Page 1

RHEINISCH-WESTFÄLISCHE TECHNISCHE HOCHSCHULE AACHEN

ZAHLENSPIEGEL 2004

Herausgegeben im Auftrag des Rektors von der Pressestelle der RWTH Aachen, Templergraben 55, D-52062 Aachen Telefon : 0241/80-94091 und 80-94037 Telefax : 0241/80 92 103 Bearbeitung:

Dezernat Planung, Entwicklung und Controlling e-mail : PEC@zhv.rwth-aachen.de www : http://www.rwth-aachen.de/ zentral/dez6_index.htm

Redaktion:

Dipl.-Ing. H.-D. Hötte Dipl.-Kfm. H.-H. Kaußen (verantwortlich) März 2005


Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis Vorwort

3

Seite 7

1.

Abkürzungen und Definitionen

1.1

Abkürzungen

9

1.2

Definitionen

11

2.

Allgemeine Daten

2.1*

Geschichte der RWTH Aachen

13

2.2*

Aufbau der RWTH Aachen

14

2.3

Fachbereiche der RWTH Aachen

15

2.4

Studiengänge der RWTH Aachen

16

3.

Interdisziplinäre Forschungsstrukturen

3.1

Interdisziplinäre Foren der RWTH Aachen

17

3.2

Sonderforschungsbereiche der RWTH Aachen

18

3.3

Graduiertenkollegs der RWTH Aachen

19

3.4

Arbeitsgemeinschaften und Kompetenzzentren

20

3.5

An-Institute und Fraunhofer-Institute

21

3.6

DFG-Forschungsaktivitäten

22

4.

Studierendendaten

4.1

Sämtliche Studierende (als Personen) im ersten Studienfach der ersten Studiengangkombination ohne Beurlaubte, Gasthörer und Zweithörer im WS 2004/05

23

4.2*

Verteilung der Studierenden insgesamt (als Personen) nach Fächergruppen im WS 2004/05

24

4.3

Zeitreihe der Studierenden (als Personen) im ersten Studienfach

25

4.4*

Entwicklung der Gesamtzahl der Studierenden (als Personen)

26

4.5

Sämtliche Studierende (als Studienfälle) aller Studienfächer aller Studiengangkombinationen ohne Beurlaubte, Gasthörer und Zweithörer im WS 2004/05

27

4.6

Neueinschreiber (als Personen) im ersten Fachsemester des ersten Studienfachs der ersten Studiengangkombination ohne Beurlaubte, Gasthörer und Zweithörer im SS 2004

28

Anmerkung: * Graphik


Inhaltsverzeichnis

4

4.7

Neueinschreiber (als Personen) im ersten Fachsemester des ersten Studienfachs der ersten Studiengangkombination ohne Beurlaubte, Gasthörer und Zweithörer im WS 2004/05

29

4.8

Neueinschreiber (als Personen) im ersten und höheren Fachsemester des ersten Studienfachs der ersten Studiengangkombination ohne Beurlaubte, Gasthörer und Zweithörer im SS 2004

30

4.9

Neueinschreiber (als Personen) im ersten und höheren Fachsemester des ersten Studienfachs der ersten Studiengangkombination ohne Beurlaubte, Gasthörer und Zweithörer im WS 2004/05

31

4.10

Zeitreihe der Neueinschreiber (als Personen) im ersten und höheren Fachsemester

32

4.11*

Entwicklung der Zahl der Neueinschreiber (als Personen) im ersten und höheren Fachsemester bezogen auf Studienjahre für die Hochschule insgesamt

33

4.12*

Verteilung der Studierenden auf die Fachbereiche (als Personen) insgesamt im WS 2004/05 und Neueinschreiber (als Personen), erstes und höheres Fachsemester im SS 2004 und WS 2004/05

34

4.13

Fachanfänger (als Studienfälle) im ersten Fachsemester aller Studienfächer aller Studiengangkombinationen ohne Beurlaubte, Gasthörer und Zweithörer im SS 2004

35

4.14

Fachanfänger (als Studienfälle) im ersten Fachsemester aller Studienfächer aller Studiengangkombinationen ohne Beurlaubte, Gasthörer und Zweithörer im WS 2004/05

36

4.15

Zeitreihe der Fachanfänger (als Studienfälle) im ersten Fachsemester

37

4.16

Sämtliche Studierende (als Personen) im WS 2004/05 gegliedert nach Fachsemestern

38

4.17

Sämtliche Studierende (als Personen) im WS 2004/05 gegliedert nach den Anteilen Frauen und Männer

39

4.18

Weibliche Studierende (als Personen) im ersten Studienfach der ersten Studiengangkombination ohne Beurlaubte, Gasthörer und Zweithörer im WS 2004/05

40

4.19

Sämtliche Studierende (als Personen) hier einschließlich Beurlaubte und Zweithörer im WS 2004/05 und davon Ausländer gegliedert nach den Anteilen Frauen und Männer

41

4.20*

Ausländische Studierende (als Personen) im ersten Studienfach der ersten Studiengangkombination einschließlich Beurlaubte, Gasthörer und Zweithörer im WS 2004/05

42

4.21*

Studierende insgesamt (Definition gem. Tabelle 4.1) und Ausländische Studierende (Definition gem. Tabelle 4.19) von WS 1970/71 - WS 03/04

43

4.22*

Altersstruktur der Studierenden im WS 2004/05

44

4.23*

Seniorenstudium an der RWTH Aachen

45

Anmerkung: * Graphik


Inhaltsverzeichnis

5

5.

Einzugsgebiet der RWTH Aachen

5.1

Einzugsgebiet der RWTH Aachen (Herkunft der Studierenden als Personen) im WS 2004/05

47

5.2*

Einzugsgebiet der RWTH Aachen (Herkunft der Studierenden) im WS 2004/05

48

5.3*

Einzugsgebiet der RWTH Aachen (Herkunft der Studierenden) im WS 2004/05

48

5.4*

Einzugsgebiet der RWTH Aachen (Herkunft der Studierenden) im WS 2004/05

49

5.5*

Einzugsgebiet der RWTH Aachen (Herkunft der Studierenden) im WS 2004/05

49

6.

Prüfungsdaten

6.1

Abgelegte Abschlussprüfungen, Promotionen und Habilitationen im Studienjahr 2004

51

6.2

Absolventen (als Personen), Promotionen und Habilitationen im Studienjahr 2004

52

6.3*

Absolventen (als Personen) im Studienjahr 2004

53

6.4*

Absolventen / Promotionen in den Fachbereichen im Studienjahr 2004

54

6.5

Absolventen (als Personen) ohne Promotionen und Habilitationen in den Studienjahren 1997 – 2004

55

6.6*

Entwicklung der Zahl der Absolventen / Promotionen und Habilitationen (in Studienjahren)

56

6.7*

Entwicklung der Zahl der Absolventen einschließlich Promotionen und Habilitationen im Vergleich zur Zahl der Studierenden / Neueinschreiber

57

7.

Studiendauer

7.1

Durchschnittliche Fachstudiendauer an der RWTH Aachen (Median)

59

7.2

Durchschnittliche Fachstudiendauer an der RWTH Aachen (Arithmetisches Mittel)

60

7.3*

Durchschnittliche Fachstudiendauer (Median) in den Diplomstudiengängen in den Studienjahren 2002, 2003 und 2004

61

7.4*

Durchschnittliche Fachstudiendauer (Median) in den Magisterstudiengängen in den Studienjahren 2002, 2003 und 2004

62

7.5*

Durchschnittliche Fachstudiendauer (Median) in den Lehramtsstudiengängen in den Studienjahren 2002, 2003 und 2004

63

7.6*

Alumni insgesamt nach Inland und Ausland

64

7.7*

Alumni Ausland nach Kontinenten

64

Anmerkung: * Graphik


Inhaltsverzeichnis

6

8.

Auslastung

8.1

Auslastung der Hochschule (ohne Medizin) in Prozent

65

8.2*

Auslastung der Fachbereiche 1 bis 8 und der Hochschule insgesamt (ohne Medizin) in Prozent im WS 2004/05

66

9.

Haushaltsdaten

9.1

Stellenverteilung laut Haushaltsplan 2004

67

9.2*

Verteilung der Stellen auf die Fachbereiche ohne medizinische Einrichtungen und Verwaltung zum Stichtag 31.12.2004

68

9.3

Personal der Hochschule 2004

69

9.4

Drittmittelpersonal 2004

70

9.5*

Entwicklung des Haushaltsvolumens (Gesamtausgaben)

71

9.6*

Entwicklung des Haushaltsvolumens (Gesamtausgaben)

71

9.7

Drittmittelvolumen (Ausgaben) in Euro

72

9.8

Entwicklung des Drittmittelvolumens insgesamt in Euro

73

9.9*

Drittmittelvolumen in Mio. Euro (Aufteilung Fachbereiche)

74

9.10*

Drittmittelvolumen in Mio. Euro (Entwicklung)

74

10.

Daten der Kostenrechnung

10.1

Kostenübersicht Hochschule gesamt (ohne Medizinische Fakultät)

75

10.2*

Kostenstruktur der Hochschule gesamt (ohne Medizinische Fakultät) – Landesfinanzierung

76

10.3*

Kostenstruktur der Hochschule gesamt (ohne Medizinische Fakultät) – Drittmittelprojekte

76

11.

Sonstige Daten

11.1

Emeritierungen/Pensionierungen von Professoren/-innen 2004-2013

77

11.2*

Emeritierungen/Pensionierungen von Professoren/-innen 2004-2013

78

11.3

Hauptnutzflächen in Quadratmetern

79

11.4*

RWTH im Internet (Pageviews)

80

11.5*

RWTH im Internet (Datenvolumen)

80

11.6*

Existenzgründung

81

11.7*

Entwicklung Förderprogramm PFAU

81

11.8

Arbeits- und Umweltschutz

82

Anmerkung: * Graphik


Vorwort

7

Vorwort In der nunmehr dreizehnten Auflage des „Zahlenspiegels“ werden die wesentlichen Eckdaten der RWTH Aachen für das akademische Jahr 2003/2004 und das Haushaltsjahr 2004 vorgestellt.

Der „Zahlenspiegel“ in seiner jetzigen Form - als Zusammenstellung der hochschulbestimmenden Daten und Fakten - hat sich als wesentliches Element des Berichtswesens der RWTH Aachen etabliert. Die Übersicht ist für die Entscheidungsvorbereitung und -findung von Rektorat, Fakultäten und sonstigen Hochschulgremien unersetzlich geworden. Insbesondere vor dem Hintergrund der zunehmenden Dynamik politischer Entscheidungen im Hochschulbereich können mit Hilfe des „Zahlenspiegels“ für die RWTH Aachen schnell fundierte Prognosen und Abschätzungen der Konsequenzen formuliert werden.

Die aus den vergangenen „Zahlenspiegeln“ bereits bekannten Darstellungen der Studierenden-, Absolventen- und Haushaltszahlen wurden fortgeschrieben und um Abbildungen zu den DFG-Forschungsaktivitäten (Tabelle 3.6) ergänzt.

Der hier vorliegende „Zahlenspiegel“ dient in erster Linie der Schaffung der notwendigen Transparenz nach innen und außen. Neben dem Berichtswesen bilden die an der RWTH Aachen flächendeckend praktizierte Kosten- und Leistungsrechnung, die neu eingeführte studentische

Lehrveranstaltungsbewertung

sowie

die

differenzierten

Analyse-

und

Steuerungsinstrumente wichtige Bausteine eines modernen Hochschulmanagements. Mit der Broschüre „Controllingkonzept der RWTH Aachen“ wurde kürzlich eine systematische Beschreibung dieser Instrumente vorgelegt.

(Univ.Prof. Dr. Burkhard Rauhut)


1. Abkürzungen und Definitionen

1.1

Abkürzungen

A. : Abt. 1.1 : Abt. 1.2 : Abt. 4.2 : Abt. 12.1 : Angl. : BLB NRW : BRD : B.Sc. : Dez. 2.0 : Dez. 4.0 : Dez. 6.0 : Dez. 7.0 : Dez. 8.0 : Dez. 10.0 : DFG : Dipl. : E. : EU : Ev. : FB : FS : gem. : HSP : HSZ : insges. : kath. : Klin. Medizin : Klin.-Theor. : LA : LE : lt. : L./F. : m. : M.A. : M.E. : Med. : M.Sc. : MWF : nichtwiss. :

Aufbaustudium Abteilung Akademische Angelegenheiten Abteilung Studentische Angelegenheiten Abteilung Forschungsförderung und Forschungsmarketing Abteilung Sach- und Stellenhaushalt Anglistik Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW Bundesrepublik Deutschland Bachelor of Science Dezernat für Internationale Hochschulbeziehungen Dezernat Büro Technologietransfer und Forschungsförderung Dezernat Planung, Entwicklung und Controlling Dezernat Datenverarbeitung Dezernat Personal Dezernat Bau und Betriebstechnik Deutsche Forschungsgemeinschaft Diplom Ergänzungsstudium Europäische Union evangelisch Fachbereich Fachsemester gemäß Hochschulsonderprogramm Hochschulsportzentrum insgesamt katholisch Klinische Medizin Klinisch-Theoretische Medizin Lehramt Lehreinheit laut Lehr- und Forschung männlich Magister Artium / Magistra Artium Medizinische Einrichtungen der RWTH Aachen Medizinisch Master of Science Ministerium für Wissenschaft und Forschung des Landes NRW nichtwissenschaftlich

9


1. Abkürzungen und Definitionen

NRW NWM OR Prom. QdL Roman. S II SFB sonst. sonst.Einr. SS Stud. Stud.Koll. Super X Theor. Med. Verwalt. w. weibl.Stud. wiss. WM WP WS Z. ZLW-IMA zzgl.

: : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : :

Nordrhein-Westfalen Nichtwissenschaftliche Mitarbeiter/-innen Operations Research Promotion nach vorherigem Abschluss Qualität der Lehre Romanistik Lehramt für die Sekundarstufe II Sonderforschungsbereich sonstige sonstige Einrichtungen Sommersemester Studierende Studienkolleg Führungsinformationssystem Theoretische Medizin Verwaltung weiblich weibliche Studierende wissenschaftlich Wissenschaftliche Mitarbeiter/-innen Wissenschaftliches Personal Wintersemester Zusatzstudium Zentrum für Lern- und Wissensmanagement und Lehrstuhl Informatik im Maschinenbau : zuzüglich

10


1. Abkürzungen und Definitionen

1.2

11

Definitionen

Die nachstehend aufgeführten Definitionen beziehen sich auf die in dieser Broschüre erfassten Daten. Sie sollen der besseren Vergleichbarkeit bestimmter Daten dienen und erheben keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit. Abschlussprüfungen:

Bei der Zählung der Abschlussprüfungen werden bei den Magister- und Lehramtsstudiengängen die erfolgreichen Abschlussprüfungen in sämtlichen Studienfächern berücksichtigt (Beispiel LA S II Mathematik/Physik - Erfassung Mathematik und Physik).

Absolventen:

Bei der Zählung der Absolventen werden bei den Magister- und Lehramtsstudiengängen nur die jeweils erstgewählten Studienfächer erfasst (Beispiel LA S II Mathematik/Physik - Erfassung nur Mathematik).

Auslastung:

Ausgehend von der Zahl der Studierenden innerhalb der Regelstudienzeit wird mittels der entsprechenden Curricularnormwertanteile die gesamte - d. h. von Studierenden sowohl der zugeordneten als auch der nichtzugeordneten Studiengänge - bei der jeweiligen Lehreinheit nachgefragte Lehre (gemessen in Deputatstunden) ermittelt und dem vorhandenen Lehrangebot gegenübergestellt. Dies erfolgt für sämtliche Fächer / Lehreinheiten der Hochschule sowie die Hochschule insgesamt (ohne Medizin).

Drittmittelvolumen:

Verausgabte Mittel der Titelgruppe 98 - Ausgaben aus Zuschüssen der Deutschen Forschungsgemeinschaft für Sonderforschungsbereiche -, der Titelgruppe 99 - Ausgaben aus Beiträgen Dritter - sowie sämtliche hochschulfremde Zuweisungen soweit sie vorrangig für Forschungszwecke bestimmt sind (per 31.12. eines Jahres).

Drittmittelpersonal:

Ermittelt auf der Basis der Verträge ausgehend von einer Vollzeitbeschäftigung (52 Wochen mit 38,5 Stunden Arbeitszeit = Jahresvollzeitäquivalent).

Fachanfänger:

Studierende, die im ersten Fachsemester eines Studienfachs an der RWTH Aachen eingeschrieben sind (inklusive Studiengangwechsler) erfasst als Studienfälle (1. Fachsemester in allen Studienfächern aller Studiengangkombinationen).


1. Abkürzungen und Definitionen

12

Fachstudiendauer:

Darstellung der mittleren Fachstudiendauer als Median-Wert und als arithmetisches Mittel.

Herkunft:

Die Herkunft der Studierenden wurde grundsätzlich ermittelt aufgrund des ersten Wohnsitzes. D.h. nur Studierende ohne ersten Wohnsitz in der BRD wurden unabhängig von dem Kriterium Nationalität dem Ausland zugeordnet.

Hochschulsemester:

Semester, die insgesamt an einer Hochschule im Bundesgebiet verbracht wurden.

Lehramt:

Für die Einschreibungen gilt zum angestrebten Abschluss Lehramt: bis SS 2003 S II ohne berufliche Fachrichtung und S II mit beruflicher Fachrichtung; ab dem WS 2003/04 lauten die angestrebten Abschlussarten LA Gymnasien/Gesamtschulen und LA Berufskolleg.

Neueinschreiber:

Studierende, die erstmals an der RWTH Aachen eingeschrieben sind, erfasst als Personen (1. oder 1. und höh. Fachsemester des ersten Studienfachs der ersten Studiengangkombination).

Personal:

Das Hochschulpersonal umfasst das wissenschaftliche und künstlerische Personal (wiss. Personal) sowie das Verwaltungspersonal, das technische und sonstige Personal (nichtwiss. Personal). Das wissenschaftliche Personal besteht aus Professoren, wissenschaftlichen und künstlerischen Mitarbeitern sowie Lehrkräfte für besondere Aufgaben (nicht erfasst sind z.B. Emeriti, Honorarprofessoren, Lehrbeauftragte etc.). Das nichtwissenschaftliche Personal umfasst Beamte, Angestellte, Arbeiter der Zentral- und Fachbereichsverwaltung sowie der Institute, Lehrstühle, Lehr- und Forschungsgebiete und der Zentralen Einrichtungen. Das Drittmittelpersonal wurde auf der Basis von Jahresvollzeitäquivalenten ermittelt.

Studienjahr:

Wintersemester zzgl. darauffolgendes Sommersemester (z.B. Studienjahr 2004 = WS 03/04 + SS 04).

wiss./stud. Hilfskräfte:

Ermittlung auf der Basis der Verträge ausgehend von einer Beschäftigung von 52 Wochen mit einer Arbeitszeit von 19 Stunden pro Woche (19 Stunden - Jahresäquivalent).


