002, (Filmstills: Gunter Deller) A Rose is a Rose, Linda Christanell, A 2002, 6 min., Farbe, Ton, 16mm (Filmstill)

52

Monsieur Verdoux – A Comedy of Murder (Monsieur Verdoux – Der Heiratsschwindler von Paris) Regie und Buch (nach einer Idee von Orson Welles): Charles Chaplin, Kamera: Rolland Totheroh, Curt Curant, Wallis Cewing, Musik: Charles Chaplin, arrangiert von Rudolf Schrager, Darsteller: Charles Chaplin, lsobel Elsom, Margaret Hoffman, Mady Correll, Allison Roddan, Martha Raye u.a., USA 1947, 122 min., s/w, 35mm


Ming Green Gregory Markopoulos, USA 1966, 7 min., Farbe, Ton, Musik: Richard Wagner, Wesendonk-Lieder, 16mm Nature's Fairest – Das Schönste aus der Natur Regie: anonym, Deutschland ca. 1908, 3 min., stumm, viragiert, 16mm (Original 35mm) A Nosegay Maggie Jailler, GB 1968, 17 min., Farbe, Ton, 16mm, basierend auf Texten von Jean Genet und Lautréamont Das Porträt Regie, Buch und Darstellung: May Spils, Kamera: Gerhard Fromm, Peter Rohe, Trick: Peter Rosenwange, Musik: Ronny Ross, BRD 1968, 11 min., Farbe, Ton, 35mm

Rosenrot Maija-Lene Rettig, BRD 1986, 12 min., Farbe, Ton, Super 8 The Rose Tattoo – Die tätowierte Rose Regie: Daniel Mann, Buch: Tennessee Williams, nach seinem gleichnamigen Bühnenstück, Kamera: James Wong Howe, Musik: Alexis North, Darsteller: Anna Magnani, Burt Lancaster, Virginia Grey, USA 1955, 118 min., s/w, 35mm, Originalfassung Sabine – aus meinem Tagebuch Regie: Wolfgang Müller, Buch: Tagebuch der Sabine Schmidt, Darsteller: Sabine Schmidt, Nikolaus Utermöhlen Sprecher: Sabine Schmidt, Berlin (West) 1981, 6 min., Farbe, Ton, Super 8

A Rose is a Rose Linda Christanell, A 2002, 6 min., Farbe, Ton, 16mm

Tapete Die Tödliche Doris, Musik: Die Tödliche Doris, Berlin (West), 1983, 20 min., Farbe, Ton, Super 8

Rose for Red Diana Wilson, USA 1980, 2 min., Farbe, Ton, 16mm

wenn du eine rose siehst Renate Sami, BRD 1995, 5 min., Farbe, Ton, 16mm

Rose Hobart Joseph Cornell, USA 1936-39, 20 min., Farbe, separater Ton, 16mm

The White Rose Bruce Connor, USA 1967, 7 min., s/w, Ton (Miles Davis, Sketches of Spain), 16mm

Rosen blühen auf dem Heidegrab Regie und Buch: Hans H. König, Kamera: Heinz Schnackerts, Bertl Höcht, Schnitt: Lisbeth Neumann-Kleinert, Musik: Werner Bachmann unter Verwendung von Melodien aus dem HerrmannLöns-Liederbuch Der kleine Rosengarten, Darsteller: Ruth Niehaus, Konrad Mayerhof, Hilde Körber, Armin Dahlen, Gisela von Collande u.a., 82 min., s/w, 16mm (Original 35mm)

Zum Geburtstag – For your Birthday Linda Christanell, A 1985, 6 min., Farbe, Ton, 16mm

Rosen für den Staatsanwalt Regie: Wolfgang Staudte, Darsteller: Martin Held, Walter Giller, Ingrid van Bergen, BRD 1959, 97 min., s/w, 16mm (Original 35mm) Der Rosenkönig Regie: Werner Schroeter, Buch: Werner Schroeter, Magdalena Montezuma, Kamera: Elfi Mikesch, Schnitt: Juliane Lorenz, Ton: Joacquim Pinto, Vaso Piementil, Darsteller: Magdalena Montezuma, Antonio Orlando, Mostefa Djayam, BRD / Portugal 1984 / 86, 103 min., Farbe, 35mm Die Rosenkönigin 1968 / 1979 – La Rosière de Pessac 1968: Regie und Buch: Jean Eustache, Françoise Lebrun, Kamera: Robert Alazraki, Frankreich 1968, 52 min., s/w, Originalmusik, 16mm, 1979: Regie und Buch: Jean Eustache, Kamera: Philippe Theaudière, Frankreich 1979, 78 min., Farbe, Originalmusik, 16mm RosenFilmFest | 53


ROSENARBEIT Ausstellungen – Projekte – Inventar

Retrospektive im Badezimmer – 10 Jahre Rosen C/O Offenbach am Main, 1998 Foto: Oliver Raszewski


KATALOGPROJEKT

HARTUNG presents

Die Kunst des Katalogs – der Katalog als Kunst1 Diplomarbeit HfG Offenbach1993

ROSECRAFT

RoseCraft – der Katalog Sortimentenhandbuch mit 80 ungemalten Rosen, die auf Bestellung geordert werden können 1993, 32 Seiten, Offsetdruck, Auflage 1000

der KATALOG

ROSENMODELLE®

kl Ex

ATELIER HARTUNG OFFENBACH

us

iv

e

lle

nr

os

en

re

is

e

ROSENINDEX

HARTUNG presents

R EAD E R's

ROSECRAFT

Reader’s RoseCraft Sabine Hartung, Texte zur Rose 1 Das Bild der Rose Rosenmaler der Kulturindustrie: Pierre-Joseph Redouté | Göttliche Venus und Rosen wie Knöpfe: Botticelli | Seltene Erlesenheiten: Die Blumen des Jan Brueghel | Rote Rosen und schmachtende Ritter: Manessische Handschrift | Eine Million für eine Rose: Georgia O'Keefe | Das Rosenopfer: Jean-Honoré Fragonard | Die Leidenschaften… des François Boucher | Durch Tücke entzogen: René Magritte | Die Legende der Suzi O.: Rosen für Europas Metropolen | Rosenmarathon a priori 2 Alltagsmythos Rose-Maker: Wo kommen die Rosen her? | Der Hüter des Rosenstrauches: Rosen am Hildesheimer Dom | Auch Götter müssen leiden: Adonis und Aphrodite | Herzschmerz: Rose und Nachtigall | Dallas im Mittelalter: Der Rosenkrieg | Rosette, Mandala und Vulva: Form und Symbol | Die Schießscharte: Der Rosenroman | Lust und Leid der Röschenschwestern: Dornund Heidenröschen | bien jolie 3 Madonnen und Rosenmärtyrer Wie alles anfing: Maria Madonna | Maria in Köln: Stefan Lochner | Andacht vor spitzen Fingern: Martin Schongauer | Fünf Wunden rund und zart: Christliche Rosen | Dankeschön 1993, 84 Seiten, Offsetdruck, Auflage 1000

DAS BILD DER ROSE ALLTAGSMYTHOS MADONNEN UND ROSENMÄRTYRER

BÜRO HARTUNG OFFENBACH

56

1 Kooperatives Katalogprojekt mit Gabi Schirrmacher (Club Europa) und Oliver Raszewski (Transit) RoseCraft – Der Katalog, Cover, DIN A5 Readers’ RoseCraft, Cover, DIN A5 RoseCraft – Der Katalog, S. 10 -11 Ja, ich will Rosen, Bestellschein, Entwurf: Pirco Wolfram


Rosenarbeit | 57


ROSE & SUCH1 Quartal II, fridagrau, Frankfurt am Main 2002 Ausstellungsreihe kuratiert von Laura Gerritsen und Andre Hornischer in den Räumen von brandmission Rauminstallation mit Fototapete2 Leuchtkasten, Malerei, Gartenkiste, Holzrehe3 und Rosensingle-Sammlung Die Fototapete zeigt ein Rosenfeld bei Steinfurth. Die Aufnahme orientiert sich an den Graden der Rosenreihen, wodurch der Horizont in Schräglage gerät. In die Gartenkiste sind Rosenstöcke gepflanzt. Ihr Blütenreichtum ist künstlich. Einige Spinnen finden Gefallen den Knospen und Blüten aus Plastik: Das Arrangement wird im Laufe der Ausstellung fast vollständig eingesponnen. Die Besucher sind eingeladen aus der RosensingleSammlung Musik aufzulegen. Die Sammlung umfaßt ca. 30 Schallplatten, überwiegend Schlager. Einer der Gäste fühlt sich inspiriert und singt selber.

1 Ausstellungstitel Alexandra zu Knyphausen 2 Mit freundlicher Unterstützung von Rui Filippe 3 Mit freundlicher Unterstützung von Andreas Hornischer Ausstellungsraum bei Nacht mit Rose Nr. 236 (Leuchtkasten, 80 x 80 cm) Vor grüner Wand: Rose Nr. 280, Rose Nr. 268, Rose Nr. 246, Rose Nr. 285, Rose Nr. 284 und Rose Nr. 250 Rosenfeld, Fotografie, 2001 Phillips Plattenspieler mit Rosensingle-Sammlung Blick in die Ausstellung mit Reh und Fototapete

58


Rosenarbeit | 59


ROSENSINGLE-SAMMLUNG Überall blühen Rosen Gerhard Wendland (G. Bécaud / Amade / G.Zimber) L’important c’est la rose Gilbert Becaud (Bécaud / Amade) Rote Rosen, rote Lippen, roter Wein Tango (Harden-Hoff) René Carol Weiße Rosen aus Athen Nana Mouskouri a.d. Columbia-Film, Traumland der Sehnsucht Die letzte Rose der Prärie Martin Lauer Foxtrot (Halletz – Bartels) Rote Rosen Detlef Engel Bossa Nova (Leiber – Stoller – Mann – Weil – Loose) Schwarze Rose, Rosemarie Peter Kraus Aus dem Constantin-Film Im Schwarzen Rössl Langsamer Walzer (Scharfenberger – Feltz) Abschiedsrosen Caterina Valente (Scharfenberger – Feltz) Rote Rosen Freddy Breck (Franz v. Suppé / Kurt Feltz / Arr. D. Cumberland) Rozen die Bloeien Corry en de Rekels (Bob Miller / P. Kartner)

60


…And Roses and Roses Andy Williams (R. Gilbert – D. Caymmi) Nur noch Rosen (Quand le roses) Adamo – Verard Io, Tu E Le Rose Medium-Terzett (Panzeri – Brinniti – Lilibert) Schöne Rose vom Rio Grande René Kollo (Menke – Dalli) Ramblin’Rose Nat King Cole (J. Sherman – N. Sherman) Weisse Rosen Gitte (Censi / Casadei / Zenin / Feltz) Gute Reise, schöne Rose Adamo (Adamo / Brandin / Arr. Adamo) Send me no Roses Lucille Starr (Mills) Frauen und Rosen Sacha Distel (Laine – Feltz) Im Rosengarten Heino

