Issuu on Google+

Azubi Atlas Berufe. Firmen. Ausbildung. Perspektive. www.azubi-atlas-saarland.de

Berufsbilder Maler/in und Lackierer/in

Bewerbung konservativ schlägt alternativ

Von A bis Z Fachbegriffe kurz erklärt

Mit freundlicher Unterstützung von

01/2017


! ? t h c u s e g t f n u k u Z it m z Ausbildungsplat tige Partner. ch ri er d D R A SC LU P t is n an D ieren und Wir bilden aus! Jetzt inform .de/karriere ard bewerben unter www.plusc


E DITO RIAL

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Jugendliche und Eltern, die Entscheidung, welcher Beruf der Richtige ist, will gut überlegt sein. Jugendliche haben Vorstellungen von Berufen, die oft vom Zeitgeist geprägt sind. Eltern wünschen sich, dass ihre Kinder es generell „besser haben“ sollen. Schulen empfehlen Berufslaufbahnen nach der Notenlage oder erreichten Abschlüssen. Ratschläge und Empfehlungen ohne Ende prasseln auf die Jugendlichen ein. Aber welcher Rat ist der Richtige? In jedem Fall ist es wichtig, die Frage nach dem zukünftigen Beruf frühzeitig und mit Ruhe anzugehen. Der Azubiatlas ist eine erste und wichtige Orientierungshilfe. Eine Karriere im Handwerk in Betracht zu ziehen, lohnt sich. Für unseren Wirtschaftsbereich spricht nicht zuletzt die Vielfalt von über 130 Ausbildungsberufen – eine Breite, die andere Wirtschaftsbereiche nicht vorweisen können. Hier findet sich für jede Begabung und Neigung der passende Beruf. Foto: HWK

Guter Nachwuchs ist im Handwerk gefragt. Wer eine handwerkliche Ausbildung ins Auge fasst, hat beste Chancen, einen krisensicheren Beruf zu ergreifen, der Karriereperspektiven bietet. Und schließlich lohnt sich eine Ausbildung im wahrsten Sinn des Wortes. Der Lebensverdienst für Meister ist laut der Bundesagentur für Arbeit mit dem von Akademikern vergleichbar. Zudem besteht grundsätzlich die Möglichkeit, sein eigener Chef zu sein. Alles in allem: eine handwerkliche Ausbildung bildet eine solide Grundlage, um sich eine gesicherte wirtschaftliche Existenz aufzubauen. Der Spruch „Handwerk hat goldenen Boden“ gilt auch heute noch. Wer in Sachen Handwerksberufe Rat oder Entscheidungshilfe sucht, der sollte sich an die Experten der Handwerkskammer des Saarlandes wenden oder sich auf der HWK-Homepage informieren. Es lohnt sich! In diesem Sinne wünsche ich allen Lesern eine erfolgreiche Suche nach dem richtigen Beruf. Ihr Bernd Wegner Präsident der Handwerkskammer des Saarlandes

Impressum

PARTNER DES AZUBI-ATLAS

Ein Produkt der Saarbrücker Zeitung, Verlag und Druckerei GmbH und der Zweibrücker Druckerei und Verlagsgesellschaft mbH Verlagsgeschäftsführung: Thomas Deicke Anzeigenleitung: Alexander Grimmer Produktmanagement: Margit Wein Layout: Saarbrücker Zeitung, Verlag und Druckerei GmbH, Gutenbergstraße 11-23, 66103 Saarbrücken ´ Produktion: GM Layout & Redaktion GmbH Am Torhaus 54a, 66113 Saarbrücken Redaktion: Georg Müller (verantwortlich), Dieter Steinmann Fotos & Autoren: Dieter Steinmann, Silke Rupp, Tina Klinkner, Horst Fried, Stefan Bohlander, David Benedyczuk, Ute Servas, Unternehmen Titel: Foto: Alex Tihonovs/Shutterstock. Gestaltung: GM Layout & Redaktion GmbH Druck: KRÜGER Druck+Verlag, Handwerkstraße 8 - 10, 66663 Merzig Auflage: 30.000 Stück Kontakt: (06 81) 502-32 11, m.wein@sz-sb.de Ausgabe 01/2017 vom 17. Februar 2017 Der Azubi-Atlas erscheint 2 x jährlich und wird kostenlos verteilt.

DIE HANDWERKSKAMMER DES SAARLANDES: KOMPETENT, MODERN UND NAH Die Handwerkskammer des Saarlandes (HWK) ist die Selbstverwaltung des Handwerks und damit Partner von rund 11.900 Unternehmen. Sie ist heute vor allem eines: ein modernes Dienstleistungszentrum des saarländischen Handwerks. Als solches kümmert sie sich um die Belange ihrer Mitgliedsbetriebe.Sie setzt sich in allen Fragen zur wirtschaftlichen Lage, der Regionalentwicklung, der Bildungspolitik, zu Zukunftstechnologien, zu Umwelt und dem europäischen Binnenmarkt für die Interessen des Handwerks ein. Als Dienstleistungszentrum steht dabei die Unterstützung ihrer Betriebe im Mittelpunkt des Handelns. Handwerkskammer des Saarlandes (HWK) Hohenzollernstraße 47–49 66117 Saarbrücken Telefon: (06 81) 58 09-0 Telefax: (06 81) 58 09-177 E-Mail: info@hwk-saarland.de Azubi-Atlas | 01/2017

3


4

IN H ALT

Inhalt

Azubi-Atlas | 01/2017

04 06

Grußwort Bernd Wegner (Präsident der HWK Saarland)

10 14 16 18

Dein Ansprechpartner Nr. 1: Die Handwerkskammer des Saarlandes

20 22

Vom Hörsaal ins Handwerk: Probieren statt studieren

24 26 28 29

Wenn alle Stricke reißen: FSJ und BfD – Umweg als Chance

32 40 44 54 56 62 80 88 90

Von A – Z: Begriffserklärungen, Rechte und Pflichten rund um die Ausbildung

„Mach dein Ding!“ – Deine Ausbildung, deine Wahl

Fragen über Fragen. Wie bin ich, was kann ich, was will ich? So bewerbe ich mich richtig: Das Anschreiben So bewerbe ich mich richtig: Der Lebenslauf

Vorstellungsgespräch und Assessment-Center

„Made in Germany“: Das Duale System Frischer Fisch im Netz: Der Azubi-Atlas der SZ online Auch beauty, aber nicht sinnfrei: Der You-Tube Kanal der HWK

AGV: Bauberufe im Check IHK: Kaufmännische Berufe Medienberufe: Die Ausbildungsmöglichkeiten bei der „Saarbrücker Zeitung“ Die Zukunft hat schon begonnen: IT-Berufe Nicht von gestern: Zehn Handwerksberufe im Check Immer aktuell: Ausbildungsgänge im Gesundheitswesen Recht haben und Recht bekommen: Ausbildungen im Rechtswesen Wo der Rubel rollt: Ausbildung im Finanzwesen


Informiere Dich Ăźber unsere Ausbildungsberufe und bewirb Dich gleich unter www.heisel.de/ausbildung


EIN L E I T U NG

Mach dein Ding! „Mach dein Ding.“ Das ist nicht nur das Motto des neuen You-Tube-Kanals, den die Handwerkskammer des Saarlandes gestartet hat (siehe Seiten 28/29), es ist vielmehr auch eine Aufforderung an dich. Die Aufforderung, dich selbstbestimmt, selbstbewusst und gut informiert auf die Suche nach einem Ausbildungsplatz zu machen. Mit der neuen Ausgabe des AzubiAtlas möchten wir dich dabei ein wenig unterstützen. Nicht mit altklugen, mahnenden Sprüchen, sondern mit wichtigen Tipps, Begriffserklärungen und Informationen rund um das Thema Ausbildung und Beruf. Im ersten Teil geht es dabei um all das, was dir in der Bewerbungsphase begegnen wird oder begegnen könnte. An der Erstellung eines Bewer-

Foto: stoxkpics - Fotolia

6

Azubi-Atlas | 01/2017

bungsschreibens und eines Lebenslaufs wirst du ebenso wenig vorbei kommen wie an dem wenig beliebten Vorstellungsgespräch. Wir zeigen dir, wie du halbwegs locker durch diese „Pflicht“ kommst, wie du mit Rückschlägen umgehen solltest und welche Alternativen es zur Ausbildung gibt. Im weitaus größeren, zweiten Teil stellen wir eine ganze Reihe von Berufen vor und beschrei-

ben, was du in den jeweiligen Ausbildungen lernen wirst, welche Voraussetzungen du für den Beruf mitbringen solltest, wie lange die Ausbildung dauert und welche Aussichten der Beruf in Zukunft hat. In dieser Ausgabe sind es vorwiegend Handwerksberufe, die näher beleuchtet werden. Es sind aber auch kaufmännische-, Gesundheits- und IT-Berufe vertreten. Ergänzend wirst du - über das Heft verteilt - im-

mer wieder auf Informationen, Texte, Hinweise und Links stoßen, die dir Hintergrundinformationen, neue Projekte, Veranstaltungen und Aktionen liefern bzw. vorstellen. Dabei ist die Handwerkskammer des Saarlandes immer auch Ansprechpartner Nummer Eins für dich. Zögere nicht, dich bei allen Fragen rund um das Handwerk auch direkt mit den Mitarbeitern der HWK in Verbindung zu setzen. dst


WIR WERDEN NICHT NUR TÄGLICH BESSER.

WIR FÜHLEN UNS DABEI AUCH ERNST GENOMMEN. Immer was los, ständig etwas zu tun – das ist die Welt des Handels. Was für uns unbedingt dazugehört: gemeinsam anpacken, offen miteinander reden, voneinander lernen und den Spaß am Erfolg gemeinsam erleben. WIR SUCHEN: ANPACKER. DURCHSTARTER. MÖGLICHMACHER. Du hast deinen Schulabschluss (bald) in der Tasche, willst zeigen, was in dir steckt, und möchtest dich fachlich sowie persönlich weiterentwickeln? Dann starte nicht irgendwo. Sondern in einem Umfeld, in dem es fair zugeht. In dem du Freiraum zum Ausprobieren bekommst und man dir wirklich etwas zutraut. Entdecke jede Menge Möglichkeiten, in deine berufliche Zukunft zu starten:

AUSBILDUNG ABITURIENTENPROGRAMM LIDL LOHNT SICH. Lidl ist eines der erfolgreichsten Unternehmen im Lebensmitteleinzelhandel – und hat als Arbeitgeber viel zu bieten. Wir legen Wert darauf, dass sich dein Einstieg bei uns lohnt! Du wirst bestens betreut, findest tolle Perspektiven, viel Abwechslung und Freiraum zu wachsen. Und auch deine Bezahlung kann sich sehen lassen. Wir freuen uns auf dich und deinen Start im Verkauf, in der Logistik oder in unserer Verwaltung!

Jetzt bewerben auf jobs.lidl.de oder per E-Mail an bewerbung.fri@lidl.de


D IE H W K SA AR L A ND

DIE HANDWERKSKAMMER DES SAARLANDES

Ein starkes Team, das sein Handwerk versteht

Foto: Peter Dirsch

10


D I E H W K SAARL AN D

HWK. Die drei großen Buchstaben hast du sicher schon auf einem der hohen Bürogebäude in irgendeiner Stadt gesehen. Vielleicht hast du dich gefragt, was sie bedeuten mögen, wofür sie stehen. Jemand hat es dir dann erklärt oder du hast selbst nachgeschaut.

entsprechend dem starken Run AFBG gefördert wie auch die beauf die Unis steigt dort die Ab- rufliche Qualifizierung Techniker brecherquote von Jahr zu Jahr oder Fachwirt. an. Im Handwerk fällt diese Ne- Mit durchschlagendem Erfolg gativquote weit geringer aus. Die wirbt die HWK seit vielen Jahren Gründe hierfür sind sicher viel- für das Handwerk und deren Auffältig, sie zu untersuchen und zu wertung. So ist der Meister auf beurteilen würde den Rahmen dem Bachelorniveau angesiesprengen, doch einiges spricht delt. Der Meisterbrief ist als „AllHandwerkskammer. Na schön. „Mein Kind soll es ja mal besser dafür, dass die Nähe zwischen gemeine HochschulzugangsbeDu hast es damals wieder ver- haben als ich“, ist der altbekann- den Ausbildungsbetrieben und rechtigung“ anerkannt. Du gessen, noch hatte es nichts mit te Standardspruch. Es soll dann den Auszubildenden eine große kannst somit, selbst ohne Abitur, deinem Leben zu tun. Jetzt doch besser die Uni sein oder ein Rolle spielt. Sie ist weitaus grö- später noch ein Studium beginplötzlich, in letzter Zeit immer Arbeitsplatz im Büro. Da wird ßer als etwa die Nähe zwischen nen, dich auf diesem Weg weiter häufiger, tauchen die drei Buch- dann auch mehr bezahlt, die Auf- einem Universitätsprofessor entwickeln und höhere Ziele verstaben wieder in deinem Umfeld stiegschancen sind höher usw- und seinen Studenten, die oft in folgen. auf. Du stehst kurz vor deinem glauben zumindest viele. Denn der Anonymität verloren gehen Schulabschluss, nun soll es wei- nach einer Studie des Instituts und letztlich auch an ihr schei- Die HWK ist für dich da ter gehen in Richtung Ausbil- für Arbeitsmarkt- und Berufsfor- tern. Wenn du dich über Handwerksdung oder Studium oder sozia- schung (IAB-eine Forschungsberufe bei der HWK näher inforles Jahr, oder Auslandsaufent- einrichtung der Bundesagentur Über den Meister zum mieren möchtest, gibt es einige halt. So sicher bist du da noch für Arbeit) liegt das Lebensein- Studium kompetente Ansprechpartner, nicht. kommen eines Meisters fast auf „Informiere dich doch einmal bei dem Niveau eine Fachhoch- Die Handwerkskammer, als An- von denen wir dir im Anschluss der Handwerkskammer“, haben schulabschlusses. Zudem wer- laufstelle für Ausbildungsbetrie- eine Auswahlaufliste erstellt haeinige dir schon geraten. den laut IAB in Zukunft nur rund be und Azubis gleichermaßen, ben. Greif zum Telefon, zum Warum auch nicht, denkst du. 30 Prozent Akademiker benötigt fördert diese Nähe nachhaltig. Smartphone, rufe an oder verAber was ist das nun eigentlich aber 60 Prozent Fachkräfte mit Durch Weiterbildungsmaßnah- einbare einen Beratungstermin genau? Was haben die mit mir zu beruflicher Qualifikation. Beste men, Seminare, Handwerker- in dem grauen Haus mit den grotun? Kann ich da einfach hin? Chancen also im Handwerk eine messen und vielem mehr. Wer ßen Fenstern. Du wirst feststelbeispielsweise sein eigener Chef len; es sitzen Menschen aus Haben die Internet da? Lehrstelle zu finden. Denn gerade das Handwerk hat sein will, der kann sich nach der Fleisch und Blut darin, MenImmer auf der Höhe der Zeit sich in den vergangenen Jahr- Gesellenprüfung zum Meister schen die ihr „Handwerk“ verstezehnten grundlegend verändert. qualifizieren. Das wird sogar hen und dich gerne beraten. GaDie Fassade täuscht. Hinter den Zwar gibt es die traditionellen staatlich mit dem Meister-Bafög rantiert. dst/hkw Fenstern des grauen Gebäudes Berufe noch immer, aber selbst arbeiten Menschen, die im 21. die kommen mit moderner TechJahrhundert angekommen sind. nik daher und erfordern PräzisiKontakte bei der HWK: Mehr noch; in Sachen moderner on und technisches Know-how. Vernetzung und kurzer Wege Darüber hinaus sind neue BeHausanschrift: zwischen ihren Mitgliedern und rufszweige hinzugekommen. Die Handwerkskammer des Saarlandes Kunden sind sie oft anderen um Vielseitigkeit ist ebenso gestieHohenzollernstraße 47-49 Meilen voraus. gen wie die Nachfrage nach ta66117 Saarbrücken Die Mitglieder und Kunden, das lentierten, engagierten AuszuTelefon: 0681 – 58 09 – 0, Fax: 0681 – 58 09 – 177 sind die Handwerksbetriebe in bildenden. E-Mail: info@hwk-saarland.de der Region, insbesondere die Ausbildungsbetriebe auf der ei- Im Handwerk sind die Ausbildungsbegleiter nen, und die Beschäftigten und Wege kürzer Elke Borowski Auszubildenden auf der anderen Tel.: 0681 – 58 09 – 192, Fax: 0681 – 58 09 222 192 Seite. Und die, die es werden Einige Handwerksberufe, besonders solche aus dem elektE-Mail: e.borowski@hwk-saarland.de wollen. Also du selbst. rotechnischen-, medizintechniHandwerksberufe gehören schen- oder dem IT-Bereich erTeamleiter Berufsausbildung: Ausbildungsberatung nicht „zum alten Eisen“ fordern häufig bereits einen höStefan Emser heren Bildungsabschluss, da die Telefon: 0681 – 58 09 – 143, Telefax: 0681 – 58 09 222 143 Handwerk. Das klingt so sehr Anforderungen an den AuszubilE-Mail: s.emser@hwk-saarland.de nach schmutzigen Händen und denden von Beginn an sehr hoch harter Drecksarbeit im Schwei- angesetzt sind. Wenn du also ge„Vom Studium ins Handwerk“ ße seines Angesichts, dass viele rade dein Abitur abgeschlossen Berater für Umsteiger Schulabgänger noch immer ab- hast, solltest du den Weg in eine Bernd Massing winken, wenn der Begriff fällt. handwerkliche Ausbildung in jeTelefon: 0681 – 58 09 – 218, Telefax: 0681 – 58 09 222 218 Auch bei vielen Eltern ist das alte dem Fall mit in Betracht ziehen. E-Mail: b.massing@hwk-saarland.de Image, das dem Handwerk an- Ein Universitätsstudium ist naheftet, noch fest verankert. türlich eine feine Sache, aber Azubi-Atlas | 01/2017

11


12

D IE H W K SAA RL AND

Screenshot der Website für den Lehrstellen-Radar.

Foto: www.lehrstellen-radar.de

Lehrstellen-Radar - Die mobile App für das Handwerk Schulabgänger, Eltern, Lehrer oder Ausbildungsberater? Ganz egal: Das Lehrstellenradar 2.0 bietet Ihnen einfachen Zugang zu freien Lehrstellen oder Praktikumsplätzen in über 130 Handwerksberufen. Nie war es einfacher, einen Ausbildungsplatz zu finden. Jetzt starten: Bundesweite Suche nach Lehrstelle oder Praktikum per App oder Onlinesuche. Wer eine Lehrstelle in seiner Nähe sucht oder eine Lehre in einer anderen Stadt machen möchte: Der Lehrstellen-Radar zeigt, welche Lehrstellen und Praktikumsplätze wo im saarländischen Handwerk frei sind. Mit dem Lehrstellen-Radar kann man natürlich auch bundesweit nach passenden Ausbildungsbetrieben suchen. Der Lehrstellen-Radar ist sowohl als kostenlose App für iOS und Android als auch online verfügbar. Mit wenigen Klicks zeigt er in übersichtlichen Listen freie Azubi-Atlas | 01/2017

Lehrstellen oder Praktikumsplätze in Handwerksberufen der Wunschregion. Der Vorteil: ständige Aktualisierungen. Mit der Lehrstellen-Radar-App kann außerdem ein Profil mit den Wunschberufen und dem gewünschten Umkreis anlegt werden. Ein persönlicher Suchassistent informiert automatisch per Push-Benachrichtigung auf das Smartphone, sobald passende Stellen vorhanden sind. Weitere Infos unter Screenshot. www.lehrstellen-radar.de

Foto: www.lehrstellen-radar.de


WIE VIEL PS HAT EIGENTLICH DEINE

AUSBILDUNG?

Mach, was wirklich zählt: Ausbildung in über 50 zivilen Berufen Eine Ausbildung im Kfz-Bereich? Nicht schlecht. Aber wie wäre es mit Fluggerätmechanikerin oder Fluggerätmechaniker? Bei uns stehen Ihnen über 50 spannende Ausbildungen in vielen technischen und kaufmännischen Berufen offen.

Gleich informieren und beraten lassen:

0800 9800880 (bundesweit kostenfrei)

Das Besondere: Sie arbeiten nicht für irgendeinen Betrieb, sondern lernen für Ihre Zukunft – in modernen Ausbildungswerkstätten und von erfahrenen Ausbildern. Später können Sie dann Ihren Meister machen oder eine Karriere in Uniform starten.

oder in einem Karriereberatungsbüro in Ihrer Nähe

bundeswehrkarriere. de


AU S B I L D U NG / STUDI UM

Was will ich, was kann ich und was passt zu mir? FrĂźher wurden Jugendliche und junge Erwachsene ziemlich schnell in ein Studium oder in eine Ausbildung gedrĂźckt, die sich stark an den Berufen ihrer Eltern, meist denen des Vaters, orientierten. Diese Zeiten sind vorbei. Oder sie sollten es zumindest. Denn oft genug ging das ziemlich schief.

Foto: Karin & Uwe Annas - Fotolia

14

Azubi-Atlas | 01/2017


Anzeige

Zeig uns Deine Stärken! Deine Ausbildung bei der SHG Nur wenn dir der ausgewählte Beruf wirklich gefällt, dann ist alles in Ordnung. Foto: Robert Knetschke - Fotolia

Fest steht; es geht um dich. Es ist deine Zukunft, dein beruflicher Weg, deine Entscheidung. Ratschläge und Informationen von Seiten erwachsener Personen können hilfreich sein, aber zuletzt weißt du am besten, was du gerne tun möchtest und wie deine berufliche Zukunft aussehen soll. Natürlich darfst du dabei die Realitäten nicht gänzlich zur Seite schieben. Wenn du „nur“ einen Hauptschulabschluss hast, kannst du dich – vorerst – auch nicht bei der nächsten Universität für ein Studium der Mathematik einschreiben.

Du weißt am besten was du kannst Sich selbst richtig einzuschätzen, ist oft gar nicht so einfach. Aber es funktioniert, wenn du dir einmal ernsthaft die Zeit nimmst, dich ins stille Kämmerlein zurückziehst und dir einige grundlegende Fragen stellst. Diese Fragen könnten so lauten: Was kann ich gut, was kann ich gar nicht? Wie bin ich? Was macht mich eigentlich aus? Bin ich eher ein Einzelgänger, zurückhaltend, oder bin ich einer, der im Freundeskreis nach vorne geht, gerne im Mittelpunkt steht, der Unternehmungen organisiert und plant. Kommen deine Freunde oft zu dir und bitten dich um Hilfe oder Rat? Kannst du gut zuhören? Wie sieht es aus mit handwerklichen Fähigkeiten? Sind Hammer oder Bohrmaschine bloß Teufelsgerätschaften für dich oder baust du schon seit

vielen Jahren Regale und Schränke zusammen oder reparierst alte Radios und deinen PC?

Sei ehrlich zu dir selbst und selbstbewusst nach außen Wenn du ehrlich zu dir selbst bist, dann gelingt dir auch eine richtige Selbsteinschätzung. Denn du weißt längst, was du kannst und was nicht. Du musst es bloß ordnen und einmal vor dir ausbreiten. Nimm dir ein Blatt Papier, schreib dir die Fragen auf, beantworte sie. Lege sie eventuell deiner besten Freundin oder deinem besten Freund vor und lass sie/ihn die Antworten „gegenchecken“. Es wird sich dabei zumindest eine Richtung ergeben. Einige Berufe wirst du sicher längst schon zur Seite geschoben, andere im engeren Kreis haben. Mit einiger Klarheit mehr, über dich selbst und deine Stärken und Schwächen und natürlich deine Wünsche und Ansprüche, kannst du nun deine Suche einschränken, Informationen über die Ausbildungsgänge der infrage kommenden Berufe gezielter einholen. Vielleicht ist der eine oder andere Beruf hier im AzubiAtlas schon beschrieben. Ansonsten gibt es im Internet einige gute Seiten, auf denen du die Infos nachlesen kannst. Auf Seite 28 haben wir eine Liste von Links aufgeführt, die uns kompetent und interessant für euch erscheinen. Einfach mal reinsurfen… dst

Im Wachstumsmarkt Gesundheit brauchen wir vermehrt Menschen mit Ideen, Kreativität, Ausdauer, sozialer Kompetenz und einem Gespür für die richtigen Entscheidungen. Informiere Dich über die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten, die Dir die Saarland Heilstätten bieten. Finde heraus,  wo Du uns persönlich antriffst,  welcher Gesundheitsfachberuf zu Dir passt  und wie Du Dich richtig bewirbst. Die wichtigsten Fakten und Antworten auf Fragen zu Deiner Bewerbung findest Du unter: www.shg-kliniken.de

Das Lehrinstitut für Gesundheitsberufe der SHG mit seinem umfangreichen Bildungsprogramm sowie die Schulen für Gesundheits- und Krankenpflege und für Ergotherapie am Klinikum Merzig bieten die für Deine fachliche und persönliche Entwicklung notwendigen Kompetenzen. Sie sichern durch Kontinuität und Qualität ein hohes Bildungsniveau. Gemäß unserem Motto „Wer bei uns weiterkommen will, der darf das auch.“, freuen wir uns darauf, Dich kennenzulernen.

SHG: Saarland Heilstätten

Azubi-Atlas | 01/2017


16

D IE B E W E R B U NG

Musterbeispiel eines Bewerbungsschreibens. Azubi-Atlas | 01/2017

Quelle: karrierebibel.de


DI E BE WE RB UN G

Konservativ schlägt Alternativ Bei der Frage nach dem wirklich „richtigen“ Anschreiben bei der Bewerbung scheiden sich die Geister. Die Erfahrung aber zeigt, dass in den Personalbüros der Ausbildungsbetriebe die einfache, die konservative Form noch immer bevorzugt wird. Du magst das nun okay finden oder auch nicht. Das Anschreiben bei einer Bewerbung wird wohl auch in Zukunft ein „seriöses“ Schriftstück bleiben, das vor allem folgende Grundzüge aufweisen sollte:

Sorgfältig, sauber, fehlerfrei, kurz, übersichtlich Das ist auch deshalb so, weil derjenige, der das Schreiben im Betrieb in der Hand halten wird, noch viele andere auf seinem Tisch liegen und oft gar nicht die Zeit hat, sich mit experimentellen Layouts zu beschäftigen. Die wirklich wichtigen Dinge müssen rein.

Ein korrekter Briefkopf

Der Mittelteil

Dazu gehören die korrekten Angaben von Absender und Empfänger, eine Betreffzeile mit genauer Bezeichnung des Ausbildungsberufes, Ort und Datum, die Anrede des Ansprechpartners mit Namen. Ist dir keine bestimmte Person bekannt, dann wähle „Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, …“

Was machst du zurzeit? Wann wirst du die Schule beendet haben? Hast du bereits bei einem Schülerpraktikum den Beruf, den du dir ausgesucht hast, kennen gelernt oder wo hast du dich darüber informiert?

Der Einleitungsteil Wie bist du auf den Ausbildungsplatz gestoßen? Im Web, in der Zeitung? Warum möchtest du den Beruf erlernen? Warum hast du dich für dieses Unternehmen entschieden?

