Nr. 20/21 | Freitag, 22. Mai 2020

Page 1

rontaler | Nr. 20/21 | Freitag, 22. Mai 2020

1

GZA 6030 Ebikon

Neu im Showroom Griesser Metalunic Grinotex Rollpac & Lamisol Spaltenstein Storen GmbH FACHKOMPETENT PERSÖNLICH

Die Zeitung für das Rontal – gedruckt und digital

Gesamtauflage 18 794 Expl.

PREISWERT

www.rontaler.ch

www.spaltenstein-storen.ch

rontaler media ag | Luzernerstrasse 44 | 6030 Ebikon | Telefon 041 440 50 26

Das Rontaler Trainingscenter nimmt Form an

Trainingscenter-Projektleiter Franz Schillig und SKO-Präsident Phillip Fässler besprechen Details auf der Baustelle der Schwinghalle in Root. Bilder: rowi Anzeigen

EINKAUFEN IM HERZEN VON EBIKON UELI WIDMER FREUT SICH AUF IHREN BESUCH

Der Schwingklub Oberhabsburg (SKO) feiert 2024 sein 100-jähriges Bestehen und macht sich selber jetzt schon ein grosses Geschenk: Das Rontaler Trainingscenter in Root ist rohbaufertig und wartet auf die Aufrichtefeier diesen Sommer.

Seit dem Spatenstich Mitte Februar bis heute ist alles top gelaufen, die Baumeisterarbeiten kamen gut voran, die Finanzierung der 750 000 Franken teuren Halle ist gesichert, das eigene Geburtstagsgeschenk ist also auf bestem Weg. «Es lief wirklich alles super, pannen- und unfallfrei, wir sind sehr zufrieden und können kurz durchatmen», sagten SKO-Präsident Phillip Fässler und Projektleiter Franz Schillig beim Baustellenrundgang. Und hielten fest: «Es gibt noch viel zu tun, doch wenn es weiter normal läuft, was wir natürlich hoffen, steht der grossen Eröffnung des Trainingscenters nächstes Frühjahr nichts mehr im Weg, dann haben wir unser langersehntes grosses Ziel endlich erreicht.» Die Eröffnung ist auf den 15. Mai 2021 terminiert. Bericht Seite 3

WWW.LADENGASSE-EBIKON.CH

F

T! E N F F Ö E ÜR SIE G aradies

ufs- und Unser Einka

Freizeitp

HEUTE NACH AUFFAHRT Freitag, 22. Mai 9 bis 21 Uhr geöffnet Mehr Infos auf mallofswitzerland.ch


2 | gemeinden

Freitag, 22. Mai 2020 | Nr. 20/21 | rontaler

Alterssiedlung Root verzeichnet hohe Auslastung Die Alterssiedlung Root feierte im 2019 das 30 Jahre Jubiläum. Der veröffentlichte Geschäftsbericht gibt einen Einblick in die Jubiläums-Feierlichkeiten, die Finanzen und die aktuelle ausserordentliche Lage. Während des letzten Jahres konnte die Auslastung kontinuierlich von 73 auf 100 Prozent gesteigert werden. Aufgrund der noch tiefen Auslastung zu Beginn des Jahres resultiert trotzdem ein Defizit von rund 550'000 Franken im 2019. Patrick Meier, Sie sind im Stiftungsrat für das Ressort Finanzen zuständig. Das Defizit im 2019 ist mit rund 550'000 Franken weniger hoch als noch im 2018 mit rund 800'000 Franken. Welche besonderen Umstände gab es während den beiden vergangenen Jahren? Die Alterssiedlung Root hat im Juni 2018 den zweiten Standort Dorf Huus mit 22 Einzelzimmern in den Wohngruppen eröffnet. Am selben Standort im Zentrum von Root beim Rössli gibt es seit diesem Zeitpunkt auch 16 Wohnungen mit optional buchbaren Dienstleistungen bei der Alterssiedlung. Wir haben das Dienstleistungsangebot gemäss den heutigen Bedürfnissen erweitert und die Stellenpläne wurden entsprechendangepasst. Im Unterfeld haben wir Ende 2018 nach knapp 30 Jahren alle Zimmer und Nasszellen saniert. Wie haben sich diese Umstände ausgewirkt? Die baulichen Massnahmen zu begleiten, die neuen Dienstleistungen zu konzipieren, diese zu vermarkten und dies gleichzeitig mit dem gesamten Team unter Einbezug neuer Mitarbeitenden zu organisieren, war

sehr herausfordernd. Denn all diese Arbeiten waren zusätzlich zur Kernaufgabe – der Betreuung und Pflege unserer Bewohnenden – hinzugekommen. Es haben alle sehr viel geleistet und dafür bedanke ich mich herzlich. Auch hat es während der Sanierungsphase viel Verständnis von den Bewohnenden, den Angehörigen sowie den Gästen gebraucht. Finanziell drückte der Schuh und wir mussten auch da einen zusätzlichen Effort leisten. Welche Massnahmen hat der Stiftungsrat ergriffen? Noch Anfang des Jahres 2019 lag die Auslastung lediglich bei 73 Prozent, weil das Bettenangebot im Unterfeld durch die Renovation der Bewohnerzimmer eingeschränkt war. Die aufgrund des Defizits Ende 2018 gegründete Task Force aus Stiftungsrats- und Geschäftsleitungsmitgliedern hat zur Erhöhung der Bettenauslastung beispielsweise folgende Massnahmen definiert: Kontaktaufnahme mit den Austrittsmanagements aller umliegenden Spitäler und den Ärzten, um unsere neuen Dienstleistungen vorzustellen. Zudem haben wir weiterhin an unseren Kommunikationsmassnahmen mit zahlreichen öffentlichen Jubiläums-Events festgehalten. Gegen Ende des Jahres 2019 konnten wir eine Auslastung von 100 Prozent im Dorf Huus und im Unterfeld erreichen. Die Dienstleistungen sind somit gut angekommen, oder? Wir haben festgestellt, dass das vielfältige Angebot der Alterssiedlung

Root den heutigen Erwartungen entspricht. Die Bevölkerung, die Spitäler und die Ärzte sind interessiert daran. Im Laufe des vergangenen Jahres ist die Auslastung kontinuierlich angestiegen. Ein besonderes Merkmal, welches wir aufgebaut haben, ist unsere extrem hohe Flexibilität bei Eintritten in Notsituationen. Bewohnende, Angehörige, Spitäler und Ärzte wissen dies zwischenzeitlich zu schätzen und die Zahlen mit 56 Eintritten bzw. 40 Austritten im 2019 unterstreichen dies. 2017 waren es noch 13 Eintritte und 12 Austritte. Die Entwicklung zeigt in die richtige Richtung, was mit Genugtuung zur Kenntnis genommen werden darf. Die Bemühungen haben Wirkung gezeigt. Gleichwohl werden wir die Thematik der Finanzen im Auge behalten müssen. Bleiben die Taxen im Budget 2020 gleich wie bis anhin? Im Budget 2020 haben wir die Pflegeund Aufenthaltstaxen bewusst nicht verändert. Wir gehen davon aus, dass wir die Bettenauslastung in einem ausgewogenen Bereich halten können, weil unsere Angebote etabliert sind. Wir empfehlen aufgrund der hohen Auslastung, frühzeitig Kontakt aufzunehmen, um sich für den Eintritt beraten zu lassen. Unser finanzielles Ziel ist, dass wir in den nächsten Jahren ausgeglichene Rechnungsabschlüsse erreichen können. Das Wichtigste in der aktuellen Krise ist allerdings, dass alle gesund bleiben. Wie geht die Alterssiedlung mit der Krise um und gibt es erste Lockerungsmassnahmen?

Patrick Meier, Stiftungsrat der Alterssiedlung Root, Ressort Finanzen Wir nehmen unsere Aufgabe gegenüber unseren betagten Bewohnenden, die in einer solchen Lage umso mehr geschützt werden müssen, sehr ernst. Das Verständnis und wie dies gemeinsam mit den Angehörigen und der gesamten Bevölkerung umgesetzt wird, zeugt von grosser Solidarität. Seit Montag, 11. Mai, ist das Besuchsverbot etwas gelockert. Das ist auf der einen Seite Freude und Erleichterung, wird jedoch von einigen Bewohnenden auch als Risiko empfunden. Um diesen Gegensätzen gerecht zu werden, ist es aktuell so, dass Besuchstermine im Vorfeld vereinbart werden müssen. Die Besuchszeit pro Termin beträgt 30 Minuten und es ist ein Termin pro Woche je Bewohnendem vorgesehen, an welchem maximal zwei externe Personen teilnehmen können. Dabei koordiniert und begleitet eine Fachperson von uns die Besuche, um die behördlichen Schutzmassnahmen gewährleisten zu können. pd

CVP Ebikon für Mark Pfyffer als Gemeinderat

Für den noch nicht besetzten Sitz in der Controlling-Kommission empfiehlt der CVP-Parteivorstand den GLP-Kandidaten Daniel Kilchmann zur Wahl.

ten Mark Pfyffer als fünften Gemeinderat. Dem schliesst sich der CVP-Parteivorstand an und empfiehlt den 61jährigen Ingenieur mit langer IT-Management-Erfahrung bei verschiedenen Grossfirmen zur Wahl in den Gemeinderat. Seine berufliche Kompetenz und Verwurzelung in der Gemeinde – Mark Pfyffer sitzt unter anderem auch seit zwei Jahren im Kirchenrat der katholischen Pfarrei – gaben den Ausschlag für diese Empfehlung.

Das Echo der Umfrage unter den CVP-Parteimitgliedern war eindeutig: Eine grosse Mehrheit wünscht sich den FDP-Kandida-

Weiter empfiehlt der CVP-Parteivorstand Armin Sticher zur Wahl für den noch vakanten Sitz der PUEK. Armin Sticher ist Besitzer

Der Parteivorstand der CVP Ebikon unterstützt im zweiten Wahlgang der Gemeinderatswahlen vom 28. Juni 2020 den FDP-Kandidaten Mark Pfyffer und nominiert nochmals Armin Sticher (CVP) für den vakanten Sitz in der PUEK (Planungs-, Umwelt- und Energiekommission).

eines Zimmereibetriebes, Landwirt und Weinbauer. Der Vater von zwei Kinder ist «Ur-Äbiker» und engagiert sich unter anderem auch in der katholischen Pfarrei und der Rotseezunft (Zunftmeister 2019). Schliesslich empfiehlt der CVP-Vorstand auch Daniel Kilchmann von der GLP für den vakanten Sitz in der ControllingKommission. Der Geschäftsführer einer Non-Profit-Organisation habe ausgewiesene Kompetenzen im Bereich Finanzen, Führung und Organisationsentwicklung. Daniel Kilchmann hat die Wahl im ersten Wahlgang nur knapp verfehlt. bb/CVP Ebikon

FDP-Kandidat Mark Pfyffer.


gemeinden | 3

rontaler | Nr. 20/21 | Freitag, 22. Mai 2020

SKO-Trainingscenter: Rohbau ist fertig Der Schwingklub Oberhabsburg (SKO) feiert 2024 sein 100-jähriges Bestehen. Die vor einem Jahr im RONTALER vorgestellte Vision einer eigenen Schwinghalle hat zwischenzeitlich alle Hürden genommen und steht nun im Rohbau da. «Wir kamen super vorwärts, alles lief gut, es steht dem Aufrichtefest diesen Sommer steht nichts mehr im Weg», freuen sich SKOPräsident Philipp Fässler und Schwinghalle-Projektleiter Franz Schillig beim Baustellenrundgang in Root. Die Vision – ein zeitgemässes Trainingscenter Über 600 Mitglieder, von Jungschwingern bis zu Ehrenmitgliedern aus einem Klubgebiet mit zehn Gemeinden, sorgen für ein aktives sportliches und gesellschaftliches Vereinsleben. Es gelang in der Vergangenheit leider nicht, bei der Realisierung von kommunalen Bauten in einer der Standortgemeinden ein zeitgemässes Trainingscenter zu errichten. «Mit gezielter Jugendarbeit und dem seit einiger Zeit laufenden Nachwuchsprojekt konnten wir das Schwingen in unserem