Rosenarbeit | 61


CHEZ ROSE Unter Rosen schlafen chez rose, Zimmer 317 im Hotel Künstlerheim Luise Berlin1, ist eines von rund 40 Zimmern, die allesamt von Künstlern gestaltet sind. In den ersten Jahren der »Nachwendezeit« war die von Mike Buller und Thorsten Modrow initiierte Herberge zunächst in der Mansarde der Luisenstraße 19 untergebracht, dem bewohnbaren Teil eines stark baufälligen, klassizistischen Gebäudekomplexes, in welchem zu DDR-Zeiten bereits der legendäre Künstlerklub Möwe zu finden war. Unter dem Motto »Schlafen bis zum Aufwachen« war eine Übernachtung in der »Luise« schon für 20 DM möglich. Das Leben in den Gemeinschaftsräumen, vor allem der Küche, erinnerte anfangs an eine anarchistische Künstlerkommune, spontane Mahlzeiten wurden gekocht, es wurde diskutiert und es wurden rauschende Feste2 gefeiert. Zur Wiedereröffnung 1999 ziehen auch die Rosen in das mittlerweile komplett sanierte Hotel, welches nun den gesamten Gebäudekomplex umfaßt. Mit dem Rosenzimmer bietet sich dem Gast alles, was er zum Überleben in der Fremde braucht: Rosen, ein eigenes Briefpapier, eine kleine Rosenauswahlbibliothek, eine wohlduftende Rosenseife3 und das Rosengästebuch. Dazu eine schwere, mechanische Schreibmaschine für die Korrespondenz. Die Gäste haben sich anregen lassen und haben die Bibliothek im Laufe der Jahre erweitert, indem sie diverse Rosenbücher hinzugestellt haben. Die Gästebücher I und II sind vollständig beschrieben und schildern die mitunter sehr persönlichen Eindrücke der Bewohner: Wie es ihnen mit den Rosen ergangen ist, wie das Grün der Wände auf sie wirkte, aber auch Erlebnisse aus der Stadt Berlin finden sich unter den Einträgen. Sie sind teilweise in Gedichtform verfaßt oder mit Zeichnungen verziert. Das Briefpapier und die Schreibmaschine wurden auch genutzt, um mit der Künstlerin zu korrespondieren. Die Künstler erhalten pro Übernachtung einen Obulus und sind eingeladen, jedes Jahr eine Woche lang ihre eigenen Zimmer zu bewohnen.

1 Berlin Mitte, www.kuenstlerheim-luise.de 2 Wer die Rose ehrt, in der Luise verkehrt, Ausstellung und Rosenfest, 1997 3 Kappus, Feinseifen und Parfümeriefabrik, Offenbach am Main Einbauten, Borde: Mit freundlicher Unterstützung von Constantin Hahm Fotos: Knut Eckstein

62


Rosenarbeit | 63


WUNDERTÜTEN In ist was drin ist 1 Vier5, Frankfurt am Main, 2001 Ausstellungsraum von Marco Fiedler und Achim Reichert Vier Sorten Wundertüten, die sich von der Größe und vom Aussehen her leicht unterscheiden: Es gibt sie für ›Mädchen‹ und für ›Jungs‹. Einige sind mit zusätzlichen Aufklebern versehen, ›including original ARTWORK‹ oder ›FSK‹. Es gibt sie in den Preisklassen 20, 30, 40 und 120 [DM], sie hängen an Warenhaltern aus Eisen, die eigens dafür angefertigt wurden 2. Die Wundertüten werden im Laufe der Ausstellung fast vollständig verkauft. Noch bei der Eröffnung beginnt das Vergleichen und Tauschen der Inhalte. Manch einer möchte seine Tüte aber auch gar nicht öffnen, nicht jetzt und auch nicht später. Eine Tüte ist mit dem Hinweis ›surprise price‹ versehen. Weder weiß man was drin ist, noch was sie kostet – Rechnung inliegend. Nur eine Besucherin ist unerschrocken und wird mit einem zierlichen, kleinen Rosengemälde zu freundlichem Preis belohnt.

20 40 surprise price

»Gegenüber vor grüner Wand: Rosenbilder. Sie präsentieren sich diesmal etwas eigenartig, nicht alle haben es an einen Nagel in die Senkrechte geschafft. Außerdem stehen noch Sachen herum, die eigentlich vor Einlaß weggeräumt gehören.«3

1 Slogan von Alexandra zu Knyphausen 2 Metallbau Oberingelheim, Jesco von Puttkamer 3 Phyllis Kiehl, Die Evolution findet statt, FR 5.5.2001

64

Fleurop-Dame, 60er Jahre Reklame Mädchen vor Rosenvase, Postkarte, Editon Picard, Paris Inge, Rosenarchiv, Found Foutage, Fotomontage 2001 Preisschilder Ausstellungsansicht mit Hund Torwart 2 Wundertüten Aufkleber


including original ARTWORK

Rosenarbeit | 65


INVENTAR Rosenkartei Fahrradhalle, Offenbach am Main 1995 Die Kartei inventarisiert die rund 200 bis dahin gemalten Rosenbilder. Folgende Daten sind erfaßt: Die Nummer der Rose, die Farbe der Blüte, die Beschaffenheit des Hintergrundes, Technik, Größe und Entstehungsjahr. Neben verwaltungstechnischen Angaben, z.B. über den Aufenthaltsort des Bildes oder das Vorhandensein einer Reproduktion, gibt es einen Freiraum für Notizen. Hier finden sich Kommentare von Ausstellungs- und Atelierbesuchern, Reaktionen von Kollegen, Erlebnisse mit Kunden und eigene Anmerkungen zur künstlerischen Arbeit. Sämtliche Einträge sind authentisch. In der Ausstellung sind die Karteikarten einzeln gerahmt und chronologisch gehängt. Nur zwei Belegexemplare ›Öl auf Leinwand‹ sind zu sehen, sie hängen separat in einer Koje. Eine Museumsbank, Leihgabe aus dem Historischen Museum Frankfurt, erlaubt beim Hinsetzen keinen Betrachterabstand, zu nah sind die Originale.

Foto: Frank Neumann

66


Rosenarbeit | 67


ROSECRAFT – ROSENKARTEI Entstehungsjahr | Abteilung | Kategorie | Name | Nr. Blüte | Hintergrund | Technik | Format | Modell Foto | Lager | Besitz | Auftrag | Preisklasse | Notizen Notizen: Auswahl aus 200 Karten Rose Nr. 39 Die Frage, ob ich weiterhin Rosen malen werde, wieder mal bejaht Rose Nr. 34 Kollege rät zu mehr Ausdruck, mehr Emphase Rose Nr. 29 Obwohl verkauft, kehrte Kunstwerk zurück Rose Nr. 24 Den Entschluß gefaßt, 50 mal die gleiche Rose zu malen Rose Nr. 22 HfG: Einer der Herren bittet mich damit aufzuhören Rose Nr. 35 Grafiker rät zu kreativerem Umgang mit Form und Farbe Rose Nr. 31 Kunde kauft Rose zu meiner Überraschung nach telefonischer Beschreibung Rose Nr. 55 Vorläufiger Endpunkt erreicht! Rose Nr. 140 Kollege weigert sich, mit mir auszustellen, weil ich Rosen male Rose Nr. 59 Kundin berichtet von nächtlichen Rosenträumen und handelt das Bild um 300 DM runter, um dann endgültig vom Kauf zurückzutreten. Rose Nr. 40 25.6.1990: Endgültiger Entschluß, nur noch Rosen zu malen Rose Nr. 139 Rose gegen Armani-Sonnenbrille getauscht

Repros: Lino Schäfer

68


Rosenarbeit | 69


1 Katalogspender für zwanzig originalverpackte Kataloge 2 Büro Hartung Akten, Ordner I: Verwaltung, Ordner II: Öffentlichkeit, Ordner III: Projekte, Ordner IV: Rosenforschung, Ordner V: Geheim 3 RoseCraft Statistik-Block, vorne: Rosensteigerung 100% 4 Neue Kataloge und Bücher: Preis- und Sortenliste, Neue Rosen, roses in slavery, Modell D Gesamtverzeichnis, Collection des Ouvrages, Kleiner Rosenkompass, rooms ‘nd roses, Inventar, 1988 -1998 5 RoseCraft – der Katalog (Sortimentenhandbuch mit achtzig ungemalten Rosen) 6 Rose Nr. 199 (Foto gerahmt) 7 Palettenbord mit sieben original Rosenpaletten (Nr. 189, Nr. 192, Nr. 50, Nr. 88, Nr. 60, Nr. 59, Nr. 191) BÜRO UND ATELIER HARTUNG Objekt 135 x 110 x 27 cm Rosenmuseum Steinfurth 1995-1996 Das Objekt ist »maßgeschneidert« und steht ein Jahr lang in der Wandvitrine des Museums hinter Glas. Ein Beipackzettel zum Mitnehmen gibt detailliert Aufschluß über den Inhalt.

8 Vier Karteikästen, 1. Rosen, sortiert nach zwanzig Leitthemen: voll, dicht gefüllt, offen, fleischig, satt, rund, eckig, mager, zerknautscht, dick, dünn, faltig, geflammt, hell, kaputt, Knospen, Sträuße, Stielrosen, RC Rosen, Zeichnung, 2. Rosenbeiwerk, sortiert nach dreizehn Leitthemen: Landschaft, Garten, Himmel, Blattwerk, Tiere, Sonnenuntergang, Sightseeing, Pflanzen, Schmuck, Morgenröte, Blumen, Zwerge, Jesus und Maria, 3. Rosenarchiv, fünfzehn Abteilungen: Postkarten, Verpackungen, Rosen, Glanzbilder, Werbung, Rosenpaare, Applikation, Rosensex, Souvenir, Accessoires, Rosenmädchen, Geschenke, Symbol, Trash, Kitsch, 4. RoseCraft, acht Abteilungen: Fotos, Zeichnungen, Objekte, Vorbilder, Konkurrenz, Fetisch, Erinnerung, Roseninfo 9 Vier Stempel: RoseCraft (alte Schrift), Büro Hartung, S. Hartung (Signatur), Rose 10 RoseCraft-Koffer mit Inhalt: zwei Kataloge, eine Fotokiste, vier Disketten und acht Mittelformat-Dias 11 Ein abgemalter Pinsel und ein Palettenmesser, in Schaumstoff eingefaßt 12 Schubfach für zwölf Karteiblätter gerahmt 13 Keilrahmen-Modell mit schablonisierter Signatur

Objektbau: Mit freundlicher Unterstützung von Thorsten Graf Fotos: Lino Schäfer

70

14 Zwei Disketten (Ausstellungen, Rosenmodelle) in Schaumstoff eingefaßt.


Rosenarbeit | 71


ORIGINAL ROSENPALETTEN Öl auf Holz, 21 x 31 cm, 1997 30 Stück, verschiedene Ausführungen1

1 Auflagenobjekt, realisiert anläßlich der Ausstellung HARTUNG. Rosen, Raum für Kunst & Zeit, Jesco von Puttkamer, Ingelheim am Rhein 1997 Palettenzuschnitt: Klaus Hartung Entwurf Etikett: Phyllis Kiehl Fotos: Corinna Gab

72


Rosenarbeit | 73


SOUVENIR – GESCHENKE Das ›Rosenarchiv‹ hat sich im Laufe der Jahre zu einer Sammlung aus rund 1500 Drucksachen und Objekten erweitert. Es beinhaltet Postkarten, Fotografien, Werbeanzeigen, Prospekte, Kataloge, Bücher, Musikkassetten, CDs, Verpackungen, Aufkleber und Zettel – vieles davon sind Geschenke. Auch Originalkunstwerke von Künstlerfreunden befinden sich darunter – teilweise Widmungen – wie die Rose Collection von Peter Weiss aus dem Jahre 1990. Das Archiv dient als Materialsammlung und wird immer wieder in die Arbeit und Ausstellungen mit einbezogen.

