Page 1

HOLZBAUSCHRAUBEN UND -VERBINDER HOLZBAU, INGENIEURHOLZBAU UND AUSSENBEREICH


INHALT

HOLZBAU

INGENIEURHOLZBAU

GEOMETRIE.............................................12

KONSTRUKTIVE VERBINDUNGSMITTEL...................... 128

FORSCHUNG & ENTWICKLUNG..........13 DUKTILITÄT............................................ 14 FURNIERSCHICHTHOLZ UND HARDWOOD.................................. 16

AXIAL BELASTETE SCHRAUBEN........................................ 130 KONSTRUKTIVE VERSTÄRKUNGEN.............................. 132

HTS.......................................................... 18

VGZ........................................................134

SHS.......................................................... 22

VGZ EVO FRAME................................ 158

SHS AISI410........................................... 23

VGZ EVO.............................................. 166

HBS.......................................................... 24

VGZ HARDWOOD.............................. 172

HBS EVO................................................44

VGS........................................................ 182

HBS COIL...............................................50

VGU.......................................................196

HBS SOFTWOOD................................. 52

RTR........................................................202

HBS SOFTWOOD BULK...................... 56

DGZ...................................................... 206

HBS HARDWOOD................................58

SBD ....................................................... 214

TBS..........................................................64

CTC.......................................................222

TBS EVO................................................. 82

SKR - SKS.............................................232

XYLOFON WASHER.............................88 HBS PLATE.............................................90 HBS PLATE EVO....................................96 LBS.........................................................100 LBA........................................................104 KOP.......................................................108 DRS........................................................ 114 DRT........................................................ 116 MBS....................................................... 118 DWS.......................................................120 DWS COIL............................................ 121 THERMOWASHER.............................. 122 ISULFIX.................................................. 123

ab S.

9

ab S.

125


AUÃ&#x;ENBEREICH

HOLZ-METALL

ZUSATZPRODUKTE

KKT COLOR A4 | AISI316..................256

SBS - SPP............................................ 340

A 10 M...................................................356

KKT A4 | AISI316................................ 260

SBS A2 | AISI304.................................342

A 18 M BL.............................................356

KKT COLOR.........................................264

SBN - SBN A2 | AISI304................... 344

KMR 3373............................................. 357

KKZ A2 | AISI304.................................268

WBAZ................................................... 346

KMR 3372............................................. 357

KWP A2 | AISI305...............................270

TBS EVO.............................................. 348

KMR 3338.............................................358

KKA AISI410......................................... 272

MTS A2 | AISI304................................349

KMR 3352.............................................358

KKA COLOR......................................... 274

MCS A2 | AISI304...............................350

IMPULS.................................................359

HOLZARTEN.........................................244 AUSWAHL DER BEFESTIGUNG Umgebung..........................................246 Schrauben...........................................248 Gestaltung des Kopfes......................250 KORROSION.........................................252 C4 EVO COATING ................................254 MATERIALIEN UND BESCHICHTUNG.........................255

B 13 B....................................................359

EWS....................................................... 276 KKF AISI410......................................... 280 SCI A4 | AISI316...................................284 SCI A2 | AISI305..................................286 SCA A2 | AISI304............................... 290 HBS PLATE EVO..................................292 HBS EVO..............................................293 TBS EVO...............................................294

ab S.

337

BIT........................................................ 360 MONTAGEVORRICHTUNG SBD......... 361 D 38 RLE...............................................362 SET........................................................363 EINSATZHALTER.................................363 SCHLANGENBOHRER...................... 364 HSS BOHRER.......................................366

VGZ EVO..............................................295

JIG VGZ................................................367

FLAT | FLIP...........................................296

JIG VGU................................................367

TVM...................................................... 300 GAP...................................................... 304 TERRALOCK....................................... 308 GROUND COVER............................... 312 NAG....................................................... 313 GRANULO............................................ 314 TERRA BAND UV................................ 316 PROFID................................................. 317 JFA......................................................... 318 SUPPORT.............................................322 ALU TERRACE.....................................328 STAR......................................................334 SHIM......................................................335

ab S.

241

ab S.

353


QUALITY CONTROL QUALITÄTSKONTROLLE WÄHREND DER HERSTELLUNG Rothoblaas entwickelt, testet, erzeugt, zertifiziert und vertreibt seine Produkte unter seinem Namen und Markenzeichen. Der Produktionsprozess unterliegt einer systematischen werkseigenen Produktionskontrolle (WPK) und das gesamte Verfahren wird strengstens überwacht und kontrolliert, um in jeder Phase Konformität und Qualität zu garantieren.

01

ROHMATERIAL

KOPFAUSBILDUNG

KERBBOHRSPITZE

Der Stahldraht gelangt nach entsprechender Prüfung in den Betrieb und die Spulen werden sorgfältig gereinigt

Mehrstufen-Kaltfließpressung mit Bezeichnungs- und Längenangabe

Präzise Kerbe in zurückgesetzter Position an der Bohrspitze

A

02

03

04

05

B

LÄNGSSCHNITT

GEWINDEWALZEN

Der Stahldraht wird in die All-inOne-Maschine eingeführt

Bildung des Gewindeganges bis zur Spitze und der Fräsrippen

QUALITÄT DES STAHLS Durch den Schmelz- und Härteprozess des Stahls erlangt die Rothoblaas-Schraube eine perfekte Ausgewogenheit zwischen Festigkeit (f yk = 1000 N/mm2) und Duktilität (exzellentes Biegeverhalten), was dem ingenieurtechnischen Know-how auf höchstem Niveau zu verdanken ist.

RÜCKVERFOLGBARKEIT Während des gesamten Produktionsprozesses wird jeder einzelnen Schraube ein Kenncode (Losnummer) zugewiesen, der die Rückverfolgbarkeit vom Rohmaterial bis zur Vermarktung gewährleistet.

4 | QUALITY CONTROL


CE - ETA - DoP Rothoblaas verfügt als Hersteller über eine europäische technische Zulassung und ist somit für ETA-konforme Produkte verantwortlich. Besagte Produkte müssen mit der dazugehörigen, normalerweise auf dem Etikett zu findenden CE-Kennzeichnung versehen sein, die diesem dadurch Rechtsgültigkeit verleiht. Die folgenden Informationen müssen darauf angeführt sein:

06

CD

07

1. Angaben zum Hersteller 2. ETA-Nummer 3. Leistungserklärung

1 ------------------------Rotho Blaas 2 ------------------------ETA-11/0030 3 ------------------------DoP: HBS_DoP_110030

(www.rothoblaas.de)

VERPACKUNG UND LABELLING

QUALITÄTSKONTROLLE BEI ROTHOBLAAS

Automatisierte Verpackungs- und Etikettierlinie

Die werkseigene Produktionskontrolle (WPK) sieht eine zweite, bei Rothoblaas ausgeführte Phase mit geometrischen und mechanischen Kontrollen vor

E

HEAT TREATMENT/ VERZINKUNG UND WACHSBESCHICHTUNG Spezielle Ofenhärtung und Überwachung der Temperaturentwicklung sowie galvanische Verzinkung in Elektrolysewanne mit anschließender Wachsbeschichtung zur Verringerung des Einschraubwiderstandes.

08

09

10

F

LAGERUNG Annahme der eingehenden Materialsendungen und Entnahme der Ware für das Qualitätskontrolllabor

VERKAUF UND RÜCKVERFOLGBARKEIT Über die Losnummer und den Verkaufsauftrag lassen sich alle während der entsprechenden Kontrollen registrierten Produktionsphasen zurückverfolgen: der Kunde hat somit die volle Sicherheit, dass er ein zertifiziertes Qualitätsprodukt bekommt

ÜBERPRÜFUNGEN A. Prüfung, Kontrolle und Registrierung des eingehenden Rohmaterials B. Überprüfung der Geometrie gemäß genormter Toleranzen und Messbereiche C. Mechanische Prüfung: Höchste Verdrehfestigkeit, Zugfestigkeit und Biegewinkel D. Dickenprüfung der Verzinkung und Stichprobentests im Salzsprühnebel E. Überprüfung von Packung und Etikett F. Anwendungstests

QUALITY CONTROL | 5


KOMPLETTES PRODUKTSORTIMENT SENKKOPF MIT FRÄSRIPPEN HBS, HBS COIL, HBS EVO, HBS S, HBS S BULK, VGS, SCI A2/A4, SBS, SPP

GROSSER TELLERKOPF TBS , TBS MAX, TBS EVO

GEWINDE

KOPF

„DIE IDEALE KOMBINATION“

ASYMMETRISCH MIT „SCHIRM“ HBS , HBS COIL , HBS EVO , HBS P, HBS P EVO, TBS, TBS EVO, SCI A2/A4

SENKKOPF GLATT

SYMMETRISCH, SCHNELLGEWINDE

HTS, DRS, DRT, SKS, SCA A2, SBS A2, SBN, SBN A2

HBS S, HBS S BULK, VGZ, VGZ EVO, VGS, SCA A2

SENKKOPF 60°

SYMMETRISCH, FEINGEWINDE

SHS, SHS AISI410, HBS H

HBS H, HTS, SHS, SHS AISI410, LBS, DWS, DWS COIL, KKF AISI410, MCS A2, VGZ H

RUNDKOPF

DOPPELT

LBS

DGZ, CTC, SBD, KKT A4 COLOR, KKT A4, KKT COLOR, KKZ A2, KWP A2, KKA AISI410

SECHSKANTKOPF

DREIPASSGEWINDE

KOP, SKR, VGS Ø13, MTS A2

KKT A4 COLOR, KKT A4, KKT COLOR

KEGELKOPF

VIERPASSGEWINDE

KKT A4 COLOR, KKT A4, KKT COLOR

EWS A2, EWS AISI410

KEGELUNTERKOPF

FEINGEWINDE FÜR METALL

HBS P, HBS P EVO, KKF AISI410

KKA AISI 410, KKA COLOR, SBS, SPP, SBS A2, SBN, SBN A2

LINSENKOPF

STANDARD FÜR HOLZ

EWS A2, EWS AISI410, MCS A2

KOP, RTR, MTS A2

ZYLINDERKOPF

ABSTAND

VGZ, VGZ EVO, VGZ H, DGZ, CTC, MBS, SBD, KKZ A2, KWP A2, KKA AISI410, KKA COLOR

DRS, DRT

TROMPETENKOPF

HI-LOW (BETON)

DWS, DWS COIL

MBS, SKR, SKS

6 | KOMPLETTES PRODUKTSORTIMENT


HBS (L ≤ 50 mm), HBS COIL (L ≤ 50 mm), HTS, LBS, DRS, DRT, DWS, DWS COIL, KWP A2, SCA A2, MCS A2

SHARP SAW HBS S, HBS S BULK

SHARP SAW NIBS VGS Ø13

SHARP 1 CUT HBS (L > 50 mm), HBS COIL (L > 50 mm), HBS EVO, HBS P, HBS P EVO, TBS, TBS EVO, VGZ, VGZ EVO, VGS, DGZ, CTC, SHS, SHS AISI410, KKT A4 COLOR , KKT A4, EWS A2, EWS AISI410, KKF AISI410, SCI A2/A4

MATERIALIEN UND BESCHICHTUNG

SPITZE

SHARP

Kohlenstoffstahl + galvanische Verzinkung HTS, SHS, HBS, HBS COIL, HBS S, HBS S BULK, TBS, HBS H, HBS P, LBS, KOP, DRS, DRT, MBS, VGZ, VGZ H, VGS, RTR, DGZ, SBD, CTC, SKR, SKS, SBS, SPP, SBN

Kohlenstoffstahl + color coating KKT COLOR, KKA COLOR

Kohlenstoffstahl + C4 EVO coating HBS EVO, TBS EVO, HBS P EVO, VGZ EVO, SKR EVO, SKS EVO

SHARP 2 CUT KKT COLOR

Martensitischer Edelstahl AISI410 KKF AISI410, EWS AISI410, KKA AISI410, SHS AISI410

HARD WOOD (DECKING) KKZ A2

Edelstahl A2 (AISI304 | AISI305)

HBS H, VGZ H

SCI A2, SCA A2, EWS A2, KKZ A2, KWP A2, SBS A2, SBN A2, MCS A2, MTS A2, WBAZ

ALUMINIUM (DECKING)

Edelstahl A4 (AISI316)

HARD WOOD (SOLID)

KKA AISI410, KKA COLOR

KKT A4 COLOR, KKT A4, SCI A4

METALL (MIT RIPPEN) SBS, SBS A2, SPP

Bimetall Edelstahl + Kohlenstoffstahl SBS A2

METALL (OHNE RIPPEN) SBD, SBN, SBN A2

Phosphatierter Stahl STANDARD FÜR HOLZ

DWS, DWS COIL

MBS, KOP, MTS A2

BETON

EPDM/PP/PU

SKR, SKS

XYLOFON WASHER, WBAZ, THERMOWASHER, ISULFIX

KOMPLETTES PRODUKTSORTIMENT | 7


HOLZBAU


HOLZBAU


HOLZBAU

HTS

KOP

SENKKOPFSCHRAUBE MIT VOLLGEWINDE . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18

SCHLÜSSELSCHRAUBE DIN571. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 108

SHS

DRS

SCHRAUBE MIT KLEINEM KOPF . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22

ABSTANDSSCHRAUBE HOLZ - HOLZ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 114

SHS AISI410

DRT

SCHRAUBE MIT KLEINEM KOPF . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23

ABSTANDSSCHRAUBE HOLZ - MAUERWERK. . . . . . . . . . . . . . . . . 116

HBS

MBS

SENKKOPFSCHRAUBE. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24

GEWINDESCHNEIDENDE ZYLINDERKOPFSCHRAUBE FÜR MAUERWERK . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 118

HBS EVO SENKKOPFSCHRAUBE. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44

HBS COIL GEBUNDENE HBS-SCHRAUBEN. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50

HBS SOFTWOOD

DWS GIPSPLATTENSCHRAUBE. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 120

DWS COIL GEBUNDENE DWS-GIPSPLATTENSCHRAUBE. . . . . . . . . . . . . . . . 121

SENKKOPFSCHRAUBE. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52

THERMOWASHER

HBS SOFTWOOD BULK

UNTERLEGSCHEIBE ZUM BEFESTIGEN VON DÄMMSTOFFEN AN HOLZ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 122

SENKKOPFSCHRAUBE. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56

HBS HARDWOOD SENKKOPFSCHRAUBE FÜR HARTHÖLZER . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 58

ISULFIX DÜBEL ZUM BEFESTIGEN VON DÄMMSTOFFEN AM MAUERWERK . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 123

TBS TELLERBAUSCHRAUBE. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64

TBS EVO TELLERBAUSCHRAUBE. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 82

XYLOFON WASHER ENTKOPPLUNGSSCHEIBE FÜR SCHRAUBEN. . . . . . . . . . . . . . . . . 88

HBS PLATE SCHRAUBE MIT KEGELUNTERKOPF FÜR PLATTEN. . . . . . . . . . . . 90

HBS PLATE EVO SCHRAUBE MIT KEGELUNTERKOPF. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 96

LBS RUNDKOPFSCHRAUBE FÜR PLATTEN. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 100

LBA NAGELSCHRAUBE. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 104

HOLZBAU | 11


GEOMETRIE DER UNTERSCHIED LIEGT IM DETAIL

Jede Einzelheit der Geometrie der Schraube wird analysiert und entwickelt, um die Leistung in Bezug auf Festigkeit und Anwendung zu verbessern.

SPITZE

1. BOHRSPITZE Die durch exklusive Geometrien bereicherte Bohrspitze für besondere Hölzer (LVL, Hardwood, ...) mit Korkenziehergewinde bis zum Ende, garantiert ein schnelles und effizientes Anbeißen. KERBE

2. KERBE Durch die Kerbe werden die Fasern beim Einschrauben aufgerissen, wodurch das Risiko der Holzspaltung vermieden wird. Die zurückgesetzte Position der Kerbe ist wichtig, um eine optimale Performance in Sachen Anbeißen und Bohrleistung der Spitze zu garantieren.

GEWINDEGANG

3. GEWINDE Das Gewinde mit seinen sorgfältig entwickelten Geometrien kann schnell und sicher eingeschraubt werden, wobei besonders der Gewindegang mit den Abmessungen des Durchmessers und der Schraubenlänge in Beziehung steht. Schnellgewinde sind besonders für mittlere/lange Abmessungen geeignet, um das Einschrauben zu beschleunigen, während sich Feingewinde vor allem für kleine Schrauben eignen, bei denen Sorgfalt und Präzision beim Einrschrauben gefragt sind.

FRÄSRIPPEN

4. FRÄSRIPPEN Die Form der Fräsrippen wurde eigens dafür entwickelt, um die Holzfasern zu weiten und die Späne zu entfernen, die beim Schraubenvorschub entstehen. Die Fräsrippen schaffen Platz für einen leichteren Durchgang des Schafts und reduzieren eine Überhitzung der Schraube.

WACHSBESCHICHTUNG

5. SCHAFT Der Schraubenschaft ist mit einer speziellen Wachsbeschichtung überzogen, wodurch sich die Reibung und dadurch der Torsionsspannung beim Einschrauben wesentlich verringern. UNTERKOPFFRÄSRIPPEN

6. UNTERKOPF Die Unterkopffräsrippen (sog. „ribs“) zeichnen sich durch ihre hohe Schnittfähigkeit aus, wodurch die aus der Bohrung des Holzes stammenden Späne abgetrennt werden.

7. KOPF

GROSSER TELLERKOPF

Die Geometrie des Kopfes bestimmt die Durchzugsfestigkeit der Schraube.

1

3 5

7

2 4

6 12 | GEOMETRIE | HOLZBAU


FORSCHUNG & ENTWICKLUNG KNOW-HOW, DAS SICH STETS WEITERENTWICKELT In unseren Werkstätten wurden viele experimentelle Studien an Weichholz, Hartholz und LVL durchgeführt, wodurch wir Produkte entwickelt haben, die sich für jeden Holztyp eignen. Dabei wurde besonders auf drei wesentliche Parameter geachtet: SCHNELLIGKEIT DES ANZIEHENS Dies wird mit einer sehr scharfen Spitze (sharp) mit einem schnellen Gewinde und einem konischen, regelmäßigen Profil im ersten Gewindeabschnitt erreicht.

LEICHTIGKEIT DES VORSCHUBS Die Fähigkeit der Schraube, mit geringerem Kraftaufwand in das Holz einzudringen; wird durch ein feines Gewinde am Anfang (Doppelgewinde oder entgegengesetztes Gewinde) und eine unregelmäßige Geometrie erreicht, wodurch die Spanabfuhr erleichtert wird.

SCHNELLES ANBEISSEN Um ein schnelles Anbeißen zu ermöglichen, muss die Kerbe gegenüber dem Spitzenende zurückgesetzt sein. Die Kerbe ist zudem bei Schrauben mit einer Länge von mehr als 50 mm unerlässlich, um ein Spalten des Holzes während des Einschraubens zu vermeiden und die Holzschäden im Allgemeinen in einem annehmbaren Rahmen zu halten.

HOLZBAU | FORSCHUNG & ENTWICKLUNG | 13


DUKTILITÄT FORSCHUNGSARBEITEN ÜBER DIE SEISMISCHE LEISTUNG DER VERBINDUNGSELEMENTE Die FprEN 14592 (2018) führt drei Leistungsklassen für Verbindungselemente mit Zylinderschäften ein, die in Erdbeben gefährdeten Gebieten verwendet werden. Es gibt drei Duktilitätsklassen ("low cycle ductility classess for fasteners used in seismic areas"). Diese drei Klassen werden S1 (geringe Duktilität), S2 (mittlere Duktilität) und S3 (hohe Duktilität) genannt. Die Klassifizierung des Verbindungselements erfolgt aufgrund der Ergebnisse spezifischer monotoner und zyklischer Biegetests, die am Gewinde des Verbindungselement ausgeführt werden. Diese seismische Klassifizierung ist grundlegend, da sie Planern hilft, eventuelle Schäden zu vermeiden, die durch den plötzlichen Zusammenbruch des Metallverbinders verursacht werden. Es ist das Ziel dieser Norm, dass je nach seismischer Klasse und gewähltem Verbinder, nach dem dritten Kreislauf das Restmoment Mres mindestens 80% vom mittleren Wert des Fließmoments My ist, welcher durch einen monotonen Test bestimmt wird.

BEI EINER ZYKLISCHEN PRÜFUNG VERWENDETES PRÜFPROTOKOLL αu

Tubular guide

αc

Loading device

Mandrel

Support

Rotation

Fastener

Time

0

2d 16d

Schema des Prüfaufbaus (statisches Schema: Biegung über drei Punkte).

-αc 1st cycle

2nd cycle

3rd cycle

determination of the residual bending moment capacity

MOMENT-ROTATION-DIAGRAMM, DAS SICH AUS EINER ZYKLISCHEN PRÜFUNG ERGIBT

Mres

Bending moment

Kel

Mmax M(1st) M(2nd) M(3rd)

-αc

0 Rotation [°]

14 | DUKTILITÄT | HOLZBAU

αc α + 20°

αu

Prüfkonfiguration.


VERSUCHSREIHE

TBS Ø8x160 mm 60

Moment [kNmm]

α = 10.50°

α + 20°

40 My

20 Tests of TBS 8x160 Bilinear schematization 0

α

0

15

30

45

Rotation [°]

Verformte Schraube nach einer zyklischen Prüfung.

60

Alle getesteten Schrauben haben ausgezeichnete mechanische Eigenschaften unter monotonen Bedingungen gezeigt, die Anforderungen an die Duktilität, wie in EN 14592 angegeben, wurden erreicht. Außerdem konnten die Schrauben alle drei Belastungsproben beenden, wobei die Schrauben mit einem Durchmesser von 8 und 10 mm die höchste seismische Klasse erreicht haben.

α = 10.50° Seismic class: S3

40 Moment [kNmm]

Es wurde eine große Versuchsreihe mit mehr als 500 Rothoblaas-Verbindern durchgeführt, die einen Durchmesser von 6 mm bis 10 mm Durchmesser haben und zwischen 100 mm und 300 mm lang sind.

20 0 -20 -40

Tests of TBS 8x160 Bilinear schematization

-60 -30

-15

0 15 Rotation [°]

30

45

HBS Ø10x300 mm

Der gesamte wissenschaftliche Bericht über die Forschungsarbeiten kann bei Rothoblaas angefordert werden.

80

Moment [kNmm]

α = 8.98°

α + 20°

60 My 40

20 Tests of HBS 10x300 Bilinear schematization 0

0

α

15

30

45

Rotation [°] 80

B

H H

B

S

X X

S

X X

HBS

TBS

Moment [kNmm]

60

α = 8.98° Seismic class: S3

40 20 0 -20 -40 Tests of HBS 10x300 Bilinear schematization

-60 -80 -30

-15

0 15 Rotation [°]

30

45

HOLZBAU | DUKTILITÄT | 15


FURNIERSCHICHTHOLZ UND HARDWOOD HARTHÖLZER

Kastanie, Eiche, Zypresse, Buche, Eukalyptus, Bambus und viele andere exotische Hölzer werden immer häufiger bei Holzbauten verwendet. Dazu kommen Elemente aus Furnierschichthölzern, auch LVL (Laminated Veneer Lumber) genannt. Es handelt sich um fortlaufende Elemente, die aus Furnierblättern verschiedener Hölzer (Tanne, Kiefer, Buche) bestehen, wenige Millimeter stark sind und übereinander verklebt werden. Je nach Krafteinwirkung auf die Elemente, kann die strukturelle Performance optimiert werden, indem entweder Furnierblätter mit ausschließlich Längsfaser oder mit Längs- und Querfaser verwendet werden.

FURNIERSCHICHTHOLZ

Es entstehen Elemente mit absoluter Maßhaltigkeit und hohen mechanischen Leistungen sowie breitem Anwendungsspektrum (Balken, Deckenträger, Stützen, Wände, Zwischenböden, Kurven, ...). Rothoblaas hat eine große Versuchsreihe durchgeführt, um das Verhalten der Verbinder an LVL-Elementen und verschiedenen Parametern zu prüfen:

FURNIERSCHICHTHOLZ MIT ÜBERKREUZTEN FURNIERBLÄTTERN

1. Verschiedene Hölzer und Dichten 2. Vorbohrung vorhanden/nicht vorhanden 3. Verbinder mit Vollgewinde/Teilgewinde 4. Faserrichtung der LVL-Platte verläuft in einer/in zwei Richtungen 5. Anbringung der Verbinder an seitlichen/engen Oberflächen

Schmalfläche

Stärke 21-90 cm

Breite bis 2,50 m

Länge bis 18,00 m

Deckfläche Stirnfläche

Die erhaltenen Testergebnisse waren notwendig, um die anwendbaren Mindestabstände im Detail zu prüfen und die verschiedenen Einschraubkräfte, je nach Montage und Geometrie des verwendeten Verbinders, zu untersuchen.

16 | FURNIERSCHICHTHOLZ UND HARDWOOD | HOLZBAU


Rothoblaas-Schrauben können, in Übereinstimmung mit der europäischen, technischen Bewertung ETA-11/0030, für konstruktive Verbindungen benutzt werden, bei denen der Einsatz von LVL-Platten oder -elementen vorgesehen ist. Um das Verhalten von Schrauben mit Teilgewinde und Verbindern mit Vollgewinde bei Anwendungen mit LVL-Elementen zu beschreiben, hat Rothoblaas ein eingehendes Forschungsprogramm bei zugelassenen, externen Laboratorien durchgeführt (Eurofins Expert Services Oy, Espoo, Finnland). Im Einzelnen wurden Tests zu folgenden Themen durchgeführt: • GEWINDEAUSZUGSWERTE (bei edgwise- und flatwise-Verbindungen) • KOPFDURCHZUGSWERTE • REDUZIERTE MINDESTABSTÄNDE • STEIFIGKEIT DER VERBINDUNGEN Der gesamte wissenschaftliche Bericht über die Forschungsarbeiten kann bei Rothoblaas angefordert werden.

t b

t

l

b l

b

t l

b t l

HOLZBAU | FURNIERSCHICHTHOLZ UND HARDWOOD | 17


HTS

BIT INKLUSIVE

EN 14592

SENKKOPFSCHRAUBE MIT VOLLGEWINDE VOLLGEWINDE Die Schraube hat über 80% der Länge ein Gewinde, sowie einen glatten Unterkopf für höchst effiziente Verbindungen in Spanplatten.

FEINGEWINDE Feingewinde eignen sich für höchste Präzision beim Einschrauben, auch bei MDF-Platten. Der Torx-Antrieb sichert Stabilität und Sicherheit.

CHROM (VI) FREI Frei von sechswertigem Chrom (Cr 6+). Konform mit den strengsten Regelungen chemischer Substanzen (SVHC). REACH-Informationen erhältlich.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

Schraube für Holzwerkstoffplatt

KOPF

Senkkopf ohne Unterkopffräsrippen

DURCHMESSER

3,0 bis 5,0 mm

LÄNGE

12 bis 80 mm

MATERIAL Kohlenstoffstahl mit galvanischer Verzinkung.

ANWENDUNGSGEBIETE • Holzplatten • Span- und MDF-Platten • Massivholz • Brettschichtholz • CLT, LVL Nutzungsklassen 1 und 2.

18 | HTS | HOLZBAU


GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN ds d2 d1

90°

X X

T

S

H

dk

b

t1 L Nenndurchmesser Kopfdurchmesser Kerndurchmesser Schaftdurchmesser Kopfstärke Vorbohrdurchmesser Charakteristisches Fließmoment Charakteristischer Wert der Ausziehfestigkeit Assoziierte Dichte Charakteristischer Durchziehparameter

d1 dk d2 dS t1 dV My,k

[mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [Nmm]

3 6,00 2,00 2,20 2,20 2,0 2168

3,5 7,00 2,20 2,45 2,40 2,0 2676

4 8,00 2,50 2,75 2,70 2,5 3752

4,5 8,80 2,80 3,20 2,80 3,0 5813

5 9,70 3,20 3,65 2,80 3,5 8801

fax,k

[N/mm2]

18,5

17,9

17,1

17,0

15,5

ρa

[kg/m ]

350

350

350

350

350

fhead,k

[N/mm ]

26,0

25,1

24,1

23,1

22,5

Assoziierte Dichte

ρa

[kg/m3]

350

350

350

350

350

Charakteristischer Zugwiderstand

f tens,k

[kN]

4,2

4,5

5,5

7,8

11,0

3

2

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN d1

ART.-NR.

[mm]

3 TX 10

3,5 TX 15

4 TX 20

HTS312 HTS316 HTS320 HTS325 HTS330 HTS3516 HTS3520 HTS3525 HTS3530 HTS3535 HTS3540 HTS3550 HTS420 HTS425 HTS430 HTS435

L

b

[mm]

[mm]

12 16 20 25 30 16 20 25 30 35 40 50 20 25 30 35

6 10 14 19 24 10 14 19 24 27 32 42 14 19 24 27

Stk.

d1

ART.-NR.

[mm] 1000 1000 1000 1000 1000 1000 1000 1000 500 500 500 400 1000 1000 500 500

4 TX 20

4,5 TX 20

5 TX 25

HTS440 HTS445 HTS450 HTS4530 HTS4535 HTS4540 HTS4545 HTS4550 HTS530 HTS535 HTS540 HTS545 HTS550 HTS560 HTS570 HTS580

L

b

[mm]

[mm]

40 45 50 30 35 40 45 50 30 35 40 45 50 60 70 80

32 37 42 24 27 32 37 42 24 27 32 37 42 50 60 70

Stk. 500 400 400 500 500 400 400 200 500 400 200 200 200 200 100 100

CHIPBOARD Das Vollgewinde und der glatte Senkkopf eignen sich besonders zum Befestigen von Metallscharnieren bei der Möbelherstellung. Ideal für die Verwendung mit Einzelbit (in der Verpackung inbegriffen) und leicht im Einsatzhalter auszutauschen. Durch die Bohrspitze ohne Kerbe wird das Anbeißvermögen der Schraube erhöht.

HOLZBAU | HTS | 19


MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI ABSCHERBEANSPRUCHUNG

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 0°

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 90°

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT 3,0

3,5

4

4,5

15

18

20

23

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT 5

a1

[mm]

a2

[mm]

3∙d

9

11

12

14

a3,t

[mm]

12∙d

36

42

48

54

a3,c

[mm]

7∙d

21

25

28

32

7∙d

35

a4,t

[mm]

3∙d

9

11

12

14

3∙d

15

a4,c

[mm]

3∙d

9

11

12

14

3∙d

15

3∙d

5∙d

5∙d

3,5

4

4,5

3,5

4

4,5

5

14

16

18

4∙d

20

25

4∙d

12

3∙d

15

4∙d

12

14

16

18

4∙d

20

12∙d

60

7∙d

21

25

28

32

7∙d

35

7∙d

21

25

28

32

7∙d

35

5∙d

15

18

20

23

7∙d

35

9

11

12

14

3∙d

15

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN 3,0

3,0

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN 5

3,0

3,5

4

4,5

5

a1

[mm]

10∙d

30

35

40

45

12∙d

60

5∙d

15

18

20

23

5∙d

25

a2

[mm]

5∙d

15

18

20

23

5∙d

25

5∙d

15

18

20

23

5∙d

25

35

40

45

10∙d

50

a3,t

[mm]

15∙d

45

53

60

68

15∙d

75

10∙d

30

a3,c

[mm]

10∙d

30

35

40

45

10∙d

50

10∙d

30

35

40

45

10∙d

50

a4,t

[mm]

5∙d

15

18

20

23

5∙d

25

7∙d

21

25

28

32

10∙d

50

a4,c

[mm]

5∙d

15

18

20

23

5∙d

25

5∙d

15

18

20

23

5∙d

25

d = Nenndurchmesser Schraube

beanspruchtes Hirnholzende -90° < α < 90°

a2 a2 a1 a1

unbeanspruchtes Hirnholzende 90° < α < 270°

F α

α F a3,t

beanspruchter Rand 0° < α < 180°

unbeanspruchter Rand 180° < α < 360°

α F α

a4,t

F a4,c

a3,c

ANMERKUNGEN: • Die Mindestabstände entsprechen EN 1995:2014 und beziehen sich auf eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k ≤ 420 kg/m3. • Bei Stahl-Holz-Verbindungen können die Mindestabstände (a1, a2) mit einem Koeffizienten von 0,7 multipliziert werden.

20 | HTS | HOLZBAU

• Bei Holzwerkstoffplatten-Verbindungen können die Mindestabstände (a 1 , a 2) mit einem Koeffizienten von 0,85 multipliziert werden.


STATISCHE WERTE

CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014 SCHERWERT

Geometrie

Holz-Holz

Holzwerkstoffplatte (1)

ZUGKRÄFTE

Stahl-Holz, dünnes Stahl-Holz, dickes Gewindeauszug (4) Blech(2) Blech(3)

Kopfdurchzug(5)

Splate

A L

b

d1

RV,k

RV,k

RV,k

RV,k

RV,k

Rax,k

Rhead,k

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

12 16 20 25 30 16 20 25 30 35 40 50 20 25 30 35 40 45 50 30 35 40 45 50 30 35 40 45 50 60 70 80

6 10 14 19 24 10 14 19 24 27 32 42 14 19 24 27 32 37 42 24 27 32 37 42 24 27 32 37 42 50 60 70

7 12 4 9 14 19 29 1 6 11 16 21 26 3 8 13 18 23 0 5 10 15 20 30 40 50

0,11 0,38 0,61 0,53 0,77 0,82 0,89 0,38 0,71 0,96 1,02 1,08 0,21 0,56 0,90 1,15 1,21 0,76 1,14 1,39 1,52 1,65 1,65

0,36 0,60 0,84 1,14 1,44 0,68 0,95 1,29 1,62 1,83 2,17 2,84 1,03 1,40 1,77 1,99 2,36 2,73 3,09 1,98 2,22 2,63 3,05 3,46 2,01 2,26 2,68 3,10 3,52 4,19 5,03 5,87

1,01 1,01 1,01 1,01 1,01 1,33 1,33 1,33 1,33 1,33 1,33 1,33 1,66 1,66 1,66 1,66 1,66 1,66 1,66 1,93 1,93 1,93 1,93 1,93 2,28 2,28 2,28 2,28 2,28 2,28 2,28 2,28

(1)

Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine OSB-Platte oder eine Spanplatte mit einer Stärke SPAN und einer Rohdichte von ρ k = 500 kg/m3angegeben.

(2)

Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine dünne Platte angegeben (SPLATE ≤ 0,5 d1). Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine dicke Platte angegeben (SPLATE ≥ d1).

(3)

(4)

Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel des Verbinders von 90° zur Faser bei einer Einschraubtiefe gleich „b“ berechnet.

(5)

Die Kopfdurchzugswerte wurden für ein Holzelement berechnet.

Bei Stahl-Holz-Verbindungen ist in Bezug auf den Abreiß- oder Durchzugswiderstand des Schraubenkopfes für gewöhnlich die Zugfestigkeit des Stahls ausschlaggebend.

SPLATE = 3,5 mm SPLATE = 4 mm SPLATE = 4,5 mm

SPLATE = 1,75 mm SPLATE = 2 mm SPLATE = 2,25 mm

SPAN = 12 mm

ANMERKUNGEN:

0,23 0,32 0,41 0,52 0,62 0,33 0,43 0,55 0,66 0,78 0,90 1,13 0,46 0,59 0,72 0,85 0,97 1,10 1,23 0,77 0,91 1,05 1,19 1,33 0,84 0,99 1,14 1,30 1,45 1,75 2,06 2,36

SPLATE = 5 mm

5

0,77 0,97 0,99 0,99 1,18 1,18 1,18 1,43 1,47 1,59 1,72 1,75 1,75 1,75

SPLATE = 2,5 mm

4,5

SPAN = 15 mm

4

SPAN = 9 mm

3,5

SPAN = 12 mm

3

0,76 0,83 0,92 0,92 0,92 0,99 0,99 0,99 0,99 1,31 1,40 1,40 1,46 1,46 1,46 1,46 1,46

SPLATE = 3 mm

A [mm]

SPLATE = 1,5 mm

b [mm]

SPAN = 12 mm

L [mm]

SPAN = 9 mm

d1 [mm]

0,49 0,66 0,77 0,92 1,08 0,73 0,85 1,01 1,19 1,34 1,45 1,62 0,98 1,15 1,33 1,49 1,69 1,81 1,90 1,53 1,69 1,90 2,12 2,33 1,75 1,90 2,12 2,34 2,57 2,93 3,14 3,35

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN: • Die Bemessungswerte werden aus den charakteristischen Werten wie folgt berechnet:

Rd =

Rk kmod γm

Die Beiwerte γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird.

• B ei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k = 385 kg/m3 berücksichtigt. • Die Werte wurden unter Berücksichtigung einer minimalen Durchzugslänge der Spitze von 6d1 berechnet. • Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente, der Paneele und Stahlplatten müssen separat durchgeführt werden. • Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden bei eingeschraubten Schrauben ohne Vorbohrung bewertet. Mit vorgebohrten Schrauben können höhere Festigkeitswerte erreicht werden.

HOLZBAU | HTS | 21


SHS

BIT INKLUSIVE

SCHRAUBE MIT KLEINEM KOPF NICHT SICHTBARER KOPF Kopf, 60° versenkbar, für ein leichtes Einschrauben in kleine Anbauteile oder mit geringen Stärken ohne ein Spalten des Holzes.

BEFESTIGUNG VON DIELEN MIT NUT UND FEDER Ideal zur Verwendung an Fugen für die Befestigung von Nut-Feder Brettern oder kleinen Elementen.

GEOMETRIE

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN d1

ART.-NR.

[mm]

3,5 TX 10

dK

L

b

A

A

Stk.

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

SHS3530

5,75

30

20

10

500

SHS3540

5,75

40

26

14

500

SHS3550

5,75

50

34

16

500

SHS3560

5,75

60

40

20

500

dk

d1

60° b L

MATERIAL Kohlenstoffstahl mit galvanischer Verzinkung.

ANWENDUNGSGEBIETE Der kleinere Kopf und das leistungsstarke Gewinde garantieren ein optimales Eindrehen der Schraube an kleinen Anbauteilen oder mit geringen Stärken ohne Holzspaltungen.

22 | SHS | HOLZBAU


SHS AISI410

BIT INKLUSIVE

SCHRAUBE MIT KLEINEM KOPF NICHT SICHTBARER KOPF Der kleine Kopf und das leistungsstarke Gewinde garantieren einen perfekten Einsatz der Schraube bei geringen Stärken. Für den Außenbereich ideal.

AISI410 Martensitischer Edelstahl mit einem optimalen Verhältnis zwischen mechanischer Festigkeit und Korrosionsbeständigkeit.

GEOMETRIE ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN d1

ART.-NR.

dK

L

b

A

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

SHS3540AS

5,75

40

26

14

500

SHS3550AS

5,75

50

34

16

500

SHS3560AS

5,75

60

40

20

500

[mm] 3,5 TX 10

A Stk. dk

d1

60° b L

MATERIAL Martensitischer Edelstahl AISI410.

ANWENDUNGSGEBIETE Durch rostfreien Edelstahl für den Außenbereich ideal.

HOLZBAU | SHS AISI410 | 23


HBS

BIT INKLUSIVE

ETA 11/0030

SENKKOPFSCHRAUBE HÖHERE FESTIGKEIT Ausgezeichnete Bruchfestigkeit, sowie hohes Fließmoment (fy,k = 1000 N/mm2) des Stahls. Sehr hohe Torsionsfestigkeit ftor,k für sicheres Einschrauben.

EINSATZ IN STATISCH TRAGENDEN VERBINDUNGEN Für die Verwendung bei statisch tragenden Verbindungen zugelassen, bei denen die Schraube in jede Faserrichtung beansprucht wird (α = 0° - 90°). Asymmetrisches „Schirm“-Gewinde für einen besseren Einzug in das Holz.

DUKTILITÄT Biegewinkel um 20° größer, als von der Norm vorgesehen, gemäß ETA 11/0030 zertifiziert. Zyklische Prüfung SEISMIC-REV gemäß EN 12512. Seismische Leistung gemäß EN 14592 getestet.

CHROM (VI) FREI Frei von sechswertigem Chrom (Cr 6+). Konform mit den strengsten Regelungen chemischer Substanzen (SVHC). REACH-Informationen erhältlich.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

Sehr umfangreiches Produktsortiment

KOPF

Senkkopf mit Unterkopffräsrippen

DURCHMESSER

3,5 bis 12,0 mm

LÄNGE

30 bis 600 mm

MATERIAL Kohlenstoffstahl mit galvanischer Verzinkung.

ANWENDUNGSGEBIETE • Holzplatten • Massivholz • Brettschichtholz • CLT, LVL • Harthölzer Nutzungsklassen 1 und 2.

24 | HBS | HOLZBAU


CLT Werte auch für CLT geprüft, zertifiziert und berechnet. Berechnungstabellen und Bemessungssoftware (MyProject) für CLT im Katalog und online verfügbar.

LVL Werte auch für CLT und Harthölzer, sowie Furnierschichtholz (LVL) geprüft, zertifiziert und berechnet.

HOLZBAU | HBS | 25


Verbindungen Balken-Dachkehle mit HBS-Schrauben, Durchmesser 8 mm.

Befestigung von CLT-Wänden mit 6 mm TBS.

GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN

B

S

H

dk

X X

A

d2 d1

90° ds

t1

b L

Nenndurchmesser

d1

[mm]

3,5

4

4,5

5

6

8

10

12

Kopfdurchmesser

dK

[mm]

7,00

8,00

9,00

10,00

12,00

14,50

18,25

20,75

Kerndurchmesser

d2

[mm]

2,25

2,55

2,80

3,40

3,95

5,40

6,40

6,80

Schaftdurchmesser

dS

[mm]

2,45

2,75

3,15

3,65

4,30

5,80

7,00

8,00

Kopfstärke

t1

[mm]

2,20

2,80

2,80

3,10

4,50

4,50

5,80

7,20

Vorbohrdurchmesser

dv

[mm]

2,0

2,5

3,0

3,0

4,0

5,0

6,0

7,0

Charakteristisches Fließmoment

My,k

[Nmm]

2143

3033

4119

5417

9494

20057

35830

47966

Charakteristischer Wert der Ausziehfestigkeit Charakteristischer Durchziehparameter

fax,k

[N/mm2]

11,7

11,7

11,7

11,7

11,7

11,7

11,7

11,7

fhead,k

[N/mm2]

10,5

10,5

10,5

10,5

10,5

10,5

10,5

10,5

Charakteristischer Zugwiderstand

f tens,k

[kN]

3,8

5,0

6,4

7,9

11,3

20,1

31,4

33,9

26 | HBS | HOLZBAU


ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN d1

ART.-NR.

[mm] 3,5 TX 15

4 TX 20

4,5 TX 20

5 TX 25

6 TX 30

HBS3540 HBS3545 HBS3550 HBS430 HBS435 HBS440 HBS445 HBS450 HBS460 HBS470 HBS480 HBS4540 HBS4545 HBS4550 HBS4560 HBS4570 HBS4580 HBS540 HBS545 HBS550 HBS560 HBS570 HBS580 HBS590 HBS5100 HBS5120 HBS640 HBS650 HBS660 HBS670 HBS680 HBS690 HBS6100 HBS6110 HBS6120 HBS6130 HBS6140 HBS6150 HBS6160 HBS6180 HBS6200 HBS6220 HBS6240 HBS6260 HBS6280 HBS6300

L

b

A

Stk.

[mm]

[mm]

[mm]

40 45 50 30 35 40 45 50 60 70 80 40 45 50 60 70 80 40 45 50 60 70 80 90 100 120 40 50 60 70 80 90 100 110 120 130 140 150 160 180 200 220 240 260 280 300

18 24 24 18 18 24 30 30 35 40 40 24 30 30 35 40 40 24 24 24 30 35 40 45 50 60 35 35 30 40 40 50 50 60 60 60 75 75 75 75 75 75 75 75 75 75

22 21 26 12 17 16 15 20 25 30 40 16 15 20 25 30 40 16 21 26 30 35 40 45 50 60 8 15 30 30 40 40 50 50 60 70 65 75 85 105 125 145 165 185 205 225

500 400 400 500 500 500 400 400 200 200 200 400 400 200 200 200 200 200 200 200 200 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100

D1

D2

h

Stk.

d1

ART.-NR.

[mm]

8 TX 40

10 TX 40

12 TX 50

HBS880 HBS8100 HBS8120 HBS8140 HBS8160 HBS8180 HBS8200 HBS8220 HBS8240 HBS8260 HBS8280 HBS8300 HBS8320 HBS8340 HBS8360 HBS8380 HBS8400 HBS8440 HBS8480 HBS8520 HBS1080 HBS10100 HBS10120 HBS10140 HBS10160 HBS10180 HBS10200 HBS10220 HBS10240 HBS10260 HBS10280 HBS10300 HBS10320 HBS10340 HBS10360 HBS10380 HBS10400 HBS12120 HBS12160 HBS12200 HBS12240 HBS12280 HBS12320 HBS12360 HBS12400 HBS12440 HBS12480 HBS12520 HBS12560 HBS12600

L

b

A

[mm]

[mm]

[mm]

80 100 120 140 160 180 200 220 240 260 280 300 320 340 360 380 400 440 480 520 80 100 120 140 160 180 200 220 240 260 280 300 320 340 360 380 400 120 160 200 240 280 320 360 400 440 480 520 560 600

52 52 60 60 80 80 80 80 80 80 80 100 100 100 100 100 100 100 100 100 52 52 60 60 80 80 80 80 80 80 80 100 100 100 100 100 100 80 80 80 80 80 120 120 120 120 120 120 120 120

28 48 60 80 80 100 120 140 160 180 200 200 220 240 260 280 300 340 380 420 28 48 60 80 80 100 120 140 160 180 200 200 220 240 260 280 300 40 80 120 160 200 200 240 280 320 360 400 440 480

Stk. 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 50 50 50 50 50 50 50 50 50 50 50 50 50 50 50 50 50 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25

GEDREHTE BEILAGSCHEIBE HUS dHBS

ART.-NR.

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

6

HUS6

7,5

20,0

4,0

100

8

HUS8

8,5

25,0

5,0

50

10

HUS10

11

32,0

6,0

50

12

HUS12

14,0

37,0

7,5

25

D2 D 1

h dHBS

HOLZBAU | HBS | 27


MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI ABSCHERBEANSPRUCHUNG

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 0°

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 90°

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT 3,5

4

4,5

18

20

23

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT

5

6

8

10

12

25

30

40

50

60

4∙d

3,5

4

4,5

14

16

18

5

6

8

10

12

4∙d

20

24

32

40

48

a1

[mm]

5∙d

a2

[mm]

3∙d

11

12

14

3∙d

15

18

24

30

36

4∙d

14

16

18

4∙d

20

24

32

40

48

a3,t

[mm] 12∙d

42

48

54

12∙d

60

72

96

120

144

7∙d

25

28

32

7∙d

35

42

56

70

84

a3,c

[mm]

7∙d

25

28

32

7∙d

35

42

56

70

84

7∙d

25

28

32

7∙d

35

42

56

70

84

a4,t

[mm]

3∙d

11

12

14

3∙d

15

18

24

30

36

5∙d

18

20

23

7∙d

35

42

56

70

84

a4,c

[mm]

3∙d

11

12

14

3∙d

15

18

24

30

36

3∙d

11

12

14

3∙d

15

18

24

30

36

5∙d

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN 3,5

4

4,5

5

6

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN

8

10

12

3,5

4

4,5

5

6

8

10

12

a1

[mm] 10∙d

35

40

45

12∙d

60

72

96

120

144

5∙d

18

20

23

5∙d

25

30

40

50

60

a2

[mm]

5∙d

18

20

23

5∙d

25

30

40

50

60

5∙d

18

20

23

5∙d

25

30

40

50

60

35

40

45

10∙d

50

60

80

100

120

a3,t

[mm] 15∙d

53

60

68

15∙d

75

90

120

150

180 10∙d

a3,c

[mm] 10∙d

35

40

45

10∙d

50

60

80

100

120 10∙d

35

40

45

10∙d

50

60

80

100

120

a4,t

[mm]

5∙d

18

20

23

5∙d

25

30

40

50

60

7∙d

25

28

32

10∙d

50

60

80

100

120

a4,c

[mm]

5∙d

18

20

23

5∙d

25

30

40

50

60

5∙d

18

20

23

5∙d

25

30

40

50

60

d = Nenndurchmesser Schraube

beanspruchtes Hirnholzende -90° < α < 90°

a2 a2 a1 a1

unbeanspruchtes Hirnholzende 90° < α < 270°

F α

α F a3,t

beanspruchter Rand 0° < α < 180°

unbeanspruchter Rand 180° < α < 360°

α F α

a4,t

F a4,c

a3,c

ANMERKUNGEN: • Die Mindestabstände wurden nach EN 1995:2014 und in Übereinstimmung mit der ETA-11/0030 berechnet und beziehen sich auf eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k≤ 420 kg/m3 und einen Berechnungsdurchmesser von d = Nenndurchmesser der Schraube. • Bei Stahl-Holz-Verbindungen können die Mindestabstände (a1, a2) mit einem Koeffizienten von 0,7 multipliziert werden.

28 | HBS | HOLZBAU

• Bei Holzwerkstoffplatten-Verbindungen können die Mindestabstände (a 1 , a 2) mit einem Koeffizienten von 0,85 multipliziert werden. • Bei Verbindungen von Elementen aus Douglasienholz (Pseudotsuga menziesii) müssen die Mindestabstände und die minimalen, parallelen Abstände zur Faser um den Koeffizienten 1,5 multipliziert werden.


STATISCHE WERTE

CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014 SCHERWERT

Geometrie

Holz-Holz

Holzwerkstoffplatte (1)

ZUGKRÄFTE

Stahl-Holz, dünnes Stahl-Holz, dickes Blech(2) Blech(3)

Gewindeauszug (4)

Kopfdurchzug (5)

Splate

A L b d1

A

RV,k

RV,k

RV,k

RV,k

Rax,k

[mm]

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

40 45 50 30 35 40 45 50 60 70 80 40 45 50 60 70 80 40 45 50 60 70 80 90 100 120

18 24 24 16 16 24 24 24 30 35 40 24 30 30 35 40 40 24 24 24 30 35 40 45 50 50

22 21 26 14 19 16 21 26 30 35 40 16 15 20 25 30 40 16 21 26 30 35 40 45 50 70

0,73 0,79 0,79 0,70 0,79 0,83 0,94 1,00 1,00 1,00 1,00 0,98 0,96 1,06 1,19 1,22 1,22 1,12 1,19 1,29 1,46 1,46 1,46 1,46 1,46 1,46

0,80 1,06 1,06 0,81 0,81 1,21 1,21 1,21 1,52 1,77 2,02 1,36 1,70 1,70 1,99 2,27 2,27 1,52 1,52 1,52 1,89 2,21 2,53 2,84 3,16 3,16

0,56 0,56 0,56 0,73 0,73 0,73 0,73 0,73 0,73 0,73 0,73 0,92 0,92 0,92 0,92 0,92 0,92 1,13 1,13 1,13 1,13 1,13 1,13 1,13 1,13 1,13

SPLATE ≤ 4 mm SPLATE ≤ 4,5 mm

SPLATE ≤ 2 mm SPLATE ≤ 2,3 mm

SPAN = 12 mm

0,85 0,92 0,92 0,93 1,02 1,12 1,12 1,12 1,20 1,26 1,32 1,33 1,42 1,42 1,49 1,56 1,56 1,46 1,56 1,56 1,65 1,73 1,81 1,89 1,97 1,97

SPLATE ≤ 5 mm

5

SPLATE ≤ 2,5 mm

4,5

SPAN = 15 mm

4

SPAN = 15 mm

3,5

0,72 0,72 0,72 0,76 0,84 0,84 0,84 0,84 0,84 0,84 0,84 1,06 1,06 1,06 1,06 1,06 1,06 1,16 1,20 1,20 1,20 1,20 1,20 1,20 1,20 1,20

SPLATE ≤ 3,5 mm

b [mm]

SPLATE ≤ 1,8 mm

L [mm]

SPAN = 12 mm

d1 [mm]

1,13 1,19 1,19 1,26 1,36 1,46 1,46 1,46 1,53 1,60 1,66 1,75 1,83 1,83 1,90 1,97 1,97 2,00 2,05 2,05 2,14 2,22 2,30 2,38 2,46 2,46

Rhead,k

ANMERKUNGEN: (1)

Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine OSB3 oder OSB4-Platte gemäß EN 300 oder für eine Spanplatte gemäß EN 312 mit einer Stärke SPAN berechnet.

(2)

Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine dünne Platte angegeben (SPLATE ≤ 0,5 d1).

(3)

Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine dicke Platte angegeben (SPLATE ≥ d1).

(4)

Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel des Verbinders von 90° zur Faser bei einer Einschraubtiefe gleich „b“ berechnet.

(5)

Die Kopfdurchzugswerte wurden für ein Holzelement berechnet.

Bei Stahl-Holz-Verbindungen ist in Bezug auf den Abreiß- oder Durchzugswiderstand des Schraubenkopfes für gewöhnlich die Zugfestigkeit des Stahls ausschlaggebend.

HOLZBAU | HBS | 29


STATISCHE WERTE

CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014 SCHERWERT

Geometrie

Holz-Holz

Holz-Holz mit Unterlegscheibe legno-legno con rondella

Stahl-Holz, dünnes Blech(1)

ZUGKRÄFTE Stahl-Holz, dickes Blech(2)

Gewindeauszug (3) Kopfdurchzug (4) Splate

Kopfdurchzug mit Unterlegscheibe (5)

A L b

RV,k [kN] 0,89 1,66 1,94 2,23 2,42 2,61 2,61 2,80 2,80 2,80 2,80 2,80 2,80 2,80 2,80 2,80 2,80 2,80 2,80 2,80 3,31 3,99 4,19 4,19 4,45 4,45 4,45 4,45 4,45 4,45 4,45 4,45 4,45 4,45 4,45 4,45 4,45 4,45 4,45 4,45 4,33 4,92 5,77 5,77 6,40 6,40 6,40 6,40 6,40 6,40 6,40 6,77 6,77 6,77 6,77 6,77 6,77

30 | HBS | HOLZBAU

RV,k

RV,k

[kN] 1,64 2,08 2,24 2,42 2,42 2,61 2,61 2,80 2,80 2,80 3,09 3,09 3,09 3,09 3,09 3,09 3,09 3,09 3,09 3,09 3,99 3,99 4,19 4,19 4,70 4,70 4,70 4,70 4,70 4,70 4,70 5,20 5,20 5,20 5,20 5,20 5,20 5,20 5,20 5,20 4,75 5,51 5,77 5,77 6,40 6,40 6,40 6,40 6,40 6,40 6,40 7,03 7,03 7,03 7,03 7,03 7,03

[kN] 2,60 2,98 2,93 3,12 3,12 3,30 3,30 3,49 3,49 3,49 3,78 3,78 3,78 3,78 3,78 3,78 3,78 3,78 3,78 3,78 5,10 5,10 5,30 5,30 5,81 5,81 5,81 5,81 5,81 5,81 5,81 6,31 6,31 6,31 6,31 6,31 6,31 6,31 6,31 6,31 6,94 7,12 7,37 7,37 8,00 8,00 8,00 8,00 8,00 8,00 8,00 8,63 8,63 8,63 8,63 8,63 8,63

SPLATE ≤ 6 mm

RV,k [kN] 0,89 1,53 1,78 1,88 2,07 2,07 2,07 2,07 2,07 2,07 2,07 2,07 2,07 2,07 2,07 2,07 2,07 2,07 2,07 2,07 2,59 3,28 3,28 3,28 3,28 3,28 3,28 3,28 3,28 3,28 3,28 3,28 3,28 3,28 3,28 3,28 3,28 3,28 3,28 3,28 3,63 4,22 4,82 4,82 4,82 4,82 4,82 4,82 4,82 4,82 4,82 4,82 4,82 4,82 4,82 4,82 4,82

SPLATE ≤ 8 mm

A [mm] 8 15 30 30 40 40 50 50 60 70 65 75 85 105 125 145 165 185 205 225 28 48 60 80 80 100 120 140 160 180 200 200 220 240 260 280 300 340 380 420 28 48 60 80 80 100 120 140 160 180 200 200 220 240 260 280 300

SPLATE ≤ 10 mm

b [mm] 35 35 30 40 40 50 50 60 60 60 75 75 75 75 75 75 75 75 75 75 52 52 60 60 80 80 80 80 80 80 80 100 100 100 100 100 100 100 100 100 52 52 60 60 80 80 80 80 80 80 80 100 100 100 100 100 100

SPLATE ≤ 4 mm

L

S PLATE ≤ 5 mm

d1

[mm] [mm] 40 50 60 70 80 90 100 110 120 130 6 140 150 160 180 200 220 240 260 280 300 80 100 120 140 160 180 200 220 240 260 8 280 300 320 340 360 380 400 440 480 520 80 100 120 140 160 180 200 220 240 10 260 280 300 320 340 360 380 400

S PLATE ≤ 3 mm

d1

Rax,k

Rhead,k

Rhead,k

[kN] 2,65 2,65 2,27 3,03 3,03 3,79 3,79 4,55 4,55 4,55 5,68 5,68 5,68 5,68 5,68 5,68 5,68 5,68 5,68 5,68 5,25 5,25 6,06 6,06 8,08 8,08 8,08 8,08 8,08 8,08 8,08 10,10 10,10 10,10 10,10 10,10 10,10 10,10 10,10 10,10 6,57 6,57 7,58 7,58 10,10 10,10 10,10 10,10 10,10 10,10 10,10 12,63 12,63 12,63 12,63 12,63 12,63

[kN] 1,63 1,63 1,63 1,63 1,63 1,63 1,63 1,63 1,63 1,63 1,63 1,63 1,63 1,63 1,63 1,63 1,63 1,63 1,63 1,63 2,38 2,38 2,38 2,38 2,38 2,38 2,38 2,38 2,38 2,38 2,38 2,38 2,38 2,38 2,38 2,38 2,38 2,38 2,38 2,38 3,77 3,77 3,77 3,77 3,77 3,77 3,77 3,77 3,77 3,77 3,77 3,77 3,77 3,77 3,77 3,77 3,77

[kN] 4,53 4,53 4,53 4,53 4,53 4,53 4,53 4,53 4,53 4,53 4,53 4,53 4,53 4,53 4,53 4,53 4,53 4,53 4,53 4,53 7,08 7,08 7,08 7,08 7,08 7,08 7,08 7,08 7,08 7,08 7,08 7,08 7,08 7,08 7,08 7,08 7,08 7,08 7,08 7,08 11,60 11,60 11,60 11,60 11,60 11,60 11,60 11,60 11,60 11,60 11,60 11,60 11,60 11,60 11,60 11,60 11,60


STATISCHE WERTE

CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014 SCHERWERT

Geometrie

Holz-Holz

Holz-Holz mit Unterlegscheibe legno-legno con rondella

ZUGKRÄFTE

Stahl-Holz, dünnes Blech(1)

Stahl-Holz, dickes Blech(2)

Gewindeauszug (3) Kopfdurchzug (4) Splate

Kopfdurchzug mit Unterlegscheibe (4)

A L b d1

b

A

RV,k

RV,k

RV,k

RV,k

[mm] 80 80 80 80 80 120 120 120 120 120 120 120 120

[mm] 40 80 120 160 200 200 240 280 320 360 400 440 480

[kN] 4,87 6,00 6,00 6,00 6,00 6,00 6,00 6,00 6,00 6,00 6,00 6,00 6,00

[kN] 6,68 7,81 7,81 7,81 7,81 8,65 8,65 8,65 8,65 8,65 8,65 8,65 8,65

[kN]

[kN] 9,78 9,78 9,78 9,78 9,78 11,30 11,30 11,30 11,30 11,30 11,30 11,30 11,30

ANMERKUNGEN:

7,81 7,81 7,81 7,81 7,81 9,32 9,32 9,32 9,32 9,32 9,32 9,32 9,32

SPLATE ≤ 12 mm

L

SPLATE ≤ 6 mm

d1

[mm] [mm] 120 160 200 240 280 320 360 12 400 440 480 520 560 600

Rax,k

Rhead,k

Rhead,k

[kN] 12,12 12,12 12,12 12,12 12,12 18,18 18,18 18,18 18,18 18,18 18,18 18,18 18,18

[kN] 4,88 4,88 4,88 4,88 4,88 4,88 4,88 4,88 4,88 4,88 4,88 4,88 4,88

[kN] 15,51 15,51 15,51 15,51 15,51 15,51 15,51 15,51 15,51 15,51 15,51 15,51 15,51

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN:

(1)

Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine dünne Platte angegeben (SPLATE ≤ 0,5 d1).

• D  ie charakteristischen Werte werden gemäß der Norm EN 1995:2014 und in Übereinstimmung mit ETA-11/0030 berechnet.

(2)

Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine dicke Platte angegeben (SPLATE ≥ d1).

• Die Bemessungswerte werden aus den charakteristischen Werten wie folgt berechnet:

Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel des Verbinders von 90° zur Faser bei einer Einschraubtiefe gleich „b“ berechnet.

(3)

Die Kopfdurchzugswerte wurden für ein Holzelement berechnet.

(4)

Bei Stahl-Holz-Verbindungen ist in Bezug auf den Abreiß- oder Durchzugswiderstand des Schraubenkopfes für gewöhnlich die Zugfestigkeit des Stahls ausschlaggebend.

Rd =

Rk kmod γm

Die Beiwerte γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird.

• B  ei den Werten für die mechanische Festigkeit und die Geometrie der Schrauben wurde auf die Angaben in der ETA-11/0030 Bezug genommen. • B ei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k = 385 kg/m3 berücksichtigt. • Die Werte werden mit dem Gewindeteil berechnet, der vollständig in das Holzelement eingeschraubt wurde. • Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente, der Paneele und Stahlplatten müssen separat durchgeführt werden. • Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden bei eingeschraubten Schrauben ohne Vorbohrung bewertet. Mit vorgebohrten Schrauben können höhere Festigkeitswerte erreicht werden. • Für weitere Berechnungen steht die kostenlose Software MyProject zur Verfügung (www.rothoblaas.de).

HOLZBAU | HBS | 31


MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI SCHERBEANSPRUCHUNG UND AXIALER BEANSPRUCHUNG | CLT

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN

lateral face (1)

narrow face (2)

6

8

10

12

24

32

40

48

20

25

48

60

48

60

48

60

20

25

a1

[mm]

4∙d

a2

[mm]

2,5∙d

15

a3,t

[mm]

6∙d

36

a3,c

[mm]

6∙d

36

a4,t

[mm]

6∙d

36

a4,c

[mm]

2,5∙d

15

6

8

10

12

10∙d

60

80

100

120

30

4∙d

24

32

40

48

72

12∙d

72

96

120

144

72

7∙d

42

56

70

84

72

6∙d

36

48

60

72

30

3∙d

18

24

30

36

d = Nenndurchmesser Schraube

a4,c

a4,t α

F

F

α

α

F α a3,c

a3,t

a2 a2

a2

a1

a1

a3,c a4,c

F

a3,t

F

a4,c

tCLT

a3,c a4,c a4,t

F

tCLT

ANMERKUNGEN: Die Mindestabstände sind gemäß ETA-11/0030 und sind gültig, falls keine anderen Angaben in den technischen Unterlagen der CLT-Bretter angegeben sind.

32 | HBS | HOLZBAU

(1)

Mindeststärke CLT tmin = 10∙d

(2)

Mindeststärke CLT tmin = 10∙d und min. Durchzugstiefe der Schraube tpen = 10∙d


MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI ABSCHERBEANSPRUCHUNG | LVL

a1 a2 a3,t a3,c a4,t a4,c

[mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [mm]

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 0°

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 90°

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHRUNG (1)

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN (1)

5 60 25 75 50 25 25

12∙d 5∙d 15∙d 10∙d 5∙d 5∙d

6 72 30 90 60 30 30

8 96 40 120 80 40 40

10 120 50 150 100 50 50

5∙d 5∙d 10∙d 10∙d 10∙d 5∙d

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT a1 a2 a3,t a3,c a4,t a4,c

[mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [mm]

5 25 15 60 35 15 15

5∙d 3∙d 12∙d 7∙d 3∙d 3∙d

6 30 18 72 42 18 18

8 40 24 96 56 24 24

5 25 25 50 50 50 25

6 30 30 60 60 60 30

8 40 40 80 80 80 40

10 50 50 100 100 100 50

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT 10 50 30 120 70 30 30

4∙d 4∙d 7∙d 7∙d 7∙d 3∙d

5 20 20 35 35 35 15

6 24 24 42 42 42 18

8 32 32 56 56 56 24

10 40 40 70 70 70 30

d = Nenndurchmesser Schraube

a4,c

a4,t α

a2

F

F α a1

F

α

a3,t

α

a2 a2 F a1

a3,c

ANMERKUNGEN: (1)

Mindestabstände ermittelt aus experimentellen Untersuchungen durch Eurofins Expert Services Oy, Espoo, Finland (Report EUFI29-19000819-T1/T2).

Dabei gilt:

• Die Mindestabstände werden gemäß der Norm DIN 1995:2014 berechnet.

t1 ist die Stärke des LVL-Elements in mm bei einer Verbindung mit 2 Holzelementen. Im Falle von Verbindungen mit 3 oder mehr Elementen ist t 1 die Stärke des am weitesten außen angeordneten LVL-Elements;

• Die Mindestabstände gelten bei Verwendung von Furnierschichthölzern mit parallelen und überkreuzten Furnierblättern. • Die Mindestabstände ohne Vorbohren gelten für Mindeststärken der LVL-Elemente tmin:

t2 ist die Stärke des mittleren Elements in mm bei einer Verbindung mit 3 oder mehr Elementen.

t1 ≥ 8,4d -9 t2 ≥

11,4d 75

HOLZBAU | HBS | 33


STATISCHE WERTE | CLT SCHERWERT CLT - CLT lateral face

Geometrie

Platte - CLT (1) lateral face

CLT - Platte - CLT (1) lateral face

t

A L b d1

d1

L

b

A

RV,k

RV,k

RV,k

t

RV,k

t

RV,k

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[kN]

[kN]

[kN]

[mm]

[kN]

[mm]

[kN] -

8

0,80

1,33

1,38

-

-

-

35

15

1,44

1,46

1,53

-

-

-

-

60

30

30

1,63

1,46

1,53

-

-

-

-

70

40

30

1,74

1,46

1,53

30

1,71

30

2,19

80

40

40

1,97

1,46

1,53

35

1,71

35

2,19

1,46

1,53

40

1,71

40

2,19

1,97

1,46

1,53

45

1,71

45

2,19

110

60

50

1,97

1,46

1,53

50

1,71

50

2,19

120

60

60

1,97

1,46

1,53

130

60

70

1,97

140

75

65

1,97

150

75

75

1,97

160

75

85

1,97

1,46 1,46 1,46 1,46

1,53 1,53

55

1,71

60

1,71

65

1,71

70

1,71

1,53

75

1,53

SPAN = 15 mm

1,97

50

SPAN = 12 mm

40

50

SPAN = 15 mm

50

SPAN = 12 mm

90 100

55

2,19

60

2,19

65

2,19

70

2,19

1,71

75

2,19

180

75

105

1,97

1,46

1,53

85

1,71

85

2,19

200

75

125

1,97

1,46

1,53

95

1,71

95

2,19

220

75

145

1,97

1,46

1,53

105

1,71

105

2,19

240

75

165

1,97

1,46

1,53

115

1,71

115

2,19

260

75

185

1,97

1,46

1,53

125

1,71

125

2,19

280

75

205

1,97

1,46

1,53

135

1,71

135

2,19

300

75

225

1,97

1,46

1,53

145

1,71

145

2,19

80

52

28

2,42

2,23

2,30

-

-

-

18,00

100

52

48

3,04

2,23

2,30

45

2,39

40

2,92

120

60

60

3,11

2,23

2,30

55

2,39

50

2,92

140

60

80

3,11

2,23

2,30

65

2,39

60

2,92

160

80

80

3,11

2,23

2,30

75

2,39

70

2,92 2,92

100

3,11

2,23

2,30

85

2,39

80

80

120

3,11

2,23

2,30

95

2,39

90

2,92

220

80

140

3,11

2,23

2,30

105

2,39

100

2,92

240

80

160

3,11

260

80

180

3,11

2,23 2,23

280

80

200

3,11

300

100

200

3,11

2,23

320

100

220

3,11

2,23

340

100

240

3,11

360

100

260

3,11

2,30 2,30

2,39 2,39

135

2,39

145

2,39

2,30

155

2,23

2,30

2,23

2,30

2,23

2,30

115 125

2,30

SPAN = 18 mm

80

SPAN = 15 mm

180 200

SPAN = 18 mm

8

35

50

SPAN = 15 mm

6

40

110

2,92

120

2,92

130

2,92

140

2,92

2,39

150

2,92

165

2,39

160

2,92

175

2,39

170

2,92

380

100

280

3,11

2,23

2,30

185

2,39

180

2,92

400

100

300

3,11

2,23

2,30

195

2,39

190

2,92

440

100

340

3,11

2,23

2,30

215

2,39

210

2,92

480

100

380

3,11

2,23

2,30

235

2,39

230

2,92

520

100

420

3,11

2,23

2,30

255

2,39

250

2,92

34 | HBS | HOLZBAU


CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014 SCHERWERT CLT - Holz lateral face

ZUGKRÃ&#x201E;FTE Holz - CLT lateral face

Gewindeauszug lateral face (2)

Gewindeauszug narrow face (3)

Kopfdurchzug (4)

Kopfdurchzug mit Unterlegscheibe (4)

RV,k

RV,k

Rax,k

Rax,k

Rhead,k

Rhead,k

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

0,80

0,89

2,46

-

1,51

4,20

1,46

1,50

2,46

-

1,51

4,20

1,69

1,72

2,11

-

1,51

4,20

1,77

1,85

2,81

-

1,51

4,20

2,00

2,03

2,81

-

1,51

4,20

2,00

2,03

3,51

-

1,51

4,20

2,00

2,03

3,51

-

1,51

4,20

2,00

2,03

4,21

-

1,51

4,20

2,00

2,03

4,21

-

1,51

4,20

2,00

2,03

4,21

-

1,51

4,20

2,00

2,03

5,27

-

1,51

4,20

2,00

2,03

5,27

-

1,51

4,20

2,00

2,03

5,27

-

1,51

4,20

2,00

2,03

5,27

-

1,51

4,20

2,00

2,03

5,27

-

1,51

4,20

2,00

2,03

5,27

-

1,51

4,20

2,00

2,03

5,27

-

1,51

4,20

2,00

2,03

5,27

-

1,51

4,20

2,00

2,03

5,27

-

1,51

4,20

2,00

2,03

5,27

-

1,51

4,20

2,45

2,55

4,87

3,70

2,21

6,56

3,08

3,21

4,87

3,70

2,21

6,56

3,17

3,21

5,62

4,21

2,21

6,56

3,17

3,21

5,62

4,21

2,21

6,56

3,17

3,21

7,49

5,45

2,21

6,56

3,17

3,21

7,49

5,45

2,21

6,56

3,17

3,21

7,49

5,45

2,21

6,56

3,17

3,21

7,49

5,45

2,21

6,56

3,17

3,21

7,49

5,45

2,21

6,56

3,17

3,21

7,49

5,45

2,21

6,56

3,17

3,21

7,49

5,45

2,21

6,56

3,17

3,21

9,36

6,66

2,21

6,56

3,17

3,21

9,36

6,66

2,21

6,56

3,17

3,21

9,36

6,66

2,21

6,56

3,17

3,21

9,36

6,66

2,21

6,56

3,17

3,21

9,36

6,66

2,21

6,56

3,17

3,21

9,36

6,66

2,21

6,56

3,17

3,21

9,36

6,66

2,21

6,56

3,17

3,21

9,36

6,66

2,21

6,56

3,17

3,21

9,36

6,66

2,21

6,56

HOLZBAU | HBS | 35


STATISCHE WERTE | CLT SCHERWERT CLT - CLT lateral face

Geometrie

Platte - CLT (1) lateral face

CLT - Platte - CLT (1) lateral face

t

A L b d1

d1

L

b

A

RV,k

RV,k

RV,k

t

RV,k

t

RV,k

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[kN]

[kN]

[kN]

[mm]

[kN]

[mm]

[kN]

28

3,40

3,12

3,31

-

-

-

22,00

48

3,86

3,12

3,31

40

3,12

-

22,00 3,89

3,12

3,31

50

3,12

50

4,49

3,12

3,31

60

3,12

60

3,89

160

80

80

4,57

3,12

3,31

70

3,12

70

3,89

180

80

100

4,57

3,12

3,31

80

3,12

80

3,89

200

80

120

4,57

3,12

3,31

220

80

140

4,57

3,12 3,12

3,31

3,12 3,12

80

160

4,57

80

180

4,57

280

80

200

4,57

300

100

200

4,57

3,12

3,31

140

3,12

140

3,89

320

100

220

4,57

3,12

3,31

150

3,12

150

3,89

3,12

3,31

110

3,12 3,12

130

3,12

3,89 3,89

240

3,31

120

90 100

260

3,12

3,31

90 100

SPAN = 22 mm

4,45

80

SPAN = 18 mm

60

60

SPAN = 22 mm

60

SPAN = 18 mm

120 140

110

3,89

120

3,89

130

3,89

340

100

240

4,57

3,12

3,31

160

3,12

160

3,89

360

100

260

4,57

3,12

3,31

170

3,12

170

3,89

380

100

280

4,57

3,12

3,31

180

3,12

180

3,89

400

100

300

4,57

3,12

3,31

190

3,12

190

3,89

120

80

40

4,54

-

-

-

-

-

-

160

80

80

5,68

-

-

-

-

-

-

120

5,68

-

-

-

-

-

-

80

160

5,68

-

-

-

-

-

-

280

80

200

5,68

-

-

-

-

-

-

320

120

200

5,68

-

-

-

-

-

-

360

120

240

5,68

-

-

-

-

-

-

400

120

280

5,68

-

-

-

-

-

-

440

120

320

5,68

-

-

-

-

-

-

480

120

360

5,68

-

-

-

-

-

-

-

80

240

-

200

-

12

52 52

-

10

80 100

520

120

400

5,68

-

-

-

-

-

-

560

120

440

5,68

-

-

-

-

-

-

600

120

480

5,68

-

-

-

-

-

-

ANMERKUNGEN: (1)

Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine OSB3 oder OSB4-Platte gemäß EN 300 oder für eine Spanplatte gemäß EN 312 mit einer Stärke SPAN berechnet.

(2)

Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel des Verbinders von 90° zur Faser bei einer Einschraubtiefe gleich „b“ berechnet.

(3)

Der Gewindeauszugwiderstand gilt unter Einhaltung der Mindestholzstärken von tmin = 10∙d1 und einer Mindesteindringtiefe der Schraube von tpen = 10∙d1.

36 | HBS | HOLZBAU

(4)

Die Kopfdurchzugswerte wurden für ein Holzelement berechnet.

Bei Stahl-Holz-Verbindungen ist in Bezug auf den Abreiß- oder Durchzugswiderstand des Schraubenkopfes für gewöhnlich die Zugfestigkeit des Stahls ausschlaggebend.


CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014 SCHERWERT CLT - Holz lateral face

ZUGKRÄFTE Holz - CLT lateral face

Gewindeauszug lateral face (2)

Gewindeauszug narrow face (3)

Kopfdurchzug (4)

Kopfdurchzug mit Unterlegscheibe (4)

RV,k

RV,k

Rax,k

Rax,k

Rhead,k

Rhead,k

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

3,46

3,57

6,08

4,42

3,50

10,75

4,02

4,06

6,08

4,42

3,50

10,75

4,55

4,62

7,02

5,03

3,50

10,75

4,65

4,62

7,02

5,03

3,50

10,75

4,65

4,72

9,36

6,51

3,50

10,75

4,65

4,72

9,36

6,51

3,50

10,75

4,65

4,72

9,36

6,51

3,50

10,75

4,65

4,72

9,36

6,51

3,50

10,75

4,65

4,72

9,36

6,51

3,50

10,75

4,65

4,72

9,36

6,51

3,50

10,75

4,65

4,72

9,36

6,51

3,50

10,75

4,65

4,72

11,70

7,96

3,50

10,75

4,65

4,72

11,70

7,96

3,50

10,75

4,65

4,72

11,70

7,96

3,50

10,75

4,65

4,72

11,70

7,96

3,50

10,75

4,65

4,72

11,70

7,96

3,50

10,75

4,65

4,72

11,70

7,96

3,50

10,75

4,60

4,80

11,23

7,54

4,52

14,37

5,79

5,88

11,23

7,54

4,52

14,37

5,79

5,88

11,23

7,54

4,52

14,37

5,79

5,88

11,23

7,54

4,52

14,37

5,79

5,88

11,23

7,54

4,52

14,37

5,79

5,88

16,85

10,86

4,52

14,37

5,79

5,88

16,85

10,86

4,52

14,37

5,79

5,88

16,85

10,86

4,52

14,37

5,79

5,88

16,85

10,86

4,52

14,37

5,79

5,88

16,85

10,86

4,52

14,37

5,79

5,88

16,85

10,86

4,52

14,37

5,79

5,88

16,85

10,86

4,52

14,37

5,79

5,88

16,85

10,86

4,52

14,37

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN: • Die charakteristischen Werte werden gemäß der Norm EN 1995:2014 und der nationalen ÖNORM EN 1995 - Annex K in Übereinstimmung mit ETA11/0030 berechnet. • Die Bemessungswerte werden aus den charakteristischen Werten wie folgt berechnet:

R k Rd = k mod γm Die Beiwerte γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird.

• B  ei den Werten für die mechanische Festigkeit und die Geometrie der Schrauben wurde auf die Angaben in der ETA-11/0030 Bezug genommen.

• B ei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k = 350 kg/m3 berücksichtigt. • Die Werte werden mit dem Gewindeteil berechnet, der vollständig in das Holzelement eingeschraubt wurde. • Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente, der Paneele und Stahlplatten müssen separat durchgeführt werden. • Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden bei eingeschraubten Schrauben ohne Vorbohrung bewertet. Mit vorgebohrten Schrauben können höhere Festigkeitswerte erreicht werden. • Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte berechnen sich unter Berücksichtigung der minimalen Eindringtiefe der Schraube von 4∙d1.

HOLZBAU | HBS | 37


STATISCHE WERTE | LVL SCHERWERT Geometrie

LVL - LVL

LVL - LVL - LVL

LVL - Holz

Holz - LVL

t2 A L b d1

t1

d1

L

b

A

RV,k

t1

t2

RV,k

RV,k

RV,k

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[kN]

[mm]

[mm]

[kN]

[kN]

[kN]

40

24

16

1,53

-

-

-

1,30

1,12

45

24

21

1,67

-

-

-

1,41

1,21

5

6

50

24

26

1,78

-

-

-

1,47

1,33

60

30

30

1,94

20,00

20,00

2,43

1,74

1,43

70

35

35

1,94

20,00

30,00

3,53

1,83

1,47

80

40

40

1,94

25,00

30,00

3,64

1,83

1,47

90

45

45

1,94

30,00

30,00

3,64

1,83

1,47

100

50

50

1,94

35,00

30,00

3,64

1,83

1,47

120

60

60

1,94

40,00

40,00

3,88

1,83

1,47

40

35

5

0,69

-

-

-

0,69

0,50

50

35

15

2,03

-

-

-

1,94

1,51

60

30

30

2,43

25,00

10,00

1,38

2,12

1,82

70

40

30

2,52

25,00

20,00

2,76

2,41

1,82

80

40

40

2,61

30,00

20,00

2,76

2,46

2,09

90

50

40

2,61

30,00

30,00

4,14

2,46

2,09

100

50

50

2,61

30,00

40,00

5,15

2,46

2,09

110

60

50

2,61

30,00

50,00

5,15

2,46

2,09

120

60

60

2,61

40,00

40,00

5,23

2,46

2,09

130

60

70

2,61

40,00

50,00

5,23

2,46

2,09

140

75

65

2,61

40,00

60,00

5,23

2,46

2,09

150

75

75

2,61

40,00

70,00

5,23

2,46

2,09

160

75

85

2,61

40,00

80,00

5,23

2,46

2,09

180

75

105

2,61

60,00

60,00

5,23

2,46

2,09

200

75

125

2,61

60,00

80,00

5,23

2,46

2,09

220

75

145

2,61

60,00

100,00

5,23

2,46

2,09

240

75

165

2,61

80,00

80,00

5,23

2,46

2,09

260

75

185

2,61

80,00

100,00

5,23

2,46

2,09

280

75

205

2,61

80,00

120,00

5,23

2,46

2,09

300

75

225

2,61

100,00

100,00

5,23

2,46

2,09

ANMERKUNGEN: (1)

(2)

Der Gewindeauszugswert Rax,90,flat,k wurde mit einem Winkel des Verbinders von 90° zur Faser bei einer Einschraubtiefe gleich „b“ bei Anwendung mit Furnierschichthölzern mit parallelen und überkreuzten Furnierblättern berechnet.

Der Gewindeauszugswert Rax,90,edge,k wurde mit einem Winkel des Verbinders von 90° zur Faser bei einer Einschraubtiefe gleich „b“ bei Anwendung mit Furnierschichthölzern mit parallelen Furnierblättern berechnet.

38 | HBS | HOLZBAU

Der Kopfdurchzugswert Rhead,k, mit und ohne Beilagscheibe, wurde für ein LVL-Element mit parallelen oder überkreuzten Furnierblättern der Stärke tmin berechnet.

(3)


CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014 ZUGKRÄFTE Gewindeauszug edge (2)

Kopfdurchzug flat (3)

Kopfdurchzug mit Unterlegscheibe flat (3)

Rax,k

Rax,k

Rhead,k

Rhead,k

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

Gewindeauszug flat (1)

2,14

1,62

2,48

-

2,14

1,62

2,48

-

2,14

1,62

2,48

-

2,67

2,03

2,48

-

3,12

2,36

2,48

-

3,56

2,70

2,48

-

4,01

3,04

2,48

-

4,45

3,38

2,48

-

5,34

4,05

2,48

-

3,34

2,69

3,01

8,36

3,34

2,69

3,01

8,36

2,86

2,30

3,01

8,36

3,82

3,07

3,01

8,36

3,82

3,07

3,01

8,36

4,77

3,84

3,01

8,36

4,77

3,84

3,01

8,36

5,72

4,61

3,01

8,36

5,72

4,61

3,01

8,36

5,72

4,61

3,01

8,36

7,16

5,76

3,01

8,36

7,16

5,76

3,01

8,36

7,16

5,76

3,01

8,36

7,16

5,76

3,01

8,36

7,16

5,76

3,01

8,36

7,16

5,76

3,01

8,36

7,16

5,76

3,01

8,36

7,16

5,76

3,01

8,36

7,16

5,76

3,01

8,36

7,16

5,76

3,01

8,36

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN: • Die charakteristischen Werte werden gemäß der Norm EN 1995:2014 und in Übereinstimmung mit ETA-11/0030 berechnet.

tersuchungen durch Eurofins Expert Services Oy, Espoo, Finland (Report EUFI29-19000819-T1/T2) Bezug genommen.

• Die Bemessungswerte werden aus den charakteristischen Werten wie folgt berechnet:

• B ei der Berechnung wurde eine Rohdichte der LVL-Elemente von ρ k = 480 kg/m3 und für Vollholzelemente ρ k = 350 kg/m3 berücksichtigt.

