Issuu on Google+

CIDEP - SIEDLUNGSFORMEN FÜR DIE STADTERWEITERUNG

Bike City

(1020 Wien, Vorgartenstrasse 130­132)

10­ bzw. 7­geschossige Blockrandbebauung, zum Park und nach Süden geöffnet,  mit 2­geschossiger Sockelzone und 2­geschossigen Pent­häusern. Lage in der Stadt, Erschließung durch ÖV, IV Im dicht bebauten Stadtgebiet auf dem Gelände des ehemaligen Nordbahnhofs  am Rand eines großen städtischen Parks. Entfernung zur U­Bahn 250­250m,  Lage an Bushaltestelle. Verkehrsstraßen an zwei Seiten, unmittelbar zu einer  Hauptverkehrsachse führend. Soziale Infrastruktur, Nahversorgung Kindergarten ­und Volksschulcampus in 250­350m Entfernung, Lage an großem  Stadtpark, alle Nahversorgungseinrichtungen unmittelbar benachbart. Erfolgsvoraussetzungen, Besonderheiten  Das Projekt beruht auf dem adaptierten Siegerprojekt aus einem Wettbewerb und  wurde in der Folge auf Themenwohnen adaptiert. Ein Grundgedanke war die  Abstimmung auf die Bedürfnisse von Fahrrad­benützern, das gesamte EG ist  Gemeinschaftseinrichtungen vorbe­halten. Neben Fitnessbereich mit Sauna,  Solarium und Ruheraum steht ein Gemeinschaftsraum mit angrenzendem  Kinderspiel­ und Jugend­bereich zur Verfügung, große Fahrradräume und frei  benützbare Werk­plätze, eine Anlaufstelle für car­sharing und große Transportlifte  zu den Wohnungen. Der L­förmige Trakt ist die „Bike­City“. Der zweite, kleinere Trakt hat im  Erdgeschoß Wellness­Einrichtungen („time2live“). Hohe Dichte und Qualität durch angrenzenden Park begünstigt. Städtebauliche  Struktur auch ohne Bike­Thema brauchbar. Nutzungsqualität der Gebäude und Freiflächen Die Sockelzone ist von Wohnungen frei gehalten und dient den Einrichtungen des  Themenwohnens. Der Freiraum ist durch Arkaden im Erdgeschoß ausgeweitet.  Der großzügig gestaltete Innenhof ist als Landschaft modelliert, mit  Ruhebereichen, Spiel­ und Bewegungszonen (Verschattungsproblem). Der  Wohnhof ist nach Süden und zum Park hin geöffnet. Ein begrünter  Vorgartenbereich mit Aufenthaltsplattformen dient als Begegnungs­ und  Pufferraum zur Straße. Orientierung der Wohnungen nach SW und SO Gemeinschaftseinrichtungen im EG, Wellnessbereich Nachbarschaftlichkeit durch Themenwohnen Aufenthaltsflächen für Jugendliche im EG Nutzungsflexibilität in der Sockelzone Stadtraumqualität verkehrsfreier Zugang zum Park


CIDEP - SIEDLUNGSFORMEN FÜR DIE STADTERWEITERUNG

Bike City (1020 Wien, Vorgartenstrasse 130­132) Bezugsfläche ha

0,79

Bauplatzfläche netto, ha

0,50

Bebaute Fläche ha

0,28

Bebauungsgrad %

56

Trakttiefe m Erschließungsart Geschoßanzahl  Geschoßanzahl im Mittel

14­16 Spänner, LG 7­10 8,0

Bruttogeschoßfläche m2 davon Wohnen % davon Arbeiten % davon Dienstl. %

22.500 97 3 0

Geschoßflächendichte brutto

2,85

Geschoßflächendichte netto

4,50

Wohnnutzfläche gesamt m2

12.500

Anzahl Wohneinheiten

160

Wohnungsgrößen m2 Wohnungsgrößen Durchsch. m2 Wohnungen/ha Grundstücksfl. Wohnungen/ha Bezugsfl. Wohnungen mit Freifläche davon mit Eigengarten % davon Balkon, Loggia % davon Terrasse % Rechtsform Fremdnutzungen m2

160 0 93 7 Miete, Eigentum 530

Freiraum gesamt m2 davon öffentlich % davon teilöffentlich % davon privat % davon Kinderspielplätze m2 Verkehrsfläche m2 Parken oberirdisch m2 Stellplatzanzahl Art der Parkierung

Fertigstellung Planer

52­127  78 320 203

2.300 0 76 0 24 633 0

111 Tiefgarage Anzahl beschränkt Stellplatzregulativ 50%

2008 König­Larch


WI BikeCity