Issuu on Google+

Foto: Brigitte Wegner (www.augenpic.de)

Newsletter 01/2013

Tourismuskonzeption 2022 Umsetzungsphase 06/2012-10/2013 Sehr geehrte Damen und Herren, heute erhalten Sie den ersten Newsletter zur Tourismuskonzeption 2022. Wir möchten Sie damit zukünftig regelmäßig über die Aktivitäten und Projekte informieren, die im Zuge der Umsetzung der Konzeption realisiert wurden und initiiert werden. Die Maßnahmen werden von der Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde (TZRW) und der Rostocker Gesellschaft für Tourismus und Marketing GmbH (Rostock Marketing) in Zusammenarbeit mit der Branche, den Fachämtern und politischen Vertretern koordiniert. Die Verantwortlichkeiten entnehmen Sie bitte den einzelnen Maßnahmen. Ihre Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde

RÜCKBLICK Warum ein Tourismuskonzept? Wachsender Wettbewerb und komplexe Herausforderungen wie der demografische Wandel, die Qualitätsentwicklung und der Investitions- und Modernisierungsbedarf fordern innovative Strategien und Maßnahmen. Das Tourismuskonzept 2022 ist die erste ganzheitliche Erhebung zur touristischen Situation und zukünftigen Ausrichtung der Hansestadt Rostock. Erstmals werden verlässliche Rahmenbedingungen für das unternehmerische Handeln sowie Transparenz über die touristische Entwicklung geschaffen. Ergebnis Festschreibung von fundierten Handlungsfeldern und Leitlinien für die touristische Entwicklung der kommenden zehn Jahre. Ziel Entwicklung Rostocks als Ganzjahresdestination und damit einhergehend die Belebung der Nebensaison. Meilensteine 2010

Nationale Ausschreibung für die Konzepterstellung Bietergespräche → Zuschlag: dwif-Consulting GmbH, Berlin

2011 - 2012

Bestandserfassung, Sichtung von vorhandenen Materialien, Analyse Über 600 Gäste- und 300 Haushaltsbefragungen 24 Experteninterviews 3 Expertenrunden (Beirat) und 3 Workshops Konzeptentwurf

20. Juni 2012

Beschluss der Tourismuskonzeption 2022 durch die Bürgerschaft der Hansestadt Rostock


Handlungsfelder – Maßnahmen – Projekte Handlungsfeld 1 – Themenschwerpunkte Maßnahme 1 – Maritimen Tourismus weiter stärken und erlebbar machen

Weiterentwicklung der maritimen Großveranstaltungen Hanse Sail: konzeptionelle Erweiterung und neues Refinanzierungsmodell / Sponsoring Warnemünder Woche: inhaltliche Erweiterung und zusätzliche Veranstaltungshöhepunkte Kreuzfahrt- und Fährtourismus Anbringung neuer Informationstafeln Erstellung neuer mehrsprachiger Broschüren für Kreuzfahrtgäste (Engl, Span, Ital, Frz) Erweiterung des Angebotes für Kreuzfahrtpassagiere

Maßnahme 2 – MICE Marketing und Vertrieb neu gewichten

ESF-Förderung zum Aufbau eines MICE-Netzwerks Förderung vom Landesförderinstitut Mecklenburg-Vorpommern für 12 Monate Positionierung als Einheit am Markt und lukratives Tagungs- und Kongresszentrum mit zentralem Ansprechpartner Tourismusfrühstück mit anschließendem Branchenworkshop zum Thema MICE am 17. Juni 2013 Aufbau eines MICE Netzwerkes und Bündelung der Kräfte 2. Workshop für Januar 2014 geplant

Maßnahme 3 – Städte- und Kulturtourismus stärken

Entwicklung und Etablierung der Veranstaltung „Kultur trifft Genuss“ Koproduktion von Rostock Marketing und TZRW mit dem Volkstheater Rostock Termine: seit 2011 einmal jährlich im November Konzeptionelle Erweiterung auf das Stadtzentrum für Frühjahr 2015 geplant

federführend TZRW TZRW

TZRW Rostock Marketing TZRW

  

Rostock Marketing

Maßnahme 5 – Erlebnis StadtNatur als weitere Themenwelt entwickeln

Vermarktung des Naturgebietes „Rostocker Heide“ Stärkere Einbindung der Rostocker Heide in die touristische Vermarktung Erweiterte Öffnungszeiten der Tourist-Information Markgrafenheide Neu 2013: Geführte Fahrradtouren durch die Rostocker Heide in Kooperation mit dem ADFC Rostock (Fortsetzung in 2014)