Die Rechtschreibung ist das Allerwichtigste

Achte auf die Rechtschreibung! Wenn im Anschreiben auch nur der kleinste Fehler durchrutscht, könnte das schon das Ende bedeuten und all deine Bemühungen waren für die Katz! Das kannst du verhindern, indem du Der Schlussteil deinen besten Freunden, deinen Eltern oder deinem DeutschlehDie Bitte um eine Einladung zum rer das Anschreiben zum GegenVorstellungsgespräch darf in lesen gibst. Und ein Tipp aus eikeinem Fall fehlen. Eine höfliche gener Erfahrung: Erst ausdruVerabschiedung ist selbstver- cken, dann gegenlesen, dann am ständlich, dazu deine Unter- Computer korrigieren. Es gibt im schrift und eine Auflistung der Netz viele Seiten mit MusterbeiAnlagen, die deinem Schreiben spielen für Bewerbungsschreibeigelegt sind. ben. Wir haben dir ein Beispiel zur Ansicht abgedruckt. dst

Anzeige

Die Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung Obere Saar ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein, der Menschen mit geistiger Behinderung in den Bereichen Wohnen, Arbeit und Freizeit unterstützt. Die Wohnhilfen umfassen sowohl stationäre als auch ambulante Angebote. Du suchst einen abwechslungsreichen Job mit Perspektive indem der Mensch im Mittelpunkt steht, dann bewirb dich bei uns um eine

Ausbildungsstelle zum/-r staatl. anerkannten Heilerziehungspfleger/-in Wir, die Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung Obere Saar e. V. sind eine anerkannte Einrichtung der Behindertenhilfe. Unsere Aufgabe besteht in der ganzheitlichen Betreuung, Anleitung und Förderung behinderter Menschen durch qualifizierte Fachkräfte. In Zusammenarbeit mit der privaten Fachschule für Heilerziehungspflege des Landesverbandes der Lebenshilfe Saarland e. V. bieten wir qualifizierte Ausbildung zum/r staatl. anerkannten Heilerziehungspfleger/-in an. – Ausbildungsdauer: 4 Jahre bestehend aus einem einjährigen Orientierungspraktikum, zweijährige fachtheoretische Ausbildung, einjährige fachpraktische Ausbildung; – Anfallende Schulgebühren werden von der Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung Obere Saar e. V. getragen. – Der/die Auszubildende erhält während des Orientierungspraktikums eine monatliche Bruttovergütung in Höhe von 150,– Euro. – Im fachpraktischen Jahr eine monatliche Bruttovergütung in Höhe von 630,72 Euro. • Schulabschluss: mindestens mittlerer Bildungsabschluss Wir freuen uns über Deine Bewerbung an die: Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung Obere Saar e. V., Industriestraße 8, 66129 Saarbrücken-Bübingen, z. Hd. Herrn Ruffing, oder per E-Mail Bewerbung@lhosev.de Azubi-Atlas | 01/2017

17


18

D ER L E B E N SL AUF

Muster eines Lebenslaufs. Azubi-Atlas | 01/2017

Quelle: www.azubiyo.de


D E R L E B E N S L AUF

Gib an, was dich besonders macht Obgleich auch der Lebenslauf einem Standardmuster folgt, so ist es doch nicht ganz so eng gestrickt wie das, was du beim Anschreiben beachten musstest. Im Lebenslauf kannst du ein Stück weit „angeben“, kannst zeigen, was dich besonders macht. Aber Vorsicht! Nicht alles, was für dich oder deine Freunde beeindruckend ist und dich zu einer besonders tollen Persönlichkeit macht, kommt beim potenziellen Ausbilder genauso gut an. Ein Hobby, bei dem du dich Tag für Tag in gefährliche, unfallträchtige Situationen begibst, könnte dem Personaler im sicheren Büro die Stirne runzeln machen. Du musst deswegen nicht dein Hobby aufgeben, denn dein Privatleben ist und bleibt deine Sache. Wie du überhaupt Privates nur angeben solltest, wenn du das möchtest. Ein gefährli-

ches Hobby gibst du schlicht und einfach nicht an.

Ehrenamt und soziales Engagement kommt immer gut Ganz anders sieht es mit Freizeitaktivitäten aus, die irgendwo mit sozialem Engagement und/ oder Ehrenamt zu tun haben. Traditionell sind die gerne gesehen. Als Jugendtrainer oder als Mitglied in der Freiwilligen Jugendfeuerwehr kannst du oft punkten, denn damit zeigst du soziale

Kompetenz und Pflichtbewusstsein. Schülerpraktiken, Schülerjobs, gute Fremdsprachenkenntnisse und zusätzliche Teilnahmen an AG’s in der Schule gehören unbedingt in den Lebenslauf. Sie können die entscheidenden Unterschiede zu deinen Gunsten ausmachen.

Immer schön bei der Wahrheit bleiben Dass du dabei bei der Wahrheit bleiben musst, versteht sich von selbst. Unwahrheiten kommen sowieso irgendwann ans Licht.

Ansonsten gilt für den Lebenslauf natürlich auch, dass er keine Rechtschreibfehler enthält und einen übersichtlichen Aufbau hat. Die tabellarische Form ist zurzeit der Standard. Ein Bewerbungsfoto gehört in die rechte obere Ecke oder auf ein separates Deckblatt der Bewerbungsmappe. Wie schon beim Anschreiben haben wir dir ein Muster „Lebenslauf“ abgedruckt. Im Netz findest du jede Menge Variationen und alternative Vorschläge. Orientiere dich eher an den einfacheren, damit vermeidest du Fehler. dst

Anzeige

Wir suchen

Als eine führende, mittelständische Stahlgroßhandlung suchen wir zum 01.08.2017:

zwei Auszubildende zum Fachlagerist oder Fachkraft für Lagerlogistik (m/w) Wir bieten: • eine Top-Ausbildung • sehr gute Übernahmechancen Senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an: info@stahl-weinmann.de oder Weinmann & Co. Industriestr. 21 66914 Waldmohr www.stahl-weinmann.de

Auszubildende zum Hörakustiker (m/w) Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte per E-MaiI an: bewerbung@ohrprofi-gesucht.de oder per Post an:

Ihre Hörspezialisten: TTHZ – Tinnitustherapie- und Hörzentrum GmbH Stummstr. 1- Eingang Pasteurstr. 66538 Neunkirchen/Saar

Tel.: (0 68 21) 14 04 40

www.tthz.de | info@tthz.de Azubi-Atlas | 01/2017

19


20

AU SB I L D U NG / STUDI UM

Vom Hörsaal ins Handwerk

Studienausstieg als Chance Es gibt viele plausible Gründe, eine akademische Laufbahn abzubrechen. Einige davon sind ganz individuelle, wie etwa der Wunsch nach mehr praxisnaher beruflicher Erfahrung. Oder aber auch ganz existenzielle, wie die finanzielle Seite. Auf Deutsch: Der Rubel soll endlich mal rollen. Die Fakten sprechen Bände. Mehr als jeder Fünfte gerät im Studium in eine Sackgasse. Laut dem jüngsten Bildungsbericht brachen im Jahr 2010 etwa 23 % aller Diplomstudenten und 28 % der Bachelorstudenten ihr Studium ab. Auf der anderen Seite suchen Handwerksbetriebe händeringend Nachwuchs. Spätestens bei der Frage „Lernst du oder leidest Du“ solltest du dich mit der Sachlage auseinandersetzen. Viele Studierende haben bereits einige Semester hinter sich gebracht und wahrscheinlich schon länger diesen Gedanken mit sich herumgetragen.

Ein mutiger Schritt, der sich lohnen wird

Foto: Robert Kneschke - Fotolia

Wer nach einer Problemanalyse mit guten Gründen abbricht, hat einen mutigen Schlussstrich gezogen. Genauso mutig solltest du die nächsten Entscheidungen treffen und angehen. Praktika können dir helfen, deinen Wunschberuf zu finden. Eine lange Reise oder ein freiwilliges Jahr, siehe FSJ oder BFD, helfen den Kopf erst mal frei zu kriegen.

Azubi-Atlas | 01/2017

Theorie adieu, willkommen im Handwerk Wer in eine duale Ausbildung wechseln möchte, kann sich unter Umständen Leistungen aus dem Studium anrechnen lassen und die Ausbildungszeit damit verkürzen. Und

wer im Studium schon weit fortgeschritten ist, kann eventuell statt einer Ausbildung sogar gleich einen Abschluss erwerben, der dem Meister entspricht. Du siehst; Es gibt ein Leben nach der Uni und ganz umsonst muss die Paukerei auch nicht gewesen sein.

Die Uni danach Möchtest du erst einmal eigenes Geld verdienen, finanziell unabhängig sein? Oder möchtest du endlich einmal praktische Erfahrungen sammeln, etwas in die Hände nehmen, malochen und anpacken nach all den langen Jahren des „Nichts-Tuns“ in der Schulzeit? Oder einfach dein Hobby zum Beruf machen und endlich etwas Sinnvolles tun? Dann bist du während einer Ausbildung gut aufgehoben. Du lernst den Beruf direkt in einem

Auf einen Blick: Weitere Infos zum Thema „Unzufrieden im Studium? – Karriere im Handwerk!“ gibt es bei der HWK: www.hwksaarland.de/de/ausbildung/ umsteiger Telefonisch: Bernd Massing (0681) 58 09 – 2 18 Mail: b.massing@hwk-saarland.de


AUS BI L DUN G / ST UDIUM

Betrieb, die Arbeit ist also praxisnah. Und die Zeit vergeht schnell, wenn dir der Beruf Freude bereitet. Danach ist noch alles möglich. Auch der Weg zur Universität.

Nach einer Ausbildung ist noch vieles möglich Wenn du eine Ausbildung beginnst, lohnt es sich aber darauf zu achten, einen Ausbildungsplatz zu wählen, an den sich auch ein Studium anschließen lässt. So hältst du dir Möglichkeiten aufrecht, auf Tendenzen des Arbeitsmarktes zu reagieren. Viele Berufe „altern“ oder gibt es eventuell in einigen Jahren schon gar nicht mehr. Nach einer abgeschlossenen Ausbildung ein Studium zu beginnen hat noch einen weiteren Vorteil: Du hast gleichzeitig eine Menge Wartesemester sammeln können. Und vor allem kannst du später mit Berufserfahrung punkten. Du bist also deiner Zeit weit voraus. dst

Studium oder Ausbildung, oder beides?

Foto: Calado - Fotolia

Anzeige

Vom Schüler zum Profi

Karriere starten mit einer Ausbildung bei Möglichmacher

Spürnase Networker

VOIT Automotive GMBH Saarbrücker Straße 2 66386 St. Ingbert job@voit.de Infos unter: www.voit.de/karriere/ auszubildende

Werkzeugmechaniker/in Industriemechaniker/in Zerspanungsmechaniker/in Gießereimechaniker /in Elektroniker/in für Automatisierungstechnik Ihre Bewerbung: Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung (e-mail-Bewerbungen bitte im pdf-Format) mit Anschreiben, Lebenslauf, Zeugniskopien der letzten beiden Jahre und evtl. weitere Anlagen wie Kopien von Praktikumsbescheinigungen an job@voit.de.

Kein Job wie jeder andere: Azubi bei DB Schenker DB Schenker ist ein weltweit agierender Arbeitgeber. Als das Transport- und Logistik-Ressort der Deutschen Bahn suchen wir Jahr für Jahr begeisterte Mitarbeiter für mehr als 2.000 Standorte in 130 Ländern. Zum 1. August eines jeden Jahres suchen wir für die Schenker Deutschland AG am Standort Saarbrücken Auszubildende in folgenden Berufen: Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung Fachkraft für Lagerlogistik (w/m) Bachelor of Arts (B. A.) in Betriebswirtschaft (w/m) Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen, bevorzugt per E-Mail an sarah.scheidhauer@dbschenker.com Weitere Informationen: www.dbschenker.com/de/karriere Azubi-Atlas | 01/2017

21


22

ASSESSM E N T CENTER

Das Assessment Center ist eine wichtige Herausforderung bei der Bewerbung.

Foto: Photographee.eu - Fotolia

Anzeige

FD) d der geld

Di Inf Ausbildu

weitere

.htm r /4090.htm

Azubi-Atlas | 01/2017


ASS ESS MEN T C E N T E R

Assessment Center – wie bereite ich mich darauf vor? Assessment Center - sicherlich hast du diesen Begriff schon einmal gehört. Doch was ist das genau? Neben dem klassischen Vorstellungsgespräch ist das AC eines der wichtigsten Instrumente zur Bewerberauswahl, es gilt zudem als härtestes Bewerbungsverfahren überhaupt. Doch richtig vorbereitet kannst du einem Assessment Center gelassen entgegensehen. Vorab ein paar generelle Infos: Das englische Wort „assessment“ heißt übersetzt „Beurteilung“. Ein Assessment Center ist ein Personalauswahlverfahren, bei dem der oder die für die ausgeschriebene Stelle beste Bewerber oder Bewerberin herausgefiltert wird. Das geschieht durch Einzel- und Gruppentests.

Postkorbübungen erfolgen unter Zeitdruck In der Regel dauert ein AC zwischen einem und drei Tagen. Sogenannte „Beobachter“ sind in dieser Zeit anwesend und werten die unter realitätsnahen Bedingungen durchgeführten Tests so objektiv wie möglich aus. Beobachter können sowohl Führungs-

kräfte und Personaler des jeweiligen Unternehmens als auch externe Dienstleister oder Psychologen sein. Obwohl jedes Unternehmen die verschiedenen Tests natürlich an den individuellen firmeneigenen Anforderungen ausrichtet, sind Struktur und Ablauf eines AC standardisiert. Zu Beginn stellen sich alle Teilnehmer kurz vor, danach folgen Postkorbübungen, Rollenspiele, Fallstudien und Gruppendiskussionen. Das Feedback der Beobachter bildet den Abschluss. Diese Rückmeldung kann dir, selbst wenn du in diesem Assessment Center nicht erfolgreich bist, in Zukunft von großem Nutzen sein, denn du bekommst eine detaillierte Analyse deiner Stärken und

Schwächen. Fast alle der oben genannten Aufgaben müssen unter Zeitdruck absolviert werden. So werden deine Stressresistenz, Flexibilität, Konzentrationsfähigkeit und Problemlösungskompetenz geprüft.

Teamfähigkeit ist meistens ein wichtiges Kriterium Wichtig für die Personaler ist neben den Fähigkeiten und Qualifikationen eines Bewerbers auch dessen Verhalten in der Gruppe. Du sollst natürlich selbstbewusst und zielorientiert auftreten, andere aber nicht rücksichtslos in den Hintergrund drängen – wichtig ist deine Teamfähigkeit. sir

Info So bereitest du dich vor: 1. Merke dir wichtige Fakten über das Unternehmen. 2. Passe deinen Kleidungsstil dem des Unternehmens an. 3. Versuche immer ruhig und sachlich zu bleiben, vor allem auch bei Tests unter Zeitdruck. 4. Sei aufmerksam, interessiert und motiviert. 5. Sei über das aktuelle Tagesgeschehen informiert, gerade in den Bereichen Politik und Wirtschaft. 6. Glaube an dich und deine Fähigkeiten.

Anzeige

Foto: vege - Fotolia

Wir bilden aus zum/-r Orthopädieschuhtechniker/-in ☎ 0 68 31-7 24 92 Kelkelstraße 7 66763 Dillingen info@barfuss-dillingen.de www.barfuss-dillingen.de Das BarFuß-Team freut sich auf Sie! Azubi-Atlas | 01/2017

23


24

DAS SOZ I A L E JAHR

Was tun, wenn man keinen Ausbildungsplatz findet? Jedenfalls nicht Trübsal blasen!

Foto: ehrenberg-bilder - Fotolia

Es gibt immer etwas Besseres als bloß abzuwarten Was tun, wenn du nach all deinen Mühen dann doch keine Ausbildung gefunden hast? Ein ganzes Jahr rumhängen und jammern sollte natürlich ein No-Go für dich sein. Zwei „Umwege“, die die Zeit bis zum nächsten Anlauf nicht bloß überbrücken, stellen wir dir kurz vor. Da ist erst einmal das „Freiwillige Soziale Jahr“, kurz FSJ genannt. Es wird in Deutschland für Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 16 bis 26 Jahren, die die Vollzeitschulpflicht beendet haben, angeboten. Es bietet dir die Möglichkeit, dich selbst neu kennenzulernen und gleichzeitig für die Gesellschaft Verantwortung zu übernehmen. Das FSJ dauert in der Regel zwölf Monate und beginnt am 1. August oder am 1. September eines Jahres. Die Mindestdauer beträgt sechs, die Höchstdauer 18 Monate. Du erhältst während dieser Zeitspanne ein Taschengeld, UnterAzubi-Atlas | 01/2017

tungsdienste, Krankenhäuser, kulturelle und Einrichtungen des Sports. Freiwillig bedeutet nicht Du lernst während deiner Tätigohne jede Gegenleistung keit den Alltag dieser Einrichtung kennen. Du wirst von einer Wichtig ist auch die beitragsfreie Fachkraft eingearbeitet, angeleiMitgliedschaft in der gesetzli- Das kommt in deinem tet und betreut. Die Arbeit mit chen Kranken-, Renten-, Unfall-, Lebenslauf richtig gut und für Menschen hilft dir zu eiArbeitslosen- und Pflegeversiner persönlichen und beruflicherung. Außerdem besteht für In einem „Freiwilligen Sozialen chen Orientierung. Du kannst deine Eltern Anspruch auf Kin- Jahr“ arbeitest du ganztägig. Es mit diesem FSJ eine Zeit überdergeld. Das FSJ kann dir darü- handelt sich um praktische Hilfs- brücken, die dir in deinem Leber hinaus von Universitäten und tätigkeiten in Einrichtungen benslauf positiv angerechnet Hochschulen bei der Aufnahme (Einsatzstellen), die dem Ge- wird. Soziales Engagement zu entsprechender Studiengänge meinwohl dienen. Solche Ein- zeigen und zu erleben ist nicht als Praktikum angerechnet wer- satzstellen sind bspw. Pflegehei- nur ein persönlicher, sondern den. Entscheidend sind hier die me, Kliniken, Kindergärten, Be- auch für unsere Gesellschaft ein Ret- hoher Wert. jeweiligen Ausbildungsbestim- hinderteneinrichtungen, dst

kunft und Verpflegung, sowie eine Fahrtkostenerstattung.

mungen der einzelnen Hochschulen. Gut zu wissen: In jedem Fall zählt aber das Freiwillige Soziale Jahr als Wartezeit bei der Bewerbung um einen Studienplatz.


BU N DES F RE I W I L L IGE N DIE N ST

Wer später im Pflege- oder Sozialbereich arbeiten möchte, sollte über ein Engagement beim BFD nachdenken.

Foto: shootingankauf - Fotolia

DER BUNDESFREIWILLIGENDIENST

Schau mal kurz in die Zukunft! BFD ist die Abkürzung für den Bundesfreiwilligendienst und ist ein Ersatz für den Zivildienst auf Bundesebene. Der BFD steht, im Gegensatz zum ausgelaufenen Modell des Zivildienstes, der als Wehrersatzdienst nur von jungen Männern geleistet wurde, Männern und Frauen jeden Alters ab Erfüllung der Vollschulzeitpflicht offen. Die Dauer der Teilnahme ist flexibel gestaltet. Die meisten bleiben ein Jahr im Dienst, maximal sind zwei Dienstjahre möglich, Minimum sechs Monate. Eine Altersgrenze gibt es nicht. Dein Arbeitstag beträgt acht Stunden, es gelten die Regeln des Arbeitsrechts.

So viel Taschengeld hattest du noch nie Während des BFD erhältst du ein Taschengeld. Die Obergrenze liegt hier bei 363 Euro. Gar nicht mal übel. Es gibt auch Einrichtungen (Einsatzstellen), die dir eine kostenlose Unterkunft und Verpflegung anbieten. Eine gesetzliche Verpflichtung hierzu besteht allerdings nicht. Du kannst den freiwilligen Dienst in Einrichtungen der Wohlfahrtspflege, der Kinder- und Jugendhilfe, einschließlich der Einrichtungen für außerschulische Ju-

gendbildung und Jugendarbeit, in Einsatzstellen der Gesundheitspflege, der Behindertenhilfe, der Kultur- und Denkmalpflege oder in Einrichtungen des Sports und der Integration leisten. Auch im Bereich des Naturund Umweltschutzes sowie der Bildung der Nachhaltigkeit kannst du Menschen helfen.

Anzeige

-

.

Die Chance, mal in deine Zukunft zu schauen Wenn du nützlich sein willst, anderen Menschen zur Seite stehen möchtest oder einen Beruf im Pflege- bzw. im Sozialbereich anstrebst, dir aber noch unsicher in deiner Berufswahl bist, solltest du einen Bundesfreiwilligendienst machen. Du erweiterst nicht nur deinen eigenen Horizont, du hast auch eine gute Möglichkeit, mal eben einen Blick in deine mögliche Zukunft zu werfen. dst

• Unterstützung der Buchhaltung • allgemeine Verwaltungsaufgaben Starte durch und beginne ab dem 01.08.2017 eine spannende und abwechslungsreiche Ausbildung bei uns. Wir freuen uns über Deine aussagekräftige Bewerbung si nc e 19 86 (Anschreiben, Lebenslauf, Lichtbild, Zeugnisse) per E-Mail vorzugsweise im PDF-Format an bewerbung@flavex.com.

FLAVEX Naturextrakte GmbH · Nordstraße 7 · 66780 Rehlingen-Siersburg Azubi-Atlas | 01/2017

25


D UA L ES SYST E M

Foto: Pixelot - Fotolia

26

Ausbildung „made in Germany“ Das Duale System gilt als Inbegriff des deutschen Ausbildungssystems und hat eine lange Tradition. Aber was hat es nun mit dir zu tun? Ganz einfach: Du wirst weiterhin die Schulbank drücken. Und das ist auch gut so! Wahrscheinlich wirst du es längst wissen: Nach der Schule ist vor der Berufsschule. Wenn du zum ersten Mal davon hören solltest, schlag nicht gleich die Hände überm Kopf zusammen. Sag nicht gleich „och nee, noch mehr Schule. Ich hab das doch gerade hinter mich gebracht!“ Der blöde Spruch „man lernt nie aus“ ist leider nicht blöd. Denn so schnell, wie der technische Fortschritt in unserer Zeit dahin rast, ebenso schnell müssen Auszubildende und Berufstätige Neues, vor allem theoretisches Wissen, erlernen. Kaum ein Handwerksberuf kommt noch Azubi-Atlas | 01/2017

völlig ohne modernste Technik aus, die meisten Berufe im Dienstleistungsbereich oder im Gesundheitswesen sind ohne Computertechnik gar nicht mehr machbar, von den IT-Berufen gar nicht zu reden.

Berufsschule und Werkstatt ergänzen sich Auch wenn du keine Lust mehr haben solltest, die Schulbank zu drücken, ist es sinnvoll, notwendig und nicht zuletzt auch Pflicht. Da dir dein Ausbildungsbetrieb die wichtigen theoretischen Kenntnisse deines Beru-

fes nicht vermitteln kann, wirst du entweder ein- bis zweimal die Woche oder im Block, das heißt eine Woche am Stück im Monat, die Berufsschule besuchen. Dein Ausbildungsbetrieb ist verpflichtet, dich dazu freizustellen. Um die Anmeldung musst du dich ebenso wenig kümmern. Auch das ist Sache des Betriebs. Der Besuch der Berufsschule hat für dich aber noch eine andere positive Seite als nur das Erlernen von Theorie und die Vorbereitung auf die schriftliche Abschlussprüfung. Sehr schnell wirst du in der Werkstatt oder im Büro merken, dass das Umfeld

ein ganz anderes sein wird als das, das du aus deiner Schulzeit kennst.

Gleichgesinnte triffst du eher in der Berufsschule Es ist möglich, dass außer dir kein weiterer Azubi oder Jugendlicher im Team ist. Da wirst du dich sehr bald auf den Tag oder die Woche in der Berufsschule freuen, denn dort bist du unter Gleichaltrigen, mit gleichen Interessen und gleichen Problemen. Du kannst dich austauschen, vergleichen, Hilfe und auch ganz sicher neue Freunde finden. dst


28

N Ü T Z L I CH E AD R ESSEN

Das Netz ist voll … … und nicht nur voll mit jeder Menge Unfug und Gefahren, sondern auch mit echten, wertvollen Informationen, die schnell, seriös und fundiert wichtige Fragen sofort beantworten können. Nutze das. Wir haben dir eine Liste von Links und Telefonnummern erstellt, von der wir glauben, dass sie dir weiter helfen können.

Handwerkskammer des Saarlandes (HWK): www.hwk-saarland.de HWK-Hotline zur Lehrstelle: (0681) 5 809 – 809 Teamleiter Ausbildungsberatung Stefan Emser: (0681) 58 09 - 143

IHK-Lehrstellenbörse: Berufsbilder, Informationen, Tipps zur Ausbildung www.ihk-lehrstellenboerse.de

Industrie- und Handelskammer des Saarlandes (IHK): www.ihk-saarland.de Ansprechpartner für alles rund um die Ausbildung Michael Meter: (0681) 95 20 – 7 10

Such-Seite und Info-Seite der Bundesagentur für Arbeit: Suche nach Berufen und Studiengängen von A-Z u.v.m: www.berufenet.arbeitsagentur.de Allgemeine Infos zum Start in die Ausbildung: www.planet-beruf.de

„handfest“ – Berufs-Info-Plattform zum Jugendmagazin des Handwerks: Alle Infos zur Ausbildung, Praktikumsnavi, ausgefallene Berufsbilder. www.handfest-online.de

DGB-Jugend online: Die Beratungsstelle, wenn es mal richtig kracht … Beratung, Informationen, Aufklärung, deine Rechte in der Ausbildung. www.jugend.dgb.de

Anzeige

www.azubi-atlas-saarland.de Mehr als 350 Ausbildungsberufe gibt es in Deutschland. Ständig kommen neue Berufsbilder hinzu. Die Rechte und Pflichten für Auszubildende werden immer wieder angepasst, die Möglichkeiten der finanziellen Förderung ändern sich ebenso schnell wie die Form der richtigen Bewerbung.

Azubi-Atlas | 01/2017

Auf dem Stand der Dinge zu bleiben wird immer schwieriger. Der große Azubi-Atlas der Saarbrücker Zeitung ist jetzt im Netz und sorgt für Aufklärung im oft trüben Gewässer der Internetseiten. Tipps und Tricks und alle Informationen rund um die Ausbildung findest du auf www.azubi-atlas-saarland.de


YOUT UB E -KAN AL

Handwerkskammer setzt auf YouTube Wer auf die Seite youtube.com/machdeinding geht, wird von Student Marius begrüßt, der die Zuschauer zu einem Besuch in Handwerksbetriebe einlädt. „Uns kommt es darauf an, die Zuschauer unmittelbar an seiner Erlebnistour teilhaben zu lassen und ihnen Einblicke zu ermöglichen, die der normale Kunde sonst so nicht hat“, erläutert der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer des Saarlandes (HWK), Dr. Arnd Klein-Zirbes, das neue Format der Handwerkskammer. Dabei legt die HWK Wert darauf, dass Handwerker selbst zu Wort kommen. Gern gesehen sind dabei diejenigen, die nicht unbedingt einen klassischen Einstieg ins Handwerk gefunden haben. Damit wird gezeigt, dass das Handwerk auch offen für Quereinsteiger ist, so zum Beispiel für diejenigen, die derzeit studieren, aber eine Alternative dazu suchen. So auch im Falle der Schreinerei Jost. „Uns war wichtig, glaubhaft zu vermitteln, dass das Handwerk mit seiner Vielfalt an Berufen, eine echte Alternative für die berufliche Karriere ist, gerade vor dem Hintergrund des anhaltenden Trends zur akademischen Ausbildung. Hier wollen wir gegensteuern“, so der Hauptgeschäftsführer.

Live und authentisch Deshalb produzierten die Filmemacher auch bewusst keine klassischen Werbefilme, sondern Beiträge, die realistische Einblicke in Handwerksunternehmen geben. Dort stehen Inhaber und ihre Mitarbeiter den Fragen von Marius, Protagonist und Moderator des YouTube-Ka-

nals, Rede und Antwort. „Wir haben die Bildsprache verwendet, die junge Menschen von erfolgreichen Youtube-Formaten gewohnt sind. Der Livecharakter und die Spontanität müssen spürbar sein. Das macht die Filme glaubwürdig“, ist Dr. KleinZirbes überzeugt. Marius selbst ist kein professioneller Schauspieler, der eine Rolle spielt. Er ist auch im wahren Leben Student, der sich über Handwerk inStudent Marius in luftiger Höhe. formiert. Die Handwerkskammer ist im Anzeige Dezember mit drei Filmen gestartet. Gedreht wurde bislang bei Elektro Bartruff (Saarlouis) Dachdeckerei Helmut Zimmer (St. Wendel) Schreinerei Jost (Saarwellingen) und bei der Metzgerei Petermann (Oberwürzbach). In den nächsten Monaten werden neue Filme das Angebot erweitern. Ergänzt wird die YouTube-Seite durch eine direkte Verknüpfung mit Angeboten der Handwerkskammer wie dem Lehrstellenradar www.lehrstellen-radar.de, der Azubi-Hotline 0681/ 5 809 809, sowie der Lehrstellen- und Praktikantenbörse auf www.wissen-nachplan.de. hwk

Screenshot der Seite youtube.com/machdeinding.

