Page 29

StreckeNVERLAUF

EIGENSCHAFTEN Bf Oschatz Oschatz Lichtstraße Oschatz Körnerstraße Oschatz Südbahnhof Altoschatz-Rosenthal

Thalheim-Kreischa

Ankunft„Wilder Robert“ am Hauptbahnhof Oschatz Glossen

Naundorf (b Oschatz) Schweta (b Oschatz) Gasthof Nebitzschen

Mügeln Stadt

Altmügeln

Bf Schweta (b Oschatz) Grauschwitz-Flocke

Bf Mügeln

Kemmlitz Ort Bf Kemmlitz

Winterfahrten

Eröffnung: · Oschatz – Mügeln 07.01.1885 · Mügeln – Neichen 01.11.1888 · Nebitzschen – Kroptewitz 03.08.1903 Höhenunterschied: ca. 50 m Höchster Punkt: Kemmlitz, 178 m ü. NN Steigungen: max. Neigung 17 ‰ (Oschatz – Mügeln) 20 ‰ (Nebitzschen – Kroptewitz) Streckenlänge: 20 km Spurweite: 750 mm Höchstgeschwindigkeit: 30 km/h Bahnhöfe / Haltepunkte: 9 / 8 Brücken: 10 Besonderheiten: · Bf Mügeln ehemals größter Schmalspur bahnhof Deutschlands · 500 m lange Döllnitzstützmauer in Oschatz · 3-ständiger Lokschuppen für 9 Lokomotiven · ehemalige Einsatzhochburg der sächsischen IV K Gründung DBG: · 17.12.1993 mit Konzessionsübernahme 29 · Erste Nichtbundeseigene Eisenbahn öffentlichen Verkehrs in Sachsen · Dieselbetrieb seit 1994 · Wiederaufnahme öffentlicher Personenverkehr am 03.08.1995 · September 2000 Wiederaufnahme des Schienenpersonennahverkehrs · 2001 Einstellung des Güterverkehrs

Partner der

Fahrt nach Glossen

Dampflok Sächsische IK zu Gast bei der Döllnitzbahn | Fotos (5): Sven Geist

Döllnitzbahn GmbH Bahnhofstraße 6 04769 Mügeln Telefon: 034362 32343 E-Mail: info@doellnitzbahn.de Internet: www.doellnitzbahn.de

Sachsen

Deutschlands Dampfbahnen | Romantik auf schmaler Spur  

© SDG Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft mbH

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you