2. Allgemeine Daten

13

Geschichte der RWTH Aachen

Graphik

Dez 6.0

2.1

Polytechnische Schule

Fakultät für Architektur Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Technische Hochschule

Studierende 40000

Pädagogische Fakultät

-heutige Fakultät für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften -heutige Fakultät für Bauingenieurwesen -heutige Fakultät für Maschinenwesen Medizinische -heutige Fakultät für Georessourcen Fakultät und Materialtechnik

Philosophische Fakultät

35000

30000

25000

20000

heutige Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

15000

10000

5000

0 1870 1880 1890 1900 1910 1920 1930 1940 1950 1960 1970 1980 1990 2000

Jahr

80 418 2.000 2.000 28.454 12 (+1) 2 6 543,0

RWTH Aachen 2004 Studiengänge Professuren wissenschaftliche Mitarbeiter nichtwissenschaftliche Mitarbeiter Studierende Sonderforschungsbereiche Transregios Graduiertenkollegs Mio. Euro Finanzvolumen davon Haushaltsvolumen davon Drittmittel davon An-Institute

Zahlenspiegel 2004

Quelle: Studierendenstatistik RWTH/Dez. 6.0

368 Mio. Euro 142 Mio. Euro 33 Mio. Euro


2. Allgemeine Daten

14

Struktur der RWTH Aachen

Tabelle

Dez 6.0

2.2

Rektorat Kuratorium

Kanzler

Verwaltung

Rektor

Prorektoren 3

Rektoratskommissionen

Senat

Senatskommissionen

Zentrale Einrichtungen

9 Fakult채ten Institute Foren,SFB`s,Graduiertenkollegs

Lehrst체hle Lehr- und Forschungsgebiete

An-Institute Fraunhofer-Institute Zahlenspiegel 2004

Quelle: Dez. 6.0


2. Allgemeine Daten

15

Fachbereiche der RWTH Aachen Dez 6.0

2.3

FB 1:

Fakultät für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften

FB 2:

Fakultät für Architektur

FB 3:

Fakultät für Bauingenieurwesen

FB 4:

Fakultät für Maschinenwesen

FB 5:

Fakultät für Georessourcen und Materialtechnik

FB 6:

Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

FB 7:

Philosophische Fakultät

FB 8:

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

FB 9:

Pädagogische Fakultät *

FB 10:

Medizinische Fakultät

Zahlenspiegel 2004

Tabelle

*: Studienbetrieb eingestellt


2. Allgemeine Daten

16

Studiengänge der RWTH Aachen

Tabelle 2.4

Dez 6.0 Studium

Diplom

Magister

Staatsexamen (Lehramt bzw. Medizin)

FB 1 (Fakultät für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften)

Biologie Chemie Computermathematik Informatik Mathematik Physik

Chemie Informatik Mathematik Physik

Biologie Chemie Informatik Mathematik Physik

FB 2 (Fakultät für Architektur) FB 3 (Fakultät für Bauingenieurwesen)

Architektur

FB

Bauingenieurwesen Entsorgungsingenieurwesen (gemeinsam mit FB 5) Wirtschaftsingenieurwesen Fachrichtung Bauingenieurwesen (gemeinsam mit FB 8)

Bachelorstudium (BSc) Aufbaustudium (A) Zusatzstudium (Z) Ergänzungsstudium (E) Masterstudium (MSc) Software Systems Engineering (MSc) Media Informatics (MSc, B-IT) Biotechnologie / Molekulare Biotechnologie (BSc + MSc)

Hochbautechnik

Bautechnik Siedlungswasserwirtschaft Stadtbauwesen u. Stadtverkehr

Bautechnik Holztechnik Tiefbautechnik

FB 4 (Fakultät für Maschinenwesen)

Maschinenbau Gemeinsamer Diplom- und Lehramtsstudiengang Maschinenbau Computational Engineering Science Wirtschaftsingenieurwesen Fachrichtung Maschinenbau (gemeinsam mit FB 8)

FB 5 (Fakultät für Georessourcen und Materialtechnik)

Bergbau Brennstoffingenieurwesen Entsorgungsingenieurwesen (gemeinsam mit FB 3) Geologie Markscheidewesen Metallurgie und Werkstofftechnik Mineralogie Werkstoffinformatik Wirtschaftsingenieurwesen Fachrichtung Rohstoff- und Werkstofftechnik (gemeinsam mit FB 8)

Geologie Geographie Wirtschaftsgeographie

FB 6 (Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik)

Elektrotechnik und Informationstechnik Wirtschaftsingenieurwesen Fachrichtung Elektrische Energietechnik (gemeinsam mit FB 8) Technische Informatik

Elektrotechnik

Elektrotechnik Energietechnik Nachrichtentechnik Technische Informatik

Electrical Power Engineering (MSc) Communications Eng. (MSc)

FB 7 (Philosophische Fakultät)

Psychologie (Hauptstudium)

Angl. Literaturwissenschaft Angl. Sprachwissenschaft Deutsche Philologie Geschichte Kath. Theologie Kommunikationswissenschaften Neuere Deutsche Literaturgesch. Philosophie Politische Wissenschaft Psychologie Soziologie Technik-Kommunikation

Deutsch Englisch Französisch Geschichte Kath. Religionslehre Politik Spanisch

Europastudien (Z)

FB 8 (Fakultät für Wirtschaftswissenschaften)

Betriebswirtschaftslehre Wirtschaftsingenieurwesen (gemeinsam mit FB 3, 4, 5 und 6)

Volkswirtschaftslehre Wirtschafts-u. Sozialgeschichte

Wirtschaftswissenschaft

Wirtschaftswissenschaften (Z) Operations Research u. Wirtschaftsinformatik (Z)

FB 10 (Medizinische Fakultät) Zahlenspiegel 2004

Lehr- u. Forschungslogopädie

Medizin Zahnmedizin

Biomedical Engineering (MSc)

Quelle: Dez. 6.0

Fahrzeugtechnik Fertigungstechnik Maschinenbautechnik Technische Informatik Textil- und Bekleidungstechnik Versorgungstechnik

Maschinenbau (E) Automotive Systems Engineering (MSc) Chemieingenieurwesen (MSc) Energy Engineering (MSc) Production Engineering (MSc) Simulation Techniques in Mechanical Engineering (MSc) Materialwissenschaften (BSc+MSc) Metallurgical Engineering (MSc) Metallurgie und Werkstofftechnik (E)


3. Interdisziplinäre Forschungsstrukturen

Interdisziplinäre Foren der RWTH Aachen Dez 6.0

Tabelle 3.1

Rektoratsbeauftragter für die Interdisziplinären Foren der RWTH Univ.Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirt.Ing. Th. Gries Umwelt - Forum Sprecher:

Univ.-Prof. Dr.-Ing. P. Doetsch Lehr- und Forschungsgebiet Abfallwirtschaft

Werkstoff - Forum Sprecher: Univ.-Prof. Dr.-Ing. E. Schmachtenberg Lehrstuhl für Kunststoff-Werkstofftechnik Forum Informatik Sprecher: Univ.-Prof. Dr.rer.nat. O. Spaniol Lehrstuhl für Informatik IV Forum Technik und Gesellschaft Sprecher: Univ.-Prof. Dr. phil. M. Kerner Lehr- u. Forschungsgebiet Mittlere und Neuere Geschichte Forum Life Sciences Sprecher: Univ.-Prof. Dr.rer.nat. U. Simon Lehrstuhl für Anorganische Chemie und Elektrochemie Forum Verkehr und Mobilität Univ.-Prof. Dr.-Ing. K. J. Beckmann Sprecher: Lehrstuhl für Stadtbauwesen und Stadtverkehr Zahlenspiegel 2004

17

Quelle: Dez. 4.0


3. Interdisziplinäre Forschungsstrukturen Sonderforschungsbereiche und Verbundforschung an der RWTH Aachen

SFB 540

SFB 532

Molekulare Mechanismen der Entzündung: Zytokine, Signaltransduktion und pathophysiologische Konsequenzen Univ.-Prof. Dr. rer. nat. Peter C. Heinrich Sprecher: Institut für Biochemie Modellgestützte experimentelle Analyse kinetischer Phänomene in mehrphasigen fluiden Reaktionssystemen Univ. Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Marquardt Sprecher: Lehrstuhl für Prozeßtechnik Textilbewehrter Beton - Grundlagen für die Entwicklung einer neuartigen Technologie Sprecher: Univ.-Prof. Dr.-Ing. J. Hegger Institut für Massivbau

SFB 561

Thermisch hochbelastete, offenporige und gekühlte Mehrschichtsysteme für Kombi-Kraftwerke Sprecher: Univ.-Prof. Dr.-Ing. D. Bohn Institut für Dampf- und Gasturbinen

SFB 476

Informatische Unterstützung übergreifender Entwicklungsprozesse in der Verfahrenstechnik Sprecher: Univ.-Prof. Dr.-Ing. M. Nagl Lehrstuhl für Informatik III Umweltverträgliche Tribosysteme durch geeignete Werkstoffverbunde und Zwischenstoffe Univ.-Prof. Dr.-Ing. H. Murrenhoff Sprecher: Institut für fluidtechnische Antriebe und Steuerungen Montage hybrider Mikrosysteme - Handhabungs- und Fügetechniken für die Klein- und Mittelserienfertigung Sprecher: Univ.-Prof. Dr.-Ing. U. Dilthey Lehrstuhl und Institut für schweißtechn. Fertigungsverfahren Strömungsbeeinflussung und Strömungs-Struktur-Wechselwirkung an Tragflügeln Univ.-Prof. Dr.-Ing. W. Schröder Sprecher: Aerodynamik-Institut

SFB 442

SFB 440

SFB 401

SFB 289

SFB 380

SFB 370

SFB 368

SFB 427

SFB-TR 4

SFB-TR 9

BMBF

Formgebung metallischer Werkstoffe im teilerstarrten Zustand und deren Eigenschaften Univ.-Prof. Dr.-Ing. R. Kopp Sprecher: Institut für Bildsame Formgebung Asymmetrische Synthesen mit chemischen und biologischen Methoden Sprecher: Univ.-Prof. Dr. rer. nat. D. Enders Institut für Organische Chemie Integrative Werkstoffmodellierung Sprecher: Univ.-Prof. Dr. rer. nat. G. Gottstein Institut für Metallkunde und Metallphysik Autonome Produktionszellen Sprecher: Univ.-Prof. Dr.-Ing. T. Pfeifer Lehrstuhl für Fertigungsmeßtechnik und Qualitätssicherung Kulturwissenschaftliches Forschungskolleg "Medien und kulturelle Kommunikation" (Sprecherhochschule Köln) Univ.-Prof. Dr. L. Jäger Sprecher: Germanistisches Institut, RWTH Aachen Prozeßketten zur Replikation komplexer Optikkomponenten (Sprecherhochschule Bremen) stellv. Sprecher: Univ.-Prof. Dr.-Ing. F. Klocke Werkzeugmaschinenlabor-TF, RWTH Aachen Computergestützte Theoretische Teilchenpyhsik (Sprecherhochschule Karlsruhe) stellv. Sprecher: Univ.-Prof. Dr. rer. nat. M. Beneke Theoretische Physik E, RWTH Aachen Exzellenzzentrum für Teilchenphysik Univ.-Prof. Dr. rer. nat. St. Schael Sprecher: Lehrstuhl für Experimentalphysik I B

Zahlenspiegel http://www.sfb.rwth-aachen.de 2004

Tabelle 3.2

Dez 6.0

SFB 542

18

Quelle: Geschäftsführung Sonderforschungsbereiche


3. Interdisziplinäre Forschungsstrukturen

19

Graduiertenkollegs der RWTH Aachen 2004

Dez 6.0

Tabelle 3.3 Förderung durch:

Software für Kommunikationssysteme Univ.-Prof. Dr. rer. nat. O. Spaniol Sprecher: Lehrstuhl für Informatik IV

DFG

Aachener Graduiertenkolleg zu endokrin wirksamen Substanzen des Abwassers - Eliminierung, Bilanzierung und Bewertung Sprecher: Univ.-Prof. Dr.-Ing. Th. Melin Lehrstuhl für Chemische Verfahrenstechnik (ehemals Elimination umweltrelevanter Mikroschadstoffe aus kommunalem Abwasser)

DFG

Elementarteilchenphysik an der TeV-Skala Univ.-Prof. Dr. rer. nat. St. Schael Sprecher: I. Physikalisches Institut

DFG

Biointerface-Detektion und Steuerung grenflächeninduzierter biomolekularer und zellulärer Funktionen Univ.Prof. Dr. rer.nat. M. Möller Sprecher: Lehrstuhl für Textilchemie und Makromolekulare Chemie (ab 01.07.2004)

DFG

Methoden in der asymmetrischen Synthese Univ.-Prof. Dr.-Ing. H.-J. Gais Sprecher: Lehrstuhl für Organische Chemie III

DFG

Hierarchie und Symmetrie in mathematischen Modellen Univ.-Prof. Dr. rer.nat. G. Hiß Sprecher: Lehrstuhl D für Mathematik

DFG

Zahlenspiegel 2004

Quelle: Abt. 1.2


3. Interdisziplinäre Forschungsstrukturen

20

Tabelle Dez 6.0

Arbeitsgemeinschaften* und Kompetenzzentren Arbeitsgemeinschaften Helmholtz-Institut für Biomedizinische Technik beteiligte Fachbereiche: - Fakultät für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften - Fakultät für Maschinenwesen - Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik - Medizinische Fakultät

Center for Computational Engineering Science (CCES) beteiligte Fachbereiche: - Fakultät für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften - Fakultät für Maschinenwesen - Fakultät für Georessourcen und Materialtechnik - Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

* Definition "Arbeitsgemeinschaft": Eine Arbeitsgemeinschaft ist eine durch das Rektorat unterstützte und genehmigte, vertraglich geregelte, interdisziplinäre Kooperation zwischen mehreren Fakultäten, mit dem Ziel, ein langfristiges und hochaktuelles Forschungsthema, das mehrere Fachbereiche der RWTH Aachen betrifft, aufzugreifen.

Forschungs- und Kompetenzzentren - Aachener Institute für Rohstofftechnik (AIR) - Aachener Kompetenzzentrum für Gesundheitsökonomie e.V. (AKFG) - Aachener Kompetenzzentrum Medizintechnik (AKM) - Akustische Forschung (ZAF) - aachen polymer chain - Bionik - Biowerkstoffe Aachen (bwa) - Computational Chemistry Coalition (CCC) - Elektro-Magnetische Umweltverträglichkeit (FEMU) - Glas (CCGA) - Klinische Forschung "Biomat." (IZKF BIOMAT) - NanoClub - Magnetische Resonanz (MARC) - Optische Technologien und Systeme (Photonaix) - PROduktionsTEChnologie Aachen (PROTECA) - Prozesssimulation (SimPro) - Virtuelle Realität (VRCA) - Zentrum Metallische Bauweisen (ZMB) Zahlenspiegel 2004

Quelle: Dez. 6.0

3.4


3. Interdisziplinäre Forschungsstrukturen

21

An-Institute und Fraunhofer-Institute

Tabelle

Dez 6.0

3.5

An-Institute:

Deutsches Wollforschungsinstitut an der Technischen Hochschule Aachen e. V. (DWI) Forschungsgemeinschaft für Elektrische Anlagen und Stromwirtschaft e.V. (FGH) Forschungsinstitut für Wasser- und Abfallwirtschaft an der RWTH Aachen e. V. (FiW) Forschungsinstitut für Ökosystemanalyse und -bewertung e. V. (gaiac) Institut für Unternehmenskybernetik e. V. (IfU) Prüf- und Entwicklungsinstitut für Abwassertechnik (PIA e.V.) Institut für Kunststoffverarbeitung in Industrie u. Handwerk an der RWTH Aachen e. V. (IKV) Forschungsinstitut für Rationalisierung an der RWTH Aachen e. V. (FIR) Institut für Prozeß- und Anwendungstechnik Keramik an der RWTH Aachen (IPAK) Aachener Centrum für Erstarrung unter Schwerelosigkeit e. V. (ACCESS) WZLforum an der RWTH Aachen gGmbH (WZL forum)

Fraunhofer-Institute:

Angewandte Informationstechnik (FIT)

Sankt Augustin und Aachen

Fraunhofer-Institut für Lasertechnik (ILT)

Aachen

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie (IPT)

Aachen

Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie (IME) Zahlenspiegel 2004

Standort:

Quelle: Dez. 6.0

Schmallenberg und Aachen


3. Interdisziplinäre Forschungsstrukturen

DFG-Forschungsaktivitäten Dez 6.0

Tabelle 3.6

Schwerpunktprogramme an der RWTH Aachen SP 1074 SP 1118

SP 1135

SP 1139

SP 1146 SP 1157

Erweiterung der Formgebungsgrenzen bei Umformprozessen Koordinator: Prof. Dr.-Ing. R. Kopp Sekundäre Wechselwirkungen als Steuerungsprinzip zur gerichteten Funktionalisierung reaktionsträger Substrate Koordinator: Prof. Dr. E. Hahn (Münster), Prof. Dr. C. Bolm (Aachen) Dynamik sedimentärer Systeme unter wechselnden Spannungsregimen am Beispiel des zentraleuropäischen Beckensystems Koordinator: Prof. Dr. R. Littke Erweiterung der Prozessgrenzen bei der Werkstoffbearbeitung mit Laserstrahlung Koordinator: Prof. Dr. R. Poprawe Modellierung inkrementeller Umformverfahren Koordinator: Prof. Dr. G. Hirt Integrierte elektrokeramische Funktionsstrukturen Koordinator: Prof. Dr. R. Waser (FZ Jülich / RWTH Aachen)

Forschergruppen an der RWTH Aachen 333 450

Oberflächen-NMR an Elastomeren und biologischen Geweben Sprecher: Prof. Dr. B. Blümich Molekulare Physiologie von Ionenkanälen: von der dreidimensionalen Struktur zur zellulären Funktion Sprecher: Prof. Dr. Ch. Fahlke

Klinische Forschergruppen an der RWTH Aachen 112

Normale und gestörte Aufmerksamkeitsprozesse und deren therapeutische Beeinflussung: von der Grundlagenforschung zur klinischen Anwendung Koordinator: Prof. Dr. J. Noth

Zahlenspiegel 2004

22

Quelle: DFG


4. Studierendendaten

23

Sämtliche Studierende (als Personen) im ersten Studienfach der ersten Studiengangkombination ohne Beurlaubte, Gasthörer u. Zweithörer im WS 2004/05

Dez 6.0

Abschluss Diplom Fach, FB Biologie 613 Chemie 496 Informatik 1.870 Mathematik 466 776 Physik Summe Fachbereich 1 4.221 Architektur 1.248 Kunstgeschichte 0 Summe Fachbereich 2 1.248 Bauingenieurwesen 839 Summe Fachbereich 3 839 Maschinenbau 4.664 Summe Fachbereich 4 4.664 Rohstoffe u. Entsorgungstechnik 511 0 Geographie Geologie 134 Metallurgie u. Werkstofft. 318 40 Mineralogie Summe Fachbereich 5 1.003 Elektrot. u. Informationstechnik 2.093 Summe Fachbereich 6 2.093 0 Anglistik Germanistik 0 Geschichte 0 0 Komparatistik Pädagogik 0 0 Philosophie Politologie 0 Psychologie 134 Romanistik 0 0 Soziologie Ev. Theologie 0 Kath. Theologie 0 Summe Fachbereich 7 134 Wirtschaftswissenschaften 1.428

M.A.

Lehramt

1 0 0 0 0 1 32 116 148 0 0 0 0 0 871 0 0 0 871 0 0 275 1.240 254 1 148 119 419 0 128 442 0 1 3.027 1

91 37 14 157 23 322 1 0 1 97 97 33 33 0 0 0 0 0 0 10 10 268 259 81 0 0 0 10 0 113 0 2 24 757 150

A./ Z.

Prom.

0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 149 0 0 0 0 0 149 196

157 144 167 79 160 707 232 37 269 175 175 510 510 80 68 48 126 12 334 297 297 46 93 31 2 31 30 64 63 17 42 1 5 425 185

Tabelle 4.1

M.Sc./B.Sc. Summe Prozent Sonstige 58 920 3,23 15 692 2,43 197 2.248 7,90 6 708 2,49 11 970 3,41 287 5.538 19,46 40 1.553 5,46 0 153 0,54 40 1.706 6,00 20 1.131 3,97 20 1.131 3,97 418 5.625 19,77 418 5.625 19,77 16 607 2,13 0 939 3,30 3 185 0,65 168 612 2,15 0 52 0,18 187 2.395 8,42 191 2.591 9,11 191 2.591 9,11 4 593 2,08 26 1.618 5,69 8 374 1,31 0 3 0,01 0 179 0,63 1 150 0,53 1 643 2,26 0 197 0,69 5 263 0,92 1 485 1,70 0 3 0,01 0 30 0,11 46 4.538 15,95 31 1.991 7,00

nachrichtlich Wirt.-Ing.*

757

0

0

0

0

0

757

2,66

Summe Fachbereich 8

1.428

1

150

196

185

31

1.991

7,00

nachrichtlich FB 8 inkl. Wirt.-Ing.*

2.185

1

150

196

185

31

2.748

9,66

Medizin - Staatsexamen Zahnmedizin - Staatsexamen Lehr- u. Forschungslogopädie Summe Fachbereich 10 Sonstige Studienkolleg/Deutschkurs

2.062 345 93 2.500 0 0

0 0 0 0 0 0

0 0 0 0 0 0

0 0 0 0 0 0

102 43 1 146 0 0

49 0 0 49 0 244

2.213 388 94 2.695 0 244

7,78 1,36 0,33 9,47 0,00 0,86

18.130

4.048

1.370

345

3.048

Summe Hochschule insges. in % Zahlenspiegel 2004

1.513 28.454 100,00

63,72 14,23 4,81 1,21 10,71 5,32 * in Kooperation mit FB 3, 4, 5 und 6; ab 2003 zusätzlicher nachrichtlicher Ausweis im FB 8 Quelle: Studierendenstatistik RWTH

100,00


4. Studierendendaten

24

Verteilung der Studierenden insgesamt (als Personen) nach F채chergruppen im WS 04/05

Dez 6.0

Ingenieurwissenschaften 42%

Tabelle 4.2

Naturwissenschaften 24%

Geistes-, Gesellschaftsund Wirtschaftswissenschaften 24%

Medizin 10%

Diplom

M.A.

L.A.

A./ Z.

Prom.

darunter M.Sc./B.Sc. Sonst. Summe w. Stud.

Naturwissenschaften

4.395

872

322

0

835

Ingenieurwissenschaften Geistes-, Gesellschaftsund Wirtschaftswiss.