Postkarte, Annegret Hundhausen, Malerei mit Negativstreifen und Oblaten, Glanzbilder, (Poststempel: 21.5.1990) Postkarte, Marcel Weinand, 1996 O.T., Alexander von Zaluskowski, Fotografie, 28. Nov. 1995 Polarose, Peter Weiss, Polaroid, 1981 IST EINE IST EINE IST EINE, Gabi Schirrmacher, Button, 2004 Rose Collection, Peter Weiss, Kassettencase und Masterband, 1990

74


7 Robert Calvert – The Greenfly & The Rose (UK) 7”: Lord Of The Hornets, FLICKNIFE fls 204 (1980) 8 The Residents – Is He Really Bringing Roses? (USA) LP-comp: Subterranean Modern, RALPH SM7908-DOZ (1979) 9 Skin – Red Rose (USA) LP: Blood, Women, Roses, MUTE / PRODUCT INC. / RECORDVOX 2386 / 08 (1987) 10 Voice Farm – Sally Go Round The Roses (USA) LP: The World We Live In, OPTIONAL 004 (1982) 11 The Del-Byanteens – Sally Go Round The Roses (USA) LP: Lies To Live By, DON’T FALL OFF TUE MOUNTAIN X 14 (1982) 12 Weather Report – Blackthorn Rose (USA) LP: Mysterious Traveller, CBS S 80027 (KC 32494) (1974) Side II: 13 Bill Nelson – The Rose And The Beast (UK) LP: La Belle Et La Bête, MERCURY WHIRL, 3 / 2 (1982) 14 Lemon Kittens – Only A Rose (UK) 12”EP: Cake Beast, UNITED DAIRIES UD 07 (1980) Rose Collection Mix and Design: Peter Weiss, 1990

15 Chris And Cosey – Smell The Roses (UK) Mini-LP: Take Five, NETTWERK NTM-6302 (1986)

Side I: 1 The Damned – New Rose (UK) LP: Another Great Record From The Damned – The Best Of The Damned, ACE DAM 1 (1976 / 1981) 2 Fire Engines – Everything’s Roses (UK) 7”: Get Up And Use Me / Everything’s Roses, CODEX COMMUNICATIONS Cdx 01 (1980) 3 Wirtschaftswunder – Le Rose (D / I) LP: Salmobray, ZICKZACK ZZ 20 (1980) 4 Bauhaus – Rosegarden Funeral Of Sores (UK) 12”EP: Telegram Sam, EXPANDED MUSIC EX 15Y (1981)

16 Yukihiro Takahashi – New (Red) Roses (JAP) LP: Neuromantic, ALFA ALF 85393 (1981) 17 Ryuichi Sakamoto – A Rose (JAP) CD: Beauty, VIRGIN AMERICA CDVUS 14 (1989) 18 World Standard – Rozo, du pecoj (JAP) LP: World Standard, ANOTHER RECORD COMPANY ARC 23004 (19138) 19 Sema – Extract Form Rosa Silver (UK) Mini-LP: Extract Form Rosa Silver, LE REY LR 101 (1983) 20 Renaldo And The Loaf – Lonley Rosa (UK) LP: Arabic Yodelling, NEW RALPH RL 8308 (1983)

5 Death In June – Behind The Rose (Fields Of Rape) (UK) LP: »Nada!«, NEW EUROPEAN RECORDINGS NER BAD VC13 (1984)

21 Toshinori Kondo – Ima – Cerezo Rosa (JAP) LP: Metal Position, JARO 4127 (1986)

6 Crime and City Solution – Rose Blue (AUS / UK) Mini-LP: Just South Of Heaven, MUTE STUMM 22 (1985)

22 Dislocation Dance – Rosemary (Excerpt) (UK) 7”: Rosemary / Shake, NEW HORMONES ORG 19 (1982) Rosenarbeit | 75


ROSENSPRACHE Wortlisten, 1998 Wörter, Namen, Attribute, mit denen die Erscheinung der Rose, ihre Blätter, Wuchs, Form, Farbe, ihr Erscheinungsort und Charakter beschrieben werden. Die Sprache diente anschließend wieder der Formfindung, z.B. um ›ganzrandige‹, ›eckige‹, ›teller- oder eiförmige‹ Zeichnungen von Rosen zu erstellen. Die Wörter wurden in Textzellen gesetzt, gerahmt und mit den Zeichnungen zusammen ausgestellt.1 Blätter linearisch lanzettich spatelförmig eiförmig verkehrt eiförmig elliptisch kreisrund nierenförmig nadelförmig herzförmig pfeilförmig schildförmig spießförmig fiedernervig handnervig streifennervig parallelnervig ganzrandig gesägt doppeltgesägt gezähnt gekerbt gebuchtet schrotsägig rückwärts gesägt vorwärts gesägt gewimpert unpaarig gefiedert paarig gefiedert unterbrochen gefiedert fiederteilig fiederspaltig dreizählig unterbrochen gezackt gebogen gespannt gebeult gestemmt abgewinkelt abgekantet geknickt gewölbt wellig ausgefranst Laub farngrün matt glänzend schlank dunkelgrün bis bronzefarben glänzend ledrig derb hellgrün kräftiggrün klein frischgrün reichlich mattgrün sattgrün lederartig dicht groß zartes Grün schmal lichtgrün auffallend gezähnt rötlich austreibend Chromoxidgrün feurig dunkel- bis olivgrün schwach glänzend im Austrieb olivgrün schillernd rötlichgrün zierlich gewellt Austrieb intensiv rötlich plastisch hervortretende Struktur stark gefiedert moosgründunkel und runzelig Zinnobergrün hell rauhe Oberfläche an den Rändern stark gefiedert Grüne Erde glänzend Saftgrün derb meist dreizählig grob gezahnt graugrün matt breit elliptisch unten behaart Blätter an den Rändern gezackt Farbe Reinweiß Cremeweiß Titan blendend reines Goldgelb erblüht rot karminrosa mit weißem Auge gelbe Staubfäden feuriges Scharlachrot mit karminrotem Rand Rahmweiß überhaucht orange schattiert Korallenrosa reines Kirschrosa Lachs Senf strumpffarben leuchtendes Blutrot helles Karminrot Zitronengelb mehrfarbig Kadmiumgelb zitr. goldgelb mit einem Hauch von Kupfer unterseits heller stumpfes Reinrosa Hellgelb Rosaviolett Lichtgelb zartes Weißlichrosa samtiges Blutrot Bordeaux Burgund Margaux Maçon silbrigrosa leuchtendes Orange intensives Altrosa Zinnoberscharlach zunehmend silbrig-rosa im Verblühen zinnober- bis braunrosa kräftiges Rot mit Lachs 76

vermischt orangefarben auf gelbem Grund oberseits zu den Rändern hin rosarot nicht verblauend brennend bis hummerrot zartes Rosé und cremig gelb Ziegelrot Flammrot Zyklamrot bernsteinfarben innen kapuzinerrot außen goldgelb helle Fleischfarbe Englischrot mit rotem Auge Hellrosa mit karminroten Streifen rosa-geflammt gelb-getupft rot-befleckt röter Marsrot Venetiarot kräftiges Tiefrosa mit leichtem Pinkschimmer gelb mit Kupferschein englisches Rot indisches Gelb Jaune brillant Aureolin Transparent Weiß penetrant Rot bunt gemischt Safran Nickel Rubin Perlweiß Messing Oxid Baryt Systemrot Wuchs buschig aufrecht locker Blütentriebe natürlich überhängend kräftig starkwüchsig willig kletternd dicktriebig in der Blütezeit kompakt überhängend straff aufrecht dichtbuschig kräftig kletternd hoch empor schlingernd emporstrebend mit ausladenden Trieben strauchig dicktriebig gut verzweigt fraktaler Wuchs elegant aufrecht mit biegsamen Langtrieben langsam sehr lange Jahrestriebe locker viel verzweigt willig nachtreibend gutmütig breit ausladend schlankaufrecht oben verzweigt kompakt stark bestachelt die roten bis schwärzlichen Hagebutten reifen früh und fallen bald ab buschig bogig verhaltener Wuchs wächst kaum dürr und sparrig dafür selbstreinigend Rose Wo? Busch Hecke Strauß Garten Park Rabatte Spalier hortus conclusus Straßenrand am Grab in der Vase in der Hand an der Wand Pergola Laube Bukett Ranke Kranz alleine oder in kleinen Gruppen Flächenrose Rosenbogen zwischen Dornen im Rosenhag am Stock am Stamm am Zweig zum Kombinieren im Meer als Regen im Dorn als Schnee Marias Leiden Jesus Wunden Floras Glück Aphrodites Schmerz Adonis Blut Magdalenas Tränen Nachtigalls Herz Venus Geburt Cupidos Pfeile Evas Dorn bei Granatäpfeln mit edlen Früchten Cyberblumen und Narden Safran Myrte und Aloe Form urnenförmig kelchförmig becherförmig undeutlich kugelig dicht gepackt lieblich päonienförmig einwärtsgerollt erhöhte und spiralförmige Mitte zurückgerollte Ränder gewellt gebündelt rosettenartig in enger Gleichmäßigkeit zinienartig pomponförmig vielblättrig gevierteilt doppelt dicht gefüllt fleischig offen rund voll satt dick dünn mager dürr zerknautscht kaputt faltig zerknittert eckig knospig spitz platt zart schlaff scheinbar unkenntlich ungenau verdreht kantig verkantet verschachtelt leer hohl schalenförmig flach wie ein Teller edel geformt Mitte später offen ballförmig kleinblumig eiförmig rosettenartig rosenhaft rundlich doppelt gepackt spiralförmig gedreht gewunden eiförmig oval


birnenförmig kreisrund dosenförmig bauchig rechteckig quadratisch kurvig spaltig scharf ganz zerklüftet zerrüttet zerrissen linear gerade akkurat genau korrekt anständig ehrlich aufrichtig geradlinig spatelförmig beitelförmig verkehrt eiförmig zwiebelförmig knollenhaft apfelrund erhaben hohl ringförmig schleifenförmig umgekehrt verflochten verwoben gestrickt sternförmig dreieckig flaschenförmig zungenförmig reifenförmig gewickelt stachelig dornig stumpf kubisch würfelförmig gewickelt ganzförmig halbförmig viertelförmig kernförmig wirbelförmig flammenförmig mehrförmig trapezförmig rosenförmig symmetrisch prismatisch diagonal spitzpyramidisch tafelig rhomboedrisch navettenförmig wie eine Pampel wie ein Tropfen keilförmig fadenhaft konservenförmig gerippt gerastert gerendert zu Sonstige Eigenschaften die Schönste unermüdlicher Dauerblüher robust wetterfest leuchtend und feurig groß und stark an schwächeren Trieben nickend mehrere Blühperioden auffallend lange haltbar sich nicht verändernd reich ausdauernd lieblich nett gut sympathisch unempfindlich Sommerblüher doch sehr reich öfter- bis dauerblühend Blüten dicht an dicht gute Nachblüte wie Schneebälle blüht nur einmal, entschädigt aber durch überreiche Blütenfülle reiner Flor hart langanhaltend Dauerblüher verbesserte Qualität guter Sichtschutz nicht verblassende Blütenfarbe sich wiederholend empfindlich sensibel eitel eingebildet wertvoll durch Farbton schöner Kontrast sehr edel geformt fast stachellos vital großer Blütenreichtum lange dicht belaubt bewährte Rose dankbare Sorte starke Wuchskraft modern robuste Farbenrose ständig sich erneuernd mit guten Eigenschaften guter Charakter angenehme Blütenfülle üppiger Herbstflor nicht gekannter Farbton! wertvoll sehr anfällig bitte luftig plazieren viele Stacheln und Borsten dominant rund und voll aufdringlich anspruchslos fad ölig gut zum Verwildern geeignet sofort verblüht Gebieterin im Garten für den Einzelstand vorzügliche Grenz- und Sichtschutz