Rd =

Rk kmod γm

• Die Beiwerte γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird. • Bei den Werten für die mechanische Festigkeit und der Geometrie der Schrauben wurde auf die Angaben in der ETA-11/0030 sowie auf experimentelle Un-

• Die Werte werden mit dem Gewindeteil berechnet, der vollständig in das Holzelement eingeschraubt wurde. • Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente, der Paneele und Stahlplatten müssen separat durchgeführt werden. • Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden bei eingeschraubten Schrauben ohne Vorbohrung bewertet. Mit vorgebohrten Schrauben können höhere Festigkeitswerte erreicht werden.

HOLZBAU | HBS | 39


STATISCHE WERTE | LVL SCHERWERT Geometrie

LVL - LVL

LVL - LVL - LVL

LVL - Holz

Holz - LVL

t2 A L b d1

t1

d1

L

b

A

RV,k

t1

t2

RV,k

RV,k

RV,k

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[kN]

[mm]

[mm]

[kN]

[kN]

[kN]

8

10

80

52

28

3,30

32,00

16,00

2,70

3,15

2,53

100

52

48

3,95

40,00

20,00

3,37

3,71

3,17

120

60

60

3,95

40,00

40,00

6,75

3,71

3,30

140

60

80

3,95

40,00

60,00

7,91

3,71

3,30

160

80

80

3,95

40,00

80,00

7,91

3,71

3,30

180

80

100

3,95

60,00

60,00

7,91

3,71

3,30

200

80

120

3,95

60,00

80,00

7,91

3,71

3,30

220

80

140

3,95

60,00

100,00

7,91

3,71

3,30

240

80

160

3,95

80,00

80,00

7,91

3,71

3,30

260

80

180

3,95

80,00

100,00

7,91

3,71

3,30

280

80

200

3,95

80,00

120,00

7,91

3,71

3,30

300

100

200

3,95

100,00

100,00

7,91

3,71

3,30

320

100

220

3,95

100,00

120,00

7,91

3,71

3,30

340

100

240

3,95

100,00

140,00

7,91

3,71

3,30

360

100

260

3,95

120,00

120,00

7,91

3,71

3,30

380

100

280

3,95

120,00

140,00

7,91

3,71

3,30

400

100

300

3,95

120,00

160,00

7,91

3,71

3,30

440

100

340

3,95

140,00

160,00

7,91

3,71

3,30

480

100

380

3,95

140,00

200,00

7,91

3,71

3,30

520

100

420

3,95

140,00

240,00

7,91

3,71

3,30

80

52

28

4,62

-

-

-

4,32

3,57

100

52

48

5,57

40,00

20,00

3,95

4,99

4,20

120

60

60

5,84

40,00

40,00

7,89

5,33

4,69

140

60

80

5,84

40,00

60,00

11,37

5,33

4,85

160

80

80

5,84

40,00

80,00

11,37

5,49

4,85

180

80

100

5,84

60,00

60,00

11,68

5,49

4,85

200

80

120

5,84

60,00

80,00

11,68

5,49

4,85

220

80

140

5,84

60,00

100,00

11,68

5,49

4,85

240

80

160

5,84

80,00

80,00

11,68

5,49

4,85

260

80

180

5,84

80,00

100,00

11,68

5,49

4,85

280

80

200

5,84

80,00

120,00

11,68

5,49

4,85

300

100

200

5,84

100,00

100,00

11,68

5,49

4,85

320

100

220

5,84

100,00

120,00

11,68

5,49

4,85

340

100

240

5,84

100,00

140,00

11,68

5,49

4,85

360

100

260

5,84

120,00

120,00

11,68

5,49

4,85

380

100

280

5,84

120,00

140,00

11,68

5,49

4,85

400

100

300

5,84

120,00

160,00

11,68

5,49

4,85

40 | HBS | HOLZBAU


CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014 ZUGKRÃ&#x201E;FTE Gewindeauszug flat (1)

Gewindeauszug edge (2)

Kopfdurchzug flat (3)

Kopfdurchzug mit Unterlegscheibe flat (3)

Rax,k

Rax,k

Rhead,k

Rhead,k

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

5,78

5,20

3,85

11,44

5,78

5,20

3,85

11,44

6,67

6,00

3,85

11,44

6,67

6,00

3,85

11,44

8,90

8,00

3,85

11,44

8,90

8,00

3,85

11,44

8,90

8,00

3,85

11,44

8,90

8,00

3,85

11,44

8,90

8,00

3,85

11,44

8,90

8,00

3,85

11,44

8,90

8,00

3,85

11,44

11,12

10,00

3,85

11,44

11,12

10,00

3,85

11,44

11,12

10,00

3,85

11,44

11,12

10,00

3,85

11,44

11,12

10,00

3,85

11,44

11,12

10,00

3,85

11,44

11,12

10,00

3,85

11,44

11,12

10,00

3,85

11,44

11,12

10,00

3,85

11,44

7,07

6,86

6,06

18,64

7,07

6,86

6,06

18,64

8,16

7,92

6,06

18,64

8,16

7,92

6,06

18,64

10,88

10,56

6,06

18,64

10,88

10,56

6,06

18,64

10,88

10,56

6,06

18,64

10,88

10,56

6,06

18,64

10,88

10,56

6,06

18,64

10,88

10,56

6,06

18,64

10,88

10,56

6,06

18,64

13,60

13,20

6,06

18,64

13,60

13,20

6,06

18,64

13,60

13,20

6,06

18,64

13,60

13,20

6,06

18,64

13,60

13,20

6,06

18,64

13,60

13,20

6,06

18,64

HOLZBAU | HBS | 41


BERECHNUNGSBEISPIELE: VERBINDUNG BALKEN - DACHKEHLE

VERBINDUNG HOLZ-HOLZ / EINSCHNITTIGE VERBINDUNG 1

ELEMENT 1

ELEMENT 2

B1 = 120 mm

2

B2 = 160 mm

H1 = 160 mm

1

H2 = 240 mm

2

Neigung 30% (16,7°)

Neigung 21% (12,0°)

Holz GL24h

Holz GL24h

PROJEKTDATEN

SCHRAUBENAUSWAHL

GEOMETRIE DER VERBINDUNG

Fv,Rd = 7,17 kN

HBS = 10x180 mm

t1 = 60 mm

Nutzungsklasse = 1

Vorbohrung = nein

α1 = 73,3° (90° - 16,7°)

Beilagscheibe = nein

t2 = 120 mm

Lasteinwirkungsdauer = kurz

(Einschraubtiefe bei Element 2)

α2 = 78,0° (90° - 12,0°)

BERECHNUNG DER SCHERFESTIGKEIT (EN 1995:2014 e ETA-11/0030) My,k = 35830 Nmm Rax,Rk = min {Gewindeausziehwiderstand, Kopfdurchzugswert} = min {Rax,Rk ; Rhead,Rk} = 3,77 kN Rax,Rk/4 = 0,94 kN (Einhängeeffekt)

d1 = 10,0 mm fh,1,k = 15,82 N/mm2 fh,2,k = 15,82 N/mm2 β = 1,00 fh,1,k t1 d

(a) = 9,49 kN

fh,2,k t2 d fh,1,k t1 d 1+β Rv,Rk = min

1,05

β + 2β2

fh,1,k t1 d 2+β

f t d 1,05 h,1,k 2 1 + 2β 1,15

t t 1+ 2 + 2 t1 t1

2β (1 + β)

2β (1 + β) +

2

+ β3

t2 t1

2

t -β 1+ 2 t1

R + ax,Rk 4

4β (2 + β) My,RK R - β + ax,Rk 4 fh,1,k d t12

4β (1 + 2β ) My,RK R 2β (1 + β) + - β + ax,Rk 4 fh,1,k d t22

(b) = 18,99 kN (c) = 7,39 kN (d) = 4,87 kN

2

2My,RK fh,1,k d +

Rax,Rk 4

(e) = 7,90 kN (f) = 4,82 kN

Rv,Rk = 4,82 kN

Rd =

Rk kmod γm

EN 1995:2014 kmod = 0,9 γm = 1,3 Rv,Rd = 3,33 kN

Italien - NTC 2018 kmod = 0,9 γm = 1,5 Rv,Rd = 2,89 kN

Mindestanzahl der Schrauben Fv,Rd / Rv,Rd = 2,15

Mindestanzahl der Schrauben Fv,Rd / Rv,Rd = 2,48

Es wird von 3 Schrauben ausgegangen

nef,SCHNITT 3 (Schrauben senkrecht zur Faser) nef,ZUGKRAFT 30,9 = 2,69

Wenn man die Scherfestigkeit neu berechnet, wird für den Einhängeeffekt eine Zugfestigkeit für die einzelne Schraube wie folgt berücksichtigt: Rax,Rk = 3,74 · 2,69 / 3 = 3,38 kN (Kopfdurchzug) Rax,Rk /4 = 0,85 kN (Einhängeeffekt) Scherfestigkeit der einzelnen Schraube: Rv,Rk = 4,71 kN

Rv,Rd ≥ Fv,Rd

42 | HBS | HOLZBAU

EN 1995:2014 Rv,Rd = 3,33 kN

Italien - NTC 2018 Rv,Rd = 2,89 kN

Scherfestigkeit der Verbindung: Rv,Rd = 3,33 x 3 = 9,99 kN > 7,17 kN OK

Scherfestigkeit der Verbindung: Rv,Rd = 2,89 x 3 = 8,67 kN > 7,17 kN OK


BERECHNUNGSBEISPIELE: VERBINDUNG BALKEN - DACHKEHLE MIT MYPROJECT

VERBINDUNG HOLZ-HOLZ / EINSCHNITTIGE VERBINDUNG ELEMENT 1

1

B1 = 120 mm H1 = 160 mm

2

ELEMENT 2 B2 = 160 mm 1

2

H2 = 240 mm

Neigung 30% (16,7°)

Neigung 21% (12,0°)

Holz GL24h

Holz GL24h

PROJEKTDATEN

SCHRAUBENAUSWAHL

GEOMETRIE DER VERBINDUNG

Fv,Rd = 7,17 kN

HBS = 10x180 mm

t1 = 60 mm

Nutzungsklasse = 1

Vorbohrung = nein

α1 = 73,3° (90° - 16,7°)

Beilagscheibe = nein

t2 = 120 mm

Lasteinwirkungsdauer = kurz

(Einschraubtiefe bei Element 2)

α2 = 78,0° (90° - 12,0°)

BERECHNUNG DER SCHERFESTIGKEIT MIT DER SOFTWARE MYPROJECT (EN 1995:2014 e ETA-11/0030)

RECHENBERICHTE

HOLZBAU | HBS | 43


HBS EVO

BIT INKLUSIVE

COATING

ETA 11/0030

SENKKOPFSCHRAUBE BESCHICHTUNG C4 EVO Mehrschichtig, 20 μm, Oberflächenbehandlung auf Epoxidharzbasis mit Aluminiumflakes. Rostfrei nach einem Test von 1440 Stunden nach Exposition in Salzsprühnebel entsprechend ISO 9227. Zur die Verwendung im Außenbereich bei Nutzungsklasse 3 und Korrosionskategorie C4.

AGGRESSIVE HÖLZER Ideal bei Anwendungen für Hölzer mit Gerbsäuren, imprägnierte oder chemisch behandelte Hölzer.

EINSATZ IN STATISCH TRAGENDEN VERBINDUNGEN Für die Verwendung bei statisch tragenden Verbindungen zugelassen, bei denen die Schraube in jede Faserrichtung beansprucht wird (α = 0° - 90°). Asymmetrisches „Schirm“-Gewinde für einen besseren Einzug in das Holz.

HÖHERE FESTIGKEIT Ausgezeichnete Bruchfestigkeit, sowie hohes Fließmoment (fy,k = 1000 N/mm2) des Stahls. Sehr hohe Torsionsfestigkeit ftor,k für sicheres Einschrauben.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

Korrosionskategorie C4

KOPF

Senkkopf mit Unterkopffräsrippen

DURCHMESSER

5,0 bis 8,0 mm

LÄNGE

80 bis 320 mm

MATERIAL Kohlenstoffstahl mit 20 μm hoch korrosionsbeständiger Beschichtung.

ANWENDUNGSGEBIETE • Holzplatten • Massiv- und Lamellenholz • CLT, LVL • Harthölzer • aggressive Hölzer (mit Gerbsäure) • chemisch behandelte Hölzer Nutzungsklassen 1, 2 und 3.

44 | HBS EVO | HOLZBAU


NUTZUNGSKLASSE 3 Zertifizierung für die Verwendung im Außenbereich bei Nutzungsklasse 3 und Korrosionskategorie C4. Ideal zur Befestigung von Rahmenpaneelen und Fachwerkträgern (Rafter, Truss).

OAK FRAME Werte auch für Harthölzer geprüft, zertifiziert und berechnet. Ideal zur Befestigung von aggressiven Hölzern mit Gerbsäure, wie Kastanie und Eiche.

HOLZBAU | HBS EVO | 45


Befestigung des Rähms eines Holzrahmens.

Befestigung einer Umzäunung im Außenbereich.

GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN

B

S

H

dk

X X

A

d2 d1

90° t1

ds

b L

Nenndurchmesser

d1

[mm]

5

6

8

Kopfdurchmesser

dk

[mm]

10,00

12,00

14,50

Kerndurchmesser

d2

[mm]

3,40

3,95

5,40

Schaftdurchmesser

ds

[mm]

3,65

4,30

5,80

Kopfstärke

t1

[mm]

3,10

4,50

4,50

Vorbohrdurchmesser

dv

[mm]

3,0

4,0

5,0

Charakteristisches Fließmoment

My,k

[Nmm]

5417

9494

20057

Charakteristischer Wert der Ausziehfestigkeit Charakteristischer Durchziehparameter

fax,k

[N/mm2]

11,7

11,7

11,7

fhead,k

[N/mm2]

10,5

10,5

10,5

Charakteristischer Zugwiderstand

f tens,k

[kN]

7,9

11,3

20,1

46 | HBS EVO | HOLZBAU


ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN d1

ART.-NR.

[mm] 5 TX 25

6 TX 30

L

b

A

Stk.

d1

ART.-NR.

[mm]

L

b

A [mm]

Stk.

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

HBSEVO580

80

45

40

100

HBSEVO8100

100

25

48

100

HBSEVO590

90

45

45

100

HBSEVO8120

120

60

60

100

HBSEVO5100

100

50

50

100

HBSEVO8140

140

60

80

100

HBSEVO680

80

40

40

100

HBSEVO8160

160

80

80

100

HBSEVO8180

180

80

100

100

HBSEVO8200

200

80

120

100

100

HBSEVO8220

220

80

140

100

85

100

HBSEVO8240

240

80

160

100

75

105

100

HBSEVO8280

280

80

200

100

75

125

100

HBSEVO8320

320

100

220

100

HBSEVO6100

100

50

50

100

HBSEVO6120

120

60

60

100

HBSEVO6140

140

75

65

HBSEVO6160

160

75

HBSEVO6180

180

HBSEVO6200

200

8 TX 40

MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI ABSCHERBEANSPRUCHUNG

a1 a2 a3,t a3,c a4,t a4,c

[mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [mm]

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 0°

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 90°

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT

5 25 15 60 35 15 15

5∙d 3∙d 12∙d 7∙d 3∙d 3∙d

6 30 18 72 42 18 18

8 40 24 96 56 24 24

4∙d 4∙d 7∙d 7∙d 7∙d 3∙d

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT a1 a2 a3,t a3,c a4,t a4,c

[mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [mm]

12∙d 5∙d 15∙d 10∙d 5∙d 5∙d

5 60 25 75 50 25 25

6 72 30 90 60 30 30

5 20 20 35 35 35 15

6 24 24 42 42 42 18

8 32 32 56 56 56 24

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT 8 96 40 120 80 40 40

5∙d 5∙d 10∙d 10∙d 10∙d 5∙d

5 25 25 50 50 50 25

6 30 30 60 60 60 30

8 40 40 80 80 80 40

d = Nenndurchmesser Schraube beanspruchtes Hirnholzende -90° < α < 90°

a2 a2 a1 a1

unbeanspruchtes Hirnholzende 90° < α < 270°

F α

α F a3,t

beanspruchter Rand 0° < α < 180°

unbeanspruchter Rand 180° < α < 360°

α F α

a4,t

F a4,c

a3,c

ANMERKUNGEN: • Die Mindestabstände wurden nach EN 1995:2014 und in Übereinstimmung mit der ETA-11/0030 berechnet und beziehen sich auf eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k ≤ 420 kg/m3. • Bei Verbindungen von Elementen aus Douglasienholz müssen die Mindestabstände und die minimalen, parallelen Abstände zur Faser um den Koeffizienten 1,5 multipliziert werden.

• Bei Stahl-Holz-Verbindungen können die Mindestabstände (a1, a2) mit einem Koeffizienten von 0,7 multipliziert werden. • Bei Holzwerkstoffplatten-Verbindungen können die Mindestabstände (a1, a2) mit einem Koeffizienten von 0,85 multipliziert werden.

HOLZBAU | HBS EVO | 47


STATISCHE WERTE

CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014 SCHERWERT

Geometrie

Holz-Holz

Holzwerkstoffplatte (1)

ZUGKRÄFTE

Stahl-Holz, dünnes Stahl-Holz, dickes Blech(2) Blech(3)

Gewindeauszug (4)

Kopfdurchzug(5)

Splate

A L b d1

A

RV,k

RV,k

RV,k

RV,k

Rax,k

Rhead,k

[mm]

[mm]

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

80

40

40

1,54

2,42

2,71

1,21

90

45

45

1,54

2,51

3,05

1,21

50

50

1,54

40

40

2,18

1,68

1,23 1,68

1,91 2,00 2,08

2,59

3,38

1,21

2,55

3,27

3,25

1,75

2,76

3,48

4,06

1,75

3,68

4,87

1,75

3,99

6,09

1,75

3,99

6,09

1,75

3,99

6,09

1,75

50

2,18

60

60

2,18

140

75

65

2,18

160

75

85

2,18

180

75

105

2,18

200

75

125

2,18

1,68

3,26

3,99

6,09

1,75

100

52

48

3,44

2,50

4,21

5,37

5,63

2,55

1,68 1,68 1,68 1,68

2,96 3,26 3,26 3,26

SPLATE ≤ 6 mm

50

120

SPLATE ≤ 3 mm

100

60

60

3,44

2,50

4,42

5,58

6,50

2,55

60

80

3,44

2,50

4,42

5,58

6,50

2,55

160

80

80

3,44

180

80

100

3,44

200

80

120

3,44

220

80

140

3,44

240

80

160

3,44

280

80

200

320

100

220

2,50 2,50 2,50 2,50

4,96 4,96 4,96 4,96

SPLATE ≤ 8 mm

120 140

SPLATE ≤ 4 mm

8

1,23

80

SPAN = 18 mm

6

1,23

100

SPAN = 22 mm

5

SPLATE ≤ 5 mm

b

[mm]

SPLATE ≤ 2,5 mm

L

[mm]

SPAN = 15 mm

d1

6,12

8,66

2,55

6,12

8,66

2,55

6,12

8,66

2,55

6,12

8,66

2,55

6,12

8,66

2,55

2,50

4,96

3,44

2,50

4,96

6,12

8,66

2,55

3,44

2,50

5,51

6,67

10,83

2,55

ANMERKUNGEN: (1)

Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine OSB3 oder OSB4-Platte gemäß EN 300 oder eine Spanplatte gemäß EN 312 mit einer Stärke SPAN berechnet.

(2)

Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine dünne Platte angegeben (SPLATE ≤ 0,5 d1). Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine dicke Platte angegeben (SPLATE ≥ d1).

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN: • D  ie charakteristischen Werte werden gemäß der Norm EN 1995:2014 und in Übereinstimmung mit ETA-11/0030 berechnet. • Die Bemessungswerte werden aus den charakteristischen Werten wie folgt berechnet:

Rd =

(3)

Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel des Verbinders von 90° zur Faser bei einer Einschraubtiefe gleich „b“ berechnet.

(4)

Die Kopfdurchzugswerte wurden für ein Holzelement berechnet.

(5)

Bei Stahl-Holz-Verbindungen ist in Bezug auf den Abreiß- oder Durchzugswiderstand des Schraubenkopfes für gewöhnlich die Zugfestigkeit des Stahls ausschlaggebend.

Rk kmod γm

Die Beiwerte γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird.

• B  ei den Werten für die mechanische Festigkeit und die Geometrie der Schrauben wurde auf die Angaben in der ETA-11/0030 Bezug genommen. • B ei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k = 420 kg/m3 berücksichtigt. • Die Werte werden mit dem Gewindeteil berechnet, der vollständig in das Holzelement eingeschraubt wurde. • Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente, der Paneele und Stahlplatten müssen separat durchgeführt werden. • Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden bei eingeschraubten Schrauben ohne Vorbohrung bewertet. Mit vorgebohrten Schrauben können höhere Festigkeitswerte erreicht werden. • Für weitere Berechnungen steht die kostenlose Software MyProject zur Verfügung (www.rothoblaas.de).

48 | HBS EVO | HOLZBAU


HBS COIL

ETA 11/0030

GEBUNDENE HBS-SCHRAUBEN SCHNELLE VERWENDUNG UND SERIENBEFESTIGUNG Schnelle und genaue Befestigung. Schnelle und sichere Ausführung dank der speziellen Bindung.

HBS 6,0 mm Auch im Durchmesser 6,0 mm erhältlich, ideal für schnelle Befestigungen von Wand-Wand-Verbindungen bei CLT-Konstruktionen.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

Gebundene HBS-Holzbauschraube

KOPF

Senkkopf mit Unterkopffräsrippen

DURCHMESSER

4,0 bis 6,0 mm

LÄNGE

30 bis 80 mm

MATERIAL Kohlenstoffstahl mit galvanischer Verzinkung.

ANWENDUNGSGEBIETE • Holzplatten • Massivholz • Brettschichtholz • CLT, LVL • Harthölzer Nutzungsklassen 1 und 2.

50 | HBS COIL | HOLZBAU


GEOMETRIE

B

S

H

dk

X X

A

d2 d1

90° ds

t1

b L

Nenndurchmesser

d1

[mm]

4

4,5

5

6

Kopfdurchmesser

dk

[mm]

8,00

9,00

10,00

12,00

Kerndurchmesser

d2

[mm]

2,55

2,80

3,40

3,95

Schaftdurchmesser

ds

[mm]

2,75

3,15

3,65

4,30

Kopfstärke

t1

[mm]

2,80

2,80

3,10

4,50

Vorbohrdurchmesser

dv

[mm]

2,5

3,0

3,0

4,0

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN d1

ART.-NR.

L

b

A

[mm]

[mm]

[mm]

HZB430

30

16

14

3000

HZB435

35

16

21

2000

HZB440

40

24

16

2000

HZB445

45

24

21

2000

HZB450

50

24

26

1500

HZB4550

50

24

26

1500

HZB4555

55

30

25

1500

HZB540

40

20

20

1500

HZB545

45

24

21

1500

HZB550

50

24

26

1250

HZB560

60

30

30

1250

HZB565

65

35

30

1250

HZB570

70

35

35

625

HZB580

80

40

40

625

HZB670

70

40

30

625

HZB680

80

40

40

625

[mm]

4 TX 20

4,5 TX 20

5 TX 25

6 TX 30

WERKZEUGE

Stk.

HH3372

HH3338

ART.-NR.

Beschreibung

Längen

Stk.

HH3373

Magazinaufsatz für Akkuschrauber A 18 M BL

25-50

1

HH3372

Magazinaufsatz für Akkuschrauber A 18 M BL

40-80

1

HH3352

Elektroschrauber

25-50

1

HH3338

Elektroschrauber

40-80

1

[mm]

ANMERKUNGEN: Weitere Informationen auf Seite 356-358.

GESCHWINDIGKEIT UND QUALITÄT Die hohen mechanischen und geometrischen Leistungen der HBS Holzbauschrauben sind in der gebundenen Ausführung ideal für eine schnelle Verwendung und Serienbefestigung.

HOLZBAU | HBS COIL | 51


HBS SOFTWOOD

EN 14592

SENKKOPFSCHRAUBE HBS S Spezialbohrspitze mit gezacktem Gewinde (SAW-Spitze), die beim Schneiden von Holzfasern das Anbeißen und den nachfolgenden Durchzug erleichtert.

LÄNGERES GEWINDE Längeres Gewinde (60%) für den optimalen Verschluss der Verbindung und vielseitige Verwendung.

CHROM (VI) FREI Frei von sechswertigem Chrom (Cr 6+). Konform mit den strengsten Regelungen chemischer Substanzen (SVHC). REACH-Informationen erhältlich.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

Langes Gewinde

KOPF

Senkkopf mit Unterkopffräsrippen

DURCHMESSER

5,0 bis 8,0 mm

LÄNGE

50 bis 400 mm

MATERIAL Kohlenstoffstahl mit galvanischer Verzinkung.

ANWENDUNGSGEBIETE • Holzplatten • Span- und MDF-Platten • Massivholz • Brettschichtholz • CLT, LVL Nutzungsklassen 1 und 2.

52 | HBS SOFTWOOD | HOLZBAU


GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN

H

BS

S

d2 d1

90°

X

dk

X X

A

ds

t1

b L

Nenndurchmesser Kopfdurchmesser Kerndurchmesser Schaftdurchmesser Kopfstärke Vorbohrdurchmesser Charakteristisches Fließmoment Charakteristischer Wert der Ausziehfestigkeit

d1 dk d2 ds t1 dv My,k

[mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [Nmm]

5 10,00 3,40 3,65 3,10 3,0 6912,39

6 12,00 3,95 4,30 4,50 4,0 10672,63

8 14,50 5,40 5,80 4,50 5,0 22219,41

fax,k

[N/mm2]

13,9

14,7

14,7

Assoziierte Dichte

ρa

[kg/m3]

350

350

350

Charakteristischer Durchziehparameter

fhead,k

[kN]

18,9

15,0

15,3

Assoziierte Dichte

ρa

[kg/m3]

350

350

350

Charakteristischer Zugwiderstand

f tens,k

[kN]

10,5

13,5

19,6

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN d1

ART.-NR.

[mm] 5 TX 25

6 TX 30

HBSS550 HBSS560 HBSS570 HBSS580 HBSS5100 HBSS680 HBSS6100 HBSS6120 HBSS6140 HBSS6160 HBSS6180 HBSS6200 HBSS6220 HBSS6240 HBSS6260 HBSS6280 HBSS6300

L

b

A

[mm] 50 60 70 80 100 80 100 120 140 160 180 200 220 240 260 280 300

[mm] 30 35 40 50 60 50 60 75 80 90 100 100 100 100 100 100 100

[mm] 20 25 30 30 40 30 40 45 60 70 80 100 120 140 160 180 200

Stk.

d1

ART.-NR.

[mm] 200 200 200 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100

8 TX 40

HBSS8120 HBSS8140 HBSS8160 HBSS8180 HBSS8200 HBSS8220 HBSS8240 HBSS8260 HBSS8280 HBSS8300 HBSS8320 HBSS8340 HBSS8360 HBSS8380 HBSS8400

L

b

A

Stk.

[mm] 120 140 160 180 200 220 240 260 280 300 320 340 360 380 400

[mm] 80 80 90 90 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100

[mm] 40 60 70 80 100 120 140 160 180 200 220 240 260 280 300

100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100

TIMBER ROOF Durch ein schnelles Anbeißen der Schraube können bei jeder Art von Verlegung sichere konstruktive Verbindungen realisiert werden.

HOLZBAU | HBS SOFTWOOD | 53


MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI ABSCHERBEANSPRUCHUNG

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 0°

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 90°

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT

5

6

8

25

30

40

5

6

8

4∙d

20

24

32

a1

[mm]

5∙d

a2

[mm]

3∙d

15

18

24

4∙d

20

24

32

a3,t

[mm]

12∙d

60

72

96

7∙d

35

42

56

a3,c

[mm]

7∙d

35

42

56

7∙d

35

42

56

a4,t

[mm]

3∙d

15

18

24

7∙d

35

42

56

a4,c

[mm]

3∙d

15

18

24

3∙d

15

18

24

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN 5

6

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN

8

5

6

8

a1

[mm]

12∙d

60

72

96

5∙d

25

30

40

a2

[mm]

5∙d

25

30

40

5∙d

25

30

40

a3,t

[mm]

15∙d

75

90

120

10∙d

50

60

80

a3,c

[mm]

10∙d

50

60

80

10∙d

50

60

80

a4,t

[mm]

5∙d

25

30

40

10∙d

50

60

80

a4,c

[mm]

5∙d

25

30

40

5∙d

25

30

40

d = Nenndurchmesser Schraube

beanspruchtes Hirnholzende -90° < α < 90°

a2 a2 a1 a1

unbeanspruchtes Hirnholzende 90° < α < 270°

F α

α F a3,t

beanspruchter Rand 0° < α < 180°

unbeanspruchter Rand 180° < α < 360°

α F α

a4,t

F a4,c

a3,c

ANMERKUNGEN: • Die Mindestabstände wurden nach EN 1995:2014 berechnet und beziehen sich auf eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k ≤ 420 kg/m3. • B ei Stahl-Holz-Verbindungen können die Mindestabstände (a1, a2) mit einem Koeffizienten von 0,7 multipliziert werden.

54 | HBS SOFTWOOD | HOLZBAU

• Bei Holzwerkstoffplatten-Verbindungen können die Mindestabstände (a1, a2) mit einem Koeffizienten von 0,85 multipliziert werden.


STATISCHE WERTE

CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014 SCHERWERT

Geometrie

Holz-Holz

Holzwerkstoffplatte (1)

ZUGKRÄFTE

Stahl-Holz, dünnes Stahl-Holz, dickes Blech(2) Blech(3)

Gewindeauszug (4)

Kopfdurchzug(5)

Splate

A L b d1

A

RV,k

RV,k

RV,k

RV,k

Rax,k

[mm]

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

50 60 70 80 100 80 100 120 140 160 180 200 220 240 260 280 300 120 140 160 180 200 220 240 260 280 300 320 340 360 380 400

30 35 40 50 60 50 60 75 80 90 100 100 100 100 100 100 100 80 80 90 90 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100

20 25 30 30 40 30 40 45 60 70 80 100 120 140 160 180 200 40 60 70 90 100 120 140 160 180 200 220 240 260 280 300

1,35 1,46 1,56 1,56 1,71 1,84 2,08 2,16 2,16 2,16 2,16 2,16 2,16 2,16 2,16 2,16 2,16 2,92 3,39 3,39 3,39 3,39 3,39 3,39 3,39 3,39 3,39 3,39 3,39 3,39 3,39 3,39

2,25 2,63 3,00 3,75 4,50 4,76 5,71 7,14 7,62 8,57 9,52 9,52 9,52 9,52 9,52 9,52 9,52 10,15 10,15 11,42 11,42 12,69 12,69 12,69 12,69 12,69 12,69 12,69 12,69 12,69 12,69 12,69

2,04 2,04 2,04 2,04 2,04 2,33 2,33 2,33 2,33 2,33 2,33 2,33 2,33 2,33 2,33 2,33 2,33 3,47 3,47 3,47 3,47 3,47 3,47 3,47 3,47 3,47 3,47 3,47 3,47 3,47 3,47 3,47

ANMERKUNGEN: Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine OSB-Platte oder eine Spanplatte mit einer Stärke SPANund einer Rohdichte von ρ k = 500 kg/m3angegeben.

(1)

Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine dicke Platte angegeben (SPLATE ≥ d1). Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel des Verbinders von 90° zur Faser bei einer Einschraubtiefe gleich „b“ berechnet.

Die Kopfdurchzugswerte wurden für ein Holzelement berechnet.

(5)

Bei Stahl-Holz-Verbindungen ist in Bezug auf den Abreiß- oder Durchzugswiderstand des Schraubenkopfes für gewöhnlich die Zugfestigkeit des Stahls ausschlaggebend.

SPLATE = 6 mm

• Die charakteristischen Werte entsprechen der Norm EN 1995:2014. • Die Bemessungswerte werden aus den charakteristischen Werten wie folgt berechnet:

Rd =

(3)

(4)

2,23 2,35 2,44 2,63 2,82 3,41 3,65 4,01 4,13 4,37 4,45 4,45 4,45 4,45 4,45 4,45 4,45 6,10 6,10 6,42 6,42 6,74 6,74 6,74 6,74 6,74 6,74 6,74 6,74 6,74 6,74 6,74

Rhead,k

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN:

Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine dünne Platte angegeben (SPLATE ≤ 0,5 d1).

(2)

1,48 1,80 1,95 2,13 2,32 2,70 3,00 3,15 3,15 3,15 3,15 3,15 3,15 3,15 3,15 3,15 3,15 5,01 5,04 5,04 5,04 5,04 5,04 5,04 5,04 5,04 5,04 5,04 5,04 5,04 5,04 5,04

SPLATE = 8 mm

SPLATE = 3 mm SPLATE = 4 mm

8

SPAN = 18 mm

6

SPAN = 18 mm

5

1,57 1,68 1,68 1,68 1,68 1,97 1,97 1,97 1,97 1,97 1,97 1,97 1,97 1,97 1,97 1,97 1,97 2,65 2,65 2,65 2,65 2,65 2,65 2,65 2,65 2,65 2,65 2,65 2,65 2,65 2,65 2,65

SPLATE = 5 mm

b [mm]

SPLATE = 2,5 mm

L [mm]

SPAN = 18 mm

d1 [mm]

Rk kmod γm

Die Beiwerte γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird.

• Bei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k = 385 kg/m3 berücksichtigt. • D  ie Bemessung und Überprüfung der Holzelemente, der Paneele und Stahlplatten müssen separat durchgeführt werden. • Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden bei eingeschraubten Schrauben ohne Vorbohrung bewertet. Mit vorgebohrten Schrauben können höhere Festigkeitswerte erreicht werden.

HOLZBAU | HBS SOFTWOOD | 55


HBS SOFTWOOD BULK

EN 14592

SENKKOPFSCHRAUBE HBS S BULK Große Verpackung (BULK) für häufigen und serienmäßigen Einsatz im Werk oder auf der Baustelle. Spezialbohrspitze mit gezacktem Gewinde (SAW-Spitze).

LÄNGERES GEWINDE Längeres Gewinde (60%) für den optimalen Verschluss der Verbindung und vielseitige Verwendung.

CHROM (VI) FREI Frei von sechswertigem Chrom (Cr 6+). Konform mit den strengsten Regelungen chemischer Substanzen (SVHC). REACH-Informationen erhältlich.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

Großpackung

KOPF

Senkkopf mit Unterkopffräsrippen

DURCHMESSER

5,0 und 6,0 mm

LÄNGE

60 bis 160 mm

MATERIAL Kohlenstoffstahl mit galvanischer Verzinkung.

ANWENDUNGSGEBIETE • Holzplatten • Span- und MDF-Platten • Massivholz • Brettschichtholz • CLT, LVL Nutzungsklassen 1 und 2.

56 | HBS SOFTWOOD BULK | HOLZBAU


GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN

H

BS

S

d2 d1

90°

X

dk

X X

A

ds

t1

b L

Nenndurchmesser

d1

[mm]

5

6

Kopfdurchmesser

dk

[mm]

10,00

12,00

Kerndurchmesser

d2

[mm]

3,40

3,95

Schaftdurchmesser

ds

[mm]

3,65

4,30

Kopfstärke

t1

[mm]

3,10

4,50

Vorbohrdurchmesser

dv

[mm]

3,0

4,0

6912,39

10672,63

Charakteristisches Fließmoment

My,k

[Nmm]

Charakteristischer Wert der Ausziehfestigkeit

fax,k

[N/mm ]

13,9

14,7

Assoziierte Dichte

ρa

[kg/m3]

350

350

Charakteristischer Durchziehparameter

fhead,k

[kN]

18,9

15,0

Assoziierte Dichte

ρa

[kg/m3]

350

350

Charakteristischer Zugwiderstand

f tens,k

[kN]

10,5

13,5

2

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN d1

ART.-NR.

L

b

A

[mm]

[mm]

[mm]

60

35

25

2500

HBSSBULK570

70

40

30

2000

HBSSBULK580

80

50

30

1800

HBSSBULK5100

100

60

40

1000

[mm] HBSSBULK560 5 TX 25

Stk.

d1

ART.-NR.

[mm] HBSSBULK6100 6 TX 30

L

b

A

Stk.

[mm]

[mm]

[mm]

100

60

40

800

HBSSBULK6120

120

75

45

600

HBSSBULK6140

140

80

60

600

HBSSBULK6160

160

90

70

500

TIMBER FRAME Ideal für die Befestigung von Plattenwerkstoffen bei der Serienfertigung im Holzrahmenbau. Durch die Großpackung wird kein Material verschwendet und die Produktionsphase beschleunigt.

HOLZBAU | HBS SOFTWOOD BULK | 57


HBS HARDWOOD

BIT INKLUSIVE

ETA 11/0030

SENKKOPFSCHRAUBE FÜR HARTHÖLZER ZERTIFIZIERUNG FÜR HARTHÖLZER Spezialbohrspitze mit Diamantgeometrie und gezacktem Gewinde mit Kerbe. Zertifizierung ETA 11/0030 für Harthölzer, ohne Vorbohren. Für die Verwendung bei statisch tragenden Verbindungen zugelassen, bei denen die Schraube in jede Faserrichtung beansprucht wird (α = 0° - 90°).

GRÖSSERER DURCHMESSER Der Kerndurchmesser des Schraubeninnenkerns ist größer, um das Einschrauben in äußerst Harthölzer zu garantieren. Ausgezeichnete Werte des Torsionsmoments. HBS H Ø6 mm vergleichbar mit einem Durchmesser von Ø7 mm; HBS H 8 mm vergleichbar mit einem Durchmesser von 9 mm.

SENKKOPF 60° Verdeckter Kopfabschluss 60° zur wirksamen und unauffälligen Befestigung, auch bei Harthölzern.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

Senkkopfschraube für Harthölzer

KOPF

Senkkopf 60° mit Unterkopffräsrippen

DURCHMESSER

7,0 und 9,0 mm

LÄNGE

80 bis 240 mm

MATERIAL Kohlenstoffstahl mit galvanischer Verzinkung.

ANWENDUNGSGEBIETE • Holzplatten • Massiv- und Lamellenholz • CLT, LVL • Harthölzer • Buche, Zypresse, Eukalyptus, Bambus Nutzungsklassen 1 und 2.

58 | HBS HARDWOOD | HOLZBAU


GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN

H

BS

dk

X X

A

d2 d1

60° ds

H

t1

b L

Nenndurchmesser äq.

d1 eq.

[mm]

7

9

Nenndurchmesser

d1

[mm]

6

8

Kopfdurchmesser

dk

[mm]

12,00

14,50

Kerndurchmesser

d2

[mm]

4,50

5,90

Schaftdurchmesser

ds

[mm]

4,80

6,30

Vorbohrdurchmesser

dv

[mm]

4,0

6,0

Charakteristisches Fließmoment

My,k

[Nmm]

18987,4

40115,0

Charakteristischer Wert der Ausziehfestigkeit

fax,k,90°

[N/mm2]

46,0

46,0

fax,k,0°

[N/mm2]

20,0

20,0

Assoziierte Dichte

ρa

[kg/m3]

730

730

Charakteristischer Durchziehparameter

fhead,k

[N/mm2]

50,0

50,0

Assoziierte Dichte

ρa

[kg/m3]

730

730

Charakteristischer Zugwiderstand

f tens,k

[kN]

18,0

32,1

Mechanische Parameter aus experimentellen Prüfungen "Test Report No. 196104" des Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN d1 eq.

ART.-NR.

[mm]

7 TX 30

d1

L

b

A

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

HBSH780

6

80

50

30

HBSH7100

6

100

60

HBSH7120

6

120

70

Stk.

d1 eq.

ART.-NR.

[mm]

d1

L

b

A

Stk.

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

100

HBSH9120

8

120

70

50

100

40

100

HBSH9140

8

140

80

60

100

50

100

HBSH9160

8

160

90

70

100

HBSH7140

6

140

80

60

100

HBSH7160

6

160

90

70

100

d1 eq. = Nenndurchmesser äquivalent mit einer Schraube mit gleichem ds

9 TX 40

HBSH9180

8

180

100

80

100

HBSH9200

8

200

100

100

100

HBSH9220

8

220

100

120

100

HBSH9240

8

240

100

140

100

ANMERKUNGEN: Auf Anfrage ist auch EVO Version erhältlich.

BEECH LVL Werte auch für Harthölzer, wie Furnierschichtholz (LVL) aus Buche geprüft, zertifiziert und berechnet. Zertifiziert für Anwendungen ohne Vorbohrung bis zu einer Dichte von 780 kg/m3. Auch für Bauhölzer, wie Buche, Zypresse, Eukalyptus, Bambus getestet.

HOLZBAU | HBS HARDWOOD | 59


MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI ABSCHERBEANSPRUCHUNG

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 0°

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 90°

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT

d1 eq. d1

7

9

7

9

6

8

6

8

a1

[mm]

5∙d1

30

40

4∙d1

24

32

a2

[mm]

3∙d1

18

24

4∙d1

24

32

a3,t

[mm]

12∙d1

72

96

7∙d1

42

56

a3,c

[mm]

7∙d1

42

56

7∙d1

42

56

a4,t

[mm]

3∙d1

18

24

5∙d1

42

56

a4,c

[mm]

3∙d1

18

24

3∙d1

18

24

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN

d1 eq.

7

9

7

9

d1

6

8

6

8

90

120

42

56

a1

[mm]

a2

[mm]

7∙d1

42

56

7∙d1

42

56

a3,t

[mm]

20∙d1

120

160

15∙d1

90

120

a3,c

[mm]

15∙d1

90

120

15∙d1

90

120

a4,t

[mm]

7∙d1

42

56

12∙d1

72

96

a4,c

[mm]

7∙d1

42

56

7∙d1

42

56

15∙d1

7∙d1

d1 = Nenndurchmesser Schraube

beanspruchtes Hirnholzende -90° < α < 90°

a2 a2 a1 a1

unbeanspruchtes Hirnholzende 90° < α < 270°

F α

α F a3,t

beanspruchter Rand 0° < α < 180°

unbeanspruchter Rand 180° < α < 360°

α F α

a4,t

F a4,c

a3,c

ANMERKUNGEN: • Die Mindestabstände wurden nach EN 1995:2014 - Tabelle 8.2 berechnet und beziehen sich auf eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k > 420 kg/m3 und einen Berechnungsdurchmesser von d = Nenndurchmesser der Schraube. • Für Anwendungen in Holz mit einer Rohdichte von (ρ k > 500 kg/m3 ) nach ETA-11/0030.

60 | HBS HARDWOOD | HOLZBAU

• Bei Stahl-Holz-Verbindungen können die Mindestabstände (a1, a2) mit einem Koeffizienten von 0,7 multipliziert werden. • Bei Holzwerkstoffplatten-Verbindungen können die Mindestabstände (a1, a2) mit einem Koeffizienten von 0,85 multipliziert werden. Die kompletten technischen Daten finden Sie auf der Webseite www.rothoblaas.de.


STATISCHE WERTE

CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014 SCHERWERT

Geometrie

Holz-Holz

Holzwerkstoffplatte (1)

ZUGKRÄFTE

Stahl-Holz, dünnes Blech(2)

Stahl-Holz, dickes Blech(3)

Gewindeauszug (4)

Kopfdurchzug(5)

Splate

Splate A L b d1

A

RV,k

RV,k

Rax,k

Rhead,k

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

6,74

11,00

5,74

7,29

13,20

5,74

7,84

15,40

5,74

7,97

17,60

5,74

6

80

50

30

3,70

6

100

60

40

4,12

6

120

70

50

4,25

6

140

80

60

4,25

1,71 1,71 1,71 1,71

5,64

6

160

90

70

4,25

7,97

19,81

5,74

120

70

50

6,27

2,39

8,97

11,43

20,54

8,38

8

140

80

60

6,62

2,39

9,06

11,43

23,47

8,38

8

160

90

70

6,62

180

100

80

6,62

8

200

100

100

6,62

8

220

100

120

6,62

8

240

100

140

6,62

2,39 2,39 2,39 2,39

5,64

9,06 9,06 9,06 9,06

2,39

ANMERKUNGEN: Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine OSB3 oder OSB4-Platte gemäß EN 300 oder eine Spanplatte gemäß EN 312 mit einer Stärke SPAN berechnet.

(1)

Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine dünne Platte angegeben (SPLATE ≤ 0,5 d1).

(2)

5,64

8

8

1,71

4,87 5,64

9,06

Die Kopfdurchzugswerte wurden für ein Holzelement berechnet.

(5)

Bei Stahl-Holz-Verbindungen ist in Bezug auf den Abreiß- oder Durchzugswiderstand des Schraubenkopfes für gewöhnlich die Zugfestigkeit des Stahls ausschlaggebend.

26,41

8,38

29,34

8,38

11,43

29,34

8,38

11,43

29,34

8,38

11,43

29,34

8,38

• D  ie charakteristischen Werte werden gemäß der Norm EN 1995:2014 und in Übereinstimmung mit ETA-11/0030 berechnet. • Die Bemessungswerte werden aus den charakteristischen Werten wie folgt berechnet:

Rd =

Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine dicke Platte angegeben (SPLATE ≥ d1). Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel des Verbinders von 90° zur Faser bei einer Einschraubtiefe gleich „b“ berechnet.

11,43 11,43

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN:

(3)

(4)

SPLATE ≤ 8 mm

9

RV,k [kN]

SPLATE ≤ 4 mm

7

RV,k [kN]

SPLATE ≤ 6 mm

b

SPLATE ≤ 3 mm

L

SPAN = 12 mm

d1

[mm] [mm] [mm] [mm] [mm]

SPAN = 15 mm

d1 eq.

Rk kmod γm

Die Beiwerte γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird.

• B  ei den Werten für die mechanische Festigkeit und die Geometrie der Schrauben wurde Bezug genommen auf die Ergebnisse des "Test Report No. 196104" des Karlsruher Institut für Technologie (KIT). • Bei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k = 550 kg/m3 berücksichtigt. • D  ie Werte werden mit dem Gewindeteil berechnet, der vollständig in das Holzelement eingeschraubt wurde. • D  ie Bemessung und Überprüfung der Holzelemente, der Paneele und Stahlplatten müssen separat durchgeführt werden. • Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden bei eingeschraubten Schrauben ohne Vorbohrung bewertet. Mit vorgebohrten Schrauben können höhere Festigkeitswerte erreicht werden.

HOLZBAU | HBS HARDWOOD | 61


MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI ABSCHERBEANSPRUCHUNG | LVL

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 0°

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 90°

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN

d1 eq. d1

7

9

7

9

6

8

6

8

a1

[mm]

15∙d1

90

120

7∙d1

42

56

a2

[mm]

7∙d1

42

56

7∙d1

42

56

a3,t

[mm]

20∙d1

120

160

15∙d1

90

120

a3,c

[mm]

15∙d1

90

120

15∙d1

90

120

a4,t

[mm]

7∙d1

42

56

12∙d1

72

96

a4,c

[mm]

7∙d1

42

56

7∙d1

42

56

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT

d1 eq.

7

9

7

9

d1

6

8

6

8

30

40

4∙d1

24

32

a1

[mm]

a2

[mm]

3∙d1

18

24

4∙d1

24

32

a3,t

[mm]

12∙d1

72

96

7∙d1

42

56

a3,c

[mm]

7∙d1

42

56

7∙d1

42

56

a4,t

[mm]

3∙d1

18

24

5∙d1

42

56

a4,c

[mm]

3∙d1

18

24

3∙d1

18

24

5∙d1

d1 = Nenndurchmesser Schraube

a4,c

a4,t α

a2

F

F α a1

F

α

a3,t

α

a3,c

a2 a2 F a1

ANMERKUNGEN: • Die Mindestabstände wurden nach EN 1995:2014 - Tabelle 8.2 berechnet und beziehen sich auf eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k > 420 kg/m3 und einen Berechnungsdurchmesser von d = Nenndurchmesser der Schraube. • Für Anwendungen in Holz mit einer Rohdichte von (ρ k > 500 kg/m3 ) nach ETA11/0030.

62 | HBS HARDWOOD | HOLZBAU

• Bei Stahl-Holz-Verbindungen können die Mindestabstände (a1, a2) mit einem Koeffizienten von 0,7 multipliziert werden. • Bei Holzwerkstoffplatten-Verbindungen können die Mindestabstände (a1, a2) mit einem Koeffizienten von 0,85 multipliziert werden. Die kompletten technischen Daten finden Sie auf der Webseite www.rothoblaas.de.


STATISCHE WERTE | LVL

CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014 SCHERWERT LVL - LVL α = 0° - 0°

Geometrie

Stahl-LVL, dünnes Blech (1)

Stahl-LVL, dickes Blech (2)

A L b d1

4,62 5,05

6

120

70

50

5,92

5,05

6

140

80

60

5,92

5,05

6

160

90

70

5,92

5,05

8

120

70

50

9,47

7,85

8

140

80

60

9,47

7,85

8

160

90

70

9,47

7,85

8

180

100

80

9,47

7,85

8

200

100

100

9,47

7,85

8

220

100

120

9,47

7,85

8

240

100

140

9,47

7,85

4,12 4,12 4,12 4,12 4,12 6,84 6,84 6,84 6,84 6,84 6,84

2,82 3,25 3,25 3,25 3,25 5,22

6,84

5,22 5,22 5,22 5,22 5,22 5,22

9,27 9,96 10,07 10,07 10,07

SPLATE = 6 mm

5,92 5,92

ohne Vorbohren RV,k [kN]

14,69 14,69 14,69 14,69 14,69 14,69 14,69

8,04 8,73 8,84 8,84 8,84 12,40

SPLATE = 8 mm

8 15

SPLATE ≤ 6 mm

50 60

mit Vorbohren RV,k [kN]

SPLATE ≤ 8 mm

80 100

ohne Vorbohren RV,k [kN] SPLATE = 3 mm

6 6

mit Vorbohren RV,k [kN]

SPLATE = 4 mm

9

ohne Vorbohren RV,k [kN]

SPLATE ≤ 3 mm

7

mit Vorbohren RV,k [kN]

SPLATE ≤ 4 mm

d1 eq. d1 L b A [mm] [mm] [mm] [mm] [mm]

12,40 12,40 12,40 12,40 12,40 12,40

ZUGKRÄFTE Geometrie

Gewindeauszug

Kopfdurchzug (4)

(3)

A L b d1

d1 eq. d1 L b A [mm] [mm] [mm] [mm] [mm]

7

9

Rax,k [kN]

Rhead,k [kN]

6

80

50

8

13,80

7,20

6

100

60

15

16,56

7,20

6

120

70

50

19,32

7,20

6

140

80

60

22,08

7,20

6

160

90

70

24,84

7,20

8

120

70

50

25,76

10,51 10,51

8

140

80

60

29,44

8

160

90

70

33,12

10,51

8

180

100

80

36,80

10,51

8

200

100

100

36,80

10,51

8

220

100

120

36,80

10,51

8

240

100

140

36,80

10,51

ANMERKUNGEN: (1)

Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine dünne Platte an-

(2)

Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine dicke Platte an-

• Die Bemessungswerte werden aus den charakteristischen Werten wie folgt berechnet:

gegeben (SPLATE ≤ 0,5 d1). gegeben (SPLATE ≥ d1).

Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel des Verbinders von 90° zur

(3)

Faser bei einer Einschraubtiefe gleich „b“ berechnet. Die Kopfdurchzugswerte wurden für ein Holzelement berechnet.

(4)

Bei Stahl-Holz-Verbindungen ist in Bezug auf den Abreiß- oder Durchzugswiderstand des Schraubenkopfes für gewöhnlich die Zugfestigkeit des Stahls ausschlaggebend.

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN: • Die charakteristischen Werte werden gemäß der Norm EN 1995:2014 und in Übereinstimmung mit ETA-11/0030 berechnet.

Rd =

Rk kmod γm

Die Beiwerte γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird.

• Bei den Werten für die mechanische Festigkeit und die Geometrie der Schrauben wurde Bezug genommen auf die Ergebnisse des "Test Report No. 196104" des Karlsruher Institut für Technologie (KIT). • Bei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k = 730 kg/m3 berücksichtigt. • Die Werte werden mit dem Gewindeteil berechnet, der vollständig in das Holzelement eingeschraubt wurde. • Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente, der Paneele und Stahlplatten müssen separat durchgeführt werden.

HOLZBAU | HBS HARDWOOD | 63


TBS

BIT INKLUSIVE

ETA 11/0030

TELLERBAUSCHRAUBE INTEGRIERTE BEILAGSCHEIBE Der große Tellerkopf hat die Aufgabe einer Unterlegscheibe und garantiert eine hohe Kopfdurchzugsfestigkeit. Ideal als Windsogsicherung des Holzes.

EINSATZ IN STATISCH TRAGENDEN VERBINDUNGEN Für die Verwendung bei statisch tragenden Verbindungen zugelassen, bei denen die Schraube in jede Faserrichtung beansprucht wird (α = 0° - 90°). Asymmetri-

sches „Schirm“-Gewinde für einen besseren Einzug in das Holz.

HÖHERE FESTIGKEIT Ausgezeichnete Bruchfestigkeit, sowie hohes Fließmoment (f y,k = 1000 N/mm2) des Stahls. Sehr hohe Torsionsfestigkeit ftor,k für sicheres Einschrauben.

DUKTILITÄT Biegewinkel um 20° größer, als von der Norm vorgesehen, gemäß ETA 11/0030 zertifiziert. Zyklische Prüfung SEISMIC-REV gemäß EN 12512. Seismische Leistung gemäß EN 14592 getestet.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

Schraube mit Unterlegscheibe

KOPF

großen

DURCHMESSER

6,0 bis 10,0 mm

LÄNGE

40 bis 520 mm

MATERIAL Kohlenstoffstahl mit galvanischer Verzinkung.

ANWENDUNGSGEBIETE • Holzplatten • Massivholz • Brettschichtholz • CLT, LVL • Harthölzer Nutzungsklassen 1 und 2.

64 | TBS | HOLZBAU


NEBENTRÄGER Durch die hohen Auszugswerte ist sie ideal für die Windsogverankerung von Sparren auf der Pfette. Der breite Kopf garantiert eine hohe Kopfdurchzugsfestigkeit, wodurch die Verwendung von zusätzlichen seitlichen Sparrenpfettenankern vermieden werden kann.

I-JOIST Werte auch für CLT und Harthölzer, sowie Furnierschichtholz (LVL) geprüft, zertifiziert und berechnet.

HOLZBAU | TBS | 65


Befestigung von SIP-Platten mit 8 mm TBS-Schrauben.

Befestigung von CLT-Wänden mit 8 mm TBS.

GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN A

dk

dd2k d1 ds

b L

dk

Ø6-8

Ø 10

Nenndurchmesser

d1

[mm]

6

8

8 MAX

10

Kopfdurchmesser

dk

[mm]

15,50

19,00

24,50

25,00

Kerndurchmesser

d2

[mm]

3,95

5,40

5,40

6,40

Schaftdurchmesser

ds

[mm]

4,30

5,80

5,80

7,00

Vorbohrdurchmesser

dv

[mm]

4,0

5,0

5,0

6,0

Charakteristisches Fließmoment

My,k

[Nmm]

9493,7

20057,5

20057,5

35829,6

fax,k

[N/mm2]

11,7

11,7

11,7

11,7

fhead,k

[N/mm2]

10,5

10,5

16,0 (*)

10,5

f tens,k

[kN]

11,3

20,1

20,1

31,4

Charakteristischer Wert der Auzugsfestigkeit Charakteristischer Durchziehparameter Charakteristischer Zugwiderstand

(*) Mechanische Parameter aus experimentellen Prüfungen.

66 | TBS | HOLZBAU


ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN d1

dk

[mm]

[mm]

ART.-NR.

L

b

A

[mm]

[mm]

[mm]

60

40

20

TBS670

70

40

TBS680

80

50

TBS690

90

50

TBS6100

100

TBS6120

8 TX40

15,5

19

d1

dk

[mm]

[mm]

ART.-NR.

L

b

A

[mm]

[mm]

[mm]

Stk.

100

52

48

50

100

TBS10100

30

100

TBS10120

120

60

60

50

30

100

TBS10140

140

60

80

50

40

100

TBS10160

160

80

80

50

60

40

100

TBS10180

180

80

100

50

120

75

45

100

TBS10200

200

100

100

50

TBS6140

140

75

65

100

TBS10220

220

100

120

50

TBS6160

160

75

85

100

TBS10240

240

100

140

50

TBS6180

180

75

105

100

TBS10260

260

100

160

50

TBS6200

200

75

125

100

TBS10280

280

100

180

50

TBS6220

220

100

120

100

TBS10300

300

100

200

50

TBS6240

240

100

140

100

TBS10320

320

120

200

50

TBS6260

260

100

160

100

TBS10340

340

120

220

50

TBS6280

280

100

180

100

TBS10360

360

120

240

50

TBS6300

300

100

200

100

TBS10380

380

120

260

50

TBS840

40

32

8

100

TBS10400

400

120

280

50

TBS860

60

52

10

100

TBS10440

440

120

320

50

TBS880

80

52

28

50

TBS10480

480

120

360

50

TBS8100

100

52

48

50

TBS10520

520

120

400

50

TBS8120

120

80

40

50

TBS8140

140

80

60

50

TBS8160

160

100

60

50

TBS8180

180

100

80

50

TBS8200

Stk.

200

100

100

50

TBS8220

220

100

120

50

TBS8240

240

100

140

50

TBS8260

260

100

160

50

TBS8280

280

100

180

50

TBS8300

300

100

200

50

TBS8320

320

100

220

50

TBS8340

340

100

240

50

TBS8360

360

100

260

50

TBS8380

380

100

280

50

TBS8400

400

100

300

50

TBS8440

440

100

340

50

TBS8480

480

100

380

50

TBS8520

520

100

420

50

TBS660

6 TX30

Stk.

10 TX 50

25

TBS MAX d1

dk

[mm]

[mm]

8 TX 40

24,5

ART.-NR.

L

b

A

[mm]

[mm]

[mm]

TBSMAX8200

200

120

80

50

TBSMAX8220

220

120

100

50

TBSMAX8240

240

120

120

50

TBS MAX FÜR RIB TIMBER Das längere Gewinde (120 mm) und der breitere Kopf (24,5 mm) von TBS MAX garantieren ein optimales Klemmvermögen und Verschluss der Verbindung. Ideal zur Herstellung von Rippendecken (ribbed floor), um die Anzahl der Befestigungen zu optimieren. Der größere Tellerkopf garantiert eine ausgezeichnete Befestigung der Verbindung und es werden keine Pressen beim Verkleben der Holzelemente benötigt.

HOLZBAU | TBS | 67


MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI ABSCHERBEANSPRUCHUNG

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 0°

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 90°

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT

6

8

8 MAX

10

30

40

40

50

4∙d

6

8

8 MAX

10

24

32

32

40

a1

[mm]

a2

[mm]

3∙d

18

24

24

30

4∙d

24

32

32

40

a3,t

[mm]

12∙d

72

96

96

120

7∙d

42

56

56

70

a3,c

[mm]

7∙d

42

56

56

70

7∙d

42

56

56

70

a4,t

[mm]

3∙d

18

24

24

30

7∙d

42

56

56

70

a4,c

[mm]

3∙d

18

24

24

30

3∙d

18

24

24

30

5∙d

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN 6

8

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN

8 MAX

10

6

8

8 MAX

10

a1

[mm]

12∙d

72

96

96

120

5∙d

30

40

40

50

a2

[mm]

5∙d

30

40

40

50

5∙d

30

40

40

50

a3,t

[mm]

15∙d

90

120

120

150

10∙d

60

80

80

100

a3,c

[mm]

10∙d

60

80

80

100

10∙d

60

80

80

100

a4,t

[mm]

5∙d

30

40

40

50

10∙d

60

80

80

100

a4,c

[mm]

5∙d

30

40

40

50

5∙d

30

40

40

50

d = Nenndurchmesser Schraube

beanspruchtes Hirnholzende -90° < α < 90°

a2 a2 a1 a1

unbeanspruchtes Hirnholzende 90° < α < 270°

F α

α F a3,t

beanspruchter Rand 0° < α < 180°

unbeanspruchter Rand 180° < α < 360°

α F α

a4,t

F a4,c

a3,c

ANMERKUNGEN: • Die Mindestabstände wurden nach EN 1995:2014 und in Übereinstimmung mit der ETA-11/0030 berechnet und beziehen sich auf eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k ≤ 385 kg/m3 und einen Berechnungsdurchmesser von d = Nenndurchmesser der Schraube. • Bei Holzwerkstoffplatten-Verbindungen können die Mindestabstände (a1, a2) mit einem Koeffizienten von 0,85 multipliziert werden.

68 | TBS | HOLZBAU

• Bei Verbindungen von Elementen aus Douglasienholz (Pseudotsuga menziesii) müssen die Mindestabstände und die minimalen, parallelen Abstände zur Faser um den Koeffizienten 1,5 multipliziert werden.


STATISCHE WERTE

CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014 SCHERWERT

Geometrie

ZUGKRÄFTE

Holz-Holz

Holzwerkstoffplatte (1)

Gewindeauszug(2)

Kopfdurchzug

RV,k

RV,k

Rax,k

Rhead,k

[kN]

A L b d1

b

A

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[kN]

60 70 80 90 100 120 140 160 180 200 220 240 260 280 300 40 60 80 100 120 140 160 180 200 220 240 260 280 300 320 340 360 380 400 440 480 520 200 220 240

40 40 50 50 60 75 75 75 75 75 100 100 100 100 100 32 52 52 80 80 80 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 120 120 120

20 30 30 40 40 45 65 85 105 125 120 140 160 180 200 8 8 28 20 40 60 60 80 100 120 140 160 180 200 220 240 260 280 300 340 380 420 80 100 120

1,89 2,15 2,15 2,35 2,35 2,35 2,35 2,35 2,35 2,35 2,35 2,35 2,35 2,35 2,35 1,08 1,08 3,02 2,71 3,41 3,70 3,70 3,70 3,70 3,70 3,70 3,70 3,70 3,70 3,70 3,70 3,70 3,70 3,70 3,70 3,70 3,70 5,27 5,27 5,27

6

8

8 MAX

1,11 1,68 2,14 2,50 2,50 2,50 2,50 2,50 2,50 2,50 2,50 2,50 2,50 2,50 2,50 2,03 3,22 3,89 3,89 3,89 3,89 3,89 3,89 3,89 3,89 3,89 3,89 3,89 3,89 3,89 3,89 3,89 3,89 3,89 3,89 5,44 5,44 5,44

SPAN = 50 mm

L

SPAN = 65 mm

d1

[kN]

[kN]

3,03 3,03 3,79 3,79 4,55 5,68 5,68 5,68 5,68 5,68 7,58 7,58 7,58 7,58 7,58 3,23 5,25 5,25 8,08 8,08 8,08 10,10 10,10 10,10 10,10 10,10 10,10 10,10 10,10 10,10 10,10 10,10 10,10 10,10 10,10 10,10 10,10 12,12 12,12 12,12

2,72 2,72 2,72 2,72 2,72 2,72 2,72 2,72 2,72 2,72 2,72 2,72 2,72 2,72 2,72 4,09 4,09 4,09 4,09 4,09 4,09 4,09 4,09 4,09 4,09 4,09 4,09 4,09 4,09 4,09 4,09 4,09 4,09 4,09 4,09 4,09 4,09 10,36 10,36 10,36

ANMERKUNGEN: (1)

Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine OSB-Platte oder eine Spanplatte mit einer Stärke SPANund einer Rohdichte von ρ k = 500 kg/m3 angegeben.

(2)

Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel des Verbinders von 90° zur Faser bei einer Einschraubtiefe gleich „b“ berechnet.

HOLZBAU | TBS | 69


STATISCHE WERTE

CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014 SCHERWERT

Geometrie

ZUGKRÄFTE

Holz-Holz

Holzwerkstoffplatte (1)

Gewindeauszug(2)

Kopfdurchzug

RV,k

RV,k

Rax,k

Rhead,k

[kN]

A L b

d1

L

b

A

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[kN]

10

100 120 140 160 180 200 220 240 260 280 300 320 340 360 380 400 440 480 520

52 60 60 80 80 100 100 100 100 100 100 120 120 120 120 120 120 120 120

48 60 80 80 100 100 120 140 160 180 200 200 220 240 260 280 320 360 400

4,92 5,64 5,64 5,64 5,64 5,64 5,64 5,64 5,64 5,64 5,64 5,64 5,64 5,64 5,64 5,64 5,64 5,64 5,64

SPAN = 80 mm

d1

3,16 4,47 5,84 5,85 5,85 5,85 5,85 5,85 5,85 5,85 5,85 5,85 5,85 5,85 5,85 5,85 5,85 5,85 5,85

[kN]

[kN]

6,57 7,58 7,58 10,10 10,10 12,63 12,63 12,63 12,63 12,63 12,63 15,15 15,15 15,15 15,15 15,15 15,15 15,15 15,15

7,08 7,08 7,08 7,08 7,08 7,08 7,08 7,08 7,08 7,08 7,08 7,08 7,08 7,08 7,08 7,08 7,08 7,08 7,08

ANMERKUNGEN: (1)

 ie charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine OSB-Platte D oder eine Spanplatte mit einer Stärke SPAN angegeben.

(2)

 Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel des Verbinders von 90° zur Faser bei einer Einschraubtiefe gleich „b“ berechnet.

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN: • D  ie charakteristischen Werte werden gemäß der Norm EN 1995:2014 und in Übereinstimmung mit ETA-11/0030 berechnet. • Die Bemessungswerte werden aus den charakteristischen Werten wie folgt berechnet:

R k Rd = k mod γm Die Beiwerte γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird.

• B  ei den Werten für die mechanische Festigkeit und die Geometrie der Schrauben wurde auf die Angaben in der ETA-11/0030 Bezug genommen.

70 | TBS | HOLZBAU

• B ei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k = 380 kg/m3 berücksichtigt. Die charakteristischen Festigkeitswerte können auch bei höheren Rohdichten hinsichtlich der Sicherheitsleistungen als gültig angesehen werden. • D  ie Werte werden mit dem Gewindeteil berechnet, der vollständig in das Holzelement eingeschraubt wurde. • D  ie Bemessung und Überprüfung der Holzelemente, der Paneele und Stahlplatten müssen separat durchgeführt werden. • Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden bei eingeschraubten Schrauben ohne Vorbohrung bewertet. Mit vorgebohrten Schrauben können höhere Festigkeitswerte erreicht werden. • Für weitere Berechnungen steht die kostenlose Software MyProject zur Verfügung (www.rothoblaas.de). • Die charakteristischen Festigkeitswerte wurden bei Massiv- oder Lamellenholz berechnet. Bei Verbindungen mit Elementen aus Brettsperrholz können die Festigkeitswerte abweichen und müssen anhand der Eigenschaften des Paneels und der Ausgestaltung der Verbindung berechnet werden.


BERECHNUNGSBEISPIEL: VERBINDUNG SPARREN - PFETTE MIT MYPROJECT

VERBINDUNG HOLZ-HOLZ / EINSCHNITTIGE VERBINDUNG

1

ELEMENT 1

1

B1 = 120 mm

2

ELEMENT 2 B2 = 200 mm

H1 = 160 mm

H2 = 240 mm

Neigung 30% (16,7°)

Neigung 0% (0°)

Holz GL24h

2

Holz GL24h

PROJEKTDATEN

SCHRAUBENAUSWAHL

GEOMETRIE DER VERBINDUNG

Fv,Rd = 1,89 kN

TBS = 8x260 mm

t1 = 160 mm

Nutzungsklasse = 1

Vorbohrung = nein

α1 = 0° t2 = 100 mm

Lasteinwirkungsdauer = kurz

(Einschraubtiefe bei Element 2)

α2 = 90°

BERECHNUNG DER SCHERFESTIGKEIT MIT DER SOFTWARE MYPROJECT (EN 1995:2014 UND ETA-11/0030) d1

= 8,0 mm

My,k

= 20057,5 Nmm

fh,1,k = 16,92 N/mm2

Rax,Rk

= min {Gewindeausziehwiderstand, Kopfdurchzugswert} = min {Rax,Rk ; Rhead,Rk} = 4,09 kN

fh,2,k = 16,92 N/mm2

Rax,Rk/4 = 1,02 kN (Einhängeeffekt)

β

= 1,00

Rv,Rk = 3,70 kN

k R Rv,Rd = v,Rk mod γm

EN 1995:2014 kmod = 0,9 γm = 1,3 Rv,Rd = 2,56 kN > 1,89 kN OK

Italien - NTC 2018 kmod = 0,9 γm = 1,5 Rv,Rd = 2,22 kN > 1,89 kN OK

HOLZBAU | TBS | 71


MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI SCHERBEANSPRUCHUNG UND AXIALER BEANSPRUCHUNG | CLT

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN

lateral face (1)

narrow face (2)

6

8

10

24

32

40

6

8

10

10∙d

60

80

100

25

4∙d

24

32

40

60

12∙d

72

96

120

a1

[mm]

4∙d

a2

[mm]

2,5∙d

15

20

a3,t

[mm]

6∙d

36

48

a3,c

[mm]

6∙d

36

48

60

7∙d

42

56

70

a4,t

[mm]

6∙d

36

48

60

6∙d

36

48

60

a4,c

[mm]

2,5∙d

15

20

25

3∙d

18

24

30

d = Nenndurchmesser Schraube

a4,c

a4,t α

F

F

α

α

F α a3,c

a3,t

a2 a2

a2

a1

a1

a3,c a4,c

F

a3,t

F

a4,c

tCLT

a3,c a4,c a4,t

F

tCLT

ANMERKUNGEN: Die Mindestabstände sind gemäß ETA-11/0030 und sind gültig, falls keine anderen Angaben in den technischen Unterlagen der CLT-Bretter angegeben sind.

72 | TBS | HOLZBAU

(1)

Mindeststärke CLT tmin = 10∙d

(2)

Mindeststärke CLT tmin = 10∙d und min. Durchzugstiefe der Schraube tpen = 10∙d


MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI ABSCHERBEANSPRUCHUNG | LVL

a1 a2 a3,t a3,c a4,t a4,c

[mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [mm]

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 0°

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 90°

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHRUNG (1)

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN (1)

12∙d 5∙d 15∙d 10∙d 5∙d 5∙d

6

8

10

72 30 90 60 30 30

96 40 120 80 40 40

120 50 150 100 50 50

5∙d 5∙d 10∙d 10∙d 10∙d 5∙d

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT a1 a2 a3,t a3,c a4,t a4,c

[mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [mm]

5∙d 3∙d 12∙d 7∙d 3∙d 3∙d

6

8

10

30 30 60 60 60 30

40 40 80 80 80 40

50 50 100 100 100 50

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT

6

8

10

30 18 72 42 18 18

40 24 96 56 24 24

50 30 120 70 30 30

4∙d 4∙d 7∙d 7∙d 7∙d 3∙d

6

8

10

24 24 42 42 42 18

32 32 56 56 56 24

40 40 70 70 70 30

d = Nenndurchmesser Schraube

a4,c

a4,t α

a2

F

F α a1

F

α

a3,t

α

a2 a2 F a1

a3,c

ANMERKUNGEN: (1)

Mindestabstände ermittelt aus experimentellen Untersuchungen durch Eurofins Expert Services Oy, Espoo, Finland (Report EUFI29-19000819-T1/T2).

Dabei gilt:

• Die Mindestabstände werden gemäß der Norm DIN 1995:2014 berechnet.

t1 ist die Stärke des LVL-Elements in mm bei einer Verbindung mit 2 Holzelementen. Im Falle von Verbindungen mit 3 oder mehr Elementen ist t 1 die Stärke des am weitesten außen angeordneten LVL-Elements;

• Die Mindestabstände gelten bei Verwendung von Furnierschichthölzern mit parallelen und überkreuzten Furnierblättern. • Die Mindestabstände ohne Vorbohren gelten für Mindeststärken der LVL-Elemente tmin:

t2 ist die Stärke des mittleren Elements in mm bei einer Verbindung mit 3 oder mehr Elementen.

t1 ≥ 8,4d -9 t2 ≥

11,4d 75

HOLZBAU | TBS | 73


STATISCHE WERTE | CLT SCHERWERT CLT - CLT lateral face

Geometrie

Platte - CLT (1) lateral face

CLT - Platte - CLT (1) lateral face

t

A L b d1

d1

L

b

A

RV,k

RV,k

RV,k

t

RV,k

t

RV,k

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[kN]

[kN]

[kN]

[mm]

[kN]

[mm]

[kN]

0,80

1,66

1,73

-

-

-

-

30

2,00

1,66

1,73

30

1,71

30

2,19

80

50

30

2,00

1,66

1,73

35

1,71

35

2,19

1,66

1,73

40

1,71

40

2,19

1,66

1,73

45

1,71

45

2,19

1,66

1,73

120

75

45

2,22

140

75

65

2,22

160

75

85

2,22

180

75

105

2,22

200

75

125

2,22

1,66 1,66 1,66 1,66

1,73 1,73 1,73 1,73

55

1,71

65

1,71

75

1,71

85

1,71

95

1,71

SPAN = 15 mm

2,22 2,22

SPAN = 12 mm

40 40

SPAN = 15 mm

50 60

SPAN = 12 mm

90 100

55

2,19

65

2,19

75

2,19

85

2,19

95

2,19

220

100

120

2,22

1,66

1,73

105

1,71

105

2,19

240

100

140

2,22

1,66

1,73

115

1,71

115

2,19

260

100

160

2,22

1,66

1,73

125

1,71

125

2,19

280

100

180

2,22

1,66

1,73

135

1,71

135

2,19

300

100

200

2,22

1,66

1,73

145

1,71

145

2,19

0,98

1,91

1,99

-

-

-

-

0,98

2,39

2,62

-

-

-

-

80

52

28

2,81

2,39

2,62

-

-

-

-

100

80

20

2,46

2,39

2,62

45

2,39

40

2,92

120

80

40

3,16

2,39

2,62

55

2,39

50

2,92

140

80

60

3,50

2,39

2,62

65

2,39

60

2,92

160

100

60

3,50

2,39

2,62

75

2,39

70

2,92

180

100

80

3,50

2,39

2,62

85

2,39

80

2,92

200

100

100

3,50

2,39

2,62

95

2,39

90

2,92

220

100

120

3,50

2,39

2,62

105

2,39

100

2,92

140

3,50

160

3,50

280

100

180

3,50

300

100

200

3,50

2,39

2,62

145

2,39

140

2,92

320

100

220

3,50

2,39

2,62

155

2,39

150

2,92

340

100

240

3,50

2,39

2,62

165

2,39

160

2,92

360

100

260

3,50

2,39

2,62

175

2,39

170

2,92

380

100

280

3,50

2,39

2,62

185

2,39

180

2,92

400

100

300

3,50

2,39

2,62

195

2,39

190

2,92

440

100

340

3,50

2,39

2,62

215

2,39

210

2,92

480

100

380

3,50

2,39

2,62

235

2,39

230

2,92

520

100

420

3,50

2,39

2,62

255

2,39

250

2,92

2,39

2,92

120

80

4,96

220

120

100

4,96

240

120

120

4,96

74 | TBS | HOLZBAU

2,39 2,39

2,39 2,39

2,62 2,62 2,62

2,92 2,92

115

2,39

125

2,39

135

2,39

95

2,39

105

2,39

115

2,39

SPAN = 18 mm

100 100

SPAN = 15 mm

240 260

200

2,39

SPAN = 18 mm

8 8

SPAN = 15 mm

32 52

SPAN = 18 mm

40 60

SPAN = 18 mm

8 MAX

8

40

SPAN = 15 mm

8

40

70

SPAN = 15 mm

6

60

110

2,92

120

2,92

130

2,92

90

2,92

100

2,92

110

2,92


CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014 SCHERWERT CLT - Holz lateral face

ZUGKRÃ&#x201E;FTE Holz - CLT lateral face

Gewindeauszug lateral face (2)

Gewindeauszug narrow face (3)

Kopfdurchzug (4)

RV,k

RV,k

Rax,k

Rax,k

Rhead,k

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

0,80

0,89

2,81

-

2,52

2,02

2,13

2,81

-

2,52

2,02

2,13

3,51

-

2,52

2,26

2,31

3,51

-

2,52

2,26

2,31

4,21

-

2,52

2,26

2,31

5,27

-

2,52

2,26

2,31

5,27

-

2,52

2,26

2,31

5,27

-

2,52

2,26

2,31

5,27

-

2,52

2,26

2,31

5,27

-

2,52

2,26

2,31

7,02

-

2,52

2,26

2,31

7,02

-

2,52

2,26

2,31

7,02

-

2,52

2,26

2,31

7,02

-

2,52

2,26

2,31

7,02

-

2,52

0,98

1,08

3,00

2,39

3,79

0,98

1,08

4,87

3,70

3,79

2,85

2,98

4,87

3,70

3,79

2,46

2,71

7,49

5,45

3,79

3,20

3,37

7,49

5,45

3,79

3,56

3,64

7,49

5,45

3,79

3,56

3,64

9,36

6,66

3,79

3,56

3,64

9,36

6,66

3,79

3,56

3,64

9,36

6,66

3,79

3,56

3,64

9,36

6,66

3,79

3,56

3,64

9,36

6,66

3,79

3,56

3,64

9,36

6,66

3,79

3,56

3,64

9,36

6,66

3,79

3,56

3,64

9,36

6,66

3,79

3,56

3,64

9,36

6,66

3,79

3,56

3,64

9,36

6,66

3,79

3,56

3,64

9,36

6,66

3,79

3,56

3,64

9,36

6,66

3,79

3,56

3,64

9,36

6,66

3,79

3,56

3,64

9,36

6,66

3,79

3,56

3,64

9,36

6,66

3,79

3,56

3,64

9,36

6,66

3,79

5,02

5,21

11,23

7,85

9,60

5,02

5,21

11,23

7,85

9,60

5,02

5,21

11,23

7,85

9,60

HOLZBAU | TBS | 75


STATISCHE WERTE | CLT SCHERWERT CLT - CLT lateral face

Geometrie

Platte - CLT (1) lateral face

CLT - Platte - CLT (1) lateral face

t

A L b d1

d1

L

b

A

RV,k

RV,k

RV,k

t

RV,k

t

RV,k

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[kN]

[kN]

[kN]

[mm]

[kN]

[mm]

[kN]

52

48

4,50

3,12

3,89

-

-

120

60

60

5,22

3,12

3,89

40

3,12

50

3,89

140

60

80

5,26

3,12

3,89

50

3,12

60

3,89

5,33

3,12

3,89

60

3,12

70

3,89

100

5,33

3,12

3,89

70

3,12

80

3,89

200

100

100

5,33

3,12

3,89

80

3,12

90

3,89

220

100

120

5,33

3,12

3,89

90

3,12

100

3,89

240

100

140

5,33

3,12

3,89

100

3,12

110

3,89

260

100

160

5,33

280

100

180

5,33

300

100

200

5,33

320

120

200

5,33

340

120

220

5,33

3,12 3,12 3,12 3,12 3,12

3,89

110

3,12

120

3,12

130

3,12

140

3,12

3,89

150

3,12

3,89 3,89 3,89

SPAN = 22 mm

80

80

SPAN = 18 mm

80

SPAN = 22 mm

160 180

SPAN = 18 mm

10

100

120

3,89

130

3,89

140

3,89

150

3,89

160

3,89

360

120

240

5,33

3,12

3,89

160

3,12

170

3,89

380

120

260

5,33

3,12

3,89

170

3,12

180

3,89

400

120

280

5,33

3,12

3,89

180

3,12

190

3,89

440

120

320

5,33

3,12

3,89

190

3,12

210

3,89

480

120

360

5,33

3,12

3,89

210

3,12

230

3,89

520

120

400

5,33

3,12

3,89

230

3,12

250

3,89

ANMERKUNGEN: (1)

(2)

Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine OSB3 oder OSB4-Platte gemäß EN 300 oder für eine Spanplatte gemäß EN 312 mit einer Stärke SPAN berechnet.

Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel des Verbinders von 90° zur Faser bei einer Einschraubtiefe gleich „b“ berechnet.

(3)

Der Gewindeauszugwiderstand gilt unter Einhaltung der Mindestholzstärken von tmin = 10∙d1 und einer Mindesteindringtiefe der Schraube von tpen = 10∙d1.

76 | TBS | HOLZBAU

(4)

Die Kopfdurchzugswerte wurden für ein Holzelement berechnet.

Bei Stahl-Holz-Verbindungen ist in Bezug auf den Abreiß- oder Durchzugswiderstand des Schraubenkopfes für gewöhnlich die Zugfestigkeit des Stahls ausschlaggebend.


CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014 SCHERWERT CLT - Holz lateral face

ZUGKRÄFTE Holz - CLT lateral face

Gewindeauszug lateral face (2)

Gewindeauszug narrow face (3)

Kopfdurchzug (4)

RV,k

RV,k

Rax,k

Rax,k

Rhead,k

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

4,72

4,64

6,08

4,42

6,56

5,32

5,43

7,02

5,03

6,56

5,42

5,43

7,02

5,03

6,56

5,42

5,55

9,36

6,51

6,56

5,42

5,55

9,36

6,51

6,56

5,42

5,55

11,70

7,96

6,56

5,42

5,55

11,70

7,96

6,56

5,42

5,55

11,70

7,96

6,56

5,42

5,55

11,70

7,96

6,56

5,42

5,55

11,70

7,96

6,56

5,42

5,55

11,70

7,96

6,56

5,42

5,55

14,04

9,38

6,56

5,42

5,55

14,04

9,38

6,56

5,42

5,55

14,04

9,38

6,56

5,42

5,55

14,04

9,38

6,56

5,42

5,55

14,04

9,38

6,56

5,42

5,55

14,04

9,38

6,56

5,42

5,55

14,04

9,38

6,56

5,42

5,55

14,04

9,38

6,56

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN: • Die charakteristischen Werte werden gemäß der Norm EN 1995:2014 und der nationalen ÖNORM EN 1995 - Annex K in Übereinstimmung mit ETA11/0030 berechnet. • Die Bemessungswerte werden aus den charakteristischen Werten wie folgt berechnet:

R k Rd = k mod γm Die Beiwerte γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird.

• B  ei den Werten für die mechanische Festigkeit und die Geometrie der Schrauben wurde auf die Angaben in der ETA-11/0030 Bezug genommen.

• B ei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k = 350 kg/m3 berücksichtigt. • Die Werte werden mit dem Gewindeteil berechnet, der vollständig in das Holzelement eingeschraubt wurde. • Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente, der Paneele und Stahlplatten müssen separat durchgeführt werden. • Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden bei eingeschraubten Schrauben ohne Vorbohrung bewertet. Mit vorgebohrten Schrauben können höhere Festigkeitswerte erreicht werden. • Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte berechnen sich unter Berücksichtigung der minimalen Eindringtiefe der Schraube von 4∙d1.

