Page 14

15

SAAR ZEITUNG

AUF DIE SCHNELLE Besser leben mit Yoga Perl/Obermosel. Die Volkshochschule Perl/Obermosel bietet ab dem 6. Dezember zwei neue Yoga-Kurse an. „Yoga am Abend“ findet jeweils mittwochs von 18 Uhr bis 19.15 Uhr und von 19.30 Uhr bis 20.45 Uhr unter der Leitung von Carmen Gindorf-Paulus statt. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich. Infos bei Karl-Heinz Klein, Telefon (0 68 67) 2 73

.............................................

Wadrilltal-Kalender vorgestellt Wadrill. Die Geschichtswerkstatt „Errwald“ Wadrilltal hat auf seiner Mitgliedsversammlung den ersten historischen Kalender für die Kulturgemeinschaft Wadrilltal vorgestellt. Darin werden ältere gegen aktuelle Fotoansichten aus dem Ort und der Umgebung gestellt. Der Kalender im Format DIN-A 3 wird im regionalen Einzelhandel für 7,50 Euro angeboten. Die Verkaufsstellen können bei Wolfgang Schütz erfragt werden. Die Traumtänzer haben bei den Sportfreunden Saarfels eine neue Heimat gefunden. Bei den Faschingsveranstaltungen ist die Gruppe um Trainerin Nadine Becker besonders aktiv.

Fotos: Verein

„Tanzen ist Träumen mit den Beinen“ Das Motto der kleinen und großen „Traumtänzer“ der SF Saarfels ist eindeutig: „Tanzen ist das Coolste auf der Welt!“

S

portfreunde Saarfels – da denken viele erst einmal an Fußball, denn der Verein hat eine recht große und erfolgreiche Fußballabteilung. Doch wie der Name „Sportfreunde“ schon besagt, geht es dem Verein eben nicht nur um das runde Leder, sondern um Sport im Allgemeinen. Und so gehören zu den rund 250 Mitgliedern der SF Saarfels auch die Sparten Gymnastik und Tanz. Die erst 2015 gegründete Abteilung hat sich zu einem echten Aushängeschild der SF gemausert und bringt frischen Schwung in den Verein. Dabei war das ursprünglich gar nicht geplant, wie Nadine Becker, die Trainerin, erzählt: „Ich hatte damals beim Beckinger

KONTAKT Trainingszeiten Sternschnuppen: Montag, 16 – 17.30 Uhr Starlets: Montag, 17.30 – 19 Uhr Stars: Montag, 19 – 20.30 Uhr Kontakt: Nadine Becker: (0 68 35) 60 75 78

Karnevalsverein aufgehört, wo ich die Kinder- und Prinzengarde sowie ein Tanzpaar trainiert hatte. Das fanden die Mädels der Prinzengarde schade, sie wollten unbedingt mit mir weitermachen. Also sagte ich, okay, sucht euch einen Verein, bei dem das möglich ist’, ohne zu ahnen, was sich daraus ergeben würde.“ Tänzerin Jana Benzrath nahm sofort Kontakt auf mit ihrem Onkel Werner Schäfer, seines Zeichens 1. Kassierer und „Mädchen für alles“ bei den SF Saarfels.

zehn Jahren, die unter dem Kommando von Becker und ihren CoTrainerinnen Jana Benzrath (25) und Louisa Guldner (24) neue Tänze einstudieren. Unter ihnen ist auch Julian, der Sohn von Nadine Becker, dessen Herz genauso am Tanzen hängt wie das seiner Mama. Was kein Wunder ist, denn „er war ja damals schon im Bauch mit dabei, als ich noch

in Beckingen trainiert habe. Es liegt ihm in den Genen. Er ist der Hahn im Korb, was er in vollen Zügen genießt, und außerdem mit viel Elan bei der Sache“, ist die Mama stolz auf ihren Sprössling. Außer den „Sternschnuppen“ gibt es noch die „Starlets“ (sieben Mädchen zwischen 11 und 14 Jahren) und die „Stars“ (acht Tänzerinnen ab 15

Mit offenen Armen empfangen Schäfer bot in Absprache mit dem Vorstand den heimatlosen Tänzerinnen spontan ein neues Zuhause an. „Wir wurden mit offenen Armen empfangen“, erinnert sich Nadine Becker mit einem Lächeln. „Und schließlich kamen nicht nur die Großen mit, sondern auch die Kleinen. Dabei war es nicht meine Absicht, die Kinder vom KV Beckingen wegzulocken, es hat sich einfach so ergeben.“ Die „Kleinen“, das sind die „Sternschnuppen“, zwölf Kinder im Alter zwischen fünf und Mit viel Begeisterung dabei: Die Sternschnuppengruppe.

