Page 1

HOLZBAUSCHRAUBEN


Die Verpackungseinheiten können variieren. Wir übernehmen keine Haftung für etwaige Fehler bei Druck, technischen Daten und Übersetzungen. Abbildungen teilweise mit Zubehör. Alle Abbildungen dienen lediglich illustrativen Zwecken. Dieser Katalog steht im ausschließlichen Eigentum von Rotho Blaas GmbH. Vervielfältigungen, Reproduktion oder Veröffentlichungen, auch nur auszugsweise, sind nur nach vorheriger schriftlicher Genehmigung durch Rotho Blaas gestattet. Jeder Verstoß wird strafrechtlich verfolgt. Vor der Ausführung sind sämtliche Werte vom verantwortlichen Planer zu überprüfen. Wir übernehmen keine Haftung für eventuelle Druck- oder Tippfehler. Alle Rechte vorbehalten. Copyright © 2014 by rothoblaas

3


MÜNCHEN

INNSBRUCK BREGENZ

MAILAND

4


SALZBURG

BOZEN

Rotho Blaas GmbH

TRIENT

VENEDIG

VERONA

MANTUA

Rotho Blaas ist ein multinationales Unternehmen mit Ursprung in den italienischen Alpen und marktführend in der Entwicklung von technologisch hochwertigen Lösungen für den Holzbau.

5


HAUPTSITZ

Bei uns wird rund um das Produkt alles intern gemacht. Wir betreuen den gesamten Prozess, von der Idee über die Produktentwicklung bis zur Markteinführung. Wir sind für die Projektierung und Planung zuständig, nehmen uns der Produktkontrollen an und kümmern uns um den gesamten Zertifikationsprozess.

Wir

sorgen

für

die

Bereitstellung der technischen Datenblätter und Konstruktionsdetails, entwickeln die für die Kalkulation und Prüfung notwendigen Softwares und bieten Ihnen eine allumfassende Beratung und Betreuung. Wir machen das Marketing, erstellen die Kataloge, und kümmern uns um sämtliche Aspekte der Verpackung und Etikettierung. All

diese

Kompetenzen

sind

bei

uns

betriebsintern vorhanden.

Robert Blaas

Wir wollen Produkte herstellen, mit denen wir uns von anderen unterscheiden, sei es auch nur durch ein einzelnes Detail.

Peter Lang

6


7


SITZ IN KURTATSCH

ROTHOBLAAS WELTWEIT Rotho Blaas wird 1991 als Vertretung von

TOCHTERUNTERNEHMEN IN EUROPA

Holzbearbeitungsmaschinen gegründet. Über die Jahre hat sich das Unternehmen auf die Nische des Holzbaus spezialisiert und sich in dieser Richtung immer weiter entwickelt und

Rotho Blaas France SARL

umfassender strukturiert. Gegenwärtig zählt das

Rotho Blaas GMBH

Unternehmen auf internationaler Ebene zu den wichtigsten Akteuren der Branche und kann mit seinen 7 weltweit verteilten Logistikzentren und mehr als 250 Mitarbeitern einen nachhaltigen Wachstum verzeichnen.

France - Colmar

Austria - Innsbruck

Rotho Blaas Iberica SL Spain - Manresa

Rotho Blaas RU Russia - Saint Petersburg

Rotho Blaas Baltic SIA Latvia - Riga

Der heutige internationale Erfolg von Rotho Blaas gründet sich auf ein klares Ziel: Bis zum Jahr 2020 will man in der Holzbaubranche weltweit

als

Hauptreferenzpunkt

gelten.

TOCHTERUNTERNEHMEN IN SÜDAMERIKA

Diese globale Sicht steht jedoch keineswegs im Gegensatz zu der starken örtlichen Bindung des Unternehmens, die im Laufe dieses Wachstumsprozesses niemals verloren ging, sondern vielmehr die Stärke des Unternehmens ausmacht.

Rotho Blaas Argentina SRL Argentina - Buenos Aires

Rotho Blaas Brasil LTDA Brasil - Curitiba

Rotho Blaas Colombia SAS Heute ist Rotho Blaas von Südamerika bis Asien in der ganzen Welt vertreten. Unser Hauptabsatzmarkt liegt noch immer in Italien, wird sich aber voraussichtlich in den nächsten Jahren grenzübergreifend verlagern.

8

Colombia - Bogotà

Fastener Soluciones SA Ecuador - Quito

Rotho Blaas Chile SPA Chile - Santiago


Wir erreichen Sie überall

Jedes Jahr ...

60000 35000 t 28 VERSANDLIEFERUNGEN

FRACHTAUFKOMMEN

mio

km

VON DEN WAREN ZURÜCKGELEGT 9


QUALITÄT UND INNOVATION

mehr als

10000

GASTHÖRER BEI UNSEREN KURSEN/SEMINAREN

mehr als

30000 BESUCHE / JAHR AUF UNSERER WEBSITE

mehr als

8000 BERATUNGEN PRO JAHR

10

school • Gezielte Schulungen für Fachleute und Planer • Eigene Kurse für Betriebe und Berufsverbände, Oberschulen und Hochschulen • Große, entsprechend ausgestattete Schulungsräume, über 300 m2 • Räumlichkeiten für praktische Übungen • Rothobar-Service, für Veranstaltungen wie Präsentationen, betriebliche Einladungen, Ausstellungen, Tagungen


web support • Sprache wählen • Unsere Kataloge zum Durchblättern und Herunterladen • Berechnungssoftware • Direkte Kontaktaufnahme für Informationen oder eine Beratung

• Technische Unterstützung für Handwerker und Kunden des Sektors • Fachberatung für Projekte und Baustellen • Berrechnungsunterlagen • Breite Produktpalette

www.rothoblaas.com 11


UNSERE GESCHICHTE Seit mehr als 20 Jahren sind wir für Konstrukteure und Planer in Sachen Holzbau ein bewährter Ansprechpartner. Umzug in den neuen, zukunftsorientierten Firmensitz in Kurtatsch (BZ) Vermarktung von Befestigungssystemen Verlegung der Büros und des Lagers nach Auer (BZ)

Gründung in Bozen

1991

1996

Im Handel sind nur wenige Schrauben mit einem maximalen Schraubenmaß von 5 x 100 mm erhältlich

2001

Aufnahme des Exportgeschäfts mit Slowenien und Spanien

2003

Gründung der unternehmensinternen technischen Abteilung

Rotho Blaas wird Hersteller

Die hergestellten Schrauben erreichen eine Länge von bis zu 200 mm mit einem Maximaldurchmesser von 6 mm

Geometrische Verbesserungen: Fräsrippen und Kerbe HBS

TBS

12

2004

2005


Rotho Blaas ist einer der

Erweiterung des Hauptsitzes in Kurtatsch (BZ): 57.000 m3 Gesamtfläche, davon 4.250 m2 Lager

Eröffnung des Tochterunternehmens Rotho Blaas France SARL

Marktführer auf dem Bausektor und speziell auf dem Holzbausektor...

Eröffnung der Tochterunternehmen und Lager Rotho Blaas Baltic SIA in Lettland, Fastener Soluciones SA in Ecuador, Rotho Blaas Colombia SAS und Rotho Blaas Chile SPA

2006

Eröffnung des Tochterunternehmens Rotho Blaas GMBH Österreich

Eröffnung der Tochterunternehmen und Lager Rotho Blaas RU in Russland, Rotho Blaas Argentina SRL und Rotho Blaas Brasil LTDA

Eröffnung des Tochterunternehmens Rotho Blaas Iberica SL

Eröffnung des Tochterunternehmens und Lagers in Australien

2007

2008

SKR

2009

2010

2011

2012

2013

2014

2020

Weltweiten Spitzenposition unter den Marktführern des Schraubenmarktes

DGZ

Produktangebot mit mehr als 40 Schraubentypen und 700 Artikeln

SCI

VGS

VGZ

Erster EUHersteller gemäß den europäischen EN-Normen CEEN14592

KKF

HTS

EWS

SHS

HBS +evo

Eintritt in den Markt der Befestigungen für Terrassen und Fassaden

KKT

Einer der ersten EU-Hersteller mit ETA-Zulassung ETA 11/0030

13


PRODUKTION Rothoblaas ist ein moderner Hersteller: Alle Produkte werden unter seinem Namen und Markenzeichen geplant, hergestellt, zertifiziert und vertrieben. Alle Phasen des Produktionsprozesses unterliegen einer systematischen werkseigenen Produktionskontrolle (WPK) und das gesamte Verfahren wird strengstens durch benannte Drittstellen überwacht, die seine korrekte Abwicklung bestätigen und garantieren. Rohmaterial Der Stahldraht gelangt nach entsprechender Prüfung in den Betrieb

Überprüfung der Geometrie gemäß genormter Toleranzen und Messbereiche

4. Kerbbohrspitze Präzise Kerbe in zurückgesetzter Position an der Bohrspitze

Säuberung des Stahls Die Drahtspulen werden sorgfältig gewaschen

123456

HBS

3. Gewindewalzen Ausbildung des Gewindeganges bis zur Spitze und der Fräsrippen

RÜCKVERFOLGBARKEIT Das eingegangene Rohmaterial wird registriert, um seine Rückverfolgbarkeit sowohl nach abgeschlos-

1. Längsschnitt Der Stahldraht wird in die All-in-OneMaschine eingeführt

sener Verarbeitung als auch nach dem Vertrieb zu garantieren.

Prüfung, Kontrolle und Registrierung des eingehenden Rohmaterials

2. Kopfausbildung MehrstufenKaltfließpressung mit Bezeichnungs- und Längenangabe

MODERNE PRODUKTION MIT A

14


10. Verkauf und Rückverfolgbarkeit Über die Losnummer und den Verkaufsauftrag lassen sich alle während der entsprechenden Kontrollen registrierten Produktionsphasen zurückverfolgen: Der Kunde hat somit die volle Sicherheit, dass er ein zertifiziertes Qualitätsprodukt bekommt

QUALITÄT DES STAHLS Durch den Koch- und Härteprozess des Stahls erlangt die Rotho Blaas-Schraube eine perfekte Ausgewogenheit zwischen Zugfestigkeit und Streckgrenze (fyk = 1000 N/mm2) zum einen und Duktilität (exzellentes Biegeverhalten) zum anderen, die einem ingenieurtechnischen Know-how auf höchstem Niveau zu verdanken ist.

9. Qualitätskontrolle bei Rotho Blaas Die werkseigene Produktionskontrolle (WPK) sieht eine zweite, bei Rotho Blaas ausgeführtePhase mit geometrischen und mechanischen Kontrollen vor

8. Eintreffen bei Rotho Blaas Annahme der eingehenden Materialsendungen und Entnahme der Ware im Qualitätskontrolllabor

Überprüfung von Packung und Etikett 5. Wärmebehandlung Härten des Stahls mittels modernster Spezialöfen

7. Packaging und Labelling Mechanisierte Einschachtelund Etikettierlinie

6. Verzinkung und Wachsbeschichtung Galvanische Verzinkung in Elektrolysewanne mit anschließender Wachsbeschichtung zur Verringerung des Einschraubwiderstandes Mechanische Prüfung: Höchste Verdrehfestigkeit, Zugfestigkeit und Biegewinkel

Dickenprüfung der Verzinkung und Stichprobentests im Salzsprühnebel

ALL-IN-ONEMASCHINEN

1 2 3 4

Rotho Blaas ETA-11/0030 1034 DoP: www.rothoblaas.com

CE  ETA  DoP Rotho Blaas verfügt als Hersteller über eine europäische technische Zulassung und ist somit für ETA-konforme Produkte verantwortlich. Besagte Produkte müssen mit der dazugehörigen, auf dem Etikett zu findenden CE-Kennzeichnung versehen sein, die diesem dadurch Rechtsgültigkeit verleiht. Die folgenden Informationen müssen darauf angeführt sein: 1. ANGABEN ZUM HERSTELLER 2. ETANUMMER 3. NUMMER DER FÜR DIE PRÜFUNG UND ÜBERWACHUNG BENANNTEN STELLE 4. LEISTUNGSERKLÄRUNG DoP

15


ROTHO BLAAS-SUPPORT Problematiken bei der Planung und Ausführung von Bauprojekten lassen sich durch die richtige Produktwahl lösen. Um Sie dabei zu unterstützen bieten Ihnen die Berater und Fachtechniker unserer technischen Abteilung jeden erdenklichen Support.

In unserem Büro widmen sich 16 hochspezialisierte Techniker dem Entwurf und der Planung neuer Produkte, der Realisierung von technischen Datenblättern, der Ausarbeitung von Berechnungsmodellen und der Entwicklung von Arbeitshilfen für die

16 TECHNIKER zu Ihrer Verfügung

8000

im Jahr 2013

BERATUNGEN

Planung und Software. Wir können den Planern, Technikern und Installateuren einen zielgerichteten Beratungsservice bieten, damit stets die höchste Effizienz und Performance unserer Produkte garantiert wird. Wir liefern normative Hinweise, BerechnungsSupport, technische Dokumentationen, begleitende Zertifizierungen und Assistenz während der Installationsphase.

11

MEHRSPRACHIGE Fachkurse

550 TEILNEHMER im Jahr 2013

6 KATALOGE 6900

ARTIKEL

96 SEMINARE im Jahr 2013

weltweit

10000

16

TEILNEHMER


BEFESTIGUNG

ABDICHTUNG

ABSTURZSICHERUNG

Positionierung der

Analyse und Lösungen für

Anschlageinrichtungen

akustische Problematiken Beratung und Kontrolle

Lösung von Projektierungs- und

für persönliche

Realisierungsproblemen

Schutzausrüstungen (PSA)

Technische Unterstützung

Spezielle Projektierung des gewünschten Details

Statische

für Kunden und Fachleute

Berechnung

der Branche

Direkte Beratung und technische Ausbildung

Auf unserer Website stehen Ihnen Planungsinstrumente zu Verfügung: Kataloge technische Zeichnungen, Anleitungsblätter, technische Datenblätter und Ausschreibungstexte, Berechnungssoftware und Videos.

Betreuung bei der Montage

Fordern Sie ihre Beratung an unter

www.rothoblaas.com

17


ROTHO BLAAS-SOFTWARE Unsere bedienungsfreundlichen Berechnungsprogramme garantieren Ihnen eine effektive Planung von Verbindungsmitteln. Überzeugen Sie sich selbst und holen Sie das Beste aus unseren Produkten.

MyProject: Eine einfache und intuitive Schnittstelle,

Installationsanweisungen und die erläuternden

speziell für die Berechnung und Überprüfung

Abbildungen

unserer Systeme. Die automatische Erstellung

sich vollkommen auf die Entwurfsoptionen zu

des

konzentrieren, diese miteinander zu vergleichen und

Berechnungsnachweises,

Verfügbarkeit

von

die

Online-

Produktzertifizierungen,

die

ermöglichen

es

dem

Planer,

die beste Lösung auszuwählen.

MYPROJECT

Scherverbindungen mit HBS - TBS - HBS+evo Schrauben

Verstärkungen mit Vollgewindeschrauben VGS

Verbindungen mit Vollgewindeschrauben VGZ

Befestigung der Aufsparrendämmung mit DGZ Schrauben

ANDERE SOFTWARES

VB Holz-BetonVerbundsystem für Decken

WT - WRT - UD Verbindungen und Verstärkungen

Entdecken Sie alle Produkte auf unserer Webseite www.rothoblaas.com

18

Biegemoment Verbindung mit selbstbohrenden Stabdübeln WS

Befestigung mit verdeckten Verbinder ALU Balkenträger


Mögliche Wahl zwischen den Berechnungsweisen Eurocode 5 (DIN EN 1995:2008) und NTC 2008 (DM 14/01/2008) in Übereinstimmung mit den Produktzertifikaten.

a4c a2 na1

dice 5

a3t a1

Euro co

F

α1=0

BERECHNUNGSNORMEN

na2

α2

GRAFISCHE ANLEITUNGEN Ein der grafischen Interpretation der eingegebenen Daten gewidmetes Fenster für ein korrektes Berechnungsmanagement.

8

1 2 7

9 3 6

9 5 4 4

BERECHNUNG ATMOSPHÄRISCHER BELASTUNGEN Berechnung der auf die Struktur wirkenden atmosphärischen Belastungen durch Eingabe der Standortgemeinde und der Baubeschreibung.

ZERTIFIZIERUNGEN Druckfertige Begleitdokumente des Produktes und Anlagen zum Bericht auf einen Klick.

RECHENBERICHTE 100

0

Erstellung des personalisierten und gebrauchsfertigen Berichtes, einschließlich einer Berechnung mit Prüfungen, Produktspezifikationen, Vermessungen und Montageanleitungen.

DATENEINGABE Schrittweise Anleitungen für eine korrekte Dateneingabe und die sofortige Kontrolle der Adäquatheit des Planungspunktes.

19


PACKAGING Wie schon bei den Produkten, achtet man bei Rotho Blaas auch bei der Verpackung auf das kleinste Detail. Innovation und ökologische Nachhaltigkeit lenken jeden Aspekt seiner Planung, von der einzelnen Konfektion bis hin zur Palettenverpackung.

20

SCHACHTEL

HAUBENVERPACKUNG

Praktisch und robust Die Rotho Blaas-Schachteln passen sich den jeweiligen Bedürfnissen, sei es nun Zimmermann oder Handwerker, bestens an: Die doppelte Zugänglichkeit auf den Inhalt ermöglicht eine mühelose Verwendung sowohl auf der Baustelle als auch im Werk. Darüber hinaus garantiert ihr doppelt verstärkter Aufbau Stoß- und Wetterfestigkeit. Ebenfalls in der Schachtel enthalten sind der Biteinsatz und der Begleitzettel mit CE-Kennzeichnung.

Schutz und Design Die Palettierung in speziellen, mit Haube versehenen Verpackungen aus Recyclingpappe schützt die Packungen nicht nur vor Feuchtigkeit, Beschädigung und Schmutz, sondern steht auch ganz im Zeichen der Unternehmensphilosophie von Rotho Blaas.


KOMPLETTES PRODUKTSORTIMENT Durch die unterschiedliche Kombination der geometrischen und technologischen Eigenschaften einer Schraube lässt sich ein komplettes Produktsortiment zusammenstellen, das für jede Anwendung stets die richtige Lösung bietet.

KOPF Die Geometrie des Kopfes bestimmt das Ausmaß des sauberen Abschlusses der Befestigung und den Kopfdurchzugswert der Schraube im Holz.

GEWINDE Die beim Gewindegang zur Anwendung kommende Technologie bestimmt die Einschraubfähigkeit der Schraube in das Holz (Geschwindigkeit und Leistung) und den Materialtyp, in den sich die Schraube einschrauben lässt.

SPITZE Die Geometrie der Spitze bestimmt die Einschraubweise der Schraube in den Träger, bei dem es sich vom Weich- oder Hartholz bis hin zu Stahl oder Beton handeln kann.

MATERIALIEN UND BESCHICHTUNG Die Wahl des Schraubenmaterials ist ausschlaggebend, wenn die Befestigung unter die Nutzungsklasse 3 fällt, d. h. im Freien und unter aggressiven Umgebungsbedingungen erfolgt, in denen die Schraube korrosionsgefährdet sein kann.

21


SENKKOPF MIT FRÄSRIPPEN [HBS] [HZB] [SCH] [SCI] [SBS] [SPP] [VGS] TELLERKOPF [TBS]

SENKKOPF GLATT [HTS] [DRS] [DRT] [WRT] [SKS] [SBN] [SCS]

SENKKOPF 60° [SHS] [SHS-AS]

ASYMMETRISCH MIT „SCHIRM“ [HBS] [HZB] [TBS] [SCH] [HBS+evo]

RUNDKOPF [LBS]

GROBGEWINDE [VGZ] [VGS] [WT] [WRT] [DGZ] [UD] [EWS] [SCI]

SECHSKANTKOPF [KOP] [SKR]

FEINGEWINDE [HTS] [SHS] [LBS] [DWS] [HZD] [VB] [KKF] [miniWT] [MCS]

KEGELKOPF [KKT]

DREIPASSGEWINDE [KKT]

KEGELUNTERKOPF [HBS+evo] [KKF] [HZK]

VIERPASSGEWINDE [EWS]

LINSENKOPF [EWS] [MCS]

FEINGEWINDE FÜR STAHL [SBS] [SPP] [SCS] [SBN]

ZYLINDERKOPF [VGZ] [DGZ] [MBS]

KLASSISCH HOLZ [KOP] [WB]

ZYLINDERKOPF SFS [WT] [UD] [WS] [miniWT]

METRISCH + HOLZ [MWS] [SOL]

SCHLAGHÜLSE [VB]

DOPPELTER ABSTANDSHALTER [DRS] [DRT]

TROMPETENKOPF [DWS] [HZD]

HI-LOW [MBS] [SKR] [SKS]

KOPF 22

GEWINDE


KOMPLETTES PRODUKTSORTIMENT

Die ideale

Kombination

SHARP [HBS] [HZB] [HTS] [LBS] [DRT] [SCH] [DWS] [HZD] [MCS] SHARP 1 CUT [HBS] [HZB] [SHS] [DRS] [SCH] [KKT] [HBS+evo] [KKF] [VGZ] [VGS] [DGZ]

KOHLENSTOFFSTAHL + GALVANISCHE VERZINKUNG [HBS] [TBS] [HTS] [SHS] [LBS] [DRS] [DRT] [SCH] [KOP] [MBS] [VGZ] [DGZ] [VGS] [WB] [WS] [VB] [SKR] [SKS] [SBS] [SPP] [SBN] [MWS]

SHARP 2 CUT [KKT]

KOHLENSTOFFSTAHL + DUROCOAT [WT] [WRT] [UD] [miniWT]

SHARP 4 CUT [EWS]

KOHLENSTOFFSTAHL + VERZINKUNG UND ORGANGISCHE BESCHICHTUNG [KKT]

MIT ENTLÜFTUNG [DRS] [WT] [miniWT]

KOHLENSTOFFSTAHL + REVODIP [HBS+evo]

BOHREND [WRT] [WT]

EDELSTAHL AISI 410 / MARTENSITISCH [KKF] [HZK] [EWS] [SHS-AS]

MIT HAKEN [UD]

EDELSTAHL AISI 304/A2 [SCI] [miniWT] [MCS] [SOL] [WBAZ]

HOLZ - STAHL [SBS] [SPP] [SCS] [SBN]

EDELSTAHL AISI 316/A4 [SCI] [KKT]

STAHL [WS]

BIMETALL EDELSTAHL + KOHLENSTOFFSTAHL [SCS]

KLASSISCH HOLZ [MBS] [KOP] [MWS] [SOL]

PHOSPHATIERTER STAHL [DWS] [HZD]

BETON [SKR] [SKS]

EPDM-/PP-ELEMENTE [WBAZ] [SOLBAZ] [MCS] [thermowasher] [isulfix]

SPITZE

MATERIALIEN UND

BESCHICHTUNG 23


ZIMMEREI

26

HBS

32

HZB

44

TBS

46

HTS

54

SHS

58

LBS

60

DRS

64

DRT

66

SCH

68

KOP

74

MBS

82

DWS

84

HZD

85

THERMOWASHER

86

ISULFIX

87

INGENIEURHOLZBAU

24

88

VGZ

98

WT

114

DGZ

126

UD

132

VGS

136

WRT

148

WB

160

WS

164

VB

172

SKR - SKS

180


HOLZBAUSCHRAUBEN

AUßENBEREICH

186

KKT

208

HBS+evo

216

KKF

222

HZK

229

SCI A2 - SCI A4

230

EWS

236

SHS AS

238

mini WT

240

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

242

SBS - SPP

244

SBN

247

SCS

248

WBAZ + TBS

250

MCS

252

MWS

254

SOL

256

260

25


26


27

1. ZIMMEREI


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

GEOMETRIE Spitze, Gewinde und Kopf bestimmen die Geometrie einer Schraube, die aus einer Gesamtheit von Teilen besteht, bei denen die Details hinsichtlich der Leistung den feinen Unterschied machen.

DIE SELBSTBOHRENDE SCHRAUBE VON ROTHOBLAAS

28

Qualität und Leistung werden durch die technischen

4. FRÄSRIPPEN: Die Form der Fräsrippen wur-

und geometrischen Details garantiert.

de

1. BOHRSPITZE: Zeichnet sich durch ihre schneidende

fasern zu weiten und die Späne zu entfer-

und angespitzte (sog. „sharp“) Form mit einem Korken-

nen, die beim Schraubenvorschub entstehen.

ziehergewinde aus, das bis zur Schraubenspitze verläuft

Die Fräsrippen schaffen Platz für einen leichteren

und ein schnelles und effizientes Anbeißen garantiert.

Durchgang des Schafts und reduzieren eine Überhit-

2. KERBE: Bei Schrauben mit einer Länge von mehr als 50

zung der Schraube.

mm weist die Bohrspitze eine zurückgesetzte Kerbe auf,

5. SCHAFT: Der glatte Schraubenschaft ist mit einer

die beim Einschrauben das Schneiden der Holzfasern

speziellen Wachsbeschichtung überzogen, wodurch

erleichtert und das Risiko der Holzspaltung reduziert.

der Einschraubwiderstand um 30% verringert wird.

Die zurückgesetzte Position der Kerbe ist wichtig, um

6. UNTERKOPFFRÄSRIPPEN: Die Unterkopffräsrippen

eine optimale Performance in Sachen Anbeißen und

(sog. „ribs“) zeichnen sich durch ihre hohe Schnittfä-

Bohrleistung der Spitze zu garantieren.

higkeit aus, wodurch die aus der Bohrung des Holzes

3. GEWINDE: Der Gewindegang wird abhängig vom

stammenden Späne abgetrennt werden.

Schraubendurchmesser und Schraubenlänge kalibriert:

7. KOPF: Die auf dem Schraubenkopf eingestanzte

Ein schneller Gewindegang eignet sich besonders bei

Bezeichnung und Länge garantieren die problemlo-

langen Schrauben, um die Einschraubzeit zu reduzieren,

se Rückverfolgbarkeit. Mithilfe dieser Stanzung ist es

während ein feines Gewinde für kleine Schrauben ideal ist,

ebenso möglich, die richtige Schraube auch auf der

um ein präzises Einschrauben am Ende zu gewährleisten.

Baustelle zu erkennen und zu überprüfen.

eigens

dafür

entwickelt,

um

die

Holz-


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

1

2

AUßENBEREICH

SPITZE

HOLZ/METALL

5

WACHSBESCHICHTUNG

selbstbohrend mit

reduziert den

Korkenziehergewinde

Einschraubwiderstand

KERBE

6

schneidet die Holzfasern

ZUBEHÖR

UNTERKOPFFRÄSRIPPEN sauberer Abschluss an der Oberfläche

3

GEWINDEGANG kalibrierte Einschraubgeschwindigkeit

4

7

BEZEICHNUNG UND LÄNGEN Erkennbarkeit und Rückverfolgbarkeit

FRÄSRIPPEN öffnen den Durchgang

Der Unterschied liegt

im Detail

29


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

SPITZEN - LEISTUNGEN Ein schnelles Anbeißen und leichtes Einschrauben sind Merkmale, die stark von der charakteristischen Geometrie der Schraubenspitze abhängen. Das richtige Gleichgewicht dieser beiden Fähigkeiten wird durch eine korrekte Planung in der Produktionsphase erreicht.

LEICHTIGKEIT DES VORSCHUBS

Eindringtiefe durch Anwendung eines Drehmoments von 1,0 Nm [in mm]

EXPERIMENTELLE EINSCHRAUBPRÜFUNGEN

medium

120

110

good

Zusätzliches entgegengesetzt gewalztes Gewinde

Prototyp Rothoblaas

Zusätzliches regelmäßiges Gewinde 100

Rothoblaas

Vertikale Rippen und Hi-Low-Gewinde 90

Korkenzieherspitze ohne Kerbe Paralleles Doppelgewinde an der Spitze

80

Spitze mit spiralförmigem Schnellgewinde 70

Quadratische Aussparung in der Mitte der Spitze

60

Kerbe am Spitzenende 50

bad

40 26

medium

28

30

32

34

36

38

40

Eindringtiefe nach 1,0 sek. Einschraubzeit [in mm]

SCHNELLIGKEIT DES ANBEISSENS SCHÄDEN IM HOLZ starke

leichte

keine Vollständige Daten und offizieller Bericht im Archiv der technischen Abteilung Rothoblaas

30


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

FORSCHUNG & ENTWICKLUNG

KNOWHOW

Verschiedene Tests an handelsüblichen Schrauben in der

Durch eine sorgfältige technologische Planung ist es

Abteilung für Forschung & Entwicklung haben Folgendes

möglich, das ideale Gleichgewicht zwischen Anbeiß-

gezeigt:

fähigkeit, leichtem Schraubenvorschub und Reduzie-

• Ein schnelles Anbeißen erhält man mit einer sehr

rung der Holzschäden beim Einschrauben zu erreichen.

scharfen Spitze mit einem schnellen Gewinde und ei-

In der Produktionsphase kann ein Produkt realisiert wer-

nem konischen, regelmäßigen Profil im ersten Gewin-

den, das vollkommen auf die Bedürfnisse des Verwenders

deabschnitt.

zugeschnitten ist.

• Ein leichter Vorschub ist die Fähigkeit der Schraube, mit geringerem Kraftaufwand in das Holz einzudringen. Dies erreicht man mit einem feinen Gewinde am Anfang (Doppelgewinde oder entgegengesetztes Gewinde) und einer unregelmäßigen Geometrie, wodurch die Zerspanung erleichtert wird. • Um ein schnelles Anbeißen zu ermöglichen, muss die Kerbe gegenüber dem Spitzenende zurückgesetzt sein. Die Kerbe ist zudem bei Schrauben mit einer Länge von mehr als 50 mm unerlässlich, um ein Spalten des Holzes während des Einschraubens zu vermeiden und die Holzschäden im Allgemeinen in einem annehmbaren Rahmen zu halten.

31


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

HBS

ETA 11/0030

Holzbauschraube Kohlenstoffstahl, weiß galvanisch verzinkt

VERPACKUNG Schachtel + CE Beilageblatt + BIT

SPEZIALSTAHL Stahl mit höherer Streckbarkeit (je nach Holzbewegungen) und hoher Resistenz (Streckgrenze: fy,k = 1000 N/mm2)

SPEZIALGEWINDE Asymmetrisches „Schirm“-Gewinde für einen besseren Einzug in das Holz

UMWELTFREUNDLICH Beschichtung aus trivalentem Chrom Cr3+ als Ersatz für exvalentes Chrom Cr6

ANWENDUNGEN Verbindungen an Massivholz, Lamellenholz, Brettsperrholz, Furnierschichtholz, Holztafeln. Nutzungsklassen 1 und 2

32

HBS

ZUBEHÖR


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

STATISCHE SICHERHEIT Durch ein schnelles Anbeißen der Schraube können bei jeder Art von Verlegung sichere strukturelle Verbindungen realisiert werden

ÄSTHETISCHES AUSSEHEN Die schneidenden Unterkopffräsrippen garantieren einen sauberen Kopfabschluss an der Oberfläche

STAHL - HOLZ Möglichkeit der Anwendung auch an Platten und Haken aus Stahl und Verwendung der gedrehten Beilagscheibe für eine bessere Performance

HBS

33


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Anwendungen Befestigung nebeneinanderliegender Wände aus Brettsperrholz: Verbindung Paneel mit Paneel Befestigung von Randbalken an das Rahmenpaneel

Befestigung des Deckenbalkens an den Randbalken

Schrauben mit einem Durchmesser von 3,0 bis 5,0 mm und einer Länge unter oder bis 50 mm sind mit einer Bohrspitze ohne Kerbe versehen, wodurch das Zug- und Greifvermögen der Schrauben erhöht wird. Sie eignen sich für die Verwendung mit einseitigem Einsatz, der am Einsatzhalter leicht ausgetauscht werden kann, um maximale Präzision beim Festschrauben zu erzielen. Schrauben mit einem Durchmesser über 6,0 mm sind mit einer Kerbbohrspitze versehen, wodurch das Risiko der Holzspaltung vermieden wird. Sie eignen sich für die Verwendung mit doppelseitigem Einsatz, der direkt am Bohrfutter angebracht wird, um beim Festschrauben maximale Kraft und Stabilität zu erreichen.

500

1

Sortiment

600 2 3 4 5 6 7

200

ø3

ø3,5

TX10

TX10

Bohrspitze ohne Kerbe

34

HBS

ø4

TX20

ø4,5 TX20

ø5

TX25

ø6

ø8

TX30

TX40

Bohrspitze mit Kerbe

ø10

TX40

ø12

TX50

42 43 44 45 46 47 48 49 5 0 51 52 53 54 55 56 57 58 59 6 0

100

22 23 24 25 26 27 28 29 3 0 31 32 33 34 35 36 37 38 39 4 0 41

300

8 9 1 0 11 12 13 14 15 16 17 18 19 2 0 21

400


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Artikelnummern und Abmessungen d1 [mm]

3

TX10

L b

3,5

d1

TX10

4

TX20 A

4,5

TX20

5

TX25 TX20

D2

6

TX30

Artikel-Nr. HBS316 HBS320 HBS325 HBS330 HBS3520 HBS3525 HBS3530 HBS3535 HBS3540 HBS3545 HBS3550 HBS430 HBS435 HBS440 HBS445 HBS450 HBS460 HBS470 HBS480 HBS4540 HBS4545 HBS4550 HBS4560 HBS4570 HBS4580 HBS545 HBS550 HBS560 HBS570 HBS580 HBS590 HBS5100 HBS5110 HBS5120 HBS640 HBS660 HBS670 HBS680 HBS690 HBS6100 HBS6110 HBS6120 HBS6130 HBS6140 HBS6150 HBS6160 HBS6180 HBS6200 HBS6220 HBS6240 HBS6260 HBS6280 HBS6300

L [mm]

b [mm]

16 20 25 30 20 25 30 35 40 45 50 30 35 40 45 50 60 70 80 40 45 50 60 70 80 45 50 60 70 80 90 100 110 120 40 60 70 80 90 100 110 120 130 140 150 160 180 200 220 240 260 280 300

10 15 20 25 10 14 18 18 18 24 24 18 18 24 30 30 35 40 40 24 30 30 35 40 40 24 24 30 35 40 45 50 55 60 35 30 40 40 50 50 60 60 60 75 75 75 75 75 75 75 75 75 75

A [mm] Stk./Konf. 7 10 12 15 6 11 12 17 22 21 26 12 17 16 15 20 25 30 40 16 15 20 25 30 40 21 26 30 35 40 45 50 55 60 8 30 30 40 40 50 50 60 70 65 75 85 105 125 145 165 185 205 225

500

d1 [mm]

8

TX40

500

200 500

200

200

10

TX40

100 200

100

12

TX50

100

Artikel-Nr.

L [mm]

b [mm]

HBS880 HBS8100 HBS8120 HBS8140 HBS8160 HBS8180 HBS8200 HBS8220 HBS8240 HBS8260 HBS8280 HBS8300 HBS8320 HBS8340 HBS8360 HBS8380 HBS8400 HBS8440 HBS8500 HBS1080 HBS10100 HBS10120 HBS10140 HBS10160 HBS10180 HBS10200 HBS10220 HBS10240 HBS10260 HBS10280 HBS10300 HBS10320 HBS10340 HBS10360 HBS10380 HBS10400 HBS12160 HBS12200 HBS12240 HBS12280 HBS12320 HBS12360 HBS12400 HBS12440 HBS12480 HBS12520 HBS12560 HBS12600

80 100 120 140 160 180 200 220 240 260 280 300 320 340 360 380 400 440 500 80 100 120 140 160 180 200 220 240 260 280 300 320 340 360 380 400 160 200 240 280 320 360 400 440 480 520 560 600

52 52 60 60 80 80 80 80 80 80 80 100 100 100 100 100 100 100 100 52 52 60 60 80 80 80 80 80 80 80 100 100 100 100 100 100 80 80 80 80 120 120 120 120 120 120 120 120

A [mm] Stk./Konf. 28 48 60 80 80 100 120 140 160 180 200 200 220 240 260 280 300 340 400 28 48 60 80 80 100 120 140 160 180 200 200 220 240 260 280 300 80 120 160 200 200 240 280 320 360 400 440 480

100

50

25

GEDREHTE UNTERLEGSCHEIBE Artikel-Nr. HUS6 HUS8 HUS10 HUS12

d1 HBS

D2 [mm]

Stk./Konf.

6 8 10 12

20 25 32 37

100 50 50 25

HBS

35


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Statik für den Zimmermann

ZULÄSSIGE WERTE

DIN 1052:1988

SCHERWERT Vzul HOLZ-HOLZ

STAHL-HOLZ

d1 [mm]

L [mm]

Vzul

d1 [mm]

L [mm]

Vzul

3

≥ 30

15 kg

3

≥ 16

19 kg

3,5

≥ 35

21 kg

3,5

≥ 20

26 kg

4

≥ 45

24 kg

4

≥ 30

34 kg

4,5

≥ 50

34 kg

4,5

≥ 40

43 kg

5

≥ 50

43 kg

5

≥ 45

53 kg

6

≥ 60

61 kg

6

≥ 40

77 kg

8

≥ 100

109 kg

8

≥ 80

136 kg

10

≥ 100

170 kg

10

≥ 80

213 kg

12

≥ 160

245 kg

12

≥ 160

306 kg

GEWINDEAUSZUG Nzul Länge L [mm] d1 [mm]

16

20

25

30

35

40

45

50

60

70

80

3

15 kg

23 kg

30 kg

38 kg

-

-

-

-

-

-

-

3,5

-

18 kg

25 kg

32 kg

32 kg

32 kg

42 kg

42 kg

-

-

-

4

-

-

-

36 kg

36 kg

48 kg

60 kg

60 kg

70 kg

80 kg

80 kg

4,5

-

-

-

-

-

54 kg

68 kg

68 kg

79 kg

90 kg

90 kg

5

-

-

-

-

-

-

60 kg

60 kg

75 kg

88 kg

100 kg

6

-

-

-

-

-

105 kg

-

135 kg

90 kg

120 kg

120 kg

Länge L [mm] d1 [mm]

80

90

100

110

120-140

150

300

320-400

>400

5

100 kg

113 kg

125 kg

138 kg

150 kg

-

160-200 220-280

-

-

-

-

-

6

120 kg

150 kg

150 kg

180 kg

180 kg

225 kg

225 kg

225 kg

225 kg

-

-

8

208 kg

-

208 kg

-

240 kg

-

320 kg

320 kg

400 kg

400 kg

400 kg

10

260 kg

-

260 kg

-

300 kg

-

400 kg

400 kg

500 kg

500 kg

-

12

-

-

-

-

-

-

480 kg

480 kg

-

720 kg

720 kg

KOPFDURCHZUG Nzul SCHRAUBE

100 kg = 1kN

SCHRAUBE MIT BEILAGSCHEIBE

d1 [mm]

Nzul

BEISPIEL HOLZ-HOLZ HBS 8 x 200 mm

36

HBS

Nzul

3

14 kg

3

-

3,5

20 kg

3,5

-

4

26 kg

4

-

4,5

41 kg

4,5

-

5

50 kg

5

-

6

72 kg

6

200 kg

8

105 kg

8

313 kg

10

150 kg

10

461 kg

12

172 kg

12

548 kg

BERECHNUNGSFORMEL - SCHERWERT HOLZ-HOLZ Vzul = min { 0,4 · A · d1; 1,7 · d1 2 }

d1 [mm]

d1 [mm] A [mm] Vzul [kg] d1 = 8 mm A = 120 mm

DIN 1052-2:1988

STAHL-HOLZ Vzul = 1,25 · 1,7 · d1 2

Vzul Vzul

ANMERKUNGEN d1 [mm] Vzul [kg]

• Die zulässigen Werte werden gemäß der Norm DIN 1052:1988 berechnet. • Die zulässigen Scherwerte werden berechnet, indem eine Einschraubtiefe von 8 d1 berücksichtigt wird. = min { 0,4 · A · d1; 1,7 · d1 2 } • Die zulässigen Auszugswerte werden mit dem Gewindeteil berech= min { 0,4 · 120 · 8 ; 1,7 · 82 } = min { 384 ; 109 } = 109 kg net, der vollständig in das Holzelement eingeschraubt wurde.


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Geometrie und Mindestabstände GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN dk 90°

ds

dk 90°

ds L

L

HBS HOLZBAUSCHRAUBE Nenndurchmesser Kopfdurchmesser Kerndurchmesser Schaftdurchmesser Kopfstärke Vorbohrdurchmesser

t1

s

D1 D2

b t1

d2

Charakteristisches Fließmoment Charakteristischer Parameter Ausziehwiderstand Charakteristischer Parameter Kopfdurchzug Charakteristische Zugfestigkeit

d1

D1

s

d2

d1

3 6,00 2,00 2,16 2,10 2,0

3,5 7,00 2,25 2,45 2,20 2,0

4 8,00 2,55 2,75 2,80 2,5

4,5 9,00 2,80 3,15 2,80 3,0

5 10,00 3,40 3,65 3,10 3,0

6 12,00 3,95 4,30 4,50 4,0

8 14,50 5,40 5,80 4,50 5,0

10 18,25 6,40 7,00 5,80 6,0

12 20,75 6,80 8,00 7,20 7,0

My,k [Nmm] 1435,4 2143,0 3032,6 4119,1 5417,2 9493,7 20057,5 35829,6 47965,9 fax,k [N/mm2] 11,7 11,7 11,7 11,7 11,7 11,7 11,7 11,7 11,7 fhead,k [N/mm2] 10,5 10,5 10,5 10,5 10,5 10,5 10,5 10,5 10,5 ftens,k [kN] 2,8 3,8 5,0 6,4 7,9 11,3 20,1 31,4 33,9

GEDREHTE BEILAGSCHEIBE HUS Beilagscheibe Schraube Innendurchmesser Außendurchmesser Stärke

D2

b

d1 [mm] dK [mm] d2 [mm] dS [mm] t1 [mm] dV [mm]

HUS6 HBS Ø6 7,5 20,0 4,0

D1 [mm] D2 [mm] S [mm]

HUS8 HBS Ø8 8,5 25,0 5,0

HUS10 HBS Ø10 11,0 32,0 6,0

HUS12 HBS Ø12 14,0 37,0 7,5

MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI ABSCHERBEANSPRUCHUNG

Winkel zwischen Faser- und Kraftrichtung α = 0°

Winkel zwischen Faser- und Kraftrichtung α = 90°

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT a1 a2 a3,t a3,c a4,t a4,c

[mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [mm]

3 15 9 36 21 9 9

3,5 18 11 42 25 11 11

4 20 12 48 28 12 12

4,5 23 14 54 32 14 14

5 25 15 60 35 15 15

6 30 18 72 42 18 18

[mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [mm]

3 30 15 45 30 15 15

3,5 35 18 53 35 18 18

4 40 20 60 40 20 20

4,5 45 23 68 45 23 23

5 60 25 75 50 25 25

6 72 30 90 60 30 30

8 40 24 96 56 24 24

10 50 30 120 70 30 30

12 60 36 144 84 36 36

3 12 12 21 21 15 9

3,5 14 14 25 25 18 11

4 16 16 28 28 20 12

4,5 18 18 32 32 23 14

5 20 20 35 35 35 15

6 24 24 42 42 42 18

8 32 32 56 56 56 24

10 40 40 70 70 70 30

12 48 48 84 84 84 36

4,5 23 23 45 45 32 23

5 25 25 50 50 50 25

6 30 30 60 60 60 30

8 40 40 80 80 80 40

10 50 50 100 100 100 50

12 60 60 120 120 120 60

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN a1 a2 a3,t a3,c a4,t a4,c

Faserrichtung des Holzes

a1

10 120 50 150 100 50 50

beanspruchtes Stirnholzende -90° < α < 90°

Verbindungsmittel

12 144 60 180 120 60 60

3 15 15 30 30 21 15

a1

a1

3,5 18 18 35 35 25 18

unbeanspruchtes Stirnholzende 90° < α < 270°

a2 a2

a2 a2 a1

8 96 40 120 80 40 40

4 20 20 40 40 28 20

beanspruchter Rand 0° < α < 180°

unbeanspruchter Rand 180° < α < 360°

a4,t a3,t

a4,c

a3,c

ANMERKUNGEN • Die Mindestabstände wurden nach EN 1995:2008 und in Übereinstimmung mit der ETA-11/0030 berechnet und beziehen sich auf eine Rohdichte der Holzelemente von ρk ≤ 420 kg/m3. • Bei OSB-Holz-Verbindungen können die Mindestabstände (a1, a2) mit einem Koeffizienten von 0,85 multipliziert werden.

• Bei Stahl-Holz-Verbindungen können die Mindestabstände (a1, a2) mit einem Koeffizienten von 0,7 multipliziert werden.

HBS

37


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Statik für den Planer

CHARAKTERISTISCHE WERTE

EN 1995:2008 SCHERWERT

Geometrie

ZUG

Holz-Holz

Holzwerkstoffplatte (1)

Stahl-Holz dünne Platte (2)

Stahl-Holz dicke Platte (3)

Gewindeauszug (4)

Kopfdurchzug (5)

RV,k [kN] 0,31 0,37 0,45 0,52 0,42 0,53 0,62 0,68 0,73 0,79 0,79 0,69 0,78 0,82 0,93 0,99 0,99 0,99 0,99 0,97 1,06 1,15 1,21 1,21 1,21 1,08 1,18 1,28 1,45 1,45 1,45 1,45 1,45 1,45 1,45

RV,k [kN]

RV,k [kN]

RV,k [kN]

Rax,k [kN] 0,37 0,56 0,75 0,94 0,44 0,61 0,79 0,79 0,79 1,05 1,05 0,80 0,80 1,20 1,20 1,20 1,50 1,75 2,00 1,35 1,35 1,35 1,69 1,97 2,25 1,25 1,50 1,50 1,87 2,19 2,50 2,81 3,12 3,44 3,12

Rhead,k [kN] 0,40 0,40 0,40 0,40 0,55 0,55 0,55 0,55 0,55 0,55 0,55 0,72 0,72 0,72 0,72 0,72 0,72 0,72 0,72 0,91 0,91 0,91 0,91 0,91 0,91 1,12 1,12 1,12 1,12 1,12 1,12 1,12 1,12 1,12 1,12

A

L b

SPLATE ≥ 3 mm SPLATE ≥ 3,5 mm SPLATE ≥ 4 mm SPLATE ≥ 4,5 mm

SPLATE ≤ 1,5 mm SPLATE ≤ 1,8 mm SPLATE ≤ 2 mm SPLATE ≤ 2,3 mm

SPAN = 12 mm

0,39 0,50 0,63 0,74 0,55 0,70 0,85 0,85 0,85 0,91 0,91 0,92 1,01 1,11 1,11 1,11 1,19 1,25 1,31 1,32 1,32 1,32 1,41 1,48 1,55 1,44 1,55 1,55 1,64 1,72 1,80 1,88 1,95 2,03 1,95

SPLATE ≥ 5 mm

5

0,27 0,46 0,53 0,61 0,54 0,60 0,68 0,72 0,72 0,72 0,72 0,76 0,84 0,84 0,84 0,84 0,84 0,84 0,84 1,06 1,06 1,06 1,06 1,06 1,06 1,16 1,20 1,20 1,20 1,20 1,20 1,20 1,20 1,20 1,20

SPLATE ≤ 2,5 mm

4,5

SPAN = 12 mm

4

A [mm] 7 10 12 15 10 11 12 17 22 21 26 14 19 16 21 26 30 35 40 16 21 26 30 35 40 20 21 26 30 35 40 45 50 55 70

SPAN = 15 mm

3,5

b [mm] 10 15 20 25 10 14 18 18 18 24 24 16 16 24 24 24 30 35 40 24 24 24 30 35 40 20 24 24 30 35 40 45 50 55 50

SPAN = 15 mm

3

L [mm] 16 (6) 20 25 30 20 (6) 25 30 35 40 45 50 30 35 40 45 50 60 70 80 40 45 50 60 70 80 40 45 50 60 70 80 90 100 110 120

SPAN = 12 mm

d1

d1 [mm]

0,60 0,73 0,89 0,95 0,80 0,96 1,12 1,12 1,12 1,18 1,18 1,25 1,35 1,45 1,45 1,45 1,52 1,59 1,65 1,73 1,73 1,73 1,82 1,89 1,96 1,92 2,03 2,03 2,13 2,21 2,28 2,36 2,44 2,52 2,44

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN • Die charakteristischen Werte werden gemäß der Norm EN 1995:2008 und in Übereinstimmung mit ETA-11/0030 berechnet. • Die Bemessungswerte ergeben sich aus den charakteristischen Werten wie folgt:

Die Koeffizienteni γm und kmod ssind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird. • Bei den Werten für die mechanische Festigkeit und die Geometrie der Schrauben wurde auf die Angaben in der ETA-11/0030 Bezug genommen. • Bei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρk = 380 kg/m3 berücksichtigt. Die charakteristischen Festigkeitswerte können auch bei höheren Rohdichten hinsichtlich der Sicherheitsleistungen als gültig angesehen werden. • Die Werte werden mit dem Gewindeteil berechnet, der vollständig in das Holzelement eingeschraubt wurde.

38

HBS

• Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente, Paneele und Platten aus Stahl müssen separat durchgeführt werden. • Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden bei eingeschraubten Schrauben ohne Vorbohrung bewertet. Bei Schrauben, die in eine Vorbohrung eingeschraubt werden, können höhere Festigkeitswerte erreicht werden. • Für andere Berechnungen steht die kostenlose Software myProject zur Verfügung. (www.rothoblaas.com) • Die charakteristischen Festigkeitswerte wurden bei Massiv- oder Lamellenholz berechnet. Bei Verbindungen mit Elementen aus Brettsperrholz können die Festigkeitswerte abweichen und müssen anhand der Eigenschaften des Paneels und der Ausgestaltung der Verbindung berechnet werden.


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Statik für den Planer

CHARAKTERISTISCHE WERTE

EN 1995:2008 SCHERWERT

Geometrie

ZUG

Holz-Holz

Holzwerkstoffplatte (1)

Stahl-Holz dünne Platte (2)

Stahl-Holz dicke Platte (3)

Gewindeauszug (4)

Kopfdurchzug (5)

RV,k [kN] 0,87 1,52 1,76 1,86 2,06 2,06 2,06 2,06 2,06 2,06 2,06 2,06 2,06 2,06 2,06 2,06 2,06 2,06 2,06 2,06

RV,k [kN]

RV,k [kN]

RV,k [kN]

Rax,k [kN] 2,62 3,37 2,25 3,00 3,00 3,75 3,75 4,50 4,50 4,50 5,62 5,62 5,62 5,62 5,62 5,62 5,62 5,62 5,62 5,62

Rhead,k [kN] 1,61 1,61 1,61 1,61 1,61 1,61 1,61 1,61 1,61 1,61 1,61 1,61 1,61 1,61 1,61 1,61 1,61 1,61 1,61 1,61

A

L b

A [mm] 8 15 30 30 40 40 50 50 60 70 65 75 85 105 125 145 165 185 205 225

1,35 1,55 1,55 1,55 1,55 1,55 1,55 1,55 1,55 1,55 1,55 1,55 1,55 1,55 1,55 1,55 1,55 1,55 1,55 1,55

1,62 2,05 2,22 2,41 2,41 2,59 2,59 2,78 2,78 2,78 3,06 3,06 3,06 3,06 3,06 3,06 3,06 3,06 3,06 3,06

SPLATE ≥ 6 mm

b [mm] 35 45 30 40 40 50 50 60 60 60 75 75 75 75 75 75 75 75 75 75

SPLATE ≤ 3 mm

6

L [mm] 40 50 60 70 80 90 100 110 120 130 140 150 160 180 200 220 240 260 280 300

SPAN = 15 mm

d1

d1 [mm]

2,58 3,13 2,90 3,09 3,09 3,28 3,28 3,47 3,47 3,47 3,75 3,75 3,75 3,75 3,75 3,75 3,75 3,75 3,75 3,75

ANMERKUNGEN (1)

(2)

(3)

(4)

Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine OSB-Platte oder eine Spanplatte mit einer Stärke SPAN berechnet. Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine dünne Platte angegeben (SPLATE ≤ 0,5 d1). Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine dicke Platte angegeben (SPLATE ≥ d1). Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel von 90° zwischen Fasern und Verbinder bei einer Einschraubtiefe gleich „b“ berechnet.

(5)

(6)

Die Kopfdurchzugswerte wurden für ein Holzelement berechnet. Bei Stahl-Holz-Verbindungen ist in Bezug auf den Abreiß- oder Durchzugswiderstand des Schraubenkopfes für gewöhnlich die Zugfestigkeit des Stahls ausschlaggebend. Die Schraube besitzt keine CE-Kennzeichnung.

HBS

39


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Statik für den Planer

CHARAKTERISTISCHE WERTE

EN 1995:2008 SCHERWERT

Geometrie

ZUG

Holz-Holz

Holz-Holz mit Beilagscheibe

Stahl-Holz dünne Platte (1)

Stahl-Holz dicke Platte (2)

RV,k [kN] 0,87 1,52 1,76 1,86 2,06 2,06 2,06 2,06 2,06 2,06 2,06 2,06 2,06 2,06 2,06 2,06 2,06 2,06 2,06 2,06 2,57 3,25 3,25 3,25 3,25 3,25 3,25 3,25 3,25 3,25 3,25 3,25 3,25 3,25 3,25 3,25 3,25 3,25 3,25

RV,k [kN] 0,87 1,64 1,92 2,21 2,41 2,59 2,59 2,78 2,78 2,78 2,78 2,78 2,78 2,78 2,78 2,78 2,78 2,78 2,78 2,78 3,28 3,96 4,16 4,16 4,41 4,41 4,41 4,41 4,41 4,41 4,41 4,41 4,41 4,41 4,41 4,41 4,41 4,41 4,41

RV,k [kN]

RV,k [kN]

mit Gewindeauszug (3) Kopfdurchzug (4) Kopfdurchzug Beilagscheibe (4)

A

L b

1,62 2,05 2,22 2,41 2,41 2,59 2,59 2,78 2,78 2,78 3,06 3,06 3,06 3,06 3,06 3,06 3,06 3,06 3,06 3,06 3,96 3,96 4,16 4,16 4,66 4,66 4,66 4,66 4,66 4,66 4,66 5,16 5,16 5,16 5,16 5,16 5,16 5,16 5,16

SPLATE ≥ 6 mm

A [mm] 8 15 30 30 40 40 50 50 60 70 65 75 85 105 125 145 165 185 205 225 28 48 60 80 80 100 120 140 160 180 200 200 220 240 260 280 300 340 400

SPLATE ≥ 8 mm

8

b [mm] 35 45 30 40 40 50 50 60 60 60 75 75 75 75 75 75 75 75 75 75 52 52 60 60 80 80 80 80 80 80 80 100 100 100 100 100 100 100 100

SPLATE ≤ 4 mm

6

L [mm] 40 50 60 70 80 90 100 110 120 130 140 150 160 180 200 220 240 260 280 300 80 100 120 140 160 180 200 220 240 260 280 300 320 340 360 380 400 440 500

SPLATE ≤ 3 mm

d1

d1 [mm]

2,58 3,13 2,90 3,09 3,09 3,28 3,28 3,47 3,47 3,47 3,75 3,75 3,75 3,75 3,75 3,75 3,75 3,75 3,75 3,75 5,06 5,06 5,26 5,26 5,76 5,76 5,76 5,76 5,76 5,76 5,76 6,26 6,26 6,26 6,26 6,26 6,26 6,26 6,26

Rax,k [kN] 2,62 3,37 2,25 3,00 3,00 3,75 3,75 4,50 4,50 4,50 5,62 5,62 5,62 5,62 5,62 5,62 5,62 5,62 5,62 5,62 5,20 5,20 6,00 6,00 8,00 8,00 8,00 8,00 8,00 8,00 8,00 10,00 10,00 10,00 10,00 10,00 10,00 10,00 10,00

Rhead,k [kN] 1,61 1,61 1,61 1,61 1,61 1,61 1,61 1,61 1,61 1,61 1,61 1,61 1,61 1,61 1,61 1,61 1,61 1,61 1,61 1,61 2,36 2,36 2,36 2,36 2,36 2,36 2,36 2,36 2,36 2,36 2,36 2,36 2,36 2,36 2,36 2,36 2,36 2,36 2,36

Rhead,k [kN] 4,49 4,49 4,49 4,49 4,49 4,49 4,49 4,49 4,49 4,49 4,49 4,49 4,49 4,49 4,49 4,49 4,49 4,49 4,49 4,49 7,01 7,01 7,01 7,01 7,01 7,01 7,01 7,01 7,01 7,01 7,01 7,01 7,01 7,01 7,01 7,01 7,01 7,01 7,01

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN • Die charakteristischen Werte werden gemäß der Norm EN 1995:2008 und in Übereinstimmung mit ETA-11/0030 berechnet. • Die Bemessungswerte ergeben sich aus den charakteristischen Werten wie folgt:

Die Koeffizienten γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird. • Bei den Werten für die mechanische Festigkeit und die Geometrie der Schrauben wurde auf die Angaben in der ETA-11/0030 Bezug genommen. • Bei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρk = 380 kg/m3 berücksichtigt. Die charakteristischen Festigkeitswerte können auch bei höheren Rohdichten hinsichtlich der Sicherheitsleistungen als gültig angesehen werden. • Die Werte werden mit dem Gewindeteil berechnet, der vollständig in das Holzelement eingeschraubt wurde.