9.673

32

141

0

1.420

1.562

3.144

907

345

647

77

6.682

3.943

Medizin

2.500

0

0

0

146

49

2.695

1.690

0

0

0

0

0

244

244

75

18.130

4.048

1.370

345

3.048

1.513 28.454

9.890

Sonstige/Studienkolleg Summe

Zahlenspiegel 2004

Quelle: Studierendenstatistik RWTH

290

6.714

2.033

853 12.119

2.149


4. Studierendendaten

25

Zeitreihe der Studierenden (als Personen) im ersten Studienfach

Dez 6.0 FACH

WS 00/01

Biologie Chemie Informatik Mathematik Physik Summe Fachbereich 1 Architektur Kunstgeschichte Summe Fachbereich 2 Bauingenieurwesen Summe Fachbereich 3 Maschinenbau Summe Fachbereich 4 Rohstoffe u. Entsorgungstechnik Geographie Geologie Metallurgie u. Werkstofft. Mineralogie Summe Fachbereich 5 Elektrot. u. Informationstechnik Summe Fachbereich 6 Anglistik Geographie Germanistik Geschichte Komparatistik P채dagogik Philosophie Politologie Psychologie Romanistik Soziologie Ev. Theologie Kath. Theologie Summe Fachbereich 7 Wirtschaftswissenschaften

WS 01/02

WS 02/03

745 741 2.042 604 918 5.050 1.807 201 2.008 1.814 1.814 4.451 4.451 611 0 200 539 65 1.415 2.151 2.151 463 800 1.369 269 13 284 316 601 162 263 457 6 16 5.019 2.473

803 782 2.402 680 984 5.651 1.805 196 2.001 1.599 1.599 4.529 4.529 624 0 207 523 80 1.434 2.241 2.241 527 889 1.579 337 8 283 373 718 194 285 568 9 25 5.795 2.508

854 782 2.485 764 971 5.856 1.707 201 1.908 1.417 1.417 4.883 4.883 627 956 197 519 85 2.384 2.356 2.356 593 0 1.676 385 6 259 360 799 198 286 696 6 27 5.291 2.581

2.228 412 74 2.714 0 326

2.221 404 80 2.705 0 352

2.220 393 85 2.698 0 293

913 793 2.467 858 1.020 6.051 1.687 212 1.899 1.333 1.333 5.352 5.352 647 1.089 192 590 81 2.599 2.560 2.560 700 0 1.712 463 6 232 297 809 207 336 625 6 30 5.423 2.683 440 2.683 3.123 2.260 407 94 2.761 0 285

2.473

2.508

2.581

27.421

28.815

29.667

30.946

nachrichtlich Wirt.-Ing.*

Summe Fachbereich 8 nachrichtlich FB 8 inkl. Wirt.-Ing.*

Medizin - Staatsexamen Zahnmedizin - Staatsexamen L./F.-Logop채die Summe Fachbereich 10 Sonstige Stud.koll./Deutschkurs

Summe Zahlenspiegel 2004

WS 03/04

* in Kooperation mit FB 3, 4, 5 und 6; ab 2003 zus채tzlicher nachrichtlicher Ausweis im FB 8 Quelle: Studierendenstatistik RWTH

Tabelle 4.3 WS 04/05 920 692 2.248 708 970 5.538 1.553 153 1.706 1.131 1.131 5.625 5.625 607 939 185 612 52 2.395 2.591 2.591 593 0 1.618 374 3 179 150 643 197 263 485 3 30 4.538 1.991 757

1.991 2.748

2.213 388 94 2.695 0 244

28.454


4. Studierendendaten

26

Entwicklung der Gesamtzahl der Studierenden (als Personen)

Tabelle

28.454

30.946

29.667

28.815

27.421

28.904

31.094

29.915

30.000

32.308

30.122

35.000

33.354

35.380

36.540

1993

40.000

36.893

4.4

1992

Dez 6.0

20.000

15.000

13.500

Studierende

25.000

10.000

5.000

Jahr

Zahlenspiegel 2004

Quelle: Studierendenstatistik der RWTH

2004

2003

2002

2001

2000

1999

1998

1997

1996

1995

1994

1980

1970

0


4. Studierendendaten

27

Sämtliche Studierende (als Studienfälle) aller Studienfächer aller Studiengangkombinationen ohne Beurlaubte, Gasthörer u. Zweithörer im WS 2004/05

Dez 6.0

Abschluss Fach, FB Biologie Chemie Informatik Mathematik Physik Summe Fachbereich 1 Architektur Kunstgeschichte Summe Fachbereich 2 Bauingenieurwesen Summe Fachbereich 3 Maschinenbau Summe Fachbereich 4 Rohstoffe u. Entsorgungstechnik Geographie Geologie Metallurgie u. Werkstofft. Mineralogie Summe Fachbereich 5 Elektrot. u. Informationstechnik Summe Fachbereich 6 Anglistik Germanistik Geschichte Komparatistik Pädagogik Philosophie Politologie Psychologie Romanistik Soziologie Evang. Theologie Kath. Theologie Summe Fachbereich 7 Wirtschaftswissenschaften Summe Fachbereich 8 Medizin - Staatsexamen Zahnmedizin - Staatsexamen Lehr- u. Forschungslogopädie Summe Fachbereich 10 Sonstige Studienkolleg/Deutschkurs

Diplom

19 8 220 45 10 302 177 200 377 200 200 67 67 0 1.582 71 34 0 1.687 45 45 795 2.062 692 11 276 448 1.227 995 532 1.284 12 76 8.410 1.559 1.559 2 0 3 5 0 0

153 119 58 278 106 714 26 0 26 177 177 68 68 0 0 0 0 0 0 19 19 490 439 239 0 1 0 83 0 385 0 15 219 1.871 213 213 0 0 0 0 2 0

0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 155 0 0 0 0 0 155 387 387 0 0 0 0 0 0

Summe

19.242 12.652

3.090

542

3.120

7,68

1,35

7,76

Hochschule insges. in %

635 516 2.012 617 857 4.637 1.268 0 1.268 890 890 4.721 4.721 700 0 148 356 58 1.262 2.165 2.165 0 0 0 0 0 0 0 135 0 0 0 0 135 1.651 1.651 2.071 348 94 2.513 0 0 47,83

M.A.

31,45

Lehramt

A./ Z.

Zahlenspiegel 2004

Quelle: Studierendenstatistik RWTH

Tabelle 4.5

Prom.

M.Sc./B.Sc. Summe Prozent Sonstige 157 59 1.023 2,54 144 15 802 1,99 167 199 2.656 6,60 79 6 1.025 2,55 160 11 1.144 2,84 707 290 6.650 16,53 237 40 1.748 4,35 42 0 242 0,60 279 40 1.990 4,95 177 20 1.464 3,64 177 20 1.464 3,64 511 422 5.789 14,39 511 422 5.789 14,39 80 16 796 1,98 71 0 1.653 4,11 48 3 270 0,67 126 174 690 1,72 12 0 70 0,17 337 193 3.479 8,65 297 191 2.717 6,75 297 191 2.717 6,75 48 7 1.340 3,33 103 34 2.638 6,56 33 8 972 2,42 2 0 13 0,03 36 0 313 0,78 37 2 487 1,21 68 1 1.534 3,81 66 0 1.196 2,97 20 8 945 2,35 51 1 1.336 3,32 2 0 29 0,07 6 0 301 0,75 472 61 11.104 27,60 193 33 4.036 10,03 193 33 4.036 10,03 103 49 2.225 5,53 43 0 391 0,97 1 0 98 0,24 147 49 2.714 6,75 0 0 2 0,00 0 285 285 0,71

1.584 40.230 100,00 3,94

100,00


4. Studierendendaten

28

Neueinschreiber (als Personen) im ersten Fachsemester des ersten Studienfachs der ersten Studiengangkombination ohne Beurlaubte, Gasthörer u. Zweithörer im SS 2004

Dez 6.0

Abschluss Fach, FB Biologie Chemie Informatik Mathematik Physik Summe Fachbereich 1 Architektur Kunstgeschichte Summe Fachbereich 2 Bauingenieurwesen Summe Fachbereich 3 Maschinenbau Summe Fachbereich 4 Rohstoffe u. Entsorgungstechnik Geographie Geologie Metallurgie u. Werkstofft. Mineralogie Summe Fachbereich 5 Elektrot. u. Informationstechnik Summe Fachbereich 6 Anglistik Germanistik Geschichte Komparatistik Pädagogik Philosophie Politologie Psychologie Romanistik Soziologie Evang. Theologie Kath. Theologie Summe Fachbereich 7 Wirtschaftswissenschaften Summe Fachbereich 8 Medizin - Staatsexamen Zahnmedizin - Staatsexamen Lehr- u. Forschungslogopädie Summe Fachbereich 10 Sonstige Studienkolleg/Deutschkurs

Summe Hochschule insges. in %

Diplom 0 27 1 45 29 102 0 0 0 0 0 1 1 26 0 0 17 10 53 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0

M.A. 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 19 0 0 0 19 0 0 31 0 20 0 0 0 0 0 12 0 0 0 63 0 0 0 0 0 0 0 0

Lehramt

A./ Z.

0 1 0 4 0 5 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 16 0 9 0 0 0 0 0 6 0 0 2 33 1 1 0 0 0 0 0 0

0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 6 0 0 0 0 0 6 8 8 0 0 0 0 0 0

4 5 4 3 3 19 0 0 0 0 0 2 2 3 1 3 4 0 11 0 0 2 0 0 0 0 0 1 0 0 0 0 0 3 4 4 1 0 0 1 0 0

156

82

39

14

40

325

12,50

5,95

2,13

6,10

49,54

Quelle: Studierendenstatistik RWTH

4.6

M.Sc./B.Sc. Summe Prozent Sonstige 3 7 1,07 2 35 5,34 4 9 1,37 2 54 8,23 2 34 5,18 13 139 21,19 2 2 0,30 0 0 0,00 2 2 0,30 0 0 0,00 0 0 0,00 69 72 10,98 69 72 10,98 3 32 4,88 0 20 3,05 1 4 0,61 3 24 3,66 0 10 1,52 7 90 13,72 13 13 1,98 13 13 1,98 1 50 7,62 6 6 0,91 4 33 5,03 0 0 0,00 0 0 0,00 1 1 0,15 1 8 1,22 0 0 0,00 3 21 3,20 0 0 0,00 0 0 0,00 0 2 0,30 16 121 18,45 17 30 4,57 17 30 4,57 4 5 0,76 1 1 0,15 0 0 0,00 5 6 0,91 0 0 0,00 183 183 27,90

23,78

Zahlenspiegel 2004

Prom.

Tabelle

656 100,00 100,00


4. Studierendendaten

29

Neueinschreiber (als Personen) im ersten Fachsemester des ersten Studienfachs der ersten Studiengangkombination ohne Beurlaubte, Gasthörer u. Zweithörer im WS 2004/05

Dez 6.0

Abschluss Fach, FB Biologie Chemie Informatik Mathematik Physik Summe Fachbereich 1 Architektur Kunstgeschichte Summe Fachbereich 2 Bauingenieurwesen Summe Fachbereich 3 Maschinenbau Summe Fachbereich 4 Rohstoffe u. Entsorgungstechnik Geographie Geologie Metallurgie u. Werkstofft. Mineralogie Summe Fachbereich 5 Elektrot. u. Informationstechnik Summe Fachbereich 6 Anglistik Germanistik Geschichte Komparatistik Pädagogik Philosophie Politologie Psychologie Romanistik Soziologie Evang. Theologie Kath. Theologie Summe Fachbereich 7 Wirtschaftswissenschaften Summe Fachbereich 8 Medizin - Staatsexamen Zahnmedizin - Staatsexamen Lehr- u. Forschungslogopädie Summe Fachbereich 10 Sonstige Studienkolleg/Deutschkurs

Summe Hochschule insges. in %

Diplom 86 118 148 91 160 603 201 0 201 161 161 977 977 98 0 40 62 7 207 421 421 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 190 190 243 52 16 311 0 0

M.A.

Lehramt

A./ Z.

2004

11 4 2 49 4 70 1 0 1 14 14 7 7 0 0 0 0 0 0 3 3 69 34 12 0 0 0 6 0 43 0 0 14 178 43 43 0 0 0 0 0 0

3.071

457

316

28

37

663

67,17

10,00

6,91

0,61

0,81

14,50

Quelle: Studierendenstatistik RWTH

3 12 0 0 3 18 0 0 0 0 0 6 6 1 0 1 4 0 6 2 2 1 0 1 0 0 1 0 0 0 0 0 0 3 1 1 0 1 0 1 0 0

4.7

M.Sc./B.Sc. Summe Prozent Sonstige 15 115 2,52 5 139 3,04 72 222 4,86 6 146 3,19 9 176 3,85 107 798 17,45 39 241 5,27 0 0 0,00 39 241 5,27 19 194 4,24 4,24 19 194 135 1.125 24,61 135 1.125 24,61 14 113 2,47 0 84 1,84 2 43 0,94 62 128 2,80 0 7 0,15 78 375 8,20 58 484 10,59 58 484 10,59 4 99 2,17 25 259 5,66 8 46 1,01 0 0 0,00 0 0 0,00 1 13 0,28 0 67 1,47 0 0 0,00 5 76 1,66 0 39 0,85 0 0 0,00 0 14 0,31 43 613 13,41 24 270 5,91 24 270 5,91 28 271 5,93 0 53 1,16 0 16 0,35 28 340 7,44 0 0 0,00 132 132 2,89

0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 84 0 0 0 84 0 0 25 200 25 0 0 11 45 0 28 39 0 0 373 0 0 0 0 0 0 0 0

Zahlenspiegel

0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 16 0 0 0 0 0 16 12 12 0 0 0 0 0 0

Prom.

Tabelle

4.572 100,00 100,00


4. Studierendendaten

30

Neueinschreiber (als Personen) im ersten und höheren Fachsemester des ersten Studienfachs der ersten Studiengangkombination ohne Beurlaubte, Gasthörer u. Zweithörer im SS 2004

Dez 6.0

Abschluss Fach, FB Biologie Chemie Informatik Mathematik Physik Summe Fachbereich 1 Architektur Kunstgeschichte Summe Fachbereich 2 Bauingenieurwesen Summe Fachbereich 3 Maschinenbau Summe Fachbereich 4 Rohstoffe u. Entsorgungstechnik Geographie Geologie Metallurgie u. Werkstofft. Mineralogie Summe Fachbereich 5 Elektrot. u. Informationstechnik Summe Fachbereich 6 Anglistik Germanistik Geschichte Komparatistik Pädagogik Philosophie Politologie Psychologie Romanistik Soziologie Evang. Theologie Kath. Theologie Summe Fachbereich 7 Wirtschaftswissenschaften Summe Fachbereich 8 Medizin - Staatsexamen Zahnmedizin - Staatsexamen Lehr- u. Forschungslogopädie Summe Fachbereich 10 Sonstige Studienkolleg/Deutschkurs

Summe Hochschule insges. in %

Diplom 8 28 11 46 36 129 12 0 12 5 5 21 21 26 0 0 17 12 55 11 11 0 0 0 0 0 0 0 14 0 0 0 0 14 5 5 30 4 0 34 0 0

M.A. 0 0 0 0 0 0 0 2 2 0 0 0 0 0 22 0 0 0 22 0 0 34 3 23 0 0 0 2 0 12 0 0 0 74 0 0 0 0 0 0 0 0

Lehramt

A./ Z.

2 1 0 4 0 7 0 0 0 1 1 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 17 1 10 0 0 0 0 0 6 0 0 2 36 1 1 0 0 0 0 0 0

0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 7 0 0 0 0 0 7 8 8 0 0 0 0 0 0

10 10 11 4 5 40 9 2 11 8 8 14 14 4 2 3 5 0 14 5 5 5 1 0 0 0 1 7 3 0 1 0 0 18 12 12 6 1 0 7 0 0

286

98

45

15

129

331

10,84

4,98

1,66

14,27

36,62

Quelle: Studierendenstatistik RWTH

4.8

M.Sc./B.Sc. Summe Prozent Sonstige 4 24 2,65 2 41 4,54 4 26 2,88 2 56 6,19 2 43 4,76 14 190 21,02 2 23 2,54 0 4 0,44 2 27 2,99 0 14 1,55 0 14 1,55 70 105 11,62 70 105 11,62 3 33 3,65 0 24 2,65 1 4 0,44 3 25 2,77 0 12 1,33 7 98 10,84 13 29 3,21 13 29 3,21 1 57 6,31 6 11 1,22 4 37 4,09 0 0 0,00 0 0 0,00 1 2 0,22 1 17 1,88 0 17 1,88 3 21 2,32 0 1 0,11 0 0 0,00 0 2 0,22 16 165 18,25 17 43 4,76 17 43 4,76 4 40 4,42 1 6 0,66 0 0 0,00 5 46 5,09 0 0 0,00 187 187 20,69

31,64

Zahlenspiegel 2004

Prom.

Tabelle

904 100,00 100,00


4. Studierendendaten

31

Neueinschreiber (als Personen) im ersten und höheren Fachsemester des ersten Studienfachs der ersten Studiengangkombination ohne Beurlaubte, Gasthörer u. Zweithörer im WS 2004/05

Dez 6.0

Abschluss Fach, FB Biologie Chemie Informatik Mathematik Physik Summe Fachbereich 1 Architektur Kunstgeschichte Summe Fachbereich 2 Bauingenieurwesen Summe Fachbereich 3 Maschinenbau Summe Fachbereich 4 Rohstoffe u. Entsorgungstechnik Geographie Geologie Metallurgie u. Werkstofft. Mineralogie Summe Fachbereich 5 Elektrot. u. Informationstechnik Summe Fachbereich 6 Anglistik Germanistik Geschichte Komparatistik Pädagogik Philosophie Politologie Psychologie Romanistik Soziologie Evang. Theologie Kath. Theologie Summe Fachbereich 7 Wirtschaftswissenschaften Summe Fachbereich 8 Medizin - Staatsexamen Zahnmedizin - Staatsexamen Lehr- u. Forschungslogopädie Summe Fachbereich 10 Sonstige Studienkolleg/Deutschkurs

Summe Hochschule insges. in %

Diplom

M.A.

Lehramt

106 121 165 95 169 656 211 0 211 164 164 1.007 1.007 101 0 40 63 10 214 426 426 0 0 0 0 0 0 0 15 0 0 0 0 15 206 206 286 52 23 361 0 0

0 0 0 0 0 0 0 1 1 0 0 0 0 0 84 0 0 0 84 0 0 25 201 26 0 0 11 45 0 30 40 0 0 378 0 0 0 0 0 0 0 0

11 4 2 49 4 70 1 0 1 14 14 7 7 0 0 0 0 0 0 3 3 71 35 12 0 0 0 6 0 47 0 0 14 185 43 43 0 0 0 0 0 0

3.260

463

66,68

9,47

A./ Z.

15 18 7 6 12 58 6 0 6 9 9 24 24 1 1 5 10 0 17 9 9 2 2 2 0 0 1 3 2 1 3 0 1 17 5 5 2 2 0 4 0 0

323

29

149

665

6,61

0,59

3,05

13,60

Quelle: Studierendenstatistik RWTH

4.9

M.Sc./B.Sc. Summe Prozent Sonstige 16 148 3,03 5 148 3,03 72 246 5,03 6 156 3,19 9 194 3,97 108 892 18,25 39 257 5,26 0 1 0,02 39 258 5,28 19 206 4,21 4,21 19 206 135 1.173 23,99 135 1.173 23,99 14 116 2,37 0 85 1,74 2 47 0,96 62 135 2,76 0 10 0,20 78 393 8,04 58 496 10,15 58 496 10,15 4 102 2,09 25 263 5,38 8 48 0,98 0 0 0,00 0 0 0,00 1 13 0,27 0 70 1,43 0 17 0,35 5 83 1,70 0 43 0,88 0 0 0,00 0 15 0,31 43 654 13,38 24 291 5,95 24 291 5,95 28 316 6,46 0 54 1,10 0 23 0,47 28 393 8,04 0 0 0,00 133 133 2,72

0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 16 0 0 0 0 0 16 13 13 0 0 0 0 0 0

Zahlenspiegel 2004

Prom.

Tabelle

4.889 100,00 100,00


4. Studierendendaten

32

Zeitreihe der Neueinschreibungen (als Personen) im ersten und höheren Fachsemester

Dez 6.0

WS 2003/04

WS 2002/03 FACH

Dipl.

L.A.

Aufbau

M.A.

Summe

M.Sc./B.Sc.

Dipl.

L.A.

Aufbau

M.A.

4.10

WS 2004/05 Summe

M.Sc./B.Sc.

Sonst.

Tabelle

Dipl.

L.A.

Aufbau

M.A.

Summe

M.Sc./B.Sc.

Sonst.

davon

davon

weibl.

männl.

Sonst.

