Page 1

April 2017

präsentiert von

PFUX X

Die Kinderzeitung des Pfälzischen Merkur

Der PFUXX freut sich auf Ostern

Ostern steht vor der Tür. Tipps zum Backen, Kochen und Basteln findet Ihr in diesem PFUXX – außerdem alle Infos zur Osterrallye des THW am Ostersamstag in Zweibrücken. Seiten 7-9

Kürbiswettbewerb

Kirchturm mit Zwiebeln

Pflanze Deinen eigenen Kürbis und gewinne tolle Preise. Seiten 10/11

Europas Hauptstädte im Blick: Heute Moskau Seiten 12


02 PFUXX

P F UX X- R e p o r t a ge

Cleverer Reporter im Interview mit Frau Hoppe

PFUXX bei Hanni Hase Von Andrea Schnepp Die Themen

Titelgeschichte Osterzeit ist Bastelzeit. Der PFUXX zeigt Euch, wie Ihr die Wohnung zum Fest dekorieren könnt, oder wie ihr leckere Ostermuffins backt. Und bei der Oster-Rallye führt Euch die THW-Helfervereinigung quer durch die Zweibrücker Innenstadt. Seiten 7-9

Ein Buch geschenkt Zum Welttag des Buches erhalten die Schüler einen Gutschein, mit dem sie sich ein Buch in ihrer Buchhandlung abholen können. Eine von ihnen ist Inge Helfrich von „Der Kleine Laden“ in Thaleischweiler-FröSeite 6 schen.

Einen Kürbis pflanzen Habt Ihr Lust, einen Rekord aufzustellen und einen Riesenkürbis zu ziehen? Dann bewerbt Euch jetzt bei der Familie Fischer auf dem Hitscherhof. Hier gibt es echte Kürbissamen geschenkt. Der größte Kürbis gewinnt einen Preis. Seite 10-11

PFUXX war das ganze Frühjahr über so beschäftigt damit, den Vögeln beim Nestbau zu helfen, dass er gar nicht mehr an den Osterhasen dachte. Dem hatte er ja in den vergangenen Jahren immer beim Eieranmalen geholfen. Mit einem schlechten Gewissen machte er sich am Ostersonntag auf nach Ostereistedt zu Hanni Hase, um sich zu entschuldigen. Dort angekommen, traute er seinen Augen nicht: Im Hasenwald herrschte so ein buntes Treiben, dass es dem kleinen Reporter fast zu viel wurde. Hier war eine Hüpfburg, da wurden Kinder als Tiere geschminkt, dort konnte man malen und basteln. Das waren bestimmt 200 Kinder mit ihren Eltern, die sich hier vergnügten und auf die Suche nach einem Osternest machten! Er erschrak, als ihn von hinten plötzlich jemand an seinem Fell zog. „Au!“, rief er und drehte sich um. Ein kleines Mädchen mit einem braunen Lockenkopf schaute ihn entsetzt

PFUXX, die kleine Leonie und Hanni Hasi. an und sagte: „Du bist ja gar nicht der Osterhase.“ „Äh, nein, man sieht doch ganz deutlich, dass ich ein Fuchs bin, oder nicht?“ Das Mädchen sah so aus, als würde es gleich in Tränen ausbrechen. „Von weitem dachte ich aber, dass du der Osterhase bist. Da bin ich schnell losgerannt zu dir und jetzt finde ich meine Eltern nicht mehr.“ „Na, dann wollen wir sie mal zusammen suchen“, meinte PFUXX

Brief an den Osterhasen Wenn du dem Osterhasen mal einen Brief schreiben möchtest, dann ist hier seine Adresse: Herrn Osterhase Hanni Hase Am Waldrand 12 27404 Ostereistedt Im Internet kannst du ihn finden unter www.hanni-hase.de

Zeichnung: Andro Hiegel

und streckte dem kleinen Mädchen seine Pfote hin. Gemeinsam liefen sie im Hasenwald umher, doch die Eltern schienen spurlos verschwunden zu sein. „Weißt du was?“, fragte der Reporter. „Wie wäre es, wenn wir erst einmal ein Erinnerungsfoto von dir und Hanni Hase machen? Schau mal, dort drüben steht er – lass uns schnell zu ihm gehen.“ Gesagt – getan. Die kleine Leonie bestand sogar darauf, dass PFUXX auch mit auf das Bild kam. Und so strahlte sie glücklich in die Kamera, rechts und links von Fuchs und Hase umrahmt. „Leonie, da bist du ja!“, rief eine Frau und rannte zu dem Mädchen. „Wir haben dich schon überall gesucht.“ „Mama, Papa, schaut mal – ich habe ein Foto

mit Hanni Hase und PFUXX bekommen!“, sagte die Kleine stolz. PFUXX war froh, dass die drei sich wieder gefunden hatten und machte sich auf den Heimweg. Das schöne bunte Osterei von Hanni Hase würde er morgen zum Frühstück verspeisen. ....................................................

PFUXX Chefredaktion:

Michael Klein Verlagsleitung:

Serkan Karabulut Redaktion:

Elisabeth Heil (verantwortlich), Susanne Lilischkis, Nadine Bröcker Andrea Schnepp, Andro Hiegel (Zeichnungen), Anschrift für Redaktion

Pfälzischer Merkur, Hauptstraße 66, 66482 Zweibrücken, E-Mail pfuxx@pm-zw.de Layout und Produktion

Complete Media Services (CMS) Verlag:

Zweibrücker Druckerei und Verlagsgesellschaft mbH Druck:

Saarbrücker Zeitung Verlag und Druckerei GmbH, 66117 Saarbrücken

....................................................


PFUXX 03

Nachrichten

Gebühr fürs Autofahren Geld soll beim Reparieren der Straßen helfen.

S Mit Traktor in den Supermarkt

chon seit mehreren Jahren geistert dieses Wort durch Deutschland. Immer wieder streiten sich Politiker darüber. Vor allem Autofahrer könnten damit in Zukunft noch viel zu tun haben. Hast du schon mal von der Maut gehört? Damit ist eine Gebühr gemeint. Sie soll in Deutschland für Autofahrer eingeführt werden. Das Geld soll dem Staat etwa dabei helfen, Autobahnen und andere größere Straßen zu reparieren. Eine Idee dahinter ist: Wer Straßen benutzt, sollte auch etwas mehr dafür bezahlen als andere. In anderen Ländern gibt es so etwas schon länger. Auf manchen Autobahnen im Ausland fährt man zum Beispiel an besonderen Stationen vorbei. Dort wird eine Gebühr fällig.