Schwingfest und Schulsport Das Trainingscenter umfasst eine Sägemehlfläche von 200 Quadratmetern. Dies ermöglicht sechs bis acht Schwinger-Paaren gleichzeitig, wettkampfmässig zu trainieren. Neben diesem Trainingsplatz bietet die neue Schwinghalle zwei Garderoben mit Duschen, genügend Platz für die Zuschauer, einen Aufenthaltsraum und die notwendigen Nebenräume. Die ganze Trainingsfläche wird abgedeckt, damit sie bei Bedarf in der trainingsfreien Zeit auch anderweitig, zum Beispiel für den Schulsport, genutzt werden kann. Ebenso ist aus der Detailplanung ersichtlich, dass die neue Anlage nötigenfalls auch als Bühne für einen Schwingfest-Anlass dienen kann. rowi

Klubgebiet wieder stärker verankern und Jahr für Jahr mehr Jugendliche für diesen populären Sport gewinnen», sagt SKO-Präsident Philipp Fässler. Diese erfreuliche Entwicklung führte dazu, dass die Platzverhältnisse in der heutigen Schwinghalle «Röseligarten» in Root für ein geordnetes Training zu eng wurden. Ziel war daher seit Jahren, der Bau einer eigenen Schwinghalle. Diese Vision konnte nun realisiert werden. Auch dank der grosszügigen Geste der Gemeinde Root: Sie stellt dem Verein bei der neuen Schulanlage Oberfeld ein ideal gelegenes Grundstück im Baurecht kostenlos zur Verfügung. Darauf entsteht nun

Kein Schwingfest auf der «Kleinen Rigi» Das Michaelskreuz-Schwinget und der SKO-Nachwuchsschwinget vom 20. und 21. Juni 2020 sind aufgrund der aktuellen unsicheren Situation um das Corona Virus absagt. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben heisst die Devise und deshalb freut sich der Schwingklub Oberhabsburg, nächstes Jahr am 20. Juni 2021 das 60. Michaelskreuz-Schwinget durchzuführen. rowi

eine freistehende Schwinghalle mit genügend grossem Trainingsraum, Garderoben, Duschen und den notwendigen Nebenräumen. Spatenstich mit dem Schwingerkönig Erster Freudentag: Am 13. Februar wurde der Spatenstich unter anderem mit Schwingerkönig Harry Knüsel -Vertreter der Königspartner und Dienstleister-, Gemeindevertretern sowie den SKO-Klubvertretern vollzogen. Die Bagger sind aufgefahren, der alte Schuppen wurde abgerissen, das Fundament gegossen, parallel dazu konnte mit dem Bau der Nebenräume begonnen werden. Bei frühlingshaftem Wetter konnte Ende März mit dem Verlegen der Bodenheizung bereits die ersten Eigenleistungen erbracht werden. «In der Zwischenzeit sind die Baumeisterarbeiten beendet, die Mauern der Garderoben stehen und das Rontaler Trainingscenter nimmt trotz Corona Virus die gewünschten Formen an und steht nun im Rohbau fertig da», sagt Schillig weiter.

Die Baumeisterarbeiten sind abgeschlossen, das Projekt «Rontaler Trainingscenter» ist im Rohbaufertig, die Schwinger des SKO dürfen sich auf ein tolles Klubhaus freuen. Es wird in einem Jahr eröffnet.

überblick gemeinden

2

EbikonAktuell

4

gewerbe

9

sport

11

leserbriefe

12

kultur

13

marktplatz

14

sudoku

15

schluss

16

«Das Aufrichtfest wird voraussichtlich im Verlauf des Sommers über die Bühne gehen, dann wird die Halle in Holzbauweise erstellt und mit dem Innenausbau begonnen. Dabei sind auch weitere Eigenleistungen von Vereinsmitgliedern und Schwingerfreunden gefragt. Die Eröffnungsfeier ist für Samstag, 15. Mai 2021 geplant», freuen sich die beiden Klubverantwortlichen schon jetzt auf diesen Tag. Erfolgreiches Crowdfunding – Finanzierung gesichert Mit über 200 Unterstützern hat der Schwingklub Oberhabsburg schon ein paar Tage vor dem Ende des Crowdfunding einen weiteren wichtigen Schritt zur Finanzierung des Rontaler Trainingscenter erfolgreich abgeschlossen. Mit «I believe in you» ging der sonst eher traditionelle Schwingklub Oberhabsburg einen neuen Weg bei der Finanzierung. Frei nach dem Prinzip «Jeder Franken zählt» sind vor Abschluss der Aktion dem SKO insgesamt über 42 000 Franken von 206 Unterstützern zugesichert worden. «Somit wurde das gesetzte Ziel nicht nur erreicht, sondern deutlich übertroffen», zieht Fässler auch hier eine durch und durch positive Bilanz. Das gesamte Bauprojekt kostet 750 000 Franken Diese sind durch Eigenmittel, Eigenleistungen, Beiträgen vom Lotterie-Fonds, Material-, Dienstleistungs- und Bargeld-Sponsoring, Beiträgen der Gemeinden des Klubgebietes sowie der Schwingerverbände abgedeckt. Rolf Willimann


Editorial

Wir sind die Wirtschaft! Was ich vor Monaten noch für undenkbar gehalten habe, trat am 16. März 2020 ein: Die «ausserordentliche Lage» - ausgerufen vom Bundesrat. Für uns Unternehmer und Gewerbetreibende bedeutete diese Situation eine noch nie dagewesene Herausforderung. Auf Stufe Gewerbeverein haben wir Sofortmassnahmen definiert, mit dem Ziel, die Widerstandsfähigkeit der Wirtschaft im Rontal aufrecht zu erhalten. Wenn wir erleben, wie es sich anfühlt, wenn kein Restaurant mehr offen hat, wenn Läden in der Ladengasse geschlossen bleiben und wenn Dienstleistungen nicht mehr angeboten werden dürfen, dann stellen wir unweigerlich fest: Die Wirtschaft sind wir! Was für die einen eine aussergewöhnliche Erfahrung sein mag, ist für die anderen eine existenzielle Bedrohung. Wenn in unseren Läden weniger gekauft wird, wird weniger produziert und gearbeitet. Dies wiederum führt zu weniger Verdienst der Rontaler Bevölkerung und zu tieferen Steuereinnahmen für die Gemeinde. Es ist jetzt umso wichtiger, dass nach den schrittweisen Lockerungen und der Rückführung zur Normalität die Wirtschaft durch uns alle wieder angekurbelt wird. Hier sieht sich auch die Gemeinde in der Verantwortung. Aber dies gelingt nur, wenn wir die Freiheit haben, uns als Unternehmer, Konsumenten und Angestellte frei und individuell auf diese neue Ausgangslage einzustellen. Es hat sich in mir in den letzten Wochen eine wichtige Erkenntnis manifestiert: Wir sind die Wirtschaft und ohne Wirtschaft sind wir nichts.

Gesellschaft & Soziales

Äbike helft leistet unzählige freiwillige Einsätze während Shutdown In Zeiten von Social Distancing sind die Ebikonerinnen und Ebikoner näher zusammengerückt. Der Verein Äbike helft hat die Nachbarschaftshilfe neu entfacht. Unzählige Freiwilligeneinsätze wurden geleistet, um die besonders gefährdeten Risikogruppen schützen zu können. Die Gemeinde Ebikon sagt allen Danke, die mit ihrem Einsatz so viel Gutes bewirkt haben und immer noch bewirken. Der Verein Äbike helft verfolgt seit 2017, was sein Name verspricht: Hilfe von Äbikerinnen und Äbiker für Äbikerinnen und Äbiker. Als das Coronavirus im März dieses Jahres auch die Schweiz erfasste und der Bundesrat daraufhin bald schon die ausserordentliche Lage ausrief, lancierte Äbike helft eine neue Plattform, um die Nachbarschaftshilfe in Ebikon zu orchestrieren. «Unser Ziel war es, Hilfesuchende möglichst einfach und rasch mit Helferinnen und Helfer zu vernetzen», erklärt Alessandra Stutz, welche die Plattform massgeblich initiierte. 110 Helferinnen und Helfer Über diverse Kanäle wurde die Plattform von Äbike helft bekannt gemacht und sofort rege genutzt. Via Helpline, Kontaktformular und E-Mail haben sich viele freiwillige Helferinnen und Helfer sowie Hilfesuchende gemeldet und konnten erfolgreich vermittelt werden. «Dank der grossen Hilfsbereitschaft konnte ich bei Unterstützungsanfragen aus der Bevölkerung fast immer innert wenigen Minuten eine helfende Person aus dem Helferpool finden», freut sich Stutz. Insgesamt meldeten sich 110 Äbikerinnen und Äbiker als freiwillige Helfer bei Äbike helft an. Die Helfer stammen aus allen Gesellschaftsschichten und Altersgruppen. Eine Person zählte aufgrund ihres Alters selbst zur Risikogruppe, die es zu schützen galt, und leistete ihren Beitrag in Form von Tele-

fongesprächen. Ebenfalls bemerkenswert: Die 110 Helferinnen und Helfer vereinten zusammen mehr als zehn Nationen. Nachhaltige Etablierung der Nachbarschaftshilfe Einige der Helferinnen und Helfer hatten einen einmaligen Einsatz. Viele von ihnen sind jedoch zwei bis dreimal pro Woche für Äbike helft unterwegs - bis heute. Die Einsätze sind vielfältig und abwechslungsreich: von Einkäufen über Kinderhüten bis hin zu gemeinsamen Spaziergängen oder Fahrdiensten. «Die Dankbarkeit um die Unterstützung aus der Nachbarschaft ist riesig. Die Hilfesuchenden

Amtliche Mitteilungen

Ich grüsse Sie herzlich, Hans Peter Bienz Unternehmer & Gemeinderat

Gemeinde Ebikon sagt danke Was Alessandra Stutz und der Verein Äbike helft in Zeiten von Corona auf die Beine gestellt haben, ist von unschätzbarem Wert. Daniel Gasser, Gemeindepräsident, richtet sich im Namen des Gemeinderats und der Verwaltung direkt an die 110 freiwilligen Helferinnen und Helfer: «Mit Ihrer Solidarität und Ihrem Engagement während den letzten Wochen haben Sie vielen Menschen Hilfe und Zuversicht geschenkt. Zuversicht, dass wir auch die Coronapandemie gemeinsam meistern werden und dass wir als Gemeinschaft aufeinander zählen dürfen. Dafür danken wir Ihnen von Herzen.»

Impressum

Öffentliche Auflage Änderungen der Raumaufteilung im 3. bis 5. Obergeschoss, Anpassung Treppenhaus im ganzen Haus, Nutzungsänderung, Pallottiner-Stiftung St. Klemens, Kaspar-Kopp-Strasse 86, 6030 Ebikon, Kaspar-Kopp-Strasse 86, Gst.-Nr. 120, GV-Nr. 679 Öffentliche Auflage vom 11. Mai 2020 bis 30. Mai 2020

sowie deren Angehörige zeigen eine grosse Wertschätzung gegenüber den Helfenden, was so stark motiviert, dass viele der Helfenden sich auch nach dem Lockdown weiter in der Nachbarschaftshilfe engagieren wollen», freut sich Stutz.