Biologie

93

9

29

131

89

13

31

133

106

11

31

148

91

Chemie

133

7

14

154

133

7

16

156

121

4

23

148

73

75

Informatik

338

4

53

395

251

4

87

342

165

2

79

246

46

200

Mathematik

111

26

8

145

151

54

6

211

95

49

12

156

86

70

Physik

121

1

9

131

154

3

7

164

169

4

21

194

42

152

Summe Fachbereich 1

796

47

113

956

778

81

147

1006

656

70

166

892

338

554

Architektur

220

0

31

251

245

2

51

298

211

1

45

257

138

119

24

0

1

25

29

0

0

29

1

0

0

1

1

0

Summe Fachbereich 2

244

0

32

276

274

2

51

327

212

1

45

258

139

119

Bauingenieurwesen

117

24

27

168

173

30

35

238

164

14

28

206

65

141

Summe Fachbereich 3

117

24

27

168

173

30

35

238

164

14

28

206

65

141

Maschinenbau

801

2

150

953

960

8

168

1136

1007

7

159

1173

118

1055

Summe Fachbereich 4

801

2

150

953

960

8

168

1136

1007

7

159

1173

118

1055

68

0

6

74

90

0

5

95

101

0

15

116

27

89

129

0

2

131

0

209

0

209

84

0

1

85

23

62

Geologie

14

0

4

18

31

0

0

31

40

0

7

47

17

30

Metallurgie u. Werkstofft.

34

0

44

78

78

0

63

141

63

0

72

135

38

97

Kunstgeschichte

Rohstoffe u. Entsorgungstechnik Geographie

Mineralogie

57

11

0

0

11

10

0

2

12

10

0

0

10

6

4

Summe Fachbereich 5

256

0

56

312

209

209

70

488

298

0

95

393

111

282

Elektrot. u. Informationstechnik

380

0

56

436

408

2

111

521

426

3

67

496

53

443

Summe Fachbereich 6

380

0

56

436

408

2

111

521

426

3

67

496

53

443

54

60

4

118

82

92

7

181

25

71

6

102

84

18

Germanistik

232

73

37

342

156

57

33

246

201

35

27

263

185

78

Geschichte

26

Anglistik

60

17

9

86

64

38

4

106

26

12

10

48

22

Komparatistik

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

Pädagogik

2

0

0

2

0

0

1

1

0

0

0

0

0

0

Philosophie

35

0

2

37

8

0

0

8

11

0

2

13

5

8

Politologie

92

2

44

138

37

1

34

72

45

6

19

70

27

43

Psychologie

25

0

1

26

23

0

3

26

15

0

2

17

14

3

Romanistik

32

20

1

53

50

34

8

92

30

47

6

83

64

19

Soziologie

16

155

0

2

157

29

0

2

31

40

0

3

43

27

Ev. Theologie

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

Kath. Theologie

0

5

0

5

0

2

0

2

0

14

1

15

9

6

Summe Fachbereich 7

687

177

100

964

449

224

92

765

393

185

76

654

437

217

Wirtschaftswissenschaften

255

35

66

356

205

39

72

316

206

43

42

291

140

151

354

48

306

294

nachrichtlich Wirt.-Ing.* Summe Fachbereich 8 nachrichtlich FB 8 inkl. Wirt.-Ing.*

255

35

66

356

205

39

72

316 610

206

43

42

291 645

140 188

151 457

Medizin - Staatsexamen

299

0

7

306

285

0

23

308

286

0

30

316

211

105

Zahnmedizin - Staatsexamen

62

0

1

63

63

0

1

64

52

0

2

54

40

14

L./F.-Logopädie

11

0

2

13

20

0

0

20

23

0

0

23

21

2

372

0

10

382

368

0

24

392

361

0

32

393

272

121

Summe Fachbereich 10 Sonstige

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

Stud.koll./Deutschkurs

0

0

181

181

0

0

196

196

0

0

133

133

40

93

Summe

3908

285

791

4984

3824

595

966

5385

3723

323

710

4889

1713

3176

Hochschule insges. in %

78,4

5,7

15,9

100,0

71,0

11,0

17,9

100,0

76,2

6,6

14,5

100,0

35,0

65,0

Zahlenspiegel 2004

* in Kooperation mit FB 3, 4, 5 und 6; ab 2003 zusätzlicher nachrichtlicher Ausweis im FB 8 Quelle: Studierendenstatistik RWTH


4. Studierendendaten

33

Entwicklung der Zahl der Neueinschreibungen (als Personen) im ersten u. höheren Fachsemester bezogen auf Studienjahre für die Hochschule insgesamt

Dez 6.0

Tabelle 4.11

7000 Weibl.* Männl.*

6000

Neueinschreibungen

5000

4000

3000

2000

1000

0 1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004

Studienjahr * seit 2001 separat ausgewiesen Zahlenspiegel 2004

Studienjahr entspricht WS zzgl. darauffolgendes SS (z.B. Studienjahr 2004 = WS 03/04 + SS 04) Quelle: Studierendenstatistik RWTH


4. Studierendendaten

34

Verteilung der Studierenden auf die Fachbereiche (als Personen) insgesamt im WS 2004/05 und Neueinschreiber (als Personen), erstes u. höheres Fachsemester im SS 2004 + WS 2004/05

Dez 6.0

Tabelle 4.12

Gesamt

6000

darunter Neueinschreiber 5625

5538

5000

4538

Studierende

4000

3000

2395

2695

2591

2000 1991* 1706

1000

1131

1082

1278 819 491

0 FB 1

285

220

FB 2

FB 3

FB 4

FB 5

525

FB 6

Fachbereiche

FB 1 FB 2 FB 3 FB 4 FB 5 FB 6 FB 7 FB 8 FB 10

Fakultät für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften Fakultät Architektur Fakultät für Bauingenieurwesen Fakultät für Maschinenwesen Fakultät für Georessourcen und Materialtechnik Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik Philosophische Fakultät Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Medizinische Fakultät * nachrichtlich: inkl. Wirtschaftsingenieure: 2.748 Studierende

Zahlenspiegel 2004

Quelle: Studierendenstatistik RWTH

334

FB 7

FB 8

320

FB 10


4. Studierendendaten

35

Fachanfänger (als Studienfälle) im ersten Fachsemester aller Studienfächer aller Studiengangkombination ohne Beurlaubte, Gasthörer u. Zweithörer im SS 2004

Dez 6.0

Abschluss Fach, FB Biologie Chemie Informatik Mathematik Physik Summe Fachbereich 1 Architektur Kunstgeschichte Summe Fachbereich 2 Bauingenieurwesen Summe Fachbereich 3 Maschinenbau Summe Fachbereich 4 Rohstoffe u. Entsorgungtechnik Geographie Geologie Metallurgie u. Werkstofft. Mineralogie Summe Fachbereich 5 Elektrot. u. Informationstechnik Summe Fachbereich 6 Anglistik Germanistik Geschichte Komparatistik Pädagogik Philosophie Politologie Psychologie Romanistik Soziologie Evang. Theologie Kath. Theologie Summe Fachbereich 7 Wirtschaftswissenschaften Summe Fachbereich 8 Medizin - Staatsexamen Zahnmedizin - Staatsexamen Lehr- u. Forschungslogopädie Summe Fachbereich 10 Sonstige Studienkolleg/Deutschkurs

Summe Hochschule insges. in %

Diplom 0 46 1 102 49 198 0 0 0 0 0 5 5 49 0 0 24 11 84 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0

M.A. 0 1 0 26 2 29 1 0 1 0 0 0 0 0 85 0 0 0 85 0 0 111 1 74 0 0 0 0 0 77 0 0 21 284 100 100 0 0 0 0 0 0

Lehramt

A./ Z.

0 12 5 15 8 40 8 0 8 2 2 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 36 1 40 0 0 0 2 0 39 0 0 21 139 1 1 0 0 0 0 0 0

7 6 6 5 5 29 1 1 2 1 1 3 3 7 1 3 5 0 16 1 1 2 3 0 0 1 2 1 2 0 0 0 0 11 7 7 1 0 0 1 0 0

287

499

190

66

71

332

34,53

13,15

4,57

4,91

22,98

Quelle: Studierendenstatistik RWTH

4.13

M.Sc./B.Sc. Summe Prozent Sonstige 3 10 0,69 2 67 4,64 4 16 1,11 2 150 10,38 2 66 4,57 13 309 21,38 2 12 0,83 0 1 0,07 2 13 0,90 0 3 0,21 0 3 0,21 69 77 5,33 69 77 5,33 3 59 4,08 0 86 5,95 1 4 0,28 4 33 2,28 0 11 0,76 8 193 13,36 13 14 0,97 13 14 0,97 1 150 10,38 6 11 0,76 5 119 8,24 0 0 0,00 0 1 0,07 1 3 0,21 1 10 0,69 0 2 0,14 5 121 8,37 0 0 0,00 0 0 0,00 0 42 2,91 19 459 31,76 18 186 12,87 18 186 12,87 4 5 0,35 1 1 0,07 0 0 0,00 5 6 0,42 0 0 0,00 185 185 12,80

19,86

Zahlenspiegel 2004

0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 6 0 0 0 0 0 6 60 60 0 0 0 0 0 0

Prom.

Tabelle

1.445 100,00 100,00


4. Studierendendaten

36

Fachanfänger (als Studienfälle) im ersten Fachsemester aller Studienfächer aller Studiengangkombination ohne Beurlaubte, Gasthörer u. Zweithörer im WS 2004/05

Dez 6.0

Abschluss Fach, FB Biologie Chemie Informatik Mathematik Physik Summe Fachbereich 1 Architektur Kunstgeschichte Summe Fachbereich 2 Bauingenieurwesen Summe Fachbereich 3 Maschinenbau Summe Fachbereich 4 Rohstoffe u. Entsorgungstechnik Geographie Geologie Metallurgie u. Werkstofft. Mineralogie Summe Fachbereich 5 Elektrot. u. Informationstechnik Summe Fachbereich 6 Anglistik Germanistik Geschichte Komparatistik Pädagogik Philosophie Politologie Psychologie Romanistik Soziologie Evang. Theologie Kath. Theologie Summe Fachbereich 7 Wirtschaftswissenschaften Summe Fachbereich 8 Medizin - Staatsexamen Zahnmedizin - Staatsexamen Lehr- u. Forschungslogopädie Summe Fachbereich 10 Sonstige Studienkolleg/Deutschkurs

Summe Hochschule insges. in %

Diplom

M.A.

99 141 195 126 183 744 212 0 212 206 206 1.041 1.041 124 0 43 80 11 258 513 513 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 242 242 251 55 16 322 0 0

1 5 58 12 1 77 0 0 0 80 80 11 11 0 181 32 9 0 222 11 11 73 314 84 0 0 58 185 168 99 203 0 23 1.207 138 138 0 0 0 0 0 0

3.538 50,85

Lehramt

A./ Z. 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 23 0 0 0 0 0 23 101 101 0 0 0 0 0 0

1.746

781

124

49

720

25,09

11,22

1,78

0,70

10,35

Quelle: Studierendenstatistik RWTH

3 12 2 0 3 20 1 0 1 0 0 7 7 1 0 1 4 0 6 6 6 3 0 1 0 0 1 1 0 0 0 0 0 6 2 2 0 1 0 1 0 0

4.14

M.Sc./B.Sc. Summe Prozent Sonstige 18 151 2,17 5 196 2,82 73 347 4,99 6 240 3,45 9 227 3,26 111 1.161 16,69 39 253 3,64 0 0 0,00 39 253 3,64 19 330 4,74 19 330 4,74 147 1.227 17,63 147 1.227 17,63 14 139 2,00 0 181 2,60 2 78 1,12 80 173 2,49 0 11 0,16 96 582 8,36 62 603 8,67 62 603 8,67 7 170 2,44 33 417 5,99 8 131 1,88 0 0 0,00 0 0 0,00 2 61 0,88 0 225 3,23 0 168 2,41 8 255 3,66 0 203 2,92 0 0 0,00 0 100 1,44 58 1.730 24,86 27 588 8,45 27 588 8,45 28 279 4,01 0 56 0,80 0 16 0,23 28 351 5,04 0 0 0,00 133 133 1,91

30 33 19 96 31 209 1 0 1 25 25 21 21 0 0 0 0 0 0 11 11 87 70 38 0 0 0 16 0 148 0 0 77 436 78 78 0 0 0 0 0 0

Zahlenspiegel 2004

Prom.

Tabelle

6.958 100,00 100,00


4. Studierendendaten

37

Zeitreihe der Fachanfänger (als Studienfälle) im ersten Fachsemester

Dez 6.0

WS 2001/02 Abschluss

Dipl.

LA

A./Z.

M.A.

WS 2002/03 Summe

M.Sc./B.Sc.

Fach,FB

Dipl.

LA

A./Z.

M.A.

4.15

WS 2003/04 Summe

M.Sc./B.Sc.

Sonst.

Tabelle

Dipl.

LA

A./Z.

M.A.

WS 2004/05 Summe

M.Sc./B.Sc.

Sonst.

Dipl.

LA

A./Z.

M.A.

Summe

M.Sc./B.Sc.

Sonst.

Sonst.

Biologie

109

24

13

146

98

12

30

140

99

27

29

155

100

30

21

151

Chemie

179

21

11

211

146

26

13

185

151

38

11

200

146

33

17

196

Informatik

689

15

52

756

493

19

52

564

394

24

82

500

253

19

75

347

Mathematik

162

49

4

215

160

60

7

227

222

94

4

320

138

96

6

240

Physik

179

21

8

208

145

13

11

169

197

22

3

222

184

31

12

227

1318 130

88

1536 1042

130

113 1285

Summe Fachbereich 1 Architektur Kunstgeschichte Summe Fachbereich 2

1063

205

129

1397

821

209

316

7

17

340

275

8

31

314

327

6

49

382

212

1

131 1161 40

52

0

0

52

45

0

1

46

47

0

1

48

0

0

0

0

368

7

17

392

320

8

32

360

374

6

50

430

212

1

40

253

253

Bauingenieurwesen

151

40

15

206

206

41

23

270

289

58

28

375

286

25

19

330

Summe Fachbereich 3

151

40

15

206

206

41

23

270

289

58

28

375

286

25

19

330

Maschinenbau

683

22

128

833

869

7

155 1031

1050

25

177

1252 1052

21

154 1227

Summe Fachbereich 4

683

22

128

833

869

7

155 1031

1050

25

177

1252 1052

21

154 1227

Rohstoffe u. Entsorgungstechnik

120

0

6

126

118

0

5

123

135

0

4

139

124

0

15

139

-

-

-

-

225

0

2

227

525

0

0

525

181

0

0

181

Geologie

48

0

3

51

39

0

3

42

84

0

0

84

75

0

3

78

Metallurgie -u. Werkstofft.

45

0

45

90

45

0

54

99

105

0

75

180

89

0

84

173

15

0

1

16

13

0

1

14

13

0

2

15

11

0

0

11

228

0

55

283

440

0

65

505

862

0

81

943

480

0

102

582 603

Geographie

Mineralogie Summe Fachbereich 5 Elektrot. u. Informationstechnik

432

3

70

505

463

0

61

524

539

6

110

655

524

11

68

Summe Fachbereich 6

432

3

70

505

463

0

61

524

539

6

110

655

524

11

68

603

Anglistik

215

98

0

313

207

110

5

322

246

190

14

450

73

87

10

170

Geographie

380

0

1

381

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

Germanistik

576

90

10

676

506

138

43

687

247

75

35

357

314

70

33

417

Geschichte

207

0

0

207

211

81

12

304

205

140

5

350

84

38

9

131

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

Pädagogik

43

0

1

44

0

0

0

0

0

0

1

1

0

0

0

0

Philosophie

232

0

2

234

194

0

2

196

36

0

0

36

58

0

3

61

Politologie

328

29

67

424

377

24

56

457

120

9

37

166

185

16

24

225

Psychologie

120

0

5

125

134

0

1

135

121

0

12

133

168

0

0

168

Romanistik

151

64

0

215

134

68

4

206

189

118

10

317

99

148

8

255

Soziologie

400

0

3

403

449

0

1

450

122

0

0

122

203

0

0

203

1

0

0

1

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

26

30

1

57

18

38

0

56

17

54

0

71

23

77

0

100

3080 2230

459

124 2813

1303

586

114

2003 1207

436

513

63

279

Komparatistik

Evang. Theologie Kath. Theologie Summe Fachbereich 7 Wirtschaftswissenschaften

2679 311 837

46

90 158

1041

- -

633

43

211

887

nachrichtlich Wirt.-Ing.* Summe Fachbereich 8

386 837

46

158

1041

633

43

211

887

nachrichtlich FB 8 inkl. Wirt.-Ing.* Medizin - Staatsexamen

855

380

386

410

78

87 1730 130

588 410

513

63

279

855

380

78

130

588

899

63

279 1241

790

78

130

998 279

269

0

10

279

274

0

7

281

244

0

23

267

251

0

28

Zahnmedizin - Staatsexamen

52

0

2

54

51

0

0

51

57

0

1

58

55

0

1

56

L./F.-Logopädie

15

0

0

15

11

0

2

13

19

0

0

19

16

0

0

16 351

Summe Fachbereich 10

336

0

12

348

336

0

9

345

320

0

24

344

322

0

29

Sonstige

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

Studienkolleg/Deutschkurs

0

0

204

204

0

0

245

245

0

0

193

193

0

0

133

133

Summe

7032 559

837

8428 6539

688

1038 8265

6313

949

1185

8447 5284

781

893 6958

Hochschule insges. in %

83,4

9,9 100,0

8,3

12,6 100,0

74,7 11,2

75,9 11,2

12,8 100,0

Zahlenspiegel 2004

6,6

79,1

* in Kooperation mit FB 3, 4, 5 und 6; ab 2003 zusätzlicher nachrichtlicher Ausweis im FB 8 Quelle: Studierendenstatistik RWTH

14,0 100,0


4. Studierendendaten

38

Sämtliche Studierende (als Personen) im WS 2004/05 gegliedert nach Fachsemestern

Dez 6.0

Fach, FB Biologie Chemie Informatik Mathematik Physik Summe Fachbereich 1 Architektur Kunstgeschichte Summe Fachbereich 2 Bauingenieurwesen Summe Fachbereich 3 Maschinenbau Summe Fachbereich 4 Rohstoffe u. Entsorgungstechnik Geographie Geologie Metallurgie u. Werkstofft. Mineralogie Summe Fachbereich 5 Elektrot. u. Informationstechnik Summe Fachbereich 6 Anglistik Germanistik Geschichte Komparatistik Pädagogik Philosophie Politologie Psychologie Romanistik Soziologie Evang. Theologie Kath. Theologie Summe Fachbereich 7 Wirtschaftswissenschaften Summe Fachbereich 8 Medizin Zahnmedizin Lehr- u. Forschungslogopädie Summe Fachbereich 10 Sonstige Studienkolleg/Deutschkurs

Summe

4.082 69,56

Zahlenspiegel 2004

4.16

1.-10. % 11.-14. % 15. FS % Gesamt % von LE ges. von LE ges. u. höher von LE ges. von RWTH FS FS 613 67,0 150 16,0 157 17,0 920 3,2 475 69,0 88 13,0 129 19,0 692 2,4 1.582 70,0 361 16,0 305 14,0 2.248 7,9 541 76,0 63 9,0 104 15,0 708 2,5 657 68,0 129 13,0 184 19,0 970 3,4 19,5 3.868 70,0 791 14,0 879 16,0 5.538 1.003 65,0 268 17,0 282 18,0 1.553 5,5 72 47,0 17 11,0 64 42,0 153 0,5 6,0 1.075 63,0 285 17,0 346 20,0 1.706 625 55,0 167 15,0 339 30,0 1.131 4,0 4,0 625 55,0 167 15,0 339 30,0 1.131 3.926 70,0 736 13,0 963 17,0 5.625 19,8 19,8 3.926 70,0 736 13,0 963 17,0 5.625 418 69,0 89 15,0 100 16,0 607 2,1 692 74,0 117 12,0 130 14,0 939 3,3 116 63,0 16 9,0 53 29,0 185 0,7 444 73,0 68 11,0 100 16,0 612 2,2 37 71,0 2 4,0 13 25,0 52 0,2 8,4 1.707 71,0 292 12,0 396 17,0 2.395 1.892 73,0 282 11,0 417 16,0 2.591 9,1 9,1 417 16,0 2.591 1.892 73,0 282 11,0 458 77,0 61 10,0 74 12,0 593 2,1 1.185 73,0 253 16,0 180 11,0 1.618 5,7 297 79,0 22 6,0 55 15,0 374 1,3 0 0,0 0 0,0 3 100,0 3 0,0 98 55,0 50 28,0 31 17,0 179 0,6 90 60,0 16 11,0 44 29,0 150 0,5 460 72,0 83 13,0 100 16,0 643 2,3 92 47,0 68 35,0 37 19,0 197 0,7 216 82,0 18 7,0 29 11,0 263 0,9 365 75,0 62 13,0 58 12,0 485 1,7 0 0,0 0 0,0 3 100,0 3 0,0 24 80,0 5 17,0 1 3,0 30 0,1 15,9 3.285 72,0 638 14,0 615 14,0 4.538 1.470 74,0 289 15,0 232 12,0 1.991 7,0 7,0 1.470 74,0 289 15,0 232 12,0 1.991 1.350 61,0 515 23,0 348 16,0 2.213 7,8 268 69,0 81 21,0 39 10,0 388 1,4 82 87,0 6 6,0 6 6,0 94 0,3 9,5 1.700 63,0 602 22,0 393 15,0 2.695 0 0 0 0 0 0 0 0,0 244 100 0 0 0 0 244 0,9

19.792

Hochschule insges. in %

Tabelle

Quelle: Studierendenstatistik RWTH

4.580 14,35

28.454 16,10

100,00


4. Studierendendaten

39

Sämtliche Studierende (als Personen) im WS 2004/05 gegliedert nach den Anteilen Frauen u. Männer

Dez 6.0

Gesamt Fach, FB Biologie Chemie Informatik Mathematik Physik Summe Fachbereich 1 Architektur Kunstgeschichte Summe Fachbereich 2 Bauingenieurwesen Summe Fachbereich 3 Maschinenbau Summe Fachbereich 4 Rohstoffe u. Entsorgungstechnik Geographie Geologie Metallurgie u. Werkstofft. Mineralogie Summe Fachbereich 5 Elektrot. u. Informationstechnik Summe Fachbereich 6 Anglistik Germanistik Geschichte Komparatistik Pädagogik Philosophie Politologie Psychologie Romanistik Soziologie Evang. Theologie Kath. Theologie Summe Fachbereich 7 Wirtschaftswissenschaften Summe Fachbereich 8 Medizin Zahnmedizin Lehr- u. Forschungslogopädie Summe Fachbereich 10 Sonstige Studienkolleg/Deutschkurs

Summe

Prozent

920 692 2.248 708 970 5.538 1.553 153 1.706 1.131 1.131 5.625 5.625 607 939 185 612 52 2.395 2.591 2.591 593 1.618 374 3 179 150 643 197 263 485 3 30 4.538 1.991 1.991 2.213 388 94 2.695 0 244

3,2 2,4 7,9 2,5 3,4 19,5 5,5 0,5 6,0 4,0 4,0 19,8 19,8 2,1 3,3 0,7 2,2 0,2 8,4 9,1 9,1 2,1 5,7 1,3 0,0 0,6 0,5 2,3 0,7 0,9 1,7 0,0 0,1 15,9 7,0 7,0 7,8 1,4 0,3 9,5 0,0 0,9

541 261 317 282 139 1.540 781 132 913 297 297 544 544 164 414 55 144 24 801 219 219 463 1.092 189 3 132 57 297 149 204 333 2 17 2.938 873 873 1.356 245 89 1.690 0 75

58,8 37,7 14,1 39,8 14,3 27,8 50,3 86,3 53,5 26,3 26,3 9,7 9,7 27,0 44,1 29,7 23,5 46,2 33,4 8,5 8,5 78,1 67,5 50,5 100,0 73,7 38,0 46,2 75,6 77,6 68,7 66,7 56,7 64,7 43,8 43,8 61,3 63,1 94,7 62,7 0,0 30,7

9.890 100,0

Zahlenspiegel 2004

Prozent

Männer

4.17 Prozent

von RWTH ges.