40

HBS

• Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente, Paneele und Platten aus Stahl müssen separat durchgeführt werden. • Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden bei eingeschraubten Schrauben ohne Vorbohrung bewertet. Bei Schrauben, die in eine Vorbohrung eingeschraubt werden, können höhere Festigkeitswerte erreicht werden. • Für andere Berechnungen steht die kostenlose Software myProject zur Verfügung. (www.rothoblaas.com) • Die charakteristischen Festigkeitswerte wurden bei Massiv- oder Lamellenholz berechnet. Bei Verbindungen mit Elementen aus Brettsperrholz können die Festigkeitswerte abweichen und müssen anhand der Eigenschaften des Paneels und der Ausgestaltung der Verbindung berechnet werden.


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Statik für den Planer

CHARAKTERISTISCHE WERTE

EN 1995:2008 SCHERWERT

Geometrie

ZUG

Holz-Holz

Holz-Holz mit Beilagscheibe

Stahl-Holz dünne Platte (1)

Stahl-Holz dicke Platte (2)

RV,k [kN] 3,60 4,17 4,78 4,78 4,78 4,78 4,78 4,78 4,78 4,78 4,78 4,78 4,78 4,78 4,78 4,78 4,78 5,95 5,95 5,95 5,95 5,95 5,95 5,95 5,95 5,95 5,95 5,95 5,95

RV,k [kN] 4,29 4,86 5,72 5,72 6,35 6,35 6,35 6,35 6,35 6,35 6,35 6,72 6,72 6,72 6,72 6,72 6,72 7,74 7,74 7,74 7,74 8,58 8,58 8,58 8,58 8,58 8,58 8,58 8,58

RV,k [kN]

RV,k [kN]

mit Gewindeauszug (3) Kopfdurchzug (4) Kopfdurchzug Beilagscheibe (4)

A

L b

4,69 5,47 5,72 5,72 6,35 6,35 6,35 6,35 6,35 6,35 6,35 6,97 6,97 6,97 6,97 6,97 6,97 7,74 7,74 7,74 7,74 9,24 9,24 9,24 9,24 9,24 9,24 9,24 9,24

SPLATE ≥ 10 mm

A [mm] 28 48 60 80 80 100 120 140 160 180 200 200 220 240 260 280 300 80 120 160 200 200 240 280 320 360 400 440 480

SPLATE ≥ 12 mm

12

b [mm] 52 52 60 60 80 80 80 80 80 80 80 100 100 100 100 100 100 80 80 80 80 120 120 120 120 120 120 120 120

SPLATE ≤ 6 mm

10

L [mm] 80 100 120 140 160 180 200 220 240 260 280 300 320 340 360 380 400 160 200 240 280 320 360 400 440 480 520 560 600

SPLATE ≤ 5 mm

d1

d1 [mm]

6,86 7,07 7,31 7,31 7,94 7,94 7,94 7,94 7,94 7,94 7,94 8,56 8,56 8,56 8,56 8,56 8,56 9,71 9,71 9,71 9,71 11,21 11,21 11,21 11,21 11,21 11,21 11,21 11,21

Rax,k [kN] 6,50 6,50 7,50 7,50 10,00 10,00 10,00 10,00 10,00 10,00 10,00 12,50 12,50 12,50 12,50 12,50 12,50 12,00 12,00 12,00 12,00 17,99 17,99 17,99 17,99 17,99 17,99 17,99 17,99

Rhead,k [kN] 3,73 3,73 3,73 3,73 3,73 3,73 3,73 3,73 3,73 3,73 3,73 3,73 3,73 3,73 3,73 3,73 3,73 4,83 4,83 4,83 4,83 4,83 4,83 4,83 4,83 4,83 4,83 4,83 4,83

Rhead,k [kN] 11,48 11,48 11,48 11,48 11,48 11,48 11,48 11,48 11,48 11,48 11,48 11,48 11,48 11,48 11,48 11,48 11,48 15,35 15,35 15,35 15,35 15,35 15,35 15,35 15,35 15,35 15,35 15,35 15,35

ANMERKUNGEN (1)

(2)

(3)

Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine dünne Platte angegeben (SPLATE ≤ 0,5 d1). Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine dicke Platte angegeben (SPLATE ≥ d1). Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel von 90° zwischen Fasern und Verbinder bei einer Einschraubtiefe gleich „b“ berechnet.

(4)

Die Kopfdurchzugswerte, mit oder ohne Beilagscheibe, wurde an einem Holzelement berechnet. Bei Stahl-Holz-Verbindungen ist in Bezug auf den Abreiß- oder Durchzugswiderstand des Schraubenkopfes für gewöhnlich die Zugfestigkeit des Stahls ausschlaggebend.

HBS

41


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Beispiel für die Berechnung: Verbindung Balken - Dachkehle VERBINDUNG HOLZ-HOLZ / EINSCHNITTIGE VERBINDUNG ELEMENT 1

ELEMENT 2

1

B1 = 120 mm H1 = 160 mm Neigung 30% (16,7°) Holz GL24h

1

2

B2 = 160 mm H2 = 240 mm Neigung 21% (12,0°) Holz GL24h

BEMESSUNGSDATEN

WAHL DER SCHRAUBE

GEOMETRIE DER VERBINDUNG

Fv,Rd = 7,17 kN Nutzungsklasse = 1 Lasteinwirkungsdauer = kurz

HBS = 10 x 180 mm Vorbohrung = nein Beilagscheibe = nein

t1 = 60 mm α1 = 73,3° (90° - 16,7°) t2 = 120 mm (Einschraubtiefe bei Element 2) α2 = 78,0° (90° - 12,0°)

BERECHNUNG DER SCHERFESTIGKEIT (EN 1995:2008 e ETA-11/0030) d1 fh,1,k fh,2,k β

= 10,0 mm = 15,62 N/mm2 = 15,62 N/mm2 = 1,00

My,k

= 35829,7 Nmm

Rax,Rk = min {Gewindeausziehwiderstand, Kopfdurchzugswert} = min {Rax,Rk ; Rhead,Rk} = 3,74 kN Rax,Rk /4 = 0,93 kN (Einhängeeffekt) = 9,37 kN = 18,74 kN = 7,30 kN = 4,81 kN = 7,80 kN = 4,78 kN

Rv,Rk = 4,78 kN

EN 1995:2008

Italia - NTC 2008

Mindestanzahl der Schrauben Fv,Rd / Rv,Rd = 2,17

Mindestanzahl der Schrauben Fv,Rd / Rv,Rd = 2,50

kmod = 0,9 γm = 1,3 Rv,Rd = 3,31 kN

kmod = 0,9 γm = 1,5 Rv,Rd = 2,87 kN

Es wird von 3 Schrauben ausgegangen nef,SCHNITT 3 (Schrauben senkrecht zu den Fasern) nef,TRAZIONE 3 0,9 = 2,69 Wenn man die Scherfestigkeit neu berechnet, wird für den Einhängeeffekt eine Zugfestigkeit für die einzelne Schraube wie folgt berücksichtigt: Rax,Rk = 3,74 · 2,69 / 3 = 3,35 kN (Kopfdurchzug) Rax,Rk/ 4 = 0,84 kN (Einhängeeffekt) Scherfestigkeit der einzelnen Schraube: Rv,Rk = 4,68 kN

EN 1995:2008

Italia - NTC 2008

Scherfestigkeit der Verbindung: Rv,Rd = 3,24 x 3 = 9,73 kN > 7,17 kN OK

Scherfestigkeit der Verbindung:

Rv,Rd = 3,24 kN

42

HBS

Rv,Rd = 2,81 kN

Rv,Rd = 2,81 x 3 = 8,43 kN > 7,17 kN OK

2


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Beispiel für die Berechnung: Verbindung Balken - Dachkehle mit myProject VERBINDUNG HOLZ-HOLZ / EINSCHNITTIGE VERBINDUNG ELEMENT 1 B1 = 120 mm H1 = 160 mm Neigung 30% (16,7°) Holz GL24h

Kostenloser Download auf www.rothoblaas.com

ELEMENT 2

1

1

2

2

B2 = 160 mm H2 = 240 mm Neigung 21% (12,0°) Holz GL24h

BEMESSUNGSDATEN

WAHL DER SCHRAUBE

GEOMETRIE DER VERBINDUNG

Fv,Rd = 7,17 kN Nutzungsklasse = 1 Lasteinwirkungsdauer = kurz

HBS = 10 x 180 mm Vorbohrung = nein Beilagscheibe = nein

t1 = 60 mm α1 = 73,3° (90° - 16,7°) t2 = 120 mm α2 = 78,0° (90° - 12,0°)

BERECHNUNG DER SCHERFESTIGKEIT MIT DER SOFTWARE myProject (EN 1995:2008 e ETA-11/0030)

RECHENBERICHTE

HBS

43


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

HZB

ETA 11/0030

Gebundene HBS Schrauben Kohlenstoffstahl, weiß galvanisch verzinkt

SCHNELLE MONTAGE Schnelle und genaue Installation

SERIENBEFESTIGUNG Schnelle und sichere Ausführung dank der speziellen Bindung

GESCHWINDIGKEIT UND QUALITÄT Die hohen mechanischen und geometrischen Leistungen der HBS Schrauben sind in der gebundenen Ausführung für eine schnelle Verwendung und Serienbefestigung ideal

GEBUNDENE HBS SCHRAUBEN Stahl mit hoher Festigkeit und Streckbarkeit, versehen mit einem speziellen asymmetrischen „Schirm“-Gewinde und stark schneidenden Unterkopffräsrippen

44

HZB

ZUBEHÖR


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Artikelnummern und Abmessungen d1 [mm]

L

4

TX20

b d1

4,5

TX20

A

5,0

TX25

Artikel-Nr. HZB430 HZB435 HZB440 HZB445 HZB450 HZB4550 HZB4555 HZB540 HZB545 HZB550 HZB560 HZB565 HZB570 HZB580

L [mm]

b [mm]

A [mm]

Stk./Konf.

30 35 40 45 50 50 55 40 45 50 60 65 70 80

16 16 24 24 24 24 30 20 24 24 30 35 35 40

14 21 16 21 26 26 25 20 21 26 30 30 35 40

3000 2000 2000 2000 1500 1500 1500 1500 1500 1250 1250 1250 625 625

dHZB [mm]

Längen

Stk./Konf.

4 4,5 - 5 4 4,5 - 5

25-50 40-80 25-50 40-80

1 1 1 1

Werkzeuge Artikel-Nr. HH3360 HH3380 HH3352 HH3338

Beschreibung Akku-Schrauber 18 V Elektroschrauber

HZB

45


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

TBS

ETA 11/0030

Tellerbauschraube

Kohlenstoffstahl, weiß galvanisch verzinkt

VERPACKUNG Schachtel + CE Beilageblatt + BIT

SPEZIALSTAHL Stahl mit höherer Streckbarkeit (je nach Holzbewegungen) und hoher Resistenz (Streckgrenze: fy,k = 1000 N/mm2)

SPEZIALGEWINDE Asymmetrisches „Schirm“-Gewinde für einen besseren Einzug in das Holz

UMWELTFREUNDLICH Beschichtung aus trivalentem Chrom Cr3+ als Ersatz für exvalentes Chrom Cr6

ANWENDUNGEN Verbindungen an Massivholz, Lamellenholz, Brettsperrholz, Furnierschichtholz, Holztafeln. Nutzungsklassen 1 und 2.

46

TBS

ZUBEHÖR


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

HALT DER VERBINDUNG Der breite Kopf garantiert eine hohe Zugfestigkeit, wodurch die Verwendung von zusätzlichen seitlichen Sparrenpfettenankern vermieden werden kann

VERSCHLUSS DER VERBINDUNG Der breite Kopf garantiert eine hohe Verschließfähigkeit der Verbindung. Der Kopfdurchmesser wurde abhängig von der Gewindelänge optimiert

STABILITÄT DER VERBINDUNG Der breite Kopf garantiert eine hohe Eindringfestigkeit und ermöglicht die Stabilisierung von Verbindungen, bei denen das Holz Maßänderungen unterliegt

TBS

47


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Anwendungen Befestigung von Eckwänden bei Strukturen aus Brettsperrholzplatten mit optimalem Verschluss der Verbindung Befestigung von Eckwänden bei Rahmenstrukturen mit optimalem Verschluss der Verbindung

Befestigung von Gipsfaserplatten

Sortiment

600 1 2 3 4 5 6 7

500

400

200

100

ø6

TX3

ø8

TX40

ø10

TX40

48

TBS

42 43 44 45 46 47 48 49 5 0 51 52 53 54 55 56 57 58 59 6 0

ideal für Platten

22 23 24 25 26 27 28 29 3 0 31 32 33 34 35 36 37 38 39 4 0 41

300

8 9 1 0 11 12 13 14 15 16 17 18 19 2 0 21

Der breite Kopf garantiert eine hohe Zugfestigkeit und ermöglicht ein längeres Gewinde im Vergleich zu einer Schraube mit klassischem Kopf . Das Maß für den Kopfdurchmesser (dk) wurde abhängig von der Gewindelänge berechnet, um ein optimales Verhältnis zwischen Kopfdurchzugswerten und Zugvermögen des Gewindes zu erreichen. Das Risiko der „Überdrehung“ der Schraube wird so vermieden. Schrauben mit einem Durchmesser von 8 mm und einer Länge zwischen 40 und 80 mm eignen sich besonders für die Befestigung an Stahlplatten.


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Artikelnummern und Abmessungen d1 [mm]

dk

dk [mm]

6

TX30

L b

15,5

d1

8

TX40 A

19

10

TX40

25

Artikel-Nr.

L [mm]

b [mm]

A [mm]

TBS680 TBS6100 TBS6120 TBS6140 TBS6160 TBS6180 TBS6200 TBS6220 TBS6240 TBS6260 TBS6280 TBS6300 TBS840 TBS860 TBS880 TBS8100 TBS8120 TBS8140 TBS8160 TBS8180 TBS8200 TBS8220 TBS8240 TBS8260 TBS8280 TBS8300 TBS8320 TBS8340 TBS8360 TBS8380 TBS8400 TBS10160 TBS10180 TBS10200 TBS10220 TBS10240 TBS10260 TBS10280 TBS10300 TBS10320 TBS10340 TBS10360 TBS10380 TBS10400

80 100 120 140 160 180 200 220 240 260 280 300 40 60 80 100 120 140 160 180 200 220 240 260 280 300 320 340 360 380 400 160 180 200 220 240 260 280 300 320 340 360 380 400

50 60 75 75 75 75 75 100 100 100 100 100 32 52 52 80 80 80 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 80 80 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100

30 40 45 65 85 105 125 120 140 160 180 200 8 10 28 20 40 60 60 80 100 120 140 160 180 200 220 240 260 280 300 80 100 100 120 140 160 180 200 220 240 260 280 300

Stk./Konf.

50

50

50

TBS

49


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Statik für den Zimmermann

ZULÄSSIGE WERTE

DIN 1052:1988

SCHERWERT Vzul HOLZ-HOLZ d1 [mm]

L [mm]

Vzul

6

≥ 80

61 kg

8

≥ 120

109 kg

10

≥ 160

170 kg

GEWINDEAUSZUG Nzul Länge L [mm] d1 [mm]

40

60

80

100

120 - 140

160

180

200

220 - 300

320-400

6

-

-

150 kg

180 kg

225 kg

225 kg

225 kg

225 kg

300 kg

-

8

128 kg

208 kg

208 kg

320 kg

320 kg

400 kg

400 kg

400 kg

400 kg

400 kg

10

-

-

-

-

-

400 kg

400 kg

500 kg

500 kg

500 kg

KOPFDURCHZUG Nzul d1 [mm]

Nzul

6

120 kg

8

181 kg

10

281 kg

BERECHNUNGSFORMEL - SCHERWERT HOLZ-HOLZ Vzul = min { 0,4 · A · d1; 1,7 · d1 2 }

BEISPIEL HOLZ-HOLZ TBS 6 x 160 mm

DIN 1052-2:1988

d1 [mm] A [mm] Vzul [kg]

d1 = 6 mm A = 85 mm

Vzul = min { 0,4 · A · d1; 1,7 · d1 2 } Vzul = min { 0,4 · 85 · 6 ; 1,7 · 62 } = min { 204 ; 61 } = 61 kg

ANMERKUNGEN • Die zulässigen Werte werden gemäß der Norm DIN 1052:1988 berechnet. • Die zulässigen Scherwerte werden berechnet, indem eine Einschraubtiefe von wird. 8 d1 berücksichtigt.

50

TBS

• Die zulässigen Auszugswerte werden mit dem Gewindeteil berechnet, der vollständig in das Holzelement eingeschraubt wurde.


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Geometrie und Mindestabstände GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN TBS TELLERBAUSCHRAUBE Nenndurchmesser Kopfdurchmesser Kerndurchmesser Schaftdurchmesser Vorbohrdurchmesser

dk

L b

Charakteristisches Fließmoment Charakteristischer Parameter Ausziehwiderstand Charakteristischer Parameter Kopfdurchzug Charakteristische Zugfestigkeit

d1

d1 [mm] dK [mm] d2 [mm] dS [mm] dV [mm]

6 15,50 3,95 4,30 4,0

8 19,00 5,40 5,80 5,0

10 25,00 6,40 7,00 6,0

My,k [Nmm] fax,k [N/mm2] fhead,k [N/mm2] ftens,k [kN]

9493,7 11,7 10,5 11,3

20057,5 11,7 10,5 20,1

35829,6 11,7 10,5 31,4

MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI ABSCHERBEANSPRUCHUNG

Winkel zwischen Faser- und Kraftrichtung α = 0°

Winkel zwischen Faser- und Kraftrichtung α = 90°

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT a1 a2 a3,t a3,c a4,t a4,c

6 30 18 72 42 18 18

[mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [mm]

8 40 24 96 56 24 24

10 50 30 120 70 30 30

6 24 24 42 42 42 18

8 32 32 56 56 56 24

10 40 40 70 70 70 30

8 40 40 80 80 80 40

10 50 50 100 100 100 50

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN a1 a2 a3,t a3,c a4,t a4,c

6 72 30 90 60 30 30

[mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [mm]

Faserrichtung des Holzes

8 96 40 120 80 40 40

beanspruchtes Stirnholzende -90° < α < 90°

Verbindungsmittel

a1

6 30 30 60 60 60 30 unbeanspruchtes Stirnholzende 90° < α < 270°

a2 a2

a2 a2 a1

10 120 50 150 100 50 50

a1

a1

beanspruchter Rand 0° < α < 180°

unbeanspruchter Rand 180° < α < 360°

a4,t a3,t

a4,c

a3,c

ANMERKUNGEN • Die Mindestabstände wurden nach EN 1995:2008 und in Übereinstimmung mit der ETA-11/0030 berechnet und beziehen sich auf eine Rohdichte der Holzelemente von ρk ≤ 420 kg/m3.

• Bei OSB-Holz-Verbindungen können die Mindestabstände (a1, a2) mit einem Koeffizienten von 0,85 multipliziert werden.

TBS

51


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

SCHERWERT dk Geometrie

Holz-Holz

ZUBEHÖR

ZUG

Holzwerkstoffplatte

(1)

Gewindeauszug

(2)

Kopfdurchzug

A

L b d1

8

10

A [mm] 30 40 45 65 85 105 125 120 140 160 180 200 8 10 28 20 40 60 60 80 100 120 140 160 180 200 220 240 260 280 300 80 100 100 120 140 160 180 200 220 240 260 280 300

RV,k [kN] 2,13 2,33 2,33 2,33 2,33 2,33 2,33 2,33 2,33 2,33 2,33 2,33 1,07 1,34 2,99 2,67 3,38 3,67 3,67 3,67 3,67 3,67 3,67 3,67 3,67 3,67 3,67 3,67 3,67 3,67 3,67 5,60 5,60 5,60 5,60 5,60 5,60 5,60 5,60 5,60 5,60 5,60 5,60 5,60

RV,k [kN]

S PAN = 50 mm

b [mm] 50 60 75 75 75 75 75 100 100 100 100 100 32 52 52 80 80 80 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 80 80 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100

S PAN = 65 mm

6

L [mm] 80 100 120 140 160 180 200 220 240 260 280 300 40 60 80 100 120 140 160 180 200 220 240 260 280 300 320 340 360 380 400 160 180 200 220 240 260 280 300 320 340 360 380 400

S PAN = 80 mm

d1 [mm]

2,12 2,63 2,63 2,63 2,63 2,63 2,63 2,63 2,63 2,63 2,63 2,63 2,00 3,19 4,09 4,09 4,09 4,09 4,09 4,09 4,09 4,09 4,09 4,09 4,09 4,09 4,09 4,09 4,09 6,19 6,19 6,19 6,19 6,19 6,19 6,19 6,19 6,19 6,19 6,19 6,19 6,19

Rax,k [kN] 3,75 4,50 5,62 5,62 5,62 5,62 5,62 7,50 7,50 7,50 7,50 7,50 3,20 5,20 5,20 8,00 8,00 8,00 10,00 10,00 10,00 10,00 10,00 10,00 10,00 10,00 10,00 10,00 10,00 10,00 10,00 10,00 10,00 12,50 12,50 12,50 12,50 12,50 12,50 12,50 12,50 12,50 12,50 12,50

Rhead,k [kN] 2,69 2,69 2,69 2,69 2,69 2,69 2,69 2,69 2,69 2,69 2,69 2,69 4,05 4,05 4,05 4,05 4,05 4,05 4,05 4,05 4,05 4,05 4,05 4,05 4,05 4,05 4,05 4,05 4,05 4,05 4,05 7,01 7,01 7,01 7,01 7,01 7,01 7,01 7,01 7,01 7,01 7,01 7,01 7,01

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN • Die charakteristischen Werte werden gemäß der Norm EN 1995:2008 und in Übereinstimmung mit ETA-11/0030 berechnet. • Die Bemessungswerte ergeben sich aus den charakteristischen Werten wie folgt:: Die Koeffizienten γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird. • Bei den Werten für die mechanische Festigkeit und die Geometrie der Schrauben wurde auf die Angaben in der ETA-11/0030 Bezug genommen. • Bei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρk = 380 kg/m3 berücksichtigt. Die charakteristischen Festigkeitswerte können auch bei höheren Rohdichten hinsichtlich der Sicherheitsleistungen als gültig angesehen werden • Die Werte werden mit dem Gewindeteil berechnet, der vollständig in das Holzelement eingeschraubt wurde. • Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente und der Paneele müssen separat durchgeführt werden. • Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden bei eingeschraubten Schrauben ohne Vorbohrung bewertet. Bei Schrauben, die in eine Vorbohrung eingeschraubt werden, können höhere Festigkeitswerte erreicht werden. • Für andere Berechnungen steht die kostenlose Software myProject zur Verfügung (www.rothoblaas.com). • Die charakteristischen Festigkeitswerte wurden bei Massiv- oder Lamellenholz berechnet. Bei Verbindungen mit Elementen aus Brettsperrholz können die Festigkeitswerte abweichen und müssen anhand der Eigenschaften des Paneels und der Ausgestaltung der Verbindung berechnet werden.

NOTE (1) (2)

52

Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine Spanplatte mit einer Stärke SPAN berechnet. Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel von 90° zwischen Fasern und Verbinder bei einer Einschraubtiefe gleich „b“ berechnet.

TBS


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Beispiel für die Berechnung: Verbindung Balken - Dachpfette mit myProject VERBINDUNG HOLZ-HOLZ / EINSCHNITTIGE VERBINDUNG ELEMENT 1

Kostenloser Download auf www.rothoblaas.com

ELEMENT 2

1 1

B1 = 120 mm H1 = 160 mm Neigung 30% (16,7°) Holz GL24h

2

B2 = 200 mm H2 = 240 mm Neigung 0% (0°) Holz GL24h 2

BEMESSUNGSDATEN

WAHL DER SCHRAUBE

GEOMETRIE DER VERBINDUNG

Fv,Rd = 1,89 kN Nutzungsklasse = 1 Lasteinwirkungsdauer = kurz

TBS = 8 x 260 mm Vorbohrung = nein

t1 = 160 mm α1 = 0° t2 = 100 mm (Einschraubtiefe bei Element 2) α2 = 90°

BERECHNUNG DER SCHERFESTIGKEIT MIT DER SOFTWARE myProject (EN 1995:2008 e ETA-11/0030) d1 = 8,0 mm fh,1,k = 16,70 N/mm2 fh,2,k = 16,70 N/mm2 β = 1,00 My,k = 20057,5 Nmm

Rax,Rk = min {Gewindeausziehwiderstand, Kopfdurchzugswert} = min {Rax,Rk ; Rhead,Rk} = 4,05 kN Rax,Rk / 4 = 1,01 kN (Einhängeeffekt)

Rv,Rk = 3,67 kN

EN 1995:2008

kmod = 0,9 γm = 1,3 Rv,Rd = 2,54 kN > 1,89 kN OK

Italia - NTC 2008

kmod = 0,9 γm = 1,5 Rv,Rd = 2,20 kN > 1,89 kN OK

TBS

53


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

HTS

Senkkopfschraube mit Vollgewinde Kohlenstoffstahl, weiß galvanisch verzinkt

VERPACKUNG Schachtel + BIT

GEWINDE MIT FEINGEWINDE Feingewinde für höchste Präzision beim Einschrauben auch bei Holzspanplatten

VOLLGEWINDE Vollgewinde (85% der Länge) mit glattem Unterkopf für eine höchst effiziente Verbindung

UMWELTFREUNDLICH Beschichtung aus trivalentem Chrom Cr3+ als Ersatz für exvalentes Chrom Cr6

ANWENDUNGEN Verbindungen an Spanplatten, Massivholz, Lamellenholz, Brettsperrholz, Furnierschichtholz, Holzplatten. Nutzungsklassen 1 und 2

54

HTS

ZUBEHÖR


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

METALLSCHARNIERE Das Vollgewinde und die spezielle Geometrie des Schraubenkopfes eignen sich besonders zum Befestigen von Metallscharnieren bei der Möbelherstellung

PRÄZISE VERBINDUNG Das Vollgewinde mit reduzierter Länge (85%) und der feine Gewindegang eignen sich besonders für die Befestigung von Paneelen mit geringen Stärken

Sortiment Sie sind ideal für die Verwendung mit einseitigem Einsatz, der am Einsatzhalter leicht ausgetauscht werden kann (zwei TX-Schraubenabmessungen für das gesamte Sortiment), um maximale Präzision und ein leichtes Einschrauben zu erzielen. Durch die Bohrspitze ohne Kerbe wird das Anbeißvermögen der Schraube erhöht. Das Vollgewinde mit glattem Unterkopf ermöglicht den Verschluss der Anbauteile. 100

80

60

40

20

ø3

ø3,5 TX10

ø4

ø4,5

ø5

TX20

HTS

55


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Artikelnummern und Abmessungen d1 [mm]

3

Lb

TX10

d1

3,5 TX10

4

TX20

4,5

TX20

5

TX20

Artikel-Nr. HTS312 HTS316 HTS320 HTS325 HTS330 HTS3516 HTS3520 HTS3525 HTS3530 HTS3535 HTS3540 HTS420 HTS425 HTS430 HTS435 HTS440 HTS445 HTS450 HTS4530 HTS4535 HTS4540 HTS4545 HTS4550 HTS530 HTS535 HTS540 HTS545 HTS550 HTS560 HTS570

L [mm]

b [mm]

12 16 20 25 30 16 20 25 30 35 40 20 25 30 35 40 45 50 30 35 40 45 50 30 35 40 45 50 60 70

10 13 16 21 26 13 16 21 25 30 34 16 21 25 30 34 39 43 25 30 34 38 43 25 30 34 38 43 51 60

Stk./Konf.

500

500

200 500

200

200

200

100

Geometrie dk

Lb d2

56

HTS

d1

HTS SCHRAUBE Nenndurchmesser Kopfdurchmesser Kerndurchmesser Vorbohrdurchmesser

d1 [mm] dK [mm] d2 [mm] dV [mm]

3 6,00 2,00 2,0

3,5 7,00 2,20 2,0

4 8,00 2,50 2,5

4,5 8,80 2,80 3,0

5 9,70 3,20 3,0


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Statik für den Zimmermann

ZULÄSSIGE WERTE

DIN 1052:1988

SCHERWERT Vzul HOLZ-HOLZ (1) d1 [mm]

L [mm]

Vzul

3

≥ 30

12 kg

3,5

≥ 35

17 kg

4

≥ 40

21 kg

4,5

≥ 45

27 kg

5

≥ 60

40 kg

GEWINDEAUSZUG Nzul Länge L [mm] d1 [mm]

12

16

20

25

30

35

40

45

50

60

70

3

15 kg

20 kg

24 kg

32 kg

39 kg

-

-

-

-

-

-

3,5

-

23 kg

28 kg

37 kg

44 kg

53 kg

60 kg

-

-

-

-

4

-

-

32 kg

42 kg

50 kg

60 kg

68 kg

78 kg

86 kg

-

-

4,5

-

-

-

-

56 kg

68 kg

77 kg

86 kg

97 kg

-

-

5

-

-

-

-

63 kg

75 kg

85 kg

95 kg

108 kg

128 kg

150 kg

KOPFDURCHZUG Nzul d1 [mm]

Nzul

3

14 kg

3,5

20 kg

4

26 kg

4,5

39 kg

5

47 kg

BERECHNUNGSFORMEL - SCHERWERT HOLZ-HOLZ Vzul = min { 0,4 · A · d1 ; 1,7 · d1 2 }

DIN 1052-2:1988

d1 [mm] A [mm] Vzul [kg]

ANMERKUNGEN • Die zulässigen Werte werden gemäß der Norm DIN 1052:1988 berechnet. • Die zulässigen Auszugswerte werden mit dem Gewindeteil berechnet, der vollständig in das Holzelement eingeschraubt wurde.

(1)

Die zulässigen Scherfestigkeitswerte bei Holz-Holz-Verbindungen wurden anhand eines Anbauteils von L/3 berechnet.

HTS

57


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

SHS

Dielenschraube mit kleinem Kopf Kohlenstoffstahl, weiß galvanisch verzinkt

NICHT SICHTBARER KOPF Kopf, 60° versenkbar, für ein leichtes Einschrauben in kleine Anbauteile oder mit geringen Stärken ohne Öffnungen im Holz zu verursachen

BEFESTIGUNG VON DIELEN MIT NUT UND FEDER Ideal zur Verwendung an Fugen für die Befestigung der Nut-Feder Bretter

OPTIMALE GEOMETRIE Der kleinere Kopf und das leistungsstarke Gewinde garantieren ein optimales Eindrehen der Schraube an kleinen Anbauteilen oder mit geringen Stärken ohne Holzspaltungen.

Artikelnummern und Abmessungen d1 [mm]

3,5

TX10

KLEINE ANBAUTEILE Ideal für die Befestigung von Spundbrettern, Glashalteleisten oder Holzelementen mit geringen Abmessungen

58

SHS

Artikel-Nr. SHS3530 SHS3540 SHS3550

L [mm]

b [mm]

A [mm]

Stk./Konf.

30 40 50

20 26 34

10 14 16

500

Erhältlich auch in Edelstahl AISI410 (3,5 x 40 mm) - siehe Kapitel AUßENBEREICH A= Anbauteil


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

Statik für den Zimmermann

ZUBEHÖR ZULÄSSIGE WERTE

DIN 1052:1988

SCHERWERT Vzul HOLZ-HOLZ d1 [mm]

3,5

L [mm]

Vzul

30

14 kg

40

20 kg

50

21 kg

GEWINDEAUSZUG Nzul Länge L [mm] d1 [mm]

30

40

50

3,5

35 kg

46 kg

60 kg

KOPFDURCHZUG Nzul SCHRAUBE d1 [mm]

Nzul

3,5

17 kg

ANMERKUNGEN • Die zulässigen Werte werden gemäß der Norm DIN 1052:1988 berechnet. • Die zulässigen Auszugswerte werden mit dem Gewindeteil berechnet, der vollständig in das Holzelement eingeschraubt wurde.

Geometrie dk 60°

L

SHS SCHRAUBE Nenndurchmesser Kopfdurchmesser

d1 [mm] dK [mm]

3,50 5,75

b d1

SHS

59


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

LBS

ETA 11/0030

Schrauben mit Kegelkopf und zylinderförmigem Unterkopf Kohlenstoffstahl, weiß galvanisch verzinkt

SPEZIALKOPF Kegelkopf mit zylinderförmigen Unterkopf, ideal für die Befestigung von Metallelementen

VOLLGEWINDE Das Vollgewinde ermöglicht vielseitige und effiziente Befestigungsarten

ÄSTHETISCHES AUSSEHEN Der abgerundete Kopf ermöglicht sichtbare Befestigungen mit einer ästhetischen Oberfläche sowohl an Metallplatten als auch direkt am Holz

Artikelnummern und Abmessungen d1 [mm]

5

TX20

METALLPLATTEN Die Geometrie des Schraubenkopfes wurde eigens für die Befestigung von Platten und Winkeln aus Metall entwickelt. Durch den zylinderförmigen Unterkopf entsteht ein Steckverbindungseffekt, der die statische Leistung der Verbindung verbessert

60

LBS

Artikel-Nr.

L [mm]

b [mm]

PF603525 PF603540 PF603550 PF603560 PF603570

25 40 50 60 70

21 36 46 56 66

L b d1

Stk./Konf. 500 200


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Statik für den Zimmermann

ZULÄSSIGE WERTE

DIN 1052:1988

SCHERWERT Vzul STAHL-HOLZ d1 [mm]

L [mm]

Vzul

5

≥ 25

53 kg

d1 [mm]

L [mm]

Vzul

5

≥ 60

40 kg

HOLZ-HOLZ (1)

GEWINDEAUSZUG Nzul Länge L [mm] d1 [mm]

25

40

50

60

70

5

53 kg

90 kg

115 kg

140 kg

165 kg

BERECHNUNGSFORMEL - SCHERWERT DIN 1052-2:1988 HOLZ-HOLZ

STAHL-HOLZ

Vzul = min { 0,4 · A · d1 ; 1,7 · d1 } 2

d1 [mm] A [mm] Vzul [kg]

Vzul = 1,25 · 1,7 · d1 2

d1 [mm] Vzul [kg]

ANMERKUNGEN • Die zulässigen Werte werden gemäß der Norm DIN 1052:1988 berechnet. • Die zulässigen Auszugswerte werden mit dem Gewindeteil berechnet, der vollständig in das Holzelement eingeschraubt wurde.

(1)

Die zulässigen Scherfestigkeitswerte bei Holz-Holz-Verbindungen wurden anhand eines Anbauteils von 20 mm berechnet.

LBS

61


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Geometrie und Mindestabstände GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN LBS SCHRAUBE Nenndurchmesser Kopfdurchmesser Kerndurchmesser Unterkopfdurchmesser Kopfstärke Vorbohrdurchmesser

dk t1

duk

L b d2

Charakteristisches Fließmoment Charakteristischer Parameter Ausziehwiderstand Charakteristischer Parameter Kopfdurchzug Charakteristische Zugfestigkeit

d1

d1 [mm] dK [mm] d2 [mm] dUK [mm] t1 [mm] dV [mm]

5 7,80 3,00 4,90 2,40 3,0

My,k [Nmm] fax,k [N/mm2] f head,k [N/mm2] f tens,k [kN]

5417,2 11,7 10,5 7,9

MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI ABSCHERBEANSPRUCHUNG STAHL-HOLZ

Winkel zwischen Faser- und Kraftrichtung α = 0°

Winkel zwischen Faser- und Kraftrichtung α = 90°

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT a1 a2 a3,t a3,c a4,t a4,c

[mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [mm]

5 18 11 60 35 15 15

[mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [mm]

5 42 18 75 50 25 25

5 14 14 35 35 35 15 SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN

a1 a2 a3,t a3,c a4,t a4,c

Faserrichtung des Holzes

beanspruchtes Stirnholzende -90° < α < 90°

Verbindungsmittel

a1

a1

a1

a3,t

• Die Mindestabstände wurden nach EN 1995:2008 und in Übereinstimmung mit der ETA-11/0030 berechnet und beziehen sich auf eine Rohdichte der Holzelemente von ρk ≤ 420 kg/m3. • Bei Holz-Holz-Verbindungen müssen die Mindestabstände (a1, a2) mit einem Koeffizienten von 1,5 multipliziert werden.

LBS

beanspruchter Rand 0° < α < 180°

unbeanspruchter Rand 180° < α < 360°

a4,t

ANMERKUNGEN

62

unbeanspruchtes Stirnholzende 90° < α < 270°

a2 a2

a2 a2 a1

5 18 18 50 50 50 25

a3,c

a4,c


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Statik für den Planer

CHARAKTERISTISCHE WERTE

EN 1995:2008 SCHERWERTE STAHL - HOLZ (1)

Geometrie sPLATE L b d1

d1 [mm]

5

L [mm] 25 40 50 60 70

b [mm] 21 36 46 56 66

SPLATE = 1,5 mm 0,90 1,48 1,86 2,05 2,20

SPLATE = 2 mm 0,88 1,46 1,85 2,05 2,20

RV,k [kN] SPLATE = 3 mm 0,98 1,58 1,92 2,15 2,30

SPLATE = 2,5 mm 0,87 1,44 1,83 2,05 2,20

SCHERWERTE HOLZ - HOLZ

SPLATE = 4 mm 1,23 1,88 2,12 2,34 2,50

SPLATE = 5 mm 1,47 2,15 2,35 2,52 2,68

SPLATE = 6 mm 1,43 2,11 2,35 2,50 2,66

ZUG

Geometrie

Gewindeauszug (2) A

L b d1

d1 [mm]

5

L [mm] 25 40 50 60 70

b [mm] 21 36 46 56 66

A [mm] 15 20 25 30

RV,k [kN] 1,00 1,10 1,23 1,34

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN

ANMERKUNGEN

• Die charakteristischen Werte werden gemäß der Norm EN 1995:2008 und in Übereinstimmung mit ETA-11/0030 berechnet. • Die Bemessungswerte ergeben sich aus den charakteristischen Werten wie folgt:

(1)

(2)

• • • •

Rax,k [kN] 1,31 2,25 2,87 3,50 4,12

Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden bei Platten mit einer Stärke = SPLATE , berechnet, wobei eine dünne Platte (SPLATE ≤ 0,5 d1), eine Zwischenplatte (0,5 d1 < SPLATE < d1) oder eine dicke Platte (SPLATE ≥ d1) berücksichtigt wurden. Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel von 90° zwischen Fasern und Verbinder bei einer Einschraubtiefe gleich „b“ berechnet.

Die Koeffizienten γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird. Bei den Werten für die mechanische Festigkeit und die Geometrie der Schrauben wurde auf die Angaben in der ETA-11/0030 Bezug genommen. Bei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρk = 380 kg/m3 berücksichtigt. Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente und Stahlplatten müssen separat durchgeführt werden.. Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden bei eingeschraubten Schrauben ohne Vorbohrung bewertet. Bei Schrauben, die in eine Vorbohrung eingeschraubt werden, können höhere Festigkeitswerte erreicht werden.

LBS

63


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

DRS

Abstandsschraube für Holz-Holz-Verbindungen Kohlenstoffstahl, weiß galvanisch verzinkt

DOPPELTES DIFFERENTIALGEWINDE Die Geometrie des Unterkopfgewindes wurde speziell entwickelt, um einen Abstand zwischen den Anbauteilen zu schaffen und zu justieren

BOHRSPITZE Bohrspitze mit spezieller Geometrie, um Spaltungen an den Elementen zu verhindern, die mit einem Abstand befestigt werden sollen

HINTERLÜFTETE FASSADEN Das doppelte Differentialgewinde ist ideal, um die Position der Leisten an der Fassade zu justieren und die richtige senkrechte Lage zu schaffen. Ideal, um Täfelungen, Lattungen, Zwischendecken und Fußböden auszurichten

Artikelnummern und Abmessungen d1 [mm]

6

TX30

SCHNELL UND PRÄZISE Da die Möglichkeit besteht, die Anbauteile aus Holz mit einem Abstand zueinander auszurichten, können vielseitige Befestigungssysteme schnell und präzise realisiert werden, ohne Zwischenelemente einfügen zu müssen

64

DRS

Artikel-Nr.

L [mm]

b [mm]

Stk./Konf.

DRS660S DRS680S DRS6100S DRS6120S DRS6145S

60 80 100 120 145

30 44 56 66 66

100

Größere oder mittlere Längen auf Anfrage


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Geometrie dk b1

d3 ds

L b d2

DRS SCHRAUBE Nenndurchmesser Kopfdurchmesser Kerndurchmesser Schaftdurchmesser Durchmesser des Unterkopfgewindes Länge Kopf + Windungen

d1 [mm] dK [mm] d2 [mm] ds [mm] d3 [mm] b1 [mm]

6 12,00 3,90 4,35 6,80 21,0

d1

Anwendungsbeispiele

Die Schraubenlänge sollte so gewählt werden, dass das Gewinde vollständig im Holzträger eingeschraubt ist.

Die DRS Schraube positionieren.

Die Leiste befestigen, indem die Schraube so eingeschraubt wird, dass der Schraubenkopf bündig zum Holzelement verläuft.

Die Schraube je nach gewünschtem Abstand wieder ein Stück herausschrauben.

Die anderen Schrauben auf die gleiche Weise justieren, um die Struktur korrekt auszurichten.

DRS

65


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

DRT

Abstandsschraube für Holz/Mauerwerk Kohlenstoffstahl, weiß galvanisch verzinkt

DOPPELTES DIFFERENTIALGEWINDE Die Geometrie des Unterkopfgewindes wurde speziell entwickelt, um einen Abstand zwischen den Anbauteilen zu schaffen und zu justieren

BEFESTIGUNG AM MAUERWERK Unterkopfgewinde mit größerem Durchmesser, um die Montage am Mauerwerk mithilfe von Plastikdübeln zu ermöglichen

SCHNELL UND PRÄZISE Da die Möglichkeit besteht, die Anbauteile aus Holz mit einem Abstand auszurichten, können vielseitige Befestigungssysteme schnell und präzise realisiert werden, ohne Zwischenelemente einfügen zu müssen. An Zementträgern oder Mauerwerk muss ein Plastikdübel verwendet werden

AUSRICHTEN UND JUSTIEREN Das doppelte Differentialgewinde ist ideal, um die Position der Holzelemente an Trägern im Mauerwerk (mithilfe eines Plastikdübels) zu regulieren und die richtige senkrechte Lage zu schaffen. Ideal, um Wandvertäfelungen, Zwischendecken und Bodenbeläge anzugleichen

66

DRT

Artikelnummern und Abmessungen d1 [mm]

6

TX30

Artikel-Nr.

L [mm]

b [mm]

Stk./Konf.

80 100 120 145

50 60 70 70

100

Artikel-Nr.

Beschreibung

L [mm]

Stk./Konf.

FE210219

Nylondübel NDK

40

100

DRT680 DRT6100 DRT6120 DRT6145

Größere oder mittlere Längen auf Anfrage d0 [mm]

8

Für Befestigungen an Zement oder Mauerwerk wird die Verwendung von Nylondübeln NDK empfohlen.


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Geometrie dk b1

d3 ds

L b d2

d1

DRT SCHRAUBE Nenndurchmesser Kopfdurchmesser Kerndurchmesser Schaftdurchmesser Durchmesser des Unterkopfgewindes Bohrdurchmesser Beton/Mauerwerk Länge Kopf + Windungen

d1 [mm] dK [mm] d2 [mm] ds [mm] d3 [mm] dV [mm] b1 [mm]

6 12,50 3,90 4,35 9,90 8,0 22,0

Anwendungsbeispiele

Die Schraubenlänge sollte so gewählt werden, dass das Gewinde vollständig im Träger aus Beton/Mauerwerk eingeschraubt ist.

Ein Loch mit einem Durchmesser von dV= 8,0 mm in die Elemente bohren.

Den Nylondübel NDK in den Träger einsetzen.

Die DRT Schraube ansetzen.

Die Leiste befestigen, indem die Schraube so eingeschraubt wird, dass der Schraubenkopf bündig zum Holzelement verläuft.

Die Schraube je nach gewünschtem Abstand wieder ein Stück herausschrauben.

Die anderen Schrauben auf die gleiche Weise justieren, um die Struktur korrekt auszurichten.

DRT

67


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

SCH

ETA 11/0030

Holzbauschraube Kohlenstoffstahl, gelb galvanisch verzinkt

LÄNGERES GEWINDE Größere Gewindelänge (60%) für den optimalen Verschluss der Verbindung und eine vielseitige Anwendbarkeit

LEISTUNGSFÄHIGER STAHL Stahl mit hoher Streckbarkeit und hoher Resistenz (Streckgrenze: fy,k = 1000 N/mm2)

SPEZIALGEWINDE Asymmetrisches „Schirm“-Gewinde für einen besseren Einzug in das Holz

GELB-VERZINKUNG Gelbe Beschichtung für einen farblichen Effekt, der sich dem Holz anpasst

ANWENDUNGSGEBIETE Verbindungen an Massivholz, Lamellenholz, Brettsperrholz, Furnierschichtholz, Holztafeln. Nutzungsklassen 1 und 2.

68

SCH

ZUBEHÖR


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

VIELSEITIGE BEFESTIGUNGSMÖGLICHKEITEN Durch das längere Gewinde ist der glatte Teil der Schraube verkürzt, wodurch sich die anbringbaren Dicken verringern und somit noch vielseitigere Lösungen möglich werden.

VERDECKTE BEFESTIGUNG Die gelbe Beschichtung ermöglicht eine kaum sichtbare Befestigung. Bei von außen sichtbaren Befestigungen passt sich die Farbe des Schraubenkopfes an die des Holzes an

Sortiment Schrauben mit einem Durchmesser von 4,0 bis 5,0 mm und einer Länge unter oder bis 50 mm sind mit einer Bohrspitze ohne Kerbe versehen, wodurch das Zug- und Greifvermögen der Schrauben erhöht wird. Schrauben mit einem Durchmesser von mehr als 6,0 mm sind mit einer Bohrspitze und einer Kerbe versehen, wodurch das Risiko der Holzspaltung vermieden wird.

400 1 2 3 4 5 6 7

200

ø4

TX20

ø4,5 TX20

ø5

TX25

ø6

TX30

22 23 24 25 26 27 28 29 3 0 31 32 33 34 35 36 37 38 39 4 0 41

100

8 9 1 0 11 12 13 14 15 16 17 18 19 2 0 21

300

ø8

TX40

SCH

69


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Artikelnummern und Abmessungen d1 [mm]

4

TX20 L b

4,5

TX20

d1

5

TX25 A

6

TX30

8

TX40

Artikel-Nr.

L [mm]

b [mm]

A [mm]

Stk./Konf.

SCH440 SCH450 SCH460 SCH470 SCH4545 SCH4550 SCH4560 SCH4570 SCH550 SCH560 SCH570 SCH580 SCH590 SCH5100 SCH5120 SCH680 SCH690 SCH6100 SCH6120 SCH6140 SCH6150 SCH6160 SCH6180 SCH6200 SCH6220 SCH6240 SCH6260 SCH6280 SCH6300 SCH8140 SCH8160 SCH8180 SCH8200 SCH8220 SCH8240 SCH8260 SCH8280 SCH8300 SCH8320 SCH8340 SCH8360 SCH8380 SCH8400

40 50 60 70 45 50 60 70 50 60 70 80 90 100 120 80 90 100 120 140 150 160 180 200 220 240 260 280 300 140 160 180 200 220 240 260 280 300 320 340 360 380 400

24 30 35 40 30 30 35 40 30 35 40 50 55 60 60 50 55 60 75 80 80 90 100 100 100 100 100 100 100 80 90 90 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100

16 20 25 30 15 20 25 30 20 25 30 30 10 40 60 30 35 40 45 60 70 70 80 100 120 140 160 180 200 60 70 90 100 120 140 160 180 200 220 240 260 280 300

500 200

200

200

100

100

100

GEDREHTE UNTERLEGSCHEIBE Artikel-Nr.

D2

70

SCH

SUS6 SUS8

d1 SCH

D2 [mm]

Stk./Konf.

6 8

20 25

100 50


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Statik für den Zimmermann

ZULÄSSIGE WERTE

DIN 1052:1988

SCHERWERT Vzul HOLZ-HOLZ d1 [mm]

L [mm]

Vzul

4

≥ 40

27 kg

4,5

≥ 50

34 kg

5

≥ 60

43 kg

6

≥ 80

61 kg

8

≥ 140

109 kg

GEWINDEAUSZUG Nzul d1 [mm]

40

45-50

60

70

80

90

100

120

140-150

160

180

200-300

320-400

4

48 kg

60 kg

70 kg

80 kg

-

-

-

-

-

-

-

-

-

4,5

-

68 kg

79 kg

90 kg

-

-

-

-

-

-

-

-

-

5

-

75 kg

88 kg

100 kg

125 kg

138 kg

150 kg

150 kg

-

-

-

-

-

6

-

-

-

-

150 kg

165 kg

180 kg

225 kg

240 kg

270 kg

300 kg

300 kg

-

8

-

-

-

-

-

-

-

-

320 kg

360 kg

360 kg

400 kg

400 kg

KOPFDURCHZUG Nzul d1 [mm]

Nzul

4

26 kg

4,5

41 kg

5

50 kg

6

72 kg

8

105 kg

BERECHNUNGSFORMEL - SCHERWERT HOLZ-HOLZ Vzul = min { 0,4 · A · d1 ; 1,7 · d1 2 }

BEISPIEL HOLZ-HOLZ SCH 6 x 120 mm

DIN 1052-2:1988

d1 [mm] A [mm] Vzul [kg]

d1 = 6 mm A = 45 mm

Vzul = min { 0,4 · A · d1; 1,7 · d1 2 } Vzul = min { 0,4 · 45 · 6 ; 1,7 · 62 } = min { 108 ; 61 } = 61 kg

ANMERKUNGEN • Die zulässigen Werte werden gemäß der Norm DIN 1052:1988 berechnet. • Die zulässigen Auszugswerte werden mit dem Gewindeteil berechnet, der vollständig in das Holzelement eingeschraubt wurde.

SCH

71


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Geometrie und Mindestabstände GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN dk 90°

ds

dk 90°

ds

L

t1

s

D2

b t1

L

s

D1

d2

d1

D1

d2

Charakteristisches Fließmoment Charakteristischer Parameter Ausziehwiderstand Charakteristischer Parameter Kopfdurchzug Charakteristische Zugfestigkeit GEDREHTE BEILAGSCHEIBE SUS Beilagscheibe Schraube Innendurchmesser Außendurchmesser Stärke

D2

b

SCH SCHRAUBE Nenndurchmesser Kopfdurchmesser Kerndurchmesser Schaftdurchmesser Kopfstärke Vorbohrdurchmesser

d1

d1 [mm] dK [mm] d2 [mm] dS [mm] t1 [mm] dV [mm]

4 8,00 2,55 2,75 2,80 2,5

4,5 9,00 2,80 3,15 2,80 3,0

5 10,00 3,40 3,65 3,10 3,0

6 12,00 3,95 4,30 4,50 4,0

8 14,50 5,40 5,80 4,50 5,0

My,k [Nmm] fax,k [N/mm2] fhead,k [N/mm2] ftens,k [kN]

3032,6 11,7 10,5 5,0

4119,1 11,7 10,5 6,4

5417,2 11,7 10,5 7,9

9493,7 11,7 10,5 11,3

20057,5 11,7 10,5 20,1

SUS6 SCH Ø6 7,5 20,0 4,0

D1 [mm] D2 [mm] S [mm]

SUS8 SCH Ø8 8,5 25,0 5,0

MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI ABSCHERBEANSPRUCHUNG

Winkel zwischen Faser- und Kraftrichtung α = 0°

Winkel zwischen Faser- und Kraftrichtung α = 90°

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT a1 a2 a3,t a3,c a4,t a4,c

[mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [mm]

4 20 12 48 28 12 12

4,5 23 14 54 32 14 14

5 25 15 60 35 15 15

6 30 18 72 42 18 18

[mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [mm]

4 40 20 60 40 20 20

4,5 45 23 68 45 23 23

5 60 25 75 50 25 25

6 72 30 90 60 30 30

8 40 24 96 56 24 24

4 16 16 28 28 20 12

4,5 18 18 32 32 23 14

5 20 20 35 35 35 15

6 24 24 42 42 42 18

8 32 32 56 56 56 24

5 25 25 50 50 50 25

6 30 30 60 60 60 30

8 40 40 80 80 80 40

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN a1 a2 a3,t a3,c a4,t a4,c

Faserrichtung des Holzes

beanspruchtes Stirnholzende -90° < α < 90°

Verbindungsmittel

a2 a2 a1

a1

8 96 40 120 80 40 40

4 20 20 40 40 28 20 unbeanspruchtes Stirnholzende 90° < α < 270°

a2 a2 a1

a1

4,5 23 23 45 45 32 23 beanspruchter Rand 0° < α < 180°

unbeanspruchter Rand 180° < α < 360°

a4,t a3,t

a4,c

a3,c

ANMERKUNGEN • Die Mindestabstände wurden nach EN 1995:2008 und in Übereinstimmung mit der ETA-11/0030 berechnet und beziehen sich auf eine Rohdichte der Holzelemente von ρk ≤ 420 kg/m3. • Bei OSB-Holz-Verbindungen können die Mindestabstände (a1, a2) mit einem Koeffizienten von 0,85 multipliziert werden.

72

SCH

• Bei Stahl-Holz-Verbindungen können die Mindestabstände (a1, a2) mit einem Koeffizienten von 0,7 multipliziert werden.