HOLZBAU | TBS | 77


STATISCHE WERTE | LVL SCHERWERT Geometrie

LVL - LVL

LVL - LVL

LVL - Holz

Holz - LVL

t2 A L b d1

t1

d1

L

b

A

RV,k

t1

t2

RV,k

RV,k

RV,k

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[kN]

[mm]

[mm]

[kN]

[kN]

[kN]

60

40

20

2,37

25

10

1,38

2,22

1,84

70

40

30

2,72

25

20

2,76

2,56

2,07

80

50

30

2,96

30

20

2,76

2,79

2,07

6

8

8 MAX

90

50

40

3,05

30

30

4,14

2,84

2,34

100

60

40

3,12

30

40

5,15

2,96

2,34

120

75

45

3,12

40

40

5,52

2,96

2,34

140

75

65

3,12

40

60

5,63

2,96

2,34

160

75

85

3,12

40

80

5,63

2,96

2,34

180

75

105

3,12

60

60

6,23

2,96

2,34

200

75

125

3,12

60

80

6,23

2,96

2,34

220

100

120

3,12

60

100

6,23

2,96

2,34

240

100

140

3,12

80

80

6,23

2,96

2,34

260

100

160

3,12

80

100

6,23

2,96

2,34

280

100

180

3,12

80

120

6,23

2,96

2,34

300

100

200

3,12

100

100

6,23

2,96

2,34

40

32

8

1,35

-

-

-

1,35

0,98

60

52

8

1,35

-

-

-

1,35

0,98

80

52

28

3,78

32

16

2,70

3,75

2,93

100

80

20

3,37

40

20

3,37

3,37

2,46

120

80

40

4,51

40

40

6,75

4,34

3,28

140

80

60

4,64

40

60

8,21

4,40

3,70

160

100

60

4,64

40

80

8,21

4,40

3,70

180

100

80

4,64

60

60

9,29

4,40

3,70

200

100

100

4,64

60

80

9,29

4,40

3,70

220

100

120

4,64

60

100

9,29

4,40

3,70

240

100

140

4,64

80

80

9,29

4,40

3,70

260

100

160

4,64

80

100

9,29

4,40

3,70

280

100

180

4,64

80

120

9,29

4,40

3,70

300

100

200

4,64

100

100

9,29

4,40

3,70

320

100

220

4,64

100

120

9,29

4,40

3,70

340

100

240

4,64

100

140

9,29

4,40

3,70

360

100

260

4,64

120

120

9,29

4,40

3,70

380

100

280

4,64

120

140

9,29

4,40

3,70

400

100

300

4,64

120

160

9,29

4,40

3,70

440

100

340

4,64

140

160

9,29

4,40

3,70

480

100

380

4,64

140

200

9,29

4,40

3,70

520

100

420

4,64

140

240

9,29

4,40

3,70

200

120

80

5,74

60

80

9,32

5,49

5,15

220

120

100

5,74

60

100

9,32

5,49

5,15

240

120

120

5,74

80

80

10,43

5,49

5,15

78 | TBS | HOLZBAU


CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014 ZUGKRÃ&#x201E;FTE Gewindeauszug edge (2)

Kopfdurchzug flat (3)

Rax,k

Rax,k

Rhead,k

[kN]

[kN]

[kN]

Gewindeauszug flat (1)

3,82

3,07

5,02

3,82

3,07

5,02

4,77

3,84

5,02

4,77

3,84

5,02

5,72

4,61

5,02

7,16

5,76

5,02

7,16

5,76

5,02

7,16

5,76

5,02

7,16

5,76

5,02

7,16

5,76

5,02

9,54

7,68

5,02

9,54

7,68

5,02

9,54

7,68

5,02

9,54

7,68

5,02

9,54

7,68

5,02

3,56

3,20

6,61

5,78

5,20

6,61

5,78

5,20

6,61

8,90

8,00

6,61

8,90

8,00

6,61

8,90

8,00

6,61

11,12

10,00

6,61

11,12

10,00

6,61

11,12

10,00

6,61

11,12

10,00

6,61

11,12

10,00

6,61

11,12

10,00

6,61

11,12

10,00

6,61

11,12

10,00

6,61

11,12

10,00

6,61

11,12

10,00

6,61

11,12

10,00

6,61

11,12

10,00

6,61

11,12

10,00

6,61

11,12

10,00

6,61

11,12

10,00

6,61

11,12

10,00

6,61

13,34

12,00

10,98

13,34

12,00

10,98

13,34

12,00

10,98

HOLZBAU | TBS | 79


STATISCHE WERTE | LVL SCHERWERT Geometrie

LVL - LVL

LVL - LVL

LVL - Holz

Holz - LVL

t2 A L b d1

t1

d1

L

b

A

RV,k

t1

t2

RV,k

RV,k

RV,k

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[kN]

[mm]

[mm]

[kN]

[kN]

[kN]

10

100

52

48

5,82

40

20

3,95

5,44

4,96

120

60

60

6,36

40

40

7,89

6,07

5,45

140

60

80

6,36

40

60

11,37

6,07

5,61

160

80

80

7,04

40

80

11,37

6,81

5,61

180

80

100

7,04

60

60

11,84

6,81

5,61

200

100

100

7,17

60

80

12,73

6,81

5,61

220

100

120

7,17

60

100

12,73

6,81

5,61

240

100

140

7,17

80

80

14,09

6,81

5,61

260

100

160

7,17

80

100

14,09

6,81

5,61

280

100

180

7,17

80

120

14,09

6,81

5,61

300

100

200

7,17

100

100

14,34

6,81

5,61

320

120

200

7,17

100

120

14,34

6,81

5,61

340

120

220

7,17

100

140

14,34

6,81

5,61

360

120

240

7,17

120

120

14,34

6,81

5,61

380

120

260

7,17

120

140

14,34

6,81

5,61

400

120

280

7,17

120

160

14,34

6,81

5,61

440

120

320

7,17

140

160

14,34

6,81

5,61

480

120

360

7,17

140

200

14,34

6,81

5,61

520

120

400

7,17

160

200

14,34

6,81

5,61

ANMERKUNGEN: (1)

(2)

Der Gewindeauszugswert Rax,90,flat,k wurde mit einem Winkel des Verbinders von 90° zur Faser bei einer Einschraubtiefe gleich „b“ bei Anwendung mit Furnierschichthölzern mit parallelen und überkreuzten Furnierblättern berechnet.

Der Gewindeauszugswert Rax,90,edge,k wurde mit einem Winkel des Verbinders von 90° zur Faser bei einer Einschraubtiefe gleich „b“ bei Anwendung mit Furnierschichthölzern mit parallelen Furnierblättern berechnet.

80 | TBS | HOLZBAU

Der Kopfdurchzugswert Rhead,k, mit und ohne Beilagscheibe, wurde für ein LVL-Element mit parallelen oder überkreuzten Furnierblättern der Stärke tmin berechnet.

(3)


CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014 ZUGKRÄFTE Gewindeauszug flat (1)

Gewindeauszug edge (2)

Kopfdurchzug flat (3)

Rax,k

Rax,k

Rhead,k

[kN]

[kN]

[kN]

7,07

6,86

11,38

8,16

7,92

11,38

8,16

7,92

11,38

10,88

10,56

11,38

10,88

10,56

11,38

13,60

13,20

11,38

13,60

13,20

11,38

13,60

13,20

11,38

13,60

13,20

11,38

13,60

13,20

11,38

13,60

13,20

11,38

16,32

15,84

11,38

16,32

15,84

11,38

16,32

15,84

11,38

16,32

15,84

11,38

16,32

15,84

11,38

16,32

15,84

11,38

16,32

15,84

11,38

16,32

15,84

11,38

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN: • Die charakteristischen Werte werden gemäß der Norm EN 1995:2014 und in Übereinstimmung mit ETA-11/0030 berechnet.

• Bei der Berechnung wurde eine Rohdichte der LVL-Elemente von ρk = 480 kg/m3 und für Vollholzelemente ρk = 350 kg/m3 berücksichtigt.

• Die Bemessungswerte werden aus den charakteristischen Werten wie folgt berechnet:

• Die Werte werden mit dem Gewindeteil berechnet, der vollständig in das Holzelement eingeschraubt wurde.

Rd =

Rk kmod γm

 ie Beiwerte γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu D übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird.

• Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente, der Paneele und Stahlplatten müssen separat durchgeführt werden. • Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden bei eingeschraubten Schrauben ohne Vorbohrung bewertet. Mit vorgebohrten Schrauben können höhere Festigkeitswerte erreicht werden.

• Bei den Werten für die mechanische Festigkeit und der Geometrie der Schrauben wurde auf die Angaben in der ETA-11/0030 sowie auf experimentelle Untersuchungen durch Eurofins Expert Services Oy, Espoo, Finland (Report EUFI29-19000819-T1/T2) Bezug genommen.

HOLZBAU | TBS | 81


TBS EVO

BIT INKLUSIVE

COATING

ETA 11/0030

TELLERBAUSCHRAUBE BESCHICHTUNG C4 EVO Mehrschichtig, 20 μm, Oberflächenbehandlung auf Epoxidharzbasis mit Aluminiumflakes. Rostfrei nach einem Test von 1440 Stunden nach Exposition in Salzsprühnebel entsprechend ISO 9227. Zur die Verwendung im Außenbereich bei Nutzungsklasse 3 und Korrosionskategorie C4.

AGGRESSIVE HÖLZER Ideal bei Anwendungen für Hölzer mit Gerbsäuren, imprägnierte oder chemisch behandelte Hölzer.

INTEGRIERTE BEILAGSCHEIBE Der große Tellerkopf hat die Aufgabe einer Unterlegscheibe und garantiert eine hohe Kopfdurchzugsfestigkeit. Ideal als Windsogsicherung des Holzes.

EINSATZ IN STATISCH TRAGENDEN VERBINDUNGEN Für die Verwendung bei statisch tragenden Verbindungen zugelassen, bei denen die Schraube in jede Faserrichtung beansprucht wird (α = 0° - 90°). Asymmetrisches „Schirm“-Gewinde für einen besseren Einzug in das Holz.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

Korrosionskategorie C4

KOPF

großen

DURCHMESSER

6,0 und 8,0 mm

LÄNGE

60 bis 240 mm

MATERIAL Kohlenstoffstahl mit 20 μm hoch korrosionsbeständiger Beschichtung.

ANWENDUNGSGEBIETE • Holzplatten • Massiv- und Lamellenholz • CLT, LVL • Harthölzer • aggressive Hölzer (mit Gerbsäure) • chemisch behandelte Hölzer Nutzungsklassen 1, 2 und 3.

82 | TBS EVO | HOLZBAU


LAUFSTEGE IM AUSSENBEREICH Ideal für den Bau von Konstruktionen im Außenbereich, wie Laufstege und Laubengängen. Die Schraube verfügt ebenfalls über eine Zulassung, wenn sie parallel zur Faser eingesetzt wird. Ideal für die Befestigung von aggressiven Hölzern mit Gerbsäure, wie Kastanie und Eiche.

SIP PANELS Werte auch für CLT und Harthölzer, sowie Furnierschichtholz (LVL) geprüft, zertifiziert und berechnet. Auch für die Befestigung von SIPund Sandwich-Platten.

HOLZBAU | TBS EVO | 83


Befestigung von Holz-Fachwerken im Außenbereich.

Befestigung von 3-schichtigen Multi-ply-Trägern mit Plattenwerkstoffen.

GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN A

dk

d2 d1 ds

b L

Nenndurchmesser

d1

[mm]

6

8

Kopfdurchmesser

dk

[mm]

15,50

19,00

Kerndurchmesser

d2

[mm]

3,95

5,40

Schaftdurchmesser

ds

[mm]

4,30

5,80

Vorbohrdurchmesser

dv

[mm]

Charakteristisches Fließmoment

My,k

[Nmm]

4,0

5,0

9493,7

20057,5

Charakteristischer Wert der Auzugsfestigkeit Charakteristischer Durchziehparameter

fax,k

[N/mm2]

11,7

11,7

fhead,k

[N/mm2]

10,5

10,5

Charakteristischer Zugwiderstand

f tens,k

[kN]

11,3

20,1

84 | TBS EVO | HOLZBAU


ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN d1

ART.-NR.

L

b

A

[mm]

[mm]

[mm]

TBSEVO660

60

40

20

100

TBSEVO8100

100

52

48

50

TBSEVO680

80

50

30

100

TBSEVO8120

120

80

40

50

[mm]

6 TX 30

Stk.

d1

ART.-NR.

[mm]

L

b

A

[mm]

[mm]

[mm]

Stk.

TBSEVO6100

100

60

40

100

TBSEVO8140

140

80

60

50

TBSEVO6120

120

75

45

100

TBSEVO8160

160

100

60

50

TBSEVO6140

140

75

65

100

TBSEVO8180

180

100

80

50

TBSEVO6160

160

75

85

100

TBSEVO8200

200

100

100

50

TBSEVO6180

180

75

105

100

TBSEVO8220

220

100

120

50

TBSEVO6200

200

75

125

100

TBSEVO8240

240

100

140

50

Stk.

8 TX 40

WBAZ-UNTERLEGSCHEIBE D1 ART.-NR.

Schraube

D2

H

D1

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

WBAZ25A2

6,0 - 6,5

25

15

6,5

H

100

D2

MONTAGE

A

TBS EVO + WBAZ ØxL 6 x 60 6 x 80 6 x 100 6 x 120 6 x 140 6 x 160 6 x 180 6 x 200

A

Korrektes Anschrauben

Zu starkes Anschrauben

Unzureichendes Anschrauben

zu befestigendes Paket [mm] min. 0 - max. 40 min. 10 - max. 60 min. 30 - max. 80 min. 50 - max. 100 min. 70 - max. 120 min. 90 - max. 140 min. 110 - max. 160 min. 130 - max. 180

Falsches Anschrauben schräg zur Achse

ANMERKUNGEN: Die Stärke der Beilagscheibe beträgt nach der erfolgten Installation ungefähr 8 - 9mm.

BEFESTIGUNG VON BLECH Kann ohne Vorbohrung durch bis 0,7 mm dickes Blech montiert werden. TBS EVO Ø6 mm ideal mit Unterlegscheibe WBAZ. Verwendung im Außenbereich bei Nutzungsklasse 3.

HOLZBAU | TBS EVO | 85


MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI ABSCHERBEANSPRUCHUNG

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 0°

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 90°

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT

6

8

30

40

4∙d

6

8

24

32

a1

[mm]

a2

[mm]

3∙d

18

24

4∙d

24

32

a3,t

[mm]

12∙d

72

96

7∙d

42

56

a3,c

[mm]

7∙d

42

56

7∙d

42

56

a4,t

[mm]

3∙d

18

24

7∙d

42

56

a4,c

[mm]

3∙d

18

24

3∙d

18

24

5∙d

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN 6

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN

8

6

8

a1

[mm]

12∙d

72

96

5∙d

30

40

a2

[mm]

5∙d

30

40

5∙d

30

40

a3,t

[mm]

15∙d

90

120

10∙d

60

80

a3,c

[mm]

10∙d

60

80

10∙d

60

80

a4,t

[mm]

5∙d

30

40

10∙d

60

80

a4,c

[mm]

5∙d

30

40

5∙d

30

40

d = Nenndurchmesser Schraube

beanspruchtes Hirnholzende -90° < α < 90°

a2 a2 a1 a1

unbeanspruchtes Hirnholzende 90° < α < 270°

F α

α F a3,t

beanspruchter Rand 0° < α < 180°

unbeanspruchter Rand 180° < α < 360°

α F α

a4,t

F a4,c

a3,c

ANMERKUNGEN: • Die Mindestabstände wurden nach EN 1995:2014 und in Übereinstimmung mit der ETA-11/0030 berechnet und beziehen sich auf eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k ≤ 420 kg/m3 und einen Berechnungsdurchmesser von d = Nenndurchmesser der Schraube. • Bei Stahl-Holz-Verbindungen können die Mindestabstände (a1, a2) mit einem Koeffizienten von 0,7 multipliziert werden. • Bei Holzwerkstoffplatten-Verbindungen können die Mindestabstände (a1, a2) mit einem Koeffizienten von 0,85 multipliziert werden.

86 | TBS EVO | HOLZBAU

• Bei Verbindungen von Elementen aus Douglasienholz (Pseudotsuga menziesii) müssen die Mindestabstände und die minimalen, parallelen Abstände zur Faser um den Koeffizienten 1,5 multipliziert werden.


STATISCHE WERTE

CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014 SCHERWERT

Geometrie

Holz-Holz

ZUGKRÄFTE

Holzwerkstoffplatte (1)

Gewindeauszug(2)

Kopfdurchzug

A L b d1

L

b

A

RV,k

RV,k

Rax,k

Rhead,k

[mm]

[mm]

[mm]

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

60

40

20

2,02

1,21

3,25

2,92

8

50

30

2,31

60

40

2,47

2,27

4,06

2,92

2,54

4,87

2,92

2,54

6,09

2,92

2,54

6,09

2,92

120

75

45

2,47

140

75

65

2,47

160

75

85

2,47

2,54

6,09

2,92

180

75

105

2,47

2,54

6,09

2,92

200

75

125

2,47

2,54

6,09

2,92

100

80

20

2,95

3,41

8,66

4,39

3,96

8,66

4,39

3,96

8,66

4,39

3,96

10,83

4,39

3,96

10,83

4,39

3,96

10,83

4,39

120

80

40

3,66

140

80

60

3,90

160

100

60

3,90

SPAN = 65 mm

6

80 100

SPAN = 50 mm

d1 [mm]

180

100

80

3,90

200

100

100

3,90

220

100

120

3,90

3,96

10,83

4,39

240

100

140

3,90

3,96

10,83

4,39

ANMERKUNGEN: Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine Spanplatte mit einer Stärke SPAN berechnet.

• B  ei den Werten für die mechanische Festigkeit und die Geometrie der Schrauben wurde auf die Angaben in der ETA-11/0030 Bezug genommen.

Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel des Verbinders von 90° zur Faser bei einer Einschraubtiefe gleich „b“ berechnet.

• Bei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k = 420 kg/m3 berücksichtigt.

(1)

(2)

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN: • Die charakteristischen Werte werden gemäß der Norm EN 1995:2014 und in Übereinstimmung mit ETA-11/0030 berechnet. • Die Bemessungswerte werden aus den charakteristischen Werten wie folgt berechnet:

Rd =

• D  ie Werte werden mit dem Gewindeteil berechnet, der vollständig in das Holzelement eingeschraubt wurde. • Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente und der Paneele müssen separat durchgeführt werden. • Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden bei eingeschraubten Schrauben ohne Vorbohrung bewertet. Mit vorgebohrten Schrauben können höhere Festigkeitswerte erreicht werden.

Rk kmod γm

Die Beiwerte γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird.

HOLZBAU | TBS EVO | 87


XYLOFON WASHER ENTKOPPLUNGSSCHEIBE FÜR SCHRAUBEN SCHALLDÄMMUNG Die Entkopplungsscheibe dient als Trennung zwischen Metallelement und Konstruktion und reduziert dadurch die Übertragung von Schwingungen.

GEPRÜFTE WERTE Akustisch und mechanisch getestete Polyurethanmischung.

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN XYLOFON WASHER ART.-NR. XYLW803811

dSchraube Ø8 - Ø10

dext

dint

h

[mm]

[mm]

[mm]

Stk.

38

11

6,0

50

Stk.

ULS 440 - UNTERLEGSCHEIBE ART.-NR. ULS11343

dSchraube Ø8 - Ø10

dext

dint

h

[mm]

[mm]

[mm]

34

11

3,0

200

MATERIAL UND DAUERHAFTIGKEIT Polyurethanmischung (80 Shore). Frei von VOC oder schädlichen Substanzen. Chemisch extrem stabil und dauerhaft formbeständig.

ANWENDUNGSGEBIETE Mechanische Entkopplung von Holz-Holz-Verbindungen durch Schrauben.

88 | XYLOFON WASHER | HOLZBAU


VERSUCHSREIHE TRAGFÄHIGKEIT UND STEIFIGKEIT DER VERBINDUNGEN ZWISCHEN CLT-PLATTEN DURCH SCHRAUBEN MIT HBS-TEILGEWINDE UND UNTERLEGSCHEIBEN XYLOFON WASHER

TEST [ T-T ] (CLT - CLT)

F

Durch Versuchsreihen und analytische Ansätze wurde das Verhalten von Mechanik und Verformung bei Verbindungen mit HBS-Holzbauschrauben 8x280 zwischen CLT-Platten analysiert, die mit/ohne entkoppelnde Unterlegscheiben XYLOFON WASHER bei vorhandenen oder nicht vorhandenen kerbzähen XYLOFON35-Zwischenprofilen zur Entkopplung ausgeführt wurden.

force application pre-tensioning

8x280/8 0

1000 135

7 x HBS

/3s

CLT 90

plain bearing 80 70

90

60

300

Fmean [kN]

50 40 30

TEST [ T-X ] (CLT - XYLOFON35 - CLT)

20

T-T 0kN T-X 0kN T-X-W 0kN

10

T-T 30kN T-X 30kN T-X-W 30kN

0 0

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

F XYLOFON35

Displacement [mm] Grafische Darstellung der Versuchsdaten verschiedener Prüfkonfigurationen.

SERIE

T-T T-X T-X-W

Fmean(1)

FR,k

pre-tens. (2)

Kser

Ku

[kN]

[kN]

[kN]

[N/mm]

[N/mm]

52,9

44,0

0

30252

3524

61,4

52,4

30

42383

4090

54,4

40,1

0

7114

3629

70,9

60,5

30

9540

4726

65,0

48,3

0

6286

4330

76,2

63,4

30

7997

5080

Mittlerer Wert von 3 Tests. (2) Um die Tragfähigkeit zu simulieren, wurden Vorspannungen von 30 kN angewandt. (1)

TEST [ T-X-W ] (CLT - XYLOFON35 + XYLOFON WASHER - CLT)

F XYLOFON35

ER

N WASH

XYLOFO

Die Testergebnisse zeigen, wie die Tragfähigkeit der Verbindungen durch das vorhandene XYLOFON35-Entkopplungsprofil (Reihe T-X) beeinflusst wird, wodurch sich FR,k um circa 9% verringert. Jedoch wird bei Einbau der entkoppelnden Unterlegscheiben XYLOFON WASHER (Reihe T-X-W) eine Erhöhung von FR,k um 10% verzeichnet, die auf der erhöhten axialen Festigkeit der Verbindung beruht (Einhängeeffekt). In Bezug auf Verformungen: eine Entkopplungsschicht verringert das Verschiebungsmodul Kser. Die viskose und dämpfende Komponente von XYLOFON ermöglicht, zusammen mit der geringeren Stärke, einen akustischen Vorteil, da sie die negativen Auswirkungen auf die statischen Leistungen in Grenzen hält.

+ +

METAL WASHER XYLOFON WASHER HBS Ø8

=

• Der gesamte wissenschaftliche Bericht über die Forschungsarbeiten kann bei Rothoblaas angefordert werden. • Die Versuchsreihe wird in Zusammenarbeit mit der Technischen Versuchs- und Forschungsanstalt Innsbruck (TVFA) durchgeführt.

HOLZBAU | XYLOFON WASHER | 89


HBS PLATE

BIT INKLUSIVE

ETA 11/0030

SCHRAUBE MIT KEGELUNTERKOPF FÜR PLATTEN HBS P Für Holz-Stahlverbindungen entwickelt: der Kopf hat eine kegelförmige Form und ist dicker als bei der HBS, um Holzplatten vollkommen sicher und zuverlässig zu verlegen.

BEFESTIGUNG VON PLATTEN Durch den Kegelunterkopf entsteht ein Steckverbindungseffekt mit der runden Bohrung der Platte und garantiert ausgezeichnete statische Leistungen.

LÄNGERES GEWINDE Durch das längere Gewinde wird eine ausgezeichnete Scher- und Zugfestigkeit an den Stahl-Holzverbindungen erreicht. Bessere Werte, wie von der Norm vorgesehen.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

Verbindungen Stahl - Holz

KOPF

Kegelunterkopf für Platten

DURCHMESSER

8,0 bis 12,0 mm

LÄNGE

80 bis 200 mm

MATERIAL Kohlenstoffstahl mit galvanischer Verzinkung.

ANWENDUNGSGEBIETE • Holzplatten • Massivholz • Brettschichtholz • CLT, LVL • Harthölzer Nutzungsklassen 1 und 2.

90 | HBS PLATE | HOLZBAU


MULTISTOREY Ideal für Stahl - Holz-Verbindungen mit großen, passgenauen Platten (customized plated) beim Bau mehrstöckiger Holzgebäude.

TITAN Werte auch zur Befestigung von Rothoblaas-Verbindern (z. B. WHT) getestet, zertifiziert und berechnet.

HOLZBAU | HBS PLATE | 91


Scherverbindung Stahl-Holz

Verbindung einer gemischten Stahl-Holz-Konstruktion

GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN Ap

d2 d1

duk

X X

BS

P

H

dk

t1

ds

b L

Nenndurchmesser

d1

[mm]

8

10

12

Kopfdurchmesser

dk

[mm]

14,50

18,25

20,75

Kerndurchmesser

d2

[mm]

5,40

6,40

6,80

Schaftdurchmesser

ds

[mm]

5,80

7,00

8,00

Kopfstärke

t1

[mm]

3,40

4,35

5,00

Unterkopfdurchmesser

duk

[mm]

10,00

12,00

14,00

Vorbohrdurchmesser

dv

[mm]

Charakteristisches Fließmoment

My,k

[Nmm]

5,0

6,0

6,5

9493,7

20057,5

35829,6

Charakteristischer Wert der Auzugsfestigkeit Charakteristischer Durchziehparameter

fax,k

[N/mm2]

11,7

11,7

11,7

fhead,k

[N/mm2]

10,5

10,5

10,5

Charakteristischer Zugwiderstand

f tens,k

[kN]

20,1

31,4

33,9

92 | HBS PLATE | HOLZBAU


ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN d1

ART.-NR.

L

b

Ap

[mm]

[mm]

[mm]

HBSP880

80

55

1,0 ÷ 15,0

100

HBSP12120

HBSP8100

100

75

1,0 ÷ 15,0

100

HBSP12140

[mm]

8 TX 40

10 TX 40

Stk.

d1

ART.-NR.

[mm]

12 TX 50

L

b

Ap

[mm]

[mm]

[mm]

Stk.

120

90

1,0 ÷ 20,0

25

140

110

1,0 ÷ 20,0

25

HBSP8120

120

95

1,0 ÷ 15,0

100

HBSP12160

160

120

1,0 ÷ 30,0

25

HBSP8140

140

110

1,0 ÷ 20,0

100

HBSP12180

180

140

1,0 ÷ 30,0

25

HBSP8160

160

130

1,0 ÷ 20,0

100

HBSP12200

200

160

1,0 ÷ 30,0

25

HBSP10100

100

75

1,0 ÷ 15,0

50

HBSP10120

120

95

1,0 ÷ 15,0

50

HBSP10140

140

110

1,0 ÷ 20,0

50

HBSP10160

160

130

1,0 ÷ 20,0

50

HBSP10180

180

150

1,0 ÷ 20,0

50

MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI ABSCHERBEANSPRUCHUNG Splate

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 0°

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 90°

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT

a1

[mm]

5∙d ∙ 0,7

8

10

12

28

35

42

4∙d ∙ 0,7

8

10

12

22

28

34

a2

[mm]

3∙d ∙ 0,7

17

21

25

4∙d ∙ 0,7

22

28

34

a3,t

[mm]

12∙d

96

120

144

7∙d

56

70

84

a3,c

[mm]

7∙d

56

70

84

7∙d

56

70

84

a4,t

[mm]

3∙d

24

30

36

7∙d

56

70

84

a4,c

[mm]

3∙d

24

30

36

3∙d

24

30

36

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN

8

10

12

67

84

101

5∙d ∙ 0,7

8

10

12

28

35

42

a1

[mm]

12∙d ∙ 0,7

a2

[mm]

5∙d ∙ 0,7

28

35

42

5∙d ∙ 0,7

28

35

42

a3,t

[mm]

15∙d

120

150

180

10∙d

80

100

120

a3,c

[mm]

10∙d

80

100

120

10∙d

80

100

120

a4,t

[mm]

5∙d

40

50

60

10∙d

80

100

120

a4,c

[mm]

5∙d

40

50

60

5∙d

40

50

60

d = Nenndurchmesser Schraube beanspruchtes Hirnholzende -90° < α < 90°

a2 a2 a1 a1

unbeanspruchtes Hirnholzende 90° < α < 270°

F α

α F a3,t

beanspruchter Rand 0° < α < 180°

unbeanspruchter Rand 180° < α < 360°

α F α

F

a4,t

a4,c

a3,c

ANMERKUNGEN: • Die Mindestabstände wurden nach EN 1995:2014 und in Übereinstimmung mit der ETA-11/0030 berechnet und beziehen sich auf eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k ≤ 420 kg/m3 und einen Berechnungsdurchmesser von d = Nenndurchmesser der Schraube.

• Bei Verbindungen von Elementen aus Douglasienholz (Pseudotsuga menziesii) müssen die Mindestabstände und die minimalen, parallelen Abstände zur Faser um den Koeffizienten 1,5 multipliziert werden.

HOLZBAU | HBS PLATE | 93


STATISCHE WERTE

CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014 SCHERWERT Stahl-Holz, dickes Blech(2)

Stahl-Holz, dünnes Blech(1)

Geometrie

ZUGKRAFT(3)

Splate

Gewindeauszug (4)

Zugtragfähigkeit Stahl

Splate

L b d1

b

RV,k

RV,k

Rax,k

Rtens,k

[mm]

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

80

55

100

75

130 75

120

95

140

110

160

130

180

150

120

90

140

110

160

120

180

140

200

160

5,08 5,36 5,36 6,01 6,87 7,34 7,74 7,74 8,18 8,94 9,32 9,55 9,55

SPLATE ≥ 10 mm

160 100

4,57

SPLATE ≥ 12 mm

12

95 110

SPLATE ≤ 5 mm

10

120 140

SPLATE ≤ 6 mm

8

4,07

SPLATE ≥ 8 mm

L [mm]

SPLATE ≤ 4 mm

d1 [mm]

ANMERKUNGEN:

5,18

5,56

5,68

7,58

6,19

9,60

6,57

11,11

7,07

13,13

7,84

9,47

8,48

12,00

8,95

13,89

9,58

16,42

10,21

18,94

10,16

13,64

10,92

16,67

11,30

18,18

12,06

21,21

12,81

24,24

20,10

31,40

33,90

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN:

(1)

Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine dünne Platte angegeben (SPLATE ≤ 0,5 d1).

• D  ie charakteristischen Werte werden gemäß der Norm EN 1995:2014 und in Übereinstimmung mit ETA-11/0030 berechnet.

(2)

Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine dicke Platte angegeben (SPLATE ≥ d1).

• Die Bemessungswerte werden aus den charakteristischen Werten wie folgt berechnet:

(3)

Die bei der Planung berücksichtigte Zugfestigkeit des Verbinders entspricht dem kleineren Wert zwischen dem berücksichtigten Widerstand auf Holzseite (Rax,d) und dem berücksichtigten Widerstand auf Stahlseite (Rtens,d).

Rax,d = min

(4)

Rax,k kmod γm Rtens,k γm2

Rd =

Rk kmod γm

Die Beiwerte γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird. • Bei den Werten für die mechanische Festigkeit und die Geometrie der Schrauben wurde auf die Angaben in der ETA-11/0030 Bezug genommen.

Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel des Verbinders von 90° zur Faser bei einer Einschraubtiefe gleich „b“ berechnet.

• Bei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k = 385 kg/m3 berücksichtigt.

Bei Stahl-Holz-Verbindungen ist in Bezug auf den Abreiß- oder Durchzugswiderstand des Schraubenkopfes für gewöhnlich die Zugfestigkeit des Stahls ausschlaggebend.

• Die Werte werden mit dem Gewindeteil berechnet, der vollständig in das Holzelement eingeschraubt wurde. • Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente, der Paneele und Stahlplatten müssen separat durchgeführt werden. • Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden bei eingeschraubten Schrauben ohne Vorbohrung bewertet. Mit vorgebohrten Schrauben können höhere Festigkeitswerte erreicht werden. • Für weitere Berechnungen steht die kostenlose Software MyProject zur Verfügung (www.rothoblaas.de).

94 | HBS PLATE | HOLZBAU


HBS PLATE EVO

BIT INKLUSIVE

COATING

ETA 11/0030

SCHRAUBE MIT KEGELUNTERKOPF HBS P EVO Für Holz-Stahlverbindungen im Außenbereich entwickelt: der Kopf hat eine stumpf kegelförmige Form und ist dicker, um Holzplatten vollkommen sicher und zuverlässig zu verlegen. Kleine Maße (5,0 und 6,0 mm) sind auch für Holz-Holz-Verbindungen ideal.

BESCHICHTUNG C4 EVO Mehrschichtig, 20 μm, Oberflächenbehandlung auf Epoxidharzbasis mit Aluminiumflakes. Rostfrei nach einem Test von 1440 Stunden nach Exposition in Salzsprühnebel entsprechend ISO 9227. Zur die Verwendung im Außenbereich bei Nutzungsklasse 3 und Korrosionskategorie C4.

AGGRESSIVE HÖLZER Ideal bei Anwendungen für Hölzer mit Gerbsäuren, imprägnierte oder chemisch behandelte Hölzer.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

Korrosionskategorie C4

KOPF

Kegelunterkopf für Platten

DURCHMESSER

5,0 bis 10,0 mm

LÄNGE

40 bis 180 mm

MATERIAL Kohlenstoffstahl mit 20 μm hoch korrosionsbeständiger Beschichtung.

ANWENDUNGSGEBIETE • Holzplatten • Massiv- und Lamellenholz • CLT, LVL • Harthölzer • aggressive Hölzer (mit Gerbsäure) • chemisch behandelte Hölzer Nutzungsklassen 1, 2 und 3.

96 | HBS PLATE EVO | HOLZBAU


GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN Ap

At tk

H

t1

duk

ds

dk

P

BS

BS

d2 d1

X X

P

H

dk

d2 d1

X X

tk

duk

t1

b

ds

b L

L HBS P EVO - 5,0 | 6,0 mm

HBS P EVO - 8,0 | 10,0 mm

Nenndurchmesser

d1

[mm]

Kopfdurchmesser

dk

Kerndurchmesser

d2

Schaftdurchmesser

ds

[mm]

3,65

4,30

5,80

7,00

Kopfstärke

t1

[mm]

4,50

5,00

4,60

5,65

Stärke Beilagscheibe

tk

[mm]

1,00

1,50

3,40

4,35

Unterkopfdurchmesser

duk

[mm]

6,0

8,0

10,00

12,00

Vorbohrdurchmesser

dv

[mm]

3,0

4,0

5,0

6,0

Charakteristisches Fließmoment

My,k

[Nmm]

5417,2

9493,7

20057,5

35829,6

fax,k

[N/mm ]

11,7

11,7

11,7

11,7

fhead,k

[N/mm2]

10,5

10,5

10,5

10,5

f tens,k

[kN]

7,9

11,3

20,1

31,4

Charakteristischer Wert der Auzugsfestigkeit Charakteristischer Durchziehparameter Charakteristischer Zugwiderstand

5

6

8

10

[mm]

9,65

12,00

14,50

18,25

[mm]

3,40

3,95

5,40

6,40

2

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN d1

ART.-NR.

[mm] 5 TX 25 6 TX 30 8 TX 40

L

b

At

[mm] [mm] [mm] HBSPEVO550 HBSPEVO560 HBSPEVO570 HBSPEVO580 HBSPEVO680 HBSPEVO690 HBSPEVO840 HBSPEVO860 HBSPEVO880 HBSPEVO8100

50 60 70 80 80 90 40 60 80 100

30 35 40 50 50 55 32 52 55 75

20 25 30 30 30 35 -

Ap

Stk.

[mm] 1,0 ÷ 10,0 1,0 ÷ 10,0 1,0 ÷ 10,0 1,0 ÷ 10,0 1,0 ÷ 10,0 1,0 ÷ 10,0 1,0 ÷ 15,0 1,0 ÷ 15,0 1,0 ÷ 15,0 1,0 ÷ 15,0

d1

ART.-NR.

[mm] 200 200 100 100 100 100 100 100 100 100

8 TX 40

10 TX 40

HBSPEVO8120 HBSPEVO8140 HBSPEVO8160 HBSPEVO1060 HBSPEVO1080 HBSPEVO10100 HBSPEVO10120 HBSPEVO10140 HBSPEVO10160 HBSPEVO10180

L

b

Ap

[mm]

[mm]

[mm]

120 140 160 60 80 100 120 140 160 180

95 110 130 52 60 75 95 110 130 150

1,0 ÷ 15,0 1,0 ÷ 20,0 1,0 ÷ 20,0 1,0 ÷ 15,0 1,0 ÷ 15,0 1,0 ÷ 15,0 1,0 ÷ 15,0 1,0 ÷ 20,0 1,0 ÷ 20,0 1,0 ÷ 20,0

Stk. 100 100 100 50 50 50 50 50 50 50

TYP R Ideal zur Befestigung von Rothoblaas Verbindern im Außenbereich. Die 5 mm Ausführung ist für die Befestigung von Terrassenbrettern ideal.

HOLZBAU | HBS PLATE EVO | 97


MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI ABSCHERBEANSPRUCHUNG

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 0°

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 90°

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT

5

6

8

10

25

30

40

50

5

6

8

10

4∙d

20

24

32

40

a1

[mm]

a2

[mm]

3∙d

15

18

24

30

4∙d

20

24

32

40

a3,t

[mm]

12∙d

60

72

96

120

7∙d

35

42

56

70

a3,c

[mm]

7∙d

35

42

56

70

7∙d

35

42

56

70

a4,t

[mm]

3∙d

15

18

24

30

7∙d

35

42

56

70

a4,c

[mm]

3∙d

15

18

24

30

3∙d

15

18

24

30

5∙d

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN 5

6

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN

8

10

5

6

8

10

a1

[mm]

12∙d

60

72

96

120

5∙d

25

30

40

50

a2

[mm]

5∙d

25

30

40

50

5∙d

25

30

40

50

0

10∙d

50

60

80

100

a3,t

[mm]

15∙d

75

90

120

a3,c

[mm]

10∙d

50

60

80

150

10∙d

50

60

80

100

a4,t

[mm]

5∙d

25

30

40

100

10∙d

50

60

80

100

a4,c

[mm]

5∙d

25

30

40

50

5∙d

25

30

40

50

d = Nenndurchmesser Schraube

beanspruchtes Hirnholzende -90° < α < 90°

a2 a2 a1 a1

unbeanspruchtes Hirnholzende 90° < α < 270°

F α

α F a3,t

beanspruchter Rand 0° < α < 180°

unbeanspruchter Rand 180° < α < 360°

α F α

a4,t

F a4,c

a3,c

ANMERKUNGEN: • Die Mindestabstände wurden nach EN 1995:2014 und in Übereinstimmung mit der ETA-11/0030 berechnet und beziehen sich auf eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k ≤ 420 kg/m3. • Bei Verbindungen von Elementen aus Douglasienholz müssen die Mindestabstände und die minimalen, parallelen Abstände zur Faser um den Koeffizienten 1,5 multipliziert werden.

98 | HBS PLATE EVO | HOLZBAU

• Bei Stahl-Holz-Verbindungen können die Mindestabstände (a1, a2) mit einem Koeffizienten von 0,7 multipliziert werden. • Bei Holzwerkstoffplatten-Verbindungen können die Mindestabstände (a1, a2) mit einem Koeffizienten von 0,85 multipliziert werden.


STATISCHE WERTE

CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014 SCHERWERT

Geometrie

Holz-Holz

ZUGKRÄFTE Stahl-Holz, dünnes Blech(2)

Holzwerkstoffplatte (1)

Stahl-Holz, dickes Blech(3) Splate

Gewindeauszug (4) Kopfdurchzug(5)

Splate

A L b d1

b

A

RV,k

RV,k

RV,k

RV,k

RV,k

Rax,k

Rhead,k

[mm]

[mm]

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

2,25

2,03

1,13

2,34

2,37

1,13

1,06

30

1,52

50

30

1,52

80

30

50

2,02

90

35

55

2,18

6

1,51 1,51

1,59 1,59

1,91 2,08 2,35 2,45

2,42

2,71

1,13

2,59

3,38

1,13

3,07

2,44

1,75

3,17

2,84

1,75

8

1,18

-

-

2,13

3,66

3,47

2,55

52

8

1,18

-

-

3,31

5,12

5,63

2,55

2,32

2,39

4,29

25

2,67

75

25

2,67

120

95

25

2,67

140

110

30

2,83

2,32

2,39

5,60

160

130

30

2,83

2,32

2,39

5,60

2,32 2,32

2,39 2,39

SPLATE = 4 mm

55

SPAN = 18 mm

80 100

4,83 5,37

SPLATE = 8 mm

32

60

5,45

5,96

2,55

5,99

8,12

2,55

6,53

10,29

2,55

6,94

11,91

2,55

7,48

14,08

2,55

8

1,38

-

-

3,80

6,31

7,04

4,05

20

3,45

2,55

3,06

5,18

7,74

8,12

4,05

100

75

25

3,45

2,55

3,06

6,56

8,26

10,15

4,05

120

95

25

3,77

8,93

12,86

4,05

140

110

30

3,91

9,44

14,89

4,05

160

130

30

3,91

2,55

3,06

8,09

10,12

17,60

4,05

180

150

30

3,91

2,55

3,06

8,09

10,80

20,31

4,05

2,55 2,55

Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine OSB3- oder OSB4-Platte gemäß EN 300 oder für eine Spanplatte gemäß EN 312 mit einer Stärke SPAN berechnet. Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine dünne Platte angegeben (SPLATE ≤ 0,5 d1). Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine dicke Platte angegeben (SPLATE ≥ d1).

(3)

Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel des Verbinders von 90° zur Faser bei einer Einschraubtiefe gleich „b“ berechnet.

Die Kopfdurchzugswerte wurden für ein Holzelement berechnet.

(5)

Bei Stahl-Holz-Verbindungen ist in Bezug auf den Abreiß- oder Durchzugswiderstand des Schraubenkopfes für gewöhnlich die Zugfestigkeit des Stahls ausschlaggebend.

3,06 3,06

7,26 7,77

SPLATE = 10 mm

52 60

SPLATE = 5 mm

60 80

(1)

(4)

1,12

1,74 1,83

40

ANMERKUNGEN:

(2)

1,12 1,12

SPAN = 18 mm

10

1,06

SPAN = 15 mm

8

1,06

SPAN = 15 mm

40

SPAN = 12 mm

70 80

1,12

SPLATE = 6 mm

1,06

1,43

SPLATE = 3 mm

1,29

25

SPAN = 12 mm

20

35

SPAN = 9 mm

30

SPAN = 15 mm

5

50 60

SPLATE = 5,0 mm

L [mm]

SPLATE = 2,5 mm

d1 [mm]

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN: • Die charakteristischen Werte werden gemäß der Norm EN 1995:2014 und in Übereinstimmung mit ETA-11/0030 berechnet. • Die Bemessungswerte werden aus den charakteristischen Werten wie folgt berechnet:

Rd =

Rk kmod γm

Die Beiwerte γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird. • Bei den Werten für die mechanische Festigkeit und die Geometrie der Schrauben wurde auf die Angaben in der ETA-11/0030 Bezug genommen. • Bei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k = 420 kg/m3 berücksichtigt. • Die Werte werden mit dem Gewindeteil berechnet, der vollständig in das Holzelement eingeschraubt wurde. • Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente, der Paneele und Stahlplatten müssen separat durchgeführt werden. • Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden bei eingeschraubten Schrauben ohne Vorbohrung bewertet. Mit vorgebohrten Schrauben können höhere Festigkeitswerte erreicht werden. • Für weitere Berechnungen steht die kostenlose Software MyProject zur Verfügung (www.rothoblaas.de).

HOLZBAU | HBS PLATE EVO | 99


LBS

BIT INKLUSIVE

ETA 11/0030

RUNDKOPFSCHRAUBE FÜR PLATTEN LOCHBLECHSCHRAUBE Zylinderförmiger Unterkopf zur Befestigung von Metallelementen. Der Steckverbindungseffekt mit der Plattenbohrung garantiert ausgezeichnete statische Leistungen.

STATIK Berechenbar gemäß Eurocode 5 bei Holz-Stahl-Verbindungen mit dicken und dünnen Stahlblechen. Ausgezeichnete Scherfestigkeitswerte.

DUKTILITÄT Biegewinkel um 20° größer, als von der Norm vorgesehen, gemäß ETA 11/0030 zertifiziert. Zyklische Prüfung SEISMIC-REV gemäß EN 12512.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

Lochblechschraube

KOPF

Kegelkopf und zylinderförmiger Unterkopf

DURCHMESSER

5,0 | 7,0 mm

LÄNGE

25 bis 100 mm

MATERIAL Kohlenstoffstahl mit galvanischer Verzinkung.

ANWENDUNGSGEBIETE • Holzplatten • Massivholz • Brettschichtholz • CLT, LVL • Harthölzer Nutzungsklassen 1 und 2.

100 | LBS | HOLZBAU


GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN duk d2 d1

dk b L

t1

Nenndurchmesser

d1

[mm]

5

7

Kopfdurchmesser

dk

Kerndurchmesser

d2

[mm]

7,80

11,00

[mm]

3,00

4,40

Unterkopfdurchmesser

duk

[mm]

4,90

7,00

Kopfstärke

t1

[mm]

2,40

3,50

Vorbohrdurchmesser

dv

[mm]

3,0

4,0

Charakteristisches Fließmoment

My,k

[Nmm]

5417

14174

Charakteristischer Wert der Auzugsfestigkeit Charakteristischer Durchziehparameter

fax,k

[N/mm ]

11,7

11,7

fhead,k

[N/mm2]

10,5

10,5

Charakteristischer Zugwiderstand

f tens,k

[kN]

7,9

19,2

2

Mechanische Parameter einer Lochblechschraube Ø7 aus experimentellen Prüfungen.

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN d1

ART.-NR.

[mm]

5 TX 20

L

b

[mm]

[mm]

Stk.

d1

ART.-NR.

L

b

[mm]

[mm]

LBS760

60

55

100

LBS780

80

75

100

LBS7100

100

95

100

[mm]

LBS525

25

21

500

LBS540

40

36

500

LBS550

50

46

200

LBS560

60

56

200

LBS570

70

66

200

7 TX 30

Stk.

ALUMAXI Werte auch zur Befestigung von Rothoblaas-Verbindern (z. B. WHT) getestet, zertifiziert und berechnet. Die 7 mm-Ausführung ist für die Verbindung des verdeckten Balkenträgers ALUMAXI ideal.

HOLZBAU | LBS | 101


MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI ABSCHERBEANSPRUCHUNG | STAHL-HOLZ

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 0°

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 90°

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT

5

7

18

25

4∙d ∙ 0,7

5

7

14

20

a1

[mm]

5∙d ∙ 0,7

a2

[mm]

3∙d ∙ 0,7

11

15

4∙d ∙ 0,7

14

20

a3,t

[mm]

12∙d

60

84

7∙d

35

49

a3,c

[mm]

7∙d

35

49

7∙d

35

49

a4,t

[mm]

3∙d

15

21

7∙d

35

49

a4,c

[mm]

3∙d

15

21

3∙d

15

21

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN 5

7

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN 5

7

a1

[mm]

12∙d ∙ 0,7

42

59

5∙d ∙ 0,7

18

25

a2

[mm]

5∙d ∙ 0,7

18

25

5∙d ∙ 0,7

18

25

a3,t

[mm]

15∙d

75

105

10∙d

50

70

a3,c

[mm]

10∙d

50

70

10∙d

50

70

a4,t

[mm]

5∙d

25

35

10∙d

50

70

a4,c

[mm]

5∙d

25

35

5∙d

25

35

d = Nenndurchmesser Schraube

beanspruchtes Hirnholzende -90° < α < 90°

a2 a2 a1 a1

unbeanspruchtes Hirnholzende 90° < α < 270°

F α

α F a3,t

beanspruchter Rand 0° < α < 180°

unbeanspruchter Rand 180° < α < 360°

α F α

a4,t

F a4,c

a3,c

ANMERKUNGEN: • Die Mindestabstände wurden nach EN 1995:2014 und in Übereinstimmung mit der ETA berechnet und beziehen sich auf eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k≤ 420 kg/m3 und einen Berechnungsdurchmesser von d = Nenndurchmesser des Nagels.

102 | LBS | HOLZBAU

• Bei Holz-Holz-Verbindungen können die Mindestabstände (a 1 , a 2) mit einem Koeffizienten von 1,5 multipliziert werden.


STATISCHE WERTE

CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014 SCHERWERTE STAHL - HOLZ (1)

Geometrie

Stahl - Holz Splate

L

b

d1

d1 [mm]

L

b

Rv,k [kN]

[mm]

[mm]

SPLATE=1,5 mm

25 40 50 60 70 60 80 100

21 36 46 56 66 56 76 96

0,92 1,50 1,88 2,07 2,22 2,86 3,83 4,27

5

7

SPLATE=2 mm

SPLATE=2,5 mm

SPLATE=3 mm

SPLATE=4 mm

SPLATE=5 mm

SPLATE=6 mm

0,90 1,48 1,87 2,07 2,22 2,81 3,80 4,27

0,88 1,46 1,85 2,07 2,22 2,98 3,89 4,40

1,00 1,60 1,94 2,16 2,32 3,37 4,13 4,63

1,24 1,90 2,14 2,36 2,52 3,78 4,38 4,86

1,48 2,18 2,37 2,54 2,70 4,21 4,65 5,10

1,44 2,13 2,37 2,52 2,68 4,18 4,63 5,07

SCHERWERTE HOLZ - HOLZ

ZUGKRÄFTE

Holz-Holz

Gewindeauszug(2)

Geometrie

A L

b

d1

d1

L

b

A

Rv,k

Rax,k

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[kN]

[kN]

25 40 50 60 70 60 80 100

21 36 44 56 66 56 76 96

15 20 25 30 25 35 45

1,01 1,11 1,24 1,35 1,91 2,25 2,49

1,33 2,27 2,78 3,54 4,17 4,95 6,72 8,49

5

7

ANMERKUNGEN: (1)

(2)

Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine Platte mit einer Stärke = SPLATE bewertet, wobei auf eine dünne (SPLATE ≤ 0,5 d1), eine mittlere (0,5 d1 < SPLATE < d1) oder eine dicke Platte (SPLATE ≥ d1) Bezug genommen wurde.

Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel des Verbinders von 90° zur Faser bei einer Einschraubtiefe gleich „b“ berechnet.

Die Beiwerte γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird. • B  Bei den Werten für die mechanische Festigkeit und die Geometrie der Schrauben wurde Bezug genommen auf die Ergebnisse des "Test Report No. 186121" des Karlsruher Institut für Technologie (KIT). • B ei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k = 385 kg/m3 berücksichtigt.

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN:

• D  ie Bemessung und Überprüfung der Holzelemente und der Stahlplatten müssen separat durchgeführt werden.

• D  ie charakteristischen Werte werden gemäß der Norm EN 1995:2014 und in Übereinstimmung mit ETA-11/0030 berechnet.

• Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden bei eingeschraubten Schrauben ohne Vorbohrung bewertet. Mit vorgebohrten Schrauben können höhere Festigkeitswerte erreicht werden.

• Die Bemessungswerte werden aus den charakteristischen Werten wie folgt berechnet:

Rd =

Rk kmod γm

HOLZBAU | LBS | 103


LBA NAGELSCHRAUBE ANKERNAGEL Nagel mit Rändelschaft für einen höheren Ausziehwiderstand.

CE-KENNZEICHNUNG Nagel mit CE-Kennzeichnung gemäß ETA zur Befestigung von Metallplatten an Holzkonstruktionen.

EDELSTAHL Auch in Edelstahl A4| AISI316 erhältlich.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

Gerändelter Nagel

KOPF

flach

DURCHMESSER

4,0 | 6,0 mm

LÄNGE

40 bis 100 mm

MATERIAL Weißer, galvanisch verzinkter Kohlenstoffstahl oder Edelstahl A4.

ANWENDUNGSGEBIETE • Holzplatten • Span- und MDF-Platten • Massivholz • Brettschichtholz • CLT, LVL Nutzungsklassen 1 und 2.

104 | LBA | HOLZBAU


GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN d1 de

dk b

t1

L

Nenndurchmesser

d1

[mm]

4

6

Kopfdurchmesser

dk

[mm]

8,00

12,00

Unterkopfdurchmesser

duk

[mm]

4,40

6,65

Kopfstärke

t1

[mm]

1,40

2,00

Vorbohrdurchmesser

dv

[mm]

3,0

4,5

Charakteristisches Fließmoment

My,k

[Nmm]

6500

19000

Charakteristischer Wert der Ausziehfestigkeit

fax,k

[N/mm ]

7,5

7,5

Charakteristischer Zugwiderstand

f tens,k

[kN]

6,9

11,4

2

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN LBA d1

LBAI A4 | AISI316 ART.-NR.

[mm]

4

6

LBA440 LBA450 LBA460 LBA475 LBA4100 LBA660 LBA680 LBA6100

L

b

[mm]

[mm]

40 50 60 75 100 60 80 100

30 40 50 60 80 50 70 80

Stk.

d1

250 250 250 250 250 250 250 250

4

4-6

50

40

250

L

Stk.

LBAI450

d1

ART.-NR.

[mm] L

Stk.

4 34°

[mm] HH20006080 HH20006085 HH20006090

Auslösung

Stk.

ART.-NR.

[mm] HH3731

b [mm]

40 50 60

2000 2000 2000

0116 ANKERNAGLER 34°

3731 FAUSTNAGLER d NAGEL

L [mm]

ANKERNAGEL COIL - K34°

d

ART.-NR.

ART.-NR.

[mm]

d NAGEL

Auslösung

Stk.

Einzel

1

[mm] Einzel

1

ATEU0116

4

WHT Werte auch zur Befestigung von Rothoblaas-Verbindern (z. B. WHT) getestet, zertifiziert und berechnet. Die Verwendung eines Faustnaglers beschleunigt die Montage.

HOLZBAU | LBA | 105


MINDESTABSTÄNDE DER NÄGEL BEI ABSCHERBEANSPRUCHUNG | STAHL-HOLZ

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 0°

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 90°

NÄGEL OHNE VORBOHREN

NÄGEL OHNE VORBOHREN

4 a1

[mm]

5∙d ∙ 0,7

a2

[mm]

a3,t

[mm]

a3,c

6

14

5∙d ∙ 0,7

3∙d ∙ 0,7

8

12∙d

48

[mm]

7∙d

a4,t

[mm]

3∙d

a4,c

[mm]

3∙d

4

21

4∙d ∙ 0,7

3∙d ∙ 0,7

13

12∙d

72

28

7∙d

42

12

3∙d

18

12

3∙d

18

3∙d

6

11

4∙d ∙ 0,7

4∙d ∙ 0,7

11

4∙d ∙ 0,7

17

7∙d

28

7∙d

42

7∙d

28

7∙d

42

5∙d

20

7∙d

42

12

3∙d

18

NÄGEL MIT VORBOHREN

17

NÄGEL MIT VORBOHREN

4

6

4

6

a1

[mm]

10∙d ∙ 0,7

28

12∙d ∙ 0,7

50

5∙d ∙ 0,7

14

5∙d ∙ 0,7

21

a2

[mm]

5∙d ∙ 0,7

14

5∙d ∙ 0,7

21

5∙d ∙ 0,7

14

5∙d ∙ 0,7

21

a3,t

[mm]

15∙d

60

15∙d

90

10∙d

40

10∙d

60

a3,c

[mm]

10∙d

40

10∙d

60

10∙d

40

10∙d

60

a4,t

[mm]

5∙d

20

5∙d

30

7∙d

28

10∙d

60

a4,c

[mm]

5∙d

20

5∙d

30

5∙d

20

5∙d

30

d = Nenndurchmesser Nagel

beanspruchtes Hirnholzende -90° < α < 90°

a2 a2 a1 a1

unbeanspruchtes Hirnholzende 90° < α < 270°

F a3,t

ANMERKUNGEN: • Die Mindestabstände wurden nach EN 1995:2014 und in Übereinstimmung mit der ETA berechnet und beziehen sich auf eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k≤ 420 kg/m3 und einen Berechnungsdurchmesser von d = Nenndurchmesser des Nagels.

106 | LBA | HOLZBAU

F α

α a3,c

beanspruchter Rand 0° < α < 180°

unbeanspruchter Rand 180° < α < 360°

α F α

a4,t

F a4,c


STATISCHE WERTE

CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014

SCHERWERTE STAHL - HOLZ

ZUGKRÄFTE

Stahl - Holz

Gewindeauszug

Geometrie

Splate L b

d1

[mm]

[mm]

[kN]

[kN]

40 50 60 75 100 60 80 100

30 40 50 60 80 50 70 80

6

2,03 2,34 2,50 2,66 2,99 2,57 3,45 4,30

2,02 2,34 2,50 2,66 2,99 3,43 4,23 4,79

2,00 2,34 2,50 2,66 2,99 4,29 5,03 5,28

1,98 2,34 2,50 2,66 2,99 4,25 5,03 5,28

SPLATE = 4 mm

4

2,05 2,34 2,50 2,66 2,99 2,59 3,47 4,30

1,95 2,34 2,50 2,66 2,99 4,21 5,03 5,28

SPLATE = 6 mm

[mm]

SPLATE = 5 mm

Rax,k (2)

SPLATE = 3 mm

Rv,k (1)

SPLATE = 2,5 mm

b

SPLATE = 2 mm

L

SPLATE = 1,5 mm

d1

1,92 2,34 2,50 2,66 2,99 4,17 5,03 5,28

0,97 1,30 1,62 1,94 2,59 2,43 3,40 3,89

SCHERWERTE STAHL - LVL

ZUGKRÄFTE

Stahl-LVL

Gewindeauszug

Geometrie

Splate L b

d1

[mm]

[kN]

[kN]

40 50 60 75 100 60 80 100

30 40 50 60 80 50 70 80

4

6

2,47 2,66 2,86 3,05 3,43 3,23 4,33 4,95

2,45 2,66 2,86 3,05 3,43 3,20 4,30 4,95

2,43 2,66 2,86 3,05 3,43 4,17 5,01 5,50

ANMERKUNGEN: (1)

(2)

Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte für LBA-Nägel Ø4 wurden für eine Platte mit einer Stärke = SPLATE bewertet, wobei immer auf eine dicke Platte gemäß ETA (SPLATE ≥ 1,5 mm) Bezug genommen wird. Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte für LBA-Nägel Ø6 wurden für eine Platte mit einer Stärke = SPLATE bewertet, wobei auf eine dünne (SPLATE ≤ 2,0 mm), eine mittlere (2,0 < SPLATE < 3,0 mm) oder eine dicke Platte (SPLATE ≥ 3,0 mm) gemäß ETA Bezug genommen wird. Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel des Verbinders von 90° zur Faser bei einer Einschraubtiefe gleich „b“ berechnet.

2,41 2,66 2,86 3,05 3,43 5,17 5,75 6,04

2,38 2,66 2,86 3,05 3,43 5,12 5,75 6,04

2,34 2,66 2,86 3,05 3,43 5,07 5,75 6,04

SPLATE = 6 mm

[mm]

SPLATE = 5 mm

[mm]

SPLATE = 4 mm

Rax,k (2)

SPLATE = 3 mm

Rv,k (1)

SPLATE = 2,5 mm

b

SPLATE = 2 mm

L

SPLATE = 1,5 mm

d1

2,31 2,66 2,86 3,05 3,43 5,02 5,75 6,04

1,16 1,54 1,93 2,32 3,09 2,90 4,06 4,63

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN: • D  ie charakteristischen Werte entsprechen der Norm EN 1995:2014 in Übereinstimmung mit der ETA. • Die Bemessungswerte werden aus den charakteristischen Werten wie folgt berechnet:

Rd =

Rk kmod γm

Die Beiwerte γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird. • B  ei der Berechnung wurde eine Rohdichte von ρ k = 385 kg/m3 für Holzelemente mit ρ k = 480 kg/m3 bei LVL bedacht. • Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente und der Stahlplatten müssen separat durchgeführt werden. • Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden bei eingeschraubten Schrauben ohne Vorbohrung bewertet. Mit vorgebohrten Schrauben können höhere Festigkeitswerte erreicht werden.

HOLZBAU | LBA | 107


KOP

EN 14592

SCHLÜSSELSCHRAUBE DIN571 CE-KENNZEICHNUNG Schraube mit CE-Kennzeichnung nach EN 14592.

SECHSKANTKOPF Dank des Sechskantkopfes eignet sich die Schraube für die Anwendung bei Stahl-Holz-Verbindungen.

AUSFÜHRUNG FÜR AUSSENBEREICHE Für Anwendungen im Außenbereich (Nutzungsklasse 3) auch aus Edelstahl A2/AISI304 erhältlich.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

Schlüsselschraube mit CE-Kennzeichnung

KOPF

sechskantig

DURCHMESSER

8,0 bis 16,0 mm

LÄNGE

50 bis 400 mm

MATERIAL Ausführung in weißem, galvanisch verzinktem Kohlenstoffstahl und in Edelstahl A2.

ANWENDUNGSGEBIETE • Holzplatten • Span- und MDF-Platten • Massivholz • Brettschichtholz • CLT, LVL Nutzungsklassen 1 und 2.

108 | KOP | HOLZBAU


GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN A

SW

d2 d1 ds

b

k

L

Nenndurchmesser Schlüsselweite Kerndurchmesser Schaftdurchmesser Vorbohrdurchmesser - glatter Teil Vorbohrdurchmesser - Gewindeteil Gewindelänge Charakteristisches Fließmoment Charakteristischer Wert der Auzugsfestigkeit Assoziierte Dichte Charakteristischer Durchziehparameter Assoziierte Dichte

d1 SW d2 dS dv1 dv2 b My,k

[mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [Nmm]

8 13 5,60 8,00 8,0 5,5

10 17 7,00 10,00 10,0 7,0

12 19 9,00 12,00 12,0 8,5

16 24 12,00 16,00 16,0 11,0

16900

32200

65700

138000

fax,k

[N/mm ]

12,9

10,6

10,2

10,0

ρa

[kg/m ]

400

400

440

360

fhead,k

[N/mm2]

22,8

19,8

16,4

16,5

ρa

[kg/m3]

440

420

430

430

Charakteristischer Zugwiderstand

f tens,k

[kN]

15,7

23,6

37,3

75,3

ART.-NR.

L

≥ 0,6 L 2

3

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN d1

ART.-NR.

[mm]

8 SW 13

10 SW 17

12 SW 19

L

Stk.

[mm] KOP850 KOP860 KOP870 KOP880 KOP8100 KOP8120 KOP8140 KOP8160 KOP8180 KOP8200 KOP1050 KOP1060 KOP1080 KOP10100 KOP10120 KOP10140 KOP10150 KOP10160 KOP10180 KOP10200 KOP10220 KOP10240 KOP10260 KOP10280 KOP10300 KOP1250 KOP1260 KOP1270 KOP1280 KOP1290 KOP12100 KOP12120 KOP12140

50 60 70 80 100 120 140 160 180 200 50 60 80 100 120 140 150 160 180 200 220 240 260 280 300 50 60 70 80 90 100 120 140

100 100 100 100 50 50 50 50 50 50 50 50 50 50 50 50 50 50 50 50 50 50 50 50 50 50 50 50 50 25 25 25 25

d1

Stk.

[mm]

[mm]

KOP12150 KOP12160 KOP12180 KOP12200 KOP12220 KOP12240 KOP12260 12 SW 19 KOP12280 KOP12300 KOP12320 KOP12340 KOP12360 KOP12380 KOP12400 KOP1680 KOP16100 KOP16120 KOP16140 KOP16150 KOP16160 KOP16180 KOP16200 KOP16220 16 SW 24 KOP16240 KOP16260 KOP16280 KOP16300 KOP16320 KOP16340 KOP16360 KOP16380 KOP16400

150 160 180 200 220 240 260 280 300 320 340 360 380 400 80 100 120 140 150 160 180 200 220 240 260 280 300 320 340 360 380 400

25 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25

HOLZBAU | KOP | 109


ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN AUSFÜHRUNG A2 | AISI304 d1

ART.-NR.

L

[mm]

10 SW 17

d1

[mm] AI571850

8 SW 13

Stk.

ART.-NR.

L

[mm]

50

AI571860

60

100

AI571880

80

100

[mm] AI57112100

100 12 SW 19

Stk.

100

25

AI57112120

120

25

AI57112140

140

25

AI5718100

100

50

AI57112160

160

25

AI5718120

120

50

AI57112180

180

25

AI5711050

50

50

AI5711060

60

50

AI5711080

80

50

AI57110100

100

50

AI57110120

120

50

AI57110140

140

50

AI57110160

160

50

AI57110180

180

50

AI57110200

200

50

Die Schrauben aus Edelstahl verfügen nicht über die CE-Kennzeichnung.

MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI ABSCHERBEANSPRUCHUNG

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 0°

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 90°

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT

8

10

12

16

8

10

12

16

a1

[mm]

5∙d

40

50

60

80

4∙d

32

40

48

64

a2

[mm]

4∙d

32

40

48

64

4∙d

32

40

48

64

a3,t

[mm]

7∙d (min. 80 mm)

80

80

84

112

7∙d (min. 80 mm)

80

80

84

112

a3,c

[mm]

4∙d

32

40

48

64

7∙d

56

70

84

112

a4,t

[mm]

3∙d

24

30

36

48

4∙d

32

40

48

64

a4,c

[mm]

3∙d

24

30

36

48

3∙d

24

30

36

48

d = Nenndurchmesser Nagel beanspruchtes Hirnholzende -90° < α < 90°

a2 a2 a1 a1

unbeanspruchtes Hirnholzende 90° < α < 270°

F α

α F a3,t

beanspruchter Rand 0° < α < 180°

unbeanspruchter Rand 180° < α < 360°

α F α

a4,t

F a4,c

a3,c

ANMERKUNGEN: • Die Mindestabstände werden gemäß der Norm DIN 1995:2014 berechnet. • Für KOP-Schrauben mit einem Durchmesser d > 6 mm ist eine Vorbohrung gemäß EN 1995:2014 notwendig: -- Lochführung für den glatten Schaft, Abmessungen entsprechen dem Schaftdurchmesser und die Tiefe der Schaftlänge.

110 | KOP | HOLZBAU

-- Die Lochführung für den Gewindeabschnitt hat einen Durchmesser, der ungefähr 70% des Schaftdurchmessers entspricht.


STATISCHE WERTE

CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014 SCHERWERT Holz-Holz α = 0° (1)

Geometrie

Holz-Holz α = 90° (2)

ZUGKRÄFTE

Stahl-Holz, dünnes Blech(3)

Stahl-Holz, dickes Blech(4)

Splate

A

Gewindeauszug (5)

Kopfdurchzug (6)

Splate

L b d1

d1

L

b(7)

A

RV,k

RV,k

RV,k

RV,k

Rax,k

Rhead,k

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

50

30

20

2,96

2,23

2,64

3,75

2,78

3,54

60

36

24

3,28

2,68

3,22

4,38

3,34

3,54

2,87

3,51

4,56

3,90

3,54

3,78

3,01

3,65

4,70

4,45

3,54

100

60

40

3,96

3,32

4,98

5,56

3,54

120

72

48

3,96

3,42

5,25

6,68

3,54

140

84

56

3,96

3,42

5,53

7,79

3,54

3,93 4,20 4,48

SPLATE ≥ 8 mm

3,55

32

SPLATE ≤ 4 mm

28

160

96

64

3,96

3,42

4,76

5,81

8,90

3,54

180

108

72

3,96

3,42

5,04

6,09

10,02

3,54

200

120

80

3,96

3,42

5,07

6,37

11,13

3,54

50

30

20

3,48

2,56

3,10

4,65

2,86

5,45

60

36

24

4,18

3,07

3,79

5,30

3,43

5,45

80

48

32

5,01

4,01

4,97

6,56

4,57

5,45

100

60

40

5,78

4,56

5,26

6,84

5,72

5,45

120

72

48

6,05

4,92

5,54

7,13

6,86

5,45

5,83

140

84

56

6,05

5,19

150

90

60

6,05

5,19

160

96

64

6,05

5,19

180

108

72

6,05

5,19

200

120

80

6,05

5,19

220

132

88

6,05

5,19

240

144

96

6,05

5,19

5,97 6,12 6,40

SPLATE ≥ 10 mm

10

42 48

SPLATE ≤ 5 mm

8

70 80

7,42

8,00

5,45

7,56

8,57

5,45

7,70

9,14

5,45

7,99

10,29

5,45

8,27

11,43

5,45

6,97

8,56

12,57

5,45

7,26

8,85

13,72

5,45

6,69

260

156

104

6,05

5,19

7,54

9,13

14,86

5,45

280

168

112

6,05

5,19

7,66

9,42

16,00

5,45

300

180

120

6,05

5,19

7,66

9,70

17,15

5,45

ANMERKUNGEN: Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden mit einem Winkel α zwischen Fasern- und Kraftrichtung von 0° berechnet.

(5)

Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden mit einem Winkel α zwischen Fasern- und Kraftrichtung von 90° berechnet.

(6)

(1)

(2)

Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine dünne Platte angegeben (SPLATE ≤ 0,5 d1).

Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel des Verbinders von 90° zur Faser bei einer Einschraubtiefe gleich „b“ berechnet. Die Kopfdurchzugswerte wurden für ein Holzelement berechnet. Bei Stahl-Holz-Verbindungen ist in Bezug auf den Abreiß- oder Durchzugswiderstand des Schraubenkopfes für gewöhnlich die Zugfestigkeit des Stahls ausschlaggebend.

(3)

Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine dicke Platte angegeben (SPLATE ≥ d1).

(4)

Bei der Berechnung wurde eine Gewindelänge von b = 0,6 L berücksichtigt (mit Ausnahme der mit * gekennzeichneten Werte).

(7)

HOLZBAU | KOP | 111


STATISCHE WERTE

CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014 SCHERWERT Holz-Holz α = 0° (1)

Geometrie

Holz-Holz α = 90° (2)

ZUGKRÄFTE

Stahl-Holz, dünnes Stahl-Holz, dickes Blech (3) Blech(4)

Splate

A

Gewindeauszug (5)

Kopfdurchzug (6)

Splate

L b d1

d1

L

b(7)

A

RV,k

RV,k

RV,k

RV,k

Rax,k

Rhead,k

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

50

30

20

4,01

2,89

3,49

6,10

3,06

5,54

60

36

24

4,81

3,46

4,28

6,67

3,67

5,54

70

42

28

5,61

4,04

5,07

7,36

4,28

5,54

80

48

32

6,42

4,62

5,86

8,12

4,89

5,54

54

36

6,92

5,19

6,66

8,94

5,50

5,54

60

40

7,20

5,63

7,40

9,78

6,12

5,54

120

72

48

7,82

6,02

7,70

10,13

7,34

5,54

84

56

8,50

6,41

8,01

10,44

8,56

5,54

150

90

60

8,64

6,62

8,16

10,59

9,17

5,54

160

96

64

8,64

6,84

180

108

72

8,64

7,25

8,31

200

120

80

8,64

7,25

220

132

88

8,64

7,25

240

144

96

8,64

7,25

9,54

260

156

104

8,64

7,25

9,84

8,62 8,92 9,23

SPLATE ≥ 12 mm

140

SPLATE ≤ 6 mm

12

90 100

10,74

9,78

5,54

11,05

11,01

5,54

11,36

12,23

5,54

11,66

13,45

5,54

11,97

14,68

5,54

12,27

15,90

5,54

280

168

112

8,64

7,25

10,15

12,58

17,12

5,54

300

180

120

8,64

7,25

10,45

12,88

18,35

5,54

320

192

128

8,64

7,25

10,76

13,19

19,57

5,54

340

195 *

145

8,64

7,25

10,84

13,27

19,88

5,54

360

195 *

165

8,64

7,25

10,84

13,27

19,88

5,54

380

195 *

185

8,64

7,25

10,84

13,27

19,88

5,54

400

195 *

205

8,64

7,25

10,84

13,27

19,88

5,54

ANMERKUNGEN: Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden mit einem Winkel α zwischen Fasern- und Kraftrichtung von 0° berechnet.

(5)

Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden mit einem Winkel α zwischen Fasern- und Kraftrichtung von 90° berechnet.

(6)

(1)

(2)

Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine dünne Platte angegeben (SPLATE ≤ 0,5 d1).

Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel des Verbinders von 90° zur Faser bei einer Einschraubtiefe gleich „b“ berechnet. Die Kopfdurchzugswerte wurden für ein Holzelement berechnet. Bei Stahl-Holz-Verbindungen ist in Bezug auf den Abreiß- oder Durchzugswiderstand des Schraubenkopfes für gewöhnlich die Zugfestigkeit des Stahls ausschlaggebend.

(3)

Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine dicke Platte angegeben (SPLATE ≥ d1).

(4)

112 | KOP | HOLZBAU

Bei der Berechnung wurde eine Gewindelänge von b = 0,6 L berücksichtigt (mit Ausnahme der mit * gekennzeichneten Werte).

(7)


STATISCHE WERTE

CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014 SCHERWERT Holz-Holz α = 0° (1)

Geometrie

Holz-Holz α = 90° (2)

ZUGKRÄFTE

Stahl-Holz, dünnes Stahl-Holz, dickes Blech (3) Blech(4)

Splate

A

Gewindeauszug (5)

Kopfdurchzug (6)

Splate

L b d1

d1

L

b(7)

A

RV,k

RV,k

RV,k

RV,k

Rax,k

Rhead,k

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

48

32

8,49

6,03

6,99

11,17

7,51

8,89

60

40

10,48

7,42

8,93

13,02

9,39

8,89

72

48

11,43

8,46

10,87

15,10

11,26

8,89

84

56

12,18

9,28

12,70

16,59

13,14

8,89

150

90

60

12,58

9,50

12,93

16,83

14,08

8,89

160

96

64

12,99

9,72

13,16

17,06

15,02

8,89

180

108

72

13,86

10,20

13,63

17,53

16,89

8,89

200

120

80

14,09

10,72

220

132

88

14,09

11,26

240

144

96

14,09

11,63

260

156

104

14,09

11,63

15,51

18,77

8,89

18,47

20,65

8,89

18,94

22,53

8,89

19,41

24,40

8,89

280

168

112

14,09

11,63

15,98

19,88

26,28

8,89

180

120

14,09

11,63

16,45

20,35

28,16

8,89

320

192

128

14,09

11,63

16,92

20,82

30,04

8,89

340

204

136

14,09

11,63

17,39

21,29

31,91

8,89

360

205 *

155

14,09

11,63

17,43

21,33

32,07

8,89

380

205 *

175

14,09

11,63

17,43

21,33

32,07

8,89

400

205 *

195

14,09

11,63

17,43

21,33

32,07

8,89

Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden mit einem Winkel α zwischen Fasern- und Kraftrichtung von 0° berechnet.

(1)

Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden mit einem Winkel α zwischen Fasern- und Kraftrichtung von 90° berechnet. Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine dünne Platte angegeben (SPLATE ≤ 0,5 d1).

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN: • Die charakteristischen Werte entsprechen der Norm EN 1995:2014. • Die Bemessungswerte werden aus den charakteristischen Werten wie folgt berechnet:

(3)

Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine dicke Platte angegeben (SPLATE ≥ d1).

(4)

Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel des Verbinders von 90° zur Faser bei einer Einschraubtiefe gleich „b“ berechnet.

(5)

Die Kopfdurchzugswerte wurden für ein Holzelement berechnet. Bei Stahl-Holz-Verbindungen ist in Bezug auf den Abreiß- oder Durchzugswiderstand des Schraubenkopfes für gewöhnlich die Zugfestigkeit des Stahls ausschlaggebend.

(6)

Bei der Berechnung wurde eine Gewindelänge von b = 0,6 L berücksichtigt (mit Ausnahme der mit * gekennzeichneten Werte).

(7)

15,04

18,00

300

ANMERKUNGEN:

(2)

14,10 14,57

SPLATE ≥ 16 mm

120 140

SPLATE ≤ 8 mm

16

80 100

Rd =

Rk kmod γm

Die Beiwerte γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird.

• B ei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k = 350 kg/m3 berücksichtigt. • D  ie Werte werden mit dem minimalen Gewindeteil berechnet, der vollständig in das Holzelement eingeschraubt wurde. • D  ie Bemessung und Überprüfung der Holzelemente und der Stahlplatten müssen separat durchgeführt werden. • Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden bei eingeschraubten Schrauben mit Vorbohrung berechnet.

HOLZBAU | KOP | 113


DRS ABSTANDSSCHRAUBE HOLZ - HOLZ DOPPELTES DIFFERENTIALGEWINDE Die Geometrie des Unterkopfgewindes wurde speziell entwickelt, um einen Abstand zwischen den Anbauteilen zu schaffen und zu justieren.

HINTERLÜFTETE FASSADEN Das doppelte Differentialgewinde ist ideal, um die Position der Leisten an der Fassade zu justieren und die richtige senkrechte Lage zu schaffen. Ideal, um Täfelungen, Lattungen, Zwischendecken und Fußböden auszurichten.

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN d1

ART.-NR.

L

b

[mm]

[mm]

DRS680S

80

44

100

[mm]

6 TX 30

Stk.

DRS6100S

100

56

100

DRS6120S

120

66

100

DRS6145S

145

66

100

MATERIAL Kohlenstoffstahl mit galvanischer Verzinkung.

ANWENDUNGSGEBIETE Da die Möglichkeit besteht, die Anbauteile aus Holz mit einem Abstand zueinander auszurichten, können vielseitige Befestigungssysteme schnell und präzise realisiert werden, ohne Zwischenelemente einfügen zu müssen.

114 | DRS | HOLZBAU


GEOMETRIE d3

ds d2 d1

dk b

b1 L Nenndurchmesser

d1

[mm]

6

Kopfdurchmesser

dk

[mm]

12,00

Kerndurchmesser

d2

[mm]

3,90

Schaftdurchmesser

ds

[mm]

4,35

Durchmesser des Unterkopfgewindes

d3

[mm]

6,80

Länge Kopf + Ringe

b1

[mm]

21,0

MONTAGE Die Schraubenlänge sollte so gewählt werden, dass das Gewinde vollständig im Holzträger eingeschraubt ist.

01

Die DRS Schraube positionieren.

02

Die Leiste befestigen, indem die Schraube so eingeschraubt wird, dass der Schraubenkopf bündig zum Holzelement verläuft.

03

Die Schraube je nach gewünschtem Abstand wieder ein Stück herausschrauben.

04

Die anderen Schrauben auf die gleiche Weise justieren, um die Konstruktion korrekt auszurichten.

HOLZBAU | DRS | 115


DRT ABSTANDSSCHRAUBE HOLZ - MAUERWERK DOPPELTES DIFFERENTIALGEWINDE Die Geometrie des Unterkopfgewindes wurde speziell entwickelt, um einen Abstand zwischen den Anbauteilen zu schaffen und zu justieren.

BEFESTIGUNG AM MAUERWERK Unterkopfgewinde mit größerem Durchmesser, um die Montage am Mauerwerk mithilfe von Kunststoffdübeln zu ermöglichen.

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN NYLONDÜBEL NDK GL d1

ART.-NR.

[mm] 6 TX 30

L

b

[mm]

[mm]

Stk.

DRT680

80

50

100

DRT6100

100

60

100

DRT6120

120

70

100

ART.-NR. NDKG840

d0

L

[mm]

[mm]

8

40

Stk. 100

Für Befestigungen an Beton oder an Mauerwerk wird die Verwendung von Nylondübeln NDK GL empfohlen.

MATERIAL Kohlenstoffstahl mit galvanischer Verzinkung.

ANWENDUNGSGEBIETE Das doppelte Differentialgewinde ist ideal, um die Position der Holzelemente an Trägern im Mauerwerk (mithilfe eines Kunststoffdübels) zu regulieren und die richtige senkrechte Lage zu schaffen. Ideal, um Wandvertäfelungen, Zwischendecken und Bodenbeläge anzugleichen.

116 | DRT | HOLZBAU


GEOMETRIE d3

ds d2 d1

dk b

b1 L Nenndurchmesser

d1

[mm]

6

Kopfdurchmesser

dk

[mm]

12,50

Kerndurchmesser

d2

[mm]

3,90

Schaftdurchmesser

ds

[mm]

4,35

Durchmesser des Unterkopfgewindes

d3

[mm]

9,90

Bohrdurchmesser Beton/Mauerwerk

dv

[mm]

8,0

Länge Kopf + Ringe

b1

[mm]

22,0

MONTAGE Die Schraubenlänge sollte so gewählt werden, dass das Gewinde vollständig im Träger aus Beton/Mauerwerk eingeschraubt ist.

01

Ein Loch mit einem Durchmesser von dV= 8,0 mm in die Elemente bohren.

05

Die Schraube je nach gewünschtem Abstand wieder ein Stück herausschrauben.

02

Den Nylondübel NDK GL in den Träger einsetzen.

03

Die DRT Schraube ansetzen.

04

Die Leiste befestigen, indem die Schraube so eingeschraubt wird, dass der Schraubenkopf bündig zum Holzelement verläuft.

06

Die anderen Schrauben auf die gleiche Weise justieren, um die Konstruktion korrekt auszurichten.

HOLZBAU | DRT | 117


MBS GEWINDESCHNEIDENDE ZYLINDERKOPFSCHRAUBE FÜR MAUERWERK HI-LOW-GEWINDE Geeignet für die direkte Befestigung an Voll- und Halbmaterial: Naturstein, Beton, Voll- und Lochziegel.

FENSTER- UND TÜRRAHMEN AUS HOLZ Dank des Zylinderkopfes eignet sich die Schraube für die direkte Befestigung von Holzprofilen an Trägern im Mauerwerk.

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN d1

ART.-NR.

[mm]

Stk.

[mm] MBS7572

7,5 TX 30

L 72

100

MBS7592

92

100

MBS75112

112

100

MBS75132

132

100

MBS75152

152

100

MBS75182

182

100

GEOMETRIE

d1

dk L

Erhältlich auch mit flachem Senkkopf: ideal zum Befestigen von Profilen aus PVC und Aluminium.

MATERIAL Kohlenstoffstahl mit galvanischer Verzinkung.

ANWENDUNGSGEBIETE Das Hi-Low-Gewinde ermöglicht dank der geringeren Spannung, die auf das Material wirkt, auch in der Nähe von Trägerkanten eine sichere Befestigung. Ideal für Fenster und Türen.

118 | MBS | HOLZBAU


AUSZIEHWIDERSTAND - EMPFOHLENE WERTE

TRÄGERMATERIAL

h nom,min

N

[mm]

[kN]

Beton

30

1,07

Betonblöcke

40

-

40

0,40

80

2,50

Lochziegel

60

0,30

Leichtbeton

80

-

Vollziegel

Die empfohlenen Werte für den Ausziehwiderstand werden berechnet, indem ein Sicherheitskoeffizient von 3 berücksichtigt wird.

MONTAGEPARAMETER Nenndurchmesser Kopfdurchmesser Bohrdurchmesser Beton/Mauerwerk Bohrdurchmesser am zu befestigenden Element

d1 dk

[mm] [mm]

7,5 8

d0

[mm]

6,0

df

[mm]

6,2

MONTAGE d0 hnom df

Bohrdurchmesser Beton/Mauerwerk Nominale Verankerungstiefe Bohrdurchmesser am zu befestigenden Element

df

hnom

do

01

02

03

HOLZBAU | MBS | 119


DWS GIPSPLATTENSCHRAUBE OPTIMALE GEOMETRIE Trompetenkopf und phosphatierter Stahl, ideal zum Befestigen von Gipskartonplatten.

FEINGEWINDE Schraube mit feinem Vollgewinde, ideal f체r die Befestigung an Tr채gern aus Blech.

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN d1

ART.-NR.

[mm]

4,2 PH 2

Beschreibung

Stk.

GEOMETRIE

[mm] FE620001

3,5 PH 2

L 25

FE620005

35

FE620010

45

FE620015

55

FE620020

65

1000 Unterkonstruktionen aus Blech

1000 d1

1000 1000

Unterkonstruktionen aus Blech

L

1000

MATERIAL Phosphatierter Kohlenstoffstahl.