28.454

Hochschule insges. in %

Frauen

Tabelle

Quelle: Studierendenstatistik RWTH

379 431 1.931 426 831 3.998 772 21 793 834 834 5.081 5.081 443 525 130 468 28 1.594 2.372 2.372 130 526 185 0 47 93 346 48 59 152 1 13 1.600 1.118 1.118 857 143 5 1.005 0 169

41,2 62,3 85,9 60,2 85,7 72,2 49,7 13,7 46,5 73,7 73,7 90,3 90,3 73,0 55,9 70,3 76,5 53,8 66,6 91,5 91,5 21,9 32,5 49,5 0,0 26,3 62,0 53,8 24,4 22,4 31,3 33,3 43,3 35,3 56,2 56,2 38,7 36,9 5,3 37,3 0,0 69,3

18.564 34,8

65,2


4. Studierendendaten

40

Weibliche Studierende (als Personen) im ersten Studienfach der ersten Studiengangkombination ohne Beurlaubte, Gasthörer u. Zweithörer im WS 2004/05

Dez 6.0

A./ Z.

4.18

Abschluss Diplom Fach, FB Biologie 356 Chemie 183 Informatik 246 Mathematik 169 Physik 111 Summe Fachbereich 1 1.065 Architektur 635 Kunstgeschichte 0 Summe Fachbereich 2 635 Bauingenieurwesen 230 Summe Fachbereich 3 230 Maschinenbau 440 Summe Fachbereich 4 440 Rohstoffe u. Entsorgungstechnik 141 0 Geographie Geologie 39 Metallurgie u. Werkstofft. 68 Mineralogie 22 Summe Fachbereich 5 270 Elektrot. u. Informationstechnik 154 Summe Fachbereich 6 154 Anglistik 0 Germanistik 0 Geschichte 0 Komparatistik 0 Pädagogik 0 Philosophie 0 Politologie 0 Psychologie 105 Romanistik 0 Soziologie 0 Evang. Theologie 0 Kath. Theologie 0 Summe Fachbereich 7 105 Wirtschaftswissenschaften 626 Summe Fachbereich 8 626 Medizin - Staatsexamen 1.272 Zahnmedizin - Staatsexamen 219 88 Lehr- u. Forschungslogopädie Summe Fachbereich 10 1.579 Sonstige 0 Studienkolleg/Deutschkurs 0

M.A. 1 0 0 0 0 1 20 103 123 0 0 0 0 0 374 0 0 0 374 0 0 216 814 124 1 116 46 157 0 98 314 0 0 1.886 1 1 0 0 0 0 0 0

68 18 4 93 5 188 0 0 0 25 25 14 14 0 0 0 0 0 0 0 0 205 189 45 0 0 0 0 0 93 0 2 14 548 92 92 0 0 0 0 0 0

0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 113 0 0 0 0 0 113 71 71 0 0 0 0 0 0

Summe

5.104

2.385

867

184

937

413

9.890

28,2

58,9

63,3

53,3

30,7

27,3

34,8

% weibl. Stud. je Abschlussart

SII

Tabelle

Zahlenspiegel 2004

Quelle: Studierendenstatistik RWTH

Prom.

M.Sc./B.Sc. Summe Prozent Sonstige (je Fach) 88 28 541 58,8 56 4 261 37,7 22 45 317 14,1 17 3 282 39,8 21 2 139 14,3 204 82 1.540 27,8 107 19 781 50,3 29 0 132 86,3 136 19 913 53,5 35 7 297 26,3 35 7 297 26,3 38 52 544 9,7 38 52 544 9,7 18 5 164 27,0 40 0 414 44,1 15 1 55 29,7 32 44 144 23,5 2 0 24 46,2 107 50 801 33,4 15 50 219 8,5 15 50 219 8,5 39 3 463 78,1 66 23 1.092 67,5 16 4 189 50,5 2 0 3 100,0 16 0 132 73,7 11 0 57 38,0 27 0 297 46,2 44 0 149 75,6 11 2 204 77,6 18 1 333 68,7 0 0 2 66,7 3 0 17 56,7 253 33 2.938 64,7 64 19 873 43,8 43,8 64 19 873 58 26 1.356 61,3 26 0 245 63,1 1 0 89 94,7 85 26 1.690 62,7 0,0 0 0 0 0 75 75 30,7

34,8


4. Studierendendaten

41

Sämtliche Studierende (als Personen) im WS 2004/05 u. davon Ausländer gegliedert nach den Anteilen Frauen u. Männer

Dez 6.0

Gesamt Fach, FB Biologie Chemie Informatik Mathematik Physik Summe Fachbereich 1 Architektur Kunstgeschichte Summe Fachbereich 2 Bauingenieurwesen Summe Fachbereich 3 Maschinenbau Summe Fachbereich 4 Rohstoffe und Entsorgungstechnik Geographie Geologie Metallurgie u. Werkstofft. Mineralogie Summe Fachbereich 5 Elektrot. u. Informationstechnik Summe Fachbereich 6 Anglistik Germanistik Geschichte Komparatistik Pädagogik Philosophie Politologie Psychologie Romanistik Soziologie Evang. Theologie Kath. Theologie Summe Fachbereich 7 Wirtschaftswissenschaften Summe Fachbereich 8 Medizin Zahnmedizin Lehr- u. Forschungslogopädie Summe Fachbereich 10 Sonstige Studienkolleg/Deutschkurs

Summe Hochschule insges. in % Zahlenspiegel 2004

davon Ausländer

920 692 2.248 708 970 5.538 1.553 153 1.706 1.131 1.131 5.625 5.625 607 939 185 612 52 2.395 2.591 2.591 593 1.618 374 3 179 150 643 197 263 485 3 30 4.538 1.991 1.991 2.213 388 94 2.695 0 244

102 183 695 76 103 1.159 214 13 227 154 154 998 998 164 177 32 220 16 609 760 760 99 191 56 1 28 18 215 16 56 75 1 1 757 343 343 301 63 0 364 0 241

28.454

5.612

%

11,1 26,4 30,9 10,7 10,6 20,9 13,8 8,5 13,3 13,6 13,6 17,7 17,7 27,0 18,8 17,3 35,9 30,8 25,4 29,3 29,3 16,7 11,8 15,0 33,3 15,6 12,0 33,4 8,1 21,3 15,5 33,3 3,3 16,7 17,2 17,2 13,6 16,2 0,0 13,5 0,0 98,8

davon ausländ. Frauen 62 77 166 37 28 370 102 12 114 45 45 107 107 56 105 8 57 5 231 118 118 84 153 32 1 23 8 139 10 43 52 0 0 545 187 187 141 36 0 177 0 75

%

60,8 42,1 23,9 48,7 27,2 31,9 47,7 92,3 50,2 29,2 29,2 10,7 10,7 34,1 59,3 25,0 25,9 31,3 37,9 15,5 15,5 84,8 80,1 57,1 100,0 82,1 44,4 64,7 62,5 76,8 69,3 0,0 0,0 72,0 54,5 54,5 46,8 57,1 0,0 48,6 0,0 31,1

1.969 19,7

davon ausländ. Männer 40 106 529 39 75 789 112 1 113 109 109 891 891 108 72 24 163 11 378 642 642 15 38 24 0 5 10 76 6 13 23 1 1 212 156 156 160 27 0 187 0 166

Tabelle 4.19 %

39,2 57,9 76,1 51,3 72,8 68,1 52,3 7,7 49,8 70,8 70,8 89,3 89,3 65,9 40,7 75,0 74,1 68,8 62,1 84,5 84,5 15,2 19,9 42,9 0,0 17,9 55,6 35,3 37,5 23,2 30,7 0,0 0,0 28,0 45,5 45,5 53,2 42,9 0,0 51,4 0,0 68,9

3.643 35,1

Anmerkung: Zählkriterium für Ausländer: Nationalität Quelle: Studierendenstatistik RWTH (ohne Beurlaubte u. Zweithörer)

64,9


4. Studierendendaten

42

Ausländische Studierende (als Personen) im ersten Studienfach der ersten Studiengangkombination einschließlich Beurlaubte, Gasthörer und Zweithörer im WS 2004/05

Dez 6.0

Grafik 4.20

Ausländische Studierende nach Fächern Soziologie Production Engineering Electr.Power Engin.. Sim.Tech.Mechanic. Techn.Informatik (Dipl.) Polit.Wissenschaft

Insgesamt 5600

Biologie Autom.Syst.Engin. Software Syst. Eng. Physik Metallurg/Werkstofft Zusatzst.Europastud. Wirtsch. Geographie Bauingenieurwesen Chemie Studienkolleg Architektur Medizin Betriebswirtschaft Elektrotechnik Informatik Maschinenbau

0

100

200

300

400

500

600

700

Ausländische Studierende nach Ländern Libanon Brasilien Rumänien Thailand Ukraine Frankreich Italien

Insgesamt 5600

Süd Korea, Republik Spanien Niederlande Russland Indonesien Marokko Luxemburg Polen Iran Belgien Griechenland Kamerun Bulgarien Indien Türkei China, VR

0

100

200

300

400

500

Zahlenspiegel 2004

Quelle: Dez. 2.0 Akademisches Auslandsamt

600

700

800

900

1000


4. Studierendendaten

43

Studierende insgesamt (Definition gem. Tabelle 4.1) und Ausländische Studierende (Definition gem. Tabelle 4.19) von WS 1975/76 bis WS 2004/05

Dez 6.0

Grafik 4.21

Studierende insgesamt und ausländische Studierende von WS 1975/76 bis WS 2004/05 40.000

Studierende insgesamt Ausländische Studierende

35.000 30.000 25.000 20.000 15.000 10.000 5.000 0 WS 1975/76

WS 1985/86

WS 1995/96

WS 2004/05

Studierende insgesamt und ausländische Studierende von WS 1994/95 bis WS 2004/05 40.000

Studierende insgesamt Ausländische Studierende

35.000 30.000 25.000 20.000 15.000 10.000 5.000 0

WS WS WS WS WS WS WS WS WS WS WS 1994/95 1995/96 1996/97 1997/98 1998/99 1999/00 2000/01 2001/02 2002/03 2003/04 2004/05 Zahlenspiegel 2004

Quelle: Dez. 2.0


4. Studierendendaten

44

Altersstruktur der Studierenden im WS 2004/05

Dez 6.0

Tabelle 4.22

Alter in Jahren

85 80

M채nner

Frauen

75 70 65 60 55 50 45 40 35 30 25 20 15

15 -2000 -1800 -1600 -1400 -1200 -1000 -800 -600 -400 -200

0

0

200

400

Studierende je Altersjahr

Zahlenspiegel 2004

Anmerkung: ohne Seniorenstudium Quelle: Studierendenstatistik RWTH

600

800

1000 1200 1400 1600 1800 2000


4. Studierendendaten

45

Seniorenstudium an der RWTH Aachen

Tabelle

Dez 6.0

4.23

Entwicklung der Zahl der Seniorenstudierenden 800 706

702

700

656

646

600 500

583

561

543

513

510

473

651

470 427

399

400 300 200 100

WS 04/05

SS 04

WS 03/04

SS 03

WS 02/03

SS 02

WS 01/02

SS 01

WS 00/01

SS 00

WS 99/00

SS 99

SS 98

WS 98/99

0

Altersverteilung der Seniorenstudierenden im WS 2004/05 nach Jahren 137

140

120 Frauen

M채nner

94 92

100

85 80

60

52 38

40

37 28 22

20

12 2

3

4

18 12

8

6

1

0 <45

45-49

Zahlenspiegel 2004

Quelle: Abt. 4.2

50-54

55-59

60-64

65-69

70-74

75-79

>80


5. Einzugsgebiet der RWTH Aachen

47

Einzugsgebiet der RWTH Aachen Herkunft der Studierenden (als Personen) im WS 2004/05

Dez 6.0

Region Stadt Aachen Kreis Aachen Übriger Regierungsbezirk Köln Übriges NRW Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Niedersachsen Hessen Baden-Württemberg Bayern Übrige Bundesländer

Studierende 5.231 1.666 5.978 7.250 20.125 (Graphik 5.3) 847 728 386 441 292 641

Bundesrepublik ohne NRW

3.335 (Graphik 5.4)

EU Übriges Europa Asien u. Australien Afrika Amerika

1.435 907 1.893 496 263

Ausland

4.994 (Graphik 5.5)

Hochschule insgesamt

28.454 (Graphik 5.2)

Zahlenspiegel 2004

Hinweis:

Quelle: Studierendenstatistik RWTH

In den Tabellen bzw. Graphiken 5.1 bis 5.5 handelt es sich um eine Analyse des Einzugsgebietes der Hochschule. Kriterium für die Ermittlung der Herkunft der Studierenden ist in diesem Zusammenhang der angegebene Heimatwohnsitz und nicht die Nationalität. Die Zahl der ausländischen Studierenden ist aus Tabelle 4.19 ersichtlich.

Tabelle 5.1


5. Einzugsgebiet der RWTH Aachen

48

Einzugsgebiet der RWTH Aachen (Herkunft der Studierenden) im WS 2004/05

Dez 6.0

Graphik 5.2/5.3

Gesamt gegliedert nach NRW, übrige BRD und Ausland NRW 71%

20.125

3.335 4.994

Übrige BRD 12%

Summe: 28.454

Ausland 18%

NRW gegliedert nach Stadt Aachen, Kreis Aachen, übriger Regierungsbezirk Köln und übriges NRW Kreis Aachen 7%

Übriger Regierungsbezirk Köln 27%

1.666

Stadt Aachen 23%

5.978 5.231

7.250 Übriges NRW 32%

Summe: 20.125 Zahlenspiegel 2004

Anmerkung: Ausland = angegebener Heimatwohnsitz, nicht die Nationalität Quelle: Studierendenstatistik RWTH


5. Einzugsgebiet der RWTH Aachen

49

Einzugsgebiet der RWTH Aachen (Herkunft der Studierenden) im WS 2004/05

Dez 6.0

Graphik 5.4/5.5

Deutschland ohne NRW gegliedert nach Bundesländern Übrige Bundesländer 19% Bayern 8%

Rheinland-Pfalz 25% 641

292

847

386 Hessen 11%

441

BadenWürttemberg 13%

728

Niedersachsen 21%

Summe: 3.335

Ausland gegliedert nach EU, übriges Europa, Asien und Australien, Afrika und Amerika Amerika 5% Afrika 10%

Asien u. Australien 36%

263 1.893

496

907 1.435 Übriges Europa 17% EU 28% Zahlenspiegel 2004

Summe: 4.994

Anmerkung: Ausland = angegebener Heimatwohnsitz, nicht die Nationalität Quelle: Studierendenstatistik RWTH


6. Prüfungsdaten

51 Abgelegte Abschlussprüfungen, Promotionen und Habilitationen im Studienjahr 2004 (WS 2003/04 und SS 2004)

Dez 6.0 Diplom Fach, FB Biologie Chemie Informatik Mathematik Physik Summe Fachbereich 1 Architektur Kunstgeschichte Summe Fachbereich 2 Bauingenieurwesen Summe Fachbereich 3 Maschinenwesen Summe Fachbereich 4 Rohstoffe u. Entsorgungstechn. Geographie Geologie Metallurgie u. Werkstofft. Mineralogie Summe Fachbereich 5 Elektrot. u. Informationstechnik Summe Fachbereich 6 Anglistik Germanistik Geschichte Pädagogik Philosophie Psychologie Romanistik Politologie Soziologie Evang. Theologie Kath. Theologie Summe Fachbereich 7 Wirtschaftswissenschaften* Summe Fachbereich 8 Medizin - Staatsexamen Zahnmedizin - Staatsexamen Lehr- u. Forschungslogopädie Summe Fachbereich 10

Summe Zahlenspiegel 2004

M.A.

SII

A./Z.

M.Sc./B.Sc.

Tabelle 6.1 Summe

davon davon davon davon davon gesamt weibl. gesamt weibl. gesamt weibl. gesamt weibl. gesamt weibl. gesamt

44 38 93 15 58 248 214 0 214 142 142 322 322 34 0 12 22 3 71 160 160 0 0 0 0 0 47 0 0 0 0 0 47 143 143 256 53 14 323

28 7 8 6 8 57 113 0 113 33 33 21 21 9 0 3 4 1 17 5 5 0 0 0 0 0 33 0 0 0 0 0 33 64 64 135 29 13 177

0 1 2 0 2 5 2 8 10 3 3 1 1 3 109 4 0 0 116 1 1 25 77 20 29 17 38 18 53 42 0 1 320 92 92 0 0 0 0

0 1 2 0 0 3 2 6 8 0 0 1 1 3 58 2 0 0 63 1 1 21 51 7 21 6 27 11 18 27 0 1 190 45 45 0 0 0 0

14 4 0 9 1 28 1 0 1 20 20 6 6 0 0 0 0 0 0 3 3 17 25 0 101 0 0 14 10 0 3 13 183 15 15 0 0 0 0

10 1 0 4 1 16 1 0 1 5 5 1 1 0 0 0 0 0 0 0 0 14 21 0 74 0 0 13 6 0 3 8 139 12 12 0 0 0 0

0 0 16 0 0 16 0 0 0 0 0 31 31 0 0 0 11 0 11 25 25 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0

0 0 3 0 0 3 0 0 0 0 0 8 8 0 0 0 3 0 3 4 4 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0

0 0 1 0 0 1 0 0 0 0 0 0 0 13 0 0 0 0 13 0 0 0 0 0 0 0 1 0 60 0 0 0 61 36 36 0 0 0 0

1670

520

548

311

256

174

83

18

111

* 35 (11) Wirtschaftswissenschafltiches Zusatzstudium ** 60 (44) Zusatzstudium Europawissenschaften Quelle: Prüfungsämter, Abt. 1.1, Medizinische Fakultät

0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 5 0 0 0 0 5 0 0 0 0 0 0 0 1 0 44 0 0 0 45 12 12 0 0 0 0

58 43 112 24 61 298 217 8 225 165 165 360 360 50 109 16 33 3 211 189 189 42 102 20 130 17 86 32 123 42 3 14 611 286 286 256 53 14 323

Promotion

Habilitation

davon davon davon weibl. gesamt weibl. gesamt weibl.