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

Statik für den Planer

CHARAKTERISTISCHE WERTE

EN 1995:2008 SCHERWERT

Geometrie

ZUBEHÖR

ZUG

Holz-Holz

Gewindeauszug (1)

Kopfdurchzug (2)

RV,k [kN] 0,82 0,90 0,99 0,99 0,95 1,05 1,17 1,21 1,21 1,34 1,45 1,45 1,45 1,45 1,45 1,86 2,01 2,06 2,06 2,06 2,06 2,06 2,06 2,06 2,06 2,06 2,06 2,06 2,06 3,25 3,25 3,25 3,25 3,25 3,25 3,25 3,25 3,25 3,25 3,25 3,25 3,25 3,25

Rax,k [kN] 1,20 1,50 1,75 2,00 1,69 1,69 1,97 2,25 1,87 2,19 2,50 3,12 3,44 3,75 3,75 3,75 4,12 4,50 5,62 6,00 6,00 6,75 7,50 7,50 7,50 7,50 7,50 7,50 7,50 8,00 9,00 9,00 10,00 10,00 10,00 10,00 10,00 10,00 10,00 10,00 10,00 10,00 10,00

Rhead,k [kN] 0,72 0,72 0,72 0,72 0,91 0,91 0,91 0,91 1,12 1,12 1,12 1,12 1,12 1,12 1,12 1,61 1,61 1,61 1,61 1,61 1,61 1,61 1,61 1,61 1,61 1,61 1,61 1,61 1,61 2,36 2,36 2,36 2,36 2,36 2,36 2,36 2,36 2,36 2,36 2,36 2,36 2,36 2,36

A

L b d1

d1 [mm]

4 4,5 5

6

8

L [mm] 40 50 60 70 45 50 60 70 50 60 70 80 90 100 120 80 90 100 120 140 150 160 180 200 220 240 260 280 300 140 160 180 200 220 240 260 280 300 320 340 360 380 400

b [mm] 24 30 35 40 30 30 35 40 30 35 40 50 55 60 60 50 55 60 75 80 80 90 100 100 100 100 100 100 100 80 90 90 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100

A [mm] 16 20 25 30 15 20 25 30 20 25 30 30 35 40 60 30 35 40 45 60 70 70 80 100 120 140 160 180 200 60 70 90 100 120 140 160 180 200 220 240 260 280 300

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN • Die charakteristischen Werte werden gemäß der Norm EN 1995:2008 und in Übereinstimmung mit ETA-11/0030 berechnet. • Die Bemessungswerte ergeben sich aus den charakteristischen Werten wie folgt:

Die Koeffizienten γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird. • Bei den Werten für die mechanische Festigkeit und die Geometrie der Schrauben wurde auf die Angaben in der ETA-11/0030 Bezug genommen. • Bei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρk = 380 kg/m3 berücksichtigt.

• Die Werte werden mit dem Gewindeteil berechnet, der vollständig in das Holzelement eingeschraubt wurde.. • Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente müssen separat durchgeführt werden. • Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden bei eingeschraubten Schrauben ohne Vorbohrung bewertet. Bei Schrauben, die in eine Vorbohrung eingeschraubt werden, können höhere Festigkeitswerte erreicht werden.

ANMERKUNGEN Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel von 90° zwischen Fasern und Verbinder bei einer Einschraubtiefe gleich „b“ berechnet. (2) Die Kopfdurchzugswerte wurden für ein Holzelement berechnet. (1)

SCH

73


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

KOP

EN14592

Schlüsselschraube DIN571 Schlüsselschraube aus galvanisch verzinktem Kohlenstoffstahl oder aus Edelstahl A2

CE-KENNZEICHNUNG Schraube mit CE-Kennzeichnung nach EN 14592

SECHSKANTKOPF Dank des Sechskantkopfes eignet sich die Schraube für die Anwendung an Platten bei Stahl-Holz-Verbindungen.

UMWELTFREUNDLICH Beschichtung aus trivalentem Chrom Cr3+ als Ersatz für exvalentes Chrom Cr6

AUSFÜHRUNG FÜR AUßENBEREICHE Für Anwendungen im Außenbereich (Nutzungsklasse 3) auch aus Edelstahl AISI304/A2 erhältlich

ANWENDUNGSGEBIETE Verbindungen an Massivholz, Lamellenholz, Brettsperrholz, Furnierschichtholz, Holztafeln. Nutzungsklassen 1 und 2.

74

KOP

ZUBEHÖR


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

GRÖSSERE DURCHMESSER Die Schlüsselschraube ist eine Holzbauschraube, die für spezielle Anwendungen mit Durchmessern bis zu 16 mm erhältlich ist

VIELSEITIGE BEFESTIGUNGSMÖGLICHKEITEN Das Gewinde für Holz (bei dem eine Vorbohrung nötig ist) eignet sich ebenfalls für die Verwendung in Kombination mit Plastikdübeln bei Befestigungen an Zementträgern oder am Mauerwerk

Sortiment Die Ausführung aus verzinktem Kohlenstoffstahl ist mit einem Durchmesser von 6,0 bis 16,0 mm erhältlich. Die Ausführung aus Edelstahl A2 ist mit einem Durchmesser von 8,0 bis 12,0 mm erhältlich.

400 1 2 3 4 5 6 7

200

ø6

CH10

ø8

CH13

ø10

CH17

ø12

CH19

22 23 24 25 26 27 28 29 3 0 31 32 33 34 35 36 37 38 39 4 0 41

100

8 9 1 0 11 12 13 14 15 16 17 18 19 2 0 21

300

ø16

CH24

KOP

75


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Artikelnummern und Abmessungen AUSFÜHRUNG AUS WEISS GALVANISCH VERZINKTEM KOHLENSTOFFSTAHL d1 [mm]

6

CH10

L b d1

8

CH13

10

CH17

12

CH19

Artikel-Nr.

L [mm]

Stk./Konf.

KOP650 KOP660 KOP670 KOP680 KOP6100 KOP850 KOP860 KOP870 KOP880 KOP8100 KOP8120 KOP8140 KOP8160 KOP8180 KOP8200 KOP1050 KOP1060 KOP1080 KOP10100 KOP10120 KOP10140 KOP10150 KOP10160 KOP10180 KOP10200 KOP10220 KOP10240 KOP10260 KOP10280 KOP10300 KOP1250 KOP1260 KOP1270 KOP1280 KOP1290 KOP12100 KOP12120 KOP12140 KOP12150 KOP12160 KOP12180 KOP12200 KOP12220 KOP12240 KOP12260 KOP12280 KOP12300 KOP12320 KOP12340 KOP12360 KOP12380 KOP12400

50 60 70 80 100 50 60 70 80 100 120 140 160 180 200 50 60 80 100 120 140 150 160 180 200 220 240 260 280 300 50 60 70 80 90 100 120 140 150 160 180 200 220 240 260 280 300 320 340 360 380 400

200

16

100

100

50

50

50

25

Die Schrauben mit einem Durchmesser von 6 mm besitzen keine CE-Kennzeichnung.

76

KOP

d1 [mm]

CH24

Artikel-Nr.

L [mm]

Stk./Konf.

KOP1680 KOP16100 KOP16120 KOP16140 KOP16150 KOP16160 KOP16180 KOP16200 KOP16220 KOP16240 KOP16260 KOP16280 KOP16300 KOP16320 KOP16340 KOP16360 KOP16380 KOP16400

80 100 120 140 150 160 180 200 220 240 260 280 300 320 340 360 380 400

25


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Artikelnummern und Abmessungen AUSFÜHRUNG AUS EDELSTAHL AISI304/A2 d1 [mm]

8

CH13

L b d1

10

CH17

12

CH19

Artikel-Nr. AI571850 AI571860 AI571870 AI571880 AI5718100 AI5718120 AI5711050 AI5711060 AI5711080 AI57110100 AI57110120 AI57110140 AI57110150 AI57110160 AI57110180 AI57110200 AI57110220 AI57110240 AI57110260 AI5711260 AI5711270 AI5711280 AI5711290 AI57112100 AI57112120 AI57112140 AI57112150 AI571121560 AI57112180 AI57112200 AI57112220 AI57112240 AI57112260

L [mm] 50 60 70 80 100 120 50 60 80 100 120 140 150 160 180 200 220 240 260 60 70 80 90 100 120 140 150 160 180 200 220 240 260

Stk./Konf.

100

50

50

25 50

25

Die Schrauben aus Edelstahl verfügen nicht über die CE-Kennzeichnung.

KOP

77


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Statik für den Zimmermann

ZULÄSSIGE WERTE

DIN 1052:1988

SCHERWERT Vzul HOLZ-HOLZ

STAHL-HOLZ

d1 [mm]

L [mm]

Vzul

d1 [mm]

L [mm]

Vzul

8

≥ 100

109 kg

8

≥ 50

136 kg

10

≥ 120

170 kg

10

≥ 50

213 kg

12

≥ 140

245 kg

12

≥ 50

306 kg

16

≥ 180

435 kg

16

≥ 80

544 kg

d1 [mm]

50

60

70

80

90

100

120

140

150

160

GEWINDEAUSZUG Nzul

8

72 kg

86 kg

101 kg

115 kg

-

144 kg

173 kg

202 kg

-

230 kg

10

90 kg

108 kg

-

144 kg

-

180 kg

216 kg

252 kg

270 kg

288 kg

12

108 kg

130 kg

151 kg

173 kg

194 kg

216 kg

259 kg

302 kg

324 kg

346 kg

16

-

-

-

230 kg

-

288 kg

346 kg

403 kg

432 kg

461 kg

Länge L [mm] d1 [mm]

180

200

220

240

260

280

300

320

340

360 ÷ 400

8

259 kg

288 kg

-

-

-

-

-

-

-

-

10

324 kg

360 kg

396 kg

432 kg

468 kg

504 kg

540 kg

-

-

-

12

389 kg

432 kg

475 kg

518 kg

562 kg

605 kg

648 kg

691 kg

702 kg

702 kg

16

518 kg

576 kg

634 kg

691 kg

749 kg

806 kg

864 kg

922 kg

979 kg

984 kg

KOPFDURCHZUG Nzul d1 [mm]

Nzul

8

29 kg

10

52 kg

12

60 kg

16

89 kg

BERECHNUNGSFORMEL - SCHERWERT DIN 1052-2:1988 HOLZ-HOLZ Vzul = min { 0,4 · A · d1 ; 1,7 · d1 2 }

BEISPIEL HOLZ-HOLZ KOP 12 x 180 mm

d1 [mm] A [mm] Vzul [kg] d1 = 12 mm A = 72 mm

STAHL-HOLZ Vzul = 1,25 · 1,7 · d1 2

Vzul = min { 0,4 · A · d1; 1,7 · d1 2 } Vzul = min { 0,4 · 72 · 12 ; 1,7 · 122 } = min { 346 ; 245 } = 245 kg

ANMERKUNGEN • Die zulässigen Werte werden gemäß der Norm DIN 1052:1988 berechnet. • Die zulässigen Auszugswerte werden mit dem Gewindeteil berechnet, der vollständig in das Holzelement eingeschraubt wurde.

78

KOP

d1 [mm] Vzul [kg]


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Geometrie und Mindestabstände GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN SCHLÜSSELSCHRAUBE KOP Nenndurchmesser Schlüssel Kopfstärke Kerndurchmesser Schaftdurchmesser Vorbohrdurchmesser - glatter Teil Vorbohrdurchmesser - Gewindeteil Gewindelänge

Ch k ds L b d2

Charakteristisches Fließmoment Charakteristischer Parameter Ausziehwiderstand Assoziierte Dichte Charakteristischer Parameter Kopfdurchzug Assoziierte Dichte Charakteristische Zugfestigkeit

d1

d1 [mm] Ch [mm] k [mm] d2 [mm] dS [mm] dV1 [mm] dV2 [mm] b [mm]

6* 10 4,00 4,20 6,00 6,0 4,0

8 13 5,50 5,60 8,00 8,0 5,5

10 17 7,00 7,00 10,00 10,0 7,0 ≥ 0,6 L

12 19 8,00 9,00 12,00 12,0 8,5

16 24 10,00 12,00 16,00 16,0 11,0

My,k [Nmm] fax,k [N/mm2] ρa [kg/m3] fhead,k [N/mm2] ρa [kg/m3] ftens,k [kN]

-

16900,0 12,9 400 22,8 440 15,7

32200,0 10,6 400 19,8 420 23,6

65700,0 10,2 440 16,4 430 37,3

138000,0 10,0 360 16,5 430 75,3

* Die Schraube besitzt keine CE-Kennzeichnung.

MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI ABSCHERBEANSPRUCHUNG

Winkel zwischen Faser- und Kraftrichtung α = 0°

Winkel zwischen Faser- und Kraftrichtung α = 90°

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT a1 a2 a3,t a3,c a4,t a4,c

6 30 18 72 42 18 18

[mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [mm]

Faserrichtung des Holzes

8 40 32 80 32 24 24

10 50 40 80 40 30 30

a1

16 80 64 112 64 48 48

beanspruchtes Stirnholzende -90° < α < 90°

Verbindungsmittel

a2 a2 a1

12 60 48 84 48 36 36

6 24 24 42 42 42 18 unbeanspruchtes Stirnholzende 90° < α < 270°

a2 a2 a1

a1

8 32 32 80 56 32 24

10 40 40 80 70 40 30

12 48 48 84 84 48 36

beanspruchter Rand 0° < α < 180°

16 64 64 112 112 64 48

unbeanspruchter Rand 180° < α < 360°

a4,t a3,t

a4,c

a3,c

ANMERKUNGEN • Die Mindestabstände werden gemäß der Norm DIN 1995:2008 berechnet. • Bei Schrauben mit einen Durchmesser d > 6 mm ist eine Vorbohrung erforderlich (EN 1995:2008).

KOP

79


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Statik für den Planer

CHARAKTERISTISCHE WERTE

EN 1995:2008 SCHERWERT

Geometrie

ZUG

Holz-Holz α = 0° (1)

Holz-Holz α = 90° (2)

Stahl-Holz dünne Platte (3)

Stahl-Holz dicke Platte (4)

Gewindeauszug (5)

Kopfdurchzug (6)

RV,k [kN] 2,96 3,28 3,55 3,78 3,96 3,96 3,96 3,96 3,96 3,96 3,48 4,18 5,01 5,78 6,05 6,05 6,05 6,05 6,05 6,05 6,05 6,05 6,05 6,05 6,05 4,01 4,81 5,61 6,42 6,92 7,20 7,82 8,50 8,64 8,64 8,64 8,64 8,64 8,64 8,64 8,64 8,64 8,64 8,64 8,64 8,64 8,64

RV,k [kN] 2,23 2,68 2,87 3,01 3,32 3,42 3,42 3,42 3,42 3,42 2,56 3,07 4,01 4,56 4,92 5,19 5,19 5,19 5,19 5,19 5,19 5,19 5,19 5,19 5,19 2,89 3,46 4,04 4,62 5,19 5,63 6,02 6,41 6,62 6,84 7,25 7,25 7,25 7,25 7,25 7,25 7,25 7,25 7,25 7,25 7,25 7,25

RV,k [kN]

RV,k [kN]

Rax,k [kN] 2,78 3,34 3,90 4,45 5,56 6,68 7,79 8,90 10,02 11,13 2,86 3,43 4,57 5,72 6,86 8,00 8,57 9,14 10,29 11,43 12,57 13,72 14,86 16,00 17,15 3,06 3,67 4,28 4,89 5,50 6,12 7,34 8,56 9,17 9,78 11,01 12,23 13,45 14,68 15,90 17,12 18,35 19,57 19,88 19,88 19,88 19,88

Rhead,k [kN] 3,54 3,54 3,54 3,54 3,54 3,54 3,54 3,54 3,54 3,54 5,45 5,45 5,45 5,45 5,45 5,45 5,45 5,45 5,45 5,45 5,45 5,45 5,45 5,45 5,45 5,54 5,54 5,54 5,54 5,54 5,54 5,54 5,54 5,54 5,54 5,54 5,54 5,54 5,54 5,54 5,54 5,54 5,54 5,54 5,54 5,54 5,54

A

L b

80

KOP

SPLATE ≥ 8 mm SPLATE ≥ 10 mm

2,64 3,22 3,51 3,65 3,93 4,20 4,48 4,76 5,04 5,07 3,10 3,79 4,97 5,26 5,54 5,83 5,97 6,12 6,40 6,69 6,97 7,26 7,54 7,66 7,66 3,49 4,28 5,07 5,86 6,66 7,40 7,70 8,01 8,16 8,31 8,62 8,92 9,23 9,54 9,84 10,15 10,45 10,76 10,84 10,84 10,84 10,84

SPLATE ≥ 12 mm

12

A [mm] 20 24 28 32 40 48 56 64 72 80 20 24 32 40 48 56 60 64 72 80 88 96 104 112 120 20 24 28 32 36 40 48 56 60 64 72 80 88 96 104 112 120 128 145 165 185 205

SPLATE ≤ 5 mm

10

b (7) [mm] 30 36 42 48 60 72 84 96 108 120 30 36 48 60 72 84 90 96 108 120 132 144 156 168 180 30 36 42 48 54 60 72 84 90 96 108 120 132 144 156 168 180 192 195 * 195 * 195 * 195 *

SPLATE ≤ 6 mm

8

L [mm] 50 60 70 80 100 120 140 160 180 200 50 60 80 100 120 140 150 160 180 200 220 240 260 280 300 50 60 70 80 90 100 120 140 150 160 180 200 220 240 260 280 300 320 340 360 380 400

SPLATE ≤ 4 mm

d1

d1 [mm]

3,75 4,38 4,56 4,70 4,98 5,25 5,53 5,81 6,09 6,37 4,65 5,30 6,56 6,84 7,13 7,42 7,56 7,70 7,99 8,27 8,56 8,85 9,13 9,42 9,70 6,10 6,67 7,36 8,12 8,94 9,78 10,13 10,44 10,59 10,74 11,05 11,36 11,66 11,97 12,27 12,58 12,88 13,19 13,27 13,27 13,27 13,27


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Statik für den Planer

CHARAKTERISTISCHE WERTE

EN 1995:2008 SCHERWERT

Geometrie

ZUG

Holz-Holz α = 0° (1)

Holz-Holz α = 90° (2)

Stahl-Holz dünne Platte (3)

Stahl-Holz dicke Platte (4)

Gewindeauszug (5)

Kopfdurchzug (6)

RV,k [kN] 8,49 10,48 11,43 12,18 12,58 12,99 13,86 14,09 14,09 14,09 14,09 14,09 14,09 14,09 14,09 14,09 14,09 14,09

RV,k [kN] 6,03 7,42 8,46 9,28 9,50 9,72 10,20 10,72 11,26 11,63 11,63 11,63 11,63 11,63 11,63 11,63 11,63 11,63

RV,k [kN]

RV,k [kN]

Rax,k [kN] 7,51 9,39 11,26 13,14 14,08 15,02 16,89 18,77 20,65 22,53 24,40 26,28 28,16 30,04 31,91 32,07 32,07 32,07

Rhead,k [kN] 8,89 8,89 8,89 8,89 8,89 8,89 8,89 8,89 8,89 8,89 8,89 8,89 8,89 8,89 8,89 8,89 8,89 8,89

A

L b

b (7) [mm] 48 60 72 84 90 96 108 120 132 144 156 168 180 192 204 205 * 205 * 205 *

A [mm] 32 40 48 56 60 64 72 80 88 96 104 112 120 128 136 155 175 195

6,99 8,93 10,87 12,70 12,93 13,16 13,63 14,10 14,57 15,04 15,51 15,98 16,45 16,92 17,39 17,43 17,43 17,43

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN

ANMERKUNGEN

• Die charakteristischen Werte werden gemäß der Norm EN 1995:2008 berechnet. • Die Bemessungswerte ergeben sich aus den charakteristischen Werten wie folgt:

(1)

(2)

• • • •

Die Koeffizienten γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird. Bei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρk = 350 kg/ m3 berücksichtigt. Die Werte werden mit dem minimalen Gewindeteil berechnet, der vollständig in das Holzelement eingeschraubt wurde. Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente und Stahlplatten müssen separat durchgeführt werden. Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden bei eingeschraubten Schrauben mit Vorbohrung berechnet.

(3)

(4)

(5)

(6)

(7)

SPLATE ≥ 16 mm

16

L [mm] 80 100 120 140 150 160 180 200 220 240 260 280 300 320 340 360 380 400

SPLATE ≤ 8 mm

d1

d1 [mm]

11,17 13,02 15,10 16,59 16,83 17,06 17,53 18,00 18,47 18,94 19,41 19,88 20,35 20,82 21,29 21,33 21,33 21,33

Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden mit einem Winkel α zwischen Fasern- und Kraftrichtung von 0° berechnet. Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden mit einem Winkel α zwischen Fasern- und Kraftrichtung von 90° berechnet. Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine dünne Platte angegeben (S PLATE ≤ 0,5 d1). Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine dicke Platte angegeben (S PLATE ≥ d1). Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel von 90° zwischen Fasern und Verbinder bei einer Einschraubtiefe gleich „b“ berechnet. Die Kopfdurchzugswerte wurden für ein Holzelement berechnet. Bei Stahl-Holz-Verbindungen ist in Bezug auf den Abreiß- oder Durchzugswiderstand des Schraubenkopfes für gewöhnlich die Zugfestigkeit des Stahls ausschlaggebend. Bei der Berechnung wurde eine Gewindelänge von b = 0,6 L berücksichtigt (mit Ausnahme der mit * gekennzeichneten Werte).

KOP

81


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

MBS

Gewindeschneidende Zylinderkopfschraube für Mauerwerk Kohlenstoffstahl, weiß galvanisch verzinkt

HI-LOW-GEWINDE Geeignet für die direkte Befestigung an Voll- und Halbmaterial: Naturstein, Beton, Voll- und Lochziegel

FENSTER- UND TÜRRAHMEN AUS HOLZ Dank des Zylinderkopfes eignet sich die Schraube für die direkte Befestigung von Holzprofilen an Trägern im Mauerwerk.

BEFESTIGUNG VON FENSTERN UND TÜREN Das Hi-Low-Gewinde ermöglicht dank der geringeren Spannung, die auf das Material wirkt, auch in der Nähe von Trägerkanten eine sichere Befestigung. Ideal für Fenster und Türen

Artikelnummern und Abmessungen d1 [mm]

7,5

TX30

SCHNELLE INSTALLATION Nachdem der Träger gebohrt wurde (mit einem kleineren Bohrdurchmesser) erzeugt die Schraube ihren Sitz direkt am Profil, sodass der gewünschte Abstand vom Mauerwerk eingehalten wird

82

MBS

Artikel-Nr.

L [mm]

Stk./Konf.

FE210086 FE210087 FE210088 FE210089 FE210090 FE210091

72 92 112 132 152 182

100

Erhältlich auch mit flachem Senkkopf: ideal zum Befestigen von Profilen aus PVC und Aluminium.


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Geometrie dk

L

GEWINDESCHNEIDENDE SCHRAUBE MBS Nenndurchmesser Kopfdurchmesser

d1 [mm] dk [mm]

7,5 8

INSTALLATIONSPARAMETER Vorbohrdurchmesser Mauerwerk/Beton Bohrdurchmesser am zu befestigenden Element

d0 [mm] df [mm]

6,0 6,2

d1

AUSZIEHWIDERSTAND - EMPFOHLENE WERTE Trägerart Beton Betonblöcke

h nom,min [mm] 30 40 40 80 60 80

Vollziegel Lochziegel Leichtbeton

N [kN] 1,07 0,40 2,50 0,30 -

Die empfohlenen Werte für den Ausziehwiderstand werden berechnet, indem ein Sicherheitskoeffizient von 3 berücksichtigt wird.

Anwendungsbeispiele df

LEGENDE

hnom

d0 = Bohrdurchmesser Beton/Mauerwerk hnom = nominale Verankerungstiefe df = Bohrdurchmesser am zu befestigenden Element

do

MBS

83


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

DWS

Gipsplattenschrauben Phosphatierter Kohlenstoffstahl

OPTIMALE GEOMETRIE Trompetenkopf und phosphatierter Stahl, ideal zum Befestigen von Gipskartonplatten

VOLLGEWINDE Schraube mit Vollgewinde, ideal für die Befestigung an Holzträgern

WÄRME- UND SCHALLDÄMMUNG Ideal, um schnell und sicher Wärme- und Schalldämmungen zu realisieren

Artikelnummern und Abmessungen d1 [mm]

3,5

PH2

UNTERKONSTRUKTIONEN AUS HOLZ Das Vollgewinde eignet sich zum Befestigen von Gipskartonplatten an Unterkonstruktionen aus Holz

4,2

PH2

Artikel-Nr.

L [mm]

FE620001

25

FE620005

35

FE620010

45

FE620015

55

FE620020

65

L d1

84

DWS

Beschreibung

Stk./Konf.

Unterkonstruktion aus Holz

1000

Unterkonstruktion aus Holz

1000


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

HZD

Gebundene Gipsplattenschraube DWS Phosphatierter Kohlenstoffstahl

OPTIMALE GEOMETRIE Vollgewindeschraube mit Trompetenkopf aus phosphatiertem Stahl, ideal für die Befestigung von Gipskarton- und Gipsfaserplatten

GEBUNDENE AUSFÜHRUNG Plastikbindung für eine schnelle und präzise Serienbefestigung

UNTERKONSTRUKTIONEN AUS HOLZ Das Gewinde mit breitem Gewindegang eignet sich für die Befestigung von Gipskarton- und Gipsfaserplatten an Unterkonstruktionen aus Holz

Artikelnummern und Abmessungen d1 [mm] Artikel-Nr.

3,9

PH2

UNTERKONSTRUKTIONEN AUS BLECH Das Feingewinde eignet sich für die Befestigung von Gipskarton- und Gipsfaserplatten an Unterkonstruktionen aus Blech (maximal 0,75 mm)

3,9

PH2

3,9

PH2

L [mm]

HH10600404

30

HH10600405

35

HH10600406

45

HH10600401

30

HH10600402

35

HH10600403

45

HH10600397

30

HH10600398

35

Beschreibung

Stk./ Konf.

Unterkonstruktion aus Holz

1000

Unterkonstruktion aus Blech (maximal 0,75 mm)

1000

Gipsfaser an Unterstruktur aus Holz oder Blech (max. 0,75 mm)

1000

HZD

85


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

THERMOWASHER

Unterlegscheibe zum Befestigen von Dämmstoffen an Holz System aus Polypropylen

VERHINDERUNG VON WÄRMEBRÜCKEN Durch den integrierten Lochverschlussstopfen werden Wärmebrücken verhindert. Ausreichende Hohlräume gewährleisten die Haftung des Putzes

SICHERHEIT Versehen mit einem System, das ein Herausdrehen der Schraube verhindert; verwendbar mit HBS Schrauben mit CEKennzeichnung

BEFESTIGUNG MIT HBS SCHRAUBEN MIT CE Die Unterlegscheibe Thermowasher ist mit Schrauben mit CE-Kennzeichnung nach ETA zu verwenden. Ideal mit HBS Schrauben Ø 6 oder Ø 8 und einer Länge je nach Dicke des zu befestigenden Dämmstoffes; empfohlene Maße: von HBS 6x140 bis HBS 8x500 mm

UNIVERSELLE BEFESTIGUNG Die Unterlegscheibe aus Polypropylen Ø 65 ist mit Schrauben Ø 6 und Ø 8 kompatibel und eignet sich für jede Art Dämmstoff und zu befestigende Stärken von mindestens 30 mm bis maximal 420 mm. Für die korrekte Montage müssen die Angaben des Dämmstoffherstellers beachtet werden.

86

THERMOWASHER

Artikelnummern und Abmessungen Artikel-Nr. D78202

dSCHRAUBE [mm]

a x b x c [mm]

Stk./Konf.

6/8

65 x 4 x 20

700


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

ISULFIX

ETA 05/0267

Dübel zum Befestigen von Dämmstoffen an Mauerwerk Dübel aus PVC mit Nägeln aus Kohlenstoffstahl

DOPPELSPREIZDÜBEL Doppelspreizdübel aus PVC Ø8, mit vormontierten Stahlnägeln zum Befestigen an Beton und Mauerwerk

CE-KENNZEICHNUNG Dübel mit CE-Kennzeichnung gemäß ETA mit zertifizierten Festigkeitswerten

SCHNELLE BEFESTIGUNG Der Doppelspreizdübel mit vormontierten Stahlnägeln ermöglicht eine schnelle und vielseitige Befestigung an Beton und Mauerwerk

VIELSEITIGE BEFESTIGUNGSMÖGLICHKEITEN Der Dübel ist in verschiedenen Abmessungen für unterschiedliche Dämmstoffstärken erhältlich. Anwendbar mit zusätzlicher Unterlegscheibe D78414 für die Anwendung an weichen Dämmstoffen. Zertifizierte Anwendungsart und Verlegungsmöglichkeit, im entsprechenden ETA-Dokument angegeben

Artikelnummern und Abmessungen Artikel-Nr. D78404 D78406 D78408

Artikel-Nr. D78414

L [mm] 110 150 190

dLOCH [mm] 8

dKOPF [mm]

A [mm]

Stk./Konf.

60

80 120 160

250 150 100

dKOPF [mm]

Beschreibung

Stk./Konf.

90

Zusätzliche Unterlegscheibe für weiche Dämmstoffe

250

A = maximale Plattenstärke

ISULFIX

87


88


89

2. INGENIEURHOLZBAU


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

STRUKTURELLE VERBINDUNGSMITTEL Neuer Ansatz für moderne Schrauben, die als Verbinder konzipiert wurden, um hohe statische Leistungen durch Ausnutzung der axialen Tragfähigkeit zu garantieren.

FESTIGKEIT SCHRAUBEN MIT TEILGEWINDE Spannungsbündelung im lokalisierten Bereich in Kraftrichtung. Widerstände im Zusammenhang mit der Lochleibung der Bohrwände im Holz und der Schraubenverbiegung.

Entlang der gesamten Gewindeoberfläche verteilte Beanspruchungen. Hohe Widerstände im Zusammenhang mit dem Holzzylinder, der von den Tangentialspannungen betroffen ist.

Schrauben unter Abscherbeanspruchung

Axial beanspruchte Verbinder

Widerstand proportional zum Durchmesser

Widerstand proportional zur Gewindelänge

ANWENDUNGSBEISPIEL

Verbund Holz - Holz

VERBINDUNG MIT TEILGEWINDESCHRAUBEN HBS

Höhere Schraubenanzahl und stärkere Verformungen

90

VOLLGEWINDESCHRAUBEN

VERBINDUNG MIT VOLLGEWINDESCHRAUBEN VGZ

Geringere Schraubenanzahl und weniger Verformungen


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

STEIFIGKEIT SCHRAUBEN MIT TEILGEWINDE

VOLLGEWINDESCHRAUBEN

F

STEIFIGKEIT DUKTILITÄT

F

F

• Schrauben unter Abscherbeanspruchung • starke Verschiebungen • niedrige Steifigkeit • hohe Duktilität

F

STEIFIGKEIT

F

• Axial beanspruchte Verbinder • begrenzte Verschiebungen • hohe Steifigkeit • reduzierte Duktilität

F s

Die Steifigkeit der Verbindung wird üblicherweise anhand der Steigung der elastischen Abschnitte in der monotonen Last-Verschiebungs-Kurve ermittelt. Die Grafik bezieht sich auf Scherversuche mit Verschiebungskontrolle für HBSSchrauben, die seitlich (Scherkraft) beansprucht werden, sowie für kreuzweise eingedrehte VGZ-Schrauben, die axial beansprucht werden.

F - load [kN]

s

PRÜFVERHALTEN

DUKTILITÄT

kSER VGZ

kSER HBS

s - slip [mm]

91


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

AXIAL BELASTETE SCHRAUBEN Die Festigkeit ist proportional zur Gewindelänge, daher können mit geringeren Durchmessern hohe Leistungen erreicht werden.

FESTIGKEITSBESTIMMUNG Zur Prüfung der Festigkeit der axial beanspruchten Schrauben ist der kleinste Wert maßgebend zwischen: GEWINDE Auszug

STAHL Zug/Kopfabriss, Ausknicken

Festigkeit 30-100% Funktion L Gewinde

KOPF Durchzug

Festigkeit 100%

Festigkeit 10%

Bei Schrauben mit Vollgewinde werden die Kopfdurchzugswerte vernachlässigt (bei Schrauben mit Teilgewinde bindend). Es wird hingegen der hohe Gewindeausziehwiderstand berücksichtigt, der sowohl für Zugbeanspruchungen als auch für Druckbeanspruchung ausgedrückt wird.

ANWENDUNGSBEISPIEL

Scherverbindung Holz - Holz

VERBINDUNG MIT VOLLGEWINDESCHRAUBEN VGZ Fc

Ft

Ft

Fc

VERBINDUNG MIT TEILGEWINDESCHRAUBEN HBS Fc=0

Ft

Ft

VERBINDUNGEN MIT UNTERSCHIEDLICHEN VERBINDUNGSMITTELN "Wenn bei einer Verbindung verschiedene Arten von Verbindungsmitteln oder Verbindungsmittel mit unterschiedlicher Steifigkeit vorgesehen sind, wird empfohlen, die Kompatibilität dieser Mittel zu überprüfen [EN 1995:2008]." In der Praxis bedeutet dies, dass die Verwendung von unterschiedlichen Befestigungssystemen nicht zulässig ist, um eine einzelne Beanspruchung (z. B. Scherkraft F) zu übertragen: Die Festigkeit insgesamt ist nicht die Summe der einzelnen Festigkeitswerte.

92


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

ANWENDUNGSBEISPIEL Übertragung einer Scherkraft F durch axial beanspruchte Verbindungsmittel LÖSUNG A 2 KREUZWEISE EINGESETZTE VERBINDER

LÖSUNG B 2 PARALLEL EINGESETZTE VERBINDER

F

F

KRÄFTEZERLEGUNG 1 Schraube unter Zug

1 Schraube unter Druck

RESULTAT R = F

R

KRÄFTEZERLEGUNG 2 Schrauben unter Zug

direkter Kontakt: Holz unter Druck

RESULTAT R = F

R/2 + R/2 = R*

* zur eventuellen Reibungswirkung summieren

93


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

STRUKTURVERSTÄRKUNGEN Holz ist ein anisotropes Material: Es weist deshalb je nach Faserrichtung und Beanspruchung unterschiedliche mechanische Eigenschaften auf.

Die Anisotropie des Materials ergibt sich aus dem

Bei Verstärkungen sind die wichtigsten monoaxialen

Zellaufbau: Holz besteht aus Faserbündeln, die durch

Beanspruchungen, denen das Holz ausgesetzt sein

Lignin miteinander verbunden sind und in dünne

kann:

Halmbündel umgewandelt werden können, die man

1. senkrecht zu den Fasern wirkende Zugkraft

Tracheiden nennt.

2. senkrecht zu den Fasern wirkende Zugkraft

Die

physikalische

Struktur

bestimmt

die

mechanischen Eigenschaften von Holz: • höhere

Festigkeit

und

Steifigkeit

3. senkrecht zu den Fasern wirkender Druck 4. Längsscherkraft

bei

Querzugkräften; • geringerer Wirkungsgrad bei rechtwinklig zum Faserverlauf wirkenden Kräften, insbesondere bei Zugspannungen.

94

1

2

3

4


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

1

AUßENBEREICH

VERSTÄRKUNG BEI SENKRECHT ZU DEN FASERN WIRKENDER ZUGKRAFT - AUSKLINKUNG BRUCH

AUSZUGVERSTÄRKUNG BEI SENKRECHT ZU DEN FASERN WIRKENDER ZUGKRAFT - ANGEBRACHTE LAST BRUCH

3

VERSTÄRKUNG

Die Festigkeit wird vor allem durch Risse, Knoten und harzhaltige Kanäle beeinflusst. Ausgeprägtes brüchiges Verhalten.

2

HOLZ/METALL

VERSTÄRKUNG

Der Bruch kann auftreten, wenn sich die angebrachte Last nur auf eine begrenzte Höhe des Hauptträgers auswirkt (a/h ≤ 0,7). Ausgeprägtes brüchiges Verhalten.

ZUBEHÖR

VERSTÄRKUNG BEI SENKRECHT ZU DEN FASERN WIRKENDEM DRUCK - AUFLAGEVERSTÄRKUNG BRUCH

VERSTÄRKUNG

Quetschung und Abscheren der Fasern in den Bereichen, an denen die Kräfte wirken (z. B. Auflagen). Ausreichend duktiles Verhalten.

4

VERSTÄRKUNG BEI KOPPELPFETTEN BRUCH

VERSTÄRKUNG

Zusammenbruch in Nähe der Biegeachse (neutrale Achse), gegenseitige Kriechbelastung zweier Teile eines Abschnitts. Der Balken unterliegt Biegung: Spannungsbereich oder Auflagebereich. Ausgeprägtes brüchiges Verhalten.

95


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

BEFESTIGUNG DER AUFSPARENDÄMMUNG Die durchgängige Verlegung der Dämmschicht garantiert optimale Energieleistungen und beseitigt Wärmebrücken. Die Effizienz der Dämmschicht ist an die korrekte Verwendung geeigneter und entsprechend berechneter Befestigungssysteme gebunden.

KRITISCHE PUNKTE 1

2

VERSCHIEBUNG DES DÄMMSTOFFS UND DER DÄMMSCHICHT

Die auf die Struktur wirkende Last weist eine paral-

QUETSCHUNG DES DÄMMSTOFFES

lel zur Dachfläche/Fassade verlaufende Komponen-

Die Quetschung des Dämmstoffes (aufgrund

te auf, die, wenn sie nicht beseitigt wird (z. B. mit

hoher Lasten) führt zu einer Reduzierung der

Schrauben vom „Typ A“), zu einer Verschiebung der

Belüftungskammer und mindert infolge dessen

äußeren Schichten mit einer wahrscheinlichen Be-

die Belüftung im Zwischenraum und somit deren

schädigung der Dachhaut und einem verminderten

Effizienz.

Isoliervermögen führt. Daraus ergeben sich nahelie-

reduzierten

Darüber hinaus kann es zu einem Isoliervermögen

des

Dämmpakets

kommen, das infolge der Quetschung eine geringere

gende Probleme hinsichtlich der Wärmeisolierung, Ästhetik und Luft- und Wasserabdichtung.

Stärke als ursprünglich aufweist. Um dieses Problem zu beheben, muss überprüft werden, dass die

F

F

Druckfestigkeit des Dämmstoffs σ(10%) ausreicht, um den wirkenden Kräften standzuhalten. Als Alternative können immer Schrauben verwendet werden, die schräg in beide Richtungen verlaufen, sodass die Last vollständig über die Verbindungsmittel übertragen und die Dämmschicht nicht in irgendeiner Weise verformt wird.

3

WÄRMEBRÜCKEN

Es ist wichtig, dass der Dämmstoff durchgängig und ohne Unterbrechungen oder Risse verlegt wird, um die Leistung zu verbessern und Wärmebrücken zu minimieren. Ebenfalls sind Wärmebrücken aufgrund zu vieler oder falsch angeordneter Verankerungen zu vermeiden.

96


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

WEICHER DÄMMSTOFF

HARTER DÄMMSTOFF

Niedrige Druckfestigkeit ( σ(10%) < 50 kPa - EN 826) • Der Dämmstoff hält der senkrecht zur Dachfläche wirkenden Kraft (N) nicht stand. • Die Schrauben unterliegen Zugbeanspruchung (A) und Druckbeanspruchung (B). • Bei sehr hoher Windsoglast werden zusätzliche Schrauben (C) eingesetzt. • Eine angemessene Lattenstärke ermöglicht es, die Befestigungsanzahl zu optimieren.

Hohe Druckfestigkeit (σ(10%) ≥ 50 kPa - EN 826) • Der Dämmstoff hält der senkrecht zur Dachfläche wirkenden Kraft (N) stand. • Die Schrauben unterliegen ausschließlich Zugbeanspruchung (A). • Bei sehr hoher Windsoglast werden zusätzliche Schrauben (C) eingesetzt. • Eine angemessene Lattenstärke ermöglicht es, die Befestigungsanzahl zu optimieren.

N

N

F

F

A

A B

A

A

A B C

C

F

FASSADE • Die Schrauben müssen sowohl den wirkenden Winddruck- und Windsoglasten (±N) als auch den vertikalen Kräften (F) standhalten. • Verlegung: Eine Schraube unter Druck (A) und eine rechtwinklig zur Fassade eingedrehte Schraube (C), je nach Wert „N“ gespannt oder eingepresst, oder schräge Schrauben in 2 Richtungen. • Die Schrauben (C) müssen den wirkenden Winddruck- und Windsoglasten (±N) standhalten und unterliegen wechselweise Druckoder Zugbeanspruchung.

A

C

±N

A

C

97


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

VGZ

ETA 11/0030

Zylinderkopfschraube mit Vollgewinde Kohlenstoffstahl, weiß galvanisch verzinkt

VERPACKUNG Schachtel + CE Beilageblatt + BIT

SPEZIALSTAHL Tiefes Gewinde und hochresistenter Stahl (fy,k = 1000 N/mm2) für höhere Kraftübertragungen.

ZYLINDERKOPF Zylinderkopf für eine verdeckt eingedrehte Schraube im Holz

DURCHMESSER Ø7 und Ø9 Die Holzdimensionen werden optimiert.

ANWENDUNGSGEBIETE Verbindungen, Verstärkungen und Verbund an Massivholz, Lamellenholz, Brettsperrholz, Furnierschichtholz, Holztafeln. Nutzungsklassen 1 und 2.

98

VGZ

ZUBEHÖR


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

VERDECKTE VERBINDUNG Die beiden um 45° geneigten Verbinder garantieren eine verdeckte Verbindung mit hoher Festigkeit und Steifigkeit, die Feuerschutz garantiert und erdbebensicher ist.

VERBUND Das Vollgewinde des schräg angesetzten Verbindungsmittels garantiert eine hohe Steifigkeit der Verbindung und eignet sich für den Verbund von Balken und Decken.

VERSTÄRKUNG Das Vollgewinde verteilt die rechtwinklig zu den Fasern wirkende Zuglast auf die Balkenhöhe und gewährleistet so die Verstärkung.

VGZ

99


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Anwendungen Leistungsstarke Befestigung von nebeneinanderliegenden Deckenbalken aus Brettsperrholz Befestigung eines Deckenbalkens aus Brettsperrholz an Wänden aus Brettsperrholz für große Lasten Befestigung des geneigten Nebenträgers am Hauptträger

Sortiment Der Zylinderkopf eignet sich für das verdeckte Einsetzen der Schraube in das Holz mittels langer Einsatzstücke. Die Durchmesser d=7 mm und d=9 mm ermöglichen optimale Einbautoleranzen und einen hohen Sicherheitsfaktor bei der Berechnung und dem Einbau.

600 1 2 3

400

300 250 200

100 50

ø7

TX30

100

VGZ

ø9

TX40

42 43 44 45 46 47 48 49 5 0 51 52 53 54 55 56 57 58 59 6 0

150

22 23 24 25 26 27 28 29 3 0 31 32 33 34 35 36 37 38 39 4 0 41

350

8 9 1 0 11 12 13 14 15 16 17 18 19 2 0 21

450

5 6 7

500

4

550


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Artikelnummern und Abmessungen d1 [mm]

7

TX30

Lb

d1

9

TX40

Artikel-Nr. VGZ7100 VGZ7140 VGZ7180 VGZ7220 VGZ7260 VGZ7300 VGZ7340 VGZ9160 VGZ9200 VGZ9240 VGZ9280 VGZ9320 VGZ9360 VGZ9400 VGZ9450 VGZ9500

L [mm]

b [mm]

100 140 180 220 260 300 340 160 200 240 280 320 360 400 450 500

90 130 170 210 250 290 330 150 190 230 270 310 350 390 440 490

Stk./Konf.

25

25

Montagelehre VGZ Artikel-Nr.

Beschreibung

Stk./Konf.

ATVGZXAMK

KOMPLETTER SATZ

ATVGZXAM01 ATVGZXAM02 ATVGZXAM03 ATVGZXAM04 HBS680 ATINTX30200 ATINTX40200 MUT3156 ATVGZVITE

(1) Montagelehre VGZ KIT BASIS (2) Montagelehre VGZ KIT MITTELTEIL (3) Montagelehre VGZ 7 mm (4) Montagelehre VGZ 9 mm Befestigungsschrauben für Montagelehre (5) Bit TX 30 200 mm (6) Bit TX 40 200 mm (7) Flügelmutter DIN315 M6 (8) Montageschrauben für KIT BASIS

1 1 1 1 1 100 1 1 2 2

(3) ATVGZXAM03 (1) ATVGZXAM01

(2) ATVGZXAM02 (4) ATVGZXAM04

2x

100x

(5) ATINTX30200

(6) ATINTX40200

(7) MUT3156

(8) ATVGZVITE

ATVGZXAMK

VGZ

101


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Statik für den Zimmermann

ZULÄSSIGE WERTE

DIN 1052:1988

GEWINDEAUSZUG Nzul VOLLGEWINDEAUSZUG Nzul d1 [mm]

b L A

7

L [mm]

b [mm]

Amin [mm]

Nzul

100

90

110

140

130

180

170

220

d1 [mm]

L [mm]

b [mm]

Amin [mm]

Nzul

315 kg

160

150

170

675 kg

150

455 kg

200

190

210

855 kg

190

595 kg

240

230

250

1035 kg

210

230

735 kg

280

270

290

1215 kg

260

250

270

776 kg

(1)

320

310

330

1277 kg (1)

300

290

310

776 kg

(1)

360

350

370

1277 kg (1)

340

330

350

776 kg (1)

400

390

410

1277 kg (1)

450

440

460

1277 kg (1)

500

490

510

1277 kg (1)

L [mm]

sg [mm]

Amin [mm]

Nzul

9

TEILGEWINDEAUSZUG Nzul d1 [mm]

Sg

A 7

Sg

A

L [mm]

sg [mm]

Amin [mm]

Nzul

d1 [mm]

100

35

55

123 kg

160

65

85

293 kg

140

55

75

193 kg

200

85

105

383

180

75

95

263 kg

240

105

125

473 kg

220

95

115

333 kg

280

125

145

563 kg

260

115

135

403 kg

320

145

165

653 kg

300

135

155

473 kg

360

165

185

743 kg

340

155

175

543 kg

400

185

205

833 kg

450

210

230

945 kg

500

235

255

1058 kg

9

1kN = 100 kg

BERECHNUNGSFORMEL HOLZ-HOLZ Nzul = 0,5 · sg · d1

102

VGZ

d1 [mm] sg [mm] Nzul [kg]

DIN 1052-2:1988

BEISPIEL HOLZ-HOLZ VGZ 9 x 240 mm

d1 = 9 mm sg = 105 mm

Nzul = 0,5 · sg · d1 Nzul = 0,5 · 105 · 9 = 473 kg

kg


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Statik für den Zimmermann

ZULÄSSIGE WERTE

DIN 1052:1988

KRIECHBELASTUNG Vzul HOLZ - HOLZ

A

45°

Sg

Sg

d1 [mm]

B

7

L [mm]

sg [mm]

Amin [mm]

Bmin [mm]

Vzul

100

35

40

55

140

55

55

180

75

65

220

95

260 300 340

d1 [mm]

L [mm]

sg [mm]

Amin [mm]

Bmin [mm]

87 kg

160

65

60

75

207 kg

70

136 kg

200

85

75

90

270 kg

85

186 kg

240

105

90

105

334 kg

80

100

235 kg

280

125

105

120

398 kg

115

95

110

285 kg

320

145

115

135

461 kg

135

110

125

334 kg

360

165

130

145

525 kg

155

125

140

384 kg

400

185

145

160

589 kg

450

210

165

180

668 kg

500

235

180

195

748 kg

9

Vzul

HOLZ - HOLZ Vzul HOLZ - HOLZ d1 [mm]

A 7

L [mm]

sg [mm]

A [mm]

Vzul

100

35*

50

140

55

70

180

75

220

95

260

115

130

83 kg

300

135

150

340

155

170

d1 [mm]

L [mm]

sg [mm]

A [mm]

Vzul

83 kg

160

83 kg

200

65*

80

138 kg

85

100

138 kg

90

83 kg

110

83 kg

240

105

120

138 kg

280

125

140

138 kg

320

145

160

138 kg

83 kg

360

165

180

138 kg

83 kg

400

185

200

138 kg

450

210

225

138 kg

500

235

250

138 kg

9

ANMERKUNGEN • Die zulässigen Werte werden gemäß der Norm DIN 1052:1988 berechnet. • Die zulässigen Scherwerte werden berechnet, indem eine Einschraubtiefe von 8 d1 berücksichtigt wird (mit Ausnahme der mit * gekennzeichneten Werte). • Die zulässigen Auszugswerte werden mit dem Gewindeteil (b oder sg) berechnet, der vollständig in das Holzelement eingeschraubt wurde.

(1)

Erreichen der Zugkraft bei Stahlbruch.

VGZ

103


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Statik für den Zimmermann

ZULÄSSIGE WERTE

DIN 1052:1988

ABSCHERVERBINDUNG MIT GEKREUZTEN SCHRAUBEN RECHTWINKLIGE VERBINDUNG - HAUPT-/NEBENTRÄGER d1 [mm]

7

9

bNT min [mm] HHT min = hNT min [mm] ohne Vorbohren mit Vorbohren (3)

Anzahl der Paare

Vzul (1) [kg]

67 102 137 67 102 137 67 102 137 67 102 137 67 102 137 67 102 137 86 131 176 86 131 176 86 131 176 86 131 176 86 131 176 86 131 176 86 131 176 86 131 176 86 131 176

1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3

272 kg 544 kg 817 kg 371 kg 742 kg 1114 kg 470 kg 940 kg 1411 kg 569 kg 1138 kg 1708 kg 668 kg 1336 kg 2005 kg 767 kg 1534 kg 2302 kg 414 kg 827 kg 1241 kg 541 kg 1082 kg 1623 kg 668 kg 1336 kg 2005 kg 795 kg 1591 kg 2386 kg 923 kg 1846 kg 2768 kg 1050 kg 2100 kg 3150 kg 1177 kg 2355 kg 3532 kg 1336 kg 2673 kg 4009 kg 1496 kg 2991 kg 4487 kg

L [mm]

sg [mm]

BHT min [mm]

140

55

65

120

180

75

80

150

220

95

95

175

260

115

110

205

300

135

125

235

340

155

140

260

160

65

75

135

200

85

90

165

240

105

100

190

280

125

115

220

320

145

130

250

360

165

145

275

400

185

160

305

450

210

175

340

500

235

195

375

53 88 123 53 88 123 53 88 123 53 88 123 53 88 123 53 88 123 68 113 158 68 113 158 68 113 158 68 113 158 68 113 158 68 113 158 68 113 158 68 113 158 68 113 158

m (2) [mm]

53

67

81

95

109

124

61

75

89

103

117

131

145

163

181

NOTE (1)

(2)

104

Die Gewindeauszugswerte wurden mit einer wirksamen Gewindelänge von sg berechnet. Die Verbinder müssen mit einem Winkel von 45° zur Scherfläche eingesetzt werden. Der Massenmittelpunkt der Verbinder muss in Nähe der Scherfläche liegen. Das Einbaumaß (m) gilt für die Verlegung von Verbindern an der Oberkante der Elemente.

VGZ

(3)

In der Praxis ist es möglich, die Mindestabstände zu reduzieren, indem Verbinder mit Vorbohrung eingesetzt werden.

• Die zulässigen Werte werden gemäß der Norm DIN 1052:1988 berechnet.


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Statik für den Zimmermann

ZULÄSSIGE WERTE

DIN 1052:1988

ABSCHERVERBINDUNG MIT GEKREUZTEN SCHRAUBEN RECHTWINKLIGE VERBINDUNG - HAUPT-/NEBENTRÄGER d1 [mm]

11

bNT min [mm] HHT min = hNT min [mm] ohne Vorbohren mit Vorbohren (3)

Anzahl der Paare

Vzul (1) [kg]

105 160 215 105 160 215 105 160 215 105 160 215 105 160 215 105 160 215 105 160 215 105 160 215 105 160 215

1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3

661 kg 1322 kg 1983 kg 856 kg 1711 kg 2567 kg 1050 kg 2100 kg 3150 kg 1245 kg 2489 kg 3734 kg 1439 kg 2878 kg 4317 kg 1633 kg 3267 kg 4900 kg 1828 kg 3656 kg 5484 kg 2022 kg 4045 kg 6067 kg 2217 kg 4434 kg 6650 kg

L [mm]

sg [mm]

BHT min [mm]

200

85

90

165

250

110

105

200

300

135

125

235

350

160

140

270

400

185

160

305

450

210

175

340

500

235

195

380

550

260

210

415

600

285

230

450

83 138 193 83 138 193 83 138 193 83 138 193 83 138 193 83 138 193 83 138 193 83 138 193 83 138 193

m (2) [mm]

78

95

113

131

148

166

184

201

219

Verbinder VGS-Senkkopfschraube Ø9 und Ø11: siehe Seite 136

EMPFOHLENE MINDESTABSTÄNDE [mm] ohne Vorbohren

a2,c

across

e

7 9 11

28 36 44

11 14 17

25 32 39

mit Vorbohren

7 9 11

a2,c

across

e

21 27 33

11 14 17

25 32 39

Vorbohrung dv [mm] 4,0 5,0 6,0

7 9 11

Bei Verbindern mit einem Durchmesser von Ø 11 ≥ 400 mm muss vorgebohrt werden.

Querschnitt:

Draufsicht: 1 Paar

m

Draufsicht: 2 oder mehrere Paare

m 45°

90°

90°

hNT

a2,c across e bNT across a2,c

a2,c across bNT a2,c

HHT 90°

BHT

BHT

BHT

VGZ

105


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Geometrie und Mindestabstände GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN Z

X X

V

G

X

VERBINDER VGZ

dk ds

Nenndurchmesser Kopfdurchmesser Kerndurchmesser Schaftdurchmesser Vorbohrdurchmesser

Lb

Charakteristisches Fließmoment Charakteristischer Parameter Ausziehwiderstand Charakteristische Zugfestigkeit Charakteristische Fließgrenze

d2 d1

d1 [mm] dK [mm] d2 [mm] dS [mm] dV [mm]

7 9,50 4,60 5,00 4,0

9 11,50 5,90 6,50 5,0

My,k [Nmm] fax,k [N/mm2] ftens,k [kN] fy,k [N/mm2]

14174,2 11,7 15,4 1000

27244,1 11,7 25,4 1000

NUTZGEWINDEBERECHNUNG b = L - 10 mm verweist auf die gesamte Länge des Gewindeteils. sg = (L - 10 mm - 10 mm - Tol.) / 2 verweist auf die halbe Gewindelänge abzgl. einer Verlegungstoleranz (Tol.) von 10 mm.

L 10 mm

Sg

Tol.

Sg

10 mm

Die Zug-, Scher- und Kriechwerte wurden mit dem Massenmittelpunkt des Verbinders in Nähe der Scherfläche bei einem Nutzgewinde von sg berechnet.

b

MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI ABSCHERBEANSPRUCHUNG (1)

Winkel zwischen Faser- und Kraftrichtung α = 0° Winkel zwischen Faser- und Kraftrichtung α = 90° Winkel zwischen Faser- und Kraftrichtung α = 0° Winkel zwischen Faser- und Kraftrichtung α = 90°

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN a1 a2 a3,t a3,c a4,t a4,c

7 84 35 105 70 35 35

[mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [mm]

Faserrichtung des Holzes

9 108 45 135 90 45 45

7 35 35 70 70 70 35

106

VGZ

a1

9 45 45 90 90 90 45

beanspruchtes Stirnholzende -90° < α < 90°

Verbindungsmittel

a2 a2 a1

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT 7 35 21 84 49 21 21

unbeanspruchtes Stirnholzende 90° < α < 270°

a2 a2 a1

a1

9 45 27 108 63 27 27

7 28 28 49 49 49 21

beanspruchter Rand 0° < α < 180°

unbeanspruchter Rand 180° < α < 360°

a4,t a3,t

a3,c

9 36 36 63 63 63 27

a4,c


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Geometrie und Mindestabstände MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI AXIALER BEANSPRUCHUNG (2)

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN a1

a2 a2,LIM (3) a1,C a2,C aCROSS

7 35 35 18 70 28 11

[mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [mm]

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT

9 45 45 23 90 36 14

7 35 35 18 70 21 11

9 45 45 23 90 27 14

MIT EINEM WINKEL α ZUR FASER EINGEDREHTE SCHRAUBEN UNTER ZUG Draufsicht

Seitenansicht

Draufsicht

Seitenansicht

a2,c a2,c a1,c a2,c a2 a2,c

a1

a2,c

a2,c

a2 a1

a2,c a1,c

a1,c

a2,c a1,c

MIT EINEM WINKEL VON 90° ZUR FASER EINGEDREHTE SCHRAUBEN Draufsicht

MIT EINEM WINKEL α ZUR FASER GEKREUZT EINGEDREHTE SCHRAUBEN

Seitenansicht

Draufsicht

Seitenansicht

a2,c

45°

a2

a2,c across a2,c

a2,c a1,c

a1

a1,c

a1

ANMERKUNGEN (1)

(2)

Die Mindestabstände wurden nach EN 1995:2008 und in Übereinstimmung mit der ETA-11/0030 berechnet und beziehen sich auf eine Rohdichte der Holzelemente von ρk ≤ 420 kg/m3. Gemäß ETA-11/0030 hängen die Mindestabstände für axial beanspruchte Verbinder nicht vom Eindrehwinkel des Verbinders und vom Kraftwinkel zu den Fasern ab.