1 sub fiction, 3. Werkleitz Biennale, Werkleitz Gesellschaft e.V., 1998 und Blaues Bad, C/O, Offenbach am Main, 1999 Becherförmige, Bleistiftzeichnung, A4, 1998 Kugelförmige, Bleistiftzeichnung, A4, 1998

Rosenarbeit | 77


ROSENVERZEICHNIS Rose Nr. 1 - Rose Nr. 311

Rose Nr. 1 – Erste Rose Drei rote Stielrosen, Hintergrund Strahlen, Himmelblau, Kobaltblau, Acryl / Tempera auf Nessel, 75 x 75 cm, 1988 Rose Nr. 2 – Urrose – Modell B Blüte Kadmiumgelb u. Goldocker Hintergrund Natur, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1988 Rose Nr. 3 – O.T. Blüte Zinnoberrot dunkel, Krapplack, Hintergrund Natur, Öl auf Acryl / Nessel, 75 x 75 cm, 1988 Rose Nr. 4 – Urrose – Modell A 2 Blüten Pink, Echtrot, Krapplack, Knospen, Blätter, Hintergrund Natur, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1988 Rose Nr. 5 – Tomatenrose Blüte Kadmiumrot hell, Zinnoberrot hell, Orangerot, Goldocker, Hintergrund gesprüht, Grün, gelbe Farbbalken, Acryl / Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1988 Rose Nr. 6 – Second Voice Stielrose u. -knospe Kadmiumrot hell, Hintergrund Deckgrün hell, gesprüht, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1988 Rose Nr. 7 – Whisky Urrose Modell D Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund Natur, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1988 Rose Nr. 8 – Carina Blüte Rosarot, Hintergrund Natur, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1988 Rose Nr. 9 – Prominent Blüte Kadmiumrot hell, Hintergrund Natur, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1988 Rose Nr. 10 – Shocking Blue Blüte Purpurrot, Hintergrund Natur, Öl auf Acryl auf Leinwand, 40 x 40 cm, 1988 Rose Nr. 11 – Sabine [*D] Blüte Kadmiumgelb zitr., Hintergrund Brillantgelb hell, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1989 Rose Nr. 12 – Aura [*D] Blüte Kadmiumgelb zitr., Hintergrund Chromoxidgrün feurig hellst, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1989

Rose Nr. 19 4 Blüten, Kadmiumrot hell, Hintergrund Casslerbraun, Öl auf Nessel, 90 x 200 cm, 1989

Rose Nr. 40 [*A] Blüte Chromrosa, Hintergrund Chromgrün dkl., Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1990

Rose Nr. 20 Blüten u. Knospen, Mattrot, Hintergrund Lachsorange, Kunstharz, Öl auf Nessel, 90 x 70 cm, 1989

Rose Nr. 41 [*A] Blüte Cyclamrosa, Hintergrund Lachsgrün hell, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1990

Rose Nr. 21 2 Blüten u. Knospen, Mattrot, Hintergrund Umbra cypr. natur, Casslerbraun, Öl auf Nessel, 90 x 70 cm, 1989 Rose Nr. 22 [*D] 2 Blüten / Knospen Mattrot, Hintergrund Kunstharz Silber, Öl auf Nessel, 90 x 70 cm, 1989 Rose Nr. 23 Blüte Zinkgelb, Hintergrund Deckgrün hell, Öl auf Nessel, 50 x 50 cm, 1990 Rose Nr. 24 [*D] Blüte Pink, Hintergrund Pariserblau dkl., Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1990 Rose Nr. 25 [*A] Blüte Pink, Hintergrund Schwarz, Öl auf Leinwand, 75 x 75 cm, 1990 Rose Nr. 26 [*A] Blüte Pink, Hintergrund Casslerbraun, Öl auf Leinwand, 100 x 100 cm, 1990 Rose Nr. 27 [*A] Blüte Pink, Hintergrund Chromgrün dkl., Öl auf Nessel,100 x 100 cm,1990 Rose Nr. 28 [*A] Blüte Antikrosa hell, Hintergrund Dunkler Ocker, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1990 Rose Nr. 29 [*A] Blüte Blaßrosa, Hintergrund Grüne Erde, Öl / Kunstharz auf Nessel, 75 x 75 cm, 1990 Rose Nr. 30 [*A] Blüte Blutrosa, Hintergrund Englischrot hell, Kunstharz / Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1990 Rose Nr. 31 [*A] Blüte Pink, Hintergrund Beige, Kunstharz / Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1990 Rose Nr. 32 [*A] Blüte Bordeauxrosa, Hintergrund Azurblau, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1990 Rose Nr. 33 [*A] Blüte Brandrosa, Hintergrund Terra di Siena gebr. hell, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1990

Rose Nr. 13 – City [*D] Blüte Kadmiumgelb zitr., Hintergrund Kunstharz Grau, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1989

Rose Nr. 34 [*A] Blüte brennend Rosa, Hintergrund Kadmiumgelb zitr., Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1990

Rose Nr. 14 – Rosi [*D] Blüte Kadmiumgelb zitr., Hintergrund Rosa, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1989

Rose Nr. 35 [*A] Blüte Braunrosa, Hintergrund Preußischblau, Kunstharz / Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1990

Rose Nr. 15 [*D] Blüte Kadmiumgelb zitr., Hintergrund Goldlack, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1989

Rose Nr. 36 [*A] Blüte Burgunderrosa, Hintergrund Ultramarin hell, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1990

Rose Nr. 16 [*A] Blüte Kadmiumgelb, Hintergrund Ultramarinblau dunkel, Öl auf Nessel, 100 x 100 cm, 1989

Rose Nr. 37 [*A] Blüte Kardinalrosa, Hintergrund Kobaltblau hell, Öl. auf Nessel, 75 x 75 cm, 1990

Rose Nr. 17 – Urrose groß [*A] Blüte Pink, Hintergrund Natur, Öl auf Nessel, 150 x 300 cm, 1989 Rose Nr. 18 Blüte Kadmiumrot hell, Hintergrund Chromgrün dkl., Öl auf Nessel, 90 x 200 cm, 1989

78

Rose Nr. 42 [*A] Blüte Pink, Hintergrund Blau u. Permanentgrün, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1990 Rose Nr. 43 [*A] Blüte Düsterrosa, Hintergrund Azurblau u. Saftgrün, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1990 Rose Nr. 44 [*A] Blüte Englischrosa, Hintergrund Zinkgelb / Fleischocker, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1990 Rose Nr. 45 [*A] Blüte Erdbeerrosa, Hintergrund Berggrau, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1990 Rose Nr. 46 [*A] Blüte Fahlrosa, Hintergrund Blau u. Permanentgrün, Öl auf Nessel, 50 x 50 cm, 1990 Rose Nr. 47 [*A] Blüte Rosenrot, Hintergrund Metall Grün, Öl auf Nessel, 50 x 50 cm, 1990 Rose Nr. 48 [*D] Blüte Akademiegelb, Hintergrund Elfenbeinschwarz, Öl auf Leinwand, 40 x 40 cm, 1990 Rose Nr. 49 [*A] Blüte Hochrot, Hintergrund Bronze / Metall Pink, Öl auf Nessel, 50 x 50 cm, 1990 Rose Nr. 50 [*A] Blüte Flammrosa, Hintergrund Blau / Grün dkl., Öl auf Nessel, 150 x 150 cm, 1991 Rose Nr. 51 – Suzi Orange [*A] Blüte Fleischrosa, Hintergrund Kobaltblau hell / Deckgrün / Ocker / Sandstein, Öl auf Leinwand, 150 x 150 cm, 1991

Rose Nr. 60 – Rouge Royale [*C] Blüte Hustenrot, Hintergrund Zinkgelb, Zinnoberrot hell, Zinnobergrün hell, Kobaltblau, Öl auf Leinwand, 150 x 150 cm, 1991 Rose Nr. 61 [*C] Blüte Rot, Hintergrund Zinkgelb, Zinnoberrot hell, Zinnobergrün hell, Kobaltblau, Öl auf Nessel, 150 x 150 cm, 1991 Rose Nr. 62 – Avocado Sunset [*B] Blüte Chromgelb, Hintergrund Chromgrün hell, Öl auf Leinwand, 75 x 75 cm, 1991 Rose Nr. 63 – Red Rum [*C] Blüte Rot, Hintergrund Echtrot, Öl auf Leinwand, 75 x 75 cm, 1991 Rose Nr. 64 – Intersmart [*C] Blüte Kadmiumrot, Hintergrund Zirtongelb hell, Öl auf Leinwand, 75 x 75 cm, 1991 Rose Nr. 65 – Miss Message [*B] Blüte Kadmiumgelb zitr., Hintergrund Azurblau, Öl auf Leinwand, 75 x 75 cm, 1991 Rose Nr. 66 [*C] Blüte Kadmiumrot hochhell, Hintergrund Chrom grün hell, Öl auf Leinwand, 75 x 75 cm, 1991 Rose Nr. 67 [*C] Blüte Sehrrot, Hintergrund Gelb, Zinnoberrot hell, Zinnobergrün hell u. Kobaltblau, Öl auf Leinwand, 75 x 75 cm, 1991 Rose Nr. 68 [*D] Blüte Kadmiumgelb zitr., Hintergrund Tempera Orange, Öl auf Leinwand, 40 x 40 cm, 1992 Rose Nr. 69 [*D] Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund Tempera Blau, Öl auf Leinwand, 40 x 40 cm, 1992 Rose Nr. 70 [*D] Blüte Chromgelb, Hintergrund Metall Pink, Öl auf Leinwand, 40 x 40 cm, 1992 Rose Nr. 71 [*D] Blüte Gelb, Hintergrund Kadmiumgelb zitr., Öl auf Leinwand, 40 x 40 cm, 1992

Rose Nr. 52 – Sugar Free [*A] Blüte Fuchsrosa, Hintergrund Chromgrün dkl., Zinnobergrün dkl. u. Zinkgrün dkl., Öl auf Nessel, 150 x 150 cm, 1991

Rose Nr. 72 [*D] Blüte Chromgelb hell, Hintergrund Ultramarin dkl., Öl auf Leinwand, 40 x 40 cm, 1992