Foto: HWK

Foto: PR Azubi-Atlas | 01/2017

29


30

A N Z E I GE

Bereich Logistik: Ausbildung mit enormem Entwicklungspotenzial Kaum eine Branche weist eine solch rasante Entwicklung vor wie die Logistik, kaum einem Wirtschaftszweig wird ein so enormes Entwicklungspotenzial bescheinigt. Um die fortschreitende Globalisierung der Warenströme zuverlässig, pünktlich und kosteneffizient steuern zu können, wird nach immer neuen und spezialisierteren Lösungen gesucht.

Wichtig für den Güterverkehr: Berufskraftfahrer/innen. Foto: DACHSER SE

Als einer der weltweit führenden Logistiker hat das Unternehmen Dachser über Jahrzehnte hinweg bewiesen, dass ein Familienunternehmen mit klaren Prinzipien und innovativem Denken viel bewegen kann. Intelligente Logistik ist die Kombination aus jahrzehntelanger Erfahrung, modernsten Informationstechnologien und dem täglichen Miteinander vieler begeisterter Menschen über nationale und kulturelle Grenzen hinweg. Mit dieser Kompetenz setzt Dachser Maßstäbe. Bundesweit tragen mehr als 13.000 engagierte Mitarbeiter dazu bei, Warenströme, Informationen und Verkehrsträger in einem homogenen Miteinander zu vernetzen.

Investition in eine gemeinsame Zukunft Dabei investiert die Geschäftsführung in eine gemeinsame Zukunft. „Die Berufsausbildung genießt bei uns einen hohen Stellenwert“, sagt Ausbildungsleiter Tim Wahlster, „da die Logistikbranche nach engagierten Mitarbeitern mit fundiertem Fachwissen und sozialer Kompetenz ver-

tik. Beide Ausbildungen dauern drei Jahre, für beide ist der Hauptschulabschluss die Mindestvoraussetzung. Berufskraftfahrer führen ihre Arbeiten selbstständig auf der Grundlage von technischen Unterlagen und Arbeitsaufträgen durch. Sie sind verantwortlich für Kontrolle, Wartung und Pflege der Fahrzeuge und führen ihre Gütertransporte sicher durch. Während der Ausbildung wird der Führerschein durch Dachser finanziert. Die Arbeitsaufgaben der Fachkräfte für Lagerlogistik sind sehr umfangreich. Sie wirken bei logistischen Planungs- und Orga-

nisationsprozessen mit, führen Bestandskontrollen und Maßnahmen der Bestandspflege durch und kommissionieren und verpacken Güter für Sendungen und kennzeichnen diese nach gesetzlichen Vorgaben. Zudem erstellen sie Ladelisten und Beladepläne und bearbeiten Versand- und Begleitpapiere. Sie planen, organisieren und überwachen den Einsatz von Arbeitsund Fördermitteln und wenden betriebliche Informations- und Kommunikationssysteme an. Ein sicherer Umgang mit elektronischen Medien ist in beiden Berufen Pflicht. PR/bo

langt, haben wir in jedem dieser Bereiche zahlreiche qualifizierte Ausbildungsplätze in Ausbildungsberufen mit Zukunft geschaffen.“ Mit einer Ausbildung bei Dachser wird so der Grundstein für eine spannende berufliche Karriere mit hervorragenden Entwicklungschancen gelegt. In Verbindung mit einer offenen Firmenkultur und gemeinsam gelebten Werten bietet das Unternehmen so die ideale Basis für die weitere berufliche Laufbahn. Als Familienunternehmen mit weltweit rund 26.500 Mitarbeitern bietet man eine professionelle Vorbereitung auf eine vielfältige Berufswelt. Egal, ob der zukünftige Azubi am Landtransport mit dem Lkw, der Lagerhaltung, der Luft- und Seefracht oder an IT-Technik interessiert ist: „Bei uns hat jeder die Gelegenheit, je nach Talent und Fähigkeiten, seinen passenden Ausbildungsberuf zu finden. Unsere Personalexperten beraten gerne zu dem Thema“, so Tim Wahlster. Zwei Beispiele für die Ausbildungsmöglichkeiten sind die Berufe Berufskraftfahrer/in und Die Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik dauert drei Jahre, der Fachkraft (m/w) für Lagerlogis- Hauptschulabschluss ist Voraussetzung. Foto: DACHSER SE


32

B ERU FSAU SB I L DUNG

Berufsausbildung von

A bis Z

Die Schule ist vorbei, die Ausbildung beginnt - alles wird neu, alles wird anders als es in der Schule war. Neue Pflichten, neue Rechte kommen auf dich zu. Vor allem aber neue Begriffe und gesetzliche Vorschriften, die sowohl dich als auch deinen Ausbildungsträger betreffen. Damit du einen ersten Eindruck davon bekommst, was dich vor, während und auch nach der Ausbildung erwartet, oder erwarten könnte, wo du bei Schwierigkeiten Hilfe erhalten kannst oder in welchen Fällen es eventuell finanzielle Unterstützung für dich gibt, haben wir einige Stichpunkte aufgelistet und näher erklärt.

A

ABMAHNUNG Sie sind gar nicht so selten wie man glauben möchte. Vergleichbar mit einer gelben Verwarnungskarte im Sport „zückt“ der Arbeitgeber oder Ausbilder die Abmahnung, um auszudrücken, dass er mit deinem Verhalten nicht einverstanden ist. Im Normalfall. Es könnte aber auch sein, dass er damit eine Kündigung vorbereiten will. Daher solltest du eine Abmahnung nicht auf die leichte Schulter nehmen. In deiner Personalakte macht sie sich nicht gut und könnte später nach der Ausbildung eine Übernahme im Betrieb verhindern. Wenn du also die Abmahnung als ungerecht empfindest, dann solltest du dagegen vorgehen. Zunächst, indem du dich an deine Jugendund Auszubildendenvertretung oder an den Betriebsrat wendest. Gib eine schriftliche Gegendarstellung ab. Diese muss in deine Personalakte aufgenommen werden. Stellt sich heraus, dass die Abmahnung ungerechtfertigt war, bestehe darauf, dass sie aus deiner Personalakte verschwindet. Das ist dein gutes Recht und zur Not kannst du das Foto: glisic_albina - Fotolia auch gerichtlich durchsetzen. Azubi-Atlas | 01/2017

ÄRZTLICHE UNTERSUCHUNG Sie ist im Jugendarbeitsschutzgesetz vorgeschrieben. Also Augen zu und durch, selbst wenn es dir unangenehm sein sollte. Letztendlich kommt sie auch dir zugute. Es hat ja wenig Sinn, dass du eine Ausbildung beginnst, die du aus gesundheitlichen Gründen (häufig Allergien) nicht durchziehen kannst.

AUSBILDUNGSBEGLEITENDE HILFEN (ABH) Solltest du im Verlauf der Ausbildung merken, dass du in der Berufsschule überfordert bist und irgendwie nicht mehr so richtig mitkommst, verkrieche dich nicht und gib nicht gleich auf. Wende dich an die Jugend- und Auszubildendenvertretung, den Betriebsrat oder direkt an deinen Ausbilder. Auch ihm wird daran gelegen sein, dich erfolgreich durch die Ausbildung zum Abschluss zu bringen. Es besteht die Möglichkeit an sogenannten „Ausbildungsbegleitenden Hilfen“ teilzunehmen. Das sind Förderkurse, die ein- bis zweimal wöchentlich stattfinden. In kleinen Arbeitsgruppen wiederholen und vertiefen die Auszubildenden unter Anleitung von Lehrbeauftragten den Berufsschulstoff, bereiten sich auf Klassenarbeiten vor und besprechen die Hausaufgaben. Ein guter Ausbilder stellt dich hierfür sogar frei und du musst vielleicht keine Freizeit dafür opfern.

AUSBILDUNGSPLAN Dein Ausbildungsbetrieb wird dir zu Beginn der Ausbildung einen betrieblichen Ausbildungsplan vorlegen. Darin ist festgehalten, von wann bis wann du an welchen Stellen im Betrieb arbeiten wirst und was du dabei lernen sollst. Damit kannst du jederzeit überprüfen, ob du mit deinen Erfahrungswerten und Kenntnissen „up to date“ bist. Wenn deine Ausbildung so ganz und gar nicht mit dem Plan übereinstimmt, sprich das direkt beim Ausbildungsbetrieb oder beim Ausbilder an oder wende dich an den Betriebsrat oder an die Jugend- und Auszubildendenvertretung. Dein Ausbildungsbetrieb hat


BE RU FSAUS B IL DUN G

darauf zu achten, dass es dir möglich gemacht wird. die für die Abschlussprüfung notwendigen Kenntnisse auch zu erwerben.

ARBEITSKLEIDUNG Für manche Berufe brauchst du spezielle Arbeits- bzw. Schutzklei-

dung. Zum Beispiel Handschuhe, Sicherheitsschuhe u.ä. Diese muss dein Ausbildungsbetrieb voll bezahlen. Auch die Reinigung geht auf seine Kosten. Andere Arbeitskleidung musst du selbst bezahlen, es sei denn, es gibt eine Vereinbarung im Betrieb, die das anders regelt. Was du auf jeden Fall versuchen kannst ist, die Kosten für Arbeitskleidung von der Steuer abzusetzen.

B BEENDIGUNG DER AUSBILDUNG Eine Ausbildung ist wie ein befristetes Arbeitsverhältnis und endet mit Ablauf der Ausbildungszeit automatisch. Dein Ausbildungsbetrieb muss also keine Kündigung aussprechen. Die meisten Ausbildungsverhältnisse enden allerdings schon vor Ablauf der eigentlichen Ausbildungszeit, nämlich mit Bestehen der Abschlussprüfung.

BERICHTSHEFT

Foto: DDRockstar - Fotolia

Während deiner Ausbildung musst du ein Berichtsheft schreiben. Eine Art Tagebuch, das du auch regelmäßig führen solltest. Du brauchst es nämlich, um es bei der Abschlussprüfung vorzulegen. Ohne Berichtsheft wirst du gar nicht erst zur Prüfung zugelassen. Dein Ausbildungsbetrieb, dein Ausbilder ist verpflichtet, die für die ordentliche Führung des Berichtsheftes genügend Zeit zur Verfügung zu stellen. Ausbildungszeit wohlgemerkt. Im Berichtsheft dokumentierst du genau, welche Lerninhalte dir wann vermittelt wurden, wie viele Unterrichtsstunden ausgefallen sind und was du genau in der Ausbildung gemacht hast. Die Dokumentation könnte später bei eventuellen Streitfällen wichtig sein. Achte also darauf, dass dein Ausbilder dir die Führung des Heftes zeitlich ermöglicht.

Anzeige

Du suchst eine sinnerfüllende berufliche Tätigkeit? Lösung: Heilerziehungspfleger/-innen sind für die pädagogische, lebenspraktische und pflegerische Unterstützung und Betreuung von Menschen mit Behinderung zuständig. In Kooperation mit der Fachschule des Landesverbandes der Lebenshilfe Saarland bieten wir Dir zum Beginn des nächsten Schuljahres (Sommer 2017) die Möglichkeit zu einer fundierten

Ausbildung zum/zur Heilerziehungspfleger/-in an. Nach der Ausbildung begleitest Du Menschen mit Handicap stationär und ambulant bei der Bewältigung ihres Alltags z. B. in unseren    

Kindertageseinrichtungen Tagesförderstätten für erwachsene Menschen mit Beeinträchtigungen Werkstätten und Wohnstätten oder ambulanten Diensten

Gerne stehen wir für ein erstes Beratungsgespräch unter der Telefonnummer 0 68 94/92 17-10 zur Verfügung. Bewerbungen können aber auch bereits jetzt unter info@lebenshilfe-saarpfalz.de oder Lebenshilfe Saarpfalz, Postfach 1660, 66366 St. Ingbert eingereicht werden. (PS: Die Schulgebühr für den theoretischen Ausbildungsteil an der Fachschule für Heilerziehungspflege beim Landesverband der Lebenshilfe übernehmen wir für Dich.) Azubi-Atlas | 01/2017

33


34

B ERU FSAU SB I L D UNG

BERUFSAUSBILDUNGSBEIHILFE Du erhältst Berufsausbildungsbeihilfe (BAB), wenn du während der Ausbildung nicht bei deinen Eltern wohnen kannst, weil dein Betrieb vom Elternhaus zu weit entfernt liegt. Wenn du unter 18 Jahre alt bist oder verheiratet oder mindestens ein Kind hast, kannst du auch dann BAB erhalten, wenn du in der Nähe zum Elternhaus wohnst. Den Antrag auf BAB solltest du rechtzeitig – noch vor Beginn der Ausbildung – stellen. Gezahlt wird die BAB dann für die Dauer der Ausbildung. Antragsformulare gibt es bei allen Arbeitsagenturen.

D DAUER DER AUSBILDUNG Die Dauer deiner Ausbildung richtet sich nach dem angestrebten Beruf. Meist liegt sie zwischen zwei und dreieinhalb Jahren. Unter gewissen Umständen kann sich die Ausbildungszeit verkürzen. Zum Beispiel dann, wenn du zuvor bereits ein Berufsgrundbildungsjahr absolviert hast oder wenn deine Leistungen überdurchschnittlich gut ausfallen. Andererseits kannst du auch die Verlängerung deiner Ausbildungszeit beantragen, wenn du die Abschlussprüfung nicht bestanden hast, um die Zeit bis zur Wiederholungsprüfung sinnvoll zu nutzen.

fung jedoch nicht. Du solltest dennoch deinen Ausbildungsbetrieb darauf ansprechen. Vielleicht ist zumindest eine unbezahlte Freistellung drin.

G GEFÄHRLICHE ARBEITEN Arbeiten, bei denen ein erhöhtes Unfallrisiko besteht, große Hitze, Kälte und Nässe, Strahlen, Lärm und Chemikalien sind laut Jugendarbeitsschutzgesetz für unter 18-Jährige tabu. Natürlich gibt es Ausnahmen. Wenn der Umgang mit den Gefahrensituationen oder Foto: jusep - Fotolia den gefährlichen Materialien für deine Ausbildung unerlässlich ist, dann musst du diese Arbeiten verrichten, aber nur unter Aufsicht von jemandem, der nachweislich Erfahrung im Umgang mit den Gefahrenquellen hat.

GESELLENPRÜFUNG

E ELTERNZEIT Du hast auch als Auszubildender Anspruch auf Elternzeit. Unter der Voraussetzung, dass du mit dem Kind in einem Haushalt zusammen lebst und das Kind jünger als drei Jahre ist. Die maximale Dauer der Elternzeit beträgt drei Jahre. In dieser Zeit hast du einen besonderen Kündigungsschutz. Wichtig dabei ist, dass du spätestens sieben Wochen vor Beginn der Elternzeit den Antrag schriftlich beim Arbeitgeber eingereicht haben musst. Die Elternzeit wird nicht auf die Berufsbildungszeit angerechnet. Das heißt, dass sich deine Ausbildungszeit entsprechend verlängert. Ob du mit der Ausbildung komplett aussetzt oder eine Teilzeitausbildung weiter führst, bleibt dir überlassen. Der Betrieb ist hier verpflichtet, sich nach deiner Planung zu richten. Allerdings musst du für die ersten beiden Lebensjahre des Kindes die Dauer deiner Elternzeit verbindlich festlegen.

F FAHRZEITEN Fahrzeiten, die du täglich zum Ausbildungsbetrieb und wieder zurück nach Hause benötigst, sind deine Privatsache und werden nicht auf deine Ausbildungszeit angerechnet oder vergütet. Es sei denn, im Ausbildungsvertrag ist ausdrücklich etwas anderes festgehalten. Andererseits gilt: Wege von der Berufsschule zum Ausbildungsbetrieb und umgekehrt müssen dir zeitlich angerechnet werden.

FREISTELLUNG Zu bestimmten Anlässen muss dir vom Ausbildungsbetrieb eine bezahlte Freistellung von der Ausbildung gewährt werden. Wichtige Anlässe sind Todesfälle in der Familie, aber auch Eheschließung, Entbindung bei der Ehefrau, Wohnungswechsel, die Wahrnehmung öffentlicher Ehrenämter oder eine Vorladung bei einer Behörde. Hierzu musst du keinen Urlaubstag opfern. Natürlich wirst du auch für die Abschlussprüfung freigestellt, für die Vorbereitung zur PrüAzubi-Atlas | 01/2017

Viele anerkannte Ausbildungsberufe werden nach der Handwerksordnung (HWO) mit einer Gesellenprüfung besiegelt. Sie belegt die berufliche Handlungsfähigkeit des Prüflings (Planung, Durchführung, Kontrolle) und besteht aus einem theoretischen, einem schriftlichen und einem praktischen Teil. Dabei wird im schriftlichen Teil Fachwissen und Kenntnisse der Wirtschafts- und Sozialkunde getestet, im praktischen Teil wirst du ein Gesellenstück herstellen oder eine Arbeitsprobe anfertigen.

K KINDERGELD Bist du jünger als 25 Jahre, erhalten deine Eltern Kindergeld für dich. Allerdings nur, wenn dein Jahreseinkommen 8004 Euro (abzüglich Werbungskosten und dein Anteil zur Sozialversicherung) nicht übersteigt. Da es beim Kindergeld viele Ausnahmen und Besonderheiten gibt, solltest du dich bei Fragen an die Familienkassen der Arbeitsagenturen wenden. Nutze diese Möglichkeit, denn es geht hier um bares Geld, das du nicht liegen lassen solltest.

KRANKMELDUNG Bei Krankheit musst du deinen Ausbildungsbetrieb noch am gleichen Tag informieren. Bist du länger als drei Tage krank und zuhause, benötigst du in jedem Fall ein ärztliches Attest. Der berühmte „gelbe Schein“ muss spätestens am vierten Tag der Arbeitsunfähigkeit bei der Personalabteilung deines Betriebes vorgelegt werden. Die Krankenkasse braucht die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ebenso („Weißes Blatt“). Innerhalb von sieben Tagen muss diese dort sein.

Foto: Stockfotos-MG - Fotolia


AN ZE IGE

„Lebenshilfe Saarbrücken – hier wird es niemals langweilig“ Frei nach dem Zitat „Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“ ist unsere tägliche Arbeit bei der Lebenshilfe Saarbrücken. Wenn du gerne mit Menschen mit Behinderungen arbeitest und die Abwechslung liebst, dann bist du bei uns genau richtig. Denn langweilig wird es bei uns nie und was gibt es schöneres als ein Lächeln als Dankeschön. Wir bieten dir vielfältige Möglichkeiten, in denen du dich verwirklichen und deine Ideen mit einbringen kannst. In unseren drei Kindertageseinrichtungen, im Wohnheim und in der Tagesförderstätte freuen wir uns immer über Bewerbungen von Erzieher/innen oder Heilerziehungspfleger/innen. In der Heilerzieherausbildung lernst du, Kinder beim spannenden Weg ins Leben spielerisch zu begleiten und zu fördern. Nach erfolgreichem Abschluss kannst Du bei uns in einem motivierten und kreativen Team arbeiten. Wenn Du lieber mit Erwachse-

nen mit Beeinträchtigungen arbeiten möchtest, bieten sich die Arbeitsfelder in der Tagesförderstätte und dem Wohnheim an. Hier lernst du die richtige Mischung aus Pädagogik und Pflege, um sie gezielt in der Arbeit einzusetzen. Individuelle Förderung, Beschäftigung und Teilhabe unserer Erwachsenen stehen in diesen beiden Einrichtungen im Vordergrund. Auch hier freuen wir uns, wenn du dort deine Ausbildung zum/r Heilerziehungspfleger/in absolvierst und nach erfolgreichem Abschluss unser Team tatkräftig unterstützt.

Musik spielt eine wichtige Rolle in der Heilerziehung.

Falls Du noch gar nicht weißt, in welche Richtung dich dein späterer Berufsweg führt, mach doch einfach ein FSJ bei uns. In diesem Jahr kannst du vielfältige Eindrücke gewinnen und in

Foto: PR

dieser Zeit herausfinden, was am besten zu dir passt. Werde ein Teil unseres Teams und bewerbe Dich bei der Lebenshilfe Saarbrücken. Wir freuen uns auf Dich. PR

Lebenshilfe Saarbrücken

Bist du gerne unter Menschen? Dann besuche eine unserer Einrichtungen und lass dich über unsere tollen Berufschancen beraten. Wir freuen uns auf Dich!

Ausbildung zum/zur Heilerziehungspfleger/-in Einrichtungen: · Tagesförderstätte; Saarbrücken Ost · Wohnheim, Saarbrücken Eschberg · Kitas; Saarbrücken Eschberg, Malstatt oder Stadtmitte Besonderheiten für Dich: · Wir organisieren die Hospitationen während der Ausbildung · Wir veranstalten jährlich einen Tag für unsere Auszubildenden · Wir sichern Dir fachliche Praxisanleitung zu

   

WOHNEN PFLEGEN BERATEN HELFEN

Die Gebühr für die schulische Ausbildung trägt die Lebenshilfe Saarbrücken. Bei Fragen wende Dich bitte an: Tel.: 06 81-9 80 55-2 17 k.heigl@lebenshilfe-sb.de www.lebenshilfe-sb.de Azubi-Atlas | 01/2017

35


36

B ERU FSAU SB I LUNG

KÜNDIGUNG Während der Probezeit (siehe auch Stichpunkt Probezeit) ist eine Kündigung durch dich, aber auch durch deinen Ausbildungsbetrieb jederzeit, ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist und ohne Angabe von Gründen möglich. Nach Ablauf der Probezeit kannst du mit einer Kündigungsfrist von vier Wochen kündigen. Für deinen Ausbildungsbetrieb wird es etwas komplizierter. Eine fristlose Kündigung nach der Probezeit braucht schwerwiegende Gründe. Dazu gehört etwa, wenn du mehrmals unentschuldigt gefehlt, strafbare Handlungen wie Diebstahl begangen hast oder durch eine Suchterkrankung nicht fähig bist, die Ausbildung zu bewältigen. Allgemein gilt, dass die Kündigung schriftlich erfolgen muss, die Gründe angegeben sein müssen. Der Betriebsrat oder Personalrat muss sich mit der Kündigung beschäftigen. Wird er nicht einbezogen, ist die Kündigung von vorneherein unwirksam. Erhältst du eine Kündigung, wende dich auf jeden Fall von selbst an den Betriebsrat.

M MOBBING Laut einer Schätzung werden in Deutschland rund eine Million Menschen an ihrer Arbeits- oder Ausbildungsstelle gemobbt. Das kann von „lockeren, blöden Sprüchen“ deines Ausbilders oder Kollegen bis zu deftigen Lügen und unerwünschten sexuellen Angeboten reichen. Wie in der Schule brauchst du dir nichts von alledem gefallen lassen. Wenn du das Gefühl hast, dass irgendjemand dich heruntersetzen möchte, handle sofort. Je früher du etwas dagegen unternimmst, umso eher und leichter kann Mobbing gestoppt werden. Wende dich direkt an den Betriebsrat oder Personalrat. Mobbing macht krank. Nicht nur seelisch, auch körperlich. Und das kannst du nicht gebrauchen.

MUTTERSCHUTZGESETZ Werdende Mütter und Frauen, die ihr Kind bereits geboren haben, sind durch das Gesetz besonders geschützt. Auch dann, wenn sie in der Ausbildung oder in der Probezeit sind. Das Mutterschutzgesetz soll nicht nur vor gesundheitlichen Schäden, sondern auch vor sozialen Schwierigkeiten schützen. Bei einer Schwangerschaft wähFoto: inarik - Fotolia rend der Ausbildung sind deshalb unter anderem bis zu insgesamt 14 Wochen an Fehlzeiten zulässig. Es gilt ein besonderer Kündigungsschutz. Auch hier gibt es zu viele einzelne Bestimmungen, um sie alle aufzulisten. Dein Personalrat oder Betriebsrat, aber auch das Jugendamt kann dir detaillierte Auskünfte erteilen.

N NACHTARBEIT Wenn du nicht volljährig bist, darfst du zwischen 20 Uhr und 6 Uhr nicht eingesetzt werden. Kaum eine Regel ohne Ausnahme: Bei Schichtarbeit dürfen Jugendliche bis 23 Uhr arbeiten, aber nur wenn sie am nächsten Tag nicht schon vor 9 Uhr zur Arbeit oder zur Berufsschule müssen. Azubi-Atlas | 01/2017

P PAUSEN Auch hier gibt es die Unterscheidung zwischen Volljährigen und Jugendlichen unter 18 Jahren. Für Erwachsene gilt eine Pausenzeit von 30 Minuten täglich, wenn die Arbeitszeit sechs bis neun Stunden beträgt. Bei mehr als neun Stunden beträgt die Pausenzeit 45 Minuten. Jugendliche unter 18 dürfen erst gar nicht länger als 8 Stunden am Tag bzw. 40 Stunden in der Woche arbeiten. Außerdem haben sie Anspruch auf mindestens eine Stunde Pause pro Arbeitstag.

PERSONALAKTE In deiner Personalakte werden deine Bewerbung, dein Ausbildungsvertrag, Tätigkeitsbeschreibungen und vieles mehr abgeheftet. Du hast das Recht, jederzeit Einblick in diese Akte zu nehmen. Bei Schwierigkeiten (siehe auch Stichwort Abmahnung) nimm eine Person deines Vertrauens dazu, wenn du in die Personalakte schauen möchtest. Du kannst auch selbst Bemerkungen in die Akte einfügen.

PROBEZEIT Die Probezeit wird im Ausbildungsvertrag festgehalten. Sie beträgt mindestens einen Monat, höchstens aber vier Monate. In der Probezeit gelten vor allem die besonderen Kündigungsvorschriften (siehe auch Stichpunkt Kündigung).

PRÜFUNGEN Es steht dir nicht nur die Abschluss- oder Gesellenprüfung am Ende der Ausbildung ins Haus. Meistens findet nach zwei Jahren eine Zwischenprüfung statt, wo geprüft wird, ob du mit deinen bislang erreichFoto: zinkevych - Fotolia ten Kenntnissen noch „im Plan“ liegst. Für dich und deinen Ausbildungsbetrieb eine gute Standortbestimmung. Hängst du hinterher, könnt ihr beide jetzt noch gegensteuern und entsprechende Maßnahmen ergreifen (siehe auch Stichwort "Ausbildungsbegleitende Hilfen"). In manchen Ausbildungsberufen geht die Note bei der Zwischenprüfung auch in die Abschlussnote ein. Nimm also die Zwischenprüfung nicht ganz auf die leichte Schulter.

R REISEKOSTEN Kosten für alle Fahrten, die während der Ausbildung notwendig sind – etwa zur Teilnahme an externem Unterricht, an Vorträgen, Arbeitsgemeinschaften oder an Übungen - müssen von deinem Ausbildungsbetrieb erstattet werden. Das schreibt das Bundesreisekostengesetz vor. Einen generellen Anspruch auf Erstattung der Kosten zwischen der Ausbildungsstelle oder Berufsschule und deinem Zuhause hast du dagegen nicht.

S SONNTAGSARBEIT Bist du unter 18, dann darfst du grundsätzlich nicht an Sonntagen


BE RU FSAUS B IL DUN G

eingesetzt werden. Es sei denn, du machst eine Ausbildung im Krankenhaus, in Alten-, Pflege- oder Kinderheimen, in der Landwirtschaft oder im Gaststättengewerbe. Als Ausgleich steht dir dann aber ein freier Tag an einem berufsschulfreien Werktag in derselben Woche zu.

bildungsvergütung wird im Vertrag festgehalten. Informationen erhältst du bei den Agenturen für Arbeit oder auch bei den Gewerkschaften, die die Tarifverträge mit den Arbeitgebern aushandeln.