(3)

Der axiale Abstand a2 kann bis auf 2,5 ∙ d1 reduziert werden, wenn bei jedem Verbinder eine „Verbindungsfläche“ von a1 ∙ a2 = 25 ∙ d12 beibehalten wird.

VGZ

107


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Statik für den Planer

CHARAKTERISTISCHE WERTE

EN 1995:2008

ZUG (1) Geometrie

Vollgewindeauszug (2)

L b

Teilgewindeauszug (2) Sg

A

Sg

A

Zugtragfähigkeit Stahl

A

d1

d1 [mm]

7

9

L [mm] 100 140 180 220 260 300 340 160 200 240 280 320 360 400 450 500

b [mm] 90 130 170 210 250 290 330 150 190 230 270 310 350 390 440 490

Amin [mm] 110 150 190 230 270 310 350 170 210 250 290 330 370 410 460 510

Holz Rax,k [kN] 7,87 11,37 14,87 18,37 21,87 25,37 28,86 16,87 21,37 25,87 30,36 34,86 39,36 43,86 49,48 55,11

sg [mm] 35 55 75 95 115 135 155 65 85 105 125 145 165 185 210 235

Holz Rax,k [kN] 3,06 4,81 6,56 8,31 10,06 11,81 13,56 7,31 9,56 11,81 14,06 16,31 18,56 20,81 23,62 26,43

Amin [mm] 55 75 95 115 135 155 175 85 105 125 145 165 185 205 230 255

Stahl Rtens,k [kN]

15,40

25,40

KRIECHBELASTUNG Holz - Holz (3)

Sg

Geometrie

A

Sg

L b

45°

B

d1

d1 [mm]

7

9

108

VGZ

L [mm] 100 140 180 220 260 300 340 160 200 240 280 320 360 400 450 500

Sg [mm] 35 55 75 95 115 135 155 65 85 105 125 145 165 185 210 235

AMIN [mm] 40 55 65 80 95 110 125 60 75 90 105 115 130 145 165 180

BMIN [mm] 55 70 85 100 110 125 140 75 90 105 120 135 145 160 180 195

RV,k [kN] 1,97 3,09 4,22 5,34 6,47 7,59 8,72 4,70 6,14 7,59 9,04 10,48 11,93 13,37 15,18 16,99


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Statik für den Planer

CHARAKTERISTISCHE WERTE

EN 1995:2008

SCHERWERT Geometrie

Holz-Holz

Sg

A

L b Sg

d1

d1 [mm]

7

9

L [mm] 100 140 180 220 260 300 340 160 200 240 280 320 360 400 450 500

Sg [mm] 35 55 75 95 115 135 155 65 85 105 125 145 165 185 210 235

AMIN [mm] 50 70 90 110 130 150 170 80 100 120 140 160 180 200 225 250

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN

ANMERKUNGEN

• Die charakteristischen Werte werden gemäß der Norm EN 1995:2008 und in Übereinstimmung mit ETA-11/0030 berechnet. • Die Bemessungswerte ergeben sich aus den charakteristischen Werten wie folgt:

(1)

• •

• •

• •

Die Koeffizienten γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird. Bei den Werten für die mechanische Festigkeit und die Geometrie der Schrauben wurde auf die Angaben in der ETA-11/0030 Bezug genommen. Bei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρk = 380 kg/m3 berücksichtigt. Die charakteristischen Festigkeitswerte können auch bei höheren Rohdichten hinsichtlich der Sicherheitsleistungen als gültig angesehen werden. Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente müssen separat durchgeführt werden. Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden bei eingeschraubten Schrauben ohne Vorbohrung bewertet. Bei Schrauben, die in eine Vorbohrung eingeschraubt werden, können höhere Festigkeitswerte erreicht werden. Die Zug-, Scher- und Kriechwerte wurden mit dem Massenmittelpunkt des Verbinders in Nähe der Scherfläche berechnet. Die charakteristischen Festigkeitswerte wurden bei Massiv- oder Lamellenholz berechnet. Bei Verbindungen mit Elementen aus Brettsperrholz können die Festigkeitswerte abweichen und müssen anhand der Eigenschaften des Paneels und der Ausgestaltung der Verbindung berechnet werden.

RV,k [kN] 2,65 3,34 3,78 4,21 4,27 4,27 4,27 5,06 5,62 6,19 6,47 6,47 6,47 6,47 6,47 6,47

Der bei der Planung berücksichtigte Widerstand des Verbinders entspricht dem kleineren Wert zwischen dem berücksichtigten Widerstand auf Holzseite (Rax,d) und dem berücksichtigten Widerstand auf Stahlseite (Rtens,d).

/ (2)

(3)

/

Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel von 90° zwischen Fasern und Verbinder bei einer wirksamen Gewindelänge gleich b oder sg berechnet. Für Zwischenwerte sg ist eine lineare Interpolation möglich. Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel von 45° zwischen Fasern und Verbinder bei einer wirksamen Gewindelänge von sg berechnet.

VGZ

109


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Statik für den Planer

CHARAKTERISTISCHE WERTE

EN 1995:2008

ABSCHERVERBINDUNG MIT GEKREUZTEN SCHRAUBEN RECHTWINKLIGE VERBINDUNG - HAUPT-/NEBENTRÄGER

d1 [mm]

L [mm]

sg [mm]

BHT min [mm]

bNT min [mm]

HHT min = hNT min [mm]

ohne Vorbohren

7

9

140

55

65

120

180

75

80

150

220

95

95

175

260

115

110

205

300

135

125

235

340

155

140

260

160

65

75

135

200

85

90

165

240

105

100

190

280

125

115

220

320

145

130

250

360

165

145

275

400

185

160

305

450

210

175

340

500

235

195

375

Querschnitt:

67 102 137 67 102 137 67 102 137 67 102 137 67 102 137 67 102 137 86 131 176 86 131 176 86 131 176 86 131 176 86 131 176 86 131 176 86 131 176 86 131 176 86 131 176

Anzahl der Paare

mit Vorbohren

Draufsicht: 1 Paar

m

Auszug

(3)

53 88 123 53 88 123 53 88 123 53 88 123 53 88 123 53 88 123 68 113 158 68 113 158 68 113 158 68 113 158 68 113 158 68 113 158 68 113 158 68 113 158 68 113 158

R1 V,k (1) [kN]

1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3

(4)

6,2 11,5 16,6 8,4 15,7 22,7 10,7 19,9 28,7 12,9 24,1 34,8 15,2 28,3 40,8 17,4 32,5 46,9 9,4 17,5 25,3 12,3 22,9 33,0 15,2 28,3 40,8 18,1 33,7 48,6 21,0 39,1 56,4 23,9 44,5 64,1 26,7 49,9 71,9 30,4 56,7 81,6 34,0 63,4 91,3

53 67 81 95 109 124 61 75 89 103 117 131 145 163 181

90°

a2,c across e bNT across a2,c

a2,c across bNT a2,c

HHT 90°

VGZ

13,6 25,4 36,5 13,6 25,4 36,5 13,6 25,4 36,5 13,6 25,4 36,5 13,6 25,4 36,5 13,6 25,4 36,5 22,8 42,6 61,3 22,8 42,6 61,3 22,8 42,6 61,3 22,8 42,6 61,3 22,8 42,6 61,3 22,8 42,6 61,3 22,8 42,6 61,3 22,8 42,6 61,3 22,8 42,6 61,3

Draufsicht: 2 oder mehrere Paare

90°

hNT

110

Instabilität

m (2) [mm]

m 45°

BHT

R2 V,k (1) [kN]

BHT

BHT


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Statik für den Planer

CHARAKTERISTISCHE WERTE

EN 1995:2008

ABSCHERVERBINDUNG MIT GEKREUZTEN SCHRAUBEN RECHTWINKLIGE VERBINDUNG - HAUPT-/NEBENTRÄGER

d1 [mm]

L [mm]

sg [mm]

BHT min [mm]

bNT min [mm]

HHT min = hNT min [mm]

ohne Vorbohren

11

200

85

90

165

250

110

105

200

300

135

125

235

350

160

140

270

400

185

160

305

450

210

175

340

500

235

195

380

550

260

210

415

600

285

230

450

mit Vorbohren

105 160 215 105 160 215 105 160 215 105 160 215 105 160 215 105 160 215 105 160 215 105 160 215 105 160 215

R1 V,k (1) [kN]

Anzahl der Paare 83 138 193 83 138 193 83 138 193 83 138 193 83 138 193 83 138 193 83 138 193 83 138 193 83 138 193

Auszug

(3)

1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3

(4)

R2 V,k (1) [kN] Instabilität

m (2) [mm]

15,0 29,1 28,0 54,2 78 40,4 78,1 19,4 29,1 36,3 54,2 95 52,2 78,1 23,9 29,1 44,5 54,2 113 64,1 78,1 28,3 29,1 52,8 54,2 131 76,0 78,1 32,7 29,1 61,0 54,2 148 87,9 78,1 37,1 29,1 69,2 54,2 166 99,7 78,1 41,5 29,1 77,5 54,2 184 111,6 78,1 45,9 29,1 85,7 54,2 201 123,5 78,1 50,4 29,1 219 94,0 54,2 135,4 78,1 Verbinder VGS-Senkkopfschraube Ø9 und Ø11: siehe Seite 136

EMPFOHLENE MINDESTABSTÄNDE [mm]

ohne Vorbohren 7 9 11

a2,c 28 36 44

across 11 14 17

e 25 32 39

mit Vorbohren 7 9 11

a2,c 21 27 33

across 11 14 17

e Vorbohrung dv [mm] 25 7 4,0 32 9 5,0 39 11 6,0 Bei Verbindern mit einem Durchmesser von Ø11 ≥ 400 mm muss vorgebohrt werden.

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN

ANMERKUNGEN

• Die charakteristischen Werte werden gemäß der Norm EN 1995:2008 und in Übereinstimmung mit ETA-11/0030 berechnet. • Bei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρk = 380 kg/m3 berücksichtigt. • Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente müssen separat durchgeführt werden.

(1)

Der bei der Planung berücksichtigte Widerstand des Verbinders entspricht dem kleineren Wert zwischen dem berücksichtigten Widerstand auf Auszugsseite (R1 V,d) und der berücksichtigten Tragfähigkeit auf Ausknicken (R2 V,d).

/

/

Das Einbaumaß (m) gilt für die Verlegung von Verbindern an der Oberkante der Elemente. (3) In der Praxis ist es möglich, die Mindestabstände zu reduzieren, indem Verbinder mit Vorbohrung eingesetzt werden. (4) Die Gewindeauszugswerte wurden mit einer wirksamen Gewindelänge von sg berechnet. Die Verbinder müssen mit einem Winkel von 45° zur Scherfläche eingesetzt werden. Der Massenmittelpunkt der Verbinder muss in Nähe der Scherfläche liegen. • Für andere Berechnungen steht die kostenlose Software myProject zur Verfügung (www.rothoblaas.com). (2)

VGZ

111


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Berechnungsbeispiel: Ausklinkungen unter Querzug zu den Fasern wirkendem Zug

BEMESSUNGSDATEN B = 200 mm H = 400 mm Hef = 200 mm H - Hef = 200 mm La = 150 mm ia = 0 Einschnittsneigung

B-B

Holz GL24h (ρk = 380 kg/m3) Fv,Rd = 29,5 kN Nutzungsklasse = 1 Lasteinwirkungsdauer = kurz

A-A a2,c a2 a2,c

B

B-B Hef

A-A

x

Sg sup

H Sg inf

H-Hef Fv,Rd La

a1,c

PRÜFUNG DER SCHERSPANNUNG - BALKEN OHNE VERSTÄRKUNG - Querschnitt (EN 1995:2008): τd ≤ kv ·fv,d τd = 1,11 N/mm2 x = 75 mm α = 0,5 kn = 6,50 (GL24h) kv = 0,47 fv,k = 2,70 N/mm2

EN 1995:2008

Italia - NTC 2008

kmod = 0,9 γm = 1,25 fv,d = 1,94 N/mm2 kv · fv,d = 0,90 N/mm2 τd ≤ kv · fv,d

1,11 > 0,90 N/mm2

kmod = 0,9 γm = 1,45 fv,d = 1,68 N/mm2 kv · fv,d = 0,78 N/mm2 Prüfergebnis nicht zufriedenstellend Verstärkung notwendig

τd ≤ kv · fv,d

1,11 > 0,78 N/mm2

Prüfergebnis nicht zufriedenstellend Verstärkung notwendig

PRÜFUNG DER SCHERSPANNUNG - Querschnitt B-B (EN 1995:2008): τd ≤ fv,d τd = 1,11 N/mm2

EN 1995:2008 τd ≤ fv,d

1,11 < 1,94 N/mm2

Prüfergebnis zufriedenstellend

Italia - NTC 2008 τd ≤ fv,d

1,11 < 1,68 N/mm2

Prüfergebnis zufriedenstellend

VERSTÄRKUNG Querschnitt A-A - BERECHNUNG DER RECHTWINKLIG ZU DEN FASERN WIRKENDEN ZUGBEANSPRUCHUNG (DIN 1052:2008) Ft,90,d = 19,18 kN AUSWAHL DES VERBINDERS ZUR VERSTÄRKUNG VGZ 9 x 360 mm sg sup = 165 mm sg inf = 165 mm

112

VGZ

Um die Festigkeit zu verbessern, muss der Verbinder mit dem Massenmittelpunkt entsprechend der möglichen Risslinie positioniert werden.


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

BERECHNUNG DER ZUGFESTIGKEIT DES VERBINDERS (EN 1995:2008 und ETA-11/0030)

Die hier berechneten Zugfestigkeitswerte der Verbinder sind in der Tabelle auf Seite 108 angegeben. Die Mindestabstände für die Positionierung der Verbinder sind in der Tabelle auf Seite 107 angegeben. Rax,90°,Rk = 18,56 kN Rtens,k = 25,40 kN

EN 1995:2008

Italia - NTC 2008

kmod = 0,9 γm = 1,3 γm2 = 1,25 Rax,90°,Rd = 12,85 kN R tens,d = 20,32 kN Rax,Rd = 12,85 kN

kmod = 0,9 γm = 1,5 γm2 = 1,25 Rax,90°,Rd = 11,13 kN Rtens,d = 20,32 kN Rax,Rd = 11,13 kN

MINDESTANZAHL DER VERBINDER Ft,90,d / Rax,Rd = 1,49

Ft,90,d / Rax,Rd = 1,72

Es wird von 2 Verbindern ausgegangen: nef,ax 20,9 = 1,87

ZUGFESTIGKEIT BEI RECHTWINKLIG ZU DEN FASERN DER VERBINDUNG WIRKENDEN BEANSPRUCHUNG: Rax,Rd = 1,87 · 12,85 = 24,02 kN

>

19,18 kN

OK

Rax,Rd = 1,87 · 11,13 = 20,82 kN

>

19,18 kN

OK

Für andere Berechnungen steht die kostenlose Software myProject zur Verfügung (www.rothoblaas.com).

BEISPIELE FÜR VERBINDUNGEN, BEI DENEN DIE PRÜFUNG DER RECHTWINKLIG WIRKENDEN BEANSPRUCHUNG UND GEGEBENENFALLS EINE VERSTÄRKUNG NOTWENDIG IST

ia = 0

ia > 0

VGZ

113


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

WT

ETA 12/0063

Doppelgewindeschraube Kohlenstoffstahl mit Durocoat-Beschichtung

TECHNISCHE UNTERSTÜTZUNG Die vollständige Dokumentation und die Software stehen im Internet kostenlos bereit

ZULASSUNG Reduzierte Mindestabstände und zulässige Verwendung auch parallel zur Faserrichtung

OPTIMALE GEOMETRIE Differenzierter Durchmesser und Gewindegang zwischen den beiden Gewinden, wodurch an der Verbindung eine Zugwirkung erzeugt wird

DUROCOAT Spezielle „Durocoat“-Oberflächenbeschichtung für hohe Korrosionsbeständigkeit

ANWENDUNGSGEBIETE Verbindungen, Verstärkungen und Verbund an Massivholz, Lamellenholz, Brettsperrholz, Furnierschichtholz, Holztafeln. Nutzungsklassen 1 und 2.

114

WT

ZUBEHÖR


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

MINDESTABSTÄNDE Spezielle Zulassung für die Verwendung des Verbinders mit reduzierten Mindestabständen und somit an Balkenbreiten mit geringen Maßen.

STARKE NEIGUNGEN Spezielle Zulassung für die Verwendung des Verbinders auch parallel zur Faserrichtung und somit bei jeder beliebigen Dachneigung.

STRUKTURELLER UMBAU Das Doppelgewinde mit differenzierter Geometrie erzeugt beim strukturellen Umbau einen idealen Zug- und Verschlusseffekt an der Verbindung.

WT

115


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Artikelnummern und Abmessungen d1 [mm]

Sg

6,5

TX30

L Sg d1

8,2

TX40

Artikel-Nr.

L [mm]

sg [mm]

CS100150 CS100145 CS100115 CS100155 CS100170 CS100175 CS100120 CS100125 CS100130 CS100135 CS100105 CS100140 CS100100

65* 90* 130* 160 190 220 160 190 220 245 275 300 330

28 40 55 65 80 95 65 80 95 107 122 135 135

Stk./Konf.

100

100

50

* Artikel aus rostfreiem Stahl auf Anfrage erhältlich (siehe hierzu auch Abschnitt AUßENBEREICHE)

Montagelehre WT Artikel-Nr.

Beschreibung

ATWTXAMK

MONTAGELEHRE FÜR WT

für WT Ø

ATCS003 ATINTX30200 ATINTX30350 ATINTX40152 ATINTX40200 ATINTX40350 ATINTX40520

Neigbare Universallehre mit 2 Schlaghülsen Bit Länge 200, TX30 Bit Länge 350, TX30 Bit Länge 152, TX40 Bit Länge 200, TX40 Bit Länge 350, TX40 Bit Länge 520, TX40

1 6,5/8,2 6,5 6,5 8,2 8,2 8,2 8,2

Anwendungsbeispiele

116

Verstärkung des Hauptträgers bei angebrachter Last (Aluträger)

Seitlicher Verbund

Verbindung Wand/Deckenbalken mit Rahmenstruktur

Balkenverstärkung mit Bohrungen

WT

Stk./Konf.

1 1 1 1 1 1 1


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Statik für den Zimmermann

ZULÄSSIGE WERTE

DIN 1052:1988

GEWINDEAUSZUG Nzul d1 [mm]

Sg

A 6,5

A

Sg

L [mm]

sg [mm]

Amin [mm]

Nzul

65

28

35

d1 [mm]

L [mm]

sg [mm]

Amin [mm]

Nzul

109 kg

160

65

85

320 kg

90

40

50

156 kg

190

80

100

394 kg

130

55

70

215 kg

220

95

115

467 kg

160

65

85

254 kg

245

107

125

526 kg

190

80

100

312 kg

275

122

140

600 kg

220

95

115

371 kg

300

135

155

664 kg

330

135

170

664 kg

8,2

A

A

KRIECHBELASTUNG Vzul HOLZ - HOLZ d1 [mm]

45°

sg [mm]

Amin [mm]

Bmin [mm]

Vzul

65

28

25

25

A 6,5

Sg

L [mm]

B

d1 [mm]

L [mm]

sg [mm]

Amin [mm]

Bmin [mm]

Vzul

77 kg

160

65

60

60

226 kg

90

40

35

35

110 kg

190

80

70

70

278 kg

130

55

50

50

152 kg

220

95

80

80

331 kg

160

65

60

60

179 kg

245

107

90

90

372 kg

190

80

70

70

221 kg

275

122

100

100

424 kg

220

95

80

80

262 kg

300

135

110

110

470 kg

330

135

120

120

470 kg

8,2

SCHERWERT Vzul HOLZ - HOLZ d1 [mm]

A 6,5

A

L [mm]

sg [mm]

A [mm]

Vzul

65

28

35

90

40

50

130

55

70

72 kg

160

65

85

72 kg

190

80

100

220

95

115

d1 [mm]

L [mm]

sg [mm]

A [mm]

Vzul

45 kg

160

62 kg

190

65

85

114 kg

80

100

114 kg

220

95

115

114 kg

245

107

125

114 kg

72 kg

275

122

140

114 kg

72 kg

300

135

155

114 kg

330

135

170

114 kg

8,2

ANMERKUNGEN • Die zulässigen Werte werden gemäß der Norm DIN 1052:1988 berechnet. • Die Werte gelten für Verbindungen, bei denen die Verbinder zur Hälfte in beide Komponenten eingedreht werden.

• Die zulässigen Auszugswerte werden mit dem Gewindeteil (sg) berechnet, der vollständig in das Holzelement eingeschraubt wurde.

WT

117


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Statik für den Zimmermann

ZULÄSSIGE WERTE

DIN 1052:1988

ABSCHERVERBINDUNG MIT GEKREUZTEN SCHRAUBEN RECHTWINKLIGE VERBINDUNG - HAUPT-/NEBENTRÄGER d1 [mm]

6,5

8,2

L [mm]

sg [mm]

BHT min [mm]

HHT min [mm]

hNT min [mm]

130

55

60

110

110

160

65

70

130

130

190

80

80

150

150

220

95

90

170

170

160

65

70

130

130

190

80

80

150

150

220

95

90

170

170

245

107

100

190

190

275

122

110

210

210

300

135

120

230

230

330

135

130

250

250

Rechtwinklige Verbindung

m

Schräge Verbindung

mHT

m 45° HHT

HHT

Anzahl der Paare

Vzul (1) [kg]

50 80 115 50 80 115 50 80 115 50 80 115 70 110 150 70 110 150 70 110 150 70 110 150 70 110 150 70 110 150 70 110 150

1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3

249 kg 497 kg 746 kg 294 kg 588 kg 882 kg 362 kg 724 kg 1085 kg 430 kg 859 kg 1289 kg 371 kg 742 kg 1113 kg 456 kg 913 kg 1369 kg 542 kg 1084 kg 1626 kg 610 kg 1221 kg 1831 kg 696 kg 1392 kg 2088 kg 770 kg 1540 kg 2311 kg 770 kg 1540 kg 2311 kg

Draufsicht: 1 Paar

118

WT

65

75

85

65

75

85

95

105

115

125

90°

90°

a2,c a90 bNT a2,c

hNT

BHT

55

Draufsicht: 2 oder mehrere Paare

a1

a2

90°

BHT

m (2) [mm]

mNT 45°

hNT

bNT min [mm]

BHT

BHT

a2,c a90 a90 bNT a90 a2,c


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Statik für den Zimmermann

ZULÄSSIGE WERTE

DIN 1052:1988

ABSCHERVERBINDUNG MIT GEKREUZTEN SCHRAUBEN SCHRÄGE VERBINDUNG - HAUPT-/NEBENTRÄGER BHT min [mm]

130

55

60

160

65

70

190

80

80

220

95

90

160

65

70

190

80

80

220

95

90

245

107

100

275

122

110

300

135

120

330

135

130

HHT min hNT min [mm] [mm]

bNT min [mm]

Anzahl der Paare

50 80 115 50 80 115 50 80 115 50 80 115 70 110 150 70 110 150 70 110 150 70 110 150 70 110 150 70 110 150 70 110 150

1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3

Vzul (1) [kg] α = 10°

249 kg 497 kg 746 kg 294 kg 588 kg 882 kg 362 kg 724 kg 1085 kg 430 kg 859 kg 1289 kg 371 kg 742 kg 1113 kg 456 kg 913 kg 1369 kg 542 kg 1084 kg 1626 kg 610 kg 1221 kg 1831 kg 696 kg 1392 kg 2088 kg 770 kg 1540 kg 2311 kg 770 kg 1540 kg 2311 kg

Neigungswinkel α für Nebenträger (3) α = 20° α = 30° α = 40°

198 kg 396 kg 593 kg 234 kg 467 kg 701 kg 288 kg 575 kg 863 kg 342 kg 683 kg 1025 kg 295 kg 590 kg 884 kg 363 kg 726 kg 1089 kg 431 kg 862 kg 1293 kg 485 kg 971 kg 1456 kg 553 kg 1107 kg 1660 kg 612 kg 1225 kg 1837 kg 612 kg 1225 kg 1837 kg

149 kg 299 kg 448 kg 177 kg 353 kg 530 kg 217 kg 435 kg 652 kg 258 kg 516 kg 775 kg 223 kg 446 kg 669 kg 274 kg 549 kg 823 kg 326 kg 652 kg 977 kg 367 kg 734 kg 1101 kg 418 kg 837 kg 1255 kg 463 kg 926 kg 1389 kg 463 kg 926 kg 1389 kg

105 kg 210 kg 316 kg 124 kg 249 kg 373 kg 153 kg 306 kg 459 kg 182 kg 363 kg 545 kg 157 kg 314 kg 471 kg 193 kg 386 kg 579 kg 229 kg 459 kg 688 kg 258 kg 516 kg 775 kg 294 kg 589 kg 883 kg 326 kg 652 kg 977 kg 326 kg 652 kg 977 kg

α = 45°

84 kg 169 kg 253 kg 100 kg 199 kg 299 kg 123 kg 245 kg 368 kg 146 kg 291 kg 437 kg 126 kg 251 kg 377 kg 155 kg 309 kg 464 kg 184 kg 367 kg 551 kg 207 kg 414 kg 621 kg 236 kg 472 kg 708 kg 261 kg 522 kg 783 kg 261 kg 522 kg 783 kg

mHT (2) [mm]

mNT (2) [mm]

55 / cos (α)

65 / cos (α)

75 / cos (α)

85 / cos (α)

65 / cos (α) mNT · [1 + tan (α)]

8,2

sg [mm]

(L + 20) · 0,707 · cos (α) + a2,c

6,5

L [mm]

(L + 20) · 0,707 + mNT · tan (α)

d1 [mm]

75 / cos (α)

85 / cos (α)

95 / cos (α)

105 / cos (α)

115 / cos (α)

125 / cos (α)

EMPFOHLENE MINDESTABSTÄNDE [mm] 6,5 8,2

a2,c

across = a90

a2

a1

15 24

10 12

33 40

33 40

ANMERKUNGEN (1)

Die Gewindeauszugswerte wurden mit einer wirksamen Gewindelänge von s g berechnet. Die Verbinder müssen mit einem Winkel von 45° zur Scherfläche eingesetzt werden. Der Massenmittelpunkt der Verbinder muss in Nähe der Scherfläche liegen.

Das Einbaumaß (m) gilt für die Verlegung von Verbindern an der Oberkante des Nebenträgers. (3) Bei Zwischenwerten des Neigungswinkels des Nebenträgers (α) ist eine lineare Interpolation möglich. • Die zulässigen Werte werden gemäß der Norm DIN 1052:1988 berechnet. (2)

WT

119


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Geometrie und Mindestabstände GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN dk

VERBINDER WT Nenndurchmesser Durchmesser des Spanngewindes Kopfdurchmesser Kerndurchmesser Schaftdurchmesser

d3

Sg L

ds

Sg

Charakteristisches Fließmoment Charakteristischer Parameter Ausziehwiderstand Charakteristische Zugfestigkeit Charakteristische Fließgrenze

d2 d1

d1 [mm] d3 [mm] dK [mm] d2 [mm] dS [mm]

6,5 6,50 8,00 4,00 4,60

8,2 8,90 10,00 5,40 6,30

My,k [Nmm] fax,k [N/mm2] ftens,k [kN] fy,k [N/mm2]

12700 12,9 14,4 990

19500 13,35 28,6 870

MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI AXIALER BEANSPRUCHUNG (1) a1 a2 a2,LIM (2) a1,C a2,C aCROSS

6,5 33 33 16 33 15 10

[mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [mm]

8,2 40 40 20 40 24 12

a2,c

a2,c a2,c a2 across a2

a2,c

a2,c a1,c

a2,c a2

a1

a2,c

a1,c

a1,c

MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI ABSCHERBEANSPRUCHUNG (3)

Winkel zwischen Faser- und Kraftrichtung α = 0° a1 a2 a3,t a3,c a4,t a4,c

6,5 33 26 80 26 20 20

[mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [mm]

Faserrichtung des Holzes

8,2 40 32 80 32 24 24

a1

6,5 26 26 80 46 26 20

beanspruchtes Stirnholzende -90° < α < 90°

Verbindungsmittel

a2 a2 a1

Winkel zwischen Faser- und Kraftrichtung α = 90°

unbeanspruchtes Stirnholzende 90° < α < 270°

a2 a2 a1

a1

8,2 32 32 80 56 32 24

beanspruchter Rand 0° < α < 180°

unbeanspruchter Rand 180° < α < 360°

a4,t a3,t

a3,c

ANMERKUNGEN (1)

(2)

120

Gemäß ETA-12/0063 hängen die Mindestabstände für axial beanspruchte Verbinder nicht vom Eindrehwinkel des Verbinders und vom Kraftwinkel zu den Fasern ab. Der axiale Abstand a2 kann bis auf 2,5 ∙ d1 reduziert werden, wenn bei jedem Verbinder eine „Verbindungsfläche“ von a1 ∙ a2 = 25 ∙ d12 beibehalten wird.

WT

(3)

Die Mindestabstände werden gemäß der Norm EN 1995:2008 und in Übereinstimmung mit ETA-12/0063 berechnet.

a4,c


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Statik für den Planer

CHARAKTERISTISCHE WERTE

EN 1995:2008

ZUG (1) Geometrie

Teilgewindeauszug (2)

Zugtragfähigkeit Stahl A

Sg L A A

Sg d1

d1 [mm]

L [mm] 65 90 130 160 190 220 160 190 220 245 275 300 330

6,5

8,2

sg [mm] 28 40 55 65 80 95 65 80 95 107 122 135 135

Holz Rax,k [kN] 2,51 3,58 4,93 5,82 7,16 8,51 7,60 9,35 11,11 12,51 14,26 15,78 15,78

Amin [mm] 35 50 70 85 100 115 85 100 115 125 140 155 170

KRIECHBELASTUNG Holz-Holz (3)

Sg

45°

A

Holz-Holz A

Sg

Sg

L Sg

B

L [mm] 65 90 130 160 190 220 160 190 220 245 275 300 330

A

Sg

d1

8,2

28,60

Geometrie

L

6,5

14,40

SCHERWERT (4)

Geometrie

d1 [mm]

Stahl Rtens,k [kN]

d1

Sg [mm] 28 40 55 65 80 95 65 80 95 107 122 135 135

AMIN [mm] 25 35 50 60 70 80 60 70 80 90 100 110 120

BMIN [mm] 25 35 50 60 70 80 60 70 80 90 100 110 120

RV,k [kN] 1,77 2,53 3,48 4,12 5,07 6,02 5,37 6,61 7,85 8,85 10,09 11,16 11,16

d1 [mm]

6,5

8,2

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN

ANMERKUNGEN

• Die charakteristischen Werte werden gemäß der Norm EN 1995:2008 und in Übereinstimmung mit ETA-12/0063 berechnet. • Die Bemessungswerte ergeben sich aus den charakteristischen Werten wie folgt: • • Die Koeffizienten γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird. • Bei den Werten für die mechanische Festigkeit und die Geometrie der Verbinder wurde auf die Angaben in der ETA-12/0063 Bezug genommen. • Bei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρk = 380 kg/m3 berücksichtigt. • Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente müssen separat durchgeführt werden. • Die Zug-, Scher- und Kriechwerte wurden mit dem Massenmittelpunkt des Verbinders in Nähe der Scherfläche berechnet.

(1)

L [mm] 65 90 130 160 190 220 160 190 220 245 275 300 330

sg [mm] 28 40 55 65 80 95 65 80 95 107 122 135 135

AMIN [mm] 35 50 70 85 100 115 85 100 115 125 140 155 170

Der bei der Planung berücksichtigte Widerstand des Verbinders entspricht dem kleineren Wert zwischen dem berücksichtigten Widerstand auf Holzseite (Rax,d) und dem berücksichtigten Widerstand auf Stahlseite (Rtens,d).

/ (2)

(3)

(4)

RV,k [kN] 2,39 2,99 3,33 3,55 3,89 4,19 4,77 5,20 5,64 5,73 5,73 5,73 5,73

/

Die Gewindeauszugswerte wurden für eine wirksame Gewindelänge sg berechnet, die bei einem Winkel zwischen den Fasern und dem Verbinder von 45° bis 90° konstant bleibt. Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel von 45° zwischen Fasern und Verbinder bei einer wirksamen Gewindelänge von sg berechnet. Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden mit einem Winkel α zwischen Fasern- und Kraftrichtung von 90° berechnet.

WT

121


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Statik für den Planer

CHARAKTERISTISCHE WERTE

EN 1995:2008

ABSCHERVERBINDUNGEN MIT GEKREUZTEN SCHRAUBEN RECHTWINKLIGE VERBINDUNG - HAUPT-/NEBENBALKEN

d1 [mm]

6,5

8,2

L [mm]

sg [mm]

BHT min [mm]

HHT min [mm]

hNT min [mm]

130

55

60

110

110

160

65

70

130

130

190

80

80

150

150

220

95

90

170

170

160

65

70

130

130

190

80

80

150

150

220

95

90

170

170

245

107

100

190

190

275

122

110

210

210

300

135

120

230

230

330

135

130

250

250

Rechtwinklige Verbindung

m

Schräge Verbindung

mHT

m 45°

Anzahl der Paare

50 80 115 50 80 115 50 80 115 50 80 115 70 110 150 70 110 150 70 110 150 70 110 150 70 110 150 70 110 150 70 110 150

1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3

Draufsicht: 1 Paar

HHT

R1 V,k (1) [kN] Auszug (4) 6,3 11,8 17,0 7,6 14,1 20,4 9,5 17,7 25,5 11,4 21,2 30,6 9,9 18,5 26,6 12,4 23,1 33,2 14,8 27,7 39,9 16,8 31,4 45,2 19,3 36,0 51,9 21,5 40,0 57,7 21,5 40,0 57,7

R2 V,k (1) [kN] Instabilität 9,9 19,7 29,6 9,9 19,7 29,6 9,9 19,7 29,6 9,9 19,7 29,6 17,1 34,2 51,3 17,1 34,2 51,3 17,1 34,2 51,3 17,1 34,2 51,3 17,1 34,2 51,3 17,1 34,2 51,3 17,1 34,2 51,3

122

WT

65 75 85 65 75 85 95 105 115 125

90°

90°

a2,c a90 bNT a2,c

hNT

BHT

55

Draufsicht: 2 oder mehrere Paare

a1

a2

90°

BHT

m (2) [mm]

mNT 45°

hNT HHT

bNT min [mm]

BHT

BHT

a2,c a90 a90 bNT a90 a2,c


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

Statik für den Planer

ZUBEHÖR CHARAKTERISTISCHE WERTE

EN 1995:2008

ABSCHERVERBINDUNGEN MIT GEKREUZTEN SCHRAUBEN SCHRÄGE VERBINDUNG - HAUPT-/NEBENBALKEN

BHT min HHT min hNT min [mm] [mm] [mm]

130

55

60

160

65

70

190

80

80

220

95

90

160

65

70

190

80

80

220

95

90

245

107

100

275

122

110

300

135

120

330

135

130

bNT min Anzahl der [mm] Paare 50 80 115 50 80 115 50 80 115 50 80 115 70 110 150 70 110 150 70 110 150 70 110 150 70 110 150 70 110 150 70 110 150

1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3

α = 10° R1 V,k R2 V,k 5,3 9,7 9,9 19,4 14,2 29,1 6,4 9,7 11,9 19,4 17,2 29,1 8,0 9,7 14,9 19,4 21,5 29,1 9,6 9,7 17,9 19,4 25,8 29,1 8,3 16,8 15,5 33,6 22,3 50,4 10,4 16,8 19,4 33,6 28,0 50,4 12,5 16,8 23,3 33,6 33,6 50,4 14,2 16,8 26,5 33,6 38,2 50,4 16,3 16,8 30,4 33,6 43,8 50,4 18,1 16,8 33,8 33,6 48,7 50,4 18,1 16,8 33,8 33,6 48,7 50,4

R v,k (1) [kN] Neigungswinkel α für Nebenbalken (3) α = 20° α = 30° α = 40° R1 V,k R2 V,k R1 V,k R2 V,k R1 V,k R2 V,k 4,3 9,5 3,4 9,2 2,4 9,0 8,0 19,0 6,3 18,4 4,5 18,0 11,6 28,5 9,1 27,6 6,5 27,0 5,2 9,5 4,0 9,2 2,9 9,0 9,7 19,0 7,5 18,4 5,4 18,0 14,0 28,5 10,8 27,6 7,8 27,0 6,5 9,5 5,1 9,2 3,6 9,0 12,1 19,0 9,5 18,4 6,7 18,0 17,5 28,5 13,7 27,6 9,7 27,0 7,8 9,5 6,1 9,2 4,3 9,0 14,6 19,0 11,4 18,4 8,0 18,0 21,0 28,5 16,4 27,6 11,6 27,0 6,8 16,5 5,3 16,1 3,7 15,7 12,7 33,0 9,9 32,2 6,9 31,4 18,3 49,5 14,2 48,3 9,9 47,1 8,5 16,5 6,6 16,1 4,7 15,7 15,9 33,0 12,3 32,2 8,8 31,4 22,8 49,5 17,7 48,3 12,6 47,1 10,2 16,5 7,9 16,1 5,6 15,7 19,0 33,0 14,7 32,2 10,4 31,4 27,4 49,5 21,2 48,3 15,1 47,1 11,6 16,5 9,0 16,1 6,4 15,7 21,6 33,0 16,8 32,2 11,9 31,4 31,2 49,5 24,2 48,3 17,2 47,1 13,3 16,5 10,3 16,1 7,3 15,7 24,8 33,0 19,2 32,2 13,6 31,4 35,7 49,5 27,7 48,3 19,6 47,1 14,8 16,5 11,4 16,1 8,1 15,7 27,6 33,0 21,3 32,2 15,1 31,4 39,8 49,5 30,6 48,3 21,8 47,1 14,8 16,5 11,4 16,1 8,1 15,7 27,6 33,0 21,3 32,2 15,1 31,4 39,8 49,5 30,6 48,3 21,8 47,1

α = 45° R1 V,k R2 V,k 1,9 8,8 3,5 17,6 5,1 26,4 2,3 8,8 4,3 17,6 6,2 26,4 2,8 8,8 5,2 17,6 7,5 26,4 3,4 8,8 6,3 17,6 9,1 26,4 3,0 15,5 5,6 31,0 8,1 46,5 3,7 15,5 6,9 31,0 9,9 46,5 4,5 15,5 8,4 31,0 12,1 46,5 5,0 15,5 9,3 31,0 13,4 46,5 5,8 15,5 10,8 31,0 15,6 46,5 6,4 15,5 11,9 31,0 17,2 46,5 6,4 15,5 11,9 31,0 17,2 46,5

mHT (2) [mm]

mNT (2) [mm] 55 / cos (α) 65 / cos (α) 75 / cos (α) 85 / cos (α) 65 / cos (α)

mNT · [1 + tan (α)]

8,2

sg [mm]

(L + 20) · 0,707 · cos (α) + a2,c

6,5

L [mm]

(L + 20) · 0,707 + mNT · tan (α)

d1 [mm]

75 / cos (α) 85 / cos (α) 95 / cos (α) 105 / cos (α) 115 / cos (α) 125 / cos (α)

EMPFOHLENE MINDESTABSTÄNDE [mm]

6,5 8,2

a2,c 15 24

across = a90 10 12

a2 33 40

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN

ANMERKUNGEN

• Die charakteristischen Werte werden gemäß der Norm EN 1995:2008 und in Übereinstimmung mit ETA-12/0063 berechnet. • Bei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρk = 380 kg/m3 berücksichtigt. • Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente müssen separat durchgeführt werden.

(1)

a1 33 40

Der bei der Planung berücksichtigte Widerstand des Verbinders entspricht dem kleineren Wert zwischen dem berücksichtigten Widerstand auf Auszugsseite (R1 V,d) und der berücksichtigten Tragfähigkeit auf Ausknicken (R2 V,d).

/

/

Das Einbaumaß (m) gilt für die Verlegung von Verbindern an der Oberkante des Nebenbalkens. (3) Bei Zwischenwerten des Neigungswinkels des Nebenbalkens (α) ist eine lineare Interpolation möglich. (4) Die Gewindeauszugswerte wurden mit einer wirksamen Gewindelänge von sg berechnet. Die Verbinder müssen mit einem Winkel von 45° zur Scherfläche eingesetzt werden. Der Massenmittelpunkt der Verbinder muss in Nähe der Scherfläche liegen. • Für andere Berechnungen steht die kostenlose Software myProject zur Verfügung (www.rothoblaas.com). (2)

WT

123


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Berechnungsbeispiel: Knagge-Pfetten Verbindung BEMESSUNGSDATEN

FD ; FZ

b = 160 mm h = 240 mm α = 20° Holz GL24h (ρk = 380 kg/m3)

FII

b l/2

l/2

45°

l/2

h

Für die Bemessung der Dachbalken projiziert man die Belastung an den parallel (FII) und senkrecht zur Bedachung (FD oder FZ) verlaufenden Komponenten.

l/2

Fv,Rd = 8,43 kN FII , Rd = Fv,Rd · sen(α) = 2,88 kN FD , Rd = Fv,Rd · cos(α) = 7,92 kN FZ , Rd = 0 kN (es. vento) Nutzungsklasse = 1 Lasteinwirkungsdauer = kurz

1) PRÜFUNG DER PARALLELEN BEANSPRUCHUNG: Rax,45,Rd > Z45,Rd b

FII

FII , Rd = 2,88 kN h

Z45 , Rd = 4,08 kN a45

45° Z45

AUSWAHL DES MIT EINEM WINKEL VON 45° EINGEDREHTEN VERBINDERS a45 = 65 mm

WT 8,2 x 245 mm sg sup = 107 mm sg inf = 107 mm

Die Mindestabstände für die Positionierung der Verbinder sind in der Tabelle auf Seite 120 angegeben.

BERECHNUNG DER ZUGFESTIGKEIT DES VERBINDERS (EN 1995:2008 und ETA-12/0063) Rax,45,Rk = 12,51 kN Die hier berechneten Zugfestigkeitswerte der Verbinder sind in der Tabelle auf Seite 121 angegeben.

EN 1995:2008

Italia - NTC 2008

kmod = 0,9 γm = 1,3 Rax,45,Rd = 8,66 kN Rax,45,Rd > Z45,Rd

124

WT

kmod = 0,9 γm = 1,5 Rax,45,Rd = 7,51 kN 8,66 > 4,08 kN

Prüfergebnis zufriedenstellend

Rax,45,Rd > Z45,Rd

7,51 > 4,08 kN

Prüfergebnis zufriedenstellend


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

2) PRÜFUNG DER SENKRECHTEN BEANSPRUCHUNG: Rax,90,Rd > ZRd

FD b

Fz b

FII

h

Fz FII

h

b-a

a Z1

b

FII

a = 40 mm

h

b-a

FII , Rd = 2,88 kN FD , Rd = 7,92 kN FZ , Rd (VENTO) = 0 kN

a

b-a

Z2

a Z3

Z1 , Rd = 4,69 kN Z2 , Rd = 8,65 kN Z3 , Rd = -25,95 kN ZRd = 8,65 kN AUSWAHL DES MIT EINEM WINKEL VON 90° EINGEDREHTEN VERBINDERS WT 8,2 x 330 mm sg sup = 135 mm sg inf = 135 mm

BERECHNUNG DER ZUGFESTIGKEIT DES VERBINDERS (EN 1995:2008 und ETA-12/0063) Rax,90,Rk = 15,78 kN Die hier berechneten Zugfestigkeitswerte der Verbinder sind in der Tabelle auf Seite 121 angegeben.

EN 1995:2008

Italia - NTC 2008

kmod = 0,9 γm = 1,3 Rax,90,Rd = 10,92 kN Rax,90,Rd > ZRd

10,92 > 8,65 kN

kmod = 0,9 γm = 1,5 Rax,90,Rd = 9,47 kN Prüfergebnis zufriedenstellend

Rax,90,Rd > ZRd

9,47 > 8,65 kN

Prüfergebnis zufriedenstellend

WT

125


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

DGZ

ETA 11/0030

Doppelgewindeschraube für Aufsparrendämmung Kohlenstoffstahl, weiß galvanisch verzinkt

VERPACKUNG Schachtel + CE Beilageblatt + BIT

BERATUNG Kostenlose Software myProject und individuelle Beratung für die optimale Befestigung

ZYLINDERKOPF Zylinderkopf für eine verdeckt eingedrehte Schraube in der Latte

DURCHMESSER Ø7 und Ø9 Zur Optimierung der Abmessungen der zu befestigenden Latten

ANWENDUNGSGEBIETE Befestigung an der Bedachung und Fassade der durchgängigen Dämmung, sowohl für weiche als auch für harte Dämmstoffe geeignet. Nutzungsklassen 1 und 2.

126

DGZ

ZUBEHÖR


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

HARTER DÄMMSTOFF Die Befestigung von harten Dämmstoffen erfolgt mit Schrauben, die in einer einzigen Richtung mit einem Winkel von 60° zur Dachfläche angeordnet sind.

WEICHER DÄMMSTOFF Die Befestigung von weichen Dämmstoffen erfolgt mit Schrauben, die in zwei Richtungen mit einem Winkel von 60° zur Dachfläche angeordnet sind.

FASSADENDÄMMUNG Der Außenmantel des Dachs wird mithilfe von mit Schrauben befestigten Latten mit der Struktur verbunden.

DGZ

127


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Anwendungen Befestigung von hartem Dämmstoff am Flachdach. Verwendung mit VENTILO Latten und Systemkomponente „Securotho“. Befestigung des Dämmstoffs an Zementträgern mithilfe von Konterlatten.

Artikelnummern und Abmessungen d1 [mm]

80

7

TX30 L

9

100 d1

128

DGZ

TX40

Artikel-Nr. DGZ7220 DGZ7260 DGZ7300 DGZ7340 DGZ9240 DGZ9280 DGZ9320 DGZ9360 DGZ9400 DGZ9450 DGZ9500

L [mm] 220 260 300 340 240 280 320 360 400 450 500

Stk./Konf.

50

50


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Auswahl des Verbinders MINDESTLÄNGE VERBINDER DGZ Ø7 Stärke s = 30 Dämmung + A B Dachschalung DGZ a 60° DGZ a 90° [mm] Lmin [mm] Lmin [mm] 60 220 220 80 220 220 100 220 220 120 220 220 140 260 220 160 260 260 180 300 260 200 340 300 220 340 300 240 340 260 340 280 300 -

Lattenstärke [mm]* s = 50 B A B DGZ a 90° DGZ a 60° DGZ a 90° Lmin [mm] Lmin [mm] Lmin[mm] 220 220 220 220 220 220 220 220 220 220 260 220 220 260 260 260 300 260 260 340 300 300 340 300 300 340 340 340 340 -

s = 40

A DGZ a 60° Lmin [mm] 220 220 220 260 260 300 300 340 -

s = 60

A DGZ a 60° Lmin [mm] 220 220 260 260 300 300 340 -

B DGZ a 90° Lmin [mm] 220 220 220 220 260 260 300 300 340 340 -

s = 80

A DGZ a 60° Lmin [mm] 220 260 260 300 300 340 -

B DGZ a 90° Lmin [mm] 220 220 220 260 260 300 300 340 340 -

Lattenstärke VENTILO [mm] s = 63 A B DGZ a 60° DGZ a 90° Lmin [mm] Lmin [mm] 220 220 220 220 260 220 260 260 300 260 300 300 340 300 340 340 -

* Mindestmaße der Latte: DGZ Ø7 mm: Basis/Höhe = 50/30 mm

MINDESTLÄNGE VERBINDER DGZ Ø9 Stärke s = 30 Dämmung + A B Dachschalung DGZ a 60° DGZ a 90° [mm] Lmin [mm] Lmin [mm] 60 80 100 120 140 160 180 200 220 240 260 280 300 -

Lattenstärke [mm]* s = 50 B A B DGZ a 90° DGZ a 60° DGZ a 90° Lmin [mm] Lmin [[mm] Lmin [mm] 240 240 240 240 240 240 240 240 240 240 240 240 240 280 240 240 320 280 280 320 280 280 360 320 320 360 320 320 400 360 360 400 360 360 450 400 400 450 400

s = 40

A DGZ a 60° Lmin [mm] 240 240 240 240 280 280 320 320 360 400 400 450 450

s = 60

A DGZ a 60° Lmin [mm] 240 240 240 280 280 320 320 360 400 400 450 450 500

* Mindestmaße der Latte: DGZ Ø9 mm: Basis/Höhe = 60/40 mm

B DGZ a 90° Lmin [mm] 240 240 240 240 240 280 280 320 320 360 360 400 400

s = 80

A DGZ a 60° Lmin [mm] 240 240 280 280 320 320 360 400 400 450 450 500 500

B DGZ a 90° Lmin [mm] 240 240 240 240 280 280 320 320 360 360 400 400 450

Lattenstärke VENTILO [mm] s = 63 A B DGZ a 60° DGZ a 90° Lmin [mm] Lmin [mm] 240 240 240 240 240 240 280 240 280 280 320 280 360 320 360 320 400 360 400 360 450 400 450 400 500 450

Es muss geprüft werden, dass die Schraubenspitze nicht aus dem Dachsparren heraustritt.

MÖGLICHE AUFBAUTEN A

B A

60°

A

90°

60°

90°

A

60°

A A

A 90°

A A B

STARRER DÄMMSTOFF BEDACHUNG σ(10%) ≥ 50 kPa (EN826)

B

WEICHER DÄMMSTOFF BEDACHUNG σ(10%) < 50 kPa (EN826)

60°

B

FASSADENDÄMMUNG

Für die Bemessungsgrundlagen siehe Seite 96 (Einführung). Die Anzahl und Anordnung der Befestigungen hängen von der Flächengeometrie, der Art des Dämmstoffs und den wirkenden Kräften ab.

DGZ

129


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Geometrie und Mindestabstände GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN dk

VERBINDER DGZ Nenndurchmesser Kopfdurchmesser Kerndurchmesser Schaftdurchmesser

80 L 100

Charakteristisches Fließmoment Charakteristischer Parameter Ausziehwiderstand Charakteristische Zugfestigkeit

d1

d1 [mm] dK [mm] d2 [mm] dS [mm]

7 9,50 4,60 5,00

9 11,50 5,90 6,50

My,k [Nmm] fax,k [N/mm2] ftens,k [kN]

14174,2 11,7 15,4

27244,1 11,7 25,4

MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI AXIALER BEANSPRUCHUNG (1) a2,c a1

a2,c a1,c

a1 a2 a1,C a2,C

[mm] [mm] [mm] [mm]

a1,c

Draufsicht

Seitenansicht

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT

7 35 35 70 28

9 45 45 90 36

ANMERKUNGEN (1)

130

Gemäß ETA-11/0030 hängen die Mindestabstände für axial beanspruchte Verbinder nicht vom Eindrehwinkel des Verbinders und vom Kraftwinkel zu den Fasern ab.

DGZ

7 35 35 70 21

9 45 45 90 27


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Berechnungsbeispiel: Befestigung einer Aufsparrendämmung von durchgängig verlegtem Dämmstoff mit DGZ Schrauben

Kostenloser Download auf www.rothoblaas.com

BEMESSUNGSDATEN Dachlasten Dauerlast Schneelast Winddruck Windsog Dachfirsthöhe

gk s we we z

0,45 kN/m2 1,70 kN/m2 0,30 kN/m2 -0,30 kN/m2 8,00 m

Gebäudeabmessungen Gebäudelänge Gebäudebreite

L B

11,50 m 8,00 m

Geometrie der Bedachung Neigung der Dachfläche Position des Dachfirst

α L1

30% = 16,7° 5,00 m

bT x hT S1 eb S2 bL x hL

120 x 160 mm 20,00 mm 0,33 m 160,00 mm 60 x 40 mm

Rev. 1.10

DATEN DES DÄMMPAKETS Dachsparren Dachschalung Dachziegellatte Dämmstoff Latten

GL24h

Zwischenabstand

Holzfaser (weich) C24 handelsübliche Länge

i

0,70 m

σ(10%) LL

0,03 N/mm2 4,00 m

AUSWAHL DES VERBINDERS - OPTION 1 - DGZ Ø7 Schraube unter Zug Schraube unter Druck Senkrechte Schraube

DGZ DGZ DGZ

7 x 300 mm 7 x 300 mm 7 x 260 mm

Winkel 60° Winkel 60° Winkel 90°

126 Stück 126 Stück 72 Stück

9 x 320 mm 9 x 320 mm 9 x 280 mm

Winkel 60° Winkel 60° Winkel 90°

108 Stück 108 Stück 36 Stück

AUSWAHL DES VERBINDERS - OPTION 2 - DGZ Ø9 Schraube unter Zug Schraube unter Druck Senkrechte Schraube

DGZ DGZ DGZ

Schema für die Positionierung der Verbinder

Aufmaß Dachlatten

DGZ

131


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

UD

ETA 12/0038

Doppelgewindeschraube für Dämmstoffe Kohlenstoffstahl mit Durocoat-Beschichtung

MONTAGESCHABLONE Für die korrekte Positionierung der Befestigungen liegt jeder Konfektion eine Pappschablone bei

BERATUNG Kostenlose Software myProject und individuelle Beratung für die optimale Befestigung

OPTIMALE GEOMETRIE Differenzierter Durchmesser der beiden Gewinde, längerer Schaft und Spezialspitze für hohe statische Leistungen

DUROCOAT Spezielle „Durocoat“Oberflächenbeschichtung für hohe Korrosionsbeständigkeit

ANWENDUNGSGEBIETE Befestigung an der Bedachung und Fassade der durchgängigen Dämmung, sowohl für weiche als auch für harte Dämmstoffe geeignet. Nutzungsklassen 1 und 2.

132

UD

ZUBEHÖR


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

VIELSEITIGE BEFESTIGUNGSMÖGLICHKEITEN Die beiden Gewinde der Schrauben weisen unterschiedliche Durchmesser auf und garantieren so hohe Festigkeitswerte, reduzierte Mindestabstände und eine nahe Positionierung der einzelnen Schrauben.

KEINERLEI QUETSCHUNG Der zentrale Schraubenschaft weist einen größeren Durchmesser auf und garantiert hohe Druckfestigkeit und verhindert so auch bei hohen Lasten ein Quetschen des Dämmstoffs.

Artikelnummern und Abmessungen d1 [mm]

7,5

45

TX40 L 97 d1

Artikel-Nr.

L [mm]

CS100005 CS1000010 CS1000015 CS1000020 CS1000025 CS1000030 CS1000035 CS1000040 CS1000045 CS1000050

210 230 250 270 300 330 360 400 440 480

Stk./Konf.