Rose Nr. 53 – Pink Perfekt [*A] Blüte Garibaldirosa, Hintergrund 4 Farben Öl auf Nessel, 150 x 150 cm, 1991

Rose Nr. 73 [*D] Blüte Gelb, Hintergrund Magenta, Öl auf Leinwand, 40 x 40 cm, 1992

Rose Nr. 54 [*A] Blüte Glühendrosa, Hintergrund Neapelgelb dkl., Chromgrün hell, Terra Pozzuoli, Grüngrau, Öl auf Nessel, 160 x 160 cm, 1991

Rose Nr. 74 [*D] Blüte Gelb, Hintergrund Ultramarin dkl., Öl auf Leinwand, 40 x 40 cm, 1992

Rose Nr. 55 [*A] Blüte Granatrosa, Hintergrund Titanweiß, Chromgrün hell, Kobaltblau dkl., Spezialbraun, Öl auf Nessel, 150 x 150 cm, 1991 Rose Nr. 56 [*A] Blüte Weinhefenrosa, Hintergrund Zinkgelb, Azurblau, Kadmiumorange, Zinnobergrün, Öl auf Nessel, 150 x 150 cm, 1991 Rose Nr. 57 [*A] Blüte Hektischrosa, Hintergrund Preußischblau, Chromgrün dkl., Kobaltblau, Casslerbraun, Öl auf Nessel, 100 x 100 cm, 1991

Rose Nr. 75 [*D] Blüte Akademiegelb hell, Hintergund Preußischblau, Öl auf Leinwand, 40 x 40 cm, 1992 Rose Nr. 76 [*D] Blüte Gelb, Hintergrund Blau, Öl auf Leinwand, 40 x 40 cm, 1992 Rose Nr. 77 [*D] Blüte Chromgelb, Hintergrund Metall Grün, Öl auf Leinwand, 40 x 40 cm, 1992 Rose Nr. 78 [*D] Blüte Gelb, Hintergrund Flammrot hell, Öl auf Leinwand, 40 x 40 cm, 1992

Rose Nr. 38 [*A] Blüte Karmoisinrosa, Hintergrund Goldocker hellst, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1990

Rose Nr. 58 [*A] Blüte Pink, Hintergrund Zinkgelb, Azurblau, Orange u. Zinnobergrün, Öl auf Nessel, 100 x 100 cm, 1991

Rose Nr. 79 [*D] Blüte Gelb, Hintergrund Magenta, Öl auf Leinwand, 40 x 40 cm, 1992

Rose Nr. 39 [*A] Blüte Postillionsrosa hell, Hintergrund Kadmiumrot hell / Lachs, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1990

Rose Nr. 59 – Yellow Anytime [*B] Blüte Chromgelb, Hintergrund Zinnobergrün hell, Zinnoberrot hell, Kobaltblau u. Zinkgelb, Öl auf Nessel, 150 x 150 cm, 1991

Rose Nr. 80 [*D] Blüte Kadmiumgelb, Hintergrund Blaugrün, Latex / Öl auf Leinwand, 40 x 40 cm, 1992


Rose Nr. 81 [*D] Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund Metall Silber, Öl auf Leinwand, 40 x 40 cm, 1992 Rose Nr. 82 [*D] Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund Ultramarin dkl., Öl auf Leinwand, 40 x 40 cm, 1992 Rose Nr. 83 [*D] Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund Blau, Öl / Latex auf Leinwand, 40 x 40 cm, 1992 Rose Nr. 84 [*D] Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund Blaugrün hell, Öl / Latex auf Leinwand, 40 x 40 cm, 1992 Rose Nr. 85 [*D] Blüte Kadmiumgelb zitrone, Hintergrund Brillantgelb hell, Öl auf Leinwand, 40 x 40 cm, 1992 Rose Nr. 86 [*D] Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund Chromgelb hellst, Öl auf Leinwand, 40 x 40 cm, 1992 Rose Nr. 87 [*A] Blüte Feuerrosa hellst, Hintergrund Metall, Blau und Silber, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1992 Rose Nr. 88 [*D] Blüte Kadmiumgelb, Chromgelb, Hintergrund Grüne Erde, Öl auf Leinwand, 40 x 40 cm, 1992 Rose Nr. 89 [*D] Blüte Chromgelb hell, Hintergrund Ziegelrot hell, Öl auf Leinwand, 40 x 40 cm, 1992 Rose Nr. 90 [*D] Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund Metall, Silber, Öl auf Leinwand, 40 x 40 cm, 1992 Rose Nr. 91 [*A] Blüte Rosa, Hintergrund Grün, Öl auf Leinwand, 75 x 75 cm, 1992 Rose Nr. 92 [*D] Blüte Akademiegelb, Hintergrund Bronze, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1992 Rose Nr. 93 [*D] Blüte Chromgelb hell, Hintergrund Violetter Lack, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1992 Rose Nr. 94 [*D] Blüte Chromgelb hell, Hintergrund Latex Orange, Öl auf Leinwand, 40 x 40 cm, 1992 Rose Nr. 95 [*D] Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund Terra di Siena natur, Öl auf Leinwand, 40 x 40 cm, 1992 Rose Nr. 96 [*D] Blüte Zinkgelb, Hintergrund Grüne Erde böhmisch, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1992 Rose Nr. 97 [*D] Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund Neapelgelb dunkel, Öl auf Leinwand, 40 x 40 cm, 1992 Rose Nr. 98 [*D] Blüte Brillantgelb, Hintergrund Burggrau, Öl auf Leinwand, 40 x 40 cm, 1992 Rose Nr. 99 [*D] Blüte Neapelgelb hell, Hintergrund vielfarbig, Öl auf Leinwand, 40 x 40 cm, 1992 Rose Nr.100 [*D] Blüte Chromgelb hell, Hintergrund Ziegelrot hell, Öl auf Leinwand, 100 x 100 cm, 1992

Rose Nr. 101 [*A] Blüte Ziegelrosa, Hintergrund Chromoxidgrün dkl., Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1993

Rose Nr. 123 [*D] Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund Krapplack Lasur, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1993

Rose Nr. 144 [*C] Blüte Kadmiumrot, Hintergrund Dunkelgrün, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1993

Rose Nr. 102 [*D] Blüte Chromgelb hell, Hintergrund Zitronengelb, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1993

Rose Nr. 124 [*D] Blüte Kadmiumgelb, Hintergrund Chromoxidgrün feurig, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1993

Rose Nr. 145 / Rockin’Rose [*C] Blüte Kadmiumrot, Hintergrund Preußischblau, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1993

Rose Nr. 103 [*D] Blüte Chromgelb hell, Kadmiumgelb, Hintergrund Casslerbraun, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1993

Rose Nr. 125 [*D] Blüte Kadmiumgelb hell, Zitronengelb, Hintergrund Neonrosa, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1993

Rose Nr. 146 [*C] Blüte Kadmiumrot, Hintergrund Violetter Lack, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1993

Rose Nr. 104 [*D] Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund Systemgrün, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1993

Rose Nr. 126 [*D] Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund Krapplack, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1993

Rose Nr. 105 [*D] Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund Metall, Blau, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1993

Rose Nr. 127 [*D] Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund Ultramarinblau, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1993

Rose Nr. 106 [*D] Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund Caput mortuum hell, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1993

Rose Nr. 128 [*D] Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund Azurblau, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1993

Rose Nr. 107 [*D] Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund Systemgrün, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1993 Rose Nr. 108 [*D] Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund System Blauviolett, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1993 Rose Nr. 109 [*D] Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund Latex Blaugrün, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1993 Rose Nr. 110 [*D] Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund Neapelgelb hell, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1993 Rose Nr. 111 [*D] Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund Orange, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1993 Rose Nr. 112 [*D] Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund Latex Blaugrün, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1993 Rose Nr. 113 [*D] Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund Systemgrün, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1993 Rose Nr. 114 [*D] Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund Latex Blau, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1993 Rose Nr. 115 [*D] Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund Lindgrün, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1993 Rose Nr. 116 [*D] Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund Dunkelgrün, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1993 Rose Nr. 117 [*D] Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund Spezialblau, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1993 Rose Nr. 118 [*D] Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund Dunkelgelb, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1993 Rose Nr. 119 [*D] Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund Umbra, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1993 Rose Nr. 120 [*D] Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund Metall Silber, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1993 Rose Nr. 121 [*D] Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund Metall Rot, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1993 Rose Nr. 122 [*D] Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund Spezial blau, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1993

Rose Nr. 129 [*D] Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund Metall, Silber, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1993 Rose Nr. 130 [*D] Blüte Gelb, Hintergrund Blau, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1993 Rose Nr. 131 [*D] Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund Orange, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1993 Rose Nr. 132 [*D] Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund Preußischblau dkl., Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1993 Rose Nr. 133 [*D] Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund Braun, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1993 Rose Nr. 134 – Happy [*D] Blüte Kadmiumgelb, Hintergrund Neapelgelb hell, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1993 Rose Nr. 135 [*D] Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund Kreis Hellgrün, Hintergrund Strahlen Rot, Metall Silber, Öl / Acryl / Metall auf Nessel, 75 x 75 cm, 1993 Rose Nr. 136 [*D] Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund Kreis Lindgrün, Hintergrund Zitronengelb, Pigment / Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1993 Rose Nr. 137 [*D] Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund Kreis Ultramarinblau, Hintergrund Krapplack, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1993 Rose Nr. 138 [*D] Blüte Flammrosa, Hintergrund zweifarbig, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1993 Rose Nr. 139 [*A] Blüte Flammrosa, Hintergrund Chromoxidgrün feurig, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1993 Rose Nr. 140 [*A] Blüte Flammrosa, Hintergrund 4 Farben, Öl auf Nessel, 100 x 100 cm, 1993 Rose Nr. 141 [*A] Blüte Flammrosa, Hintergrund Preußischblau, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1993 Rose Nr. 142 [*C] Blüte Kadmiumrot, Hintergrund 4 Farben, Öl auf Nessel, 100 x 100 cm, 1993 Rose Nr. 143 [*C] Blüte Kadmiumrot, Hintergrund Chromoxidgrün feurig, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1993

Rose Nr. 147 [*A] Blüte Zyclamrosa, Hintergrund Caput mortuum hell, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1993 Rose Nr. 148 [*A] Blüte Flammrosa, Hintergrund Ultramarin dunkel, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1993 Rose Nr. 149 [*C] Blüte Rot, Hintergrund Gelb, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1993 Rose Nr. 150 – Nancy Lovegarden [*A] Blüte Cyclamrosa, Hintergrund Zinnoberrot hell, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1994 Rose Nr. 151 [*D] Blüte Kadmiumgelb, Hintergrund Ocker, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1994 Rose Nr. 152 [*D] Blüte Kadmiumgelb, Hintergrund Preußischblau, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1994 Rose Nr. 153 [*D] Blüte Kadmiumgelb, Hintergrund Neongelb, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1994 Rose Nr. 154 [*D] Blüte Kadmiumgelb, Hintergrund Ultramarinblau, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1994 Rose Nr. 155 [*D] Blüte Kadmiumgelb, Hintergrund Coelinblau, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1994 Rose Nr. 156 [*D] Blüte Kadmiumgelb, Hintergrund Casslerbraun, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1994 Rose Nr. 157 [*D] Blüte Kadmiumgelb, Hintergrund Ultramarinblau, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1994 Rose Nr. 158 [*D] Blüte Kadmiumgelb, Hintergrund Englischrot, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1994 Rose Nr. 159 [*D] Blüte Kadmiumgelb, Hintergrund Neapelgelb, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1994 Rose Nr. 160 [*D] Blüte Kadmiumgelb, Hintergrund Permanentgrün, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1994 Rose Nr. 161 [*D] Blüte Kadmiumgelb, Hintergrund Rot, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1994 Rose Nr. 162 [*D] Blüte Kadmiumgelb, Hintergrund Blaugrün, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1994 Rose Nr. 163 [*D] Blüte Kadmiumgelb, Hintergrund Hellgrün, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1994 Rose Nr. 164 [*D] Blüte Kadmiumgelb, Hintergrund Zinnoberrot, Öl auf Nessel, 40 x 40 cm, 1994 Rose Nr. 165 – Disco [*D] Blüte Kadmiumgelb, Hintergrund Kreis Orange, Hintergrund Gelb u. Metallstrahlen Blau, Grün, Rot, Silber, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1994