EbikonAktuell Energetische Sanierung und Neuanstrich der Fassaden, Ersatz der bestehenden Fenster, Erstellen einer PhotovoltaikAnlage und einer Luft/WasserWärmepumpe mit Aussengerät, Fabio Amrein, Bornfeldstrasse 22, 4600 Olten, Hartenfelsstrasse 112, Gst.-Nr. 1622, GV-Nr. 1666 Öffentliche Auflage vom 15. Mai 2020 bis 3. Juni 2020

Gemeinde Ebikon Redaktion: Roland Beyeler Telefon 041 444 02 02 info@ebikon.ch www.ebikon.ch

Kommentare, Reaktionen und Ihre Meinung interessieren uns! Kontaktieren Sie uns unter dialog@ebikon.ch


EbikonAktuell Gemeindeverwaltung

Starte deine Karriere mit einer Lehre bei der Gemeinde Ebikon Mit einer Lehre bei der Gemeinde erhalten junge Nachwuchstalente die Möglichkeit, eine spannende und abwechslungsreiche Ausbildung zu absolvieren. Alle paar Monate dürfen Lernende das Aufgaben- und Einsatzgebiet wechseln. Im Wissen darum, wie wichtig die Nachwuchsförderung ist, bildet die Gemeinde bis zu sechs Lernende in unterschiedlichen Berufen gleichzeitig aus. Die Gemeinde nimmt ab sofort wieder Bewerbungen für Lehrbeginn ab Sommer 2021 entgegen. Bei der Gemeindeverwaltung Ebikon arbeiten 105 Personen in unterschiedlichsten Berufen. Vom Empfangsmitarbeiter über die Steuerberaterin zum Projektleiter bis zur Sozialarbeiterin.

Hinzu kommen die Funktionen im Werkdienst, der Volksschule oder des Zentrums Höchweid. So vielfältig wie die Gemeinde ist, so vielfältig sind auch die Berufe, die bei der Gemein-

deverwaltung anzutreffen sind. Jetzt für Schnuppertag bewerben Als Ausbildungsbetrieb ist die Gemeinde immer wieder auf der Suche nach motivierten, interessierten und offenen jungen Nachwuchstalenten. Wenn du Freude am Kontakt mit anderen Menschen hast, eine hohe Lernbereitschaft aufweist, offen für Neues bist und dich selber als Teamplayer bezeichnest, dann sollten wir uns kennenlernen. Bewerbe dich für einen Schnuppertag und erhalte einen authentischen Einblick in die Abteilungen, die du während einer Ausbildung

Was Lernende aus dem ersten und dritten Lehrjahr zu ihrer Ausbildung bei der Gemeinde Ebikon sagen

Stimmen von Lernenden Was dich bei einer Lehre bei der Gemeinde Ebikon erwartet und worauf du dich besonders freuen kannst, das erzählen dir diejenigen, die es am besten wissen: Drei Lernende, die derzeit bei der Gemeinde Ebikon ihre Lehre absolvieren.

Bewerben für Lehrstart im Sommer 2021

Sämi Kaufmann Kaufmann öffentliche Verwaltung, 1. Lehrjahr

Kim Küttel Kauffrau öffentliche Verwaltung, 1. Lehrjahr

Chantal Zurkirchen Kauffrau öffentliche Verwaltung, 3. Lehrjahr

Was hat dich motiviert, deine Lehre bei der Gemeinde Ebikon zu machen? Ich wusste, dass das KV eine gute Grundausbildung ist und deswegen wollte ich unbedingt eine solche Lehre absolvieren. Schon früh war ich überzeugt davon, dass es für mich keinen besseren Arbeitgeber gibt, als meine eigene Heimatgemeinde, die Gemeinde Ebikon. Ich habe auch schon bei der Gemeinde geschnuppert und wurde später zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Ich war sehr glücklich, eine Zusage erhalten zu haben und bin nun sehr erfreut, hier arbeiten zu dürfen, da mir die Arbeit hier sehr Spass macht und meine Arbeitskollegen und Kolleginnen für mich in dieser Lehre eine grosse Hilfe sind.

Letzten Sommer hast du deine Lehre bei der Gemeinde Ebikon angefangen. Wie war der Schritt von der Schule in die Lehre? Es war ein spannendes Erlebnis nach neun Jahren Schule in die Berufswelt einzusteigen. Am Anfang war es eine grosse Umstellung. Ich habe mich jedoch schnell an diese Situation gewöhnt. Drei Tage in der Woche im Betrieb tätig zu sein und zwei Tage in der Schule gibt eine super Abwechslung.

Du stehst kurz vor deinem Lehrabschluss. Wie fühlst du dich kurz vor dem grossen Finale? Speziell, wenn ich mir überlege wie schnell die letzten 3 Jahre verflogen, macht es mir schon ein bisschen Angst. Aufgrund des Covid-19 sieht die Situation generell ganz anders aus. Alle Abschlussprüfungen wurden abgesagt. Ausser die Delfprüfung (Französisch) ist freiwillig.

Was war das bisher prägendste Erlebnis in deiner Lehre? Die Schalterarbeit im Allgemeinem gefällt mir sehr, weil es eine sehr tolle Abwechslung gibt und mir der Kontakt mit unseren Kunden einfach sehr gefällt. Ich schätze es, auf die unterschiedlichen Kundenbedürfnisse einzugehen, Anliegen der Kunden zu erkennen und Lösungen zu erarbeiten.

Was war das bisher prägendste Erlebnis in deiner Lehre? Als ich bei der Einwohnerkontrolle am Schalter eine Frau bediente, klingelte ihr Handy. Sie nahm den Anruf entgegen. Kurze Zeit später liefen ihr die Tränen. Das war für mich ein schwieriger Moment, weil ich nicht recht wusste, was ich unternehmen soll. Als sie den Anruf beendete, teilte sie mir mit, dass ihre Mutter verstorben sei. Dieses Erlebnis hat mich berührt.

Was hat dich motiviert, deine Lehre bei der Gemeinde Ebikon zu machen? Meine Cousine hat ebenfalls die Lehre bei einer Gemeinde abgeschlossen. Natürlich hat auch der kurze Arbeitsweg eine Rolle gespielt.

bei der Gemeindeverwaltung durchlaufen wirst. Auf unserer Website ebikon.ch kannst du dich online für einen Schnuppertag bewerben.

Worauf darf sich ein Lernender freuen, wenn er/sie eine Lehre bei der Gemeinde anfangen darf? Da man die Möglichkeit bekommt, in diverse Abteilungen reinzuschnuppern, wird einem nie langweilig. Man darf sich immer wieder auf neue Herausforderungen freuen. Durch die Rotation lernt man das ganze Verwaltungspersonal kennen, welche einem alle unterstützen und man lernt von jedem etwas Neues. Ich würde sagen, in den letzten drei Jahren habe ich nicht nur fachlich sehr viel gelernt, sondern auch menschlich profitiert. Also man darf sich auf ein sehr angenehmes, freundliches und hilfsbereites Personal, diverse Abteilungen und auf viele tolle gemeinsame Stunden freuen.

Dina Dreussi, Leiterin HR, dina.dreussi@ebikon.ch, 041 444 02 33 QR Code scannen & weitere Informationen erhalten

Gemeindeverwaltung

Turnhallen für Vereine wieder offen Die Gemeinde Ebikon öffnete am vergangenen Montag ihre Turnhallen für Vereinsaktivitäten. In einer einfachen Turnhalle sind maximal 5 Personen zugelassen. In der Dreifachturnhalle sind es drei 5er Gruppen, die gleichzeitig trainieren dürfen. Die Trainingsbereiche in Mehrfachturnhallen müssen klar voneinander abgetrennt werden. Die Gruppen dürfen sich zu keiner Zeit durchmischen. Bei Nicht-Einhalten dieses Schutzkonzepts wird die Hallennutzung wieder untersagt.


6 | gemeinden

Freitag, 22. Mai 2020 | Nr. 20/21 | rontaler

Initiativkomitee für Marianne Wimmer-Lötscher „Nöcher bi de Lüüt“, so lautete das Motto für Marianne Wimmer-Lötscher bei dem Gemeinderatswahlen im März. Für die Wahl am 28. Juni ist das Initiativkomitee von Marianne Wenger überzeugter denn je, dass diese Frau in den Gemeinderat gehört. "Wie kaum jemand verfügt sie über politische Erfahrung auf Gemeinde- und Kantonsebene. Damit ergänzt sie die bereits gewählten Gemeinderäte ideal", so das Komitee in einer Mitteilung. Marianne Wimmer-Lötscher sei die kompetente Besetzung für den Gemeinderat Ebikon, weil sie: 1. umfassende politische Erfahrung mitbringt. "Marianne Wimmer-Lötscher bringt politische Erfahrung auf Ge-

meinde- und Kantonsebene mit: Jahrelang hat sie sich in diversen Kommissionen für die Gemeindepolitik engagiert. Als Mitglied der Geschäftsleitung kennt sie die operative und politische Arbeit der Gemeinde sehr genau. Seit drei Jahren ist sie Mitglied des Kantonsrats und mit der Politik und der Verwaltung stark vernetzt. Sie politisiert moderat und pragmatisch und setzt sich u. a. ein für ökologische und soziale Themen ohne die ökonomischen Seite zu vernachlässigen." 2. einen immenser Leistungsausweis hat. "Marianne Wimmer ist eine ausgewiesene Führungsperson. Sie leitet das Zentrum Höchweid mit 160 Mitarbeitenden und 20 Auszubildenden seit neun Jahren erfolgreich. Sie brachte Ruhe in den Betrieb, profes-

sionalisierte die Pflege und schaffte mit dem Restaurant ein Angebot für die Ebikoner Bevölkerung. Aktuell führt sie das Zentrum vorbildlich durch die Corona-Krise." 3. „nöch bi de Lüüt“ esch. "Marianne Wimmer-Lötscher ist eine innovative und engagierte Politikerin, Berufs- und Familienfrau, Mutter von zwei Töchtern. Dank ihrer vielseitigen Erfahrungen weiss sie, was Alt und Jung bewegt. Kurz: Sie ist „nöch bi de Lüüt“ und ergänzt damit den rein bürgerlichenGemeinderat ideal!" Das Komitee „Nöch bi de Lüüt und politisch erfahren“: Bernadette Kurmann, Reto Bernhard, Michi Kreyenbühl, Marylène Renggli, Pius Renggli, Anita Waser.

Anzeige

Gemeinsam für eine starke Region.

Mehr denn je! Produkte «Aus der Region. Für die Region.» Schwyzer Chäswürstli aus Seewen

Landjäger aus Muotathal

Cervelats aus Seewen

Kräuter- und Pizza-Bratwürste aus Hasle Lamm-Koteletts aus Küssnacht

Wetterschmöckerli aus Muotathal

Forellenfilets aus Römerswil

Entrecôte aus Ballwil

Lamm-Gigot-Plätzli aus Zug

Rainer Heinzer aus Muotathal, Kevin Küpfer aus Hasle und viele andere Zentralschweizer Fleisch- und Fischproduzenten liefern aktuell mehr regionale Produkte als je zuvor. Unterstützen auch Sie die Zentralschweizer Wirtschaft: Setzen Sie mehr denn je auf Produkte «Aus der Region. Für die Region.»

www.rontaler.ch


gemeinden | 7

rontaler | Nr. 20/21 | Freitag, 22. Mai 2020

Schlössli Götzental erstrahlt in neuem Glanz Der zwischen dem Rooter Berg und Dottenberg gelegene Landsitz Götzental besteht aus dem Junkerhaus, dem Pächterhaus und einer Kapelle. Das als Holzbau im Luzerner Bauernhausstil errichtete Junkerhaus hebt sich durch die ursprüngliche rote Fassung, die Parzelleneinfriedung und die hauseigene Kapelle als Patriziersitz hervor. Es gilt als eines der ersten Hochgiebelhäuser der Innerschweiz. Seine reiche Ausstattung ist durchaus bemerkenswert. Die 1994 begonnene Gesamtrestaurierung ist nun abgeschlossen. Das Anwesen ist als Schützenswert aufgelistet. Das Anwesen wurde 1584 (Junkerhaus) und 1662 (Kapelle) von Hauptmann Jost Pfyffer erbaut und 1825 liess der damalige Eigentümer Johann Rütimann ein einstöckiges, klassizistisches Pächterhaus anbauen. Die Gebäude wurden ab 1994 bis 2019 gemäss den Vorgaben der Kantonalen Denkmalpflege in mehreren Etappen restauriert. Die auf acht Etappen verteilte Gesamtrestaurierung ist nun mit dem Pächterhaus gemäss dem soeben erschienenen Bericht der Denkmalpflege und Archäologie letztes Jahr abgeschlossen worden.