100

50

UD

133


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Auswahl des Verbinders MINDESTLÄNGE VERBINDER UD Ø7,5 Stärke Dämmung + Dachschalung [mm]

A UD a 60° Lmin [mm] 210 210 210 230 250 300 300 330 360 400 400 440 440 480 480

60 80 100 120 140 160 180 200 220 240 260 280 300 320 340

s = 40

B UD a 90° Lmin [mm] 210 210 210 210 230 250 270 300 300 330 360 360 400 400 440

Lattenstärke [mm]* s = 50 A B UD a 60° UD a 90° Lmin [mm] Lmin [mm] 210 210 210 210 230 210 250 210 270 230 300 250 330 270 330 300 360 330 400 330 400 360 440 400 480 400 480 440 -

* Mindestmaße der Latte: UD Ø7,5 mm: Basis/Höhe = 60/40 mm

A UD a 60° Lmin [mm] 210 210 230 250 300 300 330 360 400 400 440 440 480 480 -

s = 60

B UD a 90° Lmin [mm] 210 210 210 230 250 270 300 300 330 360 360 400 400 440 -

A UD a 60° Lmin [mm] 210 230 250 300 300 330 360 400 400 440 440 480 480 -

s = 80

Es muss geprüft werden, dass die Schraubenspitze nicht aus dem Dachsparren heraustritt.

MÖGLICHE KONFIGURATIONEN

A A

60°

A

90°

60°

90°

B

A

60°

A A A B

A 90°

B 60°

STARRER DÄMMSTOFF BEDACHUNG σ(10%) ≥ 50 kPa (EN826)

WEICHER DÄMMSTOFF BEDACHUNG σ(10%) < 50 kPa (EN826)

Für die Bemessungsgrundlagen siehe Seite 96 (Einführung). Die Anzahl und Anordnung der Befestigungen hängen von der Flächengeometrie, der Art des Dämmstoffs und den wirkenden Kräften ab.

134

UD

B UD a 90° Lmin [mm] 210 210 230 250 270 300 300 330 360 360 400 400 440 -

FASSADENDÄMMUNG

B


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Geometrie und Mindestabstände GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN dk 45 37

d4 d3

Nenndurchmesser Kopfdurchmesser Kerndurchmesser unteres Gewinde Schaftdurchmesser Außendurchmesser oberes Gewinde Kerndurchmesser oberes Gewinde

ds

L 97

d2

UD VERBINDER

d1

Charakteristisches Fließmoment Charakteristischer Parameter Ausziehwiderstand Charakteristische Zugfestigkeit

d1 [mm] dK [mm] d2 [mm] dS [mm] d3 [mm] d4 [mm]

7,5 12,00 5,30 7,05 8,80 6,40

My,k [Nmm] fax,k [N/mm2] ftens,k [kN]

13000,0 12,5 12,0

MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI AXIALER BEANSPRUCHUNG (1) a2,c a1

a2,c a1,c

a1 a2 a1,C a2,C

[mm] [mm] [mm] [mm]

a1,c

7,5 53 38 75 30

ANMERKUNGEN (1)

Gemäß ETA-12/0038 hängen die Mindestabstände für axial beanspruchte Verbinder nicht vom Eindrehwinkel des Verbinders und vom Kraftwinkel zu den Fasern ab.

UD

135


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

VGS

ETA 11/0030

Senkkopfschraube mit Vollgewinde Kohlenstoffstahl, weiß galvanisch verzinkt

VERPACKUNG Schachtel + CE Beilageblatt + BIT

SPEZIALSTAHL Tiefes Gewinde und hochresistenter Stahl (fy,k = 1000 N/mm2) für höhere Kraftübertragung.

SENKKOPF Senkkopf für die Verwendung an Stahlplatten

DURCHMESSER Ø9 und Ø11 Die Holzdimensionen werden optimiert.

ANWENDUNGSGEBIETE Verbindungen, Verstärkungen und Verbund an Massivholz, Lamellenholz, Brettsperrholz, Furnierschichtholz, Holztafeln. Nutzungsklassen 1 und 2

136

VGS

ZUBEHÖR


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

STAHL - HOLZ Die Verwendung von um 45° geneigten Verbindern in Kombination mit einer Stahlplatte garantiert hohe Kriechbeständigkeit und Steifigkeit der Verbindung.

TRANSPORT Der Verbinder ist dank der Kopfgeometrie und des leistungsstarken Gewindes mit hoher Zugfestigkeit ideal für das Anheben und den Transport von Holzelementen.

AUFLAGERVERSTÄRKUNG Durch das Vollgewinde und die Kopfgeometrie in Kombination mit einer Stahlplatte kann das Quetschen der Holzfasern durch den rechtwinkligen Druck vermieden werden.

VGS

137


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Anwendungen Befestigung von Holzbalken an einem Stahlträger

Befestigung von Holzbalken aus Brettschichtholz Verbindung großer Träger mit Ø11 Vollgewindeschrauben

Sortiment Der Senkkopf ermöglicht Befestigungen im Verbund mit Stahlplatten oder -haken. Die Durchmesser d=9 mm und d=11 mm ermöglichen optimale Einbautoleranzen und einen hohen Sicherheitsfaktor bei der Berechnung und dem Einbau.

600 1 2 3

400

300 250 200

100 50

ø9

TX40

138

VGS

ø11

TX50

42 43 44 45 46 47 48 49 5 0 51 52 53 54 55 56 57 58 59 6 0

150

22 23 24 25 26 27 28 29 3 0 31 32 33 34 35 36 37 38 39 4 0 41

350

8 9 1 0 11 12 13 14 15 16 17 18 19 2 0 21

450

5 6 7

500

4

550


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Artikelnummern und Abmessungen d1 [mm]

9

TX40 L

b

d1

11

TX50

Artikel-Nr.

L [mm]

b [mm]

VGS9160 VGS9200 VGS9240 VGS9280 VGS9320 VGS9360 VGS11100 VGS11150 VGS11200 VGS11250 VGS11300 VGS11350 VGS11400 VGS11450 VGS11500 VGS11550 VGS11600

160 200 240 280 320 360 100 150 200 250 300 350 400 450 500 550 600

150 190 230 270 310 350 90 140 190 240 290 340 390 440 490 540 590

Stk./Konf.

25

25

Auf Anfrage sind auch nanobeschichtete Verbinder für die Korrosionsklasse C5 erhältlich.

d1 VGS 9

Artikel-Nr. HUS945

d1 [mm]

dK [mm]

D [mm]

L [mm]

H [mm]

h1 [mm]

Stk./Konf.

9,5

18

25

35

20

3

25

VGS

139


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Statik für den Zimmermann

ZULÄSSIGE WERTE

DIN 1052:1988

GEWINDEAUSZUG Nzul VOLLGEWINDEAUSZUG Nzul d1 [mm]

b L A 9

L [mm]

b [mm]

Amin [mm]

Nzul

160

150

170

675 kg

200

190

210

855 kg

240

230

250

280

270

320

310

360

350

d1 [mm]

b [mm]

Amin [mm]

Nzul

100

90

110

495 kg

150

140

160

770 kg

1035 kg

200

190

210

1045 kg

290

1215 kg

250

240

260

1320 kg

330

1277 kg (1)

300

290

310

1595 kg

370

1277 kg

350

340

360

1598 kg (1)

400

390

410

1598 kg (1)

450

440

460

1598 kg (1)

500

490

510

1598 kg (1)

550

540

560

1598 kg (1)

600

590

610

1598 kg (1)

L [mm]

b [mm]

Amin [mm]

Nzul

55

193 kg

(1)

11

L [mm]

TEILGEWINDEAUSZUG Nzul

A

Sg

Sg

A

d1 [mm]

9

L [mm]

sg [mm]

Amin [mm]

Nzul

160

65

85

293 kg

100

35

200

85

105

383 kg

150

60

80

330 kg

240

105

125

473 kg

200

85

105

468 kg

280

125

145

563 kg

250

110

130

605 kg

320

145

165

653 kg

300

135

155

743 kg

360

165

185

743 kg

350

160

180

880 kg

400

185

205

1018 kg

450

210

230

1155 kg

500

235

255

1293 kg

550

260

280

1430 kg

600

285

305

1568 kg

BERECHNUNGSFORMEL - AUSZUG HOLZ-HOLZ Nzul = 0,5 · sg · d1

d1 [mm] sg [mm] Nzul [kg]

d1 [mm]

11

DIN 1052-2:1988

BEISPIEL HOLZ-HOLZ VGS 11 x 400 mm

d1 = 11 mm sg = 185 mm

Nzul = 0,5 · sg · d1 Nzul = 0,5 · 185 ·11 = 1018 kg

ANMERKUNGEN • Die zulässigen Werte werden gemäß der Norm DIN 1052:1988 berechnet. • Die zulässigen Scherwerte werden berechnet, indem eine Einschraubtiefe von 8 d1 berücksichtigt wird (mit Ausnahme der mit * gekennzeichneten Werte). • Die zulässigen Auszugswerte werden mit dem Gewindeteil (b oder sg) berechnet, der vollständig in das Holzelement eingeschraubt wurde.

140

VGS

(1) (2)

Erreichen der Zugkraft bei Stahlbruch. Um die Verbindung korrekt auszuführen, muss der Kopf des Verbinders vollständig in die Stahlplatte eingedreht werden.


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Statik für den Zimmermann

ZULÄSSIGE WERTE

DIN 1052:1988

KRIECHBELASTUNG Vzul

Sg

HOLZ - HOLZ d1 [mm]

Sg

45°

A

B

9

L [mm]

sg [mm]

Amin [mm]

Bmin [mm]

Vzul

160

65

60

75

200

85

75

90

240

105

90

280

125

320

145

360

165

d1 [mm]

L [mm]

sg [mm]

Amin [mm]

Bmin [mm]

Vzul

207 kg

100

35

40

55

136 kg

270 kg

150

60

60

75

233 kg

105

334 kg

200

85

80

90

331 kg

105

120

398 kg

250

110

95

110

428

120

135

461 kg

300

135

115

125

525 kg

135

145

525 kg

350

160

130

145

622 kg

400

185

150

160

719 kg

450

210

165

180

817 kg

500

235

185

195

914 kg

550

260

200

215

1011 kg

600

285

220

230

1108 kg

11

kg

STAHL - HOLZ (2) d1 [mm] 45°

A

Sg 9

L [mm]

sg [mm]

Amin [mm]

L [mm]

sg [mm]

Amin [mm]

Vzul

160

140

120

445 kg

100

80

75

311 kg

200

180

240

220

145

573 kg

150

130

110

506 kg

175

700 kg

200

180

145

700 kg

280

260

320

300

205

827 kg

250

230

185

894 kg

230

903 kg (1)

300

280

220

1089 kg

360

340

260

903 kg (1)

350

330

255

1130 kg (1)

400

380

290

1130 kg (1)

450

430

325

1130 kg (1)

500

480

360

1130 kg (1)

550

530

395

1130 kg (1)

600

580

430

1130 kg (1)

L [mm]

sg [mm]

A [mm]

Vzul

50

206 kg

Vzul

d1 [mm]

11

SCHERWERT Vzul HOLZ - HOLZ

A

d1 [mm]

9

L [mm]

sg [mm]

A [mm]

160

65*

80

138 kg

100

35*

200

85

100

138 kg

150

60*

75

206 kg

240

105

120

138 kg

200

85*

100

206 kg

280

125

140

138 kg

250

110

125

206 kg

320

145

160

138 kg

300

135

150

206 kg

360

165

180

138 kg

350

160

175

206 kg

400

185

200

206 kg

450

210

225

206 kg

500

235

250

206 kg

550

260

275

206 kg

600

285

300

206 kg

Vzul

d1 [mm]

11

VGS

141


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Geometrie und Mindestabstände GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN 90°

ds

Nenndurchmesser Kopfdurchmesser Kerndurchmesser Schaftdurchmesser Kopfstärke Vorbohrdurchmesser *

d2 d1

Charakteristisches Fließmoment Charakteristischer Parameter Ausziehwiderstand Charakteristische Zugfestigkeit Charakteristische Fließgrenze

X

X

V

G

VERBINDER VGS

t1 dk

S

45°

X

L

d1 [mm] dK [mm] d2 [mm] dS [mm] t1 [mm] dV [mm]

9 16,00 5,90 6,50 6,50 5,0

11 19,30 6,60 7,70 8,20 6,0

My,k [Nmm] fax,k [N/mm2] ftens,k [kN] fy,k [N/mm2]

27244,1 11,7 25,4 1000

45905,4 11,7 38,0 1000

(*) Bei Verbindern mit einem Ø11 ≥ 400 mm muss vorgebohrt werden.

KONSERVATIVE BERECHNUNG b = L - 10 mm verweist auf die gesamte Länge des Gewindeteils. sg = (L - 10 mm - 10 mm - Tol.) / 2 verweist auf die halbe Gewindelänge abzgl. einer Verlegungstoleranz (Tol.) von 10 mm.

L 10 mm

Sg

Tol. b

Sg

10 mm

Die Zug-, Scher- und Kriechwerte von Holz-Holz-Verbindungen wurden mit dem Massenmittelpunkt des Verbinders in Nähe der Scherfläche bei einem Nutzgewinde von sg berechnet.

MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI ABSCHERBEANSPRUCHUNG (1)

Winkel zwischen Faser- und Kraftrichtung α = 0° Winkel zwischen Faser- und Kraftrichtung α = 90° Winkel zwischen Faser- und Kraftrichtung α = 0° Winkel zwischen Faser- und Kraftrichtung α = 90°

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN a1 a2 a3,t a3,c a4,t a4,c

9 108 45 135 90 45 45

[mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [mm]

Faserrichtung des Holzes

11 132 55 165 110 55 55

9 45 45 90 90 90 45

142

VGS

a1

11 55 55 110 110 110 55

unbeanspruchtes Stirnholzende -90° < α < 90°

Verbindungsmittel

a2 a2 a1

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT 9 45 27 108 63 27 27

beanspruchtes Stirnholzende 90° < α < 270°

a2 a2 a1

a1

11 55 33 132 77 33 33

9 36 36 63 63 63 27

beanspruchter Rand 0° < α < 180°

unbeanspruchter Rand 180° < α < 360°

a4,t a3,t

a3,c

11 44 44 77 77 77 33

a4,c


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Geometrie und Mindestabstände MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI AXIALER BEANSPRUCHUNG (2)

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN a1 a2 a2,LIM (3) a1,C a2,C aCROSS

9 45 45 23 90 36 14

[mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [mm]

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT

11 55 55 28 110 44 17

9 45 45 23 90 27 14

11 55 55 28 110 33 17

MIT EINEM WINKEL α ZUR FASER EINGEDREHTE SCHRAUBEN UNTER ZUG Draufsicht

Seitenansicht

Seitenansicht

a2,c

a2,c a1,c a2,c a2 a2,c

a1

Draufsicht

a2,c a2

a2,c

a1

a2,c a1,c

a1,c

a2,c a1,c

MIT EINEM WINKEL VON 90° ZUR FASER EINGEDREHTE SCHRAUBEN Draufsicht

MIT EINEM WINKEL α ZUR FASER GEKREUZT EINGEDREHTE SCHRAUBEN

Seitenansicht

Draufsicht

Seitenansicht

a2,c

45°

a2

a2,c across a2,c

a2,c a1,c

a1

a1,c

a1

ANMERKUNGEN (1)

(2)

Die Mindestabstände wurden nach EN 1995:2008 und in Übereinstimmung mit der ETA-11/0030 berechnet und beziehen sich auf eine Rohdichte der Holzelemente von ρk ≤ 420 kg/m3. Gemäß ETA-11/0030 hängen die Mindestabstände für axial beanspruchte Verbinder nicht vom Eindrehwinkel des Verbinders und vom Kraftwinkel zu den Fasern ab.

(3)

Der axiale Abstand a2 kann bis auf 2,5 ∙ d1 reduziert werden, wenn bei jedem Verbinder eine „Verbindungsfläche“ von a1 ∙ a2 = 25 ∙ d12 beibehalten wird.

VGS

143


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Statik für den Planer

CHARAKTERISTISCHE WERTE

EN 1995:2008

ZUG (1) / DRUCK (2) Geometrie

Vollgewindeauszug (3)

Teilgewindeauszug (3) Sg

A

Sg

A

Zugtragfähigkeit Stahl

Instabilität

Stahl Rtens,k [kN]

Stahl Rki,k [kN]

25,40

17,20

38,00

21,88

A

L b

d1

d1 [mm]

L [mm] 160 200 240 280 320 360 100 150 200 250 300 350 400 450 500 550 600

9

11

b [mm] 150 190 230 270 310 350 90 140 190 240 290 340 390 440 490 540 590

Holz Rax,k [kN] 16,87 21,37 25,87 30,36 34,86 39,36 12,37 19,24 26,12 32,99 39,86 46,73 53,61 60,48 67,35 74,22 81,10

Amin [mm] 170 210 250 290 330 370 110 160 210 260 310 360 410 460 510 560 610

sg [mm] 65 85 105 125 145 165 35 60 85 110 135 160 185 210 235 260 285

SCHERWERT

Amin [mm] 85 105 125 145 165 185 55 80 105 130 155 180 205 230 255 280 305

Holz Rax,k [kN] 7,31 9,56 11,81 14,06 16,31 18,56 4,81 8,25 11,68 15,12 18,56 21,99 25,43 28,86 32,30 35,74 39,17

GEKREUZTE VERBINDER Geometrie

Holz-Holz

Sg

Rechtwinklige Verbindung

45°

A

L b Sg

90°

d1

d1 [mm]

9

11

144

VGS

L [mm] 160 200 240 280 320 360 100 150 200 250 300 350 400 450 500 550 600

sg [mm] 65 85 105 125 145 165 35 60 85 110 135 160 185 210 235 260 285

AMIN [mm] 80 100 120 140 160 180 50 75 100 125 150 175 200 225 250 275 300

RV,k [kN] 5,06 5,62 6,19 6,47 6,47 6,47 4,22 6,33 7,42 8,28 9,00 9,00 9,00 9,00 9,00 9,00 9,00

Die Scherverbindung des Haupt-/Nebenträgers mit gekreuzten VGS-Verbindern ist auf Seite 110 angegeben.


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Statik für den Planer

CHARAKTERISTISCHE WERTE

EN 1995:2008

KRIECHBELASTUNG (4) Holz - Holz Sg

Geometrie

45°

A 45°

Sg

L b

Stahl - Holz (5)

A

Sg

B d1

d1 [mm]

9

11

L [mm] 160 200 240 280 320 360 100 150 200 250 300 350 400 450 500 550 600

sg [mm] 65 85 105 125 145 165 35 60 85 110 135 160 185 210 235 260 285

AMIN [mm] 60 75 90 105 120 135 40 60 80 95 115 130 150 165 185 200 220

BMIN [mm] 75 90 105 120 135 145 55 75 90 110 125 145 160 180 195 215 230

RV,k [kN] 4,70 6,14 7,59 9,04 10,48 11,93 3,09 5,30 7,51 9,72 11,93 14,14 16,35 18,56 20,76 22,97 25,18

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN

ANMERKUNGEN

• Die charakteristischen Werte werden gemäß der Norm EN 1995:2008 und in Übereinstimmung mit ETA-11/0030 berechnet. • Die Bemessungswerte ergeben sich aus den charakteristischen Werten wie folgt:

(1)

sg [mm] 140 180 220 260 300 340 80 130 180 230 280 330 380 430 480 530 580

AMIN [mm] 120 145 175 205 230 260 75 110 145 185 220 255 290 325 360 395 430

• •

• •

• •

(2)

(4)

(5)

26,87

/

/

/

Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel von 90° zwischen Fasern und Verbinder bei einer wirksamen Gewindelänge gleich b oder sg berechnet. Für Zwischenwerte sg ist eine lineare Interpolation möglich. Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel von 45° zwischen Fasern und Verbinder bei einer wirksamen Gewindelänge von sg berechnet. Die bei der Planung berücksichtigte Kriechbeständigkeit des Verbinders entspricht dem kleineren Wert zwischen dem berücksichtigten Widerstand auf Holzseite (RV,d) und dem berücksichtigten Widerstand auf Stahlseite (Rtens,d 45°).

/ (6)

17,96

Die bei der Planung berücksichtigte Druckfestigkeit des Verbinders entspricht dem kleineren Wert zwischen dem berücksichtigten Widerstand auf Holzseite (Rax,d) und der berücksichtigten Tragfähigkeit auf Ausknicken (Rki,d).

i (3)

Stahl Rtens,k 45° (6) [kN]

Die bei der Planung berücksichtigte Zugfestigkeit des Verbinders entspricht dem kleineren Wert zwischen dem berücksichtigten Widerstand auf Holzseite (Rax,d) und dem berücksichtigten Widerstand auf Stahlseite (Rtens,d).

/ Die Koeffizienten γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird. Bei den Werten für die mechanische Festigkeit und die Geometrie der Schrauben wurde auf die Angaben in der ETA-11/0030 Bezug genommen. Bei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρk = 380 kg/m3 berücksichtigt. Die charakteristischen Festigkeitswerte können auch bei höheren Rohdichten hinsichtlich der Sicherheitsleistungen als gültig angesehen werden. Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente und der Stahlplatten müssen separat durchgeführt werden. Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden bei eingeschraubten Schrauben ohne Vorbohrung bewertet. Bei Schrauben, die in eine Vorbohrung eingeschraubt werden, können höhere Festigkeitswerte erreicht werden. Die Zug-, Scher- und Kriechwerte bei Holz-Holz-Verbindungen wurden mit dem Massenmittelpunkt des Verbinders in Nähe der Scherfläche berechnet. Die charakteristischen Festigkeitswerte wurden bei Massiv- oder Lamellenholz berechnet. Bei Verbindungen mit Elementen aus Brettsperrholz können die Festigkeitswerte abweichen und müssen anhand der Eigenschaften des Paneels und der Ausgestaltung der Verbindung berechnet werden.

Holz RV,k [kN] 10,12 13,01 15,90 18,80 21,69 24,58 7,07 11,49 15,90 20,32 24,74 29,16 33,58 37,99 42,41 46,83 51,25

/

Um die Verbindung korrekt auszuführen, muss der Kopf des Verbinders vollständig in die Stahlplatte eingedreht werden. Die Zugfestigkeit des Verbinders wurde mit einem Winkel von 45° zwischen Fasern und Verbinder berechnet.

VGS

145


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Berechnungsbeispiel: Verstärkung eines Balkens unter rechtwinklig zu den Fasern wirkendem Druck

BEMESSUNGSDATEN B = 200 mm H = 520 mm a = 25 mm La = 200 mm Holz GL24h (ρk = 380 kg/m3)

a2, c a2 a2, c

B

Fv,Rd = 98,3 kN Fc,90,Rd = 98,3 kN Nutzungsklasse = 1 Lasteinwirkungsdauer = mittel

a1, c

a1

Fv,Rd

H

Fc,90,Rd a

La

PRÜFUNG DER SCHERKRAFT AN DER AUFLAGE (EN 1995:2008): τ d ≤ f v,d τd = 1,42 N/mm2 fv,k = 2,70 N/mm2

EN 1995:2008

Italia - NTC 2008

kmod = 0,8 γm = 1,25 fv,d = 1,73 N/mm2 τd ≤ fv,d

kmod = 0,8 γm = 1,45 fv,d = 1,49 N/mm2

1,42 < 1,73 N/mm2

Prüfergebnis zufriedenstellend

τd ≤ fv,d

1,42 < 1,49 N/mm2

Prüfergebnis zufriedenstellend

PRÜFUNG DER RECHTWINKLIGEN DRUCKKRAFT AN DER AUFLAGE - BALKEN OHNE VERSTÄRKUNG (EN 1995:2008): σc,90,d ≤ kc,90 ·fc,90,d lef,1 = 255 mm σc,90,d = 1,93 N/mm2 kc,90 = 1,00 fc,90,k = 2,70 N/mm2

EN 1995:2008

Italia - NTC 2008

kmod = 0,8 γm = 1,25 fc,90,d = 1,73 N/mm2 σc,90,d ≤ kc,90 · fc,90,d

146

VGS

kmod = 0,8 γm = 1,45 fc,90,d = 1,49 N/mm2 1,93 > 1,73 N/mm2

Prüfergebnis nicht zufriedenstellend Verstärkung notwendig

σc,90,d ≤ kc,90 ·fc,90,d

1,93 > 1,49 N/mm2

Prüfergebnis nicht zufriedenstellend Verstärkung notwendig


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

PRÜFUNG DER RECHTWINKLIGEN DRUCKKRAFT AN DER AUFLAGE - BALKEN MIT VERSTÄRKUNG (EN 1995:2008 und ETA-11/0030): Fc,90,Rd ≤ Rc,90,Rd

AUSWAHL DES VERBINDERS ZUR VERSTÄRKUNG n0 = 2 n90 = 2 n = n0 · n90 = 4

VGS 9 x 360 mm L = 360 mm b = 350 mm

lef,2 = 495 mm Die Mindestabstände für die Positionierung der Verbinder sind in der Tabelle auf Seite 143 angegeben. Rax,90°,Rk = 39,36 kN Rki,k = 17,20 kN

Die hier berechneten Druckfestigkeitswerte der Verbinder sind in der Tabelle auf Seite 144 angegeben.

EN 1995:2008

Italia - NTC 2008

Rc,90,Rd = 156,93 kN

Rc,90,Rd = 141,50 kN

kmod = 0,8 γm = 1,3 γm 1 = 1,00 Rax,90°,Rd = 24,22 kN Rki,d = 17,20 kN Rax,Rd = 17,20 kN

Fc,90,Rd ≤ Rc,90,Rd

kmod = 0,8 γm = 1,5 γm 1 = 1,05 Rax,90°,Rd = 20,99 kN Rki,d = 16,38 kN Rax,Rd = 16,38 kN

98,3 < 156,93 kN

Prüfergebnis zufriedenstellend

Fc,90,Rd ≤ Rc,90,Rd

98,3 < 141,50 kN

Prüfergebnis zufriedenstellend

Für andere Berechnungen steht die kostenlose Software myProject zur Verfügung (www.rothoblaas.com).

VGS

147


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

WRT

ETA 12/0062

Senkkopfschraube mit Vollgewinde Kohlenstoffstahl mit Durocoat-Beschichtung

GROSSE ABMESSUNGEN Durchmesser bis 13 mm und Längen bis 1000 mm

ZULASSUNG PLUS Reduzierte Mindestabstände und zulässige Verwendung auch parallel zur Faserrichtung

SPEZIALSPITZE Zugelassene Spezialbohrspitze für das Eindrehen bei allen Schraubenabmessungen ohne Vorbohren

DUROCOAT Spezielle „Durocoat“-Oberflächenbeschichtung für hohe Korrosionsbeständigkeit

ANWENDUNGSGEBIETE Verbindungen, Verstärkungen und Verbund an Massivholz, Lamellenholz, Brettsperrholz, Furnierschichtholz, Holztafeln. Nutzungsklassen 1 und 2.

148

WRT

ZUBEHÖR


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

GROSSE VERBINDUNGEN Die Längen der Verbinder ermöglichen die Umsetzung von strukturellen Lösungen mit großen Abmessungen wie der Verbund von sehr hohen Balken an großen Strukturen.

SCHNELLE INSTALLATION Der Verbinder ist für das Einsetzen ohne Vorbohrung zugelassen (es wird eine 80 mm lange Führungsbohrung empfohlen). Mit dem Verbinder können komplexe strukturelle Verstärkungen schnell umgesetzt werden.

QUERZUGKRAFT Bei großen Strukturen werden die rechtwinkligen Druck- und Zugbeanspruchungen auf die Holzfasern von den Verbindern aufgenommen, die entlang des zu verstärkenden Elements angeordnet sind.

WRT

149


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Artikelnummern und Abmessungen d1 [mm]

9

L

TX40

b

d1

13

TX50

Artikel-Nr.

L [mm]

b [mm]

WRT9250 WRT9300 WRT9350 WRT9400 WRT9450 WRT9500 WRT13400 WRT13500 WRT13600 WRT13700 WRT13800 WRT13900 WRT131000

250 300 350 400 450 500 400 500 600 700 800 900 1000

230 280 330 380 430 480 380 480 580 680 780 880 980

Stk./Konf.*

50

25

* auch als einzelne Artikel erhältlich. Auf Anfrage ist auch WRT 13x1200mm erhältlich.

Werkzeuge Artikel-Nr. DUD38RLE ATRE2019 ATRE2014 DUD38SH DUVSKU

VERWENDUNG ALS SCHRAUBER FÜR WRT SCHRAUBEN Durchmesser Ø11 Ø12 und Ø13 Längen bis 1,50 m Maschine mit Zubehör + +

150

WRT

Beschreibung

Stk./Konf.

Bohrmaschine Adapter für Bohrfutter Bohrfutter 1,5 - 20 Griff Sicherheitskopplung

1 1 1 1 1


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Anwendungsbeispiele

Verjüngte Balken - Querzugverstärkung

Ausklinkungsverstärkung

Auflageverstärkung

Fachwerkholzträger - Verbindung.

WRT

151


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Statik für den Zimmermann

ZULÄSSIGE WERTE

DIN 1052:1988

GEWINDEAUSZUG Nzul VOLLGEWINDEAUSZUG Nzul d1 [mm]

A

Lb

9

d1

L [mm]

b [mm]

Amin [mm]

Nzul

250

230

260

300

280

310

350

330

400

d1 [mm]

L [mm]

b [mm]

Amin [mm]

1139 kg

400

380

410

2470 kg

1386 kg

500

480

510

2513 kg (1)

360

1634 kg

600

580

610

2513 kg (1)

380

410

1680 kg (1)

450

430

500

480

13

Nzul

700

680

710

2513 kg (1)

460

1680 kg

(1)

800

780

810

2513 kg (1)

510

1680 kg (1)

900

880

910

2513 kg (1)

1000

980

1010

2513 kg (1)

L [mm]

sg [mm]

Amin [mm]

Nzul

TEILGEWINDEAUSZUG Nzul d1 [mm]

A

Sg

9

Sg

A

L [mm]

sg [mm]

Amin [mm]

Nzul

d1 [mm]

250

125

130

619 kg

400

200

205

1300 kg

300

150

155

743 kg

500

250

255

1625 kg

350

175

180

866 kg

600

300

305

1950 kg

400

200

205

990 kg

700

350

355

2275 kg

450

225

230

1114 kg

800

400

405

2513 kg (1)

500

250

255

1238 kg

900

450

455

2513 kg (1)

1000

500

505

2513 kg (1)

13

KRIECHBELASTUNG Vzul HOLZ - HOLZ

Sg

d1 [mm]

Sg

45°

A 9

B

152

WRT

L [mm]

sg [mm]

Amin [mm]

Bmin [mm]

Vzul

250

125

95

95

300

150

113

350

175

131

400

200

450

225

500

250

d1 [mm]

L [mm]

sg [mm]

Amin [mm]

Bmin [mm]

Vzul

438 kg

400

200

152

152

919 kg

113

525 kg

500

250

188

188

1149 kg

131

613 kg

600

300

223

223

1379 kg

148

148

700 kg

700

350

258

258

1609 kg

166

166

788 kg

800

400

294

294

1777 kg (1)

184

184

875 kg

900

450

329

329

1777 kg (1)

1000

500

365

365

1777 kg (1)

13


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Statik für den Zimmermann

ZULÄSSIGE WERTE

DIN 1052:1988

KRIECHBELASTUNG Vzul STAHL - HOLZ (2) d1 [mm]

45°

Sg

A 13

L [mm]

sg [mm]

Amin [mm]

400

380

280

1747 kg

500

480

350

1777 kg (1)

600

580

420

1777 kg (1)

700

680

490

1777 kg (1)

800

780

570

1777 kg (1)

900

880

640

1777 kg (1)

1000

980

710

1777 kg (1)

L [mm]

sg [mm]

A [mm]

Vzul

250

125

125

300

150

150

350

175

400 450 500

Vzul

SCHERWERT Vzul HOLZ - HOLZ d1 [mm]

A 9

d1 [mm]

L [mm]

sg [mm]

A [mm]

138 kg

400

200

200

287 kg

138 kg

500

250

250

287 kg

175

138 kg

600

300

300

287 kg

200

200

138 kg

700

350

350

287 kg

225

225

138 kg

800

400

400

287 kg

250

250

138 kg

900

450

450

287 kg

1000

500

500

287 kg

13

Vzul

ANMERKUNGEN • Die zulässigen Werte werden gemäß der Norm DIN 1052:1988 berechnet. • Die zulässigen Auszugswerte werden mit dem Gewindeteil (b oder sg) berechnet, der vollständig in das Holzelement eingeschraubt wurde. (1) (2)

Erreichen der Zugkraft bei Stahlbruch. Um die Verbindung korrekt auszuführen, muss der Kopf des Verbinders vollständig in die Stahlplatte eingedreht werden.

WRT

153


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Geometrie und Mindestabstände GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN 90°

45°

VERBINDER WRT

t1 dk

Nenndurchmesser Kopfdurchmesser Kerndurchmesser Schaftdurchmesser Kopfstärke Vorbohrdurchmesser *

ds L

d2

Charakteristisches Fließmoment Charakteristischer Parameter Ausziehwiderstand Charakteristische Zugfestigkeit Charakteristische Fließgrenze

d1

d1 [mm] dK [mm] d2 [mm] dS [mm] t1 [mm] dv [mm]

9 14,00 5,70 6,80 6,10 ≤ 5,70

13 22,00 8,50 10,00 7,25 ≤ 8,50

My,k [Nmm] fax,k [N/mm2] ftens,k [kN] fy,k [N/mm2]

19200,0 12,8 35,9 1010

84600,0 12,9 58,4 930

* Verbinder Ø9: Führungsbohrung Ø5x80mm empfohlen/Verbinder Ø13: Führungsbohrung Ø8x80mm empfohlen

MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI AXIALER BEANSPRUCHUNG (1)

a1 a2 a1,C a2,C aCROSS

9 45 45 45 27 23

[mm] [mm] [mm] [mm] [mm]

13 65 65 65 39 33

MIT EINEM WINKEL α ZUR FASER EINGEDREHTE SCHRAUBEN UNTER ZUG Draufsicht

Seitenansicht

Seitenansicht

a2,c

a2,c a1,c a2,c a2 a2,c

a1

Draufsicht

a2,c a2

a2,c

a1

a2,c a1,c

a1,c

a2,c a1,c

MIT EINEM WINKEL VON 90° ZUR FASER EINGEDREHTE SCHRAUBEN Draufsicht

Seitenansicht

MIT EINEM WINKEL α ZUR FASER GEKREUZT EINGEDREHTE SCHRAUBEN Draufsicht

Seitenansicht

a2,c

45°

a2 a2,c a1,c

154

WRT

a1

a1,c

a1

a2,c across a2,c


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Geometrie und Mindestabstände MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI ABSCHERBEANSPRUCHUNG (2)

Winkel zwischen Faser- und Kraftrichtung α = 0° a1 a2 a3,t a3,c a4,t a4,c

9 45 36 80 36 27 27

[mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [mm]

Faserrichtung des Holzes

beanspruchtes Stirnholzende -90° < α < 90°

Verbindungsmittel

a2 a2 a1

a1

Winkel zwischen Faser- und Kraftrichtung α = 90°

13 65 52 91 52 39 39

9 36 36 80 63 36 27 unbeanspruchtes Stirnholzende 90° < α < 270°

a2 a2 a1

a1

13 52 52 91 91 52 39

beanspruchter Rand 0° < α < 180°

unbeanspruchter Rand 180° < α < 360°

a4,t a3,t

a4,c

a3,c

ANMERKUNGEN (1)

(2)

Gemäß ETA-12/0062 hängen die Mindestabstände für axial beanspruchte Verbinder nicht vom Eindrehwinkel des Verbinders und vom Kraftwinkel zu den Fasern ab. Die Mindestabstände werden gemäß der Norm EN 1995:2008 und in Übereinstimmung mit ETA-12/0062 berechnet.

WRT

155


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Statik für den Planer

CHARAKTERISTISCHE WERTE

EN 1995:2008

ZUG (1) / DRUCK (2) Geometrie

Vollgewindeauszug (3)

Teilgewindeauszug (3)

Zugtragfähigkeit Stahl

Instabilität

Stahl Rtens,k [kN]

Stahl Rki,k [kN]

35,9

15,7

58,4

34,1

A L

Sg

A

Sg

A

b A

A

d1

d1 [mm]

L [mm] 250 300 350 400 450 500 400 500 600 700 800 900 1000

9

13

b [mm] 230 280 330 380 430 480 380 480 580 680 780 880 980

Amin [mm] 260 310 360 410 460 510 410 510 610 710 810 910 1010

Holz Rax,k [kN] 28,3 34,5 40,6 46,8 52,9 59,1 68,1 86,0 103,9 121,8 139,7 157,6 175,5

SCHERWERT (4) Geometrie

Holz-Holz A

Sg L

b Sg d1

d1 [mm]

9

13

156

WRT

L [mm] 250 300 350 400 450 500 400 500 600 700 800 900 1000

sg [mm] 125 150 175 200 225 250 200 250 300 350 400 450 500

AMIN [mm] 125 150 175 200 225 250 200 250 300 350 400 450 500

α = 90° RV,k [kN] 5,1 5,1 5,1 5,1 5,1 5,1 12,6 12,6 12,6 12,6 12,6 12,6 12,6

sg [mm] 125 150 175 200 225 250 200 250 300 350 400 450 500

Amin [mm] 130 155 180 205 230 255 205 255 305 355 405 455 505

Holz Rax,k [kN] 15,4 18,5 21,6 24,6 27,7 30,8 35,8 44,9 53,7 62,8 71,6 80,7 89,6


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Statik für den Planer

CHARAKTERISTISCHE WERTE

EN 1995:2008

KRIECHBELASTUNG (5) Holz - Holz (6) Sg

Geometrie

L

A

Sg

45°

Stahl - Holz (6)

b

45°

B

Sg

A

d1

d1 [mm]

9

13

L [mm] 250 300 350 400 450 500 400 500 600 700 800 900 1000

sg [mm] 125 150 175 200 225 250 200 250 300 350 400 450 500

AMIN [mm] 95 113 131 148 166 184 152 188 223 258 294 329 365

Holz RV,k [kN] 10,9 13,0 15,2 17,4 19,6 21,7 25,3 31,7 38,0 44,3 50,7 57,0 63,3

BMIN [mm] 95 113 131 148 166 184 152 188 223 258 294 329 365

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN

ANMERKUNGEN

• Die charakteristischen Werte werden gemäß der Norm EN 1995:2008 und in Übereinstimmung mit ETA-12/0062 berechnet. • Die Bemessungswerte ergeben sich aus den charakteristischen Werten wie folgt:

(1)

sg [mm] 380 480 580 680 780 880 980

Holz RV,k [kN] 48,1 60,8 73,5 86,1 98,8 111,4 124,1

AMIN [mm] 280 350 420 490 570 640 710

• • • •

(2)

(4)

(5)

/

/

/

Die Gewindeauszugswerte wurden für eine wirksame Gewindelänge sg berechnet, die bei einem Winkel zwischen den Fasern und dem Verbinder von 45° bis 90° konstant bleibt. Für Zwischenwerte sg ist eine lineare Interpolation möglich. Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurde mit einem Winkel α zwischen der Faser- und Kraftrichtung von 90° berechnet. Die bei der Planung berücksichtigte Kriechbeständigkeit des Verbinders entspricht dem kleineren Wert zwischen dem berücksichtigten Widerstand auf Holzseite (RV,d) und dem berücksichtigten Widerstand auf Stahlseite (Rtens,d 45°).

/ (6)

(7)

41,30

Die bei der Planung berücksichtigte Druckfestigkeit des Verbinders entspricht dem kleineren Wert zwischen dem berücksichtigten Widerstand auf Holzseite (Rax,d) und der berücksichtigten Tragfähigkeit auf Ausknicken (Rki,d).

i (3)

-

Die bei der Planung berücksichtigte Zugfestigkeit des Verbinders entspricht dem kleineren Wert zwischen dem berücksichtigten Widerstand auf Holzseite (Rax,d) und dem berücksichtigten Widerstand auf Stahlseite (Rtens,d).

/ Die Koeffizienten γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird. Bei den Werten für die mechanische Festigkeit und die Geometrie der Schrauben wurde auf die Angaben in der ETA-12/0062 Bezug genommen. Bei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρk = 380 kg/m3 berücksichtigt. Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente und der Stahlplatten müssen separat durchgeführt werden. Die Zug-, Scher- und Kriechwerte bei Holz-Holz-Verbindungen wurden mit dem Massenmittelpunkt des Verbinders in Nähe der Scherfläche berechnet.

Stahl Rtens,k 45° (7) [kN]

/

Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel von 45° zwischen Fasern und Verbinder bei einer wirksamen Gewindelänge von sg berechnet. Um die Verbindung bei der Anwendung mit Stahlplatte korrekt auszuführen, muss der Kopf des Verbinders vollständig in die Stahlplatte eingedreht werden. Die Zugfestigkeit des Verbinders wurde mit einem Winkel von 45° zwischen Fasern und Verbinder berechnet.

WRT

157


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Berechnungsbeispiel: Querzugverstärkung - verjüngter Balken BEMESSUNGSDATEN B = 220 mm H0 = 650 mm Hap = 1175 mm α=5° Vb = 2,41 m3 Holz GL24h (ρk = 380 kg/m3)

Hap

H0

Map,Rd = 870,0 kNm Nutzungsklasse = 1 Lasteinwirkungsdauer = kurz

Hap

PRÜFUNG DER RECHTWINKLIG ZU DEN FASERN WIRKENDEN ZUGKRAFT - BALKEN OHNE VERSTÄRKUNG - Bereich an der Spitze (EN 1995:2008): σt,90,d ≤ kdis · kvol · ft,90,d kp = 0,0175 σt,90,d = 0,30 N/mm2 V = 0,297 m3 ≤ 2/3 Vb V0 = 0,010 m3 kvol = 0,507 kdis = 1,40 (doppelt verjüngter Balken) ft,90,k = 0,40 N/mm2

EN 1995:2008

Italia - NTC 2008

kmod = 0,9 γm = 1,25 ft,90,d = 0,29 N/mm2 σt,90,d ≤ kdis · kvol · ft,90,d

kmod = 0,9 γm = 1,45 ft,90,d = 0,25 N/mm2 0,30 > 0,20 N/mm2 Prüfergebnis nicht zufriedenstellend Verstärkung notwendig

σt,90,d ≤ kdis · kvol · ft,90,d

0,30 > 0,18 N/mm2 Prüfergebnis nicht zufriedenstellend Verstärkung notwendig

Verstärkung notwendig WRT 13 x 1000 mm L = 1000 mm b = 980 mm Um die Festigkeit zu verbessern, muss der Verbinder mit dem Massenmittelpunkt in der Nähe der möglichen Risslinie, in der Nähe von Hap / 2, positioniert werden. Daher wird sg eff ≈ 400 mm.

158

WRT


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

BERECHNUNG DER ZUGFESTIGKEIT DES VERBINDERS (EN 1995:2008 und ETA-12/0062) Die hier berechneten Zugfestigkeitswerte der Verbinder sind in der Tabelle auf Seite 156 angegeben. Die Mindestabstände für die Positionierung der Verbinder sind in der Tabelle auf Seite 154 angegeben. Rax,90°,Rk = 71,60 kN Rtens,k = 58,40 kN

EN 1995:2008

Italia - NTC 2008

Rax,Rd = 46,72 kN

Rax,Rd = 42,96 kN

kmod = 0,9 γm = 1,3 γm2 = 1,25 Rax,90°,Rd = 49,57 kN Rtens,d = 46,72 kN

kmod = 0,9 γm = 1,5 γm2 = 1,25 Rax,90°,Rd = 42,96 kN Rtens,d = 46,72 kN

VERSTÄRKUNG Bereich an der Mittelspitze - BERECHNUNG DER RECHTWINKLIG ZU DEN FASERN WIRKENDEN QUERZUGBEANSPRUCHUNG (DIN 1052:2008) 250 mm ≤ a1 ≤ 0,75 · Hap

a1 = 300 mm n=1 Ft,90,d = 19,85 kN Hap

Hap / 2

EN 1995:2008

Ft,90,d / Rax,Rd = 0,42

Prüfergebnis zufriedenstellend

Italia - NTC 2008 Ft,90,d / Rax,Rd = 0,46

Prüfergebnis zufriedenstellend

VERSTÄRKUNG Bereich der Seitenspitze - BERECHNUNG DER RECHTWINKLIG ZU DEN FASERN WIRKENDEN QUERZUGBEANSPRUCHUNG (DIN 1052:2008) 250 mm ≤ a1 ≤ 0,75 · Hap

a1 = 350 mm n=1 Ft,90,d = 15,44 kN

Hap

Hap / 4

EN 1995:2008

Ft,90,d / Rax,Rd = 0,33

Prüfergebnis zufriedenstellend

Italia - NTC 2008 Ft,90,d / Rax,Rd = 0,36

Hap / 2

Hap / 4

Prüfergebnis zufriedenstellend

WRT

159


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

WB

Armierungssystem Kohlenstoffstahl, weiß galvanisch verzinkt

GROSSE ABMESSUNGEN Durchmesser bis 20 mm und Längen bis 2200 mm

SPEZIALSTAHL UND SPEZIALGEWINDE Stahl mit hohen Zugleistungen (fy,k = 800 N/mm2) mit Holzgewinde

SCHNELLES UND TROCKENES SYSTEM Gewindestange zur Verstärkung mit Holzgewinde, bei der keine Harze oder Klebstoffe notwendig sind.

TECHNISCHE UNTERSTÜTZUNG Die Installationsanweisungen und die vollständige Dokumentation stehen im Internet zur Verfügung

ANWENDUNGSGEBIETE Verstärkungen an Massivholz, Lamellenholz, Brettsperrholz, Furnierschichtholz. Nutzungsklassen 1 und 2.

160

WB

ZUBEHÖR


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

FÜR ALLE ABMESSUNGEN Die Länge der Gewindestangen ermöglicht schnelle und sichere Verstärkungen bei beliebigen Balkenmaßen.

SCHNELLE VERWENDUNG Da keine Harze oder Klebstoffe notwendig sind, können große Verstärkungen in kurzer Zeit und mit geringen Kosten umgesetzt werden.

Artikelnummern und Abmessungen L

d1 [mm]

Artikel-Nr.

L [mm]

Ø Bohrung [mm]

Stk./Konf.

16 20

CS220016 CS220020

2200 2200

12 15

1 1

d1

Werkzeuge Artikel-Nr.

VERWENDBAR ALS SCHRAUBER WB

DUD38RLE DUD38SH ATCS2010 ATCS007 ATCS008 DUVSKU ATCS009 ATCS012 ATCS010 ATCS015

Beschreibung

Stk./Konf.

Bohrmaschine Griff Adapter für Einschraubhülsen Ø16-20 Einschraubhülse Ø16 Einschraubhülse Ø20 Sicherheitskopplung Bohrset Ø12 Bohrspitze Ø12 x 400mm für ATCS009 Bohrset Ø15 Bohrspitze Ø15 x 400mm für ATCS010

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Für Gewindestangen 16 und 20 mm zum Armieren

WB

161


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Geometrie und Mindestabstände GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN WB VERBINDER Nenndurchmesser Kerndurchmesser Vorbohrdurchmesser

L

d2

Charakteristisches Fließmoment Charakteristischer Parameter Ausziehwiderstand Charakteristische Zugfestigkeit

d1

d1 [mm] d2 [mm] dV [mm]

16 12,0 12,0

My,k [Nmm]* f1,k [N/mm2]* ftens,k [kN]*

91204,4 91,5

20 15,0 15,0

70 · 10-6 · ρk 2

162922,8 145,0

* Gemäß DIN 1052:2008 und in Übereinstimmung mit Z-9.1-777

MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI AXIALER BEANSPRUCHUNG (1) a2, CG a2 a2, CG a1, CG a1

a1 a2 a1,C a2,C

16 64 48 40 40

[mm] [mm] [mm] [mm]

20 80 60 50 50

MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI ABSCHERBEANSPRUCHUNG (1)

Winkel zwischen Faser- und Kraftrichtung α = 0° a1 a2 a3,t a3,c a4,t a4,c

16 80 48 192 112 48 48

[mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [mm]

Faserrichtung des Holzes

beanspruchtes Stirnholzende -90° < α < 90°

Verbindungsmittel

a2 a2 a1

a1

162

unbeanspruchtes Stirnholzende 90° < α < 270°

a1

a1

20 60 60 140 140 140 60

beanspruchter Rand 0° < α < 180°

unbeanspruchter Rand 180° < α < 360°

a4,t a3,t

Die Mindestabstände werden gemäß der Norm DIN 1052:2008 und in Übereinstimmung mit Z-9.1-777 berechnet.

WB

16 48 48 112 112 112 48

a2 a2

ANMERKUNGEN (1)

Winkel zwischen Faser- und Kraftrichtung α = 90°

20 100 60 240 140 60 60

a3,c

a4,c


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Statik für den Planer

CHARAKTERISTISCHE WERTE

DIN 1052:2008

ZUG (1) Gewindeauszug (2)

Zugtragfähigkeit Stahl

≥Sg

Sg

d1 [mm]

16

20

Holz Rax,k [mm] 16,2 32,3 48,5 64,7 80,9 97,0 20,2 40,4 60,6 80,9 101,1 121,3 141,5 161,7

sg [mm] 100 200 300 400 500 600 100 200 300 400 500 600 700 800

Stahl Rtens,k [mm]

91,5

145,0

Berichtigungskoeffizient kF für abweichende Rohdichten ρk ρk [kg/m3] kF

350 0,848

380 1,000

410 1,164

430 1,280

450 1,402

Bei abweichenden Rohdichten ρk wird der bei der Planung berücksichtigte Widerstand auf Holzseite wie folgt berechnet: R‘ax,d = Rax,d · kF

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN

ANMERKUNGEN

• Die charakteristischen Werte werden gemäß der Norm DIN 1052:2008 und in Übereinstimmung mit Z-9.1-777 berechnet. • Bei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρk = 380 kg/m3 berücksichtigt. • Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente müssen separat durchgeführt werden.

(1)

Die bei der Planung berücksichtigte Zugfestigkeit des Verbinders entspricht dem kleineren Wert zwischen dem berücksichtigten Widerstand auf Holzseite (Rax,d) und dem berücksichtigten Widerstand auf Stahlseite (Rtens,d).

/ (2)

/

Die Koeffizienten γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird. Für Zwischenwerte sg ist eine lineare Interpolation möglich.

WB

163


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

WS

EN 14592

Selbstbohrender Stabdübel Kohlenstoffstahl, weiß galvanisch verzinkt

TECHNISCHE UNTERSTÜTZUNG Vollständige Dokumentation und individuelle Beratung

SCHNELL UND PRÄZISE Schnelle Befestigung ohne Vorbohren mit der Möglichkeit des gleichzeitigen Bohrens von 1 bis 3 Stahlplatten

STEIFIGKEIT UND DUKTILITÄT Äußerst steifes Verbindungssystem dank des minimalen Spiels zwischen Loch und Stabdübel

OPTIMALE GEOMETRIE Bohrspitze Holz-Stahl, versenkbarer Zylinderkopf und Unterkopfgewinde, um das Einschrauben zu erleichtern und ein „Herausdrehen“ zu vermeiden.

ANWENDUNGSGEBIETE Selbstbohrendes System für verdeckte Holz-Stahl-Verbindungen. Verwendbar mit Stahl vom Typ S235/St37/Fe360 mit einer maximalen Stärke von 10 mm (1 Platte) oder 5 mm (2 oder 3 Platten). Verwendbar mit Schraubern mit mindestens 1500 Umdrehungen. Nutzungsklassen 1 und 2.

164

WS

ZUBEHÖR


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

STARRE VERBINDUNGEN Die Verbinder ermöglichen die Realisierung von starren Verbindungen, die Biegebelastungen an der Verbindung (Biegemoment) übertragen können. Der kleinere Durchmesser garantiert zudem hervorragende Duktilität und eignet sich für erdbebensichere Konstruktionen.

GESCHÜTZTE VERDECKTE VERBINDUNGEN Mithilfe der Verbinder können verdeckte Verbindungen an Trägern aus Stahl oder Aluminiumlegierung (ALU Balkenträger) schnell und präzise realisiert werden. Die kleineren Maße sorgen für optimalen Feuerschutz.

ZUSAMMENSETZBARE VERBINDUNGEN Durch den kleineren Durchmesser des Verbinders (7 mm) und die schnelle Verlegung ohne Vorbohren eignet sich das System hervorragend für zusammensetzbare Verbindungen an einer oder mehreren Stahlplatten (z. B. Pfostenträger vom Typ X10).

WS

165


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Anwendungen Angewinkelte starre Verbindung mit doppelter Innenplatte Befestigung des ALU Balkenträgers (ohne Vorbohren) für Scherverbindungen Befestigung des Pfostenträgers mit internem Schwert für Scherverbindungen

Artikelnummern und Abmessungen d1 [mm]

d1 L

166

WS

7

TX40

Artikel-Nr.

L [mm]

Stk./Konf.

CS100165 CS100160 CS100240 CS100245 CS100215 CS100220 CS100225 CS100250 CS100255

73 93 113 133 153 173 193 213 233

100


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Anwendungsbeispiele

Verbindung Haupt-/Nebenbalken mit Balkenträger AluMIDI.

Gelenksverbindung mit Lochbleche

Zusammensetzbare Verbindung gerader Längsverbindung.

Verbindung mit Stützenfüsse z.b. Typ X10

WS

167


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Statik für den Zimmermann

ZULÄSSIGE WERTE

DIN 1052:1988

SCHERWERT HOLZ-STAHL-HOLZ Vzul 1 INNENPLATTE (2 Scherfugen)

t

ta

ta

WS

[mm]

7x73

7x93

7x113

7x133

7x153

7x173

7x193

7x213

7x233

Balkenbreite

b

[mm]

80

100

120

140

160

180

200

220

240

Außenholz

ta

[mm]

37

47

57

67

77

87

97

107

117

Plattenstärke

t

[mm]

5

5

5

5

5

5

5

5

5

2,65

3,37

3,85

4,04

4,04

4,04

4,04

4,04

4,04

30°

2,43

3,09

3,53

3,71

3,71

3,71

3,71

3,71

3,71

45°

2,32

2,95

3,37

3,54

3,54

3,54

3,54

3,54

3,54

60°

2,21

2,81

3,21

3,37

3,37

3,37

3,37

3,37

3,37

90°

1,99

2,53

2,89

3,03

3,03

3,03

3,03

3,03

3,03

Befestigung

Vzul [kN]

Winkel Kraft - Fasern

b

2 INNENPLATTEN (4 Scherfugen)

ta

t

ti

t

ta

WS

[mm]

7x73

7x93

7x113

7x133

7x153

7x173

7x193

7x213

7x233

Balkenbreite

b

[mm]

80

100

120

140

160

180

200

220

240

Außenholz

ta

[mm]

-

-

-

43

53

61

61

61

61

Innenholz

ti

[mm]

-

-

-

42

42

46

66

86

106

Plattenstärke

t

[mm]

-

-

-

5

5

5

5

5

5

Befestigung

Vzul [kN]

Winkel Kraft - Fasern

b

-

-

-

6,30

6,78

7,17

7,17

7,17

7,17

30°

-

-

-

5,78

6,22

6,57

6,57

6,57

6,57

45°

-

-

-

5,51

5,93

6,27

6,27

6,27

6,27

60°

-

-

-

5,25

5,65

5,97

5,97

5,97

5,97

90°

-

-

-

4,73

5,09

5,37

5,37

5,37

5,37

3 INNENPLATTEN (6 Scherfugen)

ta

t t t ti ti ta

WS

[mm]

7x73

7x93

7x113

7x133

7x153

7x173

7x193

7x213

7x233

Balkenbreite

b

[mm]

80

100

120

140

160

180

200

220

240

Außenholz

ta

[mm]

-

-

-

-

-

39

49

59

61

Innenholz

ti

[mm]

-

-

-

-

-

42

42

42

50

Plattenstärke

t

[mm]

-

-

-

-

-

5

5

5

5

-

-

-

-

-

9,09

9,71

10,19

10,29

30°

-

-

-

-

-

8,33

8,90

9,34

9,43

45°

-

-

-

-

-

7,95

8,50

8,92

9,00

60°

-

-

-

-

-

7,58

8,09

8,49

8,58

90°

-

-

-

-

-

6,82

7,28

7,64

7,72

Befestigung

Vzul [kN]

b

Winkel Kraft - Fasern

ANMERKUNGEN • Die zulässigen Werte werden gemäß der Norm DIN 1052:1988 berechnet. • Die angegebenen Werte wurden an Platten mit einer Stärke von 5 mm und einer Frästiefe im Holz von 6 mm berechnet. • Maximale Bohrleistung für Stahl S235/St37/Fe360: - 3 Platten mit einer Stärke von 5 mm - 1 Platte mit einer Stärke von 10 mm

168

WS


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Geometrie und Mindestabstände GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN WS VERBINDER

dk

Nenndurchmesser Kopfdurchmesser Länge der Spitze

d1

Charakteristisches Fließmoment

d1 [mm] dK [mm] Lp [mm]

7 11,00 12,00

My,k [Nmm]

31930

Lp

MINDESTABSTÄNDE FÜR VERBINDER BEI ABSCHERBEANSPRUCHUNG (1)

a1 a2 a3,t a3,c a4,t a4,c

Winkel zwischen Faser- und Kraftrichtung α = 0°

Winkel zwischen Faser- und Kraftrichtung α = 90°

7 35 21 80 21 21 21

7 21 21 80 21 28 21

[mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [mm]

Faserrichtung des Holzes

beanspruchtes Stirnholzende -90° < α < 90°

Verbindungsmittel

a2 a2 a1

a1

unbeanspruchtes Stirnholzende 90° < α < 270°

a2 a2 a1

a1

beanspruchter Rand 0° < α < 180°

unbeanspruchter Rand 180° < α < 360°

a4,t a3,t

a4,c

a3,c

ANMERKUNGEN (1)

Die Mindestabstände werden gemäß der Norm DIN 1995:2008 berechnet.