Was macht denn der Traktor mitten in der Stadt! Damit sind vier Diebe in einen Supermarkt gefahren. Das Ganze geschah in der Stadt Köln. Die Räuber hatten es auf den Geldautomaten in dem Supermarkt abgesehen. Mit dem Traktor versuchten sie, den Automaten aus der Verankerung zu reißen. Dabei demolierten sie den Vorraum des Supermarktes. Das Ganze war natürlich ganz schön auffällig. Deshalb bekamen auch andere Leute von der Aktion mit. Sie riefen die Polizei. Als diese kam, flüchteten die Verbrecher. Ein Mann wurde jedoch von den Polizisten gefasst. Geld erbeuteten die Räuber nicht.

Um Nordamerika herumpaddeln

Die Einbrecher fuhren mit dem Traktor in den Supermarkt.

Freya Hoffmeister hat eine lange Reise vor sich. Am Samstag brach sie dazu in einem Paddelboot auf, im Land USA. Mit ihrem Boot will sie einmal um den Kontinent Nordamerika herumpaddeln. Tausende Kilometer liegen vor ihr. Allerdings will Freya Hoffmeister das alles

Foto: Kaiser/dpa

Politiker planen, die Maut bei uns einzuführen. Foto: Büttner/dpa Je mehr man fährt, desto teurer. In Deutschland sieht der Plan etwas anders aus: Hier sollen Autobesitzer einmal im Jahr einen Betrag bezahlen. Dafür dürfen sie so oft sie wollen über Autobahnen und Bundesstraßen fahren. An anderer Stelle werden die deutschen Autofahrer dafür entlastet – und müssen weniger Geld an den Staat zahlen. Dieser

Punkt sorgt immer wieder für Ärger. Denn auch Leute aus anderen Ländern müssten in Zukunft zahlen, wenn sie über deutsche Autobahnen fahren. Dafür bekommen sie aber nichts zurück. Von der Maut wären viele Menschen betroffen. „Deutschland liegt in der Mitte von Europa“, sagt der Verkehrs-Experte Wolfgang Stölzle. „Viele Ausländer müssen deshalb durch

nicht auf einmal paddeln. Sie hat sich die Reise aufgeteilt. Jeweils drei bis vier Monate möchte sie am Stück unterwegs sein. Dazwischen will sie immer wieder in ihre Heimat Schleswig-Holstein in Deutschland zurückkehren. Insgesamt soll die Freya Hoffmeister. Paddel-Tour mehrere Foto: Reinhardt/dpa

Deutschland fahren.“ Politiker aus den deutschen Nachbarländern finden die neuen Regeln ungerecht. Andere finden das Ganze viel zu aufwendig. Vor ein paar Tagen ging es in der Politik mal wieder um die Maut. Die deutsche Regierung kam ihrem Ziel einen Schritt näher, die Gebühr einzuführen. Bis es so weit ist, dauert es aber noch. red

Jahre dauern, vielleicht neun oder sogar zwölf. Freya Hoffmeister kennt sich mit außergewöhnlichen Paddelstrecken aus. Sie ist zum Beispiel schon mal um die Insel Island gepaddelt. Sogar Australien und Südamerika hat sie umrundet. red


04 PFUXX

Nachrichten

Bastian Schweinsteiger geht in die USA. Foto: Tsoi/dpa

Willkommen, Bastian! Hunderte Fans standen am Flughafen. Sie machten Stimmung mit Trommeln und Sprechchören. Zudem stand auf einem Plakat das Wort „Fußballgott“. Das geschah in Chicago. Die Stadt liegt im Land USA. Dort haben die Fans des Fußballvereins Chicago Fire ihren neuen Superstar begrüßt: Bastian Schweinsteiger. Der deutsche Fußballspieler freute sich sichtlich über den schönen Empfang. Lachend gab er Autogramme und machte Fotos mit den Fans. In den USA begeistern sich die Leute eigentlich für andere Sportarten wie American Football und Basketball. Es gibt aber auch eine Fußball-Liga für Profis. Abgekürzt heißt sie MLS. Dort hat schon so mancher deutsche Fußballer seine Karriere ausklingen lassen. Bastian Schweinsteiger ist 32 Jahre alt. Der Mittelfeldspieler könnte also noch eine Weile Erfolge mit seinem neuen Verein feiern. red

Annegret Kramp-Karrenbauer jubelt mit CDU Kollegen über den Wahlsieg.Foto: Dietze/dpa

Freude und Enttäuschung nach Wahl im Saarland SPD hatte auf mehr Stimmen gehofft.

D

ie Gewinner jubeln und strecken die Hände vor Freude in die Luft. Die Verlierer schauen enttäuscht. Diese Bilder konnte man nach der Wahl im Saarland sehen. In dem Bundesland hatten die Erwachsenen Ende März die Möglichkeit, ein neues Landesparlament zu wählen. Viele Bürger machten bei der Wahl mit. Mit ihrem Kreuzchen auf dem Wahlzettel entschieden sie, welche Parteien und Gruppen sie künftig im Parlament vertreten sollen. Die allermeisten Stimmen bekam die Partei CDU. Das be-

deutet: Sie darf die Regierung in dem Bundesland bilden. Die Vorsitzende der CDU im Saarland freute sich sehr über das Ergebnis. Sie heißt Annegret Kramp-Karrenbauer. Seit der letzten Wahl vor fünf Jahren ist sie die Chefin der Regierung im Saarland: die Ministerpräsidentin. Das will die Politikerin auch bleiben. Wer wird Partner? Allerdings reichen die Stimmen für die CDU nicht aus, um allein zu regieren. Die CDU braucht wieder einen Partner. Das war bisher die SPD. Die beiden