Rostock Marketing

TZRW TZRW Rostock Marketing TZRW TZRW

Handlungsfeld 2 – Infrastrukturentwicklung Maßnahme 6 – Stärkung des maritimen Flairs

Verstärkte Einbindung der Warnow als Verbindungsweg zwischen den touristischen Zentren Ideenaustausch mit der Fahrgastschifffahrt zur Schaffung weiterer Ankerpunkte entlang der Warnow Enge Verzahnung mit dem IGA-Park Entwicklungskonzept (z.B. Prüfung über Möglichkeiten der wasserseitigen Erreichbarkeit des Geländes) Aktive Mitarbeit bei der Erarbeitung B-Plan Strand Schaffung geeigneter Rahmenbindungen am Strand zur touristischen Weiterentwicklung Mitarbeit und regelmäßige Teilnahme am Forum Mittelmole

Maßnahme 7 – Konsolidierung und qualitative Weiterentwicklung des Beherbergungsmarktes Arbeitsgruppe Barrierefreier Tourismus (siehe HF 3, M 10) Start in die Qualitätsoffensive – Rostock 1. Qualitätsstadt in MV (siehe HF 5, M 19)

Maßnahme 8 – Optimierung und Lückenschluss des Kultur- und Freizeitangebotes begleiten Warnemünder Wintervergnügen Termine: seit 2010 regelmäßig im Januar/ Februar Gemeinsame Veranstaltung von TZRW, Rostock Marketing, Kongress- und Veranstaltungs-Service GmbH, Warnemünder Handels- und Gewerbeverein e.V., Pferdefreunde Ostseeküste e.V. u.v.m. Ziel: Stärkung und Belebung der Nebensaison ACTIVE BEACH Warnemünde Aktiv- und Freizeitangebot am Warnemünder Strand Nutzung als „Schlechtwetteralternative“ und Veranstaltungsfläche, wie z.B. DFB-Beachsoccer-Cup Finale 2013 Kultur trifft Genuss (siehe HF 1, M 3)

erledigt |

.

laufend

. . . . .

Rostock Marketing

Maßnahme 4 – Gesundheitstourismus aufbauen und Wellnesstourismus weiterentwickeln

Mitgliedschaft im Bäderverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. Netzwerk aller Kur- und Erholungsorte in Mecklenburg-Vorpommern Unterstützende Öffentlichkeitsarbeit von Leistungsträgern Pressekonferenz zur Eröffnung des Kurzentrums Warnemünde (vital & physio GmbH)

.

Status

TZRW

TZRW TZRW

TZRW TZRW

 

. . . ..

TZRW

TZRW

Rostock Marketing

 2

HF= Handlungsfeld | M= Maßnahme


Handlungsfelder – Maßnahmen – Projekte Maßnahme 9 – Verkehrsanbindung und Mobilität verbessern

Mitarbeit in der EU-Projektgruppe InterCombiTicket Verbesserung der deutsch-dänischen Anbindung Förderung des Tagestourismus (insbesondere Shopping) Verbesserte Ausschilderung am Kreuzfahrt- und Fährterminal (siehe HF 1, M 1) Arbeitsgruppe Barrierefreier Tourismus (siehe HF 3, M 10/11/12)

federführend

Status

TZRW

TZRW

TZRW

TZRW

TZRW

Rostock Marketing TZRW TZRW

  

Handlungsfeld 3 – Qualitätsoffensive Maßnahme 10/ 11/ 12

Gründung der Arbeitsgruppe Barrierefreier Tourismus Auftaktveranstaltung am 19. Juni 2013 Zusammenarbeit von TZRW, Behindertenbeirat der Stadt, Tourismusverband M-V e.V. und Verein Ohne Barrieren e.V. Ziel: Verbesserung der Gegebenheiten für einen barrierefreien Tourismus in der Stadt nächstes Treffen der Arbeitsgruppe: 3. Dezember 2013 Qualitätssicherung im Seebad Warnemünde Erhaltung des Status „Staatlich anerkanntes Seebad“ Auszeichnung und Qualitätssiegel „Blaue Flagge“ Zertifizierung „Familienfreundlicher Ferienort“ Regelmäßige Zertifizierung der Tourist-Information mit i-Marke „Tourist-Information“ vom DTV „Qualitätsmanagement Barrierefreier Tourismus“ (QMB)

.

