Page 22

Brohltalbahn

der „Vulkan-Expre SS“ v erbin det Rhein und Vulkaneifel

CHARAKTERISIERUNG Die im idyllischen unteren Mittelrheintal in Brohl-Lützing beginnende Brohltalbahn ist eine ganz besondere Bahn unter den deutschen Schmalspurbahnen. Historische Personenzüge, vielfach gezogen von einer der stärksten Schmalspur-Dieselloks Deutschlands, verkehren ganzjährig (im Sommer sogar fast täglich) durch den Vulkanpark Brohltal / Laacher See bis auf die rund 400 m höher gelegene Eifelhochfläche bei Kempenich-Engeln.

22

Wer in Brohl am Rhein vom direkt gegenüber dem Schmalspurbahnhof haltenden Regionalzug in die meterspurigen Waggons des „Vulkan-Expreß“ umsteigt, ahnt noch nicht, dass er nach dem Erklimmen der rund 5,5 km langen Steilstrecke (Steigung 1:20) das tief eingeschnittene Brohltal von oben betrachten kann. Tolle Aussichten über Westerwald und Osteifel bis hin zum Siebengebirge erwarten den Fahrgast am Ziel der 1,5-stündigen Fahrt bei 20 km/h Höchstgeschwindigkeit. Die gemütliche Fahrt mit dem „Vulkan-Expreß“ durch einen knapp 100 m langen Tunnel und über zwei große Talviadukte vorbei an Vulkankegeln und der restaurierten Burg Olbrück wird auf den Plattformen der historischen Waggons oder an Bord des einzigartigen Schienencabrios zu einem ganz besonderen Erlebnis! Die zahlreichen Haltepunkte entlang der Strecke laden zu Ausflügen in die Umgebung und zu ausgiebigen Wanderungen ein.

D 1 und D 2 im frühen April auf dem Damm in der Fußhölle, umgeben von den Vulkankegeln des Vulkanparks. Foto: © Markus Monreal, fotolia.com

Deutschlands Dampfbahnen | Romantik auf schmaler Spur  

© SDG Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft mbH

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you