U URLAUB Wie viele Urlaubstage du im Jahr hast, steht in deinem Ausbildungsvertrag. Darüber hinaus gibt es folgende Mindeststandards: Bist du unter 16, stehen dir mindestens 30 Tage Erholungsurlaub zu. Unter 17 immerhin noch 27. Bist du unter 18 sind es 25 Tage. Wenn du volljährig bist, hast du einen Anspruch auf 24 Tage. Hierbei musst du beachten, dass Urlaubstage im Gesetz Werktage sind, also die Tage von Montag bis Samstag. Sehr oft wird der Samstag gedanklich als freier Tag gesehen, was dann die Urlaubsberechnung verfälscht: 24 Urlaubstage ergeben vier Wochen, nicht fast fünf.

V VERGÜTUNG Je nach Ausbildungsberuf kann die Vergütung sehr unterschiedlich ausfallen. Die Spanne reicht von „gar nichts“ bis zu über 1.000 Euro im ersten Lehrjahr. Sie erhöht sich von Jahr zu Jahr. Allgemein wird im Handwerk recht anständig vergütet, denn die Betriebe haben mittlerweile ernste Probleme, guten Nachwuchs zu finden. Die Aus-

Foto: zinkevych - Fotolia

W WOHNUNG Eine eigene Wohnung zu bezahlen ist für dich als Auszubildender nicht gerade einfach. Wohnst du schon jetzt nicht mehr bei deinen Eltern, kannst du eventuell Wohngeld erhalten. Den Antrag solltest du in jedem Fall stellen. Und das gleich nachdem du deinen Ausbildungsvertrag unterschrieben hast. Denn rückwirkend wird nicht mehr gezahlt. Darüber hinaus kannst du dich von den Gebühren für TV und Radio befreien lassen, wenn die Ausbildungsvergütung zu gering ist. Wende dich wegen des Wohngeldes an die Wohngeldstelle deiner Gemeinde oder Stadt. Für die Gebührenbefreiung für TV und Radio geh ins Internet auf www.rundfunkbeitrag.de. Dort gibt es die entsprechenden Antragsformulare.

Anzeige

Karriere in Saarwellingen

h Herzlic men willkom ! s bei un

Die Ausbildung junger Menschen liegt uns am Herzen, sie erwerben Wissen von »Mensch zu Mensch« und profitieren vom medizinischen Fachwissen interner Gesundheitsexperten. Als einer der großen Ausbildungsbetriebe Deutschlands im Bereich der Pflege bietet die casa reha Unternehmensgruppe allen Interessierten ein optimales Lernumfeld und die Chance, ihre Persönlichkeit einzubringen und individuelle Karriereziele zu verfolgen. Starten Sie bei uns durch mit einer

Ausbildung im Zukunftsmarkt Pflege » Casa Reha ... ist ein sicherer Arbeitgeber, der uns vielfältige Möglichkeiten der Ausund Weiterbildung bietet. Es gibt außerdem weitere Chancen, da wir seit Anfang 2016 zur Korian Gruppe gehören, die in mehreren europäischen Ländern aktiv ist. Deshalb arbeiten wir so gerne hier. « (Auszubildende aus Saarwellingen)

sozialkonzept Seniorenpflegeheim »Schulze-Kathrinhof« Viktoriastraße 22 · 66793 Saarwellingen Kontakt: Frau Marion Strothmann,  06838/980-0 · Onlinebewerbung: www.casa-reha-karriere.de Azubi-Atlas | 01/2017

37


38

A N Z E I GE

Die Victor’s Unternehmensgruppe

Echte Zukunfts-Jobs, vernetzt in ganz Deutschland Wer sich heute für eine Karriere im Dienstleistungsbereich entscheidet, erlebt echte Teamarbeit, Abwechslung und attraktive Aufstiegsmöglichkeiten in einer zukunftssicheren Branche. Ein starkes Unternehmen, das voll und ganz auf Service im Dienste der Lebensqualität setzt, ist die Victor’s Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Saarbrücken. Ein Netzwerk von Dienstleistungsunternehmen arbeitet b ra n c h e n ü b e rg re i fe n d u n d deutschlandweit eng zusammen. Die Betätigungsfelder reichen von fortschrittlichen Senioren-Wohnkonzepten über Gesundheits- und Pflegedienstleistungen, Catering und Gebäudemanagement im GesundheitsAzubi-Atlas | 01/2017

sektor bis hin zu Hotels und Restaurants der gehobenen Kategorie. Victor’s beschäftigt etwa 12 000 Mitarbeiter, Tendenz steigend. Alleine im Saarland betreibt die Unternehmensgruppe fünf Seniorenresidenzen und fünf Hotels. Darunter die neue Residenz Losheim am See und das Victor’s Residenz-Hotel Schloss Berg in Perl-Nennig, mit 5 Sternen Superior das luxuriöseste Hotel des Saarlandes. Der Erfolg eines Wachstumsunternehmens wie Victor’s steht und fällt natürlich mit der Ser-

vice-Qualität in den einzelnen Häusern. Und da sind gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiter das A und O. Deshalb investiert die Victor’s Unternehmensgruppe eine Menge in die Ausund Weiterbildung. Die Gesundheitsbranche bietet besonders gute Zukunftsaussichten. Insbesondere Altenpfleger sind heute so gefragt wie nie zuvor. Die zu Victor’s gehörende Pro Seniore Unternehmensgruppe zählt seit über 30 Jahren zu den führenden privaten Senioren-

dienstleistern in ganz Deutschland. Für Interessenten, die sich erst einmal ein Bild machen wollen, sind ein Praktikum, ein freiwilliges soziales Jahr oder der Bundesfreiwilligendienst ideal. So mancher hat auf diese Weise schon seinen Traumberuf gefunden. Aktuell sind in mehreren saarländischen Residenzen sowohl Praktikanten- als auch Ausbildungsplätze frei. Und fleißiges Lernen lohnt sich: Azubis mit sehr gutem Examen erhalten ein Job-Angebot. PR


Victor’s lernte ich bereits während eines dualen Studiums kennen. Das Studium war dann doch nicht so mein Ding –

s l a s n u r ü f s a W ? t h c i r p s r e d l i b s u A . n e d n e d l i b u z s u A Unsere

ABER BEI

VICTOR’S WOLLTE ICH UNBEDINGT

BLEIBEN. Zum Glück haben die mich mit offenen Armen empfangen. Hier macht die Arbeit Spaß. Mir gefällt das ganze Umfeld, alle sind wie eine große Familie. Meine Ausbildung war sehr abwechslungsreich. Ich durfte überall mit dabei sein und bekam alles mit. Jetzt mache ich gerade meine Abschlussprüfung – und dann wartet eine feste Stelle bei Victor’s auf mich!

, Niklas Jakobs (20) ufmann Ka frisch gebackener , sen im Gesundheitswe Victor’s , ng Personalentwicklu ken Zentrale Saarbrüc

ICH HABE HIER EINE SEHR

VIELFÄLTIGE

AUSBILDUNG ERLEBT, durfte an vielen spannenden Projekten mitarbeiten, und die Kollegen nahmen sich immer Zeit für mich. Was mich besonders gefreut hat: Sofort nach der Ausbildung bekam ich einen Arbeitsvertrag bei Victor’s.

Steven Uhl (23), n, Administration Informatikkaufman e, Victor’s Zentrale Dienstplan-Softwar Saarbrücken

Jetzt bewerben! 1. August 2017 rt ta ss g n u d il sb u A

HIER IM CHEZ VICTOR’S

LIEBE ICH MEINE

ARBEIT, das Pariser Flair, das wunderschöne Haus, die internationalen Gäste … einfach alles! Ich hatte viel Gutes über Victor’s gehört und bewarb mich um eine Lehrstelle als Hotelkauffrau. Dann habe ich hier meine Liebe zur Gastronomie entdeckt. Victor’s ermöglichte mir den Wechsel, und jetzt werde ich Restaurantfachfrau. Der Kontakt zu den Menschen in Verbindung mit feiner Küche und guten Weinen, das begeistert mich. „

1), Marta Mydzhyn (2 urantfachfrau sta Re e nd de bil Auszu ez Victor’s, in der Brasserie Ch Saarbrücken

www.victors-unternehmensgruppe.de 11. 8 00 Mit arbe ite r/ inne n · 12 0 Senior enr esidenzen · 18 .5 0 0 Plät ze für Senior en 13 H ote ls · Fe rie ndomiz ile in Por t ug al · 5 2 Ausg aben „F or um “ Jahr für Jahr


40

A N Z E I GE

Azubis in der Bauwirtschaft können unter einer Vielzahl an Berufen auswählen und genauso vielseitig ist die Ausbildung.

Foto: AGV- Michael Detemple

AZUBI am Bau: Der perfekte Start in ein erfolgreiches Berufsleben Eine Ausbildung am Bau ist abwechslungsreich und macht Spaß! Und vor allem: Schon in der Ausbildung gehört man/frau mit rund 1400 Euro im dritten Lehrjahr zu den Spitzenverdienern unter den Azubis. Und auch später kann man richtig gut Geld verdienen. Essen, Trinken und Wohnen gehören zu den Grundversorgungen eines Menschen. Zu letzterem gehören auch Häuser, Schulen, Wege, Straßen. Ohne Bauen geht nichts! Auch im Umweltbereich wird viel von Bauen geredet. Dazu gehören Windanlagen, Kraftwerke, Deponien und energetische Sanierung.

teren Beruf entscheiden die eigenen Neigungen. Informationen rund um alle 18 Ausbildungsberufe in der Bauwirtschaft bietet die Internetseite www.azubi-am-bau.com.

BAU-Ausbildung – die richtige Berufswahl

Eine Ausbildung im Baugewerbe dauert in der Regel drei Jahre. Nach zwei Jahren Ausbildung ist man/frau bereits Hochbau-, Tiefbau- oder Ausbaufacharbeiter (m/w), nach einem weiteren

Ob nun Maurer, Straßenbauer, Stuckateur, Zimmerer, Dachdecker oder Fliesenleger, beim späAzubi-Atlas | 01/2017

BAU-Ausbildung: Der perfekte Start in ein erfolgreiches Berufsleben

Jahr Geselle in einem der 18 Bau-Berufe. Mit diesem Abschluss startet in der Regel der Berufsalltag in einem Unternehmen der Baubranche. Doch dies ist oft erst der Beginn der Karriereleiter. Mit entsprechender Berufspraxis, speziellen Fortbildungslehrgängen und Engagement erklimmt man/frau die Leiter zum Vorarbeiter, Werkpolier oder Geprüften Polier. Eine weitere Möglichkeit ist die Fortbildung zum Meister in Vollzeit oder Abendschule. Dieser Titel berechtigt in den meisten Berufen, seinen eigenen Betrieb

zu eröffnen und selbst Lehrlinge auszubilden. Nach dem Meister kann auch ein Studium aufgenommen und hiermit eine Karriere als Bauführer oder Bauleiter eingeschlagen werden.

BAU-Ausbildung: Abwechslung pur! So vielfältig die Berufe in der Bauwirtschaft sind, so vielseitig ist auch die Ausbildung am Bau. Ob im Betrieb, in der Berufsschule oder in der überbetrieblichen Ausbildung im Ausbildungszentrum: Die Baulehrlinge


AN ZE IGE

dezimmer, die Zimmerer-Azubis hobeln an einer Dachkonstruktion. Anfangs macht jeder alles, später kommt die Spezialisierung. Und das tolle dabei ist: Merkt man/frau, dass einem doch statt Fliesen legen der Bau von Straßen mehr Spaß macht, besteht immer noch die Möglichkeit der Umorientierung, ohne dass die Ausbildung von vorne begonnen werden muss!

BAU-Ausbildungsbetriebe! Die saarländischen Bau-Ausbildungsbetriebe suchen ihren eigenen Nachwuchs und haben viel zu bieten: Spaß am Beruf, eine Tätigkeit an der frischen Luft, Teamarbeit, Fortschritt, gute Bezahlung und viele Aufstiegschancen. Eine Liste aktueller Ausbildungsbetriebe findet ihr in kürze im Internet. PR

Infotag:

Als Gleisbauer/in hat man einen verantwortungsvollen Job: Gut gewartete Schienen sind ein Muss für die Fahrsicherheit. Foto: Peter Wagner

sind immer „auf Tour“. Zu Beginn der Ausbildung überwiegen die Phasen der überbetrieblichen Ausbildung in Schule und Ausbildungszentrum, zum Schluss die Phasen in den Ausbildungs-Betrieben. Insgesamt 37 Wochen sind die Azubis in der Regel in der überbetrieblichen

praktischen Ausbildung. Im 15.000 Quadratmeter großen Ausbildungszentrum der Bauwirtschaft in SaarbrückenSchafbrücke mit 13 Werkhallen üben und lernen die Azubis alles, was sie für die Zukunft brauchen: die Maurer ziehen Wände hoch, die Fliesenleger kacheln ein Ba-

Auch in diesem Jahr findet der Infotag „AZUBI am Bau“ am 12. Mai 2017 im Ausbildungszentrum Bau, Kolbenholz 4 – 5, 66121 Saarbrücken-Schafbrücke, statt. Achtet auf die Ankündigungen in Rundfunk und Presse. Vorher schon Lust zu einer Besichtigung mit eurer Schule oder auf ein Praktikum? Dann einfach melden in unserem Ausbildungszentrum unter Tel. 0681 98906-0 und einen Termin vereinbaren. Wir, die Azubis am Bau, erwarten dich! Aktuelle Infos zu Aktionen, zur Ausbildung und Ausbildungsbetrieben findet ihr auch auf Facebook „Azubi am Bau“. Einfach liken und immer auf dem neuesten Stand bleiben!

MACH‘ KARRIERE AM BAU Ich bin schlau: Ich mach ´ne Ausbildung am Bau!

Erstmal keinen Bock auf nur Schule? Kein Problem! Bei uns kannst du es mit einer Ausbildung bis zum Polier und Meister bringen und später vielleicht sogar deinen eigenen Betrieb gründen! Und wenn du dann weitermachen willst, kannst du immer noch ein Studium beginnen! Komm zum Bau wir brauchen DICH!

BAU-INFOTAG

12. Mai 2017, 09.00 Uhr, Ausbildungszentrum Bau, Kolbenholz 4 - 5, Saarbrücken Azubi-Atlas | 01/2017

41


42

B ERU FSB I L D E R AGV

Als Straßenbauer/in arbeitest du oft mit großen Geräten wie Bagger und Walzen, aber du führst auch beispielsweise Pflasterarbeiten durch.

Foto: AGV

STRASSENBAUER/IN

Wo du als Straßenbauer/in Hand anlegst, wird alles befahr- und begehbar! Als Straßenbauer/in baust du alles: Hauptund Nebenstraßen, Geh- und Fahrradwege, Fußgängerzonen bis hin zu achtspurigen Autobahnen oder Rollbahnen auf Flughäfen. Zuerst nimmst du genau Maß und das mit modernsten LaserMessinstrumenten, damit die Fahrbahnen später an der richtigen Stelle verlaufen. Dann steckst du die Baustelle ab und musst diese gut absichern, denn

Anzeige

Azubi-Atlas | 01/2017

bei Straßenbauarbeiten hat die Sicherheit für dich und deine Kollegen oberste Priorität. Dann kommen die Erdarbeiten dran. Du löst Bodenmassen, transportierst, planierst und verdichtest diese. Dazu setzt du Bagger,

Raupen und Walzen ein. Auf den verdichteten Untergrund bringst du als Unterbau meist eine Schotterschicht und weitere Gesteinsgemische auf. Den Abschluss bildet eine Beton- oder Asphaltdecke als Fahrbahn. Als Straßenbauer/in führst du aber auch Pflasterarbeiten aus und stellst Randbefestigungen, Böschungen sowie Entwässerungsgräben her. Ob Straßenausbesserungen, Instandhal-

tungsmaßnahmen oder Reparaturarbeiten, wenn du Hand anlegst, wird alles befahr- und begehbar.

FAZIT Du siehst, dein Job als Straßenbauer/in ist ein spannender und abwechslungsreicher Beruf! Deshalb: Komm zum Bau und mache eine Ausbildung als Straßenbauer/in im Saarland! PR


BE RUFS B IL DE R AGV

MAURER/IN

Werde Maurer/in – und bau dein eigenes Haus Wusstest du schon, dass das Maurerhandwerk mit einer der ältesten Berufe Deutschlands ist? Dass viele Maurer nach ihrem Lehrabschluss auf Gesellenwanderung gehen? Und dass Maurer die Pyramiden in Ägypten errichtet haben? Wer denkt, der Beruf des Maurers sei eintönig, der täuscht sich! Als Maurer ist man sozusagen der Allrounder der Bauwirtschaft und verantwortlich vom Anfang bis zum Ende. Du hast Als Maurer/in stehen dir nach deinem Abschluss viele Wege offen.

die Möglichkeit, später einmal dein Haus selbst zu bauen und du kannst dir sicher sein, dass dein Haus dann später keine schiefen Wände hat! Als Maurer betonierst du zuerst das Fundament, dann kommen die Außen- und Innenwände aus unterschiedlichen Materialien.

Fotos: AGV

Aber du wirst noch mehr können: Betonplatten, Wandelemente und andere vorgefertigte Bauteile werden von dir ebenfalls verarbeitet. Handwerkliches Geschick, gutes räumliches Vorstellungsvermögen und technische Neigungen dürfen beim Maurer nicht fehlen.

FAZIT Du siehst, dein Job als Maurer/in ist ein spannender und abwechslungsreicher Beruf und dir stehen viele Wege offen! Deshalb: Komm zum Bau und mache eine Ausbildung als Maurer/in im Saarland! PR

Anzeige

PETER KEREN Anz

Bauunternehmung GmbH

Wir sind ein mittelständisches Bauunternehmen im Ingenieurbau, Brückenbau, Hochbau, Tief- und Straßenbau und in Rheinland-Pfalz, Saarland, Luxemburg und Lothringen tätig. Zum August 2017 bieten wir Ausbildungsplätze zum

Betonbauer/-in Straßenbauer/-in an. Deine Bewerbung mit Lichtbild, Lebenslauf, Zeugnissen sendest Du bitte per E-Mail an bewerbung@keren-bau.de Weitere Informationen (Aufgaben, Anforderungen, Vergütung) auf unserer homepage www.keren-bau.de

66706 Perl-Tettingen * Bescher Straße 21 * Telefon: (0 68 66) 91 02-12 * E-Mail: bewerbung@keren-bau.de Azubi-Atlas | 01/2017

43


44

B ERU FSB I L D E R I HK

Den Überblick in einem Lager zu behalten, ist wichtig.

Foto: Monkey Business - Fotolia

FACHKRAFT FÜR LAGERLOGISTIK

Ordnung ist das halbe HEBEN Organisation und Planung sind genau dein Ding? Du magst es, wenn alles am rechten Platz ist? Deinen Lieblingspullover kannst du mit verbundenen Augen aus dem Schrank ziehen? Dann bist du mit dem Beruf des Lagerlogistikers bestens beraten. Stell dir die riesigen Regale der großen Versandhäuser vor. Wie kommen die Waren dorthin? Wer plant ihre Lagerung und sorgt dafür, dass sie auch wiedergefunden werden und nicht auf Nimmerwiedersehen in den Tiefen der Lagerhallen verschwinden? Genau dafür ist die Fachkraft für Lagerlogistik zuständig. Die Überprüfung des Bestandes, die Kontrolle der Ladelisten, die Organisation der An- und Ablieferung und vieles mehr fällt in deinen Tätigkeitsbereich. Du opAzubi-Atlas | 01/2017

timierst die Bestellungen und hast viel mit den Lieferanten zu tun. Wenn der Bestand abnimmt, bestellst du bei den entsprechenden Anbietern nach und veranlasst die Bezahlung. Wolltest du nicht immer schon mal einen Gabelstapler fahren? Auch das gehört dazu, sowie die Bedienung von Hebebühnen und anderen Maschinen, um schwere Lasten zu bewegen. Überblick behalten ist wichtig! Stimmen die Anzahl und die Qualität der eintreffenden Wa-

ren, wurden die Termine eingehalten? Das überprüfst du genau und dokumentierst es, damit es später nicht zu Reklamationen kommt. Welche Waren haben das Lager schon verlassen und welche sind unterwegs zu dir? Damit du genau anweisen kannst, wo die Produkte lagern sollen und der entsprechende Platz geschaffen und vorbereitet wurde, hast du das ständig im Blick. Auch die Verpackung und Sicherung der Güter musst du im Auge behalten, damit sie während des Transports im LKW oder Container nicht beschädigt werden. Du sprichst mit den Lastwagenfahrern und kontrollierst die Frachtpapiere. Da diese auch in anderen Sprachen verfasst sein können, ist es hilfreich, wenn du zumindest Englisch sprichst.

Wenn dir Ordnung lieber ist als Chaos und du nicht gerne in einem Büro arbeiten möchtest, dann ist dies ein Ausbildungsberuf ganz nach deinem Geschmack. us

Auf einen Blick: Empfohlener Bildungsabschluss: Hauptschulabschluss, Mittlere Reife Ausbildungsdauer: 3 Jahre Arbeitszeit: Werktags Ausbildungsvergütung: 750 bis 1000 Euro


FÜR EINE SCHNELLE

KARRIERE

IST DAS HIER EIN

SUPER MARKT

AUSBILDUNG, WO DAS LEBEN SPIELT.

Stefan L., Dualer Student im 6. Semester

Ein REWE Markt ist voller Leben und meine Ausbildung deshalb alles andere als langweilig. Klar, es gibt auch mal stressige Zeiten, aber dafür geht es hier auch mit meiner Karriere zügig voran. Hier werde ich durch maßgeschneiderte Fortbildungsmaßnahmen auf meine Aufgabe als Führungskraft vorbereitet – und zwar in Theorie und Praxis. Und dass man anschließend in kurzer Zeit Marktchef werden kann, ist keine Seltenheit – sondern mein Ziel. Gute Gründe für deine Ausbildung bei REWE:

Viele Weiterbildungsprogramme Frühe Verantwortung Garantierte Übernahme bei guten Leistungen Sichere Branche

ÜBERNAHME BEI GUTEN LEISTUNGEN

GARANTIERT Du suchst eine Ausbildung, die dich weiterbringt? Dann bist du ganz nah dran:

Bewirb dich online unter REWE.DE/ausbildung


46

B ERU FSB I L D E R I H K

Kaum ein Ausbildungsberuf ist so vielfältig wie der der Kauffrau für Büromanagement.

Foto: contrastwerkstatt - Fotolia

KAUFMANN/FRAU FÜR BÜROMANAGEMENT

Hast du alles im Griff? Die nägellackierende Sekretärin, die nebenbei gelangweilt auf der Schreibmaschine herumtippt, gehört glücklicherweise der Vergangenheit an. Ihren Platz nehmen heute gut ausgebildeten Kaufleute für Büromanagement ein, die mit Überblick und Organisationstalent den Büroalltag bewerkstelligen. Seit dem Jahr 2014 setzt sich dieser Beruf aus den Ausbildungsberufen Bürokaufmann/frau, Fachangestellte/r für Bürokommunikation und Kaufmann/-frau für Bürokommunikation zusammen. Daher wartet eine der modernsten Ausbildungen auf dich. Organisierst du gerne? Bewahrst du die Ruhe und behältst den Überblick, wenn es mal etwas stressiger wird? Magst du geregelte Arbeitszeiten und bist ein Azubi-Atlas | 01/2017

Teamplayer? Dann solltest du dir diesen Beruf näher anschauen. Kaum ein Ausbildungsberuf ist so vielfältig. Du solltest mit dem Comuter umgehen können, da du für den Schriftverkehr deines Unternehmens verantwortlich bist und heute sehr viel über Mails und das Internet läuft. Du wirst lernen, wie Geschäftsbriefe aufgesetzt werden und buchst vielleicht Geschäftsreisen für deinen Chef. Auch koordinierst du seine Termine und

Besprechungen und schreibst Protokolle. Das Telefonieren mit Kunden gehört zu deinen Aufgaben, ebenso wie der Empfang von Geschäftspartnern oder Klienten. Es ist von großem Vorteil, wenn du Fremdsprachen beherrschst, da viele Unternehmen weltweite Verbindungen haben. Oder du kannst du im Rechnungswesen von Firmen unterschiedlichster Größe arbeiten, wo du dich um das Erstellen und Buchen von Rechnungen kümmerst. Hier sind höchste Aufmerksamkeit und Sorgfalt gefragt, der Umgang mit Zahlen sollte dir liegen.

oder der Stadtverwaltung. Finde heraus, was dir am meisten liegt, die Anzahl deiner möglichen Einsatzgebiete ist kaum begrenzt. Nach dem Abschluss der Ausbildung gibt es zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten. Du kannst Bilanzbuchhalter/-in oder Betriebswirt werden und dadurch die Karriereleiter weiter erklimmen. us Auf einen Blick: Empfohlener Bildungsabschluss: Mittlere Reife, Abitur Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Umgang mit Zahlen ist wichtig Es gibt Stellen für dich in Krankenhäusern, Schulen, Universitäten, aber auch in Konzernen

Arbeitszeit: Werktags Ausbildungsvergütung: 550 bis 1000 Euro


BE RUFS B IL DE R IHK

IINDUSTRIEMECHANIKER/IN

Das läuft ja wie geschmiert „Oh, nein! Du hast schon wieder den Toaster auseinandergebaut!“ „Hey, wer hat denn den Rasenmäher repariert?“ Hast du das oder ähnliches schon gehört? Du möchtest gerne wissen, wie die Dinge funktionieren, wie ein Rad ins andere greift. Je größer die Maschine, desto mehr interessiert dich ihre Arbeitsweise. Du möchtest nicht am Fließband stehen, sondern es bauen! Genau das macht der Industriemechaniker. Er baut Geräteteile, montiert sie und kümmert sich um ihre Wartung und Instandhaltung. Im Laufe der Ausbildung, die wie in vielen Handwerkberufen 3,5 Jahre dauert, lernst du zuerst den Umgang mit Werkzeugen. Du stellst kleinere Bauteile her und fügst sie zusammen, trennst sie oder formst sie um. Auch Arbeitssicherheit und Umweltschutz sind wichtige Aspekte dieses Berufes, die nicht vernachlässigt werden dürfen. Später liest du Bau- und Fertigungspläne und verbindest nach ihren Vorgaben Bauteile zu Maschinen. Du montierst und demontierst technische Systeme und

Auf einen Blick:

Arbeitssicherheit und Umweltschutz sind wichtige Aspekte der Ausbildung.

Foto: ehrenberg-bilder - Fotolia

Empfohlener Bildungsabschluss: Hauptschule, Mittlere Reife

lernst, sie zu steuern und zu programmieren. Du bist auch für die Wartung der Geräte zuständig, denn keine Maschine kommt ohne Pflege aus. Abgenutzte Teile werden von dir erneuert oder ersetzt, für Reparaturen oder eine neue Einstellung des Systems bist du der Ansprechpartner. Aber auch deine soziale Kompetenz ist ge-

maunternehmen oder im Fahrzeugbau.

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre Arbeitszeit: Werktags Ausbildungsvergütung: 850 bis 1100 Euro

fragt. Nach Inbetriebnahme einer neuen Produktionsanlage erklärst du dem Kunden ihre Funktion und gibst Bedienungshinweise. Dein Betätigungsfeld sind Werkstätten oder Werkhallen in ganz unterschiedlichen Branchen. Überall, wo technische Systeme zum Einsatz kommen, wie zum Beispiel in der Papierund Textilindustrie, bei Phar-

Maschinenbaustudium denkbar Nach deiner Ausbildung hast du zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten, sogar ein Studium im Bereich Maschinenbau oder Mechatronik ist denkbar. us

Anzeige

Als kleine Firma mit überwiegender Tätigkeit im Privatgartenbereich liegen unsere Aufgabenschwerpunkte sowohl in der exklusiven Gartenpflege als auch in der individuellen Neu- und Umgestaltung von Gärten. Wir suchen zum Ausbildungsbeginn im September 2017 eine/-n

Auszubildende/-n zur/-m Landschaftsgärtner/-in Sie sind bereit, sich für Ihren Arbeitsplatz überdurchschnittlich zu engagieren, arbeiten gerne im kleinen Team und sind aufgeschlossen und offen im Umgang mit Kunden und Kollegen, dann senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an:

Dipl. Ing. Uwe Pitz; Margarethenstr. 30; 66798 Wallerfangen

Wir suchen Auszubildenden (m/w) im Bereich Straßen- und Tiefbau Schriftliche Bewerbung an: A. und B. Staab GmbH Bauunternehmung Zweibrücker Straße 6 66484 Schmitshausen

0 63 75/2 67 0 63 75/2 67 Azubi-Atlas | 01/2017

47


48

A NZ E I GE

Die Azubis bei Pieper in Saarlouis lernen die einzelnen Fachabteilungen ausführlich kennen.

