Page 1

Saarland auf der ITB 2013

TZS Heute TOURISMUS ZENTRALE SAARLAND Sonderausgabe ITB

2/2013

Inhalt Ferienpark Bostalsee auf der ITB p Seite 2

Das Saarland-Bistro p Seite 3

„Jimmy“ – ein Fahrrad-Kunstwerk für das Saarland p Seite 4

Tag des Saarlandes p Seite 5 mit grenzenlosem Charme

Partner am Saarlandstand p Seite 6

uf über 200 qm Ausstellungsfläche präsentierte die Tourismus Zentrale Saarland (TZS) die Reiseregion Saarland auf der ITB 2013, die vom 6. bis 10. März 2013 in Berlin stattfand. Unter dem Motto „Kleines Land – großartige Radwege“ standen in diesem Jahr die Marketingmaßnahmen. Mit einer

A

neuen Standgestaltung, die mit großflächigen Motiven, viel Platz und Begegnungsräumen überzeugte, warb die TZS für die Erlebnisvielfalt, die das SaarRadland zu bieten hat. Über 1.500 Kilometer ausgebaute Radwege abseits der Verkehrswege, Fortsetzung auf Seite 2


TZS Heute

Ausgabe 2/2013 • www.tourismus.saarland.de

Fortsetzung von Seite 1

grenzüberscheitende Radwege, e-Velo-Saarland, Gourmetradeln und anspruchsvolle Mountainbiketouren bieten für jeden Geschmack die richtige Tour, damit der Urlaub im Saarland zu einem unvergesslichen Raderlebnis wird. Aber auch die vielfältige Industriekultur, die keltisch-römische Vergangenheit, die beeindruckende Natur und die Küche des Landes bieten Reiseanlässe, die auch auf der ITB wahrgenommen wurden. An den Fachbesuchertagen konnten intensive und vielversprechende Gespräche mit Reisejournalisten, Medienvertretern von Verlagen und Mediaagenturen, Reiseveranstaltern aus dem Aktivbereich, den Auslandsvertretungen der Deutschen Zentrale für Tourismus, touristischen Online- und Werbeagenturen geführt werden. Für den Bereich Kulturund Städtetourismus haben sich einige interessante Gespräche und Kontakte ergeben. Gerade nach der Novellierung des Personenförderungsgesetzes ist der Weg nun frei für eine Liberalisierung des Busfernlinienverkehrs. Gespräche mit Vertretern dieser Unternehmen zeigten, dass das Saarland als Startoder Endziel zukünftig eine Rolle spielen wird. Voraussetzung dafür ist eine zentrale Haltestelle, mit einer guten Anbindung an den ÖPNV. Auch im Bereich Aktivtourismus konnten beispielsweise mit dem DWV ein Gespräch zum Thema Qualitätsentwicklung und -sicherung geführt werden. Die TZS wird zukünftig personell in die jeweiligen Arbeitskreise eingebunden sein. Zudem wurden innovative Ansätze im Digitalbereich angesprochen. So könnte in Zusammenarbeit mit Kooperations- und Sponsoringpartnern eine moderne Variante der WanderStempelstellen als Kundenbindungsinstrument entstehen.

2

Leuchtturmprojekt Ferienpark Bostalsee auf der ITB in Berlin

A

ls sehr „zufriedenstellend und äußerst wichtig“ für die Entwicklung des Saarlandes bezeichnete Wirtschaftsminister Heiko Maas die Entwicklung des Ferienparks am Bostalsee. Der Minister sprach mit James Mennekens, dem für Tourismus Europa zuständigen Center Parcs-Vorstand am Messestand des Saarlandes. Mennekens sagte, dass der Ferienpark Bostalsee zum Start am 1. Juli fast ausgebucht sei. Etwa 60 Prozent der Gäste kämen aus Deutschland, 20 Prozent aus Holland, 10 Prozent aus Belgien und 3 Prozent aus der

Neues Angebot Kultur und Genuss aus dem Saarland

Schweiz. Die beiden Geschäftsführer der Projektgesellschaft Bostalsee Petra Kutsch und HeinzPeter Klein betonten, dass der Ferienpark termingerecht an den künftigen Betreiber Center Parcs übergeben wird. Auch der Kostenrahmen für das touristische Großprojekt werde eingehalten. Die Bevölkerung wird sich einen ersten Eindruck am 20. April von machen können: Die SHS lädt dann zu einem Baustellenfest mit Führungen am künftigen Center Parc ein.

