Page 30

REPORTAGE

Eine „bunte Socke“ auf allen Strecken 20 Wettkämpfe läuft der Asthmatiker Edi Gürcüyan im Jahr – ob im Knast oder Untertage Eine orange und eine grüne Socke, beide neonfarben, sind das Markenzeichen von Edi Gürcüyan. Er trägt sie während des Trainings und bei den Wettkämpfen, was ihm den Spitznamen „bunte Socke aus Marktoberdorf“ einbrachte. Der Spaß am Laufen steht bei dem gebürtigen Armenier an erster Stelle, Siegen ist für ihn nebensächlich. Ob 700 Meter tief unter der Erde oder beim Rundlauf im Knast – Edi läuft fast überall mit. Der Untertage-Marathon in Sondershausen (Thüringen) sei der härteste Lauf gewesen, an dem er je teilgenommen habe. Die Strecke führt durch ein Bergwerk, das noch immer in Betrieb ist. 700 Meter unter der Erde musste die 3,5 Kilometer lange Runde zwölf Mal gelaufen werden. Pro Runde galt es 85 Höhenmeter zu überwinden. Der Untergrund ist uneben und staubig. Nur 30 Prozent Luftfeuchtigkeit herrschen dort unten, die Temperaturen liegen zwischen 22 und 31 Grad. Helm und Stirnleuchte sind für die „rennenden Maulwürfe“ Pflicht. Zu der physischen Belastung kommt die psychische: „Zu wissen, dass ich 700 Meter unter der Erde bin, schlug mir aufs Gemüt. Obwohl ich wusste, dass die Strecke abgesichert ist, dachte ich mir manchmal: Was, wenn du hier nicht mehr raus kommst?“ Auch außergewöhnlich: der Knast-Marathon in Darmstadt, an dem er 2010 als einer von insgesamt 150 Läufern,

von denen keiner im Knast saß, teilnahm. „Wir wurden davor genauestens durchsucht und bekamen Anweisungen, wie wir uns zu verhalten hätten“, erzählt Edi. Die Laufstrecke führte 1,7 Kilometer durch den Innenhof der Justizvollzugsanstalt: immer schön im Kreis herum.

Schwerer Start Als der 52-Jährige seine Laufkarriere vor zwölf Jahren begann, brachte er bei einer Körpergröße von 1,86 Metern stolze 100 Kilogramm auf die Waage. „Außerdem bin ich seit meiner Kindheit schwerer Asthmatiker. Sport war für mich ein Fremdwort“, erinnert er sich. Während eines Kuraufenthalts empfahl ihm ein Arzt, zu laufen, und Edi fing tatsächlich sofort damit an. Erst ganz kurze Strecken mit Gehpausen durch den Kurpark. Allmählich wurden die Pausen kürzer, die Strecken länger. Im Februar 2002 waren die fünf Wochen Kur vorüber. „Drei Kilometer am Stück habe ich damals geschafft.“ Freunde und Familie waren skeptisch. Doch Edi trainierte auch zuhause fleißig weiter und lief im Juni 2002 seinen ersten Halbmarathon mit – den Sonnwendlauf um den Grüntensee. „Ich war Letzter und danach so geschafft, dass ich vier Jahre keine Wettkampf-Läufe mehr gemacht habe. Erst 2006 bin ich wieder beim Marathon in Füssen gestartet. Und heute vergeht fast kein Tag, an dem ich nicht laufe.“ Den überflüssigen Kilos ist er längst davon gelaufen, wiegt heute zwischen 70 und 72 Kilogramm. Und auch sein Asthma hat er besser unter Kontrolle. „Mein Spray brauche ich heute nur noch vor dem Laufen“, sagt er stolz.

Innerer Schweinehund?

Die „bunte Socke“ Edi Gürcüyan beim Allgäu-PanoramaMarathon 2013. Letztes Jahr legte der 52-Jährige insgesamt 2 960 Kilometer zurück. Foto: www.go4it-foto.de

30

Probleme, sich aufzuraffen kennt der Edi so gut wie nicht. Und wenn, „dann kriegt der innere Schweinehund einen Tritt in den Hintern und muss raus aus dem Stall. Ohne Widerrede.“ Der Terminkalender des 52-Jährigen für 2014 ist bereits mit Wettkampfterminen gespickt. Darunter: Kemptener Halbmarathon, 70 Kilometer Ultra-Panorama Marathon, Salomon 4-Trails-Run, Marathon in Füssen und viele weitere – 20 Läufe macht er jährlich. Sein persönliches Highlight dieses Jahr: der mehrtägige 4-Trails-Lauf über 160 Kilometer und 10 000 Höhenmeter. Beim Zugspitz-Ultratrail hadert er noch, ob er auf der 70- oder der 100-Kilometer Distanz starten soll. Aus über 85 000 Bewerbungen wurde er auch als einer von 40 000 Teilnehmern für den Berlin-Marathon gezogen. Und falls es klappt, nimmt er im November am Istanbul-Marathon teil, der die Teilnehmer von Europa in Richtung Asien führt. Seine bunten „Glückssocken“ sind sicherlich auch dabei. Jessica Schnetzer

Profile for rta.design GmbH

Allgaeu Running 2014  

Laufen, Rennrad, Mountainbike und Triathlon

Allgaeu Running 2014  

Laufen, Rennrad, Mountainbike und Triathlon

Advertisement