In herrschaftlichem Rot In einer früheren Restaurierungsetappe des in der Zeitspanne zwischen 1582 und 1591 in der Typologie eines Luzerner Bauernhauses erbauten Junkernhauses konnte die oxidrote Farbfassung aus dem Jahre 1900 der Fassaden des Haupthauses konserviert werden. Ältere Rotfassungen wurden zwar festgestellt, aber ganz bewusst sah man von einer Rekonstruktion und Rückrestaurierung auf ältere Fassungen ab. Entfernt wurden lediglich degradierte Retuschen einer Restaurierungsphase von 1966, nach dem die Statik gesichert und nicht mehr funktionstüchtige Balken vor allem im Bereich der Klebedächer ersetzt worden waren. «Eine einfache Konservierung der gealterten Holzfassade, also des Ist-Zustandes, konnte nicht in Betracht gezogen werden, da die rote Erscheinung durch ihre Verwitterung zunehmends in Vergessenheit geraten wäre, bezeichnet sie doch in der Ikonographie bedeutende Häuser mit speziellen Funktionen oder herausragenden Bewohnern», wird im Bericht explizit festgehalten». Im Rahmen der europäischen Denkmaltage 2019 bot sich beim Tag der offenen Türen -zum Jah-

Am Torbogen ist das Wappen der heutigen Besitzerfamilie Schwytzer zu sehen, angelehnt an dasjenige der Herrschaft von Buonas, die die Familie von 1656 bis 1782 in ihrem Besitz hatte. resthema «Einblicke in farbige Innenräume»- der Bevölkerung die seltene Gelegenheit, unter anderem auch das ursprünglich als Landsitz gebaute Luzerner Bauernhaus zu besichtigen. Dabei zeigte sich hinter der rot gefassten Holzfassade eine bemerkenswert reiche Innenausstattung. Wie dem Bericht der Denkmalpflege zu entnehmen ist, wird das Schlössli mit der Kapelle an markanter Lage im Schweizerischen Inventar der Kulturgüter von nationaler Bedeutung aufgeführt. Das stattliche, historisch mit dem Landsitz verbundene Bauernhaus zeigt sich gut erhalten und in der regionaltypischen Formensprache des Luzerner Bauernhauses des 18. Jahrhunderts mit Gerschilddach und Klebedächern. In der achten und letzten Etappe wurde nun nach einem Pächterwechsel das Äussere sanft

restauriert und farblich der ursprünglich oxidroten Fassung des Schlösslis angepasst. Der ursprüngliche Kalkputz des Sockelmauerwerkes wurde erneuert, das gesamte Holzwerk, wo nötig, repariert, das Dach verstärkt und mit einem Unterdach ergänzt. Dabei wurden die historischen Biberschwanzziegel weiterverwendet. Im Inneren wurde der historische Bestand sanft renoviert und die Haustechnik an die heutigen Bedürfnisse angepasst. Der Bauernhof wird heute als Bio-Gutsbetrieb geführt und das Pächterhaus von der Eigentümerfamilie Schwytzer von Buonas genutzt. Die rund 81 000 m2 grosse Liegenschaft Götzental ist seit 1919 im Besitz der Familie Schwytzer, heute im Alleinbesitz des Luzerners Thomas Emanuel Martin Schwytzer von Buonas. Rolf Willimann

Auch der spätere Anbau wurde restauriert und bildet mit dem Hauptgebäude wieder eine Einheit.

Was Denkmäler bewirken Kulturdenkmäler sind Zeugen der Geschichte, denen wir tagtäglich begegnen. Sie erinnern an unsere Vergangenheit, an die Geschichte der Menschheit. Sie ermöglichen heutigen und zukünftigen Menschen, den eigenen Standort besser zu erkennen. Bau- und Kunstdenkmäler sind gebaute Geschichte und reale Gegenwart gleichzeitig. Sie stiften Heimat und Identifikation. Durch sie erhalten unsere Wohn-, Arbeits- und Reiseorte ein Gesicht. Viele Denkmäler sind architektonisch und künstlerisch herausragend und zählen zu den touristischen Attraktionen in unseren Städten und Dörfern. Andere beeindrucken als Meisterleistungen der Technik. Sie spornen an zum qualitätsvollen Weiterbauen. da.lu/rowi

Das Pächterhaus erstrahlt in neuem Glanz. Das Äussere wurde sanft restauriert und farblich der ursprünglichen oxidroten Fassung des Schlösslis angepasst. Bilder: rowi


8 | gemeinden

Freitag, 22. Mai 2020 | Nr. 20/21 | rontaler

Spatenstich für Mehrzweckgebäude in Meierskappel Im Herbst 2013 wurde die Feuerwehr Meierskappel vom Gemeinderat eingeladen, eine Stellungnahme zu einem zukünftigen Feuerwehrlokal abzugeben. Das bestehende Lokal im Schulhaus Höfli konnte im Zusammenhang mit der Beschaffung eines neuen Tanklöschfahrzeuges nicht mehr in Frage kommen. Dem Bericht der Feuerwehr ist zu entnehmen, dass sie nach Überprüfung mehrerer Alternativen klar den Standort der alten Scheune favorisiere. Anlässlich der Gemeindeversammlung vom Dezember 2014 liess der Gemeinderat einen Planungskredit für den Bau eines Gemeindezentrums am Standort der alten Scheune genehmigen. Im Bedürfnisnachweis wurde festgestellt, dass die Feuerwehr das 38-jährige Tanklöschfahrzeug zwingend zu ersetzen habe, dass die Schule wegen steigender Schülerzahlen mehr Raum brauche und dass die Gemeindeverwaltung sinnvoll integriert werden könne. Die Planungsarbeiten für ein Gemeindezentrum waren sehr umfangreich. Im Frühjahr 2016 stellte der Gemeinderat zwei Alternativprojekte vor. Leider fanden beide Projekte bei den Stimmberechtigten keine Gnade und wurden an der Urnenabstimmung vom 5. Juni 2016 klar verworfen. Die Beweggründe für diese Ablehnung waren sehr vielfältig.

Der neu zusammengesetzte Gemeinderat hat sich unmittelbar nach Legislaturbeginn am 1. September 2016 dem Thema Immobilien angenommen und eine erste Formulierung verabschiedet. Diese fand Eingang in das Jahresprogramm 2017 mit folgender Zielsetzung: «Alternativen als Folge des abgelehnten Gemeindezentrums liegen bis Frühjahr 2017 vor.» Der Gemeinderat liess sich vom Grundsatz leiten, dass die Immobilie Schule der Schule zu dienen habe und deshalb alle weiteren Bedürfnisträger abzutrennen seien. Damit die Feuerwehr die notwendigen Räumlichkeiten für das neue Tanklöschfahrzeug verfügbar habe und damit Raum für die Schule frei werde, sei in erster Priorität am Standort alte Scheune ein reiner Zweckbau zu errichten für die Bedürfnisse Feuerwehr, Gemeindeführungsstab, Werkdienst und Vereine. Mit der Wahl einer Baukommission am 18. Mai 2017 hat der Ge-

meinderat den Startschuss für den Bau eines Mehrzweckgebäudes gegeben. Folgende Mitglieder haben sich in der Folge dem Projekt angenommen: • Alois Heggli, Kommandant der Feuerwehr, als Präsident, • Alexandra Iten Bürgi, als Mitglied und Vertreterin des Gemeinderates und der Schule, • Urs Portmann, als Mitglied und Vertreter des Werkdienstes, • Dominik Huber, als Mitglied und Vertreter der Vereine, • Josef Müller, als Mitglied und • René Dähler, für die Protokollführung. Mit Datum vom 14. November 2018 wurde Rigi Holzplan GmbH mit Projektleitung und Architekturleistungen beauftragt. Wegen komplexer nachbarrechtlicher Fragen und der weiteren strategischen Ausrichtungen im

Anzeige

«EIN BMW. DAS WÄR’S.» DIESEN WUNSCH ERFÜLLT IHNEN DIE STEINER GROUP AG IN LUZERN, KRIENS ODER BUOCHS.

Immobilienbereich erfuhr dem Projekt massive Verzögerung. Parallel dazu erfolgte die Ausschreibung und Evaluation des neuen Tanklöschfahrzeuges für die Feuerwehr. Die Finanzierung für diese Beschaffung wurde anlässlich der Gemeindeversammlung vom 10. Dezember 2018 genehmigt und am 31. März 2019 wurde das Projekt Mehrzweckgebäude Meierskappel mit 342 JA gegen 71 Nein – Stimmen überwältigend angenommen bei einem Ja-Stimmen-Anteil von über 81%. Am 13. März 2020 wurde die Baubewilligung rechtskräftig und vergangene Woche wurde bereits die alte Scheune rückgebaut. Mit dem heutigen Spatenstich beginnen die Bauarbeiten und wir sind zuversichtlich, dass wir etwa in einem Jahr die Einweihung des Mehrzweckgebäudes und des neuen Tanklöschfahrzeuges feiern können.


rontaler | Nr. 20/21 | Freitag, 22. Mai 2020

gemeinden / gewerbe | 9

Besorgnis über 5G – Petition in Buchrain eingereicht Die Interessengemeinschaft 5G Buchrain, welche für eine umfassende Aufklärung der Bevölkerung und einen Marschhalt bei der Einführung von 5G einsteht, überreichte dem Gemeinderat Buchrain am 19. Mai eine Petition. Knapp 260 interessierte und besorgte Einwohnerinnen und Einwohner haben noch vor der Corona Krise die Petition unterzeichnet (innerhalb knapp zweier Wochen) und fordern den Gemeinderat von Buchrain zu konkreten Schritten auf. Die Unterschriften wurden am Nachmittag des 19.5.2020 Gemeindepräsidentin Käthy Ruckli und Gemeindeschreiber Philipp Schärli übergeben von VetreternIn der IG 5G Buchrain. Die Petition verlangt unter anderem den Schutz der psychischen und physischen Gesundheit vor wirtschaftlichen Interessen, die sinnvolle Zusammenarbeit mit angrenzenden Gemeinden bezüglich Antennenstandorte sowie die Prüfung von Alternativen zur 5G-Technologie (Ausbau des Glasfasernetzes). Die

Baubewilligungsverfahren sollen sistiert werden, mindestens bis die Vollzugsempfehlung des Bundes so-

wie standardisierte Messverfahren vorliegen. Im letzten Herbst wurde gegen eine geplante Umrüstung ei-

ner Mobilfunkantenne auf 5G am auf Gemeindegebiet mit über 290 Unterschriften Einsprache erhoben.

Vertreter der IG 5G Buchrain bei der Übergabe der Petition an Gemeindepräsidentin Käthy Ruckli und Gemeindeschreiber Philipp Schärli.