WS

169


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Statik für den Planer

CHARAKTERISTISCHE WERTE

EN 1995:2008

SCHERWERT HOLZ - STAHL - HOLZ Rv,k 1 INNENPLATTE (2 Scherfugen)

t

ta

ta

Befestigung

WS

[mm]

7x73

7x93

7x113

7x133

7x153

7x173

7x193

7x213

7x233

Balkenbreite Außenholz Plattenstärke

b ta t

[mm] [mm] [mm] 0° 30° 45° 60° 90°

80 37 5 7,87 7,22 6,65 6,18 5,78

100 47 5 8,71 8,05 7,51 7,06 6,67

120 57 5 9,89 9,06 8,39 7,83 7,36

140 67 5 10,80 10,08 9,44 8,76 8,20

160 77 5 11,49 10,68 10,01 9,44 8,96

180 87 5 11,71 11,09 10,57 9,96 9,43

200 97 5 11,71 11,09 10,57 10,11 9,71

220 107 5 11,71 11,09 10,57 10,11 9,71

240 117 5 11,71 11,09 10,57 10,11 9,71

RV,k [kN]

Winkel Kraft - Fasern

b

2 INNENPLATTEN (4 Scherfugen)

ta

t

ti

t

ta

Befestigung

WS

[mm]

7x73

7x93

7x113

7x133

7x153

7x173

7x193

7x213

7x233

Balkenbreite Außenholz Innenholz Plattenstärke

b ta ti t

[mm] [mm] [mm] [mm] 0° 30° 45° 60° 90°

80 -

100 -

120 -

140 40 48 5 17,80 16,26 14,99 13,94 12,99

160 40 68 5 19,77 18,61 17,62 16,79 15,78

180 55 58 5 21,34 19,41 17,78 16,43 15,29

200 65 58 5 22,37 20,52 18,80 17,34 16,11

220 65 78 5 22,37 21,05 19,78 18,68 17,73

240 75 78 5 23,05 21,65 20,47 19,45 18,57

RV,k [kN]

Winkel Kraft - Fasern

b

3 INNENPLATTEN (6 Scherfugen)

ta

t t t ti ti ta

Befestigung

WS

[mm]

7x73

7x93

7x113

7x133

7x153

7x173

7x193

7x213

7x233

Balkenbreite Außenholz Innenholz Plattenstärke

b ta ti t

[mm] [mm] [mm] [mm] 0° 30° 45° 60° 90°

80 -

100 -

120 -

140 -

160 -

180 39 42 5 25,00 22,80 20,90 19,30 17,80

200 39 52 5 29,10 26,40 24,20 22,30 20,60

220 43 58 5 31,70 28,80 26,40 24,40 22,60

240 53 58 5 32,80 29,80 27,20 25,00 23,20

RV,k [kN]

b

170

WS

Winkel Kraft - Fasern


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Statik für den Planer

CHARAKTERISTISCHE WERTE

EN 1995:2008

Berichtigungskoeffizient kF für abweichende Rohdichten ρk ρk [kg/m3]

350

380

410

430

450

kF

0,93

1,00

1,04

1,06

1,09

Bei abweichenden Rohdichten ρk wird der bei der Planung berücksichtigte Widerstand auf Holzseite wie folgt berechnet: R V,d = RV,d · kF

Wirksame Anzahl nef für a1 = 35 mm

Winkel Kraft - Fasern

n

1

2

3

4

5

0° 30° 45° 60° 90°

1,00 1,00 1,00 1,00 1,00

1,47 1,65 1,73 1,82 2,00

2,12 2,41 2,56 2,71 3,00

2,74 3,16 3,37 3,58 4,00

3,35 3,90 4,18 4,45 5,00

n

1

2

3

4

5

0° 30° 45° 60° 90°

1,00 1,00 1,00 1,00 1,00

1,61 1,74 1,80 1,87 2,00

2,31 2,54 2,66 2,77 3,00

3,00 3,33 3,50 3,67 4,00

3,66 4,11 4,33 4,55 5,00

Wirksame Anzahl nef für a1 = 50 mm

Winkel Kraft - Fasern

Im Fall von mehreren, parallel zur Faserrichtung angeordneten Stabdübeln muss die wirksame Anzahl berücksichtigt werden: R V,d = RV,d · nef

ANMERKUNGEN • Die charakteristischen Werte werden gemäß der Norm EN 1995:2008 berechnet. • Die Bemessungswerte ergeben sich aus den charakteristischen Werten wie folgt:

• • • •

• Bei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρk = 380 kg/m3 berücksichtigt. • Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente und Metallplatten müssen separat durchgeführt werden.

Die Koeffizienten γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird. Die angegebenen Werte wurden an Platten mit einer Stärke von 5 mm und einer Frästiefe im Holz von 6 mm berechnet. Maximale Bohrleistung für Stahl S235/St37/Fe360: - 3 Platten mit einer Stärke von 5 mm - 1 Platte mit einer Stärke von 10 mm

WS

171


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

VB

ETA 13/0699

Holz-Beton-Verbundsystem für Dachböden Brünierter Kohlenstoffstahl

BERATUNG Kostenlose Software myProject und individuelle Beratung für die optimale Befestigung

BESONDERE LEISTUNGEN Ausgezeichnete statische und akustische Leistungen sowohl bei neuen Strukturen als auch beim strukturellem Umbau

SCHNELLTROCKENVERLEGUNGSSYSTEM Zugelassenes System, selbstbohrend, reversibel, sehr schnell zu montieren und kaum invasiv

OPTIMALE GEOMETRIE Bohrspitze, Sechskantkopf und Endanschlagsring, um das Durchsickern von Wasser einzuschränken

ANWENDUNGSGEBIETE Verbundsystem mit Schrauben für Verbunddecken Holz-Beton, zugelassen für Massivholz, Lamellenholz, Brettsperrholz, Furnierschichtholz und Holztafeln. Nutzungsklassen 1 und 2.

172

VB

ZUBEHÖR


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

VERBUNDDECKEN Durch die mit einem Winkel von 45° und „X“-förmig angeordneten Verbinder erreicht man eine perfekte Verbindung mit hohen statischen Leistungen zwischen der Betondecke und den Holzbalken.

MONTAGE Die Verbinder werden mit einem einfachen Schrauber, ohne Vorbohren und ohne Unterbrechung der Dachschalung eingedreht. Die Verlegung erfolgt extrem schnell (durchschnittlich 200 bis 300 Verbinder pro Stunde).

STRUKTURELLER UMBAU Durch den kleineren Durchmesser (7,5 mm) und die trockene (reversible) Montage ist das System kaum invasiv und somit ideal für die Sanierung und den Umbauten.

VB

173


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Anwendungen Verbunddecke an Platten aus Brettsperrholz

Angewinkelte starre Verbindung mit doppelter Innenplatte

Wechselweise Anordnung in Mauernähe bei der Sanierung

Artikelnummern und Abmessungen d1 [mm] 55

7,5

Artikel-Nr. CS100900 CS100905

Typ

L [mm]

sg [mm]

s Schalung [mm]

Stk./Konf.

7,5 x 100 7,5 x 165

155 220

95 135

0 - 28 0 - 50

100

L

Artikel-Nr.

Sg

ATCS005 ATCS006 d1

174

VB

Beschreibung

Stk./Konf.

Schlaghülse E8 1/4 Torx Anschluss 6,35 (1/4)

1 1


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Geometrie und Mindestabstände GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN * dk L2

L2

ds

L1 Sg

d2 d1

L1

d3

Nenndurchmesser Kopfdurchmesser Kerndurchmesser Schaftdurchmesser Gewindelänge Eindringlänge Obere Länge

d2 d1

Charakteristische Zugfestigkeit

ds

dk

Sg

VB VERBINDER

Kriechmodul

7,5 x 100

7,5 x 165

d1 [mm] dK [mm] d2 [mm] dS [mm] sg [mm] L1 [mm] L2 [mm]

7,5 12,00 4,30 6,10 95,0 100,0 45,0

7,5 12,00 4,60 6,00 135,0 165,0 45,0

ftens,k [kN] Kser 45°/135° [N/mm] Kser 45°/90° [N/mm]

16,0 240 · ℓ ef 100 · ℓ ef

17,0 240 · ℓ ef 100 · ℓ ef

* Werte nach ETA-13/0699

MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI AXIALER BEANSPRUCHUNG (1) a2,c a2 a2,c a1,c

a1 a2 a1,C a2,C

a1

7,5 x 100 80 20 80 30

[mm] [mm] [mm] [mm]

7,5 x 165 80 20 80 30

FESTIGKEIT IN ABHÄNGIGKEIT VON DER DICKE DER DACHSCHALUNG* Stärke der Schalung ts [mm] 0 10 20 28 40 50

Scherfestigkeit (Vorschub) Tk für ein Paar VB [kN] 7,5 x 100 7,5 x 165 16,6 18,1 14,6 18,1 12,6 18,1 11,0 18,1 17,1 15,1

Differenz ΔTk 9% 24% 44% 61% -

* Werte in Übereinstimmung mit Z-9.1-342.

ANMERKUNGEN (1)

Gemäß ETA-13/0699 hängen die Mindestabstände für axial beanspruchte Verbinder nicht vom Eindrehwinkel des Verbinders und vom Kraftwinkel zu den Fasern ab.

VB

175


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Vorbemessung Verbinder VB für Verbunddecken Holz-Beton

WERTE NACH

EN 1995:2008

Berechnungsansatz: Abstand der Balken Betondicke C20/25 Betonqualität Berechnungsnorm

Lasten: = 660 mm = 60 mm wist = ℓ/400 wnet,fin = ℓ/250 EN 1995:2008

Eigengewicht (gk1) Nicht strukturelle Dauerlast (gk2) Variable Mehrbelastung (qk)

= Holzbalken + Dachschalung + Betonplatte = 2 kN/m2 = 2 kN/m2

VERBINDER VB 7,5 x 100 - Lamellenholz GL 24h (EN 1194) Stärke der Schalung ts = 20 mm BALKENQUERSCHNITT BxH [mm] 120 x 160 120 x 200 140 x 200 140 x 240

Anzahl der Paare pro Balken Gewindegang [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare Gewindegang [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare Gewindegang [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare Gewindegang [mm] Anzahl der Verbinder/m2

3,5 12 250/350 10,4 -

4 18 150/250 13,6 12 250/350 9,1 12 260/380 9,1

4,5 26 140/200 17,5 20 180/260 13,5 18 200/280 12,1

-

-

Balkenlänge L [m] 5

5,5

6

6,5

-

-

-

-

26 140/220 15,8 26 160/220 15,8 20 300/400 12,1

36 120/180 19,8 34 120/200 18,7 26 160/240 14,3

-

-

-

-

34 140/200 17,2

42 120/180 19,6

Balkenlänge L [m] 5

5,5

6

6,5

-

-

-

-

12 300/400 7,3 12 300/460 7,3 10 400/500* 6,1

20 200/400 11,0 16 240/340 8,8 12 300/500* 6,6

-

-

-

-

18 250/350 9,1

24 200/300 11,2

VERBINDER VB 7,5 x 165 - Lamellenholz GL 24h (EN 1194) Stärke der Schalung ts = 40 mm BALKENQUERSCHNITT BxH [mm] 120 x 160 120 x 200 140 x 200 140 x 240

Anzahl der Paare pro Balken Gewindegang [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare Gewindegang [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare Gewindegang [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare Gewindegang [mm] Anzahl der Verbinder/m2

3,5 7 500/500* 6,1 -

* Aus Sicherheitsgründen wird ein Höchstabstand von 500 mm genutzt.

176

VB

4 10 300/500* 7,6 8 500/500* 6,1 8 500/500* 6,1

4,5 12 260/360 8,1 10 400/500* 6,7 10 400/500* 6,7

-

-


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

VERBINDER VB 7,5 x 100 - Massivholz C24 (EN 338) Stärke der Schalung ts = 20 mm BALKENQUERSCHNITT BxH [mm]

3,5 8 300/400 6,9

Anzahl der Paare pro Balken Gewindegang [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare Gewindegang [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare Gewindegang [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare Gewindegang [mm] Anzahl der Verbinder/m2

130 x 130 140 x 160 160 x 200 180 x 180

-

4 14 180/280 10,6 10 260/380 7,6 9 400/400 6,8 10 350/400 7,6

4,5 22 140/200 14,8 16 180/260 10,8 12 300/400 8,1 12 250/350 8,1

Balkenlänge L [m] 5

5,5

6

6,5

-

-

-

-

24 140/200 14,5 18 200/300 10,9 20 180/260 12,1

32 120/180 17,6 26 160/220 14,3 28 140/200 15,4

-

-

34 120/200 17,2 36 120/180 18,2

46 100/150 21,4

Balkenlänge L [m] 5

5,5

6

6,5

-

-

-

-

12 280/400 7,3 10 450/500 6,1 10 400/500 6,1

20 180/260 11,0 12 340/460 6,6 12 280/400 6,6

-

-

-

VERBINDER VB 7,5 x 165 - Massivholz C24 (EN 338) Stärke der Schalung ts = 40 mm BALKENQUERSCHNITT BxH [mm]

3,5 6 500/500 5,2

Anzahl der Paare pro Balken Gewindegang [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare Gewindegang [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare Gewindegang [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare Gewindegang [mm] Anzahl der Verbinder/m2

130 x 130 140 x 160 160 x 200 180 x 180

-

4 8 400/500 6,1 7 500/500 5,3 7 500/500 5,3 7 500/500 5,3

4,5 10 280/400 6,7 8 400/500 5,4 8 500/500 5,4 8 500/500 5,4

16 250/350 8,1 20 200/320 10,1

26 * 180/260 12,1

* Maximale Durchbiegung w ist = ℓ/350

660 60 ts H

20 B

L/4 passo min

L/2 passo max

L/4 passo min

ANMERKUNGEN • Mit der Berechnungssoftware HBV erhaltene Werte - Version 5.1.8 in Übereinstimmung mit der Zulassung Z-9.1-342

VB

177


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Vorbemessung Verbinder VB für Verbunddecken Holz-Beton

WERTE NACH

NTC 2008

Berechnungsansatz: Abstand der Balken Betondicke C20/25 Betonqualität Berechnungsnorm

Lasten: = 660 mm = 60 mm wist = ℓ/400 wnet,fin = ℓ/250 NTC 2008

Eigengewicht (gk1) Nicht strukturelle Dauerlast (gk2) Variable Mehrbelastung (qk)

= Holzbalken + Dachschalung + Betonplatte = 2 kN/m2 = 2 kN/m2

VERBINDER VB 7,5 x 100 - Lamellenholz GL 24h (EN 1194) Stärke der Schalung ts = 20 mm BALKENQUERSCHNITT BxH [mm] 120 x 160 120 x 200 140 x 200 140 x 240

Anzahl der Paare pro Balken Gewindegang [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare Gewindegang [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare Gewindegang [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare Gewindegang [mm] Anzahl der Verbinder/m2

3,5 14 200/300 12,1 -

4 22 150/200 16,7 16 200/300 12,1 14 220/320 10,6

4,5 28 120/180 18,9 24 160/220 16,2 22 160/240 14,8

-

-

Balkenlänge L [m] 5

5,5

6

6,5

-

-

-

-

32 120/180 19,4 30 120/200 18,2 22 180/260 13,3

42 100/160 23,1 42 100/160 23,1 30 140/200 16,5

-

-

-

-

38 120/180 19,2

48 100/160 22,4

Balkenlänge L [m] 5

5,5

6

6,5

-

-

-

-

16 240/340 9,7 12 280/400 7,3 10 400/500* 6,1

24 180/260 13,2 20 200/300 11,0 14 280/400 7,7

-

-

-

-

20 220/320 10,1

28 180/260 13,1

VERBINDER VB 7,5 x 165 - Lamellenholz GL 24h (EN 1194) Stärke der Schalung ts = 40 mm BALKENQUERSCHNITT BxH [mm] 120 X 160 120 X 200 140 X 200 140 X 240

Anzahl der Paare pro Balken Gewindegang [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare Gewindegang [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare Gewindegang [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare Gewindegang [mm] Anzahl der Verbinder/m2

3,5 8 400/500* 6,9 -

* Aus Sicherheitsgründen wird ein Höchstabstand von 500 mm genutzt.

178

VB

4 10 300/400 7,6 8 450/500* 6,1 8 500/500* 6,1

4,5 16 200/300 10,8 10 300/500* 6,7 10 400/500* 6,7

-

-


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

VERBINDER VB 7,5 x 100 - Massivholz C24 (EN 338) Stärke der Schalung ts = 20 mm BALKENQUERSCHNITT BxH [mm]

3,5 10 250/350 10,1

Anzahl der Paare pro Balken Gewindegang [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare Gewindegang [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare Gewindegang [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare Gewindegang [mm] Anzahl der Verbinder/m2

130 x 130 140 x 160 160 x 200 180 x 180

-

4 18 150/200 15,6 14 200/300 12,1 9 400/400 7,8 10 300/400 8,7

4,5 26 120/180 19,7 22 150/200 16,7 12 240/340 9,1 16 200/300 12,1

Balkenlänge L [m] 5

5,5

6

6,5

-

-

-

-

28 120/180 18,9 22 160/240 14,8 24 140/220 16,2

44 100/120 26,7 28 140/200 17,0 32 120/180 19,4

-

-

42 100/160 23,1 42 100/150 23,1

54 80/140 27,3

Balkenlänge L [m] 5

5,5

6

6,5

-

-

-

-

14 220/340 9,4 10 400/500 6,7 10 350/500 6,7

26 150/200 15,8 14 250/400 8,5 16 240/340 9,7

-

-

-

VERBINDER VB 7,5 x 100 - Massivholz C24 (EN 338) Stärke der Schalung ts = 40 mm BALKENQUERSCHNITT BxH [mm]

3,5 6 500/500 6,1

Anzahl der Paare pro Balken Gewindegang [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare Gewindegang [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare Gewindegang [mm] Anzahl der Verbinder/m2 Anzahl der Paare Gewindegang [mm] Anzahl der Verbinder/m2

130 x 130 140 x 160 160 x 200 180 x 180

-

4 8 360/500 6,9 7 500/500 6,1 7 500/500 6,1 7 500/500 6,1

4,5 14 200/300 10,6 10 300/400 7,6 8 500/500 6,1 8 400/500 6,1

20 200/300 11,0 24 180/260 13,2

32 140/200 16,2

660 60 ts H

20 B

L/4 passo min

L/2 passo max

L/4 passo min

ANMERKUNGEN • Mit der Berechnungssoftware HBV erhaltene Werte - Version 5.1.8 in Übereinstimmung mit der Zulassung Z-9.1-342

VB

179


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

SKR  SKS

Schraubbarer Betonankerdübel Kohlenstoffstahl, weiß galvanisch verzinkt

SCHNELLE INSTALLATION Schnell und einfach zu montierende Betonschraube

SPEZIALGEWINDE Spezielles Gewinde für trockene Verbindungen ohne Ausdehnungskräfte im Beton zu erzeugen

GRÖSSERER KOPF Größerer Kopf für eine starke und sichere Holzbefestigung

UMWELTFREUNDLICH Beschichtung aus trivalentem Chrom Cr3+ als Ersatz für exvalentes Chrom Cr6

ANWENDUNGSGEBIETE Befestigung von Holz- oder Stahlelementen an Betonträgern Nutzungsklassen 1 und 2.

180

SKR - SKS

ZUBEHÖR


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

TROCKENBEFESTIGUNG Das Spezialgewinde ermöglicht die schnelle Installation von Holz- oder Stahlelementen an Betonträgern mit einem einfachen Schrauber und einer kleinen Vorbohrung.

SCHNELLE UND STARKE BEFESTIGUNG Senkkopf oder Sechskantkopf: Die größeren Abmessungen des Kopfes garantieren bessere Scherfestigkeit bei der Befestigung von Holzelementen.

REDUZIERTE MINDESTABSTÄNDE Das Einschrauben in Stahlbeton erfolgt ohne Ausdehnungskräfte im Beton zu erzeugen und ermöglicht die Verwendung von reduzierten Mindestabständen.

SKR - SKS

181


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Anwendungen Befestigung des Scherwinkels TITAN an Beton Befestigung des Dämmstoffs an Betonträger mithilfe von Konterlatten Befestigung des Pfostenträgers am Boden

600

Die Ausführung mit Sechskantkopf (SKR) eignet sich für die Befestigung von Platten oder Holzanbauteilen mit großen Abmessungen. Die Ausführung mit Senkkopf (SKS) eignet sich für die Befestigung von Holzelementen und garantiert einen sauberen Abschluss.

500

1

Sortiment

2 3 4 5 6 7

200

ø7,5 CH13

ø10

ø12

CH16

CH18

SKR

182

SKR - SKS

ø7,5 TX40

SKS

42 43 44 45 46 47 48 49 5 0 51 52 53 54 55 56 57 58 59 6 0

100

22 23 24 25 26 27 28 29 3 0 31 32 33 34 35 36 37 38 39 4 0 41

300

8 9 1 0 11 12 13 14 15 16 17 18 19 2 0 21

400


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Artikelnummern und Abmessungen SKR d1 [mm]

tfix

7,5

L

CH13 b d1

10

CH16

12

CH18

Artikel-Nr.

L [mm]

b [mm]

t fix [mm]

Stk./Konf.

SKR7560 SKR7580 SKR75100 SKR1080 SKR10100 SKR10120 SKR10140 SKR10160 SKR12100 SKR12120 SKR12140 SKR12160 SKR12200 SKR12240 SKR12280 SKR12320 SKR12400

60 80 100 80 100 120 140 160 100 120 140 160 200 240 280 320 400

50 50 80 50 80 80 80 80 80 80 80 80 80 80 80 80 80

10 30 20 30 20 40 60 80 20 40 60 80 120 160 200 240 320

100

Stk./Konf.

50 50 25

25

ANMERKUNG: Auf Anfrage ist ein alternatives Produkt mit CE-Kennzeichnung erhältlich.

Artikelnummern und Abmessungen SKS d1 [mm]

tfix L

7,5

b

TX40 d1

Artikel-Nr.

L [mm]

b [mm]

t fix [mm]

SKS7560 SKS7580 SKS75100 SKS75120 SKS75140 SKS75160

60 80 100 120 140 160

50 50 80 80 80 80

10 30 20 40 60 80

100

50

Montage/Anwendung tfix

SKR - SKS

183


INGENIEURHOLZBAU

ZIMMEREI

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Geometrie Ch

dk

k ds

ds L

L b

b

ANKERDÜBEL

Typ

Nenndurchmesser Schlüssel Kopfstärke Kopfdurchmesser Schaftdurchmesser Charakteristische Zugfestigkeit *

SKR

d1 [mm] Ch [mm] k [mm] dK [mm] dS [mm] fu,k [N/mm2]

7,5 13 5,5 5,7 988

SKS

10 16 7,0 7,7 1068

12 18 8,0 9,4 1069

7,5 13,4 5,7 988

12 10,0 12,0 12,0 - 14,0 50,0

7,5 6,0 -

* Werte in Übereinstimmung mit dem vom Polytechnikum Mailand ausgestellten Zertifikat Nr. 2006/5205/1

d1

d1

Montage/Anwendung ANKERDÜBEL

Typ

Nenndurchmesser Vorbohrdurchmesser Beton Bohrdurchmesser am zu befestigenden Element - Holz Bohrdurchmesser am zu befestigenden Element - Stahl Drehmoment

Tipo

7,5 6,0 8,0 8,0 - 10,0 15,0

df [mm] T inst [mm]

d1 [mm]

L [mm] 60 80 100 80 100 120 140 160 100 120 140 160 200 240 280 320 400 60 80 100 120 140 160

7,5

10

SKR

12

SKS

SKR

d1 [mm] d0 [mm]

7,5

SKS

10 8,0 10,0 10,0 - 12,0 25,0 tfix [mm] 10 30 20 30 20 40 60 80 20 40 60 80 120 160 200 240 320 10 30 20 40 60 80

hnom [mm] 50 50 80 50 80 80 80 80 80 80 80 80 80 80 80 80 80 50 50 80 80 80 80

Tinst

LEGENDE

L

h1

hnom d1 do

184

SKR - SKS

d0 = Vorbohrdurchmesser Beton h1 = Bohrtiefe hnom = Nominale Verankerungstiefe df = Bohrdurchmesser am zu befestigenden Element tfix = Maximale Plattenstärke Tinst = maximale Plattenstärke

c

s

LEGENDE

s

df

c

tfix

h

h = Stärke des Betonträgers c = Abstand vom Rand s = Zwischenabstand

h1 [mm] 60 60 90 65 95 95 95 95 100 100 100 100 100 100 100 100 100 60 60 90 90 90 90


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Statik für den Zimmermann

EMPFOHLENE STATISCHE

WERTE

SCHERFESTIGKEIT V - UNGERISSENER BETON (1) Ankerdübel Nenndurchmesser

SKS

d1 [mm]

7,5

10

12

7,5

V [kN]

2,50

6,65

8,18

2,50

Kritischer Randabstand

ccr,V [mm]

70

110

130

70

Mindestrandabstand

cmin,V [mm]

50

60

70

50

Kritischer Zwischenabstand

scr,V [mm]

140

200

240

140

Mindestzwischenabstand

smin,V [mm]

50

60

70

50

Empfohlene Festigkeit

(1)

SKR

Typ

Bei der Berechnung der Festigkeit des Ankerdübels insgesamt wird die Scherfestigkeit des zu befestigenden Elements (z. B. Holz, Stahl usw.) je nach verwendetem Material separat berechnet.

AUSZIEHWIDERSTAND N - UNGERISSENER BETON (2) Ankerdübel Nenndurchmesser

(2)

SKR

Typ

SKS

d1 [mm]

7,5

10

12

7,5

Empfohlene Festigkeit

N [kN]

2,13

6,64

8,40

2,13

Kritischer Randabstand

c cr,N [mm]

50

70

80

50

Mindestrandabstand

c min,N [mm]

50

60

65

50

Kritischer Zwischenabstand

s cr,N [mm]

100

150

180

100

Mindestzwischenabstand

s min,N [mm]

50

60

65

50

Mindestzwischenabstand

smin,V [mm]

50

60

70

50

Bei der Berechnung der Festigkeit des Ankerdübels insgesamt wird die axiale Festigkeit des zu befestigenden Elements (z. B. Holz, Stahl usw.) je nach verwendetem Material separat berechnet.

KOPFDURCHZUGSWERT N - ZU BEFESTIGENDES HOLZELEMENT Ankerdübel Nenndurchmesser Empfohlene Festigkeit Ankerdübel Nenndurchmesser Empfohlene Festigkeit Ankerdübel Nenndurchmesser Empfohlene Festigkeit

Typ

SKR MIT UNTERLEGSCHEIBE DIN 9021

d1 [mm]

7,5

10

12

N [kN]

1,19

1,86

2,83

Typ

SKR MIT UNTERLEGSCHEIBE DIN 440

d1 [mm]

7,5

10

12

N [kN]

1,66

2,44

4,13

Typ

SKS

d1 [mm]

7,5

N [kN]

0,72

ANMERKUNGEN • Die empfohlenen Auszugs- und Scherwerte stimmen mit dem vom Polytechnikum Mailand ausgestellten Zertifikat Nr. 2006/5205/1 überein. • Die empfohlenen Auszugs- und Scherwerte wurden durch Prüfungen an ungerissenem Beton C20/25 ohne den Einfluss der Wirkungen von Kanten und/oder Zwischenabständen ermittelt. • Die empfohlenen Werte für die Auszugs- und Scherfestigkeit werden berechnet, indem ein Sicherheitskoeffizient von 4 bei Bruchendlast berücksichtigt wird.

SKR - SKS

185


186


187

3. AUßENBEREICHE


ZIMMEREI

AUßENBEREICH

INGENIEURHOLZBAU

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

HOLZARTEN Eine Holzverkleidung passt sich an jede Umgebung an: Durch die vielfältige Auswahl an Holzarten bleiben in Sachen Planung und Ästhetik kaum Wünsche offen.

iri

sc

he

La

105 0

s

[Kg

2

750 800

Ocot rbeer ea ru bra

Iroko

Quercus Eiche petraea

5

Milicia excelsa

3

Lo

/

115 0

estri

950

TE

i

5

Mahagon

cum a cylindri

phragm

a ton e c T

n gra

ga i lin ichi i B r r

de

cle

u Na

Dic

ory

ERT GNI Ä R fer IMP Kie stris RMO ylve

Rob

us s Pin

LZ

188

T ic C WP om pos C ite

IER

Pla st Wo od

TH

ER M

OIM

PR

ÄG N

LIE TY

O SH

E

RT

E AC

B

i ad

pse Robin udo i acac e ia

k Tea dis

inia

lsior Fraxinus exce

nia asra gu loc ian us en sis

Esche

pe

6

rcus

Que

e Eich a trae

4

Entandro

1

Buche

Fagus sylvatica

THE

650 700

2

RD m 3 IE DIC ] H

4 6

Pin y-Kie us rad fer iata

850

Kie sylv fer

RT

750

550

ELT E HO S LZ

WE

nte re

3

Pinu s

ND

650

HT

HA

Mo

4

EBE

RIC

rix Lärc sib he iric a

NFT R KU E DICHTE 55 HE ÜR DI RT F E W HT 600 RIC

5

WÄ RM

e rch x Lä Lari

Sib


ZIMMEREI

AUßENBEREICH

INGENIEURHOLZBAU

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

6 4

-5 50 [

2

5

Ce

3

RIC

4

6

350 400 450 500 550

r de us e Z dr 5

TW

ER

Ü TF

HER KU N FT H C I D TE 30 E I D 0 R

/m Kg

H

1

3

] 4

te Fich abies ea

7

Pic

5

Okoumé Aucoumea klaineana

1

50 - 8 00 [ K

g/m 3 ]

Dou

Pseu glasie dots uga m

enzi

RT FÜR DIE DICHTE

80

RK U

10

u rba ga Me ia biju ts

T 6

[ 00

In

7

/m Kg

3

85 0 90 0 95 10 0 00

HE

0-

NF

E HT W RIC

esii

] 3

yptus Eukal tus calyp

7

Eu

3

Garapa

Apuleia leiocarpa 5

Wen gé

Mille 6

ttia la

Ba

6

Bam

uren

mb

bu

tii

us e

S

ai is kir ev ng a la Ba ore h

sea

3

ra n sa bide s a a

M lkar ni

Ma

HT

[K g/ m3 ]

2

a ub nd tata

RIC

3

ia Tabebu

2

Ipe

6

1

2

3

C

um ryx od aru orata

Dipte

50 10 100 1 150 1 200 1 250 1 300 1 350 1

0 WE 00 RT 1 > FÜR D HE IE DICHTE RK UN FT

ANMERKUNG Diese Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern nur einige Angaben über die häufigsten Holzarten liefern.

189


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

HOLZ: EIN NATÜRLICHER ROHSTOFF Holz ist ein lebendes Material und unterliegt mit der Zeit natürlichen Veränderungen: Holzbewegungen und Holzschwund Farbveränderung Biologischer Zerfall

1

HOLZBEWEGUNGEN, HOLZSCHWUND

Durch die richtige Auswahl der Holzart und der Qualität der Holzbretter basierend auf den Projektanforderungen können Schwind- und Quellverformungen des Holzes sowie Verformungen zwischen den Elementen und Verkrümmung verhindert werden. Diese Phänomene können die korrekte Funktionstüchtigkeit des Befestigungssystems beeinträchtigen.

190

ZUM ZEITPUNKT DER KONSTRUKTION

NACH 3 JAHREN

ZUBEHÖR


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

2

AUßENBEREICH

FARBVERÄNDERUNGEN IM LAUF DER ZEIT

Holz ist ein lebendiges Material, das sich mit der Zeit verändert. Bei der Wahl der Holzart und der Befestigung müssen auch die Farbveränderungen berücksichtigt werden. NEU

NACH 12 MONATEN

HOLZ/METALL

3

ZUBEHÖR

BIOLOGISCHER ZERFALL

Holz ist ein natürliches Material und kann als solches von xylophagen Insekten oder Pilzen befallen werden. Es ist wichtig, ein Material mit einer Dauerhaftigkeitsklasse auszuwählen, die sich für die Umgebung eignet, in die das Holz eingefügt werden soll. Zudem sollte ein lokalisierter Feuchtigkeitsanstieg verhindert werden.

191


ZIMMEREI

AUßENBEREICH

INGENIEURHOLZBAU

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

KONSTRUKTIONSDETAILS Eine aufmerksame Auswahl bis ins kleinste Detail garantiert einerseits Lebensdauer, Ästhetik und Stabilität der Verkleidung und verhindert andererseits Probleme in Bezug auf Fäulnis, Risse und Verformungen.

1

2

5

3 4

6

192


ZIMMEREI

AUßENBEREICH

INGENIEURHOLZBAU

1

BRETTERABSTAND ≥7 ≥7 ≥7 mm mm mm ≥7 mm

mm

3

2

≥20 mm

≥7 mm

SEITENABSTAND ≥20 mm

BELÜFTUNG DER TERRASSENBRETTER

5

ZUBEHÖR

AUSWAHL DER BEFESTIGUNGEN

≥20 ≥20 ≥20 mm mm mm

≥7 ≥7 ≥7 mm mm mm ≥20 mm

• Holzbewegungen ermöglichen • Wasseransammlungen und Fäulnis an den Bretterspitzen vermeiden • Schmutzansammlungen vermeiden

HOLZ/METALL

• Wasser- und Feuchtigkeitsansammlungen vermeiden • Holzbewegungen ermöglichen • Einen direkten Kontakt zwischen den Elementen vermeiden

4

• Für ein ästhetisches Aussehen sorgen • Sichtbare oder verdeckte Befestigungen

6

STATISCHE FESTIGKEIT DER VERKLEIDUNG

POSITIONIERUNG DER BEFESTIGUNGEN

a

a a

• Holzbewegungen ermöglichen • Staunässe vermeiden • Einen lokalisierten Anstieg der Holzfeuchte vermeiden • Schmutzansammlungen vermeiden

• Risse in den Brettern vermeiden • Die statische Dichte gewährleisten

• Sicherheit und Stabilität garantieren • Für einen angemessenen Abstand zwischen den Elementen der Unterstruktur sorgen (40÷60 cm). • Prüfen, dass die Unterstruktur entsprechend nivelliert ist • Für die Verkleidung und die Unterstruktur das gleiche Material verwenden

193


ZIMMEREI

AUßENBEREICH

INGENIEURHOLZBAU

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

WAHL DER BEFESTIGUNG - SORTIMENT Durch die große Auswahl an Verbindern kann den unterschiedlichsten Bedürfnissen in Sachen Planung und Ästhetik Rechnung getragen werden. Die unterschiedliche Kombination der mechanischen und geometrischen Eigenschaften ermöglicht eine komplette Bandbreite an Lösungen.

Ø 3,5 Ø 4,0 Ø 4,5 Ø 5,0 Ø 5,5 Ø 6,0 Ø 6,5 Ø 8,0

194

KKT A4

KKT A4 color

KKTX

SCI A4

mini WT

SCI A2

KKF

Austenitischer Edelstahl A4

Austenitischer Edelstahl A4

Austenitischer Edelstahl A4

Austenitischer Edelstahl A4

Austenitischer Edelstahl A2

Austenitischer Edelstahl A2

Martensitischer Edelstahl AISI 410


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

HZK

EWS

HBS+evo

KKT color

SHS AS

SCS

mini WT

Martensitischer Edelstahl AISI 410

Martensitischer Edelstahl AISI 410

Kohlenstoffstahl mit RevodipBeschichtung

Kohlenstoffstahl mit organischer Beschichtung

Martensitischer Edelstahl AISI 410

Bimetall (Stahl A2 und Kohlenstoffstahl)

Kohlenstoffstahl mit DurocoatBeschichtung

Ø 3,5 Ø 4,0 Ø 4,5 Ø 5,0 Ø 5,5 Ø 6,0 Ø 6,5 Ø 8,0

195


ZIMMEREI

AUßENBEREICH

INGENIEURHOLZBAU

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

WAHL DER BEFESTIGUNG - HOLZART Das komplette Sortiment an Schrauben ermöglicht je nach Holzart passende Lösungen für die unterschiedlichsten Kombinationen von Materialien und Dichten. Das Vorbohren beim Einschrauben wird notwendig, wenn die Materialdichte die Funktionsweise des Verbinders beeinträchtigt.

DICHTE Kg/m3]

HOLZARTEN

KKT A4 color

KKTX

KKT A4

SCI A4

Austenitischer Edelstahl A4

Austenitischer Edelstahl A4

Austenitischer Edelstahl A4

Austenitischer Edelstahl A4

300 - 550

Laub- und Nadelholz 4

1 2

1

6

4

6

800 - 1000 > 1000

5 3

550 - 800

300 - 550 7

550 - 800

Tropenholz 2

3

5

7

800 - 1000 > 1000

Wärmebehandeltes Holz

550 - 800

Thermoimprägniertes Holz

550 - 800

Acetyliertes Holz

550 - 800

Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoff (WPC)

196

300 - 550

800 - 1000 > 1000

Anwendung zulässig

Anwendung mit Vorbohren zulässig

Anwendung nicht empfohlen, aber mit bestimmten Konstruktionsmaßnahmen möglich

Anwendung nicht empfohlen


ZIMMEREI

AUßENBEREICH

INGENIEURHOLZBAU

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

mini WT

SCI A2

KKF

EWS

SHS AS

HBS+evo

KKT color

mini WT

HBS

Austenitischer Edelstahl A2

Austenitischer Edelstahl A2

Martensitischer Edelstahl AISI 410

Martensitischer Edelstahl AISI 410

Martensitischer Edelstahl AISI 410

Kohlenstoffstahl mit RevodipBeschichtung

Kohlenstoffstahl mit organischer Beschichtung

Kohlenstoffstahl mit DurocoatBeschichtung

Kohlenstoffstahl, galvanisch verzinkt

197


ZIMMEREI

AUßENBEREICH

INGENIEURHOLZBAU

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

WAHL DER BEFESTIGUNG - UMGEBUNG

EWS

Edelstahl A2

Edelstahl A2

Edelstahl AISI 410

Edelstahl AISI 410

SHS AS

HBS+ evo

KKT color

mini WT

HBS

Verzinkter Kohlenstoffstahl

KKF

Kohlenstoffstahl mit Durocoat

SCI A2

Lackierter Kohlenstoffstahl

mini WT

Kohlenstoffstahl mit Revodip

SCI A4

Edelstahl AISI 410

KKTX

Edelstahl A4

Edelstahl A4

ANWENDUNG

Edelstahl A4

A4 KKT A4 KKT color

Edelstahl A4

Das Bauwerk wird in ein Ambiente eingefügt, mit dem es interagiert und das man nicht außer Acht lassen darf: Es ist wichtig, den Standort und die Anwendung der Holzverkleidung zu kennen, um eine geeignete Befestigung auszuwählen, die dauerhafte Leistungen garantiert.

HORIZONTALE VERKLEIDUNG (z. B. Terrasse) VERTIKALE VERKLEIDUNG (z. B. Fassade)

ATMOSPHÄRISCHE KORROSIONSSCHUTZKLASSE EN 12944 C1 Innenbereiche C2 Ländliche Bereiche C3 Stadt- und Industriebereiche C4 Industrie- und Küstenbereiche C5 Bereiche mit aggressiver Atmosphäre

Anwendung zulässig Anwendung nicht empfohlen, aber mit bestimmten Konstruktionsmaßnahmen möglich

198

Anwendung nicht empfohlen


ZIMMEREI

NUTZUNGSKLASSE

AUßENBEREICH

INGENIEURHOLZBAU

A4 KKT A4 KKT color

KKTX

SCI A4

mini WT

SCI A2

HOLZ/METALL

KKF

EWS

SHS AS

ZUBEHÖR

HBS+ evo

KKT color

*

*

mini WT

HBS

Nutzungsklasse 1 Nutzungsklasse 2 Nutzungsklasse 3

* gleichwertige Beschichtung wie Fe/Zn 25c

GEBRAUCHSKLASSE Gebrauchsklasse 1 Gebrauchsklasse 2 Gebrauchsklasse 3 Gebrauchsklasse 4 Gebrauchsklasse 5

EN 1995-1-1 NUTZUNGSKLASSEN FÜR DIE UMGEBUNG

EN 335 GEBRAUCHSKLASSEN FÜR HOLZ

1

Klima 20° / 65% Feuchtigkeit u ≈ 12% alle Wohnbereiche

1

Situationen, in denen sich das Holz im Innenbereich einer Konstruktion befindet und keinen Witterungseinflüssen ausgesetzt ist.

2

Klima 20° / 55% Feuchtigkeit u ≈ 18% vor direkten Witterungseinflüssen geschützte Elemente

2

Situationen, in denen das Holz geschützt und nicht der Witterung ausgesetzt ist, es aber gelegentlich zu hoher Umgebungsluftfeuchtigkeit kommen kann.

3

Situationen, in denen das Holzmaterial keinen direkten Kontakt mit der Erde hat und der Witterung ausgesetzt ist.

4

Situationen, in denen das Holz direkten Kontakt mit Erde und Süßwasser hat.

5

Situationen, in denen das Holz ständig oder regelmäßig im Kontakt mit Salzwasser steht.

3

feuchteres Klima der Klasse u > 20% „nasse“ Elemente

199


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

MATERIALIEN UND BESCHICHTUNG Die große und vielseitige Auswahl der Materialien ermöglicht es, stets die geeignete Befestigung für die gewünschte Anwendung zu verwenden.

KKT A4 KKT A4 color KKTX

AISI 316 (A4) SCI (A4)

AUSTENITISCHER STAHL

SCI (A2)

AISI 304 (A2) MINI WT (A2)

AISI 304 (A2) und Kohlenstoffstahl (Spitze)

EDELSTAHL

SCS Bimetall

KKF HZK

MARTENSITISCHER STAHL

AISI 410

STAHL

EWS

SHS AS

ANGEMESSENE OBERFLÄCHENBESCHICH TUNG (für Nutzungsklasse 3) KKT color

KOHLENSTOFFSTAHL

200

DUROCOATBESCHICHTUNG

MINI WT

GALVANISCHE VERZINKUNG

HBS

KORROSIONSBESTÄNDIGKEIT

HBSP EVO


ZIMMEREI

AUßENBEREICH

INGENIEURHOLZBAU

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

FESTIGKEIT DER VERBINDER

Korrosionsbeständigkeit

Die Wahl des Materials und der Beschichtung des Verbinders hängt von den statischen Anforderungen und der Aggressivität der Umgebung ab. Es muss der bestmögliche Kompromiss zwischen mechanischer Festigkeit und Korrosionsbeständigkeit gefunden werden.

10

KKT A4 / KKTX KKT A4 color

SCI A4

9

8

high

7

SCI A2

mini WT A2

6

KKF

EWS

5

KKT color

medium

4

HBSP evo

3

mini WT 2

low

1

0 0

1

HBS

medium high 2

3

4

5

6

7

8

9

10

Mechanische Festigkeit

201


ZIMMEREI

AUßENBEREICH

INGENIEURHOLZBAU

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

GARANTIERTES ERGEBNIS ZUM RICHTIGEN PREIS Die Befestigung hat nur einen geringen Einfluss auf die Gesamtkosten der Fassade und Terrasse. Sie beeinflusst allerdings die Lebensdauer und Qualität des Bauwerks im Lauf der Zeit erheblich.

EINFLUSS DER BEFESTIGUNG

Fassade und Terrasse

high cost Verkleidung

medium cost Verkleidung

low cost 0

0,5

Holz

202

Verlegung

1

Befestigung

1,5

2

2,5


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Wie hoch sind die Kosten für die Umsetzung einer

Endpreis auswirken, sieht man, dass die Wahl des

Holzverkleidung? Wie hoch ist der Einfluss der

Materials den größten Einfluss auf den Preis hat (fast

verschiedenen Faktoren auf den Endpreis? Wie

75% bei Verkleidungen vom Typ „high-cost“).

viel sollte man ausgeben, um ein gutes Resultat zu

Die Verlegung

erreichen?

Holzart, der Komplexität der Verkleidung und der

hängt

mit

der

verwendeten

Befestigungsart zusammen. Sie hat einen variablen Die Kosten für Holzverkleidungen hängen von

Einfluss auf den Endpreis (bis maximal 35% bei

dem gewählten Material für die Platten und die

Verkleidungen vom Typ „low cost“).

Unterstruktur, von den Verbindern für die Befestigung

Der Verbinder beeinflusst den Endpreis nur

und den Verlegung ab.

unbedeutend. Bei Verkleidungen vom Typ „medium-

Bei der Verkleidung vom Typ „low cost“ mit Lieferung

cost“ liegt der Einfluss der Verbinder beispielsweise

und Verlegung wird ein Einheitspreis festgelegt.

zwischen 4 und 6 % (je nach Art der gewählten

Bei der Verkleidung vom Typ „medium-cost“ sind die

Schraube).

Kosten höher (etwa 1,5 mal so hoch), wohingegen die

Daher kann bedenkenlos der geeignetste Verbinder

Verkleidung vom Typ „high-cost“ die teuerste Variante

für die vorhandene Anwendung ausgewählt werden,

ist (mehr als 2 mal so hoch).

ohne befürchten zu müssen, dass sich die Endkosten

Anhand des Vergleichs der Faktoren, die sich auf den

der Verkleidung wesentlich verändern.

ART DER UNTERSUCHTEN VERKLEIDUNG: • Holzbretter mit Maßen von 118 x 25 mm, mit 7 mm breiten Fugen verlegt • Unterstruktur bestehend aus Holzlatten mit Maßen 60 x 40 mm, mit einem Zwischenabstand von 0,5 mm verlegt • Brettermaterial = Unterstrukturmaterial

7 mm 118 mm 40 mm

25 mm 60 mm 0,5 m

203


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

KORROSION Korrosion ist die Reaktion zwischen einem Material und der Umgebung, die zu Veränderungen des Materials und seiner Eigenschaften führt, die dessen Funktion beeinträchtigen.

Hohe Korrosionsbeständigkeit ist für die Lebensdauer der verwendeten Elemente in den Nutzungsklassen 3 (Außenbereiche) unbedingt notwendig. Dieses Merkmal wird durch entsprechende Maßnahmen verbessert, wodurch statische und/oder ästhetische Probleme und die sich daraus ergebenden Wartungseingriffe verhindert werden.

204

SALZSPRÜHNEBELPRÜFUNGEN Um das Verhalten der Verbinder zu überwachen und die verschiedenen Verkleidungen zu vergleichen, wurden diese Verbinder viele Stunden dem Salzsprühnebel ausgesetzt (ISO 9227). Diese Prüfungen geben nicht das reale Verhalten der Schraube wieder, da sie den Materialabbau auf aggressive, verstärkte und unnatürliche Weise beschleunigen, allerdings wird es durch diese Prüfungen möglich, die Korrosionsbeständigkeit unterschiedlicher Materialien und Verkleidungen aus Metall unter bestimmten experimentellen Bedingungen zu vergleichen. Der Verfall des Verbinders erfolgt in: TAGEN/STUNDEN

JAHREN

SALZSPRÜHNEBEL

REALE BEDINGUNGEN


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

KOPFSCHRAUBE: KKTM Ø5 Kohlenstoffstahl mit organischer Beschichtung EXPOSITIONSDAUER IN STUNDEN: 1440 Std. BEURTEILUNG NACH TESTENDE: Nach 1440 Stunden ist kein roter Rost aufgetreten. Diese Beschichtung garantiert hohe Leistungen hinsichtlich der Dauerhaftigkeit und ist für Umgebungen der Klasse C5 in Übereinstimmung mit der Norm UNI EN ISO 12944 geeignet.

KOPFSCHRAUBE:

Testende

1

1. HBS+ evo Ø5 Kohlenstoffstahl mit Revodip-Beschichtung

ROTHOBLAAS SCHRAUBE

2

ANDERE SCHRAUBE

EXPOSITIONSDAUER IN STUNDEN: 1440 Std. 2. Verbinder mit Verzinkung Fe/Zn 25 μ EXPOSITIONSDAUER IN STUNDEN: 520 Std. BEURTEILUNG NACH TESTENDE: Aus dem Vergleich der beiden Schrauben geht hervor, dass die Schrauben HBS + Evo eine höhere Korrosionsbeständigkeit

Testende

Testende

bieten, als die Schraube mit der Beschichtung Fe/Zn 25*.

* Für Verbinder bei Nutzungsklasse 3 vorgesehene Mindestbeschichtung (EN 1995-1-1:2008)

205


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

FORSCHUNGSPROJEKTE Um das reale Verhalten der Verbinder zu bewerten, laufen Forschungsprojekte basierend auf experimentellen Studien, bei denen die Verbinder in unterschiedlichen Ausführungen untersucht werden.

206


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Das Forschungsprojekt im Centro de Innovación e

Die experimentelle Studie wird an Mustern in Echt-

Servizos Tecnolóxicos da Madeira de Galicia

größe vorgenommen, die horizontal und vertikal an-

(CIS-Madeira) (www.cismadeira.es) hat 2012 begon-

geordnet und Witterungseinflüssen ausgesetzt sind.

nen und läuft immer noch.

Terrassen- und Fassadenelemente werden mit unter-

Das mechanische Verhalten wird erforscht und

schiedlichen Holzarten errichtet (darunter acetylier-

die Veränderungen an verschiedenen Verbindern

tes oder wärmebehandeltes Holz).

(hauptsächlich KKF, farbiger KKT, KKT A4) beobachtet, die an Holzverkleidungen angebracht werden.

FASSADE - Befestigung mit KKT-Schrauben

TERRASSE - Befestigung mit KKF-Schrauben

207


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

KKT

ETA 11/0030

Schraube für Außenbereich mit Kegelkopf Ausführung in Kohlenstoffstahl mit organischer Beschichtung oder aus Edelstahl A4

GEGENGEWINDE UNTER DEM KOPF Entgegengesetzt (linksdrehend) laufendes Gewinde unter dem Kopf für hervorragende Zugfähigkeit der Schraube

DREIECKSGEWINDE Dreieckige vordere Gewindespitze für hohes Schnittvermögen und besseren Holzeinzug

KEGELKOPF Kleiner Kegelkopf für optimal verdeckten Kopfabschluss

FARBEN UND MATERIALIEN Schraube aus Kohlenstoffstahl mit spezieller Beschichtung oder aus Edelstahl A4

ANWENDUNGSGEBIETE Anwendung im Außenbereich: geeignet für Nutzungsklassen 1-2-3

208

KKT - KKTX

ZUBEHÖR


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

NICHT SICHTBARER KOPF Formschöne und dauerhafte Befestigung dank des sehr kleinen Kegelkopfs, der mit der Zeit immer mehr vom Holz kaschiert wird.

EINSCHRAUBKRAFT Das entgegengesetzt laufende Gewinde unter dem Kopf sorgt für exzellentes Zugvermögen der Schraube, wodurch ein perfekter Verschluss und eine stabile Befestigung möglich werden. Die Spitze mit Doppelkerbe verstärkt diese Wirkung.

AGGRESSIVE UMGEBUNGEN Die Schrauben aus Edelstahl A4 garantieren auch in sehr aggressiven Umgebungen hervorragende Korrosionsbeständigkeit. Die Ausführung A4 mit farbigem Kopf ist ideal für eine nicht sichtbare Befestigung.

KKT - KKTX

209


ZIMMEREI

AUßENBEREICH

INGENIEURHOLZBAU

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Anwendungen Fassadenbefestigung mit der Ausführung aus Edelstahl

Terrassenbefestigung mit der Ausführung aus Kohlenstoffstahl Fassadenbefestigung mit horizontaler Lattung mit der Ausführung aus Edelstahl

Sortiment Die Version aus Kohlenstoffstahl mit organischer Beschichtung ist in fünf unterschiedlichen Farben erhältlich und verfügt über eine Bohrspitze mit Doppelkerbe, die die Schnittfähigkeit der Fasern während des Einschraubens erhöht. Die Ausführung aus Edelstahl A4 verfügt über eine Bohrspitze mit einfacher Kerbe und ist auch mit einem farbigen Kopf in braun oder grau erhältlich. Die Ausführung mit Vollgewinde empfiehlt sich für Befestigungen in Kombination mit Verbindern für Terrassen und Fassaden. Für alle Ausführungen ist der Bit in jeder Packung enthalten. 120 100 80 60 40 20

ø5

TX20

ø6

TX25

ø5

TX20

ø5

TX20

Verzinkter Kohlenstoffstahl mit farbiger organischer Beschichtung

210

KKT - KKTX

ø5

TX20

ø5

TX20

ø5

TX20

ø5

TX20

ø6

TX25

Edelstahl A4

ø5

TX20

ø5

TX20


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Artikelnummern und Abmessungen KKT VERZINKTER KOHLENSTOFFSTAHL FARBIG BESCHICHTET d1 [mm]

5

L

TX20

b d1 6

TX25

5

A

TX20

5

TX20

5

TX20

5

TX20

Artikel-Nr.

L [mm]

KKTM540 KKTM545 KKTM550 KKTM555 KKTM560 KKTM565 KKTM570 KKTM580 KKTM660 KKTM680 KKTM6100 KKTM6120 KKTG540 KKTG545 KKTG550 KKTG555 KKTG560 KKTG565 KKTG570 KKTG580 KKTV540 KKTV550 KKTV560 KKTV570 KKTV580 KKTS540 KKTS550 KKTS560 KKTS570 KKTS580 KKTN540* KKTN550 KKTN560

40 45 50 55 60 65 70 80 60 80 100 120 40 45 50 55 60 65 70 80 40 50 60 70 80 40 50 60 70 80 40 50 60

Farbe

Material

b [mm]

T T T T T T T T T T T T T T T T T T T T T T T T T T T T T T T T T

24 27 30 33 35 37 40 45 42 50 50 60 24 27 30 33 35 37 40 45 24 30 35 40 45 24 30 35 40 45 36 30 35

A [mm]

Stk./Konf.