Parteien werden nun verhandeln, wie sie gemeinsam weitermachen wollen. Die SPD hat bei der Wahl die zweitmeisten Stimmen bekommen. Viele Fachleute hatten erwartet, dass das Ergebnis besser sein wird – oder die SPD sogar gewinnt. Das hat mit einem bestimmten SPD-Mann zu tun: Martin Schulz. Er will der neue Kanzler für Deutschland werden. Ob das klappt, entscheidet sich nach der Bundestagswahl im September. Seit bekannt ist, dass Martin Schulz der Kanzlerkandidat der SPD ist, bekom-

men er und die SPD in Umfragen unter Erwachsenen gute Ergebnisse. Fachleute hatten gesagt, dass die Saarland-Wahl ein Stimmungstest ist. Und zwar für die Parlaments-Wahlen in anderen Bundesländern in diesem Jahr und für die Bundestagswahl. Die CDU ist nun der Meinung: Wir können gegen Martin Schulz gewinnen! Bei der SPD sieht man das anders. Allerdings sagte ein wichtiger SPD-Politiker: „Wir müssen hart kämpfen, wenn wir die Bundestagswahl gewinnen wollen.“ red


PFUXX 05

Nachrichten

Starkes Unwetter tötet viele Menschen In dem südamerikanischen Land Kolumbien ist es nach heftigem Regen zu Überschwemmungen und Erdrutschen gekommen. Im Südwesten Kolumbiens hat es in der Nacht zum Samstag ein heftiges Unwetter gegeben. Der viele Regen sorgte dafür, dass mehrere kleine Flüsse nahe der Stadt Mocoa über die Ufer traten. Sie wurden zu reißenden Strömen, die alles mit sich rissen. Außerdem brachte der viele Regen die Erde ins Rutschen.

nach Überlebenden und versorgen die Menschen, die durch die Katastrophe alles verloren haben. Kolumbiens Präsident Juan Manuel Santos reiste am Samstag in das Katastrophengebiet. Er ist der Meinung, der Klimawandel sorge für die heftigen Unwetter: Es seien die schlimmsten Regenfälle der vergangenen 25 Jahre gewesen. In der Nacht zu Samstag sei so viel Regen gefallen wie sonst in einem ganzen Monat, sagte Santos. Experten sagen, dass das Wetterereignis Wasser-Lawine El Niño durch den KliWie Lawinen wälzten mawandel zuletzt besich die Wasser- und sonders stark war. Schlammmassen durch die Straßen Ganze Region der Stadt Mocoa. betroffen Häuser, Brücken und In Kolumbien hat es Bäume rissen sie in den vergangenen fort. Mehr als 250 Monaten bereits Menschen sind ge- mehrere Erdrutsche storben, viele werden gegeben. Auch in den noch vermisst. Hun- Nachbarländern Peru derte Helfer sind im und Ecuador gab es Einsatz. Sie suchen vor kurzem schwere unter dem Schlamm Unwetter mit Überund den Trümmern schwemmungen. red

Rettungskräfte suchen in Mocoa (Kolumbien) nach Überlebenden. Foto: Vergara/dpa

EU-Ratspräsident Donald Tusk hat das Schreiben von Premierministerin May zum EU-Austritt bekommen. Foto: Herman/dpa

Ein Brief und seine Folgen G

roßbritannien will raus! Schon vor Monaten stimmten die Menschen in dem Staat ab: Sie wollen einen wichtigen Zusammenschluss verlassen, die EU. Diese Entscheidung nennt man auch Brexit. In der EU sind bislang 28 Länder, auch Deutschland. Die Abkürzung steht für Europäische Union. Seit der Abstimmung in Großbritannien fragen sich viele Menschen, wie es weitergeht. Auch jetzt wieder. Das musst du wissen: Vergangene Woche unterschrieb Großbritanniens RegierungsChefin einen Brief und schickte ihn an die EU. In dem Brief stand: Großbritannien will mit den EU-Staaten über den Austritt verhandeln. Der Brief war

so etwas wie der Startschuss, auf den viele gewartet hatten. Bislang wurde zwar viel über den Austritt geredet. Erst jetzt aber beginnen die EU und Großbritannien zu verhandeln, wie sie den Austritt organisieren. Was wird anders? Sicher kann man das noch nicht sagen, meint Politik-Expertin Julia Klein. Es könnte für die Menschen schwieriger werden, in die Länder der EU zu reisen. Auch Menschen aus Großbritannien, die in der EU arbeiten, könnten Probleme bekommen. Nach dem Austritt könnten sie dafür eine Erlaubnis brauchen. Außerdem wird es für Großbritannien vielleicht schwieriger, Geschäfte mit Ländern

in der EU zu machen. „Die Lebensmittel könnten deshalb teurer werden“, sagt Julia Klein. Sind alle glücklich? Na ja. Das Land Schottland gehört zu Großbritannien. Dort möchte die Regierung die Menschen abstimmen lassen: Wollen sie weiter zu Großbritannien gehören und aus der EU austreten? Oder wollen sie einen eigenen Staat gründen und vielleicht selbst EU-Mitglied werden? Auch in der Hauptstadt London sind viele Menschen gegen einen Austritt. Einige sagen aber: Die Mehrheit der Menschen hat für einen Austritt gestimmt. Sie sind mit der EU nicht zufrieden. Also muss man das akzeptieren. red


06 PFUXX

Welttag des Buches

Ich schenk Dir eine Geschichte „Der Kleine Laden“ in Thaleischweiler-Fröschen macht mit.

A

m 23. April 2017 ist es wieder so weit: Deutschlandweit feiern Buchhandlungen, Verlage, Bibliotheken, Schulen und Lesebegeisterte am UNESCO-Welttag des Buches ein großes Lesefest. Bereits zum 21. Mal erhalten rund um diesen Tag 800 000 Schülerinnen und

Schüler das Welttagsbuch „Ich schenk dir eine Geschichte“. Auch dieses Jahr wird der Volltext des Welttag-Buches durch einen eigenständigen Bilder-Teil in einer Art Comicversion erweitert. Es ist damit auch für Integrations- und Willkommens-Klassen geeignet. Ziel ist es,

insbesondere nichtdeutschsprachigen Kindern einen Einstieg in die Welt der Literatur zu ermöglichen und somit einen Beitrag zur Inklusion zu leisten. Den großartigen Erfolg verdankt die Aktion vor allem den zahlreichen Buchhändlern, die das Welttagsbuch auf eigene Kosten be-

stellen, um es den Schülern zu schenken. Dazu erhalten die Schüler der angemeldeten Klassen einen Gutschein, mit dem sie sich ihr Exemplar des Titels „Ich schenk dir eine Geschichte“ in ihrer Buchhandlung abholen können. Eine von ihnen ist Inge Helfrich von „Der

Das Welttags-Buch bekommen Leseratten in Thaleischweiler-Fröschen. Foto: Weihrauch/dpa