ANWENDUNGSGEBIETE Ideal, um schnell und sicher W채rme- und Schalld채mmungen zu realisieren.

120 | DWS | HOLZBAU


DWS COIL GEBUNDENE DWS-GIPSPLATTENSCHRAUBE OPTIMALE GEOMETRIE Vollgewindeschraube mit Trompetenkopf aus phosphatiertem Stahl, ideal für die Befestigung von Gipskarton- und Gipsfaserplatten.

GEBUNDENE AUSFÜHRUNG Kunststoffbindung für eine schnelle und präzise Serienbefestigung.

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN d1

ART.-NR.

[mm]

3,9 PH 2 3,9 PH 2

Beschreibung

Stk.

[mm] HH10600404

3,9 PH 2

L 30

HH10600405

35

HH10600406

45

HH10600401

30

HH10600402

35

HH10600403

45

HH10600397

30

HH10600398

35

10000 Unterkonstruktionen aus Holz

GEOMETRIE

10000 10000 10000

Unterkonstruktion aus Blech maximal 0,75 mm

10000

d1

10000 fermacell

L

10000 10000

MATERIAL Phosphatierter Kohlenstoffstahl.

ANWENDUNGSGEBIETE Ideal für die Befestigung von Gipskarton- und Gipsfaserplatten an Unterkonstruktionen aus Blech (maximal 0,75 mm).

HOLZBAU | DWS COIL | 121


THERMOWASHER

ETA 11/0030

UNTERLEGSCHEIBE ZUM BEFESTIGEN VON DÄMMSTOFFEN AN HOLZ ZERTIFIZIERT Unterlegscheibe mit CE-Kennzeichnung nach WHO 11/0030. Für die Verwendung mit HBS Holzbauschrauben Ø6 und Ø8, Länge je nach Stärke des zu befestigenden Dämmstoffs. Ideal für jeden Dämmstoff.

VERHINDERUNG VON WÄRMEBRÜCKEN Durch den integrierten Lochverschlussstopfen werden Wärmebrücken verhindert. Ausreichende Hohlräume gewährleisten die Haftung des Putzes. Verfügt über Haltelaschen die ein unkontrolliertes Herausfallen der Schraube verhindert.

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN ART.-NR. THERMO65

dSchraube

axbxc

[mm]

[mm]

6/8

65 x 4 x 20

Stk. 700

MATERIAL Polypropylen-System PP.

ANWENDUNGSGEBIETE Die Unterlegscheibe aus Polypropylen Ø65 ist mit Schrauben Ø6 und Ø8 kompatibel und eignet sich für jeden Dämmstoff und jede Breite, die befestigt werden soll.

122 | THERMOWASHER | HOLZBAU


ISULFIX

ETA

DÜBEL ZUM BEFESTIGEN VON DÄMMSTOFFEN AM MAUERWERK ZERTIFIKAT Dübel mit CE-Kennzeichnung gemäß ETA mit zertifizierten Festigkeitswerten. Der Doppelspreizdübel mit vormontierten Stahlnägeln ermöglicht eine schnelle und vielseitige Befestigung an Beton und Mauerwerk.

DOPPELSPREIZDÜBEL Doppelspreizdübel aus PVC Ø8, mit vormontierten Stahlnägeln zum Befestigen an Beton und Mauerwerk. Bei besonders weichen Dämmstoffen kann eine zusätzlichen Unterlegscheibe benutzt werden.

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN ART.-NR.

L

dBOHRLOCH

dKOPF

A

[mm]

[mm]

[mm]

[mm] 80

250

8

60

120

150

160

100

ISULFIX8110

110

ISULFIX8150

150

ISULFIX8190

190

ART.-NR.

dKOPF

Stk.

Beschreibung

Stk.

Zusätzliche Unterlegscheibe für weiche Dämmstoffe

250

[mm] ISULFIX90

90

A = maximale Klemmdicke

MATERIAL PVC-System mit Nagel aus Kohlenstoffstahl.

ANWENDUNGSGEBIETE Der Dübel ist in verschiedenen Abmessungen für unterschiedliche Dämmstoffstärken erhältlich. Anwendbar mit zusätzlicher Unterlegscheibe für die Anwendung an weichen Dämmstoffen. Zertifizierte Anwendungsart und Verlegungsmöglichkeit, im entsprechenden ETA-Dokument angegeben.

HOLZBAU | ISULFIX | 123


INGENIEURHOLZBAU


INGENIEURHOLZBAU


INGENIEURHOLZBAU

VGZ SCHRAUBE MIT VOLLGEWINDE UND ZYLINDERKOPF. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 134

VGZ EVO FRAME KLEINER VERBINDER MIT VOLLGEMINDE UND ZYLINDERKOPF. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 158

VGZ EVO SCHRAUBE MIT VOLLGEWINDE UND ZYLINDERKOPF. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 166

VGZ HARDWOOD VERBINDER MIT VOLLGEWINDE FÜR HARTHÖLZER . . . . . . . . . . 172

VGS VOLLGEWINDE-VERBINDER MIT SENK- ODER SECHSKANTKOPF . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 182

VGU UNTERLEGSCHEIBE 45° FÜR VGS. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 196

RTR ARMIERUNGSSYSTEM . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 202

DGZ DOPPELGEWINDESCHRAUBE FÜR DÄMMSTOFFE. . . . . . . . . . . 206

SBD SELBSTBOHRENDER STABDÜBEL. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 214

CTC HOLZ-BETON-VERBUNDSYSTEM FÜR DACHBÖDEN. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 222

SKR - SKS SCHRAUBBARER ANKERDÜBEL FÜR BETON . . . . . . . . . . . . . . . . 232

INGENIEURHOLZBAU | 127


KONSTRUKTIVE VERBINDUNGSMITTEL FESTIGKEIT UND STEIFIGKEIT

FESTIGKEIT Schrauben mit Teilgewinde Spannungsbündelung im lokalisierten Bereich in Kraftrichtung. Widerstände im Zusammenhang mit der Lochleibung der Bohrwände im Holz und der Schraubenverbiegung.

SCHRAUBEN UNTER ABSCHERBEANSPRUCHUNG

H

B

S

X X

WIDERSTAND PROPORTIONAL ZUM DURCHMESSER

Vollgewindeschrauben Entlang der gesamten Gewindeoberfläche verteilte Beanspruchungen. Hohe Widerstände im Zusammenhang mit dem Holzzylinder, der von den Tangentialspannungen betroffen ist.

AXIAL BEANSPRUCHTE VERBINDER

WIDERSTAND PROPORTIONAL ZUR GEWINDELÄNGE

ANWENDUNGSBEISPIEL VERBINDUNG MIT TEILGEWINDESCHRAUBEN HBS

Höhere Schraubenanzahl und stärkere Verformungen

VERBINDUNG MIT VOLLGEWINDESCHRAUBEN VGZ

Geringere Schraubenanzahl und weniger Verformungen

128 | KONSTRUKTIVE VERBINDUNGSMITTEL | INGENIEURHOLZBAU


Neuer Ansatz für moderne Schrauben, die als Verbinder konzipiert wurden, um hohe statische Leistungen durch Ausnutzung der axialen Tragfähigkeit zu garantieren.

STEIFIGKEIT Schrauben mit Teilgewinde STEIFIGKEIT

F F

DUKTILITÄT • Schrauben unter Abscherbeanspruchung

s

• starke Verschiebungen • niedrige Steifigkeit • hohe Duktilität

Vollgewindeschrauben

F STEIFIGKEIT

F

DUKTILITÄT • Axial beanspruchte Verbinder

s

• begrenzte Verschiebungen • hohe Steifigkeit

PRÜFVERHALTEN Die Steifigkeit der Verbindung wird üblicherweise anhand der Steigung der elastischen Abschnitte in der monotonen Last-Verschiebungs-Kurve ermittelt.

F - load [kN]

• reduzierte Duktilität

kSER VGZ kSER HBS

A

Die Grafik bezieht sich auf Scherversuche mit Verschiebungskontrolle für HBS-Holzbauschrauben, die seitlich (Scherkraft) beansprucht werden, sowie für kreuzweise eingedrehte VGZ-Schrauben, die axial beansprucht werden.

A

B

B

s - slip [mm]

INGENIEURHOLZBAU | KONSTRUKTIVE VERBINDUNGSMITTEL | 129


AXIAL BELASTETE SCHRAUBEN ZUG- UND DRUCKFESTIGKEIT Die Festigkeit ist proportional zur Gewindelänge, daher können mit geringen Durchmessern hohe Leistungen erreicht werden.

FESTIGKEITSBESTIMMUNG Zur Prüfung der Festigkeit der axial beanspruchten Schrauben ist der kleinste Wert maßgebend zwischen:

STAHL Zug/Kopfabriss, Ausknicken

GEWINDE Auszug

KOPF Durchzug

Festigkeit 100%

Festigkeit 30-100% Funktion L Gewinde

Festigkeit 10%

Bei Schrauben mit Vollgewinde werden die Kopfdurchzugswerte vernachlässigt (bei Schrauben mit Teilgewinde bindend). Es wird hingegen der hohe Gewindeausziehwiderstand berücksichtigt, der sowohl für Zugbeanspruchungen als auch für Druckbeanspruchung ausgedrückt wird.

ANWENDUNGSBEISPIEL SCHERVERBINDUNG HOLZ - HOLZ

Verbindung mit Vollgewindeschrauben VGZ

Fc

Ft

Ft

Fc

130 | AXIAL BELASTETE SCHRAUBEN | INGENIEURHOLZBAU

Verbindung mit Teilgewindeschrauben HBS

Fc =0

Ft

Ft


VERBINDUNGEN MIT UNTERSCHIEDLICHEN VERBINDUNGSMITTELN „Wenn bei einer Verbindung verschiedene Arten von Verbindungsmitteln oder Verbindungsmittel mit unterschiedlicher Steifigkeit vorgesehen sind, wird empfohlen, die Kompatibilität dieser Mittel zu überprüfen [EN 1995:2014].“ In der Praxis bedeutet dies, dass die Verwendung von unterschiedlichen Befestigungssystemen nicht zulässig ist, um eine einzelne Beanspruchung (z. B. Scherkraft F) zu übertragen: Die Festigkeit insgesamt ist nicht die Summe der einzelnen Festigkeitswerte.

ANWENDUNGSBEISPIEL Übertragung einer Scherkraft F durch axial beanspruchte Verbindungsmittel

LÖSUNG A 2 kreuzweise eingesetzte Verbinder

KRÄFTEZERLEGUNG

RESULTAT R = F

F

F 1 Schraube unter Zug

R

+

1 Schraube unter Druck

LÖSUNG B 2 parallel eingesetzte Verbinder

KRÄFTEZERLEGUNG

RESULTAT R = F

F

F 2 Schrauben unter Zug

+

R/2 + R/2 = R*

* zur eventuellen Reibungswirkung summieren

direkter Kontakt: Holz unter Druck

INGENIEURHOLZBAU | AXIAL BELASTETE SCHRAUBEN | 131


KONSTRUKTIVE VERSTÄRKUNGEN AUSWIRKUNGEN BEI BEANSPRUCHUNGEN

Holz ist ein anisotropes Material: Es weist deshalb je nach Faserrichtung und Beanspruchung unterschiedliche mechanische Eigenschaften auf.

Die Anisotropie des Materials ergibt sich aus dem Zellaufbau: Holz besteht aus Faserbündeln, die durch Lignin miteinander verbunden sind und in dünne Halmbündel umgewandelt werden können, die man Tracheiden nennt. Die physikalische Struktur bestimmt die mechanischen Eigenschaften von Holz: • höhere Festigkeit und Steifigkeit bei Querzugkräften; • geringerer Wirkungsgrad bei rechtwinklig zum Faserverlauf wirkenden Kräften, insbesondere bei Zugspannungen.

01 | 02

Bei Verstärkungen sind die wichtigsten monoaxialen Beanspruchungen, denen das Holz ausgesetzt sein kann:

01 | 02 SENKRECHT ZU DEN FASERN WIRKENDE ZUGKRAFT 03 SENKRECHT ZU DEN FASERN WIRKENDER DRUCK

03

04 L ÄNGSSCHERKRAFT

04

132 | KONSTRUKTIVE VERSTÄRKUNGEN | INGENIEURHOLZBAU


01

BRUCH

AUFLAGERVERSTÄRKUNG

VERSTÄRKUNG BEI SENKRECHT ZU DEN FASERN WIRKENDER ZUGKRAFT AUSKLINKUNG

Die Festigkeit wird vor allem durch Risse, Knoten und harzhaltige Kanäle beeinflusst. Ausgeprägtes brüchiges Verhalten.

02

BRUCH

AUFLAGERVERSTÄRKUNG

AUSZUGVERSTÄRKUNG BEI SENKRECHT ZU DEN FASERN WIRKENDER ZUGKRAFT ANGEBRACHTE LAST

Der Bruch kann auftreten, wenn sich die angebrachte Last nur auf eine begrenzte Höhe des Hauptträgers auswirkt (a/h ≤ 0,7). Ausgeprägtes brüchiges Verhalten.

03

BRUCH

AUFLAGERVERSTÄRKUNG

VERSTÄRKUNG BEI SENKRECHT ZU DEN FASERN WIRKENDEM DRUCK AUFLAGERVERSTÄRKUNG

Quetschung und Abscheren der Fasern in den Bereichen, an denen die Kräfte wirken (z. B. Auflager). Ausreichend duktiles Verhalten.

04

BRUCH

AUFLAGERVERSTÄRKUNG

VERSTÄRKUNG BEI KOPPELPFETTEN

Zusammenbruch in Nähe der Biegeachse (neutrale Achse), gegenseitige Kriechbelastung zweier Teile eines Abschnitts. Der Balken unterliegt Biegung: Spannungsbereich oder Auflagerbereich. Ausgeprägtes brüchiges Verhalten. INGENIEURHOLZBAU | KONSTRUKTIVE VERSTÄRKUNGEN | 133


VGZ

BIT INKLUSIVE

ETA 11/0030

SCHRAUBE MIT VOLLGEWINDE UND ZYLINDERKOPF ZUGKRÄFTE Tiefes Gewinde und hochresistenter Stahl (f y,k = 1000 N/mm2) für höhere Kraftübertragungen. In sehr vielen Abmessungen erhältlich.

EINSATZ IN STATISCH TRAGENDEN VERBINDUNGEN Für die Verwendung bei statisch tragenden Verbindungen zugelassen, bei denen die Schraube in jede Faserrichtung beansprucht wird (α = 0° - 90°). Reduzierte Mindestabstände.

ZYLINDERKOPF Ideal bei verdeckten Verbindungen, Holzverbindungen und konstruktive Verstärkungen. Garantierter Feuerschutz und erdbebensicher. Zyklische Prüfung SEISMIC-REV gemäß EN 12512.

CHROM (VI) FREI Frei von sechswertigem Chrom (Cr 6+). Konform mit den strengsten Regelungen chemischer Substanzen (SVHC). REACH-Informationen erhältlich.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

45°-Verbindungen, Verstärkungen und Verbund

KOPF

versenkbarer Zylinderkopf

DURCHMESSER

5,3 | 5,6 | 7,0 | 9,0 | 11,0 mm

LÄNGE

80 bis 600 mm

MATERIAL Kohlenstoffstahl mit galvanischer Verzinkung.

ANWENDUNGSGEBIETE • Holzplatten • Massivholz • Brettschichtholz • CLT, LVL • Harthölzer Nutzungsklassen 1 und 2.

134 | VGZ | INGENIEURHOLZBAU


SANIERUNG Ideal zur Verbindung von Balken der Sanierung und neuen Konstruktionen. Kann auch, dank der besonderen Zulassung, parallel zur Faser verwendet werden.

CLT, LVL Werte auch für CLT und Harthölzer, sowie Furnierschichtholz (LVL) geprüft, zertifiziert und berechnet.

INGENIEURHOLZBAU | VGZ | 135


Verbindungen mit sehr hoher Steifigkeit nebeneinander liegender CLT- Deckenbalken. Anwendung mit doppelter 45°-Neigung, ideal mit Montagelehre JIG VGZ herzustellen.

Rechtwinklig zur Faser verstärkt durch hängende Last durch Verbindung des Haupt- und Nebenträgers.

GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN

ds X

d2 d1

X

X V

G

Z

dk

b L

Nenndurchmesser

d1

[mm]

5,3

5,6

7

9

11

Kopfdurchmesser

dk

[mm]

8,00

Kerndurchmesser

d2

[mm]

3,60

8,00

9,50

11,50

13,50

3,80

4,60

5,90

Schaftdurchmesser

ds

[mm]

6,60

3,95

4,15

5,00

6,50

Vorbohrdurchmesser

dv

[mm]

7,70

3,5

3,5

4,0

5,0

Charakteristisches Fließmoment

My,k

6,0

[Nmm]

6876

7935

14174

27244

45905

Charakteristischer Wert der Ausziehfestigkeit

fax,k

[N/mm2]

11,7

11,7

11,7

11,7

11,7

Charakteristischer Zugwiderstand

f tens,k

[kN]

11,0

12,3

15,4

25,4

38,0

Charakteristische Fließgrenze

f y,k

[kN]

1000,0

1000,0

1000,0

1000,0

1000,0

Mechanische Parameter einer Schraube VGZ Ø5,3 und Ø5,6 aus experimentellen Prüfungen.

136 | VGZ | INGENIEURHOLZBAU


ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN d1

ART.-NR.

[mm] VGZ580 5,3 VGZ5100 TX 25 VGZ5120 5,6 VGZ5140 TX 25 VGZ5160

L

b

Stk.

d1

ART.-NR.

[mm]

[mm]

80

70

50

VGZ9160

100

90

50

VGZ9180

120

110

50

VGZ9200

140

130

50

VGZ9220

[mm]

L

b

Stk.

[mm]

[mm]

160

150

25

180

170

25

200

190

25

220

210

25

160

150

50

VGZ9240

240

230

25

VGZ780

80

70

25

VGZ9260

260

250

25

VGZ7100

100

90

25

VGZ9280

280

270

25

VGZ7120

120

110

25

VGZ9300

290

25

VGZ7140

140

130

25

9 TX 40 VGZ9320

300 320

310

25

VGZ7160

160

150

25

VGZ9340

340

330

25

VGZ7180

180

170

25

VGZ9360

360

350

25

VGZ7200

7 TX 30 VGZ7220

200

190

25

VGZ9380

380

370

25

220

210

25

VGZ9400

400

390

25

VGZ7240

240

230

25

VGZ9440

440

430

25

VGZ7260

260

250

25

VGZ9480

480

470

25

VGZ7280

280

270

25

VGZ9520

520

510

25

VGZ7300

300

290

25

VGZ11250

250

240

25

VGZ7340

340

330

25

VGZ11300

300

290

25

VGZ7380

380

370

25

VGZ11350

350

340

25

VGZ11400 11 TX 50 VGZ11450

400

390

25

450

440

25

VGZ11500

500

490

25

VGZ11550

550

540

25

VGZ11600

600

590

25

MONTAGELEHRE JIG VGZ 45°

ART.-NR.

Beschreibung

Stk.

JIGVGZ45

Montagelehre aus Stahl für 45°-VGZ-Schrauben

1

MONTAGELEHRE JIG VGZ 45° Erleichterter 45°-Einbau durch die Benutzung der Stahl-Montagelehre JIG VGZ.

INGENIEURHOLZBAU | VGZ | 137


NUTZGEWINDEBERECHNUNG 10

Sg

Tol.

Sg

10

b L

b = L - 10 mm

verweist auf die gesamte Länge des Gewindeteils.

Sg = (L - 10 mm - 10 mm - Tol.)/ 2

verweist auf die halbe Gewinde länge abzgl. einer Verlegungstole ranz (Tol.) von 10 mm.

Die Zug-, Scher- und Kriechwerte bei Holz-Holz-Verbindungen wurden mit dem Massenmittelpunkt des Verbinders in Nähe der Scherfläche berechnet.

MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI ABSCHERBEANSPRUCHUNG (1)

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 0°

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 90°

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT 5,3

5,6

7

9

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT 11

a1

[mm]

5∙d

27

28

35

45

55

a2

[mm]

3∙d

16

17

21

27

33

5,3

5,6

7

9

11

4∙d

21

22

28

36

44

4∙d

21

22

28

36

44

a3,t

[mm]

12∙d

64

67

84

108

132

7∙d

37

39

49

63

77

a3,c

[mm]

7∙d

37

39

49

63

77

7∙d

37

39

49

63

77

a4,t

[mm]

3∙d

16

17

21

27

33

7∙d

37

39

49

63

77

a4,c

[mm]

3∙d

16

17

21

27

33

3∙d

16

17

21

27

33

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN 5,3

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN

5,6

7

9

11

5,3

5,6

7

9

11

a1

[mm]

12∙d

64

67

84

108

132

5∙d

27

28

35

45

55

a2

[mm]

5∙d

27

28

35

45

55

5∙d

27

28

35

45

55

a3,t

[mm]

15∙d

80

84

105

135

165

10∙d

53

56

70

90

110

a3,c

[mm]

10∙d

53

56

70

90

110

10∙d

53

56

70

90

110

a4,t

[mm]

5∙d

27

28

35

45

55

10∙d

53

56

70

90

110

a4,c

[mm]

5∙d

27

28

35

45

55

5∙d

27

28

35

45

55

d = Nenndurchmesser Schraube beanspruchtes Hirnholzende -90° < α < 90°

a2 a2 a1 a1

unbeanspruchtes Hirnholzende 90° < α < 270°

F α

α F a3,t

beanspruchter Rand 0° < α < 180°

unbeanspruchter Rand 180° < α < 360°

α F α

a4,t

F a4,c

a3,c

ANMERKUNGEN: (1)

Die Mindestabstände wurden nach EN 1995:2014 berechnet und beziehen sich auf eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k ≤ 420 kg/m3.

• Bei Stahl-Holz-Verbindungen können die Mindestabstände (a1, a2) mit einem Koeffizienten von 0,7 multipliziert werden.

138 | VGZ | INGENIEURHOLZBAU

• Bei Holzwerkstoffplatten-Verbindungen können die Mindestabstände (a1, a2) mit einem Koeffizienten von 0,85 multipliziert werden.


MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI AXIALER BEANSPRUCHUNG(2)

EINSATZ DER SCHRAUBEN MIT UND OHNE VORBOHRUNG 5,3

5,6

7

9

11

5∙d

27

28

35

45

55

[mm]

5∙d

27

28

35

45

55

[mm]

2,5∙d

13

14

18

23

28

a1,CG

[mm]

8∙d

42

45

56

72

88

a2,CG

[mm]

3∙d

16

17

21

27

33

aCROSS

[mm]

1,5∙d

8

8

11

14

17

a1

[mm]

a2 a2,LIM

(3)

MIT EINEM WINKEL α ZUR FASER EINGEDREHTE SCHRAUBEN UNTER ZUG

a2,CG a2,CG

a2,CG a2 a2,CG

a2

a2,CG

a2,CG a1,CG

1

a1

a

a2,CG a1,CG

a1,CG

a2,CG a1,CG

Draufsicht

Aufriss

MIT EINEM WINKEL α = 90° ZUR FASER EINGEDREHTE SCHRAUBEN

Draufsicht

Aufriss

MIT EINEM WINKEL α ZUR FASER GEKREUZT EINGEDREHTE SCHRAUBEN

a2,CG

45°

a2 a2,CG

a2,CG a1,CG

aCROSS a2,CG

a1 a1,CG

Draufsicht

a1

Aufriss

Draufsicht

Aufriss

ANMERKUNGEN: (2)

Gemäß ETA-11/0030 hängen die Mindestabstände fur axial beanspruchte Verbinder nicht vom Eindrehwinkel des Verbinders und vom Kraftwinkel zu den Fasern ab.

(3)

Der axiale Abstand a2 kann bis auf 2,5 d1 reduziert werden, wenn bei jedem Verbinder eine „Verbindungsfläche“ von a1 a2 = 25 d12 beibehalten wird.

INGENIEURHOLZBAU | VGZ | 139


STATISCHE WERTE

CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014 ZUGKRAFT(1)

Geometrie

Vollgewindeauszug (2)

Zugtragfähigkeit Stahl

Teilgewindeauszug (2) estrazione estrazione filetto filetto parziale parziale

L

Sg

A

Sg

A

A

d1

Holz d1

L

b

Amin

[mm]

[mm]

[mm]

80

70

5,3

5,6

7

9

Holz

Stahl

Rax,k

Rtens,k

[mm]

[kN]

[kN]

45

1,67

RV,k

Sg

Amin

[mm]

[kN]

[mm]

90

4,68

25

100

90

110

6,02

35

55

2,34

120

110

130

7,36

45

65

3,01

140

130

150

9,19

55

75

3,89

160

150

170

10,61

65

85

4,60

80

70

90

6,19

25

45

2,21

100

90

110

7,96

35

55

3,09

120

110

130

9,72

45

65

3,98

140

130

150

11,49

55

75

4,86

160

150

170

13,26

65

85

5,75

180

170

190

15,03

75

95

6,63

200

190

210

16,79

85

105

7,51

220

210

230

18,56

95

115

8,40

240

230

250

20,33

105

125

9,28

260

250

270

22,10

115

135

10,16

280

270

290

23,87

125

145

11,05

300

290

310

25,63

135

155

11,93

340

330

350

29,17

155

175

13,70

380

370

390

32,70

175

195

15,47

160

150

170

17,05

65

85

7,39

180

170

190

19,32

75

95

8,52

200

190

210

21,59

85

105

9,66

220

210

230

23,87

95

115

10,80

240

230

250

26,14

105

125

11,93

260

250

270

28,41

115

135

13,07

280

270

290

30,68

125

145

14,21

300

290

310

32,96

135

155

15,34

320

310

330

35,23

145

165

16,48

340

330

350

37,50

155

175

17,61

360

350

370

39,78

165

185

18,75

380

370

390

42,05

175

195

19,89

400

390

410

44,32

185

205

21,02

440

430

450

48,87

205

225

23,30

480

470

490

53,41

225

245

25,57

520

510

530

57,96

245

265

27,84

140 | VGZ | INGENIEURHOLZBAU

11,00

12,30

15,40

25,40


STATISCHE WERTE

CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014 ZUGKRÄFTE

Geometrie

Vollgewindeauszug (2)

Zugtragfähigkeit Stahl

Teilgewindeauszug (2) estrazione estrazione filetto filetto parziale parziale

L

Sg

A

Sg

A

A

d1

Holz d1

L

b

Amin

[mm]

[mm]

[mm]

250

240

11

Holz

Stahl

Rax,k

Rtens,k

[mm]

[kN]

[kN]

130

15,28

RV,k

Sg

Amin

[mm]

[kN]

[mm]

260

33,34

110

300

290

310

40,28

135

155

18,75

350

340

360

47,22

160

180

22,22

400

390

410

54,17

185

205

25,70

450

440

460

61,11

210

230

29,17

500

490

510

68,06

235

255

32,64

550

540

560

75,00

260

280

36,11

600

590

610

81,95

285

305

39,59

38,00

ANMERKUNGEN:  Der bei der Planung berücksichtigte Widerstand des Verbinders entspricht dem kleineren Wert zwischen dem berücksichtigten Widerstand auf Holzseite (Rax,d) und dem berücksichtigten Widerstand auf Stahlseite (Rtens,d).

(1)

Rax,d = min

(2)

Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel des Verbinders von 90° zur Faser bei einer wirksamen Gewindelänge gleich b oder Sg berechnet. Für Zwischenwerte Sg ist eine lineare Interpolation möglich.

Rax,k kmod γm Rtens,k γm2

INGENIEURHOLZBAU | VGZ | 141


STATISCHE WERTE

CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014

Geometrie

SCHERWERT

KRIECHBELASTUNG

Holz-Holz

Holz - Holz (3)

A

Sg

A

S

Sg

g

estrazione filetto parziale

45°

A

S

g

L B

d1

d1

L

Sg

Amin

RV,k

Amin

Bmin

Rv,k

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[kN]

[mm]

[mm]

[kN]

80

25

40

1,57

30

50

1,08

5,3

100

35

50

1,94

40

55

1,51

5,6

7

9

120

45

60

2,11

45

60

1,94

140

55

70

2,46

50

70

2,50

160

65

80

2,64

60

75

2,95

80

25

40

2,16

30

50

1,42

100

35

50

2,68

40

55

1,99

120

45

60

3,14

45

60

2,56

140

55

70

3,37

55

70

3,13

160

65

80

3,59

60

75

3,69

180

75

90

3,81

65

85

4,26

200

85

100

4,03

75

90

4,83

220

95

110

4,25

80

100

5,40

240

105

120

4,30

90

105

5,97

260

115

130

4,30

95

110

6,53

280

125

140

4,30

100

120

7,10

300

135

150

4,30

110

125

7,67

340

155

170

4,30

125

140

8,81

380

175

190

4,30

140

155

9,94

160

65

80

5,10

60

75

4,75

180

75

90

5,39

70

85

5,48

200

85

100

5,67

75

90

6,21

220

95

110

5,95

80

100

6,94

240

105

120

6,24

90

105

7,67

260

115

130

6,51

95

110

8,40

280

125

140

6,51

105

120

9,13

300

135

150

6,51

110

125

9,86

320

145

160

6,51

115

135

10,59

340

155

170

6,51

125

140

11,32

360

165

180

6,51

130

145

12,05

380

175

190

6,51

140

155

12,78

400

185

200

6,51

145

160

13,51

440

205

220

6,51

160

175

14,98

480

225

240

6,51

175

190

16,44

520

245

260

6,51

190

205

17,90

142 | VGZ | INGENIEURHOLZBAU


STATISCHE WERTE

CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014

Geometrie

SCHERWERT

KRIECHBELASTUNG

Holz-Holz

Holz - Holz (3)

A

Sg

A

S

Sg

g

estrazione filetto parziale

45°

A

S

g

L B

d1

d1

L

Sg

Amin

RV,k

Amin

Bmin

Rv,k

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[kN]

[mm]

[mm]

[kN]

11

250

110

125

8,35

95

110

9,82

300

135

150

9,06

115

125

12,05

350

160

175

9,06

130

145

14,29

400

185

200

9,06

150

160

16,52

450

210

225

9,06

165

180

18,75

500

235

250

9,06

185

195

20,98

550

260

275

9,06

200

215

23,21

600

285

300

9,06

220

230

25,45

ANMERKUNGEN: (3)

Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel von 45° zwischen Fasern und Verbinder bei einer wirksamen Gewindelänge von Sg berechnet.

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN: • D  ie charakteristischen Werte werden gemäß der Norm EN 1995:2014 und in Übereinstimmung mit ETA-11/0030 berechnet. • Die Bemessungswerte werden aus den charakteristischen Werten wie folgt berechnet:

R k Rd = k mod γm

Die Beiwerte γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird. • Bei den Werten für die mechanische Festigkeit und die Geometrie der Schrauben wurde auf die Angaben in der ETA-11/0030 Bezug genommen. • Bei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k = 385 kg/m3 berücksichtigt. • Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente müssen separat durchgeführt werden. • Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden bei eingeschraubten Schrauben ohne Vorbohrung bewertet. Mit vorgebohrten Schrauben können höhere Festigkeitswerte erreicht werden. • Die Zug-, Scher- und Kriechwerte wurden mit dem Massenmittelpunkt des Verbinders in Nähe der Scherfläche berechnet.

INGENIEURHOLZBAU | VGZ | 143


STATISCHE WERTE

CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014

SCHERVERBINDUNG MIT GEKREUZTEN VERBINDERN VERBINDUNG MIT RECHTEM WINKEL - HAUPT-/NEBENTRÄGER d1

L

Sg HT(1)

Sg NT (1)

BHT min

HHT min = hNT min

bNT min

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[kN]

[mm]

[mm]

5,3

120

140

30

45

45

55

60

65

120

130

5,6 160

160

180

200

220

240

65

45

65

85

95

105

65

65

75

85

95

105

75

75

80

90

95

100

130

160

160

160

170

185

7 260

280

300

340

380

115

125

135

155

175

144 | VGZ | INGENIEURHOLZBAU

115

125

135

155

175

110

115

125

140

150

200

215

230

255

285

Anzahl der Paare

R1 V,k (2)

R2 V,k (2)

m (3) [mm]

[kN]

[kN]

Auszug (4)

Instabilität

40

1

2,8

8,2

66

2

5,3

15,2

93

3

7,6

21,9

42

1

4,5

9,1

70

2

8,4

17,0

98

3

12,1

24,5

42

1

5,9

9,1

70

2

11,0

17,0

98

3

15,9

24,5

53

1

5,6

13,6

88

2

10,5

25,4

123

3

15,1

36,5

53

1

8,1

13,6

88

2

15,2

25,4

123

3

21,8

36,5

53

1

9,7

13,6

88

2

18,0

25,4

123

3

26,0

36,5

53

1

10,8

13,6

88

2

20,1

25,4

123

3

29,0

36,5

53

1

11,9

13,6

88

2

22,3

25,4

123

3

32,1

36,5

53

1

13,1

13,6

88

2

24,4

25,4

123

3

35,1

36,5

53

1

14,2

13,6

88

2

26,5

25,4

123

3

38,2

36,5

53

1

15,3

13,6

88

2

28,6

25,4

123

3

41,2

36,5

53

1

17,6

13,6

88

2

32,9

25,4

123

3

47,3

36,5

53

1

19,9

13,6

88

2

37,1

25,4

123

3

53,5

36,5

56

59

59

74

74

74

81

88

95

102

109

124

138


STATISCHE WERTE

CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014

SCHERVERBINDUNG MIT GEKREUZTEN VERBINDERN VERBINDUNG MIT RECHTEM WINKEL - HAUPT-/NEBENTRÄGER d1

L

Sg HT(1)

Sg NT (1)

BHT min

HHT min = hNT min

bNT min

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[kN]

[mm]

[mm]

200

220

240

260

280

300

320

55

75

95

115

125

135

145

85

95

105

115

125

135

145

90

95

100

110

115

125

130

200

200

200

200

215

230

245

9 340

360

380

400

440

480

520

155

165

175

185

205

225

245

155

165

175

185

205

225

245

140

145

150

160

175

185

200

260

270

285

300

330

355

385

Anzahl der Paare

R1 V,k (2)

R2 V,k (2)

m (3) [mm]

[kN]

[kN]

Auszug (4)

Instabilität

68

1

8,8

22,8

113

2

16,5

42,6

158

3

23,8

61,3

68

1

12,1

22,8

113

2

22,5

42,6

158

3

32,4

61,3

68

1

15,3

22,8

113

2

28,5

42,6

158

3

41,0

61,3

68

1

16,8

22,8

113

2

31,4

42,6

158

3

45,2

61,3

68

1

18,3

22,8

113

2

34,1

42,6

158

3

49,1

61,3

68

1

19,7

22,8

113

2

36,8

42,6

158

3

53,0

61,3

68

1

21,2

22,8

113

2

39,5

42,6

158

3

56,9

61,3

68

1

22,6

22,8

113

2

42,3

42,6

158

3

60,9

61,3

68

1

24,1

22,8

113

2

45,0

42,6

158

3

64,8

61,3

68

1

25,6

22,8

113

2

47,7

42,6

158

3

68,7

61,3

68

1

27,0

22,8

113

2

50,4

42,6

158

3

72,7

61,3

68

1

30,0

22,8

113

2

55,9

42,6

158

3

80,5

61,3

68

1

32,9

22,8

113

2

61,3

42,6

158

3

88,4

61,3

68

1

35,8

22,8

113

2

66,8

42,6

158

3

96,2

61,3

96

96

96

96

103

110

117

124

131

138

145

160

174

188

ANMERKUNGEN: (1)

(2)

Bei der Berechnung der angegebenen Werte wurde eine Anordnung der Verbinder mit einem Abstand von a1CG ≥ 5d gewählt. In einigen Fällen sind die Verbinder asymmetrisch angeordnet (Sg HT ≠ Sg NT ).

Die bei der Planung berücksichtigte Festigkeit des Verbinders entspricht dem kleineren Wert zwischen der berücksichtigten Festigkeit auf Holzseite (R 1V,d) und der berücksichtigten Festigkeit gegen Ausknicken (R 2V,d).

kmod RV,d = min

Das Einbaumaß (m) gilt für die symmetrische Verlegung von Verbindern (Sg HT = Sg NT ) an der Oberkante der Elemente.

(3)

Die Gewindeauszugswerte wurden mit einer wirksamen Gewindelänge von Sg berechnet. Die Verbinder müssen mit einem Winkel von 45° zur Scherfläche eingesetzt werden.

(4)

R1V,k kmod γm R2V,k γm1

INGENIEURHOLZBAU | VGZ | 145


STATISCHE WERTE

CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014

SCHERVERBINDUNG MIT GEKREUZTEN VERBINDERN VERBINDUNG MIT RECHTEM WINKEL - HAUPT-/NEBENTRÄGER d1

L

Sg HT(1)

Sg NT (1)

BHT min

HHT min = hNT min

bNT min

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[kN]

[mm]

[mm]

225

(*)

250

275(*)

300

325(*)

350

50

75

100

125

148

160

145

145

145

145

148

160

95

105

115

125

130

140

245

245

245

245

250

265

11 375(*)

400

450

500

550

600

173

185

210

235

260

285

173

185

210

235

260

285

150

160

175

195

210

230

285

300

335

370

405

445

Anzahl der Paare

R1 V,k (2)

R2 V,k (2)

m (3) [mm]

[kN]

[kN]

Auszug (4)

Instabilität

9,8

29,1

83

1

138

2

18,3

54,2

193

3

26,4

78,1

83

1

14,7

29,1

138

2

27,5

54,2

193

3

39,6

78,1

83

1

19,6

29,1

138

2

36,7

54,2

193

3

52,8

78,1

83

1

24,6

29,1

138

2

45,8

54,2

193

3

66,0

78,1

83

1

26,3

29,1

138

2

49,2

54,2

193

3

70,8

78,1

83

1

28,6

29,1

138

2

53,3

54,2

193

3

76,8

78,1

83

1

30,8

29,1

138

2

57,5

54,2

193

3

82,8

78,1

83

1

33,0

29,1

138

2

61,6

54,2

193

3

88,8

78,1

83

1

37,5

29,1

138

2

70,0

54,2

193

3

100,8

78,1

83

1

42,0

29,1

138

2

78,3

54,2

193

3

112,8

78,1

83

1

46,4

29,1

138

2

86,6

54,2

193

3

124,8

78,1

83

1

50,9

29,1

138

2

95,0

54,2

193

3

136,8

78,1

118

118

118

118

120

129

137

146

164

182

199

217

ANMERKUNG: (*) VGS-Verbinder siehe S. 182.

ANMERKUNGEN:

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN:

Bei der Berechnung der angegebenen Werte wurde eine Anordnung der Verbinder mit einem Abstand von a1CG ≥ 5d gewählt. In einigen Fällen sind die Verbinder asymmetrisch angeordnet (Sg HT ≠ Sg NT ).

• Die charakteristischen Werte werden gemäß der Norm EN 1995:2014 und in Übereinstimmung mit ETA-11/0030 berechnet.

(2)

 Die bei der Planung berücksichtigte Festigkeit des Verbinders entspricht dem kleineren Wert zwischen der berücksichtigten Festigkeit auf Holzseite (R 1V,d) und der berücksichtigten Festigkeit gegen Ausknicken (R2V,d).

kmod RV,d = min

R1V,k kmod γm R2V,k γm1

Das Einbaumaß (m) gilt für die symmetrische Verlegung von Verbindern (Sg HT = Sg NT ) an der Oberkante der Elemente.

(3)

Die Gewindeauszugswerte wurden mit einer wirksamen Gewindelänge von Sg berechnet. Die Verbinder müssen mit einem Winkel von 45° zur Scherfläche eingesetzt werden.

(4)

146 | VGZ | INGENIEURHOLZBAU

• Bei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k = 385 kg/m3 berücksichtigt. • Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente müssen separat durchgeführt werden. • Für weitere Berechnungen steht die kostenlose Software MyProject zur Verfügung (www.rothoblaas.de).


MINDESTABSTÄNDE BEI GEKREUZTEN SCHRAUBEN EINSATZ DER SCHRAUBEN MIT UND OHNE VORBOHRUNG 5,3

5,6

7

9

11

16

17

21

27

33

a2,CG

[mm]

aCROSS

[mm]

8

8

11

14

17

e

[mm]

19

20

25

32

39

5,3

5,6

7

9

11

dv (Vorbohrung)

[mm]

3,5

3,5

4,0

5,0

6,0

Vorbohren empfohlen bei Verbindern mit Ø11 L ≥ 400 mm

SCHERVERBINDUNGEN MIT GEKREUZTEN VERBINDERN - 1 PAAR m N T

m

90°

S

g

45°

HT

a2,CG

S

g

hNT

HHT

aCROSS

bNT

a2,CG

90° BHT

BHT Querschnitt

Draufsicht

SCHERVERBINDUNGEN MIT GEKREUZTEN VERBINDERN - 2 ODER MEHR PAARE m

m N

T

90° a2,CG

HT

S

g

45°

aCROSS

S

g

hNT

HHT

e

bNT

aCROSS a2,CG

90° BHT

BHT Querschnitt

Draufsicht

INGENIEURHOLZBAU | VGZ | 147


BERECHNUNGSBEISPIEL: VERBINDUNG DES HAUPT-/NEBENTRÄGERS MIT GEKREUZTEN VGZ-SCHRAUBEN

Für weitere Berechnungen steht die kostenlose Software MyProject zur Verfügung (www.rothoblaas.de)

RECHENBERICHTE

148 | VGZ | INGENIEURHOLZBAU


MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI SCHERBEANSPRUCHUNG UND AXIALER BEANSPRUCHUNG | CLT

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN

lateral face (1)

narrow face (2)

7

9

11

4∙d

28

36

44

2,5∙d

18

23

28

6∙d

42

54

6∙d

42

54

[mm]

6∙d

42

[mm]

2,5∙d

18

a1

[mm]

a2

[mm]

a3,t

[mm]

a3,c

[mm]

a4,t a4,c

7

9

11

10∙d

70

90

110

4∙d

28

36

44

66

12∙d

84

108

132

66

7∙d

49

63

77

54

66

6∙d

42

54

66

23

28

3∙d

21

27

33

d = Nenndurchmesser Schraube

a4,c

a4,t α

F

F

α

α

F α a3,c

a3,t

a2 a2

a2

a1

a1

a3,c a4,c

F

a3,t

F

a4,c

tCLT

a3,c a4,c a4,t

F

tCLT

ANMERKUNGEN: Die Mindestabstände sind gemäß ETA-11/0030 und sind gültig, falls keine anderen Angaben in den technischen Unterlagen der CLT-Bretter angegeben sind.

(1)

Mindeststärke CLT tmin = 10∙d

(2)

Mindeststärke CLT tmin = 10∙d und min. Durchzugstiefe der Schraube tpen = 10∙d

INGENIEURHOLZBAU | VGZ | 149


MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI ABSCHERBEANSPRUCHUNG | LVL

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 0°

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 90°

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT 5,3

5,6

7

9

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT 11

5,3

5,6

7

9

11

a1

[mm]

5∙d

27

28

35

45

55

4∙d

21

22

28

36

44

a2

[mm]

3∙d

16

17

21

27

33

4∙d

21

22

28

36

44

a3,t

[mm]

12∙d

64

67

84

108

132

7∙d

37

39

49

63

77

a3,c

[mm]

7∙d

37

39

49

63

77

7∙d

37

39

49

63

77

a4,t

[mm]

3∙d

16

17

21

27

33

7∙d

37

39

49

63

77

a4,c

[mm]

3∙d

16

17

21

27

33

3∙d

16

17

21

27

33

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN a1

[mm]

15∙d

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN

5,3

5,6

7

9

11

80

84

105

135

165

7∙d

5,3

5,6

7

9

11

37

39

49

63

77

a2

[mm]

7∙d

37

39

49

63

77

7∙d

37

39

49

63

77

a3,t

[mm]

20∙d

106

112

140

180

220

15∙d

80

84

105

135

165

a3,c

[mm]

15∙d

80

84

105

135

165

15∙d

80

84

105

135

165

a4,t

[mm]

7∙d

37

39

49

63

77

12∙d

64

67

84

108

132

a4,c

[mm]

7∙d

37

39

49

63

77

7∙d

37

39

49

63

77

d = Nenndurchmesser Schraube

a4,c

a4,t α

a2

F

F α a1

F

α

a3,t

α

a3,c

a2 a2 F a1

ANMERKUNGEN: (1)

Die Mindestabstände wurden nach EN 1995:2014 berechnet und beziehen sich auf eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k < 500 kg/m3.

• Bei Stahl-Holz-Verbindungen können die Mindestabstände (a1, a2) mit einem Koeffizienten von 0,7 multipliziert werden.

150 | VGZ | INGENIEURHOLZBAU

• Bei Holzwerkstoffplatten-Verbindungen können die Mindestabstände (a1, a2) mit einem Koeffizienten von 0,85 multipliziert werden.


MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI AXIALER BEANSPRUCHUNG | LVL

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN

wide face

edge face(1)

7

9

5∙d

35

45

5∙d

35

45

[mm]

8∙d

56

[mm]

3∙d

21

a1

[mm]

a2

[mm]

a1,CG a2,CG

7

9

10∙d

70

70

5∙d

35

35

72

12∙d

84

108

27

3∙d

21

27

d = Nenndurchmesser Schraube

MIT EINEM WINKEL α = 90° ZUR FASER EINGEDREHTE SCHRAUBEN (wide face)

MIT EINEM WINKEL α = 90° ZUR FASER EINGEDREHTE SCHRAUBEN (edge face)

a2,CG

a2,CG a2 a2,CG a1,CG

a1,CG

a1

a1

a1,CG

Draufsicht a1,CG

a1

a1

a1,CG

Draufsicht

a1

a1

a1,CG

Aufriss

b

MIT EINEM WINKEL α ZUR FASER EINGEDREHTE SCHRAUBEN

(wide face)

l a2,CG

Aufriss

a2,CG

1

a

a2 a1,CG

a1,CG

Draufsicht

Aufriss

ANMERKUNGEN: Mindestabstände ermittelt aus experimentellen Untersuchungen durch Eurofins Expert Services Oy, Espoo, Finland (Report EUFI29-19000819-T1/T2).

(1)

• Die Mindestabstände bei Wide-Face-Verbindungen gelten bei Verwendung von Furnierschichthölzern mit parallelen Furnierblättern.

• Die Mindestabstände werden gemäß der Normen EN 1995:2014 und in Übereinstimmung mit ETA-11/0030 berechnet.

INGENIEURHOLZBAU | VGZ | 151


STATISCHE WERTE | CLT ZUGKRAFT(1) Vollgewindeauszug (2) lateral face

Geometrie

Vollgewindeauszug (3) narrow face

L

Teilgewindeauszug (2) lateral face

Sg

Sg

A

Sg

A

Zugtragfähigkeit Stahl

A d1

d1 [mm]

7

9

11

L [mm]

b [mm]

Amin [mm]

Holz Rax,k [kN]

Sg [mm]

Holz Rax,k [kN]

Sg [mm]

Amin [mm]

Holz Rax,k [kN] 2,05

80

70

90

5,73

70

4,34

25

45,00

100

90

110

7,37

90

5,44

35

55,00

2,87

120

110

130

9,01

110

6,52

45

65,00

3,69

140

130

150

10,65

130

7,58

55

75,00

4,50

160

150

170

12,29

150

8,62

65

85,00

5,32

180

170

190

13,92

170

9,65

75

95,00

6,14

200

190

210

15,56

190

10,67

85

105,00

6,96

220

210

230

17,20

210

11,67

95

115,00

7,78 8,60

240

230

250

18,84

230

12,67

105

125,00

260

250

270

20,48

250

13,65

115

135,00

9,42

280

270

290

22,11

270

14,63

125

145,00

10,24

300

290

310

23,75

290

15,61

135

155,00

11,06

340

330

350

27,03

330

17,53

155

175,00

12,69

380

370

390

30,30

370

19,43

175

195,00

14,33

160

150

170

15,80

150

10,54

65

85,00

6,84

180

170

190

17,90

170

11,80

75

95,00

7,90

200

190

210

20,01

190

13,04

85

105,00

8,95

220

210

230

22,11

210

14,27

95

115,00

10,00

240

230

250

24,22

230

15,49

105

125,00

11,06

260

250

270

26,33

250

16,69

115

135,00

12,11

280

270

290

28,43

270

17,89

125

145,00

13,16

300

290

310

30,54

290

19,08

135

155,00

14,22

320

310

330

32,64

310

20,26

145

165,00

15,27

340

330

350

34,75

330

21,43

155

175,00

16,32

360

350

370

36,86

350

22,60

165

185,00

17,37

380

370

390

38,96

370

23,76

175

195,00

18,43

400

390

410

41,07

390

24,91

185

205,00

19,48

440

430

450

45,28

430

27,20

205

225,00

21,59

480

470

490

49,49

470

29,47

225

245,00

23,69

520

510

530

53,70

510

31,71

245

265,00

25,80

250

240

260

30,89

240

18,89

110

130,00

14,16

300

290

310

37,32

290

22,40

135

155,00

17,37

350

340

360

43,76

340

25,85

160

180,00

20,59

400

390

410

50,19

390

29,25

185

205,00

23,81

450

440

460

56,63

440

32,60

210

230,00

27,03

500

490

510

63,06

490

35,92

235

255,00

30,24

550

540

560

69,50

540

39,20

260

280,00

33,46

600

590

610

75,93

590

42,45

285

305,00

36,68

Stahl Rtens,k [kN]

15,40

25,40

38,00

ANMERKUNGEN:  Der bei der Planung berücksichtigte Widerstand des Verbinders entspricht dem kleineren Wert zwischen dem berücksichtigten Widerstand auf Holzseite (Rax,d) und dem berücksichtigten Widerstand auf Stahlseite (Rtens,d).

(1)

Rax,d = min (2)

Rax,k kmod γm Rtens,k γm2

Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel des Verbinders von 90° zur Faser bei einer wirksamen Gewindelänge gleich b oder Sg berechnet. Für Zwischenwerte Sg ist eine lineare Interpolation möglich.

152 | VGZ | INGENIEURHOLZBAU

Der Gewindeauszugwiderstand gilt unter Einhaltung der Mindestholzstärken von tmin = 10∙d und einer Mindesteindringtiefe der Schraube von tpen = 10∙d.

(3)

Die Gewindeauszugswerte wurden stets mit einem Winkel von 45° zwischen Fasern und Verbinder bei einer wirksamen Gewindelänge von Sg berechnet, da es im Vorhinein nicht möglich ist, die Stärke und Ausrichtung der einzelnen Schichten zu definieren.

(4)

Höhere Festigkeitswerte können durch die Berücksichtigung der Ausrichtung der Fasern jeder einzelnen Schicht der Platte erreicht werden.

(5)

Siehe Anmerkungen S. 146.


CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014 SCHERWERT

KRIECHBELASTUNG (4)

CLT - CLT

Sg

CLT - CLT

CLT - CLT(5)

Sg1

A

Sg Sg2

Sg

Sg

Sg [mm]

Amin [mm]

RV,k [kN]

Sg [mm]

Amin [mm]

Bmin [mm]

RV,k [kN]

Sg1 [mm]

Sg2 [mm]

R1 V,k (1)

R2 V,k (1)

Auszug (4)

Instabilität

13,3

[kN]

[kN]

25

40

2,02

25

30

50,0

1,3

25

25

2,6

35

50

2,49

35

40

55,0

1,8

35

35

3,7

13,3

45

60

2,97

45

45

60,0

2,4

45

45

4,7

13,3

55

70

3,18

55

55

70,0

2,9

55

55

5,8

13,3

65

80

3,38

65

60

75

3,42

65

65

6,8

13,3 13,3

75

90

3,59

75

65

85

3,95

75

75

7,9

85

100

3,79

85

75

90

4,48

85

85

9,0

13,3

95

110

3,99

95

80

100

5,00

95

95

10,0

13,3

105

120

4,10

105

90

105

5,53

105

105

11,1

13,3

115

130

4,10

115

95

110

6,05

115

115

12,1

13,3

125

140

4,10

125

100

120

6,58

125

125

13,2

13,3

135

150

4,10

135

110

125

7,11

135

135

14,2

13,3

155

170

4,10

155

125

140

8,16

155

155

16,3

13,3

175

190

4,10

175

140

155

9,21

175

175

18,4

13,3

65

80

4,81

65

60

75,0

4,4

65

65

8,8

22,4

75

90

5,08

75

70

85,0

5,1

75

75

10,2

22,4

85

100

5,34

85

75

90

5,75

85

85

11,5

22,4

95

110

5,60

95

80

100

6,43

95

95

12,9

22,4

105

120

5,87

105

90

105

7,11

105

105

14,2

22,4

115

130

6,13

115

95

110

7,78

115

115

15,6

22,4

125

140

6,21

125

105

120

8,46

125

125

16,9

22,4

135

150

6,21

135

110

125

9,14

135

135

18,3

22,4

145

160

6,21

145

115

135

9,81

145

145

19,6

22,4

155

170

6,21

155

125

140

10,49

155

155

21,0

22,4

165

180

6,21

165

130

145

11,17

165

165

22,3

22,4

175

190

6,21

175

140

155

11,85

175

175

23,7

22,4

185

200

6,21

185

145

160

12,52

185

185

25,0

22,4

205

220

6,21

205

160

175

13,88

205

205

27,8

22,4

225

240

6,21

225

175

190

15,23

225

225

30,5

22,4

245

260

6,21

245

190

205

16,58

245

245

33,2

22,4

110

125

7,86

110

95

110

9,10

110

110

18,2

28,5

135

150

8,64

135

115

125

11,17

135

135

22,3

28,5

160

175

8,64

160

130

145

13,24

160

160

26,5

28,5 28,5

185

200

8,64

185

150

160

15,31

185

185

30,6

210

225

8,64

210

165

180

17,37

210

210

34,7

28,5

235

250

8,64

235

185

195

19,44

235

235

38,9

28,5

260

275

8,64

260

200

215

21,51

260

260

43,0

28,5

285

300

8,64

285

220

230

23,58

285

285

47,2

28,5

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN: • D  ie charakteristischen Werte werden gemäß der Norm EN 1995:2014 und der nationalen ÖNORM EN 1995 - Annex K in Übereinstimmung mit ETA-11/0030 berechnet. • Die Bemessungswerte werden aus den charakteristischen Werten wie folgt berechnet:

Rd =

Rk kmod γm

Die Beiwerte γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird. • Bei den Werten für die mechanische Festigkeit und die Geometrie der Schrauben wurde auf die Angaben in der ETA-11/0030 Bezug genommen.

• Bei der Berechnung wurde ρ k = 350 kg/m3 berücksichtigt.

eine

Rohdichte

der

Holzelemente

von

• Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente müssen separat durchgeführt werden. • Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden bei eingeschraubten Schrauben ohne Vorbohrung bewertet. Mit vorgebohrten Schrauben können höhere Festigkeitswerte erreicht werden. • Die Zug-, Scher- und Kriechwerte wurden mit dem Massenmittelpunkt des Verbinders in Nähe der Scherfläche berechnet. • Die Zug-, Scher- und Kriechwerte wurden mit dem Massenmittelpunkt des Verbinders in Nähe der Scherfläche berechnet.

INGENIEURHOLZBAU | VGZ | 153


STATISCHE WERTE | LVL KRIECHBELASTUNG (5) LVL - LVL flat

Geometrie

45°

Sg

L Sg

d1

d1 [mm]

7

9

L [mm] 80 100 120 140 160 180 200 220 240 260 280 300 340 380 160 180 200 220 240 260 280 300 320 340 360 380 400 440 480 520

Sg [mm] 25 35 45 55 65 75 85 95 105 115 125 135 155 175 65 75 85 95 105 115 125 135 145 155 165 175 185 205 225 245

Amin [mm] 30 40 45 55 60 65 75 80 90 95 100 110 125 140 60 70 75 80 90 95 105 110 115 125 130 140 145 160 175 190

LVL RV,k [kN] 1,62 2,27 2,92 3,56 4,21 4,86 5,51 6,16 6,80 7,45 8,10 8,75 10,04 11,34 5,11 5,90 6,69 7,47 8,26 9,05 9,84 10,62 11,41 12,20 12,98 13,77 14,56 16,13 17,70 19,28

Bmin [mm] 50 55 60 70 75 85 90 100 105 110 120 125 140 155 75 85 90 100 105 110 120 125 135 140 145 155 160 175 190 205

Stahl Rtens,k 45° (6)

[kN]

10,89

17,96

ANMERKUNGEN:  Der bei der Planung berücksichtigte Widerstand des Verbinders entspricht dem kleineren Wert zwischen dem berücksichtigten Widerstand auf Holzseite (Rax,d) und dem berücksichtigten Widerstand auf Stahlseite (Rtens,d).

(1)

Rax,d = min (2)

(4)

Mindesteindringtiefe der Schraube von Sg MIN = 100 mm bei VGZ Ø7 und Sg MIN = 120 mm bei VGZ Ø9.

(5)

Die bei der Planung berücksichtigte Verschiebungsfestigkeit des Verbinders entspricht dem kleineren Wert zwischen der berücksichtigten Festigkeit auf Holzseite (RV,d) und der berücksichtigten Festigkeit auf Stahlseite (Rtens,d 45°).

Rax,k kmod γm Rtens,k γm2

Der Gewindeauszugswert Rax,90,flat,k wurde mit einem Winkel des Verbinders von 90° zur Faser bei einer Einschraubtiefe gleich „b“ bei Anwendung mit Furnierschichthölzern mit parallelen und überkreuzten Furnierblättern berechnet.

Der Gewindeauszugswert Rax,90,edge,k wurde mit einem Winkel des Verbinders von 90° zur Faser bei einer Einschraubtiefe gleich „b“ bei Anwendung mit Furnierschichthölzern mit parallelen Furnierblättern berechnet.

(3)

154 | VGZ | INGENIEURHOLZBAU

RV,d = min (6)

RV,k kmod γm Rtens,k 45° γm2

Die Zugfestigkeit des Verbinders wurde mit einem Winkel von 45° zwischen Fasern und Verbinder berechnet.


CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014 ZUGKRAFT (1) Vollgewindeauszug (2) flat

Teilgewindeauszug (2) flat

Sg

A

Sg

A

Gewindeauszug (3) edge

Sg

A

b [mm] 70 90 110 130 150 170 190 210 230 250 270 290 330 370 150 170 190 210 230 250 270 290 310 330 350 370 390 430 470 510

Amin [mm] 90 110 130 150 170 190 210 230 250 270 290 310 350 390 170 190 210 230 250 270 290 310 330 350 370 390 410 450 490 530

LVL Rax,k [kN] 7,06 9,07 11,09 13,10 15,12 17,14 19,15 21,17 23,18 25,20 27,22 29,23 33,26 37,30 18,36 20,81 23,26 25,70 28,15 30,60 33,05 35,50 37,94 40,39 42,84 45,29 47,74 52,63 57,53 62,42

Sg [mm] 25 35 45 55 65 75 85 95 105 115 125 135 155 175 65 75 85 95 105 115 125 135 145 155 165 175 185 205 225 245

Amin [mm] 45 55 65 75 85 95 105 115 125 135 145 155 175 195 85 95 105 115 125 135 145 155 165 175 185 195 205 225 245 265

Zugtragfähigkeit Stahl

LVL Rax,k [kN] 2,52 3,53 4,54 5,54 6,55 7,56 8,57 9,58 10,58 11,59 12,60 13,61 15,62 17,64 7,96 9,18 10,40 11,63 12,85 14,08 15,30 16,52 17,75 18,97 20,20 21,42 22,64 25,09 27,54 29,99

Sg (4) [mm] 110 130 150 170 190 210 230 250 270 290 330 370 150 170 190 210 230 250 270 290 310 330 350 370 390 430 470 510

tmin

[mm] 45 45 45 45 45 45 45 45 45 45 45 45 57 57 57 57 57 57 57 57 57 57 57 57 57 57 57 57

LVL Rax,k [kN] 9,86 11,65 13,44 15,23 17,02 18,82 20,61 22,40 24,19 25,98 29,57 33,15 19,58 22,19 24,80 27,41 30,02 32,63 35,24 37,85 40,46 43,07 45,68 48,29 50,90 56,12 61,34 66,56

Stahl Rtens,k [kN]

15,40

25,4

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN: • D  ie charakteristischen Werte werden gemäß der Norm EN 1995:2014 und in Übereinstimmung mit ETA-11/0030 berechnet.

• Bei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k = 480 kg/m3 berücksichtigt.

• Die mechanischen Auszugswiderstände in LVL wurden ermittelt aus experimentellen Untersuchungen durch Eurofins Expert Services Oy, Espoo, Finland (Report EUFI29-19000819-T1/T2).

• Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente müssen separat durchgeführt werden.

• Die Bemessungswerte werden aus den charakteristischen Werten wie folgt berechnet:

Rd =

• Die Zug- und Kriechwerte wurden mit dem Massenmittelpunkt des Verbinders in Nähe der Scherfläche berechnet.

Rk kmod γm

Die Beiwerte γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird. • Bei den Werten für die mechanische Festigkeit und die Geometrie der Schrauben wurde auf die Angaben in der ETA-11/0030 Bezug genommen.

INGENIEURHOLZBAU | VGZ | 155


BERECHNUNGSBEISPIELE: AUSKLINKUNGEN UNTER QUERZUG ZU DEN FASERN WIRKENDEM ZUG B-B

PROJEKTDATEN

A-A a2,c

B = 200 mm

Holz GL24h (ρk = 385 kg/m3)

H = 400 mm

Fv,Rd = 29,5 kN

Hef = 200 mm

Nutzungsklasse = 1

Hi = H - Hef = 200

Lasteinwirkungsdauer = mittel

ia = 0 (Einschnittsneigung)

La = 150 mm

a2

B

a2,c B-B Hef

A-A

X

Sg sup

H Sg inf

H-Hef Fv,Rd La

a1,c

PRÜFUNG DER SCHERSPANNUNG - BALKEN OHNE VERSTÄRKUNG - Querschnitt (EN 1995:2014) : τd ≤ kv ∙ fv,d

τd =

1,5 Fv,Rd B Hef

α=

La 2

x=

α=

Hef H

x = τ d

1 kV = min

kn h

1,1 iα1,5 1+ H

α (1-α) + 0,8 x H

= 1,65 N/mm2

x

= 75 mm

α

= 0,5

kn

= 6,50 (GL24h)

k v

= 0,47

fv,k

= 3,50 N/mm2

1 -α2 α

EN 1995:2014

Italien - NTC 2018

kmod = 0,9

kmod = 0,9

γm = 1,25

γm = 1,45

fv,d = 2,52 N/mm2 k v ∙ fv,d = 1,18 N/mm2

fv,d = 2,17 N/mm2 k v ∙ fv,d = 1,02 N/mm2

τd ≤ k v ∙ fv,d

1,65 > 1,18 N/mm2

τd ≤ k v ∙ fv,d

1,65 > 1,02 N/mm2

Prüfergebnis nicht zufriedenstellend

Prüfergebnis nicht zufriedenstellend

VERSTÄRKUNG NOTWENDIG

VERSTÄRKUNG NOTWENDIG

PRÜFUNG DER SCHERSPANNUNG - Querschnitt B-B (EN 1995:2014) : τd ≤ fv,d

τd =

1,5 Fv,Rd B Hef

α=

EN 1995:2014

τ d

= 1,65 N/mm2

Italien - NTC 2018

τd ≤ fv,d

1,65 < 2,52 N/mm2

τd ≤ fv,d

1,65 < 2,17 N/mm2

Prüfergebnis zufriedenstellend

Prüfergebnis zufriedenstellend

VERSTÄRKUNG Querschnitt A-A - BERECHNUNG DER RECHTWINKLIG ZU DEN FASERN WIRKENDEN ZUGBEANSPRUCHUNG (DIN 1052:2008)

Ft,90,d = 1,3 Fv,Rd [ 3 (1-α)2 - 2 (1-α)3]

Ft,90,d = 19,18 kN

AUSWAHL DES VERBINDERS ZUR VERSTÄRKUNG VGZ 9 x 360 mm

Um die Festigkeit zu verbessern, muss der Verbinder mit dem Massenmittelpunkt entsprechend der

Sg sup = 165 mm

möglichen Risslinie positioniert werden.

Sg inf = 165 mm

156 | VGZ | INGENIEURHOLZBAU


BERECHNUNG DER ZUGFESTIGKEIT DES VERBINDERS (EN 1995:2014 und ETA-11/0030)

Rax,Rd = min

Rax,α,Rx =

Rax,α,Rk kmod γm Rtens,k γm2

nef 11,7 d1 Sg

ρk

1,2 cos2α + sin2α

350

Rax,90°,Rk = 18,75 kN

0,8

Rtens,k = 25,40 kN

Die hier berechneten Zugfestigkeitswerte der Verbinder sind in der Tabelle auf Seite 140 angegeben. Die Mindestabstände für die Positionierung der Verbinder sind in der Tabelle auf Seite 139 angegeben. EN 1995:2014

Italien - NTC 2018

kmod = 0,9

kmod = 0,9

γm = 1,3

γm = 1,5

γm2 = 1,25

γm2 = 1,25

Rax,90°Rd = 12,98 kN

Rax,90°Rd = 11,25 kN

Rtens,d = 20,32 kN

Rki,d = 20,32 kN

Rax,Rd = 12,98 kN

Rax,Rd = 11,25 kN

MINDESTANZAHL DER VERBINDER Ft,90,d / Rax,Rd = 1,48

Ft,90,d / Rax,Rd = 1,70

Es wird von 2 Verbindern ausgegangen: nef,ax 20,9 = 1,87

ZUGFESTIGKEIT BEI RECHTWINKLIGER BEANSPRUCHUNG DER VERBINDUNG Rax,Rd = 1,87 ∙ 12,98 = 24,27 kN

>

19,18 kN OK

Rax,Rd = 1,87 ∙ 11,25 = 21,04 kN

>

19,18 kN OK

Für weitere Berechnungen steht die kostenlose Software MyProject zur Verfügung (www.rothoblaas.de).

BEISPIELE FÜR VERBINDUNGEN, BEI DENEN DIE PRÜFUNG DER RECHTWINKLIG WIRKENDEN BEANSPRUCHUNG UND GEGEBENENFALLS EINE VERSTÄRKUNG NOTWENDIG IST

ia=0

ia>0

INGENIEURHOLZBAU | VGZ | 157


VGZ EVO FRAME

BIT INKLUSIVE

COATING

ETA 11/0030

KLEINER VERBINDER MIT VOLLGEMINDE UND ZYLINDERKOPF TIMBER FRAME Ideal zur Verbindung von Holzelementen mit kleinem Querschnitt, wie Querträger und Pfosten leichter Rahmenkonstruktionen. Reduzierte Mindestabstände.

EINSATZ IN STATISCH TRAGENDEN VERBINDUNGEN Für die Verwendung bei statisch tragenden Verbindungen zugelassen, bei denen die Schraube in jede Faserrichtung beansprucht wird (α = 0° - 90°). Die Sicherheit wurde durch zahlreiche Test zertifiziert, bei denen Einschraubungen in jegliche Richtung ausgeführt wurden.

LUMBER Der Zylinderkopf ist für verdeckte Verbindungen ideal. Tiefes Gewinde und hochresistenter Stahl (f y,k = 1000 N/mm2) für höhere Kraftübertragungen.

BESCHICHTUNG C4 EVO Mehrschichtig, 20 μm, Oberflächenbehandlung auf Epoxidharzbasis mit Aluminiumflakes. Rostfrei nach einem Test von 1440 Stunden nach Exposition in Salzsprühnebel entsprechend ISO 9227. Zur die Verwendung im Außenbereich bei Nutzungsklasse 3 und Korrosionskategorie C4.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

Verbinder für schmale Querschnitte

KOPF

versenkbarer Zylinderkopf

DURCHMESSER

5,3 | 5,6 mm

LÄNGE

80 bis 160 mm

MATERIAL Kohlenstoffstahl mit 20 μm hoch korrosionsbeständiger Beschichtung.

ANWENDUNGSGEBIETE • Holzplatten • Massiv- und Lamellenholz • CLT, LVL • Harthölzer • aggressive Hölzer (mit Gerbsäure) • chemisch behandelte Hölzer Nutzungsklassen 1, 2 und 3.

158 | VGZ EVO FRAME | INGENIEURHOLZBAU


TRUSS, RAFTER Ideal zur Befestigung von Elementen mit kleinem Querschnitt. Für Anwendungen zertifiziert, deren Richtung parallel zur Faser liegt und bei geringen Abständen. Für den Außenbereich in Nutzungsklasse 3 zertifiziert.

TIMBER STUD Werte auch für CLT und Harthölzer, sowie Furnierschichtholz (LVL) geprüft, zertifiziert und berechnet. Ideal zur Befestigung von I-Joist Balken.

INGENIEURHOLZBAU | VGZ EVO FRAME | 159


Befestigung von Querträgern von leichten Rahmenkonstruktionen.

Befestigung von Pfosten von leichten Rahmenkonstruktionen.

GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN

ds X

d2 d1

X

X V

G

Z

dk

b L

d1

[mm]

5,3

5,6

Kopfdurchmesser

dk

[mm]

8,00

8,00

Kerndurchmesser

d2

[mm]

3,60

3,80

Nenndurchmesser

Schaftdurchmesser

ds

[mm]

3,95

4,15

Vorbohrdurchmesser

dv

[mm]

3,5

3,5

Charakteristisches Fließmoment

My,k

[Nmm]

6303,3

7273,5

Charakteristischer Wert der Ausziehfestigkeit

fax,k

[N/mm2]

11,7

11,7

Charakteristischer Zugwiderstand

f tens,k

[kN]

8,80

9,90

Charakteristische Fließgrenze

f y,k

[kN]

1000

1000

160 | VGZ EVO FRAME | INGENIEURHOLZBAU


ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN d1

ART.-NR.

[mm] VGZEVO580 5,3 VGZEVO5100 TX 25 VGZEVO5120 VGZEVO5140

5,6 TX 25 VGZEVO5160

L

b

Stk.

[mm]

[mm]

80

70

50

100

90

50

120

110

50

140

130

50

160

150

50

MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI ABSCHERBEANSPRUCHUNG (1)

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 0°

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 90°

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT

5,3

5,6

27

28

4∙d

5,3

5,6

21

22

a1

[mm]

a2

[mm]

3∙d

16

17

4∙d

21

22

a3,t

[mm]

12∙d

64

67

7∙d

37

39

a3,c

[mm]

7∙d

37

39

7∙d

37

39

a4,t

[mm]

3∙d

16

17

7∙d

37

39

a4,c

[mm]

3∙d

16

17

3∙d

16

17

5∙d

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN 5,3

5,6

64

67

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN 5,3

5,6

27

28

a1

[mm]

a2

[mm]

5∙d

27

28

5∙d

27

28

a3,t

[mm]

15∙d

80

84

10∙d

53

56

a3,c

[mm]

10∙d

53

56

10∙d

53

56

a4,t

[mm]

5∙d

27

28

10∙d

53

56

a4,c

[mm]

5∙d

27

28

5∙d

27

28

12∙d

5∙d

d = Nenndurchmesser Schraube beanspruchtes Hirnholzende 90° < α < 90°

a2 a2 a1 a1

unbeanspruchtes Hirnholzende 90° < α < 270°

F α

α F a3,t

beanspruchter Rand 0° < α < 180°

unbeanspruchter Rand 180° < α < 360°

α F α

a4,t

F a4,c

a3,c

ANMERKUNGEN: (1)

Die Mindestabstände wurden nach EN 1995:2014 berechnet und beziehen sich auf eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k ≤ 420 kg/m3.

• Bei Holzwerkstoffplatten-Verbindungen können die Mindestabstände (a1, a2) mit einem Koeffizienten von 0,85 multipliziert werden.

• Bei Stahl-Holz-Verbindungen können die Mindestabstände (a1, a2) mit einem Koeffizienten von 0,7 multipliziert werden.

INGENIEURHOLZBAU | VGZ EVO FRAME | 161


NUTZGEWINDEBERECHNUNG 10

Sg

Tol.

Sg

10

b L

b = L - 10 mm

verweist auf die gesamte Länge des Gewindeteils.

Sg = (L - 10 mm - 10 mm - Tol.)/ 2

verweist auf die halbe Gewinde länge abzgl. einer Verlegungstole ranz (Tol.) von 10 mm.

Die Zug-, Scher- und Kriechwerte bei Holz-Holz-Verbindungen wurden mit dem Massenmittelpunkt des Verbinders in Nähe der Scherfläche berechnet.

MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI AXIALER BEANSPRUCHUNG(2)

EINSATZ DER SCHRAUBEN MIT UND OHNE VORBOHRUNG a1

[mm]

a2

[mm]

a2,LIM(3) [mm] a1,CG

[mm]

a2,CG

[mm]

aCROSS [mm]

5,3

5,6

5∙d

27

28

5∙d

27

28

2,5∙d

13

14

8∙d

42

45

3∙d

16

17

1,5∙d

8

8

d = Nenndurchmesser Schraube MIT EINEM WINKEL α ZUR FASER EINGEDREHTE SCHRAUBEN UNTER ZUG

a2,CG a2,CG

a2,CG a2 a2,CG

a2

a2,CG

a2,CG a1,CG

1

a1

a

a2,CG a1,CG

a1,CG

a2,CG a1,CG

Draufsicht

Aufriss

Draufsicht

Aufriss

MIT EINEM WINKEL α = 90° ZUR FASER EINGEDREHTE SCHRAUBEN a2,CG a2 a2,CG a1,CG

a1 a1,CG

Draufsicht

a1

Aufriss

ANMERKUNGEN: (2)

Gemäß ETA-11/0030 hängen die Mindestabstände fur axial beanspruchte Verbinder nicht vom Eindrehwinkel des Verbinders und vom Kraftwinkel zu den Fasern ab.

162 | VGZ EVO FRAME | INGENIEURHOLZBAU

(3)

Der axiale Abstand a2 kann bis auf 2,5 d1 reduziert werden, wenn bei jedem Verbinder eine „Verbindungsfläche“ von a1 a2 = 25 d12 beibehalten wird.


STATISCHE WERTE

CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014 ZUGKRAFT(1)

Geometrie

Vollgewindeauszug (2)

Zugtragfähigkeit Stahl

Teilgewindeauszug (2) estrazione estrazione filetto filetto parziale parziale

L

Sg

A

Sg

A

A

d1

Holz d1

L

b

Amin

[mm]

[mm]

[mm]

80 100 120 140 160

70 90 110 130 150

5,3 5,6

Holz

Stahl

Rax,k

Rtens,k

[mm]

[kN]

[kN]

45 55 65 75 85

1,79 2,51 3,23 4,17 4,93

RV,k

Sg

Amin

[mm]

[kN]

[mm]

90 110 130 150 170

5,02 6,46 7,89 9,86 11,37

25 35 45 55 65

Geometrie

8,80 9,90

SCHERWERT

KRIECHBELASTUNG

Holz-Holz

Holz - Holz (3)

A

Sg

A

S

Sg

g

estrazione filetto parziale

45°

A

S

g

L B

d1

d1

L

Sg

Amin

[mm]

[mm]

[mm]

80 100 120 140 160

25 35 45 55 65

5,3 5,6

RV,k

Amin

Bmin

Rv,k

[mm]

[kN]

[mm]

[mm]

[kN]

40 50 60 70 80

1,67 1,99 2,17 2,53 2,72

30 40 45 50 60

50 55 60 70 75

1,15 1,61 2,08 2,68 3,17

ANMERKUNGEN:  Der bei der Planung berücksichtigte Widerstand des Verbinders entspricht dem kleineren Wert zwischen dem berücksichtigten Widerstand auf Holzseite (Rax,d) und dem berücksichtigten Widerstand auf Stahlseite (Rtens,d).

(1)

Rax,d = min

Rax,k kmod γm Rtens,k γm2

Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel des Verbinders von 90° zur Faser bei einer wirksamen Gewindelänge gleich b oder Sg berechnet. Für Zwischenwerte Sg ist eine lineare Interpolation möglich.

(2)

(3)

Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel von 45° zwischen Fasern und Verbinder bei einer wirksamen Gewindelänge von Sg berechnet.

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN: • D  ie charakteristischen Werte werden gemäß der Norm EN 1995:2014 und in Übereinstimmung mit ETA-11/0030 berechnet. • Die Bemessungswerte werden aus den charakteristischen Werten wie folgt berechnet:

Rd =

Rk kmod γm

Die Beiwerte γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird. • Bei den Werten für die mechanische Festigkeit und die Geometrie der Schrauben wurde auf die Angaben in der ETA-11/0030 Bezug genommen. • Bei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k = 385 kg/m3 berücksichtigt. • Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente müssen separat durchgeführt werden. • Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden bei eingeschraubten Schrauben ohne Vorbohrung bewertet. Mit vorgebohrten Schrauben können höhere Festigkeitswerte erreicht werden. • Die Zug-, Scher- und Kriechwerte wurden mit dem Massenmittelpunkt des Verbinders in Nähe der Scherfläche berechnet.

INGENIEURHOLZBAU | VGZ EVO FRAME | 163


DACH - WAND - VERBINDUNGEN: AXIALE BEANSPRUCHUNG

Balken Dachaufbau

04

05

06

Quertr채ger des Wandrahmens

Randbalken des Wandrahmens

Pfosten des Wandrahmens

01

03

02

04 01

01

Fundamentplatte

04

04 Verbindung Quertr채ger-Dachsparren mit geneigtem Verbinder

Verbindung Pfosten-Randbalken mit einem geneigten Verbinder

02

02

05 Verbindung Pfosten-Randbalken mit zwei geneigten Verbindern

2x

Verbindung Quertr채ger-Dachsparren mit zwei, seitlich gekreuzten Verbindern

03

03

06

2x

Verbindung Pfosten-Randbalken mit zwei gekreuzten Verbindern

164 | VGZ EVO FRAME | INGENIEURHOLZBAU

Verbindung Quertr채ger-Dachsparren mit zwei geneigten Verbindern, frontale Neigung


DACH - WAND - VERBINDUNGEN: BEANSPRUCHUNG AUSSERHALB DER ACHSE

Balken Dachaufbau

Quertr채ger des Wandrahmens

07

10

Randbalken des Wandrahmens

11

Pfosten des Wandrahmens

08

Decke mit I-Joist-Balken

Quertr채ger des Wandrahmens 09

07

07

10 Verbindung Pfosten-Randbalken mit einem geneigten Verbinder

Verbindung Pfosten-Randbalken mit einem geneigten Verbinder

08

08

11 Verbindung Quertr채ger-Randbalken mit einem geneigten Verbinder

Verbindung Quertr채ger-Dachsparren mit zwei vertikalen Verbindern

09 Verbindung Pfosten-Randbalken mit einem geneigten Verbinder

INGENIEURHOLZBAU | VGZ EVO FRAME | 165


VGZ EVO

BIT INKLUSIVE

COATING

ETA 11/0030

SCHRAUBE MIT VOLLGEWINDE UND ZYLINDERKOPF BESCHICHTUNG C4 EVO Mehrschichtig, 20 μm, Oberflächenbehandlung auf Epoxidharzbasis mit Aluminiumflakes. Rostfrei nach einem Test von 1440 Stunden nach Exposition in Salzsprühnebel entsprechend ISO 9227. Zur die Verwendung im Außenbereich bei Nutzungsklasse 3 und Korrosionskategorie C4.

AGGRESSIVE HÖLZER Ideal bei Anwendungen für Hölzer mit Gerbsäuren, imprägnierte oder chemisch behandelte Hölzer.

ZUGKRÄFTE Tiefes Gewinde und hochresistenter Stahl (f y,k = 1000 N/mm2) für höhere Kraftübertragungen.

EINSATZ IN STATISCH TRAGENDEN VERBINDUNGEN Für die Verwendung bei statisch tragenden Verbindungen zugelassen, bei denen die Schraube in jede Faserrichtung beansprucht wird (α = 0° - 90°). Reduzierte Mindestabstände.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

Korrosionskategorie C4

KOPF

versenkbarer Zylinderkopf

DURCHMESSER

5,3 | 5,6 | 7,0 | 9,0 mm

LÄNGE

80 bis 360 mm

MATERIAL Kohlenstoffstahl mit 20 μm hoch korrosionsbeständiger Beschichtung.

ANWENDUNGSGEBIETE • Holzplatten • Massiv- und Lamellenholz • CLT, LVL • Harthölzer • aggressive Hölzer (mit Gerbsäure) • chemisch behandelte Hölzer Nutzungsklassen 1, 2 und 3.

166 | VGZ EVO | INGENIEURHOLZBAU


OAK FRAME Ideal zur Erstellung von Konstruktionen im Außenbereich und zur Befestigung von aggressiven Hölzern mit Gerbsäure, wie Kastanie und Eiche. Die Schraube verfügt ebenfalls über eine Zulassung, wenn die Schraube parallel zur Faser eingesetzt wird

TIMBER FRAME Werte auch für CLT und Harthölzer, sowie Furnierschichtholz (LVL) geprüft, zertifiziert und berechnet.

INGENIEURHOLZBAU | VGZ EVO | 167


Befestigung von Holz-Fachwerken im Außenbereich.

Renovierung einer vorhandenen Holzdecke durch Balken in BSH-Holz und VGZ-Verbinder.

GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN

ds X

d2 d1

X

X V

G

Z

dk

b L

Nenndurchmesser

d1

[mm]

5,3

5,6

7

9

Kopfdurchmesser

dk

[mm]

8,00

Kerndurchmesser

d2

[mm]

3,60

8,00

9,50

11,50

3,80

4,60

5,90

Schaftdurchmesser

ds

[mm]

3,95

4,15

5,00

6,50

Vorbohrdurchmesser

dv

[mm]

3,5

3,5

4,0

5,0

Charakteristisches Fließmoment

My,k

[Nmm]

6303,3

7273,5

14174,2

27244,1

Charakteristischer Wert der Ausziehfestigkeit

fax,k

[N/mm2]

11,7

11,7

11,7

11,7

Charakteristischer Zugwiderstand

f tens,k

[kN]

8,80

9,90

15,4

25,4

Charakteristische Fließgrenze

f y,k

[kN]

1000

1000

1000

1000

168 | VGZ EVO | INGENIEURHOLZBAU


ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN d1

ART.-NR.

L

b

[mm]

[mm]

80

70

50

100

90

50

120

110

50

5,6 VGZEVO5140 TX 25 VGZEVO5160

140

130

160

VGZEVO7140

140

VGZEVO7180 7 VGZEVO7220 TX 30 VGZEVO7260 VGZEVO7300

[mm] VGZEVO580 5,3 VGZEVO5100 TX 25 VGZEVO5120

Stk.

d1

ART.-NR.

L

b

[mm]

[mm]

VGZEVO9200

200

190

25

240

230

25

280

270

25

50

VGZEVO9240 9 VGZEVO9280 TX 40 VGZEVO9320

320

310

25

150

50

VGZEVO9360

360

350

25

130

25

180

170

25

220

210

25

260

250

25

300

290

25

[mm]

MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI ABSCHERBEANSPRUCHUNG (1)

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 0°

a1 a2 a3,t a3,c a4,t a4,c

a1 a2 a3,t a3,c a4,t a4,c

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT 5,3 5,6 7 27 28 35 16 17 21 64 67 84 37 39 49 16 17 21 16 17 21

9 45 27 108 63 27 27

[mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [mm]

5∙d 3∙d 12∙d 7∙d 3∙d 3∙d

[mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [mm]

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN 5,3 5,6 7 9 12∙d 64 67 84 108 5∙d 27 28 35 45 15∙d 80 84 105 135 10∙d 53 56 70 90 5∙d 27 28 35 45 5∙d 27 28 35 45

Stk.