Rosenarbeit | 79


Rose Nr. 166 – Sally Farmplace [*A] Blüte Flammrosa, Hintergrund Ultramarin, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1994

Rose Nr. 185 [*A] Blüte Flammrosa, Hintergrund Hammerschlag grün, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1994

Rose Nr. 206 Blüte Magenta, Hintergrund Dotterblumen, Öl auf Leinwand, 90 x 100 cm, 1996

Rose Nr. 227 Blüte Kadmiumrot dkl., Hintergrund Laub, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1997

Rose Nr. 167 – Bluna Earthhouse [*A] Blüte Flammrosa, Hintergrund Magenta, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1994

Rose Nr. 186 [*A] Blüte Flammrosa, Hintergrund Beige Lack, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1994

Rose Nr. 207 Blüte Kadmiumrot, Krapplack, Hintergrund Laub, Öl auf Leinwand, 90 x 70 cm, 1996

Rose Nr. 228 Blüte Kadmiumrot und Gelb, Hintergrund Blau, Öl auf Nessel, 150 x 130 cm, 1997

Rose Nr. 168 – Belinda Skyline [*A] Blüte Flammrosa, Hintergrund Kadmiumgelb zitr., Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1994

Rose Nr. 187 [*A] Blüte Flammrosa, Hintergrund Ultramarinblau, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1994

Rose Nr. 208 Blüte Rosarot, Hintergrund Blätter, Blumen, Öl auf Leinwand, 70 x 120 cm, 1996

Rose Nr. 229 Blüte Kadmiumrot dunkelst, Hintergrund Himmel, Blattwerk, Öl auf Leinwand, 75 x 75 cm, 1998

Rose Nr. 169 – Lolita Rosemission [*A] Blüte Flammrosa, Hintergrund Ultramarin, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1994

Rose Nr. 188 Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund Natur, Öl auf Nessel, 85 x 85 cm, 1994

Rose Nr. 209 Blüte Titanweiß, Hintergrund Himmel, Öl auf Nessel, 90 x 70 cm, 1996

Rose Nr. 170 [*D] Blüte Kadmiumgelb, Hintergrund Kreis Umbra, Hintergrund Preußischblau, Schrift Hellblau, Acryl auf Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1994

Rose Nr. 189 Blüte Kadmiumrot, Flammrot, Hintergrund Orange, Öl auf Nessel, 90 x 100 cm, 1994

Rose Nr. 210 Blüte Rubinlack, Hintergrund Blätter und Blüten, Öl auf Leinwand 60 x 50 cm, 1996

Rose Nr. 190 Blüte Kadmiumrot, Neapelgelb, Hintergrund Beige, Blau, Gelb, Grün, Öl auf Leinwand, 125 x 90 cm, 1994

Rose Nr. 211 Blüte Kadmiumrosa, Hintergrund Himmel Englischrot, Terra di Siena natur, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1996

Rose Nr. 191 – Bonny sur Loire Blüte Kadmiumgelb, Ocker, Englischrot, Hintergrund Natur / Landschaft, Öl auf Leinwand, 90 x 100 cm, 1994

Rose Nr. 212 Blüte Zinnoberrosa, Hintergrund Himmel, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1996

Rose Nr. 171 [*D] Blüte Kadmiumgelb, Hintergrund Kreis Caput mortuum, Hintergrund Beige, Schrift Orange, Acryl auf Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1994 Rose Nr. 172 [*D] Blüte Kadmiumgelb, Hintergrund Kreis Ultramarin, Hintergrund Bordeauxrot, Acryl / Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1994 Rose Nr. 173 [*D] Blüte Kadmiumgelb, Hintergrund Kreis Titanweiß, Hintergrund Titanschwarz, Schrift Grau, Acryl / Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1994 Rose Nr. 174 [*D] Blüte Kadmiumgelb, Hintergrund Blaugrün, Schrift Ultramarinblau hell, Acryl / Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1994 Rose Nr. 175 [*D] Blüte Kadmiumgelb, Hintergrund Signalrot, Schrift Orange, Acryl / Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1994 Rose Nr. 176 [*D] Blüte Kadmiumgelb, Hintergrund Azurblau, Schrift Ockerbraun, Acryl / Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1994 Rose Nr. 177 [*D] Blüte Kadmiumgelb, Hintergrund Kreis Rot, Hintergrund Orangerot, Schrift Rot, Acryl / Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1994 Rose Nr. 178 [*D] Blüte Kadmiumgelb, Hintergrund Kreis Sandocker, Hintergrund Orange, Schrift Gelb, Acryl / Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1994 Rose Nr. 179 [*D] Blüte Kadmiumgelb, Hintergrund Kreis Lachs hell, Hintergrund Hellbraun, Schrift Gebrannte grüne Erde, Acryl / Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1994 Rose Nr. 180 [*A] Blüte Ziegelrosa, Hintergrund Azurblau, Magenta, Violettblau hell, Neapelgelb rötlich, Öl auf Nessel, 20 x 20 cm, 1994 Rose Nr. 181[*A] Blüte Flammrosa, Hintergrund 4 Farben, Öl auf Nessel, 20 x 20 cm, 1994 Rose Nr. 182 [*A] Blüte Flammrosa, Hintergrund 4 Farben, Öl auf Nessel, 20 x 20 cm, 1994 Rose Nr. 183 [*A] Blüte Ziegelrosa, Hintergrund Ultramarinblau hell, Preußischblau, Chromgrün dkl., Casslerbraun, Öl auf Nessel, 20 x 20 cm, 1994 Rose Nr. 184 [*A] Blüte Flammrosa, Hintergrund Rehbraun, Chromoxidgrün stumpf, Umbra, Kobaltblau, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1994

80

Rose Nr. 192 – Cork McSherry Blüte Kadmiumrot, Hintergrund Natur, Landschaft, Öl auf Leinwand, 100 x 110 cm, 1994 Rose Nr. 193 – Burgund Blüte Kadmiumrot, Preußischblau, Neapelgelb rötl., Hintergrund Beige, Blau, Gelb, Grün, Öl auf Leinwand, 90 x 110 cm, 1994 Rose Nr. 194 – Nantucket Island Blüte Kadmiumrot u. -gelb geflammt, Hintergrund Natur / Landschaft, Öl auf Leinwand, 90 x 100 cm, 1994 Rose Nr. 195 Blüte Kadmiumrot, Hintergrund Preußischblau, Öl auf Leinwand, 100 x 110 cm, 1995 Rose Nr. 196 Blüte Kadmiumrot, Hintergrund El Greco Himmel, Preußischblau, Öl auf Leinwand, 125 x 95 cm, 1995 Rose Nr. 197 – Chrom Blüte Supra, Hintergrund Blaugrün hell, Öl auf Leinwand, 90 x 100 cm, 1995 Rose Nr. 198 – Marzipan Blüte Zyklam, Magenta, Rubin, Krapplack dkl., Hintergrund Azurblau hell, Öl auf Leinwand, 90 x 100 cm, 1995 Rose Nr. 199 Blüte Supra, Hintergrund Sonnenuntergang, Öl auf Leinwand, 90 x 100 cm, 1995

Rose Nr. 213 Blüte Kadmiumrot dkl., Krapplack, Hintergrund Himmel schwarz, Neapelgelb hell, Öl auf Leinwand, 90 x 100 cm, 1997 Rose Nr. 214 Blüte Kadmiumrot hell, Hintergrund Hellblau, Öl auf Leinwand, 120 x 100 cm,1997 Rose Nr. 215 Blüte Kadmiumgelb, Ocker, Englischrot, Hintergrund Natur, Landschaft, Öl auf Leinwand, 90 x 100 cm, 1997

Rose Nr. 230 Blüte Magenta, Hintergrund Himmel, Königsblau 2, Grau 2, Krapplack hell, Öl auf Leinwand, 90 x 100 cm, 1998 Rose Nr. 231 Blüte Mattrosa, Hintergrund Himmel, Umbra gebrannt, Karminrot, Rebenschwarz, Öl auf Leinwand, 75 x 75 cm, 1998 Rose Nr. 232 Blüte Haut, Terra di Siena, Krapplack, Caput mortuum, Hintergrund Himmel, Öl auf Leinwand, 75 x 75 cm, 1998 Rose Nr. 233 Blüte Krapprosa, Hintergrund Rosenhag, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1998 Rose Nr. 234 Blüte Pink, Caput mortuum, Hintergrund Himmel, mehrfarbig, Öl auf Leinwand, 75 x 75 cm, 1998 Rose Nr. 235 Blüte Pink und Caput mortuum, Hintergrund Himmel, Helio-Echtgrün mittel, Brillantgelb, Öl auf Leinwand, 75 x 75 cm, 1998

Rose Nr. 216 Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund Blattwerk, Öl auf Leinwand, 90 x 100 cm, 1997

Rose Nr. 236 Blüte Kadmiumorange, Fleischocker, Karminrot, Hintergrund Himmel, schwarz-grün, Öl auf Leinwand, 75 x 75 cm, 1998

Rose Nr. 217 Blüte Brillantgelb hell, Fleischocker, Vandyckbraun, Hintergrund Himmel, Öl auf Leinwand, 90 x 100 cm, 1997

Rose Nr. 237 Blüte Pink, Violett, Caput mortuum, Hintergrund Himmel, mehrfarbig, Öl auf Leinwand, 75 x 75 cm, 1998

Rose Nr. 218 Blüte Kadmiumrot dkl., Hintergrund Himmel, Öl auf Leinwand, 90 x 100 cm, 1997

Rose Nr. 238 Blüte Titanweiß, Hintergrund Himmel hell, Öl auf Nessel, 90 x 100 cm, 1998

Rose Nr. 219 Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund Blattwerk, Chromoxidgrün feurig und stumpf, Öl auf Leinwand, 130 x 150 cm, 1997

Rose Nr. 239 Blüte Kadmiumrot dkl., Krapplack, Hintergrund Himmel schwarz, Neapelgelb hell, Öl auf Leinwand, 90 x 100 cm, 1998

Rose Nr. 220 – Weiße Rose Blüte Titanweiß, Hintergrund Himmel hell, Öl auf Leinwand, 90 x 100 cm, 1997