m Rahmen der ITB wurde das neue Doppelangebot „Kultur und Genuss“ vorgestellt. Der Flyer, in einer Auflage von 2.500 Exemplaren, bewirbt zwei Arrangements aus dem Saarland. Für die Genuss Region steht das Thema „Eine schmackhafte Landschaft“ – eine kulinarische Wanderung mit Übernachtung und Menüs in der UNESCO Biosphäre Bliesgau – auf dem Programm. Die Kultur hat einen besonderen Opernabend des Saarländischen Staatstheaters (Rigoletto im Weltkulturerbe Völklinger Hütte) mit einem Menü im 3-Sterne GästeHaus Klaus Erfort vorgestellt.

I

Freuen sich auf den künftigen Center Park am saarländischen Bostalsee: (v. links) PGB-Geschäftsführerin Petra Kutsch, Minister Heiko Maas, Center Parcs-Vorstand James Mennekens und PGB-Geschäftsführer Heinz Peter Klein.


TZS Heute

Ausgabe 2/2013 • www.tourismus.saarland.de

Das Saarland-Bistro – natürlich frisch gekocht!

Das Saarland-Magazin 2013

S

radtour kompakt ie handliche Pocketbroschüre „radtour kompakt“ konnte pünktlich zur ITB in Empfang genommen und im Rahmen des thematisch ausgerichteten Standes eingesetzt werden. Die Broschüre ist aus dem Arbeitskreis Mobilität und Tourismus mit dem Hintergrund Rad und ÖPNV entstanden. Sie enthält wertvolle praktische Infos für Radfahrer und stellt in diesem Zusammenhang das Saarland als Radund Genussregion vor.

D

ünktlich zur ITB 2013 ist das neue Saarland-Magazin erschienen, das auf 76 Seiten der Frage nachgeht, was das Saarland eigentlich ausmacht. Das Magazin erzählt Geschichten und Reportagen von den Menschen der Region, der gelebten Nachbarschaft mit Frankreich und Luxemburg, der Kultur und der Historie des Landes, es beschreibt Urlaubserlebnisse, nennt Veranstaltungshöhepunkte des Jahres 2013, stellt landschaftliche Kleinode vor und bietet natürlich viele Infos zu dem Thema, für das die Saarländer überregional so bekannt sind: das gute Essen. Neu sind in diesem Jahr die ergänzenden Videos auf den Internetseiten der TZS. So bietet beispielsweise das Video begleitend zur Kulinarikreportage einen Blick hinter die Kulissen der Genuss-Produzenten (www.tourismus.saarland.de/de/video-genuss). Die Reportage zum Ende des Bergbaus wurde durch Interviews mit den Industrie-Kulturschaffenden ergänzt (www.tourismus.saarland.de/de/ video-bergbau). Das Magazin eignete sich sehr gut, um den Gesprächspartner auf der ITB einen lebendigen Eindruck vom Saarland zu vermitteln.

P

eit Jahren der kulinarische Geheimtipp der Fachbesucher: das Saarland-Bistro. In diesem Jahr zeichneten wieder Klaus Koch (re.) von der Bauernstube und Cyrille Faivre (li.) vom Gasthaus Zahm, beide aus Saarbrücken, für saarländische Esskultur. Ein herzliches Dankeschön allen Sponsoren, die das kleine und feine SaarlandBistro in Berlin unterstützen: Dehoga Saarland e.V, Hotel Mercure Saarbrücken City, Bauernstube Grillrestaurant Saarbrücken-Jägersfreude, Restaurant Zahm Saarbrücken, Firma Schwamm und Cie., Fleischwaren Saarbrücken, Karlsberg Brauerei Homburg, UMI GmbH & Co. KG ein Unternehmen der Coca-Cola Erfrischungsgetränke, C-Gro VLG Großverbraucherdienst Saarbrücken, Wolf GmbH GastroCenter Sulzbach Altenwald, Metro Dudweiler und die saarländischen Winzer der Weinbaugemeinde Perl.

3

SR3 auf der ITB as Messestudio von SR3 am Saarlandstand hat bereits Tradition. In diesem Jahr sendete der Saarländische Rundfunk live von der größten Tourismusmesse der Welt. Neben der Reportage zur Saarlandpräsentation berichtete Stefan Deppen über neueste Reisetrends und Destinationen.