Handlungsfeld 4 – Marketing und Vertrieb Maßnahme 13 – Internetauftritt und Printmedien neu ausrichten

Printmedien im modernen und einheitlichen Design inhaltliche und grafische Überarbeitung aller Broschüren: Gastgeber „Mein Urlaub“, Kurzreisen, Sales Guide, Stadtplan RostockCARD, Kurkarte, Kreuzfahrtbroschüren www.rostock.de/tourismus – zweisprachiger Internetauftritt Übersetzung der touristisch relevanten Inhalte ins Englische Ausschreibung zum Relaunch des Portals www.rostock.de Ende der Angebotsfrist 30. September 2013 Auswertung der Angebote und Vorbereitung einer Vergabeempfehlung in Zusammenarbeit mit Amt 10 www.kurzreisen-rostock.de mit Neuauflage der Pauschalangebote erfolgt eine Anpassung Online Social Media // Facebook „Rostock & Warnemünde Erleben“ Rang 10 (von 70) im Bereich Gesamtperformance

Maßnahme 14 – Neue Märkte im In- und Ausland erschließen

Messepräsenz im Inland: ITB Berlin und CMT Stuttgart Internationale Roadshow 2012 durch 18 Städte in Deutschland, Schweiz und Polen Airport-Show 2013 Destinationswerbung auf Flughäfen mit Direktflugverbindung nach Rostock-Laage in Köln/Bonn, Stuttgart, Zürich Internationale Gartenschau (igs) Hamburg 2013 Städtekooperation Mecklenburg-Vorpommern Zusammenschluss der sechs größten Städte Mecklenburg-Vorpommerns zur gemeinsamen Bewerbung in den Ländern: Schweden, Dänemark, Schweiz, Österreich, Niederlande Marktbearbeitung im Ausland durch Werbegemeinschaften Historic Highlights of Germany e.V. gemeinsame Bewerbung der Mitgliedsstädte in den Auslandsmärkten USA, China, Japan

Maßnahme 15 – Tagestourismus stärken und lenken

ACTIVE BEACH Warnemünde (siehe HF 2, M 8) igs Hamburg 2013 (siehe HF 4, M 14) InterCombiTicket (siehe HF 2, M 9) RostockCARD +Region Umsetzung eines neuen Vertriebs- und Marketingkonzeptes für das Erlebnisticket mit Ausweitung auf die Region ab 2014 Mitarbeit am IGA-Park Entwicklungskonzept

Maßnahme 16 – Bausteinangebote und Pauschalen stärken

Entwicklung und Vermarktung von Pauschalangeboten mit den touristischen Partnern Expertenrunde mit der Hotellerie am 7. August 2013 Anpassung der Kurzreiseangebote mit marktgerechten Preisen zur attraktiven und wettbewerbsfähigen Preisgestaltung

.

erledigt |

TZRW

Rostock Marketing

..

Rostock Marketing

Rostock Marketing Rostock Marketing Rostock Marketing

  

Rostock Marketing TZRW

 

TZRW

TZRW Rostock Marketing TZRW TZRW

   

TZRW Rostock Marketing

. .

3 laufend

HF= Handlungsfeld | M= Maßnahme


Handlungsfelder – Maßnahmen – Projekte Maßnahme 17 – Zielgruppengerechte Angebote erstellen Vermarktung von Pauschalangeboten (siehe HF 4, M 16) Produktentwicklung Kreuzfahrttourismus (siehe HF 1, M 1) RostockCARD (siehe HF 4, M 15) Projektentwicklung ACTIVE BEACH (siehe HF 2, M 8) Kultur trifft Genuss (siehe HF 1, M 3)

Maßnahme 18 – Marketingstrategie der HRO und touristisches Kommunikationskonzept des Landes verbinden

Aktive Mitarbeit im Kompetenznetzwerk des Tourismusverbandes MV (TMV) regelmäßige Teilnahme an den Netzwerktreffen „Familie“ und „Lifestyle“ sowie den ThemenWorkshops und Entwicklung der Urlaubswelten Nutzung des touristischen Informations-Vertriebsnetzes auf www.auf-nach-mv.de Präsentation mit Angeboten bzw. Leistungen auf den Seiten des TMV (für Partner kostenfrei)

federführend Rostock Marketing

. . .