«Ein Stück Lebensqualität zurückholen» Ende des Lockdowns in Gastronomie und Detailhandel. Wirtschaftsdirektor Fabian Peter und KMU-Vertreter rufen die Bevölkerung zum Konsum auf, um Arbeitsplätze zu sichern. Gastronomie, Tourismus und Detailhandel sind im Kanton Luzern überdurchschnittlich von der Corona-Krise betroffen. Wirtschaftsdirektor Fabian Peter besuchte zusammen mit Vertretern aus Tourismus und Detailhandel am Wiedereröffnungstag den Landgasthof Strauss in Meierskappel und liess sich von Ruedi Stöckli, Präsident von GastroLuzern, die Umsetzung des Schutzkonzepts in der Praxis zeigen. Verschiedene Luzerner Kleinbetriebe werden noch nicht sofort öffnen, erläuterte Stöckli, weil sie die Abstandsregeln nicht gewährleisten oder mit den neuen Vorgaben nicht rentabel betrieben werden können. Ausserdem: «Erschwerend auf das Mittagsgeschäft wird sich auswirken, dass nach wie vor sehr viele Leute im Homeoffice arbeiten und nicht auswärts essen.» Trotzdem überwiegt bei Stöckli die Erleichterung über den Neustart: «Die Gastronomie ist eine

zupackende Branche. Wir sind froh, dass es wieder los geht.» Durchzogene Situation im Detailhandel Auch bei Martina Stutz, Präsidentin des Detaillistenverbandes Kanton Luzern DVL, ist die Freude über die Lockerungsmassnahmen gross. In ihrer Branche zeige sich ebenfalls ein geteiltes Bild: «Viele kleinere Geschäfte, die schliessen mussten, kämpfen nun ums Überleben. Während jene Geschäfte, die offenhalten durften, beispielsweise Drogerien, Bäckereien oder Metzgereien, gut über die Runden kamen. Und wer seine Produkte über Webshop anbieten bzw. einen Abhol- und Lieferservice einrichten konnte, war im Vorteil.» Grosse Herausforderung im Tourismus Die dramatischen Auswirkungen der Pandemie auf den Tourismus belegte Martin Bütikofer, Präsident der Luzern Tourismus AG, mit folgenden Zahlen: «Die Logiernächte in der Region Luzern/ Vierwaldstättersee gingen um 65 Prozent zurück, in der Stadt Luzern gar um 72. Ohne internationale Gäste und ohne Festivals

bleibt das Jahr 2020 eine grosse Herausforderung.» Unzufrieden ist Bütikofer damit, dass die Bergbahnen und die Schifffahrtsgesellschaften noch immer keine Planungssicherheit bezüglich der Wiederaufnahme des Betriebs haben. Dringlicher Appell an Konsumenten Regierungsrat Fabian Peter und die drei Branchenvertreter nutzten schliesslich die Gelegenheit für

einen Aufruf an die Bevölkerung: «Unter Einhaltung der Schutzvorschriften können wir uns jetzt ein Stück Lebensqualität zurückzuholen. Sichern Sie Arbeitsplätze, indem Sie in Restaurants konsumieren, lokale Detailhändler und Dienstleister unterstützen, regional einkaufen und Ferien in der Schweiz oder noch besser im Kanton Luzern buchen.» Alex Piazza

In Corona-konformem Abstand: (v.l.): Fabian Peter, Martina Stutz, Ruedi Stöckli und Martin Bütikofer. Bild apimedia


10 | gewerbe

Freitag, 22. Mai 2020 | Nr. 20/21 | rontaler

Mieter der Ladengasse erhalten vollständigen Mieterlass Die Eigentümer des Einkaufscenters Ladengasse in Ebikon zeigen sich grosszügig und erlassen den vom Lockdown betroffenen Läden die Miete zu 100 Prozent. Die Mieter der Ladengasse haben diese Woche erfreuliche Post bekommen. Die Besitzer des Centers verzichten auf die vollumfängliche Nettomiete während der vom Bundesrat verordneten Ladenschliessungen. Damit handeln die Eigentümer der Ladengasse nicht nur schnell und unkompliziert, sondern auch grosszügig und im Sinne einer langfristig guten Zusammenarbeit. «Wir wollen die Mieter entlasten und für die kom-

mende – nicht minder schwierige Zeit – motivieren», meint Markus Belser, Geschäftsleiter der LBB Immobilien Management, welche für die Verwaltung der Ladengasse Ebikon zuständig ist. Die Ladengasse liegt im Herzen von Ebikon und ist seit über 40 Jahren zentraler Einkaufsort mit einer grossen Migros, Restaurants und 17 weiteren Fachgeschäften. Der Centralfonds Zentralschweizerischer Immobilienfonds mit der Fondsleitung Imovag Immobilien Verwaltungs AG hat die Ladengasse auf 1. April 2020 von der Kirchmatt Ebikon AG übernommen.

WBG Familia senkt Mieten in Adligenswil Das Bundesamt für Wohnungswesen hat den Referenzzinssatz per 3. März 2020 auf neu 1.25% gesenkt. Der Vorstand der WBG Familia hat an seiner letzten Sitzung beschlossen, die Mietzinsen sämtlicher 44 Wohnungen im Gämpi proaktiv, bereits per 1. Juli 2020 zu senken und somit an den neuen Referenzzinssatz anzugleichen. Er nimmt damit eine tiefere Rendite in Kauf. Der soziale Gedan-

ke entspricht dem langfristigen Ziel der WBG Familia, preiswerte Wohnungen in der Gemeinde Adligenswil anzubieten. Zudem dürfte die Mietzinssenkung ein willkommener Zustupf in der heute schwierigen Zeit sein. Die Mietzinsreduktion wurde allen Mietern zugestellt. Dies wurde von den Mietern sehr geschätzt, was zu positiven Rückmeldungen an den Vorstand führte.pd

Neue Mitglieder im Verwaltungsrat Pflegezentrum Riedbach AG Anlässlich der ordentlichen Generalversammlung vom 07.05.2020 sind zwei neue Mitglieder des Verwaltungsrates, Eveline Imhof und Jonas Zollinger, gewählt. Pius Bernet wurde zusammen mit den weiteren bestehenden Mitgliedern Peter Stutz und Thomas Zimmerli wiedergewählt.

gewährleistet. Ich freue mich sehr, zusammen mit dem neu konstituierten Verwaltungsrat und mit der Geschäftsleitung unter der neuen Führung von Fredy Frei den Weiteraufbau des PZR im Altersund Gesundheitszentrum (AGZ)

in Angriff zu nehmen. Ich danke dem Gemeinderat für sein Vertrauen", so Bernet. Im Namen des neu gewählten Verwaltungsrats würdigt er die Pionierleistung beim grossar-

tigen Aufbau des PZR und den engagierten Einsatz der zurückgetretenen Präsidentin des Verwaltungsrats, Viviana Buchmann, sowie der beiden ausscheidenden VR-Mitglieder Michael Döring und Jasmin Höliner.

Die konstituierende VR-Sitzung wählte Pius Bernet zum Verwaltungsratspräsident und Peter Stutz zum Vize-Präsidenten. Viviana Buchmann (Verwaltungsratspräsidentin) sowie Michael Döring und Jasmin Höliner (Mitglieder des Verwaltungsrates) stellten sich an der Generalversammlung vom 7. Mai 2020 nicht mehr zur Wiederwahl. Sie hatten ihren Rücktritt bereits im Juni 2019 bekanntgegeben. "Mit der Stabübergabe im Verwaltungsrat wird die Kontinuität an der Spitze des Unternehmens

Der neue Verwaltungsrat der Pflegezentrum Riedbach AG: Thomas Zimmerli, Eveline Imhof, Pius Bernet, Peter Stutz, Jonas Zollinger.


sport | 11

rontaler | Nr. 20/21 | Freitag, 22. Mai 2020

Erfolgstrainer Adrian Indergand bleibt Erfolgreiche Nachrichten für die erste Mannschaft des FC Adligenswil: Cheftrainer Adrian Indergand, Assistenztrainer Florian Rieder, Goalietrainer Angelo Marty und Physio Thom Bregonje verlängern allesamt. Auch das Kader bleibt voraussichtlich vollständig zusammen. Die Coronakrise ist eine spezielle Zeit, auch für den FC Adligenswil. Umso schöner ist es, in dieser Zeit positive Nachrichten vermelden zu können. Bei der 1. Mannschaft des FC Adligenswil bleibt nämlich im Hinblick auf die neue Saison alles wie gehabt. Nach der abgebrochenen, laufenden Meisterschaft kann das 3.-Liga-Team die erfolgreiche Vertragsverlängerung mit Cheftrainer Adrian Indergand verkünden. Der 30-Jährige verlängert um eine weitere Saison. Damit steigt das Eigengewächs in die vierte Saison als Trainer des Fanionteams. Unter ihm schaffte der FC Adligenswil 2018 in seiner ersten Saison den

langersehnten Aufstieg in die 3. Liga und etablierte das junge Team, das hauptsächlich aus Eigengewächsen besteht, auf Anhieb. Beim Stand des Abbruchs der 3. Liga-Meisterschaft belegte Adligenswil den 5. Rang in der 3. Liga, Gruppe 2. Genauso erfreulich ist die Tatsache, dass neben Adrian Indergand auch alle weiteren Funktionären in der 1. Mannschaft weiter beim FC Adligenswil bleiben. Assistenztrainer Florian Rieder verlängert den Vertrag ebenfalls. Das gleiche gilt für Goalietrainer Angelo Marty und Physio Thom Bregonje. Alle drei machen einen hervorragenden Job und haben grossen Anteil am Erfolg der Mannschaft. Auch das SpielerKader bleibt zusammen. Es ist mit keinen Abgängen zu rechnen. Im Aktivbereich gibt es auch bei den beiden 5.-Liga-Mannschaften keine Veränderungen. Die

2. Mannschaft wird weiterhin von Claus Wunder trainiert, die 3. Mannschaft vom Duo Thomas Rohrer und Cyril von Burg. FCA nimmt den Spielbetrieb wieder auf Seit Montag 11. Mai wurde der Trainingsbetrieb beim FC Adligenswil wieder aufgenommen. Vorläufig acht Teams sowie die Torhütertrainings haben Trainings mit Einhalten des von der

Gemeinde bewilligten Schutzkonzepts gestartet. Diese Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes ist auch aus finanzieller Sicht wichtig. Denn auch für den FC Adligenswil hat die Coronakrise Konsequenzen. Zum jetzigen Zeitpunkt sind sie jedoch noch nicht abschliessend abschätzbar. Raphael Gutzwiller

Publireportage

Sommeraktion bis 31. Juli 2020 Natürlich schläft man am besten. HüsIer Nest verbindet Natürlichkeit mit edlem Design ebenso wie mit exzellentem Liegekofort und hochwertiger SchIafhygiene. Zum Beispiel die exklusiven NaturIatex Matratzen bestehen zu 100 Prozent aus reinem Naturlatex und sind, dank Millionen kleiner Luftkammern, auf der ganzen Fläche punktelastisch. Beim leichtesten Druck gibt die Matratze genau an dem Punkt nach, an dem sie belastet wird. Das verhindert Druckstellen, fördert die Durchblutung und gewährleistet eine optimale Anpassung an den Körper. Das dazugehörende Federelement mit Auflage komplettiert das pflegeleichte und langlebige HÜSLER NEST Schlafsystem. Ideal auch für Allergiker.

Profitieren Sie während der Sommeraktion von 10% Rabatt auf alle Matratzen, Toppern, Auflagen, Zudecken, Kissen und motorisierte Einlegerahmen

Holen Sie sich die Natur ins Schlafzimmer.

Traditionsgeschäft in Root mit 26 Jahren Erfahrung

HÜSLER NEST ROOT I Miriam Eichenmann I Luzernerstrasse 13 I 6037 Root I 041 450 30 32 www.hueslernest-root.ch I Öffnungszeiten: Do–Sa und nach Vereinbarung I Kundenparkplätze und öV-Haltestelle vor der Tür


12 | leserbriefe

Freitag, 22. Mai 2020 | Nr. 20/21 | rontaler

Wahlen in Ebikon: Ein Rücktritt und ein erfreulicher Ausblick!

Sind Vermieter bald Bürger zweiter Klasse? Die Politik hat eine «Büchse der Pandora» geöffnet, mit Unterstützung ihrer Genossen in den meisten Medienhäusern, sollen die durch den Bund infolge Covid-19 verordneten Betriebsschliessungen der Mieter über die vertraglich geschuldeten Mietzinse abgefedert werden. Seit dieser Ankündigung sind in unserer Branche partnerschaftliche Lösungen nicht mehr möglich, auch zahlreiche finanziell gesunde Firmen warten nun freudig auf 70 % Mieterlass, alles was darunter liegt, wird belächelt. Die angedachte politische «Lösung» schafft Bürger von 2 Klassen: Allen wird geholfen, ausser den Vermietern, sie werden rückwirkend kalt enteignet. Ein entsetzliches Signal der Politikerinnen und Politiker, welche hier ja gestimmt haben oder es noch tun werden: In Zukunft ist kein Bürger mehr davon sicher, dass er nicht rückwirkend – ohne jegliches Verschulden – von der Politik kalt enteignet wird, auch wenn seine Einnahmen auf vertraglich vereinbarten Leistungen basierten. Das gab es in der jüngeren Geschichte der Schweiz noch nie. Ich appelliere an alle liberal und vernünftig denkenden Politiker: Hände weg, das ist ein Griff in das oberste Tablar des Giftschrankes!