38 9 13 10 9 79 116 6 122 38 38 31 31 17 58 5 7 1 88 10 10 35 72 7 95 6 61 24 68 27 3 9 407 133 133 135 29 13 177

26 60 11 7 36 140 5 2 7 14 14 171 171 16 1 6 55 3 81 46 46 2 4 3 1 3 0 1 3 1 0 0 18 9 9 187 27 0 214

15 15 0 1 1 32 1 0 1 1 1 8 8 1 0 2 9 1 13 2 2 2 3 1 1 2 0 1 2 0 0 0 12 0 0 98 15 0 113

1 1 3 1 1 7 0 0 0 0 0 1 1 0 2 1 1 0 4 2 2 0 2 0 0 0 1 0 0 1 0 0 4 2 2 18 2 0 20

0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 1 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 0 0 0 1 0 0 0 0 0 2 0 0 1 0 0 1

62 2668 1085

700

182

40

4


6. Prüfungsdaten

52 Absolventen (als Personen), Promotionen und Habilitationen im Studienjahr 2004 (WS 2003/04 und SS 2004)

Dez 6.0 Diplom Fach, FB Biologie Chemie Informatik Mathematik Physik Summe Fachbereich 1 Architektur Kunstgeschichte Summe Fachbereich 2 Bauingenieurwesen** Summe Fachbereich 3 Maschinenbau Summe Fachbereich 4 Rohstoffe u. Entsorgungstechnik Geographie Geologie Metallurgie u. Werkstofft. Mineralogie Summe Fachbereich 5 Elektrot. u. Informationstechnik Summe Fachbereich 6 Anglistik Germanistik Geschichte Pädagogik Philosophie Psychologie Romanistik Politologie Soziologie Evang. Theologie Kath. Theologie Summe Fachbereich 7 Wirtschaftswissenschaften* Summe Fachbereich 8 Medizin - Staatsexamen Zahnmedizin - Staatsexamen Lehr- u. Forschungslogopädie Summe Fachbereich 10

Summe Zahlenspiegel 2004

M.A.

M.Sc./B.Sc.

SII

Tabelle 6.2

A./Z.

Summe

Promotion

Habilitation

davon davon davon davon davon davon davon davon gesamt weibl. gesamt weibl. gesamt weibl. gesamt weibl. gesamt weibl. gesamt weibl. gesamt weibl. gesamt weibl.

44 38 93 15 58 248 214 0 214 142 142 322 322 34 0 12 22 3 71 160 160 0 0 0 0 0 47 0 0 0 0 0 47 143 143 256 53 14 323

28 7 8 6 8 57 113 0 113 33 33 21 21 9 0 3 4 1 17 5 5 0 0 0 0 0 33 0 0 0 0 0 33 64 64 135 29 13 177

0 0 2 0 0 2 1 5 6 0 0 1 1 3 65 0 0 0 68 1 1 9 42 8 20 6 0 8 30 25 0 0 148 0 0 0 0 0 0

0 0 2 0 0 2 1 3 4 0 0 1 1 3 34 0 0 0 37 1 1 7 33 1 15 1 0 7 8 16 0 0 88 0 0 0 0 0 0

5 3 0 7 0 15 1 0 1 7 7 2 2 0 0 0 0 0 0 1 1 9 4 0 0 0 0 7 10 0 2 11 43 13 13 0 0 0 0

4 1 0 2 0 7 1 0 1 3 3 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 9 3 0 0 0 0 7 6 0 2 7 34 10 10 0 0 0 0

0 0 16 0 0 16 0 0 0 0 0 31 31 0 0 0 11 0 11 25 25 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0

0 0 3 0 0 3 0 0 0 0 0 8 8 0 0 0 3 0 3 4 4 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0

0 0 1 0 0 1 0 0 0 0 0 0 0 13 0 0 0 0 13 0 0 0 0 0 0 0 1 0 60 0 0 0 61 36 36 0 0 0 0

1670

520

226

133

82

55

83

18

111

* 35 (11) Wirtschaftswissenschafltiches Zusatzstudium ** 60 (44) Zusatzstudium Europawissenschaften Quelle: Prüfungsämter, Abt. 1.1, Medizinische Fakultät

0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 5 0 0 0 0 5 0 0 0 0 0 0 0 1 0 44 0 0 0 45 12 12 0 0 0 0

49 41 112 22 58 282 216 5 221 149 149 356 356 50 65 12 33 3 163 187 187 18 46 8 20 6 48 15 100 25 2 11 299 192 192 256 53 14 323

32 8 13 8 8 69 115 3 118 36 36 30 30 17 34 3 7 1 62 10 10 16 36 1 15 1 34 14 58 16 2 7 200 86 86 135 29 13 177

26 60 11 7 36 140 5 2 7 14 14 171 171 16 1 6 55 3 81 46 46 2 4 3 1 3 0 1 3 1 0 0 18 9 9 187 27 0 214

15 15 0 1 1 32 1 0 1 1 1 8 8 1 0 2 9 1 13 2 2 2 3 1 1 2 0 1 2 0 0 0 12 0 0 98 15 0 113

1 1 3 1 1 7 0 0 0 0 0 1 1 0 2 1 1 0 4 2 2 0 2 0 0 0 1 0 0 1 0 0 4 2 2 18 2 0 20

0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 1 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 0 0 0 1 0 0 0 0 0 2 0 0 1 0 0 1

62 2172

788

700

182

40

4


6. Pr체fungsdaten

53

Absolventen (als Personen) im Studienjahr 2004 (WS 2003/04 und SS 2004)

Dez 6.0

Tabelle 6.3

Naturwissenschaften 16,7%

Ingenieurwissenschaften 45,6%

Geistes-, Gesellschafts- und Wirtschaftswissenschaften 22,8%

Medizin, Zahnmedizin 14,9%

Diplom

M.A.

M.Sc./ B.Sc. A./ Z. Summe

SII

davon Frauen Ausl채nder

Naturwissenschaften

263

67

15

16

1

362

107

39

Ingenieurwissenschaften Geistes-, Gesellschaftsund Wirtschaftswiss.

894

6

11

67

13

991

215

130

190

153

56

0

97

496

289

58

Medizin, Zahnmedizin

323

0

0

0

0

323

177

37

1.670

226

82

83

111

2.172

788

264

Summe

Zahlenspiegel 2004

Quelle: Pr체fungsamt / SuperX, Abt. 1.1, Medizinische Fakult채t


6. Prüfungsdaten

54

Absolventen, Promotionen und Habilitationen in den Fachbereichen im Studienjahr 2004 (WS 2003/04 und SS 2004)

Dez 6.0

Tabelle 6.4

400

Absolventen Promotionen Habilitationen

356 350

323

299 300

282

250 221

214

200

192

187 171

163

149 150

140

100

81 46

50 7

7

18

14

4

1

4

2

9

20 2

0 FB 1

FB 1 FB 2 FB 3 FB 4 FB 5 FB 6 FB 7 FB 8 FB 10

FB 2

FB 3

FB 4

FB 6

Fakultät für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften Fakultät Architektur Fakultät für Bauingenieurwesen Fakultät für Maschinenwesen Fakultät für Georessourcen und Materialtechnik Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik Philosophische Fakultät Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Medizinische Fakultät

Zahlenspiegel 2004

FB 5

Quelle: Prüfungsämter, Abt. 1.1, FB 10

FB 7

FB 8

FB 10


6. Prüfungsdaten

55

Absolventen (als Personen), ohne Promotionen und Habilitationen in den Studienjahren 1998 - 2004

Dez 6.0 Fach, FB Biologie Chemie Informatik Mathematik Physik Summe Fachbereich 1 Architektur Kunstgeschichte Summe Fachbereich 2 Bauingenieurwesen Summe Fachbereich 3 Maschinenbau Summe Fachbereich 4 Rohstoffe u. Entsorgungstech. Geographie Geologie Metallurgie u. Werkstofft. Mineralogie Summe Fachbereich 5 Elektrot. u. Informationstechnik Summe Fachbereich 6 Anglistik Geographie Germanistik Geschichte Komparatistik Pädagogik Philosophie Psychologie Romanistik Sozialwissenschaften Evang. Theologie Kath. Theologie Summe Fachbereich 7 Wirtschaftswissenschaften Summe Fachbereich 8 Summe Fachbereich 9 Medizin - Staatsexamen Zahnmedizin - Staatsexamen Lehr- u. Forschungslogopädie Summe Fachbereich 10

Summe

1998 60 67 121 58 145 451 197 9 206 197 197 628 628 39 36 82 5 162 349 349 37 41 48 18 1 0 2 21 22 41 0 2 233 284 284 0 233 65 0 298 2.808

1999 68 48 103 34 90 343 201 4 205 192 192 499 499 30 34 64 3 131 271 271 30 58 74 7 0 2 4 33 19 49 1 1 278 196 196 0 235 51 2 288 2.403

2000 63 49 72 31 89 304 205 5 210 199 199 483 483 45 30 48 3 126 220 220 19 63 34 8 0 3 8 28 11 64 4 11 253 183 183 0 283 57 4 344 2.322

2001 49 34 70 30 68 251 223 9 232 221 221 378 378 42 15 46 2 105 160 160 24 60 37 5 1 7 7 26 12 77 3 7 266 172 172 0 231 68 1 300 2.085

2002 40 40 76 31 60 247 236 7 243 159 159 287 287 54 62 9 48 2 175 163 163 31 0 49 11 1 5 3 23 12 60 1 7 203 171 171 0 241 68 8 317 1.965

Zahlenspiegel 2004

Quelle: Prüfungsämter, Abt. 1.1, Medizinische Fakultät

2003 42 28 89 34 46 239 223 6 229 159 159 320 320 63 48 14 42 1 168 174 174 23 0 37 10 0 6 2 31 8 79 3 10 209 150 150 0 214 59 7 280 1.928

Tabelle 6.5 2004 49 41 112 22 58 282 216 5 221 149 149 356 356 50 65 12 33 3 163 187 187 18 0 46 8 0 20 6 48 15 125 2 11 299 192 192 0 256 53 14 323 2.172


6. Pr체fungsdaten

56

Entwicklung der Zahl der Absolventen / Promotionen und Habilitationen (in Studienjahren)

Dez 6.0

Absolventen

Tabelle 6.6

Promotionen

Habilitationen

4000 3475

3317

3500

3299

3139 2808

3000

2403

2500

2322

2172

2085

1965

2000

1928

1500 845

1000

901

906

874

820

789

732

784

773

691

700

500 24

41

32

30

21

58

48

39

26

46

40

0 1994

1995

1996

1997

1998

1999

2000

2001

2002

2003

2004

Studienjahr

Absolventen, Promotionen und Habilitationen 2004 700 Promotionen

40 Habilitationen

111 A./Z.

82 SII (inkl. SI) 83 M.Sc./B.Sc.

1670 Diplom und Staatsexamen

226 M.A.

Abschluss

1995

1996

1997

1998

1999

2000

2001

2002

2003

2004

Diplom und Staatsexamen M.A. M.Sc./B.Sc. SII (inkl. SI) A./Z. Summe

3095 97

2872 116

2728 117

2345 162

1993 190

1949 181

1700 169

1596 188

1541 154

134 149 3475

170 141 3299

176 118 3139

198 103 2808

151 69 2403

137 55 2322

144 72 2085

107 74 1965

130 103 1928

1670 226 83 82 111 2172

901 21 922

906 30 936

874 32 906

789 41 830

820 26 846

773 39 812

784 48 832

732 58 790

691 46 737

700 40 740

Promotionen Habilitationen Summe Zahlenspiegel 2004

Quelle: Pr체fungs채mter, Abt. 1.1, FB 10


6. Prüfungsdaten

57

Entwicklung der Zahl der Absolventen einschließlich Promotionen und Habilitationen im Vergleich zur Zahl der Studierenden / Neueinschreiber

Dez 6.0

Tabelle 6.7

Entwicklung Absolventen* / Studierende 40.000

Absolventen

Studierende

35.000 30.000 25.000 20.000 15.000 10.000 5.000

2004

2003

2002

2001

2000

1999

1998

1997

1996

1995

1994

1993

1992

0

Jahr Entwicklung Absolventen* / Neueinschreiber (WS + SS) 9.000

Absolventen

8.000

Neueinschreiber

7.000 6.000 5.000 4.000 3.000 2.000 1.000

Zahlenspiegel * hier inkl. Promotionen und Habilitationen 2004 Quelle: SuperX, Dez. 1.0, Medizinische Fakultät

2004

2003

2002

2001

2000

1999

1998

1997

1996

1995

1994

1993

1992

0


7. Studiendauer

59

Durchschnittliche Fachstudiendauer an der RWTH Aachen (Median)

Dez 6.0

Absolventen im WS 2002/03 und SS 03 Diplom M.A. SII

Fach, FB Biologie Chemie Informatik Mathematik Physik Architektur Baugeschichte Kunstgeschichte Hochbau Bauingenieurwesen -Bauingenieurwesen -Bautechnik -Holztechnik -Tiefbau -Umweltwissenschaften (Z) Maschinenbau -Maschinenbau -Maschinentechnik -Textil-/Bekleidungstechnik -Fahrzeugtechnik -Fertigungstechnik -Versorgungstechnik Rohstoffe u. Entsorgungstech. -Abfallentsorgung -Rohstoffe u. Entsorgungst. -Brennstoffingenieurw. -Markscheidewesen Geologie Metallurgie u. Werkstofft. Mineralogie Elektrotechnik -Elektrotechnik -Nachrichtentechnik -Energietechnik Anglistik -Literatur -Sprache -Englisch Betriebspädagogik Geographie Wirtschaftsgeographie Germanistik -Literatur -Sprache -Deutsch Geschichte Philosophie Psychologie Romanistik -Literatur -Sprache -Französisch -Spanisch Sozialwissenschaften -Politische Wissenschaft -Soziologie Evang. Theologie Kath. Theologie Wirtschaftswissenschaften -Betriebswirtschaftslehre -Int. Techn. Wirt. Zusa. -Wirtsch.- u. Sozialgeschichte -Wirtsch. Wiss. Zusatz. -Wirtschaftswissenschaft -Volkswirtschaftslehre Medizin - Staatsexamen Zahnmedizin - Staatsexamen Logopädie Zahlenspiegel 2004

12,36 12,32 12,78 13,71 11,03 11,67

10,55*

12,50 11,00 12,00 11,00

Tabelle 7.1 Absolventen im WS 2003/04 und SS 04 Diplom M.A. SII 11,73 12,44 11,95 11,32 11,54 11,66

11,66*

11,31 11,47*

16,16* 10,00*

14,47

16,22*

14,49 10,00 10,00 10,50*

7,76 7,26*

6,11

8,89

13,59

13,22 9,50* 13,00* 9,00* 10,00* 9,00*

12,68 11,68

12,94 16,99

13,86 12,11

14,27 11,58 10,04*

12,78

16,00*

12,14

10,55 9,90

12,79* 10,64* 14,00

10,59

12,85

13,65 13,52

11,60 13,86 13,39

12,37 12,52

14,55 10,64

13,02 11,29 12,04

12,00 13,00*

12,81* 10,10* 10,76* 10,64

15,16* 9,36*

15,20* 12,38* 12,00* 12,00*

13,52 13,12 7,94*

10,37*

12,00*

12,77 11,43

11,00* 11,00

11,17

3,27* 10,32*

11,32 13,65 10,59

14,73 8,57

7,32

6,08 14,00* 13,93

13,31 13,22 11,56 11,54 10,16* 11,15 * : Weniger als 10 Absolventen in diesem Studienjahr. Quelle: Dez. 6.0

9,37 13,03*


7. Studiendauer

60

Durchschnittliche Fachstudiendauer an der RWTH Aachen (Arithmetisches Mittel)

Dez 6.0

Tabelle 7.2

Absolventen im WS 2002/03 und SS 03 Absolventen im WS 2003/04 und SS 04 M.A. SII Diplom M.A. SII Diplom

Fach, FB Biologie Chemie Informatik Mathematik Physik Architektur Baugeschichte Kunstgeschichte Hochbau Bauingenieurwesen -Bauingenieurwesen -Bautechnik -Holztechnik -Tiefbau -Umweltwissenschaften (Z) Maschinenbau -Maschinenbau -Maschinentechnik -Textil-/Bekleidungstechnik -Fahrzeugtechnik -Fertigungstechnik - Versorgungstechnik Rohstoffe u. Entsorgungstech. -Abfallentsorgung -Rohstoffe u. Entsorgungst. -Brennstoffingenieurw. -Markscheidewesen Geologie Metallurgie u. Werkstofft. Mineralogie Elektrotechnik -Elektrotechnik -Nachrichtentechnik -Energietechnik Anglistik -Literatur -Sprache -Englisch Betriebspädagogik Geographie Wirtschaftsgeographie Germanistik -Literatur -Sprache -Deutsch Geschichte Philosophie Psychologie Romanistik -Literatur -Sprache -Französisch -Spanisch Sozialwissenschaften -Politische Wissenschaft -Soziologie Evang. Theologie Kath. Theologie Wirtschaftswissenschaften -Betriebswirtschaftslehre -Int. Techn. Wirt .Zusa. -Wirtsch.- u. Sozialgeschichte -Wirtsch. Wiss. Zusatz. -Wirtschaftswissenschaft -Volkswirtschaftslehre Medizin - Staatsexamen Zahnmedizin - Staatsexamen Logopädie Zahlenspiegel 2004

13,15 16,32 14,03 15,31 13,74 12,66

10,55*

13,35 12,31 12,52 11,80

13,18 12,92 13,19 12,98 12,96 12,29

9,45* 14,03*

11,28 12,78*

14,97* 10,00*

14,57

16,22* 15,25

15,00 10,85 10,58 10,50*

8,59 6,96*

9,38

10,97

15,29

15,67 13,00* 13,00* 9,00* 14,33* 9,00*

12,79 12,87 19,51*

12,96 16,62

14,37 13,87 12,7*

15,58 13,90 14,10*

14,47

16,00*

13,81

10,81 10,10

14,41* 14,63* 14,75

11,62

12,84*

11,68 19,90 13,65

12,25 15,24 13,79

13,99 14,38

15,20 14,63

15,63 12,52 12,95

13,10 13,00*

12,95* 14,37* 13,22* 11,11

14,51* 11,82*

14,36* 15,75 12,00* 12,71*

14,61 13,79 18,17* 9,83*

11,40*

13,11 12,76

11,40* 11,35

11,39

7,16* 9,82*

12,43 13,27 11,81

14,91* 8,89

8,86

8,92 15,56* 12,96

14,14 14,09 11,64 12,11 10,98 11,82 *: Weniger als 10 Absolventen in diesem Studienjahr. Quelle: Dez. 6.0

9,32 13,82*


7. Studiendauer

61

Durchschnittliche Fachstudiendauer (Median) in den Diplomstudieng채ngen in den Studienjahren 2002, 2003 und 2004

Dez 6.0

Tabelle 7.3

Biologie

Studienjahr 2002 Studienjahr 2003 Studienjahr 2004

Chemie Informatik Mathematik Physik Architektur Bauingenieurwesen

Studiengang

Maschinenbau Abfallentsorgung Rohstoffe u. Entsorgungst. Geologie Metallurgie u. Werkstofft. 21,13 Mineralogie Elektrotechnik Psychologie Betriebswirtschaftslehre* Medizin Zahnmedizin 8

9

10

11

12

13

14

15

16

Semester Zahlenspiegel 2004

*: Wirtschaftswissenschaftliches Zusatzstudium: 5,8; 7,32 bzw. 6,08 Semester im Studienjahr 2002; 2003 bzw. 2004 Quelle: Studierendenstatistik RWTH / Dez. 6.0

17

18


7. Studiendauer

62

Durchschnittliche Fachstudiendauer (Median) in den Magisterstudieng채ngen in den Studienjahren 2002, 2003 und 2004

Dez 6.0

Tabelle 7.4

Kunstgeschichte Anglistik (Literatur) Anglistik (Sprache)

Studienjahr 2002 Studienjahr 2003 Studienjahr 2004

Geographie Wirt.geographie

Studiengang

Germanistik (Literatur) Germanistik (Sprache) Geschichte Philosophie Psychologie Romanistik (Literatur) Romanistik (Sprache) Politische Wissensch. Soziologie Int.Techn.Wirt.Zusa. Wirt.-u.Sozialgesch. Volkswirt.lehre

8

9

10

11

12

13

Semester Zahlenspiegel 2004

Quelle: Studierendenstatistik RWTH / Dez. 6.0

14

15

16

17

18


7. Studiendauer

Dez 6.0

63

Durchschnittliche Fachstudiendauer (Median) in den SII-Studiengängen in den Studienjahren 2002, 2003 und 2004

Tabelle 7.5

Biologie Chemie

Studienjahr 2002 Studienjahr 2003 Studienjahr 2004

Mathematik Physik Bautechnik Holztechnik Maschinentechnik

Studiengang

Textil-/Bekleidungstechnik Fahrzeugtechnik Fertigungstechnik Elektrotechnik Englisch Deutsch FranzĂśsisch Spanisch Politische Wiss. Ev. Theologie Kath. Theologie Wirtschaftswiss.