Für die Tabelle „Mindestabstände der Schrauben bei axialer Beanspruchung“, siehe Seite 139

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 90°

4∙d 4∙d 7∙d 7∙d 7∙d 3∙d

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT 5,3 5,6 7 21 22 28 21 22 28 37 39 49 37 39 49 37 39 49 16 17 21

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN 5,3 5,6 7 5∙d 27 28 35 5∙d 27 28 35 10∙d 53 56 70 10∙d 53 56 70 10∙d 53 56 70 5∙d 27 28 35

9 36 36 63 63 63 27

9 45 45 90 90 90 45

d = Nenndurchmesser Schraube beanspruchtes Hirnholzende -90° < α < 90°

a2 a2 a1 a1

unbeanspruchtes Hirnholzende 90° < α < 270°

F α

α F a3,t

beanspruchter Rand 0° < α < 180°

unbeanspruchter Rand 180° < α < 360°

α F α

a4,t

F a4,c

a3,c

ANMERKUNGEN: Die Mindestabstände wurden nach EN 1995:2014 berechnet und beziehen sich auf eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k ≤ 420 kg/m3.

(1)

• Bei Holzwerkstoffplatten-Verbindungen können die Mindestabstände (a1, a2) mit einem Koeffizienten von 0,85 multipliziert werden.

• Bei Stahl-Holz-Verbindungen können die Mindestabstände (a1, a2) mit einem Koeffizienten von 0,7 multipliziert werden.

INGENIEURHOLZBAU | VGZ EVO | 169


NUTZGEWINDEBERECHNUNG 10

Sg

Tol.

Sg

10

b L

b = L - 10 mm

verweist auf die gesamte Länge des Gewindeteils.

Sg = (L - 10 mm - 10 mm - Tol.)/ 2

verweist auf die halbe Gewinde länge abzgl. einer Verlegungstole ranz (Tol.) von 10 mm.

Die Zug-, Scher- und Kriechwerte bei Holz-Holz-Verbindungen wurden mit dem Massenmittelpunkt des Verbinders in Nähe der Scherfläche berechnet.

STATISCHE WERTE

CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014 ZUGKRAFT(1)

Geometrie

Vollgewindeauszug (2)

Zugtragfähigkeit Stahl

Teilgewindeauszug (2) estrazione estrazione filetto filetto parziale parziale

L

Sg

A

Sg

A

A

d1

Holz

Stahl

d1

L

b

Amin

Holz RV,k

Sg

Amin

Rax,k

Rtens,k

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[kN]

[mm]

[mm]

[kN]

[kN]

80

70

90

5,02

25

45

1,79

5,3

100

90

110

6,46

35

55

2,51

5,6

7

9

120

110

130

7,89

45

65

3,23

140

130

150

9,86

55

75

4,17

160

150

170

11,37

65

85

4,93

140

130

150

12,32

55

75

5,21

180

170

190

16,11

75

95

7,11

220

210

230

19,90

95

115

9,00

260

250

270

23,69

115

135

10,90

300

290

310

27,48

135

155

12,79

200

190

210

23,15

85

105

10,36

240

230

250

28,02

105

125

12,79

280

270

290

32,90

125

145

15,23

320

310

330

37,77

145

165

17,67

360

350

370

42,64

165

185

20,10

8,80

9,90

15,40

25,40

ANMERKUNGEN:  Der bei der Planung berücksichtigte Widerstand des Verbinders entspricht dem kleineren Wert zwischen dem berücksichtigten Widerstand auf Holzseite (Rax,d) und dem berücksichtigten Widerstand auf Stahlseite (Rtens,d).

(1)

Rax,d = min

Rax,k kmod γm Rtens,k γm2

170 | VGZ EVO | INGENIEURHOLZBAU

(2)

Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel des Verbinders von 90° zur Faser bei einer wirksamen Gewindelänge gleich b oder Sg berechnet. Für Zwischenwerte Sg ist eine lineare Interpolation möglich.


STATISCHE WERTE

CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014

Geometrie

SCHERWERT

KRIECHBELASTUNG

Holz-Holz

Holz - Holz (3)

A

Sg

A

S

Sg

g

estrazione filetto parziale

45°

A

S

g

L B

d1

d1

L

Sg

Amin

RV,k

Amin

Bmin

Rv,k

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[kN]

[mm]

[mm]

[kN]

80

25

40

1,67

30

50

1,15

5,3

100

35

50

1,99

40

55

1,61

5,6

7

9

120

45

60

2,17

45

60

2,08

140

55

70

2,53

50

70

2,68

160

65

80

2,72

60

75

3,17

140

55

70

3,55

55

70

3,35

180

75

90

4,02

65

85

4,57

220

95

110

4,49

80

100

5,79

260

115

130

4,49

95

110

7,01

300

135

150

4,49

110

125

8,22

200

85

100

5,99

75

90

6,66

240

105

120

6,60

90

105

8,22

280

125

140

6,80

105

120

9,79

320

145

160

6,80

115

135

11,36

360

165

180

6,80

130

145

12,92

ANMERKUNGEN: (3)

Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel von 45° zwischen Fasern und Verbinder bei einer wirksamen Gewindelänge von Sg berechnet.

• Bei den Werten für die mechanische Festigkeit und die Geometrie der Schrauben wurde auf die Angaben in der ETA-11/0030 Bezug genommen.

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN:

• Bei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k = 385 kg/m3 berücksichtigt.

• D  ie charakteristischen Werte werden gemäß der Norm EN 1995:2014 und in Übereinstimmung mit ETA-11/0030 berechnet.

• Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente müssen separat durchgeführt werden.

• Die Bemessungswerte werden aus den charakteristischen Werten wie folgt berechnet:

• Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden bei eingeschraubten Schrauben ohne Vorbohrung bewertet. Mit vorgebohrten Schrauben können höhere Festigkeitswerte erreicht werden.

Rd =

Rk kmod γm

• Die Zug-, Scher- und Kriechwerte wurden mit dem Massenmittelpunkt des Verbinders in Nähe der Scherfläche berechnet.

Die Beiwerte γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird.

INGENIEURHOLZBAU | VGZ EVO | 171


VGZ HARDWOOD

BIT INKLUSIVE

ETA 11/0030

VERBINDER MIT VOLLGEWINDE FÜR HARTHÖLZER ZERTIFIZIERUNG FÜR HARTHÖLZER Spezialbohrspitze mit Diamantgeometrie und gezacktem Gewinde mit Kerbe. Zertifizierung ETA 11/0030 für Harthölzer, ohne Vorbohren. Für die Verwendung bei statisch tragenden Verbindungen zugelassen, bei denen die Schraube in jede Faserrichtung beansprucht wird (α = 0° - 90°).

ZUGKRÄFTE Tiefes Gewinde und hochresistenter Stahl (f y,k = 1000 N/mm2) für höhere Kraftübertragungen. Der Kerndurchmesser des Schraubeninnenkerns ist größer, um das Einschrauben in äußerst Harthölzer zu garantieren. Ausgezeichnete Werte des Torsionsmoments.

ZYLINDERKOPF Ideal bei verdeckten Verbindungen, Holzverbindungen und konstruktive Verstärkungen. Garantierter Feuerschutz und erdbebensicher.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

Verbinder mit Vollgewinde für Harthölzer

KOPF

versenkbarer Zylinderkopf

DURCHMESSER

7,0 | 9,0 mm

LÄNGE

140 bis 320 mm

MATERIAL Kohlenstoffstahl mit galvanischer Verzinkung.

ANWENDUNGSGEBIETE • Holzplatten • Massiv- und Lamellenholz • CLT, LVL • Harthölzer • Buche, Zypresse, Eukalyptus, Bambus Nutzungsklassen 1 und 2.

172 | VGZ HARDWOOD | INGENIEURHOLZBAU


GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN

ds X X

Z

V

G

H

d2 d1

X

dk

b L Nenndurchmesser äq.

d1 eq.

[mm]

7

9

Nenndurchmesser

d1

[mm]

6

8

Kopfdurchmesser

dk

[mm]

9,50

11,50

Kerndurchmesser

d2

[mm]

4,50

5,90

Schaftdurchmesser

ds

[mm]

4,80

6,30

Vorbohrdurchmesser

dv

[mm]

4,0

6,0

Charakteristisches Fließmoment

My,k

[Nmm]

18987,4

40115,0

Charakteristischer Wert der Ausziehfestigkeit

fax,k,90°

[N/mm2]

46,0

46,0

fax,k,0°

[N/mm2]

20,0

20,0

Assoziierte Dichte

ρa

[kg/m3]

730

730

Charakteristischer Durchziehparameter

fhead,k

[N/mm2]

50,0

50,0

Assoziierte Dichte

ρa

[kg/m3]

730

730

Charakteristischer Zugwiderstand

f tens,k

[kN]

18,0

32,1

Mechanische Parameter aus experimentellen Prüfungen "Test Report No. 196104" des Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN d1 eq.

ART.-NR.

[mm]

7 TX 30

d1

L

b

[mm]

[mm]

[mm]

Stk.

d1 eq.

ART.-NR.

[mm]

d1

L

b

[mm]

[mm]

[mm]

Stk.

VGZH7140

6

140

130

25

VGZH9200

8

200

190

25

VGZH7180

6

180

170

25

VGZH9240

8

240

230

25

VGZH7220

6

220

210

25

VGZH9280

8

280

270

25

VGZH7260

6

260

250

25

VGZH9320

8

320

310

25

9 TX 40

d1 eq. = Nenndurchmesser äquivalent mit einer Schraube mit gleichem ds

ANMERKUNGEN: Auf Anfrage ist auch EVO Version erhältlich.

BEECH LVL Werte auch für Harthölzer, wie Furnierschichtholz (LVL) aus Buche geprüft, zertifiziert und berechnet. Zertifiziert für Anwendungen ohne Vorbohrung bis zu einer Dichte von 780 kg/m3. Auch für Bauhölzer, wie Kastanie, Eiche, Zypresse, Eukalyptus, Bambus getestet

INGENIEURHOLZBAU | VGZ HARDWOOD | 173


NUTZGEWINDEBERECHNUNG 10

Sg

Tol.

Sg

10

b L

b = L - 10 mm

verweist auf die gesamte Länge des Gewindeteils.

Sg = (L - 10 mm - 10 mm - Tol.)/ 2

verweist auf die halbe Gewinde länge abzgl. einer Verlegungstole ranz (Tol.) von 10 mm.

Die Zug-, Scher- und Kriechwerte bei Holz-Holz-Verbindungen wurden mit dem Massenmittelpunkt des Verbinders in Nähe der Scherfläche berechnet.

MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI ABSCHERBEANSPRUCHUNG (1)

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 0°

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 90°

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT

d1 eq.

7

9

7

9

d1 a1

6

8

6

8

[mm]

5∙d1

30

40

4∙d1

24

32

a2

[mm]

3∙d1

18

24

4∙d1

24

32

a3,t

[mm]

12∙d1

72

96

7∙d1

42

56

a3,c

[mm]

7∙d1

42

56

7∙d1

42

56

a4,t

[mm]

3∙d1

18

24

7∙d1

42

56

a4,c

[mm]

3∙d1

18

24

3∙d1

18

24

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN

d1 eq.

7

9

7

d1 a1

6

8

6

8

[mm]

90

120

42

56

a2

[mm]

7∙d1

42

56

7∙d1

42

56

a3,t

[mm]

20∙d1

120

160

15∙d1

90

120

a3,c

[mm]

15∙d1

90

120

15∙d1

90

120

a4,t

[mm]

7∙d1

42

56

12∙d1

72

96

a4,c

[mm]

7∙d1

42

56

7∙d1

42

56

15∙d1

7∙d1

9

d1 = Nenndurchmesser Schraube beanspruchtes Hirnholzende -90° < α < 90°

a2 a2 a1 a1

unbeanspruchtes Hirnholzende 90° < α < 270°

F α

α F a3,t

beanspruchter Rand 0° < α < 180°

unbeanspruchter Rand 180° < α < 360°

α F α

a4,t

F a4,c

a3,c

ANMERKUNGEN: • Die Mindestabstände wurden nach EN 1995:2014 und in Übereinstimmung mit der ETA-11/8.2 berechnet und beziehen sich auf eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k > 420 kg/m3 und einen Berechnungsdurchmesser von d = Nenndurchmesser der Schraube. • Für Anwendungen in Holz mit einer Rohdichte von (ρ k > 500 kg/m3 ) nach ETA-11/0030.

174 | VGZ HARDWOOD | INGENIEURHOLZBAU

• Bei Stahl-Holz-Verbindungen können die Mindestabstände (a1, a2) mit einem Koeffizienten von 0,7 multipliziert werden. • Bei Holzwerkstoffplatten-Verbindungen können die Mindestabstände (a1, a2) mit einem Koeffizienten von 0,85 multipliziert werden. Die kompletten technischen Daten finden Sie auf der Webseite www.rothoblaas.de.


MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI AXIALER BEANSPRUCHUNG(1)

EINSATZ DER SCHRAUBEN MIT UND OHNE VORBOHRUNG d1 eq.

7

9

6

8

a1

[mm]

5∙d1

30

40

a2

[mm]

5∙d1

30

40

d1

a2,LIM(2) [mm]

2,5∙d1

15

20

8∙d1

48

64

[mm]

3∙d1

18

24

[mm]

1,5∙d1

9

12

a1,CG

[mm]

a2,CG aCROSS

d1 = Nenndurchmesser Schraube

MIT EINEM WINKEL α ZUR FASER EINGEDREHTE SCHRAUBEN UNTER ZUG

a2,CG a2,CG

a2,CG a2 a2,CG

a2

a2,CG

a2,CG a1,CG

1

a1

a

a2,CG a1,CG

a1,CG

a2,CG a1,CG

Draufsicht

Aufriss

MIT EINEM WINKEL α = 90° ZUR FASER EINGEDREHTE SCHRAUBEN

Draufsicht

Aufriss

MIT EINEM WINKEL α ZUR FASER GEKREUZT EINGEDREHTE SCHRAUBEN

a2,CG

45°

a2 a2,CG

a2,CG a1,CG

aCROSS a2,CG

a1 a1,CG

Draufsicht

a1

Aufriss

Draufsicht

Aufriss

ANMERKUNGEN: Gemäß ETA-11/0030 hängen die Mindestabstände fur axial beanspruchte Verbinder nicht vom Eindrehwinkel des Verbinders und vom Kraftwinkel zu den Fasern ab.

(1)

(2)

Der axiale Abstand a2 kann bis auf 2,5 d1 reduziert werden, wenn bei jedem Verbinder eine „Verbindungsfläche“ von a1 a2 = 25 d12 beibehalten wird.

INGENIEURHOLZBAU | VGZ HARDWOOD | 175


STATISCHE WERTE

CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014 ZUGKRAFT(1)

Geometrie

Vollgewindeauszug (2)

Zugtragfähigkeit Stahl

Teilgewindeauszug (2) estrazione estrazione filetto filetto parziale parziale

L

Sg

A

Sg

A

A

d1

d1 eq. [mm]

d1 [mm] 6 6 6 6 8 8 8 8

7

9

L [mm] 140 180 220 260 200 240 280 320

b [mm] 130 170 210 250 190 230 270 310

Holz RV,k [kN] 28,61 37,41 46,21 55,01 55,75 67,49 79,22 90,96

Amin [mm] 150 190 230 270 210 250 290 330

Sg [mm] 55 75 95 115 85 105 125 145

Holz Rax,k [kN] 12,10 16,50 20,91 25,31 24,94 30,81 36,68 42,54

Amin [mm] 75 95 115 135 105 125 145 165

SCHERWERT

KRIECHBELASTUNG

Holz-Holz

Holz - Holz (3)

Geometrie

Stahl Rtens,k [kN] 17,00

20,10

A

Sg

A

S

Sg

g

estrazione filetto parziale

45°

A

S

g

L B

d1

d1 eq. [mm] 7

9

d1 [mm] 6 6 6 6 8 8 8 8

L [mm] 140 180 220 260 200 240 280 320

Sg [mm] 55 75 95 115 85 105 125 145

Amin [mm] 70 90 110 130 100 120 140 160

ANMERKUNGEN:  Der bei der Planung berücksichtigte Widerstand des Verbinders entspricht dem kleineren Wert zwischen dem berücksichtigten Widerstand auf Holzseite (Rax,d) und dem berücksichtigten Widerstand auf Stahlseite (Rtens,d).

(1)

Rax,d = min

RV,k [kN] 5,64 5,64 5,64 5,64 9,06 9,06 9,06 9,06

Amin [mm] 55 70 80 95 75 90 105 120

RV,d = min

Rd =

• • •

• •

176 | VGZ HARDWOOD | INGENIEURHOLZBAU

Stahl Rtens,k 45° [kN] 12,02

14,21

• D  ie charakteristischen Werte werden gemäß der Norm EN 1995:2014 und in Übereinstimmung mit ETA-11/0030 berechnet. • Die Bemessungswerte werden aus den charakteristischen Werten wie folgt berechnet:

(2)

RV,k kmod γm Rtens,k 45° γm2

Rv,k [kN] 7,78 10,61 12,02 12,02 14,21 14,21 14,21 14,21

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN:

Rax,k kmod γm Rtens,k γm2

Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel des Verbinders von 90° zur Faser bei einer wirksamen Gewindelänge gleich b oder Sg berechnet. Für Zwischenwerte Sg ist eine lineare Interpolation möglich. (3) Die bei der Planung berücksichtigte Verschiebungsfestigkeit des Verbinders entspricht dem kleineren Wert zwischen der berücksichtigten Festigkeit auf Holzseite (RV,d) und der berücksichtigten Festigkeit auf Stahlseite (Rtens,d 45°).

Bmin [mm] 70 85 100 110 90 105 120 135

Rk kmod γm

Die Beiwerte γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird. Bei den Werten für die mechanische Festigkeit und die Geometrie der Schrauben wurde Bezug genommen auf die Ergebnisse des "Test Report No. 196104" des Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Bei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k = 550 kg/m3 berücksichtigt. Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente müssen separat durchgeführt werden. Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden bei eingeschraubten Schrauben ohne Vorbohrung bewertet. Mit vorgebohrten Schrauben können höhere Festigkeitswerte erreicht werden. Die Zug-, Scher- und Kriechwerte wurden mit dem Massenmittelpunkt des Verbinders in Nähe der Scherfläche berechnet. Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden bei eingeschraubten Schrauben ohne Vorbohrung bewertet. Mit vorgebohrten Schrauben können höhere Festigkeitswerte erreicht werden.


MINDESTABSTÄNDE BEI GEKREUZTEN SCHRAUBEN EINSATZ DER SCHRAUBEN MIT UND OHNE VORBOHRUNG d1 eq.

7

9

d1

6

8

a2,CG

[mm]

3∙d1

18

24

aCROSS

[mm]

1,5∙d1

8

12

e

[mm]

3,5∙d1

21

28

d1 = Nenndurchmesser Schraube

d1 eq.

7

d1 dv (Vorbohrung)

[mm]

9

6

8

4,0

6,0

Bei Verbindern mit einem Durchmesser von Ø11 L ≥ 400 mm muss vorgebohrt werden

SCHERVERBINDUNGEN MIT GEKREUZTEN VERBINDERN - 1 PAAR m 90°

N

T

m

S

g

45°

HT

a2,CG

S

g

hNT

HHT

aCROSS

bNT

a2,CG

90° BHT

BHT Querschnitt

Draufsicht

SCHERVERBINDUNGEN MIT GEKREUZTEN VERBINDERN - 2 ODER MEHR PAARE m

m

N

T

90° a2,CG

HT

S

g

45°

aCROSS

S

g

hNT

HHT

e

bNT

aCROSS a2,CG

90° BHT

BHT Querschnitt

Draufsicht

INGENIEURHOLZBAU | VGZ HARDWOOD | 177


STATISCHE WERTE

CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014

SCHERVERBINDUNG MIT GEKREUZTEN VERBINDERN VERBINDUNG MIT RECHTEM WINKEL - HAUPT-/NEBENTRÄGER d1 eq.

d1

L

[mm] [mm] [mm]

6

6

Sg HT(1)

Sg NT (1)

BHT min

HHT min = hNT min

bNT min

[mm]

[mm]

[kN]

[mm]

[mm]

140

180

40

75

70

75

65

80

110

140

7 6

6

6

8

220

260

200

240

95

115

75

105

95

115

95

105

95

110

90

100

170

195

155

185

9 8

8

280

320

125

145

125

145

115

130

210

240

ANMERKUNGEN: Bei der Berechnung der angegebenen Werte wurde eine Anordnung der Verbinder mit einem Abstand a1,CG ≥ 5d bedacht. In einigen Fällen sind die Verbinder asymmetrisch angeordnet (Sg HT ≠ Sg NT ).

(1)

(2)

 Die bei der Planung berücksichtigte Festigkeit des Verbinders entspricht dem kleineren Wert zwischen der berücksichtigten Festigkeit auf Holzseite (R 1V,d) und der berücksichtigten Festigkeit gegen Ausknicken (R2V,d).

RV,d = min

R1V,k kmod γm R2V,k γm1 R3V,k γm2

Das Einbaumaß (m) gilt für die symmetrische Verlegung von Verbindern (Sg HT = Sg NT ) an der Oberkante der Elemente.

(3)

Die Gewindeauszugswerte wurden mit einer wirksamen Gewindelänge von Sg berechnet. Die Verbinder müssen mit einem Winkel von 45° zur Scherfläche eingesetzt werden.

(4)

178 | VGZ HARDWOOD | INGENIEURHOLZBAU

Anzahl der Paare

R1 V,k (1)

R2 V,k (2)

R3 V,k (2)

m (3) [mm]

[kN]

[kN]

[kN]

Auszug (4)

Instabilität

Zugkraft

45

1

12,4

14,0

24,0

75

2

23,2

26,1

44,9

105

3

33,5

37,7

64,6

45

1

23,3

14,0

24,0

75

2

43,6

26,1

44,9

105

3

62,7

37,7

64,6

45

1

26,9

14,0

24,0

75

2

50,2

26,1

44,9

105

3

72,2

37,7

64,6

45

1

32,5

14,0

24,0

75

2

60,7

26,1

44,9

105

3

87,5

37,7

64,6

60

1

31,1

45,5

28,4

100

2

58,1

85,0

53,0

140

3

83,6

122,4

76,4

60

1

39,6

45,5

28,4

100

2

73,9

85,0

53,0

140

3

106,5

122,4

76,4

60

1

47,2

45,5

28,4

100

2

88,0

85,0

53,0

140

3

126,7

122,4

76,4

60

1

54,7

45,5

28,4

100

2

102,1

85,0

53,0

140

3

147,0

122,4

76,4

60

64

78

92

78

85

99

113

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN: • Die charakteristischen Werte werden gemäß der Norm EN 1995:2014 und in Übereinstimmung mit ETA-11/0030 berechnet. • Bei den Werten für die mechanische Festigkeit und die Geometrie der Schrauben wurde Bezug genommen auf die Ergebnisse des "Test Report No. 196104" des Karlsruher Institut für Technologie (KIT). • Bei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k = 555 kg/m3 berücksichtigt. • Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente müssen separat durchgeführt werden.


MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI ABSCHERBEANSPRUCHUNG | LVL

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 0°

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 90°

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT d1 eq. d1

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT

7

9

7

9

6

8

6

8 32

a1

[mm]

5∙d1

30

40

4∙d1

24

a2

[mm]

3∙d1

18

24

4∙d1

24

32

a3,t

[mm]

12∙d1

72

96

7∙d1

42

56

a3,c

[mm]

7∙d1

42

56

7∙d1

42

56

a4,t

[mm]

3∙d1

18

24

7∙d1

42

56

a4,c

[mm]

3∙d1

18

24

3∙d1

18

24

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN d1 eq. d1

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN

7

9

7

9

6

8

6

8

a1

[mm]

15∙d1

90

40

7∙d1

42

56

a2

[mm]

7∙d1

42

24

7∙d1

42

56

a3,t

[mm]

20∙d1

120

96

15∙d1

90

120

a3,c

[mm]

15∙d1

90

56

15∙d1

90

120

a4,t

[mm]

7∙d1

42

24

12∙d1

72

96

a4,c

[mm]

7∙d1

42

24

7∙d1

42

56

d1 = Nenndurchmesser Schraube

a4,c

a4,t α

a2

F

F α a1

F

α

α

a3,c

a3,t

a2 a2 F a1

ANMERKUNGEN: • Die Mindestabstände wurden nach EN 1995:2014 und in Übereinstimmung mit der ETA-11/8.2 berechnet und beziehen sich auf eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k > 420 kg/m3 und einen Berechnungsdurchmesser von d = Nenndurchmesser der Schraube. • Für Anwendungen in Holz mit einer Rohdichte von (ρ k > 500 kg/m ) nach ETA-11/0030. 3

• Bei Stahl-Holz-Verbindungen können die Mindestabstände (a1, a2) mit einem Koeffizienten von 0,7 multipliziert werden. • Bei Holzwerkstoffplatten-Verbindungen können die Mindestabstände (a1, a2) mit einem Koeffizienten von 0,85 multipliziert werden. Die kompletten technischen Daten finden Sie auf der Webseite www.rothoblaas.de.

INGENIEURHOLZBAU | VGZ HARDWOOD | 179


MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI AXIALER BEANSPRUCHUNG (1) | LVL

EINSATZ DER SCHRAUBEN MIT UND OHNE VORBOHRUNG d1 eq.

7

9

d1

6

8

5∙d1

30

40

5∙d1 2,5∙d1

30 15

40 20

8∙d1

48

64

3∙d1

18

24

1,5∙d1

9

12

a1 [mm] a2 [mm] a2,LIM(2) [mm] a1,CG [mm] a2,CG

[mm]

aCROSS [mm]

d1 = Nenndurchmesser Schraube

a2,CG

a2

a2

a1,CG

a2,CG

a1

a1

Draufsicht

1

a2,CG

a2,CG a1,CG

MIT EINEM WINKEL α ZUR FASER EINGEDREHTE SCHRAUBEN (wide face)

a

MIT EINEM WINKEL α = 90° ZUR FASER EINGEDREHTE SCHRAUBEN (wide face)

a1,CG

a1,CG

Aufriss

Draufsicht

Aufriss

ANMERKUNGEN: Gemäß ETA-11/0030 hängen die Mindestabstände fur axial beanspruchte Verbinder nicht vom Eindrehwinkel des Verbinders und vom Kraftwinkel zu den Fasern ab.

(1)

180 | VGZ HARDWOOD | INGENIEURHOLZBAU

(2)

Der axiale Abstand a2 kann bis auf 2,5 d1 reduziert werden, wenn bei jedem Verbinder eine „Verbindungsfläche“ von a1 a2 = 25 d12 beibehalten wird.


STATISCHE WERTE | LVL

CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014 ZUGKRAFT(1) Vollgewindeauszug flat

Geometrie

Teilgewindeauszug (2) flat

(2)

L A

Sg

A

Sg

A

Zugtragfähigkeit Stahl

d1

LVL

Stahl

d1 eq.

d1

L

b

Amin

Rax,k

LVL Sg

Amin

Rax,k

Rtens,k

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[kN]

[mm]

[mm]

[kN]

[kN]

6 6 6 6 8 8 8 8

140 180 220 260 200 240 280 320

130 170 210 250 190 230 270 310

150 190 230 270 210 250 290 330

35,88 46,92 57,96 69,00 69,92 84,64 99,36 114,08

55 75 95 115 85 105 125 145

75 95 115 135 105 125 145 165

15,18 20,70 26,22 31,74 31,28 38,64 46,00 53,36

7

9

17,00

20,1

KRIECHBELASTUNG (3) Geometrie

LVL - LVL

Sg

45° L

Sg d1

LVL

Stahl

Rax,k

Rtens,k 45° (4) [kN]

d1 eq.

d1

L

Sg

Amin

Bmin

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[kN]

6 6 6 6 8 8 8 8

140 180 220 260 200 240 280 320

55 75 95 115 85 105 125 145

55 65 80 95 75 90 105 115

70 85 100 110 90 105 120 135

9,76 13,31 16,85 20,40 20,11 24,84 29,57 34,30

7

9

ANMERKUNGEN:  Der bei der Planung berücksichtigte Widerstand des Verbinders entspricht dem kleineren Wert zwischen dem berücksichtigten Widerstand auf Holzseite (Rax,d) und dem berücksichtigten Widerstand auf Stahlseite (Rtens,d).

(1)

Rax,d = min (2)

Rax,k kmod γm Rtens,k γm2

Die Gewindeauszugswerte Rax,90,k wurden mit einem Winkel des Verbinders von 90° zur Faser bei einer Einschraubtiefe gleich „b“ berechnet.

(3)

Die bei der Planung berücksichtigte Verschiebungsfestigkeit des Verbinders entspricht dem kleineren Wert zwischen der berücksichtigten Festigkeit auf Holzseite (RV,d) und der berücksichtigten Festigkeit auf Stahlseite (Rtens,d 45°).

RV,d = min (4)

RV,k kmod γm Rtens,k 45° γm2

12,02

14,21

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN: • D  ie charakteristischen Werte werden gemäß der Norm EN 1995:2014 und in Übereinstimmung mit ETA-11/0030 berechnet. • Die Bemessungswerte werden aus den charakteristischen Werten wie folgt berechnet:

Rd =

Rk kmod γm

Die Beiwerte γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird. • Bei den Werten für die mechanische Festigkeit und die Geometrie der Schrauben wurde auf die Angaben in der ETA-11/0030 Bezug genommen. • Bei der Berechnung wurde ρ k = 730 kg/m3 berücksichtigt.

eine

Rohdichte

der

Holzelemente

von

• Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente müssen separat durchgeführt werden. • Die Zug- und Kriechwerte wurden mit dem Massenmittelpunkt des Verbinders in Nähe der Scherfläche berechnet.

Die Zugfestigkeit des Verbinders wurde mit einem Winkel von 45° zwischen Fasern und Verbinder berechnet.

INGENIEURHOLZBAU | VGZ HARDWOOD | 181


VGS

BIT INKLUSIVE

ETA 11/0030

VOLLGEWINDE-VERBINDER MIT SENK- ODER SECHSKANTKOPF ZUGKRÄFTE Tiefes Gewinde und hochresistenter Stahl (f y,k = 1000 N/mm2) für höhere Kraftübertragungen. Für die Verwendung bei statisch tragenden Verbindungen zugelassen, bei denen die Schraube in jede Faserrichtung beansprucht wird (α = 0° - 90°).

SENK- ODER SECHSKANTKOPF Senkkopf bis L = 600 mm, ideal für Platten oder verdeckte Verstärkungen. Sechskantkopf ab L > 600 mm, um das Anbeißen mit dem Schrauber zu erleichtern.

CHROM (VI) FREI Frei von sechswertigem Chrom (Cr 6+). Konform mit den strengsten Regelungen chemischer Substanzen (SVHC). REACH-Informationen erhältlich.

9,0 | 11,0 | 13,0 mm L ≤ 600 mm

13,0 mm L > 600 mm

EIGENSCHAFTEN FOCUS

45°-Verbindungen, Hub und Verstärkungen

KOPF

Senkkopf mit Fräsrippen für L ≤ 600 mm Sechkantkopf für L > 600 mm

DURCHMESSER

9,0 | 11,0 | 13,0 mm

LÄNGE

100 bis 1200 mm

MATERIAL Kohlenstoffstahl mit galvanischer Verzinkung.

ANWENDUNGSGEBIETE • Holzplatten • Massivholz • Brettschichtholz • CLT, LVL • Harthölzer Nutzungsklassen 1 und 2.

182 | VGS | INGENIEURHOLZBAU


ZUGFESTIGKEIT Ideal fĂźr Verbindungen, bei denen ein hohe Zugfestigkeit oder eine hohe Verschiebungsfestigkeit notwendig ist. Kann mit Stahlplatten in Kombination mit VGU-Unterlegscheiben verwendet werden.

TITAN V Werte auch zur Befestigung von Rothoblaas-Verbindern (z. B. WHT) getestet, zertifiziert und berechnet.

INGENIEURHOLZBAU | VGS | 183


Verstärkung rechtwinklig zur Faser eines großen Lamellenholzträgers.

Hub- und Transportsystem mit WASP-Anker und VGS-Schraube.

GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN t1 S V

d2 d1

X

G

X

X

dk

90°

ds

b L

45°

Nenndurchmesser

d1

[mm]

9

11

Kopfdurchmesser

dk

[mm]

16,00

19,30

Kerndurchmesser

d2

[mm]

5,90

6,60

Schaftdurchmesser

ds

[mm]

6,50

7,70

Kopfstärke

t1

[mm]

6,50

8,20

Vorbohrdurchmesser (*)

dv

[mm]

5,0

6,0

Charakteristisches Fließmoment

My,k

[Nmm]

27244,1

45905,4

Charakteristischer Wert der Ausziehfestigkeit

fax,k

[N/mm ]

11,7

11,7

Charakteristischer Zugwiderstand

f tens,k

[kN]

25,4

38,0

Charakteristische Fließgrenze

f y,k

[N/mm ]

1000

1000

(*) Vorbohren empfohlen bei Verbindern mit L ≥ 400 mm

184 | VGS | INGENIEURHOLZBAU

2

2


t1

V

G V

X

d2 d1

X

ds

duk

b

ds

SW

L

45°

X

X

S

G

X

X

dk

90°

S

t1

d1

[mm]

13 [L ≤ 600 mm]

Kopfdurchmesser

dk

[mm]

22,00

-

Schlüsselweite

SW

-

SW 19

Nenndurchmesser

13 [L > 600 mm]

Kerndurchmesser

d2

[mm]

8,00

8,00

Schaftdurchmesser

ds

[mm]

9,60

9,60

Kopfstärke

t1

[mm]

9,40

7,50

Unterkopfdurchmesser

duk

[mm]

-

Vorbohrdurchmesser (*)

dv

[mm]

15,0 7,0

Charakteristisches Fließmoment

My,k

[Nmm]

Charakteristischer Wert der Ausziehfestigkeit

fax,k

[N/mm2]

11,7

Charakteristischer Zugwiderstand

f tens,k

[kN]

53,0

Charakteristische Fließgrenze

f y,k

[N/mm2]

1000

94500,5

(*) Vorbohren empfohlen bei Verbindern mit L ≥ 400 mm Mechanische Parameter einer Schraube VGS Ø13 aus experimentellen Prüfungen.

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN d1

ART.-NR.

[mm] VGS9100

L

b

[mm]

[mm]

100

90

Stk.

d1

ART.-NR.

[mm] 25

VGS11400

L

b

[mm]

[mm]

400

390

Stk. 25

VGS9120

120

110

25

VGS11450

450

440

25

VGS9140

140

130

25

VGS11500

500

490

25

VGS9160

160

150

25

550

540

25

VGS9180

180

170

25

11 VGS11550 TX 50 VGS11600

600

590

25

VGS9200

200

190

25

VGS11700

700

690

25

VGS9220

220

210

25

VGS11800

800

790

25

VGS9240

240

230

25

VGS13100 (NO RIBS)

100

90

25

VGS9260

260

250

25

VGS13150 (NO RIBS)

150

140

25

200

190

25

300

290

25

400

390

25

490

25

9 VGS9280 TX 40 VGS9300

280

270

25

300

290

25

VGS9320

320

310

25

VGS13200 (NO RIBS) 13 VGS13300 TX 50 VGS13400

VGS9340

340

330

25

VGS13500

500

VGS9360

360

350

25

VGS13600

600

590

25

VGS9380

380

370

25

VGS13700

700

690

25

VGS9400

400

390

25

VGS13800

800

790

25

VGS9440

440

430

25

VGS9480

480

470

25

VGS9520

520

510

25

13 VGS13900 SW 19 VGS131000 TX 50 VGS131100

VGS11100

100

90

25

VGS131200

VGS11125

125

115

25

VGS11150

150

140

25

VGS11175

175

165

25

VGS11200

200

190

25

VGS11225

11 TX 50 VGS11250

225

215

25

250

240

25

VGS11275

275

265

25

VGS11300

300

290

25

VGS11325

325

315

25

VGS11350

350

340

25

VGS11375

375

365

25

900

890

25

1000

990

25

1100

1090

25

1200

1190

25

UNTERLEGSCHEIBE VGU ART.-NR.

Schraube

Stk.

[mm] VGU945

VGS Ø9

25

VGU1145

VGS Ø11

25

VGU1345

VGS Ø13

25

max. Tragkraft

Stk.

WASP-ANKER ART.-NR.

[kg] WASP

1300

2

INGENIEURHOLZBAU | VGS | 185


NUTZGEWINDEBERECHNUNG 10

Sg

Tol.

Sg

10

b L

b = L - 10 mm

verweist auf die gesamte Länge des Gewindeteils.

Sg = (L - 10 mm - 10 mm - Tol.)/ 2

verweist auf die halbe Gewinde länge abzgl. einer Verlegungstole ranz (Tol.) von 10 mm.

Die Zug-, Scher- und Kriechwerte bei Holz-Holz-Verbindungen wurden mit dem Massenmittelpunkt des Verbinders in Nähe der Scherfläche berechnet.

MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI ABSCHERBEANSPRUCHUNG (1)

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 0°

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 90°

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT 9

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT

11

13

a1

[mm]

5∙d

45

55

65

a2

[mm]

3∙d

27

33

39

9

11

13

4∙d

36

44

52

4∙d

36

44

52

a3,t

[mm]

12∙d

108

132

156

7∙d

63

77

91

a3,c

[mm]

7∙d

63

77

91

7∙d

63

77

91

a4,t

[mm]

3∙d

27

33

39

7∙d

63

77

91

a4,c

[mm]

3∙d

27

33

39

3∙d

27

33

39

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN 9

11

13

a1

[mm]

12∙d

108

132

156

a2

[mm]

5∙d

45

55

65

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN 9

11

13

5∙d

45

55

65

5∙d

45

55

65

a3,t

[mm]

15∙d

135

165

195

10∙d

90

110

130

a3,c

[mm]

10∙d

90

110

130

10∙d

90

110

130

a4,t

[mm]

5∙d

45

55

65

10∙d

90

110

130

a4,c

[mm]

5∙d

45

55

65

5∙d

45

55

65

d = Nenndurchmesser Schraube beanspruchtes Hirnholzende -90° < α < 90°

a2 a2 a1 a1

unbeanspruchtes Hirnholzende 90° < α < 270°

F α

α F a3,t

beanspruchter Rand 0° < α < 180°

unbeanspruchter Rand 180° < α < 360°

α F α

a4,t

F a4,c

a3,c

ANMERKUNGEN: Die Mindestabstände wurden nach EN 1995:2014 und in Übereinstimmung mit der ETA-11/0030 berechnet und beziehen sich auf eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k ≤ 420 kg/m3.

(1)

• Bei Stahl-Holz-Verbindungen können die Mindestabstände (a1, a2) mit einem Koeffizienten von 0,7 multipliziert werden.

186 | VGS | INGENIEURHOLZBAU

• Bei Holzwerkstoffplatten-Verbindungen können die Mindestabstände (a1, a2) mit einem Koeffizienten von 0,85 multipliziert werden.


MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI AXIALER BEANSPRUCHUNG(2)

EINSATZ DER SCHRAUBEN MIT UND OHNE VORBOHRUNG 9

11

13

5∙d

45

55

65

[mm]

5∙d

45

55

65

[mm]

2,5∙d

23

28

33

a1,CG

[mm]

8∙d

72

88

104

a2,CG

[mm]

3∙d

27

33

39

aCROSS

[mm]

1,5∙d

14

17

20

a1

[mm]

a2 a2,LIM

(3)

d = Nenndurchmesser Schraube

MIT EINEM WINKEL α ZUR FASER EINGEDREHTE SCHRAUBEN UNTER ZUG

a2,CG a2,CG

a2,CG a2 a2,CG

a2

a2,CG

a2,CG a1,CG

1

a1

a

a2,CG a1,CG

a1,CG

a2,CG a1,CG

Draufsicht

Aufriss

MIT EINEM WINKEL α = 90° ZUR FASER EINGEDREHTE SCHRAUBEN

Draufsicht

Aufriss

MIT EINEM WINKEL α ZUR FASER GEKREUZT EINGEDREHTE SCHRAUBEN

a2,CG 45°

a2 a2,CG

a2,CG a1,CG

aCROSS a2,CG

a1 a1,CG

Draufsicht

a1

Aufriss

Draufsicht

Aufriss

ANMERKUNGEN: (2)

Gemäß ETA-11/0030 hängen die Mindestabstände fur axial beanspruchte Verbinder nicht vom Eindrehwinkel des Verbinders und vom Kraftwinkel zu den Fasern ab.

(3)

Der axiale Abstand a2 kann bis auf 2,5 d1 reduziert werden, wenn bei jedem Verbinder eine „Verbindungsfläche“ von a1 a2 = 25 d12 beibehalten wird.

INGENIEURHOLZBAU | VGS | 187


STATISCHE WERTE

CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014 ZUGKRAFT(1) / DRUCK (2)

Geometrie

Vollgewindeauszug (3)

Zugtragfähigkeit Stahl

Instabilität

Holz

Stahl

Stahl

Rax,k

Rtens,k

Rki,k

[kN]

[kN]

25,40

17,25

38,00

21,93

Teilgewindeauszug (3) estrazione estrazionefiletto filettoparziale parziale

L

Sg

A

Sg

A

A

d1

Holz d1

L

b

Amin

[mm]

[mm]

[mm]

100

90

9

11

RV,k

Sg

Amin

[mm]

[kN]

[mm]

[mm]

[kN]

110

10,23

35

55

3,98

120

110

130

12,50

45

65

5,11

140

130

150

14,77

55

75

6,25

160

150

170

17,05

65

85

7,39

180

170

190

19,32

75

95

8,52

200

190

210

21,59

85

105

9,66

220

210

230

23,87

95

115

10,80

240

230

250

26,14

105

125

11,93

260

250

270

28,41

115

135

13,07

280

270

290

30,68

125

145

14,21

300

290

310

32,96

135

155

15,34

320

310

330

35,23

145

165

16,48

340

330

350

37,50

155

175

17,61

360

350

370

39,78

165

185

18,75

380

370

390

42,05

175

195

19,89

400

390

410

44,32

185

205

21,02

440

430

450

48,87

205

225

23,30

480

470

490

53,41

225

245

25,57

520

510

530

57,96

245

265

27,84

100

90

110

12,50

35

55

4,86

125

115

135

15,97

48

68

6,60

150

140

160

19,45

60

80

8,33

175

165

185

22,92

73

93

10,07

200

190

210

26,39

85

105

11,81

225

215

235

29,86

98

118

13,54

250

240

260

33,34

110

130

15,28

275

265

285

36,81

123

143

17,01

300

290

310

40,28

135

155

18,75

325

315

335

43,75

148

168

20,49

350

340

360

47,22

160

180

22,22

375

365

385

50,70

173

193

23,96

400

390

410

54,17

185

205

25,70

450

440

460

61,11

210

230

29,17

500

490

510

68,06

235

255

32,64

550

540

560

75,00

260

280

36,11

600

590

610

81,95

285

305

39,59

700

690

710

95,84

335

355

46,53

800

790

810

109,73

385

405

53,48

188 | VGS | INGENIEURHOLZBAU


STATISCHE WERTE

CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014 ZUGKRAFT(1) / DRUCK (2)

Geometrie

Vollgewindeauszug (3)

Zugtragfähigkeit Stahl

Instabilität

Holz

Stahl

Stahl

Rax,k

Rtens,k

Rki,k

[kN]

[kN]

53,00

32,69

Teilgewindeauszug (3) estrazione estrazionefiletto filettoparziale parziale

L

Sg

A

Sg

A

A

d1

Holz d1

L

b

Amin

[mm]

[mm]

[mm]

100

90

13

RV,k

Sg

Amin

[mm]

[kN]

[mm]

[mm]

[kN]

110

14,77

35

55

5,75

150

140

160

22,98

60

80

9,85

200

190

210

31,19

85

105

13,95

300

290

310

47,60

135

155

22,16

400

390

410

64,02

185

205

30,37

500

490

510

80,43

235

255

38,58

600

590

610

96,85

285

305

46,78

700

690

710

113,26

335

355

54,99

800

790

810

129,68

385

405

63,20

900

890

910

146,09

435

455

71,41

1000

990

1010

162,51

485

505

79,61

1100

1090

1110

178,92

535

555

87,82

1200

1190

1210

195,34

585

605

96,03

ANMERKUNGEN:  Die bei der Planung berücksichtigte Zugfestigkeit des Verbinders entspricht dem kleineren Wert zwischen dem berücksichtigten Widerstand auf Holzseite (Rax,d) und dem berücksichtigten Widerstand auf Stahlseite (Rtens,d).

(1)

Rax,d = min (2)

Rax,k kmod γm Rtens,k γm2

Rax,d = min (3)

Rax,k kmod γm Rki,k γm1

Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel des Verbinders von 90° zur Faser bei einer wirksamen Gewindelänge gleich b oder Sg berechnet. Für Zwischenwerte Sg ist eine lineare Interpolation möglich.

Die bei der Planung berücksichtigte Druckfestigkeit des Verbinders entspricht dem kleineren Wert zwischen dem berücksichtigten Widerstand auf Holzseite (Rax,d) und der berücksichtigten Tragfähigkeit auf Ausknicken (Rki,k).

INGENIEURHOLZBAU | VGS | 189


STATISCHE WERTE

CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014 SCHERWERT

Geometrie

KRIECHBELASTUNG (4)

Holz-Holz

Holz-Holz

Stahl - Holz (5)

A

Sg

A

S

Sg

g

estrazione filetto parziale

45°

A

45°

S

g

S

g

L

Amin

B

d1

Holz d1

L

Sg

Amin

[mm]

[mm]

[mm]

100

35

9

11

RV,k

Amin

Bmin

[mm]

[kN]

[mm]

50

3,54

40

Holz

Stahl

RV,k

Rtens,k 45° (6)

[mm]

[kN]

[kN]

75

5,84

Rv,k

Sg

Amin

[mm]

[kN]

[mm]

55

2,56

80

120

45

60

4,19

50

60

3,29

100

90

7,31

140

55

70

4,82

55

70

4,02

120

105

8,77

160

65

80

5,10

60

75

4,75

140

120

10,23

180

75

90

5,39

70

85

5,48

160

135

11,69

200

85

100

5,67

75

90

6,21

180

145

13,15

220

95

110

5,95

85

100

6,94

200

160

14,61

240

105

120

6,24

90

105

7,67

220

175

16,07

260

115

130

6,51

100

110

8,40

240

190

17,53

280

125

140

6,51

105

120

9,13

260

205

18,99

300

135

150

6,51

110

125

9,86

280

220

20,45

320

145

160

6,51

120

135

10,59

300

230

21,92

340

155

170

6,51

125

140

11,32

320

245

23,38

360

165

180

6,51

135

145

12,05

340

260

24,84

380

175

190

6,51

140

155

12,78

360

275

26,30

400

185

200

6,51

145

160

13,51

380

290

27,76

440

205

220

6,51

160

175

14,98

420

315

30,68

480

225

240

6,51

175

190

16,44

460

345

33,60

520

245

260

6,51

190

205

17,90

500

375

36,53

100

35

50

4,27

40

55

3,13

80

75

7,14

125

48

63

5,40

50

65

4,24

105

95

9,38

150

60

75

6,40

60

75

5,36

130

110

11,61

175

73

88

7,05

70

80

6,47

155

130

13,84

200

85

100

7,48

80

90

7,59

180

145

16,07

225

98

113

7,92

85

100

8,71

205

165

18,30

250

110

125

8,35

95

110

9,82

230

185

20,54

275

123

138

8,79

105

115

10,94

255

200

22,77

300

135

150

9,06

115

125

12,05

280

220

25,00

325

148

163

9,06

120

135

13,17

305

235

27,23

350

160

175

9,06

130

145

14,29

330

255

29,46

375

173

188

9,06

140

155

15,40

355

270

31,70

400

185

200

9,06

150

160

16,52

380

290

33,93

450

210

225

9,06

165

180

18,75

430

325

38,39

500

235

250

9,06

185

195

20,98

480

360

42,86

550

260

275

9,06

200

215

23,21

530

395

47,32

600

285

300

9,06

220

230

25,45

580

430

51,79

700

335

350

9,06

255

265

29,91

680

500

60,71

800

385

400

9,06

290

305

34,38

780

570

69,64

190 | VGS | INGENIEURHOLZBAU

17,96

26,87


STATISCHE WERTE

CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014 SCHERWERT

Geometrie

KRIECHBELASTUNG (4)

Holz-Holz

Holz-Holz

Stahl - Holz (5)

A

Sg

A

S

Sg

g

estrazione filetto parziale

45°

A

45°

S

g

S

g

L

Amin

B

d1

Holz d1

L

Sg

Amin

[mm]

[mm]

[mm]

100

35

150

60

75

7,83

200

85

100

10,26

13

RV,k

Amin

Bmin

[mm]

[kN]

[mm]

50

4,87

45

Holz

Stahl

RV,k

Rtens,k 45° (6)

[mm]

[kN]

[kN]

75

8,44

Rv,k

Sg

Amin

[mm]

[kN]

[mm]

55

3,69

80

60

75

6,33

130

110

13,72

80

90

8,97

180

145

18,99

300

135

150

12,43

115

125

14,25

280

220

29,55

400

185

200

13,79

150

160

19,52

380

290

40,10

500

235

250

13,79

185

195

24,80

480

360

50,65

600

285

300

13,79

220

230

30,07

580

430

61,20

700

335

350

13,79

255

265

35,35

680

500

71,75

800

385

400

13,79

290

305

40,63

780

570

82,31

900

435

450

13,79

325

340

45,90

880

640

92,86

1000

485

500

13,79

360

375

51,18

980

715

103,41

1100

535

550

13,79

395

410

56,45

1080

785

113,96

1200

585

600

13,79

430

445

61,73

1180

855

124,51

ANMERKUNGEN:

37,48

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN:

(4)

Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel von 45° zwischen Fasern und Verbinder bei einer wirksamen Gewindelänge von Sg berechnet.

• Die charakteristischen Werte werden gemäß der Norm EN 1995:2014 und in Übereinstimmung mit ETA-11/0030 berechnet.

(5)

Die bei der Planung berücksichtigte Verschiebungsfestigkeit des Verbinders entspricht dem kleineren Wert zwischen der berücksichtigten Festigkeit auf Holzseite (RV,d) und der berücksichtigten Festigkeit auf Stahlseite (Rtens,d 45°).

• Die Bemessungswerte werden aus den charakteristischen Werten wie folgt berechnet:

RV,d = min

RV,k kmod γm Rtens,k 45° γm2

Rd =

Rk kmod γm

Die Beiwerte γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird.

Um die Verbindung korrekt auszuführen, muss der Kopf des Verbinders vollständig in die Stahlplatte eingedreht werden.

• Bei den Werten für die mechanische Festigkeit und die Geometrie der Schrauben wurde Bezug genommen auf die Ergebnisse des "Test Report No. 196112" des Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

Die Zugfestigkeit des Verbinders wurde mit einem Winkel von 45° zwischen Fasern und Verbinder berechnet.

• Bei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k = 385 kg/m3 berücksichtigt.

(6)

• Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente und der Stahlplatten müssen separat durchgeführt werden. • Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden bei eingeschraubten Schrauben ohne Vorbohrung bewertet. Mit vorgebohrten Schrauben können höhere Festigkeitswerte erreicht werden. • Die Zug-, Scher- und Kriechwerte bei Holz-Holz-Verbindungen wurden mit dem Massenmittelpunkt des Verbinders in Nähe der Scherfläche berechnet.

INGENIEURHOLZBAU | VGS | 191


HOLZ-HOLZ-ANWENDUNG EMPFOHLENES DREHMOMENT BEIM EINSCHRAUBEN: Mins NO IMPACT

VGS Ø9 Mins = 20 Nm Mins = 30 Nm

VGS Ø11 L ≥ 400 mm

Mins = 40 Nm

Mins V

G

VGS Ø13 Mins = 50 Nm

S

VGS Ø11 L < 400 mm

X

X

X

X

X

X

G

G

X

S

X

S

V

X

X

X

V

X

X

STAHL-HOLZ-ANWENDUNG

G

G

X

S

X

S

V X

X

X

V X

G

G

X

S

X

S

V

X

X

X

V

X

G

G

X

S

X

S

V X

X

X

V X

G

G

X

S

X

S

V

X

X

X

V

X

G

G

X

S

X

S

V

V X

X

X

X

X

X

G

V

X

X

X

X

X

S

S

V

G

V

G

V

G

S

S

X

X

X

X

X

X

X

G

V

X

X

X

X

X

S

S

V

G

V

G

V

G

S

S

X

X

X

X

X

X

X

G

V

X

X

X

X

X

S

S

V

G

V

G

V

G

S

S

X

Größenveränderungen des Metalls vermeiden.

Unbeabsichtigte Beanspruchungen während der Montage vermeiden.

A. LOCHPLATTE MIT SENKBOHRUNGEN

B. UNTERLEGSCHEIBE VGU

X

X

V

S

S

45°

G

G

X

V X

X

V

X S

S

G

X

G

X

V

G

X

V

G

X

V

X

G

V X

X

X

V

X

G V

X

X

G

V

V

G V

X

G

V

V X

V

V

X

X

G

V

X

G V

G

V

V

G

G X

V

G

G

G

X

S

S

X

X

G X

X

G

G

X

X

S

X

S

V

X

X

V

G

S

S G

X

X

V

V G

S

S

X

X

X

S

X

X

X

S

X

G

X

S

S

S

X

X

S

S

X

S

45°

X

X

V

X X

X

G

X

X

X

X

X

X

X

X

X

G

X

X

X

X

S

X

S

X

X

X

X

S

X

S

α

α

X

S

X

S

X

X

S

S

X

X X

X

X

X

X

X

X

X

V

Nicht verbiegen.

V

Einschraubwinkel einhalten (z. B. mithilfe einer Montagelehre).

Auf den Eindrehwinkel von 45° achten.

B. UNTERLEGSCHEIBEN V

G

S

A. LOCHPLATTE

Nicht verbiegen.

X

V

X

G

S

X

X

X

S

G

X

X

V

X

G

S

X

V

X

X

Versenktes Loch.

Zylinderförmige Bohrung.

192 | VGS | INGENIEURHOLZBAU

Senkscheibe.

Unterlegscheibe VGU.

X


ANWENDUNGSBEISPIELE

VERJÜNGTE BALKEN Verstärkung der Spitze bei senkrecht zu den Fasern wirkender Zugkraft

ANGEHÄNGTE LAST Verstärkung bei senkrecht zu den Fasern wirkender Zugkraft

Aufriss

Querschnitt

KERBE Verstärkung bei senkrecht zu den Fasern wirkender Zugkraft

Aufriss

Querschnitt

AUFLAGER Verstärkung bei senkrecht zu den Fasern wirkendem Druck

Draufsicht

Draufsicht

Querschnitt

Querschnitt

INGENIEURHOLZBAU | VGS | 193


BERECHNUNGSBEISPIELE: VERSTÄRKUNG EINES BALKENS UNTER RECHTWINKLIG ZU DEN FASERN WIRKENDEM DRUCK PROJEKTDATEN a2,c

B = 200 mm

Fv,Rd = 98,3 kN

H = 520 mm

Fc,90,Rd = 98,3 kN

a = 25 mm

Nutzungsklasse = 1

La = 200 mm

a2

B

a2,c

Lasteinwirkungsdauer = mittel

a1,c

Holz GL24h (ρk = 385 kg/m ) 3

a1

Fv,Rd

H

Fc,90,Rd a

La

PRÜFUNG DER SCHERKRAFT AM AUFLAGER (EN 1995:2014) : τd ≤ fv,d

τd =

1,5 Fv,Rd B H

τ d

= 1,42 N/mm2

fv,k = 3,50 N/mm2

EN 1995:2014 kmod = 0,8 γm = 1,25 fv,d = 2,24 N/mm2

Italien - NTC 2018 kmod = 0,8 γm = 1,45 fv,d = 1,93 N/mm2

τd ≤ f v,d

1,42 < 2,24 N/mm2

τd ≤ f v,d

1,42 < 1,93 N/mm2

Prüfergebnis zufriedenstellend

Prüfergebnis zufriedenstellend

PRÜFUNG DER RECHTWINKLIGEN DRUCKKRAFT AM AUFLAGER - BALKEN OHNE VERSTÄRKUNG (EN 1995:2014): σc,90,d ≤ kc,90∙ fc,90,d

B H lef,1 = La + a + 30 σc,90,d =

Fv,Rd B lef,1

EN 1995:2014 kmod = 0,8 γm = 1,25 fv,d = 1,60 N/mm2

lef,1 = 255 mm2 σc,90,d= 1,93 N/mm2 kc,90 = 1,00 fc,90,d = 2,50 N/mm2

Italien - NTC 2018 kmod = 0,8 γm = 1,45 fv,d = 1,38 N/mm2

σc,90,d ≤ kc,90 ∙ fc,90,d

1,93 < 1,60 N/mm2

σc,90,d ≤ kc,90 ∙ fc,90,d

1,93 < 1,38 N/mm2

Prüfergebnis nicht zufriedenstellend

Prüfergebnis nicht zufriedenstellend

VERSTÄRKUNG NOTWENDIG

VERSTÄRKUNG NOTWENDIG

194 | VGS | INGENIEURHOLZBAU


PRÜFUNG DER RECHTWINKLIGEN DRUCKKRAFT AM AUFLAGER - BALKEN MIT VERSTÄRKUNG (EN 1995:2014 und ETA-11/0030): Fc,90,Rd ≤ Rc,90,Rd

Rc,90,Rd = min

kc,90 B lef,1 fc,90d + n Rax,Rd B lef,2 fc,90d

AUSWAHL DES VERBINDERS ZUR VERSTÄRKUNG VGS 9 x 360 mm

n0 = 2

L = 360 mm

n90 = 2

b = 350 mm

n = n0 ∙ n90 = 4

lef,2 = L + (n₀ -1) a₁ + min (a1,CG ;L)

lef,2 = 500 mm

Die Mindestabstände für die Positionierung der Verbinder sind in der Tabelle auf Seite 187angegeben.

Rax,α,Rk kmod γm Rax,Rd = min Rki,k Rki,d = γm1 Rax,d =

Rax,90°,Rk = 39,78 kN Rki,k = 17,25 kN

Die hier berechneten Druckfestigkeitswerte der Verbinder sind in der Tabelle auf Seite 188 angegeben. EN 1995:2014

Italien - NTC 2018

kmod = 0,8

kmod = 0,8

γm = 1,3

γm = 1,5

γm1 = 1,00

γm1 = 1,05

Rax,90°,Rd = 24,48 kN

Rax,90°,Rd = 21,22 kN

Rki,d = 17,25 kN

Rki,d = 16,43 kN

Rax,Rd = 17,25 kN

Rax,Rd = 17,25 kN

Rc,90,Rd = min

kc,90 B lef,1 fc,90d + n Rax,Rd B lef,2 fc,90d

Rc,90,Rd= 177,60 kN Fc,90,Rd ≤ Rc,90,Rd

Rc,90,Rd= 153,10 kN 98,3 < 177,6 kN

Prüfergebnis zufriedenstellend

Fc,90,Rd ≤ Rc,90,Rd

98,3 < 153,10 kN

Prüfergebnis zufriedenstellend

Für weitere Berechnungen steht die kostenlose Software MyProject zur Verfügung (www.rothoblaas.de)

INGENIEURHOLZBAU | VGS | 195


VGU

ETA 11/0030

UNTERLEGSCHEIBE 45° FÜR VGS SICHERHEIT Mit der Unterlegscheibe VGU können VGS-Schrauben mit einer Neigung von 45° an Stahlplatten montiert werden. Unterlegscheibe mit CE-Kennzeichnung gemäß ETA 11/0030.

FESTIGKEIT Die Verwendung der VGU mit um 45° geneigten VGZ-Schrauben an Stahlplatten stellt die Werte der Verschiebungsfestigkeit der Schraube wieder her.

PRAKTISCH Sicheren Halt und genaues Verlegen dank der ergonomischen Form. Drei verschiedene Unterlegscheiben, die mit VGS Ø9, Ø11 und Ø13 mm kompatibel sind, für verschieden starke Platten.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

45°-Verbindungen Stahl - Holz

PLATTENSTÄRKE

3,0 bis 20,0 mm

BOHRUNGEN DER PLATTE

ausgefräst

LOCH UNTERLEGSCHEIBE

9,0 | 11,0 | 13,0 mm

MATERIAL Kohlenstoffstahl mit galvanischer Verzinkung.

ANWENDUNGSGEBIETE • Holzplatten • Massivholz • Brettschichtholz • CLT, LVL • Harthölzer Nutzungsklassen 1 und 2.

196 | VGU | INGENIEURHOLZBAU


GEOMETRIE LF

D2 D1

H

BF

h L

SPLATE

VGU945

VGU1145

VGU1345

Durchmesser Schraube VGS

Unterlegscheibe d1

[mm]

9,0

11,0

13,0

Vorbohrdurchmesser

dv

[mm]

5,0

6,0

8,0

Innendurchmesser

D1

[mm]

9,7

11,8

14,0

Außendurchmesser

D2

[mm]

19,0

23,0

27,4

Zahnlänge

L

[mm]

31,8

38,8

45,8

Zahnhöhe

h

[mm]

3,0

3,6

4,3

Gesamthöhe

H

[mm]

Länge Langloch

LF

[mm]

Breite Langloch

BF

[mm]

Stärke der Stahlplatte

SPLATE

[mm]

23,0

28,0

33,0

min. 33,0 max. 34,0 min. 14,0 max. 15,0 min. 3,0 max. 12,0*

min. 41,0 max. 42,0 min. 17,0 max. 18,0 min. 4,0 max. 15,0*

min. 49,0 max. 50,0 min. 20,0 max. 21,0 min. 5,0 max. 15,0*

(*) Für größere Stärken muss eine Ausfräsung im unteren Teil der Stahlplatte vorgenommen werden. Empfohlen ist eine Lochführung dØ5 für Schrauben mit L > 300 mm.

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN UNTERLEGSCHEIBE VGU ART.-NR.

MONTAGELEHRE JIG VGU

Schraube

dv

[mm]

[mm]

Stk.

ART.-NR.

dh

Unterlegscheibe

[mm]

dv

Stk.

VGU945

VGS Ø9

5

25

JIGVGU945

VGU945

5,5

5

1

VGU1145

VGS Ø11

6

25

JIGVGU1145

VGU1145

6,5

6

1

VGU1345

VGS Ø13

8

25

JIGVGU1345

VGU1345

8,5

8

1

HSS BOHRER ART.-NR.

dh

[mm] [mm]

SICHERUNGSRING HSS-SPITZEN dv

LT

LE

[mm]

[mm]

[mm]

Stk.

F1599105

5

150

100

1

F1599106

6

150

100

1

F1599108

8

150

100

1

ART.-NR. LE LT

dv

dint

dext

[mm]

[mm]

[mm]

Stk.

F2108005

5

5

10

10

F2108006

6

6

12

10

F2108008

8

8

16

10

dint dext

MONTAGEHILFE Mit der Montagelehre JIG VGU können problemlos Vorbohrungen mit einer Neigung von 45° ausgeführt werden, wodurch sich danach die VGS-Schrauben einfacher Einschrauben lassen. Es wird eine Vorbohrung von mindestens 20 mm empfohlen.

INGENIEURHOLZBAU | VGU | 197


STATISCHE WERTE - STAHL-HOLZ-VERBINDUNG KRIECHBESTÄNDIGKEIT RV Fv

Splate

Fv

Splate

45°

S

g

Amin

S

Amin

g

45°

L

Fv

Fv d1

Stahl - Holz dünne Platte Charakteristische Werte (1) Schraube

Stahl - Holz dickes Blech Charakteristische Werte (1)

Holz

Stahl

Holz

Stahl

d1

L

Sg

Amin

RV,k

Rtens,k 45°

Sg

Amin

RV,k

Rtens,k 45° (2)

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[kN]

[kN]

[mm]

[mm]

[kN]

100

80

75

65

75

4,75

100

90

7,31

85

90

6,21

120

105

8,77

105

105

7,67

160

140

120

10,23

125

120

9,13

180

160

135

11,69

145

135

10,59

145

13,15

165

145

12,05

200

160

14,61

185

160

13,51

240

220

175

16,07

205

175

14,98

260

240

190

280

260

205

300

280

220

320

300

230

17,53 18,99

17,96

225

190

245

205

20,45

265

220

21,92

285

230

SPLATE = 12 mm

180

220

SPLATE = 3 mm

200

17,90 19,36

320

245

23,38

305

245

22,28

340

260

24,84

325

260

23,74

380

360

275

26,30

345

275

25,20

400

380

290

27,76

365

290

26,66

440

420

315

30,68

405

315

29,59

480

460

345

33,60

445

345

32,51

520

500

375

36,53

485

375

35,43

100

80

75

7,14

65

75

5,80

125

105

95

9,38

90

95

8,04

150

130

110

11,61

115

110

10,27

175

155

130

13,84

140

130

12,50

200

180

145

16,07

165

145

14,73

225

205

165

18,30

190

165

16,96

250

230

185

20,54

215

185

19,20

275

255

200

22,77

240

200

21,43

300

280

220

265

220

325

305

235

290

235

350

330

255

375

355

270

400

380

290

27,23

26,87

29,46

315

255

31,70

340

270

33,93

365

290

23,66 25,89 28,13 30,36 32,59

450

430

325

38,39

415

325

37,05

500

480

360

42,86

465

360

41,52

550

530

395

47,32

515

395

45,98

600

580

430

51,79

565

430

50,45

700

680

500

60,71

665

500

59,38

800

780

570

69,64

765

570

68,30

198 | VGU | INGENIEURHOLZBAU

17,96

20,82

360

25,00

[kN]

16,44

340

SPLATE = 15 mm

11

120 140

SPLATE = 4 mm

9

5,84

26,87


STATISCHE WERTE - STAHL-HOLZ-VERBINDUNG KRIECHBESTÄNDIGKEIT RV Fv

Splate

Fv

Splate

45°

S

g

Amin

S

Amin

g

45°

L

Fv

Fv d1

Stahl - Holz dünne Platte Charakteristische Werte (1) Holz

Stahl

Holz

Stahl

d1

L

Sg

Amin

RV,k

Rtens,k 45°

Sg

Amin

RV,k

Rtens,k 45° (2)

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[kN]

[kN]

[mm]

[mm]

[kN]

[kN]

100

65

65

6,86

55

60

150

115

100

12,13

105

95

200

165

135

17,41

155

130

300

265

205

400

365

280

500

465

350

600

565

420

27,96

37,48

255

200

38,51

355

270

49,07

455

340

59,62

555

410

ANMERKUNGEN: (1)

Die bei der Planung berücksichtigte Scherfestigkeit des Verbinders entspricht der des kleinsten Werts zwischen der Bemessungsfestigkeit der Holzseite (RV,d) und der Bemessungsfestigkeit der Stahlseite (Rtens,d 45°).

RV,d = min

RV,k kmod γm Rtens,k 45° γm2

5,80 SPLATE = 15 mm

13

SPLATE = 5 mm

Schraube

Stahl - Holz dickes Blech Charakteristische Werte (1)

11,08 16,36 26,91

37,48

37,46 48,01 58,56

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN: • Die charakteristischen Werte werden gemäß der Norm EN 1995:2014 und in Übereinstimmung mit ETA-11/0030 berechnet. • Bei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k = 385 kg/m3 berücksichtigt. • Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente und der Stahlplatten müssen separat durchgeführt werden. • Der Ausziehwiderstand des Verbinders wurde mit einem Winkel von 45° zwischen Fasern und Verbinder bei einer wirksamen Gewindelänge von Sg berechnet.

Um die Verbindung korrekt auszuführen, muss der Kopf des Verbinders vollständig in die Unterlegscheibe VGU eingedreht werden. Für Zwischenwerte SPLATE ist eine lineare Interpolation möglich. (2)

Die Zugfestigkeit des Verbinders wurde mit einem Winkel von 45° zwischen Fasern und Verbinder berechnet.

INGENIEURHOLZBAU | VGU | 199


MONTAGE OHNE VORBOHRUNG L

LF

Die Metallplatte auf das Holz auflegen und die Unterlegscheiben VGU in die entsprechenden Langlöcher einlegen.

02

NO IMPACT

V

S

G

01 X

X

X

V

S

G

45° X

X

X

Die Schrauben anlegen und auf den Eindrehwinkel von 45° achten.

Mit einem Schrauber OHNE IMPULSE einschrauben und circa 1 cm vor der Unterlegscheibe stoppen.

03

04 X

X

S X

S X

S

V

X

G

S

G

X

X

X

G

G

V

X

V

G

mm

X S

X

X

X

X

V

G

V

X

V

X

X

X

S

X

V

S

G

V

G

510

X S

X

Mins

X

V

G

X

X

S X

V

S

G

X

X X

V

G

X

X

S X

X

X

Das Einschrauben mit einem Drehmomentschlüssel beenden, dabei das korrekte maximale Einschraubdrehmoment ausüben.

200 | VGU | INGENIEURHOLZBAU

Diesen Vorgang bei allen Unterlegscheiben ausführen.


MONTAGE MIT EINER MONTAGELEHRE FÜR VORBOHRUNGEN

Mit der Montagelehre der Vorbohrungen können 45° Lochführungen ausgeführt werden, wodurch das Einschrauben vereinfacht wird.

01

02

Die Unterlegscheibe VGU in das Langloch einlegen und die Montagelehre JIG-VGU mit dem richtigen Durchmesser verwenden.

Mit der Montagelehre eine Vorbohrung mit der entsprechenden Spitze ausführen (mindestens 20 mm).

04

NO IMPACT

V

S

G

03 X

X

X

V

S

G

45° X

X

X

Die Schrauben anlegen und auf den Eindrehwinkel von 45° achten.

Mit einem Schrauber OHNE IMPULSE einschrauben und circa 1 cm vor der Unterlegscheibe stoppen.

05

06 X

X

S X

m

S X

S

V

X

G

S

G

X

X

X

G

G

V

X

V

G

V

X S

X

X

X

X

G

V

X

V

X

X

X

S

X

V

S

G

V

G

510 m

X S

X

Mins

X

V

G

X

X

S X

V

S

G

X

X X

V

G

X

X

S X

X

X

Das Einschrauben mit einem Drehmomentschlüssel beenden, dabei das korrekte maximale Einschraubdrehmoment ausüben.

Diesen Vorgang bei allen Unterlegscheiben ausführen.

INGENIEURHOLZBAU | VGU | 201


RTR

ETA 11/0030

ARMIERUNGSSYSTEM ZERTIFIZIERUNG Gewindestangen zur Armierung mit Holzgewinde, CE-Zertifizierung gemäß ETA 11/0030.

SCHNELLES UND TROCKENES SYSTEM Große Gewindestange zur Armierung (Durchmesser 16 mm und 20 mm) mit Holzgewinde, bei der keine Harze oder Klebstoffe notwendig sind.

KONSTRUKTIVE VERSTÄRKUNGEN Stahl mit hohen Zugleistungen (f y,k = 800 N/mm2), besonders für konstruktive Querzugsicherung geeignet.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

Verstärkung, rechtwinkliger Zug

ADAPTER

Befestigungshülse

DURCHMESSER

16,0 | 20,0 mm

LÄNGE

2200 mm

MATERIAL Kohlenstoffstahl mit galvanischer Verzinkung.

ANWENDUNGSGEBIETE • Holzplatten • Massivholz • Brettschichtholz • CLT, LVL • Harthölzer Nutzungsklassen 1 und 2.

202 | RTR | INGENIEURHOLZBAU


GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN

d2 d1

L

Nenndurchmesser

d1

[mm]

16

20

Kerndurchmesser

d2

[mm]

12,0

15,0

Vorbohrdurchmesser

dv

[mm]

13,0

16,0

Charakteristisches Fließmoment

My,k

[Nmm]

200000

350000

Charakteristischer Wert der Ausziehfestigkeit

fax,k

[N/mm2]

9,0

9,0

Charakteristischer Zugwiderstand

f tens,k

[kN]

100,0

145,0

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN d1

ART.-NR.

[mm]

L

d BOHRLOCH

Stk.

[mm]

[mm]

16

RTR162200

2200

12

1

20

RTR202200

2200

15

1

WERKZEUGE ART.-NR.

Beschreibung

Stk.

1. DUD38RLE

Bohrmaschine

1

2. DUVSKU

Sicherheitskopplung

1

3. DUD38SH

Schraubhandgriff

1

4. ATCS2010

Adapter für Einschraubhülsen Ø16-20

1

5. ATCS007

Einschraubhülse Ø16

1

6. ATCS008

Einschraubhülse Ø20

1

Weitere Informationen auf Seite 362.

2. 3. 4. 5. 1.

6.

VERWENDBAR ALS SCHRAUBER RTR Für Gewindestangen 16 und 20 mm zum Armieren.

GROSSE SPANNWEITEN Die Länge der Gewindestangen ermöglicht schnelle und sichere Verstärkungen bei beliebigen Balkenmaßen. Ideale Montage im Werk.

INGENIEURHOLZBAU | RTR | 203


MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI AXIALER BEANSPRUCHUNG

a2,CG a2 a2,CG a1,CG

a1

a1,CG

a1

EINSATZ DER SCHRAUBEN MIT UND OHNE VORBOHRUNG 16

20

5∙d

80

100

5∙d

80

100

[mm]

10∙d

160

200

[mm]

4∙d

64

80

a1

[mm]

a2

[mm]

a1,CG a2,CG

d = Nenndurchmesser Schraube

MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI ABSCHERBEANSPRUCHUNG (1)

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 0°

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 90°

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT a1

[mm]

a2

[mm]

3∙d

a3,t

[mm]

12∙d

a3,c

[mm]

7∙d

a4,t

[mm]

3∙d

a4,c

[mm]

3∙d

5∙d

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT

16

20

80

100

4∙d

16

20

64

80

48

60

4∙d

64

80

192

240

7∙d

112

140

112

140

7∙d

112

140

48

60

7∙d

112

140

48

60

3∙d

48

60

d = Nenndurchmesser Schraube beanspruchtes Hirnholzende -90° < α < 90°

a2 a2 a1 a1

unbeanspruchtes Hirnholzende 90° < α < 270°

F a3,t

ANMERKUNGEN: Die Mindestabstände wurden nach EN 1995:2014 und in Übereinstimmung mit der ETA-11/0030 berechnet und beziehen sich auf eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k ≤ 420 kg/m3.

(1)

204 | RTR | INGENIEURHOLZBAU

F α

α a3,c

beanspruchter Rand 0° < α < 180°

unbeanspruchter Rand 180° < α < 360°

α F α

a4,t

F a4,c


STATISCHE WERTE

CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014 ZUGKRÄFTE(1)

Geometrie

Gewindeauszug(2)

SCHERWERT Zugtragfähigkeit Stahl

≥ Sg

Sg

Sg

Sg

d1

Holz

Stahl

Rax,k

Rtens,k

[mm]

[kN]

[kN]

100

15,5

18,9 22,8

d1

Sg

[mm]

16

20

200

31,1 46,6

400

62,2

500

77,7

30,0

600

93,2

30,0

30,0

100

19,4

25,8

38,9

31,3

300

58,3

36,2

400

77,7

41,1

145,0

500

97,1

600

116,6

43,2

700

136,0

43,2

800

155,4

43,2

Der bei der Planung berücksichtigte Widerstand des Verbinders entspricht dem kleineren Wert zwischen dem berücksichtigten Widerstand auf Holzseite (Rax,d) und dem berücksichtigten Widerstand auf Stahlseite (Rtens,d).

(2)

26,6

100,0

200

(1)

[kN]

300

ANMERKUNGEN:

Rax,d = min

RV,k

Rax,k kmod γm Rtens,k γm2

Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel des Verbinders von 90° zur Faser bei einer wirksamen Gewindelänge gleich b oder Sg berechnet. Für Zwischenwerte Sg ist eine lineare Interpolation möglich.

43,2

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN: • D  ie charakteristischen Werte werden gemäß der Norm EN 1995:2014 und in Übereinstimmung mit ETA-11/0030 berechnet. • Die Bemessungswerte werden aus den charakteristischen Werten wie folgt berechnet:

Rd =

Rk kmod γm

Die Beiwerte γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird. • Bei den Werten für die mechanische Festigkeit und die Geometrie der Schrauben wurde auf die Angaben in der ETA-11/0030 Bezug genommen. • Bei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k = 385 kg/m3 berücksichtigt. • Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente müssen separat durchgeführt werden.

INGENIEURHOLZBAU | RTR | 205


DGZ

BIT INKLUSIVE

ETA 11/0030

DOPPELGEWINDESCHRAUBE FÜR DÄMMSTOFFE FORTLAUFENDER DÄMMSTOFF Erlaubt eine fortlaufende Befestigung, ohne Unterbrechungen des Dämmpakets der Dachisolierung. Es werden Wärmebrücken vermieden, wie es in den Vorordnungen zur Energieeinsparung vorgesehen ist.

ZERTIFIZIERUNG Verbinder für harte, weiche Dämmstoffe und Fassadendämmstoffe mit CE-Kennzeichnung gemäß ETA 11/0030. Zwei Durchmesser (7 und 9 mm) erhältlich, um die Anzahl der Befestigungen zu optimieren.

MYPROJECT Mit dem kostenlosen Software MyProject können individuelle Berechnungen und Berechnungsnachweise erstellt werden.

ZYLINDERKOPF Zylinderkopf für eine verdeckt eingedrehte Schraube in der Latte. Auch in der Ausführung mit großem Tellerkopf (DGT) und Senkkopf (DGS) erhältlich.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

Befestigung von Dämmpaketen

KOPF

versenkbarer Zylinderkopf

DURCHMESSER

7,0 | 9,0 mm

LÄNGE

220 bis 520 mm

MATERIAL Kohlenstoffstahl mit galvanischer Verzinkung.

ANWENDUNGSGEBIETE • Holzplatten • Massivholz • Brettschichtholz • CLT, LVL • Harthölzer Nutzungsklassen 1 und 2.

206 | DGZ | INGENIEURHOLZBAU


WÄRMEBRÜCKEN Dank des Doppelgewindes kann das Dämmpaket des Dachs durchgehend an der tragenden Konstruktion befestigt werden, wodurch Wärmebrücken vermieden werden. Besondere Zertifizierung für die Befestigung harter und weicher Dämmstoffe.

BELÜFTETE FASSADEN Auch für Fassadenleisten und Harthölzer, wie Furnierschichtholz (LVL) zertifiziert, getestet und berechnet.

INGENIEURHOLZBAU | DGZ | 207


Befestigung von hartem Dämmstoff am Flachdach.

Ideal für die Befestigung von harten, eventuell sehr dicken Dämmstoffen.

GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN

X

d2 d1

X

X

D G

Z

dk

ds

60

100 L

Nenndurchmesser

d1

[mm]

7

9

Kopfdurchmesser

dk

[mm]

9,5

11,5

Kerndurchmesser

d2

[mm]

4,60

5,90

Schaftdurchmesser

ds

[mm]

5,00

6,50

14174

27244

Charakteristisches Fließmoment

My,k

[Nmm]

Charakteristischer Wert der Ausziehfestigkeit

fax,k

[N/mm2]

11,7

11,7

Charakteristischer Zugwiderstand

f tens,k

[kN]

15,4

25,4

208 | DGZ | INGENIEURHOLZBAU


ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN d1

ART.-NR.

L

[mm]

Stk.

d1

[mm]

ART.-NR.

L

[mm]

Stk.

[mm]

DGZ7220

220

50

DGZ9240

240

50

DGZ7260

7 DGZ7300 TX 30 DGZ7340

260

50

DGZ9280

280

50

300

50

DGZ9320

320

50

340

50

360

50

DGZ7380

380

50

DGZ9360 9 TX 40 DGZ9400

400

50

DGZ9440

440

50

DGZ9480

480

50

DGZ9520

520

50

ANMERKUNGEN: Auf Anfrage ist auch EVO Version erhältlich.

SCHRAUBENAUSWAHL MINDESTLÄNGE SCHRAUBE DGZ Ø7

A DGZ 60°

B DGZ 90°

A DGZ 60°

B DGZ 90°

Lattenstärke * [mm] s = 50 A B DGZ 60° DGZ 90°

[mm]

Lmin [mm]

Lmin [mm]

Lmin [mm]

Lmin [mm]

Lmin [mm]

Lmin [mm]

Lmin [mm]

Lmin [mm]

Lmin [mm]

Lmin [mm]

60

220

220

220

220

220

220

220

220

260

220

Stärke Dämmung + Dachschalung

s = 30

s = 40

s = 60

s = 80

A DGZ 60°

B DGZ 90°

A DGZ 60°

B DGZ 90°

80

220

220

220

220

220

220

260

220

260

220

100

220

220

260

220

260

220

260

220

300

260

120

260

220

260

220

260

260

300

260

300

260

140

260

260

300

260

300

260

300

260

340

300

160

300

260

300

260

340

300

340

300

340

300

180

340

300

340

300

340

300

340

300

380

340

200

340

300

340

300

380

340

380

340

-

340

220

380

340

380

340

380

340

380

340

-

380

240

380

340

380

340

-

380

-

380

-

380

260

-

380

-

380

-

380

-

380

-

-

280

-

380

-

380

-

-

-

-

-

-

* Mindestmaße der Latte: DGZ Ø7 mm: Basis/Höhe = 50/30 mm

MINDESTLÄNGE SCHRAUBE DGZ Ø9

Stärke Dämmung + Dachschalung [mm]

A DGZ 60°

B DGZ 90°

A DGZ 60°

B DGZ 90°

Lattenstärke * [mm] s = 50 A B DGZ 60° DGZ 90°

Lmin [mm]

Lmin [mm]

Lmin [mm]

Lmin [mm]

Lmin [mm]

s = 30

s = 40

Lmin [mm]

s = 60

s = 80

A DGZ 60°

B DGZ 90°

A DGZ 60°

B DGZ 90°

Lmin [mm]

Lmin [mm]

Lmin [mm]

Lmin [mm]

60

-

-

240

240

240

240

240

240

240

240

80

-

-

240

240

240

240

240

240

280

240

100

-

-

240

240

240

240

280

240

280

240

120

-

-

280

240

280

240

280

240

320

280

140

-

-

280

240

320

280

320

280

320

280 320

160

-

-

320

280

320

280

320

280

360

180

-

-

320

280

360

320

360

320

400

320

200

-

-

360

320

360

320

400

320

400

360

220

-

-

400

320

400

360

400

360

440

360

240

-

-

400

360

400

360

440

360

440

400

260

-

-

440

360

440

400

440

400

480

400

280

-

-

440

400

480

400

480

400

480

440

300

-

-

480

400

480

450

480

440

520

440

320

-

-

520

440

520

440

520

480

520

480

340

-

-

520

480

520

480

-

-

-

-

* Mindestmaße der Latte: DGZ Ø9 mm: Basis/Höhe = 60/40 mm

ANMERKUNG: Es muss überprüft werden, dass die Schraubenspitze nicht aus dem Dachsparren heraustritt.

INGENIEURHOLZBAU | DGZ | 209


BEFESTIGUNG DER AUFSPARENDÄMMUNG

Die durchgängige Verlegung der Dämmschicht garantiert optimale Energieleistungen und beseitigt Wärmebrücken. Die Effizienz der Dämmschicht ist an die korrekte Verwendung geeigneter und entsprechend berechneter Befestigungssysteme gebunden.