Jahren). Das große Engagement zahlt sich aus: Neben Auftritten vor begeistertem Publikum und der Teilnahme an diversen Fastnachtsumzügen erreichten die Sternschnuppen beim Schautanzturnier in Siersburg dieses Jahr einen tollen dritten Platz. Werner Schäfer: „Die Traumtänzer sind eine Bereicherung für den gesamten Ort Saarfels und die Gemeinde Beckingen!“

Unterstützung aus den Reihen der Elternschaft und nicht zu vergessen die des gesamten Saarfelser Vereins. „Ich war noch nie in einem Verein, der so unkompliziert Hilfe anbietet und Probleme löst, egal, worum es geht“,

„Tolle Unterstützung von Seiten des Vereins“

so die Trainerin. „Insgesamt legt der Verein sehr viel Wert auf die Tänze, Masken und Nachwuchsarbeit. So wurde beispielsweise im Kostüme sind erstklassig Sommer ein großes Familienfest mit Kinderolympiade veranstalDoch nicht nur mit ihren Darbietungen wissen die Traumtän- tet. Alle haben zusammen geholzer zu überzeugen, auch die Kos- fen und gefeiert: Fußballer, Turner, Tänzer, inaktive Vereinsmittüme und die Masken werden mit viel Liebe hergestellt. „Meine glieder und Eltern.“ Wer die Dankesworte der Trainerin gelebeiden Schneiderinnen sind wirklich toll“, erzählt Nadine Be- sen hat, dem fällt vielleicht auf, dass ein Name fehlt: Nadine Becker. „Maria Emmel, die bereits 81 Jahre alt ist, näht die Kostüme cker. Dabei steckt vor allem sie viel Zeit und Herzblut in ihr für die Sternschnuppen, Maria Hobby. Nicht umsonst hört man Pizzuto die Kostüme für die anvon ihren Schützlingen oft: „Naderen beiden Gruppen. Beide dine, du bist die beste Trainerin leisten tolle Arbeit, genauso wie die Eltern, die durch Fahrdienste, aller Zeiten“ - was sie in gewohnt Kuchenverkäufe und vieles mehr bescheidener Manier abschwächt einen großen Anteil daran haben, mit den Worten: „Ihr hattet ja auch noch keine andere!“ dass alles so gut läuft“, ist die Trainerin dankbar für die große Silke Rupp

Telefon (0 68 71) 92 13 25

.............................................

Neu: Karate beim TV Beckingen Beckingen. Der Turnverein Beckingen hat sein Trainingsangebot um die Sparte Karate erweitert. Für Kinder im Alter von sieben bis 14 Jahre finden Übungsstunden jeden Dienstag von 16.30 bis 18 Uhr in der alten Wäscherei statt. Alle Interessierten über 14 Jahre treffen sich ebenfalls dienstags ab 19.30 Uhr in der Schulturnhalle Beckingen. Weitere Informationen unter www.tv-beckingen.de und telefonisch unter (0 68 35) 24 46

.............................................

Gebraucht ist nicht verbraucht Merzig. Der Förderverein der Verbraucherzentrale möchte gerade vor Weihnachten auf den Wert gebrauchter Spielwaren hinweisen. Beim Spielzeugmarkt in der Merziger Stadthalle am Freitag, 24. November, von 14 bis 17 Uhr, besteht die Möglichkeit, günstige Spielwaren käuflich zu erwerben oder aber gut erhaltene Spielsachen zum Kauf anzubieten. Weitere Informationen gibt die Verbraucherberatungsstelle in Merzig. Telefon (0 68 61) 54 44 oder im Internet unter www.verbraucherzentrale-saarland.de/beratungsstellen/merzig

.............................................

Zehnjähriges Jubiläum für saarländische Bierkönigin Mettlach. Feiertag bei der Mettlacher Abtei-Brauerei: Passend zum 21. Mettlacher Bockbierfest feierte Bierkönigin Bianca ihr zehnjähriges Jubiläum. Am 9. November 2007 wurde sie von Schwester Doris, Ordensschwester und Braumeisterin des Klosters Mallersdorf, zur Mettlacher Bierkönigin gekrönt. 2008 ernannten der damalige Ministerpräsident Peter Müller und der saarländische Umweltminister Peter Mörsdorf sie dann offiziell zur saarländischen Bierkönigin. So repräsentiert sie die Saar als Bierland bei nationalen und internationalen Festivitäten und Jubiläen. Das Spektrum der Anlässe reicht vom Fassanstich bis hin zu Großveranstaltungen und Messen. Bianca Molitor ist zudem nicht nur als eine von nur vier Frauen Ehrenmitglied der Gambrinus-Bruderschaft Saar, sie zeichnet auch maßgeblich an der Gestaltung und Organisationleitung bei der Präsentationen der saarländischen Bierkultur 2016 zur Feier des Jubiläums 500 Jahre Reinheitsgebot verantwortlich. Die 32-jährige Regierungsinspektorin ist beruflich im Bereich der Öffentlichkeit für das