D


TZS Heute

Ausgabe 2/2013 • www.tourismus.saarland.de

„Jimmy“ ein Fahrrad-Kunstwerk für das Saarland uf der großen Aktionsbühne wurde in diesem Jahr ein außergewöhnliches Fahrrad-Kunstwerk ausgestellt, „Jimmy“ – entstanden aus Fahrradteilen, Schrott und diversen Kleinteilen. Der Künstler Oliver Baur, erhielt im Vorfeld der Messe den Auftrag, für das Thema Radfahren im Saarland ein Kunstwerk zu entwickeln, das fasziniert und zum Wundern einlädt. Genau dies ist gelungen, „Jimmy“ sorgte auf der ITB für Begeisterung. Nicht nur seine äußere Erscheinung hielt etliche Besucher am Saarland-Stand, auch sein „Innenleben“ beeindruckte. Über ein Pedal konnten die Messebesucher Bälle in Umlauf bringen, eine Lotterie spielen, an Gewinnspielen teilnehmen und natürlich das ein oder andere zum Radfahren im Saarland erfahren. „Jimmy“ wird weiterhin die Marketingaktivitäten der Tourismus Zentrale Saarland in Sachen Radfahren unterstützen. Zuletzt war er in Bonn beim ADFC Reisemarkt zu sehen, hier war das Saarland erstmals Partnerland. „Jimmy“ ist auch mittlerweile auf youtube zu sehen: Suchbegriff „Saarland bicycle monster“

A

Oben links: Gesamtansicht von „Jimmy“ Oben mitte: Hier die Weinkönigin aus der Gemeinde Perl! Oben rechts: Die Kugel rollt an! Unten links: Auch die Medien fanden Jimmy berichtenswert. Unten mitte: Der Löwe im Saarlandwappen – auch ein leidenschaftlicher Radfahrer, wer hätte das gedacht? Unten rechts: Künstler Oliver Baur baute auch auf der Messe. Das begeisterte besonders die männlichen Fachbesucher.

4


TZS Heute

Ausgabe 2/2013 • www.tourismus.saarland.de

5

Tag des Saarlandes

Ganz links: Überraschender Besuch am Saarlandtag: Reinhard Meyer, Präsident des DTV und Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie in Schleswig-Holstein (li.) begrüßte Kollegen Heiko Maas und Birgit Grauvogel. Der Deutsche Tourismusverband (DTV) ist der Dachverband lokaler, regionaler und landesweiter Tourismusorganisationen sowie touristischer Fachorganisationen. Links: Die neue FreizeitCARD/CARTE Loisirs für die Saison 2013/14 stellten Eveline Lemke, Ministerin für Wirtschaft in Rheinland-Pfalz (re.)und Wirtschaftsminister Heiko Maas (li.) gemeinsam mit den beiden Landesmarketinggeschäftsführungen Dr. Achim Schlömer (Rheinland-Pfalz) und Birgit Grauvogel (Saarland) vor.

Ganz links: Auf Einladung der HWT des Saarlandes kam Heiko Maas gemeinsam mit Birgit Grauvogel ins Gespräch mit den Studierenden, die vor Ort für ihre Hochschule warben. Links: Wirtschaftsminister Heiko Maas besuchte im Rahmen seines Rundganges auch Petra Hedorfer, Geschäftsfüherin der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) (re).


TZS Heute

Ausgabe 2/2013 • www.tourismus.saarland.de

6

Partner am Saarlandstand Mit einer eigenen Präsentation waren in diesem Jahr am Saarlandstand die Sportstadt Sankt Wendel, die Kongress- und Touristik Service Region Saarbrücken GmbH, das Congress-Centrum Saar GmbH und der Flughafen Saarbrücken GmbH vertreten. Sie nutzen den Stand für Fachgespräche, Neukontakte und zur Kontaktpflege. Die ITB bietet hierzu optimale Möglichkeiten, da so gut wie alle wichtigen Ansprechpartner anwesend sind. Auf keiner anderen Messe kommt man so einfach und unkompliziert persönlich miteinander ins Gespräch.

Congress-Centrum Saar GmbH

Impressum:

Flughafen Saarbrücken GmbH

Kongress- und Touristik Service Region Saarbrücken GmbH

Tourismus Zentrale Saarland GmbH Redaktion: Susanne Renk · Franz-Josef-Röder-Str. 17 · 66119 Saarbrücken · Tel. 0681/92720-16 · Fax: 0681/92720-40 · E-Mail: renk@tz-s.de · www.tourismus.saarland.de

TZS Heute 02/13  

Touristische Neuigkeiten aus dem Saarland 02/2013