QUETSCHUNG DES DÄMMSTOFFES

Wird der Dämmstoff gequetscht (durch sehr hohe Lasten), dann verringert sich die Belüftungskammer. Dadurch verringert sich die Belüftung in der Zwischenwand und daher seine Wirksamkeit. Darüber hinaus kann es zu einem reduzierten Isoliervermögen des Dämmpakets kommen, das infolge der Quetschung eine geringere Stärke als ursprünglich aufweist. Um dieses Problem zu beheben, muss überprüft werden, dass die Druckfestigkeit des Dämmstoffs σ(10%) ausreicht, um den wirkenden Kräften standzuhalten. Als Alternative können immer Schrauben verwendet werden, die schräg in beide Richtungen verlaufen, sodass die Last vollständig über die Verbindungsmittel übertragen und die Dämmschicht nicht in irgendeiner Weise verformt wird.

VERSCHIEBUNG DES DÄMMSTOFFS UND DER DÄMMSCHICHT

F F

Die auf die Die auf die Konstruktion wirkende Last weist eine parallel zur Dachfläche/Fassade verlaufende Komponente auf, die, wenn sie nicht beseitigt wird (z. B. mit Schrauben vom „Typ A“), zu einer Verschiebung der äußeren Schichten mit einer wahrscheinlichen Beschädigung der Dachhaut und einem verminderten Isoliervermögen führt. Daraus ergeben sich naheliegende Probleme hinsichtlich der Wärmeisolierung, Ästhetik und Luft- und Wasserabdichtung.

WÄRMEBRÜCKEN

Es ist wichtig, dass der Dämmstoff durchgängig und ohne Unterbrechungen oder Risse verlegt wird, um die Leistung zu verbessern und Wärmebrücken zu minimieren. Ebenfalls sind Wärmebrücken aufgrund zu vieler oder falsch angeordneter Verankerungen zu vermeiden.

210 | DGZ | INGENIEURHOLZBAU


BEDACHUNG WEICHER DÄMMSTOFF Niedrige Druckfestigkeit ( σ(10%) < 50 kPa - EN 826)

N

• Der Dämmstoff hält der senkrecht zur Dachfläche wirkenden Kraft (N) nicht stand;

F A

• Die Schrauben unterliegen Zugbeanspruchung (A) und Druckbeanspruchung (B);

B

• Bei sehr hoher Windsoglast werden zusätzliche Schrauben (C) eingesetzt;

A

• Eine angemessene Lattenstärke ermöglicht es, die Befestigungsanzahl zu optimieren.

B C

HARTER DÄMMSTOFF Hohe Druckfestigkeit (σ(10%) ≥ 50 kPa - EN 826)

N F

A A

• Der Dämmstoff hält der senkrecht zur Dachfläche wirkenden Kraft (N) stand; • Die Schrauben unterliegen ausschließlich Zugbeanspruchung (A); • Bei sehr hoher Windsoglast werden zusätzliche Schrauben (C) eingesetzt; • Eine angemessene Lattenstärke ermöglicht es, die Befestigungsanzahl zu optimieren.

A C

FASSADE

F A C ±N A

• Die Schrauben müssen sowohl den wirkenden Winddruck- und Windsoglasten (±N) als auch den vertikalen Kräften (F) standhalten; • Montage: Eine Schraube unter Zug (A) und eine rechtwinklig zur Fassade eingedreht (C), je nach Wert „N“ gespannt oder gepresst, oder schräge, in 2 Richtungen geneigte Schrauben. • Die Schrauben (C) müssen den wirkenden Winddruck- und Windsoglasten (±N) standhalten und unterliegen wechselweise Druck- oder Zugbeanspruchung.

C

INGENIEURHOLZBAU | DGZ | 211


MÖGLICHE KONFIGURATIONEN

A A

60° A

90°

60° 90°

B

A

60° A

90°

A

A

A

90° B A 60°

A B

B

STARRER DÄMMSTOFF BEDACHUNG σ(10%) ≥ 50 kPa (EN826)

WEICHER DÄMMSTOFF BEDACHUNG σ(10%) < 50 kPa (EN826)

B

FASSADENDÄMMUNG

ANMERKUNG: Die Anzahl und Anordnung der Befestigungen hängen von der Flächengeometrie, der Art des Dämmstoffs und den wirkenden Kräften ab.

MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI AXIALER BEANSPRUCHUNG (1)

a2,c 1

a

a2 a2,c a1,c

a1,c

EINSATZ DER SCHRAUBEN MIT UND OHNE VORBOHRUNG 7

9

a1

[mm]

5∙d

35

45

a2

[mm]

5∙d

35

45

a1,CG

[mm]

10∙d

70

90

a2,CG

[mm]

3∙d

21

27

d = Nenndurchmesser Schraube

ANMERKUNGEN: Gemäß ETA-11/0030 hängen die Mindestabstände für axial beanspruchte Verbinder nicht vom Eindrehwinkel des Verbinders und vom Kraftwinkel zu den Fasern ab.

(1)

212 | DGZ | INGENIEURHOLZBAU


BERECHNUNGSBEISPIEL: BEFESTIGUNG EINER AUFSPARRENDÄMMUNG VON DURCHGÄNGIG VERLEGTEM DÄMMSTOFF MIT DGZ SCHRAUBEN PROJEKTDATEN Dachlasten Dauerbelastung

gk

0,45 kN/m2

Schneelast

s

1,70 kN/m2

Winddruck

we

0,30 kN/m2

Windsog

we

-0,30 kN/m2

z

8,00 m

Gebäudelänge

L

11,50 m

Gebäudebreite

B

8,00 m

Neigung der Dachfläche

α

30% = 16,7°

Position des Dachfirst

L1

5,00 m

Dachfirsthöhe Gebäudeabmessungen

Geometrie der Bedachung

DATEN DES DÄMMPAKETS b t x ht

120 x 160 mm

Dachschalung

S1

20,00 mm

Dachziegellatte

eb

0,33 m

Dämmstoff

S2

160,00 mm

Holzfaser (weich)

b L x hL

60 x 40 mm

C24 handelsübliche Länge

Dachsparren

Latten

GL24h Zwischenabstand

i

0,70 m

σ(10%)

0,03 N/mm2

LL

4,00 m

AUSWAHL DES VERBINDERS - OPTION 1 - DGZ Ø7

AUSWAHL DES VERBINDERS - OPTION 2 - DGZ Ø9

Schraube unter Zug

7 x 300 mm

Winkel 60°: 126 Stk.

Schraube unter Zug

9 x 320 mm

Winkel 60°: 108 Stk.

Schraube unter Druck

7 x 300 mm

Winkel 60°: 126 Stk.

Schraube unter Druck

9 x 320 mm

Winkel 60°: 108 Stk.

Senkrechte Schraube

7 x 260 mm

Winkel 90°: 72 Stk.

Senkrechte Schraube

9 x 280 mm

Winkel 90°: 36 Stk.

Schema für die Positionierung der Verbinder.

Aufmaß Dachlatten.

INGENIEURHOLZBAU | DGZ | 213


SBD

BIT INKLUSIVE

EN 14592

SELBSTBOHRENDER STABDÜBEL STAHL UND ALUMINIUM Holz-Metall-Bohrspitze mit besonderer Geometrie, wodurch die Möglichkeit eventueller Brüche verringert wird. Der versenkbare Zylinderkopf garantiert eine optimale Optik und erfüllt die Anforderungen an die Feuerfestigkeit.

VERGRÖSSERTER DURCHMESSER Der 7,5 mm-Durchmesser garantiert eine um 15 % höhere Scherfestigkeit und ermöglicht es, die Anzahl der Befestigungen zu optimieren.

DOPPELTES GEWINDE Das Gewinde an der Spitze (b1) erleichtert das Einschrauben. Durch das längere Unterkopfgwinde (b2) kann die Verbindung schnell und präzise verschlossen werden.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

Selbstbohrend, Holz-Metall-Holz

KOPF

versenkbarer Zylinderkopf

DURCHMESSER

7,5 mm

LÄNGE

55 bis 235 mm

MATERIAL Kohlenstoffstahl mit galvanischer Verzinkung.

ANWENDUNGSGEBIETE Selbstbohrendes System für verdeckte Holz-Stahlund Holz-Aluminium-Verbindungen. Zu verwenden mit Schraubern bei 600-1500 Upm (rpm) mit: • Stahl S235 ≤ 10,0 mm • Stahl S275 ≤ 8,0 mm • Stahl S355 ≤ 6,0 mm • AluMINI-, AluMIDI- und AluMAXI-Bügel Nutzungsklassen 1 und 2.

214 | SBD | INGENIEURHOLZBAU


WINKELBALKEN Ideal zur Verbindung von Balken an deren Kopfseite, um fortlaufende Balken zu erhalten, bei denen Scherkräfte und Kraftmomente wiederhergestellt werden. Der geringe Durchmesser des Stahlbügels garantiert eine Verbindung von hoher Steifigkeit.

BIEGESTEIFE VERBINDUNG Auch zur Befestigung von Rothoblaas-Standardplatten, wie Pfostenträger TYP X, zertifiziert, getestet und berechnet.

INGENIEURHOLZBAU | SBD | 215


Befestigung von Rothoblaas-Pfostenträgern mit Innenschwert F70.

Angewinkelte starre Verbindung mit doppelter Innenplatte (LVL).

GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN S d1

dk b2

b1

Lp

L

Nenndurchmesser

d1

[mm]

7,5

Kopfdurchmesser

dk

[mm]

11,0

Länge der Spitze

Lp

[mm]

19,0

Wirksame Länge

Leff

[mm]

L - 8,0

Charakteristisches Fließmoment

My,k

[Nmm]

42000

216 | SBD | INGENIEURHOLZBAU


ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN d1

ART.-NR.

[mm]

L

b2

b1

Platte

Max. Stärke einzelne Platte

Max. Stärke doppelte Platte

[mm]

[mm]

[mm]

Stahl S235

10,0

8,0

Stahl S275

8,0

6,0

Stahl S355

6,0

5,0

ALUMINI

6,0

-

ALUMIDI

6,0

-

ALUMAXI

10,0

-

Stk.

[mm]

[mm]

[mm]

SBD7555

55

10

-

50

SBD7575

75

10

15

50

SBD7595

95

20

15

50

SBD75115

115

20

15

50

7,5 SBD75135 TX 40 SBD75155

135

20

15

50

155

20

15

50

SBD75175

175

40

15

50

SBD75195

PLATTENSTÄRKE

195

40

15

50

SBD75215

215

40

15

50

SBD75235

235

40

15

50

Scherverbindung Holz-Metallplatte-Holz Empfohlener Druck: ≈ 40 kg Empfohlenes Einschrauben: ≈ 1000 - 1500 rpm (Stahlplatte) ≈ 600 - 1000 rpm (Aluminiumplatte)

MINDESTABSTÄNDE FÜR VERBINDER BEI ABSCHERBEANSPRUCHUNG (1)

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 0°

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 90°

7,5 a1

[mm]

5∙d

7,5 3∙d

38

23

a2

[mm]

3∙d

23

3∙d

23

a3,t

[mm]

max (7∙d; 80)

80

max (7∙d; 80)

80

a3,c

[mm]

max (3,5∙d; 40)

40

max (3,5∙d; 40)

40

a4,t

[mm]

3∙d

23

4∙d

30

a4,c

[mm]

3∙d

23

3∙d

23

d = Nenndurchmesser Schraube

beanspruchtes Hirnholzende -90° < α < 90°

a2 a2 a1 a1

unbeanspruchtes Hirnholzende 90° < α < 270°

F α

α F a3,t

beanspruchter Rand 0° < α < 180°

unbeanspruchter Rand 180° < α < 360°

α F α

a4,t

F a4,c

a3,c

ANMERKUNGEN: (1)

Die Mindestabstände werden gemäß der Norm DIN 1995:2014 berechnet.

INGENIEURHOLZBAU | SBD | 217


STATISCHE WERTE HOLZ-STAHL

CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014

SCHERWERT RV,k

1 INNENPLATTE (2 Scherfugen) - BOHRTIEFE STAHLDÜBELKOPF 0 mm VERBINDUNGSTECHNIK

7,5x55

7,5x75

7,5x95 7,5x115 7,5x135 7,5x155 7,5x175 7,5x195 7,5x215 7,5x235

B

[mm]

60

80

100

120

140

160

180

200

220

240

Bohrtiefe Kopf

p

[mm]

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

Außenholz

ta

[mm]

27

37

47

57

67

77

87

97

107

117

6,96

8,67

9,50

10,62

11,91

12,83

13,30 13,30 13,30

13,30

30°

6,42

8,10

8,79

9,75

10,87

11,93

12,55

12,59

12,59

12,59

45°

5,98

7,64

8,21

9,04

10,02

11,10

11,74

11,99

11,99

11,99

Winkel Kraft - Fasern

Balkenbreite

t ta

SBD [mm]

RV,k [kN]

ta B

60°

5,61

7,26

7,72

8,45

9,32

10,29

11,05

11,46

11,46

11,46

90°

5,29

6,81

7,31

7,95

8,73

9,60

10,45

10,93

11,00

11,00

1 INNENPLATTE (2 Scherfugen) - BOHRTIEFE STAHLDÜBELKOPF 15 mm VERBINDUNGSTECHNIK

7,5x75

7,5x95 7,5x115 7,5x135 7,5x155 7,5x175 7,5x195 7,5x215 7,5x235

B

[mm]

80

100

120

140

160

180

200

220

240

-

Bohrtiefe Kopf

p

[mm]

15

15

15

15

15

15

15

15

15

-

Außenholz

ta

[mm]

22

32

42

52

62

72

82

92

102

-

7,88

8,57

9,45

10,59

11,89

13,18

13,30 13,30 13,30

-

30°

7,26

8,01

8,74

9,72

10,85

12,07

12,59

12,59

-

t ta

7,5x55

Balkenbreite

Winkel Kraft - Fasern

p

SBD [mm]

RV,k [kN]

ta B

12,59

45°

6,63

7,56

8,16

9,01

10,00

11,09

11,99

11,99

11,99

-

60°

6,06

7,17

7,68

8,42

9,30

10,27

11,30

11,46

11,46

-

90°

5,58

6,85

7,27

7,92

8,71

9,59

10,52

11,00

11,00

-

BERICHTIGUNGSKOEFFIZIENT kF FÜR ABWEICHENDE ROHDICHTEN ρk Festigkeitsklasse

C24

GL22h

C30

C40 / GL32c

GL28h

D24

D30

ρ k [kg/m3]

350

370

380

400

425

485

530

kF

0,92

0,96

0,99

1,02

1,06

1,14

1,20

Bei abweichenden Rohdichten ρ k wird der bei der Planung berücksichtigte Widerstand auf Holzseite wie folgt berechnet: R ' V,d = R V,d · kF .

WIRKSAME ANZAHL AN STAHLDÜBELN nef FÜR α = 0° a1 [mm]

nef

Anz. SBD

40

50

60

70

80

90

100

120

140

2

1,49

1,58

1,65

1,72

1,78

1,83

1,88

1,97

2,00

3

,15

2,27

2,38

2,47

2,56

2,63

2,70

2,83

2,94

4

2,79

2,95

3,08

3,21

3,31

3,41

3,50

3,67

3,81

5

3,41

3,60

3,77

3,92

4,05

4,17

4,28

4,48

4,66

6

4,01

4,24

4,44

4,62

4,77

4,92

5,05

5,28

5,49

7

4,61

4,88

5,10

5,30

5,48

5,65

5,80

6,07

6,31

Im Fall von mehreren, parallel zur Faserrichtung angeordneten Stabdübeln muss die wirksame Anzahl berücksichtigt werden: R ' V,d = R V,d · kF .

218 | SBD | INGENIEURHOLZBAU


STATISCHE WERTE HOLZ-STAHL

CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014

SCHERWERT RV,k

2 INNENPLATTEN (4 Scherfugen) - BOHRTIEFE STAHLDÜBELKOPF 0 mm VERBINDUNGSTECHNIK

ta

7,5x75

7,5x95 7,5x115 7,5x135 7,5x155 7,5x175 7,5x195 7,5x215 7,5x235

B

[mm]

-

-

-

-

140

160

180

200

220

240

Bohrtiefe Kopf

p

[mm]

-

-

-

-

0

0

0

0

0

0

Außenholz

ta

[mm]

-

-

-

-

37

42

48

56

66

74

Innenholz

ti

[mm]

t ti

7,5x55

Balkenbreite

ta

RV,k [kN]

B

Winkel Kraft - Fasern

t

SBD [mm]

-

-

-

-

54

64

72

76

76

80

-

-

-

-

19,42

21,40 22,90 23,80 25,08 25,93

30°

-

-

-

-

17,74

19,67

21,13

22,24 23,35 24,30

45°

-

-

-

-

16,38

18,23

19,54 20,66 21,63

60°

-

-

-

-

15,24

16,91

18,21

19,20 20,06 21,24

90°

-

-

-

-

14,16

15,79

17,09

17,97

18,74

22,76 19,80

2 INNENPLATTEN (4 Scherfugen) - BOHRTIEFE STAHLDÜBELKOPF 10 mm VERBINDUNGSTECHNIK

t ta

7,5x75

7,5x95 7,5x115 7,5x135 7,5x155 7,5x175 7,5x195 7,5x215 7,5x235

Balkenbreite

B

[mm]

-

-

-

140

160

180

200

220

240

-

p

[mm]

-

-

-

10

10

10

10

10

10

-

Außenholz

ta

[mm]

-

-

-

27

32

38

46

56

64

-

Innenholz

ti

[mm]

54

64

t ti

7,5x55

Bohrtiefe Kopf

ta

B

RV,k [kN]

Winkel Kraft - Fasern

p

SBD [mm]

-

-

-

17,72

72

76

76

80

-

20,49 22,03 22,70 23,80 24,81

-

30°

-

-

-

16,06

18,71

20,41

21,30 22,24

23,11

-

45°

-

-

-

14,71

17,23

18,94

19,85 20,66 21,70

-

60°

-

-

-

13,59

15,88

17,71

18,50

19,20 20,30

-

90°

-

-

-

12,65

14,74

16,67

17,36

17,97

-

18,96

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN: • Die charakteristischen Werte entsprechen der Norm EN 1995:2014. • Die Bemessungswerte werden aus den charakteristischen Werten wie folgt berechnet:

Rd =

Rk kmod γm

• Die angegebenen Werte wurden an Platten mit einer Stärke von 5 mm und einer 6 mm starken Holzfräsung berechnet. Sie beziehen sich auf jeweils einen Stahldübel SBD. • B ei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k = 385 kg/m3 berücksichtigt. • Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente und Metallplatten müssen separat durchgeführt werden.

Die Beiwerte γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu RV,k die für die Berechnung verwendet wird. übernehmen,

INGENIEURHOLZBAU | SBD | 219


MINDESTABSTÄNDE BEFESTIGUNG AN BALKENTRÄGER ALUMINI UND ALUMIDI NEBENTRÄGER - HOLZ

a3,t a4,c

as

a4,t

Selbstbohrende Stabdübel SBD Ø 7,5

Stabdübel - Stabdübel

a2

[mm] ≥ 3 d

≥ 23 ≥ 30

Stabdübel - Trägeroberseite

a4,t

[mm] ≥ 4 d

a2

Stabdübel - Trägerunterseite

a4,c

[mm] ≥ 3 d

≥ 23

as

Stabdübel - Stirnholz

a3,t

[mm] ≥ {7 d; 80}

≥ 80

Stabdübel - Balkenträgerrand

as

[mm] ≥ 1,2 df (1)

≥ 10

a4,c (1)

Holz-Holz-Verbindungen.

Lochdurchmesser

ALUMINI HAUPTTRÄGER - HOLZ

HBS P+ EVO Holzbauschraube Ø5

Erster Verbinder - Trägeroberseite

a4,c

[mm] ≥ 5 d

≥ 25

ALUMIDI HAUPTTRÄGER - HOLZ Erster Verbinder - Trägeroberseite

MONTAGE

01

[mm] ≥ 5 d

LBS Lochblechschraube Ø5

≥ 20

≥ 25

Das Video ist auf unserem YouTube-Kanal zu sehen

02

05

a4,c

Nagel LBA Ø4

06

03

04

07

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN: • Die charakteristischen Werte entsprechen der Norm EN 1995:2014 im Einklang mit ETA-09/0361 und werden für die Bügel ALUMIDI nach der Versuchsmethode von Rothoblaas bewertet. • Für Holz-Holz-Verbindungen werden die Bemessungswerte aus den charakteristischen Werten wie folgt berechnet:

R k Rd = k mod γm RV,k 220 | SBD | INGENIEURHOLZBAU

Die Beiwerte γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird. • Die Festigkeitswerte des Befestigungssystems gelten für den in der Tabelle festgesetzten Berechnungsansatz. • Bei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k = 385 kg/m3 berücksichtigt.


STATISCHE WERTE VERDECKTER BALKENTRÄGER ALU ALUMINI - VERBINDUNG HOLZ/HOLZ ALUMINI FV

bNT

H hNT

ALUMINI

(1)

ART.-NR.

H

bNT

hNT

H

Nebenträger

Hauptträger

Charakteristische Werte

Stabdübel SBD Ø7,5 (1)

HBS P+ EVO Holzbauschraube Ø5

EN 1995:2014 RV,k

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[Stk. - Ø x L]

[Stk.]

[kN]

ALUMINI65

65

60

90

2 - Ø7,5 x 55

7

2,3

ALUMINI95

95

60

120

3 - Ø7,5 x 55

11

5,7

ALUMINI125

125

60

150

4 - Ø7,5 x 55

15

10,4

ALUMINI155

155

60

180

5 - Ø7,5 x 55

19

16,3

ALUMINI185

185

60

210

6 - Ø7,5 x 55

23

23,2

 Es ist die Verwendung von Stabdübeln SBD mit einer größeren Länge als der in der Tabelle genannten zulässig, ohne dass sich dies insgesamt auf die Festig-

keit der Verbindung auswirkt (Bruch Seite Hauptträger). In diesem Fall müssen die Mindestabmessungen der Holzelemente neu bewertet werden

ALUMIDI - VERBINDUNG HOLZ/HOLZ ALUMIDI OHNE LÖCHER - VOLLAUSNAGELUNG FV

bNT

hNT

H

H

Befestigung mit Nägeln ALUMIDI

*

Befestigung mit Schrauben

Nebenträger

Hauptträger

Charakteristische Werte

Hauptträger

Charakteristische Werte

ART.-NR.

H

bNT

hNT

Stabdübel SBD Ø7,5

Nägel LBA Ø4 x 60

EN 1995:2014 RV,k

Lochblechschrauben LBS Ø5 x 60

EN 1995:2014 RV,k

[mm]

[mm]

ALUMIDI120

120

ALUMIDI160

160

ALUMIDI200

200

ALUMIDI240

240

ALUMIDI2200

280 *

ALUMIDI2200

320 *

ALUMIDI2200

360 *

ALUMIDI2200

400 *

[Stk. - Ø x L] 2 - Ø7,5 x 75 3 - Ø7,5 x 115 3 - Ø7,5 x 75 4 - Ø7,5 x 115 4 - Ø7,5 x 95 5 - Ø7,5 x 115 5 - Ø7,5 x 95 6 - Ø7,5 x 115 7 - Ø7,5 x 115 8 - Ø7,5 x 135 8 - Ø7,5 x 135 9 - Ø7,5 x 155 9 - Ø7,5 x 155 10 - Ø7,5 x 175 10 - Ø7,5 x 155 11 - Ø7,5 x 175 11 - Ø7,5 x 155 12 - Ø7,5 x 175

[kN] 8,23 10,01 15,04 18,38 24,81 27,44 34,78 38,27 49,79 54,61 64,92 69,38 79,94 84,86 94,22 98,80 105,23 114,12

[Stk.]

80

[mm] 120 120 160 160 200 200 240 240 280 280 320 320 360 360 400 400 440 440

[Stk.]

ALUMIDI80

[mm] 80 120 80 120 100 120 100 120 120 140 140 160 160 180 160 180 160 180

[kN] 10,12 12,35 18,84 22,92 29,40 34,78 38,28 46,24 58,48 64,98 73,63 84,96 90,80 102,44 101,68 116,93 112,82 134,19

14 22 30 38 46 54 62 70 78

14 22 30 38 46 54 62 70 78

Diese Größe ist aus dem ALUMIDI2200 erhältlich

INGENIEURHOLZBAU | SBD | 221


CTC

BIT INKLUSIVE

ETA 19/0244

HOLZ-BETON-VERBUNDSYSTEM FÜR DACHBÖDEN ZERTIFIZIERUNG Verbinder Holz-Beton mit spezifischer CE-Kennzeichnung gemäß ETA 19/0244. Bei paralleler und gekreuzter Anordnung der Verbinder auf 45° und 30°, mit und ohne Schalung getestet und berechnet.

SCHNELLES UND TROCKENES SYSTEM Zugelassenes System, selbstbohrend, reversibel, sehr schnell zu montieren und nicht invasiv. Ausgezeichnete statische und akustische Leistungen sowohl bei neuen Konstruktionen als auch bei Sanierungen.

KOMPLETTES PRODUKTSORTIMENT Bohrspitze mit Kerbe, versenkbarer Zylinderkopf. Zwei Durchmesser (7 und 9 mm) und zwei Längen (160 und 240 mm) erhältlich, um die Anzahl der Befestigungen zu optimieren.

MONTAGEANZEIGER Das Unterkopfgewinde dient als Montageanzeiger während der Installation und verbessert den Sitz des Verbinders im Beton.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

CE-Kennzeichnung Holz-Beton

KOPF

versenkbarer Zylinderkopf

DURCHMESSER

7,0 | 9,0 mm

LÄNGE

160 | 240 mm

MATERIAL Kohlenstoffstahl mit galvanischer Verzinkung.

ANWENDUNGSGEBIETE Verbindungssystem mit Schrauben für Holz-Beton-Decken, zugelassen für: • Holzplatten • Massiv- und Lamellenholz • CLT, LVL • Harthölzer Nutzungsklassen 1 und 2.

222 | CTC | INGENIEURHOLZBAU


HOLZ - BETON Sowohl für neue Verbunddecken als auch für die Renovierung vorhandener Decken ideal. Steifigkeitswerte auch mit Dampfbremse oder Schalldämpfungfolie berechnet.

SANIERUNG Auch für Harthölzer geprüft, zertifiziert und berechnet. Spezifische Zertifizierung für Anwendungen in Holz-Beton-Konstruktionen.

INGENIEURHOLZBAU | CTC | 223


Verbunddecke Holz-Beton auf CLT-Platte, Verbinder in einer Reihe auf 45° ausgerichtet.

Verbunddecke Holz-Beton, Verbinder in zwei Reihen auf 30° ausgerichtet.

GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN C X

X

C T

C

d 2 d1

X

dk

ds

b1

b2 L

Nenndurchmesser

d1

[mm]

7

9

Kopfdurchmesser

dk

[mm]

9,50

11,50

Kerndurchmesser

d2

[mm]

4,60

5,90

Schaftdurchmesser

ds

[mm]

5,00

6,50

Vorbohrdurchmesser

dv

[mm]

Charakteristisches Fließmoment

My,k

[Nmm]

4,0

5,0

20000

38000 11,3

Charakteristischer Wert der Auzugsfestigkeit

fax,k

[N/mm2]

11,3

Assoziierte Dichte

ρa

[kg/m3]

350

350

Charakteristischer Zugwiderstand

f tens,k

[kN]

20,0

30,0

Fax,concrete, Rk

[kN]

10,0

10,0

Fax,concrete, Rk

[kN]

15,0

15,0

µ

[-]

0,25

0,25

Gekreuzten Verbindern auf 45°, mit Schalldämpfungsfolie (1) Charakteristische Herausziehwiderstand - Beton

Parallele Verbinder in 45°, mit Schalldämpfungsfolie (1) Parallele Verbinder in 30°, mit Schalldämpfungsfolie (1) Parallele Verbinder in 45°, ohne Schalldämpfungsfolie.

Reibungskoeffizient (1)

Resiliente Unterestrichfolie aus Bitumen und Polyesterfilz, Typ SILENT FLOOR.

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN: • Die bei der Planung berücksichtigte Scherfestigkeit des Verbinders entspricht dem kleineren Wert zwischen dem berücksichtigten Widerstand auf der Holzseite (Rax,d), dem Bemessungswiderstand auf der Betonseite (Rax,con) und dem berücksichtigten Widerstand auf der Stahlseite (Rtens,d): crete,d

Fax,α,Rd Rv,Rd = (cos α + µ sin α) min

ftens,d Fax,concrete,Rd

224 | CTC | INGENIEURHOLZBAU

Der Reibungsanteil µ kann nur bei Anordnung mit geneigten Schrauben (30° und 45°) und ohne Schalldämpfungsfolie berücksichtigt werden. • Bei den Werten für die mechanische Festigkeit und die Geometrie der Schrauben wurde auf die Angaben in der ETA-19/0244 Bezug genommen.


ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN d1

ART.-NR.

[mm] CTC7160 7 TX 30 CTC7240

L

b1

b2

[mm]

[mm]

[mm]

Stk.

160

40

110

100

240

40

190

100

d1

ART.-NR.

[mm] CTC9160 9 TX 40 CTC9240

L

b1

b2

[mm]

[mm]

[mm]

Stk.

160

40

110

100

240

40

190

100

VERSCHIEBUNGSMODUL Kser Ausrichtung der Verbinder mit Schalldämpfungsfolie (1)

Kser [N/mm] CTC Ø7

Ausrichtung der Verbinder ohne Schalldämpfungsfolie (1)

Kser [N/mm]

CTC Ø9

45°

CTC Ø7

CTC Ø9

48 lef

60 lef

80 lef

80 lef

70 lef

100 lef

45°

16 lef

lef

22 lef lef

45° parallel

45° parallel 30°

30°

48 lef

lef

48 lef

lef

30° parallel 45°

30° parallel 45°

45°

70 lef

45°

100 lef

lef

lef

45° gekreuzt

45° gekreuzt

Resiliente Unterestrichfolie aus Bitumen und Polyesterfilz, Typ SILENT FLOOR. Das Verschiebungsmodul Kser bezieht sich auf jeweils einen geneigten Verbinder oder auf ein Paar gekreuzter Verbinder, die einer parallel zur Verschiebungsfläche laufenden Kraft ausgesetzt sind. lef = Durchzugstiefe von Verbinder CTC im Holzelement, in mm.

(1)

MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI AXIALER BEANSPRUCHUNG (1) 45°/30°

a1,CG

45° dc

dc

db

db

a1

a2,CG

a2

a2,CG

parallele Anordnung

a1

[mm]

≥ a1,CG

≥ a2,CG

≥ a1

gekreuzte Anordnung

7

9

130∙sin(α)

130∙sin(α)

a2

[mm]

35

45

a1,CG

[mm]

85

85

a2,CG

[mm]

32

37

aCROSS [mm]

11

14

≥a2,CG ≥aCROSS

dc = Stärke Estrich aus Beton (50 mm ≤ dc ≤ 0.7 db) db = Höhe Holzbalken (db ≥ 100 mm)

ANMERKUNGEN: (1)

 ie Mindestabstände für axial beanspruchte Verbinder sind gemäß ETAD 19/0244.

INGENIEURHOLZBAU | CTC | 225


STATISCHE WERTE

BERECHNUNGSNORM NTC 2018 - UNI EN 1995:2014

VORBEMESSUNG VERBINDER CTC FÜR VERBUNDDECKEN HOLZ-BETON BERECHNUNGSANSATZ

LASTEN

Abstand der Balken = 660 mm

Eigengewicht (gk1) = Holzbalken + Dachschalung + Betonplatte

Betondicke C20/25 = 50 mm

Sonstige Dauerlast (gk2) = 2 kN/m2

Maximale Durchbiegung wist = ℓ/400

Verkehrslast (qk) = 2 kN/m2

wnet,fin = ℓ/250

VERBINDER CTC Ø7 - Brettschichtholz GL 24h (EN 14080:2013) Stärke der Schalung ts = 21 mm

3

3,5

4

Spannweite [m] 4,5

8

10

20

30

Balkenquerschnitt BxH [mm]

120 x 160

45° 120 x 200

140 x 200

Montage auf 45°, ohne Schalldämpfungsfolie. 140 x 240

Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2

5

5,5

6

-

-

-

-

-

7x160

7x240

7x240

7x240

500/500

250/500

160/400

220/440

4,0

4,3

7,6

10,1

10

12

20

30

7x160

7x240

7x240

7x240

300/500

250/500

160/320

130/260

4,3

4,5

6,7

9,1

10

20

30

34

7x240

7x240

7x240

7x240

300/500

180/360

130/260

110/220

3,8

6,7

9,1

9,4

-

-

-

-

-

-

-

12

20

30

36

7x240

7x240

7x240

7x240

300/500

200/400

150/300

120/240

4,0

6,1

8,3

9,1

5

5,5

6

-

-

-

-

-

VERBINDER CTC Ø7 - Brettschichtholz GL 24h (EN 14080:2013) Stärke der Schalung ts = 21 mm 3

3,5

4

Spannweite [m] 4,5

10

14

38

30

Balkenquerschnitt BxH [mm]

120 x 160

45° 120 x 200

140 x 200

Montage auf 45°, mit Schalldämpfungsfolie. 140 x 240

Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2

7x160

7x240

7x240

7x240

300/500

180/500

100/100

220/440

5,1

6,1

14,4

10,1

8

12

24

56

7x160

7x240

7x240

7x240

500/500

250/500

120/240

160/160 (1)

3,5

4,5

8,1

17,0

10

22

54

90

7x240

7x240

7x240

7x240

300/500

200/200

3,8

7,4

-

-

-

-

-

-

150/200 (1) 150/200 (2) 16,4

-

24,8

8

16

34

64

7x240

7x240

7x240

7x240

500/500

300/500

140/200

150/200 (1)

2,7

4,8

9,4

16,2

5

5,5

6

-

-

-

VERBINDER CTC Ø7 - Brettschichtholz GL 24h (EN 14080:2013) Stärke der Schalung ts = 21 mm 3

3,5

4

Spannweite [m] 4,5

16

20

40

48

Balkenquerschnitt BxH [mm]

120 x 160

45°

45° 120 x 200

140 x 200

Gekreuzte Montage auf 45°, mit oder ohne Schalldämpfungsfolie. 140 x 240

226 | CTC | INGENIEURHOLZBAU

Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2

7x160

7x240

7x240

7x240

500/500

250/500

160/320

120/400

8,1

8,7

15,2

16,2

16

24

40

48

60

7x240

7x240

7x240

7x240

7x240

400/500

250/500

180/400

150/400

120/400

6,9

9,1

13,5

14,5

16,5

20

28

48

60

88

7x240

7x240

7x240

7x240

7x240

280/500

200/500

150/400

120/400

100/200

7,6

9,4

14,5

16,5

22,2

24

40

52

64

7x240

7x240

7x240

7x240

300/500

200/500

150/400

120/400

8,1

12,1

14,3

16,2

-

-

-

-

-

-

-


STATISCHE WERTE

BERECHNUNGSNORM NTC 2018 - UNI EN 1995:2014 VERBINDER CTC Ø9 - Brettschichtholz GL 24h (EN 14080:2013) Stärke der Schalung t s = 21 mm 3

3,5

4

Spannweite [m] 4,5

8

10

16

24

Balkenquerschnitt BxH [mm]

120 x 160

45° 120 x 200

140 x 200

Montage auf 45°, ohne Schalldämpfungsfolie. 140 x 240

Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2

5

5,5

6

-

-

-

9x160

9x240

9x240

9x240

450/500

250/500

150/500

120/300

4,0

4,3

6,1

8,1

8

12

20

24

34

9x240

9x240

9x240

9x240

9x240

450/500

250/500

180/400

140/400

110/250

3,5

4,5

6,7

7,3

9,4

10

14

22

34

46

9x240

9x240

9x240

9x240

9x240

300/500

200/500

160/500

120/300

180/350

3,8

4,7

6,7

9,4

11,6

12

20

24

32

9x240

9x240

9x240

9x240

300/500

200/500

160/500

120/400

4,0

6,1

6,6

8,1

Spannweite [m] 4,5

5

5,5

6

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

VERBINDER CTC Ø9 - Brettschichtholz GL 24h (EN 14080:2013) Stärke der Schalung ts = 21 mm Balkenquerschnitt BxH [mm]

120 x 160

45° 120 x 200

140 x 200

Montage auf 45°, mit Schalldämpfungsfolie. 140 x 240

Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2

3

3,5

4

8

10

30

9x160

9x240

9x240

500/500

250/500

100/200

4,0

4,3

11,4

-

-

-

8

10

24

60

9x240

9x240

9x240

9x240

400/500

280/500

130/300

140/160

3,5

3,8

8,1

18,2

-

-

10

40

52

66

9x240

9x240

9x240

9x240

300/500

200/200

160/200

200/300

3,8

13,5

15,8

18,2

12

22

36

68

9x240

9x240

9x240

9x240

300/500

180/400

210/420

140/200

4,0

6,7

9,9

17,2

Spannweite [m] 4,5

5

5,5

6

-

-

-

-

-

-

-

-

VERBINDER CTC Ø9 - Brettschichtholz GL 24h (EN 14080:2013) Stärke der Schalung ts = 21 mm Balkenquerschnitt BxH [mm]

120 x 160

45°

45° 120 x 200

140 x 200

Gekreuzte Montage auf 45°, mit oder ohne Schalldämpfungsfolie.

140 x 240

Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2

3

3,5

4

16

24

40

9x160

9x160

9x160

500/500

250/500

150/300

8,1

10,4

15,2

-

-

-

16

24

40

52

9x160

9x160

9x160

9x240

400/400

250/500

180/360

130/300

6,9

9,1

13,5

15,8

24

40

60

68

9x160

9x160

9x240

9x240

250/500

180/360

130/260

120/240

9,1

13,5

18,2

18,7

32

48

60

72

9x160

9x240

9x240

9x240

300/500

150/300

140/280

120/240

10,8

14,5

16,5

18,2

-

-

-

-

ANMERKUNG: (1)

Verbinder in zwei Reihen angeordnet.

(2)

Verbinder in drei Reihen angeordnet.

Für weitere Berechnungen steht die kostenlose Software MyProject zur Verfügung (www.rothoblaas.de).

INGENIEURHOLZBAU | CTC | 227


STATISCHE WERTE

BERECHNUNGSNORM EN 1995:2014

VORBEMESSUNG VERBINDER CTC FÜR VERBUNDDECKEN HOLZ-BETON BERECHNUNGSANSATZ

LASTEN

Abstand der Balken = 660 mm

Eigengewicht (gk1) = Holzbalken + Dachschalung + Betonplatte

Betondicke C20/25 = 50 mm

Sonstige Dauerlast (gk2) = 2 kN/m2

Maximale Durchbiegung wist = ℓ/400

Verkehrslast (qk) = 2 kN/m2

wnet,fin = ℓ/250

VERBINDER CTC Ø7 - Brettschichtholz GL 24h (EN 14080:2013) Stärke der Schalung ts = 21 mm 3

3,5

4

Spannweite [m] 4,5

8

10

18

24

Balkenquerschnitt BxH [mm]

120 x 160

45° 120 x 200

140 x 200

Montage auf 45°, ohne Schalldämpfungsfolie. 140 x 240

Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2

5

5,5

6

-

-

-

-

-

7x160

7x240

7x240

7x240

500/500

250/500

200/400

120/240

4,0

4,3

6,8

8,1

8

10

18

24

7x160

7x240

7x240

7x240

500/500

300/500

200/400

140/280

3,5

3,8

6,1

7,3

10

12

22

32

7x240

7x240

7x240

7x240

400/500

250/500

180/360

130/260

3,8

4,0

6,7

8,8

-

-

-

-

-

-

10

16

22

30

7x240

7x240

7x240

7x240

400/500

300/500

200/400

150/300

3,4

4,8

6,1

7,6

Spannweite [m] 4,5

5

5,5

6

-

-

-

-

-

-

-

VERBINDER CTC Ø7 - Brettschichtholz GL 24h (EN 14080:2013) Stärke der Schalung t s = 21 mm Balkenquerschnitt BxH [mm]

120 x 160

45° 120 x 200

140 x 200

Montage auf 45°, mit Schalldämpfungsfolie. 140 x 240

Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2

3

3,5

4

8

10

38

7x160

7x240

7x240

500/500

250/500

100/100

4,0

4,3

14,4

-

-

-

8

10

24

54

7x160

7x240

7x240

7x240

500/500

300/500

120/240

150/200 (1)

3,5

3,8

8,1

16,4

8

22

46

90

7x240

7x240

7x240

7x240

500/500

150/300

3,0

7,4

-

-

-

150/300 (1) 150/200 (2) 13,9

-

24,8

8

14

34

60

7x240

7x240

7x240

7x240

500/500

400/500

140/200

150/250 (1)

2,7

4,2

9,4

15,2

5

5,5

6

-

-

-

VERBINDER CTC Ø7 - Brettschichtholz GL 24h (EN 14080:2013) Stärke der Schalung t s = 21 mm 3

3,5

4

Spannweite [m] 4,5

16

20

36

44

Balkenquerschnitt BxH [mm]

120 x 160

45°

45° 120 x 200

140 x 200

Gekreuzte Montage auf 45°, mit oder ohne Schalldämpfungsfolie. 140 x 240

228 | CTC | INGENIEURHOLZBAU

Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2

7x160

7x240

7x240

7x240

500/500

250/500

200/400

150/300

8,1

8,7

13,6

14,8

16

20

36

48

52

7x240

7x240

7x240

7x240

7x240

500/500

300/500

200/400

150/300

150/350

6,9

7,6

12,1

14,5

14,3

20

24

44

52

84

7x240

7x240

7x240

7x240

7x240

280/500

250/500

180/360

150/400

110/200

7,6

8,1

13,3

14,3

21,2

20

36

44

60

7x240

7x240

7x240

7x240

400/500

250/500

200/400

150/300

6,7

10,9

12,1

15,2

-

-

-

-

-

-

-


STATISCHE WERTE

BERECHNUNGSNORM EN 1995:2014 VERBINDER CTC Ø9 - Brettschichtholz GL 24h (EN 14080:2013) Stärke der Schalung ts = 21 mm

3

3,5

4

Spannweite [m] 4,5

8

10

14

22

Balkenquerschnitt BxH [mm]

120 x 160

45° 120 x 200

140 x 200

Montage auf 45°, ohne Schalldämpfungsfolie. 140 x 240

Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2

5

5,5

6

-

-

-

9x160

9x240

9x240

9x240

500/500

250/500

200/500

150/300

4,0

4,3

5,3

7,4

8

10

18

22

30

9x240

9x240

9x240

9x240

9x240

500/500

300/500

200/400

160/400

130/300

3,5

3,8

6,1

6,7

8,3

10

12

22

30

46

9x240

9x240

9x240

9x240

9x240

400/500

250/500

180/400

150/300

180/350 (2)

3,8

4,0

6,7

8,3

11,6

10

16

22

30

9x240

9x240

9x240

9x240

400/500

300/500

200/400

150/300

3,4

4,8

6,1

7,6

Spannweite [m] 4,5

5

5,5

6

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

VERBINDER CTC Ø9 - Brettschichtholz GL 24h (EN 14080:2013) Stärke der Schalung ts = 21 mm Balkenquerschnitt BxH [mm]

120 x 160

45° 120 x 200

140 x 200

Montage auf 45°, mit Schalldämpfungsfolie. 140 x 240

Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2

3

3,5

4

8

10

26

9x160

9x240

9x240

500/500

300/500

120/200

4,0

4,3

9,8

-

-

-

8

10

22

38

9x240

9x240

9x240

9x240

500/500

300/500

150/300

100/140

3,5

3,8

7,4

11,5

-

-

10

18

34

64

9x240

9x240

9x240

9x240

300/500

200/400

3,8

6,1

10,3

8

20

30

48

9x240

9x240

9x240

9x240

500/500

200/400

150/300

100/150

2,7

6,1

8,3

12,1

Spannweite [m] 4,5

5

5,5

6

-

-

-

-

-

-

-

200/400 (2) 210/300 (2)

-

17,6

VERBINDER CTC Ø9 - Brettschichtholz GL 24h (EN 14080:2013) Stärke der Schalung ts = 21 mm Balkenquerschnitt BxH [mm]

120 x 160

45°

45° 120 x 200

140 x 200

Gekreuzte Montage auf 45°, mit oder ohne Schalldämpfungsfolie. 140 x 240

Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare pro Balken CTC Abstand [mm] Anzahl der Verbinder/m2

3

3,5

4

16

24

36

9x160

9x160

9x160

500/500

250/500

200/300

8,1

10,4

13,6

-

-

-

16

20

36

48

9x160

9x160

9x160

9x160

500/500

300/500

250/500

150/500

6,9

7,6

12,1

14,5

20

36

48

60

9x160

9x240

9x240

9x240

300/500

200/400

150/300

140/300

7,6

12,1

14,5

16,5

24

40

52

60

9x240

9x240

9x240

9x240

500/500

200/400

150/400

150/300

8,1

12,1

14,3

15,2

-

-

-

-

ANMERKUNG: (1)

Verbinder in zwei Reihen angeordnet.

(2)

Verbinder in drei Reihen angeordnet.

Für weitere Berechnungen steht die kostenlose Software MyProject zur Verfügung (www.rothoblaas.de).

INGENIEURHOLZBAU | CTC | 229


BERECHNUNGSBEISPIELE: GEMISCHTE DECKE HOLZ-BETON

PROJEKTDATEN

BALKEN

VERBINDER - CTC Ø9 x 240

B = 120 mm

Durchmesser

9 mm

H = 160 mm

Länge

240 mm

i = 650 mm

Ausrichtung der Verbinder

geneigt 45°

L = 4,0 m

Verteilung

L/4-L/2

Holz GL24h (EN 14081:2013) VERBUNDDECKE BELASTUNGSBEDINGUNGEN

s = 50 mm Beton C25/30

Strukturelle Dauerlast (G1)

1,50 kN/m2

Sonstige Dauerlast (G2)

2,50 kN/m2

t = 21 mm

Variable Last (Q) Kategorie A: Wohngebäude

2,00 kN/m2

Dachschalung C20 (EN 14081:2013)

Dauer der variablen Last

mittel

ZWISCHENSCHICHT

i s t H

B

L/4

L/2

L/4

L

BERECHNUNG MIT SOFTWARE (EN 1995:2014 und ETA-19/0244)

ERGEBNISSE Anzahl der Verbinder

22 CTC Ø9x240

Min. Abstand (L/4)

180 mm

Anteil der Verbinder

8 Verbinder/m

Max. Abstand (L/2)

370 mm

230 | CTC | INGENIEURHOLZBAU

2


Für weitere Berechnungen steht die kostenlose Software MyProject zur Verfügung (www.rothoblaas.de)

RECHENBERICHTE

INGENIEURHOLZBAU | CTC | 231


SKR - SKS

COATING

ETA

SCHRAUBBARER ANKERDÜBEL FÜR BETON SCHNELLES UND TROCKENES SYSTEM Einfacher und schneller Gebrauch. Das besondere Gewinde benötigt eine kleine Vorbohrung und garantiert die Befestigung an Beton, ohne Spannungen im Beton zu erzeugen. Reduzierte Mindestabstände.

SKR - SKS EVO Einige Abmessungen sind in einer Ausführung mit spezieller Oberflächenbehandlung erhältlich, um die Korrosionsfestigkeit des Kopfes zu verbessern.

ZERTIFIZIERUNG Die Ausführung mit CE-Kennzeichnung ist zertifiziert für Anwendungen auf gerissenem und ungerissenem Beton und in der seismischen Leistungskategorie C2.

SKR

SKS

SKR CE

SKS CE

EIGENSCHAFTEN FOCUS

Schraube für Beton

KOPF

Sechskant- und Senkkopf

DURCHMESSER

7,5 bis 16,0 mm

LÄNGE

60 bis 400 mm

MATERIAL Kohlenstoffstahl mit galvanischer Verzinkung. Ausführungen aus Kohlenstoffstahl mit Beschichtung C4 EVO.

ANWENDUNGSGEBIETE Befestigung von Holz- oder Stahlelementen an Betonträgern. Nutzungsklassen 1 und 2.

232 | SKR - SKS | INGENIEURHOLZBAU


SCHWELLE Ideal zur Befestigung von Holzschwellen an der Betonplatte. Sehr schnelle Montage, da nur eine einzige Vorbohrung für Holz und Beton ausgeführt werden muss.

PLATTEN Ideal zur Befestigung von Rothoblaas Platten. Verbindung TITAN mit SKR Durchmesser 12 mm.

INGENIEURHOLZBAU | SKR - SKS | 233


GEOMETRIE SKR - SKS Tinst

Tinst SW

tfix

dk tfix

df

L

hef

d1

hmin

hnom

df

L h1

hef

d1

hmin

d0

hnom

h1

d0

SKR

SKS

LEGENDE d1 t fix h1 hnom hef

d0

Außendurchmesser des Ankers Maximale Klemmdicke Min. Bohrtiefe Bohrtiefe

df SW Tinst L

Effektive Verankerungstiefe

Bohrdurchmesser im Betonträger Max. Bohrdurchmesser am zu befestigenden Element Schlüsselweite Drehmoment Länge Anker

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN SKR - SKS SKR Sechskantkopf d1

ART.-NR.

[mm] 7,5 SW 13

10 SW 16

12 SW 18

L

tfix

h1,min

hnom

d0

df Holz

df Stahl

Tinst [Nm]

Stk.

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

SKR7560

60

10

60

50

6

8

8-10

15

50

SKR7580

80

30

60

50

6

8

8-10

15

50

SKR75100

100

20

90

80

6

8

8-10

15

50

SKR1080

80

30

65

50

8

10

10-12

25

50

SKR10100

100

20

95

80

8

10

10-12

25

25

SKR10120

120

40

95

80

8

10

10-12

25

25

SKR10140

140

60

95

80

8

10

10-12

25

25

SKR10160

160

80

95

80

8

10

10-12

25

25

SKR12100

100

20

100

80

10

12

12-14

50

25

SKR12120

120

40

100

80

10

12

12-14

50

25

SKR12140

140

60

100

80

10

12

12-14

50

25

SKR12160

160

80

100

80

10

12

12-14

50

25

SKR12200

200

120

100

80

10

12

12-14

50

25

SKR12240

240

160

100

80

10

12

12-14

50

25

SKR12280

280

200

100

80

10

12

12-14

50

25

SKR12320

320

240

100

80

10

12

12-14

50

25

SKR12400

400

320

100

80

10

12

12-14

50

25

Stk.

SKS Senkkopf d1

ART.-NR.

[mm]

7,5 TX 40

L

tfix

h1,min

hnom

d0

df Holz

df Stahl

Tinst

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[Nm]

SKS7560

60

10

60

50

6

8

-

-

50

SKS7580

80

30

60

50

6

8

-

-

50

SKS75100

100

20

90

80

6

8

-

-

50

SKS75120

120

40

90

80

6

8

-

-

50

SKS75140

140

60

90

80

6

8

-

-

50

SKS75160

160

80

90

80

6

8

-

-

50

234 | SKR - SKS | INGENIEURHOLZBAU


ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN SKR EVO - SKS EVO SKR EVO d1

COATING

ART.-NR.

L

tfix

h1,min

hnom

d0

df Holz

df Stahl

Tinst

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[Nm]

SKREVO7560

60

10

60

50

6

8

8-10

15

50

SKREVO1080

80

30

65

50

8

10

10-12

25

50

SKREVO12100

100

20

100

80

10

12

12-14

50

25

L

tfix

h1,min

hnom

d0

df Holz

df Stahl

Tinst

Stk.

[mm] 7,5 SW 13 10 SW 16 12 SW 18

Stk.

SKS EVO d1

ART.-NR.

[mm] 7,5 TX 40

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[Nm]

SKSEVO7580

80

30

60

50

6

8

-

-

50

SKSEVO75100

100

20

90

80

6

8

-

-

50

SKSEVO75120

120

40

90

80

6

8

-

-

50

MINDESTABSTÄNDE SKR - SKS c

s

s c hmin ACHSABSTÄNDE UND ABSTÄNDE FÜR ZUGLASTEN SKR

SKS

Ø7,5

Ø10

Ø12

Ø7,5

Mindestachsabstand

smin,N

[mm]

50

60

65

50

Mindestrandabstand

cmin,N

[mm]

50

60

65

50

Mindeststärke Betonbauteil

hmin

[mm]

100

110

130

100

Kritischer Achsabstand

scr,N

[mm]

100

150

180

100

Kritischer Randabstand

ccr,N

[mm]

50

70

80

50

ACHSABSTÄNDE UND ABSTÄNDE FÜR ZUGLASTEN SKR

SKS

Ø7,5

Ø10

Ø12

Ø7,5

50

60

70

50

Mindestachsabstand

smin,V

[mm]

Mindestrandabstand

cmin,V

[mm]

50

60

70

50

Mindeststärke Betonbauteil

hmin

[mm]

100

110

130

100

Kritischer Achsabstand

scr,V

[mm]

140

200

240

140

Kritischer Randabstand

ccr,V

[mm]

70

110

130

70

Für Achsabstände und Abstände, die unter den kritischen Werten liegen, sind unter Berücksichtigung der Montageparameter die Festigkeitswerte entsprechend geringer.

INGENIEURHOLZBAU | SKR - SKS | 235


GEOMETRIE SKR CE - SKS CE ETA

Tinst

Tinst SW

tfix

dk tfix

df

L

hef

d1

hmin

hnom

df

L h1

hef

d1

hmin

d0

hnom

h1

d0

SKR

SKS

LEGENDE d1 t fix h1 hnom hef

d0

Außendurchmesser des Ankers Maximale Klemmdicke Min. Bohrtiefe Bohrtiefe

df SW Tinst L

Effektive Verankerungstiefe

Bohrdurchmesser im Betonträger Max. Bohrdurchmesser am zu befestigenden Element Schlüsselweite Drehmoment Länge Anker

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN SKR CE - SKS CE SKR CE Sechskantkopf mit integrierter Unterlegscheibe d1

ART.-NR.

[mm]

L

tfix

h1,min

hnom

hef

d0

df

Tinst

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[Nm]

Stk.

100

40

75

60

48

6

9

20

50 50

8 SW 10

SKR8100CE

10 SW 13

SKR1080CE

80

10

85

70

56

8

12

50

SKR10100CE

100

30

85

70

56

8

12

50

25

SKR10120CE

120

50

85

70

56

8

12

50

25

SKR12110CE

110

30

100

80

64

10

14

80

25

SKR12150CE

150

70

100

80

64

10

14

80

25

SKR12210CE

210

130

100

80

64

10

14

80

20

12 SW 15

16 SW 21

SKR12250CE

250

170

100

80

64

10

14

80

15

SKR12290CE

290

210

100

80

64

10

14

80

15

SKR16130CE

130

20

140

110

85

14

18

160

10

L

tfix

h1,min

hnom

hef

d0

df

Tinst

Stk.

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[Nm]

SKS75100CE

100

40

75

60

48

6

9

20

50

SKS10100CE

100

30

85

70

56

8

12

50

50

SKS CE Flacher Senkkopf d1

ART.-NR.

[mm] 8 TX 30 10 TX 40

236 | SKR - SKS | INGENIEURHOLZBAU


MINDESTABSTÄNDE SKR CE - SKS CE c

s

s c hmin ACHSABSTÄNDE UND ABSTÄNDE SKR CE - SKS CE Ø8

Ø10

Ø12

Ø16

45

50

60

80

Mindestachsabstand

smin

[mm]

Mindestrandabstand

cmin

[mm]

45

50

60

80

Mindeststärke Betonbauteil

hmin

[mm]

100

110

130

170

Kritischer Achsabstand Kritischer Randabstand

scr,N (1)

[mm]

144

168

192

255

scr,sp (2)

[mm]

160

175

195

255

ccr,N (1)

[mm]

72

84

96

128

ccr,sp (2)

[mm]

80

85

95

130

Für Achsabstände und Abstände, die unter den kritischen Werten liegen, sind unter Berücksichtigung der Montageparameter die Festigkeitswerte entsprechend geringer.

ANMERKUNGEN: (1)

Bruch-/Versagensart durch Bildung eines Ausbruchkegels.

(2)

Bruch-/Versagensart durch Rissbildung (splitting).

MONTAGE 01

02

03

03

SKR

Ein Loch durch eine Drehbohrung ausführen.

04

Das Bohrloch reinigen.

Den Gegenstand, der befestigt werden soll, positionieren und die Schraube mit einem Schlagschrauber anbringen.

04

05

05

Tinst

SKR

SKS

SKS

Sicherstellen, dass der Schraubenkopf vollkommen am Gegenstand anliegt, der befestigt werden soll.

SKR

Tinst

SKS

Das Drehmoment überprüfen Tinst.

INGENIEURHOLZBAU | SKR - SKS | 237


STATISCHE WERTE SKR CE - SKS CE

CHARAKTERISTISCHE WERTE ETA

Gültig für einen einzelnen Anker ohne Berücksichtigung von Achs-und Randabständen und für Beton der Festigkeitsklasse C20/25 mit lockerer Bewehrung. UNGERISSENER BETON ZUGKRAFT(1)

SKR CE

SKS CE

d1

NRk,p

[mm]

[KN]

SCHERWERT(2) γMp

VRk,s

γMs

[kN]

[mm]

8

16

2,1

9,4

1,5

10

20

1,8

20,1

1,5

12

25

2,1

32,4

1,5

16

40

2,1

56,9

1,5

8

16

2,1

9,4

1,5

10

20

1,8

20,1

1,5

GERISSENER BETON ZUGKRAFT(1)

SKR CE

SKS CE

SCHERWERT VRk,s/Rk,cp

γMs,Mc

[kN]

[mm]

2,1

9,4 (2)

1,5

7,5

1,8

15,1 (3)

1,5

12

9

2,1

32,4

(2)

1,5

16

16

2,1

56,4 (3)

1,5

8

4

2,1

9,4

10

7,5

1,8

20,1 (2)

d1

NRk,p

[mm]

[KN]

8

4

10

γMp

(2)

1,5 1,5

Erhöhungskoeffizient für NRk,p (4) C30/37 Ψc

1,22

C40/50

1,41

C50/60

1,58

ANMERKUNGEN: (1)

Bruch-/Versagensart durch Auszug (pull-out).

(2)

Bruch-/Versagensart des Werkstoffs Stahl (VRk,s).

(3)

Bruch-/Versagensart durch Betonausbruch auf der lastabgewandten Seite (pry-out, VRk,cp).

(4)

Erhöhungskoeffizient für die Zugfestigkeit (ausgenommen Bruch-/Versagen von Stahlmaterial).

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN: • Die charakteristischen Werte werden gemäß ETA berechnet und beziehen sich auf die Werte der Betonseite. Die Festigkeit der Verankerung auf Holzseite ist gesondert zu überprüfen. • Die Bemessungswerte werden aus den charakteristischen Werten wie folgt γ berechnet:mc

Rd =

Rk γm

Die Beiwerte γm sind in der Tabelle nach der Bruchart angegeben und entsprechen den Produktzertifikaten.

• Für die Berechnung der Verankerungen bei geringen Achsabständen in Randnähe oder zur Befestigung an Beton mit einer höheren Festigkeitsklasse oder einer geringeren Dicke oder mit geschlossener Bewehrung wird auf das ETA-Dokument verwiesen. • Für die Planung von Ankern, die Erdbebenbelastungen ausgesetzt werden, wird auf das ETA-Bezugsdokument und auf die Angaben im Technischen Bericht 045 der EOTA verwiesen. • Für die Berechnung der Verankerungen unter der Einwirkung von Feuer wird auf das ETA-Bezugsdokument und auf den Technischen Bericht 020 verwiesen.

238 | SKR - SKS | INGENIEURHOLZBAU


AUÃ&#x;ENBEREICH


AUÃ&#x;ENBEREICH


AUSSENBEREICH

KKT COLOR A4 | AISI316

TERRA BAND UV

VERDECKTE KEGELKOPFSCHRAUBE. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 256

BUTYL-KLEBEBAND. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 316

KKT A4 | AISI316

PROFID

VERDECKTE KEGELKOPFSCHRAUBE. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 260

PROFIL-ABSTANDHALTER. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 317

KKT COLOR

JFA

VERDECKTE KEGELKOPFSCHRAUBE. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 264

JUSTIERBARER STELLFUSS FÜR TERRASSEN . . . . . . . . . . . . . . . . 318

KKZ A2 | AISI304

SUPPORT

VERDECKTE ZYLINDERKOPFSCHRAUBE. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 268

JUSTIERBARER STELLFUSS FÜR TERRASSEN . . . . . . . . . . . . . . . . 322

KWP A2 | AISI305

ALU TERRACE

ZYLINDERKOPFSCHRAUBE FÜR WPC-BRETTER. . . . . . . . . . . . . 270

ALUMINIUMPROFIL FÜR TERRASSEN. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 328

KKA AISI410

STAR

SELBSTBOHRENDE SCHRAUBEN HOLZ | HOLZ-ALUMINIUM . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 272

DISTANZHALTER-STERN. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 334

KKA COLOR

ZWINGE FÜR TERRASSEN. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 334

SELBSTBOHRENDE SCHRAUBE FÜR ALUMINIUM. . . . . . . . . . . . 274

EWS VERDECKTE KEGELKOPFSCHRAUBE. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 276

KKF AISI410

CRAB MINI SHIM NIVELLIERKEILE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 335

BROAD SPITZE MIT VERSENKER FÜR KKT, KKZ, KKA. . . . . . . . . . . . . . . . . 335

SCHRAUBE MIT KEGELUNTERKOPF. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 280

SCI A4 | AISI316 SENKKOPFSCHRAUBE. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 284

SCI A2 | AISI305 SENKKOPFSCHRAUBE. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 286

SCA A2 | AISI304 SENKKOPFSCHRAUBE. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 290

HBS PLATE EVO SCHRAUBE MIT KEGELUNTERKOPF FÜR PLATTEN. . . . . . . . . . . 292

HBS EVO SENKKOPFSCHRAUBE. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 293

TBS EVO TELLERKOPFSCHRAUBEN FÜR DEN AUSSENBEREICH. . . . . . . . 294

VGZ EVO SCHRAUBE MIT VOLLGEWINDE UND ZYLINDERKOPF. . . . . . . . 295

FLAT | FLIP VERBINDER FÜR TERRASSEN. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 296

TVM VERBINDER FÜR TERRASSEN. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 300

GAP VERBINDER FÜR TERRASSEN. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 304

TERRALOCK VERBINDER FÜR TERRASSEN. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 308

GROUND COVER BEWUCHSSCHUTZFOLIE FÜR DEN UNTERGRUND . . . . . . . . . . 312

NAG JUSTIERENDES PAD . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 313

GRANULO UNTERBODEN AUS GUMMIGRANULAT. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 314

AUßENBEREICH | 243


HOLZARTEN HERKUNFT UND DICHTE R WÄ ME B EH AN DE LT

nu

500

L ar

Fagu s

ue

er ef s K i s tr i e y lv

ss

Q

rc us

550 650 750

p e E i ch tr a e ea

850 950 1050

ix d L ä r c ec he idu a

1150

INDIKATIVE DICHTE [kg/m3]

Pi

hte tfic es Ro a abi e Pi c

450

B uc s y lv a h e ti c a

1

Esche Fraxinus excelsior

4

6

5

2 3

7

WÄR

PR M E IM

IE ÄGN

Pi n u

s

RT

er K i e f is e s tr s y lv

Y ET

LI

E

E RT

S

H

O

LZ

Wo o

dP

l as

ti c

Co W mp P C o si te

AC

244 | HOLZARTEN | AUßENBEREICH


Kie Pi n f e r us syl v

es

tr is

Für jede Umgebung gibt es den richtigen Holzbelag: die Vielfalt der Holzarten kommt ausgezeichnet allen Anforderungen von Planung und Ästhetik entgegen.

4

INDIKATIVE DICHTE 300 -550[kg/m3]

4

350

5

400

r de s Ze e d r u C 6

450 500

4

550

he ä rc a e L iric c h si b i ri s r ix er S ib L a ef a K i i at y- d re ra te us o n Pi n

he L ä r c r ix La

n

750 800

l uc

ea

6

5

ga i l i n ch i i B rri de di

3 4

1

INDIKATIVE DICHTE 800 -1000[kg/m3]

yn co r

850 900 950

7

e si i

3 7

s p tu a ly ptu s k Eu a ly c Eu

Di

1000

6

3

Po xy to

5

pt er

ai ng i g a n ga ela a M e lag nm

lo

Di

nzi

3

ia

a

700

3

INDIKATIVE DICHTE 550 -800[kg/m3]

4

ak Te is d n ra ag

N

650

me

4

he Eic a e e tr a sp

eto Tc

2

Ba g u s r a lo ia n cu en s si s Ro b i n ia R p se u do o b in i e aca ci a

u erc

600

4

E s ch e ea s petra Quercu

Qu

4

Do u P se g l a s i u do e t su ga

It a M e ub a zila uru s it M au I n e rb ba ts a ia u bi ju ga

Buche Quercus petraea

1

6

co O te co a r te ub a ra M il 2 i ci a Iro exc ko els a 5 S ap e Enta li-Mahag ndro phr oni c y li n a g m a 5 dricu m

Gabun-Mahagoni Aucoumea klaineana

5

M O

te fich Ro t a b i e s a Pice

y x Cu m o d ar or ù at a

1

Ip Tabeb e uia

6 3 2

a n d ub a Massar ntata ra bide Manilka

1050

2

Wengé Millettia laur en

tii

B an S h o gkira i re a gla uca 6 Ba m Ba b m us bu se ae 6

6 3

a Garap leiocarpa ia Apule

1100 1150 1200 1250

INDIKATIVE DICHTE > 1000 [kg/m3]

1300 1350

3 2

Diese Liste ist nicht vollständig. Sie soll nur einige Hinweise zu den verbreitetsten Holzarten geben.

AUßENBEREICH | HOLZARTEN | 245


AUSWAHL DER BEFESTIGUNG UMGEBUNG

Austenitischer Edelstahl A4

ANWENDUNG

KKT A4 KKT A4 color COLOR

KKT A4

KKT A4

Austenitischer Edelstahl A2

SCI A4

SCI A4

KKZ A2

KKZ A2

KWP A2

EWS A2

KWP A2 EWS A2

SCI A2

SCI A2

Martensitischer Edelstahl DIN 410

SCA A2

SCA A2

SBS A2

SBS A2

KKA AISI KKF AISI EWS AISI SHS AISI KKA KKF EWS SHS 410 410 410 410 AISI 410 AISI 410 AISI 410 AISI 410

Horizontale Verkleidung (z.B. Terrasse) Vertikale Verkleidung (z.B. Fassade)

KORROSIONSKATEGORIE (EN 12944) C1 Innenbereiche C2 ländliche Gebiete C3 Städtische und industrielle Gegenden C4 Industriegebiete und Küstenbereiche C5 Gebiete mit aggressiver Atmosphäre

NUTZUNGSKLASSE DER UMGEBUNGSBEDINGUNGEN Nutzungsklasse 1 Nutzungsklasse 2 Nutzungsklasse 3 ANMERKUNGEN: * Beschichtung äquivalent mit Fe/Zn 25c GEBRAUCHSKLASSE DES HOLZES Gebrauchsklasse 1 Gebrauchsklasse 2 Gebrauchsklasse 3 Gebrauchsklasse 4 Gebrauchsklasse 5

LEGENDE:

erlaubte Anwendung Anwendung nicht empfohlen, aber bei Beachtung besonderer Maßnahmen möglich nicht empfohlene Anwendung

246 | AUSWAHL DER BEFESTIGUNG | AUßENBEREICH


Das Bauwerk ist in eine Umgebung eingebettet, von dem es nicht unabhängig ist und mit dem es in Wechselwirkung steht: es ist grundlegend, die Lage und den Holzbelag zu kennen, um eine geeignete und dauerhafte Befestigung zu wählen.

Kohlenstoffstahl mit organischer Beschichtung

Kohlenstoffstahl mit Beschichtung C4 EVO

EN 1995-1-1 NUTZUNGSKLASSE DER UMGEBUNGSBEDINGUNGEN KLASSE 1: Klima 20°C / 65% Feuchtigkeit u ≈ 12% alle Innenbereiche von Wohngebäuden KLASSE 2: Klima 20°C / 55% Feuchtigkeit u ≈ 18% Elemente, die vor direktem Witterungseinfluss geschützt sind KLASSE 3: feuchteres Klima wie Klasse 2, Feuchtigkeit > 20% „nasse“ Elemente

HBS P HBS P EVO EVO

HBS HBS EVO EVO

TBS TBS EVO EVO

VGZ VGZ EVO EVO

KKT COLOR

KKT color

KKA KKA color COLOR

EN 335 GEBRAUCHSKLASSE DES HOLZES KLASSE 1 Das Holz befindet sich im Innenbereich einer Konstruktion und ist keiner Bewitterung ausgesetzt.

KLASSE 2 Das Holz ist geschützt und keiner Bewitterung ausgesetzt, aber es können Situationen mit hoher Umgebungsfeuchtigkeit auftreten.

KLASSE 3 Das Holzmaterial ist nicht im direkten Bodenkontakt und es ist der Bewitterung ausgesetzt.

*

*

KLASSE 4 Das Holz ist im direkten Bodenkontakt und es ist Süßwasser ausgesetzt.

KLASSE 5 Das Holz ist ständig oder regelmäßig in Salzwasser eingetaucht.

AUßENBEREICH | AUSWAHL DER BEFESTIGUNG | 247


AUSWAHL DER BEFESTIGUNG SCHRAUBEN HOLZARTEN 400

500

600

700

800

A4 | AISI 316

kg/m3

KKT SCI

A2 | AISI304 - AISI305

KKZ KWP EWS SCI

EWS KKF

KKT

LEGENDE:

ohne Vorbohren mit Vorbohren

248 | AUSWAHL DER BEFESTIGUNG | AUßENBEREICH

ITAUBA

TEAK

EICHE IROKO

SIBIRISCHE LÄRCHE

WÄRMEBEHANDELTE ESCHE

LÄRCHE

HBS P EVO

WÄRMEBEHANDELTE KIEFER

CARBON STEEL

AISI410

SCA

VORBOHRDURCHMESSER: Ø SCHRAUBE

[mm]

3,5

4,0

4,5

5,0

6,0

8,0

Ø VORBOHRUNG

[mm]

2

2

3

3

4

5


VERSUCHSREIHE AN HOLZARTEN UNTERSCHIEDLICHER DICHTE

WPC

WPC 1000

1000

WÄRMEBEHANDELTER BAMBUS

1200

MASSARANDUBA

1100

IPE

1000

MELAGANGAI

BANGKIRAI

900

1100

1200

WPC 1200

HOLZARTEN 800

ANMERKUNGEN: • Wird an Unterkonstruktionen mit verschiedener Dichte mit Schrauben 5 x 50 mm eingeschraubt. • Die Balken der grafischen Darstellungen zeigen die Funktionsgrenzen der Schraube in Bezug auf Integrität und Wirksamkeit der Verschraubung an;

wird eine Unterkonstruktion mit höherer Dichte oder ein längeres Gewinde gewählt, dann hat dies einen positiven Einfluss auf die Leistung der Befestigung.

AUßENBEREICH | AUSWAHL DER BEFESTIGUNG | 249


AUSWAHL DER BEFESTIGUNG GESTALTUNG DES KOPFES

HOLZARTEN 400

500

600

700

800

A4 | AISI 316

kg/m3

KKT SCI

A2 | AISI304 - AISI305

KKZ KWP EWS SCI

EWS KKF

KKT

LEGENDE:

optimaler Abschluss an der Oberfläche guter Abschluss an der Oberfläche Versenker empfohlen

250 | AUSWAHL DER BEFESTIGUNG | AUßENBEREICH

ITAUBA

TEAK

IROKO

EICHE

SIBIRISCHE LÄRCHE (1)

WÄRMEBEHANDELTE ESCHE (2)

LÄRCHE

HBS P EVO

WÄRMEBEHANDELTE KIEFER

CARBON STEEL

AISI410

SCA


VERSUCHSREIHE AN HOLZARTEN UNTERSCHIEDLICHER DICHTE

WPC

WPC 1000

1000

WÄRMEBEHANDELTER BAMBUS

1200

MASSARANDUBA (1)

1100

IPE (1)

MELAGANGAI

BANGKIRAI (1)

1000

1100

1200

WPC 1200

HOLZARTEN 900

ANMERKUNGEN: Einschrauben ohne Versenker, mit Vorbohrung entsprechend vorheriger Grafik. (1)

(2)

Leichter Bruch durch Wärmebehandlung des Materials möglich.

gerändelte Brettoberfläche.

AUßENBEREICH | AUSWAHL DER BEFESTIGUNG | 251


KORROSION ARTEN UND AUSLÖSENDE FAKTOREN Korrosion ist eine Wechselwirkung, bei der Metall mit der Umgebung elektrochemisch reagiert und bei der das Material und seine Eigenschaften beschädigt werden können. Obwohl Korrosion mit dem Verfall des Materials in Verbindung steht, ist diese an für sich nicht negativ. Zum Beispiel kann das Metall in einigen Fällen eine Schicht bilden, die es vor weiterer Korrosion schützt. Das ist der Fall bei rostfreiem Edelstahl oder COR-TEN-Stahl.

ALLGEMEINE KORROSION Bei dieser Korrosion ist der Großteil der Metalloberflächen betroffen, die einer aggressiven Umgebung ausgesetzt sind. Es wird zwischen allgemeiner Korrosion, gleichmäßiger oder ungleichmäßiger Korrosion unterschieden: im ersten Fall dringt diese auf der ganzen Oberfläche ein, im zweiten Fall hingegen folgt sie einem mehr oder weniger gleichmäßigen Profil.

BEGRENZTE KORROSION - PITTING Eine Lochfraßkorrosion tritt mit stark begrenzten Angriffen auf, den sogenannten Pit oder Lochfraß, der an der Oberfläche eindringt und dann sehr schnell die gesamte Stärke des Metalls durchdringt. Lochfraß oder Pit sind wenige Mikrometer bis einige Millimeter groß, beginnen und verbreiten sich in einzelnen Punkten, wobei der größte Teil der Oberfläche, der Umgebgung ausgesetzt ist, unverändert bleibt.

BEGRENZTE KORROSION - SPALTKORROSION Vorhandene Spalten oder Oberflächenteile, die nicht frei der Umgebgung ausgesetzt sind, stellen normalerweise immer einen erschwerenden Faktor bei Korrosion dar; der Ausdruck „Spaltkorrosion“ hebt den Anteil hervor, die die Geometrie bei der Korrosion hat, d.h. Spalten oder im weiteren Sinn abgeschirmte Bereichen. Jene Spalten verursachen Korrosion, in die aggressive Umgebung eindringen können und die gleichzeitig so eng sind, dass diffusive und konvektive Bewegungen zwischen dem Innen- und Außenbereich unbedeutend sind. Kritisch sind Öffnungen zwischen einigen Hundertstel und Zehntel Millimeter.

252 | KORROSION | AUßENBEREICH

Bei der Untersuchung von Korrosion muss, wie bei jeder chemischen Reaktion, auch die Reaktionsgeschwindigkeit beachtet werden. Es ist nicht nur wichtig zu verstehen, ob Korrosion entstehen kann oder nicht, sondern auch in welchem Zeitraum diese das Material bedeutend zersetzt.


WEITERE MÖGLICHE KORROSIONSFAKTOREN

GALVANISCHE KOPPLUNG

Nickel-Chrome_Mo Alloys Titanium, Silver, Graphite Graphite, Gold, Platinum

Nickel copper alloys

Bronzes, cupro-nickels

Copper

Brasses, nickel silvers

Nickel

Lead, tin and alloys

Stainless steels

Cast iron

Steel-carbon

Cadmium

Alluminium & alloys

Zinc & alloys

Metal Corroding

Magnesium & alloys

Contact Metal

Diese erfolgt, wenn unterschiedlich edle Metalle in Berührung kommen und beide in einen Elektrolyten eingetaucht sind.

HOLZFEUCHTIGKEIT

Magnesium & alloys Zinc & alloys Alluminium & alloys Cadmium Steel-carbon Cast iron Stainless steels

PH-WERT DES HOLZES

Lead, tin and alloys Nickel Brasses, nickel silvers Copper Bronzes, cupro-nickels Nickel copper alloys Nickel-Chrome_Mo Alloys Titanium, Silver, Graphite Graphite, Gold, Platinum

SCHUTZBEHANDLUNGEN

FEUERHEMMENDE ODER VERZÖGERNDE MITTEL

Um einen wirkungsvollen Korrosionsschutz zu erreichen, ist es unerlässlich, die Verbindungen und Konstruktionsdetails aufmerksam zu planen. Es ist dabei aufmerksam auf die Umgebungsbedingungen, wie Feuchtigkeit, Temperatur, Exposition des Holzes, Luftverschmutzung, Meeresklima, vorhandene chemische Wirkstoffe und Holzart, zu achten. Normalerweise ist es nicht möglich, vorher und unmissverständlich vorherzusehen, wo und (in einigen Fällen) nach welchem Mechanismus Korrosion auftreten wird, da es sich um eine statistische Erscheinung handelt.

EINSATZ VON DÜNGE-, REINIGUNGSMITTELN, ABTAUSALZEN ODER FUNGIZIDEN

Um die beste Lösung zu finden, Verbinder vor Korrosion zu schützen, sollten folgende Schritte befolgt werden: 1. Untersuchung des Arbeitsumfeldes und Umweltbedingungen; 2. Untersuchung der wahrscheinlichsten oder vorherrschenden Erscheinung; 3. Auswahl des besten Material unter Beachtung der beiden zuvor genannten Punkte; 4. Regelmäßige Überwachung.

INSTALLATIONSGEOMETRIE

AUßENBEREICH | KORROSION | 253


C4 EVO COATING Ist eine Mehrschicht-Beschichtung bestehend aus: • Einer äußeren, etwa 15-20 μm dünnen Funktionsschicht mit Epoxidmatrix und Aluminiumflakes, die der Beschichtung optimale Beständigkeit gegen mechanische und thermische Beanspruchungen verleiht. Die Aluminiumflakes dienen bei Bedarf als kathodisches Opferelement für das Grundmetall der Schraube. • Einer zentralen Adhäsionsschicht für die äußere Funktionsschicht. • Einer inneren, etwa 4 μm Mikrometer dünnen Zinkschicht als zusätzlicher Korrosionsschutz.

VERSUCHSREIHE ÜBER DAS KORROSIONSVERHALTEN DER SCHRAUBEN Rothoblaas hat verschiedene Versuchsreihen durchgeführt, um das Verhalten der Verbinder unter verschiedenen Expositionsbedingungen zu bewerten und die Korrosionsfestigkeit zu beurteilen. Da es keinen eindeutigen Test gibt, der die Korrosionsfestigkeit eines Metallverbinders, der an Holzelementen montiert ist, über einen mittellangen Zeitraum bestimmen kann, wird auf folgende Prüfprotokolle Bezug genommen, um das Korrosionsverhalten durch verschiedene Prüfansätze und -methoden zu beschreiben.

TEST PROTOCOLS: SALT SPRAY

UNI EN ISO 9227:2012 Corrosion tests in artificial atmospheres Salt spray tests HBS EVO

HBS P EVO

TBS EVO

VGZ EVO

SULPHURIC OXIDE EXPOSURE

UNI EN ISO 6988:1998 Metallic and other non-organic coatings Sulfur dioxide test with general condensation of moisture.

CONTINUOUS CONDENSATION

Aluminium Organic matrix

C4 EVO COATING

COATING

Cohesion layer

PROHESION

SALT SPRAY

SCREW BODY

Zn - Zinc Fe - Carbon Steel

UNI EN ISO 6270-2:2005 Paints and varnishes - Determination of resistance to humidity. Part 2: Procedure for exposing test specimens in condensation-water atmospheres.

ASTM G85-A5:2011 Standard Practice for Modified Salt Spray (Fog) Testing Annex A5, dilute electrolyte cyclic fog dry test

CYCLING TESTING

UNI EN ISO 9227:2012

UNI EN ISO 11997-1:2006 Paints and varnishes - Determination of resistance to cyclic corrosion conditions Part 1: Wet (salt fog)/dry/ humidity + ASTM B571:2013 Standard Practice for Qualitative Adhesion Testing of Metallic Coatings

t = 0h

t = 1440h

254 | C4 EVO COATING | AUßENBEREICH


MATERIALIEN UND BESCHICHTUNG

KKT A4 AISI 316 (A4)

KKT A4 color

SCI A4

KORROSIONSFESTIGKEIT

DIE GEEIGNETE BEFESTIGUNG FÜR JEDEN EINSATZ

KWP AISI 305 (A2) SCI A2

AUSTENITISCH

EWS A2 SCA A2 AISI 304 (A2) KKZ A2 KKZ BRONZE A2

EDELSTAHL AISI 304 (A2) und Kohlenstoffstahl (Spitze)

SBS

KKF AISI 410 EWS AISI 410

MARTENSITISCH

AISI 410 KKA AISI 410 SHS AISI 410

HBS EVO

ROSTSCHUTZBESCHICHTUNG C4 EVO

HBS P EVO TBS EVO

KOHLENSTOFFSTAHL

ORGANISCHE ROSTSCHUTZBESCHICHTUNG

KKT

KKAN

GALVANISCHE VERZINKUNG

HBS

MECHANISCHE FESTIGKEIT

VGZ EVO

AUßENBEREICH | MATERIALIEN UND BESCHICHTUNG | 255


KKT COLOR A4 | AISI316

BIT INKLUSIVE

EN 14592

VERDECKTE KEGELKOPFSCHRAUBE FARBIGER KOPF Ausführung aus Edelstahl A4 | AISI316, schwarzer, brauner oder grauer Kopf. Optimale farbliche Anpassung an das Holz. Für eine sehr aggressive Umgebung und chemisch behandelte Hölzer (Acetylierung) ideal.

GEGENGEWINDE Das entgegengesetzt (linksdrehend) laufende Gewinde garantiert ein ausgezeichnetes Klemmvermögen. Kleiner Kegelkopf für optimal verdeckten Kopfabschluss.

DREIECKIGER KÖRPER Das dreilappige Gewinde schneidet die Holzfasern beim Einschrauben. Ausgezeichneter Zug in das Holz.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

ausgezeichnetes Klemmvermögen

KOPF

verdeckter Kegelkopf, farbig

DURCHMESSER

5,0 mm

LÄNGE

40 bis 70 mm

MATERIAL Austenitischer Edelstahl A4 | AISI316 mit farbiger, organischer Beschichtung.

ANWENDUNGSGEBIETE Verwendung im Außenbereich mit sehr aggressiven Bedingungen. Holzbretter mit einer Dichte < 550 kg/m3 (ohne Vorbohrung) und < 880 kg/m3 (mit Vorbohrung). WPC-Bretter (mit Vorbohrung). Geeignet für Nutzungsklassen 1-2-3.

256 | KKT COLOR A4 | AISI316 | AUßENBEREICH


GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN A

d2 d1

dk ds

b L

Nenndurchmesser

d1

[mm]

5,10

Kopfdurchmesser

dk

[mm]

6,75

Kerndurchmesser

d2

[mm]

3,40

Schaftdurchmesser

ds

[mm]

4,05

Vorbohrdurchmesser*

dv

[mm]

3,0 - 4,0

My,k

[Nmm]

fax,k

[N/mm2]

11,7

fhead,k

[N/mm2]

16,5

f tens,k

[kN]

Kerbspitze

Einzel

Charakteristisches Fließmoment Charakteristischer Wert der Ausziehfestigkeit Charakteristischer Durchziehparameter Charakteristischer Zugwiderstand

5417,2

7,9

* Bei Materialien mit hoher Dichte ist je nach Holzart das Vorbohren empfehlenswert.