Kleine Laden“ in Thaleischweiler-Fröschen. Dieser ist von ganz vielen Grund- und weiterführenden Schulen im Umkreis zur Wunschbuchhandlung gewählt worden. Aktion am 25. April Die Schreibwaren- und Buchhändlerin hat für alle Kinder das Welttag-Lesebuch bestellt, das gegen den entsprechenden Gutschein eingetauscht werden kann. Weil der 23. April ein Sonntag ist, sind Kinder hier für Dienstag, 25. April, zu der Aktion „Ich schenk Dir eine Geschichte“ eingeladen. Außer dem Buch warten weitere nützliche Geschenke und ein paar nette Stunden in dem kleinen Laden auf die jungen Besucherinnen und Besucher. Während morgens die Schulen unterwegs sind, gehen abends die Kinder aus der Bücherei in Thaleischweiler-Fröschen dort hin, um ihr Geschenk abzuholen. Übrigens hat Inge Helfrich auch diesmal den Schulbüchereien Exemplare zur Verfügung gestellt. So können auch ältere Semester ihr lieb gewonnenes Welttag-Buch weiter lesen. „Viele Lehrer schreiben auch Klassenarbeiten über dieses Buch“, weiß Helfrich. Deshalb rät sie allen, ihr Buch auf jeden Fall abzuholen. PR/cvw


PFUXX 07

Oster-Rallye

Macht mit bei der Oster-Rallye Der Förderverein des THW lädt Euch am Ostersamstag ein.

W

ie gut kennt Ihr Euch in der Zweibrücker Innenstadt aus? Und wisst Ihr auch etwas über ihre interessante Geschichte? Super! Dann seid Ihr perfekt vorbereitet, um bei der Oster-Rallye am Ostersamstag, 15. April, mitzumachen. Zum ersten Mal führt Euch die THW-Helfervereinigung zu zehn Mitmachstationen quer durch die Zweibrücker Innenstadt. Dabei lernt Ihr auch diese Zivil- und Katastrophenschutzorganisation kennen, die Menschen

in Not hilft. Start und Ziel ist auf dem Hallplatz. Hier bekommt ihr Eure Laufkarte und an jeder Quiz-Station einen Stempel. Dabei trefft Ihr Gleichaltrige vom THW und kommt auch in verschiedene Geschäfte in Zweibrücken. Start um zehn Uhr Um zehn Uhr morgens geht es los. Wer länger schläft, kann auch nach dem Mittagessen noch kommen. Ende ist gegen 15 Uhr. Teilnehmen können Kinder und Jugendliche zwischen sechs

und 15 Jahren, die an Ostern noch etwas anderes erleben wollen, als nur Eier zu suchen. Natürlich bekommt jeder Teilnehmer am Ende ein kleines Geschenk. Wie ist es, seid Ihr dabei? Erzählt gleich auch Euren Freunden zu Hause, im Kindergarten oder in der Schule davon, denn zusammen macht es noch viel, viel mehr Spaß. Auf dem Hallplatz könnt Ihr dann die großen Fahrzeuge des THW bewundern. Die interessieren bestimmt auch Mama und Papa, Oma und

Opa. Ihr könnt Euch von der Jugendgruppe erzählen lassen, was die bei der THW-Helfervereinigung so alles machen. Vielleicht ist das ja auch eine tolle Aufgabe für Euch? Auf jeden Fall seid Ihr nach der Rallye viel schlauer als vorher – vielleicht so klug, wie der Merkur-Pfuxx? Bobbycar-Rennen

Gutes zu Essen dort. Die Mitglieder der Helfervereinigung backen zum Beispiel Kuchen und bieten Getränke an. Das Geld, das dabei eingenommen wird, hilft dabei, auch im nächsten Jahr wieder so eine tolle OsterRallye zu veranstalten. Bei der großen Tombola gibt es viele tolle Preise zu gewinnen, unter anderem auch drei Mal ein Digital-Abo des Pfälzischen Merkur. cvw

Danach könnt Ihr Euch auf der Hüpfburg auf dem Hallplatz austoben oder dort ein Bobbycar-Rennen veranstalten. Natürlich >> www.ovgibt es auch etwas zweibruecken.thw.de

Der Förderverein des THW organisiert nicht nur diese tolle Oster-Rallye, sondern zeigt Euch auch seine großen FahrFoto: thw zeuge, die zum Verein gehören. Mit den kleinen Bobbycars könnt Ihr übrigens einen Parcours fahren.


08 PFUXX

Titel

Titel

PFUXX 09

Basteln, malen und backen fürs Osterfest An Ostern ist es Brauch, das Haus oder die Wohnung österlich zu dekorieren und in der Küche Ostergerichte zu zaubern. Deshalb ist die Zeit vor Ostern auch die Zeit zum Basteln, Malen, Backen und Kochen – natürlich Osterhasen in allen Variationen, Eier mit den tollsten Mustern und noch vieles mehr. Der PFUXX hat für Euch einige Tipps parat. Viel Spaß dabei!

Süße Osterhasen-Muffins backen Zutaten (für 5 Hasen) 125g Butter, 100ml süße Sahne, vier Eier, 200g Mehl, 150g Puderzucker, zwei Vanillezucker, ein halbes Päckchen Backpulver, Muffinformen, Backpapier, eine Tüte, Schokokuvertüre, süße Schnüre, Marzipan und Puffreiskugeln. Und so geht’s: Aus der Butter, der Sahne, den Eiern, dem Mehl, dem Puderzucker, dem Vanillezucker und dem Backpulver wird ein glatter Teig gerührt. Einen Teil des Teigs gibt man in die Muffinformen, den anderen spritzt man auf ein Backblech, so dass Ohren und Pfoten für die Hasen entstehen. Der Teig wird etwa 12 bis 15 Minuten bei 180 Grad und Umluft gebacken. Die Ohren werden mit Kuvertüre aufgeklebt, aus dem Marzipan werden die Nase und die Augen geformt. Die süßen Schnüre werden mit der Schere geteilt und auf die Marzipanmasse für die Nase gedrückt. Oben auf die Nase kommt noch eine Puffreiskugel. Die Augen und die Nase werden mit Schokokuvertüre angeklebt. Die Muffins können auch aus der Form genommen werden und auf Hasenpfoten geklebt werden.