Rose Nr. 240 Blüte Weiß, Magenta, Hellgrau, Zitronengelb, Hintergrund Landschaft, Öl auf Leinwand, 100 x 100 cm, 1999

Rose Nr. 200 Blüte Kadmiumrot, Hintergrund Kadmiumorange, Öl auf Leinwand, 60 x 50 cm, 1996

Rose Nr. 221 Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund Blattwerk Chromoxidgrün feurig und stumpf, Öl auf Leinwand, 90 x 100 cm, 1997

Rose Nr. 201 Blüte Zyklam, Magenta, Rubin, Krapplack dkl., Hintergrund Azurblau hell, 60 x 50 cm, 1996

Rose Nr. 222 Blüte Echtrot, Hintergrund Blattwerk, Ocker, Öl auf Leinwand, 50 x 60 cm, 1997

Rose Nr. 202 Blüte mehrfarbig, Hintergrund Sonnenuntergang, Öl auf Leinwand, 60 x 50 cm, 1996

Rose Nr. 223 Blüte Kadmiumrot, Hintergrund Pariserblau hell, Öl auf Leinwand, 50 x 60 cm, 1997

Rose Nr. 203 Blüte Kadmiumrot dkl., Hintergrund Orangerot, Öl auf Leinwand, 60 x 50 cm, 1996

Rose Nr. 224 Blüte Kadmiumrot dkl., Hintergrund Preußischblau, Öl auf Leinwand, 50 x 60 cm, 1997

Rose Nr. 204 Blüte mehrfarbig, Hintergrund Sonnenuntergang, Öl auf Leinwand, 90 x 100 cm, 1996

Rose Nr. 225 Blüte Kadmiumgelb, Hintergrund Himmel, Öl auf Nessel, 60 x 50 cm, 1997

Rose Nr. 205 Blüte Gelb, Braun, Hintergrund Himmel, Öl auf Leinwand, 90 x 100 cm, 1996

Rose Nr. 226 Blüte Kadmiumgelb, Hintergrund Laub, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 1997

Rose Nr. 241 Blüte Pink, Caput mortuum, Hintergrund Grün, Öl auf Leinwand, 75 x 75 cm, 1999 Rose Nr. 242 Blüte Krapplack, Karminrot, Hintergrund Himmel, Hellgrau, Zinkgrün hell, Öl auf Leinwand, 75 x 75 cm, 1999 Rose Nr. 243 Blüte Krapplack, Preußischblau, Hintergrund Himmel, Ocker-Orange-Blau, Öl auf Leinwand, 60 x 50 cm, 1999 Rose Nr. 244 Blüte Brillantgelb hell, Elfenbeinschwarz, Hintergrund Goldocker, Vandyckbraun, Öl auf Leinwand, 60 x 50 cm, 1999 Rose Nr. 245 Blüte Fleischocker, Caput mortuum, Hintergrund Umbra, Englischrot, Öl auf Leinwand, 60 x 50 cm, 1999


Rose Nr. 246 Blüte Kadmiumrot, Krapplack, Hintergrund Terra Pozzuoli, Kadmiumorange, Öl auf Leinwand, 75 x 75 cm, 2000

Rose Nr. 266 Blüte Titanweiß, Dunkler Ocker, Preußischblau, Hintergrund Erde, Garten, Laub, Öl auf Nessel, 150 x 120 cm, 2000

Rose Nr. 286 Blüte Kadmiumrot, Krapplack, Preußischblau, Pink, Hintergrund Blätter und Cyan, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 2002

Rose Nr. 247 Blüte Krapplack, Zinnoberrot hell, Hintergrund Pariserblau, Öl auf Leinwand, 60 x 50 cm, 2000

Rose Nr. 267 Blüte Krapplack, Kobaltviolett, Hintergrund Lichter Ocker, Hellgrau, Öl auf Nessel, 90 x 100 cm, 2000

Rose Nr. 287 Blüte Krapplack dkl., Hintergrund Himmel dkl., Öl auf Nessel, 60 x 50 cm, 2002

Rose Nr. 248 Blüte Kobaltviolett dunkel, Hintergrund Chromoxidgrün, Lasur, Öl auf Leinwand, 60 x 50 cm, 2000 Rose Nr. 249 Blüte Geraniumlack, Hintergrund Kobaltviolett, Gebrannter Lichter Ocker, Öl auf Leinwand, 60 x 50 cm, 2000 Rose Nr. 250 Blüte Krapplack dunkelst, Lasur, Hintergrund Coelinblau hellst, Öl auf Leinwand, 100 x 100 cm, 2000 Rose Nr. 251 Blüte Krapplack, Orange, Hintergrund Blattwerk, Öl auf Leinwand, 100 x 100 cm, 2000 Rose Nr. 252 Blüte Krapplack, Preußischblau, Pink, Hintergrund Blattwerk, Öl auf Leinwand, 100 x 100 cm, 2000 Rose Nr. 253 Blüte Krapplack, Hintergrund Blattwerk, Öl auf Leinwand, 90 x 70 cm, 2000 Rose Nr. 254 Blüte Krapplack dkl., Hintergrund Himmel, Öl auf Leinwand, 75 x 75 cm, 2000 Rose Nr. 255 Blüte Krapplack, Kadmiumrot, Preußischblau, Pink, Hintergrund Grüngrau, Dunkelgrau, Öl auf Leinwand, 75 x 75 cm, 2000 Rose Nr. 256 Blüte Kadmiumrot dkl., Krapplack, Hintergrund Himmel dunkelgrün, Öl auf Leinwand, 75 x 75 cm, 2000 Rose Nr. 257 Blüte Zinkgelb hell, Olivgelb, Elfenbeinschwarz, Hintergrund Umbra, Caput mortuum, Kobaltblau hell, Öl auf Leinwand, 90 x 100 cm, 2000 Rose Nr. 258 Blüte Titanweiß, Hintergrund Blattwerk, Öl auf Leinwand, 130 x 150 cm, 2000 Rose Nr. 259 Blüte Zinkweiß, Hintergrund Blattwerk, Öl auf Leinwand, 50 x 50 cm, 2000

Rose Nr. 268 Blüte Deckweiß, Hintergrund Himmel, hell, Öl auf Leinwand, 60 x 50 cm, 2000 Rose Nr. 269 Blüte Kadmiumrot dkl., Hintergrund Himmel, braun, Öl auf Nessel, 60 x 50 cm, 2000 Rose Nr. 270 Blüte Brillantgelb, Hintergrund Hecke, Öl auf Leinwand, 60 x 50 cm, 2000

Rose Nr. 288 Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund Blattwerk, Öl auf Nessel, 130 x 150 cm, 2002 Rose Nr. 289 Blüte Krapplack / Schwarz, Hintergrund Himmel, Öl auf Nessel, 50 x 50 cm, 2002 Rose Nr. 290 Blüte Olivgrün, Weiß, Violett, Hintergrund Himmel, Öl auf Nessel, 60 x 50 cm, 2002

Rose Nr. 271 Blüte Krapplack dkl., Hintergrund Himmel, Öl auf Leinwand, 75 x 75 cm, 2001

Rose Nr. 291 Blüte Kadmiumrot, Krapplack, Ultramarinblau, Orange hell, Hintergrund Blätter und Orange, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 2002

Rose Nr. 272 Blüte Kadmiumorange, Fleischocker, Karminrot, Hintergrund Himmel, schwarz-grün, Öl auf Leinwand, 75 x 75 cm, 2001

Rose Nr. 292 Blüte Kadmiumrot, Krapplack, Preußischblau, Orange hell, Hintergrund Blätter und Cyan, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 2002

Rose Nr. 273 Blüte Titanweiß, Eisblau, Hintergrund Himmel, Öl auf Nessel, 90 x 100 cm, 2001

Rose Nr. 293 Blüte lachs hell, Hintergrund Hecke, Öl auf Leinwand, 75 x 75 cm, 2002

Rose Nr. 274 Blüte Titanweiß, Hintergrund Rosenhag, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 2001

Rose Nr. 294 Blüte Kadmiumrot, mit Pilzen und Vogel, Hintergrund Gartenerde,Vandyckbraun, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 2002

Rose Nr. 275 Blüte Titanweiß, Cyan, Oliv, Hintergrund Blätter und Blau, Öl auf Leinwand, 75 x 75 cm, 2001 Rose Nr. 276 Blüte Titanweiß, Oliv, Schwarz, Hintergrund Blätter und Gelb, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 2001 Rose Nr. 277 Blüte Titanweiß, Kadmiumorange, Ocker, Hintergrund Blätter und Orange, Öl auf Leinwand, 75 x 75 cm, 2001 Rose Nr. 278 Blüte Graublau, Oliv, Schwarz, Hintergrund Blattwerk, Abendblau, Öl auf Nessel, 80 x 140 cm, 2002 Rose Nr. 279 Blüte Orange, Preußischblau, Hintergrund Himmel, Blaubraun, Öl auf Nessel, 60 x 50 cm, 2002

Rose Nr. 308 Blüte Rosa, Hintergrund Blattwerk, Öl auf Leinwand, 150 x 150 cm, 2003 Rose Nr. 309 Blüte Kadmiumrot dkl., Krapplack dkl. Orangerot, Hintergrund Blattwerk, Öl auf Leinwand, 130 x 130 cm, 2004 Rose Nr. 310 Blüte vielfarbig, Blätter vielfarbig, Hintergrund Cyan, Öl auf Leinwand, 130 x 130 cm, 2004 Rose Nr. 311 Blüte Kadmium rot dkl., Krapplack, Hintergrund Elfenbeinschwarz, Öl auf Leinwand, 75 x 75 cm, 2004

Rose Nr. 295 Blüte Kadmiumrot hell, Hintergrund Himmel Krapplack, Öl auf Nessel, 60 x 50 cm, 2003 Rose Nr. 296 Blüte Kadmiumgelb, Hintergrund Himmel Violett, Öl auf Nessel, 60 x 50 cm, 2003 Rose Nr. 297 Blüte Titanweiß, Hintergrund Himmel weiß, Öl auf Nessel, 60 x 50 cm, 2003 Rose Nr. 298 Blüte Geranimlack hell, Hintergrund Himmel Grün, Öl auf Nessel, 60 x 50 cm, 2003 Rose Nr. 299 Blüte Violett, Hintergrund Himmel Krapplack, Öl auf Nessel, 60 x 50 cm, 2003 Rose Nr. 300 Blüte Rosa, Hintergrund Blattwerk, Garten, Öl auf Nessel, 120 x 100 cm, 2003 Rose Nr. 301 Blüte Rosa, Hintergrund Blattwerk, Garten, Öl auf Leinwand, 150 x 120 cm, 2003

Rose Nr. 260 Blüte Titanweiß, Hintergrund Himmel, hell, Öl auf Leinwand, 50 x 50 cm, 2000

Rose Nr. 280 Blüte Indischgelb, Ocker, Hintergrund Himmel, Chromoxidgrün feurig, Öl auf Nessel, 60 x 50 cm, 2002

Rose Nr. 261 Blüte Cremserweiß, Hintergrund Himmel, hell, Öl auf Leinwand, 50 x 50 cm, 2000

Rose Nr. 281 Blüte Haut, Preußischblau, Hintergrund Himmel, Rotbraun, Öl auf Nessel, 60 x 50 cm, 2002