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN d1

ART.-NR.

[mm] KKT540A4M 5 TX 20

d1

b

A

[mm]

[mm]

Stk.

43

25

16

200

d1

ART.-NR.

L

b

A

[mm]

[mm]

[mm]

KKT550A4N

53

35

18

200

KKT560A4N

60

40

22

200

[mm]

KKT550A4M

53

35

18

200

KKT560A4M

60

40

22

200

KKT570A4M

70

50

27

100

ART.-NR.

L

b

A

Stk.

[mm] 5 TX 20

L [mm]

[mm]

[mm]

[mm]

KKT550A4G

53

35

18

200

KKT560A4G

60

40

22

200

5 TX 20

Stk.

CARBONIZED WOOD Ideal zur Befestigung von Holzbrettern mit „Verbrannt-Effekt“. Kann auch bei Holzarten, die mit Acetylaten.

AUßENBEREICH | KKT COLOR A4 | AISI316 | 257


MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI ABSCHERBEANSPRUCHUNG

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 0°

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 90°

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT (1)

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT (1)

5

5

a1

[mm]

5∙d

25

4∙d

20

a2

[mm]

3∙d

15

4∙d

20

a3,t

[mm]

12∙d

60

7∙d

35

a3,c

[mm]

7∙d

35

7∙d

35

a4,t

[mm]

3∙d

15

7∙d

35

a4,c

[mm]

3∙d

15

3∙d

15

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN (2) 5 a1

[mm]

8∙d

40

a2

[mm]

4∙d

20

a3,t

[mm]

12∙d

60

a3,c

[mm]

5∙d

25

a4,t

[mm]

5∙d

25

a4,c

[mm]

4∙d

20

d = Nenndurchmesser Schraube

beanspruchtes Hirnholzende -90° < α < 90°

a2 a2 a1 a1

unbeanspruchtes Hirnholzende 90° < α < 270°

F α

α F a3,t

beanspruchter Rand 0° < α < 180°

unbeanspruchter Rand 180° < α < 360°

α F α

a4,t

F a4,c

a3,c

ANMERKUNGEN: Die Mindestabstände werden gemäß der Normen EN 1995:2014 und in Übereinstimmung mit ETA-11/0030 berechnet.

(1)

(2)

Die Mindestabstände wurden in Übereinstimmung mit der ETA-11/0030 berechnet und beziehen sich auf ein Holzelement mit einer Mindestbreite von 12 · d und einer Mindestdicke von 4 · d. Sollten die Mindestabstände nicht eingehalten werden, siehe KKF Schraube.

258 | KKT COLOR A4 | AISI316 | AUßENBEREICH

Bei Elementen aus Douglasienholz (Pseudotsuga menziesii) müssen die parallel zur Faser liegenden Mindestabstände (a1, a3,t, a3,c) mit einem Koeffizienten von 1,5 multipliziert werden.


STATISCHE WERTE

CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014 SCHERWERT Holz-Holz ohne Vorbohren

Geometrie

ZUGKRÄFTE Holz-Holz mit Vorbohren

Gewindeauszug (1)

Kopfdurchzug inkl. Obergewindeauszug (2)

legno-legno con preforo A L b d1

d1

L

b

A

[mm] [mm] [mm] [mm]

5

RV,k

RV,k

Rax,k

Rhead,k

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

43

25

16

1,13

1,46

1,69

0,87

53

35

18

1,17

1,54

2,37

0,87

60

40

22

1,28

1,72

2,71

0,87

70

50

27

1,42

1,75

3,38

0,87

ANMERKUNGEN: Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel des Verbinders von 90° zur Faser bei einer Einschraubtiefe gleich „b“ berechnet.

(1)

(2)

Die Kopfdurchzugswerte wurden für ein Holzelement berechnet, wobei auch die Mitwirkung des Unterkopfgewindes berücksichtigt wurde.

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN: • Die charakteristischen Werte entsprechen der Norm EN 1995:2014. • Die Bemessungswerte werden aus den charakteristischen Werten wie folgt berechnet:

Rd =

Rk kmod γm

Die Beiwerte γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird. • Bei den Werten für die mechanische Festigkeit und die Geometrie der Schrauben wurde auf die Angaben in der ETA-11/0030 Bezug genommen. • Bei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k = 420 kg/m3 berücksichtigt. • Die Werte werden mit dem Gewindeteil berechnet, der vollständig in das Holzelement eingeschraubt wurde. • Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente müssen separat durchgeführt werden.

AUßENBEREICH | KKT COLOR A4 | AISI316 | 259


KKT A4 | AISI316

BIT INKLUSIVE

EN 14592

VERDECKTE KEGELKOPFSCHRAUBE AGGRESSIVE UMGEBUNGEN Ausführung aus Edelstahl A4 | AISI316. Für eine sehr aggressive Umgebung und chemisch behandelte Hölzer (Acetylierung) ideal. Ausführung KKT X mit verringerter Länge und langem Einsatz zur Verwendung mit Klippverschluss.

GEGENGEWINDE Das entgegengesetzt (linksdrehend) laufende Gewinde garantiert ein ausgezeichnetes Klemmvermögen. Kleiner Kegelkopf für optimal verdeckten Kopfabschluss.

DREIECKIGER KÖRPER Das dreilappige Gewinde schneidet die Holzfasern beim Einschrauben. Ausgezeichneter Zug in das Holz.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

ausgezeichnetes Klemmvermögen

KOPF

verdeckter Kegelkopf

DURCHMESSER

5,0 mm

LÄNGE

20 bis 80 mm

MATERIAL Austenitischer Edelstahll A4 | AISI316.

ANWENDUNGSGEBIETE Verwendung im Außenbereich mit sehr aggressiven Bedingungen. Holzbretter mit einer Dichte < 550 kg/m3 (ohne Vorbohrung) und < 880 kg/m3 (mit Vorbohrung). WPC-Bretter (mit Vorbohrung). Geeignet für Nutzungsklassen 1-2-3.

260 | KKT A4 | AISI316 | AUßENBEREICH


GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN A

ds d2 d1

d2 d1 dk

dk ds

b L

b L

KKT

KKTX

Nenndurchmesser

d1

[mm]

Kopfdurchmesser

dk

[mm]

5,25 6,75

Kerndurchmesser

d2

[mm]

3,40

Schaftdurchmesser

ds

[mm]

4,05

Vorbohrdurchmesser*

dv

[mm]

3,0 - 4,0

My,k

[Nmm]

fax,k

[N/mm2]

11,7

fhead,k

[N/mm2]

16,5

f tens,k

[kN]

Kerbspitze

Einzel

Charakteristisches Fließmoment Charakteristischer Wert der Ausziehfestigkeit Charakteristischer Durchziehparameter Charakteristischer Zugwiderstand

5417,2

7,9

* Bei Materialien mit hoher Dichte ist je nach Holzart das Vorbohren empfehlenswert.

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN KKT A4 | AISI316 d1

ART.-NR.

L

b

A

[mm]

[mm]

[mm]

KKT540A4

43

25

16

200

KKT550A4

53

35

18

200

KKT560A4

60

40

22

200

KKT570A4

70

50

27

100

KKT580A4

80

53

35

100

[mm]

5 TX 20

KKT X A4 | AISI316 Stk.

d1

ART.-NR.

L

b

A

[mm]

[mm]

[mm]

KKTX520A4

20

16

4

200

KKTX525A4

25

21

4

200

[mm]

5 TX 20

Stk.

KKTX530A4

30

26

4

200

KKTX540A4

40

36

4

200

Schraube mit Vollgewinde

LANGER EINSATZ INBEGRIFFEN, Art, Nr. TX2050

KKT X Ideal zur Befestigung von Standard-Klippverschlüssen von Rothoblaas (TVM, TERRALOCK) im Außenbereich. Langer Bit-Einsatz in der Packung enthalten.

AUßENBEREICH | KKT A4 | AISI316 | 261


MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI ABSCHERBEANSPRUCHUNG

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 0°

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 90°

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT (1)

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT (1)

5

6

5∙d

25

30

4∙d

20

24

3∙d

15

18

4∙d

20

24

[mm]

12∙d

60

72

7∙d

35

42

a3,c

[mm]

7∙d

35

42

7∙d

35

42

a4,t

[mm]

3∙d

15

18

7∙d

35

42

a4,c

[mm]

3∙d

15

18

3∙d

15

18

a1

[mm]

a2

[mm]

a3,t

5

6

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN (2) a1

[mm]

a2

[mm]

5

6

8∙d

40

48

4∙d

20

24

a3,t

[mm]

12∙d

60

72

a3,c

[mm]

5∙d

25

30

a4,t

[mm]

5∙d

25

30

a4,c

[mm]

4∙d

20

24

d = Nenndurchmesser Schraube

beanspruchtes Hirnholzende -90° < α < 90°

a2 a2 a1 a1

unbeanspruchtes Hirnholzende 90° < α < 270°

F α

α F a3,t

beanspruchter Rand 0° < α < 180°

unbeanspruchter Rand 180° < α < 360°

α F α

a4,t

F a4,c

a3,c

ANMERKUNGEN: Die Mindestabstände werden gemäß der Normen EN 1995:2014 und in Übereinstimmung mit ETA-11/0030 berechnet.

(1)

(2)

Die Mindestabstände wurden in Übereinstimmung mit der ETA-11/0030 berechnet und beziehen sich auf ein Holzelement mit einer Mindestbreite von 12 · d und einer Mindestdicke von 4 · d. Sollten die Mindestabstände nicht eingehalten werden, siehe KKF Schraube.

262 | KKT A4 | AISI316 | AUßENBEREICH

Bei Elementen aus Douglasienholz (Pseudotsuga menziesii) müssen die parallel zur Faser liegenden Mindestabstände (a1, a3,t, a3,c) mit einem Koeffizienten von 1,5 multipliziert werden.


STATISCHE WERTE

CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014

KKT

SCHERWERT Holz-Holz ohne Vorbohren

Geometrie

ZUGKRÄFTE Holz-Holz mit Vorbohren

Gewindeauszug (1)

Kopfdurchzug inkl. Obergewindeauszug (2)

legno-legno con preforo A L b d1

d1

L

b

A

[mm] [mm] [mm] [mm]

5

RV,k

RV,k

Rax,k

Rhead,k

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

43

25

16

1,13

1,46

1,69

0,87

53

35

18

1,17

1,54

2,37

0,87

60

40

22

1,28

1,72

2,71

0,87

70

50

27

1,42

1,75

3,38

0,87

80

53

35

1,45

1,75

3,59

0,87

KKTX

SCHERWERT

SCHERWERT

Geometrie

Stahl-Holz mittlere Platte(3)

Gewindeauszug (1)

Splate

L b

d1

d1

RV,k

Rax,k

[kN]

[kN]

5

L

b

20(4)

24

3

25

30

3

30

35

3

40

40

3

S PLATE = 3,0 mm

SPLATE

[mm] [mm] [mm] [mm]

0,87

1,08

1,08

1,42

1,30

1,76

1,73

2,44

ANMERKUNGEN: Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel des Verbinders von 90° zur Faser bei einer Einschraubtiefe gleich „b“ berechnet.

(1)

(2)

(3)

Die Kopfdurchzugswerte wurden für ein Holzelement berechnet, wobei auch die Mitwirkung des Unterkopfgewindes berücksichtigt wurde. Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine Zwischenplatte angegeben (0,5 d1 ≤ SPLATE ≤ d1).

Die Schraube besitzt keine CE-Kennzeichnung.

(4)

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN: • Die charakteristischen Werte entsprechen der Norm EN 1995:2014. • Die Bemessungswerte werden aus den charakteristischen Werten wie folgt berechnet:

Rd =

Rk kmod γm

Die Beiwerte γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird. • Bei den Werten für die mechanische Festigkeit und die Geometrie der Schrauben wurde auf die Angaben in der ETA-11/0030 Bezug genommen. • Bei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k = 420 kg/m3 berücksichtigt. • Die Werte werden mit dem Gewindeteil berechnet, der vollständig in das Holzelement eingeschraubt wurde. • Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente und der Stahlplatten müssen separat durchgeführt werden. • Die KKT A4 Schrauben mit Doppelgewinde werden hauptsächlich für Holz-Holz-Verbindungen verwendet. • Die KKT X Schrauben mit Vollgewinde werden hauptsächlich für Stahlplatten verwendet (z. B. System für Terrassen TERRALOCK).

AUßENBEREICH | KKT A4 | AISI316 | 263


KKT COLOR

BIT INKLUSIVE

EN 14592

VERDECKTE KEGELKOPFSCHRAUBE COLOR-BESCHICHTUNG Ausführung in Kohlenstoffstahl mit farbiger Rostschutzbeschichtung (braun, grau, grün, sandfarben, schwarz), für den Außenbereich in Nutzungsklasse 3.

GEGENGEWINDE Das entgegengesetzt (linksdrehend) laufende Gewinde garantiert ein ausgezeichnetes Klemmvermögen. Kleiner Kegelkopf für optimal verdeckten Kopfabschluss.

DREIECKIGER KÖRPER Das dreilappige Gewinde schneidet die Holzfasern beim Einschrauben. Ausgezeichneter Zug in das Holz.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

gesamte Farbpalette

KOPF

verdeckter Kegelkopf

DURCHMESSER

5,0 | 6,0 mm

LÄNGE

40 bis 120 mm

MATERIAL Kohlenstoffstahl mit farbiger, Rostschutzbeschichtung.

organischer

ANWENDUNGSGEBIETE Für den Außenbereich. Holzbretter mit einer Dichte < 780 kg/m3 (ohne Vorbohrung) und < 880 kg/m3 (mit Vorbohrung). WPC-Bretter (mit Vorbohrung). Geeignet für Nutzungsklassen 1-2-3.

264 | KKT COLOR | AUßENBEREICH


GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN A

d2 d1

dk ds

b L

Nenndurchmesser

d1

[mm]

5,10

Kopfdurchmesser

dk

[mm]

6,75

7,75

Kerndurchmesser

d2

[mm]

3,40

3,90

Schaftdurchmesser

ds

[mm]

4,05

4,40

Vorbohrdurchmesser*

dv

[mm]

3,0 - 4,0

4,0 - 5,0

Doppelt

Doppelt

My,k

[Nmm]

5417,2

9493,7

fax,k

[N/mm2]

11,7

11,7

fhead,k

[N/mm2]

16,5

16,5

f tens,k

[kN]

7,9

11,3

Kerbspitze Charakteristisches Fließmoment Charakteristischer Wert der Ausziehfestigkeit Charakteristischer Durchziehparameter Charakteristischer Zugwiderstand

6,00

* Bei Materialien mit hoher Dichte ist je nach Holzart das Vorbohren empfehlenswert.

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN d1 [mm]

5 TX 20

6 TX 25

d1 [mm]

5 TX 20

ART.-NR. KKTM540 KKTM550 KKTM560 KKTM570 KKTM580 KKTM660 KKTM680 KKTM6100 KKTM6120 ART.-NR. KKTG540 KKTG550 KKTG560 KKTG570 KKTG580

L [mm] 43 53 60 70 80 60 80 100 120

b [mm] 25 35 40 50 53 40 50 50 60

A [mm] 16 18 22 27 35 20 30 50 60

L [mm] 43 53 60 70 80

b [mm] 25 35 40 50 53

A [mm] 16 18 22 27 35

Stk.

d1 [mm]

200 200 200 100 100 100 100 100 100

5 TX 20

d1 [mm] 5 TX 20

Stk.

d1 [mm]

200 200 200 100 100

5 TX 20 (1)

ART.-NR. KKTV540 KKTV550 KKTV560 KKTV570 KKTV580 ART.-NR. KKTS550 KKTS560 KKTS570 ART.-NR. KKTN540(1) KKTN550 KKTN560

L [mm] 40 53 60 70 80

b [mm] 24 35 40 50 45

A [mm] 16 18 22 27 35

L [mm] 53 60 70

b [mm] 35 40 50

A [mm] 18 22 27

L [mm] 40 53 60

b [mm] 36 35 40

A [mm] 16 18 22

Stk. 200 200 200 100 100 Stk. 200 200 100 Stk. 200 200 200

Schraube mit Vollgewinde.

KKT N Ideal zur Befestigung von Standard-Klippverschlüssen von Rothoblaas (FLAT, TVMN) im Außenbereich. Bit in jeder Packung enthalten.

AUßENBEREICH | KKT COLOR | 265


MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI ABSCHERBEANSPRUCHUNG

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 0°

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 90°

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT (1)

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT (1)

5

6

25

30

5

6

4∙d

20

24

a1

[mm]

a2

[mm]

3∙d

15

18

4∙d

20

24

a3,t

[mm]

12∙d

60

72

7∙d

35

42

a3,c

[mm]

7∙d

35

42

7∙d

35

42

a4,t

[mm]

3∙d

15

18

7∙d

35

42

a4,c

[mm]

3∙d

15

18

3∙d

15

18

5∙d

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN (2) 5

6

a1

[mm]

8∙d

40

48

a2

[mm]

4∙d

20

24

a3,t

[mm]

12∙d

60

72

a3,c

[mm]

5∙d

25

30

a4,t

[mm]

5∙d

25

30

a4,c

[mm]

4∙d

20

24

d = Nenndurchmesser Schraube

beanspruchtes Hirnholzende -90° < α < 90°

a2 a2 a1 a1

unbeanspruchtes Hirnholzende 90° < α < 270°

F α

α F a3,t

beanspruchter Rand 0° < α < 180°

unbeanspruchter Rand 180° < α < 360°

α F α

a4,t

F a4,c

a3,c

ANMERKUNGEN: Die Mindestabstände werden gemäß der Normen EN 1995:2014 und in Übereinstimmung mit ETA-11/0030 berechnet.

(1)

(2)

Die Mindestabstände wurden in Übereinstimmung mit der ETA-11/0030 berechnet und beziehen sich auf ein Holzelement mit einer Mindestbreite von 12 · d und einer Mindestdicke von 4 · d. Sollten die Mindestabstände nicht eingehalten werden, siehe KKF Schraube.

266 | KKT COLOR | AUßENBEREICH

Bei Elementen aus Douglasienholz (Pseudotsuga menziesii) müssen die parallel zur Faser liegenden Mindestabstände (a1, a3,t, a3,c) mit einem Koeffizienten von 1,5 multipliziert werden.


STATISCHE WERTE

CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014

KKT

SCHERWERT Holz-Holz ohne Vorbohren

Geometrie

ZUGKRÄFTE Holz-Holz mit Vorbohren

Gewindeauszug (1)

Kopfdurchzug inkl. Obergewindeauszug (2)

legno-legno con preforo

A L b d1

d1

L

b

A

[mm] [mm] [mm] [mm]

5

6

RV,k

RV,k

Rax,k

Rhead,k

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

43

25

16

1,13

1,46

1,69

0,87

53

35

18

1,17

1,54

2,37

0,87

60

40

22

1,28

1,72

2,71

0,87

70

50

27

1,42

1,75

3,38

0,87

80

53

35

1,45

1,75

3,59

0,87

60

40

20

1,57

2,11

3,41

1,15

80

50

30

1,87

2,50

4,06

1,15

100

50

50

2,03

2,50

4,06

1,15

120

60

60

2,03

2,50

4,87

1,15

KKT N

SCHERWERT

ZUGKRÄFTE

Geometrie

Stahl-Holz mittlere Platte(3)

Gewindeauszug (1)

RV,k

Rax,k

Splate

L b

d1

d1

L

b

SPLATE

[mm] [mm] [mm] [mm] 5

40

36

3

[kN] S PLATE = 3,0 mm

[kN] 1,73

2,44

ANMERKUNGEN: Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel des Verbinders von 90° zur Faser bei einer Einschraubtiefe gleich „b“ berechnet.

• Bei den Werten für die mechanische Festigkeit und die Geometrie der Schrauben wurde auf die Angaben in der ETA-11/0030 Bezug genommen.

(2)

Die Kopfdurchzugswerte wurden für ein Holzelement berechnet, wobei auch die Mitwirkung des Unterkopfgewindes berücksichtigt wurde.

• Bei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k = 420 kg/m3 berücksichtigt.

(3)

Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine Zwischenplatte angegeben (0,5 d1 ≤ SPLATE ≤ d1).

• Die Werte werden mit dem Gewindeteil berechnet, der vollständig in das Holzelement eingeschraubt wurde.

(1)

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN:

• Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente und der Stahlplatten müssen separat durchgeführt werden.

• Die charakteristischen Werte entsprechen der Norm EN 1995:2014.

• Die KKT Schrauben mit Doppelgewinde werden hauptsächlich für Holz-Holz-Verbindungen verwendet.

• Die Bemessungswerte werden aus den charakteristischen Werten wie folgt berechnet:

• Die KKT Schrauben mit Vollgewinde werden hauptsächlich für Stahlplatten verwendet (z. B. System für Terrassen FLAT).

Rd =

Rk kmod γm

Die Beiwerte γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird.

AUßENBEREICH | KKT COLOR | 267


KKZ A2 | AISI304

BIT INKLUSIVE

EN 14592

VERDECKTE ZYLINDERKOPFSCHRAUBE HARTHÖLZER Die Spezialbohrspitze mit Schwertgeometrie wurde speziell entwickelt, um sehr harte Holzarten wirksam und ohne Vorbohrung zu bohren (mit Vorbohrung auch über 1000 kg/m3).

DOPPELTES GEWINDE Das rechtsdrehende Unterkopfgewinde mit größerem Durchmesser sorgt für eine wirksame Zugkraft, wodurch die Verbindung der Holzelemente garantiert ist. Verdeckter Kopfabschluss.

BRÜNIERTE AUSFÜHRUNG Erhältlich in Edelstahl, in brünierter Ausführung, Farbe Antik, garantiert eine optimale farbliche Anpassung an das Holz.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

Ausgezeichnete Bohrleistung bei Harthölzern

KOPF

versenkbarer Zylinderkopf

DURCHMESSER

5,0 mm

LÄNGE

50 bis 70 mm

MATERIAL Austenitischer Edelstahll A2 | AISI304.

ANWENDUNGSGEBIETE Verwendung im Außenbereich mit sehr aggressiven Bedingungen. Holzbretter mit einer Dichte < 780 kg/m3 (ohne Vorbohrung) und < 1240 kg/m3 (mit Vorbohrung). WPC-Bretter (mit Vorbohrung). Geeignet für Nutzungsklassen 1-2-3.

268 | KKZ A2 | AISI304 | AUßENBEREICH


GEOMETRIE A ds d2 d1

dk t1

b1

b2 L

Nenndurchmesser

d1

[mm]

5

Kopfdurchmesser

dK

[mm]

6,80

Kerndurchmesser

d2

[mm]

3,50

Schaftdurchmesser

dS

[mm]

4,35

Kopfstärke

t1

[mm]

3,10

Vorbohrdurchmesser

dV

[mm]

3,50

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN KKZ A2 | AISI304 d1

ART.-NR.

[mm] 5 TX 25

KKZ BRONZE A2 | AISI304 L

b1

b2

A

Stk.

[mm] [mm] [mm] [mm]

d1

ART.-NR.

[mm]

KKZ550

50

22

11

28

200

KKZ560

60

27

11

33

200

KKZ570

70

32

11

38

100

5 TX 25

L

b1

b2

A

Stk.

[mm] [mm] [mm] [mm] KKZB550

50

22

11

28

200

KKZB560

60

27

11

33

200

HARD WOOD Auch an Harthölzern, wie IPE, Massaranduba oder Bambus-Furnierschichtholz (über 1000 kg/m3) getestet.

AUßENBEREICH | KKZ A2 | AISI304 | 269


KWP A2 | AISI305

BIT INKLUSIVE

ZYLINDERKOPFSCHRAUBE FÜR WPC-BRETTER WPC-BRETTER Die besondere Geometrie wurde zur Befestigung, auch ohne Vorbohrung, von WPC-Brettern (Wood Plastic Composite) an einer Holz- oder WPC-Unterkonstruktion entwickelt.

DREIFACHES GEWINDE Die Kombination von zwei Unterkopfgewinden erzeugt einen Zerspanungseffekt der WPC-Fasern. Ausgezeichneter Zug in WPC, auch ohne Vorbohrung.

VULKAN-EFFEKT Die Zerspanung der WPC-Kunststofffasern garantiert einen optimalen Abschluss an der Brettoberfläche. Kleiner Kegelkopf für einen verdeckten Kopfabschluss im WPC.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

Zerspanung der WPC-Bretter

KOPF

versenkbarer Zylinderkopf

DURCHMESSER

5,0 mm

LÄNGE

60 bis 70 mm

MATERIAL Austenitischer Edelstahll A2 | AISI305.

ANWENDUNGSGEBIETE Verwendung im Außenbereich mit sehr aggressiven Bedingungen. WPC-Bretter (ohne Vorbohrung). Holzbretter mit einer Dichte < 780 kg/m3 (ohne Vorbohrung) und < 880 kg/m3 (mit Vorbohrung). Geeignet für Nutzungsklassen 1-2-3.

270 | KWP A2 | AISI305 | AUßENBEREICH


GEOMETRIE A d3 d2 d1

dk t1

b3

b2

b1 L

Nenndurchmesser

d1

[mm]

5

Kopfdurchmesser

dk

[mm]

6,75 3,30

Kerndurchmesser

d2

[mm]

Schaftdurchmesser

ds

[mm]

2,30

Vorbohrdurchmesser

dv

[mm]

3,00

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN d1

ART.-NR.

[mm] 5 TX 20

L

b1

b2

b3

A

Stk.

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

KWP560

60

36

15

6,5

25

200

KWP570

70

46

15

6,5

25

100

WOOD PLASTIC COMPOSITE (WPC) Ideal zur Befestigung, auch ohne Vorbohrung, von massiven oder gelochten WPC-Brettern.

AUÃ&#x;ENBEREICH | KWP A2 | AISI305 | 271


KKA AISI410

BIT INKLUSIVE

SELBSTBOHRENDE SCHRAUBEN HOLZ | HOLZ-ALUMINIUM HOLZ-ALUMINIUM Selbstbohrende Spitze Holz-Metall mit besonderer Ausräumgeometrie. Ideal zur Befestigung von Holz- oder WPC-Brettern an Unterkonstruktionen aus Aluminium.

HOLZ-HOLZ Ideal zur Befestigung von Holz- oder WPC-Brettern an dünnen Unterkonstruktionen aus Holz, die selbst aus Holzbrettern bestehen. Edelstahl AISI410.

METALL-ALUMINIUM Ausführung mit reduzierter Länge, ideal zur Befestigung von Klippverschlüssen, Platten und Winkeln an Aluminium-Unterkonstruktionen. Befestigung der Aluminium-Aluminium-Überlappungen möglich.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

selbstbohrend, Holz-Aluminium

KOPF

versenkbarer Zylinderkopf

DURCHMESSER

4,0 | 5,0 mm

LÄNGE

20 bis 50 mm

MATERIAL Martensitischer Edelstahl AISI410.

ANWENDUNGSGEBIETE Für den Außenbereich. Holzbretter mit einer Dichte < 880 kg/m3 an Aluminium mit einer Stärke von < 3,2 mm (ohne Vorbohrung). Geeignet für Nutzungsklassen 1-2-3.

272 | KKA AISI410 | AUßENBEREICH


GEOMETRIE s

A

ds

b2

b1

d2 d1

dk

d2 d1

dk

s1=s2

t1

s1=s2

t1

Lp

b1 L

Lp

L KKA Ø5

KKA Ø4

Nenndurchmesser

d1

[mm]

4

5

Kopfdurchmesser

dk

[mm]

6,30

6,80

Kerndurchmesser

d2

[mm]

2,80

3,50

Schaftdurchmesser

ds

[mm]

3,50

3,80

Kopfstärke

t1

[mm]

3,10

3,35

Länge der Spitze

Lp

[mm]

5,50

6,50

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN d1

ART.-NR.

[mm] 4 KKA420 TX 20

L

b1

b2

A

s1=s2

Stk.

[mm] [mm] [mm] [mm] [mm] 20

11,4

-

-

1÷2,5

d1

ART.-NR.

[mm] 200

L

b1

b2

A

s1=s2

Stk.

[mm] [mm] [mm] [mm] [mm] KKA540

5 TX 25 KKA550

40

15,5

11

29

2÷3

100

50

20,5

11

39

2÷3

100

s1 Stärke der Stahlplatte S235 / St37 s2 Stärke der Aluminiumplatte

ALU TERRACE Ideal zur Befestigung von Holz- oder WPC-Brettern, Klippverschlüssen oder Winkeln an Unterkonstruktionen aus Aluminium.

AUßENBEREICH | KKA AISI410 | 273


KKA COLOR

BIT INKLUSIVE

SELBSTBOHRENDE SCHRAUBE FÜR ALUMINIUM ALUMINIUM Selbstbohrende Spitze für Metall mit besonderer Ausräumgeometrie. Ideal zur Befestigung mit Klippverschlüssen an Unterkonstruktionen aus Aluminium.

COLOR-BESCHICHTUNG Schwarze Rostschutzbeschichtung, für Außenbereich in Nutzungsklasse 3. Verdeckter Kopfabschluss an Unterkonstruktionen und dunkle Klippverschlüsse.

METALL-ALUMINIUM Ausführung mit reduzierter Länge, ideal zur Befestigung von Klippverschlüssen, Platten und Winkeln an Unterkonstruktionen aus Stahl oder Aluminium. Befestigung der Metall-Metall-Überlappungen möglich.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

selbstbohrend, Aluminium

KOPF

versenkbarer Zylinderkopf

DURCHMESSER

4,0 und 5,0 mm

LÄNGE

20 bis 40 mm

MATERIAL Kohlenstoffstahl mit farbiger, Rostschutzbeschichtung.

organischer

ANWENDUNGSGEBIETE Für den Außenbereich. Aluminiumstärke < 3,2 mm (ohne Vorbohrung). Geeignet für Nutzungsklassen 1-2-3.

274 | KKA COLOR | AUßENBEREICH


GEOMETRIE s

A

d2 d1

dk b

s1=s2

t1

s1=s2

t1

d2 d1

dk b1 L

Lp

L KKAN Ø4x30 - KKAN Ø4x40

Lp

KKAN Ø4x20

Nenndurchmesser

d1

[mm]

4

5

Kopfdurchmesser

dk

[mm]

6,30

6,80

Kerndurchmesser

d2

[mm]

2,80

3,50

Kopfstärke

t1

[mm]

3,10

3,35

Länge der Spitze

Lp

[mm]

5,50

6,50

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN d1

ART.-NR.

[mm]

L

b

A

s1=s2

Stk.

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

KKAN420

20

10

-

2÷3

4 KKAN430 TX 20 KKAN440

30

20

22

2÷3

200

40

30

32

2÷3

200

40

29

29

2÷3

200

5 KKAN540 TX 25

200

s1 Stärke der Stahlplatte S235 / St37 s2 Stärke der Aluminiumplatte

TVM COLOR Ideal zur Befestigung von Standard-Klippverschlüssen von Rothoblaas (TVMN) an Aluminium. Langer Bit-Einsatz in der Packung enthalten.

AUßENBEREICH | KKA COLOR | 275


EWS

BIT INKLUSIVE

EN 14592

VERDECKTE KEGELKOPFSCHRAUBE LINSENKOPF Senkkopf mit tropfenförmiger und gekrümmten Oberflächengeometrie für eine angenehme Optik und sicheren Halt am Einsatz.

WIDERSTANDSFÄHIGER KÖRPER Schaft mit größerem Durchmesser und hoher Torsionsfestigkeit für festes und sicheres Einschrauben, auch an Harthölzern.

EDELSTAHL AISI410 E A2 | AISI305 EWS AISI410 ohne Vorbohrung an Holzarten mit einer maximalen Dichte von 880 kg/m3 zu verwenden. EWS A2 | AISI305 ohne Vorbohrung an Holzarten mit einer maximalen Dichte von 550 kg/m3 zu verwenden.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

größerer Durchmesser für Hartlhölzer

KOPF

Linsenkopf mit Fräsrippen

DURCHMESSER

5,0 mm

LÄNGE

50 bis 80 mm

MATERIAL Austenitischer Edelstahl A2 | AISI305 und martensitischer Edelstahl AISI410.

ANWENDUNGSGEBIETE Für den Außenbereich. WPC-Bretter (mit Vorbohrung). EWS A2 | AISI305: Holzbretter mit einer Dichte < 550 kg/m3 (ohne Vorbohrung) und < 880 kg/m3 (mit Vorbohrung). EWS AISI410: Holzbretter mit einer Dichte < 880 kg/m3 (ohne Vorbohrung). Geeignet für Nutzungsklassen 1-2-3.

276 | EWS | AUßENBEREICH


GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN A

d2 d1

dk ds

t1

b L

EWS AISI410

EWS A2 | AISI305

Nenndurchmesser

d1

[mm]

5,3

5,3

Kopfdurchmesser

dk

[mm]

8,00

8,00

Kerndurchmesser

d2

[mm]

3,90

3,90

Schaftdurchmesser

ds

[mm]

4,10

4,10

Kopfstärke

t1

[mm]

3,65

3,65

Vorbohrdurchmesser

dv

[mm]

3,50

3,50

Charakteristisches Fließmoment

My,k

[Nmm]

14278

9691

Charakteristischer Wert der Ausziehfestigkeit

fax,k

[N/mm2]

16,46

16,62

Assoziierte Dichte

ρa

[kg/m ]

350

320

fhead,k

[N/mm2]

21,05

21,44

ρa

[kg/m3]

350

350

f tens,k

[kN]

13,74

7,35

Charakteristischer Durchziehparameter Assoziierte Dichte Charakteristischer Zugwiderstand

3

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN EWS AISI410 d1

ART.-NR.

[mm] EWS550 5 TX 25

EWS A2 | AISI305 L

b

A

[mm]

[mm]

[mm]

50

30

20

Stk.

d1

ART.-NR.

[mm] 200

EWS560

60

36

24

200

EWS570

70

42

28

100

EWS580

80

48

32

100

5 TX 25

L

b

A

Stk.

[mm]

[mm]

[mm]

EWSA2550

50

30

20

200

EWSA2560

60

36

24

200

EWSA2570

70

42

28

100

TECHNISCHE DOKUMENTATION Die Werte können zum Abgleich mit den nationalen, technischen Unterlagen der Normen für Fußbodenbeläge im Außenbereich (Decking) zu Rate gezogen werden.

AUßENBEREICH | EWS | 277


MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI ABSCHERBEANSPRUCHUNG

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 0°

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 90°

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT

5 a1

[mm]

a2

[mm]

a3,t

[mm]

a3,c

[mm]

a4,t

[mm]

a4,c

[mm]

3∙d

5∙d

5

25

4∙d

20

3∙d

15

4∙d

20

12∙d

60

7∙d

35

7∙d

35

7∙d

35

3∙d

15

7∙d

35

15

3∙d

15

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN

5

5

a1

[mm]

12∙d

60

5∙d

25

a2

[mm]

5∙d

25

5∙d

25

a3,t

[mm]

15∙d

75

10∙d

50

a3,c

[mm]

10∙d

50

10∙d

50

a4,t

[mm]

5∙d

25

10∙d

50

a4,c

[mm]

5∙d

25

5∙d

25

d = Nenndurchmesser Schraube

beanspruchtes Hirnholzende -90° < α < 90°

a2 a2 a1 a1

unbeanspruchtes Hirnholzende 90° < α < 270°

F a3,t

ANMERKUNGEN: • Die Mindestabstände entsprechen EN 1995:2014 und beziehen sich auf eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k ≤ 420 kg/m3.

278 | EWS | AUßENBEREICH

F α

α a3,c

beanspruchter Rand 0° < α < 180°

unbeanspruchter Rand 180° < α < 360°

α F α

a4,t

F a4,c


STATISCHE WERTE

CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014

EWS

SCHERWERT

Geometrie

Holz-Holz

ZUGKRÄFTE Gewindeauszug(1)

Kopfdurchzug (2)

Rax,k

Rhead,k

A L b d1

L

d1

b

A

[mm] [mm] [mm] [mm]

5

ohne Vorbohren

mit Vorbohren

RV,k

RV,k

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

20

1,38

1,84

2,86

1,56

36

30

1,54

2,07

3,43

1,56

42

40

1,75

2,27

4,00

1,56

48

50

1,81

2,27

4,57

1,56

50

30

60 70 80

EWS A2

SCHERWERT

Geometrie

Holz-Holz

ZUGKRÄFTE Gewindeauszug(1)

Kopfdurchzug (2)

Rax,k

Rhead,k

A L b d1

d1

L

b

A

[mm] [mm] [mm] [mm] 5

50

30

60

36

70

42

ohne Vorbohren

mit Vorbohren

RV,k

RV,k

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

1,39

1,80

2,88

1,59

30

1,55

2,08

3,46

1,59

40

1,68

2,14

4,04

1,59

20

ANMERKUNGEN:

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN:

Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel des Verbinders von 90° zur Faser bei einer Einschraubtiefe gleich „b“ berechnet.

• Die charakteristischen Werte werden gemäß der Norm EN 1995:2014 und in Übereinstimmung mit ETA-11/0030 berechnet.

Die Kopfdurchzugswerte wurden für ein Holzelement berechnet. Bei Stahl-Holz-Verbindungen ist in Bezug auf den Abreiß- oder Durchzugswiderstand des Schraubenkopfes für gewöhnlich die Zugfestigkeit des Stahls ausschlaggebend.

• Die Bemessungswerte werden aus den charakteristischen Werten wie folgt berechnet:

(1)

(2)

Rd =

Rk kmod γm

Die Beiwerte γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird. • Bei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k = 420 kg/m3 berücksichtigt. • Die Werte werden mit dem Gewindeteil berechnet, der vollständig in das Holzelement eingeschraubt wurde. • Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente müssen separat durchgeführt werden.

AUßENBEREICH | EWS | 279


KKF AISI410

BIT INKLUSIVE

ETA 11/0030

SCHRAUBE MIT KEGELUNTERKOPF KEGELUNTERKOPF Der flache Unterkopf unterstützt Aufnahme der Späne und vermeidet Risse am Holz, wodurch die Oberfläche einen optimalen Abschluss hat.

LÄNGERES GEWINDE Asymmetrisches, um 60% verlängertes „Schirm“-Gewinde für ein optimales Klemmvermögen. Feingewinde für höchste Präzision beim Festschrauben.

AISI410 Martensitischer Edelstahl mit einem optimalen Verhältnis zwischen mechanischer Festigkeit und Korrosionsbeständigkeit. Befestigung ohne Vorbohrung möglich.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

vielseitige Verwendung

KOPF

Kegelunterkopf

DURCHMESSER

4,0 bis 6,0 mm

LÄNGE

20 bis 120 mm

MATERIAL Martensitischer Edelstahl AISI410.

ANWENDUNGSGEBIETE Für den Außenbereich. Holzbretter mit einer Dichte < 780 kg/m3 (ohne Vorbohrung). WPC-Bretter (mit Vorbohrung). Geeignet für Nutzungsklassen 1-2-3.

280 | KKF AISI410 | AUßENBEREICH


GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN

d2 d1

X X

dk

KK F

A

ds

t1

b L

Nenndurchmesser

d1

[mm]

4

4,5

5

6

Kopfdurchmesser

dk

[mm]

7,80

8,80

8,80

11,80

Kerndurchmesser

d2

[mm]

2,60

3,05

3,25

4,05

Schaftdurchmesser

ds

[mm]

2,90

3,35

3,60

4,30

Kopfstärke

t1

[mm]

5,00

5,00

6,00

7,00

Vorbohrdurchmesser

dv

[mm]

2,5

3,0

3,0

4,0

Charakteristisches Fließmoment

My,k

[Nmm]

3032,6

4119,1

5417,2

9493,7

Charakteristischer Wert der Ausziehfestigkeit Charakteristischer Durchziehparameter

fax,k

[N/mm2]

11,7

11,7

11,7

11,7

fhead,k

[N/mm2]

16,5

16,5

16,5

16,5

Charakteristischer Zugwiderstand

f tens,k

[kN]

5,0

6,4

7,9

11,3

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN d1

ART.-NR.

[mm]

4 TX 20

4,5 TX 20

L

b

A

[mm]

[mm]

[mm]

Stk.

d1

ART.-NR.

[mm]

L

b

A

[mm]

[mm]

[mm]

Stk.

KKF430

30

18

12

500

KKF540

40

24

16

200

KKF435

35

20

15

500

KKF550

50

30

20

200

KKF440

40

24

16

500

KKF445

45

30

15

200

5 TX 25

KKF560

60

35

25

200

KKF570

70

40

30

200

KKF450

50

30

20

200

KKF580

80

50

30

100

KKF4520

20

15

5

200

KKF590

90

55

35

100

KKF4540

40

24

16

200

KKF5100

100

60

40

100

KKF4545

45

30

15

200

KKF680

80

50

30

100

KKF6100

100

60

40

100

KKF6120

120

75

45

100

KKF4550

50

30

20

200

KKF4560

60

35

25

200

KKF4570

70

40

30

200

6 TX 30

TERRALOCK PP Ideal zur Befestigung von Standard-Klippverschlüssen von Rothoblaas im Außenbereich. Langer Bit-Einsatz in der Packung enthalten.

AUßENBEREICH | KKF AISI410 | 281


MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI ABSCHERBEANSPRUCHUNG

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 0°

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 90°

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT (1)

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT (1)

4

4,5

20

23

5

6

25

30

4∙d

15

18

4∙d

60

72

7∙d

4

4,5

5

6

16

18

4∙d

20

24

16

18

4∙d

20

24

28

32

7∙d

35

42

a1

[mm]

a2

[mm]

3∙d

12

14

3∙d

a3,t

[mm]

12∙d

48

54

12∙d

a3,c

[mm]

7∙d

28

32

7∙d

35

42

7∙d

28

32

7∙d

35

42

a4,t

[mm]

3∙d

12

14

3∙d

15

18

5∙d

20

23

7∙d

35

42

a4,c

[mm]

3∙d

12

14

3∙d

15

18

3∙d

12

14

3∙d

15

18

5∙d

5∙d

Charakteristische Dichte: ρ k ≤ 420 kg/m3 SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHRUNG (2) 4

4,5

40

45

a1

[mm]

a2

[mm]

5∙d

20

a3,t

[mm]

15∙d

60

a3,c

[mm]

10∙d

40

a4,t

[mm]

5∙d

20

a4,c

[mm]

5∙d

20

10∙d

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHRUNG (2)

5

6

12∙d

60

72

23

5∙d

25

30

5∙d

20

23

5∙d

25

30

68

15∙d

75

90

10∙d

40

45

10∙d

50

60

45

10∙d

50

60

10∙d

40

45

10∙d

50

60

23

5∙d

25

30

7∙d

28

32

10∙d

50

60

23

5∙d

25

30

5∙d

20

23

5∙d

25

30

5∙d

4

4,5

20

23

5∙d

5

6

25

30

Charakteristische Dichte: 420 ≤ ρ k ≤ 500 kg/m3 SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHRUNG (3) 4

4,5

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHRUNG (3)

5

6

4

4,5

5

6

a1

[mm]

15∙d

60

68

15∙d

75

90

7∙d

28

32

7∙d

35

42

a2

[mm]

7∙d

28

32

7∙d

35

42

7∙d

28

32

7∙d

35

42

a3,t

[mm]

20∙d

80

90

20∙d

100

120

15∙d

60

68

15∙d

75

90

a3,c

[mm]

15∙d

60

68

15∙d

75

90

15∙d

60

68

15∙d

75

90

a4,t

[mm]

7∙d

28

32

7∙d

35

42

9∙d

36

41

12∙d

60

72

a4,c

[mm]

7∙d

28

32

7∙d

35

42

7∙d

28

32

7∙d

35

42

d = Nenndurchmesser Schraube beanspruchtes Hirnholzende -90° < α < 90°

a2 a2 a1 a1

unbeanspruchtes Hirnholzende 90° < α < 270°

F α

α F a3,t

beanspruchter Rand 0° < α < 180°

unbeanspruchter Rand 180° < α < 360°

α F α

a4,t

F a4,c

a3,c

ANMERKUNGEN: (1)

Die Mindestabstände werden gemäß der Normen EN 1995:2014 und in Übereinstimmung mit ETA-11/0030 berechnet.

• Bei OSB-Holz-Verbindungen können die Mindestabstände (a1, a2) mit einem Koeffizienten von 0,85 multipliziert werden.

(2)

Die Mindestabstände wurden nach EN 1995:2014 und in Übereinstimmung mit der ETA-11/0030 berechnet und beziehen sich auf eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k ≤ 420 kg/m3.

• Bei Elementen aus Douglasienholz (Pseudotsuga menziesii) müssen die parallel zur Faser liegenden Mindestabstände (a1, a3,t, a3,c) mit einem Koeffizienten von 1,5 multipliziert werden.

(3)

Die Mindestabstände wurden nach EN 1995:2014 und in Übereinstimmung mit der ETA-11/0030 berechnet und beziehen sich auf eine Rohdichte der Holzelemente von 420 ≤ ρ k ≤ 500 kg/m3.

282 | KKF AISI410 | AUßENBEREICH


STATISCHE WERTE

CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014 SCHERWERT

Geometrie

Holz-Holz

ZUGKRÄFTE

Holzwerkstoffplatte (1)

Gewindeauszug(2)

Kopfdurchzug (3)

A L b d1

L

b

A

4

4,5

5

6

RV,k

RV,k

Rax,k

Rhead,k

[kN]

[kN]

[kN]

[kN]

30

18

12

0,83

0,81

0,97

35

20

15

0,94

0,90

1,08

40

24

16

0,98

0,94

1,30

45

30

15

0,96

0,94

1,62

50

30

20

1,08

0,94

1,62

20(4)

15

5

0,49

0,49

0,91

40

24

16

1,16

1,07

1,46

45

30

15

1,14

1,07

1,83

50

30

20

1,26

1,07

1,83

60

35

25

1,40

70

40

30

1,41

40

24

16

1,27

50

30

20

1,37

SPAN = 15 mm

d1

[mm] [mm] [mm] [mm]

1,07

2,13

1,07

2,44

1,17

1,62

1,17

2,03

60

35

25

1,51

1,17

2,37

70

40

30

1,60

1,17

2,71

80

50

30

1,60

1,17

3,38

90

55

35

1,60

1,17

3,72

100

60

40

1,60

1,17

4,06

80

50

30

2,25

1,57

4,06

100

60

40

2,41

1,57

4,87

120

75

45

2,41

1,57

6,09

1,16

1,48

1,48

2,66

ANMERKUNGEN: (1)

Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine OSB-Platte oder eine Spanplatte mit einer Stärke S PAN angegeben.

Die Beiwerte γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird.

(2)

Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel des Verbinders von 90° zur Faser bei einer Einschraubtiefe gleich „b“ berechnet.

• Bei den Werten für die mechanische Festigkeit und die Geometrie der Schrauben wurde auf die Angaben in der ETA-11/0030 Bezug genommen.

(3)

Die Kopfdurchzugswerte wurden für ein Holzelement berechnet.

(4)

Die Schraube besitzt keine CE-Kennzeichnung.

• Bei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k = 420 kg/m3 berücksichtigt.

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN: • Die charakteristischen Werte werden gemäß der Norm EN 1995:2014 und in Übereinstimmung mit ETA-11/0030 berechnet. • Die Bemessungswerte werden aus den charakteristischen Werten wie folgt berechnet:

Rd =

• Die Werte werden mit dem Gewindeteil berechnet, der vollständig in das Holzelement eingeschraubt wurde. • Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente und der Paneele müssen separat durchgeführt werden. • Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden bei eingeschraubten Schrauben ohne Vorbohrung bewertet. Mit vorgebohrten Schrauben können höhere Festigkeitswerte erreicht werden.

Rk kmod γm

AUßENBEREICH | KKF AISI410 | 283


SCI A4 | AISI316

BIT INKLUSIVE

SENKKOPFSCHRAUBE SPEZIELLE GEOMETRIE Selbstbohrende Spitze mit zurückgesetzter Kerbe, besonderes, asymmetrisches „Schirm“-Gewinde, verlängertes Bohrwerk und scharfe Fräsrippen am Unterkopf.

HÖHERE FESTIGKEIT Die Einzelheiten der Geometrie garantieren der Schraube eine höhere Torsionsfestigkeit und höhere Sicherheit beim Einschrauben.

A4 | AISI316 Austenitischer Edelstahl A4 | AISI316 mit ausgezeichneter Korrosionsfestigkeit. Ideal für Meeresklima.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

Technologie und Geometrie wie HBS

KOPF

Senkkopf mit Fräsrippen

DURCHMESSER

5,0 mm

LÄNGE

50 bis 100 mm

MATERIAL Austenitischer Edelstahll A4 | AISI316.

ANWENDUNGSGEBIETE Verwendung im Außenbereich mit sehr aggressiven Bedingungen. Holzbretter mit einer Dichte < 470 kg/m3 (ohne Vorbohrung) und < 620 kg/m3 (mit Vorbohrung). Geeignet für Nutzungsklassen 1-2-3.

284 | SCI A4 | AISI316 | AUßENBEREICH


GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN

SC I

dk

X X

A

d2 d1

90° ds

t1

b L

Nenndurchmesser

d1

[mm]

5

Kopfdurchmesser

dk

[mm]

10,00 3,40

Kerndurchmesser

d2

[mm]

Schaftdurchmesser

ds

[mm]

3,70

Kopfstärke

t1

[mm]

4,65

Vorbohrdurchmesser

dv

[mm]

Charakteristisches Fließmoment

My,k

[Nmm]

Charakteristischer Wert der Ausziehfestigkeit

fax,k

[N/mm2]

17,9

Assoziierte Dichte

ρa

[kg/m3]

440

Charakteristischer Durchziehparameter

fhead,k

[N/mm2]

17,6

Assoziierte Dichte

ρa

[kg/m3]

440

Charakteristischer Zugwiderstand

f tens,k

[kN]

4,3

3,0 3939,8

Mechanische Parameter aus experimentellen Prüfungen.

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN d1

ART.-NR.

[mm]

5 TX 25

L

b

A

[mm]

[mm]

[mm]

Stk.

SCI5050A4

50

24

26

200

SCI5060A4

60

30

30

200

SCI5070A4

70

35

35

100

SCI5080A4

80

40

40

100

SCI5090A4

90

45

45

100

SCI50100A4

100

50

50

100

GEDREHTE UNTERLEGSCHEIBE SCB A4 | AISI316 dSCI

ART.-NR.

[mm]

D1

D2

h

Stk.

[mm]

[mm]

[mm]

6

SCB6

7,5

20,0

4,0

100

8

SCB8

8,5

25,0

5,0

100

D 2 D1

h dSCI

MEERESKLIMA Kann dank Edelstahl A4 | AISI316 in aggressiven Umgebungen und in Meeresnähe verwendet werden.

AUßENBEREICH | SCI A4 | AISI316 | 285


SCI A2 | AISI305

BIT INKLUSIVE

EN 14592

SENKKOPFSCHRAUBE SPEZIELLE GEOMETRIE Selbstbohrende Spitze mit zurückgesetzter Kerbe, besonderes, asymmetrisches „Schirm“-Gewinde, verlängertes Bohrwerk und scharfe Fräsrippen am Unterkopf.

HÖHERE FESTIGKEIT Die Einzelheiten der Geometrie garantieren der Schraube eine höhere Torsionsfestigkeit und höhere Sicherheit beim Einschrauben. In sehr vielen Abmessungen erhältlich.

A2 | AISI305 Austenitischer Edelstahl A2 | AISI305 mit ausgezeichneter Korrosionsfestigkeit. Ideal für aggressive Umgebungen.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

Technologie und Geometrie wie HBS

KOPF

Senkkopf mit Fräsrippen

DURCHMESSER

3,5 bis 8,0 mm

LÄNGE

25 bis 320 mm

MATERIAL Austenitischer Edelstahll A2 | AISI305.

ANWENDUNGSGEBIETE Verwendung im Außenbereich mit aggressiven Bedingungen. Holzbretter mit einer Dichte < 470 kg/m3 (ohne Vorbohrung) und < 620 kg/m3 (mit Vorbohrung). Geeignet für Nutzungsklassen 1-2-3.

286 | SCI A2 | AISI305 | AUßENBEREICH


GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN

SC I

dk

X X

A

d2 d1

90° t1

ds

b L

Nenndurchmesser Kopfdurchmesser Kerndurchmesser Schaftdurchmesser Kopfstärke Vorbohrdurchmesser Charakteristisches Fließmoment Charakteristischer Wert der Ausziehfestigkeit Assoziierte Dichte Charakteristischer Durchziehparameter Assoziierte Dichte Charakteristischer Zugwiderstand

d1 dk d2 ds t1 dv My,k fax,k ρa fhead,k ρa f tens,k

[mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [Nmm] [N/mm2] [kg/m3] [N/mm2] [kg/m3] [kN]

3,5 7,00 2,25 2,55 3,50 2,0 1260,0 19,1 440 16,0 380 2,21

4 8,00 2,55 2,80 3,80 2,5 1960,0 17,1 410 13,4 390 3,23

4,5 9,00 2,80 3,25 4,25 3,0 2770,0 17,2 410 18,0 440 4,40

5 10,00 3,40 3,70 4,65 3,0 4370,0 17,9 440 17,6 440 5,01

6 12,00 3,95 4,45 5,30 4,0 8220,0 11,6 420 12,0 440 6,81

8 14,50 5,40 5,85 6,00 5,0 17600,0 14,8 410 12,5 440 14,10

Mechanische Parameter in Übereinstimmung mit der CE-Kennzeichnung nach EN 14592.

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN d1

ART.-NR.

CE

[mm] 3,5 TX 10

4 TX 20

4,5 TX 20

SCI3525 SCI3530 SCI3535 SCI3540 SCI4030 SCI4035 SCI4040 SCI4045 SCI4050 SCI4060 SCI4535 SCI4540 SCI4545 SCI4550 SCI4560 SCI4570 SCI4580

-----

• • • • • • • • • • • • •

L

b

A

[mm] 25 30 35 40 30 35 40 45 50 60 35 40 45 50 60 70 80

[mm] 18 18 18 18 18 18 24 30 30 35 24 24 30 30 35 40 40

[mm] 7 12 17 22 12 17 16 15 20 25 11 16 15 20 25 30 40

Stk.

d1

ART.-NR.

CE

L

b

A

Stk.

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

[mm] 40 45 50 60 70 80 90 100 60 80 100 120 140 160 120 160 200 240 280 320

[mm] 20 24 24 30 35 40 45 50 30 40 50 60 75 75 60 80 80 80 80 80

[mm] 20 21 26 30 35 40 45 50 30 40 50 60 65 85 60 80 120 160 200 240

200 200 200 200 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100

[mm] 500 500 500 500 500 500 500 400 400 200 400 400 400 200 200 200 200

GEDREHTE UNTERLEGSCHEIBE SCB A4 | AISI316 siehe S. 285

5 TX 25

6 TX 30

8 TX 40

SCI5040 SCI5045 SCI5050 SCI5060 SCI5070 SCI5080 SCI5090 SCI50100 SCI6060 SCI6080 SCI60100 SCI60120 SCI60140 SCI60160 SCI80120 SCI80160 SCI80200 SCI80240 SCI80280 SCI80320

MEERESKLIMA Kann dank Edelstahl A2 | AISI305 in aggressiven Umgebungen werden.

AUßENBEREICH | SCI A2 | AISI305 | 287


MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI ABSCHERBEANSPRUCHUNG

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 0°

Winkel zwischen Kraft- und Faserrichtung α = 90°

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT 3,5

4

4,5

18

20

23

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT

5

6

8

25

30

40

4∙d

3,5

4

4,5

14

16

18

5

6

8

4∙d

20

24

32

a1

[mm]

a2

[mm]

3∙d

11

12

14

3∙d

15

18

24

4∙d

14

16

18

4∙d

20

24

32

a3,t

[mm]

12∙d

42

48

54

12∙d

60

72

96

7∙d

25

28

32

7∙d

35

42

56

a3,c

[mm]

7∙d

25

28

32

7∙d

35

42

56

7∙d

25

28

32

7∙d

35

42

56

a4,t

[mm]

3∙d

11

12

14

3∙d

15

18

24

5∙d

18

20

23

7∙d

35

42

56

a4,c

[mm]

3∙d

11

12

14

3∙d

15

18

24

3∙d

11

12

14

3∙d

15

18

24

5∙d

5∙d

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN 3,5

4

4,5

5

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN

6

8

3,5

4

4,5

5

6

8

a1

[mm]

10∙d

35

40

45

12∙d

60

72

96

5∙d

18

20

23

5∙d

25

30

40

a2

[mm]

5∙d

18

20

23

5∙d

25

30

40

5∙d

18

20

23

5∙d

25

30

40

a3,t

[mm]

15∙d

53

60

68

15∙d

75

90

120

10∙d

35

40

45

10∙d

50

60

80

a3,c

[mm]

10∙d

35

40

45

10∙d

50

60

80

10∙d

35

40

45

10∙d

50

60

80

a4,t

[mm]

5∙d

18

20

23

5∙d

25

30

40

7∙d

25

28

32

10∙d

50

60

80

a4,c

[mm]

5∙d

18

20

23

5∙d

25

30

40

5∙d

18

20

23

5∙d

25

30

40

d = Nenndurchmesser Schraube

beanspruchtes Hirnholzende -90° < α < 90°

a2 a2 a1 a1

unbeanspruchtes Hirnholzende 90° < α < 270°

F α

α F a3,t

ANMERKUNGEN: • Die Mindestabstände wurden nach EN 1995:2014 und in Übereinstimmung mit der ETA-11/0030 berechnet und beziehen sich auf eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k ≤ 420 kg/m3 und einen Berechnungsdurchmesser von d = Nenndurchmesser der Schraube.

288 | SCI A2 | AISI305 | AUßENBEREICH

a3,c

beanspruchter Rand 0° < α < 180°

unbeanspruchter Rand 180° < α < 360°

α F α

a4,t

F a4,c


STATISCHE WERTE

CHARAKTERISTISCHE WERTE EN 1995:2014 SCHERWERT

Geometrie

ZUGKRÄFTE

Holz-Holz mit legno-legno Unterlegscheibe

Gewindeauszug(1)

Kopfdurchzug (2)

Kopfdurchzug mit Unterlegscheibe (2)

RV,k [kN]

RV,k [kN]

Rax,k [kN]

Rhead,k [kN]

Rhead,k [kN]

0,44 0,53 0,55 0,55 0,63 0,70 0,70 0,70 0,70 0,70 0,72 0,84 0,81 0,86 0,86 0,86 0,86 1,03 1,03 1,03 1,03 1,03 1,03 1,03 1,03 1,42 1,42 1,42 1,42 1,42 1,42 2,22 2,22 2,22 2,22 2,22 2,22

1,58 1,77 1,96 2,02 2,02 2,02 3,14 3,25 3,25 3,25 3,25 3,25

0,80 0,80 0,80 0,80 0,91 0,91 1,21 1,52 1,52 1,77 1,36 1,36 1,70 1,70 1,99 2,27 2,27 1,26 1,52 1,52 1,89 2,21 2,53 2,84 3,16 2,27 3,03 3,79 4,55 5,68 5,68 6,06 8,08 8,08 8,08 8,08 8,08

0,56 0,56 0,56 0,56 0,73 0,73 0,73 0,73 0,73 0,73 0,92 0,92 0,92 0,92 0,92 0,92 0,92 1,13 1,13 1,13 1,13 1,13 1,13 1,13 1,13 1,63 1,63 1,63 1,63 1,63 1,63 2,38 2,38 2,38 2,38 2,38 2,38

4,53 4,53 4,53 4,53 4,53 4,53 7,08 7,08 7,08 7,08 7,08 7,08

Holz-Holz

con rondella

A L b d1

d1 L b A [mm] [mm] [mm] [mm] 3,5

4

4,5

5

6

8

25 30 35 40 30 35 40 45 50 60 35 40 45 50 60 70 80 40 45 50 60 70 80 90 100 60 80 100 120 140 160 120 160 200 240 280 320

18 18 18 18 18 18 24 30 30 35 24 24 30 30 35 40 40 20 24 24 30 35 40 45 50 30 40 50 60 75 75 60 80 80 80 80 80

7 12 17 22 12 17 16 15 20 25 11 16 15 20 25 30 40 20 21 26 30 35 40 45 50 30 40 50 60 65 85 60 80 120 160 200 240

ANMERKUNGEN: Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel des Verbinders von 90° zur Faser bei einer Einschraubtiefe gleich „b“ berechnet.

Die Beiwerte γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird.

Die Kopfdurchzugswerte wurden für ein Holzelement berechnet. Bei Stahl-Holz-Verbindungen ist in Bezug auf den Abreiß- oder Durchzugswiderstand des Schraubenkopfes für gewöhnlich die Zugfestigkeit des Stahls ausschlaggebend.

• Bei den Werten für die mechanische Festigkeit und die Geometrie der Schrauben wurde auf die Angaben in der ETA-11/0030 Bezug genommen.

(1)

(2)

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN: • Die charakteristischen Werte werden gemäß der Norm EN 1995:2014 und in Übereinstimmung mit ETA-11/0030 berechnet. • Die Bemessungswerte werden aus den charakteristischen Werten wie folgt berechnet:

Rd =

• Bei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρ k = 385 kg/m3 berücksichtigt. • Die Werte werden mit dem Gewindeteil berechnet, der vollständig in das Holzelement eingeschraubt wurde. • Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente müssen separat durchgeführt werden. • Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden bei eingeschraubten Schrauben ohne Vorbohrung bewertet. Mit vorgebohrten Schrauben können höhere Festigkeitswerte erreicht werden.

Rk kmod γm

AUßENBEREICH | SCI A2 | AISI305 | 289


SCA A2 | AISI304 SENKKOPFSCHRAUBE PREIS / LEISTUNG Einfache Geometrie, für eine gute Leistung mit geringen Kosten optimiert.

GLATTER UNTERKOPF Durch den glatten Unterkopf ideal zur Befestigung von Klippverschlüssen und Scharnieren aus rostfreiem Edelstahl.

SIMPLE BOX Optimierte Verpackung, um Abfallmaterial auf der Baustelle zu optimieren. Mehr Schrauben in einer großen Verpackung.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

Verwendung mit Klippverschlüssen aus rostfreiem Edelstahl

KOPF

Senkkopf ohne Fräsrippen

DURCHMESSER

3,5 bis 5,0 mm

LÄNGE

25 bis 70 mm

MATERIAL Austenitischer Edelstahll A2 | AISI304.

ANWENDUNGSGEBIETE Verwendung im Außenbereich mit aggressiven Bedingungen. Holzbretter mit einer Dichte < 470 kg/m3 (ohne Vorbohrung) und < 570 kg/m3 (mit Vorbohrung). Geeignet für Nutzungsklassen 1-2-3.

290 | SCA A2 | AISI304 | AUßENBEREICH


GEOMETRIE A

dk

d1 d1 ds

b L

Nenndurchmesser

d1

[mm]

3,5

4

4,5

5

Kopfdurchmesser

dk

[mm]

6,80

8,00

9,00

10,00

Kerndurchmesser

d2

[mm]

2,25

2,55

2,80

3,40

Schaftdurchmesser

ds

[mm]

2,50

2,75

3,15

3,65

Kopfstärke

t1

[mm]

3,50

3,80

4,25

4,65

Vorbohrdurchmesser

dv

[mm]

2,0

2,5

3,0

3,0

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN d1

ART.-NR.

[mm]

L

b

A

[mm]

[mm]

[mm]

Stk.

d1

L

b

A

[mm]

[mm]

[mm]

SCA4550

50

30

20

200

SCA4560

60

36

24

200

ART.-NR.

[mm]

3,5 TX 15

SCA3525

25

18

7

500

SCA3535

35

24

11

500

4 TX 20

SCA440

40

24

16

200

SCA450

50

30

20

200

4,5 TX 20 5 TX 25

Stk.

SCA550

50

30

20

200

SCA560

60

36

24

200

SCA570

70

42

28

200

GAP Ideal zur Befestigung von Standard-Klippverschlüssen von Rothoblaas im Außenbereich.

AUßENBEREICH | SCA A2 | AISI304 | 291


HBS PLATE EVO

BIT INKLUSIVE

COATING

ETA 11/0030

SCHRAUBE MIT KEGELUNTERKOPF FÜR PLATTEN BESCHICHTUNG C4 EVO Mehrschichtig, 20 μm, Oberflächenbehandlung auf Epoxidharzbasis mit Aluminiumflakes. Rostfrei nach einem Test von 1440 Stunden nach Exposition in Salzsprühnebel entsprechend ISO 9227.

AUSSENBEREICH Zur die Verwendung im Außenbereich bei Nutzungsklasse 3 und Korrosionskategorie C4.

ANMERKUNG: Art.-Nr., Technik und weitere Infos auf Seite 96.

GEOMETRIE

KOPF

Kegelunterkopf für Platten

DURCHMESSER

5,0 bis 10,0 mm

LÄNGE

40 bis 180 mm

P

BS

Korrosionskategorie C4

H

FOCUS

X X

EIGENSCHAFTEN

MATERIAL Kohlenstoffstahl mit 20 μm hoch korrosionsbeständiger Beschichtung.

ANWENDUNGSGEBIETE • Holzplatten • Massiv- und Lamellenholz • CLT, LVL • Harthölzer • aggressive Hölzer (mit Gerbsäure) • chemisch behandelte Hölzer Nutzungsklassen 1, 2 und 3.

292 | HBS PLATE EVO | AUßENBEREICH


HBS EVO

BIT INKLUSIVE

COATING

ETA 11/0030

SENKKOPFSCHRAUBE BESCHICHTUNG C4 EVO Mehrschichtig, 20 μm, Oberflächenbehandlung auf Epoxidharzbasis mit Aluminiumflakes. Rostfrei nach einem Test von 1440 Stunden nach Exposition in Salzsprühnebel entsprechend ISO 9227.

AUSSENBEREICH Zur die Verwendung im Außenbereich bei Nutzungsklasse 3 und Korrosionskategorie C4.

ANMERKUNG: Art.-Nr., Technik und weitere Infos auf Seite 44.

GEOMETRIE

KOPF

Senkkopf mit Unterkopffräsrippen

DURCHMESSER

5,0 bis 8,0 mm

LÄNGE

80 bis 320 mm

S

B

Korrosionskategorie C4

H

FOCUS

X X

EIGENSCHAFTEN

MATERIAL Kohlenstoffstahl mit 20 μm hoch korrosionsbeständiger Beschichtung.

ANWENDUNGSGEBIETE • Holzplatten • Massiv- und Lamellenholz • CLT, LVL • Harthölzer • aggressive Hölzer (mit Gerbsäure) • chemisch behandelte Hölzer Nutzungsklassen 1, 2 und 3.

AUßENBEREICH | HBS EVO | 293


TBS EVO

BIT INKLUSIVE

COATING

ETA 11/0030

TELLERKOPFSCHRAUBEN FÜR DEN AUSSENBEREICH BESCHICHTUNG C4 EVO Mehrschichtig, 20 μm, Oberflächenbehandlung auf Epoxidharzbasis mit Aluminiumflakes. Rostfrei nach einem Test von 1440 Stunden nach Exposition in Salzsprühnebel entsprechend ISO 9227.

AUSSENBEREICH Zur die Verwendung im Außenbereich bei Nutzungsklasse 3 und Korrosionskategorie C4.

ANMERKUNG: Art.-Nr., Technik und weitere Infos auf Seite 82 .

GEOMETRIE

EIGENSCHAFTEN FOCUS

Korrosionskategorie C4

KOPF

großen

DURCHMESSER

6,0 und 8,0 mm

LÄNGE

60 bis 240 mm

MATERIAL Kohlenstoffstahl mit 20 μm hoch korrosionsbeständiger Beschichtung.

ANWENDUNGSGEBIETE • Holzplatten • Massiv- und Lamellenholz • CLT, LVL • Harthölzer • aggressive Hölzer (mit Gerbsäure) • chemisch behandelte Hölzer Nutzungsklassen 1, 2 und 3.

294 | TBS EVO | AUßENBEREICH


VGZ EVO

BIT INKLUSIVE

COATING

ETA 11/0030

SCHRAUBE MIT VOLLGEWINDE UND ZYLINDERKOPF BESCHICHTUNG C4 EVO Mehrschichtig, 20 μm, Oberflächenbehandlung auf Epoxidharzbasis mit Aluminiumflakes. Rostfrei nach einem Test von 1440 Stunden nach Exposition in Salzsprühnebel entsprechend ISO 9227.

AUSSENBEREICH Zur die Verwendung im Außenbereich bei Nutzungsklasse 3 und Korrosionskategorie C4.

ANMERKUNG: Art.-Nr., Technik und weitere Infos auf Seite 166 .

GEOMETRIE

EIGENSCHAFTEN

80 bis 360 mm

X

LÄNGE

X

5,3 bis 9,0 mm

G

versenkbarer Zylinderkopf

DURCHMESSER

Z

KOPF

V

Korrosionskategorie C4

X

FOCUS

MATERIAL Kohlenstoffstahl mit 20 μm hoch korrosionsbeständiger Beschichtung.

ANWENDUNGSGEBIETE • Holzplatten • Massiv- und Lamellenholz • CLT, LVL • Harthölzer • aggressive Hölzer (mit Gerbsäure) • chemisch behandelte Hölzer Nutzungsklassen 1, 2 und 3.

AUßENBEREICH | VGZ EVO | 295


FLAT | FLIP VERBINDER FÜR TERRASSEN UNSICHTBAR Vollkommen verdeckt. Die Ausführung in Aluminium mit schwarzer Verkleidung garantiert ein ansprechendes Äußeres; die Ausführung in verzinktem Stahl bietet eine gute Leistung bei geringeren Kosten.

SCHNELLE MONTAGE Einfache und schnelle Montage dank Befestigung mit nur einer Schraube und integrierter Abstandszunge für präzise Fugen. Ideal zur Verwendung mit Abstandprofil PROFID.

SYMMETRISCH FRÄSUNG Zum Verlegen von Brettern, unabhängig von der Position der Ausfräsung (symmetrisch). Oberfläche mit Rippen für hohe mechanische Festigkeit.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

extreme Fugenpräzision

BESCHICHTUNG

schwarze Anti-Rost Beschichtung | galvanische Verzinkung

BRETTER

symmetrisch Fräsung

FUGEN

7,0 mm

BEFESTIGUNGEN

KKTN540 , KKAN440

MATERIAL Aluminium mit farbiger, organischer Beschichtung und Kohlenstoffstahl mit galvanischer Verzinkung.

ANWENDUNGSGEBIETE Für den Außenbereich. Befestigung der Holzbretter oder WPC-Bretter auf einer Unterkonstruktion aus Holz, WPC oder Aluminium. Geeignet für Nutzungsklassen 1-2-3.

296 | FLAT | FLIP | AUßENBEREICH


GEOMETRIE 2

4

2

8,5

45°

8,5

27

6

54

6

45°

8,5

6,3

27

27

4

8,5

6

54

6

6,3

27

27

B

27

B

s

s

P

P

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN FLAT COLOR

FLIP

ART.-NR.

Material

PxBxs

Stk.

ART.-NR.

Material

[mm] FLAT

schwarzes Aluminium

64 x 27 x 4

Stk.

[mm] 200

FLIP

feuerverzinkter Stahl

64 x 27 x 4

200

KKA COLOR

KKT COLOR

Befestigung an Holz und WPC für FLAT und FLIP

d1 [mm] 5 TX 20

PxBxs

Befestigung an Aluminium für FLAT und FLIP

ART.-NR.

L [mm]

Stk.

KKTN540

40

200

d1

ART.-NR.

[mm] 4 TX 20 5 TX 25

L

Stk.

[mm] KKAN420

20

200

KKAN430

30

200

KKAN440

40

200

KKAN540

40

200

WOOD PLASTIC COMPOSITE (WPC) Ideal zur Befestigung von WPC-Brettern. Kann auch mit Schrauben KKA COLOR (KKAN440) an Aluminium befestigt werden.

AUßENBEREICH | FLAT | FLIP | 297


GEOMETRIE DER NUT 7

7 SYMMETRISCHE NUT

F

PROFID

H KKTN

F

PROFID

H

Min. Stärke

F

4 mm

Empfohlene Mindesthöhe

H

frei

KKTN

MONTAGE 01

Das PROFID Abstandsprofil in der UK-Mitte anbringen. Erstes Brett entweder in Sicht oder mit den richtigen Werkzeugen verdeckt verschrauben.

03

Das nächste Brett platzieren, indem es in den FLAT/FLIP-Verbinder gesteckt wird.

05

Den Verbinder mit der KKTN-Schraube an der darunter liegenden UK fixieren.

298 | FLAT | FLIP | AUßENBEREICH

02

Den FLAT/FLIP-Verbinder in die Nut so einsetzen, dass die Abstandszunge am Brett aufliegt.

04

Die beiden Bretter mit der CRAB MINI Zwinge festklemmen, bis die Fuge zwischen den Brettern 7 mm beträgt (siehe Produkt S. 334).

06

Ebenso mit den folgenden Brettern verfahren. Letztes Brett: Schritt 01 wiederholen.


BERECHNUNGSBEISPIEL BERECHNUNG ANZAHL VERBINDER PRO m2 f L

1m2 / i / (L + f) = Stücke FLAT/FLIP pro m2 i = Zwischenabstand UK L = Brettbreite i

f = Fugenbreite

PRAKTISCHES BEISPIEL ANZAHL DER BRETTER UND LEISTEN AA== 66 m m

OBERFLÄCHE DER TERRASSE S = A ∙ B = 6 m ∙ 4 m = 24 m2 TERRASSENDIELE L = 140 mm

140 mm 18 mm

s = 18 mm

BB==44mm

f = 7 mm UNTERKONSTRUKTION 60 mm

b = 60 mm h = 30 mm

30 mm

i= 0,6 m

0,6 0,6 m m

Anz. Bretter

= [B/(L+f)] + 1

= [4/(0,14+0,007)]+1= 28 Bretter

Anz. Bretter 4 m = 28 Bretter Anz. Bretter 2 m = 28 Bretter 28 Bretter 4 m

28 Bretter 2 m

Anz. Leisten = [A/i] + 1 = (6/0,6) +1 = 11 Leisten

SCHRAUBENAUSWAHL Stärke Schraubenkopf

SSchraubenkopf

Stärke Ausfräsung Höhe Ausfräsung

F H

Stärke PROFID

SPROFID

Eindringlänge

Lpen

f BRETT LEISTE

F FLAT/FLIP

PROFID

PROFID

2,8 mm (s-F)/2

4 mm 7 mm 8 mm

4∙d

20 mm

MINDESTLÄNGE DER SCHRAUBE H KKTN

= SSchraubenkopf + F + H + SPROFID + Lpen = 2,8 + 4 + 7 + 8 + 20 = 41,8 mm GEWÄHLTE SCHRAUBE

KKTN550

BERECHNUNG DER ANZAHL DER FLAT/FLIP BERECHNUNG ANZAHL VERBINDER

MENGE NACH ANZAHL DER SCHNITTPUNKTE

I = S / i / (L + f) = Stück FLAT/FLIP

I =Anzahl Bretter mit FLAT/FLIP Anzahl Leisten= Stücke FLAT/FLIP

I = 24 m2 / 0,6 m / (0,14 m + 0,007 m) = 272 Stk. FLAT/FLIP

Anzahl Bretter mit FLIP/FLAT= (Anzahl Bretter - 2) = (28 - 2) = 26 Bretter Anzahl Leisten = (A/i) + 1 = (6/0,6) + 1 = 11 Leisten

5 % Zuschlag I = 272 ∙ 1,05 = 286 Stk. FLAT/FLIP

Anzahl Schnittpunkte = I = 26 ∙ 11 = 286 Stk. FLAT/FLIP

I = 286 Stk. FLAT/FLIP

I = 286 Stk. FLAT/FLIP

ANZAHL FLAT/FLIP = 286 Stück

ANZAHL SCHRAUBEN= Nr. FLAT/FLIP = 286 Stück KKTN550 AUßENBEREICH | FLAT | FLIP | 299


TVM VERBINDER FÜR TERRASSEN VIER AUSFÜHRUNGEN Unterschiedliche Abmessungen für die Verwendung von Brettern mit unterschiedlicher Stärke und variabler Fugenbreite. Schwarze Ausführung für eine vollkommen verdeckte Ausführung.

LANGE LEBENSDAUER Edelstahl garantiert hohe Korrosionsfestigkeit. Die Belüftung zwischen den Brettern trägt zu einer langen Lebensdauer der Holzelemente bei.

ASYMMETRISCHE AUSFRÄSUNG Ideal für Bretter mit asymmetrischer Nut. Die Rippen an der Oberfläche des Verbinders sichern eine optimale Stabilität.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

vielseitige Verwendung der Ausfräsungen

BRETTER

asymmetrisch gefräst

FUGEN

7,0 bis 9,0 mm

BEFESTIGUNGEN

KKTX520A4, KKA420, KKAN420

MATERIAL Austenitischer Edelstahl A2 | AISI304 und Aluminium mit farbiger, organischer Beschichtung.

ANWENDUNGSGEBIETE Verwendung im Außenbereich mit aggressiven Bedingungen. Befestigung der Holzbretter oder WPC-Bretter auf einer Unterkonstruktion aus Holz, WPC oder Aluminium. Geeignet für Nutzungsklassen 1-2-3.

300 | TVM | AUßENBEREICH


GEOMETRIE TVM1

TVM2 10 3 6,8 9,8

1

TVM3 12

1

12

2,4 8,6 11

TVMN4 12

1

14

P

33

11

P

B

B

29,4

TVM3

14,4

17 30

22,5 9,8

2,4 12

14

22,5 31

15 1

2,4 8,6 11

23 9,6

P

36

13

P

B

B

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN TVM A2 | AISI304

TVM COLOR

ART.-NR.

Material

PxBxs

Stk.

ART.-NR. TVMN4

Material

PxBxs

schwarzes Aluminium

23 x 36 x 2,5

[mm]

[mm]

TVM1

A2 | AISI304

22,5 x 31 x 3

200

TVM2

A2 | AISI304

22,5 x 33 x 2,5

200

TVM3

A2 | AISI304

30 x 29,4 x 2,5

200

d1

ART.-NR.

5 TX 20

Befestigung an Holz und WPC für TVM COLOR

L

Stk.

KKTX520A4

20

200

KKTX525A4

25

200

KKTX530A4

30

200

KKTX540A4

40

200

ART.-NR.

[mm]

5 TX 20

L

Stk.

[mm] KKTN540

40

200

L

Stk.

KKA COLOR

Befestigung an Aluminium für TVM COLOR

L

Stk.

[mm] KKA420

ART.-NR.

[mm]

KKA AISI410

4 TX 20

d1

[mm]

Befestigung an Aluminium für TVM A2 | AISI304

d1

200

KKT COLOR

KKT X

Befestigung an Holz und WPC für TVM A2 | AISI304

[mm]

Stk.

20

d1

ART.-NR.

[mm] 200

4 TX 20

[mm] KKAN420

20

200

KKA Kann auch an Aluminiumprofilen mit Schrauben KKA AISI410 oder KKA COLOR befestigt werden.

AUßENBEREICH | TVM | 301


GEOMETRIE DER NUT 7

7 ASYMMETRISCHE NUT

F

PROFID

H KKT

F H PROFID

KKT

Min. Stärke

F

3 mm

Empfohlene Mindesthöhe TVM1

H

8 mm

Empfohlene Mindesthöhe TVM2

H

10 mm

Empfohlene Mindesthöhe TVM3

H

10 mm

Empfohlene Mindesthöhe TVMN

H

13 mm

MONTAGE 01

Das PROFID Abstandsprofil in der UK-Mitte anbringen. Erstes Brett: mit geeigneten Schrauben befestigen, die sichtbar bleiben.

03

Das nächste Brett in den TVM-Verbinder stecken und positionieren.

05

Den Verbinder mit der KKTX-Schraube an der darunter liegenden UK fixieren.

302 | TVM | AUßENBEREICH

02

Den TVM-Verbinder so in die Nut einsetzen, dass die seitliche Abstandszunge an der Ausfräsung des Brettes anliegt.

04

Die beiden Bretter mit der CRAB MINI Zwinge festklemmen, bis die Fuge zwischen den Brettern 7 mm beträgt (siehe Produkt S. 334).

06

Ebenso mit den folgenden Brettern verfahren. Letztes Brett: Schritt 01 wiederholen.


BERECHNUNGSBEISPIEL BERECHNUNG ANZAHL VERBINDER PRO m2 f L

1m2 / i / (L + f) = Stk. TVM pro m2 i = Zwischenabstand UK L = Brettbreite i

f = Fugenbreite

PRAKTISCHES BEISPIEL ANZAHL DER BRETTER UND LEISTEN AA== 66 m m

OBERFLÄCHE DER TERRASSE S = A ∙ B = 6 m ∙ 4 m = 24 m2 TERRASSENDIELE L = 140 mm

140 mm BB==44mm

21 mm

s = 21 mm f = 7 mm

UNTERKONSTRUKTION 60 mm

b = 60 mm h = 30 mm

30 mm

i= 0,6 m

0,6 0,6 m m

Anz. Bretter

= [B/(L+f)] + 1

= [4/(0,14+0,007)]+1= 28 Bretter

Anz. Bretter 4 m = 28 Bretter Anz. Bretter 2 m = 28 Bretter 28 Bretter 4 m

28 Bretter 2 m

Anz. Leisten = [A/i] + 1 = (6/0,6) +1 = 11 Leisten

SCHRAUBENAUSWAHL Stärke Schraubenkopf

SSchraubenkopf

Stärke Ausfräsung Höhe Ausfräsung

F H

Stärke PROFID

SPROFID

Eindringlänge

Lpen

f BRETT LEISTE

F TVM PROFID

PROFID

2,8 mm (s-F)/2

4 mm 8 mm 8 mm

4∙d

20 mm

MINDESTLÄNGE DER SCHRAUBE H KKTX

= SSchraubenkopf + H + SPROFID + Lpen = 2,8 + 8 + 8 + 20 = 38,8 mm GEWÄHLTE SCHRAUBE

KKTX540A4

BERECHNUNG TVM-ANZAHL BERECHNUNG ANZAHL VERBINDER

MENGE NACH ANZAHL DER SCHNITTPUNKTE

I = S / i / (L + f) = Stück TVM

I =Anzahl Bretter mit TVM Anzahl Leisten= Stücke TVM

I = 24 m2 / 0,6 m / (0,14 m + 0,007 m) = 272 Stk. TVM

Anzahl Bretter mit TVM= (Anzahl Bretter - 2) = (28 - 2) = 26 Bretter Anzahl Leisten = (A/i) + 1 = (6/0,6) + 1 = 11 Leisten

5 % Zuschlag I = 272 ∙ 1,05 = 286 Stk. TVM

Anzahl Schnittpunkte = I =26 ∙ 11 = 286 Stk. TVM

I = 286 Stk. TVM

I = 286 Stk. TVM

ANZAHL TVM = 286 Stück

ANZAHL SCHRAUBEN= Nr. TVM = 286 Stk. KKTX540A4 AUßENBEREICH | TVM | 303


GAP VERBINDER FÜR TERRASSEN ZWEI AUSFÜHRUNGEN Erhältlich in Edelstahl A2 | AISI304 für eine ausgezeichnete Korrosionsfestigkeit (GAP3) oder in verzinktem Kohlenstoffstahl (GAP4) für eine gute Leistung bei geringeren Kosten.

