Issuu on Google+

Montageanleitung

Pavillon


Lieferumfang 2 Kuppelteile 6 Bogenteile 6 Seitenteile 42 Sechskantschrauben M 8 x 20 42 Sechskantmuttern M 8 18 Bodenanker Hinweis • Der Pavillon ist kein Spiel- und Klettergerät! Bitte berücksichtigen Sie dies schon bei der Wahl des Aufstellortes. • Damit die beiliegenden Erdanker gut greifen, stellen Sie den Pavillon auf festem Untergrund auf, keinesfalls auf sandigen Boden. Alternativ können Sie den Pavillon auf versiegeltem Boden (Platten, Beton) befestigen; hierzu benötigen Sie geeignetes Befestigungsmaterial, das Sie im Fachhandel erhalten. • Beachten Sie, daß das Gerüst bei nicht ausreichender und dauerhafter Verankerung kippen könnte, insbesondere bei ungünstigen Windbedingungen. Kontrollieren Sie regelmäßig den Sitz der Bodenanker und ziehen Sie die Schrauben und Muttern nach. Sichern Sie das Gerüst ggf. zusätzlich gegen Umkippen ab. Montage Am einfachsten gelingt die Montage mit drei Personen.

Abb. 1

1. Montieren Sie zunächst die Kuppelhälften, indem Sie sie mit je 6 Sechskantschrauben und –muttern miteinander verbinden (Abb. 1). Ziehen Sie die Schrauben und Muttern fest an. 2. Verbinden Sie nun die Bogen- und Seitenteile zu kompletten Bogensegmenten (6 Stück). Legen Sie alle mit „O“ gekennzeichneten Querleisten der Bogenteile entweder a) nach oben (so daß sie später an der Kuppel anliegen) oder b) nach unten (so daß sie am Seitenteil anliegen). Sollten Sie Variante a) wählen, hat der Pavillon eine Höhe von ca. 250 cm und einen Außendurchmesser von ca. 278 cm; bei Variante b) ist der Pavillon ca. 9 cm niedriger und ca. 18 cm breiter. Achten Sie unbedingt darauf, daß die „O“-Markierungen einheitlich entweder am oberen oder am unteren Ende des Bogens liegen, da sich die asymmetrischen Bogenteile sonst verwinden würden. Setzen Sie die Seitenteile an die unteren Enden des Bogens an und befestigen sie mit je 3 Sechskantschrauben und –muttern (Abb. 2). Ziehen Sie abschließend alle Schrauben und Muttern fest an.

Abb. 2


3. Verbinden Sie die Kuppel mit den vormontierten Bogensegmenten. Legen Sie dazu die Kuppel auf die Seite und befestigen daran zunächst nur jedes zweite Bogensegment. Sobald Sie 2 Segmente angeschraubt haben, stellen Sie die Kuppel auf und befestigen das gegenüberliegende Segment (Abb. 3) und dann die übrigen 3 Bogensegmente zwischen den bereits montierten Segmenten. Ziehen Sie abschließend alle Schrauben und Muttern fest an. 4. Stellen Sie den fertig montierten Pavillon an einem geeigneten Ort auf. Befestigen Sie den Pavillon, indem Sie die Bodenanker durch die Bohrungen der Fußleisten stecken und so tief wie möglich in den Boden drücken (Abb. 4). Je fester der Boden, um so besser greifen die Bodenanker. 5. Verwenden Sie zur Befestigung des Pavillons auf versiegeltem Untergrund (z.B. Beton) hierfür geeignetes Befestigungsmaterial, das Sie im Fachhandel erhalten.

Abb. 3

Pflege Der Pavillon Bestell-Nr. 99508 ist für den Transport und die Lagerung mit einer Wachsschicht versehen worden. Nach einem längeren Aufenthalt im Freien wird sich diese Wachsschicht ablösen und der Pavillon anfangen zu rosten. Wenn Sie die Rostbildung verhindern bzw. verzögern wollen, können Sie den Pavillon mit einem Metallpflegeöl behandeln (z.B. Leinöl oder Owatrol-Öl, BestellNr. 77555 für 0,125 Liter bzw. Bestell-Nr. 77556 für 1 Liter).Möglicherweise entstandenen Flugrost können Sie mit Stahlwolle entfernen; tragen Sie anschließend wieder Leinöl oder Owatrol-Öl zum Schutz der Oberfläche auf. Beachten Sie die Angaben des Herstellers zur Anwendung des Öls.

Abb. 4

Die verzinkte Oberfläche des Pavillons BestellNr. 99509 wird im Laufe der Zeit verwittern und dunkler werden. Bessern Sie schadhafte Stellen mit einer Zinkfarbe aus. Sie können bei Bedarf Ihren Pavillon auch vollständig mit Zinkhaftfarbe streichen, die nicht abblättert. Beachten Sie die Angaben des Herstellers zur Anwendung der Farbe.


Rosenpavillon