Rose Nr. 262 Blüte Zinkweiß, Hintergrund Krapplack, Öl auf Leinwand, 50 x 50 cm, 2000

Rose Nr. 282 Blüte Kadmiumgelb, Hintergrund Grün, Öl auf Nessel, 50 x 50 cm, 2002

Rose Nr. 263 Blüte Titanweiß, Hintergrund Blattwerk, Öl auf Leinwand, 50 x 50 cm, 2000

Rose Nr. 283 Blüte Krapplack, Violett, Hintergrund Blattwerk, Öl auf Nessel, 130 x 130 cm, 2002

Rose Nr. 264 Blüte Zitronengelb, Elfenbeinschwarz, Hintergrund Himmel Braunrot dkl., Öl auf Leinwand, 75 x 75 cm, 2000

Rose Nr. 284 Blüte Titanweiß, Hintergrund Blattwerk Öl auf Nessel, 100 x 100 cm, 2002

Rose Nr. 305 Blüte Weiß, Pink, Krapplack, Hintergrund Blattwerk, Garten, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 2003

Rose Nr. 285 Blüte Kadmiumrot, Krapplack, Preußischblau, Orange hell, Hintergrund Blätter und Orange, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 2002

Rose Nr. 306 Blüte Krapplack, Blauviolett, Magenta, Neapelgelb hell, Hintergrund Blattwerk, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 2003

Rose Nr. 265 Blüte Kadmiumgelb hell, Hintergrund Hecke, Öl auf Leinwand, 75 x 75 cm, 2000

Rose Nr. 307 – Lieblinge Rose Blüte Rosa, Hintergrund Blattwerk, Garten, Öl auf Leinwand, 180 x 200 cm, 2003

Rose Nr. 302 Blüte Pink, Hintergrund Landschaft, Öl auf Leinwand, 90 x 100 cm, 2003 Rose Nr. 303 Blüte Weiß, Pink, Krapplack, Hintergrund Blattwerk, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 2003 Rose Nr. 304 Blüte Weiß, Pink, Krapplack, Hintergrund Blattwerk, Öl auf Nessel, 75 x 75 cm, 2003

* Modell A, B, C und D Stand: 18.09.2006, Angaben ohne Gewähr

Rosenarbeit | 81


DATEN Sabine Hartung geb. 1965 in Offenbach am Main, Studium der Freien Kunst 1984 -1987 HdK Bremen,1987-1993 HfG Offenbach 2004 ROSEN, FETT 6, Hamburg | for James, English Theatre, Frankfurt a. M. | 2003 RosenFilmFest, Palmengarten Frankfurt [Programmheft, Postkartenedition] | Neue Rosen, Galerie Barbara von Stechow, Frankfurt am Main | 2002 www.rosecraft.de, Aktuell, Rosenbouquet, Rosenarbeit und Die Rose des Monats! RosenFilmFest erhält Abspielförderung von der Hessischen Filmförderung | rose and such, Quartal II, fridagrau, Frankfurt a. M. | 2001 Wundertüten für Mädchen und Jungs, Vier5, Frankfurt a. M. [Katalog] | Neueste Erkenntnisse aus der Rosenforschung, 4. kunstansichten Offenbach a. M., Atelierausstellung | 1999 Erstling. Gruppenausstellung, kuratiert von Marco Fiedler, Deutsches Ledermuseum, Offenbach a. M. [Katalog] chez rose, Hotel Künstlerheim Luise, Berlin [Katalog] 1998 Retrospektive im Badezimmer – 10 Jahre Rosen, C/O, Offenbach a. M. | sub fiction, 3. Werkleitz Biennale, Werkleitz Gesellschaft e.V., kuratiert von Holger Kube Ventura [Katalog] | 1997 Schleifen, Gruppenausstellung, kuratiert von Hubert Salden, Super-U und Galerie Brasilica, Wien Baumgärtel – Hartung – Kiehl, Galerie Maurer, Darmstadt freundliche Übernahme. Die Fahrradhalle im artists’ Space, Berlin | Hartung. ROSEN, Raum für Kunst und Zeit, Jesco von Puttkamer, Ingelheim am Rhein | Künstlerhaus Hamburg, die Fahrradhalle zu Gast im Künstlerhaus Weidenallee | Wer die Rose ehrt, in der Luise verkehrt, Ausstellung und Rosenfest, Künstlerheim Luise, Berlin | Arbeitsstipendium für Bildende KünstlerInnen in Hessen, Hessische Kulturstiftung | Projektförderung der Fahrradhalle, Hessische Kulturstiftung | Kulturpreis der Stadt Offenbach für das Projekt Fahrradhalle | 1996 Privatausstellung, Hartung – Schirrmacher – Raszewski bei Heike Selmer, Frankfurt a. M. | 1995 RoseCraft – Inventar, Fahrradhalle Offenbach a. M. | Büro und Atelier Hartung, Objekt und Installation, Rosenmuseum Steinfurth / Bad Nauheim 1994 Housewarming, Eröffnung Kunstprojekt Fahrradhalle 1993 RoseCraft – Transit – Club Europa, Lesung, Katalogpräsentation, Literaturhaus Frankfurt a. M. [Katalog] | Sommeratelier, Dreimonatiger Arbeitsaufenthalt in Châtillon sur Loire 1992 Atelierstipendium, Johannes-Mosbach-Stiftung, Offenbach a. M. | Schönheit Kommt Von Innen, Gabi Schirrmacher, Sabine Hartung, Kultureller Förderkreis, Buchschlag, Dreieich 1991 Malmaison, zusammen mit Siegmund Schneider, Kunstverein Ganderkesee [Katalog] | 1990 Erste Rosenschau, Atelier Fahrradhalle, Offenbach a. M. | 1989 O.T., Studenten aus Hamburg und Offenbach, Galerie Vorsetzen, Hamburg 1987 Förderpreisausstellung, Weserburg Bremen Ausstellungsraum FETT 6, Hamburg 2004 1. Rosenschau, Atelier Fahrradhalle 1990, Foto: S. Scheidweiler Erste Rose, Acryl, Tempera auf Nessel, 75 x 75 cm, 1988

82


Fotografie Rosenbilder Lino Schäfer, Mittelformatdias (bis Rose Nr. 226) Corinna Gab, Digitalfotos (Rose Nr. 227 bis Rose Nr. 311) Bildnachweis Abdruck mit freundlicher Genehmigung: S. 52 Andrea Leuteneker, Linda Christanell, S. 72 Annegret Hundhausen, Alexander von Zaluskowski, Gabi Schirrmacher, S. 72 u. S. 73 Peter Weiss. Folgende Rosen befinden sich in Privatbesitz oder Sammlungen: Rose Nr. 191 [S. 8] Constantin Hahm, Rose Nr. 198 [S. 10] Saskia Landshoff, Rose Nr. 189 [S. 10] M. & R. Irmer, Rose Nr. 197 [S. 11] Oliver Schillo, Rose Nr. 199 [S. 11] Axel Götz, Angelika Mehret, Rose Nr. 213 [S. 12] Thorsten Wolf, Rose Nr. 217 [S. 12], Rose Nr. 220 [S. 14] Rosenmuseum Steinfurth, Rose Nr. 265 [S. 22], Rose Nr. 301 [S. 41] Anja & Klaus Hartung, Rose Nr. 226 [S. 22] Klaus-Clemens Schoo, Rose Nr. 251 [S. 24] Wilhelm Kurt, Rose Nr. 247 [S. 26] Ursula Niemann, Rose Nr. 264 [S. 27] Petra Tiemann, Rose Nr. 311 [S. 32] Brigitte Axster, Anne Schiller, Rose Nr. 291 [S. 33] Birgit Politycki, Rose Nr. 274 [S. 36] Evelyn König, Rose Nr. 258 [S. 39] Gabriele Hantschel, Rose Nr. 300 [S. 40] Nina Strängh. Farbwiedergabe Die Reproduktionen der Rosengemälde sind nach bestem Wissen und Gewissen durchgeführt. Die Farbkorrekturen wurden, soweit vorhanden, direkt vor den Originalen vorgenommen, anderenfalls nach Dias oder aus der Erinnerung. Bestimmte Grüntöne, Violett und Tagesleuchtfarben lassen sich naturgemäß schlecht reproduzieren. Einige Rosenbilder sträubten sich bereits während der Fotoaufnahme. So wunderte sich Corinna Gab bei unseren Studioterminen am 18.2.2003 und am 24.7.2006 jeweils über Farben im Foto, welche für das Auge nicht sichtbar waren. Es handelt sich hierbei um Bilder mit Lasurtechniken, bei denen der Untergrund durchleuchtet. Je nach Tageslicht verändern sie ihren Ton. Der Fotoblitz indessen bringt ungeahnte Farben aus den Tiefen des Bildes zum Vorschein. Rose Nr. 274 dagegen verweigert aus uns unbekannten Gründen die Reproduzierbarkeit – ihre Abbildung kann nur als Verweis gelten. Konzept, Gestaltung, Fotos, Texte, Listen Sabine Hartung (sofern nicht anders gekennzeichnet) Scans und Proofs Reproductions, Offenbach a. M. Besonderer Dank an Holger Assion, Corinna Gab, Karola Gramann, Doris Kern, Michel Leiner, Christine Noll Brinckmann, Laura Padgett, Heide Schlüpmann Selbstportrait vor Rosenfeld, Fotografie, 2001 Atelier Heynefabrik, HfG Offenbach, 1989, Foto: Katja Boeddinghaus website, Design und Programmierung: Frank Neumann

www.rosecraft.de

Rosenarbeit | 83


Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://dnb.ddb.de abrufbar

Gefördert von der Hessischen Kulturstiftung anläßlich des RosenFilmFestes 2003

ISBN 978-3-87877-055-8 Copyright © 2007 Stroemfeld Verlag, Frankfurt am Main/Basel Alle Rechte vorbehalten. All Rights Reserved. Druck und Verarbeitung: NINO Druck GmbH, Neustadt an der Weinstraße

Dank an

Gedruckt auf säurefreiem, alterungsbeständigem Papier gemäss ISO 9706

Antje Landshoff-Ellermann Stiftung Anja und Klaus Hartung

Bitte fordern Sie die kostenlose Programminformation beim Verlag an:

für die großzügige Unterstützung

Stroemfeld Verlag D-60322 Frankfurt am Main, Holzhausenstr. 4 CH-4054 Basel, Altkircherstr. 17 info@stroemfeld.de www.stroemfeld.com


Sabine Hartung | ROSEN Rosenbouquet – RosenFilmFest – Rosenarbeit ISBN 978-3-87877-055-8

JETZT KAUFEN! www.stroemfeld.com

Profile for Sabine Hartung

Sabine Hartung.ROSEN  

Rosenbouquet – Rosenfilmfest – Rosenarbeit 84 Seiten, Großformat, 150 Farbabbildungen, frz. Broschur, Fadenheftung, Werkkatalog in 3 Kapitel...

Sabine Hartung.ROSEN  

Rosenbouquet – Rosenfilmfest – Rosenarbeit 84 Seiten, Großformat, 150 Farbabbildungen, frz. Broschur, Fadenheftung, Werkkatalog in 3 Kapitel...

Advertisement