7

8

9

10

11

12

13

Semester Zahlenspiegel 2004

Quelle: Studierendenstatistik RWTH / Dez. 6.0 / SuperX

14

15

16

17


7. Studiendauer

Dez 6.0

64

Alumni der RWTH Aachen aus Adress-Datei 3.0 Presse- und Ă&#x2013;ffentlichkeitsarbeit Stand Dezember 2004

Graphik 7.6/7.7

Alumni insgesamt nach Inland und Ausland

Ausland 1.168

12.071

Inland

Alumni Ausland nach Kontinenten

Australien 9

Asien 458

440

210

Amerika

Europa

51

Afrika

Anmerkung: Zur Anzahl der Absolventen liegen im Dezernat 6.0 Angaben seit 1949 vor. Hiernach haben zwischen 1949 und 2004 insgesamt 102.324 Absolventen Zahlenspiegel die RWTH Aachen verlassen. 2004 Quelle: Dez. 3.0


8. Auslastung

65

Auslastung der Hochschule (ohne Medizin) in Prozent

Dez 6.0

Fach, FB Biologie Chemie Informatik Mathematik Physik Summe Fachbereich 1 Architektur Kunstgeschichte Summe Fachbereich 2 Bauingenieurwesen Summe Fachbereich 3 Maschinenbau Summe Fachbereich 4 Rohstoffe u. Entsorgungstechnik Geographie Geologie Metallurgie u. Werkstofft. Mineralogie Summe Fachbereich 5 Elektrot. u. Informationstechnik Summe Fachbereich 6 Anglistik Geographie Germanistik Geschichte Komparatistik P채dagogik Philosophie Psychologie Romanistik Sozialwissenschaften Evang. Theologie Kath. Theologie Summe Fachbereich 7 Wirtschaftswissenschaften Summe Fachbereich 8 Hochschule insgesamt

8.1

WS WS WS WS WS WS WS WS WS WS 95/96 96/97 97/98 98/99 99/00 00/01 01/02 02/03 03/04 04/05 101 107 101 100 102 98 102 108 119 106 68 69 63 65 66 69 76 79 85 72 103 110 114 132 150 189 214 217 210 158 101 100 95 93 94 105 118 118 121 107 101 90 82 73 67 67 73 75 82 73 93 92 87 87 89 97 109 112 116 99 113 112 113 113 110 107 107 103 103 91 93 92 95 88 112 108 108 92 99 64 112 110 112 112 110 107 107 102 103 89 180 174 156 138 104 84 69 60 61 58 180 174 156 138 104 84 69 60 61 58 88 76 67 67 69 69 79 88 96 93 88 76 67 67 69 69 79 88 96 93 101 103 106 102 98 83 74 70 62 45 149 205 141 100 90 74 75 68 60 84 78 87 75 53 47 39 39 40 42 41 43 49 47 73 71 64 63 56 57 68 66 64 56 76 73 67 66 62 58 60 70 77 63 75 66 64 68 70 75 83 86 91 87 75 66 64 68 70 75 83 86 91 87 109 110 117 102 94 96 125 136 154 103 134 137 143 133 130 127 144 120 122 111 106 145 169 173 178 177 148 59 65 64 71 67 72 87 119 163 108 45 36 20 14 13 12 45 92 109 124 114 110 127 132 108 111 70 131 148 140 151 138 125 153 172 150 97 163 176 178 163 177 185 207 198 184 134 107 101 97 97 86 74 86 85 109 90 127 110 111 105 105 132 179 214 216 145 16 15 19 18 17 14 14 10 7 4 38 37 37 38 34 34 36 41 52 51 108 109 108 103 106 113 133 141 149 109 137 131 127 122 115 114 122 144 174 120 137 131 127 122 115 114 122 144 174 120 100 96 90 88 87 88 97 100 107 91

Zahlenspiegel 2004

Tabelle

Quelle: Dez. 6.0


8. Auslastung

66

Auslastung der Fachbereiche 1 - 8 und der Hochschule insgesamt (ohne Medizin) in Prozent im WS 2004/05

Dez 6.0

Tabelle 8.2

140

120

Auslastung in %

100

80

60

40

20

0 FB 1

FB 2

FB 3

FB 4

FB 5

FB 6

Fachbereiche FB 1 FB 2 FB 3 FB 4 FB 5 FB 6 FB 7 FB 8 FB 10

Fakultät für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften Fakultät Architektur Fakultät für Bauingenieurwesen Fakultät für Maschinenwesen Fakultät für Georessourcen und Materialtechnik Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik Philosophische Fakultät Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Medizinische Fakultät

Zahlenspiegel 2004

Quelle: Dez. 6.0

FB 7

FB 8

RWTH


9. Haushaltsdaten

67 Stellenverteilung 2004

Dez 6.0 Professuren davon

Fach, FB

WM

Frauen Biologie Chemie Informatik Mathematik Physik Summe Fachbereich 1 Architektur Kunstgeschichte Summe Fachbereich 2 Bauingenieurwesen Summe Fachbereich 3 Maschinenbau Summe Fachbereich 4 Rohstoffe u. Entsorgungstechnik Geographie Geologie Metallurgie u. Werkstofft. Mineralogie Summe Fachbereich 5 Elektrot. u. Informationstechnik Summe Fachbereich 6 Anglistik Angewandte Sprachwiss. Germanistik Geschichte Pädagogik Philosophie Politologie Psychologie Romanistik Soziologie Evang. Theologie Kath. Theologie Summe Fachbereich 7 Wirtschaftswissenschaften Summe Fachbereich 8 Verwalt., Sonst. Einr. Summe A - Kapitel Vorklinik* Klin.-Theor. Medizin* * Klin.-Prakt. Medizin * Zahnmedizin Zentrale Dienste* Summe B - Kapitel*

Hochschule insgesamt

Zahlenspiegel 2004

17,0 22,0 19,0 26,0 24,0 108,0 20,0 2,0 22,0 18,0 18,0 49,0 49,0 9,0 5,0 7,0 13,0 5,0 39,0 27,0 27,0 4,0 1,0 8,0 5,0 3,0 3,0 3,0 5,0 3,0 3,0 3,0 4,0 45,0 19,0 19,0 6,0 333,0

3,0 0,0 0,0 1,0 1,0

5,0 0,0 0,0

0,0 0,0

0,0 0,0

0,0 0,0 0,0 0,0 1,0 0,0

1,0 0,0

0,0 1,0 0,0 3,0 0,0 1,0 1,0 0,0 0,0 2,0 0,0 0,0 1,0

9,0 0,0

0,0 0,0

15,0

34,0 72,5 49,0 62,0 60,5 278,0 63,0 2,0 65,0 75,0 75,0 213,5 213,5 28,0 8,0 11,5 49,0 11,5 108,0 150,5 150,5 9,0 8,0 12,8 5,5 4,0 2,0 4,0 9,3 10,5 5,0 1,0 2,0 73,0 56,0 56,0 83,0 1102,0

11,0 23,0 44,0 6,0 1,0 85,0

0,0

4,0

34,0 109,0 657,0 40,0 20,0 860,0

418,0

19,0

1962,0

1,0 3,0 0,0 0,0

davon Frauen 8,6 12,8 4,0 3,3 2,6

31,2 19,5 1,0

20,5 9,2

9,2 13,6

13,6 3,7 4,1 0,8 4,0 1,7

14,3 8,3

8,3 4,2 2,4 5,3 3,2 0,6 0,0 1,0 4,8 2,8 2,6 1,0 0,0

28,4 12,8

12,8 31,9

170,2

WP (=Prof.+WM)

51,0 94,5 68,0 88,0 84,5 386,0 83,0 4,0 87,0 93,0 93,0 262,5 262,5 37,0 13,0 18,5 62,0 16,5 147,0 177,5 177,5 13,0 9,0 20,8 10,5 7,0 5,0 7,0 14,3 13,5 8,0 4,0 6,0 118,0 75,0 75,0 89,0 1435,0

322,4

45,0 132,0 701,0 46,0 21,0 945,0

492,6

2380,0

11,8 39,7 247,4 15,5 8,0

Tabelle 9. 1

davon Frauen 11,6 12,8 4,0 4,3 3,6

36,2 19,5 1,0

20,5 9,2

9,2 13,6

13,6 3,7 4,1 0,8 5,0 1,7

15,3 8,3

8,3 5,2 2,4 8,3 3,2 1,6 1,0 1,0 4,8 4,8 2,6 1,5 1,0

37,4 12,8

12,8 31,9

davon Summe davon Frauen WP + NWM Frauen

NWM 54,0 98,0 26,0 17,5 68,0 263,5 25,3 2,8 28,0 99,0 99,0 290,5 290,5 37,5 5,0 20,0 97,5 19,0 179,0 164,5 164,5 3,0 1,0 7,0 4,0 2,5 2,0 2,0 5,5 3,0 1,5 1,0 1,0 33,5 30,5 30,5 862,5 1951,0

339,1

105,0 192,5 94,0 105,5 152,5 649,5 108,3 6,8 115,0 192,0 192,0 553,0 553,0 74,5 18,0 38,5 159,5 35,5 326,0 342,0 342,0 16,0 10,0 27,8 14,5 9,5 7,0 9,0 19,8 16,5 9,5 5,0 7,0 151,5 105,5 105,5 951,5

34,3 53,3 19,1 15,4 16,0

138,1 16,0 2,0

18,0 26,9

26,9 89,5

89,5 13,9 4,0 11,6 33,3 6,5

69,3 52,5

52,5 3,0 1,0 4,8 4,0 2,0 2,0 2,0 3,5 3,0 1,5 0,9 1,0

28,6 27,6

27,6

46,0 66,1 23,1 19,7 19,6

174,4 35,5 3,0

38,5 36,1

36,1 103,0

103,0 17,6 8,1 12,4 38,2 8,2

84,6 60,8

60,8 8,2 3,4 13,1 7,2 3,6 3,0 3,0 8,3 7,8 4,1 2,4 2,0

66,1 40,4

40,4 371,0

789,6

3386,0

974,8

-

-

45,0 132,0 701,0 46,0 21,0 945,0

11,8

326,4

-

511,6

1951,0

789,6

4331,0

185,2 11,8 40,7 250,4 15,5 8,0

-

Anmerkungen: Stellen HH 2004; Stellenverteilung incl. 1 Studienreform 2000plus + 5 Stiftungsprofessuren Fakultätsstellen wurden den entsprechenden Fächern zugeordnet Professuren: Stand Mai 2004 * Nichtwissenschaftliche Mitarbeiter des Universitätsklinikums Aachen (Anstalt des öffentlichen Rechts) sind nicht im Haushaltsplan ausgewiesen Quellen: Abt. 7.1, Abt. 12.1, Universitätsklinikum Aachen

40,7 250,4 15,5 8,0

326,4 1301,2


9. Haushaltsdaten

68

Verteilung der Stellen auf die Fachbereiche laut Haushaltsplan 2004

Dez 6.0

Tabelle 9.2

860 325

Professuren WM NWM

300 275 250 225

Stellen

200 175 150 125 100 75 50 25 0 FB 1

FB 2

FB 3

FB 4

FB 5

FB 6

Fachbereiche FB 1 FB 2 FB 3 FB 4 FB 5 FB 6 FB 7 FB 8 FB 10 Zahlenspiegel 2004

Fakultät für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften Fakultät Architektur Fakultät für Bauingenieurwesen Fakultät für Maschinenwesen Fakultät für Georessourcen und Materialtechnik Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik Philosophische Fakultät Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Medizinische Fakultät Anmerkung: ohne Drittmittelpersonal Quelle: Abt. 12.1, Universitätsklinikum Aachen

FB 7

FB 8

FB 10


9. Haushaltsdaten

69

Personal der Hochschule 2004

Dez 6.0

Hochschule ohne Med. Fakultät (FB 10) insgesamt davon Frauen

Tabelle 9.3

Medizinische Fakultät (FB 10) insgesamt davon Frauen

Hochschule insgesamt

davon Frauen

Wissenschaftliches Personal Professoren

308

15

67

4

375

19

Wissenschaftliche Mitarbeiter

1.091

170

874

322

1.965

492

Insgesamt

1.399

185

941

326

2.340

511

125

75

-*

-*

125

75

1.330

694

-*

-*

1.330

694

461

21

-*

-*

461

21

Insgesamt

1.916

790

-*

-*

1.916

790

Summe Planpersonal

3.315

975

4.256

1.301

700

154

700

154

1.619

320

116

53

1.735

373

5.634

1.449

1.057

379

6.691

1.829

1.680

487

156

85

1.836

572

Nichtwissenschaftliches Personal Beamte Angestellte Arbeiter

Auszubildende und Praktikanten

Drittmittelpersonal

Gesamtsumme Personal

941

-*

326

-*

(Jahresvollzeitäquivalente)

Wissenschaftliche und studentische Hilfskräfte (Plan- und Drittmittel) (19 Stunden-Jahresäquivalente)

Zahlenspiegel 2004

Anzahl der außerplanmäßigen Professorinnen/Professoren (apl.Prof.): 617, davon 30 weiblich (Die Bezeichnung apl. Prof. können sowohl wiss. Mitarbeiter der RWTH Aachen als auch Personen, die außerhalb der RWTH tätig sind, tragen.) * Mitarbeiter des Universitätsklinikums Aachen sind kein Personal der Hochschule wiss. und stud. Hilfskräfte (19 Stunden-Äquivalente), alle anderen Jahresvollzeit-Äquivalente (Besetzte Stellen) Quelle: Dez 8.0, Universitätsklinikum Aachen


9. Haushaltsdaten

70

Drittmittelpersonal 2004

Dez 6.0

Tabelle 9.4

wiss. dav. nichtwiss. dav. Summe wiss. dav. stud. dav. Summe Hilfskräfte Frauen Hilfskräfte Frauen Personal Frauen Peronal Frauen

Fach, FB Biologie Chemie Informatik Mathematik Physik Summe Fachbereich 1 Architektur Kunstgeschichte Summe Fachbereich 2 Bauingenieurwesen Summe Fachbereich 3 Maschinenwesen Summe Fachbereich 4 Rohstoffe u. Entsorgungstechnik Geographie Geologie Metallurgie u. Werkstofft. Mineralogie Summe Fachbereich 5 Elektrot. u. Informationstechnik Summe Fachbereich 6 Anglistik Angew. Sprachwiss./DaF Germanistik Geschichte Pädagogik Philosophie Politologie Psychologie Romanistik Soziologie Evang. Theologie Kath. Theologie Summe Fachbereich 7 Wirtschaftswissenschaften Summe Fachbereich 8 Sonstige Summe A - Kapitel Medizin Zahnmedizin Summe B - Kapitel Hochschule insges. Zahlenspiegel 2004

41,5 15,3 6,8 3,7 48,2 3,9 1,9 4,7 54,9 7,1 50,3 16,4 4,3 2,1 43,2 3,9 5,4 1,2 48,6 0,4 0,2 0,5 15,0 1,3 14,5 2,8 0,3 1,3 40,4 6,6 12,7 0,6 53,1 0,4 0,0 189,9 45,0 30,0 9,9 219,9 13,2 5,6 4,3 0,5 4,8 0,4 1,7 0,4 0,4 0,2 0,0 0,0 0,0 0,2 0,0 0,0 4,6 1,7 0,5 0,4 5,1 0,4 0,4 20,5 64,4 24,7 167,7 10,0 1,8 103,3 103,3 20,5 64,4 24,7 167,7 10,0 1,8 40,0 247,3 61,4 671,5 21,3 5,8 424,2 424,2 40,0 247,3 61,4 671,5 21,3 5,8 5,0 25,9 5,2 20,9 1,9 1,2 1,0 2,9 0,0 0,0 0,0 2,9 0,3 0,3 2,5 19,6 2,3 17,0 5,2 0,3 0,7 94,2 17,8 42,8 16,7 137,0 12,0 4,7 4,8 1,2 1,6 0,1 6,4 0,1 0,0 139,7 26,1 51,9 18,3 191,6 20,0 6,7 4,7 9,7 5,0 136,1 9,7 1,0 126,5 126,5 4,7 9,7 5,0 136,1 9,7 1,0 0,0 0,0 0,1 0,0 0,0 0,0 0,0 0,6 0,6 0,0 0,0 0,6 0,5 0,5 3,0 12,3 0,7 9,4 2,9 1,5 0,7 1,8 1,0 0,0 0,0 1,8 0,0 0,0 0,0 0,3 0,0 0,3 0,3 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 1,0 0,1 1,0 0,5 0,0 0,0 3,2 1,0 4,2 0,0 0,8 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 2,0 0,0 2,0 1,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 18,3 6,9 4,0 1,5 22,3 1,4 1,2 0,0 11,9 0,2 11,9 6,4 0,0 0,1 6,4 0,0 0,1 0,0 11,9 0,2 11,9 31,0 43,0 17,0 193,0 3,0 0,0 150,0 1168,4 182,3 450,8 138,1 1619,2 79,2 22,7 53,0 0,0 0,0 115,0 7,0 6,0 115,0 0,0 1,0 0,0 1,0 0,0 0,0 0,0 116,0 53,0 0,0 0,0 116,0 7,0 6,0 1284,4 235,3 450,8 138,1 1735,2 86,2 28,7 Wiss. Personal, nichtwiss. Personal: Jahresvollzeitäquivalente Hilfskräfte: 19-Stunden-Jahresäquivalente Quelle: Dez. 8.0, Universitätsklinikum Aachen

7,4 3,2 6,1 1,8 42,8 7,1 5,1 3,0 3,7 0,2 65,0 15,3 4,6 1,8 0,0 0,0 4,6 1,8 61,2 20,7 61,2 20,7 354,9 62,4 354,9 62,4 19,0 6,4 1,3 0,5 10,1 1,4 84,4 24,0 1,1 0,2 116,0 32,5 44,6 6,4 44,6 6,4 0,0 0,0 0,6 0,3 8,3 3,6 0,8 0,2 0,1 0,0 0,0 0,0 1,0 1,0 1,1 1,1 0,0 0,0 1,2 0,4 0,0 0,0 0,0 0,0 13,1 6,5 9,3 2,6 2,6 9,3 43,0 23,0 711,7 171,1 85,0 44,0 0,0 0,0 85,0 44,0 796,7 215,1

11,3 13,2 43,2 6,4 4,1 78,2 5,1 0,0 5,1 71,2 71,2 376,2 376,2 24,3 1,6 12,4 96,4 1,2 135,9 54,3 54,3 0,1 1,1 9,0 0,8 0,1 0,0 1,0 1,1 0,0 1,2 0,0 0,0 14,5 9,5 9,5 46,0 790,9 92,0 0,0 92,0 882,9


9. Haushaltsdaten

71

Entwicklung des Haushaltsvolumens (Gesamtausgaben)

Dez 6.0

Tabelle 9.5/9.6

700

BLB

2003

BLB

BLB

500

2002

Haushalt in Mio. Euro

600

400

300

200

100

2004

2001

2000

1999

1998

1997

1996

1995

1994

1993

1992

1991

1990

1989

1988

1980

1975

0

Jahr Anmerkung: Abbildung auch inkl. Drittmittel Medizin (ohne An-Institute der RWTH Aachen) Haushalt in Euro Kapitel 06 141- Hochschule ohne FB 10

2000

2001*

2002

2003

2004

Personalausgaben Sächliche Verwaltungsausgaben** Ausgaben für Investitionen Gesamtausgaben Einnahmen Kapitel 06 106 - FB 10 (ehemals Kapitel 05 142 - FB 10)

257.414.141 62.456.757 16.384.962 336.255.861 105.729.026

268.446.388 63.473.001 11.173.415 343.092.805 113.853.454

275.813.600 107.132.600 12.684.700 395.630.900 120.467.400

282.638.500 108.086.400 11.375.800 402.100.700 109.648.600

278.044.500 111.000.000 13.943.000 402.987.500 116.897.700

Personalausgaben Sächliche Verwaltungsausgaben Ausgaben für Investitionen Gesamtausgaben Einnahmen