Fotos: Pieper

Ausbildung mit enormem Entwicklungspotenzial Bei Pieper in Saarlouis ist nicht nur das Einkaufen ein Erlebnis. Eine angenehme Atmosphäre und eine umfassende Betreuung gelten natürlich auch für die Mitarbeiter der 25 Fachabteilungen selbst, zu denen unter anderem Mode, Kosmetik, Lifestyle, Bücher und weitere gehören. Um dies gewähren zu können, baut die Geschäftsführung auf kompetente, motivierte, modisch interessierte und vor allem freundliche Mitarbeiter. Damit dies bereits von Beginn an gelingt, liegt das Augenmerk auf einer fundierten Ausbildung mit jeder Menge Abwechslung, Anregung, Unterstützung und natürlich besten Aufstiegschancen. Wer bei Pieper lernt, hat einen Superstart ins Berufsleben – und zudem noch viele gut gelaunte Kollegen. Eine Neuerung bei Pieper ist das Duale Studium, das seit vergangenem Jahr angeboten wird und gerade für Azubi-Atlas | 01/2017

Studierende eine interessante Möglichkeit zur Weiterbildung ist. Zwei Studenten absolvieren dies derzeit an der Berufsakademie Saarland in Neunkirchen mit dem Studiengang Betriebswirtschaft (BA), ab August kommen vier weitere hinzu. An der LDT Nagold Fachakademie für Textil & Schuhe GmbH kann der Abschluss Textilbetriebswirt/in erlangt werden, dies entweder als Vollzeitstudium innerhalb von zwei Jahren oder ebenfalls als Duales Studium mit einer Dauer von 30 Monaten. Auf diese Weise hat man neben einer einzigartigen Qualifikation auch die Mög-

lichkeit, Geld zu verdienen. Zwei Pieper-Azubis starten dazu bereits im August. Die Azubis, die diesen Weg bestreiten, haben exzellente Karrierechancen, da man bei Pieper für den Eigenbedarf ausbildet. Als Assistenten in Einarbeitung arbeiten sie auf das Ziel zu, Abteilungsleiter zu werden. Während der Ausbildung lernt man ein halbes Jahr lang ausführlich eine Abteilung kennen. Zusätzliche Angebote sind Praktika für Schüler, Fachoberschüler oder e i n Pra k t i ku m e i n fa c h z u m Schnuppern in einen bestimmten Beruf. PR/bo

Auf einen Blick: Schriftliche Bewerbung mit: • Anschreiben mit Foto • Tabellarischem Lebenslauf • Zeugniskopien an: Ludwig Pieper GmbH & Co. KG z. Hd. Claudia Giebel Großer Markt 66740 Saarlouis Telefon (06831) 1750 E-Mail: Claudia_Giebel@ Pieper-Saarlouis.de


!

DIE Ausbildung mit Zukunft

Wir suchen DICH PIEPER ist einzigartig im Saarland mit 25 großen Fachabteilungen für Mode, Kosmetik, Lifestyle, Bücher und vieles mehr. Eine Ausbildung bei PIEPER bedeutet jede Menge Abwechslung, Anregung und Unterstützung!

Ausbildungsberufe 2017 - Kaufmann/-frau im Einzelhandel - Verkäufer/-in - Fachverkäufer/-in im Lebensmittelhandwerk - Metzger/-in - Konditor/-in - Koch/Köchin - Gestalter/-in für visuelles Marketing Die Ausbildungsvergütung erfolgt nach Tarif.

Zusätzlich bieten wir an - Duales Studium - Schülerpraktikum - Schnupperpraktikum - FOS-Praktikum


50

B E RU FSB I L D E R I H K

Über einen perfekten Service und eine freundliche Ansprache freut sich jeder Hotelgast.

Foto: Picture-Factory - Fotolia

HOTELFACHFRAU/MANN

Anzeige

Service ist dein zweiter Vorname s GENUSS-JONGLEURE UND H O T E L L E R I E - TA L E N T E G E S U C H T ! Du wünschst Dir einen Ausbildungsplatz in einem Unternehmen mit dem gewissen Etwas? Hier ist er! Verstärke unser Team ab August 2017 als: Hotelfachfrau/-mann oder Koch (m/w) Bewirb Dich bei Alexander Reber: a.reber@lamaison-hotel.de Mehr Infos unter: www.lamaison-hotel.de Prälat-Subtil-Ring 22 66740 Saarlouis

Azubi-Atlas | 01/2017

Du liebst es, dich um deine Gäste zu kümmern und dafür zu sorgen, dass sie sich willkommen fühlen? Du möchtest, dass es jedem bei dir gut geht? Dann schau dir den Ausbildungsberuf zum Hotelfachmann bzw. zur Hotelfachfrau an. Guter Service ist Gold wert. Besonders im Hotel, das für viele Menschen so etwas wie ein zweites Zuhause ist. Der deutsche Panikrocker Udo Lindenberg beispielsweise lebt schon seit ungefähr 20 Jahren in einer großen Hamburger Nobelherberge! Das hat sicher auch seine Gründe in der guten Betreuung seitens der Angestellten des be-

rühmten Luxushotels. Während deiner Ausbildung wirst du natürlich nicht nur Rockstars bedienen, aber der eine oder andere könnte durchaus deinen Weg kreuzen. Du durchläufst die verschiedenen Abteilungen deines Ausbildungsbetriebes. Zuallererst fällt der Blick des Gastes auf die Rezeption. Hier, im so genannten


BE RU FS B IL DE R IHK

Front Office, lernst du, ihn zu begrüßen und herzlich willkommen zu heißen, seine Buchung zu kontrollieren oder vorzunehmen und ihn einzuchecken. Du bist zuständig für Reklamationen, du erklärst Gästen den Weg zum Kongresszentrum, gibst ihnen Tipps zu guten Restaurants und nimmst auch gleich telefonisch die Tischreservierung vor. Wenn der Aufenthalt zu Ende geht, checkst du den Gast aus und verabschiedest ihn freundlich.

Auf einen Blick: Empfohlener Bildungsabschluss: Mittlere Reife Ausbildungsdauer: 3 Jahre Arbeitszeit: Flexibel Ausbildungsvergütung: 550 bis 800 Euro

Ein weiterer Bereich deiner vielfältigen Aufgaben ist das housekeeping. Du sorgst dafür, dass die Zimmermädchen immer genug frische Wäsche vorfinden, kontrollierst ihre Arbeit und achtest darauf, dass in den Räumen alles funktioniert, vom Fernseher bis zum Duschkopf.

Auch Gäste bedienen gehört zum Job Auch im hoteleigenen Restaurant hilfst du mit. Du bedienst die Gäste und bereitest auch mal einfache Speisen zu. Du achtest darauf, dass das Frühstücksbuffet gut befüllt ist und dass verlassene Tische zügig abgeräumt werden. Hinter den Kulissen warten weitere spannende Aufgaben auf dich. Du nimmst Warenlieferungen an und bearbeitest Rechnungen, hast den Überblick über den Einkauf und die Buchhaltung. Eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Ausbildung sind gute Nerven, eine Engelsgeduld und grundsätzli-

Gäste bedienen gehört zum Aufgabenbereich.

che Menschenfreundlichkeit. Nach deiner Ausbildung hast du viele Möglichkeiten. Du wirst Stellenangebote in den verschiedensten Bereichen finden, von

Foto: Herrndorff - Fotolia

der Diskothek bis zur privaten Kurklinik. Du kannst auch auf Weiterbildung setzen, um später einmal eine eigene kleine Pension zu führen. us

Anzeige

STARTE JETZT DEINE KARRIERE IN DER GRUNDER UNTERNEHMENSGRUPPE

EINE GUTE AUSBILDUNG & TOP-KARRIERECHANCEN Beste Voraussetzungen für deinen Einstieg ins Berufsleben Wir suchen Auszubildende zum/zur

· Restaurantfachfrau/-mann · Hotelfachfrau/-mann

· Koch m/w · Veranstaltungskauffrau/-mann

Teamgeist und gemeinsame Werte prägen das Denken und Handeln unserer Mitarbeiter. Wir leben eine Unternehmenskultur, die sich durch gegenseitiges Vertrauen, Handlungsfreiräume und ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft auszeichnen!

i bernahme be Garantierte Ü t m Engagemen überzeugende . Unternehmen in Schule und

Wir bieten: Eine Ausbildung auf höchstem Niveau mit hervorragender Betreuung und attraktiven Arbeitszeiten im Schichtsystem ohne Teildienste! Abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeiten mit sehr guten Zukunftsperspektiven und eine leistungsgerechte Bezahlung über dem örtlichen Niveau. Ein gepflegtes Erscheinungsbild und gute Umgangsformen werden vorausgesetzt.

BEWIRB DICH JETZT SCHRIFTLICH ODER PER eMAIL UNTER: Grunder Gourmet Party- und Event-Catering GmbH & Co. KG Konrad-Zuse-Strasse 8 | 66459 Kirkel-Limbach | Fon +49 (0) 68 41-9 72 90-0 www.grundergourmet.de | E-Mail: info@grundergourmet.de Azubi-Atlas | 01/2017

51


52

BE RU FSB I L D E R I H K

KAUFMANN/-FRAU IM EINZELHANDEL

Kann ich Ihnen helfen? Schon als Kind war der Kaufladen dein Lieblingsspielzeug und mit deinen Freunden hast du sehr erfolgreich Sammelkarten getauscht? Du liebst es, deine beste Freundin beim Schuhkauf zu beraten? Vielleicht bist du im Einzelhandel am besten aufgehoben. Auf einen Blick: Empfohlener Bildungsabschluss: Hauptschulabschluss, Mittlere Reife Ausbildungsdauer: 3 Jahre, Verkürzung möglich Arbeitszeit: Werktags Ausbildungsvergütung: 550 bis 1200 Euro

Kaufleute im Einzelhandel haben ein sehr breites Spektrum an Aufgaben. Während der Ausbildung bist du zum Beispiel für den Verkauf der Waren in deinem Betrieb zuständig. Du hast sehr viel Kundenkontakt und solltest Spaß daran haben, freundlich zu beraten und dem Konsumenten zu seinem gewünschten Produkt zu verhelfen. Das können die langersehnten Schuhe sein, aber auch der vegane Brotaufstrich oder der 59-Zoll-Flachbildfernseher. Du kümmerst dich um die Präsentation der Waren, polierst die Äpfel oder sortierst die neue Sommerkollektion nach Kleidergrößen. Auch der Empfang und

Anzeige

Gute Leute haben bei uns immer eine Chance.

Du verfügst über gute Fähigkeiten und möchtest in einem tatkräftigen Team unter aufgeschlossener Leitung den Beruf zum/zur

Groß- und Außenhandelskaufmann/frau erlernen? Dann bewirb dich jetzt – Ausbildungsbeginn 01.08.201. Müller Fleischwaren GmbH | z.H. Frau Stefanie Haldy Geistkircher Straße 5a | 66386 St. Ingbert Tel. 06894-95572-0 | Fax. 06894-95572-20 www.mueller-fleischwaren.de info@mueller-fleischwaren.de Azubi-Atlas | 01/2017

die Kontrolle eingehender Waren gehören zu deinen Aufgaben. Du hältst das Lager in Ordnung und füllst verkaufte Bestände auf. Bei der Schaufenstergestaltung ist Kreativität gefragt und du kombinierst die Krimi-Neuerscheinungen mit Spielzeugpistolen und Ketchupflaschen. Du nimmst an Gesprächen mit Vertretern teil und handelst Konditionen und Lieferfristen aus. Du entscheidest mit über neue Produkte in deinem Betrieb und gibst dem kleinen Modelabel eine Chance, seine coolen Jeans in deinem Laden zu präsentieren. Nach Abschluss der Ausbildung bieten sich dir viele Möglichkei-

Die Ausbildung dauert drei Jahre. Foto: Kaesler Media - Fotolia

ten. Du kannst in großen Warenhäusern oder in Edelboutiquen arbeiten, dich weiterbilden oder dir deinen Traum vom eigenen kleinen Laden erfüllen. us


Sie

HABEN KEINE ANGST IM

DANN WOLLEN WIR IHR FRISCHES BLUT. Wir suchen Nachwuchstalente mit dem richtigen Biss für eine Karriere in der Medienbranche. Im Rahmen eines zweijährigen Qualifizierungsprogramms tauchen Sie tief in diese spannende Welt ein. Sie haben Blut geleckt? Dann lesen Sie bitte weiter.

UNSER ANGEBOT

Erfahrene Mentoren und Trainer begleiten Ihren Weg zum Verkaufsund Medienprofi. Sie erarbeiten Werbeideen, lernen verschiedene Medientechnologien und Social-Media-Tools kennen und anwenden. Sie beraten unsere Kunden in allen Fragen der Mediennutzung und erleben die Medien-Beratung von allen Seiten. IHRE KOMPETENZEN

TRAINEEPROGRAMM Mit Abschluss: Expert in Media Sales Business Powered by Media Group Academy

Begeisterung für Medien und eine hohe Affinität zu Online-Themen setzen wir voraus. Sie haben Spaß am Verkaufen und erste berufliche Erfahrungen in den Bereichen Verkauf/Beratung/Marketing. Sie arbeiten gerne mit Menschen und neue Herausforderungen sehen Sie als Ansporn für Ihre weitere berufliche und persönliche Entwicklung. IHRE PERSPEK TIVE

Das Programm schließt mit dem Zertifikat „Expert in Media Sales Business“ ab. Danach machen Sie den nächsten Karriereschritt und übernehmen Produkt- oder Marktverantwortung. INTERESSE GEWECK T?

Für den Programmstart 2017 wird das Traineeprogramm in den Medienhäusern Lausitzer Rundschau, Saarbrücker Zeitung, Trierischer Volksfreund und bei SDZ. Druck und Medien in Aalen angeboten. Informationen über das Programm und ein Bewerbungsformular finden Sie unter: www.mediagroupacademy.de.


54

SAA RB RÜ C K E R Z EI TUNG

Wer sich während der Ausbildung beweist und ordentliche Leistungen abliefert, hat gute Chancen, nach den erfolgreich bestandenen Prüfungen im Callcenter übernommen zu werden oder sich auf eine andere Stelle in der Unternehmensgruppe zu bewerben. Foto: Saarbrücker Zeitung

Ausbildung bei der Saarbrücker Zeitung

Mit Offenheit und Kontaktfreude zum Erfolg Ob Medienkaufleute, Mechatroniker oder Kaufleute für Büromanagement: Die Saarbrücker Zeitung bietet ein breites Spektrum an Ausbildungsberufen in ihrem Haus an. Diesmal stellen wir die Ausbildung zur Servicefachkraft für Dialogmarketing vor.

Die Auszubildenden Sara Emosivwe und Nadine Sturm. Azubi-Atlas | 01/2017

Foto: privat

Ein Kunde hat eine Frage zu einem Abonnement oder er möchte eine Anzeige in der Saarbrücker Zeitung schalten. In der SZEinkaufswelt geht eine große Bestellung ein. Um solche und ähnliche Aufträge kümmert sich die Servicefachkraft für Dialogmar-

keting. Bei der Saarbrücker Media Verkaufs GmbH, einem Tochterunternehmen der Saarbrücker Zeitung und kurz SMVG genannt, werden solche Fachkräfte ausgebildet. Das Callcenter ist eine Art Bindeglied zwischen Unternehmen und Kunden sowie


SAARBRÜ CK E R ZE IT UN G

anderen Firmen. Anfragen jeglicher Art landen als erstes hier.

Visitenkarte des Unternehmens „Diese Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind die Visitenkarte des Unternehmens und zentraler Ansprechpartner in allen Fragen, sowohl intern als auch extern“, erklärt Detlef Bonner, Leiter des Callcenters und zuständig für die Auszubildenden. Firmen wollen etwas anliefern, Kunden haben eine Frage, ein Digitalabo muss angelegt werden – das Arbeitsspektrum reicht von Telefonaten über die schriftliche Abwicklung von Aufträgen bis hin zu administrativen Tätigkeiten. Vormittags ist der Andrang besonders groß und es gibt viel zu tun, nachmittags läuft das Tagesgeschäft dann etwas ruhiger. Daher arbeiten unter den knapp 50 Mitarbeitern viele in Teilzeit. Derzeit absolvieren sieben Azubis ihre Ausbildung bei der SMVG im Industriegebiet an der Vor allem vormittags ist im Callcenter jede Menge zu tun. Goldenen Bremm.

Ein „Pate“ für die Auszubildenden

„Ganz wichtig sind Kontaktfreude, Offenheit und die Fähigkeit Drei Tage in der Woche lernen die zum Smalltalk“, berichtet BonAuszubildenden die Praxis im ner. Denn nicht selten gehört zur Callcenter, zweimal wöchentlich Arbeit die Gesprächsführung geht es zur Theorie ans Kauf- mit Kunden, die Informationen männische Berufsbildungszen- brauchen oder ihre Kritik anbrintrum (KBBZ) Halberg. Darüber gen wollen. Ebenfalls wichtig: hinaus gibt es für die Azubis rhe- gute Deutschkenntnisse, die Fätorische Schulungen und Rheto- higkeit, sich in andere hineinzuriktraining, zum Beispiel an der versetzen, und viel Geduld. BonCallcenter Akademie. Jedem der ner: „Gerade bei der KommuniAuszubildenden wird ein Pate an kation mit Kunden müssen die die Seite gestellt. Bonner klärt Auszubildenden geduldig und auf: „Paten nennen wir den direk- verständnisvoll sein.“ ten Ansprechpartner der Azubis im Tagesgeschäft. Sie haben ei- Fortbildung zum ne Funktion als Mentor und un- Kaufmann möglich terstützen ihre Schützlinge.“ Dabei handelt es sich nicht um Füh- Nachdem die Lehre erfolgreich rungskräfte, um den jungen abgeschlossen wurde, ist es Menschen die Hemmung zu neh- durchaus möglich, dass die Azubis weiter im Unternehmen bemen. schäftigt werden. „Zwar können Kontaktfreude und Offenheit wir keine Übernahmegarantie sind Voraussetzung aussprechen, aber viele unserer Azubis kommen in der UnterWer sich für die Ausbildung zur nehmensgruppe unter“, erzählt Servicefachkraft für Dialogmar- Bonner. Seit Februar dieses Jahketing interessiert, sollte gewis- res hat er Tanja Hauptmann als se Voraussetzungen mitbringen. Zuständiger für die Auszubilden-

Foto: Saarbrücker Zeitung

den abgelöst. „Ich habe langjährige Callcenter-Erfahrung“, verrät er. Mit Beendigung der zweijährigen Ausbildungszeit haben die Azubis bei guten Leistungen zudem die Möglichkeit, ein drittes Lehrjahr zum/r Kaufmann/-frau

für Dialogmarketing anzuschließen. Nach der Ausbildung bietet der Job zudem genügend Perspektive: Fortbildungen und Zertifikate stellen eine leitende Funktion in Aussicht. Detlef Bonner: „Wir freuen uns über viele Bewerber!“ tk

Auf einen Blick: Was sollte ich mitbringen? - Guter Hauptschulabschluss oder mittlere Reife - Kontaktfreude - gute Deutschkenntnisse - Fähigkeit zum Small Talk - Offenheit - Geduld Mehr Infos im Internet: www.ausbildung-bei-der-sz.de www.mediagroupacademy.de SMVG: www.smvg.de info@smvg.de oder E-Mail an personalabteilung@sz-sb.de

Azubi-Atlas | 01/2017

55


56

IT- B E RU F E

Ständig auf dem aktuellsten Stand der Software-Entwicklung sein – das ist unerlässlich für IT-Systemkaufleute.

Foto: Nmedia - Fotolia

IT-SYSTEMKAUFMANN/-FRAU

Wo der Nerd zum Kaufmann wird Technikfreak und Verkaufstalent – diese Eigenschaften vereint der IT-Systemkaufmann. Durch Fachwissen und ausgeprägte Marktkenntnisse findet er die jeweils optimalen IT-Lösungen. Der Name verrät es schon: Der Beruf des IT-Systemkaufmanns verbindet die Computerwelt mit der des Kaufmanns. Die Kundenorientierung steht im Mittelpunkt. Es geht darum, das für den vorliegenden Fall bestgeeignetste IT-System aufzutreiben und bereitzustellen. Daher sind technisches Verständnis und fundierte Marktkenntnisse unabdingbar, um nach der Analyse der speziellen Anforderungen des Kunden optimal vorzugehen. Professionelle Beratung und Azubi-Atlas | 01/2017

ständigen Neuentwicklungen, weshalb ein hohes Maß an Lernbereitschaft erforderlich ist, um in diesem Wirrwarr den Überblick zu behalten. Auf kaufmännischer Seite gehören unter anderem die Bearbeitung von Kunden- und Lieferantenanträgen, Planung, Anschaffung und Inbe- die Kostenkalkulation von Auftriebnahme – das alles gehört trägen, das Informieren über Fizum Aufgabenbereich des IT- nanzierungsmöglichkeiten, VerSystemkaufmanns. tragsabschlüsse und BuchfühDie klassisch duale Ausbildung rung zu den Schwerpunkten des dauert drei Jahre und findet vor- IT-Systemkaufmanns. Daher wiegend auf der Schulbank und sollte er über ein gewisses maim Büro, aber auch direkt vor Ort thematisches Geschick verfübeim Kunden statt. Daher sind gen, um die vielschichtigen Anneben technischem Verständnis forderungen ausreichend abzuein sicheres Auftreten, Redege- decken und dem hohen Maß an wandtheit und Verhandlungsge- Verantwortung gerecht zu werschick wichtige Eigenschaften den. für die Arbeit in diesem Beruf. Nach Abschluss der Ausbildung Gerade die IT-Branche unterliegt findet der IT-Systemkaufmann

Beschäftigung in der Softwareberatung und -herstellung, bei Datenverarbeitungsdiensten, bei IT-Herstellern oder generell als Unternehmensberater. dbe

Auf einen Blick: Empfohlener Bildungsabschluss: Mittlere Reife Ausbildungszeit: 3 Jahre Arbeitszeit: werktags Ausbildungsvergütung: zwischen 830 und 1.060 Euro je nach Ausbildungsjahr


58

IT- B E RU F E

Spielwiese Datendschungel! Wichtig sind dabei gute Organisation und Verantwortungsbewusstsein.

Foto: Rawpixel.com - Fotolia

FACHANGESTELLTE/R FÜR MEDIEN UND KOMMUNIKATION

Die ordnende Hand im Datenchaos Die Informations- und Datenlawine rollt über uns hinweg wie nie zuvor. Einer, der im täglichen Chaos stets den Überblick behält, ist der Fachangestellte für Medien- und Kommunikationsdienste.

Lehrjahr, bis dahin bekommen alle Azubis dasselbe Rüstzeug vermittelt. Wichtige Punkte sind das effektive Filtern, Einordnen und Hinterfragen der Informationen und somit ein generell sorgfältiger und verantwortungsbewusster Umgang mit Medien Informations- und Reizüberflu- wie Aufbereitung von Informa- und deren Output. Dazu gehört tung steht in Zeiten des Internets tionen. nicht zuletzt die sichere Handhaauf der Tagesordnung. Viele füh- Die Ausbildung zum Fachange- bung der verwendeten technololen sich dabei überfordert, bei all stellten für Medien- und Infor- gischen und organisatorischen den kursierenden Nachrichten mationsdienste ist seit 1998 Hilfsmittel. Für die nutzerfreundverliert manch einer leicht den staatlich anerkannt, erfolgt klas- liche Aufbereitung der InformaÜberblick. Für den Fachange- sisch dual in Schule und Betrieb tionen sind gute Deutschkenntstellten für Medien- und Kom- und dauert regulär drei Jahre. nisse förderlich, Kenntnisse in munikationsdienste gilt das Ge- Bereits vor Beginn kommt es zur Mathematik beim Umgang mit genteil, denn gerade der heutige Festlegung auf eine der Fach- Statistiken und dem Führen von Informationsund Daten- richtungen Archiv, Bibliothek, Rechnungsbüchern. dschungel ist seine „Spielwie- Bildagentur, Information und Mögliche Beschäftigungsbetriese“. Im Mittelpunkt steht für sie Dokumentation oder medizini- be sind – auch abhängig von der oder ihn die Beschaffung und sche Dokumentation. Eine Ver- Fachrichtung – neben Bibliothesystematische Einordnung so- tiefung erfolgt erst im dritten ken und Archiven generell InforAzubi-Atlas | 01/2017

mations- und Datenbankanbieter, aber auch Bildagenturen, Museen und Einrichtungen des Gesundheitswesens und der Forschung. dbe

Auf einen Blick: Empfohlener Bildungsabschluss: Hauptschulabschluss Ausbildungszeit: 3 Jahre Arbeitszeit: Werktags Ausbildungsvergütung: zwischen 850 und 950 Euro je nach Ausbildungsjahr


Jetzt starten: Ausbildung bei bfd. Als Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel Als Fachinformatiker/in in Anwendungsentwicklung bfd hat sich in 3 Jahrzehnten zu einem der führenden Dienstleister für Fachliteratur und digitale Medien mit rund 180 Mitarbeitern entwickelt. Mehr als 15.000 Kunden im gesamten deutschsprachigen Raum vertrauen auf die einzigartige, medienübergreifende Lösungskompetenz. Entscheiden Sie sich jetzt für eine moderne Berufsausbildung in einer innovativen Branche – natürlich bei bfd: Wir bieten ausgezeichnete Perspektiven für den Karrierestart. Mit hohen Ausbildungsstandards, einer engen Einbindung in die Arbeitsabläufe und praxisnaher, eigenverantwortlicher Projektarbeit. Nutzen Sie gleich jetzt Ihre Chance zum erfolgreichen Berufseintritt: Willkommen in der buchholz Welt der Fachinformation.

Das sollten Sie mitbringen:  Sie haben einen mittleren Bildungsabschluss, Fachabitur oder Abitur.  Idealerweise bringen Sie erste (durch Praktika oder ähnliche Tätigkeiten erworbene) kaufmännische bzw. IT-spezifische Kenntnisse mit.  Sie sind kommunikationsstark, belastbar, aufgeschlossen und eigenverantwortlich.  Zusätzlich verfügen Sie über organisatorisches Geschick, Eigeninitiative und Freude an der Arbeit im Team. Wir wünschen uns motivierte, aufgeweckte Auszubildende mit sicherem Auftreten und schneller Auffassungsgabe.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann richten Sie Ihre vollständige schriftliche Bewerbung an:

Das dürfen Sie erwarten:  Ein interessantes Arbeitsgebiet mit spannenden Aufgaben.  Ein angenehmes, positives Arbeitsklima.  Langfristige Perspektiven in einem überaus erfolgreichen Unternehmen.  Im Anschluss an die Ausbildung und bei entsprechender Leistung die Option, zur Übernahme in ein festes Arbeitsverhältnis.

