Issuu on Google+

EIGENSCHAFTEN KBS-Linie: 12100 Streckeneröffnung: 1888 Länge: 7,48 km Größte Steigung: 2 ‰ Spurweite: 900 mm Höchstgeschwindigkeit: bis zu 50 km/h Stationen: 3 (Borkum Reede, Jakob-van-Dyken-Weg, Bahnhof) Bauwerke: Deichschart

Heimatmuseum: Im Borkumer Heimatmuseum ist Sand aus aller Welt ausgestellt, denn der Borkumer Strand kann es an Helligkeit mit jedem Strand aufnehmen. Sehenswert ist auch das Walskelett, welches auch als Erinnerung an die Borkumer Walfängerzeit dient.

Wer ganz im Zeichen der Nostalgie das Bahnfahren erleben möchte, der unternimmt eine Sonderfahrt mit dem Schienenbus „Schweineschnäuzchen“, mit historischer Dampflok im plüschigen Kaiserwagen oder mit Kaffee und Kuchen im Bistro- und Speisewagen. Für alle Eisenbahnfans bietet die Borkumer Kleinbahn ganz exklusiv das Ehrendampflokführerdiplom an und wer sich „traut“, der kann das auch im Kaiserwagen.

Kaiserwagen / Wagen No. 38: Der „Kaiserwagen“ wurde 1905 erstmals auf Borkum eingesetzt. Ausgestattet mit einem Adjutanten-Abteil und einem Salon in rotem Samt und mit MessingBeschlägen, sollte er damals dem Kaiser auf der Insel Bequemlichkeit bieten. Heute reisen die Borkum-Gäste damit „wie zu Omas Zeiten“.

Besonderheit: Die Bahn fährt seit 2007 teilweise auf einem Porenbetongleisbett (Teststrecke). Tipp: · Fahrt im Kaiserwagen · Fahrt im Bistro- und Speisewagen · Fahrt mit dem Wismarer Schienenbus „Schweineschnäuzchen“ · Ehrendampflokführerdiplom

Kurzbeschreibung Bereits seit 1888 befördert die Borkumer Kleinbahn Gäste und Güter vom Fähranleger der Nordseeinsel Borkum ins gleichnamige Inselstädtchen.

www.borkumer-kleinbahn.de Borkumer Kleinbahnund Dampfschiffahrtgesellschaft mbH Am Georg-Schütte-Platz 8 26757 Borkum Telefon: 04922 3090 E-Mail: info@borkumer-kleinbahn.de Internet: www.borkumer-kleinbahn.de

9


Deutschlands Dampfbahnen | Romantik auf schmaler Spur