Eier mit Naturfarbe färben Zutaten: ausgeblasene Eier, Kochtopf, Wasser, Löffel, Zwiebelschalen Und so geht’s: Von ganz normalen Zwiebeln brauchst du die trockene braune Schale. Du solltest eine gute Handvoll zusammensammeln. Die Schalen werden in einem Kochtopf mit soviel Wasser zum Kochen gebracht, dass die Eier vollständig mit Wasser bedeckt werden. Benutze am besten nicht den Lieblingstopf deiner Eltern, denn es kann eine Verfärbung zurück bleiben. Sobald das Wasser eine kräftig rotbraune Farbe angenommen hat, kannst du die Temperatur niedriger stellen. Das Wasser muss jetzt nicht mehr kochen, es soll nur heiß bleiben. Nun kannst du ein oder mehrere der ausgeblasenen Eier hineinlegen. Wichtig ist, dass du dabei stehen bleibst und die Eier ständig mit einem Kochlöffel hin und her bewegst, damit sie rundherum gleichmäßig gefärbt werden. Außerdem kannst du so beobachten, wann die Eier die Farbe angenommen haben, die dir gefällt. Denn wenn du die Eier nur kurz in dem Zwiebelsud lässt, bekommen sie eine zartgelbe Farbe, bleiben sie länger drin, werden sie orange und später braun. Variationen: Probier doch mal aus, was für eine Farbe entsteht, wenn du die Schalen von roten oder weißen Zwiebeln nimmst oder Knoblauchschalen. Was passiert, wenn du dem Farbsud einen guten Schuss Essig hinzugibst? Oder versuch es doch auch einmal mit Tee, Kamillenblüten, frischem Spinat, Roter Beete, dem grünen Kraut von Möhren oder mit den Schalen frischer Walnüsse.

Kressköpfe pflanzen Zutaten: Ein rohes Ei, Messer, Schüssel, Erde (alternativ Watte oder Küchenpapier), Kressesamen, wasserfester Stift, (etwas Stroh) Du kannst beim Anschlagen des Eies notfalls einen Erwachsenen um Hilfe bitten. Uns so geht’s: Spitze des Eis abschlagen, vielleicht mit einem Besteckmesser, und das Innere des Eis auslehren. Jetzt den Rand mit den Fingern nacharbeiten bis zu gewünschten Randhöhe. Die Erde wird bis ca. 1 Zentimeter unter der Schalenkante eingefüllt. Alternativ kann auch Watte oder Küchen-papier verwendet werden. Jetzt kannst Du Dein Ei von außen noch nach Wunsch bemahlen oder beschriften. Die Kresse muss immer feucht gehalten werden und nach einer knappen Woche kann sie auch schon geerntet werden. Wenn sie in der Sonne stand, schmeckt sie besser. Entweder man zieht sie mit Wurzel heraus und wäscht sie gut, oder man schneidet die Kresse mit einer Schere oder einem Messer ab. Die Kresse wächst nicht nach. Kresse schmeckt leicht scharf, man kann sie z.B. aufs Brot legen oder in einen Salat mischen.

Hasen-Brot Zutaten: Eine Brötchenhälfte oder eine Brotscheibe, etwas frischen Schnittlauch und frische Kresse ein Radieschen ein hartgekochtes (Oster-) Ei etwas Butter oder Margarine Und so geht’s: Bestreiche die Brötchenhälfte mit Butter. Schneide ein Radieschen in Scheiben. Schäle das gekochte Ei und schneide es in Scheiben. (Das geht am einfachsten mit einem Eierschneider.) Schneide etwas frische Kresse und legen sie als „Haare“ auf das Brötchen. Dekoriere die Eierscheiben, die Radieschenscheibe und den Schnittlauch, wie Du es auf dem oberen Bild siehst. Guten Appetit!

Bunte Mustereier Zutaten: ausgeblasene Eier, Reste von gemustertem Papier, Alleskleber Und so geht’s: Sammel alle möglichen hübschen Papiere: Geschenkpapier, Buntpapier, Reklameseiten aus Illustrierten. Zerreiß jede Papiersorte in ungefähr fingernagelgroße Stücke. Diese Papierschnippsel klebst du nun je nach Sorte dicht an dicht in Runden auf das Ei. Achte dabei darauf, dass die Stückchen auch am Rand Klebstoff abbekommen, damit die Ränder nicht hochstehen. Wenn du willst, kannst du das fertig beklebte Ei anschließend mit farblosem Lack besprühen. Dann glänzt es schön und gleichzeitig klebt der Lack noch zusätzlich.


10 PFUXX

Kürbis-Aktion

Der PFUXX lädt Euch ein, einen Kürbis zu pflanzen und bei einem Wettbewerb mitzumachen.

Foto: dpa

Ein Riesenkürbis in Eurem Garten Familie Fischer erklärt, wie Ihr einen Rekord aufstellen könnt.

H

Beim Hitscherhoffest im September wird Euer Kürbis prämiert.

abt Ihr Lust, einen Rekord aufzustellen und einen Riesenkürbis zu ziehen? Dann bewerbt Euch jetzt ganz schnell bei der Familie Fischer auf dem Hitscherhof. Hier gibt es nämlich echte Kürbissamen geschenkt. Die könnt Ihr dann in Eurer Kindergartengruppe, Eurer Schulklasse, mit Eurer Familie oder mit Euren Freunden einpflanzen und wachsen lassen.

Auf Wunsch könnt Ihr auch schon fertige kleine Kürbispflänzchen kaufen. Die kosten 25 Euro, müssen aber bei Familie Fischer bestellt werden. Hans Fischer hat dem schlauen PFUXX erklärt, wie man einen Kürbis großzieht. Also PFUXX, wenn du wirklich einen großen Kürbis erzielen möchtest, was brauchst Du dann? Der PFUXX überlegt nicht lange. Wie

aus der Pistole geschossen sagt er: „Viel Platz!“ Genau, erklärt der erfahrene Kürbisbauer, nämlich mindestens 50 bis 60 Quadratmeter! Das ist ungefähr ein Rechteck von sieben mal acht Metern, damit die Pflanze sich ausbreiten kann. Wichtig ist ein guter Boden mit vielen Nährstoffen, so, wie auch Du jeden Tag gute Dinge isst. Anzuchterde gibt es zum