16 18 20 200 22 25 28 30 100 35 18 30 100 50 60 16 18 20 200 22 25 28 30 100 35 16 20 200 25 30 100 35 16 20 200 25 30 100 35 4 200 20 25 * Vollgewindeschraube (Typ KKTX)

KKT EDELSTAHL A4 d1 [mm]

5

TX20

5

TX20

6

TX25

L [mm] KKTX520A4* KKTX525A4* KKTX530A4* KKTX540A4* KKT540A4 KKT545A4 KKT550A4 KKT555A4 KKT560A4 KKT565A4 KKT570A4 KKT580A4 KKT660A4 KKT680A4 KKT6100A4 KKT6120A4

b [mm]

20 25 30 40 40 45 50 55 60 65 70 80 60 80 100 120

A [mm]

S S S S S S S S S S S S S S S S

16 21 26 36 24 27 30 33 35 37 40 45 42 50 50 60

4 100 4 250 4 100 4 100 16 18 20 200 22 25 28 30 100 35 18 30 100 50 60 * Vollgewindeschraube (Typ KKTX)

Material

b [mm]

A [mm]

S S S S S S S S

24 30 35 40 30 35 40 45

16 20 25 30 20 25 30 35

KKT EDELSTAHL A4 MIT FARBIG BESCHICHTETEM KOPF d1 [mm]

5

T = verzinkter Kohlenstoffstahl mit farbiger organischer Beschichtung S = Edelstahl A4

TX20

Die Abmessungen 5x45, 5x55 und 5x65 sind erhältlich, solange der Vorrat reicht.

TX20

5

Artikel-Nr.

L [mm]

KKT540A4M KKT550A4M KKT560A4M KKT570A4M KKT550A4G KKT560A4G KKT570A4G KKT580A4G

40 50 60 70 50 60 70 80

Farbe

Stk./Konf. 200 100 200 100

KKT - KKTX

211


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Anwendungen Befestigung mit FLAT-Verbindern und Schrauben KKTN

Befestigung mit TVM-Verbindern und Schrauben KKTX Befestigung mit Verbindern vom Typ TERRALOCK und VERTILOCK mit Schrauben KKTX, KKT A4 und KKTN

Verdeckte Verbinder für Terrassen und Fassaden Verbinder

FLAT TVM1 TVM2

TERRALOCK

VERTILOCK

212

KKT - KKTX

Artikel-Nr. FLT6427N FE010405 FE010400 TER60A2 TER180A2 TER60ALU TER180ALU TER60ALUN TER180ALUN VRT60A2 VRT60ALU VRT60ALUN

L x B x H [mm] Beschreibung 64 x 27 x 4 32 x 22 x 3 34 x 23 x 2,5 60 x 20 x 8 180 x 20 x 8 60 x 20 x 8 180 x 20 x 8 60 x 20 x 8 180 x 20 x 8 60 x 20 x 8 60 x 20 x 8 60 x 20 x 8

Stk./Konf.

Schwarzer verdekter Verbinder aus Aluminium für genutete Holzbretter

100

Verbinder aus Edelstahl A2 für Holzbretter mit asymmetrischer Nut

250

Metallverbinder aus Edelstahl A2 für Holzterrassen (kurze Ausführung) Metallverbinder aus Edelstahl A2 für Holzterrassen (lange Ausführung) Metallverbinder aus Aluminium für Holzterrassen (kurze Ausführung) Metallverbinder aus Aluminium für Holzterrassen (lange Ausführung) Schwarzer Metallverbinder aus Aluminium für Holzterrassen (kurze Ausführung) Schwarzer Metallverbinder aus Aluminium für Holzterrassen (lange Ausführung) Metallverbinder aus Edelstahl A2 für Holzfassaden Metallverbinder aus Aluminium für Holzfassaden Schwarzer Metallverbinder aus Aluminium für Holzfassaden

100 50 100 50 100 50 100 50 100


ZIMMEREI

AUßENBEREICH

INGENIEURHOLZBAU

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Statik für den Zimmermann

ZULÄSSIGE WERTE

DIN 1052:1988

SCHERWERT Vzul HOLZ-HOLZ

STAHL-HOLZ

d1 [mm]

L [mm]

Vzul

d1 [mm]

L [mm]

Vzul

KKT 5

≥ 50

43 kg

KKTX 5

≥ 40

53 kg

KKT 6

≥ 80

61 kg

GEWINDEAUSZUG Nzul Länge L [mm] d1 [mm]

25

30

40

50

60

70

80

100

120

KKT 5

-

-

60 kg

75 kg

88 kg

100 kg

113 kg

-

-

KKT 6

-

-

-

-

126 kg

-

150 kg

150 kg

180 kg

KKTX 5

53 kg

65 kg

90 kg

-

-

-

-

-

-

KOPFDURCHZUG inkl. OBERGEWINDEAUSZUG Nzul d1 [mm]

Nzul

KKT 5

36 kg

KKT 6

47 kg

ANMERKUNGEN • Die zulässigen Werte werden gemäß der Norm DIN 1052:1988 berechnet. • Die KKT Schrauben mit Doppelgewinde werden hauptsächlich für Holz-HolzVerbindungen verwendet. • Die KKTX Schrauben mit Vollgewinde werden hauptsächlich für Stahlplatten verwendet (z. B. System für Terrassen Terralock).

• Die zulässigen Auszugswerte werden mit dem Gewindeteil berechnet, der vollständig in das Holzelement eingeschraubt wurde. • Die zulässigen Durchzugswerte wurden berechnet, indem auch die Mitwirkung des Unterkopfgewindes berücksichtigt wurde, in Übereinstimmung mit dem „Prüfbericht Nr.116108“ des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT).

KKT - KKTX

213


ZIMMEREI

AUßENBEREICH

INGENIEURHOLZBAU

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Geometrie und Mindestabstände GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN d dkk

LL

KKT / KKTX SCHRAUBE Werkstoff Schraubendurchmesser Nenndurchmesser Kopfdurchmesser Kerndurchmesser Schaftdurchmesser Vorbohrdurchmesser * Kerbspitze

d dss b b d d22 d1 d1

KKT

Ø [mm] d1 [mm] dK [mm] d2 [mm] dS [mm] dV [mm]

Charakteristisches Fließmoment Charakteristischer Parameter Ausziehwiderstand Charakteristischer Parameter Kopfdurchzug Charakteristische Zugfestigkeit

dkk dss Lb

My,k [Nmm] fax,k [N/mm2] fhead,k [N/mm2] ftens,k [kN]

Kohlenstoffstahl 5 6 5,25 6,00 6,75 7,75 3,40 3,90 4,05 4,50 3,0 - 4,0 4,0 - 5,0 doppelte Kerbe

Edelstahl 5 6 5,25 6,00 6,75 7,75 3,40 3,90 4,05 4,50 3,0 - 4,0 4,0 - 5,0 einfache Kerbe

5417,2 11,7 16,5 7,9

5417,2 11,7 16,5 7,9

9493,7 11,7 16,5 11,3

9493,7 11,7 16,5 11,3

* Bei Materialien mit hoher Dichte ist je nach Holzart das Vorbohren empfehlenswert.

d22 d 11

KKTX

MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI ABSCHERBEANSPRUCHUNG

Winkel zwischen Faser- und Kraftrichtung α = 0°

Winkel zwischen Faser- und Kraftrichtung α = 90°

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT (1) a1 a2 a3,t a3,c a4,t a4,c

5 25 15 60 35 15 15

[mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [mm]

Faserrichtung des Holzes

6 30 18 72 42 18 18 beanspruchtes Stirnholzende -90° < α < 90°

Verbindungsmittel

a2 a2 a1

5 20 20 35 35 35 15 unbeanspruchtes Stirnholzende 90° < α < 270°

a2 a2

a1

a1

a1

6 24 24 42 42 42 18

beanspruchter Rand 0° < α < 180°

unbeanspruchter Rand 180° < α < 360°

a4,t a3,t

a4,c

a3,c

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN (2) a1 a2 a3,t a3,c a4,t a4,c

[mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [mm]

5 40 20 60 25 25 20

6 48 24 72 30 30 24

NOTE (1)

(2)

214

Die Mindestabstände werden gemäß der Normen EN 1995:2008 und in Übereinstimmung mit ETA-11/0030 berechnet. Die Mindestabstände wurden in Übereinstimmung mit der ETA-11/0030 berechnet und beziehen sich auf ein Holzelement mit einer Mindestbreite von 12 · d und einer Mindestdicke von 4 · d. Sollten diese Bedingungen nicht eingehalten werden, siehe Schraube KKF (Seite 227).

KKT - KKTX

• Bei Elementen aus Douglasienholz (Pseudotsuga menziesii) müssen die parallel zur Faser liegenden Mindestabstände (a1, a3,t, a3,c) mit einem Koeffizienten von 1,5 multipliziert werden.


ZIMMEREI

AUßENBEREICH

INGENIEURHOLZBAU

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Statik für den Planer

CHARAKTERISTISCHE WERTE

EN 1995:2008

KKT

SCHERWERT Geometrie

ZUG

Holz-Holz ohne Vorbohren

Holz-Holz mit Vorbohren

Gewindeauszug (1)

Kopfdurchzug inkl. Obergewindeauszug (2)

RV,k [kN] 1,13 1,17 1,22 1,28 1,36 1,45 1,45 1,45 1,53 1,87 2,03 2,03

RV,k [kN] 1,46 1,54 1,63 1,72 1,75 1,75 1,75 1,75 2,01 2,50 2,50 2,50

Rax,k [kN] 1,62 1,83 2,03 2,23 2,37 2,50 2,71 3,05 3,41 4,06 4,06 4,87

Rhead,k [kN] 0,87 0,87 0,87 0,87 0,87 0,87 0,87 0,87 1,15 1,15 1,15 1,15

A

L

b

d1

d1 [mm]

5

6

L [mm] 40 45 50 55 60 65 70 80 60 80 100 120

b [mm] 24 27 30 33 35 37 40 45 42 50 50 60

A [mm] 16 18 20 22 25 28 30 35 18 30 50 60

KKTX Geometrie

SCHERWERT

ZUG

Stahl-Holz Zwischenplatte (3)

Gewindeauszug (1)

RV,k [kN]

Rax,k [kN] 1,08 1,42 1,76 2,44

Lb

d1 [mm]

5

L [mm] 20 (4) 25 (4) 30 (4) 40

b [mm] 16 21 26 36

SPLATE = 3,0 mm

d1

0,87 1,08 1,30 1,73

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN

ANMERKUNGEN

• Die charakteristischen Werte werden gemäß der Norm EN 1995:2008 und in Übereinstimmung mit ETA-11/0030 berechnet. • Die Bemessungswerte ergeben sich aus den charakteristischen Werten wie folgt:

(1)

Die Koeffizienten γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird. Bei den Werten für die mechanische Festigkeit und die Geometrie der Schrauben wurde auf die Angaben in der ETA-11/0030 Bezug genommen. Bei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρk = 420 kg/m3 berücksichtigt. Die Werte werden mit dem Gewindeteil berechnet, der vollständig in das Holzelement eingeschraubt wurde. Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente und Stahlplatten müssen separat durchgeführt werden. Die KKT Schrauben mit Doppelgewinde werden hauptsächlich für Holz-HolzVerbindungen verwendet. Die KKTX Schrauben mit Vollgewinde werden hauptsächlich für Stahlplatten verwendet (z. B. System für Terrassen Terralock).

(3)

• • • • • •

(2)

(4)

Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel von 90° zwischen Fasern und Verbinder bei einer Einschraubtiefe gleich „b“ berechnet. Die Kopfdurchzugswerte wurden an einem Holzelement berechnet, wobei auch die Mitwirkung des Unterkopfgewindes berücksichtigt wurde, in Übereinstimmung mit dem „Prüfbericht Nr. 116108“ des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und ETA-11/0030. Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine Zwischenplatte angegeben (0,5 d1 ≤ SPLATE ≤ d1). Die Schraube besitzt keine CE-Kennzeichnung.

KKT - KKTX

215


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

HBS + evo

Schraube für Außenbereich mit Kegelunterkopf Kohlenstoffstahl mit Revodip-Beschichtung

SPEZIALGEWINDE Längeres (60%) asymmetrisches „Schirm“-Gewinde

SPEZIALSTAHL Stahl mit höherer Streckbarkeit (je nach Holzbewegungen) und hoher Resistenz (Streckgrenze: fy,k = 1000 N/mm2)

KEGELUNTERKOPF Der Kegelunterkopf garantiert einen sauberen Kopfabschluss und kann an Stahlplatten mit kreisförmigen Bohrungen verwendet werden.

REVODIP-BESCHICHTUNG Hoch korrosionsbeständige Oberflächenbeschichtung, vergleichbar mit Klasse C5

ANWENDUNGSGEBIETE Anwendung im Außenbereich, geeignet für Nutzungsklassen 1-2-3

216

HBS+ evo

ZUBEHÖR


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

ÄSTHETISCHES AUSSEHEN Der Kegelkopf mit dem flachen Unterkopf komprimiert die Fasern nach dem Eindrehen und garantiert einen perfekten Kopfabschluss.

STATISCHE SICHERHEIT Der hochresistente Spezialstahl bietet die Möglichkeit, unter allen Betriebsbedingungen (Nutzungsklassen 1-2-3) sichere Verbindungen mit hohen statischen Leistungen zu realisieren.

STAHL - HOLZ Ideal für die Verwendung an Stahlplatten mit kreisförmigen Bohrungen und somit an Befestigungssystemen in Außenbereichen der Nutzungsklasse 3 (Pfostenträger).

HBS+ evo

217


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Anwendungen Befestigung von steckbaren Pfostenträgern aus Edelstahl Befestigung von verstellbaren Pfostenträgern aus Stahl mit Dacromet-Beschichtung Befestigung von diagonalen Elementen einer Pergola im Außenbereich

Artikelnummern und Abmessungen d1 [mm]

L b d1

A

218

HBS+ evo

Artikel-Nr. HBSP4540C HBSP4545C HBSP4550C HBSP4560C HBSP4570C HBSP550C HBSP560C HBSP570C HBSP580C HBSP590C HBSP5100C HBSP680C HBSP690C HBSP6100C HBSP6120C HBSP6140C HBSP6160C HBSP6180C HBSP6200C HBSP840C HBSP860C HBSP880C

L [mm]

b [mm]

A [mm]

40 24 16 45 30 15 4,5 50 30 20 TX20 60 35 25 70 40 30 50 30 20 60 35 25 70 40 30 5 80 50 30 TX25 90 55 35 100 60 40 80 50 30 90 55 35 100 60 40 120 75 45 6 140 80 60 T30 160 90 70 180 100 80 200 100 100 40 32 10 8 60 52 20 TX40 80 52 30 Schwarz galvanisch verzinkte Ausführung in den Abmessungen 8x40 mm (NOHBSP840) und 8x60 mm (NOHBSP860) erhältlich.

Stk./Konf. 500 250 200 200

100

100

100


ZIMMEREI

AUßENBEREICH

INGENIEURHOLZBAU

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Statik für den Zimmermann

ZULÄSSIGE WERTE

DIN 1052:1988

SCHERWERT Vzul HOLZ-HOLZ

STAHL-HOLZ

d1 [mm]

L [mm]

Vzul

d1 [mm]

L [mm]

Vzul

4,5

≥ 50

34 kg

4,5

≥ 40

43 kg

5

≥ 60

43 kg

5

≥ 50

53 kg

6

≥ 80

61 kg

6

≥ 80

77 kg

8

≥ 80

90 kg

8

≥ 40

136 kg

GEWINDEAUSZUG Nzul Länge L [mm] d1 [mm]

40

45

50

60

70

80

4,5

54 kg

68 kg

68 kg

79 kg

90 kg

-

5

-

-

75 kg

88 kg

100 kg

125 kg

6

-

-

-

-

-

150 kg

8

128 kg

-

-

208 kg

-

208 kg

90

100

120

140

160

180-200

-

-

-

-

-

-

138 kg

150 kg

-

-

-

-

165 kg

180 kg

225 kg

240 kg

270 kg

300 kg

-

-

-

-

-

-

KOPFDURCHZUG Nzul d1 [mm]

Nzul

4,5

38 kg

5

47 kg

6

72 kg

8

105 kg

BERECHNUNGSFORMEL - SCHERWERT HOLZ-HOLZ Vzul = min { 0,4 · A · d1; 1,7 · d1 2 }

BEISPIEL STAHL - HOLZ HBS+ evo 8 x 60 mm

d1 [mm] A [mm] Vzul [kg]

d1 = 8 mm

DIN 1052-2:1988

STAHL-HOLZ Vzul = 1,25 ·1,7 d1 2

Vzul = 1,25 · 1,7 · d12 Vzul = 1,25 · 1,7 · 82 = 136 kg

ANMERKUNGEN • Die zulässigen Werte werden gemäß der Norm DIN 1052:1988 berechnet. • Die zulässigen Auszugswerte werden mit dem Gewindeteil berechnet, der vollständig in das Holzelement eingeschraubt wurde.

HBS+ evo

219


ZIMMEREI

AUßENBEREICH

INGENIEURHOLZBAU

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Geometrie und Mindestabstände GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN

t1 duk ds

HBS-Schrauben + EVO Nenndurchmesser Kopfdurchmesser Kerndurchmesser Schaftdurchmesser Kopfstärke Unterkopfdurchmesser Vorbohrdurchmesser

d2

Charakteristisches Fließmoment Charakteristischer Parameter Ausziehwiderstand Charakteristischer Parameter Kopfdurchzug Charakteristische Zugfestigkeit

dk

L b d1

d1 [mm] dK [mm] d2 [mm] dS [mm] t1 [mm] dUK [mm] dV [mm]

4,5 8,70 2,80 3,15 5,05 5,70 3,0

5 9,65 3,40 3,65 5,60 6,00 3,0

6 12,00 3,95 4,30 6,50 8,00 4,0

8 14,50 5,40 5,80 6,80 10,00 5,0

My,k [Nmm] fax,k [N/mm2] fhead,k [N/mm2] ftens,k [kN]

4119,1 11,7 10,5 6,4

5417,2 11,7 10,5 7,9

9493,7 11,7 10,5 11,3

20057,5 11,7 10,5 20,1

MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI ABSCHERBEANSPRUCHUNG α = 0°

α = 90°

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT (1) a1 a2 a3,t a3,c a4,t a4,c

4,5 23 14 54 32 14 14

[mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [mm]

5 25 15 60 35 15 15

6 30 18 72 42 18 18

8 40 24 96 56 24 24

4,5 18 18 32 32 23 14

5 20 20 35 35 35 15

6 24 24 42 42 42 18

8 32 32 56 56 56 24

Winkel zwischen Faser- und Kraftrichtung α = 0°

CHARAKTERISTISCHE DICHTE: ρk ≤ 420 kg/m3 α = 0°

a1 a2 a3,t a3,c a4,t a4,c

4,5 45 23 68 45 23 23

[mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [mm]

Faserrichtung des Holzes

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN 5 60 25 75 50 25 25

6 30 30 60 60 60 30

6 72 30 90 60 30 30

8 96 40 120 80 40 40

4,5 23 23 45 45 32 23

5 25 25 50 50 50 25

a1

α = 0° 8 40 40 80 80 80 40

a1 a2 a3,t a3,c a4,t a4,c

[mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [mm]

a1

4,5 68 32 90 68 32 32

unbeanspruchtes Stirnholzende 90° < α < 270°

a2 a2 a1

α = 90°

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN (3)

beanspruchtes Stirnholzende -90° < α < 90°

Verbindungsmittel

a2 a2 a1

CHARAKTERISTISCHE DICHTE: 420 ≤ ρk ≤ 500 kg/m3

α = 90° (2)

Winkel zwischen Faser- und Kraftrichtung α = 90°

5 75 35 100 75 35 35

6 90 42 120 90 42 42

8 120 56 160 120 56 56

4,5 32 32 68 68 41 32

beanspruchter Rand 0° < α < 180°

6 42 42 90 90 72 42

8 56 56 120 120 96 56

unbeanspruchter Rand 180° < α < 360°

a4,t a3,t

5 35 35 75 75 60 35

a4,c

a3,c

ANMERKUNGEN (1)

(2)

(3)

220

Die Mindestabstände werden gemäß der Normen EN 1995:2008 und in Übereinstimmung mit ETA-11/0030 berechnet. Die Mindestabstände wurden nach EN 1995:2008 und in Übereinstimmung mit der ETA-11/0030 berechnet und beziehen sich auf eine Rohdichte der Holzelemente von ρk ≤ 420 kg/m3. Die Mindestabstände wurden nach EN 1995:2008 und in Übereinstimmung mit der ETA-11/0030 berechnet und beziehen sich auf eine Rohdichte der Holzelemente von 420 ≤ ρk ≤ 500 kg/m3.

HBS+ evo

• Bei OSB-Holz-Verbindungen können die Mindestabstände (a1, a2) mit einem Koeffizienten von 0,85 multipliziert werden. • Bei Stahl-Holz-Verbindungen können die Mindestabstände (a1, a2) mit einem Koeffizienten von 0,7 multipliziert werden. • Bei Elementen aus Douglasienholz (Pseudotsuga menziesii) müssen die parallel zur Faser liegenden Mindestabstände (a1 , a3,t, a3,c) mit einem Koeffizienten von 1,5 multipliziert werden.


ZIMMEREI

AUßENBEREICH

INGENIEURHOLZBAU

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Statik für den Planer

CHARAKTERISTISCHE WERTE

EN 1995:2008 SCHERWERT

Geometrie

ZUG

Holz-Holz

Holzwerkstoffplatte (1)

Stahl-Holz dünne Platte (2)

Stahl-Holz dicke Platte (3)

Gewindeauszug (4)

Kopfdurchzug (5)

RV,k [kN] 1,03 1,00 1,12 1,26 1,27 1,29 1,43 1,52 1,52 1,52 1,52 2,02 2,18 2,18 2,18 2,18 2,18 2,18 2,18 1,48 2,54 2,83

RV,k [kN]

RV,k [kN]

RV,k [kN]

Rax,k [kN] 1,46 1,83 1,83 2,13 2,44 2,03 2,37 2,71 3,38 3,72 4,06 4,06 4,47 4,87 6,09 6,50 7,31 8,12 8,12 3,47 5,63 5,63

Rhead,k [kN] 0,92 0,92 0,92 0,92 0,92 1,13 1,13 1,13 1,13 1,13 1,13 1,75 1,75 1,75 1,75 1,75 1,75 1,75 1,75 2,55 2,55 2,55

A

L b

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN

ANMERKUNGEN

• Die charakteristischen Werte werden gemäß der Norm EN 1995:2008 und in Übereinstimmung mit ETA-11/0030 berechnet. • Die Bemessungswerte ergeben sich aus den charakteristischen Werten wie folgt:

(1)

(2)

(3)

• • • • •

Die Koeffizienten γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird. Bei den Werten für die mechanische Festigkeit und die Geometrie der Schrauben wurde auf die Angaben in der ETA-11/0030 Bezug genommen. Bei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρk = 420 kg/m3 berücksichtigt. Die Werte werden mit dem Gewindeteil berechnet, der vollständig in das Holzelement eingeschraubt wurde. Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente, der Paneele und Stahlplatten müssen separat durchgeführt werden. Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden bei eingeschraubten Schrauben ohne Vorbohrung bewertet. Bei Schrauben, die in eine Vorbohrung eingeschraubt werden, können höhere Festigkeitswerte erreicht werden. Für andere Berechnungen steht die kostenlose Software myProject zur Verfügung (www.rothoblaas.com).

(4)

(5)

SPLATE ≥ 4,5 mm SPLATE ≥ 5,0 mm SPLATE ≥ 6,0 mm

SPLATE ≤ 2,3 mm SPLATE ≤ 2,5 mm SPLATE ≤ 3,0 mm

SPAN = 15 mm

1,40 1,49 1,49 1,57 1,65 1,74 1,83 1,91 2,08 2,16 2,25 2,76 2,86 2,96 3,26 3,37 3,48 3,48 3,48 2,13 3,31 4,21

SPLATE = 8,0 mm

8

1,07 1,07 1,07 1,07 1,07 1,21 1,21 1,21 1,21 1,21 1,21 1,57 1,57 1,57 1,57 1,57 1,57 1,57 1,57 1,77 2,32 2,32

SPLATE ≤ 4,0 mm

6

A [mm] 16 15 20 25 30 20 25 30 30 35 40 30 35 40 45 60 70 80 100 10 20 30

SPAN = 15 mm

5

b [mm] 24 30 30 35 40 30 35 40 50 55 60 50 55 60 75 80 90 100 100 32 52 52

SPAN = 15 mm

4,5

L [mm] 40 45 50 60 70 50 60 70 80 90 100 80 90 100 120 140 160 180 200 40 60 80

SPAN = 15 mm

d1

d1 [mm]

1,83 1,92 1,92 2,00 2,08 2,25 2,34 2,42 2,59 2,68 2,76 3,48 3,58 3,68 3,99 4,09 4,29 4,49 4,49 3,66 5,12 5,37

Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine OSB-Platte oder eine Spanplatte mit einer Stärke SPAN angegeben. Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine dünne Platte angegeben (SPLATE ≤ 0,5 d1). Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine dicke Platte angegeben (SPLATE ≥ d1). Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel von 90° zwischen Fasern und Verbinder bei einer Einschraubtiefe gleich „b“ berechnet. Die Kopfdurchzugswerte wurden für ein Holzelement berechnet. Bei Stahl-Holz-Verbindungen ist in Bezug auf den Abreiß- oder Durchzugswiderstand des Schraubenkopfes für gewöhnlich die Zugfestigkeit des Stahls ausschlaggebend.

HBS+ evo

221


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

KKF

ETA 11/0030

Schraube für Außenbereich mit Kegelunterkopf Edelstahl AISI410

SPEZIALGEWINDE Längeres (60%) asymmetrisches „Schirm“-Gewinde

GEWINDE MIT FEINGEWINDE Feingewinde für höchste Präzision beim Festschrauben

KEGELUNTERKOPF Der Kegelunterkopf garantiert einen sauberen Kopfabschluss und kann an Stahlplatten mit kreisförmigen Bohrungen verwendet werden.

EDELSTAHL AISI410 Martensitischer Edelstahl mit einem optimalen Verhältnis zwischen mechanischer Festigkeit und Korrosionsbeständigkeit

ANWENDUNGSGEBIETE Anwendung im Außenbereich: geeignet für Nutzungsklassen 1-2-3

222

KKF

ZUBEHÖR


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

ÄSTHETISCH UND PRÄZISE Der Kegelkopf mit dem flachen Unterkopf komprimiert die Fasern nach dem Eindrehen und garantiert einen perfekten Kopfabschluss. Das Feingewinde garantiert maximale Präzision beim Einschrauben.

TORSIONSFESTIGKEIT Der martensitische Edelstahl AISI410 zeichnet sich durch seine hohe Torsionsfestigkeit aus (sowohl Magnetstahl als auch Kohlenstoffstahl), wodurch die Vorbohrung in vielen Situationen vermieden werden kann.

GROSSES SORTIMENT Erhältliche Längen von 20 bis 200 mm für vielfältige Möglichkeiten in unterschiedlichen Anwendungen.

KKF

223


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Anwendungen Befestigung eines Lattenzauns im Außenbereich Befestigung Verbinder TERRALOCK PP (lange Ausführung) mit KKF-Schrauben Befestigung Verbinder TERRALOCK PP (kurze Ausführung) mit KKF-Schrauben

Verdeckte Verbinder für Terrassen und Fassaden

224

KKF

Verbinder

Artikel-Nr.

L x B x H [mm]

TERRALOCK PP

TER60PPM TER180PPM

60 x 20 x 8 180 x 20 x 8

Beschreibung Verbinder aus Plastik RAL8017 für Holzterrassen (kurze Ausführung) Verbinder aus Plastik RAL8017 für Holzterrassen (lange Ausführung)

Stk./Konf. 100 50


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Artikelnummern und Abmessungen d1 [mm]

L

4

TX20

b d1

4,5

TX20 A

5

TX25

6

TX30

Artikel-Nr. KKF430 KKF435 KKF440 KKF445 KKF450 KKF4520 KKF4525 KKF4530 KKF4540 KKF4545 KKF4550 KKF4560 KKF4570 KKF540 KKF545 KKF550 KKF560 KKF570 KKF580 KKF590 KKF5100 KKF670 KKF680 KKF690 KKF6100 KKF6120 KKF6140 KKF6160 KKF6180 KKF6200

L [mm]

b [mm]

A [mm]

30 35 40 45 50 20 25 30 40 45 50 60 70 40 45 50 60 70 80 90 100 70 80 90 100 120 140 160 180 200

18 20 24 30 30 15 20 25 24 30 30 35 40 24 30 30 35 40 50 55 60 40 50 55 60 75 80 90 100 100

12 15 16 15 20 5 5 5 16 15 20 25 30 16 15 20 25 30 30 35 40 30 30 35 40 45 60 70 80 100

Stk./Konf. 500 200 100

250 200

200

100

100

KKF

225


ZIMMEREI

AUßENBEREICH

INGENIEURHOLZBAU

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Statik für den Zimmermann

ZULÄSSIGE WERTE

DIN 1052:1988

SCHERWERT Vzul HOLZ-HOLZ d1 [mm]

L [mm]

Vzul

4

≥ 40

26 kg

4,5

≥ 50

34 kg

5

≥ 60

43 kg

6

≥ 70

61 kg

GEWINDEAUSZUG Nzul Länge L [mm] d1 [mm]

30

35

40

45-50

60

70

80

90

100

120

140

160

180-200

4

36 kg

40 kg

48 kg

60 kg

-

-

-

-

-

-

-

-

-

4,5

56 kg

-

54 kg

68 kg

79 kg

90 kg

-

-

-

-

-

-

-

5

-

-

60 kg

75 kg

88 kg

100 kg 125 kg 138 kg 150 kg

-

-

-

-

6

-

-

-

-

-

120 kg 150 kg

KOPFDURCHZUG Nzul d1 [mm]

Nzul

4

30 kg

4,5

39 kg

5

48 kg

6

70 kg

BERECHNUNGSFORMEL - SCHERWERT DIN 1052-2:1988 HOLZ-HOLZ Vzul = min { 0,4 · A · d1; 1,7 · d1 2 }

BEISPIEL FÜR HOLZ-HOLZ KKF 5 x 80 mm

d1 [mm] A [mm] Vzul [kg]

d1 = 5 mm A = 30 mm

Vzul = min { 0,4 · A · d1; 1,7 · d1 2 } Vzul = min { 0,4 · 30 · 5 ; 1,7 · 52 } = min { 60 ; 43 } = 43 kg

ANMERKUNGEN • Die zulässigen Werte werden gemäß der Norm DIN 1052:1988 berechnet. • Die zulässigen Auszugswerte werden mit dem Gewindeteil berechnet, der vollständig in das Holzelement eingeschraubt wurde.

226

KKF

-

180 kg 225 kg 240 kg 270 kg 300 kg


ZIMMEREI

AUßENBEREICH

INGENIEURHOLZBAU

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Geometrie und Mindestabstände GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN KKF-SCHRAUBE Nenndurchmesser Kopfdurchmesser Kerndurchmesser Schaftdurchmesser Kopfstärke Vorbohrdurchmesser

dk t1 ds L b d2

Charakteristisches Fließmoment Charakteristischer Parameter Ausziehwiderstand Charakteristischer Parameter Kopfdurchzug Charakteristische Zugfestigkeit

d1

d1 [mm] dK [mm] d2 [mm] dS [mm] t1 [mm] dV [mm]

4 7,80 2,60 2,90 5,00 2,5

4,5 8,8 3,05 3,35 5,00 3,0

5 9,8 3,25 3,60 6,00 3,0

6 11,8 4,05 4,30 7,00 4,0

My,k [Nmm] fax,k [N/mm2] fhead,k [N/mm2] ftens,k [kN]

3032,6 11,7 16,5 5,0

4119,1 11,7 16,5 6,4

5417,2 11,7 16,5 7,9

9493,7 11,7 16,5 11,3

MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI ABSCHERBEANSPRUCHUNG α = 0°

α = 90°

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT (1) a1 a2 a3,t a3,c a4,t a4,c

4 20 12 48 28 12 12

[mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [mm]

4,5 23 14 54 32 14 14

5 25 15 60 35 15 15

6 30 18 72 42 18 18

4 16 16 28 28 20 12

4,5 18 18 32 32 23 14

5 20 20 35 35 35 15

6 24 24 42 42 42 18

Winkel zwischen Faser- und Kraftrichtung α = 0°

CHARAKTERISTISCHE DICHTE: ρk ≤ 420 kg/m3 α = 0°

a1 a2 a3,t a3,c a4,t a4,c

4 40 20 60 40 20 20

[mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [mm]

Faserrichtung des Holzes

4,5 45 23 68 45 23 23

5 60 25 75 50 25 25

6 72 30 90 60 30 30

4 20 20 40 40 28 20

4,5 23 23 45 45 32 23

a1

α = 0° 6 30 30 60 60 60 30 beanspruchtes Stirnholzende -90° < α < 90°

a1 a2 a3,t a3,c a4,t a4,c

[mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [mm]

a1

4 60 28 80 60 28 28

unbeanspruchtes Stirnholzende 90° < α < 270°

a2 a2 a1

α = 90°

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN (3)

(2)

5 25 25 50 50 50 25

Verbindungsmittel

a2 a2 a1

CHARAKTERISTISCHE DICHTE: 420 ≤ ρk ≤ 500 kg/m3

α = 90°

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN

Winkel zwischen Faser- und Kraftrichtung α = 90°

4,5 68 32 90 68 32 32

5 75 35 100 75 35 35

6 90 42 120 90 42 42

4 28 28 60 60 36 28

beanspruchter Rand 0° < α < 180°

4,5 32 32 68 68 41 32

5 35 35 75 75 60 35

unbeanspruchter Rand 180° < α < 360°

a4,t a3,t

6 42 42 90 90 72 42

a4,c

a3,c

ANMERKUNGEN (1)

(2)

(3)

Die Mindestabstände werden gemäß der Norm EN 1995:2008 und in Übereinstimmung mit ETA-11/0030 berechnet. Die Mindestabstände wurden nach EN 1995:2008 und in Übereinstimmung mit der ETA-11/0030 berechnet und beziehen sich auf eine Rohdichte der Holzelemente von ρk ≤ 420 kg/m3. Die Mindestabstände wurden nach EN 1995:2008 und in Übereinstimmung mit der ETA-11/0030 berechnet und beziehen sich auf eine Rohdichte der Holzelemente von 420 ≤ ρk ≤ 500 kg/m3.

• Bei OSB-Holz-Verbindungen können die Mindestabstände (a1, a2) mit einem Koeffizienten von 0,85 multipliziert werden. • Bei Elementen aus Douglasienholz (Pseudotsuga menziesii) müssen die parallel zur Faser liegenden Mindestabstände (a1 , a3,t, a3,c) mit einem Koeffizienten von 1,5 multipliziert werden.

KKF

227


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

Statik für den Planer

CHARAKTERISTISCHE WERTE

EN 1995:2008 SCHERWERT

Geometrie

ZUBEHÖR

ZUG

Holz-Holz

Holzwerkstoffplatte (1)

Gewindeauszug (2)

Kopfdurchzug (3)

RV,k [kN] 0,83 0,94 0,98 0,96 1,08 0,49 0,49 0,49 1,16 1,14 1,26 1,40 1,41 1,32 1,35 1,46 1,60 1,69 1,69 1,69 1,69 2,25 2,25 2,41 2,41 2,41 2,41 2,41 2,41 2,41

RV,k [kN]

Rax,k [kN] 0,97 1,08 1,30 1,62 1,62 0,91 1,22 1,52 1,46 1,83 1,83 2,13 2,44 1,62 2,03 2,03 2,37 2,71 3,38 3,72 4,06 3,25 4,06 4,47 4,87 6,09 6,50 7,31 8,12 8,12

Rhead,k [kN] 1,16 1,16 1,16 1,16 1,16 1,48 1,48 1,48 1,48 1,48 1,48 1,48 1,48 1,83 1,83 1,83 1,83 1,83 1,83 1,83 1,83 2,66 2,66 2,66 2,66 2,66 2,66 2,66 2,66 2,66

A

L b d1

5

6

0,81 0,90 0,94 0,94 0,94 0,49 0,80 0,89 1,07 1,07 1,07 1,07 1,07 1,21 1,21 1,21 1,21 1,21 1,21 1,21 1,21 1,57 1,57 1,57 1,57 1,57 1,57 1,57 1,57 1,57

SPAN = 15 mm

A [mm] 12 15 16 15 20 5 5 5 16 15 20 25 30 16 15 20 25 30 30 35 40 30 30 35 40 45 60 70 80 100

SPAN = 15 mm

4,5

b [mm] 18 20 24 30 30 15 20 25 24 30 30 35 40 24 30 30 35 40 50 55 60 40 50 55 60 75 80 90 100 100

SPAN = 15 mm

4

L [mm] 30 35 40 45 50 20 (4) 25 (4) 30 (4) 40 45 50 60 70 40 45 50 60 70 80 90 100 70 80 90 100 120 140 160 180 200

SPAN = 15 mm

d1 [mm]

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN

ANMERKUNGEN

• Die charakteristischen Werte werden gemäß der Norm EN 1995:2008 und in Übereinstimmung mit ETA-11/0030 berechnet. • Die Bemessungswerte ergeben sich aus den charakteristischen Werten wie folgt:

(1)

(2)

(3)

• • • • •

228

Die Koeffizienten γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird. Bei den Werten für die mechanische Festigkeit und die Geometrie der Schrauben wurde auf die Angaben in der ETA-11/0030 Bezug genommen. Bei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρk = 420 kg/m3 berücksichtigt. Die Werte werden mit dem Gewindeteil berechnet, der vollständig in das Holzelement eingeschraubt wurde. Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente und Paneele müssen separat durchgeführt werden. Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden bei eingeschraubten Schrauben ohne Vorbohrung bewertet. Bei Schrauben, die in eine Vorbohrung eingeschraubt werden, können höhere Festigkeitswerte erreicht werden.

KKF

(4)

Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden für eine OSB-Platte oder eine Spanplatte mit einer Stärke SPAN angegeben. Die Gewindeauszugswerte wurden mit einem Winkel von 90° zwischen Fasern und Verbinder bei einer Einschraubtiefe gleich „b“ berechnet. Die Kopfdurchzugswerte wurden für ein Holzelement berechnet. Die Schraube besitzt keine CE-Kennzeichnung.


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

HZK

ETA 11/0030

Gebundene KKF-Schrauben Edelstahl AISI410

SCHNELLE MONTAGE Schnelle und genaue Installation

SERIENBEFESTIGUNG Schnelle und sichere Ausführung dank der speziellen Bindung

Artikelnummern und Abmessungen d1 [mm]

5

L

TX25 b d1

Artikel-Nr. HZK550 HZK560 HZK570 HZK580

L [mm]

b [mm]

A [mm]

Stk./Konf.

50 60 70 80

30 35 40 50

20 25 30 30

1250 1250 625 625

A: Anbauteil

Werkzeuge AUTOMATISCHER SCHRAUBER HH3380/HH3338

HZK

229


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

SCI

Senkkopfschraube für Außenbereiche Ausführung aus Edelstahl A2 und A4

SPEZIELLE GEOMETRIE Bohrspitze mit zurückgesetzter Kerbe, asymmetrisches „Schirm“-Gewinde, verlängerte Fräse, Unterkopffräsrippen

KOMPLETTES PRODUKTSORTIMENT Große Auswahl an Durchmessern und Längen

HOCH TECHNOLOGISCH Die Geometrien und Spezialbehandlungen ermöglichen gegenüber Edelstahl der gleichen Klasse höhere mechanische Festigkeitswerte.

EDELSTAHL A2 UND A4 Edelstahl AISI304 (A2) und AISI316 (A4) für hohe Korrosionsbeständigkeit

ANWENDUNGSGEBIETE Anwendung im Außenbereich: geeignet für Nutzungsklassen 1-2-3

230

SCI A2/A4

ZUBEHÖR


ZIMMEREI

AUßENBEREICH

INGENIEURHOLZBAU

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

AGGRESSIVE UMGEBUNGEN Der Edelstahl mit hoher Korrosionsbeständigkeit ermöglicht auch bei sehr aggressiven Umgebungen effiziente Befestigungen.

KOMPLETTES PRODUKTSORTIMENT Große Auswahl an Produkten aus Edelstahl in diversen Abmessungen mit leistungsstarken Geometrien (Bohrspitze, Kerbe, Fräse, Unterkopffräsrippen), die gegenüber gewöhnlichem Edelstahl der gleichen Klasse höhere mechanische Festigkeitswerte aufweisen.

Sortiment Die Ausführung aus Edelstahl A2 ist mit einem Durchmesser von 3,5 bis 8 mm und in Längen bis 280 mm erhältlich. Die Version aus Edelstahl A4 ist mit einem Durchmesser von 5 mm erhältlich. Für beide Ausführungen ist der Bit in jeder Packung enthalten.

300 280 260 240 220 200 180 160 140 120 100 80 60 40 20

ø3,5 TX15

ø4

TX20

ø4,5

ø5

TX20

TX25

A2

ø6

TX30

ø8

TX40

ø5

TX25

A4

SCI A2/A4

231


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Artikelnummern und Abmessungen SCI A2 d1 [mm]

3,5

TX10

L b

4

d1

TX20

A

4,5

TX20

5

TX25

6

TX30

8

TX40

Artikel-Nr.

L [mm]

b [mm]

A [mm]

SCI3525* SCI3530* SCI3535* SCI3540* SCI4030* SCI4035* SCI4040 SCI4045 SCI4050 SCI4060 SCI4520* SCI4535* SCI4540* SCI4545 SCI4550 SCI4560 SCI4570 SCI4580 SCI5040* SCI5045* SCI5050* SCI5060 SCI5070 SCI5080 SCI5090 SCI50100 SCI6050* SCI6060* SCI6080 SCI60100 SCI60120 SCI60140 SCI80160 SCI80200 SCI80240 SCI80280

25 30 35 40 30 35 40 45 50 60 20 35 40 45 50 60 70 80 40 45 50 60 70 80 90 100 50 60 80 100 120 140 160 200 240 280

18 18 18 18 18 18 24 30 30 35 15 24 24 30 30 35 40 40 20 24 24 30 35 40 45 50 30 30 40 50 60 75 80 80 80 80

7 12 17 22 12 17 16 15 20 25 5 11 16 15 20 25 30 40 20 21 26 30 35 40 45 50 20 30 40 50 60 65 80 120 160 200

Artikel-Nr.

L [mm]

b [mm]

A [mm]

50 60 70 80 90 100

24 30 35 40 45 50

26 30 35 40 45 50

dv** Vorbohrung [mm] 2

Stk./Konf. 500 200

2,5

200

3

200

200 3,5 100

4

100

5

100

dv** Vorbohrung [mm]

Stk./Konf.

SCI A4 d1 [mm]

5

TX20

SCI5050A4* SCI5060A4* SCI5070A4* SCI5080A4* SCI5090A4* SCI50100A4*

200 3,5

100

* Schrauben ohne CE-Kennzeichnung ** Bei Materialien mit mittlerer oder hoher Dichte ist je nach Holzart das Vorbohren empfehlenswert.

D2

GEDREHTE UNTERLEGSCHEIBE A2 Artikel-Nr. SCB6 SCB8

232

SCI A2/A4

d1 SCI

D2 [mm]

Stk./Konf.

6 8

20 25

100


ZIMMEREI

AUßENBEREICH

INGENIEURHOLZBAU

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Statik für den Zimmermann

ZULÄSSIGE WERTE

DIN 1052:1988

SCHERWERT Vzul HOLZ-HOLZ d1 [mm]

L [mm]

Vzul

3,5

≥ 35

21 kg

4

≥ 35

27 kg

4,5

≥ 50

34 kg

5

≥ 50

43 kg

6

≥ 60

61 kg

8

≥ 160

109 kg

GEWINDEAUSZUG Nzul Länge L [mm] d1 [mm]

25

30-35

40

45-50

60

70

80

90

100

120

140

160-280

3,5

32 kg

32 kg

32 kg

-

-

-

-

-

-

-

-

-

4

-

36 kg

48 kg

60 kg

70 kg

-

-

-

-

-

-

-

4,5

-

-

54 kg

68 kg

79 kg

90 kg

90 kg

-

-

-

-

-

5

-

-

50 kg

60 kg

75 kg

88 kg

100 kg

113 kg

125 kg

-

-

-

6

-

-

-

90 kg

90 kg

-

120 kg

-

150 kg

180 kg

225 kg

-

8

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

320 kg

KOPFDURCHZUG Nzul SCHRAUBE

SCHRAUBE MIT BEILAGSCHEIBE

d1 [mm]

Nzul

d1 [mm]

Nzul

3,5

20 kg

3,5

-

4

26 kg

4

-

4,5

41 kg

4,5

-

5

50 kg

5

-

6

72 kg

6

200 kg

8

105 kg

8

313 kg

BERECHNUNGSFORMEL - SCHERWERT HOLZ-HOLZ Vzul = min { 0,4 · A · d1; 1,7 · d1 2 }

BEISPIEL FÜR HOLZ-HOLZ SCI 6 x 100 mm

DIN 1052-2:1988

d1 [mm] A [mm] Vzul [kg]

d1 = 6 mm A = 50 mm

Vzul = min { 0,4 · A · d1; 1,7 · d1 2 } Vzul = min { 0,4 · 50 · 6 ; 1,7 · 62 } = min { 120 ; 61 } = 61 kg

ANMERKUNGEN • Die zulässigen Werte werden gemäß der Norm DIN 1052:1988 berechnet. • Die zulässigen Auszugswerte werden mit dem Gewindeteil berechnet, der vollständig in das Holzelement eingeschraubt wurde.

SCI A2/A4

233


ZIMMEREI

AUßENBEREICH

INGENIEURHOLZBAU

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Geometrie und Mindestabstände GEOMETRIE UND MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN SCI-SCHRAUBE Werkstoff Nenndurchmesser Kopfdurchmesser Kerndurchmesser Schaftdurchmesser Kopfstärke Vorbohrdurchmesser

dk 90°

ds

t1

L b d2

Charakteristisches Fließmoment Charakteristischer Parameter Ausziehwiderstand Assoziierte Dichte Charakteristischer Parameter Kopfdurchzug Assoziierte Dichte Charakteristische Zugfestigkeit

d1

Edelstahl d1 [mm] dK [mm] d2 [mm] dS [mm] t1 [mm] dV [mm]

A2* 3,5 7,00 2,25 2,55 3,50 2,0

A2* 4 8,00 2,55 2,80 3,80 2,5

A2* 4,5 9,00 2,80 3,25 4,25 3,0

A2* 5 10,00 3,40 3,70 4,65 3,0

A2* 6 12,00 3,95 4,45 5,30 4,0

A2* 8 14,50 5,40 5,85 6,00 5,0

A4** 5 10,00 3,40 3,70 4,65 3,0

My,k [Nmm] fax,k [N/mm2] ρa [kg/m3] fhead,k [N/mm2] ρa [kg/m3] ftens,k [kN]

1260,0 19,1 440 16,0 380 2,21

1960,0 17,1 410 13,4 390 3,23

2770,0 17,2 410 18,0 440 4,40

4370,0 17,9 440 17,6 440 5,01

8220,0 11,6 420 12,0 440 6,81

17600,0 14,8 410 12,5 440 14,10

3939,8 17,9 440 17,6 440 4,30

* Mechanische Parameter in Übereinstimmung mit der CE-Kennzeichnung nach EN 14592. ** Mechanische Parameter nach experimentellen Prüfungen

s

GEDREHTE BEILAGSCHEIBE SCB Werkstoff Beilagscheibe Schraube Innendurchmesser Außendurchmesser Stärke

D1 D2

Edelstahl

A2 SCB6 SCI Ø6 7,5 20,0 4,0

D1 [mm] D2 [mm] S [mm]

A2 SCB8 SCI Ø8 8,5 25,0 5,0

MINDESTABSTÄNDE DER SCHRAUBEN BEI ABSCHERBEANSPRUCHUNG

Winkel zwischen Faser- und Kraftrichtung α = 0°

Winkel zwischen Faser- und Kraftrichtung α = 90°

SCHRAUBENABSTÄNDE VORGEBOHRT a1 a2 a3,t a3,c a4,t a4,c

3,5 18 11 42 25 11 11

[mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [mm]

4 20 12 48 28 12 12

4,5 23 14 54 32 14 14

5 25 15 60 35 15 15

6 30 18 72 42 18 18

8 40 24 96 56 24 24

3,5 14 14 25 25 18 11

4 16 16 28 28 20 12

4,5 18 18 32 32 23 14

5 20 20 35 35 35 15

6 24 24 42 42 42 18

8 32 32 56 56 56 24

4,5 23 23 45 45 32 23

5 25 25 50 50 50 25

6 30 30 60 60 60 30

8 40 40 80 80 80 40

SCHRAUBENABSTÄNDE OHNE VORBOHREN a1 a2 a3,t a3,c a4,t a4,c

3,5 35 18 53 35 18 18

[mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [mm]

Faserrichtung des Holzes

4 40 20 60 40 20 20

4,5 45 23 68 45 23 23

5 60 25 75 50 25 25

beanspruchtes Stirnholzende -90° < α < 90°

Verbindungsmittel

a2 a2 a1

6 72 30 90 60 30 30

a1

8 96 40 120 80 40 40

3,5 18 18 35 35 25 18 unbeanspruchtes Stirnholzende 90° < α < 270°

a2 a2 a1

a1

4 20 20 40 40 28 20

beanspruchter Rand 0° < α < 180°

unbeanspruchter Rand 180° < α < 360°

a4,t a3,t

a3,c

ANMERKUNGEN • Die Mindestabstände wurden nach EN 1995:2008 berechnet und beziehen sich auf eine Rohdichte der Holzelemente von ρk ≤ 420 kg/m3.

234

SCI A2/A4

a4,c


ZIMMEREI

AUßENBEREICH

INGENIEURHOLZBAU

HOLZ/METALL

Statik für den Planer

CHARAKTERISTISCHE WERTE

EN 1995:2008 SCHERWERT

Geometrie

ZUBEHÖR

ZUG

Holz-Holz

Holz-Holz mit Beilagscheibe

Gewindeauszug (1)

Kopfdurchzug (2)

Kopfdurchzug mit Beilagscheibe (2)

RV,k [kN] 0,43 0,52 0,55 0,55 0,62 0,69 0,69 0,69 0,69 0,69 0,45 0,71 0,83 0,80 0,85 0,85 0,85 0,85 1,02 1,02 1,02 1,02 1,02 1,02 1,02 1,02 1,34 1,41 1,41 1,41 1,41 1,41 2,20 2,20 2,20 2,20

RV,k [kN] 1,50 1,57 1,75 1,94 2,01 2,01 3,22 3,22 3,22 3,22

Rax,k [kN] 0,79 0,79 0,79 0,79 0,90 0,90 1,20 1,50 1,50 1,75 0,84 1,35 1,35 1,69 1,69 1,97 2,25 2,25 1,25 1,50 1,50 1,87 2,19 2,50 2,81 3,12 2,25 2,25 3,00 3,75 4,50 5,62 8,00 8,00 8,00 8,00

Rhead,k [kN] 0,55 0,55 0,55 0,55 0,72 0,72 0,72 0,72 0,72 0,72 0,91 0,91 0,91 0,91 0,91 0,91 0,91 0,91 1,12 1,12 1,12 1,12 1,12 1,12 1,12 1,12 1,61 1,61 1,61 1,61 1,61 1,61 2,36 2,36 2,36 2,36

Rhead,k [kN] 4,49 4,49 4,49 4,49 4,49 4,49 7,01 7,01 7,01 7,01

A

L b d1

d1 [mm]

3,5

4

4,5

5

6

8

L [mm] 25 30 35 40 30 35 40 45 50 60 20 35 40 45 50 60 70 80 40 45 50 (3) 60 (3) 70 (3) 80 (3) 90 (3) 100 (3) 50 60 80 100 120 140 160 200 240 280

b [mm] 18 18 18 18 18 18 24 30 30 35 15 24 24 30 30 35 40 40 20 24 24 30 35 40 45 50 30 30 40 50 60 75 80 80 80 80

A [mm] 7 12 17 22 12 17 16 15 20 25 5 11 16 15 20 25 30 40 20 21 26 30 35 40 45 50 20 30 40 50 60 65 80 120 160 200

ALLGEMEINE GRUNDLAGEN

ANMERKUNGEN

• Die charakteristischen Werte werden gemäß der Norm EN 1995:2008 und in Übereinstimmung mit ETA-11/0030 berechnet. • Die Bemessungswerte ergeben sich aus den charakteristischen Werten wie folgt:

(1)

• • • •

Die Koeffizienten γm und kmod sind aus der entsprechenden geltenden Norm zu übernehmen, die für die Berechnung verwendet wird. Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden bei eingeschraubten Schrauben ohne Vorbohrung bewertet. Bei Schrauben, die in eine Vorbohrung eingeschraubt werden, können höhere Festigkeitswerte erreicht werden. Bei der Berechnung wurde eine Rohdichte der Holzelemente von ρk = 380 kg/m3 berücksichtigt. Die Werte werden mit dem Gewindeteil berechnet, der vollständig in das Holzelement eingeschraubt wurde. Die Bemessung und Überprüfung der Holzelemente müssen separat durchgeführt werden. Die charakteristischen Scherfestigkeitswerte wurden bei eingeschraubten Schrauben ohne Vorbohrung bewertet. Bei Schrauben, die in eine Vorbohrung eingeschraubt werden, können höhere Festigkeitswerte erreicht werden.

(2)

(3)

Die Gewindeauszugswerte wurde mit einem Winkel von 90° zwischen Fasern und Verbinder bei einer Einschraubtiefe gleich „b“ berechnet. Die Kopfdurchzugswerte, mit oder ohne Beilagscheibe, wurden an einem Holzelement berechnet. Bei Stahl-Holz-Verbindungen ist in Bezug auf den Abreiß- oder Durchzugswiderstand des Schraubenkopfes für gewöhnlich die Zugfestigkeit des Stahls ausschlaggebend. Schraube in der Ausführung aus A2 und A4 erhältlich.

SCI A2/A4

235


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

EWS

Schraube für Hartholz Edelstahl AISI410

SPEZIALSPITZE „4 CUT“ Spezielle Spitze mit vier Kerben, ideal für die Verwendung an Hartholz. Schaft mit größerem Durchmesser für eine starke Befestigung.

EDELSTAHL AISI410 Martensitischer Edelstahl mit einem optimalen Verhältnis zwischen mechanischer Festigkeit und Korrosionsbeständigkeit

BOHRLEISTUNG Der Schaft mit größerem Durchmesser, die Spitze „4 CUT“ und der Lisenkopf ermöglichen auch an harten Oberflächen sichere und beständige Befestigungen.

Artikelnummern und Abmessungen d1 [mm]

5

TX25

HARTHÖLZER Die spezielle Spitze mit vier Kerben ermöglicht die Verwendung der Schraube auch bei Harthölzern, ohne vorbohren zu müssen.

236

EWS

A: Anbauteil

Artikel-Nr. EWS550 EWS560 EWS570 EWS580

L [mm]

b [mm]

A [mm]

50 60 70 80

30 36 42 48

20 24 28 32

Stk./Konf. 200 100


ZIMMEREI

AUßENBEREICH

INGENIEURHOLZBAU

HOLZ/METALL

Statik für den Zimmermann

ZUBEHÖR ZULÄSSIGE WERTE

DIN 1052:1988

SCHERWERT Vzul HOLZ-HOLZ d1 [mm]

L [mm]

Vzul

5

≥ 50

43 kg

GEWINDEAUSZUG Nzul Länge L [mm] d1 [mm]

50

60

70

80

5

75 kg

90 kg

105 kg

120 kg

d1 [mm]

Nzul

5

32 kg

KOPFDURCHZUG Nzul

ANMERKUNGEN • Die zulässigen Werte werden gemäß der Norm DIN 1052:1988 berechnet. • Die zulässigen Auszugswerte werden mit dem Gewindeteil berechnet, der vollständig in das Holzelement eingeschraubt wurde.