Die heutige personelle Situation stellt auch neue Anforderungen an die Zusammensetzung des Gemeinderates für die Nachwahl. Mit gewählten zwei Gemeinderäten der CVP- Partei und dazu zwei bisherigen parteilosen Gemeinderäten ist dies für den fünften Stuhl eine echte HERAUSFORDERUNG an die FDP- Die Liberalen Ebikon. Ihr Kandidat Mark Pfyffer stellt sich neu zur Verfügung, er geht gleichzeitig mit 62 in Pension beim IBM-Unternehmen! Mark ist noch voller Tatkraft und wird den Gemeinderat perfekt ergänzen. Seine weiteren Referenzen und aktuellen Kenntnisse als lösungsorientierter, sozialer Wirtschaftsvertreter und Informatiker würden diesen Brief sprengen. Beachten Sie bitte Ihren Briefkasten in den nächsten Tagen oder logen Sie sich ein: www.mark-pfyffer.ch Mark hat hervorragende Fähigkeiten für den Gemeinderat, wir wünschen ihm ein tolles, verdientes Wahlergebnis gegen die Konkurrentin Wimmer-Lötscher Marianne, SP, deren erster Wahlgang nicht befriedigend verlief. Sie tritt wieder an, nun mit Unterstützung der GLP und der Grünen Parteien auf einer neu geschaffenen überparteilichen (grüne/roten) Liste-1. Aus Parteisicht ist der Anspruch der drei Parteien berechtigt, doch sind die „Stühle besetzt“ und die FDP wird ihren bisherigen Sitz – unterstützt von CVP und SVP im Gemeinderat mit Mark Pfyffer zurück erobern. Als erfahrene Höchweid-Leiterin müsste Marianne ihren erfolgreich ausübenden Job aufgeben. Dazu ist bekannt, dass alle Ebikoner Parteien sich einig sind, ab nächster Wahlperiode zum Einwohnerrat zu wechseln. Auch dazu warten viele organisatorischen Forderungen an alle bewährten Kräfte unserer Gemeindeverwaltung. Es zählt auch Marianne Wimmer in der vollamtlichen Leitung des gemeindeeigenen Alters- und Pflegeheimes Höchweid dazu. Als Mitglied der Geschäftsleitung der Gemeindeverwaltung Ebikon ist sie auch kaum ersetzbar bei den kommenden Herausforderungen durch CORONA und die Neuorganisation. Sie sollte eine vollamtliche Stütze für den neu zu formierenden Gemeinderat bleiben.

Christian Marbet, Präsident SVIT Zentralschweiz

Werner J. Heule, alt Präsi FDP

Vermieter bald Bürger 2. Klasse

Gemeinderatswahlen Ebikon

Wählen Sie demokratisch! Wählen Sie Marianne Wimmer-Lötscher Liebe Ebikonerinnen und Ebikoner, die CVP und SVP Ebikon haben entschieden, den Kandidaten der Liberalen zu unterstützen. Damit sollen nach der Wahl vom 28. Juni FÜNF bürgerliche Politiker die Geschicke von Ebikon führen: Eine einzige Frau und vier Männer. Das ist zutiefst undemokratisch. Demokratie gehört zum Erfolgsrezept der Schweiz. Demokratie lebt von der Vielfalt der Meinungen, Denkweisen, Interessen, von paritätisch verteilten Geschlechtern und möglichst vielen Parteien in den Gremien. Selbst Wirtschaft, Militär und Polizei haben realisiert, dass beste Lösungen nur in der Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Positionen gefunden werden. Entscheide werden gründlicher reflektiert, und sind breit abgestützt. Das sorgt in der Bevölkerung für Zufriedenheit. Es fragt sich, wovor sich die bürgerlichen Parteien in Ebikon fürchten. Vor einer spannenden demokratischen Auseinandersetzung? Stattdessen ziehen sie es vor, gemütlich unter sich zu bleiben. Aber dafür sind die Löhne der Gemeinderäte zu hoch. Und Behaglichkeit in einer Exekutive bringt keine innovativen Lösungen. Genau diese braucht Ebikon dringend. Sie haben es in der Hand, liebe Ebikonerinnen und Ebikoner. Mit Ihrer Stimme für Marianne Wimmer können Sie den Gemeinderat auffrischen. Wählen Sie demokratisch, wählen Sie diese führungsstarke, kreative und politisch erfahrene Frau. Sie ist ein „feiner“ Mensch und kennt als Mutter und Leiterin des Zentrums Höchweid die Probleme der Menschen. Und wichtig: Sie vertritt über 30 Prozent der Einwohnerschaft. Bernadette Kurmann

Nun haben wir für die Gemeinderatswahlen in Ebikon die Wahl zwischen einer wählbaren Kandidatin und einem wählbaren Kandidaten. Wir sind uns alle einig: Marianne Wimmer-Lötscher macht in den Heimen eine tadellose Arbeit, das wissen und schätzen wir. Als Stimmbürger wünsche ich mir, dass diese Arbeit durch sie dort weitergeführt wird. Ich erachte es zudem als unvorteilhaft, wenn eine Person aus der Verwaltung nun eine Funktion in der Exekutive übernimmt. Mein Votum ist deshalb nicht gegen Frau Wimmer sondern für Mark Pfyffer. Da haben wir mit Mark Pfyffer eine Person zur Auswahl, die selbst bei dem reduzierten Pensum als Gemeinderat sich ohne Bedürfnisse von Nebenjobs zu 100 Prozent auf die Arbeit als Gemeinderat konzentrieren kann, und dies auch will! Das ist schon mal eine ausgezeichnete Voraussetzung. Dazu kommt seine breite berufliche und persönliche Erfahrung. In der Zeit wo alle u.a. vom raschen, unaufhaltsamen digitalen Wandel sprechen und betroffen sind, braucht es auch in der politischen Exekutive Leute, die Änderungen rechtzeitig erkennen und mit der richtigen Strategie mithelfen, notwendige Anpassungen umzusetzen. Mark Pfyffer ist nicht eine Person, die sich selber darstellen muss. Seine Qualitäten werden erst dann sichtbar, wenn man seine Arbeit beurteilen kann und wenn man im persönlichen Gespräch realisiert, dass er in verschiedensten Bereichen etwas versteht, dass er zuhören kann und dass er mit seiner ruhigen und überlegten Art auch überzeugen kann. Ich bin deshalb sicher, dass Mark Pfyffer den Ebikoner Gemeinderat im Bewältigen der zukünftigen Herausforderungen sehr wertvoll ergänzen kann. Joachim Walker


Anzeigen

kultur | 13

rontaler | Nr. 20/21 | Freitag, 22. Mai 2020

Für Für unseren unseren Gartenbaubetrieb Gartenbaubetrieb suchen suchen wir wir

Landschaftsgärtner EFZ EFZ ab ab 1. 1. Juni Juni 2020 2020 oder oder nach nach Vereinbarung Vereinbarung Für unseren Gartenbaubetrieb suchen wir WIR WIR SIND SIND ein ein Gartenunternehmen, Gartenunternehmen, welches welches seit seit über über 30 30 Jahren Jahren individuelle individuelle Gärten Gärten baut baut und und pflegt. pflegt.Wir Wir legen legenWert Wert auf auf anspruchsvolle, anspruchsvolle, interessante interessante Arbeiten, Arbeiten, unser unser Maschinenpark Maschinenpark ist ist modern modern eingerichtet. eingerichtet. Zudem Zudem pflegen pflegen wir wir ein ein angenehmes angenehmes Betriebsklima, Betriebsklima, was was auch auch unsere unsere langjährigen, langjährigen, treuen treuen und und 2020 oder nach Vereinbarung anspruchsvollen Kunden spüren und schätzen. anspruchsvollen Kunden spüren und schätzen.

Landschaftsgärtner EFZ ab 1. Juni

LITTLE RICHARD IST TOT Die grosse Rock`n`Roll-Legende verstarb mit 87 Jahren , ,

SIE SIND ein gelernter Landschaftsgärtner mit Fachausweis.

SIE SIND ein gelernter Landschaftsgärtner mit Fachausweis. WIR SIND ein Gartenunternehmen, welches seit über Sie Sie überzeugen überzeugen durch durch gute gute Fachkenntnisse, Fachkenntnisse, ein ein gepflegtes gepflegtes Erscheinungsbild sowie und UmgangsErscheinungsbild sowie angenehme angenehme und freundliche freundliche Umgangs30 Jahren individuelle Gärten baut und pflegt. Wir legen Wert formen. Sie sind es gewohnt, innerhalb eines Unternehmens formen. Sie sind es gewohnt, innerhalb eines Unternehmens Verantwortung zu übernehmenArbeiten, und Ihre Aufträge selbständig auf anspruchsvolle, interessante unser Maschinenpark Verantwortung zu übernehmen und Ihre Aufträge selbständig oder im Team auszuführen. oder im Team auszuführen. ist modern eingerichtet. Zudem pflegen wir ein angenehmes WIR BIETEN IHNEN eine interessante Stelle im GartenBetriebsklima, was auch unsere langjährigen, treuen und WIR BIETEN IHNEN eine interessante Stelle im Gartenunterhalt, mit der Chance, Ihre Fachkenntnisse beim Kunden unterhalt, mit der Chance, Ihreund Fachkenntnisse beim Kunden anspruchsvollen Kunden spüren schätzen. anzuwenden und Ihre Arbeiten selbständig auszuführen.

anzuwenden und Ihre Arbeiten selbständig auszuführen. Darüber hinaus können Sie von 5 Wochen Ferien, MöglichDarüber hinaus können Sie von 5 Wochen Ferien, Möglichkeiten zur Weiterbildung und einem guten Salär profitieren. zur Weiterbildung und einem guten Salär profitieren. einkeiten gelernter Landschaftsgärtner mit Fachausweis.

SIE SIND Wir freuen unsgute auf Ihre Bewerbungsunterlagen.ein gepflegtes Sie überzeugen durch Wir freuen uns auf IhreFachkenntnisse, Bewerbungsunterlagen. Erscheinungsbild sowie angenehme und freundliche Umgangsformen. Sie sind es gewohnt, innerhalb eines Unternehmens Verantwortung zu übernehmen und Ihre Aufträge selbständig oder im Team auszuführen. Brunner Garden AG Brunner Garden Hauptstrasse 11, AG Postfach 748, 6045 Meggen Hauptstrasse , Postfach 748, 6045 Meggen 041 377 37 04,11info@brunnergarden.ch 041 377 37 04 , info@brunnergarden.ch www.brunnergarden.ch www.brunnergarden.ch

WIR BIETEN IHNEN eine interessante Stelle im Gartenunterhalt, mit der Chance, Ihre Fachkenntnisse beim Kunden anzuwenden und Ihre Arbeitenund selbständig «Plane baueauszuführen. Darüber hinaus können Sie von 5 Wochen Ferien, Möglichkeiten zur Weiterbildung und einem guten Salär profitieren.

deine Zukunft mit uns!»

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungsunterlagen.

Brunner Garden AG Hauptstrasse 11, Postfach 748, 6045 Meggen 041 377 37 04, info@brunnergarden.ch www.brunnergarden.ch Für Sommer 2020 haben wir freie Lehrstellen! · · · ·

Maurer Landschaftsgärtner Strassenbauer Fassadenbauer

Willst du mit uns deine Ideen verwirklichen? Dann sende deine vollständigen Bewerbungsunterlagen an Schmid Bauunternehmung AG, Sachbearbeiterin Personal, Teutë Ameti, personal@schmid.lu

BAUUNTERNEHMUNG

Bild: Plattenfirma Universal-Music (Reuter).