PFUXX 11

Kürbis-Aktion

Beispiel in jedem Baumarkt. Damit dein Kürbis noch besser wächst, kannst du ihn mit Pferdemist oder dem Mist von Deinem Hasen oder Meerschweinchen als Dünger pflanzen. Der Kürbis liebt Sonne und Wärme. Das kann man hinterher an der schönen Farbe, seinem leuchtenden Orange, sehen. Außerdem hat er viel Durst. Besonders, wenn es ein paar Tage nicht regnet, dafür aber die Sonne vom Himmel lacht, musst Du ihn ganz gut gießen. Du solltest ohnehin jeden Tag nach deiner kleinen Kürbispflanze schauen. Pflanzen sind Lebewesen. Wenn Du sie behandelst, wie einen guten Freund, dann dankt sie dir das, indem sie kräftig und gesund wächst. Du wirst staunen. Stell Dir vor, wie spannend das ist, wenn sich der erste Fruchtansatz bildet und dein Kürbis dann wächst und wächst.

fest auf dem Hitscherhof im September und lässt ihn dort wiegen. Für die drei größten Kürbisse gibt es schöne Preise zu gewinnen. Deiner ist nicht so riesig, dafür aber bildschön? Auch der schönste Kürbis wird prämiert! Das Team vom Hitscherhof und vom Pfälzischen Merkur und natürlich der PFUXX wünschen dir viel Spaß und viel Erfolg! Das müsst Ihr tun Bis Dienstag, 25. April, könnt Ihr Euch telefonisch beim Pfälzischen Merkur unter (06332) 80 00 50

oder per e-Mail unter pm-zw@sz-sb.de anmelden, damit für Euch ein Päckchen Samen vorbereitet wird oder ein Kürbispflänzchen gezogen werden soll. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. In der Woche nach dem ersten Mai, nämlich bis Montag, 17. Mai, könnt ihr Euer Kürbispflänzchen auf dem Hitscherhof abholen. Zum Hitscherhoffest am 23. und 24. Septbember bringt Ihr Euren Kürbis dann zur Prämierung. Danach könnt Ihr ihn zum Beispiel ausschnitzen und zu Halloween aufstellen und von dem

So sieht eine Kürbispflanze aus. Fruchtfleisch eine le- Ofen mit einem köstlickere Suppe kochen. chen Dip dazu. Hmm, Oder Ihr backt ihn im lecker! cvw

Geduld ist gefragt Lass dich nicht entmutigen, wenn es mal nicht so schnell voran zu gehen scheint. Wachstum verläuft oft schubweise – bleib einfach dran! Wenn Du in die Sommerferien fährst, solltest Du jemanden finden, der Deinen Kürbis versorgt, genau wie Deine Haustiere. Und dann, Mitte September, kannst Du staunen, wie riesig dein Kürbis gewachsen ist und einen Erfolg feiern. Du kommst dann mit Deinem Kürbis zum Hof- So ein Kürbis kann ganz schön groß werden.

Fotos: Hitscherhof


12 PFUXX

Wissen

Kirchturm mit Zwiebeln

Europäische Hauptstädte im Blick – heute: Moskau

Städtetrip nach Moskau, die größte Stadt in Europa.

R

ussland ist flächenmäßig das größte Land der Welt. Dementsprechend hat das Land auch eine sehr große Hauptstadt: Moskau ist die größte Stadt in Europa. Aber nicht nur die Größe der Stadt ist sehr beeindruckend. Es gibt auch ziemlich faszinierende Gebäude. Zum Beispiel die Basilius-Kathedrale. Das ist eine Kirche, die ganz aus rotem Stein gebaut ist. Die Türme sind bunt verziert und haben eine ganz besondere Form: Sie sehen aus wie Zwiebeln. Deswegen heißen sie auch Zwiebeltürme. Diese Zwiebeltürme findet man sehr oft auf russischen Kirchen. Die Kathedrale steht im Zentrum von Moskau, auf dem roten Platz. Eigentlich heißt er gar nicht roter, sondern schöner Platz. Weil das russische Wort für rot und schön früher aber dasselbe war, wurde über die Jahre aus dem schönen Platz der rote Platz. Schön ist der Platz aber trotzdem bis heute. Dort stehen nämlich außer der Kathedrale noch viele andere prächtige Gebäude. Wenn Besucher den roten Platz besichtigt haben und mit der UBahn zu einem Museum fahren möchten, wartet direkt die nächste Besonderheit auf sie: die Moskauer U-Bahn. Das ist eine

der tiefsten Bahnen der Welt – und, so sagt man, auch eine der schönsten. Die unterirdischen Bahnhöfe sind mit riesigen Kronleuchtern, Zeichnungen und Mosaiken geschmückt, fast wie in einem Palast. Eine Station hat sogar bunte Glasscheiben, die von versteckten Scheinwerfern angeleuchtet werden. Sie sehen dann aus wie die Fenster einer Kirche. Noch berühmter als die U-Bahn ist allerdings das BolschoiTheater. Das bedeutet auf Deutsch „großes Theater“. Und groß ist das Theater wirklich. Dort spielt nämlich die größte Ballettgruppe der Welt mit über 200

Tänzern. Auch Opern werden in dem russischen Theater aufgeführt. Mit der Eisenbahn In Moskau startet die Transsibirische Eisenbahn. Sie verbindet Moskau mit der chinesischen Großstadt Peking. Eine Reise bis nach China dauert allerdings fast eine Woche. Der Zug durchquert auf seiner Reise nämlich ganz Sibirien. Das ist eine Gegend Russlands, die bis zum Bau des Zuges kaum zu durchqueren war. Dort ist es nämlich so kalt, das manchmal das ganze Jahr über hoch Schnee liegt. Die transsibirische Zugstrecke ist bis heute die Die Basilius-Kathedrale. Foto: A. Savin längste der Welt. red (Wikimedia Commons/WikiPhotoSpace)

Blick auf das moderne Moskau. Foto: Daryona


PFUXX 13

Pfalzwerke

Anzeige

Helden gesucht Superteams melden und gewinnen!

Bewerbt Euch mit Eurem Verein und gewinnt tolle Preise.