Durchblick für Profis.

bfd buchholzfachinformationsdienst gmbh Personalabteilung Rodweg 1, 66450 Bexbach Tel.: 06826 / 9343-0 Fax: 06826 / 9343-430 E-Mail: personal@bfd.de www.bfd.de


60

IT- B E RU F E

FACHINFORMATIKER FÜR ANWENDUNGSENTWICKLUNG

Ein Paradies für Programmierer Eine Software, die endlich mal genau das macht, was sie soll. Wer sich fragt, was daran so schwierig sein kann, darf als Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung selbst Hand anlegen. Software steckt inzwischen überall drin: im Computer und im Auto, in der Waschmaschine, im Smartphone oder Fernseher. Da kommen Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung ins Spiel. Sie entwerfen und proWer Spaß am Programmieren und Tüfteln hat, für den ist die Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung genau das Richtige. Foto: nd3000 - Fotolia

Auf einen Blick: Empfohlener Bildungsabschluss: Mittlere Reife, häufig Abitur Ausbildungszeit: 3 Jahre (dual oder rein schulisch möglich) Arbeitszeit: werktags Ausbildungsvergütung: zwischen 830 und 1.060 Euro je nach Ausbildungsjahr

grammieren Softwareprogramme nach Auftrag, entwickeln diese also ganz nach den Vorlieben und Wünschen ihrer Kunden. Sie tüfteln so lange, bis die Software perfekt funktioniert. Das kann schon mal langatmig sein und deshalb ist der generelle Spaß am Programmieren ein wichtiges Kriterium. Zudem sollte der Bewerber schon ausgeprägte Informatikkenntnisse besitzen, wenn die dreijährige und klassisch duale Ausbildung beginnt. Neben technischem Verständnis ist Kreativität gefragt, beispiels-

weise bei der Suche nach Optimierungsmöglichkeiten. Aber auch Handgeschick, wenn es um Einbau und Wartung von Hardwarekomponenten geht. Langes Arbeiten am Computer darf keine Probleme bereiten. Weil die Softwareentwicklung meist mehreren Menschen obliegt, sind soziale Kompetenzen vorteilhaft – einerseits Teamfähigkeit, zum anderen der freundliche und kompetente Umgang mit den Kunden, die auf Schulung und Beratung angewiesen sind. Lernbereitschaft ist ge-

fragt, um sich im schnelllebigen IT-Bereich auf dem Laufenden zu halten, was häufig durch zusätzliche externe Schulungen geschieht. In der Praxis werden überwiegend Bewerber mit Hochschulreife eingestellt. Abseits der Schulbank findet die Ausbildung vorwiegend im Büro oder direkt beim Kunden statt. Später sind für Anwendungsentwickler Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche und die öffentlichen Verwaltungen mögliche Beschäftigungsbetriebe. dbe

Anzeige

Ihre Ausbildung. Ihre Perspektiven. Gestalten Sie die Lebensräume der Zukunft mit uns.

Erfolgreicher Berufseinstieg als Elektroniker für Automatisierungstechnik (m/w) • Technischer Systemplaner (m/w)

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an: SAUTER Deutschland · Sauter-Cumulus GmbH Niederlassung Saarlouis · Kavalleriestr. 3-9 · 66740 Saarlouis Tel. 06831 9441-0 · nl.saarlouis@de.sauter-bc.com

Azubi-Atlas | 01/2017


IT-B E RUF E

Verwirrender Kabelsalat? Nicht, wenn ein/e IT-Systemelektroniker/in in der Nähe ist.

Foto: Kadmy - Fotolia

IT-SYSTEMELEKTRONIKER/IN

Der richtige Durchblick im Computer-Labyrinth Opa verzweifelt, weil das Internet wieder nicht funktioniert. Gut, dass der Enkel da helfen kann. Wer sich darin wiedererkennt, für den ist IT-Systemelektroniker die richtige Berufswahl. Der Umgang mit Computern und elektronischen Geräten ist ein rasantes Geschäft – und eines, das funktionieren sollte, dies aber oftmals aus unterschiedlichsten Gründen nicht tut. ITSystem-Elektroniker sind darin geschult, Störungsmeldungen zu verstehen, auftretende Fehler in technischen Systemen schnell zu identifizieren und zu beheben. Denn sie wissen über alle Zusammenhänge genau Bescheid, planen, installieren und konfigurieren diese von Grund auf. Über die Einrichtung einer Stromversorgung, das Verlegen von Leitungen und Anbringen von Steckern bis hin zum Einbau von Hardware und der Installation von Software.

Ob Computer, Telefonanlage, Drucker oder Fax – IT-Systemelektronikern sind der Umgang damit und die Nutzungsmöglichkeiten bestens vertraut. Die Ausbildung dauert drei Jahre, neben der klassisch dualen ist eine rein schulische möglich.

Englischkenntnisse sind von großem Vorteil Gute und ausdauernde Konzentrationsfähigkeit ist wichtig bei der – zuweilen länger dauernden – Suche nach Fehlern im System. Technisches Verständnis, um etwa mit den Schaltplänen elektronischer Geräte zurechtzukommen. Geschicklichkeit im Umgang mit kleinen Bauteilen, Auf-

merksamkeit bei der Arbeit mit Strom sowie Kunden- und Serviceorientierung sind ebenfalls gefragt. Wer sich im Umgang mit Mathematik, Physik und Informatik wohl fühlt, hat gute Voraussetzungen, die Ausbildung erfolgreich zu beenden. Weil viele Fachbücher und Anleitungen auf Englisch verfasst sind, sind entsprechende Sprachkenntnisse von großem Vorteil. Lernbereitschaft gehört im schnelllebigen IT-Bereich sowieso dazu. In der Praxis werden überwiegend Bewerber mit mittlerem Bildungsabschluss eingestellt. Im Laufe der Ausbildung, die auch in speziellen Übungswerkstätten stattfindet, besteht die Möglichkeit der Spezialisierung in den Fachrichtungen Computersysteme, Festnetze, Funknetze, Endgeräte oder Sicherheitssysteme. IT-Systemelektroniker finden in der Informations- und Telekommunikationstechnolo-

gie, bei Elektroinstallationsbetrieben, bei EDV-Dienstleistern, im Einzelhandel oder in der öffentlichen Verwaltung mögliche Beschäftigungsbetriebe. dbe

Auf einen Blick: Empfohlener Bildungsabschluss: Mittlere Reife Ausbildungszeit: 3 Jahre (dual oder rein schulisch möglich) Arbeitszeit: werktags und Bereitschaftsdienst Ausbildungsvergütung: zwischen 830 und 1.060 Euro je nach Lehrjahr

Azubi-Atlas | 01/2017

61


62

H A N DW E R KSB ERUFE

Ein großer Vorzug des Berufs Anlagenmechaniker/in Sanitär-/Heizungs-/Klimatechnik sind die Weiterbildungsmöglichkeiten bis hin zu einem Studium an Hochschule oder Universität. Foto: Alexander Raths - Fotolia

ANLAGENMECHANIKER/IN SANITÄR-/HEIZUNG-/KLIMATECHTIKER

Wenn es zu kalt oder zu heiß ist, helfen sie! Anzeige

DU HAST UNS GERADE NOCH GEFEHLT!

Werde jetzt Azubi „Maler und Lackierer“. Bewerbung an: Maler Weber GmbH • Im Saum 3 • 66663 Merzig-Besseringen Tel. 0 68 61/12 13 • www.maler-weber.de Azubi-Atlas | 01/2017

Um in geschlossenen Räumen immer die gleiche Temperatur zu haben, sind Heizungen und Klimaanlagen unerlässlich. Sie sorgen im Winter bei Eiseskälte für wohlige Wärme und im Sommer bei Bullenhitze für Abkühlung. Auf angenehme Wärme in Wohnund Schlafräumen und wohltemperiertes Badewasser freuen sich viele stressgeplagte Arbeitnehmer. Damit das alles störungsfrei verläuft, braucht man

den Anlagenmechatroniker für Sanitär-/Heizungs- und Klimatechnik. Bis 2003 waren das noch zwei Berufe, ehe die Berufsbilder Gas- und Wasserinstallateur sowie Heizungs- und


H AN DW ERKS B E RUF E

LĂźftungsbauer aufgrund der Modernisierung verschmolzen. Denn immer mehr machten sich neue Energiequellen wie Solarenergie und Windkraft breit. So individuell wie jedes einzelne Haus ist auch der Beruf. Abwechslung wird groĂ&#x; geschrieben. Und oft mĂźssen schnelle LĂśsungen her, denn niemand sitzt gerne lange zu Hause in der Kälte. Deshalb ist nach der drei-

Auf einen Blick: Empfohlener Bildungsabschluss: Hauptschulabschluss Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre Arbeitszeit: werktags, mit Bereitschaftsdiensten. Duales Schulsystem AusbildungsvergĂźtung: zwischen 450 und 720 Euro

einhalbjährigen Ausbildung fortwährende Fortbildung gefragt und angebracht, schlieĂ&#x;lich wollen die Kunden ihre Häuser und Wohnungen immer mit den neuesten Klimatechniken ausstatten. Schnelle Auffassungsgabe, soziale Kompetenz, gute Umgangsformen und die Fähigkeit, sich in Sachverhalte hineinzudenken, die nicht sichtbar sind, gehĂśren zu den Grundtugenden des Ausbildungsberufes. Denn oft wissen die Hausbesitzer oder Bewohner nicht, wo der Fehler steckt, und kĂśnnen ihn nur ungenau beschreiben. Es ist halt schlicht zu kalt oder zu warm. Oft genug kommt es vor, dass Arbeiten im Freien, also an Hausfassaden oder Dächern, zu verrichten sind, kĂśrperlichen Beanspruchungen muss man also gewachsen sein, und das im tiefsten Winter und bei Affenhitze, denn meist treten die Probleme nicht bei „normalem“ Wetter auf. Die WeiterbildungsmĂśglichkeiten bis hin zum Studium an einer Hochschule oder Universität sind weitere VorzĂźge dieses Be-

Arbeiten im Freien, zum Beispiel an Hausfassaden, gehĂśren ebenfalls zum Arbeitsfeld. Foto: Alexander Raths - Fotolia

rufes. Die duale Ausbildung mit BerufsschulblÜcken oder einzelnen Tagen verspricht schon während der Ausbildung viel Abwechslung. Und in kleineren Betrieben kann der Auszubildende sich sicher sein, das er von Beginn an zupacken darf. Je kleiner der Betrieb, desto praxisnäher

ist die Ausbildung. Die Herausforderung, ständig neue Techniken in den laufenden Arbeitsprozess einzubringen, verlangt groĂ&#x;e Lernbereitschaft, Flexibilität ist wegen der unterschiedlichen Sanitär- und Heizungsanlagen sowieso immer wieder gefragt. hfr

Anzeige

 !"# $ "$% &'!!$%(%))$*

 ', ++ -   .2 5   !, ++   !  ) * 8   98 5  - !  9: )   )   ; <  =5 !    !    >(  ! !  (  '   ! -  !   !  5   ?  !    2  ! A !    )B" ! ,! -!'  C  '

$+ % " ,- .$/0/1 222*

  *   

        D ) 'E  " ,! -!' " > :8FGH8::G99" ! I   >J !" 5!!!(  ,! -!'   " > :8FGH8::G9K"  !I       

 E   !    -! !   O !(!-   !    !  5   $ (!   (!  P   %     ! !  E    IK::: L99MK:K:9N

                      !" $!   !" % "  & '!  !" !    (  )  !    *+  @fotolia/1001color #100437660

3         !   

!      S" E!    " !   T   )   !!  S! -   % ' '  S   I Q LRFF889KF

    3 

  !!          + !!"      U "   !    )   ) -     " !  "  -  !   (  %!  I  LNM:KF9R9

1957-2017  

/  !    "   

!   * +   

 Azubi-Atlas | 01/2017

63


64

H ANDW E R KSB ERUFE

Als Bäcker/in heißt es zwar früh aufstehen, aber die Nachfrage nach frischen Backwaren ist weiter ungebrochen.

Anzeige

Azubi-Atlas | 01/2017

Foto: rh2010 - Fotolia


H AN DW ERKS B E RUF E

BĂ&#x201E;CKER/-IN

Den guten Ruf verteidigen Backwaren mag wohl jeder gerne. Ob leckere Croissants, frisches Brot oder Eis - alles Genßsse, die der Bäcker in der Nacht zuvor herstellt. Viele Verbraucher schwÜren trotz Backautomaten in Discount-Läden doch lieber auf die Handwerkskunst des Bäckers. Denn hier kann man sich sicher sein, dass die verwendete Ware nicht nur direkt in der Nacht zuvor zubereitet und die dafßr nÜtigen Lebensmittel allen hygienischen und gesundheitlichen Ansprßchen genßgen, nein, viele zählen auch noch auf das oft nette Gespräch, das sich beim Verkaufsvorgang ergibt. Damit die leckeren Schnittchen, belegte BrÜtchen und Teigwaren pßnktlich zum Tagesanbruch im Regal liegen, ist viel Vorarbeit nÜtig.

bu. DafĂźr steht der Nachmittag in der Regel zur freien VerfĂźgung, oft gibt es unter der Woche auch einen freien Tag. Je grĂśĂ&#x;er der Betrieb, desto leichter lässt sich das handhaben. DafĂźr sind in kleineren Betrieben die Auszubildenden von Beginn an in den Arbeitsprozess eingebunden, das â&#x20AC;&#x17E;Lernen von der Pike anâ&#x20AC;&#x153; wird hier bevorzugt. SchlieĂ&#x;lich gibt es in Deutschland 400 verschiedene Brotsorten. Das deutsche Bäckerhandwerk hat einen so ausgezeichneten Ruf, Nichts fĂźr Langschläfer dass es sogar in fernen Ländern nachgefragt wird und es die Auszubildende dĂźrfen also keine MĂśglichkeit gibt, als Bäcker ausLangschläfer sein, und Freizeit- zuwandern. Bäcker werden auch aktivitäten, die sich in die in Urlaubsorten nachgefragt, auf Abendstunden hineinziehen wie Kreuzfahrtschiffen, in KurkliniKonzertbesuche oder Sportver- ken und an manch anderen Oranstaltungen, sind sowohl fĂźr die ten, wo man normalerweise gerAuszubildenden als auch fĂźr den ne seine Freizeit verbringt. Hier fertigen Bäcker in aller Regel ta- kommt einem dann die freie Zeit am Nachmittag besonders zuguAuf einen Blick: te. Empfohlener Bildungsabschluss: Hauptschule Ausbildungsdauer: 3 Jahre Arbeitszeit: am frĂźhen Morgen ab 2 Uhr, auch Wochenendarbeit. Duales Schulsystem AusbildungsvergĂźtung: zwischen 430 und 730 Euro je nach Ausbildungsjahr

Abwechslung ist garantiert Die Duale Schulausbildung, in der Hygienevorschriften, rechtliche und kaufmännische Spezialkenntnisse und Verkäufer-Tugenden gelernt werden, bringt viel Abwechslung in den Alltag und bietet so zumindest in der Ausbildung hin und wieder mal die Gelegenheit, auch mal etwas länger zu schlafen. Ausgeschlafen sollte man in der Regel um 3 Uhr morgens sein, denn die ersten Kunden stehen meist schon drei Stunden später auf der Mat-

Die Ausbildung zum/r Bäcker/in bietet viel Abwechslung und FortbildungsmÜglichkeiten. Foto: Africa Studio - Fotolia

te und freuen sich auf frische Ware aus der Backstube. Da das Bäckereiwesen so umfangreiche Anforderungen stellt und auch die Eiszubereitung zum Handwerk gehÜrt, sind drei Jahre Ausbildungszeit vorgesehen, die bei

hÜherer Schulbildung verkßrzt werden kÜnnen. Nach dem Ausbildungsabschluss besteht die MÜglichkeit zur Fortbildung zum Lebensmitteltechnologen oder zum Ernährungswissenschaftler. hfr

Anzeige

Mit sieben nationalen Produktionsstandorten zählt die Unternehmensgruppe Mitteldeutsche Erfrischungsgetränke zu den fßhrenden Erfrischungsgetränkeherstellern in Deutschland. Mit kontinuierlichen Zuwachsraten sind wir heute Marktfßhrer innerhalb der deutschen Mineralbrunnenindustrie. An unserem Standort Kirkel bieten wir ab August 2017 einen

AUSBILDUNGSPLATZ ZUR FACHKRAFT FĂ&#x153;R LEBENSMITTELTECHNIK IHRE AUFGABEN: â&#x20AC;˘ Herstellung von Gebinden (PET-Flaschen) â&#x20AC;˘ Herstellung, AbfĂźllung, Verpackung und Lagerung von Mineralwässern und alkoholfreien Erfrischungsgetränken â&#x20AC;˘          â&#x20AC;˘ Qualitätskontrolle der Rohstoffe und Fertigprodukte

IHR PROFIL: â&#x20AC;˘ guter Realschulabschluss oder Abitur â&#x20AC;˘ Interesse und Begeisterung fĂźr den angestrebten Beruf â&#x20AC;˘ Engagement, Flexibilität und Einsatzfreude

WIR BIETEN: â&#x20AC;˘ eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Ausbildung â&#x20AC;˘ eine hohe Praxisnähe â&#x20AC;˘ ein vielfältiges Aufgabengebiet â&#x20AC;˘ ein offenes und kooperatives Betriebsklima

Einfach einscannen und sofort mehr erfahren!

Interessiert an dieser Herausforderung? Dann senden Sie uns Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an: Kirkeler Erfrischungsgetränke GmbH Personalabteilung WaldstraĂ&#x;e 4 66459 Kirkel bewerbung-keg@meg-gruppe.com www.meg-gruppe.com

Azubi-Atlas | 01/2017

65


66

H ANDW E R KSB ERUFE

Die Arbeit mit frischen Lebensmitteln ist Kern des Alltagsgeschäfts im Lebensmittelhandwerk.

Foto: JackF - Fotolia

FACHVERKÄUFER/IN IM LEBENSMITTELHANDWERK

Spezialisten für den Verkauf Es gibt nur wenige Berufsarten, mit denen wir mathematischen Belange der Ausbildung kommt es zur Trentäglich zu tun haben wollen. Polizisten und nung, nun geht es in den drei Ärzten gehören eher nicht dazu, FachverkäuFachrichtungen Fleischerei, Bäfer/innen im Lebensmittelhandwerk sehen wir ckerei und Konditorei weiter. hingegen alle gerne. Trennung der Fachrichtungen Fachverkäufer/innen im Lebensmittelhandwerk haben meist die leckeren Sachen vor sich, die wir gerne zum Essen auf dem Tisch kredenzen wollen. Oft wissen sie Rat, wie die Lieblingsspeise noch schmackhafter wird oder besser aussieht. Im ersten AusAzubi-Atlas | 01/2017

bildungsjahr gehen alle Fachverkäufer/innen noch nach dem gleichen Lehrplan vor, die Grundlagen sind für die drei Fachrichtungen dieselben. Nach zwölf interessanten Monaten mit vielfältigen Einblicken in die rechtlichen, praktischen und

In der Fachrichtung Fleischerei geht es hauptsächlich um tierische Produkte und was man daraus macht. Scharfe Messer, Fleischhäcksler und Geflügelscheren gehören zum Handwerkszeug, das Zubereiten von

Platten und Aufschnitten ist das täglich Brot. Zudem kommt es im Verkauf immer wieder zu speziellen Kundenfragen. Fachverkäufer müssen eigentlich auf alles vorbereitet sein, im Buch nachschlagen oder das Internet zu Rate ziehen geht an der Theke nicht. Und die Antworten müssen verständlich rübergebracht werden. Deshalb müssen Fachverkäufer trotz ihrer vor allem am Wochenende und kurz vor Feierabend stressigen Arbeit immer freundlich und verbindlich sein, ohne dem Kunden das


H AN DW ERKS B E RUF E

Gefßhl zu geben, dass er nervt. In der Fachrichtung Bäckerei dreht sich alles um das tägliche Brot, um Teigwaren und bei dazugehÜrigem CafÊ um die Zubereitung verschiedener Kaffee-, Tee- oder Kakaosorten. Auch hier tauchen immer wieder Kunden-Nachfragen auf. Vor allem auf dem Gebiet der Allergien muss sich der Fachverkäufer

Auf einen Blick: Empfohlener Bildungsabschluss: Hauptschule Ausbildungsdauer: 3 Jahre Arbeitszeit: zwischen 7 und 22 Uhr im Schichtdienst, auch am Wochenende AusbildungsvergĂźtung: zwischen 510 und 950 Euro

auskennen. Im Konditorwesen kommen statt Brot und Weck eher Pralinen und Feinbackwaren wie Torten und sonstige Zuckerwaren zum Verkauf, oft geht es dabei um die Vorbereitung einer Feier wie Hochzeit, Kindtaufe oder Geburtstag.

Dreijährige Ausbildung zu absolvieren Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk mĂźssen in der Regel eine dreijährige Ausbildung absolvieren. In manchen Bundesländern sind die groĂ&#x;en Einkaufszentren bis 22 Uhr geĂśffnet, BahnhĂśfe und Flughäfen haben sogar oft noch weitreichendere Ă&#x2013;ffnungszeiten. Entsprechend ist dort mit Schichtdienst zu rechnen, auf jeden Fall gehĂśrt der Samstag und in speziellen Fällen auch der Sonntag zur regulären Arbeitszeit. Nach einer gewissen Zeit an der Verkaufstheke besteht in vielen Fällen die MĂśglichkeit, zum Filialleiter oder zur Filialleiterin aufzusteigen. hfr Drei Jahre dauert die Ausbildung zum F achverkäufer. Foto: JackF - Fotolia

Anzeige

Die Schule liegt hinter dir â&#x20AC;&#x201C; und jetzt? Wie wäre es mit einer Ausbildung in einer coolen und starken Firma die dir Sicherheit, Perspektiven und viel Abwechslung bieten kann â&#x20AC;&#x201C; und das nicht irgendwo, sondern bei einem der innovativsten Unternehmen der Region! Herzlich willkommen bei der OVENO GmbH. Je nachdem, was dir liegt, machen wir dich während der Ausbildung fit fĂźr die Zukunft bei uns. Erlebe, dass sich deine Ausbildung in unserer Zentrale in St.Wendel lohnt.Ausbildungsbeginn wäre sofort oder spät. im Sommer 2017.

GROSS KARRIERE MACHEN Wir unterstßtzen dich. Werde Azubi bei Peter Gross Bau! Wir bieten dir vielfältige AusbildungsmÜglichkeiten:

Anzeige

â&#x20AC;&#x201D;StraĂ&#x;enbauer

(m/w)

â&#x20AC;&#x201D;BaugerätefĂźhrer

(m/w)

â&#x20AC;&#x201D;Beton- und Stahlbetonbauer (m/w)

â&#x20AC;&#x201D;Land- und Baumaschinenmechatroniker (m/w)

â&#x20AC;&#x201D;Gleisbauer

â&#x20AC;&#x201D;Industriemechaniker

(m/w)

Peter Gross Bau ist ein erfolgreiches mittelständisches Bauunternehmen und Spezialist für alle Sparten des Hochund Tiefbaus. Als modernes zukunftsorientiertes Unternehmen sind wir mit unseren Niederlassungen bundesweit                          Umfeld. Du bist motiviert, zuverlässig und siehst deine ·         · St. Ingbert Teil unseres Teams und bewirb dich noch heute per Mail oder über unsere Karriereseite:

¡

¡

(m/w)

Pfungstadt

Mannheim

Kaiserslautern

¡

Karlsruhe

¡

Stuttgart

www.gross-karriere-machen.de Peter Gross Bau Holding GmbH | DudweilerstraĂ&#x;e 80 | 66386 St. Ingbert | Fon 06894 15-0 | zukunft@gross-bau.de

Azubi-Atlas | 01/2017

67


68

H A N DW E R KSB ERUFE

KFZ-MECHATRONIKER/IN

In Bewegung mit neuer Energie Kraftfahrzeugmechatroniker/in ist einer der beliebtesten Berufe bei Männern. Der Frauenanteil bei den Auszubildenden beträgt lediglich 2,8 Prozent bundesweit. Das soll sich in den nächsten Jahren ändern, denn statt Manneskraft hält immer mehr Technik Einzug.

Es gibt zahlreiche Fortbildungsmöglichkeiten als KFZ-Mechatroniker/in, zum Beispiel mit einem Studium. Foto: Dan Race - Fotolia

Es gibt kaum einen Jungen, der nicht von Autos fasziniert ist. Kein Wunder, dass KFZ-Mechatroniker einer der beliebtesten Ausbildungsberufe ist. Nur ganz selten wählen Mädchen diese Ausbildung, obwohl in den letzten Jahren immer mehr Computertechnik in den Werkstatthallen Einzug gehalten hat. Die Ausbildungsdauer ist auf dreieinhalb Jahre angelegt und erfolgt in dualer Form. In den ersten beiden Jahren lernen alle KFZ-Mechatroniker das Gleiche. Danach müssen sie sich spezialisieren. Fünf Fachgebiete gibt es, oft wissen die Azubis schon nach wenigen Wochen, in welcher Richtung es weitergehen soll. Personenkraftwagentechnik, Nutzfahrzeugtechnik, Motorradtechnik, System- und Hochvolttechnik, Karosserietechnik und Motorradtechnik sind die fünf Spezialgebiete, unter denen man nach zwei Jahren wählen kann. Nach der Ausbildung gibt es die Möglichkeit, ein Hochschuloder Fachhochschulstudium anzuschließen. Oder sich zum Kraftfahrzeugtechnikermeister

fortbilden zu lassen. Dann ist man irgendwann sein eigener Chef und darf selbst KFZ-Mechatroniker ausbilden. Die fortschreitende Technik führt dazu, dass immer neue Antriebsarten Einzug in den mobilen Alltag haben, es gibt also nie Stillstand in der Entwicklung. Und der KFZ-Mechatroniker setzt die Neuerungen fast unmittelbar in seinem Arbeitsumfeld ein, ist somit selbst Teil der Entwicklung. hfr

Auf einen Blick: Empfohlener Bildungsabschluss: Mittlere Reife Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre Arbeitszeit: werktags Duales Schulsystem Ausbildungsvergütung: zwischen 520 und 930 Euro je nach Ausbildungsjahr

Anzeige

Ausbildung 2017

Bewerbe dich bei uns! www.zimmer-elektro.de sascha.zimmer@zimmer-elektro.de Azubi-Atlas | 01/2017

Wir suchen für unsere Büro Saarlouis und Büro Kaiserslautern je einen

AZUBI Bauzeichner (m/w) Schwerpunkt Ingenieurbau Digitale Bewerbungen bitte an: steffen.keinath@sbs-ingenieure.com Nähere Informationen unter: www.sbs-ingenieure.com Wir freuen uns auf Eure Bewerbung!


become one of us

Zukunft schmieden Ihre Ausbildung bei thyssenkrupp Sie wollen technisch-gewerblich durchstarten? Dann sind Sie bei uns richtig! thyssenkrupp legt großen Wert auf eine praxisnahe, umfassende Ausbildung. Im firmeneigenen Ausbildungszentrum werden in den ersten 1,5 Jahren fundierte Grundlagen vermittelt. Bereits hier setzten Sie Ihr erlerntes Wissen für die Umsetzung von betrieblichen Projekten (z. B. Robotergreifer, Ersatzteile) für die Produktion ein. Ihre Kenntnisse erwerben Sie sowohl an klassischen, wie auch an CNC-gesteuerten Maschinen und an realen Robotern. Diese Ausstattung garantiert die bestmögliche Vorbereitung auf Ihren späteren Einsatzort. Im weiteren Verlauf Ihrer Ausbildung verlagert sich der Schwerpunkt der Ausbildung stärker in die Produktion. Sie erlernen unter Betreuung der Ausbilder die realen Bedingungen der Produktion kennen. Ihr bis dahin erworbenes Fachwissen wird an modernster Technologie, wie z. B. einer der leistungsfähigsten Schmiedelinien der Welt oder an Hochgeschwindigkeitsfräsmaschinen vertieft und erweitert. Damit garantieren wir eine optimale Ausbildung mit guten Übernahmechancen in unbefristete Arbeitsverhältnisse.

