Issuu on Google+

Fluch oder Segen?

Š by Ronja Wolf


Um ehrlich zu sein: Wer ist schon gerne Sin-

Zurückhaltung“. Und hier fängt unser Prob-

gle? Ich kenne äußerst wenige Menschen,

lem schon an: Solange wir nicht verheiratet

die wirklich Single sind, weil sie Single sein

sind, behandeln wir uns wirklich nur wie

wollen. Die meisten von uns sind nur Single,

Bruder und Schwester?

weil bisher noch kein Prinz vorbeikam, der uns gerne als seine Prinzessin gehabt hätte.

Gott möchte, dass die Zeit, in der wir noch

Oder, weil es doch nicht der richtige Prinz

nicht verheiratet sind, eine ganz besondere

war… Und unter dieser Voraussetzung ist

Zeit für Ihn und uns wird:

Single sein ziemlich deprimierend. Und unser einziges Ziel ist: Diesen einen Mann so

Die unverheiratete Frau und die Jungfrau ist

schnell wie möglich zu finden. Wenn das nur

für die Sache des Herrn besorgt, damit sie

so einfach wäre…

heilig sei an Leib und Geist; die Verheiratete aber ist für die Sache der Welt besorgt, wie

Wir empfinden Single sein oft als Fluch. Da-

sie dem Mann gefallen möge. Dies aber sage

bei hat Gott gesagt, dass denen, die ihn lie-

ich zu eurem eigenen Nutzen, nicht, um

ben, alle Dinge zum Besten dienen werden

euch eine Schlinge überzuwerfen, sondern

(Römer 8,28). Eigentlich hat Gott diese Zeit

damit ihr ehrbar und beständig ohne Ablen-

für uns als Segen gedacht.

kung beim Herrn bleibt (1.Korinther 7,34-35 (Elb))

Gott hat sich eine Liebesbeziehung immer nur mit dem Ziel einer Ehe vorgestellt.

Gott macht hier keinen Unterschied zwischen

Timotheus sollte die jüngeren Frauen wie

einem Single, einer Frau, die in einer Bezie-

Schwestern behandeln, „mit aller gebotenen

hung ist und einer, die Verheiratet ist. Nein,

Gott will nicht, dass wir daten bis wir den Richtigen gefunden haben, sondern dass wir warten, bis wir den Richtigen gefunden haben. © by Ronja Wolf


es gibt nur zwei Möglichkeiten: verheiratet

sind, dafür gebrauchen, unsere Beziehung zu

zu sein oder Single. Der Unterschied, der

Ihm zu stärken. Unsere Aufmerksamkeit ge-

hier zwischen der Verheirateten und der un-

hört voll und ganz Gott, solange wir Single

verheirateten Frau gemacht wird, ist, dass

sind. Gottes Plan ist es nicht, dass das The-

sich die Unverheiratete völlig auf Gott kon-

ma „Jungs“ bzw. „Männer“ unaufhörlich in

zentrieren kann. Die verheiratete Frau ist

unseren Köpfen kreist und wir Beziehungen

damit beschäftigt, wie sie außer Gott auch

anfangen, die nicht auf ein „in guten wie in

ihrem Mann gefällt. In unserer Gesellschaft

schlechten Zeiten, bis das der Tod und

ist es eigentlich umgekehrt: Frauen, die nicht

scheidet“ ausgelegt sind.

verheiratet sind, beschäftigen sich viel mehr damit, wie sie auf Männer wirken und attrak-

Es ist nicht gut, dass der Mensch alleine sei.

tiver werden können, als Verheiratete, die in

Gott hat die Ehe geschaffen und wünscht

festen Händen sind und sich darum nicht

sich, dass wir heiraten. Doch solange wir

mehr so sehr Sorgen machen.

noch nicht verheiratet sind, möchte Er, dass unser Herz und unsere Aufmerksamkeit ganz

Jesus sagte einmal: Mein Reich ist nicht von

Ihm gehört.

dieser Welt (Johannes 18,36). Gott geht andere Wege mit uns. Er wünscht sich, dass

Solange wir nicht ernsthaft erwägen, ob wir

wir die Zeit, in der wir noch nicht verheiratet

uns vorstellen könnten, diesen oder jenen

© by Ronja Wolf


jungen Mann zu heiraten, sollen sie für uns

diese Zeit als Single, um uns völlig auf unse-

nicht mehr als Brüder sein. Das ist manch-

re Beziehung zu Gott konzentrieren zu kön-

mal sehr schwer. Doch ‚Daten‘ war nicht

nen. Denn unsere Beziehung zu Gott wird

Gottes Erfindung. Und als ich das mit sech-

einmal bestimmen, wie gut unsere Ehe sein

zehn Jahren erkannt habe, war mir klar,

wird. Wir brauchen die Zeit ohne Beziehung,

dass ich in diesem Alter nicht heiraten werde

damit wir lernen, alleine von Gott abhängig

und so das Thema „Beziehung“ vorerst kein

zu sein, unser Glück nur von ihm zu erwar-

Thema mehr für mich sein würde.

ten und mit Gott alleine glücklich zu sein. Denn wenn wir ohne Mann nicht glücklich

Viele von uns leiden so sehr unter dem Sin-

sind, werden wir es auf Dauer mit einem

gle-Dasein, weil wir denken, dass wir in ei-

auch nicht sein.

ner Beziehung viel glücklich wären. Eine Weile lang – ja. Aber auf Dauer? Die Realität

Wenn du im Moment nicht vorhast, zu heira-

sollte uns eines Besseren belehrt haben. Gott

ten, dann fange keine Beziehung an, die

sagt es uns ganz deutlich: Er will derjenige

nicht die Ehe als Ziel hat. Solange du Single

sein, der uns glücklich macht. Er ist der ein-

bist, lass Gott die Liebe deines Lebens sein

zige, der dieses dunkle Loch in unserem Her-

und schenke ihm deine volle Aufmerksam-

zen wirklich füllen kann, der diesen Hunger

keit. Das heißt nicht, keine Sehnsucht mehr

nach Liebe, Aufmerksamkeit und Angenom-

nach einer irdischen Liebesgeschichte zu ha-

men-sein wirklich stillen kann.

ben. Doch in dieser Zeit müssen wir verstehen lernen, dass unser himmlischer Prinz das

Wir brauchen diese Jahre ohne Jungs und

ist, wonach sich unser Herz wirklich sehnt.*

Männer in unseren Köpfen. Wir brauchen

© by Ronja Wolf


Single sein