Die Pfalzwerke unterstützen schon seit vielen Jahren die Vereine in der Region mit besonderen Aktionen. Jetzt können sich Vereine für eines von 105 Sponsoring-Paketen bewerben – 105 deshalb, weil die Pfalzwerke dieses Jahr 105 Jahre alt werden. Ist das getan, heißt es Daumen drücken. Seid Ihr auch in einem Verein? Spielt Ihr vielleicht Fußball, oder macht Euch eine andere Sportart wie Volleyball oder Tanzen richtig Spaß? Vom Unternehmen Pfalzwerke haben wir Euch ja schon öfters erzählt. Das sorgt nicht nur dafür, dass Ihr Zuhause Strom habt, sondern unterstützt auch viele Vereine in der Region. Weil es die Pfalzwerke nun schon seit genau 105 Jahren gibt,

haben die sich zum Geburtstag etwas Tolles ausgedacht: alle Vereine in der Region können sich für eines von insgesamt 105 Sponsoring-Paketen bewerben. Sponsoring bedeutet, dass jemand – in diesem Fall der Verein – von jemand anderem – in diesem Fall von den Pfalzwerken – gefördert wird. Die Pfalzwerke machen ein solches Sponsoring schon seit vielen Jahren und zwar deshalb,

Foto: Pfalzwerke

weil sie wissen, wie wichtig die Vereine für das Leben bei uns sind.

Pakete gewinnen Die Pakete der Pfalzwerke enthalten entweder 500 Euro für die Vereinskasse oder ein tolles Trikot-Set. Stellt Euch nur mal vor, wie schön es

wäre, mit neuen Trikots das Spielfeld zu stürmen, oder was man mit 500 Euro alles Tolles kaufen kann. Solch ein Paket kann natürlich auch Eure Mannschaft gewinnen. Dafür müsst Ihr Euch als Mannschaft einfach bewerben.

Seit Ende März ist das möglich. Aber keine Sorge, Ihr könnt euch noch immer bis zum 21. April bewerben. Euer Verein darf sich sogar mehrfach bewerben, nämlich mit je einer Mannschaft aus allen Abteilungen, die der Verein insgesamt hat. cms

Teilnahme auf einem Blick Bewerben könnt Ihr Euch, beziehungsweise Eure Mannschaft ganz einfach unter www.pfalzwerke.de Dort einfach auf die Wunschkategorie klicken ( Kategorie 1: 1 Trikot-Set für Erwachsene, Kategorie 2: 1 Trikot-Set für Bambinis bis 7 Jahre, Kategorie 3: 500 Euro für die Vereinskasse) und den Antrag ausfüllen und abschicken. Wer die meisten Stimmen erhält, gewinnt eines der 105 Pakete. Übrigens stimmen nicht etwa die Mitarbeiter der Pfalzwerke ab, sondern die Öffentlichkeit! Jetzt gilt es, möglichst viele Wähler zu mobilisieren. Viel Erfolg! Bewerbungsformular findet Ihr unter: www.pfalzwerke.de/unternehmen/sponsoring.php


14 PFUXX

Lesespaß

„Klimawandel“

Gibt es bald keine Eisbären mehr? surft im Internet

Tolle Experimente und Abenteuer Lenny und Cara sind 10 Jahre alt und beste Freunde. Auf ihrer Webseite erwarten sie Dich mit unglaublich wahren Abenteuern! Diese Abenteuer handeln von der Nase, Schwerkraft oder vom Feuer. Alle Abenteuer kannst Du Dir anhören oder ausdrucken. Und passend dazu findest Du hier auch tolle Experimente: vom Bernstein-Experiment bis zum SalzTrick. Na, neugierig geworden? Lenny und Cara erwarten Dich schon! red >> Im Internet: www.lennycara.de

begegnen. Doch was verbirgt sich dahinter – und ist das alles nur zum „Kopf-in-denSand-Stecken“? Leicht verständlich und unterhaltsam vermögen TV-Moderator Malte Arkona und Ute Löwenberg Kinderfragen zu der Thematik zu beantworten: Wieso gibt es Eisbären nur „Klimawandel“ – ein am Nordpol? Wird es Begriff, dem unsere sie bald überhaupt Kinder heute allerorts nicht mehr geben? Wa-

rum verändert sich das Klima? Und warum treffen sich Politker dauernd, um darüber zu reden? Kann ich selbst etwas gegen den Klimawandel tun? Malte Arkona fragt nach. In Interviews, Reportagen, Infokästen und mit lustigen Bildern erfahren Kinder sachgerecht und unterhaltsam, dass das Thema Klima höchst spannend ist.

Weitere Infos Gibt es bald keine Eisbären mehr von Malte Arkona Gebundene Ausgabe: 96 Seiten Verlag: Kerle in Herder; Auflage: 1 (2. März 2010) ISBN-13: 978-3451705809 Preis: 13,95 Euro Alter: 9 bis 10

Hallo Claire - I miss you samen Mädchenroman über starke Gefühle zur besten Freundin: Marie und Claire verstehen sich bestens – obwohl Marie Deutsch und Claire Englisch spricht. Seit die Irin Claire in Maries Klasse kam, sind sie dicke Freundinnen. Doch dann muss Claire zurück nach Dublin. Renate Ahrens prä- Hoch und heilig versentiert in der sprechen sich die deutsch-englischen Mädchen, jeden Tag zu Freundschaftsgemailen. Aber als plötzschichte einen einfühl- lich nicht mehr sicher

ist, ob es mit einem Vokabeln und RedeBesuch in Irland wendungen! klappt, wird ihre Freundschaft auf eine Weitere Infos harte Probe gestellt ... Das Buch ist keines, Hallo Claire – I miss das sozialkritisch you von Renate Ahsein möchte. Es ist rens aber für die ange- Taschenbuch: strebte Altersstufe 128 Seiten ein Buch, das ihre Ge- Verlag: Rowohlt Tafühlswelt sensibel schenbuch Verlag; aufgreift und an- Auflage: 6 (1. Auspricht und auch Lö- gust 2005) sungswege aufzuzei- ISBN-13: gen vermag – nicht zu 978-3499213304 vergessen der Lernef- Preis: 6,95 fekt bei den englischen Alter: 9

Abc-Wissen von A bis Z L wie Lärm Wie laut ist ein Flugzeug? Es gibt eine objektive Möglichkeit, Lärm zu messen – so wie man Temperatur in Grad misst. Die Maßeinheit bei Lärm heißt Dezibel. Aktive Büroar-

beit verursacht Lärm um die 35-45 Dezibel, das ist normal laut. Ein Auto, das in zehn Metern Entfernung vorbeifährt oder eine sehr belebte Kreuzung sorgen für einen Pegel

von 70 bis 80 Dezibel, das ist schon sehr laut. In einer lauten Fabrikhalle werden schon mal 90 Dezibel erreicht, da sollte man auf jeden Fall Ohrenschützer

tragen. Ohne die wird es bei 100 Dezibel unerträglich laut. Beim Fluglärm kommt es auf die Größe des Flugzeugs, dessen Bauart und Flughöhe an. Große Flieger – eine