Ihre Ausbildungsmöglichkeiten bei thyssenkrupp Die thyssenkrupp Gerlach GmbH sucht zum August 2017 Auszubildende in folgenden Ausbildungsberufen:  Mechatroniker  Industriemechaniker  Zerspanungsmechaniker Finden Sie aktuelle Stellenangebote und bewerben Sie sich unter https://karriere.thyssenkrupp.com

Die thyssenkrupp Gerlach GmbH gehört zu den international führenden Gesenkschmieden und ist Marktführer für geschmiedete Kurbelwellen. Am Standort Homburg (Saar) produzieren wir mit über 700 Mitarbeitern Kurbelwellen für die internationale Automobilindustrie. Zusammen mit den übrigen Unternehmen von thyssenkrupp Forging & Machining fertigen wir an Standorten in Europa, Nord-, Mittel- und Südamerika und in Asien ein breites Spektrum an Motorkomponenten.

Bei Fragen jeglicher Art steht Ihnen unser Ausbildungsleiter Herr Wichter unter (06841) 107-287 gerne zur Verfügung.

Components Technology Forging & Machining Werk Homburg

thyssenkrupp Gerlach GmbH Aus- und Weiterbildung Neue Industriestraße 66424 Homburg (Saar) Tel.: (06841) 107-0 www.thyssenkrupp-gerlach.de


70

H A NDW E R KSB ERUFE

Genauigkeit, künstlerische Begabung und ein Auge für Farben und Materialien sind bei der Ausbildung zum/r Maler/in und Lackierer/in besonders wichtig. Foto: Picture-Factory - Fotolia

MALER/IN UND LACKIERER/IN

Ihr Job: Bürogebäude und Wohnhäuser schöner machen Hausfassaden und Innenausbauten sind die Hauptarbeitsgebiete von Malern und Lackierern. Selbstredend, dass die Arbeiten bei jeder Witterung anfallen. Für Wetterfühlige ist die Ausbildung also eher ungeeignet. Auch in Rohbauten ist oft noch keine Heizung eingebaut. Maler und Lackierer ist nach wie vor ein von Männern geprägter Beruf. Das liegt sicher auch daran, dass der Großteil der Arbeiten im Freien verrichtet wird, selbst in fertiggestellten Häusern, in denen der Innenausbau ansteht, ist oft noch keine Heizung vorhanden. Dafür dürfen Maler und Lackierer sich oft jahrelang an ihrer Arbeit erfreuen, denn sie schaffen Beständiges oder restaurieren alte Gebäude, damit sie nicht dem Zahn der Zeit zum Opfer fallen. Azubi-Atlas | 01/2017

trifft. Denn die Fassade eines Neubaus soll auch zwanzig Jahre nach der Grundsteinlegung noch so aussehen wie am ersten Tag. Der Rat der Fachkraft ist da wichtig. Nachdem die Grundlagen vermittelt wurden, spezialisiert sich die Ausbildung in drei Bereiche. Im Bauten- und KorroOft können sie sogar bei der Pla- sionsschutz geht es überwienung ihre eigenen Ideen einbrin- gend darum, die Fassaden wetgen, denn der fachliche Rat wird terbeständig zu machen und dabei der Planung vom den Archi- für zu sorgen, dass nicht zu viel tekten oder Statikern oft einge- Wärme von innen nach außen holt dringt, dafür wird mit DämmMaterialien gearbeitet. In der GeMüssen sich mit allen staltung und Instandhaltung Stoffen auskennen geht es um die Wertbeständigkeit sowie um die Erhaltung oder Deshalb müssen sie sich mit al- Wiederherstellung des Brandlen Stoffen, die zum Anstrich schutzes, es wird also vorwieoder zur Neugestaltung in Frage gend an bestehenden Gebäuden kommen, auskennen – auch was gearbeitet. deren Wetterbeständigkeit be- Optische Verschönerungen kön-

nen sinnvoll oder sogar vom Eigentümer vorgeschrieben werden, die historische Erhaltung des Gebäudes steht nicht im Vordergrund. Dafür gibt es den dritten Schwerpunkt, den man auswählen kann, nämlich Kirchenmalerei und Denkmalpflege. Diese Spezialisierung hat viel mit dem Erhalt und der Fortschreibung der Historie von Gebäuden zu tun, es kommt also weniger auf die eigene Kreativität an, sondern auf den Erhalt bestehender Strukturen, deren Ursprung oft mehrere Jahrhunderte zurückliegt.

Denkmalschutz liegt im Fokus Der Denkmalschutz, in der Regel von der Stadt- oder Gemeindeverwaltung aufgrund gesetzli-


H AN DW ERKS B E RUF E

cher Vorschriften überwacht, steht hier im Fokus, die Gestaltung nach eigenem Gutdünken muss im Hintergrund bleiben. Hier wird Geschichtsbewusstsein mit künstlerischer Begabung und handwerklichem Können gemischt. Die Weiterbildung zum Meister ermöglicht neben der Eröffnung eines eigenen Betriebes auch, selbst Auszubildende zu lehren und das eigene Wissen an den Mann oder die Frau zu bringen. hfr

Auf einen Blick: Empfohlener Bildungsabschluss: Hauptschule Ausbildungsdauer: 3 Jahre Arbeitszeit: Werktags Ausbildungsvergütung: zwischen 510 und 690 Euro je nach Ausbildungsjahr

Häuser und Gebäude sollen nicht nur innen, sondern auch von außen gut aussehen - dafür sind die Maler/innen und Lackierer/innen mit ihrem kreativen Aufgabengebiet zuständig. Foto: Tomasz Zajda - Fotolia

Anzeige

Du bist bereit für einen vielversprechenden Start ins Berufsleben?

Wir bilden aus zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel (m/w) Beginn: 1. 8. 2017

www.faberkabel.de Azubi-Atlas | 01/2017

71


72

H A NDW E R KSB E RUFE

AUGENOPTIKER/IN

Fßr den Durchblick sorgen Mehr als die Hälfte aller Bundesbßrger trägt eine Brille oder eine Kontaktlinse. Fßr sie ist der Augenoptiker derjenige, der fßr klare Sicht sorgt und der sich auch noch mit den modischen Reizen einer Brille auskennt. Arbeit in Bßro, Werkstatt und Verkauf wechselt sich ab.

Der Augenoptiker-Auszubildende muss sich mit mathematischen und physikalischen Fertigleiten ausstatten, da ständig Berechnungen und Material-EinflĂźsse bei der Kundenberatung berĂźcksichtigt werden mĂźssen. DafĂźr erntet er im Erfolgsfall auch mal ein Lob, wenn die neue Augenoptiker sind die Spezialis- zialgläser fĂźr Mikroskope werBrille eine positive Typverändeten fĂźr den klaren Durchblick. den im Optikergeschäft angebo- Mathe und Physik rung mit sich bringt. Nachdem Sie sind die erste Anlaufstelle, ten. Dabei kommt auf den Au- besonders wichtig der Kundenwunsch bis ins wenn der Augenarzt eine Fehl- genoptiker ein hohes Verantworkleinste Detail besprochen wursichtigkeit feststellt. Dabei be- tungsbewusstsein zu. Er wech- Der Optiker muss auch in Ext- de, wird im BĂźro nach den Angaschränken sie sich nicht nur auf selt fast minĂźtlich zwischen remfällen entscheiden, ob Kun- ben des Kunden und in KooperaherkĂśmmliche Brillen, sondern Werkstatt, BĂźro und Verkaufs- denwĂźnsche durchgefĂźhrt wer- tion mit der zuständigen Kranfertigen auch Kontaktlinsen an. raum, muss also äuĂ&#x;erst flexibel den kĂśnnen oder nicht, so muss kenkasse ermittelt, was der KunAber auch wer keine Sehschwä- sein. Zwar handelt es sich beim er viel FingerspitzengefĂźhl mit- de zuzahlen muss. Erteilt der che hat, kommt um einen Be- Augenoptiker um ein Handwerk, bringen, zum Beispiel wenn Kon- Kunde den Auftrag, werden in such im Brillenstudio oft nicht aber gute Umgangsformen und taktlinsen technisch nicht mĂśg- der Werkstatt die ausgesuchten vorbei, denn auch Sonnen- Stilsicherheit bei der Beratung lich sind oder ein Brillengestell Gläser so bearbeitet, dass sie in schutzgläser und andere opti- sind herausragende Eigenschaf- nicht zu der erforderlichen Glä- die bevorzugte Fassung passen. sche Geräte wie Lupen und Spe- ten, die den erfolgreichen Au- serstärke passt. Augenoptiker kĂśnnen sich nach genoptiker auszeichnen und die es in dieser Form in anderen Handwerksberufen nicht gibt. Die gezielte Beratung umfasst auch verschiedene einfache Untersuchungen am Auge wie den Abstand und die Sehschärfe, um die richtige Dioptrienzahl feststellen zu kĂśnnen.

Anzeige

Stummstr. 68

         !+!   

  %  & '      (  ) *   +,   -. /  (    +.      0  )  /  &, 1  2%" %  '  , 

      

  3    %  2. )     4%  &  5                                    ! " #$ % &  '()*+),

""" " -   

         ! " #$ $ Azubi-Atlas | 01/2017

Wir suchen Dich!

â&#x20AC;&#x201C; Auszubildende/-er ab sofort! Opticland die Brille Saarlouis GroĂ&#x;er Markt 17 66740 Saarlouis Tel.: 0 68 31/4 36 11 www.facebook.com/OpticlandDieBrille

www.opticlanddiebrille.de


H AN DW ERKS B E RUF E

ihrem Gesellenbrief weiterbilden, mit dem Meisterbrief ist die Eröffnung eines eigenen Geschäfts oder die Übernahme einer Franchise-Filiale möglich. Auch ein Hochschulstudium kann angeschlossen werden. Relativ feste Arbeitszeiten, abhängig von den Öffnungszeiten, machen den Beruf zudem familienfreundlich. hfr

Auf einen Blick: Empfohlener Bildungsabschluss: mittlere Reife Ausbildungsdauer: 3 Jahre Arbeitszeit: werktags Duales Schulsystem Ausbildungsvergütung: zwischen 360 und 800 Euro je nach Ausbildungsjahr Als Optiker/in kann man später auch ein eigenes Geschäft eröffnen.

Foto: coldwaterman - Fotolia

Anzeige

über

seit über 50 Jahren Wir wollen, dass Sie zufrieden sind! FACHGESCHÄFT

Jetzt bewerben!

Auszubildende •

• /

• •

-

Heusweiler • Saarbrücken • Altenkessel

Azubi-Atlas | 01/2017

73


74

H A N DW E R KSB E RUFE

Millimetergenaues Arbeiten und Spaß am Experimentieren widersprechen sich nicht .

Foto: Gina Sanders - Fotolia

METALLBAUER/IN

Metalle mit Form und Fassung 75 Prozent aller chemischen Elemente sind Metalle. Die muss der Metallbauer zwar nicht alle kennen, aber das zeigt schon, wie vielschichtig der Beruf des Metallbauers ist. Deshalb wird nach zwei Jahren auch in drei Fachrichtungen getrennt.

Die unterschiedlichen Wirkungsweisen von Metallen macht die Vielseitigkeit des Metallbau-Berufs aus. Metallbauer müssen auf alle Belange eine Antwort kennen und wenn sie keine kennen müssen sie so lange probieren, bis es vielleicht eine Lösung

gibt. Da aber alles irgendwie irgendwo schon mal vorgekommen ist, kann der Metallbauer auf ein breites Spektrum aus Erfahrung und angewandter Praxis zurückgreifen. Wegen der vielfältigen Verarbeitungsmethoden und Anwen-

Anzeige

Wir suchen zum 01. August 2017 eine/-n Kaufmann/-frau für Büromanagement Wünschenswerter Schulabschluss, mittlerer

Bewirb dich jetzt

Abschluss oder vergleichbar.

In unserem Haus werden folgende Ausbildungsberufe aus dem gastronomischen Bereich angeboten:

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an Gerhard Gusenburger GmbH, GH m. Wurstwaren Am Höllenberg 52 a 66399 Mandelbachtal Kontakt/Tel.: 0 68 04/99 43 14 Azubi-Atlas | 01/2017

Fachkraft im Gastgewerbe Hotelfachfrau/-mann Restaurantfachfrau/-mann Köchin/Koch Wir freuen uns auf aufgeschlossene, kontaktfreudige und dienstleistungsorientierte Ausbildende. Niedtalstraße 13–14 • 66780 Rehlingen/Siersburg • Tel.: 0 68 35/6 74 50 info@restaurant-niedmuehle.de • www.restaurant-niedmuehle.de


Anzeige

AUSBILDUNG IST DIE ZUKUNFT IN DEINEN HÄNDEN ...

Spektakulär ist der Funkenflug beim Schweißen. Eine Technik, die jeder Metallbauer beherrschen sollte. Foto: industrieblick - Fotolia

dungsmöglichkeiten von Metall muss der Metallbauer dreieinhalb Jahre lernen, viele Verarbeitungsformen lernt er zunächst in der Berufsschule kennen und wendet sie dann in der Lehrwerkstatt oder gleich in der Praxis an. Mathematische Kenntnisse sind unerlässlich und der Spaß am Experimentieren hilft in kniffeligen Situationen auch weiter. Nach zwei Jahren trennt sich die bis dahin gemeinsam verlaufende Ausbildung in drei Teilbereiche. Nutzfahrzeugbau, Metallgestaltung und Konstruktionstechnik sind die Richtungen, die der angehende Metallbauer nach 24 Monaten Ausbildung wählen kann. Wer den Bereich Nutzfahrzeugbau wählt, hat es nicht nur mit

Auf einen Blick: Empfohlener Bildungsabschluss: Hauptschule Ausbildungsdauer: 3 Jahre Arbeitszeit: werktags, teilweise Schicht Ausbildungsvergütung: zwischen 300 und 880 Euro je nach Ausbildungsjahr

dem Gestalten der Karosserie oder dem Anbringen von Unterbodenplatten zu tun. Auch die Verlegung der immer wichtiger werdenden Elektronik ist Sache des Metallbauers, denn er muss in hochkomplexen Lastkraftwagen die Übertragung der FahrerBefehle in alle Winkel und Ritzen gewährleisten. Das gilt auch für speziell im Straßen- und Brückenbau eingesetzte Schwerlaster, die unter härtesten Bedingungen reibungslos funktionieren müssen.

Aus einer kleinen Schlosserei mit damals einem Auszubildenden entwickelte sich Woll zu einem Technologieunternehmen mit über 170 Leuten und heutzutage 20 Auszubildenden. Seit dieser Zeit hat Woll fast 160 junge Menschen in den Berufen Bauschlosser, Metallbauer Fachrichtung Konstruktionstechnik, Bürokaufmann und Technischer Zeichner ausgebildet, von denen heute noch ca. 40 im Unternehmen arbeiten. Metallbauer der Fachrichtung Konstruktionstechnik werden seit 2007 in einer eigenen Ausbildungsabteilung trainiert. Alle MitarbeiterInnen können an diversen Schulungen teilnehmen, z.B. an Pneumatikkursen, CAD-Kursen zur Weiterqualifizierung, Fach- und Weiterbildungskursen bei IHK und HWK. Mit seinen Ausbildungsangeboten nimmt Woll seine unternehmerische Verantwortung im Saarland wahr. Wir freuen uns über Ihre schriftliche Bewerbung an untenstehende Adresse für die Ausbildung zum

INDUSTRIEMECHANIKER (M|W) KONSTRUKTIONSMECHANIKER (M|W) TECHNISCHER PRODUKTDESIGNER (M|W)

Metallgestalter haben den meisten Kundenkontakt Metallgestalter sind die Kreativen unter den Metallbauern, sie können am ehesten eigene Ideen einbringen und müssen dafür dann Lösungen parat haben. Oft wird ihnen auch eine bestimmte Form oder ein Prototyp vorgelegt, nach der sie ein Stück anfertigen sollen. Sie haben auch am meisten Kundenkontakt. Die Konstruktionsbauer hingegen arbeiten weitestgehend nach Vorlagen, ihre Möglichkeit zur freien Entfaltung ist eingeschränkt. Straßenlaternen, Treppengerüste, Gehäuse und andere Behältnisse sind meistens genormt, um sie wirtschaftlicher hfr herstellen zu können.

WOLL MASCHINENBAU GmbH Krughütter Straße 93 D-66128 Saarbrücken +49 681 97024-0 woll-maschinenbau.de Azubi-Atlas | 01/2017


76

H A NDW E R KSB E RUFE

ROLLADEN- UND SONNENSCHUTZMECHATRONIKER/IN

Schutz vor Sonne und Einbruch Rollläden schützen nicht nur vor zu viel Sonneneinstrahlung, sie bewahren die Bewohner auch oft vor unerwünschtem Besuch. Der Sonnenschutz kann das zwar nicht so gut, leistet aber bei großer Hitze ebenfalls gute Dienste. Rollläden und Sonnenschutz erfüllen wichtige Dienste. An Bürogebäuden, die oft durchgehend mit Glasfassaden versehen sind, bewahren sie die Angestellten an den Bildschirmen vor ungeeigneten Tageslichteinstrahlungen und ermöglichen damit ein angenehmes Arbeiten. Im Sommer, wenn das Thermometer die 30-Grad-Grenze überschreitet, sollen sie auch neben der Klimaanlage für ein angenehmes Arbeiten sorgen. Im häuslichen Umfeld bewahren

Rollläden die Bewohner darüber hinaus auch vor ungebetenem Besuch, wenn sie geschlossen sind. Die modernen Rollläden lassen sich von außen nicht öffnen und verwehren somit den Zugriff auf die dahinter angebrachten Fenster. Rollladen- und Sonnenschutzmechatronikern bietet sich also ein breites Betätigungsfeld, von der einstöckigen Villa über Mehrfamilienhäuser bis hin zu Wolkenkratzern, egal ob sie für Wohnzwecke oder für wirtschaftliches Handeln ge-

baut werden. Die Auszubildenden lernen im ersten Lehrjahr, mit welchen Materialien sie es zu tun bekommen und wie dieses sich auf die Räume im Innern des Gebäudes auswirkt. Schon bei der Zusammensetzung in den Werkhallen gestalten sie die spätere Form mit, sind dann beim Ein- oder Anbau selbst vor Ort und reparieren die Systeme auch im Schadensfall. Auch wenn ein Rollladen-Tor sich nach einiger Zeit für den Betreiber als zu schwer erweist und er auf eine leichtere Ausführung umsteigen möchte, sind Rollladenmechatroniker gefragt, weil sie wissen, ob sich damit eine Funktionseinschränkung ergibt. Nach einem Jahr gehen die Auszubildenden mit zum Kunden, übernehmen immer häufiger die

Beratung, bis sie dann nach abgeschlossener Lehre selbständig das Kundengespräch vorbereiten, durchführen und nacharbeiten. hfr

Auf einen Blick: Empfohlener Bildungsabschluss: Hauptschule Ausbildungsdauer: 3 Jahre Arbeitszeit: werktags, teilweise Schicht Ausbildungsvergütung: zwischen 420 und 740 Euro je nach Ausbildungsjahr

Anzeige

Wir suchen

2 Auszubildende zum/zur Steuerfachangestellten Weitere Infos & Video zur Stelle: Braun & Braun PartGmbB Steuerberatungsgesellschaft Bismarckstraße 7 66333 Völklingen Tel.: 0 68 98/5 02 60

www. steuerberater-braun.de/ausbildung Azubi-Atlas | 01/2017


H AN DW ERKS B E RUF E

Häuser sollten geschützt sein. Dafür sorgen unter anderem die Rollladen- und Sonnenschutzmechatroniker/innen.

Foto: Getty Images/iStockphoto

Anzeige

Studieren und Geld verdienen? Ihre Karriere bei uns! Das Bundeszentralamt für Steuern, eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Finanzen mit Hauptdienstsitz in Bonn und weiteren Dienstsitzen in Saarlouis, Berlin und Schwedt, sucht für das Ausbildungsjahr 2018 und die darauffolgenden Jahre Nachwuchskräfte für den mittleren Steuerdienst des Bundes (Ausbildung) mit dem Ziel der späteren Verwendung als Mitarbeiter/-in im Innendienst des BZSt

gehobenen Steuerdienst des Bundes (Duales Studium) mit der späteren Verwendungsabsicht als Sachbearbeiter/-in im Innendienst des BZSt oder als Bundesbetriebsprüfer/-in im Außendienst.

Durch die vielfältigen Aufgabenbereiche und Einsatzmöglichkeiten im BZSt sind Ihrer Karriere im öffentlichen Dienst keine Grenzen gesetzt. Den offiziellen Ausschreibungstext sowie weitere Informationen über die Ausbildung finden Sie unter www.bzst.bund.de. Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online über das im Ausschreibungstext verlinkte Bewerbungssystem. Bei Rückfragen können Sie sich gerne an Frau Bolde (Tel.: 02 28/4 06-33 17) wenden oder eine E-Mail an ausbildung@bzst.bund.de senden.

77


78

H A N DW E R KSB E RUFE

TISCHLER/IN

Euer Motto: „Ich und mein Holz“ Mit dem nicht ganz ernst gemeinten Hit „Ich und mein Holz“ rappen die 257ers den Tischlern und Tischlerinnen aus der Seele. Denn Holz ist das wichtigste Arbeitsmaterial in diesem Beruf und will mit viel handwerklichem Geschick, Kreativität und Liebe zum Detail bearbeitet werden, damit am Ende nicht nur tolle Tische entstehen.

Wer glaubt, Tischler könnten nur Tische herstellen, ist auf dem Holzweg. Denn die Bezeichnung „Tischler“ ist irreführend. Tischler stellen fast alle aus Holz bestehenden Gebrauchsgegenstände des Haushalts her, also auch Stühle, Schränke, Bodenplatten, Tür- und Fensterrahmen oder Schreibtische. Anders als bei der Massenanfertigung bei

Möbel-Discountern, die meist in großen Werkhallen vor sich geht und nur selten das Einschreiten des Tischlers erfordert, stellen Tischler viele Möbel und Gegenstände in individueller Handarbeit her. Da Holz nicht der einzige Rohstoff ist, mit dem Tischler zu tun haben, gehen die Auszubildenden im ersten Lehrjahr fast durchgehend in die Berufsschule, was es sonst im Handwerk nur selten gibt.

Ein Jahr Schule, dann auch praktische Ausbildung Erst nach zwölf Monaten beginnt die echte duale Ausbildung mit paritätischen Anteilen in Betrieb und Schule. Dann kommen die angehenden Meister auch mit Kunden in Kontakt. Die Kunden haben bei ihren Vorstellungen meist spezielle Wünsche, der Tischler sollte also in der Lage sein, Entscheidungshilfen anzubieten. Er muss dem Kunden auch bei nicht durchführbaren oder zu teuren Wünschen Alternativen aufzeigen, um unangenehmen Überraschungen oder sogar Auftragsverlusten vorzubeugen. Deshalb ist ein Vorausdenken nötig, denn kein Kunde zahlt gerne für etwas, was er nach der Fertigstellung nicht benutzen kann oder will. hfr

Auf einen Blick: Empfohlener Bildungsabschluss: Hauptschule Ausbildungsdauer: 3 Jahre Arbeitszeit: werktags, teilweise Schicht, erstes Jahr Vollzeit-Schulunterricht Ausbildungsvergütung: zwischen 420 und 740 Euro Bretter, die die Welt bedeuten – das Handwerkszeug des Tischlers. Azubi-Atlas | 01/2017

Foto: industrieblick - Fotolia


H AN DW E R KS B E RUF E

Elektroniker/in DEN Elektroniker gibt es nicht. Von Beginn an müssen sich die Auszubildenden für eine Spezialisierung entscheiden. Trotzdem gehen alle Elektroniker eines Jahrgangs im ersten Ausbildungsjahr in die gleiche Klasse, weil sie denselben Stoff vermittelt bekommen. Wer sich zum Elektroniker ausbilden lassen will, hat von Anfang an die Qual der Wahl. Schon bei Ausbildungsbeginn sollte der angehende Facharbeiter sich entscheiden, in welche Richtung

sein weiterer Berufsweg geht. Denn es gibt zahlreiche Möglichkeiten, sich zu spezialisieren. Zwar läuft das erste Ausbildungsjahr noch weitgehend parallel, doch in vielen Ausbil-

Auf einen Blick: Empfohlener Bildungsabschluss: Mittlere Reife Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre Arbeitszeit: werktags, Schichtdienst Vergütung: Erstes Jahr gleiche Inhalte für alle Sparten zwischen 798 und 970 Euro

Dreieinhalb Jahre dauert die Ausbildung, am Anfang steht direkt eine Spezialisierung für die Auszubildenden an. Foto: industrieblick - Fotolia

dungsbetrieben kann es da schon zu einer Spezialisierung kommen. Acht Arten von Elektroniker gibt es derzeit, allen gemein ist der Umgang und die rechtlich sowie wirtschaftlich korrekte Handhabung von Strom in jeglicher Form. Die Spezialisierungen erfolgen in Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik, Elektroniker

für Gebäude- und Infrastruktursysteme, Elektroniker für luftfahrttechnische Systeme, Elektroniker für Geräte und Systeme, Elektroniker für Maschinen- und Antriebstechnik, Elektroniker für Informations- und Telekommunikationstechnik, Elektroniker für Betriebstechnik und Elektroniker für Informations- und Systemtechnik. hfr

Anzeige

Azubi-Atlas | 2016

79


80

G ESU ND H E I TSB ERUFE

Offenheit im Umgang mit älteren Menschen ist eine Grundvoraussetzung für den Beruf des/der Altenpfleger/in.

Foto: Robert Kneschke - Fotolia

ALTENPFLEGER/IN

Zeitgenössische Heldin und Held für die alte Schule Eines ist sicher: Als Altenpfleger/in findet man in der heutigen Zeit Arbeit genug. Immer mehr Menschen erreichen ein hohes Alter und brauchen für die Alltagsbewältigung eine helfende Hand. Azubi-Atlas | 01/2017

Wir werden immer älter, die Älteren werden immer mehr. Und nicht wenige Menschen im Herbst ihres Lebens sind auf fremde Hilfe angewiesen. Ob nun beim Toilettengang, bei der täg-

lichen Hygiene oder den Mahlzeiten – der Altenpfleger ermöglicht denjenigen, die es im Alltag alleine nicht mehr schaffen, ein besseres Leben. Da ist einerseits Einfühlungsvermögen gefragt,


Anzeige

aber zuweilen auch ein gewisses Maß an Strenge. Altenpfleger arbeiten eigenständig, sie begleiten die Menschen durch den Tag und überwachen deren Gesundheitszustand, planen und dokumentieren die Abläufe. Wer den Kontakt mit Menschen scheut, sollte definitiv davon absehen, die klassisch duale Ausbildung zu beginnen. In der Altenpflegeschule, die blockweise besucht wird, wird dem angehenden Altenpfleger in etlichen

Auf einen Blick: Empfohlener Bildungsabschluss: Mittlere Reife Ausbildungszeit: 3 Jahre Arbeitszeit: werktags Ausbildungsvergütung: zwischen 1010 und 1173 Euro je nach Ausbildungsjahr

Theorie- und Praxisstunden das Rüstzeug für die neben Geduld und Fürsorge auch ein hohes Maß an Belastbarkeit erfordernde Tätigkeit mit auf den Weg gegeben. Dazu zählt neben der korrekten grundpflegerischen und medizinischen Versorgung der Patienten auch die Vermittlung psychologischer und sozialer Kompetenzen. Abseits der Schulbank findet die Ausbildung zum Altenpfleger in Partnerpraxen statt, die stationäre, teilstationäre oder ambulante Pflegeeinrichtungen sein können. Die Dauer beträgt in Vollzeit drei Jahre, bei einer vorhandenen medizinischen Ausbildung besteht die Möglichkeit, das Ganze um wenigstens ein Jahr zu verkürzen. Neben den bereits genannten Eigenschaften sind Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit wichtige Faktoren. Obligatorisch für den Ausbildungsbeginn sind die Bestätigung der gesundheitlichen Eignung und die Vorlage eines aktuellen amtlichen Führungszeugnisses. dbe

„Mein Herz schlägt für die Altenpflegeausbildung in der SR Auf dem Bellem, weil hier der Teamzusammenhalt im Mittelpunkt steht.“ Thomas Kuhn Auszubildender zum exam. Altenpfleger

www.seniorenresidenz-auf-dem-bellem.de Mit bundesweit 49 Einrichtungen und rund 9.300 Mitarbeitern ist MEDICLIN einer der führenden privaten Gesundheitsdienstleister in Deutschland. Wir bieten ab Herbst 2017 in unserer Seniorenresidenz Auf dem Bellem in Blieskastel mehrere Plätze für die

Ausbildung zum exam. Altenpfleger

(m/w)

Unsere TOP 5 · Eine intensive Betreuung durch mehrere besonders qualifizierte Praxisanleiterinnen und eine gute Einführung und Einbindung in das Pflegeteam · Ein attraktives Ausbildungsgehalt sowie vermögenswirksame Leistungen und die betriebliche Altersvorsorge · Kostenlose Nutzung von Sauna, Schwimmbad und medizinischer Trainingstherapie (MTT) in der angrenzenden Klinik · Im Anschluss gute Übernahmechancen und vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten durch bundesweite Präsenz · Interne und externe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, u.a. durch unsere MediClin-Akademie

Was Sie mitbringen sollten · Mindestens einen mittleren Schulabschluss z.B. von der Realschule · Offenheit im Umgang mit älteren Menschen

Fragen beantwortet Ihnen gerne Herr Kostka, Heimleitung, unter Tel. 06842 54-2408.

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung über unser Online-Portal unter www.seniorenresidenz-auf-dem-bellem.de/stellenmarkt oder per Post an

Ein/eine Altenpfleger/in sollte eine hohes Maß an Belastbarkeit mitbringen. Foto: Kzenon - Fotolia

MediClin Seniorenresidenz Auf dem Bellem Zur Kurklinik 16 66440 Blieskastel MediClin – Ein Unternehmen der Asklepios Gruppe

Azubi-Atlas | 01/2017


82

G ESU N D H E I TSB ERUFE

Bei der täglichen Arbeit in einer Arztpraxis steht der individuelle Umgang mit den Menschen an vorderster Stelle.

Foto: coldwaterman - Fotolia

MEDIZINISCHE FACHANGESTELLTE/R

Organisationstalent im Patienten-Potpourri Keine Angst vor Blut, dafür Einfühlvermögen im Blut – beides bringen Medizinische Fachangestellte in der Regel mit. Auch Organisationsgeschick ist im hektischen Praxisalltag gefragt. Wer dieser Tage mal zum Hausarzt musste, weiß, dass es in den Praxen mitunter hoch her gehen kann. Gerade jetzt, wo Grippe und Co. besonders viele Leute aus der Bahn werfen, kommt es am Empfang auf Übersicht und Organisationsgeschick an. Doch das ist nur ein Aspekt im vielfältigen Aufgabenfeld von Arzthelfern oder Medizinischen Fachangestellten (MFA), wie der inzwischen meistangebotene Ausbildungsberuf in diesem Bereich

heißt. Bei der täglichen Arbeit steht der Umgang mit Menschen ganz oben auf der Agenda. Jeder Patient ist anders geartet, alleine deshalb stellt sich für Arzthelfer/innen (etwa 98 Prozent weiblicher Anteil) praktisch nie Routine ein. Die Ausbildung dauert drei Jahre und findet neben der Arbeit in der Arztpraxis auf der Schulbank statt, wo der MFA neben dem menschlichen Körper auch bürokaufmännischen Inhalten be-

Anzeige

KURZZEIT – COACHING Berufliche Klarheit gewinnen Zielvisualisierung Regulation von Leistungsstress Vorbereitung auf wichtige Gespräche Doris Bogendörfer, WingWave® Coach Kontakt: info@bogendoerfer-personalentwicklung.de Mobil: 0 15 25-3 53 27 02 / 66125 Saarbrücken Azubi-Atlas | 01/2017

gegnet. In der Praxis steht das und Redegewandtheit wünKennenlernen des Praxisalltags schenswert. dbe im Mittelpunkt. Der Umgang mit der am Computer verwendeten Auf einen Blick: Arztpraxissoftware – und damit unter anderem PatientenverwalEmpfohlener tung, Terminvergabe, NachbeBildungsabschluss: stellungen, etc. – wird genauso Mittlere Reife erlernt wie die Durchführung von Voruntersuchungen und LaborAusbildungszeit: analysen, die Abnahme von Blut3 Jahre proben oder das Schreiben von Rezepten. Vorwiegend werden Arbeitszeit: Bewerber mit mittlerem Bilwerktags dungsabschluss eingestellt. Ein Händchen für Biologie und CheAusbildungsvergütung: mie ist sicher von Vorteil, Mathezwischen 730 und 820 Euro matikkenntnisse können nicht je nach Ausbildungsjahr schaden. Darüber hinaus sind ein sicheres, höfliches Auftreten


G ES UN DH EITS B E RUF E

KRANKENPFLEGEHELFER/IN

Seelsorger, der richtig zupackt Der/die Krankenpflegehelfer/in ist die rechte Hand des/der Krankenpfleger/in. Er erfüllt medizinische Aufgaben und hat vor allem ein Händchen für die Betreuung derer, denen es besser gehen könnte. Feingefühl auf der einen, ein gutes Nervenkostüm und Belastbarkeit auf der anderen Seite: Als Krankenpflegehelfer ist beides gefragt. Die Betreuung von Kranken, Alten und deren Angehörigen erfordert seelsorgerisches Geschick. Darüber hinaus muss in diesem Umfeld mit Menschen, die auf fremde Hilfe angewiesen sind, häufig mal kräftig angepackt werden und auch der Schichtdienst, auf den es sich einzustellen gilt, liegt nicht jedem.

Medizinisches Fachwissen für den Notfall Während der Ausbildung, die je nach Bundesland ein bis zwei Jahre dauert, erwerben die Azubis zudem medizinisches Fach-

Auf einen Blick: Empfohlener Bildungsabschluss: ohne Schulabschluss Ausbildungszeit: 1 bis 2 Jahre Arbeitszeit: werktags Ausbildungsvergütung: zwischen 500 und 650 Euro je nach Ausbildungsjahr

Als Krankenpflegehelfer/in bist du die rechte Hand des Krankenpflegers.

Foto: Karin & Uwe Annas - Fotolia

Anzeige

wissen, um etwa im Notfall schnell reagieren oder bei der Wundversorgung und Vorbeugung von weiteren Krankheiten assistieren zu können. Das theoretische Rüstzeug wird in der Berufsfachschule vermittelt und mit praktischen Übungen zementiert. Praktika im Krankenhaus oder Altenheim sind obligatorisch und geben einen genauen Einblick in das spätere Arbeitsleben. Dort begleitet der angehende Krankenpflegehelfer die Ärzte und Pfleger, deren rechte Hand er ist, und schaut ihnen bei ihrer Tätigkeit über die Schulter. Nach der Ausbildung besteht die Möglichkeit zur Spezialisierung in verschiedenen Bereichen: Kinder- und Säuglingspflege, Altenpflege oder die Arbeit mit Menschen mit Behinderung. Beschäftigung findet der Krankenpflegehelfer in Krankenhäusern, Facharztpraxen und Gesundheitszentren. Viele nutzen die Ausbildung zum Einstieg in die Gesundheitsbranche und bilden sich im Anschluss weiter fort. dbe

Agentur für Arbeit Saarland

Die Berufsberatung: persönlich, kompetent, neutral. Weitersagen! Termin unter 0800 4 5555 00 (kostenfreie Servicerufnummer)

Azubi-Atlas | 01/2017

83


84

A NZ E I GE

Die Bildungs- und Kompetenzschmiede der SHG-Kliniken Völklingen Eine Ausbildung mit glänzenden Aussichten erwartet diejenigen, die sich für einen Beruf in der Alten- oder Krankenpflege bei den SHG-Kliniken entscheiden. Nicht nur, dass die Berufe Zukunft haben, die SHG-Kliniken bieten darüber hinaus jede Menge Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung. Durch die Partnerschaft mit der französischen Partnerschule IFSI (Institut de Formation en Soins Infirmiers) haben die Auszubildenden außerdem die Möglichkeit, einen Ausbildungseinsatz in der psychiatrischen Fachklinik in Saargemünd zu absolvieren. Ausbildungsgänge und Fortbildungen bei den SHG-Kliniken Völklingen:

Der/ Die Gesundheits- und Krankenpfleger/in: „Gesundheit ist der größte Reichtum“, so lautet ein altes deutsches Sprichwort. In Gesundheits- und Krankenpflege

Ausbildung zum/ zur Gesundheits- und Krankenpfleger/in Ausbildungsdauer: 3 Jahre Zugangsvoraussetzungen: Mittlere Reife oder Hauptschulabschluss in Verbindung mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung. Nächste Einstellungstermine: 1. April, 1. Oktober 2017

Azubi-Atlas | 01/2017

hilfst du kranken Menschen, ihre körperliche und psychische Gesundheit wieder zu erlangen, zu verbessern, zu erhalten und zu fördern. Zum einen betreust und versorgst du eigenverantwortlich kranke und pflegebedürftige Menschen. Du unterstützt sie bei dem, was sie nicht selbst tun können, und hilfst ihnen, mit ihrer neuen Situationen zurechtzukommen. Zum anderen assistierst du den Ärzten bei den Untersuchungen und Behandlungen oder kümmerst dich selbstständig um medizinische Behandlungen, die die Experten verordnet haben. Du dokumentierst regelmäßig, wie es den Patienten geht und wie sie behandelt werden. Bist du sozial eingestellt und interessierst dich für pflegerische und medizinische Themen? Scheust du dich nicht vor engem Kontakt zu kranken und älteren Menschen? Betreust du gerne und kannst gut zuhören? Arbei-

Mit einer Ausbildung bei den SHG-Kliniken hast du tolle Aussichten für die Zukunft. Foto: SHG

test du gerne im Team und auch selbstständig? Bist du verantwortungsbewusst und bleibst in schwierigen Situationen ruhig? Wenn du diese Fragen alle mit „Ja“ beantworten kannst, dann bist du hier genau richtig.

Fortbildung zum/zur Hygieneassistenten/in: Das Thema Patientensicherheit wird bei den SHG-Kliniken besonders großgeschrieben. In einer Hygienefachfortbildung wur-


AN ZE IGE

den und werden auch in Zukunft die Pflegefachkräfte auf die besonderen Erfordernisse zur Verhütung von Krankenhausinfektionen geschult. „Wir sind sehr stolz darauf, dass wir mittlerweile mehr als vierzig HygieneassistentInnen zur Verfügung haben. Das ist weit mehr als gefordert und zeugt vom Engagement unserer Pflegekräfte für die Patientensicherheit“, freut sich Herr Momper. Neben einem vierzigstündigen Theorieteil lernen die angehenden HygieneassistentInnen auch die spezifischen Hygiene-Anforderungen sensibler Bereiche. So dürfen sie anhand von abteilungsspezifischen Begehungen die Risiken von Kontaminationen erfahren und lernen, worauf zu achten ist, um eine Verkeimung und Keimverschleppung zu vermeiden.

Weiterbildung zur Praxisanleiterin/ zum Praxisanleiter für Gesundheitsberufe: Auch der Weiterbildungskurs für PraxisanleiterInnen folgt einer langjährigen Tradition. Obwohl sich die berufsbegleitende Weiterbildung mit ihren Theorieund Praxisphasen über zehn Monate erstreckte, sei die Zeit nur so verflogen, äußerten sich die

glücklichen AbsolventInnen. Jetzt gelte es, sich den Anforderungen als PraxisanleiterIn zu stellen, nämlich der intensiven Einarbeitung von Auszubildenden im Pflegeberuf bei gleichzeitig steigendem Arbeitsaufwand im personalknappen Stationsalltag.

Fachweiterbildung für Intensivpflege und Anästhesie: Sie würden gerne Ihre Qualifikation erhöhen und die staatlich anerkannte Fachweiterbildung für Intensivpflege und Anästhesie besuchen, wissen aber nicht, ob sie es neben Beruf und Familie schaffen sollen? Wie wäre es mit einem Test unseres modularen Weiterbildungskonzeptes? In der Bildungs- und Kompetenzschmiede haben Sie die Möglichkeit, flexibel einzusteigen und die Theorie in Drei-Tages-Modulen langfristig zu planen. Für eine Kinderbetreuung während der Unterrichtszeiten kann gesorgt werden und die Förderung über Meister BaföG ist möglich. Sprechen Sie uns einfach an. Die pflegerische Betreuung schwerstkranker Menschen erfordert ein Höchstmaß an spezifischem Fachwissen. Neben spe-

Die Betreuung der Patienten ist eine der wichtigsten Aufgaben in der Gesundheitspflege. Foto: SHG

ziellen Pflegethemen und aktuellen Themen wie Hygiene, Ethik und Kommunikation stehen natürlich auch neueste Techniken zu Diagnostik und Therapie schwerer Krankheitsbilder auf

dem Lehrplan. Dies und einiges mehr lernen die Weiterbildungsteilnehmer an der Bildungs- und Kompetenzschmiede während ihrer Fachweiterbildung für Intensivpflege und Anästhesie. PR

Bewerbungen: SHG-Kliniken Völklingen Gesundheits- und Krankenpflegeberufe Richardstraße 5-9 66333 Völklingen Bewerbungen bitte schriftlich und mit den üblichen Unterlagen! Infos bei Hubert Zimmer Tel.: (0 68 98) – 12-26 88 oder 12-26 87 Mail: h.zimmer@ vk.shg-kliniken.de Im Internet: www.vk.shg-kliniken.de Das tägliche Handwerkszeug lernen die Auszubildenden zum/zur Gesundheits- und Krankenpfleger/in binnen drei Jahren. Danach sind Fortbildungen möglich. Foto: SHG Azubi-Atlas | 01/2017

85


86

G ESU N D H E I TSB ERUFE

Als Logopäde/in behandelst du Menschen aller Altersgruppen, bei denen Sprach-, Sprech- und Schluckstörungen auftreten.

Foto: Dan Race - Fotolia

LOGOPÄDE/IN

Sprachlehrer/in mit breitem Repertoire Logopäden/innen helfen Menschen, denen das Sprechen Probleme bereitet. So vielschichtig wie die Störungen ist auch das Klientel der Sprachlehrer, die bei ihrer Arbeit auf verschiedene Ansätze vertrauen. Sprachstörungen sind in der heutigen Zeit wahrlich keine Seltenheit: Rund ein Viertel aller Erstklässler weisen sprachliche Auffälligkeiten auf. Doch es gibt Wege und Möglichkeiten, diese zu beheben oder zumindest deutlich zu reduzieren. Logopäden setzen dabei auf ein Repertoire, das medizinische, psychologische und pädagogische Komponenten verbindet, denn Sprachstörungen können sowohl physischen als auch psychischen Ursprungs sein. Während der dreijährigen Ausbildung lernen angehende Logopäden deshalb nicht nur den Aufbau der Sprech- und Stimmorgane sowie die Grundlagen der Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde kennen, auch Neurologie und Azubi-Atlas | 01/2017

Linguistik sowie der pädagogische Umgang mit den Patienten stehen auf dem Lehrplan. Ort der dreijährigen Ausbildung ist zum einen die Berufsfachschule, wo der Auszubildende das theoretische Rüstzeug der Arbeit vermittelt bekommt. Darüber hinaus werden in therapeutischen Einrichtungen wie Krankenhäusern, Fachkliniken, logopädischen Praxen oder Reha-Kliniken die ersten praktischen Erfahrungen erworben.

Lernen durch Beobachten Dort zeigt sich beim Beobachten der Behandlungen und Therapien, mit welchen Verfahren Logopäden arbeiten. Dazu gehören Atemübungen, motorische Tech-

niken und Bewegungstherapien für die Gesichtsregion. Zum Teil sind es banale Übungen, die aber durchaus große Wirkung erzielen. So lernen etwa Patienten mit Schluckstörungen, die Luft anzuhalten, um dadurch wieder schlucken zu können. Bei manchen Störungen hilft es auch einfach, hohe oder tiefe Töne nachzusingen. Es sind bei Weitem nicht nur Kinder, die von Logopäden behandelt werden. Auch viele Erwachsene nehmen deren Hilfe in Anspruch. Häufig sind es Patienten, die nach einem Schlaganfall Probleme beim Sprechen haben. Sie können sich oftmals nur noch schwer ausdrücken, wodurch die Arbeit der Sprachexperten umso mehr zu einer Herausforderung wird: Da sind besondere Geduld und Einfühlungsvermögen gefragt. Weil es sich um eine schulische Ausbildung handelt, wird während der Ausbildung keine Vergütung gezahlt. In der dreijährigen Fachschul-Ausbildung liegt

der Praxisanteil bei mehr als 2000 Stunden. Neben den schulischen Voraussetzungen, nämlich mindestens ein Mittlere Reife, muss auch eine körperliche Eignung vorliegen. Und weil Sprache unterrichtet wird, sollte diese einwandfrei beherrscht werden. Mittlerweile gibt es auch Bachelor- und Masterstudiengänge für Logopädie. dbe

Auf einen Blick: Empfohlener Bildungsabschluss: (Fach-)Abitur Ausbildungszeit: 3 Jahre Arbeitszeit: werktags, Wochenendarbeit möglich Ausbildungsvergütung: unvergütet


Mit rund 5,2 Millionen Kunden gehören wir in Deutschland zu den größten Dienstleistern im Sozialversicherungssektor. Unser einzigartiges Verbundsystem umfasst die gesetzliche Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung, die Minijob-Zentrale, die Renten-Zusatzversicherung und die Seemannskasse sowie ein eigenes Medizinisches Netz. Für das Jahr 2018 suchen wir bundesweit 200 Auszubildende/Studierende: Ausbildung Sozialversicherungsfachangestellte Studium Studiengang – Sozialversicherung – Bachelor of Arts, Fachhochschule des Bundes Wichtige Informationen finden Sie im Internet unter www.kbs.de/ausbildung. Ihr Ansprechpartner: Hr. Christian Balog, St. Johanner Str. 46/48, 66111 Saarbrücken, Tel. 0681 4002 3101

WahltarifAzubi Der Tarif speziell für Auszubildende! Jetzt den WahltarifAzubi sichern und bis zu 120,00 Euro pro Jahr kassieren. Besuchen Sie uns in einer unserer sieben Geschäftsstellen im Saarland oder online. knappschaft.de


88

B ERU FSB I L D E R R EC HT

NOTARFACHANGESTELLTE/R

Willkommen im Reich der „Geschwindschreiber“ Die Bezeichnung Notar kommt aus dem Lateinischen und bedeutet übersetzt „Geschwindschreiber“. Diesen ehrwürdigen Beruf gibt es in Deutschland schon seit dem frühen Mittelalter. chen, das glücklich den Vertrag für das neue Haus unterzeichnet, der Geschäftsmann, der das Unternehmen an seine Nachfolger übergibt, die Berufsanfängerin, die ihre Zeugnisse beglaubigen lässt, um sich auf eine interessante Stelle zu bewerben, die alte Dame, die ihren Schmuck hinterlegt und viele mehr. Mit all diesen unterschiedlichen Menschen gehst du zuvorkommend um und gibst ihnen das Gefühl, in guten Händen zu sein. Im Notariat bereitest du Verträge und Urkunden vor und stehst im regen Kontakt mit Mandanten und Behörden. Die Beschaffung wichtiger Dokumente und die Pflege von Grundbuch- und Handelsregistereinträgen gehören zu deiner täglichen Arbeit. In deine Zuständigkeit fällt auch die Pflege der Akten und die Terminplanung. Du führst die Vorgespräche und bist für Fragen kompetenter Ansprechpartner. Auch die Honorarberechnung und Buchführung zählen zu deinen vielfältigen Aufgaben. us

Notarfachangestellte haben einen interessanten und vielfältigen Aufgabenbereich.

Anzeige

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir

Auszubildende

66117 Saarbrücken, Heuduckstraße 63 Azubi-Atlas | 01/2017

Foto: Gina Sanders - Fotolia

Heute allerdings kommt es weniger auf Geschwindigkeit als auf Sorgfalt an. Im Gegensatz zum Rechtsanwalt ist der Notar der Unabhängigkeit verpflichtet und seine Haupttätigkeit ist die Beurkundung von Rechtsgeschäften. Während der dreijährigen Ausbildung kannst du ihn dabei aktiv unterstützen. Dabei sind Fingerspitzengefühl und Menschenkenntnis gefragt, denn du begegnest den unterschiedlichsten Persönlichkeiten. Da ist das Pär-

Auf einen Blick: Empfohlener Bildungsabschluss: Mittlere Reife Ausbildungsdauer: 3 Jahre Arbeitszeit: Werktags, Bürozeiten Ausbildungsvergütung: 400 bis 750 Euro Je nach Ausbildungsjahr


BE RU FS BI LDE R RE C HT

RECHTSANWALTSFACHANGESTELLTE/R

Das kann dir nur RECHT sein Als Rechtsanwaltsfachangestellte/r bist du der Allrounder in einer Anwaltskanzlei und der Hüter des Kalenders men, daher sind Gründlichkeit und Verantwortungsbewusstsein wichtige Voraussetzungen, um in diesem interessanten Beruf erfolgreich arbeiten zu können. In Inkassobüros und Versicherungen hast du meist themenspezifischere Tätigkeiten zu erledigen. Auch bei Banken und den Mahnabteilungen großer Versandhäuser findet ein/e Rechtsanwaltsfachangestellte/r spannende Jobs. Nach der Ausbildung stehen dir zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten offen, die einfachste und beliebteste ist die Fortbildung zum Rechtsfachwirt. us

Auf einen Blick: Empfohlener Bildungsabschluss: Mittlere Reife Ausbildungsdauer: 3 Jahre Arbeitszeit: Werktags, Bürozeiten Ausbildungsvergütung: 250 bis 850 Euro je nach Ausbildungsjahr

Anzeige

Wir stellen ein zum 01.08.2017 eine/-n

Auszubildende/-n zur/zum Rechtsanwaltsfachangestellten. Rechtsanwaltsfachangestellte: Allrounder.

In diesem Beruf stehst du an vorderster Front und deine helfende Hand ist in den verschiedensten Bereichen gefragt. Im Anwaltsbüro begrüßt du die Mandanten am Telefon und besprichst mit ihnen die Termine. Sobald sie dann in die Kanzlei kommen, bist du die Person, die sie zuerst sehen, die sie herzlich und kompetent in Empfang nimmt und ihnen das Gefühl gibt, gut aufgehoben zu sein. Wenn du also gern mit Menschen umgehst und dich freundlich kümmern kannst, bist du in diesem Beruf auf keinen Fall verkehrt. Es gehört natürlich noch mehr

Foto: fotogestoeber - Fotolia

zu deinen Aufgaben: Du koordinierst die Treffen mit den Anwälten und bist Hüter/in des Kalenders. Neben der Terminplanung hast du Fristen und Gerichtstermine parat. Große Sorgfalt ist hier gefragt, denn ein Anwalt, der verspätet bei Gericht erscheint oder der eine wichtige Frist nicht einhält, ist schnell blamiert. Du verfasst und korrigierst Schriftsätze, legst Akten an und hältst diese dann gewissenhaft in Ordnung. Auch die Berechnung der Honorare und die Buchführung gehören zu deinem Aufgabenbereich. Bei dir laufen die Fäden zusam-

Mittlere Reife ist erwünscht, jedoch keine Bedingung. Bei Eignung ist eine spätere Übernahme möglich. Bewerbungen mit Lebenslauf, Zeugnissen und Lichtbild bitte schriftlich oder per E-Mail an: Rechtsanwälte Heimes & Müller Trierer Straße 8–10 66111 Saarbrücken E-Mail: rae@heimes-mueller.de Azubi-Atlas | 01/2017

89


90

BE RU FSB I L D F I NA NZ EN

STEUERFACHANGESTELLTE/R

In eine sichere Zukunft steuern Wie schon ein altes Sprichwort sagt, sind nur der Tod und die Steuer sicher. Das bedeutet natürlich, dass Steuerberater und ihre Angestellten immer genug zu tun haben werden, denn wer findet sich schon im Dschungel der deutschen Steuergesetze allein zurecht? Als Steuerfachangestellte/r bist du die rechte Hand deines Chefs oder deiner Chefin. Du bist das Bindeglied zu den Mandanten,

Auf einen Blick: Empfohlener Bildungsabschluss: Mittlere Reife Ausbildungsdauer: 3 Jahre Arbeitszeit: Werktags, flexibel Ausbildungsvergütung: 550 bis 1050 Euro

erstellst aber auch selber Steuererklärungen und kontrollierst Buchführungen kleiner oder großer Unternehmen. Die Klienten aus allen Bereichen der Wirtschaft und auch Privatleute machen den Beruf zu einem interessanten Tätigkeitsfeld. Du hast mit den Bossen großer Firmen zu tun, mit Selbstständigen und Angestellten und hilfst in Streitfällen bei der Vertretung der Mandanten vor dem Finanzgericht. Bilanzen erstellen, Buchführung und Gehaltsabrechnungen sind im Laufe deiner Ausbildung schnell kein Buch mit sieben Siegeln mehr, sondern selbstverständlicher Teil deiner täglichen Leistung in diesem krisensiche- Buchführung und Abrechnung muss ein/e Steuerfachangestellte/r im ren Job. us Schlaf beherrschen. Foto: contrastwerkstatt - Fotolia

BANKKAUFMANN/-FRAU

Lieblingstier Sparschwein Du hast schon als Kind dein Taschengeld gespart und ausgerechnet, wann du dir endlich das neueste Gameboy-Spiel leisten kannst? Bei der Eröffnung deines ersten eigenen Kontos oder Sparbuchs warst du aufgeregt und hast dich über jeden Cent Zinsen gefreut? Dann könnte der Beruf des Bankkaufmanns genau dein Ding sein. Aktien oder Tagesgeldkonto, Bausparvertrag oder Lebensversicherung, Kredit oder Ratenzahlung? Das sind ein paar der Bereiche, bei denen du deine Kunden im Kreditinstitut kompetent beraten kannst. Symathisch, vertrauenerweckend Azubi-Atlas | 01/2017

und gepflegt stehst du in der Schalterhalle oder im Büro und kümmerst dich um die kleinen und großen Geldsorgen deiner Mitbürger. Du hilfst ihnen bei der Finanzierung einer neuen Wohnung oder beim Eröffnen eines Taschengeldkontos für den

Nachwuchs. Die Chance, nach der Berufsausbildung von deiner Bank übernommen zu werden, stehen sehr hoch. Daher sind die Ausbildungsplätze sehr begehrt und gute Noten in Mathe und Deutsch ziemlich wichtig, um einen Platz zu ergattern. us

Auf einen Blick: Empfohlener Bildungsabschluss: Abitur, Mittlere Reife Ausbildungsdauer: 2-3 Jahre Arbeitszeit: Werktags Ausbildungsvergütung: 900 bis 1000 Euro


! "#$# %& '$& ( &# 01!0# 23 "#$# %!33$#3#( #4$3 "$01 5#& & ' #$# !$" "#3 &"$#!& ( In Deinem GLOBUS Baumarkt/         â&#x20AC;˘ Verkäufer/-in oder Kaufmann/-frau im Einzelhandel â&#x20AC;˘ Fachlagerist/-in oder Fachkraft fĂźr Lagerlogistik â&#x20AC;˘ Fachmann/-frau fĂźr Systemgastronomie* *nur an ausgewählten Standorten

In der Koordination der       â&#x20AC;˘ Kaufmann/-frau fĂźr BĂźromanagement â&#x20AC;˘ Fachinformatiker/-in fĂźr Anwendungsentwicklung â&#x20AC;˘ Fachinformatiker/-in fĂźr Systemintegration â&#x20AC;˘ Duales Studium, BWL Schwerpunkt Handel an Hochschulen in Berlin, Heidenheim, Karlsruhe, Mosbach, Neunkirchen oder Stuttgart Wir erwarten einen guten Schulabschluss, Motivation sowie Einsatzbereitschaft und bieten neben internen Schulungen auch PrĂźfungsvorbereitungen und verschiedene MĂśglichkeiten der Karriereentwicklung an! FĂźr RĂźckfragen stehen ) "   *  +,  Nicole HĂśltz, Koordination VĂślklingen, Abteilung Personalentwicklung, Tel. 06898/515-186

Bewirb Dich online unter www.globus-baumarkt.de

oder www.hela.de



Azubi-Atlas 01|2017