Saarland tätig. So kommt auch die Zusammenarbeit mit der Gambrinus-Bruderschaft Luxemburg nicht von ungefähr. Hier wirkte sie bei der Eröffnung des luxemburgischen Museums für Brauereikultur in Wiltz mit. Die Regentschaft als saarländische Bierkönigin bedeutet jedoch nicht immer Spaß und Unterhaltung. Oft geht sie auch mit harter Arbeit einher. Bianca Molitor besucht regelmäßig Seminare und Weiterbildungen, um sich beispielsweise in der Versuchsund Lehranstalt für das Brauwesen in Berlin auf den neusten Wissensstand zu bringen. Als

saarländische Bierkönigin findet sie es wichtig, dass Bier als besonderes und hochwertiges Produkt mit seiner Vielfalt und seinen Nuancen anerkannt und geschätzt wird. „Der Trend geht zum Glück in diese Richtung, wie die Vielfalt der tollen kleinen und großen Brauereinen zeigt. Ich mag das Saarland und bin immer wieder fasziniert und begeistert von der Vielfalt unseres kleinen Landes“, betont Bianca Molitor. Für sie bietet das Saarland immer wieder neue Überraschungen. „Wir Saarländer können mit unserer Herzenswärme und Geselligkeit viel auf die Bei-

6. Saarländisches Literaturfestival

ne stellen.“ Natur, Landschaft und freundliche Menschen machen für sie das Saarland zum schönsten Bundesland in Deutschland. Als erste Bierkönigin eines Bundeslandes in Deutschland – Bayern folgte erst 2009 – ist Bianca Molitor auch Ansprechpartner für alle anderen königlichen Hoheiten an der Saar. Wie geht es nun nach zehn Jahren saarländische Bierkönigin weiter für Bianca Molitor? „Solange ich für dieses Amt brenne und mit Herzblut dabei bin, mache ich weiter, zumal es noch Ideen zu realisieren gilt“, versichert sie. Rolf Ruppenthal Bianca Molitor liebt das saarländische Bier.

Perl. Am Samstag, 25. November, ab 19 Uhr findet in der Taverne der Villa Borg im Rahmen des römischen Winterfestes „Saturnalien“ eine ganz besondere Lesung statt. Günter Schmitt, der ehemalige SWR 3Moderator und Journalist, beschreibt während eines regionalen Drei-Gänge-Menüs die „Heimat Hunsrück“. Tickets zu diesem kulinarisch-literarischen Event gibt es im Ticketbüro des Kulturzentrums Villa Fuchs. www.villa-fuchs.de/tickets oder Telefon (0 68 61) 9 36 70 Foto: Rolf Ruppenthal

ANZEIGE

ad en ren n • Roll lapplad Haustü pplade onnens ster • K chutz • n s e n F e • n ren • S n tz o tü u S s h u • c a s n H n • utz ustüre Sonne lladen nensch en • H a en • Roin allen Fragen • S on llad Ro pladPartner ren rund Wir sind Ihr kompetenter um • p tü n la s n• e K u d a re • la utz ••HRollladen enster Haustü •nKlappladen utz • F • Fenster nensch aden • h ll c o o ne s S R n • e o • nn ren • Sonnenschutz den n•S n •• Haustüren Haustü Klappla • Automatisierung austüre • H n r e • d te a tz n s ll u n n • Ro z • Fe ensch ttz en • So ürre • Sonn austü enschu n n H e n re • o ü t tü n S s e lad en • olllla nensch • Hau üre l aden den • R n • Son oll a e l la r re R p ü • p t tü s n la u e h lad z • Ha ster • K appla nnensc schutz tz • Fen en • S o ürre Sonnen schutz stü n • u e F a n n e • H n r • o tz tü S us aden lla ll enschu Ledig GmbH en • Ha adSzymanski en • Ro ll& • Sonn d o n t R la e u p re r • h p n tü c s Kla deIm Rotfeld 20 • s66115 •Saarbrücken nens z • Hau en13 ter F64 n • Son chutz • s re Tel.:hu 06tz 81/4 n tü t e s n n u n e sc 06 81/4 87 55 ren • So Ha enFax: tz • F tz aden • ollla enschu Haustü den • R • Sonn la n aden • p e r re p ü la tü Rollwww.ledig-szymanski.de Sonnen s • Hau ster • K türen • n tz s e u u F h a • c H s t

 SEIT ÜBER 45 JAHREN 

7.319,–

Bergstr. 13 66679 Losheim am See Tel.: 0 68 72/92 28-10, 92 28-13 Fax: 0 68 72/92 28-28 E-Mail: zentrale@schulligen-reisen.de

Gerne erstellen wir Ihnen für Ihre Vereins-, Klassen- bzw. Abschlussreise ein individuelles Angebot.

Profile for Agentur N49

Saarzeitung Ausgabe Merzig 21.11.2017  

Saarzeitung Ausgabe Merzig 21.11.2017  

Profile for saarland

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded