Issuu on Google+

Optische Täuschungen

Kaum zu glauben: Die waagrechten und senkrechten Trennlinien zwischen den schwarzen und weißen Quadraten sind exakt gerade.

Betrachten Sie dieses Bild etwa eine Minute lang, als ob sie durch es hindurchblicken würden. Schauen Sie dann auf eine weiße Wand oder ein weißes Blatt Papier. Sie werden erstaunt sein, welche "höhere Erscheinung" plötzlich vor ihnen auftaucht…

1


2

Wenn man sich vor- und zurückbeugt, scheinen sich die beiden Kreise zu drehen.

Zum dritten Jahrestags des Hurrikans "Katrina" im August 2008 schmückten die Straßen von New Orleans zahlreiche Kunstwerke des berühmten britischen Graffitikünstlers Banksy. Seine Motive passen sich der Umgebung an und verblüffen durch verspielte Perspektivenwechsel…


3 …dazu gehört auch sein Geniestreich auf diesem Bootsrumpf in Bristol.

Auch wenn es nicht so aussieht: Die beiden Quadrate mit den Buchstaben A und B haben exakt dieselbe Farbe. Die unterschiedliche Wahrnehmung entsteht dadurch, dass unser Gehirn Farben je nach Licht- und Schattenverhältnissen anders interpretiert.


4

Obwohl das Frauenpaar im Vordergrund viel kleiner erscheint als das im Hintergrund des Bildes, sind doch alle drei genau gleich groß. Der Trick: Durch den Säulengang wird unserem Gehirn das Gefühl von Tiefe vermittelt.

Bei manchen Optischen Täuschungen glauben wir, etwas zu sehen, was gar nicht da ist. Auf dem Bild etwa scheint es, als ob sich an den Schnittstellen der durchbrochenen Linien weiße Scheiben befinden.


5

Auch auf diesem Bild lässt sich ebenfalls ein nicht vorhandenes Objekt entdecken: Die weißen Linien durch die schwarzen Kreise scheinen einen Würfel zu bilden.

Viele Bilder bieten dem Betrachter mehrere mögliche Sichtweisen. In der vorliegenden Zeichnung zum Beispiel lässt sich sowohl eine Frau als auch ein Vogel erkennen.


6

Eine morbidere Variante des doppeldeutigen Bildes stammt von C. Allan Gilbert: seine Zeichnung mit dem Titel "All Is Vanity" (Alles ist vergänglich) zeigt nicht nur eine Frau, die sich im Spiegel betrachtet, sondern gleichzeitig einen Totenkopf.

Auch bei dieser Optischen Täuschung handelt es sich um ein so genanntes "Nachbild". Betrachten Sie das grüne Quadrat etwa dreißig Sekunden lang. Decken Sie es dann mit der Hand zu und blicken Sie auf die weiße Fläche. Das kleine Quadrat erscheint erneut: allerdings in rot…


7 Eine der bekanntesten Optischen Täuschungen: Die diagonalen Linien scheinen spitz aufeinander zuzulaufen, sind aber in Wahrheit parallel.

Auch die Größenwahrnehmung ist relativ: Auf dem Bild sind die beiden blauen Kugeln exakt gleich groß.


Optische Täuschungen