Status

Rostock Marketing TZRW

TZRW Rostock Marketing

TZRW

Rostock Marketing

Rostock Marketing

Rostock Marketing

Rostock Marketing

Rostock Marketing TZRW

Rostock Marketing

Rostock Marketing

Rostock Marketing

Rostock Marketing TZRW TZRW TZRW Rostock Marketing

   

TZRW

. .

Handlungsfeld 5 – Kooperationen Maßnahme 19 – Innenmarketing stärken und neue Netzwerke aufbauen

Regelmäßige Netzwerkveranstaltungen für die Branche Jahresempfang der Rostocker Touristiker in Kooperation mit TZRW, Tourismusverein Rostock & Warnemünde e.V., DEHOGA/Regionalbüro Rostock und Familiengeführte Hotels und Pensionen in Rostock, Warnemünde und Umgebung e.V. seit 2012 Ausrichtung durch Rostock Marketing Tourismusfrühstück (2 Veranstaltungen im Jahr) Impulsreferate aus der Branche und Vorstellung von Best Practice Beispielen nächster Termin: 27. November 2013 zum Thema „Start in die Qualitätsoffensive – Die Hansestadt Rostock als 1. Qualitätsstadt in Mecklenburg-Vorpommern?“ Marketingworkshop am 7. Mai 2013 Entwicklung von Schlüsselthemen unter aktiver Beteiligung der Branche nächster Termin: Februar/März 2014 MICE-Workshop am 17. Juni 2013 (siehe HF 1, M 2) Fit für 2013 am 20. und 21. Februar 2013 B2B-Infoveranstaltung für Mitarbeiter aus dem Gastgewerbe (insb. Guest Relation) Fit für 2014: 5. November 2013 B2B Homepage www.rostock-marketing.de Transparente Berichts- und Informationsquelle sowie Kommunikationsplattform zur direkten Kontaktaufnahme B2B Newsletter (Versand: zweimal im Jahr) Informiert über die Aktivitäten von Rostock Marketing und touristisch relevante Themen Geschäftsbericht (erscheint: einmal im Jahr) Wichtigste Publikation zur transparenten Darstellung der Struktur, Mittelverwendung, Strategie, Aktivitäten und Erfolg

. .

Maßnahme 20 – Regionale, landesweite und internationale Kooperationen

Erweiterte Zusammenarbeit mit dem Verband Mecklenburgische Ostseebäder e.V. (VMO) Gemeinsame Präsentation im VMO-Urlaubskatalog und auf Messen Mitglied im Bäderverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. (siehe HF 4, M 14) Städtekooperation Mecklenburg-Vorpommern (siehe HF 4, M 14) Mitglied in der Werbegemeinschaft Historic Highlights of Germany e.V. (siehe HF 4, M 14) „Inspired 2013 – Der Ideenwettbewerb in MV“ im November 2013 Stiftung „Sonderpreis Tourismus“ durch Rostock Marketing Ziel: Studierende für die Chancen im Tourismus sensibilisieren und mehr Gründungsideen generieren

Handlungsfeld 6 – Organisation und Finanzierung Maßnahme 21 – Strukturen und Aufgabenzuordnung weiterentwickeln

Europaweite Ausschreibung der Aufgabe “Marketing, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit” der TZRW (in Vorbereitung)

Maßnahme 22 – Finanzierung sichern und Transparenz weiter erhöhen

Freiwillige Marketingumlage rund 340 Partner aus Hotellerie, Gastronomie und Freizeit (Stand 10/2013) haben sich dem Netzwerk von Rostock Marketing angeschlossen - ständige Akquise

.

erledigt |

laufend

Rostock Marketing

HF= Handlungsfeld | M= Maßnahme

IMPRESSUM Herausgeber: Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde | Am Strom 59 | 18119 Rostock-Warnemünde Tel. +49 (0)381 548 00 11 | Fax +49 (0)381 548 00 14 | tourismuszentrale@rostock.de | www.rostock.de Verantwortlich für den Inhalt: Matthias Fromm | Erstellung: LUPCOM media GmbH | Druck: ODR Ostsee-Druck-Rostock GmbH Stand: 10/2013

.


Tourismuskonzeption 2022 / 01 2013