Boeing 747 oder ein Airbus 380 – können schon extrem laut sein. Sie machen in 500 Meter Höhe bei der Landung Krach von rund 77 Dezibel und beim Start von 92 Dezibel. red


PFUXX 15

Lesespaß

Der Sonnenblumenwald Im Winter hatte die kleine Elfe Yelleila von einem Wald voller Sonnenblumen geträumt, und als der Frühling kam, wünschte sie sich nichts sehnlicher als einen Sonnenblumenwald. Es musste ja kein so großer sein wie in ihren Träumen. Aber Sonnenblumen sollten

es sein, große und kleine, hellgelbe und dunklere. „Schenk mir bitte einen Sonnenblumenwald“, bat sie ihren Vater, den Elfenkönig Flowarius. Das hätte er tun können, denn jedes Elfenkind hatte im Frühling einen Wunsch für den Sommer frei.

Dem Elfenkönig gefiel dieser Wunsch. Er nahm seine Tochter auf seine Arme und wanderte mit ihr übers Land. Sie kamen zu einem Acker neben einem kleinen Teich. Flowarius reichte seinem Töchterchen ein Säckchen mit Sonnenblumensamen.

Wie kommt man zu den Blumen?

Der kleine Schmetterling ist traurig. Er möchte so gerne mit seiner Mutter einen Ausflug zur Blumenwiese machen. Kannst du den beiden helfen, den richtigen Weg dorthin zu finden? Grafik: Roqa

„Hier ist Platz für deinen Blütentraum“, sagte er. „Säe dir deinen Blumenwald und passe gut auf ihn auf. Hilf deinen Sonnenblumen, dass sie ungestört wachsen und nicht von Tieren angebissen oder von Menschenkindern gepflückt werden.“ „Was kann ich tun, wenn ein Reh die Stängel anbeißen will oder wenn Menschen zum Blumenpflücken kommen?“, fragte sie. „Singen! Eine Melodie, die du dir selbst ausdenkst. Du musst nur die richtige Melodie finden.“ Lange dachte die kleine Elfe nach, doch ihr wollte keine passende Melodie einfallen. „Ach was“, sagte sie. „Zuerst muss ich die Samen in die Erde legen. Mein Lied denke ich mir später aus.“ Und summend machte sie sich ans Werk. Sie summte und summte und sang mit glasklarer Stimme: „Viele gelbe Blütenköpfe wiegen sich sacht hin und her. Lächeln leise der Sonne zu, freuen sich am Sommer sehr. Viele gelbe Blütenköpfe machen die Welt mit Farben froh.“ Schön war das Lied. Jeder, der in die Nähe des Feldes kam, blieb stehen und lauschte und schaute mit einem Lächeln auf die Sonnenblumen, die immer mehr zu einem Wald heranwuchsen. elb

Witze

Lach doch mal! „Zeuge, Sie haben also den Angeklagten am fraglichen Tag gegen acht Uhr gesehen. Was tat er?“ – „Er stand am Fenster, kreidebleich, mit Schaum vor dem Mund und fuchtelte mit dem Messer herum.“ – „Aha, da haben wir’s ja! Und was geschah dann?“ – „Dann rasierte er sich.“ Karolin fährt ihr sechs Monate altes Brüderchen im Puppenwagen umher. „Muss das sein?“, fragt die Mutter, „nimm doch deine Puppe.“ – „Nee, wenn die rausfällt, ist sie kaputt!“ Was sagte das Komma zum Anführungszeichen? „Doofe Akrobaten!“ Der Tourist zum Einheimischen: „Ist das der Berg, auf dem einst ein Liebespaar stieg und nie wieder zurückkehrte?“ – „Ja, freilich.“ – „Weiß man denn, was aus ihnen geworden ist?“ – „Ja, sie sind auf der anderen Seite abgestiegen.“


16 PFUXX

P F UX X- C l u b

Werde Mitglied im PFUXX-Club! Kostenlos und mit vielen Vorteilen für junge Nachwuchs-Zeitungsleser!

Der PFUXX lädt Euch ein, Mitglied in seinem PFUXX-Club zu werden. Das hat für Euch eine ganze Reihe von Vorteilen: Als Mitglieder könnt Ihr zum Beispiel an exklusiven Verlosungen und Gewinnspielen teilnehmen. So verlost der PFUXX unter allen PFUXXClubbern regelmäßig Bücher und Eintrittskarten für tolle Events. Der PFUXX gratuliert Euch auch zum Geburtstag. Außerdem gibt es einen schicken Clubausweis. Und das Schönste ist: Die Mitgliedschaft im PFUXX-Club kostet keinen Cent. Mitglied werden ist übrigens ganz einfach: Das Formular auf dieser Seite ausschneiden, ausfüllen und mit der Post an den PFUXX schicken. Du kannst es aber auch gerne persönlich beim Pfälzischen Merkur vorbeibringen. Weitere Infos auch im Internet unter www.pfuxx.de

Das erwartet Euch in der nächsten Ausgabe der Kinderzeitung - Erscheinungstag: Freitag, 5. Mai 2017

Der PFUXX freut sich schon aufMuttertag Am 14. Mai ist Muttertag, der immer am zweiten Sonntag im Mai stattfindet. Dann stehen wieder Eure Mamas im Mittelpunkt und freuen sich, wenn Ihr an diesem Tag besonders an sie denkt. Was Ihr alles Schönes tun könnt, um Eurer Mama eine Freude zu bereiten, erfahrt Ihr im nächsten PFUXX. Darüber hinaus hat sich der PFUXX mal mit einem Voltigierpferd getroffen und Spannen-

des über diese schöne Sportart erfahren. Außerdem könnt Ihr in den Ferien eine ganze Woche lang mit den Pferden und Euren neuen Freunden verbringen. Termin ist vom 3. bis 8 Juli. Mehr dazu lest Ihr ebenfalls im nächsten PFUXX. cms PFUXX interessiert Eure Meinung. Gerne könnt Ihr ihm schreiben und zwar an folgende E-Mail-Adresse: pfuxx@pm-zw.de

Pfuxx 04 2017  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you