Eine der allergrössten Rock`n`RollLegende der Welt ist tot! Vor ein paar Tagen ist der weltberühmte Sänger, Pianist und Songwriter LITTLE RICHARD (5. Dezember 1932 – 9. Mai 2020) im hohen Alter, 87-jährig, gestorben. Richard wurde in Macon/Georgia (USA) als Richard Wayne Penniman geboren und schloss vor 13 Tagen in Tullahoma/ Tennessee seine Augen für immer. Mit dem Tode (Krebserkrankung) von Little Richard verliert die Welt einer der grössten Rock`n`Roller aller Zeiten, welcher den Blues, die Gospel-Klänge sowie den Rhythm & Blues über alles liebte und auf eindrückliche Art und Weise seine Musik jahrzehntelang hervorragend zelebrierte! Nicht nur die verstorbenen AC/DC-Mitglieder Bon Scott und Malcolm Young verehrten Little Richard aufs Unendlichste; sondern auch die gesamte Altherrenriege von THE ROLLING STONES waren und sind vom Schaffen des verstorbenen Rock`n`Rollers sehr angetan. Gut drei Jahre nach Chuck Berrys Ableben (gestorben: 18. März 2017) folgte ihm jetzt also sein Rock`n`RollKollega LITTLE RICHARD. Zusammen mit Jimi Hendrix, Janis Joplin, Jim Morrison, Elvis Presley oder QUEEN-Röhre Freddie

Mercury und Gotthard-Vocalist STEVE LEE (Todestag 5. Oktober 2010) können sie jetzt «TUTTI FRUTTI» (der Mega-Hit von Little Richard/1957) alle gemeinsam «über den REINHARD-MAYschen Wolken» im Himmel singen... In den 50erund 60er-Jahren riss Rock`n`Roll-Pionier LITTLE RICHARD seine unzähligen Fans mit seiner atemberaubenden, wilden Bühnenpräsenz förmlich zu Begeisterungsstürmen hin und inspirierte mit seiner grandiosen Show viele Kollegen in ihrer Musikwelt! Little Richard galt weltweit als überdimensionale US-Musiklegende, welche ganze Generationen begeistern konnte – mitunter auch die BEATLES, DAVID BOWIE oder die Musikstars BUDDY HOLLY, JERRY LEE LEWIS und ELVIS PRESLEY. Ausserdem war LITTLE RICHARD bekannt für seinen durchdringenden Sound, sein exzellentes Klavierspiel sowie seine hochaufragende Pompadour-Frise! Little Richard setzte weltweit weit mehr als 30 Millionen Tonträger ab und unzählige Little-Richard-Hits wurden inzwischen von namhaften Interpreten und Bands gecovert. «RUHE IN FRIEDEN, LITTLE RICHARD!»

Mario P. Hermann

HOCHBAU TIEFBAU FASSADENBAU BAUERNEUERUNG

In welchem Jahr wurde Little Richard geboren?

schmid.lu

Der rontaler verlost exklusiv zweimal eine «The-Best-Of»-CD von Little Richard. Bitte richtige Antwort per E-Mail (Vermerk: Little Richard) an: wettbewerb@rontaler.ch. Einsendeschluss ist am 1. Juni. VIEL GLÜCK!

Wettbewerb


14 | marktplatz

Freitag, 22. Mai 2020 | Nr. 20/21 | rontaler

marktplatz-Inserat im rontaler 1. 2. 3.

Aktuelle Termine

Familienferien im Oberwallis

Text aufschreiben, bitte gut leserlich und in Blockschrift. Umfang: vier Druckzeilen, ca. 16 Wörter. 20 Franken in ein Kuvert legen, ansonsten wird das Inserat nicht veröffentlicht. Kuvert adressieren an: rontaler media ag, Luzernerstrasse 44, 6030 Ebikon

Chalet Ravenstein in Fiesch Bietet Platz für bis 6 Personen Info: www.eggishorn-ferien.ch

Text

Aufgrund der momentanen Situation bezüglich des Corona-Virus, beachten Sie bitte die aktuellen Hinweise. Dierikon www.dierikon.ch Frauenforum Pfarrei Root www.frauenforum-root.ch Wir danke für Ihr Verständnis.

200507_Rontaler-Inserat_BSCHUESSIG_Fue

LUZERN

Anzeigen

Absender

Name

ZuZu kaufen gesucht kaufen gesucht

Landwirtschaftsland Landwirtschaftsland oder Waldparzellen Es istWaldparzellen wichtig, wie wir Abschied nehmen oder im Rontal

Die Bestatterinnen im Rontal und Umgebung!

im Rontal

pachtfrei,

Das nächste besondere Kafi bei Belorma findet am Dienstag, Parzellengrösse mindestens 1 pachtfrei, ha2020 als Realersatzland 02. Juni von 14 bis 16 Uhr statt. Parzellengrösse mindestens

Vorname

ha als Realersatzland für1 öffentliche Bauprojekte

für öffentliche Frau Simone Kuhn, Bauprojekte Trauerbegleiterin führt Sie durch diese zwei (Wasserbauprojekte) (Wasserbauprojekte) bereichernden Stunden.

Strasse

Angebote senden Sie bitte an:

PLZ,Ort

Angebote senden an: Wir bitten Sie, sich bei Sie unsbitte telefonisch oder per Mail anzumelden.

Telefon

Stadthofstrasse 4 wir uns bei einem Todesfall für den Mit Belorma engagieren Postfach 3768, 6002 Luzern Postfach 3768, 6002 Luzern würdevollen Abschied Peter Lötscher Peter Lötscher und alle notwendigen Dienste einer Bestattung.

E-Mail

Für Informationen und Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. E-Mail: peter.loetscher@lu.ch E-Mail: peter.loetscher@lu.ch

Dienststelle Immobilien Dienststelle Immobilien Stadthofstrasse 4

Telefon 041 228 5151 9090 Telefon 041 228

Tel. 041 920 22 33 I www.belorma.ch I info@belorma.ch Barbara Karner-Küttel und Madlen Heer

Anzeigen

IMMOBILIENTELEFON N I C OL E PU A TA- SC HEIDEG GER B E A N TW OR TET IHRE FRA G EN Z U M E IG EN HEIM

Haushaltsauflösung Morgen, am Samstag, 23. Mai führen wir am Pilatusweg 11 in Ebikon von 10:00 bis 17:00h einen Flohmarkt durch. Seit 11.05.2020 ist dies lt. Bundesamt für Gesundheit BAG wieder unter den üblichen und bekannten Schutzmassnahmen möglich. Diesen werden wir natürlich Folge leisten. Schutzmasken bitte bei Bedarf selbst mitbringen. Schauen Sie vorbei, sicherlich sind interessante und zweckmässige Dinge dabei, ebenso Bücher, Schallplatten und CDs. Der Erlös geht vollumfänglich an das Tierheim an der Ron in Root. Wir freuen uns auf Ihr Kommen und danken Ihnen heute schon für den «Batzen» zugunsten des Tierheims. Bis bald

Haben Sie in der aktuellen Situation Fragen zu Ihrer Immobilie? Sind Sie unsicher ob Sie jetzt verkaufen sollen? Möchten Sie neu einrichten, räumen oder umbauen? Rufen Sie mich an, ich berate Sie gerne:

Tel. 041 440 15 95 nicole.puata@prp-immobilien.ch

PRP Immobilien GmbH Kaspar-Koppstrasse 60, 6030 Ebikon www.prp-immobilien.ch

FÜR

Katja Speiser

Es ist wichtig, wie wir Abschied nehmen

Die Bestatterinnen im Rontal und Umgebung! Das nächste besondere Kafi bei Belorma findet am Dienstag, 02. Juni 2020 von 14 bis 16 Uhr statt.

SI

E Verk Einric auf h tung Erst ve Bera rmietun g tung e Senio n für ren

Frau Simone Kuhn, Trauerbegleiterin führt Sie durch diese zwei bereichernden Stunden. Wir bitten Sie, sich bei uns telefonisch oder per Mail anzumelden. Mit Belorma engagieren wir uns bei einem Todesfall für den würdevollen Abschied und alle notwendigen Dienste einer Bestattung. Für Informationen und Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Tel. 041 920 22 33 I www.belorma.ch I info@belorma.ch Barbara Karner-Küttel und Madlen Heer


SS UU D O K U D O K U 5 4

sudoku | 15

rontaler | Nr. 20/21 | Freitag, 22. Mai 2020

2

4

IN C H E und S T n GU ide

Gratis-Hörtest und Testwochen Gratis-Hörtest und

3 9 1 2 1 2 3 9 3 6 8 8 3 6 4 49 9 11 5 5 - 77 33 7 74 4 55 99 9 9 44 22 88

e c h nE Ne n a u s sC H r iIn g b t i S m nd T u n U

G chneide n auss itbringe •Testwochen Jetzt probetragen und vergleichen. m Die neusten Hörsysteme aller führenden Hörgeräte-Hersteller. • Jetzt probetragen und vergleichen.

Die neusten Hörsysteme aller führenden Hörgeräte-Hersteller. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Hörzentrum Schweiz Luzern AG Maihofstrasse 95A, 6006 Luzern Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Hörzentrum Schweiz Luzern AG Tel. 041 420 71 91, www.hzs.ch 081362 Maihofstrasse 95A, 6006 Luzern Tel. 041 420 71 91, www.hzs.ch

081362

Füllen Sie die leeren Felder

Füllen SieSie diedie leeren Felder so aus, soFüllen aus, dass inleeren jeder horizonFelder dass inund jeder so aus, dass inhorizontalen jeder horizontalen vertikalen Reihe und und vertikalen Reihe und Reihe in jedem undder vertikalen und intalen jedem 9 Quadrate die derin9jedem Quadrate die Zifferndie 1 bis der99stehen. Quadrate Ziffern 1 bis 9 stehen. Ziffern 1 bis 9 stehen.

Jede Ziffer darf in jeder horizon-

Jede Ziffer darf jeder horizonJede Ziffer darf in in jeder horizontatalen oder vertikalen Reihe vertikalen lentalen oderoder vertikalen ReiheReihe sowie in sowie in jedem Quadrat nur sowie in jedem jedem Quadrat nurQuadrat einmalnur eingeeinmal eingefügt werden. einmal eingefügt werden. fügt werden.

Die Lösung der ZahlenkombinaLösungder derZahlenkombinatiZahlenkombinaDieDie Lösung tion aus dieser Ausgabe finden tion aus dieser Ausgabe finden on aus dieser Ausgabe finden Sie im «Rontaler». Sie imnächsten nächsten «Rontaler». imSie nächsten rontaler.