200.800.939 103.657.731 4.657.869 309.116.539 216.622.150

54.182.010 29.537.946 999.013 84.718.968 84.718.968

52.509.900 28.979.800 2.155.200 83.644.900 83.644.900

53.065.668 27.172.818 1.641.814 81.880.300 81.880.300

55.308.092 27.028.508 815.000 83.151.600 83.151.600

Summe Gesamtausgaben Summe Einnahmen

645.372.399 322.351.176

427.811.773 198.572.422

479.275.800 204.112.300

483.981.000 191.528.900

486.139.100 200.049.300

* Rechtsformänderung des Universitätsklinikums Aachen Zahlenspiegel 2004

** in 2002 erstmalig veranschlagt Mieten/Pachten an den BLB NRW

Quelle: Abt. 12.1, Universitätsklinikum Aachen


9. Haushaltsdaten

72

Drittmittelvolumen (Ausgaben) in Euro

Tabelle

Dez 6.0

9.7

Fachbereiche

2000

Summe Fachbereich 1 davon SFB

Summe Fachbereich 2 davon SFB

Summe Fachbereich 3 davon SFB

Summe Fachbereich 4 davon SFB

Summe Fachbereich 5 davon SFB

Summe Fachbereich 6 davon SFB

Summe Fachbereich 7 davon SFB

Summe Fachbereich 8 davon SFB

Summe Fachbereich 10 davon SFB

Summe Fachbereiche davon SFB

Sonstige (ohne Verwalt. u. HSZ) davon SFB

Hochschule insgesamt davon SFB

2001

2002

2004

17.027.110

18.227.720

19.204.345

22.960.868

22.250.350

2.421.325

2.187.152

2.125.960

2.634.752

3.235.370

270.520

370.565

600.718

610.539

865.836

0

0

31.301

69.820

76.845

11.846.394

12.447.754

13.107.860

14.429.122

14.914.350

606.397

593.546

636.350

866.413

858.520

52.169.726

51.926.901

51.425.556

53.090.665

50.726.739

9.845.152

9.064.433

7.852.348

8.418.024

8.078.497

16.153.913

16.730.968

17.865.114

18.879.423

20.734.512

3.112.687

3.152.308

2.890.893

3.103.055

2.791.558

9.798.781

10.336.536

10.941.087

10.662.310

11.498.802

174.325

169.776

96.023

116.007

115.869

1.310.279

1.938.424

2.360.903

2.046.613

1.824.695

280.340

291.135

283.609

242.567

246.089

957.860

1.128.987

997.969

806.631

1.149.513

341.947

347.210

236.123

204.933

205.494

8.934.343

11.185.548

14.524.011

14.928.975

14.471.489

1.191.824

1.178.835

1.526.089

1.562.424

1.663.768

118.468.926

124.293.402

131.027.564

138.415.146

138.436.285

17.973.998

16.984.394

15.678.696

17.217.994

17.272.009

4.776.103

4.256.767

6.048.262

3.979.212

3.711.653

2.946.833

3.044.421

4.113.485

1.849.321

1.673.030

123.245.029

128.550.170

137.075.826

142.394.359

142.147.938

20.920.831

20.028.815

19.792.181

19.067.316

18.945.039

Zahlenspiegel 2004

2003

Quelle: Dez. 7.0, Universit채tsklinikum Aachen


9. Haushaltsdaten

Dez 6.0 Jahr

73

Entwicklung des Drittmittelvolumens insgesamt in Euro Hochschule ohne Medizinische Einrichtungen

Medizinische Einrichtungen

Tabelle 9.8 Hochschule insgesamt

1970

16.771.200

1971

21.641.379

1972

23.252.904

1973

28.666.432

1974

38.700.519

1975

40.155.216

1976

40.208.270

1977

45.398.762

1978

47.942.046

1979

54.017.856

1980

59.301.064

1.834.426

61.135.490

1981

59.527.669

2.916.131

62.443.800

1982

64.737.068

2.669.148

67.406.216

1983

64.781.960

2.541.094

67.323.053

1984

64.435.815

2.574.508

67.010.323

1985

75.736.346

2.674.568

78.410.914

1986

79.388.834

2.782.450

82.171.285

1987

74.680.702

3.150.111

77.830.812

1988

76.001.253

3.637.285

79.638.538

1989

77.720.823

4.464.090

82.184.913

1990

88.152.452

4.444.717

92.597.169

1991

95.486.520

4.793.445

100.279.965

1992

95.555.659

5.554.367

101.110.026

1993

92.273.027

5.672.985

97.946.012

1994

89.598.230

5.446.749

95.044.979

1995

93.061.026

5.808.208

98.869.234

1996

97.212.303

6.835.056

104.047.359

1997

99.785.254

7.350.923

107.136.177

1998

105.184.712

8.978.352

114.163.064

1999

113.224.452

9.078.676

122.303.128

2000

114.310.685

8.934.343

123.245.029

2001

117.364.622

11.185.548

128.550.170

2002

122.551.815

14.524.011

137.075.826

2003

127.465.384

14.928.975

142.394.359

127.676.449 14.471.489 Quelle: Alma Mater /Dez. 7.0, ab 1980 Dez. 6.0, Universit채tsklinikum Aachen, FB 10

142.147.938

2004 Zahlenspiegel 2004


9. Haushaltsdaten

74

Drittmittelvolumen in Mio. EURO

Dez. 6.0

Tabelle 9.9/9.10

Aufteilung Fachbereiche 2004

Drittmittel in Mio. EURO

60

darunter SFB-Anteil

50

40

30

20

10

FB 2

FB 3

FB 4

FB 5

FB 6

FB 7

FB 8

FB 10

Sonst.

2003

FB 1

2001

0

Fachbereiche

Entwicklung 150

Drittmittel in Mio. Euro

darunter SFB-Anteil* 125

100

75

50

25

Jahr Zahlenspiegel * seit 1994 separat ausgewiesen 2004

Quelle: Alma Mater, ab 1980 Dez. 6.0/7.0, Universit채tsklinikum Aachen

2004

2002

2000

1999

1998

1997

1996

1995

1994

1993

1992

1991

1990

1989

1988

1980

1975

0


10. Daten der Kostenrechnung

75

Kostenübersicht Hochschule gesamt (ohne Medizinische Fakultät)

Dez 6.0

Bezeichnung

Kostenart 1100

Personalkosten Beamte*

1200

Personalkosten Angestellte

1300

Personalkosten Arbeiter

Landesfinanzierung

Tabelle 10.1 Drittmittelprojekte

Summe

51.435.956

0

51.435.956

112.946.719

70.763.626

183.710.346

18.611.343

3.478.628

22.089.971

1400

Personalkosten Auszubildende / Praktikanten

7.255.393

0

7.255.393

1500

Personalkosten Hilfskräfte

8.491.540

8.345.063

16.836.602

1900

Personalkosten Sonstige

4.500.067

4.768.120

9.268.187

2100

Kosten für Energie und Stoffversorgung

14.886.858

137.373

15.024.231

2200

Fremdreinigungskosten

3.920.265

3.687

3.923.952

2300

Entsorgungskosten, Kosten für Abwasser und Abfall

2.174.359

94.305

2.268.664

2400

Kosten für Wartung / Instandhaltung / Bauunterhaltung

7.135.988

6.241.724

13.377.712

2900

Sonstige Bewirtschaftskosten

107.184

2.392.312

2.499.496

3100

Materialkosten

4.721.687

7.733.592

12.455.279

3200

Kommunikationskosten

1.470.587

471.759

1.942.345

3300

Literaturversorgung

3.186.756

329.203

3.515.959

3400

Miete für Geräte

841.517

371.409

1.212.926

3500

Kosten für (Fremd-)Wartung und Reparatur

2.430.121

894.632

3.324.753

3600

Druckkosten

444.605

327.396

772.002

3700

Kosten der Fahrzeughaltung

67.936

238.348

306.284

3900

Sonstige Sachkosten

8.294.746

13.403.755

21.698.501

5100

Kalkulatorische Abschreibungen**

6.398.211

2.663.772

9.061.983

7100

Mieten an den BLB (Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW)

43.801.154

0

43.801.154

7200

Mieten an Dritte

1.297.050

189.067

1.486.117

304.420.041

122.847.772

427.267.813

Summe Hochschule gesamt (ohne FB 10) * inkl. einem Versorgungszuschlag für Pensionsleistungen in Höhe von 30%

Zahlenspiegel ** Abschreibungsberechnung im Aufbau (seit Januar 2002 zentrale Inventarisierung) 2004

Quelle: Dez. 6.0


10. Daten der Kostenrechnung

76

Kostenstruktur der Hochschule gesamt (427,2 Mio. Euro ohne Medizinische Fakultät) im Jahr 2004

Dez 6.0

Graphik 10.2/10.3

Kostenstruktur (304,4 Mio. Euro Landesfinanzierung) Kalk. Abschreibungen 2,1%

Mieten 14,8%

6,4 Mio. Euro 45,1 Mio. Euro

21,5 Mio. Euro 203,2 Mio. Euro 28,2 Mio. Euro Sachkosten 7,0%

Personalkosten* 66,8%

Bewirtschaftungskosten 9,3%

Kostenstruktur (122,8 Mio. Euro Drittmittelprojekte) Mieten 0,2%

Sachkosten 19,3% Bewirtschaftungskosten 7,2%

0,2 Mio. Euro 23,7 Mio. Euro

kalk. Abschreibungen 2,2% 2,7 Mio. Euro

8,9 Mio. Euro

87,3 Mio. Euro

Personalkosten* 71,1%

* inkl. einem Versorgungszuschlag für Pensionsleistungen in Höhe von 30% Zahlenspiegel ** Abschreibungsberechnung im Aufbau (seit Januar 2002 zentrale Inventarisierung) 2004

Quelle: Dez. 6.0


11. Sonstige Daten

77

Emeritierungen / Pensionierungen von Professoren/-innen in den Jahren 2004 - 2013

Dez 6.0

Tabelle 11.1

Fach, FB 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 Summe Biologie 1 0 0 1 2 1 1 0 0 0 6 Chemie 1 1 0 2 0 0 1 2 0 0 7 Informatik 0 1 0 0 0 1 1 0 0 1 4 Mathematik 3 4 0 2 2 0 1 0 2 0 14 Physik 6 1 3 1 2 1 0 0 1 0 15 Summe Fachbereich 1 11 7 3 6 6 3 4 2 3 1 46 Architektur 1 0 2 4 0 1 1 1 1 0 11 Kunstgeschichte 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 Summe Fachbereich 2 1 0 2 4 0 1 1 1 1 0 11 Bauingenieurwesen 1 2 0 1 1 0 1 1 1 3 11 Summe Fachbereich 3 1 2 0 1 1 0 1 1 1 3 11 Maschinenbau 3 3 2 4 2 1 2 2 0 2 21 Summe Fachbereich 4 3 3 2 4 2 1 2 2 0 2 21 Rohstoffe u. Entsorgungstechnik 0 0 0 0 1 1 0 0 1 0 3 Geographie 1 0 1 0 0 0 0 1 0 0 3 Geologie 0 0 0 1 0 0 0 0 0 0 1 Metallurgie u. Werkstofft. 0 1 0 0 0 2 0 0 0 0 3 Mineralogie 0 0 0 0 1 1 0 0 0 1 3 Summe Fachbereich 5 1 1 1 1 2 4 0 1 1 1 13 Elektrotechnik u. Informationst. 2 2 3 0 1 1 0 1 1 1 12 Summe Fachbereich 6 2 2 3 0 1 1 0 1 1 1 12 Anglistik 1 0 1 0 0 0 0 0 0 0 2 Angew. Sprachwiss. 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 1 Germanistik 0 0 0 0 1 2 0 0 0 0 3 Geschichte 0 0 2 0 1 0 0 0 0 0 3 Komparatistik 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 P채dagogik 1 1 0 0 0 0 0 0 0 0 2 Philosophie 1 1 0 0 0 0 0 0 0 0 2 Politologie 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 Psychologie 1 0 0 0 0 0 1 0 0 0 2 Romanistik 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 Soziologie 0 1 0 0 0 0 0 0 0 0 1 Evang. Theologie 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 Kath. Theologie 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 Summe Fachbereich 7 4 3 3 0 2 2 1 0 0 1 16 Wirtschaftswissenschaften 1 0 0 1 1 0 3 1 1 0 8 Summe Fachbereich 8 1 0 0 1 1 0 3 1 1 0 8 Medizin 2 3 2 4 4 2 5 1 0 0 23 Zahnmedizin 0 1 0 1 0 0 2 1 0 0 5 Summe Fachbereich 10 2 4 2 5 4 2 7 2 0 0 28

Summe

26 Zahlenspiegel 2004

22

16

22

19

14

Stand: M채rz 2004 Quelle: Dez. 7.0, Universit채tsklinikum Aachen

19

11

8

9

166


11. Sonstige Daten

78

Emeritierungen / Pensionierungen von Professoren/-innen in den Jahren 2004 - 2013

Dez. 6.0

Tabelle 11.2

120 111 110 100

Emeritierungen / Pensionierungen

C4-Profess.

C3/C2-Profess.

90 80 70 60

55

50 40 30

24

22

21

18

20 10

5

6

9

8 2

3

FB 3

FB 4

11

9

5

7

7

6 2

1

0 FB 1

FB 2

FB 5

FB 6

FB 7

Fachbereiche FB 1 FB 2 FB 3 FB 4 FB 5 FB 6 FB 7 FB 8 FB 10

Fakultät für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften Fakultät Architektur Fakultät für Bauingenieurwesen Fakultät für Maschinenwesen Fakultät für Georessourcen und Materialtechnik Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik Philosophische Fakultät Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Medizinische Fakultät

Zahlenspiegel 2004

Quelle: Dez. 7.0, Universitätsklinikum Aachen

FB 8

FB 10

HS


11. Sonstige Daten

79

Hauptnutzflächen in Quadratmetern Dez 6.0

Tabelle 11.3

Fach, FB Biologie Chemie Informatik Mathematik Physik Summe Fachbereich 1 Architektur Kunstgeschichte Summe Fachbereich 2 Bauingenieurwesen Summe Fachbereich 3 Maschinenbau Summe Fachbereich 4 Rohstoffe u. Entsorgungstechnik Geographie Geologie Metallurgie u. Werkstofft. Mineralogie Summe Fachbereich 5 Elektrot. u. Informationstechnik Summe Fachbereich 6 Anglistik Geographie Germanistik Geschichte Komparatistik Pädagogik Philosophie Politologie Psychologie Romanistik Soziologie Ev. Theologie Kath. Theologie Summe Fachbereich 7 Wirtschaftswissenschaften Summe Fachbereich 8 Zentrale Verw. Einrichtungen Zentrale Hörsäle/Seminare Sonstige Sonstige *bew. FH Summe A - Kapitel Klin. Medizin/ab 2002 Kliniken Theor. Medizin/ab 2002 Institute Forschung Zentrale Dienste** Summe B - Kapitel

2000 9.337 18.480 4.235 4.330 16.647 53.029 9.390 345 9.735 18.873 18.873 61.376 61.376 7.319 -3.879 21.289 3.195 35.683 27.751 27.751 937 1.307 1.757 996 137 990 641 528 1.251 928 620 240 288 10.619 4.400 4.400 46.097 13.014 12.578 -293.154 66.144 17.824 2.859 104.483 191.310

2001 9.945 18.960 4.238 4.313 16.771 54.227 9.140 345 9.485 19.082 19.082 61.274 61.274 7.340 -3.894 21.230 3.311 35.775 27.677 27.677 939 1.301 1.886 933 -990 695 528 1.246 965 620 240 287 10.630 4.540 4.540 46.092 15.107 20.342 -304.231 -* -* -* -* -*

2002 9.939 18.890 5.421 4.355 16.717 55.322 9.202 348 9.550 19.305 19.305 61.835 61.835 7.533 1.327 3.825 21.193 3.279 37.157 27.677 27.677 972 -1.894 979 -996 700 531 1.255 967 622 242 289 10.774 4.009 4.009 46.245 15.071 16.143 3.518 306.606 53.000 25.000

2003 9.967 18.801 5.436 4.356 16.934 55.494 9.307 400 9.707 19.296 19.296 63.561 63.561 7.541 1.460 3.803 21.392 3.269 37.465 28.322 28.322 976 -1.911 983 -999 704 790 1.426 970 624 224 281 9.888 4.192 4.192 44.380 14.832 16.689 3.517 307.343 53.000 25.000

2004 10.071 18.075 5.484 4.298 16.950 54.878 9.685 399 10.084 19.286 19.286 63.220 63.220 7.561 3.811 21.227 3.291 1.536 37.426 29.169 29.169 904 -1.912 984 -1.000 704 791 1.372 971 625 224 281 9.768 4.216 4.216 51.760 14.973 14.002 3.295 312.077 69.700 26.500

115.000 193.000

115.000 193.000

96.800 193.000

Hochschule insgesamt

484.464

304.231*

499.606

500.343

505.077

Zahlenspiegel 2004

* genauer Ausweis der von der Medizinischen Fakultät im Universitätsklinikum Aachen (UKA) genutzten Flächen im Jahr 2001 nicht möglich ** Zentrale Nutzflächen (sowohl Forschung & Lehre u. Krankenversorgung)

Quelle: Dez. 10.0, UK Aachen Immobliencenter


11. Sonstige Daten

80

RWTH Aachen im Internet Monatsstatistik SS 2004

Dez 6.0

Graphik 11.4/11.5

Pageviews* (Seitenzugriffe) im SS 2004

Anzahl der Seitenzugriffe

1.200.000 1.000.000

1.070.599 984.032

964.819

958.472

1.033.878

904.867

800.000 600.000 400.000 200.000

Sept.

August

Juli

Juni

Mai

April

0

* Monatliche Pageviews auf www.rwth-aachen.de

26.170

Volumen in Gigabyte

25.000

26.941

26.795

Juli

30.000

Juni

Datenvolumen** im SS 2004 25.103

26.741

23.430

20.000 15.000 10.000 5.000

Sept.

August

Mai

April

0

** Monatliches Transfervolumen (empfangen) der RWTH Aachen zum Deutschen Forschungsnetz und weltweiten Internet Zahlenspiegel 2004

Quelle: Graphik 11.4: Abt. 5.1 / Graphik 11.5: Rechen- und Kommunikationszentrum


11. Sonstige Daten

81

Gründerkolleg und Existenzgründungen aus der RWTH Aachen 2004

Dez 6.0

Tabelle 11.6/11.7

Klassifizierung der Gründer nach Fachbereichen von 2000-2004 Medizin 5%

Wirtschaftswissenschaften 13%

Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften 19%

Sonstige 6%

Architektur, Bauingenieurwesen 6%

Philosophie 4%

Elektrotechnik, Informationstechnik 19%

Georessourcen, Materialtechnik 8%

Maschinenwesen 20%

Existenzgründungen 2000-2004 100 Teilnehmer

Gründungen

80

Anzahl

60 40 20 0 2000

2001

2002

2003

2004

Entwicklung des Förderprogrammes PFAU * 1996 - 2004 7

7

7

7

A n z a h l d e r P ro j e k t - A n tr ä g e B e w i ll ig u n g e n

6

6

6

5

4

4

4

4

4

4

4

3

3

3

3

3

3

3

2

2

2

2

1

1

1

2

2

1

11

2

2

2 1

1

0

0

0 19

9

04 20 II / 04 20 I/ 03 20 II / 03 20 I/ 02 20 II/ 02 20 I/ 01 20 II / 01 20 I/ 00 20 II / 00 20 I/ 99

II/

99

98

8

97

99

19

1 I/

II/

1 I/

19

96

97

19

19

II /

I/

II /

* Programm zur finanziellen Absicherung von Existentgründungen aus Hochschulen im Land NRW Zahlenspiegel 2004

Quellen: 11.6 Gründerkolleg; 11.7 Abt. 4.1


11. Sonstige Daten

82

Arbeits- und Umweltschutz

Tabelle

Dez. 6.0

11.8

Beauftragte

FB 1

FB 2

FB 3

FB 4

FB 5

FB 6

FB 7

FB 8

FB 10

Strahlenschutzbeauftragte (StrlSchV)

18

-

1

6

5

2

-

-

53

Strahlenschutzbeauftragte (RöV)

13

-

1

7

13

4

-

-

32

Laserschutzbeauftragte (BGV B2)

14

-

3

25

11

9

-

-

14

Sicherheitsbeauftragte (SGB)

42

5

23

67

53

23

6

9

0

in 2004 ausgebildete Ersthelfer

55

23

19

45

31

21

7

0

0

142

28

47

150

113

59

13

9

99

Summe

Anmerkung:

In der Zentralen Hochschulverwaltung, der Hochschulbibliothek und anderen Einrichtungen sind 59 Personen zum Sicherheitsbeauftragten benannt und es wurden 62 Personen in 2004 zum Ersthelfer ausgebildet. Somit ergibt sich für die RWTH gesamt Sicherheitsbeauftragte: In 2004 ausgebildete Ersthelfer:

FB 1 FB 2 FB 3 FB 4 FB 5 FB 6 FB 7 FB 8 FB 10

Personen Personen

Fakultät für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften Fakultät für Architektur Fakultät für Bauingenieurwesen Fakultät für Maschinenwesen Fakultät für Georessourcen und Materialtechnik Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik Philosophische Fakultät Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Medizinische Fakultät

Zahlenspiegel 2004

287 263

Quelle: Dez. 11.0


Zahlenspiegel 2004  

Zahlenspiegel der RWTH Aachen, 2004

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you