Geometrie dk t1 ds L

EWS-SCHRAUBE Nenndurchmesser Kopfdurchmesser Kerndurchmesser Schaftdurchmesser Kopfstärke Vorbohrdurchmesser

d1 [mm] dK [mm] d2 [mm] dS [mm] t1 [mm] dV [mm]

5,30 8,00 3,75 4,05 3,65 3,5

b d2

d1

EWS

237


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

SHSAS

Senkkopfschraube mit kleinem Kopf Edelstahl AISI410

NICHT SICHTBARER KOPF Um 60° versenkbarer Kopf für ein leichtes Einschrauben in kleine Anbauteile oder mit geringen Stärken ohne Öffnungen im Holz zu verursachen.

EDELSTAHL AISI410 Martensitischer Edelstahl mit einem optimalen Verhältnis zwischen mechanischer Festigkeit und Korrosionsbeständigkeit

BEFESTIGUNG IM AUSSENBEREICH Der kleinere Kopf und das leistungsstarke Gewinde garantieren ein optimales Eindrehen der Schraube an kleinen Anbauteilen oder mit geringen Stärken ohne Holzspaltungen. Dank des Edelstahls ideal für Anwendungen im Außenbereich.

VIELSEITIGE BEFESTIGUNGSMÖGLICHKEITEN Ideal für Befestigungen von gemischten Materialien aus Holz und Plastik im Außenbereich (Terrassenprofile)

238

SHS-AS

Artikelnummern und Abmessungen d1 [mm]

Artikel-Nr.

L [mm]

b [mm]

A [mm]

TX

Stk./Konf.

3,5

SHS3540AS

40

26

14

10

500

Erhältlich auch in Kohlenstoffstahl (3,5 x 30, 40, 50) - siehe Kapitel ZIMMEREI A: Anbauteil


ZIMMEREI

AUßENBEREICH

INGENIEURHOLZBAU

HOLZ/METALL

Statik für den Zimmermann

ZUBEHÖR ZULÄSSIGE WERTE

DIN 1052:1988

SCHERWERT Vzul HOLZ-HOLZ d1 [mm]

L [mm]

Vzul

3,5

40

20 kg

d1 [mm]

L [mm]

Vzul

3,5

40

46 kg

d1 [mm]

Nzul

3,5

17 kg

GEWINDEAUSZUG Nzul

KOPFDURCHZUG Nzul

ANMERKUNGEN • Die zulässigen Werte werden gemäß der Norm DIN 1052:1988 berechnet. • Die zulässigen Auszugswerte werden mit dem Gewindeteil berechnet, der vollständig in das Holzelement eingeschraubt wurde.

Geometrie dk 60°

L

SHS-AS-SCHRAUBE Nenndurchmesser Kopfdurchmesser

d1 [mm] dK [mm]

3,50 5,75

b d1

SHS-AS

239


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

MINI WT

Doppelgewindeschraube für Holzquerschnitte Kohlenstoffstahl mit Durocoat-Beschichtung

OPTIMIERTE ABMESSUNGEN Kleiner versenkbarer Kopf und leistungsstarkes Doppelgewinde für die stabile und sichere Verbindung kleiner Anbauteile.

DUROCOAT UND EDELSTAHL A2 Schraube aus Kohlenstoffstahl mit spezieller „Durocoat“-Oberflächenbeschichtung und aus Edelstahl A4

Artikelnummern und Abmessungen SICHERE BEFESTIGUNG KLEINERER ANBAUTEILE Die besonderen Eigenschaften des leistungsstarken Doppelgewindes und des versenkbaren Zylinderkopfs ermöglichen stabile und sichere Verbindungen kleinerer Holzanbauteile.

d1 [mm] Artikel-Nr.

4,5

TX20

5

TX20

6,5

TX30

ANWENDUNGEN IM AUSSENBEREICH Ideal für Anwendungen im Außenbereich dank der Durocoat-Beschichtung oder in der Ausführung aus Edelstahl A2

CS100930 CS100935 CS100950 CS100955 CS100970* CS100980* CS100990*

L [mm]

Werkstoff

sg [mm]

sS [mm] Stk./Konf.

40 60 45 60 65 90 130

T T S S S S S

20 23 23 23 28 40 55

15 17 17 17 28 40 55

40 60 45 60

T T S S

20 23 23 23

15 17 17 17

4,5

TX20

5

CS100940 CS100945 CS100960 CS100965

* Artikel aus Edelstahl A2 auf Anfrage erhältlich. Für Artikel aus Kohlenstoffstahl kann im Kapitel KONSTRUKTIONEN nachgeschlagen werden. T = Schraube aus Kohlenstoffstahl mit Durocoat-Beschichtung / S = Edelstahl A2

MINI WT

200 100

GEBUNDENE MINI WT

TX20

240

200

750 750


ZIMMEREI

AUßENBEREICH

INGENIEURHOLZBAU

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Statik für den Zimmermann

ZULÄSSIGE WERTE

DIN 1052:1988

TEILGEWINDEAUSZUG Nzul d1 [mm]

6,5

L [mm]

sS [mm]

Nzul

65

28

109 kg

90

40

156 kg

130

55

215 kg

L [mm]

A [mm]

Vzul

65

35

45 kg

90

50

62 kg

130

70

72 kg

SCHERWERT Vzul HOLZ-HOLZ

A

d1 [mm]

6,5

ANMERKUNGEN • Die zulässigen Werte werden gemäß der Norm DIN 1052:1988 berechnet.

Geometrie dk Ss L Sg d1

VERBINDER MINI WT Nenndurchmesser Kopfdurchmesser Charakteristisches Fließmoment Charakteristischer Parameter Ausziehwiderstand Charakteristische Zugfestigkeit Charakteristische Fließgrenze

d1 [mm] dK [mm]

4,5 6,50

5,0 7,00

6,5 * 8,00

My,k [Nmm] fax,k [N/mm2] ftens,k [kN] fy,k [N/mm2]

-

-

7000 12,9 9,1 545

* CE-Kennzeichnung nach ETA-12/0063

MINI WT

241


242


243

4. HOLZ/METALL


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

SBS  SPP

Selbstbohrende Schraube für Holz-/Metallverbindungen Kohlenstoffstahl, weiß galvanisch verzinkt

HOLZ/METALL Geeignet für die Verbindung von Holz auf Metall

BOHRSPITZE Spezielle Bohrspitze für Holz/Metall-Verbindungen mit Entlüftungsgeometrie für eine optimale Bohrleistung

FRÄSRIPPEN Spezielle Schutzrippen an der Spitze, um die maximale Gewindeleistung im Metall zu garantieren

UNTERKOPFFRÄSRIPPEN Gut schneidende Unterkopffräsrippen (ribs) für einen sauberen Kopfabschluss an der Oberfläche des Holzteils

ANWENDUNGSGEBIETE Befestigung von Holzteilen an Metallflächen Nutzungsklassen 1 und 2

244

SBS - SPP

ZUBEHÖR


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Anwendungen SCHNELLE BEFESTIGUNG Dank der speziellen Bohrspitze aus Kohlenstoffstahl mit Entlüftungsgeometrie und Fräsrippen wird eine perfekt haftende Befestigung von Holzteilen an Metallträgern garantiert

SANDWICHPANEELE Die selbstbohrende Schraube SPP für Holz/Metall ist ideal zum Befestigen von Sandwichpaneelen an Stahlträgern geeignet

Artikelnummern und Abmessungen SBS d1 [mm]

Artikel-Nr.

L [mm]

Stk./Konf.

SBS4238

38

500

SBS4845

45

200

SBS5550

50

200

TX30

SBS6360 SBS6370 SBS6385

60 70 85

200

d1 [mm]

Artikel-Nr.

L [mm]

Stk./Konf.

SPP63125 SPP63145 SPP63165

125 145 165

100

L

4,2

TX20 d1

4,8

TX25

5,5

TX30

6,3

SPP

6,3

TX30

L

d1

SBS - SPP

245


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

HOLZ/METALL

AUßENBEREICH

ZUBEHÖR

Geometrie und Anwendungsbeispiele dk

L d1

SBS-SCHRAUBE Nenndurchmesser Kopfdurchmesser

d1 [mm] dK [mm]

4,20 8,00

4,80 9,25

5,50 10,50

BOHRLEISTUNG Nenndurchmesser Länge Gesamtstärke des Pakets Stärke der Stahlplatte S235 / St37 Stärke der Aluminiumplatte Schrauber

d1 [mm] L [mm] A [mm] s [mm] s [mm] [rpm]

4,20 38 23 1÷3 2÷4 max 2000

4,80 45 28 2÷4 3÷5 max 2000

5,50 50 31 3÷5 4÷6 max 1500

6,30 12,00

60 36

6,30 70 46 4÷6 6÷8 max 1500

A s

dk

L

b d1

SPP-SCHRAUBE Nenndurchmesser Kopfdurchmesser Gewindelänge

d1 [mm] dK [mm] b [mm]

BOHRLEISTUNG Nenndurchmesser Länge Gesamtstärke des Pakets Stärke der Stahlplatte S235 / St37 Stärke der Aluminiumplatte Schrauber

d1 [mm] L [mm] A [mm] s [mm] s [mm] [rpm]

A s

246

SBS - SPP

6,30 12,50 60,00

125 96 4 ÷6 6 ÷8 max 1500

6,30 145 116 4 ÷6 6 ÷8 max 1500

165 136 4 ÷6 6 ÷8 max 1500

85 61


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

HOLZ/METALL

AUßENBEREICH

ZUBEHÖR

SBN

Selbstbohrende Schraube für Metall Kohlenstoffstahl, weiß galvanisch verzinkt

SPITZE FÜR METALL Bohrspitze für Eisen und Stahl für Stärken zwischen 0,7 mm und 5,25 mm

FEINGEWINDE Feingewinde für Befestigungen an Unterkonstruktion aus Blech

INNENBAU Diese Schraube ermöglicht ein schnelles Befestigen am Blech und eignet sich für Holz-/Metallverbindungen in Kombination mit nicht konstruktionsbezogenen Anwendungen

SCHNELLE MONTAGE Durch ihre Geometrie lässt sich die Schraube besonders gut durch klein bemessene Bohrungen und in Kombination mit anderen Systemen wie beispielsweise TERRALOCK für allgemeine Befestigungen an Blech oder Metall verwenden; für eine besonders schnelle Befestigung

Artikelnummern und Abmessungen d1 [mm]

3,9 4,2 4,8 5,5

SBN3932

L [mm] 32

dK [mm] 7,5

s [mm] 0,7 - 2,4

SBN4238

38

8,1

1,75 - 3,0

SBN4845

45

9,5

SBN5550

50

10,8

Artikel-Nr.

Stk./ Konf.

TX15

Schrauber [rpm] max 2000

TX20

max 2000

200

1,75 - 4,0

TX25

max 2000

200

1,75 - 5,25

TX25

max 1500

200

TX

200

Auf Anfrage mit anderen Längen und gleichem Durchmesser erhältlich

L d1

dk

s

SBN

247


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

SCS

Selbstbohrende Schraube für Holz/Metall-Verbindungen für den Außenbereich Edelstahl A2

BIMETALL-SCHRAUBE Kopf und Körper aus Edelstahl A2 mit spezieller Spitze für Holz-/MetallVerbindungen aus Kohlenstoffstahl

BOHRSPITZE Spezielle Bohrspitze für Holz/Metall-Verbindungen mit Entlüftungsgeometrie für eine optimale Bohrleistung

FRÄSRIPPEN Spezielle Schutzrippen an der Spitze, um die maximale Gewindeleistung im Metall zu garantieren

EDELSTAHL A2 Kopf und Körper aus Edelstahl A2 für eine hohe Korrosionsfestigkeit; ideal für Anwendungen im Außenbereich

ANWENDUNGSGEBIETE Befestigung von Holzteilen an im Außenbereich liegenden Metallflächen; für die Nutzungsklasse 1-2-3 geeignet

248

SCS

ZUBEHÖR


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

HOLZ/METALL

AUßENBEREICH

ZUBEHÖR

Anwendungen SCHNELLE BEFESTIGUNG Dank der speziellen Bohrspitze aus Kohlenstoffstahl mit Entlüftungsgeometrie und Fräsrippen wird eine perfekt haftende Befestigung von Holzteilen an Metallträgern garantiert

IDEAL FÜR DEN AUßENBEREICH Bimetall-Schraube mit Bohrspitze aus Kohlenstoffstahl für die Maximalkraftausübung während der Bohrphase; Kopf und Körper aus Edelstahl A2 für Anwendungen im Außenbereich

Artikelnummern und Abmessungen dk d1 [mm] Artikel-Nr.

dk

SCS4842

42

PH2

SCS4872

72

5,5

SCS5555

55

SCS5575

75

4,8

L

L [mm]

TX30

Stk./Konf. 250 250

d1

Geometrie und Anwendungsbeispiele

A s

SCS-SCHRAUBE Nenndurchmesser Kopfdurchmesser

d1 [mm] dK [mm]

BOHRLEISTUNG Nenndurchmesser Länge Gesamtstärke des Pakets Stärke der Stahlplatte S235 / St37 Stärke der Aluminiumplatte

d1 [mm] L [mm] A [mm] s [mm] s [mm]

4,80 10,00

42 25

4,80 1÷3 2÷3

5,50 10,00

72 55

55 34

5,50 2 ÷5 3 ÷5

75 54

SCS

249


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

WBAZ

Edelstahl-Beilagscheibe mit Dichtung Edelstahl A2 mit EPDM-Dichtung

WASSERDICHTIGKEIT Vollkommen wasserdichter Verschluss und exzellente Versiegelung dank der EPDM-Dichtung

UV-STRAHLUNGSBESTÄNDIGKEIT Exzellente UV-Strahlungsbeständigkeit

DIREKTBEFESTIGUNG AM BLECH Direktbefestigung am Blech in Kombination mit Sechskantschrauben Ø 6,3-6,5 aus verzinktem Stahl oder aus Edelstahl; ideal geeignet zur Verwendung mit Schrauben des Typs TBS Ø6, die sich ohne Vorbohrung bis zu einer Stärke von 0,7 mm am Blech installieren lassen

TBS Ø6 UND VIELSEITIGKEIT Auch überlagernd an den Dichtscheiben für Blech mit Schrauben des Typs TBS Ø6 kompatibel; dank der hohen Anpassungsfähigkeit der EPDM-Dichtung und der Güte der Beilagscheibe aus Edelstahl A2 ideal für zahlreiche Anwendungsbereiche geeignet

250

WBAZ

ZUBEHÖR


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

HOLZ/METALL

AUßENBEREICH

ZUBEHÖR

Artikelnummern und Abmessungen WBAZ

d H

Schraube [mm]

Artikel-Nr.

D [mm]

H [mm]

d [mm]

Stk./Konf.

6,3 - 6,5

WBAZ25A2

25

15

6,5

100

WBAZ auf Anfrage in anderen Farben erhältlich Dichtscheibensortiment auf Anfrage erhältlich

D TBS Tellerbauschraube aus Kohlenstoffstahl, weiß galvanisch verzinkt für WBAZ

dk

Schraube [mm]

TBS 6 TX30

L b d1

Artikel-Nr. TBS680 TBS6100 TBS6120 TBS6140 TBS6160 TBS6180 TBS6200 TBS6220 TBS6240 TBS6260 TBS6280 TBS6300

L [mm]

b [mm]

dk [mm]

Stk./Konf.

80 100 120 140 160 180 200 220 240 260 280 300

50 60 75 75 75 75 75 100 100 100 100 100

15,5

50

Anwendungsbeispiele

Korrektes Anschrauben

Zu starkes Anschrauben

Unzureichendes Anschrauben

Falsches Anschrauben schräg zur Achse

Die Stärke der Beilagscheibe beträgt nach der erfolgten Installation ungefähr 8 ÷ 9mm.

WBAZ

251


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

MCS

Schraube mit Beilagscheibe für Blech Edelstahl A2 mit Beilagscheibe A2/EPDM

INTEGRIERTE BEILAGSCHEIBE Schraube aus Edelstahl A2 mit integrierter A2-/EPDM-Beilagscheibe zum Befestigen von Blechen

TORX-EINSATZ Lisenkopf mit Torx-Antrieb für eine sichere Befestigung von Blechwerken an Holz

BLECHWERK Ideal für die Befestigung von Dachrinnen, Blechkrempen und Blechwerk im Allgemeinen an Holz

EDELSTAHL Version aus Edelstahl A2 oder aus verkupfertem Edelstahl A2 (Cu); auf Anfrage in lackiertem Edelstahl erhältlich (RAL 8017, 9002, 3009)

252

MCS

ZUBEHÖR


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

HOLZ/METALL

AUßENBEREICH

ZUBEHÖR

Artikelnummern und Abmessungen dk

d1 [mm]

4,5

TX20 L

4,5

TX20 d1

dk [mm] 20

20

Artikel-Nr.

L [mm]

MCS4525A2 MCS4535A2 MCS4545A2 MCS4560A2 MCS4525CU MCS4535CU MCS4545CU

25 35 45 60 25 35 45

Farbe

Werkstoff

Stk./Konf.

A2

200

A2

200

Auf Anfrage in lackierter Edelstahlversion erhältlich: - RAL 8017 (Schokoladenbraun) - RAL 9002 (Grauweiß) - RAL 3009 (Oxidrot)

Sortiment 60

40

20

ø4,5 TX20

MCS

253


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

MWS

Stockschraube mit metrischem Gewinde + Holzgewinde Kohlenstoffstahl, weiß galvanisch verzinkt

METRISCHES GEWINDE-HOLZGEWINDE Mischgewinde: Holzgewinde an der Spitze und metrisches Gewinde am Endstück für vielseitige Befestigungen von Metallteilen an Holz

ZWEIFACHE INSTALLATIONS MÖGLICHKEIT Sowohl mit Torx-Einsatz (Kopf ) als auch mit Sechskantschlüssel (Mitte) installierbar

PRAKTISCHE HANDHABUNG Dank des Torx-Einsatzes am Kopf und des mittigen Sechskantquerschnittes lässt sich die Schraube sowohl mittels Torx-Einsatz als auch mittels Schlüssel befestigen; für eine besonders praktische und vielseitige Installation

VIELSEITIGE BEFESTIGUNGSMÖGLICHKEITEN Ideal zum Befestigen von Metallteilen jeglicher Art an einer Unterkonstruktion aus Holz dank des Holzgewindes im anfänglichen Teil und des weiter unten befindlichen metrischen Gewindes für Stahl

254

MWS

ZUBEHÖR


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

HOLZ/METALL

AUßENBEREICH

ZUBEHÖR

Artikelnummern und Abmessungen MWS

LM L b d1

d1 / M [mm]

Artikel-Nr.

L [mm]

LM [mm]

b [mm]

8,9 / M10

MWS10100

100

30

57

TX25

MWS10140

140

40

57

11 / M12

MWS12120

120

40

57

MWS12160

160

50

62

TX30

MUTTER DIN 934

Stk./Konf. 50 50

SELBSTSICHERNDE MUTTER DIN 985

M [mm]

Artikel-Nr.

H [mm]

SW [mm]

Stk./Konf.

M [mm]

M10 M12

MUT93410

8

17

500

MUT93412

10

19

500

M10 M12

H [mm]

SW [mm]

Stk./Konf.

MUT98510

10

17

1

MUT98512

12

19

1

codice

UNTERLEGSCHEIBE DIN 125 M [mm]

Artikel-Nr.

D2 [mm]

s [mm]

Stk./Konf.

M10 M12

ULS10202 ULS13242

20

2

500

24

2,5

500

Artikel aus Edelstahl auf Anfrage erhältlich.

Geometrie MWS-SCHRAUBE Nenndurchmesser Schraube Metrischer Nenndurchmesser Sechskantquerschnitt - Schlüssel Sechskantquerschnitt - Länge Vorbohrdurchmesser am Holz

M L

LCh

Ch

b

d1 [mm] M [mm] Ch [mm] LCh [mm] dV [mm]

8,9 M10 8 10 6,0

11 M12 10 20 8,0

d1

Anwendungsbeispiele

dv Den Holzträger mit einem Durchmesser vorbohren, der dV entspricht.

Das System mit Sechskantschlüssel oder Torx-Einsatz einschrauben.

Unter Verwendung zweckmäßiger Befestigungselemente (z.B. Mutter, Bund, ...) mit der Installation des gewünschten Systems fortfahren.

MWS

255


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

SOL

Schraube zur Befestigung von Photovoltaikmodulen an Holz Edelstahl A2 mit EPDM-Dichtungen

EXZELLENTE DICHTIGKEIT Mutter mit integriertem Bund für eine exzellente hermetische Abdichtung in Kombination mit den entsprechenden Dichtungen

ZWEIFACHE INSTALLATIONSMÖGLICHKEIT UND SELBSTSICHERNDE MUTTER Mittels 5 mm-Innensechskantantrieb (Kopf ) oder Mutter mit integriertem Bund (SW 13) installierbar; obere selbstsichernde Mutter

ZWEIFACHDICHTUNG Integrierte Dichtung mit Ø 19 mm, kombinierbar mit EPDM-Schirmdichtung für eine direkte Befestigung am Blech, ideal für Wellblech. Kombination auch mit Dichtscheiben an Trapezblech möglich. Vormontiertes System komplett mit 2 Sechskantmuttern (1 davon selbstsichernd) und zwei flachen Unterlegscheiben

ZERTIFIZIERTES SYSTEM Eigens zur Gewährleistung einer perfekten Abdichtung konzipiertes Befestigungssystem dank der Mutter mit integriertem Bund; Spezifisch typgeprüfte Geometrie mit zertifizierten Festigkeitswerten. Die obere selbstsichernde Mutter garantiert zusätzliche Sicherheit

256

SOL

ZUBEHÖR


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

HOLZ/METALL

AUßENBEREICH

ZUBEHÖR

Artikelnummern und Abmessungen

L L1

d1 / M [mm]

Artikel-Nr.

L [mm]

L1 [mm]

A [mm]

Stk./Konf.

8,4/M10

SOL10156 SOL10186 SOL10206 SOL10236 SOL10256

156 186 206 236 256

100 130 150 180 200

20 - 60 55 - 90 75 - 110 105 - 140 125 - 160

20

Version mit metrischem Gewinde LM = 70mm auf Anfrage erhältlich A: Anbauteil d1

EPDM-Schirmdichtung H D

Artikel-Nr.

d1 SOL [mm]

D [mm]

H [mm]

Stk./Konf.

SOLBAZ24

8,4

24

12

20

Dichtscheiben für Trapezblech oder Sandwichpaneele auf Anfrage erhältlich

Geometrie E

SOL-SCHRAUBE Nenndurchmesser Schraube Metrischer Nenndurchmesser Durchmesser Beilagscheibe A2/EPDM 1. Schweißmutter A2 - Schlüssel 2. Mutter (DIN 934) A2 - Schlüssel 3. Selbstsichernde Mutter (DIN 985) A2 -Schlüssel Innensechskantantrieb Länge Schraubengewinde Länge metrisches Gewinde Vorbohrdurchmesser am Holz

3 M 2 1

LM

dR

L

b d1

d1 [mm] M [mm] dR [mm] Ch1 [mm] Ch2 [mm] Ch3 [mm] E [mm] b [mm] LM [mm] dV [mm]

8,4 M10 19,0 13 17 17 5 70 50 6,0

Anwendungsbeispiele

A

Lef dv

Die Länge der Schraube in Abhängigkeit zu dem zu befestigenden Anbauteil A so wählen, dass das Gewinde mindestens 34 mm tief in den Holzträger eingeschraubt wird (Lef Mindestwert )

Die Teile mit einem Durchmesser von dV= 6,0 mm vorbohren.

Falls erforderlich, die EPDM-Dichtung positionieren.

Zum Einschrauben des Systems an der unteren Mutter oder am oberen Innensechskantantrieb drehen.

Zum Befestigen der Auflageplatte des Paneels (nicht inbegriffen) die oberen Muttern festziehen.

SOL

257


258


259

5. ZUBEHÖR


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

ZUBEHÖR

HOLZ/METALL

Einsätze TX Einzelbits TX

Artikel-Nr.

Beschreibung

L [mm]

Stk./Konf.

TX10 TX15 TX20 TX25 TX30 TX40 TX50

ATINTX10C ATINTX15C ATINTX20C ATINTX25C ATINTX30C ATINTX40C ATINTX50C

Einzelbit TX10 (weiß) Einzelbit TX15 (gelb) Einzelbit TX20 (rot) Einzelbit TX25 (grün) Einzelbit TX30 (blau) Einzelbit TX40 (violett) Einzelbit TX50 (schwarz)

25

10 10 10 10 10 10 7

TX

Artikel-Nr.

Beschreibung

L [mm]

Stk./Konf.

TX15 TX20 TX25 TX30 TX40 TX40

ATINTX15DC ATINTX20DC ATINTX25DC ATINTX30DC ATINTX40DC ATINTX4050

Doppelbit TX15 (gelb) Doppelbit TX20 (rot) Doppelbit TX25 (grün) Doppelbit TX30 (blau) Doppelbit TX40 (violett) Doppelbit TX40 STANDARD

50

5 5 5 5 5 10

TX

Artikel-Nr.

Bit TX15

L [mm]

Stk./Konf.

TX15 TX20 TX25

ATINTX1575 ATINTX2075 ATINTX2575

Bit TX15 Bit TX20 Bit TX20

75

5 5 5

Artikel-Nr.

Beschreibung

L [mm]

Stk./Konf.

ATINTX25150 ATINTX30200 ATINTX30350 ATINTX40152 ATINTX40200 ATINTX40350 ATINTX40520 ATINTX50150

Langbit TX25 Langbit TX30 Langbit TX30 Langbit TX40 Langbit TX40 Langbit TX40 Langbit TX40 Langbit TX50

150 200 350 152 200 350 520 150

1 1 1 1 1 1 1 1

Artikel-Nr.

Beschreibung

TX Doppelbits

TX 75mm

TX Langbits TX

TX25 TX30 TX40 TX50 TX KASTEN TX

Verschiedenes ATINTXBOX

Stk./Konf.

6xTX15 - 6xTX20 - 6xTX25 - 15xTX30 - 15xTX40

48

PH Einzelbits PH

L [mm]

Stk./Konf.

25

10

Beschreibung

L [mm]

Stk./Konf.

Einzelbit PZD2 Einzelbit PZD3

25

10 10

Artikel-Nr.

Beschreibung

ATINPH2

Einzelbit PH2

PZ

Artikel-Nr.

PZ2 PZ3

ATINPZD2 ATINPZD3

PH2 PZ Einzelbits

260


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

ZUBEHÖR

HOLZ/METALL

Einsatzhalter Artikel-Nr.

Beschreibung

ATPI0010

Magnetischer Einsatzhalter 60 mm

Stk./Konf. 5

Einsatzhalter mit Tiefenanschlag mit Kupplung Artikel-Nr.

Beschreibung

AT4030

Anschraubsystem mit regulierbarer Tiefe

Artikel-Nr.

Beschreibung

F3577212

Tiefenanschlag mit Lager

Stk./Konf. 5

Tiefenanschlag Stk./Konf. 1

Schlaghülse für Einsatzhalter Artikel-Nr.

Beschreibung

ATRE0005

Schlaghülse für Einsatzhalter

Artikel-Nr.

Beschreibung

ATRE6000 ATRE6005 ATRE6010 ATRE6015 ATRE6020 ATRE6025 ATRE6030 ATRE6040

Schlaghülse 10 Schlaghülse 12 Schlaghülse 13 Schlaghülse 16 Schlaghülse 17 Schlaghülse 18 Schlaghülse 19 Schlaghülse 24

Aufnahme

Stk./Konf.

1/2”

1

SW

Aufnahme

Stk./Konf.

10 12 13 16 17 18 19 24

1/2” 1/2” 1/2” 1/2” 1/2” 1/2” 1/2” 1/2”

1 1 1 1 1 1 1 1

Schlaghülse

261


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Bohrer Bohrer HSS-G für Hartholz Ø Bohrung

Artikel-Nr.

Nutzlänge

Länge

Stk./Konf.

2 2,5 3

F1594020 F1594025 F1594030 F1594040 F1599404 F1594050 F1599205 F1599405 F1594060 F1599206 F1599406 F1599407

22 25 33 43 300 52 180 300 57 180 300 300

49 57 60 75 400 85 250 400 92 250 400 400

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Artikel-Nr.

Nutzlänge

Länge

Stk./Konf.

F1410205 F1410305 F1410206 F1410306 F1410308 F1410408 F1410210 F1410310 F1410412 F1410112 F1410415 F1410115

160 255 160 255 255 400 160 255 400 900 400 900

235 320 235 320 320 460 235 320 460 1000 460 1000

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

ø Versenker

Gesamtlänge

Stk./Konf.

16

60 70 75 80 85 92 92 108

1 1 1 1 1 1 1 1

4 5 6 7 Holzbohrer Ø Bohrung

5 6 8 10 12 15

Komplette Liste im Zubehörkatalog verfügbar

Bohrer mit Versenker und Anschlag

262

ø Bohrung

Artikel-Nr.

3 3,5 4 4,5 5 5,5 6 7

F3576030 F3576035 F3576040 F3576045 F3576050 F3576055 F3576060 F3576070


ZIMMEREI

INGENIEURHOLZBAU

AUßENBEREICH

HOLZ/METALL

ZUBEHÖR

Ausstellungsständer Artikel-Nr.

Beschreibung

LOSTART3

Ausstellungsständer mit 9 Fachböden: 245x106x64 cm

Stk./Konf. 1

263


PRODUKTLISTE

ARTIKEL-NR. - REIHENFOLGE KAPITEL KAP. 1 ZIMMEREI HBS Seite 35 HBS316 HBS320 HBS325 HBS330 HBS3520 HBS3525 HBS3530 HBS3535 HBS3540 HBS3545 HBS3550 HBS430 HBS435 HBS440 HBS445 HBS450 HBS460 HBS470 HBS480 HBS4540 HBS4545 HBS4550 HBS4560 HBS4570 HBS4580 HBS545 HBS550 HBS560 HBS570 HBS580 HBS590 HBS5100 HBS5110 HBS5120 HBS640 HBS660 HBS670 HBS680 HBS690 HBS6100 HBS6110 HBS6120 HBS6130 HBS6140 HBS6150 HBS6160 HBS6180 HBS6200 HBS6220 HBS6240 HBS6260 HBS6280 HBS6300 HBS880 HBS8100 HBS8120 HBS8140 HBS8160 HBS8180 HBS8200 HBS8220 HBS8240 HBS8260 HBS8280 HBS8300 HBS8320 HBS8340 HBS8360

HBS8380 HBS8400 HBS8440 HBS8500 HBS1080 HBS10100 HBS10120 HBS10140 HBS10160 HBS10180 HBS10200 HBS10220 HBS10240 HBS10260 HBS10280 HBS10300 HBS10320 HBS10340 HBS10360 HBS10380 HBS10400 HBS12160 HBS12200 HBS12240 HBS12280 HBS12320 HBS12360 HBS12400 HBS12440 HBS12480 HBS12520 HBS12560 HBS12600

TBS6300 TBS840 TBS860 TBS880 TBS8100 TBS8120 TBS8140 TBS8160 TBS8180 TBS8200 TBS8220 TBS8240 TBS8260 TBS8280 TBS8300 TBS8320 TBS8340 TBS8360 TBS8380 TBS8400 TBS10160 TBS10180 TBS10200 TBS10220 TBS10240 TBS10260 TBS10280 TBS10300 TBS10320 TBS10340 TBS10360 TBS10380 TBS10400

HUS Seite 35

HTS Seite 56

HUS6 HUS8 HUS10 HUS12

HTS312 HTS316 HTS320 HTS325 HTS330 HTS3516 HTS3520 HTS3525 HTS3530 HTS3535 HTS3540 HTS420 HTS425 HTS430 HTS435 HTS440 HTS445 HTS450 HTS4530 HTS4535 HTS4540 HTS4545 HTS4550 HTS530 HTS535 HTS540 HTS545 HTS550 HTS560 HTS570

HZB Seite 45 HZB430 HZB435 HZB440 HZB445 HZB450 HZB4550 HZB4555 HZB540 HZB545 HZB550 HZB560 HZB565 HZB570 HZB580

TBS Seite 49 TBS680 TBS6100 TBS6120 TBS6140 TBS6160 TBS6180 TBS6200 TBS6220 TBS6240 TBS6260 TBS6280

SHS Seite 58 SHS3530 SHS3540 SHS3550

LBS Seite 60 PF603525 PF603540 PF603550 PF603560 PF603570

DRS Seite 64 DRS660S DRS680S DRS6100S DRS6120S DRS6145S

DRT Seite 66 DRT680 DRT6100 DRT6120 DRT6145

nylon ND Seite 66 FE210219

SCH Seite 70 SCH440 SCH450 SCH460 SCH470 SCH4545 SCH4550 SCH4560 SCH4570 SCH550 SCH560 SCH570 SCH580 SCH590 SCH5100 SCH5120 SCH680 SCH690 SCH6100 SCH6120 SCH6140 SCH6150 SCH6160 SCH6180 SCH6200 SCH6220 SCH6240 SCH6260 SCH6280 SCH6300 SCH8140 SCH8160 SCH8180 SCH8200 SCH8220 SCH8240 SCH8260 SCH8280 SCH8300 SCH8320

265


PRODUKTLISTE

ARTIKEL-NR. - REIHENFOLGE KAPITEL SCH8340 SCH8360 SCH8380 SCH8400

SUS6 SUS8

KOP16220 KOP16240 KOP16260 KOP16280 KOP16300 KOP16320 KOP16340 KOP16360 KOP16380 KOP16400

KOP Seite 76

MBS Seite 82

KOP650 KOP660 KOP670 KOP680 KOP6100 KOP850 KOP860 KOP870 KOP880 KOP8100 KOP8120 KOP8140 KOP8160 KOP8180 KOP8200 KOP1050 KOP1060 KOP1080 KOP10100 KOP10120 KOP10140 KOP10150 KOP10160 KOP10180 KOP10200 KOP10220 KOP10240 KOP10260 KOP10280 KOP10300 KOP1250 KOP1260 KOP1270 KOP1280 KOP1290 KOP12100 KOP12120 KOP12140 KOP12150 KOP12160 KOP12180 KOP12200 KOP12220 KOP12240 KOP12260 KOP12280 KOP12300 KOP12320 KOP12340 KOP12360 KOP12380 KOP12400 KOP1680 KOP16100 KOP16120 KOP16140 KOP16150 KOP16160 KOP16180 KOP16200

FE210086 FE210087 FE210088 FE210089 FE210090 FE210091

SUS Seite 70

266

DWS Seite 84 FE620001 FE620005 FE620010 FE620015 FE620020

HZD Seite 85 HH10600404 HH10600405 HH10600406 HH10600401 HH10600402 HH10600403 HH10600397 HH10600398

THERMOWASHER Seite 86 D78202

ISULFIX Seite 87 D78404 D78406 D78408 D78414

KAP. 2 INGENIEURHOLZBAU VGZ Seite 101 VGZ7100 VGZ7140 VGZ7180 VGZ7220 VGZ7260 VGZ7300 VGZ7340 VGZ9160 VGZ9200 VGZ9240 VGZ9280 VGZ9320

VGZ9360 VGZ9400 VGZ9450 VGZ9500

Unterlegscheibe 45째 Seite 139

WT Seite 116

WRT Seite 150

CS100150 CS100145 CS100115 CS100155 CS100170 CS100175 CS100120 CS100125 CS100130 CS100135 CS100105 CS100140 CS100100

WRT9250 WRT9300 WRTT9350 WRT9400 WRT9450 WRT9500 WRT13400 WRT13500 WRT13600 WRT13700 WRT13800 WRT13900 WRT131000

DGZ Seite 128

WB Seite 161

DGZ7220 DGZ7260 DGZ7300 DGZ7340 DGZ9240 DGZ9280 DGZ9320 DGZ9360 DGZ9400 DGZ9450 DGZ9500

CS220016 CS220020

UD Seite 133 CS100005 CS1000010 CS1000015 CS1000020 CS1000025 CS1000030 CS1000035 CS1000040 CS1000045 CS1000050

VGS Seite 139 VGS9160 VGS9200 VGS9240 VGS9280 VGS9320 VGS9360 VGS11100 VGS11150 VGS11200 VGS11250 VGS11300 VGS11350 VGS11400 VGS11450 VGS11500 VGS11550 VGS11600

HUS945

WS Seite 166 CS100165 CS100160 CS100240 CS100245 CS100215 CS100220 CS100225 CS100250 CS100255

VB Seite 174 CS100900 CS100905

SKR - SKS Seite 183 SKR7560 SKR7580 SKR75100 SKR1080 SKR10100 SKR10120 SKR10140 SKR10160 SKR12100 SKR12120 SKR12140 SKR12160 SKR12200 SKR12240 SKR12280 SKR12320 SKR12400 SKS7560 SKS7580 SKS75100 SKS75120 SKS75140 SKS75160


PRODUKTLISTE

KAP. 3 AUSSENBEREICH

HBSP860C HBSP880C

KKT Seite 211

KKF Seite 225

KKTM540 KKTM545 KKTM550 KKTM555 KKTM560 KKTM565 KKTM570 KKTM580 KKTM660 KKTM680 KKTM6100 KKTM6120 KKTG540 KKTG545 KKTG550 KKTG555 KKTG560 KKTG565 KKTG570 KKTG580 KKTX520A4 KKTX525A4 KKTX530A4 KKTX540A4 KKT540A4 KKT545A4 KKT550A4 KKT555A4 KKT560A4 KKT565A4 KKT570A4 KKT580A4 KKT660A4 KKT680A4 KKT6100A4 KKT6120A4 KKT540A4M KKT550A4M KKT560A4M KKT570A4M KKT550A4G KKT560A4G KKT570A4G KKT580A4G

KKF430 KKF435 KKF440 KKF445 KKF450 KKF4520 KKF4525 KKF4530 KKF4540 KKF4545 KKF4550 KKF4560 KKF4570 KKF540 KKF545 KKF550 KKF560 KKF570 KKF580 KKF590 KKF5100 KKF670 KKF680 KKF690 KKF6100 KKF6120 KKF6140 KKF6160 KKF6180 KKF6200

HBS+ evo Seite 218 HBSP4540C HBSP4545C HBSP4550C HBSP4560C HBSP4570C HBSP550C HBSP560C HBSP570C HBSP580C HBSP590C HBSP5100C HBSP680C HBSP690C HBSP6100C HBSP6120C HBSP6140C HBSP6160C HBSP6180C HBSP6200C HBSP840C

HZK Seite 229 HZK550 HZK560 HZK570 HZK580

SCI Seite 232 SCI3525 SCI3530 SCI3535 SCI3540 SCI4030 SCI4035 SCI4040 SCI4045 SCI4050 SCI4060 SCI4520 SCI4535 SCI4540 SCI4545 SCI4550 SCI4560 SCI4570 SCI4580 SCI5040 SCI5045 SCI5050 SCI5060 SCI5070 SCI5080 SCI5090 SCI50100

SCI6050 SCI6060 SCI6080 SCI60100 SCI60120 SCI60140 SCI80160 SCI80200 SCI80240 SCI80280 SCI5050A4 SCI5060A4 SCI5070A4 SCI5080A4 SCI5090A4 SCI50100A4 SCB6 SCB8

EWS Seite 236 EWS550 EWS560 EWS570 EWS580

SCS Seite 248 SCS4842 SCS4872 SCS5555 SCS5575

WBAZ Seite 251 WBAZ25A2

MCS Seite 253 MCS4525A2 MCS4535A2 MCS4545A2 MCS4560A2 MCS4525CU MCS4535CU MCS4545CU

MWS Seite 255

SHS3540AS

MWS10100 MWS10140 MWS12120 MWS12160

miniWT Seite 240

SOL Seite 257

CS100930 CS100935 CS100950 CS100955 CS100970 CS100980 CS100990 CS100940 CS100945 CS100960 CS100965

SOL10156 SOL10186 SOL10206 SOL10236 SOL10256 SOLBAZ24

SHS-AS Seite 238

KAP. 5 ZUBEHÖR

KAP. 4 HOLZ/METALL SBS - SPP Seite 245 SBS4238 SBS4845 SBS5550 SBS6360 SBS6370 SBS6385 SPP63125 SPP63145 SPP63165

SBN Seite 247 SBN3932 SBN4238 SBN4845 SBN5550

267


PRODUKTLISTE

ARTIKEL-NR. - ALPHABETISCHE REIHENFOLGE UD

133

CS1000010 CS1000015 CS1000020 CS1000025 CS1000030 CS1000035 CS1000040 CS1000045 CS100005 CS1000050 CS100100 CS100105 CS100115 CS100120 CS100125 CS100130 CS100135 CS100140 CS100145

WT

DRS

116

166

174

240

82

nylon ND

66

FE210219

84

FE620001 FE620005 FE620010 FE620015 FE620020

HBS 161

D78202

268

236

FE210086 FE210087 FE210088 FE210089 FE210090 FE210091

DWS

THERMOWASHER 86

D78404 D78406 D78408 D78414

EWS

MBS

CS220016 CS220020

ISULFIX

66

EWS550 EWS560 EWS570 EWS580

CS100930 CS100935 CS100940 CS100945 CS100950 CS100955 CS100960 CS100965 CS100970 CS100980 CS100990

WB

DRT DRT6100 DRT6120 DRT6145 DRT680

CS100900 CS100905

miniWT

64

DRS6100S DRS6120S DRS6145S DRS660S DRS680S

CS100165 CS100170 CS100175 CS100215 CS100220 CS100225 CS100240 CS100245 CS100250 CS100255

VB

128

DGZ7220 DGZ7260 DGZ7300 DGZ7340 DGZ9240 DGZ9280 DGZ9320 DGZ9360 DGZ9400 DGZ9450 DGZ9500

CS100150 CS100155 CS100160

WS

DGZ

87

HBS10100 HBS10120 HBS10140 HBS10160 HBS10180 HBS10200 HBS10220 HBS10240 HBS10260 HBS10280 HBS10300 HBS10320 HBS10340 HBS10360 HBS10380 HBS10400

35

HBS1080 HBS12160 HBS12200 HBS12240 HBS12280 HBS12320 HBS12360 HBS12400 HBS12440 HBS12480 HBS12520 HBS12560 HBS12600 HBS316 HBS320 HBS325 HBS330 HBS3520 HBS3525 HBS3530 HBS3535 HBS3540 HBS3545 HBS3550 HBS430 HBS435 HBS440 HBS445 HBS450 HBS4540 HBS4545 HBS4550 HBS4560 HBS4570 HBS4580 HBS460 HBS470 HBS480 HBS5100 HBS5110 HBS5120 HBS545 HBS550 HBS560 HBS570 HBS580 HBS590 HBS6100 HBS6110 HBS6120 HBS6130 HBS6140 HBS6150 HBS6160 HBS6180 HBS6200 HBS6220 HBS6240 HBS6260 HBS6280 HBS6300 HBS640 HBS660 HBS670 HBS680 HBS690 HBS8100 HBS8120 HBS8140 HBS8160 HBS8180 HBS8200 HBS8220 HBS8240 HBS8260

HBS8280 HBS8300 HBS8320 HBS8340 HBS8360 HBS8380 HBS8400 HBS8440 HBS8500 HBS880

HBS+ evo

HTS545 HTS550 HTS560 HTS570

Unterlegscheibe 45째

218

HBSP4540C HBSP4545C HBSP4550C HBSP4560C HBSP4570C HBSP5100C HBSP550C HBSP560C HBSP570C HBSP580C HBSP590C HBSP6100C HBSP6120C HBSP6140C HBSP6160C HBSP6180C HBSP6200C HBSP680C HBSP690C HBSP840C HBSP860C HBSP880C

HZD

HTS312 HTS316 HTS320 HTS325 HTS330 HTS3516 HTS3520 HTS3525 HTS3530 HTS3535 HTS3540 HTS420 HTS425 HTS430 HTS435 HTS440 HTS445 HTS450 HTS4530 HTS4535 HTS4540 HTS4545 HTS4550 HTS530 HTS535 HTS540

HUS10 HUS12 HUS6 HUS8 HUS945

HZB

45

HZB430 HZB435 HZB440 HZB445 HZB450 HZB4550 HZB4555 HZB540 HZB545 HZB550 HZB560 HZB565 HZB570 HZB580

HZK

229

HZK550 HZK560 HZK570 HZK580

85

HH10600404 HH10600405 HH10600406 HH10600401 HH10600402 HH10600403 HH10600397 HH10600398

HTS

139

56

KKF

225

KKF430 KKF435 KKF440 KKF445 KKF450 KKF4520 KKF4525 KKF4530 KKF4540 KKF4545 KKF4550 KKF4560 KKF4570 KKF5100 KKF540 KKF545 KKF550 KKF560 KKF570 KKF580 KKF590 KKF6100 KKF6120 KKF6140 KKF6160 KKF6180 KKF6200 KKF670 KKF680 KKF690

KKT KKT540A4 KKT540A4M KKT545A4

KKT550A4 KKT550A4G KKT550A4M KKT555A4 KKT560A4 KKT560A4G KKT560A4M KKT565A4 KKT570A4 KKT570A4G KKT570A4M KKT580A4 KKT580A4G KKT6100A4 KKT6120A4 KKT660A4 KKT680A4 KKTG540 KKTG545 KKTG550 KKTG555 KKTG560 KKTG565 KKTG570 KKTG580 KKTM540 KKTM545 KKTM550 KKTM555 KKTM560 KKTM565 KKTM570 KKTM580 KKTM6100 KKTM6120 KKTM660 KKTM680 KKTX520A4 KKTX525A4 KKTX530A4 KKTX540A4

KOP

211

KOP10100 KOP10120 KOP10140 KOP10150 KOP10160 KOP10180 KOP10200 KOP10220 KOP10240 KOP10260 KOP10280 KOP10300 KOP1050 KOP1060 KOP1080 KOP12100 KOP12120 KOP12140 KOP12150 KOP12160 KOP12180 KOP12200 KOP12220 KOP12240 KOP12260 KOP12280 KOP12300 KOP12320 KOP12340 KOP12360 KOP12380

76


PRODUKTLISTE

KOP12400 KOP1250 KOP1260 KOP1270 KOP1280 KOP1290 KOP16100 KOP16120 KOP16140 KOP16150 KOP16160 KOP16180 KOP16200 KOP16220 KOP16240 KOP16260 KOP16280 KOP16300 KOP16320 KOP16340 KOP16360 KOP16380 KOP16400 KOP1680 KOP6100 KOP650 KOP660 KOP670 KOP680 KOP8100 KOP8120 KOP8140 KOP8160 KOP8180 KOP8200 KOP850 KOP860 KOP870 KOP880

MCS

SBS SBS4238 SBS4845 SBS5550 SBS6360 SBS6370 SBS6385

SCB

SCH

253

257

MWS10100 MWS10140 MWS12120 MWS12160

LBS

60

PF603525 PF603540 PF603550 PF603560 PF603570

SBN SBN3932 SBN4238 SBN4845 SBN5550

232

SCB6 SCB8

MCS4525A2 MCS4525CU MCS4535A2 MCS4535CU MCS4545A2 MCS4545CU MCS4560A2

MWS

245

SCI

247

70

SCH440 SCH450 SCH4545 SCH4550 SCH4560 SCH4570 SCH460 SCH470 SCH5100 SCH5120 SCH550 SCH560 SCH570 SCH580 SCH590 SCH6100 SCH6120 SCH6140 SCH6150 SCH6160 SCH6180 SCH6200 SCH6220 SCH6240 SCH6260 SCH6280 SCH6300 SCH680 SCH690 SCH8140 SCH8160 SCH8180 SCH8200 SCH8220 SCH8240 SCH8260 SCH8280 SCH8300 SCH8320 SCH8340 SCH8360 SCH8380 SCH8400

SCI3525 SCI3530 SCI3535 SCI3540 SCI4030 SCI4035 SCI4040 SCI4045 SCI4050 SCI4060 SCI4520 SCI4535 SCI4540

SCI4545 SCI4550 SCI4560 SCI4570 SCI4580 SCI50100 SCI50100A4 SCI5040 SCI5045 SCI5050 SCI5050A4 SCI5060 SCI5060A4 SCI5070 SCI5070A4 SCI5080 SCI5080A4 SCI5090 SCI5090A4 SCI60100 SCI60120 SCI60140 SCI6050 SCI6060 SCI6080 SCI80160 SCI80200 SCI80240 SCI80280

SCS

SOL10236 SOL10256 SOLBAZ24

SPP

SUS

TBS

248

238

SHS3530 SHS3540 SHS3540AS SHS3550

SKR-SKS

232

183

SKR10100 SKR10120 SKR10140 SKR10160 SKR1080 SKR12100 SKR12120 SKR12140 SKR12160 SKR12200 SKR12240 SKR12280 SKR12320 SKR12400 SKR75100 SKR7560 SKR7580 SKS75100 SKS75120 SKS75140 SKS75160 SKS7560 SKS7580

SOL SOL10156 SOL10186 SOL10206

VGZ 70

SUS6 SUS8

SCS4842 SCS4872 SCS5555 SCS5575

SHS-AS

245

SPP63125 SPP63145 SPP63165

257

49

TBS10160 TBS10180 TBS10200 TBS10220 TBS10240 TBS10260 TBS10280 TBS10300 TBS10320 TBS10340 TBS10360 TBS10380 TBS10400 TBS6100 TBS6120 TBS6140 TBS6160 TBS6180 TBS6200 TBS6220 TBS6240 TBS6260 TBS6280 TBS6300 TBS680 TBS8100 TBS8120 TBS8140 TBS8160 TBS8180 TBS8200 TBS8220 TBS8240 TBS8260 TBS8280 TBS8300 TBS8320 TBS8340 TBS8360 TBS8380 TBS840 TBS8400 TBS860 TBS880

VGS

VGS9160 VGS9200 VGS9240 VGS9280 VGS9320 VGS9360

101

VGZ7100 VGZ7140 VGZ7180 VGZ7220 VGZ7260 VGZ7300 VGZ7340 VGZ9160 VGZ9200 VGZ9240 VGZ9280 VGZ9320 VGZ9360 VGZ9400 VGZ9450 VGZ9500

WBAZ

251

WBAZ25A2

WRT

150

WRT131000 WRT13400 WRT13500 WRT13600 WRT13700 WRT13800 WRT13900 WRT9250 WRT9300 WRT9400 WRT9450 WRT9500 WRTT9350

139

VGS11100 VGS11150 VGS11200 VGS11250 VGS11300 VGS11350 VGS11400 VGS11450 VGS11500 VGS11550 VGS11600

269


PRODUKTLISTE

SCHRAUBEN - ALPHABETISCHE REIHENFOLGE

270

Schraubenname Beschreibung

Materialien und Beschichtung

Seite

DGZ DRS DRT DWS EWS HBS HBS+evo HTS HZB HZD HZK ISULFIX KKF KKT KOP LBS MBS MCS mini WT MWS SBN SBS SCH SCI A2 SCI A4 SCS SHS SHS AS SKR SKS SOL SPP TBS THERMOWASHER UD VGS VGZ VB WB WBAZ WRT WS WT

Kohlenstoffstahl, weiß galvanisch verzinkt Kohlenstoffstahl, weiß galvanisch verzinkt Kohlenstoffstahl, weiß galvanisch verzinkt Phosphatierter Kohlenstoffstahl Edelstahl AISI410 Kohlenstoffstahl, weiß galvanisch verzinkt Kohlenstoffstahl mit Revodip-Beschichtung Kohlenstoffstahl, weiß galvanisch verzinkt Kohlenstoffstahl, weiß galvanisch verzinkt Phosphatierter Kohlenstoffstahl Edelstahl AISI410 PVC-System mit Nagel aus Kohlenstoffstahl Edelstahl AISI410 Ausführung in Kohlenstoffstahl mit organischer Beschichtung und in Edelstahl A4 Ausführung in weißem, galvanisch verzinktem Kohlenstoffstahl und in Edelstahl A2 Kohlenstoffstahl, weiß galvanisch verzinkt Kohlenstoffstahl, weiß galvanisch verzinkt Edelstahl A2 mit Beilagscheibe A2/EPDM Kohlenstoffstahl mit Durocoat-Beschichtung Kohlenstoffstahl, weiß galvanisch verzinkt Kohlenstoffstahl, weiß galvanisch verzinkt Kohlenstoffstahl, weiß galvanisch verzinkt Kohlenstoffstahl, gelb galvanisch verzinkt Edelstahl A2 Edelstahl A4 Edelstahl A2 Kohlenstoffstahl, weiß galvanisch verzinkt Edelstahl AISI410 Kohlenstoffstahl, weiß galvanisch verzinkt Kohlenstoffstahl, weiß galvanisch verzinkt Edelstahl A2 mit EPDM-Dichtungen Kohlenstoffstahl, weiß galvanisch verzinkt Kohlenstoffstahl, weiß galvanisch verzinkt System aus Polypropylen Kohlenstoffstahl mit Durocoat-Beschichtung Kohlenstoffstahl, weiß galvanisch verzinkt Kohlenstoffstahl, weiß galvanisch verzinkt Kohlenstoffstahl, schwarz galvanisch verzinkt Kohlenstoffstahl, weiß galvanisch verzinkt Edelstahl A2 mit EPDM-Dichtung Kohlenstoffstahl mit Durocoat-Beschichtung Kohlenstoffstahl, weiß galvanisch verzinkt Kohlenstoffstahl mit Durocoat-Beschichtung

126 64 66 84 236 32 216 54 44 85 229 87 222 208 74 60 82 252 240 254 247 244 68 230 230 248 58 238 180 180 256 244 46 86 132 136 98 172 160 250 148 164 114

Doppelgewindeschraube für Dämmstoffe Abstandsschraube Holz/Holz Abstandsschraube Holz/Mauerwerk Gipsplattenschraube Hartholzschraube Holzbauschraube Schraube für Außenbereich mit Kegelunterkopf Senkkopfschraube mit Vollgewinde Gebundene HBS-Schrauben Gebundene DWS-Gipsplattenschraube Gebundene KKF-Schrauben Dübel zum Befestigen von Dämmstoffen am Mauerwerk Schraube für Außenbereich mit Kegelunterkopf Schraube für Außenbereich mit Kegelkopf Schlüsselschraube DIN571 Schraube mit Kegelkopf und zylinderförmigem Unterkopf Gewindeschneidende Zylinderkopfschraube für Mauerwerk Schraube mit Beilagscheibe für Blech Doppelgewindeschraube für geringe Abmessungen Verbindungsschraube mit metrischem Gewinde + Holzgewinde Selbstbohrende Schraube für Metall Selbstbohrende Schraube Holz/Metall Senkkopfschraube Senkkopfschraube für Außenbereich Senkkopfschraube für Außenbereich Selbstbohrende Schraube Holz/Metall für Außenbereich Senkkopfschraube mit kleinem Kopf Senkkopfschraube mit kleinem Kopf Schraubbarer Ankerdübel für Beton Schraubbarer Ankerdübel für Beton Schraube zur Befestigung von Photovoltaikmodulen an Holz Selbstbohrende Schraube Holz/Metall Tellerbauschraube Unterlegscheibe zum Befestigen von Dämmstoffen an Holz Doppelgewindeschraube für Dämmstoffe Senkkopfschraube mit Vollgewinde Zylinderkopfschraube mit Vollgewinde Holz-Beton-Verbundsystem für Dachböden Armierungssystem Edelstahl-Beilagscheibe mit Dichtung Senkkopfschraube mit Vollgewinde Selbstbohrender Stabdübel Doppelgewindeschraube


ANMERKUNGEN

271


ANMERKUNGEN

272


ANMERKUNGEN

273


274


1400229-02 | 07-14

8 054247 476588

01VITI1DE

Tel. +39 0471 81 84 00 - Fax +39 0471 81 84 84 info@rothoblaas.com - www.rothoblaas.com

COD

Rotho Blaas GmbH - I-39040 Kurtatsch (BZ) - Etschweg 2/1

HOLZBAUSCHRAUBEN - DE  

Das umfangreichste Schraubensortiment der Baubranche

HOLZBAUSCHRAUBEN - DE  

Das umfangreichste Schraubensortiment der Baubranche