4 9 7 3 15 49 8 9 7 23 64 51 86 72

4 39 67 83 3 6 8 1 2 1 5 2 1 5 4 8 4 6 8 4 6 9 7 75 59 92 1 13 32 26 6 67 74 45 9 92 21 18 5 58 83 37

Auflösung Sudoku vom 21. Mai 2008

6

2

Auflösung Sudoku vom 7. Mai 2020 Auflösung Sudoku vom 21. Mai 2008

56

5 96 82 7 7 1 38 45 13 64 29

6 22 77 6 1 3 81 58 39 45 94

2 8 14 53 9 5 2 46 79 82 37 61

87 4 6 3 3 5 61 98 29 75 14

1 5 9 2 4 7 8 3 6

Imkerverein Luzern Imkerverein Luzern Ratgeber

Finanzratgeber Luzerner Imkerzmorge Luzerner Imkerzmorge und Bienenmarkt 2008 Das passende Bankpaket – für jedes Alter und Bienenmarkt 2008 Sonntag 1. Juni 2008, 9.00 Uhr bis

Junge Menschen wachsen so schnell

Verkauf von Königinnen, Markt-

YoungMember School eignet sich für Schü-

von bis zu 50 % Rabatt auf Konzert- und

MarktSonntag 1. Juni 2008, 9.00 Uhr bis stände von mit Königinnen, Bienenprodukten, Ver16.00 Uhr, Barackendörfli Riffig- Verkauf wie ihre Bedürfnisse an eine Bank. ler/innen vom 7. bis zum 10. Schuljahr. Dieses Eventtickets, Sonntags-Fussballspiele der Das Junioren Ba Team des FC Ebikon mit neuem Sponsor Joe Niederberger, kauf von Imkereiartikeln, weiher Emmenbrücke. stände mit Bienenprodukten, Ver16.00 Uhr, Barackendörfli RiffigVom ersten Sackgeld bis zum ersten Paket bildet die Basis und enthält nebst spe- GeRaiffeisen Super League und Ski-TageskarRank-Garage (links) Trainer Narman (rechts). brauchtwarenmarkt. Das Junioren des FC Ebikon mitCem neuem Sponsor Joe Niederberger, kauf von Imkereiartikeln, Geweiher Emmenbrücke. Lohn vergeht nur kurze Zeit. Deshalb senfreiem Konto, kostenloser Debitkarte auch ten. Zudem besuchenBa sieTeam überund 500 Museen Parkplatz beim AMP Rothenburg Musikalische Unterhaltung, Rank-Garage (links) und Trainer Narman Cem (rechts). brauchtwarenmarkt. lanciert Raiffeisen ein neues Angebot gratis E-Banking und ein Sparkonto. Und mit gratis und zahlen für das Halbtax gerade mal Wegweiser Zufahrt für Spielecke für Kinder, Wettbewerb. für die dem junge Generation – zugeschnitTWINT lässt sich sicher und Unterhaltung, problemlos das die Hälfte. Parkplatz beim AMP folgen. Rothenburg Musikalische Junioren Ba Team FC Ebikon Präsentation Lehrbienenstand, Gehbehinderte über Bahnhof Roten auf die Bedürfnisse dieser AltersTaschengeld auf das Konto überweisen. dem Wegweiser folgen. Zufahrt für Spielecke für Kinder, Wettbewerb. Junioren Ba Team FC Ebikon thenburg Dorf. Brunch von 9 bis 12 Lehrpfad von der Biene zum Honig, Mit der Unterscheidung von Schülern, gruppen. Präsentation Lehrbienenstand, Gehbehinderte über Bahnhof RoLernenden, Studierenden und jungen YoungMember Start ist für Lehrlinge PollengeUhr. Festwirtschaft mit Grilladen, Schau-Honigschleudern, thenburg Dorf. Brunch 9 bis ihr 12 dacht. Lehrpfad von Bienekommt zum Honig, Jugendliche in der Schweizvon eröffnen Berufseinsteigern nimmt Raiffeisen die NebstPropolisgewinnung. dem der Basispaket noch Kuchenbuffet. und Uhr. Grilladen, Schau-Honigschleudern, erstesFestwirtschaft Bankkonto in dermit Regel zwischen die altersspezifischen Anforderungen der He-Ba PrePaid Mastercard hinzu. SomitPollenkann oren-Mannschaft des FC Ebikon Kürzlich durfte das Junioren Kuchenbuffet. und Propolisgewinnung. ranwachsenden ernst. Darüber hinaus soll 12 und 15 Jahren. Mit YoungMemberPlus der junge Erwachsene selbstständig seinen beschreiben, genau wie die aktuTeam des FC Ebikon sein neues damit dem Thema Jugendverschuldung unterstützt Raiffeisen junge Menschen, Lehrlingslohn verwalten, Online Shopping oren-Mannschaft des Deshalb FC Ebikon Kürzlich durfte das Junioren Ba ellen Dress entgegennehmen. Dies Honda-Modelle. Rechnung getragen werden. Bewährt hat ihre Kompetenz in Geldfragen aufzubau- betreiben und behält trotzdem die Übersicht beschreiben, genau wie die aktuTeam des FC Ebikon sein neues wurde mit einem Mannschafts- passt das Sponsoring der Trikots en. Was mit dem Taschengeld beginnt über seine Ausgaben. sich bereits der kostenlose Finanzassistent Dress entgegennehmen. Dies für ellen Honda-Modelle. foto und einem anschliessenden die nächsten 3 Jahre idealDeshalb ins (manche Eltern überweisen es bereits per im E-Banking, der die Organisation der Apéro mit unter Anwesenheit des Werbekonzept der Garage. der Trikots wurde einem Mannschaftspasst das Sponsoring Twint), setzt sich mit dem Lehrlingslohn Geldgeschäfte erleichtert. Er stellt eine Sonny Schärli, Privatkundenberater YoungMember Student ist ideal für GymVorstands des FC Ebikon im Im die Anschluss an die Übergabe foto und einem für nächsten 3 Jahre ideal ins Luzern oder mit dem Guthaben für das Studium nasiasten und Studierende von 26 bis maxidetaillierte Analyse der anschliessenden erfolgten Zahlun- Raiffeisenbank Clubhaus Risch gebührend gebestritt die Mannschaft, die sich unter Anwesenheit Werbekonzept der Garage. in genApéro an. So wird der Budgetrahmen ein- des fort. Spätestens, wenn der junge Erwach- mal 30 Jahre. Dank dieses Bank-Pakets profeiert. der 2.Im Stärkeklasse besene einen Auslands- oder Sprachaufent- fitieren sie zusätzlich von Vergünstigungen gehalten und mögliches Einsparpotenzial Vorstands des FC Ebikon im Anschlusserfolgreich an die Übergabe hauptet, ihr Spiel gegen den FC Rothalt plant oder in eine weiterführende beim Druck ihrer Abschlussarbeiten. Die Schweiz zählt 1,2 Millionen Jugendaufgezeigt. Clubhaus Risch gebührend ge- bestritt die Mannschaft, die sich in Neuer Dress-Sponsor ist Joe Nie- liche henburg und gewann 2:1.Jahhöhere Schule eintritt, haben sich seine in der Altersgruppe 12 mit bis 26 feiert. der 2. Stärkeklasse erfolgreich bevon der Rank-Garage, re; 400‘000 Der FCdavon Ebikon Mit derberger einem YoungMemberPlus-Newsletter sind dankt Kunden Joe einerNieAnsprüche an die Geldverwaltung und sei- YoungMember Professional dürfte Behauptet, ihr Spiel gegen den FC Rotne Kontoführung grundlegend verändert. rufseinsteiger und Praktikanten überzeugen. können sich Abonnenten über NewsEbikoner zu den Raiffeisenbank. derberger herzlich für die grosszüEbikon. Der renommierte Neuer ist Joe henburg und gewann mit 2:1. Raiffeisen will ihre jungen Kundinnen und Themen ihrerDress-Sponsor Altersgruppe Auf Nie- gige Denn langsam werden auch Themen wie Unterstützung und hofft, dass Garagenbetrieb aninformieren. der Zugerstrasderberger von der Rank-Garage, Der FC Ebikon dankt Joe NieKunden beim Übergang ins Erwachsenen- Fondssparplan und VP3 interessant, die das raiffeisen.ch/youngmemberplus finden sich se 1 ist seit 1990 offizieller Honda- das Junioren Ba Team seinem alter unterstützend begleiten. Deshalb hat sämtliche Informationen sowie das YoungPaket ebenfalls abdeckt. derberger herzlich für die grosszüEbikon. Der renommierte Ebikoner Sponsor wie allen anderen Fans Vertragspartner. die Bankengruppe für die verschiedenen MemberPlus-Beratungscenter mit Tipps undund gige Unterstützung hofft, dass Garagenbetrieb an der Zugerstrasdurch gute Resultateund ebenfalls Sportlich, temperamentvoll Lebenszyklen eines jungen Menschen die Tricks zu Themen, wie die erste Wohnung Zusätzlich zu diesen kostenlosen Bankpakebereitet! Ba Team seinem – so kann man die Juni- Freude das Junioren seerfolgreich 1 ist seit 1990 offizieller Hondapassenden Produktpakete geschaffen. oder die Auslandsreise. ten profitieren die jungen Raiffeisen-Kunden Sponsor wie allen anderen Fans Vertragspartner. Sportlich, temperamentvoll und durch gute Resultate ebenfalls erfolgreich – so kann man die Juni- Freude bereitet!

Neuer Dress motiviert

Neuer Dress motiviert


16 | schluss

Freitag, 22. Mai 2020 | Nr. 20/21 | rontaler

Jubiläumsfest abgesagt Rotsee-Husaren Ebikon: "Wir haben daran geglaubt und fest gehofft – für euch, für uns, für die Ebikoner Bevölkerung und für alle Fasnachtsbegeisterte. «Es Fäscht för Alli!» hätte es werden sollen, doch das Coronavirus hat uns allen einen Strich durch die Rechnung gemacht, einen dicken Strich auch durch unser Jubiläumsfest am 5. September 2020". Das allgegenwärtige Thema COVID-19 begleitet uns nun schon seit mehreren Wochen. Wie aus den Medien vernommen, wirken sich die notwendigen Schutzmassnahmen auch auf unser Vereinsleben aus. Der Bundesrat hat am 29. April 2020 beschlossen, dass jegliche Grossveranstaltungen von mehr als 1000 Personen bis mindestens Ende August 2020 untersagt sind. Wie die Auflagen und notwendigen Schutzmassnahmen anfangs September sein werden ist noch ungewiss. Aus diesem Grund haben wir schweren Herzens, aber mit Vernunft, entschieden, das Jubiläumsfest vom 05. September 2020

www.rontaler.ch

zu verschieben. Verschoben gilt bekanntlich nicht als aufgehoben! Wir bedauern zu tiefst, dass wir diese Entscheidung treffen mussten. Doch das oberste Ziel ist und bleibt die Gesundheit von uns allen. Sobald sich die Situation verbessert hat und es ohne gesundheitliche Risiken erlaubt ist, werden wir das Fest unter den geplanten Rahmenbedingungen nachholen. Wir sind aktuell in engen Kontakt mit den Behörden, welche uns dabei unterstützen, ein neues Datum zu definieren.

Anzeige

VERLÄNGERT BIS 31.5.2020

LS ARY DEA S R E V I N AN

Die Rotsee-Husaren bedanken sich bei allen Sponsoren/Partnern, Unterstützer, allen Äbiker Guuggenmusiken sowie Unterhaltungskünstler für ihr Verständnis und hoffen, bald gemeinsam auf unseren 60. Geburtstag anzustossen. Bis dahin wünschen wir euch einen sonnenreichen Sommer. Rotsee-Husaren Ebikon

hyundai.ch/anniversary-deals

Jetzt profitieren! Reusseggstrasse 13, 6020 Emmenbrücke, Telefon 041 429 67 67, sedelgarage-luzern.hyundai.ch

Anzeige

Sonnenliege

Lajares Belastbarkeit bis 120 kg, 59 x 35-99 x 175 cm

79. 119.-

90

statt

Balkonlounge

Mores Sessel: 65 x 85 x 63 cm, Hocker: 50 x 38 x 50 cm, Beistelltisch: 45 x 45 x 45 cm

319.499.statt

Auch online erhältlich.

Rückenlehne höhenverstellbar

ottos.ch

Auch online erhältlich.

5-teilig

ottos.ch

Auch online erhältlich.

ottos.ch

Gartenlounge

Barbuda Sofa: 186 x 63 x 73 cm, Sessel: 76 x 63 x 73 cm, Beistelltisch mit Glasplatte: 100 x 31 x 60 cm

799.999.-

699.999.-

statt

Auch online erhältlich.

ottos.ch

statt

Gartenlounge Auch online

Auch online

erhältlich. erhältlich. Visby Sofa: 166 x 68 x 78 cm, Sessel: 67 x 68 x 78 cm, ottos.ch ottos.ch Beistelltisch gross: Ø 72 cm, Höhe 43 cm, Beistelltisch klein: Ø 54 cm, Höhe 37 cm

Riesenauswahl. Immer. Günstig.

ottos.ch

Auch online erhältlich.

ottos.ch


Turn static files into dynamic content formats.

Create a flipbook
Issuu converts static files into: digital portfolios, online yearbooks, online catalogs, digital photo albums and more. Sign up and create your flipbook.