ENGE FUGEN Besonders geeignet für Bodenbeläge mit kleinen Fugen (3,0 mm) zwischen den Brettern. Die Befestigung erfolgt vor der Positionierung der Bretter.

WPC UND HARTHÖLZER Ideal für Bretter mit symmetrischer Nut, wie WPC-Bretter oder Hartholzbretter.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

kleine Fugen

BRETTER

symmetrisch Fräsung

FUGEN

3,0 bis 5,0 mm

BEFESTIGUNGEN

SCA3525, SBA3932

MATERIAL Austenitischer Edelstahl A2 | AISI304 und Kohlenstoffstahl mit galvanischer Verzinkung.

ANWENDUNGSGEBIETE Für den Außenbereich. Befestigung der Holzbretter oder WPC-Bretter auf einer Unterkonstruktion aus Holz, WPC oder Aluminium. Geeignet für Nutzungsklassen 1-2-3.

304 | GAP | AUßENBEREICH


GEOMETRIE GAP 3 A2 | AISI304

GAP 4 11

16,5 4

1 9 1

9

19

12 16

16,5

18 40

18 16,5

12

4

23

7,5

12

16

1,5 8,3 11,3 1,5

11

7,5

11

32

42

11,3

42

s s P

P

B

B

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN GAP 3 A2 | AISI304 ART.-NR.

GAP 4 Material

PxBxs

Stk.

ART.-NR.

Material

[mm] GAP3

A2 | AISI304

40 x 32 x 11

200

[mm] 3,5 TX 15

L

Stk.

SCA3525

25

500

SCA3535

35

500

[mm]

42 x 42 x 11

200

3,5 TX 15

L

Stk.

[mm] HTS3525

25

1000

HTS3535

35

500

L

Stk.

SBN

Befestigung an Aluminium für GAP 4

L

Stk.

25

d1

ART.-NR.

[mm]

[mm] SBNA23525

ART.-NR.

[mm]

Befestigung an Aluminium für GAP 3

3,5 TX 15

d1

[mm]

ART.-NR.

feuerverzinkter Stahl

Befestigung an Holz und WPC für GAP 4

SBN A2 | AISI304

d1

GAP4 HTS

Befestigung an Holz und WPC für GAP 3

ART.-NR.

Stk.

[mm]

SCA A2 | AISI304

d1

PxBxs

1000

3,5 TX 15

[mm] SBN3525

25

500

WOOD PLASTIC COMPOSITE (WPC) Ideal zur Befestigung von WPC-Brettern. Kann auch mit Schrauben SBN A2| AISI304 an Aluminium befestigt werden.

AUßENBEREICH | GAP | 305


GEOMETRIE DER NUT GAP 3 SYMMETRISCHE NUT F

H

Min. Stärke

F

2 mm

Empfohlene Mindesthöhe GAP 3

H

8 mm

SCA

MONATGE GAP 3 01

Erstes Brett entweder in Sicht oder mit den richtigen Werkzeugen verdeckt verschrauben.

03

Die Schrauben in der mittleren Bohrung befestigen.

05

Die beiden Bretter mit der CRAB MINI Zwinge festklemmen, bis die Fuge zwischen den Brettern 3 oder 4 mm beträgt, je nach gewünschter Optik (siehe Produkt S. 334).

306 | GAP | AUßENBEREICH

02

Den GAP3-Verbinder so in die Nut einsetzen, dass der mittlere Zahn des Klippverschlusses an der Ausfräsung des Brettes anliegt.

04

Das nächste Brett so in den GAP3-Verbinder schieben, dass die beiden Zähne an der Ausfräsung des Brettes anliegen.

06

Ebenso mit den folgenden Brettern verfahren. Letztes Brett: Schritt 01 wiederholen.


GEOMETRIE DER NUT GAP 4 SYMMETRISCHE NUT F

H

Min. Stärke

F

2 mm

Empfohlene Mindesthöhe GAP 4

H

7 mm

HTS

MONATGE GAP 4 01

Erstes Brett entweder in Sicht oder mit den richtigen Werkzeugen verdeckt verschrauben.

03

Die Schraube in den beiden verfügbaren Bohrungen befestigen.

05

Die beiden Bretter mit der CRAB MINI Zwinge festklemmen, bis die Fuge zwischen den Brettern 3 oder 4 mm beträgt, je nach gewünschter Optik (siehe Produkt S. 334).

02

Den GAP4-Verbinder so in die Nut einsetzen, dass die mittleren Zähne des Klippverschlusses an der Ausfräsung des Brettes anliegt.

04

Das nächste Brett so in den GAP4-Verbinder schieben, dass die beiden Zähne an der Ausfräsung des Brettes anliegen.

06

Ebenso mit den folgenden Brettern verfahren. Letztes Brett: Schritt 01 wiederholen.

AUßENBEREICH | GAP | 307


TERRALOCK VERBINDER FÜR TERRASSEN UNSICHTBAR Vollkommen verdeckt - eine garantiert optimale Optik. Sowohl für Terrassen als auch Fassaden ideal. In Metall und Kunststoff erhältlich.

BELÜFTUNG Durch die Belüftung unter den Brettern wird die Ansammlung von Wasser verhindert und eine ausgezeichnete Beständigkeit garantiert. Kein Quetschen der Unterkonstruktion dank der großzügigen Auflagefläche.

AUSGEKLÜGELT Montageanschlag für genaue Platzierung des Verbinders. Langlöcher gleichen die Holzbewegungen aus. Austausch einzelner Bretter möglich.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

Fugen und Ausfräsungen extrem anpassungsfähig

BESCHICHTUNG

grau aluminisiert, schwarz aluminisiert

BRETTER

ohne Ausfräsung

FUGEN

2,0 bis 10,0 mm

BEFESTIGUNGEN

KKTX520A4, KKAN430, KKF4520

MATERIAL Kohlenstoffstahl mit farbiger Rostschutzbeschichtung und braunes Polypropylen.

ANWENDUNGSGEBIETE Für den Außenbereich. Befestigung der Holzbretter oder WPC-Bretter auf einer Unterkonstruktion aus Holz, WPC oder Aluminium. Geeignet für Nutzungsklassen 1-2-3.

308 | TERRALOCK | AUßENBEREICH


GEOMETRIE TERRALOCK

TERRALOCK PP 5 8

5 8 60 45 15

180 165

20 5 20 20 15

3

5

15

5 10 5

5 20 15

85

5 8

5 8 60 45 15 5 10 5

85

180 165 20

10

5 20 20 15

5 10 5

5

85

20 15 20

P

B

L min Brett = 145 mm

s

s

P

B

5 10 5

L min Brett = 100 mm

L min Brett = 100 mm

P

5

85

L min Brett = 145 mm

s

15

s

P B

B

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN TERRALOCK

TERRALOCK PP

ART.-NR. TER60ALU TER180ALU TER60ALUN TER180ALUN

Material feuerverzinkter Stahl feuerverzinkter Stahl schwarzer verzinkter Stahl schwarzer verzinkter Stahl

PxBxs

Stk.

[mm] 60 x 20 x 8 100 180 x 20 x 8 50 60 x 20 x 8 100 180 x 20 x 8 50

KKT A4 | AISI316 / KKT COLOR

5 TX 20

ART.-NR. KKTX520A4 KKTX525A4 KKTX530A4 KKTX540A4 KKTN540

L [mm] 20 25 30 40 40

Stk.

braunes Nylon braunes Nylon

[mm] 60 x 20 x 8 180 x 20 x 8

100 50

Auf Anfrage, bei Mengen über 20.000 Stück, auch aus Edelstahl A2 | AISI304 erhältlich. (Art.-Nr. TER60A2 e TER180A2).

Stk.

d1 [mm]

200 200 200 200 200

4,5 TX 20

ART.-NR.

L [mm]

Stk.

KKF4520

20

200

KKF4540

40

200

ART.-NR.

L [mm]

Stk.

SBN3525

25

1000

SBN A2 | AISI304

Befestigung an Aluminium für TERRALOCK

4 TX 20

PxBxs

Befestigung an Holz und WPC für TERRALOCK PP

KKA COLOR

d1 [mm]

TER60PPM TER180PPM

Material

KKF AISI410

Befestigung an Holz und WPC für TERRALOCK

d1 [mm]

ART.-NR.

Befestigung an Aluminium für TERRALOCK PP

ART.-NR.

L [mm]

Stk.

KKAN430

30

200

d1 [mm] 3,5 TX 15

TERRALOCK PP Ausführung in Kunststoff, ideal für Terrassen in der Nähe von Gewässern. Garantiert zeitbeständig durch die Belüftung unter den Brettern. Vollkommen verdeckte Befestigung.

AUßENBEREICH | TERRALOCK | 309


AUSWAHL DES VERBINDERS TERRALOCK 60

TERRALOCK PP 60

A. Verbinder Terralock 60 : 2 Stk. B. obere Schrauben: 4 Stk. C. untere Schrauben: 1 Stk.

A. Verbinder Terralock PP 60: 2 Stk. B. obere Schrauben: 4 Stk. C. untere Schrauben: 1 Stk.

B

C

L

L

B

B C

A

B

S

A

B

H

S B

H

L

Typ obere Schraube

C C

L

Mindestbreite Brett

B

Typ untere Schraube

Mindesthöhe Leiste

C

Typ obere Schraube

Mindestbreite Brett

Typ untere Schraube

B

KKTX 5 x 20

S > 21 mm

KKT 5 x 40

H > 40 mm

KKTX 5 x 25

S > 26 mm

KKT 5 x 50

H > 50 mm

KKTX 5 x 30

S > 31 mm

KKT 5 x 60

H > 60 mm

C

KKF 4,5 x 20

S > 19 mm

KKF 4,5 x 40

TERRALOCK 180

TERRALOCK PP 180

A. Verbinder Terralock 180 : 1 Stk. B. obere Schrauben: 2 Stk. C. untere Schrauben: 1 Stk.

A. Verbinder Terralock PP 180: 1 Stk. B. obere Schrauben: 2 Stk. C. untere Schrauben: 1 Stk.

L

C

B C

A

C

B

C

S

A

S H

H

L

Typ obere Schraube

H > 38 mm

L

B B

Mindesthöhe Leiste

L

Mindestbreite Brett

Typ untere Schraube

Mindesthöhe Leiste

Typ obere Schraube

KKTX 5 x 20

S > 21 mm

KKT 5 x 40

H > 40 mm

KKF 4,5 x 20

KKTX 5 x 25

S > 26 mm

KKT 5 x 50

H > 50 mm

KKTX 5 x 30

S > 31 mm

KKT 5 x 60

H > 60 mm

B

C

310 | TERRALOCK | AUßENBEREICH

Mindestbreite Brett

Typ untere Schraube

S > 19 mm

KKF 4,5 x 40

B

Mindesthöhe Leiste

C H > 38 mm


MONTAGE TERRALOCK 60 01

02

An jedem Befestigungspunkt zwei Verbinder einsetzen.

03

04

Jeden Verbinder an der Unterkonstruktion mit einer KKTX-Schraube in einem der beiden Langlöcher fixieren.

Das Brett drehen und unter das zuvor an der Unterkonstruktion befestigte Brett legen.

Es wird der Einsatz von STAR Abstandhaltern zwischen den Brettern empfohlen.

MONTAGE TERRALOCK 180 01

02

An jedem Brett einen Verbinder einsetzen und mit zwei KKTX-Schrauben fixieren.

03

Das Brett drehen und unter das zuvor an der Unterkonstruktion befestigte Brett legen.

04

Jeden Verbinder an der Unterkonstruktion mit einer KKTX-Schraube in einem der beiden Langlöcher fixieren.

Es wird der Einsatz von STAR Abstandhaltern zwischen den Brettern empfohlen.

BERECHNUNGSBEISPIEL i = Zwischenabstand Leisten

|

L = Brettbreite

|

f = Fugenbreite

f

TERRALOCK 180

TERRALOCK 60

L

i = 0,60 m

i

|

L = 140 mm

|

f = 7 mm

i = 0,60 m

|

L = 140 mm

|

f = 7 mm

1m2 / i / (L + f) x 2 = Stk. pro m2

1m2 / i / (L + f) x 2 = Stk. pro m2

1m2/ 0,6 m / (0,14 m + 0,007 m) x 2 = 23 Stk. /m2

1m2/ 0,6 m / (0,14 m + 0,007 m) = 12 Stk. /m2

+ 46 Stk. obere Schrauben Typ B / m2

+ 24 Stk. obere Schrauben Typ B / m2

+ 12 Stk. untere Schrauben Typ C / m2

+ 12 Stk. untere Schrauben Typ C / m2

TERRASSEN MIT BESONDEREN GEOMETRIEN Aufgrund der besonderen geometrischen Konfiguration können mit dem Terralock-Verbinder Terrassen mit formgebenden Geometrien gefertigt werden, um jedem ästhetischen Anspruch gerecht zu werden. Mit den beiden Langlöchern und der optimalen Anschlagposition ist eine Montage auch mit geneigter Unterkonstruktion möglich.

AUßENBEREICH | TERRALOCK | 311


GROUND COVER BEWUCHSSCHUTZFOLIE FÜR DEN UNTERGRUND WASSERDURCHLÄSSIG Die Bewuchsschutzfolie verhindert den Wuchs von Gras und Wurzeln und schützt die Unterkonstruktion der Terrasse vor dem Boden. Wasserdurchlässig, das heißt, das Wasser kann ablaufen.

TRAGFÄHIGKEIT Durch den Vliesstoff aus Polypropylen mit einem Gewicht von 50 g/m2 kann die Unterkonstruktion der Terrasse wirkungsvoll vom Boden getrennt werden. Abmessungen für Terrassen (1,6 m x 10 m) optimiert.

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN ART.-NR. COVER50

Material TNT

g/m2 50

HxL

A

[m]

[m2]

1,6 x 10

10

Zugfestigkeit

MD/CD

95 / 55 N

Dehnung

MD/CD

35 / 80 %

Stk. 1

MATERIAL Vliesstoffe aus Polypropylen (PP).

ANWENDUNGSGEBIETE Trennung der Unterkonstruktion vom Boden.

312 | GROUND COVER | AUßENBEREICH


NAG JUSTIERENDES PAD ÜBERLAPPBAR In 3 Stärken (2,0, 3,0 und 5,0 mm) erhältlich, können auch untereinander überlapppt werden, um unterschiedliche Stärken zu erhalten und um die Unterkonstruktion der Terrasse zu nivellieren.

LANGE LEBENSDAUER Das EPDM-Material garantiert eine hohe Beständigkeit, senkt sich im Laufe der Zeit nicht und wird nicht durch Sonnenbestrahlung beschädigt.

GEOMETRIE

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN ART.-NR.

BxLxs

Dichte

shore

Stk.

[mm]

kg/m

NAG60602

60 x 60 x 2

1220

65

50

NAG60603

60 x 60 x 3

1220

65

30

NAG60605

60 x 60 x 5

1220

65

20

3

s L

B

Anwendungstemperatur von -35°C | +90°C

MATERIAL EPDM, schwarz.

ANWENDUNGSGEBIETE Nivellierung der Unterkonstruktion.

AUßENBEREICH | NAG | 313


GRANULO UNTERBODEN AUS GUMMIGRANULAT DREI FORMATE Erhältlich als Platte (GRANULOMAT 1,25 m x 10 m), als Rolle (GRANULOROLL und GRANULO100) oder als Pad (GRANULOPAD 8 x 8 cm). Dank der verschiedenen Formate ist eine vielseitige Verwendung möglich.

GUMMIGRANULAT Aus wiederverwertetem Gummigranulat, mit Polyurethan durch Wärmebehandlung gebunden. Gegen chemische Wechselwirkungen beständig, dauerhaft und ist zu 100% wiederverwertbar.

SCHWINGUNGSDÄMPFER Die durch Wärmebehandlung gebundene Gummigranulate dämpfen Schwingungen und Trittschall. Auch als Mauersperre oder als resilienter Streifen bei Schalltrennungen.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

wasserdurchlässig und schwingungsdämpfend

STÄRKEN

4,0 bis 10,0 mm

ABMESSUNGEN

Teppich, Rolle, PAD

ANWENDUNG

Unterboden für Unterbauten aus Holz, Aluminium, WPC und PVC

MATERIAL Gummigranulate, mit Polyurethan durch Wärmebehandlung gebunden.

ANWENDUNGSGEBIETE Unterboden für Unterbauten aus Holz, Aluminium, WPC und PVC. Für den Außenbereich. Geeignet für Nutzungsklassen 1-2-3.

314 | GRANULO | AUßENBEREICH


GEOMETRIE

B

s L

s

B

s

B

B

GRANULO PAD

GRANULO ROLL -GRANULO 100

GRANULO MAT

TECHNISCHE DATEN EIGENSCHAFTEN

Norm

Wert

Härte

-

50 shore A

Dichte

-

750 kg/m3

ISO 29052-1

66 MN/m3

ISO 12354-2

22,6 dB

ISO 12354-2

116,3 Hz

10% Verformung

-

21 kPa

25% Verformung

-

145 kPa

Reißdehnung

-

27 %

Warmeleitfahigkeit λ

UNI EN 12667

0,033 W/mK

Erkennbare dynamische Steifigkeit s‘t Theoretische Schätzung der Dämpfung des Trittschalls ∆L w

(1)

Resonanzfrequenz des Systems f0(1) Verformungskraft bei Druck

(1)

Es wird eine Belastungsbedingung berücksichtigt von m’=125 kg/m

2.

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN ART.-NR.

s

B

L

[mm]

[mm]

[m]

GRANULOPAD

10

80

0,08

Stk. 20

GRANULOROLL

8

80

6

1

GRANULO100

4

100

15

1

GRANULOMAT

6

1250

10

1

SCHALLDÄMMUNG Ideal als Unterboden von Unterkonstruktionen von Terrassen. Wasserdurchlässig, für den Außenbereich ideal.

AUßENBEREICH | GRANULO | 315


TERRA BAND UV BUTYL-KLEBEBAND TERRASSEN UND FASSADEN Ideal für den Schutz der Unterkonstruktion vor Wasser und UV-Strahlen. Kann sowohl für Terrassen als auch für Fassaden verwendet werden, schützt sie und sorgt für eine lange Beständigkeit.

DAUERHAFTE UV-BESTÄNDIGKEIT Das schwarz aluminisierte Butylgemisch garantiert hohe Beständigkeit gegen UV-Strahlen, die zwischen den Fugen der Terrassen- und Fassadenbretter eindringen können.

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN ART.-NR.

s

B

L

Stk.

[mm]

[mm]

[m]

TERRAUV75

0,8

75

10

1

TERRAUV100

0,8

100

10

1

TERRAUV200

0,8

200

10

1

s: Stärke | B: Basis | L: Länge

MATERIAL Butylgemisch, mit einer schwarzen Aluminiumfolie verkleidet, mit Trennschicht.

ANWENDUNGSGEBIETE Schützt die Unterkonstruktion vor Wasser und UV-Strahlen.

316 | TERRA BAND UV | AUßENBEREICH


PROFID PROFIL-ABSTANDHALTER BELÜFTUNG Das EPDM-Profil mit quadratischem Querschnitt wird auf den Leisten angebracht. Dadurch entsteht eine Belüftung unter den Brettern, welche die Ansammlung von Wasser verhindert und eine ausgezeichnete Beständigkeit der Terrasse garantiert.

FESTIGKEIT Das EPDM-Material garantiert eine ausgezeichnete Beständigkeit. Mit einer Dichte von über 1200 kg/m3 garantiert es eine hohe Festigkeit gegen Quetschung und ist auch für hohe Lasten ideal.

GEOMETRIE ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN ART.-NR. PROFID

s

B

L

Dichte

[mm]

[mm]

[m]

kg/m

8

8

40

1220

shore

Stk.

65

8

3

L

s B

s: Stärke | B: Basis | L: Länge

MATERIAL EPDM.

ANWENDUNGSGEBIETE Belüftung unter den Brettern.

AUßENBEREICH | PROFID | 317


JFA JUSTIERBARER STELLFUSS FÜR TERRASSEN NIVELLIERUNG Da der Träger höhenverstellbar ist, ist er ideal, um schnell die Höhenunterschiede des Untergrundes auszugleichen. Durch die Erhöhung entsteht außerdem eine Belüftung unter den Leisten.

DOPPELTE REGULIERUNG Kann sowohl von unten mit einem Maulschlüssel SW 10, als auch von oben mit einem flachen Schraubenzieher eingestellt werden. Schnelles, praktischen und vielseitiges System.

AUFLAGER Die Auflage aus TPE-Kunststoffmaterial verringert den Trittschall. Die Gelenkbasis passt sich an geneigte Oberflächen an.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

Kann von oben und von unten eingestellt werden

HÖHE

4,0 | 6,0 | 8,0 mm

ABMESSUNGEN

Ø 8 mm

ANWENDUNG

Erhöhung und Nivellierung der Konstruktion

MATERIAL Galvanisch verzinkter Kohlenstoffstahl und austenitischer Edelstahl A2 | AISI304.

ANWENDUNGSGEBIETE Erhöhung und Nivellierung der Unterkonstruktion. Für den Außenbereich. Geeignet für Nutzungsklassen 1-2-3.

318 | JFA | AUßENBEREICH


GEOMETRIE

16 L

H SW 10

14 25 60

40 404040 20 Ø8

252525 25

5757 5757

7777 7777

5757 5757

252525 25

252525 25

252525 25

TECHNISCHE DATEN ART.-NR.

JFA840

JFA860

JFA880

JFA860A2

Kohlenstoffstahl

Kohlenstoffstahl

Kohlenstoffstahl

A2 | AISI304

[mm]

8 x 40

8 x 60

8 x 80

8 x 40

[mm]

25 ≤ R ≤ 40

25 ≤ R ≤ 57

25 ≤ R ≤ 77

25 ≤ R ≤ 57

+/- 5°

+/- 5°

+/- 5°

+/- 5°

Material Schraube Ø x L Montagehöhe

R

Winkel Vorbohrung für die Hülse

[mm]

Einstellmutter

Ø 10

Ø 10

Ø 10

Ø 10

SW 10

SW 10

SW 10

SW 10

Gesamthöhe

H

[mm]

51

71

91

71

Zulässige Last

Fadm

kN

0,8

0,8

0,8

0,8

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN JFA ART.-NR.

JFA A2 | AISI304 Material

Schraube Ø x L Stk.

ART.-NR.

Material

[mm]

Schraube Ø x L Stk. [mm]

JFA840

Kohlenstoffstahl

8 x 40

100

JFA860

Kohlenstoffstahl

8 x 60

100

JFA880

Kohlenstoffstahl

8 x 80

100

JFA860A2

Edelstahl

8 x 60

100

EDELSTAHL Auch in Edelstahl A2 | AISI304 verfügbar für besonders aggressive Umgebungen.

AUßENBEREICH | JFA | 319


JFA-MONTAGE MIT EINSTELLUNG VON UNTEN

01

Die Mittellinie der Leiste anzeichnen, die Position der Bohrungen markieren, dann ein Loch mit einem Durchmesser von 10 mm vorbohren.

02

03

Die Tiefe der Vorbohrung entspricht der Montagehöhe R und muss mindesten 16 mm betragen (Raumbedarf der Hülse).

04

Die Hülse mit einem Hammer einsetzen.

Die Halterung in der Hülse einschrauben und die Leiste umdrehen.

Detail der Einstellung von unten.

Es kann dem Verlauf des Untergrunds gefolgt werden, in dem die einzelnen Stützen unabhängig eingestellt werden.

H 05

Die Leiste auf dem Unterboden parallel zu der zuvor montierten Leiste positionieren.

06

Die Höhe der Stütze einstellen, dazu von unten mit Maulschlüssel SW 10 mm arbeiten.

JFA-MONTAGE MIT EINSTELLUNG VON OBEN

01

Die Mittellinie der Leiste anzeichnen, die Position der Bohrungen markieren, dann eine durchgehende Bohrung mit einem Durchmesser von 10 mm vorbohren.

02

03

Es wird ein maximaler Abstand von 60 cm zwischen den Trägern empfohlen, der je nach Belastung zu überprüfen ist.

04

Die Hülse mit einem Hammer einsetzen.

Die Halterung in der Hülse einschrauben und die Leiste umdrehen.

Detail der Einstellung von oben.

Es kann dem Verlauf des Untergrunds gefolgt werden, in dem die einzelnen Stützen unabhängig eingestellt werden.

H 05

Die Leiste auf dem Unterboden parallel zu der zuvor montierten Leiste positionieren.

320 | JFA | AUßENBEREICH

06

Die Höhe der Stütze mit einem flachen Schraubenzieher einstellen.


BERECHNUNGSBEISPIEL Die Anzahl der Träger pro m2 muss je nach wirkender Last und Abstand zwischen den UK berechnet werden.

ANTEIL HALTERUNGEN (I): q = Last [kN/m2]

I = q / Fadm = Stk. JFA pro m2

Fadm = zulässige Last JFA [kN]

MAXIMALER ABSTAND ZWISCHEN DEN TRÄGERN (a): a

amax, JFA

a=

min

mit:

amax, JFA = 1 / Stk. / m2 / i

i

amax, Leiste

3

amax, Leiste =

i = Zwischenabstand Leisten flim = max. sofortige Durchbiegung zwischen den Auflagern

E ∙ J ∙384

E = Elastizitätsmodul Material

flim ∙ 5 ∙ q ∙ i

J = Trägheitsmoment Leistenquerschnitt

PRAKTISCHES BEISPIEL PROJEKTDATEN A=6m

OBERFLÄCHE DER TERRASSE S = A x B = 6 m x 4 m = 24 m2 UNTERKONSTRUKTION 50 mm

b = 50 mm h = 30 mm

B=4m

30 mm

i= 0,50 m

LASTEN

0,50 m

Verkehrslast Verwendungskategorie: Kategorie A (Balkonen) (EN 1991-1-1)

q

Zulässige Last JFA-Träger

Fadm

Material der Leisten

4,00 kN/m2

0,80 kN

C20 (EN 338:2016)

Maximale sofortige Durchbiegung zwischen den Auflagern

flim

Elastizitätsmoment Material

E0,mean

Trägheitsmoment Leistenquerschnitt

J

Maximale Durchbiegung Leiste

fmax

a / 400

9,5 kN/mm2

3

(b ∙ h ) / 12

112500 mm4

(5/384) ∙ (q ∙ i ∙ a4)/(E ∙ J)

-

BERECHNUNG JFA-ANZAHL ANZAHL DER JFA-TRÄGER

ANTEIL I = q / Fadm = Stk. JFA pro m

n = I ∙ S ∙ Zuschlag = Stk. JFA

2

n = 5,00 Stk./m2 ∙ 24 m2 ∙ 1,05 = 126 Stk. JFA

I = 4,0 kN/m2 / 0,8 kN = 5,00 Stk./m2

5 % Zuschlag BERECHNUNG DES MAXIMALEN ABSTANDS ZWISCHEN DEN HALTERUNGEN BIEGEGRENZE LEISTE

FESTIGKEITSGRENZE TRÄGER 3

flim = fmax

daher:

3

amax, Leiste =

a = min

amax, Leiste =

amax, JFA = 1 / n / i

E ∙ J ∙384

amax, JFA = 1 / 5,00 / 0,5 = 0,40 m

400 ∙ 5 ∙ q ∙ i

9,5 ∙ 112500 ∙ 384

∙ 10-3 = 0,47 m

400 ∙ 5 ∙ (4,0 ∙ 10-6) ∙ 500 amax, JFA amax, Leiste

= min

0,40 m 0,47 m

= 0,40 m

maximaler Abstand zwischen den JFA-Trägern

AUßENBEREICH | JFA | 321


SUPPORT JUSTIERBARER STELLFUSS FÜR TERRASSEN DREI AUSFÜHRUNGEN Die Ausführung Small (SUP-S) erlaubt Erhöhungen bis 37 mm, Ausführung Medium (SUP-M) bis 220 mm und Ausführung Large (SUP-L) bis zu 1020 mm. Alle Ausführungen sind höhenverstellbar.

FESTIGKEIT Robustes System, für schwere Lasten geeignet. Die Ausführungen Small (SUP-S) und Medium (SUP-M) halten bis 400 kg stand. Die Ausführung Large (SUP-L) hält bis 800 kg stand.

ZUSAMMENSETZBAR Alle Ausführungen können mit einem Kopf kombiniert werden, wodurch die seitliche Befestigung an der Leiste aus Holz oder Aluminium erleichtert wird. Auf Anfrage auch mit Adapter für Fliesen lieferbar.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

Extrem vielseitige Nivellierung

HÖHE

22 bis 1020 mm

UNTERE BASIS

SUP-S Ø 150 mm SUP-M und SUP-L Ø 200 mm

FESTIGKEIT

von 400 bis 800 kg

MATERIAL Polypropylen (PP).

ANWENDUNGSGEBIETE Erhöhung und Nivellierung der Unterkonstruktion. Für den Außenbereich. Geeignet für Nutzungsklassen 1-2-3.

322 | SUPPORT | AUßENBEREICH


LANGE LEBENSDAUER UV-beständiges Material, das auch in aggressiven Umgebungen eingesetzt werden kann. Ideal in Kombination mit ALU TERRACE.

ALU TERRACE Ideal in Kombination mit ALU TERRACE, seitlich mit KKA-Schrauben befestigt. Das System hat eine ausgezeichnete Lebensdauer.

AUßENBEREICH | SUPPORT | 323


Befestigung der Holzleisten an Träger SUP-M mit Kopf.

Terrasse mit Keramikfliesen auf SUP-M mit entsprechenden Adaptern.

ARTIKELNUMMERN UND -ABMESSUNGEN DES ZUBEHÖRS KOPF FÜR SUP-S ART.-NR. SUPSLHEAD1

VERLÄNGERUNG FÜR SUP-M Ø

Ø1

[mm]

[mm]

Stk.

70

3 x 14

ART.-NR.

Ø

Ø1

SUPMEXT30

20

KOPF FÜR SUP-M Ø

30

Stk.

ART.-NR.

25

SUPLEXT100 Ø1

BxP [mm]

SUPMHEAD2 120 x 90

H

Ø1

SUPSLHEAD1

H

B

P

3 x 14 25

NEIGUNGSAUSGLEICH FÜR SUP-M UND SUP-L ART.-NR.

Ø

Ø1

[mm]

[mm]

70

3 x 14

20

h

[mm] [mm] 30

100

Stk.

KOPF FÜR SUP-L ART.-NR.

Stk.

[mm]

120

KOPF FÜR SUP-M ART.-NR.

H 25

H

[mm] SUPMHEAD1

Stk.

VERLÄNGERUNG FÜR SUP-L

Ø

ART.-NR.

H [mm]

Stk. 20

324 | SUPPORT | AUßENBEREICH

Ø

Stk.

[mm] Ø1

Ø

SUPCORRECT1 SUPCORRECT2

200 200

1% 2%

20 20

SUPCORRECT3

200

3%

20

Ø


ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN SUP-S Ø H

ART.-NR.

Ø

H

Stk.

[mm]

[mm]

SUPS2230

150

22 - 30

20

SUPS2837

150

28 - 37

20

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN SUP-M Ø

H

ART.-NR.

Ø

H

[mm]

[mm]

Stk.

SUPM3550

200

35 -50

25

SUPM5070

200

50 - 70

25

SUPM65100

200

65 - 100

25

SUPM95130

200

95 - 130

25

SUPM125160

200

125 - 160

25

SUPM155190

200

155 - 190

25

SUPM185220

200

185 - 220

25

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN SUP-L

+H

Ø

H

ART.-NR.

Stk.

ART.-NR.

Ø

H

[mm]

[mm]

Stk.

Ø

H

[mm]

[mm]

SUPL3550

200

35 - 50

20

SUPL415520

200

415 - 520

20

SUPL5075

200

50 - 75

20

SUPL515620

200

515 - 620

20

SUPL75120

200

75 - 120

20

SUPL615720

200

615 - 720

20

SUPL115220

200

115 - 220

20

SUPL715820

200

715 - 820

20

SUPL215320

200

215 - 320

20

SUPL815920

200

815 - 920

20

SUPL315420

200

315 - 420

20

SUPL9151020

200

915 - 1020

20

AUßENBEREICH | SUPPORT | 325


MONTAGE SUP-S 01

02

03

Die Unterkonstruktion kann einfach auf SUP-S aufgelegt oder mit SUP-S durch KKF-Schrauben, Durchmesser 4,5 mm, eingeschraubt werden.

MONTAGE SUP-S MIT KOPF SUPSLHEAD1 01

02

03

04

KF

K

KF

X

K

X

F

KK

X

F

KK

X

Den Kopf SUPSLHEAD1 auf SUP-S positionieren und die Leiste mit KKF-Schrauben, Durchmesser 4,5 mm, befestigen.

MONTAGE SUP-M MIT KOPF SUPMHEAD1 01

02

03

04

KF

K

X

F

KK

X

F

KK

X

Den Kopf SUPMHEAD1 auf SUP-M positionieren und die Leiste seitlich mit KKF-Schrauben, Durchmesser 4,5 mm, befestigen.

MONTAGE SUP-M MIT KOPF SUPMHEAD2 03

04

K

Den Kopf SUPMHEAD2 auf SUP-M positionieren und die Leiste mit KKF-Schrauben, Durchmesser 4,5 mm, befestigen.

326 | SUPPORT | AUÃ&#x;ENBEREICH

X

KF

K

X

02

KF

01


MONTAGE SUP-L MIT KOPF SUPSLHEAD1 01

02

03

04

360°

H

F

KK

X

F

KK

X

Den Kopf SUPSLHEAD1 auf SUP-L positionieren, die Höhe wie gewünscht einstellen und die Leiste seitlich mit KKF-Schrauben, Durchmesser 4,5 mm befestigen.

MONTAGE SUP-L MIT KOPF SUPSLHEAD1 01

02

03

04

360°

F

KK

X

F

KK

X

H

Die Verlängerung SUPLEXT100 dem Träger SUP-L hinzufügen und danach den Kopf SUPSLHEAD1 positionieren. Die Höhe wie gewünscht einstellen und die Leiste seitlich mit KKF-Schrauben, Durchmesser 4,5 mm, befestigen.

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN DER BEFETIGUNG KKF AISI410 d1 [mm] KF

K

X F

KK

X

4,5 TX 20

ART.-NR.

L [mm]

Stk.

KKF4520

20

200

KKF4540

40

200

KKF4545

45

200

KKF4550

50

200

KKF4560

60

200

KKF4570

70

200

AUßENBEREICH | SUPPORT | 327


ALU TERRACE ALUMINIUMPROFIL FÜR TERRASSEN ZWEI AUSFÜHRUNGEN Ausführung ALUTERRA30 für Standardbelastungen. Ausführung ALUTERRA50 in schwarzer Farbe, für sehr hohe Lasten. Kann beidseitig benutzt werden.

AUFLAGER ALLE 1,10 m ALUTERRA50 wurde für eine sehr hohe Trägheit entworfen, wodurch die Träger SUPPORT alle 1,10 m (auf der Mittellinie der Leiste) positioniert werden können und zwar auch bei hohen Lasten (4,0 kN/m2).

LANGE LEBENSDAUER Die Unterkonstruktion aus Aluminiumprofilen garantiert eine ausgezeichnete Beständigkeit der Terrasse. Das Wasser kann dank der Abflussrinne ablaufen und schafft eine wirksame Belüftung.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

ausgezeichnete Festigkeit und Beständigkeit

QUERSCHNITTE

53 x 30 mm und 63 x 50 mm

STÄRKE

1,8 mm | 2,2 mm

MATERIAL Ausführung in Aluminium und in Aluminium mit Anodisierung, Klasse 15, Farbe graphitschwarz.

ANWENDUNGSGEBIETE Unterkonstruktion von Terrassen. Für den Außenbereich. Geeignet für Nutzungsklassen 1-2-3.

328 | ALU TERRACE | AUßENBEREICH


ABSTAND 1,10 m Mit einem Zwischenabstand von 80 cm zwischen den Profilen (Belastung 4,0 kN/m2) können die SUPPORT Auflager in Abständen von 1,10 m und auf der Mittellinie von ALUTERRACE50 positioniert werden.

KOMPLETTSYSTEM Ideal in Kombination mit ALU TERRACE, seitlich mit KKA-Schrauben befestigt. Das System hat eine ausgezeichnete Lebensdauer.

AUßENBEREICH | ALU TERRACE | 329


Stabilisierung von ALUTERRA50 mit Edelstahlplättchen und KKA-Schrauben.

Unterkonstruktion aus Aluminium aus ALUTERRA30 und Auflagerung auf GRANULO PAD

ARTIKELNUMMERN UND -ABMESSUNGEN DES ZUBEHÖRS s s P

s M M

M P

s H

P

LBVI15100 ART.-NR. LBVI15100

H M

P

WHOI1540 Material

s

M

P

H

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

FLIP Stk.

A2 | AISI304

1,75

15

100

--

200

WHOI1540 A2 | AISI304

1,75

15

40

40

200

KKA AISI410

FLAT

ART.-NR.

Material

Stk.

FLAT

schwarzes Aluminium

200

FLIP

feuerverzinkter Stahl

200

KKA COLOR d1

ART.-NR.

[mm] 4 TX 20 5 TX 25

L

Stk.

[mm] KKA420

20

200

KKA540

40

100

KKA550

50

100

330 | ALU TERRACE | AUßENBEREICH

d1

ART.-NR.

[mm] 4 TX 20 5 TX 25

L

Stk.

[mm] KKAN420

20

200

KKAN430

30

200

KKAN440

40

200

KKAN540

40

200


GEOMETRIE

12 5

43

36 5

5 20,3 9,7

30

12

12 43

19 5

36

12

s

19

15,5 5020,3 H 30 15,5 9,7

P

53

60

s

15,5 50

53 B

MH

P

15,5 60

ALU TERRACE 30

B

ALU TERRACE 50

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN ART.-NR. ALUTERRA30

s

B

P

H

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

1,8

53

2200

30

Stk. 1

ART.-NR. ALUTERRA50

s

B

P

H

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

2,5

63

2200

50

Stk. 1

ANMERKUNGEN: Auf Anfrage ist auch P=3000mm Version erhältlich.

BEISPIEL EINER BEFESTIGUNG MIT SCHRAUBEN UND ALUTERRA30 01

ALU TERRACE auf SUP-S positionieren, das mit dem Kopf SUPSLHEAD1 ausgestattet ist.

02

ALU TERRACE mit KKAN, Durchmesser 4,0 mm, befestigen.

03

04

Die Holz- oder WPC-Bretter direkt an ALU TERRACE mit KKA-Schrauben, Durchmesser 5,0 mm, befestigen.

Ebenso mit den folgenden Brettern verfahren.

BEISPIEL EINER BEFESTIGUNG MIT KLIPPVERSCHLUSS UND ALUTERRA50 01

ALU TERRACE auf SUP-S positionieren, das mit dem Kopf SUPSLHEAD1 ausgestattet ist.

02

ALU TERRACE mit KKAN, Durchmesser 4,0 mm, befestigen.

03

04

Die Bretter mit verdeckten Klippverschlüssen FLAT und Schrauben KKAN, Durchmesser 4,0 mm, befestigen.

Ebenso mit den folgenden Brettern verfahren.

AUßENBEREICH | ALU TERRACE | 331


BEISPIEL FÜR AUFLAGER AUF GRANULO PAD 01

02

Es können mehrere ALUTERRA30 in Längsrichtung durch Edelstahlplättchen miteinander verbunden werden. Die Verbindung ist fakultativ.

03

Den Kopf von 2 Profilen aneinander legen.

04

Plättchen LBVI15100 aus Edelstahl an den Aluminiumprofilen positionieren und mit KKA-Schrauben 4,0 x 20 befestigen.

Den Vorgang auf beiden Seiten ausführen, um die Stabilität zu maximieren.

BEISPIEL FÜR AUFLAGER AUF SUPPORT 01

02

KF

K

KF

X

K

X

Es können mehrere ALUTERRA50 in Längsrichtung durch Edelstahlplättchen miteinander verbunden werden. Die Verbindung ist fakultativ, falls diese mit dem Auflager auf SUPPORT übereinstimmt.

03

Plättchen LBVI15100 aus Edelstahl seitlich an den Einbuchtungen der Aluminiumprofile positionieren und mit KKA-Schrauben 4,0 x 20 oder KKAN, Durchmesser 4,0 mm, befestigen.

332 | ALU TERRACE | AUßENBEREICH

Die Aluminiumprofile mit KKAN-Schrauben, Durchmesser 4,0 mm, verbinden und den Kopf 2 Profilen aneinander legen.

04

Den Vorgang auf beiden Seiten ausführen, um die Stabilität zu maximieren.


MAXIMALER ABSTAND ZWISCHEN TRÄGERN (a) ALU TERRACE 30 ALU TERRACE 30 SUPPORT

i

a

i = Zwischenabstand UK

a

a = Abstand Träger i

i [m]

VERKEHRSLAST [kN/m2]

0,4

0,45

0,5

0,55

0,6

0,7

0,8

0,9

1,0

2,0

0,77

0,74

0,71

0,69

0,67

0,64

0,61

0,59

0,57

3,0

0,67

0,65

0,62

0,60

0,59

0,56

0,53

0,51

0,49

4,0

0,61

0,59

0,57

0,55

0,53

0,51

0,48

0,47

0,45

5,0

0,57

0,54

0,53

0,51

0,49

0,47

0,45

0,43

0,42

ALU TERRACE 50 ALU TERRACE 50 SUPPORT

i a

i = Zwischenabstand UK

a

a = Abstand Träger i

i [m]

VERKEHRSLAST [kN/m2]

0,4

0,45

0,5

0,55

0,6

0,7

0,8

0,9

1,0

2,0

1,70

1,64

1,58

1,53

1,49

1,41

1,35

1,30

1,25

3,0

1,49

1,43

1,38

1,34

1,30

1,23

1,18

1,14

1,10

4,0

1,35

1,30

1,25

1,22

1,18

1,12

1,07

1,03

1,00

5,0

1,25

1,21

1,16

1,13

1,10

1,04

1,00

0,96

0,92

ANMERKUNGEN: • Beispiel mit Verformung L/300; • Nutzlast gemäß EN 1991-1-1; -- Bereiche in Kategorie A = 2,0 ÷ 4,0 kN /m²; -- Bereiche, die zu Andrang neigen C2 = 3,0 ÷ 4,0 kN /m²; -- Bereiche, die zu Andrang neigen C3 = 3,0 ÷ 5,0 kN /m²;

Die Berechnung wurde mit einem statischen Schema an einer Spannweite mit einfachem Auflager ausgeführt, wobei eine gleichmäßig verteilte Last angenommen wird.

AUßENBEREICH | ALU TERRACE | 333


STAR DISTANZHALTER-STERN

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN ART.-NR.

Stärken

Stk.

[mm] STAR

von 4 bis 8

1

CRAB MINI ZWINGE FÜR TERRASSEN

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN ART.-NR. CRABMINI

Spannweite

Druck

[mm]

[kg]

263 - 415

max. 200

334 | STAR | CRAB MINI | AUßENBEREICH

Stk. 1


SHIM NIVELLIERKEILE

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN ART.-NR.

Farbe

LxPxs

Stk.

SHBLUE

Blau

100 x 22 x 1

500

Schwarz

100 x 22 x 2

500

Rot

100 x 22 x 3

500

SHWHITE

Weiß

100 x 22 x 4

500

SHYELLOW

Gelb

100 x 22 x 5

500

[mm] SHBLACK SHRED

Auch in LARGE-Ausführung verfügbar.

BROAD SPITZE MIT VERSENKER FÜR KKT, KKZ, KKA

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN ART.-NR.

ØSpitze

Ø Versenker

L Spitze

LT

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

Stk.

BROAD1

4

6,5

41

75

1

BROAD2

6

9,5

105

150

1

AUßENBEREICH | SHIM | BROAD | 335


HOLZ - METALL


HOLZ - METALL


HOLZ-METALL

SBS - SPP SELBSTBOHRENDE SCHRAUBE FÜR HOLZ- METALL. . . . . . . . . 340

SBS A2 | AISI304 SELBSTBOHRENDE SCHRAUBE FÜR HOLZ- METALL. . . . . . . . . 342

SBN - SBN A2 | AISI304 SELBSTBOHRENDE SCHRAUBE FÜR METALL. . . . . . . . . . . . . . . . 344

WBAZ EDELSTAHL-BEILAGSCHEIBE MIT DICHTUNG. . . . . . . . . . . . . . . 346

TBS EVO TELLERBAUSCHRAUBE. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 348

MTS A2 | AISI304 BLECHSCHRAUBE. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 349

MCS A2 | AISI304 SCHRAUBE MIT UNTERLEGSCHEIBE FÜR BLECH. . . . . . . . . . . . 350

HOLZ - METALL | 339


SBS - SPP

BIT INKLUSIVE

SELBSTBOHRENDE SCHRAUBE FÜR HOLZ- METALL HOLZ-METALL-SPITZE Spezialbohrspitze mit Ausräumgeometrie für eine ausgezeichnete Bohrleistung sowohl an Aluminium (bis 8 mm Stärke) als auch an Stahl (bis 6 mm Stärke).

FRÄSRIPPEN Die Rippen schützen das Schraubengewinde beim Durchzug im Holz, garantieren eine höchst effiziente Gewindeleistung im Metall und eine perfekte Haftung zwischen Holz und Metall.

GROSSES SORTIMENT Die Ausführung SPP mit Teilgewinde eignet sich besonders zur Befestigung von Sandwichplatten, auch von großer Stärke, an Stahl. Gut schneidende Unterkopffräsrippen (ribs) für einen sauberen Kopfabschluss an der Oberfläche des Holzelements.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

Bohrspitze mit Schutzrippen

KOPF

Senkkopf mit Unterkopffräsrippen

DURCHMESSER

4,2 bis 6,3 mm

LÄNGE

32 bis 240 mm

MATERIAL Kohlenstoffstahl mit galvanischer Verzinkung.

ANWENDUNGSGEBIETE Direkte Befestigung, ohne Vorbohrung der Holzelemente, an Unterkonstruktionen aus Stahl (maximale Stärke 8,0 mm) oder Aluminium (maximale Stärke 10,0 mm).

340 | SBS - SPP | HOLZ - METALL


GEOMETRIE A

d2 d1 t1

dk

d2 d1

Lp

b

s

SP P

SB S

dk

A

s

t1

Lp

b

L

L SBS

SPP

Nenndurchmesser

d1

[mm]

4,2

4,8

5,5

6,3

6,3

Kopfdurchmesser

dk

[mm]

8,00

9,25

10,50

12,00

12,50

Kerndurchmesser

d2

[mm]

3,30

3,50

4,15

4,85

4,85

Kopfstärke

t1

[mm]

3,50

4,20

4,80

5,30

5,30

Länge der Spitze

Lp

[mm]

10,0

10,5

11,5

15,0

20,0

MONTAGE 01

02

03

Empfohlenes Einschrauben: ≈ 1000 - 1500 rpm (Stahlplatte) ≈ 600 - 1000 rpm (Aluminiumplatte)

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN SBS d1

SPP ART.-NR.

[mm] SBS4232 4,2 TX 20 SBS4238 SBS4838 4,8 TX 25 SBS4845 SBS5545 5,5 TX 25 SBS5550 SBS6360 SBS6370 6,3 TX 30 SBS6385 SBS63100

L

b

A

s1

s2

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

32 38 38 45 45 50 60 70 85 100

19 25 23 30 29 34 40 50 65 80

17 23 21 28 26 31 36 46 61 76

1÷3 1÷3 2÷4 2÷4 3÷5 3÷5 4÷6 4÷6 4÷6 4÷6

2÷4 2÷4 3÷5 3÷5 4÷6 4÷6 6÷8 6÷8 6÷8 6÷8

Stk. 500 500 200 200 200 200 100 100 100 100

d1

ART.-NR.

L

b

A

s1

s2

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

SPP63125 SPP63145 SPP63165 6,3 SPP63180 TX 30 SPP63200 SPP63220 SPP63240

125 145 165 180 200 220 240

60 60 60 60 60 60 60

96 116 136 151 171 191 211

6÷8 6÷8 6÷8 6÷8 6÷8 6÷8 6÷8

8÷10 8÷10 8÷10 8÷10 8÷10 8÷10 8÷10

Stk. 100 100 100 100 100 100 100

s1 Stärke der Stahlplatte S235 / St37 s2 Stärke der Aluminiumplatte

SIP PANELS Die Ausführung SPP ist ideal zur Befestigung von SIP-Platten und Sandwichplatten dank der gesamten Produktpalette mit Längen bis zu 240 mm.

HOLZ - METALL | SBS - SPP | 341


SBS A2 | AISI304

BIT INKLUSIVE

SELBSTBOHRENDE SCHRAUBE FÜR HOLZ- METALL BIMETALL-SCHRAUBE Kopf und Körper bestehen aus rostfreiem Edelstahl A2 | AISI304 für eine hohe Korrosionsfestigkeit. Die Spitze besteht aus Kohlenstoffstahl und hat eine ausgezeichnete Bohrleistung.

HOLZ-METALL-SPITZE Spezialbohrspitze mit Ausräumgeometrie für eine ausgezeichnete Bohrleistung sowohl an Aluminium als auch an Stahl. Die Rippen schützen das Schraubengewinde beim Durchzug im Holz.

EDELSTAHL Ideal für den Außenbereich, da Kopf und Körper aus rostfreiem Edelstahl A2 | AISI304 bestehen. Gut schneidende Unterkopffräsrippen (ribs) für einen sauberen Kopfabschluss an der Oberfläche des Holzelements.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

Bohrspitze mit Schutzrippen

KOPF

Senkkopf mit Unterkopffräsrippen

DURCHMESSER

4,8 bis 6,3 mm

LÄNGE

45 bis 120 mm

MATERIAL Edelstahl A2 | AISI304.

ANWENDUNGSGEBIETE Verwendung im Außenbereich mit aggressiven Bedingungen. Geeignet für Nutzungsklassen 1-2-3. Direkte Befestigung, ohne Vorbohrung der Holzelemente, an Unterkonstruktionen aus Stahl (maximale Stärke 6,0 mm) oder Aluminium (maximale Stärke 8,0 mm).

342 | SBS A2 | AISI304 | HOLZ - METALL


GEOMETRIE A

s d2 d1

dk b

t1

Lp L

Nenndurchmesser

d1

[mm]

4,8

5,5

6,3

Kopfdurchmesser

dk

[mm]

9,25

10,50

10,50 4,80

Kerndurchmesser

d2

[mm]

3,50

4,15

Kopfstärke

t1

[mm]

4,00

4,85

4,50

Länge der Spitze

Lp

[mm]

10,25

10,00

12,00

MONTAGE 01

02

03

Empfohlenes Einschrauben: ≈ 1000 - 1500 rpm (Stahlplatte) ≈ 600 - 1000 rpm (Aluminiumplatte)

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN d1

ART.-NR.

[mm] 4,8 SBSA24845 TX 25 5,5 SBSA25555 TX 25

L

b

A

s1

s2

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

45 55

31 39

30 37

1 ÷3 2 ÷5

2 ÷3 3 ÷5

Stk.

d1

ART.-NR.

[mm] SBSA26370

L

b

A

s1

s2

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

70

53

49

3 ÷6

4 ÷8

100

103

99

3 ÷6

4 ÷8

100

200

6,3 TX 30 SBSA263120 120

200

s1 Stärke der Stahlplatte S235 / St37 s2 Stärke der Aluminiumplatte

Stk.

AUSSENBEREICH Ideal für den Außenbereich oder aggressive Umgebungen dank des rostfreien Edelstahls A2 | AISI304.

HOLZ - METALL | SBS A2 | AISI304 | 343


SBN - SBN A2 | AISI304 SELBSTBOHRENDE SCHRAUBE FÜR METALL SPITZE FÜR METALL Spezialbohrspitze für Eisen und Stahl für Stärken zwischen 0,7 mm und 5,25 mm. Ideal zur Befestigung von Metallüberlappungen oder Metallblechen.

FEINGEWINDE Feingewinde, das sich besonders zur präzisen Befestigung an Blechen eignet oder für Metall-Metall- oder Holz-Metall-Verbindungen.

EDELSTAHL Auch in Bimetall-Ausführung mit Kopf und Körper aus rostfreiem Edelstahl A2 | AISI304 und Spitze aus Kohlenstoffstahl. Ideal zur Befestigung von Klippverschlüssen Aluminiumhalterungen.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

Bohrspitze ohne Schutzrippen

KOPF

Senkkopf mit Unterkopffräsrippen

DURCHMESSER

3,5 bis 5,5 mm

LÄNGE

25 bis 50 mm

MATERIAL Verzinkter Kohlenstoffstahl oder rostfreier Edelstahl A2 | AISI304.

ANWENDUNGSGEBIETE Direkte Befestigung, ohne Vorbohrung, von Metallgerüstelementen an Unterkonstruktionen aus Metall (maximale Stärke 5,25 mm).

344 | SBN - SBN A2 | AISI304 | HOLZ - METALL


GEOMETRIE A

s d1

dk b L

t1

Lp

Nenndurchmesser

d1

[mm]

3,5

3,9

4,2

4,8

5,5

Kopfdurchmesser

dk

[mm]

6,90

7,50

8,20

9,50

10,80

Kopfstärke

t1

[mm]

2,60

2,80

3,05

3,55

3,95

Länge der Spitze

Lp

[mm]

5,00

4,70

5,40

6,40

7,20

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN SBN A2 | AISI304

SBN d1

ART.-NR.

L

b

A

s

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

3,5 SBN3525 TX 15

25

16

16

0,7 ÷ 2,25

500

3,9 SBN3932 TX 15

35

27

26

0,7 ÷ 2,40

200

4,2 SBN4238 TX 20

38

30

29

1,75 ÷ 3,00

200

4,8 SBN4845 TX 25

45

34

32

1,75 ÷ 4,40

200

5,5 SBN5550 TX 25

50

38

34

1,75 ÷ 5,25

200

[mm]

Stk.

d1

ART.-NR.

L

b

A

s

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

3,5 SBNA23525 TX 15

25

16

18

0,7 ÷ 2,25

1000

3,9 SBNA23932 TX 15

32

24

25

0,7 ÷ 2,40

1000

[mm]

Stk.

SBN A2 | AISI304 Ideal zur Befestigung an Aluminium von Standard-Klippverschlüssen von Rothoblaas im Außenbereich.

HOLZ - METALL | SBN - SBN A2 | AISI304 | 345


WBAZ EDELSTAHL-BEILAGSCHEIBE MIT DICHTUNG WASSERDICHTIGKEIT Vollkommen wasserdichter Verschluss und exzellente Versiegelung dank der EPDM-Dichtung.

UV-STRAHLUNGSBESTÄNDIGKEIT Exzellente UV-Strahlungsbeständigkeit. Ideal für den Außenbereich dank der Anpassungsfähigkeit der EPDM-Dichtung und der Güte der Unterlegscheibe aus rostfreiem Edelstahl A2 | AISI304.

VIELSEITIGKEIT Ideal in Kombination mit Schraube TBS EVO Ø6; kann ohne Vorbohrung an Blechen mit einer Stärke bis 0,7 mm befestigt werden oder mit Schraube MTS A2 | AISI304, mit Vorbohrung.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

dicht und UV-beständig

DICHTUNG

EPDM

SCHRAUBENDURCHMESSER

6,0 bis 6,5 mm

VERBINDUNGSTECHNIK

TBS EVO, MTS A2 | AISI304

MATERIAL Edelstahl A2 | AISI304.

ANWENDUNGSGEBIETE Dichtigkeit und UV-Beständigkeit bei der Befestigung des Metallblechs mit Schraube TBS EVO oder MTS an Unterkonstruktionen aus Holz.

346 | WBAZ | HOLZ - METALL


ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN D1 ART.-NR.

Schraube

D2

H

D1

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

6,0 - 6,5

25

15

6,5

H WBAZ25A2

Stk. 100

D2

MONTAGE TBS EVO + WBAZ ØxL

A

A

A

Korrektes Anschrauben

6 x 60

min. 0 - max. 40

6 x 80

min. 10 - max. 60

6 x 100

min. 30 - max. 80

6 x 120

min. 50 - max. 100

6 x 140

min. 70 - max. 120

6 x 160

min. 90 - max. 140

6 x 180

min. 110 - max. 160

6 x 200

min. 130 - max. 180

MTS A2 + WBAZ

A

ØxL

Zu starkes Anschrauben

zu befestigendes Paket [mm]

zu befestigendes Paket [mm]

6 x 80

min. 10 - max. 60

6 x 100

min. 30 - max. 80

6 x 120

min. 50 - max. 100

Unzureichendes Anschrauben

Falsches Anschrauben schräg zur Achse

ANMERKUNGEN: Die Stärke der Beilagscheibe beträgt nach der erfolgten Installation ungefähr 8 - 9mm.

KÜNSTLICHE DACHZIEGEL Kann auch an Sandwichplatten, gewellten Platten und künstlichen Dachziegeln verwendet werden.

HOLZ - METALL | WBAZ | 347


TBS EVO

BIT INKLUSIVE

COATING

ETA 11/0030

TELLERBAUSCHRAUBE BESCHICHTUNG EVO C4 Mehrschichtig, 20 μm, Oberflächenbehandlung auf Epoxidharzbasis mit Aluminiumflakes. Rostfrei nach einem Test von 1440 Stunden nach Exposition in Salzsprühnebel entsprechend ISO 9227. Zur die Verwendung im Außenbereich bei Nutzungsklasse 3 und Korrosionskategorie C4.

SELBSTBOHREND BLECH Befestigung direkt an Blech bis zu 0,7 mm Stärke ohne Vorbohrung. Ideal in Kombination mit Unterlegscheibe WBAZ.

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN d1

ART.-NR.

[mm] TBSEVO660

6 TX 30

L

b

A

[mm]

[mm]

[mm]

Stk.

60

40

20

100

TBSEVO680

80

50

30

100

TBSEVO6100

100

60

40

100

TBSEVO6120

120

75

45

100

TBSEVO6140

140

75

65

100

TBSEVO6160

160

75

85

100

TBSEVO6180

180

75

105

100

TBSEVO6200

200

75

125

100

GEOMETRIE

A

A

ANMERKUNG: Art.-Nr., Technik und weitere Infos auf Seite 82.

MATERIAL Kohlenstoffstahl, weiß galvanisch verzinkt.

ANWENDUNGSGEBIETE Kann ohne Vorbohrung durch bis 0,7 mm dickes Blech montiert werden. Geeignet für Nutzungsklassen 1-2-3. Ideal in Kombination mit Unterlegscheibe WBAZ.

348 | TBS EVO | HOLZ - METALL


MTS A2 | AISI304 BLECHSCHRAUBE SECHSKANTKOPF Ideal in Kombination mit Unterlegscheibe WBAZ zur dichten Befestigung an Blech, mit Vorbohrung. Der Sechskantkopf erleichtert eine eventuell spätere Demontage.

EDELSTAHL Der rostfreie Edelstahl A2 | AISI304 sichert eine hohe Korrosionsfestigkeit und eine optimale Beständigkeit, auch in sehr aggressiven Umgebungen.

GEOMETRIE

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN d1

ART.-NR.

6 SW 8

Stk. A

dK

duK

L

b

A

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

MTS680

8

12,5

80

58

20÷40

100

MTS6100

8

12,5

100

58

40÷60

100

MTS6120

8

12,5

120

58

60÷80

100

[mm]

A

MATERIAL Edelstahl A2 | AISI304.

ANWENDUNGSGEBIETE Verwendung im Außenbereich mit aggressiven Bedingungen. Geeignet für Nutzungsklassen 1-2-3. Ideal in Kombination mit Unterlegscheibe WBAZ.

HOLZ - METALL | MTS A2 | AISI304 | 349


MCS A2 | AISI304

BIT INKLUSIVE

SCHRAUBE MIT UNTERLEGSCHEIBE FÜR BLECH INTEGRIERTE BEILAGSCHEIBE Schraube aus rostfreiem Edelstahl A2 | AISI304, mit eingebauter Unterlegscheibe aus rostfreiem Edelstahl A2 | AISI304 und EPDM-Dichtung.

EDELSTAHL Edelstahl A2 | AISI304 garantiert eine hohe Korrosionsfestigkeit. Auch in den Farben Kupfer oder schokoladenbraun erhältlich.

TORX-EINSATZ Linsenkopf mit Torx-Antrieb für eine sichere Befestigung von Blechteilen an Holz oder Putz. Ideal für die Befestigung von Dachrinnen, Blechkrempen an Holz.

EIGENSCHAFTEN FOCUS

Unterlegscheibe mit integrierter EPDM-Dichtung

UNTERLEGSCHEIBE

Edelstahl A2 | AISI304

DICHTUNG

EPDM

DURCHMESSER

4,5 mm

LÄNGE

25 bis 120 mm

MATERIAL Edelstahl A2 | AISI304.

ANWENDUNGSGEBIETE Verwendung im Außenbereich mit aggressiven Bedingungen. Geeignet für Nutzungsklassen 1-2-3. Befestigung von Metallgerüstelementen an Unterkonstruktionen aus Holz.

350 | MCS A2 | AISI304 | HOLZ - METALL


GEOMETRIE

D

d1

dk L

Nenndurchmesser

d1

[mm]

4,5

Kopfdurchmesser

dk

[mm]

8,30

Durchmesser Beilagscheibe

D

[mm]

20,00

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN MCS A2: Edelstahl

MCS CU: verkupferte Oberfläche d1

ART.-NR.

[mm]

4,5 TX 20

L

Stk.

[mm]

L

Stk.

[mm]

25

200

MCS4525CU

25

200

MCS4535A2

35

200

MCS4535CU

35

200

MCS4545A2

45

200

MCS4545CU

45

200

MCS4560A2

60

200

MCS4560CU

60

200

MCS4580A2

80

200

MCS4580CU

80

200

MCS45100A2

100

200

MCS45100CU

100

200

MCS45120A2

120

200

MCS45120CU

120

200

L

Stk.

ART.-NR.

[mm] 4,5 TX 20

ART.-NR.

MCS4525A2

MCS M: RAL 8017 - schokoladenbraun d1

d1 [mm]

4,5 TX 20

MCS B: RAL 9002 - grauweiß L

Stk.

[mm]

d1

ART.-NR.

[mm]

MCS4525A2M

25

200

MCS4535A2M

35

200

MCS4545A2M

45

200

4,5 TX 20

[mm] MCS4525A2B

25

200

MCS4535A2B

35

200

MCS4545A2B

45

200

LAUBENGÄNGE Ideal zur Befestigung von Blechkrempen am Holz einer Pergola und an Bauwerken im Außenbereich.

HOLZ - METALL | MCS A2 | AISI304 | 351


ZUSATZPRODUKTE


ZUSATZPRODUKTE


ZUSATZPRODUKTE

A 10 M BOHRSCHRAUBER MIT AKKU. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 356

A 18 M BL AKKUSCHRAUBER. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 356

KMR 3373 AUTOMATISCHER LADER . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 357

KMR 3372 AUTOMATISCHER LADER. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 357

KMR 3338 SCHRAUBER MIT AUTOMATISCHEM LADER . . . . . . . . . . . . . . . . 358

KMR 3352 SCHRAUBER MIT AUTOMATISCHEM LADER . . . . . . . . . . . . . . . . 358

IMPULS IMPULSSCHRAUBER. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 359

B 13 B BOHRSCHRAUBER . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 359

BIT TORX-EINSÄTZE. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 360

MONTAGEVORRICHTUNG SBD SÄULENFÖRMIGE EINSCHRAUBVORRICHTUNG FÜR SELBSTBOHRENDE STABDÜBEL SBD . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 361

D 38 RLE 4-GANG BOHRSCHRAUBER. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 362

SET VERSENKER MIT TIEFENANSCHLAG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 363

EINSATZHALTER MIT ANSCHLAG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 363

SCHLANGENBOHRER FÜR TIEFLOCHBOHRUNGEN IN WEICH- UND EUROPÄISCHEM HARTHOLZ. . . . . . . . . . . . . . . . . 364

HSS BOHRER SPIRALBOHRER FÜR HARTHOLZ, BESCHICHTETE PLATTEN U.V.M.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 366

JIG VGZ SCHABLONEN FÜR 45° KANTEN. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 367

JIG VGU SCHABLONE FÜR UNTERLEGSCHEIBE VGU. . . . . . . . . . . . . . . . . . 367

ZUSATZPRODUKTE | 355


A 10 M BOHRSCHRAUBER MIT AKKU • • • • •

Weiches / hartes Drehmoment: 17/34 Nm Nominales Minimum 1. Gang: 0 - 360 (1/min) Nominales Minimum 2. Gang: 0 - 1400 (1/min) Nennspannung: 10,8 V Gewicht: 0,8 kg

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN ART.-NR.

Beschreibung

Stk.

MA919901

MIDIMAX IN T-MAX

1

MA919902

MAXIMAX IN T-MAX

1

A 18 M BL AKKUSCHRAUBER • • • • •

Weiches / hartes Drehmoment: 44/90 Nm Nominales Minimum 1. Gang: 0 - 600 (1/min) Nominales Minimum 2. Gang: 0 - 2050 (1/min) Nennspannung: 18 V Gewicht: 1,7 kg

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN ART.-NR.

Beschreibung

MA91A001

MIDIMAX IN T-MAX

1

MA91A040

MAXIMAX IN T-MAX

1

356 | A 10 M | A 18 M BL | ZUSATZPRODUKTE

Stk.


KMR 3373 AUTOMATISCHER LADER • Schraubenlänge: 25 - 50 mm • Schraubendurchmesser: 3,5 - 4,2 mm • Mit A 18 M BL kompatibel

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN ART.-NR.

Beschreibung

Stk.

HH3373

Magazinaufsatz für Akkuschrauber

1

HH14411591

Verlängerung, 1 Meter

1

KMR 3372 AUTOMATISCHER LADER • Schraubenlänge: 40 - 80 mm • Schraubendurchmesser: 4,5 - 5 mm • Mit A 18 M BL kompatibel

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN ART.-NR.

Beschreibung

Stk.

HH3372

Magazinaufsatz für Akkuschrauber

1

HH14411591

Verlängerung, 1 Meter

1

ZUSATZPRODUKTE | KMR 3373 | KMR 3372 | 357


KMR 3338 SCHRAUBER MIT AUTOMATISCHEM LADER • • • •

Schraubenlänge: 40 - 80 mm Schraubendurchmesser: 4,5 - 5 mm Leistung: 0 - 2850/750 (1/min/W) Gewicht: 2,9 kg

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN ART.-NR.

Beschreibung

Stk.

HH3338

Automatischer Schrauber

1

HH14411591

Verlängerung, 1 Meter

1

KMR 3352 SCHRAUBER MIT AUTOMATISCHEM LADER • • • •

Schraubenlänge: 25 - 50 mm Schraubendurchmesser: 3,5 - 4,2 mm Leistung: 0 - 2850/750 (1/min/W) Gewicht: 2,2 kg

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN ART.-NR.

Beschreibung

HH3352

Automatischer Schrauber

1

HH14411591

Verlängerung, 1 Meter

1

358 | KMR 3338 | KMR 3352 | ZUSATZPRODUKTE

Stk.


IMPULS IMPULSSCHRAUBER • • • • • •

Drehmoment: 50 - 140 - 205 Nm Leergeschwindigkeit: 0 - 2300 rpm Batteriekapazität - Li-ion: 3.0 Ah Nennspannung: 18 V Gewicht: 1,35 kg Anschluss: 1/2” (Zoll)

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN ART.-NR.

Beschreibung

PANIMP18

Impulsschrauber

Stk. 1

B 13 B BOHRSCHRAUBER • • • • • •

Nennaufnahmeleistung: 760 W Schrauber ohne Vorbohrung: Schrauben 11 x 400 mm Drehmoment: 120 Nm Gewicht: 2,8 kg Ø Schaft: 43 mm Drehzahl bei Nennlast 1. / 2. Gang: 170 - 1320 U/min

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN ART.-NR.

Beschreibung

Stk.

DUB13B

Bohrschrauber

1

ZUSATZPRODUKTE | IMPULS | B 13 B | 359


BIT TORX-EINSÄTZE ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN EINSATZ C 6.3 L

ART.-NR.

Einsatz

Farbe

Stk.

TX1025

TX 10

Gelb

10

TX1525

TX 15

Weiß

10

TX2025

TX 20

Orange

10

TX2525

TX 25

Rot

10

TX3025

TX 30

Violett

10

TX4025

TX 40

Blau

10

TX5025

TX 50

Grün

10

TX1550

TX 15

Weiß

5

TX2050

TX 20

Orange

5

TX2550

TX 25

Rot

5

TX3050

TX 30

Violett

5

TX4050

TX 40

Blau

5

TX5050

TX 50

Grün

5

TX1575

TX 15

Weiß

5

TX2075

TX 20

Orange

5

TX2575

TX 25

Rot

5

ART.-NR.

Einsatz

Farbe

Stk.

TXE3050

TX 30

Violett

5

TXE4050

TX 40

Blau

5

ART.-NR.

Einsatz

Farbe

Stk.

150

TX25150

TX 25

Rot

1

200

TX30200

TX 30

Violett

1

350

TX30350

TX 30

Violett

1

150

TX40150

TX 40

Blau

1

200

TX40200

TX 40

Blau

1

350

TX40350

TX 40

Blau

1

520

TX40520

TX 40

Blau

1

150

TX50150

TX 50

Grün

1

Geometrie

[mm]

25

50

75

EINSATZ E 6.3 L

Geometrie

[mm] 50

LANGER EINSATZ L

Geometrie

[mm]

EINSATZHALTER ART.-NR.

Beschreibung

Stk.

TXHOLD

60 mm - magnetisch

5

360 | BIT | ZUSATZPRODUKTE

Geometrie


MONTAGEVORRICHTUNG SBD SÄULENFÖRMIGE EINSCHRAUBVORRICHTUNG FÜR SELBSTBOHRENDE STABDÜBEL SBD SCHNELL Arbeitet mit optimaler Geschwindigkeit beim Einschrauben von Stahldübeln SBD.

PRÄZISE Garantiert perfekte vertikale/horizontale Ausführungen.

PRAKTISCH Die Dübel werden richtig und ohne große Anstrengung eingeschraubt. • • • • • •

Nennaufnahmeleistung: 1200 W Nutzleistung: 680 W Drehzahl bei Belastung: 0 - 520 U/min Gewicht der Vorrichtung (ohne Säule): 4,35 kg Gesamtgewicht: 10,2 kg Kabellänge: 4 m

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN ART.-NR.

Beschreibung

SBDTOOL

Montagevorrichtung SBD

Stk. 1

ZUSATZPRODUKTE | MONTAGEVORRICHTUNG SBD | 361


D 38 RLE 4-GANG BOHRSCHRAUBER • Nennaufnahmeleistung: 2000 W • Bohr-Ø in: • Stahl mit Vollbohrer: bis 32 mm • Holz mit Vollbohrer: bis 130 mm • Polypropylen mit Lochsäge LS bis 600 mm • Drehzahl bei Nennlast 1. / 2. / 3. / 4. Gang: 120 - 210 - 380 - 650 U/min • Gewicht: 8,6 kg • Werkzeugaufnahme: konisch MK 3

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN ART.-NR.

Beschreibung

DUD38RLE

4-Gang-Bohrschrauber

Stk. 1

ZUBEHÖR KUPPLUNG

SCHRAUBHANDGRIFF

• Auslösemoment 200 Nm • Aufnahme 1/2“ vierkant

• Höhere Sicherheit

BOHRFUTTER

• Spannweite 1-13 mm

ART.-NR.

Stk.

ART.-NR.

Stk.

ART.-NR.

Stk.

DUVSKU

1

DUD38SH

1

ATRE2014

1

ADAPTER 1

ADAPTER 2

• Für MK3

MUFFEN

• Für Steckhülsen

• FÜR RTR

ART.-NR.

Ø

Stk.

ART.-NR.

Stk.

ART.-NR.

Stk.

ATCS007

16 mm

1

ATRE2019

1

ATCS2010

1

ATCS008

20 mm

1

362 | D 38 RLE | ZUSATZPRODUKTE


SET VERSENKER MIT TIEFENANSCHLAG • Besonders gut für den Terrassenbau geeignet • Der drehgelagerte Tiefenanschlag bleibt bei Auftreten am Werkstück stehen und hinterlässt so keine Spuren am Material

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN ART.-NR. F3577040

Ø Bohrer

Ø Versenker

[mm]

[mm]

4, 5, 6

12

Stk. 1

EINSATZHALTER MIT ANSCHLAG • Mit O-Ring, damit das Holz beim Anschlag nicht beschädigt wird • Durch die eingebaute Kupplung stoppt der Bit-Halter automatisch beim erreichen der Tiefe

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN ART.-NR. AT4030

Ø Bohrer

Ø Versenker

[mm]

[mm]

Tiefe einstellbar

5

Stk. 1

ZUSATZPRODUKTE | SET | EINSATZHALTER | 363


SCHLANGENBOHRER FÜR TIEFLOCHBOHRUNGEN IN WEICH- UND EUROPÄISCHEM HARTHOLZ • Aus legiertem Werkzeugstahl • Mit runder Spiralnut, Gewindespitze, Hauptschneide und Vorschneider in Spitzenqualität • Ausführung mit abgesetztem Kopf und Sechskantschaft (ab Ø 8 mm)

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN ART.-NR.

Ø Bohrer

Ø Schaft

LT

LE

Stk

ART.-NR.

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

F1410205

5

4,5

235

160

1

F1410314

Ø Bohrer

Ø Schaft

LT

LE

Stk

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

14

13

320

255

1

F1410206

6

5,5

235

160

1

F1410316

16

13

320

255

1

F1410207

7

6,5

235

160

1

F1410318

18

13

320

255

1

F1410208

8

7,8

235

160

1

F1410320

20

13

320

255

1

F1410210

10

9,8

235

160

1

F1410322

22

13

320

255

1

F1410212

12

11,8

235

160

1

F1410324

24

13

320

255

1

F1410214

14

13

235

160

1

F1410326

26

13

320

255

1

F1410216

16

13

235

160

1

F1410328

28

13

320

255

1

F1410218

18

13

235

160

1

F1410330

30

13

320

255

1

F1410220

20

13

235

160

1

F1410332

32

13

320

255

1

F1410222

22

13

235

160

1

F1410407

7

6,5

460

380

1

F1410224

24

13

235

160

1

F1410408

8

7,8

460

380

1

F1410228

28

13

235

160

1

F1410410

10

9,8

460

380

1

F1410230

30

13

235

160

1

F1410412

12

11,8

460

380

1

F1410232

32

13

235

160

1

F1410414

14

13

460

380

1

F1410242

42

13

235

160

1

F1410416

16

13

460

380

1

F1410305

5

4,5

320

255

1

F1410418

18

13

460

380

1

F1410306

6

5,5

320

255

1

F1410420

20

13

460

380

1

F1410307

7

6,5

320

255

1

F1410422

22

13

460

380

1

F1410308

8

7,8

320

255

1

F1410312

12

11,8

320

255

1

F1410309

9

8

320

255

1

F1410314

14

13

320

255

1

F1410310

10

9,8

320

255

1

F1410316

16

13

320

255

1

F1410312

12

11,8

320

255

1

F1410318

18

13

320

255

1

364 | SCHLANGENBOHRER | ZUSATZPRODUKTE


ART.-NR.

Ø Bohrer

Ø Schaft

LT

LE

Stk

ART.-NR.

1

F1410618

Ø Bohrer

Ø Schaft

LT

LE

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

18

13

650

535

Stk

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

F1410320

20

13

320

255

F1410322

22

13

320

255

1

F1410620

20

13

650

535

1

F1410324

24

13

320

255

1

F1410622

22

13

650

535

1

1

F1410326

26

13

320

255

1

F1410624

24

13

650

535

1

F1410328

28

13

320

255

1

F1410626

26

13

650

535

1

F1410330

30

13

320

255

1

F1410628

28

13

650

535

1

F1410332

32

13

320

255

1

F1410630

30

13

650

535

1

F1410407

7

6,5

460

380

1

F1410632

32

13

650

535

1

F1410408

8

7,8

460

380

1

F1410014

14

13

1.080

1.010

1

F1410410

10

9,8

460

380

1

F1410016

16

13

1.080

1.010

1

F1410412

12

11,8

460

380

1

F1410018

18

13

1.080

1.010

1

F1410414

14

13

460

380

1

F1410020

20

13

1.080

1.010

1

F1410416

16

13

460

380

1

F1410022

22

13

1.080

1.010

1

F1410418

18

13

460

380

1

F1410024

24

13

1.080

1.010

1

F1410420

20

13

460

380

1

F1410026

26

13

1.080

1.010

1

F1410422

22

13

460

380

1

F1410028

28

13

1.080

1.010

1

F1410424

24

13

460

380

1

F1410030

30

13

1.080

1.010

1

F1410426

26

13

460

380

1

F1410032

32

13

1.080

1.010

1

F1410428

28

13

460

380

1

F1410134

34

13

1.000

380

1

F1410430

30

13

460

380

1

F1410136

36

13

1.000

380

1

F1410432

32

13

460

380

1

F1410138

38

13

1.000

380

1

F1410440

40

13

450

380

1

F1410140

40

13

1.000

380

1

F1410450

50

13

450

380

1

F1410145

45

13

1.000

380

1

F1410150

50

13

1.000

380

1

F1410612

12

11,8

650

535

1

F1410614

14

13

650

535

1

F1410616

16

13

650

535

1

SPIRALBOHRER-SET

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN ART.-NR.

Set Ø

LT

LE

Stk

[mm]

[mm]

[mm]

F1410200

10, 12, 14, 16, 18, 20, 22, 24

235

160

1

F1410303

10, 12, 14, 16, 18, 20, 22, 24

320

255

1

F1410403

10, 12, 14, 16, 18, 20, 22, 24

460

380

1

ZUSATZPRODUKTE | SCHLANGENBOHRER | 365


HSS BOHRER SPIRALBOHRER FÜR HARTHOLZ, BESCHICHTETE PLATTEN U.V.M. • Hochwertige Ausführung in vollgeschliffener Qualität mit 2 Hauptschneiden und 2 Vorschneidern • Spezialspirale innen geschliffen für besseren Spanabtransport • Ideal für den Freihandbetrieb und dem stationären Einsatz

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN ART.-NR.

Ø Bohrer

Ø Schaft

LT

LE

Stk

ART.-NR.

Ø Bohrer

Ø Schaft

LT

LE [mm]

Stk

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

[mm]

F1594020

2

2

49

22

1

F1599209

9

9

250

180

F1594030

3

3

60

33

1

F1599210

10

10

250

180

1

F1594040

4

4

75

43

1

F1599212

12

12

250

180

1

1

F2108005

5

5

85

52

1

F1599214

14

13

250

180

1

F2108006

6

6

92

57

1

F1599216

16

13

250

180

1

F2108008

8

8

115

75

1

F1599405

5

5

400

300

1

F1594090

9

9

125

81

1

F1599406

6

6

400

300

1

F1594100

10

10

130

87

1

F1599407

7

7

400

300

1

F1594110

11

11

140

94

1

F1599408

8

8

400

300

1

F1594120

12

12

150

114

1

F1599409

9

9

400

300

1

F1599205

5

5

250

180

1

F1599410

10

10

400

300

1

F1599206

6

6

250

180

1

F1599412

12

12

400

300

1

F1599207

7

7

250

180

1

F1599414

14

13

400

300

1

F1599208

8

8

250

180

1

F1599416

16

13

400

300

1

HSS HOLZBOHRER-SET ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN ART.-NR.

Set Ø

Stk

[mm] F1594805

3, 4, 5, 6, 8

1

F1594510

3, 4, 5, 6, 8, 10, 12, 13, 14, 16

1

366 | HSS BOHRER | ZUSATZPRODUKTE


JIG VGZ SCHABLONEN FÜR 45° KANTEN • Für Durchmesser von 7 bis 11 mm • Längenanzeige der Schraube • Es können Schrauben mit doppelter Neigung auf 45° eingefügt werden

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN ART.-NR.

Beschreibung

Stk.

JIGVGZ45

Montagelehre aus Stahl für 45°-VGZ-Schrauben

1

ANMERKUNG: Weitere Informationen auf Seite 134.

JIG VGU SCHABLONE FÜR UNTERLEGSCHEIBE VGU • Für Durchmesser von 9 bis 13 mm

ARTIKELNUMMERN UND ABMESSUNGEN ART.-NR.

Unterlegscheibe

dh

dv

[mm]

[mm]

[mm]

Stk.

JIGVGU945

VGU945

5,5

5

1

JIGVGU1145

VGU1145

6,5

6

1

JIGVGU1345

VGU1345

8,5

8

1

ANMERKUNG: Weitere Informationen auf Seite 196.

ZUSATZPRODUKTE | JIG VGZ | JIG VGU | 367


Die Verpackungseinheiten können variieren. Wir übernehmen keine Haftung für etwaige Fehler bei Druck, technischen Daten und Übersetzungen. Originales Referenzdokument: Italienisch Eventuelle Aktualisierungen sind unter www.rothoblaas.de abrufbar. Abbildungen enthalten teilweise nicht inbegriffenes Zubehör. Alle Abbildungen dienen lediglich illustrativen Zwecken. Dieser Katalog steht im ausschließlichen Eigentum von Rotho Blaas GmbH. Vervielfältigungen, Reproduktion oder Veröffentlichungen, auch nur auszugsweise, sind nur nach vorheriger schriftlicher Genehmigung durch Rotho Blaas gestattet. Jeder Verstoß wird strafrechtlich verfolgt. Die angegebenen Werte müssen vom verantwortlichen Planer geprüft werden. Alle Rechte vorbehalten. Copyright © 2019 by Rothoblaas Grafik © Rothoblaas


BEFESTIGUNG LUFTDICHTHEIT UND BAUABDICHTUNG SCHALLDÄMMUNG ABSTURZSICHERUNG WERKZEUGE UND MASCHINEN

Etschweg 2/1 | I-39040, Kurtatsch (BZ) | Italien Tel: +39 0471 81 84 00 | Fax: +39 0471 81 84 84 Info@rothoblaas.de | www.rothoblaas.de

COD

Rotho Blaas GmbH

01SCREWS1DE

04|19

Rothoblaas hat sich als multinationales Unternehmen der technologischen Innovation verpflichtet und avancierte innerhalb weniger Jahre zum weltweiten Bezugspunkt im Bereich Holzbau und Sicherheitssystemen. Dank unserem umfassenden Sortiment und einem engmaschigen und technisch kompetenten Vertriebsnetz sind wir in der Lage, unseren Kunden unser Know-how im Bereich Holzbau zur Verfügung zu stellen und Ihnen als starker Partner zur Seite zu stehen. All diese Aspekte tragen zu einer neuen Kultur des nachhaltigen Bauens bei, die auf die Steigerung des Wohnkomforts und die Verringerung der CO2-Emissionen ausgelegt ist.

Profile for Rothoblaas

HOLZBAUSCHRAUBEN UND -VERBINDER-DE  

Rothoblaas entwickelt, testet, erzeugt, zertifiziert und vertreibt seine Produkte unter seinem Namen und Markenzeichen. Der Produktionsproze...

HOLZBAUSCHRAUBEN UND -VERBINDER-DE  

Rothoblaas entwickelt, testet, erzeugt, zertifiziert und vertreibt seine Produkte unter seinem Namen und Markenzeichen. Der Produktionsproze...